Philips | MCD802/12 | Philips DVD-Microsystem MCD802/12 Bedienungsanleitung

Register your product and get support at
www.philips.com/welcome
Micro DVD Theater
MCD802
EN User manual
3
FR Mode d’emploi
113
DA Brugervejledning
29
IT
Manuale utente
141
DE Benutzerhandbuch
55
NL Gebruiksaanwijzing
169
ES Manual del usuario
85
SV Användarhandbok
197
Inhaltsangabe
Wichtig
Sicherheit
Hinweis
56
56
57
2
Ihr DVD-Microsystem
Einführung
Lieferumfang
Geräteübersicht
Übersicht über die Fernbedienung
59
59
59
60
61
8
Empfangen von Radiosendern
Erste Tunereinstellung
Einstellen eines Radiosenders
Neuinstallation der Radiosender
Radiosender manuell programmieren
Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders
Löschen eines voreingestellten Radiosenders
76
76
76
76
76
Weitere Funktionen
Einstellen des Alarm-Timers
Einstellen des Sleep-Timers
Karaoke
Wiedergabe von einem externen Gerät
Erstellen von MP3-Dateien
Aufnehmen mit einem Digital-Recorder
Über Kopfhörer Musik hören
77
77
77
77
78
78
79
79
10 Produktinformationen
Technische Daten
Unterstützte Disc-Formate
Informationen zur USB-Wiedergabefähigkeit
Wartung
79
79
80
80
81
11 Fehlerbehebung
81
12 Glossar
83
9
3
4
Anschließen
Anschließen des Steuerungskabels
Lautsprecher anschließen
Anschließen an ein Fernsehgerät (Video)
Anschließen an ein externes Audiosystem
(optional)
Anschließen der UKW-Antenne
An die Stromversorgung anschließen
63
63
63
63
65
65
66
Erste Schritte
Einlegen der Batterien in die Fernbedienung
Einstellen der Uhr
Einschalten
Auswählen der korrekten Quelle am
Fernsehgerät
Auswählen des richtigen TV-Systems
Ändern der Menüsprache
Aktivieren von Progressive Scan
66
66
67
67
5
Wiedergabe
Wiedergabe von CD
Wiedergabe von USB
Wiedergabe von DivX-Videos
Anzeige von Bildern
Wiedergabesteuerung
Wiedergabeoptionen
68
68
69
69
69
70
70
6
Anpassen von Toneinstellungen
Einstellen der Lautstärke
Optimieren der Soundleistung
Ton stummschalten
Auswählen eines vordefinierten Sound-Effekts
Verstärken des Basses
71
71
71
71
71
71
7
Anpassen von Einstellungen
Allgemeine Einstellungen
Audioeinstellungen
Videoeinstellungen
Bevorzugte Einstellungen
72
72
72
73
74
67
67
67
67
DE
76
76
55
De u t s c h
1
1 Wichtig
Sicherheit
Beachten Sie diese Sicherheitssymbole
(einschließlich Verstärkern) auf, die Wärme
erzeugen.
i Schützen Sie das Netzkabel, damit niemand
auf das Kabel tritt oder es geknickt wird.
Insbesondere darf dies nicht an den Steckern,
an den Steckdosen oder an der Stelle
geschehen, an der die Kabel das Gerät
verlassen.
j Verwenden Sie ausschließlich vom Hersteller
angegebenes Zubehör.
Dieser Blitz weist darauf hin, dass nicht isoliertes
Material im Geräteinneren zu einem elektrischen
Schlag führen kann. Entfernen Sie zur Sicherheit
der im Haushalt lebenden Personen niemals das
Gerätegehäuse.
Das Ausrufezeichen weist auf Punkte hin, zu
denen Sie unbedingt die beiliegende Anleitung
aufmerksam lesen sollten, um Betriebs- und
Wartungsprobleme zu vermeiden.
WARNUNG: Um die Gefahr eines Brands oder
Stromschlags zu vermeiden, darf dieses Gerät keinem
Regen und keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Mit Flüssigkeiten gefüllte Behältnisse wie z. B. Vasen
dürfen nicht auf das Gerät gestellt werden.
ACHTUNG: Um einen Stromschlag zu vermeiden,
stecken Sie den breiten Kontakt des Steckers
vollständig in den breiten Schlitz.
Wichtige Sicherheitshinweise
a Lesen Sie diese Hinweise.
b Bewahren Sie diese Hinweise auf.
c Beachten Sie alle Warnungen.
d Befolgen Sie alle Anweisungen.
e Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der
Nähe von Wasser.
f Säubern Sie das Gerät nur mit einem
trockenen Tuch.
g Blockieren Sie keine Belüftungsöffnungen.
Führen Sie die Installation gemäß den
Angaben des Herstellers durch.
h Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe
von Wärmequellen wie Heizkörpern,
Wärmezählern, Öfen oder anderen Geräten
56
DE
k Verwenden Sie das Gerät
nur mit dem vom Hersteller
angegebenen bzw. mit dem
Gerät verkauften Wagen,
Ständer, Stativ, Halter oder
Tisch. Verschieben Sie
einen Wagen vorsichtig, um
Verletzungen durch Umfallen des Geräts und/
oder des Wagens zu vermeiden.
l Trennen Sie bei einem Gewitter oder
bei Nichtverwendung über einen
längeren Zeitraum das Gerät von der
Stromversorgung.
m Überlassen Sie Wartungsarbeiten stets
einem qualifizierten Techniker. Reparaturen
sind notwendig, wenn das Gerät beschädigt
wurde, z. B. wenn das Netzkabel oder der
Netzstecker beschädigt wurde, Gegenstände
in das Gerät gefallen sind, Flüssigkeit über das
Gerät geschüttet wurde, das Gerät Regen
oder Feuchtigkeit ausgesetzt wurde oder
das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert
oder fallen gelassen wurde.
n VORSICHTSHINWEIS zur
Batteriehandhabung: Achten Sie auf folgende
Punkte, um ein Auslaufen der Batterien zu
verhindern, was zu Verletzungen, Sachschäden
oder Schäden am Gerät führen kann:
•
Setzen Sie die Batterien gemäß den
Markierungen + und - am Gerät korrekt
ein.
•
Verwenden Sie keine Kombination
älterer und neuer Batterien oder
unterschiedlicher Batterietypen (ZinkKohle, Alkali-Mangan usw.).
•
Nehmen Sie die Batterien aus dem
Gerät, wenn es eine längere Zeit nicht
verwendet wird.
o Das Gerät darf nicht mit Flüssigkeiten
benetzt oder bespritzt werden.
p Auf das Gerät dürfen keine möglichen
Gefahrenquellen gestellt werden (z. B.
q Dieses Produkt kann Blei und Quecksilber
enthalten. Beachten Sie bei der Entsorgung
des Geräts die Umwelthinweise. Weitere
Informationen zu Entsorgung und Recycling
erhalten Sie von den zuständigen Behörden
oder der Electronic Industries Alliance unter:
www.eiae.org.
r Wenn der Netzstecker bzw. Gerätestecker
als Trennvorrichtung verwendet wird, muss
die Trennvorrichtung frei zugänglich bleiben.
s Überhitzungsgefahr! Stellen Sie das
Gerät niemals auf eine geschlossene
Fläche. Das Gerät benötigt ringsum einen
Lüftungsabstand von mindestens 10 cm.
Achten Sie darauf, dass die Belüftungsschlitze
des Geräts weder von Gardinen noch von
anderen Objekten verdeckt werden.
Warnung
• Öffnen Sie auf keinen Fall das Gehäuse des Geräts.
• Fetten Sie niemals Teile dieses Geräts ein.
• Stellen Sie dieses Gerät niemals auf andere elektrische
Geräte.
• Setzen Sie dieses Gerät nicht direktem Sonnenlicht,
offenem Feuer oder Wärme aus.
• Schauen Sie nie in den Laserstrahl im Inneren des Geräts.
• Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel oder der Stecker
immer leicht zugänglich sind, sodass Sie das Gerät schnell
von der Stromversorgung trennen können.
So finden Sie Ihren sicheren Lautstärkepegel:
•
Stellen Sie den Lautstärkeregler auf eine
geringe Lautstärke.
•
Erhöhen Sie langsam die Lautstärke, bis der
Ton klar und deutlich zu hören ist.
Hören Sie nur eine angemessene Zeit:
•
Bei sehr intensiver Nutzung kann auch eine
“sichere” Lautstärke zu Gehörschäden führen.
•
Verwenden Sie deshalb Ihre Geräte in
vernünftiger Weise, und pausieren Sie in
angemessenen Zeitabständen.
Beachten Sie bei der Verwendung von Kopfhörern
folgende Richtlinien:
•
Hören Sie nur bei angemessener Lautstärke
und nur eine angemessene Zeit lang.
•
Achten Sie darauf, auch nach Gewöhnung
an einen Lautstärkepegel, diesen nicht zu
erhöhen.
•
Stellen Sie die Lautstärke nur so hoch ein, dass
Sie Umgebungsgeräusche noch wahrnehmen
können.
•
Bei potentiell gefährlichen Situationen sollten
Sie sehr vorsichtig sein oder die Verwendung
kurzzeitig unterbrechen. Verwenden Sie
die Kopfhörer nicht, während Sie ein
motorisiertes Fahrzeug führen, Fahrrad oder
Skateboard usw. fahren. Dies könnte für den
Straßenverkehr gefährlich sein und ist in vielen
Ländern verboten.
Hinweis
Gehörschutz
Wählen Sie eine moderate Lautstärke.
•
Das Verwenden von Kopfhörern bei
zu hoher Lautstärke kann Ihrem Gehör
schaden. Dieses Produkt kann Töne in einem
Dezibelbereich wiedergeben, der bei einem
gesunden Menschen bereits nach weniger
als einer Minute zu Gehörschäden führen
kann. Der höhere Dezibelbereich ist für
Personen gedacht, die bereits unter einer
Beeinträchtigung ihres Hörvermögens leiden.
•
Die Lautstärke kann täuschen. Die als
angenehm empfundene Lautstärke erhöht sich
mit der Zeit. Deswegen kann es vorkommen,
dass nach längerem Zuhören als “normal”
empfunden wird, was in Wirklichkeit sehr laut
und für Ihr Gehör schädlich ist. Um diesen
Effekt zu vermeiden, sollten Sie Ihre Lautstärke
aus einem sicheren Bereich auswählen, bevor
sich ihr Gehör daran gewöhnt, und Sie sollten
diese Einstellung nicht verändern.
Änderungen oder Modifizierungen des Geräts, die
nicht ausdrücklich von Philips Consumer Lifestyle
genehmigt wurden, können zum Erlöschen der
Betriebserlaubnis führen.
Recycling
Ihr Gerät wurde unter Verwendung
hochwertiger Materialien und
Komponenten entwickelt und hergestellt,
die recycelt und wiederverwendet
werden können.
Befindet sich dieses Symbol
(durchgestrichene Abfalltonne auf
Rädern) auf dem Gerät, bedeutet dies,
dass für dieses Gerät die Europäische
Richtlinie 2002/96/EG gilt:
Entsorgen Sie dieses Produkt nicht über
Ihren Haushaltsabfall. Informieren Sie sich über die
geltenden Bestimmungen zur getrennten Sammlung
von Elektro- und Elektronik-Altgeräten in Ihrem
Land. Die korrekte Entsorgung des nicht mehr
DE
57
De u t s c h
mit einer Flüssigkeit gefüllte Behältnisse,
brennende Kerzen).
benötigten Produkts hilft negative Auswirkungen
auf Umwelt und Gesundheit zu vermeiden.
Doppel-D-Symbol sind Marken von Dolby
Laboratories .
Ihr Produkt enthält Batterien, die der
Europäischen Richtlinie 2006/66/EG
unterliegen. Diese dürfen nicht mit dem
normalen Haushaltsmüll entsorgt werden.
Informieren Sie sich über die geltenden
Bestimmungen Ihres Landes zur separaten
Sammlung von Batterien. Die korrekte Entsorgung
von Batterien hilft, negative Auswirkungen auf
Umwelt und Gesundheit zu vermeiden.
HDMI und das HDMI-Logo sowie
High-Definition Multimedia
Interface sind Marken oder eingetragene Marken
der HDMI Licensing LLC.
Umweltinformationen
Auf überflüssige Verpackung wurde verzichtet.
Die Verpackung kann leicht in drei Materialtypen
getrennt werden: Pappe (Karton), Styropor
(Polsterung) und Polyethylen (Beutel, SchaumstoffSchutzfolie).
Ihr Gerät besteht aus Werkstoffen, die
wiederverwendet werden können, wenn das Gerät
von einem spezialisierten Fachbetrieb demontiert
wird. Bitte beachten Sie die örtlichen Vorschriften
zur Entsorgung von Verpackungsmaterial,
verbrauchten Batterien und Altgeräten.
Dieses Produkt nutzt eine
Kopierschutztechnologie,
die durch bestimmte
US-Patente sowie durch andere urheberrechtliche
Gesetze geschützt ist. Rechteinhaber sind die
Macrovision Corporation und andere Lizenzinhaber.
Die Verwendung dieser Kopierschutztechnologie
muss durch die Macrovision Corporation autorisiert
sein und ist nur für den Privatgebrauch sowie für
andere begrenzte Verwendungszwecke gestattet,
soweit nicht anderweitig durch die Macrovision
Corporation autorisiert. Rückentwicklung (Reverse
Engineering) und Auseinanderbauen sind nicht
zulässig.
Es ist zu beachten, dass nicht alle High DefinitionFernsehgeräte mit diesem Gerät voll kompatibel
sind, was zu eventuellen Artefakten in der
Bildanzeige führen könnte. Im Fall von Progressive
Scan-Bildproblemen beim Modell 525 oder 625
sollte der Benutzer zur Standard DefinitionAusgabe wechseln.
Bei Fragen zur Kompatibilität zwischen unseren
Fernsehgeräten und den DVD-Playermodellen
525p und 625p wenden Sie sich bitte an unser
Kundendienstzentrum.
Hergestellt unter der Lizenz von
Dolby Laboratories. Dolby und das
58
DE
DivX, DivX Ultra
Certified und
zugehörige Logos sind
Marken von DivX Inc.
und werden unter Lizenz verwendet.
Offizielles DivX® Ultra Certified-Produkt.
Spielt alle DivX®-Videoversionen (einschließlich
DivX® 6) mit verbesserter Wiedergabe von
DivX®-Mediendateien und DivX®-Medienformat
ab.
Spielt DivX®-Videos mit Menüs, Untertiteln und
Audiotiteln ab.
Hergestellt unter der Lizenz der
Patente 5.451.942, 5.956.674,
5.974.380, 5.978.762 und 6.487.535
sowie anderen US-amerikanischen und weltweiten
erteilten und ausstehenden Patenten.
DTS und DTS Digital Surround sind eingetragene
Marken. Die DTS-Logos und das Symbol sind
Marken von DTS, Inc. © 1996-2007 DTS, Inc.
Alle Rechte vorbehalten.
Windows Media und das
Windows-Logo sind Marken oder
eingetragene Marken der Microsoft
Corporation in den USA und/oder anderen
Ländern.
ENERGY STAR und die ENERGY STARMarke sind in den USA eingetragene
Marken.
Dieses Gerät ist mit diesem Etikett versehen:
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf und
willkommen bei Philips! Um vollständig vom
Kundensupport zu profitieren, den Philips anbietet,
müssen Sie Ihr Produkt unter www.Philips.com/
welcome registrieren.
Einführung
Mit diesem Gerät können Sie:
•
Videos von DVD-/VCD-/SVCD- oder USBGeräten wiedergeben
•
Audioinhalte von Discs oder USB-Geräten
wiedergeben
•
Bilder von Discs oder USB-Geräten anzeigen
•
Radiosender anhören
•
Karaoke-Funktionen nutzen
Sie können die Tonwiedergabe mit diesen
Soundeffekten verbessern:
•
Digital Sound Control (DSC)
•
Dynamic Bass Boost (DBB)
Sie können DVDs mit folgenden Region-Codes
wiedergeben:
DVD-Regional-Code
Länder
Europa
Lieferumfang
Prüfen Sie zunächst den Verpackungsinhalt:
•
Hauptgerät
•
2 Lautsprecher
•
Composite-Videokabel (gelb)
•
Steuerungskabel
•
Netzkabel
•
Fernbedienung mit Batterien
•
UKW-Drahtantenne
•
Betriebsanleitung
•
Schnellstartanleitung
De u t s c h
2 Ihr DVD-Microsystem
Das Gerät unterstützt folgende Medien-/DiscFormate:
DE
59
Geräteübersicht
a
b
j
c
k
d
l
m
e
n
f
o
g
p
q
h
r
i
s
a MAX
•
Ein-/Ausschalten der direkten
Soundoptimierung.
h SOURCE
•
Auswählen einer Quelle: DISC, USB, FM,
AUX oder MP3 LINK.
b DBB
•
Aktivieren oder Deaktivieren der
dynamischen Bassverstärkung
i Anzeigefeld
•
Anzeigen des aktuellen Status
c DSC
•
Auswählen einer voreingestellten
Soundeinstellung
d USB REC
•
Öffnen des Menüs zur MP3-Erstellung.
e
•
STANDBY-ON/ECO POWER
Einschalten des Systems und Wechseln in
den Standby- oder Eco Power-StandbyModus
f USB DIRECT
•
Anschluss für ein USBMassenspeichergerät
g
/
•
•
60
DE
Suche in einem Titel oder auf einer Disc.
Einstellen eines Radiosenders.
j MODE
•
Auswählen der Wiedergabewiederholung
oder der Zufallswiedergabe.
k PROG
•
Programmieren von Titeln
•
Programmieren von Radiosendern
l CLOCK
•
Einstellen der Uhr
m DISPLAY
•
Auswählen der Anzeigeinformationen
während der Wiedergabe
n OPEN·CLOSE
•
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs.
o
•
Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe
p
Stoppen der Wiedergabe oder Löschen
eines Programms
/
•
•
Springen zum vorherigen bzw. nächsten
Track, Titel bzw. Kapitel.
Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders.
q PULL OPEN
•
Ziehen, um die Anschlussabdeckung zu
öffnen.
r Anschlüsse
•
Kopfhöreranschluss
•
MIC
Mikrofonanschluss
•
MP3 LINK
Audio-Eingangsbuchse (3,5 mm ) für ein
externes Audiogerät.
s VOLUME -/+
•
Stellen Sie die Lautstärke ein.
Übersicht über die Fernbedienung
a
b
c
d
e
f
q
r
s
t
u
g
v
h
w
x
i
y
j
z
{
k
l
m
|
}
n
o
p
~

€
a
•
Einschalten des Systems und Wechseln in
den Standby- oder Eco Power-StandbyModus
•
Öffnen oder Schließen des Disc-Fachs.
b
DE
61
De u t s c h
•
c Tasten zum Auswählen der Quelle
•
Auswählen einer Quelle: DISC, FM, USB,
AUX oder MP3 LINK.
r A-B
•
Wiederholen eines bestimmten Abschnitts
innerhalb eines Tracks, Titels bzw. Kapitels.
d SHUFFLE
•
Wiedergeben der Titel in zufälliger
Reihenfolge
e REPEAT
•
Auswählen eines
Wiedergabewiederholungsmodus
s DISC MENU
•
Bei DVDs: Aufrufen oder Verlassen des
Disc-Menüs.
•
Video-Discs mit Wiedergabesteuerung
(PBC, Playback Control): Ein-/
Ausschalten von PBC
f SYSTEM MENU
•
Aufrufen oder Verlassen des Systemmenüs.
t OK
•
Bestätigen einer Auswahl
g AUDIO
•
Bei DVDs: Auswählen der Audiosprache.
•
Bei VCDs: Auswählen des Tonausgangs
(Stereo, Mono links, Mono rechts oder
Mix-Mono).
u
•
•
•
j
/
•
•
Springen zum vorherigen bzw. nächsten
Titel, Kapitel bzw. Track
Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders.
Schnelles Suchen rückwärts oder vorwärts.
Navigieren durch das Menü.
Einstellen eines Radiosenders.
/
•
•
h DSC
•
Auswählen einer voreingestellten
Soundeinstellung
i USB REC
•
Öffnen des Menüs zur MP3-Erstellung.
/
•
Navigieren durch das Menü.
Bei Video-Discs: Auswählen der
Wiedergabe im Zeitlupenmodus.
Bei Bildern: Vergrößern oder Verkleinern.
v SUBTITLE
•
Auswählen einer Untertitelsprache.
w DBB
•
Aktivieren oder Deaktivieren der
dynamischen Bassverstärkung
x
•
Starten oder Unterbrechen der
Wiedergabe
•
Stoppen der Wiedergabe oder Löschen
eines Programms
k Zifferntasten
•
Eingeben von Zahlen.
•
Direktes Auswählen von Tracks, Titeln
bzw. Kapiteln.
y
l PROG
•
Programmieren von Tracks, Titeln bzw.
Kapiteln.
•
Programmieren von Radiosendern
z VOL +/•
Stellen Sie die Lautstärke ein.
m ZOOM
•
Vergrößern oder Verkleinern eines Bildes
bzw. Videos am Fernsehbildschirm
n MAX
•
Ein-/Ausschalten der direkten
Soundoptimierung.
o SLEEP
•
Einstellen des Sleep Timers
p TIMER
•
Einstellen der Alarmfunktion
q RETURN/TITLE
•
Bei DVDs: Zurückkehren zum Titelmenü
oder vorherigem Menü.
•
Bei VCD 2.0 oder SVCD mit aktivierter
PBC-Funktion: Zurückkehren zum PBCMenü.
62
DE
{ MUTE
•
Stummschalten oder erneutes Einschalten
des Tons
| CLOCK
•
Einstellen der Uhr
} ANGLE
•
Auswählen eines Blickwinkels bei einem
DVD-Film.
~ OSD/DISPLAY
•
Anzeigen von Wiedergabeinformationen
auf einem angeschlossenen Fernsehgerät.
5 KARAOKE
•
Aufrufen oder Verlassen des
Karaokemenüs.
€ VOCAL
•
Ändern des Audiokanals einer KaraokeDisc.
3 Anschließen
Anschließen des Steuerungskabels
Schließen Sie das mitgelieferte
Steuerungskabel an die CONTROL CABLEAnschlüsse des Hauptgeräts an.
De u t s c h
1
Anschließen an ein Fernsehgerät
(Video)
•
Lautsprecher anschließen
Hinweis
• Stellen Sie sicher, dass die Farben der Lautsprecherkabel
mit den Farben der Anschlüsse übereinstimmen.
1
2
3
Option 1: Anschließen an die CompositeVideo-Buchse (bei Standardfernsehgeräten).
•
Option 2: Anschließen an die S-Video-Buchse
(bei Standardfernsehgeräten).
•
Option 3: Anschließen an die SCART-Buchse
(bei Standardfernsehgeräten).
•
Option 4: Anschließen an die
Component-Video-Buchsen (bei einem
Standardfernsehgerät oder einem
Fernsehgerät mit Progressive Scan).
•
Option 5: Anschließen an die HDMI-Buchse
(bei HDMI-, DVI- oder HDCP-kompatiblen
Fernsehgeräten).
Das Gerät muss direkt an ein Fernsehgerät
angeschlossen werden.
Halten Sie die Klappe gedrückt.
Führen Sie den abisolierten Teil des Kabels
vollständig ein.
•
Stecken Sie die rechten
Lautsprecherkabel in den Anschluss
SPEAKER RIGHT und die linken
Lautsprecherkabel in den Anschluss
SPEAKER LEFT ein.
Lassen Sie die Klappe los.
a
b
c
DE
63
Option 1: Anschließen an die CompositeVideo-Buchse
1 Verbinden Sie das mitgelieferte CompositeVideokabel mit:
•
der VIDEO-Buchse dieses Geräts.
•
der Videoeingangsbuchse am
Fernsehgerät.
TV
TV
Option 4: Anschließen an die
Component-Video-Buchsen
Option 2: Anschließen an die S-VideoBuchse
1 Verbinden Sie ein S-Video-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
•
der S-VIDEO-Buchse dieses Geräts.
•
der S-Video-Buchse am Fernsehgerät.
Schließen Sie ein Fernsehgerät mit Progressive Scan
für eine bessere Videoqualität über ComponentVideo an.
1 Verbinden Sie die Component-Videokabel
(rot/blau/grün – nicht im Lieferumfang
enthalten) mit:
•
den VIDEO OUT (Pr Pb Y)-Buchsen
dieses Geräts.
•
den Component-Eingangsbuchsen am
Fernsehgerät.
TV
TV
S-VIDEO
S-VIDEO IN
Pr/Cr
Pb/Cb
Y
COMPONENT VIDEO IN PUT
Option 3: Anschließen an die SCARTBuchse
1 Verbinden Sie ein Scart-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
•
der SCART-Buchse dieses Geräts.
•
der SCART-Buchse des Fernsehgeräts.
64
DE
Hinweis
• Ist Ihr Fernsehgerät nicht mit Progressive Scan
ausgestattet, können Sie das Bild nicht sehen.
• Hinweise zur Aktivierung von Progressive Scan finden Sie
im Benutzerhandbuch Ihres Fernsehgeräts.
Option 5: Anschließen an die HDMIBuchse
Anschließen an ein externes
Audiosystem (optional)
Sie erreichen die beste Bildqualität, wenn Sie
Fernsehgeräte über HDMI verbinden, die mit HDMI
(High Definition Multimedia Interface), DVI (Digital
Visual Interface) oder HDCP (High Bandwidth
Digital Contents Protection) kompatibel sind.
Diese Verbindung überträgt sowohl Audio- als
auch Videosignale. Mit dieser Verbindung können
Sie DVDs oder Blu-ray Discs mit Inhalten in HDQualität (High Definition) wiedergeben.
Sie können dieses Gerät für die Audiowiedergabe an
ein externes Audiosystem anschließen.
1 Verbinden Sie die Audiokabel (rot/weiß) mit:
•
den LINE OUT L/R-Buchsen dieses
Geräts.
•
den Audio-Eingangsbuchsen des
externen Audiosystems.
Hinweis
TV
• Nicht alle Fernsehgeräte unterstützen die HDMI-
1
De u t s c h
Audioübertragung.
L LINE IN R
Verbinden Sie ein HDMI-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
•
der HDMI OUT-Buchse dieses Geräts.
•
der HDMI-Buchse am Fernsehgerät.
TV
Anschließen der UKW-Antenne
HDMI IN
1
Schließen Sie die mitgelieferte UKWDrahtantenne an die FM ANTENNA-Buchse
des Geräts an.
Tipp
• Wenn Ihr Fernsehgerät ausschließlich über einen DVIAnschluss verfügt, stellen Sie die Verbindung über einen
HDMI/DVI-Adapter her. Diese Verbindung benötigt eine
zusätzliche Audioverbindung.
DE
65
An die Stromversorgung
anschließen
4 Erste Schritte
Achtung
Achtung
• Möglicher Produktschaden! Stellen Sie sicher, dass die
•
•
1
2
Spannung der Stromversorgung mit der Spannung
übereinstimmt, die auf der Rück- oder Unterseite des
Geräts angegeben ist.
Stromschlaggefahr! Ziehen Sie immer am Stecker, um das
Stromkabel vom Netzanschluss zu trennen. Ziehen Sie
niemals am Kabel.
Vergewissern Sie sich vor dem Anschließen des
Netzkabels, dass alle anderen Verbindungen hergestellt
wurden.
Schließen Sie das Netzkabel an die Buchse AC
MAINS~ des Hauptgeräts an.
Schließen Sie den Netzstecker an die
Steckdose an.
• Die Verwendung von Steuerelementen, Einstellungen
oder Vorgehensweisen, die von dieser Darstellung
abweichen, können zu gefährlichen Strahlenbelastungen
oder anderen Sicherheitsrisiken führen.
Folgen Sie den Anweisungen in diesem Kapitel immer
nacheinander.
Wenn Sie mit Philips Kontakt aufnehmen, werden Sie
nach der Modell- und Seriennummer Ihres Geräts
gefragt. Sie finden die Modell- und Seriennummer auf
der Rückseite des Geräts. Notieren Sie die Nummern:
Modell-Nr. __________________________
Serien-Nr. ___________________________
Einlegen der Batterien in die
Fernbedienung
Achtung
• Explosionsgefahr! Setzen Sie die Batterien keiner großen
•
•
1
2
3
66
DE
Hitze, direktem Sonnenlicht oder Feuer aus. Werfen Sie
Batterien niemals ins Feuer.
Gefahr einer verminderten Lebensdauer der Batterien!
Mischen Sie niemals Batterien unterschiedlicher
Hersteller oder unterschiedliche Batterietypen.
Beschädigung des Produkts möglich! Entnehmen Sie die
Batterien, wenn die Fernbedienung längere Zeit nicht
verwendet wird.
Öffnen Sie das Batteriefach.
Setzen Sie wie abgebildet 2 AAA-Batterien
mit der korrekten Polarität (+/-) ein.
Schließen Sie das Batteriefach.
Einstellen der Uhr
2
3
4
5
Drücken Sie im Standby-Modus die
Taste CLOCK, um den Modus für die
Uhrzeiteinstellung aufzurufen.
» Die Ziffern der Zeitangabe werden
angezeigt und blinken.
» Werden die Ziffern der Zeitangabe nicht
angezeigt, halten Sie die Taste länger als
2 Sekunden gedrückt, um zum StandbyModus zu wechseln. Wiederholen Sie
anschließend Schritt 1.
Drücken Sie / , um die Stunden
einzustellen.
Drücken Sie
/ , um die Minuten
einzustellen.
Halten Sie CLOCK gedrückt, um das 12- oder
das 24-Stundenformat auszuwählen.
Drücken Sie zur Bestätigung die Taste
CLOCK.
Einschalten
1
Drücken Sie die Taste .
» Das Gerät wechselt zu der zuletzt
gewählten Quelle.
In den Standby-Modus schalten
1 Halten Sie mindestens 2 Sekunden
gedrückt, um in den Standby-Modus zu
wechseln.
» Im Anzeigefeld wird die Uhr angezeigt
(sofern eingestellt).
Wechseln in den Eco Power-Standby-Modus:
1 Drücken Sie während der Wiedergabe .
» Die Hintergrundbeleuchtung im Anzeigefeld
wird ausgeschaltet.
• Weitere Informationen zur Auswahl der korrekten
Videoquelle fi nden Sie im Benutzerhandbuch Ihres
Fernsehgeräts.
Auswählen des richtigen TVSystems
Ändern Sie diese Einstellung, wenn das Video nicht
ordnungsgemäß angezeigt wird. Diese Einstellung
entspricht standardmäßig der gängigen Einstellung für
Fernsehgeräte in Ihrem Land.
1 Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
2 Drücken Sie , um [Video-Setup]>[TV-Typ]
auszuwählen, und drücken Sie dann .
3 Wählen Sie eine Einstellung, und drücken Sie
anschließend die Taste OK.
•
[PAL] - Für Fernsehgeräte mit PALFarbsystem.
•
[NTSC] - Für Fernsehgeräte mit NTSCFarbsystem.
•
[Multi] - Für Fernsehgeräte, die sowohl
PAL als auch NTSC verarbeiten können.
4 Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
Ändern der Menüsprache
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
Wählen Sie [Setup allgemein]>[OSD
Sprache], und drücken Sie dann die Taste
Wählen Sie eine Sprache, und drücken Sie
dann die Taste OK.
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
.
Aktivieren von Progressive Scan
Auswählen der korrekten Quelle
am Fernsehgerät
1
2
3
Schalten Sie das Gerät ein.
Drücken Sie zur Auswahl der Disc-Quelle die
Taste DISC.
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und wählen
Sie anschließend die korrekte Videoquelle aus.
» Jetzt sollten Sie das blaue DVDHintergrundbild von Philips sehen.
Wenn das Fernsehgerät Progressive Scan unterstützt,
können Sie dieses Gerät über eine ComponentVideoverbindung mit dem Fernsehgerät verbinden.
(Siehe “Anschließen an ein Fernsehgerät (Video)” >
“Option 4: Anschließen an die Component-VideoBuchsen”)
1 Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie sicher, dass der Progressive Scan-Modus
deaktiviert ist (weitere Informationen finden
Sie im Benutzerhandbuch des Fernsehgeräts).
2 Stellen Sie das Fernsehgerät auf den richtigen
Anzeigekanal für dieses Gerät ein.
3 Drücken Sie die Taste DISC.
DE
67
De u t s c h
1
Tipp
4
5
6
7
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
Drücken Sie , um [Video-Setup]
auszuwählen, und drücken Sie dann .
Wählen Sie [Progressive]>[Ein], und drücken
Sie dann OK.
» Es wird eine Warnmeldung angezeigt.
Wählen Sie zum Fortfahren [Ok], und drücken
Sie anschließend auf OK.
» Die Einrichtung der Progressive ScanFunktion ist abgeschlossen.
5 Wiedergabe
Wiedergabe von CD
Achtung
• Blicken Sie niemals in den Laserstrahl im Innern des
Geräts.
• Möglicher Produktschaden! Vor dem Abspielen
•
Hinweis
• Ist der Bildschirm leer oder verzerrt, warten
•
8
Sie 15 Sekunden auf die automatische
Systemwiederherstellung.
Wenn kein Bild angezeigt wird, deaktivieren Sie den
Progressive Scan-Modus wie folgt: 1) Drücken Sie , um
das Disc-Fach zu öffnen. 2) Drücken Sie
. 3) Drücken
Sie AUDIO.
Drücken Sie SYSTEM MENU, um das Menü zu
verlassen.
•
Sie können nun den Progressive ScanModus am Fernsehgerät einschalten.
Hinweis
• Wenn bei der Wiedergabe sowohl an diesem Gerät
als auch am Fernsehgerät der Progressive Scan-Modus
aktiviert ist, erfolgt eventuell eine verzerrte Bildanzeige.
Schalten Sie die Progressive Scan-Funktion sowohl an
diesem Gerät als auch am Fernsehgerät ab.
1
2
3
einer Disc müssen Sie auf jeden Fall Zubehör wie
Stabilisatorringe oder Schutzhüllen entfernen.
Üben Sie auf das Disc-Fach keinen Druck aus, und legen
Sie außer Discs keine anderen Gegenstände darauf.
Drücken Sie zur Auswahl der Disc-Quelle die
Taste DISC.
Drücken Sie , um das Disc-Fach zu öffnen.
Legen Sie eine CD mit der bedruckten Seite
nach oben ein, und schließen Sie das DiscFach.
» Die Wiedergabe startet automatisch.
•
Wenn die Wiedergabe nicht automatisch
beginnt, wählen Sie eine Option aus dem
Disc-Menü aus, und drücken Sie dann die
Taste
.
•
Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
•
Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
•
Drücken Sie für MP3/WMA-Discs auf
/ , um ein Album auszuwählen.
•
Wenn Sie zu einem Track, einer Datei
bzw. einem Kapitel springen möchten,
drücken Sie / .
•
Halten Sie für die schnelle Rückwärts-/
Vorwärtssuche
/ gedrückt.
Hinweis
• Diese Funktion ist nur für DVDs/DivX-Videos mit
mehreren Untertitelsprachen verfügbar.
•
68
DE
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf SUBTITLE, um eine
Untertitelsprache auszuwählen.
Hinweis
• Überprüfen Sie, ob auf dem USB-Gerät abspielbare
Inhalte vorhanden sind. (Siehe “Informationen zur USBWiedergabefähigkeit”)
1
2
Öffnen Sie die Abdeckung der USB-Buchse
auf der Vorderseite.
Stecken Sie den USB-Stecker des USB-Geräts
in die USB-Buchse.
Wiedergabe von DivX-Videos
Sie können die DivX-Dateien wiedergeben, die Sie
auf eine CD-R/RW, eine beschreibbare DVD oder ein
USB-Gerät kopiert haben.
1 Legen Sie eine Disc ein, oder schließen Sie ein
USB-Gerät an.
2 Wählen Sie eine Quelle aus:
•
Bei Discs: Drücken Sie auf DISC.
•
Bei USB-Geräten: Drücken Sie auf USB.
3 Wählen Sie eine Datei für die Wiedergabe
aus, und drücken Sie OK.
•
Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
•
Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
•
Drücken Sie zum Ändern der
Untertitelsprache die Taste SUBTITLE.
Hinweis
• Untertiteldateien mit den folgenden Dateierweiterungen
•
•
(.srt, .smi, .sub, .ssa, .ass) werden unterstützt, jedoch
nicht im Dateinavigationsmenü angezeigt.
Der Dateiname für die Untertitel muss mit dem
Dateinamen des Videos übereinstimmen.
Untertitel können bis zu einer Länge von 45 Zeichen
angezeigt werden.
Anzeige von Bildern
3
Drücken Sie auf USB, um USB als Quelle
auszuwählen.
» Es wird die Gesamtanzahl der Titel
angezeigt.
» Die Wiedergabe startet automatisch.
•
Um die Wiedergabe anzuhalten oder
fortzusetzen, drücken Sie die Taste
.
•
Drücken Sie die Taste , um die
Wiedergabe anzuhalten.
•
Drücken Sie / , um ein Album/einen
Ordner auszuwählen.
•
Wenn Sie zu einem Track oder einer
Datei springen möchten, drücken Sie
/ .
•
Halten Sie für die schnelle Rückwärts-/
Vorwärtssuche
/ gedrückt.
Sie können JPEG-Dateien als Diashow anzeigen.
1 Legen Sie eine Bild-Disc ein, oder schließen Sie
ein USB-Gerät an.
2 Wählen Sie eine Quelle aus:
•
Bei Discs: Drücken Sie auf DISC.
•
Bei USB-Geräten: Drücken Sie auf USB.
3 Bei JPEG-Bild-Discs: Drücken Sie , um die
Diashow zu starten.
» Bei Kodak Picture CDs: Die Diashow startet
automatisch.
Vorschau von Bildern
1 Drücken Sie während der Wiedergabe OSD/
DISPLAY.
» Es werden Miniaturansichten von 12 Bildern
angezeigt.
2
Drücken Sie / , um zur nächsten oder
vorherigen Seite zu springen.
•
Um ein Bild anzuzeigen, wählen Sie ein
Bild aus, und drücken Sie dann OK.
•
Drücken Sie RETURN/TITLE, um zum
Picture CD-Menü zurückzukehren.
DE
69
De u t s c h
Wiedergabe von USB
Drehen von Bildern
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf
/ , um das Bild gegen den Uhrzeigersinn/im
Uhrzeigersinn zu drehen.
Wiedergabesteuerung
A-B wiederholen (DVD/VCD/CD/MP3/
WMA)
1 Drücken Sie während der Musik- oder
2
Zugreifen auf das Disc-Menü
Beim Einlegen einer DVD/(S)VCD wird unter
Umständen ein Menü auf dem Fernsehbildschirm
angezeigt.
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf
DISC MENU, um das Disc-Menü aufzurufen
oder zu verlassen.
Für VCDs (nur Version 2.0) mit PBC-Funktion
(Playback Control):
Mit der PBC-Funktion können Sie mithilfe des
Menübildschirms eine VCD interaktiv wiedergeben.
1 Drücken Sie während der Wiedergabe
auf DISC MENU, um den PBC-Modus zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
» Bei aktivierter PBC-Funktion wird der
Menübildschirm angezeigt.
» Bei deaktivierter PBC-Funktion wird die
normale Wiedergabe fortgesetzt.
•
Drücken Sie bei aktivierter PBC-Funktion
während der Wiedergabe auf RETURN/
TITLE, um zum PBC-Menübildschirm
zurückzukehren.
Auswählen der Optionen für
Wiedergabewiederholung/
Zufallswiedergabe
Wiedergabewiederholung
1 Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf REPEAT, um eine Option
auszuwählen.
» Die ausgewählte Option wird eine
bestimmte Zeit lang angezeigt.
2
Um zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren, drücken Sie wiederholt
auf REPEAT, bis [Repeat Off] angezeigt wird.
Zufallswiedergabe
1 Drücken Sie während der
2
Wiedergabe SHUFFLE.
Drücken Sie erneut SHUFFLE, um die
normale Wiedergabe wieder aufzunehmen.
70
DE
Video-Wiedergabe die Taste A-B, um den
Anfangspunkt festzulegen.
Drücken Sie am Endpunkt A-B.
» Der ausgewählte Abschnitt wird wiederholt
wiedergegeben.
•
Wenn Sie die Wiedergabewiederholung
beenden möchten, drücken Sie erneut
auf A-B.
Hinweis
• Der Abschnitt zwischen A und B kann nur innerhalb des
gleichen Tracks/Titels festgelegt werden.
Wiedergabeoptionen
Anzeigen von DiscWiedergabeinformationen
1 Drücken Sie während der Wiedergabe auf
2
OSD/DISPLAY, um das Informationsmenü
anzuzeigen.
Drücken Sie / , um die Informationen
anzuzeigen.
So steuern Sie die Wiedergabe über das Menü:
1 Wählen Sie mit / ein Element aus, und
drücken Sie dann OK.
2 Geben Sie über die Zifferntasten die
Nummer/Zeit ein, oder drücken Sie / , um
eine Option auszuwählen.
3 Drücken Sie zur Bestätigung die Taste OK.
Programmieren von Tracks oder Titeln
Hinweis
• Diese Funktion ist für MP3/WMA-Discs nicht verfügbar.
1
2
3
Drücken Sie im DISC-Modus auf PROG, um in
den Programmiermodus zu wechseln.
Drücken Sie
/ / / , um eine
voreingestellte Nummer auszuwählen.
Geben Sie über die Zifferntasten die
Tracknummer bzw. Titelnummer ein.
•
Drücken Sie / , um zur nächsten oder
vorherigen Seite zu springen.
•
Um einen programmierten Track
oder Titel zu löschen, wählen Sie die
voreingestellte Sendernummer, und
drücken Sie dann OK.
4
Um den Programmiermodus zu
verlassen, drücken Sie PROG.
Wenn die Programmierung abgeschlossen ist,
wählen Sie [Start] (Starten), und drücken Sie
dann OK, um die Wiedergabe zu starten.
Vergrößern oder Verkleinern des Bildes
1 Drücken Sie während der Wiedergabe
eines Videos oder Bildes mehrmals die
Taste ZOOM, um die Bildanzeige zu
vergrößern oder zu verkleinern.
•
Ein vergrößertes Bild können Sie
durch Drücken der Tasten
/ / /
verschieben.
Ändern des Audiokanals
Hinweis
• Diese Funktion ist nur für VCD/DivX verfügbar.
6 Anpassen von
Toneinstellungen
Einstellen der Lautstärke
1
Optimieren der Soundleistung
Mit MAX SOUND können Sie die Soundleistung
direkt optimieren.
1 Drücken Sie MAX, um die Audioverstärkung
ein- oder auszuschalten.
» Wenn MAX SOUND aktiviert ist, wird
MAX angezeigt.
Ton stummschalten
1
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt auf AUDIO, um einen verfügbaren
Audiokanal der Disc auszuwählen:
•
Mono links
•
Mono rechts
•
Mix-Mono
•
Stereo
1
Hinweis
• Diese Funktion ist nur für DVDs verfügbar, die mit
verschiedenen Kamerawinkeln aufgenommen wurden.
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt ANGLE, um einen Kamerawinkel
auszuwählen.
Auswählen einer Audiosprache
Drücken Sie während der Wiedergabe
MUTE, um den Ton stummzuschalten bzw. die
Tonwiedergabe fortzusetzen.
Auswählen eines vordefinierten
Sound-Effekts
Auswählen eines Kamerawinkels
1
Drücken Sie während der Wiedergabe die
Taste VOL +/-, um die Lautstärke zu erhöhen
bzw. zu verringern.
Drücken Sie während der Wiedergabe
wiederholt die Taste DSC, um Folgendes zu
erreichen:
•
[ROCK] (Rock)
•
[JAZZ] (Jazz)
•
[POP] (Pop)
•
[CLASSIC] (Klassik)
Verstärken des Basses
1
Drücken Sie während der Wiedergabe
die Taste DBB, um die dynamische
Bassverstärkung ein- oder auszuschalten.
» Wenn DBB aktiviert ist, wird [DBB]
angezeigt.
Hinweis
• Diese Funktion ist nur für DVDs/DivX-Videos verfügbar,
die mit mehreren Audiosprachen aufgezeichnet wurden.
1
Drücken Sie wiederholt die Taste AUDIO, um
eine Audiosprache auszuwählen.
DE
71
De u t s c h
•
7 Anpassen von
Einstellungen
Tipp
• Geben Sie diesen DivX-Registrierungscode ein, wenn
Sie unter http://vod.divx.com ein Video ausleihen oder
kaufen. Die über den DivX® VOD-Service (Video
On Demand) ausgeliehenen oder gekauften DivXVideos können nur auf dem dafür registrierten Gerät
wiedergegeben werden.
Allgemeine Einstellungen
1
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
» [Setup allgemein] wird angezeigt.
2
3
Drücken Sie die Taste .
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
auf OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
•
Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf
.
•
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
4
Hinweis
• Erläuterungen zu den obigen Optionen finden Sie auf
den nachfolgenden Seiten.
[Disk-Sperre]
Festlegen von Wiedergabebeschränkungen für
bestimmte Discs. Bevor Sie beginnen, legen Sie
die Disc in das Disc-Fach ein (es können maximal
40 Discs gesperrt werden).
•
[Sperren] – Einschränken des Zugriffs auf
die aktuelle Disc. Sie müssen ein Passwort
eingeben, um die Disc für die Wiedergabe zu
entsperren.
•
[Freigeben] – Alle Discs wiedergeben.
Tipp
• Über [Voreinstellungen]>[Passwort] können Sie das
Passwort festlegen oder ändern.
[OSD Sprache]
Wählen Sie die bevorzugte Sprache für die
Bildschirmanzeige aus.
[Bilds.schoner]
Der Bildschirmschoner schützt den Bildschirm
vor Schäden, die durch das Einbrennen von
Standbildern entstehen können.
•
[Ein] – Aktivieren des Bildschirmschoners
•
[Aus] – Deaktivieren des Bildschirmschoners
[DivX(R) Vod-Code]
Anzeigen des DivX®-Registrierungscodes
Audioeinstellungen
1
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
» [Setup allgemein] wird angezeigt.
2
Drücken Sie , um [Audio-Setup]
auszuwählen, und drücken Sie dann .
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
•
Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf
.
•
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
3
4
Hinweis
• Erläuterungen zu den obigen Optionen finden Sie auf
den nachfolgenden Seiten.
[HDMI-AUDIO]
Wenn Sie dieses Gerät über ein HDMI-Kabel
an ein Fernsehgerät anschließen, wählen Sie die
Audioausgabeeinstellung für diese Verbindung.
•
[Aus] – Deaktivieren der Audioausgabe über
das Fernsehgerät. Die Tonausgabe erfolgt nur
über das Gerät.
•
[Alle] – Die Tonausgabe erfolgt sowohl über
das Fernsehgerät als auch über das Gerät.
Wenn das Audioformat auf der Disc nicht
unterstützt wird, erfolgt ein Downmix für
Zweikanal-Ausgabe (lineares PCM-Audio).
[CD-UPSAMPLING]
Konvertieren von Musik-CDs auf eine höhere
Samplingrate unter Verwendung komplexer
digitaler Signalverarbeitungsverfahren, um eine
bessere Audioqualität zu erzielen.
•
[Aus] – Deaktivieren von CD Upsampling.
•
[88.2kHz (X2)] – Konvertieren der CDSamplingrate auf das Doppelte des Originals.
Hinweis
• CD-Upsampling ist nur im Stereomodus verfügbar.
72
DE
1) Drücken Sie zum Starten auf OK.
2) Wählen Sie im Menü eine
Lautsprecherverzögerung aus, und drücken Sie
dann
/ , um die Verzögerungszeit festzulegen.
3) Drücken Sie OK, um die Einstellungen zu
bestätigen und das Menü zu verlassen.
Videoeinstellungen
1
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
» [Setup allgemein] wird angezeigt.
2
Drücken Sie , um [Video-Setup]
auszuwählen, und drücken Sie dann .
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
•
Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf
.
•
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
3
4
Hinweis
• Erläuterungen zu den obigen Optionen finden Sie auf
den nachfolgenden Seiten.
[TV-Typ]
Ändern Sie diese Einstellung, wenn das Video nicht
ordnungsgemäß angezeigt wird. Diese Einstellung
entspricht standardmäßig der gängigen Einstellung
für Fernsehgeräte in Ihrem Land.
•
[PAL] – Für Fernsehgeräte mit PALFarbsystem.
•
[NTSC] – Für Fernsehgeräte mit NTSCFarbsystem.
•
[Multi] – Für Fernsehgeräte, die sowohl PAL
als auch NTSC verarbeiten können.
[TV-Bildsch.]
Das Fernsehformat bestimmt das Bildformat der
Anzeige in Abhängigkeit vom angeschlossenen
Gerätetyp.
4:3 Pan Scan (PS)
4:3 Letterbox (LB)
16:9 Breitbild
•
•
•
[4:3 Pan Scan] – Für Fernsehgeräte mit 4:3Bildschirm: Bilddarstellung mit voller Höhe und
abgeschnittenen Seiten.
[4:3 Letterbox] – Für Fernsehgeräte mit
4:3-Bildschirm: Breitbildanzeige mit schwarzen
Balken am oberen und unteren Bildrand.
[16:9 Breitbild] – Für Breitbild-Fernsehgeräte:
Anzeigeformat 16:9.
[Progressive]
Wenn das Fernsehgerät Progressive Scan
unterstützt, können Sie die Bildqualität mit dem
Progressive Scan-Modus verbessern. Für diese
Funktion ist eine Verbindung über ComponentVideo erforderlich.
•
[Aus] – Deaktivieren des Progressive ScanModus.
•
[Ein] – Aktiveren des Progressive Scan-Modus.
Tipp
• Hierzu steht eine detailliertere Beschreibung zur
Verfügung (weitere Informationen fi nden Sie im Kapitel
“Erste Schritte – Aktivieren von Progressive Scan”).
[Bildeinstell.]
Auswählen eines vordefinierten Einstellungssatzes
für die Bildfarbe bzw. Anpassen der persönlichen
Farbeinstellungen.
•
[Standard] – Originalgetreue Farbwiedergabe.
•
[Hell] – Betonung lebhafter Farben.
•
[Weich] – Warme Farben.
•
[Persönlich] – Individuelles Anpassen der
Farbeinstellung. Anpassen der Helligkeit,
des Kontrastes, der Schärfe/Farbtöne und
Farbsättigung.
[HDMI-Setup]
Wenn Sie dieses Gerät über ein HDMI-Kabel
an ein Fernsehgerät anschließen, wählen Sie die
beste HDMI-Videoeinstellung, die Ihr Fernsehgerät
unterstützt.
•
[Breitbildformat] – Einstellen des
Breitbildformats für die Disc-Wiedergabe.
Option
Beschreibung
[Extrabreit]
Die Bildmitte wird im Verhältnis
zum Bildrand weniger gedehnt.
Diese Funktion ist nur für
Videoauflösungen von 720p oder
höher verfügbar.
[4:3 Pillar Box] Es findet keine Bilddehnung statt.
Auf beiden Seiten des Bildschirms
werden schwarze Balken
angezeigt.
DE
73
De u t s c h
[Audio Sync]
Einstellen der Standardverzögerungszeit für die
Audioausgabe bei der Wiedergabe von VideoDiscs.
Option
Beschreibung
Bevorzugte Einstellungen
[Aus]
Die Bildanzeige erfolgt
entsprechend dem Format der
Disc.
1
Drücken Sie die Taste SYSTEM MENU.
» [Setup allgemein] wird angezeigt.
2
Drücken Sie , um [Voreinstellungen]
auszuwählen, und drücken Sie dann .
Wählen Sie eine Option aus, und drücken Sie
die Taste OK.
Wählen Sie eine Einstellung aus, und drücken
Sie anschließend die Taste OK.
•
Um zum vorherigen Menü
zurückzukehren, drücken Sie auf
.
•
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf SYSTEM MENU.
Hinweis
3
• Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie für die
Einstellung [TV-Bildsch.][16:9 Breitbild] ausgewählt
haben.
•
4
[HDMI-Video] – Auswählen einer HDMIVideoauflösung, die mit dem Fernsehgerät
kompatibel ist.
Option
Beschreibung
[Auto]
Die beste unterstützte
Videoauflösung wird
automatisch erkannt und
ausgewählt.
Auswählen der besten vom
Fernsehgerät unterstützten
Videoauflösung. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie
in der Bedienungsanleitung des
Fernsehgeräts.
[480p],
[576p],[720p],
[1080i],[1080p]
Hinweis
• Erläuterungen zu den obigen Optionen finden Sie auf
den nachfolgenden Seiten.
[Audio]
Wählen Sie die gewünschte Audiosprache für die
Disc-Wiedergabe aus.
[Untertitel]
Wählen Sie die gewünschte Untertitelsprache für
die Disc-Wiedergabe aus.
[Disk-Menü]
Wählen Sie die gewünschte Diskmenüsprache aus.
Hinweis
Hinweis
• Wenn die Einstellung nicht mit dem Fernsehgerät
kompatibel ist, wird ein leerer Bildschirm angezeigt.
Warten Sie 15 Sekunden auf die automatische
Wiederherstellung, oder wechseln Sie wie folgt in den
Standardmodus: 1) Drücken Sie . 2) Drücken Sie
. 3)
Drücken Sie ZOOM.
• Wenn die ausgewählte Sprache auf der Disc nicht
•
•
[Component]
Auswählen des für die Verbindung zwischen
diesem Gerät und dem Fernsehgerät passenden
Videoausgabeformats.
•
[YUV] – Component-Video-Verbindung.
•
[RGB] – Scart-Verbindung.
[Ut Gehörlose]
Aktivieren bzw. Deaktivieren der Anzeige in
Untertiteln.
•
[Ein] – Anzeigen der Soundeffekte in
Untertiteln. Nur bei Discs mit optional
zuschaltbaren Untertiteln und bei
Unterstützung dieser Funktion durch das
Fernsehgerät.
•
[Aus] – Deaktivieren der Untertitel.
74
DE
verfügbar ist, wird die Standardsprache der Disc
verwendet.
Bei manchen Discs können Untertitel- und Audiosprache
nur über das Disc-Menü geändert werden.
Wählen Sie zum Auswählen von Sprachen, die nicht im
Menü aufgeführt sind, die Option [Sonst] aus. Sehen
Sie dann in die Liste der Sprachcodes auf der Rückseite
dieses Benutzerhandbuchs nach, und geben Sie den
entsprechenden vierstelligen Sprachcode ein.
[Ki.sicherung]
Einschränken des Zugriffs auf Discs, die für Kinder
nicht geeignet sind. Diese Discs müssen mit
Altersfreigaben aufgenommen werden.
1) Drücken Sie OK.
2) Geben Sie die gewünschte Sicherungsstufe ein,
und drücken Sie dann OK.
3) Geben Sie mit den Zifferntasten das Passwort
ein.
[Zent. Eur.]
Hinweis
• Bei Discs, die Altersfreigaben über dem von Ihnen
•
•
unter [Ki.sicherung] festgelegten Wert aufweisen, ist für
die Wiedergabe ein Passwort erforderlich.
Die Einstufung ist länderabhängig. Um die Wiedergabe
aller Discs zuzulassen, wählen Sie 8.
Auf manche Discs sind zwar Altersfreigaben aufgedruckt,
sie wurden aber nicht damit aufgenommen. Bei diesen
Discs können Sie diese Funktion nicht verwenden.
Tipp
[Kyrillisch]
[Griechisch]
[Hebräisch]
[Chinesisch]
[Koreanisch]
Polnisch, Tschechisch, Slowakisch,
Albanisch, Ungarisch, Slowenisch,
Kroatisch, Serbisch (Lateinische
Schrift), Rumänisch
Weißrussisch, Bulgarisch,
Ukrainisch, Mazedonisch,
Russisch, Serbisch
Griechisch
Hebräisch
Vereinfachtes Chinesisch
Koreanisch
• Sie können das Passwort festlegen und ändern (siehe
[MP3/JPEG-Nav]
Anzeige der Ordner oder aller Dateien.
•
[Ohne Menü] – Anzeigen aller Dateien.
•
[Mit Menü] – Anzeigen der Ordner mit MP3-/
WMA-Dateien.
[Passwort]
Festlegen bzw. Ändern des Passworts für gesperrte
Discs und für die Wiedergabe von DVDs mit
Kinderschutz.
1) Verwenden Sie die Zifferntasten, um “000000”
oder das zuletzt festgelegte Passwort in das Feld
[Altes Passw.] einzugeben.
2) Geben Sie das neue Passwort in das Feld
[Neues Passw.] ein.
3) Geben Sie das neue Passwort erneut in das
Feld [Pw bestät.] ein.
4) Drücken Sie die Taste OK, um das Menü zu
verlassen.
Hinweis
• Stellen Sie sicher, dass die Untertiteldatei exakt
den gleichen Namen hat wie die Filmdatei. Wenn
beispielsweise der Dateiname des Films “Film.avi” lautet,
müssen Sie die Textdatei “Film.sub” oder “Film.srt”
nennen.
[Grundeinst.]
Setzen Sie alle Einstellungen dieses Geräts außer
[Disk-Sperre], [Passwort] und [Ki.sicherung] auf
die Werkseinstellungen zurück.
[Versionsinfo]
Anzeigen der Softwareversion dieses Geräts.
Tipp
• Diese Informationen sind erforderlich, wenn Sie
ermitteln möchten, ob auf der Website von Philips eine
neuere Software-Version zur Verfügung steht, die Sie
herunterladen und auf dem Gerät installieren können.
Hinweis
• Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, geben Sie
“136900” ein, bevor Sie ein neues Passwort festlegen.
[DivX-U.-Titel]
Auswählen eines Zeichensatzes, der DivXUntertitel unterstützt.
[Standard]
Englisch, Irisch, Dänisch, Estnisch,
Finnisch, Französisch, Deutsch,
Italienisch, Portugiesisch,
Luxemburgisch, Norwegisch
(Bokmål und Nynorsk), Spanisch,
Schwedisch, Türkisch
DE
75
De u t s c h
“Bevorzugte Einstellungen” > [Passwort]).
8 Empfangen von
Radiosendern
Hinweis
• Wenn der UKW- Radiosender RDS-Daten Radio Data
System) sendet, wird der Name des Radiosenders
angezeigt.
Tipp
• Für einen optimalen UKW-Empfang fahren Sie die UKW•
Antenne vollständig aus und richten sie aus.
Positionieren Sie die Antenne möglichst weit entfernt
von Fernsehgeräten, Videorecordern und anderen
möglichen Strahlungsquellen, um unerwünschte
Störungen zu vermeiden.
Neuinstallation der Radiosender
1
2
Drücken Sie die Taste TUNER.
Halten Sie die Taste PROG mindestens
2 Sekunden lang gedrückt.
» Alle zuvor gespeicherten Radiosender
werden überschrieben.
Erste Tunereinstellung
Folgen Sie den Anweisungen zur Installation der
Radiosender, wenn Sie den Radiomodus zum ersten
Mal aufrufen.
1 Drücken Sie die Taste TUNER.
» “AUTO INSTALL ... PRESS PLAY”
(Automatische Installation ... PLAY drücken)
wird angezeigt.
2
Drücken Sie die Taste
.
» Alle erkannten Radiosender werden
gespeichert.
» Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist,
wird der erste gespeicherte Radiosender
eingestellt.
•
Um die automatische Sendereinstellung
abzubrechen, drücken Sie .
Radiosender manuell
programmieren
Sie können maximal 40 voreingestellte Radiosender
programmieren.
1 Einstellen eines Radiosenders.
2 Drücken Sie die Taste PROG, um in den
Programmiermodus zu wechseln.
3 Drücken Sie / , um diesem Radiosender
eine Nummer zuzuweisen, und bestätigen Sie
dann mit PROG.
» Die Voreinstellungsnummer und die
Frequenz des voreingestellten Senders
werden angezeigt.
4
Hinweis
• In diesem Gerät können bis zu 40 Radiosender
gespeichert werden.
Wiederholen Sie die obigen Schritte zum
Programmieren weiterer Sender.
Tipp
• Soll ein programmierter Sender überschrieben werden,
speichern Sie einen anderen Sender an seiner Stelle.
• Wird die automatische Installation nicht aktiviert oder
werden weniger als fünf Radiosender gespeichert, werden
Sie aufgefordert, die UKW-Antenne zu überprüfen.
Einstellen eines Radiosenders
Auswählen eines voreingestellten
Radiosenders
1
1
2
3
76
Drücken Sie auf TUNER, um die Tuner-Quelle
auszuwählen.
Halten Sie
/ mindestens 2 Sekunden
gedrückt.
» Das Radio wechselt automatisch zu einem
Sender mit hoher Signalstärke.
Wiederholen Sie Schritt 2, um weitere Sender
einzustellen.
•
Um einen Sender mit schwacher
Signalstärke auszuwählen, drücken Sie
wiederholt auf
/ , bis der Empfang
optimal ist.
DE
Drücken Sie im Tuner-Modus / , um eine
voreingestellte Sendernummer auszuwählen.
Löschen eines voreingestellten
Radiosenders
1
2
Drücken Sie im Tuner-Modus / , um eine
voreingestellte Sendernummer auszuwählen.
Halten Sie gedrückt, bis FM X (voreingestellte
Nummer) DELETE angezeigt wird.
» Der Radiosender wird weiterhin
wiedergegeben, ist jedoch jetzt aus der Liste
gelöscht.
Einstellen des Alarm-Timers
Dieses Gerät kann als Wecker genutzt werden. DISC,
TUNER oder AUX werden aktiviert, um an einem
vorgegebenen Zeitpunkt die Wiedergabe zu starten.
1 Stellen Sie sicher, dass die Uhrzeit korrekt
eingestellt ist.
2 Halten Sie im Standby-Modus die Taste TIMER
gedrückt.
» Die Ziffern der Zeitangabe werden
angezeigt und blinken.
3
4
5
6
Drücken Sie DISC, TUNER oder AUX/MP3LINK, um eine Quelle auszuwählen.
Drücken Sie / , um die Stunden
einzustellen.
Drücken Sie
/ , um die Minuten
einzustellen.
Drücken Sie zur Bestätigung die Taste TIMER.
» Der Timer wurde eingestellt und ist nun
aktiviert.
Aktivieren und Deaktivieren des AlarmTimers
1 Drücken Sie im Standby-Modus auf TIMER.
2 Drücken Sie wiederholt auf , um die
Alarmfunktion zu aktivieren oder zu
deaktivieren.
» Bei aktivierter Alarmfunktion wird im
Display angezeigt.
» Ist diese Funktion deaktiviert, wird nicht
mehr angezeigt.
Hinweis
• Ist DISC als Quelle ausgewählt, und kann der Titel nicht
wiedergegeben werden, wird automatisch der Tuner
aktiviert.
Einstellen des Sleep-Timers
Dieses Gerät kann nach einer voreingestellten Zeit
automatisch in den Standby-Modus umschalten.
1 Drücken Sie bei eingeschaltetem Gerät
wiederholt auf SLEEP, um einen Zeitraum (in
Minuten) auszuwählen.
» Wenn der Sleep-Timer aktiviert ist, wird auf
dem Display angezeigt.
Deaktivieren des Sleep-Timers
1 Drücken Sie wiederholt die Taste SLEEP, bis
[OFF] (Aus) angezeigt wird.
» Wenn der Sleep-Timer deaktiviert ist, wird
nicht mehr auf dem Display angezeigt.
Karaoke
1
2
3
4
Schalten Sie das Fernsehgerät ein, und stellen
Sie es auf den richtigen Anzeigekanal für das
Gerät ein.
Drücken Sie die Taste KARAOKE.
» Das Karaoke-Einrichtungsmenü wird
angezeigt.
Wählen Sie eine Option, ändern Sie die
Einstellung, und drücken Sie dann OK.
Drücken Sie zum Verlassen des Menüs
auf KARAOKE.
De u t s c h
9 Weitere Funktionen
[Mik]
Aktivieren/Deaktivieren der Ausgabe über das
Mikrofon.
•
[Ein] – Einschalten des Mikrofons.
•
[Aus] – Ausschalten des Mikrofons.
[Mik LSt]
•
Drücken Sie
, um die Lautstärke des
Mikrofons anzupassen.
[Echo-Pegel]
Drücken Sie
[Tst.]
Drücken Sie
anzupassen.
, um das Echo einzustellen.
, um die Tonlage auf Ihre Stimme
[Ergebnis]
Auswählen der Bewertungsstufe für Karaoke.
•
[Aus] – Keine Bewertungsanzeige.
•
[Basis] – Bewertung für Anfänger.
•
[Fortgeschr.] – Bewertung für
Fortgeschrittene.
•
[Profi] – Bewertung für Experten.
Nutzen der Karaoke-Funktion
1 Schließen Sie ein Mikrofon (nicht im
2
3
4
Lieferumfang enthalten) an die MIC-Buchse
des Geräts an.
Drücken Sie zur Auswahl der Disc-Quelle die
Taste DISC.
Legen Sie eine Karaoke-Disc ein.
» Das Disc-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie eine Option aus, und starten Sie
die Wiedergabe mit OK.
DE
77
5
6
Drücken Sie VOCAL, um den Audiokanal zu
ändern oder die Stimme auszuschalten.
Singen Sie in das Mikrofon.
•
Drücken Sie VOL +/-, um die Lautstärke
der Quelle anzupassen.
•
Weitere Karaokeeinstellungen finden Sie
unter Karaokeeinstellungen.
Wiedergabe von einem externen
Gerät
Option
Beschreibung
[Geschw.]
Wählen Sie die
Konvertierungsgeschwindigkeit.
[Normal]: Gleichzeitige
Konvertierung und Wiedergabe von
Musikdateien.
[Schnell]: Nur Konvertierung von
Musikdateien.
Wählen Sie die Bitrate.
Höhere Bitrate für eine bessere
Klangqualität und eine größere Datei.
[96 kbps], [112 kbps], [128 kbps],
[192 kbps], [256 kbps], [320 kbps]
Kopieren der Titelinformation in die
MP3-Datei.
[Ja]: Mit ID3-Informationen.
[Nein]: Ohne ID3-Informationen.
Die erstellten MP3-Dateien können
lediglich auf dem USB-Gerät
gespeichert werden.
[Bitrate]
Mit diesem Gerät können Sie auch Signale von
externen Audiogeräten anhören.
Bei Audiogeräten mit Kopfhörerbuchse:
1 Drücken Sie auf AUX/MP3 LINK, um MP3
Link als Quelle auszuwählen.
2 Verbinden Sie das MP3 Link-Kabel mit:
•
der MP3 LINK-Buchse dieses Geräts.
•
der Kopfhörerbuchse eines MP3-Players.
3 Starten Sie am MP3-Player die Wiedergabe.
(Informationen dazu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des MP3-Players)
Bei anderen Audiogeräten:
1 Drücken Sie auf AUX/MP3 LINK, um AUX als
Quelle auszuwählen.
2 Verbinden Sie die Audiokabel mit:
•
den AUX IN -Buchsen dieses Geräts.
•
den Audioausgangsbuchsen des externen
Audiogeräts.
3 Starten Sie die Wiedergabe am Audiogerät.
(Informationen dazu finden Sie in der
Bedienungsanleitung des jeweiligen Geräts)
Erstellen von MP3-Dateien
Erstellen von MP3-Dateien
Konvertieren Sie Ihre auf einer Audio-CD
enthaltenen Lieblingstitel ins MP3-Format. Die
erstellten MP3-Dateien werden auf Ihrem USBFlashlaufwerk gespeichert.
Sie können mit diesem Gerät Audio-CDs (CDDA/
HDCD) in MP3-Audiodateien konvertieren. Die
erstellten MP3-Audiodateien werden auf dem USBGerät gespeichert.
1 Legen Sie eine Audio-CD ein.
2 Stecken Sie den USB-Stecker des USB-Geräts
in die USB-Buchse.
3 Drücken Sie während der Wiedergabe USB
REC .
4 Wählen Sie im Feld [OPTIONEN] die
Konvertierungsoptionen aus, und drücken Sie
OK.
78
DE
[Text to
ID3]
[Gerät]
5
6
7
Drücken Sie , um das Feld [Track] zu
öffnen.
Wählen Sie einen Audiotitel, und drücken Sie
anschließend die Taste OK.
•
Wiederholen Sie Schritt 6, um einen
weiteren Audiotitel auszuwählen.
•
Um alle Audiotitel auszuwählen,
wählen Sie [Sel_all], und drücken Sie
anschließend OK.
•
Um die Auswahl aller Audiotitel
aufzuheben, wählen Sie [Sel_none], und
drücken Sie anschließend OK.
Wählen Sie [Start], um die Konvertierung zu
starten, und drücken Sie anschließend OK.
» Nach Abschluss der Kopie wird auf dem
USB-Gerät automatisch ein neuer Ordner
erstellt, in dem alle neuen MP3-Dateien
gespeichert werden.
•
Um das Menü zu verlassen, wählen Sie
die Option [Ende], und drücken Sie
anschließend OK.
Hinweis
• Drücken Sie während dem Konvertieren keine Tasten.
• DTS- und kopiergeschützte CDs können nicht
konvertiert werden.
• Schreib- oder passwortgeschützte USB-Geräte können
nicht zum Speichern von MP3-Dateien verwendet
werden.
Aufnehmen mit einem DigitalRecorder
1
Verbinden Sie ein Digitalkabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit:
•
der DIGITAL OUT-Buchse dieses
Geräts.
•
der digitalen Eingangsbuchse am DigitalRecorder.
10 Produktinformationen
Hinweis
• Die Produktinformation können ohne vorherige
Ankündigung geändert werden.
Technische Daten
Verstärker
400 W
40 bis 20.000 Hz, ± 3 dB
> 60 dB
De u t s c h
DIGITAL IN
Ausgangsleistung
Frequenzgang
Signal/RauschVerhältnis
Aux-Eingang
MP3 Link
1,0 V RMS 47 Kiloohm
1,0 V RMS 47 Kiloohm
Disc
2
3
Spielen Sie die aufzunehmende Audiodatei ab.
Beginnen Sie die Aufnahme mit dem DigitalRecorder (weitere Informationen finden Sie im
Benutzerhandbuch Ihres Digital-Recorders).
Über Kopfhörer Musik hören
1
Schließen Sie einen Kopfhörer an die
-Buchse des Geräts an.
Lasertyp
Halbleiter
Disc-Durchmesser 12 cm/8 cm
Video-Dekodierung MPEG-1/MPEG-2/DivX/
DivX Ultra
Video-DAC
12 Bit, 108 MHz
Signalsystem
PAL/NTSC
Videoformat
4:3/16:9
Video-Signal-/
56 dB
Rauschverhältnis
Audio-DAC
24 Bit/96 kHz
Frequenzgang
4 Hz bis 20 kHz (44,1 kHz)
4 Hz bis 22 kHz (48 kHz)
4 Hz bis 44 kHz (96 kHz)
PCM
IEC 60958
Dolby Digital
IEC 60958, IEC 61937
DTS
IEC 60958, IEC 61937
Tuner (UKW)
Empfangsbereich
Abstimmungsbereich
26 dB Geräuschdämpfung
Suchempfindlichkeit
Klirrfaktor
Zwischenfrequenzunterdrückung
Signal/Rausch-Verhältnis
87,5 bis 108 MHz
50 kHz
UKW 22 dBf
< 37 dBf
<3%
60 dB
> 55 dB
DE
79
Frequenzgang
Stereotrennung
Stereoschwelle
180 Hz bis 10 kHz,
± 6 dB
26 dB (1 kHz)
29 dB
Lautsprecher
Lautsprecherimpedanz
Lautsprechertreiber
Empfindlichkeit
4 Ohm
2 x 5,25” Woofer +
1,25” Tweeter
> 82 dB/m/W
Allgemeine Informationen
Netzspannung
BetriebsStromverbrauch
Standby-Stromverbrauch
Eco-StandbyStromverbrauch
Audioausgabe
Kopfhörerausgabe
Abmessungen
– Hauptgerät
(B x H x T)
– Lautsprecher
(B x H x T)
Gewicht
– Inklusive Verpackung
– Hauptgerät
– Lautsprecher
110 bis 127V/220 bis
240V~, 50/60Hz
80 W
Folgende Formate werden nicht unterstützt:
•
Dateien wie *.VMA, *.AAC, *.DLF, *.M3U,
•
*.PLS, *.WAV
•
Nicht-englische Album-/Titelnamen
•
Im Joliet-Format aufgenommene Discs
•
MP3 Pro
Informationen zur USBWiedergabefähigkeit
10 W
1W
0 dB 2 ± 0,2 V RMS
47 Kiloohm
2 x 25 mW 32 Ohm
270 x 190 x 324 mm
189 x 406 x 304 mm
23,5 kg
5,9 kg
2 x 7 kg
Unterstützte Disc-Formate
•
•
•
•
Unterstützte Formate für MP3-CDs:
•
ISO 9660
•
Max. Titel-/Albumname: 12 Zeichen
•
Max. Titelanzahl plus Album: 648.
•
Max. Anzahl von Alben: 300.
•
Max. Anzahl MP3-Titel: 648.
•
Unterstützte Abtastfrequenzen bei MP3Discs: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
•
Unterstützte Bitraten von MP3-Discs: 32, 64,
96, 128, 192, 256 (KBit/s)
•
•
•
•
•
Digital Video Discs (DVDs)
Video CDs (VCDs)
Super Video CDs (SVCDs)
Digital Video Discs + wiederbeschreibbare
Discs (DVD+RW)
Compact Discs (CDs)
Bilddateien (Kodak, JPEG) auf CDR(W)
DivX(R)-Disc auf CD-R(W)
DivX 3.11, 4.x, 5.x und DivX Ultra
WMA
80
DE
Kompatible USB-Geräte:
•
USB-Flash-Speicher
•
USB-Flash-Player
•
Speicherkarten (zusätzliches Kartenlesegerät
erforderlich, damit die Daten von diesem
Gerät gelesen werden können)
Unterstützte Formate:
•
USB- oder Speicher-Dateiformat FAT12,
FAT16, FAT32 (Abschnittsgröße: 512 Byte)
•
MP3-Bitrate (Übertragungsgeschwindigkeit):
32 – 320 Kbit/s und variable Bitrate
•
WMA Version 10 oder ältere Versionen
•
Anzahl der Alben/Ordner: maximal 300
•
Anzahl der Tracks/Titel: maximal 648
Nicht unterstützte Formate:
•
Nicht unterstützte Dateiformate werden
übersprungen. So werden z. B. WordDokumente (.doc) oder MP3-Dateien mit
der Erweiterung “.dlf ” ignoriert und nicht
wiedergegeben.
•
AAC-, WAV-, PCM-Audiodateien
•
DRM-geschützte WMA-Dateien (.wav, .m4a,
.m4p, .mp4, .aac)
•
WMA pro-, WMA voice-, WMA-Dateien im
Lossless-Format
Reinigen des Gehäuses
•
Verwenden Sie ein weiches, mit einer milden
Reinigungslösung leicht angefeuchtetes Tuch.
Verwenden Sie keine Lösung, die Alkohol,
Spirituosen, Ammoniak oder Scheuermittel
enthält.
Reinigen von Discs
•
Ist eine Disc verschmutzt,
reinigen Sie sie mit einem
Reinigungstuch. Wischen Sie
die Disc von der Mitte nach
außen hin ab.
•
Verwenden Sie keine
Lösungsmittel, wie Benzol,
Verdünner, im Handel
erhältliche Reinigungsmittel oder für analoge
Schallplatten entwickeltes Antistatikspray.
Reinigen der Disc-Linse
•
Nach längerem Gebrauch kann sich Schmutz
oder Staub auf der optischen Linse ablagern.
Um eine gute Wiedergabequalität zu
gewährleisten, reinigen Sie die optische Linse
mit Philips CD Lens Cleaner oder einem im
Handel erhältlichen Linsenreiniger. Befolgen
Sie die Anweisungen zu dem Reiniger.
11 Fehlerbehebung
Warnung
• Öffnen Sie auf keinen Fall das Gehäuse des Geräts.
Bei eigenhändigen Reparaturversuchen verfällt die
Garantie.
Wenn Sie bei der Verwendung dieses Geräts
Probleme feststellen, prüfen Sie bitte die folgenden
Punkte, bevor Sie Serviceleistungen anfordern. Besteht
das Problem auch weiterhin, besuchen Sie die Philips
Website unter www.philips.com/welcome. Wenn Sie
Philips kontaktieren, stellen Sie sicher, dass sich das
Gerät in der Nähe befindet und die Modell- und
Seriennummer verfügbar ist.
Keine Stromversorgung
•
Prüfen Sie, ob der Netzstecker des Geräts
ordnungsgemäß angeschlossen wurde.
•
Stellen Sie sicher, dass die Steckdose an das
Stromnetz angeschlossen ist.
•
Die Energiesparfunktion schaltet das Gerät
automatisch aus, wenn Sie innerhalb von
15 Minuten nach der Titelwiedergabe keine
Taste betätigt haben.
Kein Ton oder verzerrter Ton
•
Stellen Sie die Lautstärke ein.
•
Ziehen Sie den Kopfhörer ab.
•
Überprüfen Sie, ob die Lautsprecher korrekt
angeschlossen sind.
•
Überprüfen Sie, ob der abisolierte Teil des
Lautsprecherkabels angeklemmt ist.
Die Audioausgänge für links und rechts sind
vertauscht
•
Überprüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse
und ihre Position.
Das Gerät reagiert nicht
•
Ziehen Sie den Netzstecker, und schließen Sie
ihn wieder an. Schalten Sie anschließend das
Gerät erneut ein.
•
Die Energiesparfunktion schaltet das System
automatisch aus, wenn Sie innerhalb von
15 Minuten nach der Titelwiedergabe keine
Taste betätigt haben.
Fernbedienung funktioniert nicht.
•
Wählen Sie die passende Quelle zunächst
über die Fernbedienung statt über das
Hauptgerät aus, bevor Sie eine Funktionstaste
betätigen.
•
Verringern Sie den Abstand zwischen der
Fernbedienung und dem Gerät.
DE
81
De u t s c h
Wartung
•
Achten Sie beim Einsetzen der Batterie auf die
korrekte Lage der Pole (“+/–”-Zeichen) gemäß
Angabe.
Tauschen Sie die Batterie aus.
Richten Sie die Fernbedienung direkt auf
den Sensor, der sich auf der Vorderseite des
Geräts befindet.
Einige Dateien auf dem USB-Gerät werden nicht
angezeigt
•
Die Anzahl der Ordner oder Dateien auf dem
USB-Gerät überschreitet ein bestimmtes
Limit. Dies ist keine Fehlfunktion.
•
Die Formate dieser Dateien werden nicht
unterstützt.
Disc wird nicht erkannt
•
Legen Sie eine Disc ein.
•
Überprüfen Sie, ob Sie die Disc mit der
beschrifteten Seite nach oben eingelegt haben.
•
Warten Sie bis die kondensierte Feuchtigkeit
auf der Linse verdunstet ist.
•
Ersetzen oder reinigen Sie die Disc.
•
Benutzen Sie eine finalisierte CD oder eine
korrekt formatierte Disc.
USB-Gerät wird nicht unterstützt
•
Das USB-Gerät ist nicht mit dem Gerät
kompatibel. Versuchen Sie, ein anderes Gerät
anzuschließen.
•
•
Kein Bild zu sehen
•
Überprüfen Sie die Videoverbindung.
•
Stellen Sie das Fernsehgerät auf den richtigen
Videoeingangskanal ein.
•
Der Progressive Scan-Modus wurde aktiviert,
obwohl das Fernsehgerät kein Progressive
Scan unterstützt.
Schwarzweißes oder verzerrtes Bild
•
Die Disc stimmt nicht mit dem
Farbsystemstandard des Fernsehgeräts
überein (PAL/NTSC).
•
Es kann manchmal vorkommen, dass leichte
Bildverzerrungen angezeigt werden. Dies ist
keine Fehlfunktion.
•
Reinigen Sie die Disc.
•
Beim Einrichten von Progressive Scan kann es
vorkommen, dass ein verzerrtes Bild angezeigt
wird.
Das Seitenverhältnis des Fernsehbildschirms
kann nicht geändert werden, obwohl das TVAnzeigeformat konfiguriert wurde.
•
Das Seitenverhältnis ist auf der DVD
festgelegt.
•
Bei manchen TV-Systemen kann das
Seitenverhältnis nicht geändert werden.
Audio- oder Untertitelsprachen können nicht
eingestellt werden
•
Die Disc wurde ohne Ton bzw. ohne
Untertitel in mehreren Sprachen
aufgenommen.
•
Die Einstellung der Audio- bzw.
Untertitelsprache ist auf der Disc nicht
zugelassen.
82
DE
Schlechter Radioempfang
•
Erhöhen Sie den Abstand vom Gerät zu
Fernsehgeräten oder Videorekordern.
•
Ziehen Sie die UKW-Antenne ganz heraus.
•
Schließen Sie eine UKW-Außenantenne an.
Die Zeitschaltuhr funktioniert nicht
•
Stellen Sie die Uhrzeit korrekt ein.
•
Schalten Sie Zeitschaltuhr ein.
Die Uhrzeit-/Zeitschaltuhreinstellung wurde
gelöscht
•
Die Stromversorgung wurde unterbrochen
bzw. das Gerät wurde vom Netz getrennt.
•
Stellen Sie die Uhrzeit-/
Zeitschaltuhreinstellungen erneut ein.
A
Analog Audio
Töne, die nicht in Nummern konvertiert wurden.
Analog-Sound ist verfügbar, wenn Sie die Buchsen
AUDIO LEFT/RIGHT verwenden. Diese roten und
weißen Buchsen senden die Töne über zwei Kanäle,
den linken und den rechten.
AUDIO OUT-Buchsen
Über die roten und weißen Buchsen werden
Audiosignale an ein anderes System weitergegeben
(Fernseher, Stereoanlage usw.).
B
Bildseitenverhältnis
Das Bildseitenverhältnis beschreibt das
Verhältnis zwischen der Breite und Höhe eines
Fernsehbildschirms. Das Bildseitenverhältnis
eines herkömmlichen Fernsehgeräts ist 4:3.
HD- und Breitbildfernseher weisen hingegen
ein Bildseitenverhältnis von 16:9 auf. Mithilfe des
Letter-Box-Formats können Breitbildformate auch
auf Bildschirmen mit dem Standardverhältnis von
4:3 wiedergegeben werden.
Bitrate
Die Bitrate ist die Anzahl an Bit, die pro
Zeiteinheit übertragen oder verarbeitet wird.
Die Bitrate wird in der Regel als Vielfaches von
Bit pro Sekunde gemessen (Kilobit pro Sekunde:
kbit/s). Der Begriff „Bitrate“ wird häufig auch als
Datenübertragungsrate (oder einfach Datenrate)
bezeichnet.
D
Digital Audio
Digitales Audio ist ein Audiosignal, das in
numerische Werte umgewandelt wurde. Digitales
Audio kann über mehrere Kanäle übertragen
werden. Analoges Audio kann hingegen nur über
zwei Kanäle übertragen werden.
Disc-Menü
Eine Anzeige auf dem Bildschirm, über die Sie
Bilder, Sounds, Untertitel, unterschiedliche Winkel
auswählen können, die auf einer DVD gespeichert
sind.
DivX®
Der DivX®-Codec ist eine zum Patent
angemeldete MPEG-4-basierte Videotechnologie,
die von DivX®, Inc. entwickelt wurde. Dadurch
lässt sich unter Beibehaltung höchster visueller
Qualität die Dateigröße digitaler Videos reduzieren.
Dolby Digital
Ein Surround-Sound-System, entwickelt von Dolby
Laboratories, das bis zu sechs digitale Audiokanäle
unterstützt (vorne links und rechts, Surround links
und rechts, Mitte und Subwoofer).
J
JPEG
Ein äußerst gängiges Format für digitale, statische
Bilder. Eine Komprimierungsmethode für
unbewegte Bilder, die von der Joint Photographic
Expert Group vorgeschlagen wurde und im
Verhältnis zur hohen Komprimierungsrate nur eine
geringe Verringerung der Bildqualität nach sich
zieht. Die Dateien verfügen über die Erweiterung
„.jpg“ oder „.jpeg“.
K
Kapitel
Kapitel
Abschnitte eines Bilds oder eines Musiktitels auf
einer DVD, die kleiner sind als Titel. Ein Titel
besteht aus mehreren Kapiteln. Jedem Kapitel wird
eine Kapitelnummer zugewiesen, über die Sie ein
bestimmtes Kapitel suchen können.
Kindersicherung
Eine Funktion von DVDs, bei der die DiscWiedergabe entsprechend dem Alter der
Zuschauer oder einer landesspezifischen
Begrenzungsstufe eingeschränkt wird. Die
Einschränkung unterscheidet sich von Disc zu Disc.
Ist sie aktiviert, wird die Wiedergabe gesperrt,
sobald die Stufe der Disc höher als die vom
Benutzer festgelegte Stufe ist.
M
MehrkanalNormalerweise muss auf einer DVD jede Klangspur
ein Schallfeld darstellen. Der Begriff Mehrkanal
bezieht sich auf eine Struktur, bei der Klangspuren
drei oder mehr Kanäle haben.
DE
83
De u t s c h
12 Glossar
MP3
A file format with a sound data compression
system. MP3 is the abbreviation of Motion Picture
Experts Group 1 (or MPEG-1) Audio Layer 3. With
the MP3 format, one CD-R or CD-RW can contain
about 10 times more data than a regular CD.
P
PBC
Playback Control (Wiedergabesteuerung).
Ein System, bei dem Sie mit auf der Disc
aufgenommenen Bildschirmmenüs durch eine Video
CD/Super VCD navigieren können. Wiedergabeund Suchfunktionen können interaktiv bedient
werden.
PCM
Pulse-Code-Modulation. Ein digitales AudioCodierungsverfahren.
R
Regionalcode
Ein technisches Merkmal, durch das Discs nur in den
vorgesehenen Regionen abgespielt werden können.
Dieses Gerät eignet sich nur für Discs mit dem
entsprechenden Regionalcode. Den Regionalcode
des Geräts finden Sie auf dem Produktetikett.
Einige Discs sind mit mehr als einer (oder ALLEN
Regionen) kompatibel.
S
S-Video
Ein analoger Videoanschluss. Mit diesem Anschluss
können Bilder in klarer Qualität übertragen
werden, indem separate Signale für die Helligkeit
und die Farbe an das angeschlossene Gerät
gesendet werden. S-Video ist nur verfügbar, wenn
Ihr Fernsehgerät mit einem S-Video-Eingang
ausgestattet ist.
SurroundEin System, das realistische, dreidimensionale
Klangfelder erzeugt. Sie werden in der Regel durch
mehrere Lautsprecher erzeugt, die um den Hörer
herum positioniert sind.
84
DE
T
Titel
Auf handelsüblichen DVDs entspricht ein Titel dem
längsten Spielfilm- oder Musikabschnitt der DVD.
Jedem Titel wird eine Nummer zugewiesen, um den
gewünschten Titel besser finden zu können.
Wenn Sie Sendungen aufzeichnen, werden sie als
Titel gespeichert. Je nach Einstellung werden die
aufgenommenen Titel automatisch in einzelne
Kapitel unterteilt.
V
VIDEO OUT-Buchse
Gelber Ausgang, über den DVD-Videobilder an ein
Fernsehgerät übertragen werden.
© 2009 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved.
Printed in China
MCD802_12_UM_V2.0
Download PDF

advertising