Philips | HES4900/12 | Philips 2.1 Home Entertainment HES4900/12 Bedienungsanleitung

Register your product and get support at
www.philips.com/welcome
DE Benutzerhandbuch
HES4900/12
6 UKW-Radiosender einstellen
Inhaltsangabe
1 Wichtig
Sicherheit
Hinweis
2
2
4
27
Automatisches Programmieren von
Radiosendern
Manuelles Programmieren von
Radiosendern
Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders
RDS-Uhr einstellen
27
27
27
28
Einführung
Lieferumfang
Übersicht über das Hauptgerät
Übersicht über die Fernbedienung
3 Anschließen
Anschließen von Lautsprechern
Anschließen des Fernsehgeräts
Anschließen externer Audio-Geräte
Anschließen der UKW-Antenne
Aufstellen des Geräts
Vorbereiten der Fernbedienung
An die Stromversorgung anschließen
4 Erste Schritte
Einschalten
Suchen des richtigen Anzeigekanals
Auswählen der Menüsprache
Verwenden des Philips Easylink
Aktivieren von Progressive Scan
5 Wiedergabe
Auswahl einer Quelle
Wiedergabe von Videos
Musikwiedergabe
Wiedergabe von MP3-/WMA-/
Bild-Dateien
7
7
7
8
10
7 Anpassen von Einstellungen
12
12
12
14
15
15
17
17
8 Einstellen von Lautstärke und
Soundeffekt
19
19
20
20
20
20
22
22
22
25
29
29
30
30
31
Allgemeine Einstellungen
Audioeinstellungen
Videoeinstellungen
Vorzugseinstellungen
33
33
33
33
33
Einstellen der Lautstärke
Auswählen eines Soundeffekts
Anpassen von Höhen und Bass
Stummschalten des Tons
9 Produktinformationen
34
34
35
Technische Daten
Unterstützte Disc-Formate
Informationen zur USBWiedergabefähigkeit
35
10 Fehlerbehebung
37
11 Anhang
39
39
Wandmontage
12 Glossar
41
25
DE
1
D e u t s ch
2 Ihr DVD Home Entertainment-System
1 Wichtig
Sicherheit
Beachten Sie diese Sicherheitssymbole
e Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der
Nähe von Wasser.
f Säubern Sie das Gerät nur mit einem
trockenen Tuch.
g Blockieren Sie keine Belüftungsöffnungen.
Führen Sie die Installation gemäß den
Angaben des Herstellers durch.
h Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe
von Wärmequellen wie Heizkörpern,
Wärmezählern, Öfen oder anderen
Geräten (einschließlich Verstärkern) auf,
die Wärme erzeugen.
Dieser Blitz weist darauf hin, dass nicht
isoliertes Material im Geräteinneren zu einem
elektrischen Schlag führen kann. Entfernen
Sie zur Sicherheit der im Haushalt lebenden
Personen niemals das Gerätegehäuse.
Das Ausrufezeichen weist auf Punkte hin, zu
denen Sie unbedingt die beiliegende Anleitung
aufmerksam lesen sollten, um Betriebs- und
Wartungsprobleme zu vermeiden.
WARNUNG: Um die Gefahr eines Brands
oder Stromschlags zu vermeiden, darf dieses
Gerät keinem Regen und keiner Feuchtigkeit
ausgesetzt werden. Mit Flüssigkeiten gefüllte
Behältnisse wie z. B. Vasen dürfen nicht auf das
Gerät gestellt werden.
ACHTUNG: Um einen Stromschlag zu
vermeiden, stecken Sie den breiten Kontakt des
Steckers vollständig in den breiten Schlitz.
Wichtige Sicherheitshinweise
a Lesen Sie diese Hinweise.
b Bewahren Sie diese Hinweise auf.
c Beachten Sie alle Warnungen.
d Befolgen Sie alle Anweisungen.
2
DE
i Schützen Sie das Netzkabel, damit
niemand auf das Kabel tritt oder es
geknickt wird. Insbesondere darf dies
nicht an den Steckern, an den Steckdosen
oder an der Stelle geschehen, an der die
Kabel das Gerät verlassen.
j Verwenden Sie ausschließlich vom
Hersteller angegebenes Zubehör.
k Verwenden Sie das Gerät nur mit dem
vom Hersteller angegebenen bzw. mit
dem Gerät verkauften Wagen, Ständer,
Stativ, Halter oder Tisch. Achten Sie bei
Verwendung eines Wagens darauf, dass
bei einem Verschieben das Gerät nicht
herunterfällt und zu Verletzungen führt.
l Trennen Sie bei einem Gewitter oder
bei Nichtverwendung über einen
längeren Zeitraum das Gerät von der
Stromversorgung.
m Überlassen Sie Wartungsarbeiten stets
HLQHPTXDOLÀ]LHUWHQ7HFKQLNHU(LQH
Wartung ist immer dann erforderlich,
wenn das Gerät beschädigt wurde.
Dazu zählen Beschädigungen des Kabels
n VORSICHTSHINWEIS zur
Batteriehandhabung: Achten Sie auf
folgende Punkte, um ein Auslaufen
der Batterien zu verhindern, was zu
Verletzungen, Sachschäden oder Schäden
am Gerät führen kann:
‡ Setzen Sie die Batterien gemäß den
Markierungen + und - am Gerät
korrekt ein.
‡ Verwenden Sie keine Kombination
älterer und neuer Batterien oder
unterschiedlicher Batterietypen (ZinkKohle, Alkali-Mangan usw.).
‡ Nehmen Sie die Batterien aus dem
Gerät, wenn es eine längere Zeit nicht
verwendet wird.
o Das Gerät darf nicht mit Flüssigkeiten
benetzt oder bespritzt werden.
p Auf das Gerät dürfen keine möglichen
Gefahrenquellen gestellt werden (z. B.
mit einer Flüssigkeit gefüllte Behältnisse,
brennende Kerzen).
q Dieses Produkt kann Blei und
Quecksilber enthalten. Möglicherweise
unterliegt die Entsorgung
dieser Materialien speziellen
Umweltvorschriften. Wenden Sie sich für
Informationen zur Entsorgung bzw. zum
Recyceln an Ihre örtlichen Behörden
oder an die Electronic Industries Alliance:
www.eiae.org.
Blicken Sie niemals in den Laserstrahl im Innern
des Geräts.
Warnung
Die Wandmontage des Geräts sollte nur durch
TXDOLÀ]LHUWHV3HUVRQDOHUIROJHQ'DV*HUlW
darf nur mit einer geeigneten Wandhalterung
an einer Wand angebracht werden, die
das Gewicht des Geräts tragen kann. Eine
unsachgemäße Wandmontage kann schwere
Verletzungen oder Schäden zur Folge haben.
Versuchen Sie nicht, das Gerät selbst an der
Wand zu montieren.
Wichtige Sicherheitshinweise für
Anwender in Großbritannien
Netzstecker
Dieses Gerät besitzt einen zugelassenen 13Amp-Stecker. Gehen Sie folgendermaßen vor,
um die Sicherung im Inneren des Steckers
auszutauschen:
D e u t s ch
oder Netzsteckers, ein Eindringen von
Flüssigkeiten oder Gegenständen in das
Gerät oder Fälle, in denen das Gerät
Regen oder Feuchtigkeit ausgesetzt
wurde, es nicht ordnungsgemäß
funktioniert oder fallen gelassen wurde.
a Entfernen Sie die Sicherungsabdeckung,
und entnehmen Sie die Sicherung.
b Setzen Sie eine neue Sicherung des Typs
BS1362 5 Amp, A.S.T.A. oder eine vom
BSI (britische Normungsorganisation)
zugelassene Sicherung ein.
c Bringen Sie die Abdeckung wieder an.
Wenn der angebrachte Stecker nicht für Ihre
Steckdosen geeignet ist, sollte er durch einen
geeigneten Stecker ersetzt werden.
Wenn der Netzstecker eine Sicherung enthält,
muss dies eine 5-Ampere-Sicherung sein. Wird
ein Stecker ohne Sicherung verwendet, darf der
Wert der Sicherung am Verteiler nicht größer
als 5 Ampere sein.
Hinweis: Der abgetrennte Stecker muss zur
Vermeidung eines elektrischen Schlags entsorgt
werden, damit er nicht in eine 13-AmpereSteckdose eingesteckt werden kann.
Anschließen eines Steckers
Die Leiter im Netzkabel sind folgendermaßen
farblich kodiert: blau = Neutralleiter (N), braun
= Leiter (L).
‡ Wenn der Netzstecker bzw. Gerätekuppler als
Trennvorrichtung verwendet wird, muss die
Trennvorrichtung frei zugänglich bleiben.
DE
3
Da diese Farben eventuell nicht mit den
Farbkodierungen der Anschlüsse im Stecker
übereinstimmen, gehen Sie folgendermaßen vor:
‡ Verbinden Sie den blauen Leiter mit
dem Anschluss, der schwarz oder mit N
markiert ist.
‡ Verbinden Sie den braunen Leiter mit dem
Anschluss, der rot oder mit L markiert ist.
‡ Verbinden Sie keinen der beiden Leiter mit
dem Erdungsanschluss im Stecker, der grün
(oder grün und gelb) oder mit E (oder e)
markiert ist.
Überprüfen Sie vor dem Austausch der
Steckerabdeckung, ob die Zugentlastung über
dem Kabelmantel und nicht nur über den
beiden Leitern festgezogen ist.
Copyright in Großbritannien
Die Aufnahme und Wiedergabe von Materialien
bedarf möglicherweise der Zustimmung. Siehe
Copyright Act 1956 und Performer’s Protection
Acts 1958 bis 1972.
Norge
7\SHVNLOWÀQQHVSnDSSDUDWHQVEDNVLGH
Observer: Nettbryteren er sekundert innkoplet.
Den innebygde netdelen er derfor ikke
IUDNWRSOHWQHWWHWVnOHQJHDSSDUDWHWHUWLOVOXWWHW
nettkontakten.
)RUnUHGXVHUHIDUHQIRUEUDQQHOOHUHOHNWULVN
støt, skal apparatet, ikke utsettes for regn eller
fuktighet.
Hinweis
Dieses Produkt entspricht den Richtlinien der
Europäischen Union zu Funkstörungen.
Dieses Produkt entspricht den folgenden
Richtlinien: 2004/108/EC und 2006/95/EC.
bQGHUXQJHQRGHU0RGLÀ]LHUXQJHQGHV*HUlWV
die nicht ausdrücklich von Philips Consumer
Lifestyle genehmigt wurden, können zum
Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.
4
DE
Recycling
Ihr Gerät wurde unter Verwendung
hochwertiger Materialien und Komponenten
entwickelt und hergestellt, die recycelt und
wiederverwendet werden können.
%HÀQGHWVLFKGLHVHV6\PEROGXUFKJHVWULFKHQH
Abfalltonne auf Rädern) auf dem Gerät,
bedeutet dies, dass für dieses Gerät die
Europäische Richtlinie 2002/96/EG gilt:
Entsorgen Sie dieses Produkt nicht über Ihren
Haushaltsabfall. Informieren Sie sich über die
geltenden Bestimmungen zur getrennten
Sammlung von Elektro- und ElektronikAltgeräten in Ihrem Land. Die korrekte
Entsorgung des nicht mehr benötigten Produkts
hilft negative Auswirkungen auf Umwelt und
Gesundheit zu vermeiden.
Ihr Produkt enthält Batterien, die der
Europäischen Richtlinie 2006/66/EG unterliegen.
Diese dürfen nicht mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden.
%HÀQGHWVLFKHLQHGXUFKJHVWULFKHQH$EIDOOWRQQH
auf Rädern sowie das chemische Symbol “Pb”
auf dem Gerät, bedeutet dies, dass die Batterien
den Anforderungen der Richtlinie für bleihaltige
Geräte entsprechen:
Informieren Sie sich über die geltenden
Bestimmungen Ihres Landes zur separaten
Sammlung von Batterien. Die korrekte
Entsorgung von Batterien hilft, negative
Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit zu
vermeiden.
Hergestellt unter Lizenz der folgenden
US- Patentnummern: 5.451.942; 5.956.674;
5.974.380; 5.978.762; 6.487.535 & anderen
US- bzw. weltweiten Patenten, die entweder
ausgegeben oder anstehend sind. DTS und DTS
Digital Surround sind eingetragene Marken und
die DTS-Logos sowie das Symbol sind Marken
von DTS, Inc. © 1996-2007 DTS, Inc. Alle
Rechte vorbehalten.
Die USB-IF-Logos sind Marken von Universal
Serial Bus Implementers Forum, Inc.
Das unbefugte Kopieren von kopiergeschütztem
Material wie z. B. Computerprogrammen,
Dateien, Sendungen und Tonaufnahmen kann
eine Urheberrechtsverletzung und somit eine
Straftat darstellen. Dieses Gerät darf für solche
Zwecke nicht verwendet werden.
Hergestellt unter der Lizenz von Dolby
Laboratories.
Dolby, Pro Logic und das Doppel-D-Symbol
sind Marken von Dolby Laboratories.
HDMI und das HDMI-Logo sowie High'HÀQLWLRQ0XOWLPHGLD,QWHUIDFHVLQG0DUNHQ
oder eingetragene Marken der HDMI Licensing
LLC.
Hergestellt unter der Lizenz von Dolby
Laboratories.
Dolby und das Doppel-D-Symbol sind Marken
von Dolby Laboratories.
'LY;'LY;&HUWLÀHGXQG]XJHK|ULJH/RJRV
sind Marken von DivX Inc. und werden unter
Lizenz verwendet.
2IÀ]LHOOHV'LY;Š8OWUD&HUWLÀHG3URGXNW
6SLHOWDOOH9HUVLRQHQYRQ'LY;Š9LGHR
HLQVFKOLH‰OLFK'LY;ŠPLWHLQHUYHUEHVVHUWHQ
:LHGHUJDEHYRQ'LY;Š0HGLHQGDWHLHQXQG
'LY;Š0HGLHQIRUPDW
ENERGY STAR und das ENERGY STARKennzeichen sind eingetragene US- Marken.
DE
D e u t s ch
Umweltinformationen
$XIEHUÁVVLJH9HUSDFNXQJZXUGHYHU]LFKWHW
Die Verpackung kann leicht in drei Materialtypen
getrennt werden: Pappe (Karton), Styropor
(Polsterung) und Polyethylen (Beutel,
Schaumstoff-Schutzfolie).
Ihr Gerät besteht aus Werkstoffen, die
wiederverwendet werden können, wenn das
Gerät von einem spezialisierten Fachbetrieb
demontiert wird. Bitte beachten Sie die
örtlichen Vorschriften zur Entsorgung von
Verpackungsmaterial, verbrauchten Batterien
und Altgeräten.
5
Hinweis
‡ Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die
Bestimmungen für Digitalgeräte der Klasse B
gemäß Abschnitt 15 der FCC-Vorschriften. Diese
Bestimmungen sehen einen angemessenen Schutz
vor Störungen und Interferenzen bei der Installation
in Wohnanlagen vor. Dieses Gerät erzeugt und nutzt
Hochfrequenzenergie und kann solche abstrahlen.
Wenn es nicht vorschriftsmäßig installiert und
verwendet wird, kann es Störungen des Radio- und
Fernsehempfangs verursachen. Es kann jedoch nicht
ausgeschlossen werden, dass bei einer bestimmten
Installation Störungen auftreten.
Wenn dieses Gerät Störungen beim Radiooder Fernsehempfang verursacht, was durch
Ein- und Ausschalten des Gerätes festgestellt
werden kann, können Sie versuchen, diese
Störungen durch eine oder mehrere der
folgenden Maßnahmen zu beheben:
‡ Richten Sie die Empfangsantenne neu aus,
oder verändern Sie ihre Position.
‡ Vergrößern Sie den Abstand zwischen dem
Gerät und dem Empfänger.
‡ Schließen Sie das Gerät und den
Empfänger an zwei unterschiedliche
Stromkreise an.
‡ Wenden Sie sich an Ihren Händler
oder einen erfahrenen Radio- und
Fernsehtechniker.
Dieses Gerät hat das folgende Etikett:
Hinweis
‡ 'DV7\SHQVFKLOGEHÀQGHWVLFKDXIGHU5FNVHLWHGHV
Geräts.
6
DE
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf
und willkommen bei Philips! Um das
Kundendienstangebot von Philips vollständig
nutzen zu können, sollten Sie Ihr Produkt unter
www.philips.com/welcome registrieren.
Dieses DVD Home Entertainment-System
ist eine perfekte Ergänzung für Ihr Zuhause.
Genießen Sie das DVD Home EntertainmentSystem mit Mehrkanal-Surround-Sound und
herausragender Bildqualität.
Einführung
Mit diesem Gerät können Sie:
‡ Videos von DVD-/VCD-/SVCD- oder
USB-Geräten wiedergeben
‡ Audioinhalte von Discs oder USB-Geräten
wiedergeben
‡ Bilder von Discs oder USB-Geräten
anzeigen
‡ UKW-Radiosender hören
‡ EasyLink-fähige Geräte mit nur einer
Fernbedienung steuern
‡ Audiowiedergabe mit Videowiedergabe
synchronisieren
Mit diesen Soundeffekten können Sie die
Audioausgabe noch verbessern:
‡ Surround Sound
‡ Voreingestellte Soundmodi
Das Gerät unterstützt folgende Medien-/DiscFormate:
Recordable
ReWritable
D e u t s ch
2 Ihr DVD Home
EntertainmentSystem
Sie können DVDs mit den folgenden RegionalCodes wiedergeben:
DVD-Regional-Code
Länder
Europa
Lieferumfang
Prüfen Sie zunächst den Verpackungsinhalt:
‡ Hauptgerät
‡ Lautsprecher (x 2)
‡ Kabelloser Digital-Subwoofer
‡ Fernbedienung mit Batterien
‡ Netzteil für das Hauptgerät
‡ Netzkabel
‡ AV-Kabel (rot/weiß/gelb)
‡ MP3 Link-Kabel
‡ SCART-Adapter
‡ UKW-Drahtantenne
‡ Wandhalterungen und Schrauben (x 4)
DE
7
Übersicht über das
Hauptgerät
a
j
bc d
e
f g
h
i
r
q
k
l
m
n
o
p
8
DE
a Disc-Fach
b Fernbedienungssensor
c
‡
Öffnen Sie das Disc-Fach.
q SPEAKER L/R
‡ Anschlussbuchse für linken/rechten
Lautsprecheranschluss
r DC
‡ Anschlussbuchse für Netzanschluss
d SOURCE
‡ Auswählen einer Quelle
e VOL -/+
‡ Einstellen der Lautstärke
‡
Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe
‡
‡
Schalten Sie das Gerät ein.
Wechseln zum Standby-Modus oder
zum energiesparenden StandbyModus.
D e u t s ch
f
g
h Display
‡ Anzeigen des aktuellen Status
i MP3 LINK
‡ Buchse für externes Audiogerät
j
‡
USB-Buchse
k FM ANT
‡ Anschlussbuchse für UKW-Antenne.
l AUX IN L/R
‡ Anschlussbuchsen für externen
Audioeingang
m OPTICAL IN
‡ Optische Audioeingangsbuchse
n COMPONENT OUT
‡ Anschlussbuchse für Component
Video-Ausgang
o AV OUT
‡ Anschlussbuchse für Audio-/
Videoausgang
p HDMI OUT
‡ HDMI-Ausgangsbuchse
DE
9
a
Übersicht über die
Fernbedienung
‡
‡
a
b
c
w
d
b Tasten zum Auswählen der Quelle
‡ Auswählen einer Quelle
c OPTIONS
‡ Auf das Systemeinrichtungsmenü
zugreifen oder es verlassen
d
e
f
g
h
v
u
i
j
t
k
s
Schalten Sie das Gerät ein.
Wechseln zum Standby-Modus oder
zum energiesparenden StandbyModus.
/
‡ Menüs: Navigieren nach unten/oben
‡ Verschieben eines vergrößerten Bilds
nach unten/oben
‡ Drehen oder Umkehren von Bildern
e OK
‡ Bestätigung einer Eingabe oder
Auswahl
f
/ ( / )
‡ Menüs: Navigieren nach rechts/links
‡ Suchen innerhalb eines Titels oder auf
einer Disc
‡ Verschieben eines vergrößerten Bilds
nach rechts/links
‡ Einstellen eines Radiosenders
r
m
q
n
g INFO
‡ Video-/Audiowiedergabe: Anzeigen
von Informationen zum aktuellen
Status oder zur Disc.
‡ Bilder: Anzeigen einer Miniaturansicht
der Bilddateien.
‡ UKW Radio: Anzeigen der RDSUhrzeit.
p
o
h
l
/
‡ Springen zum vorherigen bzw.
nächsten Titel, Kapitel bzw. Track
‡ Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders
i
‡
10
DE
Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe
‡
‡
Wiedergabe stoppen
Löschen eines voreingestellten
Radiosenders
k TREBLE/BASS
‡ Anpassen von Höhen und Bass
l Zifferntasten
‡ Direkte Auswahl von Titeln, Kapiteln
oder Tracks
‡ Direkte Auswahl eines voreingestellten
Radiosenders
m AUDIO SYNC
‡ Zugriff auf die AudioverzögerungsEinstellung
v MENU/BACK
‡ Zurückkehren zum vorherigen
Bildschirm
‡ Video-Discs: Aufrufen oder Verlassen
des Disc-Menüs
‡ Video-Discs mit Wiedergabesteuerung
(PBC, Playback Control): Ein-/
Ausschalten von PBC
w AUDIO
‡ VDC: Auswählen des Stereo- bzw. des
linken oder rechten Monokanals
‡ Auswählen der Audiosprache im
DVD/DivX-Betrieb
D e u t s ch
j
n SOUND
‡ $XVZDKOHLQHVYRUGHÀQLHUWHQ
Toneffekts.
o ZOOM
‡ Bilder oder Video: Vergrößern/
Verkleinern
p REPEAT A-B
‡ Wiederholen eines bestimmten Titelbzw. Disc-Abschnitts
q REPEAT/PROGRAM
‡ Ein- oder Ausschalten des
:LHGHUKROXQJVRGHU6KXIÁH0RGXV
‡ Programmieren von Radiosendern
r SUBTITLE
‡ Auswählen einer DVD- oder DivXUntertitelsprache
s SURROUND
‡ Aktivieren/Deaktivieren des DVSSoundeffekts (Dolby Virtual Speakers)
t +
‡
Einstellen der Lautstärke
u
‡
Stummschalten oder erneutes
Einschalten des Tons
DE
11
3 Anschließen
Anschließen von
Lautsprechern
V
T
I IN
M
D
H
a Stecken Sie den Lautsprecherstecker in
die SPEAKER L/R-Buchsen.
Anschließen des
Fernsehgeräts
Option 1: Anschluss über HDMI Höchste Qualität
Verwenden Sie HDMI für echte High'HÀQLWLRQ:LHGHUJDEH+'0,ELHWHWHLQH
unkomprimierte, digitale Schnittstelle zwischen
Fernsehgerät und dem Gerät. Audio- und
Videosignale werden in einem HDMI-Kabel
kombiniert.
Hinweis
‡ Um Philips EasyLink zu verwenden, benötigen Sie
‡
12
eine HDMI-Verbindung (siehe ‘Verwenden des Philips
Easylink’ auf Seite 21).
Dieses Gerät ist kompatibel mit HDMI-CEC. Dadurch
ist die gegenseitige Steuerung des angeschlossenen
Fernsehgeräts und des Geräts über HDMI möglich.
DE
a Verbinden Sie ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
‡ der HDMI OUT-Buchse dieses
Geräts.
‡ der HDMI-Eingangsbuchse am
Fernsehgerät.
Tipp
‡ Wenn Ihr Fernsehgerät ausschließlich über einen DVIAnschluss verfügt, stellen Sie die Verbindung über einen
HDMI/DVI-Adapter her. Diese Verbindung benötigt eine
zusätzliche Audioverbindung.
Option 2: Anschluss über Component
Video - Höhere Qualität
Component Video bietet eine bessere
Bildqualität als AV-Ausgänge.Component Video
unterstützt HD-Signale, die Bildqualität ist aber
geringer als bei HDMI, und es handelt sich um
analoge Bilder.
SCART IN
TV
D e u t s ch
TV
a Verbinden Sie ein Component VideoKabel (rot/blau/grün – nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
‡ der COMPONENT OUT-Buchse
dieses Geräts.
‡ den Component-Eingangsbuchsen am
Fernsehgerät.
1
Option 3: Anschluss über SCART Gute Qualität
Option 4: Anschluss über AV-Ausgang
- Einfache Qualität
Bei SCART sind Video- und Audiosignale in
einem Kabel kombiniert. Die Audiosignale
sind in Stereo-Qualität, während Videosignale
Composite-Qualität haben. SCART unterstützt
HD-Video nicht und ist analog.
AV-Ausgang bietet eine einfache analoge
Verbindung.
2
Verbinden Sie das mitgelieferte AV-Kabel
mit:
‡ der AV OUT-Buchse dieses Geräts.
‡ den AV In-Buchsen am SCARTAdapter.
Schließen Sie den SCART-Adapter an das
Fernsehgerät an.
VIDEO
L
R
TV
AV IN
DE
13
a Verbinden Sie das mitgelieferte AV-Kabel
mit:
‡ der AV OUT-Buchse dieses Geräts.
‡ den AV In-Buchsen am Fernsehgerät.
‡
‡
2
3
Tipp
‡ Schließen Sie nur das Videokabel (gelb) an, wenn
Sie den Ton über das Gerät und nicht über das
Fernsehgerät wiedergeben möchten. Schließen Sie nicht
das Audiokabel an (rot und weiß).
den AUX IN L/R-Buchsen dieses
Geräts.
den Audio-Ausgangsbuchsen am
Gerät.
Drücken Sie AUX auf der Fernbedienung.
Steuern Sie die Wiedergabe des
angeschlossenen Geräts (nähere
,QIRUPDWLRQHQÀQGHQ6LHLP
Benutzerhandbuch des Geräts).
Anschluss über MP3 Link
Bei Audiogeräten mit Kopfhörerbuchse:
Anschließen externer AudioGeräte
Sie können Musik von externen Audiogeräten
wie MP3-Playern, tragbaren CD-Playern usw.
abspielen.
Anschluss über Aux-Eingang
Bei Audiogeräten mit Audioausgangsbuchsen
(rot/weiß)
a Verbinden Sie das mitgelieferte MP3 LinkKabel mit:
‡ der MP3 LINK-Buchse des
Hauptgeräts.
‡ der Kopfhörerbuchse am externen
Gerät.
b Drücken Sie die Taste MP3 LINK.
TV
1
Verbinden Sie ein Audiokabel (rot/weiß nicht im Lieferumfang enthalten) mit:
14
DE
c Steuern Sie die Wiedergabe des
angeschlossenen Geräts (nähere
,QIRUPDWLRQHQÀQGHQ6LHLP
Benutzerhandbuch des Geräts).
Anschließen eines Digitalverstärkers/
Receivers
Anschließen der UKWAntenne
Tipp
‡ Das Gerät unterstützt nicht den Empfang von MW-
D e u t s ch
Sendern.
OPTICAL OUT
a Verbinden Sie ein optisches Kabel (nicht
im Lieferumfang enthalten) mit:
‡ der OPTICAL IN-Buchse dieses
Geräts.
‡ der Optical-Ausgangsbuchse des
digitalen Verstärkers/Receivers.
1
Schließen Sie die mitgelieferte UKWAntenne an die FM ANT-Buchse des
Geräts an.
Aufstellen des Geräts
Hinweis
‡ Um magnetische Interferenzen oder unerwünschte
‡
‡
Störgeräusche zu vermeiden, dürfen das Gerät und
die Lautsprecher nicht zu nah an Strahlungsquellen
aufgestellt werden.
Stellen Sie das Gerät niemals in ein geschlossenes
Gehäuse.
Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer Steckdose auf,
und achten Sie darauf, dass der Stecker leicht zugänglich
ist.
DE
15
1
2
16
Schließen Sie das Gerät an (siehe oben),
und sorgen Sie dafür, dass die Rückseite
eben ist.
3
Befestigen Sie die Lautsprecherständer, und
stellen Sie die Lautsprecher auf Ohrhöhe
des Hörers und parallel zur Richtung des
Hörers auf.
4
Stellen Sie den Subwoofer in einer Ecke
des Raumes, mindestens jedoch einen
Meter vom Fernsehgerät entfernt, auf.
Stellen Sie das Gerät auf einem Standfuß
auf, und stellen Sie das Hauptgerät in der
Nähe des Fernsehgeräts auf.
DE
1
3
2
Vorbereiten der
Fernbedienung
D e u t s ch
An die Stromversorgung
anschließen
Achtung
‡ Beschädigung des Produkts möglich! Prüfen Sie, ob die
Achtung
‡ Explosionsgefahr! Setzen Sie die Batterien keiner
‡
‡
großen Hitze, direktem Sonnenlicht oder Feuer aus.
Werfen Sie Batterien niemals ins Feuer.
Gefahr einer verminderten Lebensdauer der Batterien!
Mischen Sie niemals Batterien unterschiedlicher
Hersteller oder unterschiedliche Batterietypen.
Beschädigung des Produkts möglich! Entnehmen Sie die
Batterien, wenn die Fernbedienung längere Zeit nicht
verwendet wird.
‡
Stromspannung mit dem aufgedruckten Wert auf der
Rück- oder Unterseite des Geräts übereinstimmt.
Stromschlaggefahr! Ziehen Sie immer am Stecker, wenn
Sie das Netzteil von der Stromversorgung trennen.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel.
Hinweis
‡ Vergewissern Sie sich vor dem Anschließen des
Netzkabels, dass alle anderen Verbindungen hergestellt
wurden.
Hinweis
‡ Produkt enthält Perchlorat – möglicherweise ist eine
1
Verbinden Sie das Netzteil mit der DCBuchse des Geräts und einer Steckdose.
besondere Handhabung notwendig. Siehe www.dtsc.
ca.gov/hazardouswaste/perchlorate.
1
2
Öffnen Sie das Batteriefach.
3
Schließen Sie das Batteriefach.
Legen Sie zwei Batterien vom Typ R03
oder AAA entsprechend den angegebenen
Polaritätssymbolen (+/-) ein.
DE
17
c
b
2
Schließen Sie den Netzstecker des
kabellosen Digital-Subwoofers an eine
Steckdose an.
18
DE
4 Erste Schritte
Achtung
‡ Die Verwendung von Steuerelementen, Einstellungen
Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel
immer nacheinander.
Wenn Sie mit Philips Kontakt aufnehmen,
werden Sie nach der Modell- und
Seriennummer Ihres Geräts gefragt. Sie
ÀQGHQGLH0RGHOOXQG6HULHQQXPPHUDXI
der Rückseite des Geräts. Notieren Sie die
Nummern:
Modell-Nr. __________________________
Serien-Nr. ___________________________
D e u t s ch
oder Vorgehensweisen, die von dieser Darstellung
abweichen, können zu gefährlichen Strahlenbelastungen
oder anderen Sicherheitsrisiken führen.
Manuelles Einrichten einer kabellosen
Verbindung
1
Halten Sie im Standby-Modus die
Taste SOURCE des Hauptgeräts
3 Sekunden lang gedrückt.
» [PAIRING] (Verbinden) blinkt.
2
Halten Sie die Taste PAIR am Subwoofer
3 Sekunden lang gedrückt.
» Die blaue und grüne Anzeige am
Subwoofer blinken abwechselnd.
Einschalten
1
Drücken Sie die Taste .
» Das Gerät wechselt zur zuletzt
ausgewählten Quelle.
2
Warten Sie, bis die kabellose Verbindung
zwischen dem Hauptgerät und dem
Subwoofer automatisch hergestellt wird.
» [PAIRING] (Verbinden) blinkt.
» Bei erfolgreicher Verbindung
wird [PAIR OK] (Verbinden
erfolgreich) angezeigt, und auf dem
Subwoofer leuchtet die blaue Anzeige
auf.
» Bei fehlgeschlagener Verbindung
wird [PAIR FAIL] (Verbinden
fehlgeschlagen) angezeigt, und auf dem
Subwoofer leuchtet die grüne Anzeige
auf.
» Bei erfolgreicher drahtloser Verbindung
wird [PAIR OK] (Verbinden
erfolgreich) angezeigt, und auf dem
Subwoofer leuchtet die blaue Anzeige
auf.
3
Schalten Sie die Haupteinheit ein.
Hinweis
‡ Schlägt die kabellose Verbindung erneut fehl, prüfen Sie,
REHLQ.RQÁLNWRGHUHLQHVWDUNH6W|UXQJEHLVSLHOVZHLVH
durch andere elektronische Geräte verursachte
Störungen) in der Nähe vorliegt. Beseitigen Sie den
.RQÁLNWRGHUGLHVWDUNH6W|UXQJXQGZLHGHUKROHQ6LH
das obige Verfahren.
» Wenn die kabellose Verbindung
fehlgeschlagen ist, stellen Sie die
Verbindung manuell her.
DE
19
Suchen des richtigen
Anzeigekanals
1
Drücken Sie die Taste DISC, um in den
Disc-Modus zu wechseln.
2
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und
stellen Sie den richtigen Videoeingangskanal
ein. (Hinweise zum Einstellen des korrekten
(LQJDQJVÀQGHQ6LHLP%HQXW]HUKDQGEXFK
Ihres Fernsehgeräts.)
Auswählen der Menüsprache
1
2
3
Drücken Sie die Taste
4
Wählen Sie eine Einstellung, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
5
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf OPTIONS.
OPTIONS.
Wählen Sie [Setup allgemein].
Wählen Sie [OSD Sprache], und drücken
Sie dann die Taste .
Verwenden des Philips
Easylink
Ihr Gerät unterstützt Philips EasyLink, das das
HDMI CEC-Protokoll (Consumer Electronics
Control) verwendet. EasyLink-fähige Geräte,
die mittels HDMI-Anschlüsse verbunden sind,
können mit einer einzigen Fernbedienung
gesteuert werden.
Hinweis
1
Aktivieren Sie die HDMI CECFunktionen am Fernsehgerät bzw. den
anderen angeschlossenen Geräten.
,QIRUPDWLRQHQKLHU]XÀQGHQ6LHLQGHU
Bedienungsanleitung des Fernsehgeräts und
der anderen Geräte.
2
Sie können nun die folgenden EasyLinkFunktionen verwenden.
Eintasten-Wiedergabe[TV automatisch
einschalten]
Wenn Sie
drücken, wird das Gerät aus
dem Standby-Modus aktiviert und die DiscWiedergabe gestartet (sofern sich eine Disc
LP'LVF)DFKEHÀQGHW'XUFK'UFNHQGLHVHU
Taste wird auch das Fernsehgerät aktiviert und
auf den richtigen Anzeigekanal gestellt.
Ausschalten per Tastendruck[SystemStandby-Modus]
Wenn Sie Ihr Gerät an Geräte anschließen,
die Standby unterstützen, können Sie die
Fernbedienung Ihres Geräts verwenden, um
das Gerät und alle angeschlossenen HDMIGeräte in den Standby-Modus zu versetzen.
Sie können diese Funktion auch über die
Fernbedienung jedes angeschlossenen HDMIGeräts bedienen.
Audiowiedergabe per Tastendruck[SystemAudiosteuer.]
Wenn Sie dieses Gerät an HDMI CECkompatible Geräte anschließen, kann das Gerät
automatisch umschalten, um Ton von dem
angeschlossenen Gerät wiederzugeben.
Aktivieren von Progressive
Scan
‡ Philips kann eine vollständige Kompatibilität mit allen
HDMI CEC-kompatiblen Geräten nicht garantieren.
20
DE
Progressive Scan verfügt über eine doppelt so
hohe Bildwiederholfrequenz wie Interlaced
Scanning bei herkömmlichen TV-Systemen. Mit
einer beinahe doppelt so hohen Zeilenanzahl
bietet Progressive Scan eine höhere Bildqualität
XQG%LOGDXÁ|VXQJ
Bevor Sie diese Funktion aktivieren, stellen Sie
sicher, dass:
‡ das Fernsehgerät Progressive ScanSignale unterstützt.
‡ Sie dieses Gerät über die
Component-Video-Buchse mit dem
Fernsehgerät verbunden haben.
1
2
Schalten Sie das Fernsehgerät ein.
3
Stellen Sie das Fernsehgerät auf den
richtigen Anzeigekanal für dieses Gerät ein.
4
5
6
Drücken Sie die Taste DISC.
3
Drücken Sie / , um im Menü [VideoSetup] auszuwählen, und drücken Sie
dann .
4
Wählen Sie [Progressive] >[Aus], und
drücken Sie dann die Taste OK.
5
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf OPTIONS.
Drücken Sie die Taste
D e u t s ch
Stellen Sie sicher, dass der
Progressive Scan-Modus deaktiviert ist
ZHLWHUH,QIRUPDWLRQHQÀQGHQ6LHLP
Benutzerhandbuch des Fernsehgeräts).
OPTIONS.
Drücken Sie / , um im Menü [VideoSetup] auszuwählen, und drücken Sie
dann .
7
Wählen Sie [Progressive] >[Ein], und
drücken Sie dann die Taste OK.
» Es wird eine Warnmeldung angezeigt.
8
Wählen Sie zum Fortfahren [Ok], und
drücken Sie anschließend auf OK.
» Die Einrichtung der Progressive ScanFunktion ist abgeschlossen.
Hinweis
‡ Ist der Bildschirm leer oder verzerrt, warten
Sie 15 Sekunden auf die automatische
Systemwiederherstellung, oder deaktivieren Sie die
Progressive Scan-Funktion manuell.
9
Aktivieren Sie den Progressive Scan-Modus
am Fernsehgerät.
Manuelles Deaktivieren von
Progressive Scan
1
Deaktivieren Sie den Progressive ScanModus am Fernsehgerät.
2
Drücken Sie die Taste
OPTIONS.
DE
21
5 Wiedergabe
Bei USB-Geräten:
Hinweis
Hinweis
‡ Bei einigen Disc- und Dateitypen kann die Wiedergabe
abweichen.
‡ Vergewissern Sie sich, dass das USB-Gerät Musik,
Bilder oder Videos in einem Format enthält, das
wiedergegeben werden kann.
a Schließen Sie das USB-Gerät an die
-Buchse an.
Auswahl einer Quelle
Sie können Video-, Audio- oder Bilddateien
von DVD-/VCD-/SVCD- oder USB-Geräten
wiedergeben.
Bei Disc:
Achtung
‡ Blicken Sie niemals in den Laserstrahl im Innern des
Geräts.
‡ Möglicher Produktschaden! Vor dem Abspielen
‡
einer Disc müssen Sie auf jeden Fall Zubehör wie
Stabilisatorringe oder Schutzhüllen entfernen.
Legen Sie keine anderen Gegenstände außer Discs in
das Disc-Fach.
a Drücken Sie zum Öffnen des Disc-Fachs
die Taste des Hauptgeräts.
b Legen Sie eine Disc in das Disc-Fach ein.
‡ Stellen Sie sicher, dass die bedruckte
Seite nach oben zeigt.
b Drücken Sie auf USB, um USB als Quelle
auszuwählen.
‡ Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
Bei angeschlossenen MP3-Geräten (siehe
‘Anschluss über MP3 Link’ auf Seite 15)
Wiedergabe von Videos
a Wählen Sie eine Quelle. (siehe ‘Auswahl
einer Quelle’ auf Seite 23)
CD Printing
c Drücken Sie die Taste , um das Disc-Fach
zu schließen.
d Drücken Sie DISC, um die Disc-Quelle
auszuwählen.
22
DE
b Bei Disc: Drücken Sie die Taste
die Wiedergabe zu starten.
, um
c Bei USB-Geräten: Wählen Sie einen
Ordner und anschließend eine Datei aus,
und drücken Sie OK.
Um zum Hauptmenü zurückzukehren,
drücken Sie auf , bis der Ordner
“Previous” (vorheriger Ordner)
ausgewählt ist. Drücken Sie dann
auf OK.
d Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
e Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
f Um zum vorherigen/nächsten Titel/
Kapitel/Track zu springen, drücken Sie
/ .
Wenn die Wiedergabe nicht automatisch
beginnt:
‡ Wählen Sie einen Titel, ein Kapitel oder
einen Track aus, und drücken Sie
.
‡
Um zur normalen
Wiedergabegeschwindigkeit
zurückzukehren, drücken Sie
.
Fortsetzen der Videowiedergabe ab
dem Punkt des letzten Abbruchs
Hinweis
‡ Diese Funktion steht nur bei der Videowiedergabe zur
Verfügung.
1
Wenn die Disc noch nicht
herausgenommen wurde, drücken Sie im
Stopp-Modus die Taste OK.
So brechen Sie den Fortsetzungsmodus ab
und halten die Wiedergabe komplett an:
1
Drücken Sie im Stopp-Modus
D e u t s ch
‡
.
Tipp
‡ Um eine gesperrte DVD wiederzugeben, geben Sie das
Auswählen einer Audiosprache
vierstellige Passwort für die Kindersicherung ein.
Für DVDs, DivX-Video oder VCDs können Sie
eine Audiosprache auswählen.
Verwenden des Disc-Menüs
Beim Laden einer DVD-/(S)VCD-Disc
wird möglicherweise ein Menü auf dem
Fernsehbildschirm angezeigt.
Um während der Wiedergabe zum Menü
zurückzukehren:
1
Drücken Sie die Taste MENU/BACK.
1
Drücken Sie während der
Wiedergabe AUDIO.
» Die Sprachoptionen werden angezeigt.
Hinweis
‡ Bei manchen DVDs kann die Sprache nur über das
Disc-Menü geändert werden. Drücken Sie MENU/
BACK, um das Menü zu öffnen.
Hinweis
‡ Um das Menü einer VCD-Disc anzuzeigen, müssen Sie
Auswählen einer Untertitelsprache
die Wiedergabesteuerung (PBC-Funktion) der Disc
aktivieren.
Hinweis
‡ Diese Funktion ist nur für DVDs/DivX-Videos verfügbar,
Schnellvorlauf bzw. -rücklauf
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt / ( / ), um eine
Suchgeschwindigkeit auszuwählen.
die mit mehreren Audiosprachen aufgezeichnet wurden.
a Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf SUBTITLE, um
eine verfügbare Untertitelsprache
auszuwählen.
DE
23
Tipp
‡ Bei manchen DVDs kann die Sprache nur über das
Disc-Menü geändert werden. Drücken Sie MENU/
BACK, um das Menü zu öffnen.
Vergrößern oder Verkleinern des
Bildes
1
Synchronisieren von Audio- und
Videoausgabe
Falls die Videowiedergabe langsamer ist als
die Audioausgabe (Ton und Bild stimmen
nicht überein), können Sie die Audioausgabe
so verzögern, dass Audio- und Videoausgabe
übereinstimmen.
Drücken Sie während der Wiedergabe
eines Videos oder Bildes mehrmals die
Taste ZOOM, um die Bildanzeige zu
vergrößern oder zu verkleinern.
‡ Ein vergrößertes Bild können Sie
durch Drücken der Tasten / / /
verschieben.
Anzeigen von
Wiedergabeinformationen
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt die Taste INFO, um
Wiedergabeinformationen anzuzeigen.
1
Halten Sie die Taste AUDIO SYNC
gedrückt, bis “AUDIO SYNC XXX”
angezeigt wird.
» “XXX” steht für die Verzögerungszeit.
Wiedergabe von DivX-Videos
2
Drücken Sie innerhalb von fünf Sekunden
auf
+/-, um die Verzögerungszeit für die
Audioausgabe einzustellen.
Sie können die DivX-Dateien wiedergeben,
die Sie auf eine CD-R/RW, eine beschreibbare
DVD oder ein USB-Gerät kopiert haben.
A-B wiederholen (DVD/VCD/CD/
MP3/WMA)
1
Drücken Sie während der Musik- oder
Video-Wiedergabe die Taste REPEAT A-B,
um den Anfangspunkt festzulegen.
2
Drücken Sie am Endpunkt REPEAT A-B.
» Der ausgewählte Abschnitt wird
wiederholt wiedergegeben.
‡
Wenn Sie die
Wiedergabewiederholung beenden
möchten, drücken Sie erneut auf
REPEAT A-B.
Hinweis
‡ Der Abschnitt zwischen A und B kann nur innerhalb des
gleichen Tracks/Titels festgelegt werden.
24
DE
1
Legen Sie eine Disc ein, oder schließen Sie
ein USB-Gerät an.
2
Wählen Sie eine Quelle aus:
‡ Bei Discs: Drücken Sie auf DISC.
‡ Bei USB-Geräten: Drücken Sie auf
USB.
3
Wählen Sie einen Titel für die Wiedergabe
aus, und drücken Sie dann die Taste
.
‡ Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
‡ Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
‡ Drücken Sie zum Ändern der
Untertitelsprache die Taste SUBTITLE.
Ändern des Audiokanals
‡ Sie können nur DivX-Videos wiedergeben, die mit dem
‡
‡
DivX-Registrierungscode von diesem Gerät ausgeliehen
oder gekauft wurden.
Untertiteldateien mit den folgenden
Dateierweiterungen (.srt, .smi, .sub, .ssa, .ass) werden
unterstützt, jedoch nicht im Dateinavigationsmenü
angezeigt.
Der Dateiname für die Untertitel muss mit dem
Dateinamen des Videos übereinstimmen.
Hinweis
‡ Diese Funktion ist nur für VCD/DivX verfügbar.
1
Musikwiedergabe
1
2
Wählen Sie eine Quelle.
3
Bei MP3: Wählen Sie einen Ordner und
anschließend eine Datei aus, und drücken
Sie OK.
‡ Um zum Hauptmenü zurückzukehren,
drücken Sie auf , bis der Ordner
“Previous” (vorheriger Ordner)
ausgewählt ist. Drücken Sie dann
auf OK.
Bei Disc: Drücken Sie die Taste
Wiedergabe zu starten.
Tipp
, um die
4
Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
5
Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
6
Um zur vorherigen/nächsten Datei zu
springen, drücken Sie / .
Auswählen der Optionen für
Wiedergabewiederholung/
Zufallswiedergabe
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf AUDIO, um einen
verfügbaren Audiokanal der Disc
auszuwählen:
‡ Mono links
‡ Mono rechts
‡ Stereo
D e u t s ch
Hinweis
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf REPEAT/PROGRAM, um
eine Wiederholungsoption oder den
Zufallswiedergabemodus auszuwählen.
‡ Um zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren, drücken Sie
wiederholt auf REPEAT/PROGRAM,
bis [Wiederhol Aus] angezeigt wird.
‡ Weitere Informationen zu den Wiedergabeoptionen
XQWHQÀQGHQ6LHDXIGHQHQWVSUHFKHQGHQ6HLWHQ
‡ Schnellvorlauf bzw. -rücklauf (siehe ‘Schnellvorlauf bzw.
-rücklauf ’ auf Seite 24)
‡ A-B wiederholen (siehe ‘A-B wiederholen (DVD/VCD/
CD/MP3/WMA)’ auf Seite 25)
‡ Anzeigen von Wiedergabeinformationen
Wiedergabe von MP3-/
WMA-/Bild-Dateien
Sie können die MP3-/WMA-/Bild-Dateien
wiedergeben, die Sie auf eine CD-R/RW, eine
beschreibbare DVD oder ein USB-Gerät
kopiert haben.
1
Legen Sie eine Disc ein, oder schließen Sie
ein USB-Gerät an.
2
Wählen Sie eine Quelle aus:
‡ Bei Discs: Drücken Sie auf DISC.
‡ Bei USB-Geräten: Drücken Sie auf
USB.
‡ Das Inhaltsmenü wird angezeigt.
3
Wählen Sie einen Ordner aus, und drücken
Sie die Taste OK.
4
Wählen Sie eine Datei für die Wiedergabe
aus, und drücken Sie dann die Taste
.
DE
25
‡
‡
‡
‡
Um zum Hauptmenü zurückzukehren,
drücken Sie die Taste , bis der
vorherige Ordner ausgewählt ist.
Drücken Sie dann OK.
Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
Um zur vorherigen/nächsten Datei zu
springen, drücken Sie / .
2
» Die Musikwiedergabe wird bis zum
Ende der Disc fortgesetzt.
» Um zum Menü zurückzukehren,
drücken Sie die Taste MENU/BACK.
3
Drücken Sie die Taste
anzuhalten.
4
Drücken Sie die Taste erneut, um die
Musikwiedergabe anzuhalten.
Starten einer Diashow
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
OPTIONS.
» Es werden Miniaturansichten von
12 Bildern angezeigt.
2
Wählen Sie eine Datei aus, und drücken
Sie dann
, um eine Diashow zu starten.
‡ Um den vorherigen bzw. nächsten
Bildschirm anzuzeigen, drücken Sie
/ .
‡ Um ein Bild auszuwählen, drücken Sie
die Cursortasten.
‡ Wenn nur das ausgewählte Foto
angezeigt werden soll, drücken Sie die
Taste OK.
Drehen von Bildern
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
auf / , um das Bild gegen den
Uhrzeigersinn/im Uhrzeigersinn zu drehen.
Starten einer Diashow mit Musik
Sie können gleichzeitig Musikdateien im MP3bzw. WMA-Format und JPEG-Fotodateien
wiedergeben, um eine Diashow mit Musik zu
erstellen. Die MP3- bzw. WMA- und JPEGDateien müssen auf derselben Disc oder
demselben USB-Gerät gespeichert sein.
1
Starten Sie die Wiedergabe von MP3-/
WMA-Musiktiteln.
26
DE
Navigieren Sie zum Fotoordner bzw.
-album, und drücken Sie die Taste
, um
die Wiedergabe der Diashow zu starten.
» Die Diashow wird gestartet und bis
zum Ende des Fotoordners oder des
Albums fortgesetzt.
, um die Diashow
» Alle verfügbaren Sender werden
nacheinander nach der WellenbandEmpfangsstärke programmiert.
6 UKWRadiosender
einstellen
Prüfen Sie, ob die mitgelieferte UKWAntenne angeschlossen und ganz
herausgezogen wurde.
2
3
4
Drücken Sie die Taste RADIO.
Halten Sie / (
/
Manuelles Programmieren
von Radiosendern
) gedrückt.
Lassen Sie die Taste los, wenn die
Frequenzanzeige sich ändert.
» Der UKW-Tuner wählt automatisch
einen Radiosender aus, der über
ausreichende Signalstärke verfügt.
5
Wiederholen Sie Schritt 3 und 4, um
weitere Sender einzustellen.
So stellen Sie einen Sender mit schwachem
Empfang ein:
Drücken Sie wiederholt / ( / ), bis Sie
einen optimalen Empfang haben.
Automatisches
Programmieren von
Radiosendern
Hinweis
‡ Sie können maximal 20 voreingestellte Radiosender
programmieren.
1
2
Stellen Sie einen Radiosender ein.
3
Drücken Sie / , um diesem Radiosender
eine Nummer zwischen 1 und 20
zuzuweisen, und bestätigen Sie dies
mit REPEAT/PROGRAM.
» Die Voreinstellungsnummer und die
Frequenz des voreingestellten Senders
werden angezeigt.
4
Wiederholen Sie die obigen Schritte zum
Programmieren weiterer Sender.
‡ Soll ein programmierter Sender überschrieben werden,
speichern Sie einen anderen Sender an seiner Stelle.
programmieren.
1
2
Drücken Sie die Taste / , um eine
voreingestellte Nummer auszuwählen und
mit der Programmierung zu beginnen.
Drücken Sie auf REPEAT/PROGRAM,
und halten Sie die Taste 2 Sekunden
lang gedrückt, um die automatische
Programmierung zu aktivieren.
» [AUTO] (autom.) wird kurz angezeigt.
Drücken Sie REPEAT/PROGRAM, um den
Programmiervorgang zu aktivieren.
Hinweis
Hinweis
‡ Sie können maximal 20 voreingestellte Radiosender
D e u t s ch
1
» Der zuletzt programmierte
Radiosender wird automatisch
wiedergegeben.
Auswählen eines
voreingestellten Radiosenders
1
Drücken Sie / , um die
gewünschte voreingestellte Nummer
auszuwählen.
DE
27
Tipp
‡ Sie können den voreingestellten Sender auch direkt
über die Zifferntasten auswählen.
RDS-Uhr einstellen
Sie können das Zeitsignal zusammen mit dem
RDS-Signal verwenden, um die Uhr des Geräts
automatisch einzustellen.
1
Stellen Sie einen RDS-Sender ein, um
Zeitsignale zu übertragen.
» Das Gerät liest die RDS-Zeit und stellt
die Uhr automatisch ein.
Hinweis
‡ Die Genauigkeit der übertragenen Zeit hängt vom
RDS-Sender ab, der das Zeitsignal überträgt.
Anzeigen von RDS-Informationen
Bei RDS (Radio Data System) handelt es
sich um einen Dienst, der es UKW-Sendern
ermöglicht, zusätzliche Informationen zu
übermitteln. Wenn Sie einen RDS-Sender
einstellen, werden das RDS-Symbol und der
Name des Senders angezeigt.
Bei der automatischen Programmierung werden
RDS-Sender zuerst programmiert.
1
2
Stellen Sie einen RDS-Sender ein.
Drücken Sie wiederholt auf INFO , um
folgende Informationen aufzurufen (sofern
verfügbar):
» Sendername
» Programmart, zum Beispiel [NEWS]
(Nachrichten), [SPORT] (Sport), [POP
M] (Popmusik) usw.
» Frequenz
28
DE
1
2
3
Drücken Sie die Taste OPTIONS .
4
Wählen Sie eine Einstellung, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
‡ Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf .
‡ Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf OPTIONS .
Wählen Sie ein Setup-Menü aus.
Wählen Sie eine Option aus, und drücken
Sie die Taste .
Allgemeine Einstellungen
Unter [General Setup Page] können Sie
folgende Optionen einstellen:
[Disk-Sperre]
Festlegen von Wiedergabebeschränkungen für
bestimmte Discs Bevor Sie beginnen, legen
Sie die Disc in das Disc-Fach ein (es können
maximal 40 Discs gesperrt werden).
‡ [Sperren] – Zugriff auf die aktuelle
Disc einschränken Zum Entsperren
und Wiedergeben der Disc müssen
Sie ein Passwort eingeben.
‡ [Freigeben] – Alle Discs wiedergeben
Tipp
‡ Zum Festlegen oder Ändern des Passworts navigieren
Sie zu [Vorz.Einst Setup] > [Passwort].
[OSD Sprache]
Wählen Sie die bevorzugte Sprache für die
Bildschirmanzeige aus.
Ihr Gerät unterstützt Philips EasyLink, das das
HDMI CEC-Protokoll (Consumer Electronics
Control) verwendet. EasyLink-fähige Geräte,
die mittels HDMI-Anschlüsse verbunden sind,
können mit einer einzigen Fernbedienung
gesteuert werden.
Hinweis
‡ Philips kann eine vollständige Kompatibilität mit allen
HDMI CEC-kompatiblen Geräten nicht garantieren.
[EasyLink]
‡ [TV automatisch einschalten] –
Wiedergabe per Tastendruck
aktivieren/deaktivieren
‡ [System-Standby-Modus] –
Ausschalten per Tastendruck
aktivieren/deaktivieren
‡ [System-Audiosteuer.] –
Audiowiedergabe per Tastendruck
aktivieren/deaktivieren
[Anzei. abblen.]
Anpassen der Helligkeitsstufen für die Anzeige
aktivieren/deaktivieren
[Bilds.schoner]
Der Bildschirmschoner schützt den Bildschirm
vor Schäden, die durch das zu lange Einbrennen
von Standbildern entstehen können.
‡ [Ein] – Bildschirmschoner aktivieren
‡ [Aus] – Bildschirmschoner
deaktivieren
[Sleep Timer]
Automatisches Umschalten in den StandbyModus nach Ablauf einer vorher eingestellten
Zeitspanne.
‡ [15 min.], [30 min.], [45 min.], [60
min.] – Auswählen der Zeitspanne,
nach deren Ablauf das Gerät in den
Standby-Modus umschaltet.
‡ [Aus] – Deaktivieren des Schlafmodus
DE
29
D e u t s ch
7 Anpassen von
Einstellungen
In den Standby-Modus schalten
[Standby-Mode]
Einstellen des Standby-Modus.
‡ [Normal] – Stromverbrauch <4 W.
‡ [Niedr. Ladestand] – Stromverbrauch
<1 W. Jedoch dauert hier die
Aktivierung länger.
[DivX(R) Vod-Code]
$Q]HLJHQGHV'LY;Š5HJLVWULHUXQJVFRGHV
[Nachtmodus]
Reduzieren lauter Geräusche und Verstärken
leiser Geräusche für die Wiedergabe der DVDs
bei geringer Lautstärke, damit niemand anderes
gestört wird
‡ [Aus] – Surround-Sound in
seinem gesamten Dynamikbereich
wiedergeben
‡ [Ein] – Leise Wiedergabe in der
Nacht (nur DVDs)
Tipp
‡ Geben Sie diesen DivX-Registrierungscode ein, wenn
Sie unter www.divx.com/vod ein Video ausleihen oder
NDXIHQ'LHEHUGHQ'LY;Š92'6HUYLFH9LGHR
On Demand) ausgeliehenen oder gekauften DivXVideos können nur auf dem dafür registrierten Gerät
wiedergegeben werden.
Audioeinstellungen
Unter [Audio Setup Page] können Sie folgende
Optionen einstellen:
[HDMI-AUDIO]
Wenn Sie dieses Gerät über ein HDMI-Kabel
mit dem Fernsehgerät verbinden, wählen Sie mit
dieser Einstellung die Audioausgabe für diese
Verbindung aus.
‡ [Ein] – Der Ton wird sowohl auf
diesem Gerät als auch auf Ihrem
Fernsehgerät ausgegeben. Wenn
das Audioformat auf der Disc nicht
unterstützt wird, erfolgt ein Downmix
für die Zweikanal-Ausgabe (lineares
PCM-Audio).
‡ [Aus] – Audiowiedergabe vom
Fernsehgerät deaktivieren Die
Tonausgabe erfolgt nur über dieses
Gerät.
30
DE
Videoeinstellungen
Unter [Video Setup Page] können Sie folgende
Optionen einstellen:
[TV-Typ]
Ändern Sie diese Einstellung, wenn das Video
nicht ordnungsgemäß angezeigt wird. Diese
Einstellung entspricht standardmäßig der
gängigen Einstellung für Fernsehgeräte in Ihrem
Land.
‡ [PAL] – Für Fernsehgeräte mit PALFarbsystem.
‡ [NTSC] – Für Fernsehgeräte mit
NTSC-Farbsystem.
‡ [Multi] – Für Fernsehgeräte,
die sowohl PAL als auch NTSC
verarbeiten können.
[TV-Bildsch.]
Das TV-Format bestimmt das angezeigte
Bildseitenverhältnis entsprechend dem
angeschlossenen Fernsehgerät.
4:3 Pan Scan (PS)
‡
4:3 Letterbox (LB)
16:9 Breitbild
[4:3 Pan Scan] – Für Fernsehgeräte
mit 4:3-Bildschirm: Bilddarstellung
mit voller Höhe und abgeschnittenen
Seiten.
‡
[4:3 Letterbox] – Für Fernsehgeräte
mit 4:3-Bildschirm: Breitbildanzeige
mit schwarzen Balken am oberen und
unteren Bildrand.
[16:9 Breitbild] – Für BreitbildFernsehgeräte: Anzeigeformat 16:9.
[Progressive]
Progressive Scan-Modus aktivieren/deaktivieren
[Bildeinstell.]
:lKOHQ6LHHLQHQYRUGHÀQLHUWHQ
Einstellungssatz für die Bildfarbe aus bzw. passen
Sie die persönlichen Farbeinstellungen an.
‡ [Standard] – Ursprüngliche
Farbeinstellung
‡ [Hell] – Betonung lebhafter Farben
‡ [Weich] – Warme Farben
‡ [Persönlich] – Individuelles Anpassen
der Farbeinstellung Passen Sie
die Helligkeitsstufe, den Kontrast,
die Schärfe/Farbtöne sowie die
Farbsättigung an.
[Ut Gehörlose]
Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Anzeige von
Untertiteln.
‡ [Ein] – Anzeigen der Soundeffekte in
Untertiteln Nur bei Discs mit optional
zuschaltbaren Untertiteln und bei
Unterstützung dieser Funktion durch
das Fernsehgerät.
‡ [Aus] – Deaktivieren der Anzeige von
Untertiteln
[Untertitel]
Wählen Sie die gewünschte Untertitelsprache
für die Disc-Wiedergabe aus.
[Disk-Menü]
Wählen Sie die gewünschte Diskmenüsprache
aus.
Hinweis
‡ Wenn die ausgewählte Sprache auf der Disc nicht
‡
‡
[Ki.sicherung]
Einschränken des Zugriffs auf Discs, die für
Kinder nicht geeignet sind. Diese Discs müssen
mit Altersfreigaben aufgenommen werden.
1) Drücken Sie auf OK.
2) Geben Sie die gewünschte Sicherungsstufe
ein, und drücken Sie dann auf OK.
3) Geben Sie mit den Zifferntasten das
Passwort ein.
Hinweis
‡ Bei Discs, die Altersfreigaben über dem von Ihnen unter
‡
‡
Vorzugseinstellungen
verfügbar ist, wird die Standardsprache der Disc
verwendet.
Bei manchen Discs können Untertitel- und
Audiosprache nur über das Disc-Menü geändert
werden.
Wählen Sie zum Auswählen von Sprachen, die nicht im
Menü aufgeführt sind die Option [Sonst] aus. Schauen
Sie dann in die Liste der Sprachcodes auf der Rückseite
dieses Benutzerhandbuchs, und geben Sie den
entsprechenden vierstelligen Sprachcode ein.
[Ki.sicherung] festgelegten Wert aufweisen, ist für die
Wiedergabe ein Passwort erforderlich.
Die Einstufung ist länderabhängig. Um die Wiedergabe
aller Discs zuzulassen, wählen Sie “8”.
Auf manchen Discs sind zwar Altersfreigaben
aufgedruckt, sie wurden aber nicht damit aufgenommen.
Bei solchen Discs können Sie diese Funktion nicht
verwenden.
Unter [Preference Page] können Sie folgende
Optionen einstellen:
[Audio]
Wählen Sie die gewünschte Audiosprache für
die Disc-Wiedergabe aus.
DE
31
D e u t s ch
‡
[Standard]
Tipp
‡ Sie können das Passwort festlegen oder ändern.
:HLWHUH,QIRUPDWLRQHQÀQGHQ6LHXQWHU[Vorz.Einst
Setup] > [Passwort].)
[PBC]
Aktivieren bzw. Deaktivieren des Inhaltsmenüs
bei VCDs/SVCDs mit PBC-Funktion (Playback
Control).
‡ [Ein] – Anzeigen des Indexmenüs,
nachdem eine Disc eingelegt wurde
‡ [Aus] – Überspringen des Menüs und
Starten der Wiedergabe ab dem ersten
Titel
[MP3/JPEG-Nav]
Anzeige der Ordner oder aller Dateien
‡ [Mit Menü] – Anzeigen der Ordner mit
MP3-/WMA-Dateien
‡ [Ohne Menü] – Anzeigen aller Dateien
[Passwort]
Festlegen bzw. Ändern des Passworts für
gesperrte Discs und für die Wiedergabe von
DVDs mit Kinderschutz.
1) Verwenden Sie die Zifferntasten, um “0000”
oder das zuletzt festgelegte Passwort in das
Feld [Altes Passw.] einzugeben.
2) Geben Sie das neue Passwort in das Feld
[Neues Passw.] ein.
3) Geben Sie das neue Passwort erneut in das
Feld [Pw bestät.] ein.
4) Drücken Sie die Taste OK, um das Menü zu
verlassen.
Hinweis
‡ Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, geben Sie
“0000” ein, bevor Sie ein neues Passwort einrichten.
[DivX-U.-Titel]
Auswählen eines Zeichensatzes, der DivXUntertitel unterstützt
32
DE
Englisch, Irisch, Dänisch, Estnisch,
Finnisch, Französisch, Deutsch,
Italienisch, Portugiesisch,
Luxemburgisch, Norwegisch
%RNPnOXQG1\QRUVN6SDQLVFK
Schwedisch, Türkisch
[Zent. Eur.] Polnisch, Tschechisch, Slowakisch,
Albanisch, Ungarisch, Slowenisch,
Kroatisch, Serbisch (lateinische
Schrift), Rumänisch
[Kyrillisch] Weißrussisch, Bulgarisch,
Ukrainisch, Mazedonisch,
Russisch, Serbisch
[Griechisch] Griechisch
[Hebräisch] Hebräisch
Hinweis
‡ Stellen Sie sicher, dass die Untertiteldatei exakt
den gleichen Namen hat wie die Filmdatei. Wenn
beispielsweise der Dateiname des Films “Movie.avi”
lautet, müssen Sie die Textdatei “Movie.sub” oder
“Movie.srt” nennen.
[Versionsinfo]
Anzeigen der Softwareversion für dieses Gerät.
Tipp
‡ Diese Informationen sind erforderlich, wenn Sie
ermitteln möchten, ob auf der Website von Philips eine
neuere Softwareversion zur Verfügung steht, die Sie
herunterladen und auf dem Gerät installieren können.
[Grundeinst.]
Zurücksetzen aller Geräteeinstellungen auf die
Werkseinstellungen. Ausnahme: Einstellungen für
[Disk-Sperre], [Passwort] und [Ki.sicherung].
Einstellen der Lautstärke
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
die Taste +
-, um die Lautstärke zu
erhöhen bzw. zu verringern.
Auswählen eines Soundeffekts
Hinweis
‡ Die gleichzeitige Verwendung von unterschiedlichen
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
die Taste SURROUND, um den Surround
Sound-Effekt zu aktivieren/deaktivieren.
Anpassen von Höhen und
Bass
1
2
Drücken Sie TREBLE oder BASS.
Drücken Sie innerhalb von 5 Sekunden
auf
+/-, um die hohen Töne (Höhen)
bzw. die tiefen Töne (Bass) anzupassen.
D e u t s ch
8 Einstellen von
Lautstärke und
Soundeffekt
Stummschalten des Tons
1
Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste , um den Ton stummzuschalten bzw.
die Tonwiedergabe fortzusetzen.
Soundeffekten ist nicht möglich.
$XVZlKOHQHLQHVYRUGHÀQLHUWHQ
Sound-Effekts
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt die Taste SOUND, um
Folgendes zu erreichen:
‡ [CLASSIC] (Konzert)
‡ [ROCK] (Action)
‡ [Sport] (Spiele)
‡ [Lounge] (Drama)
‡ [Nachtprogramm]
Auswählen des Surround SoundEffekts
Die DVS-Technologie (Dolby Virtual
Speaker) erzeugt ein faszinierendes
5.1 Kanal-Klangerlebnis mithilfe von nur zwei
Lautsprechern. Sie bietet damit eine optimale
Lösung für Standorte mit zu wenig Platz für
mehrere Lautsprecher.
DE
33
9 Produktinformationen
Hinweis
‡ Die Produktinformation können ohne vorherige
Tuner (UKW)
Empfangsbereich
Abstimmungsbereich
(PSÀQGOLFKNHLW
– Mono, 26 dB S/N Ratio
6XFKHPSÀQGOLFKNHLW
Klirrfaktor
Signal/Rausch-Verhältnis
87,5 - 108 MHz
50 KHz
< 22 dBf
> 28 dBf
<3 %
> 50 dB
Ankündigung geändert werden.
Lautsprecher
Technische Daten
Verstärker
Gesamtausgangsleistung:
Frequenzgang
Signal/Rausch-Verhältnis
Aux-Eingang
2x75W +250W
RMS
20 - 20000 Hz,
+/- 3 dB
> 67 dB
1,00 V RMS
20 Kiloohm
Lautsprecherimpedanz
8 Ohm
Lautsprechertreiber,
Subwoofer
Lautsprechertreiber,
Woofer
Lautsprechertreiber,
Hochtöner
(PSÀQGOLFKNHLW
- Subwoofer
6,25-Zoll
Subwoofer
3-Zoll Woofer
- Woofer/Hochtöner
Disc
Lasertyp
Disc-Durchmesser
VideoDekodierung
Video-DAC
Signalsystem
Videoformat
Video-Signal-/
Rauschverhältnis
Audio-DAC
Klirrfaktor
Frequenzgang
S/N Ratio
34
DE
Halbleiter
12 cm/8 cm
MPEG-1/MPEG-2/DivX
12 Bits
PAL/NTSC
4:3/16:9
> 48 dB
24 Bits/96 kHz
<1 %
4 Hz - 20 kHz (44,1 kHz)
4 Hz - 22 kHz (48 kHz)
4 Hz - 24 kHz (96 kHz)
> 67 dBA
19 mm Hochtöner
> 84 dB/m/W
± 4 dB/m/W
> 82 dB/m/W
± 4 dB/m/W
Netzspannung
BetriebsStromverbrauch
- Hauptgerät
- Subwoofer
Stromverbrauch im
normalen StandbyModus
Geringer
Stromverbrauch im
Standby-Modus
Composite-VideoAusgang
Optischer Ausgang
220 – 230 V, 50 Hz
32 W
38 W
<4 W
<1 W
1,0 Vp-p, 75 Ohm
0,5 Vpp ± 0,1 Vpp;
75 Ohm
HDMI (CEC)-Ausgang 1.3a
USB Direct
Version 2.0
Abmessungen
360 x 190 x 65 mm
- Hauptgerät
(B x H x T)
135 x 330 x 135 mm
- Lautsprecher
170 x 330 x 340 mm
- Kabellose
Subwoofer-Box
(B x H x T)
Gewicht
- Inklusive Verpackung 13 kg
1,2 kg
- Hauptgerät
1,1 kg x 2
- Lautsprecher
5,4 kg
- Kabellose
Subwoofer-Box
‡ DivX 3.11, 4.x und 5.x
‡ WMA
Unterstützte Formate für MP3-CDs:
‡ ISO 9660
‡ Max. Titel-/Albumname: 12 Zeichen
‡ Max. Titelanzahl plus Album: 255
‡ Max. Verzeichnisverschachtelung: 8 Stufen
‡ Max. Anzahl von Alben: 32
‡ Max. Anzahl MP3-Titel: 999
‡ Unterstützte Abtastfrequenzen bei MP3Discs: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
‡ Unterstützte Bitraten von MP3-Discs: 32,
64, 96, 128, 192, 256 (KBit/s)
‡ Folgende Formate werden nicht
unterstützt:
‡ Dateien wie *.VMA, *.AAC, *.DLF,
*.M3U,
‡ *.PLS, *.WAV
‡ Nicht-englische Album-/Titelnamen
‡ Im Joliet-Format aufgenommene Discs
‡ MP3 Pro und MP3 mit ID3-Tag
Informationen zur USBWiedergabefähigkeit
Kompatible USB-Geräte:
‡ USB-Flash-Speicher (USB 2.0 oder
USB 1.1)
‡ USB-Flash-Player (USB 2.0 oder
USB 1.1)
‡ Speicherkarten (zusätzliches
Kartenlesegerät zum Einsatz mit
diesem Gerät erforderlich)
Unterstützte Disc-Formate
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
Digital Video Discs (DVDs)
Video CDs (VCDs)
Super Video CDs (SVCDs)
Digital Video Discs + wiederbeschreibbare
Discs (DVD+RW)
Compact Discs (CDs)
Bilddateien (Kodak, JPEG) auf CDR(W)
DivX(R)-Disc auf CD-R(W):
‡
‡
‡
Unterstützte Formate:
USB- oder Speicher-Dateiformat
FAT12, FAT16, FAT32
(Abschnittsgröße: 512 Byte)
MP3-Bitrate
(Übertragungsgeschwindigkeit):
32–320 Kbit/s und variable Bitrate
WMA Version 9 oder ältere Versionen
Die Verschachtelung von
Verzeichnissen ist auf maximal
8 Ebenen beschränkt.
DE
35
De u t s ch
Allgemeine Informationen
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
‡
36
DE
Anzahl der Alben/Ordner: maximal 99
Anzahl der Tracks/Titel: maximal 999
ID3-Tag Version 2.0 oder neuere
Versionen
Dateiname in Unicode UTF8
(maximale Länge: 128 Byte)
Nicht unterstützte Formate:
Leere Alben: Ein leeres Album ist
ein Album, das keine MP3-/WMADateien enthält und im Display nicht
angezeigt wird.
Nicht unterstützte Dateiformate
werden übersprungen. So werden
beispielsweise Word-Dokumente
(.doc) oder MP3-Dateien mit der
Erweiterung .dlf ignoriert und nicht
wiedergegeben.
AAC-, WAV-, PCM-Audiodateien
DRM-geschützte WMA-Dateien (.wav,
.m4a, .m4p, .mp4, .aac)
WMA-Dateien im Lossless-Format
Warnung
‡ Öffnen Sie auf keinen Fall das Gehäuse des Geräts.
Bei eigenhändigen Reparaturversuchen verfällt
die Garantie.
Wenn Sie bei der Verwendung dieses Geräts
Probleme feststellen, prüfen Sie bitte die
folgenden Punkte, bevor Sie Serviceleistungen
anfordern. Besteht das Problem auch weiterhin,
besuchen Sie die Philips Website unter www.
philips.com/welcome. Wenn Sie Philips
kontaktieren, stellen Sie sicher, dass sich das
*HUlWLQGHU1lKHEHÀQGHWXQGGLH0RGHOO
und Seriennummer verfügbar ist.
Keine Stromversorgung
‡
Prüfen Sie, ob das Netzkabel des Geräts
ordnungsgemäß angeschlossen wurde.
‡
Stellen Sie sicher, dass die Steckdose Strom
führt.
‡
Die Energiesparfunktion schaltet das
System automatisch aus, wenn Sie
innerhalb von 15 Minuten nach der letzten
Wiedergabe keine Taste betätigt haben.
Fernbedienung funktioniert nicht.
‡
Wählen Sie mit der Fernbedienung zuerst
die korrekte Quelle aus, bevor Sie eine
Funktionstaste drücken.
‡
Verringern Sie den Abstand zwischen der
Fernbedienung und dem System.
‡
Richten Sie die Fernbedienung direkt auf
den Sensor, der sich auf der Vorderseite
GHV+DXSWJHUlWVEHÀQGHW
‡
Achten Sie beim Einsetzen der
Batterien auf die korrekte Lage der Pole
(“+/–”-Zeichen) gemäß Angabe.
‡
Tauschen Sie die Batterie aus.
Kabellose Verbindung schlägt fehl.
‡
Richten Sie manuell eine kabellose
Verbindung ein. (siehe ‘Manuelles Einrichten
einer kabellosen Verbindung’ auf Seite 20)
USB-Gerät oder SD-/MMC-Karte wird nicht
unterstützt
‡
Das USB-Gerät oder die SD-/MMCKarte ist mit dem Gerät nicht kompatibel.
Versuchen Sie, ein anderes Gerät
anzuschließen.
Disc nicht gefunden oder wird nicht
wiedergegeben
‡
Legen Sie eine Disc ein.
‡
Überprüfen Sie, ob die Disc vielleicht mit
der Oberseite nach unten eingelegt wurde.
‡
Prüfen Sie den Disc-Typ, das Farbsystem
und den Regional-Code.
‡
Deaktivieren Sie das Passwort für die
Kindersicherung, oder ändern Sie die
Sicherungsstufe.
‡
Überprüfen Sie die Disc auf Kratzer oder
Verschmutzungen. Ersetzen oder reinigen
Sie die Disc.
‡
Im Innern des Geräts ist Feuchtigkeit
kondensiert. Warten Sie bis die
kondensierte Feuchtigkeit verdunstet ist.
Kein Bild zu sehen
‡
Überprüfen Sie die Videoverbindung.
‡
Stellen Sie das Fernsehgerät auf den
richtigen Videoeingangskanal ein.
‡
Der Progressive Scan-Modus wurde
aktiviert, obwohl das Fernsehgerät kein
Progressive Scan unterstützt.
Kein Bild über die HDMI-Verbindung.
‡ Überprüfen Sie das HDMI-Kabel auf Fehler.
Ersetzen Sie das HDMI-Kabel.
‡ Tritt dies beim Ändern der HDMI9LGHRDXÁ|VXQJDXIZlKOHQ6LHGLH
NRUUHNWH$XÁ|VXQJELVGDV%LOGDQJH]HLJW
wird.
Schwarzweißes oder verzerrtes Bild
‡
Die Disc stimmt nicht mit dem
Farbsystemstandard des Fernsehgeräts
überein (PAL/NTSC).
‡
Es kann manchmal vorkommen, dass
leichte Bildverzerrungen angezeigt werden.
Dies ist keine Fehlfunktion.
‡
Reinigen Sie die Disc.
DE
37
De u t s ch
10 Fehlerbehebung
‡
Beim Einrichten von Progressive Scan kann
es vorkommen, dass ein verzerrtes Bild
angezeigt wird.
Audio- oder Untertitelsprachen können nicht
eingestellt werden
‡
Die Disc wurde ohne Ton bzw. ohne
Untertitel in mehreren Sprachen
aufgenommen.
‡
Die Einstellung der Audio- bzw.
Untertitelsprache ist auf der Disc nicht
zugelassen.
Progressive Scan kann nicht ausgewählt
werden
‡
Stellen Sie sicher, dass der
Videoausgangsmodus auf [Pr/Cr Pb/Cb Y]
eingestellt ist.
Das Seitenverhältnis des Fernsehbildschirms
kann nicht geändert werden, obwohl das TV$Q]HLJHIRUPDWNRQÀJXULHUWZXUGH
‡
Das Seitenverhältnis ist auf der DVD
festgelegt.
‡
Bei manchen TV-Systemen kann das
Seitenverhältnis nicht geändert werden.
Einige Dateien auf dem USB-Gerät oder auf
der SD-/MMC-Karte können nicht angezeigt
werden
‡
Die Anzahl der Ordner oder Dateien auf
dem USB-Gerät oder der SD-/MMC-Karte
überschreitet ein bestimmtes Limit. Dies ist
keine Fehlfunktion.
‡
Die Formate dieser Dateien werden nicht
unterstützt.
Kein Ton oder schlechte Tonqualität
‡
Stellen Sie die Lautstärke ein.
‡
Stellen Sie sicher, dass der kabellose
Subwoofer angeschlossen ist.
Kein Ton über die HDMI-Verbindung.
‡ Wenn das angeschlossene Gerät nicht
HDCP- oder nur DVI-kompatibel ist, hören
Sie möglicherweise keinen Ton.
Schlechter Radioempfang
‡
Erhöhen Sie den Abstand zwischen dem
Hauptgerät und dem Fernsehgerät oder
Videorecorder.
‡
Ziehen Sie die UKW-Antenne ganz heraus.
‡
Schließen Sie stattdessen eine UKWAußenantenne an.
38
DE
11 Anhang
Wandmontage
212m
m
Achtung
‡ Beschädigung des Produkts möglich! Wenden Sie sich
2
Befestigen Sie die mitgelieferten
Montageschrauben.
3
Wenn Sie eine Halterung auf der Rückseite
des Hauptgeräts montiert haben, nehmen
Sie sie ab.
4
Bringen Sie die Halterung wieder unten
auf der Rückseite des Hauptgeräts an.
De u t s ch
‡
LQMHGHP)DOODQTXDOLÀ]LHUWH3HUVRQHQZHQQ6LHGDV
Produkt an der Wand befestigen möchten.
Verletzungsgefahr! Achten Sie darauf, dass Sie keine
Gas-, Wasser- oder Stromleitungen beschädigen, wenn
Sie die Löcher bohren.
Lieferumfang des Installationskits
4 Schrauben für die Wandmontage (2 für die
Haupteinheit, 2 für die Lautsprecher)
Was Sie sonst noch benötigen
‡
‡
‡
Bohrmaschine
Schraubendreher
Bleistift
Anbringen des Hauptgeräts und der
Lautsprecher
Achtung
‡ Bringen Sie das Hauptgerät und die Lautsprecher nur
an einer stabilen Beton- oder Gipswand an.
Sie können das Hauptgerät und die
Lautsprecher an der Wand montieren.
1
Markieren Sie die Bohrlöcher mit einem
Stift. Bohren Sie die Löcher entsprechend
der Markierung.
DE
39
5
Hängen Sie das Hauptgerät und die
Lautsprecher in die Halterung.
40
DE
A
Disc-Menü
Eine Anzeige auf dem Bildschirm, über die
Sie Bilder, Sounds, Untertitel, unterschiedliche
Winkel auswählen können, die auf einer DVD
gespeichert sind.
Analog Audio
Töne, die nicht in Nummern konvertiert
wurden. Analog-Sound ist verfügbar, wenn Sie
die Buchsen AUDIO LEFT/RIGHT verwenden.
Diese roten und weißen Buchsen senden die
Töne über zwei Kanäle, den linken und den
rechten.
DivX®
'HU'LY;Š&RGHFLVWHLQH]XP
Patent angemeldete MPEG-4-basierte
9LGHRWHFKQRORJLHGLHYRQ'LY;Š,QF
entwickelt wurde. Dadurch lässt sich unter
Beibehaltung höchster visueller Qualität die
Dateigröße digitaler Videos reduzieren.
B
Bildseitenverhältnis
Das Bildseitenverhältnis beschreibt das
Verhältnis zwischen der Breite und Höhe eines
Fernsehbildschirms. Das Bildseitenverhältnis
eines herkömmlichen Fernsehgeräts ist
4:3. HD- und Breitbildfernseher weisen
hingegen ein Bildseitenverhältnis von 16:9
auf. Mithilfe des Letter-Box-Formats können
Breitbildformate auch auf Bildschirmen mit
dem Standardverhältnis von 4:3 wiedergegeben
werden.
Bitrate
Die Bitrate ist die Anzahl an Bit, die pro
Zeiteinheit übertragen oder verarbeitet wird.
Die Bitrate wird in der Regel als Vielfaches von
Bit pro Sekunde gemessen (Kilobit pro Sekunde:
NELWV'HU%HJULIIÅ%LWUDWH´ZLUGKlXÀJDXFK
als Datenübertragungsrate (oder einfach
Datenrate) bezeichnet.
Dolby Digital
Ein Surround-Sound-System, entwickelt von
Dolby Laboratories, das bis zu sechs digitale
Audiokanäle unterstützt (vorne links und
rechts, Surround links und rechts, Mitte und
Subwoofer).
De u t s ch
12 Glossar
H
HDMI
+LJK'HÀQLWLRQ0XOWLPHGLD,QWHUIDFH+'0,LVW
eine digitale Hochgeschwindigkeitsschnittstelle
für die Übertragung von unkomprimierten
+LJK'HÀQLWLRQ9LGHRVLJQDOHQXQGGLJLWDOHQ
Mehrkanal-Audiosignalen. Diese Schnittstelle
bietet perfekte Bild- und Tonqualität ganz
ohne Rauschen. HDMI ist vollständig
rückwärtskompatibel mit DVI.
Gemäß dem HDMI-Standard führt das
Anschließen an HDMI- oder DVI-Produkte
ohne HDCP (High Bandwidth Digital Content
Protection) dazu, dass kein Video- oder
Audiosignal ausgegeben wird.
D
Digital Audio
Digitales Audio ist ein Audiosignal, das in
numerische Werte umgewandelt wurde.
Digitales Audio kann über mehrere Kanäle
übertragen werden. Analoges Audio kann
hingegen nur über zwei Kanäle übertragen
werden.
DE
41
J
P
JPEG
Ein äußerst gängiges Format für digitale,
statische Bilder. Eine Komprimierungsmethode
für unbewegte Bilder, die von der Joint
Photographic Expert Group vorgeschlagen
wurde und im Verhältnis zur hohen
Komprimierungsrate nur eine geringe
Verringerung der Bildqualität nach sich zieht.
Die Dateien verfügen über die Erweiterung
„.jpg“ oder „.jpeg“.
PBC
Playback Control (Wiedergabesteuerung).
Ein System, bei dem Sie mit auf der Disc
aufgenommenen Bildschirmmenüs durch eine
Video CD/Super VCD navigieren können.
Wiedergabe- und Suchfunktionen können
interaktiv bedient werden.
K
Kapitel
Kapitel
Abschnitte eines Bilds oder eines Musiktitels
auf einer DVD, die kleiner sind als Titel. Ein Titel
besteht aus mehreren Kapiteln. Jedem Kapitel
wird eine Kapitelnummer zugewiesen, über die
Sie ein bestimmtes Kapitel suchen können.
Kindersicherung
Eine Funktion von DVDs, bei der die DiscWiedergabe entsprechend dem Alter der
=XVFKDXHURGHUHLQHUODQGHVVSH]LÀVFKHQ
Begrenzungsstufe eingeschränkt wird. Die
Einschränkung unterscheidet sich von Disc
zu Disc. Ist sie aktiviert, wird die Wiedergabe
gesperrt, sobald die Stufe der Disc höher als die
vom Benutzer festgelegte Stufe ist.
M
MehrkanalNormalerweise muss auf einer DVD jede
Klangspur ein Schallfeld darstellen. Der Begriff
Mehrkanal bezieht sich auf eine Struktur, bei der
Klangspuren drei oder mehr Kanäle haben.
MP3
Ein Dateiformat für die Komprimierung von
Audiodaten. MP3 steht für Motion Picture
Experts Group 1 (oder MPEG-1) Audio Layer
3. Auf einer CD-R oder CD-RW können im
MP3-Format bis zu zehnmal mehr Daten
gespeichert werden als gewöhnlich.
42
DE
R
Regionalcode
Ein technisches Merkmal, durch das Discs nur in
den vorgesehenen Regionen abgespielt werden
können. Dieses Gerät eignet sich nur für Discs
mit dem entsprechenden Regionalcode. Den
5HJLRQDOFRGHGHV*HUlWVÀQGHQ6LHDXIGHP
Produktetikett. Einige Discs sind mit mehr als
einer (oder ALLEN Regionen) kompatibel.
S
SurroundEin System, das realistische, dreidimensionale
Klangfelder erzeugt. Sie werden in der Regel
durch mehrere Lautsprecher erzeugt, die um
den Hörer herum positioniert sind.
© 2009 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved.
Document order number: HES4900_12_UM_V3.1
Download PDF

advertising