Sony | NAS-C5E | Sony NAS-C5E Bedienungsanleitung

3-280-821-32 (1)
Vorbereitungen
Anschließen und
Vorbereiten des
Geräts
Bedienung
Störungsbehebung
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
Wireless Network Audio System
Bedienungsanleitung
NAS-C5E
© 2008 Sony Corporation
WARNUNG
Um die Gefahr eines Brands oder
elektrischen Schlags zu reduzieren, darf
dieses Gerät weder Regen noch
Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken Sie die
Ventilationsöffnungen des Gerätes nicht mit
Zeitungen, Tischdecken, Vorhängen usw. ab.
Stellen Sie auch keine brennenden Kerzen oder
sonstigen offenen Flammen auf das Gerät.
Um die Brand- oder Stromschlaggefahr zu
reduzieren, setzen Sie das Gerät keinem Tropf- oder
Spritzwasser aus und stellen Sie keine mit
Flüssigkeiten gefüllten Gegenstände, wie z. B. Vasen,
auf das Gerät.
Schließen Sie das Gerät an eine leicht zugängliche
Netzsteckdose an, da mit dem Netzstecker das Gerät
vom Netzstrom getrennt wird. Falls Sie eine
Unregelmäßigkeit am Gerät feststellen, ziehen Sie den
Netzstecker sofort von der Netzsteckdose ab.
Stellen Sie das Gerät nicht in einem engen Raum, wie
z.B. einem Bücherregal oder Einbauschrank auf.
Schützen Sie Batterien bzw. Geräte mit Batterien
darin vor übermäßiger Hitze, wie z. B. direktem
Sonnenlicht, Feuer o. Ä.
Ein zu großer Schalldruck von Ohrhörern oder
Kopfhörern kann zu Hörverlusten führen.
Audioanlage für drahtloses Netzwerk
NAS-C5E
Dieses Gerät kann in den folgenden Ländern
verwendet werden:
AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IT, NL, NO,
PL, PT, SE
Hiermit erklärt Sony Corporation, dass sich das Gerät
Audioanlage für drahtloses Netzwerk in
Übereinstimmung mit den grundlegenden
Anforderungen und den übrigen einschlägigen
Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG befindet.
Weitere Informationen erhältlich unter: http://www.
compliance.sony.de/
Hinweis zur Verwendung des Geräts in
den folgenden Ländern:
Frankreich
Die WLAN-Funktionen dieser Audioanlage für
drahtloses Netzwerk dürfen ausschließlich in
geschlossenen Räumen genutzt werden. Die
Verwendung der WLAN-Funktionen dieser
Audioanlage für drahtloses Netzwerk im Freien ist
auf französischem Gebiet verboten. Deaktivieren Sie
unbedingt die WLAN-Funktionen dieser
Audioanlage für drahtloses Netzwerk, bevor Sie das
Gerät im Freien verwenden (ART-Entscheidung
2002-1009, abgeändert durch ART-Entscheidung 03908, im Hinblick auf die Nutzungseinschränkung von
Funkfrequenzen).
Italien
Hinweis für Kunden: Folgende
Informationen beziehen sich
ausschließlich auf Geräte, die in Ländern
verkauft werden, in denen EURichtlinien gelten.
Der Hersteller dieses Produkts ist Sony Corporation,
1-7-1 Konan, Minato-ku, Tokio, 108-0075 Japan.
Autorisierter Vertreter für EMV und
Produktsicherheit ist die Sony Deutschland GmbH,
Hedelfinger Straße 61, 70327 Stuttgart, Deutschland.
Für Fragen im Zusammenhang mit Kundendienst
oder Garantie wenden Sie sich bitte an die in den
separaten Kundendienst- oder Garantieunterlagen
genannten Adressen.
Die Nutzung von RLANs ist folgendermaßen geregelt:
 die private Nutzung durch die gesetzliche
Verordnung vom 01.08.2003, Nr. 259 („Vorschrift
zur elektronischen Kommunikation“). Im
Einzelnen enthält Artikel 104 die Bestimmungen,
wann eine vorherige allgemeine Autorisierung
einzuholen ist, und Art. 105, wann eine freie
Nutzung zulässig ist;
 die öffentliche Bereitstellung des RLAN-Zugriffs
für Telekommunikationsnetzwerke und -dienste
durch die Ministerialverordnung vom 28.05.2003,
wie ergänzt, und Artikel 25 (allgemeine
Autorisierung für elektronische
Kommunikationsnetzwerke und -dienste) der
Vorschrift zur elektronischen Kommunikation.
Norwegen
Die Verwendung dieses Funkgeräts ist in einem
Umkreis von 20 km um das Zentrum von NyÅlesund, Svalbard, nicht erlaubt.
DE
Entsorgung von gebrauchten
elektrischen und
elektronischen Geräten
(anzuwenden in den Ländern
der Europäischen Union und
anderen europäischen
Ländern mit einem separaten
Sammelsystem für diese Geräte)
bitte entsprechend dem Kapitel über die sichere
Entfernung der Batterie. Geben Sie die Batterie an
einer Annahmestelle für das Recycling von Batterien/
Akkus ab.
Weitere Informationen über das Recycling dieses
Produkts oder der Batterie erhalten Sie von Ihrer
Gemeinde, den kommunalen Entsorgungsbetrieben
oder dem Geschäft , in dem Sie das Produkt gekauft
haben.
Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung
weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als
normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern
an einer Annahmestelle für das Recycling von
elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten
Entsorgen dieses Produkts schützen Sie die Umwelt
und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und
Gesundheit werden durch falsches Entsorgen
gefährdet. Materialrecycling hilft, den Verbrauch von
Rohstoffen zu verringern. Weitere Informationen
über das Recycling dieses Produkts erhalten Sie von
Ihrer Gemeinde, den kommunalen
Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in dem Sie
das Produkt gekauft haben.
Geeignetes Zubehör: Fernbedienung
Entsorgung von
gebrauchten
Batterien und
Akkus
(anzuwenden in
den Ländern der
Europäischen Union und anderen
europäischen Ländern mit einem
separaten Sammelsystem für diese
Produkte)
Das Symbol auf der Batterie/dem Akku oder der
Verpackung weist darauf hin, dass diese nicht als
normaler Haushaltsabfall zu behandeln sind. Durch
Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieser
Batterien/Akkus schützen Sie die Umwelt und die
Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und
Gesundheit werden durch falsches Entsorgen
gefährdet. Materialrecycling hilft , den Verbrauch von
Rohstoffen zu verringern.
Bei Produkten, die auf Grund ihrer Sicherheit, der
Funktionalität oder als Sicherung vor Datenverlust
eine ständige Verbindung zur eingebauten Batterie
benötigen, sollte die Batterie nur durch qualifiziertes
Servicepersonal ausgetauscht werden.
Um sicherzustellen, dass die Batterie korrekt entsorgt
wird, geben Sie das Produkt zwecks Entsorgung an
einer Annahmestelle für das Recycling von
elektrischen und elektronischen Geräten ab.
Für alle anderen Batterien entnehmen Sie die Batterie
DE
Inhalt
Vorbereitungen
Wiedergabe von Internet
Radio-Sendungen......................................... 28
Funktionen dieses Geräts................................. 6
Wiedergabe von einem extern
angeschlossenen Gerät................................. 29
Überprüfen des mitgelieferten Zubehörs....... 7
Lage und Funktion der Teile und
Bedienelemente............................................... 8
Hauptgerät................................................... 8
Display.......................................................... 9
Fernbedienung.......................................... 11
Wechseln der Anzeigesprache....................... 14
Verwenden des Timers................................... 31
Der Sleep-Timer....................................... 31
Der Einschalttimer................................... 31
Einstellen der Uhr........................................... 15
Ändern von Einstellungen............................. 33
Anschließen und Vorbereiten des
Geräts
Störungsbehebung
Einschalten des Geräts.................................... 13
Anschließen des Geräts an einen „GIGA
JUKE“-Musikserver...................................... 16
Vor dem Anschließen.............................. 17
Konfigurieren eines Netzwerks mit einer
AOSS-Verbindung........................................ 18
Manuelles Konfigurieren eines
Netzwerks....................................................... 19
Manuelles Konfigurieren eines
Proxy-Servers.......................................... 20
Bedienung
Wiedergeben von Audiodaten auf dem
„GIGA JUKE“-Musikserver......................... 21
Wiedergabe des gleichen Stücks in
verschiedenen Räumen
(PARTY MODE).................................... 22
Wechseln zu einem anderen Server....... 23
Verwenden von x-DJ...................................... 24
Verwenden von x-DJ................................ 26
Verwenden von Music Surfin’................. 26
Wiedergabe von Audiodaten auf einem
Computer....................................................... 27
Wiedergabewiederholung •
Zufallswiedergabe......................................... 28
DE
Einstellen der Tonqualität.............................. 30
Auswählen eines Klangtyps
(Gespeicherter EQ)................................ 30
Verstärken der Klangdynamik
(Dynamic Sound Generator X-tra)...... 30
Störungsbehebung........................................... 36
Sicherheitsmaßnahmen/Technische
Daten
Sicherheitsmaßnahmen.................................. 43
Technische Daten............................................ 45
Index................................................................. 48
Hinweis zur mitgelieferten
Bedienungsanleitung und zum Support
 Bedienungsanleitung (dieses
Handbuch)
Dieses Handbuch erläutert alle
Einstellungen und
Bedienschritte am Gerät.
Zudem enthält die Anleitung
Hinweise zum sicheren Betrieb
des Geräts.
 Kunden-Supportwebsite von Sony
Europe
Auf dieser Website finden Sie die neuesten
Support-Informationen sowie Antworten auf
häufig gestellte Fragen (FAQs).
Für Kunden in Europa:
http://support.sony-europe.com/
Hinweis zu den Abbildungen in diesem
Handbuch
Die abgebildeten Bildschirmanzeigen in diesem
Handbuch können von den tatsächlichen
abweichen.
DE
Funktionen dieses Geräts
Über die Lautsprecher des Wireless Network Audio System (im Folgenden „„GIGA JUKE“-WirelessPlayer“ genannt) können Audiodaten, die auf einem HDD Network Audio System NAS-S55HDE* (im
Folgenden „„GIGA JUKE“-Musikserver“ genannt) oder einem Computer gespeichert sind, über ein
kabelloses Netzwerk wiedergegeben werden.
* Kompatibles Modell des „GIGA JUKE“-Musikservers, Stand: März 2008
Die neuesten Informationen finden Sie auf der Kunden-Supportwebsite von Sony Europe unter
http://support.sony-europe.com/ (nur für Kunden in Europa).
Wiedergabe von Audiodaten auf einem Server (Home Network-Funktion)
Wenn dieses Gerät und der „GIGA JUKE“-Musikserver miteinander verbunden sind, können die Geräte,
wenn sie sich in verschiedenen Räumen befinden, verschiedene Stücke zur gleichen Zeit wiedergeben.
Diese Funktion steht auch dann zur Verfügung, wenn der „GIGA JUKE“-Musikserver ausgeschaltet ist und
sich im Bereitschaftsmodus „Schnellstart“ befindet.
Zusätzlich unterstützt das Gerät DLNA-Standards (Digital Living Network Alliance) und kann daher auf
DLNA-konformen Geräten gespeicherte Audiodaten wiedergeben.
WirelessAdapter
WirelessStation
„GIGA JUKE“-Musikserver
Dieses Gerät („GIGA JUKE“-Wireless-Player)
Wiedergabe der gleichen Musik in verschiedenen Räumen (PARTY MODE)
Im Modus PARTY MODE können Sie die gleiche Musik in verschiedenen Räumen wiedergeben lassen.
Wenn der „GIGA JUKE“-Musikserver in den PARTY MODE schaltet, wechselt dieses Gerät automatisch
als „Gast“ in diesen Modus und gibt dann das gleiche Stück wieder, das gerade am „GIGA JUKE“Musikserver wiedergegeben wird.
Wiedergabe von Audiodaten mit der x-DJ-Funktion
Für die Wiedergabe von Audiodaten steht am „GIGA JUKE“-Musikserver auch die x-DJ-Funktion bzw.
Music Surfin’-Funktion zur Verfügung.
Was ist x-DJ?
Die x-DJ-Funktion ordnet die Audiodaten auf dem „GIGA JUKE“-Musikserver verschiedenen Kanälen zu, und
zwar anhand einer Analyse ihrer Merkmale mithilfe der so genannten „12 Tone Analysis“ von Sony. Mit einer
anderen Funktion, dem so genannten „Music Surfin’“, können die Stücke für die Wiedergabe nach Interpret, Jahr,
Stimmung bzw. Album verschiedenen Kanälen zugeordnet werden. Erläuterungen dazu finden Sie in der
Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
Wiedergabe per Internet-Radio (Internet Radio-Funktion)
Diese Funktion dient zur Widergabe von Radiosendungen aus dem Internet (Live365, SHOUTcast).
Wiedergabe von einem externen Gerät (Audio In-Funktion)
Diese Funktion dient zur Wiedergabe von Musik auf einem „WALKMAN“ oder einem anderen Audiogerät
über die Lautsprecher dieses Geräts.
DE
Überprüfen des
mitgelieferten Zubehörs
 Bedienungsanleitung (dieses
Handbuch)
 „Internetradio-Dienst auf dem „GIGA
JUKE“ Wireless-Player“ (1)
 Fernbedienung (1)
Vorbereitungen
 R6-Batterien (Größe AA) (2)
 Netzteil (1)
 Netzkabel (1)
Am mitgelieferten Netzkabel ist ein
Klemmfilter angebracht. Dieses Netzkabel ist
ausschließlich für den Gebrauch mit der
NAS-C5E konzipiert.
Alle Modelle außer Modell für Großbritannien
Beim Modell für Großbritannien
DE
Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente
Hauptgerät
* Die Taste VOL + ist mit einem
fühlbaren Punkt gekennzeichnet.
 Netztaste ,
Netz-/Bereitschaftsanzeige
Netztaste 
Zum Ein- und Ausschalten des Geräts.
Netz-/Bereitschaftsanzeige
Zeigt an, ob das Gerät ein- oder
ausgeschaltet ist (Seite 13).
 Taste PARTY, Anzeige PARTY
Taste PARTY
Zum Wechseln in den PARTY MODE bzw.
zum Verlassen dieses Modus (Seite 22).
Anzeige PARTY
Leuchtet orange, wenn der PARTY MODE
eingeschaltet ist (Seite 22).
 Taste x-DJ
Zum Auswählen und Wiedergeben eines
x-DJ-Kanals auf dem „GIGA JUKE“Musikserver (Seite 24).
 Taste HOME NETWORK
Zum Auswählen der Home NetworkFunktion und zum Wiedergeben der
Audiodaten auf einem „GIGA JUKE“Musikserver oder einem DLNA-konformen
Server für digitale Medien (Seite 21 und 27).
 Taste INTERNET RADIO
Zum Auswählen der Internet RadioFunktion (Seite 28).
DE
 Taste AUDIO IN
Zum Auswählen der Audio In-Funktion und
zur Wiedergabe von Audiodaten auf einem
externen Gerät, das an die Buchse AUDIO
IN dieses Geräts angeschlossen ist. Der Ton
wird in diesem Fall über die Lautsprecher
dieses Geräts wiedergegeben (Seite 29).
 Taste 
Zum Starten bzw. zum Anhalten der
Wiedergabe (Pause).
 Taste SETTINGS
Zum Aufrufen des Einstellungen-Menüs
(Seite 11).
 Menüfunktionstasten
Zum Auswählen von Menüoptionen und zum
Bestätigen von Menüeinstellungen (Seite 11).
Tasten , ,  und 
Zum Auswählen von Menüoptionen oder
Ändern von Einstellungen.
Taste ENTER
Zum Bestätigen von Einstellungen.
 Tasten VOL +* und –
Zum Einstellen der Lautstärke.
 Display (nächste Seite)
 Buchse PHONES
Zum Anschließen gesondert erhältlicher
Kopfhörer.
 Buchse AUDIO IN
Zum Anschließen des
Audioausgangssteckers von einem gesondert
erhältlichen, tragbaren Audiogerät (Seite 29).
 Fernbedienungssensor
 Buchse DC IN 12V
Zum Anschließen des mitgelieferten
Netzteils (Seite 13).
 Service- und Wartungsanschluss
Dieser Anschluss wird für Service- und
Wartungsarbeiten am Gerät benötigt.
Vorbereitungen
Display
Je nach der gerade verwendeten Funktion erscheinen im Display unterschiedliche Anzeigen.
Allgemeine Anzeigen


Anzeigen für die einzelnen
Funktionen
Home Network-Funktion
Anzeige der verstrichenen Dauer (Standard)
 Funktion
 Sleep-Timer (Seite 31)
 Einschalttimer (Seite 31)
 Anzeige für die Signalstärke des
kabellosen LAN
Dieses Antennensymbol gibt die Signalstärke
des kabellosen LAN an. Je mehr Segmente
angezeigt werden, umso stärker ist das
Signal.
→
→
→
Wenn Daten von einem Server eintreffen
und wiedergegeben werden, blinkt dieses
Symbol, wie in den Abbildungen oben zu
sehen.





   
 Stückname
 Interpretenname
 Albumname
 Wiedergabestatus
 Verlaufsleiste
 Verstrichene Wiedergabedauer
 Nummer des aktuellen Stücks/
Gesamtzahl der Stücke
 Wiederholmodus (Seite 28)
 Zufallswiedergabe (Seite 28)
Fortsetzung

DE
PARTY MODE-Anzeige
Internet Radio-Funktion
Live365-Anzeige









 
 Stückname
 Interpretenname
 Name des Radiosenders
 Albumname
 Musikstilname
 Wiedergabestatus
 Übertragungsbitrate
 Verstrichene Wiedergabedauer
 Wiedergabestatus
 Verstrichene Wiedergabedauer
x-DJ-Anzeige
 Nummer des aktuellen Radiosenders/
Gesamtzahl der Radiosender




SHOUTcast-Anzeige


 Kanalname
 Stückname
 Interpretenname/Albumname
Interpretenname und Albumname werden
abwechselnd angezeigt.
 Wiedergabestatus
 Music Surfin’-Kanäle
 Verstrichene Wiedergabedauer
10DE



 
 Name des Radiosenders
 Interpretenname und Stückname
 Wiedergabestatus
 Verstrichene Wiedergabedauer
 Nummer des aktuellen Radiosenders/
Gesamtzahl der Radiosender für den
ausgewählten Musikstil
Audio In-Funktion
Fernbedienung
Vorbereitungen
Einstellungen-Menü
So verwenden Sie das Einstellungen-Menü
1 Drücken Sie SETTINGS.
2 Wählen Sie mit / die gewünschte Option
aus.
3 Drücken Sie ENTER.
* Die Taste VOLUME + ist mit einem fühlbaren
Punkt gekennzeichnet.
 Taste SLEEP
Zum Einstellen des Sleep-Timers und zum
Anzeigen der Einstellung (Seite 31).
 Taste INTERNET RADIO
Zum Auswählen der Internet RadioFunktion (Seite 28).
 Taste HOME NETWORK
Zum Auswählen der Home NetworkFunktion und zum Wiedergeben der
Audiodaten auf einem „GIGA JUKE“Musikserver oder einem DLNA-konformen
Server für digitale Medien (Seite 21 und 27).
 Taste /
Zum Ansteuern des Anfangs des
aktuellen, nächsten oder vorherigen
Stücks. Für einen schnellen Vorlauf oder
Rücklauf im aktuellen Stück halten Sie die
Taste gedrückt.
Bei der Internet Radio-Funktion:
Zum Wechseln zum vorherigen oder
nächsten Radiosender (nur wenn ein
Live365-Sender ausgewählt ist) (Seite 29).
11DE
 Taste DSGX
Zum Verstärken der Klangdynamik
(Seite 30). Mit jedem Tastendruck wechselt
die Einstellung der DSGX-Funktion
(Dynamic Sound Generator X-tra) zwischen
„Ein“ und „Aus“. Werkseitig ist die Funktion
auf „Ein“ eingestellt.
 Tasten VOLUME +* und VOLUME –
Zum Einstellen der Lautstärke.
So legen Sie Batterien in die
Fernbedienung ein
Nehmen Sie den Batteriefachdeckel ab, indem Sie
ihn verschieben, und setzen Sie dann die beiden
mitgelieferten R6-Batterien (Größe AA) wie unten
gezeigt mit dem -Pol voran polaritätsrichtig ein.
Wenn sich das Gerät nicht mehr mit der
Fernbedienung steuern lässt, ersetzen Sie beide
Batterien durch neue.
 Menüfunktionstasten
Zum Auswählen von Menüoptionen und zum
Bestätigen von Menüeinstellungen (Seite 11).
Tasten , ,  und 
Zum Auswählen von Menüoptionen oder
Ändern von Einstellungen.
Taste ENTER
Zum Bestätigen von Einstellungen.
 Taste PARTY
Zum Wechseln in den PARTY MODE bzw.
zum Verlassen dieses Modus (Seite 22).
 Music Surfin’-Tasten
Zum Auswählen zusätzlicher Music Surfin’Kanäle bei der x-DJ-Funktion (Seite 26).
 Netztaste 
Zum Ein- und Ausschalten des Geräts.
 Taste AUDIO IN
Zum Auswählen der Audio In-Funktion und
zur Wiedergabe von Audiodaten auf einem
externen Gerät, das an die Buchse AUDIO
IN dieses Geräts angeschlossen ist. Der Ton
wird in diesem Fall über die Lautsprecher
dieses Geräts wiedergegeben (Seite 29).
 Taste 
Zum Starten bzw. zum Anhalten der
Wiedergabe (Pause).
 Taste PRESET EQ
Zum Auswählen einer voreingestellten,
benutzerspezifischen Klangeinstellung
(Seite 30). Mit jedem Tastendruck wechselt
der Klangtyp wie folgt.
FLACH  ROCK  POP  JAZZ 
KLASSISCH  TANZ  FLACH  ...
(: Werkseitige Einstellung)
 Taste x-DJ
Zum Auswählen und Wiedergeben eines
x-DJ-Kanals auf dem „GIGA JUKE“Musikserver (Seite 24).
12DE
Hinweis
Setzen Sie den Fernbedienungssensor des Geräts
keinem direkten Sonnenlicht und keiner hellen
Beleuchtung aus. Andernfalls funktioniert die
Fernbedienung unter Umständen nicht.
Einschalten des Geräts
1
Schließen Sie das Gerät mit dem mitgelieferten Netzteil an eine Netzsteckdose an.
Die Netz-/Bereitschaftsanzeige leuchtet rot.
Vorbereitungen
an eine
Netzsteckdose
an die Buchse DC IN 12V
2
Drücken Sie die Netztaste .
Das Gerät schaltet sich ein und die Netz-/Bereitschaftsanzeige leuchtet grün.
Tipp
Wenn Sie das Gerät mit dem mitgelieferten Netzteil an eine Netzsteckdose anschließen und das Gerät dann eine
Minute lang nicht bedienen, beginnt automatisch eine Demo. Zum Stoppen der Demo drücken Sie die Netztaste
, PARTY, x-DJ, HOME NETWORK, INTERNET RADIO oder AUDIO IN. Zum Deaktivieren der Demo
stellen Sie die Uhr ein (Seite 15).
So schalten Sie das Gerät aus
Drücken Sie die Netztaste . Das Gerät schaltet sich aus und wechselt in den Bereitschaftsmodus.
Hinweis zur Netz-/Bereitschaftsanzeige
Die Netz-/Bereitschaftsanzeige gibt den Betriebsstatus des Geräts an.
Betriebsstatus
Netz-/Bereitschaftsanzeige
Das Netzteil ist nicht angeschlossen.
Das Netzteil ist angeschlossen.
Aus
Das Gerät befindet sich im
Bereitschaftsmodus.
Leuchtet rot
Das Gerät ist eingeschaltet.
Leuchtet grün
Es liegt eine Fehlfunktion vor.
Blinkt rot
Hinweis
Bevor Sie das Gerät vom Netzteil trennen, drücken Sie unbedingt die Netztaste , um das Gerät in den
Bereitschaftsmodus zu schalten. Wenn Sie das Netzteil lösen, solange sich das Gerät noch nicht im
Bereitschaftsmodus befindet, kann es zu Fehlfunktionen und zu Fehlern bei der Datenspeicherung kommen.
13DE
Wechseln der Anzeigesprache
Als Anzeigesprache stehen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch zur Auswahl.
1
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Option] – [Sprache].
Wählen Sie unter den Einstellungen für [Sprache] die gewünschte Sprache aus.
Anzeige
Sprache
 English
Englisch
Français
Französisch
Deutsch
Deutsch
Italiano
Italienisch
Espanõl
Spanisch
( : Werkseitige Einstellung)
4
Drücken Sie ENTER.
Die Anzeigen im Display erscheinen nun in der ausgewählten Sprache.
Tipp
Informationen, die vom „GIGA JUKE“-Musikserver, von einem Computer oder von einem Internet-RadioService-Provider stammen, werden an diesem Gerät in der Sprache angezeigt, die für den „GIGA JUKE“Musikserver, den Computer oder den Internet-Radio-Service-Provider eingestellt ist, und zwar unabhängig von
der an diesem Gerät eingestellten Sprache.
14DE
Einstellen der Uhr
Damit die Funktionen des Geräts richtig genutzt werden können, muss die Uhr eingestellt werden. Stellen
Sie die Uhr wie im Folgenden erläutert ein.
1
4
5
6
7
8
Wählen Sie [Option] – [Uhr].
Wählen Sie [Ändern].
Wenn das richtige Datum und die richtige Uhrzeit angezeigt werden, wählen Sie [OK].
Vorbereitungen
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie das Datumsformat ([Tag/Monat/Jahr], [Monat/Tag/Jahr] oder
[Jahr/Monat/Tag]).
Wählen Sie das Uhrzeitformat ([24-Stunden-Format] oder [12-Stunden-Format]).
Stellen Sie Datum und Uhrzeit ein.
Wählen Sie mit / die gewünschte Option aus und ändern Sie die Einstellung mit /.
Halten Sie / gedrückt, so werden die Parameter nacheinander angezeigt.
Drücken Sie ENTER.
„Zeiteinstellung prüfen.“ erscheint im Display.
Wählen Sie [OK] und drücken Sie dann ENTER.
15DE
Geräts
Anschließen des Geräts an einen
„GIGA JUKE“-Musikserver
Um Audiodaten auf einem „GIGA JUKE“-Musikserver wiedergeben zu können, müssen Sie dieses Gerät
über eine Wireless-Station*1 oder den Access Point (Zugriffspunkt) eines kabellosen LANs mit dem „GIGA
JUKE“-Musikserver verbinden.
WirelessAdapter*2
Wireless-Station*1
oder Access Point
eines kabellosen LANs
„GIGA JUKE“-Musikserver
Dieses Gerät
*1 Bei der NAS-SC55PKE mitgeliefert
*2 Beim „GIGA JUKE“-Musikserver mitgeliefert
Hierfür benötigen Sie die folgenden Geräte.
 Dieses Gerät
 „GIGA JUKE“-Musikserver (NAS-S55HDE*)
* Kompatibles Modell, Stand: März 2008
Die neuesten Informationen finden Sie auf der Kunden-Supportwebsite von Sony Europe unter
http://support.sony-europe.com/ (nur für Kunden in Europa).
 Netzwerkgeräte zum Konfigurieren einer kabellosen LAN-Umgebung
—Für die NAS-SC55PKE: Wireless-Station und Wireless-Adapter (mitgeliefert)
—Für den NAS-S55HDE: Access Point für ein kabelloses LAN* (gesondert erhältlich) und WirelessAdapter (mitgeliefert)
* Ein BUFFALO AOSS-kompatibler Access Point WHR-HP-G54 für ein kabelloses LAN oder ein anderer
AOSS-kompatibler Access Point wird empfohlen.
Hinweis zu AOSS
AOSS (AirStation One-Touch Secure System) ist eine von der BUFFALO Inc. entwickelte Technologie, die das
Anschließen und Konfigurieren kabelloser Netzwerke erleichtert.
Tipps
 Wenn Sie eine NAS-SC55PKE besitzen, können Sie dank der mitgelieferten Wireless-Station und des Wireless-
Adapters über Instant (S-IWS) mühelos ein kabelloses Netzwerk konfigurieren.
 Wenn Sie einen gesondert erhältlichen AOSS-kompatiblen Access Point für ein kabelloses LAN und den
Wireless-Adapter (mit dem „GIGA JUKE“-Musikserver mitgeliefert) verwenden, können Sie das System mit
einem Druck auf die Taste AOSS am Access Point für das kabellose LAN konfigurieren.
 Wenn das Gerät an einen Access Point für ein kabelloses LAN angeschlossen ist, können Audiodateien
wiedergegeben werden, die auf einem Computer am gleichen kabellosen Netzwerk gespeichert sind.
 Sie können den „GIGA JUKE“-Musikserver auch über ein Kabel an einen Access Point für ein kabelloses LAN
anschließen. Erläuterungen dazu finden Sie unter „Verbinden des Geräts mit dem Internet über ein verkabeltes
Netzwerk“ in der Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
16DE
Vor dem Anschließen
Aus den folgenden Anweisungen können Sie ersehen, was Sie zum Anschließen benötigen. Das Verfahren
für Anschluss und Konfiguration hängt von den verwendeten Geräten ab.
Erläuterungen zum Anschließen und Konfigurieren des „GIGA JUKE“-Musikservers finden Sie in der
Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
Bei einer Verbindung per Instant (S-IWS) (nur NAS-SC55PKE)
Bei einer AOSS-Verbindung
Sie benötigen eine Wireless-Station*1 oder einen AOSS-kompatiblen Access Point für ein kabelloses LAN
(WHR-HP-G54*2).
Über die AOS-Verbindung können Sie das Gerät an ein Netzwerk anschließen. Eine AOSS-Verbindung
lässt sich auch mit anderen als dem oben genannten Access Point-Modell konfigurieren, sofern dieses
AOSS-kompatibel ist.
Erläuterungen zu den Verbindungen finden Sie unter „Konfigurieren eines Netzwerks mit einer AOSSVerbindung“ (Seite 18).
*1 Bei der NAS-SC55PKE mitgeliefert
*2 Der Access Point WHR-HP-G54 ist mit BUFFALO AOSS kompatibel.
Wenn keine Wireless-Station bzw. kein AOSS-kompatibler Access Point vorhanden ist
Sie können ein kabelloses Netzwerk auch mit einem AOSS-inkompatiblen Access Point für ein kabelloses
LAN konfigurieren.
Eine automatische Konfiguration ist dabei allerdings nicht möglich. Stattdessen müssen Sie das Netzwerk
manuell konfigurieren bzw. die entsprechenden Einstellungen suchen.
Erläuterungen zu den Verbindungen finden Sie unter „Manuelles Konfigurieren eines Netzwerks“ (Seite 19).
Anschließen und Vorbereiten des Geräts
Das Gerät kann über eine Verbindung per Instant (S-IWS) an ein Netzwerk angeschlossen werden, und
zwar mithilfe der mitgelieferten Wireless-Station und des Wireless-Adapters. Erläuterungen dazu finden
Sie im Dokument „Kurzanleitung zu Anschlüssen und Konfigration“, das mit der NAS-SC55PKE geliefert
wird. S-IWS ist die Abkürzung für „Sony Instant Wireless Audio Setup“.
17DE
Konfigurieren eines Netzwerks mit einer
AOSS-Verbindung
Wenn Sie eine Wireless-Station (mit der NAS-SC55PKE mitgeliefert) oder einen AOSS-kompatiblen Access
Point für ein kabelloses LAN verwenden, können Sie über eine AOSS-Verbindung ein kabelloses Netzwerk
konfigurieren.
 Schließen Sie die Wireless-Station oder den Access Point für ein
kabelloses LAN an den „GIGA JUKE“-Musikserver an.
Erläuterungen zu den Verbindungen finden Sie in der Bedienungsanleitung zum „GIGA
JUKE“-Musikserver.
 Vergewissern Sie sich, dass die Serverfunktion des „GIGA
JUKE“-Musikservers aktiviert ist.
Werkseitig ist die Serverfunktion des „GIGA JUKE“-Musikservers auf „Start“ gesetzt. Erläuterungen zum
Aktivieren der Serverfunktion finden Sie in der Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
 Verbinden Sie dieses Gerät mit dem „GIGA JUKE“-Musikserver.
Hinweis
Wenn dieses Gerät und die Wireless-Station oder der Access Point für ein kabelloses LAN zu weit voneinander
entfernt sind, kann es bei der Konfiguration zu Problemen kommen. Stellen Sie die Geräte in diesem Fall näher
beieinander auf.
1
2
Drücken Sie SETTINGS an diesem Gerät.
Das Einstellungen-Menü erscheint im Display.
Wählen Sie [Netzwerkeinstellung] – [Manuelle Einstellung] – [Verbindungseinstellung] –
[AOSS].
Gehen Sie nach den angezeigten Anweisungen vor. Wenn Sie angewiesen werden, die Taste
AOSS zu drücken, halten Sie die Taste AOSS an der Wireless-Station oder am Access Point für
ein kabelloses LAN gedrückt, bis die Anzeige AOSS oder SECURITY blinkt. Daraufhin wird die
Wireless-Station oder der Access Point für ein kabelloses LAN automatisch eingerichtet.
3
Wenn „AOSS-Einstellung über Wireless Station/Access Point abgeschlossen.“ angezeigt
wird, wählen Sie [OK].
Eine Anzeige zur Serverauswahl erscheint.
4
Wählen Sie den Namen des Servers (beispielsweise [NAS-S55HDE])*, zu dem eine
Verbindung hergestellt werden soll.
* Servername: Dieser Name wird im Menü [Server einstellen] des „GIGA JUKE“-Musikservers angezeigt.
Damit ist die Verbindung zwischen diesem Gerät und dem „GIGA JUKE“-Musikserver hergestellt.
18DE
Manuelles Konfigurieren eines Netzwerks
Wenn Sie einen AOSS-inkompatiblen Access Point für ein kabelloses LAN verwenden, müssen Sie die
Verbindung manuell konfigurieren.
 Verbinden Sie den Access Point für ein kabelloses LAN mit dem
„GIGA JUKE“-Musikserver.
Erläuterungen zu den Verbindungen finden Sie in der Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
JUKE“-Musikservers aktiviert ist.
Werkseitig ist die Serverfunktion des „GIGA JUKE“-Musikservers auf „Start“ gesetzt. Erläuterungen zum
Aktivieren der Serverfunktion finden Sie in der Bedienungsanleitung zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
 Verbinden Sie dieses Gerät mit dem „GIGA JUKE“-Musikserver.
Hinweis
Wenn dieses Gerät und der Access Point für ein kabelloses LAN zu weit voneinander entfernt sind, kann es bei der
Konfiguration zu Problemen kommen. Stellen Sie die Geräte in diesem Fall näher beieinander auf.
Erläuterungen zu den Eingabewerten in den folgenden Schritten finden Sie in der Bedienungsanleitung
zum jeweiligen Gerät oder in den vom Internet-Provider bereitgestellten Informationen.
1
2
3
4
5
Anschließen und Vorbereiten des Geräts
 Vergewissern Sie sich, dass die Serverfunktion des „GIGA
Drücken Sie SETTINGS an diesem Gerät.
Das Einstellungen-Menü erscheint im Display.
Wählen Sie [Netzwerkeinstellung] – [Manuelle Einstellung] – [Verbindungseinstellung] –
[Manuell].
Wenn „Einstellungen für kabelloses LAN ändern?“ angezeigt wird, wählen Sie [Ja].
Das Gerät beginnt automatisch mit der Suche nach einem kabellosen Netzwerk (SSID), zu dem
eine Verbindung hergestellt werden kann.
Wählen Sie den Netzwerknamen (SSID) aus der Liste oder wählen Sie [Direkteingabe].
Gehen Sie nach den angezeigten Anweisungen vor und geben Sie die erforderlichen
Werte ein.
„Netzwerkname (SSID)“ und „Sicherheit“ werden nur angezeigt, wenn Sie in Schritt 4
[Direkteingabe] gewählt haben.
Drücken Sie zum Eingeben von Text so oft /, bis der gewünschte Buchstabe oder die
gewünschte Ziffer angezeigt wird, und drücken Sie dann ENTER. Mit jedem Tastendruck auf
/ wechselt der Zeichentyp, und zwar in folgender Reihenfolge.
Ziffern (0 bis 9)  Großbuchstaben (A bis Z)  Kleinbuchstaben (a bis z)  Sonderzeichen
(!, ", #, $, …)
Halten Sie nach der Auswahl des Zeichentyps („0“, „A“, „a“ oder „!“ wird angezeigt) die Taste
/ gedrückt, bis das gewünschte Zeichen erscheint.
Fortsetzung

19DE
Netzwerkname (SSID): Geben Sie hier den Netzwerknamen (SSID) ein.
Sicherheitseinstellung: Wählen Sie [WEP64/128bit], [WPA/WPA2] oder [Keiner].
NW-Schlüssel: Geben Sie hier den Netzwerkschlüssel (Sicherheitsschlüssel) ein. Dieser kann als
Hexadezimalzahl oder ASCII-Code angegeben werden.
Adresseinstellung: Wählen Sie [Vollautomatisch] oder [Benutzerdefiniert].
Wenn Sie [Vollautomatisch] wählen:
Das Gerät stellt die IP-Adresse und den DNS-Server automatisch ein. Dann erscheint die
Anzeige für Schritt 6.
Wenn Sie [Benutzerdefiniert] wählen:
Die Anzeige für die Einstellung der IP-Adresse erscheint.
IP-Adresseinstellung: Wählen Sie [Autom.(DHCP)] oder [Manuell].
Wenn Sie [Autom.(DHCP)] wählen:
Das Gerät stellt die IP-Adresse, die Subnetzmaske und den Standard-Gateway automatisch ein.
Wenn Sie [Manuell] wählen:
Geben Sie Werte für die IP-Adresse, die Subnetzmaske und den Standard-Gateway ein.
DNS-Servereinstellung: Wählen Sie [Autom.] oder [Manuell].
Wenn Sie [Autom.] wählen:
Das Gerät stellt den DNS-Server automatisch ein.
Wenn Sie [Manuell] wählen:
Das Fenster für die DNS-Servereinstellung wird angezeigt. Geben Sie DNS 1 (bevorzugter DNSServer) und DNS 2 (alternativer DNS-Server) an.
6
Wenn „Bei Netzwerkeinstellung zu manueller Einstellung wechseln.“ angezeigt wird,
wählen Sie [OK].
Das Serverauswahlfenster erscheint.
7
Wählen Sie den Namen des Servers (beispielsweise [NAS-S55HDE])*, zu dem eine
Verbindung hergestellt werden soll.
* Servername: Dieser Name wird im Menü [Server einstellen] des „GIGA JUKE“-Musikservers angezeigt.
Damit ist die Verbindung zwischen diesem Gerät und dem „GIGA JUKE“-Musikserver hergestellt.
Manuelles Konfigurieren eines Proxy-Servers
Je nach den Spezifikationen Ihres Internet-Providers oder den Netzwerkeinstellungen müssen Sie unter
Umständen einen Proxy-Server konfigurieren.
1
Rufen Sie das Einstellungen-Menü auf und wählen Sie [Netzwerkeinstellung] –
[Manuelle Einstellung] – [Proxy-Einstellung] – [Ein].
Geben Sie die IP-Adresse und die Portnummer an und halten Sie dann ENTER gedrückt.
2
Wenn „Proxy-Einstellungen wechseln.“ angezeigt wird, wählen Sie [OK].
Hinweis
Wenn Sie nach dem Aufrufen des Einstellungen-Menüs drei Minuten lang keine Einstellung vornehmen, wird die
Konfiguration automatisch abgebrochen. Bereits eingegebene Werte werden in diesem Fall nicht gespeichert.
20DE
 Mit  gelangen Sie eine Ebene nach
Wiedergeben von
Audiodaten auf dem
„GIGA JUKE“-Musikserver
Mit diesem Gerät können Sie Audiodaten, die auf
dem „GIGA JUKE“-Musikserver gespeichert sind,
wiedergeben lassen.
Zuvor müssen Sie das Gerät mit dem „GIGA
JUKE“-Musikserver verbinden.
Hinweis
Wenn als Bereitschaftsmodus am „GIGA JUKE“Musikserver „Std. (Strom sparen)“ eingestellt ist,
kann das Gerät keine Verbindung zum „GIGA
JUKE“-Musikserver herstellen.
2
3
Drücken Sie HOME NETWORK.
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal
benutzen, erscheint eine Anzeige zur
Serverauswahl.
Wenn Sie das nächste Mal HOME
NETWORK drücken, stellt das Gerät
automatisch eine Verbindung zum letzten
angeschlossenen Server her und ein
Wiedergabefenster wird angezeigt (die
Anzeige zur Serverauswahl erscheint nicht).
Wenn keine Informationen zu den zuletzt
wiedergegebenen Audiodaten zur Verfügung
stehen oder wenn Sie [Servereinstellung] –
[Autom. Serververbindung] auf [Aus]
gesetzt haben, erscheint die Anzeige zur
Serverauswahl.
Wählen Sie mit / den Namen des
„GIGA JUKE“-Musikservers (beispielsweise
[NAS-S55HDE]) aus, zu dem eine
Verbindung hergestellt werden soll.
Wählen Sie mit / das Element aus,
das wiedergegeben werden soll.
Folgende Elemente stehen zur Auswahl.
Wiedergabeliste*
Interpret*
Album*
Musikstil*
Herausgabejahr*
Alle Stücke*
Server wählen
* Die Anzeigen erscheinen in der Sprache, die für
den „GIGA JUKE“-Musikserver eingestellt ist.
 Mit  gelangen Sie eine Ebene nach unten.
 Wenn Sie die Ebene ausgewählt haben,
können Sie mit /  auf der
Fernbedienung in der Liste blättern.
4
Schalten Sie mit ENTER oder  die
Anzeige um und wählen Sie dann das
gewünschte Stück zur Wiedergabe aus.
Das Gerät beginnt mit der Wiedergabe
des gewünschten Stücks und die
Wiedergabeanzeige erscheint.
Vergewissern Sie sich, dass der Ton über die
Lautsprecher dieses Geräts ausgegeben wird.
Tipp
Wenn sich das Gerät ausschaltet und in den
Bereitschaftsmodus wechselt, während es noch mit
dem „GIGA JUKE“-Musikserver verbunden ist, wird
die letzte Wiedergabeanzeige gespeichert und beim
nächsten Mal, wenn Sie dieses Gerät einschalten,
wieder angezeigt.
Bedienung
1
oben. Wenn Sie die höchste Ebene erreicht
haben und noch einmal  drücken,
erscheint wieder das Wiedergabefenster.
Hinweis
Wenn der angeschlossene Server sehr viele
Audiodaten enthält, sucht das Gerät unter
Umständen geraume Zeit nach einem Stück und es
kann eine Weile dauern, bis die Anzeige wechselt.
Weitere Funktionen
Funktion
Vorgehen
Anhalten der
Drücken Sie während der
Wiedergabe (Pause) Wiedergabe . Zum
Fortsetzen der Wiedergabe
drücken Sie  erneut.
Rücklauf oder
Vorlauf im
aktuellen Stück
Halten Sie /
gedrückt.
Wechsel zum Anfang Drücken Sie mehrmals
des aktuellen,
/ auf der
vorherigen oder
Fernbedienung.
nächsten Stücks
Stoppen der
Wiedergabe
Schalten Sie das Gerät mit
 aus. Wenn Sie das
Gerät das nächste Mal
einschalten, beginnt die
Wiedergabe des Stücks an
der Stelle, an der sie
gestoppt wurde.
21DE
Wiedergabe des gleichen
Stücks in verschiedenen
Räumen (PARTY MODE)
Im PARTY MODE können Sie auch in anderen
Räumen die Musik hören, die am „Gastgeber“
(„GIGA JUKE“-Musikserver) wiedergegeben
wird. Das Gerät ist werkseitig so eingestellt, dass
es automatisch als „Gast“ in den PARTY MODE
wechselt, sobald der „Gastgeber“ in den PARTY
MODE schaltet.
Selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist, schaltet es
sich automatisch wieder ein, sobald es auf diese
Weise zum Wechsel in den PARTY MODE
eingeladen wird.
Audiodatenfluss
Stück A
Stück A
Server
Stück A
Stück A
Hinweise
 Wenn das Gerät eingeladen wird, in den PARTY
MODE zu wechseln, während Sie es gerade
bedienen (beispielsweise wenn Sie gerade die
Internet Radio-Funktion verwenden), erscheint
eine Meldung. Gehen Sie wie in der Meldung
angegeben vor.
 Wenn der „Gastgeber“ ein Stück wiedergibt,
dessen Format dieses Gerät nicht unterstützt, kann
die Datei mit diesem Gerät nicht wiedergegeben
werden.
 Das Gerät verlässt den PARTY MODE, wenn Sie
eine andere Funktion wählen.
 Wenn das Gerät in den PARTY MODE wechselt,
wird die Einstellung des Einschalttimers gelöscht.
—Der PARTY MODE bleibt eingestellt, selbst wenn
die Startzeit des Einschalttimers erreicht ist.
—Der PARTY MODE bleibt eingestellt, selbst wenn
die Endezeit des Einschalttimers erreicht ist.
—Wird das Gerät eingeladen, in den PARTY
MODE zu wechseln, während gerade ein Stück
über den Einschalttimer wiedergegeben wird, so
wechselt das Gerät in den PARTY MODE und
beginnt mit der Wiedergabe des Stücks, das
gerade am „Gastgeber“ wiedergegeben wird.
 Wenn eine mit dem Sleep-Timer eingestellte Zeit
abgelaufen ist, verlässt das Gerät den PARTY
MODE und schaltet sich automatisch aus.
 Während sich das Gerät im PARTY MODE
befindet, können im Einstellungen-Menü keine
Einstellungen vorgenommen werden.
So deaktivieren Sie den automatischen
Wechsel in den PARTY MODE
1 Drücken Sie SETTINGS.
Wenn der „Gastgeber“ („GIGA JUKE“Musikserver) in den PARTY MODE schaltet,
aktiviert dieses Gerät automatisch die HOME
NETWORK-Funktion. Im Display erscheint
„Vorbereitung läuft…“ und dann blinkt die
Anzeige PARTY.
Sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind,
leuchtet die Anzeige PARTY.
Es dauert etwa 10 Sekunden, bis der
Wiedergabeton zu hören ist.
So verlassen Sie den PARTY MODE
Drücken Sie PARTY.
„PARTY MODE-Wiedergabe verlassen. OK?“
erscheint im Display. Wählen Sie [OK].
22DE
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
2 Wählen Sie [Option] – [PARTY
MODE-Automatik].
3 Wählen Sie [Aus].
Das Gerät wechselt nun nicht mehr
automatisch in den PARTY MODE.
Soll es wieder automatisch in den PARTY
MODE wechseln, wählen Sie [Ein].
Wenn [PARTY MODE-Automatik] auf [Aus]
gesetzt ist und das Gerät trotzdem in den PARTY
MODE wechseln soll, drücken Sie die Taste
PARTY. Falls der „Gastgeber“ in diesem Moment
gerade ein Stück wiedergibt, beginnt das Gerät
die Wiedergabe nicht mitten im Stück. Die
Wiedergabe beginnt erst, wenn der „Gastgeber“
das nächste Stück abzuspielen beginnt.
Wechseln zu einem anderen
Server
Wenn Sie zu einem anderen Server wechseln
möchten, gehen Sie folgendermaßen vor.
1
2
Drücken Sie HOME NETWORK.
Rufen Sie mit  das unten
abgebildete Fenster auf*.
5
Wählen Sie mit / den Server aus.
So aktualisieren Sie die Serverliste
Wählen Sie [Infos aktuali.], während die
Serverliste angezeigt wird.
Das Gerät sucht nach neuen Servern und eine
aktualisierte Serverliste wird angezeigt.
Tipp
Das Gerät speichert eine Historie der letzten zehn
angeschlossenen Server. Diese Historie kann gelöscht
werden (siehe unten).
So bearbeiten Sie die Serverliste
Server, die nicht in Betrieb oder nicht erkennbar
sind, können Sie aus der Liste löschen.
1 Aktivieren Sie die Home Network-
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
* Die Anzeigen erscheinen in der Sprache, die
für den „GIGA JUKE“-Musikserver
eingestellt ist.
3
Wählen Sie mit / die Option
[Server wählen].
Ein Bestätigungsfenster zum Trennen der
Serververbindung wird angezeigt.
4
Wählen Sie mit / die Option [OK].
Die Verbindung zwischen Gerät und
Server wird getrennt und eine Liste der
Server wird angezeigt.
Das Symbol neben dem Servernamen gibt
den Servertyp an.
Symbol
Servertyp
Kein
Symbol
Zu diesem Server bestand
bereits zuvor einmal eine
Verbindung und der Server
ist zurzeit in Betrieb.
2 Wählen Sie [Servereinstellung] –
Bedienung
Funktion und drücken Sie SETTINGS
am Gerät.
[Server löschen].
Eine Liste der Server, die gelöscht werden
können, wird angezeigt.
Sind keine Server vorhanden, die gelöscht
werden können, wird „Kein zu löschender
Server vorhanden.“ angezeigt.
3 Wählen Sie den zu löschenden Server
aus.
Bei jedem Tastendruck auf ENTER wird das
Kontrollkästchen abwechselnd aktiviert bzw.
deaktiviert.
4 Wählen Sie [OK].
Alle Server mit aktivierten Kontrollkästchen
werden gelöscht.
Hinweis
Server, die gerade in Betrieb sind, erscheinen nicht in
der Liste der löschbaren Server und können nicht
gelöscht werden.
Zu diesem Server bestand
bereits zuvor einmal eine
Verbindung, aber der Server
ist zurzeit nicht in Betrieb
oder nicht erkennbar.
Zu diesem Server bestand
noch nie eine Verbindung.
Fortsetzung

23DE
So können Sie den Server jedes Mal
manuell auswählen
Wenn die Home Network-Funktion an diesem
Gerät aktiviert ist, dann ist es werkseitig so
eingestellt, dass es automatisch eine Verbindung
zum letzten angeschlossenen Server herstellt.
Diese Einstellung können Sie ändern, so dass Sie
den Server danach jedes Mal manuell auswählen
können.
1 Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
2 Wählen Sie [Servereinstellung] –
[Autom. Serververbindung].
3 Wählen Sie [Aus].
24DE
Verwenden von x-DJ
Sie können die x-DJ- und die Music Surfin’Funktion des „GIGA JUKE“-Musikservers an
diesem Gerät verwenden. Erläuterungen zu diesen
Funktionen finden Sie in der Bedienungsanleitung
zum „GIGA JUKE“-Musikserver.
Zuvor müssen Sie dieses Gerät über ein kabelloses
Netzwerk an den „GIGA JUKE“-Musikserver
anschließen und den „GIGA JUKE“-Musikserver
als den Server auswählen, zu dem das Gerät eine
Verbindung herstellen soll (Seite 21).
Liste der x-DJ-Kanäle (NAS-S55HDE)
Kanal Kategorie*1 Kanalname*1
 001 Grundlegend Empfohlen
Empfohlen: morgens
Empfohlen: nachmittags
Empfohlen: abends
Empfohlen: nachts
Empfohlen: Mitternacht
 002
Favoriten
 003
Zufallswiedergabe alle
Neu hinzugefügt
 004




206
 301




302
303
304
401
402
403
501
502
503
909
Retro
Akustisch
Elektronisch
Instrumental
Vokal
Szene: Leben Guten Morgen
Gute Nacht
Party
Szene:
Walken
Workout Laufen
Meditation
Extra
Neu entdeckt
Typ
Wiedergabe aller Stücke in der Favoritenliste in
zufälliger Reihenfolge.
Wiedergabe aller Stücke in zufälliger Reihenfolge
Wiedergabe der zuletzt importierten Stücke in
zufälliger Reihenfolge
Vom Radio aufgenommene Musikstücke
Vom Radio aufgenommene Sprachbeiträge
Fröhliche, aufmunternde Songs
Sanfte, melancholische Songs
Songs, die richtig Stimmung machen
Beruhigende Songs
Lounge-Musik
Klassische Stücke
Rhythm & Rap, R&B-Stücke
Harte Rock-Stücke
Balladen
Bedienung

005
Radio-Musik*2
006
Radio-Talk*2
101 Stimmung Schöner Tag
102
Regnerischer Tag
103
Energiegeladen
104
Langsames Leben
201
Stil
Lounge
202
Klassik
203
Urban
204
Extrem
205
Ballade
Beschreibung
Je nach Tageszeit empfohlene Stücke
Als Klassiker empfundene Stücke aus bestimmten Epochen
Stücke mit akustischen Instrumenten
Stücke mit elektronischen Instrumenten
Instrumentalstücke
Vokalstücke
Schwungvolle Stücke zum Aufwachen
Stille, ruhige Stücke zum Schlafengehen
Schnellere Stücke für Partys
Gemäßigt schnelle Stücke zum Walken
Schnellere Stücke zum Laufen
Stimmungsvolle Stücke zum Meditieren
Sonstige Stücke
Diese Kanäle werden auch angezeigt, wenn es keine entsprechenden Stücke gibt (werkseitige Einstellung).
*1 Die Anzeigen erscheinen in der Sprache, die für den „GIGA JUKE“-Musikserver eingestellt ist.
*2 Wenn Sie die Einstellung „Stückmarkier.“ auf „Autom.“ setzen, werden die Kanäle „Radio-Musik“ und „RadioTalk“ bei der Aufnahme erstellt.
Liste der Music Surfin’-Kanäle (NAS-S55HDE)
Taste auf der Fernbedienung
Name des Kanals
Beschreibung
ARTIST
YEAR
MOOD
ALBUM
Stücke eines Interpreten
In den angegebenen Jahren veröffentlichte Stücke
Stücke mit ähnlicher Stimmung
Stücke aus demselben Album
25DE
Verwenden von x-DJ
1
2
Drücken Sie x-DJ.
Die Kanalauswahlanzeige erscheint und
der Mittelteil des angezeigten Stücks wird
wiedergegeben.
Wählen Sie mit / den gewünschten
Kanal.
Der Mittelteil des ersten Stücks im
ausgewählten Kanal wird wiederholt
wiedergegeben.
3
Wählen Sie mit / das
gewünschte Stück im Kanal aus.
Jedes Mal, wenn Sie / drücken, wird
der Mittelteil des ausgewählten Stücks
wiedergegeben.
Wenn Sie ENTER drücken, wird das
ausgewählte Stück von Anfang an
wiedergegeben.
Tipp
Wenn sich das Gerät ausschaltet und in den
Bereitschaftsmodus wechselt, während ein x-DJKanal ausgewählt ist, erscheint beim nächsten
Einschalten des Geräts Kanal 001, ganz gleich,
welcher Kanal zuletzt ausgewählt wurde.
Wenn Sie beispielsweise einen bestimmten
Interpreten hören und dabei die Taste
für den
Interpreten drücken, fasst dieses Gerät alle Stücke
des Interpreten zusammen und stellt sie in einen
temporären Kanal, den Sie wiedergeben lassen
können.
Ist nur ein einziges Stück vorhanden, das in diesen
Kanal gestellt werden kann, lässt sich der Kanal
nicht auswählen.
1
Lassen Sie einen x-DJ-Kanal
wiedergeben.
Die x-DJ-Wiedergabeanzeige erscheint.
2
Drücken Sie die gewünschte Music
Surfin’-Taste ( ARTIST,
YEAR,
MOOD oder
ALBUM) auf der
Fernbedienung.
Der ausgewählte Kanal wird angezeigt.
3
Wählen Sie mit / das
gewünschte Stück aus und drücken
Sie dann ENTER.
Das ausgewählte Stück wird
wiedergegeben.
Wollen Sie den x-DJ-Kanal erneut
aufrufen, drücken Sie die in Schritt 2
ausgewählte Music Surfin’-Taste.
Weitere Funktionen
Verwenden von Music Surfin’
Wenn Sie während der Wiedergabe eines x-DJKanals eine Music Surfin’-Taste drücken, werden
anhand der Stücke im „GIGA JUKE“-Musikserver
folgende Kanäle temporär erstellt.
(ARTIST): ARTIST-Kanal mit
 Taste
Stücken des zurzeit ausgewählten Interpreten.
(YEAR): YEAR-Kanal mit Stücken
 Taste
aus derselben Ära wie das zurzeit ausgewählte
Stück.
(MOOD): MOOD-Kanal mit Stücken
 Taste
mit ähnlicher Stimmung wie das zurzeit
ausgewählte Stück.
(ALBUM): ALBUM-Kanal mit
 Taste
Stücken des zurzeit ausgewählten Albums.
26DE
Funktion
Vorgehen
Anhalten der
Drücken Sie während der
Wiedergabe (Pause) Wiedergabe . Zum
Fortsetzen der Wiedergabe
drücken Sie  erneut.
Rücklauf oder
Halten Sie /
Vorlauf im aktuellen gedrückt.
Stück
Wechsel zum
Anfang des
aktuellen,
vorherigen oder
nächsten Stücks
Drücken Sie mehrmals
/ auf der
Fernbedienung.
Stoppen von x-DJ
oder Music Surfin’
Schalten Sie das Gerät mit
 aus. Wenn Sie das
Gerät das nächste Mal
einschalten, wird Kanal
001 angezeigt.
 Mit  gelangen Sie eine Ebene nach
Wiedergabe von
Audiodaten auf einem
Computer
Mit diesem Gerät können Sie Audiodaten
wiedergeben lassen, die auf einem Server für
digitale Medien gespeichert sind, sofern dieser die
DLNA-Standards (Digital Living Network
Alliance) unterstützt.
Vor der Wiedergabe der Audiodaten müssen Sie
dieses Gerät und den Computer über einen Access
Point für ein kabelloses LAN miteinander verbinden.
Erläuterungen zu den Netzwerkverbindungen
finden Sie in der Bedienungsanleitung zum Access
Point für ein kabelloses LAN.
Audiodatenfluss
oben. Wenn Sie die höchste Ebene erreicht
haben und noch einmal  drücken,
erscheint wieder das Wiedergabefenster.
 Mit  gelangen Sie eine Ebene nach unten.
 Wenn Sie die Ebene ausgewählt haben,
können Sie mit /  auf der
Fernbedienung in der Liste blättern.
4
Schalten Sie mit ENTER oder  die
Anzeige um und wählen Sie dann das
gewünschte Stück zur Wiedergabe aus.
Das Gerät beginnt mit der Wiedergabe
des gewünschten Stücks und die
Wiedergabeanzeige erscheint.
Vergewissern Sie sich, dass der Ton über die
Lautsprecher dieses Geräts ausgegeben wird.
Server
Stück A, B, C ...
Wenn sich das Gerät ausschaltet und in den
Bereitschaftsmodus wechselt, während es noch mit dem
Computer verbunden ist, wird die letzte
Wiedergabeanzeige gespeichert und beim nächsten Mal,
wenn Sie dieses Gerät einschalten, wieder angezeigt.
Bedienung
Tipp
Hinweise
Stück A, B, C ...
 Das Gerät kann eine Liste abspielbarer Stücke
nicht sortieren.
 Wenn der angeschlossene Server sehr viele
Erläuterungen zu Computern, die angeschlossen,
und Audioformaten, die wiedergegeben werden
können, finden Sie auf Seite 46 und 47.
Achten Sie darauf, dass die Serverfunktion in der
Computersoftware aktiviert ist.
1
2
3
Audiodaten enthält, sucht das Gerät unter
Umständen geraume Zeit nach einem Stück und es
kann eine Weile dauern, bis die Anzeige wechselt.
Weitere Funktionen
Funktion
Vorgehen
Anhalten der
Wiedergabe (Pause)
Drücken Sie während der
Wiedergabe . Zum
Fortsetzen der Wiedergabe
drücken Sie  erneut.
Drücken Sie HOME NETWORK.
Wählen Sie den anzuschließenden Server.
Wenn die Anzeige zur Serverauswahl angezeigt
wird, wählen Sie den Server mit / aus.
Wenn die Anzeige zur Serverauswahl
nicht erscheint, wählen Sie den Server wie
unter „Wechseln zu einem anderen
Server“ (Seite 23) erläutert aus.
Wählen Sie mit / das Element aus,
das wiedergegeben werden soll.
Welche Elemente angezeigt werden
(Stücke, Interpreten, Alben, Musikstile,
Ordnernamen usw.), hängt vom
angeschlossenen Server ab.
Rücklauf oder Vorlauf Halten Sie /
im aktuellen Stück
gedrückt.
Wechsel zum Anfang Drücken Sie mehrmals
des aktuellen,
/ auf der
vorherigen oder
Fernbedienung.
nächsten Stücks
Stoppen der
Wiedergabe
Schalten Sie das Gerät mit
 aus. Wenn Sie das
Gerät das nächste Mal
einschalten, beginnt die
Wiedergabe des Stücks an
der Stelle, an der sie
gestoppt wurde.
27DE
Wiedergabewiederholung • Zufallswiedergabe
Wiedergabe von Internet
Radio-Sendungen
Sie können Stücke in zufälliger Reihenfolge oder
wiederholt (Wiedergabewiederholung)
wiedergeben lassen.
In der Home Network-Funktion können Sie die
Wiedergabemodi wechseln.
Sie können Internet Radio-Sendungen
wiedergeben lassen, die von Live365 und
SHOUTcast im Internet angeboten werden.
Für die Wiedergabe von Internet RadioSendungen muss die Wireless-Station oder der
Access Point für ein kabelloses LAN mit dem
Internet verbunden sein. Erläuterungen, wie man
eine Verbindung zum Internet herstellt, finden Sie
in der Bedienungsanleitung zum Access Point für
ein kabelloses LAN.
Erläuterungen zu Internet Radio-Diensten finden
Sie im mitgelieferten Dokument „InternetradioDienst auf dem „GIGA JUKE“ Wireless-Player“.
1
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Wdg.modus].
Wählen Sie den gewünschten
Wiedergabemodus.
WiedergabeBeschreibung
modus/Symbol
Normal
(Standard)/
Kein Symbol
Alle Stücke nach dem
ausgewählten werden in
der Reihenfolge
wiedergegeben, die in der
Liste der Stücke angegeben
ist, dann schaltet das Gerät
in die Wiedergabepause.
Alles
wiederholen/
Alle Stücke in dem
Wiedergabebereich mit
dem aktuellen Stück
werden wiederholt in der
Reihenfolge wiedergegeben,
die in der Liste der Stücke
angegeben ist.
Einzelwiederholung /
Das aktuelle Stück wird
wiederholt wiedergegeben.
Zufall /
Alle Stücke in dem
Wiedergabebereich mit
dem aktuellen Stück
werden einmal in zufälliger
Reihenfolge wiedergegeben,
dann schaltet das Gerät in
die Wiedergabepause.
Zufallswiederholung /
Alle Stücke in dem
Wiedergabebereich mit
dem aktuellen Stück werden
wiederholt in zufälliger
Reihenfolge wiedergegeben.
Hinweise
 Während der Zufallswiedergabe können Sie nicht
zum Beginn des vorherigen Stücks wechseln, selbst
wenn Sie  drücken. Ein Wechsel zum Beginn
des aktuellen Stücks ist dagegen möglich.
 Ordner können bei der Zufallswiedergabe nicht in
zufälliger Reihenfolge wiedergegeben werden.
28DE
1
2
3
Drücken Sie INTERNET RADIO.
Das Gerät wechselt zur Internet
Radio-Funktion.
Wählen Sie [Live365] oder
[SHOUTcast].
Wenn Sie in Schritt 2 [Live365]
ausgewählt haben, wählen Sie den
gewünschten Sender aus.
Wenn Sie in Schritt 2 [SHOUTcast]
ausgewählt haben, wählen Sie den
gewünschten Musikstil, den
untergeordneten Musikstil und den
Sender aus.
Daraufhin empfängt das Gerät den
ausgewählten Radiosender.
Hinweise
 Die in dieser Bedienungsanleitung genannten
Dienste und Inhalte entsprechen dem Stand Juli
2008. Die Dienste und Inhalte können ohne
Ankündigung geändert oder gestrichen werden.
 Wenn das Gerät nach der Auswahl eines
Radiosenders innerhalb von einer Minute keine
Verbindung herstellen kann, erscheint
„Verbindung zum Radiosender nicht möglich.“ im
Display. Wenn Sie [OK] wählen, erscheint die
Wiedergabeanzeige ohne Ton.
 Nur wenn die Uhr korrekt eingestellt ist, können
Sie die Liste der Radiosender auf der Website von
Live365 abrufen.
Tipp
Wenn sich das Gerät ausschaltet und in den
Bereitschaftsmodus wechselt, während eine
Radiosendung läuft, wird der entsprechende Sender
gespeichert und beim nächsten Mal, wenn Sie dieses
Gerät einschalten, wieder eingestellt.
So aktualisieren Sie Live365- und
SHOUTcast-Informationen
Wählen Sie [Infos aktuali.], während die Liste der
Radiosender angezeigt wird.
Das Gerät sucht nach neuen Sendern und eine
aktualisierte Radiosenderliste wird angezeigt.
Weitere Funktionen
Vorgehen
Unterbrechen der
Wiedergabe einer
Radiosendung
(Pause)
Drücken Sie . Zum
Fortsetzen der Wiedergabe
drücken Sie  erneut.
Wechseln des
Radiosenders
Drücken Sie mehrmals
/ auf der
Fernbedienung (nur wenn
ein Live365-Sender
ausgewählt ist). Oder
wechseln Sie mit 
zurück zur Liste der
Radiosender und wählen
Sie erneut einen Sender
aus.
Sie können ein externes Gerät (beispielsweise
einen „WALKMAN“) an die Buchse AUDIO IN an
diesem Gerät anschließen und den Ton über
dieses Gerät wiedergeben lassen. Der
Wiedergabeton wird über die Lautsprecher dieses
Geräts ausgegeben.
Hinweis
Drehen Sie die Lautstärke an diesem Gerät unbedingt
zunächst herunter, da ein sehr lauter Wiedergabeton
die Lautsprecher des Geräts andernfalls beschädigen
könnte.
1
2
3
Schließen Sie ein externes Gerät an die
Buchse AUDIO IN an der Vorderseite
dieses Geräts an.
Bedienung
Funktion
Wiedergabe von einem
extern angeschlossenen
Gerät
Drücken Sie AUDIO IN.
Das Gerät wechselt zur Audio
In-Funktion.
Starten Sie die Wiedergabe am extern
angeschlossenen Gerät.
Der Wiedergabeton wird über die
Lautsprecher dieses Geräts ausgegeben.
4
Stellen Sie die Lautstärke mit VOLUME
+ oder – ein.
Tipp
Ist der Ton vom angeschlossenen Gerät zu laut oder
zu leise, können Sie den Eingangspegel an diesem
Gerät ändern (Seite 34).
Hinweis
Das extern angeschlossene Gerät kann nicht über
dieses Gerät bedient werden.
29DE
Einstellen der Tonqualität
Auswählen eines Klangtyps
(Gespeicherter EQ)
Sie können aus sechs gespeicherten EqualizerEinstellungen einen Klangtyp passend zum Stil
der Musik auswählen, die Sie hören möchten.
1
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Sound] – [Gespeicherter
EQ].
Wählen Sie den Klangtyp.
Folgende Klangtypen stehen zur Auswahl.
FLACH (kein Equalizer, werkseitige
Einstellung)
ROCK
POP
JAZZ
KLASSISCH
TANZ
Tipp
Sie können den Klangtyp auch mit der Taste PRESET
EQ auf der Fernbedienung einstellen.
Mit jedem Tastendruck wechselt der Klangtyp wie
folgt.
FLACH  ROCK  POP  JAZZ 
KLASSISCH  TANZ  FLACH ...
30DE
Verstärken der Klangdynamik
(Dynamic Sound Generator
X-tra)
Sie können dem Klang durch die Betonung der
Bässe eine größere Fülle und Dynamik verleihen.
Die Einstellung DSGX eignet sich besonders für
die Wiedergabe von Musik.
1
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Sound] – [DSGX].
Wählen Sie [Ein]* oder [Aus].
* Werkseitige Einstellung
Tipp
Sie können diese Funktion auch mit der Taste DSGX
auf der Fernbedienung einstellen.
Drücken Sie mehrmals DSGX. Mit jedem
Tastendruck wechselt die Einstellung der DSGXFunktion zwischen „Ein“ und „Aus“.
Verwenden des Timers
Der Sleep-Timer
Mit dem Sleep-Timer können Sie erreichen, dass
das Gerät nach einer bestimmten Zeit automatisch
in den Bereitschaftsmodus schaltet
(Sleep-Timer-Funktion).
1
Mit dem Einschalttimer können Sie erreichen,
dass das Gerät zu einer bestimmten Zeit mit der
Wiedergabe der gewünschten Tonquelle beginnt
(Einschalttimer-Funktion). Es gibt zwei
Einschalttimer. Bevor Sie den Einschalttimer
einstellen, muss die Uhr eingestellt sein (Seite 15).
1
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Sleep-Timer].
Stellen Sie als Zeitdauer [15Minuten],
[30Minuten], [60Minuten] oder
[90Minuten] ein.
Damit ist der Sleep-Timer eingestellt und
in der Wiedergabeanzeige wird
angezeigt. Nach Ablauf der ausgewählten
Zeit wird der Wiedergabeton nach und
nach leiser und schließlich schaltet das
Gerät automatisch in den
Bereitschaftsmodus.
2
3
4
5
6
Tipps
Hinweis
Wenn Sie eine der folgenden Funktionen ausführen,
bevor der Sleep-Timer das Gerät ausschaltet, wird der
Sleep-Timer zurückgesetzt.
 Trennen des Netzteils.
 Ausschalten des Geräts (das Gerät schaltet in den
Bereitschaftsmodus).
 Ausführen von [Netzwerkeinstellung] im
Einstellungen-Menü.
 Ausführen von [Option] – [Werkseitige
Einstellung] im Einstellungen-Menü.
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie [Einschalttimer].
Wählen Sie [Timer1] oder [Timer2].
Wählen Sie [Ein].
Die Anzeige zum Einstellen des
Einschalttimers erscheint.
Stellen Sie [Start: ] (Startzeit) und
[Ende: ] (Endezeit) ein.
Stellen Sie mit / die Zeit ein und
bestätigen Sie die Einstellung mit ENTER.
Mit jedem Tastendruck auf ENTER
bewegt sich der Cursor folgendermaßen
weiter.
„Stunde“ (Startzeit)  „Minuten“
(Startzeit)  „Stunde“ (Endezeit) 
„Minuten“ (Endezeit).
Halten Sie / gedrückt, so werden die
Parameter nacheinander angezeigt.
 Sie können den Sleep-Timer auch mit der Taste
SLEEP auf der Fernbedienung einstellen. Mit
jedem Tastendruck wechselt die Zeitdauer wie
folgt:
[Aus]  [15Minuten]  [30Minuten] 
[60Minuten]  [90Minuten]  [Aus]...
 Wenn der Sleep-Timer eingestellt ist, können Sie
mit der Taste SLEEP auf der Fernbedienung die
übrige Zeit anzeigen lassen, bis das Gerät in den
Bereitschaftsmodus schaltet. Wenn Sie die Taste
erneut drücken, wird der Sleep-Timer neu
eingestellt.
Wählen Sie das Stück oder den
Internet Radio-Sender, das/der über
den Einschalttimer wiedergegeben
werden soll.
Bedienung
2
3
Der Einschalttimer
7
Stellen Sie den Wochentag ein.
Wählen Sie mit / den Tag aus und
drücken Sie ENTER.
Bei jedem Tastendruck auf ENTER wird
das Kontrollkästchen für den
ausgewählten Tag abwechselnd aktiviert
bzw. deaktiviert.
Vergewissern Sie sich, dass das
Kontrollkästchen für den Tag aktiviert ist,
an dem der Einschalttimer das Gerät
einschalten soll, wählen Sie [OK] und
drücken Sie dann ENTER.
Fortsetzung

31DE
8
9
Wählen Sie die wiederzugebende
Tonquelle aus.
Wenn Sie [Ja] wählen, wird zur Startzeit
die Tonquelle wiedergegeben, die gerade
zu hören ist. Wenn Sie als Tonquelle x-DJ
auswählen, wird Kanal 001
wiedergegeben, unabhängig davon,
welchen Kanal Sie auswählen.
Wenn Sie als Tonquelle die Internet RadioFunktion auswählen, wird der Sender
eingestellt, der zurzeit empfangen wird.
Wenn Sie [Nein] wählen, wird die gleiche
Tonquelle wie beim letzten Mal
wiedergegeben.
Stellen Sie mit VOLUME +/– die
Wiedergabelautstärke ein.
Wenn Sie [Ja] wählen, gilt zur Startzeit die
gerade eingestellte Lautstärke.
Wenn Sie [Nein] wählen, gilt die gleiche
Lautstärke wie beim letzten Mal.
„Einstellungen für Einschalttimer
überprüfen.“ wird angezeigt.
10Wählen Sie [OK].
Damit ist der Einschalttimer eingestellt
und in der Wiedergabeanzeige wird
angezeigt.
3 Minuten vor der Startzeit bereitet sich
das Gerät auf die EinschalttimerWiedergabe vor.
20 Sekunden vor der Endezeit nimmt die
Lautstärke nach und nach ab. Wenn die
Endezeit erreicht ist, schaltet das Gerät
automatisch in den Bereitschaftsmodus.
Tipps
 Wenn Sie keine Endezeit angeben wollen, stellen
Sie [––:––] ein.
 Wenn Sie den Einschalttimer einstellen, während
die Home Network-Funktion eingeschaltet ist,
wechselt der Wiedergabemodus vorübergehend zu
[Einzelwiederholung]. Wenn Sie die Einstellung
abgeschlossen haben, wird der ursprüngliche
Wiedergabemodus wiederhergestellt.
 Wenn das angegebene Stück vor der Startzeit des
Einschalttimers gelöscht wird oder der angegebene
Radiosender nicht zu empfangen ist, ertönt zur
Startzeit ein Alarmsignal. Wenn Sie das Gerät
jedoch in den letzten 3 Minuten vor der Startzeit
des Einschalttimers vom Internet trennen oder das
angegebene Stück löschen, ertönt kein Alarmsignal.
 Wenn die Zeiten für Timer 1 und Timer 2
einander überlappen, hat der Timer mit der
früheren Startzeit Priorität.
32DE
Hinweise
 Ist die Audio In-Funktion eingeschaltet, können
Sie den Einschalttimer nicht einstellen.
 Wenn Sie das Netzteil lösen, wird die Einstellung
des Einschalttimers gelöscht.
 Wird das Gerät in den letzten 3 Minuten vor der
Startzeit des Einschalttimers eingeschaltet, wird
der Einschalttimer nicht aktiviert.
 Wenn Sie den Einschalttimer programmiert haben,
dürfen Sie das Gerät in den letzten 3 Minuten vor
der Startzeit nicht mehr bedienen. Andernfalls
funktioniert der Einschalttimer möglicherweise
nicht.
Ändern von Einstellungen
An diesem Gerät können die eine ganze Reihe von Einstellungen vornehmen bzw. ändern. Gehen Sie zum
Ändern einer Einstellung folgendermaßen vor.
1
2
3
Drücken Sie SETTINGS.
Das Einstellungen-Menü wird angezeigt.
Wählen Sie mit / die gewünschte Option und drücken Sie dann ENTER.
Mit  können Sie die übergeordnete Ebene erneut aufrufen.
Nehmen Sie wie in Schritt 2 erläutert weitere Einstellungen vor.
So brechen Sie den Einstellvorgang ab
Mit SETTINGS rufen Sie wieder die erste Ebene des Einstellungen-Menüs auf. Drücken Sie dann
SETTINGS noch einmal, wird das Einstellungen-Menü ausgeblendet.
 Erste Menüebene  Zweite Menüebene Beschreibung
Sie können einen Wiedergabemodus einstellen, bei dem
die Audiodaten in zufälliger Reihenfolge oder wiederholt
wiedergegeben werden (Seite 28). (Werkseitige
Einstellung: normale Wiedergabe)
Wdg.modus
Bedienung
Konfigurationsoptionen
Sie können die Tonqualität einstellen.
Sound
Gespeicherter EQ
Sie können aus sechs gespeicherten EqualizerEinstellungen den passenden Klangtyp für den
gewünschten Musikstil auswählen (Seite 30).
(Werkseitige Einstellung: FLACH)
DSGX
Sie können die Dynamik des Klangs verstärken
(Dynamic Sound Generator X-tra) (Seite 30).
(Werkseitige Einstellung: Ein)
Sleep-Timer
Sie können eine Zeit einstellen, nach der das Gerät in den
Bereitschaftsmodus schaltet (Seite 31).
Einschalttimer
Sie können eine Zeit einstellen, zu der das Gerät die
Wiedergabe startet (Seite 31). Es gibt zwei Einschalttimer.
Servereinstellung
Sie können das Gerät so einstellen, dass es automatisch
eine Verbindung zu einem Server herstellt. Darüber
hinaus können Sie einen Server aus der Serverhistorie
löschen.
Autom.
Serververbindung
Bei der Home Network-Funktion können Sie das Gerät
so einstellen, dass es automatisch eine Verbindung zum
zuletzt angeschlossenen Server herstellt (Seite 24).
(Werkseitige Einstellung: Ein)
Server löschen
Server, die nicht in Betrieb oder nicht erkennbar sind,
können Sie aus der Liste löschen (Seite 23).
Fortsetzung

33DE
 Erste Menüebene  Zweite Menüebene Beschreibung
Netzwerkeinstellung
Autom. Einstellung
Sie können das Netzwerk auf seine werkseitigen
Standardeinstellungen zurücksetzen (Instant (S-IWS)).
Manuelle Einstellung
Sie können [Verbindungseinstellung] und [ProxyEinstellung] manuell festlegen.
 Wenn Sie [Verbindungseinstellung] wählen:
Sie können als Verbindungstyp [Instant (S-IWS)],
[AOSS] oder [Manuell] wählen.
— Instant (S-IWS): Erläuterungen dazu finden Sie im
Dokument „Kurzanleitung zu Anschlüssen und
Konfigration“.
— AOSS (Seite 18)
— Manuell (Seite 19)
 Wenn Sie [Proxy-Einstellung] wählen:
Sie können Einstellungen für einen Proxy-Server
festlegen (Seite 20).
Hier können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen.
Option
34DE
Uhr
Sie können das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit
einstellen (Seite 15). (Werkseitige Einstellung: 1/1/2008
00:00)
PARTY
MODE-Automatik
Mit dieser Einstellung legen Sie fest, ob das Gerät in den
PARTY MODE wechselt ([Ein]) oder nicht ([Aus]),
wenn es in den PARTY MODE eingeladen wird
(Seite 22). (Werkseitige Einstellung: Ein)
Eigener Name
Sie können dem Gerät einen Namen geben, der dann am
„GIGA JUKE“-Musikserver angezeigt wird.
AUDIO
IN-Empfindlichk.
Sie können eine Eingangsempfindlichkeit wählen, die für
den Ausgangspegel des an die Buchse AUDIO IN
angeschlossenen externen Geräts geeignet ist.
 Hoch (Kopfhörerausg.): Wählen Sie diesen Pegel,
wenn der Ton über die Kopfhörerbuchse eines
tragbaren Geräts eingespeist wird.
 Niedrig (Line-Ausg.): Wählen Sie diesen Pegel, wenn
der Ton über die Line-Ausgangsbuchse eines
tragbaren Geräts eingespeist wird (werkseitige
Einstellung).
Sprache
Sie können als Anzeigesprache Englisch, Französisch,
Deutsch, Italienisch oder Spanisch wählen (Seite 14).
(Werkseitige Einstellung: Englisch)
Hintergrundbeleuchtung
Sie können festlegen, ob die Hintergrundbeleuchtung des
Displays immer eingeschaltet bleibt oder ob sie sich bei
eingeschaltetem Gerät automatisch ein- und ausschaltet.
 Immer eingeschaltet: Die Hintergrundbeleuchtung ist
immer eingeschaltet (werkseitige Einstellung).
 Ausschaltautomatik: Die Hintergrundbeleuchtung
schaltet sich, wenn keine Funktion ausgeführt wird,
nach 90 Sekunden automatisch aus. Wenn Sie das
Gerät bedienen, während die Hintergrundbeleuchtung
ausgeschaltet ist, schaltet sie sich automatisch wieder
ein.
Werkseitige
Einstellung
Sie können alle Geräteparameter auf ihre werkseitige
Einstellung zurücksetzen.
 Erste Menüebene  Zweite Menüebene Beschreibung
Sie können die Netzwerkinformationen, die MACAdresse, die Firmware-Version und die Geräte-ID des
Geräts anzeigen lassen.
Geräteinformationen
Sie können den Namen des Geräts anzeigen lassen.
Netzwerkinformationen
 Verbindungseinstellung
 Netzwerkname (SSID)
 Sicherheitseinstellung
 IP-Adresseinstellung
 IP -Adresse/Subnetzmaske
 Standard-Gateway
 DNS-Servereinstellung
 DNS 1 / DNS 2
 Proxy-Einstellung
MAC-Adresse
Sie können die MAC-Adresse des Geräts anzeigen lassen.
Firmware-Version
Sie können die Firmware-Version des Geräts anzeigen
lassen.
Geräte-ID
Sie können die Geräte-ID des Geräts für die Internet
Radio-Funktion anzeigen lassen.
Bedienung
Eigener Name
35DE
Störungsbehebung
Wenn an diesem Gerät ein Problem auftritt, das sich mit den unten beschriebenen Maßnahmen nicht
beheben lässt, wenden Sie sich an das Sony Customer Information Service Center.
Sollten Meldungen oder Fehlercodes angezeigt werden, notieren Sie diese.
1
2
3
Versuchen Sie das Problem zunächst anhand der Hinweise hier unter
„Störungsbehebung“ abzuklären.
Auch in den Anweisungen in dieser Bedienungsanleitung finden Sie unter Umständen nützliche
Informationen. Lesen Sie bitte die entsprechenden Anweisungen nach. Erläuterungen zur
Störungsbehebung bei einer Verbindung per Instant (S-IWS) finden Sie im Dokument
„Kurzanleitung zu Anschlüssen und Konfigration“, das mit der NAS-SC55PKE geliefert wird.
Schauen Sie auf der Kunden-Supportwebsite von Sony Europe unter http://support.
sony-europe.com/ nach (nur für Kunden in Europa).
Auf dieser Website finden Sie die neuesten Support-Informationen sowie Antworten auf häufig
gestellte Fragen (FAQs).
Wenn sich das Problem anhand von Schritt 1 und 2 nicht lösen lässt, wenden Sie sich
an Ihren Sony-Händler.
Stromversorgung
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
Das Gerät lässt sich nicht
einschalten.
 Schließen Sie das Netzteil ordnungsgemäß an dieses Gerät und an
eine Netzsteckdose an (Seite 13).
 Möglicherweise liegt am internen System des Geräts eine
Fehlfunktion vor oder das Gerät wurde fallen gelassen, war
übermäßiger statischer Elektrizität oder einem Blitzschlag
ausgesetzt, was Anomalien in der Stromversorgung ausgelöst hat,
so dass das Gerät nun starke elektrische Störungen aufweist. Lösen
Sie in diesem Fall das Netzteil, warten Sie etwa 30 Sekunden lang
und schließen Sie es dann wieder an.
Das Gerät lässt sich nicht
ausschalten.
 Möglicherweise liegt am internen System des Geräts eine
Fehlfunktion vor oder das Gerät wurde fallen gelassen, war
übermäßiger statischer Elektrizität oder einem Blitzschlag
ausgesetzt, was Anomalien in der Stromversorgung ausgelöst hat,
so dass das Gerät nun starke elektrische Störungen aufweist. Lösen
Sie in diesem Fall das Netzteil, warten Sie etwa 30 Sekunden lang
und schließen Sie es dann wieder an.
 Wenn Sie das Gerät ausschalten, wechselt es in den Bereitschaftsmodus
(die Netz-/Bereitschaftsanzeige leuchtet rot). Um das Gerät komplett
ausschalten zu können, müssen Sie das Netzteil lösen.
„Gleichstromeingangsspannung ist  Ein anderes als das mitgelieferte Netzteil ist an das Gerät
zu hoch. Angegebenes Netzteil
angeschlossen und der eingespeiste Spannungspegel ist zu hoch.
anschließen.“ wird angezeigt und
Verwenden Sie das mitgelieferte Netzteil.
das Gerät schaltet in den
Bereitschaftsmodus.
36DE
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
 „Interne Temperatur des Geräts
 Wenn Sie das Gerät lange Zeit mit hoher Lautstärke laufen lassen,
kann die interne Temperatur im Gerät zu hoch ansteigen. Schalten
Sie das Gerät aus, lassen Sie es eine Weile abkühlen und schalten
Sie es dann wieder ein.
ist zu hoch.“ wird angezeigt und
das Gerät schaltet in den
Bereitschaftsmodus.
 Die Netz-/Bereitschaftsanzeige
blinkt (das Gerät ist im
Bereitschaftsmodus und im
Display erscheinen keine
Meldungen).
„Fehler im internen System.“ wird  Die automatische Schutzfunktion des Systems hat sich
angezeigt und das Gerät schaltet in
eingeschaltet. Trennen Sie das Netzteil vom Gerät, warten Sie etwa
den Bereitschaftsmodus.
30 Sekunden und schließen Sie es dann wieder an.
Anschließen des Geräts an ein Netzwerk über AOSS
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
 Beim Datenaustausch zwischen dem Gerät und der WirelessAOSS-Informationen.“ wird
Station/dem Access Point für ein kabelloses LAN kam es zu einem
angezeigt.
Fehler. Warten Sie eine Weile und wiederholen Sie dann die
AOSS-Konfiguration.
 „Fehler in den
Sicherheitsinformationen.“ wird  Stellen Sie das Gerät und die Wireless-Station/den Access Point für
angezeigt.
ein kabelloses LAN nahe beieinander auf und wiederholen Sie die
AOSS-Konfiguration.
 „Fehler beim Übertragen des
Sicherheitsschlüssels.“ wird
angezeigt.
 „Fehler beim Übertragen von
Störungsbehebung
„Kein(e) Wireless Station/Access
 Die Taste AOSS an der Wireless-Station/am Access Point für ein
Point im AOSS-Modus gefunden.“
kabelloses LAN wurde nicht gedrückt. Wiederholen Sie die
wird angezeigt.
AOSS-Konfiguration.
 Stellen Sie das Gerät und die Wireless-Station/den Access Point für
ein kabelloses LAN nahe beieinander auf und wiederholen Sie die
AOSS-Konfiguration.
„Anderes Gerät ist mit dem Access  Es wird gerade eine AOSS-Konfiguration für ein anderes Gerät
Point verbunden. Später erneut
durchgeführt. Warten Sie eine Weile und wiederholen Sie dann die
versuchen.“ wird angezeigt.
AOSS-Konfiguration.
„Mehrere Wireless Stations/Access  Es wurden mehrere Wireless-Stationen/Access Points für ein
Points im AOSS-Modus gefunden.
kabelloses LAN im AOSS-Modus erkannt. Warten Sie eine Weile
Später erneut versuchen.“ wird
und wiederholen Sie dann die AOSS-Konfiguration.
angezeigt.
37DE
Wiedergabe von Audiodaten auf einem „GIGA JUKE“-Musikserver oder
Computer (Home Network-Funktion)
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
 Das Gerät lässt sich nicht mit
 Vergewissern Sie sich, dass die Wireless-Station/der Access Point für
ein kabelloses LAN eingeschaltet ist.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver und der
Computer eingeschaltet sind.
 Möglicherweise sind die Netzwerkeinstellungen an diesem Gerät
falsch. Drücken Sie SETTINGS, wählen Sie [Geräteinformationen]
– [Netzwerkinformationen] und prüfen Sie die Einstellungen.
 Der „GIGA JUKE“-Musikserver oder der Computer laufen
möglicherweise instabil. Starten Sie die Geräte neu.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver und der
Computer korrekt an die Wireless-Station/den Access Point für ein
kabelloses LAN angeschlossen sind.
 Überprüfen Sie anhand der folgenden Punkte, ob der „GIGA JUKE“Musikserver und der Computer ordnungsgemäß vorbereitet sind:
 Der Server muss laufen.
 Die Serverfunktion muss auf [Start] gesetzt sein.
 Dieses Gerät muss registriert sein.
 Stellen Sie dieses Gerät und die Wireless-Station/den Access Point
für ein kabelloses LAN nahe beieinander auf.
 Wenn auf dem Computer die ICF-Funktion (Internet Connection
Firewall) aktiviert ist, verhindert diese unter Umständen, dass dieses
Gerät eine Verbindung zum Computer herstellen kann. Möglicherweise
müssen Sie die Firewall-Einstellungen ändern, damit dieses Gerät eine
Verbindung herstellen kann. Erläuterungen zum Ändern der FirewallEinstellungen finden Sie in der Bedienungsanleitung zum Computer.
 Wenn Sie den „GIGA JUKE“-Musikserver formatiert oder am
Computer eine Systemwiederherstellung durchgeführt haben, nehmen
Sie die Netzwerkeinstellungen noch einmal vor (Seite 18 und 19).




38DE
einem Netzwerk verbinden.
„Serverzugriff unmöglich.“
wird angezeigt.
„Ein Kommunikationsfehler
ist aufgetreten.“ wird
angezeigt.
„Ein Kommunikationsfehler
ist aufgetreten. Datenabruf
abgebrochen.“ wird angezeigt.
„GIGA JUKE Wireless Player“
wird angezeigt und das Gerät
schaltet sich nicht ein.
Der „GIGA JUKE“-Musikserver
oder der Computer ist nicht in
der Anzeige zur Serverauswahl
enthalten.
 Möglicherweise haben Sie dieses Gerät eingeschaltet, bevor Sie den
„GIGA JUKE“-Musikserver oder den Computer eingeschaltet
haben. Wählen Sie zum Aktualisieren der Serverliste [Infos aktuali.]
in der Anzeige zur Serverauswahl (Seite 23).
 Vergewissern Sie sich, dass die Wireless-Station/der Access Point für
ein kabelloses LAN eingeschaltet ist.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver und der
Computer eingeschaltet sind.
 Überprüfen Sie anhand der folgenden Punkte, ob der „GIGA JUKE“Musikserver und der Computer ordnungsgemäß vorbereitet sind:
 Der Server muss laufen.
 Die Serverfunktion muss auf [Start] gesetzt sein.
 Dieses Gerät muss registriert sein.
Audiodaten lassen sich nicht
normal wiedergeben.
 Wiedergabewiederholung oder Zufallswiedergabe wurde
ausgewählt. Drücken Sie SETTINGS und setzen Sie [Wdg.modus]
auf [Normal] (Seite 28).
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
Bei der Wiedergabe setzt der Ton  Möglicherweise reicht die Bandbreite Ihres kabellosen LANs nicht
aus.
aus. Stellen Sie dieses Gerät und die Wireless-Station/den Access
Point für ein kabelloses LAN nahe beieinander und ohne
Hindernisse dazwischen auf.
 Möglicherweise laufen auf dem Computer zahlreiche
Anwendungen. Wenn auf dem Computer eine Virenschutzsoftware
aktiviert ist, deaktivieren Sie sie vorübergehend, denn eine solche
Software belegt einen beträchtlichen Teil der Systemressourcen.
 Je nach Netzwerkumgebung oder elektromagnetischer Strahlung in
der Umgebung ist eine Wiedergabe mit mehr als einem Client-Gerät
zur gleichen Zeit unter Umständen nicht möglich. Schalten Sie
gegebenenfalls andere Client-Geräte aus, damit die Stücke an
diesem Gerät wiedergegeben werden können.
 Aufgrund von Systemeinschränkungen sind Vorlauf und Rücklauf
bei Inhalten folgender Art nicht möglich:
 Bei Stücken unbekannter zeitlicher Dauer.
 Bei urheberrechtlich geschützten Stücken im WMA-Format.
Bei der Wiedergabe solcher Stücke erscheint in der
Wiedergabeanzeige keine Verlaufsleiste.
„Inkompatibles Format
gefunden. Wiedergabe
unmöglich.“ wird angezeigt.
 Es können ausschließlich Audiodateien wiedergegeben werden.
„Wiedergabe unmöglich.“ wird
angezeigt.
 Folgende Stücke können nicht wiedergegeben werden:
 Stücke, die gegen Wiedergabebeschränkungen verstoßen.
 Stücke mit nicht ordnungsgemäßen Copyright-Informationen.
 Bei einem Online-Musikanbieter erworbene Stücke, die das
Streaming über ein Heimnetzwerk nicht zulassen.
 Vergewissern Sie sich, dass das ausgewählte Stück nicht vom Server
gelöscht wurde. Wurde das Stück gelöscht, wählen Sie mit HOME
NETWORK ein anderes Stück aus.
 Vergewissern Sie sich, dass die Wireless-Station/der Access Point für
ein kabelloses LAN eingeschaltet ist.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver und der
Computer eingeschaltet sind.
 Der „GIGA JUKE“-Musikserver oder der Computer laufen
möglicherweise instabil. Starten Sie die Geräte neu.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver und der
Computer korrekt an die Wireless-Station/den Access Point für ein
kabelloses LAN angeschlossen sind.
Störungsbehebung
Vorlauf oder Rücklauf ist nicht
möglich.
„Keine Stücke für die Wiedergabe  Wenn sich im ausgewählten Ordner keine Stücke oder Ordner
vorhanden.“ wird angezeigt.
befinden, lässt sich der Ordner nicht erweitern, d. h. sein Inhalt
kann nicht angezeigt werden.
Fortsetzung

39DE
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
Stücke im Format ATRAC3 oder
ATRAC3plus können nicht
wiedergegeben werden.
 Möglicherweise haben Sie die Verbindung zum Computer mit Windows
Media Player als Server hergestellt. Verwenden Sie für die Verbindung
zum Computer VAIO Media Integrated Server als Server (Seite 47).
Ein urheberrechtlich geschütztes
Stück im WMA-Format kann
nicht wiedergegeben werden.
 Wenn Sie die Verbindung zum Computer mit VAIO Media
Integrated Server als Server hergestellt haben, kann ein
urheberrechtlich geschütztes Stück im WMA-Format nicht
wiedergegeben werden. Verwenden Sie für die Verbindung zum
Computer Windows Media Player als Server (Seite 47).
 Je nach dem Format der WMA-Datei können manche Stücke
möglicherweise nicht wiedergegeben werden.
Ein zuvor ausgewähltes Stück
 Die Stückinformationen auf dem „GIGA JUKE“-Musikserver oder
lässt sich nicht erneut auswählen.
dem Computer wurden möglicherweise geändert. Drücken Sie die
Taste HOME NETWORK an diesem Gerät. Wenn sich das Problem so
nicht beheben lässt, wählen Sie den Server („GIGA JUKE“-Musikserver
oder Computer) in der Anzeige zur Serverauswahl erneut aus.
Unter [Media Sharing] in
Windows Media Player 11
werden keine Informationen zu
diesem Gerät angezeigt.
 Das Gerät wird als „Unknown Device“ angezeigt. Dies ist keine
Fehlfunktion.
Wiedergabe der gleichen Musik in verschiedenen Räumen (PARTY MODE)
40DE
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
„Wiedergabe unmöglich.“ wird
angezeigt.
 Folgende Stücke können nicht wiedergegeben werden:
 Stücke, die gegen Wiedergabebeschränkungen verstoßen.
 Stücke mit nicht ordnungsgemäßen Copyright-Informationen.
 Bei einem Online-Musikanbieter erworbene Stücke, die das
Streaming über ein Heimnetzwerk nicht zulassen.
„Ein Kommunikationsfehler ist
aufgetreten.“ wird angezeigt.
 Vergewissern Sie sich, dass die Wireless-Station/der Access Point
für ein kabelloses LAN eingeschaltet ist.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver
eingeschaltet ist.
 Der „GIGA JUKE“-Musikserver läuft möglicherweise instabil.
Starten Sie ihn neu.
 Vergewissern Sie sich, dass der „GIGA JUKE“-Musikserver korrekt
an die Wireless-Station/den Access Point für ein kabelloses LAN
angeschlossen ist.
Am Gerät können die normalen
Funktionen nicht ausgeführt
werden.
 Solange sich das Gerät im PARTY MODE befindet, können die
normalen Funktionen nicht ausgeführt werden. Beenden Sie
zunächst den PARTY MODE und führen Sie dann die gewünschten
Funktionen aus.
Sie haben die Taste PARTY
gedrückt, um in den PARTY
MODE zu wechseln, aber Stück-,
Album- und Interpretennamen
werden am Gerät nicht angezeigt
und es ist kein Ton zu hören.
 Wenn am „Gastgeber“ ein Stück wiedergegeben wird und Sie mit
der Taste PARTY in den PARTY MODE wechseln, beginnt die
Wiedergabe über dieses Gerät erst, wenn am „Gastgeber“ das
aktuelle Stück vollständig wiedergegeben wurde und die
Wiedergabe des nächsten Stücks beginnt.
Wiedergabe per Internet-Radio (Internet Radio-Funktion)
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
 Vergewissern Sie sich, dass die Wireless-Station/der Access Point
vom Gerät zum Internet
für ein kabelloses LAN eingeschaltet ist.
herstellen.
 Möglicherweise sind die Netzwerkeinstellungen an diesem Gerät
„Verbindung zum Radiosender
falsch. Drücken Sie SETTINGS, wählen Sie [Geräteinformationen]
nicht möglich.“ wird angezeigt.
– [Netzwerkinformationen] und prüfen Sie die Einstellungen.
„Ein Kommunikationsfehler ist  Stellen Sie dieses Gerät und die Wireless-Station/den Access Point
aufgetreten. Datenabruf
für ein kabelloses LAN nahe beieinander auf.
abgebrochen.“ wird angezeigt.  Wenn laut Ihrem Vertrag mit dem Internet-Service-Provider immer
„GIGA JUKE Wireless Player“
nur ein Gerät Zugang zum Internet haben kann und bereits ein
wird angezeigt und das Gerät
anderes Gerät mit dem Internet verbunden ist, hat dieses Gerät keinen
schaltet sich nicht ein.
Internet-Zugang. Wenden Sie sich an Ihren Internet-Service-Provider.
 Es lässt sich keine Verbindung



Der Ton setzt aus.
 Möglicherweise reicht die Bandbreite Ihres kabellosen LANs nicht
aus. Stellen Sie dieses Gerät und die Wireless-Station/den Access
Point für ein kabelloses LAN nahe beieinander und ohne
Hindernisse dazwischen auf.
Timer-Einstellungen
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
„Zuerst Uhr einstellen.“ wird
angezeigt.
 Wenn die Uhr an diesem Gerät nicht eingestellt ist, lässt sich der
Einschalttimer nicht einstellen. Bevor Sie den Einschalttimer
einstellen, muss die Uhr eingestellt sein (Seite 15).
„Wochentag(e) für Einstellung
auswählen.“ wird angezeigt.
 Sie können im Menü [Einschalttimer] – [Ein] – [Wochentageinstellung]
erst dann [OK] wählen, wenn Sie einen Tag ausgewählt haben. Wählen
Sie mindestens einen Wochentag und dann [OK].
„Quelle für Timer-Wiedergabe vor
Einstellen des Einschalt-Timers
wiedergeben.“ wird angezeigt.
 Wenn das Gerät beim Einstellen des Einschalttimers keine
Tonquelle wiedergibt, können Sie für [Einschalttimer] – [Ein] –
[Quelleneinstellung] nicht [Ja] wählen. Lassen Sie die gewünschte
Tonquelle wiedergeben, während Sie den Einschalttimer einstellen.
 Wenn die Audio In-Funktion eingeschaltet ist, können Sie für
[Einschalttimer] – [Ein] – [Quelleneinstellung] nicht [Ja] einstellen.
 Das Gerät schaltet sich nicht ein,
 Der Einschalttimer funktioniert nicht, solange sich das Gerät im
PARTY MODE befindet.
wenn die Startzeit des
Einschalttimers erreicht wird.
 Das Gerät schaltet sich nicht aus,
wenn die Endezeit des
Einschalttimers erreicht wird.
Störungsbehebung
Die Liste der Radiosender im
 Die Uhr in diesem Gerät wurde nicht eingestellt oder die Uhrzeit ist
Display ist anders als die Liste, die
falsch. Drücken Sie SETTINGS, wählen Sie [Option] – [Uhr] und
Sie auf Ihrem Computer
stellen Sie die korrekte Zeit ein (Seite 15).
bearbeitet haben.
41DE
Ändern von Einstellungen
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
„Kein zu löschender Server
vorhanden.“ wird angezeigt.
 Wenn kein Server vorhanden ist, der gelöscht werden kann,
können Sie [Server löschen] nicht auswählen.
Sonstiges
Problem
Ursachen/Abhilfemaßnahmen
Nach dem Anschließen des Netzteils  Das Gerät ist auf die Wiedergabe der Demo eingestellt (Seite 13).
wird die Uhrzeit nicht angezeigt und
Wenn die Demo nicht wiedergegeben werden soll, stellen Sie die
stattdessen wird die Demo
Uhr ein (Seite 15).
wiedergegeben.
 Das Gerät reagiert auf keinerlei
Bedienschritte.
 Das Gerät funktioniert nicht
ordnungsgemäß.
42DE
 Möglicherweise liegt am internen System des Geräts eine Fehlfunktion
vor oder das Gerät wurde fallen gelassen, war übermäßiger statischer
Elektrizität oder einem Blitzschlag ausgesetzt, was Anomalien in der
Stromversorgung ausgelöst hat, so dass das Gerät nun starke elektrische
Störungen aufweist. Lösen Sie in diesem Fall das Netzteil, warten Sie
etwa 30 Sekunden lang und schließen Sie es dann wieder an.
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
 Möglicherweise wurden die Batterien nicht korrekt in die
Fernbedienung eingelegt. Legen Sie die Batterien korrekt in die
Fernbedienung ein (Seite 12).
 Die Batterien sind zu schwach.
 Es sind keine Batterien eingelegt.
 Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor
am Gerät.
 In der Nähe des Geräts befindet sich ein Wechselrichter oder
eine Leuchtstoffröhre. Stellen Sie das Gerät weiter entfernt auf.
Der Ton wird nicht über die
Lautsprecher wiedergegeben.
 Es sind Kopfhörer angeschlossen. Trennen Sie diese vom Gerät.
 Beenden Sie den Pausemodus.
 Die Lautstärke ist ganz heruntergedreht. Stellen Sie eine höhere
Lautstärke ein.
Der Ton wird nicht über die
Kopfhörer wiedergegeben.
 Möglicherweise sind die Kopfhörer nicht fest an das Gerät
angeschlossen. Schließen Sie sie fest an.
Ein Titel (eines Stücks,
Radiosenders usw.) kann nicht
vollständig angezeigt werden.
 Aufgrund von Systemeinschränkungen können höchstens ca. 120
Zeichen eines Titels angezeigt werden.
Der Ton eines externen Geräts, das
an die Buchse AUDIO IN
angeschlossen ist, ist zu leise.
 Drücken Sie SETTINGS und wählen Sie [Option] – [AUDIO INEmpfindlichk.] – [Hoch (Kopfhörerausg.)].
Sicherheitsmaßnahmen
Gerät nicht fallen lassen
 Schützen Sie das Gerät vor heftigen
Erschütterungen. Andernfalls kann es am Gerät
zu Fehlfunktionen kommen.
 Drücken Sie nicht zu stark gegen die
Vorderseite des Geräts, wo sich die
Lautsprecher befinden.
Hinweis zu Bildstörungen an
Fernsehgeräten
Dieses Lautsprechersystem ist nicht magnetisch
abgeschirmt und das Bild auf einem
Fernsehschirm in der Nähe wird eventuell durch
Magnetfelder verzerrt. Schalten Sie in diesem Fall
das Fernsehgerät aus und nach 15 bis 30 Minuten
wieder ein. Wenn sich das Problem so nicht
beheben lässt, stellen Sie das Gerät weiter vom
Fernsehgerät entfernt auf.
Rücksichtnahme gegenüber
anderen
Lautsprecher
Aufstellort
Hinweis zur
Feuchtigkeitskondensation
Bei einer schnellen Temperaturänderung kann
sich Feuchtigkeit (Wassertröpfchen) im Gerät
niederschlagen und zu einer Fehlfunktion führen.
Lassen Sie das Gerät in diesem Fall zwei bis drei
Stunden ausgeschaltet. Danach sollte es wieder
ordnungsgemäß funktionieren.
Hinweis zum Netzteil
 Verwenden Sie das mit diesem Gerät gelieferte
Netzteil. Verwenden Sie kein anderes Netzteil,
da es sonst zu Fehlfunktionen des Geräts
kommen könnte.
Polarität des Steckers
 Schließen Sie das Netzteil bzw. das Netzkabel
an eine leicht zugängliche Netzsteckdose an.
Sollte es am Netzteil oder Netzkabel zu einer
Anomalie kommen, trennen Sie es
unverzüglich von der Netzsteckdose.
 Das Gerät bleibt auch in ausgeschaltetem Zustand
mit dem Stromnetz verbunden, solange das
Netzkabel mit der Netzsteckdose verbunden ist.
 Wenn Sie das Gerät längere Zeit nicht benutzen
wollen, trennen Sie es unbedingt von der
Stromversorgung. Wenn Sie das Netzkabel von
der Netzsteckdose trennen möchten, ziehen Sie
am Netzteilstecker, nicht am Kabel.
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
Stellen Sie das Gerät nicht an folgenden Orten auf:
 In direktem Sonnenlicht oder in der Nähe von
Wärmequellen, wo die Lufttemperatur zu hoch
ist. Betreiben Sie dieses Gerät bei Temperaturen
zwischen 5 °C und 35 °C.
 Auf dem Armaturenbrett eines Autos oder in
einem Auto, das mit geschlossenen Fenstern in
direktem Sonnenlicht steht (besonders in den
Sommermonaten).
 In der Nähe eines Magneten, Lautsprechers,
Fernsehgeräts usw., wo es Magnetfeldern
ausgesetzt ist.
 Nahe bei einem Mikrowellenherd.
 In staubiger Umgebung.
 Auf einer nicht standfesten oder unebenen
Oberfläche.
 An Stellen, an denen das Gerät Vibrationen
ausgesetzt ist.
 An Stellen, an denen das Gerät Feuchtigkeit
ausgesetzt ist, zum Beispiel in einem
Badezimmer.
 Nahe bei Hindernissen, die elektromagnetische
Wellen abschirmen bzw. blockieren, zum
Beispiel Metallgegenständen oder
Betonwänden.
 An unzureichend belüfteten Stellen.
 Nahe bei einem schnurlosen Telefon
(Basisstation und Mobilteil).
Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn und
stellen Sie die Lautstärke besonders nachts nicht
zu hoch ein.
43DE
Reinigung
Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen Tuch.
Ist das Gerät stark verschmutzt, reinigen Sie es mit
einem weichen Tuch, das Sie leicht mit einer
milden Reinigungslösung angefeuchtet haben.
Achten Sie darauf, dass die Buchsen nicht nass
werden. Verwenden Sie keinen Verdünner, kein
Benzin, keinen Alkohol usw. Andernfalls könnte
die Oberfläche des Geräts beschädigt werden.
Hinweis zu diesem Gerät
 Wenn Sie das Gerät mit einem externen
Netzwerk verbinden, beispielsweise mit dem
Internet, und anderen Geräten den Zugriff
gestatten, besteht je nach
Netzwerkkonfiguration die Gefahr eines nicht
autorisierten Zugriffs durch böswillige Dritte.
Dadurch kann es zu Schäden wie beispielsweise
Datenfälschungen kommen. Um dieses
Problem auszuschließen, sollten Sie folgende
Vorbereitungen treffen, bevor Sie das Gerät in
Betrieb nehmen:
—Verwenden Sie einen Router und
konfigurieren Sie ihn ordnungsgemäß.
—Registrieren Sie die Geräte, die Zugriff auf
dieses Gerät haben sollen.
 Das Urheberrechtsgesetz verbietet es,
urheberrechtlich geschützte Produkte auf einem
externen Netzwerk zu speichern oder an ein
solches zu senden, auf das auch andere
Personen ohne Genehmigung des
Urheberrechtsinhabers Zugriff haben.
 Hinweis zur DLNA-Unterstützung:
Dieses Gerät entspricht der DLNA-Richtlinie
Version 1.0. Dieses Gerät wird mit der Absicht
einer formellen DLNA-Akkreditierung in den
Handel gebracht. Dieses Gerät lässt sich zur
Aufrechterhaltung der Interkonnektivität
aktualisieren.
44DE
Technische Daten
Schnittstelle
Kabelloses LAN:
IEEE802,11b/g (WEP64bit/WEP128bit/
WPA-PSK TKIP/WPA2-PSK AES)
Funkfrequenz: 2,4 GHz
Eingänge/Ausgänge
Buchse AUDIO IN: Stereominibuchse
Buchse PHONES: Stereominibuchse
Service- und Wartungsanschluss
Verstärker
Kontinuierliche RMS-Ausgangsleistung:
10 W + 10 W (10 % gesamte
harmonische Verzerrung)
Stromversorgung
Netzteil
Eingang: 100-240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Ausgang: 12 V Gleichstrom, 2,5 A
Leistungsaufnahme: 6 Watt
Betriebstemperatur
5 °C bis 35 °C
20 % bis 80 % (nicht kondensierend)
Abmessungen
ca. 341 × 123 × 213 mm (B/H/T) einschließlich
vorstehender Teile und Bedienelemente
Gewicht
ca. 3,4 kg
Mitgeliefertes Zubehör
Siehe Seite 7.
Änderungen, die dem technischen Fortschritt
dienen, bleiben vorbehalten.
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb
45DE
Systemvoraussetzungen für einen Computer zum Anschluss an
dieses Gerät
Computer
 IBM PC/AT-Kompatibler
 CPU: 1,00 GHz oder mehr
 Freier Platz auf der Festplatte: 1,2 GB oder mehr
(Der Platzbedarf variiert je nach der Menge an Musikdaten, die auf
dem Computer gespeichert werden.)
 RAM: 256 MB oder mehr
 Sound-Karte
Betriebssystem
Nur folgende Betriebssysteme in der herstellerinstallierten Version:
 Windows XP Service Pack 2
 Windows Vista
Software
 Server:
VAIO Media Integrated Server Ver. 6.1
Windows Media Player 11
 Musikmanagementsoftware:
SonicStage Ver. 4.2
Windows Media Player 11
Hinweise
 Auch bei Computern, die die Systemvoraussetzungen erfüllen, kann ein störungsfreier Betrieb nicht
gewährleistet werden.
 Das NTFS-Format von Windows XP kann ausschließlich in der herstellerinstallierten Originalversion
verwendet werden.
 Die ordnungsgemäße Funktion des Energiesparmodus, Standbymodus bzw. Ruhezustands kann nicht bei allen
Computern gewährleistet werden.
 Andere als die oben genannten Betriebssysteme, selbst gebaute Computer, Upgrades des herstellerinstallierten
Originalbetriebssystems, Computer mit mehreren boot-fähigen Betriebssystemen, Computer mit mehreren
Monitoren und Macintosh-Computer werden nicht unterstützt.
 Je nach der Leistungsfähigkeit Ihres Computers oder Betriebssystems arbeitet die Software unter Umständen
mit einigen Einschränkungen.
 Die neuesten Informationen zum VAIO Media Integrated Server finden Sie unter http://www.vaio-link.com/.
 Die neuesten Informationen zum Windows Media Player finden Sie auf der Website der Microsoft Corporation.
46DE
Vom Gerät unterstützte Audioformate der Stücke auf dem Computer
Wenn es sich bei dem Server um einen VAIO Media Integrated Server handelt
Quelle
Dateiformat
DRM, beispielsweise von OnlineMusikanbietern verwendet
MP3
Nein
Lineares PCM
WAV
Nein
Nein
Unter 32 kHz
32 kHz oder mehr
—
—
Ja
—
Nein
—
Ja
—
Nein
—
Ja
—
WMA
AAC
ATRAC3
Nein
Aufgenommen mit SonicStage und
[DRM on]
Aufgenommen mit SonicStage und
[DRM off]
Ja
ATRAC3plus
Nein
Aufgenommen mit SonicStage und
[DRM on]
Aufgenommen mit SonicStage und
[DRM off]
Bitrate/Abtastfrequenz
Audioformat bei der
Wiedergabe mit
diesem Gerät
Lineares PCM
MP3
Lineares PCM
Lineares PCM
Wiedergabe nicht
möglich
WMA
Wiedergabe nicht
möglich
Lineares PCM
Wiedergabe nicht
möglich
66/105/132 Kbps
ATRAC3
—
Lineares PCM
—
Wiedergabe nicht
möglich
48/64/256 Kbps
ATRAC3plus
Nicht 48/64/256 Kbps
Lineares PCM
—
Lineares PCM
Quelle
Dateiformat
MP3
Lineares PCM
WAV
WMA
DRM, beispielsweise von OnlineMusikanbietern verwendet
Nein
Nein
Nein
Ja
Nein
Bitrate/Abtastfrequenz
—
—
—
—
—
Audioformat bei der
Wiedergabe mit
diesem Gerät
MP3
Lineares PCM
WAV
WMA
WMA
Wiedergabe nicht
möglich
AAC
Ja/Nein
—
ATRAC3
Ja/Nein
—
Wiedergabe nicht
möglich
ATRAC3plus
Ja/Nein
—
Wiedergabe nicht
möglich
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
Wenn es sich bei dem Server um einen Windows Media Player handelt
47DE
Index
A
Internet Radio 6, 28
Aktualisieren der Liste 29
IP-Adresseinstellung 20, 35
Access Point 16
Adresse-Einstellung 20
Anzeigesprache 14, 34
AOSS 16, 18
AUDIO IN 6, 29
AUDIO IN-Empfindlichkeit 34
AUDIO IN, Buchse 9
Audioformat 47
K
C
Lautstärkeeinstellung 8, 12
Live365 28
Client 6
D
Demo 13
DHCP 20
DNS-Server 20, 35
DSGX 12, 30
E
Einschalttimer 31
Einstellungen-Menü 11, 33
Equalizer (Preset EQ) 12, 30
Externes Gerät 29
F
Fernbedienung 11
Einlegen von Batterien 12
Fernbedienungssensor 9
Feuchtigkeitskondensation 43
Firmware-Version 35
G
Geräte-ID 35
„GIGA JUKE“-Musikserver 6
Verbindung 16
Wiedergabe 21
H
Hintergrundbeleuchtung 34
Home Network 6
Computer 27
„GIGA JUKE“-Musikserver 21
48DE
I
Kabelloses Netzwerk
Access Point für ein kabelloses LAN 16
Signalstärke 9
Wireless-Adapter 16
Wireless-Station 16
L
M
MAC-Adresse 35
Music Surfin’ 26
Kanalliste 25
Musikmanagementsoftware 46
N
Netz-/Bereitschaftsanzeige 13
Netzteil 13
Netzwerkeinstellungen 18, 34
Netzwerkinformationen 35
Netzwerkname 20, 35
Netzwerkschlüssel (Sicherheitsschlüssel) 20
P
PARTY MODE 6, 22
PHONES, Buchse 8
Preset EQ 12, 30
Proxy-Einstellung 20, 34, 35
S
Server 6
Aktualisieren der Liste 23
Löschen aus der Liste 23
Manuelle Auswahl 24
Servereinstellungen 33
Servername 18
Software 46
Start 18, 19
Wechseln 23
Service-Provider 29
SHOUTcast 28
Sicherheit 20, 35
Sleep-Timer 31
SSID 20, 35
Standard-Gateway 20, 35
Subnetzmaske 20, 35
Support-Website 5
Systemvoraussetzungen 46
T
Timer 31
Tonqualität 30
U
Uhr 15
V
W
Werkseitige Einstellung 34
Wiedergabemodus 28
Wiedergabewiederholung 28
Wireless-Station 16
X
x-DJ 6, 24
Kanalliste 25
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
Verbindung 16
AOSS 18
Instant (S-IWS) 17
Manuelle Konfiguration 19
Verlaufsleiste 9
Z
Zufallswiedergabe 28
49DE
Markenzeichen usw.
 „GIGA JUKE“ und das entsprechende Logo sind
Markenzeichen der Sony Corporation.
und
sind eingetragene Markenzeichen der Sony
Corporation.
und VAIO Media sind
 VAIO,
eingetragene Markenzeichen der Sony
Corporation.
 SonicStage und das entsprechende Logo sind
eingetragene Markenzeichen der Sony
Corporation.
 „ATRAC“, OpenMG und die entsprechenden
Logos sind Markenzeichen der Sony Corporation.
 US-amerikanische Patente und Patente anderer
Länder lizenziert von Dolby Laboratories.
 Die Verwendung des Audio-Codierverfahrens
MPEG Layer-3 erfolgt unter Lizenz des Fraunhofer
IIS und von Thomson.
 Microsoft, Windows, Windows Vista und
Windows Media sind eingetragene Markenzeichen
und Windows Vista ist ein Markenzeichen der
Microsoft Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
 Macintosh ist ein Markenzeichen der Apple
Computer, Inc., und in den USA und anderen
Ländern eingetragen.
 „AOSS“ ist ein Markenzeichen der Buffalo, Inc.
ist ein Markenzeichen von Live365.

com.
ist ein eingetragenes Markenzeichen

von AOL LLC.
 „WALKMAN“,
WPA Supplicant
Copyright © 2003-2007, Jouni Malinen <j@w1.fi>
und Mitarbeiter. Alle Rechte vorbehalten.
Die Nutzung und Verbreitung im Quellen- und
Binärformat mit oder ohne Modifikationen ist unter
folgenden Voraussetzungen zulässig:
1 Redistributionen des Quellcodes müssen den oben
genannten Urheberrechtshinweis, diese Liste der
Voraussetzungen sowie den folgenden
Haftungsausschluss enthalten.
2 Bei Redistributionen im Binärformat müssen der
oben genannte Urheberrechtshinweis, diese Liste
der Voraussetzungen sowie der folgende
Haftungsausschluss in der Dokumentation und/
oder in sonstigen mit der Redistribution
verbreiteten Materialien enthalten sein.
3 Weder der Name der/des oben genannten
Urheberrechtsinhaber(s) noch die Namen der
Mitarbeiter dürfen ohne vorherige ausdrückliche
schriftliche Genehmigung verwendet werden, um
für Produkte zu werben oder Produkte zu
befürworten, die aus dieser Software abgeleitet
sind.
50DE
DIE SOFTWARE WIRD VON DEN
URHEBERRECHTSINHABERN UND DEREN
MITARBEITERN „WIE GESEHEN“ ZUR
VERFÜGUNG GESTELLT. ES WIRD KEINERLEI
AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE
GEWÄHRLEISTUNG ÜBERNOMMEN, U. A.
IMPLIZITE GEWÄHRLEISTUNG HINSICHTLICH
HANDELSÜBLICHER QUALITÄT SOWIE DER
EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK.
UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTEN DIE
URHEBERRECHTSINHABER UND DEREN
MITARBEITER FÜR DIREKTE, INDIREKTE,
SPEZIELLE, EXEMPLARISCHE, NEBEN- ODER
FOLGESCHÄDEN IRGENDWELCHER ART (U. A.
BESCHAFFUNG VON ERSATZARTIKELN ODER
-SERVICES, NUTZUNGSAUSFALL, DATENVERLUST,
ENTGANGENEN GEWINN ODER
UNTERBRECHUNG DER GESCHÄFTSTÄTIGKEIT),
UNABHÄNGIG VON DEREN URSACHE UND VON
JEDER HAFTUNGSTHEORIE, OB AUF
VERTRAGSVERLETZUNGEN ODER DER
EINHALTUNG DES VERTRAGS ODER ABER
GEFÄHRDUNGSHAFTUNG (U. A.
FAHRLÄSSIGKEIT) BERUHEND, DIE IN
IRGENDEINER WEISE AUS DER VERWENDUNG
DIESER SOFTWARE ENTSTEHEN, AUCH WENN
DIE URHEBERRECHTSINHABER BZW. DEREN
MITARBEITER VON DER MÖGLICHKEIT SOLCHER
SCHÄDEN IN KENNTNIS GESETZT WURDEN.
 Dieses Produkt ist durch bestimmte geistige
Eigentumsrechte der Microsoft Corporation
geschützt. Die Verwendung und Weitergabe dieser
Technologie in anderer Form als im
Zusammenhang mit diesem Produkt ist ohne eine
entsprechende Lizenz von Microsoft oder einer
autorisierten Microsoft-Tochterfirma untersagt.
Die Anbieter digitaler Inhalte nutzen die in diesem
Gerät enthaltene DRM-Technologie (Digital Rights
Management) für Windows-Medien („WMDRM“) zum Schutz der Integrität ihrer Inhalte
(„sichere Inhalte“), um einen Missbrauch ihres
geistigen Eigentums einschließlich ihrer
Urheberrechte an diesen Inhalten auszuschließen.
Dieses Gerät verwendet WM-DRM-Software
(„WM-DRM-Software“) zur Wiedergabe von
sicheren Inhalten. Wurden die
Sicherheitsfunktionen der WM-DRM-Software in
diesem Gerät beeinträchtigt, können die
Eigentümer der sicheren Inhalte („Eigentümer
sicherer Inhalte“) verlangen, dass Microsoft die in
der WM-DRM-Software enthaltene Berechtigung
zum Erwerb neuer Lizenzen für das Kopieren,
Anzeigen und/oder Abspielen von sicheren
Inhalten widerruft. Ein solcher Widerruf ändert
nichts an der Fähigkeit der WM-DRM-Software
zur Wiedergabe ungeschützter Inhalte. Eine Liste
von WM-DRM-Software mit widerrufener
Berechtigung wird bei jedem Download einer
Lizenz für sichere Inhalte aus dem Internet oder
von einem PC an Ihr Gerät gesendet. Microsoft
kann im Zusammenhang mit einer solchen Lizenz
auch im Namen der Eigentümer sicherer Inhalte
eine Widerrufsliste auf Ihr Gerät herunterladen.
 Bei anderen System- und Produktnamen in diesem
Dokument handelt es sich im Allgemeinen um
eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen
der entsprechenden Hersteller.
 In dieser Anleitung werden Microsoft Windows
XP Home Edition, Microsoft Windows XP
Professional und Microsoft Windows XP Media
Center Edition als „Windows XP“ bezeichnet.
 In dieser Anleitung werden Microsoft Windows
Vista Home Basic, Microsoft Windows Vista
Home Premium, Microsoft Windows Vista
Business und Microsoft Windows Vista Ultimate
als „Windows Vista“ bezeichnet.
 In dieser Anleitung sind die Markenzeichen nicht
mit  und  gekennzeichnet.
Sicherheitsmaßnahmen/Technische Daten
51DE
Printed in Malaysia
Download PDF