Sony | BDP-S470 | Sony BDP-S470 Bedienungsanleitung

4-184-713-22(1)
Die Software dieses Players kann in Zukunft aktualisiert werden. Um Details zu
verfügbaren Updates herauszufinden, besuchen sie bitte:
http://support.sony-europe.com/
z
Weitere Hinweise, Tipps und Informationen über Sony Produkte und
Dienstleistungen finden Sie unter: www.sony-europe.com/myproduct/
Bedienungsanleitung
Blu-ray Disc™ / DVD Player
BDP-S470
4-184-713-22(1)
Printed in Hungary
© 2010 Sony Corporation
ACHTUNG
Um Feuergefahr und die Gefahr
eines elektrischen Schlags zu
verringern, setzen Sie das Gerät
weder Regen noch sonstiger
Feuchtigkeit aus.
Um einen elektrischen Schlag zu
vermeiden, öffnen Sie das Gehäuse
nicht. Überlassen Sie
Wartungsarbeiten stets nur
qualifiziertem Fachpersonal.
Das Netzkabel darf nur von einer
qualifizierten Kundendienststelle
ausgewechselt werden.
Schützen Sie Akkus und Batterien
bzw. Geräte mit eingelegten Akkus
und Batterien vor übermäßiger
Hitze, wie z. B. direktem
Sonnenlicht, Feuer o. Ä.
VORSICHT
Die Verwendung optischer
Instrumente zusammen mit diesem
Produkt stellt ein
Gesundheitsrisiko für die Augen
dar. Da der in diesem Blu-ray Disc/
DVD-Player verwendete
Laserstrahl schädlich für die
Augen ist, versuchen Sie nicht, das
Gehäuse zu zerlegen.
Überlassen Sie Wartungsarbeiten
stets nur qualifiziertem
Fachpersonal.
Entsorgung von
gebrauchten elektrischen
und elektronischen
Geräten (anzuwenden in
den Ländern der
Europäischen Union und
anderen europäischen
Ländern mit einem
separaten
Sammelsystem für diese
Geräte)
Das Symbol auf dem Produkt oder
seiner Verpackung weist darauf
hin, dass dieses Produkt nicht als
normaler Haushaltsabfall zu
behandeln ist, sondern an einer
Annahmestelle für das Recycling
von elektrischen und
elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag
zum korrekten Entsorgen dieses
Produkts schützen Sie die Umwelt
und die Gesundheit Ihrer
Mitmenschen. Umwelt und
Gesundheit werden durch falsches
Entsorgen gefährdet.
Materialrecycling hilft, den
Verbrauch von Rohstoffen zu
verringern. Weitere Informationen
zum Recycling dieses Produkts
erhalten Sie bei Ihrer
Gemeindeverwaltung, den
kommunalen
Entsorgungsbetrieben oder dem
Geschäft, in dem Sie das Produkt
gekauft haben.
2
Bei Produkten, die auf Grund ihrer
Sicherheit, der Funktionalität oder
als Sicherung vor Datenverlust
eine ständige Verbindung zur
eingebauten Batterie benötigen,
sollte die Batterie nur durch
qualifiziertes Servicepersonal
ausgetauscht werden.
Um sicherzustellen, dass die
Batterie korrekt entsorgt wird,
geben Sie das Produkt zwecks
Entsorgung an einer
Annahmestelle für das Recycling
von elektrischen und
elektronischen Geräten ab.
Für alle anderen Batterien
entnehmen Sie die Batterie bitte
entsprechend dem Kapitel über die
sichere Entfernung der Batterie.
Geben Sie die Batterie an einer
Annahmestelle für das Recycling
von Batterien/Akkus ab.
Weitere Informationen über das
Recycling dieses Produkts oder der
Batterie erhalten Sie von Ihrer
Gemeinde, den kommunalen
Entsorgungsbetrieben oder dem
Geschäft, in dem Sie das Produkt
gekauft haben.
Dieses Etikett befindet sich auf
dem Laser-Schutzgehäuse
innerhalb des Player-Gehäuses.
Dieses Gerät wurde als LaserGerät der Klasse 1 (LASER
KLASSE 1) klassifiziert. Das
entsprechende Etikett (LASER
KLASSE 1) befindet sich auf dem
Laserschutzgehäuse im
Geräteinneren.
Das Symbol auf der Batterie/dem
Akku oder der Verpackung weist
darauf hin, dass diese nicht als
normaler Haushaltsabfall zu
behandeln sind.
Ein zusätzliches chemisches
Symbol Pb (Blei) oder Hg
(Quecksilber) unter der
durchgestrichenen Mülltonne
bedeutet, dass die Batterie/der
Akku einen Anteil von mehr als
0,0005% Quecksilber oder 0,004%
Blei enthält.
Durch Ihren Beitrag zum korrekten
Entsorgen dieser Batterien/Akkus
schützen Sie die Umwelt und die
Gesundheit Ihrer Mitmenschen.
Umwelt und Gesundheit werden
durch falsches Entsorgen
gefährdet. Materialrecycling hilft,
den Verbrauch von Rohstoffen zu
verringern.
Entsorgung von
gebrauchten Batterien
und Akkus (anzuwenden
in den Ländern der
Europäischen Union und
anderen europäischen
Ländern mit einem
separaten
Sammelsystem für diese
Produkte)
Der Hersteller dieses Produktes ist
Sony Corporation, 1-7-1 Konan
Minato-ku Tokio, 108-0075 Japan.
Bevollmächtigter für EMV und
Produktsicherheit ist Sony
Deutschland GmbH, Hedelfinger
Strasse 61, 70327 Stuttgart,
Deutschland. Für Kundendienstoder Garantieangelegenheiten
wenden Sie sich bitte an die in
Kundendienst- oder
Garantiedokumenten genannten
Adressen.
Sicherheitsmaßnahmen
• Dieses Gerät arbeitet mit 220 V
– 240 V Wechselstrom, 50 Hz/
60 Hz. Stellen Sie sicher, dass
die Betriebsspannung des
Gerätes mit Ihrer örtlichen
Netzspannung übereinstimmt.
• Um Feuergefahr und die Gefahr
eines elektrischen Schlags zu
vermeiden, stellen Sie keine
Gefäße mit Flüssigkeiten darin,
wie z. B. Vasen, auf das Gerät.
• Installieren Sie dieses Gerät so,
dass das Netzkabel im
Störungsfall sofort von der
Netzsteckdose abgezogen
werden kann.
Hinweise zu den Discs
• Fassen Sie Discs nur am Rand
an, damit sie nicht
verschmutzen. Berühren Sie
nicht die Oberfläche einer
Disc.
Staub, Fingerabdrücke oder
Kratzer auf der Disc können zu
einer Fehlfunktion führen.
• Setzen Sie Discs weder
direktem Sonnenlicht noch
Wärmequellen, wie zum
Beispiel Warmluftauslässen,
aus. Lassen Sie sie nicht in
einem in der Sonne geparkten
Auto liegen, denn die
Temperaturen im
Wageninneren können sehr
stark ansteigen.
• Bewahren Sie Discs nach der
Wiedergabe immer in ihrer
Hülle auf.
• Reinigen Sie Discs mit einem
Reinigungstuch. Wischen Sie
die Disc von innen nach außen
ab.
• Verwenden Sie keine
Lösungsmittel wie Benzin
oder Verdünner und keine
handelsüblichen Disc-/
Linsenreiniger oder
Antistatik-Sprays für
Schallplatten.
• Wenn Sie das Etikett der Disc
bedruckt haben, lassen Sie es
erst trocknen, bevor Sie die
Wiedergabe beginnen.
• Die folgenden Discs sollten
nicht verwendet werden.
– Linsenreinigungs-Discs.
– Discs mit nicht genormten
Formen (z. B. Kartenform,
Herzform).
– Discs mit Etiketten oder
Aufklebern.
– Discs, an denen Klebstoff
von Zellophanband oder
Aufklebern haftet.
• Unterlassen Sie das
Ausbessern der Abspielseite
einer Disc, um
Oberflächenkratzer zu
entfernen.
Sicherheitsmaßnahmen
Dieses Gerät wurde geprüft und
erfüllt die Auflagen der EMVDirektive für den Gebrauch von
Verbindungskabeln, die kürzer
als 3 m sind.
Aufstellung
• Stellen Sie den Player an
einem Ort mit ausreichender
Luftzufuhr auf, so dass sich im
Inneren des Geräts kein
Wärmestau bildet.
• Stellen Sie den Player nicht
auf eine weiche Oberfläche
wie zum Beispiel einen
Teppich. Dadurch könnten die
Lüftungsöffnungen des Geräts
blockiert werden.
• Installieren Sie diesen Player
nicht in einem beengten Raum,
wie z. B. einem Bücherregal
oder dergleichen.
• Stellen Sie den Player nicht in
der Nähe von Wärmequellen
oder an Orten auf, an denen er
direktem Sonnenlicht,
außergewöhnlich viel Staub
oder mechanischen
Erschütterungen ausgesetzt
ist.
• Stellen Sie den Player nicht im
Freien, in Fahrzeugen, auf
Schiffen oder anderen
Wasserfahrzeugen auf.
• Wird der Player direkt von
einem kalten in einen warmen
Raum gebracht oder wird er in
einem Raum mit hoher
Luftfeuchtigkeit aufgestellt,
kann sich auf den Linsen im
Player Feuchtigkeit
niederschlagen. Der Player
funktioniert dann
möglicherweise nicht mehr
richtig. Nehmen Sie in diesem
Fall die Disc heraus und lassen
Sie den Player dann etwa eine
halbe Stunde lang
eingeschaltet, bis die
Feuchtigkeit verdunstet ist.
• Stellen Sie den Player nicht in
geneigter Position auf. Es darf
nur in waagrechter Position
benutzt werden.
• Stellen Sie keine schweren
oder instabilen Gegenstände
auf den Player.
• Legen Sie außer Discs keine
anderen Objekte auf die
Disclade. Anderenfalls kann
eine Beschädigung des Players
oder des Objekts verursacht
werden.
• Nehmen Sie eine eingelegte
Disc heraus, wenn Sie den
Player transportieren.
Andernfalls könnte die Disc
beschädigt werden.
• Trennen Sie das Netzkabel
und alle übrigen Kabel vom
Player ab, wenn Sie den Player
transportieren.
Stromversorgung
• Der Player bleibt auch in
ausgeschaltetem Zustand mit
dem Stromnetz verbunden,
solange das Netzkabel mit der
Netzsteckdose verbunden ist.
,Fortsetzung
3
• Trennen Sie den Player von
der Netzsteckdose, wenn Sie
beabsichtigen, den Player
längere Zeit nicht zu benutzen.
Ziehen Sie dabei immer am
Stecker des Netzkabels,
niemals am Kabel selbst.
• Beachten Sie die folgenden
Punkte, um eine Beschädigung
des Netzkabels zu verhüten.
Benutzen Sie das Netzkabel
nicht, wenn es beschädigt ist,
weil es sonst zu einem
elektrischen Schlag oder
Brand kommen kann.
– Klemmen Sie das Netzkabel
nicht zwischen dem Player
und einer Wand, Regal usw.
ein.
– Stellen Sie keine schweren
Gegenstände auf das
Netzkabel, und ziehen Sie
nicht am Netzkabel selbst.
Info zum Anschluss an die
Buchse HDMI OUT
Beachten Sie Folgendes, da die
Buchse HDMI OUT und der
Stecker durch unsachgemäße
Behandlung beschädigt werden
können.
• Richten Sie den HDMIStecker unter
Berücksichtigung der Form
genau auf die Buchse HDMI
OUT an der Rückwand des
Players aus. Vergewissern Sie
sich, dass der Stecker nicht
umgedreht oder schief ist.
Einstellen der Lautstärke
Erhöhen Sie die Lautstärke
nicht, wenn gerade eine sehr
leise Passage oder eine Stelle
ohne Tonsignale wiedergegeben
wird. Anderenfalls können Ihre
Ohren und die Lautsprecher
Schaden erleiden, wenn ein
Spitzenpegel-Abschnitt
wiedergegeben wird.
• Trennen Sie das HDMI-Kabel
ab, wenn Sie den Player
transportieren.
WICHTIGER HINWEIS
Reinigung
Reinigen Sie Gehäuse, Tafel und
Bedienelemente mit einem
weichen Tuch. Verwenden Sie
keine Scheuermittel,
Scheuerschwämme oder
Lösungsmittel wie Alkohol oder
Benzin.
Hinweis zu ReinigungsDiscs, Disc-/
Linsenreinigern
Verwenden Sie keine
Reinigungs-Discs oder Disc/
Linsenreiniger (einschließlich
Feucht- oder Sprayreiniger).
Andernfalls kann es zu
Fehlfunktionen am Gerät
kommen.
Austausch von Teilen
Falls dieser Player einmal
repariert werden muss, werden
eventuell ausgetauschte Teile
zur Wiederverwendung bzw.
zum Recycling möglicherweise
einbehalten.
4
Sie müssen entscheiden, was für
Sie am günstigsten ist. Falls Sie
Unbehagen empfinden, sollten
Sie die Betrachtung von 3DVideobildern unterbrechen, bis
Sie sich wieder besser fühlen.
Konsultieren Sie einen Arzt,
wenn Sie dies für notwendig
erachten. Außerdem sollten Sie
(i) die Gebrauchsanleitung und/
oder die Warnmeldungen eines
mit diesem Produkt
verwendeten Gerätes bzw. auf
diesem Produkt abgespielten
Blu-ray Disc-Inhalts sowie
(ii) unsere Website (http://
www.sony-europe.com/
myproduct/) nach den neusten
Informationen durchsehen. Das
Sehvermögen von kleinen
Kindern (besonders von Kindern
unter sechs Jahren) ist noch in
der Entwicklung. Konsultieren
Sie Ihren Arzt (Kinderarzt oder
Augenarzt), bevor Sie kleinen
Kindern das Betrachten von 3DVideobildern erlauben.
Erwachsene sollten kleine
Kinder beaufsichtigen, um zu
gewährleisten, dass sie den oben
aufgeführten Empfehlungen
folgen.
• Halten Sie den HDMI-Stecker
beim Anschließen oder
Abziehen des HDMI-Kabels
gerade. Unterlassen Sie
Verdrehen oder gewaltsames
Einführen des HDMI-Steckers
in die Buchse HDMI OUT.
Info zum Betrachten von
3D-Videobildern
Manche Personen können
Unbehagen (z. B.
Augenbelastung, Ermüdung
oder Übelkeit) beim Betrachten
von 3D-Videobildern
empfinden. Sony empfiehlt allen
Zuschauern, regelmäßige
Pausen beim Betrachten von 3DVideobildern einzulegen. Die
Länge und Häufigkeit der
notwendigen Pausen ist je nach
Person unterschiedlich.
Vorsicht: Dieser Player kann
ein Videostandbild oder eine
Bildschirmanzeige für
unbegrenzte Zeit auf dem
Fernsehschirm anzeigen.
Wenn ein Videostandbild
oder eine Bildschirmanzeige
aber sehr lange Zeit
unverändert auf dem
Fernsehschirm angezeigt
wird, besteht die Gefahr
einer dauerhaften
Schädigung der Mattscheibe.
Fernsehgeräte mit
Plasmabildschirm und
Projektionsfernsehgeräte
sind in dieser Hinsicht
besonders empfindlich.
Sollten an Ihrem Player
Probleme auftreten oder sollten
Sie Fragen haben, wenden Sie
sich bitte an Ihren SonyHändler.
Inhaltsverzeichnis
ACHTUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Sicherheitsmaßnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
Lage der Teile und Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Anschlüsse und Einstellungen
Schritt 1: Vorbereiten des Players . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Schritt 2: Anschließen des Players . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Schritt 3: Schnellkonfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschluss an das Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Wiedergabe
Wiedergeben einer Disc . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Wiedergabe von einem USB-Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Wiedergabe über ein Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Verfügbare Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Einstellungen und Justierungen
Verwendung der Einstellungsanzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Netzwerk-Update . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Video-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Toneinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
BD/DVD-Wiedergabe-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Kindersicherungs-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Musik-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
System-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Netzwerkeinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Schnellkonfiguration . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Rückstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Zusatzinformationen
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
5
Lage der Teile und Bedienelemente
Frontplatte
z
Die Taste N besitzt einen Tastpunkt. Benutzen Sie diesen Tastpunkt als Anhaltspunkt bei der Bedienung
des Players.
A Disclade
F x (Stopp)
B Betriebslampe
G N (Wiedergabe)
Leuchtet beim Einschalten des Players in
Weiß auf.
C Fernbedienungssensor
D Frontplattendisplay
N, X: Leuchtet während der
Wiedergabe oder Pause auf.
: Leuchtet auf, wenn die
Wiederholungseinstellung aktiviert wird.
: Leuchtet auf, wenn 720p/1080i/
1080p-Videosignale ausgegeben
werden.
E
(USB)-Buchse
Schließen Sie ein USB-Gerät an diese
Buchse an.
6
H Z (Öffnen/Schließen)
I [/1 (Ein/Bereitschaft)
Dient zum Einschalten oder Umschalten
des Players auf den Bereitschaftsmodus.
So verriegeln Sie die Disclade
(Kindersperre)
Sie können die Disclade verriegeln, um
versehentliches Öffnen zu verhüten.
Halten Sie beim Einschalten des Players N
am Player länger als 10 Sekunden gedrückt.
Die Disclade wird ver- oder entriegelt.
Rückwand
A Buchsen LINE OUT (R-AUDIO-L)
F
B Buchse LINE OUT (VIDEO)
G Buchse HDMI OUT
C Buchse DIGITAL OUT
(COAXIAL)
H Buchsen COMPONENT VIDEO
OUT (Y, PB, PR)
D Buchse DIGITAL OUT (OPTICAL)
I Netzeingang LAN (100)
(USB)-Buchse
E Lüftungsöffnungen
,Fortsetzung
7
Fernbedienung
Die verfügbaren Funktionen der
Fernbedienung hängen von der jeweiligen
Disc oder Situation ab.
A Z (Öffnen/Schließen)
Dient dem Öffnen oder Schließen der
Disclade.
-TV- t (TV-Eingangswahl)
Dient der Umschaltung zwischen dem
Fernsehgerät und anderen
Eingangssignalquellen.
-TV- [/1 (TV Ein/Bereitschaft)
Dient zum Einschalten oder Umschalten
des Fernsehgerätes auf den
Bereitschaftsmodus.
[/1 (Ein/Bereitschaft)
Dient zum Einschalten oder Umschalten
des Players auf den Bereitschaftsmodus.
B Zifferntasten (0 - 9)
Dienen der Eingabe von Titel-/
Kapitelnummern usw.
2 (Lautstärke) +/–
Dient der Einstellung der TV-Lautstärke.
THEATRE (Seite 35)
Dient der automatischen Umschaltung
auf den optimalen Videomodus für
Filmwiedergabe.
Die Taste THEATRE funktioniert nur
bei Anschluss an einen AV-Verstärker
(Receiver) oder ein Fernsehgerät, der
(das) mit Sony Theatre Mode kompatibel
ist.
AUDIO (Seite 25)
Dient der Wahl der Sprachtonspur, wenn
mehrsprachige Tonspuren auf BDROMs/DVD-VIDEOs aufgezeichnet
sind.
Dient der Wahl der Tonspur auf CDs.
SUBTITLE (Seite 25)
z
Die Zifferntaste 5 und die Tasten AUDIO, 2 +
und N sind mit einem Tastpunkt versehen.
Benutzen Sie diesen Tastpunkt als Anhaltspunkt
bei der Bedienung des Players.
Dient der Wahl der Untertitelsprache,
wenn mehrsprachige Untertitel auf BDROMs/DVD-VIDEOs aufgezeichnet
sind.
(Favoriten) (Seite 19)
Zeigt den der Favoritenliste
hinzugefügten Internet-Inhalt an. Sie
können bis zu 18 Ihrer bevorzugten
Internet-Inhalt-Programme speichern.
C Farbtasten (rot/grün/gelb/blau)
Abkürzungstasten für interaktive
Funktionen.
8
D TOP MENU
N (Wiedergabe)
Dient dem Öffnen oder Schließen des
Hauptmenüs von BDs oder DVDs.
Die Wiedergabe wird gestartet oder
fortgesetzt.
POP UP/MENU
DISPLAY (Seite 17)
Dient dem Öffnen oder Schließen des
Popup-Menüs von BD-ROMs bzw. des
Discmenüs von DVDs.
Dient der Anzeige der
Wiedergabeinformationen auf dem
Bildschirm.
OPTIONS (Seite 19)
X (Pause)
Das wählbare Optionenmenü erscheint
auf dem Bildschirm.
Dient dem Unterbrechen oder Fortsetzen
der Wiedergabe.
HOME
x (Stopp)
Dient dem Aufrufen des Home-Menüs
des Players.
Diese Taste zeigt das Hintergrundbild an,
wenn sie auf dem Kategoriesymbol des
Home-Menüs gedrückt wird.
Die Wiedergabe wird gestoppt, und der
Stopppunkt (Fortsetzungspunkt) wird
gespeichert.
Der Fortsetzungspunkt für einen Titel/
Track ist der zuletzt wiedergegebene
Punkt oder das letzte Foto für einen FotoOrdner.
RETURN
Dient zum Zurückschalten auf die
vorhergehende Anzeige.
</M/m/,
Dient zum Verschieben der
Hervorhebung zur Wahl eines
angezeigten Postens.
Mitteltaste (ENTER)
Dient der Eingabe des ausgewählten
Postens.
Home-Menü-Anzeige
Das Home-Menü erscheint, wenn Sie HOME
drücken. Wählen Sie eine Kategorie mit </
, aus. Wählen Sie den gewünschten Posten
mit M/m aus, und drücken Sie ENTER.
Posten
Kategorie
E ./> (zurück/weiter)
Führt einen Sprung zum (zur)
vorherigen/nächsten Kapitel, Track oder
Datei aus.
/
(wiederholen/vorrücken)
Wiederholt die aktuellen Szenen für
10 Sekunden/spult die aktuellen Szenen
für 15 Sekunden vor.
m/M (Rückspulen/Vorspulen)
• Diese Taste dient zum Rückspulen/
Vorspulen der Disc, wenn sie während
der Wiedergabe gedrückt wird. Mit
jedem Drücken der Taste während der
Videowiedergabe ändert sich die
Wiedergabegeschwindigkeit.
• Die Wiedergabe erfolgt in Zeitlupe,
wenn die Taste im Pausenmodus länger
als eine Sekunde gedrückt wird.
• Durch kurzes Antippen im
Pausenmodus erfolgt
Einzelbildwiedergabe.
(Einrichtung): Ändert die PlayerEinstellungen.
(Foto): Zeigt Fotos an.
(Musik): Gibt Musik wieder.
(Video): Gibt Videos wieder.
(Netzwerk): Zeigt Netzwerkposten an.
9
Schritt 1: Vorbereiten
des Players
Überprüfen des mitgelieferten
Zubehörs
Prüfen Sie, ob die folgenden Teile vorhanden
sind:
• Fernbedienung (1)
• R6-Batterien (Größe AA) (2)
Vorbereiten der Fernbedienung
Legen Sie zwei R6-Batterien (Größe AA) so
in das Batteriefach ein, dass die Pole 3 und
# auf die Markierungen ausgerichtet sind.
Anschlüsse und
Einstellungen
10
Schritt 2: Anschließen des Players
Schließen Sie das Netzkabel erst an, nachdem Sie alle Anschlüsse vorgenommen haben.
HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
Anschlüsse und Einstellungen
Anschließen an Ihr Fernsehgerät
Wählen Sie je nach den Eingangsbuchsen an Ihrem Fernsehgerät eine der folgenden
Anschlussmethoden.
Passen Sie beim Anschließen die Farbe des Steckers an die Farbe der Buchse an.
Hohe
Qualität
Audio/Video-Kabel
(nicht mitgeliefert)
Komponenten-Videokabel
(nicht mitgeliefert)
Audio/Video-Kabel
(nicht mitgeliefert)
StandardQualität
,Fortsetzung
11
b
Schließen Sie den Player nicht über einen Videorecorder an. Durch Videorecorder geleitete Videosignale
können von Urheberrechtsschutzsystemen beeinflusst werden, so dass das Bild auf dem Fernsehgerät
verzerrt erscheint.
Anschließen an Ihren AV-Verstärker (Receiver)
Wählen Sie je nach den Eingangsbuchsen an Ihrem AV-Verstärker (Receiver) eine der
folgenden Anschlussmethoden. Wenn Sie A oder B wählen, nehmen Sie die entsprechenden
Einstellungen im Setup-Menü „Toneinstellungen“ (Seite 24) vor.
HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
HDMI-Kabel
(nicht mitgeliefert)
t Stellen Sie „BD-Audio-MIX-Einstellung“ (Seite 24) ein.
Koaxiales Digitalkabel
(nicht mitgeliefert)
oder
Optisches Digitalkabel (nicht mitgeliefert)
t Stellen Sie „Dolby Digital (Koaxial / Optisch)*1“ (Seite 24)
und „DTS (Koaxial / Optisch)*2“ (Seite 24) ein.
Audio/Video-Kabel (nicht mitgeliefert)
12
*1
Schritt 3:
Schnellkonfiguration
*2
Warten Sie eine kleine Weile, bevor der
Player hochfährt und
„Schnellkonfiguration“ startet.
1
Schließen Sie den Player an das
Stromnetz an.
Anschlüsse und Einstellungen
Wenn der Player zum ersten Mal
eingeschaltet wird
an Stromnetz
2
Drücken Sie [/1, um den Player
einzuschalten.
3
Schalten Sie das Fernsehgerät ein,
und stellen Sie den Eingangswähler
Ihres Fernsehgerätes so ein, dass das
Signal des Players auf dem
Fernsehschirm erscheint.
,Fortsetzung
13
4
Führen Sie „Schnellkonfiguration“
durch.
Folgen Sie den Bildschirmanweisungen,
um die Grundeinstellungen mithilfe von
</M/m/, und ENTER an der
Fernbedienung durchzuführen.
Anschluss an das
Netzwerk
Kabeleinrichtung
</M/m/,
Nehmen Sie mit einem LAN-Kabel den
Anschluss an den Netzeingang LAN (100)
des Players vor.
ENTER
LAN-Kabel
(nicht mitgeliefert)
Breitbandrouter ADSL-Modem/
Kabelmodem
Internet
So führen Sie die Netzwerkeinstellungen
durch
Wählen Sie „Netzwerkeinstellungen“,
„Internet-Einstellungen“, dann
„Kabeleinrichtung“ (Seite 27), und folgen
Sie den Bildschirmanweisungen, um die
Einrichtung durchzuführen.
Drahtlose USB-Einrichtung
Schalten Sie den Player aus, und schließen
Sie dann den „USB WLAN Adapter“ (UWABR100 erst ab Januar 2010 erhältlich) an die
USB-Buchse auf der Vorder- oder Rückseite
des Players an.
b
Der „USB WLAN Adapter“ ist in manchen
Regionen/Ländern eventuell nicht erhältlich.
USB WLAN
Adapter
LAN-Kabel
(nicht mitgeliefert)
WLAN-Router
14
ADSL-Modem/ Internet
Kabelmodem
So führen Sie die Netzwerkeinstellungen
durch
Wählen Sie „Netzwerkeinstellungen“,
„Internet-Einstellungen“, dann „Drahtlose
USB-Einrichtung“ (Seite 27), und folgen Sie
den Bildschirmanweisungen, um die
Einrichtung durchzuführen.
Anschlüsse und Einstellungen
15
Wiedergeben einer Disc
Angaben zu abspielbaren Discs finden Sie
unter „Abspielbare Discs“ (Seite 33).
1
Stellen Sie den Eingang Ihres
Fernsehgerätes so ein, dass das
Signal des Players auf dem
Fernsehschirm erscheint.
2
Drücken Sie Z, und legen Sie eine
Disc auf die Disclade.
Abspielseite nach unten
3
Wiedergabe
16
Drücken Sie Z, um die Disclade zu
schließen.
erscheint auf dem Home-Menü, und
die Wiedergabe beginnt.
Falls die Wiedergabe nicht automatisch
beginnt, wählen Sie
in der Kategorie
(Video),
(Musik) oder
(Foto),
und drücken Sie ENTER.
Verwendung von BONUSVIEW/
BD-LIVE
Manche BD-ROMs mit dem „BD-LIVE“Logo* weisen Bonus-Inhalte und andere
Daten auf, die zur Wiedergabe
heruntergeladen werden können.
2
Legen Sie eine Blu-ray 3D Disc ein.
Die Bedienungsweise kann je nach der
Disc unterschiedlich sein. Schlagen Sie
in der Gebrauchsanleitung der Disc nach.
z
Schlagen Sie auch in der Bedienungsanleitung
Ihres Fernsehgerätes nach.
*
Schließen Sie einen USB-Speicher an
die USB-Buchse auf der Rückseite des
Players an (Seite 7).
Verwenden Sie als lokalen Speicher
einen USB-Speicher von 1 GB oder
größer.
2
Bereiten Sie den Player auf
BONUSVIEW/BD-LIVE vor.
• Schließen Sie den Player an ein
Netzwerk an (Seite 14).
• Setzen Sie „BD-Internetverbindung“
auf „Zulassen“ (Seite 25).
3
Anzeigen der
Wiedergabeinformation
Sie können die Wiedergabeinformation usw.
überprüfen, indem Sie DISPLAY drücken.
Die angezeigten Informationen sind je nach
dem Disctyp oder Playerstatus
unterschiedlich.
Wiedergabe
1
Beispiel: Bei Wiedergabe einer BD-ROM
Legen Sie eine BD-ROM mit
BONUSVIEW/BD-LIVE ein.
Die Bedienungsweise kann je nach der
Disc unterschiedlich sein. Schlagen Sie
in der Gebrauchsanleitung der Disc nach.
z
Um Daten im USB-Speicher zu löschen, wählen
Sie „BD-Daten löschen“ in
(Video), und
drücken Sie ENTER. Alle im Ordner buda/budb
gespeicherten Daten werden gelöscht.
Wiedergabe von Blu-ray 3D
Sie können eine Blu-ray 3D Disc mit dem
Logo* „Blu-ray 3D“ wiedergeben.
*
1
Bereiten Sie die Wiedergabe einer
Blu-ray 3D Disc vor.
• Schließen Sie den Player mit einem
High-Speed-HDMI-Kabel an Ihr 3Dkompatibles Fernsehgerät an.
• Stellen Sie „3D-Ausgabe-Einstlg“ und
„TV-Schirmgrößen-Einstlg für 3D“ im
Setup-Menü „Video-Einstellungen“
ein (Seite 22).
A Ausgangsauflösung/Videofrequenz
B Titelnummer oder -name
C Die gegenwärtig gewählte
Audioeinstellung
D Verfügbare Funktionen
(
Blickwinkel,
Audio,
Untertitel)
E Wiedergabeinformationen
Zeigt Wiedergabemodus, WiedergabeStatusleiste, Disc-Typ, Video-Codec,
Bitrate und Wiederholungstyp an.
F Kapitelnummer
G Gegenwärtig gewählter Blickwinkel
17
Wiedergabe von einem
USB-Gerät
Sie können Video-/Musik-/Fotodateien in
einem angeschlossenen USB-Gerät
wiedergeben.
Angaben zu abspielbaren USB-Geräten
finden Sie unter „Abspielbare Dateitypen“
(Seite 34).
1
Schließen Sie das USB-Gerät an die
USB-Buchse des Players an.
Schlagen Sie vor dem Anschluss in der
Bedienungsanleitung des USB-Gerätes
nach.
USB-Gerät
18
2
Wählen Sie
(Video),
(Musik)
oder
(Foto) im Home-Menü mit
</,.
3
Wählen Sie
(USB-Gerät) mit M/
m, und drücken Sie ENTER.
Wiedergabe über ein
Netzwerk
Streaming BRAVIA
Internetvideo
Dient als Gateway, das den ausgewählten
Internet-Inhalt und eine Vielzahl von OnDemand-Unterhaltung direkt zu Ihrem Player
liefert.
1
Bereiten Sie den Player auf BRAVIA
Internetvideo vor.
Schließen Sie den Player an ein
Netzwerk an (Seite 14).
2
Wählen Sie
(Video),
(Musik)
oder
(Foto) im Home-Menü mit
</,.
3
Wählen Sie ein InternetInhalteanbietersymbol mit M/m aus,
und drücken Sie ENTER.
Wenn keine Internet-Inhalteliste
erworben worden ist, wird ein
Nichterwerbssymbol oder ein neues
Symbol angezeigt.
So benutzen Sie das Bedienfeld
Das Bedienfeld erscheint, wenn die
Wiedergabe der Videodatei beginnt. Die
angezeigten Posten können je nach den
Internet-Inhalteanbietern unterschiedlich
sein.
Für eine erneute Anzeige drücken Sie
DISPLAY.
Verfügbare Optionen
Verschiedene Einstellungen und
Wiedergabeoperationen sind durch Drücken
von OPTIONS verfügbar. Die verfügbaren
Posten sind je nach der Situation
unterschiedlich.
A Steuerungsanzeige
Drücken Sie </M/m/, oder
ENTER für Wiedergabevorgänge.
B Wiedergabe-Statusleiste
Statusleiste, Cursor zur Anzeige der
aktuellen Position, Spielzeit, Dauer der
Videodatei
C Name der nächsten Videodatei
D Name und Bewertung der gegenwärtig
gewählten Videodatei
Wiedergabe von Dateien auf
einem DLNA-Server
Posten
Details
WiedergabeVerlauf
Zeigt auf der Basis der
Gracenote-Technologie
einen Titel im WiedergabeVerlauf der BD-ROM/
DVD-ROM/CD-DA an.
Wiederh.einstlg Legt den
Wiederholungsmodus fest.
Favoritenliste
Bereiten Sie die Wiedergabe von
Dateien auf einem DLNA-Server vor.
Von vorn
wiederg.
Gibt das Material ab dem
Anfang wieder.
Informationsanzeige
Zeigt auf der Basis der
Gracenote-Technologie
Informationen über die BDROM/DVD-ROM/CD-DA
an.
Suchverlauf
Sucht auf dem
„Informationsanzeige“
anhand von
Schlüsselwörtern nach
zugehörigen Informationen,
die von Gracenote erworben
wurden.
Suchinhalt
Sucht auf dem
„Informationsanzeige“
anhand von
Schlüsselwörtern nach
BRAVIA InternetvideoInhalten, die von Gracenote
erworben wurden.
Zu Favoriten
hinzuf.
Fügt Internet-Inhalte der
Favoritenliste hinzu.
• Schließen Sie den Player an ein
Netzwerk an (Seite 14).
• Stellen Sie „VerbindungsserverEinstellungen“ (Seite 27) ein.
2
3
Wählen Sie
(Video),
(Musik)
oder
(Foto) im Home-Menü mit
</,.
Zeigt die Favoritenliste an.
Wiedergeben/ Startet oder stoppt die
Stopp
Wiedergabe.
Sie können Video-/Audio-/Fotodateien
wiedergeben, die auf Ihrem Heimserver, wie
z. B. einem DLNA-zertifizierten PC,
gespeichert sind, indem Sie den Player an das
Heim-Netzwerk anschließen.
1
Wiedergabe
Allgemeine Optionen
Von Favoriten Entfernt Internet-Inhalte von
entfernen
der Favoritenliste.
Wählen Sie einen DLNA-Server mit
M/m aus, und drücken Sie ENTER.
Die Dateiliste oder Ordnerliste erscheint.
,Fortsetzung
19
Nur
(Video)
(Musik)
Posten
Details
Posten
Details
3D-AusgabeEinstlg
Legt fest, ob 3D-Video
automatisch ausgegeben
wird oder nicht.
DiaschauBGM hinzu
Registriert Musikdateien im
USB-Speicher als DiaschauHintergrundmusik.
AV SYNC
Dient der Einstellung der
Lücke zwischen Bild und
Ton durch Verzögern der
Tonausgabe in Bezug auf die
Bildausgabe (0 bis 120
Millisekunden).
VideoEinstellung
20
Nur
• Bildqualitätsmodus: Wählt
die Bildeinstellungen für
unterschiedliche
Beleuchtungsverhältnisse.
• FNR: Reduziert wahlloses
Rauschen im Bild.
• BNR: Reduziert
mosaikartiges
Blockrauschen im Bild.
• MNR: Reduziert
schwaches Rauschen um
die Bildkonturen
(Moskitorauschen).
Wiedergabe/
Pause
Startet oder unterbricht die
Wiedergabe.
Hauptmenü
Zeigt das Hauptmenü einer
BD oder DVD an.
Menü/
Kontextmenü
Zeigt das Popup-Menü einer
BD-ROM bzw. das Menü
einer DVD an.
Titel suchen
Sucht nach einem Titel auf
BD-ROMs/DVD-VIDEOs
und startet die Wiedergabe
ab dem Anfang.
Kapitel
suchen
Sucht nach einem Kapitel
und startet die Wiedergabe
ab dem Anfang.
Blickw.
Dient der Umschaltung
zwischen den Blickwinkeln,
wenn mehrere Blickwinkel
auf BD-ROMs/DVDVIDEOs aufgezeichnet sind.
Nur
(Foto)
Posten
Details
Diaschaugeschw.
Ändert die DiaschauGeschwindigkeit.
DiaschauEffekt
Legt den Effekt für
Diaschaus fest.
DiaschauBGM
• Aus: Die Funktion wird
abgeschaltet.
• My Music von USB: Legt
die in „Diaschau-BGM
hinzu“ registrierten
Musikdateien fest. Falls
keine Musikdateien
registriert sind, wird
„(Nicht registriert)“
angezeigt.
• Wiedergabe von Disc:
Legt die Tracks in CDDAs fest.
Diaschau
Gibt eine Diaschau wieder.
Linksdrehung
Dreht das Foto um 90 Grad
entgegen dem
Uhrzeigersinn.
Rechtsdrehung Dreht das Foto um 90 Grad
im Uhrzeigersinn.
Verwendung der
Einstellungsanzeigen
Wählen Sie
(Einrichtung) im HomeMenü, wenn Sie die Einstellungen des
Players ändern müssen.
Die Standardeinstellung ist unterstrichen.
Wählen Sie
(Einrichtung) im
Home-Menü mit </,.
2
Wählen Sie das SetupKategoriesymbol mit M/m aus, und
drücken Sie ENTER.
Symbol Erläuterung
Netzwerk-Update (Seite 22)
Dient der Aktualisierung der
Player-Software.
Einstellungen und
Justierungen
Video-Einstellungen
(Seite 22)
Dient der Durchführung der
Videoeinstellungen je nach dem
Typ der Anschlussbuchsen.
Einstellungen und Justierungen
1
Toneinstellungen
(Seite 24)
Dient der Durchführung der
Audioeinstellungen je nach dem
Typ der Anschlussbuchsen.
BD/DVD-WiedergabeEinstellungen (Seite 25)
Dient der Durchführung von
detaillierten Einstellungen für
BD/DVD-Wiedergabe.
KindersicherungsEinstellungen (Seite 25)
Führt detaillierte Einstellungen
für die
Kindersicherungsfunktion
durch.
Musik-Einstellungen
(Seite 26)
Führt detaillierte Einstellungen
für Super Audio CDWiedergabe durch.
System-Einstellungen
(Seite 26)
Dient der Durchführung von
playerbezogenen Einstellungen.
,Fortsetzung
21
Symbol Erläuterung
Netzwerkeinstellungen
(Seite 27)
Führt detaillierte Internet- und
Netzwerkeinstellungen durch.
Schnellkonfiguration
(Seite 28)
Dient der Wiederholung der
Schnellkonfiguration zur
Durchführung von
Grundeinstellungen.
Rückstellen (Seite 28)
Dient der Rückstellung des
Players auf die Werksvorgaben.
TV-Typ
16:9
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie den Player an ein
Breitbild-Fernsehgerät oder
ein Fernsehgerät mit
Breitbild-Funktion
anschließen.
4:3
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie den Player an ein
4:3-Format-Fernsehgerät
ohne Breitbild-Funktion
anschließen.
Bildformat
Original
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie den Player an ein
Fernsehgerät mit BreitbildFunktion anschließen. Ein
4:3-Format-Bild wird auch
auf einem BreitbildFernsehgerät im
Seitenverhältnis 16:9
angezeigt.
Festes
Bildformat
Die Bildgröße wird unter
Beibehaltung des OriginalSeitenverhältnisses an das
Bildschirmformat
angepasst.
Netzwerk-Update
Wählen Sie „OK“, um die Software des
Players über das Netzwerk zu aktualisieren.
z
• Wir empfehlen, das Netzwerk-Update etwa alle 2
Monate durchzuführen.
• Für Informationen zu den Update-Funktionen
besuchen Sie bitte die folgende Website:
http://support.sony-europe.com/
DVD-Bildformat
Letter Box
Ein Breitbild wird mit
schwarzen Streifen am
oberen und unteren Rand
angezeigt.
Pan & Scan
Ein Vollhöhenbild wird mit
beschnittenen Seiten
bildschirmfüllend angezeigt.
Video-Einstellungen
3D-Ausgabe-Einstlg
Auto
Wählen Sie normalerweise
diese Option.
Aus
Wählen Sie diese Option,
um alle Inhalte in 2D
anzuzeigen.
TV-Schirmgrößen-Einstlg für 3D
Legt die Bildschirmgröße Ihres 3Dkompatiblen Fernsehgerätes fest.
22
Kino-Umwandlungsmodus
Wählen Sie normalerweise
diese Option. Der Player
erkennt automatisch, ob es
sich um Material auf Videooder Filmbasis handelt, und
schaltet auf die
entsprechende
Umwandlungsmethode um.
Video
Die für Material auf
Videobasis geeignete
Umwandlungsmethode wird
ohne Rücksicht auf das
Material immer gewählt.
Videoausgangsformat
HDMI
Wählen Sie normalerweise
„Auto“.
Wählen Sie „OriginalAuflösung“, um die auf der
Disc aufgezeichnete
Auflösung auszugeben. Ist
die Auflösung niedriger als
die SD-Auflösung, erfolgt
eine Heraufsetzung auf die
SD-Auflösung.
Komponenten- Wählen Sie die für Ihr
Videosignal
Fernsehgerät passende
Auflösung.
Video
Die niedrigste Auflösung
wird automatisch eingestellt.
z
• Wenn Sie die Buchse HDMI OUT und andere
Videoausgangsbuchsen gleichzeitig anschließen,
wählen Sie „Komponenten-Videosignal“.
• Falls bei Einstellung der Auflösung auf „HDMI“
oder „Komponenten-Videosignal“ kein Bild
erscheint, probieren Sie eine andere
Auflösungseinstellung aus.
BD/DVD-ROM 1080/24p Ausgabe
Auto
1920 × 1080p/24-HzVideosignale werden nur
ausgegeben, wenn ein 1080/
24p-kompatibles
Fernsehgerät an die Buchse
HDMI OUT angeschlossen
wird.
Aus
Wählen Sie diese Option,
wenn Ihr Fernsehgerät nicht
mit 1080/24p-Videosignalen
kompatibel ist.
YCbCr/RGB (HDMI)
Auto
Der Player erkennt
automatisch den Typ des
angeschlossenen
Fernsehgerätes und wählt
die passende
Farbeinstellung.
YCbCr (4:2:2) YCbCr 4:2:2-Videosignale
werden ausgegeben.
YCbCr (4:4:4) YCbCr 4:4:4-Videosignale
werden ausgegeben.
RGB
Einstellungen und Justierungen
Auto
RGB-Signale werden
ausgegeben.
HDMI Deep Color-Ausgabe
Auto
Wählen Sie normalerweise
diese Option.
12-Bit
12-Bit/10-Bit-Videosignale
werden ausgegeben, wenn
das angeschlossene
Fernsehgerät mit Deep
Color kompatibel ist.
10-Bit
Aus
Wählen Sie diese Option,
wenn das Bild instabil ist
oder die Farben unnatürlich
erscheinen.
Pausenmodus
Auto
Wählen Sie normalerweise
diese Option. Dynamische
Bewegtbilder erscheinen
ohne Unschärfe.
Vollbild
Standbilder werden mit
hoher Auflösung angezeigt.
23
DTS (Koaxial / Optisch)
Toneinstellungen
Downmix
PCM
Die Ausgangssignale werden
auf Linear-PCM-Signale
umgewandelt. Wählen Sie diese
Option, wenn Sie ein
Audiogerät ohne eingebauten
DTS-Decoder anschließen.
DTS
Wählen Sie diese Option, wenn
Sie ein Audiogerät mit
eingebautem DTS-Decoder
anschließen.
Audio (HDMI)
Auto
PCM
Wählen Sie normalerweise
diese Option. Audiosignale
werden entsprechend dem
Status des angeschlossenen
HDMI-Gerätes ausgegeben.
PCM-Signale werden von der
Buchse HDMI OUT
ausgegeben.
DTS Neo:6
Cinema
Führt Decodierung des Modus
„DTS Neo:6 Cinema“ durch.
Eine im 2-Kanal-Format
aufgezeichnete Signalquelle
wird auf 7 Kanäle decodiert.
Music
Führt Decodierung des Modus
„DTS Neo:6 Music“ durch. Eine
im 2-Kanal-Format
aufgezeichnete Signalquelle
wird auf 7 Kanäle decodiert.
Diese Einstellung eignet sich
ideal für normale Stereoquellen,
wie CDs.
Aus
Schaltet „DTS Neo:6“Decodierung aus.
DSD-Ausgangsmodus
Ein
Aus
Bei Wiedergabe einer Super
Audio CD werden DSD-Signale
von der Buchse HDMI OUT
ausgegeben. Wenn „Ein“
gewählt wird, erfolgt keine
Signalausgabe von anderen
Buchsen.
Bei Wiedergabe einer Super
Audio CD werden PCM-Signale
von der Buchse HDMI OUT
ausgegeben.
BD-Audio-MIX-Einstellung
Ein
Aus
Der durch Mischen des
interaktiven Tons und des
Sekundärtons mit dem
Primärton erhaltene Ton wird
ausgegeben.
Nur der Primärton wird
ausgegeben. Wählen Sie diese
Option, um HD-Audiosignale
an einen AV-Verstärker
(Receiver) auszugeben.
Dolby Digital (Koaxial / Optisch)
Downmix
PCM
Dolby
Digital
24
Die Ausgangssignale werden
auf Linear-PCM-Signale
umgewandelt. Wählen Sie diese
Option, wenn Sie ein
Audiogerät ohne eingebauten
Dolby Digital-Decoder
anschließen.
Wählen Sie diese Option, wenn
Sie ein Audiogerät mit
eingebautem Dolby DigitalDecoder anschließen.
Dynamikbegrenzung
Auto
Die Wiedergabe erfolgt mit dem
von der Disc vorgeschriebenen
Dynamikbereich (nur BDROM). Andere Discs werden
mit der Stufe „Standard“
abgespielt.
Standard
Wiedergabe erfolgt mit
normaler Komprimierungsstufe.
Gesamter
Bereich
Die Komprimierung ist
abgeschaltet. Ein dynamischerer
Klang wird erzeugt.
Raumklang
Surround
Audiosignale werden mit
Surroundeffekten ausgegeben.
Wählen Sie diese Option, wenn
Sie ein Audiogerät anschließen,
das Dolby Surround (Pro Logic)
oder DTS Neo 6 unterstützt.
Stereo
Audiosignale werden ohne
Surroundeffekte ausgegeben.
Wählen Sie diese Option, wenn
Sie ein Audiogerät anschließen,
das Dolby Surround (Pro Logic)
oder DTS Neo 6 nicht
unterstützt.
BD/DVD-WiedergabeKindersicherungsEinstellungen
Einstellungen
Kennwort
Damit wählen Sie die Standard-Menüsprache
für BD-ROMs oder DVD-VIDEOs.
Wenn Sie „Sprachcode wählen“ wählen,
erscheint die Anzeige für die Eingabe des
Sprachencodes. Geben Sie den Code für Ihre
Sprache gemäß der „Liste der
Sprachencodes“ (Seite 38) ein.
Damit können Sie das Passwort für die
Kindersicherungsfunktion festlegen oder
ändern. Ein Passwort gestattet Ihnen, die
Wiedergabe von BD-ROMs oder DVDVIDEOs sowie Internet-Videos
einzuschränken. Bei Bedarf können Sie die
Einschränkungsstufen für BD-ROMs, DVDVIDEOs und Internet-Videos differenzieren.
Ton
Damit wählen Sie die Standard-Tracksprache
für BD-ROMs oder DVD-VIDEOs.
Wenn Sie „Original“ wählen, wird die
Sprache gewählt, die auf der Disc den
Vorrang hat.
Wenn Sie „Sprachcode wählen“ wählen,
erscheint die Anzeige für die Eingabe des
Sprachencodes. Geben Sie den Code für Ihre
Sprache gemäß der „Liste der
Sprachencodes“ (Seite 38) ein.
Untertitel
Damit wählen Sie die StandardUntertitelsprache für BD-ROMs oder DVDVIDEOs.
Wenn Sie „Sprachcode wählen“ wählen,
erscheint die Anzeige für die Eingabe des
Sprachencodes. Geben Sie den Code für Ihre
Sprache gemäß der „Liste der
Sprachencodes“ (Seite 38) ein.
BD-Hybrid-Disc-Wiederg.schicht
BD
Die BD-Schicht wird
wiedergegeben.
DVD/CD
Die DVD- oder CD-Schicht
wird wiedergegeben.
BD-Internetverbindung
Zulassen
Wählen Sie normalerweise
diese Option.
Nicht zulassen Sperrt die InternetVerbindung.
Kindersicherungs-Regionalcode
Die Wiedergabe mancher BD-ROMs, DVDVIDEOs oder Internet-Videos kann je nach
dem geographischen Gebiet eingeschränkt
sein. Bestimmte Szenen werden u. U.
blockiert oder durch andere Szenen ersetzt.
Folgen Sie den Bildschirmanweisungen, und
geben Sie Ihr vierstelliges Passwort ein.
Einstellungen und Justierungen
BD/DVD-Menü
BD-Kindersicherung
Die Wiedergabe von manchen BD-ROMs
kann je nach dem Alter des Benutzers
eingeschränkt sein. Bestimmte Szenen
werden u. U. blockiert oder durch andere
Szenen ersetzt. Folgen Sie den
Bildschirmanweisungen, und geben Sie Ihr
vierstelliges Passwort ein.
DVD-Kindersicherung
Die Wiedergabe von manchen DVDVIDEOs kann je nach dem Alter des
Benutzers eingeschränkt sein. Bestimmte
Szenen werden u. U. blockiert oder durch
andere Szenen ersetzt. Folgen Sie den
Bildschirmanweisungen, und geben Sie Ihr
vierstelliges Passwort ein.
Internet-Video-Kindersicherung
Die Wiedergabe von manchen InternetVideos kann je nach dem Alter des Benutzers
eingeschränkt sein. Bestimmte Szenen
werden u. U. blockiert oder durch andere
Szenen ersetzt. Folgen Sie den
Bildschirmanweisungen, und geben Sie Ihr
vierstelliges Passwort ein.
,Fortsetzung
25
Internet-Video nicht bewertet
Zulassen
Gestattet die Wiedergabe
von unbewerteten InternetVideos.
SystemEinstellungen
Sperren
Blockiert die Wiedergabe
von unbewerteten InternetVideos.
Menü-Sprache
Damit wählen Sie die Sprache für die
Bildschirmanzeigen des Players.
Anzeige
Musik-Einstellungen
Super Audio CD-Wg.schicht
Super Audio
CD
Die Super Audio CDSchicht wird
wiedergegeben.
CD
Die CD-Schicht wird
wiedergegeben.
Super Audio CD-Wiederg. kanäle
DSD 2ch
Der 2ch-Bereich wird
wiedergegeben.
DSD Multi
Der Mehrkanalbereich wird
wiedergegeben.
Hell
Starke Helligkeit.
Dunkel
Geringe Helligkeit.
Aus
Die Beleuchtung wird
während der Wiedergabe
ausgeschaltet. Schwache
Beleuchtung außer während
der Wiedergabe.
Steuerung für HDMI
Ein
Gestattet die Benutzung der
Funktion „Steuerung für
HDMI“ (Seite 35).
Aus
Die Funktion wird
abgeschaltet.
Schnellstartmodus
Ein
Die Hochfahrzeit beim
Einschalten des Players wird
verkürzt.
Aus
Reduziert den BereitschaftsStromverbrauch.
Automatisches standby
26
Ein
Die Funktion
„Automatisches standby“
wird aktiviert. Der Player
schaltet automatisch wieder
auf den Bereitschaftsmodus
zurück, wenn länger als
30 Minuten keine Taste an
Player oder Fernbedienung
gedrückt wird.
Aus
Die Funktion wird
abgeschaltet.
Anzeigeautomatik
Ein
Aus
Bei einer Änderung des
Wiedergabetitels, des
Bildmodus, der
Audiosignale usw. werden
Informationen automatisch
auf dem Bildschirm
angezeigt.
Informationen werden nur
beim Drücken von
DISPLAY angezeigt.
Bildschirmschoner
Aus
Die
Bildschirmschonerfunktion
wird eingeschaltet. Das
Bildschirmschonerbild
erscheint, wenn Sie den
Player bei sichtbarer
Bildschirmanzeige länger
als 10 Minuten nicht
benutzen.
Ein
Der Player wird auf
Mitteilung von neuen
Software-Updates
eingestellt (Seite 22).
Aus
Die Funktion wird
abgeschaltet.
Gracenote-Einstellungen
Manuell
Damit können Sie die Software-Version und
die MAC-Adresse des Players anzeigen.
Netzwerkeinstellungen
Internet-Einstellungen
Schließen Sie den Player vorher an das
Netzwerk an. Einzelheiten dazu unter
„Anschluss an das Netzwerk“ (Seite 14).
Netzwerkstatus Zeigt den aktuellen
anzeigen
Netzwerkstatus an.
Kabeleinrichtung
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie den Player direkt
an einen Breitbandrouter
anschließen.
Drahtlose
USBEinrichtung
Wählen Sie diese Option,
wenn Sie einen „USB
WLAN Adapter“ benutzen.
Für weitere Einzelheiten
besuchen Sie die folgende
Website, und überprüfen Sie
den FAQ-Inhalt:
http://support.sonyeurope.com/
Die Funktion wird
abgeschaltet.
Software-Update-Mitteilung
Auto
Systeminformationen
Die Disc-Information wird
automatisch
heruntergeladen, wenn die
Disc-Wiedergabe stoppt.
Für den Download ist eine
Netzwerkverbindung
erforderlich.
Die Disc-Information wird
heruntergeladen, wenn
„Wiedergabe-Verlauf“ oder
„Informationsanzeige“ im
Optionenmenü gewählt
wird.
Einstellungen und Justierungen
Ein
DivX(R) VOD
Für Einzelheiten besuchen Sie bitte die
folgende Website: vod.divx.com
Netzwerkverbindungs-Diagnose
Sie können die Netzwerkdiagnose ausführen,
um zu prüfen, ob die Netzwerkverbindung
korrekt durchgeführt worden ist.
Verbindungsserver-Einstellungen
Legt fest, ob der angeschlossene Server
angezeigt wird oder nicht.
Registrierung eines BD Remote-Geräts
Registriert Ihr „BD Remote“-Gerät.
Registrierte BD Remote-Geräte
Zeigt eine Liste Ihrer registrierten „BD
Remote“-Geräte an.
27
Schnellkonfiguration
Wiederholt den „Schnellkonfiguration“ zur
Durchführung der Grundeinstellungen.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Rückstellen
Auf Werksvorgaben zurücksetzen
Sie können die Player-Einstellungen auf die
Werksvorgaben zurückstellen, indem Sie die
Gruppe von Einstellungen auswählen. Alle
Einstellungen innerhalb der Gruppe werden
zurückgestellt.
Persönliche Informationen initialisieren
Sie können Ihre im Player gespeicherten
persönlichen Daten löschen.
28
Fehlersuche
Falls bei der Benutzung des Players eines der
folgenden Probleme auftritt, versuchen Sie,
das Problem mithilfe dieser
Fehlersuchanleitung zu beheben, bevor Sie
den Kundendienst anrufen. Sollte irgendein
Problem bestehen bleiben, wenden Sie sich
an Ihren Sony-Händler.
Bild
Zusatzinformationen
, Prüfen Sie, ob alle Verbindungskabel
einwandfrei angeschlossen sind (Seite 11).
, Wählen Sie an Ihrem Fernsehgerät den
Eingang, auf dem das Signal des Players
angezeigt wird.
, Stellen Sie die Videoausgangsauflösung auf
den niedrigsten Wert ein, indem Sie x am
Player länger als 10 Sekunden drücken.
, Versuchen Sie für HDMI-Anschlüsse
Folgendes: 1Schalten Sie den Player aus
und wieder ein. 2Schalten Sie das
angeschlossene Gerät aus und wieder ein.
3Trennen Sie das HDMI-Kabel ab, und
schließen Sie es wieder an.
, Die Buchse HDMI OUT ist mit einem DVIGerät verbunden, das die
Urheberrechtsschutztechnologie nicht
unterstützt.
, Überprüfen Sie für HDMI-Anschlüsse die
Einstellungen von „Videoausgangsformat“
im Setup-Menü „Video-Einstellungen“
(Seite 23).
, Wenn die Analogsignale ebenfalls
ausgegeben werden, setzen Sie „BD/DVDROM 1080/24p Ausgabe“ im Setup-Menü
„Video-Einstellungen“ auf „Aus“
(Seite 23).
, Überprüfen Sie für BD-ROMs die
Einstellung von „BD/DVD-ROM 1080/24p
Ausgabe“ im Setup-Menü „VideoEinstellungen“ (Seite 23).
,Fortsetzung
Zusatzinformationen
Es ist kein Bild vorhanden, oder das Bild
wird nicht korrekt ausgegeben.
29
Bei Anschluss an die Buchse HDMI OUT
wird die Anzeigesprache auf dem
Bildschirm automatisch umgeschaltet.
, Wenn „Steuerung für HDMI“ auf „Ein“
gesetzt wird (Seite 26), erfolgt eine
automatische Umschaltung der
Anzeigesprache auf dem Bildschirm
entsprechend der Spracheneinstellung des
angeschlossenen Fernsehgerätes (falls Sie
die Einstellung an Ihrem Fernsehgerät usw.
ändern).
Ton
Es ist kein Ton vorhanden, oder der Ton
wird nicht korrekt ausgegeben.
, Prüfen Sie, ob alle Verbindungskabel
einwandfrei angeschlossen sind (Seite 11).
, Wählen Sie den entsprechenden Eingang an
Ihrem AV-Verstärker (Receiver), so dass
die Audiosignale des Players von Ihrem
AV-Verstärker (Receiver) ausgegeben
werden.
, Falls das Audiosignal nicht durch die
Buchse DIGITAL OUT (OPTICAL/
COAXIAL)/HDMI OUT ausgegeben wird,
überprüfen Sie die Audioeinstellungen
(Seite 24).
, Versuchen Sie für HDMI-Anschlüsse
Folgendes: 1Schalten Sie den Player aus
und wieder ein. 2Schalten Sie das
angeschlossene Gerät aus und wieder ein.
3Trennen Sie das HDMI-Kabel ab, und
schließen Sie es wieder an.
, Wenn der Player über einen AV-Verstärker
(Receiver) mit einem Fernsehgerät
verbunden ist, schließen Sie das HDMIKabel für HDMI-Verbindung direkt an das
Fernsehgerät an. Schlagen Sie auch in der
Bedienungsanleitung des AV-Verstärkers
(Receivers) nach.
, Die Buchse HDMI OUT ist mit einem DVIGerät verbunden (DVI-Buchsen
akzeptieren keine Audiosignale).
, Das an die Buchse HDMI OUT
angeschlossene Gerät unterstützt das
Audioformat des Players nicht. Überprüfen
Sie die Audioeinstellungen (Seite 24).
30
Das HD-Audiosignal (Dolby Digital Plus,
Dolby TrueHD, DTS-HD High Resolution
Audio und DTS-HD Master Audio) wird
nicht durch Bitstream ausgegeben.
, Setzen Sie „BD-Audio-MIX-Einstellung“
im Setup-Menü „Toneinstellungen“ auf
„Aus“ (Seite 24).
, Prüfen Sie, ob der angeschlossene AVVerstärker (Receiver) mit dem jeweiligen
HD-Audioformat kompatibel ist.
Das interaktive Audiosignal wird nicht
ausgegeben.
, Setzen Sie „BD-Audio-MIX-Einstellung“
im Setup-Menü „Toneinstellungen“ auf
„Ein“ (Seite 24).
Disc
Die Disc wird nicht abgespielt.
, Die Disc ist verschmutzt oder verzogen.
, Die Disc ist verkehrt herum. Legen Sie die
Disc mit der Abspielseite nach unten ein.
, Die Disc weist ein Format auf, das nicht von
diesem Player abgespielt werden kann
(Seite 33).
, Der Player kann keine bespielte Disc
wiedergeben, die nicht korrekt finalisiert
wurde.
, Der Regionalcode der BD oder DVD
stimmt nicht mit dem des Players überein.
USB-Gerät
Der Player erkennt ein angeschlossenes
USB-Gerät nicht.
, Vergewissern Sie sich, dass das USB-Gerät
einwandfrei an die USB-Buchse
angeschlossen ist.
, Prüfen Sie, ob das USB-Gerät oder ein
Kabel beschädigt ist.
, Prüfen Sie, ob das USB-Gerät eingeschaltet
ist.
, Ist das USB-Gerät über einen USB-Hub
angeschlossen, schließen Sie es direkt an
den Player an.
BRAVIA Internetvideo
Bild/Ton ist schlecht/bestimmte
Programme weisen Detailverlust auf,
insbesondere bei schnellen Bewegungen
oder dunklen Szenen.
Das Bild ist klein.
, Drücken Sie M, um einzuzoomen.
Netzwerkverbindung
Der Player kann nicht mit dem Netzwerk
verbunden werden.
, Überprüfen Sie die Netzwerkverbindung
(Seite 14) und die Netzwerkeinstellungen
(Seite 27).
Die Meldung „Eine neue Software-Version
ist auf dem Netzwerk gefunden worden.
Update unter "Netzwerk-Update"
durchführen.“ erscheint beim Einschalten
des Players auf dem Bildschirm.
, Siehe „Netzwerk-Update“ (Seite 22), um
die Software des Players auf einer neueren
Version zu aktualisieren.
BRAVIA Sync („Steuerung für
HDMI“)
Die Funktion „Steuerung für HDMI“ ist
unwirksam (BRAVIA Sync).
, Prüfen Sie, ob „Steuerung für HDMI“ auf
„Ein“ gesetzt ist (Seite 26).
, Falls Sie die HDMI-Verbindung ändern,
schalten Sie den Player aus und wieder ein.
, Falls ein Stromausfall aufgetreten ist,
setzen Sie „Steuerung für HDMI“ erst auf
„Aus“ und dann auf „Ein“ (Seite 26).
Zusatzinformationen
, Die Bild-/Tonqualität kann vom jeweiligen
Internet-Inhalteanbieter abhängig sein.
, Die Bild-/Tonqualität kann u. U. durch
Ändern der Verbindungsgeschwindigkeit
verbessert werden. Wir empfehlen eine
Verbindungsgeschwindigkeit von
mindestens 2,5 Mbit/s für StandardDefinition-Video (10 Mbit/s für HighDefinition-Video).
, Nicht alle Videos enthalten Ton.
, Überprüfen Sie Folgendes, und schlagen
Sie in der Bedienungsanleitung der
Komponente nach.
– Die angeschlossene Komponente ist mit
der Funktion „Steuerung für HDMI“
kompatibel.
– Die Einstellung der angeschlossenen
Komponente für die Funktion
„Steuerung für HDMI“ ist korrekt.
, Wenn Sie den Player über einen AVVerstärker (Receiver) an ein Fernsehgerät
anschließen:
– Falls der AV-Verstärker (Receiver) nicht
mit der Funktion „Steuerung für HDMI“
kompatibel ist, lässt sich das
Fernsehgerät eventuell nicht über den
Player steuern.
– Falls Sie die HDMI-Verbindung ändern,
das Netzkabel abziehen und wieder
anschließen, oder ein Stromausfall
auftritt, versuchen Sie Folgendes:
1Stellen Sie den Eingangswähler des
AV-Verstärkers (Receivers) so ein, dass
das Bild des Players auf dem
Fernsehschirm erscheint. 2Setzen Sie
„Steuerung für HDMI“ auf „Aus“ und
dann „Steuerung für HDMI“ auf „Ein“
(Seite 26). Schlagen Sie in der
Bedienungsanleitung des AVVerstärkers (Receivers) nach.
Sonstiges
Die Wiedergabe beginnt nicht am Anfang
des Inhalts.
, Drücken Sie OPTIONS, und wählen Sie
„Von vorn wiederg.“.
Die Wiedergabe beginnt nicht ab dem
Fortsetzungspunkt, an dem die
Wiedergabe zuletzt unterbrochen wurde.
, Je nach der Disc wird der
Fortsetzungspunkt eventuell aus dem
Speicher gelöscht, wenn
– die Disclade ausgefahren wird.
– das USB-Gerät abgetrennt wird.
– ein anderer Inhalt wiedergegeben wird.
– der Player ausgeschaltet wird.
,Fortsetzung
31
Die Disclade öffnet sich nicht, und
„LOCKED“ oder „TLK ON“ erscheint auf
dem Frontplattendisplay.
, Wenn „LOCKED“ erscheint, ist der Player
verriegelt. Um die Kindersperre
aufzuheben, halten Sie N am Player
gedrückt, bis „UNLOCK“ auf dem
Frontplattendisplay erscheint (Seite 6).
, Wenn „TLK ON“ erscheint, kontaktieren
Sie Ihren Sony-Händler oder eine örtliche
autorisierte Sony-Kundendienststelle.
, Feuchtigkeit hat sich im Inneren des Players
niedergeschlagen (Seite 3).
, Halten Sie [/1 am Player länger als
10 Sekunden gedrückt, bis die Anzeigen im
Frontplattendisplay erlöschen.
Falls der Player noch immer nicht auf
irgendeine Tastenbetätigung reagiert,
trennen Sie das Netzkabel ab, und schließen
Sie es wieder an.
Die Disclade öffnet sich trotz Drückens
von Z nicht, und die Disc kann nicht
entnommen werden.
Technische Daten
, Versuchen Sie Folgendes: 1Schalten Sie
den Player aus, und ziehen Sie das
Netzkabel ab. 2Schließen Sie das
Netzkabel wieder an, während Sie Z am
Player drücken. 3Halten Sie Z am Player
so lange gedrückt, bis sich die Disclade
öffnet. 4Nehmen Sie die Disc heraus.
5Wenn „OPEN“ auf dem
Frontplattendisplay erscheint, halten Sie
[/1 am Player länger als 10 Sekunden
gedrückt, bis der Player wieder
eingeschaltet wird.
„Exxxxx“ oder „FAN ERR“ erscheint auf
dem Frontplattendisplay.
, Wenn „Exxxxx“ erscheint, wenden Sie sich
an den nächsten Sony-Händler oder eine
örtliche autorisierte SonyKundendienststelle, und geben Sie den
Fehlercode an.
, Wenn „FAN ERR“ erscheint, versuchen Sie
Folgendes: 1Stellen Sie sicher, dass die
Lüftungsöffnungen in der Rückwand des
Players nicht blockiert sind. 2Stellen Sie
den Player an einem Ort mit ausreichender
Luftzufuhr auf, so dass sich im Inneren des
Geräts kein Wärmestau bildet.
32
Der Player reagiert auf keine
Tastenbetätigung.
System
Laser: Halbleiterlaser
Ein- und Ausgänge
(Buchsenbezeichnung:
Buchsentyp/Ausgangspegel/Lastimpedanz)
LINE OUT R-AUDIO-L:
Cinchbuchse/2 Veff/10 kOhm
DIGITAL OUT (OPTICAL):
Optische Ausgangsbuchse/–18 dBm
(Wellenlänge 660 nm)
DIGITAL OUT (COAXIAL):
Cinchbuchse/0,5 Vs-s/75 Ohm
HDMI OUT:
19-polige HDMI-Standardbuchse
COMPONENT VIDEO OUT
(Y, PB, PR):
Cinchbuchse/Y: 1,0 Vs-s/
PB, PR: 0,7 Vs-s/75 Ohm
LINE OUT VIDEO:
Cinchbuchse/1,0 Vs-s/75 Ohm
LAN (100):
100BASE-TX-Anschluss
USB:
USB-Buchse Typ A (zum Anschließen von
USB-Speicher, Speicherkartenleser,
Digital-Fotokamera und DigitalVideokamera)
Allgemeines
Nicht abspielbare Discs
Stromversorgung:
220–240 V Wechselstrom, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme:
22 W
Abmessungen (ca.):
430 mm × 219 mm × 36 mm
(Breite/Tiefe/Höhe) inkl. vorspringende
Teile
Gewicht (ca.):
2,0 kg
Betriebstemperatur:
5 ºC bis 35 ºC
Betriebsluftfeuchtigkeit:
25 % bis 80 %
•
•
•
•
•
•
•
•
Mitgeliefertes Zubehör
Änderungen, die dem technischen Fortschritt
dienen, bleiben vorbehalten.
Abspielbare Discs
Blu-ray
Disc*1
BD-ROM
BD-R*2/BD-RE*2
DVD*3
DVD-ROM
DVD-R/DVD-RW
DVD+R/DVD+RW
CD*3
CD-DA (Audio-CD)
CD-ROM
CD-R/CD-RW
Super Audio CD
*1
Da die Blu-ray Disc-Spezifikationen noch neu
und in Entwicklung sind, lassen sich manche
Discs je nach dem Disctyp und der Version
eventuell nicht abspielen.
Die Audioausgabe ist je nach der Signalquelle,
der verwendeten Ausgangsbuchse und den
gewählten Audioeinstellungen unterschiedlich.
*2 BD-RE: Ver.2.1
BD-R: Ver.1.1, 1.2, 1.3 einschließlich Typ BDR (LTH-Typ) mit organischen Pigmenten
Auf einem PC bespielte BD-Rs können nicht
abgespielt werden, wenn Postscripts bespielbar
sind.
*3 Eine CD- oder DVD-Disc lässt sich nicht
abspielen, wenn sie nicht korrekt finalisiert
worden ist. Weitere Informationen entnehmen
Sie bitte der Bedienungsanleitung des
Aufnahmegerätes.
Hinweis zu Discs
Dieses Produkt ist auf die Wiedergabe von
Discs ausgelegt, die dem Compact Disc
(CD)-Standard entsprechen. DualDiscs und
einige der mit
Urheberrechtsschutztechnologien codierten
Audio-Discs entsprechen nicht dem Compact
Disc (CD)-Standard. Solche Discs lassen sich
eventuell nicht von diesem Produkt
abspielen.
Hinweis zu Wiedergabeoperationen von
BDs/DVDs
Zusatzinformationen
Siehe Seite 10.
BDs mit Cartridge
DVD-RAMs
HD-DVDs
DVD-Audio-Discs
PHOTO-CDs
Datenteil von CD-Extras
VCDs/Super-VCDs
Audiomaterial-Seite auf DualDiscs
Manche Wiedergabeoperationen von BDs/
DVDs können absichtlich vom SoftwareHersteller festgelegt sein. Da dieser Player
BDs/DVDs gemäß dem vom SoftwareHersteller vorgegebenen Disc-Inhalt abspielt,
sind manche Wiedergabefunktionen
möglicherweise nicht verfügbar.
Hinweis zu doppelschichtigen BDs/DVDs
Beim Schichtwechsel kann eine kurze Bildund Tonunterbrechung auftreten.
Regionalcode (nur BD-ROM/DVD-VIDEO)
Ihr Player ist mit einem Regionalcode auf der
Rückseite versehen und spielt nur BDROMs/DVD-ROMs ab, die den gleichen
Regionalcode oder ALL tragen.
Regionalcode
,Fortsetzung
33
*3
Abspielbare Dateitypen
Video
Dateiformat
Erweiterungen
MPEG-1 Video/
PS*1*5
MPEG-2 Video/PS,
TS*1*6
„.mpg“, „.mpeg“,
„.m2ts“, „.mts“
DivX*2
„.avi“, „.divx“
MPEG-4 AVC*1*5
„.mkv“, „.mp4“,
„.m4v“, „.m2ts“,
„.mts“
WMV9*1*5
AVCHD
*5
„.wmv“, „.asf“
*3
Musik
Dateiformat
Erweiterungen
MP3 (MPEG-1 Audio „.mp3“
Layer III)
AAC*1*4*5
„.m4a“
WMA9
Standard*1*4*5
„.wma“
LPCM
„.wav“
Foto
Dateiformat
Erweiterungen
JPEG
„.jpg“, „.jpeg“
*1
Der Player spielt keine codierten Dateien, wie z.
B. DRM, ab.
*2 HINWEIS ZU DIVX VIDEO: DivX® ist ein
digitales Videoformat und wurde von DivX,
Inc., entwickelt. Dieses Gerät ist offiziell als
DivX Certified-Gerät zertifiziert und zur
Wiedergabe von DivX-Videos geeignet. Unter
www.divx.com finden Sie weitere
Informationen und Softwaretools zum
Konvertieren von Dateien in DivX-Videos.
HINWEIS ZU DIVX VIDEO-ON-DEMAND:
Dieses DivX Certified®-Gerät muss für die
Wiedergabe von DivX Video-on-DemandInhalten (VOD-Inhalten) registriert werden.
Zum Generieren des Registriercodes suchen Sie
bitte den Abschnitt zu DivX VOD im
Gerätekonfigurationsmenü. Rufen Sie
vod.divx.com auf und geben Sie diesen Code an,
um die Registrierung abzuschließen und weitere
Informationen über DivX VOD abrufen zu
können.
34
Der Player spielt Dateien des AVCHD-Formats
ab, die mit einer Digital-Videokamera o. Ä.
aufgenommen wurden. Eine Disc des AVCHDFormats lässt sich nicht abspielen, wenn sie nicht
korrekt finalisiert worden ist.
*4 Der Player spielt keine codierten Dateien, wie z.
B. Lossless, ab.
*5 Der Player gibt dieses Dateiformat nicht auf
einem DLNA-Server wieder.
*6 Der Player kann nur Videos in StandardDefinition auf einem DLNA-Server
wiedergeben.
b
• Manche Dateien lassen sich je nach Dateiformat,
Dateicodierung, Aufnahmezustand oder DLNAServer-Zustand eventuell nicht abspielen.
• Manche Dateien, die auf einem PC bearbeitet
wurden, werden u. U. nicht wiedergegeben.
• Der Player erkennt die folgenden Dateien oder
Ordner auf BDs, DVDs, CDs und USB-Geräten:
– Ordner bis zur 5. Baumebene
– bis zu 500 Dateien in einem Baum
• Der Player kann die folgenden Dateien oder
Ordner auf dem DLNA-Server erkennen:
– Ordner bis zur 20. Baumebene
– bis zu 999 Dateien in einem Baum
• Manche USB-Geräte funktionieren eventuell
nicht mit diesem Player.
• Der Player erkennt Geräte der Mass Storage Class
(MSC) (z. B. Flash-Speicher oder Festplatten),
die FAT-kompatibel und nicht partitioniert sind,
Geräte der Klasse Still Image Capture Device
(SICD) und 101-Tastaturen (nur vordere USBBuchse).
• Um Datenverfälschung oder Beschädigung des
USB-Speichers oder USB-Gerätes zu vermeiden,
schalten Sie den Player aus, bevor Sie den USBSpeicher bzw. das USB-Gerät anschließen oder
abtrennen.
• Videodateien mit hoher Bitrate auf DATA CDs
werden eventuell nicht problemlos vom Player
abgespielt. Es wird empfohlen, solche Dateien
von DATA DVDs abzuspielen.
Info zu den BRAVIA SyncFunktionen (nur für HDMIVerbindungen)
Setzen Sie „Steuerung für HDMI“ im SetupMenü „System-Einstellungen“ auf „Ein“
(Seite 26).
Einzelheiten zu den Einstellungen Ihres
Fernsehgerätes oder anderer angeschlossener
Komponenten entnehmen Sie bitte der
Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes
oder der jeweiligen Komponente.
z
• Wenn Sie den Player über das HDMI-Kabel an
ein Sony-Fernsehgerät anschließen, das mit der
Komforteinstellfunktion von „Steuerung für
HDMI“ kompatibel ist, wird die Einstellung von
„Steuerung für HDMI“ des Players automatisch
auf „Ein“ gesetzt, wenn die Einstellung von
„Steuerung für HDMI“ am angeschlossenen
Fernsehgerät auf „Ein“ gesetzt wird. Schlagen Sie
in der Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes
nach.
• Wenn Sie ein Sony-Fernsehgerät, das mit den
BRAVIA Sync-Funktionen kompatibel ist, über
ein HDMI-Kabel anschließen, können Sie die
Grundfunktionen des Players mit der
Fernbedienung des Fernsehgerätes steuern,
vorausgesetzt, dass die Funktion „Steuerung für
HDMI“ am angeschlossenen Fernsehgerät auf
„Ein“ gesetzt wurde. Schlagen Sie in der
Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes nach.
Zusatzinformationen
Wenn Sie Sony-Komponenten, die mit der
Funktion „Steuerung für HDMI“ kompatibel
sind, mit einem HDMI-Kabel (nicht
mitgeliefert) anschließen, vereinfacht sich
die Bedienung wie folgt:
• One-Touch-Wiedergabe
Mit einem Druck auf die folgenden Tasten
können Sie das Fernsehgerät einschalten
und den Eingang des Fernsehgerätes auf
den Player automatisch umschalten.
– [/1
– HOME: Das Home-Menü erscheint
automatisch (Seite 9, 16, 21).
– N: Die Wiedergabe beginnt
automatisch.
• Systemausschaltung
Wenn Sie das Fernsehgerät mit -TV- [/1
oder der Ein-Aus-Taste an der
Fernbedienung des Fernsehgerätes
ausschalten, schalten sich der Player und
die HDMI-kompatiblen Komponenten
automatisch aus.
• Theatre
Wenn Sie THEATRE drücken, wird der
Player automatisch auf den optimalen
Videomodus für Filmwiedergabe
umgeschaltet. Wenn der Player über ein
HDMI-Kabel mit einem Sony AVVerstärker (Receiver) verbunden ist, wird
der Lautsprecherausgang ebenfalls
automatisch umgeschaltet. Wenn der Player
über ein HDMI-Kabel mit einem Theatre
Mode-kompatiblen Fernsehgerät
verbunden ist, wird der Videomodus des
Fernsehgerätes auf Theatre Mode
umgeschaltet. Drücken Sie die Taste erneut,
um die ursprüngliche Einstellung
wiederherzustellen.
• Sprachanpassung
Wenn Sie die Sprache für die
Bildschirmanzeige an Ihrem Fernsehgerät
ändern, wird diese Änderung vom Player
übernommen, nachdem Sie den Player ausund wieder eingeschaltet haben.
So treffen Sie Vorbereitungen für die
BRAVIA Sync-Funktionen
b
Je nach der angeschlossenen Komponente ist die
Funktion „Steuerung für HDMI“ eventuell
unwirksam. Schlagen Sie in der
Bedienungsanleitung der Komponente nach.
,Fortsetzung
35
Info zu WLAN-Sicherheit
Da die Kommunikation über die WLANFunktion durch Funkwellen hergestellt wird,
ist das Funksignal abhöranfällig. Um die
drahtlose Kommunikation zu schützen,
unterstützt dieser Player verschiedene
Sicherheitsfunktionen. Nehmen Sie
unbedingt eine korrekte Konfiguration der
Sicherheitseinstellungen in
Übereinstimmung mit Ihrer
Netzwerkumgebung vor.
Keine Sicherheit
Obwohl Einstellungen leicht durchführbar
sind, kann jeder den Funkverkehr abhören
oder in Ihr drahtloses Netzwerk eindringen,
sogar ohne raffinierte Hilfsmittel. Bedenken
Sie, dass die Gefahr von unbefugtem Zugriff
oder Abfangen von Daten besteht.
WEP
WEP verleiht der Kommunikation
Sicherheit, um zu verhindern, dass Fremde
die Kommunikation abhören oder in Ihr
drahtloses Netzwerk eindringen. WEP ist
eine alte Sicherheitstechnologie, die es
ermöglicht, ältere Geräte, die TKIP/AES
nicht unterstützen, anzuschließen.
WPA-PSK (TKIP), WPA2-PSK (TKIP)
TKIP ist eine Sicherheitstechnologie, die zur
Behebung der Mängel von WEP entwickelt
wurde. TKIP gewährleistet ein höheres
Sicherheitsniveau als WEP.
WPA-PSK (AES), WPA2-PSK (AES)
AES ist eine Sicherheitstechnologie, die eine
fortgeschrittene Sicherheitsmethode
anwendet, welche sich von WEP und TKIP
unterscheidet.
AES gewährleistet ein höheres
Sicherheitsniveau als WEP oder TKIP.
36
Urheberrechte und
Markenzeichen
• Dieses Produkt enthält eine Urheberrechtsschutztechnologie, die durch US-Patente und andere
Rechte auf geistiges Eigentum geschützt ist.
Diese Urheberrechtsschutz-technologie darf nur
mit Genehmigung von Macrovision verwendet
werden und ist nur für den Heimgebrauch und
nichtöffentlichen Gebrauch bestimmt, es sei
denn, es liegt eine Genehmigung von
Macrovision vor.
Reverse Engineering oder Zerlegung ist
untersagt.
• „AVCHD“ und das „AVCHD“-Logo sind
Markenzeichen von Panasonic Corporation und
Sony Corporation.
• Java und alle Java-basierten Markenzeichen und
Logos sind Markenzeichen oder eingetragene
Markenzeichen von Sun Microsystems, Inc., in
den USA und anderen Ländern.
•
, „XMB“ und „xross media bar“ sind
Markenzeichen von Sony Corporation und Sony
Computer Entertainment Inc.
• Dieses Produkt ist mit High-Definition
Multimedia Interface (HDMI™)-Technologie
ausgestattet. HDMI, das HDMI-Logo und HighDefinition Multimedia Interface sind
Markenzeichen oder eingetragene
Markenzeichen von HDMI Licensing LLC.
• „Blu-ray Disc“ ist ein Markenzeichen.
• Die „Blu-ray Disc“-, „DVD+RW“-, „DVDRW“-, „DVD+R“-, „DVD-R“-, „DVD VIDEO“und „CD“-Logos sind Markenzeichen.
• „BD-LIVE“, das „BD-LIVE“-Logo und
„BONUSVIEW“ sind Markenzeichen der Bluray Disc Association.
• „Blu-ray 3D“ und das „Blu-ray 3D“-Logo sind
Markenzeichen der Blu-ray Disc Association.
• „x.v.Colour“ und das „x.v.Colour“-Logo sind
Markenzeichen der Sony Corporation.
• „BRAVIA“ ist ein Markenzeichen der Sony
Corporation.
• „PhotoTV HD“ und das „PhotoTV HD“-Logo
sind Markenzeichen der Sony Corporation.
• MPEG Layer-3 Audiocodiertechnologie und
Patente lizenziert von Fraunhofer IIS und
Thomson.
• DivX®, DivX Certified® und die zugehörigen
Logos sind eingetragene Markenzeichen von
DivX, Inc. und werden unter Lizenz verwendet.
Codenummern von steuerbaren
Fernsehgeräten
Während Sie -TV- [/1 gedrückt halten,
geben Sie den Herstellercode des
Fernsehgerätes mit den Zifferntasten ein.
Wenn mehr als eine Codenummer aufgelistet
ist, geben Sie die Nummern nacheinander
ein, bis Sie die Nummer gefunden haben, die
mit Ihrem Fernsehgerät funktioniert.
Hersteller
Codenummer
Sony
01 (Vorgabe)
Hitachi
24
LG/Goldstar
76
Loewe
45
Panasonic
17, 49
Philips
06, 08, 72
Samsung
71
Sharp
29
Toshiba
38
Zusatzinformationen
• Windows Media ist ein eingetragenes
Markenzeichen oder Markenzeichen der
Microsoft Corporation in den USA und/oder
anderen Ländern.
Dieses Produkt ist durch bestimmte Rechte auf
geistiges Eigentum der Microsoft Corporation
geschützt. Gebrauch oder Vertrieb solcher
Technologien außerhalb dieses Produkts ohne
Lizenz von Microsoft oder einer autorisierten
Microsoft-Tochtergesellschaft sind verboten.
• Musik- und Videoerkennungstechnologie und
dazugehörige Daten werden von Gracenote®
bereitgestellt. Gracenote ist der Industriestandard
in Musikerkennungstechnologie und
Bereitstellung dazugehöriger Inhalte. Weitere
Informationen dazu finden Sie unter
www.gracenote.com.
CD-, DVD-, Blu-ray Disc-sowie musik- und
videobezogene Daten von Gracenote, Inc.
Copyright © 2000-Gegenwart Gracenote.
Gracenote Software, Copyright © 2000Gegenwart Gracenote. Ein oder mehrere Patente
im Eigentum von Gracenote gelten für dieses
Produkt und diesen Dienst. Auf der GracenoteWebsite finden Sie eine Liste der gültigen
Gracenote-Patente, die keinen Anspruch auf
Vollständigkeit erhebt. Gracenote, CDDB,
MusicID, MediaVOCS, das Gracenote-Logo und
der Schriftzug sowie das Logo „Powered by
Gracenote“ sind eingetragene Markenzeichen
oder Markenzeichen von Gracenote in den USA
und/oder anderen Ländern.
• DLNA®, das DLNA-Logo und DLNA
CERTIFIED® sind Markenzeichen,
Servicezeichen oder Zertifizierungszeichen der
Digital Living Network Alliance.
• Sonstige System- und Produktnamen sind im
Allgemeinen Markenzeichen oder eingetragene
Markenzeichen der jeweiligen Hersteller. Die
Zeichen ™ und ® werden in diesem Dokument
nicht angegeben.
,Fortsetzung
37
Liste der Sprachencodes
Einzelheiten dazu unter „BD/DVD-Wiedergabe-Einstellungen“ (Seite 25).
Die Sprachenbezeichnungen entsprechen ISO 639: 1988 (E/F) Standard.
Code Sprache
nicht angegeben
Kindersicherung/Gebietscode
Einzelheiten dazu unter „Kindersicherungs-Regionalcode“ (Seite 25).
Nummer, Gebiet (Code)
2044, Argentinien (ar)
2047, Australien (au)
2046, Österreich (at)
2057, Belgien (be)
2070, Brasilien (br)
2090, Chile (cl)
2092, China (cn)
2093, Kolumbien (co)
2115, Dänemark (dk)
2165, Finnland (fi)
2174, Frankreich (fr)
2109, Deutschland (de)
2200, Griechenland (gr)
38
2219, Hongkong (hk)
2248, Indien (in)
2238, Indonesien (id)
2239, Irland (ie)
2254, Italien (it)
2276, Japan (jp)
2304, Korea (kr)
2333, Luxemburg (lu)
2363, Malaysia (my)
2362, Mexiko (mx)
2376, Niederlande (nl)
2390, Neuseeland (nz)
2379, Norwegen (no)
2427, Pakistan (pk)
2424, Philippinen (ph)
2428, Polen (pl)
2436, Portugal (pt)
2489, Russland (ru)
2501, Singapur (sg)
2149, Spanien (es)
2499, Schweden (se)
2086, Schweiz (ch)
2543, Taiwan (tw)
2528, Thailand (th)
2184, Großbritannien (gb)
Index
Wörter in
Anführungszeichen
erscheinen auf den
Bildschirmanzeigen.
Sonderzeichen
(Favoriten) 8
Ziffern
3D 17
„3D-Ausgabe-Einstlg“ 22
A
Abspielbare Discs 33
„Anzeige“ 26
AUDIO 8
„Automatisches standby“
26
B
Batterien 10
„BD/DVD-WiedergabeEinstellungen“ 25
BD-LIVE 17
BD-R 33
BD-RE 33
Bitstream 30
Blu-ray Disc 33
BONUSVIEW 17
BRAVIA Internetvideo 18
BRAVIA Sync 31, 35
E
R
„Einrichtung“ 21
Regionalcode 33
„Rückstellen“ 28
Rückstellen des Players 28
F
Farbtasten 8
Fehlersuche 29
Fernbedienung 8, 10
Fortsetzen 9, 31
HDMI 23, 24
HOME 9, 21
Home-Menü 21
„Schnellkonfiguration“
13, 28
„Schnellstartmodus“ 26
Software-Update 22, 27
Sprachanpassung 35
„Steuerung für HDMI“ 26,
31, 35
SUBTITLE 8
Systemausschaltung 35
„System-Einstellungen“
26
I
T
G
„GracenoteEinstellungen“ 27
H
Internet-Inhalt 8, 18
K
Kindersicherung 25
„KindersicherungsEinstellungen“ 25
Kindersperre 6, 32
M
MAC-Adresse 27
„Menü-Sprache“ 26
„Musik-Einstellungen“ 26
N
CD 33
„Netzwerkeinstellungen“
27
„Netzwerk-Update“ 22
D
O
C
Deep Color 23
DISPLAY 9
DLNA 19, 27
Dolby Digital 24
„DSD-Ausgangsmodus“
24
DTS 24
DVD 33
S
One-Touch-Wiedergabe
35
OPTIONS 9
P
POP UP/MENU 9
THEATRE 8, 35
„Toneinstellungen“ 24
TOP MENU 9
„TV-SchirmgrößenEinstlg für 3D“ 22
„TV-Typ“ 22
U
Update 22
USB 18
V
Verbinden
AV-Verstärker
(Receiver) 12
Fernsehgerät 11
Netzwerk 14
„Video-Einstellungen“ 22
W
WEP 36
Wiedergabeinformation 17
WPA2-PSK (AES) 36
WPA2-PSK (TKIP) 36
WPA-PSK (AES) 36
WPA-PSK (TKIP) 36
39
Download PDF