Sony | CMT-FX350i | Sony CMT-FX350i FX350i Micro Hi-Fi iPod dock Bedienungsanleitung

4-283-742-31(1)
Gerät
Vorbereitungen
Micro HI-FI
Component System
Drücken Sie TUNING MODE  mehrmals, bis
„AUTO“ erscheint, und drücken Sie dann + / .
Der Suchlauf hält automatisch an, wenn ein Sender
eingefangen wird. Gleichzeitig leuchtet „ST“ (nur für
Stereoprogramme) im Display auf.
Printed in China
Um die Brand- oder Stromschlaggefahr zu reduzieren,
setzen Sie dieses Gerät keinem Tropf- oder Spritzwasser
aus, und stellen Sie keine mit Flüssigkeiten gefüllten
Gegenstände, wie z. B. Vasen, auf das Gerät.
Stellen Sie das Gerät nicht in einem engen Raum, wie z.
B. einem Bücherregal oder Einbauschrank auf.
Da der Netzstecker verwendet wird, um das Gerät
vom Stromnetz zu trennen, schließen Sie das Gerät an
eine leicht zugängliche Netzsteckdose an. Falls Sie eine
Unregelmäßigkeit im Gerät feststellen, ziehen Sie den
Netzstecker sofort von der Netzsteckdose ab.
Batterien oder Geräte mit eingesetzten Batterien
dürfen keiner übermäßigen Wärme, z. B. durch
Sonnenbestrahlung, Feuer und dergleichen, ausgesetzt
werden.
Das Gerät ist auch im ausgeschalteten Zustand nicht
vollständig vom Stromnetz getrennt, solange der
Netzstecker noch an der Netzsteckdose angeschlossen ist.
Übermäßiger Schalldruck von Ohrhörern und
Kopfhörern kann Gehörverlust verursachen.
VORSICHT
Die Verwendung von optischen Instrumenten mit diesem
Produkt erhöht die Gefahr für die Augen.
Bei diesem Gerät handelt
es sich um ein LaserProdukt der Klasse 1.
Dieser Markierungsschild
befindet sich außen an der
Geräterückwand.
Hinweis für Kunden: Die folgenden
Informationen treffen nur für Geräte zu,
die in Ländern verkauft werden, in denen
EU-Direktiven gelten.
Der Hersteller dieses Produktes ist Sony Corporation,
1-7-1 Konan Minato-ku Tokio, 108-0075 Japan.
Bevollmächtigter für EMV und Produktsicherheit
ist Sony Deutschland GmbH, Hedelfinger Strasse 61,
70327 Stuttgart, Deutschland. Für Kundendienstoder
Garantieangelegenheiten wenden Sie sich bitte an die in
Kundendienst- oder Garantiedokumenten genannten
Adressen.
Entsorgung von gebrauchten
elektrischen und elektronischen
Geräten (anzuwenden in den
Ländern der Europäischen Union
und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten
Sammelsystem für diese Geräte)
Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung
weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als normaler
Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einer
Annahmestelle für das Recycling von elektrischen und
elektronischen Geräten abgegeben werden muss. Durch
Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts
schützen Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer
Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch
falsches Entsorgen gefährdet. Materialrecycling hilft,
den Verbrauch von Rohstoffen zu verringern. Weitere
Informationen zum Recycling dieses Produkts erhalten
Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung, den kommunalen
Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in dem Sie das
Produkt gekauft haben.
Dies gilt für folgendes Zubehör: Fernbedienung
Hinweis zu DualDiscs
Eine DualDisc ist eine zweiseitig bespielte Disc, auf der
DVD-Aufnahmen auf der einen und digitale Audiodaten
auf der anderen Seite aufgezeichnet sind. Da jedoch die
Audiomaterialseite nicht dem Compact Disc (CD)Standard entspricht, kann einwandfreie Wiedergabe auf
diesem Produkt nicht garantiert werden.
Musik-CDs mit Urheberrechtsschutzcodierung
Dieses Produkt ist auf die Wiedergabe von CDs ausgelegt,
die dem Compact Disc-Standard (CD) entsprechen. Seit
neuestem bringen einige Schallplattenfirmen Musik-CDs
mit Kopierschutztechnologien auf den Markt. Beachten
Sie bitte, dass einige dieser CDs nicht dem CD-Standard
entsprechen und mit diesem Produkt möglicherweise
nicht wiedergegeben werden können.
Hinweis zu Lizenz und Markenzeichen
iPod ist ein eingetragenes Markenzeichen der Apple
Inc., in den USA und anderen Ländern.
„Made for iPod“ bedeutet, dass elektronisches Zubehör
speziell für den Anschluss an einen iPod konzipiert und
vom Entwickler entsprechend der Leistungsstandards
von Apple getestet wurde.
Apple übernimmt keine Garantie für die
Funktionsfähigkeit dieses Geräts bzw. die Einhaltung
von Sicherheitsstandards.
MPEG Layer-3 Audiocodiertechnologie und Patente
lizenziert von Fraunhofer IIS und Thomson.
Alle anderen Markenzeichen und eingetragenen
Markenzeichen sind Markenzeichen oder eingetragene
Markenzeichen der jeweiligen Eigentümer. In dieser
Anleitung sind die Markenzeichen nicht mit dem
Zeichen TM bzw. gekennzeichnet.
®
 DAB/UKW-Wurfantenne (Horizontal ausspannen.)
 Zum rechten Lautsprecher
 An eine Netzsteckdose
 Lautsprecherkabel (Rot/)
 Lautsprecherkabel (Schwarz/)
 Zum linken Lautsprecher
 Antennen
Hinweis
Suchen Sie einen Ort und eine Ausrichtung, die guten
Empfang bieten, und richten Sie dann die Antenne ein.
Halten Sie die Antennen von den Lautsprecherkabeln
und dem Netzkabel fern, um Störbeeinflussung zu
vermeiden.
Vergewissern Sie sich vor dem Abtrennen der DAB/
UKW-Antenne, dass die Anlage ausgeschaltet ist, um
Ihre eigenen DAB/DAB+- und UKW-Einstellungen zu
bewahren.
Entsorgung von gebrauchten
Batterien und Akkus
(anzuwenden in den Ländern
der Europäischen Union
und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten
Sammelsystem für diese
Produkte)
Das Symbol auf der Batterie/dem Akku oder der
Verpackung weist darauf hin, dass diese nicht als
normaler Haushaltsabfall zu behandeln sind.
Ein zusätzliches chemisches Symbol Pb (Blei) oder Hg
(Quecksilber) unter der durchgestrichenen Mülltonne
bedeutet, dass die Batterie/der Akku einen Anteil von
mehr als 0,0005% Quecksilber oder 0,004% Blei enthält.
Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen
dieser Batterien/Akkus schützen Sie die Umwelt und
die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und
Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet.
Materialrecycling hilft, den Verbrauch von Rohstoffen zu
verringern.
Bei Produkten, die auf Grund ihrer Sicherheit, der
Funktionalität oder als Sicherung vor Datenverlust eine
ständige Verbindung zur eingebauten Batterie benötigen,
sollte die Batterie nur durch qualifiziertes Servicepersonal
ausgetauscht werden. Um sicherzustellen, dass die
Batterie korrekt entsorgt wird, geben Sie das Produkt
zwecks Entsorgung an einer Annahmestelle für das
Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten
ab.
Für alle anderen Batterien entnehmen Sie die Batterie
bitte entsprechend dem Kapitel über die sichere
Entfernung der Batterie. Geben Sie die Batterie an einer
Annahmestelle für das Recycling von Batterien/Akkus ab.
Weitere Informationen über das Recycling dieses
Produkts oder der Batterie erhalten Sie von Ihrer
Gemeinde, den kommunalen Entsorgungsbetrieben oder
dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.
1 Wählen Sie die iPod-Funktion.
Für automatischen Suchlauf
Fernbedienung
Um die Brandgefahr zu reduzieren, decken Sie die
Ventilationsöffnung des Gerätes nicht mit Zeitungen,
Tischdecken, Vorhängen usw. ab. Stellen Sie keine
offenen Feuerquellen, wie z. B. brennende Kerzen, auf
das Gerät.
1 Wählen Sie „DAB“ oder „TUNER FM“.
2 Führen Sie die Abstimmung durch.
CMT-FX350i
WARNUNG
Wiedergabe vom iPod
Drücken Sie FUNCTION +/  mehrmals.
DE Bedienungsanleitung
© 2011 Sony Corporation
Hören von Radiosendungen
Nur den abisolierten Teil des Kabels einführen.
 Netzschalter
Schließen Sie das Netzkabel an eine Netzsteckdose an.
Falls der Stecker nicht in die Steckdose passt, nehmen Sie
den mitgelieferten Steckeradapter ab (nur für Modelle
mit Adapter).
So benutzen Sie den iPod
Setzen Sie vor der Benutzung einen iPod Dock-Adapter
in das iPod Dock  ein.
So benutzen Sie die Fernbedienung
Öffnen Sie den Batteriefachdeckel durch Verschieben
und Anheben in Pfeilrichtung, und legen Sie zwei R6Batterien (Größe AA) (nicht mitgeliefert) mit der Seite
 zuerst unter Beachtung der Polaritäten ein, wie unten
gezeigt.
So schließen Sie einen optionalen
Kopfhörer an
Schließen Sie den Kopfhörer an die Buchse PHONES 
am Gerät an.
Empfang von DAB/DAB+-Radiosendern
 Lautsprecher
Diese Anleitung beschreibt hauptsächlich mit der
Fernbedienung ausgeführte Bedienungsvorgänge,
die jedoch auch mit den Tasten am Gerät ausgeführt
werden können, welche die gleiche oder eine ähnliche
Bezeichnung aufweisen.
Der iPod Dock-Adapter wird nicht mit dieser Anlage geliefert.
Verwenden Sie den mit Ihrem iPod gelieferten Adapter, wenn Sie
ein iPod-Modell benutzen. Einzelheiten zu den iPod Dock-Adaptern
finden Sie in der Bedienungsanleitung des betreffenden iPod DockAdapters.
Wenn Sie die Anlage nach dem Kauf zum ersten Mal
einschalten, beginnt der automatische DAB-Suchlauf
automatisch und erzeugt eine Liste von verfügbaren
Diensten. Während des automatischen DABSuchlaufs erscheint „“. Drücken Sie während des
automatischen DAB-Suchlaufs keine Taste am Gerät oder
an der Fernbedienung. Anderenfalls wird der Suchlauf
unterbrochen, und die Serviceliste wird möglicherweise
nicht korrekt erstellt.
Um den automatischen DAB-Suchlauf manuell
auszuführen, führen Sie den Vorgang „Manuelle
Ausführung des automatischen DAB-Suchlaufs“
unter „Hören von Radiosendungen“ durch. Wenn Sie
umgezogen sind, führen Sie den automatischen DABSuchlauf manuell durch, und registrieren Sie den Inhalt
der Sendungen neu.
Bei normalem Gebrauch der Fernbedienung kann mit einer
Batterie-Lebensdauer von ca. sechs Monaten gerechnet werden.
Mischen Sie keine alte Batterie mit einer neuen oder Batterien
unterschiedlicher Typen.
Wenn Sie die Fernbedienung längere Zeit nicht benutzen, nehmen
Sie die Batterien heraus, um mögliche Beschädigung durch
Auslaufen und Korrosion zu vermeiden.
1 Wählen Sie die CD-Funktion.
3 Ziehen Sie das Netzkabel ab.
So stellen Sie die Uhr
1 Drücken Sie  , um die Anlage einzuschalten.
2 Drücken Sie TIMER MENU  zur Wahl des
Uhreinstellmodus.
Falls „PLAY SET“ blinkt, drücken Sie / 
mehrmals zur Wahl von „CLOCK“, und drücken Sie
dann
(Eingabe) .
3 Drücken Sie /  mehrmals, um die Stunde
einzustellen, und drücken Sie dann
.
4 Stellen Sie die Minuten nach dem gleichen
Verfahren ein.
Hinweis
Die Uhreinstellungen gehen verloren, wenn Sie das Netzkabel
abziehen, oder wenn ein Stromausfall auftritt.
So zeigen Sie die Uhrzeit bei ausgeschalteter
Anlage an
Drücken Sie DISPLAY . Die Uhrzeit wird etwa
8 Sekunden lang angezeigt.
Beim Abstimmen eines DAB/DAB+-Senders kann es ein paar
Sekunden dauern, bis Sie einen Ton hören.
Wenn der Sekundärservice endet, wird der Primärservice
automatisch empfangen.
Dieser Tuner unterstützt keine Datenservices.
Tipp
Um statisches Rauschen bei einem schwachen UKW-Sender zu
reduzieren, drücken Sie FM MODE  mehrmals, bis „MONO“
erscheint, um den Stereoempfang abzuschalten.
Manuelle Ausführung des automatischen
DAB-Suchlaufs
1 Drücken Sie DAB INITIAL SCAN  am Gerät, um den
automatischen DAB-Suchlauf zu starten.
„DAB SCAN“ und „PUSH ENTER“ erscheinen.
2 Drücken Sie
, um den Suchlauf durchzuführen.
Der Sendersuchlauf beginnt. Der Suchlauffortschritt
wird durch vorrückende Sternchen () angezeigt.
Je nach den in Ihrem Gebiet verfügbaren DAB/DAB+Services kann der Sendersuchlauf einige Minuten
dauern.
Drücken Sie FUNCTION +/  mehrmals.
2 Legen Sie eine Disc ein.
Drücken Sie  PUSH OPEN/CLOSE  am Gerät,
und legen Sie eine Disc mit der Etikettenseite nach
oben in das CD-Fach ein.
Um das CD-Fach zu schließen, drücken Sie  PUSH
OPEN/CLOSE  am Gerät.
3 Starten Sie die Wiedergabe.
Drücken Sie  (Wiedergabe) .
Sonstige Bedienungsvorgänge
Operation
Wiedergabe
unterbrechen
Wiedergabe
stoppen
Auswählen eines
Ordners auf einer
MP3-Disc
Auswählen eines
Tracks oder einer
Datei
Aufsuchen eines
Punkts in einem
Track oder einer
Datei
Wiederholungswiedergabe
wählen
Drücken Sie
 (Pause) . Zum Fortsetzen
der Wiedergabe die Taste erneut
drücken.
 (Stopp) .
(Ordner wählen) +/ 
mehrmals.
 (Sprung rückwärts) /
(Sprung vorwärts) .
 (Rückspulen) /
(Vorspulen)  während der
Wiedergabe gedrückt halten, und
die Taste am gewünschten Punkt
loslassen.
REPEAT  mehrmals, bis „REP“
oder „REP1“ erscheint.
Drücken Sie  .
So steuern Sie den iPod
Operation
Wiedergabe
unterbrechen
iPod-Menüs
aufwärts/abwärts
rollen
Track oder Kapitel
von Audiobook/
Podcast auswählen
Drücken Sie
/ .
Ausgewählten
Posten eingeben
Punkt in einem
Track oder Kapitel
von Audiobook/
Podcast aufsuchen
Zum vorherigen
Menü
zurückkehren
oder anderes
Menü auswählen
 /
/ .
/ . Um einen
schnellen Vor- oder Rücklauf
auszuführen, halten Sie die Taste
gedrückt.
.
Halten Sie  / 
während der Wiedergabe gedrückt,
und lassen Sie die Taste an der
gewünschten Stelle los.
 /TOOL MENU /RETURN
 (Rückkehr) .
So benutzen Sie die Anlage als Ladegerät
Sie können die Anlage als Ladegerät für den iPod
benutzen, wenn die Anlage eingeschaltet ist.
Der Ladevorgang beginnt, sobald der iPod in den iPodAnschluss eingesetzt wird. Der Ladezustand wird im
Display des iPod angezeigt. Einzelheiten entnehmen Sie
bitte der Bedienungsanleitung Ihres iPod.
So brechen Sie den Ladevorgang des iPod ab
Entfernen Sie den iPod. Durch Ausschalten der Anlage
wird auch der Ladevorgang des iPod gestoppt.
Hinweise
Halten Sie den iPod zum Einsetzen und Herausnehmen im Winkel
des iPod-Anschlusses an diesem Gerät, und vermeiden Sie Drehen
oder Schwenken des iPod, um eine Beschädigung des Anschlusses
zu verhüten.
Tragen Sie das Gerät nicht mit einem in den Anschluss eingesetzten
iPod umher. Anderenfalls kann es zu einer Funktionsstörung
kommen.
Wenn Sie den iPod einsetzen oder herausnehmen, stützen Sie das
Gerät mit einer Hand ab, und achten Sie darauf, dass Sie nicht
versehentlich die Bedienelemente des iPod drücken.
Unterbrechen Sie die Wiedergabe vor dem Abnehmen des iPod.
Halten Sie  /  während der Videowiedergabe
gedrückt, um Vorspulen (Rückspulen) durchzuführen, falls
 /  nicht funktioniert.
Um den Lautstärkepegel zu ändern, drücken Sie VOLUME +/
. Der Lautstärkepegel ändert sich nicht, selbst wenn er am iPod
eingestellt wird.
Das iPod Dock  am Gerät ist nur für iPod ausgelegt. Sie können
keine anderen tragbaren Audio-Player anschließen.
Zur Benutzung eines iPod schlagen Sie in der Bedienungsanleitung
Ihres iPod nach.
Sony übernimmt keine Verantwortung für den Fall, dass mit dem
iPod aufgezeichnete Daten verloren gehen oder beschädigt werden,
wenn ein iPod mit diesem Gerät verwendet wird.
Abspeichern von Radiosendern
1 Stellen Sie den gewünschten Sender ein.
2 Drücken Sie TUNER MEMORY , um den
Tunerspeichermodus zu wählen.
Funktionen
1 Nehmen Sie die Disc heraus, um den CDAnlage auszuschalten, und vergewissern Sie sich,
dass „STANDBY“ zu blinken aufhört.
Hinweise zu DAB/DAB+-Sendern
Falls DAB/DAB+-Rundfunk in Ihrem Land oder Gebiet nicht
unterstützt wird, erscheint „NO SERV“.
Dieses Verfahren löscht alle vorher gespeicherten Festsender.
Vergewissern Sie sich vor dem Abtrennen der DAB/UKW-Antenne,
dass die Anlage ausgeschaltet ist, um Ihre eigenen DAB/DAB+Einstellungen zu bewahren.
Um den iPod Dock-Adapter zu entfernen, ziehen Sie
ihn hoch, indem Sie einen Fingernagel oder flachen
Gegenstand in den Schlitz des Adapters einführen.
Abspielen einer CD/MP3-Disc
2 Drücken Sie  (Ein/Aus)  am Gerät, um die
Drücken Sie TUNING MODE  wiederholt,
bis „MANUAL“ erscheint, und drücken Sie dann
+ /  wiederholt, um den gewünschten Sender
einzustellen.
Hinweise
So tragen Sie diese Anlage
Mechanismus zu schützen.
Für manuelle Abstimmung (nur UKW-Band)
Wenn der Suchlauf beendet ist, wird eine Liste der
verfügbaren Dienste erstellt.
iPod Dock-Adapter
iPod-Anschluss
Hinweise zur Benutzung der Fernbedienung
Falls der Suchlauf für einen UKW-Sender nicht
anhält, drücken Sie  , um den Suchlauf
anzuhalten, und führen Sie dann eine manuelle
Abstimmung durch (unten).
Wenn Sie einen DAB/DAB+-Sender oder UKWSender einstellen, der RDS-Dienste bietet, erscheint
der Dienstname oder Sendername auf dem Display.
Drücken Sie FUNCTION +/  mehrmals.
2 Setzen Sie den iPod ein.
3 Starten Sie die Wiedergabe.
Erstellen eines eigenen Programms
(Programmwiedergabe)
1 Wählen Sie die CD-Funktion.
Drücken Sie FUNCTION +/  mehrmals.
So ändern Sie den Wiedergabemodus
Drücken Sie PLAY MODE  mehrmals im
Stoppzustand des Players. Sie können zwischen
Normalwiedergabe ( „ “ für alle MP3-Dateien im
Ordner auf der Disc), Zufallswiedergabe („SHUF“
oder „
SHUF*“ für Ordner-Zufallswiedergabe) und
Programmwiedergabe („PGM“) wählen.
*Wenn Sie eine CD-DA-(Audio)-Disc abspielen, hat Wiedergabe
(SHUF) die gleiche Funktion wie normale Wiedergabe (SHUF).
Hinweis zu Wiederholungswiedergabe
„REP1“ zeigt an, dass ein einzelner Track bzw. eine einzelne Datei
wiederholt wird, bis Sie die Wiedergabe stoppen.
Hinweis zum Zufallswiedergabemodus
Wenn Sie die Anlage ausschalten, wird der gewählte
Zufallswiedergabemodus („SHUF“ oder „
SHUF“) gelöscht, und
der Normalwiedergabemodus („
“) wird wiederhergestellt.
Hinweise zur Wiedergabe von MP3-Discs
Speichern Sie keine anderen Track- oder Dateitypen oder unnötige
Ordner auf einer Disc, die MP3-Dateien aufweist.
Ordner, die keine MP3-Dateien enthalten, werden übersprungen.
MP3-Dateien werden in der Reihenfolge wiedergegeben, in der sie
auf die Disc aufgezeichnet wurden.
Die Anlage kann nur MP3-Dateien mit der Dateierweiterung „.mp3“
wiedergeben.
Wenn die Datei ein anderes Format hat, obwohl ihr Dateiname
die Erweiterung „.mp3“ aufweist, kann durch die Wiedergabe
dieser Datei ein lautes Geräusch erzeugt werden, das die
Lautsprecheranlage beschädigen und eine Funktionsstörung der
Anlage verursachen kann.
Die folgenden Maximalzahlen sind möglich:
255 Ordner (einschließlich Stammordner).
512 MP3-Dateien.
8 Ordnerebenen (Baumstruktur von Dateien).
Es kann keine Kompatibilität mit allen MP3-Codier-/
Schreibprogrammen, Aufnahmegeräten und Speichermedien
garantiert werden. Inkompatible MP3-Discs verursachen u.U.
Rauschen oder Tonaussetzer oder lassen sich möglicherweise
überhaupt nicht abspielen.
Hinweise zur Wiedergabe von Multi-Session-Discs
Handelt es sich bei der ersten Session auf der Disc um eine CD-DASession, können die anderen Sessions auf der Disc ungeachtet des
Session-Formats nicht erkannt werden; nur CD-DA-Tracks in der
ersten Session können wiedergegeben werden.
Weisen die erste Session und die nachfolgenden Sessions das
Session-Format CD-ROM auf, dann setzt die Anlage die Wiedergabe
von MP3-Dateien in mehreren Sessions entsprechend fort, bis sie
auf eine Session trifft, die in einem anderen Format aufgezeichnet
wurde.
3 Drücken Sie + /  mehrmals zur Wahl der
gewünschten Speichernummer.
Wenn bereits ein anderer Sender der gewählten
Speichernummer zugeordnet ist, wird der
gespeicherte Sender durch den neuen Sender ersetzt.
4 Drücken Sie , um den Sender zu speichern.
5 Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4, um weitere
Sender abzuspeichern.
Bis zu 20 DAB/DAB+- und 20 UKW-Sender können
voreingestellt werden. Die Festsender bleiben etwa
einen halben Tag lang erhalten, selbst wenn das
Netzkabel abgezogen wird oder ein Stromausfall
auftritt.
6 Um einen voreingestellten Radiosender aufzurufen,
drücken Sie TUNING MODE  wiederholt, bis
„PRESET“ erscheint, und drücken Sie dann
+ /  wiederholt, um die gewünschte
Speichernummer zu wählen.
Hinweis zum Abspeichern von DAB/DAB+-Sendern
Ein DAB/DAB+-Dienst kann nur abgespeichert werden, wenn er
empfangen werden kann.
2 Wählen Sie den Wiedergabemodus.
Drücken Sie PLAY MODE  mehrmals im
Stoppzustand des Players, bis „PGM“ erscheint.
3 Wählen Sie die gewünschte Track- oder
Dateinummer.
Drücken Sie  /  wiederholt, bis die
gewünschte Track- oder Dateinummer angezeigt wird.
Wenn Sie MP3-Dateien programmieren, drücken Sie
+/  wiederholt, um den gewünschten Ordner
auszuwählen, und wählen Sie dann die gewünschte
Datei aus.
Ausgewählte Track- oder
Dateinummer
Gesamtspielzeit des ausgewählten
Tracks oder der ausgewählten Datei
4 Programmieren Sie den ausgewählten Track bzw.
die Datei.
, um den ausgewählten Track bzw.
Drücken Sie
die Datei einzugeben.
5 Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4, um
weitere Tracks oder Dateien (bis maximal 25) zu
programmieren.
6 Um Ihr Programm aus Tracks oder Dateien
wiederzugeben, drücken Sie  .
Das Programm bleibt so lange verfügbar, bis Sie das
CD-Fach öffnen. Um dasselbe Programm erneut
abzuspielen, drücken Sie  .
So schalten Sie die Programmwiedergabe ab
Drücken Sie PLAY MODE  mehrmals im
Stoppzustand des Players, bis „PGM“ ausgeblendet wird.
So löschen Sie den letzten Track oder die letzte
Datei des Programms
Drücken Sie CLEAR  im Stoppzustand des Players.
So zeigen Sie Programminformationen, wie z.B.
die Gesamtzahl der Tracks des Programms, an
Drücken Sie DISPLAY  mehrmals.
Verwendung optionaler
Audiokomponenten
1 Bereiten Sie die Signalquelle vor.
Schließen Sie zusätzliche Audiokomponenten mit
einem analogen Audiokabel (nicht mitgeliefert) an die
Buchse AUDIO IN  des Gerätes an.
2 Verringern Sie die Lautstärke.
Drücken Sie VOLUME  .
3 Wählen Sie die Funktion AUDIO IN.
Drücken Sie FUNCTION +/  mehrmals.
4 Starten Sie die Wiedergabe.
Starten Sie die Wiedergabe der angeschlossenen
Komponente, und stellen Sie die Lautstärke ein.
Hinweis
Die Anlage schaltet u. U. automatisch in den Bereitschaftsmodus, falls
der Lautstärkepegel der angeschlossenen Komponente zu niedrig ist.
Stellen Sie die Lautstärke der Komponente entsprechend ein. Siehe
„So schalten Sie die automatische Bereitschaftsfunktion ab“.
Einstellen des Klangs
Operation
Einstellen der
Lautstärke
Erzeugen eines
dynamischeren
Klangs (Dynamic
Sound Generator
X-tra)
Einstellen des
Klangeffekts
Drücken Sie
VOLUME +/ .
DSGX  am Gerät.
Verwendung der Timer
Die Anlage bietet zwei Timerfunktionen an. Bei
gleichzeitiger Verwendung beider Timer hat der
Ausschalttimer Vorrang.
Ausschalttimer:
Sie können mit Musik einschlafen. Diese Funktion kann
auch verwendet werden, wenn die Uhr nicht eingestellt
ist.
Drücken Sie SLEEP  mehrmals. Wenn Sie „AUTO“
wählen, schaltet sich die Anlage nach dem Stoppen
der aktuellen Disc oder innerhalb von 100 Minuten
automatisch aus.
Wiedergabetimer:
Sie können sich zu einer vorgegebenen Zeit mit einer CD,
einer UKW-Sendung, einer DAB/DAB+-Sendung oder
einem iPod wecken lassen.
Vergewissern Sie sich, dass die Uhr eingestellt worden ist.
1 Bereiten Sie die Signalquelle vor.
Bereiten Sie die Signalquelle vor, und drücken
Sie dann VOLUME +/ , um die Lautstärke
einzustellen.
Um die Wiedergabe ab einem bestimmten CD-Track
oder einer Audiodatei zu starten, erstellen Sie Ihr
eigenes Programm.
2 Wählen Sie den Timer-Einstellmodus.
Drücken Sie TIMER MENU .
3 Stellen Sie den Wiedergabetimer ein.
Drücken Sie /  mehrmals zur Wahl von „PLAY
.
SET“, und drücken Sie dann
EQ .
Drücken Sie /  mehrmals, um die Zeit
.
einzustellen, und drücken Sie dann
in Schritt 4 beschriebenen Verfahren ein.
Operation
Umschalten der
Informationen im
Display*
Überprüfen
der Uhrzeit bei
ausgeschalteter
Anlage
Drücken Sie
DISPLAY  mehrmals bei
eingeschalteter Anlage.
DISPLAY  bei ausgeschalteter
Anlage. Die Uhrzeit wird
8 Sekunden lang angezeigt.
*Sie können z. B. die folgenden CD/MP3-Disc-Informationen
anzeigen:
Track- oder Dateinummer während der Normalwiedergabe.
Track- oder Dateiname („ “) während der Normalwiedergabe.
Interpretenname („ “) während der Normalwiedergabe.
Album- oder Ordnername („
“) während der
Normalwiedergabe.
Gesamtspielzeit und Gesamtzahl der Tracks auf der CD-DA-Disc
(nur wenn der Normalwiedergabemodus gewählt und der Player
gestoppt wird).
Gesamtzahl der Ordner (Alben) auf der MP3-Disc (nur wenn der
Normalwiedergabemodus gewählt und der Player gestoppt wird).
Datenträgername, falls auf der MP3-Disc vorhanden.
Sie können auch Informationen zum DAB/DAB+-Sender, wie z. B.
Dienstname, Kanal-Etikett, Festsendernummer, DLS (Dynamic Label
Segment) oder Ensemble-Etikett, anzeigen.
Hinweise zu den Displayinformationen
Zeichen, die nicht angezeigt werden können, werden durch ein „_“
ersetzt.
Die folgenden Informationen werden nicht angezeigt:
Gesamtspielzeit für eine MP3-Disc.
Restspielzeit für eine MP3-Datei.
Die folgenden Informationen werden nicht korrekt angezeigt:
Verstrichene Spielzeit einer mit VBR (variable Bitrate) codierten
MP3-Datei.
Ordner und Dateinamen, die weder ISO9660 Level 1, Level 2 noch
Joliet im Erweiterungsformat folgen.
Die folgenden Informationen werden angezeigt:
Restspielzeit für einen Track.
ID3-Tag-Daten für MP3-Dateien bei Verwendung von ID3-Tags
der Version 1 und 2 (Die Anzeige der ID3-Tag-Daten der Version
2 hat Vorrang, wenn ID3-Tags sowohl der Version 1 als auch der
Version 2 für eine einzelne MP3-Datei verwendet werden).
Bis zu 32 Zeichen der ID3-Tag-Information mit Großbuchstaben
(A bis Z), Ziffern (0 bis 9) und Sonderzeichen (˝ $ % ’ ( ) * + , – . /
< = > @ [ \ ] _ ` { | } ! ? ^ ~).
Bis zu 8 Zeichen des Servicenamens, bis zu 128 Zeichen des
DLS (Dynamic Label Segment) und bis zu 16 Zeichen des
Ensembleetiketts mit Großbuchstaben (A bis Z), Ziffern (0 bis 9)
und Sonderzeichen (˝ $ % ’ ( ) * + , – . / < = > @ [ \ ] _ ` { | } ! ? ^
~
).
6 Wählen Sie die Signalquelle.
Drücken Sie /  mehrmals, bis die gewünschte
.
Signalquelle erscheint, und drücken Sie dann
7 Schalten Sie die Anlage aus.
Drücken Sie  . Die Anlage schaltet sich
15 Sekunden vor der voreingestellten Zeit ein.
Falls die Anlage zur voreingestellten Zeit bereits
eingeschaltet ist, wird der Wiedergabetimer nicht
aktiviert. Bedienen Sie die Anlage nicht ab dem
Zeitpunkt des Einschaltens der Anlage bis zum Start
der Wiedergabe.
Zum Überprüfen der Einstellung
1 Drücken Sie TIMER MENU .
2 Drücken Sie /  wiederholt zur Wahl von
„SELECT“, und drücken Sie dann
.
3 Drücken Sie /  mehrmals zur Wahl von „PLAY
SEL“, und drücken Sie dann
Tuner
Die Anlage lässt sich nicht einschalten.
Starkes Brummen oder Rauschen, oder kein
Senderempfang. („ST“ blinkt auf dem Display.)
Ist das Netzkabel angeschlossen?
Die Anlage hat unerwarteterweise auf den
Bereitschaftsmodus umgeschaltet.
Dies stellt keine Funktionsstörung dar. Die Anlage
schaltet nach etwa 30 Minuten automatisch auf den
Bereitschaftsmodus um, wenn keine Bedienung erfolgt
oder kein Audiosignal ausgegeben wird. Siehe „So
schalten Sie die automatische Bereitschaftsfunktion ab“.
Die Uhreinstellung oder der
Wiedergabetimerbetrieb ist unerwarteterweise
abgebrochen worden.
Wenn etwa eine Minute ohne Bedienung vergeht,
wird die Uhreinstellung bzw. die WiedergabetimerEinstellung automatisch aufgehoben. Führen Sie den
Vorgang erneut von Anfang an durch.
Kein Ton.
Sind die Lautsprecherkabel + und  kurzgeschlossen?
Verwenden Sie nur die mitgelieferten Lautsprecher?
Werden die Lüftungsöffnungen der Anlage durch
irgend etwas blockiert?
Der angegebene Sender sendet möglicherweise
momentan nicht.
Die Tonwiedergabe erfolgt nur über einen
Kanal, oder die Pegel des linken und rechten
Kanals sind unausgewogen.
Stellen Sie die Lautsprecher möglichst symmetrisch auf.
Schließen Sie nur die mitgelieferten Lautsprecher an.
Starkes Brummen oder Rauschen.
4 Stellen Sie die Startzeit ein.
5 Stellen Sie die Stoppzeit der Wiedergabe nach dem
Umschalten der Anzeige
Allgemeines
.
So schalten Sie den Timer ab
Wiederholen Sie den gleichen Vorgang wie oben, bis
„OFF“ in Schritt 3 erscheint, und drücken Sie dann
.
So ändern Sie die Einstellung
Wiederholen Sie den Vorgang ab Schritt 1.
Hinweise für iPod-Benutzer
Vergewissern Sie sich, dass der iPod nicht auf Wiedergabe geschaltet
ist, wenn Sie den Wiedergabetimer benutzen.
Je nach dem Zustand des angeschlossenen iPod wird der
Wiedergabetimer u. U. nicht aktiviert.
Tipp
Die Wiedergabetimer-Einstellung bleibt erhalten, solange sie nicht
manuell aufgehoben wird.
Störungsbehebung
1 Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel und die
Lautsprecherkabel korrekt und sicher angeschlossen
sind.
2 Suchen Sie Ihr Problem in der folgenden
Checkliste, und ergreifen Sie die angegebene
Abhilfemaßnahme.
Sollte das Problem bestehen bleiben, wenden Sie sich
an Ihren Sony-Händler.
Falls „PROTECT“ auf dem Display
erscheint
Ziehen Sie sofort das Netzkabel ab, und überprüfen
Sie die folgenden Punkte, nachdem „PROTECT“
erscheint.
Sind die Lautsprecherkabel + und 
kurzgeschlossen?
Werden die Lüftungsöffnungen der Anlage durch
irgend etwas blockiert?
Ist der iPod-Anschluss  kurzgeschlossen?
Nachdem Sie die obigen Punkte überprüft und für
gut befunden haben, schließen Sie das Netzkabel
wieder an und schalten die Anlage ein. Sollte das
Problem bestehen bleiben, wenden Sie sich an Ihren
Sony-Händler.
Stellen Sie die Anlage weiter entfernt von Störquellen
auf.
Schließen Sie die Anlage an eine andere Netzsteckdose
an.
Bringen Sie einen Störschutzfilter (getrennt erhältlich)
am Netzkabel an.
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
Entfernen Sie etwaige Hindernisse zwischen der
Fernbedienung und dem Fernbedienungssensor
 am Gerät, und stellen Sie die Anlage von
Leuchtstofflampen entfernt auf.
Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor der
Anlage.
Verkürzen Sie die Entfernung zur Anlage.
CD/MP3-Player
Tonaussetzer, oder Disc wird nicht abgespielt.
Wischen Sie die Disc sauber, und legen Sie sie wieder
ein.
Stellen Sie die Anlage an einem vibrationsfreien Ort auf
(z.B. auf einem stabilen Ständer).
Vergrößern Sie den Abstand zwischen den
Lautsprechern und der Anlage, oder stellen Sie die
Lautsprecher auf separaten Ständern auf. Bei hoher
Lautstärke können die Lautsprechervibrationen
Tonaussetzer verursachen.
Die Wiedergabe beginnt nicht am ersten Titel.
Schalten Sie auf Normalwiedergabe um, indem Sie
PLAY MODE  mehrmals drücken, bis „PGM“ und
„SHUF“ ausgeblendet werden.
Wiedergabestart dauert länger als gewöhnlich.
Die folgenden Discs können die Zeit bis zum
Wiedergabestart verlängern:
Disc mit komplexer Ordner-Baumstruktur.
Im Multi-Session-Modus bespielte Disc.
Nicht finalisierte Disc (eine Disc, zu der Daten
hinzugefügt werden können).
Disc mit zahlreichen Ordnern.
iPod
Kein Ton.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod einwandfrei
angeschlossen ist.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod Musik wiedergibt.
Stellen Sie die Lautstärke ein.
Tonverzerrungen.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod einwandfrei
angeschlossen ist.
Verringern Sie die Lautstärke.
Setzen Sie den Posten „EQ“ des iPod auf „Aus“ oder
„Linear“.
Schließen Sie die Antenne vorschriftsmäßig an.
Suchen Sie einen Ort und eine Ausrichtung, die guten
Empfang bieten, und richten Sie dann die Antenne
erneut ein.
Halten Sie die Antennen von den Lautsprecherkabeln
und dem Netzkabel fern, um Störbeeinflussung zu
vermeiden.
Schalten Sie in der Nähe befindliche Elektrogeräte aus.
Ein DAB/DAB+-Sender wird nicht korrekt
empfangen.
Überprüfen Sie alle Antennenanschlüsse, und führen
Sie dann den automatischen DAB-Suchlauf durch
(siehe „Empfang von DAB/DAB+-Radiosendern“).
Der aktuelle DAB/DAB+-Dienst ist möglicherweise
nicht verfügbar. Drücken Sie + / , um einen
anderen Dienst auszuwählen.
Wenn Sie Ihren Standort gewechselt haben, können
sich einige Services/Frequenzen geändert haben, so
dass Sie u.U. nicht in der Lage sind, Ihre gewohnten
Sendungen zu empfangen.
Führen Sie das DAB Automatic Scan-Verfahren durch,
um den Inhalt der Sendungen zu registrieren. (Bei
diesem Verfahren werden alle vorher gespeicherten
Festsender gelöscht.)
So verbessern Sie den Tunerempfang
Verwenden Sie die Energieverwaltungsfunktion der
Anlage zum Ausschalten des CD-Players. Der CD-Player
ist standardmäßig eingeschaltet.
Benutzen Sie die Tasten am Gerät, um den CD-Player
auszuschalten.
1 Drücken Sie FUNCTION  mehrmals, um die
Funktion CD zu wählen.
2 Drücken Sie  , um die Anlage auszuschalten.
3 Nachdem „STANDBY“ zu blinken aufhört, drücken
Sie DISPLAY , um die Uhrzeit anzuzeigen, und
drücken Sie dann  , während Sie  
gedrückt halten, bis „CD POWER OFF“ erscheint.
Bei ausgeschaltetem CD-Player verlängert sich die
Zugriffszeit. Um den CD-Player wieder einzuschalten,
wiederholen Sie den Vorgang, bis „CD POWER ON“
erscheint.
So setzen Sie die Anlage auf die
Werksvorgaben zurück
Falls die Anlage noch immer nicht einwandfrei
funktioniert, setzen Sie sie auf die Werkseinstellungen
zurück.
Benutzen Sie die Tasten am Gerät, um die Anlage auf die
Werksvorgaben zurückzusetzen.
1 Klemmen Sie das Netzkabel ab und wieder an, und
schalten Sie dann die Anlage ein.
2 Während Sie FUNCTION  und DAB INITIAL SCAN
 gedrückt halten, drücken Sie  .
Alle benutzerdefinierten Einstellungen, wie z.B. die
Festsender, der Timer und die Uhr, werden gelöscht.
So schalten Sie die automatische
Bereitschaftsfunktion ab
Diese Anlage verfügt über eine automatische
Bereitschaftsfunktion. Diese Funktion bewirkt, dass
die Anlage nach etwa 30 Minuten automatisch auf den
Bereitschaftsmodus umschaltet, wenn keine Bedienung
erfolgt oder kein Audiosignal ausgegeben wird.
Die automatische Bereitschaftsfunktion ist
standardmäßig aktiviert.
Benutzen Sie die Tasten am Gerät, um die automatische
Bereitschaftsfunktion auszuschalten.
Halten Sie   bei eingeschalteter Anlage
gedrückt, bis „AUTO. STBY OFF“ erscheint.
Um die Funktion einzuschalten, wiederholen Sie den
Vorgang, bis „AUTO. STBY ON“ erscheint.
Hinweise
„ AUTO STANDBY“ leuchtet im Display auf, wenn die automatische
Bereitschaftsfunktion eingeschaltet wird.
Die automatische Bereitschaftsfunktion ist ungültig für die
Tunerfunktionen (DAB/UKW), selbst wenn „AUTO STANDBY“ im
Display aufleuchtet.
In den folgenden Fällen schaltet die Anlage eventuell nicht
automatisch auf den Bereitschaftsmodus um:
wenn ein Audiosignal erkannt wird.
wenn ein iPod angeschlossen ist.
während der Wiedergabe von Audiotracks oder Dateien.
während der voreingestellte Wiedergabetimer oder Ausschalttimer
läuft.
iPod funktioniert nicht.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod einwandfrei
angeschlossen ist.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod mit der neusten
Software aktualisiert ist. Ist das nicht der Fall,
aktualisieren Sie den iPod, bevor Sie ihn mit dieser
Anlage benutzen.
Da die Funktionen der Anlage und des iPod
unterschiedlich sind, können Sie iPod nicht mit den
Tasten der Fernbedienung oder des Gerätes bedienen.
Benutzen Sie in diesem Fall die Steuertasten an iPod.
Der iPod wird nicht geladen.
Vergewissern Sie sich, dass der iPod einwandfrei
angeschlossen ist.
Sie können die Anlage als Ladegerät für den iPod nur
benutzen, wenn die Anlage eingeschaltet ist.
„PROTECT“ erscheint.
Eine Störung im Spannungspegel des iPod-Anschlusses
ist erkannt worden. Schalten Sie die Anlage aus, und
nehmen Sie den iPod aus dem iPod-Anschluss heraus.
Vergewissern Sie sich, dass keine Störung im iPod
vorliegt. Sollte dieses Anzeigemuster bestehen bleiben,
wenden Sie sich an Ihren Sony-Händler.
Meldungen
FULL : Sie haben versucht, mehr als 25 Tracks oder
Dateien (Schritte) zu programmieren.
NO DISC : Es befindet sich keine Disc im Player, oder Sie
haben eine nicht abspielbare Disc eingelegt.
NoPRESET (nur DAB/DAB+) : Es ist kein Festsender
gespeichert.
NO SERV (nur DAB/DAB+) : Es ist kein unterstützter
DAB/DAB+-Rundfunk in Ihrem Land oder Gebiet
verfügbar.
NO STEP : Alle programmierten Tracks sind gelöscht
worden.
No TEXT (nur DAB/DAB+) : Der empfangene Dienst
enthält keine Textinformationen.
NOT USED: Sie haben versucht, einen bestimmten
Vorgang unter Bedingungen durchzuführen, unter
denen dieser Vorgang unzulässig ist.
OVER : Das Ende der Disc wurde erreicht, als Sie  
während der Wiedergabe oder Pause gedrückt haben.
PUSH STOP : Sie haben PLAY MODE  während der
Wiedergabe gedrückt.
TIME NG : Die Start- und Stoppzeiten für
Wiedergabetimer sind identisch.
Vorsichtsmaßnahmen
Auf dieser Anlage ABSPIELBARE Discs
Audio-CD
CD-R/CD-RW (Audiodaten/MP3-Dateien)
Auf dieser Anlage NICHT ABSPIELBARE Discs
CD-ROM
Andere CD-R/CD-RW als die im Audio-CD- oder
MP3-Format bespielten, die ISO9660 Level 1/Level 2,
Joliet entsprechen
CD-R/CD-RW, die im Multi-Session-Betrieb bespielt
und nicht durch „Schließen der Session“ finalisiert
wurden
CD-R/CD-RW von schlechter Aufnahmequalität,
verkratzte oder verschmutzte CD-R/CD-RW, oder mit
einem inkompatiblen Aufnahmegerät bespielte
CD-R/CD-RW
Eine falsch finalisierte CD-R/CD-RW
Discs, die andere Dateien außer MPEG 1 Audio Layer-3
(MP3) enthalten
Discs mit ungewöhnlicher Form (z.B. herzförmig,
rechteckig, sternförmig)
Discs, an denen Klebeband, Papier oder Aufkleber
haften
Leihdiscs oder gebrauchte Discs mit Aufklebern, deren
Klebstoff ausgelaufen ist
Discs, deren Aufkleber mit einer Tinte bedruckt sind,
die sich klebrig anfühlt
Hinweise zu den Discs
Wischen Sie die Disc vor dem Abspielen mit einem
Reinigungstuch von der Mitte zum Rand hin ab.
Verwenden Sie keine Lösungsmittel (z. B. Benzin,
Verdünner), handelsübliche Reinigungsmittel oder für
Vinyl-LPs vorgesehene Antistatiksprays zum Reinigen
von Discs.
Setzen Sie Discs keinem direkten Sonnenlicht oder
Wärmequellen (z.B. Warmluftauslässen) aus, und
lassen Sie sie auch nicht in einem in der prallen Sonne
geparkten Auto liegen.
Zur Sicherheit
Ziehen Sie das Netzkabel vollständig von der
Netzsteckdose ab, wenn die Anlage längere Zeit nicht
benutzt werden soll. Ziehen Sie beim Abtrennen des
Netzkabels immer am Stecker. Niemals am Kabel selbst
ziehen.
Sollten Fremdkörper oder Flüssigkeiten in die Anlage
gelangen, ziehen Sie das Netzkabel ab, und lassen Sie
die Anlage von qualifiziertem Fachpersonal überprüfen,
bevor Sie sie wieder benutzen.
Das Netzkabel kann nur von einer qualifizierten
Kundendienststelle ausgewechselt werden.
Lautsprecher
Technische Daten
Hauptgerät
Lautsprechersystem: Breitbandlautsprecher, 8 cm Durchm., Konustyp
Nennimpedanz: 4 Ohm
Abmessungen (B/H/T): Ca. 148 mm × 240 mm × 127 mm
Gewicht: Ca. 1,23 kg netto pro Lautsprecher
Menge: 2 Stück
Verstärker-Teil
Allgemeines
DIN-Ausgangsleistung (Nennleistung): 4 W + 4 W (4 Ohm bei 1 kHz, DIN)
Sinus-Dauertonleistung (Referenz): 5 W + 5 W (4 Ohm bei 1 kHz, 10%
Gesamtklirrfaktor)
Musikleistung (Referenz): 9 W + 9 W
Eingang
AUDIO IN (Stereo-Minibuchse): Empfindlichkeit 550 mV, Impedanz
50 kOhm
Ausgänge
PHONES (Stereo-Minibuchse): Akzeptiert Kopfhörer mit einer Impedanz
von mindestens 8 Ohm
SPEAKERS: Akzeptiert Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ohm
CD-Player-Teil
System: Digitales CD-Audiosystem
Laserdioden-Eigenschaften
Emissionsdauer: kontinuierlich
Laser-Ausgangsleistung*: Weniger als 44,6 µW
*Diese Ausgangsleistung wurde in 200 mm Abstand von der Linsenoberfläche des optischen Abtastblocks mit 7 mm Blende gemessen.
Frequenzgang: 20 Hz  20 kHz
Signalrauschabstand: Mehr als 90 dB
Dynamikumfang: Mehr als 90 dB
Tuner-Teil
UKW-Stereo, DAB/UKW-Superhet-Tuner
Antenne: DAB/UKW-Wurfantenne
DAB/DAB+-Tuner-Teil:
Frequenzbereich*
Band-III: 174,928 (5A) MHz  239,200 (13F) MHz
* Für Einzelheiten siehe die nachstehende „DAB/DAB+-Frequenztabelle“.
DAB/DAB+-Frequenztabelle (Band-III)
Frequenz
Etikett
Frequenz
Etikett
174,928 MHz
5A
209,936 MHz
10A
176,640 MHz
5B
211,648 MHz
10B
178,352 MHz
5C
213,360 MHz
10C
180,064 MHz
5D
215,072 MHz
10D
181,936 MHz
6A
216,928 MHz
11A
183,648 MHz
6B
218,640 MHz
11B
185,360 MHz
6C
220,352 MHz
11C
187,072 MHz
6D
222,064 MHz
11D
188,928 MHz
7A
223,936 MHz
12A
190,640 MHz
7B
225,648 MHz
12B
192,352 MHz
7C
227,360 MHz
12C
194,064 MHz
7D
229,072 MHz
12D
195,936 MHz
8A
230,784 MHz
13A
197,648 MHz
8B
232,496 MHz
13B
199,360 MHz
8C
234,208 MHz
13C
201,072 MHz
8D
235,776 MHz
13D
202,928 MHz
9A
237,488 MHz
13E
204,640 MHz
9B
239,200 MHz
13F
206,352 MHz
9C
208,064 MHz
9D
UKW-Tuner-Teil:
Empfangsbereich: 87,5 MHz  108,0 MHz (50-kHz-Raster)
Zwischenfrequenz: 2,048 MHz
iPod-Teil
Kompatible iPod-Modelle:
Zur Aufstellung
Stellen Sie die Anlage nicht in geneigter Position oder
an Orten auf, die sehr heiß, kalt, staubig, schmutzig,
feucht, unzureichend belüftet oder Vibrationen,
direktem Sonnenlicht oder heller Beleuchtung
ausgesetzt sind.
Lassen Sie Vorsicht walten, wenn Sie das Gerät oder
die Lautsprecher auf Oberflächen stellen, die speziell
behandelt wurden (mit Wachs, Öl, Politur usw.), da es
sonst zu einer Verschmutzung oder Verfärbung der
Oberfläche kommen kann.
Wenn die Anlage direkt von einem kalten zu einem
warmen Ort gebracht oder in einen sehr feuchten
Raum gestellt wird, kann sich Feuchtigkeit auf
der Linse im CD-Player niederschlagen und eine
Funktionsstörung der Anlage verursachen. Nehmen Sie
in einer solchen Situation die Disc heraus, und lassen
Sie die Anlage etwa eine Stunde lang eingeschaltet, bis
die Feuchtigkeit verdunstet ist.
Hinweis zum Wärmestau
iPod touch
der
4. Generation
iPod nano
der
6. Generation
iPod touch
der
1. Generation
Eine gewisse Erwärmung des Gerätes während des
Betriebs ist normal und kein Grund zur Besorgnis.
Vermeiden Sie eine Berührung des Gehäuses, wenn
die Anlage längere Zeit bei hoher Lautstärke benutzt
worden ist, weil dann das Gehäuse heiß ist.
Verdecken Sie nicht die Lüftungsöffnungen.
Hinweise zum Lautsprechersystem
Dieses Lautsprechersystem ist nicht magnetisch
abgeschirmt, so dass das Bild von nahe liegenden
Fernsehgeräten magnetisch verzerrt werden kann.
Schalten Sie in diesem Fall das Fernsehgerät aus, und
warten Sie 15 bis 30 Minuten, bevor Sie es wieder
einschalten.
Falls keine Besserung eintritt, vergrößern Sie den
Abstand zwischen den Lautsprechern und dem
Fernsehgerät.
iPod touch
der
3. Generation
iPod nano
der
4. Generation
(Video)
iPod nano
der
3. Generation
(Video)
iPod touch
der
2. Generation
iPod nano
der
5. Generation
(Videokamera)
iPod nano
der
2. Generation
(Aluminium)
Reinigung des Gehäuses
Reinigen Sie diese Anlage mit einem weichen Tuch,
das Sie leicht mit einer milden Reinigungslösung
angefeuchtet haben. Verwenden Sie keine Schleifkissen,
Scheuerpulver oder Lösungsmittel, wie Verdünner,
Benzin oder Alkohol.
iPod nano
der
1. Generation
iPod
der
5. Generation
(Video)
iPod classic
Stromversorgung: 230 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme: 28 W
Abmessungen (B/H/T) (ohne Lautsprecher):
Ca. 158 mm × 240 mm × 251,5 mm
Gewicht (ohne Lautsprecher): Ca. 2,3 kg
Menge der Haupteinheit: 1 Stück
Mitgeliefertes Zubehör: Fernbedienung (1) DAB/UKW-Wurfantenne (1)
Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.
Stromverbrauch im Standby: 0,5 Watt
In bestimmten Leiterplatten werden keine halogenierten
Flammschutzmittel verwendet.
Download PDF

advertising