Sony DPF-WA700 WA700 Digitaler Bilderrahmen Bedienungsanleitung

Add to my manuals
85 Pages

advertisement

Sony DPF-WA700 WA700 Digitaler Bilderrahmen Bedienungsanleitung | Manualzz
4-400-694-33(1)
Inhalt
Anleitung
Die Verwendung
Digitaler Bilderrahmen
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
DPF-WA700/W700
Bitte vor der Verwendung lesen
Um das mögliche Risiko eines
Datenverlustes zu vermeiden, der durch eine
versehentliche Bedienung oder die
Fehlfunktion des digitalen Bilderrahmens
verursacht wurde, empfehlen wir, eine
Sicherungskopie Ihrer Daten zu erstellen.
Hinweise zum Urheberrecht
Beschreibungen in dieser
Anleitung
• Nicht alle Modelle des digitalen
Bilderrahmens sind in allen Ländern und
Regionen verfügbar.
• Der Begriff „Speicherkarte“ bezieht sich
in dieser Anleitung auf eine Speicherkarte
oder einen USB-Speicherstick, wenn
nichts anderes angegeben ist.
• Wenn nicht anders angegeben, beziehen
sich die in diesem Handbuch
verwendeten Abbildungen und
Screenshots auf das Modell DPFWA700. Die Abbildungen und
Bildschirmdarstellungen, die in dieser
Anleitung verwendet werden, können von
den tatsächlich angezeigten abweichen.
Index
Sony übernimmt keine Verantwortung für
zufällige oder Folgeschäden oder den
Verlust von Aufnahmeinhalten, die durch
die Verwendung oder eine Fehlfunktion des
digitalen Bilderrahmens oder der
Speicherkarte verursacht wurden.
• Setzen Sie das LCD-Display keinem
Druck aus. Der Bildschirm könnte sich
verfärben, was zu einer Funktionsstörung
führen könnte.
• Wird das LCD-Display längere Zeit
direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt,
kann es zu Funktionsstörungen kommen.
• Da das LCD-Display unter Einsatz von
extrem genauer Präzisionstechnologie
hergestellt wird, sind über 99,99 % der
Pixel funktionsfähig. Trotzdem kann es
vorkommen, dass einige winzige
schwarze und/oder helle Punkte (weiße,
rote, blaue oder grüne) ständig auf dem
LCD-Display sichtbar sind. Diese Punkte
gehen auf das Herstellungsverfahren
zurück und beeinträchtigen das
Anzeigeergebnis in keiner Weise.
• Bei niedrigen Temperaturen kann ein
Nachzieheffekt auf dem LCD-Display
auftreten. Dies ist keine
Funktionsstörung.
Problembehandlung
Keine Garantie für
aufgezeichnete Inhalte
Hinweise zum LCD-Display
Weitere
Funktionen
Die Vervielfältigung, Bearbeitung oder das
Ausdrucken einer CD, von
Fernsehprogrammen, urheberrechtlich
geschützten Materialien wie Bildern oder
Publikationen oder von anderem Material
mit Ausnahme eigener Aufnahmen oder
Kreationen ist auf die private oder häusliche
Verwendung beschränkt. Wenn Sie nicht
das Urheberrecht über Material oder die
Genehmigung des Urheberrechteinhabers
für die zu duplizierenden Materialien haben,
kann die Verwendung des Materials über
diese Einschränkung hinaus die
Bestimmungen des Urheberrechtgesetzes
verletzen und der Inhaber der Urheberrechte
ist möglicherweise zu einer Entschädigung
berechtigt. Wenn Sie Fotobilder mit diesem
digitalen Bilderrahmen verwenden, achten
Sie insbesondere darauf, die Bestimmungen
der Urheberrechtsgesetze nicht zu verletzen.
Eine unautorisierte Verwendung oder
Veränderung der Bilder anderer Personen
kann ebenfalls eine Verletzung ihrer Rechte
darstellen. Bei einigen Demonstrationen,
Vorführungen und Ausstellungen kann das
Fotografieren verboten sein.
Die Verwendung
Empfehlungen zur Sicherung
Schließen Sie das Netzteil an eine leicht
zugängliche Netzsteckdose an. Sollte Ihnen
etwas Ungewöhnliches am Gerät auffallen,
trennen Sie es sofort von der Netzsteckdose.
Inhalt
Hinweise zur Wiedergabe
2DE
Inhalt
Inhalt
Die Verwendung
Weitere
Funktionen
Weitere Funktionen
Die Verwendung
Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente········· 4
Kompatible Speicherkarte/USB-Speicherstick ··············· 6
Vorbereitung: 1 Überprüfen des Lieferumfangs ··········· 8
Vorbereitung: 2 Anbringen des Standfußes (nur DPFW700)············································································· 9
Vorbereitung: 3 Einschalten des Bilderrahmens ········ 11
Vorbereitung: 4 Einrichten des Bilderrahmens ··········· 14
Anzeigen einer Bildpräsentation··································· 20
Anzeigen der gewünschten Bilder································ 29
Wiedergeben von Musik oder Internet-Radio (nur DPFWA700) ········································································ 32
Speichern von Bildern auf dem Bilderrahmen
(Importieren)································································· 35
Problembehandlung
Löschen von Bildern····················································· 37
Exportieren eines Bildes vom internen Speicher·········· 40
Verwenden des Timers für das automatische Ein-/
Ausschalten·································································· 43
Wiedergeben von Netzwerkservices ···························· 46
Verwenden des Heimnetzwerk····································· 54
Ändern der Einstellungen ············································· 57
Kopieren von Bildern und Musikdateien von einem
Computer······································································ 61
Index
Problembehandlung
Umgang mit Fehlersymbolen ······································· 67
Problembehandlung ····················································· 68
Sicherheitsmaßnahmen ··············································· 73
Technische Daten ························································ 75
Index
Index············································································· 82
3DE
Die Verwendung
Inhalt
Lage und Funktion der Teile und
Bedienelemente
DPF-WA700
Die Verwendung
Vorderseite
A LCD-Display/Touchscreen
B Sony-Logo
Weitere
Funktionen
Rückseite
A MENU-Taste
Problembehandlung
B VOL (Lautstärke) +/– Tasten
(Seite 31, 33)
C Bereitschaftsanzeige (Seite 13)
D 1 (Ein/Bereitschaft)-Taste (Seite 13)
E Einschub für die Speicherkarte
(Seite 20)
F
USB A-Anschluss (Seite 20)
G
USB Mini-B-Anschluss (Seite 61)
H Einschubabdeckung (Seite 20)
Index
I Lautsprecher
J DC IN-Buchse (Seite 11)
4DE
DPF-W700
Inhalt
Vorderseite
A LCD-Display/Touchscreen
B Sony-Logo
Die Verwendung
Rückseite
C Bereitschaftsanzeige (Seite 13)
D
USB A-Anschluss (Seite 20)
E
USB Mini-B-Anschluss (Seite 62)
F Einschub für die Speicherkarte
(Seite 20)
Weitere
Funktionen
A MENU-Taste
B 1 (Ein/Bereitschaft)-Taste (Seite 13)
Problembehandlung
G Löcher zum Aufhängen des Geräts an
der Wand (Seite 10)
H Standfuß (Seite 9)
I DC IN-Buchse (Seite 12)
Index
5DE
Inhalt
Kompatible Speicherkarte/USBSpeicherstick
Bilder können nur betrachtet werden, wenn eine Speicherkarte („Memory Stick Duo“ oder
SD-Speicherkarte) oder ein USB-Speicherstick, welche bzw. welcher von einer
Digitalkamera oder einem ähnlichen Gerät stammt, an den digitalen Bilderrahmen
angesteckt wird.
• „Memory Stick Duo“ (nicht
kompatibel/kompatibel mit
„MagicGate“)
• „Memory Stick PRO Duo“
• „Memory Stick PRO-HG Duo“
• „Memory Stick Micro“ („M2“)
Die Verwendung
Vom Bilderrahmen unterstützte
Speicherkarten/USB-Speicherstick
Adapter
Nicht notwendig
Weitere
Funktionen
„M2“-Adapter
(Duo-Format)
• SD-Speicherkarte
• SDHC-Speicherkarte
Problembehandlung
Nicht notwendig
• miniSD-Karte
• miniSDHC-Karte
Index
• microSD-Karte
• microSDHC-Karte
miniSD/miniSDHCAdapter
microSD/microSDHCAdapter
• USB-Speicherstick
Fortsetzung r
6DE
Inhalt
Die Verwendung
Weitere
Funktionen
• Der Bilderrahmen wurde mit „Memory Stick Duo“-Datenträgern mit einer Kapazität von
maximal 32 GB, hergestellt von der Sony Corporation, erfolgreich getestet.
• „M2“ ist eine Abkürzung für „Memory Stick Micro“. In diesem Abschnitt steht „M2“ für
„Memory Stick Micro“.
• Es wurde nachgewiesen, dass der Bilderrahmen mit SD-Speicherkarten mit maximal 2 GB
Kapazität funktioniert.
• Es wurde nachgewiesen, dass der Bilderrahmen mit einer SDHC-Speicherkarte mit maximal
32 GB Kapazität funktioniert.
• Wir garantieren nicht bei allen Speicherkartengeräten die Anschlussmöglichkeit und eine
ordnungsgemäße Bedienung.
• Dieser Bilderrahmen ist mit einem „Memory Stick Duo“-Einschub ausgestattet. Ein
„Memory Stick“ (Standard) kann nicht mit diesem Einschub verwendet werden.
• Achten Sie bei der Verwendung eines miniSD/miniSDHC, microSD/microSDHC oder
„Memory Stick Micro“ darauf, dass Sie ihn in einen passenden Kartenadapter einsetzen.
Wenn Sie die Karte ohne einen Adapter in einen Einschub einsetzen, kann sie
möglicherweise nicht mehr entfernt werden.
• Verwenden Sie bei diesem Bilderrahmen keinen Kartenadapter mit einem anderen
Kartenadapter, in den eine Speicherkarte eingesetzt ist.
• Mit dem Bilderrahmen wird kein Kartenadapter mitgeliefert.
• Weitere Informationen finden Sie unter „Hinweise zur Verwendung einer Speicherkarte“
(Seite 73).
Problembehandlung
Index
7DE
Inhalt
Vorbereitung: 1 Überprüfen des
Lieferumfangs
Die Verwendung
Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Objekte im Lieferumfang enthalten sind:
• Digitaler Bilderrahmen (1)
• Netzteil (1)
• Standfuß (nur DPF-W700) (1)
• Bedienungsanleitung (1)
• CD-ROM (Anleitung für den digitalen Bilderrahmen) (1)
• Garantiedokument (1) (In einigen Regionen ist das Garantiedokument nicht im
Lieferumfang enthalten.)
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
8DE
Inhalt
Vorbereitung: 2 Anbringen des
Standfußes (nur DPF-W700)
Richten Sie die Klemme des Standfußes wie abgebildet an der Unterseite der Einheit aus
und schieben Sie sie dann fest ein, bis sie mit einem Klick einrastet.
Die Verwendung
Weitere
Funktionen
• Stellen Sie den Bilderrahmen nicht auf eine instabile oder geneigte Oberfläche.
• Tragen Sie den Bilderrahmen nicht nur durch Festhalten am Standfuß. Der Bilderrahmen
kann herunterfallen.
Problembehandlung
Index
Fortsetzung r
9DE
So hängen Sie den Bilderrahmen an einer Wand auf (nur DPFW700)
Schrauben bereit, die für die
Bohrlöcher an der Rückseite der
Einheit geeignet sind.
4 mm
Inhalt
1 Legen Sie im Handel erhältliche
Mehr als 25 mm
10 mm
Löcher zum Aufhängen
des Geräts an der Wand
Die Verwendung
ø 5 mm
2 Schrauben Sie die im Handel
Weitere
Funktionen
erhältlichen Schrauben in die Wand.
Vergewissern Sie sich, dass die Schrauben
2,5 mm bis 3 mm von der Wandoberfläche
herausragen.
2,5 mm - 3 mm
Schraubenkopf am Loch an der Rückseite des Geräts ausrichten.
Index
• Verwenden Sie Schrauben, die für das Wandmaterial geeignet sind. Abhängig von dem in der
Wand verwendeten Material können die Schrauben beschädigt werden. Schrauben Sie die
Schrauben in eine Stütze oder Bolzen in der Wand.
• Ziehen Sie die Schraube gut fest, sodass der Bilderrahmen nicht von der Wand herunterfällt.
• Wenn Sie eine Speicherkarte erneut einsetzen möchten, nehmen Sie den Bilderrahmen von der
Wand ab, werfen Sie dann die Speicherkarte aus und setzen sie wieder ein, während der
Bilderrahmen fest auf einer stabilen Oberfläche steht.
• Entfernen Sie den Standfuß, wenn Sie den Bilderrahmen an die Wand hängen.
• Schließen Sie das Gleichstromkabel des Netzteils an den Bilderrahmen an, und hängen Sie den
Bilderrahmen an die Wand. Schließen Sie dann das Netzteil an die Netzsteckdose an.
• Sony übernimmt keinerlei Verantwortung für Unfälle oder Schäden, die durch eine fehlerhafte
Befestigung, unsachgemäße Verwendung, Naturkatastrophen usw. entstanden sind.
• Wenn der Bilderrahmen an einer Wand hängt, kann er bei der Bedienung der Tasten oder des
Touchscreens herunterfallen. Stützen Sie den Bilderrahmen sorgfältig ab, während Sie ihn
bedienen, damit er nicht herunterfällt.
Problembehandlung
3 Hängen Sie den Bilderrahmen an die Wand, indem Sie den
10DE
Inhalt
Vorbereitung: 3 Einschalten des
Bilderrahmens
Anschließen des Netzteils (DPF-WA700)
Die Verwendung
Schließen Sie das Netzteil wie unten abgebildet an.
Der Bilderrahmen wird automatisch eingeschaltet.
Weitere
Funktionen
An Steckdose
Index
• Wenn der Bilderrahmen eine bestimmte Zeit lang nicht bedient wird, wird der
Demonstrationsmodus angezeigt. Wenn eine andere Taste als 1 (Ein/Bereitschaft) betätigt
wird, wird die Demoanzeige geschlossen.
• Um die Lautstärke der Demoanzeige anzupassen, drücken Sie VOL +/–.
Problembehandlung
Bei der ersten Verwendung
c Fahren Sie mit „Vorbereitung: 4 Einrichten des Bilderrahmens“ (Seite 14) fort.
Wenn die Anfangseinstellungen bereits vorgenommen wurden
c Fahren Sie mit „Anzeigen einer Bildpräsentation“ (Seite 20) fort.
11DE
Anschließen des Netzteils (DPF-W700)
Inhalt
Schließen Sie das Netzteil wie unten abgebildet an.
Der Bilderrahmen wird automatisch eingeschaltet.
Die Verwendung
• Wenn der Bilderrahmen eine bestimmte Zeit lang nicht bedient wird, wird der
Demonstrationsmodus angezeigt. Wenn eine andere Taste als 1 (Ein/Bereitschaft) betätigt
wird, wird die Demoanzeige geschlossen.
Problembehandlung
Bei der ersten Verwendung
c Fahren Sie mit „Vorbereitung: 4 Einrichten des Bilderrahmens“ (Seite 14) fort.
Wenn die Anfangseinstellungen bereits vorgenommen wurden
c Fahren Sie mit „Anzeigen einer Bildpräsentation“ (Seite 20) fort.
Weitere
Funktionen
An Steckdose
Index
12DE
Ein-/Ausschalten
Drücken Sie 1 (Ein/Bereitschaft).
Die Bereitschaftsanzeige wechselt von rot zu grün.
Inhalt
So schalten Sie das Gerät ein
So schalten Sie das Gerät aus
• Wenn 1 (Ein/Bereitschaft) nur kurz gedrückt wird, schaltet sich die Hintergrundbeleuchtung
des LCD-Displays aus und das Display wird dunkel. In diesem Fall leuchtet die
Bereitschaftsanzeige weiterhin grün. Wenn 1 (Ein/Bereitschaft) erneut betätigt wird,
leuchtet die Hintergrundbeleuchtung wieder vollständig auf und das Display kehrt zum
vorherigen Status zurück.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
• Schalten Sie den Bilderrahmen nicht aus und trennen Sie das Netzteil nicht von der
Netzsteckdose oder der Buchse DC IN am Bilderrahmen. Andernfalls wird der Bilderrahmen
beschädigt.
• Schließen Sie das Netzteil an eine nahegelegene, leicht zugängliche Steckdose an. Sollte es
zu Störungen bei der Verwendung des Netzteils kommen, ziehen Sie umgehend den
Netzstecker aus der Steckdose.
• Schließen Sie niemals die beiden Metallanschlüsse des Steckers mit einem Metallobjekt
kurz. Andernfalls kann eine Fehlfunktion auftreten.
• Verwenden Sie das Netzteil nicht in einer engen Umgebung, wie z. B. zwischen einer Wand
und einem Möbelstück.
• Wenn Sie den Bilderrahmen längere Zeit nicht verwenden, trennen Sie das Netzteil von der
DC IN-Buchse am Gerät, und trennen Sie das Netzteil nach der Verwendung von der
Netzsteckdose.
• Das mitgelieferte Netzteil dient ausschließlich zur Verwendung mit diesem Bilderrahmen.
Es darf nicht mit anderen Geräten verwendet werden.
Die Verwendung
Halten Sie 1 (Ein/Bereitschaft) gedrückt. Eine Meldung wird angezeigt, um zu bestätigen,
dass Sie den Bilderrahmen ausschalten möchten. Schalten Sie den Strom der Meldung
entsprechend aus. Die Bereitschaftsanzeige wechselt von grün zu rot.
Index
13DE
Inhalt
Vorbereitung: 4 Einrichten des
Bilderrahmens
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
1 Kalibrieren Sie den Touchscreen.
Die Verwendung
1 Berühren Sie einmal den Bildschirm.
Ein Kreis wird angezeigt.
Weitere
Funktionen
2 Berühren Sie nacheinander die angezeigten
Kreise.
Nachdem Sie die Kreise mehrmals berührt haben,
wird der Kalibrierungsbildschirm geschlossen.
3 Berühren Sie [Abgeschlossen].
Der Bildschirm für die Sprachauswahl wird angezeigt.
Diese Einstellungen können später geändert werden.
Index
Fortsetzung r
Problembehandlung
• Wenn Sie nicht den richtigen Punkt berührt haben, starten Sie die Kalibrierung erneut.
• Die Kalibrierung des Touchscreen kann auch wie unter „Ändern der Einstellungen“
(Seite 57) beschrieben durchgeführt werden. Der Sinn der Touchscreen-Kalibrierung
besteht darin, die Reaktion des Touchscreen richtig anzupassen. Führen Sie die
Kalibrierung durch, wenn der Touchscreen nicht auf die berührte Position reagiert.
• Dieser Bilderrahmen nutzt einen widerstandsfähigen (druckempfindlichen) Touchscreen.
Der druckempfindliche Touchscreen erkennt den Druck durch die Berührung des
Bildschirms und führt die Funktion aus. Der Bildschirm reagiert genauer, wenn Sie den
Druck nur auf einen kleinen Bereich ausüben (einen Punkt). Es wird empfohlen, den
Bildschirm mit der Fingerkuppe oder einem dünnen Plastikgegenstand zu berühren. Wenn
der Bildschirm mit zu wenig Druck oder in einem größeren Bereich berührt wird (mit dem
Fingerglied), reagiert er möglicherweise nur langsam.
• Der Touchscreen reagiert nur auf einen einzigen Punkt. Achten Sie darauf, dass kein
anderer Finger und kein Teil Ihrer Hand den Bildschirm berührt.
14DE
2 Wählen Sie die Bildschirmsprache.
Inhalt
1 Fahren Sie mit Ihrem Finger über den
Bildschirm, um durch die Liste zu scrollen, und
berühren Sie die Auswahl, um die Sprache
auszuwählen.
Die Verwendung
2 Berühren Sie [Weiter].
Der Zeitzonen-Einstellungsbildschirm wird angezeigt.
3 Wählen Sie die Zeitzone.
1 Fahren Sie mit Ihrem Finger über den
Bildschirm, um durch die Liste zu scrollen, und
berühren Sie die Auswahl, um die Zeitzone
auszuwählen.
Weitere
Funktionen
2 Berühren Sie [Weiter].
Ein Meldung für die WLAN-Einstellungen wird angezeigt.
• Informationen zur Konfiguration der WLAN-Einstellungen finden Sie unter „Ändern der
Einstellungen“ (Seite 57).
Problembehandlung
3 Berühren Sie [Weiter], wenn Sie die
Anfangseinstellungen für die WLANVerbindung konfigurieren möchten.
Der WLAN-Einstellungsbildschirm wird
angezeigt.
Berühren Sie [Überspringen], wenn Sie die
Verbindung zum WLAN-Netzwerk später
herstellen möchten.
4 Richten Sie das WLAN ein.
Index
Wählen Sie das Konfigurationsverfahren für das
Drahtlosgerät.
• Beachten Sie auch die Bedienungsanleitung für den WLAN-Router (Zugangspunkt).
Der Netzwerkname (SSID) und das Passwort (WEP-Schlüssel oder WPASchlüssel) sind an der Seite oder Rückseite des Zugangspunktes aufgedruckt.
• Wenn diese nicht klar sind, wenden Sie sich an den Hersteller des Zugangspunktes.
Fortsetzung r
15DE
Die Verwendung
• WPS (Wi-Fi Protected Setup) ist ein Standard für die einfache Verbindung mit WLANSchutz. Bevor Sie WLAN konfigurieren, überprüfen Sie, ob Ihr Zugangspunkt dem WPSStandard entspricht, wo die WPS-Taste ist und wie die WPS-Taste verwendet wird.
• Die WPS-Taste hat möglicherweise, abhängig vom Zugangspunkt, eine andere
Bezeichnung.
Inhalt
A Wählen Sie diese Option, wenn Ihr Zugangspunkt WPS unterstützt und über eine WPSTaste verfügt.
tFahren Sie mit „A WPS-Konfig. per Knopfdruck“ fort (Seite 16).
B Wählen Sie diese Option, wenn Ihr Zugangspunkt WPS unterstützt, aber über keine
WPS-Taste verfügt.
tFahren Sie mit „B WPS-PIN-Methode“ fort (Seite 16).
C Wählen Sie diese Option, wenn Ihr Zugangspunkt kein WPS unterstützt.
Berühren Sie [Suche], damit die Liste der Zugangspunkte für eine Verbindung angezeigt
wird. Wählen Sie aus der Liste einen Zugangspunkt aus, mit dem Sie sich verbinden
möchten, und geben Sie die SSID (Netzwerkname) und die Passphrase
(Sicherheitsschlüssel) ein und befolgen Sie dabei die Anweisungen auf dem Bildschirm.
t Fahren Sie mit „C WLAN-Netzwerke suchen“ fort (Seite 17).
Weitere
Funktionen
A WPS-Konfig. per Knopfdruck
1 Berühren Sie [WPS-Konfig. per Knopfdruck].
2 Drücken Sie die WPS-Taste für Ihren Zugangspunkt.
Die Bedienung der Taste hängt vom Zugangspunkt ab.
3 Berühren Sie [Weiter] auf dem Display des
Bilderrahmens.
Problembehandlung
Die Verbindung zum Zugangspunkt wird
aufgebaut und die Netzwerkeinstellungen
werden automatisch vorgenommen.
Index
4 Überprüfen Sie den angezeigten Inhalt und
berühren Sie [Abgeschlossen].
Die Bildpräsentation wird angezeigt.
Wenn auf dem Gerät keine Bilddaten
gespeichert sind, wird
angezeigt.
BWPS-PIN-Methode
1 Berühren Sie [WPS-PIN-Methode].
2 Geben Sie den WPS PIN-Code ein, der auf dem Bildschirm des
Bilderrahmens angezeigt wird, beim Zugangspunkt ein.
Fortsetzung r
16DE
3 Berühren Sie [Weiter] auf dem Display des
Bilderrahmens.
Inhalt
• Ausführliche Informationen zur Eingabe des WPS PIN-Codes bei Ihrem Zugangspunkt
finden Sie in der Bedienungsanleitung für Ihren Zugangspunkt.
Die Verwendung
Die Verbindung zum Zugangspunkt wird
aufgebaut und die Netzwerkeinstellungen
werden automatisch vorgenommen.
Weitere
Funktionen
4 Überprüfen Sie den angezeigten Inhalt und
berühren Sie [Abgeschlossen].
Die Bildpräsentation wird angezeigt.
Wenn auf dem Gerät keine Bilddaten
gespeichert sind, wird
angezeigt.
Wenn der Zugangspunkt kein WPS unterstützt, kann die Verbindung zwischen
Bilderrahmen und WLAN-Netzwerk hergestellt werden, indem Sie nach den
verfügbaren Zugangspunkten suchen.
Problembehandlung
CWLAN-Netzwerke suchen
• Legen Sie sich vor der Konfiguration die SSID (Netzwerkname) des Zugangspunktes
und die Passphrase (WEP-Schlüssel oder WPA-Schlüssel) bereit.
Fortsetzung r
Index
1 Berühren Sie [WLAN-Netzwerke suchen] im Display.
2 Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Zugangspunkte einen
Zugangspunkt aus.
Wenn kein Zugangspunkt gefunden wurde
Berühren Sie [WLAN-Netzwerke hinzufügen], geben Sie die SSID im Display
ein und berühren Sie [Weiter].
Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
17DE
Problembehandlung
5 Überprüfen Sie den angezeigten Inhalt und
berühren Sie [Abgeschlossen].
Die Bildpräsentation wird angezeigt.
Wenn auf dem Gerät keine Bilddaten
gespeichert sind, wird
angezeigt.
Weitere
Funktionen
Wenn die IP-Adresse nicht automatisch konfiguriert werden kann
• Wählen Sie [Manuell] und geben Sie IP-Adresse, Standard-Gateway,
Teilnetzmaske, DNS-Server (Primär) und DNS-Server (Sekundär) auf dem
Bildschirm ein. Berühren Sie dann [Weiter].
Die Verwendung
4 Berühren Sie [Automatisch (Empfohlen)] für
die Konfigurationsmethode der IP-Adresse.
Die Verbindung zum Zugangspunkt wird
aufgebaut und die Netzwerkeinstellungen
werden automatisch vorgenommen.
Inhalt
3 Geben Sie auf dem angezeigten Bildschirm
das Passwort ein und berühren Sie dann
[Weiter].
Indem Sie die Schaltfläche [Passwort anzeigen]
berühren, sodass die Markierung ✔ angezeigt
wird, können Sie das eingegebene Passwort
überprüfen.
Berühren Sie den leeren Bereich unter dem Passwort, sodass die
Bildschirmtastatur angezeigt wird.
* Die Eingabe unterscheidet zwischen Groß- und Kleinschreibung.
• Die Verbindung und Konfiguration der Netzwerkgeräte variieren bei jedem Gerät.
• Die folgenden Punkte sind notwendig, um den Bilderrahmen mit dem Netzwerk zu
verbinden.
– Ein Vertrag mit einem Internetdienstanbieter
– Ein Netzwerkgerät, wie z.B. ein ADSL-Modem
– Ein Zugangspunkt oder Wireless-Router
– Konfigurationsinformationen (SSID) für den Zugangspunkt
Fortsetzung r
Index
• Wenn eine zuvor festgelegte Zeit verstrichen ist, ohne dass der Bilderrahmen bedient wird,
wird die Demoanzeige angezeigt.
Drücken Sie während der Demonstration eine andere Taste als 1 (Ein/Bereitschaft), um die
Demoanzeige zu schließen.
• Um vor dem Abschluss der Einstellung zur vorherigen Anzeige zurückzukehren, berühren
Sie
im oberen linken Bereich des Displays.
18DE
Inhalt
Die Verwendung
• Wenn keine Verbindung zu einem WLAN hergestellt werden kann, überprüfen Sie
Folgendes:
1 Prüfen Sie, ob der zu verwendende Zugangspunkt bereit ist.
– Prüfen Sie, ob das Gerät eingeschaltet ist.
– Prüfen Sie, ob die Anzahl anderer WLAN-Geräte, die über den Zugangspunkt
verbunden sind, nicht das Maximum übersteigt.
– Prüfen Sie, ob keinerlei Zugriffsbeschränkungen, wie die MAC-AdressenFilterfunktion, aktiviert sind.
– Beachten Sie, dass die SSID nicht angezeigt wird, wenn die SSID-Stealth-Einstellung
aktiviert ist.
2 Prüfen Sie den Signalstatus.
– Prüfen Sie die Entfernung zwischen diesem Bilderrahmen und dem zu verwendenden
Zugangspunkt.
– Prüfen Sie, ob in der Nähe ein Gerät betrieben wird, dass das 2,4-GHz-Band nutzt.
– Beachten Sie, dass keine Frequenzen des Standards IEEE 802.11a (5-GHz-Band)
genutzt werden können.
• Wenn Ihnen keine Informationen zum Konfigurationsinhalt vorliegen, wenden Sie sich an
die Person, welche den Zugangspunkt konfiguriert hat, den Administrator oder den Provider.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
19DE
Anzeigen einer Bildpräsentation
Setzen Sie die Speicherkarte oder den USB-Speicherstick fest in den entsprechenden
Einschub ein, wobei die Vorderseite auf die dem Bildschirm abgewandte Seite zeigt. Die
Wiedergabe beginnt automatisch und die Bilder der Speicherkarte oder des USBSpeichersticks werden nacheinander als Bildpräsentation angezeigt.
Die Verwendung
xDPF-WA700
SD-Speicherkarte
Die Etiketten der
Speicherkarten
weisen nach außen
Weitere
Funktionen
„Memory Stick Duo“
Inhalt
Stecken Sie eine Speicherkarte oder einen USB-Speicherstick ein.
USB-Speicherstick
xDPF-W700
USB-Speicherstick
Problembehandlung
Öffnen Sie die Einschubabdeckung
Die Etiketten der
Speicherkarten weisen
nach außen
Index
SD-Speicherkarte
„Memory Stick Duo“
Fortsetzung r
20DE
So entnehmen Sie die Speicherkarte
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
• Setzen Sie nicht gleichzeitig mehrere Speicherkarten und USB-Speichersticks in die
Speicherkarteneinschübe A/B oder den USB-Anschluss ein. Setzen Sie nicht gleichzeitig
Speicherkarten in die Einschübe A und B ein. Andernfalls kann der Bilderrahmen
beschädigt werden.
• Beachten Sie Folgendes, wenn Sie eine Bildpräsentation mit auf der Speicherkarte
gespeicherten Bildern auswählen.
– Aufgrund der Merkmale der Speicherkartengeräte können bei Bildern Datenfehler
auftreten, wenn sie zu häufig gelesen werden.
– Lassen Sie die Bildpräsentation nicht längere Zeit mit einer kleinen Anzahl Bilder laufen.
Dies kann zu einem Datenfehler führen.
– Wir empfehlen, dass Sie die Bilder auf der Speicherkarte häufig sichern.
• Wenn Sie den Bilderrahmen ausschalten, startet die Bildpräsentation nicht ab dem Punkt, an
dem Sie sie angehalten haben.
• Wenn der Bildschirm zu hell ist, kann dies zu einem Übelkeitsempfinden führen. Achten Sie
darauf, dass die Helligkeit nicht zu hoch eingestellt ist, wenn Sie den Bilderrahmen
verwenden.
• Eine Bilddatei, die mit einer Digitalkamera aufgenommen wurde, welche die Speicherung
des EXIF-Rotation-Tag nicht unterstützt, kann nicht automatisch gedreht werden.
Die Verwendung
• Wenn die Wiedergabe nicht startet, auch wenn Sie eine Speicherkarte einsetzen, überprüfen
Sie die Ausrichtung und setzen Sie sie erneut ein.
• Wenn keine Speicherkarte eingesetzt ist und kein Bild im internen Speicher gespeichert ist,
wird automatisch die Demoanzeige angezeigt. Die Demoanzeige wird geschlossen, wenn
eine Speicherkarte mit Bilddaten eingesetzt wird oder wenn eine andere Taste als 1 (Ein/
Bereitschaft) gedrückt wird.
Inhalt
Ziehen Sie die Speicherkarte in die entgegengesetzte Richtung des Einsetzens aus dem
Einschub heraus. Entfernen Sie die Speicherkarte nicht, während ein Bild auf dem
Bildschirm angezeigt wird. Bei Nichtbeachtung könnten die Daten auf der Speicherkarte
beschädigt werden. Bevor eine Speicherkarte entfernt wird, sollten Sie MENU an der
Rückseite des Geräts drücken, um den Menübildschirm anzuzeigen.
Index
21DE
Überblick über die Bildpräsentationsanzeige
Inhalt
Die Verwendung
1Bild
Weitere
Funktionen
Angezeigtes Element
Beschreibung
Zeigt ein vergrößertes Einzelbild ohne Zuschnitt an. (Einige
Bilder können mit schwarzen Rändern oben, unten, links und
rechts angezeigt werden.)
: Die Bilddatei wird nicht unterstützt.
: Die Bilddatei ist möglicherweise beschädigt.
: Auf dem ausgewählten Gerät ist keine Bilddatei
gespeichert.
2Bildinformationen
Zeigt Informationen zu dem Bild an, das über den
Netzwerkdienst abgerufen wird.
• Wenn Sie
berühren, wird die Anzeige mit den
Bildinformationen geöffnet. (außer Diaschau 4)
Index
Angezeigte Elemente
Netzwerkdienstsymbol (
: E-Mail /
: Facebook /
: PlayMemories Online), Datum und Uhrzeit des Sendens,
Von (Absender), Titel
Problembehandlung
• Wenn eines der folgenden Symbole angezeigt wird,
überprüfen Sie die Bilddaten, um das Problem zu beheben:
Bei Facebook: Die Schaltfläche „Gefällt mir“ und die
Anzahl der „Gefällt mir“ werden angezeigt (Seite 50).
• Sie können festlegen, ob diese Informationen angezeigt
werden sollen. Siehe „Wiedergeben von Netzwerkservices“
(Seite 46).
Fortsetzung r
22DE
Angezeigtes Element
Beschreibung
Zeigt die Stärke des WLAN-Funksignals in vier Stufen an.
Schwach
Stark
• Wenn die Anzeige
Verbindung.
5Informationen zu
Neuzugängen
zeigt, besteht keine WLAN-
Zeigt die aktuelle Eingangszeit des jeweiligen
Netzwerkdienstes.
• Ein Dienst, für den das Konto nicht konfiguriert ist, wird nicht
angezeigt.
6Datum/Uhrzeit
Weitere
Funktionen
Netzwerkdienstsymbole
: E-Mail /
: Facebook /
: PlayMemories Online
wird während des Eingangs angezeigt. Das neu
eingegangene Bild kann angezeigt werden, indem Sie das
darüber angezeigte Symbol berühren.
Die Verwendung
4Signalstärke des
WLAN-Funksignals
Inhalt
3Ausgewähltes Gerät Das Eingangsgerät des angezeigten Bildes wird wie folgt
dargestellt:
: „Memory Stick Duo“ oder SD-Speicherkarte /
: USB-Speicherstick /
: Int. Speicher /
: Netzwerkservices /
: Heimnetzwerk
Zeigt das Datum und die Uhrzeit.
7Wetterinformationen Zeigt die Wetter- und Temperaturvorhersage sowie den
Namen der Stadt für die ausgewählte Region (Stadt) an.
• Wählen Sie die Region/die Stadt in der Nähe Ihrer Region über
„Einstellen der Stadt, für die Wetterinformationen angezeigt
werden“ (Seite 25).
• Sie können das Anzeigeformat für die Temperatur ändern
(Seite 59).
Index
• Die Bildpräsentation wird in der Reihenfolge der Dateinamen durchgeführt (oder beim
Netzwerkdienst ab der neuesten Datei).
Problembehandlung
• Sie können das Anzeigeformat für Datum/Uhrzeit ändern
(Seite 59).
• Der Bereich, in dem der Dienst PlayMemories Online verfügbar ist, ist beschränkt.
• Der Bereich, in dem der Dienst Facebook verfügbar ist, ist beschränkt.
Fortsetzung r
23DE
So schalten Sie mit der Fingerspitze zum nächsten Bild um
So prüfen Sie die Neuzugänge der Netzwerkdienste
Die Verwendung
Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens und berühren Sie
[Netzwerkservices].
Berühren Sie [Neuzugänge jetzt prüfen], um die Neuzugänge der gültigen Netzwerkdienste
zu überprüfen.
Inhalt
Gleiten Sie mit Ihrem Finger leicht von der Mitte des Displays nach links oder rechts, um
das Bild manuell umzuschalten.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
24DE
Einstellen der Stadt, für die Wetterinformationen
angezeigt werden
Inhalt
Legen Sie den Namen der Stadt fest, die am nächsten an Ihrem Gebiet liegt. Die
Wetterinformationen für diese Stadt werden angezeigt.
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
[Einstellungen].
3 Berühren Sie
[Wetter-Einstellungen].
Die Verwendung
2 Berühren Sie
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
4 Berühren Sie [Region auswählen].
5 Berühren Sie das weiße Feld unter [Region].
Die Tastatur wird angezeigt.
Index
6 Geben Sie den gewünschten Region über
die Tastatur ein.
Geben Sie den Namen des Bereichs in Englisch ein.
<Beispiel> „Hawaii“ t Geben Sie „HAWAII“ ein.
Die Liste der auswählbaren Städte wird angezeigt.
Fortsetzung r
25DE
7 Berühren Sie die entsprechende Stadt.
8 Berühren Sie, nachdem Sie die Stadt festgelegt haben,
im
oberen linken Bereich des Displays.
Die Bildpräsentationsanzeige wird wiederhergestellt.
So ändern Sie die Temperaturanzeige
Weitere
Funktionen
Sie können die Temperaturanzeige Celsius/Fahrenheit der Wetter-Einstellungen-Anzeige
ändern.
Berühren Sie [Celsius/Fahrenheit] in der Wetter-Einstellungen-Anzeige, und berühren Sie
dann [Celsius] oder [Fahrenheit].
Berühren Sie nach der Einstellung
im oberen linken Bereich des Displays, um
zur Bildpräsentationsanzeige zurückzukehren.
Die Verwendung
Der Bestätigungsbildschirm wird angezeigt und Sie kehren zur vorherigen WetterEinstellungen-Anzeige zurück.
Kehren Sie zu Schritt 5 zurück, wenn Sie keine passende Stadt finden. Wiederholen Sie
den Vorgang.
Inhalt
• Wenn die Anzahl der wählbaren Städte sehr groß ist, können nicht alle gleichzeitig
angezeigt werden. Schieben Sie in diesem Fall den Bildschirm mit einem Finger nach oben
oder unten, um die anderen auswählbaren Städte anzuzeigen.
Problembehandlung
Index
26DE
Ändern der Bildpräsentationsanzeige
Inhalt
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Stile für Diaschau].
Die Verwendung
3 Berühren Sie die gewünschte
Bildpräsentation.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Diaschau 1
Zeigt alle Standardelemente.
Siehe Seite 22 für diesen Inhalt.
Diaschau 2
Im Gegensatz zu [Diaschau 1] wird das „Wetter“ nicht
angezeigt.
Index
Diaschau 3
Im Gegensatz zu [Diaschau 1] werden „Wetter“ sowie
„Datum/Uhrzeit“ nicht angezeigt.
Fortsetzung r
27DE
Die Verwendung
Diaschau 5
Zusammen mit [Diaschau 1] wird auch „Wöchentliche
Wettervorhersage“ angezeigt.
Inhalt
Diaschau 4
Wie [Diaschau 1], aber zeigt „Wetter“ und „Datum/
Uhrzeit“ mit einer größeren Schriftart an, wobei das Bild
kleiner dargestellt wird. Außerdem wird eine
„Wöchentliche Wettervorhersage“ angezeigt.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
28DE
Anzeigen der gewünschten Bilder
Inhalt
Auswählen des Wiedergabegeräts
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
(DPF-WA700) /
[Foto / Videos]
[Foto] (DPF-W700).
Die Verwendung
2 Berühren Sie
3 Berühren Sie das Symbol, um das Gerät für die Wiedergabe
4 Berühren Sie [Diaschau starten].
Die Bilder des ausgewählten Geräts werden in der
Reihenfolge des Dateinamens (oder bei einem
Netzwerkdienst ab der neuesten Datei) als
Bildpräsentation angezeigt.
Problembehandlung
• Eine nicht eingesetzte Speicherkarte wird in grau angezeigt. Sie können diese nicht
auswählen.
• Wenn Sie [Heimnetzwerk] auswählen, wählen Sie eines der angezeigten Netzwerkgeräte
und wählen Sie darin einen Ordner. Eine Liste der Fotos des angezeigten Geräts wird
angezeigt.
Siehe „Verwenden des Heimnetzwerk“ (Seite 54).
Weitere
Funktionen
auszuwählen.
Index
29DE
Festlegen des Wiedergabebildes (Einzelansicht)
Wiedergabegeräts“ (Seite 29) aus.
2 Berühren Sie [Zu Index springen].
Inhalt
1 Führen Sie die Schritte 1 bis 3 unter „Auswählen des
Eine Liste der Fotos des angezeigten Geräts wird
angezeigt.
berühren Sie den Listeneintrag.
Weitere
Funktionen
Das ausgewählte Bild wird angezeigt.
Das angezeigte Bild wird oben, unten, links und rechts
teilweise beschnitten, um das gesamte Display
auszufüllen, ohne dass das Bildseitenverhältnis
geändert wird.
Die Verwendung
3 Wählen Sie das anzuzeigende Bild aus und
So schalten Sie mit der Fingerspitze zum nächsten Bild um
Problembehandlung
Gleiten Sie mit Ihrem Finger leicht von der Mitte des Displays nach links oder rechts, um
das Bild manuell umzuschalten.
Index
30DE
Wiedergeben von Videos (nur DPF-WA700)
(Einzelansicht)“ aus (Seite 30).
2 Berühren Sie den Index des Videos, das Sie wiedergeben möchten.
Inhalt
1 Führen Sie die Schritte 1 und 2 von „Festlegen des Wiedergabebildes
Das ausgewählte Video wird im Vollbildformat angezeigt.
Das ausgewählte Video wird wiedergegeben.
Bei der Videowiedergabe verfügbare Funktionen (nur
DPF-WA700)
Funktion
Bedienung
Drücken Sie VOL +/– an der Rückseite des Bilderrahmens.
So halten Sie die
Wiedergabe an
Berühren Sie X im Display.
Um die Wiedergabe fortzusetzen, berühren Sie erneut N.
Wiedergabe mit
schnellem Vorlauf/
Rücklauf
Berühren Sie m oder M im Display.
Problembehandlung
Index
(nur DPF-WA700)
• Die Wiedergabe mit schnellem Vorlauf/Rücklauf und die angehaltene Wiedergabe sind
während der Bildpräsentation-Anzeige nicht verfügbar.
• Abhängig von der Datenart oder der Übertragungsgeschwindigkeit der Speicherkarte können
Bilder übersprungen werden.
• Einige Datenarten werden möglicherweise nicht unterbrechungsfrei wiedergegeben.
• Bei einigen Videodateien ist möglicherweise eine Wiedergabe mit schnellem Vorlauf/
Rücklauf nicht möglich, das Videobild ist gestört oder der Ton wird nicht ordnungsgemäß
wiedergegeben.
• Sie können folgende Videodateien nicht wiedergeben:
– Videodateien mit Urheberrechtsschutz
– Videodateien, die in Breite oder Höhe die maximale Anzahl Pixel übersteigen
(Bei oben nicht aufgeführten Videodateien kann die Funktion nicht garantiert werden.)
• Die fortlaufende Wiedergabe eines Videos, das während der Aufnahme in mehrere Dateien
aufgeteilt wurden, ist nicht zulässig. Spielen Sie die aufgeteilten Dateien nacheinander ab.
• Ausführliche Informationen zu den Videodateien finden Sie in der Bedienungsanleitung
Ihrer Kamera.
Weitere
Funktionen
So passen Sie die
Lautstärke an
Die Verwendung
3 Berühren Sie N im Display.
31DE
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Inhalt
Wiedergeben von Musik oder InternetRadio (nur DPF-WA700)
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Musik].
Die Verwendung
3 Berühren Sie das Symbol, um das Gerät
Weitere
Funktionen
auszuwählen, das die wiederzugebende
Musik enthält.
Problembehandlung
• Eine nicht eingesetzte Speicherkarte wird in grau angezeigt. Sie können diese nicht
auswählen.
• Wenn Sie [Heimnetzwerk] auswählen, wählen Sie eines der angezeigten Netzwerkgeräte
und wählen Sie darin einen Ordner. Eine Liste der Musikdateien des angezeigten Geräts
wird angezeigt.
Siehe „Verwenden des Heimnetzwerk“ (Seite 54).
• Wenn Sie [Internet-Radio] hören möchten, siehe „Wiedergeben von Internet-Radio“
(Seite 34).
4 Berühren Sie den Listeneintrag für die
wiederzugebende Musikdatei.
Index
Die Wiedergabe der ausgewählten Musikdatei startet
und die Musikbedienanzeige wird angezeigt.
Fortsetzung r
32DE
Bei der Musikwiedergabe verfügbare Funktionen (nur DPFWA700)
Bedienung
So passen Sie die
Lautstärke an
Drücken Sie VOL +/– an der Rückseite des Bilderrahmens.
So halten Sie die
Wiedergabe an
Berühren Sie X im Display.
Um die Wiedergabe fortzusetzen, berühren Sie erneut N.
oder
im Display.
So zeigen Sie ein gewünschtes Bild an, während Sie Musik hören
(nur DPF-WA700)
Berühren Sie in der Musikdatei-Bedienanzeige
Bildpräsentationsanzeige zu wechseln.
, um zur
Der Direktimport von Musikdateien von der Speicherkarte in den internen Speicher wird
nicht unterstützt.
Um eine Musikdatei in den internen Speicher zu importieren, schließen Sie zuerst einen
Computer an den Bilderrahmen an, und kopieren Sie die Datei vom Computer in den
internen Speicher des Bilderrahmens. Ausführliche Informationen finden Sie unter
„Kopieren von Bildern und Musikdateien von einem Computer“ (Seite 61).
Weitere
Funktionen
Speichern von Musikdateien
Die Verwendung
So überspringen Sie einen Berühren Sie
Titel
Inhalt
Funktion
Problembehandlung
Index
33DE
Wiedergeben von Internet-Radio
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Inhalt
Vor der Bedienung muss die Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk eingerichtet werden.
Das Menü wird angezeigt.
[Musik].
3 Berühren Sie
[vTUNER internet radio].
Die Internet-Radio-Anzeige wird angezeigt, gefolgt von der Anzeige zur Auswahl eines
Senders.
4 Berühren Sie den Sender, den Sie hören möchten.
Die Wiedergabe des Senders beginnt.
5 Führen Sie die Bedienung entsprechend den Anweisungen im Display
Die Verwendung
2 Berühren Sie
durch.
Berühren Sie in der Internet-Radio-Anzeige
zu wechseln.
, um zur Bildpräsentationsanzeige
Problembehandlung
• Beachten Sie, dass Zeitsignale, Zeitansagen und wichtige Erdbebenmeldungen bei diesem
Dienst nicht in Echtzeit übermittelt werden, da es eine gewisse Verzögerung gibt.
Weitere
Funktionen
So zeigen Sie ein gewünschtes Bild an, während Sie InternetRadio hören
Index
34DE
Bilddaten, wie z. B. Dateien von einer Speicherkarte oder einem USB-Speicherstick, sowie
Bilder eines Netzwerkdienstes oder in einem Heimnetzwerk können im internen Speicher
des Bilderrahmens gespeichert werden.
Die Verwendung
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
WA700) /
[Foto / Videos] (DPF[Foto] (DPF-W700).
Weitere
Funktionen
3 Berühren Sie das Symbol, um das Gerät
auszuwählen, auf dem die zu
importierenden Bilder vorliegen.
Problembehandlung
4 Berühren Sie [Zu Index springen].
Inhalt
Speichern von Bildern auf dem
Bilderrahmen (Importieren)
Indexanzeige
Eine Liste der Fotos des angezeigten Geräts wird
angezeigt.
Index
5 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Ein Bedienmenü wird im unteren Bereich des Display angezeigt.
6 Berühren Sie [Importieren].
Fortsetzung r
35DE
7 Wählen Sie im Index die Bilder, die
importiert werden sollen.
8 Berühren Sie [Importieren].
Die Verwendung
• Wenn Sie [Alle abwählen] berühren, wird die Auswahl aller ausgewählten Bilder
aufgehoben. Alle „✔“-Markierungen werden ausgeblendet.
Inhalt
So importieren Sie alle Bilder: Berühren Sie [Alle
auswählen].
So importieren Sie ein gewünschtes Bild: Berühren
Sie den Listeneintrag des gewünschten Bildes. Die
Markierung „✔“ erscheint daneben.
So heben Sie Ihre Auswahl auf: Berühren Sie den
Listeneintrag des Bildes, dessen Auswahl Sie aufheben möchten. Die Markierung
„✔“ wird ausgeblendet.
9 Berühren Sie [Ja].
Index
• Vermeiden Sie folgende Bedienvorgänge, während ein Bild in den internen Speicher
importiert wird (dies kann den Bilderrahmen, die Speicherkarte oder die Daten beschädigen):
– Ausschalten
– Entfernen der Speicherkarte
– Einstecken einer anderen Speicherkarte
– Trennen von einem Heimnetzwerk
Problembehandlung
• Wenn Sie in Schritt 9 [Nein] auswählen, wird wieder die Bildauswahlanzeige eingeblendet.
• Wenn Sie während des Imports [Abbrechen] berühren, wird der Importvorgang unterbrochen
und die Indexanzeige wird wieder dargestellt.
• Wenn ein Bild importiert wurde, wird es in einem neuen Ordner gespeichert, wobei der
Datumsstempel für den Import automatisch erstellt wird.
Weitere
Funktionen
Die ausgewählten Bilder werden in den internen
Speicher importiert.
Wenn der Importvorgang abgeschlossen ist, wird
wieder die Indexanzeige eingeblendet.
36DE
Weitere Funktionen
Löschen von Bildern
Inhalt
Es ist möglich, Bilddaten von einer Speicherkarte oder einem USB-Speicherstick zu
löschen oder Netzwerkinhalte zu löschen.
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
(DPF-WA700) /
[Foto/Videos]
[Foto] (DPF-W700).
Die Verwendung
2 Berühren Sie
3 Berühren Sie das Symbol, um das Gerät
4 Berühren Sie [Zu Index springen].
Weitere
Funktionen
auszuwählen, auf dem die zu löschenden
Bilder vorliegen.
Indexanzeige
Problembehandlung
Eine Liste der Fotos des angezeigten Geräts wird
angezeigt.
5 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Bedienmenü wird im unteren Bereich des Display angezeigt.
Index
6 Berühren Sie [Löschen].
Fortsetzung r
37DE
7 Wählen Sie im Index die Bilder, die gelöscht
werden sollen.
8 Berühren Sie [Löschen].
9 Berühren Sie [Ja].
Weitere
Funktionen
Die ausgewählten Bilder werden auf dem
ausgewählten Gerät gelöscht.
Wenn der Löschvorgang abgeschlossen wurde, wird
wieder die Indexanzeige eingeblendet.
Die Verwendung
• Wenn Sie [Alle abwählen] berühren, wird die Auswahl aller ausgewählten Bilder
aufgehoben. Alle „✔“-Markierungen werden ausgeblendet.
Inhalt
So löschen Sie alle Bilder: Berühren Sie [Alle
auswählen].
So löschen Sie ein gewünschtes Bild: Berühren Sie
den Listeneintrag des gewünschten Bildes. Die
Markierung „✔“ erscheint daneben.
So heben Sie Ihre Auswahl auf: Berühren Sie den Listeneintrag des Bildes, dessen
Auswahl Sie aufheben möchten. Die Markierung „✔“ wird ausgeblendet.
Fortsetzung r
Index
• Vermeiden Sie folgende Bedienvorgänge, während ein Bild auf dem ausgewählten Gerät
gelöscht wird (dies kann andernfalls den Bilderrahmen, die Speicherkarte oder die Daten
beschädigen):
– Ausschalten
– Entfernen der Speicherkarte
– Einstecken einer anderen Speicherkarte
• Wenn der Löschvorgang gestartet wurde, kann das gelöschte Bild nicht wiederhergestellt
werden, auch wenn Sie den Löschvorgang gestoppt haben. Löschen Sie Bilder nur, nachdem
Sie überprüft haben, dass Sie sie tatsächlich löschen möchten.
• Wenn die Meldung „Eine geschützte Datei kann nicht gelöscht werden.“ auf dem Bildschirm
erscheint, wurde die Bilddatei auf dem Computer auf „Schreibgeschützt“ gesetzt. Schließen
Sie in diesem Fall den Bilderrahmen an den Computer an, und löschen Sie die Datei über den
Computer.
Problembehandlung
• Wenn Sie in Schritt 9 [Nein] auswählen, wird wieder die Bildauswahlanzeige eingeblendet.
• Wenn Sie während des Vorgangs [Abbrechen] berühren, wird der Löschvorgang
unterbrochen und die Indexanzeige wird wieder eingeblendet.
• Ein Bild aus dem Heimnetzwerk kann nicht über den Bilderrahmen gelöscht werden.
38DE
So formatieren Sie den internen Speicher
1 Berühren Sie
[Einstellungen].
3 Berühren Sie [Int. Speich. format.].
Inhalt
2 Berühren Sie [Initialisieren].
Die Verwendung
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
39DE
Sie können im internen Speicher befindliche Bilder auf eine Speicherkarte exportieren.
Inhalt
Exportieren eines Bildes vom internen
Speicher
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
WA700) /
Die Verwendung
2 Berühren Sie
[Foto/Videos] (DPF[Foto] (DPF-W700).
Problembehandlung
4 Berühren Sie [Zu Index springen].
Weitere
Funktionen
3 Berühren Sie [Int. Speicher].
Indexanzeige
Eine Liste der Fotos des angezeigten Geräts wird
angezeigt.
Index
5 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Bedienmenü wird im unteren Bereich des Display angezeigt.
6 Berühren Sie [Exportieren].
Fortsetzung r
40DE
7 Wählen Sie im Index die Bilder, die
exportiert werden sollen.
8 Berühren Sie [Exportieren].
Die Verwendung
• Wenn Sie [Alle abwählen] berühren, wird die Auswahl aller ausgewählten Bilder
aufgehoben. Alle „✔“-Markierungen werden ausgeblendet.
Inhalt
So exportieren Sie alle Bilder: Berühren Sie [Alle
auswählen].
So exportieren Sie ein gewünschtes Bild: Berühren
Sie den Listeneintrag des gewünschten Bildes. Die
Markierung „✔“ erscheint daneben.
So heben Sie die Auswahl auf: Berühren Sie den
Listeneintrag des Bildes, dessen Auswahl Sie aufheben möchten. Die Markierung
„✔“ wird ausgeblendet.
9 Berühren Sie das Symbol der
Weitere
Funktionen
Speicherkarte, auf die das Bild exportiert
werden soll.
Problembehandlung
10 Berühren Sie [Ja].
Die ausgewählten Bilder werden auf die ausgewählte
Speicherkarte exportiert.
Wenn der Exportvorgang abgeschlossen wurde, wird
wieder die Indexanzeige eingeblendet.
Index
Fortsetzung r
41DE
Die Verwendung
• Vermeiden Sie folgende Bedienvorgänge, während ein Bild auf das ausgewählte Gerät
exportiert wird (dies kann andernfalls den Bilderrahmen, die Speicherkarte oder die Daten
beschädigen):
– Ausschalten
– Entfernen der Speicherkarte
– Einstecken einer anderen Speicherkarte
• Jedes Gerät, das vom Bilderrahmen nicht erkannt wird, wird in grau angezeigt und kann
nicht ausgewählt werden.
Inhalt
• Wenn Sie in Schritt 10 [Nein] auswählen, wird wieder die Bildauswahlanzeige eingeblendet.
• Wenn Sie während des Exportvorgangs [Abbrechen] berühren, wird der Exportvorgang
unterbrochen und die Indexanzeige wird wieder eingeblendet.
• Wenn ein Bild exportiert wurde, wird es in einem neuen Ordner gespeichert, wobei der
Datumsstempel für den Export automatisch erstellt wird.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
42DE
Sie können die Timerfunktion nutzen, um den Bilderrahmen automatisch ein- oder
auszuschalten.
Inhalt
Verwenden des Timers für das
automatische Ein-/Ausschalten
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
2 Berühren Sie
[Einstellungen].
4 Berühren Sie [Setup-Methode] und wählen
Sie dann durch Berühren eine SetupMethode.
Index
[Erweitert]: Sie können die Funktion „Aut. Einsch.
Ein/Aus“ für jeden Tag der Woche unabhängig in
Ein-Stunden-Schritten einstellen.
[Einfach]: Sie können die Funktion „Aut. Einsch. Ein/Aus“ in Ein-Minuten-Schritten
einstellen.
[Aut. AUS]: Sie können die automatische Ausschaltzeit als feste Zeit ohne
Bedienvorgang festlegen, die nach dem Einschalten des Bilderrahmens verstrichen
ist. Sie können als verstrichene Zeit zwei oder vier Stunden festlegen.
[Aus]: Sie können den Timer für das automatische Ein-/Ausschalten deaktivieren.
Problembehandlung
• Wenn Sie [Aut. Einsch. EIN/AUS] im Display nicht finden können, gleiten Sie mit Ihrem
Finger nach oben oder unten über das Display.
Weitere
Funktionen
3 Berühren Sie [Aut. Einsch. EIN/AUS].
Die Verwendung
Das Menü wird angezeigt.
5 Berühren Sie [Zeiteinstell.].
Legen Sie die Zeit für die ausgewählte Setup-Methode fest, wie unter „Einstellen der
Uhrzeit“ (Seite 44) beschrieben.
43DE
Einstellen der Uhrzeit
Inhalt
Führen Sie die Konfiguration entsprechend der Setup-Methode durch, die in Schritt 4 von
„Verwenden des Timers für das automatische Ein-/Ausschalten“ (Seite 43) ausgewählt
wurde.
Wenn [Erweitert] ausgewählt ist:
1 Berühren Sie eine Option, um den/die
Sie können den Zeitabschnitt in Ein-Stunden-Schritten unabhängig für jeden Tag der
Woche einstellen. Der Bilderrahmen bleibt während der hervorgehobenen
Zeitabschnitte eingeschaltet.
Die Verwendung
Zeitabschnitt(e) in blau hervorzuheben, in
dem/denen der Bilderrahmen automatisch
am jeweiligen Wochentag eingeschaltet
bleiben soll.
2 Berühren Sie eine Option, um den/die Zeitabschnitt(e) auszugrauen, in
Sie können den Zeitabschnitt in Ein-Stunden-Schritten unabhängig für jeden Tag der
Woche einstellen. Der Bilderrahmen bleibt während der ausgegrauten Zeitabschnitte
ausgeschaltet.
Jede Berührung schaltet zwischen hervorgehoben (in blau) und ausgegraut um.
Weitere
Funktionen
dem/denen der Bilderrahmen automatisch am jeweiligen Wochentag
ausgeschaltet bleiben soll.
3 Berühren Sie [OK].
Wenn [Einfach] ausgewählt ist:
1 Berühren Sie [Timer EIN] oder [Timer AUS].
Problembehandlung
• Der Strom wird zu der Zeit, die Sie als Ausschalttimer für die Einstellung Erweitert
eingestellt haben, automatisch ausgeschaltet, wenn Sie den Bilderrahmen verwenden.
Der Timer mit der Markierung ✔ (Häkchen) wird
aktiviert.
Index
2 Wählen Sie durch Berühren [Aut. EIN Zeit]
(oder [Aut. AUS Zeit]), und stellen Sie die
automatische EIN- und AUS-Zeit ein, indem
Sie
oder
berühren. Berühren Sie
dann [OK].
Fortsetzung r
44DE
3 Wählen Sie durch Berühren [Aut. EIN Tag]
Der ausgewählte Wochentag wird mit einem Häkchen
gekennzeichnet.
Wenn [Aut. AUS] ausgewählt ist:
Wählen Sie durch Berühren [2 Std.] oder [4 Std.].
Die Verwendung
4 Berühren Sie [OK].
Inhalt
oder [Aut. AUS Tag], und wählen Sie den
Wochentag, an dem der Timer aktiviert
werden soll.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
45DE
Wiedergeben von Netzwerkservices
Konfigurieren der E-Mail
Um den Status der WLAN-Verbindung zu überprüfen, überprüfen Sie die
Signalstärkeanzeige im oberen rechten Bereich des Bildschirms.
Schwach
Es besteht keine Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk. Richten
Sie die WLAN-Verbindung ein .
Die Signalstärke wird in vier Stufen angezeigt.
Stark Verwenden Sie das Gerät an einem Ort mit starker Signalstärke.
Problembehandlung
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Netzwerkservices].
Der Netzwerkservices-Bildschirm wird angezeigt.
dem Bildschirm.
rechts neben [E-Mail] auf
Netzwerkservices-Bildschirm
Fortsetzung r
Index
3 Berühren Sie
Weitere
Funktionen
• Legen Sie sich vor der Konfiguration die E-Mail-Adresse und das Passwort für den
verwendeten E-Mail-Dienst bereit.
• Auf diesem Bilderrahmen kann zu jeder Zeit nur eine E-Mail-Adresse eingerichtet sein.
• Bevor Sie E-Mail-Einstellungen vornehmen, muss die Verbindung zu einem WLANNetzwerk eingerichtet werden.
Die Verwendung
• Der Bereich, in dem der Dienst PlayMemories Online verfügbar ist, ist beschränkt.
• Der Bereich, in dem der Dienst Facebook verfügbar ist, ist beschränkt.
Inhalt
Wenn Sie E-Mail, Facebook oder PlayMemories Online festlegen, werden regelmäßig von
jedem Dienst neue Bilder gesendet. Der Bilderrahmen aktualisiert sie automatisch und
zeigt sie an.
46DE
4 Berühren Sie [E-Mail-Adresse], um die
Inhalt
Tastatur einzublenden, und geben Sie dann
die E-Mail-Adresse ein, die Sie auf dem
Bilderrahmen verwenden
möchten.
z.B.) [email protected]
* Die Eingabe unterscheidet zwischen Groß- und Kleinschreibung.
Die Anzeige für die Eingabe des Passworts wird angezeigt.
6 Geben Sie Ihr Passwort über die angezeigte Tastatur ein, und berühren
Sie dann [Abgeschlossen].
Überprüfen Sie die eingegebene E-Mail-Adresse und das Passwort.
Wenn Sie die Schaltfläche [Passwort anzeigen] berühren, sodass die Markierung ✔
angezeigt wird, wird das eingegebene Passwort angezeigt.
* Die Eingabe unterscheidet zwischen Groß- und Kleinschreibung.
Der Bilderrahmen überprüft die Einstellungen für den Server für eingehende Mails.
Nach der Bestätigung zeigt der Bildschirm den Abschluss des Vorgangs an.
Wenn der Server für eingehende Mails nicht überprüft werden kann
• Der Bildschirm zeigt eine Meldung an. Berühren Sie [OK], um zum E-Mail einrichtenBildschirm zurückzukehren. Beachten Sie in diesem Fall die Anweisungen unter „So
konfigurieren Sie die E-Mail manuell“ weiter unten.
Weitere
Funktionen
7 Berühren Sie [Weiter].
Die Verwendung
5 Berühren Sie [Weiter], wenn Sie fertig sind.
Problembehandlung
8 Berühren Sie [OK].
Die Einstellungen sind abgeschlossen.
So konfigurieren Sie die E-Mail manuell
1 Berühren Sie in Schritt 7 [Manuelle Einrichtung].
2 Berühren Sie [POP3] oder [IMAP].
Fortsetzung r
Index
3 Geben Sie [Nutzername], [Passwort], [POP3-Server
(oder IMAP-Server)], [Port] und/oder [Sicherheitstyp]
ein.
Wenn Sie die Schaltfläche [Passwort anzeigen]
berühren, sodass die Markierung ✔ angezeigt wird,
wird das eingegebene Passwort angezeigt.
Auf dem angezeigten Bildschirm werden die
vorläufigen Einstellungen aufgeführt. Überprüfen Sie die E-Mail-Einstellungen des
Mail-Dienstes, den Sie festlegen möchten.
47DE
Inhalt
4 Berühren Sie nach der Eingabe [Weiter].
Der Bilderrahmen überprüft die Einstellungen für den Server für eingehende Mails.
Nach der Bestätigung zeigt der Bildschirm den Abschluss des Vorgangs an.
So zeigen Sie per E-Mail erhaltene Bilder
an
So legen Sie fest, ob beim Versenden per E-Mail die
Fotoinformationen angezeigt werden sollen
Weitere
Funktionen
Berühren Sie in der Anzeige Netzwerkservices in Schritt 3 die Schaltfläche [Informationen
zum Foto anzeigen].
So zeigen Sie die Fotoinformationen an: Markieren Sie die Option mit ✔.
So zeigen Sie die Fotoinformationen nicht an: Deaktivieren Sie die Schaltfläche. (Wenn
Sie die aktivierte Schaltfläche erneut berühren, wird ✔ entfernt.)
Die Verwendung
Berühren Sie
(E-Mail) in der
Bildpräsentationsanzeige.
Wenn mehr als 100 Bilder als E-Mail-Anhang
empfangen wurden, werden die 100 letzten Bilder
angezeigt.
So setzen Sie den konfigurierten E-Mail-Dienst außer Kraft
Problembehandlung
Sie können Ihre E-Mail-Einstellungen deaktivieren und so den Bilderrahmen keine EMails mehr empfangen lassen.
Berühren Sie [E-Mail] in der Netzwerkservices-Anzeige und entfernen Sie die Markierung
„✔“.
Um den Empfang von E-Mails durch den Bilderrahmen wieder aufzunehmen, berühren Sie
[E-Mail] und aktivieren die Markierung „✔“ wieder.
Index
48DE
Konfigurieren von Facebook
Inhalt
• Der Bereich, in dem der Dienst Facebook verfügbar ist, ist beschränkt.
• Legen Sie sich vor der Konfiguration die E-Mail-Adresse und das Passwort für den
verwendeten Facebook-Dienst bereit.
Die Verwendung
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Netzwerkservices].
Der Netzwerkservices-Bildschirm wird angezeigt.
Weitere
Funktionen
3 Berühren Sie
rechts neben
[Facebook] auf dem Bildschirm.
Facebook-Dienst verwenden, und berühren Sie [Login].
Problembehandlung
4 Geben Sie die E-Mail-Adresse und das Passwort ein, das Sie für den
• Beim ersten Mal erscheint eine Meldung, um die Zugriffsberechtigung zu bestätigen.
5 Legen Sie die Freunde fest, von denen Sie
Index
Fotos empfangen möchten. Wählen Sie
einen solchen Freund aus, indem Sie die
Liste für den betreffenden Freund berühren.
Freund ist mit ✔ markiert: Die Fotos dieser Person
werden automatisch empfangen.
Freund ist nicht mit ✔ markiert: Die Fotos dieser Person werden nicht automatisch
empfangen.
Bei jeder Berührung wird die Markierung mit ✔ zwischen ein und aus umgeschaltet.
Durch die Berührung von [Alle auswählen] werden alle Freunde mit ✔ gekennzeichnet.
Durch die Berührung von [Alle abwählen] wird die Markierung ✔ für alle Freunde
entfernt.
Fortsetzung r
49DE
6 Wählen Sie einen Freund und berühren Sie dann [OK].
7 Berühren Sie [OK] in der Abschlussanzeige.
Inhalt
• Wenn sehr viele Bilder heruntergeladen werden müssen (zum Beispiel beim ersten
Zugriff), kann es bis zur Anzeige des ersten Bildes sehr lange dauern.
So zeigen Sie über Facebook gesendete Bilder an
Die Verwendung
Berühren Sie
(Facebook) in der
Bildpräsentationsanzeige.
Wenn mehr als 100 Bilder empfangen werden, werden
die letzten 100 per Facebook gesendeten Bilder
angezeigt.
Weitere
Funktionen
So zeigen Sie Gefällt mir an (außer Diaschau 4)
Berühren Sie
für die Bildinformationen.
Die Anzeige für die Bildinformationen wird geöffnet und
die Schaltfläche Gefällt mir (oder die Schaltfläche Gefällt
mir nicht mehr für Bilder, die bereits mit „Gefällt mir“
gekennzeichnet wurden) sowie die Anzahl der „Gefällt
mir“ werden angezeigt.
Problembehandlung
Um anzugeben, dass Ihnen das Bild gefällt, berühren Sie
die Schaltfläche Gefällt mir.
Um anzugeben, dass Ihnen das Bild nicht gefällt,
berühren Sie die Schaltfläche Gefällt mir nicht mehr.
Index
Um die Anzeige mit den Bildinformationen zu schließen,
berühren Sie
in der Anzeige. Die Anzeige wird
geschlossen.
Fortsetzung r
50DE
1 Berühren Sie in Schritt 3 die Schaltfläche
rechts neben [Facebook] in der
Netzwerkservices-Anzeige.
Die Verwendung
So ändern Sie die Einstellung eines Freundes zum Empfang von
Fotos
Inhalt
•Wenn die Schaltfläche Gefällt mir nicht funktioniert,
wiederholen Sie den Anmeldevorgang bei Facebook.
Ausführliche Informationen zum Anmeldevorgang
finden Sie unter „Konfigurieren von Facebook“
(Seite 49).
•Es können bis zu 100 Kommentare angezeigt werden.
•Wenn die Anzahl der „Gefällt mir“ über 100 liegt, wird
„100+“ angezeigt.
Die Liste der Freunde wird angezeigt.
dessen Einstellungen Sie ändern möchten.
Freund ist mit ✔ markiert: Die Fotos dieser Person werden automatisch empfangen.
Freund ist nicht mit ✔ markiert: Die Fotos dieser Person werden nicht automatisch
empfangen.
Weitere
Funktionen
2 Wählen Sie durch Berühren den Freund,
3 Treffen Sie für diesen Freund die Auswahl und berühren Sie dann [OK].
• Die Freundeauswahl wird mit dem Empfang nach der Einstellung übernommen.
• Freunde, die Sie hinzufügen, nachdem Sie einen Freund für den automatischen Fotoempfang
ausgewählt haben, werden automatisch mit ✔ gekennzeichnet.
So setzen Sie den konfigurierten Facebook-Dienst außer Kraft
Index
Sie können Ihre Facebook-Einstellungen deaktivieren und so den Bilderrahmen keine
Dateien über Facebook mehr empfangen lassen.
Berühren Sie [Facebook] in der Netzwerkservices-Anzeige und entfernen Sie die
Markierung „✔“.
Um den Empfang von Facebook-Dateien durch den Bilderrahmen wieder aufzunehmen,
berühren Sie [Facebook] und aktivieren die Markierung „✔“ wieder.
Problembehandlung
4 Berühren Sie [OK] in der Abschlussanzeige.
51DE
Einrichten von PlayMemories Online
Inhalt
• Der Bereich, in dem der Dienst PlayMemories Online verfügbar ist, ist beschränkt.
Legen Sie sich vor der Konfiguration die Anmelde-ID und das Passwort für den verwendeten
PlayMemories Online-Dienst bereit.
Die Verwendung
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Netzwerkservices].
Der Netzwerkservices-Bildschirm wird angezeigt.
Weitere
Funktionen
3 Berühren Sie
rechts neben
[PlayMemories Online] im Display.
Problembehandlung
4 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
PlayMemories Online-Bildschirm und
berühren Sie dann [OK] auf dem
Abschlussbildschirm.
Die Einstellungen sind abgeschlossen.
Index
Fortsetzung r
52DE
So zeigen Sie über PlayMemories Online gesendete Bilder an
Inhalt
Berühren Sie
(PlayMemories Online) in der
Bildpräsentationsanzeige.
Wenn mehr als 100 Bilder empfangen wurden, werden
die 100 letzten Bilder angezeigt.
So setzen Sie den konfigurierten
PlayMemories Online-Dienst außer Kraft
Weitere
Funktionen
• Aufgrund von Problemen mit den Netzwerkdiensten funktioniert dieser Option
möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Es ist notwendig, dass Sie im Vorfeld ein Konto auf
der Website Ihres Netzwerkdienstes einrichten.
• Nicht alle über die Netzwerkdienste verfügbaren Bilder können auf den Bilderrahmen
heruntergeladen werden.
Die Verwendung
Sie können Ihre PlayMemories Online-Einstellungen
deaktivieren und so den Bilderrahmen keine Dateien über PlayMemories Online mehr
empfangen lassen.
Berühren Sie [PlayMemories Online] in der Netzwerkservices-Anzeige und entfernen Sie
die Markierung „✔“.
Um den Empfang von PlayMemories Online-Dateien durch den Bilderrahmen wieder
aufzunehmen, berühren Sie [PlayMemories Online] und aktivieren die Markierung „✔“
wieder.
Problembehandlung
Index
53DE
Verwenden des Heimnetzwerk
Das DLNA-Logo ist auf dem Produkt zu finden oder wird auf der Website des jeweiligen
Herstellers dargestellt.
Betriebsvoraussetzung
Die folgende Anwendung muss auf dem Computer installiert sein:
„Windows Media Player Version 11“ (im Lieferumfang von Microsoft Windows Vista
enthalten) oder „Windows Media Player Version 12“ (im Lieferumfang von Microsoft
Windows 7 enthalten)
Damit das Heimnetzwerk genutzt werden kann, ist ein DLNA-fähiges Digitalgerät oder
eine Vorbereitungseinstellung auf dem PC erforderlich.
Weitere
Funktionen
Einrichten der Netzwerkgeräte
Die Verwendung
Bei einem DLNA-zertifizierten Produkt
Inhalt
Durch die Verbindung mit dem Heimnetzwerk können Sie Bilder ansehen (nur
Standbilder, die mit DLNA-fähigen Geräten oder Computern gespeichert wurden) oder
Musik hören (nur DPF-WA700). Vergewissern Sie sich, dass es sich bei dem Quellengerät
um ein DLNA-zertifiziertes Gerät handelt, bzw. prüfen Sie, ob die
Betriebsvoraussetzungen des Quellencomputers erfüllt werden.
1 Richten Sie das WLAN ein.
2 Richten Sie den Computer ein.
Dieser Abschnitt zeigt eine Beispielkonfiguration unter Windows 7 (Windows Media
Player Version 12).
Abhängig von dem verwendeten DLNA-fähigen Digitalgerät oder Computer können die
Schritte variieren. Beachten Sie die Bedienungsanleitung Ihres DLNA-fähigen Digitalgeräts
oder Computers, und führen Sie die erforderlichen Konfigurationsschritte aus.
1 Starten Sie Windows Media Player (Version 12).
2 Klicken Sie auf [Stream]-[Automatically allow
devices to play my media...].
• Der oben beschriebene Vorgang ist ein Konfigurationsbeispiel. Führen Sie die notwendige
Konfiguration entsprechend Ihrer Netzwerkumgebung durch.
Index
3 Wenn „Allow All Media Devices“ angezeigt
wird, klicken Sie auf [Automatically allow all
computers and media devices.].
Problembehandlung
Sie finden das jeweilige Konfigurationsverfahren in dem separat beigefügten Dokument
„Dies zuerst lesen“ oder im Abschnitt „Ändern der Einstellungen“ (Seite 57).
54DE
Anzeigen von Bildern
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Inhalt
Bilder, die auf einem Netzwerkgerät gespeichert sind, können auf dem Bilderrahmen
angezeigt werden.
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
[Foto/Videos] (DPF[Foto] (DPF-W700).
3 Berühren Sie
[Heimnetzwerk].
Die Verwendung
WA700) /
Weitere
Funktionen
4 Berühren Sie in der Liste der Geräte, die im Display angezeigt wird, das
Element, auf das Sie zugreifen möchten.
möchten.
Eine Liste der darstellbaren Bilder wird angezeigt.
6 Berühren Sie [Diaschau staten] oder [Zu Index springen].
Die Bildpräsentation wird gestartet und zeigt die in Schritt 5 aufgeführten Bilder oder
Miniaturansichten in der Indexanzeige an.
Problembehandlung
5 Berühren Sie den Ordner, der die Bilder enthält, die Sie anzeigen
Index
55DE
Wiedergeben von Musik (nur DPF-WA700)
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Inhalt
Musikdateien, die auf einem Netzwerkgerät gespeichert sind, können mit dem
Bilderrahmen wiedergegeben werden.
Das Menü wird angezeigt.
[Musik].
3 Berühren Sie
[Heimnetzwerk].
Die Verwendung
2 Berühren Sie
4 Berühren Sie in der Liste der Geräte, die im Display angezeigt wird, das
5 Berühren Sie das Symbol des Ordners, der die wiederzugebende Musik
enthält.
Eine Liste der abspielbaren Musik wird angezeigt.
Weitere
Funktionen
Gerät, auf das Sie zugreifen möchten.
6 Berühren Sie den Listeneintrag für die wiederzugebende Musikdatei.
Problembehandlung
Die ausgewählte Musikdatei wird wiedergegeben.
Index
56DE
Ändern der Einstellungen
Das Menü wird angezeigt.
2 Berühren Sie
Inhalt
1 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
[Einstellungen].
Einstellung.
4 Berühren Sie das zu ändernde Element.
Weitere
Funktionen
Wenn Sie das gewünschte Einstellungselement nicht
auf dem Bildschirm sehen, blättern Sie den Bildschirm
mit dem Finger nach oben oder unten und berühren
Sie den Eintrag für die Anzeige, welche das
gewünschte Element enthält.
Es wird der Einstellungsbildschirm für die gewählte Option angezeigt.
Die Verwendung
3 Wählen Sie durch Berühren die zu ändernde
So können Sie die Einstellung ändern (Seite 58).
vor.
6 Drücken Sie MENU an der Rückseite des Bilderrahmens.
Die vorherige Anzeige wird wieder eingeblendet.
Problembehandlung
5 Nehmen Sie die Einstellung entsprechend den Anweisungen im Display
• Abhängig von den Bedingungen des Bilderrahmens (z.B. während einer Bildpräsentation
usw.) können einige Elemente nicht festgelegt werden. In diesem Fall werden diese
Elemente in grau angezeigt und können in Schritt 4 nicht ausgewählt werden.
1 Berühren Sie
Index
So setzen Sie die Einstellungen auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurück
[Einstellungen].
2 Berühren Sie [Initialisieren].
3 Berühren Sie [Einst. initialisier.].
Alle angepassten Werte, mit Ausnahme der Datum-/Uhreinstellungen, werden auf die
Standardeinstellungen zurückgesetzt.
57DE
Überblick über die verfügbaren Einstellungen
Inhalt
*: Elemente mit einem Sternchen sind die werkseitigen Standardeinstellungen.
(Einige Standardeinstellungen variieren abhängig von der Region.)
WLAN-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung
WLAN einrichten
Startet den WLAN-Einstellungen-Assistenten. Sie können
Einstellungen vornehmen, indem Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm befolgen.
Wenn der Zugangspunkt WPS entspricht:
Wählen Sie [WPS-Konfig. per Knopfdruck] oder [WPS-PINMethode].
Wenn der Zugangspunkt nicht WPS entspricht:
Wählen Sie [WLAN-Netzwerke suchen].
c Informationen zur Konfiguration finden Sie unter
„Vorbereitung: 4 Einrichten des Bilderrahmens“ (Seite 14).
Allg. Einstellungen
Beschreibung
Geschwindigkeit der
Diaschau
Wählt [3 Sek.], [7 Sek.]*, [20 Sek.], [1 Min.], [5 Min.], [30 Min.],
[1 Std.], [3 Std.], [12 Std.] oder [24 Std.] als Intervall zum
Umschalten der Bildpräsentationsbilder.
Bildfolge
Legen Sie die Reihenfolge der Bilder als [Erste, Letzte]* oder
[Letzte, Erste] fest. Die ausgewählte Reihenfolge wird auf die
Wiedergabe der Bildpräsentation angewendet.
Bildschirmhelligkeit
Legt die Helligkeit des LCD-Displays fest.
Kalibrierung des
Touchscreens
Passt den Touchscreen so an, dass er an der richtigen Position
reagiert.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
Fortsetzung r
Index
Einstellung
Problembehandlung
SSID / Sicherheit /
Zeigt die aktuellen Einstellungen an.
Signalstärke / MACAdresse / IP-Adresse /
Standard-Gateway /
Teilnetzmaske /
DNS-Server (Primär) /
DNS-Server
(Sekundär)
Weitere
Funktionen
Wählt [EIN] oder [AUS].
Die Verwendung
WLAN
58DE
Einst. Datum/Uhrzeit
Einstellung
Beschreibung
Datum
Legt das Datum fest.
Zeit
Legt die Zeit fest.
Zeitzone
Wählt die Zeitzone aus.
24-Stunden-Format
Ändert das Zeitformat.
24-Stunden-Format: Das Kontrollkästchen von [24-StundenFormat] ist mit einem „✔“ markiert.
AM-/PM-Format*: Das Kontrollkästchen von [24-StundenFormat] ist nicht mit einem „✔“ markiert.
Datumsanzeigeformat
Wählt das Anzeigeformat für das Datum unter [J-M-T], [M-T-J]*
und [T-M-J].
Wetter-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung
Startet den Wetter-Einstellungen-Assistenten, wenn Sie die
Option berühren. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Celsius/Fahrenheit
Legt fest, ob die Temperatur in [Celsius]* oder [Fahrenheit]
angezeigt werden soll.
Aut. Einsch. EIN/AUS
Stellt die Timerfunktion ein, um den Bilderrahmen automatisch ein- oder auszuschalten
(Seite 43).
Problembehandlung
Region auswählen
Weitere
Funktionen
• Wenn [Zeit u. Dat. d. Intern. einst.] aktiv ist, können Zeit und Datum nicht manuell angepasst
werden.
Die Verwendung
Diese Option ist aktiviert* wenn „✔“ in dem Kontrollkästchen
angezeigt wird.
Inhalt
Zeit u. Dat. d. Intern.
einst.
Spracheinstellung (Language)
Fortsetzung r
Index
Legt die Sprache für die Anzeige des LCD-Displays fest.
Japanisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch*, Italienisch, Russisch, Koreanisch,
Vereinfachtes Chinesisch, Traditionelles Chinesisch, Niederländisch, Portugiesisch,
Ungarisch, Polnisch, Tschechisch, Griechisch, Türkisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch
59DE
Initialisieren
Einstellung
Beschreibung
Formatiert den internen Speicher (Seite 39).
Einst. initialisier.
Setzt alle Einstellungen auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurück, mit Ausnahme der aktuellen
Einstellungen für Datum und Uhrzeit unter „Einst. Datum/
Uhrzeit“ (Seite 59).
Einstellung
Beschreibung
Zeigt die Version der Firmware des Bilderrahmens an.
Speicherkapazität
Zeigt den im Lieferzustand des Bilderrahmens maximal
verfügbaren internen Speicherplatz an.
Restkapazität
Zeigt den aktuell im internen Speicher verfügbaren Speicherplatz
an.
Open SourceLizenzen
Zeigt die Open Source-Lizenzen an.
Firmware
aktualisieren
Aktualisiert die Firmware. Befolgen Sie die Anweisungen auf
dem Bildschirm.
Weitere
Funktionen
Version
Die Verwendung
Systemdaten
Inhalt
Int. Speich. format.
Problembehandlung
Index
60DE
Inhalt
Kopieren von Bildern und Musikdateien
von einem Computer
Anschließen an einen Computer
1 Schließen Sie das Netzteil an den Bilderrahmen und an die
Netzsteckdose an, und schalten Sie den Bilderrahmen dann ein.
2 Verbinden Sie den Computer und Bilderrahmen mit einem
Die Verwendung
Wenn Sie den Bilderrahmen mit einem Computer verbinden, können Sie die Bilder im
internen Speicher des Bilderrahmens auf einem Computer anzeigen und sie auf den
Computer kopieren. Sie können auch Bilder vom Computer auf den Bilderrahmen
kopieren.
handelsüblichen USB-Kabel.
Weitere
Funktionen
x DPF-WA700
Problembehandlung
An USB
Mini-BAnschluss
Computer
Index
An den USBAnschluss
Fortsetzung r
61DE
x DPF-W700
Inhalt
Die Verwendung
An USB
Mini-BAnschluss
Computer
Weitere
Funktionen
An den USBAnschluss
Systemvoraussetzungen
Empfohlenes Betriebssystem: Microsoft Windows 7 SP1/ Windows Vista SP2 /Windows
XP SP3
Anschluss: USB-Anschluss
Macintosh
Empfohlenes Betriebssystem: Mac OS X (v10.4 oder höher)
Anschluss: USB-Anschluss
Problembehandlung
Windows
Index
Fortsetzung r
62DE
So trennen Sie die Computerverbindung
So führen Sie die Trennung unter Windows 7 SP1 durch
Inhalt
Trennen Sie das USB-Kabel oder schalten Sie den Bilderrahmen aus, nachdem Sie den
Bilderrahmen wie im Folgenden beschrieben vom Computer getrennt haben:
1 Klicken Sie in der Taskleiste auf
(Hardware sicher entfernen).
2 Klicken Sie auf
DPF-WA700 auswerfen (oder DPF-W700 auswerfen).
3 Trennen Sie das USB-Kabel.
1 Wählen Sie im Finder die Option [Datei].
2 Wählen Sie [„S-FRAME“ auswerfen].
3 Trennen Sie das USB-Kabel.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
• Verwenden Sie ein USB-Kabel vom Typ Mini-B. Wenn Sie ein im Handel erhältliches USBKabel verwenden möchten, verwenden Sie eines mit einem Stecker vom Typ Mini-B (achten
Sie darauf, den USB-Stecker vom Typ Mini-B an den Bilderrahmen anzuschließen), das
kürzer als 3 Meter ist.
• Wenn mehrere USB-Geräte an den Computer angeschlossen werden oder wenn ein Hub
verwendet wird, könnte es zu Problemen kommen.
• Sie können den Bilderrahmen nicht über ein gleichzeitig verwendetes USB-Gerät bedienen.
• Ziehen Sie das USB-Kabel niemals während der Datenübertragung ab.
• Bei einigen Computern kann die Funktion nicht garantiert werden, auch wenn sie die
empfohlenen Systemanforderungen erfüllen.
• Bei einer USB-Verbindung wurde nachgewiesen, dass der Bilderrahmen mit einem
angeschlossenen PC funktioniert. Wenn andere Geräte an den Bilderrahmen angeschlossen
werden, können diese Geräte möglicherweise den internen Speicher des Bilderrahmens nicht
erkennen.
• Schließen Sie keinen Computer an den USB Mini-B-Anschluss des Bilderrahmens an, wenn
gleichzeitig ein USB-Speicherstick an den USB A-Anschluss angeschlossen ist.
Die Verwendung
So führen Sie die Trennung unter Mac OS X durch
Index
63DE
Kopieren von einem Windows-Computer
Inhalt
• Dieser Abschnitt zeigt eine Beispielverbindung mit Windows 7 SP1. Abhängig von dem
Betriebssystem, das Sie verwenden, können die Anzeige auf dem Bildschirm und die
Vorgänge abweichen.
1 Verbinden Sie den Bilderrahmen mit dem Computer.
2 Klicken Sie auf [Ordner öffnen, um Dateien
anzuzeigen], wenn das Fenster
„Automatische Wiedergabe“ eingeblendet
wird.
Wenn das Fenster „Automatische Wiedergabe“ nicht
angezeigt wird, wählen Sie [S-FRAME]
(Wechseldatenträger), und öffnen Sie ihn dann.
und klicken Sie dann mit der rechten
Maustaste auf [Neu] t [Ordner].
4 Doppelklicken Sie, um diesen „sony“-Ordner
zu öffnen.
kopierenden Bilddateien enthält, und
kopieren Sie die Bilddateien per Drag&Drop
in den neuen Ordner.
Index
5 Öffnen Sie den Ordner, der die zu
Problembehandlung
Benennen Sie diesen neuen Ordner. In dieser
Anleitung wird der Ordnername „sony“ als Beispiel
verwendet.
Weitere
Funktionen
3 Bewegen Sie den Cursor in dieses Fenster,
Die Verwendung
Siehe „Kopieren von Bildern und Musikdateien von einem Computer“ (Seite 61).
64DE
Kopieren von einem Macintosh-Computer
Inhalt
• Dieser Abschnitt zeigt eine Beispielverbindung mit Macintosh OS X. Abhängig von dem
Betriebssystem, das Sie verwenden, können die Anzeige auf dem Bildschirm und die
Vorgänge abweichen.
1 Verbinden Sie den Bilderrahmen mit dem Computer.
2 Doppelklicken Sie auf das Symbol „SFRAME“, wenn es auf dem Bildschirm
angezeigt wird.
Die Verwendung
Siehe „Kopieren von Bildern und Musikdateien von einem Computer“ (Seite 61).
Wenn die Verbindung mit dem Computer abgeschlossen wurde, wird das Symbol „SFRAME“ auf dem Computerbildschirm angezeigt.
Weitere
Funktionen
3 Bewegen Sie den Cursor in dieses
Fenster und wählen Sie dann [Neuer
Ordner].
Problembehandlung
Benennen Sie diesen neuen Ordner. In dieser
Anleitung wird der Ordnername „sony“ als
Beispiel verwendet.
4 Öffnen Sie diesen „sony“-Ordner.
Index
5 Öffnen Sie den Ordner, der die zu
kopierenden Bilddateien enthält, und
kopieren Sie die Bilddateien per
Drag&Drop in den neuen Ordner.
Fortsetzung r
65DE
Inhalt
Die Verwendung
• Zum Speichern von Bildern von einem Computer im internen Speicher erstellen Sie über den
Computer einen Ordner im internen Speicher, und speichern Sie die Bilder dann in diesem
Ordner. Wenn Sie keinen Ordner erstellen, können Sie höchstens 512 Bilder speichern.
Außerdem kann sich die Anzahl der Bilder je nach Länge des Dateinamens oder des
Zeichentyps verringern.
• Beim Speichern von Bilddateien vom Computer im internen Speicher des Bilderrahmens
werden diese nicht komprimiert. Somit können im internen Speicher des Bilderrahmens
weniger Fotos gespeichert werden.
• Auf dem Computer erstellte oder bearbeitete Bilddateien werden möglicherweise nicht
angezeigt. Auf dem Computer auf „Schreibgeschützt“ gesetzte Bilddateien können auf dem
Bilderrahmen nicht gelöscht werden. Deaktivieren Sie „Schreibgeschützt“, bevor Sie
Dateien vom Computer auf dem Bilderrahmen speichern.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
66DE
Problembehandlung
Umgang mit Fehlersymbolen
Symbol
Inhalt
Bei einem Fehler kann eines der folgenden Symbole auf dem LCD-Display des
Bilderrahmens angezeigt werden. Befolgen Sie die angegebenen Abhilfemaßnahmen, um
den Fehler zu beheben.
Bedeutung/Abhilfemaßnahmen
Dies ist eine Datei in einem Dateiformat, welches vom
Bilderrahmen unterstützt wird. Es handelt sich dabei jedoch um
Miniaturansichtsdaten, oder auf das Bild kann nicht zugegriffen
werden.
Index
Es wird ein nicht vom Bilderrahmen unterstützter interner
Speicher, „Memory Stick Duo“ bzw. SD-Speicherkarte oder
USB-Speicherstick verwendet.
c Verwenden Sie einen vom Bilderrahmen unterstützten
„Memory Stick Duo“, USB-Speicherstick bzw. eine
unterstützte SD-Speicherkarte oder formatieren Sie den
internen Speicher.
Problembehandlung
Der interne Speicher, „Memory Stick Duo“, die SDSpeicherkarte oder der USB-Speicherstick ist beschädigt und
funktionsunfähig.
c Verwenden Sie einen normalen „Memory Stick Duo“,
USB-Speicherstick oder eine normale SD-Speicherkarte
oder formatieren Sie den internen Speicher.
Weitere
Funktionen
Es sind keine Daten im internen Speicher, auf dem „Memory
stick Duo“, der SD-Speicherkarte oder dem USB-Speicherstick
gespeichert.
Die Verwendung
Hierbei handelt es sich entweder um eine auf einem Computer
erstellte JPEG-Datei oder um eine Datei, deren Format nicht vom
Bilderrahmen unterstützt wird.
67DE
Problembehandlung
Der Bilderrahmen ist nicht eingeschaltet.
• Ist der Netzstecker richtig eingesteckt?
c Stecken Sie den Stecker ordnungsgemäß in die Steckdose.
Nichts passiert, obwohl der Bilderrahmen betätigt wird.
c Schalten Sie den Strom aus (Seite 13) und wieder ein.
Die Verwendung
x Stromversorgung
Inhalt
Vor dem Einsenden des Bilderrahmens an den Reparaturdienst sollten Sie mit den
folgenden Schritten versuchen, die Probleme selbst zu behandeln.
Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an einen Sony-Fachhändler oder
einen Sony-Reparaturdienst.
x Anzeigen von Bildern
Problembehandlung
• Ist eine Speicherkarte ordnungsgemäß eingesetzt?
c Setzen Sie eine Speicherkarte ordnungsgemäß ein (Seite 20).
• Enthält die Speicherkarte Bilder, die mithilfe einer Digitalkamera oder eines anderen
Geräts gespeichert wurden?
c Setzen Sie eine Speicherkarte mit Bildern ein.
c Überprüfen Sie, ob die Bilder in einem Format gespeichert sind, das angezeigt
werden kann (Seite 75).
• Ist das Dateiformat mit dem DCF-Format kompatibel?
c Eine Datei, die nicht DCF-kompatibel ist, kann mit dem Bilderrahmen
möglicherweise nicht angezeigt werden, selbst wenn sie auf einem Computer
angezeigt werden kann.
Weitere
Funktionen
Auf dem Bildschirm werden keine Bilder angezeigt.
Einige Bilder können nicht angezeigt werden.
Index
• Werden die Bilder im Indexansichtmodus angezeigt?
c Wenn das Bild im Indexansichtmodus angezeigt wird, aber nicht als Einzelbild
angezeigt werden kann, ist die Bilddatei möglicherweise beschädigt, selbst wenn
sie als Vorschaubild angezeigt werden kann.
c Eine Datei, die nicht DCF-kompatibel ist, kann mit dem Bilderrahmen
möglicherweise nicht angezeigt werden, selbst wenn sie auf einem Computer
angezeigt werden kann.
• Wurden die Bilder mithilfe einer Anwendung auf einem Computer erstellt?
c Wenn Sie eine Datei mithilfe Ihres Computers benannt oder umbenannt haben und
im Dateinamen andere als alphanumerische Zeichen verwendet haben, wird das
Bild auf dem Bilderrahmen möglicherweise nicht angezeigt.
• Befindet sich auf der Speicherkarte ein Ordner mit mehr als 8 Hierarchieebenen?
c Der Bilderrahmen kann keine Bilder anzeigen, die in einem Ordner gespeichert
sind, dessen Struktur 8 oder mehr Ebenen tief ist.
Fortsetzung r
68DE
x Abspielen einer Videodatei (nur DPF-WA700)
• Erscheint die Markierung
im Index- oder Einzelbildmodus?
c Die Videodatei wird vom Bilderrahmen nicht unterstützt. Überprüfen Sie, ob es
sich um eine Videodatei handelt, die mit diesem Bilderrahmen abgespielt werden
kann (Seite 75).
c Bei einigen Videodateien ist möglicherweise eine Wiedergabe mit schnellem
Vorlauf/Rücklauf nicht möglich, das Videobild ist gestört oder der Ton wird nicht
ordnungsgemäß wiedergegeben.
x Speichern und Löschen von Bildern
Ein Bild kann nicht gespeichert werden.
Problembehandlung
Index
Fortsetzung r
Weitere
Funktionen
• Ist die Speicherkarte schreibgeschützt?
c Heben Sie den Schreibschutz auf, und versuchen Sie es erneut.
• Befindet sich der Schreibschutzschalter der Speicherkarte in der Position LOCK?
c Schieben Sie den Schreibschutzschalter in die Schreibposition.
• Ist die Speicherkarte voll?
c Löschen Sie nicht benötigte Bilder (Seite 37). Oder ersetzen Sie die Speicherkarte
durch eine mit ausreichend Speicherplatz.
• Ist der interne Speicher voll?
c Löschen Sie nicht benötigte Bilder (Seite 37).
• Haben Sie Bilder von einem Computer im internen Speicher gespeichert, ohne im
internen Speicher einen Ordner zu erstellen?
c Wenn Sie keinen Ordner erstellen, können Sie höchstens 512 Bilder speichern.
Außerdem kann sich die Anzahl der zu speichernden Bilder je nach Länge des
Dateinamens oder des Zeichentyps verringern. Zum Speichern von Bildern von
einem Computer im internen Speicher erstellen Sie einen Ordner im internen
Speicher des Bilderrahmens, und speichern Sie die Bilder dann in diesem Ordner.
• Die Meldung „Fehler beim Lesen der Speicherkarte.“ oder „Schreibfehler bei der
Speicherkarte.“ wird angezeigt.
c Bei der Speicherkarte ist ein Fehler aufgetreten. Überprüfen Sie, ob die
Speicherkarte richtig eingesetzt ist. Wenn diese Fehlermeldung häufig angezeigt
wird, sollten Sie den Status der Speicherkarte mit einem anderen Gerät als dem
Bilderrahmen überprüfen.
• Die Meldung „Am internen Speicher liegt ein Problem vor.“ oder „Schreibfehler im
internen Speicher.“ wird angezeigt.
c Im internen Speicher ist ein Fehler aufgetreten. Initialisieren Sie den internen
Speicher. Wenn Sie den internen Speicher initialisieren, beachten Sie bitte, dass alle
Bilddateien, die in den internen Speicher importiert wurden, gelöscht werden.
Die Verwendung
Die Wiedergabe mit schnellem Vorlauf/Rücklauf ist nicht verfügbar.
Inhalt
Eine Videodatei wird nicht wiedergegeben.
69DE
Ein Bild kann nicht gelöscht werden.
c Wenn ein Bild gelöscht wurde, können Sie es nicht mehr wiederherstellen.
x Importieren einer Musikdatei (nur DPF-WA700)
Die Verwendung
Ein Bild wurde versehentlich gelöscht.
Inhalt
• Ist die Speicherkarte schreibgeschützt?
c Heben Sie den Schreibschutz mit dem verwendeten Gerät auf, und versuchen Sie es
erneut.
• Befindet sich der Schreibschutzschalter der Speicherkarte in der Position LOCK?
c Schieben Sie den Schreibschutzschalter in die Schreibposition.
• Die Meldung „Eine geschützte Datei kann nicht gelöscht werden.“ wird angezeigt.
c Ein Bild ist auf „Schreibgeschützt“ gesetzt. Sie können es nicht vom Bilderrahmen
löschen.
Eine Musikdatei kann nicht importiert werden.
Weitere
Funktionen
c Eine Musikdatei kann nicht von einer Speicherkarte direkt in den internen Speicher
importiert werden.
Um eine Musikdatei in den internen Speicher zu importieren, schließen Sie den
Bilderrahmen an einen Computer an und übertragen Sie die Musikdatei vom
Computer in den internen Speicher. Ausführliche Informationen finden Sie unter
„Kopieren von Bildern und Musikdateien von einem Computer“ (Seite 61).
x Wiedergeben von Musik (nur DPF-WA700)
• Kann die Musikdatei auf diesem Bilderrahmen wiedergegeben werden?
c Überprüfen Sie, ob die Musikdatei auf diesem Bilderrahmen wiedergegeben
werden kann (Seite 76).
• Ist die Lautstärke auf das Minimum eingestellt?
c Passen Sie die Lautstärke an (Seite 33).
Problembehandlung
Eine Musikdatei kann nicht wiedergegeben werden.
x Bilderrahmen
Index
Nichts passiert, obwohl der Bilderrahmen betätigt wird.
c Schalten Sie den Strom aus (Seite 13) und wieder ein.
Fortsetzung r
70DE
Eine Speicherkarte kann nicht ausgeworfen
werden.
Inhalt
Die Verwendung
c Wenn eine miniSD-Karte, microSD-Karte oder ein
„Memory Stick Micro“ fehlerhaft eingesetzt ist,
kann sie möglicherweise mit einem spitzen
Werkzeug, wie z. B. einer Pinzette oder einer
Spitzzange, herausgezogen werden.
Achten Sie in diesem Fall sorgfältig darauf, dass die
Speicherkarte und/oder der Bilderrahmen nicht
beschädigt werden.
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
Fortsetzung r
71DE
x WLAN-Netzwerk
Problembehandlung
Index
c Die Übertragung der Bilder kann durch Umgebungsfaktoren wie Hindernisse
zwischen den Geräten oder zwischen dem Bilderrahmen und dem Zugangspunkt
des WLAN, den Signalbedingungen oder dem Material einer Wand länger dauern.
Stellen Sie diese Geräte weiter entfernt vom Bilderrahmen auf oder stellen Sie den
Bilderrahmen näher an den Zugangspunkt.
c Die Übertragung wird möglicherweise durch einen anderen WLAN-Zugangspunkt
gestört. Legen Sie den Drahtloskanal im Zugangspunkt des WLAN fest.
Ausführliche Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung für den
Zugangspunkt des WLAN.
c Möglicherweise werden in der Nähe des Bilderrahmens Geräte verwendet, die
einen Frequenzbereich von ungefähr 2,4 GHz verwenden, wie z. B. Mikrowellen
oder Bluetooth-Geräte. Stellen Sie den Bilderrahmen weiter entfernt von solchen
Geräten auf oder schalten Sie diese Geräte aus.
Weitere
Funktionen
Die Übertragung der Bilder dauert sehr lang.
Die Verwendung
c Überprüfen Sie, ob der Zugangspunkt des WLAN eingeschaltet ist.
c Positionieren Sie den Bilderrahmen an einer anderen Position oder stellen Sie ihn
näher am Zugangspunkt auf.
Die Kommunikationsentfernung kann durch Umgebungsfaktoren wie Hindernisse
zwischen dem Bilderrahmen und dem Zugangspunkt des WLAN, den
Signalbedingungen oder dem Material einer Wand verkürzt werden.
c Überprüfen Sie, ob ein Passwort (WEP/WPA) oder bestimmte andere Einstellungen
(z. B. eine feste IP-Adresse) erforderlich sind, um die Verbindung zum
Zugangspunkt herzustellen.
Der Zugangspunkt ist so konfiguriert, dass er die SSID verbirgt. In diesem Fall wird
sie möglicherweise nicht in der Netzwerkliste angezeigt.
c Bitten Sie den Administrator um die SSID des Zugangspunktes und legen Sie sie
manuell fest. Oder heben Sie die für den Zugangspunkt registrierte Einstellung auf.
Bei der Verwendung eines öffentlichen WLAN können Sie das Netzwerk
möglicherweise nicht ohne die Eingabe einer Anmelde-ID und eines Passwort
nutzen. Überprüfen Sie den Dienstinhalt des angeschlossenen WLAN-Netzwerks.
c Möglicherweise werden in der Nähe des Bilderrahmens Geräte verwendet, die
einen Frequenzbereich von ungefähr 2,4 GHz verwenden, wie z. B. Mikrowellen
oder Bluetooth-Geräte. Stellen Sie den Bilderrahmen weiter entfernt von solchen
Geräten auf oder schalten Sie diese Geräte aus.
Inhalt
Es kann keine Verbindung zum Zugangspunkt des WLAN hergestellt
werden.
72DE
Sicherheitsmaßnahmen
Feuchtigkeitskondensation
Hinweise zur Verwendung
einer Speicherkarte
„Memory Stick Duo“
• Die neuesten Informationen zu den vom
Bilderrahmen unterstützten „Memory
Stick Duo“-Typen finden Sie in den
„Memory Stick“Kompatibilitätsinformationen auf der
Sony-Website.
• Der Bilderrahmen unterstützt FAT32.
Die Funktionalität aller „Memory Stick
Duo“-Datenträger kann allerdings nicht
garantiert werden.
Fortsetzung r
Index
Wenn Sie den Bilderrahmen direkt von
einem kalten an einen warmen Ort bringen
oder ihn in einem sehr warmen oder
feuchten Raum aufstellen, kann sich im
Gerät Feuchtigkeit niederschlagen.
In einem solchen Fall arbeitet der
Bilderrahmen in der Regel nicht korrekt.
Wenn Sie ihn dennoch benutzen, kann es
sogar zu einem Problem kommen.
Wenn es zu einer
Feuchtigkeitskondensation kommt,
schalten Sie das Gerät aus und verwenden
Sie den Bilderrahmen eine bestimmte Zeit
lang nicht.
Wenn das Gehäuse des Geräts schmutzig
ist, reinigen Sie es mit einem Tuch, das in
ein wenig neutrales Reinigungsmittel
getaucht wurde, und wischen Sie es dann
trocken. Verwenden Sie keine organischen
Lösungsmittel, wie Alkohol oder
Verdünner, da diese zu einer Verfärbung
oder anderen Beschädigungen der
Geräteoberfläche führen können.
Problembehandlung
• Überprüfen Sie die Form der
Netzsteckdose, die abhängig von Land
oder der Region variieren kann.
Verwenden Sie keinen elektrischen
Transformator (Reiseadapter).
Andernfalls kann das Gerät überhitzen
oder eine Fehlfunktion auftreten.
• Verwenden Sie kein anderes Netzteil als
das im Lieferumfang des Bilderrahmens.
Reinigen
Weitere
Funktionen
Netzteil
Beim Transport des Bilderrahmens sollten
Sie die Speicherkarte entfernen sowie
externe Geräte, das Netzteil und
angeschlossene Kabel abziehen und den
Bilderrahmen und sein Zubehör in den
Originalkarton mit der Schutzverpackung
legen. Wenn Sie den Originalkarton und
die Originalverpackungsmaterialien nicht
mehr haben, verwenden Sie bitte
entsprechende Verpackungsmaterialien,
damit der Bilderrahmen während des
Transports nicht beschädigt wird.
Die Verwendung
• Stellen Sie den Bilderrahmen auf eine
ebene Oberfläche.
• Stoßen Sie nicht gegen den
Bilderrahmen und lassen Sie ihn nicht
fallen.
• Stellen Sie den Bilderrahmen nicht an
Orten auf, an denen er folgenden
Bedingungen ausgesetzt ist:
– instabilen Bedingungen
– übermäßig viel Staub
– extremen Temperaturen
– Erschütterungen
– hoher Luftfeuchtigkeit
– direktem Sonnenlicht
Transport
Inhalt
Installation
73DE
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
• Einige handelsübliche SpeicherkartenAdapter haben Anschlüsse auf der
Rückseite. Dieser Adaptertyp
funktioniert möglicherweise nicht
einwandfrei mit dem Bilderrahmen.
• Daten, die dem Urheberrechtsschutz
unterliegen, können nicht gelesen oder
geschrieben werden.
• Achten Sie beim Verwenden einer
Speicherkarte darauf, sie richtig herum
einzusetzen. Andernfalls kann der
Bilderrahmen beschädigt werden.
Die Verwendung
SD-Speicherkarte
• Die Speicherkarte lässt sich nicht
vollständig in den Einschub einschieben.
Bitte versuchen Sie daher nicht, die
Karte mit Gewalt in den Einschub zu
drücken, da die Karte und/oder der
Bilderrahmen sonst beschädigt werden
könnten.
• Nehmen Sie die Speicherkarte nicht
heraus und schalten Sie den
Bilderrahmen nicht aus, solange er
Daten liest oder darauf zugreift.
Andernfalls werden die Daten
möglicherweise unlesbar oder gelöscht.
• Wir empfehlen, stets eine
Sicherheitskopie wichtiger Daten
anzufertigen.
• Mit dem Computer verarbeitete Daten
werden möglicherweise vom
Bilderrahmen nicht angezeigt.
• Bewahren Sie die Karte beim
Transportieren oder Lagern in der dafür
bestimmten Hülle auf.
• Berühren Sie den Anschluss einer Karte
nicht mit der Hand oder einem
Metallgegenstand.
• Schützen Sie die Karte vor Stößen,
lassen Sie sie nicht fallen und verbiegen
Sie sie nicht.
• Zerlegen Sie die Karte nicht und nehmen
Sie keine Veränderungen daran vor.
• Schützen Sie die Karte vor Wasser.
• Verwenden oder lagern Sie die Karte
nicht an einem Ort, an dem sie folgenden
Bedingungen ausgesetzt ist:
– Stark von den Betriebsbedingungen
abweichende Bedingungen, z. B. an
Orten wie dem heißen Innenraum
eines in der Sonne geparkten
Fahrzeugs, in direkter Sonne im Freien
oder in der Nähe einer Heizung
– Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit oder
korrodierenden Substanzen
– Orte mit statischer Elektrizität oder
elektrischen Störfeldern
Inhalt
• Daten, die dem „MagicGate“Urheberrechtsschutz unterliegen, können
nicht gelesen oder geschrieben werden.
„MagicGate“ ist der allgemeine Name
einer von Sony entwickelten
Kopierschutztechnologie, die
Authentifizierung und Verschlüsselung
nutzt.
• Der Bilderrahmen unterstützt keinen
parallelen 8-Bit-Datentransfer.
• Wenn Sie einen „Memory Stick Duo“
initialisieren, verwenden Sie die
Initialisierungsfunktion Ihrer
Digitalkamera. Wenn Sie ihn mit dem
Computer initialisieren, werden die
Bilder möglicherweise nicht richtig
angezeigt.
• Wenn Sie eine Initialisierung
durchführen, werden alle geschützten
Bilder gelöscht. Achten Sie darauf, dass
Sie nicht versehentlich wichtige Daten
löschen.
• Sie können keine Daten speichern oder
löschen, wenn der Schreibschutzschalter
auf LOCK gesetzt ist.
• Bringen Sie an der Stelle, die für einen
Aufkleber vorgesehen ist, ausschließlich
den mitgelieferten Aufkleber an. Wenn
Sie den mitgelieferten Aufkleber
anbringen, bringen Sie ihn unbedingt an
der dafür vorgesehenen Stelle an. Achten
Sie darauf, dass die Kante des Etiketts
nicht übersteht.
74DE
Technische Daten
DPF-WA700
Modellbezeichnung
LCD-Display
DPF-W700
18 cm/7 Zoll, TFT-Aktivmatrix
(TFF-Aktivmatrix)
LCD-Bildschirm
1.152.000 Bildpunkte (800 × 3 (RGB) × 480 Bildpunkte)
16:9
Bildseitenverhältnis der
Anzeige
Tatsächlich sichtbarer
Bereich
18 cm/7 Zoll
Gesamtzahl der Bildpunkte
Lautsprecher
Monaural
Kompatible Dateiformate*1
Baseline/Progressive JPEG im
Format 4:4:4, 4:2:2 oder 4:2:0
Fotobild
Baseline JPEG im Format 4:4:4,
4:2:2 oder 4:2:0
Weitere
Funktionen
Eingänge/Ausgänge
1.152.000 Bildpunkte (800 × 3 (RGB) × 480 Bildpunkte)
20.000 Stunden (danach wird die Helligkeit des Hintergrundlichts um die
Hälfte reduziert)
USB-Anschluss (Typ Mini-B, Hi-Speed USB)
USB-Anschluss (Typ A, Hi-Speed USB)
„Memory Stick PRO“ (Duo)-/SD-Speicherkarten-Einschübe
Die Verwendung
Gesamtzahl der Bildpunkte
Effektiver Anzeigebereich
Lebensdauer des LCDHintergrundlichts
Inhalt
Bilderrahmen
Maximale Bildelemente*2: 16.384 × 12.288 (Baseline JPEG)
MPEG-4 AVC/H.264:
Problembehandlung
Index
Video*3*4*5
Erweiterung: mp4, mts
Profil: Baseline Profile, Main Profile,
High Profile
Level: niedriger als 4.2
Maximale Auflösung: 1920 × 1080
Audioformat: Dolby Digital, AAC
MPEG-4 Visual:
Erweiterung: mp4
Profil: Simple Profile, Advanced
Simple Profile, Advanced Coding
Efficiency Profile
Level: niedriger als 6 (Simple Profile),
niedriger als 5 (Advanced Simple
Profile), niedriger als 4 (Advanced
Coding Efficiency Profile)
Maximale Auflösung: 1280 × 720
Audioformat: AAC-LC
MPEG-1 Video:
Erweiterung: mpg
Maximale Auflösung: 720 × 576
Audioformat: MPEG-1 Audio Layer 2
Motion JPEG:
Erweiterung: mov, avi
Maximale Auflösung: 1280 × 768
Audioformat: Linear PCM, µ-law,
IMA-ADPCM
Maximale Bitrate: 28 Mbit/Sek.
Maximale Bildfrequenz: 60 p
Fortsetzung r
75DE
Modellbezeichnung
WLAN
Konformität
Betriebsspannung
Stromverbrauch
1 GB (Ca. 4.000 Bilder*7 können gespeichert werden.)
Übertragungsverfahren: IEEE 802.11b/g/n
Frequenzbereich: 2,4-GHz-Band
Verschlüsselung: WEP/WPA-Personal/WPA2-Personal
Verbindungsmethode: WPS (Wi-Fi Protected Setup)/manuell
Buchse DC IN, 12 V Gleichstrom
Buchse DC IN, 5 V Gleichstrom
Bei maximaler Last: 13,3 W
Bei Standardlast: 5,6 W
Bei maximaler Last: 14 W
Bei Standardlast: 5,9 W
Bei maximaler Last: 10,7 W
Bei maximaler Last: 10,6 W
Betriebstemperatur
5 °C bis 35 °C
Abmessungen (Breite/Höhe/
Tiefe)
Mit ausgeschwenktem
Standfuß
ca. 200 mm × 140,5 mm × 80,2 mm ca. 201 mm × 130 mm × 61,6 mm
Aufhängen an der Wand
ca. 201 mm × 130 mm × 26,6 mm
Gewicht (ohne Netzteil,
einschließlich Standfuß)
Mitgelieferte Teile
ca. 525 g
Index
Wenn das Netzteil
angeschlossen ist
Wenn das Netzteil nicht
angeschlossen ist
9.999 Dateien bei einer Speicherkarte/einem internen Gerät
Problembehandlung
Kapazität des internen
Speichers*6
FAT12/16/32
255 Zeichen innerhalb der 8. Hierarchie
Wenn der Dateiname andere als alphanumerische Zeichen umfasst, wird
das Bild möglicherweise nicht auf dem Bilderrahmen angezeigt.
Weitere
Funktionen
Maximale Anzahl an Dateien
Die Verwendung
Datensystem
Namen von Bilddateien
DPF-W700
Inhalt
Musik*3
DPF-WA700
MP3:
Erweiterung: mp3
Bitrate: 32 Kbit/Sek bis 320 Kbit/Sek.,
Unterstützt variable Bitrate (VBR)
Abtastfrequenz: 32 kHz, 44,1 kHz,
48 kHz
AAC:
Erweiterung: m4a
Bitrate: 32 Kbit/Sek bis 320 Kbit/Sek.,
Unterstützt variable Bitrate (VBR)
Abtastfrequenz: 8 kHz, 11,025 kHz,
12 kHz, 16 kHz, 22,05 kHz,
24 kHz, 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
Linear PCM:
Erweiterung: wav
Abtastfrequenz: 44,1 kHz, 48 kHz
WMA:
Erweiterung: wma
Bitrate: 8 Kbit/Sek bis 320 Kbit/Sek.,
Unterstützt konstante Bitrate
(CBR)/variable Bitrate (VBR)
Abtastfrequenz: 8 kHz, 11,025 kHz,
12 kHz, 16 kHz, 22,05 kHz,
24 kHz, 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz
ca. 425 g
Siehe „Vorbereitung: 1 Überprüfen des Lieferumfangs“ (Seite 8).
Fortsetzung r
76DE
Netzteil
DPF-WA700
DPF-W700
100 V bis 240 V Wechselstrom, 50 Hz/60 Hz, 0,4 A
Nennausgangsspannung
12 V Gleichstrom, 1,5 A
5 V Gleichstrom, 2,2 A
Abmessungen (Breite/
Höhe/Tiefe)
(ohne vorstehende Teile)
ca. 64 mm × 50 mm × 30 mm
ca. 79 mm × 34 mm × 65 mm
Gewicht
ca. 110 g
ca. 105 g
Änderungen am Design und technischen Daten vorbehalten.
In Lizenz von Dolby Laboratories gefertigt (nur für DPF-WA700).
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
*1: Je nach Datentyp sind einige der Dateien möglicherweise nicht kompatibel.
*2: 17 × 17 oder mehr sind notwendig. Ein Bild mit einem Seitenverhältnis von 20:1 oder mehr
wird möglicherweise nicht richtig angezeigt. Auch wenn das Seitenverhältnis kleiner als
20:1 ist, können beim Index, bei Bildpräsentationen oder anderen Gelegenheiten
Anzeigeprobleme auftreten. Einige Bilder werden möglicherweise abhängig von ihrem
Bildformat nicht als Vollbild angezeigt.
*3: Dateien mit Urheberrechtschutz können nicht angezeigt werden.
*4: Aufgrund der Übertragungsgeschwindigkeit der Speicherkarte können bei der Wiedergabe
von einer Speicherkarte Bilder übersprungen werden.
*5: Die Anzahl der gezeigten Bilder kann während der Wiedergabe einiger Videodateien
geringer sein.
*6: Beim Berechnen der Medienkapazität entspricht 1 GB 1.000.000.000 Byte, wobei ein Teil
für das Datenmanagement und/oder Anwendungsdateien verwendet wird. Die Kapazität,
die vom Benutzer genutzt werden kann, liegt bei ca. 800 MB.
*7: Die Anzahl der gespeicherten Bilder gilt als ungefährer Anhaltspunkt beim Komprimieren
und Importieren von Bildern. Beim Importieren von Bildern mit Komprimierung werden
die Bilder automatisch auf eine Größe von 780.000 Pixeln umgesetzt. Dies variiert je nach
Motiv und Aufnahmebedingungen.
Die Verwendung
Weitere Angaben finden Sie auf der Beschriftung des Netzteils.
Inhalt
Betriebsspannung
Index
Fortsetzung r
77DE
Hinweise zu Marken und zu Lizenzen
•
•
•
•
Problembehandlung
•
Weitere
Funktionen
•
•
•
•
•
Die Verwendung
•
Inhalt
•
, Cyber-shot,
, PlayMemories Online, „Memory Stick“,
,
, „Memory Stick Duo“,
, „MagicGate Memory Stick“,
„Memory Stick PRO“,
, „Memory Stick PRO Duo“,
, „Memory Stick PRO-HG Duo“,
,
„Memory Stick Micro“,
,
, „Memory Stick-ROM“,
,
„MagicGate“ und
sind Marken oder eingetragene Marken von Sony
Corporation.
Microsoft, Windows und Windows Vista sind eingetragene Marken der Microsoft
Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.
Macintosh und Mac OS sind eingetragene Marken von Apple Inc. in den USA und/oder
anderen Ländern.
Das SD-Logo und SDHC-Logo sind Markenzeichen von SD-3C, LLC.
Umfasst iType™ und Schriftarten von Monotype Imaging Inc.
iType™ ist eine Marke von Monotype Imaging Inc.
AccuWeather.com ist eine eingetragene Marke von AccuWeather, Inc.
Facebook ist eine eingetragene Marke von Facebook, Inc.
Das Wi-Fi CERTIFIED-Logo ist eine eingetragene Marke von Wi-Fi Alliance.
„Clear Phase“ und das
-Logo sind Marken der Sony Corporation.
DLNA®, das DLNA-Logo und DLNA CERTIFIED® sind Markenzeichen,
Dienstmarken oder Zertifizierungsmarken der Digital Living Network Alliance.
© 2012 Digital Living Network Alliance. Alle Rechte vorbehalten.
© 2012 DLNA. Alle Rechte vorbehalten.
Dieses Produkt ist durch bestimmte intellektuelle Eigentumsrechte der Microsoft
Corporation geschützt. Die Nutzung oder Weitergabe solcher Technologie außerhalb
dieses Produktes ist ohne eine Lizenz von Microsoft oder einer autorisierten
Tochtergesellschaft von Microsoft verboten.
Windows Media ist entweder ein eingetragenes Markenzeichen oder ein Markenzeichen
der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
Index
Fortsetzung r
78DE
Hinweise zur Lizenz
Weitere
Funktionen
Dieses Produkt enthält Software, die der folgenden GNU General Public License
(nachfolgend „GPL“ genannt) oder der GNU Lesser General Public License
(nachfolgend „LGPL“ genannt) unterliegt.
Darin ist festgelegt, dass Kunden das Recht haben, den Quellcode besagter Software im
Rahmen der beigefügten GPL oder LGPL abzurufen, zu ändern und zu verbreiten.
Der Quellcode für die oben genannte Software ist im Web verfügbar.
Rufen Sie zum Download des Quellcodes die folgende URL-Adresse auf, und wählen
Sie dann den Modellnamen „DPF-WA700/W700“ aus.
URL: http://www.sony.net/Products/Linux/Bitte beachten Sie, dass von Sony keine
Anfragen zum Inhalt des Quellcodes beantwortet werden können.
Die Verwendung
Hinweis zu Software, die GNU GPL/LGPL unterliegt
Inhalt
Der Bilderrahmen enthält Software, die von Sony im Rahmen einer Lizenzvereinbarung
mit dem Urheberrechtsinhaber genutzt wird. Wir sind durch den Urheberrechtsinhaber
der Software verpfl ichtet, unseren Kunden den Inhalt der Vereinbarung mitzuteilen.
Der Inhalt der Lizenz ist im digitalen Bilderrahmen enthalten. Bedienen Sie bitte das
Gerät, um die „Hinweise zur Lizenz“ wie folgt aufzurufen: [MENU]-[Einstellungen][Systemdaten]-[Open Source-Lizenz]
Problembehandlung
Index
Fortsetzung r
79DE
DPF-WA700
Inhalt
• Dolby ist ein eingetragenes Markenzeichen von Dolby Laboratories.
• MPEG Layer-3 Audiocodierungstechnologie und Patente lizenziert durch Fraunhofer
IIS und Thomson.
• Das „vTuner“-Logo ist eine eingetragene Marke von Nothing Else Matters Software,
Ltd., Inc.
Hinweise zur Lizenz
Index
• Dieses Produkt beinhaltet die NetFront Browser Software und NetFront Living Connect
Software von ACCESS Co., Ltd.
• ACCESS, das ACCESS-Logo und NetFront sind eingetragene Warenzeichen oder
Warenzeichen von ACCESS Co., Ltd. in den Vereinigten Staaten, Japan und/oder
anderen Ländern.
• Copyright © 2011 ACCESS Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.
• Diese Software basiert in Teilen auf der Arbeit der Independent JPEG Group.
Problembehandlung
DPF-W700
Weitere
Funktionen
(ii) DAS DECODIEREN VON AVC-VIDEOS, DIE VON EINEM BENUTZER IM
PRIVATEN, NICHT KOMMERZIELLEN RAHMEN CODIERT WURDEN
UND/ODER VON EINEM VIDEO-ANBIETER STAMMEN, DER ÜBER EINE
LIZENZ ZUM ANBIETEN VON AVC VIDEO VERFÜGT.
FÜR EINEN ANDEREN ZWECK WIRD KEINE LIZENZ ERTEILT ODER
IMPLIZIT GEWÄHRT. WEITERE INFORMATIONEN SIND BEI MPEG LA,
L.L.C. ERHÄLTLICH. SIEHE
HTTP://WWW.MPEGLA.COM
Die Verwendung
• DIESES PRODUKT WIRD UNTER DER MPEG-4 VISUAL PATENT
PORTFOLIO-LIZENZ FÜR DEN PRIVATEN UND NICHT KOMMERZIELLEN
GEBRAUCH DURCH DEN BENUTZER LIZENZIERT, UND ZWAR FÜR
(i) DAS CODIEREN VON VIDEOS, DIE DEM MPEG-4 VISUAL-STANDARD
ENTSPRECHEN („MPEG-4 VIDEO“), UND/ODER
(ii) DAS DECODIEREN VON MPEG-4-VIDEOS, DIE VON EINEM BENUTZER
IM PRIVATEN, NICHT KOMMERZIELLEN RAHMEN CODIERT WURDEN
UND/ODER VON EINEM VIDEO-ANBIETER STAMMEN, DER ÜBER EINE
LIZENZ VON MPEG LA ZUM ANBIETEN VON MPEG-4 VIDEO VERFÜGT.
FÜR EINEN ANDEREN ZWECK WIRD KEINE LIZENZ ERTEILT ODER
IMPLIZIT GEWÄHRT. WEITERE INFORMATIONEN, AUCH ZU WERBE-,
INTERNEN UND KOMMERZIELLEN ZWECKEN UND LIZENZEN, SIND BEI
MPEG LA, LLC ERHÄLTLICH. SIEHE
HTTP://WWW.MPEGLA.COM
• DIESES PRODUKT WIRD UNTER DER AVC PATENT PORTFOLIO-LIZENZ
FÜR DEN PRIVATEN UND NICHT KOMMERZIELLEN GEBRAUCH DURCH
DEN BENUTZER LIZENZIERT, UND ZWAR FÜR
(i) DAS CODIEREN VON VIDEOS, DIE DEM AVC-STANDARD
ENTSPRECHEN („AVC VIDEO“), UND/ODER
•
Fortsetzung r
80DE
•
Inhalt
Alle anderen in diesem Handbuch erwähnten Produkt- oder Firmennamen können
Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Unternehmen sein. Im
Handbuch sind die Markenzeichen und eingetragenen Markenzeichen nicht in jedem
Fall ausdrücklich durch „™“ bzw. „®“ gekennzeichnet.
Die Verwendung
Weitere
Funktionen
Problembehandlung
Index
81DE
Index
Index
B
Bilder......................................................29
Diaschau starten ...............................29
(Facebook).................................. 22, 50
Exportieren .......................................40
(Foto)........................ 29, 35, 37, 40, 55
Löschen von Bildern ........................37
(Foto/Videos) ........... 29, 35, 37, 40, 55
Speichern von Bildern......................35
(Heimnetzwerk)................... 23, 55, 56
Zu Index springen.............................30
(Int. Speicher) ...................................23
Bildpräsentation .....................................20
(Musik) ...................................... 32, 56
Bildpräsentationsanzeige
Ausgewähltes Gerät..........................23
(Netzwerkservices)2 .......... 46, 49, 52
Bild ...................................................22
(PlayMemories Online) .............. 22, 53
Bildinformationen ............................22
(Speicherkarte) ................................23
Datum/Uhrzeit..................................23
(Stile für Diaschau)........................27
Informationen zu Neuzugängen .......23
(Wetter-Einstellungen)...................25
Signalstärke des WLANFunksignals.......................................23
A
Wetterinformationen ........................23
Allg. Einstellungen ................................58
C
Bildschirmhelligkeit .........................58
Celsius/Fahrenheit..................................26
Geschwindigkeit der Diaschau.........58
Computer................................................61
Kalibrierung des Touchscreens ........58
Anschließen an einen Computer.......61
Anbringen des Standfußes .......................9
Kopieren von einem MacintoshComputer..........................................65
Anschließen
Kopieren von einem WindowsComputer..........................................64
Computer..........................................61
Netzteil ....................................... 11, 12
D
Aufhängen an der Wand ........................10
Demoanzeige..........................................11
Ausschalten ............................................13
Auswählen der Bildpräsentation
E
Diaschau 1 ........................................27
Ein/Bereitschaft.................................... 4, 5
Diaschau 2 ........................................27
Einrichten ...............................................14
Diaschau 3 ........................................27
Kalibrieren des Touchscreen............14
Diaschau 4 ........................................28
Konfigurieren des WLAN................15
Diaschau 5 ........................................28
Wählen der Bildschirmsprache ........15
Index
Anzeigen einer Bildpräsentation............20
Problembehandlung
Bildfolge...........................................58
Weitere
Funktionen
(Netzwerkservices)1.........................23
Die Verwendung
(Einstellungen) .................. 25, 43, 57
(E-Mail) ...................................... 22, 48
Inhalt
Symbole
Wählen der Zeitzone ........................15
Einschalten .............................................13
Fortsetzung r
82DE
Einst. Datum/Uhrzeit .............................59
N
Netzwerkdienste .................................... 46
Datum ...............................................59
Datumsanzeigeformat.......................59
Einrichten von PlayMemories
Online .............................................. 52
Zeit ...................................................59
Konfigurieren der E-Mail ................ 46
Zeit u. Dat. d. Intern. einst................59
Konfigurieren von Facebook ........... 49
Zeitzone............................................59
Neuzugänge jetzt prüfen.................. 24
P
F
Problembehandlung............................... 68
Facebook ................................................49
R
Fehlersymbol..........................................67
Festlegen des Wiedergabebildes ............30
Reinigen ................................................ 73
Formatieren des internen Speichers .......39
S
H
Sicherheitsmaßnahmen.......................... 73
Speicherkarte
„Memory Stick Duo“.............. 6, 20, 73
Anzeigen von Bildern.......................55
Adapter .............................................. 6
Musik abspielen................................56
Einstecken........................................ 20
I
Weitere
Funktionen
Heimnetzwerk ........................................54
Die Verwendung
E-Mail ....................................................46
Inhalt
24-Stunden-Format...........................59
Entnehmen ....................................... 21
SD-Speicherkarte.................... 6, 20, 74
Einst. initialisier. ........................ 57, 60
USB-Speicherstick........................6, 20
Int. Speich. format...................... 39, 60
Speichern von Musikdateien ................. 33
Internet-Radio ........................................32
Spracheinstellung (Language)............... 59
K
Systemdaten .......................................... 60
Firmware aktualisieren .................... 60
Kompatible Dateiformate.......................75
Open Source-Lizenzen .................... 60
Kompatible Speicherkarte........................6
Restkapazität.................................... 60
Speicherkapazität............................. 60
Lage und Funktion der Teile und
Bedienelemente ..................................4
Version............................................. 60
T
Technische Daten .................................. 75
Mitgelieferte Teile ...................................8
Musik .....................................................32
Timer für das automatische Ein-/
Ausschalten...................................... 43
Anpassen der Lautstärke ..................33
Aut. AUS ......................................... 45
Einen Titel überspringen ..................33
Einfach............................................. 44
Wiedergabe anhalten ........................33
Erweitert .......................................... 44
Fortsetzung r
Index
L
M
Problembehandlung
Initialisieren ...........................................60
83DE
U
USB A-Anschluss ................................ 4, 5
USB Mini-B-Anschluss ............4, 5, 61, 62
Inhalt
Überblick über die
Bildpräsentationsanzeige..................22
V
Videos ....................................................31
Wiedergabe anhalten ........................31
Wiedergabe mit schnellem Vorlauf/
Rücklauf ...........................................31
W
Die Verwendung
Anpassen der Lautstärke ..................31
Wetter.....................................................25
Festlegen der Stadt ...........................25
Wetter-Einstellungen .............................59
Celsius/Fahrenheit............................59
Region auswählen ............................59
Weitere
Funktionen
Temperaturanzeige ...........................26
Wiedergabe
Bildpräsentation ...............................20
WLAN-Einstellungen ............................58
WLAN-Netzwerke suchen ...............17
WPS-Konfig. per Knopfdruck..........16
WPS-PIN-Methode ..........................16
Problembehandlung
Videos...............................................31
Wiedergeben von Internet-Radio...........34
Z
Index
Zurücksetzen auf die werkseitigen
Standardeinstellungen ......................57
84DE
© 2011 Sony Corporation
http://www.sony.net/

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement