Philips | SLV4200/12 | Philips Wireless TV-Link SLV4200/12 Bedienungsanleitung

Für den vollen Support von Philips registrieren Sie Ihr Produkt auf
www.philips.com/welcome.
SLV4200
DE
Wireless TV-Link
Inhaltsverzeichnis
1
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
Wichtige Informationen
Netzanschluss
Konformitätserklärung
Recycling & Entsorgung
Elektrische, magnetische &
elektromagnetische Felder
(“EMF”)
Hinweise zu Installation &
Betrieb
8
Konformitätserklärung
20
6
7
7
7
3
3.1
3.2
Set in Betrieb nehmen
Transmitter anschließen
Blaster-Kabel zur
Fernbedienung anbringen
Receiver anschließen
Viel Spaß mit dem Set!
Quelle auswählen
Interferenz an “TV2” beheben
Empfangsqualität mittels
Antenne erhöhen
9
9
10
11
12
12
12
13
4
Technische Daten
14
5
Fehlersuche und
-beseitigung & häufig
gestellte Fragen
15
Weitere Informationen
Garantie
Glossar
18
18
18
Inhaltsverzeichnis
19
6
Ihr Wireless TV-Link
Verpackungsinhalt
Übersicht über das Set
6
6.1
6.2
STICHWORTVERZEICHNIS
4
4
4
5
2
2.1
2.2
3.3
3.4
3.5
3.6
3.7
7
3
1
Wichtige
Informationen
Lesen Sie vor Inbetriebnahme des
kabellosen Audio-/VideoÜbertragungssystems diese
Bedienungsanleitung aufmerksam und
sorgfältig durch.
Sie finden darin wichtige Informationen
zum Wireless TV-Link.
1.1
Netzanschluss
• Netzadapter nur an eine
Stromversorgung mit 100 – 240 Volt
(50/60 Hz) Wechselstrom (AC)
anschließen.
• Das elektrische Netz wird als
gefährlich eingestuft. Das Ladegerät
kann nur durch Ziehen des
Netzsteckers von der
Stromversorgung getrennt werden.
Stellen Sie daher sicher, dass die
Steckdose, an der Sie das Gerät
anschließen, für Sie gut erreichbar ist.
! Achtung!
Wichtige Hinweise zur Vermeidung von
Beschädigung oder Fehlfunktionen bzw.
Funktionsstörungen:
• Wireless TV-Link nicht übermäßigen
Temperaturen, die von
Wärmequellen, Heizgeräten und einrichtungen ausgehen, oder dem
direkten Sonnenlicht aussetzen!
• Gerät nicht fallen lassen bzw.
Gegenstände auf das Gerät fallen
lassen!
• Zum Reinigen des Geräts keine
Reinigungsmittel verwenden, die
Alkohol, Ammoniak, Benzol oder
Scheuermittel enthalten, da dadurch
das Gerät beschädigt werden könnte.
4
• Das Gerät ist nicht für den Betrieb in
explosionsgefährdeten Bereichen
bestimmt.
• Spitze und metallische Gegenstände
vom Gerät fernhalten! Dies kann die
Audioqualität nachhaltig beeinflussen
und das Gerät auch beschädigen.
• Sind Handys in direkter Umgebung
eingeschaltet, kann dies Störverhalten
des Geräts verursachen.
• Geräteausstattung(en) bitte nicht
öffnen oder gar zerlegen! Sie könnten
mit gefährlichen Spannungen in
Berührung kommen!
• Ladegerät von Flüssigkeiten
fernhalten!
• Übertragungsset von Flüssigkeiten
fernhalten!
• Nur die im Lieferumfang enthaltenen
Netzgeräte mit dem Set verwenden!
Hersteller: Concord.
Modell-Name: CM-3AD09005.
• Angaben zur Stromversorgung von
Receiver und Transmitter
Eingang: 100 – 240 V Wechselstrom
(AC)/120 mA, 50 Hz/60Hz
Ausgang: 9 V Gleichstrom (DC)/
500 mA
Hinweise zu Betriebs- und
Aufbewahrungstemperatur:
• Geräteausstattung(en) nur in einer
Temperaturumgebung von 0 bis 40ºC
(32 bis 103ºF) betreiben.
• Geräteausstattung(en) nur in einer
Temperaturumgebung von -10 bis 70ºC
(14 bis 157ºF) aufbewahren.
1.2
Konformitätserklärung
Dieses Produkt wurde gemäß der
europäischen „R&TTE“-Direktive 1999/
5/EG (Funk- und
Telekommunikationsendgeräte/Radio &
Telecommunications Terminal
Equipment, “Directive 1999/5/EC”)
entwickelt, hergestellt und geprüft.
Wichtige Informationen
Gemäß dieser Richtlinie kann dieses
Produkt in den folgenden Ländern in
Betrieb genommen werden:
Klasse-Kennzeichnung: Hierbei handelt es
sich um ein Class-1-Gerät.
Hiermit erklärt Philips die
Übereinstimmung des Geräts mit den
grundlegenden Anforderungen und den
anderen relevanten Festlegungen der
Direktive 1999/5/EG (“1999/5/EC”). Die
Konformitätserklärung finden Sie auch im
Internet auf www.p4c.philips.com.
1.3
Recycling & Entsorgung
Anweisungen für die Entsorgung alter
Produkte:
Die Richtlinie WEEE (Abfall aus
elektrischen und elektronischen
Geräteausstattungen; 2002/96/EG)
wurde zum Schutz der menschlichen
Gesundheit und der Umwelt aufgestellt
und erlassen, um sicherzustellen, dass
ausgediente Produkte unter Nutzung der
bestmöglichen Wiederaufbereitungs-,
Rückgewinnungs- und technischen
Recyclingmöglichkeiten entsorgt werden.
Ihr Produkt wurde aus hochwertigen
Materialien und Komponenten entwickelt
und hergestellt, die wiederaufbereitet
und weiterverwendet werden können.
Wichtige Informationen
Entsorgen Sie Altgeräte daher bitte nicht
im normalen Haushaltsmüll.
Bitte informieren Sie sich ggf.
über die örtlichen
Sammelstellen für elektrische
und elektronische
Abfallprodukte, die mit
diesem Symbol
gekennzeichnet sind:
Nutzen Sie bitte eine der folgenden
Entsorgungsmöglichkeiten:
1. Entsorgen Sie das komplette
Produkt (einschließlich der Kabel,
Stecker und des Zubehörs) bei der
zuständigen WEEE-Sammelstelle.
2. Wenn Sie ein Ersatzprodukt
erwerben, können Sie Ihr Altgerät
im Fachgeschäft abgeben. Gemäß
der WEEE-Richtlinie ist der
Einzelhandel verpflichtet Altgeräte
zurückzunehmen.
Verpackungsmaterial:
Philips hat die Geräteverpackung(en) mit
Standardsymbolen gekennzeichnet, um
die ordnungsgemäße Entsorgung zu
fördern und Sie dabei zu unterstützen.
Es wurde ein finanzieller Beitrag an
die nationalen Institutionen zur
Wiederaufbereitung und zum
Recycling geleistet.
Das so gekennzeichnete
Verpackungsmaterial kann dem
Recycling zugeführt werden.
5
1.4
1.
2.
3.
4.
6
Elektrische, magnetische &
elektromagnetische Felder
(“EMF”)
Philips Royal Electronics fertigt und
vertreibt viele
Endverbraucherprodukte und geräte, die normalerweise wie alle
elektronischen Geräte
elektromagnetische Signale senden
und empfangen können.
Ein wesentlicher Grundsatz der
Geschäftspolitik von Philips ist, dass
für Philips-Produkte alle
notwendigen Gesundheits- und
Sicherheitsmaßnahmen eingehalten
werden, damit eine
Übereinstimmung mit allen
vorgeschriebenen Richtlinien
sichergestellt ist und damit die zum
Zeitpunkt der jeweiligen
Produktfertigung geltenden EMFStandards erfüllt sind.
Philips hat die Verpflichtung
übernommen Produkte zu
entwickeln, herzustellen und zu
vertreiben, die keinerlei
Gesundheitsrisiken enthalten bzw.
von denen keine
Gesundheitsschädigung ausgeht.
Philips bestätigt hiermit, dass bei
korrekter Bedienung und
bestimmungsgemäßer Anwendung
eine absolute Sicherheit für die
Benutzung der Philips-Produkte
gewährleistet ist; dementsprechend
wurden die zum aktuellen Zeitpunkt
gültigen, wissenschaftlichen
Erkenntnisse beachtet.
5.
1.5
Philips beteiligt sich aktiv an der
Entwicklung von internationalen
EMF- und Sicherheitsstandards und
hat dadurch die Möglichkeit neue
Richtlinien entsprechend frühzeitig
in seine Produkte zu integrieren.
Hinweise zu Installation &
Betrieb
Ist die Geräteausstattung eingeschaltet,
empfängt und übertragt sie Funkwellen.
Das Produkt erfüllt die diesbezüglich
geltenden Standards.
Da das Gerät auf Funkfrequenz (HF)
arbeitet, kann die Bildqualität von
Mikrowellenöfen, Bluetooth, WiFi, usw.
nachhaltig beeinflusst werden. Deswegen
kann es ggf. zu Interferenzstörungen wie
auch bei tragbaren Radios, HFbasierenden und anderen Geräten
kommen, die auf dem Mobilfunkstandard
GSM aufbauen.
Wichtige Informationen
2
Ihr Wireless TV-Link
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kauf des kabellosen Audio-/
Videoübertragungssystems und willkommen bei Philips!
Um den vollen Support von Philips zu erhalten, nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Produkt auf
www.philips.com/welcome zu registrieren.
2.1
Verpackungsinhalt
A. Transmitter
C. SCARTKabel
2.2
D. Cinch/
SCART-Kabel
B. Receiver
E. Netzadapter F. Blaster-Kabel G. Bedienungsanleitung
(2x)
zur Fernbedienung
Übersicht über das Set
Transmitter
Bedienungs- & Displayelemente
1 “SOURCE” (“QUELLEN”)-Schalter
Ihr Wireless TV-Link
7
Transmitter
Bedienungs- & Displayelemente
2 grün: eingeschaltet (“Quelle 1”)
3 grün: eingeschaltet (“Quelle 2”)
4 Ein-/Aus-Schalter
5 Netzanschluss (9 V Gleichstrom/DC)
6 Anschluss für Cinch-Kabel
7 Antenne
8 Schalter zur Auswahl des kabellosen
(„wireless“) Kanals
> Aus 4 verfügbaren Kanälen
auswählen
9 Anschluss für Blaster-Kabel zur
Fernbedienung
10 Anschluss für SCART-Kabel
Bedienungs- & Displayelemente
11 Power-LED:
> grün: eingeschaltet
12 Ein-/Aus-Schalter
13 Netzanschluss (9 V Gleichstrom/DC)
14 Antenne
15 SCART-Kabel
16 Schalter zur Auswahl des kabellosen
(„wireless“) Kanals
> Aus 4 verfügbaren Kanälen
auswählen
Blaster-Kabel zur Fernbedienung
17 Anschlussstecker
18 Blaster-LED
8
Ihr Wireless TV-Link
3
Set in Betrieb
nehmen
3.1
Transmitter anschließen
2
Videoquelle 2 an den Transmitter
(A) anschließen
a. Hierfür zunächst das SCARTKabel, mit dem die Videoquelle 2
an “TV1” angeschlossen ist,
trennen.
b. Das im Lieferumfang enthaltene
Cinch/SCART-Kabel (D) aus der
Box nehmen.
c. Cinch-Stecker an die
entsprechenden, dafür
vorgesehenen Anschlüsse am
Transmitter (A) anschließen.
d. SCART-Anschlussstecker des
Cinch/SCART-Kabels am
SCART-Anschluss der
Videoquelle 2 einstecken.
3.
“TV1” anschließen
a. SCART-Kabel von “TV1” am
SCART-Anschluss der Quelle 1
einstecken.
Zwei Videoquellen können gleichzeitig an
den SLV4200-Transmitter angeschlossen
werden.
Als Videoquellen dienen können u.a.:
DVD-Player/-Recorder, Videorecorder,
Spielkonsolen, Kabel- und
Satellitenreceiver (Set-Top-Boxen) sowie
weitere Geräte.
1
Videoquelle 1 an den Transmitter
(A) anschließen
a. Hierfür zunächst das SCARTKabel, mit dem die Videoquelle 1
an “TV1” angeschlossen ist,
trennen.
b. Transmitter an die Videoquelle 1
mittels des im Lieferumfang
enthaltenen SCART/SCARTKabels (C) anschließen.
Set in Betrieb nehmen
9
b. SCART-Kabel von “TV1” am
SCART-Anschluss der Quelle 2
einstecken.
Hinweis: Wenn das LED nicht
aufleuchtet, “ON/OFF” (“EIN/AUS”)Schalter auf der Rückseite des Geräts
drücken.
5.
4.
Netzadapter anschließen
a. Den im Lieferumfang enthaltenen
Netzadapter (E) aus der Box
nehmen und am Netzanschluss
(Gleichstromeingang/DC 9 V) am
Transmitter (A) anschließen.
b. Adapter dann an einer Steckdose
einstecken.
c. Das LED an der Vorderseite des
Geräts sollte nun grün
aufleuchten.
10
3.2
“TV1” auf Funktionsfähigkeit
überprüfen
a. “TV1” einschalten.
b. “TV1” auf einwandfreien Betrieb
überprüfen.
c. Angeschlossene Videoquelle
entsprechend der eingestellten
Auswahl einschalten.
d. Bildanzeige der Videoquelle auf
“TV1” überprüfen.
> Der Transmitter ist richtig
angeschlossen.
Blaster-Kabel zur
Fernbedienung anbringen
Über das Blaster-Kabel zur
Fernbedienung werden IR-Signale an die
Quellgeräte übertragen.
1. Transmitter (A) ausschalten.
2.
3.
Blaster-Kabel zur Fernbedienung (F)
an der dafür vorgesehenen IRBuchse anbringen.
Blaster-LED vor die Videoquelle
platzieren, am besten direkt vor den
IR-Sensor an der Vorderseite des
Geräts.
Set in Betrieb nehmen
Hinweis: Weitere Informationen zum IRSensor an der Vorderseite der
Videoquelle finden Sie auch unter „IRSensor der Videoquelle?“ im Abschnitt
„Fehlersuche und -beseitigung & häufig
gestellte Fragen“ dieser
Bedienungsanleitung.
3.3
Receiver anschließen
Vorbereitung
- Transmitter (A) einschalten.
1.
Receiver an das zweite Fernsehgerät
(“TV2”) anschließen
Hierfür das SCART-Kabel des
Receivers (B) am SCART-Anschluss
von “TV2” einstecken.
2.
Netzadapter anschließen
a. Den im Lieferumfang enthaltenen
Netzadapter (E) aus der Box
nehmen und am Netzanschluss
(Gleichstromeingang/DC 9 V) am
Receiver (B) anschließen.
b. Adapter dann an einer Steckdose
einstecken.
- Videoquelle einschalten.
- Bitte bereithalten:
• Receiver (B)
• Netzadapter (E)
• Fernbedienung der Videoquelle
- An “TV2”:
c. Das LED an der Vorderseite des
Geräts sollte nun grün
aufleuchten.
Set in Betrieb nehmen
11
Hinweis: Wenn das LED nicht
aufleuchtet, “ON/OFF” (“EIN/AUS”)Schalter auf der Rückseite des Geräts
drücken.
Hinweis: Videoquelle auf “TV1” anzeigen?
Um sich eine Videoquelle auf “TV1”
anzeigen zu lassen, verwenden Sie “TV1”
und die Videoquelle wie gewohnt.
3.
Hinweis: Erfolgt keine Reaktion der
Videoquelle, ist das IR-Blaster-Kabel evtl.
nicht richtig angebracht. Weitere
Informationen zum IR-Sensor an der
Vorderseite der Videoquelle finden Sie auch
unter „IR-Sensor der Videoquelle?“ im
Abschnitt „Fehlersuche und -beseitigung &
häufig gestellte Fragen“ dieser
Bedienungsanleitung.
3.4
Über “CHANNEL” (“KANAL”)Schalter die gleiche Kanalnummer
wie am Transmitter (A) einstellen.
Viel Spaß mit dem Set!
Vor der Inbetriebnahme sind die unter
3.1 und 3.3 beschriebenen Vorgänge
unbedingt auszuführen.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
“TV2” einschalten.
Receiver (B) einschalten.
Richtigen SCART-Eingang auf “TV2”
auswählen.
Fernbedienung der Videoquelle auf
den Receiver (B) richten.
Videoquelle mit der entsprechenden
Fernbedienung steuern.
Bildanzeige der Videoquelle auf
“TV2” überprüfen.
> Der Receiver ist richtig
angeschlossen.
3.5
Quelle auswählen
Zum Umschalten zwischen den beiden
Videoquellen den “Quellen”-Schalter am
Transmitter verwenden.
3.6
Interferenz an “TV2”
beheben
Haben Sie die Anweisungen in den
Abschnitten 3.1 und 3.3 befolgt, kann es
dennoch evtl. zu Interferenzen kommen.
1.
Hinweis: Bei laufender Aufzeichnung
eines Fernsehprogramms durch den
Video- bzw. DVD-Recorder wird der
entsprechende Kanal angezeigt.
12
2.
“CHANNEL” (“KANAL”)-Schalter
am Transmitter (A) lokalisieren. Zur
Verfügung stehen 4 Kanäle. Bei
Interferenzen müssen Sie ggf. die
Kanäle wechseln.
Bei Interferenzen einen anderen
Kanal am Transmitter (A) über den
“CHANNEL” (“KANAL”)-Schalter
einstellen.
Set in Betrieb nehmen
3.
4.
3.7
“CHANNEL” (“KANAL”)-Schalter
am Receiver (B) lokalisieren.
Über “CHANNEL” (“KANAL”)Schalter den gleichen Kanal wie am
Transmitter (A) einstellen.
Empfangsqualität mittels
Antenne erhöhen
1.
Für eine möglichst hohe Bildqualität
ggf. die Ausrichtung der ReceiverAntenne entsprechend anpassen.
2.
Für die bestmögliche Übertragung
die Antennen von Transmitter und
Receiver in einer möglichst geraden
Linie zu- bzw. aufeinander
ausrichten.
Set in Betrieb nehmen
13
4
Technische Daten
Transmitter
System: RF / HF (TV-LINK)
Modulationsfrequenz: FM
Gewicht: 0,27 kg
Abmessungen:
120 x 182 x 40,2 mm (H x T x B)
Trägerfrequenz: 5750 ~ 5855 MHz
Kanäle: 4
Abgestrahlte Ausgangsleistung: 25 mW
Effektiver Übertragungsbereich: 35 m
Audio-Eingangspegel: 2 V
Video-Eingangspegel: 1,1 V
Leistungsbedarf: 9 V/500 mA
IR-Extender / Receiver
Funkfrequenz (HF): 433,92 MHz
Empfangsempfindlichkeit: -90 ~ -98 dBm
IR-Trägerfrequenz: 30 ~ 57 kHz
> 3m
IR-LED-Betriebsbereich: =
Audiofrequenzgang: 40 Hz ~ 15 kHz
Leistungsbedarf: 9 V/500 mA
IR-Extender / Transmitter
IR-Frequenz: 433,92 MHz
Ausgangsleistung (HF): 7 ~ 9 dBm
IR-Trägerfrequenz: 30 ~ 57 kHz
> 7m
IR-Sensor-Betriebsbereich: =
Angaben zur
Umgebungstemperatur
• Betrieb: zwischen 0 und 40º C
(32 bis 103º F).
• Aufbewahrung: zwischen -10 und 70º C
(14 bis 157º F).
Angaben zur relativen Feuchtigkeit
• Betrieb: bis zu 90 % bei 40º C
• Aufbewahrung: bis zu 90 % bei 40º C
Receiver
System: RF / HF (TV-LINK)
Gewicht: 0,33 kg
Abmessungen:
120 x 182 x 40,2 mm (H x T x B)
Wiedergabefrequenzbereich:
5750 ~ 5855 MHz
Kanäle: 4
Audio-Signal/Rausch-Verhältnis:
50 dB (bei 15 m)
Video-Signal/Rausch-Verhältnis:
43 dB (bei 15 m)
Audio-Ausgangspegel: 2 V
Video-Ausgangspegel: 1,1 V
Videofrequenzgang: 50 Hz ~ 5, 5 MHz
14
Technische Daten
5
Fehlersuche und beseitigung & häufig
gestellte Fragen
www.philips.com/support
In diesem Abschnitt finden Sie häufig
gestellte Fragen zum Set bzw. den
Funktionen sowie Tipps zur
Fehlerbehebung und Lösungsvorschläge.
Kein Bild oder falsches Bild auf “TV1”?
• Überprüfen und sicherstellen, dass die
Videoquelle eingeschaltet ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass die
Videoquelle an den Transmitter (A)
angeschlossen ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass der
Transmitter (A) an “TV1”
angeschlossen ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass der
Transmitter (A) eingeschaltet ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass die
SCART-Kabel richtig angebracht und
eingesteckt sind.
• Überprüfen und sicherstellen, dass der
richtige SCART-Eingang auf “TV1”
ausgewählt ist.
Kein Bild oder falsches Bild auf “TV2”?
• Überprüfen und sicherstellen, dass die
SCART-Kabel richtig angebracht und
eingesteckt sind.
• Überprüfen und sicherstellen, dass der
Receiver (B) an “TV2” angeschlossen
ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass
beide Geräte – Receiver (B) und
Transmitter (A) – eingeschaltet sind.
• Überprüfen und sicherstellen, dass die
Videoquelle eingeschaltet ist.
• Überprüfen und sicherstellen, dass der
richtige SCART-Eingang auf “TV2”
ausgewählt ist.
• Bei einwandfreier Bildanzeige auf
“TV1” bitte Videosignal im CVBSModus überprüfen.
• Kabellosen Kanal, der für die
Kommunikation genutzt wird,
wechseln.
Weitere Informationen finden Sie auch
im Abschnitt “Interferenz an “TV2”
beheben” auf Seite 12.
• Der Receiver (B) befindet sich
außerhalb der Funktionsreichweite
des Transmitters (A). Die
Funktionsreichweite von Receiver (B)
und Transmitter (A) wird durch
Wände und Decken eingeschränkt.
Bildstörung auf “TV2”?
• Aufstellung(sort) von Receiver (B)
bzw. Transmitter (A) entsprechend
anpassen.
• Kabellosen Kanal, der für die
Kommunikation genutzt wird,
wechseln.
Weitere Informationen finden Sie auch
im Abschnitt “Interferenz an “TV2”
beheben” auf Seite 12.
• Der Receiver (B) befindet sich
außerhalb der Funktionsreichweite
des Transmitters (A). Die
Funktionsreichweite von Receiver (B)
und Transmitter (A) wird durch
Wände und Decken eingeschränkt.
Die Videoquellen reagieren nicht auf die
Fernbedienung über “TV2”?
• Fernbedienung direkt auf den Receiver
(B) richten.
• Batterien der Fernbedienung(en)
durch neue ersetzen.
• Blaster-Kabel zur Fernbedienung (F)
anbringen.
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen
15
Weitere Informationen hierzu finden Sie
im Abschnitt “Blaster-Kabel zur
Fernbedienung anbringen” auf Seite 10.
Hinweis: Die Funktionsreichweite der
Fernbedienung beträgt maximal 7 m.
Brummendes bzw. summendes Geräusch
bei Nutzen der Fernbedienung?
• Aufstellung(sort) von Receiver bzw.
Transmitter so anpassen, bis das
Geräusch nicht mehr zu hören ist.
„EasyLink“-Funktion ist nicht verfügbar?
• Überprüfen und sicherstellen, dass
„EasyLink“ von Fernsehgerät und
Videorecorder auch unterstützt wird.
• Überprüfen, ob Sie voll verdrahtete
SCART-Kabel verwenden.
Schwarz-Weiß-Bild bei Betrieb mit
S-VHS-Videorecorder?
• (Super Video Home SystemVideorecorder)
• Videosignal des S-VHSVideorecorders über SCARTAnschluss im CVBS (Composite Video
Broadcast Signal)-Modus überprüfen.
Bedienungsanleitung zu Rate ziehen.
IR-Sensor der Videoquelle?
• Das Blaster-LED ist direkt vor den IRSensor der Videoquelle zu platzieren.
Auf einigen Geräteausstattungen wird
auf den Sensor an der Vorderseite
durch die Kennzeichnung “IR”
hingewiesen. Sollte dies nicht der Fall
sein, kann man den IR-Sensor einfach
wie folgt lokalisieren: das Blaster-LED
langsam an der Vorderseite der
Videoquelle bei gleichzeitiger
Steuerung von “TV2” über die
Fernbedienung entlang führen.
Sicherzustellen ist vor allem, dass sich
16
die Fernbedienung außerhalb der
Funktionsreichweite der Videoquelle
befindet. Erfolgt eine Reaktion durch
die Videoquelle, wurde der IR-Sensor
ausfindig gemacht. Daraufhin das
Blaster-LED in dieser Position an der
Vorderseite der Videoquelle
anbringen.
• Sie können aber auch die
Fernbedienung an der Vorderseite der
Videoquelle entlang führen, während
Sie diese benutzen. Erfolgt eine
Reaktion durch die Videoquelle,
wurde der IR-Sensor ausfindig
gemacht. Zu beachten ist allerdings,
dass diese Vorgehensweise nicht so
präzise ist und zudem nicht mit jedem
Fernbedienungsmodell funktioniert.
• Weitere Informationen zum IR-Sensor
der Videoquelle finden Sie in der
entsprechenden
Herstellerdokumentation bzw.
Bedienungsanleitung.
Verschiedene Kanäle auf “TV1” und
“TV2” zur gleichen Zeit anschauen?
• Dies ist nur möglich, wenn Sie zwei
Tuner verwenden. So nutzt “TV1”
beispielsweise den eigenen Tuner und
“TV2” den Tuner des Videorecorders.
Zum Einschalten von Programmen an
“TV2” stellen Sie dann die
gespeicherten Kanäle des
Videorecorders entsprechend ein.
Beachten Sie bitte, dass dies bei
Verwendung eines digitalen Kabels
nicht möglich ist.
• Hierfür zunächst das Antennenkabel
an beide Geräte – “TV1” und
Videorecorder – anschließen.
• Daraufhin Suche nach Fernsehkanälen
am Videorecorder durchführen und
gefundene Sender im Gerät speichern.
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen
• Transmitter (A) nun am
entsprechenden Ausgang des
Videorecorders anschließen.
• Receiver (B) dann am Eingang von
“TV2” anschließen.
• Zum Einschalten eines jeweils
gewünschten Senders an “TV2” stellen
Sie einfach den entsprechenden Kanal
am Videorecorder ein.
Fehlersuche und -beseitigung & häufig gestellte Fragen
17
6
6.1
Weitere
Informationen
Garantie
1 Jahr beschränkte Garantie
Vorbehaltlich des Kaufnachweises
verpflichtet sich der Hersteller hiermit,
fehlerhafte und/oder defekte
Geräteausstattungen unentgeltlich für
einen Zeitraum von zwölf (12) Monaten
ab dem Kaufdatum zu reparieren und/
oder zu ersetzen, vorausgesetzt, dass der
Fehler und/oder Defekt nicht auf
unsachgemäße Handhabung oder
Bedienung zurückzuführen ist, und
vorausgesetzt, dass die jeweilige
Geräteausstattung nicht aufgrund eines
Unfalls oder durchgeführter
Reparaturarbeiten anderer Parteien
außer dem Hersteller beschädigt ist.
6.2
Cinch:
Verschiedene Steckverbindungen von
Audio-Video-Geräten.
Radiofrequenz (RF)-Technologie:
Technologie, basierend auf der Radiobzw. Funkfrequenz; wird für kabellose
(„wireless“) Verbindungen eingesetzt.
SCART:
Standard für Steckverbindungen von
Audio- und Videogeräten.
Glossar
CVBS (“Composite Video Baseband
Signal”):
Englische Bezeichnung für die FBASBildübertragungsnorm, die heute bei allen
Video-, DVD- und TV-Geräten zu finden
ist.
EasyLink:
Ermöglicht einem Video- oder DVDRecorder den automatischen Abgleich
der Speicherplatzbelegung des
Fernsehgeräts.
18
Weitere Informationen
7
STICHWORTVERZEICHNIS
B
Blaster-Kabel zur Fernbedienung 10
F
Fehlersuche und -beseitigung & häufig
gestellte Fragen 15
I
Ihr Wireless TV-Link 7
Interferenz 12
K
Kanal 12
R
Receiver anschließen 11
S
Set in Betrieb nehmen 9
T
Technische Daten 14
Transmitter anschließen 9
U
Übersicht über das Set 7
V
Verpackungsinhalt 7
Viel Spaß mit dem Set! 12
W
Weitere Informationen 18
STICHWORTVERZEICHNIS
19
© 2009 Koninklijke Philips Electronics N.V.
All rights reserved.
Reproduction in whole or in part is prohibited without
the written consent of the copyright owner.
Document number: SLV4200_12_DE_UM_V1.1
145- 142000102 (DE)
Printed in China
Download PDF