Sony | SAL135F28 | Sony SAL135F28 135 mm F2,8 [T4,5] STF Objektiv Bedienungsanleitung

2-685-150-31(1)
Objektiv für digitale
Spiegelreflexkamera
Bedienungsanleitung
135mm F2.8 [T4.5] STF
Hinweise zur Verwendung
• Lassen Sie das Objektiv nicht in direktem Sonnenlicht liegen. Wenn
das Sonnenlicht durch das Objektiv auf einen Gegenstand in der Nähe
fokussiert wird, besteht Feuergefahr. Wenn Sie das Objektiv doch einmal
in direktem Sonnenlicht liegen lassen müssen, bringen Sie unbedingt die
Objektivschutzkappen an.
• Achten Sie darauf, dass das Objektiv beim Anbringen keinen Erschütterungen
ausgesetzt wird.
• Bringen Sie unbedingt die Objektivschutzkappen an, wenn Sie das Objektiv
nicht verwenden.
• Bewahren Sie das Objektiv nicht längere Zeit in feuchter Umgebung auf, da es
andernfalls zu Schimmelbildung kommen kann.
• Halten Sie die Kamera nicht an dem zum Fokussieren ausgefahrenen
Objektivteil usw.
• Berühren Sie die Objektivkontakte nicht. Wenn die Objektivkontakte
verschmutzen, kann die Signalübertragung zwischen Objektiv und Kamera
gestört oder ganz unterbrochen werden, was zu Fehlfunktionen führt.
Feuchtigkeitskondensation
Wird das Objektiv direkt von einem kalten in einen warmen Raum gebracht,
kann sich auf der Linse Feuchtigkeit niederschlagen. Um dies zu vermeiden,
legen Sie das Objektiv in einen Plastikbeutel oder etwas Ähnliches. Wenn
die Lufttemperatur im Plastikbeutel die gleiche Temperatur hat wie die
Umgebung, nehmen Sie das Objektiv heraus.
Reinigen des Objektivs
• Berühren Sie die Linsenoberfläche nicht direkt.
• Ist die Linse verschmutzt, entfernen Sie den Staub mit einem Staubbläser und
wischen Sie mit einem sauberen, weichen Tuch nach (empfohlen wird das
Reinigungstuch KK-CA (gesondert erhältlich)).
• Verwenden Sie zum Reinigen von Objektiv und Kamerafassung keine
organischen Lösungsmittel wie Verdünnung oder Benzin.
SAL135F28
 Lage der Teile und Bedienelemente
©2006 Sony Corporation Printed in Japan
2
1
3
1···Fokussierring 2···Entfernungsskala
3···Stufenloser Blendenbereich 4···Objektivkontakte
5···Montagemarkierung 6···A-Position 7···Blendenring
8···Entfernungsmarkierung 9···Schärfentiefeskala
4
5
Bei diesem Objektiv handelt es sich um ein Objektiv zum manuellen
Fokussieren mit hochentwickelter Defokussierungstechnik. Ein spezielles
Apodisationselement verleiht defokussierten Bereichen ein professionelles
Aussehen. Dieses Objektiv ist mit einem Blendenring ausgestattet,
der stufenlose Blendeneinstellungen von F No.2,8-5,7 (T No.4,5-6,7*)
ermöglicht, und optimiert den Defokussierungseffekt im Vorder- und im
Hintergrundbereich. Diese einzigartigen Bildeffekte lassen sich nicht mit
herkömmlichen Objektiven erzeugen.
* Der T-Wert (T No.) gibt an, wie viel Licht ins Objektiv fällt, und zwar unter
Berücksichtigung des Lichtverlusts im Objektiv. Die größte Blendenöffnung bei
diesem Objektiv ist f/2,8. Allerdings bietet das spezielle Apodisationssystem
eine Lichtmenge von T/4,5, was einer Lichtmenge von f/4,5 bei einem
normalen Objektiv entspricht. Der Blendenwert am Objektiv, der an der Kamera
angegebene Wert und der zum Festlegen der Belichtung verwendete Wert
werden alle durch T No. angegeben. Verwenden Sie T No. wie einen normalen
Blendenwert.
Dieses Objektiv ist für
98
 Anbringen/Abnehmen des Objektivs
So bringen Sie das Objektiv an
1
Nehmen Sie die Objektivschutzkappen vorn und hinten und den
Kameragehäusedeckel ab.
• Beim Anbringen/Abnehmen der Objektivschutzkappe vorn haben Sie zwei Möglichkeiten, (1)
und (2). Wenn Sie die Objektivschutzkappe bei angebrachter Gegenlichtblende anbringen/
abnehmen wollen, gehen Sie wie unter (2) erläutert vor.
(1)
-Kameras von Sony konzipiert.
VORSICHT
Um Feuer- oder Berührungsgefahr zu verringern, setzen Sie das Gerät weder
Regen noch Feuchtigkeit aus.
Blicken Sie nicht direkt durch das Objektiv in die Sonne.
Dies kann zu Verletzungen der Augen oder zu Erblindung führen.
Halten Sie das Objektiv von kleinen Kindern fern.
Es besteht Unfall- und Verletzungsgefahr.
Entsorgung von gebrauchten elektrischen und
elektronischen Geräten (anzuwenden in den
Ländern der Europäischen Union und anderen
europäischen Ländern mit einem separaten
Sammelsystem für diese Geräte)
Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung
weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als normaler
Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einer Annahmestelle für
das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses
Produkts schützen Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen.
Umwelt und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet.
Materialrecycling hilft, den Verbrauch von Rohstoffen zu verringern. Weitere
Informationen über das Recycling dieses Produkts erhalten Sie von Ihrer
Gemeinde, den kommunalen Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in
dem Sie das Produkt gekauft haben.
7 6
2
Richten Sie die orangefarbene Markierung am Objektivtubus und
die orangefarbene Markierung an der Kamera (Montagemarkierung)
aneinander aus, setzen Sie dann das Objektiv in die Kamerafassung ein
und drehen Sie es im Uhrzeigersinn, bis es einrastet.
• Drücken Sie nicht auf die Objektiventriegelungstaste an der Kamera, wenn Sie das Objektiv
montieren.
• Achten Sie bei der Montage darauf, das Objektiv nicht schräg zur Kamera zu halten.
So nehmen Sie das Objektiv ab
Halten Sie die Objektiventriegelungstaste an der Kamera gedrückt, drehen Sie
das Objektiv bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn und nehmen Sie das
Objektiv dann ab.
 Anbringen der Gegenlichtblende
Es empfiehlt sich, eine Gegenlichtblende zu verwenden, um Störeffekte durch Streulicht zu
verringern und eine optimale Bildqualität zu erzielen.
Richten Sie die Gegenlichtblende an der Vorderseite des Objektivs aus und
drehen Sie sie im Uhrzeigersinn.
• Wenn Sie einen eingebauten Kamerablitz verwenden, nehmen Sie die Gegenlichtblende unbedingt
ab, damit das Blitzlicht nicht verdeckt wird.
• Zum Verstauen drehen Sie die Gegenlichtblende um und setzen sie rückwärts auf das Objektiv.
 Fokussieren
Bei diesem Objektiv handelt es sich um ein Objektiv zum manuellen Fokussieren.
1
Wählen Sie an der Kamera den Modus zum manuellen Fokussieren.
• Näheres dazu finden Sie in der Anleitung zur Kamera.
• Mit diesem Objektiv können Sie manuell fokussieren, auch wenn an der Kamera der
Autofokusmodus eingestellt ist.
2
Drehen Sie den Fokussierring, bis das Bild scharf eingestellt ist.
• Das Fokussignal im Sucher funktioniert dabei nicht.
(2)
 Blende
Stufenloser Blendenbereich
Bei diesem Objektiv gibt es zwei Blendeneinstellungen: A-Position und eine
stufenlose Blendensteuerung. Mit dem Blendenring wechseln Sie zwischen den
beiden Einstellungen. Die T-Werte (T No.) sind auf dem Objektiv angegeben und
werden zur Steuerung von Kamera und Objektiv verwendet.
 Belichtungskorrektur
Je stärker die Vergrößerung, desto weniger Licht gelangt auf den Bildsensor. Dies wird automatisch in allen
Belichtungsautomatikmodi sowie im manuellen Belichtungsmodus korrigiert, solange die Belichtung gemäß dem
Messindex der Kamera eingestellt ist. Wenn an der Kamera der manuelle Belichtungsmodus eingestellt ist und Sie einen
externen Belichtungsmesser oder eine manuelle Blitzsteuerfunktion verwenden, die bei manchen externen Blitzgeräten
verfügbar ist, korrigieren Sie die Belichtung entsprechend.
(Beispiel: Beim Einstellen der Blende bedeutet +1, dass um 1 Stufe aufgeblendet wird.)
So verwenden Sie die stufenlose Blendeneinstellung
Bei dieser Einstellung lässt sich die Blende stufenlos zwischen T/4,5 und T/6,7
steuern. Drehen Sie den Blendenring, um die gewünschte Blende einzustellen.
+ 3/4
+1
Belichtungskorrektur
+ 1/2
+ 1/4
0
A-Position
• Dieser stufenlose Bereich empfiehlt sich für eine große Blendenöffnung.
• Stellen Sie an der Kamera bei dieser Einstellung den A-Modus oder den M-Modus
ein. (Im P-Modus oder im Szenenauswahlmodus entsprechen die Einstellungen dem
A-Modus. Im S-Modus entsprechen die Einstellungen dem M-Modus.)
• Ein leichtes Klicken ist bei den Markierungen für T/4,5, T/5,6 und T/6,7 zu spüren.
• Die Markierungen zwischen T/4,5 und T/5,6 stehen für 1/3 Blendenwerte.
• Wenn die stufenlose Blendeneinstellung ausgewählt ist, wird die
Arbeitsblendenmessung verwendet.
• Beim Fotografieren gelten die mit dem Blendenring eingestellten Blendenwerte.
Diese Werte entsprechen nicht präzise den Werten, die mit der Kamera angezeigt oder
aufgezeichnet werden.
Vergrößerungsskala
0,25X
0,20X
0,15X
0,08X
0,029X
0,87
1,0
1,2
m
2,0
5,0
Entfernung
Hinweis zur Apodisation
Ein spezielles „Apodisationselement“ befindet sich in der Nähe der Blende
im optischen System des Objektivs. Dieses optische Spezialelement ist eine
Art ND-Filter, der zum Rand hin immer dicker (dunkler) wird und damit
die Lichtmenge reduziert, die um den äußeren Rand in die Kamera gelangt.
Die Blende dieses Objektivs wird mit T No. angegeben und gesteuert. Dabei
wird die durch das spezielle Apodisationselement verringerte Lichtmenge
korrigiert. T No. kann beim Festlegen der Belichtung wie F No. bei einem
normalen Objektiv verwendet werden.
So verwenden Sie die A-Position
Mit dieser Einstellung (A-Position) lässt sich das Objektiv genau wie herkömmliche Objektive zum manuellen
Fokussieren verwenden. Stellen Sie die Blende an der Kamera ein.
• Alle Belichtungsmodi (P, A, S, M) an der Kamera können verwendet werden.
Apodisationselement
Informationen zur Blende
Bei diesem Objektiv gibt es zwei Blenden: die stufenlose Blende, die
manuell über den Blendenring gesteuert wird, und die automatische Blende
(A-Position), die über die Kamera gesteuert wird. Bei der stufenlosen
Blende ist ein Hauptmerkmal die Blendenform, die runder ist als bei der
automatischen Blende. Bei großen Blendenöffnungen empfiehlt es sich, die
stufenlose Blende auszuwählen.
Prinzip des verbesserten Defokussierungseffekts
Stufenlose Blende
10m
5m
3m
2m
1,5m
1,2m
1,0m
0,87m
T/6,7
∞
82,3
11,32
8,96
5,29
4,74
3,096
2,910
2,038
1,963
1,519
1,481
1,211
1,189
1,007
0,993
0,874
0,866
T/8
∞
69,2
11,61
8,79
5,35
4,69
3,115
2,894
2,046
1,956
1,523
1,478
1,213
1,187
1,008
0,992
0,875
0,865
T/11
∞
49,0
12,44
8,37
5,51
4,58
3,165
2,852
2,065
1,939
1,533
1,469
1,219
1,182
1,011
0,989
0,877
0,863
Graduelle Weichzeichnung ohne
Formverlust
Intensität bleibt gleich
Linie wird breiter
Defokussierte Bilder erscheinen als verschwommene Anhäufung von Punkten. Bei einem Objektiv mit gut
kompensierter Aberration wird eine präzise Bildform produziert, aber leichte Unschärfen in einem defokussierten
Bereich sind nicht möglich. Möglicherweise kommt es – je nach Art der Kompensation - zu unerwünschten
Unschärfen, so dass eine Linie beispielsweise doppelt erscheint. Dieses Objektiv ist mit einem speziellen
Apodisationselement ausgestattet, bei dem das Motiv ohne Verlust der eigentlichen Form zum Rand hin immer
unschärfer wird. Mit anderen Worten, es wird auf natürliche Art weichgezeichnet, ohne die Originalform künstlich
zu verändern.
Wenn der Fokus auf ein Motiv eingestellt ist, erscheint alles in derselben Entfernung scharf. Auch alle Gegenstände in
einem bestimmten Bereich vor und hinter dem Motiv sind noch fokussiert. Dies bezeichnet man als Schärfentiefe. Die
Schärfentiefe hängt von der Entfernung des Motivs und von der gewählten Blende ab.
T/5,6
∞
97,8
11,08
9,11
5,24
4,78
3,080
2,924
2,032
1,969
1,156
1,484
1,209
1,191
1,006
0,994
0,874
0,866
Intensität verringert sich allmählich
zur äußeren Begrenzung hin
Theoretisches
Ideal bei einem
herkömmlichen
Objektiv
 Schärfentiefe (in Metern)
T/4,5
∞
114,8
10,91
9,23
5,21
4,81
3,068
2,935
2,027
1,974
1,514
1,478
1,028
1,192
1,005
0,995
0,873
0,867
Defokussieren einer Linie
Dieses Objektiv
Automatische Blende
(funktioniert bei A-Position)
∞
Defokussieren eines Punktes
T/16
∞
34,7
13,84
7,84
5,76
4,42
3,239
2,795
2,094
1,915
1,547
1,456
1,226
1,175
1,016
0,985
0,881
0,860
T/22
∞
24,6
16,48
7,20
6,15
4,22
3,350
2,719
2,135
1,882
1,567
1,439
1,238
1,165
1,023
0,978
0,885
0,856
T/32
∞
17,4
22,58
6,46
6,80
3,97
3,522
2,618
2,198
1,837
1,597
1,415
1,254
1,151
1,033
0,970
0,891
0,850
Die Schärfentiefeskala und die Schärfentiefetabelle gelten bei 35-mm-Kameras. Bei digitalen Spiegelreflexkameras mit
einem Bildsensor im APS-C-Format ist die Schärfentiefe geringer.
Technische Daten
35-mmMaximale
Kamera
Bezeichnung
Mindestfokussierabstand*4
LinsengruppenVergrößerung
Bildwinkel 1*3 Bildwinkel 2*3
entsprechende
(Modellbezeichnung)
(m)
Elemente
(×)
Brennweite*1
(mm)
135mm
F2.8 [T4.5] STF
(SAL135F28)
*1
*2
*3
*4
202,5
6-8*2
18°
12°
0,87
0,25
Kleinste
Blende
Filterdurchmesser
(mm)
Abmessungen
(max.
Durchmesser ×
Höhe) (mm)
Gewicht (g)
f/31
(T/32)
72
ca. 80×99
ca.730
Der einer 35-mm-Kamera entsprechende Brennweitenwert basiert auf digitalen Spiegelreflexkameras mit einem Bildsensor im APS-C-Format.
Mit Apodisationselement (1-2)
Der Wert für den Bildwinkel 1 basiert auf 35-mm-Kameras, der Wert für den Bildwinkel 2 auf digitalen Spiegelreflexkameras mit einem Bildsensor im APS-C-Format.
Der Mindestfokussierabstand gibt den kürzesten Abstand zwischen Bildsensor und Motiv an.
Mitgeliefertes Zubehör: Objektiv (1), Objektivschutzkappe vorn (1), Objektivschutzkappe hinten (1), Gegenlichtblende (1), Exklusive Tasche (1), Anleitungen
Änderungen bei Design und technischen Daten bleiben ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
ist ein Markenzeichen der Sony Corporation.
Download PDF