Sony | RM-VL1000T | Sony RM-VL1000T Bedienungsanleitung

3-245-898-21 (1)
Integrierte
Fernbedienung
Bedienungsanleitung
RM-VL1000T
© 2002 Sony Corporation
2
Merkmale und
Funktionen
Mit der Fernbedienung RM-VL1000T
können Sie eine Vielzahl von AVGeräten zentral steuern. Sie
brauchen also keine eigene
Fernbedienung für jedes einzelne
AV-Gerät bereitzuhalten. Im
Folgenden finden Sie eine Übersicht
über die Merkmale und Funktionen
der RM-VL1000T.
180 individuelle Benennungen
für Steuertasten dank
Punktmatrix
Die Punktmatrix des LCD-Displays
erlaubt eine individuelle Benennung
der Steuertasten. Das heißt, Sie
können bis zu 180 Benennungen von
Geräten, Makros usw. auf dem LCDDisplay individuell festlegen,
anzeigen lassen und auswählen.
Eine solche Benennung kann aus bis
zu 8 Buchstaben, Ziffern oder
Symbolen bestehen.
Steuern von 12 Komponenten
Bis zu 12 Geräte (Fernsehgeräte,
SAT-Geräte, Videorecorder, DVDPlayer, CD-Player, Verstärker usw.)
lassen sich steuern.
Die Geräte können mit 12 Tasten
über das LCD-Display ausgewählt
werden, indem Sie die
Auswahltasten drücken.
Diese Fernbedienung ist mit einem
LCD-Display ausgestattet, in dem
die Auswahlmöglichkeiten für das
jeweils ausgewählte Gerät angezeigt
werden.
Einstellen von bis zu 36
Makrobefehlen für bis zu 32
aufeinander folgende Befehle
Sie können bis zu 36 Makrobefehle
programmieren (12
Systemsteuermakros, 12
Gerätemakros und 12 TimerMakros), die sich mit einem einzigen
Tastendruck abrufen lassen. Ein
solches Makro kann bis zu 32
Befehlsschritte umfassen. Die
Geschwindigkeit, mit der ein Makro
ausgeführt wird, lässt sich einstellen.
Alle Ausschalt-Makrobefehle für
Sony-Geräte sind werkseitig auf die
Option SONY OFF voreingestellt.
Geräte (automatisches Ein-/
Ausschalten, Aufnehmen, Stoppen
usw.) zeitlich steuern.
Zentrale Bedienung
verschiedener AV-Geräte von
Sony mit dieser Fernbedienung
Diese Fernbedienung ist werkseitig
bereits so eingestellt, dass Sie Geräte
von Sony damit steuern können. Das
heißt, Sie brauchen die
Fernbedienung nur auszupacken
und schon können Sie sie als
“Steuerzentrale” für alle Ihre SonyGeräte verwenden.
Werkseitig voreingestellte
Fernbedienungssignale für
Geräte anderer Hersteller
Diese Fernbedienung ist werkseitig
auch auf Geräte der meisten anderen
Hersteller als Sony eingestellt. Um
solche Geräte steuern zu können,
müssen Sie die entsprechenden
Codenummern eingeben (Seite 13).
Lernfunktion zum
Programmieren weiterer
Fernbedienungssignale
Diese Fernbedienung ist mit einer
Lernfunktion ausgestattet, mit deren
Hilfe Sie Fernbedienungssignale für
nicht voreingestellte Geräte oder
Funktionen programmieren können
(Seite 23).
Darüber hinaus können Sie in dieser
Fernbedienung auch
Fernbedienungssignale (nur
Infrarotsignale) für Nicht-AV-Geräte
programmieren, zum Beispiel für
Klimaanlagen, Beleuchtungsanlagen
usw. Allerdings können nicht alle
Geräte oder Funktionen mit dieser
Fernbedienung gesteuert werden
(Seite 28).
Kanalmakrofunktion zur
Auswahl eines Programms mit
einem einzigen Tastendruck
Für Kanalmakros können bis zu 4
Befehlsschritte programmiert
werden. Wenn Sie ein Makro mit der
Tastenfolge zum Auswählen eines
Programms belegen, können Sie das
Programm über dieses Makro
einstellen (Seite 48).
LCD-Display mit
Hintergrundbeleuchtung
Dank der Hintergrundbeleuchtung
können Sie die Fernbedienung auch
in dunkler Umgebung benutzen.
Uhrzeitanzeige und TimerFunktion
Mit bis zu 12 Timer-Makros lassen
sich die Funktionen der einzelnen
3
Inhalt
Vorbereitungen
Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente ...................................... 6
Einlegen der Batterien ................................................................................. 7
Wann müssen die Batterien ausgetauscht werden? ...................................... 7
Einstellen der Uhr ........................................................................................ 8
Erstes Einstellen der Uhr nach dem Einlegen der Batterien ........................ 8
Korrigieren der eingestellten Uhrzeit ............................................................ 11
Grundfunktionen
Einstellen des Codes für voreingestellte Audiound Videokomponenten .......................................................................... 13
Einstellen eines Gerätecodes ..........................................................................
Überprüfen der Codenummer auf ihre Funktion .......................................
Suchen eines Gerätecodes mit der Suchfunktion ........................................
So löschen Sie die für ein bestimmtes Gerät programmierten
Funktionen .....................................................................................................
13
16
17
19
Steuern der Geräte mit der Fernbedienung .............................................. 21
So regulieren Sie die Lautstärke .................................................................... 23
Nicht vorprogrammierte Fernbedienungsfunktionen — Lernfunktion ..... 23
Hinweise zum Programmieren der Signale einer Klimaanlage ................ 28
Tipps für eine erfolgreiche Programmierung .............................................. 29
Ändern oder Löschen einer programmierten Options- oder
Tastenfunktion ............................................................................................... 29
Weitere Funktionen
Regeln der Lautstärke von Videokomponenten, die an eine Audioanlage
angeschlossen sind ................................................................................. 30
Ausführen einer Serie von Befehlen — Systemsteuerfunktionen ............. 34
Programmieren einer Serie von Befehlen für die Systemmakros .............
Hinweise zu den Systemsteuerfunktionen ..................................................
So löschen Sie programmierte Befehle für ein bestimmtes
Systemmakro .................................................................................................
Programmieren einer Serie von Befehlen für die Gerätenamen ...............
Ändern des Intervalls zwischen den Befehlen ............................................
Ändern der Ausführdauer von Gerätemakros ............................................
34
38
39
40
42
43
Hinzufügen einer Extrafunktion zu den Gerätenamen .............................. 44
Programmieren des Einschaltbefehls für das ausgewählte Gerät
(nur für Geräte von Sony) ............................................................................ 44
Zuordnen anderer Geräte zu den Gerätenamen ........................................ 46
Kopieren der Einstellungen für ein Gerät auf einen anderen
Gerätenamen .................................................................................................. 46
Auswählen eines Programms mit einem einzigen Tastendruck —
Kanalmakrofunktion ............................................................................... 48
Einstellen des Timers ................................................................................. 51
Definieren eines neuen Timer-Programms .................................................. 51
4
Ändern eines bereits definierten Programms oder eines anderen
ausgewählten Programms ........................................................................... 56
So löschen Sie die Timer-Einstellungen, die für eine bestimmte
Programmnummer definiert wurden ........................................................ 60
Sonstige Funktionen
Sperren der Bedienelemente — Tastensperrfunktion ............................... 62
Einstellen der automatischen Ausschaltzeit für die
Hintergrundbeleuchtung im Display ....................................................... 63
Einstellen des Tastensignals ...................................................................... 64
Einstellen des Kontrasts für das Display .................................................... 65
Ändern der Optionsnamen auf dem Display .............................................. 65
Löschen aller Einstellungen ....................................................................... 68
Weitere Informationen
Sicherheitsmaßnahmen ............................................................................. 70
Wartung ..................................................................................................... 70
Technische Daten ....................................................................................... 70
Störungsbehebung ..................................................................................... 71
Anhang
Tabelle der vorprogrammierten Funktionen .............................................. 74
TV (Fernsehgerät) ............................................................................................
SAT1, SAT2 (Satelliten-Tuner) ........................................................................
DVD (DVD-Player) ..........................................................................................
VCR1, VCR2, VCR3
(Videorecorder 1, Videorecorder 2, Videorecorder3) ...............................
CD (CD-Player) ................................................................................................
AMP (Verstärker) .............................................................................................
MD (MD-Player) ..............................................................................................
DAT (DAT-Deck) ..............................................................................................
TAPE A, TAPE B (Kassette A, Kassette B) ....................................................
74
74
75
76
77
77
78
79
79
Index .......................................................................... Hintere Umschlagseite
5
Vorbereitungen
Lage und Funktion
der Teile und
Bedienelemente
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
PHONO
2-
GUIDE
1 LCD-Display
2 Taste COMPO (Komponente)
3 Taste SYSTEM
4 Taste TIMER
5 Taste SCROLL
6 Taste SET
7 Player-Steuertasten
8 Taste 1-/ -/-9 Taste
0 Taste
qa Taste MENU
qs Tasten 2 (Lautstärke) +/–
qd Taste %
qf Auswahltasten
qg Taste 1
qh Zahlentasten
qj Taste 2-/ENT (Eingabe)
qk Taste
ql Taste GUIDE
w; Joystick und Cursortasten
wa Tasten PROGR (Programm) +/–
ws Taste
* Hinweis zu den Tasten 2 und
%
PROGR
Wenn Sie eine Videokomponente
ausgewählt haben, reguliert die
Fernbedienung die Lautstärke des
Fernsehgeräts bzw. schaltet den Ton
am Fernsehgerät stumm. Wenn Sie eine
Audiokomponente ausgewählt haben,
reguliert die Fernbedienung die
Lautstärke des Verstärkers bzw.
schaltet den Ton am Verstärker stumm.
Diese Einstellung können Sie auch
ändern (Seite 30).
6
Einlegen der
Batterien
Schieben Sie den Deckel des
Batteriefachs auf. Legen Sie zwei
R6-Alkalibatterien der Größe AA
(nicht mitgeliefert) ein. Richten Sie
den Pluspol (+) und den Minuspol
(–) der Batterien so aus, wie mit
den Markierungen “+” und “–” im
Batteriefach angegeben.
Wann müssen die Batterien
ausgetauscht werden?
Batterien für die
Fernbedienungsfunktionen und
die Hintergrundbeleuchtung
(zwei R6-Batterien, Größe AA)
Unter normalen Bedingungen
halten die Alkalibatterien etwa 5
Monate.
Die Lebensdauer der Batterien
variiert je nach Nutzung.
Wenn die Fernbedienung nicht
mehr ordnungsgemäß
funktioniert, sind die
Alkalibatterien unter Umständen
erschöpft. In diesem Fall erscheint
“BATT” im LCD-Display, wenn
Sie versuchen, die Fernbedienung
zu verwenden.
Wenn das Display dunkler wird,
tauschen Sie die Alkalibatterien
gegen neue aus.
Hinweise zu Batterien
• Verwenden Sie alte Batterien nicht
zusammen mit neuen. Verwenden Sie
auch keine unterschiedlichen
Batterietypen zusammen.
• Sollte Batterieflüssigkeit auslaufen,
säubern Sie das Batteriefach mit
einem Tuch. Ersetzen Sie dann die
alten Batterien durch neue. Wenn Sie
die Fernbedienung längere Zeit nicht
benutzen wollen, nehmen Sie die
Batterien heraus, um Schäden durch
eventuell auslaufende
Batterieflüssigkeit zu vermeiden.
• Stellen Sie nach dem Austauschen der
Batterien die Uhr wieder ein (Seite 8).
7
Einstellen der Uhr
Erstes Einstellen der Uhr
nach dem Einlegen der
Batterien
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
COMPO
SYSTEM
TIMER
3
2
1,7
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
TV
DVD
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLOCK” aus.
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
PHONO
2-
MENU
2 Wählen Sie mit der
GUIDE
4-6
PROGR
Die Fernbedienung wechselt in
den Uhreinstellmodus.
SET
Unmittelbar nach dem Einlegen
der Batterien erscheint die
Anzeige für die Gerätesteuerung.
TV
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CH--:--
8
CLOCK
SUN
12:00 AM
STD TIME
DS TIME
--:--
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“STD TIME” (Standardzeit)
oder “DS TIME”
(Sommerzeit) aus.
Wenn in Ihrer Region auf
Sommerzeit umgestellt wird,
wählen Sie “DS TIME”, wenn
die Sommerzeit gilt.
4 Wählen Sie den Wochentag
aus, indem Sie den Joystick
in Richtung oder
drücken.
Der ausgewählte Wochentag
blinkt.
SUN
MON
TUE
SET
WED
CLOCK
SUN
12:00 AM
STD TIME
DS TIME
--:--
THU
FRI
SAT
Wenn in Ihrer Region keine
Sommerzeit eingestellt wird,
wählen Sie “STD TIME”.
SET
CLOCK
SUN
12:00 AM
STD TIME
DS TIME
--:--
SUN
MON
TUE
WED
THU
FRI
SAT
: Sonntag
: Montag
: Dienstag
: Mittwoch
: Donnerstag
: Freitag
: Samstag
Drücken Sie dann den Joystick
in Richtung . Damit ist der
Wochentag eingestellt. “12”
und “AM” blinken.
SET
Die ausgewählte Option (“STD
TIME” oder “DS TIME”)
leuchtet stetig.
Wenn beispielsweise “STD
TIME” ausgewählt ist
CLOCK
MON
12:00 AM
STD TIME
--:--
SET
CLOCK
SUN
12:00 AM
STD TIME
Hinweis
Wenn Sie den Joystick in Richtung
drücken, wird der Wochentag
eingestellt und Sie wechseln zu Schritt
6 des Einstellmodus.
--:-Fortsetzung
9
Einstellen der Uhr (Fortsetzung)
5 Stellen Sie die Stunde (und
AM (vormittags) bzw. PM
(nachmittags)) ein, indem
Sie den Joystick in Richtung
oder drücken.
Immer wenn der Joystick in
oder gedrückt
Richtung
wird, ändert sich die Uhrzeit
um 1 Stunde.
Die ausgewählte Stunde und
AM bzw. PM blinken.
6 Stellen Sie die Minuten ein,
indem Sie den Joystick in
Richtung oder
drücken.
Immer wenn der Joystick in
Richtung
oder gedrückt
wird, ändert sich die Anzahl
der Minuten um 1.
Die ausgewählte
Minutenangabe blinkt.
PM
PM
AM
AM
Hinweise
AM
PM
Drücken Sie dann den Joystick
in Richtung . Die Stunde ist
damit eingestellt. “00”
(Minuten) blinkt.
SET
CLOCK
MON
9:00 PM
STD TIME
--:--
Hinweis
Wenn Sie den Joystick in Richtung
drücken, werden die Stunde und AM
bzw. PM eingestellt und Sie wechseln
zu Schritt 4 des Einstellmodus.
10
• Wenn Sie den Joystick in Richtung
drücken, werden die Minuten
eingestellt und Sie wechseln zu
Schritt 4 des Einstellmodus.
• Wenn Sie den Joystick in Richtung
drücken, werden die Minuten
eingestellt und Sie wechseln zu
Schritt 5 des Einstellmodus.
• Wenn Sie das Einstellen der Uhr
abschließen wollen, fahren Sie mit
Schritt 7 fort.
7 Drücken Sie die Taste SET.
Korrigieren der
eingestellten Uhrzeit
COMPO
Ein Signalton ist zu hören und
der Wochentag sowie die
Stunden und Minuten sind
eingestellt. Die Uhr beginnt bei
0 Sekunden zu laufen.
SYSTEM
3
2
1,5
TIMER
SCROLL
SET
REC
SET
CLOCK
MON
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
TV
DVD
PHONO
2-
STD TIME
MENU
GUIDE
9:30 PM
4
Die Fernbedienung wechselt in
den Einstellmodus.
PROGR
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
Wenn Sie erneut die Taste
SET drücken
Die Anzeige für die Gerätesteuerung
erscheint.
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
Hinweis
Wenn Sie in Schritt 4 - 6 die Taste SET
drücken, wird die Uhrzeiteinstellung
bestätigt und die Uhr beginnt bei 0
Sekunden zu laufen.
Fortsetzung
11
Einstellen der Uhr (Fortsetzung)
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLOCK” aus.
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
Die Fernbedienung wechselt in
den Uhreinstellmodus.
“CLOCK” und die aktuelle
Uhrzeiteinstellung werden im
LCD-Display angezeigt.
Der gerade eingestellte
Zeitmodus (STD TIME oder DS
TIME) leuchtet stetig und der
andere blinkt.
3 Wenn Sie den Zeitmodus
ändern wollen, wählen Sie
mit der entsprechenden
Auswahltaste den
blinkenden Zeitmodus
(STD TIME oder DS TIME)
aus.
SET
CLOCK
WED
10:00 AM
STD TIME
DS TIME
10:00 AM
Wenn Sie den Zeitmodus nicht
ändern wollen, drücken Sie
den Joystick in Richtung
oder und fahren mit Schritt 4
fort.
12
4 Stellen Sie die Uhr ein,
indem Sie den Joystick in
Richtung , , oder
drücken. Gehen Sie wie in
Schritt 4 - 6 auf Seite 9 - 10
erläutert vor.
5 Drücken Sie die Taste SET.
Grundfunktionen
Einstellen des Codes
für voreingestellte
Audio- und
Videokomponenten
Einstellen eines Gerätecodes
3
4
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
Die Fernbedienung ist werkseitig so
eingestellt, dass Sie damit Geräte von
Sony bedienen können (siehe Tabelle
unten). Wenn Sie mit der
Fernbedienung werkseitig
eingestellte Geräte von Sony steuern
wollen, brauchen Sie das folgende
Verfahren also nicht auszuführen.
Sie können die Fernbedienung aber
auch für AV-Geräte anderer
Hersteller programmieren. Um
andere AV-Geräte mit dieser
Fernbedienung steuern zu können,
müssen Sie anhand des folgenden
Verfahrens die richtigen Codes für
die einzelnen Geräte einstellen.
Gerätename Programmierte Werkseitige
im Display Komponente
Einstellung
TV
Fernsehgerät Fernsehgerät
von Sony
SAT1
Digitaler
Digitaler
SatellitenSatelliten-Tuner
Tuner
von Sony
SAT2
Analoger
Analoger
SatellitenSatelliten-Tuner
Tuner
von Sony
DVD
DVD-Player DVD-Player
von Sony
VCR1
Videorecorder VHSVideorecorder
von Sony (VTR3)
VCR2
Videorecorder 8-mmVideorecorder
von Sony (VTR2)
VCR3
Videorecorder BetamaxVideorecorder
von Sony
CD
CD-Player
CD-Player von
Sony
AMP
Verstärker
Verstärker von
Sony
MD/DAT MD-Deck/
MD-Deck von
DAT-Deck
Sony
TAPE A
Kassettendeck* Kassettendeck
von Sony
TAPE B
Kassettendeck* Kassettendeck
von Sony
* Kassettendeck für analoge
Audiokompaktkassetten
In der “Tabelle der
vorprogrammierten Funktionen”
(Seite 74) finden Sie eine Liste der
Tastenfunktionen für die einzelnen
steuerbaren Geräte.
SET
2
REC
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
AUX
5
2-
GUIDE
PROGR
Beispiel: Programmieren der
Fernbedienung für ein
Fernsehgerät von Philips
1 In der mitgelieferten Tabelle
der Gerätecodenummern
(“Component Code
Numbers”) finden Sie die
vierstellige Codenummer
für das gewünschte Gerät.
Sind mehrere Codenummern
aufgelistet, verwenden Sie die
zuerst aufgelistete Nummer.
Wollen Sie das Gerät zum
Beispiel zum Steuern eines
Fernsehgeräts von Philips
programmieren, wählen Sie die
Codenummer 8056.
Die erste Ziffer der
Gerätecodenummer steht für die
Gerätekategorie (Fernsehgerät,
Videorecorder usw.). Weitere
Informationen dazu finden Sie
in der mitgelieferten Tabelle der
Gerätecodenummern
(“Component Code Numbers”).
Fortsetzung
13
Einstellen des Codes für
voreingestellte Audio- und
Videokomponenten
(Fortsetzung)
4 Wählen Sie das gewünschte
Gerät mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
2 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
SET
PRESET
TV
SAT1
VCR1
DVD
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“PRESET” aus.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
“PRESET” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
SET
PRESET
TV
SAT1
VCR1
DVD
14
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen folgendermaßen.
TV
SAT1
VCR1
DVD
SAT2
VCR2
CD
AMP
MD/DAT
VCR3
TAPE A
TAPE B
Wenn das gewünschte Gerät
ausgewählt ist, werden der
Gerätename (in diesem Fall
“TV”) und die vierstellige
Gerätecodenummer, die zuvor
für das Gerät definiert war,
angezeigt.
6 Wollen Sie den Code für ein
weiteres Gerät eingeben,
gehen Sie wie in Schritt 4
und 5 erläutert vor.
Wenn Sie die Taste SET drücken
Die vorherige Anzeige erscheint wieder
im Display.
COMPO
SET
PRESET
8001
TV
5 Geben Sie mit den
Zahlentasten die
vierstellige
Gerätecodenummer ein
und drücken Sie
anschließend die Taste ENT.
Beispiel: So geben Sie
“8086” ein
Geben Sie “8”, “0”, “8” und “6”
ein und drücken Sie die Taste
ENT.
Bei erfolgreichem Einstellen
des Codes
Ein Signalton ist zu hören und
“OK” sowie die eingegebenen
Ziffern werden angezeigt.
Die Ziffern sind damit bestätigt
und die Anzeige für den
Einstellmodus erscheint
wieder.
Hinweise
• Wenn Sie einen Gerätecode eingeben,
der nicht in der mitgelieferten Tabelle
“Component Code Numbers”
enthalten ist, gibt die Fernbedienung
fünfmal einen Signalton aus und
“NG” blinkt, nachdem Sie die Taste
ENT gedrückt haben. Die vorherige
Einstellung gilt wieder. Überprüfen
Sie in diesem Fall, ob Sie den
richtigen Gerätecode eingegeben
haben, und versuchen Sie es noch
einmal.
• Wenn Sie zwischen den einzelnen
Schritten mehr als zwei Minuten lang
nichts eingeben, bricht das
Einstellverfahren ab. Beginnen Sie in
diesem Fall nochmals von vorn.
• Die erste Ziffer der
Gerätecodenummer steht für die
Gerätekategorie (Fernsehgerät,
Videorecorder usw.). Das Gerät, das
dem vierstelligen Gerätecode
entspricht, wird in Schritt 5
eingestellt. Wenn Sie ein Gerät
einstellen, dessen Kategorie sich von
dem zuvor eingestellten
unterscheidet, können Sie, falls
erforderlich, den Gerätenamen
ändern (siehe Seite 65).
• Wenn Sie einen Gerätecode einstellen,
nachdem Sie Benennungen für die
Optionen im LCD-Display
eingegeben haben (Seite 65), werden
diese gelöscht und die ursprüngliche
Anzeige erscheint wieder. Geben Sie
die Benennungen ein, nachdem Sie
sich durch Eingabe eines Codes für
ein Gerät entschieden haben.
Wenn Sie die Taste SET
drücken
Die Anzeige für den Einstellmodus
erscheint wieder.
Wenn Sie erneut die Taste
SET drücken
Die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint.
Fortsetzung
15
Einstellen des Codes für
voreingestellte Audio- und
Videokomponenten
(Fortsetzung)
Überprüfen der
Codenummer auf ihre
Funktion
1 Wenn die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint,
drücken Sie die Taste
COMPO. Andernfalls
drücken Sie zuvor
mehrmals die Taste SET.
“COMPO” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
TV
SAT1
VCR1
DVD
SAT2
VCR2
CD
AMP
MD/DAT
VCR3
TAPE A
TAPE B
2 Wählen Sie das eingestellte
Gerät mit der Auswahltaste
aus.
COMPO
COMPO
TV
SAT1
VCR1
DVD
10:00 AM
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
TV
SAT1
VCR1
DVD
10:00 AM
3 Schalten Sie das Gerät an
seinem Netzschalter ein.
4 Richten Sie die
Fernbedienung auf das
Gerät und drücken Sie die
Taste 1.
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen folgendermaßen.
16
Wenn die Fernbedienung das
Fernbedienungssignal sendet,
wird im Display
angezeigt.
TV
Jetzt sollte sich das Gerät
ausschalten.
5 Wenn dieser Versuch
erfolgreich war, überprüfen
Sie, ob Sie mit der
Fernbedienung auch die
anderen Funktionen des
Geräts, zum Beispiel
Programmwechsel oder
Lautstärkeregulierung,
ausführen können.
Einzelheiten dazu finden Sie
auf Seite 23.
Wenn die Fernbedienung nicht
funktioniert
Versuchen Sie noch einmal, die
Fernbedienung für das gewünschte
Gerät zu programmieren, indem Sie
einen der anderen Codes eingeben, die
für das Gerät aufgelistet sind (siehe
Seite 13).
Hinweise zu Optionen im LCDDisplay, die bereits mit einem
Fernbedienungssignal belegt
sind
Wenn Sie mithilfe der
Lernfunktion eine Option bereits
mit einem Fernbedienungssignal
belegt haben (Seite 23), können Sie
die Gerätecodenummer nicht
einstellen. Wollen Sie diese Option
für ein Gerät voreinstellen,
müssen Sie zuerst das “gelernte”
Signal löschen (Seite 29).
Suchen eines Gerätecodes
mit der Suchfunktion
Sie können eine Codenummer für
ein Gerät suchen, für das in der
mitgelieferten Tabelle
“Component Code Numbers”
keine angegeben ist.
Vor dem Starten der
Suchfunktion
Um eine Suche zu ermöglichen,
schalten Sie die Geräte in den
folgenden Status.
TV (Fernsehgerät), AMP
(Verstärker): Eingeschaltet
CD (CD-Player), MD (MD-Player),
TAPE (Kassettendeck), DAT (DATDeck): Eingeschaltet,
Wiedergabemedium vorhanden
(CD, MD, Kassette usw.)
Andere Geräte: Ausgeschaltet
2
3
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
5
1
PHONO
2-
6
GUIDE
PROGR
4
Fortsetzung
17
Einstellen des Codes für
voreingestellte Audio- und
Videokomponenten
(Fortsetzung)
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“PRESET” aus.
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
“PRESET” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
SET
PRESET
TV
SAT1
VCR1
DVD
Wenn Sie die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
mehrmals die Taste SCROLL.
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen wie in Schritt 4 auf
Seite 14 dargestellt.
Wenn das gewünschte Gerät
ausgewählt ist, werden der
Gerätename (in diesem Fall
“TV”) und die vierstellige
Gerätecodenummer, die zuvor
für das Gerät definiert war,
angezeigt.
COMPO
SET
PRESET
8001
TV
4 Suchen Sie mit der Taste
SET
PRESET
TV
SAT1
VCR1
DVD
3 Wählen Sie das gewünschte
Gerät mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
18
PROGR + oder PROGR –
Gerätecodenummern in
derselben Kategorie (in
diesem Fall Codenummern,
die mit “8” anfangen).
Mit PROGR + schalten Sie
weiter zur nächsten
Codenummer.
Mit PROGR – schalten Sie
zurück zur vorhergehenden
Codenummer.
Hinweis
Wen Sie Gerätecodenummern für
eine andere Kategorie suchen
wollen, wechseln Sie zurück zu
Schritt 3 oder geben vor Schritt 4
einen vierstelligen Gerätecode einer
anderen Kategorie ein (z. B. einen
Code, der mit “3”, “4” usw. anfängt).
5 Richten Sie die
Fernbedienung auf das
Gerät und drücken Sie die
Taste 1.
So löschen Sie die für ein
bestimmtes Gerät
programmierten
Funktionen
Sie können alle eingestellten
Daten löschen (Voreinstellungen,
programmierte Funktionen,
Kanalmakros, Namen der
Optionen, programmierte
Systemmakros für das Gerät).
1 Halten Sie die Taste SET
Wenn die Fernbedienung das
Fernbedienungssignal sendet,
wird im Display
angezeigt.
COMPO
SET
PRESET
Wenn das Signal funktioniert
(TV, AMP schalten sich aus, CD,
MD, DAT, TAPE schalten in den
Wiedergabemodus und sonstige
Geräte schalten sich ein), fahren
Sie mit Schritt 6 fort.
Wenn nicht, wiederholen Sie
die Schritte 4 und 5.
6 Drücken Sie die Taste ENT.
Ein Signalton ist zu hören und
“OK” sowie die eingegebenen
Ziffern werden angezeigt.
Die Gerätecodenummer ist
damit bestätigt und die
Anzeige für den Einstellmodus
erscheint wieder.
Wenn Sie die Taste SET
drücken
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“CLEAR” als eine der
Optionen angezeigt wird.
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen folgendermaßen.
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
Die Anzeige für den Einstellmodus
erscheint wieder.
Wenn Sie erneut die Taste
SET drücken
Die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint.
Hinweis
Es empfiehlt sich, die Codenummer
zu notieren.
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
Fortsetzung
19
Einstellen des Codes für
voreingestellte Audio- und
Videokomponenten
(Fortsetzung)
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLEAR” aus.
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät
aus, dessen Einstellungen
gelöscht werden sollen.
COMPO
SET
CLEAR
TV
SAT1
VCR1
DVD
Während des Löschvorgangs
COMPO
SET
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“COMPO” aus.
CLEAR
COMPLETE
R R
R R
R R
R
R
R
TV
SET
CLEAR
COMPO
SYSTEM
TIMER
ALL
Wenn das Löschen abgeschlossen
ist, wird “COMPLETE” angezeigt
und ein Signalton ist zu hören.
Wenn Sie die Einstellungen
weiterer Geräte löschen
wollen
Gehen Sie wie in Schritt 5 erläutert
vor.
Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL. Mit jedem
Tastendruck auf SCROLL
wechseln die Optionen wie in
Schritt 4 auf Seite 14
dargestellt.
20
Wenn Sie die Taste SET
drücken
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
Steuern der Geräte
mit der
Fernbedienung
Wenn Sie ein Gerät bedienen
wollen, das nicht von Sony
stammt, müssen Sie erst den
Gerätecode einstellen (Seite 13).
1
COMPO
SYSTEM
2
TIMER
SCROLL
COMPO
TV
SAT1
VCR1
DVD
10:00 AM
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
PHONO
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen folgendermaßen.
2-
GUIDE
TV
SAT1
VCR1
DVD
PROGR
SAT2
VCR2
CD
AMP
Beispiel: Steuern der
Wiedergabe von Videorecorder 1
1 Wenn die Anzeige für die
MD/DAT
VCR3
TAPE A
TAPE B
Gerätesteuerung erscheint,
drücken Sie die Taste
COMPO. Andernfalls
drücken Sie zuvor
mehrmals die Taste SET.
“COMPO” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
Fortsetzung
21
Steuern der Geräte mit der
Fernbedienung (Fortsetzung)
2 Wählen Sie das zu
steuernde Gerät (in diesem
Fall Videorecorder 1) mit
der entsprechenden
Auswahltaste aus.
COMPO
TV
SAT1
VCR1
DVD
10:00 AM
Die Optionen zum Steuern des
ausgewählten Geräts werden
angezeigt.
VCR1
ANT SW
SEARCH t
SEARCH T
PLAYx2
10:00 AM
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL. Mit jedem
Tastendruck auf SCROLL
wechseln die Optionen
folgendermaßen.
ANT SW
SEARCH t
SEARCH T
PLAYx2
Q.TIMER
COUNTER
COMMERCL
SP/LP
EJECT
********
********
********
3 Drücken Sie die
gewünschte Taste auf der
Fernbedienung oder
wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die
gewünschte Option im
LCD-Display aus.
Wenn die Fernbedienung das
Fernbedienungssignal sendet,
wird im Display
angezeigt.
In der “Tabelle der
vorprogrammierten
Funktionen” (Seite 74) finden
Sie eine Liste der
Tastenfunktionen für die
einzelnen steuerbaren Geräte.
Hinweis
Die Fernbedienungssignale können für
bestimmte Geräte oder Funktionen
anders sein. Programmieren Sie die
Fernbedienung in diesem Fall mithilfe
der Lernfunktion (siehe Seite 23).
Beachten Sie jedoch, dass Sie mit dieser
Fernbedienung ausschließlich Geräte
bedienen bzw. Funktionen auslösen
können, die auf Infrarotsignale
reagieren.
22
So regulieren Sie die
Lautstärke
Mit den Tasten 2 +/– können Sie
die Lautstärke regulieren, mit der
Taste % das betreffende Gerät
stummschalten. Wenn Sie eine
Videokomponente ausgewählt
haben, reguliert die
Fernbedienung die Lautstärke des
Fernsehgeräts. Wenn Sie eine
Audiokomponente ausgewählt
haben, reguliert die
Fernbedienung die Lautstärke des
Verstärkers. Diese Einstellung
können Sie ändern (Seite 30).
Hinweise
• Wenn Sie mithilfe der Lernfunktion
für ein Gerät die Taste 2 oder die
Taste % mit einer anderen Funktion
belegt haben, so wird das Signal für
die entsprechende Funktion gesendet.
Die Lautstärke von Fernsehgerät oder
Verstärker können Sie mit diesen
Tasten dann nicht mehr einstellen.
• Wenn Sie mit der Lernfunktion die
Taste 2 oder die Taste % von TV
oder AMP mit einem Signal belegt
haben, wird dieses Signal auch
übertragen, wenn Sie ein anderes
Gerät auswählen. Wenn Sie jedoch
die Tasten 2 oder die Taste % eines
anderen Geräts mit einem Signal
belegt haben, wird dieses Signal nur
gesendet, nachdem Sie dieses Gerät
ausgewählt haben.
• Wenn Sie der Taste TV oder AMP ein
anderes Gerät zugeordnet haben,
lässt sich die Lautstärke von
Fernsehgerät oder Verstärker mit
diesen Tasten überhaupt nicht
einstellen, selbst wenn Sie andere
Geräte auswählen.
Nicht
vorprogrammierte
Fernbedienungsfunktionen
— Lernfunktion
Für nicht vorprogrammierte
Geräte oder Funktionen steht die
Lernfunktion zur Verfügung.
Damit können Sie die
programmierbaren Tasten dieser
Fernbedienung und die Optionen
im Display mit den Funktionen
einer anderen Fernbedienung
belegen. Darüber hinaus können
Sie mit der Lernfunktion die
Signale einzelner Optionen nach
dem Einstellen der
Gerätecodenummer ändern (Seite
13).
Hinweis
Es gibt einige Fernbedienungssignale,
die Sie bei dieser Fernbedienung nicht
einstellen können.
COMPO
3
4
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
2,8
REC
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
AUX
2-
GUIDE
PROGR
Fortsetzung
23
Nicht vorprogrammierte
Fernbedienungsfunktionen
— Lernfunktion (Fortsetzung)
Beispiel: So belegen Sie die
VCR1-Taste N (Wiedergabe)
dieser Fernbedienung mit dem
Wiedergabesignal N eines
bestimmten Geräts
1 Legen Sie die RM-VL1000T
und die Fernbedienung des
entsprechenden Geräts so
hin, dass die Vorderkanten
beider Geräte aufeinander
zeigen.
“LEARN” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
COMPO
SET
LEARN
TV
SAT1
VCR1
DVD
4 Wählen Sie mit der
ca. 5 – 10 cm
auseinander
RM-VL1000T
2 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“LEARN” aus.
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät
aus, für das die
Fernbedienungssignale
übernommen werden
sollen.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
COMPO
SET
LEARN
TV
SAT1
VCR1
DVD
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
24
Alle programmierbaren
Optionen blinken.
SET
LEARN
ANT SW
SEARCH t
SEARCH T
PLAYx2
VCR1
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
Mit jedem Tastendruck auf
SCROLL wechseln die
Optionen folgendermaßen.
ANT SW
SEARCH t
SEARCH T
PLAYx2
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die
gewünschte Option im
LCD-Display aus oder
drücken Sie die zu
programmierende Taste auf
der Fernbedienung.
“LEARN” blinkt 10 Sekunden lang
und die Fernbedienung wechselt in
den Empfangsmodus.
Wenn Sie eine Option im
LCD-Display programmieren
Q.TIMER
COUNTER
COMMERCL
SP/LP
Die ausgewählte Option leuchtet
stetig. Die anderen Optionen
werden ausgeblendet.
SET LEARN
LEARN
EJECT
********
********
********
PLAYx2
VCR1
Hinweis zum blinkenden
Display
Die Optionen, die bereits für das
Gerät vorprogrammiert sind,
blinken zweimal, die nicht
vorprogrammierten einmal.
So ändern Sie den Namen
von Optionen
Gehen Sie dazu wie auf Seite 27
erläutert vor.
Wenn Sie die Taste SET
drücken
Die Anzeige für den Lernmodus
erscheint wieder.
Wenn Sie eine Taste auf der
Fernbedienung
programmieren
Die Optionen werden ausgeblendet.
6 Halten Sie die Taste auf der
anderen Fernbedienung
gedrückt, bis ein Signalton
zu hören ist.
Wenn Sie die Taste loslassen,
bevor Sie den Signalton hören,
wird das Signal unter
Umständen nicht korrekt
programmiert.
Fortsetzung
25
Nicht vorprogrammierte
Fernbedienungsfunktionen
— Lernfunktion (Fortsetzung)
Wenn der Befehl erfolgreich
programmiert wurde
Die programmierten Optionen
leuchten stetig und die anderen
programmierbaren Optionen
blinken.
Wenn “NG” im Display
blinkt
Die Programmierung ist
fehlgeschlagen. Führen Sie Schritt 5
und 6 nochmals aus.
7 Weitere Optionen oder
Tasten können Sie wie in
Schritt 5 und 6 erläutert mit
Funktionen belegen.
So programmieren Sie das
Fernbedienungssignal eines
anderen Geräts
Wählen Sie in Schritt 4 das Gerät
aus und gehen Sie zum
Programmmieren wie in Schritt 5
und 6 erläutert vor.
8 Drücken Sie die Taste SET.
Die Anzeige für den
Lernmodus erscheint wieder.
Wenn Sie erneut die Taste
SET drücken
Die Anzeige für den Einstellmodus
erscheint wieder.
Wenn Sie erneut die Taste
SET drücken
Die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint.
Hinweise
• Wenn Sie die Programmierschritte
nicht innerhalb von zwei Minuten
ausführen, wird die Lernfunktion
beendet.
• Wenn Sie Schritt 6 nicht innerhalb
von 10 Sekunden nach Schritt 5
ausführen, erscheint wieder die
Anzeige aus Schritt 4 (alle
programmierbaren Optionen
blinken). Führen Sie in diesem Fall
Schritt 5 erneut aus, solange das
Display blinkt.
Wenn die Fernbedienung nicht
funktioniert
Wenn die programmierte Option nicht
korrekt funktioniert, wiederholen Sie die
Programmierung. Wenn der Ton zum
Beispiel schon nach einmaligem Drücken
der Taste 2 + sehr laut wird, ist es bei der
Programmierung möglicherweise zu
Störungen gekommen.
26
Wenn Sie nach dem
Programmieren eines Signals
einen Gerätecode für eine
Option einstellen wollen
Sie können eine Gerätecodenummer
nicht für eine Option einstellen, die mit
einem programmierten Signal belegt
ist. Wollen Sie diese Option für ein
Gerät voreinstellen, müssen Sie zuerst
das “gelernte” Signal löschen (Seite 29).
Wenn Sie das Aufnahmesignal
REC programmieren
Wenn Sie zum Starten einer
Aufnahme an Ihrem
Kassettendeck oder Videorecorder
zwei Tasten gleichzeitig drücken
müssen (zum Beispiel z und N),
programmieren Sie das
Aufnahmesignal REC wie im
Folgenden erläutert.
Drücken Sie in Schritt 5 (Seite 25)
nur die Taste REC. Drücken Sie
dann in Schritt 6 beide Tasten auf
der Fernbedienung Ihres Geräts.
Sie können das Aufnahmesignal
REC nicht für zwei gleichzeitig auf
der Fernbedienung gedrückte
Tasten (z. B. z und N)
programmieren. Programmieren
Sie das Aufnahmesignal REC für
eine einzelne Taste.
Wenn Sie die Tasten 2 +/ –
oder % mit Signalen belegen
•Wenn Sie mit der Lernfunktion
die Taste 2 +/ – oder % für ein
anderes Gerät als TV oder AMP
mit einem Signal belegt haben,
wird dieses Signal nur
übertragen, nachdem Sie zuvor
das entsprechende Gerät
ausgewählt haben.
•Wenn Sie mit der Lernfunktion
die Taste 2 oder die Taste %
von TV oder AMP mit einem
Signal belegt haben, wird dieses
Signal auch übertragen, wenn
Sie ein anderes Gerät auswählen.
Wenn Sie jedoch die Tasten 2
+/– oder die Taste % eines
anderen Geräts mit einem Signal
belegt haben, wird dieses Signal
nur gesendet, nachdem Sie
dieses Gerät ausgewählt haben.
Wenn Sie Signale für eine
Klimaanlage programmieren
Schlagen Sie dazu unter
“Hinweise zum Programmieren
der Signale einer Klimaanlage”
auf Seite 28 nach.
So ändern Sie den
Funktionsnamen der Optionen
im Display
Sie können die Funktionsanzeige
einer Option im Display ändern,
indem Sie einen anderen Namen
eingeben. Dieser darf bis zu 8
Buchstaben oder Ziffern lang sein.
SET
LEARN
PLAYx2
VCR1
1 Wählen Sie in Schritt 4
(Seite 24) den Gerätenamen
(z. B. VCR1), indem Sie auf
die entsprechende
Auswahltaste drücken.
COMPO
SET
LEARN
TV
SAT1
VCR1
DVD
2 Wählen Sie den zu
ändernden Funktionsnamen
aus, indem Sie die
entsprechende
Auswahltaste länger als 2
Sekunden gedrückt halten.
SET
LEARN
ANT SW
SEARCH t
SEARCH T
PLAYx2
VCR1
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus.
3 Geben Sie als Benennung
für die Option Ziffern oder
Buchstaben ein, indem Sie
den Joystick in Richtung ,
, und drücken.
Der Cursor blinkt auf der
linken Seite der Option.
Geben Sie die Buchstaben bzw.
Ziffern von links nach rechts
ein. Drücken Sie den Joystick
so oft in Richtung
oder ,
bis Sie den gewünschten
Buchstaben bzw. die
gewünschte Ziffer erreicht
haben.
Wenn Sie den Joystick in
Richtung
drücken, wechseln
die Ziffern bzw. Buchstaben in
der unten dargestellten
Reihenfolge.
Wenn Sie den Joystick in
drücken, wechseln
Richtung
die Ziffern bzw. Buchstaben in
umgekehrter Reihenfolge.
Wenn Sie den Joystick in
Richtung
oder gedrückt
halten, laufen die Ziffern bzw.
Buchstaben nacheinander
durch.
AtBtCtDtEtFt
GtHtItJtKtLt
MtNtOtPtQtR
tStTtUtVtWt
XtYtZtatbtct
dtetftgthtitj
tktltmtntotp
tq t r t s t t t u t v t
wtxtytzt 0t1t
2t3t4t5t6t7t8
t9t
space t ! t ” t # t $ t &
t(t)t∗t+t,t–t
.t/t:t?t~t t
t t t t t t
t t
Fortsetzung
27
Nicht vorprogrammierte
Fernbedienungsfunktionen
— Lernfunktion (Fortsetzung)
Wenn Ihnen ein Fehler
unterläuft, stellen Sie den
Cursor mit der Taste oder
auf die Ziffer bzw. den
Buchstaben, die bzw. den Sie
korrigieren wollen, und geben
Sie das richtige Zeichen ein.
4 Legen Sie die Ziffer bzw.
den Buchstaben, die bzw.
der eingegeben werden soll,
durch Drücken des
Joysticks in Richtung fest.
Der Cursor bewegt sich nach
rechts.
Wenn der Joystick nach
gedrückt wird, bewegt sich der
Cursor nach links. Sie können
eine Ziffer bzw. einen
Buchstaben an der Stelle
eingeben, an der der Cursor
blinkt.
5 Geben Sie wie in Schritt 3
und 4 erläutert einen
geeigneten Namen für die
Option ein.
Wenn der Cursor die rechte
Seite der Option erreicht und
der Joystick in Richtung
gedrückt wird, wechselt der
Cursor wieder zurück auf die
linke Seite.
6 Drücken Sie die Taste SET.
Die Fernbedienung wechselt in
den Bereitschaftsmodus für die
Lernfunktion.
Hinweise zum
Programmieren der Signale
einer Klimaanlage
Jahreszeitabhängige
Einstellungen
Wenn Sie die Einstellung einer
Klimaanlage der Jahreszeit
entsprechend ändern, müssen Sie
auch die Fernbedienungssignale
für die neuen Einstellungen in der
Fernbedienung programmieren.
Wenn die Ein-/Ausschaltfunktion
nicht ordnungsgemäß
funktioniert
Eine Klimaanlage lässt sich mit
der Taste an dieser
Fernbedienung, auf die Sie das
Ein-/Ausschaltsignal gelegt
haben, unter Umständen nicht
ordnungsgemäß bedienen.
Wenn bei dieser Fernbedienung
das Einschaltsignal mit einer Taste
oder Option und das
Ausschaltsignal mit einer anderen
ausgelöst werden muss, während
das Ein-/Ausschaltsignal bei der
Fernbedienung der Klimaanlage
auf einer einzigen Taste liegt, dann
legen Sie das Signal bei dieser
Fernbedienung auf zwei Tasten
bzw. Optionen, und zwar
folgendermaßen.
1 Löschen Sie das mit der
Lernfunktion programmierte Ein/Ausschaltsignal von der Taste
bzw. Option (Seite 29).
2 Programmieren Sie das Signal, das
von der Ein-/Ausschalttaste der
Fernbedienung Ihrer Klimaanlage
übertragen wird, nochmals für die
Taste bzw. Option.
3 Programmieren Sie das Signal von
derselben Taste der
Fernbedienung Ihrer Klimaanlage
für eine weitere Taste bzw. Option.
Damit haben Sie zwei Tasten bzw.
Optionen dieser Fernbedienung
mit dem Ein- bzw. dem
Ausschaltsignal der Klimaanlage
belegt, so dass Sie die Klimaanlage
jetzt mit dieser Fernbedienung
steuern können.
28
Tipps für eine erfolgreiche
Programmierung
•Bewegen Sie die beiden
Fernbedienungen während der
Datenübertragung nicht.
•Halten Sie die Taste an der anderen
Fernbedienung gedrückt, bis Sie
das Bestätigungssignal hören.
•Verwenden Sie in beiden
Fernbedienungen neue Batterien.
•Versuchen Sie die
Programmierung nicht in direktem
Sonnenlicht oder unter dem Licht
starker Leuchtstoffröhren.
•Der Sensorbereich ist von
Fernbedienung zu Fernbedienung
unterschiedlich. Wenn die
Programmierung nicht
funktioniert, ändern Sie die
Position der beiden
Fernbedienungen und versuchen
es dann noch einmal.
•Wenn Sie Signale von einer
Fernbedienung mit interaktivem
Signalaustauschsystem (solche
Fernbedienungen gehören zu
einigen der Receiver und
Verstärker von Sony) in dieser
Fernbedienung programmieren,
kann es zu Interferenzen zwischen
dem Antwortsignal des
Hauptgeräts und der Lernfunktion
dieser Fernbedienung kommen.
Nehmen Sie die Programmierung
in einem solchen Fall an einem Ort
vor, an dem die Signale das
Hauptgerät nicht erreichen
können. Gehen Sie zum Beispiel in
ein anderes Zimmer.
Ändern oder Löschen einer
programmierten Optionsoder Tastenfunktion
Wollen Sie eine programmierte
Funktion ändern, löschen Sie sie
zunächst und programmieren die
Taste bzw. Option dann neu.
So löschen Sie die
programmierte Funktion einer
Option oder Taste
Halten Sie im Anschluss an Schritt
4 (Seite 24) die entsprechende
Taste bzw. die Auswahltaste für
die zu löschende Option gedrückt
und drücken Sie die Taste
SCROLL.
“CLEAR OK” erscheint und die
programmierte Funktion wird mit
einem Signalton gelöscht.
Die gelöschte Option blinkt
zusammen mit den anderen
programmierbaren Optionen.
Wenn der Name eines Makros
geändert wurde
Wenn Sie die Benennung dieser Option
löschen wollen, gehen Sie nochmals
wie oben erläutert vor. Die
eingegebenen Zeichen werden gelöscht
und die ursprüngliche Optionsanzeige
erscheint wieder.
WICHTIG
Halten Sie diese Fernbedienung
von kleinen Kindern und
Haustieren fern.
Sperren Sie unbedingt mit der
Tastensperrfunktion sämtliche
Tasten an der Fernbedienung
(Seite 62), wenn Sie sie nicht
benutzen. Geräte wie
Klimaanlagen, Heizkörper,
Elektrogeräte, elektrisch
betriebene Rollläden oder
Vorhänge können bei falscher
oder unabsichtlicher Bedienung
eine Gefahrenquelle darstellen.
29
Weitere Funktionen
Regeln der
Lautstärke von
Videokomponenten,
die an eine
Audioanlage
angeschlossen sind
Bei der werkseitigen Einstellung
der Fernbedienung wird davon
ausgegangen, dass der Ton einer
Videokomponente über die
Fernsehlautsprecher und der Ton
einer Audiokomponente über die
an den Verstärker
angeschlossenen Lautsprecher
wiedergegeben wird.
Dadurch können Sie die
Lautstärke von Fernsehgerät oder
Verstärker regeln, ohne vorher
jedes Mal TV oder AMP
auswählen zu müssen.
Wenn Sie zum Beispiel die
Lautstärke einer über den
Videorecorder wiedergegebenen
Aufnahme einstellen wollen,
brauchen Sie nicht die Taste TV zu
drücken, um die Lautstärke des
Fernsehgeräts regulieren zu
können.
Sie können die Lautstärke aller
Videogeräte gleichzeitig auf den
Verstärker umschalten.
Die folgende Tabelle enthält eine
Übersicht darüber, wie Sie die
Lautstärke der einzelnen Geräte
einstellen können.
Wenn Ihre Videogeräte jedoch an
eine Audioanlage angeschlossen
sind, wird der Ton von
Fernsehgerät oder Videorecorder
über die Lautsprecher
ausgegeben, die an den Verstärker
angeschlossen sind, nicht über die
Fernsehlautsprecher. In diesem
Fall müssen Sie die werkseitige
Einstellung ändern, so dass Sie die
Lautstärke Ihrer
Videokomponenten einstellen
können, ohne vorher auf den
Verstärker umschalten zu müssen.
So ändern Sie die werkseitige
Einstellung der
Lautstärkeregelung
2
5,7
4
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
PHONO
2-
GUIDE
PROGR
Gerätename
im Display
Reguliert die
Lautstärke von
TV
Fernsehgerät
VCR1
Fernsehgerät
VCR2
Fernsehgerät
VCR3
Fernsehgerät
SAT1
Fernsehgerät
SAT2
Fernsehgerät
DVD
Fernsehgerät
CD
Verstärker
AMP
Verstärker
MD/DAT
Verstärker
TAPE A
Verstärker
TAPE B
Verstärker
30
3,6
1,8
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie einmal die
Taste SCROLL, so dass
“VOLUME” als eine der
Optionen angezeigt wird.
4 Wenn Sie die
Lautstärkeregelung von
Videokomponenten (TV,
SAT1, SAT2, DVD, VCR1,
VCR2 und VCR3) ändern
wollen, wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die auf Video
eingestellte Komponente
aus (in diesem Fall TV).
SET
VOLUME
VISUAL
TV
AUDIO
AMP
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“VOLUME” aus.
SET
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
Die Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt. Wenn Sie
die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
die Taste SCROLL. Mit jedem
Tastendruck auf SCROLL
wechseln die Optionen wie in
Schritt 4 auf Seite 14
dargestellt.
Die Geräte mit einer
voreingestellten Codenummer,
die mit “8” (TV) oder “4”
(Verstärker) beginnt, blinken.
COMPO
SET
VOLUME
TV
SAT1
VCR1
DVD
VISUAL
Fortsetzung
31
Regeln der Lautstärke von
Videokomponenten, die an eine
Audioanlage angeschlossen sind
(Fortsetzung)
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät aus,
dessen Lautstärkeregelung
geändert werden soll (in
diesem Fall AMP). Wenn Sie
die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
die Taste SCROLL.
Ein Signalton ist zu hören und
die Lautstärkeregelung von
Videokomponenten wird auf den
Verstärker umgeschaltet.
COMPO
Die Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt. Wenn Sie
die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
die Taste SCROLL.
Die Geräte mit einer
voreingestellten Codenummer,
die mit “4” (Verstärker)
beginnt, blinken.
COMPO
SET
VOLUME
SAT2
VCR2
CD
AMP
AUDIO
SET
VOLUME
AMP
R
R
R
VISUAL
Wenn Sie die Lautstärkeregelung
anderer Geräte ändern wollen,
gehen Sie wie in Schritt 4 und 5
erläutert vor.
6 Wenn Sie die
Lautstärkeregelung von
Audiokomponenten (AMP,
CD, MD/DAT, TAPE A und
TAPE B) ändern wollen,
wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die auf Audio
eingestellte Komponente aus
(in diesem Fall AMP).
SET
VOLUME
VISUAL
AMP
AUDIO
AMP
32
7 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät
aus, dessen
Lautstärkeregelung
geändert werden soll (in
diesem Fall AMP). Wenn
Sie die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken
Sie die Taste SCROLL.
Ein Signalton ist zu hören und
die Lautstärkeregelung von
Audiokomponenten wird auf
den Verstärker umgeschaltet.
COMPO
SET
VOLUME
AMP
R
R
R
AUDIO
Wenn Sie die
Lautstärkeregelung anderer
Geräte ändern wollen, gehen
Sie wie in Schritt 6 und 7
erläutert vor.
8 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige
erscheint wieder im Display.
Hinweise
• Wenn Sie für ein Fernsehgerät oder
einen Verstärker zur
Lautstärkeregelung die
Standardoption TV bzw. AMP
verwenden, wird das Signal zum
entsprechenden Gerät übertragen.
Wenn Sie mit der Lernfunktion ein
Signal für ein Gerät auf die Taste 2
oder % legen, wird dieses Signal
übertragen.
• Wenn Sie ein weiteres Fernsehgerät
bzw. einen weiteren Verstärker auf
einen Gerätenamen legen und die
Voreinstellung zur
Lautstärkeregelung für Fernsehgerät
oder Verstärker (Standardoption TV
bzw. AMP) nicht löschen, wird das
Signal der standardmäßig
eingestellten Komponente
übertragen.
Wenn Sie allerdings die
Lautstärkeregelung für ein weiteres
Fernsehgerät bzw. einen weiteren
Verstärker programmieren, wird
dessen Signal übertragen. Wenn Sie
ein Signal für die Taste 2 oder %
programmiert haben, wird in diesem
Fall das programmierte Signal
übertragen.
• Wenn bei einem Fernsehgerät oder
Verstärker, für das/den die
Lautstärkeregelung programmiert
wurde, die Taste 2 oder % noch
nicht mit einer voreingestellten
Funktion belegt wurde, kann das
Signal nicht übertragen werden.
• Wenn Sie für einen Gerätenamen, für
den die Lautstärkeregelung
programmiert wurde, eine andere
Gerätekategorie als Fernsehgerät
oder Verstärker voreinstellen, kann
das Signal der Taste 2 oder % nicht
übertragen werden.
• Wenn Sie ein Gerät steuern, für das
noch keine
Lautstärkeregelungsfunktion
programmiert ist, und für die Taste
2 oder % des betreffenden Geräts
mit der Lernfunktion ein Signal
programmiert haben, wird das für
das Gerät programmierte Signal
übertragen, auch wenn Sie
versuchen, die Lautstärke mit der
Lautstärkeregelungsfunktion
einzustellen.
• Wenn Sie die Lautstärke von
Audiokomponenten einstellen, wird
das Signal der Taste 2 oder % oder
das programmierte Signal der Taste
2 oder % zum Verstärker
übertragen.
• Wenn Sie die Lautstärke von
Videokomponenten einstellen und
die Lautstärkeregelung für ein
Fernsehgerät programmiert ist, wird
das Signal der Taste 2 oder % oder
das programmierte Signal der Taste
2 oder % zum Fernsehgerät
übertragen.
• Wenn Sie die Lautstärke von
Videokomponenten einstellen und
die Lautstärkeregelung für den
Verstärker programmiert ist, wird das
Signal der Taste 2 oder % für den
Vertärker zum Fernsehgerät
übertragen. Wenn Sie jedoch ein
Signal für das Fernsehgerät auf die
Taste 2 oder % legen, wird das
programmierte Signal zum
Fernsehgerät übertragen.
33
Ausführen einer Serie
von Befehlen
— Systemsteuerfunktionen
Mit den Systemsteuerfunktionen
können Sie eine Serie von Befehlen
programmieren und dann wie im
Folgenden erläutert mühelos
ausführen.
1 Wenn die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint,
drücken Sie die Taste SYSTEM.
Andernfalls drücken Sie zuvor
mehrmals die Taste SET.
2 Wählen Sie die
Systemmakronummer mit der
entsprechenden Auswahltaste
aus.
Wenn Sie zum Beispiel einen Film
auf Video ansehen wollen, muss
zunächst eine Serie von
Funktionen ablaufen.
Beispiel:
1 Das Fernsehgerät muss
eingeschaltet werden.
2 Der Videorecorder (VCR1) muss
eingeschaltet werden.
3 Der Verstärker muss
eingeschaltet werden.
4 Der Eingangswählschalter am
Verstärker muss auf VIDEO 1
gestellt werden.
5 Als Eingangsmodus am
Fernsehgerät muss VIDEO
eingestellt werden.
6 Am Videorecorder muss die
Wiedergabe gestartet werden.
Sie können alle Systemmakros
(SONY OFF, SYSTEM 2 - 12) mit
einer Folge von bis zu 32
Tastenbefehlen belegen.
Wenn Sie einen Gerätenamen mit
einer Systemsteuerfunktion belegt
haben (Seite 40), beginnt die
programmierte Befehlsfolge
abzulaufen, wenn Sie die
entsprechende Auswahltaste für
die Option mehr als 2 Sekunden
lang drücken.
Die Ausführdauer von
Gerätemakros ist variabel und
kann eingestellt werden (Seite 43).
Während die programmierten
Befehle ablaufen, wird zeitgleich
mit der Übertragung der
einzelnen Fernbedienungssignale
die entsprechende Option
angezeigt.
Programmieren einer Serie
von Befehlen für die
Systemmakros
Beispiel: So belegen Sie das
Makro SYSTEM2 mit der oben
beschriebenen Befehlsfolge
2
3,4
COMPO
SYSTEM
TIMER
5,6
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
Werkseitig ist die Option SONY
OFF mit einer Reihe von
Systemausschaltbefehlen für
Sony-Geräte belegt. Sie können
diese Option durch ein
Systemmakro überschreiben.
34
DVD
AUX
2-
GUIDE
PROGR
1,9
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie einmal die
Taste SCROLL, so dass
“SYSTEM” als eine der
Optionen angezeigt wird.
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SYSTEM” aus.
SET
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
“SYSTEM” und “COMPO”
blinken.
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SYSTEM” aus.
Die Makronummern werden
als Optionen angezeigt. Wenn
Sie die weiteren Optionen
(SONY OFF, SYSTEM2-12)
anzeigen wollen, drücken Sie
mehrmals die Taste SCROLL.
Die Makronummern, auf
denen bereits Systemmakros
programmiert sind, leuchten
stetig, die anderen blinken.
5 Wählen Sie die
Makronummer mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
SYSTEM
SET
SYSTEM
SONY OFF
SYSTEM2
SYSTEM3
SYSTEM4
Die ausgewählte
Makronummer wird angezeigt
und Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt.
Wenn bereits eine Serie von
Befehlen für dieses Makro
programmiert ist
Wollen Sie eine andere Befehlsfolge
programmieren, müssen Sie die
vorhandene Programmierung
zunächst löschen (siehe Seite 39).
SYSTEM
SET
SYSTEM
COMPO
Fortsetzung
35
Ausführen einer Serie von
Befehlen
— Systemsteuerfunktionen
(Fortsetzung)
6 Wählen Sie das gewünschte
Gerät mit der
entsprechenden
Auswahltaste (in diesem
Fall TV) aus.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
7 Drücken Sie die
Auswahltaste(n) oder (eine)
andere Taste(n) auf der
Fernbedienung, um die
gewünschte Funktion
auszuführen.
Zum Einschalten des
Fernsehgeräts drücken Sie die
Taste 1.
8 Programmieren Sie wie in
SYSTEM
SET
SYSTEM2
TV
SAT1
VCR1
DVD
Schritt 6 und 7 erläutert die
Tasten für die weitere
Befehlsfolge.
Drücken Sie in diesem Beispiel
also die folgenden Tasten.
VCR1
AMP
Der ausgewählte Gerätename
wird unten im LCD-Display
angezeigt und die Optionen
zum Steuern des Geräts
erscheinen. Wenn Sie die
weiteren Optionen anzeigen
wollen, drücken Sie mehrmals
die Taste SCROLL.
SYSTEM
SET
SYSTEM2
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
TV
VCR1
9 Wenn Sie alle Tastenbefehle
programmiert haben,
drücken Sie die Taste SET.
Ein Signalton ist zu hören und
die Folge von Befehlen wird
gespeichert.
Die Anzeige von Schritt 5
erscheint wieder.
Wenn Sie die Taste SET drücken
Wenn Sie ein anderes Gerät
auswählen wollen, drücken Sie die
Taste COMPO.
36
Die vorherige Anzeige erscheint wieder
im Display.
Hinweise
• Wenn Sie den Vorgang an einer
beliebigen Stelle länger als zwei
Minuten unterbrechen, wird das
Einstellverfahren abgebrochen. In
diesem Fall müssen Sie die ganze
Programmierung von vorne
beginnen.
• Wenn Sie die Gerätecodenummer
ändern (Seite 13) oder mithilfe der
Lernfunktion ein neues Signal für
eine Option programmieren (Seite
23), die bereits im Rahmen der
Systemsteuerfunktion mit einer
Befehlsfolge belegt wurde, wird das
neue Signal übertragen, wenn Sie die
Auswahltaste für die Option mit der
entsprechenden Systemnummer
drücken.
• Beim Programmieren einer Serie von
Befehlen können Sie keinen
programmierten Befehlsschritt
löschen. Wenn Sie versehentlich einen
falschen Befehl programmiert haben,
müssen Sie wieder mit Schritt 1
beginnen.
• Wenn Sie versuchen, mehr als 32
Befehlsschritte zu programmieren,
endet der Systemsteuermodus und
die 32 programmierten Schritte
werden gespeichert. Wenn Sie erneut
eine Programmierung vornehmen
wollen, löschen Sie die
Programmierung (Seite 39) und
beginnen Sie nochmals mit Schritt 1.
• Die Taste SCROLL zählt nicht als
Befehlsschritt.
• Wenn Sie einen Einschaltbefehl für
die Systemsteuerfunktion
programmieren und den
Gerätenamen auswählen, für den Sie
die Einschaltfunktion programmiert
haben (Seite 44), so steht die
Einschaltfunktion ebenfalls zur
Verfügung. Das ausgewählte Gerät
schaltet sich also aus, wenn die Taste
POWER für das Gerät programmiert
wird.
Löschen Sie in diesem Fall die
Einschaltfunktion oder
programmieren Sie die Taste POWER
des Geräts nicht.
Hinweis zur Reihenfolge der
Befehle
Manche Geräte akzeptieren keine
aufeinander folgenden
Fernbedienungssignale. Ein
Fernsehgerät beispielsweise reagiert in
der Regel nicht auf einen Befehl, der
unmittelbar auf das Einschaltsignal
folgt. Daher funktioniert eine
Befehlsfolge wie zum Beispiel
Einschalten, unmittelbar gefolgt von
der Eingangswahl, unter Umständen
nicht. Fügen Sie in diesem Fall andere
Signale ein, wie im Beispiel unten
gezeigt:
Fernsehgerät einschalten t
Videorecorder einschalten t
Wiedergabe am Videorecorder starten
t Eingang am Fernsehgerät wählen
So ändern Sie den Namen eines
Systemmakros im Display
Sie können die Funktionsanzeige
einer Option im Display ändern,
indem Sie einen anderen Namen
eingeben. Dieser darf bis zu 8
Buchstaben oder Ziffern lang sein.
1 Wählen Sie in Schritt 5 (Seite 35)
das Systemmakro aus, dessen
Namen Sie ändern wollen (z. B.
SYSTEM4). Halten Sie dazu die
Auswahltaste länger als 2
Sekunden gedrückt.
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus.
SYSTEM
SET
SYSTEM
SYSTEM4
Hinweis zum Intervall zwischen
den Befehlen
• Sie können das Intervall zwischen
den einzelnen Schritten einer
Befehlsfolge einstellen (Seite 42).
• Wenn Fernbedienungssignale
zwischen aufeinander folgenden
Befehlsschritten nicht empfangen
werden können, programmieren Sie
ein Intervall von 250 ms zwischen die
Schritte. Drücken Sie dazu in Schritt 8
auf Seite 36 die Taste TIMER
zwischen den Befehlsschritten. Das
Programmieren eines Intervalls wird
auch als ein Befehlsschritt gezählt.
2 Geben Sie den Namen für die
Option ein.
Gehen Sie wie in Schritt 3 bis 5
auf Seite 27 bis 28 erläutert vor.
3 Drücken Sie die Taste SET.
Die Fernbedienung fährt mit
Schritt 6 auf Seite 36 fort.
Fortsetzung
37
Ausführen einer Serie von
Befehlen
— Systemsteuerfunktionen
(Fortsetzung)
So löschen Sie ein Systemmakro
Halten Sie in Schritt 5 (Seite 35)
die entsprechende Auswahltaste
für das zu löschende Makro
gedrückt und drücken Sie die
Taste SCROLL. Die Optionen, auf
denen Systemmakros
programmiert sind, leuchten
stetig.
“CLEAR OK” erscheint und das
Systemmakro wird mit einem
Signalton gelöscht.
Die gelöschte Makrooption blinkt
zusammen mit anderen Optionen,
für die kein Systemmakro
programmiert wurde.
Wenn der Name eines Makros
geändert wurde
Wenn Sie den geänderten Namen eines
Makros löschen wollen, gehen Sie
nochmals wie oben erläutert vor. Der
Inhalt wird gelöscht und der
ursprüngliche Makroname erscheint
wieder.
Wenn Sie das Systemmakro
löschen, mit dem Sie die Option
SONY OFF belegt haben
Wenn Sie wie oben erläutert vorgehen,
wird das Systemmakro gelöscht und
die werkseitige Einstellung SONY OFF
der Option tritt wieder in Kraft.
Wenn Sie die Benennung von SONY
OFF geändert haben, werden die
Zeichen gelöscht, sobald Sie die
Schritte oben ausführen. Der Inhalt
wird gelöscht und die Optionsanzeige
“SONY OFF” erscheint wieder.
Hinweis
Wenn Sie eine Option auswählen, die
mit einem Systemmakro belegt ist, ist
ein Fehlersignalton zu hören. Wenn Sie
die Auswahltaste dann loslassen,
werden die Daten nicht gelöscht und
das Systemmakrosignal wird
übertragen.
38
Hinweise zu den
Systemsteuerfunktionen
•Wenn die
Fernbedienungssensoren der
Geräte zu weit voneinander
entfernt sind oder durch ein
Hindernis blockiert werden,
reagieren die Geräte unter
Umständen nicht auf die
Befehlsfolge, wenn Sie die
Option mit der
Systemmakronummer
auswählen.
•Wenn einige Geräte wegen des
oben genannten Problems oder
aus einem anderen Grund nicht
korrekt reagiert haben, setzen Sie
immer alle Geräte zurück in den
Zustand, in dem sie sich vor
dem Auswählen der
Systemmakronummer befanden.
Andernfalls kann es zu
Fehlfunktionen kommen, wenn
Sie die Systemmakronummer
erneut auswählen.
•Einige Geräte lassen sich im
Rahmen der
Systemsteuerfunktionen unter
Umständen nicht einschalten.
Das liegt daran, dass einige
Geräte durch ein und dasselbe
Signal abwechselnd ein- und
wieder ausgeschaltet werden.
Überprüfen Sie in einem solchen
Fall den Ein-/Ausschaltzustand
des betreffenden Geräts, bevor
Sie die Systemsteuerfunktion
verwenden.
So löschen Sie
programmierte Befehle für
ein bestimmtes
Systemmakro
Sie können das Systemmakro und
die Benennung löschen, die Sie für
eine Option programmiert haben.
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“CLEAR” als eine der
Optionen angezeigt wird.
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLEAR” aus.
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SYSTEM” aus.
SET
CLEAR
COMPO
SYSTEM
TIMER
ALL
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
“SYSTEM” erscheint im LCDDisplay und
Systemmakronummern
werden als Optionen
angezeigt. Wenn Sie die
weiteren Optionen (SONY OFF,
SYSTEM2-12) anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
Fortsetzung
39
Ausführen einer Serie von
Befehlen
— Systemsteuerfunktionen
(Fortsetzung)
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die
Makronummer aus, deren
Systemsteuerfunktion
gelöscht werden soll.
SYSTEM
SET
CLEAR
SONY OFF
SYSTEM2
SYSTEM3
SYSTEM4
Programmieren einer Serie
von Befehlen für die
Gerätenamen
Sie können auch eine Serie von
Befehlen (Gerätemakro) für die
Gerätenamen programmieren (bis
zu 32 Schritte).
Wenn Sie eine Serie von Befehlen
für einen Gerätenamen ausführen
wollen, gehen Sie folgendermaßen
vor.
1 Wenn die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint,
drücken Sie die Taste COMPO.
Andernfalls drücken Sie zuvor
mehrmals die Taste SET.
2 Wählen Sie den Gerätenamen
aus, indem Sie die
entsprechende Auswahltaste
mehr als 1 Sekunde lang
gedrückt halten.
Hinweise
Während des Löschvorgangs
SYSTEM
SET
CLEAR
COMPLETE
R R R
R R R
R R R
SYSTEM2
Wenn das Löschen
abgeschlossen ist, wird
“COMPLETE” angezeigt und
ein Signalton ist zu hören.
Wenn Sie die Einstellungen
weiterer Makronummern
löschen wollen
Gehen Sie wie in Schritt 5 erläutert
vor.
6 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
40
• Die programmierten Befehle werden
ausgeführt, wenn Sie einen
Gerätenamen auswählen, indem Sie
die Auswahltaste länger als 1
Sekunde gedrückt halten.
Wenn Sie die Auswahltaste weniger
als 1 Sekunde lang drücken, fungiert
die ausgewählte Option ganz normal
wie der Gerätename und die
entsprechenden Funktionsoptionen
werden angezeigt.
• Die Ausführdauer von Gerätemakros
ist variabel und kann eingestellt
werden (Seite 43).
• Lesen Sie bitte auch den “Hinweis
zum Intervall zwischen den
Befehlen” auf Seite 37 und die
“Hinweise zu den
Systemsteuerfunktionen” auf Seite 38.
1 Wählen Sie in Schritt 4
(Seite 35) die Option
“COMPO” mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
4 Drücken Sie die Taste SET.
Ein Signalton ist zu hören und
eine Folge von Befehlen wird
gespeichert.
Die Anzeige von Schritt 2 oben
erscheint wieder.
SYSTEM
SET
SYSTEM
COMPO
Gerätenamen werden
angezeigt. Die Optionen, auf
denen eine Befehlsfolge
programmiert ist, leuchten
stetig, die anderen blinken.
2 Wählen Sie mit der
Auswahltaste das Gerät (z.
B. DVD) aus, für das Sie
eine Befehlsfolge
programmieren wollen.
SYSTEM COMPO
SET
So löschen Sie ein Gerätemakro
Halten Sie in Schritt 2 (Seite 41)
die entsprechende Auswahltaste
für die zu löschende Option
gedrückt und drücken Sie die
Taste SCROLL. Die Optionen, auf
denen eine Befehlsfolge
programmiert ist, leuchten stetig.
“CLEAR OK” erscheint und das
Gerätemakro wird mit einem
Signalton gelöscht.
Die gelöschte Option blinkt
zusammen mit anderen Optionen,
für die keine Befehlsfolge
programmiert ist.
Hinweis
Wenn Sie eine Option auswählen, für
die eine Befehlsfolge programmiert ist,
ist ein Fehlersignalton zu hören. Wenn
Sie die Auswahltaste dann loslassen,
werden die Daten nicht gelöscht und
das Gerätemakrosignal wird
übertragen.
SYSTEM
TV
SAT1
VCR1
DVD
3 Programmieren Sie wie in
Schritt 6 bis 8 auf Seite 36
erläutert eine Reihe von
Befehlen für den
Gerätenamen.
Fortsetzung
41
Ausführen einer Serie von
Befehlen
— Systemsteuerfunktionen
(Fortsetzung)
Ändern des Intervalls
zwischen den Befehlen
Sie können das Intervall auf 150 900 ms einstellen.
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“SYSDELAY” als eine der
Optionen angezeigt wird.
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SYSDELAY” aus.
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
Die aktuelle
Intervalleinstellung leuchtet
stetig. Die werkseitige
Einstellung beträgt 150 ms (ms:
1/1000 Sekunde).
5 Wählen Sie das Intervall
mit der entsprechenden
Auswahltaste aus.
SET
SYSDELAY
150ms
400ms
650ms
900ms
INTERVAL
Die Einstellung wird mit einem
Signalton geändert.
SET
SYSDELAY
150ms
400ms
650ms
900ms
INTERVAL
6 Drücken Sie die Taste SET.
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“INTERVAL” aus.
SET
SYSDELAY
INTERVAL
TIME
42
Die Anzeige von Schritt 4
erscheint wieder.
Ändern der Ausführdauer
von Gerätemakros
1 Gehen Sie wie in Schritt 1 3 auf Seite 42 erläutert vor.
2 Wählen Sie mit der
COMPO
SET
SYSDELAY
0sec
1sec
2sec
TIME
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“TIME” aus.
4 Drücken Sie die Taste SET.
SET
SYSDELAY
INTERVAL
Die Anzeige von Schritt 2
erscheint wieder.
TIME
Die aktuelle Ausführdauer von
Gerätemakros leuchtet stetig.
Die werkseitige Einstellung
beträgt 1 Sekunde.
3 Wählen Sie die
Ausführdauer für
Gerätemakros mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
COMPO
SET
SYSDELAY
0sec
1sec
2sec
TIME
Die Einstellung wird mit einem
Signalton geändert.
43
Hinzufügen einer
Extrafunktion zu den
Gerätenamen
Programmieren des
Einschaltbefehls für das
ausgewählte Gerät (nur für
Geräte von Sony)
Für Sony-Geräte können Sie zu
den Gerätenamen ein
Einschaltsignal für die einzelnen
Geräte programmieren. Dann
können Sie das gewünschte Gerät
auswählen und einschalten, indem
Sie einfach die Taste COMPO
drücken und dann die
entsprechende Option auswählen.
2
3
4
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
AUX
1,5
Beispiel: So programmieren Sie
ein Einschaltsignal für die
Option TV
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“POWER ON” als eine der
Optionen angezeigt wird.
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
3 Wählen Sie mit der
2-
GUIDE
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“POWER ON” aus.
SET
PROGR
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
“POWER ON” erscheint im
LCD-Display und
Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt.
44
Die Gerätenamen (von Sony
voreingestellt), für die Sie ein
Einschaltsignal programmieren
können, blinken. Die anderen
Gerätenamen leuchten stetig.
4 Wählen Sie das gewünschte
Gerät mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
5 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige
erscheint wieder im Display.
So löschen Sie den
Einschaltbefehl
Gehen Sie genau wie in Schritt 1 5 auf Seite 44 - 45 erläutert vor.
Der ausgewählte Gerätename
erscheint unten im LCD-Display.
Ein Signalton ist zu hören und
“OFF” leuchtet.
SET
SET
POWER ON
TV
SAT1
VCR1
DVD
Der ausgewählte Gerätename
erscheint unten im LCDDisplay.
Ein Signalton ist zu hören und
“ON” leuchtet.
POWER ON
OFF
DVD
Hinweis
Wenn der Gerätecode eines Geräts von
einem anderen Hersteller als Sony auf
einen Gerätenamen gelegt wurde, lässt
sich für diese Option keine
Einschaltfunktion programmieren.
SET
POWER ON
ON
DVD
Die Anzeige von Schritt 4
erscheint wieder.
Wenn Sie ein Gerät
auswählen, für das kein
Einschaltsignal
programmiert werden kann
“NG” erscheint und ein
Fehlersignalton ist zweimal zu
hören. Dann erscheint wieder die
Anzeige von Schritt 4.
45
Zuordnen anderer
Geräte zu den
Gerätenamen
Kopieren der Einstellungen
für ein Gerät auf einen
anderen Gerätenamen
Sie können alle Einstellungen eines
Gerätenamens kopieren. Der
Gerätecode (Seite 13), die
Kanalmakrofunktion (Seite 48), die
mit der Lernfunktion
programmierten Funktionen (Seite
23), die Gerätemakrofunktion
(Seite 40), der Einschaltbefehl (Seite
44) und die Benennung werden für
den neuen Namen kopiert.
Beispiel: So kopieren Sie die
Einstellungen der Option DVD
auf die Option VCR1
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“COPY” als eine der
Optionen angezeigt wird.
Hinweise
• Sie können die Einstellungen nicht
auf einen Gerätenamen kopieren, für
den eine Lernfunktion, eine
Kanalmakrofunktion oder ein
Gerätemakro programmiert wurde.
“NG” erscheint.
• Auch die Benennung wird auf die
neue Option kopiert.
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“COPY” aus.
2
SET
COMPO
3
4,5
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
AUX
2-
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
1,6
“COPY” erscheint im LCDDisplay und Gerätenamen
werden als Optionen
angezeigt.
GUIDE
4 Wählen Sie mit der
PROGR
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät
aus, dessen Daten kopiert
werden sollen.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
46
SET
COPY
TV
SAT1
VCR1
DVD
Wenn Sie einen
Gerätenamen auswählen,
der mit einer Kanalmakro-,
Lern- oder
Gerätemakrofunktion belegt
ist
“NG” erscheint und ein
Fehlersignalton ist zweimal zu
hören. Dann erscheint wieder
die Anzeige von Schritt 5.
6 Drücken Sie die Taste SET.
Der ausgewählte Gerätename
erscheint unten im LCDDisplay.
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste das Gerät
aus, für das die Daten
kopiert werden sollen.
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
So wechseln Sie wieder zur
ursprünglichen Einstellung
Gehen Sie wie unter “So löschen
Sie die für ein bestimmtes Gerät
programmierten Funktionen” auf
Seite 19 erläutert vor.
Wenn Sie die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
mehrmals die Taste SCROLL.
SET
COPY
TV
SAT1
VCR1
DVD
DVD
Der ausgewählte Gerätename
erscheint als erste Option im
LCD-Display.
Der Kopiervorgang beginnt.
SET
COPY
VCR1
R
R
R
DVD
Wenn ein Signalton zu hören ist,
ist der Kopiervorgang beendet.
47
Beispiel: So programmieren Sie
das Fernsehprogramm 123 für
die Taste PIP CH+
Auswählen eines
Programms mit
einem einzigen
Tastendruck
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
— Kanalmakrofunktion
Sie können die
Kanalmakrofunktion für Geräte
programmieren, bei denen die
erste Ziffer des vierstelligen
voreingestellten Gerätecodes 3
(SAT1 und SAT2) oder 8 (TV)
lautet.
Sie können die
Kanalmakrofunktion für die
Makros eines Geräts zum Senden
von Daten erneut programmieren.
Wenn Sie zum Beispiel die Ziffern
1, 2 und 3, gefolgt vom Drücken
der Taste ENT, für eine
Makrooption programmieren,
können Sie das Programm 123
auswählen, indem Sie diese eine
Option auswählen.
2
4,5
3
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
“SET” erscheint im LCD-Display.
2 Drücken Sie einmal die
Taste SCROLL, so dass “CH
MACRO” als eine der
Optionen angezeigt wird.
SET
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
SET
3 Wählen Sie mit der
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
PHONO
2-
GUIDE
1,7
6
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CH MACRO” aus.
SET
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
PROGR
“CH MACRO” erscheint im
LCD-Display und
Gerätenamen werden als
Optionen angezeigt.
48
Die Gerätenamen der
Optionen, für die die
Kanalmakrofunktion
programmiert werden kann,
blinken und die anderen
leuchten stetig. Wenn Sie die
weiteren Optionen anzeigen
wollen, drücken Sie mehrmals
die Taste SCROLL.
4 Wählen Sie das Gerät mit
der entsprechenden
Auswahltaste aus.
5 Wählen Sie die
Makrooption mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
SET
CH MACRO
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
SET
CH MACRO
TV
SAT1
VCR1
DVD
Der ausgewählte Gerätename
erscheint. Die Optionen mit
Makros blinken. Wenn Sie die
weiteren Optionen anzeigen
wollen, drücken Sie mehrmals
die Taste SCROLL.
SET
CH MACRO
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
Die ausgewählte Option
leuchtet stetig. Die anderen
Optionen werden
ausgeblendet.
Wenn Sie eine Option
auswählen, für die die
Kanalmakrofunktion nicht
programmiert werden kann
Ein Fehlersignalton ist zu hören.
6 Drücken Sie nacheinander
die erforderlichen
Zahlentasten und die Taste
ENT (1t 2 t 3 t ENT).
“1,” “2,” “3”, und “ENTER”
erscheinen zweimal. Damit
sind die Zahlen festgelegt.
Hinweise
• Wenn Sie maximal drei Zahlen
eingeben, drücken Sie zuerst die
Zahlentasten und dann die Taste
SET. Die Zahlen für das Makro
werden gespeichert.
• Wenn Sie vier Zahlen eingeben,
werden die vier Zahlen für das
Makro direkt gespeichert.
Wenn Sie einen
Gerätenamen auswählen,
für den die
Kanalmakrofunktion nicht
programmiert werden kann
Ein Fehlersignalton ist zu hören.
Fortsetzung
49
Auswählen eines Programms mit
einem einzigen Tastendruckl —
Kanalmakrofunktion
(Fortsetzung)
7 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige
erscheint wieder im Display.
Hinweis
Sie können die Kanalmakrofunktion
nicht für eine Makrooption
programmieren, für die bereits mit der
Lernfunktion ein Signal programmiert
wurde. Versuchen Sie es stattdessen mit
einer anderen Makrooption oder
löschen Sie das programmierte Signal
(Seite 29) und programmieren Sie die
Kanalmakrofunktion für die Option.
So ändern Sie den Namen der
Kanalmakrooptionen im Display
Sie können die Funktionsanzeige
einer Option im Display ändern,
indem Sie einen anderen Namen
eingeben. Dieser darf bis zu 8
Buchstaben oder Ziffern lang sein.
1 Wählen Sie in Schritt 5 (Seite 49)
das Kanalmakro aus, dessen
Namen Sie ändern wollen (z. B.
PIP CH+). Halten Sie dazu die
Auswahltaste länger als 2
Sekunden gedrückt.
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus.
SET
CH MACRO
PIP CH+
TV
2 Geben Sie den Namen für die
Option ein.
Gehen Sie wie in Schritt 3 bis 5
auf Seite 27 bis 28 erläutert vor.
3 Drücken Sie die Taste SET.
Die Fernbedienung fährt mit
Schritt 6 auf Seite 49 fort.
50
So löschen Sie das Kanalmakro
von einer Option
Halten Sie in Schritt 5 (Seite 49)
die entsprechende Auswahltaste
für die zu löschende Option
gedrückt und drücken Sie die
Taste SCROLL. Die Optionen, auf
denen Kanalmakros programmiert
sind, leuchten stetig.
“CLEAR OK” erscheint und das
Kanalmakro wird mit einem
Signalton gelöscht.
Die gelöschte Option blinkt
zusammen mit anderen Optionen,
für die kein Kanalmakro
programmiert wurde. Die Anzeige
zum Auswählen der
Kanalmakrooption erscheint
wieder.
Wenn der Name eines Makros
geändert wurde
Wenn Sie den geänderten Namen
eines Makros löschen wollen,
gehen Sie nochmals wie oben
erläutert vor. Die eingegebenen
Zeichen werden gelöscht und die
ursprüngliche Optionsanzeige
erscheint wieder.
Hinweis
Wenn Sie eine Option auswählen, die
mit einem Kanalmakro belegt ist, ist ein
Fehlersignalton zu hören. Wenn Sie die
Auswahltaste dann loslassen, werden
die Daten nicht gelöscht und das
Systemmakrosignal wird übertragen.
Einstellen des Timers
Für diese Fernbedienung können
Sie bis zu 12 Timer-Programme
definieren. Sie können für den
Timer den Wochentag, die Stunde,
die Minute und den Inhalt des
Programms (Timer-Makro)
wöchentlich oder täglich festlegen.
Sie können außerdem für jedes
Timer-Programm festlegen, ob es
ausgeführt werden soll oder nicht.
Sie haben die folgenden beiden
Möglichkeiten, den Timer
einzustellen.
- Definieren eines neuen TimerProgramms
- Ändern eines bereits definierten
Programms oder eines anderen
ausgewählten Programms (Seite 56)
Beispiel: So definieren Sie für
die Option PROG4 ein TimerProgramm, das am
Samstagmorgen um 7:30
ausgeführt werden soll
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde gedrückt.
“SET” erscheint im LCD-Display.
2 Drücken Sie einmal die
Taste SCROLL, so dass
“TIMER” als eine der
Optionen angezeigt wird.
3 Wählen Sie mit der
Definieren eines neuen
Timer-Programms
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
10,11
2
4,10,11
6
3,7
5
9
1,13
PHONO
2-
GUIDE
SET
SYSTEM
TIMER
CH MACRO
VOLUME
“TIMER” erscheint im LCDDisplay und TimerProgrammnummern werden
als Optionen angezeigt. Wenn
Sie die weiteren Optionen
(PROG 1 - 12) anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
SET
8
PROGR
entsprechenden Auswahltaste
die Option “TIMER” aus.
TIMER
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
Fortsetzung
51
Einstellen des Timers
(Fortsetzung)
Die Programmnummern mit
Timer-Programmen, die
ausgeführt werden sollen
(Bereitschaftsmodus), leuchten
stetig.
Die Programmnummern mit
Timer-Programmen, die nicht
ausgeführt werden sollen, blinken.
Die Programmnummern ohne
Timer-Programme blinken.
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SETUP” aus.
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
4 Wählen Sie mit der
Auswahltaste die
Programmnummer aus, für
die Sie den Timer einstellen
wollen.
SET
TIMER
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
“SUN”, “12:00 AM” und
“MACRO” werden angezeigt.
Wenn in diesem Einstellmodus
der Wochentag und die Uhrzeit
für das Timer-Programm
definiert sind oder wenn Sie
versuchen, ein bereits
definiertes Programm zu
ändern (Seite 56), wird der
Inhalt des Timer-Programms
angezeigt.
6 Wählen Sie mit der
Die ausgewählte
Programmnummer erscheint.
Wenn für die ausgewählte Option
eine Benennung eingegeben
wurde, erscheint diese.
“ON/OFF”, “TEST”, “SETUP”
und “COPY” erscheinen als
Optionen.
Wenn das Timer-Programm
mit der ausgewählten Nummer
ausgeführt werden soll
(Bereitschaftsmodus), blinken
“ON/OFF” und “TEST”.
Wenn das Timer-Programm
mit der ausgewählten Nummer
nicht ausgeführt werden soll
blinken “ON/OFF”, “TEST”,
“SETUP” und “COPY”.
Wenn die ausgewählte
Nummer nicht über TimerProgrammdaten verfügt,
blinken “SETUP” und
“COPY”.
52
Auswahltaste die erste
Option (den Wochentag)
aus und stellen Sie durch
Drücken des Joysticks in
Richtung oder den
bzw. die Wochentage ein,
an denen der Timer
aktiviert werden soll.
SET
PROG4
SUN
12:00 AM
MACRO
Mit jedem Drücken des
Joysticks in Richtung oder
wechselt die Anzeige der
Wochentage folgendermaßen.
7 Wählen Sie die zweite
Option (Uhrzeit) mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
EVERYDAY
SET
MON-SAT
MON-FRI
PROG4
SAT
12:00 AM
MACRO
SUN SAT
SUN
MON
TUE
WED
THU
FRI
SAT
SUN
MON
TUE
WED
THU
FRI
SAT
: Sonntag
: Montag
: Dienstag
: Mittwoch
: Donnerstag
: Freitag
: Samstag
8 Stellen Sie die Stunde mit
der Taste oder ein
(Seite 10). Drücken Sie dann
den Joystick in Richtung ,
so dass die Minute blinkt.
Sie können durch Drücken
den Joysticks in Richtung
oder zwischen der
Stunden- und der
Minuteneinstellung
umschalten.
Stellen Sie die Minuten ein,
indem Sie den Joystick in
Richtung oder
drücken (Seite 10).
Drücken Sie dann den
Joystick nach unten.
Die Uhrzeit für die TimerFunktion ist damit
festgelegt.
MON-SAT: von Montag bis
Samstag
MON-FRI: von Montag bis
Freitag
SUN SAT: Sonntag und
Samstag
EVERYDAY: täglich
Legen Sie dann durch Drücken
des Joysticks den bzw. die
Wochentage fest.
Fortsetzung
53
Einstellen des Timers
(Fortsetzung)
Wenn Sie
Systemmakrofunktionen für
den Timer programmieren
wollen
9 Wählen Sie mit der
Drücken Sie die Taste SYSTEM.
Die Systemmakronummern werden
als Optionen angezeigt. Wählen Sie
die Systemoption, deren Funktion
Sie für den Timer programmieren
wollen. Fahren Sie mit Schritt 12
fort.
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“MACRO” aus.
SET
PROG4
SAT
7:30 AM
MACRO
Die Fernbedienung wechselt
zum Einstellmodus für TimerMakros.
10 Programmieren Sie die
Funktionen der
entsprechenden Optionen
als vom Timer
auszuführende Schritte.
Wenn Sie Gerätefunktionen
für den Timer
programmieren wollen
Wählen Sie den Gerätenamen aus.
Die Funktionen für das Gerät
werden als Optionen angezeigt.
Wenn Sie die weiteren Optionen
anzeigen wollen, drücken Sie
mehrmals die Taste SCROLL.
Fahren Sie mit Schritt 11 fort.
COMPO
SET
PROG4
TV
SAT1
VCR1
DVD
SYSTEM
SET
PROG4
SONY OFF
SYSTEM2
SYSTEM3
SYSTEM4
11 Drücken Sie eine
Auswahltaste oder andere
Taste auf der
Fernbedienung, deren
Funktion Sie als
Bedienschritt
programmieren wollen.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.repeatedly.
COMPO
SET
PROG4
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
Wenn Sie die Funktionen
eines anderen Geräts für
den Timer programmieren
wollen
Drücken Sie die Taste COMPO und
fahren Sie mit Schritt 10 fort.
54
12 Programmieren Sie wie in
Schritt 10 und 11 angegeben
weitere Bedienschritte.
Wenn Sie 32 Bedienschritte
programmiert haben, werden
diese mit einem Signalton
registriert.
Dann erscheint wieder die
Anzeige von Schritt 6.
Hinweise
• Ein Timer-Programm kann bis zu
32 Schritte umfassen.
• Ein Systemmakro kann als ein
Schritt programmiert werden.
• Sie können das Intervall zwischen
den einzelnen Schritten einer
Befehlsfolge einstellen (Seite 42).
• Die für TIMER programmierten
Bedienschritte werden mit einem
Intervall von 250 ms ausgeführt.
Das Programmieren eines
Intervalls wird auch als ein
Befehlsschritt gezählt.
• Die Taste SCROLL zählt nicht als
Befehlsschritt.
13 Wenn Sie eine Folge von
Bedienschritten für ein
Timer-Makro programmiert
haben, drücken Sie die
Taste SET.
Ein Signalton ist zu hören und
die Folge der Bedienschritte für
das Timer-Makro wird
gespeichert.
Die Anzeige von Schritt 6
erscheint wieder.
Hinweise
• Bei dieser Fernbedienung kann für
ein Timer-Makro immer nur ein
Zeitpunkt programmiert werden.
Wenn sich der Timer zu einer
programmierten Zeit ein- und zu
einer anderen Zeit ausschalten soll,
müssen Sie die beiden Einstellungen
getrennt programmieren.
• Wenn für mehrere Programme die
gleiche Ausführzeit festgelegt ist,
starten sie in der Reihenfolge von der
niedrigsten Programmnummer
aufwärts.
• Je nach Status des Geräts, das über
ein Timer-Programm gesteuert wird,
läuft das nächste Programm
möglicherweise nicht erfolgreich ab.
Wenn Sie ein Timer-Programm
definieren, prüfen Sie bitte sorgfältig
die Einstellung der anderen
Programme.
• Einige Programme können zur
eingestellten Zeit nicht ausgeführt
werden, da die Ausführzeit der
Fernbedienungssignale je nach Inhalt
der Timer-Ausführung variiert. Oder
wenn das vorherige Timer-Programm
noch läuft und die Ausführzeit eines
weiteren Makros erreicht wird, startet
das Timer-Programm erst, wenn die
Ausführung des vorherigen beendet
ist. In diesem Fall kann das
Programm also ebenfalls nicht zur
voreingestellten Zeit ausgeführt
werden. Stellen Sie den Timer also
unter Berücksichtigung des Inhalts
und der Dauer der bereits
vorhandenen Timer-Programme ein.
Mit jedem Tastendruck auf SET
erscheint wieder die vorherige
Anzeige im Display.
Wenn Sie die Ausführung
des Timer-Programms
überprüfen oder das TimerProgramm in den
Bereitschaftsmodus schalten
wollen
Näheres dazu finden Sie auf Seite
58.
Fortsetzung
55
Einstellen des Timers
(Fortsetzung)
So ändern Sie den Namen der
Timer-Makrooptionen im
Display
Sie können die Funktionsanzeige
einer Option im Display ändern,
indem Sie einen anderen Namen
eingeben. Dieser darf bis zu 8
Buchstaben oder Ziffern lang sein.
1 Wählen Sie in Schritt 4 (Seite 52)
das Timer-Makro aus, dessen
Namen Sie ändern wollen (z. B.
PROG4). Halten Sie dazu die
Auswahltaste länger als 2
Sekunden gedrückt.
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus.
Ändern eines bereits
definierten Programms
oder eines anderen
ausgewählten Programms
1 Gehen Sie wie in Schritt 1 4 auf Seite 51 und 52
erläutert vor.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“COPY” aus.
Wenn Sie ein vorhandenes
Programm ändern wollen,
fahren Sie mit Schritt 5 fort,
ohne auf die Taste COPY zu
drücken.
SET
TIMER
PROG4
2 Geben Sie den Namen für die
Option ein.
Gehen Sie wie in Schritt 3 bis 5
auf Seite 27 bis 28 erläutert vor.
3 Drücken Sie die Taste SET.
Im Display erscheint die
Anzeige von Schritt 5 auf Seite
52.
56
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
Die Programmnummern
erscheinen. Nummern, die für
den Timer programmiert sind,
blinken. Die anderen leuchten
stetig.
3 Drücken Sie die Taste
SCROLL so oft, bis die
Nummer des Programms
(PROG 1 - 12), dessen Inhalt
Sie ändern wollen,
erscheint.
4 Drücken Sie die Auswahltaste
für die Nummer des
Programms, dessen Inhalt Sie
ändern wollen.
SET
PROG4
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
COPY
Mit einem Signalton wird der
Inhalt des ausgewählten
Programms (in diesem Fall
PROG1) in die
Programmnummer kopiert, die
oben im Display angezeigt
wird (in diesem Fall PROG4).
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“SETUP” aus.
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
Die Anzeige für den
Konfigurationsmodus des
Timers erscheint.
SET
PROG4
SUN
12:00 AM
MACRO
6 Drücken Sie die
Auswahltaste für die
Option, deren Daten Sie
ändern wollen.
Tag: Gehen Sie wie in Schritt 6
auf Seite 52 erläutert vor.
Uhrzeit: Gehen Sie wie in
Schritt 7 auf Seite 53 erläutert
vor.
MACRO: Die Anzeige unten
erscheint.
SET
PROG4
EVERYDAY
11:30 AM
OK?
NG?
MacroCLR
7 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“OK?” aus.
Mit einem Signalton wird die
Einstellung des Timer-Makros
gelöscht und die Fernbedienung
wechselt in den Einstellmodus
für Timer-Makros (Schritt 10 auf
Seite 54).
Wenn Sie “NG?” auswählen
Die Anzeige für den
Konfigurationsmodus erscheint
wieder.
Hinweis
Sie können Timer-Makros nicht
teilweise ändern. Wenn Sie ein
Programm ändern wollen, ohne ein
häufig verwendetes Verfahren zu
löschen, verwenden Sie die
Systemsteuerfunktion (Seite 34).
Wenn Sie beispielsweise die Schritte
A, B, C, D und E programmieren
wollen und die Schritte A bis D
häufig verwendet werden,
programmieren Sie die Schritte A
bis D als Systemmakro.
Programmieren Sie dann Schritt E
zusammen mit diesem
Systemmakro als Timer-Makro.
Fortsetzung
57
Einstellen des Timers
(Fortsetzung)
So prüfen Sie die Ausführung
des Timer-Programms
1 Gehen Sie wie in Schritt 1 4 auf Seite 51 und 52
erläutert vor.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“TEST” aus.
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
Sie können das TimerProgramm überprüfen, indem
Sie die Signale des TimerMakros übertragen, also das
Makro probeweise ausführen.
So schalten Sie den TimerBereitschaftsmodus ein oder
aus
1 Wählen Sie in Schritt 4
(Seite 52) mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Nummer
eines Timer-Programms
aus.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“ON/OFF” aus.
Der Timer-Bereitschaftsmodus
wird folgendermaßen
umgeschaltet.
Wenn eine
Programmnummer, für die
der Bereitschaftsmodus
aktiviert ist, ausgewählt
wird
SET
TIMER
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
3 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
Der Timer-Bereitschaftsmodus
wird deaktiviert.
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
58
Wenn eine
Programmnummer, für die
der Bereitschaftsmodus
deaktiviert ist, ausgewählt
wird
SET
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
Der Timer-Bereitschaftsmodus
wird aktiviert.
SET
TIMER
PROG4
ON/OFF
TEST
SETUP
COPY
So schalten Sie den TimerBereitschaftsmodus mit der
Taste TIMER schnell ein oder aus
1 Wenn die Anzeige für die
Gerätesteuerung erscheint,
drücken Sie die Taste
TIMER. Andernfalls
drücken Sie zuvor
mehrmals die Taste SET.
“TIMER” und die
Programmnummer werden
angezeigt.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL.
SET
TIMER
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
10:00 AM
3 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige
erscheint wieder im Display.
Programmnummern, für die
der Bereitschaftsmodus
aktiviert ist, leuchten stetig.
Programmnummern, für die
der Bereitschaftsmodus
deaktiviert ist, blinken.
Nummern ohne TimerProgramm blinken.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Nummer
des Programms aus, für das
Sie den TimerBereitschaftsmodus
umschalten wollen.
Mit jedem Tastendruck auf die
Auswahltaste wird der
Bereitschaftsmodus ein- bzw.
ausgeschaltet.
Fortsetzung
59
Einstellen des Timers
(Fortsetzung)
SET
TIMER
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
10:00 AM
So löschen Sie die TimerEinstellungen, die für eine
bestimmte
Programmnummer
definiert wurden
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
Wenn Sie eine
Programmnummer ohne
Timer-Programm auswählen
Ein Fehlersignalton ist zu hören.
3 Wenn Sie die Einstellung des
Timer-Bereitschaftsmodus
ändern wollen, drücken Sie
eine beliebige Taste außer
SCROLL und der
Auswahltaste.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“CLEAR” als eine der
Optionen angezeigt wird.
Die Anzeige für den
Gerätebetriebsmodus erscheint.
Die Anzeige “TIMER” leuchtet
im Display stetig. Dies
bedeutet, dass sich mindestens
ein Timer-Programm im TimerBereitschaftsmodus befindet.
Hinweise
• Wenn kein Timer-Programm definiert
ist und die Option TEST oder ON/
OFF ausgewählt wird, ist zweimal ein
Fehlersignalton zu hören.
• Ein Timer-Programm, das Sie für diese
Fernbedienung definiert haben, wird
täglich oder wöchentlich wiederholt,
bis Sie den Timer-Bereitschaftsmodus
ausschalten. Wenn das TimerProgramm nur einmal ausgeführt
werden soll, schalten Sie den TimerBereitschaftsmodus nach dem
Ausführen des Timer-Programms aus.
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLEAR” aus.
WICHTIG
Die Timer-Funktion dieser
Fernbedienung ist für den TimerBetrieb von AV-Geräten gedacht.
Bedienen Sie über die TimerFunktion keine Klimaanlage und
keine elektrischen
Haushaltsgeräte. Andernfalls
besteht Feuergefahr oder die
Gefahr ernsthafter Verletzungen.
60
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden Auswahltaste
die Option “TIMER” aus.
Wenn Sie die TimerEinstellungen weiterer
Programme löschen wollen
Gehen Sie wie in Schritt 5
erläutert vor.
6 Drücken Sie die Taste SET.
SET
CLEAR
COMPO
SYSTEM
TIMER
ALL
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
Die Timer-Programmnummern
werden als Optionen angezeigt.
Wenn Sie die weiteren Optionen
(PROG 1 - 12) anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die Taste
SCROLL.
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden Auswahltaste
die Nummer des Programms
aus, für das Sie die TimerEinstellung löschen wollen.
SET
TIMER
CLEAR
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
Während des Löschvorgangs
SET
TIMER
CLEAR
COMPLETE
R R R
R R R
R R R
PROG1
Wenn das Löschen abgeschlossen
ist, wird “COMPLETE” angezeigt
und ein Signalton ist zu hören.
61
Sonstige Funktionen
Sperren der
Bedienelemente
— Tastensperrfunktion
Um eine versehentliche
Bedienung eines Geräts zu
verhindern, können Sie mit der
Tastensperrfunktion alle Tasten
sperren. Der Timer funktioniert
jedoch auch dann, wenn die
Bedienelemente gesperrt sind.
Halten Sie die Taste 1
gedrückt und drücken Sie die
Taste SCROLL.
Ein Signaton ist zu hören,
“LOCK” erscheint und alle
Anzeigen auf dem LCD-Display
außer der Uhrzeit und “LOCK”
werden ausgeblendet.
TIMER
LOCK
10:00 AM
62
Wenn die Bedienelemente
gesperrt sind
Wenn Sie eine Taste drücken,
reagiert die Fernbedienung nicht
(es sei denn, Sie drücken
gleichzeitig die Taste 1 und die
Taste SCROLL). Wenn ein TimerProgramm ausgeführt werden
soll, leuchtet “TIMER” stetig.
So heben Sie die Sperrung der
Bedienelemente auf
Halten Sie die Taste 1 gedrückt
und drücken Sie die Taste
SCROLL.
Mit einem Tastensignal wechselt
die Anzeige im Display wieder in
den Status vor dem Aktivieren der
Tastensperrfunktion.
Einstellen der
automatischen
Ausschaltzeit für die
Hintergrundbeleuchtung
im Display
Die Fernbedienung ist werkseitig
so eingestellt, dass die helle
Hintergrundbeleuchtung
automatisch ausgeschaltet wird,
wenn Sie über 5 Sekunden lang
keine Taste drücken. Anhand des
folgenden Verfahrens können Sie
diese Einstellung ändern.
Sie können die automatische
Ausschaltzeit für die
Hintergrundbeleuchtung
einstellen (von 0 - 60 Sekunden).
COMPO
2
SYSTEM
TIMER
SCROLL
1
SET
1 Halten Sie die Taste 1
gedrückt und drücken Sie
die Taste GUIDE.
“LIGHT” erscheint im LCDDisplay und die automatischen
Ausschaltzeiten für die
Hintergrundbeleuchtung
werden als Optionen
angezeigt.
Die automatische Ausschaltzeit
für die
Hintergrundbeleuchtung, die
gerade eingestellt ist, leuchtet
stetig, die anderen Zeiten
blinken.
LIGHT
0sec
5sec
10sec
20sec
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
2-
GUIDE
PROGR
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie mehrmals die
Taste SCROLL. Mit jedem
Tastendruck auf SCROLL
wechseln die Optionen
folgendermaßen.
0sec
5sec
10sec
20sec
30sec
40sec
50sec
60sec
Fortsetzung
63
Einstellen der automatischen
Ausschaltzeit für die
Hintergrundbeleuchtung im
Display (Fortsetzung)
2 Wählen Sie die gewünschte
automatische Ausschaltzeit
für die
Hintergrundbeleuchtung
mit der entsprechenden
Auswahltaste aus.
Einstellen des
Tastensignals
An der Fernbedienung ist das
Signal zum Bestätigen eines
Tastendrucks werkseitig
eingeschaltet. Sie können das
Tastensignal, das zur Bestätigung
ertönt, ein- oder ausschalten.
1 Halten Sie die Taste 1
LIGHT
30sec
40sec
50sec
60sec
Die eingestellte automatische
Ausschaltzeit für die
Hintergrundbeleuchtung wird
angezeigt.
LIGHT
50sec
Mit einem Signalton wird die
automatische Ausschaltzeit für
die Hintergrundbeleuchtung
festgelegt und das Einstellen
beendet.
64
gedrückt und schalten Sie
mit der Taste 2 + das
Tastensignal ein.
2 Halten Sie die Taste 1
gedrückt und schalten Sie
mit der Taste 2 – das
Tastensignal aus.
Einstellen des
Kontrasts für das
Display
Ändern der
Optionsnamen auf
dem Display
Sie können den Kontrast für das
Display einstellen.
Sie können die als Optionen
angezeigten Gerätenamen, die
Funktionsanzeigen der Geräte, die
Systemmakronummern (SONY
OFF, SYSTEM2 - 12) und TimerProgrammnummern (PROG1 - 12)
ändern, indem Sie einen neuen
Namen eingeben. Dieser darf bis
zu 8 Buchstaben oder Ziffern lang
sein.
1 Halten Sie die Taste 1
gedrückt und erhöhen Sie
mit der Taste PROGR + den
Kontrast im Display.
COMPO
3
2
SYSTEM
TIMER
2 Halten Sie die Taste 1
gedrückt und verringern
Sie mit der Taste PROGR –
den Kontrast im Display.
SCROLL
SET
REC
VIDEO1
VIDEO2
AUX
TUNER
CD
TAPE
MD
1-
MENU
TV
DVD
1,5
PHONO
2-
GUIDE
4
PROGR
Fortsetzung
65
Ändern der Optionsnamen auf
dem Display (Fortsetzung)
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
2 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“LABEL” aus.
3 Wählen Sie die Option
(COMPO, SYSTEM oder
TIMER) mit der
entsprechenden
Auswahltaste aus.
COMPO:
Gerätenamen werden
angezeigt.
Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen,
drücken Sie die Taste SCROLL.
Wählen Sie mit der
entsprechenden Auswahltaste
das Gerät aus, dessen Name
geändert werden soll (z. B. TV).
COMPO
SET
SET
PRESET
LEARN
LABEL
CLOCK
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus.
LABEL
TV
SAT1
VCR1
DVD
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus für
Gerätenamen. Fahren Sie mit
Schritt 4 fort.
SET
LABEL
COMPO
SYSTEM
TIMER
66
COMPO
SET
LABEL
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
Wenn Sie die
Funktionsanzeigen der
einzelnen Geräte ändern
wollen
Wählen Sie nach dem Auswählen
des Geräts (z. B. TV) mit der
entsprechenden Auswahltaste die
Gerätefunktion aus, deren Name
geändert werden soll (z. B. PIP
CH+). Wenn Sie die weiteren
Optionen anzeigen wollen, drücken
Sie die Taste SCROLL.
COMPO
SET
LABEL
PIP SWAP
PIP MOVE
PIP CH+
PIP CHTV
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus für
Gerätefunktionsnamen. Fahren
Sie mit Schritt 4 fort.
COMPO
SET
LABEL
PIP CH+
TV
SYSTEM:
Systemmakronummern
werden angezeigt.
Wenn Sie die weiteren
Optionen (SONY OFF,
SYSTEM2 - 12) anzeigen
wollen, drücken Sie die Taste
SCROLL.
Wählen Sie mit der
entsprechenden Auswahltaste
die Systemmakronummer (z. B.
SYSTEM4) aus, deren Name
geändert werden soll.
SYSTEM
SET
LABEL
SONY OFF
SYSTEM2
SYSTEM3
SYSTEM4
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus für
Systemmakronamen. Fahren
Sie mit Schritt 4 fort.
SYSTEM
SET
LABEL
SYSTEM4
TIMER:
Timer-Programmnummern
werden angezeigt.
Wenn Sie die weiteren
Optionen (PROG1 - 12)
anzeigen wollen, drücken Sie
die Taste SCROLL.
Wählen Sie mit der
entsprechenden Auswahltaste
die Timer-Programmnummer
(z. B. PROG4) aus, deren Name
geändert werden soll.
SET
TIMER
LABEL
PROG1
PROG2
PROG3
PROG4
Fortsetzung
67
Ändern der Optionsnamen auf
dem Display (Fortsetzung)
Die Fernbedienung wechselt in
den Namenseingabemodus für
Timer-Programmnamen.
Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
SET
TIMER
Löschen aller
Einstellungen
Sie können alle vorgenommenen
Einstellungen löschen und die
Fernbedienung damit wieder auf
die werkseitigen Einstellungen
zurücksetzen.
LABEL
2
5
3
4
COMPO
SYSTEM
TIMER
SCROLL
PROG4
SET
REC
4 Geben Sie den Namen für
die Option ein, indem Sie
den Joystick in Richtung ,
, oder drücken.
Gehen Sie wie in Schritt 3 bis 5
auf Seite 27 bis 28 erläutert vor.
VIDEO1
VIDEO2
TUNER
CD
TAPE
MD
TV
PHONO
1-
MENU
DVD
AUX
1,6
2-
GUIDE
5 Drücken Sie die Taste SET.
Der Name der Option ist damit
festgelegt und im Display
erscheint wieder die vorherige
Anzeige.
PROGR
1 Halten Sie die Taste SET
länger als 1 Sekunde
gedrückt.
“SET” erscheint im LCDDisplay.
68
2 Drücken Sie zweimal die
Taste SCROLL, so dass
“CLEAR” als eine der
Optionen angezeigt wird.
5 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“YES?” aus.
SET
CLEAR
YES?
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
NO?
ALL
Während des Löschvorgangs
SET
3 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“CLEAR” aus.
CLEAR
COMPLETE
R R
R R
R R
R
R
R
ALL
SET
POWER ON
COPY
CLEAR
SYSDELAY
Wenn das Löschen abgeschlossen
ist, wird “COMPLETE” angezeigt
und ein Signalton ist zu hören.
Die Fernbedienung ist nun auf die
werkseitigen Einstellungen
zurückgesetzt.
Die Anzeige von Schritt 4 erscheint
wieder.
Wenn Sie “NO?” auswählen
Die Anzeige von Schritt 4 erscheint
wieder.
4 Wählen Sie mit der
entsprechenden
Auswahltaste die Option
“ALL” aus.
6 Drücken Sie die Taste SET.
Die vorherige Anzeige erscheint
wieder im Display.
SET
CLEAR
COMPO
SYSTEM
TIMER
ALL
69
Weitere Informationen
Sicherheitsmaßnahmen
•Lassen Sie das Gerät nicht fallen
und schützen Sie es vor Stößen.
Andernfalls kann es zu
Fehlfunktionen kommen.
•Lassen Sie das Gerät nicht in der
Nähe von Wärmequellen oder
an Orten liegen, an denen es
direktem Sonnenlicht,
außergewöhnlich viel Staub oder
Sand, Feuchtigkeit oder
mechanischen Stößen ausgesetzt
ist.
•Achten Sie darauf, dass keine
Fremdkörper in das Gerät
geraten. Sollten Fremdkörper
oder Flüssigkeiten in das Gerät
gelangen, lassen Sie es von
qualifiziertem Fachpersonal
überprüfen, bevor Sie es wieder
benutzen.
•Setzen Sie die Fernbedienung
und die Geräte, die Sie damit
steuern wollen, keinem direkten
Sonnenlicht oder sonstigem
starken Licht aus. Ein zu helles
Umgebungslicht kann die
Funktionsfähigkeit der
Fernbedienung beeinträchtigen.
•Halten Sie diese Fernbedienung
von kleinen Kindern und
Haustieren fern. Geräte wie
Klimaanlagen, Heizkörper,
Elektrogeräte, elektrisch
betriebene Rollläden oder
Vorhänge können bei falscher
oder unabsichtlicher Bedienung
eine Gefahrenquelle darstellen.
Wartung
Reinigen Sie das Gehäuse mit
einem weichen Tuch, das Sie leicht
mit Wasser oder einer milden
Reinigungslösung angefeuchtet
haben. Verwenden Sie keine
Lösungsmittel wie Alkohol,
Benzin oder Verdünnung. Diese
könnten die Oberfläche des Geräts
angreifen.
70
Technische Daten
Reichweite
ca. 10 m (variiert bei Geräten
unterschiedlicher Hersteller)
Stromversorgung
Fernbedienung und
Hintergrundbeleuchtung: Zwei R6Batterien (Größe AA)
Lebensdauer der Batterien
ca. 5 Monate (je nach Nutzung)
Abmessungen
ca. 69 × 217 × 30 mm (B × H × T)
Gewicht
154 g ohne Batterien
Programmierbare Signale*
Kapazität pro Signal: bis zu 300 Bit
Signalfrequenzbereich: bis zu 156
kHz
Signalintervall: bis zu 1 Sekunde
* Es gibt Signale, die nicht in dieser
Fernbedienung programmiert
werden können, obwohl sie diesen
Spezifikationen entsprechen.
Änderungen, die dem technischen
Fortschritt dienen, bleiben vorbehalten.
Das CE-Zeichen auf dem
Gerät gilt nur für
Produkte, die innerhalb
der Europäischen Union
verkauft werden.
Störungsbehebung
Wenn es beim Einstellen oder bei der Verwendung der Fernbedienung zu
Problemen kommt, überprüfen Sie zunächst die Batterien (Seite 7) und
lesen Sie dann in der folgenden Tabelle nach.
Symptom
Die Geräte lassen sich
nicht mit der
Fernbedienung steuern.
Die Geräte lassen sich
auch nach dem Einstellen
der Gerätecodenummern
nicht mit der
Fernbedienung steuern.
Die Lautstärke lässt sich
nicht einstellen.
Die
Fernbedienungssignale
lassen sich nicht in dieser
Fernbedienung
programmieren.
Ein Gerät lässt sich nicht
steuern, nachdem Sie mit
der Lernfunktion
Fernbedienungssignale
programmiert haben.
“NG” blinkt fünfmal.
Abhilfemaßnahme
• Gehen Sie näher an das Gerät heran. Die maximale
Reichweite der Fernbedienung beträgt etwa 10 m.
• Überprüfen Sie, ob Sie die Fernbedienung direkt auf das
Gerät richten. Vergewissern Sie sich, dass sich zwischen
Fernbedienung und Gerät keine Hindernisse befinden.
• Schalten Sie die Geräte, wenn nötig, zunächst ein.
• Überprüfen Sie, ob das Gerät über Infrarotsignale gesteuert
werden kann. Wenn zu dem Gerät zum Beispiel keine eigene
Fernbedienung gehört, kann es in der Regel auch nicht mit
dieser Fernbedienung gesteuert werden.
• Sie haben einer Auswahltaste ein anderes Gerät zugeordnet.
Ein Gerät wird zugeordnet, indem man die entsprechende
Codenummer für das Gerät voreinstellt. Daher entspricht das
voreingestellte Gerät unter Umständen nicht dem
angezeigten Gerätenamen. In diesem Fall empfiehlt es sich,
die Voreinstellung erneut vorzunehmen (Seite 13) und den
Gerätenamen zu ändern (Seite 27, 65).
• Stellen Sie den Gerätecode ordnungsgemäß ein. Wenn der
erste Code, der für Ihr Gerät aufgelistet ist, nicht funktioniert,
probieren Sie die anderen Codes für dieses Gerät aus, und
zwar am besten in der Reihenfolge, in der sie in der
mitgelieferten Tabelle “Component Code Numbers”
aufgelistet sind.
• Es stehen nicht immer alle Funktionen zur Verfügung. Wenn
einige oder alle Tasten auch nach dem Einstellen der
Gerätecodes nicht ordnungsgemäß funktionieren, dann
programmieren Sie die Fernbedienungssignale für das Gerät
mit der Lernfunktion (Seite 23).
• Wenn Videokomponenten an eine Audioanlage
angeschlossen sind, vergewissern Sie sich, dass Sie die
Fernbedienung so eingestellt haben wie unter ÒRegeln der
Lautstärke von Videokomponenten, die an eine Audioanlage
angeschlossen sindÓ (Seite 30) beschrieben.
• Sie haben der Option TV oder AMP ein anderes Gerät
zugeordnet (Seite 46). In diesem Fall lässt sich die Lautstärke
nicht regulieren, wenn Sie ein anderes Gerät als das
Fernsehgerät oder den Verstärker wählen.
• Wenn Sie Signale von einer Fernbedienung mit interaktivem
Signalaustauschsystem (solche Fernbedienungen gehören zu
einigen der Receiver und Verstärker von Sony) in dieser
Fernbedienung programmieren, kann es zu Interferenzen
zwischen dem Antwortsignal des Hauptgeräts und der
Lernfunktion dieser Fernbedienung kommen. Nehmen Sie
die Programmierung in einem solchen Fall an einem Ort vor,
an dem die Signale das Hauptgerät nicht erreichen können.
Gehen Sie zum Beispiel in ein anderes Zimmer.
• Vergewissern Sie sich, dass in der Fernbedienung die
richtigen Signale programmiert sind. Wenn nicht, schlagen
Sie unter ÒTipps für eine erfolgreiche ProgrammierungÓ
(Seite 29) nach und programmieren Sie sie noch einmal mit
der Lernfunktion (Seite 23).
• Die Lernfunktion ist fehlgeschlagen. Überprüfen Sie die folgenden
Punkte und versuchen Sie es noch einmal (Seite 23).
- Ändern Sie den Abstand zwischen den Fernbedienungen.
- Lesen Sie bitte die “Tipps für eine erfolgreiche
Programmierung” (Seite 29).
• Die Gerätecodes lassen sich nicht einstellen. Schlagen Sie in der
mitgelieferten Tabelle “Component Code Numbers” nach und
versuchen Sie, die Gerätecodes noch einmal einzustellen (Seite 13).
Fortsetzung
71
Störungsbehebung (Fortsetzung)
Symptom
“NG” blinkt zweimal.
Abhilfemaßnahme
• Für den Gerätenamen, für den Sie mit der Kopierfunktion die
Einstellungen eines anderen Gerätenamens kopieren wollen
(Seite 46), wurden bereits Signale mit der Lernfunktion oder der
Kanalmakrofunktion programmiert. Löschen Sie die
Programmierung (Seite 19, 29) und versuchen Sie das Kopieren
erneut.
• Sie versuchen möglicherweise, die Einschaltfunktion (Seite 44)
für einen Gerätenamen zu programmieren, dem der Gerätecode
eines nicht von Sony hergestellten Geräts zugeordnet wurde.
Diese Funktion steht nur bei Geräten von Sony zur Verfügung.
Zwei Fehlersignaltöne
• Für die Option, die Sie mit der Lernfunktion,
sind zu hören.
Kanalmakrofunktion oder Gerätemakrofunktion
programmieren wollen, wurden mit der Lernfunktion bereits
Signale programmiert. Löschen Sie die mit der Lernfunktion
programmierten Signale (Seite 19, 29) und versuchen Sie es
erneut.
• Sie haben möglicherweise einen Gerätenamen ausgewählt, für
den die Kanalmakrofunktion nicht programmiert werden kann.
Sie können die Kanalmakrofunktion für Geräte programmieren,
bei denen die erste Ziffer der vierstelligen voreingestellten
Gerätecodenummer 3, 8 oder 9 lautet (Seite 48).
• Sie haben möglicherweise eine Gerätefunktionsoption
ausgewählt, für die die Kanalmakrofunktion nicht
programmiert werden kann. Für diese Option wurden bereits
mit der Lernfunktion Signale oder die Kanalmakrofunktion
programmiert. Löschen Sie das programmierte Signal (Seite 29)
oder die Kanalmakrofunktion (Seite 50).
• Das Programm, das Sie ändern wollen, ist für die Ausführung
durch den Timer vorgesehen. Deaktivieren Sie die TimerEinstellung dieses Programms (Seite 58) und bearbeiten Sie das
Programm.
• Sie versuchen möglicherweise, die Funktion für voreingestellte
Geräte (Seite 13) nach dem Ausführen der Lernfunktion (Seite
23) auszuführen. Dies ist nicht möglich. Löschen Sie die mit der
Lernfunktion programmierten Signale (Seite 29) und nehmen Sie
dann die Voreinstellung vor. Oder nehmen Sie die
Voreinstellung für eine andere Geräteoption vor, die nicht belegt
ist.
“NG” wird während der • Der Speicher ist voll. Löschen Sie programmierte Optionen, die
Lernfunktion angezeigt.
Sie nicht häufig benutzen (Seite 29), und führen Sie dann die
Lernfunktion nochmals aus.
“NG” erscheint, wenn
• Für das Gerät, für das mit der Lernfunktion Signale
Sie versuchen, die
programmiert wurden, gibt es bereits einige Funktionsoptionen.
Einstellungen eines
Kopieren Sie die Einstellungen auf eine andere Geräteoption
Gerätenamens auf einen
oder löschen Sie die programmierten Signale (Seite 29).
anderen Gerätenamen zu
kopieren.
Eine
• Vergewissern Sie sich, dass Sie die Befehle in der richtigen
Systemsteuerfunktion
Reihenfolge programmiert haben (Seite 34).
läuft nicht
• Richten Sie die Fernbedienung anders aus. Wenn das nicht hilft,
ordnungsgemäß ab.
stellen Sie die Geräte, die gesteuert werden sollen, möglichst
nahe beieinander auf.
• Überprüfen Sie den Betriebszustand der Geräte. Vergewissern
Sie sich, dass die Geräte so eingestellt sind, dass sie Befehle
empfangen können (Seite 38).
• Die Gerätecodes wurden geändert oder neue Signale wurden
mit der Lernfunktion für eine Option programmiert, für die
zuvor eine Serie von Befehlen programmiert war. In diesem Fall
werden die neuen Signale übertragen, wenn Sie versuchen, die
Serie von Befehlen auszuführen.
• Möglicherweise ist das Intervall zu kurz. Schlagen Sie unter
“Ändern des Intervalls zwischen den Befehlen” (Seite 42) nach
und definieren Sie ein längeres Intervall oder stellen Sie die
Befehlsfolge ein, indem Sie die Reihenfolge der
Tastenfunktionen und Optionen ändern. Beim Programmieren
der Systemsteuerfunktion können Sie ein Intervall mit der Taste
TIMER definieren.
72
Symptom
Abhilfemaßnahme
Ein Gerät, das über den • Das Gerät hat das Signal von der Fernbedienung nicht
Timer der
erfolgreich empfangen. Wenn Sie mit dem Timer arbeiten,
Fernbedienung gesteuert
überprüfen Sie Folgendes.
werden soll, funktioniert
- Überprüfen Sie, ob das Timer-Makro korrekt funktioniert,
nicht wie vorgesehen.
indem Sie nach dem Programmieren des Timers auf die
Taste TEST drücken (Seite 58).
- Überprüfen Sie den Standort der Fernbedienung.
• Der Status der einzelnen Geräte ist nicht geeignet. Sie
programmieren beispielsweise die Einschaltfunktion, weil Sie
davon ausgehen, dass das Gerät ausgeschaltet ist, wenn der
Timer sich einschaltet. Wenn das Gerät jedoch eingeschaltet
ist und das Timer-Signal von der Fernbedienung empfängt,
schaltet sich das Gerät aus.
Das Timer-Programm
• Ein Timer-Programm, das Sie an dieser Fernbedienung
wird nach einer Woche
eingestellt haben, wird jede Woche bzw. jeden Tag
oder am nächsten Tag
wiederholt. Wenn das Timer-Programm nur einmal
erneut ausgeführt,
ausgeführt werden soll, schalten Sie den Timerobwohl es bereits
Bereitschaftsmodus aus, nachdem das Timer-Programm
ausgeführt wurde.
ausgeführt wurde (Seite 58).
“BATT” wird eine
• Die Batterien lassen allmählich nach. Tauschen Sie die
Sekunde lang angezeigt,
Batterien so bald wie möglich aus (Seite 7).
wenn Sie versuchen, die
Fernbedienung zu
verwenden.
Die Uhrzeit wird als “--:--” • Die Batterien wurden möglicherweise ausgetauscht.
angezeigt.
Tauschen Sie die Batterien ausschließlich gegen neue aus
(Seite 7). Die Programmierung der Fernbedienung bleibt auch
beim Austausch der Batterien erhalten. Sie können die
Fernbedienung also wie zuvor benutzen und müssen
lediglich die Uhr neu einstellen (Seite 8).
“LOCK” erscheint auf
• Die Tastensperrfunktion ist aktiviert. Deaktivieren Sie die
dem LCD-Display und
Tastensperrfunktion (Seite 62).
die Bedienungsanzeige
erscheint nicht, wenn Sie
eine Taste drücken.
73
Anhang
Tabelle der
vorprogrammierten
Funktionen
TASTENANZEIGE
%
Hinweis
Nicht alle Geräte oder Funktionen
lassen sich mit dieser Fernbedienung
steuern.
PIP SWAP
TV (Fernsehgerät)
PIP MOVE
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
PIP CH +
MENU
1- (-/- -)
2RED (m),
GREEN (N),
YELLOW (M),
BLUE (x)
OK (Joystick)
GUIDE
PIP
PROGR +/–
2 +/–
74
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Wechseln des
Programms
Einschalten des Geräts
Wechseln des
Eingangsmodus
Wechseln zum Videotext
Einschalten
Zurückschalten vom
Videotext zum
Fernsehprogramm
Aufrufen der
Menüanzeige
Auswählen einer
zweistelligen Nummer
Funktioniert wie die
Fernbedienung des
Fernsehgeräts
Auswählen einer Nummer
zwischen 20 und 29
TOPText-Tasten
Bewegen des Cursors
nach oben
Bewegen des Cursors
nach unten
Bewegen des Cursors
nach rechts
Bewegen des Cursors
nach linkst
Eingeben einer Auswahl
in der Menüanzeige
Beenden des
Einstellmenüs
Ein-/Ausblenden des
Bildes im Bild
Höhere
Programmnummer: +
Niedrigere
Programmnummer: –
Auslösen der Funktion
JUMP, FLASHBACK oder
CHANNEL RETURN am
Fernsehgerät, je nach
werkseitiger Einstellung
des Fernsehgeräts
Erhöhen der Lautstärke: +
Verringern der Lautstärke: –
PIP CH –
PIP TEXT
PIPSTILL
PIP OFF
ZOOM
ZOOM+
CENTER
ZOOM–
FUNKTION
Stummschalten des
Fernsehgeräts. Drücken
Sie die Taste erneut, um
den Ton wieder
einzuschalten.
Tauschen des Bildes im
Bild
Verschieben des Bildes
im Bild
Wechseln des
Programms bei Bild-imBild-Anzeige nach oben
Wechseln des
Programms bei Bild-imBild-Anzeige nach unten
Wechseln zum Videotext
bei Bild-im-BildAnzeige.
Anhalten des Bildes im
Bild
Ausblenden des Bildes
im Bild
Zoomen eines Bildes
Blättern im mit der ZoomFunktion vergrößerten
Bild nach oben
Zentrieren eines mit der
Zoom-Funktion
vergrößerten Bildes
Blättern im mit der
Zoom-Funktion
vergrößerten Bild nach
unten
SAT1, SAT2 (SatellitenTuner)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
GUIDE
1- (-/- -)
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Wechseln des Programms
Wechseln der Ausgabe
des Satellitenempfängers
am Fernsehgerät (wenn
Sie ein Fernsehkabel
oder eine Antenne an
den SAT-Empfänger
anschließen, wechselt
die Ausgabe zwischen
Fernseh- und
Satellitenprogramm)
Wechseln zum Videotext
Aufrufen des Master
Guide
Auswählen einer
zweistelligen Nummer
Funktioniert genauso
wie die Fernbedienung
des Satelliten-Tuners.
TASTENANZEIGE
FUNKTION
RED (m),
TOPText-Tasten
GREEN (N),
YELLOW (M),
BLUE (x)
MENU
Aufrufen der
Menüanzeige
Bewegen des Cursors
nach oben
Bewegen des Cursors
nach unten
Bewegen des Cursors
nach rechts
Bewegen des Cursors
nach links
OK (Joystick)
Aufrufen des
Senderindex, wenn keine
Programmübersicht
angezeigt wird.
Auswählen des
hervorgehobenen
Programms
Höhere
PROGR +/–
Programmnummer: +
Niedrigere
Programmnummer: –
Beenden des Modus
EXIT
Umschalten nur
FAVORITE
zwischen den
bevorzugten
Programmen
Ein-/Ausblenden
INFO
detaillierter
Informationen zur GUI
(grafischen
Benutzeroberfläche) für
den EPG-Modus
Ein-/Ausschalten der
Funktion zum Wechseln
der Sprache für eine
normale Sendeanzeige
Auslösen der Funktion
JUMP, FLASHBACK
oder CHANNEL
RETURN am SatellitenTuner, je nach
werkseitiger Einstellung
Ein- oder Ausblenden
EPG
der EPG-Anzeige
Ausführen der ServiceSERVICE
Funktion “PLAYER
VIEW” oder
Herunterladen von
Programmen
Ein-/Ausschalten der
PILOT
EPG-Anzeige
Aufrufen der
PERSONAL
Einstellmodi
DVD (DVD-Player)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
1- (-/- -)
ENT
MENU
OK (Joystick)
m
N
M
x
X
PROGR +
PROGR –
TITLE
SUB TITLE
AUDIO
CLEAR
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Zahlentasten: zum
Einstellen von am
Bildschirm
ausgewählten Optionen
Auswählen der
Nummer 10 und höher
Eingeben einer
Einstellung oder
Einstellen von am
Bildschirm
ausgewählten Optionen
Anzeigen des aktuellen
Wiedergabestatus am
Bildschirm
Zurück zum
vorhergehenden
Bildschirm
Anzeigen des DVD-Menüs
Bewegen des Cursors
nach oben
Bewegen des Cursors
nach unten
Bewegen des Cursors
nach rechts
Bewegen des Cursors
nach links
Ausführen von am
Bildschirm
ausgewählten Optionen
Zurückschalten
Wiedergeben
Vorwärtsschalten
Stoppen
Pause
Weiterschalten zur
nächsten Stelle oder zum
nächsten Titel
Zurückschalten zur
vorhergehenden Stelle
oder zum
vorhergehenden Titel
Anzeigen des
Titelmenüs
Wechseln der Untertitel
Wechseln der Tonspur
Löschen der
ausgewählten Zeichen
am Bildschirm
Fortsetzung
75
Tabelle der vorprogrammierten
Funktionen (Fortsetzung)
TASTENANZEIGE
SEARCHt
SEARCHT
FWD SLOW
REV SLOW
EJECT
ANGLE
TIME
PLAYMODE
FUNKTION
Suchen vorwärts
Suchen rückwärts
Langsame Wiedergabe
vorwärts
Langsame Wiedergabe
rückwärts
Öffnen oder Schließen
des DVD-Fachs
Wechseln des
Blickwinkels
Wechseln der
Zeitanzeige
Wechseln des
Wiedergabemodus
VCR1, VCR2, VCR3
(Videorecorder 1,
Videorecorder 2,
Videorecorder 3)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
MENU
OK (Joystick)
GUIDE
m
N
M
1- (-/- -)
2-
76
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Wechseln des Programms
Einschalten des Geräts
Wechseln des
Eingangsmodus
Aufrufen der
Bildschirmanzeige
Aufrufen der
Menüanzeige
Bewegen des Cursors
nach oben
Bewegen des Cursors
nach unten
Bewegen des Cursors
nach rechts
Bewegen des Cursors
nach links
Eingeben einer Auswahl
in der Menüanzeige
Beenden des
Einstellmenüs
Zurückspulen
Wiedergeben
Vorwärtsspulen
Auswählen einer
zweistelligen Nummer
Funktioniert wie die
Fernbedienung des
Videorecorders.
Auswählen einer
Nummer zwischen 20
und 29
TASTENANZEIGE
REC
x
X
EJECT
PROGR +/–
ANT SW
SEARCHt
SEARCHT
PLAY × 2
COUNTER
Q.TIMER
COMMERCL
SP/LP
∗1
FUNKTION
Zum Aufnehmen halten
Sie REC gedrückt und
drücken N.∗1 Lassen
Sie erst N und dann
REC los.
Stoppen
Pause
Auswerfen einer
Kassette
Höhere
Programmnummer: +
Niedrigere
Programmnummer: –
Umschalten des
Antennenausgangs
Vorwärtssuchlauf
Rückwärtssuchlauf
Wiedergeben mit
doppelter
Geschwindigkeit
Wechseln der
Zähleranzeige
Auswählen der
Aufnahmedauer in
Schritten von 30
Minuten und Starten der
Aufnahme
Auslassen von Werbung
Umschalten der
Bandgeschwindigkeit
Um ein versehentliches Aufnehmen
zu vermeiden, funktioniert die Taste
REC nicht allein. Sie können die
Aufnahmefunktion jedoch mithilfe
der Lernfunktion auf eine einzige
Taste legen (Seite 23).
CD (CD-Player)
AMP (Verstärker)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
TASTENANZEIGE
1
1
1- (-/- -)
ENT
m
N
M
x
X
PROGR +
PROGR –
CONTINUE
SHUFFLE
PROGRAM
REPEAT
DISC
TRACK
GROUP
EDIT
EJECT
DSP MODE
DSP OFF
FADER
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Auswählen der
Titelnummer (0 zum
Auswählen von Titel 10).
Zum Auswählen von
Titelnummern über 10
lesen Sie die Erläuterung
zu Taste PIP unten.
Auswählen der
Nummer 10 und höher
Eingeben der
Einstellung
Auswählen der nächsten
CD
Ein-/Ausschalten des
Displays am CD-Player
Löschen der Einstellung
Zurückschalten
Wiedergeben
Vorwärtsschalten
Stoppen
Pause
Auswählen des nächsten
Titels
Auswählen des
vorhergehenden Titels
Normale Wiedergabe
Wiedergabe in
willkürlicher
Reihenfolge
Programmwiedergabe
Wiedergabewiederholung
Festlegen der Bedienung
mit Zahlentasten
Festlegen der Bedienung
mit Zahlentasten
Festlegen der Bedienung
mit Zahlentasten
Wechseln zum
Einstellmodus für
Automatik und
Tonausblendung
Öffnen/Schließen
Umschalten des DSPModus für die CD
Ausschalten der DSPFunktion
Umschalten zwischen
Ein-/Ausblendefunktion
2
3
4
5
6
7
8
9
0
MENU
GUIDE
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Auswählen der
Eingangsquelle: VIDEO
1
Auswählen der
Eingangsquelle: VIDEO
2
Auswählen der
Eingangsquelle: AUX
Auswählen der
Eingangsquelle: TUNER
Auswählen der
Eingangsquelle: CD
Auswählen der
Eingangsquelle: TAPE
Auswählen der
Eingangsquelle: MD
Auswählen der
Eingangsquelle: TV
Auswählen der
Eingangsquelle:
PHONO
Auswählen der
Eingangsquelle: DVD
Wechseln des
Mehrkanaltons von 5.1
und höher
Aufrufen der
Menüanzeige oder
Zurückschalten zum
vorherigen Menü
Wechseln des
Frequenzbereichs oder
Auswählen eines
gespeicherten Senders
Auswählen von UKW/
AM (FM/AM)
Zurückschalten zum
Hauptmenü
Fortsetzung
77
Tabelle der vorprogrammierten
Funktionen (Fortsetzung)
TASTENANZEIGE
PROGR +/–
2 +/–
%
S.FIELD
GENRE
MODE
T.TONE
CENTER+
CENTER–
REAR+
REAR–
SUB+
SUB–
D.INPUTt
D.INPUTT
FUNKTION
Programmieren oder
Einstellen eines Senders
mit höherer Frequenz: +
Programmieren oder
Einstellen eines Senders
mit niedrigerer
Frequenz: –
Erhöhen der Lautstärke:
+
Verringern der
Lautstärke: –
Stummschalten des
Verstärkers
Drücken Sie die Taste
erneut, um den Ton
wieder einzuschalten.
Ein-/Ausschalten des
Klangfeldes
Auswählen eines
Klangfeld-Genres
Auswählen eines
Klangfeldmodus
Ausgeben eines Testtons
Einstellen des Pegels am
mittleren Lautsprecher:
+
Einstellen des Pegels am
mittleren Lautsprecher:
–
Einstellen des Pegels an
den hinteren
Lautsprechern: +
Einstellen des Pegels an
den hinteren
Lautsprechern: –
Einstellen des Pegels am
Tiefsttonlautsprecher: +
Einstellen des Pegels am
Tiefsttonlautsprecher: –
Umschalten des
Digitaleingangs: t
Umschalten des
Digitaleingangs: T
MD (MD-Player)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
1- (-/- -)
ENT
m
N
M
REC
x
X
PROGR +
PROGR –
CONTINUE
SHUFFLE
PROGRAM
REPEAT
DECK A
DECK B
REC MODE
CD SYNC
EJECT
FADER
SCROLL
78
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Auswählen der
Titelnummer (0 zum
Auswählen von Titel 10).
Zum Auswählen von
Titelnummern über 10
lesen Sie die Erläuterung
zu Taste PIP unten.
Auswählen der
Nummer 10 und höher
Eingeben der Einstellung
Auswählen der nächsten
MD
Wechseln des
Anzeigemodus oder Ein/Ausschalten des
Displays
Löschen der Einstellung
Zurückschalten
Wiedergeben
Vorwärtsschalten
Zum Aufnehmen halten
Sie REC gedrückt und
drücken N.
Lassen Sie erst N und
dann REC los.
Stoppen
Pause
Auswählen des nächsten
Titels
Auswählen des
vorhergehenden Titels
Normale Wiedergabe
Wiedergabe in
willkürlicher
Reihenfolge
Programmwiedergabe
Ein-/Ausschalten der
Wiedergabewiederholung
eines einzelnen oder
aller Titel
Auswählen eines Decks
bei einem MD-Player
mit 2 Laufwerken: A
Auswählen eines Decks
bei einem MD-Player
mit 2 Laufwerken: B
Umschalten des
Aufnahmemodus
Starten der
Synchronisation mit
einer CD
Öffnen/Schließen
Auswählen der Ein-/
Ausblendefunktion
Blättern von MD- oder
Titelnamen
DAT (DAT-Deck)
TASTENANZEIGE
1
1 – 9, 0
m
N
M
REC
x
X
EJECT
PROGR +
PROGR –
HIGH REV
HIGH CUE
FADER
REC MUTE
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Auswählen der
Titelnummer (0 zum
Auswählen von Titel 10).
Wechseln des
Anzeigemodus oder Ein/Ausschalten des
Displays
Zurückspulen
Wiedergeben
Vorwärtspulen
Zum Aufnehmen halten
Sie REC gedrückt und
drücken N.
Lassen Sie erst N und
dann REC los.
Stoppen
Pause
Öffnen/Schließen
Auswählen des nächsten
Titels
Auswählen des
vorhergehenden Titels
Rückwärtssuchen in
hoher Geschwindigkeit
Vorwärtssuchen in
hoher Geschwindigkeit
Auswählen der Ein-/
Ausblendefunktion
Aufnahmestummschaltung
TAPE A, TAPE B (Kassette A,
Kassette B)
TASTENANZEIGE
1
m
N
M
REC
x
X
PROGR +
PROGR –
DOLBY NR
REC LEV+
REC LEV–
REC MUTE
CD SYNC
FADER
C.RESET
FUNKTION
Ein- und Ausschalten
Zurückspulen
Wiedergeben
Vorwärtspulen
Zum Aufnehmen halten
Sie REC gedrückt und
drücken N.
Lassen Sie erst N und
dann REC los.
Stoppen
Pause
Wiedergeben auf der
Rückseite
Wechseln des
Anzeigemodus
Auswählen eines
Kassettendecks: Deck A
oder B (nur bei
Kassettendeck mit zwei
Laufwerken)
Suchen des Anfangs
eines Titels beim
Vorwärtsspulen
Suchen des Anfangs
eines Titels beim
Zurückspulen
Umschalten der DolbyRauschverminderung
Erhöhen des
Aufnahmepegels
Verringern des
Aufnahmepegels
Aufnahmestummschaltung
Starten der
Synchronisation mit
einer CD
Stoppen nach dem
Ausblenden sowie
Einblenden nach dem
Starten
Zurücksetzen des
Bandzählers
79
Index
A
Ändern
Intervall ändern 42
Name der Option 27, 37, 50, 56,
67
Ausschaltautomatik
für die Hintergrundbeleuchtung
63
B
Batterien 7
C
Codenummer 13
E
Einschaltfunktion
einstellen 44
G
Gerätename
andere Geräte zuordnen 46
Einschaltfunktion einstellen 44
Einstellungen kopieren 46
Serie von Befehlen
programmieren 40
Löschen
alle Einstellungen 68
Löschen/Ändern
Einschaltfunktion 45
für Gerät programmierte
Funktionen 19
Gerätemakro 41
Kanalmakrofunktion 50
mit Lernfunktion programmierte
Signale 29
Systemsteuerfunktionen 37, 39
Timer-Einstellung 60
P
PROGR (Programm) +/–, Tasten 6
S
Sperren
Fernbedienungstasten 62
Störungsbehebung 71
Systemausschaltfunktion
SONY OFF, Option 34
Systemsteuerfunktion 34
Intervall für die
Systemsteuerfunktion 42
Serie von Befehlen
programmieren 34
T
H
Taste % 6, 23, 26
Tastensignal 64
Tastensperrfunktion 62
Timer-Einstellung 51
Hintergrundbeleuchtung
Ausschaltautomatik 63
U
K
Uhrzeit einstellen 8
Sommerzeit 9, 12
Standardzeit 9, 12
Kanalmakrofunktion 48
Kopieren
Einstellungen eines
Gerätenamens 46
V
Voreingestellte Geräte 13
L
W
Lautstärkeregelung 23, 30
Lautstärketasten 2 +/– 6, 26
LCD-Display 6
Hintergrundbeleuchtung 63
Lernfunktion 23
Werkseitige Einstellung 13, 30, 34, 42,
43, 63, 64
Sony Corporation Printed in China
Download PDF

advertising