Philips | SE4351S/02 | Philips Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter SE4351S/02 Bedienungsanleitung

3%?)&5?%.BOOK0AGE&RIDAY$ECEMBER0-
$%
"EDIENUNGSANLEITUNG
,ADEN3IEDAS-OBILTEILBZWDIE
-OBILTEILEVOR)NBETRIEBNAHMEFàR
3TUNDENAUF
ΣΕ435_ΙΦΥ_ΕΝ.βοοκ Παγε 3 Φριδαψ, ∆εχεµβερ 16, 2005 1:15 ΠΜ
SE435_IFU_DE.book Page 3 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inhaltsverzeichnis
4
4
4
4
5
6
6
9
10
12
13
18
22
26
28
36
37
41
47
50
57
60
61
DE
Wichtige Informationen
Sicherheitshinweise
Aufstellungshinweise
Support
Verpackungsinhalt
Ihr SE435
Übersicht über das Mobilteil
Übersicht über die Basisstation
Grundfunktionen Ihres SE435
Anschließen der Basisstation
Inbetriebnahme
Gesprächsfunktionen
Telefonbuch
Anrufliste
SMS
Uhr & Alarm
Persönliche Benutzereinstellungen
Erweiterte Einstellungen
Netzdienste
Anrufbeantworter (AB)
Fehlersuche und -beseitigung
Wichtige Informationen
Stichwortverzeichnis
3
SE435_IFU_DE.book Page 4 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Wichtige Informationen
DE
Sicherheitshinweise
Bei Stromausfall kann mit diesem Gerät nicht telefoniert werden. Sorgen Sie also entsprechend dafür, dass Sie
auch in solchen Notfällen telefonieren können.
Wichtige Hinweise zur Vermeidung von Beschädigung oder Funktionsstörungen:
-
Halten Sie das Gerät von Flüssigkeiten fern.
Zerlegen Sie das Gerät nicht. Sie könnten mit gefährlichen Spannungen in Berührung kommen.
Verwenden Sie nur Akkus des im Lieferumfang enthaltenen Typs.
Setzen Sie das Telefon nicht übermäßigen Temperaturen aus, die von Wärmequellen und
Heizeinrichtungen ausgehen. Setzen Sie das Telefon nicht dem direkten Sonnenlicht aus.
- Lassen Sie Ihr Telefon nicht herunterfallen oder Gegenstände auf Ihr Telefon fallen.
- Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die Alkohol, Ammoniak, Benzol oder Scheuermittel enthalten,
da dadurch das Gerät beschädigt werden könnte.
- Sind Handys in direkter Umgebung eingeschaltet, kann dies Störverhalten des Telefons bewirken.
Wichtige Hinweise zu Betriebs- und Aufbewahrungstemperatur
- Betreiben Sie das Gerät nur in einer Temperaturumgebung von 0 bis 35º C (32 bis 95º F).
- Bewahren Sie das Gerät nur in einer Temperaturumgebung von -20 bis 45º C (-4 bis 113º F) auf.
- Die Leistungsdauer des Akkus kann in einer niedrigen Temperaturumgebung entsprechend kurz sein.
Aufstellungshinweise
Am Aufstellungsort benötigt dieses Gerät eine 220-240 V Stromversorgung mit Einphasen-Wechselstrom,
ausgenommen IT-Installationen gemäß Norm EN 60-950. Bei einem Stromausfall kann die Verbindung
abgebrochen werden.
Das elektrische Netz wird gemäß der Norm EN 60-950 als gefährlich eingestuft. Das Gerät kann nur durch
Ziehen des Netzsteckers von der Stromversorgung getrennt werden. Verwenden Sie daher eine gut
zugängliche Steckdose, die sich in der Nähe des Gerätes befindet.
Die Spannung im Telefonnetz wird als TNV-3 (Telecommunication Network Voltages) gemäß der Definition
in der Norm EN 60-950 eingestuft.
Support
Für weitere Informationen zu Fehlerbeseitigung & häufig gestellten Fragen (FAQs):
Fehlerbeseitigung: Seite 57
Online-Hilfe
www.p4c.philips.com
4
SE435_IFU_DE.book Page 5 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Verpackungsinhalt
DE
Das folgende Zubehör ist im Lieferumfang Ihres Telefons SE435 enthalten:
Mobilteil
Basisstation
Netzteil für
die Basisstation
Netzanschlusskabel
2 wiederaufladbare Akkufachabdeckung Bedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Garantiekarte
AAA-Akkus
Der Netzadapter kann möglicherweise nicht an das Netzkabel angebracht werden. In diesem Fall
müssen Sie zuerst den Netzadapter an das Netzkabel anschließen, bevor Sie das Netzkabel an der
Telefonbuchse einstecken.
Im Lieferumfang von Multi-Mobilteil-Systemen sind entsprechend noch ein Hörer oder mehr zusätzliche
Hörer, Ladeschalen mit Netzteilen und zusätzliche wiederaufladbare Akkus enthalten.
5
SE435_IFU_DE.book Page 6 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
Übersicht über das Mobilteil
Lautsprecher
Aufwärts-/AbwärtsNavigationstasten
LCD-Display
Event-LED
Menütaste/Linke
Soft-Key-Taste
Rechte Soft-Key-Taste/
Wahlwiederholungsliste/
Stummschaltung (Mute)
Gesprächsannahme/
Telefonieren
Gesprächsbeendigung/
Auflegen
Alphanumerisches
Tastenfeld
Tastensperre
Groß-/Kleinschreibung/
Pause/ Stummschaltung
Lautsprecher
Interkom
.
Mikrofon
6
SE435_IFU_DE.book Page 7 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
Bedientasten des Mobilteils
Taste
Funktion
m
Aufrufen des Hauptmenüs im Standby-Modus.
Auswählen der auf dem Display des Mobilteils direkt darüber angezeigten Funktion.
>
Aufrufen der Wahlwiederholungsliste im Standby-Modus.
Auswählen der auf dem Display des Mobilteils direkt darüber angezeigten Funktion.
Aktivieren der Stummschaltung (Mute) während eines Anrufs.
r
Annehmen eines ankommenden externen oder internen Anrufs.
Einfügen von R für Aufrufen der Betreiberdienste bei bestehender Verbindung.
e
Beenden von Gesprächen.
Lang drücken, um nach Durchblättern des Menüs in den Standby-Modus zurückzukehren,
kurz drücken zum Zurückgehen in den vorherigen Menüpunkt.
Lang drücken im Standby-Modus zum Ausschalten des Mobilteils, kurz drücken zum
Wiedereinschalten des Mobilteil.
u
Aufrufen der Anrufliste im Standby-Modus.
Nach oben Durchblättern einer Menüliste oder Aufrufen der vorherigen Eintragung aus
Telefonbuch oder Anrufliste.
Erhöhen der Hörerlautstärke während eines Gesprächs.
Zurückgehen um ein Zeichen im Eingabemodus.
d
Aufrufen des Telefonbuchs im Standby-Modus.
Nach unten Durchblättern einer Menüliste oder Aufrufen der nächsten Eintragung aus
Telefonbuch oder Anrufliste.
Verringern der Hörerlautstärke während eines Gesprächs.
Vorrücken um ein Zeichen im Eingabemodus.
c
v
Einleiten eines internen Anrufs.
Annehmen eines ankommenden Anrufs im Freisprechmodus.
An- und ausschalten des Lautsprechers* während eines Gesprächs.
#
Wählen # im Standby-Modus.
Lang drücken für Stummschaltung des Ruftons im Standby-Modus.
Pause im Wahlverfahren.
Wechseln zwischen Groß- und Kleinschreibung im Eingabemodus.
*
Wählen * im Standby-Modus.
Lang drücken zum Aktivieren und Deaktivieren der Tastensperre.
Soft-Key-Taste
OK
Kurz drücken zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
BACK
Kurz drücken, um nach Durchblättern des Menüs in den vorherigen Menüpunkt
zurückzugehen.
*ACHTUNG! Umschalten in den Freisprechmodus kann auch zur Folge haben, dass die
Hörerlautstärke plötzlich sehr stark zunimmt. Halten Sie das Mobilteil bitte nicht zu nah an Ihr Ohr.
7
SE435_IFU_DE.book Page 8 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
Angezeigte Symbole auf dem Display des
Mobilteils
Im Standby-Modus können verschiedene Symbole auf dem Display des Mobilteils angezeigt werden.
Das Mobilteil ist angemeldet und befindet sich in Funktionsreichweite der Basisstation. Wenn
dieses Symbol blinkt, befindet sich das Mobilteil außer Reichweite oder sucht nach einer Basis.
Dieses Symbol zeigt Ihnen die 3 verschiedenen Zustände der Akkukapazität an.
Die Ruftonlautstärke ist stumm geschalten.
Ankommender externer oder interner Anruf, Verbindungsaufbau oder bereits belegte
Leitung.
Durchblättern der Telefonbuchliste.
Der Lautsprecher ist AN.
Verpasster Anruf oder Aufzeichnungen vermisster Anrufe werden eben überprüft.
Weckfunktion ist aktiviert.
Blinkt dieses Symbol, zeigt es Ihnen damit den Empfang von neuen und noch nicht
gelesenen SMS- oder Sprachbox-Nachrichten an. Bei zuvor empfangenen SMSNachrichten in der SMS-Box blinkt das Symbol nicht.
Der Anrufbeantworter (AB) ist eingeschaltet. Blinkt dieses Symbol, wurden neue
Nachrichten empfangen.
8
SE435_IFU_DE.book Page 9 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
Übersicht über die Basisstation
Lautstärke
Nächste Nachricht
Löschen
Paging
Ablage für SIM-Card
Vorherige Nachricht/
Nachricht erneut abspielen
Anrufbeantworter An/Aus
Abspielen/ Stopp
Bedientasten der Basisstation
c
o
v
x
p
l
r
Paging-Suche nach Mobilteil.
Lang drücken zum Starten des Anmeldevorgangs.
Lang drücken zum Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters (AB).
Erhöhen der Lautsprecherlautstärke während der Wiedergabe von Nachrichten.
Verringern der Lautsprecherlautstärke während der Wiedergabe von Nachrichten.
Löschen einer Nachricht während der Wiedergabe der Nachricht.
Lang drücken zum Löschen aller Nachrichten, wenn sich der AB im Standby-Modus
befindet. (Zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgehörte Nachrichten werden dabei
nicht gelöscht)
Abspielen von Nachrichten (in Reihenfolge des Eingangs).
Zurückgehen zur vorherigen Nachricht bei Tastendruck zu Beginn der Wiedergabe
der jeweils ausgewählten Nachricht.
Erneutes Abspielen der jeweils ausgewählten Nachricht bei Tastendruck nach einer
Sekunde der Wiedergabe der jeweils ausgewählten Nachricht.
Springen zur nächsten Nachricht bei laufender Wiedergabe einer Nachricht.
9
SE435_IFU_DE.book Page 10 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
LED-Zählanzeige
von Nachrichten
Keine Anzeige: Anrufbeantworter ist im Augenblick ausgeschaltet.
Blinken: Anzeige der Anzahl neuer Nachrichten.
Nichtblinken: Anzeige der Anzahl alter Nachrichten.
2-Balken-Blinkzeichen: Anzeige der vollen Speicherkapazität.
Anzeige des Lautstärkepegels (L0 - L9) beim Drücken von v.
Anzeige der Nummer der jeweils ausgewählten Nachricht bei laufender Wiedergabe.
Grundfunktionen Ihres SE435
Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die Menüoptionen Ihres neuen SE435. Für genauere
Informationen zu den einzelnen Optionen des Menüs sehen Sie bitte in den entsprechenden Abschnitten
dieses Benutzerhandbuchs nach.
Menü
Beschreibung
Seite
SMS
Einstellen, Schreiben/Lesen von SMS, etc.
28
Einstellen von Datum und Uhrzeit, Stellen des Alarms und
Einstellen des Alarmtones.
36
TELEFONBUCH
Hinzufügen, Bearbeiten und Verwalten von
Telefonbucheinträgen.
22
PERS.EINST.
Einrichten von Ton und Name des Mobilteils, automatische
Gesprächsannahme bzw. -beendigung, Sprachauswahl,
Babyphone und Beleuchtung.
37
ERW.EINSTELL.
Einstellen von Flash Dauer, Wahlverfahren, Anrufsperre, Babyruf,
An-/Abmelden von Mobilteil, PIN ändern, Telefon auf
Werkseinstellungen zurücksetzen, Einstellen von automatischer
Vorwahl, Ländereinstellung und Konferenz.
41
NETZDIENSTE
Einrichten von Rufumleitung, Sprachbox, Rückruf,
Rufnummeranzeige.
47
ANRUFBEANT.
Einrichten, Abspielen und Löschen von telefonischen
Nachrichten, etc.
50
UHR
10
& ALARM
SE435_IFU_DE.book Page 11 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Ihr SE435
DE
Navigation durch das Menü
Nachstehend finden Sie grundlegende Schritte zum Bewegen in Menüs und Optionen:
Funktion
• Aufrufen von Hauptmenü/
Menüoptionen
Taste(n)
Abbildung
Drücken der Taste m
1
PHILIPS
18:00
08-08
m:>
• Aufrufen eines bestimmten 1) Drücken der Taste : zum
Menüpunktes/einer
Durchblättern bis zum gewünschten
bestimmten Option
Menü/zur gewünschten Option
• Bestätigen Ihrer Auswahl
2) Auswählen von OK durch
Drücken der direkt darunter
befindlichen Taste (linke Soft-KeyTaste m)
Hauptmenü
Uhr & Alarm
OK
BACK
m: >
2
1
In diesem Beispiel ist der Alarm
nicht gestellt.
• Ändern Ihrer Auswahl.
• Bestätigen Ihrer Auswahl.
• Zurückkehren zur vorherigen
Menüebene oder
Zurückgehen in die StandbyAnzeige
Alarm
1) Drücken der Taste : zum
Durchblättern bis zur gewünschten Aus
Option
OK
2) Auswählen von OK durch
Drücken der direkt darunter
befindlichen Taste (linke Soft-KeyTaste m)
BACK
m: >
3) Auswählen von BACK durch
Drücken der direkt darunter
befindlichen Taste (rechte Soft-KeyTaste >)
2
1
3
11
SE435_IFU_DE.book Page 12 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anschließen der Basisstation
DE
Der Aufstellungsort der Basisstation kann einen entscheidenden Einfluss auf Leistungsreichweite und den
einwandfreien Betrieb Ihres neuen SE435 haben.
Anschließen der Basisstation
1.
Stellen Sie die Basisstation in einer leicht zugänglichen Stelle in der Nähe von Telefonanschlussbuchse und
Netzsteckdosen auf.
2.
Schließen Sie Netzanschluss- und Netzkabel an die jeweiligen Anschlussbuchsen auf der Rückseite der
Basisstation an.
1.
B
A
2.
Schließen Sie den
Netzstecker an A
Stecken Sie
das Netzkabel an
der Telefonbuchse
ein B
3.
Stecken Sie das andere Ende vom Telefonanschlusskabel an der Telefonanschlussbuchse und das andere
Ende des Netzanschlusskabels an der Netzsteckdose ein.
Der Netzadapter kann möglicherweise nicht an das Netzkabel angebracht werden. In diesem Fall
müssen Sie zuerst den Netzadapter an das Netzkabel anschließen, bevor Sie das Netzkabel an der
Telefonbuchse einstecken.
TIPP Vermeiden Sie die Aufstellung der Basisstation in direkter Umgebung von großen
Metallobjekten wie beispielsweise Aktenschränken und in direkter Nähe von Wärmequellen wie
Heizkörpern oder auch anderen elektrischen Geräten. Dies kann Reichweite und auch Tonqualität
beeinträchtigen. Auch die Innen- und Außenwandstärke von Gebäuden kann die Signalübertragung
von der Station und zur Station nachhaltig beeinflussen.
ACHTUNG! Die Basisstation selbst verfügt über keinen eigenen AN/AUS-Schalter. Ist der Netzadapter
an die Station und an die Netzsteckdose angeschlossen, wird das Gerät mit Strom versorgt. Das Gerät
kann nur durch Ziehen des Netzadapters von der Netzsteckdose von der Stromversorgung getrennt
werden. Stellen Sie deshalb sicher, dass die Netzsteckdose leicht zugänglich ist.
Netzadapter und Telefonanschlusskabel müssen ordnungsgemäß angebracht bzw. angeschlossen sein,
da das Gerät durch falsches Anschließen beschädigt werden kann.
Verwenden Sie immer das im Lieferumfang enthaltene Telefonanschlusskabel. Anderenfalls kann es
sein, dass Sie kein Freizeichen hören.
12
SE435_IFU_DE.book Page 13 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inbetriebnahme
DE
Einlegen der Akkus
Im Lieferumfang Ihres neuen SE435 sind 2 wiederaufladbare Akkus enthalten, mit denen Sie ungefähr bis zu 12
Stunden telefonieren können. Die Standby-Zeit beträgt bis zu 150 Stunden. Bevor Sie das Mobilteil in Betrieb
nehmen können, müssen die Akkus eingelegt und voll aufgeladen sein.
1.
Schieben Sie die Akkufachabdeckung auf.
2.
Legen Sie die Akkus, wie in der Abbildung gezeigt, ein und schließen Sie die Akkufachabdeckung wieder.
Laden der Akkus
1.
Legen Sie das Mobilteil dann in die Ladeschale der Basisstation. Wurde das Mobilteil richtig in die
Ladeschale gelegt, hören Sie einen Signalton.
2.
Eine Lade-Animation auf dem Display des Mobilteils zeigt Ihnen den Ladevorgang an.
3.
Lassen Sie das Mobilteil in der Ladeschale, bis die Akkus voll aufgeladen sind (mindestens 24 Stunden).
4.
Das Mobilteil ist dann voll aufgeladen, wenn Ihnen anstelle der Lade-Animation
angezeigt wird.
auf dem Display
Vor erstmaliger Inbetriebnahme sollten Sie das Mobilteil für mindestens 24 Stunden aufladen.
13
SE435_IFU_DE.book Page 14 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inbetriebnahme
DE
Akkuleistung und Reichweite
Gesprächs- und Standby-Zeit
Sind die Akkus voll aufgeladen, können Sie bis zu 12 Stunden mit Ihren neuen SE435 telefonieren. Die StandbyZeit beträgt bis zu 150 Stunden.
Warnanzeige für niedrige Akkukapazität
Die Akkukapazität wird Ihnen oben links auf dem Display des Mobilteils angezeigt. Ist die Akkukapazität gering,
werden Sie auf den Zustand der geringen Kapazität vom Akkusensor durch Ausgeben eines Signaltons
hingewiesen. Außerdem blinkt das Akkusymbol.
Ist die Akkukapazität äußerst gering, schaltet sich das Telefon automatisch aus, nachdem das Warnsignal
ausgegeben wurde, und die zu diesem Zeitpunkt ausgeführte Funktion wird auch nicht gespeichert.
Der ungefähre Zustand der Kapazität des Akkus wird wie folgt angezeigt:
Akku ist voll aufgeladen - 3 Balken werden im Akkusymbol angezeigt
Akku ist teilweise aufgeladen - 2 Balken werden im Akkusymbol angezeigt
Akku ist fast leer - 1 Balken wird im Akkusymbol angezeigt
Akku ist vollständig entladen - Kein Balken wird im Akkusymbol angezeigt
Warnanzeige bei Überschreiten der Reichweite
Die Funktionsreichweite des Telefons beträgt bis zu 50 Meter bzw. 300 Meter in bzw. außerhalb von Gebäuden.
Wird die Funktionsreichweite des Mobilteils überschritten, fängt das Antennen-Symbol an, zu blinken.
Einrichten Ihres SE435
Vor Inbetriebnahme Ihres neuen SE435, müssen Sie erst die für Sie jeweils zutreffende Ländereinstellung
vornehmen. Nachdem Sie das Telefon für ein paar Minuten aufgeladen haben, wird WILLKOMMEN auf dem
Display angezeigt. Zum Einrichten Ihres Telefons befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:
1.
Drücken Sie OK für die Anzeige der Länderliste.
2.
Drücken Sie dann die Taste : zum Durchblättern der Liste bis zu Ihrem Land.
3.
Drücken Sie OK zum Auswählen des Landes.
4.
Drücken Sie dann die Taste : zum Durchblättern und Auswählen Ihres Betreibers (falls erforderlich).
5.
Drücken Sie erneut OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
6.
Die Standardseinstellungen für Telefonleitung und Menüsprache des von Ihnen ausgewählten Landes
werden dann automatisch eingerichtet.
Sie können aber auch ohne vorherige Einrichtung der Länderauswahl telefonieren oder
ankommende Anrufe entgegennehmen.
Je nach Land kann es sein, dass WILLKOMMEN nicht auf dem Display angezeigt wird. In diesem
Fall müssen Sie nicht Land-/Betreiber-/Spracheinstellungen vornehmen.
14
SE435_IFU_DE.book Page 15 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inbetriebnahme
DE
Einstellen von Datum und Uhrzeit
1.
Drücken Sie die Taste m.
2.
Blättern Sie dann mit : bis zu Uhr & Alarm und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie OK zum Auswählen von Datum & Zeit.
4.
Geben Sie die Uhrzeit (hh:mm) und das Datum (TT/MM/JJ) ein und drücken Sie dann OK.
ACHTUNG! Ist Ihr Telefon mittels eines Adapters an einen ISDN-Anschluss angeschlossen,
werden Datum und Uhrzeit möglicherweise nach einem jeden Anruf aktualisiert. Die Verfügbarkeit
der synchronisierten Aktualisierung von Datum und Uhrzeit ist von Ihrem jeweiligen
Netwerkbetreiber abhängig. Überprüfen Sie also bitte die Datum- und Uhrzeit-Einstellungen Ihrer
ISDN-Anlage oder kontaktieren Sie Ihren Netzwerkbetreiber.
Jetzt ist Ihr Telefon betriebsbereit!
Grundfunktionen Ihres SE435
Anrufen
Geben Sie die Telefonnummer (maximal 24 Ziffern) ein und drücken Sie dann die Taste
der Nummer.
r zum Wählen
Für weitere Informationen hierzu sehen Sie bitte unter "Gesprächsfunktionen" auf Seite 18 nach.
Entgegennehmen eines Anrufs oder Beenden eines Gesprächs
Drücken Sie die Taste r zum Entgegennehmen eines Anrufs.
Drücken Sie die Taste e zum Beenden eines Gesprächs.
Für weitere Informationen hierzu sehen Sie bitte unter "Gesprächsfunktionen" und "Beenden eines Gesprächs"
auf Seite 19 nach.
Ein-/Ausschalten des Mobilteils
Halten Sie die Taste
e für 5 Sekunden zum Ausschalten des Mobilteils im Standby-Modus gedrückt.
Drücken Sie kurz die Taste e zum erneuten Einschalten des Mobilteils.j
Tastensperre aktivieren/deaktivieren
Halten Sie die Taste
Standby-Modus.
* für 2 Sekunden gedrückt zum Aktivieren bzw. Deaktivieren der Tastensperre im
Paging
Mit der Paging-Funktion können Sie ein Mobilteil, das Sie suchen, ausfindig machen, vorausgesetzt, dass es sich
in Reichweite befindet und über aufgeladene Akkus verfügt.
Drücken Sie die Taste c an der Basis, bis das Mobilteil klingelt.
Haben Sie das Mobilteil wiedergefunden, drücken Sie die Taste e zum Beenden der Paging-Funktion.
15
SE435_IFU_DE.book Page 16 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inbetriebnahme
DE
Standby-Modus
Erfolgt am Mobilteil für 30 Sekunden keine Eingabe im Einstellungs-, Review-, Eingabemodus, etc. , wechselt das
Mobilteil automatisch wieder in den Standby-Modus. Das Mobilteil wechselt auch wieder in den StandbyModus, wenn es in die Basisstation zurückgelegt wird.
Beleuchtung von Display und Tastatur
Die Leuchtdauer der LCD-Beleuchtung beträgt 20 Sekunden nach einer jeden Aktivierung wie z. B.
ankommender Anruf, Drücken von Tasten, Entnehmen des Mobilteils aus der Basisstation, etc. Die Farbe der
LCD-Beleuchtung ist AMBER.
Für genaue Informationen zur Einstellung sehen Sie bitte unter "Beleuchtung" auf Seite 40 nach.
Event-LED
Das Event-LED auf dem Mobilteil blinkt auf, wenn neue Nachrichten auf dem Anrufbeantworter eingegangen
sind. Nehmen Sie am Dienst Anruferidentifikation (CLI) über Ihren jeweiligen Netzbetreiber teil, blinkt das
Event-LED auch bei neuen Anrufen sowie bei Empfang einer neuen SMS oder Sprachbox-Nachricht.
Text- und Zahleneingabe
Taste
Zugeordnete Zeichen
1
Leerzeichen 1 @ _ # = < > ( ) & £ $ ¥ [ ] { } ¤ §
2
abc2àäçåæ
3
def3éè∆Φ
4
ghi4 ìΓ
5
jkl5Λ
6
mno6ñòö
7
pqrs7βΠΘΣ
8
tuv8ùü
9
wxyz9øΩΞΨ
0
. 0 , / : ; “ ‘ ! i ? * + - % \ ^ ~|
Für die Eingabe von z. B. “Philips”:
1.
Drücken Sie die Taste 7 einmal: P
2.
Drücken Sie dann die Taste 4 zweimal: Ph
3.
Drücken Sie die Taste 4 dreimal: Phi
4.
Drücken Sie dann die Taste 5 dreimal: Phil
5.
Drücken Sie dann die Taste 4 ebenfalls nochmals dreimal: Phili
16
SE435_IFU_DE.book Page 17 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Inbetriebnahme
6.
Drücken Sie dann die Taste 7 einmal: Philip
7.
Drücken Sie letztendlich die Taste 7 viermal: Philips
DE
Es ist voreingestellt, dass jedes Wort mit einem Großbuchstaben beginnt. Drücken Sie die Taste
# zum Wechseln zwischen Groß- und Kleinbuchstaben.
Standardeinstellungen
Rufton Lautstärke
Mittel
Hörer Lautstärke
Lautstärke 3
Lautsprecher Lautstärke
Lautstärke 3
Tastenton
An
Auto.Annahme
Aus
Auto.Aufleg.
An
Babyphone
Aus
Alarm
Aus
Sperr-Modus
Aus
SMS-Empfang
An
PIN
0000
Anrufbeant.
Antw-Modus
Antw+Empfang
Klingelanzahl vor Antworten
4
Ansagetext
Voreingest. auf Antw+Empfang-Modus
Basis überwachen
An mit voreingestellter Lautstärke des Lautsprechers
Mobilteil überwachen
Aus
Lautsprecher der Basis
Stärke 5
Fernabfrage
Deaktiviert
17
SE435_IFU_DE.book Page 18 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Gesprächsfunktionen
DE
Anrufen
Wählen
1.
Geben Sie die Telefonnummer (maximal 24 Ziffern) ein.
2.
Drücken Sie dann die Taste r, um die Nummer zu wählen.
Direktwahl
1.
Drücken Sie die Taste r oder v zum Belegen der Leitung.
2.
Geben Sie dann die Telefonnummer ein.
Anruf aus der Wahlwiederholungsliste
1.
Drücken Sie die Taste > im Standby-Modus.
2.
Blättern sie dann mit : zu einem Eintrag in der Liste.
3.
Drücken Sie dann die Taste r, um die Nummer zu wählen.
TIPP Das Mobilteil speichert die letzten 10 Nummern, die Sie wählen. Die jeweils zuletzt gewählte
Nummer wird Ihnen dabei in der Liste als erste Nummer angezeigt. Ist eine Nummer länger als 13
Ziffern, drücken Sie die Taste >, um sich die nicht angezeigten Ziffern anzeigen zu lassen.
Befindet sich zu einer wiederholt gewählten Nummer ein Eintrag im Telefonbuch, wird Ihnen
anstelle der Nummer der jeweils im Telefonbuch eingetragene Name angezeigt.
Anruf aus der Anrufliste
1.
Drücken Sie die Taste u im Standby-Modus.
2.
Drücken Sie dann die Taste m und blättern Sie : bis zu einem Eintrag in der Anrufliste.
3.
Drücken Sie dann die Taste r, um die Nummer zu wählen.
Sie müssen am Dienst Anruferidentifikation teilnehmen, um sich die Nummer des Anrufenden oder
den jeweiligen Eintrag in der Anrufliste anzeigen zu lassen. Für mehr Informationen hierzu sehen Sie
unter "Anrufliste" auf Seite 26 nach.
Anruf aus dem Telefonbuch
1.
Drücken Sie die Taste d im Standby-Modus.
2.
Blättern Sie dann mit : zu einem Telefonbucheintrag.
3.
Drücken Sie dann die Taste r zum Wählen der Nummer.
TIPP Anstelle des Durchblätterns mit der Taste : zum Durchsuchen der Einträge in Ihrem
Telefonbuch, können Sie auch die Zifferntaste drücken, die dem ersten Buchstaben des Eintrages
entspricht, den Sie suchen. So werden Ihnen z. B. durch Drücken der Taste 2 alle Einträge mit A
am Anfang angezeigt. Drücken Sie die Taste 2 erneut, werden Ihnen alle Einträge mit B am
Anfang angezeigt, und so weiter.
18
SE435_IFU_DE.book Page 19 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Gesprächsfunktionen
DE
Entgegennehmen eines Anrufs
Klingelt das Telefon, drücken Sie die Taste r.
Entgegennehmen eines Anrufs im Freisprechmodus
Klingelt das Telefon, drücken Sie die Taste v.
Ankommende Anrufe beenden alle anderen Ereignisse und Funktionen. Bei jedem ankommenden
Anruf werden alle anderen zu diesem Zeitpunkt ausgeführten Ereignisse und Funktionen wie z. B.
Einstellungen, Navigation durch das Menü, etc. abgebrochen.
TIPP Ist die Auto.Annahme (siehe dazu auch Seite 39) aktiviert, können Sie nur durch Entnehmen
des Mobilteils aus der Basisstation das Gespräch entgegennehmen. Standardmäßig ist diese Funktion
in den Werkseinstellungen deaktiviert.
ACHTUNG! Klingelt das Mobilteil während eines ankommenden Anrufs, halten Sie das Mobilteil
bitte nicht zu nah an Ihr Ohr, da die Lautstärke des Ruftons Ihr Gehör schädigen könnte.
Beenden eines Gesprächs
Zum Beenden drücken Sie einfach die Taste e.
Die Gesprächsdauer wird Ihnen auf dem Display des Mobilteils für ca. 5 Sekunden angezeigt.
TIPP Ist die Funktion Auto.Aufleg. (siehe dazu auch Seite 39) aktiviert, können sie nur durch
Zurücklegen des Mobilteils in die Schale der Basisstation das Gespräch beenden. Standardmäßig ist
diese Funktion in den Werkseinstellungen aktiviert.
Funktionen während eines Gesprächs
Die folgenden Optionen und Funktionen stehen Ihnen während eines laufenden Gesprächs zur Verfügung:
Anpassen der Hörerlautstärke
1.
Drücken Sie die Taste : zum Auswählen von bzw. zwischen Lautstärke 1 und bzw. bis Lautstärke 5.
Stummschaltung des Mobilteils aktivieren/deaktivieren
1.
Während eines Gesprächs können Sie die Taste > drücken, um das Mikrofon auszuschalten, so dass
Sie der andere Teilnehmer dann nicht hören kann.
2.
Drücken Sie die Taste > erneut, um das Mikrofon anzuschalten.
Lautsprecher
1.
Drücken Sie die Taste v zum Anschalten des Lautsprechers.
19
SE435_IFU_DE.book Page 20 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Gesprächsfunktionen
DE
2.
Drücken Sie die Taste v dann erneut, um in den normalen Modus zurückzuwechseln.
ACHUNG! Das Umschalten bzw. Anschalten des Lautsprechers kann auch zur Folge haben, dass die
Hörerlautstärke plötzlich sehr stark zunimmt. Halten Sie das Mobilteil bitte nicht zu nah an Ihr Ohr.
Anpassen der Lautstärke des Lautsprechers
1.
Drücken Sie die Taste : zum Auswählen von bzw. zwischen Lautstärke 1 und bzw. bis Lautstärke 5.
Interkom
Diese Funktion steht Ihnen nur bei Vorhandensein von mindestens 2 angemeldeten Mobilteilen zur Verfügung.
Sie können mit dieser Option gebührenfreie interne Gespräche führen, externe Anrufe von einem auf ein
anderes Mobilteil übertragen sowie die Konferenz-Funktion nutzen.
Aufbauen einer Interkom-Verbindung mit einem anderen Mobilteil
Um diese Funktion nutzen zu können, müssen mindestens 2 Mobilteile an der Basisstation angemeldet sein
(siehe dazu auch Seite 44 "Anmelden eines zusätzlichen Mobilteils").
1.
Drücken Sie die Taste c im Standby-Modus.
2.
Sind nur 2 Mobilteile an der Basis angemeldet, wird die Interkom-Verbindung zwischen den beiden
Mobilteilen unverzüglich hergestellt. Sind mehr als 2 Mobilteile an der Basis angemeldet, werden Ihnen die
Nummern der für Interkom zur Verfügung stehenden Mobilteile angezeigt. Drücken Sie dann OK zum
Anwählen aller verfügbarer Mobilteile oder drücken Sie eine bestimmte Mobilteilnummer zum Auswählen
eines bestimmten Mobilteils. Z. B. drücken Sie die Taste 2 zum Anwählen von Mobilteil 2.
Ist ein Mobilteil nicht mit Ihrem SE430/435 kompatibel, ist diese Funktion gegebenenfalls nicht verfügbar.
Übertragen eines externen Anrufs auf ein anderes Mobilteil
1.
Drücken Sie die Taste c, um einen externen Anruf in der Leitung zu halten. (der Anrufer kann Sie
dann nicht mehr hören)
2.
Sind nur 2 Mobilteile angemeldet, wird die Interkom-Verbindung zwischen den beiden Mobilteilen sofort
hergestellt. Sind mehr als 2 Mobilteile an der Basis angemeldet, werden Ihnen dann die Nummern der für
Interkom zur Verfügung stehenden Mobilteile angezeigt. Drücken Sie dann OK zum Anwählen aller
verfügbarer Mobilteile oder drücken Sie eine bestimmte Mobilteilnummer zum Auswählen eines
bestimmten Mobilteils. Z. B. drücken Sie die Taste 2 zum Anwählen von Mobilteil 2.
Das jeweils ausgewählte Mobilteil klingelt.
Sollte kein Abnehmen des angerufenen Mobilteils erfolgen, so drücken Sie die Taste
Wiederaufnehmen des externen Anrufs in der Leitung.
c zum
3.
Drücken Sie die Taste r auf dem angerufenen Mobilteil, um den internen Anruf entgegenzunehmen;
die beiden Teilnehmer des internen Gesprächs können dann miteinander sprechen.
4.
Drücken Sie dann die Taste e auf dem Mobilteil, mit dem der externe Anruf entgegengenommen
wurde, um den externen Anruf auf das zweite, das angerufene Mobilteil zu übertragen.
20
SE435_IFU_DE.book Page 21 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Gesprächsfunktionen
DE
Wechseln zwischen internen und externen Gesprächen
1.
Drücken Sie die Taste c einmal zum Wechseln zwischen einem internen Anruf und einem externen Anruf.
Dreier-Konferenzverbindung
Über die Funktion der Konferenzverbindung können Teilnehmer an zwei Mobilteilen gleichzeitig (über
Interkom) am externen Gespräch teilnehmen. Die drei Gesprächsteilnehmer können dann miteinander
sprechen. Diese Art von Konferenzgesprächen muss nicht separat beim Netzanbieter beauftragt werden.
1.
Drücken Sie die Taste c, um einen externen Anruf in der Leitung zu halten. (der Anrufer kann Sie
dann nicht mehr hören)
2.
Die Interkom-Verbindung wird sofort hergestellt, wenn nur 2 Mobilteile angemeldet sind. Sind mehr als 2
Mobilteile an der Basis angemeldet, werden Ihnen die Nummern der für eine Konferenz-Verbindung
verfügbaren Mobilteile angezeigt. Drücken Sie dann OK zum Anwählen aller verfügbaren Mobilteile oder
drücken Sie die Nummer eines bestimmten Mobilteils, um nur dieses anzuwählen. Z. B. drücken Sie die
Taste 2 zum Anwählen von Mobilteil 2.
3.
Das jeweils angewählte Mobilteil klingelt.
4.
Drücken Sie dann die Taste r auf dem angerufenen Mobilteil, um den internen Anruf
entgegenzunehmen; die beiden Teilnehmer des internen Gesprächs können dann miteinander sprechen.
5.
Durch langes Drücken der Taste c auf dem Mobilteil, mit dem der externe Anruf
entgegengenommen wurde, wird die Dreier-Konferenzverbindung hergestellt.
TIPP Ist Konferenz aktiviert (siehe dazu auch Seite 46), wird eine Dreier-Konferenzverbindung
automatisch hergestellt, wenn ein Teilnehmer am zweiten Mobilteil dann abnimmt, wenn bereits ein
externes Gespräch geführt wird.
Anklopfen
Bei bestehendem Anklopfdienst wird vom Hörer ein Signalton ausgegeben, um Sie darüber zu informieren,
dass ein zweiter Anruf ankommt. Bei bestehender Anruferidentifikation (CLI) wird Ihnen dann die Nummer
oder der Name des zweiten Anrufers angezeigt. Kontaktieren Sie bitte Ihren jeweiligen Netzbetreiber für mehr
Informationen zu diesem Service.
Zum Entgegennehmen des zweiten Anrufs drücken Sie die Tasten
abhängig von Ihrem jeweiligen Telefonnetz unterschiedlich sein).
r + 2 (Tastenkombination kann
Anruferidentifikation (CLI)
Am Sonderdienst Anruferidentifikation (CLI) nehmen Sie über Ihren jeweiligen Netzbetreiber teil. Nehmen Sie
am Dienst Anruferidentifikation (CLI) teil und vorausgesetzt, dass die Nummer des Anrufers nicht verborgen
bzw. unterdrückt ist, wird Ihnen dann die Nummer oder auch der Name des jeweiligen Anrufers (falls ein
entsprechender Eintrag in Ihrem Telefonbuch vorhanden ist) angezeigt, wenn das Telefon klingelt, so dass Sie
dann entscheiden können, ob Sie den Anruf entgegennehmen wollen oder nicht. Kontaktieren Sie bitte Ihren
jeweiligen Netzbetreiber für mehr Informationen zu diesem Service.
21
SE435_IFU_DE.book Page 22 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Telefonbuch
DE
Telefonbuch
Neuer Eintrag
Eintr. anzeig
Eintr. ändern
Eintr. lösch.
Alle löschen
Direkt Speich
Kopie von SIM
Übertragung
Im Telefonbuch Ihres neuen SE435 können Sie bis zu 250 Einträge speichern, einschließlich 9 mit direktem
Zugriff (1 bis 9). Für einen jeden Telefonbucheintrag stehen Ihnen maximal 24 Ziffern für die Eingabe
der jeweiligen Telefonnummer und 12 Zeichen für die Eingabe des jeweiligen Namens zur Verfügung.
Aufrufen des Telefonbuchs
1.
Drücken Sie die Taste d im Standby-Modus oder drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit
der Taste : zu Telefonbuch und drücken Sie dann OK und blättern Sie mit der Taste : zu Eintr.
anzeig und drücken Sie dann OK.
2.
Die Einträge in Ihrem Telefonbuch werden Ihnen in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.
3.
Drücken Sie dann die Taste : zum Durchblättern Ihres Telefonbuchs.
Wollen Sie sich mehr Angaben zu einem Eintrag in Ihrem Telefonbuch anzeigen lassen, drücken Sie
die Taste >.
Zum Wählen einer Nummer in Ihrem Telefonbuch blättern Sie bis zu dem gewünschten Eintrag
und drücken Sie dann die Taste r.
TIPP Anstelle mit der Taste : die Einträge in Ihrem Telefonbuch zu durchblättern, können Sie die
Zifferntaste drücken, die dem ersten Buchstaben des jeweiligen Eintrags entspricht, den Sie suchen. So
werden Ihnen z. B. durch Drücken der Taste 2 alle Einträge mit A am Anfang angezeigt. Drücken
Sie die Taste 2 erneut, so werden Ihnen alle Einträge mit B am Anfang, usw. angezeigt.
Speichern eines neuen Kontaktes im Telefonbuch
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie OK;
drücken Sie dann OK erneut zum Auswählen von Neuer Eintrag.
2.
Geben Sie dann den Namen des neuen Kontaktes (maximal 12 Zeichen) ein und drücken Sie dann OK.
3.
Geben Sie dann die Nummer (maximal 24 Ziffern) zu dem neuen Kontakt ein und drücken Sie OK.
22
SE435_IFU_DE.book Page 23 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Telefonbuch
4.
DE
Geben Sie dann die Nummer der SMS-Box ein und drücken Sie zur Bestätigung OK (nur für Deutschland).
Standardmäßig ist die SMS-Box 0 voreingestellt.
Um dies zu ändern, drücken Sie BACK und geben Sie dann die gewünschte Nummer (0 bis 9) ein.
5.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu einer Gruppe (<Keine Gruppe>, <Gruppe A>, <Gruppe B>,
<Gruppe C>) und drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Sie können verschiedenen Kontakten individuell auswählbare Gruppen Ihrer Wahl zuweisen. So
können Sie einstellen, dass Gruppe A z. B. nur Kontakte und Telefonnummern enthält, die für Ihre
Arbeit wichtig sind. Sie können auch eine spezielle Melodie dieser Gruppe zuordnen (siehe dazu auch
"Rufton - Gruppen" auf Seite 38), Nehmen Sie am Dienst Anruferidentifikationen über Ihren
jeweiligen Netzbetreiber teil, so hören Sie bei einem jeden Anruf eines Kontaktes dieser Gruppe den
jeweils zugewiesenen Rufton dieser Gruppe.
TIPP Sie können bis zu 250 Telefonbucheinträge abspeichern. Sind alle Speicherplätze belegt, können
Sie keinen neuen Telefonbucheintrag mehr abspeichern. In diesem Fall müssen Sie erst bereits
vorhandene Einträge löschen, um Platz für neue Einträge von Kontakten freizugeben.
Bearbeiten eines Telefonbucheintrags
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann OK
und blättern Sie mit der Taste : zu Eintr. ändern und drücken Sie OK zur Bestätigung.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu dem Eintrag, den Sie bearbeiten wollen, und drücken Sie OK.
3.
Drücken Sie dann BACK zum Löschen von Buchstaben um Buchstaben, bearbeiten Sie den Namen und
drücken Sie dann OK.
4.
Drücken Sie dann BACK zum Löschen von Ziffer um Ziffer, bearbeiten Sie die Nummer und drücken Sie
dann OK.
5.
Bearbeiten Sie dann gegebenenfalls die Nummer der SMS-Box und drücken Sie zur Bestätigung OK (nur für
Deutschland).
Standardmäßig ist die SMS-Box 0 voreingestellt.
Um dies zu ändern, drücken Sie BACK und geben Sie dann die gewünschte Nummer der SMS-Box (0 bis 9) ein.
6.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu einer Gruppe (<Keine Gruppe>, <Gruppe A>, <Gruppe B>,
<Gruppe C>) und drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören sie einen langen Signalton.
Löschen eines Telefonbucheintrags
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann OK
und blättern Sie mit der Taste : zu Eintr. lösch. und drücken Sie zur Bestätigung OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu dem Eintrag, den Sie löschen wollen, und drücken Sie dann zur
Bestätigung OK.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
23
SE435_IFU_DE.book Page 24 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Telefonbuch
DE
Löschen aller Telefonbucheinträge
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann OK
und blättern Sie mit der Taste : zu Alle löschen und drücken Sie zur Bestätigung OK.
2.
Drücken Sie OK erneut zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen langen Signalton.
Speichern von Nummern im direkten Speicher
Sie können bis zu 9 Nummern im direkten Speicher und so zum direkten Zugriff (Taste 1 bis 9)
abspeichern. Durch langes Drücken der jeweiligen Taste im Standby-Modus wird dann automatisch die jeweils
gespeicherte Telefonnummer gewählt.
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann
OK und blättern Sie mit der Taste : zu Direkt Speich und drücken Sie dann OK.
2.
Wählen Sie eine Taste (Taste 1 bis Taste 9) aus und drücken Sie zur Bestätigung OK. Ist diese Taste
bereits mit einer Nummer belegt, wird Ihnen die jeweilige Nummer bzw. der Name angezeigt.
3.
Ist diese Taste noch nicht mit einer Nummer belegt oder wollen Sie die zu diesem Zeitpunkt auf dieser
Taste gespeicherte Nummer ändern, so drücken Sie OK und wählen Sie dann Hinzufügen aus.
4.
Drücken Sie OK, um sich Ihre Telefonbuchliste anzeigen zu lassen, und blättern Sie dann mit der Taste :
zu dem Eintrag, dessen Nummer Sie zum direkten Speicher hinzufügen wollen.
5.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Löschen von Nummern aus dem direkten Speicher
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann
OK und blättern Sie mit der Taste : zu Direkt Speich und drücken Sie dann OK.
2.
Wählen Sie eine Taste (Taste 1 bis Taste 9) aus und drücken Sie zur Bestätigung OK.
3.
Drücken Sie dann OK erneut und blättern Sie mit der Taste : zu Löschen.
4.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Kopieren eines Telefonbuchs von einer SIM-Card
Mit dieser Funktion können Sie das Telefonbuch von einer SIM-Card in das Telefonbuch Ihres Mobilteils kopieren.
1. Öffnen Sie dafür zuerst die Ablage für die SIM-Card an der Basisstation. Ziehen Sie die Ablage heraus.
Ziehen Sie die Ablage für
die SIM-Card heraus
24
SE435_IFU_DE.book Page 25 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Telefonbuch
DE
2.
Schieben Sie dann die SIM-Card mit dem Mikrochip nach oben bis zum Anschlag zwischen die Halterungen.
3.
Bringen Sie die Ablage für die SIM-Card wieder fest und bis zum Anschlag an der Basisstation an.
4.
Drücken Sie dann auf dem Mobilteil die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch
und drücken Sie dann OK; blättern sie dann mit der Taste : zu Kopie von SIM und drücken Sie dann OK.
5.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Alle kopieren oder Eintrag wählen. Haben Sie Alle kopieren
ausgewählt, werden alle Einträge von der SIM-Card in Ihr Telefonbuch kopiert. Haben Sie Eintrag wählen
ausgewählt, können Sie nun die Einträge der SIM-Card durchblättern und auswählen, welche Einträge Sie
in Ihr Telefonbuch kopieren wollen.
6.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
7.
Geben Sie dann, falls erforderlich, die PIN der SIM-Card ein. Der Fortschritt des Kopiervorgangs wird
Ihnen auf dem Display angezeigt.
8.
Ihnen wird die Nachricht Übertragen! nach erfolgreicher Fertigstellung der Übertragung angezeigt.
Ihr Mobilteil müsste eigentlich alle standardmäßigen Inhalte eines SIM-Telefonbuchs lesen können.
Sollte eine SIM-Card von einem Mobilteil nicht gelesen werden können oder eine SIM-Card nicht
gefunden werden können, so wird Ihnen auf dem Display die Fehlermeldung Keine SIM-Card
angezeigt. Das Mobilteil kehrt dann in das vorherige Menü zurück.
TIPP Sie können auch jederzeit BACK drücken, um den Vorgang abzubrechen.
Übertragen des Telefonbuchs
Mit dieser Funktion können Sie Ihr Telefonbuch von einem auf ein anderes Mobilteil übertragen. Voraussetzung
ist nur, dass mindestens 2 Mobilteile an der Basisstation angemeldet sind.
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Telefonbuch und drücken Sie dann
OK. Blättern Sie mit der Taste : zu Übertragung und drücken Sie zur Bestätigung OK.
2.
Die Nummern der für die Übertragung zur Verfügung stehenden Mobilteile werden Ihnen dann angezeigt.
Sind mehr als 2 Mobilteile angemeldet, so können Sie mit der Taste : durchblättern, um ein bestimmtes
Mobilteil auszuwählen.
3.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
4.
Auf dem ausgewählten Mobilteil werden Sie dann mit der Nachricht Kopieren von Mobilteil X
benachrichtigt.
5.
Zum Starten der Übertragung des Telefonbuchs drücken Sie die Taste OK auf dem angewählten Mobilteil;
wollen Sie das Telefonbuch nicht übertragen, drücken Sie die Taste BACK.
6.
Ihnen wird die Nachricht Übertragen! nach erfolgreicher Fertigstellung der Übertragung angezeigt.
25
SE435_IFU_DE.book Page 26 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufliste
DE
In der Anrufliste können bis zu 50 Einträge gespeichert werden. Bei bestehender Anruferidentifikation (CLI) und
vorausgesetzt, dass die Nummer des Anrufers nicht verborgen bzw. unterdrückt ist, wird Ihnen dann der Name
(oder die Nummer) des Anrufers sowie auch das Datum und die Uhrzeit des Anrufs (falls verfügbar) angezeigt.
Die Anrufe (sowohl verpasste als auch entgegengenommene Anrufe) werden Ihnen in Reihenfolge ihres Eingangs
angezeigt, wobei der letzte Anruf an erster Stelle steht. Ist die Anrufliste leer, wird Ihnen Keine Einträge angezeigt.
Aufrufen der Anrufliste
1.
Drücken Sie die Taste u im Standby-Modus und dann die Taste mtzum Auswählen von Anrufliste
und blättern Sie dann mit der Taste : zum Durchsehen der Einträge.
Speichern eines Eintrags aus der Anrufliste im
Telefonbuch
1.
Drücken Sie die Taste u im Standby-Modus und dann die Taste mtzum Auswählen von Anrufliste
und blättern Sie dann mit der Taste : zum Auswählen eines Eintrags.
2.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Speichern und drücken Sie zur Bestätigung OK.
3.
Geben Sie dann den Namen ein und drücken Sie OK.
4.
Bearbeiten Sie nun gegebenenfalls die Nummer und drücken Sie dann OK.
5.
Bearbeiten Sie dann die Nummer der SMS-Box und drücken Sie zur Bestätigung OK (nur für Deutschland).
Standardmäßig ist die SMS-Box 0 voreingestellt.
Um dies zu ändern, drücken Sie BACK und geben Sie dann die gewünschte Nummer der SMS-Box
(0 bis 9) ein.
6.
Blättern Sie mit der Taste : zum Auswählen einer Gruppe (<Keine Gruppe>, <Gruppe A>, <Gruppe
B>, <Gruppe C>) und drücken Sie dann OK, um den Vorgang abzuschließen.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Löschen eines Eintrags aus der Anrufliste
mtzum Auswählen von Anrufliste
1.
Drücken Sie die Taste u im Standby-Modus und dann die Taste
und blättern Sie mit der Taste : zum Auswählen eines Eintrags.
2.
Drücken Sie dann die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Löschen.
3.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen langen Signalton.
Löschen aller Einträge der Anrufliste
1.
Drücken Sie die Taste u im Standby-Modus und dann die Taste mtzum Auswählen von Anrufliste.
2.
Drücken Sie dann die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Alle löschen und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie erneut OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen langen Signalton.
26
SE435_IFU_DE.book Page 27 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufliste
DE
Aufrufen der Wahlwiederholungsliste
1.
Drücken Sie die Taste
Einträge.
> im Standby-Modus und blättern Sie mit der Taste : zum Durchsehen der
Speichern eines Eintrags der
Wahlwiederholungsliste im Telefonbuch
1.
Drücken Sie die Taste > im Standby-Modus und blättern Sie mit der Taste : zum Auswählen eines Eintrags.
2.
Drücken Sie dann die Taste
dann zur Bestätigung OK.
m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Speichern und drücken Sie
3.
Geben Sie dann den Namen ein und drücken Sie OK.
4.
Bearbeiten Sie nun gegebenenfalls die Nummer und drücken Sie OK.
5.
Bearbeiten Sie dann die Nummer der SMS-Box und drücken Sie zur Bestätigung OK (nur für
Deutschland).
Standardmäßig ist die SMS-Box 0 voreingestellt.
Um dies zu ändern, drücken Sie BACK und geben Sie dann eine gewünschte Nummer (0 bis 9) ein.
6.
Blättern Sie mit der Taste : zum Auswählen einer Gruppe (<Keine Gruppe>, <Gruppe A>, <Gruppe B>,
<Gruppe C>) und drücken Sie dann OK, um den Vorgang abzuschließen.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Löschen einer Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste
> im Standby-Modus und blättern Sie dann mit der Taste : zum Auswählen
1.
Drücken Sie die Taste
eines Eintrags.
2.
Drücken Sie dann die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Löschen.
3.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
Löschen aller Nummern aus der
Wahlwiederholungsliste
1.
Drücken Sie die Taste > im Standby-Modus.
2.
Drücken Sie dann die Taste m und blättern Sie mit der Taste : bis zu Alle löschen und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie OK erneut zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton.
27
SE435_IFU_DE.book Page 28 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
DE
SMS
SMS schreiben
Eingangsbox
Entwürfe
SMS Einstell.
SMS steht für „Short Message Service“ oder Kurznachrichtendienst. Zum Nutzen dieses Dienstes müssen Sie
an den Diensten Anrufidentifikation („Caller Line Identification”, CLI) sowie SMS Ihres Netzbetreibers
teilnehmen. SMS-Kurzmitteilungen können über ein Telefon (Handy oder auch mittels eines kompatiblen
Festnetzanschlusses) verschickt werden, vorausgesetzt, dass der Empfänger auch Teilnehmer an den Diensten
Anrufidentifikation (CLI) und SMS ist.
Die Werkseinstellungen Ihres SE435 entsprechen den Einstellungen des jeweiligen Hauptnetzbetreibers in
Ihrem jeweiligen Land. Wollen Sie SMS-Kurzmitteilungen über einen anderen Dienstanbieter versenden und
empfangen, müssen Sie die entsprechenden Nummern erst einstellen (siehe dazu auch Seite 34).
Sie können bis zu 10 SMS-Boxen einrichten (Box 0 bis Box 9) und auch eine jede dieser Boxen mit einem
Passwort schützen (nur für Deutschland).
Auf Ihrem SE435 können Sie bis zu 25 SMS-Kurzmitteilungen abspeichern (20 SMS in der Eingangsbox und 5
SMS in der Box Entwürfe), verteilt auf alle SMS-Boxen, wobei Ihnen maximal für eine jede Nachricht insgesamt
160 Zeichen zur Verfügung stehen.
Zum Senden und Empfangen von SMS-Kurzmitteilungen muss mindestens eine SMS-Box eingerichtet sein. Box
0 ohne Passwortschutz ist standardmäßig schon eingerichtet (nur für Deutschland). Weitere Information dazu
finden Sie unter "SMS-Boxen (nur für Deutschland)" auf Seite 33.
Schreiben und Senden einer SMS
1.
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS und drücken Sie dann OK erneut
zum Auswählen von SMS schreiben.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu der gewünschten SMS-Box (Box 0 bis Box 9) und drücken Sie dann OK
zur Eingabe der PIN (nur für Deutschland).
3.
Geben Sie dann die PIN ein (falls erforderlich) und drücken Sie dann OK.
Taste
Funktion
u
Drücken der Taste zum nach links Bewegen des Cursors um 1 Stelle.
Gedrückthalten der Taste zum Springen zu dem ersten Zeichen/der ersten Ziffer.
d
Drücken der Taste zum nach rechts Bewegen des Cursors um 1 Stelle.
Gedrückthalten der Taste zum Springen zu dem letzten Zeichen/der letzten Ziffer.
BACK
Drücken der Taste zum Löschen von dem vorherigen Zeichen/der vorherigen Ziffer.
Soft-Key-Taste
Drücken der Taste zum Zurückkehren in den vorherigen Menüpunkt, wenn keine
Zeichen/Ziffern mehr auf dem Eingabedisplay angezeigt werden.
Lang drücken zum Löschen aller Zeichen/Ziffern.
28
SE435_IFU_DE.book Page 29 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
4.
DE
Geben Sie dann den Text der Nachricht ein und drücken Sie OK (siehe dazu auch "Text- und
Zahleneingabe" auf Seite 16).
Sie können bis zu 160 Zeichen pro SMS eingeben.
Erhalten Sie einen Anruf, während Sie eine SMS schreiben, wird der Vorgang unterbrochen. Jedoch
wird diese SMS dann in der Box Entwürfe gespeichert. Um die SMS wieder aufzurufen, gehen Sie zu
Entwürfe in Ihrem SMS-Menü (siehe dazu auch Seite 31).
5.
Geben Sie dann die Telefonnummer ein, an die Sie die SMS schicken wollen, und drücken Sie OK oder
drücken Sie die Taste d zum Durchblättern : der Liste an Einträgen in Ihrem Telefonbuch und wählen
Sie dann eine Telefonnummer aus. Drücken Sie dann OK.
6.
Geben Sie die gewünschte Box-Nummer direkt ein oder blättern Sie mit der Taste : zur gewünschten
Box-Nummer (Box 0 bis Box 9) und drücken Sie dann OK(nur für Deutschland).
Standardmäßig ist die Zielbox die Box 0 (die Voreinstellung der Zielbox ist länderabhängig).
7.
Drücken Sie dann OK zum Senden der Nachricht oder blättern Sie mit der Taste : bis zu Entw. speich
zum Speichern der Nachricht in der Box Entwürfe und drücken Sie dann OK.
8.
Haben Sie Senden ausgewählt, wird die SMS sofort verschickt. SMS gesendet! wird Ihnen dann angezeigt,
wenn die SMS erfolgreich verschickt wurde.
Konnte die SMS nicht verschickt werden, wird Ihnen auf Display Nicht gesend. angezeigt und die
Nachricht wird in der Box Entwürfe gespeichert.
ACHTUNG! Werden während des Schreibens einer SMS für eine Minute keine Tasten gedrückt,
kehrt das Mobilteil in den Standby-Modus zurück. Die jeweilige Nachricht wird aber automatisch in
der Box Entwürfe gespeichert.
Eingangsbox
Die Nachrichten, die sich in der Eingangsbox befinden, werden Ihnen nach Empfangszeit geordnet angezeigt.
Dabei steht die zuletzt empfangene Nachricht an erster Stelle. In der Eingangsbox können bis zu 20
Nachrichten gespeichert werden (verteilt auf Box 0 bis Box 9).
Wird eine neue SMS empfangen, werden Sie von einem Signalton darauf hingewiesen (siehe dazu auch "SMSTon" auf Seite 38) und auf dem Display wird Ihnen die Anzahl neuer Nachrichten angezeigt. Ist die LEDAnzeige aktiviert, so blinkt das Event-LED so lange, bis Sie die neu empfangene SMS gelesen haben.
ACHTUNG! Ist die Nachrichtenbox voll, können Sie keine neuen Nachrichten empfangen. Ist dies der
Fall, löschen Sie einfach einige alte Nachrichten, um wieder neue Nachrichten empfangen zu können.
Lesen von Nachrichten in der Eingangsbox
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS und blättern Sie dann mit der Taste
: bis zu Eingangsbox und drücken Sie dann OK.
2. Blättern Sie mit der Taste : zu der gewünschten Box-Nummer und drücken Sie dann OK (nur für
1.
Deutschland).
29
SE435_IFU_DE.book Page 30 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
DE
3.
Geben Sie dann die PIN ein und drücken Sie OK. (Eine PIN ist nicht erforderlich für die Box 0).
4.
Durchblättern Sie dann die Liste der SMS-Kurznachrichten und wählen Sie die Nachricht aus, die Sie lesen
wollen. Die Nachrichtenliste wird Ihnen dabei einschließlich der Telefonnummer des Absenders oder des
entsprechenden Namens angezeigt (wenn sich ein Eintrag für diese Telefonnummer in Ihrem Telefonbuch
befindet).
5.
Drücken Sie dann OK zum Lesen der Nachricht.
TIPP Während des Lesens einer SMS drücken Sie die Taste : zum Durchblättern der Nachricht
von einer Zeile zur nächsten und umgekehrt; drücken Sie die Taste >, so werden Ihnen die
Telefonnummer des Absenders sowie Datum und Uhrzeit des Empfangs angezeigt.
6.
m drücken, um nachstehende Optionen
Während des Lesens einer Nachricht können Sie die Taste
aufzurufen:
Antworten
Senden einer Antwort an den Absender der Nachricht
Bearbeiten
Weiterleiten der Nachricht an einen anderen Empfänger
Speichern
Speichern der Nummer des Absenders in Ihrem Telefonbuch
Löschen
Löschen der jeweils ausgewählten Nachricht
Alle löschen
Löschen aller Nachrichten in der Eingangsbox
7.
Zum Zurückkehren in das SMS-Menü drücken Sie die Taste
e.
Drücken Sie die Taste r während des Lesens einer Nachricht/der Anzeige der Nummer des
Absenders/der Anzeige von Datum/Uhrzeit, wird die SMS-Funktion beendet und die Telefonnummer
des Absenders der Nachricht gewählt.
Drücken Sie die Taste e zum Zurückkehren zur Liste der Nachrichten in der Eingangsbox.
Senden einer Antwort auf eine Nachricht in der Eingangsbox
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Eingangsbox.
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu Antworten und drücken Sie dann OK zum Aufrufen der Texteingabe.
3.
Nach Schreiben der Nachricht drücken Sie OK zur Bestätigung.
4.
Mehr Informationen finden Sie unter den Schritten 5 bis 7 im Abschnitt "Schreiben und Senden einer SMS"
auf Seite 28 zum Senden einer Nachricht oder wählen Sie Entw. speich zum Speichern der Nachricht in
der Box Entwürfe.
Weiterleiten einer Nachricht der Eingangsbox
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Eingangsbox.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Bearbeiten und drücken Sie dann OK zum Bearbeiten der Nachricht,
wenn Sie dies wünschen.
3.
Nach Bearbeiten der Nachricht drücken Sie OK zur Bestätigung.
30
SE435_IFU_DE.book Page 31 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
4.
DE
Mehr Informationen finden Sie unter den Schritten 5 bis 7 im Abschnitt "Schreiben und Senden einer SMS"
auf Seite 28 zum Senden einer Nachricht oder wählen Sie Entw. speich zum Speichern der Nachricht in
der Box Entwürfe aus.
Speichern der Telefonnummer des Absenders im Telefonbuch
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Eingangsbox.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Speichern und drücken Sie dann OK.
3.
Geben Sie den Namen für diesen neuen Kontakt ein und drücken Sie dann OK.
4.
Zur Bestätigung der Nummer drücken Sie dann OK erneut.
5.
Bearbeiten Sie dann die Nummer der SMS-Box und drücken Sie OK(nur für Deutschland).
Standardmäßig ist die SMS-Box 0 voreingestellt.
Um dies zu ändern, drücken Sie BACK und geben Sie dann die gewünschte Nummer (0 bis 9) ein.
: zum Auswählen einer Gruppe, der Sie diesen neuen Kontakt
6.
Blättern Sie dann mit der Taste
hinzufügen wollen.
7.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton und auf dem Display wird wieder die Nachricht angezeigt.
Löschen einer Nachricht der Eingangsbox
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Eingangsbox.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Löschen und drücken Sie dann OK zur Bestätigung des Löschens der
jeweils ausgewählten Nachricht.
Löschen aller Nachrichten der Eingangsbox
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Eingangsbox.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Alle löschen und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie OK erneut zur Bestätigung des Löschens aller Nachrichten.
Entwürfe
Zusätzlich zu den SMS-Kurznachrichten, die Sie als Entwürfe abspeichern, werden auch alle SMSKurznachrichten, die nicht erfolgreich verschickt werden konnten, dann automatisch in der Box Entwürfe
abgespeichert. In der Box Entwürfe können bis zu 5 Nachrichten gespeichert werden.
Lesen und Bearbeiten von Entwürfen
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS und blättern Sie dann mit der Taste
: bis zu Entwürfe und drücken Sie dann OK.
2. Blättern Sie mit der Taste : zu der gewünschten Box-Nummer und drücken Sie dann OK (nur für
1.
Deutschland).
31
SE435_IFU_DE.book Page 32 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
DE
3.
Geben Sie dann die PIN ein und drücken Sie zur Bestätigung OK. (Eine PIN ist nicht erforderlich für die
Box 0).
4.
Durchblättern Sie dann die Liste der SMS-Kurznachrichten und wählen Sie die Nachricht aus, die Sie lesen
bzw. bearbeiten wollen.
5.
Drücken Sie dann OK zum Lesen der Nachricht.
Während der Anzeige der Nachricht drücken Sie dann die Taste m zum Aufrufen der folgenden Optionen:
6.
Senden
Sofortiges Versenden der Nachricht
Bearbeiten
Bearbeiten und Versenden der Nachricht bzw. Speichern der Nachricht als Entwurf
Löschen
Löschen der Nachricht
Alle löschen
Löschen aller Nachrichten in der Box Entwürfe
Senden einer Nachricht aus der Box Entwürfe
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Box Entwürfe.
2.
Drücken Sie dann OK zum Senden einer Nachricht.
3.
Drücken Sie OK erneut zum Auswählen von Senden oder blättern Sie mit der Taste : bis zu Entw.
speich zum Speichern der Nachricht in der Box Entwürfe und drücken Sie zur Bestätigung OK.
4.
Haben Sie Senden ausgewählt, wird die SMS sofort verschickt. SMS gesendet! wird Ihnen dann angezeigt,
wenn die Nachricht erfolgreich verschickt wurde.
Bearbeiten von Entwürfen
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Box Entwürfe.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Bearbeiten und drücken Sie dann OK zum Aufrufen der Texteingabe.
3.
Nach Bearbeiten der Nachricht drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
4.
Mehr Information finden Sie unter den Schritten 5 bis 7 im Abschnitt "Schreiben und Senden einer SMS"
auf Seite 28 zum Senden einer Nachricht oder wählen Sie Entw. speich zum Überschreiben der
Originalnachricht in der Box Entwürfe aus.
Löschen eines Entwurfs
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Box Entwürfe.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Löschen und drücken Sie dann OK zur Bestätigung des Löschens der
jeweils ausgewählten Nachricht.
Löschen aller Entwürfe
m zur Anzeige der Menü-Optionen der
1.
Während des Lesens einer Nachricht drücken Sie die Taste
Box Entwürfe.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Alle löschen und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie OK erneut zur Bestätigung des Löschens aller Nachrichten.
32
SE435_IFU_DE.book Page 33 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
DE
SMS-Einstellungen
In diesem Menü können Sie die Einrichtung des Servers zum Senden und Empfangen von SMS-Kurznachrichten
vornehmen. Mit Ihrem neuen SE435 können Sie Nachrichten von insgesamt 3 Service Center empfangen.
Jedes Service Center besteht aus 2 Nummern:
- Eingehende Nummer
- Abgehende Nummer
Die Länge von einer eingehenden wie auch abgehenden Nummer kann maximal 24 Ziffern umfassen.
Die eingehenden und abgehenden Nummern Ihres neuen SE435 sind bereits für den Betrieb innerhalb des
Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes eingestellt. Wir raten Ihnen dazu, diese Einstellungen nicht zu ändern. Für
mehr Informationen oder im Fall von Betriebsstörungen kontaktieren Sie bitte Ihren Ortsnetzbetreiber.
Empfangen von SMS
Bei bestehenden Diensten Anruferidentifikation (CLI) und SMS über Ihren jeweiligen Netzbetreiber können Sie
mit Ihrem neuen SE435 SMS-Kurznachrichten von einem anderen Telefon empfangen. Werkmäßig ist der
Empfang von SMS standardmäßig auf An eingestellt, so dass Sie also SMS-Kurznachrichten empfangen können.
Aktivieren/Deaktivieren des Empfangs von SMS-Nachrichten
1. Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS und blättern Sie dann mit der Taste : bis
zu SMS Einstell. und drücken Sie dann OK; drücken Sie OK dann erneut zum Auswählen von SMS-Empfang.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Ein oder Aus und drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Haben Sie auch Aus ausgewählt, so können Sie trotzdem noch immer SMS-Nachrichten verschicken.
SMS-Boxen (nur für Deutschland)
Zum Senden und Empfangen von SMS-Nachrichten muss mindestens 1 SMS-Box eingerichtet sein. Box 0
ohne Passwortschutz (PIN) ist standardmäßig schon eingerichtet.
Sie können bis zu 10 SMS-Boxen (Box 0 bis Box 9) anlegen und eine jede mit einer PIN schützen.
Anlegen einer neuen SMS-Box (nur für Deutschland)
1. Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS und blättern Sie dann mit der Taste
: bis zu SMS Einstell. und drücken Sie dann OK; blättern Sie dann mit der Taste : bis zur Auswahl von
SMS-Boxen und drücken Sie dann OK.
2.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Box hinzufüg.
3.
Geben Sie dann einen Namen (maximal 12 Zeichen) für die neue SMS-Box ein und drücken Sie zur
Bestätigung OK.
4.
Geben Sie dann eine 8-stellige PIN ein und drücken Sie OK.
5.
Geben Sie dann die PIN erneut ein und drücken Sie zur Bestätigung OK.
Es steht Ihnen frei, eine PIN einzugeben. Wollen Sie die Box mit keiner PIN versehen, dann drücken
Sie einfach OK, wenn Sie aufgefordert werden, eine PIN einzugeben.
33
SE435_IFU_DE.book Page 34 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
DE
6.
Geben Sie dann eine Nummer für die SMS-Box ein und drücken Sie OK.
Haben Sie die zur Bestätigung erforderliche PIN das zweite Mal richtig eingegeben, wird die neue SMS-Box
dann eingerichtet. Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton und auf dem Display wird wieder die
Liste der SMS-Boxen angezeigt.
Ändern der PIN einer SMS-Box (nur für Deutschland)
1.
Drücken Sie die Taste m und drücken Sie dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit
der Taste : bis zu SMS Einstell., drücken Sie dann erneut OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu
SMS-Boxen und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu der SMS-Box, deren PIN Sie ändern wollen, und drücken Sie dann OK.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu PIN ändern und drücken Sie OK.
4.
Geben Sie die alte PIN ein und drücken Sie OK.
5.
Geben Sie dann die neue PIN ein und drücken Sie OK und geben Sie dann die neue PIN zur Bestätigung
erneut ein.
6.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung des Änderns der PIN.
Löschen einer SMS-Box (nur für Deutschland)
1.
Drücken Sie die Taste m und dann OK zur Auswahl von SMS; blättern Sie dann mit der Taste : bis
zu SMS Einstell., drücken Sie dann erneut OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu SMS-Boxen und
drücken Sie dann OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu der SMS-Box, die Sie löschen wollen, und drücken Sie dann OK.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Löschen und drücken Sie OK.
4.
Geben Sie die PIN ein (falls erforderlich) und drücken Sie OK zur Bestätigung des Löschens der
ausgewählten Box.
Ändern der Nummer einer SMS-Box (nur für Deutschland)
1.
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu SMS Einstell., drücken Sie dann erneut OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu SMS-Boxen und
drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu der SMS-Box, deren Nummer Sie ändern wollen und drücken Sie dann OK.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Box-Nr ändern und drücken Sie OK.
4.
Geben Sie dann die neue Nummer für diese Box ein und drücken Sie OK zur Bestätigung des Änderns
der Nummer der ausgewählten Box.
Einstellen der abgehenden Nummer
Die eingehenden und abgehenden Nummern Ihres neuen SE435 sind bereits für den Betrieb innerhalb des
Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes eingestellt. Wir raten Ihnen dazu, diese Einstellungen nicht zu ändern. Für
mehr Informationen oder im Fall von Betriebsstörungen kontaktieren Sie bitte Ihren Ortsnetzbetreiber.
1.
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu SMS Einstell. und drücken Sie dann erneut OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zur Auswahl eines „SMS-Zentrums“ und drücken Sie OK zur Bestätigung.
34
SE435_IFU_DE.book Page 35 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
SMS
3.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Abgehende Nr.
4.
Geben Sie dann die Nummer ein und drücken Sie OK.
DE
Die maximale Länge einer abgehenden Nummer beträgt 24 Ziffern.
Einstellen der eingehenden Nummer
1.
Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu SMS Einstell. und drücken Sie OK
2.
Blättern Sie mit der Taste : zum Auswählen eines „SMS-Zentrums“ und drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Eingehende Nr und drücken Sie dann OK.
4.
Geben Sie dann die Nummer ein und drücken Sie OK.
Die maximale Länge einer eingehenden Nummer beträgt 24 Ziffern.
Standard-SMS-Zentrum
Die Nummer des Standard-SMS-Zentrums ist 1.
Einstellen des Standard-SMS-Zentrums
1. Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu SMS Einstell., drücken Sie dann erneut OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu Std. Zentrum
und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu dem SMS-Zentrum, das Sie als Standard-SMS-Zentrum einrichten
wollen, und drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
1. Rufton
Ist diese Funktion auf Aus gestellt, ertönt kein erster Rufton bei einem Sprachanruf. Dies ist besonders in
Ländern nützlich, in denen eine rufende Anschlusskennung nach dem ersten Rufton verschickt wird; denn
anderenfalls würden bei Eingang einer neuen Nachricht keine angeschlossene Telefone klingeln.
Einstellen des 1. Ruftons
1. Drücken Sie die Taste m und dann OK zum Auswählen von SMS; blättern Sie dann mit der Taste :
bis zu SMS Einstell., drücken Sie dann erneut OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu 1. Rufton und
drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste
jeweiligen Auswahl.
: bis zu Ein oder Aus und drücken Sie dann
OK zur Bestätigung Ihrer
35
SE435_IFU_DE.book Page 36 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Uhr & Alarm
DE
Uhr & Alarm
Datum & Zeit
Alarm
Alarmton
Einstellen von Datum und Uhrzeit
1.
Drücken Sie die Taste
m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Uhr & Alarm, drücken Sie dann
OK und OK erneut zum Auswählen von Datum & Zeit.
2.
Geben Sie die aktuelle Uhrzeit (hh:mm) und das aktuelle Datum (TT/MM/JJ) ein und drücken Sie dann OK.
Geben Sie das Datum im Tag/Monat/Jahr-Format und die Zeit im 24-Stunden-Format ein.
3.
Zur Bestätigung Ihrer Eingabe hören Sie einen langen Signalton und auf dem Display wird Ihnen wieder das
vorherige Menü angezeigt.
Haben Sie Datum und Uhrzeit einmal eingestellt, so bleiben diese Angaben gespeichert auch beim
Entfernen der Akkus oder im Fall eines Stormausfalls erhalten.
Stellen des Alarms
1.
Drücken Sie die Taste
m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Uhr & Alarm, drücken Sie dann
OK und blättern Sie mit der Taste : bis zu Alarm und drücken Sie dann erneut OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Aus, Einmalig oder Täglich und drücken Sie zur Bestätigung OK.
3.
Haben Sie Einmalig oder Täglich dann ausgewählt, geben Sie daraufhin die Alarmzeit ein und drücken Sie
zur Bestätigung OK.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen Signalton und auf dem Display wird Ihnen wieder das vorherige
Menü angezeigt.
Alarmton bzw. Alarm-Symbol werden bei der jeweils eingestellten Alarmzeit für nur 1 Minute klingeln
bzw. blinken. Zum Ausschalten des Alarmtons drücken Sie einfach eine beliebige Taste auf dem
Mobilteil.
Alarmton
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Uhr & Alarm und drücken Sie dann
: bis zu Alarmton und drücken Sie erneut OK.
OK; blättern Sie dann mit der Taste
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu der gewünschten Melodie (Alarmton 1, Alarmton 2 oder Alarmton
3) zum Abspielen der jeweils ausgewählten Weckmelodie.
3.
Drücken Sie dann OK zum Einstellen bzw. Auswählen eines Alarmtons.
36
SE435_IFU_DE.book Page 37 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Persönliche Benutzereinstellungen
DE
Pers.Einst.
Mobiltl. Töne
Mobiltl. Name
Auto.Annahme
Auto.Aufleg.
Sprache
Babyphone
Beleuchtung
Mobilteil - Töne
Lautstärke des Ruftons
Zur Auswahl stehen Ihnen 5 Lautstärken des Ruftons (Ruhe, Niedrig, Mittel, Hoch und Ansteigend). Die
voreingestellte Lautstärke ist Mittel.
Einstellen der Lautstärke des Ruftons
1. Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie dann
OK; drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Mobiltl. Töne und drücken Sie wieder OK zum
Auswählen von Rufton Lautst.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zum gewünschten Lautstärkepegel und drücken Sie dann OK zur
Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Haben Sie Ruhe ausgewählt, wird Ihnen dieses Symbol
auf dem Display angezeigt.
ACHTUNG! Klingelt das Telefon bei einem ankommenden Anruf, halten Sie das Mobilteil bitte nicht
zu nah an Ihr Ohr, da die Lautstärke des Ruftons Ihr Gehör schädigen könnte.
Melodie des Ruftons
Ihnen stehen 10 Melodien auf Ihrem Mobilteil zur Verfügung.
Einstellen einer Melodie
1. Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie dann
OK; drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Mobiltl. Töne und blättern Sie mit der Taste : bis
zu Melodie und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu einer Melodie zum Abspielen der jeweils ausgewählten Melodie.
3.
Drücken Sie dann OK zum Auswählen der Melodie des Ruftons, die Sie einstellen wollen.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
37
SE435_IFU_DE.book Page 38 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Persönliche Benutzereinstellungen
DE
Rufton - Gruppen
Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie am Dienst Anruferidentifikation („Caller Line ldentification“,
CLI) teilnehmen. Siehe dazu auch "Anruferidentifikation (CLI)" auf Seite 21.
Mit dieser Menüoption können Sie die Melodien auswählen und einstellen, die dann bei einem ankommenden
externen Anruf von einem Kontakt, der in Ihrem Telefonbuch abgespeichert und der Teil einer Gruppe ist,
wiedergegeben werden. Sie können einer jeden Gruppe eine bestimmte Ruftonmelodie zuordnen.
Sie können zwischen drei Telefonbuchgruppen (Gruppe A, B, C) zum übersichtlichen Verwalten Ihrer Kontakte
wählen. Jeder dieser Gruppen kann eine bestimmte Ruftonmelodie zugeordnet werden.
Einstellen eines Ruftons für eine Gruppe
1. Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie OK; drücken
Sie dann erneut OK zum Auswählen von Mobiltl. Töne und blättern Sie mit der Taste : bis zu Rufton
Gruppe und drücken Sie dann OK.
: zu der Gruppe, der Sie eine bestimmte Ruftonmelodie zuordnen wollen,
2.
Blättern Sie mit der Taste
und drücken Sie OK.
3.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu einer Melodie, um diese Melodie abzuspielen.
4.
Drücken Sie dann OK zum Zuordnen dieser Ruftonmelodie zu einer bestimmten Gruppe.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Tastenton
Drücken Sie eine Taste, so hören Sie einen einzelnen Signalton. Sie können diesen Tastenton an- oder
ausschalten. Werksmäßig ist der Tastenton auf Ein eingestellt.
Ein-/Ausschalten des Tastentons
1. Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie OK;
drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Mobiltl. Töne und blättern Sie mit der Taste : bis zu
Tastenton und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
SMS-Ton
Ein Ton wird jedes Mal ausgegeben, wenn Sie eine neue SMS empfangen haben. Sie können diesen SMS-Ton
an- oder ausschalten. Werksmäßig ist der SMS-Ton auf Ein eingestellt.
Ein-/Ausschalten des SMS-Tons
1. Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie OK;
drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Mobiltl. Töne und blättern Sie mit der Taste : bis zu
SMS-Ton und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Mobilteil - Name
Sie können eine Bezeichnung für das Mobilteil eingeben und sich diesen Namen dann auch im Standby-Modus
anzeigen lassen. Werksmäßig ist PHILIPS als Name des Mobilteils voreingestellt.
38
SE435_IFU_DE.book Page 39 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Persönliche Benutzereinstellungen
DE
Umbenennen des Mobilteils
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : zu Pers.Einst. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Mobiltl. Name und drücken Sie OK.
2.
Bearbeiten Sie nun den Namen des Mobilteils und drücken Sie OK zur Bestätigung.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen Signalton und auf dem Display wird Ihnen wieder das vorherige
Menü angezeigt.
Für die Bezeichnung des Mobilteils können Sie bis zu 12 Zeichen eingeben.
Automatische Gesprächsannahme
Mit dieser Funktion können Sie ein Gespräch automatisch nur durch Entnehmen des Mobilteils aus der
Basisstation entgegennehmen. Werksmäßig ist die automatische Gesprächsannahme auf Aus eingestellt.
Einstellen der automatischen Gesprächsannahme
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie mit der Taste : dann zu Auto.Annahme und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Automatische Gesprächsbeendigung
Mit dieser Funktion können Sie ein Gespräch automatisch nur durch Zurücklegen des Mobilteils in die
Basisstation beenden. Werksmäßig ist die automatische Gesprächsbeendigung auf Ein eingestellt.
Einstellen der automatischen Gesprächsbeendigung
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Auto.Aufleg. und drücken Sie dann OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Sprachauswahl
Von Ihrem neuen SE435 werden verschiedene Sprachen unterstützt.
Ändern der Spracheinstellung
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie mit der Taste : zu Pers.Einst. und drücken Sie OK; blättern Sie
dann : bis zu Sprache und drücken Sie erneut OK.
2.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Ihrer gewünschten Sprache und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
39
SE435_IFU_DE.book Page 40 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Persönliche Benutzereinstellungen
DE
Raumüberwachung/Babyphone-Funktion
Wollen Sie diese Funktion nutzen, müssen mindestens 2 Mobilteile an der Basisstation angemeldet sein (siehe
dazu auch Seite 44 "Anmelden eines zusätzlichen Mobilteils").
Mit dieser Funktion können Sie z. B. das Kinderzimmer überwachen und so auf Ihr Kind aufpassen. Legen Sie
das eine Mobilteil in das Zimmer, das Sie überwachen wollen. Wenn der Lautstärkepegel in der Nähe des
Mikrofons des Mobilteils einen gewissen Grad überschreitet, so kann von diesem Mobilteil automatisch ein
anderes, an derselben Basisstation angemeldetes Mobilteil angerufen werden.
Wollen Sie die Funktion Babyphone nutzen, müssen Sie diese aktivieren (z. B. auf Mobilteil 1) und die Nummer
des Mobilteils eingeben, das dann im Fall von Geräuschen im überwachten Zimmer angerufen werden soll (z.
B. Mobilteil 2). Legen Sie das Mobilteil, auf dem Sie die Funktion Babyphone (z. B. Mobilteil 1) aktiviert haben,
in das Zimmer, das Sie überwachen wollen. Wenn von diesem Mobilteil ein Lautstärkepegel festgestellt wird,
der über einen gewissen Grad hinausgeht, wird automatisch ein interner Anruf von diesem Mobilteil zu dem
jeweils von Ihnen ausgewählten Mobilteil (z. B. Mobilteil 2) durchgeführt.
Einschalten von Babyphone
1.
Drücken Sie die Taste
m, blättern Sie dann mit der Taste : zu Pers.Einst. und drücken Sie wieder
: bis zu Babyphone und drücken Sie OK.
OK; blättern Sie dann mit der Taste
2.
Geben Sie nun die Nummer des Mobilteils ein, das angerufen werden soll, und drücken Sie dann OK zum
Aktivieren der Funktion.
Während der Funktion Babyphone sind alle Tasten bis auf die Taste m deaktiviert. Babyphone
wird Ihnen auf dem Display angezeigt, wenn diese Funktion aktiviert ist. Sie können dann mit diesem
Mobilteil auch weder telefonieren noch Anrufe entgegennehmen.
Ausschalten von Babyphone
1.
Drücken Sie die Taste m, wählen Sie Aus und drücken Sie OK.
Beleuchtung
Einstellen der Beleuchtung
1.
Drücken Sie die Taste m, blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Pers.Einst. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : zu Beleuchtung und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton.
Bei einem ankommenden Anruf, bei Empfang einer neuen Nachricht, usw. leuchtet die Beleuchtung.
Das Ausschalten der Beleuchtung trägt also zu einer längeren Akkuleistung bei.
40
SE435_IFU_DE.book Page 41 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
DE
Erw.Einstell.
Flash Dauer
Wahlverfahren
Anrufsperre
Babyruf
Anmelden
Abmelden
PIN ändern
Zurücksetzen
Auto. Vorwahl
Land
Konferenz
Flash Dauer
Mit Flash Dauer (oder auch Wähltonverzug) wird die Zeitspanne bezeichnet, nach der die Verbindung nach
Drücken der Taste r (R- Taste) getrennt wird. Diese Dauer kann auf kurz, mittel oder lang eingestellt
werden.
Der standardmäßige Wert der Flash Dauer, der auf Ihrem neuen SE435 voreingestellt ist, sollte für den Betrieb
innerhalb des Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes gut geeignet sein; Sie müssen daran also eigentlich nichts ändern.
Einstellen der Flash Dauer
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie dann OK;
drücken Sie nun erneut OK zum Auswählen von Flash Dauer.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Kurz, Mittel oder Lang und drücken Sie OK zur Bestätigung
Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen Signalton und auf dem Display wird Ihnen wieder das vorherige
Menü angezeigt.
Diese Einstellung ist besonders bei Inanspruchnahme von Netzdiensten nützlich. Der Gebrauch einiger
dieser Dienste (Anklopfen, Rufumleitung...), auf die Sie mit den Tasten [r + 1], [r + 2],
[r + 3] zugreifen, sind abhängig von der jeweiligen Einstellung der Flash Dauer. Kontaktieren
Sie bitte Ihren jeweiligen Netzbetreiber für mehr Informationen zu dieser Funktion.
41
SE435_IFU_DE.book Page 42 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
DE
Wahlverfahren
Der standardmäßige Wert des Wahlverfahrens, der auf Ihrem neuen SE435 voreingestellt ist, sollte für den Betrieb
innerhalb des Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes gut geeignet sein; Sie müssen daran also eigentlich nichts ändern.
Es gibt 2 Wahlverfahren : Tonwahl und Impulswahl
Einstellen des Wahlverfahrens
1.
2.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Wahlverfahren und drücken Sie OK.
Blättern Sie nun mit der Taste : zu Tonwahl oder Impulswahl und drücken Sie dann OK zur Bestätigung
Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören sie dann einen Signalton und auf dem Display wird Ihnen wieder das vorherige
Menü angezeigt.
Anrufsperre
Mit der Funktion Anrufsperre können Sie verhindern, dass die jeweils von Ihnen ausgewählten Mobilteile eine
Telefonnummer anwählen können, die mit einer bestimmten Ziffernfolge beginnt. Sie können bis zu vier
verschiedene Nummern sperren lassen, wobei Sie für eine jede bis zu 4 Ziffern eingeben können.
Haben Sie die PIN zuvor schon geändert, so dass es nicht mehr die standardmäßig voreingestellte
0000 ist, so müssen Sie erst die PIN eingeben, bevor Sie die Anrufsperre aktivieren bzw. deaktivieren
oder auch bevor Sie bestimmte Nummern zur Anrufsperre hinzufügen und/oder bearbeiten können.
Aktivieren/Deaktivieren der Anrufsperre
1.
2.
3.
4.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Anrufsperre und drücken Sie OK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung
Ihrer Eingabe.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Sperr-Modus.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Bearbeiten von gesperrten Nummern
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Anrufsperre und drücken Sie OK.
2.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung
Ihrer Auswahl.
3.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Sperre Nr. und drücken Sie OK.
4.
Blättern Sie nun mit der Taste
Sie dann OK.
42
: zu Nummer 1, Nummer 2, Nummer 3 oder Nummer 4 und drücken
SE435_IFU_DE.book Page 43 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
5.
DE
Geben Sie nun bis zu 4 Ziffern ein und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird nun wieder der Standby-Modus
angezeigt.
Wird nun eine gesperrte Nummer gewählt, so wird keine Verbindung aufgebaut. Sie hören dann
einen Fehlersignalton und das Telefon geht in den Standby-Modus zurück.
Babyruf
Ist die Funktion Babyruf aktiviert, so können Sie durch Drücken einer beliebigen Taste auf dem Mobilteil eine
Nummer wählen. Dies ist besonders nützlich und praktisch zum direkten Anrufen von Notrufdiensten.
Bis zu 24 Ziffern stehen Ihnen für die Babyruf-Nummern zur Verfügung.
Haben Sie die PIN zuvor schon geändert, so dass es nicht mehr die standardmäßig voreingestellte
0000 ist, müssen Sie erst die PIN eingeben, bevor Sie Babyruf aktivieren bzw. deaktivieren oder auch
die Babyruf-Nummern bearbeiten können.
Aktivieren von Babyruf
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Babyruf und drücken Sie OK.
2.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung der
Eingabe.
3.
Drücken Sie dann OK zum Auswählen von Modus.
4.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Ein und drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
Ist Modus aktiviert, aber keine Babyruf-Nummer zu diesem Zeitpunkt eingerichtet, werden Sie dann
von Ihrem Mobilteil zur Eingabe einer Nummer aufgefordert.
5.
Geben Sie dann eine Babyruf-Nummer ein und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
6.
Zur Bestätigung wird Ihnen auf dem Display eine entsprechende Nachricht angezeigt.
Deaktivieren von Babyruf
1.
Drücken Sie lang die Taste m(wenn Babyruf zuvor aktiviert wurde).
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung.
Ändern der Babyruf-Nummern
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Babyruf und drücken Sie dann OK.
2.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung der Eingabe.
3.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Nummer und drücken Sie OK.
4.
Ihnen wird nun die zuletzt gespeicherte Babyruf-Nummer angezeigt (falls vorhanden).
5.
Geben Sie dann die neue Babyruf-Nummer ein und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
Zur Bestätigung hören Sie einen langen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
43
SE435_IFU_DE.book Page 44 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
DE
Anmelden
Nachstehend wird Ihnen der Anmeldevorgang beschrieben, den Sie zur Anmeldung des Mobilteils Ihres neuen
SE435 benötigen. Der Anmeldevorgang kann von Mobilteil zu Mobilteil unterschiedlich sein. Sehen Sie dazu bitte
in den Anleitungen des Herstellers des jeweiligen Mobilteils nach, das Sie ansonsten zusätzlich anmelden wollen.
Zusätzliche Mobilteile müssen an der Basisstation angemeldet sein, bevor Sie diese benutzen können. Bis zu 5
Mobilteile können von Ihnen an einer Basisstation angemeldet werden.
Die PIN ist erforderlich, wenn Sie Mobilteile an- bzw. abmelden wollen. Die voreingestellte PIN ist 0000.
Anmelden eines zusätzlichen Mobilteils
1.
Halten Sie an der Basisstation die Taste c für 3 Sekunden im Standby-Modus gedrückt. Danach muss der
Anmeldevorgang innerhalb einer Minute abgeschlossen werden.
Die Basisstation ist für eine Minute bereit, die Anmeldung eines Mobilteils anzunehmen. Werden für
10 Sekunden keine Tasten gedrückt, so wird der Anmeldevorgang abgebrochen.
2.
Drücken Sie nun gleichzeitig auf dem Mobilteil die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu
Erw.Einstell. und drücken Sie OK; blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Anmelden und drücken Sie OK.
3.
Geben Sie nun die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zum Starten des
Anmeldevorgang.
Wird die Basis gefunden und die eingegebene PIN ist richtig, werden Ihnen die bis zu diesem
Zeitpunkt noch nicht belegten Nummern von Mobilteilen angezeigt; Sie können nun eine Nummer
auswählen, indem Sie diese direkt eingeben.
Ist die eingegebene PIN falsch, wird Ihnen Ungültige PIN angezeigt und das Mobilteil geht wieder in
den Standby-Modus zurück.
Hören Sie einen langen Signalton, bestätigt dies die erfolgreiche Anmeldung. Danach wird Ihnen auf dem
Display wieder das vorherige Menü angezeigt.
Abmelden
Abmelden eines Mobilteils
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Abmelden und drücken Sie OK.
2.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung der
Eingabe.
3.
Drücken Sie nun auf dem Tastenfeld des Mobilteils die Nummer des Mobilteils, die jenem Mobilteil
entspricht, das Sie abmelden wollen.
Werden für 15 Sekunden keine Tasten gedrückt, so wird der Abmeldevorgang abgebrochen und auf
dem Display des Mobilteils wird wieder das vorherige Menü angezeigt.
Hören Sie einen langen Signalton, so bestätigt dies die erfolgreiche Abmeldung. Auf dem Display wird
Ihnen dann Nicht angemeld angezeigt.
44
SE435_IFU_DE.book Page 45 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
DE
Ändern der PIN
Sie benötigen die PIN zum Einrichten bzw. Einstellen der Anrufsperre/Babyruf-Nummern und zum Anmelden/
Abmelden von Mobilteilen. Die voreingestellte PIN ist 0000. Die PIN besteht aus 4 Ziffern. Mit dieser PIN
können Sie auch die Einstellungen Ihres Mobilteils schützen. Ist die Eingabe der PIN erforderlich, so werden Sie
von Ihrem Mobilteil dazu aufgefordert.
Ändern der PIN
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu PIN ändern und drücken Sie OK.
2.
Geben Sie nun die aktuelle PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung
der Eingabe. Die eingegebenen Ziffern der PIN werden auf dem Display als Sternchen (*) angezeigt.
Ist die eingegebene PIN nicht richtig, so wird Ihnen Ungültige Pin und danach wieder der StandbyModus angezeigt.
3.
Geben Sie nun die neue PIN ein und drücken Sie OK.
4.
Geben Sie die neue PIN erneut ein und drücken Sie OK zur Bestätigung des Änderns der PIN.
Zur Bestätigung hören Sie dann einen Signalton und es wird Ihnen die Nachricht Neue PIN gesp
angezeigt. Danach wird auf dem Display wieder das vorherige Menü angezeigt.
Wurde die PIN geändert, müssen Sie erst die PIN eingeben, bevor Sie Änderungen der Einstellungen
für Anrufsperre und Babyruf vornehmen können.
Zurücksetzen
Zurücksetzen auf Standardeinstellungen
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Zurücksetzen und drücken Sie OK.
2.
Drücken Sie nun erneut OK zur Bestätigung.
3.
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie die PIN ein und drücken Sie OK.
4.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton. Das Gerät ist somit auf die standardmäßigen Werkseinstellungen
zurückgesetzt worden (Siehe dazu auch der Abschnitt "Standardeinstellungen" auf Seite 17).
Nach Zurücksetzen wird wieder der WILLKOMMEN-Modus angezeigt.
45
SE435_IFU_DE.book Page 46 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Erweiterte Einstellungen
DE
Automatische Vorwahl
Ihnen stehen bis zu 5 Ziffern für die Eingabe einer automatischen Vorwahlkennziffer zur Verfügung. Haben Sie
eine Nummer eingerichtet, so wird die von Ihnen eingegebene Nummer automatisch der jeweils gewählten
Nummer vorangestellt.
Einstellen einer automatischen Vorwahlkennziffer
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Auto. Vorwahl und drücken Sie OK.
2.
Die zuletzt gespeicherte automatische Vorwahlkennziffer wird Ihnen nun angezeigt (falls verfügbar).
3.
Geben Sie dann eine Nummer ein und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
Ländereinstellung
Die Verfügbarkeit dieses Menüs ist länderabhängig.
Sie können eine andere Ländereinstellung als jene während des Willkommen-Modus auswählen.
1.
2.
Drücken Sie hierfür die Taste
m und blättern Sie mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie
OK; blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Land und drücken Sie OK.
Geben Sie dann die PIN ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und drücken Sie OK zur Bestätigung der Eingabe.
Sie müssen die PIN eingeben, auch wenn Ihre PIN 0000 (voreingestellte PIN) ist.
3.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu dem Land Ihrer Wahl und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Ist eine bestimmte Ländereinstellung ausgewählt, so werden die Standardeinstellungen für das jeweils
von Ihnen ausgewählte Land automatisch auf das Telefon übertragen (z. B. Flash Dauer,
Wahlverfahren, Sprache, usw.).
Konferenz
Ist der Modus Konferenz aktiviert, so können Sie eine Dreier-Konferenzverbindung mit einem zweiten, an Ihrer
Basisstation angemeldeten Mobilteil automatisch herstellen, wenn ein Teilnehmer am zweiten Mobilteil dann
abnimmt, wenn bereits ein externes Gespräch geführt wird.
Standardmäßig ist dieser Modus auf Aus eingestellt.
Aktivieren/Deaktivieren des Konferenz-Modus
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Erw.Einstell. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Konferenz und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird das vorherige Menü angezeigt.
46
SE435_IFU_DE.book Page 47 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Netzdienste
DE
Netzdienste
Rufumleitung
Wtlg. belegt
Wtlg unbeantw
Sprachbox
Rückruf
Rückruf deakt
ID verbergen
Über dieses Menü können Sie bequem auf einige der Netzdienste, die abhängig von Ihrem
Netzanbietervertrag sind, zugreifen, diese aktivieren bzw. deaktivieren. Kontaktieren Sie bitte Ihren jeweiligen
Netzdienstbetreiber für mehr Informationen zu diesen Diensten.
Die standardmäßigen Nummern und Werte, die auf Ihrem neuen SE435 voreingestellt sind, sollten für den
Betrieb innerhalb des Telefonnetzes Ihres jeweiligen Landes gut geeignet sein; Sie müssen also daran eigentlich
nichts ändern.
Rufumleitung
Es stehen Ihnen 3 Optionen der Rufumleitung zur Verfügung: Unbedingte Rufumleitung, Rufumleitung im
Besetztfall und Rufumleitung bei unbeantwortet
Einrichten einer Nummer der Rufumleitung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Netzdienste und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu der Art von Rufumleitung, die Sie einrichten wollen
(Rufumleitung / Wtlg. belegt / Wtlg unbeantw) und drücken Sie dann OK.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Einstellung und drücken Sie dann OK zum Eingeben der Nummer zur
Umleitung.
4.
Drücken Sie dann OK zur Bestätigung Ihrer Eingabe.
Aktivieren der Rufumleitung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu der Art der Rufumleitung, die Sie aktivieren wollen
(Rufumleitung / Wtlg. belegt / Wtlg unbeantw) und drücken Sie dann OK.
3.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Aktivieren.
4.
Die Nummernfolge für den jeweils von Ihnen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
5.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Taste e zum Zurückkehren in den Standby-Modus.
Haben Sie diese Funktion aktiviert, so werden je nach der von Ihnen eingestellten Option der
Rufumleitung ankommende Anrufe auf die Nummer Ihrer Wahl umgeleitet.
47
SE435_IFU_DE.book Page 48 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Netzdienste
DE
Deaktivieren der Rufumleitung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu der Art der Rufumleitung, die Sie deaktivieren wollen
(Rufumleitung / Wtlg. belegt / Wtlg unbeantw) und drücken Sie OK.
3.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Deaktivieren und drücken Sie OK zur Bestätigung.
4.
Die Nummernfolge für den jeweils von Ihnen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
5.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Taste e zum Zurückgehen in den Standby-Modus.
Sprachbox
Über diese Funktion kann Ihnen ein Anrufer eine Sprachnachricht hinterlassen, wenn Sie den Anruf nicht
entgegennehmen können oder wollen. Die Verfügbarkeit dieser Funktion ist sowohl von Ihrem Land als auch
von Ihrem Netzanbietervertrag abhängig. Häufig fallen dabei für Sie Gebühren an, wenn Sie die Nachrichten
abrufen wollen, die im Telefonnetz und nicht auf Ihrem Mobilteil gespeichert werden. Kontaktieren Sie daher
bitte Ihren jeweiligen Netzdienstbetreiber für mehr Information zu dieser Funktion.
Einrichten der Nummer der Sprachbox
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Sprachbox und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Sprachbox 1 oder Sprachbox 2 und drücken Sie dann OK.
3.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Einstellung und drücken Sie erneut OK.
4.
Bearbeiten Sie dann die Nummer der Sprachbox und drücken Sie danach OK.
Aktivieren der Sprachbox
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Sprachbox und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Sprachbox 1 oder Sprachbox 2 und drücken Sie OK.
3.
Blättern Sie daraufhin mit der Taste : zu Aktivieren und drücken Sie OK.
4.
Die Nummernfolge für den Dienst Sprachbox wird dann gewählt.
5.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Taste e zum Zurückgehen in den Standby-Modus.
Rückruf
Einstellung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Rückruf und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Einstellung und drücken Sie erneut OK.
3.
Geben Sie nun die erforderliche Nummer für die Funktion Rückruf ein und drücken Sie OK.
Aktivieren der Funktion Rückruf
1.
48
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie danach mit der Taste : bis zu Rückruf und drücken Sie OK.
SE435_IFU_DE.book Page 49 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Netzdienste
2.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Aktivieren.
3.
Die Nummernfolge für diesen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
4.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Taste e zum Zurückkehren in den Standby-Modus.
DE
Deaktivieren der Funktion Rückruf
Einstellung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie daraufhin mit der Taste : bis zu Rückruf deakt und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : zu Einstellung und drücken Sie OK.
3.
Geben Sie dann die erforderliche Nummer zum Deaktivieren der Funktion Rückruf ein und drücken Sie OK.
Aktivieren der Deaktivierung von Rückruf
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Rückruf deakt und drücken Sie OK.
2.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Aktivieren.
3.
Die Nummernfolge für diesen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
4.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Taste
e zum Zurückgehen in den Standby-Modus.
ID verbergen
Einstellung
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie OK;
blättern Sie danach mit der Taste bis zu : ID verbergen und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : zu Einstellung und drücken Sie OK.
3.
Geben Sie nun die erforderliche Nummer zum Verbergen der ID ein und drücken Sie dann OK.
Aktivieren der Funktion ID verbergen
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste bis zu : ID verbergen und drücken Sie OK.
2.
Drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Aktivieren.
3.
Die Nummernfolge für diesen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
4.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Tastee zum Zurückgehen in den Standby-Modus.
Deaktivieren der Funktion ID verbergen
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Netzdienste und drücken Sie dann OK;
blättern Sie nun mit der Taste bis zu : ID verbergen und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie danach mit der Taste : bis zu Deaktivieren und drücken Sie dann OK zur Bestätigung.
3.
Die Nummernfolge für diesen ausgewählten Dienst wird dann gewählt.
4.
Wurde die Nummer gewählt, drücken Sie die Tastee zum Zurückgehen in den Standby-Modus.
49
SE435_IFU_DE.book Page 50 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
Anrufbeant.
Abspielen
Alle löschen
Memo aufneh.
Antw- Modus
Antw. An/Aus
Einstellungen
Sprachauswahl
Ihr SE435 verfügt auch über einen Anrufbeantworter, der Anrufe aufzeichnen kann, wenn er angeschaltet ist.
Der Anrufbeantworter kann bis zu 99 Nachrichten mit einer maximalen Aufnahmezeit von 15 Minuten
aufzeichnen.
Bedientasten des Anrufbeantworters an der Basisstation Ihres SE435
Lautstärke
Nächste Nachricht
Löschen
Paging
Ablage für SIM-Card
Vorherige Nachricht/
Nachricht erneut abspielen
Anrufbeantworter An/Aus
Abspielen/ Stopp
c
o
Paging-Suche nach Mobilteil.
v
Erhöhen der Lautstärke des Lautsprechers während der Wiedergabe von Nachrichten.
50
Taste lang drücken zum Starten des Anmeldevorgangs.
Taste lang drücken zum Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters.
Verringern der Lautstärke des Lautsprechers während der Wiedergabe von
Nachrichten.
SE435_IFU_DE.book Page 51 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
x
p
l
DE
Löschen einer Nachricht während der Wiedergabe.
Taste lang drücken zum Löschen aller Nachrichten, wenn sich der Anrufbeantworter
im Standby-Modus befindet. (Zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgespielte
Nachrichten werden dabei nicht gelöscht.)
Abspielen von Nachrichten (in Reihenfolge des Eingangs).
Zurückgehen zur vorherigen Nachricht bei Tastendruck zu Beginn der Wiedergabe
der jeweils ausgewählten Nachricht.
Erneutes Abspielen der jeweils ausgewählten Nachricht bei Tastendruck nach einer
Sekunde der Wiedergabe der jeweils ausgewählten Nachricht.
r
Vorwärtsspringen zur nächsten Nachricht bei laufender Wiedergabe einer
Nachricht.
LED-Anzeige
Gesprächszähler
Keine Anzeige: Anrufbeantworter ist im Augenblick ausgeschaltet.
Blinken: Anzeige der Anzahl neuer Nachrichten.
Nichtblinken: Anzeige der Anzahl alter Nachrichten.
Blinksignal 2 Balken: Anzeige der vollen Speicherkapazität.
Anzeige der Lautstärke (L0 - L9) bei Drücken der Taste v.
Anzeige der Nummer der jeweils ausgewählten Nachricht bei laufender Wiedergabe.
Abspielen von Nachrichten
Abspielen neuer Nachrichten über das Mobilteil
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Abspielen.
2.
Die neuen Nachrichten werden über den Lautsprecher wiedergegeben. Während des Abspielens stehen
Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:
Anpassen der Lautstärke
Drücken Sie die Taste :.
Zurückgehen ins Wiedergabemenü
Drücken Sie die Taste e.
Wiederholen
Drücken Sie OK und blättern Sie dann mit der Taste
Auswählen von Wiederholen und drücken Sie OK.
: zum
Nächste Nachricht
Drücken Sie OK und blättern Sie dann mit der Taste
Auswählen von Näch Nachr. und drücken Sie OK.
: zum
51
SE435_IFU_DE.book Page 52 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
Vorherige Nachricht
Drücken Sie OK und blättern Sie dann mit der Taste
Auswählen von Vorh. Nachr. und drücken Sie OK.
: zum
Löschen einer Nachricht
Drücken Sie OK und blättern Sie dann mit der Taste
Auswählen von Löschen und drücken Sie OK.
: zum
Umschalten der Wiedergabe auf
den Hörer
Drücken Sie die Taste v.
TIPP Sie können sich Nachrichten auch auf folgendem Weg vorspielen lassen: drücken Sie die Taste
u im Standby-Modus und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie dann
OK; drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Abspielen.
Abspielen alter Nachrichten über das Mobilteil
Alte Nachrichten können Sie sich nur dann abspielen lassen, wenn Sie keine neuen Nachrichten empfangen haben.
Die als erste aufgezeichnete Nachricht wird dabei als erste abgespielt, gefolgt von der und/oder den nächsten
Nachricht(en), die Sie empfangen haben. So werden alle empfangenen Nachrichten nacheinander wiedergegeben.
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
drücken Sie dann erneut OK zum Auswählen von Abspielen.
2.
Drücken Sie nun OK, werden Ihnen die Nachrichten in Folge ihres Eingangs, von der ersten bis zur letzten
aufgezeichneten Nachricht, vorgespielt. Während der Wiedergabe der Nachrichten drücken Sie die Taste
m zum Auswählen und Zugriff auf die verfügbaren Optionen (für Informationen zu den verfügbaren
Optionen siehe "Abspielen neuer Nachrichten über das Mobilteil" auf Seite 51).
Löschen aller Nachrichten
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : zu Alle löschen und drücken Sie OK.
2.
Drücken Sie dann erneut OK zum Bestätigen des Löschens aller Nachrichten.
Zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgespielte Nachrichten werden dabei nicht gelöscht.
Aufnehmen eines Memos
Sie können auch ein Memo aufnehmen, das Ihnen oder jedem anderen, der Ihren Anrufbeantworter
mitbenutzt, als Erinnerungsnachricht dient. Ein aufgezeichnetes Memo wird vom Anrufbeantworter wie eine
neue eingehende Nachricht behandelt. So blinkt dann auch die Anzeige, die Ihnen den Empfang neuer
Nachrichten signalisiert, auf.
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie dann
OK; blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Memo aufneh. und drücken Sie OK.
2.
Nehmen Sie dann Ihr Memo auf.
3.
Drücken Sie OK, wenn Sie Ihr Memo aufgezeichnet haben.
4.
Drücken Sie BACK zum Verwerfen der Aufnahme.
52
SE435_IFU_DE.book Page 53 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
Einstellen des Modus des Anrufbeantworters
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : zu Antw-Modus und drücken Sie OK.
2.
Ihnen stehen 2 Antwortmodi zur Verfügung: Antw+Empfang oder Nur antw. Der von Ihnen jeweils
ausgewählte Modus ist hervorgehoben.
3.
Zum Ändern des Modus blättern Sie mit der Taste
Bestätigung.
: bis zu Ihrer Auswahl und drücken Sie
OK zur
Haben Sie den Modus Nur antw ausgewählt, so wird vom Anrufbeantworter nach einer gewissen
Klingelanzahl ein ankommendes Gespräch entgegengenommen, aber die jeweilige Nachricht nicht
aufgezeichnet. Der jeweilige Anrufer wird stattdessen gebeten, zu einem späteren Zeitpunkt erneut
anzurufen.
Einrichten des Ansagetextes
1.
Haben Sie den Antwortmodus eingestellt, können Sie die Ansagetext-Art einrichten. Zur Auswahl stehen
Ihnen Voreingest. oder Persönlich.
2.
Der jeweils ausgewählte Modus ist hervorgehoben.
3.
Um die jeweilige Einstellung zu ändern, blättern Sie mit der Taste
OK zur Bestätigung.
: zu Ihrer Auswahl und drücken Sie
Voreingestellter Ansagetext
1.
Haben Sie als Ansagetext-Art Voreingest. ausgewählt, so können Sie sich durch Drücken von OK den
Ansagetext vorspielen lassen.
2.
Der voreingestellte Ansagetext wird dann abgespielt. Nach der Wiedergabe wird Ihnen auf dem Display
wieder das vorherige Menü angezeigt.
Persönlicher Ansagetext
1.
Haben Sie als Ansagetext-Art Persönlich ausgewählt, stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung:
Ansage absp.
Abspielen eines Ansagetextes (wenn vorhanden)
Ansage aufn.
Aufnehmen eines Ansagetextes
: bis zu Ansage absp. und
2.
Zum Abspielen eines vorhandenen Ansagetextes blättern Sie mit der Taste
drücken Sie OK.
3.
Der vorhandene Ansagetext wird dann abgespielt. Nach der Wiedergabe wird Ihnen auf dem Display
wieder das vorherige Menü angezeigt.
Ist kein Ansagetext vorhanden, so wird Ihnen auf dem Display Leer und danach wieder das vorherige
Menü angezeigt.
53
SE435_IFU_DE.book Page 54 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
4.
Zum Aufnehmen Ihren Ansage blättern Sie mit der Taste : bis zu Ansage. aufn. und drücken Sie OK.
Ihnen stehen bis zu 40 Sekunden für Ihre Ansage zur Verfügung.
5.
Nehmen Sie nun Ihre Ansagetext auf und drücken Sie OK zur Bestätigung. Der Ansagetext wird dann
abgespielt. Nach der Wiedergabe wird Ihnen auf dem Display wieder das vorherige Menü angezeigt.
Nehmen Sie eine Ansagetext auf, so wird dadurch die zuvor aufgezeichnete Nachricht automatisch
überschrieben.
Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters
Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : zu Anrufbeant. An/Aus und drücken Sie OK.
2.
Blättern Sie nun mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung.
Einstellungen des Anrufbeantworters
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Einstellungen und drücken Sie OK.
Klingelanzahl
Damit legen Sie die Klingelanzahl vor der Antwort und dem Abspielen Ihrer Begrüßungsnachricht durch den
Anrufbeantworter fest. Sie können einstellen, dass der Anrufbeantworter nach 3 - 8 Klingeln antwortet, oder
auch Gebüh.sparer auswählen. Standardmäßig ist als Klingelanzahl vor Antworten 4 eingestellt.
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Einstellungen und drücken Sie OK; drücken Sie dann erneut OK
zum Auswählen von Klingelanzahl.
2.
Blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Ihrer gewünschten Einstellung der Klingelanzahl (3 - 8 oder
Gebüh.sparer) und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Mit der Funktion Gebüh.sparer können Sie auch die Kosten eines Ferngesprächs sparen, wenn Sie per
Fernabfrage Ihren Anrufbeantworter auf eventuelle neue Nachrichten überprüfen. Sind neue
Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter eingegangen, so wird nach 3 Klingelzeichen den Ansagetext
abgespielt. Sind keine neuen Nachrichten vorhanden, so wird der Ansagetext nach 5 Klingelzeichen
abgespielt. Wollen Sie also ohne zusätzliche Gesprächsgebühren überprüfen, ob neue Nachrichten
für Sie eingegangen sind, so können Sie nach 4 Klingelzeichen auflegen.
Fernzugriff auf den AB
Mit dieser Funktion können Sie den Anrufbeantworter auf neue Nachrichten überprüfen oder andere
Funktionen Ihres ABs abrufen, indem Sie den Anrufbeantworter anrufen und einen Fernzugangscode auf einem
Tastentelefon eingeben.
Der Fernzugriff auf den AB ist nur möglich, wenn die PIN geändert wurde (siehe dazu auch Seite 44)
und NICHT mehr die werksmäßig voreingestellte (0000) ist.
54
SE435_IFU_DE.book Page 55 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
Aktivieren/Deaktivieren des Fernzugriffs auf den AB
1. Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Einstellungen und drücken Sie OK; blättern Sie nun mit der
Taste : zu Fernabfrage und drücken Sie OK.
2.
Die jeweils von Ihnen ausgewählte Option ist hervorgehoben.
3.
Blättern Sie mit der Taste : bis zu Aktiviert oder Deaktiviert und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer
jeweiligen Auswahl.
Der Code für den Fernzugriff auf den AB dient dem Vorbeugen des unautorisierten Zugriffs auf den
Anrufbeantworter durch externe Anrufer. Der Code für den Fernzugriff entspricht der PIN des Telefons.
Zugriff auf den Anrufbeantworter durch einen externen Anruf
1.
Rufen Sie über ein externes Telefon bei sich zuhause an. Der Anrufbeantworter nimmt den Anruf
entgegen und spielt Ihre Begrüßungsnachricht ab.
2.
Geben Sie den Zugriffscode (Ihre jeweilige PIN) innerhalb von 4 Sekunden ein und drücken Sie dann die
Taste #. Ist der von Ihnen eingegebene Code nicht richtig, so wird der Anrufbeantworter die Verbindung
sofort trennen.
3.
Ist der von Ihnen eingegebene Zugriffscode richtig, hören Sie einen langen Signalton. Haben Sie neue
Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter, so werden alle diese neu empfangenen Nachrichten nun
abgespielt. Nach der Wiedergabe aller Nachrichten stoppt der AB.
Sind keine neuen Nachrichten eingegangen, werden vom Anrufbeantworter keine Nachrichten abgespielt.
Die nachstehende Tabelle zeigt Ihnen die jeweiligen Tasten zum Aufrufen der verschiedenen Funktionen
während der Fernabfrage Ihres ABs:
1
2
3
4
0
Vorherige Nachricht oder Nachricht erneut abspielen.
Alte Nachrichten abspielen oder Wiedergabe stoppen.
Nächste Nachricht abspielen.
Nachricht löschen.
Ein-/Ausschalten des Anrufbeantworters.
Anrufüberwachung
Anrufüberwachung des Mobilteils
Ist die Anrufüberwachung des Mobilteils auf Ein eingestellt, und es geht eine neue Nachricht ein, so können Sie
die Taste m drücken, um diese Nachricht anzuhören. Wollen Sie dann das Gespräch entgegennehmen, so
drücken Sie die Taste r. Nehmen Sie das Gespräch entgegen, so wird die Aufzeichnung automatisch
gestoppt. Drücken Sie die Taste e, so wird die Verbindung getrennt und die Aufzeichnung verworfen.
55
SE435_IFU_DE.book Page 56 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Anrufbeantworter (AB)
DE
Einstellen der Anrufüberwachung des Mobilteils
1. Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Einstellungen und drücken Sie OK; blättern Sie nun mit der
Taste : bis zu Mobiltl.überw und drücken Sie OK.
2.
Die von Ihnen zuletzt ausgewählte Option ist hervorgehoben.
3.
Blättern Sie nun mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Sind mehrere Mobilteile an der Basis angemeldet, so können Sie nur für 1 Mobilteil die Funktion
Anrufüberwachung für alle Anrufe einstellen.
Anrufüberwachung der Basisstation
Ist die Anrufüberwachung der Basis auf Ein eingestellt, so können Sie eine eingehende Nachricht über den
Lautsprecher der Basisstation anhören. Drücken Sie die Taste e, so wird die Verbindung getrennt und die
Aufzeichnung verworfen.
Einstellen der Anrufüberwachung der Basis
1. Drücken Sie die Taste m und blättern Sie dann mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : zu Einstellungen und drücken Sie OK; blättern Sie nun mit der Taste
: bis zu Basis überw. und drücken Sie OK.
2.
Die von Ihnen zuletzt ausgewählte Option ist hervorgehoben.
3.
Blättern Sie dann mit der Taste : zu Ein oder Aus und drücken Sie OK zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Werksmäßig ist die Anrufüberwachung an der Basisstation aktiviert und die Anrufüberwachung auf
dem Mobilteil deaktiviert.
Sprachauswahl
In diesem Menü können Sie die Spracheinstellung für die voreingestellte ausgehende Nachricht ändern. Die
Verfügbarkeit dieses Menüs sowie die Optionen der Sprachauswahl sind länderabhängig.
Einstellen der Sprache (Sprachauswahl)
1.
Drücken Sie die Taste m und blättern Sie mit der Taste : zu Anrufbeant. und drücken Sie OK;
blättern Sie dann mit der Taste : bis zu Sprachauswahl und drücken Sie OK.
2.
Die von Ihnen ausgewählte Sprache ist hervorgehoben.
3.
Blättern Sie nun mit der Taste : bis zu Ihrer gewünschten Sprache und drücken Sie dann OK zur
Bestätigung Ihrer Auswahl.
Zur Bestätigung hören Sie einen Signalton und auf dem Display wird wieder das vorherige Menü angezeigt.
56
SE435_IFU_DE.book Page 57 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Fehlersuche und -beseitigung
DE
Fehlersuche und -beseitigung – Telefon
Fehler/Störung
Mögliche Ursachen
Lösungsvorschlag
Das Symbol
blinkt
nicht, wenn das Mobilteil in
die Basis gelegt wird
• Schlechter Kontakt
• Bewegen
vorsichtig
• Verschmutzter Kontakt
• Reinigen Sie die Akkukontaktstelle
mit
einem
mit
Alkohol
angefeuchteten Tuch
• Akku ist voll aufgeladen
• Aufladen ist nicht erforderlich
Kein Wählton/Amtszeichen
• Keine Stromversorgung
• Überprüfen Sie die Anschlüsse.
Setzen Sie das Telefon auf die
Werkseinstellungen
zurück
(Reset): Netzstecker ziehen und
wieder einstecken
• Akkus sind leer
• Laden Sie die Akkus für
mindestens 24 Stunden auf
• Entfernung zur Basisstation ist
zu groß
• Bewegen Sie
Basisstation zu
• Falsches Leitungskabel
• Verwenden
Sie
Lieferumfang
Leitungskabel
• Netzadapter (wenn erforderlich)
ist nicht an das Netzanschlusskabel
angeschlossen
• Schließen Sie den Netzadapter
(wenn erforderlich) an das
Netzanschlusskabel an
• Entfernung zur Basisstation ist
zu groß
• Bewegen Sie
Basisstation zu
• Die Basisstation befindet sich
zu nah an elektrischen Geräten,
Stahlbetonmauern/-wänden
oder von Metalltürrahmen
• Stellen Sie die Basisstation
mindestens einen Meter von
jeglichen elektrischen Geräten
entfernt auf
• Mobilteil ist nicht an
Basisstation angemeldet.
• Melden Sie das Mobilteil an der
Basisstation an
Schlechter Klang bzw. geringe
Hörqualität
Das Symbol
blinkt
Die
Übertragung
von
Kontakten der SIM-Card des
Handys in das Telefonbuch
Ihres
SE435
ist
nicht
vollständig erfolgt.
der
Sie
das
sich
sich
sich
Mobilteil
auf
die
das
im
enthaltene
auf
auf
die
• Entfernung von Mobilteil zu
Basisstation ist zu groß
• Bewegen Sie
Basisstation zu
die
Nur Einträge des Telefonbuchs
der SIM-Card Ihres Handys
werden übertragen; die Einträge
des Telefonbuchs, die sich im
Speicher Ihres Handys befinden,
werden dabei nicht übertragen.
Kopieren
Sie
die
Telefonbucheinträge, die sich im
Speicher Ihres Handys befinden,
auf die SIM-Card Ihres Handys und
dann auf Ihr SE435.
57
SE435_IFU_DE.book Page 58 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Fehlersuche und -beseitigung
DE
Fehler/Störung
Mögliche Ursachen
Auf dem Display des
Mobilteils wird “nicht verfüg.”
angezeigt
• Der
Anmeldevorgang
fehlgeschlagen
• beim Versuch, ein weiteres
Mobilteil
an
der
Basisstation anzumelden
• Maximale
Anzahl
von
anmeldbaren Mobilteilen (5) ist
erreicht
• Basisstation ist schon von
einem anderen Mobilteil belegt
• beim
Benutzen
Mobilteils
eines
Lösungsvorschlag
ist
• Bitte versuchen Sie es erneut,
indem Sie den Netzstecker der
Basisstation ziehen und wieder
einstecken; befolgen Sie danach
die Schritte zur Anmeldung
eines Mobilteils (siehe dazu
auch Seite 44).
• Entnehmen Sie die Akkus des
Mobilteils und legen Sie sie dann
wieder ein
• Melden Sie ein Mobilteil ab, um
das neue Mobilteil anzumelden
• Warten
Sie
auf
die
Verfügbarkeit der Basisstation
Störgeräusche/
Interferenzrauschen
mit
Ihrem Radio oder Fernseher
Die Basisstation Ihres SE435 oder
das Netzanschlussteil befindet sich
zu nahe an elektrischen Geräten
Stellen Sie das Netzanschlussteil
oder auch die Basis so weit wie
möglich entfernt auf
Anruferidentifikation („Caller
Line Identification“, CLI)
funktioniert nicht
Dieser Dienst ist nicht aktiviert
Überprüfen Sie Verfügbarkeit und
Teilnehmerverhältnis mit Ihrem
jeweiligen Netzbetreiber
Kein Rufton
Der Rufton ist deaktiviert
Erhöhen Sie die Lautstärke
Keine Speicherung eines
Eintrags im Telefonbuch
Das Telefonbuch ist voll
Löschen Sie einen Eintrag, um Platz
freizugeben
Kein Empfang neuer SMS
• SMS-Speicherplatz ist voll
• Die Einstellungen des Menüs
SMS sind nicht richtig
• Löschen Sie alte SMS-Nachrichten
• Überprüfen Sie die SMSEinstellungen (siehe dazu auch
Seite 33)
Kein Senden oder Empfangen
neuer SMS
• Die
abgehende
bzw.
eingehende Nummer des SMSZentrums sind nicht oder falsch
eingerichtet
• Sie nehmen an diesem Dienst
nicht teil
• Ein anderes zum Senden/
Empfangen von SMS-fähiges
Telefon benutzt ebenfalls Ihre
Leitung
• Es
liegt
ein
Kompatibilitätsproblem
zwischen den Betreibern vor
• Die ID ist verborgen
• Sehen Sie im Abschnitt "SMSEinstellungen" auf Seite 33 nach
58
• Kontaktieren Sie Ihren jeweiligen
Betreiber für mehr Informationen
• Deaktivieren Sie den Modus
zum SMS-Empfang auf einem
der Geräte
• Kontaktieren
Sie
Ihren
jeweiligen Betreiber für mehr
Informationen
• Lassen Sie sich die ID anzeigen
(siehe dazu "ID verbergen" auf
Seite 49)
SE435_IFU_DE.book Page 59 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Fehlersuche und -beseitigung
DE
Fehlersuche und -beseitigung – Anrufbeantworter
Fehler/Störung
Mögliche Ursachen
Lösungsvorschlag
Der
Anrufbeantworter
zeichnet keine Nachrichten auf
• Speicher ist voll
• Löschen Sie alte Nachrichten
• Sie haben den Modus NUR
ANTWORTEN eingestellt.
• Stellen
Sie
den
Modus
Antw+Empfang ein. (siehe dazu
auch "Einstellen des Modus des
Anrufbeantworters" auf Seite 53)
Fernzugriff auf
funktioniert nicht
• Die Funktion zum Fernzugriff
wurde nicht aktiviert.
• Aktivieren Sie die Funktion
Fernzugriff (siehe Abschnitt
"Anrufbeantworter (AB)" auf
Seite 55)
Der AB zeichnet keine
ausgehende Nachricht auf
• Speicher ist voll
• Löschen Sie alte Nachrichten
Das SE435 trennt während
der
Fernabfrage
die
Verbindung
• Sie haben den falschen
Zugriffscode eingegeben.
• Geben Sie den
Zugriffcode ein.
• Ihre PIN ist noch
werksmäßige
Standardeinstellung 0000.
die
• Zum
Vorbeugen
von
unautorisierten Zugriffen auf
Ihren Anrufbeantworter müssen
Sie die PIN ändern. Zum
Ändern der PIN sehen Sie bitte
im Abschnitt auf Seite 45 nach.
• Sie haben mehr als 4 Sekunden
für
die
Eingabe
des
Zugriffcodes benötigt.
• Geben Sie den Zugriffscode
innerhalb von 4 Sekunden ein.
• Speicher ist voll.
• Lassen Sie sich alte Nachrichten
vorspielen und löschen Sie
einige davon.
• Die Dauer der Nachricht
überschreitet die Spanne von 3
Minuten,
die
vom
AB
aufgezeichnet werden können.
• Pro Nachricht stehen 3 Minuten
zur Verfügung.
den
AB
Der Anrufbeantworter stoppt
automatisch
richtigen
59
SE435_IFU_DE.book Page 60 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Wichtige Informationen
DE
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder („EMF“)
1.
2.
3.
4.
5.
Philips Royal Electronics stellt viele verbraucherorientierte Geräte und Produkte her, von denen wie bei allen
elektronischen Geräten elektromagnetische Signale und Wellen ausgehen und empfangen werden können.
Es ist nicht nur erklärtes Ziel von Philips, sondern auch eines unserer Hauptprinzipien, alle notwendigen
Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen für unsere Produkte zu treffen, die Einhaltung aller
anwendbarer und zutreffender rechtlicher Vorschriften zu gewährleisten sowie die jeweils zum Zeitpunkt
der Fertigung der jeweiligen Produkte geltenden EMF-Standards und -Regulierungsrichtlinien einzuhalten.
Zudem ist es erklärtes Ziel von Philips, Geräte und Produkte zu entwickeln, zu produzieren und auf dem
Markt zu bringen, die keine gesundheitsschädigenden Auswirkungen haben.
Philips garantiert, dass die von Philips hergestellten Produkte bei ordnungsgemäßer Anwendung und
zweckmäßiger Benutzung gemäß dem heutigen wissenschaftlichen Kenntnisstand sicher in ihrer Benutzung sind.
Philips ist aktiv an der Entwicklung der internationalen EMF-Standards, -Regulierungsrichtlinien undSicherheitsstandards beteiligt, wodurch Philips die Weiterentwicklung der Standardisierung und Normung
in einem entsprechend frühen Schritt der Produktfertigung integrieren kann.
Konformitätserklärung
Die Konformitätserklärung finden Sie auf www.p4c.philips.com.
Hiermit erkärt Philips Consumer Electronics, BLC P&ACC die Übereinstimmung des Gerätes SE435x mit den
grundlegenden Anforderungen und den anderen relevanten Festlegungen der Richtlinie 1999/5/EG.
Recycling und Entsorgung
Hinweise zur Entsorgung von Altgeräten
Die WEEE-Richtlinie (Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte: 2002/96/EC) wurde erlassen, um
sicherzustellen, dass alle Altgeräte auf dem jeweils bestmöglichen verfügbaren Weg unter Anwendung der
besten Aufbereitungs- und Recyclingverfahren entsorgt werden, um damit Gesundheitsgefährdung
vorzubeugen und dem Umweltschutz höchste Priorität einzuräumen.
Ihr Produkt wurde unter Verwendung von qualitativ hochwertigen Material und Komponenten entwickelt und
hergestellt, die recyclebar und wiederverwendbar sind.
Entsorgen Sie Ihr Altgerät bitte nicht im normalen Haushaltsmüll. Bitte informieren Sie sich über die mit diesem
Symbol markierte Mülltrennung vor Ort hinsichtlich von elektrischen und elektronischen Geräten und Produkten:
Bitte beachten und wenden Sie eine der nachstehenden Entsorgungsmöglichkeiten an:
1.
Entsorgen Sie das komplette Produkt (einschließlich Kabeln, Steckern und Zubehör)
in den dafür vorgesehenen WEEE-Entsorgungsmöglichkeiten
2.
Haben Sie ein Ersatzgerät gekauft, so bringen Sie Ihr Altgerät bitte komplett zum
jeweiligen Einzelhändler zurück. Gemäß der WEEE-Richtlinie muss er es zurücknehmen.
Philips hat das Verpackungsmaterial mit Standardsymbolen gekennzeichnet, um Sie beim
Recycling und der ordnungsgemäßen Müllentsorgung zu unterstützen.
Ein Beitrag wurde dem entsprechenden, jeweiligen Müllaufbereitungs- und
Recyclingsystem entrichtet.
Mit diesem Symbol gekennzeichnetes Verpackungsmaterial ist recyclebar.
60
SE435_IFU_DE.book Page 61 Monday, September 25, 2006
12:03 PM
Stichwortverzeichnis
A
A B 50
Abgehende Nummer 34
Abmelden 45
Anklopfen 21
Anmelden 44
Anrufen 15
Anruferidentifikation (CLI) 21
Anrufliste 26, 27
Anrufsperre 42
Auf eine SMS antworten 30
Automatische
Gesprächsannahme 39
Automatische
Gesprächsbeendigung 39
Automatische Vorwahl 46
B
Babyruf 43
Babysitting 40
Basisstation 9
Bearbeiten eines
Telefonbucheintrags 23
Bearbeiten von Entwürfen 32
Beenden eines Gesprächs 15, 19
Beleuchtung 16
D
Datum und Uhrzeit 36
Die Bedientasten des
Mobilteils 7
E
Eingangsbox 29
Eingehende Nummer 35
Empfangen von SMS 33
Entgegennehmen eines
Anrufs 15, 19
Entgegennehmen eines Anrufs
im Freisprechmodus 19
Entwürfe 31
Erweiterte Einstellungen 41
Event-LED 16
F
Flash Dauer 41
G
Grundfunktionen 9
Grundlegende Schritte 12
H
Hörerlautstärke 19
I
ID verbergen 49
Interkom 20
K
Konferenzverbindung 21
Konformitätserklärung 60
Kopieren eines Telefonbuchs
von einer SIM-Card 24
L
Lautsprecher 19
Lautstärke des Lautsprechers 20
Lautstärke des Ruftons 37
Ländereinstellung 46
Löschen einer Nummer der
Wahlwiederholungsliste 27
Löschen einer SMS 31
Löschen eines Eintrags der
Anrufliste 26
Löschen eines
Telefonbucheintrags 23
M
Melodie des Ruftons 37
Mobilteil 6
Mobilteil - Name 38
N
Navigation durch das Menü 11
Netzdienste 47
O
Online-Hilfe 4
P
PIN 45
PIN einer SMS-Box 34
Paging 15
Persönliche
Benutzereinstellungen 37
R
Recycling und Entsorgung 60
Rufton - Gruppen 38
Rufumleitung 47
Rufumleitung bei
unbeantwortet 47
Rufumleitung im Besetztfall 47
Rückruf 48
DE
S
SMS 28
SMS-Box 33
SMS-Einstellungen 33
SMS-Ton 38
SMS-Zentrum 35
Schreiben und Senden
einer SMS 28
Speichern eines Eintrags der
Anrufliste 26
Speichern eines Eintrags der
Wahlwiederholungsliste 27
Speichern eines neuen
Kontaktes 22
Speichern von Nummern im
direkten Speicher 24
Sprachbox 48
Sprache 39
Standby-Modus 15
Stummschaltung des Mobilteils
aktivieren 19
Stummschaltung des Mobilteils
deaktivieren 19
Störgeräusche/
Interferenzrauschen 58
Symbole 8
T
Tastensperre aktivieren/
deaktivieren 15
Tastenton 38
Telefonbuch 22
Text- und Zahleneingabe 16
U
Uhr & Wecker 36
Unbedingte Rufumleitung 47
Übertragen des Telefonbuchs 25
W
Wahlverfahren 42
Wahlwiederholungsliste 27
Wecker 36
Weckton 36
Weiterleiten einer SMS 30
Z
Zubehör 5
Zurücksetzen 46
61
3%?)&5?%.BOOK0AGE&RIDAY$ECEMBER0-
3PECIFICATIONSARESUBJECTTOCHANGEWITHOUTNOTICE
4RADEMARKSARETHEPROPERTYOF+ONINKLIJKE0HILIPS%LECTRONICS.6ORTHEIRRESPECTIVEOWNERS
¥+ONINKLIJKE0HILIPS%LECTRONICS.6 !LLRIGHTSRESERVED
WWWPHILIPSCOM
222
Download PDF

advertising