Philips | FW-M355/22 | Philips Audio-Minisystem FW-M355/22 Bedienungsanleitung

Inhaltsangabe
Allgemeine Informationen
Radioempfang
Mitgeliefertes zubehör ...................................... 82
Bestätigung ........................................................... 82
Informationen zur umweltverträglichkeit ..... 82
Sicherheitshinweise ............................................ 82
Einstellen auf radiosender ................................ 94
Speicherung von vorwahlsendern ........... 94–95
Vorbereitung
Anschlüsse auf der rückseite .................... 83–84
Stromversorgung
Antennenanschluss
Anschluss der Lautsprecher
Automatische Senderspeicherung
Manuelle Senderspeicherung
Aufrufen von vorwahlsendern ......................... 95
Löschen von Vorwahlsendern .......................... 95
RDS ................................................................ 95–96
Einstellen der RDS-Uhr
NEWS ................................................................... 96
Anschluss von anderen Geräten an die Anlage
Einlegen der batterien in die Fernbedienung . 84
Bedienelemente
Bedienelemente am Gerät und auf der
Fernbedienung .............................................. 85–86
Grundfunktionen
Plug und Play ................................................. 87–88
Demonstrationsmodus ..................................... 88
Einschalten der Anlage ...................................... 88
Anlage auf Standby schalten ............................. 88
Anlage auf Eco Power Standby schalten ....... 88
Helligkeitsmodus ................................................ 88
Lautstärkeregelung ............................................. 89
Klangregelung ...................................................... 89
DIGITAL SOUND CONTROL (DSC)
DYNAMIC BASS BOOST (DBB)
Kassettenbetrieb / Aufnahme
Einlegen einer cassette ...................................... 97
Abspielen von cassetten ................................... 98
Schneller vorlauf/ rücklauf ................................ 98
Allgemeine informationen zur aufnahme ...... 98
Vorbereitung zur aufnahme ............................. 99
Aufnahme mit ein-tasten-bedienung .............. 99
CD-Synchronaufnahme ..................................... 99
Cassetten-Überspielfunktion ........................... 99
Uhr / Timer
Uhrzeitanzeige .................................................. 100
Uhrzeiteinstellung ............................................ 100
Timer-einstellung ..................................... 100–101
Zum Ausschalten des TIMERs
Zum Einschalten des TIMERs
Sleep-Timer-einstellung ................................... 101
Externe Signalquellen
Wiedergabe von externen Signalquellen .... 102
CD/ MP3-CD Wiedergabe
CDs zur wiedergabe .......................................... 90
Einige anmerkungen zu MP3 disk ............ 90–91
Einlegen von disks .............................................. 91
Wiedergabe von CDs ....................................... 91
CD-Wechsel bei der Wiedergabe .................. 91
Wählen gewünschter titel/passagen ............... 92
Wahl des gewünschten Albums/Titels
(nur bei MP3-CD) .............................................. 92
Wiederholtes Abspielen ................................... 92
Programmierung von CD-titeln ............... 92–93
Löschen des programms ................................... 93
Wartung und Pflege ........................ 102
Technische Daten ............................... 103
Fehlersuche .................................... 104–105
81
pg 081-105/M355/22-Ger
81
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
Zusätzliche anschlüsse ...................................... 84
Allgemeine Informationen
Dieses Gerät entspricht den
Funkentstörungsvorschriften der
Europäischen Gemeinschaft.
Mitgeliefertes zubehör
–
–
–
–
–
2 Lautsprecherboxen
Fernbedienung
Batterien (2 Typ AA) für Fernbedienung
AM-Rahmenantenne
FM-Drahtantenne (UKW)
Deutsch
Bestätigung
Energy Star
Als ENERGY STAR®
Partner, hat Philips bestimmt,
dass dieses Produkt den
ENERGY STAR® Richtlinien
in Bezug auf Energieeinsparung entspricht.
Informationen zur
umweltverträglichkeit
Auf überflüssiges Verpackungsmaterial wurde
verzichtet. Wir haben uns bemüht, dafür zu
sorgen, dass sich die Verpackung leicht in drei
Materialarten trennen lässt: Pappe (Karton),
Polystyren-Schaumstoff (Dämmungsmaterial)
und Polyäthylen (Beutel, Schaumstoff-Schutzfolie).
Das System besteht aus Materialien, die
wiederverwertet und wiederverwendet werden
können, wenn sie von einem spezialisierten
Unternehmen zerlegt werden. Bitte beachten Sie
die örtlichen Vorschriften in Bezug auf die
Entsorgung von Verpackungsmaterial,
verbrauchten Batterien und alten Geräten.
Sicherheitshinweise
● Stellen Sie vor der Inbetriebnahme der Anlage
sicher, dass die auf dem Typenschild angegebene
Betriebsspannung (oder die Spannungsangabe
neben den Spannungswahlschalter) der Anlage
mit der örtlichen Netzspannung übereinstimmt.
Falls nicht, wenden Sie sich an den Händler.
● Stellen Sie die Anlage auf eine flache, stabile
Oberfläche.
● Stellen Sie die Anlage an einem ausreichend
belüfteten Ort auf, um Überhitzung im Innern zu
vermeiden. Halten Sie mindestens 10 cm (4
Zoll) Freiraum an der Rückseite und Oberseite
des Geräts und 5 cm (2 Zoll) an beiden Seiten
frei.
● Schützen Sie die Anlage, die Batterien und CDs
vor übermäßiger Feuchtigkeit, Regen, Sand oder
Hitze von Heizkörpern oder durch direkte
Sonneneinstrahlung.
● Wenn die Anlage direkt aus einer kalten in eine
warme Umgebung gebracht oder in einem sehr
feuchten Raum aufgestellt wird, kann sich
Kondensfeuchtigkeit auf der Optik der DiskAbtasteinheit im Inneren der Anlage bilden. In
einem solchen Fall wird der CD-Spieler nicht
normal funktionieren. Lassen Sie das Gerät
ungefähr eine Stunde ohne eingelegte CD
eingeschaltet stehen, bis eine normale
Wiedergabe wieder möglich ist.
● Die mechanischen Bauteile des Geräts sind mit
selbstschmierenden Lagern ausgestattet und
dürfen nicht geölt oder geschmiert werden.
● Wenn die Anlage auf Standby-Betrieb
geschaltet wird, verbraucht sie dennoch
etwas Strom. Um die Anlage vollständig
vom Netz zu trennen den Netzstecker
aus der Steckdose ziehen.
82
pg 081-105/M355/22-Ger
82
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Vorbereitung
AM-Rahmenantenne
AM loop
antenna
FM-Drahtantenne
FM wire antenna
AM
ANTENNA
Lautsprecher
speaker
(rechts)
(right)
Lautsprecher
speaker
(links)
(left)
B
FM
ANTENNA
AUX/CDR
R
L
+
R
—
—
L
+
Deutsch
SUBWOOFER
OUT
C
SPEAKERS 6Ω
AC
power cord
Netzkabel
Anschlüsse auf der rückseite
Das Typenschild befindet sich auf der
Rückseite der Anlage.
A Stromversorgung
Vergewissern Sie sich, bevor Sie den Netzstecker
in die Steckdose stecken, dass alle übrigen
Verbindungen hergestellt worden sind.
ACHTUNG!
– Für optimalen Betrieb nur das
mitgelieferte Netzkabel benutzen.
– Niemals bei eingeschalteter
Netzspannung Verbindungen herstellen oder
ändern.
Zum Schutz vor Überhitzung wurde ein
Sicherheitsschaltkreis eingebaut. Deshalb
kann die Anlage unter extremen
Bedingungen automatisch auf StandbyBetrieb schalten. Lassen Sie die Anlage in
einem solchen Fall abkühlen, bevor Sie sie
wieder in Betrieb nehmen (dies trifft nicht auf
alle Ausführungen zu).
A
B Antennenanschluss
Die mitgelieferte AM-Rahmenantenne und die
FM-Antenne an die entsprechenden Buchsen
anschließen. Die Antennen auf optimalen
Empfang ausrichten.
AM-Antenne
AM ANTENNA
Die Klammer in den
Schlitz einführen.
● Die Antenne so weit wie möglich von
Fernsehgeräten, Videorecordern oder anderen
Störquellen entfernt anbringen.
83
pg 081-105/M355/22-Ger
83
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Vorbereitung
FM-Antenne
Zusätzliche anschlüsse
Zusätzliche Geräte und Verbindungskabel sind
nicht mitgeliefert. Siehe die Bedienungsanleitung
der angeschlossenen Zusatzgeräte für nähere
Einzelheiten.
● Für besseren FM-Stereo-Empfang eine FMAußenantenne an die Buchse FM ANTENNA
anschließen.
Deutsch
C Anschluss der Lautsprecher
Frontlautsprecher
Schließen Sie die Lautsprecherkabel an die
Anschlüsse SPEAKERS an, den rechten
Lautsprecher an "R" und den linken Lautsprecher
an "L", das farbige (markierte) Kabel an "+" und
das schwarze (unmarkierte) Kabel an "-".
Anschluss von anderen Geräten an die
Anlage
Verbinden Sie die linke und rechte Buchse Audio
OUT eines Fernsehgeräts, Videorecorders, LaserDisc-Spielers, DVD-Spielers oder CD-Recorders
mit den Buchsen AUX/CDR IN.
Hinweis:
– Wenn Sie Geräte mit einem Mono-Ausgang (mit
einer einigen Audio-Out-Buchse) anschließen
möchten, verbinden Sie diesen Ausgang mit der
linken AUX/CDR IN-Buchse. Außerdem können Sie
ein Dreiwege-Adapterkabel benutzen (das Signal ist
jedoch nach wie ein Mono-Signal).
Einlegen der batterien in die
Fernbedienung
2
1
● Klemmen Sie das blanke Ende wie in der
Abbildung dargestellt fest.
Legen Sie zwei Batterien vom Typ R06 oder AA
in die Fernbedienung ein und achten Sie dabei
auf die richtige Polung, die durch die Symbole
"+" und "-" im Innern des Batteriefachs
angegeben wird.
Hinweis:
– Für optimalen Klang die mitgelieferten
Lautsprecher benutzen.
– Nicht mehr als einen Lautsprecher an ein Paar
der mit +/- gekennzeichneten
Lautsprecheranschlüsse anschließen.
– Keine Lautsprecher mit einer niedrigeren
Impedanz als die der mitgelieferten Lautsprecher
anschließen. Siehe den Abschnitt TECHNISCHE
DATEN in dieser Bedienungsanleitung.
ACHTUNG!
– Entfernen Sie Batterien, wenn sie erschöpft
sind oder längere Zeit nicht benutzt werden.
– Benutzen Sie keine alten und neuen
Batterien oder verschiedene Batterietypen
gleichzeitig.
– Batterien enthalten Chemikalien; sie sollten
daher vorschriftsmäßig entsorgt werden.
84
pg 081-105/M355/22-Ger
84
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Bedienelemente (Abbildung der gesamten Anlage auf Seite 3)
1 STANDBY ON y
–
zum Einschalten der Anlage oder zum
Umschalten auf die Betriebsart Standby.
2 ECO POWER
–
zum Einschalten der Anlage oder zum Umschalten
auf die Betriebsart Eco Power Standby.
3 DSC Display
–
STOP•CLEAR / DEMO STOP Ç
für CD/MP3-CD…zum Stoppen der
Wiedergabe oder zum Löschen
eines Programms.
für TUNER ........ (nur am Gerät) zum Stoppen der
Programmierung oder Löschen
einer gewählten Vorwahl.
für TAPE .............. zum Stoppen der Wiedergabe
oder Aufnahme.
für DEMO ......... (nur am Gerät) zum Ein/
Ausschalten der Demonstration.
für Uhr ................. (nur am Gerät) zum Beenden der
Einstellung der Uhrzeit oder zum
Abschalten des Timerbetriebs.
für PLUG & PLAY …(nur am Gerät) zum
Ausschalten der Betriebsart Plug
& Play.
die aktive DSC Einstellung leuchtet auf.
4 TUNER (BAND)
–
–
–
zum Wählen des Wellenbereichs: FM (UKW)
oder MW.
TAPE (TAPE 1•2)
zum Wählen des Kassettenlaufwerks 1 oder 2.
AUX (VIDEO)
zum Wählen des Eingangs für ein zusätzliches
Gerät.
5 CD 1 / CD 2 / CD 3 (CD 1/2/3)
–
zum Wählen CD-Fachvon 1, 2 oder 3.
6 OPEN/CLOSE
–
zum Öffnen oder Schließen der CD-Schublade.
7 DISC CHANGE
–
PREV í / PRESET 4 (TITLE -)
NEXT ë / PRESET 3 (TITLE +)
für MP3-CD ..... wählt vorherigen/nächsten Titel.
für CD ................. zum Umschalten auf den Anfang
des derzeit laufenden, vorigen
oder nächsten Musiktitels.
für TUNER. ....... zum Wählen eines Vorwahlsenders.
für Uhr ................. (nur am Gerät) zur Einstellung
der Minuten.
zum Wechseln von CDs.
8 DIGITAL SOUND CONTROL (DSC)
–
zum Aktivieren des Jog-Reglers zur DSC-Auswahl.
9 Jog-Regler
–
zum Wählen des gewünschten Klangeffekts für
die gewählte Klangwiedergabefunktion.
DSC .................. JAZZ, ROCK, TECHNO oder
OPTIMAL.
DBB .................. DBB 1, DBB 2, DBB 3 oder
DBB OFF.
0 DYNAMIC BASS BOOST (DBB)
–
zum Aktivieren des Jog-Reglers zur DBBAuswahl.
! Betriebsartenwahl
PLAY•PAUSE ÉÅ
für CD/MP3-CD…zum Starten oder
Unterbrechen der Wiedergabe.
für TAPE .............. zum Starten der Wiedergabe.
für PLUG & PLAY …(nur am Gerät) zum
Aktivieren und Starten der
Betriebsart Plug & Play.
@ RDS
–
zum Wählen der RDS-Information.
–
NEWS
zum automatischen Einblenden von
Nachrichtensendungen.
# Kassettenlaufwerk 1
$ Kassettenlaufwerk 2
% Bedienung des Kassettendecks
–
A. REPLAY
zum Wählen der Endloswiedergabe in den
Betriebsarten AUTO REPLAY oder ONCE.
85
pg 081-105/M355/22-Ger
85
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
SEARCH•TUNING à (ALBUM -)
SEARCH•TUNING á (ALBUM +)
für MP3-CD ..... swählt vorheriges/nächstes Album.
für CD ................. suchlauf rückwärts/vorwärts.
für TUNER ........ zum Einstellen einer niedrigeren
oder höheren Frequenz.
für TAPE .............. zum schnellen Rück- oder
Vorlauf.
für Uhr ................. (nur am Gerät) zur Einstellung
der Stunden.
Bedienelemente am Gerät und
auf der Fernbedienung
Bedienelemente
–
RECORD
zum Starten der Aufnahme in Laufwerk 2.
^ PROG
£
5
4
für CD/MP3-CD…zur Programmierung von
CD-Musiktiteln.
für TUNER. ....... zum Programmieren von
Vorwahlsendern.
für Uhr ................. zum Wählen der 12 oder 24
stündigen Uhrzeitanzeige.
& CLOCK•TIMER
–
Deutsch
^
)
zum Aufrufen der Uhrzeitanzeige oder zur
Einstellung des Timers.
* DIM
–
!
zum Wählen der verschiedenen Helligkeitsstufen
der Displayanzeige : DIM 1, DIM 2, DIM 3 oder
DIM OFF.
9
!
≤
zum Anschließen eines Kopfhörers.
) MASTER VOLUME (VOLUME +/-)
–
2
AUX
zur Einstellung der Lautstärke.
ª
TUNER TAPE 1/2
1
2
3
4
5
6
7
8
9
PROG
0
SLEEP
•
≥
VOLUME
)
ÉÅ
ë
í
Ç
á
à
(n
–
MUTE
CD 1/2/3
DIM
DBB
DSC
ALBUM
TITLE
REPEAT
DISPLAY
DISPLAY
9
*
§
∞
¡ Displayfenster
–
zeigt die derzeitige Betriebsart der Anlage an.
™ CD-schublade
£ MUTE
–
zum Unterbrechen oder Fortsetzen der
tonwiedergabe.
≤ DISPLAY (ALBUM)
–
zeigt das Album der MP3-CD an.
ªB
∞ DISPLAY (TITLE)
–
zeigt den Titel (die Nummer) der MP3-CD an.
§ REPEAT
–
–
zur Wiederholung von Musiktiteln/CD(s)/
Programmen.
≥ SLEEP
–
zum Ein- und Ausschalten oder Einstellen des
Sleep-Timers.
• Zifferntasten (0 - 9)
–
–
(zweistellige Zahlen müssen innerhalb von 2
Sekunden eingegeben werden)
zum Eingeben einer Disk-Stücknummer für CD/
MP3-CD.
zum Umschalten der Anlage auf die Betriebsart
Standby.
zum Umschalten auf die Betriebsart Eco Power
Standby.
Hinweise zur Fernbedienung:
– Zuerst die zu steuernde Klangquelle
wählen, indem Sie die Quellenwahltasten
auf der Fernbedienung drücken
(z.B. CD 1/2/3 oder TUNER).
– Anschließend die gewünschte Funktion
wählen ( z.B. É, í, ë).
86
pg 081-105/M355/22-Ger
86
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Grundfunktionen
MUTE
2
DIGITAL SOUND DISPLAY
STANDBY-ON
DSC
C
NO
C
K
TE
H
ECO POWER
AUX
TUNER TAPE 1/2
JA
ZZ
OP
T
CD 1/2/3
AL
IM
RO
BAND
TAPE 1 • 2
VIDEO
TUNER
TAPE
AUX
MASTER VOLUME
1
2
3
4
5
6
7
8
9
PROG
0
SLEEP
MP3-CD
CD 3
PLAY• PAUSE
SEARCH •TUNING
MP3-CD
Ç
RDS
NEWS
STOP•CLEAR/DEMO STOP NEXT/ PRESET▲
A. REPLAY RECORD
PROG CLOCK•TIMER
WICHTIG!
Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen,
sollten Sie die beschriebenen
Vorbereitungen abgeschlossen haben.
DIM
3
Die Funktion Plug und Play bietet Ihnen die
Möglichkeit, alle verfügbaren RDS-Sender und
normalen Radiosender automatisch zu speichern.
Erstmaliges Einrichten/Einschalten
2
Wenn Sie die Stromversorgung einschalten, wird
"AUTO INSTALL - PRESS PLAY" (automatische
Installation – PLAY drücken) angezeigt.
TasteÉÅ am Gerät drücken, um die Installation
zu starten.
➜ Die Meldung “INSTALL” und anschließend
die Angabe “TUNER” und schließlich “AUTO“
erscheinen im Display.
➜ PROG beginnt zu blinken.
➜ Das System speichert automatisch die
Radiosender mit ausreichender Signalstärke, mit
sämtlichen RDS-Sendern beginnend und gefolgt
von den Bereichen FM und MW. Schwache RDSSender können bei späteren Vorwahlen
gespeichert werden.
➜ Wenn alle verfügbaren Radiosender
gespeichert sind oder der Speicher für 40
Vorwahlen aufgebraucht ist, wird der zuletzt
vorgewählte Radiosender (oder der verfügbare
RDS-Sender) abgespielt.
DBB
DSC
ALBUM
TITLE
DIM
Plug und Play
1
á
à
TITLE+
TITLE-
PREV/ PRESET
ë
í
ALBUM+
ALBUM-
Das System geht zum Einstellen der RDS-Uhr
über, wenn die erste Vorwahl ein RDS-Sender ist.
➜ Die Meldung “INSTALL” und anschließend
die Angabe “TIME” und schließlich
“SEARCH RDS TIME“ erscheinen im Display.
➜ Wenn RDS-Zeit gelesen wird, wird
"RDS TIME" (RDS-Zeit) angezeigt und die
aktuelle Zeit gespeichert.
➜ Wenn der RDS-Sender nicht innerhalb von
90 Sekunden die RDS-Uhrzeit überträgt, wird
das Programm automatisch beendet und
erscheint im Display die Meldung
“NO RDS TIME”.
● Wenn unter dem ersten Senderspeicherplatz
kein RDS-Sender gefunden wird.
➜ wird das Programm automatisch beendet.
Neuinstallation von Plug und Play
1
In der Betriebsart Standby oder
Demonstration die TasteÉÅ gedrückt halten,
bis die Aufforderung “AUTO INSTALL - PRESS
PLAY” im Display erscheint.
2
TasteÉÅ erneut drücken, um die Installation zu
starten.
➜ Alle vorher gespeicherten Radiosender
werden überschrieben.
Zum Beenden der Betriebsart ohne
Speicherung der Plug und PlayEinstellungen
● Taste Ç am Gerät drücken.
➜ Wenn Sie die Plug & Play-Installation nicht
abschließen, wird die Funktion erneut gestartet,
wenn Sie das Stromnetz abermals einschalten.
87
pg 081-105/M355/22-Ger
87
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
L
ITA
IG
IC BASS BO
OS
T
D
CD 2
ÉÅ
SEARCH •TUNING
▲
AM
DISC
CHANGE
CD 1
N
DY
OPEN/
CLOSE
SOUND CON
TR
O
L
VOLUME
CD
Grundfunktionen
Hinweis:
– Wenn das Gerät eingeschaltet wird, öffnet und
schließt sich möglicherweise kurz die CDSchublade, während die Anlage auf den
Ausgangsmodus zurückschaltet.
– Wenn während des Plug-und-Play-Vorgangs
keine Stereofrequenz erfasst wird, erscheint die
Aufforderung “CHECK ANTENNA“ im Display.
– Wenn während des Plug-und-Play-Vorgangs
innerhalb 15 Sekunden keine Taste gedrückt wird,
beendet das Gerät die Plug-und-Play-Betriebsart
automatisch.
Deutsch
Demonstrationsmodus
Das Gerät verfügt über einen
Demonstrationsmodus, bei dem die
verschiedenen Möglichkeiten, die das System
bietet, vorgeführt werden.
Zum Einschalten des Demonstrationsmodus
● In der Betriebsart Standby die Taste Ç am
Gerät gedrückt halten, bis "WELCOME" im Display
erscheint.
➜ Die Demonstration beginnt.
Zum Ausschalten des Demonstrationsmodus
● Die Taste Ç am Gerät gedrückt halten, bis
"DEMO OFF" im Display erscheint.
➜ Das Gerät schaltet auf die Betriebsart
Standby um.
Einschalten der anlage
In der Betriebsart Standby/Demonstration
● Taste STANDBY ON drücken.
● Taste CD 1/2/3, TUNER, TAPE (TAPE 1/2)
oder AUX (AUX/CDR).
● Taste OPEN/CLOSE drücken.
➜ Das Gerät schaltet auf die Betriebsart CD um.
Anlage auf Standby schalten
In der Betriebsart Demonstration
● Die taste Ç am Gerät gedrückt halten.
In jeder anderen Betriebsart (außer Eco
Power Standby)
● Taste STANDBY ON (oder B auf der
Fernbedienung) drücken.
➜ Die Uhrzeit wird im Display angezeigt, wenn
sich die Anlage in der Betriebsart Standby
befindet.
Anlage auf Eco Power Standby
schalten (< 0,5 Watt)
● Taste ECO POWER drücken (oder B auf der
Fernbedienung gedrückt halten).
➜ "ECO PWR" erscheint kurz im Display und
anschließend wird das Display dunkel.
➜ Die ECO POWER LED-Anzeige leuchtet.
Hinweis:
– Wenn Sie den Demonstrationsmodus nicht
ausgeschaltet haben, wird dieser 5 Sekunden,
nachdem die Anlage auf die Betriebsart Eco Power
Standby oder Standby geschaltet wurde, wieder
fortgesetzt.
Helligkeitsmodus
Sie können mit Hilfe dieser Funktion die
gewünschte Helligkeit der Displays wählen.
● In jeder anderen Betriebsart (außer Eco Power
Standby- oder Standby-Modus) die Taste DIM
mehrmals drücken, um die Betriebsarten DIM 1,
DIM 2, DIM 3 oder DIM OFF zu wählen.
➜ DIM erscheint im Display, außer bei DIM OFF.
DIM
mode
Helligkeit
Spectrum
Analyser
1
normal
aus
● Taste ECO POWER drücken, um die zuletzt
gewählte Quelle einzuschalten.
2
halb
ein
3
halb
aus
● Taste CD 1/2/3, TUNER, TAPE oder AUX
auf der Fernbedienung drücken.
OFF
normal
ein
In der Betriebsart Eco Power Standby
Hinweis:
– Im Standby-Modus wählt Drücken von DIM
halbe oder volle Helligkeit für das Uhrzeit-Display.
88
pg 081-105/M355/22-Ger
88
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Grundfunktionen
Lautstärkeregelung
Wiedergabe über Kopfhörer
● Den Stecker des Kopfhörers an
die Buchse n an der Vorderseite
des Geräts anschließen.
➜ Die Lautsprecher werden
stummgeschaltet.
Wiedergabe unterbrechen
● Taste MUTE auf der Fernbedienung drücken.
➜ Die Wiedergabe wird mit
stummgeschaltetem Ton fortgesetzt und die
Angabe "MUTE" erscheint im Display.
● Zum Augheben der stummschalten Taste MUTE
erneut drücken oder die Lautstärke mit dem
Regler VOLUME anheben.
Klangregelung
DIGITAL SOUND CONTROL (DSC)
Die Funktion DSC bietet Ihnen spezielle
Klangeinstellungen durch vorprogrammierte
Equalizer-Einstellungen für eine bestmögliche
Musikwiedergabe.
1
Taste DSC drücken.
➜ Die gewählte DSC-Einstellung wird gezeigt.
2
Den Jog-Regler einstellen (oder DSC auf der
Fernbedienung mehrmals drücken), um JAZZ,
ROCK, TECHNO oder OPTIMAL zu wählen.
1
Taste DBB drücken.
➜ DBB erscheint im Display, außer bei DBB OFF.
2
Den Jog-Regler einstellen (oder DBB auf der
Fernbedienung mehrmals drücken), um DBB 1,
DBB 2, DBB 3 oder DBB OFF zu wählen.
Hinweis:
– Bestimmte CDs oder Cassetten können mit einer
hohen Modulation aufgenommen sein. Dies kann zu
Verzerrungen bei hoher Lautstärke führen.Wenn dies
der Fall sein sollte, empfiehlt es sich, die DBB-Funktion
auszuschalten oder die Lautstärke zu verringern.
Automatische DSC-DBB-Wahl
Die beste DBB-Einstellung wird für jedes DSCProgramm automatisch gewählt. Sie können von
Hand die DBB-Einstellung wählen, die Ihrer
Hörumgebung am Besten entspricht.
DSC
DBB
JAZZ
aus
ROCK
ein (3)
TECHNO
ein (3)
OPTIMAL
ein (2)
N
DY
AM
IC BASS BO
OS
T
2
DISC
NGE
D
L
ITA
IG
/
E
SOUND CON
TR
O
L
T
1
P
1
89
pg 081-105/M355/22-Ger
89
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
Drücken Sie die Taste MASTER VOLUME
(oder VOLUME -/+ auf der Fernbedienung
drücken) zum Anheben oder Verringern der
Lautstärke.
DYNAMIC BASS BOOST (DBB)
Die Funktion DBB dient zur Anhebung der tiefen
Töne.
CD/MP3-CD Wiedergabe
MUTE
3CD
MP3-CD
MINI HIFI SYSTEM
FW-
DIGITAL SOUND DISPLAY
ZZ
OP
T
JA
DSC
1
2
3
4
5
6
7
8
9
PROG
0
SLEEP
C
C
K
TE
NO
RO
ÉÅ
BAND
TAPE 1 • 2
VIDEO
TUNER
TAPE
AUX
MASTER VOLUME
Ç
SOUND CON
TR
O
L
L
ITA
IG
IC BASS BO
OS
T
D
CD 2
CD 3
PLAY• PAUSE
SEARCH •TUNING
á
à
DIM
SEARCH •TUNING
DBB
DSC
ALBUM+
ALBUM-
TITLE
ALBUM
MP3-CD
TITLE+
TITLE-
REPEAT
PREV/ PRESET
▲
AM
DISC
CHANGE
CD 1
N
DY
Deutsch
OPEN/
CLOSE
ë
í
MP3-CD
CD
TUNER TAPE 1/2
VOLUME
H
ECO POWER
AUX
CD / CD-R / CD-RW COMPATIBLE
STANDBY-ON
AL
IM
2
CD 1/2/3
CHANGER
STOP•CLEAR/DEMO STOP NEXT/ PRESET▲
DISPLAY
RDS
NEWS
A. REPLAY RECORD
PROG CLOCK•TIMER
WICHTIG!
– Dieses System ist für herkömmliche CDs
bestimmt. Benutzen Sie daher kein auf dem
Markt erhältliches Zubehör wie
Stabilisierungsringe und CD-Folien usw., da
diese den Wechslermechanismus blockieren
können.
– Legen Sie nicht mehr als eine CD in jedes
CD-Fach.
Einige anmerkungen zu MP3 disk
Unterstützte Formate
– ISO9660, Joliet, Multisession
– Max. Anzahl der Titel plus Album lautet 300
– Max. verschachteltes Verzeichnis hat 8 Ebenen
– Die max. Anzahl der Alben lautet 32
– Die max. MP3-Programmtitelzahl lautet 99
– Variable Bitrate (VBR) wird unterstützt
– Unterstützte Abtastfrequenzen für MP3-CD
lauten: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
– Unterstützte Bitraten der MP3-CD lauten:
32, 64, 96, 128, 192, 256 (kbps)
CDs zur wiedergabe
Dieses System kann Folgendes abspielen:
– Alle vorbespielten Audio-CDs.
– Alle finalisierten Audio CDR- und
Audio CDRW-Disks
– MP3-CDs (CD-ROMs mit MP3-Titeln)
DISPLAY
DIM
Ihre eigene MP3-CD anfertigen
1
Nehmen Sie die Musik von Ihren eigenen
digitalen Audio-CDs oder laden Sie legale MP3Musik vom Internet herunter.
2
Nehmen Sie die Musik auf CD-R(W)Disk mit
Ihrem Heim-PC auf. Benutzen Sie auf jeden Fall
eine Aufnahmegeschwindigkeit, welche die auf
der CD-R(W) angezeigte nicht überschreitet,
und vermeiden Sie, dass beim Aufnahmevorgang
andere Programme gleichzeitig auf Ihrem PC
laufen.
90
pg 081-105/M355/22-Ger
90
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
CD/ MP3-CD Wiedergabe
Soundqualität
Beachten Sie, dass zusammengestellte MP3-CDs
vorzugsweise nur MP3-Titel (*.mp3) enthalten
sollten. Zur Erzielung einer guten MP3Qualität wird eine Bitrate von 128 Kbps
empfohlen.
Taste OPEN/CLOSE drücken, um die CDSchublade zu schließen.
2
In jedes der beiden zugänglichen CD-Fächern
nur eine CD einlegen. Zum Einlegen der dritten
CD Taste DISC CHANGE drücken.
➜ Das CD-Karussell dreht sich, bis das leere
Fach zum Einlegen der CD bereit ist.
2
1
OPEN•CLOSE
3
CD CHANGER
VOLUME
DEMO
CLOCK.TIMER
2
CD TAPE
RECORD
TIMER SET
1
2
3
SHUFFLE
FMMW
SW LW
STEREO
RECORD PROGRAM
FRONT DBB
BACK
HSD
AMPM
NR
TIMER
PRESET
3
PLAY
MODE
PROGRAM
SET CLOCK
1
SIDE
RDS
MODE
CLEAR
DUBBING
BAND
SHUFFLE
TIMER
TUNING
Taste OPEN/CLOSE drücken, um die CDSchublade zu schließen.
➜ "READING" wird angezeigt. Das gewählte
CD-Fach, die Gesamtzahl der Musiktitel und die
Spieldauer erscheinen im Display.
➜ Bei MP3-CDs laufen der Name des ersten
Albums und der Titel einmal über das Display,
gefolgt von "AXX TXXX".
Hinweis:
– Die CDs mit dem Aufdruck nach oben einlegen.
– Bei MP3-CDs kann die Lesedauer wegen der
großen Anzahl von Musiktiteln auf einer Disk mehr
als 10 Sekunden betragen.
es befindet sich eine CD im CD-Fach
das gewählte CD-Fach ist leer
eine CD befindet sich im gewählten CDFach oder wird gerade wiedergegeben.
Alle CDs in der CD-Schublade einmal
wiedergeben
● TasteÉÅdrücken.
➜ Alle eingelegten CDs werden einmal
wiedergegeben und die Wiedergabe stoppt.
➜ Während der Wiedergabe werden das
gewählte CD-Fach, die Gesamtzahl der Musiktitel
und die Spieldauer im Display angezeigt.
➜ Bei MP3-CDs wird TITLE gezeigt. Bei "Mixed
Mode" CDs wird – je nach Aufnahmeformat –
nur ein Modus für die Wiedergabe gewählt.
Eine CD einmal wiedergeben
● Im CD-Modus, Taste CD 1, CD 2 oder CD 3
am Gerät drücken.
➜ Die gewählte CD wird einmal wiedergegeben
und die Wiedergabe stoppt.
Zum Unterbrechen der Wiedergabe
● TasteÉÅ drücken.
➜ Die Anzeige der Spieldauer des derzeit
gewählten Musiktitels fängt an zu blinken.
● Zum Fortsetzen der Wiedergabe TasteÉÅ
erneut drücken.
Zum Stoppen der Wiedergabe
● Taste Ç drücken.
CD-Wechsel bei der Wiedergabe
1
Taste DISC CHANGE drücken.
➜ Die CD-Lade öffnet sich, ohne die aktuelle
Wiedergabe zu unterbrechen.
2
Zum Austauschen der CD im Innern des
Wechslers Taste DISC CHANGE erneut
drücken.
➜ Die Meldung "DISC CHANGE" erscheint im
Display und die Wiedergabe der CD wird gestoppt.
➜ Die CD-Schublade schließt sich, um die CD
aus dem Innern des Wechslers herauszunehmen
und öffnet sich wieder. Die betreffende CD ist
jetzt zugänglich.
91
pg 081-105/M355/22-Ger
91
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
Einlegen von disks
1
Wiedergabe von CDs
CD/ MP3-CD Wiedergabe
Wählen gewünschter titel /
passagen
1
2
Suchen einer bestimmten Passage
während der Wiedergabe
Taste à oder á gedrückt halten und loslassen,
sobald die gewünschte Passage erreicht wird.
Wiederholtes Abspielen
Sie können die verschiedenen Abspielmodi vor
oder während der Wiedergabe wählen und
ändern.
Deutsch
1
Taste REPEAT auf der Fernbedienung
mehrmals drücken, um Folgendes zu wählen :
➜ "TRACK" – zum Wiederholen der
Wiedergabe des aktuellen Titels.
➜ "DISC" – zum Wiederholen der Wiedergabe
der aktuellen CD.
➜ "PROGRAM" – zum wiederholten Abspielen
der programmierten Titel.
2
Zur Fortsetzung der normalen Wiedergabe Taste
REPEAT drücken, bis die Betriebsart
"REPEAT OFF" wird angezeigt.
➜ REP erscheint im Display, außer bei REPEAT OFF.
Zum Fortsetzen der normalen Wiedergabe Taste
ÉÅerneut drücken.
Wählen eines bestimmten Titels
● Tasteí oder ë mehrmals drücken (oder
Zifferntasten 0-9 auf der Fernbedienung) bis
der gewünschte Musiktitel im Display erscheint.
● Bei gestoppter Wiedergabe TasteÉÅ zum
Starten der Wiedergabe drücken.
Wahl des gewünschten Albums /
Titels (nur bei MP3-CD)
Hinweise:
– Beim Programm-Abspielmodus ist es nicht
möglich, die Wiedergabe der aktuellen Disk
(Repeat Disc Modus) zu wiederholen.
– Drücken der Taste ■ hebt sämtliche
Wiederholmodi auf.
Wahl des gewünschten Albums
● ALBUM -/+ (à oder á) wiederholt
drücken.
➜ ALB beginnt zu blinken, und der Name des
Albums läuft einmal über das Display.
Wahl des gewünschten Titels
● TITLE -/+ wiederholt drücken (í / ë
oder zifferntasten 0-9).
➜ TITLE beginnt zu blinken, und der Name des
Titels läuft einmal über das Display.
Hinweis:
– Das Album und der Titel werden bei erfolgter
Wahl nur einmal angezeigt. Zur abermaligen
Betrachtung wird die entsprechende DISPLAY
Taste auf der Fernbedienung gedrückt.
Programmierung von CD-titeln
Die Programmierung von Musiktiteln ist nur bei
gestoppter Wiedergabe möglich. Bis zu 99
Musiktitel können in beliebiger Reihenfolge
gespeichert werden.
1
In jedes der beiden zugänglichen CD-Fächer der
CD-Schublade nur eine CD einlegen (siehe
“Einlegen von Disk”).
2
3
Taste CD 1/2/3 drücken, um eine CD zu wählen.
4
Taste í oder ë mehrmals drücken (oder
zifferntasten 0-9 auf der Fernbedienung) um
den gewünschten Musiktitel zu wählen.
Taste PROG zum Starten der Programmierung
drücken.
➜ PROG beginnt zu blinken.
● Für eine MP3-CD taste ALBUM -/+ und
TITLE -/+ drücken, um das gewünschte
Album und den gewünschten Titel zur
Programmierung zu wählen.
92
pg 081-105/M355/22-Ger
92
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
CD/ MP3-CD Wiedergabe
Taste PROG zum Speichern des Musiktitels
drücken.
● Die Schritte 3–5 zur Speicherung weiterer CDs
und Musiktitel wiederholen.
6
7
Zum Beenden der Programmierung Ç einmal
drücken.
➜ PROG bleibt erhalten und der ProgrammModus aktiv.
➜ Die Gesamtzahl der programmierten
Musiktitel und die Gesamtspieldauer erscheinen
im Display.
➜ Bei MP3-CDs wird die insgesamte Abspielzeit
nicht gezeigt.
TasteÉÅ zum Starten der
Programmwiedergabe drücken.
➜ "PLAY PROGRAM" wird angezeigt.
Löschen des programms
● Taste Ç einmal drücken, wenn Wiedergabe
stoppt, oder zweimal während der
Wiedergabe.
➜ PROG verschwindet, und "PROGRAM
CLEARED" (Programm gelöscht) wird angezeigt.
Hinweis:
– Das Programm wird gelöscht, wenn die Anlage
vom Netz getrennt oder die CD-Schublade
geöffnet wird.
Deutsch
5
Näheres zum Überspielen finden sie im
Abschnitt “Kassettenbetrieb/Aufnahme”.
Hinweise:
– Es ist nicht möglich, ein Programm mit MP3Nummern von mehreren CDs, oder mit normalen
Audio-Nummern kombiniert, zu erstellen.
– Wenn die Gesamtspieldauer länger ist als
"99:59", erscheint statt der Gesamtspieldauer
"--:--" im Display.
– Beim Versuch, mehr als 40 Musiktitel zu
programmieren, erscheint die Meldung "FULL" im
Display.
– Wenn während der Programmierung innerhalb
20 Sekunden keine Taste gedrückt wird, beendet as
Gerät die Programm-Betriebsart automatisch.
Zum Kontrollieren des Programms
● Die Wiedergabe stoppen und Taste í oder ë
mehrmals drücken.
● Zum Beenden des Kontrollmodus Taste Ç
drücken.
93
pg 081-105/M355/22-Ger
93
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Radioempfang
DIGITAL SOUND DISPLAY
AL
IM
MUTE
2
JA
ZZ
OP
T
STANDBY-ON
CD 1/2/3
AUX
TUNER TAPE 1/2
DSC
C
NO
C
K
TE
H
ECO POWER
RO
BAND
TAPE 1 • 2
TUNER
TAPE
VIDEO
MASTER VOLUME
SOUND CON
TR
O
L
L
ITA
IG
D
SEARCH •TUNING
CD 3
PLAY• PAUSE
SEARCH •TUNING
3
6
7
8
9
PROG
0
SLEEP
VOLUME
ÉÅ
ALBUM+
ALBUM-
MP3-CD
ë
í
TITLE+
TITLE-
PREV/ PRESET
▲
IC BASS BO
OS
T
DISC
CHANGE
AM
OPEN/
CLOSE
CD 2
N
DY
CD
2
5
AUX
MP3-CD
CD 1
1
4
Ç
STOP•CLEAR/DEMO STOP NEXT/ PRESET▲
á
à
Deutsch
RDS
NEWS
A. REPLAY RECORD
PROG CLOCK•TIMER
DIM
DIM
DBB
Einstellen auf radiosender
1
Taste TUNER drücken, um die Betriebsart
TUNER zu wählen.
➜ "TUNER" wird angezeigt. Nach wenigen
Sekunden wird die derzeit eingestellte
Senderfrequenz angezeigt.
➜ Wenn ein FM-Sender in stereo empfangen
wird, erscheint das Symbol
im Display.
2
Taste TUNER erneut drücken, um den
gewünschten Wellenbereich zu wählen : FM oder
MW.
3
Taste à oder á gedrückt halten, bis sich die
Frequenzanzeige ändert und anschließend
loslassen.
➜ Im Display wird die Angabe "SEARCH"
angezeigt, bis ein Radiosender mit ausreichender
Signalstärke gefunden wird.
4
Schritt 3 ggf. wiederholen, bis Sie den
gewünschten Radiosender finden.
● Zum Einstellen auf einen schwachen
Radiosenders, Taste à oder á kurz mehrmals
drücken, bis die optimale Empfangsqualität
erreicht ist.
Speicherung von vorwahlsendern
Sie können bis zu 40 Vorwahlsender speichern.
Automatische Senderspeicherung
● Plug und Play-Einstellung (siehe
“Grundfunktionen - Plug und Play”).
ODER
1
DSC
Taste TUNER drücken, um die Betriebsart
TUNER zu wählen.
Automatische Vorwahlsenderprogrammierung mit einer gewünschten
Vorwahlnummer starten
● Tasteí oder ë mehrmals drücken, um die
gewünschte Vorwahlsendernummer zu wählen.
➜ Die Radiosender, die auf einem der
Programmspeicherplätze gespeichert wurden,
werden nicht unter einer anderen
Speicherplatznummer gespeichert.
2
Taste PROG gedrückt halten, bis "AUTO" im
Display erscheint.
➜ PROG beginnt zu blinken.
➜ Das System speichert automatisch die
Radiosender mit ausreichender Signalstärke, mit
sämtlichen RDS-Sendern beginnend und gefolgt
von den Bereichen FM und MW. Schwache RDSSender können bei späteren Vorwahlen
gespeichert werden.
➜ Wenn alle verfügbaren Radiosender
gespeichert sind oder der Speicher für 40
Vorwahlen aufgebraucht ist, wird der zuletzt
vorgewählte Radiosender (oder der verfügbare
RDS-Sender) abgespielt.
Stoppen der automatischen
Senderspeicherung
● Taste PROG oder Ç am Gerät drücken.
Hinweis:
– Wenn keine Vorwahlsendernummer gewählt wird,
wird die automatische Vorwahlsender-programmierung
mit Vorwahlsender (1) beginnen und werden alle
vorher gespeicherten Sender überschrieben.
94
pg 081-105/M355/22-Ger
94
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Radioempfang
Löschen von Vorwahlsendern
Manuelle Senderspeicherung
1
Auf Ihren gewünschten Radiosender einstellen
(siehe “Einstellen auf Radiosender”).
1
Taste í oder ë drücken, um den zu
löschenden Vorwahlsender zu wählen.
2
Taste PROG drücken.
➜ PROG beginnt zu blinken.
➜ Die nächste verfügbare Vorwahlsendernummer
wird zur Auswahl angezeigt.
2
Taste Ç am Gerät gedrückt halten, bis
“PRESET DELETED” im Display erscheint.
➜ Die Senderfrequenz wird weiterhin im
Display angezeigt.
➜ Die höheren Speicherplatznummern aller
übrigen Vorwahlsender im betreffenden
Wellenbereich werden ebenfalls um eine Stelle
verringert.
3
Taste PROG zum Speichern des Radiosenders
erneut drücken.
➜ PROG verschwindet aus dem Display.
● Die Schritte 1-2 zum Löschen weiterer
Vorwahlsender wiederholen.
● Die Schritte 1-3 zur Speicherung weiterer
Vorwahlsender wiederholen.
Näheres zum Überspielen finden sie im
Abschnitt “Kassettenbetrieb/Aufnahme”.
Zum Beenden des manuellen
Vorwahlbetriebs
● Taste Ç am Gerät drücken.
RDS
Hinweis:
– Beim Versuch, mehr als 40 Vorwahlsender zu
programmieren, erscheint die Meldung "FULL" im
Display.
– Wenn während der Programmierung innerhalb
20 Sekunden keine Taste gedrückt wird, beendet
das Gerät die Programm-Betriebsart automatisch.
Aufrufen von vorwahlsendern
● Nach der Programmierung der Vorwahlsender
Taste í oder ë mehrmals drücken, um die
gewünschte Vorwahlsendernummer zu wählen.
➜ Die Vorwahlsendernummer, Senderfrequenz
und der Wellenbereich erscheinen im Display.
Deutsch
Speicherung des Radiosenders unter
einer anderen Vorwahlsendernummer
● Taste í oder ë mehrmals drücken, um die
gewünschte Vorwahlsendernummer zu wählen.
RDS (Radio Daten System) ist ein
Rundfunkdienst, bei dem FM/UKW-Sender
zusätzliche Informationen zusammen mit dem
normalen UKW-Sendesignal übertragen können.
Diese zusätzlichen Information umfassen u.a.:
Sendername: Der Name des Senders wird
angezeigt.
Programmsparte: Folgende
Programmsparten sind vorhanden und können
von Ihrem Tuner empfangen werden:
Nachrichten, Wirtschaft, Info, Sport, Bildung,
Theater, Kultur, Wissenschaft, Verschiedenes, Pop
M, Rock M, Unterhaltungsmusik, Leichte Musik,
Klassik, sonstige Musik, Keine Sparte.
Radiotext (RT): Textnachrichten erscheinen
im Display.
Empfang von RDS-Sendern
● Einstellung eines Radiosenders im FMWellenbereich.
➜ Wenn der Sender ein RDS-Signal ausstrahlt,
erscheinen das RDS-Logo (RDS) und der
Sendername im Display.
95
pg 081-105/M355/22-Ger
95
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Radioempfang
Zum Aufrufen der RDS-Information
● Taste RDS mehrmals drücken, um die folgenden
Informationen (falls vorhanden) zu durchlaufen:
SENDERNAME ™ PROGRAMMSPARTE ™
RADIOTEXT ™ SENDERFREQUENZ ™
SENDERNAME . . . .
Deutsch
Hinweis:
– Wenn der eingestellte Sender kein RDS-Signal
überträgt oder es sich nicht um einen RDS-Sender
handelt, erscheint die Meldung "NO RDS" im
Display.
– Wenn die RDS-Textmeldungsfunktion beim RDSSender nicht verfügbar ist, erscheint die Meldung
"NO RDS TEXT" im Display.
NEWS (nur bei RDS-Radiosendern)
Sobald die News PTY-Daten (Programmsparte)
bei einem RDS-Sender erfasst werden, schaltet
das Gerät automatisch auf die Betriebsart
TUNER um.
WICHTIG!
Sie können die Betriebsart NEWS in den
Betriebsarten Standby, Demonstration oder
einer beliebigen Quellenbetriebsart
aufrufen, jedoch nicht in den Betriebsarten
Tuner und Eco Power Standby.
Funktion NEWS starten
1
Taste NEWS gedrückt halten, bis "NEWS" im
Display erscheint.
➜ NEWS erscheint im Display.
➜ Die auf den ersten 5 Programmplätzen
gespeicherten Radiosender werden durchsucht
und anschließend wartet das Gerät darauf, dass
die Daten zu den Programmsparten News
(Nachrichten) verfügbar werden.
➜ Während des Suchlaufs nach der
Programmsparte NEWS wird die Wiedergabe der
derzeit gewählten Signalquelle nicht unterbrochen.
2
Wenn die Programmsparte NEWS erfasst wird,
schaltet das Gerät automatisch auf die
Betriebsart Tuner um.
➜ NEWS beginnt zu blinken.
Einstellen der RDS-Uhr
Einige RDS-Radiosender übertragen die echte
Uhrzeit im Einminutentakt. Es ist möglich, die Uhr
anhand eines Zeitsignals einzustellen, welches mit
dem RDS-Signal übertragen wird.
1
2
Taste CLOCK•TIMER zweimal drücken
Taste RDS drücken.
➜ "SEARCH RDS TIME" wird angezeigt.
➜ Wenn die RDS-Zeit gelesen wird, wird
"RDS TIME" (RDS-Zeit) angezeigt und die
aktuelle Zeit gespeichert.
➜ Wenn der RDS-Sender nicht innerhalb von
90 Sekunden die RDS-Uhrzeit überträgt,
erscheint im Display die Meldung
"NO RDS TIME".
Hinweis:
– Einige RDS-Sender übertragen ein Zeitsignal in
Echtzeit im Minutentakt. Die Genauigkeit der
übertragenen Uhrzeit ist vom betreffenden RDSSender abhängig.
Hinweis:
– Sie müssen die Betriebsart Tuner abschalten,
bevor Sie die Funktion NEWS wählen.
– Bevor Sie die Funktion NEWS einschalten,
sollten Sie sicherstellen, dass unter den ersten 5
Vorwahlsendern RDS-Sender gespeichert wurden.
– Die Funktion NEWS arbeitet jeweils nur einmal,
nachdem sie eingeschaltet wurde.
– Die Funktion NEWS startet nicht, wenn gerade
eine Aufnahme läuft.
– Wenn kein RDS-Sender festgestellt wird, wird "NO
RDS NEWS" (keine RDS-Nachrichten) angezeigt.
Funktion NEWS ausschalten
● Taste NEWS erneut drücken oder Taste TUNER
drücken, um die Betriebsart Tuner zu wählen.
● Während einer eintreffenden Nachrichtensendung
können Sie eine beliebige andere Quellenwahltaste
drücken, um die betreffende Quelle einzuschalten.
96
pg 081-105/M355/22-Ger
96
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Kassettenbetrieb/Aufnahme
DIGITAL SOUND DISPLAY
MUTE
2
AL
IM
JA
CD 1/2/3
ZZ
OP
T
STANDBY-ON
DSC
C
NO
1
2
3
4
5
6
C
K
TE
H
ECO POWER
RO
BAND
TAPE 1 • 2
VIDEO
TUNER
TAPE
AUX
MASTER VOLUME
7
8
9
PROG
0
SLEEP
L
ITA
IG
IC BASS BO
OS
T
D
SEARCH •TUNING
CD 2
CD 3
PLAY• PAUSE
SEARCH •TUNING
VOLUME
ÉÅ
ALBUM+
ALBUM-
ë
í
MP3-CD
Ç
TITLE+
TITLE-
PREV/ PRESET
▲
AM
DISC
CHANGE
CD 1
N
DY
OPEN/
CLOSE
SOUND CON
TR
O
L
MP3-CD
CD
TUNER TAPE 1/2
AUX
á
à
STOP•CLEAR/DEMO STOP NEXT/ PRESET▲
DIM
NEWS
A. REPLAY RECORD
PROG CLOCK•TIMER
DBB
DIM
DSC
Deutsch
RDS
TITLE
ALBUM
REPEAT
DISPLAY
PLAYBACK
DISPLAY
PLAY / REC
WICHTIG!
– Vor der Wiedergabe einer cassette das
Band auf Schlupf prüfen und
gegebenenfalls mit Hilfe eines Bleistifts
straffziehen. Andernfalls kann es zu
Bandsalat oder einem Bruch des Bandes im
Laufwerksmechanismus kommen.
– Das Band in C-120-cassetten ist extrem
dünn und wird leicht verformt oder beschädigt.
Die Verwendung von C-120-cassetten ist in
dieser Anlage nicht zu empfehlen.
– Bewahren Sie die cassetten bei
Zimmertemperatur auf und lassen Sie sie
nicht in der Nähe eines Magnetfeldes (z.B.
von einem Transformator, Fernsehgerät oder
Lautsprecher) liegen.
Einlegen einer cassette
1
Auf das cassettenlaufwerks drücken, zum Öffnen
des cassettenlaufwerks drücken.
2
Die cassetten mit der offenen Seite nach unten und
der vollen Bandspule links einlegen.
3
Schließen Sie das Cassettenfach.
97
pg 081-105/M355/22-Ger
97
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Kassettenbetrieb/Aufnahme
Abspielen von cassetten
Zur Wiedergabe auf einem gewählten
Laufwerk
1
Taste TAPE mehrmals drücken, um
Cassettenlaufwerk 1 oder 2 zu wählen.
2
TasteÉÅ drücken.
Zum Stoppen der Wiedergabe
● Taste Ç drücken.
Deutsch
Wahl von automatischem Replay oder
einmaliger Wiedergabe
● Taste A. REPLAY mehrmals drücken, um die
verschiedenen Wiedergabe-Betriebsarten zu
wählen.
➜ "AUTO REPLAY" (
) oder "ONCE"
(
) erscheint im Display.
AUTO REPLAY …Das Band wird am Ende der
Wiedergabe zurückgespult und
wieder abgespielt. Die
Wiedergabe wird maximal 20
Mal wiederholt.
ONCE ................. Die gewählte Kassettenseite wird
einmal wiedergegeben und die
Wiedergabe stoppt.
Allgemeine informationen zur
aufnahme
● Für Aufnahmen nur cassetten vom Typ IEC I
(normales Eisenoxidband ).
● Der Aufnahmepegel wird automatisch, d.h.
unabhängig von der Einstellung der
Bedienelemente Volume, DBB, DSC usw. ,
eingestellt.
● Das Band der cassette ist an beiden Enden mit
einem Vorspannband versehen.
Am Anfang und Ende der
cassette ist sechs bis sieben
Sekunden lang keine Aufnahme
möglich.
● Um ein versehentliches
Überspielen von Aufnahmen zu
vermeiden, können Sie die
Lasche in der linken Ecke der cassettenseite, die
Sie schützen möchten, herausbrechen.
● Wenn die Meldung “CHECK TAPE ” angezeigt
wird, wurde die Überspielschutzlasche
herausgebrochen. In diesem Fall die Öffnung mit
einem Stück Klebeband zukleben.
Schneller vorlauf / rücklauf
1
2
Die Wiedergabe stoppen und Taste à oder á
drücken.
➜ Das Band wird beim Erreichen des
Bandendes oder -anfangs automatisch
angehalten.
Taste Ç drücken, um den schnellen Vor- oder
Rücklauf zu stoppen.
WICHTIG!
– Überspielungen sind nur erlaubt, wenn
das Urheberrecht oder andere Rechte
Dritter nicht verletzt werden.
– Aufnahmen sind nur in Laufwerk 2 möglich.
Hinweis:
– Während des schnellen Vor- oder Rücklaufs
einer cassette kann auch eine andere Signalquelle
gewählt werden (CD oder TUNER, zum Beispiel).
98
pg 081-105/M355/22-Ger
98
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Kassettenbetrieb / Aufnahme
1
Taste TAPE drücken, um Laufwerk TAPE 2 zu
wählen.
2
Eine bespielbare cassette mit der vollen
Bandspule links in Laufwerk 2 einlegen.
3
Die zu überspielende Signalquelle vorbereiten.
CD – die CD(s) einlegen.
TUNER – den gewünschten Radiosender
einstellen.
TAPE – die vorbespielte cassette mit der vollen
Spule links in Laufwerk 1 einlegen.
AUX – ein externes Gerät anschließen.
Wenn die Aufnahme läuft
➜ REC beginnt zu blinken.
● Die Wiedergabe anderer Signalquellen ist nicht
möglich, außer bei der Überspielung von cassetten.
● Es ist nicht möglich, die Timer-Funktion bei
Aufnahmen oder Überspielung von cassetten zu
aktivieren.
● Sie können die Musiktitel in der Reihenfolge, in
der Sie sie überspielen möchten, programmieren
(Siehe “CD/MP3-CD Wiedergabe Programmierung von CD-Titeln“).
2
Wählen eines anderen Musiktitels
während der Aufnahme
1
TasteÉÅ zum Unterbrechen der Aufnahme
drücken.
2
Taste í oder ë drücken, um den gewünschten
Musiktitel zu wählen.
3
TasteÉÅ zum Fortsetzen der Aufnahme
drücken.
Zum Stoppen der Aufnahme
● Taste Ç drücken.
➜ Aufnahme und CD-Wiedergabe werden
gleichzeitig gestoppt.
Aufnahme mit ein-tastenbedienung
Cassetten-Überspielfunktion
1
Drücken Sie die Taste TAPE, um die Betriebsart
Cassettenwiedergabe zu wählen.
Die Wiedergabe der gewählten Quelle starten.
2
Die vorbespielte cassette in Laufwerk 1 einlegen.
Taste RECORD zum Starten der Aufnahme
drücken.
● Sie können die gewünschte Passage der cassette,
mit der die Aufnahme starten soll, einstellen.
1
Taste CD 1/2/3, TUNER oder AUX drücken,
um die Signalquelle zu wählen.
2
3
Zum Stoppen der Aufnahme
● Taste Ç am Gerät drücken.
Hinweis:
– Die Aufnahme mit Ein-Tasten-Bedienung (One
Touch Recording) ist in der Betriebsart TAPE nicht
möglich, "SELECT SOURCE" wird angezeigt.
CD-Synchronaufnahme
1
Taste RECORD zum Starten der Aufnahme
drücken.
➜ Die Wiedergabe der CD wird automatisch
gestartet.
Taste CD 1/2/3 drücken, um die gewünschte
CD zu wählen.
● Taste í oder ë mehrmals drücken, um den
gewünschten Musiktitel zum Starten der
Aufnahme zu wählen.
3
Taste RECORD drücken.
➜ Wiedergabe und Aufnahme starten gleichzeitig.
➜ "DUB" wird angezeigt.
● Die cassettenüberspielung ist nur pro
cassettenseite möglich. Zum Fortsetzen der
Aufnahme auf der anderen cassettenseite,
nachdem das Ende von Seite A erreicht wurde,
die cassetten wenden (Seite B) und den Vorgang
wiederholen.
Zum Stoppen der Überspielung
● Taste Ç drücken.
Hinweise:
– Cassetten können nur von Laufwerk 1 auf
Laufwerk 2 überspielt werden.
– Für eine einwandfreie Überspielung sollten Sie
Cassetten gleicher Länge benutzen.
99
pg 081-105/M355/22-Ger
99
4/17/02, 10:41 AM
3139 115 21422
Deutsch
Vorbereitung zur aufnahme
Uhr/Timer
DIGITAL SOUND DISPLAY
AL
IM
MUTE
JA
CD 1/2/3
DSC
RO
BAND
TAPE 1 • 2
VIDEO
TUNER
TAPE
AUX
MASTER VOLUME
SOUND CON
TR
O
L
L
ITA
IG
IC BASS BO
OS
T
D
CD 2
SEARCH •TUNING
PLAY• PAUSE
1
2
3
4
5
6
7
8
9
PROG
0
SLEEP
CD 3
SEARCH •TUNING
VOLUME
ALBUM+
ALBUM-
ÉÅ
MP3-CD
PREV/ PRESET
ë
í
TITLE+
TITLE-
▲
AM
DISC
CHANGE
CD 1
N
DY
OPEN/
CLOSE
TUNER TAPE 1/2
C
C
NO
MP3-CD
CD
AUX
K
TE
H
ECO POWER
2
ZZ
OP
T
STANDBY-ON
STOP•CLEAR/DEMO STOP NEXT/ PRESET▲
Ç
á
à
RDS
NEWS
A. REPLAY RECORD
PROG CLOCK•TIMER
DIM
Deutsch
DIM
DBB
WICHTIG!
In der Betriebsart Eco Power Standby kann
die Uhr oder die Timerfunktion nicht
bedient werden.
Zum Beenden ohne Speichern der
Einstellung
● Taste Ç am Gerät drücken.
Hinweis:
– Die Einstellung der Uhrzeit geht verloren, wenn
das Netzkabel von der Steckdose getrennt wird
oder eine Stromstörung auftritt.
– Wenn während der Einstellung der Uhrzeit
innerhalb 90 Sekunden keine Taste gedrückt wird,
beendet das Gerät die Betriebsart zur
Uhrzeiteinstellung automatisch.
– Zur automatischen Uhrzeiteinstellung über die
Uhrzeitinformation im RDS-Signal siehe
“Radioempfang - Einstellen der RDS-Uhr”.
Uhrzeitanzeige
Die Uhrzeit (falls eingestellt) wird in der
Betriebsart Standby angezeigt.
Anzeige der Uhrzeit in einer beliebigen
Quellen-Betriebsart (zum Beispiel CD
oder TUNER)
● Taste CLOCK•TIMER drücken.
➜ Die Uhrzeit wird einige Sekunden angezeigt.
➜ Wenn die Uhrzeit nicht eingestellt wurde,
wird stattdessen "--:--" angezeigt.
Timer-einstellung
Die Anlage kann zu einer voreingestellten Zeit
automatisch die Wiedergabe von CD, TUNER,
oder TAPE einschalten und somit zum Wecken
benutzt werden.
Uhrzeiteinstellung
Die Uhr kann auf eine 12 oder 24 stündige
Anzeige eingestellt werden (Zum Beispiel
"12:00 AM" oder "00:00").
1
In der Betriebsart Standby oder uhrzeitanzeige
die Taste CLOCK•TIMER einmal drücken. In
jeder anderen Betriebsart die Taste
CLOCK•TIMER zweimal drücken.
2
Taste PROG mehrmals drücken, um die
Uhrzeiteinstellung zu wählen.
➜ "12:00 AM" oder "00:00" beginnt zu blinken.
3
Taste à oder á am Gerät mehrmals drücken,
um die Stundenanzeige einzustellen.
4
Taste í oder ë am Gerät mehrmals drücken,
um die Minutenanzeige einzustellen.
5
Taste CLOCK•TIMER zum Speichern der
Uhrzeiteinstellung erneut drücken.
➜ Die Wiedergabe der Uhrzeit wird gestartet.
DSC
WICHTIG!
– Vor der Einstellung des Timers sicherstellen,
dass die Uhrzeit richtig eingestellt wurde.
– Der Timer wird immer eingeschaltet,
nachdem er eingestellt wurde.
– Der Timer startet nicht, wenn gerade eine
Aufnahme läuft.
– Die Lautstärke bei Timer-Betrieb wird
stufenweise von einem Mindestpegel
erhöht, bis der zuletzt eingestellte
Lautstärkepegel erreicht wird.
1
Taste CLOCK•TIMER mehr als zwei Sekunden
gedrückt halten, um die Timer-Betriebsart zu wählen.
➜ Die Anzeige "12:00 AM" oder "00:00" oder
die letzte Timereinstellung beginnt zu blinken.
➜ beginnt zu blinken.
100
pg 081-105/M355/22-Ger
100
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
Uhr/Timer
Taste CD 1/2/3, TUNER oder TAPE drücken,
um die gewünschte Quelle zu wählen.
➜ "CD1 [oder 2, 3] XX:XX“ zeigt an, dass der
CD-Modus gewählt ist.
➜ "TU XX:XX“ zeigt an, dass der Tuner-Modus
gewählt ist.
➜ “TA1 [oder 2] XX:XX” zeigt an, dass der
Tape-Modus gewählt ist.
Zum Einschalten des TIMERs (mit der
gleichen Zeiteinstellung und Signalquelle)
1
Taste CLOCK•TIMER länger als 2 Sekunden
gedrückt halten.
2
Drücken Sie die Taste CLOCK•TIMER erneut,
um die Startzeit zu speichern.
➜ Die zuletzt programmierte Timereinstellung
wird einige Sekunden angezeigt und erscheint
im Display.
● Stellen Sie sicher, das die Signalquelle vorbereitet
wurde.
CD 1/2/3 – die CD(s) einlegen.
TUNER – den gewünschten Radiosender
einstellen.
TAPE – die vorbespielte Kassette in Laufwerk.
3
Taste à oder á am Gerät mehrmals drücken,
um die Stundenanzeige für den Start des Timers
einzustellen.
4
Taste í oder ë am Gerät mehrmals drücken,
um die Minutenanzeige für den Start des Timers
einzustellen.
5
Taste CLOCK•TIMER zum Speichern der
Startzeit drücken.
➜ Die Meldung “TIMER ON“, anschließend die
Timereinstellung “XX:XX“ und schließlich die
gewählte Signalquelle erscheinen im Display.
➜ bleibt im Display.
● Zur vorher eingestellten Zeit startet die
Wiedergabe der gewählten Klangquelle.
Zum Beenden ohne Speichern der
Einstellung
● Taste Ç am Gerät drücken.
Hinweis:
– Wenn die gewählte Signalquelle (CD) beim
Erreichen der voreingestellten Zeit nicht verfügbar
ist, wird stattdessen automatisch die Betriebsart
TUNER gewählt.
– Wenn während der Einstellung des Timers
innerhalb 90 Sekunden keine Taste gedrückt wird,
beendet das Gerät die Betriebsart zur
Timereinstellung automatisch.
Zum Ausschalten des TIMERs
1
Taste CLOCK•TIMER länger als 2 Sekunden
gedrückt halten.
2
Drücken Sie die Taste 9 am Gerät, um die TimerProgrammierung abzubrechen.
➜ Auf dem Display erscheint die Angabe
"CANCEL" und die Anzeige verschwindet.
Sleep-Timer-einstellung
Mit der Funktion Sleep Timer ist es möglich, die
Anlage zu einer voreingestellten Zeit
automatisch auf Standby zu schalten.
1
Taste SLEEP auf der Fernbedienung mehrmals
drücken, um eine Zeiteinstellung wählen.
➜ Die zu wählenden Einstellungen lauten wie
folgt (Zeit in Minuten):
15 ™ 30 ™ 45 ™ 60 ™ 90 ™ 120 ™
OFF ™ 15 …
➜ "SLEEP XX" oder "OFF" wird im Display
angezeigt. "XX" ist die Zeit in Minuten.
2
Wenn Sie die gewünschte Zeitdauer erreicht
haben, lassen Sie die Taste SLEEP los.
➜
erscheint im Display, außer in der
Betriebsart “OFF”.
➜ Der Sleep-Timer ist jetzt eingestellt. Bevor die
Anlage auf Standby schaltet, wird ein Countdown
von 10 Sekunden angezeigt.
"SLEEP 10" ™ "SLEEP 9".... ™
"SLEEP 1" ™ "SLEEP"
Zum Prüfen der verbleibenden
Zeitspanne nach Aktivierung des SleepTimers
● Taste SLEEP einmal drücken.
Ändern der Voreinstellung des SleepTimers
● Taste SLEEP erneut drücken, während der
verbleibende Sleep-Timer gezeigt wird.
➜ Das Display zeigt die nächsten Sleep-TimerOptionen an.
Zum Ausschalten des Sleep-Timers
● Taste SLEEP mehrmals drücken, bis "OFF"
angezeigt wird, oder Taste STANDBY ON
drücken.
101
pg 081-105/M355/22-Ger
101
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
Deutsch
2
Externe Signalquellen
2
AL
IM
JA
DSC
C
NO
C
K
TE
H
Taste AUX drücken, um die externe Quelle zu
wählen.
➜ "AUX" wird angezeigt.
ZZ
OP
T
DIGITAL SOUND DISPLAY
RO
BAND
TAPE 1 • 2
VIDEO
TUNER
TAPE
AUX
MP3-CD
Hinweis:
– Sämtliche Klangregelungs=funktionen (z.B. DSC,
DBB, usw.) stehen zur Verfügung.
– Siehe die Bedienungsanleitung der
angeschlossenen Zusatzgeräte für nähere
Einzelheiten.
Wiedergabe von externen
Signalquellen
Deutsch
1
Die Buchsen Audio out des externen Geräts
(Fernsehgerät, Videorecorder, LaserDisc-Spieler,
DVD-Spieler oder CD-Recorder) mit den
Buchsen AUX/CDR IN der Anlage verbinden.
Näheres zum Überspielen finden sie im
Abschnitt “Kassettenbetrieb/Aufnahme”.
Wartung und Pflege
Reinigung des Gehäuses
● Benutzen Sie ein leicht mit einem milden
Reinigungsmittel angefeuchtetes weiches Tuch.
Keine Lösungen benutzen, die Alkohol, Spiritus,
Ammoniak oder Scheuermittel enthalten.
Reinigung der Disks
● Wenn eine Disk verschmutzt ist,
reinigen Sie sie mit einem
Reinigungstuch.
● Wischen Sie die Disk geradlinig
von der Mitte zum Rand hin
sauber. Nicht mit einer
kreisenden Bewegung wischen.
Benutzen Sie keine Lösungsmittel wie Benzin,
Verdünner, handelsübliche Reinigungsmittel oder
Antistatikspray für analoge Schallplatten.
Reinigung der CD-Optik
● Nach längerem Betrieb kann sich Schmutz oder
Staub auf der CD-Optik ansammeln. Um eine gute
Wiedergabequalität sicherzustellen, sollten Sie die
Optik mit Philips CD Lens Cleaner oder einem
anderen handelsüblichen Spezialreiniger reinigen.
Befolgen Sie die beigefügten Anweisungen.
Reinigung der Tonköpfe und
Bandführungsrollen
● Um eine einwandfreie Aufnahme- und
Wiedergabequalität zu gewährleisten, sollten Sie
die Tonköpfe A, die Bandtransportrolle(n)B
und die Andruckrolle(n)C nach jeweils 50
Betriebsstunden reinigen.
● Benutzen Sie ein leicht mit einer
Reinigungsflüssigkeit oder Alkohol angefeuchtetes
Wattestäbchen.
● Sie können die Tonköpfe außerdem reinigen,
indem Sie einmal eine Reinigungskassette
durchlaufen lassen.
C B A B
C
Entmagnetisierung der Tonköpfe
● Ein handelsübliches Entmagnetisierungsband
benutzen.
102
pg 081-105/M355/22-Ger
102
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
Technische Daten
(1) (6 Ω, 1 kHz, 10% THD)
CD/MP3-CD SPIELER
Anzahl der programmierbaren Titel ..................... 99
Frequenzgang ....................................... 20 – 20000 Hz
Rauschabstand .................................................. ≥ 80 dBA
Kanaltrennung ..................................... ≥ 60 dB (1 kHz)
Klirrfaktor ............................................................. < 0,003%
MPEG 1 Layer 3 (MP3-CD) .......... MPEG AUDIO
MP3-CD Bitrate ..................................... 32 – 256 kbps
(128 kbps angegeben)
Abtastfrequenzen ....................... 32, 44,1, 48 kHz
RADIOEMPFANG
FM-Wellenbereich ............................ 87,5 – 108 MHz
MW-Wellenbereich ......................... 531 – 1602 kHz
Anzahl der Vorwahlsender ......................................... 40
Antenne
FM ................................................................... 75 Ω Kabel
AM ......................................................... Rahmenantenne
LAUTSPRECHER
System ..................... Baßreflex mit zwei Öffnungen
Impedanz .......................................................................... 6 Ω
Tieftonlautsprecher (Woofer) .......................................
................................................... 1 x 5 1/4 Zoll Breitband
Abmessungen (B x H x T) ...............................................
.......................................................... 210 x 310 x 235 mm
Gewicht ........................................................ jeweiils 3,1 kg
ALLGEMEIN
Material /Finish ................................................... Polystyrol
Betriebsspannung ....................... 220 – 230 V /50 Hz
Leistungsaufnahme
In Betrieb .................................................................. 80 W
Standby ................................................................. < 15 W
Eco Power Standby ....................................... < 0,5 W
Abmessungen (B x H x T)265 x 310 x 365 (mm)
Gewicht (ohne Lautsprecher) .......................... 6,4 kg
Änderungen der technischen Daten und des
äußeren Erscheinungsbildes ohne vorherige
Angabe vorbehalten.
KASSETTENDECK
Frequenzgang
Normal-Kassette (Typ I) . 80 – 12500 Hz (8 dB)
Rauschabstand
Normal-Kassette (Typ I). ........................ ≥ 48 dBA
Gleichlaufschwankungen ........................ ≤ 0,4% DIN
103
pg 081-105/M355/22-Ger
103
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
Deutsch
VERSTÄRKER
Ausgangsleistung ................ 2 x 80 W Musikleistung
................................................................... 2 x 40 W Eff.(1)
Rauschabstand ..................................... ≥ 67 dBA (IEC)
Frequenzgang ....................................... 50 – 15000 Hz
Eingangsempfindlichkeit
AUX In / CDR In ..................................... 500 mV /1V
Ausgangssignal
Lautsprecher ........................................................... ≥ 6 Ω
Kopfhörer ........................................... 32 Ω – 1000 Ω
Fehlersuche
ACHTUNG
Versuchen Sie auf keinen Fall, das Gerät selbst zu reparieren; dadurch erlischt der
Garantieanspruch. Öffnen Sie das Gehäuse nicht, da die Gefahr von elektrischen Schlägen besteht.
Wenn eine Fehlfunktion auftritt, prüfen Sie zuerst die unten aufgeführten Punkte, bevor Sie das
Gerät zur Reparatur bringen. Wenn Sie einen Fehler anhand dieser Empfehlungen nicht
beheben können, wenden Sie sich an Ihren Händler oder an eine Kundendienststelle.
Symptom
Lösung
CD-BETRIEB
“UNREADABLE DISC” wird angezeigt.
Deutsch
“NO DISC” wird angezeigt.
RADIOEMPFANG
Schlechte Empfangsqualität.
KASSETTENBETRIEB/AUFNAHME
Keine Aufnahme oder Wiedergabe
möglich.
Das Kassettenlaufwerk lässt sich
nicht öffnen.
– Prüfen Sie, ob die CD nicht falschherum eingelegt
wurde.
– Warten, bis die kondensierte Feuchtigkeit auf der
Optik verschwunden ist.
– CD austauschen oder reinigen, siehe “Wartung
und Pflege”.
– Benutzen Sie eine finalisierte CD-RW oder eine
(das korrekte Format aufweisende) MP3-Disk.
– Eine CD einlegen.
– Wenn das Signal zu schwach ist, die Antenne neu
ausrichten oder eine Außenantenne für besseren
Empfang anschließen.
– Den Abstand zwischen dem Mini-HiFi-System
und dem Fernsehgerät oder Videorecorder
vergrößern.
– Kassettenlaufwerksteile reinigen, siehe “Wartung
und Pflege”.
– Nur Kassetten vom Typ NORMAL (IEC I).
– Die Öffnung mit einem Stück Klebeband
zukleben.
– Den Netzstecker ziehen und wieder in die
Steckdose stecken und die Anlage wieder
einschalten.
104
pg 081-105/M355/22-Ger
104
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
ALLGEMEIN
Das System reagiert nicht auf
Tastendruck.
Kein Ton oder schlechte
Wiedergabequalität.
Linker und rechter Kanal sind
vertauscht.
Fernbedienung funktioniert nicht
ordnungsgemäß.
Der Timer funktioniert nicht.
Nicht alle beleuchteten Tasten
leuchten.
Die Uhrzeit-/Timereinstellung
wurde gelöscht.
Die Systemfunktionen werden
automatisch angezeigt.
– Den Netzstecker ziehen und wieder in die
Steckdose stecken und die Anlage wieder
einschalten.
– Lautstärke anpassen.
– Den Kopfhörer vom Gerät trennen.
– Sicherstellen, dass die Lautsprecher richtig
angeschlossen wurden.
– Prüfen, ob das blanke Kabelende richtig
festgeklemmt ist.
– Sicherstellen, dass die MP3-CD innerhalb von 32256 kbps Bitrate mit Abtastfrequenzen 48 kHz,
44,1 kHz oder 32 kHz aufgenommen wurde.
– Lautsprecheranschlüsse und Aufstellung
überprüfen.
– Die Quelle (zum Beispiel CD 1/2/3 oder
TUNER) wählen, bevor Sie die Funktionstaste
(É,í,ë) drücken.
– Die Entfernung zwischen Fernbedienung und
Anlage verringern.
– Die Batterien mit der richtigen Polung (+/–
Symbole)) wie angegeben einlegen.
– Die Batterien austauschen.
– Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den IRSensor der Anlage.
– Uhrzeit richtig einstellen.
– Taste CLOCK•TIMER gedrückt halten zum
Einschalten des Timers drücken.
– Wenn Aufnahme oder Überspielung von
cassetten vor sich geht, mit der Aufnahme
aufhören.
– Taste DIM zum Wählen der
Anzeigebetriebsart DIM OFF drücken.
– Die Stromversorgung wurde unterbrochen oder
das Netzkabel wurde vom Netz getrennt.
Zeitanzeige/Timer rücksetzen.
– Taste Ç am Gerät gedrückt halten, um die
Demonstration auszuschalten.
105
pg 081-105/M355/22-Ger
105
4/17/02, 10:42 AM
3139 115 21422
Deutsch
Fehlersuche
Download PDF