Sony | CDX-4170R | Sony CDX-4170R Bedienungsanleitung

3-861-518-31 (1)
FM/MW/LW
Compact Disc
Player
Bedienungsanleitung
Zur Installation und zum Anschluß siehe die mitgelieferte Installations-/
Anschlußanleitung.
CDX-4170R
 1998 by Sony Corporation
D
Willkommen!
Danke, daß Sie sich für den CD-Player von
Sony entschieden haben. Dieses Gerät bietet
Ihnen eine Vielzahl von Funktionen, die Sie
über einen zusätzlich erhältlichen Joystick
(RM-X4S) aufrufen können.
D
2
Inhalt
Lage und Funktion der Teile und
Bedienelemente .................................................. 4
Vorbereitungen
Zurücksetzen des Geräts .................................... 5
Abnehmen der Frontplatte ................................ 5
Einstellen der Uhr ............................................... 6
Weitere Funktionen
Der Joystick ........................................................
Einstellen der Klangeigenschaften .................
Stummschalten des Tons .................................
Einstellen des Klangs und des Signaltons
Betonen der Bässe — D-Bass-Funktion ....
14
15
15
16
CD-Player
Wiedergeben einer CD ....................................... 6
Wiedergeben einer CD in verschiedenen
Modi ................................................................. 7
Radio
Automatisches Speichern von Sendern
— Speicherbelegungsautomatik (BTMFunktion) ......................................................... 8
Speichern der gewünschten Sender ................. 8
Einstellen der gespeicherten Sender ................ 9
Weitere Informationen
Sicherheitsmaßnahmen ....................................
Wartung ..............................................................
Ausbauen des Geräts ........................................
Anbringen des Etiketts am Joystick ...............
Technische Daten ..............................................
Störungsbehebung ............................................
16
17
18
18
19
20
D
RDS
Überblick über die RDS-Funktion .................... 9
Anzeigen des Sendernamens ............................ 9
Automatisches Neueinstellen eines Senders
— Alternativfrequenzen (AF-Funktion) .... 10
Empfangen von Verkehrsdurchsagen ........... 11
Speichern von RDS-Sendern mit AF- und
TA-Daten ....................................................... 12
Suchen eines Senders nach Programmtyp .... 12
Automatisches Einstellen der Uhr .................. 13
3
Lage und Funktion der Teile und Bedienelemente
SOURCE
MODE
SENS/BTM
SEEK
AMS
RELEASE
D
SEL
ATT
PTY
OFF 1 2
3
INTRO
REPEAT
SHUF
1
2
3
OFF
4
5
6
Näheres finden Sie auf den angegebenen Seiten.
1 Taste SEEK/AMS (Suchen/Automatischer
Musiksensor/Manuelle Suche) 7, 8, 9,
10, 13
2 Taste SOURCE (Auswählen der
Tonquelle ) 6, 8
3 Taste MODE (Auswählen des
Frequenzbereichs) 8
4 Taste SEL (Auswählen des
Einstellmodus) 6, 11, 13, 15, 16
5 Taste SENS/BTM (Einstellen der
Empfindlichkeit/
Speicherbelegungsautomatik) 8, 9, 12
6 Taste DSPL (Änderung des DisplayModus/Einstellen der Uhr) 6, 9
7 Display
8 Taste PTY (Programmtyp) 13
9 Taste 6 (Auswerfen) 6
!º Taste AF/TA (Aiternativfrequenz/
Verkehrsdurchsage) 10, 11, 12
!¡ Taste RELEASE (Lösen der Frontplatte)
5, 17
4
AF/TA
D-BASS
DSPL
!™ Tasten (+) (–) (Lautstärke-/Bässe-/
Höhen-/Balance-/Fader-Regler) 6, 15
!£ Taste ATT (Stummschalten des Tons) 15
!¢ Rücksetztaste (an der Gerätevorderseite,
unter der Frontplatte) 5
!∞ Taste OFF 5, 6
!§ Schalter POWER SELECT (an der
Geräteunterseite)
Siehe den Abschnitt „POWER SELECTSchalter“ in der Installations-/
Anschlußanleitung.
!¶ Beim Radioempfang:
Stationstasten 8, 9, 10, 12
Bei der Wiedergabe von CD:
(1) INTRO 7
(2) REPEAT 7
(3) SHUF 7
!• Regler D-BASS 16
Vorbereitungen
Zurücksetzen des Geräts
Bevor Sie das Gerät zum ersten Mal benutzen
oder nachdem Sie die Autobatterie
ausgetauscht haben, müssen Sie das Gerät
zurücksetzen.
Drücken Sie die Rücksetztaste mit einem
spitzen Gegenstand wie z. B. einem
Kugelschreiber.
Hinweise
• Achten Sie darauf, daß die Frontplatte beim
Abnehmen nicht herunterfällt.
• Wenn Sie zum Abnehmen der Frontplatte bei
eingeschaltetem Gerät die Taste (RELEASE)
drücken, wird das Gerät automatisch
ausgeschaltet, um eine Beschädigung der
Lautsprecher zu vermeiden.
• Bewahren Sie die Frontplatte beim
Transportieren im mitgelieferten Behälter auf.
Anbringen der Frontplatte
Setzen Sie Teil A der Frontplatte wie in der
Abbildung dargestellt an Teil B des Geräts an,
und drücken Sie die Frontplatte an, bis sie mit
einem Klicken einrastet.
Rücksetztaste
Abnehmen der Frontplatte
Um einem Diebstahl des Geräts vorzubeugen,
kann die Frontplatte abgenommen werden.
1
Drücken Sie (OFF).
2
Lösen Sie mit (RELEASE) die Frontplatte.
Schieben Sie die Frontplatte dann ein
wenig nach links, und nehmen Sie sie ab,
indem Sie sie auf sich zu ziehen.
(OFF)
A
B
Hinweise
• Achten Sie beim Anbringen der Frontplatte
darauf, daß sie richtigherum ausgerichtet ist. Die
Frontplatte kann nicht andersherum angebracht
werden.
• Wenden Sie beim Festdrücken der Frontplatte
keine Gewalt an. Ein leichter Druck reicht aus,
um die Frontplatte am Gerät zu befestigen.
• Drücken Sie nicht zu stark auf das Display an der
Frontplatte.
• Schützen Sie die Frontplatte vor direktem
Sonnenlicht, vor Wärmequellen wie
Warmluftauslässen und vor Feuchtigkeit. Wenn
das Fahrzeug in der Sonne geparkt ist, legen Sie
sie nicht auf das Armaturenbrett, da sie sich
sonst zu stark erhitzen kann.
D
Vorbereitungen
Hinweise
• Wenn Sie die Rücksetztaste drücken, werden alle
gespeicherten Sender und Speicherfunktionen
gelöscht.
• Wenn Sie das Stromversorgungskabel an das
Gerät anschließen oder das Gerät zurücksetzen,
warten Sie etwa 10 Sekunden, bevor Sie eine CD
einlegen. Legen Sie in diesen 10 Sekunden keine
CD ein. Andernfalls wird das Gerät nicht
zurückgesetzt, und Sie müssen die Rücksetztaste
noch einmal drücken.
Warnton
Wenn Sie den Zündschlüssel in die Position
OFF stellen, ohne die Frontplatte abzunehmen,
ertönt einige Sekunden lang ein Warnton (nur,
wenn der Schalter POWER SELECT in der
Position A steht und ein gesondert erhältlicher
Endverstärker an LINE OUT angeschlossen
ist).
(RELEASE)
5
Einstellen der Uhr
Die Uhr zeigt die Zeit digital im 24-StundenFormat an.
Beispiel: Einstellen der Uhr auf 10:08
1
Drücken Sie bei eingeschaltetem Gerät
(OFF) oder (DSPL).
2
Drücken Sie (DSPL) länger als zwei
Sekunden.
CD-Player
Wiedergeben einer CD
Legen Sie einfach die CD ein.
Die Wiedergabe beginnt automatisch.
Mit der beschrifteten Seite nach oben
100
Die Stundenziffern blinken.
1 Stellen Sie die Stunden ein.
vorwärts
rückwärts
D
Wenn bereits eine CD eingelegt ist, drücken
Sie (SOURCE) so oft, bis „CD“ angezeigt wird.
Verstrichene Spieldauer
1000
CD
2 Drücken Sie kurz (SEL).
1000
Die Minutenziffern blinken.
TRACK
5
215
Titelnummer
Hinweis
Wenn Sie eine Single-CD (8-cm-CD) wiedergeben
wollen, verwenden Sie den gesondert erhältlichen
Single-CD-Adapter von Sony (CSA-8).
3 Stellen Sie die Minuten ein.
vorwärts
rückwärts
3
1008
Drücken Sie kurz (DSPL).
1008
Die Uhr beginnt zu laufen.
Hinweis
Wenn der Schalter POWER SELECT an der
Unterseite des Geräts in der Position B steht, läßt
sich die Uhr nur bei eingeschaltetem Gerät
einstellen. Schalten Sie also das Radio ein, oder
starten Sie die Wiedergabe einer CD, und stellen
Sie dann die Uhr ein.
6
Zum
Drücken Sie
Beenden der Wiedergabe
6 oder (OFF)
Auswerfen der CD
6
Wechseln der Anzeige im Display
Mit jedem Tastendruck auf (DSPL) wechselt
die Anzeige folgendermaßen:
Titelnummer ˜ Uhrzeit
Ansteuern eines bestimmten Titels
— AMS (Automatischer Musiksensor)
Drücken Sie während der Wiedergabe
kurz eine Seite von (SEEK/AMS).
Ansteuern nachfolgender Titel
SEEK
AMS
Ansteuern vorhergehender Titel
Ansteuern einer bestimmten
Passage in einem Titel
— Manuelle Suche
Halten Sie während der Wiedergabe eine
Seite von (SEEK/AMS) zwei Sekunden
lang gedrückt. Lassen Sie die Taste
wieder los, wenn Sie die gewünschte
Passage gefunden haben.
Vorwärtssuchen
SEEK
AMS
Rückwärtssuchen
Suchen des gewünschten Titels
— Intro Scan
Drücken Sie während der Wiedergabe (1).
„INTRO“ erscheint im Display.
Die ersten 10 Sekunden aller Titel werden
angespielt.
Wenn der gewünschte Titel erreicht ist,
drücken Sie die Taste nochmals. Das Gerät
schaltet wieder in den normalen
Wiedergabemodus.
Wiederholtes Wiedergeben von
Titeln — Repeat Play
Drücken Sie während der Wiedergabe (2).
„REP“ erscheint im Display.
Wenn der aktuelle Titel zu Ende ist, wird er
erneut von Anfang an wiedergegeben.
Um diesen Modus zu beenden, drücken Sie die
Taste noch einmal.
Wiedergabe von Titeln in
willkürlicher Reihenfolge
— Shuffle Play
Drücken Sie während der Wiedergabe
die Taste (3).
„SHUF“ erscheint im Display.
D
Vorbereitungen/CD-Player
Hinweis
“ oder „
“ im Display
Wenn „
erscheint, sind Sie am Anfang bzw. Ende der CD
angelangt und können nicht mehr weiterschalten.
Wiedergeben einer CD in
verschiedenen Modi
Alle Titel der CD werden in willkürlicher
Reihenfolge wiedergegeben.
Um diesen Modus zu beenden, drücken Sie die
Taste noch einmal.
7
Speichern der
gewünschten Sender
Radio
Automatisches Speichern
von Sendern
— Speicherbelegungsautomatik (BTMFunktion)
Diese Funktion sucht die Sender mit den
stärksten Signalen und speichert diese in der
Reihenfolge ihrer Frequenzen. Sie können pro
Frequenzbereich (UKW1, UKW2, UKW3, MW
und LW) bis zu 6 Sender auf den
Stationstasten speichern.
D
ACHTUNG - UNFALLGEFAHR!
Wenn Sie während der Fahrt Sender einstellen
wollen, benutzen Sie, um Unfälle zu
vermeiden, bitte die BTM-Funktion.
1
Drücken Sie so oft (SOURCE), bis der
Tuner ausgewählt ist.
Mit jedem Tastendruck auf (SOURCE)
wechselt die Tonquelle folgendermaßen:
CD ˜ Tuner
2
Drücken Sie mehrmals (MODE), um den
gewünschten Frequenzbereich
einzustellen.
Mit jedem Tastendruck auf (MODE)
wechselt der Frequenzbereich
folgendermaßen:
z FM1
3
z FM2
z FM3
z MW
z LW
Drücken Sie zwei Sekunden lang
(SENS/BTM).
Das Gerät speichert die Sender in der
Reihenfolge ihrer Frequenz auf den
Stationstasten.
Hinweise
• Sender, die nicht in guter Qualität zu empfangen
sind (zu schwache Signale), speichert das Gerät
nicht auf den Stationstasten. Wenn nur wenige
Sender in guter Qualität zu empfangen sind,
bleiben einige Stationstasten leer.
• Wenn im Display eine Stationstastennummer
angezeigt wird, werden die Stationstasten
beginnend mit der angezeigten Tastennummer
mit Sendern belegt.
• Wenn keine CD in das Gerät eingelegt ist,
erscheint nur der Tuner-Frequenzbereich, auch
wenn Sie (SOURCE) drücken.
8
Bis zu 6 Sender können pro Frequenzbereich
(UKW1, UKW2, UKW3, MW und LW) auf den
Stationstasten gespeichert werden, und zwar
in der Reihenfolge Ihrer Wahl. Das heißt, allein
im UKW-Bereich können Sie 18 Sender
speichern.
1
Drücken Sie so oft (SOURCE), bis der
Tuner ausgewählt ist.
2
Drücken Sie mehrmals (MODE), um den
gewünschten Frequenzbereich
einzustellen.
3
Drücken Sie eine Seite von (SEEK/AMS),
um den Sender einzustellen, der auf der
entsprechenden Stationstaste
gespeichert werden soll.
4
Halten Sie die gewünschte Stationstaste
((1) bis (6)) zwei Sekunden lang
gedrückt, bis „MEM“ angezeigt wird.
Die Nummer der gedrückten Stationstaste
erscheint im Display.
Hinweis
Wenn Sie auf einer bereits belegten Stationstaste
einen weiteren Sender speichern, wird der zuvor
gespeicherte Sender gelöscht.
Einstellen der
gespeicherten Sender
1
Wählen Sie den gewünschten
Frequenzbereich aus (Seite 8).
2
Drücken Sie kurz die Stationstaste ((1)
bis (6)), auf der der gewünschte Sender
gespeichert ist.
Wenn sich ein gespeicherter Sender
nicht einstellen läßt
Drücken Sie kurz eine der Seiten von
(SEEK/AMS), um den Sender zu suchen
(Senderspeichersuchfunktion).
Der Suchlauf stoppt, wenn ein Sender
empfangen wird. Drücken Sie wiederholt
auf eine Seite der Taste (SEEK/AMS), bis Sie
den gewünschten Sender empfangen.
Tip
Wenn Sie die Frequenz des gewünschten Senders
kennen, halten Sie eine Seite von (SEEK/AMS) zwei
Sekunden lang gedrückt, bis der gewünschte
Sender empfangen wird (manuelle Sendersuche).
Bei schlechtem UKW-Empfang
— Monauraler Modus
Drücken Sie kurz (SENS/BTM), bis
„MONO“ angezeigt wird.
Dadurch wird die Tonqualität besser, aber
der Ton wird zugleich monaural
(„MONO“). Die Anzeige „ST“ wird
ausgeblendet.
Wenn Sie wieder den normalen Modus
einstellen möchten, drücken Sie die Taste noch
einmal, so daß „MONO“ ausgeblendet wird.
Wechseln der Anzeige im Display
Mit jedem Tastendruck auf (DSPL) wechselt
die Anzeige zwischen Frequenz und Uhrzeit.
Überblick über die RDSFunktion
RDS (Radio Data System - Radiodatensystem)
ist ein Rundfunksystem, bei dem UKW-Sender
zusätzlich zu den normalen
Radioprogrammsignalen digitale
Informationen übertragen. Dank dieser
Informationen bietet Ihnen Ihr Radio eine
Reihe von Diensten. Beispielsweise können Sie
einen Sender automatisch neu einstellen,
Verkehrsdurchsagen einblenden und einen
Sender nach Programmtyp suchen.
Hinweise
• In unterschiedlichen Ländern oder Gegenden
stehen möglicherweise nicht alle RDS-Funktionen
zur Verfügung.
• Wenn die Empfangssignale zu schwach sind oder
der Sender, den das Gerät gerade empfängt,
keine RDS-Daten ausstrahlt, funktioniert das
RDS-System nicht korrekt.
D
Radio/RDS
Hinweis
Wenn der automatische Sendersuchlauf zu oft
stoppt, drücken Sie kurz (SENS/BTM), so daß „LCL“
(lokaler Suchmodus) im Display aufleuchtet. Nun
werden nur noch Sender mit relativ starken
Signalen eingestellt.
RDS
Anzeigen des
Sendernamens
Der Name des Senders, den das Gerät gerade
empfängt, leuchtet im Display auf.
Stellen Sie einen UKW-Sender ein
(Seite 8).
Wenn dieser UKW-Sender RDS-Daten
sendet, leuchtet der Name des Senders im
Display auf.
FM1
BBC 1 FM
Hinweis
Wenn auf dem Display die Anzeige „*“ erscheint,
wird ein RDS-Sender empfangen.
Umschalten der Anzeigen im
Display
Mit jedem Tastendruck auf (DSPL) wechseln
die Anzeigen im Display folgendermaßen:
” Frequenz
” Uhrzeit
” Sendername
Hinweis
„NO NAME“ leuchtet auf, wenn der Sender, der
gerade empfangen wird, keine RDS-Daten ausstrahlt.
9
Automatisches
Neueinstellen eines
Senders
— Alternativfrequenzen (AF-Funktion)
Die AF-Funktion stellt das Radio automatisch
auf die Frequenz des gerade ausgewählten
Senders ein, die in der Gegend, in der Sie sich
gerade befinden, am besten empfangen wird.
Auf diese Weise können Sie auch bei einer
längeren Fahrt den gleichen Sender
empfangen, ohne den Sender immer wieder
manuell neu einstellen zu müssen.
Die Frequenz wechselt automatisch.
96,0MHz
98,5MHz
D
Sender
Hinweise
• „NO AF“ und der Sendername blinken
abwechselnd im Display, wenn das Gerät keine
Alternativfrequenz finden kann.
• Wenn der Name eines gespeicherten Senders
anfängt zu blinken, nachdem Sie den Sender bei
aktivierter AF-Funktion eingestellt haben, steht
keine Alternativfrequenz zur Verfügung.
Drücken Sie (SEEK/AMS), während der
Sendername blinkt (ca. 8 Sekunden lang). Das
Gerät beginnt dann mit der Suche nach einer
Frequenz mit denselben PI-Daten (Programme
Identification - Programmkennung). „PI SEEK“
leuchtet auf, und der Ton wird stummgeschaltet.
Wenn das Gerät immer noch keine
Alternativfrequenz finden kann, leuchtet „NO
PI“ auf, und das Gerät kehrt wieder zur zuvor
eingestellten Frequenz zurück.
Empfangen von Regionalsendern
Die Funktion „REG“ (regional ein) dieses
Geräts bewirkt, daß ein einmal ausgewählter
Regionalsender nicht gewechselt wird. So
können Sie verhindern, daß ein anderer
Regionalsender eingestellt wird. Beachten Sie,
daß die AF-Funktion eingeschaltet sein muß.
Werkseitig ist das Gerät auf „REG“ eingestellt.
Wenn Sie diese Funktion ausschalten möchten,
gehen Sie folgendermaßen vor:
102,5MHz
1
Wählen Sie einen UKW-Sender aus
(Seite 8).
2
Drücken Sie (AF/TA) so oft, bis „AF“ im
Display aufleuchtet.
Das Gerät beginnt mit der Suche nach einer
Alternativfrequenz, auf der Sie den gerade
eingestellten Sender besser empfangen
können.
Hinweis
Wenn es in der Gegend, in der Sie sich befinden,
keine Alternativfrequenz gibt und es sich daher
erübrigt, bessere Empfangsfrequenzen zu suchen,
schalten Sie die AF-Funktion aus, indem Sie
(AF/TA) drücken, bis „AF TA“ ausgeblendet wird.
Drücken Sie (AF/TA) mehr als 2 Sekunden
lang, bis „REG“ ausgeblendet wird.
Beachten Sie bitte, daß das Gerät
möglicherweise zu einem anderen
Regionalsender innerhalb desselben
Sendernetzes wechselt, wenn Sie die
Funktion “REG” ausschalten.
Hinweis
Diese Funktion steht in Großbritannien und
manchen anderen Gebieten nicht zur Verfügung.
Local-Link-Funktion (nur
Großbritannien)
Mit Hilfe der Local-Link-Funktion können Sie
andere Lokalsender auswählen, auch wenn
diese zuvor nicht unter einer Stationstaste
gespeichert wurden.
Umschalten der Anzeigen im
Display
1
Mit jedem Tastendruck auf (AF/TA) wechseln
die Anzeigen im Display in der folgenden
Reihenfolge:
Drücken Sie eine Stationstaste, unter der
ein Lokalsender gespeichert ist.
2
Drücken Sie innerhalb von fünf
Sekunden erneut die Stationstaste des
Lokalsenders.
3
Wiederholen Sie diesen Schritt, bis der
gewünschte Lokalsender empfangen
wird.
” AF
” TA
” AF TA*
Keine Anzeige “
* Wählen Sie diese Einstellung, um die AF- und die
TA-Funktion einzuschalten.
10
Empfangen von
Verkehrsdurchsagen
Mit Hilfe von TA- (Traffic Announcement Verkehrsdurchsage) und TP-Daten (Traffic
Programme - Verkehrsfunk) können Sie einen
UKW-Sender, der Verkehrsdurchsagen sendet,
automatisch empfangen, und zwar auch dann,
wenn nicht das Radio, sondern eine andere
Programmquelle läuft.
Drücken Sie (AF/TA) so oft, bis „TA“ oder
„AF TA“ im Display aufleuchtet.
Das Gerät beginnt, nach
Verkehrsfunksendern zu suchen. „TP“
leuchtet im Display auf, wenn ein
Verkehrsfunksender gefunden wird.
Beginnt eine Verkehrsdurchsage, blinkt
„TA“, bis die Verkehrsdurchsage zu Ende
ist.
Hinweise
• Ist der Empfang einer Verkehrsdurchsage nicht
möglich, blinkt fünf Sekunden lang die Anzeige
„NO TP“. Danach beginnt das Gerät, nach einem
anderen Verkehrsfunksender zu suchen.
• „TP“ und „EON“ werden im Display angezeigt,
wenn der aktuelle Sender oder andere Sender
gerade eine Verkehrsdurchsage senden.
Sie können für Verkehrsdurchsagen eine feste
Lautstärke voreinstellen, damit Sie die
Durchsage nicht überhören. Wird eine
Verkehrsdurchsage gesendet, hören Sie die
Durchsage automatisch in der voreingestellten
Lautstärke.
1
Stellen Sie die gewünschte Lautstärke
ein.
2
Drücken Sie (3), während Sie (SEL)
gedrückt halten.
„TA VOL“ erscheint, und die Einstellung
wird gespeichert.
Empfangen von
Katastrophenwarnungen
Wenn Sie Radio hören und eine
Katastrophenwarnung ausgestrahlt wird,
wechselt das Programm automatisch zur
Katastrophenwarnung. Wenn Sie eine andere
Programmquelle hören als das Radio, können
Sie Katastrophenwarnungen nur empfangen,
wenn die AF- oder die TA-Funktion
eingeschaltet ist. Das Gerät wechselt in diesem
Fall automatisch zu der
Katastrophenwarnung, und zwar auch dann,
wenn nicht das Radio, sondern eine andere
Programmquelle läuft.
D
RDS
Tips
• Wenn Sie (AF/TA) drücken, während der
Verkehrsfunksender eingestellt wird, kann das
Gerät eine CD wiedergeben.
• Wenn die Verkehrsdurchsage beginnt, während
eine andere Programmquelle läuft, wechselt das
Gerät automatisch zu der Durchsage. Nach
Beendigung der Durchsage wechselt das Gerät
wieder zu der ursprünglichen Programmquelle.
Voreinstellen der Lautstärke von
Verkehrsdurchsagen
Abbrechen der gerade
empfangenen Verkehrsdurchsage
Drücken Sie kurz (AF/TA).
Wollen Sie keine weiteren
Verkehrsdurchsagen hören, schalten Sie die
Funktion aus. Drücken Sie dazu (AF/TA),
bis „AF“ und „TA“ nicht mehr angezeigt
werden.
11
Speichern von RDSSendern mit AF- und TADaten
Beim Speichern von RDS-Sendern werden die
AF- und TA-Daten der Sender und deren
Frequenz gespeichert, so daß Sie nicht
jedesmal die AF- oder die TA-Funktion
einschalten müssen, wenn Sie einen solchen
Sender einstellen. Sie können für die einzelnen
Sender unterschiedliche Einstellungen (AF, TA
oder beides) oder für alle Sender dieselbe
Einstellung wählen.
Speichern derselben Einstellung für
alle voreingestellten Sender
D
1
Wählen Sie einen UKW-Frequenzbereich
(Seite 8).
2
Drücken Sie (AF/TA) so oft, bis die
gewünschte Einstellung, „AF“, „TA“ oder
„AF TA“ (AF- und TA-Funktion), im
Display aufleuchtet.
Beachten Sie bitte, daß nicht nur RDSSender gespeichert werden, wenn Sie die
Funktion „AF TA” ausschalten, sondern
auch Sender, die RDS nicht unterstützen.
3
Drücken Sie (SENS/BTM) zwei Sekunden
lang.
Speichern unterschiedlicher
Einstellungen für jeden
voreingestellten Sender
12
1
Wählen Sie einen UKW-Frequenzbereich,
und stellen Sie den gewünschten Sender
ein (Seite 8).
2
Drücken Sie (AF/TA) so oft, bis die
gewünschte Einstellung, „AF“, „TA“ oder
„AF TA“ (AF- und TA-Funktion), im
Display aufleuchtet.
3
Drücken Sie die gewünschte
Stationstaste zwei Sekunden lang, bis
„MEM“ angezeigt wird.
Einstellungen für weitere Sender können
Sie wie in den Schritten oben angegeben
speichern.
Tip
Wenn Sie die gespeicherte AF- und/oder TAEinstellung nach dem Einstellen eines
voreingestellten Senders ändern möchten, schalten
Sie die AF- oder die TA-Funktion einfach ein oder
aus.
Suchen eines Senders nach
Programmtyp
Sie können den gewünschten Sender suchen,
indem Sie einen der unten aufgelisteten
Programmtypen auswählen.
Hinweis
In Ländern oder Regionen, in denen keine EONDaten ausgestrahlt werden, steht diese Funktion
nur für die Sender zur Verfügung, die Sie bereits
mindestens einmal eingestellt haben.
Programmtypen
Nachrichten
Aktuelle
Informationssendungen
Informationssendungen
Sport
Bildungsprogramme
Hörspiele
Kulturprogramme
Wissenschaftliche
Sendungen
Sonstiges
Pop
Rock
Middle of the Road
Leichte Klassik
Klassik
Sonstige Musikrichtungen
Wettervorhersagen
Finanzberichte
Kinderprogramme
Magazinsendungen
Religion
Hörer-Telefon
Reiseinformationen
Freizeitprogramm
Jazz
Country-Musik
Volksmusik
Oldies
Folk
Dokumentarbeiträge
Nicht angegeben
Anzeige im
Display
NEWS
AFFAIRS
INFO
SPORT
EDUCATE
DRAMA
CULTURE
SCIENCE
VARIED
POP M
ROCK M
M.O.R. M
LIGHT M
CLASSICS
OTHER M
WEATHER
FINANCE
CHILDREN
SOCIAL A
RELIGION
PHONE IN
TRAVEL
LEISURE
JAZZ
COUNTRY
NATION M
OLDIES
FOLK M
DOCUMENT
NONE
Hinweis
Diese Funktion steht in den Ländern, in denen
keine PTY-Daten (Programme Type Selection Programmtypauswahl) ausgestrahlt werden, nicht
zur Verfügung.
Automatisches Einstellen
der Uhr
1
Dieses Gerät kann mit RDS CT-Daten (CT Clock Time = Uhrzeit) empfangen und danach
die Uhrzeit automatisch einstellen.
Drücken Sie (PTY), während Sie einen
UKW-Sender empfangen, bis „PTY“ im
Display aufleuchtet.
PT
INFO
Der aktuelle Programmtyp erscheint, wenn
der Sender PTY-Daten ausstrahlt. „- - - - -“
erscheint, wenn der im Augenblick
eingestellte Sender kein RDS-Sender ist
oder wenn die RDS-Daten nicht empfangen
werden.
2
PT
3
FM1
CT
100
So schalten Sie die CT-Funktion aus
Gehen Sie nochmals wie oben
beschrieben vor.
Hinweise
• Die CT-Funktion steht nicht immer zur
Verfügung, auch wenn Sie einen RDS-Sender
empfangen.
• Die über die CT-Funktion eingestellte Uhrzeit ist
nicht immer korrekt.
D
RDS
Drücken Sie (PTY) so oft, bis der
gewünschte Programmtyp angezeigt
wird.
Die Programmtypen werden in der oben
aufgelisteten Reihenfolge angezeigt.
Beachten Sie, daß für die Suche „NONE“
(Nicht angegeben) nicht ausgewählt
werden kann.
Während Sie einen UKW-Sender
empfangen, drücken Sie (2) und halten
dabei (SEL) gedrückt.
„CT“ wird angezeigt, und die Uhrzeit wird
eingestellt.
SPORT
Drücken Sie eine der Seiten von
(SEEK/AMS).
Das Gerät beginnt mit der Suche nach
einem Sender, der den gewählten
Programmtyp ausstrahlt. Wenn ein
Programm des gewünschten Typs
empfangen wird, erscheint die
Programmtypanzeige nochmals fünf
Sekunden lang im Display.
Findet das Gerät keinen Sender, der den
gewünschten Programmtyp ausstrahlt,
erscheinen fünf Sekunden lang
abwechselnd „NO“ und der Programmtyp
im Display, und das Gerät schaltet wieder
auf den Empfang des vorhergehenden
Senders.
13
Weitere Funktionen
Drehen des Reglers (Regler SEEK/
AMS)
Sie können einen gesondert erhältlichen
Joystick (RM-X4S) an dieses Gerät anschließen.
Der Joystick
Der Joystick funktioniert, indem Sie die Tasten
darauf drücken und/oder an den Reglern
drehen.
Drücken der Tasten (Tasten SOURCE
und MODE)
(SOURCE)
D
(MODE)
Wenn Sie den Regler kurz drehen und
dann loslassen, können Sie:
•einen bestimmten Titel auf einer CD/MD
ansteuern. Wenn Sie den Regler gedreht
halten, können Sie eine bestimmte Stelle
in einem Titel ansteuern. Sobald Sie den
Regler loslassen, startet die Wiedergabe.
•die Sender automatisch einstellen. Wenn
Sie den Regler gedreht halten, können Sie
einen bestimmten Sender einstellen.
Drehen und Drücken des Reglers
(Regler PRESET/DISC)
Mit jedem Tastendruck auf (SOURCE)
wechselt die Tonquelle folgendermaßen:
TUNER ˜ CD
Mit jedem Tastendruck auf (MODE) wird
folgendes ausgewählt;
Tuner: FM1 n FM2 n FM3 n MW n LW
Tip
Wenn sich der Schalter POWER SELECT in der
Position B befindet, können Sie das Gerät
einschalten, indem Sie (SOURCE) am Joystick
drücken.
14
Wenn Sie den Regler gleichzeitig
drücken und drehen, können Sie:
die auf den Stationstasten gespeicherten
Sender einstellen.
Sonstige Funktionen
OFF
Drehen Sie den Regler VOL, um
die Lautstärke einzustellen.
Drücken Sie (ATT),
um den Ton
stummzuschalten.
Drücken Sie (OFF),
um das Gerät
auszuschalten.
Einstellen der
Klangeigenschaften
Sie können Bässe, Höhen, Balance und Fader
einstellen. Für die einzelnen Tonquellen wird
der Pegel für Bässe und Höhen gespeichert.
1
Drücken Sie (SEL) zum Einstellen
und Auswählen.
VOL (Lautstärke) n BAS (Bässe) n
TRE (Höhen) n BAL (links–rechts) n
FAD (vorn–hinten)
2
Drücken Sie (DSPL), um die
Anzeige zu wechseln.
Wählen Sie die einzustellende
Klangoption, indem Sie (SEL) mehrmals
drücken.
Stellen Sie die ausgewählte Option mit
(+) oder (–) ein.
Nachdem Sie eine Klangoption ausgewählt
haben, müssen Sie innerhalb von drei
Sekunden den Einstellvorgang beginnen.
Danach dienen die Tasten wieder nur zur
Regelung der Lautstärke.
Die Drehrichtung der Regler ist werkseitig wie
in der Abbildung unten eingestellt.
Erhöhen
Stummschalten des Tons
Drücken Sie (ATT).
Die Anzeige „ATT“ blinkt.
Um die vorherige Lautstärke wieder
einzustellen, drücken Sie (ATT) nochmals.
D
Weitere Funktionen
Wechseln der Drehrichtung
Verringern
Wenn Sie den Joystick rechts von der
Lenksäule anbringen, können Sie die
Drehrichtung der Regler änderen.
Drücken Sie zwei Sekunden lang (SEL),
und halten Sie dabei den Regler VOL
gedrückt.
15
Einstellen des Klangs und
des Signaltons
Weitere
Informationen
Betonen der Bässe — D-Bass-Funktion
Wenn Sie die Bässe besonders klar und
kraftvoll wiedergeben lassen wollen, können
Sie die tiefen Frequenzen mit einer Kurve
verstärken, die steiler ist als bei
konventionellen Baßbetonungssystemen.
Sie können dann beispielsweise die
Baßinstrumente auch dann deutlicher hören,
wenn die Singstimmen auf dieselbe Lautstärke
eingestellt sind. Mit dem Regler D-BASS
können Sie die Bässe problemlos verstärken
und einstellen. Dieser Effekt ähnelt der
Wirkung eines zusätzlichen
Tiefsttonlautsprechersystems.
Bei der digitalen D-bass*-Funktion wird der
Klang sogar noch klarer und die
Baßwiedergabe noch kraftvoller als bei der
analogen D-bass-Funktion.
D
* Die digitale D-bass-Funktion steht während der
CD-Wiedergabe zur Verfügung.
D-BASS 3
D-BASS 2
Analoge D-BASSFunktion
Pegel
Pegel
Digitale D-BASSFunktion
D-BASS 3
D-BASS 2
D-BASS 1
D-BASS 1
Sicherheitsmaßnahmen
• Wenn Sie Ihr Auto direkt in der Sonne
geparkt haben und die Temperatur im
Wageninneren sehr hoch ist, lassen Sie das
Gerät zunächst etwas abkühlen, bevor Sie es
benutzen.
• Wenn die Stromversorgung des Geräts
unterbrochen ist, überprüfen Sie zunächst die
Anschlüsse. Sind diese in Ordnung,
überprüfen Sie die Sicherung.
• Wenn bei einem Zwei-Lautsprecher-System
über diese Lautsprecher kein Ton
ausgegeben wird, stellen Sie den FaderRegler in die mittlere Position.
•Wenn Ihr Auto mit einer Motorantenne
ausgestattet ist, beachten Sie bitte, daß diese
beim Einschalten des Geräts automatisch
ausgefahren wird.
Wenn Sie Fragen haben oder an Ihrem Gerät
Probleme auftauchen, die in dieser
Bedienungsanleitung nicht behandelt werden,
wenden Sie sich bitte an Ihren Sony-Händler.
Hinweise zu CDs
0dB
0dB
Frequenz (Hz)
Frequenz (Hz)
Einstellen der Baßkurve
Stellen Sie mit dem Regler D-BASS den
Baßpegel (1, 2 oder 3) ein.
„D-BASS“ erscheint im Display.
Während der CD-Wiedergabe erscheint
„DIGITAL D-BASS“ im Display.
Bei verschmutzter oder beschädigter CD kann
es während der Wiedergabe zu Tonaussetzern
kommen. Um einen optimalen Klang zu
gewährleisten, beachten Sie folgendes:
Fassen Sie die CD stets nur am Rand an.
Berühren Sie die Oberfläche der CD nicht, und
halten Sie sie sauber.
Zum Ausschalten der Funktion drehen Sie den
Regler in die Position OFF.
Hinweis
Wenn die Bässe verzerrt sind, korrigieren Sie dies
mit dem Regler D-BASS oder dem Lautstärkeregler.
Stummschalten des Signaltons
Drücken Sie (6), während Sie (SEL)
gedrückt halten.
Um den Signalton wieder einzuschalten,
drücken Sie die Tasten nochmals.
16
Hinweis
Wenn Sie einen zusätzlich erhältlichen
Endverstärker an LINE OUT anschließen, wird der
Signalton deaktiviert.
Kleben Sie kein Papier, keine Aufkleber u. ä.
auf die beschriftete Oberfläche.
Setzen Sie die CD weder direktem Sonnenlicht
noch Wärmequellen wie zum Beispiel
Warmluftauslässen aus. Lassen Sie sie nicht in
einem in der Sonne geparkten Auto liegen,
denn die Temperaturen im Wageninneren
können sehr stark ansteigen.
Wartung
Austauschen einer Sicherung
Wenn Sie eine Sicherung austauschen, achten
Sie darauf, eine Ersatzsicherung mit dem
gleichen Ampere-Wert zu verwenden. Dieser
ist auf der Sicherung angegeben. Wenn die
Sicherung durchbrennt, überprüfen Sie den
Stromanschluß und tauschen die Sicherung
aus. Wenn auch die neue Sicherung
durchbrennt, kann es sich um eine interne
Störung handeln. Wenden Sie sich in diesem
Fall an Ihren Sony-Händler.
Reinigen Sie die CD vor dem Abspielen mit
einem zusätzlich erhältlichen Reinigungstuch.
Wischen Sie dabei immer von der Mitte nach
außen.
Verwenden Sie keine Lösungsmittel wie
Benzin oder Verdünner und keine
handelsüblichen Reinigungsmittel oder
Antistatik-Sprays für Schallplatten.
Sicherung (10 A)
Hinweise zur
Feuchtigkeitskondensation
An einem Regentag oder in einer sehr feuchten
Umgebung kann sich auf den Linsen im CDPlayer Feuchtigkeit niederschlagen. Ist dies der
Fall, arbeitet das Gerät nicht mehr
ordnungsgemäß. Nehmen Sie dann die CD
heraus, und warten Sie etwa eine Stunde, bis
die Feuchtigkeit verdunstet ist.
Wiedergeben von Single-CDs (8-cmCDs)
Reinigen der Anschlüsse
Das Gerät funktioniert unter Umständen nicht
korrekt, wenn die Anschlüsse zwischen dem
Gerät und der Frontplatte verschmutzt sind.
Um dies zu vermeiden, lösen Sie mit der Taste
(RELEASE) die Frontplatte, dann nehmen Sie
sie ab und reinigen sie mit einem mit Alkohol
getränkten Wattestäbchen. Drücken Sie dabei
nicht zu fest auf. Andernfalls könnten die
Anschlüsse beschädigt werden.
D
Weitere Funktionen/Weitere Informationen
Achtung
Verwenden Sie unter keinen Umständen eine
Sicherung mit einem höheren Ampere-Wert
als dem der Sicherung, die ursprünglich mit
dem Gerät geliefert wurde. Andernfalls kann
es zu Schäden am Gerät kommen.
Verwenden Sie dazu den gesondert
erhältlichen Single-CD-Adapter von Sony
(CSA-8), damit der CD-Player nicht beschädigt
wird.
am Gerät
Rückseite der Frontplatte
17
Ausbauen des Geräts
Freigabeschlüssel
(mitgeliefert)
µ
Anbringen des Etiketts am
Joystick
Sie können dieses Gerät mit einem gesondert
erhältlichen Joystick (RM-X4S) steuern.
Mit dem Joystick werden mehrere Etiketten
geliefert. Bringen Sie das Etikett an, das den
Funktionen dieses Geräts und der
Montageposition des Joystick entspricht.
Wenn Sie den Joystick montiert haben, bringen
Sie das Etikett wie unten abgebildet an.
µ
DSPL
MODE
SEL
D
µ
SEL
MODE
DSPL
18
Technische Daten
CD-Player
System
Signal-Rauschabstand
Frequenzgang
Gleichlaufschwankungen
Allgemeines
Digitales CD-Audiosystem
90 dB
10 – 20.000 Hz
Unterhalb der Meßgrenze
Ausgänge
Klangregler
Radio
Betriebsspannung
UKW
Empfangsbereich
Antennenanschluß
87,5 – 108 MHz
Externer
Antennenanschluß
Zwischenfrequenz
10,7 MHz
Nutzbare Empfindlichkeit 8 dBf
Trennschärfe
75 dB bei 400 kHz
Signal-Rauschabstand
60 dB (stereo),
65 dB (mono)
Harmonische Verzerrung bei 1 kHz
0,8 % (stereo),
0,5 % (mono)
Kanaltrennung
35 dB bei 1 kHz
Frequenzgang
30 – 15.000 Hz
Gleichwellenselektion
2 dB
MW/LW
Antennenanschluß
Zwischenfrequenz
Empfindlichkeit
MW: 531 – 1.602 kHz
LW: 153 – 281 kHz
Externer
Antennenanschluß
10,71 MHz/450 kHz
MW: 30 µV
LW: 35 µV
Endverstärker
Ausgänge
Lautsprecherausgänge
(versiegelte Anschlüsse)
Lautsprecherimpedanz 4 – 8 Ohm
Maximale Leistungsabgabe
35 W × 4 (an 4 Ohm)
Einbaumaß
Gewicht
Mitgeliefertes Zubehör
Sonderzubehör
Änderungen, die dem technischen Fortschritt
dienen, bleiben vorbehalten.
D
Weitere Informationen
Empfangsbereich
Abmessungen
MotorantennenSteuerleitung
Steuerleitung für
Endverstärker
Bässe ±8 dB bei 100 Hz
Höhen ±8 dB bei 10 kHz
12 V Gleichstrom,
Autobatterie (negative
Erdung)
ca. 188 × 58 × 175 mm
(B/H/T)
ca. 183 × 53 × 160 mm
(B/H/T)
ca. 1,25 kg
Montageteile und
Anschlußzubehör (1 Satz)
Behälter für Frontplatte (1)
Joystick RM-X4S
Cinchkabel
RC-63 (1 m), RC-64 (2 m),
RC-65 (5 m)
Reinigungstuch XP-CD1
Single-CD-Adapter CSA-8
19
Störungsbehebung
Die meisten Störungen, die unter Umständen an Ihrem Gerät auftreten, können Sie anhand der
folgenden Checkliste selbst beheben.
Bevor Sie die Liste unten durchgehen, überprüfen Sie nochmals, ob die Anschlüsse korrekt
vorgenommen wurden und ob das Gerät korrekt bedient wurde.
Allgemeines
Problem
Ursache/Abhilfe
Kein Ton.
•Stellen Sie mit (+) die Lautstärke ein.
•Stellen Sie bei einem 2-Lautsprecher-System den Fader-Regler
in die mittlere Position.
Der Speicherinhalt wurde
gelöscht.
•Das Netzkabel hat sich gelöst, oder die Autobatterie wurde
abgeklemmt.
•Die Rücksetztaste wurde gedrückt.
n Speichern Sie die Einstellungen erneut.
Im Display erscheinen keine
Anzeigen.
Nehmen Sie die Frontplatte ab, und reinigen Sie die Anschlüsse.
Näheres dazu finden Sie unter „Reinigen der Anschlüsse“
(Seite 17).
Kein Signalton ertönt.
•An LINE OUT ist ein zusätzlich erhältlicher Endverstärker
angeschlossen.
•Der Signalton wurde stummgeschaltet (Seite 15).
D
CD-Player
Problem
Ursache/Abhilfe
Die CD kann nicht geladen
werden.
• Es ist bereits eine CD eingelegt.
• Es wurde versucht, die CD falschherum einzulegen.
Die Wiedergabe startet nicht.
Die CD ist verschmutzt.
Die CD wird automatisch
ausgeworfen.
Die Umgebungstemperatur liegt über 50 °C.
Die Betriebstasten
funktionieren nicht.
Drücken Sie die Rücksetztaste.
Der Ton fällt aufgrund von
Erschütterungen aus.
•Das Gerät wurde mit einem Winkel von über 60° installiert.
•Das Gerät wurde an einem Teil des Autos installiert, das zu
starken Vibrationen ausgesetzt ist.
Radioempfang
20
Problem
Ursache/Abhilfe
Ein gespeicherter Sender läßt
sich nicht einstellen.
•Speichern Sie den Sender mit der korrekten Frequenz ab.
•Die Sendesignale werden zu schwach empfangen.
Der automatische
Sendersuchlauf funktioniert
nicht.
Die Sendesignale werden zu schwach empfangen.
n Stellen Sie den Sender manuell ein.
Die Anzeige „ST“ blinkt.
•Stellen Sie den Sender exakt ein.
•Die Sendesignale werden zu schwach empfangen.
n Wechseln Sie in den MONO-Modus (Seite 9).
RDS-Funktionen
Problem
Ursache/Abhilfe
Nach ein paar Sekunden
Radioempfang beginnt der
Sendersuchlauf.
Der Sender ist kein Verkehrsfunksender, oder die Sendesignale
werden zu schwach empfangen.
n Drücken Sie (AF/TA), bis „AF TA“ ausgeblendet wird.
Keine Verkehrsdurchsagen.
•Aktivieren Sie „TA“.
•Der Sender strahlt keine Verkehrsdurchsagen aus, obwohl es
ein Verkehrsfunksender (TP) ist.
n Stellen Sie einen anderen Sender ein.
Bei PTY wird „NONE“ angezeigt.
Der Sender gibt keinen Programmtyp an.
Fehlermeldungen
Die folgenden Anzeigen blinken etwa fünf Sekunden lang, und ein akustisches Signal ist zu hören.
Display
ERROR
RESET
Ursache
Abhilfe
Die CD ist verschmutzt oder wurde
falschherum eingelegt.
Reinigen Sie die CD, bzw. legen Sie
sie mit der richtigen Seite nach oben
ein.
Der CD-Player kann wegen einer
Störung nicht bedient werden.
Drücken Sie die Rücksetztaste am
Gerät.
D
Weitere Informationen
Wenn Sie das Problem mit den oben genannten Abhilfemaßnahmen nicht lösen können, wenden Sie
sich bitte an Ihren Sony-Händler.
21
D
22
D
23
Sony Corporation Printed in Thailand
Download PDF