Philips | CD2452B/02 | Philips Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter CD2452B/02 Bedienungsanleitung

CD245_IFU_DE.book Page 1
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
CD 245
www.philips.com/support
DE
Telefon
Achtung!
Verwenden Sie nur aufladbare Batterien.
Laden Sie das bzw. die Mobilteile für 24 Stunden auf,
bevor Sie Ihr neues Telefon in Betrieb nehmen.
!
CD245_IFU_DE.book Page 2
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
CD245_IFU_DE.book Page 1
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Inhaltsverzeichnis
1
Wichtige Hinweise
3
1.1
Netzanschluss
3
1.2
Konformitätserklärung
4
1.3
Kompatibilität und Konformität
mit dem GAP-Standard
4
1.4
Recycling und Entsorgung
4
1.5
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder
(„EMF“)
5
2
Ihr Telefon
7
2.1
Verpackungsinhalt
7
2.2
Übersicht über das Mobilteil
8
2.3
4.3
Beenden eines Gesprächs
19
5
Weitere Funktionen
20
5.1
Ein-/Ausschalten des Mobilteils 20
5.2
Aktivieren/Deaktivieren der
Tastensperre
20
5.3
Text- und Zahleneingabe
20
5.4
Funktionen während eines
Gesprächs
20
5.5
Verwenden des Telefonbuchs 21
5.6
Verwenden der
Wahlwiederholungsliste
24
5.7
Verwenden der Anrufliste
26
Angezeigte Symbole auf dem
Display
11
5.8
Verwenden der Funktion
Interkom
27
2.4
Übersicht über die Basisstation 12
5.9
Paging
29
3
Inbetriebnahme
13
5.10
Kettenwahl
30
3.1
Anschließen der Basisstation
13
5.11
Einstellen von Uhr und
Wecker
30
3.2
Inbetriebnahme des Telefons 14
3.3
Willkommensmodus
15
Persönliche
Benutzereinstellungen
32
3.4
Menüstruktur
16
6.1
Mobilteil - Töne
32
4
Gesprächsfunktionen
18
6.2
Mobilteil - Name/Umbenennen 33
4.1
Anrufen
18
6.3
Automatische
Gesprächsannahme
33
4.2
Entgegennehmen eines Anrufs 19
Sprachauswahl
33
6
Inhaltsverzeichnis
6.4
1
CD245_IFU_DE.book Page 2
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Inhaltsverzeichnis
7
Erweiterte Einstellungen 35
7.1
Flash Dauer
35
7.2
Wahlverfahren
(länderabhängig)
35
7.3
Anrufsperre
35
7.4
Babyruf
36
7.5
Automatische Vorwahl
37
7.6
Notruf
38
7.7
Anmelden
39
7.8
Abmelden
39
7.9
Ändern der PIN
40
7.10
Zurücksetzen
40
7.11
Ländereinstellung
41
7.12
Standardeinstellungen
41
8
Anrufbeantworter (AB)
43
8.1
Abspielen von Nachrichten
43
8.2
Löschen aller Nachrichten
44
8.3
Aufnehmen eines Memos
45
8.4
Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters
45
8.5
2
8.6
8.7
Ein-/Ausschalten des
Anrufbeantworters über das
Mobilteil
47
Einstellungen des
Anrufbeantworters
47
8.8
Mithören/Anrufüberwachung 49
9
Technische Daten
10
Fehlersuche
und -beseitigung & häufig
gestellte Fragen (FAQs) 52
11
Stichwortverzeichnis
51
55
Aufzeichnen eines persönlichen
Ansagetextes
46
Inhaltsverzeichnis
CD245_IFU_DE.book Page 3
1
Thursday, February 1, 2007
Wichtige Hinweise
Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme Ihres
Telefons diese Bedienungsanleitung
aufmerksam durch. Sie enthält wichtige
Informationen zu Ihrem neuen Telefon.
1.1
Netzanschluss
• Am Aufstellungsort benötigt dieses
Gerät eine Stromversorgung von 220240 V Wechselstrom. Bei Stromausfall
kann mit diesem Gerät nicht
telefoniert werden.
• Das elektrische Netz wird als gefährlich
eingestuft. Das Ladegerät kann nur
durch Ziehen des Netzsteckers von der
Stromversorgung getrennt werden.
Verwenden Sie daher eine gut
zugängliche Steckdose.
• Die Spannung im Telefonnetz wird als
TNV-3 („Telecommunication Network
Voltages“) gemäß der Definition in der
Norm EN 60-950 eingestuft.
! Achtung!
Wichtige Hinweise zur Vermeidung von
Beschädigung oder Funktionsstörungen:
• Halten Sie die Ladekontakte oder auch
den Akku von Metallobjekten und gegenständen fern.
• Öffnen oder zerlegen Sie das Gerät
nicht. Sie könnten mit gefährlichen
Spannungen in Berührung kommen!
• Halten Sie das Ladegerät von
Flüssigkeiten fern.
• Verwenden Sie nur Akkus des im
Lieferumfang enthaltenen Typs oder
entsprechende von Philips empfohlene
Akkus! Ansonsten besteht
Explosionsgefahr!
Wichtige Hinweise
12:16 PM
• Verwenden Sie nur die im
Lieferumfang enthaltenen Kabel!
• Das Umschalten in den
Freisprechmodus kann auch zur Folge
haben, dass die Hörerlautstärke
plötzlich sehr stark zunimmt. Halten
Sie das Mobilteil also bitte nicht zu nah
an Ihr Ohr.
• Im Falle eines Stromausfalls kann mit
diesem Telefon nicht telefoniert
werden. Sorgen Sie also entsprechend
dafür, dass Sie auch in Notfällen noch
telefonieren können.
• Setzen Sie das Telefon nicht
übermäßigen Temperaturen aus, die
von Wärmequellen, Heizgeräten und einrichtungen ausgehen. Setzen Sie das
Telefon nicht dem direkten
Sonnenlicht aus.
• Lassen Sie Ihr neues Telefon nicht
herunterfallen oder Gegenstände auf
Ihr Telefon fallen.
• Verwenden Sie keine Reinigungsmittel,
die Alkohol, Ammoniak, Benzol oder
Scheuermittel enthalten, da dadurch
das Gerät beschädigt werden könnte.
• Verwenden Sie das Gerät nicht in einer
Umgebung, in der Explosionsgefahr
besteht!
• Lassen Sie das Gerät nicht mit kleinen
Metallobjekten und -gegenständen in
Berührung kommen! Dies kann eine
Verschlechterung der Audioqualität
zufolge haben bzw. Ihr Gerät
gegebenenfalls auch beschädigen!
• Sind Handys in direkter Umgebung
eingeschaltet, kann dies Störverhalten
des Telefons bewirken.
Wichtige Hinweise zu Betriebs- und
Aufbewahrungstemperatur:
• Betreiben Sie das Gerät nur in einer
3
CD245_IFU_DE.book Page 4
Thursday, February 1, 2007
Temperaturumgebung von 0 bis 35° C
(32 bis 95° F).
• Bewahren Sie das Gerät nur in einer
Temperaturumgebung von -20 bis 45º
C (-4 bis 113º F) auf.
• Die Leistungsdauer des Akkus kann in
einer niedrigen Temperaturumgebung
entsprechend kurz sein.
1.2
Konformitätserklärung
Hiermit erklärt Philips die
Übereinstimmung des Geräts mit den
grundlegenden Anforderungen und
anderen relevanten Festlegungen der
Richtlinie 1999/5/EG. Dieses Gerät kann
nur an den analogen Telefonnetzen in den
Ländern betrieben werden, wie auf der
Verpackung angegeben.
Die Konformitätserklärung finden Sie auf
www.pc4.philips.com.
Kompatibilität und
Konformität mit dem GAPStandard
Der GAP-Standard („Generic Access
Profile“, allgemeines Anschlussprofil)
gewährleistet die standardisierte,
herstellerneutrale Kompatibilität von
schnurlosen (DECTTM) GAP-Mobilteilen
und Basisstationen und garantiert
nachstehend aufgeführte Mindestfunktionen.
Mobilteil und Basisstation Ihres neuen
Telefons erfüllen und entsprechen dem
GAP-Standard. In diesem Sinne sind
nachstehende Funktionen Ihres neuen
Telefons gewährleistet:
Anmelden eines Mobilteils, Belegen der
Leitung, Wählen und Führen von
12:16 PM
Gesprächen sowie Entgegennehmen von
Gesprächen. Gegebenenfalls sind die
erweiterten Funktionen Ihres Telefons
nicht verfügbar, wenn Sie ein anderes
Mobilteil als die CD240/245-Mobilteile an
der Basisstation Ihres neuen CD240/245
verwenden.
Für die Anmeldung und Verwendung
Ihres CD240/245-Mobilteils an einer
GAP-Standard-Basisstation eines anderen
Herstellers sehen Sie bitte auch immer
erst in der Bedienungsanleitung des
jeweiligen Geräts nach und befolgen Sie
dann die Schritte des Anmeldevorgangs
(siehe dazu Seite 39).
Für die Anmeldung eines Mobilteils eines
anderen Herstellers an der Basisstation
Ihres neuen CD240/245 starten Sie erst
den Anmeldevorgang an der Basisstation
(siehe dazu Seite 39) und befolgen Sie
dann die Schritte zur Anmeldung des
Mobilteils, wie in der jeweiligen
Bedienungsanleitung beschrieben.
1.3
4
1.4
Recycling und Entsorgung
Hinweise zur Entsorgung von Altgeräten:
Die WEEE-Richtlinie („Waste Electrical
and Electronic Equipment Directive“,
Richtlinie über Elektro- und ElektronikAltgeräte 2000/96/EG) wurde erlassen,
um sicherzustellen, dass alle Altgeräte auf
dem jeweils bestmöglichen verfügbaren
Weg unter Anwendung der besten
Aufbereitungs- und Recyclingverfahren
entsorgt werden, um damit
Gesundheitsgefährdung vorzubeugen und
dem Umweltschutz höchste Priorität
einzuräumen.
Wichtige Hinweise
CD245_IFU_DE.book Page 5
Thursday, February 1, 2007
Ihr Produkt wurde unter Verwendung von
qualitativ hochwertigem Material und
Komponenten entwickelt und hergestellt,
die recyclebar und wiederverwendbar sind.
Entsorgen Sie bitte Ihr Altgerät nicht im
normalen Haushaltsmüll.
Informieren Sie sich bitte über die mit
diesem Symbol markierte Mülltrennung
vor Ort hinsichtlich von elektrischen und
elektronischen Geräten und Produkten.
Müllentsorgung zu unterstützen.
Ein Beitrag wurde dem
entsprechenden, jeweiligen
Müllaufbereitungs- und
Recyclingsystem entrichtet.
Mit diesem Symbol
gekennzeichnetes
Verpackungsmaterial ist recyclebar.
1.5
1.
Bitte beachten und wenden Sie eine der
nachstehenden Entsorgungsmöglichkeiten
an:
• Entsorgen Sie das komplette Produkt
(einschließlich Kabeln, Steckern und
Zubehör) in den dafür vorgesehenen
WEEE-Entsorgungsmöglichkeiten.
• Haben Sie ein Ersatzgerät gekauft,
bringen Sie Ihr Altgerät bitte komplett
zum jeweiligen Einzelhändler zurück.
Gemäß der WEEE-Richtlinie muss er
es zurücknehmen.
Hinweise zur Entsorgung von Batterien:
Batterien sollten nicht mit
dem normalen Haushaltsmüll
entsorgt werden.
Verpackungsmaterial:
Philips hat das Verpackungsmaterial mit
Standardsymbolen gekennzeichnet, um Sie
beim Recycling und der ordnungsgemäßen
Wichtige Hinweise
12:16 PM
2.
3.
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder
(„EMF“)
Philips Royal Electronics stellt viele
verbraucherorientierte Geräte und
Produkte her, von denen wie bei
allen elektronischen Geräten
elektromagnetische Signale und
Wellen ausgehen und empfangen
werden können.
Es ist nicht nur erklärtes Ziel von
Philips, sondern auch eines unserer
Hauptprinzipien, alle notwendigen
Gesundheits- und
Sicherheitsvorkehrungen für unsere
Produkte zu treffen, die Einhaltung
aller anwendbarer und zutreffender
rechtlicher Vorschriften zu
gewährleisten sowie die jeweils zum
Zeitpunkt der Fertigung der
jeweiligen Produkte geltenden EMFStandards und Regulierungsrichtlinien einzuhalten.
Zudem ist es erklärtes Ziel von
Philips, Geräte und Produkte zu
entwickeln, zu produzieren und auf
dem Markt zu bringen, die keine
gesundheitsschädigenden
Auswirkungen haben.
5
CD245_IFU_DE.book Page 6
4.
5.
6
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Philips garantiert, dass die von
Philips hergestellten Produkte bei
ordnungsgemäßer Anwendung und
zweckmäßiger Benutzung gemäß
dem heutigen wissenschaftlichen
Kenntnisstand sicher in ihrer
Benutzung sind.
Philips ist aktiv an der Entwicklung
der internationalen EMF-Standards, Regulierungsrichtlinien undSicherheitsstandards beteiligt, wodurch
Philips die Weiterentwicklung der
Standardisierung und Normung in
einem entsprechend frühen Schritt
der Produktfertigung integrieren kann.
Wichtige Hinweise
CD245_IFU_DE.book Page 7
2
Ihr Telefon
2.1
Verpackungsinhalt
Mobilteil
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Basisstation
Akkufachabdeckung
2
wiederaufladbare
AAA-Akkus
Netzteil für die
Basisstation
Netzanschlusskabel*
Bedienungsanleitung
Garantiekarte
Kurzbedienungsanleitung
Hinweis:
*Der Telefon-Adapter ist getrennt vom Telefonkabel verpackt. In diesem Fall
müssen Sie erst den Telefonadapter an das Telefonkabel anschließen, bevor
Sie das Telefonkabel an der Telefonbuchse einstecken.
Im Lieferumfang von Multi-Mobilteil-System sind entsprechend noch ein oder mehr
zusätzliche Mobilteile, Ladeschalen mit Netzteilen und zusätzliche wiederaufladbare
Akkus enthalten.
Ihr Telefon
7
CD245_IFU_DE.book Page 8
Thursday, February 1, 2007
C
2.2
Übersicht über das Mobilteil
12:16 PM
Menü- & linke
Softkey-Taste
Im Standby-Modus: Aufrufen des
Hauptmenüs.
In anderen Modi: Auswählen der auf dem
Display des Mobilteils direkt darüber
angezeigten Funktion.
D Wahlwiederholung & rechte
Softkey-Taste
Im Standby-Modus: Aufrufen der
Wahlwiederholungsliste. Lang drücken zum
Wechseln der Anzeige von Datum/Uhrzeit.
Während eines Gesprächs: Aktivieren/
Deaktivieren der Stummschaltung.
In anderen Modi: Auswählen der auf dem
Display des Mobilteils direkt darüber
angezeigten Funktion.
E Navigationstasten
Im Standby-Modus: Nach oben
Durchblättern zum Aufrufen der Anrufliste
bzw. nach unten Durchblättern zum
Aufrufen des Telefonbuchs.
Während eines Gesprächs: Erhöhen/
Verringern der Hörer- und
Lautsprecherlautstärke.
In anderen Modi: Nach oben/Nach unten
Durchblättern einer Menüliste oder
Aufrufen der vorherigen bzw. nächsten
Eintragung aus Telefonbuch,
Wahlwiederholungs- oder Anrufliste.
F Gesprächsannahme/
Telefonieren
Im Standby-Modus: Annehmen eines
ankommenden externen oder internen
Anrufs.
Während eines Gesprächs: Aktivieren der
Wahlwiederholung.
In anderen Modi: Wählen der jeweils
ausgewählten Nummer in Telefonbuch,
Wahlwiederholungs- oder Anrufliste.
m
p
:
r
A Hörer
B Display
Für Informationen zu den auf dem Display
angezeigten Symbolen siehe auch Seite 11.
8
Ihr Telefon
CD245_IFU_DE.book Page 9
Thursday, February 1, 2007
G
12:16 PM
Gesprächsbeendigung/
Auflegen
Im Standby-Modus: Lang drücken zum Ein/Ausschalten des Mobilteils.
Während eines Gesprächs: Beenden
eines Gesprächs.
In anderen Modi: Zurückgehen in
den Standby-Modus.
H Tastensperre
Im Standby-Modus: Einfügen von *. Lang
drücken zum Aktivieren/Deaktivieren der
Tastensperre.
Während eines Gesprächs: Einfügen von *.
I
Stummschaltung Ein/Aus &
Pause
Im Standby-Modus: Einfügen von #. Lang
drücken für Aktivieren/Deaktivieren der
Stummschaltung des Ruftons.
Während eines Gesprächs: Einfügen von
#. Lang drücken zum Einfügen einer Pause.
J
Lautsprecher
Im Standby-Modus: Anschalten des
Lautsprechers und Wählen der Nummer.
Annehmen eines ankommenden Anrufs
im Freisprechmodus.
Während eines Gesprächs: An-/
Ausschalten des Lautsprechers.
K Gesprächsübertragung &
Interkom
Im Standby-Modus: Einleiten eines
internen Anrufs.
Während eines Gesprächs: Halten eines
Gesprächs und Paging-Suche nach einem
weiteren Mobilteil.
L Mikrofon
e
*
#
v
i
Ihr Telefon
9
CD245_IFU_DE.book Page 10
Thursday, February 1, 2007
M
12:16 PM
Lautsprecher
!
Achtung!
Das Umschalten in den Freisprechmodus
kann auch zur Folge haben, dass die
Hörerlautstärke plötzlich sehr stark
zunimmt. Halten Sie das Mobilteil also
bitte nicht zu nah an Ihr Ohr.
N Akkufach(-abdeckung)
10
Ihr Telefon
CD245_IFU_DE.book Page 11
2.3
A
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Angezeigte Symbole auf dem Display
Status-Leiste
Anzeige der vollen Akkukapazität.
Dieses Symbol blinkt während des
Ladevorgangs oder wenn die
Akkukapazität gering ist.
Ankommender externer Anruf,
Verbindungsaufbau zu einem
externen Anruf oder bereits mit
einem externen Gespräch
belegte Leitung. Dieses Symbol
blinkt im Interkom-Modus.
Anzeige neu empfangener
Sprachbox-Nachrichten. Dieses
Symbol blinkt bei noch nicht
gelesenen Nachrichten.
Anzeige verpasster Anrufe in der
Anrufliste.
Anzeige bei Aufrufen des
Telefonbuchs.
Anzeige bei aktivierter
Weckfunktion.
Anzeige bei eingeschaltetem
Lautsprecher.
Anzeige bei Stummschaltung des
Ruftons.
Ihr Telefon
Anzeige bei eingeschaltetem
Anrufbeantworter. Blinkt dieses
Symbol, wurden neue
Nachrichten empfangen.
Schnelles Blinken dieses Symbol
weist auf den vollen Speicher
des Anrufbeantworters hin.
Anzeige bei angemeldetem und
sich in Funktionsreichweite der
Basisstation befindlichem Mobilteil.
Blinkt dieses Symbol, befindet sich
das Mobilteil außer Reichweite
oder sucht nach einer Basis.
B OK
Anzeige im Menümodus zur Bestätigung
Ihrer jeweiligen Auswahl.
C
Anzeige bei mehreren verfügbaren
Optionen. Verwenden Sie die Aufwärts-/
Abwärts-Navigationstasten, um nach
oben/unten zu blättern. Dieses Symbol
blinkt, wenn sich das Mobilteil außer
Reichweite befindet.
D BACK
Anzeige im Menümodus. Wählen Sie
BACK („ZURÜCK“) zum Zurückgehen
zur vorherigen Menüebene aus. Wählen
Sie BACK („ZURÜCK“) zum Löschen der
jeweils zuletzt eingegebenen Ziffer bzw.
des jeweils zuletzt eingegebenen
Zeichens aus.
11
CD245_IFU_DE.book Page 12
2.4
Thursday, February 1, 2007
Übersicht über die Basisstation
>
A Abspielen/Stopp
Abspielen von Nachrichten (in Reihenfolge
des Eingangs).
Stoppen der Wiedergabe von Nachrichten.
B LED-Anzeige/
Nachrichtenzähler
Langsames Blinken (im Intervall von einer
Sekunde):
Anzeige der Anzahl neuer, noch nicht
angehörter Nachrichten.
Schnelles Blinken (im Intervall von einer
halben Sekunde):
Anzeige der vollen Speicherkapazität des
Anrufbeantworters.
Nichtblinken:
„Normale“ Anzeige bei eingeschaltetem
Anrufbeantworter.
Anzeige bei laufenden Vorgängen.
Anzeige bei laufendem Fernzugriff über
das Mobilteil.
C Anrufbeantworter An/Aus
Taste kurz drücken zum Ein-/Ausschalten
des Anrufbeantworters.
D Löschen
Löschen einer Nachricht während der
Wiedergabe.
Taste lang drücken zum Löschen aller
o
x
12
12:16 PM
Nachrichten, wenn sich der AB im
Standby-Modus befindet (zu diesem
Zeitpunkt noch nicht angehörte
Nachrichten werden dabei nicht gelöscht).
E Vorherige Nachricht/
Nachricht erneut abspielen
Zurückgehen zur vorherigen Nachricht
bei Tastendruck zu Beginn der
Wiedergabe der jeweils ausgewählten
Nachricht.
Erneutes Abspielen der der jeweils
ausgewählten Nachricht bei Tastendruck
nach einer Sekunde der Wiedergabe der
jeweils ausgewählten Nachricht.
F Nächste Nachricht
Vorwärtsspringen zur nächsten
Nachricht bei laufender Wiedergabe
einer Nachricht.
G Lautstärke
Erhöhen/Verringern der Lautstärke des
Lautsprechers während der Wiedergabe
von Nachrichten.
Ihnen stehen 9 Einstellungen der
Lautstärke zur Verfügung.
H Paging
Paging-Suche nach Mobilteil.
Taste lang drücken zum Starten des
Anmeldevorgangs.
l
r
v
p
Ihr Telefon
CD245_IFU_DE.book Page 13
Thursday, February 1, 2007
3
Inbetriebnahme
3.1
Anschließen der Basisstation
1 Stellen Sie die Basisstation an einer
leicht zugänglichen Stelle in der
Nähe von Telefonanschlussbuchse
und Netzsteckdosen auf.
2 Schließen Sie Netzanschluss- und
Telefonkabel an die jeweiligen
Anschlussbuchsen an der Rückseite
der Basisstation an.
3 Stecken Sie das andere Ende vom
Telefonanschlusskabel an der
Telefonanschlussbuchse und das
andere Ende des Netzanschlusskabels
an der Netzsteckdose ein.
Inbetriebnahme
12:16 PM
Hinweis:
Der Telefonadapter kann möglicherweise
nicht an das Telefonkabel angebracht
werden. In diesem Fall müssen Sie erst den
Telefonadapter an das Telefonkabel
anschließen, bevor Sie das Telefonkabel an
der Telefonbuchse einstecken.
!
Achtung!
Vermeiden Sie die Aufstellung der
Basisstation in direkter Umgebung von
großen Metallobjekten wie beispielsweise
Aktenschränken und in direkter Nähe von
Wärmequellen wie Heizkörpern oder
auch anderen elektrischen Geräten. Dies
kann Reichweite und auch Tonqualität
beeinträchtigen. Auch die Innen- und
Außenwandstärke von Gebäuden kann die
Signalübertragung von der Basisstation und
zur Basisstation nachteilig beeinflussen.
!
Achtung!
Die Basisstation selbst verfügt über keinen
eigenen AN/AUS-Schalter. Ist der
Netzadapter an die Einheit und die
Netzsteckdose angeschlossen, wird das
Gerät mit Strom versorgt. Das Gerät kann
nur durch Ziehen des Netzadapters von
der Netzsteckdose von der
Stromversorgung getrennt werden. Stellen
Sie deshalb sicher, dass die Netzsteckdose
für Sie leicht zugänglich ist.
Netzadapter und Telefonanschlusskabel
müssen ordnungsgemäß angebracht bzw.
angeschlossen sein, da das Gerät durch
falsches Anschließen beschädigt werden
kann.
Verwenden Sie immer das im
Lieferumfang enthaltene
Telefonanschlusskabel. Anderenfalls kann
es sein, dass Sie kein Freizeichen hören.
13
CD245_IFU_DE.book Page 14
Thursday, February 1, 2007
3.2
Inbetriebnahme des Telefons
Bevor Sie das Mobilteil in Betrieb nehmen
können, müssen die Akkus eingelegt und
voll aufgeladen sein.
!
Achtung!
Werden die Batterien zum ersten Mal
eingelegt, wird Ihnen „INITIAL“ auf dem
Display des Mobilteils angezeigt. Sie
können Ihr Gerät wegen der geringen
Akkukapazität nicht wie gewohnt
verwenden. Laden Sie Ihr Mobilteil vor
Verwendung ein paar Minuten auf.
3.2.1
Einlegen der Akkus
!
Achtung!
Verwenden Sie immer nur wiederaufladbare
AAA-Akkus des im Lieferumfang
enthaltenen Typs. Bei Verwendung von
Alkaline-Batterien oder Batterien
anderen Typs besteht die Gefahr, dass die
Batterien auslaufen!
1 Schieben Sie die Akkufachabdeckung
auf.
2 Legen Sie die Akkus ein. Achten Sie
dabei auf die richtige Polarität!
Schließen Sie danach die
Akkufachabdeckung wieder.
14
3.2.2
12:16 PM
Laden der Akkus
!
Achtung!
Vor erstmaliger Inbetriebnahme sollten
Sie das Mobilteil für mindestens 24
Stunden aufladen.
Ist die Akkukapazität gering, werden Sie
auf den Zustand der geringen Kapazität
vom Akkusensor durch Ausgeben eines
entsprechenden Signaltons hingewiesen.
Außerdem blinkt das Akkusymbol.
Ist die Akkukapazität äußerst gering,
schaltet sich das Telefon automatisch aus,
nachdem das Warnsignal ausgegeben
wurde, und die zu diesem Zeitpunkt
jeweils ausgeführte Funktion wird auch
nicht gespeichert.
1 Legen Sie nun das Mobilteil in die
Ladeschale der Basisstation. Wurde das
Mobilteil richtig in die Ladeschale
eingelegt, hören Sie einen Signalton.
zeigt Ihnen
2 Folgendes Symbol
auf dem Display den Ladevorgang an.
hört auf zu blinken,
3 Das Symbol
wenn das Mobilteil voll aufgeladen ist.
Hinweis:
Die volle Akkukapazität ist nach 3
kompletten Ladezyklen (für mehr als 15
Stunden) und Entladezyklen erreicht. Sind
die Akkus voll aufgeladen, können Sie mit
Ihrem neuen Telefon bis zu 12 Stunden
telefonieren. Die Standby-Zeit beträgt
150 Stunden.
Die Funktionsreichweite des Telefons
beträgt bis zu 50 Meter bzw. 300 Meter in
bzw. außerhalb von Gebäuden. Wird die
Funktionsreichweite des Mobilteils
überschritten, fängt das Antennensymbol
an, zu blinken.
Inbetriebnahme
CD245_IFU_DE.book Page 15
Thursday, February 1, 2007
Tipp
Wird die Funktionsreichweite erreicht
und die Verbindung schlechter, bewegen
Sie sich auf die Basisstation zu.
3.3
Willkommensmodus
Vor der erstmaligen Inbetriebnahme des
Mobilteils Ihres neues Telefons müssen
Sie erst die jeweils zutreffende
Ländereinstellung vornehmen. Nachdem
Sie das Telefon für ein paar Minuten
aufgeladen haben, wird Ihnen WELCOME
(„WILLKOMMEN“) in verschiedenen
Sprachen auf dem Display angezeigt. Zum
Einrichten Ihres Telefons befolgen Sie
dann die nachstehenden Anweisungen:
12:16 PM
• Für die Einstellung von Datum und
Uhrzeit siehe auch „Einstellen von
Datum und Uhrzeit“ auf Seite 30.
Jetzt ist Ihr Telefon betriebsbereit!
Tipp
Sie können die Ländereinstellung aber
jederzeit nach der erstmaligen
Einrichtung auch wieder ändern (siehe
auch „Ländereinstellung“ auf Seite 41).
Werden für 15 Sekunden keine Tasten
auf dem Mobilteil gedrückt, geht es
automatisch in den Standby-Modus
zurück. Das Mobilteil wechselt auch
wieder in den Standby-Modus, wenn es in
die Basisstation zurückgelegt wird.
Hinweis:
Je nach Land kann es sein, dass
WELCOME („WILLKOMMEN“) nicht
auf dem Display angezeigt wird. In diesem
Fall müssen Sie nicht Land-/Betreiber-/
Spracheinstellungen vornehmen.
Sie können aber auch ohne vorherige
Einrichtung der Länderauswahl
telefonieren oder ankommende Anrufe
entgegennehmen.
Die Funktionen des Anrufbeantworters
stehen Ihnen aber erst nach Einrichtung
der Länderauswahl zur Verfügung.
1 Drücken Sie die Taste m für die
Anzeige der Länderliste.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu Ihrem Land.
3 Drücken Sie dann die Taste mOK
zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
• Die Standardeinstellungen für
Telefonleitung und Menüsprache
des von Ihnen ausgewählten Landes
werden dann automatisch eingerichtet.
Inbetriebnahme
15
CD245_IFU_DE.book Page 16
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
3.4
Menüstruktur
Die folgenden Tabellen informieren Sie über den Aufbau der Menüs Ihres Telefons bzw.
Anrufbeantworters.
Drücken Sie die linke Menütaste m zum Aufrufen einer Funktion bzw. Option.
Verwenden Sie die Navigationstasten : zum Bewegen in den einzelnen Menüs.
TELEFONBUCH
NUM.HINZUFÜ.
NUM. ÄNDERN
NUM. LÖSCH.
ALLE LÖSCHEN
DIREKT.SPEIC
UHR/WECKER
WECKER EING.
PERS. EINST.
NUM.HINZUFÜ./NUM. LÖSCH.
DATUM & ZEIT
AUS/EINMALIG/TÄGLICH
ALARMTON
MELODIE 1/2/3
MOBIL. TÖNE
RUFTONLAUTST
BASS BOOST/LAUT/
MITTEL/ LEISE/RUHE
RUFTONMELOD.
Melodienanzeige - Liste
TASTENTON
EIN/AUS
MOBIL. NAME
ERW. EINST.
AUTO ANNAHME
EIN/AUS
SPRACHE
Sprachenanzeige - Liste
FLASH-DAUER
KURZ/LANG
WAHLVERFAHR. *
TONWAHL/PULSWAHL
ANRUFSPERRE
NUMMER
NUMMER 1/2/3/4
MODUS
EIN/AUS
MODUS
EIN/AUS
BABYRUF
NUMMER
VORWAHL
WAHLZIFFER
KLINGEL.VORW
NOTRUF
NUMMER 1/2/3
* Je nach Land steht Ihnen diese Funktion gegebenenfalls nicht zur Verfügung.
16
Inbetriebnahme
CD245_IFU_DE.book Page 17
ERW. EINST.
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
ANMELDEN
ABMELDEN
PIN
RÜCKSETZEN
ANRUFBEANTW
LÄNDERWAHL *
Länderanzeige - Liste
ABSPIELEN
WIEDERHOLEN/NÄCHSTE NACH/VOR. NACHR./LÖSCHEN
ALLE LÖSCHEN
OHNE AUFZ.
MEMO AUFN.
ANTW-MODUS
PERSÖNLICH
VOREINGEST.
ANTW+AUFNEH
PERSÖNLICH
VOREINGEST.
ANTW. AN/AUS
KLINGELANZ.
1/2/3/4/5/6/7/8/9/
GEBÜHRENSPAR
FERNABFRAGE
AKTIVIEREN/
DEAKTIV.
MOBIL. ÜBERW
EIN/AUS
BASIS ÜBERW.
EIN/AUS
EINSTELLUNG
ANSAGE ABSP./
ANSAGE AUFN.
ANSAGE ABSP./
ANSAGE AUFN.
* Je nach Land steht Ihnen diese Funktion gegebenenfalls nicht zur Verfügung.
Inbetriebnahme
17
CD245_IFU_DE.book Page 18
Thursday, February 1, 2007
4
Gesprächsfunktionen
4.1
Anrufen
4.1.4
12:16 PM
Anruf aus der Anrufliste
1 Drücken Sie die Taste u im
Standby-Modus.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu einem Eintrag in der Anrufliste.
3 Drücken Sie dann die Taste r.
4.1.1
Wählen
1 Geben Sie die Telefonnummer
2
(maximal 24 Ziffern) ein.
Drücken Sie dann die Taste r.
• Die Rufnummer wird gewählt.
Tipp
Sie können der jeweils gewählten
Nummer auch eine Vorwahl voranstellen.
Für mehr Informationen hierzu sehen Sie
auch unter „Automatische Vorwahl“ auf
Seite 37 nach.
• Die Rufnummer wird gewählt.
Hinweis:
Sie müssen am Dienst
Anruferidentifikation („Caller Line
Identification“, CLI) teilnehmen, um sich
die Nummer des Anrufenden bzw. den
jeweiligen Eintrag in der Anrufliste
anzeigen lassen zu können („Aufrufen der
Anrufliste“ auf Seite 26).
4.1.5
Anruf aus dem Telefonbuch
1 Drücken Sie die Taste d im
4.1.2 Direktwahl
1 Drücken Sie die Taste v zum
Belegen der Leitung.
2 Geben Sie dann die Telefonnummer
ein.
• Die Rufnummer wird gewählt.
4.1.3
1
2
3
18
Anruf aus der
Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie die Taste p im
Standby-Modus.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu einem Eintrag in der
Wahlwiederholungsliste.
Drücken Sie dann die Taste r.
• Die Rufnummer wird gewählt.
Standby-Modus.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
3
zu einem Eintrag in Ihrem
Telefonbuch.
Drücken Sie dann die Taste r.
• Die Rufnummer wird gewählt.
Tipp
Anstelle des Durchblätterns mit der Taste
: zum Durchsuchen der Einträge in
Ihrem Telefonbuch können Sie auch die
Zifferntaste drücken, die dem ersten
Buchstaben des Eintrags entspricht, den
Sie suchen. So werden Ihnen z. B. durch
Drücken der Taste 2 alle Einträge mit A
am Anfang angezeigt. Drücken Sie erneut
die Taste 2, werden Ihnen alle Einträge
mit B am Anfang angezeigt, und so weiter.
Gesprächsfunktionen
CD245_IFU_DE.book Page 19
4.2
Thursday, February 1, 2007
Entgegennehmen eines Anrufs
Vorsicht!
Klingelt das Mobilteil während eines
ankommenden Anrufs, halten Sie das
Mobilteil bitte nicht zu nah an Ihr Ohr, da
die Lautstärke des Ruftons Ihr Gehör
schädigen könnte.
Klingelt das Telefon, drücken Sie die
Taste r.
• Das Gespräch wird verbunden.
Hinweis:
Ankommende Anrufe beenden alle
anderen Ereignisse und Funktionen. Bei
jedem ankommenden Anruf werden alle
anderen, zu diesem Zeitpunkt ausgeführten
Ereignisse und Funktionen wie z. B.
Einstellung des Telefons, Navigation
durch das Menü, etc. abgebrochen.
Tipp
Ist die AUTO ANNAHME („Automatische
Gesprächsannahme“ auf Seite 33)
aktiviert, können Sie nur durch
Entnehmen des Mobilteils aus der
Basisstation ein Gespräch
entgegennehmen. Standardmäßig ist diese
Funktion in den Werkseinstellungen
deaktiviert.
4.2.1
12:16 PM
Klingelt das Telefon, drücken Sie die
Taste v.
• Der Lautsprecher des Mobilteils ist
eingeschaltet.
4.3
Beenden eines Gesprächs
Zum Beenden eines Gesprächs drücken
Sie einfach die Taste e.
• Damit ist das Gespräch beendet.
Tipp
Sie können auch allein durch Zurücklegen
des Mobilteils in die Schale der
Basisstation das Gespräch beenden.
Standardmäßig ist diese Funktion in den
Werkseinstellungen aktiviert.
Hinweis:
Die Gesprächsdauer (HH-MM-SS) wird
Ihnen auf dem Display des Mobilteils für
ungefähr 10 Sekunden angezeigt. Zum
Zurückgehen in den Standby-Modus
drücken Sie die Taste pBACK.
Entgegennehmen eines
Anrufs im Freisprechmodus
Vorsicht!
Das Umschalten in den Freisprechmodus
kann auch zur Folge haben, dass die
Hörerlautstärke plötzlich sehr stark
zunimmt. Halten Sie das Mobilteil also
bitte nicht zu nah an Ihr Ohr.
Gesprächsfunktionen
19
CD245_IFU_DE.book Page 20
5
Thursday, February 1, 2007
Weitere Funktionen
In der nachstehenden Tabelle sehen Sie
die jeweils den Tasten entsprechenden,
zugeordneten Zeichen:
Taste
5.1
Ein-/Ausschalten des
Mobilteils
Halten Sie die Taste e für mehr als 5
Sekunden gedrückt, um das Mobilteil im
Standby-Modus ein- bzw. auszuschalten.
5.2
Aktivieren/Deaktivieren der
Tastensperre
Halten Sie zum Aktivieren bzw.
Deaktivieren der Tastensperre im StandbyModus die Taste * kurz (für 1 Sekunde)
gedrückt.
5.3
Text- und Zahleneingabe
Wird Ihnen ein Feld angezeigt, in dem Sie
Text eingeben können, können Sie die
Buchstaben dadurch eingeben, dass Sie
die entsprechende(n) Taste(n) einmal
oder mehrmals drücken. Für die Eingabe
von z. B. „PETER“:
1 Drücken Sie die Taste 7 einmal: P
2 Drücken Sie die Taste 3 zweimal:
12:16 PM
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
#
*
Zugeordnete Zeichen
Leerzeichen 1 _ < > *
ABC2
DEF3
GHI4
JKL5
MNO6
PQRS7
TUV8?
WXYZ9
0 -- / \ o +
#
*
Tipp
Drücken Sie die Taste pBACK zum
Löschen der jeweils letzten Ziffer bzw.
des jeweils letzten Zeichens.
PE
3 Drücken Sie die Taste 8 einmal:
PET
4 Drücken Sie die Taste 3 zweimal:
PETE
5 Drücken Sie letztendlich die Taste
7 dreimal: PETER
20
5.4
Funktionen während eines
Gesprächs
Einige Funktionen stehen Ihnen während
eines laufenden Gesprächs zur Verfügung.
Zu diesen Optionen gehören folgende:
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 21
Thursday, February 1, 2007
5.4.1 Anpassen der Hörerlautstärke
Während eines Gesprächs drücken Sie
hierfür die Taste : zum Auswählen von
bzw. zwischen LAUTSTÄRKE 1 und bzw.
bis LAUTSTÄRKE 3.
Stummschaltung des
Mikrofons aktivieren/
deaktivieren
Haben Sie die Stummschaltung des
Mikrofons aktiviert, kann Sie der andere
Teilnehmer nicht mehr hören.
1 Drücken Sie hierfür während eines
Gesprächs die Taste p, um das
Mikrofon auszuschalten.
2 Drücken Sie die Taste p erneut, um
das Mikrofon wieder einzuschalten.
12:16 PM
5.4.4
Anpassen der Lautstärke
des Lautsprechers
Drücken Sie die Taste : zum
Auswählen von bzw. zwischen
LAUTSTÄRKE 1 und bzw. bis
LAUTSTÄRKE 5.
5.4.2
5.5
Verwenden des Telefonbuchs
Im Telefonbuch können Sie bis zu 100
Einträge speichern. Für einen jeden
Telefonbucheintrag stehen Ihnen maximal
24 Ziffern für die Eingabe der jeweiligen
Telefonnummer und maximal 12 Zeichen
für die Eingabe des jeweiligen Namens zur
Verfügung.
5.5.1
Aufrufen des Telefonbuchs
1 Drücken Sie hierfür die Taste d im
5.4.3
Lautsprecher an-/ausschalten
Vorsicht!
Das Umschalten in den Freisprechmodus
kann auch zur Folge haben, dass die
Hörerlautstärke plötzlich sehr stark
zunimmt. Halten Sie das Mobilteil also
bitte nicht zu nah an Ihr Ohr.
1 Drücken Sie während eines
Gesprächs die Taste v zum
Anschalten des Lautsprechers.
2 Drücken Sie die Taste v einfach
erneut, wenn Sie in den normalen
Modus zurückwechseln wollen.
Weitere Funktionen
2
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : durch die
Einträge in Ihrem Telefonbuch.
• Die Einträge in Ihrem Telefonbuch
werden Ihnen in alphabetischer
Reihenfolge angezeigt.
Wollen Sie sich mehr Angaben zu
einem Eintrag anzeigen lassen,
drücken Sie die Taste p.
Tipp
Anstelle des Durchblätterns mit der Taste
: durch die Einträge in Ihrem
Telefonbuch können Sie auch die
Zifferntaste drücken, die dem ersten
Buchstaben des jeweiligen Eintrags
entspricht, den Sie suchen. So werden
Ihnen z. B. durch Drücken der Taste 2
alle Einträge mit A am Anfang angezeigt.
21
CD245_IFU_DE.book Page 22
Thursday, February 1, 2007
Drücken Sie erneut die Taste 2,
werden Ihnen alle Einträge mit B am
Anfang angezeigt, und so weiter.
5.5.3
1
5.5.2
1
2
3
4
Speichern eines Kontaktes
im Telefonbuch
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH und drücken Sie
mOK; drücken Sie dann erneut die
Taste mOK zum Aufrufen von
NUM.HINZUFÜ..
NAME EING. wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Geben Sie den Namen des neuen
Kontaktes ein (maximal 12 Zeichen)
und drücken Sie mOK.
Geben Sie daraufhin die Nummer
(maximal 24 Ziffern) zu dem neuen
Kontakt ein und drücken Sie mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Drücken Sie die Taste pBACK zum
Löschen der jeweils letzten Ziffer bzw.
des jeweils letzten Zeichens.
Zum Zurückgehen in den Standby-Modus
drücken Sie einfach die Taste e.
Tipp
Sind alle Speicherplätze belegt, können Sie
keinen neuen Telefonbucheintrag mehr
abspeichern. In diesem Fall müssen Sie erst
bereits vorhandene Einträge löschen, um
Platz für neue Einträge von Kontakten in
Ihrem Telefonbuch freizugeben.
22
12:16 PM
2
3
4
Bearbeiten eines
Telefonbucheintrags
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH und drücken Sie
mOK; blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu NUM. ÄNDERN
und drücken Sie erneut mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu dem Eintrag, den Sie
bearbeiten wollen.
Um sich den jeweiligen Namen
anzeigen zu lassen, drücken Sie
mOK. Geben Sie nun den neuen
Namen ein und drücken Sie mOK
zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
Geben Sie daraufhin die neue
Nummer ein und drücken Sie erneut
zur Bestätigung die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
5.5.4
1
2
Löschen eines
Telefonbucheintrags
Drücken Sie hierfür die Taste m
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH. Drücken Sie dann
erneut die Taste mOK, blättern Sie
mit der Taste : bis zu NUM.
LÖSCH. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu dem Eintrag, den Sie aus dem
Telefonbuch löschen wollen, und
drücken Sie mOK.
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 23
Thursday, February 1, 2007
3 LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die Liste Ihrer
Telefonbucheinträge angezeigt.
direkten Zugriff abspeichern. Durch langes
Drücken der jeweiligen Taste im StandbyModus wird dann automatisch die jeweils
gespeicherte Telefonnummer gewählt.
5.5.6.1
1
5.5.5
1
2
3
Löschen aller
Telefonbucheinträge
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH und drücken Sie
mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu ALLE LÖSCHEN und drücken
Sie mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die Liste Ihrer
Telefonbucheinträge angezeigt.
5.5.6 Direkter Speicher
Sie können 2 Nummern im direkten
Speicher (Taste 1 und 2) und so zum
Weitere Funktionen
12:16 PM
2
3
4
5
6
Hinzufügen/Bearbeiten
von Nummern im
direkten Speicher
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH und drücken Sie
mOK; blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu DIREKT.SPEIC und
drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu TASTE 1 oder TASTE 2 und
drücken Sie mOK.
• Ist diese Taste bereits mit einer
Nummer belegt, wird Ihnen die
jeweilige Nummer nun angezeigt.
Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen des Menüs des
direkten Speichers.
Drücken Sie nun erneut die Taste
mOK zum Aufrufen von
NUM.HINZUFÜ..
Geben Sie daraufhin den Namen ein
und drücken Sie zur Bestätigung die
Taste mOK.
Geben Sie dann die Nummer ein und
drücken Sie zur Bestätigung erneut
mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Hinweis:
Drücken Sie die Taste pBACK zum
Löschen der jeweils letzten Ziffer bzw.
des jeweils letzten Zeichens.
23
CD245_IFU_DE.book Page 24
Thursday, February 1, 2007
5.5.6.2
Löschen von Nummern
aus dem direkten Speicher
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
TELEFONBUCH und drücken Sie
mOK; blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu DIREKT.SPEIC und
drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu TASTE 1 oder TASTE 2 und
drücken Sie mOK.
• Ist diese Taste bereits mit einer
Nummer belegt, wird Ihnen die
jeweilige Nummer nun angezeigt.
Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen des Menüs des
direkten Speichers.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu NUM. LÖSCH. und drücken
Sie mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
5.6.1
1
1
1
Verwenden der
Wahlwiederholungsliste
In der Wahlwiederholungsliste sind die
jeweils zuletzt gewählten 5 Nummern
gespeichert. Maximal 24 Ziffern werden dabei
für einen jeden Eintrag in der Liste angezeigt.
2
2
3
4
5
2
Aufrufen der
Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie die Taste p zum
Aufrufen der
Wahlwiederholungsliste und
blättern Sie mit der Taste : durch
die jeweiligen Einträge.
• Dabei wird Ihnen die jeweils zuletzt
gewählte Nummer als erste in der
Liste angezeigt. Befindet sich zu
einer Nummer in der Liste ein
Eintrag in Ihrem Telefonbuch, wird
Ihnen anstelle der Nummer der
jeweils im Telefonbuch eingetragene
Name angezeigt.
Wollen Sie sich mehr Angaben zu
einem Eintrag anzeigen lassen,
drücken Sie die Taste p.
Hinweis:
Zum Zurückgehen in den Standby-Modus
drücken Sie einfach die Taste e.
5.6.2
5.6
3
24
12:16 PM
Speichern eines Eintrags aus
der Wahlwiederholungsliste
im Telefonbuch
Drücken Sie hierfür die Taste p
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zum
Auswählen eines Eintrags. Drücken Sie
nun die Taste mOK und erneut
mOK zum Aufrufen von NUM.
SPEICH.
NAME EING. wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Geben Sie den Namen des neuen
Kontaktes ein (maximal 12 Zeichen)
und drücken Sie mOK.
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 25
Thursday, February 1, 2007
• GESPEICHERT wird Ihnen
daraufhin für 5 Sekunden auf dem
Display angezeigt. Danach sehen
Sie wieder die
Wahlwiederholungsliste.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Hinweis:
Drücken Sie die Taste pBACK zum
Löschen der jeweils letzten Ziffer bzw.
des jeweils letzten Zeichens.
5.6.4
1
2
5.6.3
1
2
Bearbeiten einer Nummer
in der
Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie hierfür die Taste p
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zum
Auswählen eines Eintrags und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
daraufhin mit der Taste : bis zu
NUM. ÄNDERN und drücken Sie
erneut mOK.
Bearbeiten Sie dann die Nummer
und drücken Sie mOK zur
Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die
Wahlwiederholungsliste angezeigt.
Weitere Funktionen
12:16 PM
Löschen einer Nummer aus
der Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie hierfür die Taste p
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zum
Auswählen eines Eintrags und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
daraufhin mit der Taste : bis zu
NUM. LÖSCH. und drücken Sie
mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die
Wahlwiederholungsliste angezeigt.
5.6.5
1
2
3
Löschen aller Nummern aus
der Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie hierfür die Taste p
im Standby-Modus und dann die
Taste m.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu ALLE LÖSCHEN und drücken
Sie mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
25
CD245_IFU_DE.book Page 26
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die
Wahlwiederholungsliste angezeigt.
2
5.7
Verwenden der Anrufliste
In der Anrufliste können bis zu 20 externe
Anrufe sowie neue Sprachboxnachrichten
und neue Nachrichten auf dem
Anrufbeantworter gespeichert werden.
Nehmen Sie am Dienst
Anruferidentifikation („Caller Line
Identification“, CLI) teil und vorausgesetzt,
dass die Nummer des Anrufers nicht
verborgen bzw. unterdrückt ist, wird
Ihnen dann der Name (oder die Nummer)
des Anrufers angezeigt.
12:16 PM
• Die Anrufe (sowohl verpasste als auch
entgegengenommene Anrufe) werden
Ihnen in Reihenfolge Ihres Eingangs
angezeigt, wobei der letzte Anruf an
erster Stelle steht.
Wollen Sie sich mehr Angaben zu
einem Eintrag anzeigen lassen,
drücken Sie die Taste p.
5.7.2 Anzeigen der Anrufliste
Folgendes kann Ihnen in der Anrufliste
angezeigt werden:
• die Nummer des Anrufers*
• der Name des Anrufers (falls sich ein
entsprechender Eintrag in Ihrem
Telefonbuch befindet)*
• <UNBEKANNT>, wenn es sich dabei
um einen unbekannten Anrufer
handelt**
* Abhängig von Ihrem jeweiligen
Netzanbietervertrag.
** Unbekannte Nummer oder auch
verborgene bzw. unterdrückte Nummer
des Anrufers.
Hinweis:
Ist die Nummer bzw. der Name des
jeweiligen Anrufers verborgen bzw.
unterdrückt oder können die Angaben zu
Datum und Uhrzeit des Anrufs nicht
angezeigt werden, wird Ihnen
dementsprechend auch keine Information
in der Anrufliste angezeigt.
Nehmen Sie nicht am Dienst
Anruferidentifikation („Caller Line
Identification“, CLI) teil, so werden Ihnen
auch keine Informationen in der
Anrufliste angezeigt.
Hinweis:
Sie können sich auch die jeweilige
Telefonnummer sowie auch das Datum
und die Uhrzeit des Anrufs anzeigen
lassen, indem Sie die Taste p drücken.
Die Anzeige von Datum und Uhrzeit ist
allerdings auch von Ihrem Telefonnetz
bzw. Netzanbietervertrag abhängig.
5.7.1
5.7.3
Aufrufen der Anrufliste
1 Drücken Sie hierfür die Taste u im
Standby-Modus und blättern Sie mit
der Taste : durch die Einträge der
Anrufliste.
26
1
Speichern eines Eintrags aus
der Anrufliste im Telefonbuch
Drücken Sie hierfür die Taste u im
Standby-Modus und blättern Sie dann
mit der Taste : zum Auswählen
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 27
2
3
Thursday, February 1, 2007
eines Eintrags. Drücken Sie nun die
Taste mOK und erneut mOK zum
Aufrufen von NUM. SPEICH.
NAME EING. wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Geben Sie den Namen des neuen
Kontaktes ein (maximal 12 Zeichen)
und drücken Sie mOK.
• GESPEICHERT wird Ihnen dann
für 5 Sekunden auf dem Display
angezeigt. Danach sehen Sie wieder
die Anrufliste.
5.7.5
1
2
3
Hinweis:
Drücken Sie die Taste pBACK zum
Löschen der jeweils letzten Ziffer bzw.
des jeweils letzten Zeichens.
5.7.4
1
2
Löschen eines Eintrags aus
der Anrufliste
Drücken Sie hierfür die Taste u im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zum
Auswählen eines Eintrags und
drücken Sie mOK.
Blättern Sie daraufhin mit der Taste
: bis zu NUM. LÖSCH. und
drücken Sie mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann
wird Ihnen wieder die Anrufliste angezeigt.
Weitere Funktionen
12:16 PM
Löschen aller Einträge der
Anrufliste
Drücken Sie hierfür die Taste u im
Standby-Modus und dann die Taste
m.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu ALLE LÖSCHEN und drücken
Sie mOK.
LÖSCHEN? wird Ihnen dann auf dem
Display angezeigt.
Drücken Sie nun die Taste mOK
erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Hinweis:
Wollen Sie den Vorgang abbrechen,
drücken Sie die Taste pBACK. Dann wird
Ihnen wieder die Anrufliste angezeigt.
5.8
Verwenden der Funktion
Interkom
! Achtung!
Die Funktion Interkom als auch die
Übertragung von Gesprächen können Sie
nur dann nutzen, wenn die Mobilteile an
der gleichen Basisstation angemeldet sind.
Diese Funktion steht Ihnen nur bei
Vorhandensein von mindestens 2
angemeldeten Mobilteilen zur Verfügung.
Sie können über diese Option
gebührenfreie interne Gespräche führen,
externe Anrufe von einem auf ein anderes
Mobilteil übertragen sowie die
Konferenz-Funktion nutzen.
27
CD245_IFU_DE.book Page 28
5.8.1
Thursday, February 1, 2007
Aufbauen einer InterkomVerbindung mit einem
anderen Mobilteil
Hinweis:
Ist ein Mobilteil nicht mit Ihrem CD240/
245 kompatibel, ist diese Funktion
gegebenenfalls nicht verfügbar.
1 Drücken Sie hierfür die Taste i
im Standby-Modus.
• Sind nur 2 Mobilteile an der Basis
angemeldet, so wird die InterkomVerbindung zwischen den beiden
Mobilteilen unverzüglich hergestellt.
2 Sind mehr als 2 Mobilteile an der
Basis angemeldet, geben Sie nun die
Nummer des Mobilteils ein, zu dem
Sie die Verbindung herstellen wollen
(Tasten 1-6). Zum Anwählen
aller verfügbaren Mobilteile drücken
Sie die Taste *.
4
das Sie das externe Gespräch
übertragen wollen. Zum Anwählen
aller verfügbaren Mobilteile drücken
Sie die Taste *.
Drücken Sie dann die Taste r auf
dem angerufenen Mobilteil, um den
internen Anruf entgegenzunehmen;
die beiden Teilnehmer des internen
Gesprächs können dann miteinander
sprechen.
• Die Interkom-Verbindung ist hergestellt.
Drücken Sie nun die Taste e auf
dem Mobilteil, mit dem der externe
Anruf entgegengenommen wurde,
um den externen Anruf auf das
zweite, das von Ihnen angerufene
Mobilteil zu übertragen.
• Damit haben Sie den externen
Anruf übertragen.
Hinweis:
Sollte kein Abnehmen des angerufenen
Mobilteils erfolgen, so drücken Sie die
Taste i zum Wiederaufnehmen des
externen Anrufs.
5.8.2
1
2
28
Übertragen eines externen
Anrufs auf ein anderes
Mobilteil
Halten Sie hierfür während eines
Gesprächs die Taste i gedrückt,
um einen externen Anruf in der
Leitung zu halten (der Anrufer kann
Sie dann nicht mehr hören).
• INT 23456 * wird Ihnen dann
angezeigt, je nach der für Interkom
zur Verfügung stehenden Mobilteile
(* steht dabei für alle verfügbaren
Mobilteile).
Geben Sie nun die Nummer des
Mobilteils ein (Taste 2-6), auf
3
12:16 PM
5.8.3
1
2
Entgegennehmen eines
externen Anrufs bei
bestehender InterkomVerbindung
Bei bestehender InterkomVerbindung hören Sie einen neuen
Rufton, wenn Sie einen externen
Anruf erhalten.
Drücken Sie dann die Taste r, um
den externen Anruf
entgegenzunehmen und damit die
Interkom-Verbindung zu beenden.
• Das Gespräch wird verbunden.
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 29
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Um das interne Gespräch in der Leitung
zu halten, drücken Sie die Taste i, um
dann den externen Anruf
entgegenzunehmen.
Wechseln zwischen internen
und externen Gesprächen
Während eines Gespräches halten Sie die
Taste * gedrückt, um zwischen einem
internen Gespräch und einem externen
Anruf zu wechseln.
3
5.8.4
5.8.5
Herstellen einer DreierKonferenzverbindung
Über die Funktion der Konferenzverbindung
können Teilnehmer an zwei Mobilteilen
gleichzeitig (über Interkom) an einem
externen Gespräch teilnehmen. Die drei
Gesprächspartner können dann miteinander
sprechen, und diese Art von
Konferenzgesprächen muss nicht separat
beim Netzanbieter beantragt werden.
1 Drücken Sie hierfür während eines
Gesprächs lang die Taste i, um
den externen Anruf in der der
Leitung zu halten (der Anrufer kann
Sie dann nicht mehr hören).
• INT 23456 * wird Ihnen dann
angezeigt, je nach der für Interkom
zur Verfügung stehenden Mobilteile
(* steht dabei für alle verfügbaren
Mobilteile).
2 Geben Sie nun die Nummer des
Mobilteils ein (Taste 2-6), mit
dem Sie die DreierKonferenzverbindung herstellen
Weitere Funktionen
4
12:16 PM
wollen. Zum Anwählen aller
verfügbaren Mobilteile drücken Sie
die Taste *.
Drücken Sie dann die Taste r auf
dem angerufenen Mobilteil, um den
internen Anruf entgegenzunehmen;
die beiden Teilnehmer des internen
Gesprächs können dann miteinander
sprechen.
• Die Interkom-Verbindung ist hergestellt.
Halten Sie nun die Taste i auf
dem Mobilteil, mit dem der externe
Anruf entgegengenommen wurde,
für 2 Sekunden gedrückt, so wird die
Dreier-Konferenzverbindung
hergestellt.
• KONFERENZ wird Ihnen dann auf
dem Display angezeigt, wenn die
Konferenzverbindung hergestellt ist.
5.9
Paging
Mit der Paging-Funktion können Sie ein
Mobilteil, das Sie suchen, ausfindig
machen, vorausgesetzt, dass es sich in
Reichweite befindet und über aufgeladene
Akkus verfügt.
1 Drücken Sie die Taste p an der
Basisstation, um die Paging-Suche zu
starten.
• Die jeweils angemeldeten Mobilteile
klingeln daraufhin.
2 Haben Sie das oder die Mobilteile
wiedergefunden, drücken Sie einfach
eine beliebige Taste auf dem jeweiligen
Mobilteil, um die Paging-Funktion zu
beenden.
29
CD245_IFU_DE.book Page 30
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Werden für 30 Sekunden keine Tasten
gedrückt, gehen Mobilteil und
Basisstation automatisch wieder in den
Standby-Modus zurück.
Tipp
Drücken Sie die Taste p an der
Basisstation erneut, um die Paging-Funktion
zu beenden.
5.10 Kettenwahl
Über diese Funktion können Sie
gespeicherte Nummern aus dem Telefon
bei bestehender Verbindung übertragen
und wählen.
1 Drücken Sie hierfür die Taste r
zum Besetzen der Leitung und dann
die Taste m zum Öffnen Ihres
Telefonbuchs.
• Die Einträge in Ihrem Telefonbuch
werden Ihnen in alphabetischer
Reihenfolge angezeigt.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
zum Auswählen eines Eintrags und
drücken Sie mOK.
• Der erste Teil der Nummer wird
dann gewählt.
3 Geben Sie nun die Erweiterung ein.
• Bei der Anzeige des Wählvorgangs
blinkt eine jede Ziffer auf.
5.11 Einstellen von Uhr und Wecker
In diesem Menü können Sie die
Einstellungen für Datum, Uhrzeit sowie
der Weckfunktion auf Ihrem Telefon
vornehmen. Standardmäßig ist als Datum
bzw. Uhrzeit 01/01 und 00:00 eingestellt.
30
12:16 PM
5.11.1 Einstellen von Datum und
Uhrzeit
1 Drücken Sie hierfür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie dann
mit der Taste : zu UHR/WECKER
und drücken Sie mOK; drücken Sie
dann erneut die Taste mOK zum
Aufrufen von DATUM & ZEIT.
2 Das jeweils zuletzt gespeicherte
Datum wird dann angezeigt.
Geben Sie daraufhin das aktuelle
Datum (TT/MM) ein und drücken
Sie mOK.
3 Danach wird Ihnen die jeweils zuletzt
gespeicherte Uhrzeit angezeigt.
Geben Sie daraufhin die aktuelle
Uhrzeit (HH:MM) ein und drücken
Sie mOK zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Tipp
Halten Sie im Standby-Modus die Taste p
gedrückt, um zwischen der Anzeige des
Namens des Mobilteils und der Anzeige von
Datum/Uhrzeit hin- und herzuwechseln.
Hinweis:
Geben Sie das Datum im Tag/MonatFormat und die Uhrzeit im 24-StundenFormat ein.
Haben Sie eine ungültige Eingabe in den
Feldern zur Eingabe von Datum/Uhrzeit
gemacht, hören Sie einen entsprechenden
Fehlerton.
Zulässige Eingaben: Stunde(n): 00 bis 23,
Minute(n): 00 bis 59
Datum: 01 bis 31, Monat: 01 bis 12
Weitere Funktionen
CD245_IFU_DE.book Page 31
Thursday, February 1, 2007
! Achtung!
Ist Ihr Telefon mittels eines Adapters an
einen ISDN-Anschluss angeschlossen,
werden Datum und Uhrzeit
möglicherweise nach einem jeden Anruf
aktualisiert. Die Verfügbarkeit der
synchronisierten Aktualisierung von
Datum und Uhrzeit ist von Ihrem
jeweiligen Netzwerkbetreiber abhängig.
Überprüfen Sie also bitte die Datum- und
Uhrzeit-Einstellungen Ihrer ISDN-Anlage
oder kontaktieren Sie gegebenenfalls
auch Ihren jeweiligen Netzbetreiber.
Hinweis:
Weckton bzw. Wecksymbol
werden
bei der jeweils eingestellten Weckzeit nur
für eine Minute klingeln bzw. blinken. Zum
Ausschalten des Weckers drücken Sie
einfach eine beliebige Taste auf dem
Mobilteil.
5.11.3 Einstellen des Wecktons
1 Drücken Sie hierfür die Taste m
5.11.2 (Ein-)Stellen des Weckers
1 Drücken Sie hierfür die Taste m
2
3
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu UHR/
WECKER und drücken Sie mOK.
Blättern Sie hierauf mit der Taste
: bis zu WECKER EING. und
drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
zu AUS, EINMALIG oder TÄGLICH
und drücken Sie mOK.
Haben Sie EINMALIG oder
TÄGLICH ausgewählt, geben Sie nun
die Weckzeit (HH:MM) ein und
drücken Sie zur Bestätigung Ihrer
Eingaben die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Weitere Funktionen
12:16 PM
2
im Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu UHR/
WECKER und drücken Sie mOK.
Blättern Sie hierauf mit der Taste
: zu ALARMTON und drücken Sie
die Taste mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu MELODIE 1, MELODIE 2 bzw.
MELODIE 3 und drücken Sie mOK
zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
31
CD245_IFU_DE.book Page 32
Thursday, February 1, 2007
6
Persönliche
Benutzereinstellungen
6.1
Mobilteil - Töne
6.1.1
Lautstärke des Ruftons
Vorsicht!
Klingelt das Mobilteil während eines
ankommenden Anrufs, halten Sie das
Mobilteil bitte nicht zu nah an Ihr Ohr, da
die Lautstärke des Ruftons Ihr Gehör
schädigen könnte.
Zur Auswahl stehen Ihnen 5 Einstellungen
für die Lautstärke des Ruftons (BASS
BOOST, LAUT, MITTEL, LEISE und RUHE).
Die voreingestellte Lautstärke ist MITTEL.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie m OK.
Drücken Sie dann erneut die Taste
mOK zum Aufrufen von MOBIL.
TÖNE und drücken Sie nochmals die
Taste mOK zum Aufrufen von
RUFTONLAUTST.
2 Blättern Sie dann mit der Taste : bis
zum gewünschten Lautstärkepegel und
drücken Sie danach die Taste mOK
zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
32
12:16 PM
Hinweis:
Haben Sie RUHE ausgewählt, wird Ihnen
dieses Symbol
auf dem Display angezeigt.
6.1.2 Melodie des Ruftons
Ihnen stehen 10 Melodien des Ruftons auf
Ihrem Mobilteil zur Verfügung.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie mOK.
Drücken Sie nun erneut die Taste
mOK zum Aufrufen von MOBIL.
TÖNE, blättern Sie mit der Taste
: bis zu RUFTONMELOD. und
drücken Sie mOK.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
zu einer Melodie zum Abspielen
dieser Melodie.
3 Drücken Sie dann die Taste mOK
zum Einstellen bzw. Auswählen der
jeweiligen Melodie.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
6.1.3
Tastenton
Drücken Sie eine Taste, so hören Sie
einen einzelnen Signalton. Sie können
diesen Tastenton an- oder ausschalten.
Werksmäßig ist der Tastenton auf EIN
voreingestellt.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie mOK.
Persönliche Benutzereinstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 33
Thursday, February 1, 2007
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Drücken Sie nun erneut die Taste
mOK zum Aufrufen von MOBIL.
TÖNE, blättern Sie mit der Taste
: bis zu TASTENTON und
drücken Sie mOK.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN oder AUS und drücken Sie
mOK zur Bestätigung Ihrer
jeweiligen Auswahl.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
6.2
Mobilteil - Name/
Umbenennen
Sie können eine Bezeichnung für das
Mobilteil eingeben und sich diesen
Namen dann auch im Standby-Modus
anzeigen lassen. Werksmäßig ist als Name
des Mobilteils PHILIPS voreingestellt.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie mOK;
blättern Sie nun mit der Taste :
bis zu MOBIL. NAME und drücken
Sie mOK.
2 Daraufhin wird Ihnen der jeweils
zuletzt gespeicherte Name
angezeigt.
Verwenden Sie die Taste pBACK,
um Zeichen um Zeichen zu löschen.
3 Geben Sie daraufhin den neuen
Namen (maximal 10 Zeichen) ein
und drücken Sie zur Bestätigung die
Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
Persönliche Benutzereinstellungen
12:16 PM
6.3
Automatische
Gesprächsannahme
Mit dieser Funktion können Sie ein
Gespräch nur durch Entnehmen des
Mobilteils aus der Basisstation
entgegennehmen. Werksmäßig ist die
automatische Gesprächsannahme auf
AUS eingestellt, so dass Sie die Taste r
drücken müssen, um ein Gespräch
entgegenzunehmen.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie mOK;
blättern Sie nun mit der Taste :
bis zu AUTO ANNAHME und
drücken Sie mOK.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN oder AUS und drücken Sie
mOK zur Bestätigung Ihrer
jeweiligen Auswahl.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
6.4
Sprachauswahl
Von Ihrem Mobilteil werden
verschiedene Sprachen, je nach Ihrer
jeweils getroffenen Länderauswahl
während des WILLKOMMEN-Modus,
unterstützt.
33
CD245_IFU_DE.book Page 34
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
2
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu PERS.
EINST. und drücken Sie mOK;
blättern Sie nun mit der Taste :
bis zu SPRACHE und drücken Sie
mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu Ihrer gewünschten Sprache
und drücken Sie zur Bestätigung
Ihrer Auswahl die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Tipp
Haben Sie die Displayspracheinstellung
vorgenommen, wird die Anzeige der
einzelnen Menüs entsprechend Ihrer
jeweils getroffenen Auswahl eingerichtet
bzw. umgestellt. Die Spracheinstellung
des voreingestellten Ansagetextes des
Anrufbeantworters wird dadurch
allerdings nicht geändert.
34
Persönliche Benutzereinstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 35
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
7
Erweiterte
Einstellungen
7.1
Flash Dauer
Mit Flash Dauer (oder auch Wähltonverzug)
wird die Zeitspanne bezeichnet, nach der die
Verbindung nach Drücken der Taste r
getrennt wird. Diese Dauer kann auf kurz
oder lang einstellt werden.
Der standardmäßig Wert der Flash Dauer,
der auf dem Mobilteil voreingestellt ist,
sollte für den Betrieb innerhalb des
Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes gut
geeignet sein; Sie müssen daran also
eigentlich nichts ändern.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie dann
mit der Taste : zu ERW. EINST.
und drücken Sie mOK. Drücken Sie
dann erneut die Taste mOK zum
Aufrufen von FLASH-DAUER.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu KURZ oder LANG und drücken
Sie zur Bestätigung Ihrer jeweiligen
Auswahl die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Wahlverfahren
(länderabhängig)
Der standardmäßige Wert des
Wahlverfahrens, der auf dem Mobilteil
voreingestellt ist, sollte für den Betrieb
innerhalb des Telefonnetzes Ihres
jeweiligen Landes gut geeignet sein; Sie
müssen daran also eigentlich nichts ändern.
2
7.3
Anrufsperre
Mit der Funktion Anrufsperre können Sie
verhindern, dass die jeweils von Ihnen
ausgewählten Mobilteile eine
Telefonnummer anwählen können, die mit
einer bestimmten Ziffernfolge beginnt. Sie
können bis zu 4 verschiedene Nummern
sperren lassen, wobei Sie für eine jede bis
zu 4 Ziffern eingeben können.
7.3.1
1
7.2
Erweiterte Einstellungen
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu WAHLVERFAHR. und
drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis
zu TONWAHL oder PULSWAHL und
drücken Sie zur Bestätigung Ihrer
jeweiligen Auswahl die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
2
Aktivieren/Deaktivieren der
Anrufsperre
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu ANRUFSPERRE und
drücken Sie mOK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
35
CD245_IFU_DE.book Page 36
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
3 Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen von MODUS.
4 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN oder AUS und drücken Sie
mOK zur Bestätigung Ihrer
jeweiligen Auswahl.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Hinweis:
Ist die ANRUFSPERRE aktiviert, wird
Ihnen BR auf dem Display angezeigt.
7.3.2
Bearbeiten von gesperrten
Nummern
Hinweis:
Wird nun eine gesperrte Nummer
gewählt, so wird keine Verbindung
hergestellt. Sie hören dann einen
Fehlersignalton und das Telefon geht in
den Standby-Modus zurück.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu ANRUFSPERRE und
drücken Sie mOK.
2 Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
36
12:16 PM
3 Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen von NUMMER.
4 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu NUMMER 1, NUMMER 2,
NUMMER 3 oder auch NUMMER 4
und drücken Sie
OK.
m
5 Geben Sie daraufhin die Nummer
(maximal 4 Ziffern) ein und drücken
Sie zur Bestätigung die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
7.4
Babyruf
Ist die Funktion Babyruf aktiviert, so
können Sie durch Drücken einer
beliebigen Taste auf dem Mobilteil eine
Nummer wählen. Diese Funktion ist
besonders nützlich und praktisch zum
direkten Anrufen von Notrufdiensten.
Bis zu 24 Ziffern stehen Ihnen für die
Babyruf-Nummern zur Verfügung.
7.4.1
Aktivieren von Babyruf
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
2
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu BABYRUF und drücken
Sie mOK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
Erweiterte Einstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 37
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
3 Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen von MODUS.
4 Blättern Sie dann mit der Taste :
5
bis zu EIN und drücken Sie zur
Bestätigung mOK.
BABYRUF EIN wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
7.4.2
Deaktivieren von Babyruf
1 Drücken Sie hierfür lang die Taste
m, wenn Babyruf zuvor aktiviert
wurde.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
zu ERW. EINST. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie danach mit der
Taste : bis zu BABYRUF und
drücken Sie mOK.
3 Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
4 Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK zum Aufrufen von MODUS.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu AUS und drücken Sie zur
Bestätigung mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Erweiterte Einstellungen
7.4.3
1
2
Ändern der BabyrufNummern
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu BABYRUF und drücken
Sie mOK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
3 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu NUMMER und drücken Sie
erneut mOK.
• Ihnen wird daraufhin die zuletzt
gespeicherte Babyruf-Nummer
angezeigt (falls verfügbar).
4 Geben Sie nun die Babyruf-Nummer
(maximal 24 Ziffern) ein und
drücken Sie mOK zur Bestätigung
Ihrer Eingabe.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
7.5
Automatische Vorwahl
Über diese Funktion können Sie eine
Vorwahlnummer eingeben und einrichten,
die dann einer jeden Nummer während des
Wählvorgangs automatisch vorangestellt
wird (siehe auch „Wählen“ auf Seite 18).
37
CD245_IFU_DE.book Page 38
Thursday, February 1, 2007
Über diese Funktion können Sie zudem eine
Wahlziffer entsprechend der jeweils
gewählten Nummer hinzufügen, einrichten
oder auch die ersten Ziffern der jeweils
gewählten Nummer durch diese ersetzen
lassen.
Ihnen stehen bis zu 5 Ziffern für die
Eingabe einer Wahlziffer bzw. der
automatischen Vorwahl zur Verfügung.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu VORWAHL und drücken
Sie mOK.
2 WAHLZIFFER wird Ihnen dann auf
dem Display angezeigt. Drücken Sie
daraufhin die Taste mOK.
• Ihnen wird daraufhin die zuletzt
gespeicherte Wahlziffer angezeigt
(falls verfügbar).
3 Geben Sie nun die Wahlziffer
(maximal 5 Ziffern) ein und drücken
Sie mOK zur Bestätigung Ihrer
Eingabe.
4 KLINGEL.VORW wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt. Drücken Sie
daraufhin die Taste mOK.
• Ihnen wird daraufhin die zuletzt
gespeicherte Vorwahlkennziffer
angezeigt (falls verfügbar).
5 Geben Sie dann die Nummer
(maximal 5 Ziffern) ein und drücken
Sie zur Bestätigung Ihrer Eingabe
mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
38
12:16 PM
Hinweis:
Wurde keine Wahlziffer eingegeben, wird
die Vorwahlkennziffer automatisch zu einer
jeden gewählten Nummer hinzugefügt,
wenn Sie die Taste r drücken.
Bei Nummern, die mit *, # oder auch P
beginnen, wird die Vorwahlkennziffer nicht
zur jeweils gewählten Nummer hinzugefügt,
wenn Sie die Taste r drücken.
7.6
Notruf
Über diese Funktion können Sie auch im
Notfall einen entsprechenden Notruf
machen, selbst wenn die entsprechende
Nummer gesperrt wurde und ist (siehe
auch „Anrufsperre“ auf Seite 35). Sie
können bis zu 3 Notrufnummern
einrichten, wobei Sie für eine jede bis zu 4
Ziffern eingeben können.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie dann
mit der Taste : zu ERW. EINST.
und drücken Sie mOK. Blättern Sie
danach mit der Taste : bis zu
NOTRUF und drücken Sie mOK.
2 Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
3 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu NUMMER 1, NUMMER 2 oder
auch NUMMER 3 und drücken Sie
mOK.
4 Geben Sie daraufhin die
Notrufnummer (maximal 4 Ziffern)
ein und drücken Sie zur Bestätigung
die Taste mOK.
Erweiterte Einstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 39
Thursday, February 1, 2007
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
7.7
Anmelden
Nachstehend wird Ihnen der
Anmeldevorgang beschrieben, den Sie zur
Anmeldung des Mobilteils Ihres neuen
Telefons benötigen. Der Anmeldevorgang
kann von Mobilteil zu Mobilteil
unterschiedlich sein. Sehen Sie bitte auch in
den Anleitungen des Herstellers des
jeweiligen Mobilteils nach, das Sie ansonsten
zusätzlich anmelden wollen.
Zusätzliche Mobilteile müssen an der
Basisstation angemeldet sein, bevor Sie
diese benutzen können. Bis zu 6
Mobilteile können von Ihnen an einer
Basisstation angemeldet werden.
Die PIN ist erforderlich, wenn Sie
Mobilteile an- bzw. abmelden wollen.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
1 Halten Sie an der Basisstation die
Taste p für ungefähr 5 Sekunden
gedrückt.
2 Drücken Sie nun auf dem Mobilteil
die Taste m , blättern Sie mit der
Taste : zu ERW. EINST. und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
danach mit der Taste : bis zu
ANMELDEN und drücken Sie
mOK.
Hinweis:
Werden für 10 Sekunden keine Tasten
gedrückt, so wird der Anmeldevorgang
Erweiterte Einstellungen
12:16 PM
abgebrochen. In diesem Fall wiederholen
Sie einfach Schritt 1 (siehe oben).
3 Geben Sie dann die PIN ein, wenn
Sie dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
4 BITTE WARTEN wird Ihnen
daraufhin auf dem Display angezeigt.
• Hören Sie einen entsprechenden
Signalton, bestätigt dies die
erfolgreiche Anmeldung. Zudem wird
von der Basisstation dem Mobilteil
automatisch eine jeweils verfügbare
Nummer zugeteilt (1 bis 6).
7.8
Abmelden
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
2
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu ABMELDEN und drücken
Sie mOK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie
dazu aufgefordert werden, und
drücken Sie mOK zur Bestätigung.
Hinweis:
Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
3 Blättern Sie dann mit der Taste :
zur Nummer des Mobilteils, das Sie
abmelden wollen, und drücken Sie
mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
Signalton, wenn die Abmeldung
39
CD245_IFU_DE.book Page 40
Thursday, February 1, 2007
erfolgreich durchgeführt wurde, und
auf dem Display wird dann
ABGEMELDET angezeigt.
Hinweis:
Werden für 15 Sekunden keine Tasten
gedrückt, wird der Abmeldevorgang
abgebrochen, und das Mobilteil geht in
den Standby-Modus zurück.
Wollen Sie ein Mobilteil abmelden, das
nicht zur Produktfamilie CD240/245
gehört, so können Sie solche Geräte nur
über ein CD240-/245-Mobilteil abmelden.
7.9
Ändern der PIN
Sie benötigen die PIN zum Einrichten
bzw. Einstellen von Anrufsperre/BabyrufNummern, zum An- bzw. Abmelden von
Mobilteilen sowie zum Fernzugriff auf den
Anrufbeantworter. Die voreingestellte
PIN ist 0000. Die PIN besteht aus
maximal 8 Ziffern. Mit dieser PIN können
Sie auch die Einstellungen Ihres Mobilteils
schützen. Ist die Eingabe der PIN
erforderlich, so werden Sie von Ihrem
Mobilteil dazu aufgefordert.
Hinweis:
Als standardmäßige PIN ist 0000
voreingestellt. Wenn Sie diesen PINCode ändern, sollten Sie den neuen PINCode an einem sicheren und für Sie leicht
zugänglichen Platz aufbewahren.
Verlieren Sie den PIN-Code nicht!
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie dann
mit der Taste : zu ERW. EINST.
und drücken Sie mOK. Blättern Sie
danach mit der Taste : bis zu PIN
und drücken Sie mOK.
40
12:16 PM
2 Geben Sie nun die aktuelle PIN ein,
3
wenn Sie dazu aufgefordert werden,
und drücken Sie danach mOK zur
Bestätigung der Eingabe.
• Die eingegebenen Ziffern der PIN
werden als Sternchen (*) auf dem
Display angezeigt.
Geben Sie nun die neue PIN ein und
drücken Sie mOK zur Bestätigung
des Änderns der PIN.
Tipp
Haben Sie Ihre PIN vergessen, so müssen
Sie Ihr Telefon auf die
Werkseinstellungen zurücksetzen
(Reset). Für mehr Informationen hierzu
sehen Sie bitte auch im Folgenden unter
„Zurücksetzen“ nach.
7.10 Zurücksetzen
Über diese Funktion können Sie Ihr Telefon
auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
!
Achtung!
Nach dem Zurücksetzen des Geräts auf die
Werkseinstellungen sind alle Ihre
persönlichen Einstellungen wie auch Anrufund Wahlwiederholungsliste gelöscht. Die
Einträge Ihres Telefonbuchs stehen Ihnen
aber unverändert zur Verfügung.
Hinweis:
Gegebenenfalls müssen Sie Ihr Telefon
dann nochmals Ihren Wünschen
entsprechend einrichten. Nach dem
Zurücksetzen wird Ihnen auch wieder
der WELCOME (WILLKOMMEN)Modus (siehe 3.3) angezeigt.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Erweiterte Einstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 41
Thursday, February 1, 2007
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu RÜCKSETZEN und
drücken Sie mOK.
2 BESTÄTIGEN? wird Ihnen nun auf
3
dem Display angezeigt.
Drücken Sie dann erneut die Taste
mOK zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
• Das Gerät ist auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt
worden. (siehe auch
„Standardeinstellungen“ auf
Seite 41)
7.11 Ländereinstellung
Die Verfügbarkeit dieses Menüs ist
länderabhängig.
Sie können in diesem Menü eine andere
Ländereinstellung als jene während des
WELCOME (WILLKOMMEN)-Modus
auswählen.
Hinweis:
Haben Sie eine bestimmte
Ländereinstellung ausgewählt, so werden
die Standardeinstellungen für das jeweils
von Ihnen ausgewählte Land automatisch
auf das Telefon übertragen (z. B. Flash
Dauer, Wahlverfahren,
Spracheinstellungen, usw.).
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu ERW.
EINST. und drücken Sie mOK.
Blättern Sie danach mit der Taste
: bis zu LÄNDERWAHL und
drücken Sie mOK.
Erweiterte Einstellungen
12:16 PM
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
3
7.12
bis zu dem Land Ihrer Wahl und
drücken Sie mOK.
BESTÄTIGEN? wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Drücken Sie daraufhin zur Bestätigung
erneut die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Standardeinstellungen
Lautstärke des
Ruftons
Melodie des
Ruftons
Lautstärke des
Hörers
Lautstärke des
Lautsprechers
Tastenton
Automatische
Gesprächsannahme
Mobilteil - Name
Datum & Uhrzeit
PIN
Wecker
Weckton
Anrufsperre
Anrufbeantworter
Modus des
Anrufbeantworters
Klingelanzahl vor
Antworten
MITTEL
MELODIE 1
LAUTSTÄRKE 2
LAUTSTÄRKE 3
EIN
AUS
PHILIPS
01/01; 00:00
0000
AUS
MELODIE 1
AUS
Antworten und
Aufzeichnen
(„ANTW+
AUFNEHM“)
5
41
CD245_IFU_DE.book Page 42
Ansagetext
Anrufüberwachung
/Mithören über
Basisstation
Anrufüberwachung
/Mithören über
Mobilteil
Lautsprecher der
Basis
Fernabfrage/
Fernzugriff auf den
AB
42
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
EMPTY („LEER“)
EIN mit
voreingestellter
Lautstärke des
Lautsprechers
AUS
STÄRKE 5
(„LEVEL 5“)
Deaktiviert
(„DEAKTIV.“)
Erweiterte Einstellungen
CD245_IFU_DE.book Page 43
8
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Anrufbeantworter (AB)
Ihr Telefon verfügt auch über einen Anrufbeantworter, der Anrufe aufzeichnen kann,
wenn er angeschaltet ist. Der Anrufbeantworter kann bis zu 99 Nachrichten
aufzeichnen. Die maximale Aufnahmezeit beträgt 15 Minuten (einschließlich ihres
persönlichen Ansagetextes).
Verwenden Sie einfach die Bedientasten an der Basisstation für die Grundfunktionen des
Anrufbeantworters wie Paging-Suche nach dem Mobilteil, Abspielen und Löschen von
Nachrichten als auch Anpassen bzw. Einstellen der Lautstärke. Für eine detaillierte
Beschreibung einer jeden Funktion der Bedientasten an der Basisstation sehen Sie bitte
auch unter „Übersicht über die Basisstation“ auf Seite 12 nach.
Zum Zugriff auf den Anrufbeantworter und Aufrufen der Funktionen können Sie auch die
Menütasten des ABs auf dem Mobilteil verwenden. Über ein entsprechendes Menü
können Sie den Anrufbeantworter einrichten.
Zum Einschalten des Anrufbeantworters drücken Sie die Taste o an der
Basisstation. Sie können den Anrufbeantworter auch über das Mobilteil einschalten
(siehe auch „Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters über das Mobilteil“ auf Seite 47).
8.1
Abspielen von Nachrichten
8.1.1 Abspielen neuer Nachrichten über das Mobilteil
Die als letzte aufgezeichnete Nachricht wird dabei als erste über den Lautsprecher
abgespielt. Wurden alle Nachrichten abgespielt, stoppt der Anrufbeantworter und das
Symbol
hört auf, zu blinken.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im Standby-Modus und blättern Sie dann mit der
Taste : zu ANRUFBEANTW. und drücken Sie mOK. Drücken Sie dann erneut
die Taste mOK zum Aufrufen des Menüs „ABSPIELEN“.
• Während der Wiedergabe von Nachrichten wird Ihnen zudem die Nummer der
jeweils abgespielten Nachricht auf dem Display angezeigt. Außerdem wird Ihnen „o_o
XX HH/MM“ angezeigt. Das „XX” steht hierbei für die Nummer der jeweiligen
Nachricht und „HH/MM“ für die Uhrzeit des Empfangs, angegeben in Stunden/
Minuten. Zudem kann Ihnen das Datum des Empfangs der jeweiligen Nachricht,
angegeben in „MM/TT“ (Monat/Tag), zusammen mit der Uhrzeit („HH/MM“) auf
dem Display angezeigt werden.
Anrufbeantworter (AB)
43
CD245_IFU_DE.book Page 44
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
2 Während des Abspielens von Nachrichten stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
Anpassen der
Lautstärke
Stoppen der
Wiedergabe
Wiederholen
Nächste
Nachricht
Vorherige
Nachricht
Löschen einer
Nachricht
Drücken Sie hierfür die Taste :.
Drücken Sie hierfür die Taste pBACK zum Stoppen und
Zurückgehen ins Menü „ABSPIELEN“.
Drücken Sie hierfür die Taste mOK und mOK zum
Auswählen von WIEDERHOLEN.
Drücken Sie die Taste mOK, blättern Sie dann mit der Taste
: zu NÄCHSTE NACH und drücken Sie mOK.
Drücken Sie die Taste mOK, blättern Sie dann mit der Taste :
zu VOR. NACHR. und drücken Sie mOK.
Drücken Sie die Taste mOK, blättern Sie dann mit der Taste
: zu LÖSCHEN und drücken Sie mOK.
Zur Bestätigung hören Sie einen entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das vorherige Menü angezeigt.
2 Drücken Sie nun mOK.
8.1.2
Abspielen alter Nachrichten
über das Mobilteil
Alte Nachrichten können Sie sich nur
dann vorspielen lassen, wenn Sie keine
neuen Nachrichten empfangen haben.
Dabei wird die als letzte empfangene
Nachricht als erste abgespielt, gefolgt von
der bzw. den nächsten Nachricht(en), die
Sie empfangen haben. So werden alle
empfangenen Nachrichten nacheinander
wiedergegeben. Die jeweils empfangenen
Nachrichten werden Ihnen daraufhin in
Reihenfolge ihres Eingangs, von der
ersten bis zur letzten aufgezeichneten
Nachricht, vorgespielt.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie dann mit
der Taste : zu ANRUFBEANTW.
und drücken Sie mOK. Drücken Sie
dann erneut die Taste mOK zum
Aufrufen des Menüs „ABSPIELEN“.
44
3
8.2
!
• Die jeweils empfangenen
Nachrichten werden Ihnen
daraufhin in Reihenfolge ihres
Eingangs, von der ersten bis zur
letzten aufgezeichneten Nachricht,
vorgespielt.
Während der Wiedergabe der
Nachrichten drücken Sie die Taste
mOK zum Auswählen und Zugriff
auf die verfügbaren Optionen (für
mehr Informationen zu den
verfügbaren Optionen siehe auch
„Abspielen neuer Nachrichten über
das Mobilteil“ auf Seite 43).
Löschen aller Nachrichten
Achtung!
Gelöschte Nachrichten können nicht
wiederhergestellt werden.
Anrufbeantworter (AB)
CD245_IFU_DE.book Page 45
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Zu diesem Zeitpunkt noch nicht
abgespielte Nachrichten werden dabei
nicht gelöscht.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu ALLE LÖSCHEN
und drücken Sie mOK.
2 BESTÄTIGEN? wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Drücken Sie daraufhin die Taste
mOK erneut zur Bestätigung.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
2
12:16 PM
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
• Die Aufnahme läuft.
AUFNEHMEN wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Zum Beenden der Aufnahme
drücken Sie mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
• Das aufgezeichnete Memo wird
automatisch gespeichert.
Hinweis:
Wollen Sie die Aufnahme abbrechen und
zum vorherigen Menü zurückgehen, so
können Sie jederzeit einfach die Taste
pBACK drücken.
8.4
8.3
Aufnehmen eines Memos
Sie können auch ein Memo aufnehmen,
das Ihnen oder jedem anderen, der Ihren
Anrufbeantworter mitbenutzt, als
Erinnerungsnachricht dient. Ein
aufgezeichnetes Memo wird vom
Anrufbeantworter wie eine neu
eingegangene Nachricht behandelt.
Dementsprechend blinkt auch die
Anzeige, die Ihnen den Empfang neuer
Nachrichten signalisiert ( ), auf.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu MEMO AUFN. und
drücken Sie mOK.
Anrufbeantworter (AB)
Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters
Ihnen stehen 2 Modi des
Anrufbeantworters zur Verfügung: Nur
antworten ohne aufzeichnen oder
antworten und aufzeichnen.
Standardmäßig ist als Modus des
Anrufbeantworters ANTW+AUFNEHM
voreingestellt, so dass Anrufer Ihnen eine
Nachricht auf dem Anrufbeantworter
hinterlassen können.
Sie können aber auch den Modus OHNE
AUFZ. einstellen; Anrufer können Ihnen
dann allerdings auch keine Nachrichten
hinterlassen.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
45
CD245_IFU_DE.book Page 46
2
Thursday, February 1, 2007
Taste : bis zu ANTW-MODUS
und drücken Sie mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu OHNE AUFZ. bzw.
ANTW+AUFNEHM und drücken Sie
mOK.
• Damit haben Sie den jeweiligen
Modus des Anrufbeantworters
eingerichtet.
• Wollen Sie Ihre Anrufer mit einem
eigenen, persönlichen Ansagetext
anstelle des standardmäßigen
Ansagetextes begrüßen, fahren Sie
nun mit den Schritten 3 und 4 fort.
Hinweis:
Je nach jeweils eingestelltem Modus des
Anrufbeantworters wird der entsprechend
von Ihnen eingerichtete Ansagetext vom
Anrufbeantworter abgespielt, wenn der AB
ein ankommendes Gespräch entgegennimmt.
Die Sprache des standardmäßigen
Ansagetextes ist auch von der, von Ihnen
während des Willkommen-Modus
ausgewählten Ländereinstellung abhängig
(siehe Seite 15).
3 TEXT WÄHLEN wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt. Drücken Sie
daraufhin mOK zur Bestätigung.
4 Blättern Sie dann mit der Taste :
zu PERSÖNLICH und drücken Sie
mOK.
• Nun können Sie Ihren eigenen,
persönlichen Ansagetext aufzeichnen
( „Aufzeichnen eines persönlichen
Ansagetextes“ auf Seite 46).
46
8.5
12:16 PM
Aufzeichnen eines
persönlichen Ansagetextes
Sie können einen eigenen, persönlichen
Ansagetext aufzeichnen. Dieser
persönliche Ansagtext ersetzt die
standardmäßigen, voreingestellten
Ansagetexte. Wollen Sie wieder einen
voreingestellen Ansagetext abspielen
lassen, löschen Sie einfach den von Ihnen
aufgenommenen persönlichen
Ansagetext. Zudem können Sie aber
auch einen neuen persönlichen
Ansagetext aufnehmen, der den jeweils
zuvor aufgezeichneten persönlichen
Ansagetext ersetzt.
1 Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4,
wie unter „Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters“ auf Seite 45
beschrieben.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
zu ANSAGE AUFN. und drücken Sie
mOK.
• Sie hören nun einen entsprechenden
Signalton und die Aufzeichnung läuft.
• Nehmen Sie einen neuen
Ansagetext auf, so wird dadurch der
zuvor aufgezeichnete Ansagetext
(falls vorhanden) automatisch
gelöscht und ersetzt.
3 AUFNEHMEN wird Ihnen nun auf
dem Display angezeigt.
Zum Beenden der Aufnahme
drücken Sie mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
• Der aufgezeichnete Ansagetext wird
automatisch gespeichert.
Anrufbeantworter (AB)
CD245_IFU_DE.book Page 47
Thursday, February 1, 2007
Hinweis:
Ihnen steht bis zu einer Minute für Ihre
Ansage zur Verfügung.
Wollen Sie die Aufnahme abbrechen und
zum vorherigen Menü zurückgehen, so
können Sie jederzeit einfach die Taste
pBACK drücken.
8.5.1
1
2
Abspielen eines
persönlichen Ansagetextes
Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4,
wie unter „Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters“ auf Seite 45
beschrieben.
Blättern Sie dann mit der Taste :
zu ANSAGE ABSP. und drücken Sie
mOK.
• Der zuvor aufgezeichnete Ansagetext
(falls vorhanden) wird Ihnen dann
abgespielt. Nach der Wiedergabe wird
Ihnen auf dem Display wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Hinweis:
Wollen Sie die Wiedergabe abbrechen
und zum vorherigen Menü zurückgehen,
so können Sie jederzeit einfach die Taste
pBACK drücken.
8.6
1
Ein-/Ausschalten des
Anrufbeantworters über das
Mobilteil
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : zu ANTW. AN/AUS und
drücken Sie mOK.
Anrufbeantworter (AB)
12:16 PM
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN bzw. AUS und drücken
Sie zur Bestätigung die Taste mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
8.7
Einstellungen des
Anrufbeantworters
8.7.1 Klingelanzahl
Damit legen Sie die Klingelanzahl vor der
Antwort und dem Abspielen Ihrer
Begrüßungsnachricht durch den
Anrufbeantworter fest. Sie können
einstellen, dass der Anrufbeantworter
nach 1 bis 9 Klingeln antwortet oder auch
Gebührenspar auswählen. Standardmäßig
ist als Klingelanzahl vor Antworten 5
eingestellt.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu EINSTELLUNG
und drücken Sie mOK. Drücken
Sie daraufhin erneut mOK zum
Aufrufen von KLINGELANZ..
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
zu Ihrer gewünschten Einstellung
der Klingelanzahl (1 bis 9 oder
GEBÜHRENSPAR) und drücken Sie
zur Bestätigung mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
47
CD245_IFU_DE.book Page 48
Thursday, February 1, 2007
Tipp
Mit der Funktion Gebührensparer können
Sie auch die Kosten eines Ferngesprächs
sparen, wenn Sie per Fernabfrage Ihren
Anrufbeantworter auf eventuell neu
eingegangene Nachrichten überprüfen.
Sind neue Nachrichten auf Ihrem
Anrufbeantworter eingegangen, so wird
nach 3 Klingelzeichen der Ansagetext
abgespielt. Sind keine Nachrichten
vorhanden, so wird der Ansagetext nach 5
Klingelzeichen abgespielt. Wollen Sie also
ohne zusätzliche Gesprächsgebühren
überprüfen, ob neue Nachrichten für Sie
eingegangen sind, so können Sie nach 4
Klingelzeichen auflegen.
8.7.2 Fernzugriff auf den AB
Wenn Sie geschäftlich unterwegs oder auf
Reisen sind, so können Sie mit der Funktion
des Fernzugriffs überprüfen, ob neue
Nachrichten auf den Anrufbeantworter
Ihres Telefons eingegangen sind, indem
Sie den AB anrufen. Rufen Sie hierfür
einfach mittels eines Telefons bei sich
zuhause an und geben Sie den Zugriffscode*
ein, um den Anrufbeantworter Ihres
Telefons auf neu eingegangene Nachrichten
zu überprüfen. Über die einzelnen Tasten
des jeweiligen Telefons, das Sie für die
Fernabfrage verwenden, haben Sie Zugriff
auf die einzelnen Funktionen des
Anrufbeantworters wie z. B. Abspielen
bzw. Löschen von Nachrichten, Ein- und
Ausschalten des ABs, usw.
* Der Fernzugriffscode auf den
Anrufbeantworter, der der PIN Ihres
Telefons entspricht, dient dem Vorbeugen
von unautorisierten Zugriffen auf Ihren
Anrufbeantworter.
8.7.2.1
1
2
48
Aktivieren/Deaktivieren
des Fernzugriffs auf den AB
Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : zu EINSTELLUNG und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
hierauf mit der Taste : bis zu
FERNABFRAGE und drücken Sie
mOK.
Blättern Sie dann mit der Taste :
zu AKTIVIEREN bzw. DEAKTIV. und
drücken Sie zur Bestätigung mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
8.7.2.2
1
Hinweis:
Standardmäßig ist diese Funktion in den
Werkseinstellungen deaktiviert.
12:16 PM
2
Zugriff auf den
Anrufbeantworter durch
einen externen Anruf
Rufen Sie mittels eines Telefons bei
sich zuhause an.
• Rufen Sie über ein externes Telefon
bei sich zuhause an. Der
Anrufbeantworter nimmt das
Gespräch entgegen und spielt Ihren
Ansagetext ab.
Drücken Sie dann innerhalb von 8
Sekunden die Taste # auf dem
Anrufbeantworter (AB)
CD245_IFU_DE.book Page 49
Thursday, February 1, 2007
Tastenfeld des jeweiligen Telefons
und geben Sie den Zugriffscode ein
(Ihre jeweilige PIN).
• Ist der von Ihnen eingegebene
Zugriffscode nicht richtig, hören Sie
einen entsprechenden
Fehlersignalton. Wurde der
Fehlersignalton ausgegeben, können
Sie aber nochmals den Code für die
Fernabfrage eingeben.
• Wird von Ihnen die richtige PIN
nicht innerhalb von 8 Sekunden
eingegeben, wird der
Anrufbeantworter die Verbindung
sofort trennen.
• Ist der von Ihnen eingegebene Code
richtig, so hören Sie einen
entsprechenden Signalton.
Die nachstehende Tabelle zeigt Ihnen die
jeweiligen Tasten zum Aufrufen der
verschiedenen Funktionen während der
Fernabfrage Ihres ABs:
Vorherige Nachricht abspielen
1
2
3
5
6
8
Alle eingegangenen
Nachrichten, alte wie neue,
abspielen oder Nachricht
erneut abspielen
Nächste Nachricht abspielen
Ansagetext abspielen
Nachricht löschen
Wiedergabe der Nachricht
oder auch des Ansagetextes
stoppen
Anrufbeantworter (AB)
8.8
12:16 PM
Mithören/Anrufüberwachung
8.8.1
Einstellen der
Anrufüberwachung des
Mobilteils
Ist die Anrufüberwachung des Mobilteils
auf EIN eingestellt und es geht eine neue
Nachricht ein, so können Sie die neue
Nachricht über den Lautsprecher des
Mobilteils mithören und dann
entscheiden, ob Sie das Gespräch
entgegennehmen wollen oder nicht. Um
ein Gespräch dann entgegenzunehmen,
drücken Sie die Taste r.
Standardmäßig ist diese Funktion in den
Werkseinstellungen deaktiviert.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : zu EINSTELLUNG und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
hierauf mit der Taste : bis zu
MOBIL. ÜBERW und drücken Sie
mOK.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN bzw. AUS und drücken Sie
mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
49
CD245_IFU_DE.book Page 50
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
8.8.2
Einstellen der
Anrufüberwachung der Basis
Ist die Anrufüberwachung der Basisstation
auf EIN eingestellt und es geht eine neue
Nachricht ein, so können Sie die neue
Nachricht über den Lautsprecher der
Basisstation mithören und dann
entscheiden, ob Sie das Gespräch
entgegennehmen wollen oder nicht.
Standardmäßig ist diese Funktion in den
Werkseinstellungen aktiviert.
1 Drücken Sie dafür die Taste m im
Standby-Modus und blättern Sie
dann mit der Taste : zu
ANRUFBEANTW. und drücken Sie
mOK. Blättern Sie nun mit der
Taste : zu EINSTELLUNG und
drücken Sie mOK. Blättern Sie
hierauf mit der Taste : bis zu
BASIS ÜBERW. und drücken Sie
mOK.
2 Blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu EIN bzw. AUS und drücken Sie
mOK.
• Zur Bestätigung hören Sie einen
entsprechenden Signalton und auf
dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
50
Anrufbeantworter (AB)
CD245_IFU_DE.book Page 51
9
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Technische Daten
Display
Gewicht und Abmessungen
• Progressive Display (LCD),
Hintergrundbeleuchtung
• Displays Die Dauer der
Hintergrundbeleuchtung beträgt 15
Sekunden nach einer jeden
Aktivierung wie z. B. ankommender
Anruf, Drücken von Tasten,
Entnehmen des Mobilteils aus der
Basisstation, etc.
• Die Farbe der Beleuchtung ist Ambra.
• 160 g
• 117 x 109 x 82
(H x T x B, Angaben in mm)
Telefonfunktionen
• Dual Mode-Technologie, Anrufer- &
Rufnummeridentifikation
• 10 einstellbare Ruftöne (polyphone
Klingeltöne)
Angaben zur
Umgebungstemperatur
• Betrieb: zwischen 0 und 35º C (32 bis
95º F).
• Aufbewahrung: zwischen -20 und 45º
C (-4 bis 113º F).
Angaben zur relativen
Feuchtigkeit
• Betrieb: bis zu 95 % bei 40°C
• Aufbewahrung: bis zu 95 % bei 40°C
Telefonbuch,
Wahlwiederholung und
Anrufliste
• Telefonbuch für bis zu 100 Einträge
• Wahlwiederholungsliste mit bis zu 5
Einträgen
• Anrufliste mit bis zu 20 Einträgen
Akku-System
• 2 x HR AAA-Akkus, NiMH 550 mAh
Stromverbrauch
• Stromverbrauch im Standby-Modus:
ungefähr 800 mW
Technische Daten
51
CD245_IFU_DE.book Page 52
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
10 Fehlersuche
und -beseitigung &
häufig gestellte
Fragen (FAQs)
Nachstehend finden Sie häufig gestellte
Fragen sowie Tipps zur Fehlersuche und beseitigung.
Verbindung
Einrichtung
Das Mobilteil lässt sich nicht
einschalten!
• Laden Sie die Akkus auf: Legen Sie das
Mobilteil hierfür in die Basisstation.
Nach wenigen Augenblicken schaltet
sich das Telefon dann - wieder - ein.
ANMELDEN.. wird auf dem Display
Das Mobilteil lädt sich nicht auf!
• Überprüfen Sie die Ladekontakte.
Das Symbol
blinkt während des
Ladevorgangs nicht!
• Akku ist voll aufgeladen: Aufladen ist
nicht erforderlich.
• Schlechter Kontakt: Bewegen Sie das
Mobilteil vorsichtig.
• Verschmutzter Kontakt: Reinigen Sie
die Akkukontaktstelle mit einem mit
Alkohol angefeuchtetem Tuch.
Die Verbindung wird während eines
Gesprächs unterbrochen!
• Laden Sie den Akku auf.
• Bewegen Sie sich auf die Basisstation zu.
Das Telefon befindet sich „Außer
Funktionsreichweite“!
• Bewegen Sie sich auf die Basisstation zu.
52
des Mobilteils angezeigt und das
Symbol
blinkt!
• Bewegen Sie sich auf die Basisstation zu.
• Vergewissern Sie sich, dass die
Basisstation eingeschaltet ist.
• Setzen Sie Ihr Gerät auf die
Werkseinstellungen zurück (Reset) und
starten Sie den Anmeldevorgang erneut
„INITIAL“ wird Ihnen während des
Ladevorgangs auf dem Display des
Mobilteils angezeigt!
• Laden Sie vor der gewohnten
Verwendung des Mobilteils die
Batterien für ein paar Minuten auf.
Ton/Klang
Das Mobilteil klingelt nicht!
Vergewissern Sie sich, dass
RUFTONLAUTST nicht auf RUHE
eingestellt ist, und stellen Sie zudem
sicher, dass das Symbol nicht auf dem
Display angezeigt wird (siehe auch
„Lautstärke des Ruftons“ auf Seite 32).
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen (FAQs)
CD245_IFU_DE.book Page 53
Thursday, February 1, 2007
Der Anrufer hört mich nicht!
Möglicherweise ist die Stummschaltung
aktiviert: Drücken Sie während eines
Gesprächs die Taste p.
Kein Wählton/Amtszeichen!
• Keine Stromversorgung: Überprüfen
Sie die Anschlüsse.
• Akkus sind leer: Laden Sie die Akkus auf.
• Bewegen Sie sich auf die Basisstation zu.
• Falsches Leitungskabel: Verwenden Sie
das im Lieferumfang enthaltene
Leitungskabel.
• Netzadapter ist erforderlich: Schließen
Sie den Netzadapter an das
Netzanschlusskabel an.
Der Anrufer hört mich zwar, aber
nicht deutlich!
• Bewegen Sie sich auf die Basisstation zu.
• Stellen Sie die Basisstation mindestens
einen Meter von jeglichen elektrischen
Geräten entfernt auf.
Störgeräusche/Interferenzrauschen
mit Radio oder Fernseher!
• Stellen Sie die Basisstation so weit wie
möglich von elektrischen Geräten
entfernt auf.
Funktionsstörungen des Geräts
Tastenfeld reagiert nicht!
• Deaktivieren Sie die Tastensperre:
Drücken Sie hierfür im Standby-Modus
lang die Taste *.
Bei längeren Gesprächen erwärmt
sich das Mobilteil!
• Dies ist normal. Während Gesprächen
wird vom Mobilteil Energie verbraucht.
12:16 PM
Das Mobilteil lässt sich nicht an der
Basisstation anmelden!
• Maximale Anzahl von insgesamt
anmeldbaren Mobilteilen (6) ist
erreicht. Melden Sie ein angemeldetes
Mobilteil ab, um das neue Mobilteil
anmelden zu können.
• Entnehmen und ersetzen Sie die im
Mobilteil eingelegten Akkus.
• Versuchen Sie es erneut, indem Sie
den Netzstecker der Basisstation
ziehen und wieder einstecken.
Befolgen Sie danach die Schritte zur
Anmeldung eines Mobilteils (siehe
auch „Anmelden“ auf Seite 39).
Nummer des Anrufers wird nicht
angezeigt!
• Der Dienst Anruferidentifikation ist
nicht aktiviert: Überprüfen Sie
Verfügbarkeit und
Teilnehmerverhältnis mit Ihrem
jeweiligen Netzbetreiber.
Das Mobilteil geht immer wieder in
den Standby-Modus zurück!
• Werden für 15 Sekunden keine Tasten
auf dem Mobilteil gedrückt, geht es
automatisch in den Standby-Modus
zurück. Das Mobilteil wechselt auch
wieder in den Standby-Modus, wenn
es in die Basisstation zurückgelegt
wird.
Die Speicherung eines Eintrags im
Telefonbuch ist nicht möglich und
es wird SPEICH. VOLL angezeigt!
• Löschen Sie einen Eintrag in Ihrem
Telefonbuch, um Platz für den neuen
Kontakt freizugeben.
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen (FAQs)
53
CD245_IFU_DE.book Page 54
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
Die PIN ist falsch!
• Standardmäßig ist als PIN 0000
voreingestellt.
• Setzen Sie Ihr Mobilteil auf die
Werkseinstellungen, einschließlich der
Standard-PIN, zurück, wenn die PIN
zuvor geändert wurde (siehe auch
„Zurücksetzen“ auf Seite 40).
Der Anrufbeantworter zeichnet
keine Nachrichten auf!
• Speicher ist voll: Löschen Sie alte
Nachrichten.
• Sie haben den Modus OHNE AUFZ.
eingestellt. Stellen Sie anstelle des
Modus OHNE AUFZ. den Modus
ANTW+AUFNEHM ein (siehe auch
„Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters“ auf Seite 45).
Fernzugriff auf den AB funktioniert
nicht!
• Die Funktion zum Fernzugriff wurde
nicht aktiviert (siehe auch „Fernzugriff
auf den AB“ auf Seite 48).
Während der Fernabfrage wird die
Verbindung getrennt!
• Sie haben mehr als 4 Sekunden für die
Eingabe des Zugriffscodes (PIN)
benötigt. Geben Sie den Zugriffscode
erneut und vor allem innerhalb von 4
Sekunden ein.
Der Anrufbeantworter stoppt vor
Ende der Aufzeichnung!
• Speicher ist voll: Löschen Sie alte
Nachrichten.
54
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen (FAQs)
CD245_IFU_DE.book Page 55
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
11 Stichwortverzeichnis
A
I
Abmelden 39
Aktivieren/Deaktivieren der
Tastensperre 20
Angezeigte Symbole auf dem Display 11
Anmelden 39
Anrufbeantworter 43
Anrufen 18
Anrufliste 18, 26
Anrufsperre 35
Anschließen der Basisstation 13
Aufnehmen eines Memos 45
Automatische Gesprächsannahme 33
Automatische Vorwahl 37
Inbetriebnahme des Telefons 14
Interkom 27
B
Babyruf 36
Bearbeiten einer Nummer in der
Wahlwiederholungsliste 25
Beenden eines Gesprächs 19
D
Datum und Uhrzeit 30
Direktwahl 18
Dreier-Konferenzverbindung 29
E
Ein-/Ausschalten des Mobilteils 20
Einlegen der Akkus 14
Entgegennehmen eines Anrufs 19
Entgegennehmen eines Anrufs im
Freisprechmodus 19
Entgegennehmen eines externen
Anrufs 28
F
Fernzugriff auf den AB 48
Flash Dauer 35
Funktionen während eines Gesprächs 20
Stichwortverzeichnis
K
Kettenwahl 30
Klingelanzahl 47
L
Laden der Akkus 14
Ländereinstellung 41
Lautsprecher 21
Lautstärke 21
Lautstärke des Lautsprechers 21
Lautstärke des Ruftons 32
LED-Anzeige / Nachrichtenzähler 12
Löschen aller Einträge der Anrufliste 27
Löschen aller Nummern aus der
Wahlwiederholungsliste 25
Löschen einer Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste 25
Löschen eines Eintrags aus der
Anrufliste 27
Löschen eines Telefonbucheintrags 22
M
Melodie des Ruftons 32
Menüstruktur 16
Mithören/Anrufüberwachung 49
Mobilteil - Name 33
Mobilteil - Töne 32
Modus des Anrufbeantworters 45
N
Notruf 38
P
Paging 29
PIN 40
55
CD245_IFU_DE.book Page 56
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
R
Recycling und Entsorgung 4
S
Speichern eines Eintrags aus der
Wahlwiederholungsliste 24
Speichern eines Kontaktes im
Telefonbuch 22
Sprachauswahl 33
Standardeinstellungen 41
Stummschaltung aktivieren 21
Stummschaltung deaktivieren 21
T
Tastenton 32
Telefonbuch 18, 21
Text- und Zahleneingabe 20
U
Übersicht über das Mobilteil 8
Übersicht über die Basisstation 12
Übertragen eines externen Anrufs 28
Uhr und Wecker 30
W
Wählen 18
Wahlverfahren 35
Wahlwiederholungsliste 18, 24
Wecker 31
Weckton 31
Z]
Zubehör 7
Zurücksetzen 40
56
Stichwortverzeichnis
CD245_IFU_DE.book Page 55
Thursday, February 1, 2007
12:16 PM
CD245_IFU_DE.book Page 56
Thursday, February 1, 2007
Printed in PRC
© 2007 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved
Document order number: 3111 285 33171
12:16 PM
Download PDF

advertising