Philips | AE9011/02 | Philips Tragbares Radio AE9011/02 Bedienungsanleitung

Always there to help you
Register your product and get support at
www.philips.com/welcome
Question?
Contact
Philips
Benutzerhandbuch
AE9011
1 Wichtig
Sicherheit
3
3
Hinweis
4
2 Ihr UKW-/DAB-Radio
5
Einführung
6
Lieferumfang
6
Geräteübersicht
7
3 Erste Schritte
9
Aufstellen des Radios
9
Vorbereiten der UKW-/DAB-Antenne
9
Anschließen an die Stromversorgung
10
Einschalten
12
Ändern der Lautstärke
12
4 UKW-Radiosender wiedergeben
12
Einstellen von UKW-Radiosendern
12
Manuelles Speichern von UKW-Sendern
13
Auswählen eines voreingestellten UKW-Radiosenders
13
Verwenden des UKW-Menüs
14
DE
1
D euts ch
Inhaltsangabe
5 Empfangen eines DAB-Radiosenders
Einstellen eines DAB-Radiosenders
15
15
Wechseln eines DAB-Senders
16
Durchsuchen der DAB-Radiosender
16
Anzeigen der Senderinformationen
16
Manuelles Speichern der DAB-Sender
17
Auswählen eines voreingestellten DAB-Radiosenders
17
Verwenden des DAB-Menüs
17
6 Produktinformationen
19
Tuner (UKW)
19
Tuner (DAB)
20
Allgemeine Informationen
20
7 Fehlerbehebung
21
8 Über DAB
22
2
DE
1
Wichtig
Sicherheit
D euts ch
Gehörschutz
Wählen Sie eine moderate Lautstärke.
‡ Das Verwenden von Kopfhörern bei hoher Lautstärke kann Ihrem Gehör
schaden. Dieses Produkt kann Töne in einem Dezibelbereich wiedergeben,
der bei einem gesunden Menschen bereits nach weniger als einer Minute
zum Gehörverlust führen kann. Der höhere Dezibelbereich ist für Personen
gedacht, die bereits unter einer Beeinträchtigung ihres Hörvermögens leiden.
‡ Die Lautstärke kann täuschen. Die als "angenehm" empfundene Lautstärke
erhöht sich mit der Zeit. Deswegen kann es vorkommen, dass nach längerem
Zuhören als "normal" empfunden wird, was in Wirklichkeit sehr laut und
für Ihr Gehör schädlich ist. Um diesen Effekt zu vermeiden, sollten Sie
die Lautstärke vor der Eingewöhnung auf einen sicheren Lautstärkepegel
einstellen und diese Einstellung nicht mehr verändern.
6RÀQGHQ6LH,KUHQVLFKHUHQ/DXWVWlUNHSHJHO
‡ Stellen Sie den Lautstärkeregler auf eine geringe Lautstärke.
‡ Erhöhen Sie langsam die Lautstärke, bis der Ton klar und deutlich zu hören
ist.
+|UHQ6LHQXUHLQHDQJHPHVVHQH=HLW
‡ Bei sehr intensiver Nutzung kann auch eine "sichere" Lautstärke zu
Gehörschäden führen.
‡ Verwenden Sie deshalb Ihre Geräte in vernünftiger Weise, und pausieren Sie
in angemessenen Zeitabständen.
DE
3
Beachten Sie bei der Verwendung von Kopfhörern folgende Richtlinien.
‡ Hören Sie nur bei angemessener Lautstärke und nur eine angemessene Zeit
lang.
‡ Achten Sie darauf, dass Sie den Lautstärkepegel auch nach der
Eingewöhnungsphase unverändert lassen.
‡ Stellen Sie die Lautstärke nur so hoch ein, dass Sie Umgebungsgeräusche
noch wahrnehmen können.
‡ In potenziell gefährlichen Situationen sollten Sie sehr vorsichtig sein oder die
Verwendung kurzzeitig unterbrechen. Verwenden Sie die Kopfhörer nicht,
während Sie ein motorisiertes Fahrzeug führen, Fahrrad oder Skateboard
fahren usw. Dies könnte für den Straßenverkehr gefährlich sein und ist in
vielen Ländern verboten.
Wenn der Netzstecker bzw. Gerätestecker als Trennvorrichtung verwendet wird,
muss die Trennvorrichtung frei zugänglich bleiben.
Warnung
‡
‡
‡
‡
‡
‡
Öffnen Sie auf keinen Fall das Gehäuse des Geräts.
Fetten Sie niemals Teile dieses Geräts ein.
6WHOOHQ6LHGLHVHV*HUlWDXIHLQHHEHQHIHVWHXQGVWDELOH2EHUÁlFKH
Stellen Sie dieses Gerät niemals auf andere elektrische Geräte.
Halten Sie das Gerät von Wasser und anderen Flüssigkeiten fern, und setzen Sie es keiner
Feuchtigkeit aus.
Setzen Sie dieses Gerät nicht direktem Sonnenlicht, offenem Feuer oder Wärme aus.
Hinweis
bQGHUXQJHQRGHU0RGLÀ]LHUXQJHQGHV*HUlWVGLHQLFKWDXVGUFNOLFKYRQ
Philips Consumer Lifestyle genehmigt wurden, können zum Erlöschen der
Betriebserlaubnis führen.
Dieses Produkt entspricht den Richtlinien der Europäischen Union zu
Funkstörungen.
4
DE
Ihr Gerät wurde unter Verwendung hochwertiger Materialien und Komponenten
entwickelt und hergestellt, die recycelt und wiederverwendet werden können.
D euts ch
%HÀQGHWVLFKGLHVHV6\PEROGXUFKJHVWULFKHQH$EIDOOWRQQHDXI5lGHUQDXIGHP
Gerät, bedeutet dies, dass für dieses Gerät die Europäische Richtlinie 2002/96/EG
gilt.
Informieren Sie sich über die örtlichen Bestimmungen zur getrennten Sammlung
elektrischer und elektronischer Geräte.
Richten Sie sich nach den örtlichen Bestimmungen und entsorgen Sie Altgeräte
nicht über Ihren Hausmüll. Durch die korrekte Entsorgung Ihrer Altgeräte werden
Umwelt und Menschen vor möglichen negativen Folgen geschützt.
Umweltinformationen
$XIEHUÁVVLJH9HUSDFNXQJZXUGHYHU]LFKWHW'LH9HUSDFNXQJNDQQOHLFKWLQ
drei Materialtypen getrennt werden: Pappe (Karton), Styropor (Polsterung) und
Polyethylen (Beutel, Schaumstoff-Schutzfolie).
Ihr Gerät besteht aus Werkstoffen, die wiederverwendet werden können,
wenn das Gerät von einem spezialisierten Fachbetrieb demontiert wird. Bitte
beachten Sie die örtlichen Vorschriften zur Entsorgung von Verpackungsmaterial,
verbrauchten Batterien und Altgeräten.
2
Ihr UKW-/DAB-Radio
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und willkommen bei Philips! Um das
Kundendienstangebot von Philips vollständig nutzen zu können, sollten Sie Ihr
Produkt unter www.philips.com/welcome registrieren.
DE
5
Einführung
Mit diesem Gerät können sowohl UKW- als auch DAB (Digital Audio
Broadcasting)-Radiosender wiedergegeben werden.
Digital Audio Broadcasting (DAB) ist ein Verfahren, bei dem über ein Netzwerk
von Transmittern Radioprogramme digital gesendet werden. Somit verfügen Sie
über größere Auswahl, bessere Tonqualität und umfangreichere Informationen.
Lieferumfang
Prüfen Sie zunächst den Verpackungsinhalt:
‡ Hauptgerät
‡ Netzteil
‡ Betriebsanleitung
6
DE
D euts ch
Geräteübersicht
DE
7
a
‡
Anschlussbuchse für Kopfhörer
‡
Ein-/Ausschalten des Geräts
b
c
1 - 5+
‡ Zifferntasten: Einstellen/Auswählen eines voreingestellten Radiosenders.
d
DAB/FM
‡ DAB- oder UKW-Radiosender auswählen.
e
VOL+/‡ Einstellen der Lautstärke
f
MENU/SCAN
‡ Auswählen der DAB-/UKW-Menüoption
‡ Durchsuchen der DAB-Radiosender
g
Anzeigefeld
‡ Anzeigen des aktuellen Status
h
TUNING +/‡ Einstellen eines UKW-Radiosenders
‡ Navigieren in der DAB-Senderliste
‡ Navigieren im UKW-/DAB-Menü
i
SELECT
‡ Anzeigen der DAB-Senderinformationen.
‡ Bestätigen der DAB-Menüauswahl
‡ Bestätigen der Menüauswahl
j
UKW-/DAB-Antenne
‡ Verbessern des UKW-/DAB-Empfangs.
k
Klappe des Batteriefachs
l
Ausziehbarer Standfuß
‡ Für mehr Standsicherheit.
m
DC
‡ Buchse für das mitgelieferte Netzteil.
8
DE
3
Erste Schritte
Achtung
‡ Die Verwendung von Steuerelementen, Einstellungen oder Vorgehensweisen, die von dieser
Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel immer nacheinander.
Wenn Sie mit Philips Kontakt aufnehmen, werden Sie nach der Modell- und
6HULHQQXPPHU,KUHV*HUlWVJHIUDJW'LH0RGHOOXQG6HULHQQXPPHUEHÀQGHWVLFK
auf der Rückseite des Geräts. Notieren Sie die Nummern:
Modell-Nr. __________________________
Serien-Nr. ___________________________
Aufstellen des Radios
8PGDV*HUlWDXIHLQHUHEHQHQVWDELOHQ2EHUÁlFKHDXI]XVWHOOHQ]LHKHQ6LHGHQ
ausziehbaren Standfuß am unteren Rand der Rückseite des Geräts heraus.
Vorbereiten der UKW-/DAB-Antenne
Für einen optimalen Empfang fahren Sie die UKW-/DAB-Antenne vollständig aus,
und richten Sie sie aus.
Tipp
‡ Positionieren Sie die Antenne möglichst weit entfernt von Fernsehgeräten, Videorecordern und
anderen möglichen Strahlungsquellen, um unerwünschte Störungen zu vermeiden.
DE
9
D euts ch
Darstellung abweichen, können zu gefährlichen Strahlenbelastungen oder anderen Sicherheitsrisiken
führen.
Anschließen an die Stromversorgung
Das Radio kann über das Netzteil oder mit Batterien betrieben werden.
Batterielebensdauer (ca. Stunden)
Bei der Verwendung von
Alkali R6 (Größe AA)
UKW
8
DAB
8
2SWLRQ1HW]WHLOEHWULHE
Achtung
‡ Möglicher Produktschaden! Stellen Sie sicher, dass die Spannung der Stromversorgung mit der
Spannung übereinstimmt, die auf der Rück- oder Unterseite des Produkts angegeben ist.
‡ Stromschlaggefahr! Ziehen Sie immer am Netzadapter, wenn Sie das Netzteil von der
Stromversorgung trennen. Ziehen Sie niemals am Kabel.
‡ Verwenden Sie ausschließlich das Netzteil, das vom Hersteller empfohlen oder zusammen mit
diesem Gerät geliefert wurde.
Hinweis
‡ 'DV7\SHQVFKLOGEHÀQGHWVLFKDXIGHU5FNVHLWHGHV*HUlWV
1
Schließen Sie ein Ende des Netzteils an die DC-Buchse am Hauptgerät an.
2
Stecken Sie das andere Ende des Netzteils in die Steckdose.
10
DE
2SWLRQ%DWWHULHEHWULHE
Achtung
‡ Explosionsgefahr! Halten Sie den Akku von Hitze, Sonnenlicht und Feuer fern. Werfen Sie die Akkus
niemals ins Feuer.
‡ Verwenden Sie niemals zugleich alte und neue Batterien oder Batterien unterschiedlichen Typs (z. B.
Zink-Kohle- und Alkali-Batterien).
1
2
3
D euts ch
‡ Entfernen Sie die Batterien, wenn sie leer sind oder das Gerät längere Zeit nicht verwendet wird.
Öffnen Sie das Batteriefach auf der Rückseite des Geräts.
Setzen Sie 6 R6/UM-3/AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten)
mit der korrekten Polarität (+/-) wie gezeigt ein, und schließen Sie das
Batteriefach.
Das Gerät ist jetzt betriebsbereit.
Tipp
‡ Wenn der Batterieladezustand niedrig ist, wird die Nachricht "Battery low" angezeigt. Tauschen Sie
die Batterien aus, um das Gerät weiterhin einwandfrei verwenden zu können.
Hinweis
‡ Batterien enthalten chemische Substanzen und müssen daher ordnungsgemäß entsorgt werden.
DE
11
Einschalten
1
Drücken Sie die Taste .
» Das Gerät wechselt zu der zuletzt gewählten Quelle.
So schalten Sie das Gerät aus:
1
Drücken Sie erneut
.
Ändern der Lautstärke
1
4
Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste VOL+/-, um die Lautstärke
zu erhöhen bzw. zu verringern.
UKW-Radiosender
wiedergeben
Einstellen von UKW-Radiosendern
1
2
Drücken Sie wiederholt DAB/FM, um UKW-Radiosender auszuwählen.
Drücken SieTUNING +/-, um einen Radiosender einzustellen.
Nach UKW-Radiosendern suchen
1
2
12
Einstellen von UKW-Radiosendern
Halten Sie die Taste TUNING +/- für mehr als zwei Sekunden gedrückt, um
die Sendersuche zu starten.
DE
» Der UKW-Tuner wechselt automatisch zu einem Sender mit hoher
Signalstärke.
3
Wiederholen Sie ggf. Schritt 1, bis Sie den gewünschten Sender gefunden
haben.
D euts ch
Manuelles Speichern von UKW-Sendern
Sie können maximal 10 voreingestellte UKW-Radiosender programmieren.
1
2
Einstellen des gewünschten UKW-Senders.
Um Nummer 1 - 5 voreinzustellen, halten Sie die Zifferntasten 1 - 5 zwei
Sekunden lang gedrückt.
Um die voreingestellte Nummer 6 - 10 auszuwählen, halten Sie die
numerische Zifferntaste 5+ gleichzeitig mit einer anderen Taste (z. B. 5+ mit
1 für 6, 5+ mit 5 für 10) zwei Sekunden lang gedrückt.
» Die voreingestellte Nummer des gespeicherten Senders wird angezeigt.
Hinweis
‡ Soll ein voreingestellter Sender überschrieben werden, speichern Sie einen anderen Sender an
seiner Stelle.
Auswählen eines voreingestellten UKWRadiosenders
1
2
Drücken Sie wiederholt DAB/FM, um UKW-Radiosender auszuwählen.
Drücken Sie die Zifferntasten, um eine voreingestellte Nummer auszuwählen.
DE
13
Hinweis
‡ Wenn Sie eine voreingestellte Nummer von 6 bis 10 auswählen möchten, halten Sie 5+ gedrückt,
und drücken Sie dann die entsprechende Nummerntaste. (Wenn Sie z. B. 6 auswählen möchten,
halten Sie 5+ gedrückt, und drücken Sie dann 1.)
Verwenden des UKW-Menüs
1
2
3
4
Drücken Sie im UKW-Modus auf MENU/SCAN, um auf das UKW-Menü
zuzugreifen.
Drücken Sie TUNING +/-, um durch die Menüoptionen zu blättern.
‡ [Audio setting]
‡ [System]
Drücken Sie SELECT, um eine Option auszuwählen.
Wiederholen Sie die Schritte 2-3, um Unteroptionen innerhalb einer Option
auszuwählen.
[Audio setting]
Auswählen von Mono oder Stereo
‡ [Forced mono] Auswählen der Mono-Übertragung
‡ [Stereo allowed] Auswählen der Stereo-Übertragung
[System]
‡ [Factory reset] Zurücksetzen aller Einstellungen des Radios auf
Werkseinstellungen
‡ [SW version] Anzeigen der Softwareversion des Radios
Hinweis
‡ Wenn innerhalb von 15 Sekunden keine Taste gedrückt wird, wird das Menü beendet.
14
DE
Empfangen eines DABRadiosenders
Einstellen eines DAB-Radiosenders
Wenn Sie den DAB-Modus zum ersten Mal eingeben, führt das Radio einen
automatischen Suchlauf der DAB-Radiosender durch. Die Senderliste wird
gespeichert, sodass beim nächsten Einschalten des Radios kein erneuter Suchlauf
gestartet wird.
1
Drücken Sie wiederholt DAB/FM, um DAB-Radiosender auszuwählen.
» Ein Balken zeigt den Fortschritt der Suche an, und die Anzahl der
gefundenen Sender erhöht sich während des Suchlaufs.
Progress bar
Number of
Stations found
A Wenn der Suchlauf abgeschlossen ist, werden die Sender in numerischer
oder alphabetischer Reihenfolge sortiert.
» Der erste verfügbare Sender wird wiedergegeben.
B Wenn zum aktuellen Zeitpunkt kein DAB-Empfang möglich ist,
» [No DAB Station] wird angezeigt.
a Ändern Sie die Position des Geräts oder der Antenne.
b Drücken Sie SELECT, um einen weiteren Suchlauf zu starten.
DE
15
D euts ch
5
Wechseln eines DAB-Senders
1
2
3
Einstellen eines DAB-Senders.
Navigieren Sie mit TUNING +/- durch die verfügbaren Sender.
Drücken Sie SELECT, um einen Sender auszuwählen.
Durchsuchen der DAB-Radiosender
Wenn ein DAB-Sender wiedergegeben wird oder der aktuelle Sender nicht
verfügbar ist, halten Sie MENU/SCAN länger als zwei Sekunden gedrückt.
» Das Radio durchsucht alle verfügbaren DAB-Radiosender und gibt den
aktuellen Sender wieder.
Tipp
‡ Neue Radiosender und Dienste werden zu den DAB-Sendern hinzugefügt. Um neue DAB-Sender
und Dienste auf Ihrem Radio verfügbar zu machen, führen Sie regelmäßig einen Suchlauf durch.
Anzeigen der Senderinformationen
1
2
Einstellen eines DAB-Radiosenders.
Drücken Sie wiederholt auf SELECT, um folgende Informationen aufzurufen
(sofern verfügbar):
» Dynamic Label Segment (DLS)
» Programmtyp (PTY)
» Ensemblename
» Kanal und Frequenz
» Signalfehlerrate
» Bitrate und Audiostatus
16
DE
» Zeit
» Datum
Manuelles Speichern der DAB-Sender
1
2
Stellen Sie den gewünschten DAB-Sender ein.
Um Nummer 1 - 5 voreinzustellen, halten Sie die Zifferntasten 1 - 5 zwei
Sekunden lang gedrückt.
Um die voreingestellte Nummer 6 - 10 auszuwählen, halten Sie die
numerische Zifferntaste 5+ gleichzeitig mit einer anderen Taste (z. B. 5+ mit
1 für 6, 5+ mit 5 für 10) zwei Sekunden lang gedrückt.
» Die voreingestellte Nummer des gespeicherten Senders wird angezeigt.
Hinweis
‡ Soll ein voreingestellter Sender überschrieben werden, speichern Sie einen anderen Sender an
seiner Stelle.
Auswählen eines voreingestellten DABRadiosenders
1
2
Drücken Sie wiederholt DAB/FM, um DAB-Radiosender auszuwählen.
Drücken Sie die Zifferntasten, um eine voreingestellte Nummer auszuwählen.
Verwenden des DAB-Menüs
1
Drücken Sie im DAB-Modus auf MENU/SCAN, um auf das DAB-Menü
zuzugreifen.
DE
17
D euts ch
Sie können maximal 10 voreingestellte DAB-Radiosender speichern.
2
3
4
Drücken Sie TUNING +/-, um durch die Menüoptionen zu blättern.
‡ [Station list]
‡ [Main menu]
‡ [Station order]
‡ [DRC] (Dynamic Range Control)
‡ [Manual tune]
‡ [Full scan]
‡ [Local scan]
Um eine Option auszuwählen, drücken Sie SELECT.
Wiederholen Sie die Schritte 2-3, um Unteroptionen innerhalb einer Option
auszuwählen.
[Main menu]
‡ [Info] (Softwareversion des Radios wird angezeigt.)
‡ [Factory reset] (Zurücksetzen aller Einstellungen des Radios auf
Werkseinstellungen.)
‡ Drücken Sie SELECT, um das Wiederherstellen der Werkseinstellungen zu
bestätigen.
[Station order]
Mit dieser Funktion können Sie festlegen, wie die Sender beim Blättern durch die
Senderliste sortiert werden.
‡ [Alphanumeric] Dies ist die Standardeinstellung. Die Sender sind in
alphabetischer Reihenfolge sortiert.
‡ [Valid] Mit dieser Option werden zuerst gültige Sender alphanumerisch
aufgelistet und dann die Sender, die den Sendebetrieb eingestellt haben.
‡ [Ensemble] Mit dieser Option werden Sendergruppen aufgelistet, die
zusammen auf demselben Ensemble gesendet werden (z. B. BBC oder South
Wales Local in Großbritannien).
[Manual tune]
Es ist möglich einen bestimmten Kanal/eine bestimmte Frequenz manuell
einzustellen und der Senderliste hinzuzufügen.
Mit dieser Funktion kann, abhängig von der Position der Antenne, ein optimaler
Empfang für einen bestimmten Kanal/eine bestimmte Frequenz erreicht werden.
» In der ersten Zeile auf dem Display wird ein Rechteck angezeigt. Die Position
des Rechtecks zeigt die Signalstärke an (je weiter rechts, desto größer ist die
Signalstärke).
18
DE
» In der zweiten Zeile auf dem Display werden der ausgewählte Kanal und
seine Frequenz angezeigt. In der ersten Zeile auf dem Display wird ein
Rechteck angezeigt.
Tipp
[DRC]
Dynamic Range Control (DRC) entfernt oder fügt einen Anpassungsgrad für die
Unterschiede im Dynamikumfang zwischen den Radiosendern hinzu.
‡ [DRC high] (DRC ist eingeschaltet; Standardeinstellung bei lauter Umgebung
empfohlen.)
‡ [DRC low] (DRC ist auf die Hälfte des normalen Pegels eingestellt.)
‡ [DRC off] (DRC ist ausgeschaltet.)
[Full scan] und [Local scan]
Der lokale Suchlauf wird für einen Suchlauf nach DAB-Sendern mit geringer
Reichweite verwendet (in Großbritannien). Der Vollsuchlauf wird für einen Suchlauf
nach DAB-Sender mit großer Reichweite verwendet (außerhalb Großbritanniens).
6
Produktinformationen
Hinweis
‡ Die Produktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
Tuner (UKW)
Empfangsbereich
87,5 bis 108 MHz
DE
19
D euts ch
‡ Passen Sie die Position der Antenne an, um die optimale Signalstärke zu erhalten.
Abstimmungsbereich
50 KHz
Tuner (DAB)
Empfangsbereich
174,928 MHz bis 239,200 MHz (Band III)
Allgemeine Informationen
AC/DC-Adapter
- Markenname
- Modell
- Eingangsleistung
- Ausgangsleistung
Betriebs-Stromverbrauch
Standby-Stromverbrauch
Ausgangsleistung
Eingangsleistung der Batterie
Ausgangsleistung der Kopfhörer
Abmessungen
- Hauptgerät (B x H x T)
Gewicht
- Hauptgerät
20
DE
PHILIPS
OH-1048A0750500U2-VDE
100 bis 240 V~, 50/60 Hz 250 mA
7,5 V
500 mA
5W
<1 W
0,3 W (10 % Klirrfaktor)
1,5 V x 6
12 mW x 2 (32 Ohm)
317 x 133 x 90 mm
0,884 kg
7
Fehlerbehebung
Warnung
Bei eigenhändigen Reparaturversuchen verfällt die Garantie.
Wenn sich Probleme mit diesem Gerät ergeben, überprüfen Sie die folgenden
Punkte, bevor Sie eine Serviceleistung anfordern. Besteht das Problem auch
weiterhin, gehen Sie zur Philips Website unter www.philips.com/welcome. Wenn
6LH3KLOLSVNRQWDNWLHUHQVWHOOHQ6LHVLFKHUGDVVVLFKGDV*HUlWLQGHU1lKHEHÀQGHW
und die Modell- und Seriennummer verfügbar ist.
Keine Stromversorgung
‡
Prüfen Sie, ob der Netzstecker des Geräts ordnungsgemäß angeschlossen
wurde.
‡
Stellen Sie sicher, dass die Steckdose an das Stromnetz angeschlossen ist.
‡
Achten Sie beim Einsetzen der Batterien auf die korrekte Lage der Pole
("+/–"-Zeichen) gemäß Angabe.
‡
Tauschen Sie die Batterie aus.
Kein Ton
‡
Stellen Sie die Lautstärke ein.
Schlechter Radioempfang
‡
Erhöhen Sie den Abstand vom Gerät zu Fernsehgeräten oder
Videorecordern.
‡
Ziehen Sie die Antenne ganz heraus.
DE
21
D euts ch
‡ Öffnen Sie auf keinen Fall das Gehäuse des Geräts.
8
Über DAB
Über DAB (Digital Audio Broadcasting)
DAB-Digitalradio ist ein neues Verfahren zur Übertragung von
Hörfunkprogrammen über ein Netzwerk von terrestrischen Transmittern. Dadurch
erhalten Hörer eine größere Auswahl sowie Informationen in kristallklarer und
störungsfreier Tonqualität.
– Dank dieser Technologie verwendet der Receiver das stärkste vorhandene Signal.
²%HL'$%'LJLWDOVHQGHUQZLUGGDV6SHLFKHUQYRQ)UHTXHQ]HQEHUÁVVLJ
Stattdessen werden die Namen der Sender gespeichert. Wenn Sie unterwegs sind,
müssen Sie keine Sender mehr suchen.
Was versteht man unter Multiplex?
Beim Digitalradio bezeichnet man einen Frequenzblock als Multiplex. Jedes
Multiplex arbeitet mit einem Frequenzbereich, z. B. Band-III-Frequenzen für DABÜbertragungen.
DAB-SENDER UND DLS
Jeder DAB-Sender (oder Multiplex-Betreiber) bietet auch Text- und
Audiodatendienste. Einige Programme werden von Dynamic Label Segements
(DLS) unterstützt. Das sind Daten, die Sie als laufenden Text auf dem Display
Ihres DAB-Radios ablesen können. Einige Sender übertragen aktuelle Nachrichten,
Reise- und Wetterinformationen, einen Veranstaltungskalender, Website-Adressen
und Telefonnummern.
:HLWHUH,QIRUPDWLRQHQEHUGHQ(PSIDQJXQGGLH'LHQVWHYRQ'LJLWDOUDGLRÀQGHQ
Sie auf der Website www.drdb.org.
Locrenat ionfentra murivasdam publina, teatam tam. Nos verfex mac omnemus
etrehebatam facertus inpratis, quondentere perum latamdius ductora se nultora
esimistid res con hilicae deesis se no. Ris cla in tem, quidere esignos et facre, me
pren ponscierem, nihicaedit intem poptericae, or latus moverus ina Simil ute
SXEOLFHUÀQLDPTXDPLQWDQGDPTXDPDPQLULWLIDFWDWXVVLFXOLDHGRQXPRPSRHU
inatrecta, et videndius eo it; hortica peret? Opiciam ia vivit vid cavocch icaet; neque
inatiliquem isse, quium tis prit, etiaes am vissule ssendienatus es intilnemusum
iaequam ia nonsimus et quos nonsi idepsena, publis octatu vivitrisqua nostife
sissermandam acchiciene neque tastilium ublicav erenatia? intiam et vivastod castra,
convend ienitus quodissus simei con terraed estariderei imus, consultin videm,
quius inaridinum consultum in tanu cur. Bitrae tem nes cus nonsingules clarbef
DFHSHUHÀUPDLRQYHVLPRYHQWHUXPDPRYLVTXHULFDWLQYHUIHFLDHDODTXHHVFD
FRUXPLQSULVTXDQHTXHFRQÀUWHQDWXVSXEOLXLDFWD6DWDPFRQHFRHQLDDGPROLFLR
22
DE
DE
23
D euts ch
nvemus, quamquo nistem ta vividerid in testelin atusultum nitia demus, novest
virmis eo, menature, culesceniu conscie atim anum inatus, quam crese audam
etimor quam ius effrendius endendi ortessa vit, vir auceror endactatiam quam,
publi strus, condam sedem hocrem estam sincepori senator la mentium diemoris
licion te conum in adenterit vidii sidiis nonsum vid iam tum noverceridi faci ilinatius
forus et iam prion te in audeest potiam num inatquo nvolicae ingulego inprores
veretiaed contella quementis verissilis cursum Romnitem med cut vit.
Hinpri iu sigit, conum nos tem audam P. Simpont emnihili, C. M. Sisserrisul
vilicastrum nox se mo es molust achica porsus seri sentiusa pereorae es comnim
horuntem mus, ne inihi, deratus senatilique perum tum etion det? Num restorum
inat gra deteatio, er ut vignostimis fachus strum sin dit, publica vistios tratissa norit.
Sim eliis. caes estuam non tem ines ex sentre, consulvidium laris vercenductam que
QHUULVVXSLFLDLQWHVVHQLPXU$WLDHODW&DHWRUHPTXLFRQHVXWLQVHDGFRQÀFDWXP
is iam ex mactarbis.
Specifications are subject to change without notice
© 2012 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved.
AE9011_02_UM_V2.0
Download PDF

advertising