Samsung | UE40B8090XP | Samsung UE40B8090XW User Manual

Contact SAMSUNG WORLDWIDE
If you have any questions or comments relating to Samsung products, please contact the SAMSUNG customer care centre.
Country
Customer Care Centre
Web Site
AUSTRIA
0810 - SAMSUNG (7267864, € 0.07/min)
www.samsung.com/at
02 201 2418
www.samsung.com/be
www.samsung.com/be_fr
800 - SAMSUNG (800-726786)
www.samsung.com/cz
BELGIUM
CZECH REPUBLIC
Distributor pro Českou republiku:
Samsung Zrt., česká organizační složka, Oasis Florenc, Sokolovská394/17, 180 00, Praha 8
DENMARK
8 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/dk
EIRE
0818 717 100
www.samsung.com/ie
FINLAND
30 - 6227 515
www.samsung.com/fi
FRANCE
01 4863 0000
www.samsung.com/fr
GERMANY
01805 - SAMSUNG (7267864, € 0.14/Min)
www.samsung.de
HUNGARY
06 - 80 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/hu
ITALIA
800 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/it
LUXEMBURG
02 261 03 710
www.samsung.com/lu
NETHERLANDS
0900-SAMSUNG (0900-7267864) (€ 0,10/Min)
www.samsung.com/nl
NORWAY
3 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/no
POLAND
0 801 1SAMSUNG(172678)
022 - 607 - 93 - 33
www.samsung.com/pl
PORTUGAL
808 20 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/pt
SLOVAKIA
0800 - SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/sk
SPAIN
902 - 1 - SAMSUNG (902 172 678)
www.samsung.com/es
SWEDEN
075 - SAMSUNG (726 78 64)
www.samsung.com/se
SWITZERLAND
0848 - SAMSUNG (7267864, CHF 0.08/min)
www.samsung.com/ch
U.K
0845 SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/uk
TURKEY
444 77 11
www.samsung.com/tr
ESTONIA
800-7267
www.samsung.com/ee
LATVIA
8000-7267
www.samsung.com/lv
LITHUANIA
8-800-77777
www.samsung.com/lt
KAZAHSTAN
8-10-800-500-55-500
www.samsung.com/kz_ru
KYRGYZSTAN
00-800-500-55-500
-
RUSSIA
8-800-555-55-55
www.samsung.ru
TADJIKISTAN
8-10-800-500-55-500
-
UKRAINE
8-800-502-0000
www.samsung.ua
UZBEKISTAN
8-10-800-500-55-500
www.samsung.com/kz_ru
LED TV
user manual
imagine the possibilities
Thank you for purchasing this Samsung product.
To receive more complete service, please register
your product at
www.samsung.com/register
Model
Serial No.
BN68-01996E-00
BN68-01996E-Cover.indd 1
2009-04-30 �� 4:28:37
❑ License
TruSurround HD, SRS and
symbol are trademarks of SRS Labs, Inc. TruSurround HD technology is
incorporated under license from SRS Labs, Inc.
Manufactured under license from Dolby Laboratories. Dolby and the double-D symbol are trademarks of
Dolby Laboratories.
DivX® Certified to play DivX® video, including premium content.
❑ Digital TV Notice
1. Functionalities related to Digital TV(DVB) are only available in countries/areas where DVB-T (MPEG2 and MPEG4 AVC) digital
terrestrial signals are broadcasted or where you are able to access to a compatible DVB-C(MPEG2 and MPEG4 AAC) cableTV service. Please check with your local dealer the possibility to receive DVB-T or DVB-C signal.
2. DVB-T is the DVB European consortium standard for the broadcast transmission of digital terrestrial television and DVBC is that for the broadcast transmission of digital TV over cable. However, some differentiated features like EPG (Electric
Programme Guide), VOD (Video on Demand) and so on, are not included in this specification. So, they cannot be workable at
this moment.
3. Although this TV set meets the latest DVB-T and DVB-C standards, as of [August, 2008], the compatibility with future DVB-T
digital terrestrial and DVB-C digital cable broadcasts cannot be guaranteed.
4. Depending on the countries/areas where this TV set is used some cable-TV providers may charge an additional fee for such a
service and you may be required to agree to terms and conditions of their business.
5. Some Digital TV functions might be unavailable in some countries or regions and DVB-C might not work correctly with some
cable service providers.
6. For more information, please contact your local Samsung customer care centre.
❑ Precautions When Displaying a Still Image
A still image may cause permanent damage to the TV screen
● Do not display still image and partially still on the LED panel for more than 2 hours as it can cause screen image retention.
This image retention is also known as screen burn. To avoid such image retention, reduce the degree of brightness and
contrast of the screen when displaying a still image.
●
Watching the LED TV in 4:3 format for a long period of time may leave traces of borders displayed on the
left, right and centre of the screen caused by the difference of light emission on the screen. Playing a DVD or
a game console may cause a similar effect to the screen. Damages caused by the above effect are not
covered by the Warranty.
● Displaying still images from Video games and PC for longer than a certain period of time may produce partial after-images. To
prevent this effect, reduce the ‘brightness’ and ‘contrast’ when displaying still images.
© 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. All rights reserved.
BN68-01996E-00Eng.indb 1
2009-04-30 �� 4:13:10
Setting up Your TV
Media Play-DLNA
■ Viewing the Control Panel.................................................................. 2
■ Accessories........................................................................................ 3
■ Viewing the Connection Panel............................................................ 4
■ Viewing the Remote Control............................................................... 7
■ Pairing the Remote Control................................................................ 8
■ Finding the Remote Control................................................................ 9
■ Mini Remote Control........................................................................... 9
■ Installing Batteries in the Remote Control.......................................... 9
■ Viewing the menus........................................................................... 10
■ Placing Your Television in Standby Mode......................................... 10
■ Plug & Play Feature...........................................................................11
CHANNEL
■ Channel Menu.................................................................................. 12
■ Managing Channels ........................................................................ 15
PICTURE
■ Configuring the Picture Menu........................................................... 17
■ Viewing Picture-in-Picture................................................................ 21
■ Using Your TV as a Computer (PC) Display..................................... 22
■ Setting up the TV with your PC........................................................ 23
SOUND
■ Configuring the Sound Menu............................................................ 24
■ Selecting the Sound Mode............................................................... 25
SETUP
■ Configuring the Setup Menu............................................................. 26
■ Setting the Time................................................................................ 28
■ Network Connection......................................................................... 30
■ Setting the Network.......................................................................... 33
INPUT / SUPPORT
■ Input Menu........................................................................................ 36
■ Support Menu................................................................................... 36
Media Play (USB & DLNA)
■ Connecting a USB Device................................................................ 39
■ Media Play Function......................................................................... 40
■ Sorting the Photo List....................................................................... 41
■ Photo List Option Menu.................................................................... 42
■ Viewing a Photo or Slide Show........................................................ 43
■ Slide Show Option Menu.................................................................. 44
■ Sorting the Music List....................................................................... 45
■ Music List Option Menu.................................................................... 46
■ Playing Music................................................................................... 47
■ Sorting the Movie List....................................................................... 48
■ Music Play option Menu................................................................... 48
■ Movie List Option Menu.................................................................... 49
■ Playing a Movie File......................................................................... 49
■ Movie Play Option Menu.................................................................. 51
■ Using the Setup Menu...................................................................... 52
■ Setting the DLNA Network................................................................ 53
■ Installing the DLNA Application......................................................... 54
■ Using the DLNA Application.............................................................. 55
■ Using the DLNA Function................................................................. 57
English
Contents
ANYNET+
■ Connecting Anynet+ Devices............................................................ 58
■ Setting Up Anynet+. ......................................................................... 59
■ Switching between Anynet+ Devices................................................ 59
■ Recording......................................................................................... 60
■ Listening through a Receiver (Home Theatre)................................. 60
■ Troubleshooting for Anynet+. ........................................................... 61
Content Library
■ Using the Content Library................................................................. 62
■ Using the Contents........................................................................... 63
■ Using the Content Management....................................................... 64
Internet@TV
■ Getting Started with Internet@TV..................................................... 65
■ Editing Snippets in the Dock............................................................. 68
■ Using the Profile Widget................................................................... 68
■ Using the Yahoo!® Widget Gallery................................................... 70
■ Using the Yahoo!® Weather Widget................................................. 71
■ Using the Yahoo!® News Widget...................................................... 71
■ Using the Yahoo!® Flickr Widget...................................................... 72
■ Using the Yahoo!® Finance Widget.................................................. 73
■ Troubleshooting for internet@TV...................................................... 73
Internet@TV
■ Getting Started with Internet@TV..................................................... 74
■ Setting up Internet@TV.................................................................... 74
■ Using the Internet@TV service......................................................... 75
■ Troubleshooting for internet@TV...................................................... 76
■ Help Website.................................................................................... 76
Home Network Centre
■ Home Network Centre...................................................................... 77
■ Setting Up the Home Network Centre.............................................. 78
■ Using the Message Function............................................................ 79
■ Using the Media Function................................................................. 80
RECOMMENDATIONS
■ Teletext Feature................................................................................ 81
■ Installing the Stand........................................................................... 82
■ Disconnecting the Stand................................................................... 83
■ Installing the Wall Mount Kit............................................................. 83
■ Anti-Theft Kensington Lock.............................................................. 83
■ Preparing before installing Wall-Mount............................................. 83
■ Assembling the Cables..................................................................... 84
■ Securing the Installation Space........................................................ 85
■ Securing the TV to the Wall.............................................................. 85
■ Troubleshooting: Before Contacting Service Personnel................... 86
■ Specifications................................................................................... 87
■ GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
■ END OF TERMS AND CONDITIONS
■ GNU Lesser General Public License (LGPL)
■ END OF TERMS AND CONDITIONS
■ LICENSE ISSUES
❑ Symbol
N
O
T
Note
One-Touch Button
TOOLS Button
Press
English - BN68-01996E-00Eng.indb 1
2009-04-30 �� 4:13:11
Setting up Your TV
N Figures and illustrations in this User Manual are provided for reference only and may differ from actual product appearance.
Product design and specifications may be changed without notice in order to enhance product performance.
¦ Viewing the Control Panel
N The product colour and shape may vary depending on the model.
N The front panel buttons can be activated by touching it with your finger.
1
2
7
7
6
5
4
3
1REMOTE CONTROL SENSOR: Aim the remote control towards this spot on the TV.
2 P (POWER): Press to turn the TV on and off.
3 z: Press to change channels. In the on-screen menu, use the z buttons as you would use the ▼ and ▲
buttons on the remote control.
4 Y: Press to increase or decrease the volume. In the on-screen menu, use the Y buttons as you would use the
◄ and ► buttons on the remote control.
5 MENU: Press to see an on-screen menu of your TV’s features.
6 SOURCE E: Toggles between all the available input sources. In the on-screen menu, use this button as you use the
ENTERE button on the remote control.
7 SPEAKERS
English - BN68-01996E-00Eng.indb 2
2009-04-30 �� 4:13:11
¦ Accessories
Remote Control &
Batteries (AAA x 2)
Programme CD
Cover-Bottom
Cleaning Cloth
(M4 X L10)
Warranty Card / Safety Guide (Not
available in all locations)
Stand Screw X 5
Mini Remote Control &
Batteries (3V)
Holder-Wire Cable
(Depending on the model)
Component Cable
Holder-Ring (4ea)
Holder-Wire (3ea)
Holder-Wire Stand
AV Cable
SCART Cable
N Please make sure the following items are included with your LED TV. If any items are missing, contact your dealer.
N The items colour and shape may vary depending on the model.
English - BN68-01996E-00Eng.indb 3
2009-04-30 �� 4:13:13
¦ Viewing the Connection Panel
[TV Rear Panel]
#
@
0
!
0
9
8
1
2 3 4
5
67
Power Input
N The product colour and shape may vary depending on the model.
1KENSINGTON LOCK
The Kensington Lock (optional) is a device used to physically fix the system when used in a public place. If you want to use a
locking device, contact the dealer where you purchased the TV.
N The location of the Kensington Lock may be different depending on its model.
2 LAN
Connect a LAN cable to this port to connect to the Network.
3 ANT IN
Connects to an antenna or cable TV system.
English - BN68-01996E-00Eng.indb 4
2009-04-30 �� 4:13:13
4 EXT (RGB)
Inputs or outputs for external devices, such as VCR, DVD, video game device or video disc players.
N When connecting, use the appropriate connector.
N In EXT Mode, DTV Out supports MPEG SD Video and Audio only.
• Input/Output Specification
Connector
EXT
Video
O
Input
Audio (L / R)
O
RGB
O
Output
Video + Audio (L / R)
Only TV or DTV output is available.
5 AV IN [VIDEO] / [L-AUDIO-R]
Video and audio inputs for external devices, such as a camcorder or VCR.
N When connecting, use the appropriate connector.
6 COMPONENT IN
Connects Component video / audio.
N When connecting, use the appropriate connector.
7 PC IN
Connects to the video output jacks on your PC.
N If your PC supports an HDMI connection, you can connect this to the HDMI IN 1(DVI), 2, 3 or 4 terminal.
N If your PC supports a DVI connection, you can connect this to the HDMI IN 1(DVI) / PC/DVI AUDIO IN terminal.
8 PC/DVI AUDIO IN
Connect to the audio output jack on your PC.
DVI audio outputs for external devices.
9 HDMI IN 1(DVI), 2, 3, 4
Connects to the HDMI jack of a device with an HDMI output.
N No sound connection is needed for an HDMI to HDMI connection.
N For best HDMI connection to this product, be sure to use HDMI cables with a maximum thickness as below.
●
●
Below 40 inch model: Max 0.47inch (12mm)
40 inch and above model: Max 0.55inch (14mm)
N What is HDMI?
 HDMI(High-Definition Multimedia Interface), is an interface that enables the transmission of digital audio and video signals
using a single cable.
 The difference between HDMI and DVI is that the HDMI device is smaller than DVI’s one.
N The TV may not output sound and pictures may be displayed with abnormal colour when DVD / Blu-ray player / Cable
Box / Satellite receiver (Set-Top Box) supporting HDMI versions older than 1.3 are connected. When connecting an
older HDMI cable and there is no sound, connect the HDMI cable to the HDMI IN 1(DVI) jack and the audio cables to
the PC/DVI AUDIO IN jacks on the back of the TV. If this happens, contact the company that provided the DVD / Blu-ray
player / Cable Box / Satellite receiver (Set-Top Box) to confirm the HDMI version, then request an upgrade.
N Use the HDMI IN 1(DVI) jack for DVI connection to an external device. Use a DVI to HDMI cable or DVI-HDMI adapter
(DVI to HDMI) for video connection and the PC/DVI AUDIO IN jacks for audio. When using an HDMI / DVI cable
connection, you must use the HDMI IN 1(DVI) jack.
N HDMI cables that are not 1.3 may cause annoying flicker or no screen display.
0 USB1(HDD) / USB2
Connector for software upgrades and Media Play, etc.
You can connect to Samsung’s network wirelessly using the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ (Sold separately).
N For USB HDD, use the USB1 (HDD) port.
! DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL)
Connects to a Digital Audio component such as a Home theatre receiver.
N When a Digital Audio System is connected to the DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL) jack: Decrease the volume of the TV
and adjust the volume level with the system’s volume control.
N 5.1CH audio is possible when the TV is connected to an external device supporting 5.1CH.
N When the receiver (home theatre) is set to On, you can hear sound output from the TV’s Optical jack. When the TV is
displaying a DTV(air) signal, the TV will send out 5.1 channel sound to the Home theatre receiver. When the source is a
digital component such as a DVD / Blu-ray player / Cable Box / Satellite receiver (Set-Top Box) and is connected to the
TV via HDMI, only 2 channel sound will be heard from the Home Theatre receiver. If you want to hear 5.1 channel audio,
connect the digital audio out jack on DVD / Blu-ray player / Cable Box / Satellite receiver (Set-Top Box) directly to an
Amplifier or Home Theatre, not the TV.
English - BN68-01996E-00Eng.indb 5
2009-04-30 �� 4:13:14
@ COMMON INTERFACE Slot
Insert CI (Common Interface) card into the slot.
• When not inserting ‘CI CARD’ in some channels, ‘Scrambled Signal’ is displayed on the screen.
• The pairing information containing a telephone number, CI CARD ID, Host ID and other information will be displayed in
about 2~3 minutes. If an error message is displayed, please contact your service provider.
• When the channel information configuration has finished, the message ‘Updating Completed’ is displayed, indicating that
the channel list is now updated.
N You must obtain a CI CARD from a local cable service provider. Remove the CI CARD by carefully pulling it out with your
hands since dropping the CI CARD may cause damage to it.
N Insert the CI-Card in the direction marked on it.
N The place of the COMMON INTERFACE Slot may be different depending on its model.
N CAM is not supported in some countries and regions, check with your authorized dealer.
# EX-LINK
Connector for service only.
English - BN68-01996E-00Eng.indb 6
2009-04-30 �� 4:13:14
¦ Viewing the Remote Control
N You can use the remote control up to a distance of about 23 feet from the TV.
N The performance of the remote control may be affected by bright light.
N The product colour and shape may vary depending on the model.
1 POWER : Turns the TV on and
off.
* RETURN : Returns to the
previous menu
2 TV : Selects the TV mode
directly.
( Wheel (UP▲ / DOWN▼ /
LEFT◄ / RIGHT►) / ENTERE
: Press the Up/Down/Left/Right
sections of the wheel button and
Enter to select on-screen menu
items and change menu values.
You can navigate up and down
the menu, switch channels and
adjust the volume by turning the
wheel button.
3 NUMERIC BUTTONS : Press to
change the channel.
4 FAV.CH : Used to display
Favourites Channel Lists on the
screen.
5 INFO : Press to display
information on the TV screen.
6 TOOLS : Use to quickly select
frequently used functions.
7 INTERNET@ : Press to use
various internet services to
view useful information and
entertaining content.
8 COLOUR BUTTONS : Use these
buttons in the Channel list,
Internet@TV, Media Play menu,
etc.
9 Y : Press to increase or
decrease the volume.
0 MUTE M : Press to temporarily
cut off the sound.
@ CH LIST : Used to display
Channel Lists on the screen.
# Use these buttons in the Media
Play and Anynet+ modes. (∏:
This remote can be used to
control recording on Samsung
recorders with the Anynet+
feature)
$ SENSING WINDOW : Senses
brightness of surroundings and
determines whether turn on the
backlight of the remote control
button or not. You can find a
button more conveniently when
using remote control in the dark
place.
% PRE-CH : Enables you to return
to the previous channel you were
watching.
) EXIT : Press to exit the menu.
a SOURCE : Press to display
and select the available video
sources.
$
1
2
3
5
%
^
&
6
*
4
(
b > P < : Press to change
channels.
7
c CONTENT : This function
enables you to view the Content
Library.
8
a
9
d MEDIA.P : Allows you to play
music files, pictures, and movies.
0
!
e SUBT. : Digital subtitle display
@
f AD: Audio Description selection.
g PAIRING/RESET: Used for
pairing the TV and the Remote
Control.
N For detailed procedures on
Pairing, refer to the ‘Pairing a
Remote Control’ instructions.
)
b
c
d
e
f
#
g
Teletext Functions
2 : : Exit from the Teletext
display
5 5 : Teletext reveal
6 4 : Teletext size selection
8 Fastext topic selection
0 0 : Teletext mode selection
(LIST / FLOF)
! / : Alternately select
Teletext, Double, or Mix.
^ MENU : Displays the main on
screen menu.
@ 8 : Teletext store
& GUIDE : Electronic Programme
Guide (EPG) display
^ 6 : Teletext index
% 1: Teletext sub page
* 9 : Teletext hold
) 7 : Teletext cancel
b 2 : Teletext next page
3 : Teletext previous page
English - BN68-01996E-00Eng.indb 7
2009-04-30 �� 4:13:14
¦ Pairing the Remote Control
A process that enables two-way communication between the TV and the remote control when their MAC addresses match after the
TV saved the MAC address of the remote control and vice versa.
❑ Auto Pairing
An automatic pairing method that completes the pairing of the TV and the remote control internally without user intervention when
a user operates the remote control after purchasing a TV with a RF remote control.
N If Auto Pairing does not work, refer to the ‘Manual Pairing’.
■
When the TV is turned off (Standby mode)
1. Press the POWER(P) button on the RF remote control.
N The remote control enters pairing mode.
2. The TV that receives the Power command is turned on.
N The TV enters pairing mode. Pairing mode is maintained until pairing
is complete.
3. Pairing mode is completed.
N A buzzer goes off.
■
When the TV is turned on
1. Press any key on the RF remote control.
N The remote control enters pairing mode.
N After paring is complete, the key pressed by the user transmits the
corresponding command to the TV.
N The time taken to complete the pairing and to send the command is less than 1 second.
2. The TV is already in pairing mode.
N A TV, the paring of which is not completed, remains in pairing mode while the TV is turned on.
3. Pairing mode is completed.
N A buzzer goes off.
❑ Manual Pairing
You can pair the TV and the remote control so that the remote control only controls the TV.
1. Plug the TV power plug into the power outlet.
N Turn the TV power switch off.
2. Press the PAIRING button on the remote control.
N Use a sharp object to press the button.
N Keep a distance of less than 3 feet (1 m) between the TV and the remote control.
3. Press the POWER(P) button on the front panel of the TV. The TV is turned on and Pairing with the remote control is
automatically completed.
4. Press the remote control buttons to check if the remote control is properly paired.
N If the remote control does not work, attempt the pairing process again.
N If the remote control does not work even after the above measures have been taken, press the RESET button, and
replace the batteries.
English - BN68-01996E-00Eng.indb 8
2009-04-30 �� 4:13:15
¦ Finding the Remote Control
1. Press the Volume (-) button on the front panel of the TV and hold it down for
10 seconds. The TV will transmit a signal to find the remote control.
2. The remote control will generate an alarm sound for 30 seconds. Search for
the remote control from the location where the sound is heard the loudest.
N If no sound is heard, please try again.
3. If the remote control has been found, press any remote control button to stop
the sound.
¦ Mini Remote Control
The Mini Remote Control is a simplified remote control that consists of the
power, channel and volume buttons only.
1
1 Television Standby button
2
2 < : Next channel / > : Previous channel
3
3 + : Volume increase / – : Volume decrease
2
4
3
4 IrDA transmitter
N Use the Mini Remote Control so that this part faces the TV.
N The items color and shape may vary depending on the model.
¦ Installing Batteries in the Remote Control
Normal Remote Control
1. Lift the cover at the back of the remote control upward as shown in the
figure.
2. Install two AAA size batteries.
N Make sure to match the ‘+’ and ‘–’ ends of the batteries with the
diagram inside the compartment.
3. Replace the cover.
N Remove the batteries and store them in a cool, dry place if you won’t
be using the remote control for a long time. (Assuming typical TV
usage, the batteries should last for about one year.)
Mini Remote Control
1. Turn the battery cover counterclockwise to unlock it and then separate the
battery cover.
2. Insert the corresponding 3V Lithium battery.
3. Place the battery cover into the remote control aligning it with the grooves
and then turn the battery cover clockwise to lock the cover.
N If the remote control doesn’t work, check the following:
 Is the TV power on?
 Are the plus and minus ends of the batteries reversed?
 Are the batteries drained?
 Is there a power outage or is the power cord unplugged?
 Is there a special fluorescent light or neon sign nearby?
OPEN
CLOSE
RATI
English - BN68-01996E-00Eng.indb 9
2009-04-30 �� 4:13:15
¦ Viewing the menus
Before using the TV, follow the steps below to learn how to navigate the menu in order to select and adjust different functions.
MENU Button
Display the main on-screen menu.
RETURN Button
Return to the previous menu.
ENTERE / WHEEL Buttons
Move the cursor and select an
item. Select the currently selected
item. Confirm the setting.
EXIT Button
Exit the on-screen menu.
❑ Operation the OSD (On Screen Display)
The access step may differ depending on the selected menu.
1. Press the MENU button.
Picture
2. The main menu appears on the screen. The menu’s left side has icons : Picture, Sound,
Channel, Setup, Input, Application, Support.
3. Press the ▲ or ▼ button to select one of the icons.
N To move to a lower menu, turn the wheel clockwise when the menu is displayed. To
move to a higher menu, turn the wheel counterclockwise.
5. Press the ▲ or ▼ button to select the icon’s submenu.
6. Press the ◄ or ► button to decrease or increase the value of a particular item. The
adjustment OSD may differ depending on the selected menu.
Picture
4. Then press the ENTERE button to access the icon’s sub-menu.
Mode
: Standard
Backlight
Contrast
Brightness
Sharpness
Colour
Tint (G/R)
Advanced Settings
:7
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
Mode
: Standard
Backlight
: 7
Contrast
Brightness
Sharpness
Colour
Tint (G/R)
Advanced Settings
Picture Options
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
▶
▶
▲
Backlight
▼
7
U Move L Adjust E Enter R Return
Help icon
7. Press the ENTERE button to complete the configuration. Press the EXIT button to
exit.
¦ Placing Your Television in Standby Mode
Your set can be placed in standby mode in order to reduce the power consumption. The standby mode can be useful when you
wish to interrupt viewing temporarily (during a meal, for example).
1. Press the POWERP button on the remote control.
N The screen is turned off and a standby indicator appears on your set.
2. To switch your set back on, simply press the POWERP button again.
N Do not leave your set in standby mode for long periods of time (when you are away on holiday, for example). It is best to
unplug the set from the mains and aerial.
English - 10
BN68-01996E-00Eng.indb 10
2009-04-30 �� 4:13:16
¦ Plug & Play Feature
When the TV is initially powered on, basic settings proceed automatically and subsequently.
1. Press the POWER button on the remote control.
N You can also use the POWERP button on the TV.
N The Plug & Play starting message is displayed. Press the ENTERE button.
N If the remote control is not functioning properly, please follow the instructions to
repeat the process for pairing the remote control to the TV.
2. Press the ENTERE button. Select the appropriate language by pressing the ▲
or ▼ button. Press the ENTERE button to confirm your choice.
Plug & Play
Menu Language, Store Demo, Channels, and Time will
be set. If the remote control is not functioning
properly, please follow the instructions to repeat the
process for pairing the remote control to the TV.
3. Press the ◄ or ► button to select Store Demo or Home Use, then the
ENTERE button.
Start
N We recommend setting the TV to Home Use mode for the best picture in
E �����
Enter
your home environment.
N Store Demo mode is only intended for use in retail environments.
N If the unit is accidentally set to Store Demo mode and you want to return to Home Use (Standard): Press the volume
button on the TV. When the volume OSD is displayed, press and hold the MENU button on the TV for 5 seconds.
4. Press the ENTERE button. Select the appropriate country by pressing the ▲ or ▼ button. Press the ENTERE button to
confirm your choice.
5. Press the ▲ or ▼ button to select Air or Cable, then press the ENTERE button.
N Air: Air antenna signal.
N Cable: Cable antenna signal.
6. Press the ▲ or ▼ button to select the channel source to memorize. Press the ENTERE button to select Start.
N When setting the antenna source to Cable, a step appears allowing you to set a value for the digital channel search. For
more information, refer to Channel → Auto Store.
N Digital & Analogue: Digital and Analogue channels.
Digital: Digital channels.
Analogue: Analogue channels.
N The channel search will start and end automatically.
N Press the ENTERE button at any time to interrupt the memorization process.
N After all the available channels are stored, the message Set the Clock Mode. is displayed.
7. Press the ENTERE button. Press the ▲ or ▼ button to select Auto, then Press the ENTERE button.
N If you select Manual, Set current date and time is displayed.
N If you have received a digital signal, the time will be set automatically. If not, select Manual to set the clock.
8. The description for the connection method providing the best HD screen quality is displayed. Check the description and press
the ENTERE button.
9. Press the ◄ or ► button to select See Product Guide or Watch TV. Press the ENTERE button.
 See Product Guide: You are moved to the Product Guide where you can view the introduction to the main functions of
your new HDTV.
 Watch TV: You can watch the memorized channels.
1. Press the MENU button to display the menu. Press the ▲ or ▼ button to select Setup,
then press the ENTERE button.
2. Press the ENTERE button again to select Plug & Play.
3. Enter your 4 digit PIN number. The default PIN number of a new TV set is ‘0-0-0-0’.
N If you want to change PIN number, use the Change PIN function.
N The Plug & Play feature is only available in the TV mode.
Setup
If you want to reset this feature...
Plug & Play
Language
Time
Game Mode
BD Wise
Network Type
Network Setup
Child Lock
: English
▶
: Off
: On
: Cable
: On
English - 11
BN68-01996E-00Eng.indb 11
2009-04-30 �� 4:13:16
CHANNEL
¦ Channel Menu
❑ Country
■
Analogue Channel
You can change the country for analogue channels.
Channel
■
Digital Channel
You can change the country for digital channels.
N The PIN number input screen appears. Enter your 4 digit PIN number.
Country
Auto Store
Manual Store
Cable Search Option
Full Guide
Mini Guide
Default Guide
Channel List
▶
: Full Guide
❑ Auto Store
You can scan for the frequency ranges available to you (and availability depends on your country). Automatically allocated
programme numbers may not correspond to actual or desired programme numbers.
N If a channel is locked using the Child Lock function, the PIN input window appears.
■
Air / Cable
Antenna source to memorize
● Digital & Analogue: Digital and Analogue channels.
● Digital: Digital channels.
● Analogue: Analogue channels.
When selecting Cable → Digital & Analogue or Cable → Digital:
Provide a value to scan for cable channels.
● Search Mode → Full / Network /Quick
N Quick
 Network ID: Displays the network identification code.
 Frequency: Displays the frequency for the channel. (Differs in each country)
 Modulation: Displays available modulation values.
 Symbol Rate: Displays available symbol rates.
N Scans for all channels with active broadcast stations and stores them in the TV’s memory.
N If you want to stop Auto Store, press the ENTERE button.
The Stop Auto Store? message will be displayed.
Select Yes by pressing the ◄ or ► button, then press the ENTERE button.
❑ Manual Store
N Scans for a channel manually and stores it in the TV’s memory.
N If a channel is locked using the Child Lock function, the PIN input window appears.
■
Digital Channel
Manual store for digital channels.
N Digital Channel is only available in DTV mode.
● Channel: Set the Channel number using the ▲, ▼ or number (0~9) buttons.
● Frequency: Set the frequency using the number buttons.
● Bandwidth: Set the bandwidth using the ▲, ▼ or number (0~9) buttons.
N When it has finished, channels are updated in the channel list.
■
Analogue Channel
Manual store for analogue channel.
● Programme (Programme number to be assigned to a channel): Sets the programme number using the ▲, ▼ or number (0~9)
buttons.
● Colour System → Auto / PAL / SECAM / NTSC4.43: Sets the colour system value using the ▲ or ▼ button.
● Sound System → BG / DK / I / L: Sets the sound system value using the ▲ or ▼ button.
English - 12
BN68-01996E-00Eng.indb 12
2009-04-30 �� 4:13:16
●
●
Channel (When you know the number of the channel to be stored): Press the ▲ or ▼ button to select C (Air channel) or S
(Cable channel). Press the ► button, then press the ▲, ▼ or number (0~9) buttons to select the required number.
N You can also select the channel number directly by pressing the number (0~9) buttons.
N If there is abnormal sound or no sound, reselect the sound standard required.
N Search (When you do not know the channel numbers): Press the ▲ or ▼ button to start the search. The tuner scans the
frequency range until the first channel or the channel that you selected is received on the screen.
Store (When you store the channel and associated programme number): Set to OK by pressing the ENTERE button.
N Channel mode
• P (Programme mode): When completing tuning, the broadcasting stations in your area have been assigned to position
numbers from P00 to P99. You can select a channel by entering the position number in this mode.
• C (Air channel mode): You can select a channel by entering the assigned number to each air broadcasting station in this
mode.
• S (Cable channel mode): You can select a channel by entering the assigned number for each cable channel in this mode.
❑ Cable Search Option (depending on the country)
Sets additional search options such as the frequency and symbol rate for cable network searches.
● Freq.Start (Frequency Start): Set the start frequency (Differs in each country)
● Freq.Stop (Frequency Stop): Set the stop frequency (Differs in each country)
● Modulation: Displays available modulation values.
● Symbol Rate: Displays available symbol rates.
❑ Full Guide / Mini Guide
The EPG (Electronic Programme Guide) information is provided by the broadcasters. Programme entries may appear blank or out
of date as a result of the information broadcast on a given channel. The display will dynamically update as soon as new information
becomes available.
O You can also display the guide menu simply by pressing the GUIDE button. (To configure the Default Guide, refer to the
descriptions.)
■
Full Guide
Displays the programme information as time ordered One hour segments. Two hours of programme information is displayed which
may be scrolled forwards or backwards in time.
■
Mini Guide
The information of each programme is displayed by each line on the current channel Mini Guide screen from the current
programme onwards according to the programme starting time order.
❑ Default Guide → Full Guide / Mini Guide
You can decide whether to display either the Full Guide or the Mini Guide when the GUIDE button on the remote control is
pressed.
❑ Channel List
For detailed procedures on using the Channel List, refer to the ‘Managing Channels’ instructions.
O You can select these options by simply pressing the CH LIST button on the remote control.
❑ Channel Mode
When press the P >/< button, Channels will be switched within the selected channel list.
■
Added Ch.
Channels will be switched within the memorized channel list.
■
Favourite Ch.
Channels will be switched within the favourite channel list.
English - 13
BN68-01996E-00Eng.indb 13
2009-04-30 �� 4:13:17
❑ Fine Tune
If the reception is clear, you do not have to fine tune the channel, as this is done automatically during the search and store
operation. If the signal is weak or distorted, you may have to fine tune the channel manually.
N Fine tuned channels that have been saved are marked with an asterisk ‘*’ on the right-hand side of the channel number in the
channel banner.
N To reset the fine-tuning, select Reset by pressing the ▲ or ▼ button and then press the ENTERE button.
N Only Analogue TV channels can be fine tuned.
Using the Full / Mini Guide
Full Guide
DTV Cable 900 f tn 2:10 Tue 1 Jun
Freshmen On Campus
2:00 - 2:30
No Detailed Information
900
Today
900 f tn
901 ITV Play
902 Kerrang!
903 Kiss
904 oneword
▼ 905 Hits
E Watch 2:00 - 3:00
Freshmen O..
Street Hypn..
Mint Extra
Loaded
40 with Dynamite MC
The Distillery
Smash Hits! Sunday
Information �� page 3:00 - 4:00
No Information
Mini Guide
No Information
Kisstory
No Information
▼
Mini Guide +24 Hours Exit
2:00
2:30
5:00
E Watch DTV Cable 900 f tn
Freshmen On Campus
Street Hypnosis
Booze Britain
Information �� page Full Guide Next Page Exit
To...
Then...
Watch a programme in the EPG list
Select a programme by pressing the ▲, ▼, ◄, ► button.
Exit the guide
Press the blue button
If the next programme is selected, it is scheduled with the clock icon displayed. If the ENTERE button is pressed again, press
the ◄, ► button to select Cancel Schedules, the scheduling is cancelled with the clock icon gone.
View programme information
Select a programme of your choice by pressing the ▲, ▼, ◄, ► button.
Then press the INFO button when the programme of your choice is
highlighted.
The programme title is on the upper part of the screen centre.
Please click on INFO button for the detailed information. Channel Number, Running Time, Status Bar, Parental Level, Video
Quality Information (HD / SD), Sound Modes, Subtitle or Teletext, languages of Subtitle or Teletext and brief summary of the
highlighted programme are included on the detailed information. ‘...’ will be appeared if the summary is long.
Toggle between the Full Guide and Mini Guide
Press the Red button repeatedly.
In Full Guide
Scrolls backwards quickly (24 hours).
Press the Green button repeatedly.
Scrolls forwards quickly (24 hours).
Press the Yellow button repeatedly.
English - 14
BN68-01996E-00Eng.indb 14
2009-04-30 �� 4:13:17
¦ Managing Channels
■
■
All Channels
Shows all currently available channels.
Added Channels
Using this menu, you can add / delete or set favourites channels and use the programme guide
for digital broadcasts.
824 UKTV Gold
825 UKTV style
A 1 C -A 2 C -A 3 C -A 4 C --
A 5 C -A 6 C --
Added Channels
Shows all added channels.
A 7 C -A 8 C - All Channel Type Zoom Select �
page T Tools
■
Favourites
Shows all favourite channels.
O To select the favourites channels you have set up, press the FAV.CH button on the remote control.
■
Programmed
Shows all current reserved programmes.
N Select a channel in the All Channels, Added Channels or Favourites screen by pressing the ▲ / ▼ buttons, and pressing
the ENTERE button. Then you can watch the selected channel.
N Using the Colour buttons with the Channel List
• Red (Channel Type): Toggle between your TV, Radio, Data / Other and All.
• Green (Zoom): Enlarges or shrinks a channel number.
• Yellow (Select): Selects multiple channel lists. You can perform the add/delete or add to favourites/delete from favourites
function for multiple channels at the same time. Select the required channels and press the Yellow button to set all the
selected channels at the same time. The c mark appears to the left of the selected channels.
• TOOLS (Tools): Displays the Delete (or Add), Add to Favourite (or Delete from Favourite), Lock (or Unlock), Timer
Viewing, Edit Channel Name, Edit Channel Number, Sort, Select All (or Deselect All), Auto Store menu. (The
Options menus may differ depending on the situation.)
N Channel Status Display Icons
 A : An Analogue channel.
 c: A channel selected by pressing the Yellow button.
 * : A channel set as a Favourite.
 (: A programme currently being broadcast.
 \ : A locked channel.
 ): A reserved programme
Channel List Option Menu (in All Channels / Added Channels / Favourites)
N Press the TOOLS button to use the option menu.
N Option menu items may differ depending on the channel status.
■
All Channels
Add / Delete
You can delete or add a channel to display the channels you want.
N All deleted channels will be shown on All Channels menu.
N A gray-coloured channel indicates the channel has been deleted.
N The Add menu only appears for deleted channels.
N You can also delete a channel to the Added Channels or Favourites menu in the same
manner.
824 UKTV Gold
825 UKTV style
A 1 C --
Delete
Add to Favourite
Lock
Timer Viewing
Edit Channel Name
Sort
A 2 C -A 3 C -A 4 C --
A 5 C -A 6 C --
›
A 7 C -A 8 C - All Channel Type Zoom Select �
page T Tools
■
Add to Favourite / Delete from Favourite
You can set channels you watch frequently as favourites.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the add to (or delete from) Favourite by selecting Tools
→ Add to Favourite (or Delete from Favourite).
N The ‘*’ symbol will be displayed and the channel will be set as a favourite.
N All favourite channels will be shown on Favourites menu.
■
Lock / Unlock
You can lock a channel so that the channel cannot be selected and viewed.
N This function is available only when the Child Lock is set to On.
N The PIN number input screen appears. Enter your 4 digit PIN number.
N The default PIN number of a new TV set is ‘0-0-0-0’. You can change the PIN, by selecting Change PIN from the menu.
N The ‘\’ symbol will be displayed and the channel will be locked.
English - 15
BN68-01996E-00Eng.indb 15
2009-04-30 �� 4:13:18
■
Timer Viewing
If you reserve a programme you want to watch, the channel is automatically switched to the reserved channel in the Channel List;
even when you are watching another channel. To reserve a programme, set the current time first.
N Only memorized channels can be reserved.
N You can set the channel, day, month, year, hour and minute directly by pressing the number buttons on the remote control.
N Reserving a programme will be shown in the Programmed menu.
N Digital Programme Guide and Viewing Reservation
When a digital channel is selected, and you press the ► button, the Programme Guide for the channel appears. You can
reserve a programme according to the procedures described above.
■
Edit Channel Name (analogue channels only)
Channels can be labelled so that their call letters appear whenever the channel is selected.
N The names of digital broadcasting channels are automatically assigned and cannot be renamed.
■
Edit Channel Number (digital channels only)
You can also edit the channel number by pressing the number buttons on the remote control.
■
Sort (analogue channels only)
This operation allows you to change the programme numbers of the stored channels. This operation may be necessary after using
the auto store.
■
Select All / Deselect All
● Select All: You can select all the channels in the channel list.
● Deselect All: You can deselect all the selected channels.
N You can only select Deselect All when there is a selected channel.
■
Auto Store
N For detailed procedures on setting up options, refer to the ‘Channel Menu’ instructions.
N If a channel is locked using the Child Lock function, the PIN input window appears.
Channel List Option Menu (in Programmed)
You can view, modify or delete a reservation.
N Press the TOOLS button to use the option menu.
■
■
Cancel Schedules
Select to cancel a viewing reservation.
■
Information
Select to view a viewing reservation.
(You can also change the reservation information.)
■
Programmed
Change Info
Select to change a viewing reservation.
All 1 / 1 / 2009
13:59 5 TV1 ) Change Info
Cancel Schedules
18:59 2 TV3 ) The
Equalizer
Information
Select All
20:59 2 TV3 ) McMillan
& Wife
21:59 2 TV3 ) M.Spillane’s mike
Zoom Select T Tools E Information
Select All
Select all reserved programmes.
English - 16
BN68-01996E-00Eng.indb 16
2009-04-30 �� 4:13:18
PICTURE
¦ Configuring the Picture Menu
❑ Mode
■
Dynamic
Selects the picture for increased definition in a bright room.
■
Standard
Selects the picture for the optimum display in a normal environment.
■
Natural
Selects the picture for an optimum and eye-comfortable display.
N This function is not available in PC mode.
■
Movie
Selects the picture for viewing movies in a dark room.
❑ Backlight / Contrast / Brightness / Sharpness / Colour / Tint(G/R)
Picture
You can select the type of picture which best corresponds to your viewing requirements.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the picture mode by
selecting Tools → Picture Mode.
▲
Backlight
▼
Mode
: Standard
Backlight
Contrast
Brightness
Sharpness
Colour
Tint (G/R)
Advanced Settings
:7
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
▶
7
U Move L Adjust E Enter R Return
Your television has several setting options that allow you to control the picture quality.
● Backlight: Adjusts the brightness of LED back light.
● Contrast: Adjusts the contrast level of the picture.
● Brightness: Adjusts the brightness level of the picture
● Sharpness: Adjusts the edge definition of the picture.
● Colour: Adjusts colour saturation of the picture.
● Tint(G/R): Adjusts the colour tint of the picture.
N In analogue TV, Ext., AV modes of the PAL system, you cannot use the Tint(G/R) Function.
N When you make changes to Backlight, Contrast, Brightness, Sharpness, Colour or Tint(G/R) the OSD will be adjusted
accordingly.
N In PC mode, you can only make changes to Backlight, Contrast and Brightness.
N Settings can be adjusted and stored for each external device you have connected to an input of the TV.
N The energy consumed during use can be significantly reduced if the brightness level of the picture is lowered, which will
reduce the overall running cost.
English - 17
BN68-01996E-00Eng.indb 17
2009-04-30 �� 4:13:18
❑ Advanced Settings
Samsung’s new TVs allow you to make even more precise picture settings than previous
models.
N Advanced Settings is available in Standard or Movie mode.
N In PC mode, you can only make changes to Dynamic Contrast, Gamma and White
Balance from among the Advanced Settings items.
■
Black Tone → Off / Dark / Darker / Darkest
You can select the black level on the screen to adjust the screen depth.
Advanced Settings
Black Tone
: Off
Dynamic Contrast
: Medium
Gamma
:0
Colour Space
: Native
▶
White Balance
Flesh Tone
:0
Edge Enhancement
: On
U Move E Enter R Return
■
Dynamic Contrast → Off / Low / Medium / High
You can adjust the screen contrast so that the optimal contrast is provided.
■
Gamma
You can adjust the primary colour (red, green, blue) intensity.
■
Colour Space
Colour space is a colour matrix composed of red, green and blue colours. Select your favourites colour space to experience the
most natural colour.
● Auto: Auto Colour Space automatically adjusts to the most natural colour tone based on programme sources.
● Native: Native Colour Space offers deep and rich colour tone.
● Custom: Adjusts the colour range to suit your preference.
N Changing the adjustment value will refresh the adjusted screen.
N Settings can be adjusted and stored for each external device you have connected to an input of the TV. For example, if
you have a DVD player connected to HDMI 1 and it is currently selected, settings and adjustments will be saved for the
DVD player.
• Colour: Red, Green, Blue, Yellow, Cyan or Magenta
N Colour is available when Colour Space is set to Custom.
N In Colour, you can adjust the RGB values for the selected colour.
N To reset the adjusted RGB value, select Reset.
• Red: Adjusts the red saturation level of the selected colour.
• Green: Adjusts the green saturation level of the selected colour.
• Blue: Adjusts the blue saturation level of the selected colour.
• Reset: Resets the colour space to the default values.
■
White Balance
You can adjust the colour temperature for more natural picture colours.
● R-Offset: Adjusts the red colour darkness.
● G-Offset: Adjusts the green colour darkness.
● B-Offset: Adjusts the blue colour darkness.
● R-Gain: Adjusts the red colour brightness.
● G-Gain: Adjusts the green colour brightness.
● B-Gain: Adjusts the blue colour brightness.
● Reset: The previously adjusted white balance will be reset to the factory defaults.
■
Flesh Tone
You can emphasize the pink ‘flesh tone’ in the picture.
N Changing the adjustment value will refresh the adjusted screen.
■
Edge Enhancement → Off / On
You can emphasize object boundaries in the picture.
■
xvYCC → Off / On
Setting the xvYCC mode to on increases detail and colour space when watching movies from an external device (ie. DVD player)
connected to the HDMI or Component IN jacks.
N xvYCC is available when the picture mode is set to Movie, and the external input is set to HDMI or Component mode.
N This function may not be supported depending on your external device.
English - 18
BN68-01996E-00Eng.indb 18
2009-04-30 �� 4:13:18
❑ Picture Options
N In PC mode, you can only make changes to the Colour Tone and Size from among the
items in Picture Options.
■
Colour Tone → Cool / Normal / Warm1 / Warm2 / Warm3
N Warm1, Warm2 or Warm3 is only activated when the picture mode is Movie.
N Settings can be adjusted and stored for each external device you have connected to an
input of the TV.
Picture Options
Colour Tone
: Normal
Size
: Auto Wide
Screen Mode
: 16:9
Digital NR
: Auto
HDMI Black Level
: Normal
Film Mode
: Off
200Hz Motion Plus
: Standard
▶
▼
U Move E Enter R Return
■
Size
Occasionally, you may want to change the size of the image on your screen. Your TV comes
with several screen size options, each designed to work best with specific types of video input. Your cable box/satellite receiver
may have its own set of screen sizes as well. In general, though, you should view the TV in 16:9 mode as much as possible.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the size by selecting Tools → Picture Size.
● Auto Wide: Automatically adjusts the picture size to the 16:9 aspect ratio.
● 16:9: Adjusts the picture size to 16:9 appropriate for DVDs or wide broadcasting.
● Wide Zoom: Magnify the size of the picture more than 4:3.
● Zoom: Magnifies the 16:9 wide picture (in the vertical direction) to fit the screen size.
● 4:3: This is the default setting for a video movie or normal broadcasting.
● Screen Fit: Use the function to see the full image without any cut-off when HDMI (720p / 1080i / 1080p) or Component (1080i
/ 1080p) signals are input.
N Depending on the input source, the picture size options may vary.
N The items available may differ depending on the selected mode.
N In PC Mode, only 16:9 and 4:3 mode can be adjusted.
N Settings can be adjusted and stored for each external device you have connected to an input of the TV.
N Temporary image retention may occur when viewing a static image on the set for more than two hours.
N Wide Zoom: Press the ► button to Select Position, then press the ENTERE button. Press the ▲ or ▼ button to move the
picture up / down. Then press the ENTERE button.
N Zoom: Press the ► button to Select Position, then press the ENTERE button. Press the ▲ or ▼ button to move the picture
up and down. Then press the ENTERE button. Press the ► button to Select Size, then press the ENTERE button. Press
the ▲ or ▼ button to magnify or reduce the picture size in the vertical direction. Then press the ENTERE button.
N After selecting Screen Fit in HDMI (1080i / 1080p) or Component (1080i / 1080p) mode: Select Position by pressing the
◄ or ► button. Use the ▲, ▼, ◄ or ► button to move the picture.
• Reset: Press the ◄ or ► button to select Reset, then press the ENTERE button. You can initialize the setting.
N If you use the Screen Fit function with HDMI 720p input, 1 line will be cut at the top, bottom, left and right as in the Overscan
function.
N When Double (À, Œ) mode has been set in PIP, the Picture Size cannot be set.
■
Screen Mode → 16:9 / Wide Zoom / Zoom / 4:3
When setting the picture size to Auto Wide in a 16:9 wide TV, you can determine the picture size you want to see the 4:3 WSS
(Wide Screen Service) image or nothing. Each individual European country requires different picture size so this function is
intended for users to select it.
● 16:9: Sets the picture to 16:9 wide mode.
● Wide Zoom: Magnify the size of the picture more than 4:3.
● Zoom: Magnify the size of the picture vertically on screen.
● 4:3: Sets the picture to 4:3 normal mode.
N This function is available in Auto Wide mode.
N This function is not available in PC, Component or HDMI mode.
■
Digital NR → Off / Low / Medium / High / Auto
If the broadcast signal received by your TV is weak, you can activate the Digital Noise Reduction feature to help reduce any static
and ghosting that may appear on the screen.
N When the signal is weak, select one of the other options until the best picture is displayed.
■
HDMI Black Level → Normal / Low
You can select the black level on the screen to adjust the screen depth.
N This function is active only when an external device is connected to the TV via HDMI (RGB signals).
English - 19
BN68-01996E-00Eng.indb 19
2009-04-30 �� 4:13:18
■
Film Mode → Off / Auto1 / Auto2
The TV can be set to automatically sense and process film signals from all sources and adjust the picture for optimum quality.
N Film Mode is supported in TV, AV, COMPONENT(480i / 1080i) and HDMI(480i / 1080i).
● Off: Turn the Film Mode function off.
● Auto1: Automatically adjusts the picture for the best quality when watching a film.
● Auto2: Automatically optimizes the video text on the screen (not including closed captions) when watching a film.
■
100Hz Motion Plus → Off / Clear / Standard / Smooth / Custom / Demo
Removes drag from fast scenes with a lot of movement to provide a clearer picture.
N If you enable 200Hz Motion Plus, noise may appear on the screen. If this occurs, set 100Hz Motion Plus to Off.
● Off: Switches 200Hz Motion Plus off.
● Clear: Sets 200Hz Motion Plus to minimum.
● Standard: Sets 200Hz Motion Plus to medium.
● Smooth: Sets 200Hz Motion Plus to maximum.
● Custom: Adjusts the blur and judder reduction level to suit your preference.
• Blur Reduction: Adjusts the blur reduction level from video sources.
• Judder Reduction: Adjusts the judder reduction level from video sources when playing films.
• Reset: Reset the custom settings.
● Demo: Displays the difference between 200Hz Motion Plus on and off modes.
■
Blue Only Mode → Off / On
This function is for AV device measurement experts. This function displays the blue signal only by removing the red and green
signals from the video signal so as to provide a Blue Filter effect that is used to adjust the Colour and Tint of video equipment such
as DVD players, Home Theatres, etc. Using this function, you can adjust the Colour and Tint to preferred values appropriate to
the signal level of each video device using the Red / Green / Blue / Cyan / Magenta / Yellow Colour Bar Patterns, without using an
additional Blue Filter.
N Blue Only Mode is available when the picture mode is set to Movie or Standard.
❑ Picture Reset → Reset Picture Mode / Cancel
Resets all picture settings to the default values.
N Reset Picture Mode: Current picture values return to default settings.
English - 20
BN68-01996E-00Eng.indb 20
2009-04-30 �� 4:13:19
¦ Viewing Picture-in-Picture
Main picture
Component
HDMI1/DVI, HDMI2, HDMI3, HDMI4
PC
Setup
You can use the PIP feature to simultaneously watch the TV tuner and one external video
source. This product has one built-in tuner, which does not allow PIP to function in the same
mode. Please see ‘PIP Settings’ below for details.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also configure PIP related
settings by selecting Tools → PIP.
N If you select the PIP picture sound, refer to the ‘Configuring the Sound Menu’ instructions.
N PIP Settings
Melody
Energy Saving
: Off
: Off
PIP
▶
Common Interface
Sub picture
TV
N If you turn the TV off while watching in PIP mode and turn it on again, the PIP window will disappear.
N You may notice that the picture in the PIP window becomes slightly unnatural when you use the main screen to view a game
or karaoke.
N While Internet@TV is in operation, the PIP function cannot be used.
❑ PIP → Off / On
PIP
You can activate or deactivate the PIP function.
❑ Size → Õ / à / À / Œ
You can select a size of the sub-picture.
PIP
: On
Size
:Õ
Position
:Ã
Channel
: ATV 4
▶
❑ Position → à / – / — / œ
You can select a position of the sub-picture.
N In Double (Œ, À) mode, Position cannot be selected.
U Move E Enter R Return
❑ Channel
You can select the channel for the sub-screen.
English - 21
BN68-01996E-00Eng.indb 21
2009-04-30 �� 4:13:19
¦ Using Your TV as a Computer (PC) Display
Setting Up Your PC Software (Based on Windows XP)
The Windows display-settings for a typical computer are shown below. The actual screens on
your PC will probably be different, depending upon your particular version of Windows and
your particular video card. However, even if your actual screens look different, the same basic
set-up information will apply in almost all cases. (If not, contact your computer manufacturer or
Samsung Dealer.)
1. First, click on ‘Control Panel’ on the Windows start menu.
2. When the control panel window appears, click on ‘Appearance and Themes’ and a display
dialog-box will appear.
3. When the control panel window appears, click on ‘Display’ and a display dialogbox will
appear.
4. Navigate to the ‘Settings’ tab on the display dialog-box.
 The correct size setting (resolution) - Optimum: 1920 X 1080 pixels
 If a vertical-frequency option exists on your display settings dialog box, the correct
value is ‘60’ or ‘60 Hz’. Otherwise, just click ‘OK’ and exit the dialog box.
Display Modes
If the signal from the system equals the standard signal mode, the screen is adjusted automatically. If the signal from the system
doesn’t equal the standard signal mode, adjust the mode by referring to your videocard user guide; otherwise there may be no
video. For the display modes listed on the next page, the screen image has been optimized during manufacturing.
■
D-Sub and HDMI/DVI Input
Vertical Frequency
(Hz)
70.086
70.087
66.667
74.551
75.062
59.950
59.959
59.855
74.777
74.857
59.940
72.809
75.000
60.317
72.188
75.000
60.004
70.069
75.029
75.000
60.020
75.025
59.810
74.934
60.000
60.015
59.887
74.984
59.954
70.000
70.000
Pixel Clock Frequency
(MHz)
25.175
28.322
30.240
57.284
100.000
32.750
81.750
74.500
95.750
130.000
25.175
31.500
31.500
40.000
50.000
49.500
65.000
75.000
78.750
108.000
108.000
135.000
83.500
106.500
108.000
85.500
106.500
136.750
146.250
89.040
128.943
Sync Polarity
(H / V)
+/-/+
-/-/-/-/+
-/+
-/+
-/+
-/+
-/-/-/+/+
+/+
+/+
-/-/+/+
+/+
+/+
+/+
-/+
-/+
+/+
+/+
-/+
-/+
-/+
-/+
-/-
1920 x 1080p
67.500
60.000
148.500
+/+
Resolution
IBM
MAC
VESA CVT
VESA DMT
VESA GTF
VESA DMT /
DTV CEA
N
N
N
N
N
640 x 350
720 x 400
640 x 480
832 x 624
1152 x 870
720 x 576
1152 x 864
1280 x 720
1280 x 720
1280 x 960
640 x 480
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 1024
1280 x 1024
1280 x 800
1280 x 800
1280 x 960
1360 x 768
1440 x 900
1440 x 900
1680 x 1050
1280 x 720
1280 x 1024
Horizontal Frequency
(KHz)
31.469
31.469
35.000
49.726
68.681
35.910
53.783
44.772
56.456
75.231
31.469
37.861
37.500
37.879
48.077
46.875
48.363
56.476
60.023
67.500
63.981
79.976
49.702
62.795
60.000
47.712
55.935
70.635
65.290
52.500
74.620
Mode
When using an HDMI / DVI cable connection, you must use the HDMI IN 1(DVI) jack.
The interlace mode is not supported.
The set might operate abnormally if a non-standard video format is selected.
Separate and Composite modes are supported. SOG is not supported.
Too long or low quality VGA cable can cause picture noise at high resolution modes (1920x1080).
English - 22
BN68-01996E-00Eng.indb 22
2009-04-30 �� 4:13:19
¦ Setting up the TV with your PC
N Preset: Press the SOURCE button to select PC mode.
❑ Auto Adjustment
Picture
Use the Auto Adjust function to have the TV automatically adjust the video signals it receives.
The function also automatically fine-tunes the settings and adjusts the frequency values and
positions.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the Auto Adjustment
by selecting Tools → Auto Adjustment.
N This function does not work in DVI-HDMI mode.
Brightness
Sharpness
: 45
: 50
Auto Adjustment
▶
Screen
Advanced Settings
Picture Options
Picture Reset
❑ Screen
■
■
■
Coarse / Fine
The purpose of picture quality adjustment is to remove or reduce picture noise. If the noise is
not removed by Fine-tuning alone, then adjust the frequency as best as possible (Coarse) and
Fine-tune again. After the noise has been reduced, readjust the picture so that it is aligned on
the centre of screen.
PC Position
Adjust the PC’s screen positioning if it does not fit the TV screen.
Press the ▲ or ▼ button to adjusting the Vertical-Position. Press the ◄ or ► button to adjust
the Horizontal-Position.
Screen
Coarse
50
Fine
0
PC Position
Image Reset
U Move E Enter R Return
Image Reset
You can replace all image settings with the factory default values.
English - 23
BN68-01996E-00Eng.indb 23
2009-04-30 �� 4:13:19
SOUND
¦ Configuring the Sound Menu
❑ Mode → Standard / Music / Movie / Clear Voice / Custom
Sound
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the sound mode by
selecting Tools → Sound Mode.
● Standard: Selects the normal sound mode.
● Music: Emphasizes music over voices.
● Movie: Provides the best sound for movies.
● Clear Voice: Emphasizes voice over other sounds.
● Custom: Recalls your customized sound settings.
Mode
Equalizer
SRS TruSurround HD
Audio Language
Audio Format
Audio Description
Auto Volume
Speaker Select
: Custom
▶
: Off
: ---: ---: Off
: TV Speaker
❑ Equalizer
The sound settings can be adjusted to suit your personal preferences.
● Mode: Selects the sound mode among the predefined settings.
● Balance L/R: Adjusts the balance between the right and left speaker.
● 100Hz / 300Hz / 1KHz / 3KHz / 10KHz (Bandwidth Adjustment): To adjust the level of different bandwidth frequencies.
● Reset: Resets the equalizer settings to the default values.
❑ SRS TruSurround HD → Off / On
SRS TruSurround HD is a patented SRS technology that solves the problem of playing 5.1 multichannel content over two
speakers. TruSurround delivers a compelling, virtual surround sound experience through any two-speaker playback system,
including internal television speakers. It is fully compatible with all multichannel formats.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the SRS TruSurround HD by selecting Tools → SRS TS
HD.
❑ Audio Language
You can change the default value for audio languages. Displays the language information for the incoming stream.
N While viewing a digital channel, this function can be selected.
N You can only select the language among the actual languages being broadcast.
❑ Audio Format → MPEG / Dolby Digital
When sound is emitted from both the main speaker and the audio receiver, a sound echo may occur due to the decoding speed
difference between the main speaker and the audio receiver. In this case, use the TV Speaker function.
N While viewing a digital channel, this function can be selected.
N The Audio Format appears according to the broadcasting signal.
❑ Audio Description
This is an auxiliary audio function that provides an additional audio track for visually challenged persons. This function handles the
Audio Stream for the AD (Audio Description), when it is sent along with the Main audio from the broadcaster. Users can turn the
Audio Description On or Off and control the volume.
■
Audio Description → Off / On
Turn the audio description function on or off.
■
Volume
You can adjust the audio description volume.
N Volume is active when Audio Description is set to On.
N While viewing a Digital channel, this function can be selected.
❑ Auto Volume → Off / On
Each broadcasting station has its own signal conditions, and so it is not easy to adjust the volume every time the channel is
changed. This feature lets you automatically adjust the volume of the desired channel by lowering the sound output when the
modulation signal is high or by raising the sound output when the modulation signal is low.
English - 24
BN68-01996E-00Eng.indb 24
2009-04-30 �� 4:13:19
❑ Speaker Select
When you watch TV with it connecting to a Home theatre, turn the TV speakers off so you can listen to sound from the Home
theatre’s (external) speakers.
● External Speaker: Used to listen to the sound of the External (Home Theatre) Speakers.
● TV Speaker: Used to listen to the sound of the TV Speakers.
N The volume and MUTE buttons do not operate when the Speaker Select is set to External Speaker.
N If you select External Speaker in the Speaker Select menu, the sound settings will be limited
TV Speaker
External Speaker
Video No Signal
TV’s Internal Speakers
RF / AV / Component / PC / HDMI
Sound Output
Mute
Mute
Audio Out (Optical) to Sound System
RF / AV / Component / PC / HDMI
Sound Output
Sound Output
Mute
❑ Sound Select → Main / Sub
When the PIP feature is activated, you can listen to the sound of the sub (PIP) picture.
N You can select this option when PIP is set to On.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the sound of the sub picture by selecting Tools → PIP
→ Sound Select.
❑ Sound Reset → Reset All / Reset Sound Mode / Cancel
You can restore the Sound settings to the factory defaults.
N Reset Sound Mode: Current sound values return to default settings.
Sound Reset
Cancel sound reset.
Reset All
Reset Sound Mode
Cancel
L Move E Enter R Return
¦ Selecting the Sound Mode
You can set the sound mode in the Tools menu. When you set to Dual l ll, the current sound mode is displayed on the screen.
A2 Stereo
NICAM
Stereo
Audio Type
Mono
Stereo
Dual
Mono
Stereo
Dual
Dual 1 / 2
MONO
STEREO ↔ MONO
DUAL 1 ↔ DUAL 2
MONO
MONO ↔ STEREO
MONO ↔ DUAL 1
DUAL 2
Default
Automatic change
DUAL 1
Automatic change
DUAL 1
N If the stereo signal is weak and an automatic switching occurs, then switch to the mono.
N This function is only activated in stereo sound signal. It is deactivated in mono sound signal.
N This function is only available in TV mode.
English - 25
BN68-01996E-00Eng.indb 25
2009-04-30 �� 4:13:19
SETUP
¦ Configuring the Setup Menu
❑ Language
Plug & Play
Setup
You can set the menu language.
❑ Time
For detailed procedures on setting up options, refer to the ‘Setting the Time’ instructions.
❑ Game Mode → Off / On
Language
Time
Game Mode
BD Wise
Network Type
Network Setup
Child Lock
Change PIN
: English
▶
: Off
: On
: Cable
: On
When connecting to a game console such as PlayStation™ or Xbox™, you can enjoy a more realistic gaming experience by
selecting game menu.
N Restrictions on game mode (Caution)
• To disconnect the game console and connect another external device, set Game Mode to Off in the setup menu.
• If you display the TV menu in Game Mode, the screen shakes slightly.
N Game Mode is not available in regular TV, PC and Ext. mode.
N While PIP is in operation, the Game Mode function cannot be used.
N If the picture is poor when external device is connected to TV, check if Game Mode is On. Set Game Mode to Off and
connect external devices.
N If Game Mode is On:
• Picture mode is automatically changed to Standard and cannot be changed.
• Sound mode is automatically changed to Custom and cannot be changed. Adjust the sound using the equalizer.
• The Reset Sound function is activated. Selecting the Reset function after setting the equalizer resets the equalizer
settings to the factory defaults.
❑ BD Wise → Off / On
Provides the optimal picture quality for SAMSUNG DVD, Blu-ray and Home Theatre products which support BD Wise. You can
enjoy a richer picture when using them connected to this Samsung TV.
N Connect SAMSUNG products that have BD Wise using an HDMI cable.
N When the BD Wise set to On, the picture mode is automatically changed to the optimal resolution.
N BD Wise is available in HDMI mode.
❑ Network Type / Network Setup
For detailed procedures on setting up options, refer to the ‘Setting the Network’ instructions.
❑ Child Lock → Off / On
This feature allows you to prevent unauthorized users, such as children, from watching unsuitable programme by muting out video
and audio.
N Before the setup screen appears, the PIN number input screen appears. Enter your 4 digit PIN number.
N The default PIN number of a new TV set is ‘0-0-0-0’. You can change the PIN by selecting Change PIN from the menu.
N You can lock some channels in Channel List.
N Child Lock is available only in TV mode.
❑ Change PIN
You can change your personal ID number that is required to set up the TV.
N Before the setup screen appears, the PIN number input screen appears. Enter your 4 digit PIN number.
N The default PIN number of a new TV set is ‘0-0-0-0’.
N If you forget the PIN code, press the remote control buttons in the following sequence, which resets the PIN to 0-0-0-0:
POWER (Off) → MUTE → 8 → 2 → 4 → POWER (On).
English - 26
BN68-01996E-00Eng.indb 26
2009-04-30 �� 4:13:20
❑ Parental Lock → Parental Rating
This feature allows you to prevent unauthorized users, such as children, from watching unsuitable programme by a 4-digit PIN
(Personal Identification Number) code that is defined by the user.
N The Parental Rating item differs depending on the country.
N Before the setup screen appears, the PIN number input screen appears. Enter your 4 digit PIN number.
N The default PIN number of a new TV set is ‘0-0-0-0’. You can change the PIN by selecting Change PIN from the menu.
N When the parental ratings are set, the ‘\’ symbol is displayed.
N Allow All: Press to unlock all TV ratings.
Block All: Press to lock all TV ratings.
❑ Subtitle
You can activate and deactivate the subtitles. Use this menu to set the Subtitle Mode. Normal under the menu is the basic subtitle
and Hard of hearing is the subtitle for a hearing-impaired person.
■
Subtitle → Off / On
Switches subtitles on or off.
■
Mode → Normal / Hard of hearing
Sets the subtitle mode.
■
Subtitle Language
Set the subtitle language.
N If the programme you are watching does not support the Hard of hearing function, Normal automatically activates even
though Hard of hearing mode is selected.
N English is the default in cases where the selected language is unavailable in the broadcast.
O You can select these options simply by pressing the SUBT. button on the remote control.
❑ Teletext Language
You can set the Teletext language by selecting the language type.
N English is the default in cases where the selected language is unavailable in the broadcast.
❑ Preference
■
Primary Audio Language / Secondary Audio Language / Primary Subtitle Language / Secondary Subtitle Language /
Primary Teletext Language / Secondary Teletext Language
Using this feature, users can select one of the languages. The language selected here is the default when the user selects a
channel.
If you change the language setting, the Subtitle Language, Audio Language, and the Teletext Language of the Language menu are
automatically changed to the selected language.
The Subtitle Language, Audio Language, and the Teletext Language of the Language menu show a list of languages supported
by the current channel and the selection is highlighted. If you change this language setting, the new selection is only valid for the
current channel. The changed setting does not change the setting of the Primary Subtitle Language, Primary Audio Language, or
the Primary Teletext Language of the Preference menu.
❑ Digital Text → Disable / Enable (UK only)
If the programme is broadcast with digital text, this feature is enabled.
N MHEG (Multimedia and Hypermedia Information Coding Experts Group)
An International standard for data encoding systems used in multimedia and hypermedia. This is at a higher level than the
MPEG system which includes data-linking hypermedia such as still images, character service, animation, graphic and video
files as well as multimedia data. MHEG is user runtime interaction technology and is being applied to various fields including
VOD (Video-On-Demand), ITV (Interactive TV), EC (Electronic Commerce), tele-education, tele-conferencing, digital libraries
and network games.
❑ Light Effect → Off / In Standby / Watching TV / Always
You can turn the LED on/off on the front of TV. Turn it off to save power or if the LED bothers you.
● Off: LED is always Off.
● In Standby: LED is On when TV is turned off.
● Watching TV: LED is On when watching TV.
● Always: LED is always On, regardless of TV settings.
N Set the Light Effect to Off to reduce the power consumption.
N The colour of light may very depending on the model.
English - 27
BN68-01996E-00Eng.indb 27
2009-04-30 �� 4:13:20
❑ Melody → Off / Low / Medium / High
A melody sound can be set to come on when the TV is powered On or Off.
N The Melody does not play
• When no sound is output from the TV because the MUTE button has been pressed.
• When no sound is output from the TV because the volume has been reduced to minimum with the volum (-) button.
• When the TV is turned off by Sleep Timer function.
❑ Energy Saving → Off / Low / Medium / High / Auto
This feature adjusts the brightness of the TV in order to reduce power consumption. When watching TV at night, set the Energy
Saving mode option to High to reduce eye fatigue as well as power consumption.
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the Energy Saving option by selecting
Tools → Energy Saving.
❑ PIP
For detailed procedures on setting up options, refer to the ‘Viewing Picture-in- Picture’ instructions.
❑ Common Interface
■
CI Menu
This enables the user to select from the CAM-provided menu.
Select the CI Menu based on the menu PC Card.
■
Application Info.
This contains information on CAM inserted in the CI slot and displays it. The Application Info inserting is about the CI CARD. You
can install the CAM anytime whether the TV is ON or OFF.
1. Purchase the CI CAM module by visiting your nearest dealer or by phone.
2. Insert the CI CARD into the CAM in the direction of the arrow until it fits.
3. Insert the CAM with the CI CARD installed into the common interface slot.
(Insert the CAM in the direction of the arrow, right up to the end so that it is parallel with the slot.)
4. Check if you can see a picture on a scrambled signal channel.
¦ Setting the Time
❑ Clock
■
■
Clock Mode
You can set up the current time manually or automatically.
● Auto: Set the current time automatically using the time from the digital broadcast.
● Manual: Set the current time to a manually specified time.
N Depending on the broadcast station and signal, the auto time may not be set correctly. If
this occurs, set the time manually.
N The Antenna or cable must be connected in order to set the time automatically.
Clock Set
You can set the current time manually.
N This function is only available when Clock Mode is set to Manual.
N You can set the day, month, year, hour and minute directly by pressing the number buttons
on the remote control.
Plug & Play
Language
Setup
Setting the clock is necessary in order to use the various timer features of the TV.
O The current time will appear every time you press the INFO button.
N If you disconnect the power cord, you have to set the clock again.
: English
Time
Game Mode
BD Wise
Network Type
Network Setup
Child Lock
Change PIN
Parental Lock
: Off
: On
: Cable
▶
: On
Time
Clock
: -- : --
Sleep Timer
: Off
Timer 1
: Inactivated
Timer 2
: Inactivated
Timer 3 : Inactivated ▶
U Move E Enter R Return
❑ Sleep Timer
The sleep timer automatically shuts off the TV after a preset time (30, 60, 90, 120, 150 and 180 minutes).
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also set the sleep timer by selecting Tools → Sleep Timer.
N To cancel the Sleep Timer function, select Off.
English - 28
BN68-01996E-00Eng.indb 28
2009-04-30 �� 4:13:20
❑ Timer 1 / Timer 2 / Timer 3
Timer 1
On Time
Three different on / off timer settings can be made.
You must set the clock first.
■
00
00
Inactivate
Off Time
00
On Time
Set the hour, minute, and activate / inactivate.
(To activate timer with the setting you’ve chosen, set to Activate.)
Volume
10
Repeat
00
Source
TV
Inactivate
Antenna
Channel
ATV
0
Sun Mon Tue Wed Thu Fri
Sat
Once
■
Off Time
Set the hour, minute, and activate / inactivate.
(To activate timer with the setting you’ve chosen, set to Activate.)
■
Volume
Set the desired volume level.
■
Source → TV / USB
You can select the TV or USB device content to be played when the TV turns on automatically. Select TV or USB. (Make sure that
an USB device is connected to your TV.)
N When there is only one photo file in the USB, the Slide Show will not play.
■
Antenna (when Source is set to TV)
Select ATV or DTV.
■
Channel (when Source is set to TV)
Select the desired channel.
■
Contents (when Source is set to USB)
You can select a folder on the USB Device with music or photo files to be played when the TV turns on automatically.
N If the folder name is too long, the folder can not be selected.
N If you are using two of the same type USB device, be sure the folder names are different so the correct USB is read.
■
Repeat
Select Once, Everyday, Mon~Fri, Mon~Sat, Sat~Sun or Manual.
N When Manual is selected, press the ► button to select the desired day of the week. Press the ENTERE button over the
desired day and the c mark will appear.
N You can set the hour, minute and channel by pressing the number buttons on the remote control.
N Auto Power Off
When you set the timer on, the television will eventually turn off, if no controls are operated for 3 hours after the TV was turned
on by the timer. This function is only available in timer on mode and prevents overheating, which may occur if a TV is on for
too long time.
L Move U Adjust E Enter R Return
English - 29
BN68-01996E-00Eng.indb 29
2009-04-30 �� 4:13:20
¦ Network Connection
You can set up the Internet Protocol so that you can communicate with various connected networks.
❑ Network Connection - Cable
■
LAN Connection for a DHCP Environment
The procedures to set up the network using Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) are described below. Since an IP
address, subnet mask, gateway, and DNS are automatically allocated when DHCP is selected, you do not have to enter them
manually.
1. Connect the LAN port on the rear panel of the TV and the external modem with a LAN Cable.
2. Connect the Modem port on the wall and the external modem with a Modem Cable.
The Modem Port on the Wall
External Modem
(ADSL / VDSL / Cable TV)
2 Modem Cable
TV Rear Panel
1 LAN Cable
You can connect the LAN via a Sharer (Router).
The Modem Port on the Wall
TV Rear Panel
External Modem
(ADSL / VDSL / Cable TV)
Modem Cable
IP Sharer
LAN Cable
LAN Cable
You can connect the LAN port and the TV directly depending on your network status.
TV Rear Panel
The LAN Port on the Wall
LAN Cable
N The terminals (the position of the port and the type) of the external device may differ depending on the manufacturer.
N If the IP address allocation by the DHCP server has failed, turn the external modem off, turn it on again after at least 10
seconds and then try again.
N For the connections between the external modem and the Sharer (Router), refer to the owner’s manual of the corresponding
product.
N You can connect the TV to the LAN directly without connecting it through a Sharer (Router)
N You cannot use a manual-connection-type ADSL modem because it does not support DHCP. You have to use an automaticconnection-type ADSL modem.
English - 30
BN68-01996E-00Eng.indb 30
2009-04-30 �� 4:13:21
■
LAN Connection for Static IP Environment
The procedures to set up the network using a static IP address are described below. You have to manually enter the IP address,
subnet mask, gateway, and DNS that are provided by your Internet Service Provider (ISP).
1. Connect the LAN port on the rear panel of the TV and the LAN port on the wall using the LAN cable.
The LAN Port on the Wall
TV Rear Panel
1 LAN Cable
You can connect the LAN via a Sharer (Router).
The LAN Port on the Wall
TV Rear Panel
IP Sharer
LAN Cable
LAN Cable
N The terminals (the position of the port and the type) of the external device may differ depending on the manufacturer.
N If you are using a static IP address, your ISP will inform you of the IP address, subnet mask, gateway, and DNS. You must
enter these values to complete the network settings. If you do not know the values, ask your network administrator.
N For the information on how to configure and connect a Sharer (Router), refer to the owner’s manual for the corresponding
product.
N You can connect the TV to the LAN directly without connecting it through a Sharer (Router).
N If you use an IP Sharer (IP Router) that supports DHCP, you can set up the device as either DHCP or static IP.
N For the procedures to use a static IP address, ask your Internet Service Provider.
English - 31
BN68-01996E-00Eng.indb 31
2009-04-30 �� 4:13:21
❑ Network Connection - Wireless
You can connect to the network wirelessly through a wireless IP sharer.
TV Rear Panel
Wireless IP sharer
or
Samsung Wireless LAN
Adapter
The LAN Port on the Wall
LAN Cable
1. Connect the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ into the USB1(HDD) or USB2 terminal of the TV.
N You must use the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’(WIS09ABGN) to use a wireless network.
N Samsung’s Wireless LAN adapter is sold separately. The WIS09ABGN Wireless LAN adapter is offered by select retailers,
Ecommerce sites and Samsungparts.com.
N To use a wireless network, your TV must be connected to a wireless IP sharer. If the wireless IP sharer supports DHCP,
your TV can use a DHCP or static IP address to connect to the wireless network.
N Samsung’s Wireless LAN adapter supports IEEE 802.11A, IEEE 802.11B, IEEE 802.11G, IEEE 802.11N. When you play
DLNA video over IEEE 802.11B/G connection, the video may not be played smoothly.
N If the wireless IP sharer allows you to turn the Ping connection function on/off, turn it on.
N Select a channel for the wireless IP sharer that is not currently being used. If the channel set for the wireless IP sharer is
currently being used by another device nearby, this will result in interference and communications may fail.
N If you apply a security system other than the systems listed blow, it will not work with the TV.
• When applying the security key for the AP (wireless IP sharer), only the following is supported.
1) Authentication Mode : OPEN, SHARED, WPAPSK, WPA2PSK
2) Encryption Type : WEP, TKIP, AES
• When applying the security key for the Ad-hoc mode, only the following is supported.
1) Authentication Mode : SHARED, WPANONE
2) Encryption Type : WEP, TKIP, AES
N If your AP supports WPS(Wi-Fi Protected Setup), you can connect to the network via PBC (Push Button Configuration) or
PIN (Personal Indentification Number). WPS will automatically configure the SSID and WPA key in either mode.
N If the device isn’t certified, it may not connect to the TV via the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’.
English - 32
BN68-01996E-00Eng.indb 32
2009-04-30 �� 4:13:22
¦ Setting the Network
❑ Network Type
■
■
Cable
Connect to the network using a cable.
Setup
Select Cable or Wireless as the method to connect to the network.
N The menu is activated only if the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ is connected.
Game Mode
BD Wise
: Off
: On
Network Type
: Cable
Network Setup
Child Lock
Change PIN
Parental Lock
Subtitle
Teletext Language
Preference
Wireless
Connect to the network wirelessly.
▶
: On
:---
❑ Network Setup
■
Cable Network Setup
(when Network Type is set to Cable)
N Please check if the LAN cable is connected.
● Internet Protocol Setup → Auto / Manual
● Network Test: You can test or confirm the network connection status after setting up the network.
N When unable to connect to a wired network
If your Internet service provider has registered the MAC address of the device used to connect to the Internet for the first time
and authenticates the MAC address each time you connect to the Internet, your TV may not be able to connect to the Internet
as the MAC address differs from that of the device (PC).
In this case, ask your Internet service provider about the procedures to connect devices other than your PC (such as your TV)
to the Internet. If your Internet service provider requires an ID or password to connect to the Internet (network), your TV may
not be able to connect to the Internet. In this case, you have to enter your ID or password when connecting to the Internet
using an Internet Sharer (Router).
The internet connection may fail due to a firewall problem. In this case, contact your Internet service provider. If you cannot
connect to the Internet even if you have followed the procedures of your Internet service provider, please contact Samsung
Electronics.
Cable Network Setup-Auto
If you connect the LAN cable and it supports DHCP, the Internet Protocol (IP) Settings are
automatically configured.
Cable Network Setup
Internet Protocol Setup
: Auto
▶
Network Test
1. Set Network Type to Cable.
2. Select Cable Network Setup.
3. Set Internet Protocol Setup to Auto.
N The Internet Protocol is set automatically.
IP Address
:
Subnet Mask
:
Gateway
DNS Server
:
:
U Move E Enter R Return
4. Select Network Test to check the network connectivity.
Cable Network Setup-Manual
To connect the TV to the LAN using a static IP address, you must set up the Internet Protocol
(IP).
1. Set Network Type to Cable.
2. Select Cable Network Setup.
Cable Network Setup
Internet Protocol Setup
: Manual
▶
Network Test
IP Address
:
0 0 0 0
Subnet Mask
:
0 0 0 0
:
:
0 0 0 0
0 0 0 0
Gateway
DNS Server
3. Set Internet Protocol Setup to Manual.
4. Set up IP Address, Subnet Mask, Gateway and DNS Server.
N Press the number buttons on the remote control when you set the Network manually.
U Move E Enter R Return
5. Select Network Test to check the network connectivity.
■
Wireless Network Setup
N The menu is activated only if the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ is connected.
● Internet Protocol Setup → Auto / Manual
● Network Test: You can test or confirm the network connection status after setting up the network.
English - 33
BN68-01996E-00Eng.indb 33
2009-04-30 �� 4:13:22
N When unable to connect to an AP(Access Point)
Your TV may fail to locate an AP(Access Point) that is configured as a private SSID type. In this case, please change the AP
settings and try again. If your Internet service provider has registered the MAC address of the device used to connect to the
Internet for the first time and authenticates the MAC address each time you connect to the Internet, your TV may not be able
to connect to the Internet as the MAC address differs from that of the device (PC).
In this case, ask your Internet service provider about the procedures to connect devices other than your PC (such as your TV)
to the Internet. If you cannot connect to the Internet even if you have followed the procedures of your Internet service provider,
please contact a Samsung Electronics.
● Select a network
• Access Point: You can select the IP sharer to use when using a wireless network.
N If a wireless Access Point is not in the Access Point list, press the Red button.
Wireless Network Setup
N When the connection is made, you will be returned to the screen automatically.
Security Key
N If you have selected an Access Point with a security authentication:
Number
A
B
C
D
E
F
The Security Key input screen appears. Enter the security key and press the
Delete
Done
Blue button on the remote control.
N If security encryption type is WEP, 0~9, A~F will be available when you input
n Move `~9 Number E Enter R Return
security key.
Connecting WPS (Wi-Fi Protected Setup)
●
If Security Key is already set: In access point list, select WPS.
N You can select PBC, PIN, Security Key.
Wireless Network Setup
Select a network
Search
Ad-hoc
3/9
sson
jee
AP_1
Ap_2
PBC
PIN
Security Key
U Move E Enter R Return
•
Connecting by using PBC: Select a PBC (Push Button Configuration). Press the PBC
button on the AP (access point) within 2minutes, and wait for connection.
Press the PBC button on the access point.
Access Point Name : AP_1
Cancel
Press OK After input TV’s Pincode in the access
•
Connecting by using PIN: Select a PIN (Personal Identification Number).
point’s setup.
Access Point Name : AP_1
PIN Code : 12345678
N The message showing the PIN Code is displayed. Input the PIN Code at AP
OK
Cancel
device within 2minutes. Select OK and wait for connection.
N Try again if connecting operation doesn’t work
N When the connection is not established although tried again, reset the access point. Please refer to a manual of each
access point.
•
Connecting by using Security Key: When selecting Security Key, the input window is
displayed. Input the security key and press Blue button.
N Try again if connecting operation doesn’t work.
Wireless Network Setup
Security Key
E
F
H
I
J
K
L
M
N
O
A
B
P
Q
C
D
R
S
T
G
U
V
W
X
Y
Z
Number
Lowercase
Delete
Done
n Move `~9 Number E Enter R Return
●
If Security Key is not set: When the security setting of AP that supports WPS is NONE,
you can select PBC, PIN, None Security. None Security is capable of connecting to AP
directly without using WPS function.
N Process of PBC, PIN is same as above. Refer to if Security Key is already set.
N Try again if connecting operation doesn’t work.
Wireless Network Setup
Select a network
Search
Ad-hoc
3/9
sson
jee
AP_1
Ap_2
PBC
PIN
None Security
U Move E Enter R Return
English - 34
BN68-01996E-00Eng.indb 34
2009-04-30 �� 4:13:24
•
Ad-hoc: You can connect to a mobile device without an access point through the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ by
using a peer to peer network.
How to connect to new Ad-hoc
1. Choose Select a network, then a device list is displayed.
2. While in the device list, press the Blue button on the remote or select Adhoc.
N The message The existing network system may have limited
functionality. Do you want to change the network connection? is
displayed.
The existing network system may have limited
functionality. Do you want to change the network
connection?
3. Input the generated Network Name(SSID) and Security Key into the
device you want to connect.
Yes
No
How to connect an existing Ad-hoc device
1. Choose Select a network, the device list is displayed.
2. Select the device you want in the Device list.
3. If security key was applied, input the security key again.
N If network doesn’t operate normally, please check the Network
Name(SSID) and Security Key again. If the Security Key is incorrect,
it may be the reason for the malfunction.
Wireless Network Setup-Auto
If you want to connect AP, AP should support DHCP. Only devices which support Ad-hoc mode
can be connected without DHCP.
1. Set Network Type to Wireless.
Wireless Network Setup
Internet Protocol Setup
: Auto
▶
Network Test
2. Select Wireless Network Setup.
3. Set Internet Protocol Setup to Auto.
N The Internet Protocol is set automatically.
Select a network : AP1
IP Address
:
Subnet Mask
:
Gateway
DNS Server
:
:
4. Select a network through Select a network.
U Move E Enter R Return
5. Select Network Test to check the network connectivity.
Wireless Network Setup-Manual
Wireless Network Setup
1. Set Network Type to Wireless.
Internet Protocol Setup
2. Select Wireless Network Setup.
: Manual
▶
Network Test
Select a network : AP1
3. Set Internet Protocol Setup to Manual.
IP Address
:
0 0 0 0
4. Set up IP Address, Subnet Mask, Gateway and DNS Server.
N Press the number buttons on the remote control when you set the Network manually.
Subnet Mask
:
0 0 0 0
Gateway
DNS Server
:
:
0 0 0 0
0 0 0 0
U Move E Enter R Return
5. Select a network through Select a network.
6. Select Network Test to check the network connectivity.
English - 35
BN68-01996E-00Eng.indb 35
2009-04-30 �� 4:13:24
INPUT / SUPPORT
¦ Input Menu
❑ Source List
■
Input
Use to select TV or other external input sources such as DVD / Blu-ray players / Cable Box /
Satellite receivers (Set-Top Box) connected to the TV. Use to select the input source of your
choice.
O Press the SOURCE button on the remote control to view an external signal source. TV
mode can be selected by pressing the TV button.
Source List
Edit Name
TV / Ext. / AV / Component / PC / HDMI1/DVI / HDMI2 / HDMI3 / HDMI4 / USB1 / USB2
N You can choose only those external devices that are connected to the TV. In the Source
List, connected inputs will be highlighted and sorted to the top. Inputs that are not connected
will be sorted to the bottom.
N If USB devices are connected to the USB1(HDD) and USB2 jacks, they are displayed as
USB1 and USB2 in order.
N Ext. and PC always stay activated.
N Using the Colour buttons on the remote with the Source list
• Red (Refresh): Refreshes the connected external devices. Press this if your Source is
on and connected, but does not appear in the list.
• TOOLS (Tools): Displays the Edit Name and Information menus.
Source List
TV
Ext. PC
:---:----
AV
Component
HDMI1/DVI :---:---:----
Refresh T
Tools
❑ Edit Name
■
VCR / DVD / Cable STB / Satellite STB / PVR STB / AV Receiver / Game / Camcorder / PC / DVI / DVI PC / TV / IPTV / Blu-ray
/ HD DVD / DMA
Name the device connected to the input jacks to make your input source selection easier.
N When a PC with a resolution of 1920 x 1080@60Hz is connected to the HDMI IN 1(DVI) port, you should set the HDMI1/DVI
mode to DVI PC in the Edit Name of the Input mode.
N When connecting an HDMI/DVI cable to the HDMI IN 1(DVI) port, you should set the HDMI1/DVI mode to DVI or DVI PC in
the Edit Name of the Input mode. In this case, a separate sound connection is required.
¦ Support Menu
❑ Legal Notice
❑ Product Guide
The Product Guide gives you information on the most important features of this TV.
The descriptions provided by this function are in English only.
Picture Quality
Support
View the Legal Notice and General Disclaimer regarding Third Party Contents and Service.
N The General Disclaimer may differ depending on the country.
Legal Notice
▶
Product Guide
Self Diagnosis
Software Upgrade
HD Connection Guide
Contact Samsung
Full HD 1080p
Maga Contrast
200Hz Motion Plus
Picture Mode
Medi@2.0
Internet@TV - Content Service
Content Library Flash
USB2.0 Movie
DLNA Wireless
Eco-Friendly
Energy Saving Mode
Eco Material
English - 36
BN68-01996E-00Eng.indb 36
2009-04-30 �� 4:13:24
Using the Remote Control Buttons in the Product Guide Menu
Button
Yellow Button
Wheel (◄/►)
ENTERE
RETURN
EXIT
Operations
Shows the contents of the Product Guide sequentially. (Auto Play)
Move the cursor and select an item.
Select the currently selected item.
Return to the previous menu.
Stop the current function and return to the Product Guide main menu.
❑ Self Diagnosis
■
Picture Test
If you think you have a picture problem, perform the picture test. Check the colour pattern on
Self Diagnosis
the screen to see if the problem still exists.
Picture Test
▶
Sound Test
● Yes: If the test pattern does not appear or there is noise in the test pattern, select Yes.
Signal Information
There may be a problem with the TV. Therefore, contact Samsung’s call centre for
U Move E Enter R Return
assistance.
● No: If the test pattern is properly displayed, select No. There may be a problem with your
external equipment. Please check your connections. If the problem still persists, refer to the external device’s user manual.
■
Sound Test
If you think you have a sound problem, please perform the sound test. You can check the sound by playing a built-in melody sound
through the TV.
N If you hear no sound from the TV’s speakers, before performing the sound test, make sure Speaker Select is set to TV
speaker in the Sound menu.
N The melody will be heard during the test even if Speaker Select is set to External Speaker or the sound is muted by pressing
the MUTE button.
● Yes: If during the sound test you can hear sound only from one speaker or not at all, select Yes. There may be a problem with
the TV. Therefore, contact Samsung’s call centre for assistance.
● No: If you can hear sound from the speakers, select No. There may be a problem with your external equipment. Please check
your connections. If the problem still persists, refer to the external device’s user manual.
■
Signal Information (digital channels only)
Unlike analogue channels, which can vary in reception quality from ‘snowy’ to clear, digital (HDTV) channels have either perfect
reception quality or you will not receive them at all. So, unlike analogue channels, you cannot fine tune a digital channel. You can,
however, adjust your antenna to improve the reception of available digital channels.
N If the signal strength meter indicates that the signal is weak, physically adjust your antenna to increase the signal strength.
Continue to adjust the antenna until you find the best position with the strongest signal.
❑ Software Upgrade
Samsung may offer upgrades for the TV’s firmware in the future. These upgrades can be
performed via the TV when it is connected to the Internet, or by downloading the new firmware
from samsung.com to a USB memory device.
N Current Version is the software already installed in the TV.
N Alternative Software (Backup) shows the previous version that will be replaced.
N Software is represented as ‘Year/Month/Day_Version’. The more recent the date, the newer
the software version. Installing the latest version is recommended.
■
By USB
Insert a USB drive containing the firmware upgrade downloaded from samsung.com into the
TV. Please be careful to not disconnect the power or remove the USB drive while upgrades
are being applied. The TV will turn off and turn on automatically after completing the firmware
upgrade. Please check the firmware version after the upgrades are complete (the new version
will have a higher number than the older version).
When software is upgraded, video and audio settings you have made will return to their default
(factory) settings. We recommend you write down your settings so that you can easily reset
them after the upgrade.
TV Rear Panel
or
USB Drive
Software Upgrade
Current Version
By USB
2009/01/18_000001
▶
By Channel
Standby Mode Upgrade
: 45 Min
Alternative Software
2009/01/15_00000
U Move E Enter R Return
English - 37
BN68-01996E-00Eng.indb 37
2009-04-30 �� 4:13:24
■
By Channel
Upgrades the software using the broadcasting signal.
N If the function is selected during the software transmission period, this function searches for available software and downloads
the software.
N The time required to download the software is determined by the signal status.
■
Standby Mode Upgrade
To continue software upgrade with master power on, Select On by pressing the ▲ or ▼ button. 45 minutes after entering standby
mode, a manual upgrade is automatically conducted. Since the power of the unit is turned on internally, the screen may be on
slightly for the LED product. This phenomenon may continue for more than 1 hour until the software upgrade is completed.
■
Alternative Software (Backup)
If there is an issue with the new firmware and it is affecting operation, you can change the software to the previous version.
N If software was changed, existing software is displayed.
N You can change current software to alternative software by ‘Alternative Software’.
❑ HD Connection Guide
This menu presents the connection method that provides the optimal quality for the HD TV. Refer to this information when
connecting external devices to the TV.
❑ Contact Samsung
View this information when your TV does not work properly or when you want to upgrade the software. You can view the
information regarding the call centre, product and software file download method.
English - 38
BN68-01996E-00Eng.indb 38
2009-04-30 �� 4:13:25
Media Play (USB & DLNA)
¦ Connecting a USB Device
1. Press the POWER button to turn the TV on.
2. Connect a USB device containing photo, music and/or movie files to the USB1(HDD) or
USB2 jack on the side of the TV.
TV Rear Panel
3. When the Application selection screen is displayed, press the ENTERE button to select
or
Media Play (USB & DLNA).
N MTP (Media Transfer Protocol) is not supported.
USB Drive
N The file system supports FAT16, FAT32 and NTFS.
N Certain types of USB Digital camera and audio devices may not be compatible with this
TV.
SUM
N Media Play only supports USB Mass Storage Class devices (MSC). MSC
is a Mass Storage Class Bulk-Only Transport device. Examples of MSC
are Thumb drives, Flash Card Readers and USB HDD (USB HUB are not
PHOTO
supported.).
N Please connect directly to the USB port of your TV. If you are using a separate
cable connection, there may be a USB compatibility problem.
Photo
Music
Movie
Setup
N Before connecting your device to the TV, please back up your files to prevent
R Return
Device
SUM
them from damage or loss of data. SAMSUNG is not responsible for any data
file damage or data loss.
N Connect a USB HDD to the dedicated port, USB1 (HDD) port. However, if the connected device requires high power, the
USB1 (HDD) may fail to support the device.
N Do not disconnect the USB device while it is loading.
N MSC supports MP3 and JPEG files, while a PTP device supports JPEG files only.
N The higher the resolution of the image, the longer it takes to display on the screen.
N The maximum supported JPEG resolution is 15360X8640 pixels.
N For unsupported or corrupted files, the ‘Not Supported File Format’ message is displayed.
N If sort key is set to Basic View, up to 1000 files can be displayed in each folder. The other sort key can display up to 10000
files.
N MP3 files with DRM that have been downloaded from a non-free site cannot be played. Digital Rights Management (DRM)
is a technology that supports the creation of content, the distribution and management of the content in an integrated
and comprehensive way, including the protection of the rights and interests of the content providers, the prevention of the
illegal copying of contents, as well as managing billings and settlements.
N When moving to a photo, loading may take a few seconds. At this point, the loading icon will appear at the screen.
N If more than 2 PTP devices are connected, you can only use one at a time.
N If more than one MSC device is connected, some of them may not be recognized. If a device requires high power (more
than 500mA or 5V), the USB device may not be supported.
N If an over-power (Fail add new device USB1/USB2 Power Overload) warning message is displayed while you are
connecting or using a USB device, the device may not be recognized or may malfunction.
851.86MB/993.02MB Free
Using the Remote Control Button in Media Play Menu
Button
Wheel (▲/▼/◄/►)
ENTERE
∂/∑
RETURN
TOOLS
∫
π/μ
INFO
MEDIA.P
< P >, EXIT, TV
Operations
Move the cursor and select an item.
Select the currently selected item. While playing a slide show, movie, or music file:
- Pressing the ENTERE button during play pauses the play.
- Pressing the ENTERE button during pause resumes the play.
Play or pause the Slide Show, music or movie.
Return to the previous menu.
Run various functions from the Photo, Music and Movie menus.
Stop the current slide show, Music or Movie file.
Jump to previous group/Jump to next group.
Show file information.
Exit Media Play mode.
Stop Media Play mode and Returns to TV mode.
English - 39
BN68-01996E-00Eng.indb 39
2009-04-30 �� 4:13:25
¦ Media Play Function
This function enables you to view and listen to photo, music and/or movie files saved on a USB Mass Storage Class (MSC) device.
N It might not work properly with unlicensed multimedia files.
Entering the Media Play (USB & DLNA) Menu
1. Press the MENU button. Press the ▲ or ▼ button to select Application, then
press the ENTERE button.
SUM
851.86MB/993.02MB Free
PHOTO
2. Press the ▲ or ▼ button to select Media Play (USB & DLNA), then press the
ENTERE button.
N The Media Play (USB & DLNA) menu is displayed.
Photo
SUM
O Press the MEDIA.P button on the remote control to display the Media Play
menu.
Music
Movie
Setup
R Return
Device
O Press the SOURCE button on the remote control to view the source list.
Then Press the ▲ or ▼ button to select USB.
3. Press the Red button, then press the ▲ or ▼ button to select the USB Memory.
Press the ENTERE button.
N This function differs depending on the USB Memory Device / DLNA device.
N The selected USB device name appears at the bottom left of the screen.
4. Press the ◄ or ► button to select an icon (Photo, Music, Movie, Setup), then
press the ENTERE button.
N To exit Media Play mode, press the MEDIA.P button on the remote control.
Colour
Folder
Preference
5/15
1231.jpg
Removing a USB Memory Device Safely
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Device
1234.jpg
Basic View
Timeline
Slide Show
Play Current Group
Information
Remove Safely
1235.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favourites Settings Select T Tools R Return
You can remove the device safely from the TV.
1. Press the TOOLS button in the Media Play file list screen, or while a Slide Show, music or movie is being played.
2. Press the ▲ or ▼ button to select Remove Safely, then press the ENTERE button.
3. Remove the USB device from the TV.
Screen Display
Colour
Folder
Preference
1 Basic View
Sort key List Section
Timeline
Group List Section
2
5/15
c
File List Section
1231.jpg
1232.jpg
1233.jpg
1235.jpg
1234.jpg
1236.jpg
1237.jpg
3
6
SUM
4
Device
5
1File(s) Selected
Favourites Settings Select T Tools R Return
Move to either ‘Sort key List Section’, ‘Group List Section’ or ‘File List Section’ using the Up and Down buttons. After selecting a
section, press the ◄ or ► buttons to select an item.
English - 40
BN68-01996E-00Eng.indb 40
2009-04-30 �� 4:13:30
1 Current Sort key: This field shows the current standard for sorting files. Press the ◄ or ► button to change the standard for
sorting files.
2 View Groups: Shows the detailed groups of the files sorted according the selected Sort key. The sort group where the currently
selected file is contained is highlighted.
3 Currently selected file: The selected file is the file you can now control. Photo and movie files are displayed as thumbnail
images.
4 Current Device: Shows the currently selected device name. Press the Red button to select a device.
 Red (Device) button: Selects a connected device.
5 Help Items
 Green (Favourites Settings) button: Changes the Favourites Settings for the selected file. Press this button repeatedly
until the desired value appears.
 Yellow (Select) button: Selects file from the file list. Selected files are marked with a symbol c. Press the Yellow button
again to cancel a file selection.
 TOOLS (Tools) button: Displays the option menus. (The option menu changes according to the current status.)
6 Item Selection Information: Shows the number of files that are selected by pressing the Yellow button.
¦ Sorting the Photo List
You can sort photos in the Photo List by a particular standard.
Colour
1. Press the MEDIA.P button.
Folder
Preference
Basic View
Timeline
2. Press the ◄ or ► button to select Photo, then press the ENTERE button.
3. Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
4. Press the ◄ or ► button to select a sorting standard. (Basic View, Timeline,
Colour, Folder, Preference)
N The photos are sorted according to the newly selected sorting standard.
5/15
1231.jpg
1232.jpg
1233.jpg
1234.jpg
1235.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favourites Settings Select T Tools R Return
SUM
Device
5. Press the ▼ button to move to the File List Section. Press the ∂ (Play)/
ENTERE button to start the Slide Show in the order you selected.
N To move to the previous/next group, press the π (REW) or μ (FF) button.
N Photo information is automatically set. The colour information extracted from a photo file may be different from your
expectations. You can change the colour and preference.
N PTP does not support folder sort mode.
❑ Basic View
Shows the folders on the USB memory device. If you select a folder and press the ENTERE button, only the photo files
contained in the selected folder are displayed.
N When sorted according to the Basic View, you cannot set Favourites files.
❑ Timeline
Sorts photos by date. It sorts by year and month from the earliest photo.
❑ Colour → Red / Yellow / Green / Blue / Magenta / Black / Gray / Unclassified
Sorts photos by colour. You can change the photo colour information.
N You should set the Use Colour View to on in the Setup menu before sorting photos by colour.
❑ Folder
Sorts photos by folder. If there are many folders in USB, the photos files are shown in order in each folder. The photo file in the
Root folder is shown first and the others are shown in alphabetical order by name.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Sorts photos by preference (Favourites). You can change the photo preferences.
N Changing the Favourites Settings
Select the desired photo in the Photo list, then press the Green button repeatedly until the desired setting appears.
N Up to 3 stars can be selected.
N The stars are for grouping purposes only. For example, the 3 star setting does not have any priority over the one star setting.
English - 41
BN68-01996E-00Eng.indb 41
2009-04-30 �� 4:13:32
¦ Photo List Option Menu
1. Press the MEDIA.P button.
2. Press the ◄ or ► button to select Photo, then press the ENTERE button.
3. Press the ◄ or ► button to select the desired photo file.
N Selecting Multiple Photos
• Press the ◄ or ► button to select the desired photo file. Then press the Yellow button.
• Repeat the above operation to select multiple photo files.
• The mark c appears to the selected photo file.
4. Press the TOOLS button.
N The option menu changes according to the current status.
❑ Slide Show
Using this menu, you can play a SlideShow using the photo files on the USB memory
device.
Basic View
Colour
Timeline
❑ Play Current Group
Folder
5/15
Using this menu, you can play a SlideShow using only the photo files in the currently
selected sorting group.
❑ Change Group (When the Sort key is the Colour)
1231.jpg
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Device
1234.jpg
Preference
Slide Show
Play Current Group
Change Group
Information
1236.jpg
1235.jpg Safely
Remove
1237.jpg
Favourites Settings Select T Tools R Return
You can change a selected photo file’s (or group of files) colour information in order to
move it from one colour group to another.
N This does not change the actual colour of the photo.
N The group information of the current file is updated and the photos are moved to the new colour group.
N To change the information of multiple files, select the files you want by pressing the Yellow button.
❑ Deselect All (When at least one file is selected)
You can deselect all files.
N The c mark indicating the corresponding file is selected is hidden.
❑ Information
The photo file information including the name, the size, the resolution, the date modified and the path is displayed.
N You can view the information of photo files during a SlideShow using the same procedures.
O Press the INFO button to viewing the information.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
English - 42
BN68-01996E-00Eng.indb 42
2009-04-30 �� 4:13:34
¦ Viewing a Photo or Slide Show
Viewing a Slide Show
Colour
Folder
Preference
Basic View
Timeline
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
2. Press the TOOLS button.
5/15
3. Press the ▲ or ▼ button to select Slide Show, then press the ENTERE button.
N All files in the File List Section will be used for the Slide Show.
1231.jpg
1232.jpg
SUM
1233.jpg
1235.jpg
1234.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favourites Settings Select T Tools R Return
Device
▶ Normal
N During the slide show, files are displayed in order from the currently shown file.
Slide Show
Play Current Group
Information
Remove Safely
1234.jpg 580x765 2008/12/02 5/15
N The Slide Show progresses in the order sorted in the File List Section.
N Music files can be automatically played during the Slide Show if the Background
Music is set to On.
E Pause ◀▶ Previous / Next
SUM
T Tools R Return
O While a photo list is displayed, press the ∂(Play)/ENTERE button on the
remote control to start slide show.
N SlideShow Control Buttons
Button
ENTERE
∂
∑
∫
π/μ
TOOLS
Operations
Play/Pause the Slide Show.
Play the Slide Show.
Pause the Slide Show.
Exit Slide Show and return to the photo list.
Change the SlideShow playing speed.
Run various functions from the Photo menus.
Playing current group
1. Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
Colour
Folder
Preference
Basic View
Timeline
2. Press the ◄ or ► button to select a sorting standard.
3. Press the ▼ button to move to the Group List Section.
5/15
4. Select a group using the ◄ and ► buttons.
5. Press the ∂ (Play) button. A slideshow begins with the files of the selected group.
●
Alternatively
1. Select a Sort key and then in the File List Section, select the photos contained in
the desired group.
N To move to the previous/next group, press the π (REW) or µ (FF) button.
1231.jpg
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Device
1234.jpg
1235.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favourites Settings Select T Tools R Return
2. Press the TOOLS button.
3. Press the ▲ or ▼ button to select Play Current Group, then press the ENTERE button.
N Only the photos in the sorting group including the selected files will be used for the Slide Show.
To perform a Slide Show with only the selected files
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
2. Press the ◄ or ► button to select the desired photo in the File List Section.
3. Press the Yellow button.
4. Repeat the above operation to select multiple photos.
N The c mark appears to the left of the selected photo.
N If you select one file, the Slide Show will not be performed.
N To deselect all selected files, press the TOOLS button and select Deselect All.
English - 43
BN68-01996E-00Eng.indb 43
2009-04-30 �� 4:13:39
5. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
N The selected files will be used for the Slide Show.
●
Alternatively
1. In the File List Section, press the Yellow buttons to select the desired photos.
2. Press the TOOLS button.
3. Press the ▲ or ▼ button to select Slide Show, then press the ENTERE button.
N The selected files will be used for the Slide Show.
¦ Slide Show Option Menu
1. During a slide show (or when viewing a photo), press the TOOLS button to set the option.
2. Press the ▲ or ▼ button to select the desired option, then press the ENTERE button.
❑ Stop Slide Show / Start Slide Show
Tools
You can start or stop a SlideShow.
Stop Slide Show
❑ Slide Show Speed → Slow / Normal / Fast
Slide Show Speed
:
Normal
Slide Show Effect
:
Fade1
Rotate
Zoom
You can select the slide show speed.
N This function is available only during a slide show.
N You can also change the speed of the Slide Show by pressing
the π (REW) or μ (FF) button during the Slide Show.
Background Music
Picture Setting
Sound Setting
Information
▼
U Move E Enter e Exit
❑ Slide Show Effect
You can select the screen transition effect used in the slideshow.
■
None / Fade1 / Fade2 / Blind / Spiral / Checker / Linear / Stairs / Wipe / Random
N This function is available only during a slide show.
❑ Rotate
You can rotate photos saved on a USB memory device.
N Whenever you press the ◄ button, it rotates by 270˚, 180˚, 90˚, and 0˚.
N Whenever you press the ► button, it rotates by 90˚, 180˚, 270˚, and 0˚.
N The rotated file is not saved.
❑ Zoom
You can magnify photos saved on a USB memory device. (x1 → x2 → x4)
N To move the enlarged photo image, press the ENTERE button, then press the ▲/▼/◄/► buttons. Note that when the
enlarged picture is smaller than the original screen size, the location change function doesn’t work.
N The enlarged file is not saved.
❑ Background Music
You can select background music when watching a Slide Show.
N To use this feature, there must be music and photo files stored on the USB device.
N Loading music files is needed to change BGM mode. Play music files in music category to load.
■
Background Music → Off / On
● Off: Background music is not played.
● On: When the background music is available, if you select On, the music is played back.
■
BGM Mode → Mood / Selected File / Shuffle
You can select a mode to use for the background music.
■
BGM Mood → Energetic / Rhythmical / Sad / Exciting / Calm / Unclassified
Music with the mood you selected is set as the background music.
N If you set BGM Mode to Mood, you can select a mood.
■
Select Music File (0 File(s) Selected)
Only the selected music file is set as the background music.
N If you set BGM Mode to Selected File, you can select a music file.
English - 44
BN68-01996E-00Eng.indb 44
2009-04-30 �� 4:13:40
❑ Picture Setting / Sound Setting
You can select the picture and sound settings.
❑ Information
The photo file information is displayed.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
¦ Sorting the Music List
You can sort music files in the Music List by a particular standard.
1. Press the MEDIA.P button.
Genre
Folder
2. Press the ◄ or ► button to select Music, then press the ENTERE button.
3. Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
4. Press the ◄ or ► button to select a sorting standard. (Basic View, Title, Artist,
Mood, Genre, Folder, Preference)
N The Music files are sorted according to the newly selected sorting standard.
Preference
Energetic
Lies
Basic View
Title
3/37
Glen Hans
Once Ost
2007
Soundtrack
Want Me
Way
I Love You
HaHaHa
Gold
Shine
5. Press the ▼ button to move to the File List Section. Press the ENTERE button to
Favourites Settings Select T Tools R Return
SUM
Device
start playing music in the order selected by the user.
N To move to the previous/next group, press the π (REW) or μ (FF) button.
N Music information is automatically set. The mood information extracted from
a music file may differ from the expectations of the user. You can change the
mood and preference.
N If there is no title information for a music file, the filename is displayed.
N If no information is available for the Artist, Album, Year, or Genre the corresponding item is displayed as blank.
❑ Basic View
Shows the folders of the USB memory device. If you select a folder and press the ENTERE button, only the music files
contained in the selected folder are displayed.
N When sorted according to the Basic View, you cannot set Favourites files.
❑ Title
Sorts the music titles in symbol/number/alphabet/special order, and shows the music file.
❑ Artist
Sorts the music file by artist in symbol/number/alphabet/special order.
❑ Mood → Energetic / Rhythmical / Sad / Exciting / Calm / Unclassified
Sorts music files by the mood. You can change the music mood information.
❑ Genre
Sorts music files by the genre.
❑ Folder
Sorts music files by the folder. If there are many folders in USB, the files are shown in order in each folder. The music file in the
Root folder is shown first and the others are shown in alphabetical order by name.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Sorts music files by preference (Favourites). You can change the music files preferences.
N Changing the Favourites Settings
Select the desired music file in the Music list, then press the Green button repeatedly until the desired setting appears.
N Up to 3 stars can be selected.
N The stars are for grouping purposes only. For example, the 3 star setting does not have any priority over the one star setting.
English - 45
BN68-01996E-00Eng.indb 45
2009-04-30 �� 4:13:40
¦ Music List Option Menu
1. Press the MEDIA.P button.
2. Press the ◄ or ► button to select Music, then press the ENTERE button.
3. Press the ◄ or ► button to select the desired Music file.
N Selecting Multiple Music Files
• Press the◄ or ► button to select the desired music file. Then press the
Yellow button.
• Repeat the above operation to select multiple music files.
• The mark c appears to the selected music file.
4. Press the TOOLS button.
N The option menu changes according to the current status.
Genre
Folder
Preference
Energetic
Lies
SUM
3/37
Glen Hans
Once Ost
2007
Soundtrack
Want Me
Device
Way
I Love You
Basic View
Title
Play Current Group
Information
Remove Safely
HaHaHa
Gold
Shine
Favourites Settings Select T Tools R Return
❑ Play Current Group
Using this menu, you can only play music files in the currently selected sorting group.
❑ Change Group (When the Sort key is Mood)
You can change the mood information of music files.
The group information of the current file is updated and the file is moved to the new group.
N To change the information of multiple files, select files by pressing the Yellow button.
❑ Deselect All (When at least one file is selected)
You can deselect all files.
N The c mark indicating the corresponding file is selected is hidden.
❑ Information
The music file information including the name, the size, the date modified and the path is displayed.
N You can view the music file information during Play Current Group using the same procedures.
O Press the INFO button to viewing the information.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
English - 46
BN68-01996E-00Eng.indb 46
2009-04-30 �� 4:13:41
¦ Playing Music
Playing a music file
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
▶ 00:00:04 / 00:04:04 3/37
2. Press the ◄ or ► button to select a music file to be played.
Way
I Love You
HaHaHa
3. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
N This menu only shows files with the MP3 file extension. Files with other
file extensions are not displayed, even if they are saved on the same USB
device.
N The selected file is displayed at the top with its playing time.
E Pause ◀▶ Previous / Next T Tools R Return
SUM
N To adjust the music volume, press the volume button on the remote control.
To mute the sound, press the MUTE button on the remote control.
N If the sound is odd when playing MP3 files, adjust the Equalizer and SRS TruSurround HD in the Sound menu. (An
over-modulated MP3 file may cause a sound problem.)
N The playing duration of a music file may be displayed as ‘00:00:00’ if its playing time information is not found at the start of
the file.
N π (REW) or μ (FF) buttons do not function during play.
N Music Play Control Buttons
Button
ENTERE
∂
∑
∫
TOOLS
Operations
Play/Pause the music file.
Play the music file
Pause the music file
Exit play mode and return to the music list.
Run various functions from the Music menus.
N Music function information icon
p
q
When all music files in the folder (or the selected file) are repeated. Repeat Mode is On.
When all music files in the folder (or the selected file) are played once. Repeat Mode is Off.
Playing the music group
1. Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
2. Press the ◄ or ► button to select a sorting standard.
3. Press the ▼ or ENTERE button to move to the Group List Section.
4. Press the ∂ (Play) button. The files of the selected group will start playing.
●
Alternatively
1. Select a sort key and then in the File List Section, select the files contained in the desired group.
N To move to the previous/next group, press the π (REW) or µ (FF) button.
2. Press the TOOLS button.
3. Press the ▲ or ▼ button to select Play Current Group, then press the ENTERE button.
N The music files in the sorting group including the selected file are played.
Playing the selected music files
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
2. Press the ◄ or ► button to select the desired music file.
3. Press the Yellow button.
4. Repeat the above operation to select multiple music files.
N The c appears to the left of the selected music file.
N To deselect all selected files, press the TOOLS button and select Deselect All.
5. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
N The selected files will be played.
English - 47
BN68-01996E-00Eng.indb 47
2009-04-30 �� 4:13:41
¦ Music Play option Menu
Music Play Option Menu
Tools
❑ Repeat Mode → On / Off
Repeat Mode
◀ On ▶
Picture Setting
You can play music files repeatedly.
Sound Setting
Information
Remove Safely
❑ Picture Setting / Sound Setting
You can configure the picture and sound settings.
U Move L Adjust e Exit
❑ Information
The music file information is displayed.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
¦ Sorting the Movie List
You can sort movies in the Movie List by a particular standard.
1. Press the MEDIA.P button.
Title
Folder
2. Press the ◄ or ► button to select Movie, then press the ENTERE button.
Preference
3. Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
4. Press the ◄ or ► button to select a sorting standard. (Basic View, Timeline,
Title, Folder, Preference)
N The movie files are sorted according to the newly selected sorting standard.
5. Press the ∂ (Play)/ENTERE button to play the movie in the order selected.
N Movie information is automatically set. You can change the preference.
Basic View
Timeline
5/15
1231.avi
SUM
1232.avi
1233.avi
Device
ABCD.avi
1235.avi
1236.avi
1237.avi
Favourites Settings Select T Tools R Return
❑ Basic View
Shows the folders of the USB memory device. If you select a folder and press the ENTERE button, only the movie files
contained in the selected folder are displayed.
N When sorted according to the Basic View, you cannot set Favourites files.
❑ Timeline
Sorts movies by date. It sorts by year and month from the earliest movie.
❑ Title
Sorts and displays the movie titles in symbol/number/alphabet/special order.
❑ Folder
If there are many folders in USB, the movies files are shown in order in each folder. The movie file in the Root folder is shown first
and the others are shown in alphabetical order by name.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Sorts movies by preference. (Favourites) You can change the movie preferences.
N Changing the Favourites Settings
Select the desired movie file in the movie list, then press the Green button repeatedly until the desired setting appears.
N Up to 3 stars can be selected.
N The stars are for grouping purposes only. For example, the 3 star setting does not have any priority over the one star setting.
English - 48
BN68-01996E-00Eng.indb 48
2009-04-30 �� 4:13:44
¦ Movie List Option Menu
1. Press the MEDIA.P button.
Title
2. Press the ◄ or ► button to select Movie, then press the ENTERE button.
3. Press the ◄ or ► button to select the desired Movie file.
N Selecting Multiple Movie Files
• Press the◄ or ► button to select the desired movie file. Then press the
Yellow button.
• Repeat the above operation to select multiple movie files.
• The mark c appears to the selected movie file.
4. Press the TOOLS button.
N The option menu changes according to the current status.
Folder
Preference
5/15
1231.avi
1232.avi
SUM
1233.avi
Device
ABCD.avi
Basic View
Timeline
Play Current Group
Information
Remove Safely
1235.avi
1236.avi
1237.avi
Favourites Settings Select T Tools R Return
❑ Play Current Group
Using this menu, you can only play movie files in the currently selected sorting group.
❑ Deselect All (When at least one file is selected)
You can deselect all files.
N The c mark indicating the corresponding file is selected is hidden.
❑ Information
The movie file information including the name, the size, the date modified and the path is displayed.
O Press the INFO button to viewing the information.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
¦ Playing a Movie File
Playing a movie file
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
2. Pressing the ◄ or ► button to select a movie file to be played.
3. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
N The selected file is played.
N The selected file is displayed at the top with its playing time.
N The playing duration of a movie file may be displayed as ‘00:00:00’ if its
playing time information is not found at the start of the file.
N You can watch exciting gaming multimedia files, but the gaming function is not
supported.
▶ 00:00:01 / 00:05:30 3/37
ABC.avi
SUM
E Pause ◀ ▶ Jump
T Tools R Return
English - 49
BN68-01996E-00Eng.indb 49
2009-04-30 �� 4:13:45
N Supported Subtitle Formats
Name
MPEG-4 time-based text
SAMI
SubRip
SubViewer
Micro DVD
N Supported Video Formats
File extension
.ttxt
.smi
.srt
.sub
.sub or .txt
File extension
Container
*.avi
AVI
*.mkv
MKV
*.asf
ASF
*.wmv (VC1)
*.mp4
MP4 (SMP4)
*.3gp
3GPP
*.vro (ps)
VRO / VOB
*.mpg
*.mpeg (ps)
others (ts)
Video Decoder
Divx 3.11
Divx 4.x
Divx 5.1
Divx 6.0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Motion JPEG
Divx 3.11
Divx 4.x
Divx 5.1
Divx 6.0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Motion JPEG
Divx 3.11
Divx 4.x
Divx 5.1
Divx 6.0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Window Media Video v9
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
XVID
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
MPEG2
MPEG1
MPEG1 (Programme Stream)
MPEG2 (Programme Stream)
MPEG2 (Transport Stream)
H.264 (Transport Stream)
VC1 (Transport Stream)
Format
XML
HTML
string-based
string-based
string-based
Audio codec
MP3, AC3, LPCM, ADPCM (MULAW
ALAW)
MP3, AC3, LPCM, ADPCM (MULAW
ALAW), AAC
WMA, MP3, AC3, LPCM, ADPCM,
(MULAW ALAW), AAC
ADPCM, (HE)-AAC, mp3
ADPCM, (HE)-AAC
AC3, MPEG, LPCM
AC3, MPEG, LPCM
AAC, HE-AAC, MP3, DD+
English - 50
BN68-01996E-00Eng.indb 50
2009-04-30 �� 4:13:45
N Video Play Control Buttons
Button
ENTERE
∂
∑
TOOLS
∫
Wheel (◄ / ►)
Wheel (▲ / ▼)
μ
Operations
Play/Pause the movie file
Play the movie file
Pause the movie file
Run various functions from the Movie menus.
Exit play mode and return to the movie list.
Skip forwards or backwards through the movie file.
Move to the first/last of the file.
Play the file at double speed. This function may not be supported depending on the codec.
Playing the movie group
1.
2.
3.
4.
Press the ▲ button to move to the Sort key Section.
Press the ◄ or ► button to select a sorting standard.
Press the ▼ or ENTERE button to move to the Group List Section.
Press the ∂ (Play) button. Only the files of the selected group will start playing.
● Alternatively
1. Select a Sort key and then in the File List Section, select the files contained in the desired group.
N To move to the previous/next group, press the π (REW) or µ (FF) button.
2. Press the TOOLS button.
3. Press the ▲ or ▼ button to select Play Current Group, then press the ENTERE button.
N The movie files in the sorting group including the selected file are played.
Playing the selected movie files
1. Press the ▼ button to select the File List Section.
2. Press the ◄ or ► button to select the desired movie file.
3. Press the Yellow button.
N The c mark appears to the left of the selected movie file.
N To deselect all selected files, press the TOOLS button and select Deselect All.
4. Repeat the above operation to select multiple movie files.
5. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
N Only the selected file is played.
Playing movie continuously (Resume Play)
If you exit the playing movie function, the movie can be played later from the point where it was stopped.
1. Select the movie file you want to play continuously by pressing the ◄ or ► button to select it from the File List Section.
2. Press the ∂ (Play)/ENTERE button.
3. Select Play Continuously (Resume Play) by pressing the Blue button.
N The Movie will begin to play from where it was stopped.
N If Cont. Movie Play Help function is set On in the Setup menu, a pop-up message will appear when you resume play a
movie file.
¦ Movie Play Option Menu
Movie Play Option Menu
❑ Picture Setting / Sound Setting
Tools
You can configure the picture and sound settings.
Picture Setting
Sound Setting
Picture Size
❑ Picture Size
■
■
:
Fit
Caption Setting
Information
Remove Safely
Fit
Play video at the TV screen size.
U Move E Enter e Exit
Original
Play video at the original size.
English - 51
BN68-01996E-00Eng.indb 51
2009-04-30 �� 4:13:45
❑ Caption Setting
You can set the captions for the movie.
■
Caption → On / Off
You can turn the captions for the movie on or off.
■
Caption Language
You can set the caption language.
■
Caption Size → Small / Standard / Large
You can change the font size of the captions.
■
Caption Sync
You can adjust the caption sync.
■
Caption Sync Reset
You can reset the adjusted caption sync.
❑ Information
The movie file information is displayed.
❑ Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
¦ Using the Setup Menu
Setup displays the user settings of the Media Play menu.
SUM
1. Press the MEDIA.P button.
2. Press the ◄ or ► button to select Setup, then press the ENTERE button.
851.86MB/993.02MB Free
SETUP
3. Press the ▲ or ▼ button to select the desired option.
4. Press the ◄ or ► button to select the option.
N To exit Media Play mode, press the MEDIA.P button on the remote control.
■
Use Colour View → On / Off
You can select sorting photos by colour. If this option is set to On, the loading time may
be increased to collect colour information from the photos.
■
Music Repeat Mode → On / Off
Select to repeatedly play music files.
■
Cont. movie play help → On / Off
Select to display the help pop-up message for continuous movie playback.
■
Get the DivX® VOD registration code
Shows the registration code authorized for the TV. If you connect to the DivX web site
and register the registration code with a personal account, you can download VOD
registration file.
If you play the VOD registration using Media Play, the registration is completed.
N For more information on DivX® VOD, visit www.DivX.com.
Photo
SUM
Music
Movie
Setup
e Exit
Device
Use Colour View
◀ Off
Music Repeat Mode
On
Cont. movie play help
On
▶
Get the DivX® VOD registration code
Get the DivX® VOD deactivation code
Screen Saver Run Time
Information
Remove Safely
2 hours
If this is set to ON, the loading time increases for collecting the colour
information.
SUM
Device
■
Get the DivX® VOD deactivation code
When DivX® VOD is not registered, the registration deactivation code is displayed.
If you execute this function when DivX® VOD is registered, the current DivX® VOD registration is deactivated.
■
Screen Saver Run Time → 2 hours / 4 hours / 8 hours
Select to set the waiting time before the screen saver appears.
■
Information
Select to viewing the information of the connected device.
■
Remove Safely
You can remove the device safely from the TV.
U Move L Adjust R Return
English - 52
BN68-01996E-00Eng.indb 52
2009-04-30 �� 4:13:45
Media Play-DLNA
¦ Setting the DLNA Network
DLNA allows you to watch pictures, musics and videos saved on your PC or on your TV through a network connection in Media
Play mode. This removes the need to copy them to a USB storage device and then connect the device to your TV. To use DLNA,
the TV must be connected to the network and the DLNA application must be installed on your PC.
Network Connection Diagram-Cable
TV
PC
LAN
LAN
External Modem
(ADSL/VDSL/Cable TV)
Network Connection Diagram-Wireless
TV
PC
TV Rear Panel
or
LAN
Samsung Wireless LAN
Adapter
Wireless IP sharer
LAN
1. For more information on how to configure your network, refer to ‘Setting the Network’.
N You are recommended to locate both TV and PC in same subnet. The first 3 parts of the subnet address of the TV and
the PC IP addresses should be the same and only the last part (the host address) should be changed. (e.g. IP Address:
123.456.789.**)
2. Connect the PC to which the Samsung PC Share Manager programme will be installed and the external modem using a LAN
cable.
N You can connect the TV to the PC directly without connecting it through a Sharer (Router).
English - 53
BN68-01996E-00Eng.indb 53
2009-04-30 �� 4:13:47
¦ Installing the DLNA Application
To play content on the PC on the TV, you have to first install the application. To use the DLNA function smoothly, use the
programme in the CD-ROM supplied with the TV or use the Samsung PC Share Manager programme corresponding to
the TV model that can be downloaded from the Samsung web site.
System Requirements
1. Insert the Programme CD supplied with this TV into your PC.
2. 30MB of free hard disk space is needed for the programme installation.
N If you share files, up to 30MB of hard disk drive space is required for each 100 files.
N If you cancel file sharing, the hard disk drive space used for the thumbnail information is also freed.
Supported Formats
●
Image: JPEG/ Audio: MP3/ Video: AVI, MKV, ASF, MP4, 3GPP, PS, TS container. For detailed supported video formats, refer
to the ‘Playing a Movie File’ instructions.
Install the application



1. Run the Setup.exe file on the Programme CD supplied with the product.
N Alternatively, you can download the file from www.samsung.com.
2. Install the SAMSUNG PC Share Manager as shown in the figures.
3. When the installation is complete, the PC Share Manager icon appears on your Desktop.
N Double-click the icon to run the programme.
English - 54
BN68-01996E-00Eng.indb 54
2009-04-30 �� 4:13:47
¦ Using the DLNA Application
The Programme Screen Layout
1
2 3
4
5
6
7
1. Menus: The following application menus are provided : File, Share, Server, and Help.
2. Click to share the selected PC server folder.
3. Click to cancel sharing.
4. Click to refresh the PC folder and files.
5. Click to synchronize the share status.
6. The folders and files of the PC to be shared are listed.
7. Folders shared by the user are listed.
❑ File
■
Property
Shows information on the selected file or folder.
● Method 1: Select a file or folder and select the File menu and then select the Property sub-menu.
● Method 2: Select a file or folder, right-click over the selected file or folder and then select Property from the pop-up menu.
<Method 1>
<Method 2>
■
Exit
Exits the DLNA application.
If you select Exit without applying the changes after changing the shared status, a message will appear asking if you want to apply
the changed settings to the PC. Select Yes to apply the changes and exit the application.
English - 55
BN68-01996E-00Eng.indb 55
2009-04-30 �� 4:13:47
❑ Share
■
Sharing a Folder
You can share a folder from your PC to the TV. The maximum number of folders that can be shared is 32.
N Your PC will operate as a server to the TV.
● Method 1: Select a folder in My Computer, select the Share menu and then select the Share Folder sub-menu.
● Method 2: Select a folder in My Computer, right-click over the selected folder and then select Share Folder from the popup
menu.
● Method 3: Locate the mouse pointer over a folder in the My Computer folder list in the left pane and drag&drop the folder into
the Shared Folders pane. If a message appears asking you to confirm the shared folder, select Yes.
<Method 1>
<Method 2>
<Method 3>
■
Cancelling a Shared Folder
You can cancel a shared folder on your PC. Select a folder from the Shared Folder pane and select Unshare Folder.
● Method 1: Select a folder from the Shared Folder pane, select the Share menu and then select Unshare Folder.
● Method 2: Select a folder from the Shared Folder pane, right-click over the selected folder and then select Unshare Folder
from the pop-up menu.
● Method 3: Locate the mouse pointer over a folder in the Shared Folder pane and drag&drop the folder into the My Computer
pane. If a message appears asking you to confirm the cancelation, select Yes.
<Method 1>
<Method 2>
<Method 3>
■
Applying the Current Settings
Perform this when synchronization is necessary due to a new shared folder or cancelling a shared folder. The Set Changed State
menu applies changes to shared folders to the data saved with the PC share programme.
Since applying changes to the internal data is a time-consuming process, this function enables users to apply changes to the data
only when required.
Until the Set Changed State menu is selected, the changed state of the shared folder is not applied to the server.
Changes to the shared folders are not applied to your PC until you select the Set Changed State menu.
● Method 1: Select the Share menu and select the Refresh DB sub-menu.
● Method 2: Click the Set Changed State icon.
<Method 1>
<Method 2>
English - 56
BN68-01996E-00Eng.indb 56
2009-04-30 �� 4:13:49
■
Setting the Access Permission
To enable the TV to find your PC, the TV must be set to Set Device Policy in the Access Permission Settings window. In addition,
the PC server and the TV must be on the same subnet.
● Method: Select the Share menu and select Set Device Policy. Rejected items are represented in gray. You can change the
access permissions by using the Allow Accept / Deny button. To delete an item, select the item and select Delete Item.
❑ Server
■
Server
You can run or stop using your PC as a server.
■
Run DLNA Digital Media Server when Windows Starts
You can determine whether to start the PC server automatically when Windows starts.
■
Change server name
You can rename the PC server. Enter a new name and click OK. The new name will appear at the top right of the window and will
appear on the TV.
❑ Help
■
Version
The programme version information message box appears.
¦ Using the DLNA Function
Using the DLNA Menu
DLNA (Digital Living Network Alliance) enables content saved on a DLNA server (usually your PC) connected to your TV or over
a network to be played. Media Play enables playing content saved on a USB memory device connected to the TV, while DLNA
enables playing content saved on a DLNA server (your PC) connected to your TV or over the network. The procedures to use the
content are the same as those for Media Play (USB & DLNA).
N If you install the PC share manager programme supplied with the TV onto a PC, you can have the PC perform the role of a
DLNA server over the network.
N For detailed procedures on using the DLNA menu, refer to the ‘Media Play’ instructions.
1. Press the MEDIA.P button on the remote control to display the DLNA menu.
2. Press the ◄ or ► button to select an icon (Photo, Music, Movie, Setup), then press the ENTERE button.
N To exit DLNA mode, press the MEDIA.P button on the remote control.
N DLNA does not support the following functions.
• The Background Music and Background Music Setting functions.
• Sorting files by preference in the Photo, Music, and Movie folders.
• The Change Group function.
• The Copy / Delete function.
• The Remove Safely function.
• The REW/FF (π/µ) key functions while a movie is playing.
• Playing Movie Continuously (Resume Play) function.
N The Skip function may not work with some container such as asf and mkv.
N The Divx DRM, Multi-audio, embedded caption does not supported.
N Samsung PC Share manager should be permitted by the firewall programme on your PC.
N The Skip (◄/► keys) or Pause function may not work while a movie is playing for the DLNA of other manufacturers,
depending on the corresponding content information.
N The playing time may not be displayed while a movie is playing.
English - 57
BN68-01996E-00Eng.indb 57
2009-04-30 �� 4:13:49
ANYNET+
¦ Connecting Anynet+ Devices
What is Anynet+?
Anynet+ is a function that enables you to control all connected Samsung devices that support Anynet+ with your Samsung TV’s
remote. The Anynet+ system can be used only with Samsung devices that have the Anynet+ feature. To be sure your Samsung
device has this feature, check if there is an Anynet+ logo on it.
To connect to a TV
TV
Anynet+ Device 1
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 2
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 3
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 4
HDMI 1.3 Cable
1. Connect the HDMI IN (1(DVI), 2, 3 or 4) jack on the TV and the HDMI OUT jack of the corresponding Anynet+ device using an
HDMI cable.
To connect to Home Theatre
Anynet+ Device 1
Home Theatre
TV
Optical Cable
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 2
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 3
HDMI 1.3 Cable
Anynet+ Device 4
HDMI 1.3 Cable
1. Connect the HDMI IN (1(DVI), 2, 3 or 4) jack on the TV and the HDMI OUT jack of the corresponding Anynet+ device using an
HDMI cable.
2. Connect the HDMI IN jack of the home theatre and the HDMI OUT jack of the corresponding Anynet+ device using an HDMI
cable.
N Connect the Optical cable between the DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL) jack on your TV and the Digital Audio Input on
the Home Theatre.
N When following the connection above, the Optical jack only outputs 2 channel audio. You will only hear sound from the
Home Theatre’s Front Left and Right speakers and the subwoofer. If you want to hear 5.1 channel audio, connect the
DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL) jack on the DVD / Satellite Box (ie Anynet Device 1 or 2) directly to the Amplifier or
Home Theatre, not the TV.
N Connect only one Home Theatre.
N You can connect an Anynet+ device using the HDMI 1.3 cable. Some HDMI cables may not support Anynet+ functions.
N Anynet+ works when the AV device supporting Anynet+ is in the Standby or On status.
N Anynet+ supports up to 12 AV devices in total. Note that you can connect up to 3 devices of the same type.
English - 58
BN68-01996E-00Eng.indb 58
2009-04-30 �� 4:13:49
¦ Setting Up Anynet+
Media Play (USB & DLNA)
Application
T Press the TOOLS button to display the Tools menu. You can also display Anynet+ menu by
selecting Tools → Anynet+ (HDMI-CEC).
Anynet+ (HDMI-CEC)
Content Library
Internet@TV
Home Network Centre
❑ Setup
■
■
Anynet+ (HDMI-CEC) → Off / On
To use the Anynet+ Function, Anynet+ (HDMI-CEC) must be set to On.
N When the Anynet+ (HDMI-CEC) function is disabled, all the Anynet+ related operations are
deactivated.
Auto Turn Off → No / Yes
Setting an Anynet+ Device to turn Off automatically when the TV is turned Off.
N The active source on the TV remote must be set to TV to use the Anynet+ function.
N If you set Auto Turn Off to Yes, connected external devices are also turned off when the
TV is turned off. If an external device is still recording, it may or may not turn off.
Setup
Anynet+ (HDMI-CEC)
: On ▶
Auto Turn Off
: Yes
U Move E Enter R Return
Setup
Anynet+ (HDMI-CEC)
: On
Auto Turn Off
: Yes ▶
U Move E Enter R Return
¦ Switching between Anynet+ Devices
1. Press the TOOLS button. Press the ENTERE button to select Anynet+ (HDMI-CEC).
2. Press the ▲ or ▼ button to select Device List, then press the ENTERE button.
N Anynet+ devices connected to the TV are listed.
N If you cannot find a device you want, press the red button to scan for devices.
View TV
Device List
Recording: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Receiver: Off
Setup
3. Press the ▲ or ▼ button to select a particular device and press the ENTERE button. It
is switched to the selected device.
N Only when you set Anynet+ (HDMI-CEC) to On in the Application menu, the Device
List menu appears.
U Move E Enter R Return
N Switching to the selected devices may take up to 2 minutes. You cannot cancel the
operation during the switching operation.
N The time required to scan for devices is determined by the number of connected devices.
N When the device scan is complete, the number of devices found are not displayed.
N Although the TV automatically searches the device list when the TV is turned on via the power button, devices connected to
the TV may not always be automatically displayed in the device list. Press the red button to search for the connected device.
N If you have selected external input mode by pressing the SOURCE button, you cannot use the Anynet+ function. Make sure to
switch to an Anynet+ device by using the Device List.
Anynet+ Menu
The Anynet+ menu changes depending on the type and status of the Anynet+ devices connected to the TV.
Anynet+ Menu
View TV
Device List
(device_name) MENU
(device_name) INFO
Recording: (*recorder)
Stop Recording: (*recorder)
Receiver
Description
Anynet+ mode changes to TV broadcast mode.
Shows the Anynet+ device list.
Shows the connected device menus. E.g. If a DVD recorder is connected, the disc
menu of the DVD recorder will appear.
Shows the play menu of the connected device. E.g. If a DVD recorder is connected,
the play menu of the DVD recorder will appear.
Starts recording immediately using the recorder. (This is only available for devices that
support the recording function.)
Stops recording.
Sound is played through the receiver.
N If more than one recording device is connected, they are displayed as (*recorder) and if only one recording device is
connected, it will be represented as (*device_name).
English - 59
BN68-01996E-00Eng.indb 59
2009-04-30 �� 4:13:50
TV Remote Control Buttons Available in Anynet+ Mode
Device Type
Operating Status
Anynet+ Device
After switching to the device, when the
menu of the corresponding device is
displayed on the screen.
Device with built-in
Tuner
Audio Device
After switching to the device, while playing
a file
After switching to the device, when you
are watching a TV programme
When Receiver is activated
Available Buttons
Numeric buttons
Wheel (▲/▼/◄/►)/ ENTERE buttons
Colour buttons / EXIT button
π(Backward search) / μ(Forward search) /
∫(Stop) / ∂(Play) / ∑(Pause)
P > / P < button
Y / MUTE button
N The Anynet+ function only works when the active source on the TV remote control is set to TV.
N The ∏ button works only while in the recordable state.
N You cannot control Anynet+ devices using the buttons on the TV. You can control Anynet+ devices only using the TV remote
control.
N The TV remote control may not work under certain conditions. If this occurs, reselect the Anynet+ device.
N The Anynet+ functions do not operate with other manufacturers’ products.
N The π, μ operations may differ depending on the device.
¦ Recording
You can make a recording of a TV programme using a Samsung recorder.
1. Press the TOOLS button. Press the ENTERE button to select Anynet+ (HDMI-CEC).
2. Press the ▲ or ▼ button to select Recording Immediately and press the ENTERE
button. Recording begins.
N When there is more than one recording device
When multiple recording devices are connected, the recording devices are listed.
Press the ▲ or ▼ button to select a recording device and press the ENTERE
button. Recording begins.
N When the recording device is not displayed select Device List and press the Red
button to search devices
View TV
Device List
Recording: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Receiver: Off
Setup
U Move E Enter R Return
3. Press the EXIT button to exit.
N You can record the source streams by selecting Recording: (device_name).
N Pressing the ∏ button will record whatever you are currently watching. If you are watching video from another device,
the video from the device is recorded.
N Before recording, check whether the antenna jack is properly connected to the recording device. To properly connect an
antenna to a recording device, refer to the recording device’s users manual.
¦ Listening through a Receiver (Home Theatre)
You can listen to sound through a receiver instead of the TV speaker.
1. Press the TOOLS button. Press the ENTERE button to select Anynet+ (HDMI-CEC).
2. Press the ▲ or ▼ button to select Receiver. Press the ◄ or ► button to select On or Off.
View TV
Device List
Recording: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Receiver: Off
Setup
3. Press the EXIT button to exit.
N If your receiver supports audio only, it may not appear in the device list.
N The receiver will work when you have properly connected the optical in jack of the
receiver to the DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL) jack of the TV.
U Move E Enter R Return
N When the receiver (home theatre) is set to On, you can hear sound output from
the TV’s Optical jack. When the TV is displaying a DTV(air) signal, the TV will send
out 5.1 channel sound to the Home Theatre receiver. When the source is a digital component such as a DVD and is
connected to the TV via HDMI, only 2 channel sound will be heard from the Home Theatre receiver.
N If there is a power interruption to the TV when the Receiver is set to On (by disconnecting the power cord or a power
failure), the Speaker Select may be set to External Speaker when you turn the TV on again.
English - 60
BN68-01996E-00Eng.indb 60
2009-04-30 �� 4:13:50
¦ Troubleshooting for Anynet+
Problem
Anynet+ does not work.
●
Possible Solution
Check if the device is an Anynet+ device. The Anynet+ system supports Anynet+ devices only.
Connect only one receiver (home theatre).
Check if the Anynet+ device power cord is properly connected.
Check the Anynet+ device’s Video/Audio/HDMI 1.3 cable connections.
Check whether Anynet+ (HDMI-CEC) is set to On in the Anynet+ setup menu.
Check whether the TV remote control is in TV mode.
Check whether it is Anynet+ exclusive remote control.
Anynet+ doesn’t work in certain situations. (Searching channels, Operating Media Play, Plug &
Play, etc.)
When connecting or removing the HDMI 1.3 cable, please make sure to search devices again or
turn your TV off and on again.
Check if the Anynet+ Function of Anynet+ device is set on.
Check if the Anynet+ device is properly connected to the TV and check if the Anynet+ (HDMICEC) is set to On in the Anynet+ Setup menu.
Press the TV button on the TV remote control to switch to TV. Then press the TOOLS button to
show the Anynet+ menu and select a menu you want.
Select View TV in the Anynet+ menu.
Press the SOURCE button on the TV remote control and select a device other than Anynet+
devices.
Press P >/<, PRE-CH and FAV.CH to change the TV mode. (Note that the channel button
operates only when a tuner-embedded Anynet+ device is not connected.)
You cannot use the remote control when you are configuring Anynet+ or switching to a view
mode.
Use the remote control when the Anynet+ setting or switching to view mode is complete.
●
You cannot use the play function when Plug & Play is in progress.
●
●
●
●
●
●
Check whether or not the device supports Anynet+ functions.
Check whether or not the HDMI 1.3 cable is properly connected.
Check whether Anynet+ (HDMI-CEC) is set to On in the Anynet+ setup menu.
Search Anynet+ devices again.
You can connect an Anynet+ device using the HDMI 1.3 cable only. Some HDMI cables may not
support Anynet+ functions.
If it is terminated by an abnormal situation such as disconnecting the HDMI cable or power cord
or a power failure, please repeat the device scan.
Check whether the antenna jack on the recording device is properly connected.
●
Connect the optical cable between TV and the receiver.
●
●
●
●
●
●
●
●
●
I want to start Anynet+.
●
●
●
I want to exit Anynet+.
●
●
●
The message
‘Connecting to Anynet+
device...’ appears on the
screen.
The Anynet+ device does
not play.
The connected device is
not displayed.
●
●
The TV programme
cannot be recorded.
The TV sound is not
output through the
receiver.
English - 61
BN68-01996E-00Eng.indb 61
2009-04-30 �� 4:13:50
Content Library
¦ Using the Content Library
Using the Content Library Menu
Media Play (USB & DLNA)
Anynet+ (HDMI-CEC)
Application
The Content Library allows you to enjoy various content on your TV. You can use the default
content stored in the TV memory or you can enjoy new content using a USB device.
Content Library
Internet@TV
Home Network Centre
1. Press the MENU button. Press the ▲ or ▼ button to select Application, then press the
ENTERE button.
2. Press the ▲ or ▼ button to select Content Library, then press the ENTERE button.
N The Content Library main menu is displayed.
3. Press the ◄ or ► button to select an icon (Gallery, Cooking, Game, Children, Wellness,
Content Management), then press the ENTERE button.
Using the Remote Control Button in Content Library Menu
Button
Wheel (▲/▼/◄/►)
ENTERE
RETURN
EXIT
<P>
Colour button
Y / MUTE
Gallery
Gallery
Cooking
Game
Children
Wellness
R Return e Exit
Operations
Move the cursor and select an item.
Select the currently selected item.
Return to the previous menu.
Stop the current function and return to the Content Library main menu.
Stop Content Library mode and Returns to TV mode.
Keys that provide functions are described on the corresponding page.
You can control the volume of the played content.
CONTENT LIBRARY CONTAINS TEXT, GRAPHICS, IMAGES, MULTIMEDIA, AND OTHER MATERIALS FOR
INFORMATIONAL AND PROMOTIONAL PURPOSES ONLY. MATERIALS IN CONTENT LIBRARY HAS BEEN MODIFIED AND
KEEPS BEING REVISED AND UPDATED. THE MATERIALS IN THE CONTENT LIBRARY MAY NOT BE SUITABLE FOR ALL
AUDIENCES.
INFORMATION IN THE CONTENT LIBRARY IS PROVIDED ‘AS IS.’ ALTHOUGH THE INFORMATION PROVIDED TO YOU
IN THE CONTENT LIBRARY IS OBTAINED OR COMPLIED FROM SOURCES WE BELIEVE TO BE RELIABLE, SAMSUNG
CANNOT AND DOES NOT GUARANTEE THE ACCURACY, VALIDITY, TIMELINESS OR COMPLETENESS
OF ANY INFORMATION OR DATA MADE AVAILABLE TO YOU FOR ANY PARTICULAR PURPOSE. UNDER NO
CIRCUMSTANCES, INCLUDING NEGLIGENCE, SHALL SAMSUNG BE HELD LIABLE, WHETHER IN CONTRACT OR TORT,
FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES, ATTORNEY FEES, EXPENSES,
OR ANY OTHER DAMAGES WHATSOEVER ARISING OUT OF, OR IN CONNECTION WITH, ANY INFORMATION
CONTAINED IN, OR THE USE OF, THE CONTENT LIBRARY, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
English - 62
BN68-01996E-00Eng.indb 62
2009-04-30 �� 4:13:51
¦ Using the Contents
You can use enjoy content stored in the TV memory.
N To return to Content Library main menu, press the EXIT button.
❑ Gallery
This function plays a SlideShow with high resolution images and background music and
produces various atmospheres. Using the Gallery function of the TV, you can change your home
atmosphere.
Gallery
N The copyrights of the Gallery contents and all issues related to them are reserved by
TimeSpace, Inc.
N Press the ENTERE button to pause the SlideShow, and also press the ENTERE button
R Return e Exit
to resume the SlideShow.
N Press the INFO button to display information on the selected photo. (This is not displayed if the photo has no information.)
Gallery
Cooking
Game
Children
Wellness
❑ Cooking
You can view various recipes and then easily follow them step by step. Enjoy these contents which will give you great ideas for
meals.
N The recipes introduced in the Cooking contents on the Samsung TV are based on recipes published by Anness Publishing.
N The copyrights of the Cooking contents and all issues related to them are reserved by Practical Pictures.
❑ Game
This category provides entertainment games for the whole family.
N For the buttons used in the games, refer to the directions on the screen.
N Colour Buttons for Games
Button
Red
Green
Yellow
Blue
Operations
Press to move to the game home screen
Press to pause the game
Option Key
Press to exit the game
❑ Children
This is educational and interactive content that children can watch repeatedly.
N The copyrights of the Children contents and issues related to them reserved by UpToTen.
❑ Wellness
This is beneficial health management content that provides stretching and massage exercises that can be enjoyed by the whole
family.
English - 63
BN68-01996E-00Eng.indb 63
2009-04-30 �� 4:13:51
¦ Using the Content Management
❑ Content Management
N You can select multiple content items by selecting content items repeatedly and pressing
the Yellow button.
■
My Contents
You can check the content saved in the TV memory for each subitem of the Content Library.
● Select a content item and press the ENTERE button. You can play or delete the selected
content item.
Content
Management
Cooking
Game
Children
Wellness
Content
Management
R Return e Exit
Content Management > My Contents
1/1
■
My Contents
USB
USB
Setup
You can check the content saved on the USB device for each subitem of the Content Library.
● Select a content item and press the ENTERE button. You can play the selected content
item.
R Return e Exit
N Content Library only supports USB Mass Storage Class devices (MSC). MSC is a
Mass Storage Class Bulk-Only Transport device. Examples of MSC are Thumb drives
and Flash Card Readers.
N Playing a game using an external USB memory device will allow you to save your game (depending on the game). Take
care as removing the USB memory device while saving data to the USB memory device may cause the data to be lost.
N Downloading New Contents
New content other than the built-in content will be provided via the Samsung.com website free of charge. When you
download the paid contents, you need UDN number to download contents. Check the UDN number before downloading a
new content item.
 Downloading Content
1. Visit the www.samsung.com website.
Gallery
Cooking
Game
Children
Wellness
TV Memory 17.16GB/189.00MB Available
œ›
2. Select a content item in the Contents Download page.
3. Download the contents onto the USB memory device.
4. Go to Content Library main menu by pressing CONTENT button or choosing Content Library (Menu →
Application → Content Library).
5. Plug the USB memory into USB port on the side of the TV.
6. You can see the content sub item which you downloaded.
7. Select a content item and press the ENTERE button.
8. You can play the selected content item.
■
Setup
● Screen Saver Run Time: Select to set the waiting time before the screen saver appears.
● Save UDN: Saves the UDN number to a USB device.
N An NTFS format USB storage device does not support saving UDN. We recommend using a FAT format USB storage device.
English - 64
BN68-01996E-00Eng.indb 64
2009-04-30 �� 4:13:51
Internet@TV
If you have some problems while using a widget service, please contact to content provider. In the widget, press the green button
and get information of contact or refer to help website for widget provider information.
N English may be only supported in widget service depending on region.
N This function may not be supported depending on your country. (Not available in all locations)
¦ Getting Started with Internet@TV
Internet@TV provides an integrated Internet and television experience powered by the Yahoo!® Widget Engine. You can monitor
financial stocks, share photos with friends and family, and track news and weather all through the Internet@TV service on your
television.
N If Network condition is unstable, this function may not work. Then, TV would be turned off automatically. Otherwise turn off the
TV using power button.
N You may experience slow operation or hesitation when using this function due to network conditions.
When running Internet@TV for the first time, the basic settings proceed automatically.
N The first step is to set up your network. For more information on how to configure your network, refer to ‘Setting the Network’.
N After your network is operational, the Internet@TV software guides you through a step-by-step setup wizard.
❑ What is a Widget?
A TV Widget is a small web application that allows you to easily access your favourite site using the remote control. You can enjoy
various types of information, such as the latest news, weather information, and stock information, etc. on your TV along with your
friends or family members.
N Some widgets may not be supported depending on the regulations of the corresponding country.
N Some widgets will only support limited services depending on the regulations of the corresponding country.
N The colour buttons may work differently depending on the widget.
N The operation may not be smooth depending on the network condition.
N The Snippet is a symbol of Widget.
❑ What is a Snippet?
A snippet shows a part of the Widget contents such as weather and stock information that the user wants to view.
N The snippets are automatically updated in real time.
N It may take a few seconds to load the snippet.
1. Press the MENU button. Press the ▲ or ▼ button to select Application, then
press the ENTERE button.
2. Press the ▲ or ▼ button to select Internet@TV, then press the ENTERE button.
N Internet@TV starts.
O Press the INTERNET@ button on the remote control to display the Internet@TV menu.
3. The General Disclaimer is displayed on the screen. Select I accept or I do not accept.
N For more information on the General Disclaimer, refer to the ‘Legal Notice’.
4. The ‘welcome screen’ is the starting point of the Internet@TV guided setup.
N If you select Exit Setup, this step is resumed when you press the
INTERNET@ button.
N Select Let’s get started!
Yahoo! TV Widgets bring the best of the internet to
your TV! You can get updated weather conditions or
sports scores, get updated information on stocks, or
even view full-screen photos and video!
5. Choosing your location allows TV Widgets to use localized content.
N Select your country from the list provided.
6. Accepting the Yahoo!® TV Widget Engine Privacy Policy is required to use
Internet@TV.
N Select OK, I Accept.
1
Welcome to Yahoo!® TV Widgets!
We just need to get a few things set up, and you’ll be
on your way!
Let’s get started!
Exit setup
7. Accepting the Yahoo!® TV Widget System Terms of Service is required to use
Internet@TV.
N Select OK, I Accept.
English - 65
BN68-01996E-00Eng.indb 65
2009-04-30 �� 4:13:51
8. Enter your name to setup your profile. Each profile has its own list of widgets. You
can create a profile for each person who uses Internet@TV.
N Enter your name and select Save this name.
N For more information, refer to Using the Profile Widget’.
9. Internet@TV tests the network connection.
N If the test fails, configure your network again.
N For more information, refer to ‘Setting the Network’.
5
What’s your name?
Each person in the house who
uses the TV can have their own
personalized set of widgets.
We’ll keep track of these
individual widget profiles by the
name you enter, Enter the name
YOU want to use now.
Save this name
10.The guided setup is complete. A tutorial on how to use Internet@TV is next.
N Select Continue to view the tutorial.
N Select Exit setup to start using Internet@TV now.
N To run the tutorial again, select Profile Widget → System Setting → Repeat Tutorial.
Skip this step
Exit setup
11. Press the INTERNET@ button on the remote control to display the Internet@TV user interface.
❑ Screen display
■
Dock mode
1 A welcome banner is shown with your profile name in the top right
corner.
N This banner disappears after a short delay.
2 The banner highlights two remote control shortcuts.
N If you press the blue button (Viewport) on your remote control,
the display is toggled between ‘Viewport mode’ and ‘Overlay
mode’. In Viewport mode, the TV or video plays in a scaled-down
area with graphics outside. In overlay mode, the graphics are
displayed on top of the TV or video.
N If you press the yellow button (Edit Snippet) on your remote
control, a help window is displayed and the snippet with focus
can be edited.
1
2
3
Hello John!
5:15 AM Mon January 19th
Viewport Edit Snippet
3
Signed in as
John
WEATHER
Widget Gallery
FINANCE
3 Press the INTERNET@ button on the remote control to begin.
N The horizontal list at the bottom of your TV screen is called ‘the dock’.
N The items in the list are called ‘snippets’.
N A snippet is a shortcut which launches a TV Widget.
N A TV Widget is an Internet application designed to run on your TV.
N Move between snippets by pressing the ◄ or ► buttons on the remote control.
N Focus is located in the left most region (highlighted in blue).
N The dock slides snippets under that focal point.
N Launch a TV Widget by pressing the ENTERE button on the remote control when its snippet is in focus.
N When you add snippets, they form a stack which you can navigate by pressing the ▲ or ▼ buttons.
N Two special TV Widgets appear in the dock: the Profile Widget and the Gallery Widget. These cannot be deleted.
N The dock will slide off screen after a timeout period.
English - 66
BN68-01996E-00Eng.indb 66
2009-04-30 �� 4:13:52
■
Sidebar mode
1 Focus on a snippet and press the ENTERE button to launch the TV
Widget sidebar. The TV Widget logo and Home
are at the top of the
sidebar.
2 Current menu is displayed under the TV Widget logo.
N To return to a previous screen, select it and press the ENTERE
button.
N You can also press the RETURN button on the remote control.
3 Current selection is always highlighted in blue. The highlighted button
has focus and is activated when you press the ENTERE button.
FINANCE
My Stocks
To remove a stocks symbol, please
select it from the list below.
1
2
^DJI
^IXIC
YHOO
AAPL
INTC
AMZN

PAGE 1 OF 2

Add New Symbol...
Import Symbols From Yahoo!...
Display Format
Value
About Yahoo! Finance...
3
4
5
4 When there is a lot of data, a page control is used.
N Current page and total pages are displayed.
N Move between pages by pressing ◄ or ► buttons.
5 The bottom toolbar includes colour buttons that correspond to the red, green, yellow and
blue buttons on the remote control.
 Red button: Close the widget.
 Green button: Change the widget’s setting.
 Yellow button: Manage your snippets.
 Blue button: Size video to fit, or make it full screen.
N Some buttons may not be available depending on widget.
All content and services accessible through this device belong to third parties and are protected by copyright, patent, trademark
and/or other intellectual property laws. Such content and services are provided solely for your personal noncommercial use. You
may not use any content or services in a manner that has not been authorized by the content owner or service provider. Without
limiting the foregoing, unless expressly authorized by the applicable content owner or service provider, you may not modify,
copy, republish, upload, post, transmit, translate, sell, create derivative works, exploit, or distribute in any manner or medium
any content or services displayed through this device.
YOU EXPRESSLY ACKNOWLEDGE AND AGREE THAT USE OF THE DEVICE IS AT YOUR SOLE RISK AND THAT THE
ENTIRE RISK AS TO SATISFACTORY QUALITY, PERFORMANCE AND ACCURACY IS WITH YOU. THE DEVICE AND
ALL THIRD PARTY CONTENT AND SERVICES ARE PROVIDED “AS IS” WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EITHER
EXPRESS OR IMPLIED. SAMSUNG EXPRESSLY DISCLAIMS ALL WARRANTIES AND CONDITIONS WITH RESPECT TO
THE DEVICE AND ANY CONTENT AND SERVICES, EITHER EXPRESS OR, IMPLIED, INCLUDING BUT NOT LIMITED
TO, WARRANTIES OF MERCHANTABILITY, OF SATISFACTORY QUALITY, FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE,
OF ACCURACY, OF QUIET ENJOYMENT, AND NON-INFRINGEMENT OF THIRD PARTY RIGHTS. SAMSUNG DOES
NOT GUARANTEE THE ACCURACY, VALIDITY, TIMELINESS, LEGALITY, OR COMPLETENESS OF ANY CONTENT
OR SERVICE MADE AVAILABLE THROUGH THIS DEVICE AND DOES NOT WARRANT THAT THE DEVICE, CONTENT
OR SERVICES WILL MEET YOUR REQUIREMENTS, OR THAT OPERATION OF THE DEVICE OR SERVICES WILL BE
UNINTERRUPTED OR ERROR-FREE. UNDER NO CIRCUMSTANCES, INCLUDING NEGLIGENCE, SHALL SAMSUNG BE
LIABLE, WHETHER IN CONTRACT OR TORT, FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL OR CONSEQUENTIAL
DAMAGES, ATTORNEY FEES, EXPENSES, OR ANY OTHER DAMAGES ARISING OUT OF, OR IN CONNECTION WITH,
ANY INFORMATION CONTAINED IN, OR AS A RESULT OF THE USE OF THE DEVICE, OR ANY CONTENT OR SERVICE
ACCESSED BY YOU OR ANY THIRD PARTY, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
Third party services may be changed, suspended, removed, terminated or interrupted, or access may be disabled at any time,
without notice, and Samsung makes no representation or warranty that any content or service will remain available for any
period of time. Content and services are transmitted by third parties by means of networks and transmission facilities over which
Samsung has no control. Without limiting the generality of this disclaimer, Samsung expressly disclaims any responsibility or
liability for any change, interruption, disabling, removal of or suspension of any content or service made available through this
device. Samsung may impose limits on the use of or access to certain services or content, in any case and without notice or
liability.
Samsung is neither responsible nor liable for customer service related to the content and services. Any question or request for
service relating to the content or services should be made directly to the respective content and service providers.
English - 67
BN68-01996E-00Eng.indb 67
2009-04-30 �� 4:13:52
¦ Editing Snippets in the Dock
1. Edit a snippet by focusing on it in the dock and pressing the yellow button.
2. The snippet moves to the Second position and its tile slides up to show the following help text:
 Delete (red button): Remove this TV Widget.
N Deleted widgets can be re-installed using the Widget Gallery.
 Move (blue button): Re-order the snippet. Press the ◄ or ► button to scroll. Press the yellow button to drop into the new
position.
 Done (yellow button): Exit the Edit Snippet menu.
¦ Using the Profile Widget
The Profile Widget configures your user profile.
You can set up multiple profiles, and each profile maintains its own list of widgets.
The Switch Profile menu allows you to switch to a different user profile.
N At least two profiles must be registered. If you want to add a profile, refer to ‘Administrative
Controls’.
PROFILE
Signed in as
John
Switch Profile
Profile Settings
System Settings
Administrative Controls
Sign out of Yahoo!
The Profile Settings menu allows you to customize and protect your profile.
User profiles can be customized with a unique Name and an Avatar (a picture used to
represent your profile).
● Your profile’s Name and Avatar are displayed in the profile snippet in the dock.
● Profiles can be protected by Create Profile PIN.
N When setting the PIN for the first time, you can set a Security Question.
●
The Profile Settings menu can limit access to widgets.
● If you forget your Profile PIN you can answer a Security Question that is associated with your
profile.
● A profile that has the Limit Profile indicator turned on will not allow new widgets to be installed.
N The Owner PIN must be set to use this function. To set the Owner PIN, refer to ‘Administrative
Controls’.
PROFILE
Profile Settings
John
Name
Avatar
Create Profile PIN
Security Question
Security Answer
Limit Profile
Off
Done
Cancel
English - 68
BN68-01996E-00Eng.indb 68
2009-04-30 �� 4:13:52
The System Settings menu allows you to:
● Change your Location and set your Zip Code (US only) to tailor the content to your region.
● Repeat the Tutorial that was shown during guided setup.
● Restore Factory Settings to delete all widget configurations and information.
In the Administrative Controls menu you can:
● Set the Screen Saver timeout to avoid screen burn in.
● Create Owner PIN and set a Security Question to control other profiles.
● Create a new Profile which can be configured with a different set of widgets.
● Delete an existing profile.
From the Profile Widget you can Sign in to Yahoo!® using your Yahoo! ID.
● If you have a Yahoo! ID, you can access your personalized content using the Yahoo! TV
Widgets.
● All Yahoo! TV Widgets that are installed are automatically signed-in with your profile’s Yahoo!
ID.
● If you have no Yahoo! account, visit www.yahoo.com and create an account.
● You may fail to log in with an ID created on the Yahoo website in a country that does not
support Internet@TV.
PROFILE
System Settings
Location
Repeat Tutorial
Restore Factory Settings
PROFILE
Administrative Controls
Screen Saver
240 Minutes
Create Owner PIN
Create Profile
Remove Profile
PROFILE
Sign in to access your Yahoo! data for
Signed in as
the Yahoo! Widgets in this profile. Use
the Profile Widget to sign John
out.
Yahoo! ID
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
.@# Profile
ãéì

Switch
❑ About Profile widget
space
Next Settings
Profile
Press the green button.
You can view a brief description of the Profile Widget, Copyright Policy, Terms of Service, and
Privacy Policy.
Cancel
System
Settings
Administrative Controls
Sign out of Yahoo!
English - 69
BN68-01996E-00Eng.indb 69
2009-04-30 �� 4:13:53
¦ Using the Yahoo!® Widget Gallery
Use the Yahoo!® Widget Gallery to add more widgets to your TV.
View available TV Widgets in the following categories:
● Latest Widgets: Displays recently updated widgets.
● Yahoo!® Widgets: Displays widgets provided by Yahoo!®.
● Samsung Widgets: Displays widgets provided by Samsung.
● More Categories: Displays all widgets by category.
N To install a widget, navigate to the detail screen and select Add Widget to My Profile and
press the ENTERE button. The widget is installed and becomes available in the dock.
Widget Gallery
Yahoo! News
V 0.9.0
by Yahoo!
NEWS HEADLINES

PAGE 1 OF 2
Top Stories

Business
Politics
Sports
Technology
More Categories
NEWS



Latest Widgets
Yahoo! Widgets
Samsung Widgets
Categories
❑ Widget Gallery Settings
WIDGET GALLERY
Press the Green button.
Settings
■
About Yahoo! Widget Gallery...
You can view brief information for the Widget Gallery, Copyright Policy, Terms of Service, and
Privacy Policy.
■
In the Developer Settings menu You can make your own widget.
For more information on creating your own widget, visit our developer site at http://connectedtv.
yahoo.com/
About Yahoo! Widget Gallery...
Developer Settings
English - 70
BN68-01996E-00Eng.indb 70
2009-04-30 �� 4:13:53
¦ Using the Yahoo!® Weather Widget
The Yahoo!® Weather Widget provides updates on your local and favourite weather locations. This
content dynamically changes with weather conditions.
● Press the green button on the remote control to display the Yahoo!® Weather Widget Settings
menu.
● From the Settings menu you can add or remove a city for which you want to view weather
information.
From the Settings menu:
● Add New City by entering the name of the city. Once the search results are displayed, select
the city you want and press the ENTERE button.
● Delete City by selecting the city you want to delete from the city list. Press the ENTERE
button and confirm the deletion.
● Changing the Temperature Indication Mode
You can change the temperature indication mode to Imperial or Metric. For example, Imperial
will show temperatures in Fahrenheit and Metric in Celsius.
WEATHER
51°
Sunnyvale
Cloudy
Sunnyvale, CA
San Francisco, CA
New York, NY
London, England
Paris, France
❑ Create a snippet for a favourite city
●
●
●
Select the city from the Yahoo!® Weather Widget’s home page and view the detailed weather information.
Press the yellow button.
Select the Add Snippet menu and press ENTERE to add the city as a snippet.
❑ Delete a snippet for a city
●
●
●
Launch the snippet.
Press the yellow button.
Select the Delete Snippet menu and press ENTERE to remove the snippet.
¦ Using the Yahoo!® News Widget
The Yahoo!® News Widget provides the latest headline news for business, entertainment, politics,
sports, top stories, and many other categories.
NEWS
Select a category, select a headline within the category, and view a dynamically updated news
summary.



World
English - 71
BN68-01996E-00Eng.indb 71
2009-04-30 �� 4:13:53
¦ Using the Yahoo!® Flickr Widget
The Flickr Widget can provide you access to your favourite photos from friends and family while
watching TV. Share your photos with your family on your big screen TV through a slideshow.
● Personalize the Flickr Widget by logging in with your Yahoo! ID.
● For detailed procedures on log in, refer to the ‘Using the Profile Widget’ instructions.
● For more information on Flickr, visit http://www.flickr.com.
N Your Photos shows photos you have registered with Flickr website.
Your Photos
Your Sets
Explore
Favorite Photos
Your Contacts
Your Groups
■
To view Flickr photos in a slideshow:
● Select a thumbnail of a photo and press the ENTERE button to view the photo’s
details.
● Select Start Slideshow and press the ENTERE button.
■
To control the slideshow display:
● Press the ENTERE button during a slideshow.
● The thumbnails of photos are displayed on the bottom of the screen.
N When the slideshow control is displayed, you can Pause, Play and Stop the slideshow.
N If you select the menu and press ENTERE, you can view information for the selected photo.
● The Your Sets menu allows you to view photos you have classified in Flickr.
● The Explore menu allows you to explore photos featured by the Flickr website. You can view the photos updated daily.
● The Mark as Favorite or Remove From Favorite menu moves photos to your favourite Photos set or removes photos from it.
● The Favorite Photos menu allows you to see the photos you have classified as favourite.
● The Your Contacts menu allows you to see updates from family and friends.
The Your Groups menu allows you to select your favourite groups from the Flickr website to share and enjoy photos with the Flickr
community of users.
To configure the Yahoo!® Flickr Widget Settings press the green button on the remote control.
● The Time Per Slide menu controls the speed of the slideshow.
● The Repeat menu will restart the slideshow at the beginning after the last photo is shown.
English - 72
BN68-01996E-00Eng.indb 72
2009-04-30 �� 4:13:53
¦ Using the Yahoo!® Finance Widget
View stock information and the latest stock news with the Yahoo!® Finance Widget.
Press the green button to set up your stocks.
Use the Add New Symbol menu to enter the name of a new stock.
● Select the stock you want to add from the search results and select the Add Symbol menu and
press the ENTERE button.
N The selected stock is added to the My Stocks list.
●
●
●
●
Use the Import Symbols From Yahoo!® menu to retrieve your Yahoo!® Finance portfolio.
• The Merge Symbols menu merges the symbols in the Yahoo!® Finance Widget with the
symbols from your portfolio.
• The Replace Symbols menu deletes the symbols in the Yahoo!® Finance Widget and
replaces them with the symbols from your portfolio.
Use the Display Format menu to change the stock-price fluctuation transition to Value or
Percentage.
Create a snippet for a favourite stock.
• Select the stock symbol from the Yahoo!® Finance Widget’s home page and view the
detailed finance information.
• Press the yellow button.
• Select the Add Snippet menu and press ENTERE to add the stock as a snippet.
Delete a snippet
• Launch the snippet from the dock
• Press the yellow button.
• Select the Delete Snippet menu and press ENTERE to remove the snippet.
FINANCE
My Stocks
To remove a stocks symbol, Please
select it from the list below.
^DJI
^IXIC
YHOO
AAPL
INTC
AMZN

PAGE 1 OF 2

Add New Symbol...
Import Symbols From Yahoo!...
Display Format
Value
About Yahoo! Finance...
¦ Troubleshooting for internet@TV
Problem
Possible Solution
Some widget services do not work.
Check with that service provider.
In the widget, press the green button and get contact information or refer to help
website for widget service provider information.
Refer to Help website page.
Some widget contents only have
English. How can I change the
language?
Widget content language may be different from widget user interface language. It
depends on service provider.
After factory reset, Yahoo Widget
service doesn’t work and warning
message is displayed.
After factory reset, turn off and on your TV. Then restart Internet@TV.
At the Flickr widget, I logged in my
account. But, I can’t view my picture.
Visit Yahoo Web site, and activate your Flickr account at your Yahoo! ID.
At the Profile widget, I did change
location, but the previous setting still
remains.
Turn off and on your TV. Then restart Internet@TV.
Now, you can enjoy widget services supported in changed location.
English - 73
BN68-01996E-00Eng.indb 73
2009-04-30 �� 4:13:54
Internet@TV
N This function may not be supported depending on your country. (Not available in all locations)
N If you have some problems while using a widget service, please contact to service provider.
In the widget, press the green button and get contact information or refer to help website for service provider information.
N English may be only supported in widget service depending on region.
¦ Getting Started with Internet@TV
Internet@TV provides SAMSUNG’s widget services through a network connection. Internet@TV contents can be changed
depending on contents provider. You can access various information such as YouTube, through the Internet@TV service.
N The configuration of Widgets and their provided services may differ according to the selected country. After changing country,
turn off and on the TV. Then you can use widget service supported changed country. If Country is set to Others, TV can’t
recognize your country. In this case, please select directly from the service country list.
N If a certain content’s font provided by contents provider is not supported on TV, It may not be viewed normally.
N For more information on how how to configure your country, refer to the ‘Plug & Play Feature’ instructions.
N You may experience slow operation or hesitation when using this function due to network conditions.
N Before using Internet@TV, set up the network first. For more information on how to configure your network, refer to ‘Setting
the Network’.
When running Internet@TV for the first time, the basic settings proceed automatically. It may take few minutes to update.
1. Press the MENU button. Press the ▲ or ▼ button to select Application, then press the ENTERE button.
2. Press the ▲ or ▼ button to select Internet@TV, then press the ENTERE button.
O Press the Internet@ button on the remote control to display the Internet@TV menu.
3. The ‘User Agreement’ is displayed. Select Agree to accept the agreement.
4. The ‘Statistics & Analysis’ is displayed. Select Agree to accept the agreement.
¦ Setting up Internet@TV
You can check and use the menus regarding Single Sign On (SSO), system management and properties. Press the ▲ or ▼
button to select Setup, then press the ENTERE button.
❑ Single Sign On
You can use this menu when creating, deleting the account.
Using the Single Sign On, you can control your account including contents site’s account information.
You don’t need additional log in.
N Account is only for internet@TV.
■
Create Account
You can create account and be linked with desired service site.
N Account will be made less than 10.
N Character of Account should be limited to 10.
N If there is no service that needs log in, you can not create account.
■
Account Management
● Service Site: You can register log in information of service site (such as YouTube).
● Change Password: Change the password of your account.
● Delete: Delete the account.
N If you forget the password of account, press the remote control buttons in the following sequence, which resets the Internet@
TV: POWER (Off) → MUTE → 9 → 4 → 8 → POWER (On).
If you use this function, all accounts will be deleted.
English - 74
BN68-01996E-00Eng.indb 74
2009-04-30 �� 4:13:55
❑ System Setup
N Ticker Autorun, Ticker Duration may not be supported depending on country.
■
Change the Service Lock password
N The default password number of a new TV set is 0-0-0-0.
N If you forget the password, press the remote control buttons in the following sequence, which resets the password to 0-0-0-0:
POWER (Off) → MUTE → 8 → 2 → 4 → POWER (On).
■
Service Duration
Select to set the service duration time before the screen saver appears.
■
Ticker Autorun → Off / On
Select to set ticker to run automatically or not when turning on the TV.
■
Ticker Duration
Select to set the service duration time before the screen saver appears.
❑ Properties
Display information of Internet@TV.
You can measure the speed of your Internet TV service using Measuring the speed of the Internet TV service.
¦ Using the Internet@TV service
In a widget that provides multiple category menus, you can view the contents of the category menus using the ◄ and ► buttons.
Account Login
1. Press the Red button.
2. Select desired User account, then press the ENTERE button.
3. Input the password.
N When login succeeds, User account will be displayed on the screen.
N Before login, at least one and more account should be registered. If you want to create account, refer to ‘Setting up
Internet@TV’.
Using the Widget Gallery
You can use Run Service, Lock, Install Service at the existing widget and you can see description of the widget service that isn’t
installed.
On the Internet@TV, you can add and use various widgets provided by service provider. It may vary according to contents
provider.
● Run Service: Runs the widget service.
● Lock: Set the service lock
● Install Service (or Delete Service): Install or delete widget service.
Using the YouTube Widget
You can watch the movie provided by YouTube.
If you have the account in YouTube, Register account information using Account
management. Then, you can use My Favourites category.
N The menu can be changed by web service.
N There may be inappropriate contents for child. In this case, use Lock function in
Widget Gallery.
Today
Most Viewed
Top Rated
Most Popular
Most Discussed
Top Favourites
Most Linked
Most Respomded
Featured
1/7
Seeking Justice Decades Later
0:01:30
Views : 819,252 Rating :
2009-02-07
Breaking News Alerts by E-Mail
0:00:45
Views : 819,252 Rating :
2009-02-07
The world reacts to U.S. bailout plan
0:01:30
Views : 819,252 Rating :
2009-02-07
Boo Hoo in the Boardroom
0:03:26
Views : 819,252 Rating :
2009-02-07
' Change Mode ll rrChange page U Move E OK R Return
English - 75
BN68-01996E-00Eng.indb 75
2009-04-30 �� 4:13:55
¦ Troubleshooting for internet@TV
Problem
Possible Solution
Some widget services do not work.
Check with that service provider.
In the widget, press the green button and get contact information or refer to help
website for widget service provider information.
Refer to Help website page.
What is the advantage of single sign
on?
If you create account and register your login information of desired service, you can
access personalized content without additional login.
When a network error occurred, I can’t
use other menus except setting menu.
If network connection doesn’t work, your service might be limited.
Because all of function except setting menu are needed to connect internet.
Is there any possibility to show adult
movies on YouTube?
Basically, at the list on the menu it is filtered out. But by using search function, It can
be shown. In this case, using the Widget Gallery lock the widget service.
¦ Help Website
Country
Austria
Belgium
Czech
Denmark
Website
www.samsung.com → Produkte → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Producten → televisies → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produits → téléviseurs → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkty → televizory → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkter → stue & soveværelse → medi@2.0 → Internet@TV
Finland
www.samsung.com → Tuotteet → kodinelektroniikka → medi@2.0 → Internet@TV
France
www.samsung.com → Produits → télévisions → medi@2.0 → Internet@TV
Germany
www.samsung.com → Privatkunden → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
Greece
www.samsung.com → Προϊόντα → τηλεοράσεις → medi@2.0 → Internet@TV
Hungary
www.samsung.com → Termékek → televíziók → medi@2.0 → Internet@TV
Ireland
www.samsung.com → Products → Television → medi@2.0 → Internet@TV
Italy
Netherlands
www.samsung.com → Prodotti → TV → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Producten → televisies → medi@2.0 → Internet@TV
Norway
www.samsung.com → Produkter → hverdagsrom & soverom → medi@2.0 → Internet@TV
Poland
www.samsung.com → Produkty → telewizory → medi@2.0 → Internet@TV
Portugal
www.samsung.com → Produtos para Consumidores → televisores → medi@2.0 → Internet@TV
Slovakia
www.samsung.com → Produkty → televízory → medi@2.0 → Internet@TV
Spain
Sweden
Switzerland
United Kingdom
www.samsung.com → Productos → televisores → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkter → vardagsrum & sovrum → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produits → télévisions → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkte → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Products → Television → medi@2.0 → Internet@TV
Turkey
www.samsung.com → Tüketici Ürünleri → televizyon → medi@2.0 → Internet@TV
Estonia
www.samsung.com → Klientidele → Televiisorid → medi@2.0 → Internet@TV
Latvia
www.samsung.com → Klientiem → Televizori → medi@2.0 → Internet@TV
Lithuania
www.samsung.com → Namams → Televizoriai → medi@2.0 → Internet@TV
Russia
www.samsung.com → Продукты → Телевизоры → medi@2.0 → Internet@TV
Ukraine
www.samsung.com → Потребительские продукты → телевизоры → medi@2.0 → Internet@TV
N Approaching step may be changed later on.
N It can be different links for special countries.
English - 76
BN68-01996E-00Eng.indb 76
2009-04-30 �� 4:13:55
Home Network Centre
¦ Home Network Centre
About the Home Network Centre
The Home Network Centre connects the TV and mobile phones through a network. You can view call arrivals, text message
contents, and schedules set on the mobile phone on the TV using the Home Network Centre. In addition, you can play the media
contents saved on the mobile phones such as videos, photos and music by controlling them onto the TV via the network.
N If the device supports DLNA DMC (Digital Media Controller) function, Home Network Centre function is available.
N This function is for compatibility with Samsung mobile phone which will be released later on. For more information, visit www.
samsung.com or contact Samsung call centre. The mobile device may need additional software installation. For details, refer
to each user’s guide.
Connecting to the Home Network Centre
For more information about the network settings, refer to ‘Configuring the Network’.
● Connecting to a Wi-Fi Ad-hoc network
1. Connect the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’ to the USB1(HDD) or USB2 port of the TV.
TV Rear Panel
Samsung Wireless
LAN Adapter
Mobile phone
or
2. For more information on how to configure Ad-hoc network, refer to ‘Setting the Network’.
N For information on configuring the mobile phone’s network settings, refer to the mobile phone manual.
3. Set up the IP address, SSID and password for the mobile phone in the Ad-hoc Settings of the mobile phone using the
Network Name (SSID) and Security Key (password) displayed on the TV.
● Connecting through a wire / wireless IP sharer
1. Connect the LAN port of the TV and the Wire/Wireless IP sharer using the LAN cable or connect the USB1(HDD) or USB2
port of the TV and the ‘Samsung Wireless LAN Adapter’.
N For the procedures to set up the wire/wireless sharer and the mobile phone, refer to the manual of the corresponding
device.
Mobile phone
Wire/Wireless IP sharer
LAN Cable
TV Rear Panel
Wire/Wireless IP
sharer
or
Samsung
Wireless LAN
Adapter
Mobile phone
LAN Cable
English - 77
BN68-01996E-00Eng.indb 77
2009-04-30 �� 4:13:57
¦ Setting Up the Home Network Centre
❑ Message
Shows a list of mobile phones which have been set up with this TV to use the
message function (the call arrivals, text message contents and schedules set on the
mobile phone).
■
Allowed
Allows the mobile phone.
Home Network Centre
Message
111-1234-5671 : Allowed
Media
111-1234-5672
: Allowed
Setup
111-1234-5673 : Denied
111-1234-5674 : Denied
■
Denied
Blocks the mobile phone.
■
Delete
Deletes the mobile phone from the list.
N This function just deletes the name from the list. If the deleted mobile device turns on or tries to connect to the TV, it may be
shown on the list.
R Return e Exit
❑ Media
Shows a list of mobile phones which is available to control media contents (videos,
photos, music) from the phone.
N Besides mobile phone, other mobile devices that support DLNA DMC are available.
■
Allowed
Allows the mobile phone.
Home Network Centre
Message
111-1234-5671 : Allowed
Media
111-1234-5672
: Allowed
Setup
111-1234-5673 : Denied
111-1234-5674 : Denied
■
Denied
Blocks the mobile phone.
■
Delete
Deletes the mobile phone from the list.
N This function just deletes the corresponding name on the list. If the deleted mobile device turns on or tries to connect to the
TV, it may be shown on the list.
R Return e Exit
❑ Setup
■
■
■
Message → On / Off
You can determine whether to use the message function (the call arrivals, text message
contents, and schedules set on the mobile phone).
Media → On / Off
You can select whether to use the Media function that plays the contents (videos,
photos, music) from the mobile phone.
TV name
You can set the TV name so as to find it easily on the mobile device.
N If you selects User Input, you can type the TV name by OSK(On Screen
Keyboard).
Home Network Centre
Message
Message
: On
Media
Media
: On
Setup
TV name
: TV
R Return e Exit
English - 78
BN68-01996E-00Eng.indb 78
2009-04-30 �� 4:13:58
¦ Using the Message Function
Using this function, you can view the call arrivals, text message contents and schedules
set on the mobile phone through the alarm window while watching TV.
N To disable this Message alarm window, set Message to Off in Setup of the Home
Network Centre.
N The alarm window appears for 20 seconds. If no key is pressed or if Cancel is
selected, it appears up to three times at 5 minute intervals.
N If OK is selected, or if OK is not selected while the message is displayed three
times, the message will be deleted. The message is not deleted from the mobile
phone.
N The simple alarm window can be displayed, while using some applications such as
Media Play, Content Library, etc. In this case, to view the contents of the message,
switch to TV viewing mode.
N When the message of an unknown mobile phone is displayed, select the mobile
phone in the Message item of the Home Network Centre and select Denied to
block the phone.
husband
SMS
New message received
Do you want to view
the details?
OK
SUM
husband
SUM
If a new text message (SMS) arrives while you are watching TV, the alarm window
appears. If you click the OK button, the contents of the message are displayed.
● If you select the OK button, the contents of the message are displayed.
● If you select the Cancel button, the alarm window appears up to three times at 5
minute intervals.
N You can configure the viewing settings for the text message (SMS) contents on the
mobile phone. For the procedures, refer to the mobile phone manual.
N Some special characters may be displayed as blank or broken characters.
851.86MB/993.02MB Free
PHOTO
Photo
Message View
Cancel
Music
Movie
Setup
R Return
Device
husband
SMS
New message received
Do you want to view
the details?
OK
Cancel
Call Arrival Alarm
If a call arrives while you are watching TV, the alarm window appears.
● If you select the OK button, the call arrival alarm is confirmed and the alarm
window is closed.
● If you select the Cancel button, the alarm window appears up to three times at 5
minute intervals.
husband
Call
You have a phone call
Mom
011-298-2030
OK
Cancel
Schedule Alarm
While you are watching TV, the alarm window appears to display the registered
schedule.
● If you select the OK button, you can view the contents of the schedule registered
on the mobile phone.
● If you select the Cancel button, the alarm window appears up to three times at 5
minute intervals.
N You can configure the viewing settings for the schedule contents on the mobile
phone. For the procedures, refer to the mobile phone manual.
N Some special characters may be displayed as blank or broken characters.
husband
Scheduled event
You have a schedule
Do you want to view
the details?
OK
Cancel
English - 79
BN68-01996E-00Eng.indb 79
2009-04-30 �� 4:13:59
¦ Using the Media Function
An alarm window appears informing the user that the media contents (videos, photos,
music) sent from the mobile phone will be displayed on the TV.
The contents are played automatically 3 seconds after the alarm window appears.
If you press the RETURN or EXIT button when the alarm window appears, the Media
Contents are not played.
N To turn off the media contents transmission from the mobile phone, set Media to
Off in Setup of the Home Network Centre.
N The contents may not be played on the TV depending on their resolution and
format.
Media will be played from “111-123 4-5671”
\Media play control buttons
Button
Wheel (◄/►)
ENTERE
RETURN
TOOLS
INFO
EXIT
Operations
Move the cursor and select an item.
While playing a movie file: Skip forwards or backwards
through the movie file.
Pressing the ENTERE button during play pauses the play.
Pressing the ENTERE button during pause resumes the
play.
Return to the previous menu.
Run various functions from the Photo, Music and Movie
menus.
Show file information.
Stop Media Play mode and Returns to TV mode.
N The ENTERE and ◄/► buttons may not work depending on the type of media content.
N Using the mobile device, you can control playing media. For details, refer to each user’s guide.
English - 80
BN68-01996E-00Eng.indb 80
2009-04-30 �� 4:14:00
RECOMMENDATIONS
¦ Teletext Feature
Most television stations provide written information services via Teletext. The index page of the Teletext service gives you
information on how to use the service. In addition, you can select various options to suit your requirements by using the remote
control buttons.
N For Teletext information to be displayed correctly, channel reception must be stable. Otherwise, information may be missing or
some pages may not be displayed.
1 : (exit)
Exit from the Teletext display.
2 5 (reveal)
Used to display the hidden text
(answers to quiz games, for
example). To display normal
screen, press it again.
3 4 (size)
Press to display the double-size
letters in the upper half of the
screen. For lower half of the
screen, press it again. To display
normal screen, press it once
again.
4 Colour buttons (red/green/yellow/
blue)
If the FASTEXT system is used
by a broadcasting company, the
different topics covered on a
Teletext page are colour-coded
and can be selected by pressing
the coloured buttons. Press
one of them corresponding
to the required. The page is
displayed with other coloured
information that can be selected
in the same way. To display the
previous or next page, press the
corresponding coloured button.
5 0 (mode)
Press to select the Teletext mode
(LIST/ FLOF). If you press it in
the LIST mode, it switches into
the List save mode. In the List
save mode, you can save Teletext
page into list using the 8(store)
button.
6 / (Teletext on/mix)
Press to activate Teletext mode after
selecting the channel providing the
Teletext service. Press it twice to
overlap the Teletext with the current
broadcasting screen.
1
7 8 (store)
Used to store the Teletext pages.
8 1 (sub-page)
Used to display the available sub-page.
9 6 (index)
Used to display the index (contents)
page at any time while you are viewing
Teletext.
8
2
3
0 9 (hold)
Used to hold the display on a given
page if the selected page is linked with
several secondary pages which follow
on automatically. To resume, press it
again.
4
5
! 7 (cancel)
Used to display the broadcast when
searching for a page.
6
9
0
!
@
#
7
@ 2 (page up)
Used to display the next Teletext page.
# 3 (page down)
Used to display the previous Teletext
page.
N You can change Teletext pages by pressing the numeric buttons on the remote control.
English - 81
BN68-01996E-00Eng.indb 81
2009-04-30 �� 4:14:00
The Teletext pages are organized according to six categories:
Part
A
B
C
D
E
F
Contents
Selected page number.
Broadcasting channel identity.
Current page number or search indications.
Date and time.
Text.
Status information.
FASTEXT information.
N Teletext information is often divided between several pages displayed in sequence, which can be accessed by:
• Entering the page number
• Selecting a title in a list
• Selecting a coloured heading (FASTEXT system)
N Teletext level supported by the TV is version 2.5 which is capable of displaying additional graphics or text.
N Depending upon the transmission, blank side panels can occur when displaying Teletext.
N In these cases, additional graphics or text is not transmitted.
N Older TV’s which do not support version 2.5 are not capable of displaying any additional graphics or text, regardless of the
Teletext transmission.
O Press the TV button to exit from the Teletext display.
¦ Installing the Stand
1. Attach your LED TV to the stand.
N Two or more people should carry the TV.
N Make sure to distinguish between the front and back of the stand when attaching it.
N To make sure the TV is installed on the stand at a proper level, do not apply excess
downward pressure to the upper left of right sides of the TV.
2. Fasten screws at position 1 and then fasten screws at position 2.
N Stand the product up and fasten the screws. If you fasten the screws with the LED TV
placed down, it may lean to one side.
English - 82
BN68-01996E-00Eng.indb 82
2009-04-30 �� 4:14:02
¦ Disconnecting the Stand
1. Remove screws from the back of the TV.
2. Separate the stand from the TV.
N Two or more people should carry the TV.
3. Cover the bottom hole with the cover.
¦ Installing the Wall Mount Kit
Wall mount items (sold separately) allow you to mount the TV on the wall.
For detailed information on installing the wall mount, see the instructions provided with the
Wall Mount items. Contact a technician for assistance when installing the wall mounted
bracket.
Samsung Electronics is not responsible for any damage to the product or injury to yourself or
others if you elect to install the TV on your own.
Do not install your Wall Mount Kit while your TV is turned on. It may result in personal
injury due to electric shock.
N Remove the stand and cover the bottom hole with a cap and fasten with screw.
¦ Anti-Theft Kensington Lock
The Kensington Lock is a device used to physically fix the system when using it in a public
place. The appearance and locking method may differ from the illustration depending on the
manufacturer.
Refer to the manual provided with the Kensington Lock for proper use.
N The locking device has to be purchased separately.
N The location of the Kensington Lock may be different depending on its model.
1. Insert the locking device into the Kensington slot on the LED TV (1) and turn it in the
locking direction (2).
3
2
1
2. Connect the Kensington Lock cable (3).
3. Fix the Kensington Lock to a desk or a heavy stationary object.
¦ Preparing before installing Wall-Mount
Case A. Installing the SAMSUNG Wall-Mount
Case B. Installing another company’s Wall-Mount
1
1
To install a wall-mount, use the Holder-Ring 1.
English - 83
BN68-01996E-00Eng.indb 83
2009-04-30 �� 4:14:07
¦ Assembling the Cables
❑ Stand Type
N Enclose the cables in the Holder-Wire Cable so that the cables are not visible through the transparent stand.
1
1
2
2
3
3
❑ Wall-Mount Type
1
1
N Do not pull the cables too hard when arranging them. This may cause damage to the product’s connection terminals.
English - 84
BN68-01996E-00Eng.indb 84
2009-04-30 �� 4:14:13
¦ Securing the Installation Space
Keep the required distances between the product and other objects (e.g. walls) to ensure proper ventilation.
Failing to do so may result in fire or a problem with the product due to an increase in the internal temperature of the product.
Install the product so the required distances shown in the figure are kept.
N When using a stand or wall-mount, use parts provided by Samsung Electronics only.
 If you use parts provided by another manufacturer, it may result in a problem with the product or an injury due to the
product falling.
 If you use parts provided by another manufacturer, it may result in a problem with the product or fire due to an increase in
the internal temperature of the product due to poor ventilation.
N The appearance may differ depending on the product.
When installing the product with a stand
When installing the product with a wall-mount
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
¦ Securing the TV to the Wall
Caution: Pulling, pushing, or climbing on the TV may cause the TV to fall. In particular, ensure your children do
not hang over or destabilize the TV; doing so may cause the TV to tip over, causing serious injuries or death.
Follow all safety precautions provided on the included Safety Flyer. For added stability, install the anti-fall device
for safety purposes, as follows.
■
To avoid the TV from falling:
1. Put the screws into the clamps and firmly fasten them onto the wall. Confirm that the
screws have been firmly installed onto the wall.
N You may need additional material such as an anchor depending on the type of wall.
N Since the necessary clamps, screws, and string are not supplied, please purchase
these additionally.
Wall
2. Remove the screws from the centre back of the TV, put the screws into the clamps, and
then fasten the screws onto the TV again.
N Screws may not be supplied with the product. In this case, please purchase the
screws of the following specifications.
N Screw Specifications
• For a 17 ~ 29 Inch LED TV: M4 X L15
• For a 32 ~ 40 Inch LED TV: M6 X L15
• For a 40 ~ 55 inch LED TV : M8 X L30
3. Connect the clamps fixed onto the TV and the clamps fixed onto the wall with a strong
string and then tie the string tightly.
N Install the TV near to the wall so that it does not fall backwards.
N It is safe to connect the string so that the clamps fixed on the wall are equal to or
lower than the clamps fixed on the TV.
N Untie the string before moving the TV.
Wall
4. Verify all connections are properly secured. Periodically check connections for any
sign of fatigue for failure. If you have any doubt about the security of your connections,
contact a professional installer.
English - 85
BN68-01996E-00Eng.indb 85
2009-04-30 �� 4:14:15
¦ Troubleshooting: Before Contacting Service Personnel
No sound or picture
Check that the mains lead has been connected to a wall socket.
Check that you have pressed the button on your set.
Check the picture contrast and brightness settings.
Check the volume.
Normal picture but no sound
Check the volume.
Check whether the MUTEM button has been pressed on the remote control.
Check the Speaker Select settings.
Screen is black and power
indicator light blinks steadily
On your computer check; Power, Signal Cable.
The TV is using its power management system.
Move the computer’s mouse or press any key on the keyboard.
No picture or black and white
picture
Sound and picture interference
Adjust the colour settings.
Check that the broadcast system selected is correct.
Blurred or snowy picture,
distorted sound
Remote control malfunctions
Check the direction, location and connections of your aerial.
This interference is often due to the use of an indoor aerial.
‘Check signal cable.’ message is
displayed
On PC mode, ‘Not Supported
Mode.’ message is displayed
The damaged picture appears in
the corner of the screen
The ‘Resets all settings to
the default values.’ message
appears.
You may see small particles if
you look closely at the edge of
the bezel surrounding the TV
screen.
Check that the signal cable is firmly connected to the PC or video sources.
Check that the PC or video sources are turned on.
Try to identify the electrical appliance that is affecting the set and move it further away.
Plug your set into a different mains socket.
Replace the remote control batteries.
Clean the upper edge of the remote control (transmission window).
Check the battery terminals.
Check the maximum resolution and the frequency of the video adaptor.
Compare these values with the data in the Display Modes.
If Screen Fit is selected in some external devices, the damaged picture may appear in the corner of the
screen. This symptom is caused by external devices, not TV.
This appears when you press and hold the EXIT button for a while. The product settings are reset to the
factory defaults.
This is part of the product’s design and is not a defect.
N This TFT LED panel uses a panel consisting of sub pixels (6 220 800) which require sophisticated technology to produce.
However, there may be few bright or dark pixels on the screen. These pixels will have no impact on the performance of the
product.
English - 86
BN68-01996E-00Eng.indb 86
2009-04-30 �� 4:14:16
¦ Specifications
Model Name
Screen Size
(Diagonal)
PC Resolution
(Optimum)
Sound
(Output)
Dimensions (WxDxH)
Without Stand
With stand
Weight
With Stand
Environmental Considerations
Operating Temperature
Operating Humidity
Storage Temperature
Storage Humidity
Stand Swivel
(Left / Right)
Model Name
Screen Size
(Diagonal)
PC Resolution
(Optimum)
Sound
(Output)
Dimensions (WxDxH)
Without Stand
With stand
Weight
With Stand
Environmental Considerations
Operating Temperature
Operating Humidity
Storage Temperature
Storage Humidity
Stand Swivel
(Left / Right)
UE40B8000
40 inch
1920 x 1080 @ 60 Hz
10W X 2
998 x 31 x 613 mm
998 x 257 x 677 mm
20 kg
10°C to 40°C (50°F to 104°F)
10% to 80%, non-condensing
-20°C to 45°C (-4°F to 113°F)
5% to 95%, non-condensing
-20˚ ~ 20˚
UE46B8000
46 inch
1920 x 1080 @ 60 Hz
10W X 2
1131 x 31 x 688 mm
1131 x 277 x 757 mm
24 kg
10°C to 40°C (50°F to 104°F)
10% to 80%, non-condensing
-20°C to 45°C (-4°F to 113°F)
5% to 95%, non-condensing
-20˚ ~ 20˚
N Design and specifications are subject to change without prior notice.
N This device is a Class B digital apparatus.
N For the power supply and Power Consumption, refer to the label attached to the product.
English - 87
BN68-01996E-00Eng.indb 87
2009-04-30 �� 4:14:16
●
●
●
This product uses parts of the software from the Independent JPEG Group.
This product uses parts of the software owned by the Freetype Project (www.freetype.org).
This product uses some software programs which are distributed under the GPL/LGPL license. Accordingly, the following
GPL and LGPL software source codes that have been used in this product can be provided after asking to vdswmanager@
samsung.com.
GPL software: Linux Kernel, Busybox, Binutils
LGPL software: Glibc, ffmpeg, smpeg, libgphoto, libusb, SDL
¦ GNU GENERAL PUBLIC LICENSE
Version 3, 29 June 2007
Copyright (C) 2007 Free Software Foundation, Inc. <http://fsf.org/>
Everyone is permitted to copy and distribute verbatim copies of this license document, but changing it is not allowed.
Preamble
The GNU General Public License is a free, copyleft license for software and other kinds of works.
The licenses for most software and other practical works are designed to take away your freedom to share and change the
works. By contrast, the GNU General Public License is intended to guarantee your freedom to share and change all versions
of a program--to make sure it remains free software for all its users. We, the Free Software Foundation, use the GNU General
Public License for most of our software; it applies also to any other work released this way by its authors. You can apply it to your
programs, too.
When we speak of free software, we are referring to freedom, not price. Our General Public Licenses are designed to make sure
that you have the freedom to distribute copies of free software (and charge for them if you wish), that you receive source code or
can get it if you want it, that you can change the software or use pieces of it in new free programs, and that you know you can do
these things.
To protect your rights, we need to prevent others from denying you these rights or asking you to surrender the rights. Therefore,
you have certain responsibilities if you distribute copies of the software, or if you modify it: responsibilities to respect the freedom of
others.
For example, if you distribute copies of such a program, whether gratis or for a fee, you must pass on to the recipients the same
freedoms that you received. You must make sure that they, too, receive or can get the source code. And you must show them
these terms so they know their rights.
Developers that use the GNU GPL protect your rights with two steps: (1) assert copyright on the software, and (2) offer you this
License giving you legal permission to copy, distribute and/or modify it.
For the developers’ and authors’ protection, the GPL clearly explains that there is no warranty for this free software. For both users’
and authors’ sake, the GPL requires that modified versions be marked as changed, so that their problems will not be attributed
erroneously to authors of previous versions.
Some devices are designed to deny users access to install or run modified versions of the software inside them, although the
manufacturer can do so. This is fundamentally incompatible with the aim of protecting users’ freedom to change the software.
The systematic pattern of such abuse occurs in the area of products for individuals to use, which is precisely where it is most
unacceptable. Therefore, we have designed this version of the GPL to prohibit the practice for those products. If such problems
arise substantially in other domains, we stand ready to extend this provision to those domains in future versions of the GPL, as
needed to protect the freedom of users.
Finally, every program is threatened constantly by software patents. States should not allow patents to restrict development and
use of software on general-purpose computers, but in those that do, we wish to avoid the special danger that patents applied to
a free program could make it effectively proprietary. To prevent this, the GPL assures that patents cannot be used to render the
program non-free.
The precise terms and conditions for copying, distribution and modification follow.
TERMS AND CONDITIONS
0. Definitions.
“This License” refers to version 3 of the GNU General Public License.
“Copyright” also means copyright-like laws that apply to other kinds of works, such as semiconductor masks.
“The Program” refers to any copyrightable work licensed under this License. Each licensee is addressed as “you”. “Licensees”
and “recipients” may be individuals or organizations.
To “modify” a work means to copy from or adapt all or part of the work in a fashion requiring copyright permission, other than
the making of an exact copy. The resulting work is called a “modified version” of the earlier work or a work “based on” the
earlier work.
BN68-01996E-00Eng.indb 88
2009-04-30 �� 4:14:16
A “covered work” means either the unmodified Program or a work based on the Program.
To “propagate” a work means to do anything with it that, without permission, would make you directly or secondarily liable
for infringement under applicable copyright law, except executing it on a computer or modifying a private copy. Propagation
includes copying, distribution (with or without modification), making available to the public, and in some countries other
activities as well.
To “convey” a work means any kind of propagation that enables other parties to make or receive copies. Mere interaction with
a user through a computer network, with no transfer of a copy, is not conveying.
An interactive user interface displays “Appropriate Legal Notices” to the extent that it includes a convenient and prominently
visible feature that (1) displays an appropriate copyright notice, and (2) tells the user that there is no warranty for the work
(except to the extent that warranties are provided), that licensees may convey the work under this License, and how to view a
copy of this License. If the interface presents a list of user commands or options, such as a menu, a prominent item in the list
meets this criterion.
1. Source Code.
The “source code” for a work means the preferred form of the work for making modifications to it. “Object code” means any
non-source
form of a work.
A “Standard Interface” means an interface that either is an official standard defined by a recognized standards body, or, in the
case of interfaces specified for a particular programming language, one that is widely used among developers working in that
language.
The “System Libraries” of an executable work include anything, other than the work as a whole, that (a) is included in the
normal form of packaging a Major Component, but which is not part of that Major Component, and (b) serves only to enable
use of the work with that Major Component, or to implement a Standard Interface for which an implementation is available to
the public in source code form. A “Major Component”, in this context, means a major essential component (kernel, window
system, and so on) of the specific operating system (if any) on which the executable work runs, or a compiler used to produce
the work, or an object code interpreter used to run it.
The “Corresponding Source” for a work in object code form means all the source code needed to generate, install, and (for an
executable work) run the object code and to modify the work, including scripts to control those activities. However, it does not
include the work’s System Libraries, or general-purpose tools or generally available free programs which are used unmodified
in performing those activities but which are not part of the work. For example, Corresponding Source includes interface
definition files associated with source files for the work, and the source code for shared libraries and dynamically linked
subprograms that the work is specifically designed to require, such as by intimate data communication or control flow between
those subprograms and other parts of the work.
The Corresponding Source need not include anything that users can regenerate automatically from other parts of the
Corresponding Source.
The Corresponding Source for a work in source code form is that same work.
2. Basic Permissions.
All rights granted under this License are granted for the term of copyright on the Program, and are irrevocable provided the
stated conditions are met. This License explicitly affirms your unlimited permission to run the unmodified Program. The output
from running a covered work is covered by this License only if the output, given its content, constitutes a covered work.
This License acknowledges your rights of fair use or other equivalent, as provided by copyright law. You may make, run and
propagate covered works that you do not convey, without conditions so long as your license otherwise remains in force. You
may convey covered works to others for the sole purpose of having them make modifications exclusively for you, or provide
you with facilities for running those works, provided that you comply with the terms of this License in conveying all material
for which you do not control copyright. Those thus making or running the covered works for you must do so exclusively on
your behalf, under your direction and control, on terms that prohibit them from making any copies of your copyrighted material
outside their relationship with you.
Conveying under any other circumstances is permitted solely under the conditions stated below. Sublicensing is not allowed;
section 10 makes it unnecessary.
3. Protecting Users’ Legal Rights From Anti-Circumvention Law.
No covered work shall be deemed part of an effective technological measure under any applicable law fulfilling obligations
under article 11 of the WIPO copyright treaty adopted on 20 December 1996, or similar laws prohibiting or restricting
circumvention of such measures.
When you convey a covered work, you waive any legal power to forbid circumvention of technological measures to the extent
such circumvention is effected by exercising rights under this License with respect to the covered work, and you disclaim any
intention to limit operation or modification of the work as a means of enforcing, against the work’s users, your or third parties’
legal rights to forbid circumvention of technological measures.
4. Conveying Verbatim Copies.
You may convey verbatim copies of the Program’s source code as you receive it, in any medium, provided that you
conspicuously and appropriately publish on each copy an appropriate copyright notice; keep intact all notices stating that this
License and any non-permissive terms added in accord with section 7 apply to the code; keep intact all notices of the absence
of any warranty; and give all recipients a copy of this License along with the Program.
You may charge any price or no price for each copy that you convey, and you may offer support or warranty protection for a
fee.
BN68-01996E-00Eng.indb 89
2009-04-30 �� 4:14:17
5. Conveying Modified Source Versions.
You may convey a work based on the Program, or the modifications to produce it from the Program, in the form of source code
under the terms of section 4, provided that you also meet all of these conditions:
• a) The work must carry prominent notices stating that you modified it, and giving a relevant date.
• b) The work must carry prominent notices stating that it is released under this License and any conditions added under
section 7. This requirement modifies the requirement in section 4 to “keep intact all notices”.
• c) You must license the entire work, as a whole, under this License to anyone who comes into possession of a copy. This
License will therefore apply, along with any applicable section 7 additional terms, to the whole of the work, and all its
parts, regardless of how they are packaged. This License gives no permission to license the work in any other way, but it
does not invalidate such permission if you have separately received it.
• d) If the work has interactive user interfaces, each must display Appropriate Legal Notices; however, if the Program has
interactive interfaces that do not display Appropriate Legal Notices, your work need not make them do so.
A compilation of a covered work with other separate and independent works, which are not by their nature extensions of
the covered work, and which are not combined with it such as to form a larger program, in or on a volume of a storage or
distribution medium, is called an “aggregate” if the compilation and its resulting copyright are not used to limit the access or
legal rights of the compilation’s users beyond what the individual works permit. Inclusion of a covered work in an aggregate
does not cause this License to apply to the other parts of the aggregate.
6. Conveying Non-Source Forms.
You may convey a covered work in object code form under the terms of sections 4 and 5, provided that you also convey the
machine-readable Corresponding Source under the terms of this License, in one of these ways:
• a) Convey the object code in, or embodied in, a physical product (including a physical distribution medium), accompanied
by the Corresponding Source fixed on a durable physical medium customarily used for software interchange.
• b) Convey the object code in, or embodied in, a physical product (including a physical distribution medium), accompanied
by a written offer, valid for at least three years and valid for as long as you offer spare parts or customer support for that
product model, to give anyone who possesses the object code either (1) a copy of the Corresponding Source for all the
software in the product that is covered by this License, on a durable physical medium customarily used for software
interchange, for a price no more than your reasonable cost of physically performing this conveying of source, or (2)
access to copy the Corresponding Source from a network server at no charge.
• c) Convey individual copies of the object code with a copy of the written offer to provide the Corresponding Source. This
alternative is allowed only occasionally and noncommercially, and only if you received the object code with such an offer,
in accord with subsection 6b.
• d) Convey the object code by offering access from a designated place (gratis or for a charge), and offer equivalent
access to the Corresponding Source in the same way through the same place at no further charge. You need not require
recipients to copy the Corresponding Source along with the object code. If the place to copy the object code is a network
server, the Corresponding Source may be on a different server (operated by you or a third party) that supports equivalent
copying facilities, provided you maintain clear directions next to the object code saying where to find the Corresponding
Source. Regardless of what server hosts the Corresponding Source, you remain obligated to ensure that it is available for
as long as needed to satisfy these requirements.
• e) Convey the object code using peer-to-peer transmission, provided you inform other peers where the object code and
Corresponding Source of the work are being offered to the general public at no charge under subsection 6d. A separable
portion of the object code, whose source code is excluded from the Corresponding Source as a System Library, need not
be included in conveying the object code work.
A “User Product” is either (1) a “consumer product”, which means any tangible personal property which is normally used for
personal, family, or household purposes, or (2) anything designed or sold for incorporation into a dwelling. In determining
whether a product is a consumer product, doubtful cases shall be resolved in favor of coverage. For a particular product
received by a particular user, “normally used” refers to a typical or common use of that class of product, regardless of the
status of the particular user or of the way in which the particular user actually uses, or expects or is expected to use, the
product. A product is a consumer product regardless of whether the product has substantial commercial, industrial or nonconsumer uses, unless such uses represent the only significant mode of use of the product.
“Installation Information” for a User Product means any methods, procedures, authorization keys, or other information required
to install and execute modified versions of a covered work in that User Product from a modified version of its Corresponding
Source. The information must suffice to ensure that the continued functioning of the modified object code is in no case
prevented or interfered with solely because modification has been made.
If you convey an object code work under this section in, or with, or specifically for use in, a User Product, and the conveying
occurs as part of a transaction in which the right of possession and use of the User Product is transferred to the recipient in
perpetuity or for a fixed term (regardless of how the transaction is characterized), the Corresponding Source conveyed under
this section must be accompanied by the Installation Information. But this requirement does not apply if neither you nor any
third party retains the ability to install modified object code on the User Product (for example, the work has been installed in
ROM).
BN68-01996E-00Eng.indb 90
2009-04-30 �� 4:14:17
The requirement to provide Installation Information does not include a requirement to continue to provide support service,
warranty, or updates for a work that has been modified or installed by the recipient, or for the User Product in which it has
been modified or installed. Access to a network may be denied when the modification itself materially and adversely affects the
operation of the network or violates the rules and protocols for communication across the network.
Corresponding Source conveyed, and Installation Information provided, in accord with this section must be in a format that is
publicly documented (and with an implementation available to the public in source code form), and must require no special
password or key for unpacking, reading or copying.
7. Additional Terms.
“Additional permissions” are terms that supplement the terms of this License by making exceptions from one or more of its
conditions. Additional permissions that are applicable to the entire Program shall be treated as though they were included in
this License, to the extent that they are valid under applicable law. If additional permissions apply only to part of the Program,
that part may be used separately under those permissions, but the entire Program remains governed by this License without
regard to the additional permissions.
When you convey a copy of a covered work, you may at your option remove any additional permissions from that copy, or
from any part of it. (Additional permissions may be written to require their own removal in certain cases when you modify the
work.) You may place additional permissions on material, added by you to a covered work, for which you have or can give
appropriate copyright permission.
Notwithstanding any other provision of this License, for material you add to a covered work, you may (if authorized by the
copyright holders of that material) supplement the terms of this License with terms:
• a) Disclaiming warranty or limiting liability differently from the terms of sections 15 and 16 of this License; or
• b) Requiring preservation of specified reasonable legal notices or author attributions in that material or in the Appropriate
Legal Notices displayed by works containing it; or
• c) Prohibiting misrepresentation of the origin of that material, or requiring that modified versions of such material be
marked in reasonable ways as different from the original version; or
• d) Limiting the use for publicity purposes of names of licensors or authors of the material; or
• e) Declining to grant rights under trademark law for use of some trade names, trademarks, or service marks; or
• f) Requiring indemnification of licensors and authors of that material by anyone who conveys the material (or modified
versions of it) with contractual assumptions of liability to the recipient, for any liability that these contractual assumptions
directly impose on those licensors and authors.
All other non-permissive additional terms are considered “further restrictions” within the meaning of section 10. If the Program
as you received it, or any part of it, contains a notice stating that it is governed by this License along with a term that is a
further restriction, you may remove that term. If a license document contains a further restriction but permits relicensing or
conveying under this License, you may add to a covered work material governed by the terms of that license document,
provided that the further restriction does not survive such relicensing or conveying.
If you add terms to a covered work in accord with this section, you must place, in the relevant source files, a statement of the
additional terms that apply to those files, or a notice indicating where to find the applicable terms.
Additional terms, permissive or non-permissive, may be stated in the form of a separately written license, or stated as
exceptions; the above requirements apply either way.
8. Termination.
You may not propagate or modify a covered work except as expressly provided under this License. Any attempt otherwise to
propagate or modify it is void, and will automatically terminate your rights under this License (including any patent licenses
granted under the third paragraph of section 11).
However, if you cease all violation of this License, then your license from a particular copyright holder is reinstated (a)
provisionally, unless and until the copyright holder explicitly and finally terminates your license, and (b) permanently, if the
copyright holder fails to notify you of the violation by some reasonable means prior to 60 days after the cessation.
Moreover, your license from a particular copyright holder is reinstated permanently if the copyright holder notifies you of the
violation by some reasonable means, this is the first time you have received notice of violation of this License (for any work)
from that copyright holder, and you cure the violation prior to 30 days after your receipt of the notice.
Termination of your rights under this section does not terminate the licenses of parties who have received copies or rights from
you under this License. If your rights have been terminated and not permanently reinstated, you do not qualify to receive new
licenses for the same material under section 10.
9. Acceptance Not Required for Having Copies.
You are not required to accept this License in order to receive or run a copy of the Program. Ancillary propagation of a covered
work occurring solely as a consequence of using peer-to-peer transmission to receive a copy likewise does not require
acceptance. However, nothing other than this License grants you permission to propagate or modify any covered work. These
actions infringe copyright if you do not accept this License. Therefore, by modifying or propagating a covered work, you
indicate your acceptance of this License to do so.
BN68-01996E-00Eng.indb 91
2009-04-30 �� 4:14:17
10.Automatic Licensing of Downstream Recipients.
Each time you convey a covered work, the recipient automatically receives a license from the original licensors, to run, modify
and propagate that work, subject to this License. You are not responsible for enforcing compliance by third parties with this
License.
An “entity transaction” is a transaction transferring control of an organization, or substantially all assets of one, or subdividing
an organization, or merging organizations. If propagation of a covered work results from an entity transaction, each party
to that transaction who receives a copy of the work also receives whatever licenses to the work the party’s predecessor in
interest had or could give under the previous paragraph, plus a right to possession of the Corresponding Source of the work
from the predecessor in interest, if the predecessor has it or can get it with reasonable efforts.
You may not impose any further restrictions on the exercise of the rights granted or affirmed under this License. For example,
you may not impose a license fee, royalty, or other charge for exercise of rights granted under this License, and you may not
initiate litigation (including a cross-claim or counterclaim in a lawsuit) alleging that any patent claim is infringed by making,
using, selling, offering for sale, or importing the Program or any portion of it.
11. Patents.
A “contributor” is a copyright holder who authorizes use under this License of the Program or a work on which the Program is
based. The work thus licensed is called the contributor’s “contributor version”.
A contributor’s “essential patent claims” are all patent claims owned or controlled by the contributor, whether already acquired
or hereafter acquired, that would be infringed by some manner, permitted by this License, of making, using, or selling its
contributor version, but do not include claims that would be infringed only as a consequence of further modification of the
contributor version. For purposes of this definition, “control” includes the right to grant patent sublicenses in a manner
consistent with the requirements of this License.
Each contributor grants you a non-exclusive, worldwide, royalty-free patent license under the contributor’s essential patent
claims, to make, use, sell, offer for sale, import and otherwise run, modify and propagate the contents of its contributor version.
In the following three paragraphs, a “patent license” is any express agreement or commitment, however denominated, not
to enforce a patent (such as an express permission to practice a patent or covenant not to sue for patent infringement). To
“grant” such a patent license to a party means to make such an agreement or commitment not to enforce a patent against the
party.
If you convey a covered work, knowingly relying on a patent license, and the Corresponding Source of the work is not
available for anyone to copy, free of charge and under the terms of this License, through a publicly available network server or
other readily accessible means, then you must either (1) cause the Corresponding Source to be so available, or (2) arrange
to deprive yourself of the benefit of the patent license for this particular work, or (3) arrange, in a manner consistent with the
requirements of this License, to extend the patent license to downstream recipients. “Knowingly relying” means you have
actual knowledge that, but for the patent license, your conveying the covered work in a country, or your recipient’s use of the
covered work in a country, would infringe one or more identifiable patents in that country that you have reason to believe are
valid.
If, pursuant to or in connection with a single transaction or arrangement, you convey, or propagate by procuring conveyance
of, a covered work, and grant a patent license to some of the parties receiving the covered work authorizing them to use,
propagate, modify or convey a specific copy of the covered work, then the patent license you grant is automatically extended
to all recipients of the covered work and works based on it.
A patent license is “discriminatory” if it does not include within the scope of its coverage, prohibits the exercise of, or is
conditioned on the non-exercise of one or more of the rights that are specifically granted under this License. You may not
convey a covered work if you are a party to an arrangement with a third party that is in the business of distributing software,
under which you make payment to the third party based on the extent of your activity of conveying the work, and under which
the third party grants, to any of the parties who would receive the covered work from you, a discriminatory patent license (a)
in connection with copies of the covered work conveyed by you (or copies made from those copies), or (b) primarily for and in
connection with specific products or compilations that contain the covered work, unless you entered into that arrangement, or
that patent license was granted, prior to 28 March 2007.
Nothing in this License shall be construed as excluding or limiting any implied license or other defenses to infringement that
may otherwise be available to you under applicable patent law.
12.No Surrender of Others’ Freedom.
If conditions are imposed on you (whether by court order, agreement or otherwise) that contradict the conditions of this
License, they do not excuse you from the conditions of this License. If you cannot convey a covered work so as to satisfy
simultaneously your obligations under this License and any other pertinent obligations, then as a consequence you may not
convey it at all. For example, if you agree to terms that obligate you to collect a royalty for further conveying from those to
whom you convey the Program, the only way you could satisfy both those terms and this License would be to refrain entirely
from conveying the Program.
13.Use with the GNU Affero General Public License.
Notwithstanding any other provision of this License, you have permission to link or combine any covered work with a work
licensed under version 3 of the GNU Affero General Public License into a single combined work, and to convey the resulting
work. The terms of this License will continue to apply to the part which is the covered work, but the special requirements of
the GNU Affero General Public License, section 13, concerning interaction through a network will apply to the combination as
such.
BN68-01996E-00Eng.indb 92
2009-04-30 �� 4:14:17
14.Revised Versions of this License.
The Free Software Foundation may publish revised and/or new versions of the GNU General Public License from time to time.
Such new versions will be similar in spirit to the present version, but may differ in detail to address new problems or concerns.
Each version is given a distinguishing version number. If the Program specifies that a certain numbered version of the GNU
General Public License “or any later version” applies to it, you have the option of following the terms and conditions either of
that numbered version or of any later version published by the Free Software Foundation. If the Program does not specify
a version number of the GNU General Public License, you may choose any version ever published by the Free Software
Foundation.
If the Program specifies that a proxy can decide which future versions of the GNU General Public License can be used, that
proxy’s public statement of acceptance of a version permanently authorizes you to choose that version for the Program.
Later license versions may give you additional or different permissions. However, no additional obligations are imposed on any
author or copyright holder as a result of your choosing to follow a later version.
15.Disclaimer of Warranty.
THERE IS NO WARRANTY FOR THE PROGRAM, TO THE EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW. EXCEPT WHEN
OTHERWISE STATED IN WRITING THE COPYRIGHT HOLDERS AND/OR OTHER PARTIES PROVIDE THE PROGRAM
“AS IS” WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EITHER EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO,
THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. THE ENTIRE
RISK AS TO THE QUALITY AND PERFORMANCE OF THE PROGRAM IS WITH YOU. SHOULD THE PROGRAM PROVE
DEFECTIVE, YOU ASSUME THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING, REPAIR OR CORRECTION.
16.Limitation of Liability.
IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT
HOLDER, OR ANY OTHER PARTY WHO MODIFIES AND/OR CONVEYS THE PROGRAM AS PERMITTED ABOVE, BE
LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES
ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE PROGRAM (INCLUDING BUT NOT LIMITED TO LOSS OF DATA
OR DATA BEING RENDERED INACCURATE OR LOSSES SUSTAINED BY YOU OR THIRD PARTIES OR A FAILURE OF
THE PROGRAM TO OPERATE WITH ANY OTHER PROGRAMS), EVEN IF SUCH HOLDER OR OTHER PARTY HAS BEEN
ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
17.Interpretation of Sections 15 and 16.
If the disclaimer of warranty and limitation of liability provided above cannot be given local legal effect according to their terms,
reviewing courts shall apply local law that most closely approximates an absolute waiver of all civil liability in connection with
the Program, unless a warranty or assumption of liability accompanies a copy of the Program in return for a fee.
¦ END OF TERMS AND CONDITIONS
How to Apply These Terms to Your New Programs
If you develop a new program, and you want it to be of the greatest possible use to the public, the best way to achieve this is to
make it free software which everyone can redistribute and change under these terms.
To do so, attach the following notices to the program. It is safest to attach them to the start of each source file to most effectively
state the exclusion of warranty; and each file should have at least the “copyright” line and a pointer to where the full notice is found.
<one line to give the program’s name and a brief idea of what it does.> Copyright (C) <year> <name of author>
This program is free software: you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as
published by the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or (at your option) any later version.
This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied
warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for
more details.
You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program. If not, see <http://www.gnu.
org/licenses/>.
Also add information on how to contact you by electronic and paper mail.
If the program does terminal interaction, make it output a short notice like this when it starts in an interactive mode:
<program> Copyright (C) <year> <name of author> This program comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY; for details type
`show w’. This is free software, and you are welcome to redistribute it under certain conditions; type `show c’ for details.
The hypothetical commands `show w’ and `show c’ should show the appropriate parts of the General Public License. Of course,
your program’s commands might be different; for a GUI interface, you would use an “about box”.
You should also get your employer (if you work as a programmer) or school, if any, to sign a “copyright disclaimer” for the program,
if necessary.
For more information on this, and how to apply and follow the GNU GPL, see <http://www.gnu.org/licenses/>.
The GNU General Public License does not permit incorporating your program into proprietary programs. If your program is a
subroutine library, you may consider it more useful to permit linking proprietary applications with the library. If this is what you want
to do, use the GNU Lesser General Public License instead of this License. But first, please read <http://www.gnu.org/philosophy/
why-not-lgpl.html>.
BN68-01996E-00Eng.indb 93
2009-04-30 �� 4:14:17
¦ GNU Lesser General Public License (LGPL)
Version 3, 29 June 2007
Copyright (C) 2007 Free Software Foundation, Inc. <http://fsf.org/>
Everyone is permitted to copy and distribute verbatim copies of this license document, but changing it is not allowed.
Preamble
The GNU General Public License is a free, copyleft license for software and other kinds of works.
The licenses for most software and other practical works are designed to take away your freedom to share and change the
works. By contrast, the GNU General Public License is intended to guarantee your freedom to share and change all versions
of a program--to make sure it remains free software for all its users. We, the Free Software Foundation, use the GNU General
Public License for most of our software; it applies also to any other work released this way by its authors. You can apply it to your
programs, too.
When we speak of free software, we are referring to freedom, not price. Our General Public Licenses are designed to make sure
that you have the freedom to distribute copies of free software (and charge for them if you wish), that you receive source code or
can get it if you want it, that you can change the software or use pieces of it in new free programs, and that you know you can do
these things.
To protect your rights, we need to prevent others from denying you these rights or asking you to surrender the rights. Therefore,
you have certain responsibilities if you distribute copies of the software, or if you modify it: responsibilities to respect the freedom of
others.
For example, if you distribute copies of such a program, whether gratis or for a fee, you must pass on to the recipients the same
freedoms that you received. You must make sure that they, too, receive or can get the source code. And you must show them
these terms so they know their rights.
Developers that use the GNU GPL protect your rights with two steps: (1) assert copyright on the software, and (2) offer you this
License giving you legal permission to copy, distribute and/or modify it.
For the developers’ and authors’ protection, the GPL clearly explains that there is no warranty for this free software. For both users’
and authors’ sake, the GPL requires that modified versions be marked as changed, so that their problems will not be attributed
erroneously to authors of previous versions.
Some devices are designed to deny users access to install or run modified versions of the software inside them, although the
manufacturer can do so. This is fundamentally incompatible with the aim of protecting users’ freedom to change the software.
The systematic pattern of such abuse occurs in the area of products for individuals to use, which is precisely where it is most
unacceptable. Therefore, we have designed this version of the GPL to prohibit the practice for those products. If such problems
arise substantially in other domains, we stand ready to extend this provision to those domains in future versions of the GPL, as
needed to protect the freedom of users.
Finally, every program is threatened constantly by software patents. States should not allow patents to restrict development and
use of software on general-purpose computers, but in those that do, we wish to avoid the special danger that patents applied to
a free program could make it effectively proprietary. To prevent this, the GPL assures that patents cannot be used to render the
program non-free.
The precise terms and conditions for copying, distribution and modification follow.
TERMS AND CONDITIONS
0. Definitions.
“This License” refers to version 3 of the GNU General Public License.
“Copyright” also means copyright-like laws that apply to other kinds of works, such as semiconductor masks.
“The Program” refers to any copyrightable work licensed under this License. Each licensee is addressed as “you”. “Licensees”
and “recipients” may be individuals or organizations.
To “modify” a work means to copy from or adapt all or part of the work in a fashion requiring copyright permission, other than
the making of an exact copy. The resulting work is called a “modified version” of the earlier work or a work “based on” the
earlier work.
A “covered work” means either the unmodified Program or a work based on the Program.
To “propagate” a work means to do anything with it that, without permission, would make you directly or secondarily liable
for infringement under applicable copyright law, except executing it on a computer or modifying a private copy. Propagation
includes copying, distribution (with or without modification), making available to the public, and in some countries other
activities as well.
To “convey” a work means any kind of propagation that enables other parties to make or receive copies. Mere interaction with
a user through a computer network, with no transfer of a copy, is not conveying.
An interactive user interface displays “Appropriate Legal Notices” to the extent that it includes a convenient and prominently
visible feature that (1) displays an appropriate copyright notice, and (2) tells the user that there is no warranty for the work
(except to the extent that warranties are provided), that licensees may convey the work under this License, and how to view a
copy of this License. If the interface presents a list of user commands or options, such as a menu, a prominent item in the list
meets this criterion.
BN68-01996E-00Eng.indb 94
2009-04-30 �� 4:14:17
1. Source Code.
The “source code” for a work means the preferred form of the work for making modifications to it. “Object code” means any
non-source
form of a work.
A “Standard Interface” means an interface that either is an official standard defined by a recognized standards body, or, in the
case of interfaces specified for a particular programming language, one that is widely used among developers working in that
language.
The “System Libraries” of an executable work include anything, other than the work as a whole, that (a) is included in the
normal form of packaging a Major Component, but which is not part of that Major Component, and (b) serves only to enable
use of the work with that Major Component, or to implement a Standard Interface for which an implementation is available to
the public in source code form. A “Major Component”, in this context, means a major essential component (kernel, window
system, and so on) of the specific operating system (if any) on which the executable work runs, or a compiler used to produce
the work, or an object code interpreter used to run it.
The “Corresponding Source” for a work in object code form means all the source code needed to generate, install, and (for an
executable work) run the object code and to modify the work, including scripts to control those activities. However, it does not
include the work’s System Libraries, or general-purpose tools or generally available free programs which are used unmodified
in performing those activities but which are not part of the work. For example, Corresponding Source includes interface
definition files associated with source files for the work, and the source code for shared libraries and dynamically linked
subprograms that the work is specifically designed to require, such as by intimate data communication or control flow between
those subprograms and other parts of the work.
The Corresponding Source need not include anything that users can regenerate automatically from other parts of the
Corresponding Source.
The Corresponding Source for a work in source code form is that same work.
2. Basic Permissions.
All rights granted under this License are granted for the term of copyright on the Program, and are irrevocable provided the
stated conditions are met. This License explicitly affirms your unlimited permission to run the unmodified Program. The output
from running a covered work is covered by this License only if the output, given its content, constitutes a covered work.
This License acknowledges your rights of fair use or other equivalent, as provided by copyright law. You may make, run and
propagate covered works that you do not convey, without conditions so long as your license otherwise remains in force. You
may convey covered works to others for the sole purpose of having them make modifications exclusively for you, or provide
you with facilities for running those works, provided that you comply with the terms of this License in conveying all material
for which you do not control copyright. Those thus making or running the covered works for you must do so exclusively on
your behalf, under your direction and control, on terms that prohibit them from making any copies of your copyrighted material
outside their relationship with you.
Conveying under any other circumstances is permitted solely under the conditions stated below. Sublicensing is not allowed;
section 10 makes it unnecessary.
3. Protecting Users’ Legal Rights From Anti-Circumvention Law.
No covered work shall be deemed part of an effective technological measure under any applicable law fulfilling obligations
under article 11 of the WIPO copyright treaty adopted on 20 December 1996, or similar laws prohibiting or restricting
circumvention of such measures.
When you convey a covered work, you waive any legal power to forbid circumvention of technological measures to the extent
such circumvention is effected by exercising rights under this License with respect to the covered work, and you disclaim any
intention to limit operation or modification of the work as a means of enforcing, against the work’s users, your or third parties’
legal rights to forbid circumvention of technological measures.
4. Conveying Verbatim Copies.
You may convey verbatim copies of the Program’s source code as you receive it, in any medium, provided that you
conspicuously and appropriately publish on each copy an appropriate copyright notice; keep intact all notices stating that this
License and any non-permissive terms added in accord with section 7 apply to the code; keep intact all notices of the absence
of any warranty; and give all recipients a copy of this License along with the Program.
You may charge any price or no price for each copy that you convey, and you may offer support or warranty protection for a
fee.
5. Conveying Modified Source Versions.
You may convey a work based on the Program, or the modifications to produce it from the Program, in the form of source code
under the terms of section 4, provided that you also meet all of these conditions:
• a) The work must carry prominent notices stating that you modified it, and giving a relevant date.
• b) The work must carry prominent notices stating that it is released under this License and any conditions added under
section 7. This requirement modifies the requirement in section 4 to “keep intact all notices”.
• c) You must license the entire work, as a whole, under this License to anyone who comes into possession of a copy. This
License will therefore apply, along with any applicable section 7 additional terms, to the whole of the work, and all its
parts, regardless of how they are packaged. This License gives no permission to license the work in any other way, but it
does not invalidate such permission if you have separately received it.
• d) If the work has interactive user interfaces, each must display Appropriate Legal Notices; however, if the Program has
interactive interfaces that do not display Appropriate Legal Notices, your work need not make them do so.
BN68-01996E-00Eng.indb 95
2009-04-30 �� 4:14:17
A compilation of a covered work with other separate and independent works, which are not by their nature extensions of
the covered work, and which are not combined with it such as to form a larger program, in or on a volume of a storage or
distribution medium, is called an “aggregate” if the compilation and its resulting copyright are not used to limit the access or
legal rights of the compilation’s users beyond what the individual works permit. Inclusion of a covered work in an aggregate
does not cause this License to apply to the other parts of the aggregate.
6. Conveying Non-Source Forms.
You may convey a covered work in object code form under the terms of sections 4 and 5, provided that you also convey the
machine-readable Corresponding Source under the terms of this License, in one of these ways:
• a) Convey the object code in, or embodied in, a physical product (including a physical distribution medium), accompanied
by the Corresponding Source fixed on a durable physical medium customarily used for software interchange.
• b) Convey the object code in, or embodied in, a physical product (including a physical distribution medium), accompanied
by a written offer, valid for at least three years and valid for as long as you offer spare parts or customer support for that
product model, to give anyone who possesses the object code either (1) a copy of the Corresponding Source for all the
software in the product that is covered by this License, on a durable physical medium customarily used for software
interchange, for a price no more than your reasonable cost of physically performing this conveying of source, or (2)
access to copy the Corresponding Source from a network server at no charge.
• c) Convey individual copies of the object code with a copy of the written offer to provide the Corresponding Source. This
alternative is allowed only occasionally and noncommercially, and only if you received the object code with such an offer,
in accord with subsection 6b.
• d) Convey the object code by offering access from a designated place (gratis or for a charge), and offer equivalent
access to the Corresponding Source in the same way through the same place at no further charge. You need not require
recipients to copy the Corresponding Source along with the object code. If the place to copy the object code is a network
server, the Corresponding Source may be on a different server (operated by you or a third party) that supports equivalent
copying facilities, provided you maintain clear directions next to the object code saying where to find the Corresponding
Source. Regardless of what server hosts the Corresponding Source, you remain obligated to ensure that it is available for
as long as needed to satisfy these requirements.
• e) Convey the object code using peer-to-peer transmission, provided you inform other peers where the object code and
Corresponding Source of the work are being offered to the general public at no charge under subsection 6d. A separable
portion of the object code, whose source code is excluded from the Corresponding Source as a System Library, need not
be included in conveying the object code work.
A “User Product” is either (1) a “consumer product”, which means any tangible personal property which is normally used for
personal, family, or household purposes, or (2) anything designed or sold for incorporation into a dwelling. In determining
whether a product is a consumer product, doubtful cases shall be resolved in favor of coverage. For a particular product
received by a particular user, “normally used” refers to a typical or common use of that class of product, regardless of the
status of the particular user or of the way in which the particular user actually uses, or expects or is expected to use, the
product. A product is a consumer product regardless of whether the product has substantial commercial, industrial or nonconsumer uses, unless such uses represent the only significant mode of use of the product.
“Installation Information” for a User Product means any methods, procedures, authorization keys, or other information required
to install and execute modified versions of a covered work in that User Product from a modified version of its Corresponding
Source. The information must suffice to ensure that the continued functioning of the modified object code is in no case
prevented or interfered with solely because modification has been made.
If you convey an object code work under this section in, or with, or specifically for use in, a User Product, and the conveying
occurs as part of a transaction in which the right of possession and use of the User Product is transferred to the recipient in
perpetuity or for a fixed term (regardless of how the transaction is characterized), the Corresponding Source conveyed under
this section must be accompanied by the Installation Information. But this requirement does not apply if neither you nor any
third party retains the ability to install modified object code on the User Product (for example, the work has been installed in
ROM).
The requirement to provide Installation Information does not include a requirement to continue to provide support service,
warranty, or updates for a work that has been modified or installed by the recipient, or for the User Product in which it has
been modified or installed. Access to a network may be denied when the modification itself materially and adversely affects the
operation of the network or violates the rules and protocols for communication across the network.
Corresponding Source conveyed, and Installation Information provided, in accord with this section must be in a format that is
publicly documented (and with an implementation available to the public in source code form), and must require no special
password or key for unpacking, reading or copying.
7. Additional Terms.
“Additional permissions” are terms that supplement the terms of this License by making exceptions from one or more of its
conditions. Additional permissions that are applicable to the entire Program shall be treated as though they were included in
this License, to the extent that they are valid under applicable law. If additional permissions apply only to part of the Program,
that part may be used separately under those permissions, but the entire Program remains governed by this License without
regard to the additional permissions.
BN68-01996E-00Eng.indb 96
2009-04-30 �� 4:14:17
When you convey a copy of a covered work, you may at your option remove any additional permissions from that copy, or
from any part of it. (Additional permissions may be written to require their own removal in certain cases when you modify the
work.) You may place additional permissions on material, added by you to a covered work, for which you have or can give
appropriate copyright permission.
Notwithstanding any other provision of this License, for material you add to a covered work, you may (if authorized by the
copyright holders of that material) supplement the terms of this License with terms:
• a) Disclaiming warranty or limiting liability differently from the terms of sections 15 and 16 of this License; or
• b) Requiring preservation of specified reasonable legal notices or author attributions in that material or in the Appropriate
Legal Notices displayed by works containing it; or
• c) Prohibiting misrepresentation of the origin of that material, or requiring that modified versions of such material be
marked in reasonable ways as different from the original version; or
• d) Limiting the use for publicity purposes of names of licensors or authors of the material; or
• e) Declining to grant rights under trademark law for use of some trade names, trademarks, or service marks; or
• f) Requiring indemnification of licensors and authors of that material by anyone who conveys the material (or modified
versions of it) with contractual assumptions of liability to the recipient, for any liability that these contractual assumptions
directly impose on those licensors and authors.
All other non-permissive additional terms are considered “further restrictions” within the meaning of section 10. If the Program
as you received it, or any part of it, contains a notice stating that it is governed by this License along with a term that is a
further restriction, you may remove that term. If a license document contains a further restriction but permits relicensing or
conveying under this License, you may add to a covered work material governed by the terms of that license document,
provided that the further restriction does not survive such relicensing or conveying.
If you add terms to a covered work in accord with this section, you must place, in the relevant source files, a statement of the
additional terms that apply to those files, or a notice indicating where to find the applicable terms.
Additional terms, permissive or non-permissive, may be stated in the form of a separately written license, or stated as
exceptions; the above requirements apply either way.
8. Termination.
You may not propagate or modify a covered work except as expressly provided under this License. Any attempt otherwise to
propagate or modify it is void, and will automatically terminate your rights under this License (including any patent licenses
granted under the third paragraph of section 11).
However, if you cease all violation of this License, then your license from a particular copyright holder is reinstated (a)
provisionally, unless and until the copyright holder explicitly and finally terminates your license, and (b) permanently, if the
copyright holder fails to notify you of the violation by some reasonable means prior to 60 days after the cessation.
Moreover, your license from a particular copyright holder is reinstated permanently if the copyright holder notifies you of the
violation by some reasonable means, this is the first time you have received notice of violation of this License (for any work)
from that copyright holder, and you cure the violation prior to 30 days after your receipt of the notice.
Termination of your rights under this section does not terminate the licenses of parties who have received copies or rights from
you under this License. If your rights have been terminated and not permanently reinstated, you do not qualify to receive new
licenses for the same material under section 10.
9. Acceptance Not Required for Having Copies.
You are not required to accept this License in order to receive or run a copy of the Program. Ancillary propagation of a covered
work occurring solely as a consequence of using peer-to-peer transmission to receive a copy likewise does not require
acceptance. However, nothing other than this License grants you permission to propagate or modify any covered work. These
actions infringe copyright if you do not accept this License. Therefore, by modifying or propagating a covered work, you
indicate your acceptance of this License to do so.
10.Automatic Licensing of Downstream Recipients.
Each time you convey a covered work, the recipient automatically receives a license from the original licensors, to run, modify
and propagate that work, subject to this License. You are not responsible for enforcing compliance by third parties with this
License.
An “entity transaction” is a transaction transferring control of an organization, or substantially all assets of one, or subdividing
an organization, or merging organizations. If propagation of a covered work results from an entity transaction, each party
to that transaction who receives a copy of the work also receives whatever licenses to the work the party’s predecessor in
interest had or could give under the previous paragraph, plus a right to possession of the Corresponding Source of the work
from the predecessor in interest, if the predecessor has it or can get it with reasonable efforts.
You may not impose any further restrictions on the exercise of the rights granted or affirmed under this License. For example,
you may not impose a license fee, royalty, or other charge for exercise of rights granted under this License, and you may not
initiate litigation (including a cross-claim or counterclaim in a lawsuit) alleging that any patent claim is infringed by making,
using, selling, offering for sale, or importing the Program or any portion of it.
BN68-01996E-00Eng.indb 97
2009-04-30 �� 4:14:17
11. Patents.
A “contributor” is a copyright holder who authorizes use under this License of the Program or a work on which the Program is
based. The work thus licensed is called the contributor’s “contributor version”.
A contributor’s “essential patent claims” are all patent claims owned or controlled by the contributor, whether already acquired
or hereafter acquired, that would be infringed by some manner, permitted by this License, of making, using, or selling its
contributor version, but do not include claims that would be infringed only as a consequence of further modification of the
contributor version. For purposes of this definition, “control” includes the right to grant patent sublicenses in a manner
consistent with the requirements of this License.
Each contributor grants you a non-exclusive, worldwide, royalty-free patent license under the contributor’s essential patent
claims, to make, use, sell, offer for sale, import and otherwise run, modify and propagate the contents of its contributor version.
In the following three paragraphs, a “patent license” is any express agreement or commitment, however denominated, not
to enforce a patent (such as an express permission to practice a patent or covenant not to sue for patent infringement). To
“grant” such a patent license to a party means to make such an agreement or commitment not to enforce a patent against the
party.
If you convey a covered work, knowingly relying on a patent license, and the Corresponding Source of the work is not
available for anyone to copy, free of charge and under the terms of this License, through a publicly available network server or
other readily accessible means, then you must either (1) cause the Corresponding Source to be so available, or (2) arrange
to deprive yourself of the benefit of the patent license for this particular work, or (3) arrange, in a manner consistent with the
requirements of this License, to extend the patent license to downstream recipients. “Knowingly relying” means you have
actual knowledge that, but for the patent license, your conveying the covered work in a country, or your recipient’s use of the
covered work in a country, would infringe one or more identifiable patents in that country that you have reason to believe are
valid.
If, pursuant to or in connection with a single transaction or arrangement, you convey, or propagate by procuring conveyance
of, a covered work, and grant a patent license to some of the parties receiving the covered work authorizing them to use,
propagate, modify or convey a specific copy of the covered work, then the patent license you grant is automatically extended
to all recipients of the covered work and works based on it.
A patent license is “discriminatory” if it does not include within the scope of its coverage, prohibits the exercise of, or is
conditioned on the non-exercise of one or more of the rights that are specifically granted under this License. You may not
convey a covered work if you are a party to an arrangement with a third party that is in the business of distributing software,
under which you make payment to the third party based on the extent of your activity of conveying the work, and under which
the third party grants, to any of the parties who would receive the covered work from you, a discriminatory patent license (a)
in connection with copies of the covered work conveyed by you (or copies made from those copies), or (b) primarily for and in
connection with specific products or compilations that contain the covered work, unless you entered into that arrangement, or
that patent license was granted, prior to 28 March 2007.
Nothing in this License shall be construed as excluding or limiting any implied license or other defenses to infringement that
may otherwise be available to you under applicable patent law.
12.No Surrender of Others’ Freedom.
If conditions are imposed on you (whether by court order, agreement or otherwise) that contradict the conditions of this
License, they do not excuse you from the conditions of this License. If you cannot convey a covered work so as to satisfy
simultaneously your obligations under this License and any other pertinent obligations, then as a consequence you may not
convey it at all. For example, if you agree to terms that obligate you to collect a royalty for further conveying from those to
whom you convey the Program, the only way you could satisfy both those terms and this License would be to refrain entirely
from conveying the Program.
13.Use with the GNU Affero General Public License.
Notwithstanding any other provision of this License, you have permission to link or combine any covered work with a work
licensed under version 3 of the GNU Affero General Public License into a single combined work, and to convey the resulting
work. The terms of this License will continue to apply to the part which is the covered work, but the special requirements of
the GNU Affero General Public License, section 13, concerning interaction through a network will apply to the combination as
such.
14.Revised Versions of this License.
The Free Software Foundation may publish revised and/or new versions of the GNU General Public License from time to time.
Such new versions will be similar in spirit to the present version, but may differ in detail to address new problems or concerns.
Each version is given a distinguishing version number. If the Program specifies that a certain numbered version of the GNU
General Public License “or any later version” applies to it, you have the option of following the terms and conditions either of
that numbered version or of any later version published by the Free Software Foundation. If the Program does not specify
a version number of the GNU General Public License, you may choose any version ever published by the Free Software
Foundation.
If the Program specifies that a proxy can decide which future versions of the GNU General Public License can be used, that
proxy’s public statement of acceptance of a version permanently authorizes you to choose that version for the Program.
Later license versions may give you additional or different permissions. However, no additional obligations are imposed on any
author or copyright holder as a result of your choosing to follow a later version.
BN68-01996E-00Eng.indb 98
2009-04-30 �� 4:14:18
15.Disclaimer of Warranty.
THERE IS NO WARRANTY FOR THE PROGRAM, TO THE EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE LAW. EXCEPT WHEN
OTHERWISE STATED IN WRITING THE COPYRIGHT HOLDERS AND/OR OTHER PARTIES PROVIDE THE PROGRAM
“AS IS” WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EITHER EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO,
THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. THE ENTIRE
RISK AS TO THE QUALITY AND PERFORMANCE OF THE PROGRAM IS WITH YOU. SHOULD THE PROGRAM PROVE
DEFECTIVE, YOU ASSUME THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING, REPAIR OR CORRECTION.
16.Limitation of Liability.
IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT
HOLDER, OR ANY OTHER PARTY WHO MODIFIES AND/OR CONVEYS THE PROGRAM AS PERMITTED ABOVE, BE
LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES
ARISING OUT OF THE USE OR INABILITY TO USE THE PROGRAM (INCLUDING BUT NOT LIMITED TO LOSS OF DATA
OR DATA BEING RENDERED INACCURATE OR LOSSES SUSTAINED BY YOU OR THIRD PARTIES OR A FAILURE OF
THE PROGRAM TO OPERATE WITH ANY OTHER PROGRAMS), EVEN IF SUCH HOLDER OR OTHER PARTY HAS BEEN
ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
17.Interpretation of Sections 15 and 16.
If the disclaimer of warranty and limitation of liability provided above cannot be given local legal effect according to their terms,
reviewing courts shall apply local law that most closely approximates an absolute waiver of all civil liability in connection with
the Program, unless a warranty or assumption of liability accompanies a copy of the Program in return for a fee.
¦ END OF TERMS AND CONDITIONS
How to Apply These Terms to Your New Programs
If you develop a new program, and you want it to be of the greatest possible use to the public, the best way to achieve this is to
make it free software which everyone can redistribute and change under these terms.
To do so, attach the following notices to the program. It is safest to attach them to the start of each source file to most effectively
state the exclusion of warranty; and each file should have at least the “copyright” line and a pointer to where the full notice is found.
<one line to give the program’s name and a brief idea of what it does.> Copyright (C) <year> <name of author>
This program is free software: you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as
published by the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or (at your option) any later version.
This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied
warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for
more details.
You should have received a copy of the GNU General Public License along with this program. If not, see <http://www.gnu.
org/licenses/>.
Also add information on how to contact you by electronic and paper mail.
If the program does terminal interaction, make it output a short notice like this when it starts in an interactive mode:
<program> Copyright (C) <year> <name of author> This program comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY; for details type
`show w’. This is free software, and you are welcome to redistribute it under certain conditions; type `show c’ for details.
The hypothetical commands `show w’ and `show c’ should show the appropriate parts of the General Public License. Of course,
your program’s commands might be different; for a GUI interface, you would use an “about box”.
You should also get your employer (if you work as a programmer) or school, if any, to sign a “copyright disclaimer” for the program,
if necessary.
For more information on this, and how to apply and follow the GNU GPL, see <http://www.gnu.org/licenses/>.
The GNU General Public License does not permit incorporating your program into proprietary programs. If your program is a
subroutine library, you may consider it more useful to permit linking proprietary applications with the library. If this is what you want
to do, use the GNU Lesser General Public License instead of this License. But first, please read <http://www.gnu.org/philosophy/
why-not-lgpl.html>.
BN68-01996E-00Eng.indb 99
2009-04-30 �� 4:14:18
¦ LICENSE ISSUES
The OpenSSL toolkit stays under a dual license, i.e. both the conditions of the OpenSSL License and the original SSLeay license
apply to the toolkit. See below for the actual license texts. Actually both licenses are BSD-style Open Source licenses. In case of
any license issues related to OpenSSL please contact openssl-core@openssl.org.
OpenSSL License
Copyright (c) 1998-2007 The OpenSSL Project. All rights reserved.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions
are met:
1. Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer in
the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following acknowledgment: “This product
includes software developed by the OpenSSL Project for use in the OpenSSL Toolkit. (http://www.openssl.org/)”
4. The names “OpenSSL Toolkit” and “OpenSSL Project” must not be used to endorse or promote products derived from this
software without prior written permission. For written permission, please contact openssl-core@openssl.org.
5. Products derived from this software may not be called “OpenSSL nor may “OpenSSL” appear in their names without prior
written permission of the OpenSSL Project.
6. Redistributions of any form whatsoever must retain the following acknowledgment: “This product includes software developed
by the OpenSSL Project for use in the OpenSSL Toolkit (http://www.openssl.org/)”
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE OpenSSL PROJECT ``AS IS’’ AND ANY EXPRESSED OR IMPLIED WARRANTIES,
INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR
PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE OpenSSL PROJECT OR ITS CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR
ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT
LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS
INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY,
OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE,
EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
This product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). This product includes software written by
Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com).
Original SSLeay License
Copyright (C) 1995-1998 Eric Young (eay@cryptsoft.com) All rights reserved.
This package is an SSL implementation written by Eric Young (eay@cryptsoft.com). The implementation was written so as to
conform with Netscapes SSL.
This library is free for commercial and non-commercial use as long as the following conditions are aheared to. The following
conditions apply to all code found in this distribution, be it the RC4, RSA, lhash, DES, etc., code; not just the SSL code. The SSL
documentation included with this distribution is covered by the same copyright terms except that the holder is Tim Hudson (tjh@
cryptsoft.com).
Copyright remains Eric Young’s, and as such any Copyright notices in the code are not to be removed. If this package is used in
a product, Eric Young should be given attribution as the author of the parts of the library used. This can be in the form of a textual
message at program startup or in documentation (online or textual) provided with the package.
Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions
are met:
1. Redistributions of source code must retain the copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
2. Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer in
the documentation and/or other materials provided with the distribution.
3. All advertising materials mentioning features or use of this software must display the following acknowledgement: “This
product includes cryptographic software written by Eric Young (eay@cryptsoft.com)” The word ‘cryptographic’ can be left out if
the rouines from the library being used are not cryptographic related :-).
4. If you include any Windows specific code (or a derivative thereof) from the apps directory (application code) you must include
an acknowledgement: “This product includes software written by Tim Hudson (tjh@cryptsoft.com)”
THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY ERIC YOUNG ``AS IS’’ AND ANY EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING,
BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR
PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE AUTHOR OR CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT,
INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED
TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS
INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY,
OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE,
EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.
The licence and distribution terms for any publically available version or derivative of this code cannot be changed. i.e. this code
cannot simply be copied and put under another distribution licence [including the GNU Public Licence.]
BN68-01996E-00Eng.indb 100
2009-04-30 �� 4:14:18
Declaration of Conformity
For the following
Product :
LED TV
Model(s) :
UE40B8000, UE46B8000
Manufactured at:
F1: Samsung Electronics Slovakia
S.R.O. Hviezdoslavova 807
924 27 Galanta
SLOVAKIA
F2: Tian Jin Samsung Electronics Display
Weisi Road, Micro -Electronic Industrial Park, Jingang Road, Xiqing District, Tianjin,
300385,P.R. CHINA
(Factories name and address)
We hereby declare, that the product above is in compliance with the essential requirements of the
R&TTE Directive (1995/5/EC) by application of:
EN 60065: 2002
EN 61000-3-3:1995+A1:2001
EN 55022:1998+A1:2000+A2:2003
EN 55024:1998+A1:2001+A2:2003
EN 61000-3-2:2000
EN 301 489-1 v1.6.1(2005-09)
EN 300 328-1 v1.7.1(2006-10)
EN55013:2001+A1:2003
EN 301 489-17 v1.2.1(2002-08)
EN55020:2002+A1:2003+A2 :2005
The Technical documentation is kept at the below Manufacturer’s address.
Manufacturer :
Samsung Electronics Co., Ltd
416, Maetan 3-Dong, Yeongtong-Gu
Suwon-Si, Gyeonggi-Do,
443-742 Korea
10 March 2009
(Place and date of issue)
Sun-Kwan Kim/Manager
(Name and signature of authorized person)
Representative in the EU:
Samsung Electronics Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park
Saxony Way, Yateley, Hampshire
GU46 6GG, UK
12 March 2009
Yong Sang Park / S. Manager
(Place and date of issue)
(Name and signature of authorized person)
❑ Lizenz
TruSurround HD, SRS und
das Symbol sind eingetragene Marken von SRS Labs, Inc.Die TruSurround
HD-Technologie wird unter Lizenz von SRS Labs, Inc. in das System integriert.
Hergestellt unter Lizenz der Dolby Laboratories: Dolby sowie das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen der
Dolby Laboratories.
DivX-zertifizierte Produkte mit dem Wiedergabe von DivX®-Video einschließlich Premium-Inhalten.
❑ Hinweis zu Digitalfernsehen
1. Die Funktionalitäten für Digital TV (DVB) stehen nur in Ländern/Regionen zur Verfügung, in denen digitale terrestrische DVBT-Signale (MPEG2 und MPEG4 AVC) gesendet werden oder in denen Sie Zugang zu einem kompatiblen Kabelfernsehdienst
mit DVB-C (MPEG2 und MPEG4 AAC) haben können. Fragen Sie Ihren örtlichen Händler, wenn Sie Informationen über die
Verfügbarkeit von DVB-T oder DVB-C in Ihrer Gegend benötigen.
2. DVB-T ist der Standard des europäischen DVB-Konsortiums für die terrestrische Versorgung mit digitalem Fernsehen,
und DVB-C ist der Standard des Konsortiums für die Versorgung mit digitalem Kabelfernsehen. Allerdings werden manche
Unterscheidungsmerkmale wie EPG (elektrische Programmzeitschrift), VOD (Video on Demand) usw. in dieser Spezifikation
nicht berücksichtigt. Deshalb können sie zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht eingesetzt werden.
3. Zwar hält dieses Fernsehgerät die aktuellen Standards der DVB-T- und DVB-C-Spezifikationen [Version August 2008] ein,
aber es kann nicht garantiert werden, dass die Kompatibilität mit zukünftigen digitalen terrestrischen DVB-T und DBV-CSignalen gewahrt bleibt.
4. In Abhängigkeit von den Ländern/Regionen, in denen dieses Fernsehgerät eingesetzt wird, verlangen manche
Kabelfernsehanbieter zusätzliche Gebühren für solch einen Dienst, und möglicherweise wird verlangt, dass Sie den
Vertragsbedingungen des Unternehmens zustimmen.
5. Manche Digitalfernsehfunktionen sind in einigen Ländern oder Regionen möglicherweise nicht verfügbar, und bei DVB-C kann
das Gerät möglicherweise bei manchen Kabelfernsehanbietern nicht störungsfrei zusammenarbeiten.
6. Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit dem SAMSUNG-Kundendienstzentrum in Verbindung.
❑ Vorsichtsmaßnahmen beim Anzeigen von Standbildern
Ein Standbild kann zu einer dauerhaften Beschädigung des Bildschirms führen.
● Zeigen Sie Standbilder und teilweise unbewegte Bilder nicht länger als 2 Stunden auf dem LCD-Bildschirm an, da das Bild auf
diese Weise einbrennen kann. Das Einbrennen von Standbildern wird auch als Bildkonservierung bezeichnet. Sie können das
Einbrennen vermeiden, indem Sie die Helligkeit und den Kontrast des Bildschirms beim Anzeigen von Standbildern verringern.
●
Der Betrieb des LED-Monitors im Format 4:3 für einen längeren Zeitraum kann links, rechts und in der Mitte
des Monitors Spuren der Bildränder hinterlassen, die durch die unterschiedliche Lichtemission auf dem
Monitor verursacht werden. DVD- oder Spielekonsole-Wiedergabe können einen ähnlichen Effekt
verursachen. Schäden, die durch die o. g. Effekte verursacht wurden, fallen nicht unter die Garantie.
● Durch das Anzeigen der Standbilder von Videospielen oder vom PC über einen gewissen Zeitraum hinaus können partielle
Nachbilder entstehen. Um diesen Effekt zu verhindern, verringern Sie Helligkeit und Kontrast, wenn Sie Standbilder anzeigen
möchten.
© 2009 Samsung Electronics Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
BN68-01996E-Ger.indb 1
2009-04-30 �� 5:51:38
Inhalt
Einrichten Ihres Fernsehgeräts
media play - DLNA
■ Bedienfeld........................................................................................... 2
■ Zubehör.............................................................................................. 3
■ Anschlussfeld..................................................................................... 4
■ Fernbedienung................................................................................... 7
■ Abstimmen der Fernbedienung.......................................................... 8
■ Suchen der Fernbedienung................................................................ 9
■ Mini-Fernbedienung............................................................................ 9
■ Batterien in die Fernbedienung einsetzen.......................................... 9
■ Anzeigen von Menüs........................................................................ 10
■ Fernsehgerät in den Standby-Modus schalten................................. 10
■ Plug & Play-Funktion.........................................................................11
Bild
■ Konfigurieren des Bildmenüs............................................................ 17
■ Verwenden der Bild-in-Bild-Funktion (PIP)....................................... 21
■ Verwenden Ihres Computers als Computerbildschirm (PC)............. 22
■ Fernsehgerät mithilfe des PCs einstellen......................................... 23
Ton
■ Konfigurieren des Tonmenüs............................................................ 24
■ Tonmodus wählen............................................................................. 25
Einrichtung
■ Konfigurieren der Menüeinstellungen............................................... 26
■ Einstellen der Uhrzeit....................................................................... 28
■ Netzwerkverbindung......................................................................... 30
■ Konfigurieren des Netzwerks............................................................ 33
Eingang / Unterstützung
■ Menü "Eingang"................................................................................ 36
■ Menü "Unterstützung"....................................................................... 36
ANYNET+
■ Anschließen von Anynet+-Geräten................................................... 58
■ Einrichten von Anynet+..................................................................... 59
■ Wechseln zwischen von Anynet+-Geräten....................................... 59
■ Aufnahme......................................................................................... 60
■ Wiedergabe über einen Receiver (Heimkinosystem)....................... 60
■ Fehlerbehebung für Anynet+............................................................ 61
Content Library
■ Verwenden der Bibliothek der Inhalte............................................... 62
■ Verwenden der Inhalte...................................................................... 63
■ Verwenden des Content Management............................................. 64
Deutsch
Kanal
■ Kanalmenü....................................................................................... 12
■ Verwalten von Kanälen . .................................................................. 15
■ Einrichten des DLNA-Netzwerks...................................................... 53
■ Installieren der DLNA-Anwendung................................................... 54
■ Verwenden der DLNA-Anwendung................................................... 55
■ Verwenden der DLNA-Funktion........................................................ 57
Internet@TV
■ Erste Schritte mit Internet@TV......................................................... 65
■ Bearbeiten von Snippets im Dock.................................................... 68
■ Verwenden des Profil-Widget........................................................... 68
■ Verwenden der Yahoo!®-Widget-Galerie......................................... 70
■ Verwenden des Wetter-Widget von Yahoo!®................................... 71
■ Verwenden des Nachrichten-Widget von Yahoo!® . ........................ 71
■ Verwenden des Flickr-Widget von Yahoo!®..................................... 72
■ Verwenden des Finanz-Widget von Yahoo!®................................... 73
■ Fehlerbehebung für Internet@TV..................................................... 73
Internet@TV
■ Erste Schritte mit Internet@TV......................................................... 74
■ Konfigurieren von Internet@TV........................................................ 74
■ Verwenden des Internet@TV-Dienstes............................................ 75
■ Fehlerbehebung für Internet@TV..................................................... 76
■ Hilfe-Website.................................................................................... 76
Home Network Centre
Media play (USB & DLNA)
■ Anschließen eines USB-Geräts........................................................ 39
■ Medienwiedergabefunktion............................................................... 40
■ Sortieren der Fotoliste...................................................................... 41
■ Menü der Optionen für Fotolisten..................................................... 42
■ Anzeigen eines Fotos oder einer Diashow....................................... 43
■ Menü der Optionen für Diashows..................................................... 44
■ Sortieren der Musikliste.................................................................... 45
■ Menü der Optionen für Fotolisten..................................................... 46
■ Wiedergeben von Musik................................................................... 47
■ Sortieren der Filmliste....................................................................... 48
■ Menü der Optionen für die Musikwiedergabe................................... 48
■ Menü der Optionen für Filmlisten..................................................... 49
■ Wiedergeben einer Filmdatei............................................................ 49
■ Menü der Optionen für Filmwiedergabe........................................... 51
■ Verwenden des Menüs Einstellungen.............................................. 52
■ Home Network Centre...................................................................... 77
■ Einrichten des Home Network Centre.............................................. 78
■ Verwenden der Meldungsfunktion.................................................... 79
■ Verwenden der Medienfunktion........................................................ 80
EMPFEHLUNGEN
■ Videotextfunktion.............................................................................. 81
■ Anbringen des Standfußes............................................................... 82
■ Lösen des Standfußes...................................................................... 83
■ Anbringen der Wandhalterung.......................................................... 83
■ Kensington-Schloss als Diebstahlsicherung..................................... 83
■ Vorbereiten für den Einbau der Wandhalterung............................... 83
■ Verlegen der Kabel........................................................................... 84
■ Absichern des Einbaubereichs......................................................... 85
■ Befestigen des Fernsehgeräts an der Wand.................................... 85
■ Fehlerbehebung: Vor der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst.............. 86
■ Technische Daten............................................................................. 87
❑ Symbol
N
O
T
Hinweis
Zielwahltaste
TOOLS-Taste
Drücken Sie
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 1
2009-04-30 �� 5:51:39
Einrichten Ihres Fernsehgeräts
N Die Abbildungen und Illustrationen in diesem Handbuch dienen nur zur Information und können vom tatsächlichen Aussehen
des Geräts abweichen. Technische Änderungen und Änderungen am Design des Geräts, insbesondere zur Verbesserung der
Leistungsfähigkeit des Geräts, sind jederzeit vorbehalten.
¦ Bedienfeld
N Form und Farbe des Geräts können sich je nach Modell unterscheiden.
N Die Tasten auf der Frontblende können Sie durch Berühren mit einem Finger bedienen.
1
2
7
7
6
5
4
3
1 FERNBEDIENUNGSSENSOR: Richten Sie die Fernbedienung auf diesen Sensor am Fernsehgerät.
2 P (Netztaste): Drücken Sie diese Taste, um das Fernsehgerät ein- und auszuschalten.
3 z: Hiermit wechseln Sie den Kanal. Im Bildschirmmenü können Sie die z-Schaltflächen wie die Tasten ▼
und ▲ auf der Fernbedienung verwenden.
4 Y : Hiermit erhöhen oder verringern Sie die Lautstärke. Im Bildschirmmenü können Sie die Y-Schaltflächen wie
die Tasten ◄ und ► auf der Fernbedienung verwenden.
5 MENU: Drücken Sie diese Taste, um ein Bildschirmmenü zu den Funktionen Ihres Fernsehgeräts einzublenden.
6 SOURCE E: Schaltet zwischen allen verfügbaren Signalquellen um. Im Bildschirmmenü können Sie diese Taste wie die
Eingabetaste (ENTERE) auf der Fernbedienung verwenden.
7 LAUTSPRECHER
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 2
2009-04-30 �� 5:51:39
¦ Zubehör
Fernbedienung und 2 Batterien
(Typ AAA)
Software-CD
Untere Abdeckung
Reinigungstuch
(M4 X L10)
Garantiekarte / Sicherheitshinweise
(nicht überall verfügbar)
Schraube für Standfuß X 5
Mini-Fernbedienung &
Batterien (3 V)
Kabelschlauch
(je nach Modell)
Komponentenkabel
Haltering (4 Stück)
Kabelhalter (3 Stück)
Anschluss Anschluss
Standfuß mit Kabelhalter
AV-Kabel
SCART-Kabel
N Überprüfen Sie die Verpackung Ihres LED-Fernsehgeräts auf Vollständigkeit. Falls Komponenten fehlen sollten, setzen Sie
sich bitte mit Ihrem Händler in Verbindung.
N Die Farbe und die Form der Teile kann je nach Modell unterschiedlich sein.
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 3
2009-04-30 �� 5:51:41
¦ Anschlussfeld
[Rückseite des Fernsehgeräts]
#
@
0
!
0
9
8
1
2 3 4
5
67
Netzanschluss
N Form und Farbe des Geräts können sich je nach Modell unterscheiden.
1 KENSINGTON-SCHLOSS
Das (optionale) Kensington-Schloss dient zur Sicherung des Fernsehgeräts bei Verwendung an einem öffentlichen Ort. Wenn
Sie ein Schloss verwenden möchten, wenden Sie sich an den Händler, bei dem Sie das Fernsehgerät erworben haben.
N Die Position des Kensington-Schlosses ist modellabhängig.
2 LAN
Schließen Sie ein Netzwerkkabel zur Verbindung mit dem Server an diesen Anschluss an
3 ANT IN
Anschluss an eine Antenne oder eine Kabelfernsehanlage.
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 4
2009-04-30 �� 5:51:41
4 EXT (RGB)
Ein- und Ausgänge für externe Geräte wie z. B. Videorecorder, DVD-Player, Spielekonsolen oder Video-Disc-Player.
N Verwenden Sie für den Anschluss den richtigen Stecker.
N Im EXT-Modus unterstützt DTV Out nur MPEG SD-Video und -Audio.
• Anschlussmöglichkeiten
Eingang
Ausgang
Video
Audio (L/R)
RGB
Video + Audio (L/R)
EXT
O
O
O
Nur TV- oder DTV-Ausgang verfügbar.
5 AV IN [VIDEO] / [L-AUDIO-R]
Video- und Audioeingänge für externe Geräte wie z. B. Camcorder oder Videorecorder.
N Verwenden Sie für den Anschluss den richtigen Stecker.
Anschluss
6 COMPONENT IN
Zum Anschließen mit Component-Video / -Audio.
N Verwenden Sie für den Anschluss den richtigen Stecker.
7 PC IN
Anschließen an den Videoausgang Ihres PCs.
N Wenn Ihr PC die Möglichkeit für HDMI-Verbindungen bietet, können Sie diesen Anschluss mit den HDMI IN 1(DVI), 2, 3
oder 4 -Buchsen verbinden.
N Wenn Ihr PC die Möglichkeit für DVI-Verbindungen bietet, können Sie diesen Anschluss mit der HDMI IN 1(DVI) / PC/DVI
AUDIO IN-Buchse verbinden.
8 PC/DVI AUDIO IN
Stellen Sie die Verbindung zum Audioausgang Ihres PCs her.
DVI-Audioausgänge für externe Geräte.
9 HDMI IN 1(DVI), 2, 3, 4
Anschließen an die HDMI-Buchse von Geräten mit HDMI-Ausgang.
N Beim Anschluss von Geräten über HDMI-Schnittstelle ist keine zusätzliche Audioverbindung erforderlich.
N Die optimale HDMI-Verbindung ist bei diesem Gerät gewährleistet, wenn Sie ein HDMI-Kabel mit den nachfolgend
angegebenen Maßen verwenden.
●
●
Bei Modellen kleiner als 40 Zoll: Max. 12 mm
Bei Modellen ab 40 Zoll: Max. 14 mm
N Was ist HDMI?
 HDMI (High-Definition Multimedia Interface) ist eine digitale Schnittstelle, die die Übertragung von digitalen Bild- und
Tonsignalen über ein einziges Kabel ermöglicht.
 The difference between HDMI and DVI is that the HDMI device is smaller than DVI’s one.
N Bei dem Fernsehgerät erfolgt u. U. keine Tonausgabe und das Fernsehbild weist evtl. anormale Farben auf, wenn DVDoder Blu-Ray-Player bzw. Kabel- oder Satellitenreceiver (Set-Top-Box) angeschlossen werden, die HDMI-Versionen vor
1.3 unterstützen. Beim Anschluss eines älteren HDMI-Kabels und fehlender Tonausgabe schließen Sie das HDMI-Kabel
an den HDMI IN 1(DVI)-Abschluss und die Audiokabel an die PC/DVI AUDIO IN-Anschlüsse auf der Rückseite des
Fernsehgeräts an. Wenn dies passiert, wenden Sie sich an die Firma, die Ihnen den DVD- oder Blu-Ray-Player bzw.
den Kabel- oder Satellitenreceiver geliefert hat, um die HDMI-Version bestätigen zu lassen. Anschließend fordern Sie ein
nötigenfalls Upgrade an.
N Verwenden Sie den HDMI IN 1(DVI)-Anschluss für DVI-Verbindungen mit einem externen Gerät. Verwenden Sie
ein DVI-HDMI-Kabel oder einen DVI-HDMI-Adapter (DVI auf HDMI) für den Videoanschluss und die PC/DVI AUDIO
IN-Anschlüsse für die Audioverbindung. Eine Verbindung über HDMI/DVI-Kabel kann nur über den HDMI IN 1(DVI)Anschluss erfolgen.
N HDMI-Kabel für andere Versionen als 1.3 können störendes Flackern des Bildschirms verursachen oder zum völligen
Ausfall des Fernsehgeräts führen.
0 USB1(HDD) / USB2
Anschluss für Softwareaktualisierungen und Media Play, usw.
Mit dem WLAN-Adapter von Samsung (gesondert erhältlich) können Sie eine Verbindung zum Netzwerk von Samsung
herstellen.
N Verwenden Sie für eine USB-Festplatte den Anschluss USB1 (HDD).
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 5
2009-04-30 �� 5:51:42
! DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL)
Anschluss für ein Digitalaudio-Gerät wie z. B. ein Heimkinosystem.
N Ein Digital Audio-System ist mit dem DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL)-Anschluss verbunden: Vermindern Sie die
Lautstärke des Fernsehers und stellen Sie die Lautstärke mit dem Lautstärkeregler des Systems ein.
N 5.1-Kanalton ist möglich, wenn das Fernsehgerät an ein externes Gerät angeschlossen ist, das 5.1-Kanalton unterstützt.
N Wenn der Receiver (Heimkinosystem) angeschaltet ist, können Sie den Ton so hören, wie er vom optischen Ausgang der
Fernsehgeräts zur Verfügung gestellt wird. Wenn das Fernsehgerät ein (terrestrisches) DTV-Signal anzeigt, überträgt das
Fernsehgerät 5.1-Kanalton an den Receiver des Heimkinosystems. Wenn es sich bei der Signalquelle um eine digitale
Komponente wie beispielsweise einen DVD- oder Blu-ray-Player bzw. einen Kabel- oder Satellitenreceiver (Set-Top-Box) handelt,
der über HDMI an das Fernsehgerät angeschlossen ist, kann der Receiver des Heimkinosystems nur 2-Kanalton wiedergeben.
Wenn Sie 5.1-Kanalton wünschen, müssen Sie den digitalen Ausdioausgang am DVD- oder Blu-ray-Player bzw. Kabel- oder
Satellitenreceiver (Set-Top-Box) direkt an einen Verstärker oder ein Heimkinosystem anschließen und nicht an das Fernsehgerät.
! COMMON INTERFACE-Steckplatz
Setzen Sie eine CI-Karte (Common Interface) in den Steckplatz ein.
• Ohne eingelegte "CI-Karte" zeigt das Fernsehgerät auf einigen Kanälen ein "gestörtes Signal" an.
• Die Verbindungsinformationen mit Telefonnummer, Kennung der CI-Karte, Hostkennung und anderen Angaben wird
nach ungefähr 2 bis 3 Minuten angezeigt. Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihren
Dienstanbieter.
• Wenn die Konfiguration der Kanalinformationen abgeschlossen ist, wird die Meldung "Udating Completed" angezeigt.
Dies bedeutet, dass die Kanalliste aktualisiert wurde.
N Sie müssen die CI-Karte bei einem der örtlichen Kabelnetzbetreiber beschaffen. Ziehen Sie die CI-Karte vorsichtig mit
den Händen heraus. Sie könnte beim Herunterfallen beschädigt werden.
N Die Richtung, in der Sie die Karte einlegen müssen, ist darauf mit einem Pfeil markiert.
N Die Position des COMMON INTERFACE-Steckplatzes ist modellabhängig.
N Zugangsmodule werden in einigen Ländern und Regionen nicht unterstützt. Fragen Sie diesbezüglich Ihren offiziellen
Samsung-Händler.
@ EX-LINK
Anschluss nur für Servicezwecke
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 6
2009-04-30 �� 5:51:42
¦ Fernbedienung
N Die Reichweite der Fernbedienung beträgt ca. 7 m.
N Die Leistungsfähigkeit der Fernbedienung kann durch starke Lichteinstrahlung beeinträchtigt werden.
N Form und Farbe des Geräts können sich je nach Modell unterscheiden.
1 POWER: Ein- und Ausschalten
des Fernsehgeräts.
2 TV: Hiermit können Sie den TVModus direkt aufrufen.
3ZIFFERNTASTEN: Hiermit
wechseln Sie den Kanal.
4 FAV.CH: Zum Anzeigen von
Favorit Kanallisten auf dem
Bildschirm.
5 INFO : Hiermit können Sie
Informationen auf dem
Fernsehschirm anzeigen.
6 TOOLS: Hiermit können Sie
häufig verwendete Funktionen
schnell auswählen.
7 INTERNET@: Sie können mit
dieser Taste verschiedene
Internetdienste für z. B.
nützliche Informationen und
Unterhaltungsinhalte verwenden.
8 FARBTASTEN: Verwenden Sie
diese Tasten bei der Arbeit mit
der Senderliste, Internet@TV
und Media Play usw.
9 Y : Hiermit erhöhen oder
verringern Sie die Lautstärke.
0 MUTE M : Drücken Sie
diese Taste, um den Ton
vorübergehend auszuschalten.
@ CH LIST: Zum Anzeigen von
Kanallisten auf dem Bildschirm.
# Verwenden Sie diese Tasten bei
der Arbeit mit DMA, Media Play
und Anynet+. (∏: Mit dieser
Fernbedienung können Sie
die Aufnahmen von SamsungRekordern mit der Anynet+Funktion fernsteuern.
$ MESSFENSTER: Über
dieses Fenster wird die
Helligkeit der Umgebung
gemessen und bestimmt, ob
die Tastenbeleuchtung der
Fernbedienung angeschaltet
wird. Damit können Sie die
Tasten der Fernbedienung bei
Einsatz in dunklen Räumen
besser finden.
% PRE-CH: Hiermit können Sie
zum zuletzt angezeigten Kanal
wechseln.
^ MENU: Hiermit zeigen Sie das
Bildschirmmenü an.
& GUIDE: Hiermit zeigen Sie den
elektronischen Programmführer
(EPG) an.
* RETURN: Hiermit wechseln Sie
zurück zum vorherigen Menü
( Steuerungsrad (AUF▲ /
AB▼ / LINKS◄ / RECHTS►)
/ ENTERE : Auswählen von
Optionen im Bildschirmmenü und
Ändern von Menüwerten.
) EXIT : Drücken Sie diese Taste,
um das Menü zu verlassen.
a SOURCE : Hiermit können
Sie alle verfügbaren
Videosignalquellen anzeigen und
auswählen.
$
1
2
3
5
%
^
&
6
*
4
b >P< : Hiermit wechseln Sie
den Kanal.
c CONTENT : Diese Funktion
ermöglicht die Anzeige der
Content Library.
d MEDIA.P : Hiermit können Sie
Musikdateien, Bilder und Filme
abspielen.
(
7
8
a
9
e SUBT. : Mit dieser Taste können
Sie Untertitel anzeigen
0
!
f AD: Auswahl der AudioBeschreibung.
@
g PAIRING/RESET: Hiermit
stimmen Sie das Fernsehgerät
und die Fernbedienung
aufeinander ab.
N Detaillierte Anweisungen
zum Abstimmen finden
Sie unter ‘Abstimmen der
Fernbedienung’.
)
b
c
d
e
f
#
g
Videotextfunktionen
2 : : Videotextanzeige beenden
5 5 : Verborgenen Inhalt
einblenden
6 4 : Videotextgröße auswählen.
8 Fastext-Thema auswählen
0 0 : Videotext-Modus
auswählen (LIST / FLOF)
! /: Nacheinander Videotext,
Double oder Mix auswählen.
@ 8 : Videotextseite speichern
% 1 : Untergeordnete
Videotextseite
^ 6 : Teletext-Index
* 9 : Nicht umblättern
) 7 : Videotext abbrechen
b 2 : Nächste Videotextseite
3 : Vorige Videotextseite
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 7
2009-04-30 �� 5:51:42
¦ Abstimmen der Fernbedienung
Dieses Prozess ermöglicht die Kommunikation zwischen dem Fernsehgerät und der Fernbedienung, wenn die MAC-Adressen
übereinstimmen. Dies ist der Fall, wenn Fernsehgerät und Fernbedienung die MAC-Adresse des jeweils anderen Geräts
gespeichert haben.
❑ Automatische Abstimmung
Beim automatischen Abstimmen wird die Abstimmung zwischen dem Fernsehgerät und der Fernbedienung intern und ohne Eingriff
des Benutzers durchgeführt, wenn dieser die Fernbedienung eines Fernsehgeräts mit HF-Fernbedienung verwendet.
N Wenn die automatische Abstimmung nicht funktioniert, siehe ‘Manuelle Abstimmung’.
■
Das Fernsehgerät wurde ausgeschaltet (Standbybetrieb).
1. Drücken Sie auf die Taste POWER(P) der HF-Fernbedienung.
N Die Fernbedienung wechselt in den Abstimmungsmodus.
2. Das empfangende Fernsehgerät wird angeschaltet.
N Das Fernsehgerät wechselt in den Abstimmungsmodus. Der
Abstimmungsmodus wird beibehalten, bis das Abstimmen der Geräte
abgeschlossen ist.
3. Der Abstimmungsmodus wird beendet.
N Ein Summer ertönt.
■
Wenn das Fernsehgerät eingeschaltet ist
1. Drücken Sie eine Taste auf der HF-Fernbedienung.
N Die Fernbedienung wechselt in den Abstimmungsmodus.
N Wenn der Benutzer nach dem Abstimmen auf eine Taste drückt, wird
der entsprechende Befehl an das Fernsehgerät übertragen.
N Die Abstimmung und das Senden des Befehls dauern weniger als 1 Sekunde.
2. Das Fernsehgerät ist bereits im Abstimmungsmodus.
N Solange Sie das Fernsehgerät nicht ausschalten, bleibt es im Abstimmungsmodus, wenn der Fernseher und die
Fernbedienung noch nicht abgestimmt sind.
3. Der Abstimmungsmodus wird beendet.
N Ein Summer ertönt.
❑ Manuelle Abstimmung
Sie können die Fernbedienung und das Fernsehgerät so aufeinander abstimmen, dass die
Fernbedienung nur den Fernseher steuert.
1. Schließen Sie das Fernsehgerät an das Stromnetz an.
N Schalten Sie es mit dem Netzschalter aus.
2. Drücken Sie die Taste PAIRING auf der Fernbedienung.
N Verwenden Sie hierzu einen scharfen Gegenstand.
N Halten Sie die Fernbedienung dabei in einem Abstand von weniger als 1 m zum Fernsehgerät.
3. Drücken Sie die Taste POWER(P) auf der Frontseite des Fernsehgeräts. Das Fernsehgerät wird angeschaltet und die
Abstimmung mit der Fernbedienung wird automatisch durchgeführt.
4. Drücken Sie eine der Tasten auf der Fernbedienung um zu prüfen, ob die Fernbedienung korrekt abgestimmt wurde.
N Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert, wiederholen Sie das Abstimmen.
N enn die Fernbedienung auch nach den oben genannten Maßnahmen nicht funktioniert, drücken Sie die Taste RESET,
und tauschen Sie die Batterien aus.
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 8
2009-04-30 �� 5:51:43
¦ Suchen der Fernbedienung
1. Halten Sie die Taste Volume (-) vorn am Fernsehgerät 10 Sekunden
lang gedrückt. Das Fernsehgerät sendet ein Signal, das Ihnen hilft, die
Fernbedienung zu finden.
2. Die Fernbedienung sendet 30 Sekunden lang einen Alarmton aus. Suchen
Sie die Fernbedienung dort, wo Sie diesen Alarmton am deutlichsten hören
können.
N Wenn Sie keinen Ton hören, wiederholen Sie den Versuch.
3. Nachdem Sie die Fernbedienung gefunden haben, drücken Sie eine beliebige
Taste, um den Alarmton zu beenden.
¦ Mini-Fernbedienung
Die Mini-Fernbedienung ist eine vereinfachte Fernbedienung, die nur über
Tasten zum Ein- und Ausschalten, zum Auswählen des Kanals und zum
Einstellen der Lautstärke verfügt.
1 Standby-Taste des Fernsehgeräts
4
1
2
3
2 < : Nächster Kanal / > : Vorheriger Kanal
3
2
3 + : Lauter / – : Leiser
4 IrDA-Sender
N Halten Sie die Mini-Fernbedienung so, dass dieses Teil zum
Fernsehgerät weist.
N Di������������������������������������������������������������������������
e Farbe u���������������������������������������������������������������
nd die Form des Teils kann je nach Modell unterschiedlich sein.
¦ Batterien in die Fernbedienung einsetzen
Normale Fernbedienung
1. Heben Sie die Abdeckung auf der Rückseite der Fernbedienung an, wie in
der Abbildung dargestellt.
2. Legen Sie zwei AAA-Batterien ein.
N Achten Sie darauf, dass die Pole der Batterien wie im Batteriefach
angezeigt ausgerichtet sind.
3. Schieben Sie die Abdeckung wieder auf die Fernbedienung.
N Wenn die Fernbedienung für einen längeren Zeitraum nicht verwendet
wird, nehmen Sie die Batterien heraus, und lagern Sie sie an einem
kühlen, trockenen Ort. (Bei normaler Nutzung der Fernbedienung
halten die Batterien ungefähr ein Jahr.)
Mini-Fernbedienung
1. Drehen Sie die Batteriefachabdeckung gegen den Uhrzeigersinn, um sie
zu lösen, und entfernen Sie sie dann.
2. Legen Sie die entsprechende 3 V-Lithium-Batterie ein.
OPEN
CLOSE
3. Legen Sie die Abdeckung wieder so in die Fernbedienung ein, dass Sie
parallel zu den Nuten liegt und drehen Sie sie dann zum Verschließen im
Uhrzeigersinn.
N Sollte die Fernbedienung nicht funktionieren, überprüfen Sie
Folgendes:
 Ist das Fernsehgerät eingeschaltet?
 Wurden Plus- und Minuspol der Batterien vertauscht?
 Sind die Batterien leer?
 Liegt ein Stromausfall vor oder ist das Netzkabel des Fernsehgeräts nicht eingesteckt?
 Befindet sich eine Leuchtstoffröhre oder ein Neonschild in der Nähe?
Deutsch - BN68-01996E-Ger.indb 9
2009-04-30 �� 5:51:43
¦ Anzeigen von Menüs
Vor dem ersten Einsatz des Fernsehgeräts führen Sie die folgenden Schritte aus, um zu erfahren, wie Sie im Menü navigieren, um
die verschiedenen Funktionen auszuwählen und einzustellen.
MENU-Taste
Bildschirmmenü anzeigen.
RETURN-Taste
Zurück zum vorherigen Menü.
ENTERE / Steuerungsrad-Taste
Cursor bewegen und Elemente
auswählen. Markiertes Element
auswählen. Einstellung bestätigen.
EXIT-Taste
Bildschirmmenü schließen.
❑ Bedienung des Bildschirmmenüs (OSD)
Die Zugriffsmethoden können in Abhängigkeit vom jeweiligen Menü variieren.
1. Drücken Sie die Taste MENU.
Bild
2. Das Hauptmenü wird auf dem Bildschirm angezeigt. Links im Menü sind Symbole zu
sehen: Bild, Ton, Sender, Einstellungen, Eingang, Anwendung, Unterstützung.
Modus
: Standard
Hinter.Licht
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton (G/R)
Erweiterte Einstellungen
:7
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
Modus
: Standard
▶
3. Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ eines der Symbole aus.
N Sie wechseln in ein Untermenü, indem Sie das Rad bei angezeigtem Menü im
Uhrzeigersinn drehen. Um in ein höheres Menü zu wechseln, drehen Sie das Rad
gegen den Uhrzeigersinn.
5. Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ eines der Untermenüs aus.
6. Erhöhen oder verringern Sie mit den Tasten ◄ oder ► den Wert für ein bestimmtes
Element. Die Methoden zum Anpassen der Werte im Bildschirmmenü können in
Abhängigkeit vom jeweiligen Menü variieren.
Bild
4. Drücken Sie die ENTERETaste, um in das Untermenü des jeweiligen Symbols zu
wechseln.
Hinter.Licht
: 7
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton (G/R)
Erweiterte Einstellungen
Bildoptionen
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
▲
Hinter.Licht
▼
▶
7
U Navig. L Einst. E Eingabe R Zurück
Hilfesymbol
7. Drücken Sie die Taste ENTERE, um die Konfiguration abzuschließen. Zum Beenden
drücken Sie die Taste EXIT.
¦ Fernsehgerät in den Standby-Modus schalten
Um den Stromverbrauchs zu senken, kann das Gerät in den Standby-Modus geschaltet werden. Der Standby-Modus ist nützlich,
wenn Sie das Gerät vorübergehend ausschalten möchten (z. B. während einer Mahlzeit).
1. Drücken Sie die Taste POWERP auf der Fernbedienung.
N Der Bildschirm wird ausgeschaltet, und auf der Vorderseite des Fernsehgeräts leuchtet die Standby-Anzeige auf.
2. Drücken Sie einfach erneut die Taste POWERP um das Gerät wieder einzuschalten.
N Der Standby-Modus ist nicht für längere Phasen der Abwesenheit gedacht (z. B. wenn Sie verreist sind). Ziehen Sie dann
sicherheitshalber den Netzstecker und das Antennenkabel.
Deutsch - 10
BN68-01996E-Ger.indb 10
2009-04-30 �� 5:51:44
¦ Plug & Play-Funktion
Wenn das Fernsehgerät zum ersten Mal eingeschaltet wird, werden automatisch die Grundeinstellungen vorgenommen.
1. Drücken Sie die Taste POWER auf der Fernbedienung.
N Sie können auch die Netztaste (POWERP) des Fernsehgeräts verwenden.
N Es wird eine Meldung angezeigt, dass Plug & Play startet. Drücken Sie die
Taste ENTERE.
N Wenn die Fernbedienung nicht funktioniert, wiederholen Sie den Vorgang zum
Anpassen der Fernbedienung an das Fernsehgerät.
2. Drücken Sie die Taste ENTERE. Wählen Sie die gewünschte Sprache mit den
Tasten ▲ oder ▼ aus. Drücken Sie die Taste ENTERE, um Ihre Auswahl zu
bestätigen.
Plug & Play
Menu Language, Store Demo, Channels, and Time will
be set. If the remote control is not functioning
properly, please follow the instructions to repeat the
process for pairing the remote control to the TV.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Shop Demo oder
Start
Privatgebrauch, und drücken Sie dann auf ENTERE.
E �����
Enter
N Wir empfehlen Ihnen, das Fernsehgerät im Modus Privatgebrauch zu
verwenden, um das optimale Bild für den Privatgebrauch zu erzielen.
N Shop Demo ist nur geeignet, wenn das Gerät in einem Verkaufsbereich verwendet wird.
N Wenn das Gerät versehentlich auf den Modus Shop Demo eingestellt wird, und Sie möchten wieder zurück zu
Privatgebrauch (Standard) wechseln, gehen Sie so vor: Drücken Sie die Lautstärketaste am Fernsehgerät. Wenn das
Menü "Volume" angezeigt wird, halten Sie die Taste MENU am Fernsehgerät 5 Sekunden lang gedrückt.
4. Drücken Sie die Taste ENTERE. Wählen Sie das gewünschte Land mit der Taste ▲ oder ▼ aus. Drücken Sie die Taste
ENTERE, um Ihre Auswahl zu bestätigen.
5. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Antenne oder Kabel, und drücken Sie dann die Taste
ENTERE.
N Antenne: Terrestrisches Antennensignal.
N Kabel: Kabelgebundenes Antennensignal.
6. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Signalquelle aus, die gespeichert werden soll. Drücken Sie die Taste
ENTERE, um Start auszuwählen.
N Wenn Sie das Antennensignal auf Kabel einstellen, können Sie im nächsten Schritt einen Wert für die Suche nach
Digitalkanälen eingeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Kanal → Autom. speichern.
N Digital und Analog: Digitale und analoge Kanäle.
Digital: Digitaler Sender
Analog: Analog Sender
N Die Kanalsuche wird automatisch gestartet und beendet.
N Zum Unterbrechen des Speichervorgangs zu einem beliebigen Zeitpunkt drücken Sie die Taste ENTERE.
N Wenn Sie alle verfügbaren Kanäle gespeichert haben, wird die Meldung Uhrmodus einstellen angezeigt.
7. Drücken Sie die Taste ENTERE. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Auto, und drücken Sie dann
die Taste ENTERE.
N Wenn Sie Manuell wählen, wird Datum und Uhrzeit einstellen angezeigt.
N Wenn Sie ein digitales Signal empfangen, wird die Zeit automatisch eingestellt. Anderenfalls wählen Sie Manuell, um die
Uhr zu stellen.
8. Die Beschreibung der Verbindungsmethode für optimale HD-Bildqualität wird angezeigt. Lesen Sie die Beschreibung und
drücken Sie die Taste ENTERE.
9. Drücken Sie auf ◄ oder ► und wählen Sie Anleitung anzeigen oder Fernsehen. Drücken Sie die Taste ENTERE.
 Anleitung anzeigen: Das Produktdemo wird geöffnet, in dem Sie eine Einführung in der Kernfunktionen Ihres neuen
HD-Fernsehers erhalten.
 Fernsehen: Sie können die gespeicherten Kanäle ansehen.
So setzen Sie diese Funktion zurück:
2. Drücken Sie die Taste ENTERE erneut, um Plug & Play auszuwählen.
3. Geben Sie nun Ihre vierstellige PIN ein. Der Standard-PIN-Code eines neuen
Fernsehgeräts lautet ‘0-0-0-0’.
N Wenn Sie die PIN ändern möchten, verwenden Sie die Funktion PIN ändern.
N Die Plug & Play-Funktion gibt es nur im TV-Modus.
Einstellungen
1. Drücken Sie die Taste MENU, um das Menü anzuzeigen. Wählen Sie durch Drücken der
Tasten ▲ oder ▼ die Option Einstellungen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
Plug & Play
Sprache
Zeit
Spielemodus
BD Wise
Netzwerktyp
Eingang einrichten
Kindersicherung
: Deutsch
▶
: Aus
: Ein
: Kabel
: Ein
Deutsch - 11
BN68-01996E-Ger.indb 11
2009-04-30 �� 5:51:44
Kanal
¦ Kanalmenü
❑ Land
■
Analog Sender
Sie können das Land für Analogsender ändern.
Kanal
■
Digitaler Sender
Sie können das Land für Digitalsender ändern.
N Der Eingabebildschirm für die PIN wird geöffnet. Geben Sie nun Ihre vierstellige PIN ein.
Land
▶
Autom. speichern
Sender manuell speichern
Suchoptionen für Kabel
Ausführlich
Übersicht
Standard
: Ausführlich
Senderliste
❑ Autom. speichern
Sie können den verfügbaren Frequenzbereich nach Sendern durchsuchen (verfügbare Sender und Frequenzbereiche sind vom
jeweiligen Land abhängig). Die automatisch zugewiesenen Programmplätze entsprechen unter Umständen nicht den gewünschten
Programmplätzen.
N Wenn ein Kanal mit der Funktion Kindersicherung gesperrt wurde, wird das Eingabefenster für die PIN geöffnet.
■
Antenne/Kabel
Antennensignal zum Speichern auswählen
● Digital und Analog: Digitale und analoge Kanäle.
● Digital: Digitaler Sender
● Analog: Analog Sender
Bei Auswahl von Cable → Digital & Analogue oder Kabel → Digital:
Wert für die Suche nach Kabelkanälen eingeben.
● Suchlaufmodus → Voll / Netzwerk / Schnell
N Schnell
 Netzwerk ID: Anzeigen der Netzwerkkennung.
 Frequenz: Hiermit zeigen Sie die Frequenz des Kanals an. (Je nach Land unterschiedlich)
 Modulation: Hiermit zeigen Sie die verfügbaren Modulationswerte an.
 Symbolrate: Hiermit zeigen Sie die verfügbaren Symbolraten an.
N Das Fernsehgerät durchsucht automatisch alle Kanäle mit aktiven Sendern und speichert sie im Speicher des Fernsehgeräts.
N Wenn Sie die automatische Speicherung anhalten möchten, drücken Sie auf ENTERE.
Die Meldung Automatische Senderspeicherung beenden? wird angezeigt.
Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um Ja auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
❑ Sender manuell speichern
N Hiermit wird manuell ein Sender gesucht und dieser im Fernsehspeicher abgelegt.
N Wenn ein Kanal mit der Funktion Kindersicherung gesperrt wurde, wird das Eingabefenster für die PIN geöffnet.
■
Digitaler Sender
Zum manuellen Speichern von digitalen Sendern.
N Digitaler Sender ist nur im DTV-Modus verfügbar.
● Kanal: Stellen Sie die Sendernummer mit den Tasten ▲, ▼ oder einer Zifferntaste (0~9) ein.
● Frequenz: Stellen Sie die Frequenz mithilfe der Zifferntasten ein.
● Bandbreite: Stellen Sie die Bandbreite mit den Tasten ▲, ▼ oder einer Zifferntaste (0~9) ein.
N Nach Abschluss des Suchlaufs werden die Kanäle in der Kanalliste aktualisiert.
■
Analog Sender
Zum manuellen Speichern von analogen Sendern.
● Programm (der Programmplatz, der dem Sender zugewiesen werden soll) Stellen Sie den Programmplatz mit den Tasten
▲, ▼ oder einer Zifferntaste (0~9) ein.
● Fernsehnorm → Auto / PAL / SECAM / NTSC4.43: Einstellen der Fernsehnorm mithilfe der Taste ▲ oder ▼.
● Tonsystem → BG / DK / I / L: Einstellen des Tonsystems mithilfe der Taste ▲ oder ▼.
Deutsch - 12
BN68-01996E-Ger.indb 12
2009-04-30 �� 5:51:44
●
●
Kanal (Wenn Ihnen die Nummer des zu speichernden Senders bekannt ist) Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼
die Option C (terrestrischer Kanal) oder S (Kabelkanal). Drücken Sie zuerst die Taste ► und dann die Tasten ▲, ▼ oder eine
Zifferntaste (0~9) , um die gewünschte Nummer auszuwählen.
N Die Kanalnummer können Sie auch direkt durch Drücken der Zifferntasten (0~9) auswählen.
N Falls kein oder nur schlechter Ton zu hören sein sollte, wählen Sie einen anderen Audiostandard aus.
N Suchlauf (Wenn Ihnen die Kanalnummern nicht bekannt sind): Drücken Sie zum Starten des Suchlaufs die Taste
▲ oder ▼. Der Tuner durchsucht den Frequenzbereich, bis der erste Sender bzw. der ausgewählte Sender empfangen wird.
Speich (Zum Speichern des Kanals und des zugehörigen Programmplatzes): Drücken Sie die Taste ENTERE, um OK zu
wählen.
N Kanalmodus
• P (Programm-Modus): Nach Abschluss der Einstellungen sind den Sendern Ihrer Region Plätze mit den Nummern von
P00 bis P99 zugewiesen worden. In diesem Modus können Sie Sender durch Eingabe des Programmplatzes auswählen.
• C (Antennenempfangsmodus): In diesem Modus können Sie Kanäle durch Eingabe der Nummer anwählen, die jedem
Antennensender zugeordnet ist.
• S (Kabelkanal-Modus): In diesem Modus können Sie Sender durch Eingabe der Nummer anwählen, die jedem
Kabelsender zugeordnet ist.
❑ Suchoptionen für Kabel (je nach Land)
Mit Hilfe dieser Funktion können Sie manuell den Kanalbereich hinzufügen, der bei vollständiger Suche und automatischer
Speicherung durchsucht wird.
● Startfrequenz (Startfrequenz): Einstellen der Startfrequenz (je nach Land unterschiedlich).
● Stoppfrequenz (Stoppfrequenz): Einstellen der Stoppfrequenz (je nach Land unterschiedlich).
● Modulation: Hiermit zeigen Sie die verfügbaren Modulationswerte an.
● Symbolrate: Hiermit zeigen Sie die verfügbaren Symbolraten an.
❑ Ausführlich / Übersicht
Die Informationen des elektronischen Programmführers werden von den Sendern zur Verfügung gestellt. Es kann sein, dass
Programmeinträge leer oder veraltet sind. Dies ist auf die für einen bestimmten Kanal übertragenen Informationen zurückzuführen.
Die Anzeige wird dynamisch aktualisiert, sobald neue Informationen verfügbar sind.
O Sie können das Programmführermenü auch durch Drücken der Taste GUIDE aufrufen. (Weitere Informationen zum
Konfigurieren des Standard finden Sie bei den entsprechenden Beschreibungen.)
■
Ausführlich
Hier werden die Programminformationen in einem Zeitplan mit einer Unterteilung von jeweils 1 Stunde angezeigt. Es wird ein
Zeitfenster von 2 Stunden mit Programminformationen angezeigt. Dieses Fenster kann jedoch in der Zeit nach vorne oder nach
hinten verschoben werden.
■
Übersicht
Die Informationen für die einzelnen Programme werden im Fenster für den Mini-Programmführer in chronologischer Reihenfolge
des Programmstarts zeilenweise ab dem aktuell laufenden Programm angezeigt.
❑ Standard → Ausführlich / Übersicht
Mit der Taste GUIDE auf der Fernbedienung können Sie einstellen, ob der Ausführlich oder der Übersicht angezeigt werden soll.
❑ Senderliste
Detaillierte Verfahrensbeschreibungen zur Verwendung der Senderliste entnehmen Sie den Beschreibungen unter Verwalten von
Kanälen.
O Diese Optionen können Sie auch durch Drücken der Taste CH LIST (Kanalliste) auf der Fernbedienung aufrufen.
❑ Sendermodus
Durch Drücken der Taste P >/< wechseln Sie innerhalb der gewählten Senderliste zwischen den Sendern.
■
Hinzugef. Sender
Es wird nur zwischen Sendern der gespeicherten Senderliste gewechselt.
■
Favoriten
Es wird nur zwischen den Sendern der Favoritenliste gewechselt.
Deutsch - 13
BN68-01996E-Ger.indb 13
2009-04-30 �� 5:51:44
❑ Feinabstimmung
Bei klarem Empfang ist keine Feinabstimmung nötig, da diese automatisch während der Sendersuche erfolgt. Falls das Signal
jedoch schwach oder das Bild verzerrt ist, müssen Sie unter Umständen eine manuelle Feinabstimmung durchführen.
N Gespeicherte feinabgestimmte Kanäle werden mit einem Sternchen ‘*’ auf der rechten Seite der Kanalnummer im KanalBanner markiert.
N Wählen Sie zum Zurücksetzen der Feinabstimmung die Option Reset aus, indem Sie zuerst die Taste ▲ oder ▼ und dann die
Taste ENTERE drücken.
N Eine Feinabstimmung ist nur für Analogfernsehgeräte möglich.
Verwenden des vollständigen Programmführers / Mini-Programmführers
Ausführlich
DTV Cable 900 f tn 2:10 Tue 1 Jun
Freshmen On Campus
2:00 - 2:30
No Detailed Information
900
Heute
900 f tn
901 ITV Play
902 Kerrang!
903 Kiss
904 oneword
▼ 905 Hits
E Ansehen 2:00 - 3:00
Freshmen O..
Street Hypn..
Mint Extra
Loaded
40 with Dynamite MC
The Distillery
Smash Hits! Sunday
Information Seite�� 3:00 - 4:00
No Information
Übersicht
No Information
Kisstory
No Information
Übersicht ▼
+24 Std. Beenden
2:00
2:30
5:00
DTV Cable 900 f tn
Freshmen On Campus
Street Hypnosis
Booze Britain
E Ansehen Information Seite�� Ausführlich Beenden
Sie möchten...
Dann...
Programm aus der Liste des Programmführers
Wählen Sie mit den Tasten ▲, ▼, ◄, ► das Programm aus.
anzeigen
Programmführer beenden
Drücken Sie die blaue Taste.
Sobald Sie ein Programm gewählt haben, wird es zusammen mit einem Uhr-Symbol angezeigt. Nachdem Sie erneut
auf ENTERE gedrückt haben, drücken Sie auf ◄ oder ►, um die Option Prog. Löschen zu wählen. Danach wird die
Programmwahl aufgehoben und das Uhr-Symbol wird entfernt.
Programminformationen anzeigen
Wählen Sie mit den Tasten ▲, ▼, ◄, ► das gewünschte Programm aus.
Drücken Sie die Taste INFO, wenn das Programm Ihrer Wahl markiert ist.
Der Programmtitel wird oben in der Mitte des Bildschirms angezeigt.
Klicken Sie auf die Taste INFO, wenn Sie genauere Informationen benötigen. Zu diesen Informationen gehören: Kanalnummer,
Programmdauer, Statusleiste, Kindersicherungsstufe, Bildqualität (HD/SD), Tonmodus, Untertitel oder Teletext, Sprache für
Untertitel oder Teletext sowie Kurzzusammenfassung des markierten Programms. ‘...’ wird ... angezeigt.
Schalten Sie zwischen Ausführlich und Übersicht Drücken Sie mehrmals die rote Taste.
Im ausführlichen Programmführer
Schnell zurückblättern (24 Stunden).
Drücken Sie mehrmals die grüne Taste.
Schnell weiterblättern (24 Stunden).
Drücken Sie mehrmals die gelbe Taste.
Deutsch - 14
BN68-01996E-Ger.indb 14
2009-04-30 �� 5:51:45
¦ Verwalten von Kanälen
■
■
Alle Sender
Hiermit zeigen Sie alle verfügbaren Kanäle an.
Hinzugefügte Sender
Mit diesem Menübefehl können Sie Favoriten hinzufügen, löschen oder einstellen und den
digitalen Programmführer für Digitalsendungen verwenden.
824 UKTV Gold
825 UKTV style
A 1 C -A 2 C -A 3 C -A 4 C --
A 5 C -A 6 C --
Hinzugefügte Sender
Hiermit zeigen Sie alle hinzugefügten Kanäle an.
A 7 C -A 8 C - Alle Sendertyp Zoom Wählen Seite T Extras
■
Favorit
Hiermit zeigen Sie alle Favoritenkanäle an.
O Durch Drücken der Taste FAV.CH auf der Fernbedienung aufrufen können Sie die eingerichteten Favoritenkanäle auswählen.
■
Programmiert
Hiermit zeigen Sie alle vorgemerkten Programme an.
N Wählen Sie im Fenster Alle Sender, Hinzugefügte Sender oder Favorit einen Kanal. Drücken Sie hierzu die Tasten ▲ / ▼
und die Taste ENTERE. Nun können Sie den gewählten Kanal ansehen.
N Verwenden der Farbtasten in Verbindung mit der Kanalliste.
• Rot (Sendertyp): Schalten Sie zwischen TV, Radio, Daten / And. und Alle um.
• Grün (Zoom): Hiermit vergrößern oder verkleinern Sie die Kanalnummer.
• Gelb (Wählen): Hiermit wählen Sie mehrere Kanallisten aus. Sie können die Funktionen zum Hinzufügen / Löschen
/ Hinzufügen zu Favoriten / Löschen aus Favoriten für mehrere Kanäle gleichzeitig verwenden. Markieren Sie die
gewünschten Kanäle und drücken Sie die gelbe Taste, um alle markierten Kanäle zugleich einzustellen. Links neben dem
Namen des gewählten Kanals wird das Symbol c angezeigt.
• TOOLS (Extras): Hiermit zeigen Sie die Menüs Löschen (oder Hinzufügen), Zu Favoriten hinzufügen (oder Aus
Favoriten löschen), Sperren (oder Freigabe), Timer-Wiedergabe, Sendernamen bearbeiten, Programmplatz
bearbeiten, Sortieren, Alle wählen (oder Alle abwählen), Autom. speichern an. (Der Inhalt des Menüs "Optionen"
hängt von der jeweiligen Situation ab.)
N Symbole zur Anzeige des Kanalstatus
● A: Ein analoger Kanal.
● c: Ein Kanal, der durch Drücken der gelben Taste gewählt wurde.
● *: Ein Kanal, der als Favorit eingestellt ist.
● (: Ein Programm, das gerade gesendet wird.
● \: Ein gesperrter Kanal.
● ): Ein vorgemerktes Programm
Optionsmenü für Kanallisten (in Alle Sender / Hinzugefügte Sender / Favorit)
N Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Optionsmenü zu öffnen.
N Der Inhalt des Optionsmenüs hängt vom jeweiligen Kanalstatus ab.
Hinzufüg./Löschen
Sie können Kanäle löschen oder hinzufügen, damit nur die gewünschten Kanäle angezeigt
werden.
N Alle gelöschten Kanäle werden im Menü Alle Sender angezeigt.
N Wenn der Kanal in grauer Farbe dargestellt wird, wurde er gelöscht.
N Das Menü Hinzufügen wird nur für gelöschte Kanäle angezeigt.
N Sie können einen Kanal aus dem Menü Hinzugefügte Sender oder Favorit in gleicher Weise
löschen.
Alle Sender
■
824 UKTV Gold
825 UKTV style
A 1 C --
Löschen
Zu Favoriten hinzufügen
Sperren
Timer-Wiedergabe
Sendernamen bearbeiten
Sortieren
A 2 C -A 3 C -A 4 C --
A 5 C -A 6 C --
›
A 7 C -A 8 C - Alle Sendertyp Zoom Wählen �
Seite � T Extras
■
Zu Favoriten hinzufügen / Aus Favoriten löschen
Sie können Kanäle, die Sie häufig sehen, als Favorit festlegen.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können das Hinzufügen zu (oder Löschen aus) den
Favoriten auch durch Auswählen von Extras → Add to Favourite(oder Delete from Favourite) einstellen.
N Das Symbol ‘*’ wird angezeigt, und der Kanal wird als Favorit festgelegt.
N Alle Favoritenkanäle werden im Menü Favorit angezeigt.
■
Sperren / Freigabe
Sie können einen Kanal sperren, sodass er nicht ausgewählt und angezeigt werden kann.
N Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die Kindersicherung aktiviert ist Ein.
N Der Eingabebildschirm für die PIN wird geöffnet. Geben Sie nun Ihre vierstellige PIN ein.
N Der Standard-PIN-Code eines neuen Fernsehgeräts lautet 0000. Sie können die PIN ändern, indem Sie im Menü den Befehl
PIN ändern wählen.
N Das Symbol ‘\’ wird angezeigt, und der Kanal wird gesperrt.
Deutsch - 15
BN68-01996E-Ger.indb 15
2009-04-30 �� 5:51:45
■
Timer-Wiedergabe
Wenn Sie ein Programm zum Anschauen vorgemerkt haben, wechselt das Fernsehgerät automatisch zum vorgemerkten Kanal in
der Kanalliste, auch wenn Sie gerade einen anderen Kanal anschauen. Um ein Programm vorzumerken, müssen Sie zuerst die
Uhrzeit einstellen.
N Sie können nur gespeicherte Kanäle vormerken.
N Sie können Kanal, Tag, Monat, Jahr, Stunde und Minute auch direkt über die Zifferntasten auf der Fernbedienung einstellen.
N Das Vormerken eines Programms wird im Menü Programmiert angezeigt.
N Digitaler Programmführer und Vormerken von Sendungen
Wenn Sie einen digitalen Kanal gewählt haben und die Taste ► drücken, wird der Programmführer für diesen Kanal
angezeigt. Gehen Sie in der oben beschriebenen Weise vor, wenn Sie ein Programm vormerken möchten.
■
Sendernamen bearbeiten (nur Analogkanäle)
Sie können Kanäle mit Beschriftungen versehen, sodass die ersten Buchstaben des Namens immer dann angezeigt werden, wenn
Sie den Kanal wählen.
N Die Namen der digitalen Sender werden automatisch zugewiesen und können nicht geändert werden.
■
Programmplatz bearbeiten (nur Digitalkanäle)
Sie können die Kanalnummer auch mit den Zifferntasten der Fernbedienung einstellen.
■
Sortieren (nur Analogkanäle)
Mit diesem Vorgang können Sie die Programmnummern gespeicherter Sender ändern. Das ist möglicherweise nach dem
automatischen Speichern von Sendern erforderlich.
■
Alle wählen / Alle abwählen
● Alle wählen: Sie können alle Kanäle in der Kanalliste auswählen.
● Alle abwählen: Nun können Sie die Auswahl aller Kanäle aufheben.
N Alle abwählen können Sie nur wählen, wenn mindestens ein Kanal gewählt ist.
■
Autom. speichern
N Genaue Beschreibungen für die Verfahren zum Einstellen der Optionen finden Sie im Kapitel "Kanalmenü".
N Wenn ein Kanal mit der Funktion Kindersicherung gesperrt wurde, wird das Eingabefenster für die PIN geöffnet.
Optionsmenü für Kanallisten (in Programmiert)
Mit dieser Menüoption können Sie eine Vormerkung anzeigen, ändern oder löschen.
N Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Optionsmenü zu öffnen.
Info ändern
Wählen Sie diese Option, um eine Vormerkung zu ändern.
■
Prog. Löschen
Wählen Sie diese Option, um eine Vormerkung zu stornieren.
■
Information
Wählen Sie diese Option, um eine Vormerkung anzuzeigen.
(Sie können auch die Vormerkinformationen auswählen).
■
Programmiert
■
Alle wählen
Wählen Sie alle vorgemerkten Programme.
Alle 1 / 1 / 2009
13:59 5 TV1 ) Info ändern
Prog. Löschen
18:59 2 TV3 ) The
Equalizer
Information
Alle wählen
20:59 2 TV3 ) McMillan
& Wife
21:59 2 TV3 ) M.Spillane’s mike
Zoom Wählen T Extras E Information
Deutsch - 16
BN68-01996E-Ger.indb 16
2009-04-30 �� 5:51:46
Bild
¦ Konfigurieren des Bildmenüs
❑ Modus
Bild
Sie können den Bildstandard auswählen, der für Ihre Sehgewohnheiten am besten geeignet ist.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können den
Bildmodus durch Auswahl von Extras → Bildmodus einstellen.
Modus
: Standard
Hinter.Licht
Kontrast
Helligkeit
Schärfe
Farbe
Farbton (G/R)
Erweiterte Einstellungen
:7
: 95
: 45
: 50
: 50
: G50/R50
■
Dynamisch
Wählen Sie diese Option für Anzeige mit höherer Auflösung bei starker
Umgebungsbeleuchtung.
■
Standard
Wählen Sie diese Option für die optimale Anzeige von Fernsehbildern bei normaler Umgebungsbeleuchtung aus.
■
Natürlich
Stellt das Bild für optimale und augenschonende Anzeige ein.
N Diese Funktion ist im PC-Modus nicht verfügbar.
■
Film
Wählen Sie diese Option für die optimale Anzeige von Filmen in einem abgedunkelten Zimmer.
❑ Hinter.Licht / Kontrast / Helligkeit / Schärfe / Farbe / Farbton (G/R)
▲
Hinter.Licht
▶
7
▼
Das Gerät verfügt über mehrere Einstellmöglichkeiten für die Bildqualität:
U Navig. L Einst. E Eingabe R Zurück
● Hinter.Licht: Hiermit stellen Sie die Helligkeit der LED-Hintergrundbeleuchtung ein.
● Kontrast: Hiermit stellen Sie den Kontrast des Bilds ein.
● Helligkeit: Hiermit stellen Sie die Helligkeit des Bilds ein.
● Schärfe: Hiermit stellen Sie die Kantenauflösung des Bilds ein.
● Farbe: Hiermit stellen Sie die Farbsättigung des Bilds ein.
● Farbton (G/R): Hiermit stellen Sie die Farbtemperatur ein.
N Sie können die Funktion Farbton (G/R) im Analogmodus von TV, Ext., AV des PAL-Systems nicht verwenden.
N Wenn Sie Änderungen an Hinter.Licht, Kontrast, Helligkeit, Schärfe, Farbe or Farbton (G/R) vornehmen, wird das
Bildschirmmenü entsprechend eingestellt.
N Im PC-Modus können Sie nur Hinter.Licht, Kontrast und Helligkeit einstellen.
N Sie können die Einstellungen für jedes externe Gerät festlegen und speichern, das Sie an einen Eingang des Fernsehgeräts
angeschlossen haben.
N Die im Betrieb verbrauchte Energiemenge geht deutlich zurück, wenn Sie die Helligkeit des Bildes reduzieren. Damit senken
Sie die Betriebskosten.
Deutsch - 17
BN68-01996E-Ger.indb 17
2009-04-30 �� 5:51:46
❑ Erweiterte Einstellungen
Bei den neuen Fernsehgeräten von Samsung können Sie die Bildeinstellungen noch genauer
anpassen als mit den früheren Modellen.
N Erweiterte Einstellungen stehen in den Modi Standard oder Film zur Verfügung.
N Im PC-Modus können von den Erweiterte Einstellungen nur Optimalkontrast, Gamma
und Weißabgleich eingestellt werden.
■
Schwarzton → Aus / Dunkel / Dunkler / Dunkelst
Sie können den Schwarzwert direkt auf dem Bildschirm auswählen, um die Bildschirmtiefe
anzupassen.
Erweiterte Einstellungen
Schwarzton
: Aus
Optimalkontrast
: Mittel
Gamma
:0
Farbraum
: Nativ
▶
Weißabgleich
Hautton
:0
Kantenglättung
: Ein
U Navig. E Eingabe R Zurück
■
Optimalkontrast → Aus / Gering / Mittel / Hoch
Sie können den Bildschirmkontrast so anpassen, dass ein optimaler Kontrast gewährleistet ist.
■
Gamma
Sie können die Intensität der Primärfarben (Rot, Grün und Blau) einstellen.
■
Farbraum
Der Farbraum ist eine Farbmatrix bestehend aus den Farben Rot, Grün und Blau. Wählen Sie Ihren bevorzugten Farbraum, um
die Welt in den natürlichsten Farben zu erfahren.
● Auto: Bei automatischer Einstellung des Farbraums wird, je nach Programmquelle, der natürlichste Farbton eingestellt.
● Nativ: Der native Farbraum ermöglicht tiefe und lebhafte Farbtöne.
● Benutzerd.: Hiermit stellen Sie den Farbbereich wunschgemäß ein.
N Wenn Sie den Anpassungswert ändern, wird der angepasste Bildschirm aktualisiert.
N Sie können die Einstellungen für jedes externe Gerät festlegen und speichern, das Sie an einen Eingang des
Fernsehgeräts angeschlossen haben. Wenn Sie zum Beispiel einen DVD-Player an HDMI 1 angeschlossen und sie
gewählt haben, werden die Einstellungen und Parameter für diesen DVD-Player gespeichert.
• Farbe: Rot, Grün, Blau, Gelb, Zyan oder Magenta
N Farbe ist verfügbar, wenn der Farbraum auf Benutzerd. eingestellt ist.
N Unter Farbe können Sie die RGB-Werte der jeweils gewählten Farbe einstellen.
N Wählen Sie Reset, um den eingestellten RGB-Wert zurückzusetzen.
• Rot: Hiermit stellen Sie Rotsättigung der gewählten Farbe ein.
• Grün: Hiermit stellen Sie Grünsättigung der gewählten Farbe ein.
• Blau: Hiermit stellen Sie Blausättigung der gewählten Farbe ein.
• Reset: Setzt den Farbraum auf die Standardwerte zurück.
■
Weißabgleich
Um natürlichere Bildfarben zu erhalten, können Sie die Farbtemperatur anpassen.
● R-Offset: Hiermit stellen Sie die Dunkelheit der roten Farbe ein.
● G-Offset: Hiermit stellen Sie die Dunkelheit der grünen Farbe ein.
● B-Offset: Hiermit stellen Sie die Dunkelheit der blauen Farbe ein.
● R-Gain: Hiermit stellen Sie die Helligkeit der roten Farbe ein.
● G-Gain: Hiermit stellen Sie die Helligkeit der grünen Farbe ein.
● B-Gain: Hiermit stellen Sie die Helligkeit der blauen Farbe ein.
● Reset: Der zuvor angepasste Weißabgleich wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
■
Hautton
Sie können im Bild den Farbton Rosa (Fleischfarbe) betonen.
N Wenn Sie den Anpassungswert ändern, wird der angepasste Bildschirm aktualisiert.
■
Kantenglättung → Aus / Ein
Sie können die Objektbegrenzungen im Bild betonen.
■
xvYCC → Aus / Ein
Durch Aktivieren des xvYCC-Modus vergrößern Sie die Detailtreue und den Farbraum beim Abspielen von Filmen auf einem
externen Gerät (d.h. DVD-Player), das an den HDMI- oder Komponenteneingang angeschlossen ist.
N xvYCC ist verfügbar, wenn der Bildmodus auf Film und der externe Eingang auf HDMI oder Component eingestellt ist.
N Diese Funktion wird, je nach externem Gerät, möglicherweise nicht unterstützt.
Deutsch - 18
BN68-01996E-Ger.indb 18
2009-04-30 �� 5:51:46
❑ Bildoptionen
Bildoptionen
N Im PC-Modus können von den Bildoptionen nur Farbtemp. und Größe eingestellt
Farbtemp.
: Normal
▶
werden.
Größe
: Auto Breit
■ Farbtemp. → Kalt / Normal / Warm1 / Warm2 / Warm3
Bildschirmmodus
: 16:9
Digitale RM
: Auto
N Warm1, Warm2 oder Warm3 nur aktiviert, wenn der Bildmodus auf Film eingestellt ist.
HDMI-Schwarzp.
: Normal
Filmmodus
: Aus
N Sie können die Einstellungen für jedes externe Gerät festlegen und speichern, das Sie an
200Hz Motion Plus
: Standard
einen Eingang des Fernsehgeräts angeschlossen haben.
▼
■ Größe
U Navig. E Eingabe R Zurück
Gelegentlich möchten Sie vielleicht die Größe des auf Ihrem Monitor angezeigten Bilds ändern.
Ihr Fernsehgerät bietet Ihnen unterschiedliche Bildformate, die jeweils für einen bestimmten
Bildsignaltyp ideal geeignet sind. Möglicherweise verfügt auch Ihr Kabel-/Satellitenreceiver über eigene Bildschirmformate. Im
Allgemeinen sollten Sie doch so viel wie möglich im 16:9-Format fernsehen.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können die Größe durch Auswahl von
Extras → Bildformat einstellen.
● Auto Breit: Mit dieser Option stellen Sie das Bildformat automatisch auf das Seitenverhältnis 16:9 ein.
● 16:9: Wählen Sie diese Option aus, um als Bildformat das Seitenverhältnis 16:9 für DVDs oder Breitbildsendungen
einzustellen.
● BreitZoom: Diese Option vergrößert das Bild auf mehr als 4:3.
● Zoom: Wählen Sie diese Option aus, um das 16:9-Breitbild auf die volle Bildschirmbreite zu vergrößern.
● 4:3: Dies ist die Standardeinstellung zum Anzeigen von Videos und herkömmlichen Fernsehsendungen.
● Bildanpassung: Mit dieser Funktion wird das ganze Bild auch bei Versorgung mit HDMI- (720p/1080i/1080p) oder
Komponentensignalen (1080i/1080p) vollständig und ohne Beschneidung angezeigt.
N Je nach Signalquelle können die Bildgrößenoptionen variieren.
N Die verfügbaren Elemente können in Abhängigkeit vom ausgewählten Modus variieren.
N Im PC-Modus können nur die Modi 16:9 und 4:3 eingestellt werden.
N Sie können die Einstellungen für jedes externe Gerät festlegen und speichern, das Sie an einen Eingang des Fernsehgeräts
angeschlossen haben.
N Es kann zu vorübergehender Bildkonservierung kommen, wenn Sie auf dem Gerät mehr als zwei Stunden lang ein
unbewegten Bild angezeigt haben.
N BreitZoom: Wählen Sie durch Drücken der Taste ► die Option Position, und drücken Sie dann die Taste ENTERE. Mit den
Tasten ▲ oder ▼ können Sie das Bild nach oben oder nach unten verschieben. Drücken Sie dann die Taste ENTERE.
N Zoom: Wählen Sie durch Drücken der Taste ► die Option Position, und drücken Sie dann die Taste ENTERE. Mit der Taste
▲ oder ▼ können Sie das Bild nach oben oder nach unten verschieben. Drücken Sie dann die Taste ENTERE. Wählen
Sie durch Drücken der Taste ► die Option Größe, und drücken Sie dann die Taste ENTERE. Drücken Sie die Tasten
▲ oder ▼, um das Bild in vertikaler Richtung zu vergrößern oder zu verkleinern. Drücken Sie dann die Taste ENTERE.
N Auswahl von Bildanpassung im HDMI (1080i / 1080p) oder Komp.modus (1080i / 1080p): Wählen Sie durch Drücken der
Tasten ◄ oder ► die Option Position. Mit den Tasten ▲, ▼, ◄ oder ► können Sie das Bild verschieben.
• Reset: Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Reset, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
Sie können die Einstellung initialisieren.
N Wenn Sie die Funktion Bildanpassung zusammen mit einem 720p HDMI-Signal verwenden, wird wie bei Overscan oben,
unten, links und rechts eine Zeile abgeschnitten.
N Wenn der Modus Double (À, Œ) im PIP-Modus eingestellt wurde, können Sie die Bildgröße nicht einstellen.
Bildschirmmodus → 16:9 / BreitZoom / Zoom / 4:3
Wenn Sie die Bildgröße bei einem Fernsehgerät im 16:9-Format auf Auto Breit einstellen, können Sie bestimmen, dass das Bild
als 4:3 WSS (Breitbilddienst) oder gar nicht angezeigt werden soll. Da jedes europäische Land eine andere Bildgröße verwendet,
können die Benutzer sie damit einstellen.
● 16:9: Mit dieser Option stellen Sie das Breitbildformat 16:9 ein.
● BreitZoom: Diese Option vergrößert das Bild auf mehr als 4:3.
● Zoom: Hiermit vergrößern Sie das Bild vertikal.
● 4:3: Hiermit stellen Sie das Bildformat auf den Normal-Modus 4:3 ein.
N Diese Funktion ist im Modus Auto Breit verfügbar.
N Diese Funktion ist im PC-, Komponenten- oder HDMI-Modus nicht verfügbar.
■ Digitale RM → Aus / Gering / Mittel / Hoch / Auto
Wenn das vom Fernsehgerät empfangene Sendesignal schwach ist, können Sie die digitale Rauschunterdrückung aktivieren, um
ggf. statische Bilder oder Doppelbilder auf dem Bildschirm zu verringern.
N Bei schwachem Signal wählen Sie diejenige der anderen Optionen, bei der das beste Bild angezeigt wird.
■ HDMI-Schwarzp. → Normal / Gering
Sie können den Schwarzwert direkt auf dem Bildschirm auswählen, um die Bildschirmtiefe anzupassen.
N Diese Funktion ist nur aktiv, wenn ein externes Gerät über HDMI (RGB-Signale) mit dem TV verbunden ist.
■
Deutsch - 19
BN68-01996E-Ger.indb 19
2009-04-30 �� 5:51:46
■
Filmmodus → Aus / Auto1 / Auto2
Sie können das Fernsehgerät so einstellen, dass eine Filmsignal aus allen Quellen automatisch empfangen und verarbeitet und
das Bild auf die optimale Qualität eingestellt werden kann.
N Filmmodus wird bei TV, AV, COMPONENT(480i / 1080i) und HDMI(480i / 1080i) unterstützt.
● Aus: Deaktiviert den Filmmodus.
● Auto1 : Hiermit wird das Bild bei Filmanzeige automatisch auf die beste Qualität eingestellt.
● Auto2 : Automatische Optimierung von Videotext auf dem Bildschirm (ohne geschlossene Beschriftungen), wenn Sie einen
Film sehen.
■
200Hz Motion Plus → Aus / Klar / Standard / Glätten / Benutzerd. / Demo
Beseitigt das Verschwimmen schneller Szenen mit viel Bewegung und sorgt für ein klareres Bild.
N Wenn Sie 200Hz Motion Plus aktivieren, kann es zu Bildrauschen auf dem Bildschirm kommen. In diesem Fall sollten Sie
200Hz Motion Plus deaktivieren (Aus).
● Aus: Hiermit schalten Sie 200Hz Motion Plus aus.
● Klar: Hiermit stellen Sie 200Hz Motion Plus auf den Minimalwert ein.
● Standard: Hiermit stellen Sie 100Hz Motion Plus auf einen mittleren Wert ein.
● Glätten: Hiermit stellen Sie 200Hz Motion Plus auf den Maximalwert ein.
● Benutzerd.: Hiermit passen Sie die Minderung von Unschärfe und Stocken der Bewegungen wunschgemäß ein.
• Unschärfeminder.: Hiermit passen Sie die Unschärfeminderung bei Videosignalen an.
• Judder-Minderung: Hiermit passen Sie die Minderung stockender Bewegungen beim Abspielen von Filmen an.
• Reset: Hiermit setzen Sie die benutzerdefinierten Einstellungen zurück.
● Demo: Hiermit zeigen Sie den Unterschied mit und ohne Auto Motion Plus 200Hz an.
■
Blaumodus → Aus / Ein
Diese Funktion ist für Experten zum Ausmessen von AV-Geräten bestimmt. Mit dieser Funktion werden das rote und das grüne
Signal aus dem Videosignal entfernt, sodass nur das blaue Signal angezeigt wird. Damit wird ein Blaufilter erzeugt, mithilfe
dessen die Farbe und der Farbton von Videogeräten wie DVD-Playern, Heimkinosystemen usw. eingestellt werden können.Mit
dieser Funktion können Sie die Farbe und den Farbton auf Werte einstellen, die dem Signalpegel der verschiedenen Videogeräte
angemessen sind. Verwenden Sie hierzu die Streifenmuster für die Farben Rot/Grün/Blau/Cyan/Magenta/Gelb, ohne zusätzlich
den Blaufilter zu verwenden.
N Blaumodus ist verfügbar, wenn der Bildmodus auf Film oder Standard eingestellt ist.
❑ Bild zurücksetzen → Bildmodus zurücksetzen / Storno
Hiermit werden alle Bildeinstellungen auf die Standardwerte zurückgesetzt.
N Bildmodus zurücksetzen: Alle aktuellen Bildwerte werden auf die Standardwerte zurückgesetzt.
Deutsch - 20
BN68-01996E-Ger.indb 20
2009-04-30 �� 5:51:46
¦ Verwenden der Bild-in-Bild-Funktion (PIP)
Hauptbild
Komp.
HDMI1/DVI, HDMI2, HDMI3, HDMI4
PC
Einrichtung
Mit HIlfe der PIP-Funktion können Sie gleichzeitig das Bild vom Fernsehtuner und aus einer
externen Signalquelle anzeigen. Dieses Gerät verfügt über einen eingebauten Tuner, der es
nicht ermöglicht, dass PIP in gleichen Modus funktioniert. Weitere Informationen finden Sie
unter "PIP-Einstellungen" weiter hinten.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können die PIPEinstellungen durch Auswahl von Extras → PIP anpassen.
N Wenn Sie den Ton für das PIP-Bild aktivieren möchten, schlagen Sie im Abschnitt
"Konfigurieren des Tonmenüs" nach.
N PIP-Einstellungen
Melodie
Energiesparmod.
: Aus
: Aus
PIP
▶
Common Interface
Nebenbild
TV
N Wenn Sie das Fernsehgerät im PIP-Modus ausschalten und wieder einschalten, wird das PIP-Fenster nicht mehr angezeigt.
N Möglicherweise wirkt das Bild im PIP-Fenster leicht unnatürlich, wenn Sie den Hauptbildschirm zum Anzeigen von Spielen
oder für Karaoke verwenden.
N Solange Sie Internet@TV einsetzen, können Sie die PIP-Funktion nicht verwenden.
PIP
❑ PIP → Aus / Ein
Sie können die PIP-Funktion aktivieren oder deaktivieren.
PIP
: Ein
Größe
:Õ
Position
:Ã
Kanal
: ATV 4
▶
❑ Größe → Õ / à / À / Œ
Sie können die Größe für das PIP-Bild auswählen.
U Navig. E Eingabe R Zurück
❑ Position → à / – / — / œ
Sie können die Position für das PIP-Bild auswählen.
N Im Modus "Double" (Œ, À) können Sie Position nicht wählen.
❑ Kanal
Sie können den Kanal für das Teilbild wählen.
Deutsch - 21
BN68-01996E-Ger.indb 21
2009-04-30 �� 5:51:47
¦ Verwenden Ihres Computers als Computerbildschirm (PC)
Konfigurieren Ihrer PC-Software (unter Windows XP)
Im Folgenden sind die typischen Anzeigeeinstellungen für einen Windows-Computer
aufgeführt. Die von Ihrem PC angezeigten Fenster entsprechen je nach installierter WindowsVersion und verwendeter Grafikkarte möglicherweise nicht genau der Abbildung. Dennoch
sind die hier nachfolgenden grundlegenden Konfigurationsinformationen in fast allen Fällen
anwendbar. (Wenden Sie sich andernfalls an den Computerhersteller oder Samsung-Händler.)
1. Klicken Sie im Startmenü von Windows auf die Systemsteuerung.
2. Wenn das Fenster der Systemsteuerung angezeigt wird, klicken Sie auf „Darstellung und
Designs”. Ein Dialogfeld wird geöffnet.
3. Wenn das Fenster der Systemsteuerung angezeigt wird, klicken Sie auf „Anzeige“.
Anschließend wird ein Dialogfeld angezeigt.
4. Klicken Sie nun im Dialogfeld „Anzeige“ auf die Registerkarte „Einstellungen”.
 Das richtige (optimale) Bildformat lautet: 1920 x 1080 Pixel
 Wenn das Dialogfeld eine Option für die Bildschirmfrequenz enthält, muss als
Einstellung 60 oder 60 Hz ausgewählt werden. Andernfalls klicken Sie einfach auf OK, um das Dialogfeld zu schließen.
Anzeigemodi
Wenn das Signal des Computers den folgenden Standards entspricht, wird der Bildschirm automatisch darauf eingestellt. Wenn
das Signal des Computers nicht diesen Standards entspricht, stellen Sie einen der aufgeführten Modi ein; Informationen hierzu
entnehmen Sie der Bedienungsanleitung der Grafikkarte des Computers. Andernfalls wird u. U. nichts auf dem Bildschirm
angezeigt. Für die auf der nächsten Seite gezeigten Anzeigemodi wurde das Bild bereits bei der Produktion optimiert.
■
D-Sub- und HDMI/DVI-Eingang
25,175
28,322
30,240
57,284
100,000
32,750
81,750
74,500
95,750
130,000
25,175
31,500
31,500
40,000
50,000
49,500
65,000
75,000
78,750
108,000
108,000
135,000
83,500
106,500
108,000
85,500
106,500
136,750
146,250
89,040
128,943
Sync-Polarität
(H/V)
+/-/+
-/-/-/-/+
-/+
-/+
-/+
-/+
-/-/-/+/+
+/+
+/+
-/-/+/+
+/+
+/+
+/+
-/+
-/+
+/+
+/+
-/+
-/+
-/+
-/+
-/-
1920 x 1080p
67,500
60,000
148,500
+/+
Auflösung
IBM
MAC
VESA CVT
VESA DMT
VESA GTF
VESA DMT /
DTV CEA
N
N
N
N
N
Vertikalfrequenz
(Hz)
70,086
70,087
66,667
74,551
75,062
59,950
59,959
59,855
74,777
74,857
59,940
72,809
75,000
60,317
72,188
75,000
60,004
70,069
75,029
75,000
60,020
75,025
59,810
74,934
60,000
60,015
59,887
74,984
59,954
70,000
70,000
Pixeltakt (MHz)
640 x 350
720 x 400
640 x 480
832 x 624
1152 x 870
720 x 576
1152 x 864
1280 x 720
1280 x 720
1280 x 960
640 x 480
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 1024
1280 x 1024
1280 x 800
1280 x 800
1280 x 960
1360 x 768
1440 x 900
1440 x 900
1680 x 1050
1280 x 720
1280 x 1024
Horizontalfrequenz
(kHz)
31,469
31,469
35,000
49,726
68,681
35,910
53,783
44,772
56,456
75,231
31,469
37,861
37,500
37,879
48,077
46,875
48,363
56,476
60,023
67,500
63,981
79,976
49,702
62,795
60,000
47,712
55,935
70,635
65,290
52,500
74,620
Modus
Eine Verbindung über HDMI/DVI-Kabel kann nur über den HDMI IN 1 (DVI)-Anschluss erfolgen.
Das Zeilensprungverfahren wird nicht unterstützt.
Das Fernsehgerät funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn kein Standardmodus ausgewählt wird.
Separate- und Composite-Modus werden unterstützt. SOG wird nicht unterstützt.
Ein zu langes oder qualitativ geringwertiges VGA-Kabel kann in hochauflösenden Modi (1920 x 1080) zu Bildrauschen führen.
Deutsch - 22
BN68-01996E-Ger.indb 22
2009-04-30 �� 5:51:47
¦ Fernsehgerät mithilfe des PCs einstellen
N Voreinstellung: Drücken Sie die Taste SOURCE (Quelle), um den Modus „PC“einzustellen.
❑ Autom. Einstellung
Helligkeit
Schärfe
Bild
Verwenden Sie die Funktion zum automatischen Einstellen, damit sich das Fernsehgerät
automatisch auf das empfangene Videosignal einstellt.
Bei dieser Funktion erfolgt auch automatisch eine Feineinstellung sowie die Anpassung der
Frequenzwerte und Positionen.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können die
automatische Einstellung durch Auswahl von Extras → Autom. Einstellung durchführen.
N Diese Funktion ist im DVI-HDMI-Modus nicht verfügbar.
: 45
: 50
Autom. Einstellung ▶
PC-Bildschirm
Erweiterte Einstellungen
Bildoptionen
Bild zurücksetzen
❑ PC-Bildschirm
■
Grob / Fein
Durch das Einstellen der Bildqualität können Bildstörungen und Rauschen beseitigt oder
verringert werden. Falls sich Bildrauschen durch die Feinabstimmung allein nicht beheben lässt,
stellen Sie zunächst die Frequenz möglichst genau ein (Grob). Nachdem Sie das Bildrauschen
durch die Grob- und Feinabstimmung des Bildes verringert haben, stellen Sie die Position des
Bildes so ein, dass es auf dem Bildschirm zentriert ist.
PC-Bildschirm
Grob
50
Fein
0
PC-Position
Bild zurücksetzen
■
PC-Position
U Navig. E Eingabe R Zurück
Passen Sie die Position des PC-Bilds an, wenn es nicht auf das Fernsehbild passt.
Stellen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die vertikale Position ein. Stellen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die horizontale Position ein.
■
Bild zurücksetzen
Sie können alle Bildeinstellungen auf die werkseitig eingestellten Ausgangswerte zurücksetzen.
Deutsch - 23
BN68-01996E-Ger.indb 23
2009-04-30 �� 5:51:47
Ton
¦ Konfigurieren des Tonmenüs
❑ Modus → Standard / Musik / Film / Sprache / Benutzerd.
Ton
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können den
Tonmodus durch Auswahl von Extras → Tonmodus konfigurieren.
● Standard: Auswahl des normalen Tonmodus.
● Musik: Betont die Musik im Verhältnis zu Stimmen.
● Film: Ermöglicht optimale Tonwiedergabe für Filme.
● Sprache: Betont Stimmen im Verhältnis zu anderen Tönen.
● Benutzerd.: Abrufen ihrer benutzerdefinierten Toneinstellungen.
Modus
: Benutzerd.
▶
Equalizer
SRS TruSurround HD : Aus
Wiedergabesprache
: ---Audioformat
: ---Audio für Sehgeschädigte
Auto. Lautst.
: Aus
Lautsprecherauswahl : TV-Lautsprecher
❑ Equalizer
Sie können den Ton Ihrem persönlichen Geschmack anpassen.
● Modus: Auswählen des Tonmodus der definierten Einstellungen.
● Balance L/R: Anpassen der Balance zwischen dem linken und dem rechten Lautsprecher.
● 100Hz / 300Hz / 1KHz / 3KHz / 10KHz (Bandbreitenanpassung): Zum Einstellen der unterschiedlichen Bandbreitenfrequenzen.
● Reset: Hiermit stellen Sie die Equalizereinstellungen auf die Standardwerte zurück.
❑ SRS TruSurround HD → Aus / Ein
SRS TEXT (SRS-Text) ist eine patentierte SRS-Technologie, die das Problem mit der Ausgabe von 5.1-Mehrkanalinhalten
über zwei Lautsprecher löst. Mit TruSurround kommen Sie mit jedem Stereo-System mit zwei Lautsprechern, auch den
internen Gerätelautsprechern, in den Genuss überzeugender Virtual Surround-Effekte. Es ist vollständig kompatibel mit allen
Mehrkanalformaten.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können SRS TruSurround HD außerdem durch Auswahl
von Extras → SRS TS HD anpassen.
❑ Wiedergabesprache
Sie können die Standardsprache für Audio ändern. Zeigt die Sprachinformationen für den eingehenden Audiostream an.
N Während Sie ein digitales Programm anschauen, können Sie diese Funktion auswählen.
N Sie können nur Sprachen auswählen, die auch tatsächlich übertragen werden.
❑ Audioformat → MPEG / Dolby Digital
Wenn Sie für die Tonausgabe sowohl den Hauptlautsprecher als auch den Audioreceiver verwenden, kann es aufgrund der
Geschwindigkeitsunterschiede beim Dekodieren durch die beiden Systeme zu einem Echoeffekt kommen. Verwenden Sie in
diesen Fall die TV-Lautsprecher.
N Während Sie ein digitales Programm anschauen, können Sie diese Funktion auswählen.
N Entsprechend dem Sendesignal wird Audioformat angezeigt.
❑ Audio für Sehgeschädigte
Dies ist eine zusätzliche Audiofunktion, mit der für sehbehinderte Personen eine zusätzliche Tonspur wiedergegeben wird.
Diese Funktion verarbeitet den Audiostream für die AB (Audio-Beschreibung), sofern diese vom Sender zusammen mit dem
Vordergrundton übertragen wird. Der Benutzer kann die Audio-Beschreibung aktivieren oder deaktivieren und die Lautstärke
einstellen.
■
Audio für Sehgeschädigte → Aus / Ein
Hiermit wird der Audiokommentar für Sehbehinderte ein- und ausgeschaltet.
■
Lautst.
Hiermit stellen Sie die Lautstärke des Audiokommentars für Sehbehinderte ein.
N Lautst. ist aktiv, wenn Audio für Sehgeschädigte aktiviert (Ein) ist.
N Während Sie ein digitales Programm anschauen, können Sie diese Funktion auswählen.
❑ Auto. Lautst. → Aus / Ein
Aufgrund unterschiedlicher Signalbedingungen unterscheiden sich Fernsehsender in der Lautstärke, so dass es erforderlich
sein kann, die Lautstärke beim Umschalten zwischen Sendern jedes Mal nachzuregeln. Mit der Funktion für automatische
Lautstärkeeinstellung wird die Lautstärke automatisch bei starkem Modulationssignal verringert und bei schwachem
Modulationssignal erhöht.
Deutsch - 24
BN68-01996E-Ger.indb 24
2009-04-30 �� 5:51:47
❑ Lautsprecherauswahl
Wenn Sie fernsehen, während das Gerät an ein Heimkinosystem angeschlossen ist, schalten Sie die Fernsehlautsprecher aus,
damit Sie nur den Ton der (externen) Lautsprecher des Heinkinosystems hören.
● Ext. Lautsprecher: Tonwiedergabe über die externen Lautsprecher (Heimkinosystem).
● TV-Lautsprecher: Verwenden Sie diese Option, um den Ton über die Fernsehlautsprecher wiederzugeben.
N Die Lautstärketasten und MUTE sind deaktiviert, wenn Lautsprecherauswahl auf Ext. Lautsprecher geschaltet ist.
N Wenn Sie im Menü Lautsprecherauswahl die Option Ext. Lautsprecher wählen, werden die Audioeinstellungen
eingeschränkt.
TV-Lautsprecher
Ext. Lautsprecher
Kein Videosignal
Eingebaute Lautsprecher des
Fernsehgeräts
RF / AV / Komp. / PC / HDMI
Audioausgang
Ton aus
Ton aus
Audioausgang (Optical) zum Soundsystem
RF / AV / Komp. / PC / HDMI
Audioausgang
Audioausgang
Ton aus
❑ Ton wählen → Erster Tuner / Zweiter Tuner
Wenn die PIP-Funktion aktiviert ist, können Sie den Ton des PIP-Bildes wiedergeben.
N Diese Option können Sie auswählen, wenn PIP aktiviert Ein ist.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können den Ton des PIP-Bilds durch Auswahl von
Extras → PIP → Ton wählen einstellen.
Ton zurücksetzen
❑ Ton zurücksetzen → Alle zurücksetzen / Ton-Modus reset / Storno
Sie können alle Audioeinstellungen wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
N Ton-Modus reset: Alle aktuellen Tonwerte werden auf die Standardwerte zurückgesetzt.
Optionen für Zurücksetzen des Tons auswählen.
Alle zurücksetzen
Ton-Modus reset
Storno
L Navig. E Eingabe R Zurück
¦ Tonmodus wählen
Sie können den Tonwiedergabemodus im Menü Extras wählen. Wenn Sie Dual l ll einstellen, wird der aktuelle
Tonwiedergabemodus auf dem Bildschirm abgebildet.
A2-Stereo
NICAMStereo
Audiosystem
Mono
Stereo
Dual
Mono
Stereo
Dual
Dual 1 / 2
MONO
STEREO ↔ MONO
DUAL 1 ↔ DUAL 2
MONO
MONO ↔ STEREO
MONO ↔ DUAL 1
DUAL 2
Standard
Automatischer Wechsel
DUAL 1
Automatischer Wechsel
DUAL 1
N Falls das Stereosignal schwach ist und automatisch umgeschaltet wird, sollten Sie zu mono wechseln.
N Diese Funktion ist nur bei einem Stereosignal aktiviert. Bei Monosignalen ist es deaktiviert.
N Diese Funktion ist nur im TV-Modus verfügbar.
Deutsch - 25
BN68-01996E-Ger.indb 25
2009-04-30 �� 5:51:47
Einrichtung
¦ Konfigurieren der Menüeinstellungen
❑ Sprache
Plug & Play
Einrichtung
Sie können die Menüsprache festlegen.
❑ Zeit
Genaue Beschreibungen für die Verfahren zum Einstellen der Optionen finden Sie im Kapitel
"Einstellen der Uhrzeit".
Sprache
Zeit
Spielemodus
BD Wise
Netzwerktyp
Eingang einrichten
Kindersicherung
PIN ändern
: Deutsch
▶
: Aus
: Ein
: Kabel
: Ein
❑ Spielemodus → Aus / Ein
Wenn Sie eine Spielekonsole wie PlayStation™ oder Xbox™ anschließen, können Sie durch Auswählen des Spielemenüs ein
realitätsnaheres Spielerlebnis genießen.
N Einschränkungen im Spielmodus (Achtung!)
• Wenn Sie die Spielekonsole wieder vom Gerät trennen und ein anderes externes Gerät anschließen möchten, beenden
(Aus) Sie über das Einrichtmenü den Spielemodus.
• Wenn Sie im Spielemodus das TV-Menü anzeigen, zittert das Bild leicht.
N Spielemodus ist im normalen TV-, PC- und Ext.-Modus nicht verfügbar.
N Solange Sie PIP aktiviert haben, können Sie den Spielemodus nicht verwenden.
N Kontrollieren Sie, ob der Spielemodus noch aktiviert (Ein) ist, wenn die Bildqualität bei angeschlossenem externem Gerät
schlecht ist. Deaktivieren Sie den Spielemodus (Aus) und schließen Sie externe Geräte an.
N Wenn der Spielemodus aktiviert ist:
• Der Bildmodus wird automatisch auf Standard eingestellt und kann nicht geändert werden.
• Der Tonmodus wird automatisch auf Benutzerd. eingestellt und kann nicht geändert werden. Passen Sie den Ton unter
Verwendung des Equalizers an.
• Die Funktion zum Zurücksetzen der Audioeinstellungen ist aktiviert. Durch Auswählen der Reset-Funktion nach dem
Einstellen des Equalizers wird die Equalizer-Einstellung auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
❑ BD Wise → Aus / Ein
Ermöglicht optimale Bildqualität für SAMSUNG DVD, Blu-ray und Heimkinoprodukte ein, die BD Wise unterstützen. Freuen Sie
sich bei Anschluss dieser Geräte an das Fernsehgerät von Samsung auf ein detailreicheres Bild.
N Schließen Sie Geräte von Samsung, die über Bd Wise verfügen, mit Hilfe eines HDMI-Kabels an.
N Wenn BD Wise aktiviert ist Ein, wird der Bildmodus automatisch auf die optimale Auflösung eingestellt.
N BD Wise steht nur im HDMI-Modus zur Verfügung.
❑ Netzwerktyp / Eingang einrichten
Genaue Beschreibungen für die Verfahren zum Einstellen der Optionen finden Sie im Kapitel "Konfigurieren des Netzwerks".
❑ Kindersicherung → Aus / Ein
Mit dieser Funktion können Sie nicht autorisierte Benutzer, z. B. Kinder, daran hindern ungeeignete Programme anzuschauen,
indem das Bild blockiert und der Ton stummgeschaltet wird.
N Ehe das Einstellungsfenster angezeigt wird, wird das Fenster zur Eingabe der PIN geöffnet. Geben Sie nun Ihre vierstellige
PIN ein.
N Der Standard-PIN-Code eines neuen Fernsehgeräts lautet ‘0-0-0-0’. Sie können die PIN ändern, indem Sie im Menü den
Befehl PIN ändern wählen.
N Sie können einige der Kanäle in der Kanalliste sperren.
N Kindersicherung ist nur im TV-Modus verfügbar.
❑ PIN ändern
Sie können Ihre zum Einrichten des Fernsehgeräts benötigte persönliche Kennnummer ändern.
N Ehe das Einstellungsfenster angezeigt wird, wird das Fenster zur Eingabe der PIN geöffnet. Geben Sie nun Ihre vierstellige
PIN ein.
N Der Standard-PIN-Code eines neuen Fernsehgeräts lautet ‘0-0-0-0’.
N Wenn Sie den PIN-Code vergessen haben, drücken Sie die Fernbedienungstasten in der angegebenen Reihenfolge, um die
PIN auf 0-0-0-0 zurückzusetzen: POWER (Aus) → MUTE → 8 → 2 → 4 → POWER (Ein).
Deutsch - 26
BN68-01996E-Ger.indb 26
2009-04-30 �� 5:51:48
❑ Sicherungsstufe → Sicherungsstufe
Mit dieser Funktion können Sie nicht autorisierte Benutzer, z. B. Kinder, daran hindern, ungeeignete Programme anzuschauen.
Hierzu verwenden Sie eine benutzerdefinierte vierstellige PIN.
N Die für Sicherungsstufe verfügbaren Elemente können in Abhängigkeit vom jeweiligen Land variieren.
N Ehe das Einstellungsfenster angezeigt wird, wird das Fenster zur Eingabe der PIN geöffnet. Geben Sie nun Ihre vierstellige
PIN ein.
N Der Standard-PIN-Code eines neuen Fernsehgeräts lautet ‘0-0-0-0’. Sie können die PIN ändern, indem Sie im Menü den
Befehl PIN ändern wählen.
N Nachdem die Altersbeschränkungen eingestellt sind, wird das Symbol '\' angezeigt.
N Alle zul.: Drücken Sie diese Taste, um alle Altersbeschränkungen aufzuheben.
Keine zul.: Drücken Sie diese Taste, um alle Altersbeschränkungen zu aktivieren.
❑ Untertitel
Sie können Untertitel aktivieren und deaktivieren. Mit diesem Menü legen Sie den Untertitelmodus fest. Die Menüoption Normal ist
die Grundeinstellung für Untertitel, und die Option Schwerhörig ist für hörgeschädigte Personen bestimmt.
■
Untertitel → Aus / Ein
Untertitel aktivieren oder deaktivieren.
■
Modus → Normal / Schwerhörig
Hiermit können Sie den Modus der Untertitelfunktion einstellen.
■
Untertitelsprache
Hiermit können Sie die Untertitelsprache festlegen.
N Wenn das Programm, das Sie gerade sehen, die Funktion Schwerhörig nicht unterstützt, wird selbst bei ausgewählter
Funktion Schwerhörig automatisch die Funktion "Normal" aktiviert.
N Englisch ist der Standardwert in Fällen, wo die ausgewählte Sprache für die Sendung nicht verfügbar ist.
O Sie können diese Optionen auswählen, indem Sie einfach die Taste SUBT. auf der Fernbedienung drücken.
❑ Teletextsprache
Sie können die Videotextsprache durch Auswählen des Sprachtyps einstellen.
N Englisch ist der Standardwert in Fällen, wo die ausgewählte Sprache für die Sendung nicht verfügbar ist.
❑ Benutzerdef.
■
Primäre Wiedergabesprache / Sekundäre Wiedergabesprache / Primäre Untertitelsprache / Sekundäre Untertitelsprache /
Primäre Teletextsprache / Sekundäre Teletextsprache
Mit dieser Funktion können Sie eine der verfügbaren Sprachen wählen. Die hier gewählte Sprache ist die Standardsprache, wenn
der Benutzer einen Kanal auswählt.
Wenn Sie die Spracheinstellung ändern, werden die Untertitelsprache, die Audiosprache und die Videotextsprache im Menü
"Sprache" automatisch in die gewünschte Sprache geändert.
Mit den Untermenüs für die Untertitelsprache, Audiosprache und Videotextsprache im Menü "Sprache" zeigen Sie eine Liste der
vom aktuellen Kanal unterstützten Sprachen an, und die aktuelle Auswahl wird hervorgehoben. Wenn Sie die Spracheinstellung
ändern, gilt die neue Auswahl nur für den aktuellen Kanal. Die geänderte Einstellung hat keinen Einfluss auf die Einstellung der
Untertitelsprache, Audiosprache und Teletext-Sprache im Menü „Voreinstellung“.
❑ Digitaltext → Deaktivieren / Aktivieren (nur Großbritannien)
Wenn das Programm mit Digitaltext gesendet wird, ist diese Funktion aktiviert.
N MHEG (Multimedia and Hypermedia Information Coding Experts Group)
Ein internationaler Standard für Datenkompressionssysteme für Multimedia- und Hypermedia-Anwendungen. Dies ist ein
höheres Niveau als das MPEG-System, das solche datenverknüpfenden Hypertextmedien wie Standbilder, Zeichendienst,
Animations-, Grafik- und Videodateien sowie Multimediadateien umfasst. MHEG ist eine Technologie für Laufzeitinteraktion
mit dem Benutzer, und sie wird auf verschiedenen Gebieten verwendet, z. B. VOD (Video-On-Demand), ITV (Interactive TV),
EC (Electronic Commerce), Teleweiterbildung, Telekonferenzen, digitale Bibliotheken und Netzwerkspiele.
❑ Lichteffekt → Aus / Standby an / TV Modus An / Immer
Sie können die LED auf der Gerätevorderseite an- und abschalten. Schalten Sie sie aus, um Strom zu sparen, oder wenn sie Sie
stört.
● Aus: Die LED leuchtet nie.
● Standby an: LED leuchtet, wenn das Fernsehgerät ausgeschaltet ist.
● TV Modus An: LED leuchtet, wenn Sie fernsehen.
● Immer: LED leuchtet immer.
N Stellen Sie den Lichteffekt aus (Aus), um den Stromverbrauch zu reduzieren.
N Die Farbe der Leuchte ist modellabhängig.
Deutsch - 27
BN68-01996E-Ger.indb 27
2009-04-30 �� 5:51:48
❑ Melodie → Aus / Gering / Mittel / Hoch
Es kann eine Melodie abgespielt werden, wenn der Bildschirm an- oder ausgeschaltet wird.
N Die Melodie wird nicht abgespielt.
• Das Fernsehgerät gibt keinen Ton aus, weil die MUTE-Taste gedrückt wurde.
• Das Fernsehgerät gibt keinen Ton aus, weil die Lautstärketaste (–) solange gedrückt wurde, bis der Ton aus war.
• Das Fernsehgerät wurde mit dem Sleep-Timer ausgeschaltet.
❑ Energiesparmod. → Aus / Gering / Mittel / Hoch / Auto
Mit dieser Funktion stellen Sie die Helligkeit des Fernsehgeräts ein, um den Stromverbrauch zu senken. Wenn Sie nachts
fernsehen, stellen Sie Energiesparmod. auf Hoch ein, um sowohl die Augenermüdung als auch den Stromverbrauch zu senken.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können zudem die Energiesparoption durch Auswahl
von Extras → Energiesparmod. anpassen.
❑ PIP
Genaue Beschreibungen für die Verfahren zum Einstellen der Optionen finden Sie im Kapitel "Konfigurieren der PIP-Optionen".
❑ Common Interface
■
CI-Menü
Hiermit kann der Benutzer seine Auswahl in dem vom CAM-Modul bereitgestellten Menü treffen.
Wählen Sie das CI-Menü ausgehend vom Menü "PC Card" (PC-Karte).
■
Anwendungsinformationen
Die folgenden Erklärungen gelten für den Fall, dass ein CAM-Modul in den CI-Schlitz gesteckt ist und angezeigt wird. In den
Anwendungsinformationen wird die CI-Karte beschrieben. Sie können das CAM-Modul unabhängig davon anschließen, ob das
Fernsehgerät angeschaltet ist oder nicht.
1. Sie können das CI-CAM-Modul bei Ihrem nächsten Händler oder durch telefonische Bestellung erwerben.
2. Schieben Sie die CI-Karte in Richtung des Pfeils in das CAM-Modul hinein, bis sie fest sitzt.
3. Schieben Sie das CAM-Modul mit installierter CI-Karte in den CI-Steckplatz (Common Interface) hinein.
(Schieben Sie das CAM-Modul in Pfeilrichtung bis zum Anschlag, sodass es parallel mit dem Steckplatz ist.)
4. Kontrollieren Sie, ob Sie ein Bild sehen oder ein gestörtes Signal.
¦ Einstellen der Uhrzeit
❑ Uhr
■
Uhr-Modus
Sie können die aktuelle Zeit manuell oder automatisch einstellen.
● Auto: Hiermit stellen Sie die Uhrzeit automatisch anhand der Zeit aus der digitalen
Übertragung ein.
● Manuell: Hiermit stellen Sie die aktuelle Zeit auf einen manuell eingestellten Wert ein.
N Je nach Sendestation und Signal erfolgt die automatische Zeiteinstellung möglicherweise
nicht korrekt. In diesem Fall müssen Sie die Zeit manuell einstellen.
N Der Antennen- oder Kabelanschluss muss vorhanden sein, um die Zeit automatisch
einzustellen.
Plug & Play
Sprache
Einrichtung
Die Uhr muss eingestellt werden, damit Sie die verschiedenen Timerfunktionen des
Fernsehgeräts verwenden können.
O Jedes Mal, wenn Sie die Taste INFO drücken, wird die aktuelle Zeit angezeigt.
N Wenn Sie das Netzkabel ziehen, müssen Sie die Uhr erneut einstellen.
: Deutsch
Zeit
Spielemodus
BD Wise
Netzwerktyp
Eingang einrichten
Kindersicherung
PIN ändern
Sicherungsstufe
: Aus
: Ein
: Kabel
▶
: Ein
Zeit
Uhr
: -- : --
Sleep-Timer
: Aus
Timer 1
: Deaktiviert
Timer 2
: Deaktiviert
Timer 3 : Deaktiviert ▶
U Navig. E Eingabe R Zurück
■
Zeit einstellen
Sie können die aktuelle Zeit manuell einstellen.
N Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn Sie Uhr-Modus auf Manuell eingestellt haben.
N Sie können Tag, Monat, Jahr, Stunde und Minute auch direkt über die Zifferntasten auf der Fernbedienung einstellen.
❑ Sleep-Timer
Der Sleep-Timer schaltet das Fernsehgerät automatisch nach einer eingestellten Zeit (30, 60, 90, 120, 150, 180 Minuten) aus.
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können den Sleep-Timer durch Auswahl von Extras →
Sleep-Timer einstellen.
N Um die Sleep-Timer-Funktion abzubrechen, wählen Sie Aus.
Deutsch - 28
BN68-01996E-Ger.indb 28
2009-04-30 �� 5:51:48
❑ Timer 1 / Timer 2 / Timer 3
Timer 1
Sie können drei verschiedene Einstellungen für den Ein-/Ausschalttimer vornehmen.
Voraussetzung dafür ist, dass Sie die Uhr gestellt haben.
■
Anschaltzeit
Stellen Sie Stunde, Minute ein und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Funktion.
Zum Aktivieren des Timers, wenn Sie mit den Einstellungen fertig sind, wählen Sie Aktivieren.
Anschaltzeit
00
00
Deaktiv.
Ausschaltzeit
00
Lautst.
00
Quelle
10
Deaktiv.
TV-Empfang
TV
Wiederholmodus So
Kanal
ATV
Mo
Di
Mi
0
Do
Fr
Sa
Einmal
■
Ausschaltzeit
Stellen Sie Stunde, Minute ein und aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Funktion.
Zum Aktivieren des Timers, wenn Sie mit den Einstellungen fertig sind, wählen Sie Aktivieren.
■
Lautst.
Stellen Sie die gewünschte Lautstärke ein.
■
Quelle → TV / USB
Sie können den Inhalt vom TV oder USB-Gerät einstellen, der beim Anschalten des Fernsehers automatisch wiedergegeben wird.
Wählen Sie TV oder USB. (Stellen Sie sicher, dass ein USB-Gerät an das Fernsehgerät angeschlossen ist.)
N Wenn auf dem USB Gerät nur eine Fotodatei gespeichert ist, wird die Diashow nicht wiedergegeben.
■
TV-Empfang (wenn Quelle auf TV eingestellt ist)
Wählen Sie ATV oder DTV.
■
Kanal (wenn Quelle auf TV eingestellt ist)
Wählen Sie den gewünschten Kanal.
■
Inhalt (wenn Quelle auf USB eingestellt ist)
Sie können auf dem USB-Gerät einen Ordner mit Musik- oder Fotodateien wählen, die beim Anschalten des Fernsehgeräts
automatisch angezeigt werden.
N Wenn der Ordnername zu lang ist, kann der Ordner nicht ausgewählt werden.
N Wenn Sie zwei USB-Geräte desselben Typs verwenden, achten Sie darauf, dass sich die Ordnernamen unterscheiden, damit
der richtige USB-Speicher gelesen wird.
■
Wiederholmodus
Wählen Sie Einmal, Täglich, Mo~Fr, Mo~Sa, Sa~So oder Manuell.
N Wenn Manual gewählt ist, drücken Sie die Taste ►, um den gewünschten Wochentag einzustellen. Drücken Sie die Taste
ENTERE, wenn der gewünschte Tag markiert ist, und das Symbol c wird angezeigt.
N Sie können die Stunden, Minuten und den Kanal auch über die Zifferntasten auf der Fernbedienung einstellen.
N Auto Power Off (Autom. Ausschalten)
Wenn Sie den Timer aktivieren, schaltet sich das Fernsehgerät drei Stunden nach dem Einschalten durch den Timer ab,
wenn in dieser Zeit keine Funktionen verwendet wurden Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn der Timer aktiviert ist, und sie
verhindert Schäden durch Überhitzung, wenn das Fernsehgerät zu lange eingeschaltet ist.
L Navig. U Einst. E Eingabe R Zurück
Deutsch - 29
BN68-01996E-Ger.indb 29
2009-04-30 �� 5:51:48
¦ Netzwerkverbindung
Sie können das Internetprotokoll so konfigurieren, dass Sie mit verschiedenen angeschlossenen Netzwerken kommunizieren
können.
❑ Netzwerkverbindung - Kabel
■
LAN-Verbindung für eine DHCP-Umgebung
Die Verfahren zum Einrichten des Netzwerks mithilfe von DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) werden nachfolgend
beschrieben. Da eine IP-Adresse sowie Teilnetzmaske, Gateway und DNS automatisch zugeordnet werden, wenn Sie DHCP
wählen, müssen Sie diese Parameter nicht von Hand eingeben.
1. Verbinden Sie den LAN-Anschluss auf der Rückseite des Fernsehgeräts über ein LAN-Kabel mit dem externen Modem.
2. Verbinden Sie den Modemanschluss an der Wand über ein Modemkabel mit dem externen Modem.
Modemanschluss an der Wand
Externes Modem
(ADSL/VDSL/Kabelfernsehen)
2 Modem-Kabel
Rückseite des Fernsehgeräts
1 LAN-Kabel
Sie können die Netzwerkverbindung auch über einen Sharer (Router) herstellen.
Modemanschluss an der Wand
Rückseite des Fernsehgeräts
Externes Modem
(ADSL/VDSL/Kabelfernsehen)
Modem-Kabel
IP-Sharer
LAN-Kabel
LAN-Kabel
Sie können den LAN-Anschluss und das Fernsehgerät je nach Netzwerkstatus direkt anschließen.
Rückseite des Fernsehgeräts
LAN-Anschluss an der Wand
LAN-Kabel
N Die Anschlüsse (also Position und Art des Anschlusses) des externen Geräts können sich je nach Hersteller unterscheiden.
N Wenn die Zuordnung der IP-Adresse durch den DHCP-Server fehlschlägt, müssen Sie das externe Modem aus und nach
frühestens 10 Sekunden wieder anschalten. Wiederholen Sie den Versuch danach.
N Informationen zu den Verbindungen zwischen dem externen Modem und dem Sharer (Router) finden Sie im
Benutzerhandbuch des entsprechenden Geräts.
N Sie können das Fernsehgerät direkt an das LAN anschließen, ohne vorher einen Sharer (Router) dazwischen zu schalten.
N Sie können kein ADSL-Modem für manuelle Verbindungen verwenden, da dieses DHCP nicht unterstützt. Sie müssen ein
ADSL-Modem für automatische Verbindungen verwenden.
Deutsch - 30
BN68-01996E-Ger.indb 30
2009-04-30 �� 5:51:49
■
LAN-Verbindung für eine Umgebung mit statischen IP-Adressen
Die Verfahren zum Einrichten des Netzwerks mithilfe einer statischen IP-Adresse werden nachfolgend beschrieben. Sie müssen
die Ihnen von Ihrem Internet-Provider genannte IP-Adresse, Teilnetzmaske, Gateway und DNS manuell eingeben.
1. Verbinden Sie den LAN-Anschluss auf der Rückseite des Fernsehgeräts über ein LAN-Kabel mit dem LAN-Anschluss in der
Wand.
LAN-Anschluss an der Wand
Rückseite des Fernsehgeräts
1 LAN-Kabel
Sie können die Netzwerkverbindung auch über einen Sharer (Router) herstellen.
LAN-Anschluss an der Wand
Rückseite des Fernsehgeräts
IP-Sharer
LAN-Kabel
LAN-Kabel
N Die Anschlüsse (also Position und Art des Anschlusses) des externen Geräts können sich je nach Hersteller unterscheiden.
N Wenn Sie eine statische IP-Adresse verwenden, teilt Ihr Internet-Provider Ihnen die IP-Adresse, Teilnetzmaske, Gateway und
DNS mit. Sie müssen diese Werte eingeben, um die Netzwerkeinstellungen abzuschließen. Falls Sie die Werte nicht kennen,
fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator.
N Informationen zum Konfigurieren und Verbinden mit Sharer (Router) finden Sie im Benutzerhandbuch des entsprechenden
Geräts.
N Sie können das Fernsehgerät direkt an das LAN anschließen, ohne vorher einen Sharer (Router) dazwischen zu schalten.
N Wenn Sie einen IP-Sharer (IP-Router) verwenden, der DHCP unterstützt, können Sie das Gerät für DHCP oder statische IP
einrichten.
N Informationen über die Verfahren zum Einrichten mit einer statischen IP-Adresse erfragen Sie bei Ihrem Internet Service
Provider.
Deutsch - 31
BN68-01996E-Ger.indb 31
2009-04-30 �� 5:51:49
❑ Netzwerkverbindung - Drahtlos
Sie können die Verbindung zum drahtlosen Netzwerk auch über einen drahtlosen IP-Sharer herstellen.
Rückseite des Fernsehgeräts
Drahtloser IP-Sharer
oder
LAN-Anschluss an der Wand
WLAN-Adapter von Samsung
LAN-Kabel
1. Schließen Sie den Samsung WLAN-Adapter an den Anschluss USB1(HDD) oder USB2 des Fernsehgeräts an.
N Sie müssen den WLAN-Adapter von Samsung (WIS09ABGN) verwenden, wenn Sie mit einem Drahtlosnetzwerk arbeiten
möchten.
N Der WLAN-Adapter von Samsung ist gesondert erhältlich. Der WLAN-Adapter WIS09ABGN wird bei Spezialanbietern,
Internetshops und bei Samsungparts.com angeboten.
N Wenn Sie mit einem Drahtlosnetzwerk arbeiten möchten, müssen Sie Ihr Fernsehgerät an einen drahtlosen IP-Sharer
anschließen. Wenn der drahtlose IP-Sharer DHCP unterstützt, kann Ihr Fernsehgerät über DHCP oder über eine statische
IP-Adresse mit dem Drahtlosnetzwerk verbunden werden.
N Der WLAN-Adapter von Samsung unterstützt IEEE 802.11A, IEEE 802.11B, IEEE 802.11G, IEEE 802.11N. Wenn Sie
DLNA-Video über die IEEE 802.11B/G-Verbindung anzeigen, wird das Videobild möglicherweise nicht ohne Stockungen
angezeigt.
N Wenn Ihr IP-Sharer eine deaktivierbare Funktion anbietet, um einen Verbindungstest mittels Ping durchzuführen, so
aktivieren Sie diese Funktion.
N Wählen Sie einen zurzeit unbenutzten Kanal für den drahtlosen IP-Sharer. Wenn der für den drahtlosen IP-Sharer
eingestellte Kanal von einem anderen Gerät in der Nähe belegt ist, führt dies zu Störungen und die Datenübertragung
scheitert.
N Wenn Sie ein anderes Sicherheitssystem als die nachfolgend angeführten verwenden, so kann dies zusammen mit dem
Fernsehgerät nicht eingesetzt werden.
• Es werden nur folgende Sicherheitsschlüssel für den Zugangspunkt (drahtloser IP-Sharer) unterstützt.
1) Authentifizierungsmodus : OPEN, SHARED, WPAPSK, WPA2PSK
2) Verschlüsselungsmethode : WEP, TKIP, AES
• Es werden nur folgende Sicherheitsschlüssel für den Ad-Hoc-Modus unterstützt.
1) Authentifizierungsmodus : SHARED, WPANONE
2) Verschlüsselungsmethode : WEP, TKIP, AES
N Wenn Ihr Zugangspunkt WPS (Wi-Fi Protected Setup) unterstützt, können Sie die Netzwerkverbindung mittels PBC (Push
Button Configuration) oder PIN (Personal Indentification Number) herstellen. WPS konfiguriert den SSID- und WPASchlüssel in jedem Modus automatisch.
N Wenn das Gerät nicht zertifiziert ist, kann es die Verbindung zum Fernseher möglicherweise nicht über den WLANAdapter von Samsung herstellen.
Deutsch - 32
BN68-01996E-Ger.indb 32
2009-04-30 �� 5:51:50
¦ Konfigurieren des Netzwerks
❑ Netzwerktyp
■
■
Kabel
Anschließen an das Netzwerk mit einem Kabel.
Einrichtung
Wählen Sie den Kabelzugang oder den Funkzugang als Methode für die Netzwerkverbindung.
N Dieses Menü wird nur aktiviert, wenn der WLAN-Adapter von Samsung angeschlossen ist.
Drahtlos
Drahtloser Netzanschluss.
Spielemodus
BD Wise
: Aus
: Ein
Netzwerktyp
: Kabel
Eingang einrichten
Kindersicherung
PIN ändern
Sicherungsstufe
Untertitel
Teletextsprache
Benutzerdef.
▶
: Ein
:---
❑ Eingang einrichten
■
Kabelnetzwerk einrichten
(wenn Netzwerktyp auf Kabel eingestellt ist)
N Überprüfen Sie, ob das Netzwerkkabel angeschlossen ist.
● IP-Konfiguration → Auto / Manuell
● Netzwerktest: Sie können den Netzwerkverbindungsstatus nach dem Einrichten des Netzwerks testen bzw. bestätigen.
N Verbindung zum drahtgebundenen Netzwerk nicht möglich
Wenn Ihr Internet-Provider die MAC-Adresse des Geräts registriert hat, mit dem die erste Internetverbindung hergestellt
wurde und diese MAC-Adresse bei jeder Verbindung zum überprüft, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Fernsehgerät keine
Internetverbindung herstellen kann, da dessen MAC-Adresse von der des Geräts abweicht.
Fragen Sie in diesem Fall Ihren Internetprovider, auf welche Weise die Verbindung durch andere Geräte als Ihren PC (z. B.
Ihr Fernsehgerät) hergestellt werden kann. Wenn Ihr Internet-Provider eine Kennung oder ein Kennwort erfordert, um die
Verbindung zum Internet (Netzwerk) herzustellen, kann Ihr Fernsehgerät möglicherweise keine Internetverbindung aufbauen.
In diesem Fall müssen Sie Ihre Kennung oder Ihr Kennwort eingeben, wenn die Verbindung mit dem Internet über den
Internet-Sharer (Router) hergestellt wird.
Die Internetverbindung kann auch aufgrund von Problemen mit der Firewall fehlschlagen. Setzen Sie sich in diesem Fall mit
Ihrem Internetprovider in Verbindung. Wenn Sie selbst noch dann keine Internetverbindung aufbauen können, wenn Sie die
Anweisungen Ihres Internet-Providers eingehalten haben, setzen Sie sich mit Samsung Electronics in Verbindung.
Kabelnetzwerk einrichten-Auto
Wenn Sie das Netzwerkkabel anschließen und DHCP wird unterstützt, werden die
Einstellungen für das Internetprotokoll (IP) automatisch konfiguriert.
1. Stellen Sie Netzwerktyp auf Kabel.
2. Wählen Sie Kabelnetzwerk einrichten.
3. Stellen Sie IP-Konfiguration auf Auto.
N Das Internetprotokoll wird automatisch eingestellt.
Kabelnetzwerk einrichten
IP-Konfiguration
▶
IP-Adresse
:
Teilnetzmaske
:
Gateway
DNS-Server
:
:
U Navig. E Eingabe R Zurück
4. Wählen Sie Netzwerktest, um die Netzwerkverbindung zu überprüfen.
Kabelnetzwerk einrichten-Manuell
Wenn Sie das Fernsehgerät mittels einer statischen IP-Adresse mit dem LAN verbinden
möchten, müssen Sie das Internetprotokoll (IP) konfigurieren.
: Auto
Netzwerktest
Kabelnetzwerk einrichten
IP-Konfiguration
: Manuell
▶
Netzwerktest
1. Stellen Sie Netzwerktyp auf Kabel.
IP-Adresse
0 : 0 0 0
2. Wählen Sie Kabelnetzwerk einrichten.
Teilnetzmaske
0 : 0 0 0
Gateway
0 : 0 0 0
DNS-Server
: 0 0 0 0
3. Stellen Sie IP-Konfiguration auf Manuell.
4. Geben Sie die Parameter für IP-Adresse, Teilnetzmaske, Gateway und DNS-Server
ein.
N Drücken Sie die Zifferntasten auf der Fernbedienung, wenn Sie das Netzwerk manuell einstellen.
U Navig. E Eingabe R Zurück
5. Wählen Sie Netzwerktest, um die Netzwerkverbindung zu überprüfen.
■
Drahtlos-Netzwerk einrichten
N Dieses Menü wird nur aktiviert, wenn der WLAN-Adapter von Samsung angeschlossen ist.
● IP-Konfiguration → Auto / Manuell
● Netzwerktest: Sie können den Netzwerkverbindungsstatus nach dem Einrichten des Netzwerks testen bzw. bestätigen.
Deutsch - 33
BN68-01996E-Ger.indb 33
2009-04-30 �� 5:51:50
N Keine Verbindung mit einem Zugangspunkt.
Möglicherweise kann Ihr Fernsehgerät keinen Zugangspunkt finden, der mit privater SSID konfiguriert ist. Ändern Sie in
diesem Fall die Einstellungen für den Zugangspunkt, und versuchen Sie es erneut. Wenn Ihr Internet-Provider die MACAdresse des Geräts registriert hat, mit dem die erste Internetverbindung hergestellt wurde und diese MAC-Adresse bei jeder
Verbindung zum überprüft, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Fernsehgerät keine Internetverbindung herstellen kann, da
dessen MAC-Adresse von der des Geräts abweicht.
Fragen Sie in diesem Fall Ihren Internetprovider, auf welche Weise die Verbindung durch andere Geräte als Ihren PC (z. B. Ihr
Fernsehgerät) hergestellt werden kann. Wenn Sie selbst noch dann keine Internetverbindung aufbauen können, wenn Sie die
Anweisungen Ihres Internet-Providers eingehalten haben, setzen Sie sich mit Samsung Electronics in Verbindung.
● Wählen Sie ein Netzwerk
• Zugangspunkt: Sie können wählen, welcher IP-Sharer verwendet werden soll, wenn Sie ein Drahtlosnetzwerk nutzen.
N Wenn in der Liste der Zugangspunkte kein drahtloser Zugangspunkt enthalten ist, drücken Sie die rote Taste.
N Sobald die Verbindung aufgebaut ist, wird automatisch wieder das Fenster angezeigt.
Drahtlos-Netzwerk einrichten
N Sie haben einen Zugangspunkt mit Authentifizierung gewählt:
Der Eingabebildschirm für den Sicherheitsschlüssel wird geöffnet. Geben Sie den Schlüssel
Zahl
A
B
C
D
E
F
Sicherheitsschlüssel ein und drücken Sie die blaue Taste auf der Fernbedienung.
Löschen
Fertig
N Wenn Sie als Sicherheitsverschlüsselung WEP verwenden, können Sie bei der
Eingabe des Sicherheitsschlüssels die Zahlen von 0 bis 9 und die Buchstaben
n Navig. `~9 Zahl E Eingabe R Zurück
von A bis F verwenden.
Verbinden mit WPS (Wi-Fi Protected Setup)
●
Wenn der Schlüssel bereits eingestellt ist: Wählen Sie in der Liste der Zugangspunkte
WPS.
N Sie haben die Wahl zwischen PBC, PIN, Schlüssel.
Drahtlos-Netzwerk einrichten
Wählen Sie ein Netzwerk
Suchlauf
Ad-hoc
3/9
sson
jee
AP_1
Ap_2
PBC
PIN
Schlüssel
U Navig. E Eingabe R Zurück
•
Drücken Sie die PBC-Taste am Zugangspunkt.
Name des Zugangspunkts : AP_1
Anschließen mit PBC: Wählen Sie PBC (Push Button Configuration). Drücken Sie
innerhalb von 2 Minuten die PBC-Taste am Zugangspunkt und warten Sie bis die
Verbindung hergestellt ist.
Storno
Drücken Sie auf OK, nachdem Sie beim Einrichten des
Zugangspunkts die PIN-Nummer des Fernsehers eingegeben
•
haben.
Anschließen mit PIN: Wählen Sie eine PIN (Personal Identification Number).
point’s setup.
Name des Zugangspunkts : AP_1
PIN-Nummer : 12345678
N Es wird eine Meldung mit dem PIN-Code angezeigt. Geben Sie am Zugangspunkt
OK
Storno
innerhalb von 2 Minuten den PIN-Code ein. Wählen Sie OK und warten Sie auf den
Verbindungsaufbau.
N Wiederholen Sie den Versuch, wenn die Verbindung nicht hergestellt wird.
N Wenn die Verbindung trotz des erneuten Versuchs nicht wieder aufgebaut wird, setzen Sie den Zugangspunkt
zurück. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Handbuch des jeweiligen Zugangspunkts.
•
Vwerbinden mit Schlüssel: Wenn Sie Schlüssel wählen, wird das Eingabefenster
angezeigt. Geben Sie den Sicherheitsschlüssel ein, und drücken Sie die Taste Blau.
N Wiederholen Sie den Versuch, wenn die Verbindung nicht hergestellt wird.
Drahtlos-Netzwerk einrichten
Schlüssel
E
F
H
I
J
K
L
M
N
O
A
B
P
Q
C
D
R
S
T
G
U
V
W
X
Y
Z
Zahl
Klein
Löschen
Fertig
n Navig. `~9 Zahl E Eingabe R Zurück
Drahtlos-Netzwerk einrichten
●
Wenn der Schlüssel nicht eingestellt ist: Wenn die Sicherheitseinstellung eines
Zugangspunkts, der WPS unterstützt, NONE lautet, können Sie PBC, PIN, Keine
Sicherheit wählen. Mit Keine Sicherheit können Sie die Verbindung zum Zugangspunkt
direkt und ohne die WPC-Funktion herstellen.
N Der Prozess bei PBC, PIN entspricht dem oben beschriebenen. Siehe " Wenn der
Schlüssel bereits eingestellt ist.
N Wiederholen Sie den Versuch, wenn die Verbindung nicht hergestellt wird.
Wählen Sie ein Netzwerk
Suchlauf
Ad-hoc
sson
jee
AP_1
Ap_2
3/9
PBC
PIN
Keine Schlüssel
U Navig. E Eingabe R Zurück
Deutsch - 34
BN68-01996E-Ger.indb 34
2009-04-30 �� 5:51:52
•
Ad-hoc: Mit dem WLAN-Adapter von Samsung können Sie die Verbindung zu einem Mobilgerät mit Hilfe eines Peer-toPeer-Netzwerks auch ohne Zugriffspunkt herstellen.
So stellen Sie eine Verbindung mit einem neuen Ad-hoc
1. Wählen Sie Wählen Sie ein Netzwerk, um die Geräteliste zu öffnen.
2. In der Geräteliste drücken Sie die blaue Taste auf der Fernbedienung, oder
Sie wählen Ad-hoc.
N Die Meldung Die Möglicherweise ist das vorhandene Netzwerk
funktional eingeschränkt. Möchten Sie die Netzwerkverbindung
wechseln? wird angezeigt.
Die Möglicherweise ist das vorhandene Netzwerk
funktional eingeschränkt. Möchten Sie die
Netzwerkverbindung wechseln?
3. Geben Sie den generierten Name des Netzwerks (SSID) : und den
Schlüssel in das Gerät ein, mit dem Sie sich verbinden möchten.
Ja
Nein
So stellen Sie eine Verbindung mit einem vorhandenen Ad-hoc-Gerät her:
1. Wählen Sie Wählen Sie ein Netzwerk, um die Geräteliste zu öffnen.
2. Wählen Sie eine Gerät aus der Geräteliste.
3. Wenn ein Sicherheitsschlüssel erforderlich ist, geben Sie diesen erneut
ein.
N Wenn das Netzwerk nicht fehlerfrei arbeitet, kontrollieren Sie noch
einmal den Name des Netzwerks (SSID) : und den Schlüssel. Wenn
der Schlüssel falsch ist, kann dies die Ursache für die Störung sein.
Drahtlos-Netzwerk einrichten-Auto
Wenn Sie eine Verbindung zu einem Zugangspunkt herstellen möchten, muss dieser
DHCP unterstützen. Nur Geräte, die den Ad-hoc-Modus unterstützen, können ohne DHCP
angeschlossen werden.
1. Stellen Sie Netzwerktyp auf Drahtlos.
2. Wählen Sie Drahtlos-Netzwerk einrichten.
3. Stellen Sie IP-Konfiguration auf Auto.
N Das Internetprotokoll wird automatisch eingestellt.
Drahtlos-Netzwerk einrichten
IP-Konfiguration
: Auto
▶
Netzwerktest
Wählen Sie ein Netzwerk : AP1
IP-Adresse
:
Teilnetzmaske
:
Gateway
DNS-Server
:
:
U Navig. E Eingabe R Zurück
4. Wählen Sie mit Wählen Sie ein Netzwerk ein Netzwerk aus.
5. Wählen Sie Netzwerktest, um die Netzwerkverbindung zu überprüfen.
Drahtlos-Netzwerk einrichten-Manuell
1. Stellen Sie Netzwerktyp auf Drahtlos.
Drahtlos-Netzwerk einrichten
2. Wählen Sie Drahtlos-Netzwerk einrichten.
IP-Konfiguration
: Manuell
▶
Netzwerktest
3. Stellen Sie IP-Konfiguration auf Manuell.
4. Geben Sie die Parameter für IP-Adresse, Teilnetzmaske, Gateway und DNS-Server
ein.
N Drücken Sie die Zifferntasten auf der Fernbedienung, wenn Sie das Netzwerk
manuell einstellen.
Wählen Sie ein Netzwerk : AP1
IP-Adresse
: 0 : 0 0 0 0
0 0 0
: 0 : 0 0 0 0
0 0 0
Teilnetzmaske
Gateway
DNS-Server
U Navig. E Eingabe R Zurück
5. Wählen Sie mit Wählen Sie ein Netzwerk ein Netzwerk aus.
6. Wählen Sie Netzwerktest, um die Netzwerkverbindung zu überprüfen.
Deutsch - 35
BN68-01996E-Ger.indb 35
2009-04-30 �� 5:51:52
Eingang / Unterstützung
¦ Menü "Eingang"
❑ Quellen
■
Eingang
Hiermit wählen Sie, ob das Fernsehgerät mit einem Fernsehsignal versorgt wird oder an andere
externe Signaleingänge wie z. B. DVD- bzw. Blu-ray-Player oder an einen Kabelreceiver /
Satellitenreceiver (Set-Top Box) angeschlossen ist. Stellen Sie die gewünschte Signalquelle ein.
O Drücken Sie die Taste SOURCE auf der Fernbedienung, um eine externe Signalquelle
anzuzeigen.
TV / Ext. / AV / Component / PC / HDMI1/DVI / HDMI2 / HDMI3 / HDMI4 / USB1 / USB2
N Sie können nur solche externen Geräte wählen, die an das Fernsehgerät angeschlossen
sind. Bei Quellen werden die angeschlossenen Signalquellen hervorgehoben und am
Anfang dargestellt. Nicht angeschlossene Signalquellen werden am Ende der Liste
dargestellt.
N Wenn USB-Geräte an die USB1(HDD)- und USB2-Stecker angeschlossen sind, werden sie
als USB1 und USB2 angezeigt.
N Ext. und PC bleiben immer aktiviert.
N Verwenden der Farbtasten auf der Fernbedienung in Verbindung mit der Kanalliste.
• Rot (Aktual.): Aktualisieren der angeschlossenen externen Geräte. Drücken Sie diese
Taste, wenn Ihr Eingangsgerät angeschaltet und angeschlossen ist, aber nicht in der
Liste erscheint.
• TOOLS (Extras): Anzeigen der Menüs Name bearb. und Information.
Quellen
Name bearb.
Quellen
TV
Ext. PC
:---:----
AV
Komp.
HDMI1/DVI :---:---:----
Aktual. T
Extras
❑ Name bearb.
■
VCR / DVD / Kabel-STB / Sat-STB / PVR-STB / AV-Receiver / Spiel / Camcorder / PC / DVI / DVI PC / TV / IPTV / Blu-ray / HD
DVD / DMA
Vergeben Sie Namen für die an die Eingangsbuchsen angeschlossenen Geräte, um die Auswahl der Signalquelle zu vereinfachen.
N Wenn ein PC mit einer Auflösung von 1920 x 1080 bei 60 Hz an den Anschluss HDMI IN 1(DVI) angeschlossen wird, stellen
Sie unter Edit Name im Modus Input den HDMI1/DVI-Modus auf DVI PC ein.
N Wenn Sie ein HDMI/DVI-Kabel mit dem HDMI IN 1(DVI)-Anschluss verbinden, stellen Sie den HDMI1/DVI-Modus im Bereich
Name bearbeiten des Modus Eingang auf DVI oder DVI PC.
¦ Menü "Unterstützung"
❑ Rechtliche Hinweise
Unterstützung
Lesen Sie die rechtlichen Hinweise und den allgemeinen Haftungsausschluss hinsichtlich der
Inhalte und Dienste Dritter.
N Der Haftungsausschluss kann sich je nach Land unterscheiden.
❑ Produktdemo
Mit diesem Gerätehandbuch erhalten Sie Informationen zu den wichtigsten Funktionen dieses
Fernsehgeräts.
Die mit dieser Funktion zur Verfügung gestellten Beschreibungen liegen nur in englischer Sprache vor.
Picture Quality
Rechtliche Hinweise ▶
Produktdemo
Eigendiagnose
Software-Update
HD-Anschlussplan
Samsung kontaktieren
Voll HD 1080p
Maga Contrast
200Hz Motion Plus
Bildmodus
Medi@2.0
Internet@TV - Content Service
Content Library Flash
USB2.0 Film
DLNA Drahtlos
Eco-Friendly
Energy Saving Mode
Eco Material
Deutsch - 36
BN68-01996E-Ger.indb 36
2009-04-30 �� 5:51:52
Verwenden der Fernbedienungstasten im Menü für das Produktdemo.
Taste
Gelbe Taste
Steuerungsrad (◄/►)
ENTERE
RETURN
EXIT
Vorgang
Zeigt den nacheinander den Inhalt des Produktdemos an. (Auto Play)
Cursor bewegen und Elemente auswählen.
Markiertes Element auswählen.
Zurück zum vorherigen Menü.
Beenden der aktuellen Funktion und wechseln zum Hauptmenü des Produktdemos.
❑ Eigendiagnose
■
Bildtest
Eigendiagnose
Bei schlechter Bildqualität führen Sie einen Bildtest durch. Prüfen Sie das bunte Testbild auf
Bildtest
▶
dem Bildschirm um festzustellen, ob das Problem weiterhin besteht.
Audiotest
● Ja: Wenn das Testbild nicht angezeigt wird oder wenn es verrauscht ist, wählen Sie Ja.
Signalinformation
Möglicherweise liegt ein Problem mit dem Fernsehgerät vor. Hilfe erhalten Sie in diesem
U Navig. E Eingabe R Zurück
Fall beim beim Callcenter von Samsung.
● Ein: Wenn das Testbild fehlerlos angezeigt wird, wählen Sie Ein. Möglicherweise liegt ein Problem mit Ihrer Haustechnik
vor. Bitte überprüfen Sie sämtliche Anschlüsse noch einmal. Wenn das Problem weiterhin besteht, schlagen Sie im
Benutzerhandbuch für das externe Gerät nach.
■
Audiotest
Bei schlechter Tonqualität führen Sie einen Audiotest durch. Sie können die Tonqualität kontrollieren, indem Sie über den
Fernseher ein im Gerät gespeicherte Melodie abspielen.
N Wenn die Fernsehlautsprecher keinen Ton ausgeben, müssen Sie vor dem Audiotest sicherstellen, dass
Lautsprecherauswahl im Audiomenü auf TV-Lautsprecher eingestellt ist.
N Die Melodie ist im Test auch dann zu hören, wenn Lautsprecherauswahl auf Ext. Lautsprecher eingestellt ist, oder wenn
der Ton mit der Taste MUTE stumm geschaltet wurde.
● Ja: Wenn Sie den Ton beim Test nur durch einen Lautsprecher oder gar nicht hören, wählen Sie Ja. Möglicherweise liegt ein
Problem mit dem Fernsehgerät vor. Hilfe erhalten Sie in diesem Fall beim beim Callcenter von Samsung.
● Ein: Wenn Sie den Ton über die Lautsprecher hören können, wählen Sie Ein. Möglicherweise liegt ein Problem mit Ihrer
Haustechnik vor. Bitte überprüfen Sie sämtliche Anschlüsse noch einmal. Wenn das Problem weiterhin besteht, schlagen Sie
im Benutzerhandbuch für das externe Gerät nach.
■
Signalinformation (nur Digitalkanäle)
Im Gegensatz zu analogen Kanälen, deren Empfangsqualität von "verregnet" bis ungestört variieren kann, zeichnen sich digitale
Kanäle (HDTV) dadurch aus, dass sie entweder perfekte Empfangsqualität bieten oder gar keinen Empfang ermöglichen. Deshalb
können Sie anders als bei Analogkanälen keine Feinabstimmung vornehmen. Sie können aber Ihre Antenne so einstellen, dass
der Empfang der verfügbaren Digitalkanäle besser wird.
N Wenn die Signalstärkeanzeige ein schwaches Signal anzeigt, verändern Sie die Position Ihre Antenne so, dass die
Signalstärke zunimmt. Machen Sie dies solange, bis Sie die optionale Ausrichtung mit dem stärksten Signal gefunden haben.
❑ Software-Update
Möglicherweise wird Samsung in der Zukunft Upgrades der TV-Firmware anbieten. Diese
Upgrades können über das Fernsehen ausgeführt werden, sofern es an das Internet
angeschlossen ist, oder durch Herunterladen der neuen Firmware von samsung.com auf ein
USB-Speichergerät.
N Aktuelle Version, wenn die Software bereits im Fernsehgerät installiert ist.
N Alternative Software (Sicherung) zeigt die alte Version an, die ersetzt wird.
N Die Software wird angegeben als Jahr/Monat/Tag_Version. Je aktueller das Datum, desto
neuer die Softwareversion. Installieren Sie möglichst immer die aktuellste Version.
■
PER USB
Legen Sie ein USB-Laufwerk mit dem gespeicherten Firmwareupgrade von samsung.com in
das Fernsehgerät ein. Achten Sie beim Einspielen des Upgrades darauf, die Stromversorgung
nicht zu unterbrechen und das USB-Laufwerk nicht zu entfernen. Das Fernsehgerät wird
automatisch ab- und wieder angeschaltet, sobald das Firmwareupgrade abgeschlossen ist.
Überprüfen Sie die Firmwareversion, nachdem das Upgrade durchgeführt wurde (die neue
Version hat eine höhere Nummer als die ältere Version).
Nachdem die Software aktualisiert wurde, sind die Video- und Audioeinstellungen wieder auf
die werkseitigen Standardwerte zurückgesetzt. Wir empfehlen, diese Werte aufzuschreiben,
damit Sie sie nach dem Upgrade einfach wieder einstellen können.
Rückseite des Fernsehgeräts
oder
USB Drive
Software-Update
Aktuelle Version
2009/01/18_000001
PER USB
▶
PER Channel
Update im Standby
: 45 Min.
Alternative Software
2009/01/15_00000
U Navig. E Eingabe R Zurück
Deutsch - 37
BN68-01996E-Ger.indb 37
2009-04-30 �� 5:51:53
■
PER Channel
Aktualisierung der Software über das Sendesignal.
N Wenn Sie diese Funktion während des Übertragungszeitraums für Software wählen, sucht die Funktion nach verfügbarer
Software und lädt sie herunter.
N Die zum Herunterladen der Software erforderliche Zeit hängt vom Signalstatus ab.
■
Update im Standby
Um die Softwareaktualisierung mit eingeschaltetem Hauptnetz fortzusetzen, wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ „Ein“ aus. 45
Minuten nach Beginn des Standbymodus wird die manuelle Aktualisierung automatisch ausgeführt. Da intern die Stromversorgung
für das Gerät eingeschaltet ist, kann das LED-Gerät leicht beleuchtet sein. Dieser Zustand kann etwas mehr als eine Stunde
andauern, bis die Softwareaktualisierung abgeschlossen ist.
■
Alternative Software (Sicherung)
Wenn es ein Problem mit der neuen Firmware gibt, durch das der Betrieb beeinflusst wird, können Sie die neue Software durch die
vorherige Version ersetzen.
N Wenn die Software geändert wurde, wird die vorhandene Software angezeigt.
N Sie können die aktuelle Software durch die alternative Software ersetzen, indem Sie ‘Alternative Software’ wählen.
❑ HD-Anschlussplan
In diesem Menü wird die Verbindungsmethode für optimale HDTV-Qualität vorgeschlagen. Beachten Sie diese Informationen,
wenn Sie externe Geräte an den Fernseher anschließen.
❑ Samsung kontaktieren
Zeigen Sie diese Informationen an, wenn Ihr Fernseher nicht ordnungsgemäß arbeitet oder wenn Sie die Software aktualisieren
möchten. Sie finden hier Informationen zum Callcenter, zum Gerät und zum Herunterladen der Softwaredateien.
Deutsch - 38
BN68-01996E-Ger.indb 38
2009-04-30 �� 5:51:53
Media play (USB & DLNA)
¦ Anschließen eines USB-Geräts
1. Drücken Sie zum Einschalten des Computers die POWER-Taste.
Rückseite des Fernsehgeräts
2. Schließen Sie ein USB-Gerät mit Foto-, Musik und/oder Filmdateien an die USB1(HDD) oder
USB2 seitlich am Fernsehgerät an.
3. Wenn das Fenster zur Auswahl der Anwendung angezeigt wird, drücken Sie auf die Taste
ENTERE, um Media Play (USB & DLNA) zu wählen.
oder
N MTP (Media Transfer Protocol) wird nicht unterstützt.
N Als Dateisystem wird ausschließlich FAT16, FAT32 und NTFS unterstützt.
USB Drive
N Einige Typen von USB-Digitalkameras und -Audiogeräten sind eventuell nicht mit
diesem Fernseher kompatibel.
N Media Play unterstützt ausschließlich USB-Massenspeichergeräte vom
SUM
Typ MSC (Mass Storage Class). MSC-Geräte sind Massenspeicher zur
Übertragung von Daten. Beispiele für MSC sind Thumb-Laufwerke und Flash
Card-Lesegeräte sowie USB HDD (USB-HUB wird nicht unterstützt).
PHOTO
N Stellen Sie die Verbindung direkt zum USB-Anschluss Ihres Fernsehgeräts
her. Wenn Sie eine gesonderte Kabelverbindung verwenden, können USBKompatibilitätsprobleme auftreten.
N Ehe Sie Ihr Gerät an das Fernsehgerät anschließen, sichern Sie Ihre Dateien,
Foto
Music
Movie
Setup
um eventuellem Datenverlust vorzubeugen. SAMSUNG haftet nicht für Verlust
und Beschädigung von Daten.
R Zurück
Gerät
SUM
N Schließen Sie eine USB-Festplatte an den dafür reservierten Anschluss an:
USB1 (HDD). Wenn das angeschlossene Gerät allerdings eine hohe elektrische Leistung abfordert, kann USB1 (HDD) es
möglicherweise nicht versorgen.
N Trennen Sie das USB-Gerät nicht, solange Daten geladen werden.
N MSC unterstützt MP3- und JPEG-Dateien, wogegen PTP-Geräte nur JPEG-Dateien unterstützen.
N Je höher die Auflösung des Bilds, desto länger dauert es, um es auf dem Bildschirm anzuzeigen.
N Die maximal unterstützte JPEG-Auflösung beträgt 15360x8640 Pixel.
N Bei nicht unterstützten oder beschädigten Dateien wird die Meldung "Dateiformat wird nicht unterstützt" angezeigt.
N Wenn der Sortierschlüssel auf "Basisansicht" eingestellt ist, können bis zu 1000 Dateien in einem Ordner angezeigt
werden. Mit dem anderen Sortierschlüssel sind bis zu 10000 Dateien möglich.
N MP3-Dateien mit DRM, die von einer nicht-lizenzfreien Site heruntergeladen worden sind, können nicht abgespielt
werden. Digital Rights Management (DRM) ist eine Technologie, die das Erstellen von Inhalten und die Distribution
und das Management der Inhalte integriert und umfassend unterstützt. Dies beinhaltet den Schutz der Rechte und der
Interessen der Content-Provider, die Verhütung von unerlaubtem Kopieren der Inhalte sowie das Management von
Abrechnung und Bezahlung.
N Wenn Sie zu einem anderen Foto wechseln, kann das Laden einige Sekunden dauern. In diesem Fall wird das
Ladesymbol angezeigt.
N Wenn mehr als 2 PTP Geräte angeschlossen sind, können Sie nur jeweils eines verwenden.
N Wenn mehr als ein MSC-Gerät angeschlossen ist, werden einige davon möglicherweise nicht anerkannt. Wenn ein Gerät
hohe elektrische Leistung (mehr als 500 mA oder 5 V) abfordert, wird es möglicherweise nicht versorgt.
N Wenn eine Überstrom-Warnung (Ausfall, neues Gerät hinzufügen. Überstrom an USB1/USB2) angezeigt wird, während
Sie ein USB-Gerät anschließen oder verwenden, wird das Gerät möglicherweise nicht erkannt oder weist eine Störung auf.
851,86 MB/993,02 MB Frei
Verwenden der Fernbedienungstasten im Menü Media Play
Taste
Steuerungsrad
(▲/▼/◄/►)
ENTERE
∂/∑
RETURN
TOOLS
∫
π/μ
INFO
MEDIA.P
< P >, EXIT, TV
Vorgang
Cursor bewegen und Elemente auswählen.
Markiertes Element auswählen. Bei der Wiedergabe einer Diashow, eines Films oder eine Musikdatei:
- Durch Drücken der Taste ENTERE während der Wiedergabe wird die Wiedergabe unterbrochen.
- Durch erneutes Drücken der Taste ENTERE während der Wiedergabe wird die Wiedergabe fortgesetzt.
Wiedergabe oder Angehalten der Diashow oder Musik- bzw. Filmdatei.
Zurück zum vorherigen Menü.
Ausführen verschiedener Funktionen aus dem Foto-, Musik- und Filmmenü.
Anhalten der aktuellen Diashow und Musik- oder MP3-Datei.
Wechsel zur vorherigen Gruppe/nächsten Gruppe.
Anzeigen von Dateiinformationen.
Beenden des Modus Media Play.
Beenden des Modus Media Play und Rückehr in den TV-Modus.
Deutsch - 39
BN68-01996E-Ger.indb 39
2009-04-30 �� 5:51:54
¦ Medienwiedergabefunktion
Mit dieser Funktion können Sie auf einem USB-Speichermedium (MSC) gespeicherte Foto-, Musik und/oder Filmdateien anzeigen
bzw. wiedergeben.
N Möglicherweise treten bei lizenzfreien Multimediadateien weniger Probleme auf.
Starten des Modus Media Play (USB & DLNA).
SUM
1. Drücken Sie die Taste MENU. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼
die Option Anwendung, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Media Play (USB &
DLNA), und drücken Sie dann die Taste ENTERE .
N Das Menü Media Play (USB & DLNA) wird geöffnet.
851,86 MB/993,02 MB Frei
PHOTO
Foto
SUM
Music
Movie
Setup
R Zurück
Gerät
O Drücken Sie die MEDIA.P-Taste auf der Fernbedienung, um das Media
Play-Menü anzuzeigen.
O Drücken Sie die Taste SOURCE auf der Fernbedienung, um die Liste der
Signalquellen anzuzeigen. Drücken Sie dann auf ▲ oder ▼, und wählen Sie
USB.
Erstellung
3. Drücken Sie die rote Taste und dann ▲ oder ▼, um den USB-Speicher zu
wählen. Drücken Sie die Taste ENTERE.
N Diese Funktion unterscheidet sich, je nachdem welches USBSpeichergerät / DLNA-Gerät verwendet wird.
N Der Name des USB-Geräts wird links unten auf dem Bildschirm angezeigt.
4. Drücken Sie die Tasten ◄ oder ►, um ein Symbol (Photo, Music, Movie,
Setup) auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
N Um den Media Play-Modus zu beenden, drücken Sie auf der
Fernbedienung die Taste MEDIA.P.
Farbe
Ordner
Benutzerdef.
Basisansicht
5/15
1231.jpg
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Gerät
Diashow
Gruppe abspielen
Information
Sicher entfernen
1234.jpg
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
Sicheres Entfernen von USB-Geräten
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
1. Drücken Sie die TOOLS-Taste in der Dateiliste von Media Play oder während eine Diashow oder Musik- bzw. Filmdatei
wiedergegeben wird.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Sicher entfernen und drücken Sie dann die Taste ENTERE .
3. Entfernen Sie das USB-Gerät sicher vom Fernsehgerät.
Bildschirmanzeige
Farbe
Ordner
1Basisansicht
Benutzerdef.
Abschnitt mit der Liste der Sortierschlüssel
Erstellung
Abschnitt mit der Gruppenliste
2
5/15
c
Abschnitt mit der Dateiliste
1231.jpg
1232.jpg
1233.jpg
1235.jpg
1234.jpg
1236.jpg
1237.jpg
3
6
SUM
4
Gerät
5
1Datei(en) gew.
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
Wechseln Sie mit den Auf- und Ab-Tasten entweder zu "Abschnitt mit der Liste der Sortierschlüssel", "Abschnitt mit der
Gruppenliste" oder zu "Abschnitt mit der Dateiliste". Wählen Sie einen Abschnitt und drücken Sie auf die Taste ◄ oder ►, um
einen Eintrag auszuwählen.
Deutsch - 40
BN68-01996E-Ger.indb 40
2009-04-30 �� 5:51:58
1 Aktueller Sortierschlüssel: Dieses Feld zeigt die aktuell eingestellte Sortierreihenfolge. Drücken Sie zum Ändern des
Standards für die Sortierung der Dateien die Taste ◄ oder ►.
2 Anzeigegruppen: Zeigt die detaillierten Dateigruppen sortiert nach dem gewählten Sortierschlüssel an. Die Sortiergruppe mit
der ausgewählten Musikdatei wird hervorgehoben.
3 Ausgewählte Datei: Die gewählte Datei können Sie nun steuern. Foto- und Filmdateien werden als Miniaturbilder angezeigt.
4 Aktuelles Gerät: Zeigt den Namen des aktuell ausgewählten Geräts an. Wählen Sie mit der roten Taste ein Gerät.
 Rote Taste (Gerät): Dient zur Auswahl eines angeschlossenen Geräts.
5 Informationen zur Auswahl von Elementen: Zeigt die Anzahl der Dateien an, die durch Drücken der gelben Taste ausgewählt
wurden.
6 Hilfe
 Grüne Taste (Favoriten-Einst.): Ändert die Favoriteneinstellung für die gewählte Datei. Drücken Sie diese Taste so oft,
bis der gewünschte Wert angezeigt wird.
 Gelbe Taste (Wählen): Hiermit wählen Sie eine Datei aus der Dateiliste aus. Die ausgewählten Dateien werden mit dem
Symbolcgekennzeichnet. Drücken Sie die gelbe Taste noch einmal, um die Auswahl einer Datei zu stornieren.
 TOOLS-Taste (Extras): Hiermit zeigen Sie die Optionsmenüs an. (Der Inhalt des Optionsmenüs richtet sich nach dem
jeweiligen Status.)
¦ Sortieren der Fotoliste
Sie können die Fotos in der Fotoliste nach einem bestimmten System sortieren.
Farbe
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
Ordner
Benutzerdef.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Photo, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE.
3. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu
wechseln.
4. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► , um ein Sortierverfahren zu wählen.
(Basisansicht, Erstellung, Farbe, Ordner, Benutzerdef.)
N Die Fotos werden entsprechend dem gerade gewählten Sotierverfahren
angeordnet.
Basisansicht
Erstellung
5/15
1231.jpg
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Gerät
1234.jpg
1235.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
5. Drücken Sie die Taste ▼, um zum Abschnitt mit der Dateiliste zu wechseln. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/
ENTERE , um die Diashow in der vom Ihnen gewählten Sortierung zu starten.
N Um zur vorherigen/nächsten Gruppe zu wechseln, drücken Sie die Taste π (REW) oder μ (FF).
N Die Fotoinformationen werden automatisch eingestellt. Die aus der Fotodatei entnommenen Farbinformationen müssen
nicht unbedingt Ihren Erwartungen entsprechen. Sie können die Farben und die Vorliebe ändern.
N PTP ermöglicht keine Ordnersortierung.
❑ Basisansicht
Zeigt die Ordner auf dem USB-Speichergerät an. Wenn Sie einen Ordner auswählen und die Taste ENTERE drücken, werden
nur die Fotodateien im gewählten Ordner angezeigt.
N Bei Sortierung anhand der Basisansicht können Sie keine Favoritendateien festlegen.
❑ Erstellung
Hiermit werden die Fotos nach dem Datum sortiert. Die Sortierung berücksichtigt Monat und Jahr und beginnt beim ältesten Foto.
❑ Farbe → Rot / Gelb / Grün / Blau / Magenta / Schwarz / Grau / Jedes Alter
Hiermit werden die Fotos nach der Farbe sortiert. Sie können die Farbinformation des Fotos ändern.
N Aktivieren Sie Use Colour View im Setup-Menü, ehe Sie Fotos nach der Farbe sortieren.
❑ Ordner
Hiermit werden die Fotos nach Ordnern sortiert. Wenn es auf dem USB-Speicher viele Ordner gibt, werden die Fotodateien nach
Ordnern sortiert. Die Fotodatei im Stammordner erscheint als erste und die anderen werden nach Namen sortiert angezeigt.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Hiermit werden die Fotos nach den Vorlieben (Favoriten) sortiert. Sie können die benutzerdefinierten Informationen zum Foto
ändern.
N Ändern der Favoriteneinstellungen
Markieren Sie das gewünschte Foto in der Fotoliste und drücken Sie dann so oft die grüne Taste, bis die gewünschte
Einstellung angezeigt wird.
N Sie können maximal 3 Sterne vergeben.
N Die Sterne dienen nur zum Gruppieren. So hat zum Beispiel ein Eintrag mit 3 Sternen keinerlei Priorität vor dem Eintrag mit einem Stern.
Deutsch - 41
BN68-01996E-Ger.indb 41
2009-04-30 �� 5:52:00
¦ Menü der Optionen für Fotolisten
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Photo, und drücken Sie dann die Taste ENTERE .
3. Wählen Sie die gewünschte Musikdatei mit den Tasten ◄ oder ►.
N Wählen mehrerer Fotos
• Wählen Sie die gewünschte Musikdatei mit den Tasten ◄ oder ►. Drücken Sie dann die gelbe Taste.
• Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Fotodateien auszuwählen.
• Links neben dem Namen der Musikdatei wird das Symbol c angezeigt.
4. Drücken Sie die Taste TOOLS.
N Der Inhalt des Optionsmenüs richtet sich nach dem jeweiligen Status.
❑ Diashow
Mit diesem Menübefehl können Sie eine Diashow mit den Fotodateien auf dem
USB-Speicher ablaufen lassen.
Basisansicht Erstellung
Farbe
❑ Gruppe abspielen
5/15
Mit diesem Menübefehl können Sie eine Diashow nur mit den Fotodateien aus der
aktuell ausgewählten Sortiergruppe ablaufen lassen.
1231.jpg
1232.jpg
1233.jpg
1234.jpg
Ordner Benutzerdef.
Diashow
Gruppe abspielen
Grp. ändern
Information
Sicher
entfernen1236.jpg
1235.jpg
1237.jpg
❑ Grp. ändern (Beim Sortierungsschlüssel Farbe)
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
SUM
Gerät
Sie können die Farbinformationen einer gewählten Fotodatei (oder Gruppe von
Dateien) ändern, um sie von einer Farbgruppe in eine andere zu verschieben.
N Damit verändern Sie die tatsächliche Farbe des Fotos aber nicht.
N Die Gruppeninformationen der aktuellen Datei werden aktualisiert und die Fotos werden in die neue Farbgruppe verschoben.
N Wenn Sie die Informationen für mehrere Dateien ändern möchten, wählen Sie die gewünschten Dateien und drücken Sie die
gelbe Taste.
❑ Alle abwählen (Wenn mindestens eine Datei gewählt ist)
Sie können die Auswahl aller Dateien aufheben.
N Das Zeichen c zur Darstellung der entsprechenden Datei wird ausgeblendet.
❑ Information
Die Informationen der Fotodatei wie Name, Größe, Auflösung, Änderungsdatum und Pfad werden angezeigt.
N Sie können die Informationen von Fotodateien mit den gleichen Verfahren auch während einer Diashow anzeigen.
O Drücken Sie die Taste INFO, um Informationen anzuzeigen.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
Deutsch - 42
BN68-01996E-Ger.indb 42
2009-04-30 �� 5:52:02
¦ Anzeigen eines Fotos oder einer Diashow
Anzeigen von Diashows
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
Farbe
Ordner
2. Drücken Sie die Taste TOOLS.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Diashow, und
drücken Sie dann die Taste ENTERE .
N Alle Dateien in der Dateiliste werden für die Diashow verwendet.
N Die Bilder werden nacheinander, beginnend mit der aktuell angezeigten Datei
angezeigt.
Benutzerdef.
Basisansicht
Diashow
Gruppe abspielen
Information
Sicher entfernen
5/15
1231.jpg
1232.jpg
SUM
1233.jpg
Erstellung
1234.jpg
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
Gerät
▶ Normal
1234.jpg 580x765 2008/12/02 5/15
N Die Diashow wird entsprechend der Sortierreihenfolge in der Dateiliste
ausgeführt.
N Musikdateien können während der Diashow automatisch abgespielt werden,
wenn Hintergrundmusik aktiviert (Ein) ist.
E Angehalten ◀▶ Zurück / Weiter
SUM
T Extras R Zurück
O Drücken Sie die Fernbedienungstaste ∂(Wiedergabe)/ENTERE, während die
Fotoliste angezeigtwird, um die Diashow zu starten.
N Diashow-Steuertasten
Taste
ENTERE
∂
∑
∫
π/μ
TOOLS
Vorgang
Abspielen/Angehalten der Diashow.
Abspielen der Diashow.
Diashow anhalten.
Beenden Sie die Diashow und wechseln Sie wieder zur
Fotoliste.
Ändern der Abspielgeschwindigkeit der Diashow.
Hiermit führen Sie verschiedene Funktionen aus den
Fotomenüs aus.
Abspielen der aktuellen Gruppe
1. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu
wechseln.
Farbe
Ordner
Benutzerdef.
Basisansicht
Erstellung
2. Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► das Sortierverfahren aus.
3. Drücken Sie die Taste ▼, um zum Abschnitt mit der Gruppenliste zu wechseln.
5/15
4. Drücken Sie die Tasten ◄ und ►, um eine Gruppe auszuwählen.
5. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe) button. Eine Diashow mit den Dateien der
gewählten Gruppe beginnt.
●
Alternative:
1231.jpg
SUM
1232.jpg
1233.jpg
Gerät
1234.jpg
1235.jpg
1236.jpg
1237.jpg
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
1. Wählen Sie zuerst einen Sortierschlüssel und dann im Dateilistenabschnitt die Fotos aus der gewünschten Gruppe aus.
N Um zur vorherigen/nächsten Gruppe zu wechseln, drücken Sie die Taste π (REW) oder µ (FF).
2. Drücken Sie die Taste TOOLS.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Gruppe abspielen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
N Nur die Fotos aus der Sortiergruppe mit den ausgewählten Dateien werden für die Diashow verwendet.
So starten Sie eine Diashow nur mit den gewählten Dateien
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
2. Wählen Sie das gewünschte Foto mit den Tasten ◄ oder ► aus der Dateiliste aus.
3. Drücken Sie die gelbe Taste.
4. Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Fotodateien auszuwählen.
N Links neben dem Namen der Fotodatei wird das Symbol c angezeigt.
N Wenn Sie nur eine Datei wählen, wird keine Diashow gestartet.
N Um die Auswahl sämtlicher Dateien aufzuheben, drücken Sie die Taste TOOLS und wählen Sie dann Alle abwählen.
Deutsch - 43
BN68-01996E-Ger.indb 43
2009-04-30 �� 5:52:07
5. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
N Die ausgewählten Dateien werden für die Diashow verwendet.
●
Alternative:
1. Wählen Sie die gewünschten Fotos mit der gelben Taste aus der Dateiliste aus.
2. Drücken Sie die Taste TOOLS.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Diashow, und drücken Sie dann die Taste ENTERE .
N Die ausgewählten Dateien werden für die Diashow verwendet.
¦ Menü der Optionen für Diashows
1. Während einer Diashow (oder beim Anzeigen eines Fotos) drücken Sie die Taste TOOLS, um die Option einzustellen.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
❑ Diashow anhalten / Diashow starten
Hiermit können Sie eine Diashow starten oder anhalten.
❑ Diashow-Geschw. → Langsam / Normal / Schnell
Sie können die Geschwindigkeit der Diashow festlegen.
N Diese Funktion ist nur während einer Diashow verfügbar.
N Wenn Sie die Tasten π (REW) oder µ (FF) während einer Diashow drücken,
können Sie auch deren Abspielgeschwindigkeit ändern.
Extras
Diashow anhalten
Diashow-Geschw.
:
Normal
Diashow-Effekt
:
Ausblend1
Drehen
Zoom
Hintergrundmusik
Bildeinstellungen
Toneinstellungen
Information
▼
U Navig. E Eingabe e Beenden
❑ Diashow-Effekt
Sie können den in der Diashow verwendeten Effekt bei Bildschirmübergängen auswählen.
■
Keine / Ausblend1 / Ausblend2 / Jalousie / Spirale / Schachbrett / Linear / Treppe / Wischen / Zufall
N Diese Funktion ist nur während einer Diashow verfügbar.
❑ Drehen
Sie können alle auf einem USB-Speichergerät gespeicherten Dateien drehen.
N Wenn Sie die Taste ◄ drücken, wird es nacheinander um 270˚, 180˚, 90˚ und 0˚ gedreht.
N Wenn Sie die Taste ► drücken, wird das Foto nacheinander um 90˚, 180˚, 270˚ und 0˚ gedreht.
N Die gedrehte Datei wird nicht gespeichert.
❑ Zoom
Sie können alle auf einem USB-Speichergerät gespeicherten Fotos vergrößern. (x1 → x2 → x4)
N Um das vergrößerte Foto zu verschieben, drücken sie die Taste ENTERE und anschließend ▲/▼/◄/►. Beachten Sie, dass
die Funktion zum Verschieben deaktiviert ist, wenn das vergrößerte Bild kleiner als das ursprüngliche Fenster ist.
N Die vergrößerte Datei wird nicht gespeichert.
❑ Hintergrundmusik
Sie können die Hintergrundmusik auswählen, während Sie eine Diashow anzeigen.
N Um diese Funktion zu verwenden, müssen auf dem UB-Speicher Musik- und Fotodateien gespeichert sein.
N Laden der Musikdateien erforderlich, um in den Hintergrundmusikmodus zu wechseln. Musikdateien aus der Kategorie
abspielen, die geladen werden soll.
■
Hintergrundmusik → Aus / Ein
● Aus: Die Hintergrundmusik wird nicht wiedergegeben.
● Ein: Sofern die Hintergrundmusik verfügbar ist, wird sie abgespielt, wenn Sie diese Funktion aktivieren *Ein).
■
HGM-Modus → Stimmung / Gewählte Datei / Zufalls-WG
Sie können einen Modus für die Hintergrundmusik auswählen.
■
HGM-Stimmung → Dynamisch / Rhythmisch / Traurig / Aufregend / Ruhig / Jedes Alter
Als Hintergrundmusik wird Musik in der von Ihnen gewählten Stimmung eingestellt.
N Wenn Sie HGM-Modus auf Stimmung einstellen, können Sie eine Stimmung auswählen.
■
Musikdatei wählen (0 Datei(en) gew.)
Nur die gewählte Musikdatei wird als Hintergrundmusik eingestellt.
N Wenn Sie HGM-Modus auf Gewählte Datei einstellen, können Sie eine Musikdatei wählen.
Deutsch - 44
BN68-01996E-Ger.indb 44
2009-04-30 �� 5:52:08
❑ Bildeinstellungen / Toneinstellungen
Sie können die Bild- und Toneinstellungen festlegen.
❑ Information
Die Informationen zur Fotodatei werden angezeigt.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
¦ Sortieren der Musikliste
Sie können die Musikdateien in der Musikliste nach einem bestimmten System sortieren.
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
Genre
3. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu
wechseln.
4. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► , um ein Sortierverfahren zu wählen.
(Basisansicht, Titel, Interpret, Stimmung, Genre, Ordner, Benutzerdef.)
N Die Musikdateien werden nun nach dem neu ausgewählten Verfahren sortiert.
Benutzerdef.
Ordner
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Music, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE.
Dynamisch
Lies
SUM
Basisansicht
Titel
3/37
Glen Hans
Once Ost
2007
Soundtrack
Want Me
Gerät
Way
I Love You
HaHaHa
Gold
Shine
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
5. Drücken Sie die Taste ▼, um zum Abschnitt mit der Dateiliste zu wechseln.
Drücken Sie die Taste ENTERE , um die Musik in der vom Benutzer gewählten
Reihenfolge zu starten.
N Um zur vorherigen/nächsten Gruppe zu wechseln, drücken Sie die Taste
π (REW) oder μ (FF).
N Die Musikinformationen werden automatisch eingestellt. Die aus der Musikdatei entnommenen Informationen zur
Stimmung müssen nicht unbedingt den Erwartungen des Benutzers entsprechen. Sie können die Stimmung und die
Vorliebe ändern.
N Wenn es für eine Musikdatei keine Titelinformationen gibt, wird der Dateiname angezeigt.
N Wenn zu Künstler, Album, Jahr oder Genre keine Informationen vorliegen, wird das entsprechende Feld leer gelassen.
❑ Basisansicht
Hiermit zeigen Sie die Ordner vom USB-Speichergerät an. Wenn Sie einen Ordner auswählen und die Taste ENTERE drücken,
werden nur die Musikdateien im gewählten Ordner angezeigt.
N Bei Sortierung anhand der Basisansicht können Sie keine Favoritendateien festlegen.
❑ Titel
Hiermit werden die Musikdateien nach Symbol/Nummer/Anfangsbuchstabe/Spezial sortiert, und die Musikdatei wird gezeigt.
❑ Interpret
Hiermit werden die Musikdateien nach Symbol/Nummer/Anfangsbuchstabe/Spezial des Interpreten sortiert.
❑ Stimmung → Dynamisch / Rhythmisch / Traurig / Aufregend / Ruhig / Jedes Alter
Hiermit sortieren Sie die Musikdateien nach der Stimmung. Sie können die Informationen zur Stimmung der Musik ändern.
❑ Genre
Hiermit sortieren Sie die Musikdateien nach dem Genre.
❑ Ordner
Hiermit sortieren Sie die Musikdateien nach dem Ordner. Wenn es auf dem USB-Speicher viele Ordner gibt, werden die
Musikdateien nach Ordnern sortiert. Die Musikdatei im Stammordner erscheint als erste und die anderen werden ordnerweise
nach Namen sortiert angezeigt.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Hiermit werden die Dateien nach den Vorlieben (Favoriten) sortiert. Sie können die Präferenzinformationen der Musikdatei ändern.
N Ändern der Favoriteneinstellungen
Markieren Sie die gewünschte Musikdatei in der Musikliste und drücken Sie dann so oft die grüne Taste, bis die gewünschte
Einstellung angezeigt wird.
N Sie können maximal 3 Sterne vergeben.
N Die Sterne dienen nur zum Gruppieren. So hat zum Beispiel ein Eintrag mit 3 Sternen keinerlei Priorität vor dem Eintrag mit einem Stern.
Deutsch - 45
BN68-01996E-Ger.indb 45
2009-04-30 �� 5:52:08
¦ Menü der Optionen für Fotolisten
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Music, und
drücken Sie dann die Taste ENTERE.
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► , um die gewünschte Musikdatei zu wählen.
N Wählen mehrerer Musikdateien
• Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► die gewünschte Musikdatei.
Drücken Sie dann die gelbe Taste.
• Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Filmdateien
auszuwählen.
• Links neben dem Namen der Musikdatei wird das Symbol c angezeigt.
Genre
Ordner
Benutzerdef.
Dynamisch
Lies
SUM
3/37
Glen Hans
Once Ost
2007
Soundtrack
Want Me
Gerät
Way
I Love You
Basisansicht
Titel
Gruppe abspielen
Information
Sicher entfernen
HaHaHa
Gold
Shine
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
4. Drücken Sie die Taste TOOLS.
N Der Inhalt des Optionsmenüs richtet sich nach dem jeweiligen Status.
❑ Gruppe abspielen
Mit diesem Menübefehl können Sie nur die Musikdateien aus der aktuell ausgewählten Sortiergruppe abspielen.
❑ Grp. ändern (Beim Sortierungsschlüssel Stimmung)
Sie können die Informationen zur Stimmung der Musikdateien ändern.
Die Gruppeninformationen der aktuellen Datei werden aktualisiert und die Datei wird in die neue Gruppe verschoben.
N Wenn Sie die Informationen für mehrere Dateien ändern möchten, wählen Sie die entsprechenden Dateien, und drücken Sie
die gelbe Taste.
❑ Alle abwählen (Wenn mindestens eine Datei gewählt ist)
Sie können die Auswahl aller Dateien aufheben.
N Das Zeichen c zur Darstellung der entsprechenden Datei wird ausgeblendet.
❑ Information
Die Informationen der Fotodatei wie Name, Größe, Änderungsdatum und Pfad werden angezeigt.
N Sie können die Informationen von Musikdateien mit den gleichen Verfahren auch während Gruppe abspielen anzeigen.
O Drücken Sie die Taste INFO, um Informationen anzuzeigen.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
Deutsch - 46
BN68-01996E-Ger.indb 46
2009-04-30 �� 5:52:09
¦ Wiedergeben von Musik
Wiedergeben einer Musikdatei
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
2. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► , um eine Musikdatei zu wählen, die abgespielt
werden soll.
▶ 00:00:04 / 00:04:04 3/37
Way
I Love You
HaHaHa
3. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
N Dieses Menü zeigt nur Dateien mit der Dateinamenserweiterung MP3.
Dateien mit anderer Dateinamenserweiterung werden nicht angezeigt, auch
wenn sie auf dem gleichen USB-Gerät gespeichert wurden.
E Angehalten ◀▶ Zurück / Weiter T Extras R Zurück
SUM
N Die ausgewählte Datei wird zusammen mit der Abspieldauer oben angezeigt.
N Um die Musiklautstärke anzupassen, drücken Sie auf der Fernbedienung die
Lautstärketaste auf der Fernbedienung. Wenn Sie den Ton ausschalten möchten, drücken Sie die MUTE-Taste auf der
Fernbedienung.
N Wenn der Ton beim Abspielen von MP3-Datei "schräg" ist stellen Sie im Tonmenü den Equalizer und SRS TruSurround
HD ein. (Bei übermodulierten MP3-Dateien kann es zu Tonproblemen kommen.)
N Die Abspieldauer einer Musikdatei wird möglicherweise als 00:00:00 angezeigt, wenn am Anfang der Datei keine
Informationen über die Abspieldauer gefunden werden.
N π (REW) oder µ (FF) sind bei der Wiedergabe funktionslos.
N Regler für Musikwiedergabe
Taste
ENTERE
∂
∑
∫
TOOLS
Vorgang
Wiedergabe/Angehalten einer Musikdatei.
Spielen Sie die Musikdatei ab.
Hiermit wird die Musikdatei angehalten.
Beenden des Wiedergabemodus und Rückkehr zur Musikliste.
Hiermit führen Sie verschiedene Funktionen aus den Musikmenüs aus.
N Symbol für Informationen zur Musik-Funktion
p
q
Hiermit werden alle Musikdateien im Ordner (oder die markierte Datei) wiederholt abgespielt.
Wiederhol-M. ist aktiviert (Ein).
Hiermit werden alle Musikdateien im Ordner (oder die markierte Datei) einmal abgespielt.
Wiederhol-M. ist deaktiviert (Aus).
Abspielen einer Musikgruppe
1. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu wechseln.
2. Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► das Sortierverfahren aus.
3. Drücken Sie die Taste ▼ oder ENTERE, um zur Auswahl der Gruppenliste zu wechseln.
4. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe). Die Dateien der ausgewählten Gruppe werden nun abgespielt.
●
Alternative:
1. Wählen Sie zuerst einen Sortierschlüssel und dann im Dateilistenabschnitt die Fotos aus der gewünschten Gruppe aus.
N Um zur vorherigen/nächsten Gruppe zu wechseln, drücken Sie die Taste π (REW) oder µ (FF).
2. Drücken Sie die Taste TOOLS.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Gruppe abspielen, und drücken Sie dann die TasteENTERE.
N Die Musikdateien in der Sortiergruppe einschließlich der markierten Datei werden einmal abgespielt.
Abspielen ausgewählter Musikdateien
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
2. Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► die gewünschte Musikdatei.
3. Drücken Sie die gelbe Taste.
4. Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Musikdateien auszuwählen.
N Links neben dem Namen der Musikdatei wird das Symbol c angezeigt.
N Um die Auswahl sämtlicher Dateien aufzuheben, drücken Sie die Taste TOOLS und wählen Sie dann Alle abwählen.
5. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
N Die gewählten Dateien werden nun wiedergegeben.
Deutsch - 47
BN68-01996E-Ger.indb 47
2009-04-30 �� 5:52:09
¦ Menü der Optionen für die Musikwiedergabe
Menü der Optionen für die Musikwiedergabe
Extras
❑ Wiederhol-M. → Ein / Aus
Wiederhol-M.
◀ Ein ▶
Bildeinstellungen
Sie können Musikdateien wiederholt abspielen.
Toneinstellungen
Information
Sicher entfernen
❑ Bildeinstellungen / Toneinstellungen
Sie können die Bild- und Toneinstellungen konfigurieren.
U Navig. L Einst. e Beenden
❑ Information
Die Informationen zur Musikdatei werden angezeigt.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
¦ Sortieren der Filmliste
Sie können die Filme in der Filmliste nach einem bestimmten System sortieren.
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
Titel
Ordner
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Movie, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE.
3. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu
wechseln.
4. Drücken Sie die Taste ◄ oder ► , um ein Sortierverfahren zu wählen.
(Basisansicht, Erstellung, Titel, Ordner, Benutzerdef.)
N Die Filmdateien werden nun nach dem neu ausgewählten Verfahren sortiert.
Benutzerdef.
Basisansicht
Erstellung
5/15
1231.avi
1232.avi
SUM
1233.avi
Gerät
ABCD.avi
1235.avi
1236.avi
1237.avi
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
5. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE , um die Filme in der
gewählten Sortierung zu starten.
N Die Filminformationen werden automatisch eingestellt. Sie können die Vorliebe ändern.
❑ Basisansicht
Hiermit zeigen Sie die Ordner vom USB-Speichergerät an. Wenn Sie einen Ordner auswählen und die Taste ENTERE drücken,
werden nur die Filmdateien im gewählten Ordner angezeigt.
N Bei Sortierung anhand der Basisansicht können Sie keine Favoritendateien festlegen.
❑ Erstellung
Hiermit werden die Filme nach dem Datum sortiert. Die Sortierung berücksichtigt Monat und Jahr und beginnt beim ältesten Film.
❑ Titel
Hiermit werden die Filmtitel nach Symbol/Nummer/Anfangsbuchstabe/Spezial sortiert.
❑ Ordner
Wenn es im USB-Speicher viele Ordner gibt, werden die Filmdateien nach Ordnern sortiert Die Filmdatei im Stammordner
erscheint als erste und die anderen Dateien werden ordnerweise nach Namen sortiert angezeigt.
❑ Preference → FFF / FFF / FFF / FFF
Hiermit werden die Filme nach den Vorlieben (Favoriten) sortiert. Sie können die Vorlieben für Filme ändern.
N Ändern der Favoriteneinstellungen
Markieren Sie die gewünschte Filmdatei in der Filmliste und drücken Sie dann so oft die grüne Taste, bis die gewünschte
Einstellung angezeigt wird.
N Sie können maximal 3 Sterne vergeben.
N Die Sterne dienen nur zum Gruppieren. So hat zum Beispiel ein Eintrag mit 3 Sternen keinerlei Priorität vor dem Eintrag mit
einem Stern.
Deutsch - 48
BN68-01996E-Ger.indb 48
2009-04-30 �� 5:52:11
¦ Menü der Optionen für Filmlisten
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
Titel
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option Movie, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE.
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um die gewünschte Filmdatei zu wählen.
N Auswählen mehrerer Filmdateien
• Wählen Sie die gewünschte Filmdatei mit den Tasten ◄ oder ►. Drücken
Sie dann die gelbe Taste.
• Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Filmdateien
auszuwählen.
• Links neben dem Namen der Filmdatei wird das Symbol c angezeigt.
Ordner
Benutzerdef.
5/15
1231.avi
SUM
1232.avi
1233.avi
Gerät
ABCD.avi
Basisansicht
Erstellung
Gruppe abspielen
Information
Sicher entfernen
1235.avi
1236.avi
1237.avi
Favoriten-Einst. Wählen T Extras R Zurück
4. Drücken Sie die Taste TOOLS.
N Der Inhalt des Optionsmenüs richtet sich nach dem jeweiligen Status.
❑ Gruppe abspielen
Mit diesem Menübefehl können Sie nur die Filmdateien aus der aktuell ausgewählten Sortiergruppe abspielen.
❑ Alle abwählen (Wenn mindestens eine Datei gewählt ist)
Sie können die Auswahl aller Dateien aufheben.
N Das Zeichen c zur Darstellung der entsprechenden Datei wird ausgeblendet.
❑ Information
Die Informationen der Filmdatei wie Name, Größe, Änderungsdatum und Pfad werden angezeigt.
O Drücken Sie die Taste INFO, um Informationen anzuzeigen.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
¦ Wiedergeben einer Filmdatei
Wiedergeben einer Filmdatei
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
▶ 00:00:01 / 00:05:30 3/37
ABC.avi
2. Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► eine Filmdatei, die abgespielt werden soll.
3. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
N Die gewählte Datei wird wiedergegeben.
N Die ausgewählte Datei wird zusammen mit der Abspieldauer oben angezeigt.
N Die Abspieldauer einer Filmdatei wird möglicherweise als 00:00:00 angezeigt,
wenn am Anfang der Datei keine Informationen über die Abspieldauer
E Angehalten ◀ ▶ Wechseln
SUM
gefunden werden.
N Sie können spannende Multimediaspiele anzeigen, das Spielen selbst wird aber nicht unterstützt.
T Extras R Zurück
Deutsch - 49
BN68-01996E-Ger.indb 49
2009-04-30 �� 5:52:12
N Unterstützte Formate für Untertitel
Name
MPEG-4 Text mit Zeitverlauf
SAMI
SubRip
SubViewer
Micro DVD
N Unterstützte Videoformate
Dateinamenserweiterung
.ttxt
.smi
.srt
.sub
.sub oder .txt
Dateinamenserweiterung
Container
*.avi
AVI
*.mkv
MKV
*.asf
ASF
*.wmv (VC1)
*.mp4
MP4 (SMP4)
*.3gp
3GPP
*.vro (ps)
VRO / VOB
*.mpg
*.mpeg (ps)
Andere (ts)
Videodecoder
Divx 3,11
Divx 4,x
Divx 5,1
Divx 6,0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Motion JPEG
Divx 3,11
Divx 4,x
Divx 5,1
Divx 6,0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Motion JPEG
Divx 3,11
Divx 4,x
Divx 5,1
Divx 6,0
XviD
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
Window Media Video V. 9
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
XVID
H.264 BP
H.264 MP
H.264 HP
MPEG-4 SP
MPEG-4 ASP
MPEG2
MPEG1
MPEG1 (Programmstream)
MPEG2 (Programmstream)
MPEG2 (Transportstream)
H.264 (Transportstream)
VC1 (Transportstream)
Format
XML
HTML
Stringbasiert
Stringbasiert
Stringbasiert
Audio-Codec
MP3, AC3, LPCM, ADPCM (MULAW
ALAW)
MP3, AC3, LPCM, ADPCM (MULAW
ALAW), AAC
WMA, MP3, AC3, LPCM, ADPCM,
(MULAW ALAW), AAC
ADPCM, (HE)-AAC, mp3
ADPCM, (HE)-AAC
AC3, MPEG, LPCM
AC3, MPEG, LPCM
AAC, HE-AAC, MP3, DD+
Deutsch - 50
BN68-01996E-Ger.indb 50
2009-04-30 �� 5:52:12
N Regler für Videowiedergabe
Taste
ENTERE
∂
∑
TOOLS
∫
Steuerungsrad (◄ / ►)
Steuerungsrad (▲ / ▼)
μ
Vorgang
Wiedergeben / Anhalten der Filmdatei
Wiedergeben der Filmdatei
Anhalten der Filmwiedergabe
Hiermit führen Sie verschiedene Funktionen aus den Filmmenüs aus.
Beenden des Wiedergabemodus und Rückkehr zur Filmliste.
Schneller Vor- oder Rücklauf durch den Film in Schritten.
Wechseln zur ersten oder letzten Ansicht der aktuellen Datei.
Wiedergabe einer Datei mit doppelter Geschwindigkeit. Diese Funktion wird, je nach Codec,
möglicherweise nicht unterstützt.
Abspielen einer Filmgruppe
1. Drücken Sie die Taste ▲, um zum Abschnitt mit den Sortierschlüsseln zu wechseln.
2. Wählen Sie mit den Tasten ◄ oder ► das Sortierverfahren aus.
3. Drücken Sie die Taste ▼ oder ENTERE, um zur Auswahl der Gruppenliste zu wechseln.
4. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe). Nur die Dateien der gewählten Gruppe werden nun abgespielt.
●
Alternative:
1. Wählen Sie zuerst einen Sortierschlüssel und dann im Dateilistenabschnitt die Fotos aus der gewünschten Gruppe aus.
N Um zur vorherigen/nächsten Gruppe zu wechseln, drücken Sie die Taste π (REW) oder µ (FF).
2. Drücken Sie die Taste TOOLS.
3. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Gruppe abspielen, und drücken Sie dann die TasteENTERE.
N Hiermit werden alle Filmdateien im Ordner (oder die markierte Datei) einmal abgespielt.
Abspielen der ausgewählten Filmdateien
1. Drücken die Taste ▼, um den Dateilistenabschnitt zu wählen.
2. Wählen Sie die gewünschte Filmdatei mit den Tasten ◄ oder ►.
3. Drücken Sie die gelbe Taste.
N Links neben dem Namen der Filmdatei wird das Symbol cangezeigt.
N Um die Auswahl sämtlicher Dateien aufzuheben, drücken Sie die Taste TOOLS und wählen Sie dann Alle abwählen.
4. Wiederholen Sie den obigen Vorgang, um mehrere Filmdateien auszuwählen.
5. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
N Nur die gewählte Datei wird wiedergegeben.
Filmwiedergabe fortsetzen (Wiedergabe fortsetzen)
Wenn Sie die Filmwiedergabefunktion verlassen, kann der Film später von dem Punkt an abgespielt werden, an dem Sie
unterbrochen haben.
1. Wählen Sie die Filmdatei, deren Wiedergabe Sie fortsetzen möchten. Drücken Sie dazu in der Filmliste auf ◄ oder ►.
2. Drücken Sie die Taste ∂ (Wiedergabe)/ENTERE .
3. Wählen Sie mit der blauen Taste die Funktion für Ununterbrochen abspielen (Wiedergabe fortsetzen).
N Die Filmwiedergabe wird dort fortgesetzt, wo Sie sie angehalten hatten.
N Wenn Hilfe zu Schleifenbetrieb im Setup-Menü aktiviert wurde Ein, wird eine Meldung angezeigt, wenn Sie die
Filmdatei fortsetzen.
¦ Menü der Optionen für Filmwiedergabe
Menü der Optionen für Filmwiedergabe
Extras
Bildeinstellungen
❑ Bildeinstellungen / Toneinstellungen
Toneinstellungen
Sie können die Bild- und Toneinstellungen konfigurieren.
Bildformat
:
Anpassung
Einstellung für Text
Information
Sicher entfernen
❑ Bildformat
■
Anpassung
Abspielen des Videos im Format des Fernsehbildschirms.
■
Original
Abspielen des Videos im Originalformat.
U Navig. E Eingabe e Beenden
Deutsch - 51
BN68-01996E-Ger.indb 51
2009-04-30 �� 5:52:12
❑ Einstellung für Text
Sie können die Beschriftungen für den Film wählen.
■
Untertitel → Ein / Aus
Sie können die Beschriftungen für den Film aktivieren oder deaktivieren.
■
Textsprache
Sie können die Beschriftungsprache festlegen.
■
Textgröße → Klein / Standard / Standard
Sie können die Schriftgröße der Beschriftungen ändern.
■
Untertitelsynchronisation
Sie können die Synchronisation der Beschriftung einstellen.
■
Reset der U-Titel-Synch
Sie können die angepasste Synchronisation der Beschriftungen zurücksetzen.
❑ Information
Die Informationen zur Filmdatei werden angezeigt.
❑ Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
¦ Verwenden des Menüs Einstellungen
Mit dem Setup zeigen Sie die im Media Play-Menü vorgenommenen
Benutzereinstellungen an.
SUM
1. Drücken Sie die Taste MEDIA.P.
851,86 MB/993,02 MB Frei
SETUP
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option sETUP, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE.
3. Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die gewünschte Option aus.
4. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ◄ oder ► die Option, und drücken Sie dann
die Taste ENTERE.
N Um den Media Play-Modus zu beenden, drücken Sie auf der Fernbedienung
die Taste MEDIA.P.
■
■
■
Photo
SUM
Farbansicht verwenden → Ein / Aus
Hiermit werden die Fotos nach der Farbe sortiert. Ist diese Option aktiviert, so verlängert
sich die Ladezeit, da die Farbinformationen aus den Fotos ermittelt werden.
Movie
Setup
e Beenden
Farbansicht verwenden ◀ Aus
Musik wiederholen
Ein
Hilfe zu Schleifenbetrieb
Ein
▶
Divx® VOD-Registrierungscode abrufen
Divx® VOD-Deaktivierungscode abrufen
Musik wiederholen → Ein / Aus
Hiermit können Sie Musikdateien wiederholt abspielen.
Hilfe zu Schleifenbetrieb → Ein / Aus
Hiermit öffnen Sie das Popupfenster mit Informationen zum Schleifenbetrieb.
Music
Gerät
Laufzeit Bildschirmsch.
Information
Sicher entfernen
2 std.
Ist diese Option AN, so verlängert sich die Ladezeit, da die
Farbinformationen ermittelt werden.
SUM
Gerät
U Navig. L Einst. R Zurück
■
Divx® VOD-Registrierungscode abrufen
Hiermit zeigen Sie den Registrierungscode für den Fernseher an. Wenn Sie eine Verbindung zur DivX-Website herstellen, und
den Registrierungscode für ein Privatkonto registrieren, können Sie VOD-Registrierungsdatei herunterladen.
Wenn Sie die VOD-Registrierung mit Media Play abspielen, wird die Registrierung abgeschlossen.
N Weitere Informationen zu DivX® VOD finden Sie unter www.DivX.com.
■
Divx® VOD-Deaktivierungscode abrufen
Wenn DivX® VOD nicht registriert ist, wird der Deaktivierungscode für die Registrierung angezeigt.
Wenn Sie diese Funktion ausführen, wenn DivX® VOD registriert ist, wird die aktuelle DivX® VOD-Registrierung deaktiviert.
■
Laufzeit Bildschirmsch. → 2 Std. / 4 Std. / 8 Std.
Wählen Sie die Wartezeit bis zum Aktivieren des Bildschirmschoners.
■
Information
Hiermit zeigen Sie die Informationen zum angeschlossenen Gerät an.
■
Sicher entfernen
Sie können das Gerät sicher vom Fernsehgerät entfernen.
Deutsch - 52
BN68-01996E-Ger.indb 52
2009-04-30 �� 5:52:12
media play - DLNA
¦ Einrichten des DLNA-Netzwerks
Mit DLNA können Sie Videos und Bilder, die auf Ihrem PC gespeichert sind, über eine Netzwerkverbindung im Media Play-Modus
anzeigen. Damit brauchen Sie die Dateien nicht mehr auf einen USB-Speicher zu kopieren, den Sie dann an Ihren Fernseher
anschließen. Damit Sie DLNA verwenden können, muss der Fernseher mit dem Netzwerk verbunden und die DLNA-Anwendung
muss auf Ihrem PC installiert sein.
Netzwerkverbindungsdiagramm – Kabel
TV
PC
LAN
LAN
Externes Modem
(ADSL/VDSL/Kabelfernsehen)
Netzwerkverbindungsdiagramm – Drahtlos
TV
PC
Rückseite des Fernsehgeräts
oder
LAN
WLAN-Adapter von
Samsung
Drahtloser IP-Sharer
LAN
1. Weitere Informationen zum Konfigurieren Ihres Netzwerks finden Sie unter das "Einrichten des Netzwerks".
N Wir empfehlen Ihnen, sowohl das Fernsehgerät als auch den PC in gleichem Teilnetz anzuordnen. Die ersten 3 Teile der
Teilnetzadresse des Fernsehgeräts und der IP-Adressen des PCs müssen übereinstimmen und nur der letzte Teil darf
geändert werden. (z.B.: IP-Adresse: 123.456.789.**)
2. Schließen Sie den PC, auf dem das Programm Samsung PC Share Manager installiert wird, über ein Netzwerkkabel an das
externe Modem an.
N Sie können das Fernsehgerät direkt an den PC anschließen, ohne vorher einen Sharer (Router) dazwischen zu schalten.
Deutsch - 53
BN68-01996E-Ger.indb 53
2009-04-30 �� 5:52:14
¦ Installieren der DLNA-Anwendung
Damit die Inhalte vom PC auf dem Fernsehgerät abgespielt werden können, müssen Sie die Anwendung installieren. Um die
DLNA-Funktion problemlos nutzen zu können, verwenden Sie das Programm von der CD-ROM, die zusammen mit dem
Fernsehgerät geliefert wurde, oder verwenden Sie Samsung PC Share Manager für das Fernsehmodell. Diese Software
können Sie von der Samsung-Website herunterladen.
Systemanforderungen
1. Legen Sie die mit diesem Fernsehgerät gelieferte Programm-CD in den PC ein.
2. Zur Installation des Programms benötigen Sie 30MB freien Platz auf der Festplatte.
N Bei Freigabe der Dateien reichen 30MB Festplattenspeicher für jeweils etwa 100 Dateien.
N Wenn Sie die Dateifreigabe beenden, wird auch der Festplattenspeicher freigegeben, der ansonsten für die
Miniaturbildinformationen verwendet wird.
Unterstützte Formate
●
Bild: JPEG/ Audio: MP3/ Video: AVI-, MKV-, ASF-, MP4-, 3GPP-, PS-, TS-Container. Details zu den unterstützten
Videoformaten erhalten Sie bei den Anweisungen unter "Wiedergeben einer Filmdatei".
Installieren Sie die Anwendung



1. Starten Sie die Datei SETUP.EXE, die auf der zusammen mit dem Gerät gelieferten Programm-CD gespeichert ist.
N Sie können die Datei allerdings auch von www.samsung.com herunterladen.
2. Installieren Sie den SAMSUNG PC Share Manager (siehe nachfolgende Abbildungen).
3. Nach Abschluss der Installation wird auf dem Desktop das Symbol für den PC Share Manager angezeigt.
N Doppelklicken Sie auf das Symbol, um das Programm zu starten.
Deutsch - 54
BN68-01996E-Ger.indb 54
2009-04-30 �� 5:52:14
¦ Verwenden der DLNA-Anwendung
Layout des Programmfensters
1
2 3
4
5
6
7
1. Menüs: Folgende Anwendungsmenüs sind verfügbar: Datei, Freigeben, Server, und Hilfe.
2. Klicken Sie, um den markierten Ordner auf dem PC-Server freizugeben.
3. Klicken Sie erneut, um die Freigabe zu beenden.
4. Klicken Sie, um die Ordner und Dateien auf dem PC zu aktualisieren.
5. Klicken Sie, um den Freigabestatus zu synchronisieren.
6. Auf dem PC werden die Ordner und Dateien aufgeführt, die freigegeben werden sollen.
7. Es werden Ordner aufgelistet, die vom Benutzer freigegeben wurden.
❑ Datei
■
Eigenschaft
Hiermit zeigen Sie Informationen zu der ausgewählten Datei oder zum ausgewählten Ordner an.
● Vorgehensweise 1: Markieren Sie eine Datei oder einen Ordner und klicken Sie auf Datei. Klicken Sie anschließend auf das
Untermenü Eigenschaft.
● Vorgehensweise 2: Markieren Sie eine Datei oder einen Ordner und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Wählen Sie
dann im Kontextmenü den Befehl Eigenschaft.
<Vorgehensweise 1>
<Vorgehensweise 2>
■
Beenden
Beenden der DLNA-Anwendung.
Wenn Sie Beenden wählen, ohne die Änderungen nach Veränderung des Freigabestatus zu übernehmen, wird in einer Meldung
abgefragt, ob Sie die geänderten Einstellungen für den PC übernehmen möchten. Wählen Sie Ja, um die Änderungen zu
speichern und die Anwendung zu beenden.
Deutsch - 55
BN68-01996E-Ger.indb 55
2009-04-30 �� 5:52:15
❑ Freigeben
■
Freigeben eines Ordner
Sie können einen Ordner auf dem PC für das Fernsehgerät freigeben. Maximal möglich sind 32 Ordner.
N Ihr PC arbeitet dann als Server für das Fernsehgerät.
● Vorgehensweise 1: Markieren Sie unter Arbeitsplatz, einen Ordner, wählen Sie Freigeben und klicken Sie anschließend auf
den Befehl Ordner freigeben.
● Vorgehensweise 2: Markieren Sie unter Arbeitsplatz, einen Ordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den markierten
Ordner, und wählen Sie dann im Kontextmenü den Befehl Ordner freigeben.
● Vorgehensweise 3: Zeigen Sie im linken Fensterbereich mit der Maus auf einen Ordner der Ordnerliste Arbeitsplatz und
ziehen Sie den Ordner dann in den Bereich mit den freigegebenen Ordnern. Wenn Sie in einer Meldung aufgefordert werden,
die Ordnerfreigabe zu bestätigen, wählen Sie Ja.
<Vorgehensweise 1>
<Vorgehensweise 2>
<Vorgehensweise 3>
■
Aufheben der Freigabe eines Freigegebener Ordner
Sie können die Freigabe eines Ordners auf Ihrem PC aufheben. Markieren Sie einen Ordner im Bereich Freigegebener Ordner
und klicken Sie dann auf Freigabe aufheben.
● Vorgehensweise 1: Markieren Sie einen Ordner im Bereich Ordner freigeben wählen Sie dann das Menü Freigeben und
klicken Sie anschließend auf Freigabe aufheben.
● Vorgehensweise 2: Markieren Sie im Bereich Freigegebener Ordner einen Ordner, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf
den markierten Ordner, und wählen Sie dann im Kontextmenü den Befehl Freigabe aufheben.
● Vorgehensweise 3: Zeigen Sie mit der Maus im Bereich Freigegebener Ordner auf einen Ordner und ziehen Sie den Ordner
dann in den Bereich Arbeitsplatz. Wenn Sie in einer Meldung aufgefordert werden, das Aufheben der Freigabe zu bestätigen,
wählen Sie Ja.
<Vorgehensweise 1>
<Vorgehensweise 2>
<Vorgehensweise 3>
■
Übernehmen der aktuellen Einstellungen
Führen Sie diesen Vorgang aus, wenn aufgrund einer neuen Ordnerfreigabe oder der Aufhebung einer Ordnerfreigabe eine
Synchronisierung erforderlich ist. Mit dem Menü Neuen Status einstellen übernehmen Sie die Änderungen in den freigegebenen
Ordnern auf die Daten, die mit dem PC-Freigabeprogramm gespeichert wurden.
Da das Übernehmen der Änderungen an den internen Daten ein zeitraubender Vorgang ist, wird dem Benutzer mit dieser Funktion
die Möglichkeit geboten, die Änderungen an den Daten nur bei Bedarf zu übernehmen.
Erst wenn der Befehl Neuen Status einstellen gewählt wird, wird der geänderte Status des freigegebenen Ordners auf den
Server übernommen.
Änderungen an den freigegebenen Ordnern werden erst auf Ihren PC übernommen, wenn Sie den Befehl Neuen Status
einstellen wählen.
● Vorgehensweise 1: Klicken Sie auf Freigeben und wählen Sie den Befehl Refresh DB
● Vorgehensweise 2: Klicken Sie auf das Symbol Neuen Status einstellen.
<Vorgehensweise 1>
<Vorgehensweise 2>
Deutsch - 56
BN68-01996E-Ger.indb 56
2009-04-30 �� 5:52:15
■
Festlegen der Zugangsberechtigung
Damit Ihr Fernsehgerät den PC finden kann, muss das Fernsehgerät im Fenster mit den Einstellungen für die
Zugangsberechtigungen auf Geräterichtlinie einst. eingestellt werden. Zusätzlich müssen sich der PC-Server und das
Fernsehgerät im gleichen Teilnetz befinden.
● Vorgehensweise: Klicken Sie auf Freigeben und wählen Sie den Befehl Geräterichtlinie einst.. Nicht verfügbare Elemente
werden in Grau dargestellt. Sie können die Zugangsberechtigungen mit den Schaltflächen Accept / Deny einstellen. Um ein
Element zu löschen, wählen Sie Gewähltes Element löschen..
❑ Server
■
Server
Sie können Ihren PC als Server verwenden und den Serverstatus später wieder aufheben.
■
Starten von DLNA Digital Media Server zusammen mit Windows
Sie können bestimmen, ob der PC-Server automatisch zusammen mit Windows gestartet werden soll.
■
Servernamen ändern
Sie können den PC-Server umbenennen. Geben Sie einen neuen Namen ein, und klicken Sie auf OK. Der neue Name wird oben
rechts im Fenster und auf dem Fernsehbildschirm angezeigt.
❑ Hilfe
■
Version
Informationen zur Programmversion werden angezeigt.
¦ Verwenden der DLNA-Funktion
Verwenden des DLNA-Menüs
Durch DLNA (Digital Living Network Alliance) wird es möglich, Inhalte wiederzugeben, die auf einem direkt oder über das Netzwerk
an Ihr Fernsehgerät angeschlosenen DLNA-Server (gewöhnlich Ihrem PC) gespeichert sind. Mithilfe von Media Play können Sie
Inhalte von einem an das Fernsehgerät angeschlossenen USB-Speicher wiedergeben, wogegen Sie mit DLNA Inhalte von einem
DLNA-Server (Ihrem PC) wiedergeben können, der direkt oder über das Netzwerk an Ihr Fernsehgerät angeschlossen ist. Die
Verfahren zum Verwenden der Inhalte stimmen mit denen unter Media Play (USB & DLNA) überein.
N Wenn Sie das zusammen mit dem Fernsehgerät gelieferte Programm PC Share Manager auf einem PC installieren, können
Sie den PC über das Netzwerk als DLNA-Server verwenden.
N Detaillierte Verfahrensbeschreibungen zur Verwendung des DLNA-Menüs entnehmen Sie den Beschreibungen unter
"Medienwiedergabe".
1. Drücken Sie die MEDIA.P-Taste auf der Fernbedienung, um das DLNA-Menü anzuzeigen.
2. Drücken Sie die Tasten ◄ oder ►, um ein Symbol (Photo, Music, Movie, Setup) auszuwählen, und drücken Sie dann die
Taste ENTERE.
N Um den DLNA-Modus zu beenden, drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste MEDIA.P.
N DLNA unterstützt die folgenden Funktionen nicht.
• Hintergrundmusik und Einstellungen für Hintergrundmusik.
• Benutzerdefinierte Sortierung von Dateien im Foto-, Musik- und Filmordner.
• Die Funktion zum Ändern der Gruppe.
• Die Kopier-/Löschfunktion.
• Die Funktion zum sicheren Entfernen.
• Die Tasten REW/FF (π/µ) können Sie verwenden, wenn ein Film abgespielt wird.
• Funktion zum Fortsetzen der Filmwiedergabe (Wiedergabe fortsetzen),
N Bei manchen Containern wie ASF und MKV können Sie die Funktion zum Springen nicht verwenden.
N Divx DRM, Multi-Audio und eingebettete Beschriftung werden nicht unterstützt.
N Sie müssen Samsung PC Share Manager in der Firewall Ihres PCs freigeben.
N Die Funktionen zum Überspingen (Tasten ◄/►) oder die Angehalten-Funktion sind möglicherweise bei Verwendung der
DLNA-Software anderer Hersteller nicht verfügbar. Dies hängt vom jeweiligen Inhalt ab.
N Die Wiedergabedauer wird beim Abspielen von Filmen möglicherweise nicht angezeigt.
Deutsch - 57
BN68-01996E-Ger.indb 57
2009-04-30 �� 5:52:15
ANYNET+
¦ Anschließen von Anynet+-Geräten
Was ist Anynet+?
Bei Anynet+ handelt es sich um eine Funktion, mit der Sie alle angeschlossenen Samsung-Geräte, die Anynet+ unterstützen, mit
der Fernbedienung für Ihr Samsung-Fernsehgerät steuern können. Das Anynet+-System unterstützt nur Anynet+-fähige SamsungGeräte. Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Samsung-Gerät diese Funktion unterstützt, suchen Sie das Anynet+ auf Ihrem Gerät.
Anschließen an ein Fernsehgerät
TV
Anynet+ Gerät 1
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+ Gerät 2
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+ Gerät 3
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+ Gerät 4
HDMI 1.3-Kabel
1 Verbinden Sie einen der Anschlüsse HDMI IN (1(DVI), 2, 3 oder 4) am Fernsehgerät mit dem HDMI OUT-Anschluss am
entsprechenden Anynet+-Gerät. Verwenden Sie hierfür ein HDMI-Kabel.
Anschluss an das Heimkinosystem
Anynet+ Gerät 1
Heimkino
TV
Optisches Kabel
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+-Gerät 2
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+-Gerät 3
HDMI 1.3-Kabel
Anynet+-Gerät 4
HDMI 1.3-Kabel
1 Verbinden Sie einen der Anschlüsse HDMI IN (1(DVI), 2, 3 oder 4) am Fernsehgerät mit dem HDMI OUT-Anschluss am
entsprechenden Anynet+-Gerät. Verwenden Sie hierfür ein HDMI-Kabel.
2 Verbinden Sie den HDMI IN-Anschluss des Heimkinosystems mit dem HDMI OUT-Anschluss des entsprechenden Anynet+Geräts. Verwenden Sie hierfür das HDMI-Kabel.
N Verbinden Sie DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL)-Anschluss am Fernsehgerät und den Digital Audio-Eingang des
Heimkinosystems mit Hilfe des Glasfaserkabels.
N Bei obiger Vorgehensweise überträgt der optische Anschluss nur 2-Kanalaudio. Die Tonausgabe erfolgt also nur über den
linken und rechten Frontlautsprecher sowie den Subwoofer des Heimkinosystems. Wenn Sie 5.1-Kanalton wünschen,
müssen Sie den DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL)-Ausgang des DVD-Players oder des Kabel-/Sattellitenreceivers (also
Anynet-Gerät 1 oder 2) direkt an einen Verstärker oder ein Heimkinosystem und nicht an das Fernsehgerät anschließen.
N Schließen Sie nur ein Heimkinosystem an.
N Sie können Anynet+-Geräte mithilfe eines HDMI 1.3-Kabels verbinden. Einige HDMI-Kabel unterstützen möglicherweise
keine Anynet+-Funktionen.
N Anynet+ arbeitet, wenn das AV-Gerät, das Anynet+ unterstützt, im Standby-Modus oder angeschaltet ist.
N Anynet+ unterstützt maximal 12 AV-Geräte. Beachten Sie, dass Sie maximal 3 Geräte des gleichen Typs anschließen
können.
Deutsch - 58
BN68-01996E-Ger.indb 58
2009-04-30 �� 5:52:16
¦ Einrichten von Anynet+
❑ Einrichtung
■
■
Anynet+ (HDMI-CEC) → Aus / Ein
Damit Sie die Funktionen von Anynet+ nutzen können, muss Anynet+ (HDMI-CEC) aktiviert
(Ein) sein.
N Wenn die Funktion Anynet+ (HDMI-CEC) deaktiviert ist, sind auch alle Funktionen in
Verbindung mit Anynet+ deaktiviert.
Autom. Ausschalten → Nein / Ja
Automatisches Abschalten von Anynet+-Geräten durch Abschalten des Fernsehgeräts
N Damit Sie Anynet+ verwenden können, muss die Geräteauswahl der Fernbedienung auf
TV eingestellt sein.
N Wenn Sie Autom. Ausschalten aktivieren (auf Ja setzen), werden auch die
angeschlossenen externen Geräte ausgeschaltet, wenn Sie das Fernsehgerät ausschalten.
Wenn das externe Gerät jedoch gerade aufnimmt, wird es möglicherweise abgeschaltet
oder auch nicht.
Medienwiedergabe (USB & DLNA)
Anwendung
T Drücken Sie die Taste TOOLS, um das Menü Extras anzuzeigen. Sie können das Anynet+Menü auch durch Auswahl von Extras → Anynet+ (HDMI-CEC) auswählen.
Anynet+(HDMI-CEC)
Content Library
Internet@TV
Home Network Centre
Einrichtung
Anynet+(HDMI-CEC)
: Ein ▶
Autom. Ausschalten
: Ja
U Navig. E Eingabe R Zurück
Einrichtung
Anynet+(HDMI-CEC)
: Ein
Autom. Ausschalten
: Ja ▶
U Navig. E Eingabe R Zurück
¦ Wechseln zwischen von Anynet+-Geräten
1. Drücken Sie die Taste TOOLS. Drücken Sie die Taste ENTERE, um Anynet+ (HDMICEC) auszuwählen.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Geräteliste, und drücken Sie
dann die Taste ENTERE.
N Anynet+-Geräte aufgelistet.
N Wenn Sie das gewünschte Gerät nicht finden, drücken Sie die rote Taste, um nach
Geräten zu suchen.
Fernsehen
Geräteliste
Aufnahme: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Empfänger: Aus
Einstellungen
3. Wählen Sie ein bestimmtes Gerät durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼, und drücken Sie
U Navig. E Eingabe R Zurück
dann die Taste ENTERE. Das System wechselt zum ausgewählten Gerät.
N Nur wenn Sie Anynet+ (HDMI-CEC) im Anwendung-Menü aktivieren (Ein), wird das Menü Geräteliste angezeigt.
N Das Umschalten zu den ausgewählten Geräten kann bis zu 2 Minuten dauern. Sie können diesen Vorgang während des
Umschaltens nicht abbrechen.
N Die zum Suchen nach Geräten erforderliche Zeit hängt von der Anzahl der angeschlossenen Geräte ab.
N Wenn die Gerätesuche abgeschlossen ist, wird die Anzahl der gefundenen Geräte nicht angezeigt.
N Zwar sucht das Fernsehgerät beim Anschalten mit der Netztaste automatisch die Geräteliste, aber die an das Fernsehgerät
angeschlossenen Geräte erscheinen dennoch möglicherweise nicht in der Geräteliste. Drücken Sie die rote Taste, um die
angeschlossenen Geräte zu suchen.
N Wenn Sie mit der Taste SOURCE eine externe Signalquelle eingestellt haben, können Sie die Anynet+-Funktion nicht
verwenden. Achten Sie darauf, immer nur mit Geräteliste zu einem Anynet+-Gerät zu wechseln.
Anynet+-Menü
Der Inhalt des Anynet+-Menüs hängt vom Typ und Status der an das Fernsehgerät angeschlossenen Anynet+-Geräte ab.
Anynet+-Menü
Fernsehen
Geräteliste
(Geräte_Name) MENU
(Geräte_Name) INFO
Aufnahme: (*Aufnahmegerät)
Beschreibung
Wechsel vom Anynet+-Modus zum Fernsehmodus.
Anzeige der Anynet+-Geräteliste.
Hiermit öffnen Sie die Menüs der angeschlossenen Geräte. Wenn z. B. ein DVDRecorder angeschlossen ist, wird das DVD-Menü des DVD-Recorders angezeigt.
Zeigt das Wiedergabemenü des angeschlossenen Geräts an. Wenn z. B. ein
DVD-Recorder angeschlossen ist, wird das Wiedergabemenü des DVD-Recorders
angezeigt.
Sofortiges Starten einer Aufnahme mit dem Rekorder (Diese Funktion ist nur für
Geräte mit Aufnahmefunktion verfügbar.)
Aufnahme anhalten:
Beenden der Aufnahme.
(*Aufnahmegerät)
Empfänger
Die Tonausgabe erfolgt über den Receiver.
N Bei Anschluss von mehr als einem Aufnahmegerät werden sie als (*Aufnahmegerät) angezeigt, bei Anschluss eines einzigen
Aufnahmegeräts erfolgt die Anzeige als (*Geräte_Name).
Deutsch - 59
BN68-01996E-Ger.indb 59
2009-04-30 �� 5:52:16
Im Anynet+-Modus verfügbare Tasten der TV-Fernbedienung
N
N
N
N
N
N
Gerätetyp
Betriebsstatus
Anynet+-Gerät
Nach dem Wechseln zum Gerät wird das
Menü des entsprechenden Geräts auf
dem Bildschirm angezeigt.
Verfügbare Tasten
Zifferntasten
Steuerungsrad (▲/▼/◄/►)/ENTERE buttons
Farbtasten / EXIT-Taste
π(Suche rückwärts) / µ(Suche vorwärts)
∫(Stopp) / ∂(Wiedergabe) / ∑(Angehalten)
Nach dem Wechseln zum Gerät beim
Abspielen einer Datei
Gerät mit
Nach dem Wechseln zum Gerät beim
P > / P <-Taste
eingebautem Tuner
Fernsehen
Audiogerät
Beim Aktivieren des Receivers
Y / MUTE-Taste
Die Anynet+-Funktion ist nur nutzbar, wenn auf der Fernbedienung das Fernsehgerät als Empfänger eingestellt ist.
Die ∏-Taste ist nur im Aufnahmestatus belegt.
Sie können Anynet+-Geräte nicht mit den Tasten an Ihrem Fernsehgerät bedienen. Sie können Anynet+-Geräte nur mit der
TV-Fernbedienung steuern.
Die TV-Fernbedienung funktioniert unter bestimmten Umständen nicht. Wählen Sie in diesem Fall das Anynet+-Gerät
nochmals aus.
Die Anynet+-Funktionen sind für Geräte anderer Hersteller nicht verfügbar.
Die Funktionen der Tasten π, µ können je nach Gerät unterschiedlich sein.
¦ Aufnahme
Sie können Fernsehprogramme mit einem Samsung-Recorder aufnehmen.
1. Drücken Sie die Taste TOOLS. Drücken Sie die Taste ENTERE, um Anynet+ (HDMICEC) auszuwählen.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ ein die Funktion zum sofortigen
Aufnehmen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE. Die Aufnahme beginnt.
N Bei mehr als einem Aufnahmegerät
Wenn mehrere Aufnahmegeräte angeschlossen sind, werden diese in einer Liste
angezeigt. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ ein Gerät, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE. Die Aufnahme beginnt.
N Wenn das Aufnahmegerät nicht angezeigt wird, wählen Sie Geräteliste und drücken
Sie die rote Taste, um nach Geräten zu suchen.
Fernsehen
Geräteliste
Aufnahme: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Empfänger: Aus
Einstellungen
U Navig. E Eingabe R Zurück
3. Zum Beenden drücken Sie die Taste EXIT.
N Sie können das Signal der jeweiligen Quelle aufnehmen. Wählen Sie hierzu Aufnahme: (Geräte_Name).
N Durch Drücken von ∏ wird die gerade laufende Sendung aufgenommen. Wenn Sie Bilder aus einer anderen
Signalquelle anzeigen, wird das Videosignal aus dieser Quelle aufgenommen.
N Überprüfen Sie vor der Aufnahme, ob der Antennenstecker ordnungsgemäß am Aufnahmegerät angeschlossen ist.
Informationen zur richtigen Antennenverbindung mit dem Aufnahmegerät finden Sie im Benutzerhandbuch des Aufnahmegeräts.
¦ Wiedergabe über einen Receiver (Heimkinosystem)
Sie können die Tonwiedergabe über einen Receiver anstelle des TV-Lautsprechers laufen lassen.
1. Drücken Sie die Taste TOOLS. Drücken Sie die Taste ENTERE, um Anynet+ (HDMICEC) auszuwählen.
2. Wählen Sie mit den Tasten ▲ oder ▼ die Option Empfänger. Drücken Sie die Taste
◄ oder ►, und wählen Sie Ein oder Aus.
Fernsehen
Geräteliste
Aufnahme: DVDR
DVDR MENU
DVDR INFO
Empfänger: Aus
Einstellungen
3. Zum Beenden drücken Sie die Taste EXIT.
N Wenn Ihr Receiver nur Audiosignale unterstützt, wird er in der Geräteliste
möglicherweise nicht angezeigt.
N Der Receiver kann eingesetzt werden, wenn Sie den optischen Eingang des
U Navig. E Eingabe R Zurück
Receivers mit dem Ausgang DIGITAL AUDIO OUT (OPTICAL) des Fernsehgeräts
verbunden haben.
N Wenn der Receiver (Heimkinosystem) angeschaltet ist, können Sie den Ton so hören, wie er vom optischen Ausgang der
Fernsehgeräts zur Verfügung gestellt wird. Wenn das Fernsehgerät ein (terrestrisches) DTV-Signal anzeigt, überträgt das
Fernsehgerät 5.1-Kanalton an den Receiver des Heimkinosystems. Wenn es sich bei der Signalquelle um eine digitale
Komponente wie beispielsweise einen DVD-Player handelt, der über HDMI an das Fernsehgerät angeschlossen ist, kann
der Receiver des Heimkinosystems nur 2-Kanalton wiedergeben.
N Wenn es zu einer Unterbrechung der Stromversorgung des Fernsehgeräts kommt, während der Empfänger angeschaltet
(Ein) ist (z. B. durch Herausziehen des Netzkabels oder einen Stromausfall), ist möglicherweise Lautsprecherauswahl
auf Ext. Lautsprecher gesetzt, wenn Sie das Fernsehgerät wieder anschalten.
Deutsch - 60
BN68-01996E-Ger.indb 60
2009-04-30 �� 5:52:17
¦ Fehlerbehebung für Anynet+
Problem
Anynet+ funktioniert nicht. ●
●
●
●
●
●
●
●
●
●
Ich möchte Anynet+ ●
starten.
●
Ich möchte Anynet+ ●
beenden.
●
●
Die Meldung "Verbinden ●
mit Anynet+-Gerät" wird
angezeigt.
●
Keine Wiedergabe mit ●
dem Anynet+-Gerät.
Das angeschlossene ●
Gerät wird nicht ●
angezeigt.
●
●
●
●
Das Fernsehprogramm ●
kann nicht aufgezeichnet
werden.
Die Ausgabe des ●
Fernsehtons erfolgt über
den Receiver.
Mögliche Lösung
Überprüfen Sie, ob das Gerät Anynet+-tauglich ist. Das Anynet+-System unterstützt nur Anynet+fähige Geräte.
Schließen Sie nur einen Receiver (Heimkinosystem) an.
Prüfen Sie, ob das Netzkabel des Anynet+-Geräts richtig angeschlossen ist.
Prüfen Sie die Video/Audio/HDMI 1.3-Kabelverbindungen des Anynet+-Geräts.
Prüfen Sie, ob Anynet+ (HDMI-CEC) im Setupmenü von Anynet+ aktiviert ist.
Überprüfen Sie, ob die Fernbedienung im TV-Modus arbeitet.
Prüfen Sie, ob es sich um eine ausschließlich für Anynet+ geeignete Fernbedienung handelt.
Anynet+ funktioniert unter bestimmten Umständen nicht. (Kanalsuche, Bedienung von Media
Play, Plug & Play usw.)
Stellen Sie nach dem Anschließen oder Entfernen des HDMI 1.3-Kabels sicher, dass die Geräte
wieder gesucht werden, oder schalten Sie das TV-Gerät aus und wieder ein.
Überprüfen Sie, ob die Anynet+-Funktion des Anynet+-Geräts eingeschaltet ist.
Prüfen Sie, ob das Anynet+-Gerät ordnungsgemäß an das Fernsehgerät angeschlossen ist,
und kontrollieren Sie zudem, ob AnynetAnynet+ (HDMI-CEC) im Anynet+-Menü Einrichtung
aktiviert (Ein) ist.
Drücken Sie die TV-Taste auf der TV-Fernbedienung, um zu TV zu wechseln. Drücken Sie
dann die TOOLS-Taste, um das Anynet+-Menü anzuzeigen und die gewünschte Menüoption
auszuwählen.
Wählen Sie im Anynet+-Menü die Option Fernsehen.
Drücken Sie die Taste SOURCE auf der TV-Fernbedienung, und wählen Sie ein Gerät, bei dem
es sich nicht um ein AnynetAnynet+-Gerät handelt.
Drücken Sie auf P >/<, PRE-CH und FAV.CH, um den Fernsehmodus zu wechseln.
(Beachten Sie, dass die Kanaltaste nur funktioniert, wenn kein in den Tuner integriertes Anynet+Gerät angeschlossen ist.)
Sie können die Fernbedienung nicht verwenden, während Sie Anynet+ konfigurieren, oder in
einen anderen Anzeigemodus wechseln.
Verwenden Sie die Fernbedienung, wenn das Konfigurieren von Anynet+ oder das Ändern des
Anzeigemodus abgeschlossen ist.
Die Wiedergabefunktion kann nicht verwendet werden, wenn der Plug & Play-Vorgang läuft.
Prüfen Sie, ob das Gerät die Anynet+-Funktionen unterstützt.
Prüfen Sie, ob das HDMI 1.3-Kabel ordnungsgemäß angeschlossen wurde.
Prüfen Sie, ob Anynet+ (HDMI-CEC) im Konfigurationsmenü von Anynet+ aktiviert (auf Ein) ist.
Suchen Sie noch mal nach Anynet+-Geräten
Sie können Anynet+-Geräte nur mithilfe eines HDMI 1.3-Kabels verbinden. Einige HDMI-Kabel
unterstützen möglicherweise keine Anynet+-Funktionen.
Wenn es durch eine Störung (z. B. Trennen des HDMI-Kabels, des Netzkabels oder
Stromausfall) zu einer Beendigung kommt, wiederholen Sie die Gerätesuche.
Prüfen Sie, ob der Antennenstecker des Aufnahmegeräts ordnungsgemäß angeschlossen ist.
Schließen Sie das Glasfaserkabel an das Fernsehgerät und den Receiver an.
Deutsch - 61
BN68-01996E-Ger.indb 61
2009-04-30 �� 5:52:17
Content Library
¦ Verwenden der Bibliothek der Inhalte
Verwenden der Menüs für die Bibliothek der Inhalte
Medienwiedergabe (USB & DLNA)
Anynet+(HDMI-CEC)
Anwendung
Mit der Bibliothek der Inhalte können Sie verschiedene Inhalte auf Ihrem Fernseher genießen.
Sie können die im Fernsehspeicher abgelegten Standardinhalte verwenden, oder Sie können
sich mit neuen Inhalten vom USB-Gerät Spaß ins Zimmer holen.
Content Library
Internet@TV
Home Network Centre
1. Drücken Sie die Taste MENU. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option
Anwendung, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Content Library, und drücken
Sie dann die Taste ENTERE .
N Das Hauptmenü der Content Library wird angezeigt.
3. Drücken Sie die Taste ◄ oder ►, um ein Symbol (Galerie, Kochen, Spiel, Kinder,
Wellness, Management der Inhalte) auszuwählen, und drücken Sie dann die Taste
ENTERE.
Galerie
Galerie
Kochen
Spiel
Englisch für Kinder
Wellness
R Zurück e Ende
Verwenden der Fernbedienungstasten im Menü für die Bibliothek der Inhalt
Taste
Steuerungsrad (▲/▼/◄/►)
ENTERE
RETURN
EXIT
<P>
Farbige Tasten
Y / MUTE
Vorgang
Cursor bewegen und Elemente auswählen.
Markiertes Element auswählen.
Zurück zum vorherigen Menü.
Beenden Sie die aktuellen Funktion und wecheln Sie zum Hauptmenü der Content
Library zurück.
Beenden des Modus Content Library und Rückkehr zum Fernsehmodus.
Die Tasten für Funktionen werden auf den entsprechenden Seiten beschrieben.
Sie können die Lautstärke der wiedergegebenen Inhalte einstellen.
DIE CONTENT LIBRARY ENTHÄLT NUR TEXTE, GRAFIKEN, BILDER, MULTIMEDIA UND WEITERE MATERIALIEN FÜR
INFORMATIONS- UND SONSTIGE ZWECKE. DAS MATERIAL IN DER CONTENT LIBRARY WURDE GEÄNDERT UND WIRD
STÄNDIG ÜBERARBEITET UND AKTUALISIERT. DAS MATERIAL IN DER CONTENT LIBRARY IST NICHT UNBEDINGT FÜR
JEDES PUBLIKUM GEEIGNET.
DIE INFORMATIONEN IN DER CONTENT LIBRARY WERDEN OHNE MÄNGELGEWÄHR ZUR VERFÜGUNG GESTELLT.
OBWOHL DIE IHNEN IN DER CONTENT LIBRARY ZU VERFÜGUNG GESTELLTEN INHALTE VON QUELLEN STAMMEN
ODER ZUSAMMENGESTELLT WERDEN, DIE WIR FÜR ZUVERLÄSSIG ERACHTEN, KANN UND WILL SAMSUNG KEINE
GEWÄHRLEISTUNG ÜBERNEHMEN FÜR
DIE RICHTIGKEIT, GÜLTIGKEIT, PÜNKTLICHKEIT ODER VOLLSTÄNDIGKEIT DER INFORMATIONEN ODER DATEN, DIE
IHNEN FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN (AUCH
NICHT BEI FAHRLÄSSIGKEIT) HAFTEN SAMSUNG ODER DER RECHTEINHABER VERTRAGLICH ODER GESETZLICH
FÜR DIREKTE ODER INDIREKTE SCHÄDEN, FÜR NEBENSCHÄDEN UND FOLGESCHÄDEN, ANWALTSGEBÜHREN,
AUSLAGEN UND SONSTIGE SCHÄDEN, DIE ALS FOLGE VON ODER IM ZUSAMMENHANG MIT SOLCHEN
INFORMATIONEN AUS DER CONTENT LIBRARY ODER DEREN VERWENDUNG AUFTRETEN. DIES IST AUCH DANN DER
FALL, WENN SAMSUNG AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE.
Deutsch - 62
BN68-01996E-Ger.indb 62
2009-04-30 �� 5:52:17
¦ Verwenden der Inhalte
Sie können die im Fernsehspeicher gespeicherten Inhalte genießen.
N Um zum Hauptmenü der Content Library zurückzukehren, drücken Sie die Taste EXIT.
❑ Galerie
Mit dieser Funktion starten Sie eine Diashow mit hochauflösenden Bildern und
Hintergrundmusik, um eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen. Mithilfe der Galeriefunktion
Ihres Fernsehgeräts können Sie die Atmosphäre Ihres Heims ändern.
Galerie
N Das Urheberrecht für die Inhalte der Galerie sowie die weiteren entsprechenden Rechte
sind TimeSpace, Inc. vorbehalten.
N Drücken Sie auf die Taste ENTERE, um die Diashow anzuhalten. Drücken Sie dann noch
R Zurück e Ende
einmal die Taste ENTERE, um die Diashow fortzusetzen.
N Drücken Sie die Taste INFO, um Informationen über das markierte Foto anzuzeigen. (Dies wird nicht angezeigt, wenn es für
das Photo keine Information gibt.)
Galerie
Kochen
Spiel
Englisch für Kinder
Wellness
❑ Kochen
Hiermit öffnen Sie verschiedene Rezepte, die Sie dann schrittweise befolgen können. Freuen Sie sich auf diese Inhalte, denn so
erhalten Sie zahlreiche Anregungen für gutes Essen.
N Die Rezepte aus dem Abschnitt Kochen auf dem Samsung-Fernseher basieren auf den von Anness Publishing
veröffentlichten Rezepten.
N Das Urheberrecht für die Inhalte unter Kochen sowie die weiteren entsprechenden Rechte sind Practical Pictures
vorbehalten.
❑ Spiel
In dieser Kategorie finden sich unterhaltsame Spiele für die ganze Familie.
N Informationen zu den Schaltflächen in den Spielen erhalten Sie in den Hinweisen auf dem Bildschirm.
N Farbtasten für Spiele
Taste
Rot
Grün
Gelb
Blau
Vorgang
Mit dieser Taste wechseln Sie zurück zum Startfenster des Spiels.
Drücken Sie diese Taste, um das Spiel anzuhalten.
Optionstaste
Drücken Sie diese Taste, um das Spiel zu beenden.
❑ Englisch für Kinder
Hierbei handelt sich um Lerninhalte und interaktive Inhalte, die Kinder regelmäßig schauen dürfen.
N Das Urheberrecht für die Inhalte unter Kinder sowie die weiteren entsprechenden Rechte sind UpToTen vorbehalten.
❑ Wellness
Diese nützlichen Inhalte für die Gesundheitspflege umfassen Dehnübungen und Massagen, die Ihrer ganzen Familie gut tun.
Deutsch - 63
BN68-01996E-Ger.indb 63
2009-04-30 �� 5:52:17
¦ Verwenden des Content Management
❑ Management der Inhalte
N Wählen Sie durch Drücken der gelben Taste mehrere Inhaltselemente nacheinander.
■
Eigene Inhalte
Für jedes Unterelement der Bibliothek der Inhalte können Sie die im Fernsehspeicher
vorhandenen Inhalte überprüfen.
● Wählen Sie ein Inhaltselement aus und drücken Sie die Taste ENTERE. Sie können das
ausgewählte Element ausführen oder löschen.
Management der
Inhalte
Kochen
Spiel
Englisch für Kinder
Wellness
Management
der Inhalte
R Zurück e Ende
Management der Inhalte > Eigene Inhalte
1/1
■
Eigene Inhalte
USB
USB
Einrichtung
Für jedes Unterelement der Content Library können Sie die im USB-Speicher vorhandenen
Inhalte überprüfen.
● Wählen Sie ein Inhaltselement aus und drücken Sie die Taste ENTERE. Sie können das
gewählte Inhaltselement abspielen.
R Zurück e Ende
N Content Library unterstützt ausschließlich USB-Massenspeichergeräte vom Typ MSC
(Mass Storage Class). MSC-Geräte sind Massenspeicher zur Übertragung von Daten. Beispiele für MSC sind ThumbLaufwerke und Flash Card-Lesegeräte.
N Wenn Sie ein Spiel mit Hilfe eines externen USB-Speichers spielen, können Sie Ihr Spiel speichern (je nach Spiel).
Entfernen Sie niemals den USB-Speicher, solange Daten gespeichert werden, da auf diese Weise Daten verloren gehen
können.
N Herunterladen neuer Inhalte
Neue bzw. andere als die eingebauten Inhalte können Sie kostenlos über die Website Samsung.com beziehen. Wenn
Sie kostenpflichtige Inhalte herunterladen, benötigen Sie dafür die UDN-Nummer. Überprüfen Sie vor dem Herunterladen
eines neuen Inhaltselements die UDN-Nummer.
Galerie
Kochen
Spiel
Englisch für Kinder
Wellness
Fernsehspeicher 17,16 GB/189,00 MB Verfügbar
œ›
●
Herunterladen von Inhalten
1. Wechseln Sie zur Website unter www.samsung.com.
2. Wählen Sie auf der Seite zum Herunterladen von Inhalten ein Inhaltselement aus.
3. Laden Sie den Inhalt in den USB-Speicher.
4. Wechseln Sie zum Hauptmenü der Content Library. Drücken Sie dazu auf die Taste CONTENT oder wählen Sie
Content Library (Menü → Anwendung → Content Library).
5. Stecken Sie den USB-Speicher in den USB-Anschluss seitlich am Fernsehgerät.
6. Sie können das Unterelement des Inhalts anzeigen, das Sie heruntergeladen haben.
7. Wählen Sie ein Inhaltselement aus und drücken Sie die Taste ENTERE.
8. Sie können das gewählte Inhaltselement abspielen.
■
Einrichtung
● Laufzeit Bildschirmsch.: Wählen Sie die Wartezeit bis zum Aktivieren des Bildschirmschoners.
● UDN speichern: Speichern Sie die UDN-Nummer des USB-Geräts.
N NTFS-formatierte USB-Speicher unterstützen keine Möglichkeiten, um UDN zu speichern. Wir empfehlen, ein USBSpeichergerät mit FAT-Formatierung zu verwenden.
Deutsch - 64
BN68-01996E-Ger.indb 64
2009-04-30 �� 5:52:18
Internet@TV
Bei Problemen mit einem Widget-Dienst wenden Sie sich an den Anbieter der Inhalte. Drücken Sie im Widget die grüne Taste, um
Kontaktinformationen abzurufen, oder lesen Sie auf der Hilfe-Website, um Informationen über Dienstanbieter zu erhalten.
N Je nach Region wird möglicherweise nur Englisch als Sprache des Widget unterstützt.
N Diese Funktion wird, je nach Land, möglicherweise nicht unterstützt. (nicht überall verfügbar)
¦ Erste Schritte mit Internet@TV
Internet@TV ist ein integrierter Internet- und Fernsehspaß auf der Grundlage der Yahoo!® Widget Engine. Mit dem Internet@
TV-Dienst Ihres Fernsehgeräts können Sie Aktienkurse im Auge behalten, Fotos mit Freunden und der Familie austauschen und
aktuelle Nachrichten oder Wetterinformationen abrufen.
N Je nach Netzwerkzustand ist diese Funktion möglicherweise nicht verfügbar. Dann wird das Fernsehgerät automatisch
abgeschaltet. Schalten Sie anderenfalls das Fernsehgerät mit der Netztaste aus.
N Aufgrund der Netzwerkbedingungen kann es bei dieser Funktion zu Verzögerungen oder Unterbrechungen kommen.
Wenn Sie Internet@TV erstmals starten, werden die Grundeinstellungen automatisch durchgeführt.
N Zuerst müssen Sie Ihr Netzwerk einrichten. Weitere Informationen zum Konfigurieren Ihres Netzwerks finden Sie unter
"Einrichten des Netzwerks".
N Sobald Ihr Netzwerk bereit ist, werden Sie von der Software für Internet@TV Schritt für Schritt durch einen
Installationsassistenten geführt.
❑ Was ist ein Widget?
Ein TV-Widget ist eine kleine Webanwendung, die es Ihnen ermöglicht, mit Hilfe der Fernbedienung einfach auf Ihre bevorzugte
Website zuzugreifen. Sie können verschiedene Arten von Information, z. B. letzten Nachrichten, Wetterinformationen und
Aktieninformationen usw., zusammen mit Ihren Freunden oder Familienmitgliedern auf Ihrem Fernseher genießen.
N Einige Widgets werden nicht unterstützt (abhängig von den Bestimmungen Ihres jeweiligen Landes).
N Einige Widgets unterstützen manche Dienste nur eingeschränkt (abhängig von den Bestimmungen Ihres jeweiligen Landes).
N Das Farbtasten arbeiten je nach Widget möglicherweise unterschiedlich.
N Im Betrieb arbeiten die Widgets, je nach Zustand des Netzwerks, möglicherweise nicht störungsfrei.
N Das Snippet ist das Symbol für ein Widget.
❑ Was ist ein Snippet?
Das Snippet zeigt einen Teil der Inhalte des Widgets an, z. B. Wetter- und Aktieninformationen an, die der Anwender sehen
möchte.
N Snippets werden automatisch und in Echtzeit aktualisiert.
N Dies kann einige Sekunden dauern, bis das Snippet geladen ist.
1. Drücken Sie die Taste MENU. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die
Option "Application", und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Internet@TV, und
drücken Sie dann die Taste ENTERE .
N Internet@TV wird gestartet.
O Drücken Sie die Taste Internet@ auf der Fernbedienung, um das Internet@
TV-Menü anzuzeigen.
3. Der Allg. Haftungsausschl. wird auf dem Bildschirm angezeigt. Wählen Sie Ich
stimme zu oder Ich stimme nicht zu.
N Weitere Informationen zum Allg. Haftungsausschl. finden Sie unter
Rechtliche Hinweise.
4. Der Begrüßungsbildschirm ist der Einstieg in die geführte Einrichtung von
Internet@TV.
N Wenn Sie Setup beenden wählen, wird dieser Schritt noch einmal
ausgeführt, wenn Sie die Taste INTERNET@ drücken.
N Wählen Sie Fangen wir an!
1
Willkommen bei Yahoo!® TV Widgets!
Yahoo! TV Widgets können Sie sich das Beste aus
dem Internet auf Ihren Fernseher holen. Sie können
aktuelle Wetterdaten oder Sportergebnisse, aktuelle
Aktieninformationen und sogar Fotos und Videos im
Vollbildmodus abrufen.
We just need to get a few things set up, and you’ll be
on your way!
Fangen wir an!
Setup beenden
5. Anhand Ihrer Standortauswahl passen die TV-Widgets die Inhalte regional an.
N Wählen Sie Ihr Land aus der Liste aus.
6. Damit Sie Internet@TV nutzen können, müssen Sie die "Datenschutzrichtlinie für das Yahoo!® TV Widget System"
akzeptieren.
N Wählen Sie OK, Ich stimme zu.
7. Damit Sie Internet@TV nutzen können, müssen Sie die "Nutzungsbedingungen für das Yahoo!® TV Widget System"
akzeptieren.
N Wählen Sie OK, Ich stimme zu.
Deutsch - 65
BN68-01996E-Ger.indb 65
2009-04-30 �� 5:52:18
8. Geben Sie Ihren Namen ein, um Ihr Profil anzulegen. Jedes Profil verfügt über
eine eigene Widget-Liste. Sie können für jede Person, die Internet@TV nutzt, ein
eigenes Profil erstellen.
N Geben Sie Ihren Namen ein und wählen Sie Namen speichern.
N Weitere Informationen finden Sie unter "Verwenden des Profil-Widget".
9. Internet@TV testet die Netzwerkverbindung.
N Wenn der Test fehlschlägt, müssen Sie Ihr Netzwerk neu konfigurieren.
N Weitere Informationen finden Sie unter "Verwenden des Profil-Widget".
5
Wie heißen Sie?
Jede in Ihrem Haushalt lebende
Person, die den Fernseher nutzt,
kann ihre eigenen persönlichen
Widgets einrichten.
Diese individuellen Widget-Profile
werden mit dem eingegebenen
Namen gespeichert. Geben Sie
jetzt den Namen ein, den SIE
verwenden möcht.
Namen speichern Überspringen
Setup beenden
10.Die geführte Einrichtung ist abgeschlossen. Anschließend wird eine Schulung zur
Verwendung von Internet@TV gestartet.
N Wählen Sie Continue, um die Schulung anzuzeigen.
N Wählen Sie Setup beenden, um Internet@TV sofort zu nutzen.
N Um die Schulung noch einmal auszuführen, wählen Sie Profil-Widget → Systemeinstellungen → Lernprogramm
wiederholen.
11. Drücken Sie die Taste Internet@ auf der Fernbedienung, um die Benutzerschnittstelle von Internet@TV anzuzeigen.
❑ Bildschirmanzeige
■
Verankerte Fenster
1 Nun wird das Begrüßungsfenster mit Ihrem Profilnamen in der oberen
rechten Ecke angezeigt.
N Warten Sie einen Augenblick, bis das Fenster geschlossen wird.
1
2
Hallo John!
5:15 AM Mo January 19th
Viewport Snippet bearbeiten
2 Im Begrüßungsbildschirm werden zwei Fernbedienungstasten
hervorgehoben.
N Wenn Sie auf Ihrer Fernbedienung die blaue Taste (Viewport)
drücken, wechelt die Anzeige zwischen Anzeigefenster und
Overlay-Modus. Bei Verwendung des Anzeigefensters werden
3
3
Fernseh- und Videosignale in einem verkleinerten Anzeigefenster
Angemeldet als
Wetter
Widget-Galerie
FINANCE
John
neben der Grafikanzeige dargestellt. Im Overlay-Modus wird die
Grafik oberhalb des Fernseh- oder Videobilds angezeigt.
N Wenn Sie auf Ihrer Fernbedienung die gelbe Taste (Snippet bearbeiten) drücken, wird ein Hilfefenster angezeigt und das
aktive Snippet kann bearbeitet werden.
3 Drücken Sie zum Starten auf Ihrer Fernbedienung die Taste INTERNET@.
N Die horizontale Liste unten auf Ihrem Fernsehbildschirm wird als das Dock bezeichnet.
N Die Elemente dieser Liste sind die sog. Snippets.
N Bei einem Snippet handelt es sich um ein Element, das ein Fernseh-Widget startet.
N Ein Fernseh-Widget ist eine Internetanwendung, die auf Ihrem Fernseher laufen soll.
N Sie können über die Tasten ◄ oder ► auf der Fernbedienung zwischen den Snippets wechseln.
N Aktiviert ist der äußerst linke Bereich (blau hervorgehoben).
N Im Dock werden die Snippets unter diesen Brennpunkt verschoben.
N Sie starten ein Fernseh-Widget durch Drücken der ENTERE Taste auf der Fernbedienung, wenn das zugehörige
Snippet aktiviert ist.
N Wenn Sie Snippets hinzufügen, werden diese als Stapel angezeigt, in dem Sie mit den Tasten ▲ und ▼ navigieren
können.
N Es gibt im Dock zwei spezielle Fernseh-Widgets: das Profil-Widget und das Widget-Galerie.
N as Dock wird nach einer gewissen Zeit aus der Anzeige herausgeschoben.
Deutsch - 66
BN68-01996E-Ger.indb 66
2009-04-30 �� 5:52:18
■
Sidebar-Modus
1 Aktivieren Sie ein Snippet und drücken Sie die ENTERE-Taste,
um die Sidebar mit den Fernseh-Widgets zu öffnen. Das Logo des
Fernseh-Widget und das Home-Symbol
befinden sich oben auf der
Sidebar.
2 Das aktuelle Menü wird unterhalb vom Logo für das Fernseh-Widget
angezeigt.
N Wenn Sie zum vorherigen Bildschirm wechseln möchten, wählen
Sie diesen und drücken Sie anschließend auf ENTERE.
N Sie können aber auch die Taste RETURN auf der Fernbedienung drücken.
3 Die aktuelle Auswahl wird immer in blauer Farbe hervogehoben. Die
markierte Taste ist aktiviert und durch Drücken von ENTERE führen
Sie die entsprechende Funktion aus.
FINANCE
My Stocks
To remove a stocks symbol, please
select it from the list below.
1
2
^DJI
^IXIC
YHOO
AAPL
INTC
AMZN

PAGE 1 OF 2

Add New Symbol...
Import Symbols From Yahoo!...
Display Format
Value
About Yahoo! Finance...
3
4
5
4 Wenn viele Daten vorhanden sind, gibt es eine Navigation.
N Es werden die aktuelle Seite und die Gesamtzahl der Seiten angezeigt.
N Wechseln Sie durch Drücken von ◄ oder ► von einer Seite zur anderen.
5 Auf der unteren Symbolleiste befinden sich Farbschaltflächen, die der roten, grünen,
gelben und blauen Taste der Fernbedienung entsprechen.
 Rote Taste: Wideget schließen.
 Grüne Taste: Einstellungen des Widget ändern.
 Gelbe Taste: Snippets verwalten.
 Blaue Taste: Größe des Videos an das Fenster anpassen oder als Vollbild anzeigen.
N Manche Tasten sind, je nach Land, möglicherweise nicht verfügbar.
Alle über dieses Geräte abrufbaren Inhalte und Dienste gehören Dritten und sind durch gewerbliche Schutzrechte und
insbesondere durch Urheberrechte, Patentrechte und Marken geschützt. Die Inhalte und Dienste sind ausschließlich für Ihren
persönlichen und nicht für den kommerziellen Gebrauch bestimmt. Sie dürfen die Inhalte und die Dienste ohne die Einwilligung
des Rechteinhabers nur in der autorisierten Weise nutzen. Ungeachtet des Vorstehenden, dürfen Sie ohne die ausdrückliche
Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers oder des Service-Providers, die Inhalte oder Dienste weder verändern, kopieren,
erneut veröffentlichen, hochladen, zum Abruf bereit halten, versenden, übertragen, übersetzen, verkaufen, Bearbeitungen
davon herstellen, verwerten oder verbreiten, unabhängig davon, in welcher Art und Weise oder über welches Medium der Inhalt
oder die Dienste mit Hilfe dieses Gerätes angezeigt werden.
DIE INHALTE UND DIENSTE WERDEN VON DRITTEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. SAMSUNG ÜBERNIMMT WEDER
AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND GEWÄHR FÜR DIE BEREITSTELLUNG DER INHALTE ODER DIENSTE.
SAMSUNG SCHLIESST AUSDRÜCKLICH JEDE STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG AUS UND INSBESONDERE
JEDE GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE MARKTÜBLICHKEIT ODER DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.
SAMSUNG STEHT WEDER FÜR DIE FEHLERFREIHEIT, GÜLTIGKEIT, ZEITGERECHTIGKEIT, RECHTMÄSSIGKEIT ODER
VOLLSTÄNDIGKEIT DES INHALTS ODER DER DIENSTE EIN, DIE ÜBER DIESES GERÄT ZUR VERFÜGUNG GESTELLT
WERDEN; UNTER KEINEN UMSTÄNDEN UND INSBESONDERE AUCH NICHT IM FALLE DER FAHRLÄSSIGKEIT,
GLEICH OB AUS VERTRAG ODER DELIKT, HAFTET SAMSUNG FÜR UNMITTELBARE ODER MITTELBARE SCHÄDEN,
FOLGESCHÄDEN, ANWALTSGEBÜHREN, AUFWENDUNGEN ODER IRGENDWELCHE ANDEREN SCHÄDEN, DIE DURCH
ODER IN ZUSAMMENHANG MIT INFORMATIONEN ENTSTEHEN ODER DIE AUS DER BENUTZUNG DER INHALTE ODER
DER DIENSTE DURCH SIE ODER DRITTE ENTSTEHEN, SELBST WENN SAMSUNG AUF DIE MÖGLICHKEIT EINES
SCHADENS HINGEWIESEN WORDEN IST.
Dienste Dritter können jederzeit beendet oder unterbrochen werden und Samsung steht weder dafür ein noch gewährleistet
sie, dass Inhalte oder Dienste über einen Zeitraum dauerhaft verfügbar bleiben. Inhalte und Dienste werden von Dritten über
Netzwerke und Übertragungseinrichtungen übertragen auf die Samsung keinen Zugriff hat. Bezüglich der Inhalte und Dienste,
die durch diese Geräte zugänglich gemacht werden schließt Samsung daher insbesondere jede Verantwortung und Haftung
aus, die durch eine Unterbrechung oder Aussetzung eines Inhalts oder eines Dienstes verursacht wird.
Samsung ist für Kundendienst in Verbindung mit Inhalten oder Diensten weder verantwortlich noch haftbar. Alle Anfragen und
Fragen zu den Inhalten oder Diensten sind unmittelbar gegenüber dem jeweiligen Service-Provider für diese Inhalte oder
Dienste geltend zu machen.
In jedem Falle haftet Samsung gegenüber seinen Kunden für eine leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten aus
dem Schuldverhältnis nur der Höhe nach begrenzt auf die bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden.
Darüber hinaus übernimmt Samsung keine Haftung für eine leicht fahrlässige Verletzung nicht wesentlicher Pflichten aus dem
Schuldverhältnis sowie für leichte Fahrlässigkeit im Übrigen und für Ansprüche, die darauf beruhen, dass ein Mangel bereits bei
Abschluss des Vertrages vorhanden war. Die Haftungsbeschränkung schränkt eine gesetzlich zwingende Haftung nach dem
Produkthaftungsgesetz oder eine Haftung für Garantien und eine Haftung für schuldhaft verursachte Körperschäden nicht ein.
Deutsch - 67
BN68-01996E-Ger.indb 67
2009-04-30 �� 5:52:19
¦ Bearbeiten von Snippets im Dock
1. Sie können ein Snippet bearbeiten, indem Sie es im Dock aktivieren und dann die gelbe Taste drücken.
2. Das Snippet wechselt dann an zweite Stelle und sein Feld bewegt sich nach oben, sodass der folgende Hilfetext angezeigt
wird:
 Löschen (rote Taste): Fernseh-Widget entfernen.
N Gelöschte Widgets können Sie mit Hilfe der Widget-Galerie neu installieren.
 Verschieben (blaue Taste): Snippets neu anordnen. Drücken Sie zum Blättern die Taste ◄ oder ►. Drücken Sie die gelbe
Taste, um das Widget an der neuen Stelle einzufügen.
 Fertig (gelbe Taste): Schließen des Menüs Snippet bearbeiten.
¦ Verwenden des Profil-Widget
Mit dem Profil-Widget konfigurieren Sie Ihr Benutzerprofil.
Sie können mehrere Profile einrichten, in denen jeweils eine bestimmte Kombination von Widgets
verwaltet wird.
Mit dem Menü Profil wechseln können Sie zu einem anderen Benutzerprofil wechseln.
N Mindestens zwei Profile müssen registriert sein. Wenn Sie ein Profil hinzufügen möchten,
schlagen Sie im Abschnitt Verwaltungssteuerung nach.
PROFILE
Angemeldet als
John
Profil wechseln
Profileinstellungen
Systemeinstellungen
Verwaltungssteuerung
Abmelden bei Yahoo!
PROFILE
Mit HIlfe des Menüs Profileinstellungen können Sie Profile individuell anpassen und schützen.
Sie können Benutzerprofilen einen eindeutigen Name und einen Avatar (ein Bild zur
Darstellung des Profils) zuordnen.
● Der Namen und der Avatar des Profils werden im Profil-Snippet im Dock angezeigt.
● Sie können Profile mit Hilfe von Profil-PIN erstellen schützen.
N Wenn Sie den PIN-Code erstmals festlegen, können Sie eine Sicherheitsfrage festlegen.
●
Mit Hilfe des Menüs für die Profileinstellungen können Sie den Zugriff auf Widgets einschränken.
● Wenn Sie Ihre Profil-PIN eingeben vergessen, können Sie die Sicherheitsfrage speichern
beantworten, die mit Ihrem Profil verbunden ist.
● Wenn Sie ein Profil beschränken, können Sie keine neuen Widgets installieren.
N Die Eigentümer-PIN muss festgelegt sein, um diese Funktion verwenden zu können.
Informationen zum Festlegen der Eigentümer-PIN finden Sie unter Verwaltungssteuerung.
Profileinstellungen
John
Name
Avatar
Profil-PIN erstellen
Sicherheitsfrage
Sicherheitsantwort
Profil einschränken
Aus
Fertig
Storno
Deutsch - 68
BN68-01996E-Ger.indb 68
2009-04-30 �� 5:52:19
Mit Hilfe des Menüs Systemeinstellungen können Sie:
● Ihren Ort und Ihre Postleitzahl (nur USA) einstellen, um die Inhalte an Ihre Region
anzupassen.
● Die Schulung wiederholen, die bei der geführten Einrichtung angezeigt wurde.
● Zurücksetzen verwenden, um alle Einstellungen und Informationen für das Widget zu löschen.
Mit Hilfe des Menüs Verwaltungssteuerung können Sie:
● Den Timeout für den Bildschirmschoner einstellen, um das Einbrennen des Bildschirms zu
verhindern.
● Eine Eigentümer-PIN und eine Sicherheitsfrage eingeben, um andere Profile zu
kontrollieren.
● ProfileCreate, das mit einer eigenen Kombination von Widgets ausgestattet werden kann.
● Löschen.
Vom Profil-Widget aus können Sie sich mit Ihrer Yahoo!-Kennung bei Sign in to Yahoo!®
anmelden.
● Wenn Sie über ein Yahoo! Wenn Sie über eine Yahoo!-Kennung verfügen, können Sie mit den
Fernseh-Widgets von Yahoo! auf Ihre individuellen Inhalte zugreifen.
● Alle Yahoo! Wenn Sie sich mit Ihrer Yahoo!-Kennung anmelden, werden automatisch alle
Fernseh-Widgets von Yahoo! installiert. anmelden.
● Wenn Sie kein Yahoo!-Konto besitzen, besuchen Sie www.yahoo.com und legen Sie ein
Konto an.
● Möglicherweise können Sie sich in einem Land, das Internet@TV nicht unterstützt, nicht mit
einer auf der Yahoo-Website erstellten Kennung anmelden.
PROFILE
Systemeinstellungen
Ort
Lernprogramm wiederholen
Zurücksetzen
PROFILE
Verwaltungssteuerung
Bildschirmschoner
240 Minuten
Eigentümer-PIN erstellen
Profil erstellen
Profil entfernen
PROFILE
Melden Sie sich an, um auf die Yahoo!Angemeldet
als
Daten für Ihre Yahoo! Widgets
in diesem
Profil zuzugreifen. Verwenden Sie das
Profil-Widget um sich abzumelden.
John
Yahoo! -Kennung
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
.@#wechseln
ãéì

Profil
Leertaste
Weiter Settings
Profile
Storno
Systemeinstellungen
❑ Informationen zum Profil-Widget
Drücken Sie die grüne Taste.
Sie können eine kurze Beschreibung des Profil-Widget, der Richtlinie zum Urheberrecht und
der Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutz anzeigen.
Verwaltungssteuerung
Abmelden bei Yahoo!
Deutsch - 69
BN68-01996E-Ger.indb 69
2009-04-30 �� 5:52:19
¦ Verwenden der Yahoo!®-Widget-Galerie
Verwenden Sie die Yahoo!®-Widget-Galerie, um weitere Widgets zu Ihrem Fernsehgerät
hinzuzufügen.
Zeigen Sie alle verfügbaren Fernseh-Widgets in den folgenden Kategorien an:
● Letzte Widgets: Anzeigen der zuletzt hochgeladenen Widgets.
● Yahoo!® Widgets: Anzeigen der Widgets von Yahoo!®.
● Samsung Widgets: Anzeigen der Widgets von Samsung.
N Um ein Widget zu installieren, navigieren Sie zum Detailfenster und wählen Sie Install Widget.
Drücken Sie dann auf ENTERE. Das Widget wird installiert und steht im Dock zur Verfügung.
Widget-Galerie
Yahoo! Nachrichten
V 0.9.0
von Yahoo!
NEWS HEADLINES

SEITE 1 VON 2
Top Stories

Business
Potics
Sport
Technology
Weitere Kategorien

NEWS


Letzte Widgets
Yahoo! Widgets
Samsung Widgets
Kategorien
❑ Widget-Galerie
Drücken Sie die grüne Taste.
■
About Yahoo! Widget-Galerie...
Sie können eine kurze Beschreibung der Widget-Galerie, Richtlinie zum Urheberrecht,
Allgemeine Geschäftsbedingungen und der Datenschutz anzeigen.
WIDGET GALLERY
Einstellungen
Mit Hilfe des Menüs für die Entwicklereinstellungen können Sie ein eigenes Widget erstellen.
Weitere Informationen zum Erstellen eigener Widgets finden Sie auf unserer Entwickerwebsite
unter http://connectedtv.yahoo.com/
About Yahoo! Widget-Galerie...
Developer Settings
Deutsch - 70
BN68-01996E-Ger.indb 70
2009-04-30 �� 5:52:20
¦ Verwenden des Wetter-Widget von Yahoo!®
Mit dem Wetter-Widget von Yahoo!® werden Sie über das Wetter bei Ihnen vor Ort und an
einigen bevorzugten Standorten auf dem Laufenden gehalten. Der Inhalt wechselt je nach den
Wetterbedingungen.
● Drücken Sie die grüne Taste auf der Fernbedienung, um das Einstellungsmenü des WetterWidget von Yahoo!® anzuzeigen.
● Vom Einstellungsmenü aus können Sie Städte hinzufügen oder entfernen, für die Sie
Wetterinformationen anzeigen möchten.
Ausgehend vom Menü Einstellungen haben Sie folgende Möglichkeiten:
● Neue Stadt hinzufügen. Geben Sie den Namen der Stadt ein. Nach Anzeige der
Suchergebnisse wählen Sie die gewünschte Stadt und drücken Sie dann die Taste
ENTERE.
● tadt löschen. Wählen Sie die Stadt aus der Städteliste aus, die Sie entfernen möchten.
Drücken Sie die Taste ENTERE, um das Löschen zu bestätigen.
● Wechseln des Temperaturanzeigemodus
Sie können den Temperaturanzeigemodus auf ºF oder ºC einstellen. Bei ºF werden
beispielsweise Temperaturen in Fahrenheit und bei ºC in Celsius angezeigt.
Wetter
51°
Sunnyvale
Cloudy
Sunnyvale, CA
San Francisco, CA
New York, NY
London, England
Paris, France
❑ Erstellen Sie ein Snippet für ihre bevorzugte Stadt
●
●
●
Wählen Sie aus der Startseite des Wetter-Widget von Yahoo!® eine Stadt aus und zeigen Sie dafür detaillierte
Wetterinformationen an.
Drücken Sie die gelbe Taste.
Wählen Sie den Menübefehl Snippet hinzufügen und drücken Sie auf ENTERE, um diese Stadt als Snippet hinzuzufügen.
❑ Löschen des Snippet einer Stadt
●
●
●
Starten Sie das Snippet.
Drücken Sie die gelbe Taste.
Wählen Sie die Menüoption Snippet löschen und drücken Sie ENTERE, um das Snippet zu entfernen.
¦ Verwenden des Nachrichten-Widget von Yahoo!®
Das News-Widget von Yahoo!® zeigt aktuelle Schlagzeilen aus den Bereichen Wirtschaft,
Unterhaltung, Politik, Sport, Top Stories und vielen anderen Kategorien an.
NEWS
Wählen Sie eine Kategorie, innerhalb der Kategorie eine Überschrift und sehen Sie dann die
dynamisch erstellte Nachrichtenzusammenfassung.



World
Deutsch - 71
BN68-01996E-Ger.indb 71
2009-04-30 �� 5:52:20
¦ Verwenden des Flickr-Widget von Yahoo!®
Mit dem Flickr-Widget erhalten Sie beim Fernsehen Zugriff auf die Fotos von Freunden und
Verwandten. Genießen Sie Ihre Fotos gemeinsam mit Ihrer Familie in einer Diashow auf Ihrem
Großbildschirm.
● Personalisieren Sie das Flickr-Widget durch Anmelden mit Ihrer Yahoo!-Kennung. anmelden.
● Detaillierte Anweisungen zum Anmelden finden Sie unter "Verwenden des Profil-Widget".
● Weitere Informationen zu Flickr erhalten Sie auf www.flickr.com.
N Meine Fotos können Sie Fotos anzeigen, die Sie auf der Flickr-Website registriert haben.
Meine Fotos
Meine Alben
Entdecken
Lieblingsfotos
Meine Kontakte
Meine Gruppen
■
So zeigen Sie Ihre Flickr-Fotos als Diashow an:
● Wählen Sie das Miniaturbild eines Fotos und drücken Sie auf die ENTERE Taste, um die Details zum Foto anzuzeigen.
● Wählen Sie den Befehl zum Starten der Diashow und drücken Sie auf die
ENTERE-Taste.
■
So steuern Sie die Anzeige der Diashow:
● Drücken Sie während der Diashow auf die ENTERE-Taste.
● Die Miniaturbilder der Fotos werden am unteren Bildschirmrand angezeigt.
N Wenn die Diashow-Steuerung angezeigt wird, können Sie die Optionen Angehalten, Wiedergabe und Stopp verwenden.
N Wenn Sie das Menü wählen und auf ENTERE drücken, werden Informationen zum markierten Foto angezeigt.
● Mit dem Menü Meine Alben können Sie Fotos anzeigen, die Sie in Flickr klassifiziert haben.
● Mit dem Menü Entdecken können Sie in den Fotos auf der Flickr-Website navigieren. Sie können die täglich aktualisierten
Fotos anzeigen.
● Mit Als Favorit kennzeichnen oder Aus Favoriten entfernen können Sie den Inhalt der bevorzugten Fotos verändern.
● Mit dem Befehl Lieblingsfotos zeigen Sie die Fotos an, die Sie als Favoriten klassifiziert haben.
● Mit der Option Meine Kontakte können Sie neue Fotos von Freunden und Verwandten anzeigen.
Mit Meine Gruppen können Sie diejenigen Favoritengruppen von der Flickr-Website auswählen, deren Fotos Sie mit der FlickrCommunity teilen möchten.
Um die Einstellungen für das Flickr-Widget von Yahoo!® zu ändern, drücken Sie die grüne Taste Ihrer Fernbedienung.
● Mit Zeit pro Dia steuern Sie die Geschwindigkeit der Diashow.
● Mit dem Befehl Wiederholen starten Sie die Diashow von Anfang an neu, wenn das letzte Bild erreicht ist.
Deutsch - 72
BN68-01996E-Ger.indb 72
2009-04-30 �� 5:52:20
¦ Verwenden des Finanz-Widget von Yahoo!®
Mit dem Finanz-Widget von Yahoo!® können Sie aktuellste Nachrichten und Börseninformationen abrufen.
Drücken Sie die grüne Taste, um Ihre eigenen Aktien einzurichten.
Mit Neues Symbol hinzufügen können Sie den Namen einer neuen Aktie eingeben.
FINANCE
● Wählen Sie aus der Liste der Suchergebnisse die Aktie aus, die Sie hinzufügen möchten.
Wählen Sie dann das Symbol zum Hinzufügen und drücken Sie die ENTERE-Taste, um sie
Meine Aktien
Um ein Aktiensymbol zu entfernen,
hinzuzufügen.
wählen Sie es in der Liste unten aus.
N Die ausgewählte Aktie wird zur Liste Meine Aktien hinzugefügt.
^DJI
●
●
●
●
Mit dem Menübefehl Symbole aus Yahoo! importieren!® können Sie Ihr Yahoo!® Finance
Portfolio abrufen.
• Mit dem Befehl Symbole zusammenführen fügen Sie die Symbole auf dem FinanzWidget von Yahoo!® bei den Symbolen Ihres Portfolios ein.
• Mit Symbole ersetzen löschen Sie die Symbole im Finanz-Widget von Yahoo!® und
ersetzen sie durch die Symbole Ihres Portfolios.
^IXIC
YHOO
AAPL
INTC
AMZN

SEITE 1 VON 2

Neues Symbol hinzufügen...
Verwenden Sie den Befehl Anzeigeformat, um die Anzeige der Aktienkurse auf Wert oder
Symbole aus Yahoo! importieren...
Anzeigeformat
Wert
Prozentsatz einzustellen.
About Yahoo! Finance...
Erstellen Sie ein Snippet für Ihre bevorzugte Aktie.
• Wählen Sie das Aktiensymbol von der Homepage des Finanz-Widget von Yahoo!® und
zeigen Sie detaillierte Finanzinformationen an.
• Drücken Sie die gelbe Taste.
• Wählen Sie Snippet hinzufügen und drücken Sie auf ENTERE, um diese Aktie als Snippet hinzuzufügen.
Löschen eines Snippet
• Starten Sie das Snippet aus dem Dock.
• Drücken Sie die gelbe Taste.
• Wählen Sie Snippet löschen und drücken Sie ENTERE, um das Snippet zu löschen.
¦ Fehlerbehebung für Internet@TV
Problem
Mögliche Lösung
Einige Widget-Dienste funktionieren
nicht.
Wenden Sie sich an den entsprechenden Dienstanbieter.
Drücken Sie im Widget die grüne Taste, um Kontaktinformationen abzurufen,
oder lesen Sie auf der Hilfe-Website, um Informationen über Anbieter von WidgetDiensten zu erhalten.
Siehe Hilfe-Website.
Die Inhalte mancher Widgets liegen nur
in englischer Sprache vor. Wie kann ich
die Sprache ändern?
Die Sprache der Widget-Inhalte kann von der Sprache der Benutzerschnittstelle
abweichen. Das hängt vom jeweiligen Dienstanbieter ab.
Nach dem Zurücksetzen auf die
Werkseinstellungen ist der Yahoo
Widget-Dienst nicht mehr verfügbar und
eine Warnmeldung wird angezeigt.
Nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen schalten Sie das Fernsehgerät
aus und wieder ein. Starten Sie dann Internet@TV neu.
Ich habe mich im Flickr-Widget bei
meinem Konto angemeldet kann aber
meine Bilder nicht sehen.
Wechseln Sie auf die Yahoo-Website und aktivieren Sie Ihr Flickr-Konto unter Ihrer
Yahoo!-Kennung. anmelden.
Obwohl ich im Profil-Widget meinen
Standort geändert habe, gelten
weiterhin die alten Einstellungen.
Schalten Sie Ihr Fernsehgerät aus und wieder ein. Starten Sie dann Internet@TV
neu.
Genießen Sie die Widget-Dienste für den geänderten Standort.
Deutsch - 73
BN68-01996E-Ger.indb 73
2009-04-30 �� 5:52:20
Internet@TV
N Diese Funktion wird, je nach Land, möglicherweise nicht unterstützt.
N Bei Problemen mit einem Widget-Dienst wenden Sie sich an den Dienstanbieter.
Drücken Sie im Widget die grüne Taste, um Kontaktinformationen abzurufen, oder lesen Sie auf der Hilfe-Website, um
Informationen über Dienstanbieter zu erhalten.
N Je nach Region wird möglicherweise nur Englisch als Sprache des Widget unterstützt.
¦ Erste Schritte mit Internet@TV
Internet@TV erhalten Sie über eine Netzwerkverbindung Zugriff auf die Widget-Dienste von SAMSUNG. Die Inhalte von
Internet@TV richten sich nach dem Angebot der verschiedenen Anbieter. Sie erhalten mit dem Internet@TV-Dienst Zugriff auf
verschiedene Informationen wie beispielsweise von YouTube.
N Die Konfiguration von Widgets und deren Diensten kann sich je nach ausgewähltem Land unterscheiden. Nach dem
Wechseln des Landes schalten Sie das Fernsehgerät aus und wieder ein. Danach können Sie den Widget-Dienst des neuen
Landes nutzen. Wenn Sie das Land auf "Andere" einstellen, kann das Fernsehgerät Ihr Land nicht erkennen. Treffen Sie Ihre
Wahl in diesem Fall direkt aus der Liste der unterstützen Länder heraus.
N Wenn die Schriftart für die Inhalte eines bestimmten Anbieters von Ihrem Fernsehgerät nicht unterstützt wird, ist die
Darstellung auf der Anzeige möglicherweise gestört.
N Weitere Informationen zum Konfigurieren für Ihr Land finden Sie unter "Plug-&-Play-Funktion".
N Aufgrund der Netzwerkbedingungen kann es bei dieser Funktion zu Verzögerungen oder Unterbrechungen kommen.
N Ehe Sie Internet@TV verwenden, müssen Sie das Netzwerk einrichten. Weitere Informationen zum Konfigurieren Ihres
Netzwerks finden Sie unter "Einrichten des Netzwerks".
Wenn Sie Internet@TV erstmals starten, werden die Grundeinstellungen automatisch durchgeführt. Es dauert eine Weile, bis die
Aktualisierung beendet ist.
1. Drücken Sie die Taste MENU. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Anwendung, und drücken Sie
dann die Taste ENTERE.
2. Wählen Sie durch Drücken der Tasten ▲ oder ▼ die Option Internet@TV, und drücken Sie dann die Taste ENTERE .
O Drücken Sie die Taste Internet@ auf der Fernbedienung, um das Internet@TV-Menü anzuzeigen.
3. Die "Benutzervereinbarung" wird angezeigt. Wählen Sie Zustimmen, um der Vereinbarung zuzustimmen.
4. Die Statistiken und Analysen werden angezeigt. Wählen Sie Zustimmen, um der Vereinbarung zuzustimmen.
¦ Konfigurieren von Internet@TV
Sie können die Menüs für Single Sign On (SSO), System Management und Properties verwenden. Wählen Sie durch Drücken
der Tasten ▲ oder ▼ die Option Einstellungen, und drücken Sie dann die Taste ENTERE.
❑ Single Sign On
Sie können dieses Menü verwenden, wenn Sie ein Konto erstellen oder löschen.
Mit Hilfe von Single Sign On können Sie die Informationen über Ihr Konto und das Konto für die Inhaltssite kontrollieren.
Sie brauchen sich nicht noch einmal anzumelden.
N Das Konto gilt nur für internet@TV.
■
Konto erstellen
Sie können ein Konto erstellen und mit der gewünschten Dienstsite verbunden werden.
N Sie können maximal 10 Konten erstellen.
N Der Name des Kontos sollte maximal 10 Zeichen lang sein.
N Wenn es keinen Dienst gibt, für den eine Anmeldung erforderlich ist, können Sie kein Konto erstellen.
■
Kontenmanagement
● Dienst-Site: Sie können die Anmeldeinformation der Dienstsite (wie YouTube) registrieren.
● Kennwort ändern: Ändern Sie das Kennwort Ihres Kontos.
● Löschen: Löschen Sie das Konto.
N Internet@TV zurückzusetzen, falls Sie das Kennwort Ihres Kontos vergessen haben, drücken Sie die Fernbedienungstasten
in der folgenden Reihenfolge: POWER (Aus) → MUTE → 9 → 4 → 8 → POWER (Ein).
Wenn Sie diese Funktion verwenden, werden alle Konten gelöscht.
Deutsch - 74
BN68-01996E-Ger.indb 74
2009-04-30 �� 5:52:22
❑ Systemkonfiguration
N Ticker Autorun, Ticker Duration werden je nach Land möglicherweise nicht unterstützt.
■
Kennwort der Dienstsperre ändern.
N Der Standard-PIN-Code eines neuen Fernsehgeräts lautet 0000.
N Wenn Sie das Kennwort vergessen haben, drücken Sie die Fernbedienungstasten in der folgenden Reihenfolge, um das
Kennwort auf 0-0-0-0 zurückzusetzen: POWER (Aus) → MUTE → 8, 2, 4 → POWER (Ein).
■
Dienstanzeigedauer
Wählen Sie die Dienstanzeigedauer bis zum Aktivieren des Bildschirmschoners.
■
Autostart für Ticker → Aus / Ein
Legen Sie fest, ob der Ticker beim Einschalten des Fernsehers automatisch gestartet wird.
■
Tickeranzeigedauer
Wählen Sie die Dienstanzeigedauer bis zum Aktivieren des Bildschirmschoners.
❑ Eigenschaften
Informationen zu Internet@TV anzeigen
Sie können die Geschwindigkeit Ihres Internet TV-Dienstes mit Measuring the speed of the Internet TV��������
service messen.
¦ Verwenden des Internet@TV-Dienstes
In einem Widget mit mehreren Kategorienmenüs können Sie den Inhalt der Kategorienmenüs mit Hilfe der Tasten ◄ und ►
anzeigen.
Anmeldung beim Konto
1. Drücken Sie die rote Taste.
2. Geben Sie das gewünschte User account ein und drücken Sie dann auf ENTERE.
3. Geben Sie das Kennwort ein.
N Nach erfolgreicher Anmeldung wird das Benutzerkonto auf dem Bildschirm angezeigt.
N Vor dem Anmelden sollten Sie mindestens ein Konto registriert haben. Wenn Sie ein Konto erstellen möchten, lesen Sie
nach unter "Konfigurieren von Internet@TV".
Verwenden der Widget-Galerie
Sie können für das vorhandene Widget Dienst starten, Sperren, Dienst installieren verwenden, und Sie können eine
Beschreibung von Widget-Diensten anzeigen, die nicht installiert sind.
In Internet@TV können Sie verschiedene Widgets hinzufügen und nutzen, die Ihnen von Dienstanbietern zur Verfügung gestellt
werden. Welche Widgets dies sind, hängt von Ihrem Inhaltsanbieter ab.
● Dienst starten: Starten des Widget-Dienstes.
● Sperren: Aktivieren der Dienstsperre
● Dienst installieren (oder Dienst löschen): Installieren oder Löschen des Widget-Dienstes.
Verwenden des YouTube-Widget
Sie können Filme von YouTube sehen.
Wenn Sie in YouTube ein Konto besitzen, registrieren Sie die Kontoinformationen mit
Hilfe des Kontenmanagement. Dann können Sie die Kategorie "Eigene Favoriten"
verwenden.
N Das Menü kann über einen Webdienst geändert werden.
N Es kann Inhalte geben, die für Kinder ungeeignet sind. In diesem Fall verwenden
Sie die Sperren-Funktion in der Widget-Galerie.
Heute
Oft gesehen
Spitzenbewertung
Sehr beliebt
Sehr kontrovers
Top-Favoriten
Gern verlinkt
Oft beantwortet
Empfohlen
1/7
Seeking Justice Decades Later
Ansicht: 819,252 Bewertung :
Breaking News Alerts by E-Mail
Ansicht: 819,252 Bewertung :
The world reacts to U.S. bailout plan
Ansicht: 819,252 Bewertung :
Boo Hoo in the Boardroom
0:03:26
Ansicht: 819,252 Bewertung :
2009-02-07
' Modus ändern ll rrSeite ändern U Verschieb. E OK R Zurück
Deutsch - 75
BN68-01996E-Ger.indb 75
2009-04-30 �� 5:52:22
¦ Fehlerbehebung für Internet@TV
Problem
Mögliche Lösung
Einige Widget-Dienste funktionieren
nicht.
Wenden Sie sich an den entsprechenden Dienstanbieter.
Drücken Sie im Widget die grüne Taste, um Kontaktinformationen abzurufen,
oder lesen Sie auf der Hilfe-Website, um Informationen über Anbieter von WidgetDiensten zu erhalten.
Siehe Hilfe-Website.
Worin besteht der Vorteil von Single
Sign On?
Wenn Sie ein Konto erstellen und Ihre Anmeldeinformationen registrieren, erhalten
Sie ohne weitere Anmeldung Zugriff auf individualisierte Inhalte.
Nach einem Netzwerkfehler kann ich
keine Menüs außer "Einstellungen"
verwenden.
Wenn Ihre Netzwerkverbindung nicht aktiv ist, sind Ihre Dienste möglicherweise nur
eingeschränkt funktionsfähig.
Deshalb können Sie nur das Einstellungsmenü verwenden, denn damit können Sie
die Internetverbindung wieder reparieren.
Besteht die Möglichkeit, dass YouTubeInhalte für Erwachsene angezeigt
werden?
Diese Inhalte werden eigentlich in der Menüliste herausgefiltert. Aber mit der
Suchfunktion können sie angezeigt werden. In diesem Fall verwenden Sie die SperrFunktion der Widget-Galerie, um den Dienst zu sperren.
¦ Hilfe-Website
Land
Austria
Belgium
Czech
Denmark
Hilfe-Website
www.samsung.com → Produkte → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Producten → televisies → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produits → téléviseurs → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkty → televizory → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkter → stue & soveværelse → medi@2.0 → Internet@TV
Finland
www.samsung.com → Tuotteet → kodinelektroniikka → medi@2.0 → Internet@TV
France
www.samsung.com → Produits → télévisions → medi@2.0 → Internet@TV
Germany
www.samsung.com → Privatkunden → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
Greece
www.samsung.com → Προϊόντα → τηλεοράσεις → medi@2.0 → Internet@TV
Hungary
www.samsung.com → Termékek → televíziók → medi@2.0 → Internet@TV
Ireland
www.samsung.com → Products → Television → medi@2.0 → Internet@TV
Italy
Netherlands
www.samsung.com → Prodotti → TV → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Producten → televisies → medi@2.0 → Internet@TV
Norway
www.samsung.com → Produkter → hverdagsrom & soverom → medi@2.0 → Internet@TV
Poland
www.samsung.com → Produkty → telewizory → medi@2.0 → Internet@TV
Portugal
www.samsung.com → Produtos para Consumidores → televisores → medi@2.0 → Internet@TV
Slovakia
www.samsung.com → Produkty → televízory → medi@2.0 → Internet@TV
Spain
Sweden
Switzerland
United Kingdom
www.samsung.com → Productos → televisores → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkter → vardagsrum & sovrum → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produits → télévisions → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Produkte → Fernseher → medi@2.0 → Internet@TV
www.samsung.com → Products → Television → medi@2.0 → Internet@TV
Turkey
www.samsung.com → Tüketici Ürünleri → televizyon → medi@2.0 → Internet@TV
Estonia
www.samsung.com → Klientidele → Televiisorid → medi@2.0 → Internet@TV
Latvia
www.samsung.com → Klientiem → Televizori → medi@2.0 → Internet@TV
Lithuania
www.samsung.com → Namams → Televizoriai → medi@2.0 → Internet@TV
Russia
www.samsung.com → Продукты → Телевизоры → medi@2.0 → Internet@TV
Ukraine
www.samsung.com → Потребительские продукты → телевизоры → medi@2.0 → Internet@TV
N Der Zugriff kann später geändert werden.
N In einigen Ländern können die Links abweichen.
Deutsch - 76
BN68-01996E-Ger.indb 76
2009-04-30 �� 5:52:22
Home Network Centre
¦ Home Network Centre
Informationen zum Home Network Centre
Das Home Network Centre verbindet das Fernsehgerät und Mobiltelefone über ein Netzwerk. Sie können die eingegangenen
Anrufe, Textnachrichten und Zeitpläne vom Mobiltelefon auf dem Fernseher anzeigen. Verwenden Sie hierfür das Home Network
Centre. Außerdem können Sie die auf Mobiltelefonen gespeicherten Medieninhalte wie Videos, Photos und Musik abspielen,
indem Sie sie über das Netzwerk auf dem Fernseher steuern.
N Sofern das Gerät die DLNA DMC (Digital Media Controller)-Funktion unterstützt, ist die Home-Network-Center-Funktion
verfügbar.
N Diese Funktion soll die Kompatibilität mit einem Samsung-Mobiltelefon sicherstellen, das zu einem späteren Zeitpunkt auf den
Markt kommen soll. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.samsung.com, oder wenden Sie sich an ein SamsungCallcenter. Auf dem Mobilgerät muss möglicherweise zusätzliche Software installiert werden. Weitere Informationen hierzu
finden Sie im jeweiligen Benutzerhandbuch.
Verbinden mit dem Home Network Centre
Weitere Informationen zu den Einstellungen für Ihr Netzwerk finden Sie unter "Einrichten des Netzwerks".
● Verbinden mit einem Ad-hoc-Netzwerk im WLAN
1. Schließen Sie den Samsung WLAN-Adapter an den Anschluss USB1(HDD) or USB2 des Fernsehgeräts an.
Rückseite des Fernsehgeräts
WLAN-Adapter von
Samsung
Mobiltelefon
oder
2. Weitere Informationen zum Konfigurieren Ihres Ad-hoc-Netzwerks finden Sie unter "Einrichten des Netzwerks".
N Informationen zum Konfigurieren der Netzeinstellungen des Mobiltelefons finden Sie im Handbuch für das Mobiltelefon.
3. Richten Sie die IP-Adresse, die SSID und das Kennwort für das Mobiltelefon mit Hilfe des Name des Netzwerks (SSID) und
des SicherSchl (Kennwort) bei den Ad-hoc-Einstellungen für das Mobiltelefon ein, die auf dem Fernseher angezeigt werden.
● Verbindung über einen IP-Sharer (Kabel/drahtlos)
1. Schließen Sie den LAN-Anschluss des Fernsehgeräts mit dem LAN-Kabel an den IP-Sharer (Kabel/drahtlos) an, oder
verbinden Sie den USB1(HDD) oder USB2-Anschluss des Fernsehgeräts mit dem Samsung Wireless LAN Adapter.
N Informationen zum Konfigurieren des Sharers (Kabel/drahtlos) und des Mobiltelefons finden Sie im Benutzerhandbuch
des entsprechenden Geräts.
Mobiltelefon
Drahtloser/Kabelgebundener IP-Sharer
LAN-Kabel
Rückseite des Fernsehgeräts
Drahtloser/
Kabelgebundener IP-Sharer
oder
WLANAdapter von
Samsung
Mobiltelefon
LAN-Kabel
Deutsch - 77
BN68-01996E-Ger.indb 77
2009-04-30 �� 5:52:24
¦ Einrichten des Home Network Centre
Home Network Centre
❑ Message
Hiermit zeigen Sie eine Liste der Mobiltelefone an, mit denen Sie die
Nachrichtenfunktion (eingehende Anrufe, Textnachrichten und Zeitpläne auf dem
Mobiltelefon) in Verbindung mit diesem Fernsehgerät verwenden können.
Message
111-1234-5671
: Erlaubt
Medien
111-1234-5672
: Erlaubt
Einrichtung
111-1234-5673
: Vrboten
111-1234-5674
: Vrboten
■
Erlaubt
Hiermit lassen Sie das Mobiltelefon zu.
■
Vrboten
Hiermit sperren Sie das Mobiltelefon.
■
Löschen
Hiermit löschen Sie das Mobiltelefon aus der Liste.
N Mit dieser Funktion wird aber nur der Name aus der Liste entfernt. Wenn das entfernte Mobilgerät wieder angeschaltet wird
oder eine Verbindung zum Fernseher herstellen möchten, wird es möglicherweise wieder in der Liste angezeigt.
R Zurück e Ende
Home Network Centre
❑ Medien
Hiermit zeigen Sie eine Liste der Mobiltelefone an, über die Sie Medieninhalte (Videos,
Fotos, Musik) vom Telefon steuern können.
N Abgesehen von Mobiltelefonen gibt es noch andere Mobilgeräte, die DLNA DMC
unterstützen.
Message
111-1234-5671
: Erlaubt
Medien
111-1234-5672
: Erlaubt
Einrichtung
111-1234-5673
: Vrboten
111-1234-5674
: Vrboten
■
Erlaubt
Hiermit lassen Sie das Mobiltelefon zu.
■
Vrboten
Hiermit sperren Sie das Mobiltelefon.
■
Löschen
Hiermit löschen Sie das Mobiltelefon aus der Liste.
N Mit dieser Funktion wird aber nur der entsprechende Name aus der Liste entfernt. Wenn das entfernte Mobilgerät wieder
angeschaltet wird oder eine Verbindung zum Fernseher herstellen möchten, wird es möglicherweise wieder in der Liste
angezeigt.
R Zurück e Ende
Home Network Centre
❑ Einrichtung
■
■
■
Message → Ein / Aus
Hiermit können Sie bestimmen, ob die Nachrichtenfunktion (eingehende Anrufe,
Textnachrichten und Zeitpläne auf dem Mobiltelefon) verwendet werden soll.
Medien → Ein / Aus
Hiermit können Sie wählen, ob die Wiedergabefunktion verwendet werden soll, mit der
Sie Sie Inhalte (Videos, Fotos, Musik) vom Telefon abspielen können.
Message
Message
Medien
Medien
: Ein
Einrichtung
TV-Name
: TV
: Ein
R Zurück e Ende
TV-Name
Sie können den Namen des Fernsehers so festlegen, dass Sie ihn im Mobilgerät einfach finden können.
N Wenn Sie Ben.-Eingabe wählen, können Sie den Namen des Fernsehers mit der OSK(On Screen Keyboard) eingeben.
Deutsch - 78
BN68-01996E-Ger.indb 78
2009-04-30 �� 5:52:24
¦ Verwenden der Meldungsfunktion
Mit dieser Funktion können Sie die eingegangenen Anrufe, Textnachrichten und
Zeitpläne vom Mobiltelefon auf dem Alarmfenster anzeigen, während Sie das
Fernsehgerät verwenden.
N Um diese Alarmfenster der Message zu deaktivieren, stellen Sie im Einrichtung
des Home Network Centres die Option Message auf Aus.
N Das Alarmfenster erscheint für 20 Sekunden. Wenn Sie keine Taste drücken,
oder Storno wählen, wird das Fenster im Abstand von 5 Minuten bis zu dreimal
angezeigt.
N Wenn OK gewählt wird oder wenn OK während der Anzeige der Nachricht nicht
dreimal gewählt wird, wird die Nachricht gelöscht. Die Nachricht wird nicht vom
Mobiltelefon gelöscht.
N Das einfache Alarmfenster kann angezeigt werden, während Sie Anwendungen wie
Media Play oder Content Library usw. verwenden.Um den Inhalt der Nachricht zu
sehen, schalten Sie in diesem Fall auf Fernsehmodus um.
N Wenn eine Nachricht von einem unbekannten Mobiltelefon angezeigt wird, wählen
Sie unter Message im Home Network Centre das Mobiltelefon und wählen Sie
dann Vrboten, um das Telefon zu sperren.
husband
SMS
Neue Nachricht eingegangen
Details anzeigen?
the details?
OK
SUM
Storno
851,86 MB/993,02 MB Frei
PHOTO
husband
Photo
SUM
Music
Movie
Setup
R Zurück
Gerät
Nachrichtenansicht
Wenn eine neue text message (SMS) ankommt, während Sie fernsehen, wird das
Alarmfenster geöffnet. Wenn Sie auf OK klicken, wird der Inhalt der Nachricht
angezeigt.
● Wenn Sie die Taste OK wählen, wird der Inhalt der Nachricht angezeigt.
● Wenn Sie die Schaltfläche Storno wählen, wird das Alarmfenster im Abstand von 5
Minuten bis zu dreimal angezeigt.
N Sie können die Anzeigeeinstellungen für den Inhalt von Textnachrichten (SMS)
auf dem Mobiltelefon konfigurieren. Anweisungen finden im Handbuch des
Mobiltelefons.
N Manche Sonderzeichen werden möglicherweise als Leerzeichen oder unlesbar
angezeigt.
husband
SMS
Neue Nachricht
eingegangen
Details anzeigen?
OK
Storno
husband
Anruf
Anruf erhalten
Mom
011-298-2030
Alarm bei eingehendem Anruf
Wenn ein Anruf eingeht, während Sie fernsehen, wird das Alarmfenster geöffnet.
● Wenn Sie die Taste OK wählen, wird der Alarm bei eingehendem Anruf konfuguriert
und das Alarmfenster wird geschlossen.
● Wenn Sie die Schaltfläche Storno wählen, wird das Alarmfenster im Abstand von 5
Minuten bis zu dreimal angezeigt.
OK
Storno
husband
Prog-Vormerkung
Zeitplan erhalten
Details anzeigen?
Kalenderalarm
Während Sie fernsehen, wird das Alarmsignalfenster geöffnet, um den registrierten
Kalender anzuzeigen.
OK
Storno
● Wenn Sie OK wählen, können Sie den Inhalt des auf dem Mobiltelefon registrierten
Kalenders anzeigen.
● Wenn Sie die Schaltfläche Storno wählen, wird das Alarmfenster im Abstand von 5 Minuten bis zu dreimal angezeigt.
N Sie können die Anzeigeeinstellungen für den Kalender auf dem Mobiltelefon konfigurieren. Anweisungen finden im Handbuch
des Mobiltelefons.
N Manche Sonderzeichen werden möglicherweise als Leerzeichen oder unlesbar angezeigt.
Deutsch - 79
BN68-01996E-Ger.indb 79
2009-04-30 �� 5:52:26
¦ Verwenden der Medienfunktion
Ein Alarmsignalfenster wird geöffnet und informiert den Benutzer, dass die vom
Mobiltelefon gesendeten Medieninhalte (Photo, Music, Movie) auf dem Fernseher
angezeigt werden.
Der Inhalt wird automatisch 3 Sekunden nach dem Öffnen des Alarmfensters angezeigt.
Wenn Sie bei geöffnetem Alarmfenster auf RETURN oder EXIT drücken, werden die
Media Contents nicht wiedergegeben.
N Um die Übertragung von Medieninhalten des Mobiltelefons zu deaktivieren,
deaktivieren Sie Medien unter Einrichtung von Home Network Centre (auf Aus
schalten).
N Die Inhalte können je nach Auflösung und Format möglicherweise nicht auf dem
Fernseher angezeigt werden.
Medienwiedergabe aus “111-123 4-5671”
Steuerung der Medienwiedergabe
Taste
Steuerungsrad
(◄/►)
ENTERE
RETURN
TOOLS
INFO
EXIT
Vorgang
Cursor bewegen und Elemente auswählen.
Bei der Wiedergabe der Filmdatei: Schneller Vor- oder
Rücklauf durch den Film in Schritten.
Durch Drücken der Taste ENTERE während der
Wiedergabe wird die Wiedergabe unterbrochen.
Durch erneutes Drücken der Taste ENTERE während der
Wiedergabe wird die Wiedergabe fortgesetzt.
Zurück zum vorherigen Menü.
Ausführen verschiedener Funktionen aus dem Foto-, Musikund Filmmenü.
Anzeigen von Dateiinformationen.
Beenden des Modus Media Play und Rückehr in den TVModus.
N Die Tasten ENTERE und ◄/► sind möglicherweise je nach Medieninhalt deaktiviert.
N Sie können die Medienwiedergabe mit dem Mobiltelefon steuern. Weitere Informationen hierzu finden Sie im jeweiligen
Benutzerhandbuch.
Deutsch - 80
BN68-01996E-Ger.indb 80
2009-04-30 �� 5:52:26
EMPFEHLUNGEN
¦ Videotextfunktion
Die meisten Fernsehsender bieten über Videotext Informationen an. Auf der Videotext-Indexseite finden Sie Verwendungshinweise
zum Videotext. Darüber hinaus können Sie über die Tasten der Fernbedienung nach Bedarf verschiedene Optionen einstellen.
N Für die korrekte Anzeige von Videotextinformationen muss der Senderempfang einwandfrei sein. Andernfalls können
Informationen unvollständig sein oder einige Seiten nicht angezeigt werden.
1 : (Ende)
Videotext beenden
2 5 (anzeigen)
Drücken Sie diese Taste,
um verborgenen Text
anzuzeigen (z. B. Antworten bei
Quizsendungen). Drücken Sie die
Taste erneut, um den Videotext
auszublenden.
3 4 (Größe)
Drücken Sie diese Taste, um
Videotext in doppelt so großen
Buchstaben in der oberen Hälfte
des Bildschirms anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste erneut, um
den Text in der unteren Hälfte
des Bildschirms anzuzeigen.
Zum Ausblenden des Videotextes
drücken Sie die Taste erneut.
4 Farbtasten (rot/grün/gelb/blau)
Wenn der Sender das
FASTEXT-System verwendet,
sind die verschiedenen Themen
auf den Videotextseiten farbig
gekennzeichnet und können
mit den Farbtasten auf der
Fernbedienung angewählt
werden. Drücken Sie die
Farbtaste, die dem Thema
entspricht, das Sie anzeigen
möchten. Die Seite wird mit
anderen farbig markierten
Informationen angezeigt, die
auf dieselbe Art ausgewählt
werden können. Drücken Sie die
entsprechende Farbtaste, um
die vorherige oder nächste Seite
anzuzeigen.
5 0 (Modus)
Drücken Sie diese Taste,
um den Videotextmodus
auszuwählen (LISTE/FLOF)
Wenn Sie diese Taste im Modus
LIST (Liste) drücken, wird in
den Listenspeichermodus
umgeschaltet. Im
Listenspeichermodus können
Sie mit der Taste 8(Speichern)
Videotextseiten in einer Liste
speichern.
6 / (Videotext an/mix)
Drücken Sie diese Taste, um den
Videotextmodus zu aktivieren,
nachdem Sie einen Sender ausgewählt
haben, der Videotext anbietet.
Drücken Sie die Taste zweimal, um
die Videotextinformationen gleichzeitig
mit der aktuellen Sendung auf dem
Bildschirm einzublenden.
7 8 (Speichern)
Drücken Sie diese Taste, um
Videotextseiten zu speichern.
8 1 (Unterseite)
Drücken Sie diese Taste, um eine
verfügbare untergeordnete Seite
anzuzeigen.
9 6 (Index)
Drücken Sie diese Taste, um
die Videotext-Indexseite (Index)
anzuzeigen.
0 0 (Halten)
Drücken Sie diese Taste, um bei einer
angezeigten Seite, die mit weiteren,
untergeordnete Seiten verknüpft
ist, das automatische Umblättern
zu verhindern. Drücken Sie zum
Fortfahren die Taste erneut.
1
8
2
3
9
0
!
4
5
@
#
6
7
! 7 (Abbrechen)
Drücken Sie diese Taste, um beim
Suchen nach einer Seite die Sendung
anzuzeigen.
@ 2 (Weiterblättern)
Drücken Sie diese Taste, um die
nächste Videotextseite anzuzeigen.
# 3 (Zurückblättern)
Drücken Sie diese Taste, um die
vorherige Videotextseite anzuzeigen.
N Sie können die Videotextseiten durch Drücken der Zifferntasten auf der Fernbedienung wechseln.
Deutsch - 81
BN68-01996E-Ger.indb 81
2009-04-30 �� 5:52:27
Die Videotextseiten sind in sechs Kategorien unterteilt:
Sportergebnisse
A
B
C
D
E
F
Inhalt
Gewählte Seitennummer
Senderkennung
Aktuelle Seitenzahl oder Suchhinweise
Datum und Uhrzeit
Text
Statusinformation
FASTEXT-Informationen
N Videotextinformationen sind oft auf mehrere, aufeinander folgende Seiten verteilt, die wie folgt aufgerufen werden können:
• Eingabe der Seitennummer
• Auswahl eines Titels in einer Liste
• Auswahl einer farbigen Überschrift (FASTEXT-System)
N Das Fernsehgerät unterstützt Videotext Version 2.5. Damit können zusätzlich Graphik oder Text angezeigt werden.
N Je nach Übertragungsmodus können bei der Anzeige von Videotext am linken und rechten Rand Leerbereiche vorkommen.
N In diesem Fall wird keine zusätzliche Graphik oder Text übertragen.
N Ältere Fernsehgeräte, die Version 2.5 nicht unterstützen, können zusätzliche Graphiken oder Texte unabhängig vom Modus
der Videotextübertragung nicht anzeigen.
O Drücken Sie die Taste TV, um Videotext zu beenden.
¦ Anbringen des Standfußes
1. Verbinden Sie Ihren LED-Fernseher mit dem Standfuß.
N Der Fernseher sollte von mindestens zwei Personen getragen werden.
N Verwechseln Sie beim Zusammenbauen nicht die Vorder- und Rückseiten des
Standfußes.
N Damit sichergestellt ist, dass das Fernsehgerät auf richtiger Höhe mit dem Standfuß
verbunden wird, dürfen Sie oben links und rechts nicht zu stark auf den Fernseher
drücken.
2. Ziehen Sie zuerst die Schrauben an Position 1 und dann die Schrauben an Position 2 fest.
N Stellen Sie das Gerät aufrecht hin und ziehen Sie die Schrauben fest. Wenn Sie die
Schrauben festziehen, während der LED-Fernseher liegt, kann es passieren, dass er
seitlich geneigt ist.
Deutsch - 82
BN68-01996E-Ger.indb 82
2009-04-30 �� 5:52:28
¦ Lösen des Standfußes
1. Entfernen Sie Schrauben von der Rückseite des Fernsehgerätes.
2. Lösen Sie den Standfuß vom Fernsehgerät.
N Der Fernseher sollte von mindestens zwei Personen getragen werden.
3. Decken Sie die Aussparung an der Unterseite des Fernsehgeräts mit der Abdeckung ab.
¦ Anbringen der Wandhalterung
Mit der separat erhältlichen Wandhalterung können Sie das Fernsehgerät an einer Wand
befestigen.
Detaillierte Informationen zum Montieren der Wandhalterung finden Sie in den Anweisungen,
die im Lieferumfang der Wandhalterung enthalten sind. Lassen Sie sich beim Anbringen der
Wandmontagehalterung von einem Techniker helfen.
Samsung Electronics haftet nicht für Schäden an Gerät oder Personen, wenn die Montage
vom Kunden selbst durchgeführt wird.
Installieren Sie die Wandhalterung nicht bei angeschaltetem Fernsehgerät. Sie könnten
dabei einen Stromschlag erhalten und sich verletzen.
N Entfernen Sie den Standfuß, und decken Sie die Aussparung an der Unterseite des
Fernsehgeräts mit einer Abdeckung ab und befestigen Sie diese mit einer Schraube.
¦ Kensington-Schloss als Diebstahlsicherung
Ein Kensington-Schloss dient zur physischen Sicherung des Systems bei Verwendung in
öffentlichen Bereichen. Je nach Hersteller können Aussehen und Verriegelungsverfahren
von der Abbildung abweichen.
Informationen zur richtigen Anwendung entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung des
Kensington-Schlosses.
N Das Schloss muss separat erworben werden.
N Die Position des Kensington-Schlosses ist modellabhängig.
1. Führen Sie das Schloss in den Kensington-Einschub am LED-Fernseher ein (1), und
drehen Sie es in die Verriegelungsposition (2).
3
2
1
2. Schließen Sie das Kabel für das Kensington-Schloss an (3).
3. Befestigen Sie das Kensington-Schloss an einem Tisch oder einem schweren
feststehenden Objekt.
¦ Vorbereiten für den Einbau der Wandhalterung
Fall A. Anbringen der SAMSUNG-Wandhalterung
Fall B. Anbringen der Wandhalterung eines anderen
Unternehmens
1
1
Beim Einbau einer Wandhalterung, verwenden Sie den Haltering1.
Deutsch - 83
BN68-01996E-Ger.indb 83
2009-04-30 �� 5:52:33
¦ Verlegen der Kabel
❑ Typ des Standfußes
N Verstecken Sie die Kabel im Kabelschlauch, damit Sie durch den transparenten Standfuß hindurch nicht zu sehen sind.
1
1
2
2
3
3
❑ Wall-Mount Type
1
1
N Ziehen Sie beim Ordnen der Kabel nicht zu fest daran. Auf diese Weise kann es zu Beschädigungen der Geräteanschlüsse
kommen.
Deutsch - 84
BN68-01996E-Ger.indb 84
2009-04-30 �� 5:52:40
¦ Absichern des Einbaubereichs
Halten Sie die erforderlichen Abstände zwischen dem Gerät und anderen Objekten (z.B. Wänden) ein, um ausreichende Lüftung
sicherzustellen.
Wenn Sie dies nicht tun, besteht die Gefahr, dass aufgrund eines Anstiegs der Temperatur im Innern des Geräts ein Brand
ausbricht oder andere Probleme mit dem Gerät auftreten.
N Verwenden Sie nur Teile von Samsung Electronics, wenn Sie einen Standfuß oder eine Wandhalterung einsetzen.
 Wenn Sie Teile eines anderen Herstellers verwenden, kann es zu Problemen mit dem Gerät oder zu Verletzungen
kommen, weil das Gerät herunterfällt.
 Wenn Sie Teile eines anderen Herstellers verwenden, kann es zu Problemen mit dem Gerät oder zu einem Brand
kommen, weil die Innentemperatur aufgrund schlechter Belüftung des Geräts ansteigt.
N Das Aussehen kann sich je nach Gerät unterscheiden.
Aufstellen des Geräts mit dem Standfuß
Installieren des Geräts mit einer Wandhalterung
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
10 cm
¦ Befestigen des Fernsehgeräts an der Wand
Achtung: Das Fernsehgerät kann hinfallen, wenn Sie daran ziehen, es schieben oder darauf klettern. Stellen
Sie insbesondere sicher, dass sich keine Kinder an das Gerät hängen oder es aus dem Gleichgewicht bringen.
Anderenfalls könnte das Gerät umkippen und schwere Verletzungen oder den Tod verursachen. Beachten
Sie alle Anweisungen der beigefügten Sicherheitshinweise. Noch mehr Stabilität erreichen Sie, wenn Sie den
Kippschutz installieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor.
■
So verhindern Sie, dass das Fernsehgerät umkippt:
1. Stecken Sie die Schrauben durch die Halterungen und befestigen Sie sie fest an der
Wand. Vergewissern Sie sich, dass die Schrauben gut halten.
N Je nach Ausführung der Wand benötigen Sie zum Befestigen weiteres Material,
wie z. B. einen Dübel.
N Da die benötigten Halterungen, Schrauben und das Band nicht zum Lieferumfang
gehören, müssen Sie diese Teile gesondert erwerben.
2. Entfernen Sie die Schrauben in der Mitte auf der Rückseite des Fernsehgeräts.
Setzen Sie diese Schrauben in die Halterungen ein und befestigen Sie die Schrauben
dann wieder am Fernsehgerät.
N Die Schrauben werden möglicherweise nicht zusammen mit dem Gerät geliefert.
Kaufen Sie in diesem Fall Schrauben entsprechend den folgenden Angaben.
N Daten der Schrauben
• Für LED-Fernsehgeräte von 17 – 29 Zoll: M4 X L15
• Für LED-Fernsehgeräte von 32 – 40 Zoll: M6 X L15
• Für ein Fernsehgerät mit 40 – 55 Zoll : M8 X L30
3. Verbinden Sie die Halterungen an der Wand und die Halterung am Fernsehgerät mit
einem festen Band miteinander und ziehen Sie das Band dann fest.
N Stellen Sie das Fernsehgerät in der Nähe der Wand auf, damit es nicht nach
hinten kippen kann.
N Es ist noch sicherer, wenn die Halterungen an der Wand niedriger als die
Halterungen am Fernsehgerät sind.
N Lösen Sie das Band, ehe Sie den Fernsehapparat bewegen.
4. Kontrollieren Sie, ob alle Anschlüsse weiterhin fest verbunden sind. Prüfen Sie
regelmäßig die Verbindungen auf Zeichen von Ermüdung oder Versagen. Bei Zweifeln
hinsichtlich der Sicherheit Ihrer Halterung wenden Sie sich an einen professionellen
Installationsbetrieb.
Wand
Wand
Deutsch - 85
BN68-01996E-Ger.indb 85
2009-04-30 �� 5:52:42
¦ Fehlerbehebung: Vor der Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst
Kein Ton oder Bild
Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel an eine Steckdose angeschlossen ist.
Stellen Sie sicher, dass Sie auf der Fernbedienung die Taste gedrückt haben.
Überprüfen Sie die Einstellungen für Kontrast und Helligkeit.
Überprüfen Sie die Lautstärke.
Normales Bild, aber kein Ton
Überprüfen Sie die Lautstärke.
Überprüfen Sie, ob die Taste MUTEM auf der Fernbedienung gedrückt wurde.
Überprüfen Sie die Einstellungen für Lautsprecher auswählen.
Der Bildschirm ist schwarz
und die Betriebsanzeige blinkt
kontinuierlich.
Kein Bild oder nur
schwarzweißes Bild
Ton- und Bildstörungen
Überprüfen Sie Stromversorgung und Signalkabel Ihres Computers.
Das Fernsehgerät befindet sich im Energiesparmodus.
Bewegen Sie die Maus des Computers, oder drücken Sie eine Taste auf der Tastatur.
Verzerrtes oder verschneites Bild,
verzerrter Ton
Fernbedienung funktioniert nicht
richtig
Überprüfen Sie Ausrichtung, Standort und Anschlüsse der Antenne.
Interferenzen werden oft durch Zimmerantennen verursacht.
Es wird eine Meldung angezeigt,
dass das Signalkabel überprüft
werden soll.
Im PC-Modus wird eine Meldung
angezeigt, dass dieser Modus
nicht unterstützt wird.
Das beschädigte Bild wird in der
Ecke des Bildschirms angezeigt.
Stellen Sie sicher, dass das Signalkabel fest mit dem Computer oder der Videoquelle verbunden ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Computer bzw. die Videoquelle eingeschaltet ist.
Es wird eine Meldung angezeigt,
dass alle Einstellungen auf die
Standardwerte zurückgesetzt
werden.
Sie erkennen möglicherweise
kleine Partikel, wenn Sie
den Rahmen um den
Fernsehbildschirm herum genau
betrachten.
Diese erscheint, wenn Sie die Ende-Taste gedrückt halten. Die Geräteeinstellungen werden auf die
Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Ändern Sie die Farbeinstellungen.
Stellen Sie sicher, dass die korrekte Fernsehnorm ausgewählt ist.
"Suchen Sie das elektrische Gerät, das die Störungen am Fernsehgerät verursacht, und stellen Sie es in
einem größeren Abstand auf."
Schließen Sie das Fernsehgerät an eine andere Steckdose an.
Tauschen Sie die Batterien der Fernbedienung aus.
Reinigen Sie die Vorderseite der Fernbedienung (dort befindet sich der Infrarotsender).
Überprüfen Sie die Batteriekontakte.
Ermitteln Sie die maximale Auflösung und Bildwiederholfrequenz der Videokarte.
Vergleichen Sie diese Werte mit den Angaben in der Tabelle zu den Anzeigemodi.
Wenn für manche externe Geräte Bildanpassung gewählt ist, erscheint in der Ecke des Bildschirms
ein beschädigtes Bild. Dieses Symptom ist auf das externe Gerät und nicht auf das Fernsehgerät
zurückzuführen.
Dies ist Teil des Produktdesigns und kein Defekt.
N Der TFT-LED-Bildschirm enthält Unterpixel (6 220 800), wofür eine ausgefeilte Fertigungstechnologie erforderlich ist.
Allerdings können ein paar zu helle oder zu dunkle Pixel auf der Bildfläche zu sehen sein. Diese Pixelfehler haben keinen
Einfluss auf die Geräteleistung.
Deutsch - 86
BN68-01996E-Ger.indb 86
2009-04-30 �� 5:52:43
¦ Technische Daten
Modellname
Bildschirmgröße
(Diagonal)
PC-Auflösung
(Optimal)
Ton
(Ausgang)
Abmessungen (BxTxH)
Ohne Fuß
Mit Fuß
Gewicht
Mit Fuß
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur
Luftfeuchtigkeit (bei Betrieb)
Lagerungstemperatur
Luftfeuchtigkeit (Lagerung)
Drehbarer Fuß
(Links und rechts)
Modellname
Bildschirmgröße
(Diagonal)
PC-Auflösung
(Optimal)
Ton
(Ausgang)
Abmessungen (BxTxH)
Ohne Fuß
Mit Fuß
Gewicht
Mit Fuß
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur
Luftfeuchtigkeit (bei Betrieb)
Lagerungstemperatur
Luftfeuchtigkeit (Lagerung)
Drehbarer Fuß
(Links und rechts)
UE40B8000
40 Zoll
1920 x 1080 bei 60 Hz
2 x 10 W
998 x 31 x 613 mm
998 x 257 x 677 mm
20 kg
10°C bis 40°C
10% bis 80%, nicht kondensierend
-20°C bis 45°C
5% bis 95%, nicht kondensierend
-20˚ ~ 20˚
UE46B8000
46 Zoll
1920 x 1080 bei 60 Hz
2 x 10 W
1131 x 31 x 688 mm
1131 x 277 x 757 mm
24 kg
10°C bis 40°C
10% bis 80%, nicht kondensierend
-20°C bis 45°C
5% bis 95%, nicht kondensierend
-20˚ ~ 20˚
N Änderungen der technischen Daten und des Geräte-Designs vorbehalten.
N Dies ist ein digitales Gerät der Klasse B.
N Die technischen Daten zur benötigten Netzspannung finden Sie auf dem Etikett am Produkt.
Deutsch - 87
BN68-01996E-Ger.indb 87
2009-04-30 �� 5:52:43
Correct Disposal of This Product (Waste Electrical & Electronic Equipment)
(Applicable in the European Union and other European countries with separate collection systems) This marking on the product, accessories
or literature indicates that the product and its electronic accessories (e.g. charger, headset, USB cable) should not be disposed of with other
household waste at the end of their working life. To prevent possible harm to the environment or human health from uncontrolled waste
disposal, please separate these items from other types of waste and recycle them responsibly to promote the sustainable reuse of material
resources. Household users should contact either the retailer where they purchased this product, or their local government office, for details
of where and how they can take these items for environmentally safe recycling. Business users should contact their supplier and check the
terms and conditions of the purchase contract. This product and its electronic accessories should not be mixed with other commercial wastes
for disposal.
[English]
Les bons gestes de mise au rebut de ce produit (Déchets d’équipements électriques et électroniques)
(Applicable dans les pays de l’Union Européenne et dans d’autres pays européens pratiquant le tri sélectif)
Ce symbole sur le produit, ses accessoires ou sa documentation indique que ni le produit, ni ses accessoires électroniques usagés
(chargeur, casque audio, câble USB, etc.) ne peuvent être jetés avec les autres déchets ménagers. La mise au rebut incontrôlée des
déchets présentant des risques environnementaux et de santé publique, veuillez séparer vos produits et accessoires usagés des autres
déchets. Vous favoriserez ainsi le recyclage de la matière qui les compose dans le cadre d’un développement durable. Les particuliers sont
invités à contacter le magasin leur ayant vendu le produit ou à se renseigner auprès des autorités locales pour connaître les procédures et
les points de collecte de ces produits en vue de leur recyclage. Les entreprises et professionnels sont invités à contacter leurs fournisseurs
et à consulter les conditions de leur contrat de vente. Ce produit et ses accessoires ne peuvent être jetés avec les autres déchets
professionnels et commerciaux.
[Français]
Korrekte Entsorgung von Altgeräten (Elektroschrott)
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt, Zubehörteilen bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an, dass das Produkt und Zubehörteile
(z. B. Ladegerät, Kopfhörer, USB-Kabel) nach ihrer Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen.
Entsorgen Sie dieses Gerät und Zubehörteile bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit
nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät und Zubehörteile fachgerecht zu entsorgen, um die
nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern. Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt
gekauft wurde, oder kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo Sie das Altgerät bzw. Zubehörteile für eine
umweltfreundliche Entsorgung abgeben können. Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen
des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt und elektronische Zubehörteile dürfen nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt
werden.
[Deutsch]
Correcte verwijdering van dit product (elektrische & elektronische afvalapparatuur)
Dit merkteken op het product, de accessoires of het informatiemateriaal duidt erop dat het product en zijn elektronische accessoires (bv.
lader, headset, USB-kabel) niet met ander huishoudelijk afval verwijderd mogen worden aan het einde van hun gebruiksduur. Om mogelijke
schade aan het milieu of de menselijke gezondheid door ongecontroleerde afvalverwijdering te voorkomen, moet u deze artikelen van
andere soorten afval scheiden en op een verantwoorde manier recyclen, zodat het duurzame hergebruik van materiaalbronnen wordt
bevorderd. Huishoudelijke gebruikers moeten contact opnemen met de winkel waar ze dit product hebben gekocht of met de gemeente
waar ze wonen om te vernemen waar en hoe ze deze artikelen milieuvriendelijk kunnen laten recyclen. Zakelijke gebruikers moeten
contact opnemen met hun leverancier en de algemene voorwaarden van de koopovereenkomst nalezen. Dit product en zijn elektronische
accessoires mogen niet met ander bedrijfsafval voor verwijdering worden gemengd.
[Nederlands]
Corretto smaltimento del prodotto (rifiuti elettrici ed elettronici)
(Applicabile nell’Unione Europea e in altri paesi europei con sistema di raccolta differenziata)
Il marchio riportato sul prodotto, sugli accessori o sulla documentazione indica che il prodotto e i relativi accessori elettronici (quali
caricabatterie, cuffia e cavo USB) non devono essere smaltiti con altri rifiuti domestici al termine del ciclo di vita. Per evitare eventuali danni
all’ambiente o alla salute causati dall’inopportuno smaltimento dei rifiuti, si invita l’utente a separare il prodotto e i suddetti accessori da altri
tipi di rifiuti e di riciclarli in maniera responsabile per favorire il riutilizzo sostenibile delle risorse materiali. Gli utenti domestici sono invitati a
contattare il rivenditore presso il quale è stato acquistato il prodotto o l’ufficio locale preposto per tutte le informazioni relative alla raccolta
differenziata e al riciclaggio per questo tipo di materiali. Gli utenti aziendali sono invitati a contattare il proprio fornitore e verificare i termini
e le condizioni del contratto di acquisto. Questo prodotto e i relativi accessori elettronici non devono essere smaltiti unitamente ad altri rifiuti
commerciali.
[Italiano]
Eliminación correcta de este producto (Residuos de aparatos eléctricos y electrónicos)
(Aplicable en la Unión Europea y en países europeos con sistemas de recogida selectiva de residuos)
La presencia de este símbolo en el producto, accesorios o material informativo que lo acompañan, indica que al finalizar su vida útil ni el
producto ni sus accesorios electrónicos (como el cargador, cascos, cable USB) deberán eliminarse junto con otros residuos domésticos.
Para evitar los posibles daños al medio ambiente o a la salud humana que representa la eliminación incontrolada de residuos, separe
estos productos de otros tipos de residuos y recíclelos correctamente. De esta forma se promueve la reutilización sostenible de recursos
materiales. Los usuarios particulares pueden contactar con el establecimiento donde adquirieron el producto o con las autoridades locales
pertinentes para informarse sobre cómo y dónde pueden llevarlo para que sea sometido a un reciclaje ecológico y seguro. Los usuarios
comerciales pueden contactar con su proveedor y consultar las condiciones del contrato de compra. Este producto y sus accesorios
electrónicos no deben eliminarse junto a otros residuos comerciales.
[Español]
Eliminação Correcta Deste Produto (Resíduos de Equipamentos Eléctricos e Electrónicos)
Esta marca apresentada no produto, nos acessórios ou na literatura – indica que o produto e os seus acessórios electrónicos (por exemplo,
o carregador, o auricular, o cabo USB) não deverão ser eliminados juntamente com os resíduos domésticos no final do seu período de
vida útil. Para impedir danos ao ambiente ou à saúde humana causados pela eliminação incontrolada de resíduos, deverá separar estes
equipamentos de outros tipos de resíduos e reciclá-los de forma responsável, para promover uma reutilização sustentável dos recursos
materiais. Os utilizadores domésticos deverão contactar o estabelecimento onde adquiriram este produto ou as entidades oficiais locais
para obterem informações sobre onde e de que forma podem entregar estes equipamentos para permitir efectuar uma reciclagem segura
em termos ambientais. Os utilizadores profissionais deverão contactar o seu fornecedor e consultar os termos e condições do contrato de
compra. Este produto e os seus acessórios electrónicos não deverão ser misturados com outros resíduos comerciais para eliminação.
[Português]
Weee.indd 1
2009-04-22 �� 11:42:29
Korrekt avfallshantering av produkten (elektriska och elektroniska produkter)
Denna markering på produkten, tillbehören och i manualen anger att produkten och de elektroniska tillbehören (t.ex. laddare, headset,
USB-kabel) inte bör sorteras tillsammans med annat hushållsavfall när de kasseras. Till förebyggande av skada på miljö och hälsa bör
dessa föremål hanteras separat för ändamålsenlig återvinning av beståndsdelarna. Hushållsanvändare bör kontakta den återförsäljare
som sålt produkten eller sin kommun för vidare information om var och hur produkten och tillbehören kan återvinnas på ett miljösäkert sätt.
Företagsanvändare bör kontakta leverantören samt verifiera angivna villkor i köpekontraktet. Produkten och de elektroniska tillbehören bör
inte hanteras tillsammans med annat kommersiellt avfall.
[Svenska]
Korrekt affaldsbortskaffelse af dette produkt (elektrisk & elektronisk udstyr)
Mærket på dette produkt, på tilbehør eller i den medfølgende dokumentation betyder, at produktet og elektronisk tilbehør hertil (f.eks.
oplader, hovedsæt, USB-ledning) ikke må bortskaffes sammen med almindeligt husholdningsaffald efter endt levetid. For at undgå skadelige
miljø- eller sundhedspåvirkninger på grund af ukontrolleret affaldsbortskaffelse skal ovennævnte bortskaffes særskilt fra andet affald og
indleveres behørigt til fremme for bæredygtig materialegenvinding. Forbrugere bedes kontakte forhandleren, hvor de har købt produktet,
eller kommunen for oplysning om, hvor og hvordan de kan indlevere ovennævnte med henblik på miljøforsvarlig genvinding. Virksomheder
bedes kontakte leverandøren og læse betingelserne og vilkårene i købekontrakten. Dette produkt og elektronisk tilbehør hertil bør ikke
bortskaffes sammen med andet erhvervsaffald.
[Dansk]
Korrekt avhending av dette produktet (Avfall fra elektrisk og elektronisk utstyr)
Denne merkingen som vises på produktet, dets tilbehør eller dokumentasjon, indikerer at produktet eller det elektroniske tilbehøret (for
eksempel lader, headset, USB-kabel) ikke skal kastes sammen med annet husholdningsavfall ved slutten av levetiden. For å hindre
potensiell skade på miljøet eller helseskader grunnet ukontrollert avfallsavhending ber vi om at dette avfallet holdes adskilt fra andre
typer avfall og resirkuleres på ansvarlig måte for å fremme bærekraftig gjenbruk av materielle ressurser. Private forbrukere bør kontakte
enten forhandleren de kjøpte produktet av, eller lokale myndigheter, for detaljer om hvor og hvordan disse artiklene kan resirkuleres på
en miljøvennlig måte. Forretningsbrukere bør kontakte sin leverandør og undersøke vilkårene i kjøpskontrakten. Dette produktet og det
elektroniske tilbehøret skal ikke blandes med annet kommersielt avfall som skal kastes.
[Norsk]
Tuotteen turvallinen hävittäminen (elektroniikka ja sähkölaitteet)
Oheinen merkintä tuotteessa, lisävarusteissa tai käyttöohjeessa merkitsee, että tuotetta tai lisävarusteina toimitettavia sähkölaitteita (esim.
laturia, kuulokkeita tai USB kaapelia) ei saa hävittää kotitalousjätteen mukana niiden käyttöiän päätyttyä. Virheellisestä jätteenkäsittelystä
ympäristölle ja terveydelle aiheutuvien haittojen välttämiseksi tuote ja lisävarusteet on eroteltava muusta jätteestä ja kierrätettävä
kestävän kehityksen mukaista uusiokäyttöä varten. Kotikäyttäjät saavat lisätietoja tuotteen ja lisävarusteiden turvallisesta kierrätyksestä
ottamalla yhteyttä tuotteen myyneeseen jälleenmyyjään tai paikalliseen ympäristöviranomaiseen. Yrityskäyttäjien tulee ottaa yhteyttä
tavarantoimittajaan ja selvittää hankintasopimuksen ehdot. Tuotetta tai sen lisävarusteita ei saa hävittää muun kaupallisen jätteen seassa.
[Suomi]
A termék hulladékba helyezésének módszere(WEEE – Elektromos és elektronikus berendezések hulladékai)
Ez a jelzés a terméken, tartozékain vagy dokumentációján arra utal, hogy hasznos élettartama végén a terméket és elektronikus tartozékait
(pl. töltőegység, fejhallgató, USB kábel) nem szabad a háztartási hulladékkal együtt kidobni. A szabálytalan hulladékba helyezés által
okozott környezet- és egészségkárosodás megelőzése érdekében ezeket a tárgyakat különítse el a többi hulladéktól, és felelősségteljesen
gondoskodjon az újrahasznosításukról az anyagi erőforrások fenntartható újrafelhasználásának elősegítése érdekében. A háztartási
felhasználók a termék forgalmazójától vagy a helyi önkormányzati szervektől kérjenek tanácsot arra vonatkozóan, hová és hogyan vihetik
el az elhasznált termékeket a környezetvédelmi szempontból biztonságos újrahasznosítás céljából. Az üzleti felhasználók lépjenek
kapcsolatba beszállítójukkal, és vizsgálják meg az adásvételi szerződés feltételeit. Ezt a terméket és tartozékait nem szabad az egyéb
közületi hulladékkal együtt kezelni.
[Magyar]
Prawidłowe usuwanie produktu (zużyty sprzęt elektryczny i elektroniczny)
To oznaczenie umieszczone na produkcie, akcesoriach lub dokumentacji oznacza, że po zakończeniu eksploatacji nie należy tego produktu
ani jego akcesoriów (np. ładowarki, zestawu słuchawkowego, przewodu USB) wyrzucać wraz ze zwykłymi odpadami gospodarstwa
domowego. Aby uniknąć szkodliwego wpływu na środowisko naturalne i zdrowie ludzi wskutek niekontrolowanego usuwania odpadów,
prosimy o oddzielenie tych przedmiotów od odpadów innego typu oraz o odpowiedzialny recykling i praktykowanie ponownego
wykorzystania materiałów. W celu uzyskania informacji na temat miejsca i sposobu bezpiecznego dla środowiska recyklingu tych
przedmiotów, użytkownicy w gospodarstwach domowych powinni skontaktować się z punktem sprzedaży detalicznej, w którym dokonali
zakupu produktu, lub z organem władz lokalnych. Użytkownicy w firmach powinni skontaktować się ze swoim dostawcą i sprawdzić warunki
umowy zakupu. Produktu ani jego akcesoriów nie należy usuwać razem z innymi odpadami komercyjnymi.
[Polski]
Σωστή Απόρριψη αυτού του Προϊόντος (Απόβλητα Ηλεκτρικού & Ηλεκτρονικού Εξοπλισμού)
(Ισχύει για την Ευρωπαϊκή Ένωση και για άλλες ευρωπαϊκές χώρες με χωριστά συστήματα συλλογής) Αυτό το σήμα που εμφανίζεται επάνω
στο προϊόν, στα εξαρτήματά του ή στα εγχειρίδια που το συνοδεύουν, υποδεικνύει ότι το προϊόν και τα ηλεκτρονικά του εξαρτήματα (π.χ.
φορτιστής, ακουστικά, καλώδιο USB) δεν θα πρέπει να ρίπτονται μαζί με τα υπόλοιπα οικιακά απορρίμματα μετά το τέλος του κύκλου ζωής
τους. Προκειμένου να αποφευχθούν ενδεχόμενες βλαβερές συνέπειες στο περιβάλλον ή την υγεία εξαιτίας της ανεξέλεγκτης διάθεσης
απορριμμάτων, σας παρακαλούμε να διαχωρίσετε αυτά τα προϊόντα από άλλους τύπους απορριμμάτων και να τα ανακυκλώσετε, ώστε
να βοηθήσετε στην βιώσιμη επαναχρησιμοποίηση των υλικών πόρων. Οι οικιακοί χρήστες θα πρέπει να έλθουν σε επικοινωνία είτε με
το κατάστημα απ’ όπου αγόρασαν αυτό το προϊόν, είτε με τις κατά τόπους υπηρεσίες, προκειμένου να πληροφορηθούν τις λεπτομέρειες
σχετικά με τον τόπο και τον τρόπο με τον οποίο μπορούν να δώσουν αυτά τα προϊόντα για ασφαλή προς το περιβάλλον ανακύκλωση.
Οι επιχειρήσεις-χρήστες θα πρέπει να έλθουν σε επαφή με τον προμηθευτή τους και να ελέγξουν τους όρους και τις προϋποθέσεις του
συμβολαίου αγοράς. Αυτό το προϊόν και τα ηλεκτρονικά του εξαρτήματα δεν θα πρέπει να αναμιγνύονται με άλλα συνηθισμένα απορρίμματα
προς διάθεση.
[Ελληνικά]
Weee.indd 2
2009-04-22 �� 11:42:29
Правилно третиране на изделието след края на експлоатационния му живот
(Отпадъци, представляващи електрическо и електронно оборудване)(Важи за държавите на Европейския съюз и други европейски
държави със системи за разделно сметосъбиране)
Този знак, поставен върху изделието, негови принадлежности или печатни материали, означава, че продуктът и принадлежностите
(например зарядно устройство, слушалки, USB кабел) не бива да се изхвърлят заедно с другите битови отпадъци, когато изтече
експлоатационният му живот. Отделяйте тези устройства от другите видови отпадъци и ги предавайте за рециклиране. Спазвайки
това правило не излагате на опасност здравето на други хора и предпазвате околната среда от замърсяване, предизвикано от
безконтролно изхвърляне на отпадъци. Освен това, подобно отговорно поведение създава възможност за повторно (екологично
съобразно) използване на материалните ресурси. Домашните потребители трябва да се свържат с търговеца на дребно, от когото
са закупили изделието, или със съответната местна държавна агенция, за да получат подробни инструкции къде и кога могат
да занесат тези устройства за рециклиране, безопасно за околната среда. Корпоративните потребители следва да се свържат с
доставчика си и да проверят условията на договора за покупка. Това изделие и неговите електронни принадлежности не бива да се
сместват с другите отпадъци на търговското предприятие.
[Български]
Správná likvidace výrobku (Elektrický a elektronický odpad)
Toto označení na výrobku, jeho příslušenství nebo dokumentaci znamená, že výrobek a jeho elektronické příslušenství (například nabíječku,
náhlavní sadu, USB kabel) je po skončení životnosti zakázáno likvidovat jako běžný komunální odpad. Možným negativním dopadům na
životní prostředí nebo lidské zdraví způsobeným nekontrolovanou likvidací zabráníte oddělením zmíněných produktů od ostatních typů
odpadu a jejich zodpovědnou recyklací za účelem udržitelného využívání druhotných surovin. Uživatelé z řad domácností by si měli od
prodejce, u něhož produkt zakoupili, nebo u příslušného městského úřadu vyžádat informace, kde a jak mohou tyto výrobky odevzdat k
bezpečné ekologické recyklaci. Podnikoví uživatelé by měli kontaktovat dodavatele a zkontrolovat všechny podmínky kupní smlouvy. Tento
výrobek a jeho elektronické příslušenství nesmí být likvidován spolu s ostatním průmyslovým odpadem.
[Čeština]
Správna likvidácia tohoto výrobku (Elektrotechnický a elektronický odpad)
(Platné pre Európsku úniu a ostatné európske krajiny so systémom triedeného odpadu)
Toto označenie na výrobku, príslušenstve alebo v sprievodnej brožúre hovorí, že po skončení životnosti by produkt ani jeho elektronické
príslušenstvo (napr. nabíjačka, náhlavná súprava, USB kábel) nemali byť likvidované s ostatným domovým odpadom. Prípadnému
poškodeniu životného prostredia alebo ľudského zdravia môžete predísť tým, že budete tieto výrobky oddeľovať od ostatného odpadu a
vrátite ich na recykláciu. Používatelia v domácnostiach by pre podrobné informácie, ako ekologicky bezpečne naložiť s týmito výrobkami,
mali kontaktovať buď predajcu, ktorý im ich predal, alebo príslušný úrad v mieste ich bydliska. Priemyselní používatelia by mali kontaktovať
svojho dodávateľa a preveriť si podmienky kúpnej zmluvy. Tento výrobok a ani jeho elektronické príslušenstvo by nemali byť likvidované
spolu s ostatným priemyselným odpadom.
[Slovensky]
Cum se elimină corect acest produs (Deşeuri de echipamente electrice şi electronice)
(Aplicabil în ţările Uniunii Europene şi în alte ţări cu sisteme de colectare selectivă)
Acest simbol de pe produs, accesorii şi documentaţie indică faptul că produsul şi accesoriile sale electronice (încărcător, căşti, cablu USB)
nu trebuie eliminate împreună cu alte deşeuri menajere la finalul duratei lor de utilizare. Dat fiind că eliminarea necontrolată a deşeurilor
poate dăuna mediului înconjurător sau sănătăţii umane, vă rugăm să separaţi aceste articole de alte tipuri de deşeuri şi să le reciclaţi în
mod responsabil, promovând astfel reutilizarea durabilă a resurselor materiale. Utilizatorii casnici trebuie să-l contacteze pe distribuitorul
care le-a vândut produsul sau să se intereseze la autorităţile locale unde şi cum pot să ducă aceste articole pentru a fi reciclate în mod
ecologic. Utilizatorii comerciali trebuie să-şi contacteze furnizorul şi să consulte termenii şi condiţiile din contractul de achiziţie. Acest produs
şi accesoriile sale electronice nu trebuie eliminate împreună cu alte deşeuri comerciale.
[Română]
Izstrādājuma pareiza likvidēšana (Attiecas uz nolietotām elektriskām un elektroniskām ierīcēm)
(Spēkā Eiropas Savienībā un pārējās Eiropas valstīs, kas izmanto atkritumu dalītu savākšanu)
Šis uz izstrādājuma un tā piederumiem vai pievienotajā dokumentācijā izvietotais marķējums norāda, ka izstrādājumu un tā elektroniskos
piederumus (piem., uzlādes ierīci, austiņas, USB kabeli) pēc ekspluatācijas laika beigām nedrīkst likvidēt kopā ar citiem sadzīves
atkritumiem. Lai nepieļautu atkritumu nekontrolētas likvidēšanas radītu varbūtēju kaitējumu videi un cilvēku veselībai, lūdzam minētās ierīces
nošķirt no citiem atkritumiem un disciplinēti nodot pienācīgai pārstrādei, tā sekmējot materiālo resursu atkārtotu izmantošanu. Lai uzzinātu,
kur un kā minētās ierīces iespējams nodot ekoloģiski drošai pārstrādei, mājsaimniecībām jāsazinās ar izstrādājuma pārdevēju vai savu
pašvaldību. Iestādēm un uzņēmumiem jāsazinās ar izstrādājuma piegādātāju un jāiepazīstas ar pirkuma līguma nosacījumiem. Izstrādājumu
un tā elektroniskos piederumus nedrīkst nodot likvidēšanai kopā ar citiem iestāžu un uzņēmumu atkritumiem.
[Latviešu]
Tinkamas šio gaminio išmetimas (elektros ir elektroninės įrangos atliekos)
Šis ženklas, pateiktas ant gaminio, jo priedų ar dokumentacijoje, nurodo, kad gaminio ir jo elektroninių priedų (pvz., įkroviklio, ausinių,
USB kabelio) negalima išmesti kartu su kitomis buitinėmis atliekomis gaminio naudojimo laikui pasibaigus. Kad būtų išvengta galimos
nekontroliuojamo atliekų išmetimo žalos aplinkai arba žmonių sveikatai ir skatinamas aplinką tausojantis antrinių žaliavų panaudojimas,
atskirkite šiuos elementus nuo kitų rūšių atliekų ir atiduokite perdirbti. Informacijos kur ir kaip pristatyti šiuos elementus saugiai perdirbti,
privatūs vartotojai turėtų kreiptis į parduotuvę, kurioje šį gaminį pirko, arba į vietos valdžios institucijas. Verslo vartotojai turėtų kreiptis
į savo tiekėją ir peržiūrėti pirkimo sutarties sąlygas. Tvarkant atliekas, šio gaminio ir jo elektroninių priedų negalima maišyti su kitomis
pramoninėmis atliekomis.
[Lietuvių kalba]
Weee.indd 3
2009-04-22 �� 11:42:29
Õige viis toote kasutuselt kõrvaldamiseks (elektriliste ja elektrooniliste seadmete jäätmed)
Selline tähistus tootel või selle tarvikutel või dokumentidel näitab, et toodet ega selle elektroonilisi tarvikuid (nt laadija, peakomplekt, USBkaabel) ei tohi kasutusaja lõppemisel kõrvaldada koos muude olmejäätmetega. Selleks et vältida jäätmete kontrollimatu kõrvaldamisega
seotud võimaliku kahju tekitamist keskkonnale või inimeste tervisele ning edendada materiaalsete vahendite säästvat taaskasutust,
eraldage need esemed muudest jäätmetest ja suunake need vastutustundlikult taasringlusse. Kodukasutajad saavad teavet nende esemete
keskkonnaohutu ringlussevõtu kohta kas toote müüjalt või keskkonnaametist. Firmad peaksid võtma ühendust tarnijaga ning kontrollima
ostulepingu tingimusi ja sätteid. Toodet ega selle elektroonilisi tarvikuid ei tohi panna muude hävitamiseks mõeldud kaubandusjäätmete
hulka.
[Eesti]
Weee.indd 4
2009-04-22 �� 11:42:29
Correct disposal of batteries in this product
(Applicable in the European Union and other European countries with separate battery return systems.)
This marking on the battery, manual or packaging indicates that the batteries in this product should not be disposed of with other household
waste at the end of their working life. Where marked, the chemical symbols Hg, Cd or Pb indicate that the battery contains mercury, cadmium
or lead above the reference levels in EC Directive 2006/66. If batteries are not properly disposed of, these substances can cause harm to
human health or the environment. To protect natural resources and to promote material reuse, please separate batteries from other types of
waste and recycle them through your local, free battery return system.
[English]
Elimination des batteries de ce produit
(Applicable aux pays de l’Union européenne et aux autres pays européens dans lesquels des systèmes de collecte sélective sont mis en
place.)
Le symbole sur la batterie, le manuel ou l’emballage indique que les batteries de ce produit ne doivent pas être éliminées en fin de vie avec
les autres déchets ménagers. L’indication éventuelle des symboles chimiques Hg, Cd ou Pb signifie que la batterie contient des quantités de
mercure, de cadmium ou de plomb supérieures aux niveaux de référence stipulés dans la directive CE 2006/66. Si les batteries ne sont pas
correctement éliminées, ces substances peuvent porter préjudice à la santé humaine ou à l’environnement. Afin de protéger les ressources
naturelles et d’encourager la réutilisation du matériel, veillez à séparer les batteries des autres types de déchets et à les recycler via votre
système local de collecte gratuite des batteries.
[Français]
Korrekte Entsorgung der Batterien dieses Produkts
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten Altbatterie-Rücknahmesystem)
Die Kennzeichnung auf der Batterie bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation oder Verpackung gibt an, dass die Batterie zu diesem
Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Wenn die Batterie mit den
chemischen Symbolen Hg, Cd oder Pb gekennzeichnet ist, liegt der Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt der Batterie über den in der
EG-Richtlinie 2006/66 festgelegten Referenzwerten. Wenn Batterien nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, können sie der menschlichen
Gesundheit bzw. der Umwelt schaden. Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige Wiederverwertung
von stofflichen Ressourcen zu fördern, indem Sie die Batterien von anderen Abfällen getrennt über Ihr örtliches kostenloses AltbatterieRücknahmesystem entsorgen.
[Deutsch]
Correcte behandeling van een gebruikte accu uit dit product
(Van toepassing op de Europese Unie en andere Europese landen met afzonderlijke inzamelingssystemen voor accu’s en batterijen.)
Dit merkteken op de accu, handleiding of verpakking geeft aan dat de accu in dit product aan het einde van de levensduur niet samen met
ander huishoudelijk afval mag worden weggegooid. De chemische symbolen Hg, Cd of Pb geven aan dat het kwik-, cadmium- of loodgehalte
in de accu hoger is dan de referentieniveaus in de Richtlijn 2006/66/EC. Indien de gebruikte accu niet op de juiste wijze wordt behandeld,
kunnen deze stoffen schadelijk zijn voor de gezondheid van mensen of het milieu. Ter bescherming van de natuurlijke hulpbronnen en ter
bevordering van het hergebruik van materialen, verzoeken wij u afgedankte accu’s en batterijen te scheiden van andere soorten afval en
voor recycling aan te bieden bij het gratis inzamelingssysteem voor accu’s en batterijen in uw omgeving.
[Nederlands]
Corretto smaltimento delle batterie del prodotto
(Applicabile nei paesi dell’Unione Europea e in altri paesi europei con sistemi di conferimento differenziato delle batterie.)
Il marchio riportato sulla batteria o sulla sua documentazione o confezione indica che le batterie di questo prodotto non devono essere
smaltite con altri rifiuti domestici al termine del ciclo di vita. Dove raffigurati, i simboli chimici Hg, Cd o Pb indicano che la batteria contiene
mercurio, cadmio o piombo in quantità superiori ai livelli di riferimento della direttiva UE 2006/66. Se le batterie non vengono smaltite
correttamente, queste sostanze possono causare danni alla salute umana o all’ambiente. Per proteggere le risorse naturali e favorire il
riutilizzo dei materiali, separare le batterie dagli altri tipi di rifiuti e riciclarle utilizzando il sistema di conferimento gratuito previsto nella propria
area di residenza.
[Italiano]
Eliminación correcta de las baterías de este producto
(Aplicable en la Unión Europea y en otros países europeos con sistemas de recogida selectiva de baterías.)
La presencia de esta marca en las baterías, el manual o el paquete del producto indica que cuando haya finalizado la vida útil de las
baterías no deberán eliminarse junto con otros residuos domésticos. Los símbolos químicos Hg, Cd o Pb, si aparecen, indican que la batería
contiene mercurio, cadmio o plomo en niveles superiores a los valores de referencia admitidos por la Directiva 2006/66 de la Unión Europea.
Si las baterías no se desechan convenientemente, estas sustancias podrían provocar lesiones personales o dañar el medioambiente. Para
proteger los recursos naturales y promover el reciclaje, separe las baterías de los demás residuos y recíclelas mediante el sistema de
recogida gratuito de su localidad.
[Español]
Eliminação correcta das baterias existentes neste produto
(Aplicável na União Europeia e noutros países europeus com sistemas de recolha de baterias separados.)
Esta marca, apresentada na bateria, manual ou embalagem, indica que as baterias existentes neste produto não devem ser eliminadas
juntamente com os resíduos domésticos indiferenciados no final do seu período de vida útil. Onde existentes, os símbolos químicos Hg, Cd
ou Pb indicam que a bateria contém mercúrio, cádmio ou chumbo acima dos níveis de referência indicados na Directiva CE 2006/66. Se as
baterias não forem correctamente eliminadas, estas substâncias poderão ser prejudiciais para a saúde humana ou para o meio ambiente.
Para proteger os recursos naturais e promover a reutilização dos materiais, separe as baterias dos outros tipos de resíduos e recicle-as
através do sistema gratuito de recolha local de baterias.
[Português]
Ustrezno odstranjevanje baterij v tem izdelku
(Uporabno v EU in ostalih evropskih državah s sistemi ločenega odstranjevanja baterij)
Ta oznaka na bateriji, v navodilih ali na embalaži pomeni, da baterij ob izteku njihove življenjske dobe v tem izdelku ne smete odstraniti
skupaj z ostalimi gospodinjskimi odpadki. Oznake za kemijske elemente Hg, Cd ali Pb pomenijo, da baterija vsebuje živo srebro, kadmij ali
svinec v količinah, ki presegajo referenčne nivoje v direktivi EC 2006/66. Če te baterije niso ustrezno odstranjene, te snovi lahko škodujejo
zdravju ljudi oziroma okolju. Za zaščito naravnih virov in za vzpodbujanje ponovne uporabe materialov prosimo, ločite te baterije od ostalih
odpadkov in jih oddajte na predvidenih lokalnih zbirnih reciklažnih mestih.
[Slovenščina]
Korrekt avfallshantering av batterierna i denna produkt
(Gäller EU och andra europeiska länder med särskild batteriåtervinning.) Denna markering på batteriet, i manualen eller på förpackningen
anger att batterierna i denna produkt inte bör slängas tillsammans med annat hushållsavfall. De kemiska symbolerna Hg, Cd eller Pb
visar i förekommande fall att batterierna innehåller kvicksilver, kadmium eller bly i mängder överstigande de gränsvärden som anges i
EU-direktivet 2006/66. Om batterierna inte slängs på ett ansvarsfullt sätt kan dessa substanser utgöra en fara för hälsa eller miljö. Hjälp till
att skydda naturresurser och bidra till materialåtervinning genom att sortera batterierna separat från annat avfall och lämna in dem på en
återvinningsstation.
[Svenska]
Weee.indd 5
2009-04-22 �� 11:42:29
KKorrekt bortskaffelse af batterierne i dette produkt
(Gælder i EU og andre europæiske lande med særlige retursystemer for batterier).
Mærket på dette batteri, dokumentationen eller emballagen betyder, at batterierne i dette produkt efter endt levetid ikke må bortskaffes
sammen med andet husholdningsaffald. Mærkning med de kemiske symboler Hg, Cd eller Pb betyder, at batteriet indeholder kviksølv,
cadmium eller bly over grænseværdierne i EU-direktiv 2006/66. Hvis batterierne ikke bortskaffes korrekt, kan disse stoffer være skadelige
for menneskers helbred eller for miljøet. For at beskytte naturens ressourcer og fremme genbrug, skal batterier holdes adskilt fra andre typer
affald og genanvendes via dit lokale, gratis batteriretursystem.
[Dansk]
Korrekt avhending av batterier i dette produkt
(Kommer til anvendelse i Den europeiske union og i andre europeiske land med separate systemer for retur av batterier.)
Denne merkingen på batteriet, håndboken eller emballasjen angir at batteriene i dette produktet ikke skal kastes sammen med annet
husholdningsavfall ved slutten av sin levetid. Der det er merket, angir de kjemiske symbolene Hg, Cd eller Pb at batteriet inneholder
kvikksølv, kadmium eller bly over referansenivåene i EF-direktiv 2006/66. Hvis batteriene ikke avhendes på riktig måte, kan disse stoffene
skade menneskers helse eller miljøet. For å beskytte naturressurser og for å fremme gjenbruk av materialer, ber vi deg adskille batterier fra
andre typer avfall og resirkulere dem ved å levere dem på din lokale, gratis mottaksstasjon.
[Norsk]
Tuotteen paristojen oikea hävittäminen
(Koskee Euroopan Unionia ja muita Euroopan maita, joissa on erillinen paristojen palautusjärjestelmä.)
Pariston, käyttöoppaan tai pakkauksen tämä merkintä tarkoittaa, että tämän tuotteen sisältämiä paristoja ei saa hävittää muun
kotitalousjätteen seassa, kun niiden käyttöikä on päättynyt. Kemiallinen symboli Hg, Cd tai Pb ilmaisee, että paristo sisältää elohopeaa,
kadmiumia tai lyijyä ylin EU: n direktiivien 2006/66 viiterajojen. Jos paristoja ei hävitetä oikein, nämä aineet voivat vahingoittaa ihmisten
terveyttä tai ympäristöä. Suojaa luonnonvaroja ja edistä materiaalien uusiokäyttöä - erottele paristot muusta jätteestä ja toimita ne
kierrätettäväksi paikalliseen maksuttomaan paristojen palautusjärjestelmään.
[Suomi]
A termékhez tartozó akkumulátorok megfelelő ártalmatlanítása
(Az Európai Unió területén és más, önálló akkumulátorleadó rendszerrel rendelkező európai országok területén alkalmazandó.)
Az akkumulátoron, a kézikönyvön vagy a csomagoláson szereplő jelzés arra utal, hogy hasznos élettartama végén a terméket nem
szabad egyéb háztartási hulladékkal együtt kidobni. Ahol szerepel a jelzés, a Hg, Cd vagy Pb kémiai elemjelölések arra utalnak, hogy
az akkumulátor az EK 2006/66. számú irányelvben rögzített referenciaszintet meghaladó mennyiségű higanyt, kadmiumot vagy ólmot
tartalmaz. Az akkumulátorok nem megfelelő kezelése esetén ezek az anyagok veszélyt jelenthetnek az egészségre vagy a környezetre.
A természeti erőforrások megóvása és az anyagok újrafelhasználásának ösztönzése érdekében kérjük, különítse el az akkumulátorokat a
többi hulladéktól és vigye vissza a helyi, ingyenes akkumulátorleadó helyre.
[Magyar]
Sposób poprawnego usuwania baterii, w które wyposażony jest niniejszy produkt
(Dotyczy obszaru Unii Europejskiej oraz innych krajów europejskich posiadających oddzielne systemy zwrotu zużytych baterii.)
Niniejsze oznaczenie na baterii, instrukcji obsługi lub opakowaniu oznacza, że po upływie okresu użytkowania baterie, w które wyposażony
był dany produkt, nie mogą zostać usunięte wraz z innymi odpadami pochodzącymi z gospodarstw domowych. Przy zastosowaniu takiego
oznaczenia symbole chemiczne (Hg, Cd lub Pb) wskazują, że dana bateria zawiera rtęć, kadm lub ołów w ilości przewyższającej poziomy
odniesienia opisane w dyrektywie WE 2006/66. Jeśli baterie nie zostaną poprawnie zutylizowane, substancje te mogą powodować
zagrożenie dla zdrowia ludzkiego lub środowiska naturalnego. Aby chronić zasoby naturalne i promować ponowne wykorzystanie
materiałów, należy oddzielać baterie od innego typu odpadów i poddawać je utylizacji poprzez lokalny, bezpłatny system zwrotu baterii.
[Polski]
Σωστή απόρριψη των μπαταριών αυτού του προϊόντος
(Ισχύει στην Ευρωπαϊκή Ένωση και άλλες ευρωπαϊκές χώρες με συστήματα ξεχωριστής ανακύκλωσης μπαταριών.)
Αυτή η επισήμανση πάνω στη μπαταρία, το εγχειρίδιο ή τη συσκευασία υποδεικνύει ότι οι μπαταρίες αυτού του προϊόντος δεν πρέπει να
απορρίπτονται μαζί με άλλα οικιακά απορρίμματα στο τέλος του κύκλου ζωής τους. Όπου υπάρχουν, τα χημικά σύμβολα Hg, Cd ή Pb
υποδεικνύουν ότι η μπαταρία περιέχει υδράργυρο, κάδμιο ή μόλυβδο πάνω από τα επίπεδα αναφοράς της Ευρωπαϊκής Οδηγίας 2006/66.
Αν οι μπαταρίες δεν απορριφθούν σωστά, αυτές οι ουσίες ενδέχεται να προκαλέσουν βλαβερές συνέπειες στην ανθρώπινη υγεία ή το
περιβάλλον. Παρακαλούμε διαχωρίζετε τις μπαταρίες από άλλους τύπους απορριμμάτων και ανακυκλώνετέ τις μέσω του τοπικού σας,
δωρεάν συστήματος ανακύκλωσης μπαταριών, για την προστασία των φυσικών πόρων και την προώθηση της επαναχρησιμοποίησης
υλικών.
[Ελληνικά]
Правилно изхвърляне на батериите в този продукт
(Приложимо в Европейския съюз и други европейски държави със самостоятелни системи за връщане на батерии.)
Това обозначение върху батерията, ръководството или опаковката, показва, че батериите в този продукт не бива да се изхвърлят
с другите битови отпадъци в края на техния полезен живот. Където са маркирани, химическите символи Hg, Cd или Pb показват,
че батерията съдържа живак, кадмий или олово над контролните нива в Директива 2006/66 на ЕО. Ако батериите не се изхвърлят
правилно, тези вещества могат да предизвикат увреждане на човешкото здраве или на околната среда. За да предпазите
природните ресурси и за да съдействате за многократната употреба на материалните ресурси, моля отделяйте батериите от
другите видове отпадъчни продукти и ги рециклирайте посредством Вашата локална система за безплатно връщане на батерии.
[Български]
Weee.indd 6
2009-04-22 �� 11:42:29
Správná likvidace baterií v tomto výrobku
(Platí v Evropské unii a dalších evropských zemích s vlastními systémy zpětného odběru baterií.)
Tato značka na baterii, návodu nebo obalu znamená, že baterie v tomto výrobku nesmí být na konci své životnosti likvidovány společně s
jiným domovním odpadem. Případně vyznačené symboly chemikálií Hg, Cd nebo Pb upozorňují na to, že baterie obsahuje rtuť, kadmium
nebo olovo v množství překračujícím referenční úrovně stanovené směrnicí ES 2006/66. Pokud baterie nejsou správně zlikvidovány, mohou
tyto látky poškodit zdraví osob nebo životní prostředí. Pro ochranu přírodních zdrojů a pro podporu opakovaného využívání materiálů
oddělte, prosím, baterie od ostatních typů odpadu a nechte je recyklovat prostřednictvím místního bezplatného systému zpětného odběru
baterií.
[Čeština]
Správna likvidácia batérií v tomto výrobku
(Aplikovateľné v krajinách Európskej únie a v ostatných európskych krajinách, v ktorých existujú systémy separovaného zberu batérií.)
Toto označenie na batérii, príručke alebo balení hovorí, že batérie v tomto výrobku by sa po skončení ich životnosti nemali likvidovať spolu
s ostatným domovým odpadom. V prípade takéhoto označenia chemické symboly Hg, Cd alebo Pb znamenajú, že batéria obsahuje ortuť,
kadmium alebo olovo v množstve presahujúcom referenčné hodnoty smernice 2006/66/ES. Pri nevhodnej likvidácii batérií môžu tieto látky
poškodiť zdravie alebo životné prostredie. Za účelom ochrany prírodných zdrojov a podpory opätovného použitia materiálu batérie likvidujte
oddelene od iných typov odpadou a recyklujte ich prostredníctvom miestneho systému bezplatného zberu batérií.
[Slovensky]
Dispoziţii privind eliminarea corectă a bateriilor acestui produs
(aplicabile în Uniunea Europeană şi în alte ţări europene cu sisteme separate de colectare a bateriilor)
Acest marcaj de pe baterie, de pe manualul de utilizare sau de pe ambalaj indică faptul că bateriile acestui produs nu trebuie eliminate
împreună cu alte deşeuri menajere la sfârşitul ciclului lor de viaţă. Dacă sunt marcate, simbolurile chimice Hg, Cd sau Pb indică faptul că
bateria conţine mercur, cadmiu sau plumb peste nivelurile de referinţă prevăzute în Directiva CE 2006/66. În cazul în care bateriile nu sunt
eliminate corespunzător, aceste substanţe pot fi dăunătoare pentru sănătatea omului sau pentru mediu. În vederea protejării resurselor
naturale şi a promovării refolosirii materialelor, vă rugăm să separaţi bateriile de celelalte tipuri de deşeuri şi să le reciclaţi prin intermediul
sistemului gratuit de returnare a bateriilor la nivel local.
[Română]
Šī izstrādājuma bateriju pareiza utilizācija
(Piemērojama Eiropas Savienībā un citās Eiropas valstīs ar atsevišķām bateriju nodošanas sistēmām.)
Šis marķējums uz baterijas, rokasgrāmatā vai uz iepakojuma norāda, ka šī izstrādājuma bateriju pēc tās kalpošanas laika beigām nedrīkst
izmest ar citiem sadzīves atkritumiem. Ja uz baterijas ir atzīmēti ķīmiskie simboli, piem., Hg, Cd vai Pb, tie norāda, ka baterija satur
dzīvsudrabu, kadmiju vai svinu, kura saturs ir lielāks par EK Direktīvā 2006/66 minētajiem lielumiem. Ja baterijas tiek nepareizi likvidētas, šīs
vielas var radīt kaitējumu cilvēku veselībai vai videi. Lai aizsargātu dabas resursus un veicinātu materiālu otrreizēju izmantošanu, šķirojiet
baterijas atsevišķi no citiem atkritumu veidiem un nododiet tās otrreizējai pārstrādei, izmantojot bateriju vietējo bezmaksas nodošanas
sistēmu.
[Lietuvių]
Tinkamas šio produkto akumuliatorių tvarkymas
(Taikoma Europos Sąjungoje ir kitose Europos šalyse, kuriose galioja atskiros akumuliatorių grąžinimo sistemos.)
Šis ženklas yra pateikiamas ant akumuliatoriaus, jo dokumentacijoje ar ant pakuotės nurodo, kad šio produkto akumuliatorių, pasibaigus
jų tarnavimo laikui, negalima išmesti kartu su kitomis buitinėmis atliekomis. Cheminiai simboliai Hg, Cd arba Pb rodo, kad akumuliatoriuje
yra gyvsidabrio, kadmio ar švino, kurio kiekis viršija normą, nurodytą ES direktyvoje 2006/66. Jei akumuliatoriai nebus tinkamai išmesti,
šios medžiagos gali sukelti žalos žmonių sveikatai ar aplinkai. Tam, kad būtų apsaugoti gamtos ištekliai ir skatinamas antrinių žaliavų
panaudojimas, pašome atskirti akumuliatorių nuo kitų rūšių atliekų ir atiduoti perdirbti vietinėje akumuliatorių grąžinimo sistemai.
[Lietuvių]
Őige viis toote akude kasutusest kőrvaldamiseks
(Rakendatav Euroopa Liidus ja teistes Euroopa riikides, kus on kasutusel spetsiaalsed akude kogumissüsteemid).
Selline tähistus akul, dokumentidel vői pakendil näitab, et toote akusid ei tohi kasutusaja lőppemisel kőrvaldada koos muude
olmejäätmetega. Keemilised elemendid Hg, Cd, vői Pb näitavad, et aku elavhőbeda, kaadmiumi vői plii sisaldus on EÜ direktiivi 2006/66
sihttasemest suurem. Kui akusid ei kőrvaldata őigel viisil, vőib nende sisu pőhjustada tervise-vői keskkonnakahjustusi. Selleks, et kaitsta
loodusvarasid ja edendada materjalide taaskasutamist, eraldage akud muudest jäätmetest ja suunake need taaskasutusse kohaliku, tasuta
teenusena pakutava akude tagastussüsteemi abil.
[Eesti]
Weee.indd 7
2009-04-22 �� 11:42:29
Download PDF

advertising