Philips | FWM779/22 | Philips HiFi-Minisystem FWM779/22 Bedienungsanleitung

Mini HiFi System
User manual
Manuel d'utilisation
Manual del usuario
Benutzerhandücher
Gebruikershandleidingen
Manuale per l'utente
Användarhandböckerna
Brugermanual
Käyttöoppaita
Manual do usuário
FWM779
Important notes for users in the
U.K.
DICHIARAZIONE DI CONFORMITA’
Mains plug
This apparatus is fitted with an approved 13
Amp plug. To change a fuse in this type of plug
proceed as follows:
Si dichiara che l’apparecchio FWM779, Philips
risponde alle prescrizioni dell’art. 2 comma 1 del
D.M. 28 Agosto 1995 n. 548.
1
2
Remove fuse cover and fuse.
Fatto a Eindhoven
3
Refit the fuse cover.
Fix new fuse which should be a BS1362 5 Amp,
A.S.T.A. or BSI approved type.
If the fitted plug is not suitable for your socket
outlets, it should be cut off and an appropriate
plug fitted in its place.
If the mains plug contains a fuse, this should
have a value of 5 Amp. If a plug without a fuse
is used, the fuse at the distribution board
should not be greater than 5 Amp.
Philips Consumer Electronics
Philips, Glaslaan 2
5616 JB Eindhoven, The Netherlands
Norge
Typeskilt finnes på apparatens underside.
Note: The severed plug must be disposed of
to avoid a possible shock hazard should it be
inserted into a 13 Amp socket elsewhere.
Observer: Nettbryteren er sekundert
innkoplet. Den innebygde netdelen er
derfor ikke frakoplet nettet så lenge
apparatet er tilsluttet nettkontakten.
How to connect a plug
The wires in the mains lead are coloured with
the following code: blue = neutral (N),
brown = live (L).
For å redusere faren for brann eller elektrisk
støt, skal apparatet ikke utsettes for regn eller
fuktighet.
¶ As these colours may not correspond with the
colour markings identifying the terminals in
your plug, proceed as follows:
– Connect the blue wire to the terminal
marked N or coloured black.
– Connect the brown wire to the terminal
marked L or coloured red.
– Do not connect either wire to the earth
terminal in the plug, marked E (or e) or
coloured green (or green and yellow).
Before replacing the plug cover, make certain
that the cord grip is clamped over the sheath
of the lead - not simply over the two wires.
Copyright in the U.K.
Recording and playback of material may
require consent. See Copyright Act 1956 and
The Performer’s Protection Acts 1958 to 1972.
4
Italia
CAUTION
Use of controls or adjustment or
performance of procedures other than
herein may result in hazardous
radiation exposure or other unsafe
operation.
VAROITUS
Muiden kuin tässä esitettyjen
toimintojen säädön tai asetusten
muutto saattaa altistaa vaaralliselle
säteilylle tai muille vaarallisille
toiminnoille.
P3
P1
USB PC LINK AUX/GAME
VOL
DSC
VAC
WOOX LEVEL
P4
1
P2
MP3
MP3
77
STANDBY
ON
2 3
3
DK
SF
Advarsel: Usynlig laserstråling ved åbning
når sikkerhedsafbrydere er ude af funktion.
Undgå utsættelse for stråling.
Luokan 1 laserlaite
Varoitus! Laitteen käyttäminen
muulla kuin tässä käyttöohjeessa mainitulla
tavalla saattaa altistaa käyttäjän
turvallisuusluokan 1 ylittävälle
näkymättömälle lasersäteilylle.
Oikeus muutoksiin varataan. Laite ei
saa olla alttiina tippu-ja roiskevedelle.
Bemærk: Netafbryderen er sekundært
indkoblet og ofbryder ikke strømmen fra
nettet. Den indbyggede netdel er derfor
tilsluttet til lysnettet så længe netstikket
sidder i stikkontakten.
S
Klass 1 laseraparat
Varning! Om apparaten används på annat
sätt än i denna bruksanvisning specificerats,
kan användaren utsättas för osynlig
laserstrålning, som överskrider gränsen för
laserklass 1.
Observera! Stömbrytaren är sekundärt
kopplad och bryter inte strömmen från
nätet. Den inbyggda nätdelen är därför
ansluten till elnätet så länge stickproppen
sitter i vägguttaget.
Energy Star
As an ENERGY STARR
Partner, Philips has
determined that this product
meets the ENERGY STARR guidelines for
energy efficiency.
4
Huom.Toiminnanvalitsin on kytketty
toisiopuolelle, eikä se kytke laitetta irti
sähköverkosta. Sisäänrakennettu verkkoosa on kytkettynä sähköverkkoon aina
silloin, kun pistoke on pistorasiassa.
Nederlands -------------------------------------- 102
Italiano -------------------------------------------- 126
Français
Español
Dansk
Suomi --------------------------------------------- 198
Português ---------------------------------------- 222
----------------------------------------- 246
5
Português
Dansk --------------------------------------------- 174
Suomi
Svenska ------------------------------------------- 150
Deutsch
Deutsch --------------------------------------------- 78
Nederlands
Español --------------------------------------------- 54
Italiano
Français -------------------------------------------- 30
Svenska
English ------------------------------------------------ 6
English
Index
Inhaltsangabe
Allgemeine Informationen
Mitgeliefertes Zubehör ..................................... 79
Umweltinformationen ....................................... 79
Pflege- und Sicherheitsinformationen ............ 79
Funktionsüberblick
Hauptgerät und Fernbedienung ............... 80~81
Nur auf der Fernbedienung vorhandene
Bedientasten ..................................................... 81
Anschlüsse
Deutsch
Schritt 1: Anschluss der FM /MW-Antennen 83
Schritt 2: Anschließen der Lautsprecher ...... 83
Schritt 3: Anschluss an einen PC .................... 83
Schritt 4: Anschluss an eine Gamekonsole .. 83
Schritt 5: Anschluss des
Wechselstromnetzkabels .................................. 84
Schritt 6: Einlegen von Batterien in die
Fernbedienung ..................................................... 84
Fernbedienung der Anlage ............................. 84
Gameport-Betrieb
Gameport – Info ................................................. 85
Vorbereitung vor Benutzung ............................ 85
Betriebsbeginn .................................................... 85
USB PC Link
Einricht-Kurzanleitung ....................................... 86
PC-Systemvoraussetzungen .......................... 86
Softwareinstallation ........................................ 86
Verwendung der MusicMatch-Software ..... 87
Anschluss an USB PC Link ............................... 87
Philips Sound Agent 2 ..................................... 88
Aktivieren des digitalen CD-Audioausgangs
............................................................................ 88
Grundfunktionen
Ein- / Ausschalten ................................................ 89
Umschalten auf aktiven Modus .................... 89
Umschalten auf Eco Power Standby-Modus 89
Umschalten auf Standby-Modus (Uhr[zeit]
einsehen) ........................................................... 89
Demo-Modus ...................................................... 89
Einstellen der Uhr(zeit) .................................... 89
Display-Bildschirm der Anlage abdunkeln ..... 90
Lautstärkeregelung ............................................. 90
Klangregelung ...................................................... 90
wOOx ............................................................... 90
78
Incredible Surrouond ..................................... 90
Digital Sound Control – DSC ...................... 90
Virtual Ambience Control – VAC ................ 90
Disc-Betrieb
Abspielbare Discs ............................................... 91
Einlegen von Discs ............................................. 91
Standardmäßige Wiedergaberegler ................ 91
Abspielen einer MP3-Disc ................................ 92
Wiederholung und Shuffle ................................ 92
Wiederholtes Abspielen ................................ 92
Zufälliges Abspielen ........................................ 92
Programmieren der Disc-Titel ........................ 93
Überprüfung des Programms ....................... 93
Löschen des Programms ............................... 93
Tunerbetrieb
Einstellen auf Radiosender ............................... 94
Vorwahl von Radiosender ................................ 94
Benutzung von Plug & Play ............................ 94
Automatische Vorwahl ................................... 94
Manuelle Vorwahl ............................................ 94
Auswahl eines Radiovorwahlsenders .......... 95
Löschen eines Radiovorwahlsenders .......... 95
RDS ....................................................................... 95
RDS-Informationen durchgehen .................. 95
Einstellen der RDS-Uhr(zeit) ....................... 95
Nachrichten ......................................................... 96
Einschalten der Nachrichten-Funktion ...... 96
Timerbetrieb
Timereinstellung ................................................. 97
Aktivieren/ Deaktivieren des Timers .......... 97
Sleep Timer-Einstellung ..................................... 98
Sonstige Anschlüsse
Hören einer externen Quelle ......................... 98
Anschluss eines externen Gerätes für
Analogaufnahmen ............................................... 98
Technische Angaben .......................... 99
Fehlersuche .................................... 100~101
Allgemeine Informationen
Das Typenschild auf der Rückseite bzw.
Unterseite der Anlage enthält die
Typnummer und Spannung.
Mitgeliefertes Zubehör (Seite 3 – P1)
– CD-ROM zur Installation von USB PC LINKSoftware
– USB-Kabel
– Fernbedienung und zwei AA-Batterien
– MW-Rahmenantenne
– FM-Drahtantenne
– Video-Cinchkabel (gelb)
– Wechselstromnetzkabel
Umweltinformationen
Alles überflüssige Verpackungsmaterial wurde
vermieden. Wir haben unser Möglichstes getan,
damit die Verpackung leicht in drei
Monomaterialien aufteilbar ist: Wellpappe
(Schachtel), Polystyrolschaum (Puffer) und
Polyäthylen (Beutel, Schaumstofffolien).
Ihre Anlage besteht aus Materialien, die von
darauf spezialisierten Betrieben wiederverwertet
werden können. Bitte halten Sie sich beim
Recyceln von Verpackungsmaterial, erschöpften
Batterien und alter Ausrüstung an örtliche
Bestimmungen.
Pflege- und
Sicherheitsinformationen
(Seite 3 – P2)
Kondensationsproblem vermeiden
– Die Optik kann beschlagen, wenn die Anlage
plötzlich von einer kalten in eine warme
Umgebung gebracht wird, was das Abspielen
einer Disc unmöglich macht. Die Anlage in der
warmen Umgebung lassen, bis die Feuchtigkeit
verdunstet.
Die Lüftungsöffnungen nicht blockieren
– In einem Schrank, zur hinreichenden Lüftung,
etwa 10 cm (4") Freiraum um die Anlage herum
lassen.
Disc-Pflege
– Eine CD durch eine geradlinige Bewegung
von der Mitte zum Rand mit einem weichen,
fusselfreien Tuch reinigen. Ein Reinigungsmittel
kann die Disc beschädigen!
– Nur mit einem weichen Filzstift auf die
bedruckte Seite einer CDR(W) schreiben.
– Die Disc am Rand fassen, nicht die
Oberfläche berühren.
Deutsch
Dieses Produkt entspricht den
Funkentstörvorschriften der
Europäischen Gemeinschaft.
Pflege des Gehäuses
– Ein weiches, mit einer milden
Reinigungslösung leicht angefeuchtetes Tuch
benutzen. Keine Lösung verwenden, die Alkohol,
Spiritus, Ammoniak oder scheuernde
Bestandteile enthält.
Eine geeignete Position finden
– Die Anlage auf eine flache, harte und stabile
Oberfläche stellen.
Eingebauter Sicherheitsschaltkreis
– Unter extremen Bedingungen kann diese
Anlage automatisch auf Standby-Modus schalten.
Wenn dies geschieht, die Anlage vor
Wiederverwendung abkühlen lassen.
Energie sparen
– Die auf Eco Power geschaltete Anlage
verbraucht weniger als 1 W Elektrizität.
Hohe Temperaturen, Feuchtigkeit,
Wasser und Staub vermeiden
– Die Anlage, Batterien oder Discs nicht
Feuchtigkeit, Regen, Sand oder übertriebener
Wärme (aufgrund von Heizanlagen oder direkter
Sonneneinstrahlung) aussetzen. Die Disc-Lade
stets geschlossen halten, um Staub auf der Optik
zu vermeiden.
– Der Apparat darf Tropf- und Spritzwasser
nicht ausgesetzt werden.
– Stellen Sie keine Gefahrenquellen auf den
Apparat (z.B. mit Flüssigkeit gefüllte Objekte,
brennende Kerzen).
79
Funktionsüberblick
≤
£
1
2
™
3
¡
Deutsch
4
5
6
7
8
9
0
!
@
#
$
)
(
*
&
‹
6
USB PC LINK AUX/GAME
∞
*
7
8
0
9
§
(
≥
•
&
#
VOL
DSC
VAC
WOOX LEVEL
¤
⁄
º
4
!
ª
@
^
%
Hauptgerät und Fernbedienung
1 Anzeiger ECO POWER
–
–
–
2
–
–
3
4
–
5
–
–
6
–
–
–
–
7
Leuchtet auf, wenn sich die Anlage im Eco Power
Standby-Modus befindet.
STANDBY ON B
Umschalten auf Eco Power Standby-Modus oder
Einschalten der Anlage.
*Umschalten auf Standby-Modus.
Display-Bildschirm
CLOCK • TIMER (CLK/TIMER)
*Übergang zum Uhr(zeit)- oder Timer-Einstellmodus.
RDS•NEWS
Im Tuner-Modus: Wahl von RDS-Informationen.
In anderen Modi: Ein-/Ausschalten der
Nachrichten.
CD / TUNER / USB PC LINK /
AUX• GAME
Wahl des relevanten Aktiv-Modus.
CD: Umschalten zwischen Disc 1 bis 5.
TUNER: Umschalten zwischen FM- und MWBereich.
AUX•GAME: Umschalten zwischen AUX- und
GAMEPORT-Modus.
PREV• PRESET 4 (TITLE -) (í)
–
–
8
–
–
–
–
–
9
–
–
–
–
–
NEXT• PRESET 3 (TITLE +) (ë)
CD: Wahl eines Titels bzw. Wahl eines Titels der
MP3-Disc.
TUNER: Start *der automatischen/manuellen
Vorwahlprogrammierung.
CLOCK: Wahl der Uhrzeitanzeige im 12- oder
24-Stunden-Format.
USB PC LINK: Wahl eines Titels aus der Playlist.
STOP• DEMO STOP Ç
Beenden eines Vorgangs.
CD: Anhalten der Wiedergabe oder Löschen
eines Programms.
TUNER: *Löschen eines Radiovorwahlsenders.
USB PC LINK: Anhalten der Wiedergabe.
(nur am Hauptgerät)
*Ein-/ Ausschalten des Demo-Modus.
SEARCH •TUNING
(ALBUM/PLAYLIST) ( à á)
CD: *Rückwärts-/ Vorwärtssuche.
MP3-CD: Auswahl eines Albums
TUNER: Einstellen der Rundfunkfrequenz (auf/
ab).
CLOCK: Einstellen der Stunden.
USB PC LINK: Wählen Sie Ihre gewünschte
Wiedergabeliste
* = Die Taste mehr als zwei Sekunden lang drücken und halten.
80
Funktionsüberblick
0 PLAY•PAUSE ÉÅ
* MASTER VOLUME (VOL +-)
–
–
–
!
–
@
–
#
–
$
%
–
^
–
–
&
–
–
–
(nur am Hauptgerät)
TUNER: *Übergang zum Plug & Play-Modus
und/oder Start der RadiovorwahlsenderInstallation.
wOOx 1 / 2 / 3 (wOOx LEVEL)
Wahl von verschiedenartigen optimierten
wOOx Soundeinstellungen (wOOx 1, wOOx 2
oder wOOx 3).
MIX IT (GAME MIX IT)
Kombinieren von Game Sound mit Ihrer
Lieblingsmusik aus einer dieser Musikquellen
(CD, TUNER, USB PC LINK oder AUX).
MODE (GAME SOUND)
Wahl der verschiedenartigen EqualiserEinstellungen für Gameport (SPEED, PUNCH
oder BLAST).
Das USB-Kabel zwischen der Anlage und dem
USB-Port des PCs anschließen.
GAME VOLUME
Einstellung des Output-Lautstärkepegels für das
Computerspiel („Game”).
VIDEO
Benutzen Sie ein Videokabel für den Anschluss an
den Videoausgang Ihrer Gamekonsole.
AUDIO L. / AUDIO R.
Benutzen Sie ein Audiokabel für den Anschluss
an den linken/ rechten Audioausgang Ihrer
Gamekonsole.
INC SURR
Ein-/ Abschalten des Incredible Surround-Effekts.
DSC / PRESET
Wahl verschiedenartiger vorgewählter Sound
Equaliser-Einstellungen (OPTIMAL, JAZZ, ROCK
oder POP).
VAC / REVERB
Wahl der verschiedenartigen
umgebungsbasierten Equaliser-Einstellungen
(HALL, CINEMA, CONCERT, CYBER oder
ARCADE).
*PRESET und REVERB
Umgebungstoneinstellungen sind nur verfügbar,
wenn die optionale Software, Philips Sound
Agent 2 während der USB PC Link Verbindung
aktiv ist.
Einstellen des Lautstärkepegels.
( PROG (PROGRAM)
–
–
–
)
–
¡
–
™
–
£
≤
–
CD: Start oder Bestätigung der
Titelprogrammierung.
TUNER: Start *der automatischen/ manuellen
Vorwahlprogrammierung.
CLOCK: Wahl der Uhrzeitanzeige im 12- oder
24-Stunden-Format.
n
An die Kopfhörerbuchse anschließen. Die
Lautsprecher werden stummgeschaltet.
VU meters
Anzeige der Signalstärke des linken/ rechten
Kanals.
iR SENSOR
Die Fernbedienung auf diesen Sensor richten.
Disc-Laden (1 bis 5)
OPEN•CLOSE 0 (DISC 1~5)
Öffnen/Schließen der individuellen Disc-Lade.
Nur auf der Fernbedienung
vorhandene Bedientasten
∞ CD 1~5
–
Wahl einer Disc-Lade für die Wiedergabe.
§ REPEAT
–
≥
–
•
–
ª
–
º
–
⁄
–
¤
–
Wiederholung eines Titels / einer Disc/ aller
programmierten Titel.
DIM
Ein-/Ausschalten der Dimmer-Modus.
SLEEP
Einstellen der Sleep Timer-Funktion.
MUTE
Stummschaltung oder Wiederherstellung der
Lautstärke.
TIMER ON/ OFF
Ein-/ Ausschalten der Timer-Funktion.
SHUFFLE
Ein- / Ausschalten des zufälligen Abspielmodus.
DISPLAY
Anzeige des Album- und Titelnamens bei MP3Discs.
‹B
–
–
Umschalten auf Eco Power Standby-Modus.
*Umschalten auf Standby-Modus.
* = Die Taste mehr als zwei Sekunden lang drücken und halten.
81
Deutsch
–
CD: Start/Unterbrechung der Wiedergabe.
USB PC LINK: Start/Unterbrechung der
Wiedergabe.
Anschlüsse
FM-Drahtantenne
Deutsch
MW- MW
Rahmenantenne
Lautsprecher
S
(links)
Lautsprecher
S
(rechts)
Rear panel
Rückseite
Wechselstromnetzkabel
OUT
OUT
Front panel
Vorderseite
82
Game console
Gamekonsole
Anschlüsse
WARNHINWEIS!
– Nur die mitgelieferten Lautsprecher
anschließen. Die Kombination von
Hauptgerät und Lautsprechern liefert
den besten Sound. Die Benutzung
anderer Lautsprecher kann das Gerät
beschädigen, und die Klangqualität wird
nachteilig beeinflusst.
– Niemals Anschlüsse vornehmen oder
ändern, wenn der Strom eingeschaltet
ist.
– Das Wechselstromnetzkabel erst dann
an die Steckdose anschließen, wenn Sie
alles fertig angeschlossen haben.
Anschluss der FM/
MW-Antennen
– Die MW-Rahmenantenne auf einem Regal
platzieren oder sie an einem Ständer oder einer
Wand anbringen.
– Die FM-Antenne herausziehen und ihre
Enden an der Wand befestigen.
– Die Antennen für optimalen Empfang
positionieren.
– Antennen von einem Fernsehgerät,
Videorecorder oder sonstigen Strahlungsquellen
möglichst weit weg positionieren, um
unerwünschtes Rauchen zu verhindern.
– Für besseren FM-Stereoempfang eine externe
FM-Antenne anschließen.
Schritt 2:
Anschließen der
Lautsprecher
Die Lautsprecherdrähte an die Klemmen
SPEAKERS anschließen, rechter Lautsprecher an
“R” und linker Lautsprecher an “L”, farbiger
(markierter) Draht an “+” und schwarzer (nicht
markierter) Draht an “-”. Den abisolierten Teils
des Lautsprecherdrahts lt. Darstellung ganz in die
Klemme einführen.
Anschluss an einen
PC
Das mitgelieferte USB-Kabel für den Anschluss
der Anlage an den USB-Port Ihres PCs benutzen.
Nach Installation der USB PC LINK
Applikationssoftware auf Ihrem PC können Sie
Ihre Musiksammlung über die Anlage
wiedergeben (vgl. “USB PC Link”).
Schritt 4:
Anschluss an eine
Gamekonsole
Deutsch
Schritt 1:
Schritt 3:
WICHTIGER HINWEIS!
Gameport-Eingänge sind nur für eine
Gamekonsole bestimmt.
a.
Benutzen Sie das Videokabel der Game-Konsole
(nicht mitgeliefert), um jenen Videoausgang an
das GAMEPORT-VIDEO Terminal
anzuschließen.
b.
Benutzen Sie die Audiokabel der Game-Konsole
(nicht mitgeliefert), um jene Audioausgänge an
die GAMEPORT-AUDIO L. / AUDIO R.
Terminals anzuschließen.
c.
Benutzen Sie ein Videokabel (gelb) zum
Anschluss der VIDEO OUT Klemme an den
Videoeingang am Fernsehgerät (zum Fernsehen).
Hinweise:
– Am Fernsehgerät ist die Videoeingangsbuchse
gewöhnlich gelb und könnte mit A/V In, CVBS,
Composite oder Baseband bezeichnet sein.
– Zur Vermeidung von magnetischen Störungen
sind die vorderen Lautsprecher nicht zu nahe am
Fernsehgerät zu positionieren.
Hinweise:
– Sicherstellen, dass die Lautsprecherkabel richtig
angeschlossen sind. Unsachgemäße Anschlüsse
können die Anlage durch Kurzschluss beschädigen.
– Nicht mehr als einen Lautsprecher an ein
beliebiges Paar +/- Lautsprecherklemmen
anschließen.
83
Anschlüsse
Schritt 5:
Anschluss des
Wechselstromnetzkabels
"AUTO INSTALL – PRESS PLAY" kann im
Anzeigefeld erscheinen, wenn das
Wechselstromnetzkabel erstmals an die
Steckdose angeschlossen wird. ÉÅ am
Hauptgerät drücken, um alle verfügbaren
Radiosender zu speichern (Seite 3 – P3) oder
zum Beenden Ç drücken (vgl. “Tunerbetrieb”).
Deutsch
Schritt 6:
1
2
3
Einlegen von
Batterien in die
Fernbedienung
Den Batteriefachdeckel öffnen.
Zwei Batterien des Typs R06 oder AA unter
Beachtung der Anzeigen (+-) im Fach
einlegen.
Den Deckel schließen.
Fernbedienung der Anlage
1
2
3
84
Richten Sie die Fernbedienung direkt auf den
Remote-Sensor (iR) am Hauptgerät.
Wählen Sie die zu steuernde Quelle durch
Drücken einer der Quellenwahltasten auf der
Fernbedienung (zum Beispiel CD, TUNER).
Wählen Sie anschließend die gewünschte
Funktion (zum Beispiel ÉÅ, í, ë).
ACHTUNG!
– Batterien herausnehmen, wenn sie
erschöpft sind oder längere Zeit nicht
benutzt werden.
– Nicht etwa alte und neue oder
verschiedene Arten von Batterien
kombiniert benutzen.
– Batterien enthalten Chemikalien,
weshalb sie ordnungsgemäß zu entsorgen
sind.
Gameport-Betrieb
Gameport erlaubt Ihnen den Anschluss Ihrer
Gamekonsole an dieses Minisystem, wodurch Sie
sich - bei leistungsstarkem Sound - völlig in Ihr
Spiel vertiefen können.
6
7
Vorbereitung vor Benutzung
Rückseite
Rear panel
2
3
9
1
5
V
V
OL
UM
E
ID
O
E
A
GA
M
E
MIX-IT
I
UD
I
UD
OL
2
3
PUNCH
BLAST
MODE
.
OR
Erforderlichenfalls beginnen Sie mit der
Wiedergabe auf Ihrer gewählten Mixer-Quelle.
Beginnen Sie mit Ihrem Lieblingsspiel.
.
Game console
Gamekonsole
Schließen Sie den Video- und Audioausgang Ihrer
Gamekonsole an die GAMEPORT Video-/
Audioeingänge an (vgl. “Anschlüsse – Anschluss
an eine Gamekonsole”).
Schließen Sie den Videoeingang Ihres
Fernsehgerätes an den Ausgang VIDEO OUT
(CVBS) auf der Rückwand an.
Schließen Sie alle Wechselstromnetzkabel an die
Steckdose an.
Betriebsbeginn
4
Wenn Sie Ihr Spiel gerne mit Ihrer Lieblingsmusik
kombinieren, drücken Sie MIX-IT, um die
gewünschte Musikquelle zu wählen: CD, TUNER,
USB PC LINK, AUX oder OFF (aus).
CD ™ “MIX-CD"
TUNER ™ “MIX-TU"
USB PC LINK ™ “MIX-USB"
AUX ™ “MIX-AUX"
OFF ™ “MIX-OFF"
GAME SOUND
SPEED
Front panel
Vorderseite
1
Drücken Sie MODE (oder GAME SOUND
auf der Fernbedienung), um die Art der
Klangeinstellung, die am besten zum Spiel passt,
zu wählen: SPEED, PUNCH, BLAST oder OFF.
Lautstärkepegel der Gamekonsole
einstellen
● Stellen Sie GAME VOLUME ein.
GAME•AUX
GAME UX
A
7
6
8
Drücken Sie AUX• GAME, bis “GAMEPORT”
angezeigt wird.
Schalten Sie das Fernsehgerät ein und stellen Sie
den richtigen Videoeingangskanal ein.
Der Videoeingangskanal des Fernsehgerätes
könnte als AUX(iliary) IN, AUDIO/VIDEO
(A/V)IN, EXT 1 usw. bezeichnet sein. Diese
Kanäle befinden sich oft nahe bei Kanal 00 Ihres
Fernsehgerätes. Oder die Fernbedienung Ihres
Fernsehgerätes hat eine Taste oder einen Schalter,
die/ der verschiedene Videomodi wählt.
Einzelheiten siehe Handbuch für Ihr Fernsehgerät.
Mixer-Quelle ändern
● Drücken Sie MIX-IT.
Die gegenwärtig aktive Mixer-Quelle
steuern
● Drücken Sie die jeweilige Taste (zum Beispiel
CD, TUNER) auf der Fernbedienung,
anschließend wählen Sie die gewünschte
Funktion (zum Beispiel É, í, ë).
Beispiel: wenn CD die Mixer-Quelle ist und Sie die
Disc-Lade ändern wollen, müssen Sie CD zuerst
drücken, und anschließend drücken Sie CD 1~5,
um die gewünschte Disc-Lade zu wählen.
Hinweise:
– Sie können nur GAME VOLUME und MIX-IT
aktivieren, während im Quellmodus “Game”
befindlich.
– Wenn Ihre Gamekonsole eingeschaltet ist,
erscheint das Videobild stets auf dem Fernsehgerät,
obwohl Sie sich nicht im Gameport-Modus
befinden.
85
Deutsch
5
Gameport – Info
USB PC Link
WICHTIGER HINWEIS!
– tellen Sie sicher, dass die
Stummschaltung in der PC-Steuerung
deaktiviert ist, um die Klangwiedergabe
über Ihr Audiosystem zu ermöglichen!
1
2
Einricht-Kurzanleitung
3
PC-Systemvoraussetzungen
Deutsch
–
–
–
–
–
Windows 98SE/ME/2000/XP
Intel Pentium MMXX200 oder höher
CD-ROM-Laufwerk
USB-Port
Freier Festplattenspeicherplatz: 80 MB für die
Software
Softwareinstallation
34
6
5
6
2
1
4
5
Schalten Sie Ihren PC ein und legen Sie die
Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk des
PCs ein.
Die Installationsanleitung wird automatisch
angezeigt. Ist dies nicht der Fall, wählen Sie das
CD-ROM-Laufwerk im Windows-Explorer und
doppelklicken Sie auf Setup.exe.
Wählen Sie die gewünschte Sprache aus der
Liste aus.
Wählen Sie Software installation
(Software-Installation).
Schließen Sie das USB-Kabel an PC und
Audiosystem an und drücken Sie die Taste “USB
PC Link” am Audiogerät oder auf der
Fernbedienung.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm,
um PC Link driver, Philips Sound Agent 2
und MUSICMATCH zu installieren.
Hinweise:
– Minimale Betriebssystem-Anforderungen für
Philips Sound Agent 2: Windows 2000 oder XP.
– Während der Installation wird eine vorhandene
MusicMatch Jukebox Software auf Ihrem PC
ersetzt.
Erläuterungen
Windows und Pentium sind Warenzeichen
von Microsoft Corporation und Intel
Corporation.
Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der
jeweiligen Inhaber. Musik für Beispielstück USB
PC Link von Chemistry (www.chemistry.com)
86
Verwendung der MusicMatch-Software
Eine Musikothek erstellen
2
3
4
Musikdateien zu My Music Library hinzufügen
Sie können My Library Dateien hinzufügen,
indem Sie Audiodateien von einem beliebigen
Speicherort innerhalb Windows per Ziehen &
Ablegen in das Fenster My Library verschieben.
1
2
3
4
Sie können außerdem im Music Center auf
Add Files klicken, um Stücke hinzuzufügen.
Klicken Sie im Fenster Music Library auf die
Schaltfläche Add Files.
Navigieren Sie im Computer zu dem Ordner, in
dem die Audiodateien gespeichert sind.
Markieren Sie das Kontrollkästchen Also Add
Tracks from Subfolders, um alle Stücke des
aktuellen Ordners und seiner Unterordner
hinzuzufügen.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Select All, um
alle Dateien des aktuellen Ordners und seiner
Unterordner auszuwählen.
Klicken Sie auf Add.
Die Dateien werden My Library hinzugefügt.
Eine “Playlist” erstellen
verschieben. Die Dateien werden abgespielt.
Wahlweise können Sie im Fenster Playlist auf
die Schaltfläche Open klicken, um nach
Musikstücken zu suchen und diese der Playlist
hinzufügen.
Klicken Sie innerhalb der Playlist auf die
Schaltfläche Save oder wählen Sie das Menü
Options>Playlist>Save Playlist.
YSie werden dazu aufgefordert, die Playlist zu
benennen. Geben Sie im Namensfeld den
gewünschten Namen für die jeweilige Playlist ein.
Klicken Sie auf die Schaltfläche Save. Sie können
jetzt alle gespeicherten Playlists über das
Audiosystem wiedergeben, indem Sie die Tasten
S oder T drücken. Nähere Einzelheiten zum
Betrieb finden Sie im Abschnitt über die
Verbindung mit USB PC Link.
Hinweis:
– Es ist nicht möglich, eine Playlist über den 5
Laden aufweisenden CD-Wechsler der Anlage zu
erstellen. Wenn Sie auf Probleme bei der
Benutzung von USB PC LINK stoßen, beziehen Sie
sich bitte auf “Häufig gestellte Fragen” (FAQ), die
auf Ihrer USB PC LINK Installations-CD gespeichert
sind, oder besuchen Sie “www.audio.philips.com”
für das aktuellste FAQ-Update.
Anschluss an USB PC Link
USB PC LINK erlaubt Ihnen die Wiedergabe
Ihrer Musiksammlung vom PC aus über den
leistungsfähigen Verstärker und die Lautsprecher
dieser Anlage.
WICHTIGER HINWEIS!
Vergewissern Sie sich, dass die
MusicMatch Software installiert ist.
Sehen Sie auf die Hülle der CD-ROM für
die Installationsanleitung für USB PC
Link.
USB PC LINK AUX/GAME
VOL
1
1
2
3
4
5
3
DSC
VAC
WOOX LEVEL
Sie können Dateien oder Ordner mit
Musikdateien per Ziehen & Ablegen von einem
beliebigen Speicherort im Computer oder aus
My Library in das Fenster Playlist
87
Deutsch
USB PC Link
USB PC Link
1
2
Schalten Sie Ihren Computer ein und starten Sie
“MUSICMATCH JUKEBOX”.
➜ Der Lautstärkepegel des PCs sollte nicht
stummgeschaltet sein.
Drücken Sie USB PC LINK.
➜ Wenn Audio-Streaming festgestellt wird,
wird “CONNECTING” angezeigt und blinkt der
USB-Anzeiger.
➜ Wenn “NO CONNECTION” angezeigt wird,
überprüfen Sie die Verbindung zwischen Ihrem
PC und Minisystem.
1 Philips Sound Agent 2 wird automatisch
2
3
Hinweis:ß
– Minimale Betriebssystem-Anforderungen für
Philips Sound Agent 2: Windows 2000 oder XP.
– Detaillierte Hinweise zum Installationsverfahren
finden Sie auf der CD-ROM-Hülle.
Deutsch
Hinweis:
– Wenn die USB PC Link Funktion aktiviert ist,
wird der Philips Sound Agent 2 automatisch
gestartet (wenn er unter Windows 2000/XP
erfolgreich installiert wurde).
– Die Standardeinstellung für PRESET/REVERB ist
MP3/Studienraum. Aus einer Liste unterschiedlicher
Tonmodi können Sie einen auswählen, der zu Ihrer
Musik und Ihrer Umgebung passt. Alternativ
können Sie PRESET (Neutral Modus) und REVERB
(Kein Umgebungsmodus) für minimale Toneffekte
wählen.
3
4
Drücken Sie à oder á, um Ihre LieblingsPlaylist auszuwählen, drücken Sie dann í oder
ë bis der gewünschte Titel in der Playlist
hervorgehoben ist.
5
Zum Beenden wählen Sie einen anderen aktiven
Modus oder drücken Sie Ç.
Philips Sound Agent 2
Philips Sound Agent 2 ist eine zusammen mit
dem Philips-Audiosystem ausgelieferte BONUSSoftware, mit deren Hilfe die Qualität von MP3Musikwiedergaben über USB PC Link optimiert
werden kann.
88
Aktivieren des digitalen CDAudioausgangs
Vor dem Abspielen der CD über das CD-ROMLaufwerk Ihres PCs ist es notwendig, die
Hardware Ihres PCs wie folgt zu konfigurieren:
Für Windows ME /2000 /XP
1 Gehen Sie zum Systemsteuerungsmenü der
Anlage und wählen Sie:
“SYSTEM ™ HARDWARE ™
DEVICE MANAGER (GERÄTE-MANAGER)
™ CD-ROM DRIVES (CD-ROM-LAUFWERKE)
™ ACTION–PROPERTIES (AKTIONEIGENSCHAFTEN) ™ PROPERTIES
(EIGENSCHAFTEN)”.
Drücken Sie ÉÅ um mit der Wiedergabe zu
beginnen.
➜ Die Titelinformationen erscheinen im Display.
Das Display unterstützt nur englische Zeichen.
Während der Wiedergabe
– Drücken Sie SHUFFLE, um alle verfügbaren
Titel in der Playlist in zufälliger Reihenfolge
abzuspielen.
– Drücken Sie REPEAT, um die Wiedergabe
aller Titel in der Playlist zu wiederholen.
gestartet, sobald Sie USB PC Link wählen.
Wählen Sie DSC/PRESET oder VEC/
REVERB, um verschiedene Einstellungen für
Preset (Voreinstellungen) oder den Klangeffekt
Reverb (Hall) zu wählen.
Nähere Einzelheiten über die Verwendung der
Funktionen von Philips Sound Agent 2 auf
Ihrem PC finden Sie in der Bedienungsanleitung
auf der mitgelieferten CD-ROM oder im
Hilfemenü.
ODER
Für Windows 98SE
Gehen Sie zum Systemsteuerungsmenü der
Anlage und wählen Sie: “MULTIMEDIA” und
“CD MUSIC” (CD-MUSIK).
2
Überprüfen Sie, dass die Einstelloption ‘Digitales
CD-Audio für dieses Gerät aktivieren’ gewählt
(aktiviert) ist.
Hinweis:
– Evtl. müssen Sie sich hinsichtlich der richtigen
Konfiguration auf Ihr PC-Handbuch beziehen.
– Für den optimalen Wiedergabeeffekt der CD/
MP3-CD, verwenden Sie bitte Ihr Philips audio
system.
Grundfunktionen
Ein- / Ausschalten
Einstellen der Uhr(zeit)
Umschalten auf aktiven Modus
Die Uhr(zeit) kann entweder im 12- oder 24Stunden-Format (z.B. "11:59 PM" oder "23:59")
eingestellt werden.
● Drücken Sie CD, TUNER, USB PC LINK
oder AUX•GAME.
VOL
5 (00:00 / 12:00AM)
2
Umschalten auf Eco Power StandbyModus
4 (00:00 / 12:00AM)
DSC
Umschalten auf Standby-Modus
(Uhr[zeit] einsehen)
● Drücken und halten Sie B.
➜ Die Uhr[zeit] wird angezeigt.
➜ Im Standby-Modus wird, durch Drücken der
Taste CLOCK•TIMER, die Anlage auf Eco Power
Standby-Modus umgeschaltet.
Hinweis:
– Vor Umschalten der Anlage auf Eco Power
Standby- oder Standby-Modus vergewissern Sie sich,
dass der Demo-Modus deaktiviert wurde.
Demo-Modus
Der aktive Demo-Modus beginnt immer dann,
wenn Sie die Anlage auf Eco Power Standbyoder Standby-Modus schalten, die verschiedenen
von der Anlage angebotenen Funktionen zu
zeigen.
Demo aktivieren
● Im Eco Power Standby-/ Standby-Modus drücken
und halten Sie Ç am Hauptgerät, bis “DEMO
ON” angezeigt wird.
Demo deaktivieren
● Drücken und halten Sie Ç am Hauptgerät, bis
"DEMO OFF" angezeigt wird.
1
2
3
VAC
WOOX LEVEL
3 (00:00 î 12:00AM)
1 2 6
Drücken und halten Sie CLK/TIMER (oder
CLOCK•TIMER am Hauptgerät), bis "SELECT
CLOCK OR TIMER" angezeigt wird.
Drücken Sie ë, um das Display in “CLOCK”
abzuändern, und drücken Sie CLK / TIMER
(CLOCK • TIMER) zur Bestätigung erneut.
Drücken Sie PROGRAM (PROG) wiederholt,
um zwischen dem 12- und 24-Stunden-Format
zu wechseln.
4
Drücken Sie à oder á wiederholt, um die
Stunde einzustellen.
5
Drücken Sie í oder ë wiederholt, um die
Minuten einzustellen.
6
Deutsch
● Drücken Sie B.
➜ Die Taste ECO POWER leuchtet auf.
➜ Der Display-Bildschirm wird dunkel.
Drücken Sie CLK / TIMER (oder
CLOCK• TIMER), um die Einstellung zu
speichern.
➜ Die Uhr beginnt zu arbeiten.
Anzeige der Uhrzeit in einer beliebigen
Quellen-Betriebsart
● Drücken Sie CLK /TIMER (oder
CLOCK • TIMER) einmal.
➜ Die Uhrzeit wird einige Sekunden angezeigt.
Hinweise:
– Die Uhr(zeit)einstellung wird gelöscht, wenn die
Anlage von der Stromversorgung getrennt wird.
– Die Anlage verlässt den Uhr(zeit)Einstellmodus, wenn innerhalb von 90 Sekunden
keine Taste betätigt wird.
– Zum automatischen Einstellen der Uhr(zeit)
anhand der Zeitinformationen im RDS-Signal
siehe “Tunerbetrieb – Einstellen der RDSUhr(zeit)”.
89
Grundfunktionen
Display-Bildschirm der Anlage
abdunkeln
Sie können die gewünschte Helligkeit für das
Anzeigefeld wählen.
● Drücken Sie in einem beliebigen aktiven Modus
DIM auf der Fernbedienung oder DIM MODE
am Gerät, um den DIM-Modus ein- bzw.
auszuschalten.
➜ DIM wird angezeigt, außer im DIM OFF Modus.
Incredible Surround
Incredible Surround verstärkt den virtuellen
Abstand zwischen den vorderen Lautsprechern
für einen unglaublich breiten, umhüllenden
Stereoeffekt.
● Drücken Sie INC SURR, um den Incredible
Surround-Klangeffekt ein-/ auszuschalten.
➜ Bei erfolgter Aktivierung erscheint IS im
Display.
Digital Sound Control – DSC
Deutsch
Lautstärkeregelung
DSC bietet verschiedenartige vorgewählte
Sound Equaliser-Einstellungen.
● Justieren Sie MASTER VOLUME (oder
drücken Sie VOL +/- auf der
Fernbedienung), um den Lautstärkepegel zu
erhöhen oder zu verringern.
➜ "VOL MIN" ist der Lautstärke-Mindestpegel,
und “VOL MAX” ist der maximale Lautstärkepegel.
● Drücken Sie DSC wiederholt, um OPTIMAL,
JAZZ, ROCK oder POP zu wählen.
Vorübergehendes Abschalten der
Lautstärke
● Drücken Sie MUTE auf der Fernbedienung.
➜ Die Wiedergabe wird ohne Sound
fortgesetzt, und "MUTE" wird angezeigt.
➜ Zur Wiederherstellung der Lautstärke
drücken Sie MUTE erneut oder erhöhen Sie den
Lautstärkepegel.
● Drücken Sie VAC wiederholt zur Wahl von:
HALL, CINEMA, CONCERT, CYBER oder
ARCADE.
Klangregelung
DSC- und VAC-Funktionen können nicht
gleichzeitig aktiviert werden.
Im Game-Modus befindlich steht keine der
Klangregelfunktionen zur Wahl, mit Ausnahme
von wOOx- und Game Sound-Regelung.
wOOx
wOOx Sound ist für die Erzeugung und
Verarbeitung hochdynamischer Klangsignale bei
sehr niedrigen Frequenzen konzipiert.
● Drücken Sie die jeweilige wOOx 1/2/3 (oder
drücken Sie wOOx LEVEL wiederholt auf der
Fernbedienung) zur Wahl von: wOOx 1, wOOx
2, wOOx 3 oder wOOx OFF.
➜ Einige Discs könnten in hoher Modulation
aufgezeichnet werden, wodurch eine Verzerrung
bei hoher Lautstärke verursacht wird. Wenn dies
geschieht, deaktivieren Sie wOOx oder
verringern Sie die Lautstärke.
90
Virtual Ambience Control – VAC
VAC bietet verschiedenartige
umgebungsbasierte Equaliser-Einstellungen.
Hinweis:
– Wenn Sie VAC wählen, wird Incredible Surround
automatisch eingeschaltet.
Automatische Auswahl von
DSC-wOOx und VAC-wOOx
Die beste wOOx-Einstellung wird automatisch
bei jeder DSC- oder VAC-Auswahl generiert.
Sie können die wOOx-Einstellung, die am besten
zu Ihrer Hörumgebung passt, manuell wählen.
Disc-Betrieb
Abspielbare Discs
Diese Anlage kann Folgendes abspielen:
– Alle vorbespielten Audio CDs
– Alle finalisierten Audio CDR und Audio
CDRW Discs
– MP3-CDs (CD-ROMs mit MP3-Titeln)
Standardmäßige
Wiedergaberegler
Legen Sie die Discs ein (seite 3 – P4)
Um alle Discs in den Disc-Laden
abzuspielen
● Drücken Sie ÉÅ.
ODER
Im Stop-Modus drücken Sie CD, um eine DiscLade zum Beginnen zu wählen, anschließend
drücken Sie ÉÅ.
➜ Alle verfügbaren Discs werden einmal
abgespielt, anschließend wird gestoppt.
Um nur die gewählte Disc abzuspielen
● Drücken Sie eine der Tasten CD 1~5 auf der
Fernbedienung.
➜ Die gewählte Disc wird einmal abgespielt,
anschließend wird gestoppt.
Um einen gewünschten Titel zu wählen
● Drücken Sie í oder ë wiederholt, bis der
gewünschte Titel angezeigt wird.
➜ Während des zufälligen Abspielens (ShuffleModus) wirkt sich Drücken von í nicht auf die
aktuelle Wiedergabe aus.
Einlegen von Discs (seite 3 – P4)
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste OPEN•CLOSE 0
DISC 1 um Disc-Lade 1 zu öffnen.
Legen Sie eine Disc mit der bedruckten Seite
nach oben ein.
Drücken Sie die Taste OPEN•CLOSE 0
DISC 1 erneut, um die Disc-Lade zu schließen.
➜ “READING” wird angezeigt. Die gewählte
Disc-Lade, die Gesamtzahl Titel und die
Abspielzeit erscheinen im Display.
Wiederholen Sie Schritt 1 bis 3 zum Einlegen
von Discs in die Disc-Laden 2 bis 5.
Hinweise:
– Um gute Leistung der Anlage sicherzustellen,
warten Sie, bis die Disc-Laden die Disc(s) vollständig
gelesen haben, bevor weitergemacht wird.
– Es kann nur jeweils eine Lade geöffnet werden.
Wenn Sie die zweite Lade vor dem Schließen der
ersten Lade öffnen, schließt die erste Lade
automatisch, bevor die zweite Lade geöffnet wird.
Um bei der Wiedergabe nach einer
bestimmten Passage zu suchen
● Drücken und halten Sie à oder á und lassen
Sie dies los, wenn die gewünschte Passage
gefunden wurde.
➜ Während der Suche wird die Lautstärke
verringert. Bei MP3-Discs wird die Lautstärke
stummgeschaltet.
Um Discs ohne Unterbrechung der
Wiedergabe (wieder) einzulegen
● Drücken Sie die Tasten OPEN•CLOSE 0 der
inaktiven Disc-Laden (vgl. “Einlegen von Discs”).
Beispiel: wenn derzeit in Disc-Lade 1 abgespielt
wird, können Sie die Discs in Disc-Lade 2 bis 5
einlegen.
Um die Wiedergabe zu unterbrechen
● Drücken Sie ÉÅ.
➜ Zur Fortsetzung der normalen Wiedergabe
wiederholen Sie das Obengenannte.
Um die Wiedergabe zu stoppen
● Drücken Sie Ç.
➜ Wenn die Anlage 30 Minuten lang im StopModus bleibt, schaltet sie auf Eco Power
Standby-Modus.
91
Deutsch
WICHTIGER HINWEIS!
– Diese Anlage ist für reguläre Discs
bestimmt. Benutzen Sie deshalb kein
Zubehör wie z.B. Disc-Stabilisatorringe
oder Disc-Behandlungsbögen usw.
(die auf dem Markt angeboten werden),
weil sie ein Klemmen im
Wechslermechanismus verursachen
können.
– Legen Sie nicht mehr als eine Disc in
jede Lade.
Disc-Betrieb
Abspielen einer MP3-Disc
Wiederholung und Shuffle
Sie können die verschiedenen Abspielmodi vor
oder während der Wiedergabe wählen und
ändern.
TITLE
USB PC LINK AUX/GAME
A02 T008
1
3
VOL
4
Wiederholtes Abspielen
1
2
MP3
DSC
VAC
WOOX LEVEL
A
B
C
ALB
A02 T001
Deutsch
1
Drücken Sie à / á (ALBUM 43), um ein
gewünschtes Album zu wählen.
3
Drücken Sie í / ë (TITLE -+) um einen
gewünschten Titel zu wählen.
4
A–
Legen Sie eine MP3-Disc ein.
➜ Die Disc-Lesezeit kann, aufgrund der vielen
auf einer Disc befindlichen Lieder, 10 Sekunden
überschreiten.
➜ "AXX TYYY" wird angezeigt. XX ist die
aktuelle Albumnummer, und YYY ist die aktuelle
Albumtitelnummer.
2
Drücken Sie ÉÅ, um mit der Wiedergabe zu
beginnen.
● Während der Wiedergabe drücken Sie
DISPLAY, um den Album- und Titelnamen zu
zeigen.
Unterstützte MP3 Disc-Formate:
– ISO9660, Joliet, UDF 1,5
– Größtmögliche Anzahl Titel: 999 (je nach
Dateinamenlänge)
– Größtmögliche Anzahl Alben: 99
– Unterstützte Abtastfrequenzen:
32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
– Unterstützte Bitraten: 32~256 (kbps), variable
Bitraten
– ID3-Tags: V1,1, V2,2, V2,3, V2,4
Drücken Sie REPEAT auf der Fernbedienung
wiederholt zur Wahl von:
B–
C–
D–
E–
2
D
E
um Wiedergabe des aktuellen Titels zu
wiederholen.
um Wiedergabe der aktuellen Disc zu
wiederholen.
um Wiedergabe aller verfügbaren Discs
zu wiederholen (bei diesem Modell nicht
möglich)
um Wiedergabe des aktuellen
programmierten Titels zu wiederholen
(nur wenn der Programm-Modus aktiv
ist)
um Wiedergabe aller programmierten
Titel zu wiederholen (nur wenn der
Programm- Modus aktiv ist)
Zur Fortsetzung der normalen Wiedergabe
drücken Sie REPEAT, bis "OFF" angezeigt wird.
Zufälliges Abspielen
● Drücken Sie SHUFFLE auf der Fernbedienung,
um den Shuffle-Modus ein-/ abzuschalten.
➜ Bei erfolgter Aktivierung wird SHUF gezeigt,
und der Wiederholmodus (falls zutreffend) wird
aufgehoben.
➜ Das zufällige Abspielen beginnt ab der
aktuellen Disc-Lade. Erst wenn alle Titel in der
aktiven Disc-Lade “geshuffelt” wurden, wird zur
nächstmöglichen Disc-Lade übergegangen.
➜ Bei aktivem Programm-Modus werden nur
die programmierten Titel in zufälliger Reihenfolge
abgespielt.
Hinweis:
– Drücken der Taste OPEN•CLOSE hebt alle
Wiederhol- und Shuffle-Modi auf.
92
Disc-Betrieb
7
Das Programmieren von Titeln ist bei gestoppter
Wiedergabe möglich. Bis zu 99 Titel können in
beliebiger Reihenfolge abgespeichert werden.
WICHTIGER HINWEIS!
Die Programmierung ist nur von der
aktuellen gewählten Disc-Lade aus
möglich.
USB PC LINK AUX/GAME
1
DSC
2
3
4
2
6
MP3
1
VAC
WOOX LEVEL
7
3 5
Legen Sie die gewünschten Discs in die DiscLaden ein (vgl. “Einlegen von Discs”).
Drücken Sie CD oder eine der Tasten
CD 1~5, um eine Disc zu wählen.
Drücken Sie PROGRAM (PROG), um mit der
Programmierung zu beginnen.
➜ PROG beginnt zu blinken.
Drücken Sie í oder ë wiederholt, um den
gewünschten Titel zu wählen.
● Bei MP3-Discs drücken Sie à / á (ALBUM
43) und í / ë (TITLE -+) um das
gewünschte Album und den gewünschten Titel
für die Programmierung zu wählen.
5
Drücken Sie PROGRAM (PROG) zum
Speichern.
● Wiederholen Sie Schritt 4 und 5 zur Wahl
anderer Titel.
➜ Wenn Sie versuchen, mehr als 99 Titel zu
programmieren, wird "PROGRAM FULL"
angezeigt.
6
Hinweise:
– Wenn die insgesamte Abspielzeit 100 Minuten
erreicht oder wenn einer der programmierten Titel
eine Nummer über 30 hat, dann wird "--:--"
anstelle der insgesamten Abspielzeit angezeigt.
– Die Anlage beendet den Programmiermodus,
wenn innerhalb von 20 Sekunden keine Taste
betätigt wird.
4
VOL
Zum Stoppen der Wiedergabe oder zum
Beenden der Programmierung drücken Sie Ç
einmal.
➜ PROG bleibt erhalten, und der ProgrammModus bleibt aktiv.
Überprüfung des Programms
1
Stoppen Sie die Wiedergabe und drücken Sie í
oder ë wiederholt.
2
Drücken Sie Ç zum Beenden.
ODER
Drücken Sie ÉÅ, um mit der Wiedergabe ab
dem aktuellen programmierten Titel zu
beginnen.
Löschen des Programms
● Stoppen Sie die Wiedergabe. Anschließend
drücken Sie Ç zum Löschen des Programms.
ODER
Drücken Sie die Taste OPEN • CLOSE 0 der
Disc-Lade.
➜ PROG verschwindet, und "PROGRAM
CLEARED" wird angezeigt.
Hinweis:
– Das Programm wird gelöscht, wenn die Anlage
von der Stromversorgung getrennt wird oder wenn
Sie auf einen anderen Quellmodus schalten.
Zum Starten der Programmwiedergabe drücken
Sie ÉÅ.
93
Deutsch
Programmieren der Disc-Titel
Tunerbetrieb
WICHTIGER HINWEIS!
Vergewissern Sie sich, das FM- und MWAntennen angeschlossen sind.
2
Einstellen auf Radiosender
1
2
Drücken Sie TUNER, um zum Tuner-Modus zu
gehen. Zur Wahl eines anderen Wellenbereiches
(FM oder MW) drücken Sie TUNER erneut.
3
Deutsch
Drücken und halten Sie à oder á, bis sich die
Frequenzanzeige zu ändern beginnt, und lassen
Sie dann los.
➜ Die Anlage stellt sich automatisch auf den
Empfang des nächsten kräftigen Radiosignals ein.
➜
leuchtet bei FM-Stereoempfang auf.
➜ RDS leuchtet bei RDS-Sendern (nur im FMBereich) auf.
Zum Einstellen auf einen Sender mit
schwachem Signal
● Drücken Sie à oder á kurz und wiederholt,
bis sich ein optimaler Empfang ergibt.
Wenn die erste Vorwahl ein RDS-Sender ist,
geht die Anlage zur Einstellung der RDSUhr(zeit) über.
➜ "INSTALL" wird angezeigt, gefolgt von
"TIME" und "SEARCH RDS TIME".
➜ Wenn die RDS-Zeit gelesen ist, wird, "RDS
TIME" angezeigt und die aktuelle Zeit gespeichert.
➜ Wenn der RDS-Sender die RDS-Zeit nicht
innerhalb von 90 Sekunden überträgt, wird
“NO RDS TIME” angezeigt und das Programm
automatisch beendet.
Automatische Vorwahl
Sie können die automatische Vorwahl ab einer
gewählten Vorwahlnummer beginnen.
Vorwahl von Radiosender
1
Sie können bis zu 40 Radiovorwahlsender
abspeichern, mit FM beginnend und gefolgt vom
MW-Bereich.
2
Hinweise:
– Die Anlage beendet den Vorwahlmodus, wenn
innerhalb von 20 Sekunden keine Taste betätigt
wird.
– Wenn beim Plug & Play keine Stereofrequenz
festgestellt wird, wird "CHECK ANTENNA"
angezeigt.
1
Drücken Sie ÉÅ am Hauptgerät, um die
Installation zu starten.
➜ "INSTALL TUNER" wird angezeigt.
➜ Alle zuvor abgespeicherten Radiosender
werden ersetzt.
➜ Nach Abschluss wird der letzte eingestellte
Radiosender (oder der erste verfügbare RDSSender) abgespielt.
Im Tuner-Modus drücken Sie í oder ë, um
eine Vorwahlnummer zu wählen.
Drücken und halten Sie PROGRAM (PROG),
bis "AUTO" angezeigt wird.
➜ Wenn ein Radiosender in einer der
Vorwahlen gespeichert ist, wird er nicht erneut
unter einer anderen Vorwahlnummer
gespeichert.
➜ Wenn keine Vorwahlnummer gewählt ist,
beginnt die automatische Vorwahl ab Vorwahl (1),
und all Ihre früheren Vorwahlen werden
überschrieben.
Benutzung von Plug & Play (seite 3 – P3)
Manuelle Vorwahl
Plug & Play erlaubt Ihnen, alle verfügbaren
Radiosender automatisch zu speichern.
Sie können sich dafür entscheiden, nur die
Lieblings-Radiosender zu speichern.
Schließen Sie die Anlage an die
Stromversorgung an, "AUTO INSTALL –
PRESS PLAY" wird angezeigt.
ODER
Im Eco Power Standby- / Standby-Modus
drücken und halten Sie ÉÅ am Hauptgerät, bis
"AUTO INSTALL – PRESS PLAY" angezeigt
wird.
1
2
3
Stellen Sie Ihren gewünschten Radiosender ein
(vgl. “Einstellen auf Radiosender”).
Drücken Sie PROGRAM (PROG).
➜ Die Vorwahlnummer beginnt zu blinken.
Wenn Sie den Radiosender unter einer anderen
Vorwahlnummer speichern wollen, drücken Sie
í oder ë.
Drücken Sie PROGRAM (PROG) erneut, um
dies zu speichern.
● Wiederholen Sie Schritt 1 bis 3 zum Speichern
weiterer Radiosender.
94
Tunerbetrieb
Auswahl eines
Radiovorwahlsenders
RDS
RDS (Radio Data System) ist ein Service, der es
FM-Sendern erlaubt, zusätzliche Informationen
anzuzeigen. Wenn Sie einen RDS-Sender
empfangen, werden RDS und der Sendername
angezeigt.
● Im Tuner-Modus drücken Sie í oder ë.
➜ Die Vorwahlnummer, die Radiofrequenz und
der Wellenbereich werden angezeigt.
Löschen eines Radiovorwahlsenders
RDS-Informationen durchgehen
● Stellen Sie einen RDS-Radiosender im FMBereich ein. Anschließend drücken Sie
RDS•NEWS wiederholt, um die folgenden
Informationen (falls vorhanden) zu wählen:
– Sendername
– Programmtyp (zum Beispiel: Nachrichten,
Weltgeschehen, Sport usw.)
– Radiotextmeldungen
– Frequenz
Deutsch
● Drücken und halten Sie Çbis “PRESET
DELETED” angezeigt wird.
➜ Der aktuelle Radiovorwahlsender wird
gelöscht.
➜ Alle anderen Radiovorwahlsender mit
höheren Nummern werden um eins verringert.
Einstellen der RDS-Uhr(zeit)
Einige RDS-Radiosender übertragen eine
Echtzeituhr im Minutentakt. Es ist möglich, die
Uhr(zeit) mit Hilfe eines Zeitzeichens, das
zusammen mit dem RDS-Signal ausgestrahlt
wird, einzustellen.
1
2
3
4
Stellen Sie einen RDS-Sender im FM-Bereich ein
(vgl. “Einstellen auf Radiosender”).
Drücken und halten Sie CLK / TIMER (oder
CLOCK•TIMER am Hauptgerät), bis
"SELECT CLOCK OR TIMER" angezeigt
wird.
Drücken Sie ë, um das Display in “CLOCK”
abzuändern, und drücken Sie CLK / TIMER
(CLOCK•TIMER) zur Bestätigung erneut.
Drücken Sie RDS•NEWS.
➜ "SEARCH RDS TIME" wird angezeigt.
➜ Wenn die RDS-Zeit gelesen ist, wird die
aktuelle Zeit gespeichert.
➜ Wenn der RDS-Sender die RDS-Zeit nicht
innerhalb von 90 Sekunden überträgt, wird
"NO RDS TIME" angezeigt.
Hinweis:
– Einige RDS-Radiosender übertragen eine
Echtzeituhr im Minutentakt. Die Genauigkeit der
übertragenen Zeit hängt vom übertragenden
RDS-Radiosender ab.
95
Tunerbetrieb
Nachrichten
Sie können den Tuner derart einrichten, dass das
Hören einer CD oder einer externen Quelle
vom Nachrichten-Bulletin eines RDS-Senders
unterbrochen wird. Dies funktioniert nur dann,
wenn der RDS-Sender mit den Nachrichten
auch ein Nachrichtensignal ausstrahlt.
Deutsch
WICHTIGER HINWEIS!
Sie können die Nachrichten-Funktion in
beliebigem Quellmodus mit Ausnahme des
Tuners (TUNER) aktivieren.
Einschalten der Nachrichten-Funktion
1
2
In beliebigem aktivem Modus drücken Sie
RDS•NEWS bis " NEWS" angezeigt wird.
➜ NEWS wird angezeigt.
➜ Die Anlage sucht nach den in den ersten fünf
(5) Vorwahlsendern gespeicherten Radiosendern
und wartet darauf, dass die
Nachrichtenprogrammdaten in beliebigen dieser
RDS-Sender verfügbar sind.
➜ Bei vor sich gehender Suche eines
Nachrichten-Bulletins bleibt der aktuelle aktive
Modus ununterbrochen.
Wenn eine Nachrichtensendung festgestellt wird,
schaltet die Anlage auf Tuner-Modus um.
➜ NEWS beginnt zu blinken.
● Wenn kein RDS-Sender in den ersten fünf
Vorwahlen festgestellt wird, beendet die Anlage
die Nachrichten-Funktion.
➜ "NO RDS NEWS" wird angezeigt.
Hinweise:
– Vor Wahl der Nachrichten-Funktion müssen Sie
den Tuner-Modus beenden.
– Bevor Sie die Nachrichten-Funktion aktivieren, ist
sicherzustellen, dass es sich bei den ersten fünf
Vorwahlen um RDS-Sender handelt.
– Die Nachrichten-Funktion funktioniert bei jeder
Aktivierung nur einmal.
Um die Nachrichten-Funktion
aufzuheben
● Drücken Sie RDS•NEWS erneut oder schalten
Sie die Anlage auf Tuner-Modus.
ODER
Drücken Sie während eines NachrichtenBulletins beliebige andere Quellentasten zur
Ausführung des jeweiligen Quellmodus.
96
Timereinstellung
Die Anlage kann zu einem vorgewählten
Zeitpunkt automatisch auf CD, Tuner oder
USB PC LINK umschalten und als Ihr Wecker
fungieren.
WICHTIGER HINWEIS!
– Vor Einstellung des Timers
sicherstellen, dass die Uhr(zeit) richtig
eingestellt ist.
– Die Lautstärke des Timers nimmt
allmählich auf Mindeststufe (10 dB) oder
den zuletzt eingestellten Lautstärkepegel
zu.
3 (CD / TUNER / USB PC LINK)
● Zur vorgewählten Zeit wird die gewählte
Klangquelle 30 Minuten lang gespielt,
bevor sie auf Eco Power Standby-Modus
schaltet (wenn keine Taste innerhalb des
Zeitrahmens gedrückt wird).
➜ CD – spielt den ersten Titel der letzten
gewählten Disc. Wenn die letzte gewählte DiscLade leer ist, wird auf die nächstmögliche Disc
umgeschaltet. Wenn keine der Disc-Laden
verfügbar ist, wird auf Tuner-Modus umgeschaltet.
➜ TUNER – spielt den letzten eingestellten
Radiosender.
➜ USB PC LINK – spielt die letzte gewählte
Playlist. Wenn der Anschluss nicht gelingt, wird
auf Tuner-Modus geschaltet. Korrekter Anschluss
und korrekte Einrichtung vor Gebrauch siehe
“USB PC Link”.
Aktivieren/Deaktivieren des Timers
4 (00:00 / 12:00AM)
2
4 (00:00 / 12:00AM)
1 2 5
1
Drücken und halten Sie CLK / TIMER (oder
CLOCK• TIMER am Hauptgerät), bis
"SELECT CLOCK OR TIMER" angezeigt
wird.
2
Drücken Sie ë, um das Display in “TIMER”
abzuändern, und drücken Sie CLK / TIMER
zur Bestätigung erneut.
3
Drücken Sie à oder á (für die Stunde) und
í oder ë (für die Minuten) wiederholt, um
die Weckzeit einzustellen.
➜ Die gewählte Quelle leuchtet, während
andere verfügbare Quellen blinken.
4
Drücken Sie à oder á (für die Stunde) und
í oder ë (für die Minuten) wiederholt, um
die Weckzeit einzustellen.
5
● Drücken Sie TIMER ON/OFF auf der
Fernbedienung, um den Timer abzuschalten oder
wieder mit der letzten Einstellung einzuschalten.
➜ Bei erfolgter Aktivierung werden die TimerInformationen einige Sekunden lang angezeigt,
anschließend kehrt die Anlage zur letzten aktiven
Quelle zurück oder bleibt sie im Standby-Modus.
➜ Bei erfolgter Deaktivierung wird “CANCEL”
angezeigt.
Hinweis:
– Die Anlage beendet den Timer-Einstellmodus,
wenn innerhalb von 90 Sekunden keine Taste
gedrückt wird.
– Der USB-Timer funktioniert nicht, wenn sich der
Computer im Standbymodus befindet.
Drücken Sie CLK/ TIMER, um die Einstellung
zu speichern.
➜ Die Timer ist, nachdem er eingestellt wurde,
stets eingeschaltet.
➜ Das Symbol bleibt im Display. Es zeigt an,
dass der Timer aktiviert ist.
97
Deutsch
Timerbetrieb
Timerbetrieb
➜ Zum Einsehen oder Ändern der Einstellung
wird Obengenanntes wiederholt.
Sleep Timer-Einstellung
Der Sleep Timer schaltet die Anlage zu einem
vorgewählten Zeitpunkt auf Eco Power StandbyModus.
1
Drücken Sie SLEEP wiederholt, bis die
gewünschte vorgewählte Abschaltzeit erreicht
ist.
➜ Die Wahlmöglichkeiten lauten wie folgt (Zeit
in Minuten):
15 ™ 30 ™ 45 ™ 60 ™ 90 ™ 120 ™
OFF ™ 15…
2
Bevor die Anlage auf Eco Power Standby-Modus
schaltet, wird ein 10 Sekunden langer
Countdown angezeigt.
"SLEEP 10" ™ "SLEEP 9".... ™ "SLEEP 1"
™ "SLEEP"
Deutsch
Den Sleep Timer aufheben
● Drücken Sie SLEEP wiederholt, bis "OFF"
angezeigt, oder drücken Sie die Taste
STANDBY ON B.
➜ SLEEP wird angezeigt, außer beim Modus
"OFF" (aus).
Sonstige Anschlüsse
Hören einer externen Quelle
Sie können den Sound des angeschlossenen
externen Gerätes über die Lautsprecher Ihrer
Anlage hören.
Anschluss eines externen
Gerätes für Analogaufnahmen
AUDIO IN
R
L
R
L
L
LINE
OUT
AUDIO OUT
R
L
AUX
IN
R
LINE
OUT
AUX
IN
LINE
OUT
AUX
IN
1
2
3
98
Benutzen Sie die roten /weißen Audiokabel, um
die Klemmen AUX IN (R/L) der Anlage an die
Audioausgangsklemmen (AUDIO OUT) am
anderen A/V-Gerät (wie z.B. Fernsehgerät,
Videorecorder, Laser Disc-Spieler, DVD-Spieler
oder CD-Recorder) anzuschließen.
Drücken Sie AUX/GAME, bis “AUX” angezeigt
wird.
Drücken Sie PLAY am angeschlossenen Gerät,
um mit der Wiedergabe zu beginnen.
● Benutzen Sie die roten/weißen Audiokabel, um
die Klemmen LINE OUT (R /L) der Anlage an
die AUDIO IN Buchsen an einem externen
analogen Audiogerät (z.B. Kassettenrecorder
oder CD-recorder) an.
Hinweise:
– Alle Klangregelfunktionen (z.B. DSC, VAC)
stehen zur Auswahl.
– Sich bzgl. vollständiger Anschluss- und
Gebrauchsangaben stets auf die Benutzeranleitung
der anderen Ausrüstung beziehen.
Technische Angaben
AUX In ................................................................................... 640 m V
Gameport .............................................................................. 640 mV
Ausgang
Lautsprecher ............................................................................ ≥ 8 Ω
Kopfhörer .............................................................. 32 Ω – 1000 Ω
(1)
(8 Ω, 60Hz - 12.5 kHz, 10% THD)
DISC-SPIELER
Programmierbare Titel ................................................. 99
Frequenzgang ......................... 50 – 18000 Hz, –3 dB
Störabstand ......................................................... ≥ 62 dBA
Kanalabstand ........................................ ≥ 35 dB (1 kHz)
MPEG 1 Layer 3 (MP3-CD) .......... MPEG AUDIO
MP3-CD bitrate ......................................... 32-256 kbps
.......................................................... (128 kbps anzuraten)
Abtastfrequenzen ............................... 32, 44.1, 48 kHz
USB
Frequenzgang .................... 50 – 18000 Hz, ≤ ±3 dB
Störabstand ........................................................... ≥ 62 dBA
Kanalabstand ............................................ ≥ 35 dB (1 kHz)
Klirrfaktor ................................................. < 0.3% (1 kHz)
TUNER
FM-Wellenbereich ............................ 87.5 – 108 MHz
MW-Wellenbereich ......................... 531 – 1602 kHz
Anzahl Vorwahlen ........................................................... 40
Antenne
FM ..................................................................................... 75 Ω Draht
MW ........................................................................ Rahmenantenne
LAUTSPRECHER
System ........................ 3-wege; Bassreflex Bassreflex
Impedanz ........................................................................... 8 Ω
Woofer ...................................................................... 1 x 6.5"
Tweeter ....................... 1 x 2" mit Ferrofluid-Kühlung
Abmessungen (B x H x T)348 x 322 x 245(mm)
Gewicht ................................................................. je 4,71 kg
ALLGEMEINES
Werkstoff/Finish ............................... Polystyrol/ Metall
Wechselspannung .................... 220 – 230 V / 50 Hz
Leistungsaufnahme
Aktiv ........................................................................................... 130 W
Standby .................................................................................. < 25 W
Eco Power Standby ............................................................. < 1 W
Abmessungen (B x H x T)265 x 322 x 390 (mm)
Gewicht (ohne Lautsprecher) .......................... 8.6 kg
Änderung der technischen Angaben und des
äußeren Erscheinungsbildes jederzeit
vorbehalten.
99
Deutsch
VERSTÄRKER
Ausgangsleistung ...................... 500W+500W MPO
................................................................. 2 x 250 W RMS(1)
Störabstand ........................................... ≥ 62 dBA (IEC)
Frequenzgang ...................... 63 – 16000 Hz, ≤–3 dB
Eingangsempfindlichkeit
Fehlersuche
WARNHINWEIS
Unter keinen Umständen sollten Sie versuchen, die Anlage zu reparieren, weil dadurch die
Garantie erlischt. Versuchen Sie nicht, das System zu öffnen, weil Stromschlaggefahr besteht.
Wenn eine Störung auftritt, überprüfen Sie zuerst die nachstehenden Punkte, bevor die Anlage
zur Reparatur gegeben wird. Wenn Sie ein Problem nicht durch Befolgen dieser Ratschläge
lösen können, wenden Sie sich an Ihren Händler oder Philips.
Problem
Lösung
Deutsch
Die automatische Installation der InstallationsCD-ROM hat den Philips Sound Agent 2 nicht
auf meinem PC installiert.
✔ Überprüfen Sie, ob Ihr PC Windows 2000/XP
verwendet.
Im USB PC LINK-Modus befindlich wird
“NO CONNECTION” angezeigt.
✔ Die Verbindung zwischen Ihrem PC und der Anlage und
die erforderliche anfängliche Einrichtung überprüfen,
siehe “USB PC Link”.
✔ Sicherstellen, dass der angeschlossene PC
eingeschaltet ist.
Der Klang soll minimal von den
Klangfunktionen des Philips Sound Agent 2
beeinflusst werden, wenn ich MP3-Musik per
Streaming über USB PC Link höre.
Schlechter Radioempfang.
✔ Wählen Sie PRESET - neutraler Modus.
✔ Wählen Sie REVERB - kein Umgebungsmodus.
✔ Wenn das Signal zu schwach ist, die Antenne justieren
oder eine externe Antenne für besseren Empfang
anschließen.
✔ Den Abstand zwischen der Anlage und Ihrem
Fernsehgerät oder Videorecorder erhöhen.
“NO DISC” wird angezeigt, oder die Disc kann
nicht abgespielt werden.
✔ Eine Disc einlegen.
✔ Die Disc mit der bedruckten Seite nach oben einlegen.
✔ Die Disc ersetzen oder reinigen, siehe “Pflege- und
Sicherheitsinformationen”.
✔ Eine finalisierte CD-R(W) oder eine Disc im korrekten
Format benutzen.
Die Anlage reagiert nicht, wenn Tasten
gedrückt werden.
✔ Das Wechselstromnetzkabel abziehen und wieder
anschließen und die Anlage wieder einschalten.
Sound ist nicht zu hören oder qualitativ
schlecht.
✔ Die Lautstärke einstellen.
✔ Den Kopfhörer abziehen.
✔ Überprüfen, dass die Lautsprecher richtig
angeschlossen sind.
✔ Überprüfen, dass das Wechselstromnetzkabel richtig
angeschlossen ist.
✔ Im USB PC LINK-Modus befindlich prüfen, dass die
Lautstärke des PCs nicht stummgeschaltet ist.
✔ Beim Abspielen einer CD im Laufwerk des PCs vgl.
“USB PC Link – Aktivieren des digitalen CDAudioausgangs”.
Siehe FAQ (Häufig gestellte Fragen) auf der mitgelieferten CD-ROM, oder besuchen Sie unsere Website
“www.audio.philips.com” bzgl. aktuellster FAQ-Updates.
100
Fehlersuche
Die Fernbedienung funktioniert nicht richtig.
Lösung
✔ Die Quelle (z.B. CD oder TUNER) vor Drücken der
Funktionstaste (ÉÅ, S , T) wählen.
✔ Den Abstand zwischen der Fernbedienung und der
Anlage verringern.
✔ Die Batterie wechseln.
✔ Die Fernbedienung direkt auf den IR-Sensor richten.
Der Timer funktioniert nicht.
✔ Die Uhr(zeit) richtig einstellen.
✔ TIMER ON/OFF drücken, um den Timer einzuschalten.
Die Anlage zeigt Funktionen automatisch,
und Tasten beginnen zu blinken.
✔ STOP DEMO am Hauptgerät drücken und halten, um
den Demo-Modus abzuschalten.
In Windows XP werden die Meldungen "UACB
error" und "Audio Set is not connected/nor
filter driver is not loaded" auf dem
Computerbildschirm angezeigt.
✔ Führen Sie einen Neustart des Computers durch.
Siehe FAQ (Häufig gestellte Fragen) auf der mitgelieferten CD-ROM, oder besuchen Sie unsere Website
“www.audio.philips.com” bzgl. aktuellster FAQ-Updates.
101
Deutsch
Problem
Download PDF