Philips | SE4451S/06 | Philips Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter SE4451S/02 Bedienungsanleitung

Registrieren Sie Ihr Produkt. Online-Hilfe und Support unter
www.philips.com/welcome
SE445
DE Telefon mit Anrufbeantworter
w Achtung
Nur wiederaufladbare Akkus verwenden.
Jedes Mobilteil vor der Benutzung für 24 Stunden aufladen.
4.2
4.3
4.3.1
4.3.2
Inhaltsverzeichnis
1
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
2
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
3
3.1
3.2
3.3
3.4
4
4.1
4.1.1
4.1.2
4.1.3
4.1.4
4.1.5
4.1.6
4.1.7
4.1.8
4.1.9
4.1.10
4.1.11
Wichtige Informationen
Stromversorgung
Konformitätserklärung
Kompatibilität und Konformität mit
GAP-Standard
Recycling und Entsorgung
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder (“EMF”)
Ihr digitales Schnurlos-Telefon
SE445
Verpackungsinhalt
Weitere Anforderungen
Übersicht über das Mobilteil
Displaysymbole auf dem Mobilteil
Übersicht über die Basisstation
Menünavigation
4
4
4
4
5
4.3.4
4.4
4.4.1
5
6
6
6
7
8
9
9
Inbetriebnahme
Basisstation aufstellen
Basisstation anschließen
Akkus einsetzen und
Mobilteil aufladen
Multi-Mobilteil-Packungen
10
10
10
Benutzen Ihres SE445
Telefonieren
Anrufen
Vorbereitete Wahl
Mit dem direkten Speicher (1 bis 9)
anrufen
Mit dem Telefonbuch anrufen
Anklopfen
Mit der Anrufliste anrufen
Gespräch annehmen
Lautstärke einstellen
Mikrofon stumm schalten/wieder
aktivieren
Gespräch beenden
Mobilteil ein-/ausschalten
12
12
12
12
Inhaltsverzeichnis
4.3.3
11
11
12
12
12
12
12
13
13
13
13
5
5.1
5.2
5.3
5.4
5.5
5.6
5.7
5.8
5.9
5.10
5.10.1
5.10.2
5.10.3
5.10.4
6
6.1
6.1.1
6.1.2
6.1.3
6.1.4
6.1.5
Zweite Rufnummer wählen
13
Internruf (Interkom-Funktion)
13
Anderes Mobilteil anrufen
14
Externes Gespräch an ein anderes
Mobilteil weiterverbinden
14
Zwischen internen und externen
Gesprächen hin- und herschalten
14
Dreierkonferenz
14
Sprachbox/Anrufbeantworter
im Netz
15
Sprachbox/Anrufbeantworter im Netz
anrufen
15
Telefonbuch
15
Telefonbuch aufrufen und aus dem
Telefonbuch anrufen
15
Nummer im Telefonbuch speichern 15
Text und Ziffern eingeben
16
Zeichensatzbelegung
16
Wählpause einfügen
16
Telefonbuch anzeigen
16
Telefonbucheintrag ändern
17
Einzelnen Telefonbucheintrag löschen 17
Alle Telefonbucheinträge löschen
17
Telefonbuch auf ein anderes Mobilteil
übertragen
17
Direktspeicher
17
Aus dem Direktspeicher anrufen
18
Direktspeicher mit Rufnummern
belegen
18
Rufnummern aus dem Direktspeicher
löschen
18
Anrufliste und
Wahlwiederholung
Anrufliste
Anrufliste aufrufen
Aus der Anrufliste anrufen
Anruflisteneintrag im Telefonbuch
speichern
Einzelnen Anruflisteneintrag löschen
Komplette Anrufliste löschen
18
18
19
19
19
19
19
1
6.2
6.2.1
6.2.2
6.2.3
6.2.4
6.2.5
Wahlwiederholungsliste
19
Zuletzt gewählte Rufnummer aus der
Wahlwiederholungsliste anrufen
19
Wahlwiederholungsliste aufrufen und aus
der Wahlwiederholungsliste anrufen
20
Eintrag aus der Wahlwiederholungsliste
im Telefonbuch speichern
20
Einzelnen Eintrag aus der
Wahlwiederholungsliste löschen
20
Komplette Wahlwiederholungsliste
löschen
20
7
7.1
7.2
7.3
Uhr & Wecker
Datum und Uhrzeit einstellen
Wecker einstellen
Weckalarmton einstellen
20
20
20
21
8
8.1
8.1.1
8.1.2
8.1.3
8.1.4
8.1.5
8.2
8.3
Persönliche Einstellungen
Mobilteil-Töne
Ruftonlautstärke einstellen
Ruftonmelodie einstellen
Gruppenmelodie einstellen
Tastenton ein-/ausschalten
Ersten Rufton ein-/ausschalten
Mobilteil umbenennen
Automatische Gesprächsannahme
einstellen
Automatisches Auflegen einstellen
Menüsprache einstellen
Raumüberwachung ein-/ausschalten
Raumüberwachung
Bedien- und Displaybeleuchtung
ein-/ausschalten
Tastensperre aktivieren/deaktivieren
21
21
21
21
22
22
22
22
Erweiterte Einstellungen
Flashsignaldauer einstellen
Wahlverfahren einstellen
Zwischen Impuls- und Tonwahl
hin- und herschalten
Anrufsperre
Anrufsperre ein-/ausschalten
Gesperrte Nummern
einstellen/ändern
24
24
24
8.4
8.5
8.6
8.7
8.8
8.9
9
9.1
9.2
9.2.1
9.3
9.3.1
9.3.2
2
22
23
23
23
23
9.4
9.4.1
9.4.2
9.4.3
9.5
9.6
9.7
9.8
9.9
9.10
9.11
9.12
9.13
9.14
10
10.1
10.1.1
10.1.2
10.2
10.2.1
10.2.2
10.3
10.3.1
10.3.2
23
23
10.4
10.5
10.6
10.7
Babyruf
Babyruf aktivieren/deaktivieren
Babyrufnummern einstellen/ändern
Babyrufnummer wählen
Anmelden
Mobilteil anmelden
Basisstation manuell auswählen
Mobilteil abmelden
PIN-Code ändern
Standardeinstellungen
wiederherstellen
Standardeinstellungen
Vorwahlnummer einstellen
Land einstellen
Aufschalten
Netzdienste
Generelle Rufumleitung für alle
Anrufe
Nummer für die Rufumleitung
einstellen
Rufumleitung für alle ankommenden
Anrufe aktivieren/deaktivieren
Rufumleitung bei besetzt
Nummer für die
Rufumleitung einstellen
Rufumleitung bei besetzt
aktivieren/deaktivieren
Rufumleitung bei keiner Antwort
Nummer für die
Rufumleitung einstellen
Rufumleitung bei keiner Antwort
aktivieren/deaktivieren
Sprachbox/Anrufbeantworter
im Netz
Informationsdienste vom
Netzanbieter
Rückruf
Rückruf deaktivieren
25
25
25
25
25
25
26
26
26
26
27
27
27
27
28
28
28
28
28
28
28
28
28
29
29
29
29
29
24
24
24
24
Inhaltsverzeichnis
10.8
10.8.1
10.8.2
11
11.1
11.2
11.3
11.4
11.5
11.6
11.6.1
11.6.2
11.6.3
11.6.4
11.7
11.7.1
11.8
11.8.1
11.9
11.9.1
11.9.2
11.10
11.11
12
12.1
12.2
Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken
Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken einrichten
Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken aktiveren/deaktivieren
Anrufbeantworter
Anrufbeantworter-Tasten auf der
Basisstation SE445
Anrufbeantworter ein-/ausschalten
Neue und alte Nachrichten anhören
Alle Nachrichten löschen
Memo aufnehmen
Ansagetext einstellen
Anrufbeantworter-Modus
“Antw+Aufnehm”
Anrufbeantworter-Modus
“Ohne Aufz.”
Anrufbeantworter-Modus einstellen
Persönliche Ansage aufzeichnen,
abspielen und löschen
Anrufbeantworter-Einstellungen
Anzahl Rufzeichen (AB)
Anrufbeantworter fernabfragen
Fernabfrage aktivieren/deaktivieren
Mithören
Mithören auf dem Mobilteil ein-/
ausschalten
Mithören auf der Basisstation ein-/
ausschalten
Zugriff auf den Anrufbeantworter
über die Anrufliste
Voller Speicher des ABs
Reinigung/Pflege des Gerätes
und Austauschen der Akkus
Reinigung/Pflege des Geräts
Austauschen der Akkus
Inhaltsverzeichnis
30
30
30
30
30
30
31
31
31
31
13
Technische Daten
Akkukapazität und Reichweite
Geringe Akkukapazität
Akkutyp
Warnsignal bei Betrieb außer Reichweite der
Basisstation
35
35
35
35
14
Häufig gestellte Fragen
Aufladen
Verbindung
Rufnummernübermittlung (CLIP)
funktioniert nicht.
Telefonbuch
Anzeige/Display
Anmelden
Interferenz
Anrufbeantworter
36
36
36
15
38
Stichwortverzeichnis
35
37
37
37
37
37
37
31
31
32
32
32
32
32
33
33
33
33
33
34
34
34
34
3
1
Wichtige Informationen
Nehmen Sie sich vor der Inbetriebnahme des
SE445 etwas Zeit um die Bedienungsanleitung
durchzulesen. Sie enthält wichtige Informationen und
Hinweise zur Bedienung Ihres neuen Telefons.
1.1
Stromversorgung
• Dieses Produkt ist für den Anschluss an eine
220–240 Volt Stromversorgung mit EinphasenWechselstrom vorgesehen, ausgenommen
IT-Installationen gemäß Norm EN 60-950.
Bei einem Stromausfall kann die Verbindung
unterbrochen werden.
• Das elektrische Netz wird gemäß der Norm
EN 60-950 als gefährlich eingestuft. Die
Basisstation/Ladeschale kann nur durch Ziehen
des Netzsteckers von der Stromversorgung
getrennt werden.
Verwenden Sie daher eine gut zugängliche
Steckdose in der Nähe des Geräts.
• Die Spannung im Telefonnetz wird als “TNV-3”
(“Telecommunication Network Voltages”)
gemäß der Definition in der Norm EN 60-950
eingestuft.
w Achtung
• Diese Geräteausstattung kann bei einem
Stromausfall nicht für einen Notruf eingesetzt
werden.Verwenden Sie im Notfall ein
alternatives Gerät, z.B. ein Mobiltelefon.
• Achtung Hochspannung! Öffnen oder zerlegen
Sie das Gerät nicht und versuchen nicht, das
Gerät zu reparieren.
• Halten Sie das Gerät von Flüssigkeiten fern.
• Verwenden Sie ausschließlich die mitgelieferten
Akkutypen, anderenfalls besteht Explosionsgefahr.
• Wenn das Telefon klingelt, halten Sie das
Mobilteil von Ihrem Ohr fern. Die Lautstärke
kann Ihr Gehör schädigen.
• Das Gerät ist nicht für den Betrieb in
explosionsgefährdeten Bereichen bestimmt.
• Halten Sie das Gerät von spitzen und
metallischen Gegenständen fern. Dies kann die
Audioqualität nachhaltig beeinflussen und zudem
das Gerät beschädigen.
4
• Das Aktivieren des Freisprechens kann die
Hörerlautstärke plötzlich erheblich erhöhen.
Halten Sie daher das Mobilteil von Ihrem Ohr
fern.
• Beachten Sie bitte auch die entsprechenden
Warnhinweise in den einzelnen Abschnitten
dieser Bedienungsanleitung.
1.2
Konformitätserklärung
Hiermit erklärt Philips Consumer Electronics
die Übereinstimmung des Gerätes SE445x mit
den grundlegenden Anforderungen und den
anderen relevanten Festlegungen der Richtlinie
1999/5/EG.
Die Konformitätserklärung finden Sie unter
www.p4c.philips.com.
Dieses Produkt kann nur an den analogen
Telefonnetzen in den Ländern betrieben werden,
wie auf der Verpackung angegeben.
1.3
Kompatibilität und Konformität
mit GAP-Standard
Durch den GAP-Standard wird sichergestellt,
dass alle DECT- und GAP-fähigen Mobilteile
und Basisstationen die Mindestanforderungen
des Standards erfüllen, unabhängig von der
Produktmarke. Das Mobilteil und die Basisstation
SE440/SE445 entsprechen den GAP-Anforderungen,
d.h. die Funktionalität nachfolgender Funktionen
wird garantiert: Mobilteil anmelden, Leitung belegen,
Rufnummern wählen und Gespräche annehmen.
Die erweiterten Funktionen können evtl.
nicht zur Verfügung stehen, wenn Sie an der
Basisstation SE440/445 ein Mobilteil anderer
Marke einsetzen. Zum Anmelden und Benutzen
des Mobilteils SE440/445 an einer GAPfähigen Basisstation einer anderen Marke
befolgen Sie zuerst die Anweisungen in der
Herstellerdokumentation und führen Sie dann
die in der vorliegenden Anleitung auf Seite 25
angegebenen Bedienschritte aus.
Um ein Mobilteil einer anderen Marke an
der Basisstation SE440/445 anzumelden,
versetzen Sie zunächst die Basisstation
in den Anmeldemodus (siehe Seite 23).
Befolgen Sie dann die Anweisungen in der
Herstellerdokumentation.
Wichtige Informationen
1.4
Recycling und Entsorgung
Anweisungen für die Entsorgung alter
Produkte:
Die Richtlinie WEEE (Abfall aus elektrischen
und elektronischen Geräteausstattungen;
2002/96/EG) wurde zum Schutz der
menschlichen Gesundheit und der Umwelt
aufgestellt um sicherzustellen, dass ausgediente
Produkte unter Nutzung der bestmöglichen
Wiederaufbereitungs-, Rückgewinnungs- und
technischen Recyclingmöglichkeiten entsorgt
werden.
Ihr Produkt wurde aus hochwertigen Materialien
und Komponenten entwickelt und hergestellt,
die wiederaufbereitet und weiterverwendet
werden können.
Werfen Sie Ihr altes Produkt daher nicht in den
Hausmüll.
Bitte informieren Sie sich über die
örtlichen Sammelstellen für elektrische
und elektronische Abfallprodukte, die
mit diesem Symbol gekennzeichnet
sind:
Nutzen Sie bitte eine der nachfolgenden
Entsorgungsmöglichkeiten:
1 Entsorgen Sie das komplette Produkt (einschließlich
der Kabel, Stecker und des Zubehörs) bei der
zuständigen WEEE-Sammelstelle.
2 Wenn Sie ein Ersatzprodukt erwerben, können Sie
Ihr Altgerät im Fachgeschäft abgeben. Gemäß der
Richtlinie WEEE ist der Einzelhandel verpflichtet
Altgeräte zurückzunehmen.
Es wurde ein finanzieller Beitrag
an die nationalen Institutionen zur
Wiederaufbereitung und zum Recycling
geleistet.
Das gekennzeichnete Verpackungsmaterial
kann dem Recycling zugeführt werden.
1.5
•
•
•
•
•
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder (“EMF”)
Philips Royal Electronics fertigt und
vertreibt viele Endverbraucherprodukte, die
normalerweise wie alle elektronischen Geräte
elektromagnetische Signale senden und
empfangen können.
Ein wesentlicher Grundsatz der Philips
Geschäftspolitik ist, dass für Philips-Produkte
alle notwendigen Gesundheits- und
Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden,
damit eine Übereinstimmung mit allen
vorgeschriebenen Richtlinien sichergestellt ist
und die zum Zeitpunkt der Produktherstellung
geltenden EMF-Standards erfüllt sind.
Philips hat die Verpflichtung übernommen
Produkte zu entwickeln, herzustellen und zu
vertreiben, die keinerlei Gesundheitsrisiken
beinhalten.
Philips bestätigt, dass bei korrekter Bedienung
und bestimmungsgemäßer Anwendung eine
absolute Sicherheit für die Benutzung der
Philips-Produkte gewährleistet ist; die zum
aktuellen Zeitpunkt gültigen, wissenschaftlichen
Erkenntnisse wurden beachtet.
Philips beteiligt sich aktiv an der Entwicklung von
internationalen EMF- und Sicherheitsstandards
und hat dadurch die Möglichkeit neue Richtlinien
frühzeitig in die Produkte zu integrieren.
Anweisungen für die Entsorgung von
Akkus und Batterien:
Akkus und Batterien dürfen nicht im
normalen Hausmüll entsorgt werden.
Verpackungsmaterial:
Philips hat die Geräteverpackungen mit
Standardsymbolen gekennzeichnet, um die
ordnungsgemäße Entsorgung zu fördern.
Wichtige Informationen
5
2
Ihr digitales Schnurlos-Telefon SE445
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf des SE445 und willkommen bei Philips!
Um vollen Support von Philips zu erhalten, registrieren Sie Ihr Gerät auf
www.philips.com/welcome.
2.1
Verpackungsinhalt
Mobilteil SE445
Basisstation SE445
Netzadapter
Batteriefachabdeckung Telefonkabel*
Bedienungsanleitung
Kurzbedienungsanleitung
2 wiederaufladbare
Akkus
Garantieheft
2.2
Weitere Anforderungen
• Für die Funktion “Anrufliste” beantragen Sie bitte den Dienst Rufnummernübermittlung (“Caller
Line Identification”, CLIP) bei Ihrem Netzanbieter.
• Für die Funktion “Sprachbox” beantragen Sie bitte den Dienst Sprachbox (“Voicemail”) bei Ihrem
Netzanbieter.
n Hinweis
* Der Telefonadapter ist eventuell noch nicht am Telefonkabel angeschlossen. Dann liegt er separat in
der Geräteverpackung. In diesem Fall bitte zuerst den Telefonadapter an das Telefonkabel anschließen und
dann in die Telefonanschlussdose stecken.
w Achtung
Verwenden Sie nur die mitgelieferten Anschlusskabel und die empfohlenen Akkutypen.
6
Ihr digitales Schnurlos-Telefon SE445
2.3
Übersicht über das Mobilteil
1
2
3
4
14
5
13
6
12
7
8
11
9
10
Ihr digitales Schnurlos-Telefon SE445
1 Hörer
2 Ereignis-Anzeige (LED)
Die Ereignis-Anzeige (LED) blinkt auf,
wenn Sie eine neue Nachricht auf Ihrem
Anrufbeantworter erhalten haben. Haben Sie
die Rufnummernübermittlung (“Caller Line
Identification”, CLIP) bei Ihrem Netzanbieter
beantragt, blinkt die Ereignis-Anzeige auch bei
einem neuen verpassten Anruf oder bei neuen
Sprachnachrichten auf.
3 Display
Für Informationen zu den Displaysymbolen auf
dem Mobilteil sehen Sie bitte auch auf Seite 8 nach.
4 Menü-Taste
Hauptmenü aufrufen. Funktion/Option
auswählen, die auf dem Display angezeigt ist.
Menüoption bestätigen –
OK wird auf dem Display angezeigt.
5 Anrufliste/Nach oben scrollen/
Lautstärke erhöhen (+)
Anrufliste aufrufen.
In Menü-Listen und Einstellungen nach oben scrollen.
Die Hörerlautstärke während eines Gesprächs
erhöhen.
6 Telefonieren-/R-Taste
Verbindungsaufbau bzw. Gespräch annehmen.
R-Funktion für Netzanbieterdienste aktivieren.
7 Alphanumerisches Tastenfeld
Drücken, um Rufnummern bei bestehender
Verbindung oder bei der vorbereiteten Wahl
einzugeben.
Jeweilige Taste (1-9) gedrückt halten für
die direkte Wahl von zuvor eingerichteten
Nummern im direkten Speicher.
8 Stern-Taste (*)/Tastensperre
Gedrückt halten, um die Tastensperre ein- oder
auszuschalten.
Während eines Gesprächs gedrückt halten, um
zwischen Impuls- und Tonwahlverfahren zu wechseln.
Sternzeichen (*) einfügen.
9 Lautsprecher-Taste
Während eines Gesprächs den Lautsprecher
ein-/ausschalten.
w Achtung
Das Aktivieren des Freisprechens kann die
Hörerlautstärke plötzlich erheblich erhöhen.
Halten Sie daher das Mobilteil von Ihrem Ohr fern.
10 Internruf/Interkom-Funktion
(mindestens zwei angemeldete Mobilteile
erforderlich)
Im Standby-Modus ein internes Gespräch einleiten.
Während eines Gesprächs einen externen Anruf
auf ein anderes Mobilteil übertragen.
7
11 Raute-Taste (#)/Rufton ausschalten/
Pause
Taste gedrückt halten, um den Rufton des Mobilteils
ein-/auszuschalten.
Bei Rufnummernwahl oder bei Speichern einer
Rufnummer Taste gedrückt halten für die Eingabe
einer Wahlpause.
Rautezeichen (#) einfügen.
12 Auflegen-/Beenden-Taste/Mobilteil ein-/
ausschalten
Gespräch beenden.
Vom Menü-Modus in den Standby-Modus
zurückgehen.
Taste im Standby-Modus gedrückt halten, um das
Mobilteil aus- bzw. einzuschalten.
13 Telefonbuch/Nach unten scrollen/
Lautstärke verringern (-)
Telefonbuch aufrufen.
In Menü-Listen und Untermenüs nach unten
scrollen.
Die Hörerlautstärke vermindern.
14 Wahlwiederholung/Nach rechts
scrollen/Löschen/Stummschaltung
Wahlwiederholungsliste aufrufen. Nach rechts
scrollen.
Im Text-/Zifferneingabemodus Zeichen bzw.
Ziffern löschen.Während eines Gesprächs Mikrofon
stumm schalten/Stummschaltung deaktivieren.
Zur vorherigen Menüebene zurückgehen –
BACK wird auf dem Display angezeigt.
2.4
Displaysymbole auf dem Mobilteil
1
1
Status-Symbole
f Zeigt die Akkukapazität an.
P
Leuchtet konstant, wenn die Leitung belegt ist.
Blinkt bei einem ankommenden Anruf.
Blinkt bei neuen Sprachboxnachrichten
(Voicemails).
Aus, wenn keine neuen Sprachboxnachrichten
vorliegen.
Ein, wenn verpasste Anrufe oder neue
Nummern in der Anrufliste vorliegen.
Telefonbuch ist aufgerufen.
Weckalarm ist aktiviert.
Freisprechmodus ist aktiviert.
Rufton des Mobilteils ist ausgeschaltet.
T Anrufbeantworter ist eingeschaltet. Aus,
wenn der Anrufbeantworter ausgeschaltet
ist. Blinkt, wenn neue Nachrichten auf dem
AB vorliegen. Blinkt schnell, wenn der
Speicher des Anrufbeantworters voll ist.
Leuchtet konstant, wenn das Mobilteil
angemeldet und im Bereich der Basisstation ist.
Blinkt, wenn das Mobilteil außerhalb der
Reichweite ist oder nach der Basisstation sucht.
E
L
b
C
S
M
N
2 OK wird angezeigt
Taste m drücken, um eine Einstellung auszuwählen
und zu bestätigen.
3 A wird angezeigt
Taste u bzw. d drücken, um durch die
Optionen in einem Menü zu scrollen oder um
im Standby-Modus das Telefonbuch bzw. die
Anrufliste aufzurufen.
4 BACK wird angezeigt
Taste > drücken, um zur vorherigen
Menüoption zurückzugehen, abzubrechen oder
um eine Eingabe zu löschen.
2
8
3
4
Ihr digitales Schnurlos-Telefon SE445
2.5
Übersicht über die Basisstation
1
2
3
4
5
6
7
8
1
LED Status
00 Ein.
02
02
-05
P
AA
Beschreibung
Keine neuen
Nachrichten.
(blinkt)
2 neue Nachrichten
vorhanden.
(konstant)
2 alte Nachrichten.
Aus.
Anrufbeantworter
ist ausgeschaltet.
(blinkt schnell)
Speicher ist voll.
(während der
Nachricht Nummer
Nachrichtenwie- 5 wird abgespielt.
dergabe)
(blinkt)
Während des
Abspielens des
Ansagetextes.
(blinkt)
Während der
Fernabfrage.
00-09 zeigt die Lautsprecherlautstärke an.
2
3
4
5
6
7
8
Lösch-Taste
Anrufbeantworter Ein-/Aus-Taste
Lautsprecherlautstärke + / Vorwärts-Taste
Zurück-Taste
Wiedergabe-/Stopp-Taste
Paging-Taste (Mobilteil suchen)
Ihr digitales Schnurlos-Telefon SE445
8
Mobilteil(e) suchen (Paging)
Mit der Paging-Funktion können Sie schnell und
einfach ein verlegtes Mobilteil suchen.
1 Drücken Sie hierfür an der Basisstation auf p.
Alle an dieser Basisstation angemeldeten
Mobilteile beginnen zu klingeln.
2 Drücken Sie erneut auf die Taste p an
der Basisstation, um die Paging-Funktion zu
beenden. Sie können dafür aber auch auf eine
beliebige Taste auf dem Mobilteil drücken.
2.6
Menünavigation
Nachstehend finden Sie grundlegende Hinweise
zur Navigation durch die einzelnen Menüs und
Funktionen auf Ihrem neuen Telefon.
1 Im Standby-Modus mit der Taste m
das Hauptmenü aufrufen.
2 Mit der Taste u bzw. d durch Menüs
scrollen.
3 Bei Anzeige der Softkey-Optionen OK
und BACK Taste m drücken, um OK
auszuwählen und ein Untermenü zu öffnen
oder um eine Option zu bestätigen.
Drücken von r zum Auswählen von
BACK und zum Zurückgehen zur
vorherigen Menüebene, zum Löschen einer
Eingabe oder um abzubrechen.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
Standby-Modus
Wenn innerhalb von 15 Sekunden keine
Tastenbetätigung erfolgt, geht das Mobilteil
automatisch in den Standby-Modus zurück. Es
geht auch in den Standby-Modus zurück, wenn
Sie es in die Basisstation/Ladeschale stellen.
9
3
Inbetriebnahme
1
Telefon- und Netzkabelstecker an den
entsprechenden Buchsen auf der Unterseite
der Basisstation anschließen.
2
Das jeweils andere Ende der Kabel in
die entsprechenden Anschlussdosen,
Telefonanschluss und Stromversorgung,
stecken.
3.1
Basisstation aufstellen
Stellen Sie die Basisstation für Sie gut
zugänglich und in unmittelbarer Nähe von
Telefonanschlussdose und einer Steckdose auf.
t Tipp
Der Aufstellungsort der Basisstation kann
sich auf Reichweite und Leistungsfähigkeit des
Gerätes auswirken. Stellen Sie die Basisstation
also nicht in unmittelbarer Nähe von Metalltüren,
Metallschränken, Heizkörpern oder anderen
elektrischen Geräten auf. Dadurch können
Reichweite und Tonqualität beeinträchtigt werden.
In Gebäuden mit dicken Innen- und Außenwänden
kann die Funkverbindung zur Basisstation
ebenfalls eingeschränkt sein.
3.2
Basisstation anschließen
w Achtung
• Schließen Sie Netzadapter und das Telefonkabel
richtig an, anderenfalls kann das Gerät beschädigt
werden.
• Nur das mitgelieferte Telefonkabel verwenden.
Sonst erhalten Sie möglicherweise keinen
Wählton.
n Hinweis
Der Telefonadapter ist eventuell noch nicht
am Telefonkabel angeschlossen. Dann liegt er
separat in der Geräteverpackung. In diesem
Fall bitte zuerst den Telefonadapter an das
Telefonkabel anschließen und dann in die
Telefonanschlussdose stecken.
10
Inbetriebnahme
3.3
Akkus einsetzen und Mobilteil
aufladen
w Achtung
• Stellen Sie vor Erstinbetriebnahme das
Mobilteil für mindestens 24 Stunden in die
Basisstation/Ladeschale zum Laden.
• Verwenden Sie ausschließlich die
mitgelieferten Akkutypen, anderenfalls besteht
Explosionsgefahr.
Ihr SE445 wird mit zwei wiederaufladbaren
Akkus geliefert.
1 Öffnen Sie die Akkufachabdeckung.
2 Setzen Sie die Akkus gemäß den Angaben im
Akkufach ein und schließen Sie die
Akkufachabdeckung.
3
4
Stellen Sie das Mobilteil zum Aufladen
aufrecht in die Basisstation.
Sie hören einen Piepton, wenn Sie das Mobilteil
richtig in die Basisstation gestellt haben. Das
Mobilteil lädt nun auf.
Hat sich das Mobilteil genügend aufgeladen,
startet es automatisch die Anmeldung an der
Basisstation.
Wird Ihnen auf dem Display des Mobilteils
der Standby-Modus angezeigt, ist Ihr Telefon
betriebsbereit, oder es wird Ihnen auf dem
Display WILLKOMMEN: angezeigt; dann müssen
Sie Ihr Land auswählen.
Inbetriebnahme
Wenn Sie Ihr Land auswählen müssen,
gehen Sie folgendermaßen vor:
• WILLKOMMEN wird in verschiedenen Sprachen
angezeigt.
• Drücken Sie auf m, um die Länderauswahlliste
auf dem Display anzuzeigen.
Wählen Sie mit der Taste u/d Ihr Land
aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit m.
BESTÄTIGEN? wird angezeigt.
• Drücken Sie OK zur Bestätigung.
Die Standardeinstellungen werden jetzt gemäß
dem ausgewählten Land konfiguriert.
n Hinweis
• Erhalten Sie vor Auswahl und Einrichten der
Ländereinstellung einen Anruf, so können
Sie den Anruf entgegennehmen. Nach
Ende des Gesprächs wird Ihnen wieder die
Ländereinstellung auf dem Display angezeigt.
Die Rufnummernübermittlung ist aber erst nach
Auswahl und Einrichten des Landes verfügbar.
• Wenn Sie versehentlich ein falsches Land
ausgewählt haben oder nachträglich ein anderes
Land einstellen möchten, sehen Sie bitte auf
Seite 27 unter “Land einstellen” nach.
5 Lassen Sie das Mobilteil in der Ladeschale,
bis die Akkus komplett aufgeladen sind
(mindestens 24 Stunden).
Das Mobilteil ist dann vollständig aufgeladen,
wenn die Lade-Animation stoppt und das
Symbol f (Akkus voll aufgeladen) auf dem
Display angezeigt wird.
w Achtung
Haben Sie Alkaline-Batterien anstelle der NiMHAkkus eingesetzt, wird Ihnen ACHTUNG AKKU auf
dem Display angezeigt. Wechseln Sie in diesem
Fall die Batterien unverzüglich mit den im
Lieferumfang enthaltenen Akkus aus.
3.4
Multi-Mobilteil-Packungen
Die Multi-Mobilteil-Packungen enthalten ein
oder mehrere, zusätzliche Mobilteile sowie
Ladeschalen mit Netzkabeln und zusätzliche
wiederaufladbare Akkus.
1 Ladeschalen an der Stromversorgung
anschließen.
2 Die im Lieferumfang enthaltenen Akkus in
die anderen Mobilteile einsetzen.
3 Mobilteile in die Ladeschalen stellen, um sie
vor Erstinbetriebnahme für mindestens 24
Stunden aufzuladen.
11
4
Benutzen Ihres SE445
4.1
Telefonieren
4.1.1 Anrufen
1 Drücken Sie auf r.
2 Wählen Sie die Rufnummer.
4.1.2 Vorbereitete Wahl
1 Geben Sie die Rufnummer (max. 24-stellig)
ein. Haben Sie eine Ziffer falsch eingegeben,
drücken Sie auf >.
2 Drücken Sie auf r für die Rufnummernwahl.
4.1.3
1
Mit dem direkten Speicher
(1 bis 9) anrufen
Halten Sie eine der Tasten des direkten
Speichers (1 bis 9) gedrückt, bis die
jeweilige Nummer angezeigt und gewählt wird.
Ist auf einem Speicherplatz keine Nummer
gespeichert, wird ein Piepton ausgegeben.
4.1.4 Mit dem Telefonbuch anrufen
1 Rufen Sie das Telefonbuch mit d auf.
Der erste Eintrag in Ihrem Telefonbuch wird
angezeigt.
2 Wählen Sie mit u/d den gewünschten
Eintrag aus.
3 Drücken Sie auf r für die Rufnummernwahl.
t Tipp
Anstatt mit diesen Tasten in den
Telefonbucheinträgen zu blättern, können Sie
auch den Anfangsbuchstaben des gesuchten
Namens über die alphanumerischen Tasten
eingeben. Wenn Sie also z.B. die Taste 2 einmal
drücken, werden alle Einträge angezeigt, die mit
A beginnen. Bei zweimaligem Betätigen der Taste
2 erscheinen alle Einträge, die mit B beginnen.
4.1.5 Anklopfen
Haben Sie das Leistungsmerkmal Anklopfen
bei Ihrem Netzanbieter beantragt, wird
vom Hörer jedes Mal ein entsprechender
Hinweiston ausgegeben, wenn Sie einen
zweiten ankommenden Anruf erhalten.
Darüber hinaus wird Ihnen dann auch die
12
Rufnummer bzw. der Name des jeweils
zweiten Anrufers angezeigt, wenn Sie das
Leistungsmerkmal Rufnummernübermittlung
(CLIP) bei Ihrem Netzanbieter beantragt haben.
Weitere Informationen zu diesem bzw. diesen
Leistungsmerkmalen erhalten Sie von Ihrem
Netzanbieter. Wenn Sie den zweiten Anruf
entgegennehmen wollen, so drücken Sie hierfür
die r-Taste.
4.1.6 Mit der Anrufliste anrufen
n Hinweis
Die Anrufliste steht nur zur Verfügung, wenn
Sie die Rufnummernübermittlung (CLIP) bei
Ihrem Netzanbieter beantragt haben. Für
mehr Informationen sehen Sie bitte auch unter
“Anrufliste” auf Seite 18 nach.
1 Drücken Sie auf u, um das Menü
ANRUFLISTE aufzurufen. Sie können darin dann
die Funktion LISTE ANRUFE oder ANRUFBEANTW.
auswählen. Drücken Sie auf m, um die
Funktion LISTE ANRUFE aufzurufen.
Der erste Eintrag in der Anrufliste wird angezeigt.
2 Wählen Sie mit u/d den gewünschten
Eintrag aus.
3 Drücken Sie auf r für die Rufnummernwahl.
4.1.7 Gespräch annehmen
1 Wenn das Telefon klingelt und das Symbol
auf dem Display blinkt, drücken Sie auf r.
Wollen Sie das Gespräch im Freisprechmodus
über den Lautsprecher annehmen, drücken
Sie auf v.
w Achtung
Halten Sie das Mobilteil bei einem ankommenden
Anruf nicht an Ihr Ohr, da der Rufton Ihr Gehör
schädigen kann. Das Aktivieren des Freisprechens
kann die Hörerlautstärke plötzlich erheblich
erhöhen. Halten Sie daher das Mobilteil von Ihrem
Ohr fern.
n Hinweis
Haben Sie das Leistungsmerkmal
Rufnummernübermittlung über Ihren Netzanbieter
beantragt und einen Kontakt einer Anrufergruppe
zugewiesen, werden Ihnen vor Klingeln des
Telefons entsprechende Informationen zu dem
jeweiligen Anrufer angezeigt (siehe dazu auch
“Nummer im Telefonbuch speichern” auf Seite 15
und “Gruppenmelodie einstellen” auf Seite 22). Sie
P
Benutzen Ihres SE445
können zudem einstellen, dass von Ihrem Telefon
bei ankommenden Anrufen erst der Standardrufton
ausgegeben und dann bei Anzeige der Identität des
Anrufers (Name oder Telefonnummer) der jeweils
zugewiesene Rufton ausgegeben wird (siehe dazu
auch “Ersten Rufton ein-/ausschalten” auf Seite 22).
t Tipp
Wenn der Modus “Automatische
Gesprächsannahme” aktiviert ist (siehe dazu
Seite 22), kann das Gespräch angenommen
werden, indem Sie das Mobilteil aus der
Basisstation/Ladeschale nehmen. Standardmäßig
ist die automatische Gesprächsannahme
deaktiviert, so dass Sie erst die Taste r
drücken müssen, um ein Gespräch anzunehmen.
n Hinweis
Ankommende Gespräche haben Vorrang vor
anderen Ereignissen. Wenn ein Gespräch
ankommt, werden eingeleitete Funktionen, z.B.
Einstellen von Funktionen oder Navigieren in
den Menüs, usw. abgebrochen.
4.1.8 Lautstärke einstellen
1 Während eines Gesprächs drücken Sie auf
u/d, um die Lautstärke des Hörers
oder auch des Lautsprechers entsprechend
einzustellen.
Die aktuelle Lautstärkestufe wird auf dem
Display des Mobilteils angezeigt.
4.1.9
Mikrofon stumm schalten/wieder
aktivieren
Sie können während eines Gesprächs auch das
Mikrofon stumm schalten, so dass Sie der Anrufer
dann nicht mehr hören kann, während Sie sich z.B.
mit jemanden im Zimmer unterhalten.
1 Drücken Sie hierfür während eines
Gespräches auf >.
Das Mikrofon ist ausgeschaltet.
2 Drücken Sie erneut auf >, um das
Mikrofon wieder einzuschalten.
4.1.10 Gespräch beenden
1 Drücken Sie auf e.
Nach Beenden eines Gesprächs wird Ihnen
die Gesprächsdauer für 5 Sekunden auf dem
Display des Mobilteils angezeigt.
Benutzen Ihres SE445
n Hinweis
Wenn der Modus “Automatische
Gesprächsbeendigung” aktiviert ist (siehe dazu
Seite 23), können Sie ein Gespräch nur durch
Zurücklegen des Mobilteils in die Basisstation
beenden. Standardmäßig ist die automatische
Gesprächsbeendigung auf EIN eingestellt.
4.1.11 Mobilteil ein-/ausschalten
1 Wenn Sie das Mobilteil ausschalten möchten,
halten Sie die Taste e gedrückt, bis sich
das Mobilteil ausschaltet.
2 Zum Wiedereinschalten halten Sie erneut
die Taste e gedrückt.
4.2
Zweite Rufnummer wählen
Über diese Funktion können Sie einen externen
Anrufer in der Leitung halten und ein zweites
externes Gespräch einleiten. Sie können
dann zwischen diesen beiden Gesprächen
hin- und herwechseln oder auch eine
Dreier-Konferenzverbindung mit den beiden
Teilnehmern herstellen.
1 Drücken Sie hierfür während eines
Gesprächs auf m. Wählen Sie nun mit der
Taste d 2.NR. WÄHLEN aus.
2 Drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird angezeigt ANRUF R.
3 Geben Sie die zweite Rufnummer ein.
4 Nimmt der zweite Anrufer das Gespräch
entgegen, drücken Sie auf m für die
Anzeige der Optionen:
KONFERENZ – drücken Sie auf m, um eine
Dreier-Konferenzverbindung mit dem externen
und internen Teilnehmer herzustellen.
MAKELN – drücken Sie auf m, um
zwischen den beiden Gesprächen hin- und
herzuwechseln.
5 Zum Beenden drücken Sie auf e.
4.3
Internruf (Interkom-Funktion)
Für die Nutzung dieser Funktion müssen
mindestens zwei Mobilteile angemeldet sein.
Mit dem Internruf können Sie kostenlose,
interne Gespräche führen, externe Gespräche
an ein anderes Mobilteil weiterverbinden und
Konferenzgespräche führen.
13
4.3.1 Anderes Mobilteil anrufen
1 Drücken Sie auf c.
• Sind nur zwei Mobilteile an der Basisstation
angemeldet, wird die Verbindung automatisch
aufgebaut.
• Sind mehr als zwei Mobilteile an der
Basisstation angemeldet, werden Ihnen nun die
Nummern der Mobilteile, die zur Verfügung
stehen, angezeigt, also z.B. 2345*. Geben Sie
daraufhin die Nummer des Mobilteils ein, zu
dem Sie eine Verbindung herstellen wollen,
oder drücken Sie einfach auf *, um alle
verfügbaren Mobilteile anzurufen.
2 Zum Beenden drücken Sie auf e.
n Hinweis
Verwenden Sie ein Mobilteil einer anderen Marke
mit Ihrer Basisstation SE440/445 bzw. ist das
verwendete Mobilteil nicht kompatibel, ist diese
Funktion ggf. nicht verfügbar.
4.3.3
4.3.2
5
1
4.3.4 Dreierkonferenz
1 Drücken Sie hierfür während eines externen
Gesprächs auf c.
Das externe Gespräch wird damit in der Leitung
gehalten.
2 Geben Sie daraufhin die Nummer des
Mobilteils ein, zu dem Sie eine Verbindung
herstellen wollen, oder drücken Sie einfach auf
*, um alle verfügbaren Mobilteile anzurufen.
Sind nur zwei Mobilteile an der Basisstation
angemeldet, wird die Verbindung automatisch
aufgebaut.
3 Wird der interne Anruf auf dem anderen
Mobilteil angenommen, können Sie, falls
gewünscht, nun eine Dreierkonferenz
herstellen. Halten Sie dafür die Taste c
gedrückt. Erfolgt kein Entgegennehmen
des internen Anrufs an dem von Ihnen
angerufenen Mobilteil, drücken Sie die
Taste c, um das externe Gespräch
wiederaufzunehmen.
4 Zum Beenden drücken Sie auf e.
2
3
14
Externes Gespräch an ein anderes
Mobilteil weiterverbinden
Drücken Sie hierfür während eines externen
Gesprächs auf c.
Das externe Gespräch wird damit in der Leitung
gehalten.
Geben Sie daraufhin die Nummer des
Mobilteils ein, zu dem Sie eine Verbindung
herstellen wollen, oder drücken Sie einfach auf
*, um alle verfügbaren Mobilteile anzurufen.
Sind nur zwei Mobilteile an der Basisstation
angemeldet, wird die Verbindung automatisch
aufgebaut.
Wird der interne Anruf auf dem anderen
Mobilteil angenommen, können Sie, falls
gewünscht, den externen Anruf nun an
dieses Mobilteil weiterverbinden. Drücken
Sie hierfür die Taste e.
Erfolgt kein Entgegennehmen des internen
Anrufs an dem von Ihnen angerufenen
Mobilteil, drücken Sie die Taste c, um das
externe Gespräch wiederaufzunehmen.
1
2
3
4
Zwischen internen und externen
Gesprächen hin- und herschalten
Drücken Sie hierfür während eines externen
Gesprächs auf c.
Das externe Gespräch wird damit in der Leitung
gehalten.
Geben Sie daraufhin die Nummer des
Mobilteils ein, zu dem Sie eine Verbindung
herstellen wollen, oder drücken Sie einfach auf
*, um alle verfügbaren Mobilteile anzurufen.
Sind nur zwei Mobilteile an der Basisstation
angemeldet, wird die Verbindung automatisch
aufgebaut.
Nimmt der Teilnehmer am anderen Mobilteil
das Gespräch entgegen, können die beiden
Teilnehmer des internen Gesprächs nun
miteinander sprechen.
Drücken Sie auf c, um zwischen dem
internen und externen Gespräch hin- und
herzuschalten (Makeln).
Zum Beenden drücken Sie auf e.
Benutzen Ihres SE445
4.4
Sprachbox/Anrufbeantworter im
Netz
Haben Sie das Leistungsmerkmal Sprachbox
bzw. “Voicemail”, falls verfügbar, bei Ihrem
Netzanbieter beantragt, wird Ihnen auf dem
Display des Mobilteils SE445
angezeigt,
wenn neue Nachrichten für Sie vorliegen.
Landesabhängig und abhängig von den jeweiligen
Leistungsmerkmalen in Ihrem Telefonnetz, kann
es sein, dass die Rufnummer der Sprachbox ggf.
bereits im direkten Speicher auf Ihrem Mobilteil
(Taste 1) voreingestellt ist.
n Hinweis
Die Rufnummer der Sprachbox ist nur dann auch
im direkten Speicher voreingestellt, wenn ein
solches Leistungsmerkmal in dem Land, in dem Sie
das Telefon betreiben, verfügbar ist.Wenn die
Rufnummer der Sprachbox nicht voreingestellt ist,
können Sie jederzeit eine Nummer hinzufügen
oder auch eine bereits gespeicherte Rufnummer
überschreiben (siehe dazu auch Seite 17).
E
Sprachbox/Anrufbeantworter im
Netz anrufen
1 Halten Sie dafür die Taste 1 gedrückt.
Die Rufnummer wird angezeigt und gewählt.
Befolgen Sie daraufhin die Anweisungen, um Ihre
Nachrichten abzuspielen, zu speichern oder auch
zu löschen.
Alternativ können Sie auch bei Anzeige von
in einer Anrufliste die Taste r drücken,
um die Rufnummer der Sprachbox zu wählen.
n Hinweis
Sie können das Symbol
auch ausblenden. Bei
Anzeige der Anrufliste halten Sie dafür die Taste
5 gedrückt.
5
Im Telefonbuch Ihres neuen Mobilteils SE445
können Sie bis zu 100 Einträge mit Namen und
Nummern speichern.
n Hinweis
Jede Rufnummer kann maximal 24-stellig sein.
Für die Eingabe von Namen stehen Ihnen
maximal 12 Zeichen zur Verfügung. Die Einträge
in Ihrem Telefonbuch werden in alphabetischer
Reihenfolge gespeichert.
5.1
1
2
4.4.1
E
E
3
5.2
1
2
3
4
5
Benutzen Ihres SE445
Telefonbuch
Telefonbuch aufrufen und aus dem
Telefonbuch anrufen
Rufen Sie das Telefonbuch mit d auf.
Der erste Eintrag in Ihrem Telefonbuch wird
angezeigt.
Wählen Sie mit der Taste u/d den
gewünschten Eintrag aus.
Alternativ können Sie die Einträge in Ihrem
Telefonbuch auch alphabetisch durchsuchen.
Drücken Sie hierfür zuerst auf d und
dann die Taste, die dem ersten Buchstaben
des Namens entspricht, den Sie suchen.
Beginnt der Name also z.B. mit N, so
drücken Sie die Taste 6 zweimal. Auf dem
Display wird Ihnen dann der erste Eintrag in
Ihrem Telefonbuch unter “N” angezeigt. Falls
erforderlich, wählen Sie nun mit u/d den
jeweils gewünschten Telefonbucheintrag aus.
Drücken Sie auf r für die Rufnummernwahl
des jeweils angezeigten Eintrags.
Nummer im Telefonbuch speichern
Drücken Sie auf m. TELEFONBUCH wird
angezeigt.
Drücken Sie auf m. NUM.HINZUFÜ. wird
angezeigt.
Drücken Sie auf m. NAME EING. wird
angezeigt.
Geben Sie den Namen des Kontaktes ein
und drücken Sie auf m.
Geben Sie die Nummer ein. Drücken Sie m
zur Bestätigung. Wählen Sie mit u/d
eine Gruppe aus (KEINE GRUPPE, GRUPPE A, B
oder C) und bestätigen Sie mit m.
15
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
n Hinweis
Sie können einzelnen Kontakten in Ihrem
Telefonbuch auch bestimmten Gruppen
zuweisen. So können Sie z.B. einstellen, dass
“Gruppe A” nur Telefonnummern Ihrer
Arbeitskollegen enthält. Sie können einer
Gruppe auch einen bestimmten Rufton zuweisen
(siehe dazu auch “Gruppenmelodie einstellen”
auf Seite 22). Um dieses Leistungsmerkmal
allerdings nutzen zu können, müssen Sie den
Dienst Rufnummernübermittlung (CLIP) bei
Ihrem Netzanbieter beantragt haben. Haben
Sie die Rufnummernübermittlung bei Ihrem
Netzanbieter beantragt und diese Einstellungen
vorgenommen, hören Sie dann den jeweils einer
Gruppe zugewiesenen Gruppenrufton, wenn Sie
ein Anrufer aus dieser Gruppe anruft.
n Hinweis
Sie können den Speichervorgang jederzeit
abbrechen. Drücken Sie hierfür einfach auf r.
6
5.3
Text und Ziffern eingeben
Sie können die Namen für Ihre
Telefonbucheinträge einfach über die
alphanumerischen Tasten eingeben.
Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie z.B. den
Vornamen “Paul” eingeben möchten:
P Taste 7 einmal drücken
A Taste 2 einmal drücken
U Taste 8 zweimal drücken
L Taste 5 dreimal drücken
Zum Einfügen eines Leerzeichens drücken Sie
auf 1.
Zum Löschen eines Zeichens drücken Sie auf
> oder halten Sie die Taste > gedrückt, um
alle Zeichen zu löschen.
5.4
Zeichensatzbelegung
Verwenden Sie einfach das alphanumerische
Tastenfeld, um Zeichen (Namen) und Ziffern
einzugeben.
16
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Leerschritt 1
-
A
B
C
2
D
E
F
3
G
H
I
4
J
K
L
5
M
N
O
6
P
Q
R
S
7
T
U
V
8
?
W
X
Y
Z
9
0
-
/
\
#
< > *
+
5.5
Wählpause einfügen
Ist Ihr SE445 an eine Nebenstellanlage
angeschlossen, müssen Sie ggf. eine Wählpause
bei einer gespeicherten Nummer eingeben.
Dadurch kann die Amtsleitung belegt werden.
Eine Wählpause wird in der Regel nach der
Zugangskennung bzw. des entsprechenden Codes
der Nebenstellanlage (z.B. “9”) gespeichert.
1 Halten Sie hierfür beim Speichern einer
Nummer die Taste # so lange gedrückt,
bis Ihnen “P” auf dem Display des Mobilteils
angezeigt wird. Danach können Sie mit dem
Speichern der Telefonnummer fortfahren.
5.6
Telefonbuch anzeigen
Im Standby-Modus:
1 Rufen Sie das Telefonbuch mit d auf.
2 Geben Sie den ersten Buchstaben des Namens
ein, um die Einträge in Ihrem Telefonbuch
alphabetisch zu durchsuchen, und wählen Sie
mit u/d den jeweils gewünschten Eintrag
aus. Der Name wird angezeigt.
3 Drücken Sie auf > , um sich die Nummer
zu diesem Eintrag anzeigen zu lassen.
Besteht die jeweilige Nummer aus mehr
als 12 Ziffern, können Sie erneut auf >
drücken, um sich die restlichen Ziffern der
Rufnummer anzeigen zu lassen.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
Benutzen Ihres SE445
Während eines Gespräches:
1 Rufen Sie mit m das Telefonbuch-Menü auf.
Drücken Sie die Taste hierfür zweimal.
2 Geben Sie den ersten Buchstaben des
Namens ein, um die Einträge in Ihrem
Telefonbuch alphabetisch zu durchsuchen,
und wählen Sie dann ggf. mit u/d den
jeweils gewünschten Eintrag aus. Drücken
Sie auf >, um sich die Nummer zu diesem
Eintrag anzeigen zu lassen. Besteht die
jeweilige Nummer aus mehr als 12 Ziffern,
können Sie erneut auf > drücken, um
sich die restlichen Ziffern der Rufnummer
anzeigen zu lassen.
3 Drücken Sie auf e, um die Anzeige zu
beenden.
4 Zum Beenden drücken Sie erneut auf e.
5.7
1
2
3
4
5
6
7
5.8
1
2
3
4
5
5.9
1
2
3
4
Alle Telefonbucheinträge löschen
Drücken Sie zweimal auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion ALLE
LÖSCHEN aus und drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird Ihnen nun
BESTÄTIGEN? angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
Telefonbucheintrag ändern
Rufen Sie das Telefonbuch mit d auf.
Wählen Sie mit u/d den Eintrag aus,
den Sie ändern möchten, und drücken Sie
auf m. NUM. ÄNDERN wird angezeigt.
Drücken Sie erneut auf m.
Geben Sie den Namen ein und bestätigen Sie
mit m.
Mit > können Sie zeichenweise löschen.
Drücken Sie auf m und ändern Sie die
Nummer.
Bestätigen Sie mit m.
Wählen Sie mit u/d eine Gruppe aus
(KEINE GRUPPE, GRUPPE A, B oder C) und
bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
Telefonbuch auf ein anderes
Mobilteil übertragen
1 Drücken Sie zweimal auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ÜBERTR.
TB aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/d das Mobilteil aus, auf
das Sie das Telefonbuch übertragen möchten.
Drücken Sie dann auf m.
4 Drücken Sie auf dem Mobilteil die Taste m,
um die Übertragung vom anderen Mobilteil
zu akzeptieren und zu starten.
Auf dem Display des anderen, übertragenden
Mobilteils wird Ihnen daraufhin ÜBERTRAG...
angezeigt.
Auf dem Display des Mobilteils, auf das Sie
die Übertragung gestartet haben, wird Ihnen
BITTE WARTEN... angezeigt
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
n Hinweis
Ist bereits ein Eintrag mit genau diesem Namen
und dieser Nummer auf dem Mobilteil, auf das
Sie das Telefonbuch übertragen, vorhanden,
wird der jeweilige Eintrag nicht übertragen und
dementsprechend nicht überschrieben.
Einzelnen Telefonbucheintrag löschen
Rufen Sie das Telefonbuch mit d auf.
Wählen Sie den Eintrag aus, den Sie löschen
möchten, und drücken Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion ALLES
LÖSCH. aus und drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird Ihnen nun
BESTÄTIGEN? angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
Drücken Sie e, um in den Standby-Modus
zurückzukehren.
5.10.1 Direktspeicher
Es können 9 Direktspeicher (Tasten 1 bis
9 ) mit Rufnummern belegt werden.
n Hinweis
Landesabhängig und abhängig von Ihrem
Telefonnetz können die Tasten 1 und 2 bereits
mit der Rufnummer für die Sprachbox und mit
der Service-Rufnummer Ihres Netzanbieters
vorprogrammiert sein.
Sie können vorprogrammierte Einträge aber auf
jeweils gewünschte Speicherplätze verschieben.
Benutzen Ihres SE445
5.10
17
5.10.2 Aus dem Direktspeicher anrufen
1 Halten Sie hierfür einfach eine der Tasten
des Direktspeichers (Taste 1 bis 9)
gedrückt.
Die Rufnummer wird angezeigt und gewählt.
2 Drücken Sie auf e, um die
Rufnummerwahl abzubrechen und
in den Standby-Modus zurückzukehren.
5.10.3 Direktspeicher mit Rufnummern
belegen
1 Drücken Sie hierfür zweimal auf m.
2 Wählen Sie mit d DIREKT.SPEIC aus und
drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/d einen Speicherplatz
(TASTE 1 - 9) aus und drücken Sie auf m.
Ist der ausgewählte Speicherplatz bereits mit
einer Rufnummer belegt, wird Ihnen nun dieser
Eintrag angezeigt.
4 Drücken Sie dann erneut auf m, um sich
die verfügbaren Optionen anzeigen zu lassen.
5 Drücken Sie auf m, um die Option
HINZUFÜGEN und einen Telefonbucheintrag
auszuwählen.
6 Wählen Sie mit u/d den gewünschten
Eintrag aus. Bestätigen Sie mit m oder
drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
5.10.4 Rufnummern aus dem
Direktspeicher löschen
1 Drücken Sie zweimal auf m und wählen
Sie dann mit u/d die Funktion DIREKT.
SPEIC aus und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie mit u/d einen
Speicherplatz aus (TASTE 1- 9).
3 Drücken Sie auf m, um sich den
gespeicherten Eintrag anzeigen zu lassen.
Drücken Sie dann erneut auf m, um sich
die verfügbaren Optionen anzeigen zu lassen.
4 Wählen Sie mit d die Option LÖSCHEN
aus und drücken Sie auf m.
5 Auf dem Display wird Ihnen nun BESTÄTIGEN?
angezeigt. Drücken Sie die Taste m.
6 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
18
6
Anrufliste und
Wahlwiederholung
Dies Funktion steht nur dann zur Verfügung,
wenn Sie die Rufnummernübermittlung (CLIP)
bei Ihrem Netzanbieter beantragt haben und
vorausgesetzt, dass der jeweilige Anrufer seine
Identität nicht unterdrückt hat, wird Ihnen die
Rufnummer des jeweiligen Anrufers zusammen
mit Datum und Uhrzeit des Anrufs, falls in Ihrem
Telefonnetz verfügbar, angezeigt.
n Hinweis
• Befindet sich zu der Nummer eines Anrufers ein
Eintrag in Ihrem Telefonbuch, wird Ihnen auch
der Name des jeweiligen Anrufers angezeigt.
• Ist kein Eintrag zu einer Rufnummer bei einem
ankommenden Anruf verfügbar, wird Ihnen auf dem
Display des Mobilteils UNBEKANNT angezeigt.
• Die Verfügbarkeit der Anzeige von
Informationen bei ankommenden Anrufen ist
landesabhängig und auch von Ihrem jeweiligen
Netzbetreiber abhängig. Gegebenenfalls ist das
Leistungsmerkmal Rufnummernübermittlung
(“Caller Line Identification”, CLI) kostenpflichtig.
6.1
Anrufliste
In der Anrufliste werden die verpassten
Anrufe sowie auch die Anrufe gespeichert, die
Sie angenommen haben. Die Einträge in der
Anrufliste werden mit Datum und Uhrzeit des
jeweiligen Anrufs angezeigt. Die Anrufe werden
in chronologischer Reihenfolge angezeigt, das
letzte Gespräch erscheint am Anfang der Liste.
n Hinweis
• Ist die Anrufliste voll, ersetzt jeder neue Anruf
das jeweils älteste Gespräch in der Liste.
• In der Anrufliste können insgesamt bis zu 50
Anrufe, verpasste wie entgegengenommene
Gespräche, gespeichert werden.
• Erhalten Sie mehr als einen Anruf von einer
Rufnummer, so wird nur der jeweils letzte
Anruf in der Anrufliste gespeichert.
Liegen verpasste Anrufe vor, also Gespräche, die
nicht entgegengenommen wurden, wird Ihnen
auf allen, an der Basisstation angemeldeten
Mobilteilen das Symbol
angezeigt.
Wird mit einem Mobilteil die Anrufliste
durchgesehen, blinkt das Symbol auf den anderen
Mobilteilen (nur Multi-Mobilteil-Packungen).
L
Benutzen Ihres SE445
6.1.1 Anrufliste aufrufen
1 Rufen Sie mit u das Menü ANRUFLISTE auf
und drücken Sie dann auf m zum Aufrufen
der Funktion LISTE ANRUFE –
Die jeweils letzte Rufnummer - oder auch der
entsprechende Name, falls im Telefonbuch
gespeichert - wird angezeigt. Bei neuen Anrufen
blinkt das Symbol
auf.
2 Sehen Sie mit u/d die Einträge in der
Anrufliste durch.
Haben Sie alle Einträge durchgesehen, hören Sie
einen Piepton.
Zum Anzeigen der Rufnummern drücken
Sie auf >. Besteht die jeweilige Nummer
aus mehr als 12 Ziffern, können Sie auf >
drücken, um sich die restlichen Ziffern der
Rufnummer anzeigen zu lassen.
3 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
n Hinweis
Haben Sie alle, jeweils neuen Einträge in der
Anrufliste durchgesehen, hört das Symbol
auf zu blinken.
L
L
6.1.2 Aus der Anrufliste anrufen
1 Rufen Sie mit u das Menü ANRUFLISTE auf
und drücken Sie dann auf m zum Aufrufen
der Funktion LISTE ANRUFE.
2 Wählen Sie mit u/d den gewünschten
Eintrag aus.
3 Zum Wählen der Rufnummer drücken Sie
auf r oder v.
6.1.3
1
2
3
4
5
Anruflisteneintrag im Telefonbuch
speichern
Drücken Sie auf u. Drücken Sie die Taste m.
Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Nummer aus.
Drücken Sie auf m. NUM. SPEICH wird
angezeigt.
Drücken Sie auf m. NAME EING. wird
angezeigt. Geben Sie über das Tastenfeld den
Namen ein.
Drücken Sie auf m, um die Rufnummer
anzuzeigen. Bei Bedarf können Sie die
Nummer ändern. Drücken Sie danach
in jedem Fall auf m, um die jeweilige
Rufnummer zu speichern.
Benutzen Ihres SE445
6
7
8
Wählen Sie mit u/d eine Gruppe aus
(KEINE GRUPPE, GRUPPE A, B oder C) und
bestätigen Sie mit m.
Bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
6.1.4 Einzelnen Anruflisteneintrag löschen
1 Drücken Sie auf u und dann die Taste m.
Der jeweils letzte Eintrag wird angezeigt.
2 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Nummer aus.
3 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion LÖSCHEN aus und drücken Sie
auf m.
4 Auf dem Display wird Ihnen nun BESTÄTIGEN?
angezeigt. Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
6.1.5 Komplette Anrufliste löschen
1 Drücken Sie auf u und dann die Taste
m. Der jeweils letzte Eintrag wird angezeigt.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ALLE
LÖSCHEN aus und drücken Sie auf m.
3 Auf dem Display wird Ihnen nun
BESTÄTIGEN? angezeigt. Bestätigen Sie
mit m. Drücken Sie auf e, um in den
Standby-Modus zurückzukehren.
6.2
Wahlwiederholungsliste
Ihr Telefon SE445 speichert die zuletzt gewählten
10 Rufnummern. Es werden die ersten 24
Stellen von jeder Rufnummer gespeichert.
6.2.1
1
2
Zuletzt gewählte Rufnummer aus
der Wahlwiederholungsliste anrufen
Drücken Sie auf >. Die jeweils zuletzt
gewählte Nummer wird angezeigt.
Besteht die jeweilige Nummer aus mehr als
12 Ziffern, wird Ihnen B angezeigt
und der Cursor blinkt. Drücken Sie dann
auf >, um sich die restlichen Ziffern
der Rufnummer anzeigen zu lassen. Ist zu
einer Rufnummer ein Telefonbucheintrag
vorhanden, so wird Ihnen die Nummer mit
dem jeweiligen Namen angezeigt.
Zum Wählen der Rufnummer drücken Sie
auf r.
19
6.2.2
1
2
Wahlwiederholungsliste aufrufen
und aus der Wahlwiederholungsliste
anrufen
Drücken Sie auf >. Die jeweils zuletzt
gewählte Nummer wird angezeigt. Falls
erforderlich, wählen Sie mit u/d die
gewünschte Rufnummer aus.
Drücken Sie auf r für die
Rufnummernwahl.
6.2.3
Eintrag aus der
Wahlwiederholungsliste im
Telefonbuch speichern
Drücken Sie auf > und wählen Sie mit
u/d den jeweils gewünschten Eintrag aus.
Drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird Ihnen nun NUM.
SPEICH angezeigt. Drücken Sie die Taste m.
Geben Sie den Namen des Kontaktes ein
und drücken Sie auf m.
Bei Bedarf können Sie die Nummer ändern.
Drücken Sie dann auf m.
Wählen Sie mit u/d eine Gruppe aus
(KEINE GRUPPE, GRUPPE A, B oder C) und
bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
7
Uhr & Wecker
Haben Sie das Leistungsmerkmal
Rufnummernübermittlung bei Ihrem
Netzanbieter beantragt, wird die Uhrzeit auf
Ihrem SE445 ggf. mit jedem neuen
Anruf aktualisiert.
Sie können die Uhrzeit aber auch über das Menü
“Uhrzeit und Wecker” einstellen und ändern.
6.2.4
Datum und Uhrzeit einstellen
Drücken Sie auf m und wählen Sie mit
d die Funktion UHR/WECKER aus. Drücken
Sie die Taste m. Auf dem Display wird
Ihnen DATUM & ZEIT angezeigt. Drücken Sie
dann auf m.
2 Geben Sie das aktuelle Tagesdatum im Format
TT-MM ein (z.B. 04/08 für den 4.August).
3 Drücken Sie auf m und geben Sie die
aktuelle Uhrzeit im 24-Stundenformat HH – MM
ein (z.B. 14:45).
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
n Hinweis
Die Datums- und Uhrzeiteinstellungen bleiben
auch bei einem Stromausfall oder im Fall von
leeren Akkus gespeichert.
1
7.2
1
2
3
4
5
6
7
2
3
Einzelnen Eintrag aus der
Wahlwiederholungsliste löschen
Drücken Sie auf >. Wählen Sie mit u/
d die gewünschte Rufnummer aus.
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d die
Funktion LÖSCHEN aus und drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird BESTÄTIGEN?
angezeigt. Bestätigen Sie mit der Taste m
und drücken Sie dann auf e, um in den
Standby-Modus zurückzukehren.
6.2.5
1
2
3
20
Komplette Wahlwiederholungsliste
löschen
Drücken Sie auf > und dann die Taste m.
Wählen Sie mit d die Funktion ALLE
LÖSCHEN aus und drücken Sie auf m.
Auf dem Display wird Ihnen nun
BESTÄTIGEN? angezeigt. Bestätigen Sie
mit m. Drücken Sie auf e, um in den
Standby-Modus zurückzukehren.
7.1
1
1
2
3
4
5
Wecker einstellen
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion UHR/WECKER aus und drücken
Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion WECKER
EING. aus und drücken Sie auf m.
Wählen Sie mit u/d die Option AUS,
EINMALIG oder TÄGLICH aus und drücken Sie
auf m.
Haben Sie die Weckereinstellung EINMALIG
oder TÄGLICH ausgewählt, geben Sie nun die
Weckzeit im 24-Stundenformat HH - MM ein
(z.B. 14:45) und drücken Sie auf m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen. Um den Weckalarm
auszuschalten, drücken Sie eine beliebige
Taste auf dem Mobilteil.
Benutzen Ihres SE445
n Hinweis
• Haben Sie den Wecker gestellt, wird das
Symbol
auf dem Display des Mobilteils
eingeblendet.
• Bei Erreichen der jeweiligen Weckzeit ertönt
der Alarmton mit mittlerer Lautstärke. WECKER
und
blinken auf dem Display.
C
C
7.3
Weckalarmton einstellen
Es stehen 3 Weckmelodien zur Verfügung.
1 Drücken Sie auf m und wählen Sie mit
d die Funktion UHR/WECKER aus. Drücken
Sie die Taste m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ALARMTON
aus und drücken Sie auf m.
Die Weckmelodien werden dann abgespielt.
3 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Weckmelodie aus und drücken Sie auf m.
8
Persönliche Einstellungen
8.1
Mobilteil-Töne
w Achtung
Halten Sie das Mobilteil bei einem
ankommenden Anruf nicht an Ihr Ohr, da der
Rufton Ihr Gehör schädigen kann.
8.1.1 Ruftonlautstärke einstellen
Folgende Optionen stehen Ihnen zur Auswahl:
Rufton ausschalten (“Ruhe”), leise, mittel, laut, “Bass
Boost” und “Ansteigend” (ansteigender Rufton).
n Hinweis
Standardmäßig ist als Lautstärke des Ruftons
“Laut” eingestellt.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 MOBIL. TÖNE wird angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
3 RUFTONLAUTST wird angezeigt. Drücken Sie
die Taste m.
4 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Lautstärke des Ruftons aus.
5 Drücken Sie auf m, um die Einstellungen
zu speichern.
6 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.1.2 Ruftonmelodie einstellen
Es stehen 10 Ruftonmelodien zur Verfügung.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 MOBIL. TÖNE wird angezeigt. Drücken Sie auf
m und wählen Sie mit d die Funktion
RUFTONMELOD. aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Ruftonmelodie aus.
Die jeweils ausgewählte Ruftonmelodie wird
dann angespielt.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
Persönliche Einstellungen
21
8.1.3 Gruppenmelodie einstellen
Um diese Funktion nutzen zu können müssen Sie
das Leistungsmerkmal Rufnummernübermittlung
(CLIP) bei Ihrem Netzanbieter beauftragt
haben. Mit dieser Funktion können Sie für
Ihre Telefonbucheinträge Gruppenmelodien
auswählen. Bei einem ankommenden Anruf
hören Sie den eingestellten Gruppenrufton und
können die Anrufergruppe bereits am Rufton
erkennen. Sie können für jede Gruppe eine
spezielle Ruftonmelodie einstellen. Es stehen drei
Anrufergruppen (Gruppe A, B, C) zur Verfügung.
Für jede Anrufergruppe kann eine spezielle
Melodie zugewiesen werden.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 MOBIL. TÖNE wird angezeigt. Drücken Sie auf
m und wählen Sie mit d die Funktion
GRUPPENMELOD. aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Gruppe aus: GRUPPE A, B oder C. Drücken Sie
dann auf m.
4 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Gruppenmelodie aus und drücken Sie dann
auf m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.1.4 Tastenton ein-/ausschalten
Jeden Tastenbetätigung wird durch einen Piepton
bestätigt. Sie können den Tastenton ein- oder
ausschalten.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 MOBIL. TÖNE wird angezeigt. Drücken Sie auf
m und wählen Sie mit d die Funktion
TASTENTON aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.1.5 Ersten Rufton ein-/ausschalten
Ihr Telefon SE445 erkennt automatisch, ob
die Rufnummernübermittlung beauftragt ist.
Dementsprechend wird von Ihrem Telefon
22
der erste Rufton vor Anzeige der Information
unterdrückt. Wollen Sie diese Einstellung ändern,
können Sie die Funktion “ERSTES KLING” auf
“EIN” einstellen.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 MOBIL. TÖNE wird angezeigt. Drücken Sie auf
m und wählen Sie mit d die Funktion
ERSTES KLING aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.2
Mobilteil umbenennen
Sie können Ihr Mobilteil auch umbenennen
und als Name des Mobilteils z.B. “Peter” oder
“Schlafzimmer” eingeben. Für den Namen
des Mobilteils können maximal 10 Zeichen
eingegeben werden.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion MOBIL.
NAME aus und drücken Sie auf m.
Der aktuelle Name des Mobilteils wird angezeigt.
3 Drücken Sie dann auf >, um den aktuellen
Namen zu löschen.
4 Geben Sie nun den gewünschten Namen
(maximal 10 Zeichen) ein und drücken Sie
auf m, um die Einstellungen zu speichern.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.3
Automatische Gesprächsannahme
einstellen
Bei aktivierter Funktion erfolgt die
Gesprächsannahme automatisch, sobald Sie
das Mobilteil aus der Basisstation/Ladeschale
nehmen. Ist die automatische Gesprächsannahme
nicht aktiviert, müssen Sie auf r drücken,
um ein Gespräch entgegenzunehmen.
Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Persönliche Einstellungen
2
3
4
5
Wählen Sie mit d die Funktion AUTO
ANNAHME aus. Drücken Sie die Taste m.
Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
Bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.4
Automatisches Auflegen einstellen
Bei aktivierter Funktion wird das Gespräch
automatisch beendet, sobald Sie das Mobilteil
in die Basisstation/Ladeschale stellen. Ist die
automatische Gesprächsbeendigung nicht
aktiviert, müssen Sie auf e drücken, um ein
Gespräch zu beenden. Standardmäßig ist diese
Funktion aktiviert.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion AUTO
AUFLEG. aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.5
Menüsprache einstellen
Sie können die auf dem Display des Mobilteils
angezeigte Menüsprache ändern.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion SPRACHE
aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Sprache aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
8.6
Raumüberwachung ein-/ausschalten
Mit dieser Funktion können Sie z.B. das
Kinderzimmer überwachen, indem Sie ein
Mobilteil in das entsprechende Zimmer legen.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Persönliche Einstellungen
Wählen Sie mit d die Funktion BABYSIT
aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
Ist diese Funktion auf einem Mobilteil aktiviert,
können Sie dieses Mobilteil dann in das Zimmer
legen, das Sie überwachen wollen. Nur das
Mikrofon ist eingeschaltet. Man kann Sie in dem
jeweils überwachten Zimmer aber nicht hören.
2
8.7
Raumüberwachung
Stellen Sie die Funktion “Babysit” auf einem
Mobilteil auf “Ein” und legen Sie dieses Mobilteil
dann in das Zimmer, das Sie überwachen wollen.
2 Drücken Sie dann auf einem zweiten
Mobilteil die Taste c und geben Sie die
Nummer des Mobilteils ein, auf dem Sie die
Funktion zuvor aktiviert haben. Nun können
Sie Geräusche in diesem Zimmer hören.
t Tipp
Um die Raumüberwachung zu beenden, können
Sie jederzeit einfach die Taste e drücken.
1
8.8
1
2
3
4
Bedien- und Displaybeleuchtung
ein-/ausschalten
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion PERS. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion BELEUCHTUNG
aus. Drücken Sie die Taste m.
Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
Bestätigen Sie mit m.
8.9
Tastensperre aktivieren/
deaktivieren
Sie können die Tasten des Mobilteils auch
sperren und so verhindern, dass versehentlich
Rufnummern gewählt werden.
1 Halten Sie dafür einfach die Taste * gedrückt.
Auf dem Display wird dann angezeigt
TASTENSPERRE.
2 Halten Sie erneut die Taste * gedrückt, um
die Tastensperre zu deaktivieren.
n Hinweis
Auch bei aktivierter Tastensperre können Sie wie
gewohnt ankommende Anrufe entgegennehmen.
23
9
Erweiterte Einstellungen
Über dieses Menü haben Sie Zugriff auf einige
Telefonnetz- und PABX/NebenstellanlageLeistungsmerkmale bzw. -Dienste.
9.1
Flashsignaldauer einstellen
Die Flashsignaldauer Ihres Telefons SE445 ist
standardmäßig bereits auf das Telefonnetz
Ihres Landes voreingestellt. In der Regel ist es
eigentlich nicht nötig diese Einstellung zu ändern.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 FLASH-DAUER wird angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die gewünschte
Einstellung aus: KURZ, MITTEL, LANG.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
n Hinweis
Die erfolgreiche Benutzung Ihres Telefons SE445
mit jeglichen Nebenstellanlagen (PABX) kann
nicht garantiert werden.
9.2
Wahlverfahren einstellen
Das Wahlverfahren Ihres Telefons SE445 ist
standardmäßig bereits auf das Telefonnetz Ihres
Landes eingestellt. In der Regel ist es eigentlich
nicht nötig diese Einstellung zu ändern.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
WAHLVERFAHR. aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option
TONWAHL oder PULSWAHL aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
Sie können diese Funktion, wie jeweils
gewünscht, aktivieren oder deaktivieren.
n Hinweis
Haben Sie die Funktion aktiviert, wird im StandbyModus ANRUFSPERRE auf dem Display angezeigt.
9.3.1 Anrufsperre ein-/ausschalten
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
ANRUFSPERRE aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Geben Sie den PIN-Code ein (standardmäßig
ist der PIN-Code 0000 voreingestellt) und
drücken Sie dann auf m.
4 MODUS wird angezeigt. Drücken Sie die Taste
m.
5 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
Bestätigen Sie mit der Taste m.
6 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen. Nun können Sie,
wie nachstehend beschrieben, gesperrte
Nummern einstellen.
9.3.2
1
2
3
9.2.1
4
1
5
24
Zwischen Impuls- und Tonwahl hinund herschalten
Halten Sie dafür einfach die Taste * gedrückt.
Damit haben Sie das Wahlverfahren für die Dauer
des Gespräches von Impuls- zu Tonwahl geändert.
9.3
Anrufsperre
Mit der Funktion Anrufsperre können Sie
die Wahl von bestimmten Rufnummern auf
Ihrem Telefon SE445 sperren. Sie können vier
verschiedene Nummernkreise sperren, für
jede gesperrte Nummer stehen jeweils vier
Ziffern zur Verfügung – z.B. auch internationale
Rufnummern oder Ortsvorwahlen.
Gesperrte Nummern einstellen/
ändern
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion
ANRUFSPERRE aus. Drücken Sie die Taste m.
Geben Sie den PIN-Code ein (standardmäßig
ist der PIN-Code 0000 voreingestellt) und
drücken Sie dann auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion NUMMER
aus. Drücken Sie die Taste m.
Bei Bedarf und falls erforderlich, wählen
Sie mit u/d den jeweils nächsten
Speicherplatz aus.
Erweiterte Einstellungen
6
7
Drücken Sie auf m und geben Sie die
Nummer oder auch die Vorwahl ein, die Sie
sperren lassen wollen. Bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzukehren.
9.4
Babyruf
Bei aktivierter Funktion kann die eingestellte
Rufnummer durch Betätigen einer beliebigen Taste
auf dem Mobilteil (die Taste e ausgenommen)
gewählt werden. Diese Funktion ist sehr hilfreich,
z.B. für den direkten Zugriff auf Notruf-Dienste.
9.4.1 Babyruf aktivieren/deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion BABYRUF
aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Geben Sie den PIN-Code ein (standardmäßig
ist der PIN-Code 0000 voreingestellt) und
drücken Sie dann auf m.
4 MODUS wird angezeigt. Drücken Sie auf m und
wählen Sie dann mit u/d die Option EIN
oder AUS aus. Bestätigen Sie mit m.
5 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
n Hinweis
Haben Sie die Funktion aktiviert, wird im StandbyModus BABYRUF EIN auf dem Display angezeigt.
Zum Deaktivieren der Funktion gehen Sie wie
folgt vor:
1 Drücken Sie auf e.
2 AUS? wird angezeigt. Bestätigen Sie mit m.
9.4.2 Babyrufnummern einstellen/ändern
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion BABYRUF
aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Geben Sie den PIN-Code ein (standardmäßig
ist der PIN-Code 0000 voreingestellt) und
drücken Sie dann die Menü-Taste.
4 Wählen Sie mit d die Funktion NUMMER
aus. Drücken Sie die Taste m.
5 Geben Sie die Nummer ein. Bestätigen Sie
mit m.
Erweiterte Einstellungen
6
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
9.4.3 Babyrufnummer wählen
1 Haben Sie eine Babyrufnummer gespeichert
und eingestellt und ist die Funktion aktiviert,
können Sie durch Drücken einer beliebigen
Taste auf dem Mobilteil (ausgenommen die
Taste e) die jeweilige Rufnummer wählen.
n Hinweis
Auch bei aktivierter Funktion können Sie
ankommende Anrufe wie gewohnt entgegennehmen.
9.5
Anmelden
An einer Basisstation können maximal fünf
Mobilteile angemeldet werden. Zusätzliche
Mobilteile müssen vor der Benutzung an der
Basisstation angemeldet werden.
• Die nachstehende Vorgehensweise zum
Anmelden von Mobilteilen bezieht sich auf
das Anmelden des Mobilteils SE445 an der
Basisstation SE445.
Wollen Sie ein Mobilteil anderer Marke
an der Basisstation anmelden, kann der
Anmeldevorgang ggf. unterschiedlich sein.
Sehen Sie in einem solchen Fall bitte auch in
der Herstellerdokumentation des zusätzlichen
Mobilteils nach, das Sie an der Basisstation
SE445 anmelden wollen.
• Die Eingabe des PIN-Codes ist erforderlich,
wenn Sie Mobilteile an der Basisstation anbzw. abmelden wollen. Standardmäßig ist als
PIN-Code 0000 voreingestellt.
9.6
Mobilteil anmelden
An der Basisstation:
1 Halten Sie auf der Basisstation die Taste p
für mindestens 3 Sekunden gedrückt. Wenn die
Basisstation für den Anmeldevorgang bereit ist,
hören Sie einen Piepton. Der Anmeldevorgang
muss innerhalb von 90 Sekunden erfolgen.
Auf dem Mobilteil:
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ANMELDEN
aus und drücken Sie auf m.
25
3
4
Falls erforderlich, wählen Sie mit u/d
BASIS ANMELD aus und drücken Sie m.
BASIS 1 2 3 4 wird angezeigt und die
Nummern der verfügbaren Basisstationen blinken.
Geben Sie nun die Nummer der Basisstation
ein, an der Sie das Mobilteil anmelden wollen.
Ist nur eine Basisstation verfügbar, drücken Sie
auf 1.
Sind aber z.B. zwei Basisstationen verfügbar,
drücken Sie entsprechend auf 1 oder
2, usw.
Wird auf dem Display PIN---- angezeigt,
geben Sie den PIN-Code der Basisstation ein.
Haben Sie das Mobilteil an der Basisstation
angemeldet, wird dem Mobilteil automatisch
eine Nummer zugewiesen.
9.7
Basisstation manuell auswählen
Ein Mobilteil SE445 kann an vier verschiedenen
Basisstationen angemeldet werden. Haben Sie ein
Mobilteil an mehreren Basisstationen angemeldet,
so können Sie zwischen den verschiedenen
Basisstationen manuell wechseln, z.B. Basisstationen
bei Ihnen zuhause und am Arbeitsplatz.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ANMELDEN
aus und drücken Sie auf m.
3 BASIS-WAHL wird angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
Die jeweils verfügbaren Basisstationen werden
dann angezeigt, und die Nummern der
einzelnen Basisstationen blinken auf.
4 Geben Sie nun die Nummer der
gewünschten Basisstation ein (1,2,3 oder 4)
und drücken Sie auf m.
Wird die ausgewählte Basisstation gefunden,
wird ein Piepton ausgegeben.Wird die
Basisstation nicht gefunden, wird auf dem
Display ABGEMELDET angezeigt.
9.8
1
2
26
Mobilteil abmelden
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion ABMELDEN
aus und drücken Sie auf m.
3
4
Geben Sie den 4-stelligen PIN-Code ein und
drücken Sie die Taste m.
Auf dem Display werden nun die Nummern der
angemeldeten Mobilteile angezeigt.
Wählen Sie mit u/d das Mobilteil aus,
das Sie abmelden wollen, und drücken Sie
dann auf m.
ABGEMELDET wird Ihnen daraufhin auf dem
Display des jeweiligen Mobilteils angezeigt.
9.9
PIN-Code ändern
Sie benötigen den vierstelligen PIN-Code zum
An- oder Abmelden von Mobilteilen sowie zum
Vornehmen bzw. Ändern von Einstellungen Ihres
Telefons SE445. Standardmäßig ist der PIN-Code
0000 voreingestellt. Sie können diesen PIN-Code
aber auch ändern (empfohlen).
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion PIN aus.
Drücken Sie die Taste m.
3 Geben Sie den aktuellen 4-stelligen PINCode ein und drücken Sie die Taste m
(standardmäßig ist der PIN-Code 0000
voreingestellt).
4 Geben Sie dann den neuen PIN-Code ein
und drücken Sie auf m.
n Hinweis
Wenn Sie den PIN-Code ändern, schreiben Sie
den neuen PIN-Code auf und bewahren Sie ihn
gut auf. Achten Sie darauf, den PIN-Code nicht
zu verlieren. Anderenfalls müssen Sie Ihr Telefon
SE445 auf die Standardeinstellungen zurücksetzen
(siehe dazu auch der folgende Abschnitt).
9.10
Standardeinstellungen
wiederherstellen
Sie können auf Ihrem Telefon SE445 jederzeit die
Standardeinstellungen wiederherstellen.
n Hinweis
Nach dem Zurücksetzen bleiben aber die Einträge
in Ihrem Telefonbuch und die Nachrichten auf
Ihrem Anrufbeantworter, die Sie noch nicht
abgehört haben, unverändert erhalten.
Landesabhängig wird Ihnen nach dem
Zurücksetzen wieder der Willkommen-Modus
auf dem Display des Mobilteils angezeigt.
Erweiterte Einstellungen
1
2
3
Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
Wählen Sie mit d die Funktion
RÜCKSETZEN aus. Drücken Sie die Taste m.
BESTÄTIGEN? wird angezeigt. Drücken Sie
die Taste m.
9.11
Standardeinstellungen
Mobilteilname
Tastenton
Automatische Gesprächsannahme
Automatisches Auflegen
Ruftonmelodie
Ruftonlautstärke
Hörerlautstärke
Telefonbuch
Anrufliste
Wahlwiederholungsliste
PIN-Code
Tastensperre
Uhrzeit
Wecker
Wahlverfahren
Anrufbeantworter
Anrufbeantworter-Modus
Ansagetext
Anzahl Rufzeichen (AB)
Fernabfrage (AB)
Mithören auf dem Mobilteil
Mithören an der Basisstation
PHILIPS
Ein
Aus
Ein
Melodie 1
Mittel
3
Unverändert
Leer
Leer
0000
Aus
00:00
Aus
Tonwahl
Ein
Antw+Aufnehm
Voreingestellt
6
Ein
Aus
Ein
9.12
Vorwahlnummer einstellen
Mit dieser Funktion können Sie einstellen, dass
von Ihrem Telefon SE445 Erkennungsziffern
automatisch erkannt und mit einer anderen
Nummer ersetzt werden. Die maximale
Länge der Erkennungsziffern beträgt 5 Ziffern
und die maximale Länge der automatischen
Vorwahlnummer beträgt 10 Ziffern.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion VORWAHL
aus. Drücken Sie die Taste m.
3 WAHLZIFFER wird angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
Erweiterte Einstellungen
4
5
6
7
Geben Sie die Erkennungsziffer ein und
drücken Sie auf m.
Wählen Sie nun VORW.NUMMER aus und
drücken Sie auf m.
Geben Sie die automatische Vorwahlnummer
ein und drücken Sie auf m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
9.13
Land einstellen
Mit dieser Funktion können Sie die netzabhängigen
Standardeinstellungen für ein Land automatisch
auf Ihrem Telefon einstellen und entsprechend
anpassen, wenn Sie z.B. ins Ausland gezogen sind.
n Hinweis
Haben Sie während des Willkommen-Modus
versehentlich ein falsches Land ausgewählt, können
Sie die Auswahl in diesem Menü rückgängig machen.
Die Verfügbarkeit dieses Menüs ist landesabhängig.
Ggf. wird Ihnen bei Aufrufen dieser Funktion
NICHT VERF. oder Ihr Land nicht angezeigt.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
LÄNDERWAHL aus. Drücken Sie die Taste m.
3 Geben Sie den 4-stelligen PIN-Code ein und
drücken Sie die Taste m.
4 Wählen Sie mit u/d das gewünschte
Land aus.
5 Bestätigen Sie mit m.
9.14
Aufschalten
Wird ein externes Gespräch geführt, können Sie
an einem anderen, an der gleichen Basisstation
angemeldeten Mobilteil eine Dreierkonferenz
aufbauen. Ist die Funktion aktiviert, müssen Sie
hierfür nur auf r drücken.
Um die Dreierkonferenz herzustellen, muss die
Funktion “Aufschalten” zuvor aktiviert sein.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ERW. EINST. aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
AUFSCHALTEN aus. Drücken Sie die Taste
m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
4 Bestätigen Sie mit m.
27
10
Netzdienste
Über dieses Menü können Sie schnell und
einfach mit Ihrem Telefon SE445 auf landes- und
vertragsabhängige Netzdienste zugreifen.
10.1
Generelle Rufumleitung für alle
Anrufe
Über diese Funktion können Sie die
Rufumleitung für alle Anrufe an eine andere
Nummer einstellen.
10.1.1 Nummer für die Rufumleitung
einstellen
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 WEITERLEITG. wird angezeigt. Drücken Sie
die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Funktion
EINSTELLUNG. aus, um die Nummer
einzustellen, auf die Sie die ankommenden
Anrufe umleiten wollen, und drücken Sie
danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.1.2 Rufumleitung für alle
ankommenden Anrufe aktivieren/
deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 WEITERLEITG. wird angezeigt. Drücken Sie
die Taste m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option
AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN aus und
drücken Sie auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.2
Rufumleitung bei besetzt
Über diese Funktion können Sie die
Rufumleitung bei besetzt für alle ankommenden
Anrufe an eine andere Nummer einstellen.
28
10.2.1 Nummer für die Rufumleitung
einstellen
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
WLG>BESETZT aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/d die Funktion
EINSTELLUNG. aus, um die Nummer
einzustellen, auf die Sie die ankommenden
Anrufe umleiten wollen, und drücken Sie
danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.2.2 Rufumleitung bei besetzt
aktivieren/deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion
WLG>BESETZT aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/ d die Option
AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN aus und
drücken Sie auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.3
Rufumleitung bei keiner Antwort
Über diese Funktion können Sie die
Rufumleitung bei keiner Antwort für alle
ankommenden Anrufe an eine andere Nummer
einstellen.
10.3.1 Nummer für die Rufumleitung
einstellen
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion WLG>K.
ANTW aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/d die Funktion
EINSTELLUNG. aus, um die Nummer
einzustellen, auf die Sie die ankommenden
Anrufe umleiten wollen, und drücken Sie
danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
Netzdienste
10.3.2 Rufumleitung bei keiner Antwort
aktivieren/deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion WLG>K.
ANTW aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option
AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN aus und
drücken Sie auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.4
Sprachbox/Anrufbeantworter im
Netz
Über diese Funktion können Sie Ihren
Anrufbeantworter im Telefonnetz ein- oder
ausschalten.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie dann mit d SPRACHBOX 1 oder
SPRACHBOX 2 aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie nun mit u/d die Funktion
ANRUF aus und drücken Sie die Taste m
zum Wählen der Rufnummer der Sprachbox.
Sie können aber auch EINSTELLUNG.
auswählen und eine Rufnummer der
Sprachbox einrichten; drücken Sie danach auf
m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.5
Informationsdienste vom
Netzanbieter
Über diese Funktion haben Sie Zugang zu den
Informationsdiensten Ihres Netzanbieters.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion INFODIENSTE aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie dann mit u/d die Funktion
ANRUF aus und drücken Sie die Taste m
zum Wählen der Dienstnummer. Sie können
aber auch EINSTELLUNG. auswählen und eine
Dienstnummer für die Informationsdienste
einrichten; drücken Sie danach auf m.
Netzdienste
4
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.6
Rückruf
Über diese Funktion können Sie herausfinden,
wer Sie zuletzt angerufen hat.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion RÜCKRUF
aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie dann mit u/d die Funktion
ANRUF aus und drücken Sie die Taste m
zum Wählen der Rufnummer. Sie können
aber auch EINSTELLUNG. auswählen und
eine Rückrufnummer einrichten; drücken Sie
danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.7
Rückruf deaktivieren
Über diese Funktion können Sie die jeweilige
Dienstnummer Ihres Landes wählen, um den
Rückruf auf Ihrem Telefon zu deaktivieren.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie nun mit d die Funktion
RÜCKR. DEAKT aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie dann mit u/d die Funktion
ANRUF aus und drücken Sie die Taste m
zum Wählen der Dienstnummer. Dadurch
wird die Funktion Rückruf deaktiviert. Sie
können aber auch EINSTELLUNG. auswählen,
um die Dienstnummer zum Deaktivieren
der Funktion Rückruf einzurichten bzw. zu
ändern; drücken Sie danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
29
10.8
Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken
Über diese Funktion können Sie einstellen, dass
die Rufnummernübermittlung beim Wählen
von Rufnummern unterdrückt wird. Ist die
Rufnummernübermittlung auf dem Telefon, das
Sie anrufen, beantragt und aktiviert, wird nicht
Ihre Telefonnummer, sondern VERBORGEN auf
dem Display angezeigt. Andererseits können
Sie über diese Funktion einstellen, dass (bei
vorheriger Einrichtung) der jeweils gewählten
Nummer die entsprechende Vorwahlkennziffer
bzw. -nummer automatisch vorangestellt wird.
10.8.1 Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken einrichten
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie dann mit d die Funktion ID
VERBERGEN aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie nun mit u/d EINSTELLUNG.
aus, um die entsprechende Vorwahlkennziffer
bzw. -nummer zum Verbergen der Identität
einzurichten; drücken Sie danach auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
10.8.2 Identität verbergen/
Rufnummernübermittlung
unterdrücken aktiveren/
deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion NETZDIENSTE aus und drücken
Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ID
VERBERGEN aus und drücken Sie dann auf m.
3 Wählen Sie mit u/d die Option
AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN aus und
drücken Sie auf m.
4 Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
30
11
Anrufbeantworter
Ihr SE445 ist mit einem Anrufbeantworter
ausgestattet, der in eingeschaltetem Zustand Ihre
Gespräche annimmt. Der Anrufbeantworter kann
bis zu 59 Nachrichten aufnehmen und verfügt
über eine maximale Aufzeichnungskapazität
von 15 Minuten. Die maximale Länge einer
aufgezeichneten Nachricht beträgt 3 und die Ihres
persönlichen Ansagetextes 1 Minute.
11.1
o
Anrufbeantworter-Tasten auf der
Basisstation SE445
Drücken zum Ein-/Ausschalten des
Anrufbeantworters
P
Drücken für die Wiedergabe neuer
Nachrichten
Gedrückt halten zum Abspielen aller
gespeicherter Nachrichten
Drücken zum Anhalten der Wiedergabe
R
Drücken zum Überspringen der
aktuellen Nachricht und zum Abspielen
der nächsten Nachricht
L
Aktuelle Nachricht nochmals
abspielen. Taste zweimal drücken zum
Zurückgehen zur vorherigen Nachricht
x
Drücken zum Löschen der aktuellen
Nachricht. Taste lange drücken zum
Löschen aller Nachrichten, wenn der
AB im Standby-Modus ist.
+
Lautstärke des Lautsprechers während
der Wiedergabe erhöhen
-
Lautstärke des Lautsprechers während
der Wiedergabe verringern
11.2
Anrufbeantworter ein-/ausschalten
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus und
drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie mit der Taste d die Funktion
ANTW. AN/AUS aus und drücken Sie dann auf
m.
Anrufbeantworter
3
4
5
Wählen Sie mit u/d die angezeigte
Option EIN oder AUS aus.
Bestätigen Sie mit m.
Drücken Sie auf e, um in den StandbyModus zurückzugehen.
11.3
Neue und alte Nachrichten anhören
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus
und drücken Sie auf m. ANSAGE WIED. wird
angezeigt.
2 Drücken Sie dann auf m, um die Wiedergabe
der neuen Nachrichten zu starten.
Die Anzahl neuer Nachrichten wird auf
dem Display angezeigt.Wurden alle neuen
Nachrichten abgespielt, werden danach alle
alten Nachrichten wiedergegeben.
3 Drücken Sie auf >, um sich die Identität
des jeweiligen Anrufers anzeigen zu lassen.
Drücken Sie erneut auf >, um sich Datum
und Uhrzeit des Anrufs anzeigen zu lassen.
n Hinweis
Haben Sie die Rufnummernübermittlung nicht
beantragt, ist diese Option nicht verfügbar.
Auch für die Aufzeichnung von Memos muss die
Rufnummernübermittlung beantragt sein.
4 Während der Wiedergabe von Nachrichten
können Sie die Taste m drücken, um
sich eine Liste von verfügbaren Funktionen
anzeigen zu lassen. Wählen Sie mit u/d
die jeweils gewünschte Funktion aus:
• WIEDERHOLEN – Taste m drücken, um die
aktuelle Nachricht nochmals abzuspielen.
• NÄCHSTE NACH – Taste m drücken, um die
nächste Nachricht abzuspielen.
• VOR. NACHR. – Taste m drücken, um die
vorherige Nachricht abzuspielen.
• LÖSCHEN – Taste m drücken, um die aktuelle
Nachricht zu löschen.
• NUM. SPEICH – Taste m drücken, um die
Rufnummer, wenn verfügbar, im Telefonbuch
zu speichern.
n Hinweis
Haben Sie die Rufnummernübermittlung nicht
beantragt, ist diese Option nicht verfügbar.
5 Drücken Sie auf e, um die Wiedergabe
anzuhalten und in den Standby-Modus
zurückzugehen.
Anrufbeantworter
11.4
Alle Nachrichten löschen
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
ANRUFBEANTW. aus und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion ALLE
LÖSCHEN aus und drücken Sie auf m.
3 Auf dem Display wird Ihnen nun BESTÄTIGEN?
angezeigt. Bestätigen Sie mit m.
11.5
Memo aufnehmen
Sie können mit dem Anrufbeantworter Ihres
Telefons SE445 auch ein Memo aufnehmen.
Diese Erinnerungsnachricht wird auf dem AB
gespeichert und vom Anrufbeantworter wie eine
“normale” Nachricht behandelt.
1 Drücken Sie hierfür auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus
und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d die Funktion MEMO
AUFN. aus und drücken Sie dann auf m.
Auf dem Display wird Ihnen nun AUFNEHMEN
angezeigt.
3 Nehmen Sie Ihr Memo auf. Drücken Sie auf m,
wenn Sie die Aufzeichnung beenden wollen.
11.6
Ansagetext einstellen
Wenn der AB ein Gespräch übernimmt, wird
zunächst der Ansagetext abgespielt. Sie können
einen der zwei Standardansagen verwenden
oder auch Ihren eigenen Ansagetext aufnehmen.
11.6.1 Anrufbeantworter-Modus
“Antw+Aufnehm”
Haben Sie diesen Modus eingestellt, können Ihnen
Anrufer Nachrichten hinterlassen. Die Standardansage
ist: “Dies ist der Anrufbeantworter. Bitte hinterlassen
Sie Ihre Nachricht nach dem Signalton.”
11.6.2 Anrufbeantworter-Modus “Ohne
Aufz.”
Haben Sie diesen Modus eingestellt, können
Anrufer den jeweiligen Ansagetext anhören,
Ihnen aber keine Nachrichten hinterlassen. Die
Standardansage ist: “Dies ist der Anrufbeantworter.
Bitte rufen Sie später nochmals an.”
31
11.6.3 Anrufbeantworter-Modus einstellen
Über diese Funktion können Sie den jeweils
gewünschten Anrufbeantworter-Modus
(“Antw+Aufnehm” oder “Ohne Aufz.”) einstellen.
1 Drücken Sie hierfür auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus
und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie nun mit d die Funktion ANTWMODUS aus und drücken Sie auf m.
Der zu diesem Zeitpunkt eingestellte Modus
wird angezeigt.
3 Wählen Sie mit u/d die Option
ANTW+AUFNEHM oder OHNE AUFZ. aus und
drücken Sie auf m.
4 Wählen Sie daraufhin mit u/d die
jeweils gewünschte Art des Ansagetextes
aus: PERSÖNLICH für Ihren aufgezeichneten
Ansagetext oder VOREINGEST. für die
Standardansage.
5 Bestätigen Sie mit m.
Haben Sie PERSÖNLICH ausgewählt,
finden Sie im nächsten Abschnitt weitere
Informationen.
11.6.4 Persönliche Ansage aufzeichnen,
abspielen und löschen
Haben Sie als Anrufbeantworter-Modus
“Antw+Aufnehm” eingestellt, können Ihnen die
Anrufer eine Nachricht hinterlassen. Haben Sie
dagegen “Ohne Aufz.” ausgewählt, können die
Anrufer zwar den jeweiligen Ansagetext anhören,
Ihnen aber keine Nachricht hinterlassen.
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie die
Funktion ANRUFBEANTW. aus und drücken Sie
auf m.
2 Wählen Sie nun mit d die Funktion ANTWMODUS aus und drücken Sie auf m.
3 Wählen Sie daraufhin mit u/d die
Option ANTW+AUFNEHM oder OHNE AUFZ. aus
und drücken Sie auf m. Wählen Sie nun mit
den Tasten u/d die Option PERSÖNLICH
aus und drücken Sie dann auf m.
4 ANSAGE WIED. wird angezeigt. Drücken Sie
die Taste m.
Die aktuelle Nachricht wird dann abgespielt.
• Wählen Sie mit d ANSAGE AUFN. aus und
drücken Sie auf m. Auf dem Display wird
32
AUFNEHMEN angezeigt und ein Piepton
wird ausgegeben. Nehmen Sie jetzt Ihren
Ansagetext auf. Drücken Sie auf m, wenn
Sie die Aufzeichnung beenden wollen.
• LÖSCHEN - drücken Sie auf m. Wenn
Sie Ihre persönliche Ansage löschen, ist
automatisch wieder die Standardansage aktiv.
5 Bestätigen Sie mit m.
11.7
Anrufbeantworter-Einstellungen
11.7.1 Anzahl Rufzeichen (AB)
Sie können die Anzahl der Rufzeichen einstellen,
bis der Anrufbeantworter das Gespräch annimmt.
Einstellmöglichkeiten: 2 bis 9 Rufzeichen oder
Gebührensparer.
n Hinweis
Haben Sie die Funktion “Gebührensparer”
ausgewählt, können Sie damit auch Kosten bei
der Fernabfrage Ihres ABs sparen:
• Wenn neue Nachrichten auf dem AB vorliegen,
wird die Ansage nach zwei Rufzeichen abgespielt.
• Wenn keine neuen Nachrichten auf dem AB
vorhanden sind, wird die Ansage erst nach
dem sechsten Rufzeichen abgespielt. Wenn Sie
also bei der Fernabfrage Ihres ABs Zeit und
Kosten sparen wollen, können Sie eigentlich
nach dem dritten Rufzeichen auflegen.
• Wenn der Speicher voll ist, nimmt der AB
das Gespräch erst nach zehn Rufzeichen (im
Modus “Ohne Aufz.”) an.
1 Drücken Sie hierfür auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus
und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie mit d EINSTELLUNG aus und
drücken Sie dann auf m.
3 KLINGELANZ. wird angezeigt. Drücken Sie die
Taste m.
4 Wählen Sie nun mit u/d die
gewünschte Anzahl der Rufzeichen (2 - 9)
oder GEBÜHRENSPAR aus.
5 Bestätigen Sie mit m.
11.8
Anrufbeantworter fernabfragen
Mit dieser Funktion können Sie Ihren
Anrufbeantworter von unterwegs fernabfragen
und Ihre neuen Nachrichten anhören, indem Sie
den AB Ihres Telefons SE445 von einem externen
Telefon aus anrufen.
Anrufbeantworter
Standardmäßig ist diese Funktion aktiviert.
1 Rufen Sie von einem externen Telefon Ihr
SE445 an. Sobald der AB das Gespräch
angenommen hat und mit dem Abspielen der
jeweiligen Ansage beginnt, drücken Sie auf
dem externen Telefon die Rautetaste #.
2 Geben Sie den vierstelligen Fernabfragecode
(Ihren PIN-Code) ein. Standardmäßig ist als
PIN-Code 0000 voreingestellt. Zur Bestätigung
hören Sie dann einen entsprechenden Piepton.
n Hinweis
Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den PINCode ändern (siehe dazu auch der Abschnitt
“PIN-Code ändern” auf Seite 26).
3 Haben Sie Ihren PIN-Code eingegeben,
drücken Sie eine der nachfolgenden
Tasten auf dem externen Telefon, um die
gewünschte Funktion des Anrufbeantworters
Ihres Telefons SE445 auszuführen:
Neue und alte Nachrichten anhören
Vorherige Nachricht abspielen
Nächste Nachricht abspielen
Aktuelle Nachricht löschen
Anrufbeantworter einschalten
Wiedergabe anhalten
Anrufbeantworter ausschalten
2
1
3
6
7
8
9
11.8.1 Fernabfrage aktivieren/deaktivieren
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ANRUFBEANTW. aus und drücken
Sie dann auf m.
2 Wählen Sie dann mit d die Funktion
EINSTELLUNG aus und drücken Sie m.
3 Wählen Sie nun mit d die Funktion
FERNABFRAGE aus und drücken Sie auf m.
4 Wählen Sie daraufhin mit u/d die
Option AKTIVIEREN oder DEAKTIVIEREN aus.
5 Bestätigen Sie mit m.
11.9
Mithören
Sie können entweder auf dem Mobilteil oder über
den Lautsprecher der Basisstation mithören, wenn
Ihnen ein Anrufer eine Nachricht hinterlässt.
Sie haben dann die Wahl, ob Sie das Gespräch
annehmen wollen oder nicht.
Standardeinstellungen:
• Mithören auf dem Mobilteil: Aus.
• Mithören über die Basisstation: Ein.
Anrufbeantworter
Auf dem Mobilteil:
1 Wenn Sie die Aufzeichnung abbrechen und
das Gespräch annehmen wollen, drücken Sie
einfach auf r oder v.
An der Basisstation:
1 Hinterlässt Ihnen ein Anrufer eine Nachricht,
können Sie mit +/- die Lautstärke des
Lautsprechers an der Basisstation anpassen.
2 Wollen Sie die Aufzeichnung abbrechen und
das Gespräch mit dem Mobilteil annehmen,
drücken Sie einfach auf r oder v.
11.9.1 Mithören auf dem Mobilteil
ein-/ausschalten
1 Drücken Sie hierfür auf m, wählen Sie mit
u/d die Funktion ANRUFBEANTW. aus
und drücken Sie auf m.
2 Wählen Sie dann mit d die Funktion
EINSTELLUNG aus und drücken Sie m.
3 Wählen Sie die Funktion MOBIL. ÜBERW aus
und drücken Sie dann auf m.
4 Wählen Sie daraufhin mit u/d die
Option EIN oder AUS aus.
5 Bestätigen Sie mit m.
11.9.2 Mithören auf der Basisstation ein/ausschalten
1 Drücken Sie auf m, wählen Sie mit d
die Funktion ANRUFBEANTW. aus und drücken
Sie dann auf m.
2 Wählen Sie dann mit d die Funktion
EINSTELLUNG aus und drücken Sie m.
3 Wählen Sie mit d die Funktion BASIS
ÜBERW. aus und drücken Sie dann auf m.
4 Wählen Sie nun mit u/d die Option EIN
oder AUS aus.
5 Bestätigen Sie mit m.
11.10 Zugriff auf den Anrufbeantworter
über die Anrufliste
Wenn das Symbol T blinkt, um Sie darauf
hinzuweisen, dass neue Nachrichten für Sie
vorliegen, können Sie sich Informationen zu den
jeweiligen Anrufern mit der Taste u anzeigen
lassen. Sie können aber auch erneut auf d
drücken, um die Funktion ANRUFBEANTW. aufzurufen
und die neuen Nachrichten abzuspielen.
33
1
2
3
4
Drücken Sie auf u. LISTE ANRUFE wird
angezeigt.
Drücken Sie auf d. ANRUFBEANTW. wird
angezeigt.
Drücken Sie auf m. ANSAGE WIED. wird
angezeigt.
Drücken Sie dann auf m und die
Wiedergabe der neue(n) Nachricht(en) wird
über das Mobilteil gestartet. Wurden alle
Nachrichten abgespielt, geht das Mobilteil
wieder in den Standby-Modus zurück.
Wollen Sie die Nachrichtenwiedergabe
abbrechen und in den Standby-Modus
zurückgehen, können Sie hierfür jederzeit
einfach die Taste e drücken.
11.11 Voller Speicher des ABs
Der Speicher des Anrufbeantworters ist dann voll,
wenn weniger als 15 Sekunden Aufnahmekapazität
verfügbar sind oder wenn sich 59 Nachrichten auf
dem Anrufbeantworter befinden.
12
Reinigung/Pflege des
Gerätes und Austauschen
der Akkus
12.1
Reinigung/Pflege des Geräts
• Wischen Sie Mobilteil wie auch Basisstation
einfach nur mit einem angefeuchteten (nicht
nassen!) Tuch oder einem antistatischen
Wischtuch ab.
• Verwenden Sie niemals Politurmittel oder
dergleichen! Dies kann das Gerät beschädigen.
• Verwenden Sie kein trockenes Tuch!
Elektroschlag!
12.2
Austauschen der Akkus
w Achtung
Verwenden Sie nur wiederaufladbare AAAAkkus!
1 Öffnen Sie die Akkufachabdeckung.
Ist der Speicher des ABs voll, werden Sie darauf
aufmerksam gemacht:
• Auf dem Display wird -- eingeblendet.
• T blinkt schnell auf dem Display des Mobilteils.
• Der Anrufbeantworter wechselt automatisch
in den “Ohne Aufz.”-Modus.
Ist auf dem AB während einer laufenden
Aufzeichnung keine Speicherkapazität mehr
verfügbar, hört der jeweilige Anrufer einen
Piepton und das Gespräch wird getrennt.
2
34
Entnehmen Sie die alten Akkus.
Reinigung/Pflege des Gerätes und Austauschen der Akkus
3
Legen Sie die neuen Akkus im Mobilteil ein.
13
Technische Daten
Akkukapazität und Reichweite
Gesprächsdauer und Standby-Zeit
Ist Ihr SE445 voll aufgeladen, können Sie damit
ungefähr 12 Stunden telefonieren. Die StandbyZeit beträgt ca. 150 Stunden.
4
Bringen Sie die Akkufachabdeckung wieder an.
Geringe Akkukapazität
Die Akkukapazität wird Ihnen oben links auf dem
Display des Mobilteils angezeigt.
Ist die Akkukapazität gering, hören Sie (bei
bestehender Verbindung) alle Minuten einen
Piepton und das Symbol e blinkt. Ist die
Akkukapazität äußerst gering, schaltet sich Ihr
Telefon SE445 kurze Zeit nach Ausgeben eines
Warnsignals automatisch selbst aus.
Die ungefähre Akkukapazität wird Ihnen mit
folgenden Symbolen angezeigt:
f Voll aufgeladen.
g Teilweise aufgeladen.
e Kapazität gering.
Akkutyp
Verwenden Sie mit Ihrem Telefon SE445 nur
folgende Akkus: AAA NiMh 550 mAh.
Warnsignal bei Betrieb außer Reichweite
der Basisstation
Im besten Fall beträgt die Funktionsreichweite
Ihres Telefons bis zu 50 Meter in Gebäuden
und bis zu 300 Meter im Freien. Befinden Sie
sich während eines Gesprächs langsam außer
Funktionsreichweite, wird vom Mobilteil ein
Warnpiepton ausgegeben.
Befindet sich das Mobilteil außer Reichweite,
hören Sie einen Fehlerton, wird die Verbindung
ggf. getrennt und sind auch einige weitere
Funktionen nicht mehr verfügbar. In diesem Fall
hören Sie erneut einen Fehlerton, vorausgesetzt,
dass Sie diese Funktion nicht deaktiviert haben.
Technische Daten
35
Befindet sich das Mobilteil dann wieder in
Funktionsreichweite der Basisstation, wird vom
Mobilteil wieder ein Piepton abgegeben.
n Hinweis
Sie müssen die Funktion des Ausgebens eines
Fehlersignaltons ggf. aktivieren.
14
Häufig gestellte Fragen
www.philips.com/support
Aufladen
Das Symbol f blinkt nicht, wenn das
Mobilteil in die Basisstation/Ladeschale
gestellt wird.
• Schlechter Kontakt – Mobilteil vorsichtig
bewegen.
• Verschmutzter Kontakt – Akkukontaktstelle
mit einem mit Alkohol angefeuchteten Tuch
reinigen.
• Akkus voll aufgeladen – Aufladen ist nicht
erforderlich.
Verbindung
Kein Wählton
• Keine Stromversorgung – Anschlüsse
überprüfen. Telefon auf die
Standardeinstellungen zurücksetzen:
Netzstecker ziehen und wieder einstecken.
• Wiederaufladbare Akkus leer - Akkus für
mindestens 24 Stunden aufladen.
• Entfernung zur Basisstation zu groß – Abstand
zwischen Mobilteil und Basisstation verringern.
• Falsches Leitungskabel – nur das im
Lieferumfang enthaltene Leistungskabel
verwenden.
• Netzadapter (wenn erforderlich) nicht
an das Netzanschlusskabel angeschlossen
– Netzadapter (wenn erforderlich) an das
Netzanschlusskabel anschließen.
Ton/Klang
Basisstation befindet sich zu nahe an anderen
elektrischen Geräten, Stahlbetonwänden und
-mauern oder auch Metalltüren – Basisstation
mindestens einen Meter von anderen
elektrischen Geräten entfernt aufstellen.
N
Das Symbol
blinkt.
• Mobilteil nicht an der Basisstation angemeldet
– Mobilteil an der Basisstation anmelden.
• Entfernung zur Basisstation zu groß – Abstand
zwischen Mobilteil und Basisstation verringern.
36
Häufig gestellte Fragen
Kein Rufton
Rufton ist deaktiviert.
Lautstärke erhöhen.
Rufnummernübermittlung (CLIP)
funktioniert nicht.
Leistungsumfang Ihres Vertrages mit Ihrem
Netzanbieter klären.
Telefonbuch
Speichern eines Kontaktes im Telefonbuch
ist nicht möglich.
Telefonbuch ist voll. Einen Eintrag löschen, um
Platz für den neuen Kontakt freizugeben.
Anzeige/Display
Keine Anzeige.
• Akkus nochmals aufladen oder neue Akkus
einsetzen.
• Netzstecker der Basisstation ziehen und
wieder einstecken.
• Erscheint keine Anzeige auf dem 7-SegmentDisplay Netzstecker der Basisstation ziehen
und wieder einstecken.
Anmelden
Anrufbeantworter
Der Anrufbeantworter zeichnet keine
Nachrichten auf.
• Anrufbeantworter einschalten.
• Speicher des ABs ist voll. In diesem Fall einige
alte Nachrichten löschen.
• Der Anrufbeantworter-Modus “Ohne Aufz.” ist
eingestellt. Modus “Antw+Aufnehm” einstellen.
Die Fernabfrage des Anrufbeantworters
funktioniert nicht.
• Prüfen, ob die Fernabfrage aktiviert ist.
• Bei Eingabe eines falschen PIN-Codes wird ein
Piepton ausgegeben. Sie können danach den
PIN-Code aber nochmals eingeben.
Aufzeichnen eines Ansagetextes
funktioniert nicht.
• Speicher des ABs ist voll. In diesem Fall einige
alte Nachrichten löschen.
Der Anrufbeantworter stoppt automatisch.
• Speicher des ABs ist voll. In diesem Fall einige
alte Nachrichten löschen.
• Die maximale Länge einer Nachricht beträgt 3
Minuten.
Weiteres Mobilteil lässt sich nicht anmelden.
Maximale Anzahl von insgesamt anmeldbaren
Mobilteilen (5) ist erreicht.
Auf dem Display wird ANMELDEN angezeigt.
Ein Mobilteil abmelden, um das neue Mobilteil
anzumelden.
Interferenz
Störgeräusche in Ihrem Radio oder
Fernseher.
Basisstation/Ladeschale ist zu nah. Basisstation/
Ladeschale so weit voneinander entfernt
aufstellen wie möglich.
Häufig gestellte Fragen
37
15
Stichwortverzeichnis
A
Akkus einsetzen 11
Alle Telefonbucheinträge löschen 17
Anderes Mobilteil anrufen 13
Anrufbeantworter 30
Anrufbeantworter ein-/ausschalten 30
durch Fernabfrage 32
über das Mobilteil 30
über die Basisstation 30
Anrufen 12
Anrufliste aufrufen 19
Anruflisteneintrag im Telefonbuch speichern 19
Anrufsperre 24
Ansagetext aufzeichnen 31
Ansagetext einstellen 31
Anzahl Rufzeichen einstellen 32
Automatische Gesprächsannahme einstellen 22
Automatische Vorwahl/Vorwahlnummern
einstellen 27
Automatisches Auflegen einstellen 23
F
Fernabfrage des ABs 32
Flashsignaldauer einstellen 24
G
Gespräch annehmen 12
Gespräch beenden 13
Gespräch in der Leitung halten und zweites
Gespräch annehmen 13
H
Hörerlautstärke einstellen 13
I
Identität verbergen/Rufnummernübermittlung
unterdrücken 30
L
Land einstellen 27
M
Datum und Uhrzeit einstellen 20
Direktspeicher 17
Direktspeicher mit Rufnummern belegen 18
Displaysymbole auf dem Mobilteil 8
Dreierkonferenz 14
Memo aufnehmen 31
Menünavigation 9
Menüsprache einstellen 23
Mikrofon stumm schalten 13
Mit dem Telefonbuch anrufen 12
Mit der Anrufliste anrufen 12
Mithören 33
Mobilteil abmelden 26
Mobilteil anmelden 25
Mobilteil aufladen 11
Mobilteil ein-/ausschalten 13
Mobilteil umbenennen 22
Mobilteil(e) suchen (Paging) 9
E
N
B
Basisstation anschließen 10
Bedientasten auf dem Mobilteil 7
D
Eintrag aus der Wahlwiederholungsliste im
Telefonbuch speichern 20
Einzelnen Anruflisteneintrag löschen 19
Einzelnen Eintrag aus der
Wahlwiederholungsliste löschen 20
Einzelnen Telefonbucheintrag löschen 17
Ersten Rufton ein-/ausschalten 22
Ersten Rufton einstellen 22
Externes Gespräch an ein anderes Mobilteil
weiterverbinden 14
38
Nachrichten auf dem Anrufbeantworter
abspielen 30
durch Fernabfrage 32
über das Mobilteil 30
über die Basisstation 30
Nachrichten auf dem Anrufbeantworter
löschen 31
durch Fernabfrage 32
über die Basisstation 30
Nummer im Telefonbuch speichern 15
Stichwortverzeichnis
P
PIN-Code ändern 26
R
Raumüberwachung 23
Recycling und Entsorgung 5
Rufnummern aus dem Direktspeicher löschen 18
Rufton einstellen 20
Ruftonlautstärke einstellen 21
Ruftonmelodie auf dem Mobilteil einstellen 21
S
Sicherheitshinweise 4
Sprachbox/Anrufbeantworter im Netz
anrufen 15
Standardeinstellungen 27
Standardeinstellungen wiederherstellen 26
T
Tastensperre aktivieren/deaktivieren 23
Tastenton ein-/ausschalten 22
Telefonbuch aufrufen 15
Telefonbucheintrag ändern/bearbeiten 17
Text und Ziffern eingeben 16
U
Übersicht über das Mobilteil 7
Übersicht über die Basisstation 9
V
Verpackungsinhalt 6
Voller Speicher des ABs 34
Vorbereitete Wahl 12
Vorwahlnummer einstellen 27
W
Wählpause einfügen 16
Wahlverfahren einstellen 24
Wahlwiederholungsliste aufrufen 20
Wecker 20
Wecker einstellen 20
Weckmelodie einstellen 21
Z
Zwischen internen und externen Gesprächen
hin- und herschalten 14
Stichwortverzeichnis
39
Copyright © 2007 Koninklijke Philips Electronics N.V. All rights reserved.
Trademarks are the property of Koninklijke Philips Electronics N.V. or their respective owners.
Specifications are subject to change without notice.
Document order number: 3111 285 36582 (DE)
Printed in China
Download PDF