Philips | BTM630/12 | Philips Docking-Entertainment-System BTM630/12 Bedienungsanleitung

BTM630
Bluetooth Wireless Micro System
Register your product and get support at
www.philips.com/welcome
User manual
Manuel d'utilisation
Manual de usuario
Benutzerhandbuch
Gebruikershandleiding
Manuale dell'utente
Användarhandbok
Brugervejledning
pg001-032_BTM630_12-Eng
1
2007.9.24, 16:21
Italia
DICHIARAZIONE DI CONFORMITA’
Si dichiara che l’apparecchio BTM630 Philips
risponde alle prescrizioni dell’art. 2 comma 1 del
D.M. 28 Agosto 1995 n. 548.
Fatto a Eindhoven
Philips Consumer Electronics
Philips, Glaslaan 2
5616 JB Eindhoven, The Netherlands
Norge
Typeskilt finnes på apparatens underside.
Observer: Nettbryteren er sekundert
innkoplet. Den innebygde netdelen er
derfor ikke frakoplet nettet så lenge
apparatet er tilsluttet nettkontakten.
For å redusere faren for brann eller elektrisk
støt, skal apparatet ikke utsettes for regn eller
fuktighet.
CAUTION
Use of controls or adjustments or
performance of procedures other
than herein may result in hazardous
radiation exposure or other unsafe
operation.
VAROITUS
Muiden kuin tässä esitettyjen
toimintojen säädön tai asetusten
muutto saattaa altistaa vaaralliselle
säteilylle tai muille vaarallisille
toiminnoille.
2
pg001-032_BTM630_12-Eng
2
2007.9.24, 16:21
DK
Advarsel: Usynlig laserstråling ved åbning
når sikkerhedsafbrydere er ude af funktion.
Undgå utsættelse for stråling.
Bemærk: Netafbryderen er sekundært
indkoblet og ofbryder ikke strømmen fra
nettet. Den indbyggede netdel er derfor
tilsluttet til lysnettet så længe netstikket
sidder i stikkontakten.
S
Klass 1 laseraparat
Varning! Om apparaten används på annat
sätt än i denna bruksanvisning specificerats,
kan användaren utsättas för osynlig
laserstrålning, som överskrider gränsen för
laserklass 1.
SF
Luokan 1 laserlaite
Varoitus! Laitteen käyttäminen
muulla kuin tässä käyttöohjeessa mainitulla
tavalla saattaa altistaa käyttäjän
turvallisuusluokan 1 ylittävälle
näkymättömälle lasersäteilylle.
Oikeus muutoksiin varataan. Laite ei
saa olla alttiina tippu-ja roiskevedelle.
Huom. Toiminnanvalitsin on kytketty
toisiopuolelle, eikä se kytke laitetta irti
sähköverkosta. Sisäänrakennettu verkkoosa on kytkettynä sähköverkkoon aina
silloin, kun pistoke on pistorasiassa.
Observera! Stömbrytaren är sekundärt
kopplad och bryter inte strömmen från
nätet. Den inbyggda nätdelen är därför
ansluten till elnätet så länge stickproppen
sitter i vägguttaget.
3
pg001-032_BTM630_12-Eng
3
2007.9.24, 16:21
Philips Consumer Electronics
4
pg001-032_BTM630_12-Eng
4
2007.9.24, 16:21
English
Index
Français
English ------------------------------------------------ 6
Español
Français -------------------------------------------- 33
Deutsch
Español --------------------------------------------- 60
Nederlands
Deutsch --------------------------------------------- 87
Italiano
Nederlands -------------------------------------- 114
Svenska
Italiano -------------------------------------------- 141
Dansk
Svenska ------------------------------------------- 168
Dansk --------------------------------------------- 195
5
pg001-032_BTM630_12-Eng
5
2007.9.24, 16:21
Inhaltsangabe
Allgemeine Information
Externe Signalquellen
Angaben zu Umweltschutzmaßnahmen ........ 88
Mitgeliefertes Zubehör ..................................... 88
Sicherheitshinweise ............................................ 88
Gehörschutz ........................................................ 89
Verwenden eines Geräts ohne USB-Anschluss
.............................................................................. 102
Verwenden eines USB-Massenspeichergeräts
oder einer SD/MMC-Speicherkarte ............. 102
Wiedergeben von einem USBMassenspeichergerät oder einer SD/MMCSpeicherkarte .......................................................... 102
Anschlüsse auf der Rückseite .......................... 90
Anschließen eines USB-Massenspeichergeräts oder
einer SD/MMC-Speicherkarte ............................... 91
Anschluss einen Geräts ohne USB- Verbindung 91
Einlegen der Batterien in die Fernbedienung 91
Die Funktion "Ripping" ................................... 103
iPod-Dock
Bedienelemente am Gerät ............................... 92
Bedienelemente auf der Fernbedienung ....... 94
Kompatible iPod-Player ................................... 105
Auswählen des richtigen Dock-Adapters ... 105
Einrichtung ......................................................... 105
Wiedergabe von einem iPod-Player ............. 105
Aufladen des iPod-Akkus über die DockingStation ................................................................. 105
Grundfunktionen
Bluetooth-Betrieb
Einschalten der Anlage ...................................... 96
Zum Umschalten der Anlage auf die Betriebsart
Standby ................................................................. 96
Versetzen Sie das System in den ECO PowerStandbymodus ..................................................... 96
Stromsparender automatischer Standbymodus
................................................................................ 96
Einstellen von Lautstärke und Klang .............. 96
Pairing eines Bluetooth-fähigen Geräts mit dem
System ................................................................. 106
Bedienung eines verbundenen Bluetoothfähigen Geräts über das System ................... 107
Fernbedienung des Systems ................................... 91
Bedienelemente
Empfangen eines Anrufs über das System ........ 108
Halten eines Anrufs über das System ............... 108
Musikwiedergabe vom verbundenen Gerät über
das System ............................................................... 108
Uhr/Timer
CD/MP3-CD/WMA-Betrieb
Abspielen einer CD ........................................... 97
Standardmäßige Wiedergaberegler ................ 97
Abspielen einer MP3/WMA-Disc ................... 98
Verschiedene Abspielmodi : SHUFFLE und
REPEAT ................................................................. 99
Programmieren von Titelnummern ................ 99
Löschen eines Programms ............................... 99
Radioempfang
Einstellen auf Radiosender ............................. 100
Programmieren von Radiosendern .............. 100
Uhrzeiteinstellung ............................................ 109
TIMER einstellen .............................................. 109
TIMER aktivieren und deaktivieren ................... 109
Sleep-Timer-einstellung ................................... 110
Wartung und Pflege ........................ 110
Technische Daten ............................... 111
Fehlersuche .................................... 112~113
Automatisches Programmieren .......................... 100
Manuelles Programmieren ................................... 100
Einstellen auf Vorwahlsender ......................... 101
RDS ..................................................................... 101
87
pg087-113_BTM630_12_Ger
87
2007.9.24, 16:23
Deutsch
Vorbereitung
Allgemeine Information
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und
willkommen bei Philips!
Um den Support von Philips optimal zu nutzen,
registrieren Sie Ihr Produkt bitte unter
www.philips.com/welcome.
Dieses Gerät entspricht den
Funkentstörungsvorschriften der
Europäischen Gemeinschaft.
Deutsch
Angaben zu
Umweltschutzmaßnahmen
Auf überflüssige Verpackungsmaterialien wurde
verzichtet. Wir haben uns bemüht, dafür zu
sorgen, daß die Verpackung leicht in drei
Monomaterialien trennbar ist: Pappe (Karton),
Polystyrol-Schaumstoff (Transportschutz) und
Polyäthylen (Beutel, Schaumstoff-Schutzfolie).
Die Anlage besteht aus recyclingfähigen und
wiederverwendbaren Materialien, die von einem
darauf spezialisierten Unternehmen zerlegt
werden können. Bitte beachten Sie die örtlichen
Vorschriften in bezug auf die Entsorgung von
Verpackungsmaterial, leeren Batterien und
Altgeräten.
Entsorgung Ihres Altgerätes
Ihr Produkt ist aus hochqualitativen Materialien
und Bestandteilen hergestellt, die
dem Recycling zugeführt und
wiederverwertet werden
können.
Falls dieses Symbol eines durchgestrichenen
Müllcontainers auf Rollen auf diesem Produkt
angebracht ist, bedeutet dies, dass es von der
Europäischen Richtlinie 2002/96/EG erfasst wird
Bitte informieren Sie sich über die örtlichen
Sammelstellen für Elektroprodukte und
elektronische Geräte.
Bitte beachten Sie die lokalen Vorschriften und
entsorgen Sie Ihre Altgeräte nicht mit dem
normalen Haushaltsmüll. Die korrekte
Entsorgung Ihres Altgerätes ist ein Beitrag zur
Vermeidung möglicher negativer Folgen für die
Umwelt und die menschliche Gesundheit.
Mitgeliefertes Zubehör
– Fernbedienung (mit Batterie)
– FM-Drahtantenne (UKW)
– MW-Rahmenantenne
– 8 Dock-Adapter für das iPod-Dock
– 1 x AUX-IN-Kabel
– Eingangsleistung: 100- 240 V ~ 50/60 Hz
1,2 A; Ausgangsleistung:15
3A; Hersteller:
GFT TECHNOLOGY CO., LTD.; Modell-Nr.:
GFP451-1530BX-1)
Sicherheitshinweise
● Stellen Sie vor der Inbetriebnahme der Anlage
sicher, dass die auf dem Typenschild angegebene
Betriebsspannung (oder die Spannungsangabe
neben den Spannungswahlschalter) der Anlage
mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmt.
Falls nicht, wenden Sie sich an den Händler.
● Stellen Sie die Anlage auf eine flache, stabile
Oberfläche.
● Stellen Sie die Anlage an einem ausreichend
belüfteten Ort auf, um Überhitzung im Innern zu
vermeiden. Halten Sie mindestens 10 cm (4 Zoll)
Freiraum an der Rückseite und Oberseite des
Geräts und 5 cm (2 Zoll) an beiden Seiten frei.
● Die Belüftung des Geräts darf nicht dadurch
beeinträchtigt werden, dass die
Lüftungsöffnungen durch Zeitungen, Tischtücher,
Vorhänge etc. abgedeckt werden.
● Schützen Sie die Anlage, die Batterien und CDs
vor übermäßiger Feuchtigkeit, Regen, Sand oder
Hitze von Heizkörpern oder durch direkte
Sonneneinstrahlung.
● Stellen Sie keine Gegenstände mit offenen
Flammen, etwa angezündete Kerzen, auf das
Gerät.
● Stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefüllten
Behälter, etwa Vasen, auf den Apparat.
● Der Apparat darf Tropf- und Spritzwasser nicht
ausgesetzt werden.
● Setzen Sie die Anlage weder Tropf- noch
Spritzwasser aus.
● Installieren Sie das System in der Nähe einer
Wandsteckdose und so, dass der Netzstecker
gut erreichbar ist.
88
pg087-113_BTM630_12_Ger
88
2007.9.24, 16:23
Allgemeine Information
Gehörschutz
Wählen Sie eine moderate Lautstärke:
● Das Verwenden von Kopfhörern bei zu hoher
Lautstärke kann Ihrem Gehör schaden. Dieses
Produkt kann Töne in einem Dezibelbereich
wiedergeben, der bei einem gesunden Menschen
bereits nach weniger als einer Minute zum
Gehörverlust führen kann. Der höhere
Dezibelbereich ist für Personen gedacht, die
bereits unter einer Beeinträchtigung ihres
Hörvermögens leiden.
● Die Lautstärke kann täuschen. Mit der Zeit passt
sich die als angenehm empfundene Lautstärke
der tatsächlichen Lautstärke an. Deswegen kann
es vorkommen, dass nach längerem Zuhören als
"normal" empfunden wird, was in Wirklichkeit
sehr laut und für Ihr Gehör schädlich ist. Um
diesen Effekt zu vermeiden, sollten Sie Ihre
Lautstärke aus einem sicheren Bereich
auswählen, bevor sich ihr Gehör daran gewöhnt,
und Sie sollten diese Einstellung nicht verändern.
So finden Sie Ihren sicheren
Lautstärkepegel:
● Stellen Sie den Lautstärkeregler auf eine geringe
Lautstärke.
● Erhöhen Sie langsam die Lautstärke, bis der Ton
klar und deutlich zu hören ist.
Hören Sie nur eine angemessene Zeit:
● Bei sehr intensiver Nutzung kann auch eine
"sichere" Lautstärke zum Gehörverlust führen.
● Verwenden Sie deshalb Ihre Geräte in
vernünftiger Weise, und pausieren Sie in
angemessenen Zeitabständen.
Beachten Sie bei der Verwendung von
Kopfhörern folgende Richtlinien:
● Hören Sie nur bei angemessener Lautstärke und
nur eine angemessene Zeit lang.
● Achten Sie darauf, auch nach Gewöhnung an
einen Lautstärkepegel, diesen nicht zu erhöhen.
● Stellen Sie die Lautstärke nur so hoch ein, dass
Sie Umgebungsgeräusche noch wahrnehmen
können.
● Bei potentiell gefährlichen Situationen sollten Sie
sehr vorsichtig sein oder die Verwendung
kurzzeitig unterbrechen.
● Verwenden Sie die Köpfhörer nicht, während Sie
ein motorisiertes Fahrzeug führen, Fahrrad oder
Skateboard fahren usw. Dies könnte für den
Straßenverkehr gefährlich sein und ist in vielen
Ländern verboten.
89
pg087-113_BTM630_12_Ger
89
2007.9.24, 16:23
Deutsch
● Übermäßiger Schalldruck aus Ohr- und
Kopfhörern kann Gehörschäden bewirken.
● Die Batterien dürfen nicht zu starker Wärme
durch Sonneneinstrahlung, Feuer o. ä. ausgesetzt
werden.
● Wenn die Anlage direkt aus einer kalten in eine
warme Umgebung gebracht oder in einem sehr
feuchten Raum aufgestellt wird, kann sich
Kondensfeuchtigkeit auf der Optik der DiskAbtasteinheit im Inneren der Anlage bilden. In
einem solchen Fall wird der CD-Spieler nicht
normal funktionieren. Lassen Sie das Gerät
ungefähr eine Stunde ohne eingelegte CD
eingeschaltet stehen, bis eine normale
Wiedergabe wieder möglich ist.
● Die mechanischen Bauteile des Geräts sind mit
selbstschmierenden Lagern ausgestattet und
dürfen nicht geölt oder geschmiert werden.
● Wenn die Anlage auf Standby-Betrieb
geschaltet wird, verbraucht sie dennoch
etwas Strom. Um die Anlage vollständig
vom Netz zu trennen den Netzstecker
aus der Steckdose ziehen.
Vorbereitung
FM-Drahtantenne
FM wire antenna
MWMW
loop
antenna
Rahmenantenne
Deutsch
AC power adaptor
Netzadapter
Anschlüsse auf der Rückseite
Das Typenschild befindet sich auf der
Rückseite der Anlage.
A Stromversorgung
● Vergewissern Sie sich vor dem Anschließen des
Netzadapters an eine Steckdose, dass alle
anderen Verbindungen hergestellt wurden.
ACHTUNG!
– Verwenden Sie ausschließlich das im
Lieferumfang enthaltene Netzteil! Die
Verwendung eines anderen Netzteils kann
zur Beschädigung des Geräts führen!
– Für optimalen Betrieb nur das
mitgelieferte Netzkabel benutzen.
– Niemals bei eingeschalteter
Netzspannung Verbindungen herstellen oder
ändern.
Zum Schutz vor Überhitzung wurde ein
Sicherheitsschaltkreis eingebaut. Deshalb
kann die Anlage unter extremen
Bedingungen automatisch auf StandbyBetrieb schalten. Lassen Sie die Anlage in
einem solchen Fall abkühlen, bevor Sie sie
wieder in Betrieb nehmen (dies trifft nicht auf
alle Ausführungen zu).
B Antennenanschluss
Die mitgelieferte MW-Rahmenantenne und die
FM-Antenne an die entsprechenden Buchsen
anschließen. Die Antennen auf optimalen
Empfang ausrichten.
MW-Antenne
Die Klammer in den
Schlitz einführen.
● Die Antenne so weit wie möglich von
Fernsehgeräten, Videorecordern oder anderen
Störquellen entfernt anbringen.
90
pg087-113_BTM630_12_Ger
90
2007.9.24, 16:23
Vorbereitung
FM-Antenne
Kopfhörerbuchse eines externen Geräts (wie
z. B. TV, Laser Disc-Player, DVD-Player oder CDRecorder).
Hinweis:
– Um Geräte mit zwei Zubehör-Ausgangsbuchsen
(AUX OUT – rechts/links) anzuschließen, können
Sie ein Cinch-Adapterkabel verwenden (nicht im
Lieferumfang enthalten).
● Für besseren FM-Stereo-Empfang eine FMAußenantenne an die Buchse FM AERIAL (FM
ANTENNA) anschließen.
Zusätzliche Geräte und Verbindungskabel sind
nicht mitgeliefert. Siehe die Bedienungsanleitung
der angeschlossenen Zusatzgeräte für nähere
Einzelheiten.
Anschließen eines USBMassenspeichergeräts oder einer SD/
MMC-Speicherkarte
1
2
3
Öffnen Sie das Batteriefach.
Legen Sie nun die Batterien vom Typ AAA in das
Batteriefach ein. Achten Sie dabei auf die
Polarität, die durch die Symbole „+“ und „-“ im
Innern des Batteriefachs angegeben ist.
Schließen Sie daraufhin die Abdeckung wieder.
1
Durch Anschließen eines USBMassenspeichergeräts oder einer SD/MMCSpeicherkarte am HiFi-System können Sie die
auf dem Gerät bzw. der Karte gespeicherte
Musik über die leistungsstarken Lautsprecher des
HiFi-Systems wiedergeben.
3
2
● WesternStecken Sie den USB-Stecker des USBGeräts in die Buchse
am Gerät.
Fernbedienung des Systems
ODER
1
2
für Geräte mit USB-Kabel:
Stecken Sie ein Ende des USB-Kabels in die
Buchse
am Gerät.
Verbinden Sie das andere Ende des USB-Kabels
mit dem USB-Ausgang am USB-Gerät.
1
2
Richten Sie die Fernbedienung immer direkt auf
den entsprechenden Infarotsensor (IR) vorne am
Gerät.
Während der Bedienung des Systems dürfen sich
zwischen der Fernbedienung und dem System
keine Hindernisse befinden.
ODER
für Geräte mit USB-Kabel:
● Stecken Sie die Speicherkarte (mit den
Metallkontakten nach links) vollständig in den
Steckplatz SD • MMC an der Oberseite des
Systems ein.
Anschluss einen Geräts ohne USBVerbindung
● Verbinden Sie die Buchse AUX (3,5 mm, am
oberen Bedienfeld) mit dem mitgelieferten
AUX-IN-Kabel mit dem Audioausgang oder der
ACHTUNG!
– Nehmen Sie Batterien aus der
Fernbedienung heraus, wenn die
Batterien erschöpft sind, oder auch wenn
Sie die Fernbedienung für eine längere
Zeit nicht benutzen.
– Verwenden Sie nicht gleichzeitig alte
und neue Batterien oder Batterien
verschiedenen Typs.
– Batterien enthalten chemische
Substanzen, weshalb sie ordnungsgemäß
zu entsorgen sind.
91
pg087-113_BTM630_12_Ger
91
2007.9.24, 16:23
Deutsch
C Zusätzliche anschlüsse
Einlegen der Batterien in die
Fernbedienung
Bedienelemente
)
Deutsch
1
2
3
4
5
6
(
*
&
^
%
$
#
7 890 ! @
¡
£
™
Bedienelemente am Gerät
–
1 iPod dock
–
6 EJECT 0
Hier wird der iPod-Player für die Wiedergabe
von Inhalten bzw. zum Aufladen über dieses
System eingesteckt.
7 DISPLAY
–
2 SD • MMC
–
ist der Steckplatz zum Einstecken einer SD/
MMC-Speicherkarte.
–
Buchse für den Anschluss von Zusatzgeräten.
–
Einstellen der Timer-Funktion.
5 STANDBY-ON B
–
wählt die Klangquelle für DISC (CD)/TUNER
(FM/MW)/BT (BLUETOOTH)/DOCK (iPod)/
USB/CARD (SD/MMC)/AUX.
9 REC •
4 TIMER
–
Auswählen unterschiedlicher Anzeigemodi für
Disc-Informationen während der Wiedergabe.
8 SOURCE
3 AUX
–
lädt eine Disc oder wirft eine Disc aus dem DiscEinzug aus.
kopiert Musik auf ein externes, tragbares USBSpeichergerät oder eine SD/MMC-Karte.
Einschalten des Systems oder Versetzen in Eco
Power- bzw. normalen Standbymodus.
92
pg087-113_BTM630_12_Ger
92
2007.9.24, 16:23
Bedienelemente
0 S/T
!
–
) MIC
für CD/MP3-CD/WMA/USB/CARD
sucht innerhalb eines Titels /einer
CD rückwärts oder vorwärts.
................................. salta al principio de la pista
actual/ anterior/ siguiente.
–
ÉÅ
zum Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe.
™ Disc-Einzug
£ Display screen
¡
–
–
ist das integrierte Mikrofon (nur verfügbar, wenn
ein Bluetooth-fähiges Mobiltelefon mit dem
System gepaart ist).
IR SENSOR
Die Fernbedienung auf diesen Sensor richten.
zeigt den Gerätestatus.
@ PROG
–
#
–
$
–
(für CD/MP3/USB/CARD) programmiert Titel.
(für TUNER) programmiert Tunersender
manuell.
legt die Uhrzeit-Funktion fest.
9
hält CD-Abspielen an oder löscht ein CDProgramm.
MODE
wählt verschiedene Wiederholungsmodi oder
den Zufallswiedergabemodus für eine Disk.
Deutsch
–
–
% VOLUME +/–
stellt den Lautstärkepegel ein.
^ ALBUM•PRESET +/–
–
–
(für MP3-CD/WMA/USB/CARD) salta al
principio de la pista actual/ anterior/ siguiente.
ajusta las horas o minutos.
wählt einen vorgewählten Tunersender.
&
–
–
weist einen eingehenden Anruf ab.
beendet das Pairing und trennt alle gepaarten
Geräte.
* PAIRING
–
–
–
–
Pairing mit einem Bluetooth-fähigen Gerät.
bei Pairing mit einem Bluetooth-fähiges
Mobiltelefon
beantwortet einen eingehenden Anruf.
(gedrückt halten) wählt die letzte Nummer im
Speicher des Mobiltelefons.
(während eines Anrufs gedrückt halten)
überträgt Klänge aus den Lautsprechern des
Systems zum Mobiltelefon oder umgekehrt.
( USB DIRECT
–
Buchse fur eines USB-Massenspeichergerät.
93
pg087-113_BTM630_12_Ger
93
2007.9.24, 16:23
Bedienelemente
5 REPEAT
Deutsch
1
2
∞
3
4
5
≤
£
™
¡
6
6
7
8
)
(
9
*
für CD/MP3/USB/CARD
................................. Auswählen einer Wiedergabe im
Repeat-Modus.
6¡
/™
für CD/MP3-CD/WMA/USB/CARD
................................. salta al principio de la pista
actual/ anterior/ siguiente.
7 OK
–
8 ÉÅ
–
für CD/MP3-CD/WMA/USB/CARD
sucht innerhalb eines Titels /einer
CD rückwärts oder vorwärts.
................................. salta al principio de la pista
actual/ anterior/ siguiente.
0
^
%
$
zum Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe.
9 5 /6
&
!
@
#
Dient zur Bestätigung einer Auswahl (nur
Bedienung des iPod-Menüs).
0 Numerical Keypad (0~9)
–
(für CD/MP3/USB/CARD) Direkte Auswahl
eines Titels.
!
DBB (Dynamic Bass Boost)
optimiert die Tiefen (Baß).
–
@ SLEEP
–
Auswählen der Einschlafzeit.
# TIMER
Bedienelemente auf der
Fernbedienung
1B
–
Einschalten des Systems oder Versetzen in Eco
Power- bzw. normalen Standbymodus.
2 REC
–
–
4 MENU
–
–
–
weist einen eingehenden Anruf ab.
beendet das Pairing und trennt alle gepaarten
Geräte.
% ANSWER/PAIRING
–
(für CD/MP3/USB/CARD) programmiert Titel.
(für TUNER) programmiert Tunersender
manuell.
legt die Uhrzeit-Funktion fest.
Einstellen der Timer-Funktion.
$ REJECT
kopier t Musik auf ein externes, tragbares USBSpeichergerät oder eine SD/MMC-Karte.
3 PROG/CLOCK
–
–
–
–
–
–
Pairing mit einem Bluetooth-fähigen Gerät.
bei Pairing mit einem Bluetooth-fähiges
Mobiltelefon
beantwortet einen eingehenden Anruf.
(gedrückt halten) wählt die letzte Nummer im
Speicher des Mobiltelefons.
(während eines Anrufs gedrückt halten)
überträgt Klänge aus den Lautsprechern des
Systems zum Mobiltelefon oder umgekehrt.
Entspricht der Taste MENU auf dem iPod.
94
pg087-113_BTM630_12_Ger
94
2007.9.24, 16:23
Bedienelemente
^ DSC (Digital Sound Control)
–
wählt Klangeigenschaften: ROCK/POP/JAZZ/
CLASSIC.
& MUTE
–
–
*
–
unterbricht Sound-Wiedergabe und setzt sie
fort.
hält einen Anruf während ein Anruf getätigt oder
das Rippen ausgeführt wird. (Wenn ein
Bluetooth-fähiges Mobiltelefon gepaart wurde)
VOL +/stellt den Lautstärkepegel ein.
Deutsch
(9
–
hält CD-Abspielen an oder löscht ein CDProgramm.
)3
–
¡
–
/ 4
(für MP3-CD/USB/CARD) salta al principio de la
pista actual/ anterior/ siguiente.
SHUFFLE
gibt Titel von Discs, USB-Geräten oder
Speicherkarten in zufälliger Reihenfolge wieder.
™ EJECT/OPEN 0
–
lädt eine Disc oder wirft eine Disc aus dem DiscEinzug aus.
£ DISPLAY
–
Auswählen unterschiedlicher Anzeigemodi für
Disc-Informationen während der Wiedergabe.
≤ RDS
–
Radio: Anzeige von RDS-Informationen.
∞ SOURCE
–
wählt die Klangquelle für DISC (CD)/TUNER
(FM/MW)/BT (BLUETOOTH)/DOCK (iPod)/
USB/CARD (SD/MMC)/AUX.
Hinweise zur Fernbedienung:
– Wählen Sie zuerst die Tonsignalquelle, die
Sie fernsteuern möchten, indem Sie eine der
Quellenwahltasten auf der Fernbedienung
drücken (z.B. CD, TUNER usw.).
– Wählen Sie anschließend die
gewünschte Funktion (ÉÅ, à , á
usw.).
95
pg087-113_BTM630_12_Ger
95
2007.9.24, 16:23
Grundfunktionen
Power Standby modus), die zuletzt gewählte
Quelle und Tunervorwahlen werden im Gerät
abgespeichert.
Versetzen Sie das System in den
ECO Power-Standbymodus
● Halten Sie die Taste STANDBY-ON B (B auf
der Fernbedienung) mindestens 2 Sekunden lang
gedrückt.
➜ Die Hintergrundbeleuchtung wird deaktiviert.
Deutsch
Stromsparender automatischer
Standbymodus
Die Energiesparfunktion schaltet das System
automatisch in den Eco Power- / Standby-Modus,
wenn Sie innerhalb von 15 Minuten nach der
letzten Wiedergabe keine Taste betätigt haben.
Einstellen von Lautstärke und
Klang
1
Einschalten der Anlage
● Taste STANDBY-ON B (oder B auf der
Fernbedienung).
➜ Das Gerät schaltet auf die zuletzt gewählte
Klangquelle um.
● Drücken Sie die Taste SOURCE auf der
Oberseite des Systems oder die Tasten CD,
iPod, BLUETOOTH, USB/CARD, AUX
oder TUNER auf der Fernbedienung.
➜ Das Gerät schaltet auf die gewählte
Klangquelle um.
Zum Umschalten der Anlage auf
die Betriebsart Standby
● Drücken Sie STANDBY-ON B (oder B auf
der Fernbedienung).
➜ Die Hintergrundbeleuchtung der
Uhrenanzeige ist im Standbymodus abgedunkelt.
➜ Der Lautstärkepegel, die interaktiven SoundEinstellungen (normale Standby-Modus / ECO
Drücken Sie VOLUME +/- (oder VOL +/- auf
der Fernbedienung) zum Anheben oder
Verringern der Lautstärke.
➜ In der Anzeige erscheinen der
Lautstärkepegel VOL und eine Zahl von MIN 01,
02, ...31 MAX.
2 Den Regler für Interactive Sound, DSC am
Gerät oder auf der Fernbedienung einmal oder
mehrmals drücken, um den gewünschten
Soundeffekt zu wählen: ROCK/POP/JAZZ/
CLASSIC.
3 DBB drücken, um Baßoptimierung ein- oder
auszuschalten.
➜ Bei aktiviertem DBB wird DBB ON gezeigt.
➜ Falls DBB nicht aktiviert ist, wird DBB OFF
angezeigt.
4 MUTE auf der Fernbedienung drücken, um
Sound-Wiedergabe sofort zu unterbrechen.
➜ Die Wiedergabe wird ohne Ton fortgesetzt,
wobei der Text --MUTE-- im Display blinkt.
● Zur Reaktivierung der Sound-Wiedergabe
können Sie:
– MUTE erneut drücken;
– die Lautstärkeregler ändern;
– die Quelle ändern.
Wiedergabe über Kopfhörer
● Den Stecker des Kopfhörers an die Buchse n
an der Vorderseite des Geräts anschließen.
➜ Die Lautsprecher werden stummgeschaltet.
96
pg087-113_BTM630_12_Ger
96
2007.9.24, 16:23
CD/MP3-CD/WMA-Betrieb
4
Drücken Sie einfach jederzeit 9 um die
Wiedergabe zu stoppen.
Standardmäßige
Wiedergaberegler
Abspielen einer CD
Wahl eines anderen Titels
● S/T ( ¡ / ™ auf der Fernbedienung)
einmal oder wiederholt drücken, bis der
gewünschte Musiktitel im Display erscheint.
● Sie können auch mithilfe der Zifferntasten
(0~9) auf der Fernbedienung einen Titel direkt
auswählen.
● Wenn Sie eine Titelnummer kurz nach Einlegen
einer CD oder in der PAUSE-Position gewählt
haben, müssen Sie ÉÅ drücken, um mit dem
Abspielen zu beginnen.
Textanzeige während der Wiedergabe
Im CD-Modus
Abspielen einer CD
Dieser CD-Spieler spielt Audio Discs
einschließlich CD-R und CD-R(W) ab.
● CD-ROM, CD-I, CDV, VCD, DVD oder
Computer-CDs sind jedoch nicht möglich.
1
2
3
Drücken Sie an der Oberseite des Systems die
Taste SOURCE, um als Quelle "CD"
auszuwählen, oder drücken Sie die Taste CD auf
der Fernbedienung.
Legen Sie eine Disc in das Disc-Fach.
➜ Achten Sie darauf, dass die Disk-Beschriftung
nach oben zeigt.
➜ Stellen Sie sicher, dass sich keine weitere Disc
im Disc-Fach befindet.
● Drücken Sie DISPLAY wiederholt, um die
folgenden Informationen zu sehen.
➜ Titelnummer und verstrichene Abspielzeit
des aktuellen Titels.
➜ Tracknummer und verbleibende
Wiedergabezeit des momentan spielenden
Tracks.
➜ Tracknummer und insgesamt verbleibende
Wiedergabezeit.
➜ Uhrzeit
Im MP3/WMA/USB/CARD-Modus
● Drücken Sie DISPLAY wiederholt, um die
folgenden Informationen zu sehen.
➜ Titelnummer und verstrichene Abspielzeit
des aktuellen Titels.
➜ Titelname
➜ Albumname
➜ ID3 (soweit verfügbar)
ÉÅ drücken, um mit dem Abspielen zu
beginnen.
97
pg087-113_BTM630_12_Ger
97
2007.9.24, 16:23
Deutsch
● ÉÅ drücken, um mit dem Abspielen zu
beginnen.
➜ Aktuelle Titelnummer und vergangene
Abspielzeit des Titels werden während des CDAbspielens angezeigt.
CD/MP3-CD/WMA-Betrieb
Suche nach einer Passage innerhalb eines
Titels
1
2
S/T (5
/6
auf der Fernbedienung)
drücken und gedrückt halten.
S/T ( 5
/6 auf der Fernbedienung)
oslassen, sobald Sie die gewünschte Passage
erkennen.
➜ Normales Abspielen wird fortgesetzt.
Um die Wiedergabe zu stoppen
Abspielen einer MP3/WMA-Disc
1
2
3
Deutsch
● Drücken Sie 9.
Um die Wiedergabe zu unterbrechen
● Drücken Sie ÉÅduring playback.
➜ Die Anzeige wird zum Festbild, und die
vergangene Abspielzeit blinkt, wenn das
Abspielen unterbrochen wird.
➜ ÉÅerneut drücken, um mit dem Abspielen
fortzufahren.
Hinweis: CD-Abspielen hört auch dann auf, wenn:
– Sie die Disc auswerfen
– Die CD-Lade geöffnet wird.
– Sie eine andere Quelle wählen: TUNER, BT
(Bluetooth), DOCK (iPod), USB, USB oder CARD
(SD/MMC).
– Sie für Standby drücken.
– die automatische Ausschaltzeit wird erreicht.
4
Legen Sie eine MP3/WMA-Disc ein.
➜ Die Disc-Lesezeit kann, aufgrund der vielen
auf einer Disc befindlichen Lieder, 10 Sekunden
überschreiten.
Drücken Sie ALBUM • PRESET +/- (oder 3 /
4 auf der Fernbedienung) um ein gewünschtes
Album zu wählen.
Drücken Sie S/T (oder ¡ /™ auf der
Fernbedienung), um den gewünschten Titel
auszuwählen.
➜ Die Albumnummer ändert sich entsprechend,
wenn Sie den ersten Track eines Albums durch
Drücken von S (¡ auf der Fernbedienung)
oder den letzten Track eines Albums durch
Drücken von T (™ auf der Fernbedienung)
wählen.
Drücken SieÉÅ, um mit der Wiedergabe zu
beginnen.
Unterstützte MP3 Disc-Formate:
– ISO9660, Joliet,
– Größtmögliche Anzahl Titel: 999 (je nach
Dateinamenlänge)
– Größtmögliche Anzahl Alben: 99
– Unterstützte Abtastfrequenzen:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
– Unterstützte Bitraten: 32~256 (kbps), variable
Bitraten
98
pg087-113_BTM630_12_Ger
98
2007.9.24, 16:23
CD/MP3-CD/WMA-Betrieb
2
3
Programmieren von
Titelnummern
Sie können die diversen Abspielmodi vor dem
oder beim Abspielen wählen. Die Abspielmodi
können auch mit PROGRAM kombiniert werden.
In der STOP-Position programmieren, um Ihre
CD-Titel in der gewünschten Reihenfolge zu
wählen und zu speichern. Wenn Sie wollen,
können Sie einen Titel mehr als einmal speichern.
Bis zu 40 Titel können abgespeichert werden.
Um den gewünschten Wiedergabemodus
auszuwählen, drücken Sie die Taste MODE
(SHUFFLE oder REPEAT auf der
Fernbedienung) vor oder während der
Wiedergabe, bis auf dem Display die gewünschte
Funktion angezeigt wird.
➜ Auf dem Display wird bei Aktivierung der
angezeigt, bei
Shuffle-Wiedergabe
Deaktivierung wird dies nicht angezeigt.
➜ Wenn das Symbol
angezeigt wird,
signalisiert dies die wiederholte Wiedergabe des
aktuellen Titels.
ALL angezeigt wird,
➜ Wenn der Text
während TRK auf dem Display blinkt, signalisiert
dies die wiederholte Wiedergabe des aktuellen
Titels.
➜ Wenn bei einer MP3-CD sowohl
als
auch ALB auf dem Display blinken, wird
signalisiert, dass das aktuelle Album wiederholt
gespielt wird.
ÉÅ drücken, um mit dem Abspielen zu
beginnen, wenn in der STOP-Position befindlich.
➜ Das Abspielen beginnt sofort, wenn Sie
SHUFFLE gewählt haben.
Zur Rückkehr zum normalen Abspielen die
jeweilige MODE oben am System oder
(SHUFFLE oder REPEAT auf der
Fernbedienung) Taste drücken, bis die diversen
oder
Modi nicht mehr angezeigt
werden.
● Zum Aufheben Ihres Abspielmodus können Sie
auch 9 drücken.
Hinweis:
– Die Funktionen Repeat und Shuffle können nicht
gleichzeitig aktiviert werden.
1
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) drücken, um zum
Programmiermodus überzugehen.
➜ Eine Titelnummer blinkt.
2
Drücken Sie S/T (oder ¡ / ™ auf der
Fernbedienung) um den gewünschten Titel
auszuwählen.
● MP3 CD, ALBUM • PRESET +/- (or ¡ / ™
auf der Fernbedienung) benutzen, um Ihre
gewünschte Titelnummer zu wählen.
3 PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) drücken, um die zu speichernde
Titelnummer zu bestätigen.
➜ PR X wird angezeigt, wobei die Zahl X für die
Nummer des nächsten speicherbaren
Programms steht.
4
Schritt 2-3 wiederholen, um alle gewünschten
Titel zu wählen und zu speichern.
➜ Wenn Sie versuchen, mehr als 40 Titel
zu programmieren, erscheint PROGRAM
FULL im Display.
5
Drücken Sie 9, um die Programmierung zu
beenden.
➜ Auf dem Display wird PROG angezeigt.
6
Drücken Sie direkt auf ÉÅ, um die
Wiedergabe Ihres Discprogramms zu starten.
Löschen eines Programms
Sie können das Programm durch folgendes
löschen:
● einmaliges Drücken von 9 in der STOPBetriebsart;
● zweimaliges Drücken von 9 beim Abspielen;
➜ PROG verschwindet.
● Auswerfen der aktuellen Disc;
99
pg087-113_BTM630_12_Ger
99
2007.9.24, 16:23
Deutsch
1
Verschiedene Abspielmodi :
SHUFFLE und REPEAT
Radioempfang
Programmieren von
Radiosendern
Sie können bis zu maximal 40 Radiosender (30
für UKW und 10 für MW) im Speicher ablegen.
Automatisches Programmieren
Automatisches Programmieren beginnt mit einer
gewählten Vorwahlnummer. Von dieser
Vorwahlnummer aufwärts werden frühere
programmierte Radiosender überschrieben.
Deutsch
1
ALBUM•PRESET +/- (oder¡ / ™ auf der
Fernbedienung) drücken, um die
Vorwahlnummer zu wählen, wo die
Programmierung beginnen sollte.
Hinweis:
– Wenn keine Vorwahlnummer gewählt wird, ist
Vorwahl (1) der Vorgabewert, und all Ihre Vorwahlen
werden überschrieben.
2
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) für mehr als 2 Sekunden
drücken, um die Programmierung zu aktivieren.
➜ Alle verfügbaren Sender werden
programmiert.
Manuelles Programmieren
Einstellen auf Radiosender
1
2
3
Drücken Sie wiederholt auf SOURCE (oder
TUNER auf der Fernbedienung), um die TunerQuelle auszuwählen (FM oder MW).
Auf S/T (oder5 /6 auf der
Fernbedienung) drücken und Taste loslassen.
➜ Das System beginnt mit der Suche nach
einem Radiosender mit ausreichend starkem
Signal.
Schritt 2 ggf. wiederholen, bis Sie den
gewünschten Sender finden.
● Zum Einstellen auf einen schwachen Sender
S/T (oder5 /6 auf der Fernbedienung)
kurz und wiederholt drücken, bis sich optimaler
Empfang ergeben hat.
1
2
3
4
5
Auf Ihren gewünschten Sender einstellen (siehe
“Einstellen auf Radiosender”).
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) drücken, um die
Programmierung zu aktivieren.
➜ PROG blinkt in der Anzeige.
ALBUM•PRESET +/- (oder ¡ / ™ auf der
Fernbedienung) drücken, um diesem Sender eine
Nummer von 1 bis 40 zuzuordnen.
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) erneut drücken, um die
Einstellung zu bestätigen.
➜ PROG verschwindet, die Vorwahlnummer
und die Frequenz des Vorwahlsenders werden
gezeigt.
Die vier o.g. Schritte wiederholen, um weitere
Sender abzuspeichern.
● Sie können einen Vorwahlsender durch
Speichern einer anderen Frequenz an seiner
Stelle überschreiben.
100
pg087-113_BTM630_12_Ger
100
2007.9.24, 16:23
Radioempfang
Einstellen auf Vorwahlsender
● ALBUM•PRESET +/- (oder 3 / 4 auf der
Fernbedienung) drücken, bis der gewünschte
Vorwahlsender angezeigt wird.
RDS
Deutsch
Radio Data System ist ein Service, der es FMSendern erlaubt, zusätzliche Informationen zu
zeigen. Wenn Sie einen RDS-Sender empfangen,
werden,
und der Sendername angezeigt.
Wenn automatische Programmierung benutzt
wird, werden RDS-Sender zuerst programmiert.
Durchgehen der verschiedenen RDSInformationen
● RDS kurz und wiederholt drücken, um die
folgenden Informationen durchzugehen (falls
verfügbar).
– Sendername
– Radiotextmeldungen
– Programmtyp
– Frequenz
101
pg087-113_BTM630_12_Ger
101
2007.9.24, 16:23
Externe Signalquellen
1
2
Verwenden eines Geräts ohne
USB-Anschluss
Verbinden Sie die Buchse AUX (3,5 mm, am
oberen Bedienfeld) mit dem mitgelieferten AUXIN-Kabel mit dem Audioausgang oder der
Kopfhörerbuchse eines externen Geräts (wie
z. B. TV, Laser Disc-Player, DVD-Player oder CDRecorder).
Taste SOURCE (oder AUX auf der
Fernbedienung) drücken, um die externe Quelle
zu wählen.
Deutsch
Hinweis:
– Sämtliche Klangregelungs=funktionen (z.B. DSC,
DBB, usw.) stehen zur Verfügung.
– Siehe die Bedienungsanleitung der
angeschlossenen Zusatzgeräte für nähere
Einzelheiten.
Verwenden eines USBMassenspeichergeräts oder einer
SD/MMC-Speicherkarte
Durch Anschließen eines USBMassenspeichergeräts oder einer SD/MMCSpeicherkarte am HiFi-System können Sie die auf
dem Gerät bzw. der Karte gespeicherte Musik
über die leistungsstarken Lautsprecher des HiFiSystems wiedergeben.
Wiedergeben von einem USBMassenspeichergerät oder einer SD/
MMC-Speicherkarte
Kompatible USB-Massenspeichergeräte/
Speicherkarten
Mit dem Hi-Fi-System können Sie folgende
Geräte verwenden:
– USB-Flashspeicher (USB 2.0 oder USB 1.1)
– USB-Flashplayer (USB 2.0 oder USB 1.1)
– SD/MMC-Speicherkarten
Anmerkungen:
– Bei einigen USB-Flashplayern (oder Speichergeräten) werden die gespeicherten Inhalte
mithilfe einer Technologie zum rheberrechtsschutz
aufgenommen Solche geschützten Inhalte können
auf keinem anderen Gerät (wie etwa diesem Hi-FiSystem) wiedergegeben werden.
– Kompatibilität der USB-Verbindung dieses
Geräts:
a) Dieses Produkt unterstützt die meisten USBMassenspeichergeräte, die den Standards für
USB-Massenspeichergeräte entsprechen.
i) Bei den meisten Massenspeichergeräten
handelt es sich um Flash-Laufwerke, Memory
Sticks usw.
ii) Wird das Fenster "Wechseldatenträger"
angezeigt, nachdem Sie ein
Massenspeichergerät an Ihren Computer
angeschlossen haben, entspricht das Gerät
wahrscheinlich den Standards für
Massenspeichergeräte und ist somit mit Ihrem
Mikrosystem kompatibel.
b) Wenn Ihr Massenspeichergerät eine Batterie/
einen Akku bzw. eine Stromquelle benötigt:
Vergewissern Sie sich, dass Sie eine neue Batterie/
einen neuen Akku eingelegt bzw. das USB-Gerät
zuvor geladen haben, und schließen Sie es dann
erneut an das Produkt an.
– Unterstützte Musikdateien:
a) Dieses Gerät unterstützt nur ungeschützte
Musik mit den folgenden Dateierweiterungen:
.mp3
.wma
b) Musikdateien, die Sie online gekauft haben,
werden nicht unterstützt, da diese mit Digital
Rights Management (DRM) urheberrechtlich
geschützt sind.
c) Die folgenden Dateierweiterungen werden nicht
unterstützt:
.wav; .m4a; .m4p; .mp4; .aac und andere.
– Zwischen dem USB-Anschluss Ihres Computers
und dem Produkt kann auch dann keine direkte
Verbindung hergestellt werden, wenn sich MP3und/oder WMA-Dateien auf Ihrem Computer
befinden.
Unterstützte Formate:
– USB- oder Speicherdateiformat FAT12,
FAT16, FAT32 (Sektorengröße: 512 Bytes)
– MP3-Bitrate (Datenrate): 32-320 Kbps und
variable Bitrate
– WMA Version 9 oder früher
– Nesting von Verzeichnissen bis auf maximal 8
Ebenen
– Anzahl von Alben/Ordnern: maximal 99
– Anzahl von Stücken/Titeln: maximal 400
– ID3-Tag v2.0 oder höher
– Dateiname in Unicode UTF8 (Maximallänge:
128 Bytes)
Das System kann folgende Formate nicht
wiedergeben bzw. unterstützen:
– Leere Alben: Ein leeres Album ist ein Album,
das keine MP3-/WMA-Dateien enthält; es
wird nicht im Display angezeigt.
102
pg087-113_BTM630_12_Ger
102
2007.9.24, 16:23
Externe Signalquellen
– Nicht unterstützte Dateiformate werden
übersprungen. Das bedeutet z. B.: WordDokumente mit der Erweiterung .doc oder
MP3-Dateien mit der Erweiterung .dlf
werden ignoriert und nicht wiedergegeben.
– Audiodateien in den Formaten AAC, WAV, PCM
– DRM-geschützte WMA-Dateien
– WMA-Dateien im Lossless oder VBR-Format
Übertragen von Musikdateien vom PC
auf ein USB-Massenspeichergerät oder
eine SD/MMC-Speicherkarte
Sie können Ihre Lieblingsmusik ganz einfach per
Drag & Drop der Musikdateien vom PC auf ein
USB-Massenspeichergerät übertragen.
Beim Flashplayer können Sie außerdem die
zugehörige Musikverwaltungs-Software für die
Übertragung von Musikdateien verwenden.
Möglicherweise können diese WMADateien allerdings aus
Kompatibilitätsgründen nicht
wiedergegeben werden.
Verwalten der MP3/WMA-Dateien auf
dem USB-Massenspeichergerät oder
der SD/MMC-Speicherkarte
Das Hi-Fi-System durchsucht die MP3/WMADateien in der Reihenfolge Ordner/
Unterordner/Titel. Beispiel:
Root
Title 001
Title 002
Title 003
Album 01
Title 001
Title 002
Title 003
Album 02
Title 001
Title 002
Title 003
Album 03
Title 001
Title 002
Title 003
Speichern Sie Ihre MP3/WMA-Dateien je nach
Erfordernissen in unterschiedlichen Ordnern
oder Unterordnern.
1
2
3
Vergewissern Sie sich, dass das USB-Gerät bzw.
die SD/MMC-Speicherkarte richtig
angeschlossen wurde. (siehe Anschließen eines
USB-Massenspeichergeräts oder einer SD/MMCSpeicherkarte).
Drücken Sie einmal oder mehrmals auf
SOURCE auszuwählen (oder USB/CARD auf
der Fernbedienung) bzw. betätigen Sie auf der
Fernbedienung USB/CARD.
– NO FILE (Keine Datei) wird angezeigt, wenn
auf dem USB-Gerät bzw. der SD/MMCSpeicherkarte keine Audiodatei gefunden wurde.
Spielen Sie die Audiodateien des USB-Geräts ab
wie Alben bzw. Stücke auf einer CD. (Siehe CD/
MP3-CD/WMA Wiedergabe).
Anmerkungen:
– Aus Kompatibilitätsgründen können die Angaben
zu Alben/Stücken sich von den entsprechenden
Angaben der Musikverwaltungs-Software des
Flashplayers unterscheiden.
– Nicht-englische Dateinamen oder ID3-Tags
werden als --- angezeigt.
Die Funktion "Ripping"
Diese Funktion ermöglicht das Aufnehmen von
Musik auf einem angeschlossenen USBMassenspeichergerät oder einer SD/MMCSpeicherkarte von einer beliebigen anderen
Quelle (z. B. DISC, AUX oder BT), ohne die
Musikwiedergabe zu unterbrechen.
1 Schließen Sie ein USB-Massenspeichergerät mit
ausreichender Speicherkapazität an der Buchse
USB DIRECT
am Gerät an.
● Oder stecken Sie eine SD/MMC-Speicherkar te
mit ausreichender Speicherkapazität (mit den
Metallkontakten nach links) in dem Steckplatz
SD • MMC an der Oberseite des Systems ein.
103
pg087-113_BTM630_12_Ger
103
2007.9.24, 16:23
Deutsch
Anmerkungen:
– “01” wird als Album angezeigt, wenn Sie die
MP3-/WMA-Dateien nicht in Alben auf Ihrer CD
geordnet haben.
– Stellen Sie sicher, dass die Dateinamen von
MP3-Dateien mit .mp3 enden.
– Verwenden Sie den Windows Media Player 10
(oder höher) zum Brennen/Umwandeln von DRMgeschützten WMA-Dateien! Weitere Informationen
zum Windows Media Player und WM DRM
(Windows Media Digital Rights Management)
finden Sie im Internet unter www.microsoft.com.
Externe Signalquellen
2
Deutsch
Wählen Sie die Quelle aus, von der Sie eine
Aufzeichnung erstellen möchten. Sie können für
jede Aufnahme eine der folgenden Quellen
auswählen:
DISC - Legen Sie die Disc(s) ein. Wählen Sie
anschließend einen Titel aus, ab dem die
Aufzeichnung beginnen soll. (Siehe CD/MP3-CD/
WMA Wiedergabe.)
BT (BLUETOOTH) - Schließen Sie am
System ein Bluetooth-fähiges Gerät an, das das
A2DP-Profil unterstützt. Wählen Sie einen Titel
aus, ab dem das Rippen beginnen soll. (Siehe
“Bluetooth-Betrieb”).
AUX - 3,5 mm Audio-Eingangsbuchse
3 Wenn die für Aufnahmen ausgewählte Quelle
BT (BLUETOOTH) oder AUX lautet, können Sie
mit der Taste REC • das Rippen direkt starten.
➜ "NO MEDIA" (Kein Medium) wird kurz
angezeigt, wenn am System kein USBMassenspeichergerät oder keine SD/MMCSpeicherkarte angeschlossen ist.
➜ "ERROR" (Fehler) wird angezeigt, wenn auf
dem USB-Massenspeichergerät oder der SD/
MMC-Speicherkarte keine Speicherkapazität
mehr verfügbar ist.
➜ "REC" beginnt auf dem Display zu blinken.
● Wenn die für Aufnahmen ausgewählte Quelle
DISC lautet und eine MP3/WMA-Disc eingelegt
wurde,
– drücken Sie einmal die Taste REC •, um den
aktuellen Titel aufzunehmen.
➜ "REC_ONE" wird kurz angezeigt.
– drücken Sie zweimal die Taste REC •,, um alle
verfügbaren Titel aufzunehmen.
➜ "REC_ALL" wird kurz angezeigt.
● Wenn die für Aufnahmen ausgewählte Quelle
DISC lautet und eine CD eingelegt wurde,
– drücken Sie während der Disc-Wiedergabe
einmal die Taste REC •, um den aktuellen Titel in
normaler Geschwindigkeit aufzunehmen (1X).
➜ "REC_ONE" wird kurz angezeigt.
– drücken Sie im Stopp-Modus einmal die Taste
REC •, um den aktuellen Titel in zweifacher
Geschwindigkeit aufzunehmen (2X).
➜ "2XREC_ONE" wird kurz angezeigt.
– drücken Sie während der Disc-Wiedergabe
zweimal die Taste REC •, um alle verfügbaren
Titel in normaler Geschwindigkeit aufzunehmen
(1X).
➜ "REC_ALL" wird kurz angezeigt.
– drücken Sie im Stopp-Modus zweimal die Taste
REC •, um alle verfügbaren Titel in zweifacher
Geschwindigkeit aufzunehmen (2X).
➜ "2XREC_ALL" wird kurz angezeigt.
4 Drücken Sie zum Anhalten der Aufzeichnung zu
einem beliebigen Zeitpunkt die Taste 9.
Hinweis:
– Manche Funktionen sind während dem Rippen
möglicherweise nicht verfügbar. In diesem Fall wird
im Anzeigefeld „PRESS STOP TO RELEASE“ (Zur
Freigabe STOP drücken) angezeigt.
– Sie können während dem Rippen weiterhin
Musik hören. Bei sehr schnellem Rippen wird die
Musikwiedergabe jedoch unterbrochen.
– Diese Funktion kann zusammen mit der
Programm-Funktion verwendet werden. In diesem
Fall werden bei Auswahl von "REC ALL" (Alles
Aufnehmen) im DISC-Modus alle programmierten
Titel ab dem ausgewählten Startpunkt auf dem
USB-Massenspeichergerät oder der SD/MMCSpeicherkarte aufgezeichnet.
– Das USB-Massenspeichergerät oder die SD/MMCSpeicherkarte dürfen erst entfernt werden, nachdem
Sie mit der Taste 9 das Rippen beendet haben.
– Wenn Sie im DISC-Modus die Aufzeichnung
anhalten bzw. wenn keine Speicherkapazität mehr
verfügbar ist, wird der zu diesem Zeitpunkt
übertragene Titel nicht auf Ihrem USBMassenspeichergerät oder der SD/MMCSpeicherkarte aufgezeichnet, und die Wiedergabe
wird angehalten.
1
2
3
4
So löschen Sie einen Titel von dem USBMassenspeichergerät oder der SD/MMCSpeicherkarte
Schließen Sie das USB-Massenspeichergerät an,
oder stecken Sie die SD/MMC-Speicherkarte ein.
Wählen Sie den Titel aus, der während der
Wiedergabe gelöscht werden soll.
Halten Sie die Taste 9 3 Sekunden lang gedrückt.
➜ "PRESS OK TO DELETE" (Zum Löschen OK
drücken) läuft durch das Anzeigefeld.
Drücken Sie innerhalb von 5 Sekunden die Taste
OK, um den Löschvorgang zu bestätigen.
➜ "DELETE" angezeigt wird.
Die unbefugte Vervielfältigung urheberrechtlich
geschützter Werke, einschließlich
Computerprogramme, Dateien,
Rundfunksendungen und musikalischer Werke,
kann eine Verletzung des Urheberrechts
darstellen und eine Strafbarkeit begründen.
Dieses Gerät darf zu den genannten
mißbräulichen Zwecken nicht verwendet
werden.
104
pg087-113_BTM630_12_Ger
104
2007.9.24, 16:23
iPod-Dock
Kompatible iPod-Player
Auswählen des richtigen DockAdapters
● 8 verschiedene Dock-Adapter für das iPod-Dock
(genaue Typenbezeichnung siehe Rückseite) sind
im Lieferumfang enthalten. Damit können die
folgenden iPod-Modelle angeschlossen werden:
20GB, 40GB, 20/30GB Photo, 40/60GB Photo,
30GB Video, 60GB Video, 80GB Video, Mini,
Nano sowie Nano der 2. Generation.
Wiedergabe von einem iPodPlayer
1
Setzen Sie den iPod korrekt in die DockingStation ein. Vergewissern Sie sich, dass Sie den
passenden Dock-Adapter gewählt haben.
● Der iPod-Player muss eingeschaltet sein, bevor
Sie den iPod als Quelle auswählen.
➜ Auf dem Display wird "iPod" angezeigt, wenn
der iPod angeschlossen ist.
2
3
Drücken Sie mehrmals die Taste SOURCE am
System oder iPod auf der Fernbedienung, um
den iPod als Quelle auszuwählen.
Die Wiedergabe wird automatisch gestartet.
Während der Wiedergabe können Sie einige
Funktionen (z. B. Wiedergabe/Pause, Titel
überspringen, Schnellvorlauf/-rücklauf, Menüwahl)
auswählen.
Einrichtung
● Schließen Sie einen Dock-Adapter an, der für
Ihren tragbaren Player geeignet ist.
Aufladen des iPod-Akkus über
die Docking-Station
● Stecken Sie den iPod-Player im iPod-Modus zum
Laden direkt in die Ladestation ein.
2
1
● Wenn Sie einen anderen iPod-Player anschließen
möchten, trennen Sie die Verbindung zum
jeweiligen Dock-Adapter, und ersetzen Sie ihn
durch einen passenden Adapter.
Anmerkungen:
– Um Energie zu sparen, ist es NICHT MÖGLICH,
den iPod oder das USB-Gerät aufzuladen, solange
sich das Gerät im ECO POWER Standby-Modus
befindet.
105
pg087-113_BTM630_12_Ger
105
2007.9.24, 16:23
Deutsch
● Die meisten Apple iPod-Modelle mit 30-poligem
Dockanschluss: 20GB, 40GB, 20/30GB Photo, 40/
60GB Photo, 30GB Video, 60GB Video, 80GB
Video, Mini, Nano sowie Nano der 2.
Generation.
Bluetooth-Betrieb
Pairing eines Bluetooth-fähigen
Geräts mit dem System
Deutsch
Die Bluetooth-Funktionen des BTM630
ermöglichen den kabellosen Audioempfang von
verschiedenen anderen Bluetooth-fähigen
Geräten (z. B. von einem Mobiltelefon, PDA
usw.) innerhalb einer Reichweite von ca. 10
Meter.
Unterstützte Bluetooth-Profile
Das System unterstützt die folgenden BluetoothProfile:
HFP (Hands-Free Profile)
HSP (Headset Profile)
A2DP (Advanced Audio Distribution Profile)
AVRCP (Audio Video Remote Control Profile)
Hinweis:
– Lesen Sie vor dem Pairing eines Bluetoothfähigen Geräts mit diesem System das
Benutzerhandbuch des Geräts, um zu überprüfen,
ob es eines der obigen Profile unterstützt.
1
2
3
4
WICHTIG!
– Die Bluetooth-Sender- und
Empfängerhardware in diesem System
verfügt im freien Raum über eine
ungefähre Betriebsreichweite von 10
Metern. In der Regel können BluetoothGeräte innerhalb eines Raums oder
Büros mit normalem Grundriss
problemlos miteinander kommunizieren.
Die Funktion zwischen verschiedenen
Räumen ist von deren Bauweise
abhängig. Der BluetoothÜbertragungsbereich kann erheblich
verringert werden, wenn das Signal
massive Werkstoffe durchdringen muss.
Menschen, Ziegel- und Betonwände und
schwere Möbel oder Bücherregale
verringern die Betriebsreichweite Ihrer
Bluetooth-Geräte. Glas,
Trockenbauwände, Holzverschalungen
und Bürotrennwände haben eine weniger
starke, aber dennoch merkliche
Auswirkung. Falls Sie Probleme bei der
Übertragung feststellen, sollten Sie die
Entfernung zwischen Ihren BluetoothGeräten verringern.
– Machen Sie sich mit den BluetoothFunktionen Ihres Geräts vertraut, bevor
Sie es mit diesem System verbinden. Die
Kompatibilität mit allen BluetoothGeräten kann nicht garantiert werden!
– Stellen Sie das System nicht in der
Nähe anderer elektronischer Geräte auf,
die Störungen verursachen können, wie
z. B. PCs oder Mikrowellenherde.
Stellen Sie das Bluetooth-fähige Gerät zum
Pairing innerhalb einer Entfernung von 10
Metern zum System auf.
Drücken Sie auf der Oberseite des Systems die
Taste SOURCE (oder auf der Fernbedienung
die Taste BLUETOOTH), um die BluetoothQuelle auszuwählen.
➜ Im Anzeigefeld wird „BT“ angezeigt.
Halten Sie auf der Oberseite des Systems oder
auf der Fernbedienung die Taste ANSWER/
PAIRING mindestens 3 Sekunden lang
gedrückt.
➜ Im Anzeigefeld beginnt die Meldung
„PAIRING“ zu blinken.
Lassen Sie das Bluetooth-fähige Gerät nach
anderen verfügbaren Bluetooth-Geräten suchen,
bis es „BTM630“ erkennt. (Ausführliche
Bedienungsanweisungen finden Sie im
Benutzerhandbuch des zu verbindenden Geräts.)
106
pg087-113_BTM630_12_Ger
106
2007.9.24, 16:23
Bluetooth-Betrieb
6
7
8
Wählen Sie „BTM630“, um das Pairing zu
starten.
Geben Sie „0000“ ein, wenn Sie zur Eingabe
eines Passworts aufgefordert werden.
Warten Sie auf den Abschluss des Pairing, bis das
System zwei hörbare Signaltöne ausgibt und das
Bluetooth-Symbol aufleuchtet.
➜ Wenn das verbundene Gerät (Mobiltelefon)
das HFP- und/oder HSP-Profil unterstützt, wird
im Anzeigefeld des Systems kurz „PHONE
CONNECTED“ (Telefon verbunden) angezeigt.
➜ Wenn das verbundene Gerät (Mobiltelefon
oder anderes Gerät) das A2DP-Profil unterstützt,
wird im Anzeigefeld des Systems kurz „PHONE
CONNECTED“ (Telefon verbunden) gefolgt von
„STEREO CONNECTED“ (Stereoanlage
verbunden) angezeigt.
➜ Möglicherweise werden Sie aufgefordert, für
die Funktionen "AVRCP" oder "Remote Control"
(Fernbedienung) Berechtigungen zu gewähren.
Sie müssen diese Berechtigungen für die gesamte
Verbindung gewähren.
➜ Nach erfolgreichem Pairing wird der Name
des gepaarten Geräts im Anzeigefeld angezeigt.
Wiederholen Sie die obigen Schritte, wenn Sie
weitere Bluetooth-fähige Geräte mit dem
System verbinden möchten.
So trennen Sie ein verbundenes Gerät
● Schalten Sie das Gerät aus, oder bringen Sie es
außerhalb des Übertragungsbereichs.
➜ Im Anzeigefeld des Systems wird kurz
„DISCONNECT PHONE“ (Telefon trennen)
oder „DISCONNECT STEREO“ (Stereoanlage
trennen) angezeigt, wenn die Verbindung
beendet ist.
➜ Das System gibt einen langen Signalton aus.
So trennen Sie alle verbundenen Geräte
● Halten Sie die Taste REJECT
mindestens 5
Sekunden lang gedrückt, bis im Anzeigefeld des
Systems „DISCONNECT ALL“ (Alles trennen)
angezeigt wird.
➜ Wenn im Anzeigefeld keine Meldung
angezeigt wird, liegt keine aktive Verbindung vor,
die beendet werden kann.
Hinweis:
– Das System kann Pairinginformationen für bis
zu 7 Geräte speichern. Sie müssen das Pairing für
ein Gerät nicht jedes mal ausführen, wenn Sie es
erneut mit dem System verbinden möchten.
Solange das System eingeschaltet ist und die
Wiederverbindungsfunktion des Gerät aktiviert ist,
stellte das gepaarte Gerät eine erneute Verbindung
mit dem System her, sobald es sich im
Übertragungsbereich befindet.
– Wenn ein achtes Gerät gepaart wird, werden die
Pairinginformationen des ersten gepaarten Geräts
überschrieben.
– Anzeigefeld des Systems wird „FAILED“ (Fehler)
angezeigt, wenn innerhalb von einer Minute kein
Pairing erfolgt. Suchen Sie in diesem Fall unter
„Fehlerbehebung“ zu den jeweiligen Themen nach
einer Lösung für das Problem.
Bedienung eines verbundenen
Bluetooth-fähigen Geräts über
das System
Das BTM630 ist mit einem integrierten
hochwertigen Mikrofon (Freisprechfunktion)
ausgestattet, wodurch Sie über dieses System
Anrufe auf einem verbundenen Mobiltelefon
tätigen oder beenden können.
Deutsch
5
Hinweise zur Freisprechfunktion:
– Um die beste Leistung des Systems zu erhalten,
beachten Sie die folgenden Richtlinien zur
Aufstellung und Verwendung der Freisprechfunktion:
1) Wählen Sie eine ruhige Umgebung.
Das Mikrofon im Gerät empfängt Ihre Stimme,
aber auch Hintergrundgeräusche. Wenn Sie das
Gerät an einem ruhigen Ort verwenden, wird es
für den Gesprächspartner einfacher, Ihre Stimme
zu verstehen.
2) Minimieren Sie den Nachhall im Raum.
Wenn Sie das Gerät in einem Raum verwenden,
der mit Teppichen, Gardinen und weichen
Polstermöbeln eingerichtet ist, ist die Funktion
besser als in einem Raum mit stark
reflektierenden Oberflächen, wie Fliesen, beton
und Glas.
3) Je näher zum Mikrofon Sie sprechen, umso
deutlicher kann Ihre Stimme verstanden werden.
Innerhalb einer Entfernung von 2 Meter zum
Mikrofon können Sie in normaler Lautstärke
sprechen, und Ihre Stimme sollte vom
Gesprächspartner deutlich verstanden werden.
Wenn Sie weiter als 3 Meter entfernt sind,
müssen Sie mit lauterer Stimme sprechen, um
deutlich verstanden zu werden. Entfernungen von
über 5 Meter werden nicht empfohlen.
4) Wählen Sie eine vernünftige Hörlautstärke.
Das Gerät funktioniert bei angemessener
Hörlautstärke am besten.Wenn Sie die Lautstärke
zu hoch einstellen, entsteht eine akustische
Rückkopplung. Die beste Hörlautstärke ist bei
einer Lautstärkeeinstellung von 16 oder darunter
gegeben.
107
pg087-113_BTM630_12_Ger
107
2007.9.24, 16:23
Bluetooth-Betrieb
5) Stellen Sie das Gerät in Kopfhöhe auf.
Wenn Sie das Gerät im Sitzen verwenden
möchten, stellen Sie es in Tischhöhe auf, sodass
sich das Mikrofon in Kopfhöhe befindet. Wenn Sie
das Gerät auf einem hohen Schrank oder auf
dem Boden aufstellen, wird die Empfindlichkeit
des Mikrofons verringert.
Deutsch
Empfangen eines Anrufs über das
System (bei einem verbundenem
Mobiltelefon, das die Profile HFP und
HSP unterstützt)
Wenn am verbundenen Mobiltelefon ein Anruf
eingeht, wird über die Lautsprecher des Systems
ein Alarmton wiedergegeben und im Anzeigefeld
des Systems werden „IN CALL“ (Eingehender
Anruf) und die Rufnummer (soweit verfügbar)
angezeigt. In diesem Fall haben Sie die folgenden
Optionen:
● Drücken Sie auf der Oberseite des Systems oder
auf der Fernbedienung die Taste ANSWER/
PAIRING , um den Anruf entgegenzunehmen.
➜ Im Anzeigefeld des Systems wird „CALLING“
(Anrufen) angezeigt.
● Drücken Sie auf der Oberseite des Systems oder
auf der Fernbedienung die Taste REJECT ,
um den Anruf abzuweisen.
➜ Im Anzeigefeld des Systems wird „END
CALL“ (Anruf beenden) angezeigt.
So schalten Sie das Mikrofon wieder ein
● Drücken Sie erneut die Taste MUTE.
➜ Im Anzeigefeld des Systems wird „CALLING“
(Anrufen) angezeigt.
Musikwiedergabe vom verbundenen
Gerät über das System (bei einem
Gerät, das das A2DP-Profil unterstützt)
Das BTM630 ermöglicht es Ihnen, ein A2DPfähiges Gerät zu verbinden und über Bluetooth
Musik in hochwertiger Stereoqualität zur
Wiedergabe an das System zu übertragen. Wenn
das verbundene Gerät auch das AVRCP-Profil
unterstützt, können Sie auch die
Musikwiedergabe des verbundenen Geräts auch
vom System oder dessen Fernbedienung aus
steuern:
● Drücken Sie die Taste ÉÅ, um die Wiedergabe
zu starten.
● Drücken Sie die TasteÉÅ erneut, um die
Wiedergabe anzuhalten.
● Drücken Sie auf der Oberseite des Systems die
Taste S/T (oder auf der Fernbedienung die
Taste ¡ / ™ ), um einen Titel auszuwählen.
● Drücken Sie die Taste 9, um die Wiedergabe zu
beenden.
● Halten Sie auf der Oberseite des Systems oder
auf der Fernbedienung die Taste ANSWER/
PAIRING gedrückt, um Audio von den
Lautsprechern des Systems an das Mobiltelefon
zu übertragen oder umgekehrt.
➜ Im Anzeigefeld des Systems wird
„TRANSFER“ (Übertragen) angezeigt.
Halten eines Anrufs über das System
(bei einem verbundenem Mobiltelefon,
das die Profile HFP und HSP
unterstützt)
● Während eines Anrufs können Sie auf der
Fernbedienung die Taste MUTE drücken, um
das Mikrofon (Freisprechbetrieb) stumm zu
schalten, sodass der andere Teilnehmer Ihre
Stimme nicht hören kann. Im Anzeigefeld des
Systems wird „MIC MUTE“ (Mikrofon stumm)
angezeigt.
108
pg087-113_BTM630_12_Ger
108
2007.9.24, 16:23
Uhr/Timer
4
5
6
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) erneut drücken.
➜ Die Uhrzeitziffern für die Minuten blinken.
Drücken Sie ALBUM•PRESET +/- (oder ¡ /
™ auf der Fernbedienung) zur Einstellung der
Minuten.
PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) drücken, um die Zeit zu
bestätigen.
Uhrzeiteinstellung
Die Uhr kann auf eine 12- oder 24-stündige
Anzeige eingestellt werden (Zum Beispiel12HR
oder 24HR).
1
2
3
Halten Sie im Standbymodus die Taste PROG
(oder PROG/CLOCK auf der Fernbedienung).
➜ SET CLOCK wird kurz angezeigt.
Anschließend wird12HR oder 24HR angezeigt.
Drücken Sie die Taste ALBUM•PRESET +/(oder ¡ / ™auf der Fernbedienung), um den
Uhrzeit-Modus auszuwählen. Drücken Sie die
Taste PROG (oder PROG/CLOCK auf der
Fernbedienung) zum Bestätigen.
➜ Danach blinken die Ziffern für die
Stundenanzeige weiterhin auf.
Drücken Sie ALBUM•PRESET +/- (oder ¡ /
™ auf der Fernbedienung) zur Einstellung der
Stunden.
7
TIMER drücken, um die Zeit zu bestätigen.
➜ Der Timer ist jetzt eingestellt und aktiviert.
TIMER aktivieren und deaktivieren
● Im Standby-Modus oder während des Abspielens
TIMER auf der Fernbedienung einmal drücken.
➜ In der Anzeige erscheint wenn aktiviert,
und dies verschwindet, wenn deaktiviert.
109
pg087-113_BTM630_12_Ger
109
2007.9.24, 16:23
Deutsch
TIMER einstellen
● Das Gerät kann als Wecker benutzt werden,
wobei die DISC (CD)/TUNER (FM/MW)/DOCK
(iPod)/USB/CARD (SD/MMC) zu einer
festgelegten Zeit eingeschaltet wird. Zuerst muß
die Uhrzeit eingestellt werden, bevor der Timer
benutzt werden kann.
● Wenn – während der Einstellung – mehr als 90
Sekunden vergehen, ohne daß eine Taste
gedrückt wird, verläßt das Gerät den TimerEinstellmodus.
1 Drücken Sie TIMER mehr als zwei Sekunden
lang.
2 Drücken Sie wiederholt die Taste SOURCE
(oder die entsprechende Quellentaste auf der
Fernbedienung), um die Audioquelle
auszuwählen.
➜ “SET TIMER” und “SELECT SOURCE” wird
angezeigt.
3 Zur Bestätigung TIMER drücken.
➜ Danach blinken die Ziffern für die
Stundenanzeige weiterhin auf.
4 Drücken Sie ALBUM•PRESET +/- (oder ¡ /
™ auf der Fernbedienung) zur Einstellung der
Stunden.
5 TIMER erneut drücken.
➜ Die Uhrzeitziffern für die Minuten blinken.
6 Drücken Sie ALBUM•PRESET +/- (oder ¡ /
™ auf der Fernbedienung) zur Einstellung der
Minuten.
Uhr/Timer
Sleep-Timer-einstellung
Der Sleep-Timer ermöglicht es dem Gerät, sich
nach einem festgelegten Zeitraum selbst
abzuschalten.
1
SLEEP auf der Fernbedienung mehrmals
drücken, um eine Zeiteinstellung wählen.
➜ Die zu wählenden Einstellungen lauten wie
folgt (Zeit in Minuten):
OFF ™ 90 ™ 75 ™ 60 ™ 45 ™ 30 ™ 15 ™
OFF ™ 90 …
2
Wenn Sie die gewünschte Zeitdauer erreicht
haben, lassen Sie die Taste SLEEP los.
Zum Ausschalten des Sleep-Timers
● SLEEP mehrmals drücken, bis "0" angezeigt
wird, oder STANDBY ON 2 drücken.
Deutsch
➜ "SLEEP XX" wird im Display angezeigt. "XX"
ist die Zeit in Minuten.
➜ wird angezeigt, wenn die ausgewählte
Einschlafzeit nicht 0 ist.
Wartung und Pflege
Reinigung der CD-Laseroptik
Reinigen des Gehäuses
● Benutzen Sie ein weiches Tuch, das mit einer
milden Reinigungslösung angefeuchtet ist.
Verwenden Sie keine Lösung, die Alkohol,
Spiritus, Ammoniak oder Scheuermittel enthält.
Reinigen von CDs
● Reinigen Sie verschmutzte CDs
mit einem Reinigungstuch.
Wischen Sie die CD geradlinig
von der Mitte zum Rand hin
sauber.
● Nach längerem Betrieb kann sich Schmutz oder
Staub auf der CD-Laseroptik ansammeln. Für
eine einwandfreie Wiedergabequalität empfiehlt
es sich, die Laseroptik mit dem
Spezialreinigungsset für CD-Laseroptiken von
Philips (Lens Cleaner) oder einem anderen
handelsüblichen Spezialreiniger zu reinigen.
Befolgen Sie die Anweisung in der Anleitung zu
Reinigungsset.
● Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie Benzin,
Verdünner, handelsübliche Reinigungsmittel oder
Antistatikspray für analoge Schallplatten.
110
pg087-113_BTM630_12_Ger
110
2007.9.24, 16:23
VERSTÄRKER
Ausgangsleistung ................................... 2 x 15 W RMS
Störabstand ........................................................ ≥ 70 dBA
Frequenzgang .................... 20 Hz – 20 KHz, ± 3 dB
Eingangsempfindlichkeit AUX ..... 0.5 V (max. 2 V)
Ausgangsleistung der Kopfhörer .......................... 4 Ω
Impedanz - Lautsprecher ...................................... 32 Ω
Impedanz - Kopfhörer ................................... <50 mW
CD-SPIELER
Freqenzbereich ................................... 20 Hz – 20 kHz
Störabstand ............................................................. 70 dBA
TUNER
FM (UKW)-Frequenzbereich ..... 87.5 – 108 MHz
MW-Frequenzbereich .................... 530 – 1700 KHz
Antenne
FM ..................................................................... 75 Ω Kabel
MW ....................................................... Rahmenantenne
USB-PLAYER / SD/MMC-Karte
USB ................................................................... 12Mb/s, V1.1
.......... Mit dem Hi-Fi-System können Sie folgende
Geräte verwenden MP3-/WMA-Dateien
Anzahl von Alben/Ordnern .................. maximal 99
Anzahl von Stücken/Titeln .................. maximal 400
Bluetooth
Übertragungssystem ...........................................................
................. Bluetooth-Industriestandard, Version 2.0
Ausgang ......................................................................................
.... Bluetooth-Industriestandard, Leistungsklasse 2
Maximaler Übertragungsbereich .................................
............................................................... Sichtlinie, ca. 10 m1
Frequenzband .........................................................................
......... 2,4-GHz-Band (2.4000 GHz - 2.4835 GHz)
Modulationsverfahren ............................................. FHSS
Kompatible Bluetooth-Profile2) .................................................................
...... A2DP (Advanced Audio Distribution Profile)
AVRCP (Audio Video Remote Control Profile)
Unterstützte Codecs
Empfang ..................................................................................
SBC (Low Complexity Subband Codec), MP3
Senden ....................................................................................
............ SBC (Low Complexity Subband Codec)
1) Die tatsächliche Reichweite variiert, abhängig von Faktoren
wie z B. Hindernissen zwischen den Geräten, magnetischen
Feldern um einen Mikrowellenherd, statische Elektrizität,
Empfangsempfindlichkeit, Antennenleistung, Betriebssystem,
Softwareanwendung usw.
2) Die Bluetooth-Standardprofile geben den Zweck der
Bluetooth-Übertragung zwischen Geräten an.
*Funkbereich: 10 m/ 30ft Sichtverbindung, die Reichweite kann
abhängig von den tatsächlichen Bedingungen variieren.
Bluetooth®-Gerät mit aktiviertem A2DP (Advanced Audio
Distribution Profile).
ALLGEMEINE
Versorgungsspannung .... 100 – 240 V / 50-60 Hz
Abmessungen (B x H x T) ...............................................
...................................................... 206 x 141 x 390 (mm)
Gewicht ................................................................... 2.374 kg
Standby-Leistungsaufnahme ............................... <7 W
Eco Power Standby ................................................. <1 W
Änderung der technischen Angaben und des
äußeren Erscheinungsbildes jederzeit
vorbehalten.
111
pg087-113_BTM630_12_Ger
111
2007.9.24, 16:23
Deutsch
Technische Daten
Fehlersuche
ACHTUNG
Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät selbst zu reparieren; dadurch erlischt der
Garantieanspruch. Öffnen Sie das Gehäuse nicht, da die Gefahr von elektrischen Schlägen besteht.
Wenn eine Fehlfunktion auftritt, prüfen Sie zuerst die unten aufgeführten Punkte, bevor Sie das
Gerät zur Reparatur bringen. Wenn Sie einen Fehler anhand dieser Empfehlungen nicht
beheben können, wenden Sie sich an Ihren Händler oder an eine Kundendienststelle.
Symptom
Lösung
“PLEASE INSERT CD/MP3 DISC” wird
angezeigt.
✔ Eine CD einlegen.
✔ Prüfen Sie, ob die CD nicht falschherum
eingelegt wurde.
Deutsch
✔ Warten, bis die kondensierte Feuchtigkeit auf
der Optik verschwunden ist.
✔ CD austauschen oder reinigen, siehe “Wartung
und Pflege”.
✔ Eine finalisierte CD-RW oder CD-R einlegen.
✔ Wenn das Signal zu schwach ist, die Antenne neu
Radio reception is poor.
ausrichten oder eine Außenantenne für besseren
Empfang anschließen.
✔ Den Abstand zwischen dem Micro-HiFi-System
und dem Fernsehgerät oder Videorecorder
vergrößern.
Das System reagiert nicht auf
Tastendruck.
✔ Den Netzstecker ziehen und wieder in die
Kein Ton oder schlechte
Wiedergabequalität.
✔ Lautstärke anpassen.
✔ Sicherstellen, dass die Lautsprecher richtig
Steckdose stecken und die Anlage wieder
einschalten.
angeschlossen wurden.
Fernbedienung funktioniert nicht
ordnungsgemäß.
✔ Die Quelle (zum Beispiel CD oder TUNER)
✔
✔
✔
✔
Der Timer funktioniert nicht.
wählen, bevor Sie die Funktionstaste (ÉÅ, 5
/6) drücken.
Die Entfernung zwischen Fernbedienung und
Anlage verringern.
Die Batterien mit der richtigen Polung (+/–
Symbole) wie angegeben einlegen.
Die Batterien austauschen.
Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den IRSensor der Anlage.
✔ Uhrzeit richtig einstellen.
✔ Taste TIMER zum Einschalten des Timers
drücken.
Die Uhrzeit-/Timereinstellung wurde
gelöscht.
Einige Dateien auf dem USB-Gerät
werden nicht angezeigt.
✔ Die Stromversorgung wurde unterbrochen oder
das Netzkabel wurde vom Netz getrennt.
Zeitanzeige/Timer rücksetzen.
✔ Überprüfen Sie, ob mehr als 99 Ordner oder
mehr als 400 Titel vorhanden sind.
112
pg087-113_BTM630_12_Ger
112
2007.9.24, 16:23
Fehlersuche
Symptom
Lösung
“DEVICE NOT SUPPORTED” läuft über
das Display.
✔ Entfernen Sie das USB-Massenspeichergerät,
Die Mikrofonbeschallung wird nicht klar
wiedergegeben.
✔ Verringern Sie den Abstand zum Mikrofon beim
oder wählen Sie eine andere Quelle aus.
Sprechen, oder sprechen Sie lauter.
✔ Wählen Sie eine Umgebung mit weniger
Nach Herstellung einer Verbindung zu
einem Bluetooth-fähigen Gerät ist die
Audioqualität schlecht.
✔ Der Bluetooth-Empfang ist schlecht. Verringern
Ein Gerät kann nicht mit dem System
kein Pairing oder keine Verbindung
aufbauen.
✔ Das Gerät unterstützt die Bluetooth-
Das gepaarte Mobiltelefon stellt laufend
die Verbindung her und trennt sie dann
wieder.
✔ Der Bluetooth-Empfang ist schlecht. Verringern
Die Musikwiedergabe ist auf dem System
nicht verfügbar, auch nicht nach
erfolgreicher Herstellung einer
Bluetooth-Verbindung.
✔ Wenn die Musik nicht über den BT-Hörer
Sie den Abstand zwischen Gerät und System,
oder entfernen Sie etwaige Hindernisse
zwischen Gerät und System.
Übertragung oder eines der für das System
erforderlichen kompatiblen Profile nicht.
✔ Sie haben die Bluetooth-Funktion des Geräts
nicht aktiviert. Anweisungen zur Aktivierung der
Funktion finden Sie im Benutzerhandbuch des
Geräts.
✔ Das System befindet sich nicht im Pairing-Modus.
Wählen Sie die Bluetooth-Quelle aus, und halten
Sie die Taste ANSWER/PAIRING
mindestens 3 Sekunden lang gedrückt, bis im
Anzeigefeld „PAIRING“ angezeigt wird.
✔ Das System ist bereits mit einem anderen
Bluetooth-fähigen Gerät verbunden. Trennen Sie
die Verbindung zu diesem Gerät oder zu allen
anderen verbundenen Geräten, und versuchen
Sie es erneut.
Sie den Abstand zwischen Mobiltelefon und
System, oder entfernen Sie etwaige Hindernisse
zwischen Mobiltelefon und System.
✔ Manche Mobiltelefone stellen jedes Mal eine
Verbindung her und trennen sie dann wieder,
wenn Sie einen Anruf tätigen bzw. beenden. Dies
ist kein Anzeichen für eine Fehlfunktion des
Systems.
✔ Bei manchen Mobiltelefonen wird die BluetoothVerbindung durch eine Energiesparfunktion
automatisch deaktiviert. Dies ist kein Anzeichen
für eine Fehlfunktion des Systems.
wiedergegeben werden kann, funktioniert die
Musikwiedergabe auch bei dem System nicht,
selbst wenn die HFP-Funktion im System nicht
gestört ist.º–
113
pg087-113_BTM630_12_Ger
113
2007.9.24, 16:23
Deutsch
Nachhall und/oder weniger
Hintergrundgeräusch.
✔ erringern Sie die Lautstärke des Systems, um die
optimale Nachhallcharakteristik zu erzielen.
Meet Philips at the Internet
http://www.philips.com
English
Français
Español
Deutsch
Nederlands
Italiano
Svenska
BTM630
Dansk
Suomi
CLASS 1
LASER PRODUCT
Português Polski
Printed in China
PageBack_BTM630-22
262
PDCC-JS/JW-0739
2007.9.24, 11:39
iPod_12_1.eps
2008-02-19
5:22:08 PM
C
Y
CM
MY
K
Netherlands
CY
CMY
Deutsch
M
Hinweise zur iPod-Verbindung
1. Das Docking-Entertainment-System ist mit allen im Handel erhältlichen Apple iPod-Modellen mit
30-pin-Anschluss kompatibel.
2. Es sind vier Adapter für verschiedene iPod-Modelle enthalten, z. B. für iPod touch (8 GB, 16 GB),
iPod classic (80 GB, 160 GB), iPod nano der 3. Generation (4 GB, 8 GB), iPod der 5. Generation (30
GB, 60 GB, 80 GB), iPod nano der 2. Generation (2 GB, 4 GB, 8 GB) und iPod nano der 1.
Generation (1 GB, 2 GB, 4 GB ).
Opmerkingen over het aansluiten van een iPod
1. Het basisentertainmentsysteem is compatibel met alle bestaande Apple iPod-modellen met een
30-pins-aansluiting.
2. Er zijn vier adapters beschikbaar voor verschillende iPod-modellen waaronder iPod Touch (8 GB, 16
GB), iPod Classic (80 GB, 160 GB), iPod Nano 3rd generation (4 GB, 8 GB), iPod 5th generation (30
GB, 60 GB, 80 GB), iPod Nano 2nd generation (2 GB, 4 GB, 8 GB) en iPod Nano 1st generation (1
GB, 2 GB, 4 GB).
Español
Notas acerca de la conexión del iPod
1. El sistema de base de entretenimiento es compatible con todos los modelos existentes de iPod de
Apple que tengan conectores de 30 patillas.
2. Se incluyen cuatro adaptadores para que encajen los diferentes modelos de iPod, incluidos el iPod
touch (8 GB, 16 GB), iPod classic (80 GB, 160 GB), iPod nano de tercera generación (4 GB, 8 GB),
iPod de quinta generación (30 GB, 60 GB, 80 GB), iPod nano de segunda generación (2 GB, 4 GB, 8
GB) y iPod nano de primera generación (1 GB, 2 GB, 4 GB).
Français
Remarques relatives à la connexion d'un iPod
1. La station d'accueil pour baladeur est compatible avec tous les modèles d'iPod Apple existants avec
connecteur 30 broches.
2. Inclus: quatre adaptateurs pour les différents modèles d'iPod, notamment iPod touch (8 Go, 16 Go),
iPod classic (80 Go, 160 Go), iPod nano 3ème génération (4 Go, 8 Go), iPod 5ème génération (30
Go, 60 Go, 80 Go), iPod nano 2ème génération (2 Go, 4 Go, 8 Go) et iPod nano 1ère génération (1
Go, 2 Go, 4 Go).
English
Notes for iPod connection
1. The docking entertainment system is compatible with all the existing Apple iPod models with 30-pin
connector.
2. Four adaptors are included to fit different iPod models including iPod touch (8GB, 16GB), iPod
classic (80GB, 160GB), iPod nano 3rd generation (4GB, 8GB), iPod the 5th generation (30GB, 60GB,
80GB), iPod nano 2nd generation (2GB, 4GB, 8GB) and iPod nano 1st generation (1GB, 2GB, 4GB ).
Note per la connessione iPod
1. Il sistema docking di intrattenimento è compatibile con tutti i modelli Apple iPod in commercio
dotati di connettore a 30 pin.
2. Nella confezione sono inclusi quattro adattatori diversi per i vari modelli iPod, tra i quali: iPod touch
(8 GB, 16 GB), iPod classic (80 GB, 160 GB), iPod nano terza generazione (4 GB, 8 GB), iPod di
quinta generazione (30 GB, 60 GB, 80 GB), iPod nano di seconda generazione (2 GB, 4 GB, 8 GB) e
iPod nano di prima generazione (1 GB, 2 GB, 4 GB).
Italiano
Information för iPod-anslutning
1. Dockningsunderhållningssystemet är kompatibelt med alla befintliga Apple iPod-modeller med
30-stiftskontakt.
2. Fyra adaptrar som passar olika iPod-modeller medföljer: iPod touch (8 GB, 16 GB), iPod classic (80
GB, 160 GB), iPod nano 3rd generation (4 GB, 8 GB), iPod 5th generation (30 GB, 60 GB, 80 GB),
iPod nano 2nd generation (2 GB, 4 GB, 8 GB) och iPod nano 1st generation (1 GB, 2 GB, 4 GB ).
Svenska
Bemærkninger om tilslutning af iPod
1. Dockingunderholdningssystemet er kompatibelt med alle eksisterende modeller af Apple iPod med
30-bens stik.
2. Der medfølger fire adaptere til brug med forskellige iPod-modeller, herunder iPod touch (8 GB, 16 GB),
iPod classic (80 GB, 160 GB), iPod nano 3. generation (4 GB, 8 GB), iPod 5. generation (30 GB, 60 GB,
80 GB), iPod nano 2. generation (2 GB, 4 GB, 8 GB) og iPod nano 1. generation (1 GB, 2 GB, 4 GB).
Dansk
C
M
Pyccknñ
Português
Suomi
iPod_12_2.eps
Y
CM
CY
Ploski
MY
CMY
Magyar
Slovensky
K
2008-02-19
2:43:44 PM
Download PDF

advertising