Philips | VOIP1511B/10 | Philips Internet-Telefon-Adapter VOIP1511B/10 Bedienungsanleitung

VOIP151_IFU_DE.book
Page 1
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Für vollen Support registrieren Sie Ihr Produkt auf
www.philips.com/welcome
VOIP151
DE USB-Kabelgebundenes Telefon
VOIP151_IFU_DE.book
Page 2
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
VOIP151_IFU_DE.book
Page 1
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Inhaltsverzeichnis
1
Wichtige Informationen
2
1.1
Stromversorgung
2
1.2
Sicherheitshinweise
2
1.3
Benutzungshinweise & -bedingungen
2
1.4
4.3
Gespräch beenden/Ankommenden
Anruf abweisen
12
4.4
Notruf
13
5
Verfügbare Funktionen/Optionen
während eines Gesprächs
14
Hinweise zu Entsorgung & Umweltschutz 2
5.1
Hörerlautstärke einstellen & anpassen
14
1.5
PC-Mindestvoraussetzungen
2
5.2
Mikrofon stumm schalten
14
1.6
Konformitätserklärung
2
5.3
Gespräch (in der Leitung) halten
14
1.7
Recycling & Entsorgung
3
5.4
Anklopfen
14
1.8
Garantieerklärung
3
5.5
Zweiter, ankommender Anruf
14
1.9
Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder (“EMF”)
5.6
Konferenz-Gespräche
15
3
5.7
Computer-Freisprechmodus aktivieren 16
6
Sprachnachrichten (“Voicemails”) 17
6.1
Sprachnachrichten (“Voicemails”)
anhören
6.2
Status der Funktion “Sprachnachrichten”
(“Voicemails”) am Computer
17
7
Telefon-Einstellungen
18
7.1
“Allg. Optionen”
18
2
Ihr Telefon VOIP151
4
2.1
Verpackungsinhalt
4
2.2
Was Sie ansonsten benötigen?
4
2.3
Übersicht über das Mobilteil
5
2.4
Displaysymbole auf dem Mobilteil
8
2.5
Anzeige im Standby-Modus
8
17
3
Erste Schritte
9
7.2
“Audio-Einstellungen”
19
3.1
Software installieren
9
7.3
“Ton-Einstellungen”
21
3.2
Skype auf Ihrem VOIP151-Telefon
einrichten
10
7.4
“Schnellzugriff-Konfiguration”
21
7.5
Informationen zu Ihrem Gerät
22
3.3
Verbindungsstatus
10
8
Standardeinstellungen
23
4
Telefonieren
11
4.1
Anrufen
11
9
FAQs – Häufig gestellte Fragen
24
4.2
Anrufe entgegennehmen
12
10
Stichwortverzeichnis
26
Inhaltsverzeichnis
1
VOIP151_IFU_DE.book
1
Page 2
Monday, July 28, 2008
Wichtige Informationen
Nehmen Sie sich vor der Inbetriebnahme des
VOIP151 etwas Zeit, um diese
Bedienungsanleitung durchzulesen. Sie enthält
wichtige Informationen und Hinweise zur
Bedienung Ihres neuen Telefons.
1.1 Stromversorgung
Die Stromversorgung des Geräts erfolgt über
den Computer mittels des im Lieferumfang
enthaltenen USB-Kabels.
1.2 Sicherheitshinweise
Diese Geräteausstattung kann bei einem
Stromausfall nicht für einen Notruf eingesetzt
werden. Auch “Skype” bietet keine NotrufFunktion. Verwenden Sie also im Notfall ein
alternatives Gerät, z.B. ein Mobiltelefon.
So vermeiden Sie Beschädigungen bzw.
Funktionsstörungen des Geräts:
• Halten Sie das Telefon von Flüssigkeiten fern!
Bewahren Sie das Gerät nicht in einer feuchten
Umgebung auf!
• Öffnen oder zerlegen Sie das Telefon nicht!
Achtung Hochspannung!
• Das Gerät ist nicht für den Betrieb in
explosionsgefährdeten Bereichen (wie z.B. bei
Gasaustritt) bestimmt.
• Unter Umständen kann es ggf. vorkommen,
dass das Gerät durch ein schweres Gewitter
beschädigt werden kann. Es wird empfohlen,
das Telefon in einem solchen Fall vom USBAnschluss zu trennen.
• Lassen Sie Ihre Kinder das Gerät nicht ohne
Aufsicht benutzen!
• Die Verwendung des Telefons bei einer hoch
eingestellten Lautstärke kann Ihr Gehör
schädigen.
2
12:39 PM
1.3 Benutzungshinweise & -bedingungen
• “Skype” bietet keine Notruf-Funktion. “Skype”
ist kein Ersatz für ein “normales” Telefon; über
“Skype” können Sie, falls erforderlich, keine
Notrufe machen. Weitere Informationen zu
den Nutzungsbedingungen von “Skype” finden
Sie im Internet unter www.skype.com/eula
bzw. www.skype.com/tos.
• “Skype” ist nicht verfügbar, wenn ein Ausfall
der Sicherung oder eine Störung bzw.
Unterbrechung der Breitband-Verbindung
vorliegt.
1.4 Hinweise zu Entsorgung &
Umweltschutz
Bitte informieren Sie sich ggf. über die örtlichen
Sammelstellen für elektrische und elektronische
Abfallprodukte und entsorgen Sie unter
Beachtung der geltenden Bestimmungen Ihr
Altgerät sowie das Verpackungsmaterial bitte
nicht im normalen Haushaltsmüll. Unterstützen
Sie durch das richtige Entsorgen das Recycling
und helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen!
1.5 PC-Mindestvoraussetzungen
Für die Benutzung des Telefons VOIP151 sollte
Ihr Computer die folgenden
Mindestvoraussetzungen erfüllen:
• Betriebssystem: Microsoft® Windows® 2000,
XP oder Vista
• 800 MHz-Prozessor
• 256 MB RAM
• Mind. ein freier USB-Steckplatz bzw. -Port
• Internetverbindung (Breitbandverbindung
empfohlen)
1.6 Konformitätserklärung
Hiermit erklärt Philips die Übereinstimmung des
Geräts VOIP151 mit den grundlegenden
Anforderungen und den anderen relevanten
Festlegungen der Direktive 1999/5/EG (“Directive
1999/5/EC”).
Die Konformitätserklärung finden Sie im Internet
unter www.p4c.philips.com.
Wichtige Informationen
VOIP151_IFU_DE.book
Page 3
Monday, July 28, 2008
1.7 Recycling & Entsorgung
Anweisungen für die Entsorgung alter Produkte:
Die WEEE-Richtlinie “Abfall aus elektrischen und
elektronischen Geräteaustattungen 2002/96/EG”
(“Waste Electrical and Electronic Equipment
Directive”; 2002/96/EC) wurde zum Schutz der
menschlichen Gesundheit und der Umwelt
aufgestellt und erlassen um sicherzustellen, dass
ausgediente Produkte unter Nutzung der
bestmöglichen Wiederaufbereitungs-,
Rückgewinnungs- und technischen
Recyclingmöglichkeiten entsorgt werden.
Ihr Produkt wurde aus hochwertigen Materialien
und Komponenten entwickelt und hergestellt, die
wiederaufbereitet und weiterverwendet werden
können.
Entsorgen Sie Ihr Altgerät daher bitte nicht im
normalen Haushaltsmüll.
Bitte informieren Sie sich über die örtlichen
Sammelstellen für elektrische und elektronische
Abfallprodukte, die mit diesem Symbol
gekennzeichnet sind:
Nutzen Sie bitte eine der nachfolgenden
Entsorgungsmöglichkeiten:
• Entsorgen Sie das komplette Produkt
(einschließlich der Kabel, Stecker und des
Zubehörs) bei der zuständigen WEEESammelstelle.
• Wenn Sie ein Ersatzprodukt erwerben, können
Sie Ihr Altgerät im Fachgeschäft abgeben.
Gemäß der WEEE-Richtlinie ist der
Einzelhandel verpflichtet Altgeräte
zurückzunehmen.
Verpackungsmaterial:
Philips hat die Geräteverpackung(en) mit
Standardsymbolen gekennzeichnet, um die
ordnungsgemäße Entsorgung zu fördern und Sie
dabei zu unterstützen.
Wichtige Informationen
12:39 PM
Es wurde ein finanzieller Beitrag an die
nationalen Institutionen zur
Wiederaufbereitung und zum Recycling
geleistet.
Das so gekennzeichnete Verpackungsmaterial
kann dem Recycling zugeführt werden.
1.8 Garantieerklärung
Entsprechende Informationen bzw. die
Garantieerklärung finden Sie im Internet unter
www.philips.com/support.
1.9 Elektrische, magnetische und
elektromagnetische Felder (“EMF”)
1. Philips Royal Electronics fertigt und vertreibt
viele Endverbraucherprodukte, die
normalerweise wie alle elektronischen
Geräte elektromagnetische Signale senden
und empfangen können.
2. Ein wesentlicher Grundsatz der Philips
Geschäftspolitik ist, dass für Philips-Produkte
alle notwendigen Gesundheits- und
Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden,
damit eine Übereinstimmung mit allen
vorgeschriebenen Richtlinien sichergestellt ist
und die zum Zeitpunkt der jeweiligen
Produktfertigung geltenden EMF-Standards
erfüllt sind.
3. Philips hat die Verpflichtung übernommen
Produkte zu entwickeln, herzustellen und zu
vertreiben, die keinerlei Gesundheitsrisiken
beinhalten bzw. von denen keine
Gesundheitsschädigung ausgeht.
4. Philips bestätigt, dass bei korrekter
Bedienung und bestimmungsgemäßer
Anwendung eine absolute Sicherheit für die
Benutzung der Philips-Produkte gewährleistet
ist; dementsprechend wurden die zum
aktuellen Zeitpunkt gültigen,
wissenschaftlichen Erkenntnisse beachtet.
5. Philips beteiligt sich aktiv an der Entwicklung
von internationalen EMF- und
Sicherheitsstandards und hat dadurch die
Möglichkeit neue Richtlinien entsprechend
frühzeitig in die Produkte zu integrieren.
3
VOIP151_IFU_DE.book
2
Page 4
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Ihr Telefon VOIP151
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf des VOIP151 und willkommen bei Philips!
Um den vollen Support von Philips zu erhalten, nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Gerät auf
www.philips.com/welcome zu registrieren.
2.1 Verpackungsinhalt
Mobilteil mit 1,2 m
langem Kabel
Installations-CD-ROM*
(inkl. Bedienungsanleitung)
Reisetasche
Kurzbedienungsanleitung
Hinweis:
*Volle Kompatibilität wird nur für die Skype-Version, die Sie auf der im Lieferumfang enthaltenen
Installations-CD-ROM finden, garantiert. Auch bei installierten Updates einer anderen Skype-Version
bzw. aktualisierten Skype-Versionen sind ggf. einige Features und Funktionen auf Ihrem Telefon
VOIP151 nicht verfügbar.
2.2 Was Sie ansonsten benötigen?
• PC bzw. Laptop mit mindestens einem verfügbaren USB-Port
• Internetverbindung (Breitbandverbindung empfohlen)
4
Ihr Telefon VOIP151
VOIP151_IFU_DE.book
Page 5
Monday, July 28, 2008
2.3 Übersicht über das Mobilteil
12:39 PM
A Hörer
B LED
Leuchtet bei bestehender Verbindung auf.
Das LED blinkt kontinuierlich bei folgenden
Ereignissen auf:
Schnelles Blinken bei ankommenden Anrufen.1
Langsames Blinken bei Stummschaltung des Geräts.2
Langsames Blinken bei neuer bzw. neuen
Sprachnachrichten (“Voicemails”).2
C Display
Für Informationen zu den angezeigten Symbolen
auf dem Display des Mobilteils sehen Sie bitte
auch auf Seite 8 nach.
D Aufwärts-Taste (nach oben
scrollen)
Nach oben scrollen (falls verfügbar).
Hörerlautstärke erhöhen.
Zuletzt eingegebenes Zeichen bzw. Ziffer(n)
löschen.
Taste gedrückt halten zum automatischen
Blättern durch Ihre Kontakte.
E Abwärts-Taste (nach unten scrollen)
Nach unten scrollen (falls verfügbar).
Hörerlautstärke verringern.
Zuletzt eingegebenes Zeichen bzw. Ziffer(n)
löschen.
Taste gedrückt halten zum automatischen
Blättern durch Ihre Kontakte.
F “Talk”-Taste
Verbindungsaufbau bzw. Gespräche annehmen.
Sprachnachrichten (“Voicemails”) anhören.
Anrufliste aufrufen.
Gespräch (in der Leitung) halten.
Zwischen Gesprächen hin- & herwechseln.
Taste gedrückt halten zum Aufbauen einer
Konferenz-Verbindung.
G “Skype”-Taste
“Skype” am Computer aufrufen.
Skype-Kontaktliste aufrufen.
Taste gedrückt halten zum Aufbauen einer
Konferenz-Verbindung.
H Auflegen- & Beenden-Taste
Gespräch beenden/Ankommenden Anruf abweisen.
Anhören der Sprachnachrichten (“Voicemails”)
stoppen.
Taste gedrückt halten zum Minimieren des
“Skype”-Fensters und zum Zurückgehen in den
Standby-Modus.
u
d
r
s
e
1. Kurzes Anzeigen (1 s) des Gerätestatus: Ein- (“ON”)
bzw. ausgeschaltet (“OFF”).
2. Kurzes Anzeigen (5 s) des Gerätestatus: Ein- (“ON”)
bzw. ausgeschaltet (“OFF”).
Ihr Telefon VOIP151
5
VOIP151_IFU_DE.book
Page 6
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
I
Taste “1” & Sprachnachrichtenliste
(“Voicemails”)
“1” einfügen.
Taste gedrückt halten zum Aufrufen der
Sprachnachrichtenliste (“Voicemails”).
J Taste “0” & “+”-Taste
Taste kurz drücken zum Einfügen von “0”.
Taste gedrückt halten zum Einfügen von “+”.
K Stummschaltung (“Mute”)
Gespräch stumm schalten bzw. Stummschaltung
deaktivieren.
L Mikrofon
1
0
m
6
Ihr Telefon VOIP151
VOIP151_IFU_DE.book
Page 7
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
M Aufbewahrungsgehäuse für USBStecker
Praktische Aufbewahrung des USB-Steckers.
N USB-Anschluss
Zum Anschließen des anderen Endes des 1,2 m
langen USB-Kabels an einem USB-Port Ihres
Computers.
Ihr Telefon VOIP151
7
VOIP151_IFU_DE.book
Page 8
Monday, July 28, 2008
2.4 Displaysymbole auf dem Mobilteil
12:39 PM
2.5 Anzeige im Standby-Modus
Im Standby-Modus werden Ihnen auf dem Display
des Telefons Ihr jeweils eingestellter Skype-Status
und die Uhrzeit angezeigt (siehe Abbildung):
Skype-Benutzer & Anzeige des Kontaktstatus:
“Online” / “SkypeMe”
“Abwesend”
“Nicht verfügbar” / “Beschäftigt”
“Offline” / “Als offline anzeigen”
Weitere Symbole auf dem Display des Mobilteils:
Symbol blinkt: Stummschaltung
(“Mute”)
Symbol blinkt: Ankommender Anruf
Symbol blinkt nicht: Laufendes
Gespräch
Gespräch wird gehalten
Laufende Konferenzverbindung
Rufton stumm geschalten
8
Ihr Telefon VOIP151
7 Entnehmen Sie dann die Installations-CD-
3
Erste Schritte
3.1 Software installieren
Hinweis:
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie den USB-Stecker
NICHT eingesteckt haben, wenn Sie die
Installation starten.
Den VOIP151-Treiber finden Sie auf der
beiliegenden CD-ROM.
1 USB-Kabel an Ihrem Telefon ausziehen.
2 Daraufhin die Installations-CD-ROM in das
CD-ROM- bzw. DVD-Laufwerk Ihres
Computers einlegen.
ROM aus dem CD-ROM- bzw. DVDLaufwerk Ihres Computers.
Tipp
Sollte die Installation nicht automatisch gestartet
werden, gehen Sie wie folgt vor:
• An Ihrem PC klicken Sie unter Windows
“Start” an und wählen Sie “Run” (“Ausführen”)
aus.
• Geben Sie “explorer” ein und wählen Sie Ihr
CD-ROM- bzw. DVD-Laufwerk aus.
• Doppelklicken Sie daraufhin auf
“SetupWizard.exe”.
Hinweis:
Der VOIP151-Treiber sollte eigentlich
automatisch gestartet werden, wenn Sie während
der Installation die Option “Automatisches
Ausführen der VOIP151-Software beim Start des
Computers” ausgewählt haben.
3 Das Installationsprogramm wird automatisch
gestartet.
4 Bitte angezeigte Anweisungen befolgen.
Sie werden während der Installation
automatisch aufgefordert, den USB-Stecker
direkt an einen USB-Steckplatz bzw. -Port an
Ihrem PC einzustecken. Wenn Sie dazu
aufgefordert werden, USB-Stecker am
Computer einstecken.
Hinweis:
Es wird empfohlen für den einwand- &
fehlerfreien Betrieb Ihres Telefons die SkypeVersion zu verwenden, die Sie auf der
beiliegenden Installations-CD-ROM finden
können. Auch bei installierten Updates einer
anderen Skype-Version bzw. aktualisierten
Skype-Versionen sind ggf. einige Features und
Funktionen auf Ihrem Telefon VOIP151 nicht
verfügbar. Weitere Informationen zur
Kompatibilität finden Sie im Internet auf
www.philips.com/support.
Hinweis:
Ist als Betriebssystem Windows 2000 auf Ihrem
Computer installiert, müssen Sie Ihren Computer
neu starten, um die Installation abzuschließen.
Hinweis:
Für den Betrieb sind weder Akkus noch Batterien
erforderlich. Die Stromversorgung des Geräts
erfolgt über den Computer mittels des im
Lieferumfang enthaltenen USB-Kabels.
5 Fahren Sie danach fort und befolgen Sie
weiterhin die Anweisungen, die Ihnen auf
Ihrem Computer-Bildschirm angezeigt
werden.
6 Wurde die Installation erfolgreich
fertiggestellt, klicken Sie “Beenden“ an.
Erste Schritte
9
3.2 Skype auf Ihrem VOIP151-Telefon
einrichten
1 Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Telefon direkt
an einen USB-Steckplatz bzw. -Port an Ihrem
Computer angeschlossen ist.
2 Bei erstmaliger Installation bzw. Einrichtung
wird die VOIP151-Software ggf. automatisch
gestartet. Dies hängt aber davon ab, ob Sie
diese Option während der Installation der
Software ausgewählt haben.
3 Wird der entsprechende Treiber nicht
automatisch gestartet bzw. geladen, starten
Sie den VOIP151-Treiber einfach durch
Doppelklicken der entsprechenden
Verknüpfung, die auf dem Desktop Ihres PCs
angelegt wurde.
4 Starten Sie daraufhin “Skype” (wenn “Skype”
nicht schon der Treibersoftware Ihres
VOIP151-Telefons gestartet wurde). Loggen
Sie sich nun in Ihrem Skype-Konto ein bzw.
melden Sie sich an.
5 Beim erstmaligen Starten der VOIP151Software wird Ihnen die Meldung
“Anwendungsfreigabe” angezeigt. Wählen Sie
dann “Zugriff auf Skype erlauben” aus und
bestätigen Sie mit “OK”.
Tipp
Ist der VOIP151-Treiber gestartet und läuft, wird
Ihnen ein entsprechendes Symbol in der
Taskleiste unten rechts auf Ihrem ComputerBildschirm angezeigt.
3.3 Verbindungsstatus
Wenn Sie den Mauszeiger über das VOIP151Symbol in der Taskleiste bewegen, wird Ihnen der
jeweils eingestellte Status Ihres Telefons
angezeigt.
Bei betriebsbereitem Status des Telefons ist das
Symbol
blau und als Status wird “VOIP151
Telefon - USB angeschlossen” angezeigt.
Sie können den Status Ihres Telefons aber
entsprechend, wie jeweils gewünscht, anpassen
bzw. evtl. Probleme der Verbindung beheben.
Angezeigte Symbole des jeweiligen
Verbindungsstatus:
(Blau) USB-Verbindung besteht, normale
Verbindung zu Skype.
(Grau) USB-Verbindung besteht, doch Skype
ist nicht gestartet bzw. der Zugriff ist
nicht erlaubt oder Sie sind nicht
angemeldet.
(Rot) Keine USB-Verbindung.
Weitere Informationen zum Beheben evtl.
Verbindungsprobleme finden Sie auf Seite 24
dieser Bedienungsanleitung.
Hinweis:
Sollten Sie noch kein Skype-Konto haben, finden
Sie weitere Informationen dazu, wie Sie sich ein
Skype-Konto erstellen können, im Internet unter
http://www.skype.com.
10
Erste Schritte
VOIP151_IFU_DE.book
4
Page 11
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Telefonieren
4.1
Anrufen
Achtung!
“Skype” bietet keine Notruf-Funktion. Bitte in
einem solchen Notfall die normale Telefonleitung
benutzen! Weitere Informationen hierzu finden
Sie auch im Abschnitt “Notruf” auf Seite 13
dieser Bedienungsanleitung.
!
4.1.1 Kontakte aus der Liste anrufen
1 Taste s drücken: Ihre Skype-Kontaktliste
wird Ihnen daraufhin auf dem Display des
Mobilteils und auf Ihrem ComputerBildschirm angezeigt.
2 Wählen Sie nun mit den Tasten u/d den
Kontakt in der Liste aus, den Sie anrufen wollen.
Dabei wird der Name und der jeweilige SkypeStatus eines ausgewählten Kontaktes angezeigt.
Hinweis:
Zum Minimieren des Skype-Fenster halten Sie die
Taste e gedrückt.
4.1.2 SkypeOut-Rufnummern wählen
1 Verwenden Sie das Tastenfeld, um die
Rufnummer einzugeben, die Sie wählen wollen.
Auf dem Display des Mobilteils werden Ihnen nun
der Name des ausgewählten Kontaktes und
dessen jeweiliger Skype-Status angezeigt.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
Hinweis:
Beim Auswählen von Kontakten werden nur die
jeweils ersten 12 Zeichen des Namens angezeigt.
Nach 3 Sekunden werden Ihnen automatisch die
restlichen Zeichen (bis zum ggf. 32. Zeichen) auf
dem Display angezeigt.
Bei Namen in nicht-lateinischen Zeichen wird
anstelle des Namens der Skype-Benutzername
des jeweiligen Kontaktes angezeigt.
Hinweis:
Durch Drücken der Taste s wird Ihnen die
Liste Ihrer Skype-Kontakte auch auf dem
Computer-Bildschirm angezeigt.
r
Telefonieren
2 Zum Anrufen dann die Taste
r
drücken.
ODER
1 Taste s drücken: Ihre Skype-Kontaktliste
wird Ihnen daraufhin auf dem Display des
Mobilteils und auf Ihrem ComputerBildschirm angezeigt.
2 Wählen Sie nun mit den Tasten u/d den
Kontakt in der Liste aus, den Sie anrufen
wollen.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
r
11
VOIP151_IFU_DE.book
Page 12
Monday, July 28, 2008
Hinweis:
Für SkypeOut-Anrufe benötigen Sie
entsprechende, verfügbare Skype-Guthaben.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im
Internet unter
http://www.skype.com/store/buy/skypeout.html.
Beim Versuch, einen SkypeOut-Anruf zu tätigen
und nicht entsprechend ausreichendem,
verfügbarem Skype-Guthaben, wird für 10
Sekunden “NO SKYPEOUT” (“KEIN
SKYPEOUT”) auf dem Display angezeigt.
Hinweis:
Für einen SkypeOut-Anruf ist es erforderlich,
IMMER die Landesvorwahl (z.B. 00, 011 bzw. +)
vor der Eingabe der Rufnummer zu wählen bzw.
einzugeben.
Beispiele:
Für SkypeOut-Anrufe nach Nordamerika, wählen
Sie 00-1-905-1234567 oder 011-1-905-1234567.
Für internationale SkypeOut-Anrufe wählen Sie
00-852-12345678 oder +852-12345678.
Tipp
Zum Einfügen von “+” halten Sie die Taste 0
gedrückt.
Zum Löschen von eingegebenen Ziffern bzw.
Nummern die Tasten u/d verwenden.
4.1.3 Aus der Anrufliste anrufen
1 Zum Aufrufen der Anrufliste aus dem
Standby-Modus drücken Sie zunächst kurz
.
oder lang die Taste
2 Scrollen Sie mit den Tasten u/d durch die
Anrufliste und wählen Sie den Kontakt aus,
den Sie anrufen wollen.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
Hinweis:
Zum Schließen der Anrufliste und zum
Zurückgehen in den Standby-Modus kurz die
Taste e drücken.
r
12:39 PM
4.1.4 Kontakte schneller finden
• Wollen Sie z.B. nach dem Kontakt “Sam”
suchen, drücken Sie hierfür die Taste
vier
Mal. Der jeweils erste Kontakt unter “S” wird
angezeigt.
Wenn Sie z.B. nach dem SkypeOut-Kontakt
“+1233456789” suchen wollen, so drücken Sie
. Der
hierfür zunächst einmal die Taste
jeweils erste Kontakt mit “+” wird angezeigt.
• Für automatisches Scrollen durch die Liste
halten Sie dementsprechend die Taste u bzw.
d gedrückt. Kontakt gefunden? Dann Taste
einfach wieder loslassen.
7
0
4.2 Anrufe entgegennehmen
Bei ankommenden Anrufen klingelt Ihr Telefon,
das entsprechende (Telefon-)Symbol blinkt und
das LED blinkt schnell.
Zum Entgegennehmen des Anrufs einfach die
Taste r drücken. Die jeweilige Gesprächsdauer
wird Ihnen auf dem Display angezeigt.
Hinweis:
Haben Sie als Skype-Status “Beschäftigt”
eingestellt, klingelt das Telefon nicht. Das LED
blinkt aber trotzdem, um Sie auf den
ankommenden Anruf hinzuweisen; darüber
hinaus blinkt auch das Telefon-Symbol.
Tipp
Sie können den Rufton auch über den VOIP151Treiber ausstellen / stumm schalten. Weitere
Informationen hierzu finden Sie in der vorliegenden
Bedienungsanleitung auch auf Seite 21.
r
12
4.3
Gespräch beenden/Ankommenden
Anruf abweisen
Zum Beenden eines Gesprächs bzw. zum
Abweisen eines ankommenden Anrufs drücken
Sie die Taste e.
Hinweis:
Daraufhin wird Ihnen die Gesprächsdauer für 5
Sekunden auf dem Display des Mobilteils angezeigt.
Telefonieren
VOIP151_IFU_DE.book
Page 13
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
4.4
Notruf
Achtung!
“Skype” ist kein Ersatz für ein “normales”
Telefon; über “Skype” können Sie, falls
erforderlich, keine Notrufe machen. Bitte in
einem solchen Notfall die normale Telefonleitung
benutzen!
Beim Wahlversuch einer landesspezifischen
Notrufnummer wird Ihnen die Popup-Meldung
“ACHTUNG: Dieses Gerät ist kein Ersatz für ein
!
normales Telefon! Falls erforderlich, kann diese
Geräteausstattung nicht für einen Notruf
eingesetzt werden.” auf Ihrem Computer-
Bildschirm angezeigt.
Darüber hinaus wird Ihnen auch die Meldung
“Keine Notrufe” (“Keine Notrufe”) für 10
Sekunden auf dem Display des Mobilteils
angezeigt und ein entsprechender Fehlersignalton
ausgegeben.
Telefonieren
13
VOIP151_IFU_DE.book
5
Page 14
Monday, July 28, 2008
Verfügbare Funktionen/
Optionen während eines
Gesprächs
5.1 Hörerlautstärke einstellen &
anpassen
Während eines laufenden Gesprächs können Sie
die Lautstärke und damit die des jeweiligen
Gesprächspartners erhöhen oder verringern, wie
jeweils gewünscht. Ihnen stehen dabei 8
Lautstärkestufen zur Auswahl.
Zum Erhöhen der Lautstärke drücken Sie die
Taste u bzw. die Taste d, um die Lautstärke zu
verringern.
12:39 PM
Hinweis:
Auch wenn Sie das Mikrofon stumm geschalten
haben, hören Sie noch immer den jeweiligen
Teilnehmer am anderen Ende der Leitung.
5.3 Gespräch (in der Leitung) halten
1 Wollen Sie ein Gespräch in der Leitung
r
.
halten, so drücken Sie hierfür die Taste
• “ON HOLD” (“GEHALTEN”) wird daraufhin
kurz (für ca. 10 Sekunden) auf dem Display
des Mobilteils angezeigt. Darüber hinaus wird
das Symbol
auf dem Display eingeblendet;
nach ca. 10 Sekunden sehen Sie dann wieder
das vorherige Menü auf dem Display.
2 Wollen Sie das Gespräch wieder aufnehmen,
so drücken Sie hierfür dann erneut die Taste
.
Hinweis:
Wenn Sie ein Gespräch in der Leitung halten,
können Sie den jeweiligen Teilnehmer am
anderen Ende der Leitung nicht - mehr - hören.
r
Tipp
Die Lautstärke des Mikrofons wie auch des
Hörers kann auch über den VOIP151Telefontreiber eingestellt bzw. entsprechend
angepasst werden. Weitere Informationen hierzu
finden Sie in der vorliegenden
Bedienungsanleitung auch auf Seite 19.
5.2 Mikrofon stumm schalten
Sie können während eines Gesprächs auch das
Mikrofon stumm schalten, so dass Sie der Anrufer
dann nicht mehr hören kann, während Sie sich
z.B. mit jemandem im Zimmer unterhalten.
1 Drücken Sie hierfür während eines
, um damit das Mikrofon
Gesprächs auf
stumm zu schalten.
• Das LED blinkt daraufhin langsam.
• “MUTE” (“STUMM EIN”) wird dann kurz (für
ca. 10 Sekunden) auf dem Display des
Mobilteils angezeigt. Darüber hinaus wird das
Symbol
auf dem Display eingeblendet;
nach ca. 10 Sekunden sehen Sie dann wieder
das vorherige Menü auf dem Display.
2 Zum Deaktivieren der Stummschaltung
einfach erneut.
drücken Sie die Taste
m
m
14
5.4 Anklopfen
Ist die Leitung besetzt, Sie erhalten aber einen
weiteren, zweiten ankommenden Anruf, hören
Sie einen entsprechenden Anklopfton im Hörer
und das LED am Telefon blinkt schnell.
5.5 Zweiter, ankommender Anruf
5.5.1 Zweiten, ankommenden Anruf
entgegennehmen
Zum An- und Entgegennehmen eines zweiten,
.
ankommenden Anrufs drücken Sie die Taste
• Damit wird das Gespräch, das Sie zuvor
geführt haben, in der Leitung gehalten.
r
5.5.2 Zweiten Anruf initiieren
1 Wenn Sie bereits ein Gespräch führen,
drücken Sie hierfür zunächst die Taste s,
um Ihre Kontaktliste aufzurufen, oder geben
Sie für den Wählvorgang die jeweils
Verfügbare Funktionen/Optionen während eines Gesprächs
VOIP151_IFU_DE.book
Page 15
Monday, July 28, 2008
gewünschte Rufnummer direkt ein. Weitere
Informationen zu SkypeOut-Anrufen finden
Sie in dieser Bedienungsanleitung auf Seite 11.
2 Wählen Sie nun den jeweils gewünschten
Kontakt mit den Tasten u/d aus.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
• Damit wird das Gespräch, das Sie zuvor
geführt haben, in der Leitung gehalten.
r
5.5.3 Zwischen Gesprächen hin- &
herwechseln
Haben Sie einen zweiten Anruf
entgegengenommen, können Sie, falls gewünscht,
drücken, um zwischen dem
auch die Taste
ersten und dem zweiten Gespräch hin- und
herzuwechseln.
r
5.6 Konferenz-Gespräche
Über diese Funktion können Sie die Verbindung
zu mehr als einem Teilnehmer gleichzeitig
herstellen. An einer Konferenzverbindung
können bis zu 10 Teilnehmer gleichzeitig
teilnehmen.
5.6.1 Konferenz herstellen
1 Wenn Sie bereits ein Gespräch führen,
drücken Sie hierfür zunächst die Taste s,
um Ihre Kontaktliste aufzurufen, oder geben
Sie für den Wählvorgang die jeweils
gewünschte Rufnummer direkt ein. Weitere
Informationen zu SkypeOut-Anrufen finden
Sie in dieser Bedienungsanleitung auf Seite 11.
2 Wählen Sie nun den bzw. die jeweils
gewünschten Kontakte mit den Tasten u/d
aus.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
• Damit wird das Gespräch, das Sie zuvor
geführt haben, in der Leitung gehalten.
4 Wurde die Verbindung hergestellt, halten sie
bzw. s gedrückt, um die
die Taste
Konferenz zu starten.
r
r
Verfügbare Funktionen/Optionen während eines Gesprächs
12:39 PM
• “CONFERENCE” (“KONFERENZ”) wird
dann kurz (für ca. 10 Sekunden) auf dem
Display eingeblendet; danach wird Ihnen die
jeweilige Gesprächsdauer angezeigt.
Außerdem werden die Symbole
eingeblendet.
5 Zum Beenden der Konferenz drücken Sie die
Taste e.
• Haben Sie die Konferenzverbindung initiiert, so
beenden Sie hiermit auch alle anderen
Verbindungen. Wenn ein anderer Teilnehmer
eine Konferenzverbindung hergestellt hat, so
bleibt die Konferenzverbindung auch dann
bestehen, wenn Sie oder ein anderer
Teilnehmer auflegen.
Hinweis:
Wenn Sie einen zweiten, ankommenden Anruf
erhalten und eine Konferenzverbindung
herstellen wollen, so halten Sie dafür einfach die
gedrückt.
Taste
r
5.6.2 Weitere Teilnehmer zu einer
Konferenz einladen
1 Wenn Sie bereits ein Konferenz-Gespräch
führen, drücken Sie hierfür zunächst die Taste
s, um Ihre Kontaktliste aufzurufen, oder
geben Sie für den Wählvorgang die jeweils
gewünschte Rufnummer direkt ein. Weitere
Informationen zu SkypeOut-Anrufen finden
Sie in dieser Bedienungsanleitung auf Seite 11.
2 Wählen Sie nun den bzw. die jeweils
gewünschten Kontakte mit den Tasten u/d aus.
drücken.
3 Zum Anrufen dann die Taste
• Das Symbol
blinkt daraufhin so lange, bis
der jeweils eingeladene Kontakt Ihre Einladung
zur Konferenz angenommen hat.
4 Drücken Sie nun lang die Taste s, um die
Verbindung des Kontaktes zur Konferenz
herzustellen.
• Das bzw. die in der Leitung gehaltenen
Gespräche werden daraufhin wieder
aufgenommen. “CONFERENCE”
(“KONFERENZ”) wird dann kurz (für ca. 10
Sekunden) auf dem Display eingeblendet;
danach wird Ihnen die jeweilige
Gesprächsdauer angezeigt.
r
15
VOIP151_IFU_DE.book
Page 16
Monday, July 28, 2008
5 Zum Beenden der Konferenz drücken Sie die
Taste e.
• Haben Sie die Konferenzverbindung initiiert, so
beenden Sie hiermit auch alle anderen
Verbindungen. Wenn ein anderer Teilnehmer
eine Konferenzverbindung hergestellt hat, so
bleibt die Konferenzverbindung auch dann
bestehen, wenn Sie oder ein anderer
Teilnehmer auflegen.
12:39 PM
Hinweis:
Wollen Sie die Standardeinstellung (wie auch z.B.
für den Computer-Freisprechmodus) ändern
siehe “Schnellzugriff-Konfiguration” auf Seite 21.
5.6.3 Ankommende Anrufe während
einer Konferenz
Sie können in einem solchen Fall auch über die
Benutzeroberfläche von “Skype” den bzw. die
jeweils ankommenden Anrufe entweder
annehmen oder auch ablehnen.
Nehmen Sie während einer laufenden
Konferenzverbindung ein ankommendes
Gespräch an, wird die Konferenzverbindung aber
automatisch in der Leitung gehalten. Das Symbol
blinkt daraufhin und der Name des
jeweiligen Anrufers wird kurz (für ca. 3
Sekunden) auf dem Display angezeigt.
Hinweis:
Über die Benutzeroberfläche von “Skype”
können Sie darüber hinaus zwischen
ankommenden Anrufen und einem
Konferenzgespräch hin- und herwechseln oder
auch die Verbindung des jeweiligen Anrufers zur
laufenden Konferenz herstellen.
5.7 Computer-Freisprechmodus
aktivieren
Über diese Funktion können Sie über Ihren
Computer bzw. die Audioausgabe und Einstellungen den Freisprechmodus auf Ihrem
Telefon aktivieren. Standardmäßig können Sie die
Funktion “Computer-Freisprechmodus” mit der
Taste 4 aufrufen.
Wollen Sie den Computer-Freisprechmodus
aktivieren, so halten Sie hierfür bei einem
laufendem Gespräch die Taste 4 auf dem
Mobilteil gedrückt.
16
Verfügbare Funktionen/Optionen während eines Gesprächs
VOIP151_IFU_DE.book
6
Page 17
Monday, July 28, 2008
Sprachnachrichten
(“Voicemails”)
6.1 Sprachnachrichten (“Voicemails”)
anhören
Haben Sie keine neuen Sprachnachrichten
(“Voicemails”) empfangen, blinkt das LED am
Mobilteil Ihres Telefons langsam.
Hinweis:
Weitere Informationen zum Erstellen und
Einrichten eines entsprechenden Kontos für
Sprachnachrichten (“Voicemails”) finden Sie im
Internet unter
http://www.skype.com/products/skypevoicemail/.
1 Zum Aufrufen der Liste Ihrer
Sprachnachrichten (“Voicemails”) halten Sie
die Taste 1 gedrückt.
• Daraufhin sehen Sie auf Ihrem ComputerBildschirm folgendes Fenster:
12:39 PM
Tipp
Um die Wiedergabe einer Nachricht zu stoppen,
drücken Sie kurz die Taste e. Drücken Sie die
Taste e erneut, um das Fenster der Funktion zu
schließen und in den Standby-Modus
zurückzugehen.
6.2 Status der Funktion
“Sprachnachrichten” (“Voicemails”)
am Computer
Der jeweilige Status der Funktion
“Sprachnachrichten” wird Ihnen auf Ihrem
Computer-Bildschirm mit folgenden Symbolen
angezeigt:
Neue Sprachnachricht(en).
Alte Sprachnachricht(en).
Aktuelle Wiedergabe von
Sprachnachricht(en).
Zum Stoppen der Wiedergabe die Taste e
drücken.
• Auf dem Display des Mobilteils wird Ihnen der
Name bzw. die Rufnummer des jeweils letzten
Anrufers angezeigt:
• Bei keiner bzw. keinen neuen
Sprachnachrichten wird “NO MESSAGE”
(“KEINE NACHRICHT”) auf dem Display des
Mobilteils angezeigt.
2 Wählen Sie nun mit den Tasten u/d die
jeweils gewünschte Sprachnachricht
(“Voicemail”) aus.
3 Zum Anhören der ausgewählten Nachricht
.
drücken Sie dann die Taste
r
Sprachnachrichten (“Voicemails”)
17
VOIP151_IFU_DE.book
7
Page 18
Monday, July 28, 2008
Telefon-Einstellungen
Über den VOIP151-Treiber können Sie die
Einstellungen auf Ihrem VOIP151-Telefon
vornehmen und Ihren jeweiligen Wünschen und
Bedürfnissen benutzerdefiniert anpassen.
Erste Schritte der Konfiguration Ihres Telefons:
1 Doppelklicken Sie hierfür zunächst auf das
VOIP151-Symbol in der Taskleiste (
) am
rechten unteren Rand Ihres ComputerBildschirms; das Fenster “VOIP151 Telefon Einstellungen” wird geöffnet.
ODER
1 Markieren Sie das Symbol in der Taskleiste
( ) mit einem Rechtsklick und wählen Sie
eine der folgenden, vier Optionen aus:
• “Allg. Optionen”
• “Audio-Einstellungen”
• “Ton-Einstellungen”
• “Schnellzugriff-Konfiguration”
12:39 PM
darauf angezeigten Fenster klicken Sie “Ja” an,
um das Schließen und Beenden des Fensters
zu bestätigen.
Tipp
Wollen Sie das Anzeigen des Bestätigungsfensters
beim Schließen und Beenden deaktivieren, wählen
Sie hierfür die Option “Diese Nachricht nicht
mehr anzeigen” aus, bevor Sie “Ja” anklicken.
Hinweis:
Wenn Sie den VOIP151-Treiber schließen und
beenden, können über das Telefon keine
Gespräche mehr geführt und auch nicht
entgegengenommen werden.
7.1 “Allg. Optionen”
Öffnen Sie hierfür zunächst das Fenster
“VOIP151 Telefon - Einstellungen” und wählen
Sie die Registerkarte “Allg. Optionen” aus.
2 Das Fenster “VOIP151 Telefon -
Einstellungen” wird daraufhin geöffnet.
• Zum Übernehmen von Einstellungen bzw.
Änderungen klicken Sie dementsprechend
“Übernehmen” an.
• Wollen Sie vorgenommene Änderungen doch
nicht übernehmen, klicken Sie auf
“Abbrechen”.
• Zum Übernehmen von vorgenommenen
Änderungen und Schließen des Fensters
klicken Sie “OK” an.
3 Haben Sie die jeweils gewünschten
Änderungen vorgenommen, markieren Sie
das Symbol in der Taskleiste ( ) mit einem
Rechtsklick und wählen Sie “Beenden” aus. Im
18
In diesem Menü können Sie folgende
Einstellungen vornehmen:
7.1.1 “Autostart – PC-Anwendung”
Haben Sie diese Option ausgewählt, wird die
VOIP151-Computersoftware automatisch mit
dem Hochfahren Ihres Computers und beim
Windows-Start mitgestartet.
Telefon-Einstellungen
VOIP151_IFU_DE.book
Page 19
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
7.1.2 “Autostart – Skype”
Haben Sie dieses Kontrollkästchen ausgewählt,
wird “Skype” automatisch gestartet, wenn Sie Ihr
VOIP151-Telefon an Ihren Computer
anschließen.
7.1.3 “Sprachauswahl”
Wählen Sie im Pulldownmenü der Option
“Sprachauswahl” Ihre jeweils gewünschte
Sprache aus. Zum Übernehmen der Änderung
und Einstellen der jeweils ausgewählten Sprache
“OK” anklicken.
Hinweis:
Wollen Sie die jeweils eingestellte Sprache in
“Skype” ändern, rufen Sie hierfür in “Skype”
zunächst “Aktionen” auf und wählen Sie dann das
Menü “Sprache” und Ihre jeweils gewünschte
Sprache aus.
7.1.4 “Über Lautsprecher des Computers
klingeln”
Haben Sie dieses Kontrollkästchen angekreuzt,
klingelt Ihr Telefon dementsprechend über die
Lautsprecher Ihres Computers, wenn Sie einen
ankommenden Skype-Anruf erhalten.
Hinweis:
Diese Option steht nur dann zur Auswahl, wenn
eine Verbindung zu “Skype” besteht.
7.1.5 “Abwesend”
Durch Auswahl und Ankreuzen dieses
Kontrollkästchens wird die Skype-Funktion
“Abwesend” deaktiviert; als Skype-Status wird
dann immer “Online” eingestellt.
Hinweis:
Diese Option steht nur dann zur Verfügung,
wenn das Telefon angeschlossen ist und eine
Skype-Verbindung besteht.
7.2 “Audio-Einstellungen”
Öffnen Sie hierfür zunächst das Fenster
“VOIP151 Telefon - Einstellungen” und wählen
Sie die Registerkarte “Audio-Einstellungen” aus.
Telefon-Einstellungen
In diesem Menü können Sie folgende
Einstellungen vornehmen:
7.2.1 Audioausgangsgerät für “Skype”
einstellen
Wählen Sie ein Gerät im Pulldownmenü “Hörer Gerät” aus; daraufhin erfolgt die Audioausgabe
über “Skype”. Nach erfolgreicher VOIP151Installation ist als Standard-Audioausgangsgerät
automatisch “PHILIPS VOIP151 für Skype”
ausgewählt bzw. eingestellt. (Benutzer von
Windows Vista: Standard-Audioausgangsgerät ist
“USB VOIP-Gerät”/“PHILIPS VOIP151 für Skype”)
7.2.2 Audioeingangsgerät für “Skype”
einstellen
Wählen Sie ein Gerät im Pulldownmenü
“Mikrofon - Gerät” für die Skype-Audioausgabe
aus. Nach erfolgreicher VOIP151-Installation ist
als Standard-Audioeingangsgerät automatisch
“PHILIPS VOIP151 für Skype” ausgewählt bzw.
eingestellt. (Benutzer von Windows Vista:
Standard-Audioeingangsgerät ist “USB VOIPGerät”/“PHILIPS VOIP151 für Skype”)
7.2.3 Hörerlautstärke einstellen &
anpassen
Stellen Sie die Hörerlautstärke mithilfe des
entsprechenden Lautstärkebalkens, wie jeweils
gewünscht, ein.
19
VOIP151_IFU_DE.book
Page 20
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
7.2.4 Windows StandardAudioeinstellungen ändern & anpassen
Hierfür “Erweitert...” anklicken, um ein anderes
Audiogerät für andere Windows-Anwendungen
auszuwählen (z.B. den “Windows Media Player”).
7.2.4.1 Für Benutzer von Windows XP
und Windows Vista:
1 Klicken Sie “Erweitert...” an, um das Fenster
“Eigenschaften von Sounds und Audiogeräte”
zu öffnen.
2 Wählen Sie nun unter “Soundwiedergabe”
das gewünschte Audioausgabegerät aus.
3 Wählen Sie daraufhin unter
2 Wählen Sie nun unter “Soundwiedergabe”
das gewünschte Audioausgabegerät aus.
3 Wählen Sie daraufhin unter
“Soundaufnahme” das gewünschte
Audioeingangsgerät aus.
4 Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen
“Nur Standardgeräte verwenden” ausgewählt
und angekreuzt ist, und klicken Sie dann “OK”
an.
7.2.4.2 Für Benutzer von Windows 2000:
1 Klicken Sie “Erweitert...” an, um das Fenster
“Eigenschaften von Sounds und Multimedia”
zu öffnen.
20
“Soundaufnahme” das gewünschte
Audioeingangsgerät aus.
4 Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen
“Nur bevorzugte Geräte verwenden”
ausgewählt und angekreuzt ist, und klicken
Sie dann “OK” an.
Hinweis:
Es wird empfohlen, Audioeingang und
Audioausgabe über die Soundkarte Ihres
Computers einzustellen bzw. auszuwählen.
Hinweis:
Wenn Sie unter Windows XP bzw. Windows
Vista das Kontrollkästchen “Nur Standardgeräte
verwenden” bzw. unter Windows 2000 das
Kontrollkästchen “Nur bevorzugte Geräte
verwenden” auswählen bzw. ankreuzen, können
Sie dadurch verschiedene Audioeinstellungen auf
Ihrem Computer vornehmen. Audioeingang und ausgabe über “Skype” erfolgt über das Telefon,
Audioeingang bzw. -ausgabe von anderen
Windows-Anwendungen aber über das jeweils
ausgewählte Gerät.
Telefon-Einstellungen
VOIP151_IFU_DE.book
Page 21
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Einstellungen” aus; der Tastenton ist damit
7.3 “Ton-Einstellungen”
Öffnen Sie hierfür zunächst das Fenster
“VOIP151 Telefon - Einstellungen” und wählen
Sie die Registerkarte “Ton-Einstellungen” aus.
ausgeschaltet “AUS”. Wollen Sie die Ausgabe
eines Tons bei Drücken einer Taste auf Ihrem
Telefon wieder aktivieren, entfernen Sie das
Kreuzchen in diesem Kontrollkästchen einfach
wieder.
7.4 “Schnellzugriff-Konfiguration”
Öffnen Sie hierfür zunächst das Fenster
“VOIP151 Telefon - Einstellungen”. Wählen Sie
dann die Registerkarte “SchnellzugriffKonfiguration” aus.
In diesem Menü können Sie folgende
Einstellungen vornehmen:
7.3.1 Ruftonmelodie ändern & einstellen
Wählen Sie hierfür einfach eine Melodie unter
“Standard-Melodie” aus und bestätigen Sie Ihre
jeweilige Auswahl mit “OK”.
Hinweis:
Ist Ihr Telefon an Ihren Computer angeschlossen,
können Sie sich durch Anklicken von “Abhören”
die jeweils ausgewählte Melodie des Ruftons
vorspielen lassen.
7.3.2 Lautstärke des Ruftons ändern &
einstellen
Wählen Sie hierfür einfach die jeweils gewünschte
Lautstärkestufe unter “Standard-Lautstärke” aus
und bestätigen Sie Ihre jeweilige Auswahl mit
“OK”. Steht der Lautstärkebalken auf “Aus”, ist
der Rufton stumm geschalten.
7.3.3 “Tastenton-Einstellungen”
Wenn Sie den Tastenton ausschalten wollen,
wählen Sie hierfür einfach das Kontrollkästchen
“Tastenton ausschalten” unter “TastentonTelefon-Einstellungen
Sie können die Tasten 2, 3, 4, 5, 6,
7, 8, 9, * und # des Tastenfeldes auf
Ihrem Telefon für den Schnellzugriff auf folgende,
verfügbare Funktionen einrichten und einstellen:
• Direktanrufe machen. Haben Sie diese
Funktion ausgewählt und aktiviert, wird das
Fenster mit Ihrer Kontaktliste geöffnet, so dass
Sie darin den jeweils gewünschten Kontakt
direkt und schnell auswählen können.
• Computer-Freisprechmodus (EIN/AUS)
• Anrufliste anzeigen
• Skype-Status (“Beschäftigt” / “Online”) ändern
• Webcam starten (EIN/AUS)
• Rufweiterleitung (EIN/AUS)
• Chat-Hinweis (EIN/AUS)
Hinweis:
Standardmäßig können Sie die Funktion
“Computer-Freisprechmodus” mit der Taste 4
aufrufen.
21
VOIP151_IFU_DE.book
Page 22
Monday, July 28, 2008
Schnellzugriff-Tasten zuweisen
1 Wählen Sie hierfür zunächst unter “Funktion”
die jeweils gewünschte Funktion für den
Schnellzugriff über die Taste(n) 2...9, *
und # des Tastenfeldes auf Ihrem Telefon aus.
2 Klicken Sie daraufhin unter “Aktiviert” das
entsprechende Kontrollkästchen an; damit
haben Sie die jeweils ausgewählte Funktion
der entsprechenden Taste zugewiesen.
3 Bestätigen Sie daraufhin Ihre Einstellung(en)
noch mit “OK”. Die jeweils gewünschte und
ausgewählte Funktion für den Schnellzugriff
wird dann der ausgewählten Taste
zugewiesen und aktiviert.
Hinweis:
Die Taste 1 ist standardmäßig für den Zugriff
auf Ihre Sprachnachrichten (“Voicemails“)
vorgesehen und reserviert; diese Voreinstellung
kann nicht geändert werden.
Tipp
Ausgewählte und aktivierte Funktionen werden
dann ausgeführt, wenn die entsprechende Taste
auf Ihrem Telefon für mehr als zwei Sekunden
gedrückt wird.
12:39 PM
Wird “VOIP151 Telefon - Skype nicht
angemeldet” angezeigt, kann dies folgende
Ursachen haben:
• Skype ist nicht gestartet;
• Zugriff ist nicht erlaubt;
• Sie sind nicht angemeldet.
Weitere Informationen zum Beheben evtl.
Verbindungsprobleme finden Sie auf page 24
dieser Bedienungsanleitung.
7.5 Informationen zu Ihrem Gerät
Öffnen Sie hierfür zunächst das Fenster
“VOIP151 Telefon - Einstellungen” und wählen
Sie die Registerkarte “Info” aus.
Hier finden Sie Informationen zur Software- und
Firmware-Version sowie zum jeweiligen
Verbindungsstatus Ihres Telefons.
22
Telefon-Einstellungen
VOIP151_IFU_DE.book
8
Page 23
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Standardeinstellungen
Computeranwendung
beim Windows-Start
automatisch
mitstarten
Skype automatisch
starten
Sprache
Über Lautsprecher
des Computers
klingeln
Immer “Online”
Hörer - Gerät
Mikrofon - Gerät
Hörerlautstärke
Standard-Melodie
Standard-Lautstärke
Tastenton
ausschalten
Schnellzugriff
Ja
Ja
Englisch
AUS
EIN
PHILIPS VOIP151 für
Skype*
PHILIPS VOIP151 für
Skype*
Mittel
Klingeltöne 1
Leise
Nein
1 – Sprachnachrichten
(“Voicemails”),
4 – ComputerFreisprechmodus: Ja.
* Benutzer von Windows Vista: StandardAudioausgangsgerät ist “USB VOIP-Gerät”/“PHILIPS
VOIP151 für Skype”.
Standardeinstellungen
23
VOIP151_IFU_DE.book
9
Page 24
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
FAQs – Häufig gestellte
Fragen
Unseren Online-Support finden Sie im
Internet auf www.philips.com/support.
In diesem Abschnitt finden Sie häufig gestellte
Fragen zu Ihrem neuen Telefon bzw. den
Funktionen sowie Tipps zur Fehlerbehebung und
Lösungsvorschläge.
Einrichtung
“Zugriff auf Skype nicht erlauben und
blockieren” versehentlich ausgewählt?
• Gehen Sie in diesem Fall in "Skype" zu
“Aktionen” und wählen Sie darin “Optionen”
und “Erweitert” und “Erweiterte
Einstellungen” aus; wählen Sie daraufhin unter
“Zugriffsverwaltung (externe Anwendungen)”
“VOIP151.EXE” aus und klicken Sie
“ÄNDERN” und “Zugriff auf Skype erlauben”
an und bestätigen Sie mit “OK”.
Ton/Klang
Kein Rufton.
• Gegebenenfalls ist der Rufton deaktiviert bzw.
nicht richtig eingestellt (siehe dazu auch
Seite 21).
• Evtl. haben Sie aber auch als Skype-Modus
“Beschäftigt” eingestellt. In dem Fall klingelt das
Telefon nämlich nicht.
Schlechte Ton- bzw. Klangqualität.
• Einstellungen des Audiopfads unter bzw. für
Skype überprüfen. Zum Überprüfen der AudioEinstellungen öffnen Sie das Fenster “VOIP151
Telefon - Einstellungen” und wählen Sie die
Registerkarte “Audio-Einstellungen” aus.
24
Benutzern von Windows 2000 und Windows XP
wird empfohlen “Philips VOIP151 für Skype”
auszuwählen; ist als Betriebssystem Windows
Vista installiert, so wählen Sie bitte “USB VoIPGerät”/“Philips VOIP151 für Skype” aus.
• Hörerlautstärke erhöhen.
Der Gesprächsteilnehmer hört Sie nicht?
• Evtl. ist das Mikrofon stumm geschalten. Zum
Deaktivieren der Stummschaltung gehen Sie
wie folgt vor: Bei laufendem Gespräch die Taste
drücken, um die Stummschaltung des
Mikrofons zu deaktivieren. Das Symbol
wird daraufhin ausgeblendet.
• Evtl. wird das jeweilige Gespräch ja auch gerade
in der Leitung gehalten. Gehen Sie dann wie
folgt vor: Bei laufendem Gespräch die Taste
drücken, um das jeweilige Gespräch
wiederaufzunehmen. Das Symbol
wird
daraufhin ausgeblendet.
m
r
Kein Tastenton?
• Ausgabe des Tastentons bei Betätigung von
Tasten über den VOIP151-Treiber aktivieren
(siehe dazu ggf. auch Seite 21).
FAQs – Häufig gestellte Fragen
VOIP151_IFU_DE.book
Page 25
Monday, July 28, 2008
Skype-Audioeinstellungen werden nicht
für das VOIP151-Telefon übernommen?
• In diesem Fall klicken Sie im "Skype“-Fenster
zunächst “Aktionen” an. Wählen Sie daraufhin
“Optionen” aus. Wählen Sie nun im linken
Fensterbereich “Audio-Einstellungen” aus.
• Wählen Sie “Philips VOIP151 für Skype” jeweils
in den einzelnen Pulldownmenüs “Mikrofon”,
“Lautsprecher” und “Klingeln” aus und
bestätigen Sie mit “SPEICHERN”.
12:39 PM
“+” (und die Landeskennzahl/Ländervorwahl)
ein, bevor Sie die jeweils gewünschte
Rufnummer eingeben und wählen.
• Konto ggf. auf verfügbares Guthaben überprüfen.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im
Internet unter
http://www.skype.com/go/store.buy.skypecredit
LED blinkt kontinuierlich langsam, obwohl
gar keine Verbindung besteht.
• Dies weist Sie auf eine bzw. neue
Sprachnachrichten (“Voicemails”) hin.
Als VOIP151-Verbindungsstatus wird in
der Taskleiste ein graues Symbol
angezeigt?
• Gehen Sie in diesem Fall in "Skype“ zu
“Aktionen” und wählen Sie darin “Optionen”
und “Erweitert” und “Erweiterte
Einstellungen” aus; wählen Sie daraufhin unter
“Zugriffsverwaltung (externe Anwendungen)”
“VOIP151.EXE” aus und klicken Sie
“ÄNDERN” und “Zugriff auf Skype erlauben”
an und bestätigen Sie mit “OK”.
Produktverhalten
Mobilteil erwärmt sich während längerer
Gespräche?
• Das ist normal. Vom Mobilteil wird nämlich
Energie verbraucht – gerade auch wenn Sie für
längere Zeit telefonieren.
Keine Skype-Anrufe möglich? Und Sie
können auch keine Skype-Anrufe
entgegennehmen?
• Evtl. haben Sie als Skype-Status “Offline”
eingestellt.
• Korrekten Anschluss des USB-Kabels bzw.
sichere Verbindung überprüfen.
• Überprüfen, ob der VOIP151-Treiber gestartet
ist und vor allem läuft bzw. funktioniert (siehe
dazu ggf. auch Seite 22).
Hinweis:
Sollte sich durch diese Tipps zur Fehlerbehebung
und Lösungsvorschläge das Problem bzw. die
Störung oder Fehlfunktion nicht beheben lassen,
trennen Sie das Telefon von Ihrem Computer,
starten Sie danach Skype und den VOIP151Treiber neu. Warten Sie ggf. 15 Minuten und
versuchen Sie es dann erneut. Weitere
Informationen hierzu und Support finden Sie auch
im Internet unter www.philips.com/support.
SkypeOut-Anrufe nicht möglich?
• Geben Sie bitte immer “00” (und die
Landeskennzahl/Ländervorwahl) bzw. “011”
(und die Landeskennzahl/Ländervorwahl) oder
FAQs – Häufig gestellte Fragen
25
VOIP151_IFU_DE.book
10
Page 26
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Stichwortverzeichnis
A
R
“Abwesend” 19
“Audio-Einstellungen” 19
Angezeigte Symbole auf dem Display des
Mobilteils 8
Anklopfen 14
Anrufe entgegennehmen 12
Anrufen 11
Audioausgangsgerät für „Skype“ einstellen 19
Audioeingangsgerät für „Skype“ einstellen 19
Aus der Anrufliste anrufen 12
Recycling & Entsorgung 3
Ruftonmelodie ändern & einstellen 21
C
Computer-Freisprechmodus 16
D
Direktwahl 11
E
Elektrische, magnetische und elektromagnetische
Felder (“EMF”) 3
F
FAQs – Häufig gestellte Fragen 24
G
Gespräch (in der Leitung) halten 14
Gespräch beenden/Ankommenden Anruf
abweisen 12
H
Hörerlautstärke 14
Hörerlautstärke einstellen & anpassen 14, 19
I
S
Schnellzugriff-Konfiguration 21
Sicherheitshinweise 2
Skype auf Ihrem VOIP151-Telefon einrichten 10
Skype automatisch starten 19
Skype-Guthaben 12
Skype-Konto 10, 12
SkypeOut-Anruf tätigen 12
Sprache auswählen 19
Sprachnachrichten (“Voicemails”) 17
Sprachnachrichten (“Voicemails”)-Konto 17
Standardeinstellungen 23
Status der Funktion “Sprachnachrichten”
(“Voicemails”) 17
Stromversorgung 2
T
Tastenton ausschalten 21
Tastenton-Einstellungen 21
Telefon konfigurieren 18
Chat-Hinweis 21
Direktanrufe 21
Rufweiterleitung 21
Webcam 21
Telefon-Einstellungen 18
Telefonieren 11
Treiber installieren 9
U
Informationen zu Ihrem Gerät 22
Installations-CD-ROM 9
Über Lautsprecher des Computers klingeln 19
Übersicht über das Mobilteil 5
USB-Anschluss 7
K
V
Konferenz-Gespräche 15
Kontakte aus der Skype-Liste anrufen 11
Verbindungsstatus 10
Verfügbare Funktionen/Optionen während eines
Gesprächs 14
VOIP151-Treiber 9, 18
L
Lautstärke des Ruftons ändern & einstellen 21
LED 5
M
Mikrofon stumm schalten 14
N
Notruf 11, 13
W
Windows Standard-Audioeinstellungen ändern &
anpassen 20
Z]
Zubehör 4
Zweiter, ankommender Anruf 14
P
PC-Anwendung automatisch starten 18
Produktverhalten 25
26
Stichwortverzeichnis
VOIP151_IFU_DE.book
Page 27
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
VOIP151_IFU_DE.book
Page 28
Monday, July 28, 2008
12:39 PM
Copyright © 2008 Koninklijke Philips Electronics N.V. All rights reserved.
Trademarks are the property of Koninklijke Philips Electronics N.V. or
their respective owners.
Specifications are subject to change without notice.
Printed in China
Document number: 3111 285 43001
Download PDF

advertising