Sony | CHC-P33D | Sony CHC-P33D Bedienungsanleitung

3-856-227-42(1)
Mini Hi-Fi
Component System
Bedienungsanleitung
CHC-P33D
© 1996 by Sony Corporation
Kapitel 1:
Schritt 2 Anschluß der
Antennen
Vorbereitung
FM
75Ω
UKW-Antennendraht (mitgeliefert)*
FM
75Ω
AM
Isolierter Draht
(nicht
mitgeliefert)
AM
Erdungskabel
(nicht mitgeliefert)
Anschluß der Anlage
Aufstellen der Lautsprecher
Einlegen der Batterien
AM-Rahmenantenne (mitgeliefert)
*Hinweis: Horizontal ausbreiten
Anschluß der AM-Rahmenantenne
Schließen Sie die mitgelieferte AMRahmenantenne an die AM- und yKlemmen an.
Einstellen der Uhr
SCHRITT 3 Anschluß des
Netzkabels
Wenn alle obigen Anschlüsse hergestellt
sind, schließen Sie das Netzkabel an eine
Wandsteckdose an.
an eine
Wandsteckdose
Anschluß der Anlage
Führen Sie die folgenden Schritte aus.
Zum Anschluß von anderen Geräten siehe
unter „Anschluß von Zusatzgeräten“ im
Kapitel 6.
Für besseren UKW-Empfang
Schließen Sie über ein mit IEC-Normstecker
versehenes 75-Ohm-Koaxialkabel eine
UKW-Außenantenne an die FM 75 ΩBuchse an.
Schritt 1 Anschluß der
Lautsprecher
FM
75Ω
Zur Aufstellung siehe „Aufstellen der
Lautsprecher“.
Rechter und linker Satellitenlautsprecher
Schließen Sie den rechten Lautsprecher an
die R- und den linken an die L-Klemmen
jeweils mit der grau-weiß gestreiften
Leitung an ‘ und der einfarbig grauen
Leitung an ’ an.
‘
R
AM
IEC-Normstecker
(nicht mitgeliefert)
Für besseren MW-Empfang
Schließen Sie zusätzlich zur AMRahmenantenne einen 6 bis 15 m langen
isolierten Draht an die AM-Klemme an,
und verbinden Sie die y-Klemme mit Erde.
‘
’
’
L
Superwoofer
Schließen Sie den Superwoofer an die
WOOFER-Klemmen mit der grau-rot
gestreiften Leitung an ‘ und der einfarbig
grauen Leitung an ’ an.
Bei Verwendung einer Außenantenne ist
als Blitzschutz ein Erdungskabel an die yKlemme anzuschließen. Auf keinen Fall
darf das Erdungskabel an eine Gasleitung
angeschlossen werden, da sonst
Explosionsgefahr besteht.
Beachten Sie beim Aufstellen der
Lautsprecher die folgenden Angaben.
Nur dann erhalten Sie ein deutlich
aufgefächertes Klanggeschehen mit
diffusem Raumklang.
Wenn Sie die optimale Plazierung der
Lautsprecher ermittelt haben, befestigen Sie
die Lautsprecher auf den Ständern.
Hinweis
Stellen Sie den Superwoofer weder zu nahe
noch über oder unter dem Hauptgerät auf.
Wenn dies nicht beachtet wird, können die
Vibrationen des Superwoofers ein
“Überspringen” bzw. mechanische
Geräusche verursachen.
Aufstellen der Lautsprecher seitlich
von der Anlage
Stellen Sie den Superwoofer zwischen die
beiden Satellitenlautsprecher.
‘
4
Kapitel 1: Vorbereitung
+
=
’
Wichtiger Hinweis
Aufstellen der
Lautsprecher
rechter Satellitenlautsprecher
Superwoofer
MW-Rahmenantenne
linker Satellitenlautsprecher
UKW-Antennendraht
SCHRITT
STEP 2 2
SCHRITT
STEP 1 1
SCHRITT
STEP 33
an eine
Wandsteckdose
Netzkabel als letztes anschließen!
Aufstellen von Satellitenlautsprecher
und Superwoofer an getrennten
Plätzen
1 Stecken Sie den Ständer in die Rückseite
des Superwoofers.
Wenn die Satellitenlautsprecher weit
voneinander entfernt sind
Richten Sie die Satellitenlautsprecher auf
den Hörplatz aus.
2 Drehen Sie den Lautsprecher in die
gewünschte Position.
Das Sony-Emblem läßt sich ebenfalls
drehen.
S
2 Stellen Sie den Superwoofer mit der
Vorderseite nach oben gerichtet
zwischen die Satellitenlautsprecher.
Befestigung des
Lautsprecherständers
1 Ziehen Sie die vier Schrauben mit dem
mitgelieferten L-förmigen Steckschlüssel
an.
3 Ziehen Sie die Schrauben fest.
Hinweis
Ziehen Sie die Schrauben gut fest, um
mechanische Geräusche zu vermeiden.
Fortsetzung siehe nächste Seite ➔
Steckschlüssel
Schraube
Kapitel 1: Vorbereitung
5
1 Drücken Sie CLOCK SET.
➔ Fortsetzung
Anbringen des Kabelhalters am
Lautsprecherständer
Ziehen Sie die Folie vom Kabelhalter ab,
und bringen Sie den Halter wie gezeigt am
Ständer an.
Die Stundenziffern beginnen zu blinken.
Einlegen der
Batterien
Legen Sie zwei Mignonzellen (R6, Größe
AA) wie folgt in die mitgelieferte
Fernbedienung ein.
blinkt
2 Stellen Sie die Stunden durch Drehen
1 Öffnen Sie den Deckel.
des Einstellknopfes ein.
blinkt
3 Drücken Sie ENTER/NEXT.
Wandmontage des
Lautsprechers
2 Legen Sie zwei Mignonzellen (R6, Größe
Die Minutenziffern beginnen zu blinken.
AA) unter Beachtung der im
Batteriefach angegebenen +/–
Markierungen ein.
1 Nehmen Sie die Abdeckkappen und
Platten vom Lautsprecherständer ab.
blinkt
4 Stellen Sie die Minuten durch Drehen
des Einstellknopfes ein.
blinkt
3 Schließen Sie den Deckel.
2 Bringen Sie die Ständer mit vier
Schrauben (nicht mitgeliefert) an der
Wand an.
5 Drücken Sie ENTER/NEXT.
Batterie-Lebensdauer
Die Batterien der Fernbedienung halten
etwa sechs Monate (im Falle von Sony
Batterien SUM-3 (NS)). Wenn keine
einwandfreie Fernsteuerung möglich ist,
wechseln Sie die Batterien aus.
Vorsicht vor Auslaufen der Batterien
Nehmen Sie bei längerer Nichtverwendung
die Batterien aus der Fernbedienung
heraus, um einem Auslaufen und damit
verbundener Korrosionsgefahr
vorzubeugen.
3 Bringen Sie die Abdeckkappen und
Platten wieder an.
Hinweis
Überprüfen Sie Schraubenlänge und
vergewissern Sie sich, daß die Wand stark
genug ist, damit die Lautsprecher auf
keinen Fall herunterfallen können.
Einstellen der Uhr
Die Uhrzeit wird im Display der Anlage
angezeigt. Achten Sie beim
timergesteuerten Betrieb darauf, daß die
Uhrzeit richtig eingestellt ist.
DISPLAY
6
Kapitel 1: Vorbereitung
+
=
1
3,5
2,4
Der obere Punkt blinkt, und die Uhr
nimmt den Betrieb auf. (In der ersten
Hälfte der Minute (0 bis 29 Sekunden)
blinkt der obere Punkt und in der
zweiten Hälfte (30 bis 59 Sekunden) der
untere Punkt.)
Zum sekundengenauen Einstellen der
Uhr drücken Sie die Taste bei Ertönen
eines Zeitzeichens.
Um die Uhrzeit anzuzeigen
Drücken Sie bei eingeschalteter Anlage die
DISPLAY-Taste.
Die Uhrzeit erscheint einige Sekunden lang
im Display.
Um die Uhr nachzustellen
Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5.
Zusatzinformationen
TYPE II
Zur besonderen
Beachtung
Erkennungsöffnungen
Bei Problemen mit der Anlage wenden Sie
sich bitte an den nächsten Sony Händler.
Zur besonderen Beachtung
Störungsüberprüfungen
Wartung
Technische Daten
Bezeichnung der
Bedienungselemente
Stichwortverzeichnis
Zur Sicherheit
•Das Gerät ist auch im ausgeschaltetem
Zustand nicht vollständig vom Stromnetz
getrennt, solange es noch an einer
Wandsteckdose angeschlossen ist.
•Trennen Sie bei längerer
Nichtverwendung das Gerät von der
Wandsteckdose ab. Zum Abtrennen
fassen Sie stets am Stecker und niemals
am Kabel an.
•Sollte ein fester Gegenstand oder
Flüssigkeit in die Anlage gelangen,
trennen Sie sie ab, und lassen Sie sie von
einem Fachmann überprüfen, bevor Sie
sie weiterverwenden.
•Das Netzkabel darf nur von einer
Fachwerkstatt ausgewechselt werden.
Zur Aufstellung
Stellen Sie die Anlage an einen Platz, an
dem ausreichende Luftzirkulation
gewährleistet ist, um einen internen
Hitzestar zu vermeiden.
Zur Kondenswasserbildung im CDSpieler
Wenn die Anlage direkt von einem kalten
an einen warmen Ort gebracht oder in
einem sehr feuchten Raum betrieben wird,
kann sich Feuchtigkeit auf der Linse des
CD-Spielers niederschlagen. Der CDSpieler arbeitet dann nicht mehr
einwandfrei. Nehmen Sie in einem solchen
Fall die CD heraus und warten Sie bei
eingeschalteter Anlage etwa eine Stunde ab,
bis die Feuchtigkeit verdunstet ist.
Zum Schutz vor versehentlichem
Löschen
Brechen Sie die Löschschutzlamelle der
Seite A und/oder B heraus, wie in der
Abbildung gezeigt. Soll später wieder auf
die Cassette aufgenommen werden,
überkleben Sie die Vertiefungen mit einem
Stück Klebeband.
Seite A
Plättchen Plättchen der
der
Seite A
Seite B
Achten Sie bei Verwendung von TYPE IICassetten (CrO2-Band) darauf, die
Bandtyperkennungsöffnungen der Cassette
nicht zu überkleben.
Störungsüberprüfungen
Bevor Sie bei Problemen die untenstehende
Liste durchgehen, überprüfen Sie zunächst
noch einmal die folgenden grundsätzlichen
Punkte:
• Das Netzkabel muß richtig eingesteckt
sein.
• Die Lautsprecher müssen richtig
angeschlossen sein.
Wenn sich das Problem anhand der
folgenden Liste nicht beheben läßt, wenden
Sie sich an den nächsten Sony Händler.
Tuner
STEREO blinkt im Display.
➔ Die Antenne ausrichten.
Starkes Rauschen oder andere
Störgeräusche.
➔ Die Antenne anders ausrichten.
➔ Das Empfangssignal ist zu
schwach. Eine Außenantenne
anschließen.
➔ Eine Erdungsdraht anschließen.
Ein UKW-Stereosender wird nicht in
Stereo wiedergegeben.
➔ STEREO/MONO drücken, so daß
STEREO angezeigt wird.
Cassettendeck
Es kann nicht aufgenommen werden.
➔ Es ist keine Cassette eingelegt.
➔ Das Löschschutzplättchen der
Cassette ist herausgebrochen.
➔ Das Band ist am Ende angelangt.
Es kann weder aufgenommen noch
wiedergegeben werden oder der
Pegel ist gering.
➔ Die Köpfe sind verschmutzt. Die
Köpfe reinigen.
➔ Restmagnetismus hat sich im
Aufnahme/Wiedergabe-Kopf
aufgebaut.*
Starke Gleichlaufschwankungen oder
Tonaussetzer.
➔ Die Antriebswellen oder
Andruckrollen sind verschmutzt.*
Fortsetzung siehe nächste Seite ➔
Zusatzinformationen
21
➔ Fortsetzung
Das Band kann nicht vollständig
gelöscht werden.
➔ Restmagnetismus hat sich im
Aufnahme/Wiedergabe-Kopf
aufgebaut.*
Stärkeres Rauschen oder
Bedämpfung der Höhen.
➔ Restmagnetismus hat sich im
Aufnahme/Wiedergabe-Kopf
aufgebaut.*
* Siehe unter „Wartung“.
CD-Spieler
Die CD-Lade schließt sich nicht.
➔ Die CD ist nicht richtig eingelegt.
Die CD kann nicht wiedergegeben
werden.
➔ Die CD ist verschmutzt.
➔ Die CD ist mit der
Beschriftungsseite nach unten
eingelegt.
➔ Der CD-Spieler ist auf Pause
geschaltet.
➔ Feuchtigkeit hat sich im Inneren
angesammelt. Bei eingeschalteter
Anlage etwa eine Stunde abwarten,
bis die Feuchtigkeit verdunstet ist.
Die Wiedergabe beginnt nicht am
ersten Titel.
➔ Der CD-Spieler befindet sich im
Programm- oder Zufallsbetrieb.
PLAY MODE wiederholt drücken,
bis weder PROGRAM noch
SHUFFLE angezeigt wird.
erscheint im Display.
➔ Am Ende der CD wurde ) an der
Anlage wiederholt gedrückt. Den
Einstellknopf nach links drehen
(oder = an der Fernbedienung
drücken), um auf normale Anzeige
zurückzuschalten.
Allgemeines
Kein Ton.
➔ VOLUME + drücken.
➔ Der Kopfhörer ist angeschlossen.
Den Kopfhörer abtrennen.
Schwache Bässe und unklare
Stereoortung.
➔ Den Lautsprecheranschluß und die
Lautsprecherphase überprüfen.
Zusatzinformationen
Andruckrolle
Aufnahme/Wiedergabe-Kopf
„0:00“ blinkt im Display.
➔ Ein Stromausfall ist aufgetreten.
Die Uhr erneut stellen und den
Timer erneut programmieren.
Die Fernbedienung arbeitet nicht.
➔ Die Batterien sind erschöpft. Die
Batterien auswechseln.
➔ Zwischen Fernbedienung und
Anlage befindet sich ein Hindernis.
Das Hindernis entfernen.
Zum Zurücksetzen auf die
werksseitigen
Voreinstellungen
Trennen Sie das Netzkabel einmal ab und
schließen Sie es wieder an.
Während Sie dann DISPLAY und
FUNCTION gedrückt halten, drücken Sie
gleichzeitig TAPE.
Legen Sie erst dann wieder eine Cassette
ein, wenn alle gereinigten Teile vollständig
trocken sind.
Entmagnetisieren der Tonköpfe
Nach etwa 20 bis 30 Betriebsstunden kann
sich Restmagnetismus in den Köpfen
aufgebaut haben. Dadurch werden die
Höhen bedämpft, und das Rauschen nimmt
zu. Entmagnetisieren Sie in einem solchen
Fall die Tonköpfe und alle Teile, über die
das Band läuft mit einem handelsüblichen
Tonkopf-Entmagnetisierer. Einzelheiten
entnehmen Sie der Anleitung des
Entmagnetisierers.
Reinigung des Gehäuses
Verwenden Sie ein weiches, leicht mit
Reinigungsflüssigkeit angefeuchtetes Tuch.
Reinigung der CD
Wenn die CD verschmutzt ist, reinigen Sie
sie mit einem Reinigungstuch. Wischen Sie
hierzu von innen nach außen über die CD.
Hinweise zu CD
Wartung
Reinigung der Tonköpfe und des
Bandpfades
Verschmutzte Tonköpfe können das
aufgenommene Signal bedämpfen oder bei
der Wiedergabe zu Tonaussetzern führen.
Im allgemeinen wird eine Reinigung nach
etwa 10 Betriebsstunden empfohlen.
Öffnen Sie hierzu das Cassettenfach , und
wischen Sie mit einem leicht mit
Reinigungsflüssigkeit oder Alkohol
angefeuchteten Wattestäbchen über die
Tonköpfe, die Andruckrollen und die
Antriebswellen. Die zu reinigenden Teile
sind in der folgenden Abbildung
dargestellt.
Deck A
Wattestäbchen
22
Antriebswelle
Stärkeres Brummen oder andere
Störgeräusche.
➔ Ein TV-Gerät oder Videorecorder
befindet sich zu dicht neben der
Anlage. Die Anlage von TV-Gerät
bzw. Videorecorder entfernen.
Kein Ton von einem Kanal oder
unausgeglichene rechts-linksBalance.
➔ Den Lautsprecheranschluß
überprüfen.
Rechter und linker Kanal sind
vertauscht.
➔ Anschluß und Aufstellung der
Lautsprecher überprüfen.
Deck B
Wattestäbchen Löschkopf
Wiedergabekopf
•Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie
Benzin oder Verdünner. Auch
handelsübliche Reiniger und
Antistatiksprays für Langspielplatten
dürfen nicht verwendet werden.
•Durch Kratzer, Schmutz und
Fingerabdrucke auf der CD kann es zu
Abtastfehlern kommen.
Technische Daten
CD-Spieler
System
Digitales Audiosystem mit
Compact Disc
Laser
Halbleiter (λ = 780 nm)
Emissionsdauer:
kontinuierlich
Laser-Ausgangsleistung
Antriebswelle
Max. 44,6 µW *
* In einem Abstand von
200 mm vor der
Linsenoberfläche auf dem
optischen Abtastblock mit
einer 7-mm-Blende
gemessener Wert.
Andruckrolle
Wellenlänge
780 – 790 nm
Frequenzgang 2 Hz – 20 kHz
Signal-Rauschabstand
über 65 dB
Dynamikumfang
über 97 dB
PHONES (Stereo-Klinkenbuchse)
Für Kopfhörer mit einer
Impedanz von 8 Ohm oder
mehr
Vorderseite
1234
56
7 89
Lautsprecher
Tuner
UKW(-Stereo)/MW/(LW)-Superhet
Satellitenlautsprecher SS-S33D
UKW-Tunerteil
System
Bestückung
MW/LW-Tunerteil
Empfangsbereich
Italien-Modell:
MW 522 – 1.611 kHz
Deutschland-Modell:
MW 531 – 1.602 kHz
Andere Modelle:
MW 531 – 1.602 kHz
LW 153 – 279 kHz
Antenne
AM-Rahmenantenne,
Außenantennenanschlüsse
Zwischenfrequenz
450 kHz
Cassettendeck
Aufnahmesystem
4 Spuren, 2 Kanäle (Stereo)
Frequenzgang (Dolby ausg.)
40 – 13.000 Hz (±3 dB) mit
Sony TYPE I-Cassette
40 – 14.000 Hz (±3 dB) mit
Sony TYPE II-Cassette
Gleichlaufschwankungen
0,1% WRMS ±0,3% (nach
DIN)
4 Ohm
Frequenzgang 180 Hz - 20 kHz
Abmessungen ca. 110 x 185 x 100 mm (B/
H/T), (je Lautsprecher,
einschl. Frontgrill)
Fuß: ca. 120 x 130 mm (B/
H)
Gewicht
ca. 1,8 kg pro Lautsprecher,
mit Ständer
Superwoofer SS-W33D
System
Bestückung
Breitbandtyp
13 cm Durchmesser,
Konus-Typ
Bauart
Baßreflex
Nennimpedanz 6 Ohm
Frequenzgang 40 - 180 Hz
Abmessungen ca. 225 x 210 x 295 mm (B/
H/T), einschl. Frontgrill
Gewicht
ca. 4,8 kg
Mitgeliefertes Zubehör
AM-Rahmenantenne (1)
Fernbedienung (1)
Sony Batterien SUM-3 (NS) (2)
UKW-Antennendraht (1)
Lautsprecherkabel (3)
Stütze (1)
Kabelhalter (2)
Steckschlüssel (1)
Allgemeines
Stromversorgung
220 – 230 V
Wechselspannung, 50/
60 Hz
Leistungsaufnahme
85 W
Abmessungen ca. 225 x 210 x 235 mm
(B/H/T), einschl.
vorspringender Teil und
Bedienungselemente
Gewicht
ca. 4,8 kg
Änderungen, die dem technischen
Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.
Bezeichnung der
Bedienungselemente
!º
!¡ !™
!£!¢ !∞ !§
1 § EJECT DECK A-Taste (12)
2 DECK A (12)
3 DISPLAY-Taste (6, 7)
4 SLEEP-Taste (18)
5 CD SYNCHRO-Taste (13)
6 DOLBY NR-Taste (12)
7 DIRECTION MODE-Taste (12)
8 DECK B (13)
9 § EJECT DECK B-Taste (13)
!º TIMER SELECT-Taste (19)
!¡ CLOCK SET-Taste (6)
!™ TIMER SET-Taste (18)
!£ PLAY MODE-Taste (8, 14)
!¢ REPEAT-Taste (9)
!∞ HI-SPEED DUBBING-Taste (16)
!§ § OPEN/CLOSE CD-Taste (7)
!¶
!• !ª
@º
@¡
@™ @£
@¢ @∞
@§
+
Verstärker
Ausgangsleistung nach DIN
Satellitenlautsprecher:
7 W + 7 W (an 4 Ohm, bei 1
kHz)
Superwoofer: 30 W (an 6 Ohm, bei 60 Hz)
Sinus-Dauertonleistung
Satellitenlautsprecher:
10 W + 10 W (an 4 Ohm, bei
1 kHz, 10% Klirrgrad)
Superwoofer: 35 W (an 6 Ohm, bei 60 Hz,
10% Klirrgrad)
Musikleistung
Satellitenlautsprecher:
15 W + 15 W (an 4 Ohm, bei
1 kHz, 10% Klirrgrad)
Superwoofer: 45 W (an 6 Ohm, bei 60 Hz,
10% Klirrgrad)
Eingänge
MD IN
Empfindlichkeit 450 mV,
Impedanz 47 kOhm
Ausgänge
MD OUT
Empfindlichkeit 250 mV,
1 kOhm
Bauart
Nennimpedanz
=
Empfangsbereich
87,5 - 108,0 MHz (50-kHzSchritte)
Antenne
UKW-Antennendraht
Antennenbuchse
75 Ohm, unsymmetrisch
Zwischenfrequenz
10,7 MHz
Breitbandtyp
6 cm Durchmesser, KonusTyp
geschlossen (mit Ständer)
@¶ @•
!¶ SYSTEM POWER ON/STANDBYSchalter (19)
!• FUNCTION-Taste (13)
!ª CD-Lade (7)
@º VOLUME +/–Taste (17)
@¡ TAPE-Taste und Anzeige (12)
@™ Einstellknopf (6, 7, 10, 14, 18)
@£ ENTER/NEXT-Taste (6, 8, 11, 14, 19)
@¢ PHONES-Buchse (StereoKlinkenbuchse) (17, 20)
@∞ WOOFER LEVEL-Taste (17)
@§ Funktionstasten* (7, 10, 12, 19)
@¶ TUNER/BAND-Taste und Anzeige (10)
@• CD-Taste und Anzeige (7)
Fortsetzung siehe nächste Seite ➔
Einzelheiten zu den Bedienungselementen
entnehmen Sie bitte den in Klammern
angegebenen Seiten.
Zusatzinformationen
23
➔ Fortsetzung
!£ Baßanhebungsanzeige (17)
!¢ Lautstärkepegel (17)
Fernbedienung
* Funktionstasten:
Abhängig von der gewählten Signalquelle
(CD-Spieler, Tuner oder Cassettendeck)
leuchten unterschiedliche Funktionen auf
den Tasten auf.
1
6
2
Stichwortverzeichnis
3
CD-Spieler
4
5
(
P
=
+
9
(
0
)
p
7
8
p
REC
Tuner
TUNING MODE
STEREO/MONO
TUNER MEMORY
REC
Cassettendeck
A oder B
DECK SELECT
REC
Bei Wahl von Deck B
leuchtet P.
Hinweis
Beim Betrieb des CD-Spielers oder Tuners
leuchtet A oder B auf. Diese Anzeige hat
jedoch keine Bedeutung.
Rückseite
1 SLEEP-Taste
2 DBFB-Taste (17)
3 Tuner-Steuertasten
BAND-Taste
PRESET +/– Taste
4 CD-Spieler-Steuertasten
(-Taste
P-Taste
p-Taste
=/+-Taste (7, 14)
EDIT-Taste (13)
5 Cassettendeck-Steuertasten
9/(-Tasten
p-Taste
0/)-Tasten
DECK SELECT-Taste
6 SYSTEM POWER-Schalter
7 SELECT 1 – 5-Taste (17)
8 VOLUME +/– Tasten
Anzeigen im Display
4
1 2 3 4 56
7
8
1
2
5
ROCK
POPS
JAZZ
CLASSIC
DANCE
STEP
kHz dB
MHz MIN
3
1 Antennenbuchsen (4)
2 MD OUT-Buchsen (20)
3 MD IN-Buchsen (20)
4 Superwoofer-Anschlußklemmen (4)
5 SatellitenlautsprecherAnschlußklemmen (4)
24
Sony Corporation Printed in Malaysia
Zusatzinformationen
9
0
!¡ !™
!£
!¢
1 Tuneranzeigen (10)
2 Bandlaufanzeigen (12)
3 Dolby-Anzeige (12)
4 CD-Synchronüberspielanzeige (13)
5 Laufbetriebsanzeigen (12)
6 Abstimmbetriebsartenanzeigen (10)
7 Funktionanzeigen (6, 8, 10, 11, 14, 19)
8 Entzerrungseffektanzeigen (17)
9 Betriebsartenanzeigen für CDWiedergabe (7)
!º Timeranzeigen (19)
!¡ Frequenz/Uhrzeit-Anzeigefeld (6, 10)
!™ Surroundeffektanzeige (17)
AMS 7
Anschluß
Anlage 4
Antennen 4
Lautsprecher 4
Netzkabel 5
Zusatzgeräte 20
Antennen 4
Aufstellen der Lautsprecher 4
Bandüberspielung 15
Bezeichnung der Bedienungselemente 23
Cassettendeck 12
CD-Spieler 7
DBFB 17
Dolby-Rauschverminderung 12
Einlegen der Batterien 6
Einstellungen
Ton 17
Kopfhörer 20
Lautsprecher 4
Normale Wiedergabe 7
Programm-Wiedergabe 8
Radiobetrieb
Abstimmung 10
Abspeichern von Sendern 11
Relay-Wiedergabe 12
Störungsüberprüfungen 21
Time Edit 14
Timer
Einschlaftimer 18
timergesteuerte Aufnahme 19
Wecktimer 18
Toneinstellungen 17
Tuner 10
Überspielen
Aufnehmen vom Radio 15
einer Cassette 15
einer CD 13
timergesteuerte Aufnahme 19
Überspielen einer CD
mit programmierter Titelabfolge
(Programme Edit) 14
unter Vorgabe der Bandlänge (Time
Edit) 14
Uhr, Einstellung 6
Wahl eines Entzerrungseffektes 17
Wartung 22
Wiedergabe
Abrufen eines gespeicherten Senders
11
Cassette 12
CD (normale CD-Wiedergabe) 7
Programm-Wiedergabe 8
Wiederholspielbetrieb 9
Zufalls-Wiedergabe 8
Wiedergabestart mit einzigem
Tastendruck 7, 10, 12
Wiederholspielbetrieb 9
Wooferpegel 17
Zufalls-Wiedergabe 8
Zur besonderen Beachtung 21
Zusatzgeräte 20
Sony Corporation Printed in Malaysia
Download PDF