Samsung | SPF-83V | Samsung SPF-83V Benutzerhandbuch

| Sicherheitssymbole | Stromversorgung | Installation |
Verwenden und
Reinigen
|
Sicherheitssymbole
Sorgen Sie dafür, dass die nachfolgenden Hinweise beachtet werden. Durch ordnungsgemäßes Nutzen des Geräts vermeiden Sie
Unfälle und Schäden.
Nichtbeachtung der Hinweise kann zu schweren Verletzungen oder Tod führen.
Nichtbeachtung der Hinweise kann zu schweren Verletzungen oder Tod führen.
| Sicherheitssymbole | Stromversorgung | Installation |
Verwenden und
Reinigen
|
Stromversorgung
Die gezeigten Bilder dienen nur als Referenz, und sie sind nicht in allen Fällen (oder Ländern) relevant.
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose, und stellen Sie sicher, dass er fest in
der Steckdose sitzt.
z
Andernfalls kann es zu Bränden kommen.
Verwenden Sie keine beschädigten Stecker, Kabel oder Steckdosen, denn dadurch
können Stromschläge oder Brände verursacht werden.
Berühren Sie das Netzkabel niemals mit feuchten Händen, denn dadurch können
Sie einen Stromschlag bekommen.
Schließen Sie nicht mehrere Geräte an eine einzelne Wandsteckdose an, denn eine
überhitzte Steckdose kann einen Brand verursachen.
Ziehen Sie niemals mit Kraft am Kabel, um den Netzstecker aus der Steckdose zu
ziehen. Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel, denn dadurch
entsteht die Gefahr eines elektrischen Schlages oder Brandes.
Wenn das Gerät bewegt werden soll, vergewissern Sie sich zuvor, dass es
ausgeschaltet ist, und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Stellen Sie
außerdem sicher, dass alle Verbindungskabel von anderen Geräten abgezogen
wurden.
z
Wenn das Gerät bei eingestecktem Netzkabel bewegt wird, kann das Netzkabel beim
Bewegen beschädigt werden und somit einen Brand oder einen elektrischen Schlag
verursachen.
Halten Sie den Stecker beim Abziehen aus der Steckdose am Gehäuse fest, denn
durch Ziehen am Kabel kann es beschädigt werden.
z
Andernfalls kann es zu Feuer kommen, oder das Gerät wird nicht normal angeschaltet.
Ziehen Sie das Netzkabel ab, bevor Sie das Gerät reinigen.
z
Andernfalls kann es zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Halten Sie das Gerät von Orten fern, an denen es mit Öl, Rauch oder Feuchtigkeit
in Berührung kommen kann. Stellen Sie das Gerät nicht in Fahrzeugen auf.
z
Dies kann Funktionsstörungen, einen elektrischen Schlag oder einen Brand
verursachen.
z
Der Monitor darf auf keinen Fall in der Nähe von Wasser oder im Freien betrieben
werden, wo er Schnee oder Regen ausgesetzt sein könnte.
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.
z
Es besteht Brandgefahr.
| Sicherheitssymbole | Stromversorgung | Installation |
Verwenden und
Reinigen
|
Installation
Achten Sie beim Aufstellen des Geräts in einem Schrank oder auf einem Regal
darauf, dass die Vorderseite des Geräts nicht über die Vorderkante herausragt.
z
Andernfalls kann das Gerät herunterfallen und dadurch Störungen oder Verletzungen
verursachen.
Stellen Sie das Netzteil nicht in der Nähe von Heizkörpern auf, denn dadurch kann
das Kabel schmelzen, und es kann zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Stellen Sie das Gerät nicht in einem Fahrzeug oder an Orten auf, an denen es Öl,
Rauch, Feuchtigkeit, Wasser oder Regenwasser ausgesetzt ist.
z
Durch Kontakt solcher Stoffe mit dem Gerät können Sie einen Stromschlag
bekommen, oder ein Brand kann entstehen.
Trennen Sie bei Gewittern mit Donner und Blitz den Netzstecker.
z
Andernfalls kann es zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Setzen Sie das Gerät bei der Installation vorsichtig ab.
z
Andernfalls kann es zu Störungen oder Verletzungen kommen.
Lassen Sie das Gerät beim Transport nicht fallen. Andernfalls kann es zu
Störungen oder Verletzungen kommen.
Stellen Sie das Gerät nicht an einem Ort auf, der in leichter Reichweite von
Kindern ist.
z
Denn das Gerät könnte herunterfallen und Verletzungen verursachen.
| Sicherheitssymbole | Stromversorgung | Installation |
Verwenden und
Reinigen
|
Verwenden und Reinigen
Führen Sie keine Metallgegenstände wie Essstäbchen, Drähte oder Bohrer und
keine brennbaren Substanzen wie Papier oder Streichhölzer in die Anschlüsse auf
der Rückseite des Geräts ein, denn dadurch entsteht die Gefahr eines elektrischen
Schlages oder Brandes.
z
Wenn Wasser oder andere Substanzen in das Gerät gelangt sind, schalten Sie das
Gerät aus, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, und wenden Sie sich an das
Kundendienstzentrum.
Demontieren, reparieren und modifizieren Sie das Produkt auf keinen Fall selbst.
z
Wenn das Gerät repariert werden muss, wenden Sie sich an ein
Kundendienstzentrum. Andernfalls kann es zu Stromschlägen oder Bränden
kommen.
Sollte ein ungewöhnliches Geräusch zu hören, Brandgeruch festzustellen oder
Rauch zu sehen sein, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, und wenden Sie
sich an das Kundendienstzentrum.
z
Andernfalls kann es zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Entfernen Sie regelmäßig Schmutz und Wasser von den Stiften und Anschlüssen des
Netzsteckers.
z
Andernfalls kann es zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Trennen Sie das Netzkabel, und reinigen Sie das Gerät dann mit einem weichen,
trockenen Tuch.
z
Verwenden Sie keine Chemikalien wie Benzol, Alkohol, Verdünner, Insektizide,
Luftverbesserer, Schmiermittel, Reinigungsmittel oder Wachs.
Wenn das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird, ziehen Sie das
Netzkabel ab.
z
Wenn sich Staub in größeren Mengen ansammelt, kann es zur Erwärmung und
Entzündung des Geräts kommen, kann es zu Stromschlägen oder Bränden kommen.
Da die Qualität des Geräts durch Aufstellen an einem Ort mit besonderen
Umgebungsbedingungen stark beeinträchtigt werden kann, müssen Sie sich vor
dem Aufstellen an einen nuserer Kundendiensttechniker wenden.
z
Hiermit sind Orte mit beispielsweise größeren Mengen an Feinstaub, Chemikalien,
Temperaturextremen, Feuchtigkeit gemeint, oder Situationen, wenn das Gerät über
einen längeren Zeitraum hinweg ohne Unterbrechung angeschaltet bleiben soll.
Wenn das Gerät fallen gelassen oder das Gehäuse beschädigt wurde, schalten Sie
das Gerät aus, und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose.
z
Durch Verwenden des Geräts ohne Kontrolle, dass es unbeschädigt ist, können
Stromschläge oder Brände verursacht werden. Wenden Sie sich an ein
Kundendienstzentrum.
Korrekte Entsorgung von Altgeräten
(Elektroschrott) - Nur Europa
(Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen
Ländern mit einem separaten Sammelsystem)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an, dass
es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt
werden darf. Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt
bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden.
Recyceln Sie das Gerät, um die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu
fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder
kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wie sie das Gerät auf
umweltfreundliche Weise recyceln können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des
Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt
werden.
| Funktionen | Komponenten |
Front
|
Rückseite
|
Seite
|
Funktionen
Speicherkarte für mehr Speicherkapazität. Gespeicherte Bilder sofort genießen.
Wenn Sie Ihren digitalen Bilderrahmen mit der SD- oder MMC/MS/XD-Speicherkarte Ihrer Digitalkamera verbinden,
können Sie diese Fotos schnell und einfach im digitalen Bilderrahmen genießen. Zudem erhalten Sie auf diese Weise
die Möglichkeit, die Speicherkapazität Ihres digitalen Bilderrahmens zu erhöhen.
Elegantes Design
Durch das stilvolle, elegante und klare, hochklassige Design können Sie den digitalen Bilderahmen zur Dekoration auf
Tischen oder Schränken aufstellen.
Ein um 360° drehbarer Standfuß ermöglicht senkrechte wie auch horizontale Aufstellung.
| Funktionen | Komponenten |
Front
|
Rückseite
|
Seite
Kontrollieren Sie, ob alle Teile in dem gelieferten Paket vorhanden sind.
Falls etwas fehlen sollte, setzen Sie sich mit Ihrem örtlichen Händler in Verbindung, bei dem Sie das Gerät erworben haben. Wenden Sie
sich an ein Kundendienstzentrum, wenn Sie Zubehör benötigen.
Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang des Geräts enthaltene Netzteil.
Komponenten
|
Digitaler Bilderrahmen
(Farben können je nach Gerät abweichen.)
Manuell
Kurzanleitung
Garantie
Benutzerhandbuch
(Nicht in allen Gebieten erhältlich)
Kabel
Netzkabel
USB-Kabel
| Funktionen | Komponenten |
Front
Netzteil
(Typ A-mini B)
Front
|
Rückseite
|
Seite
|
| Funktionen | Komponenten |
Front
|
Rückseite
|
Rückseite
Das Kensington-Schloss dient zur Fixierung des Systems bei Verwendung an einem
KensingtonSchloss
öffentlichen Ort. (Das Schloss muss separat erworben werden.) Informationen zur
Verwendungsweise des Schlosses erhalten Sie über den Händler, bei dem Sie
das Schloss erworben haben.
Gleichstromeingang
Schließen Sie das Netzteil an diese Buchse an. Verbinden Sie das Netzkabel mit dem
Netzstecker am Netzteil.
Seite
|
Anschließen eines PCs oder externen Geräts mit einem USB-Kabel.
Terminal de
Computeranschluss Verbinden Sie Ihren digitalen Bilderrahmen über ein USB-
connexion USB
Kabel mit dem USB-Anschluss eines PCs.
Verwenden Sie das zusammen mit dem Gerät gelieferte USB-Kabel (Typ A-B), wenn Sie den
digitalen Bilderrahmen über den Computeranschluss mit einem PC verbinden.
Fuß
Ein um 360° drehbarer Standfuß ermöglicht senkrechte wie auch horizontale Aufstellung. Wenn
Sie Ihren digitalen Bilderrahmen vertikal aufstellen, können Sie Ihre Bilder mit der
Rotationsfunktion drehen, damit sie an die vertikale Aufstellung angepasst sind.
Schließen Sie Ihren Kopfhörer an den Kopfhöreranschluss an.
Audioausgang für
Kopfhörer
Speicherkarten-
Schieben Sie die Karte in der oben an der Karte markierten Richtung hinein.
Steckplatz
Halter mit
Hiermit stellen Sie das Gerät so auf, dass es auch auf glatten Untergründen sicher
Gleitschutz
stehen bleibt.
Lautsprecher
Sie können ohne zusätzliche Installation eines Lautsprechers Musikdateien wiedergeben
und Filme abspielen.
| Funktionen | Komponenten |
Front
|
Rückseite
|
Seite
Seite
[
] Netzschalter
Hiermit wird das Gerät an- und ausgeschaltet. Halten Sie den Netzschalter auf
der rechten Seite des Produkts ca. 2 Sekunden lang gedrückt.
Stromversorgungsanzeige
Anzeige des Netzstatus. Die LED für die Stromversorgung beginnt zu
leuchten, wenn Sie das Gerät anschalten.
[MENU] Menütaste
Hiermit wird das Menü am unteren Bildschirmrand zentriert angezeigt.
[VOL+] Lautstärketaste
Hiermit wird die Lautstärke beim Abspielen von Musikdateien oder –filmen
[
Nach oben bewegen.
eingestellt.
] Nach-Oben-Taste
|
[ ] Nach-Links-Taste
Nach links bewegen.
[ ] Nach-Rechts-Taste
Nach rechts bewegen.
[VOL-] Lautstärketaste
Hiermit wird die Lautstärke beim Abspielen von Musikdateien oder –filmen
[
Nach unten bewegen.
eingestellt.
] Nach-Unten-Taste
[ENTER(
)] Auswahltaste
Hiermit wählen Sie eine Datei für die Widergabe, eine Einstellung im Menü
oder eine Option aus.
[▶ll ] Wiedergabe / Pause
Drücken Sie auf Wiedergabe / Pause während der Wiedergabe.
[BACK] Taste Zurück
Kehren Sie zum vorherigen Menü zurück.
Ermöglicht das Einlegen einer optionalen Speicherkarte.(Unterstützt nur CF/SD/MMC/MS/XDKarten.)
Connectez un ordinateur ou un périphérique externe à l'aide d'un câble USB.
Computeranschluss
Verbinden Sie Ihren digitalen Bilderrahmen über ein USB-Kabel
mit einem USB-Speichergerät.
|Stromversorgung |
USB
|
Speicherkarte |
USB
|
Speicherkarte |
Anschließen an die Stromversorgung
Schließen Sie das Netzteil an den
an der Rückseite des Monitors an.
Schließen Sie das Netzkabel an das Netzteil an.
Wenn alle Kabel angeschlossen sind, stecken Sie den Netzstecker in eine Steckdose.
Drücken Sie die
-Taste rechts am Gerät, um es anzuschalten.
|Stromversorgung |
Anschließen über USB
Computeranschluss
Hiermit stellen Sie die Verbindung zwischen dem digitalen Bilderrahmen und einem PC her.
Verwenden Sie das zusammen mit dem Gerät gelieferte USB-Kabel (Typ A-B), wenn Sie den
digitalen Bilderrahmen über den Computeranschluss mit einem PC verbinden.
Peripherieanschluss
Hiermit schließen Sie ein USB-fähiges Gerät an Ihren digitalen Bilderrahmen an.
Einige USB-Geräte unterstützen möglicherweise den Digital Photo Frame nicht.
Dieses Gerät unterstützt kein USB-Kartenlesegerät. Nur USB-Speicher werden unterstützt.
Ihr Computer erkennt die externen Geräte nicht, die an den digitalen Bilderrahmen angeschlossen
sind.
Um den Peripherieanschluss mit einem externen Gerät zu verbinden, verwenden Sie das zusammen
mit dem Peripheriegerät bereitgestellte USB-Kabel. (Weitere Informatione über Peripheriegeräte
und deren Kabel erhalten Sie beim zuständigen Kundendienstzentrum.)
Samsung übernimmt keine Haftung für Störungen von externen Geräten aufgrund der Verwendung
von Kabeln, die von denen für das jeweilige Gerät spezifizierten Standardkabeln abweichen.
Für manche Peripheriegeräte werden Kabel geliefert, die von der USB-Spezifikation abweichen.
Solche können also Ströungen verursachen.
Wenn ein externes Speichergerät, das mit dem digitalen Bilderrahmen verbunden ist, nicht
ordnungsgemäß arbeitet, testen Sie, ob es sich an den PC anschließen lässt. Wenn es auch bei
Anschluss an den PC nicht ordnungsgemäß arbeitet, setzen Sie sich mit dem Kundendienstzentrum
für das jeweilige Gerät in Verbindung.
Stellen Sie eine Verbindung zum Computeranschluss des digitalen Bilderrahmens her.
Stellen Sie die Verbindung zum USB-Anschluss Ihres PCs her.
Ordnerstruktur
Wenn Sie dieses Gerät an Ihren PC anschließen, wird es als Wechselmedium (E:) angezeigt (siehe nachfolgende Abbildung). Sie
können Musikund Filmdateien in den folgenden Ordnern speichern und später abspielen.
Sie können bei Bedarf auch Ordner hinzufügen. (Wenn Sie allerdings die folgenden Standardordner löschen, werden diese
automatisch wieder angelegt, sobald Sie das Gerät wieder anschalten.)
images
Ein vom Gerät angelegter Standardordner
(Der vollständige Pfad wird im digitalen Bilderrahmen
angezeigt: Photos / frame memory / images)
Favorites
Dient hauptsächlich zum Speichern von Bildern.
Recent
Speichert das letzte angezeigte Bild temporär.
imagecashe
Speichert so viele Web Photos (Bilder aus Windows Live oder
RSS) in den Zwischenspeicher, wie im Ordner images
verwendet wurden. Wenn Sie Ihre Bilder vom PC nach
imagecashe kopieren, sind diese unsichtbar und können mit
dem digitalen Bilderrahmen nicht angezeigt werden.
Die Kapazität dieses Geräts beträgt 64 MB.
Bei Erreichen der Kapazitätsgrenze können keine weiteren Dateien gespeichert
werden.
Schalten Sie das Gerät nicht ab, während eine Datei gespeichert, wiedergegeben
oder gelöscht wird.
Der Volumename des Wechselmediums (z. B.: E:, F:, G:) kann je nach
Computerumgebung unterschiedlich sein.
v
|Stromversorgung |
USB
|
Speicherkarte |
Anschließen einer Speicherkarte
Speicherkarten-Steckplatz
Schieben Sie die Karte in der oben an der Karte markierten Richtung hinein.
Wenn Sie die Speicherkarte beim Abspielen von MP3-Dateien, Filmen oder
Fotos entnehmen, kann es zu Betriebsstörungen des Geräts kommen.
Schalten Sie das Gerät in diesem Fall ein- und wieder aus.
|
Buttons
|
Fotos, Webfotos
|
Music
|
Video
|
Einstellungen
|
Buttons
Control Buttons
Button
Description
Hiermit wird das Gerät an- und ausgeschaltet.
Halten Sie den Netzschalter auf der rechten Seite des Produkts ca. 2 Sekunden lang gedrückt.
MENU
Hiermit können Sie das OSD-Menü auch beenden oder zum vorherigen Menü zurückkehren.
VOL +, VOL -
Hiermit können Sie das Bildschirmmenü öffnen und schließen.
∧,∨,<,>
Mit diesen Tasten werden die Parameter im Menü eingestellt.
ENTER
Diese Tasten dienen dazu, Optionen auf dem Menü hervorzuheben und einzustellen.
BACK
|
Buttons
|
Mit dieser Taste können Sie im Menü einen Schritt zurückgehen und das Bildschirmmenü öffnen.
Fotos, Webfotos
|
Music
|
Video
|
Einstellungen
Photos / Web photos
List Menu (Only Photos)
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Sub OSD
Upper OSD
Description
PC, Scheda mem, USB, Frame Memory (: Standardwert)
Mostra immagini da
Angeschlossene Speichermedien Sie können nur ein externes Gerät auswählen, das in diesem Moment
angeschlossen ist.
|
Wenn ein Miniaturbild ausgewählt ist:
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Sub OSD
Upper OSD
Description
Start Slide Show
Start Slide Show
Copy to Frame Favorites
Entf.
Hiermit werden Filme vom angeschlossenen externen Gerät in das Stammverzeichnis von Frame
Memory in Ihrem digitalen Bilderrahmen kopiert.
Ja, Nein
Löschen Sie die angezeigte Datei.
Ermöglicht Ihnen das Anzeigen weiterer Bilder, die zu dem ausgewählten Bild eine Beziehung haben,
Verw. Fotos anzeigen
z.B. andere Bilder mit demselben Datum.
-. Sie können nur Bilder verwenden, auf die Windows Media Player auf Ihrem PC zugreifen kann,
solange Ihr digitaler Bilderrahmen damit verbunden ist.
Legt das aktuell ausgewählte Bild als Hintergrundbild für das Hauptfenster fest.
Als Hintergr. verw.
Zu diesem Zeitpunkt ist das Hintergrundbild im Menü Einstellungen automatisch auf Benutzerdefiniert
festgelegt.
Ein, Aus, Einstellung
Hintergrundmusik
Sie können die Hintergrundmusik für die Diashow angeben. Wählen Sie Ein aus, und wechseln Sie zu
den Einstellungen. Wählen Sie dann die Musik aus, die wiedergegeben werden soll. Die Lautstärke
kann mit den Schaltflächen (∧∨) rechts vom digitalen Fotorahmen geregelt werden.
Slideshow Menu
Upper OSD
Diashow anhalten/
Diashow fortsetzen
Sub OSD
Detail OSD
Description
Diashow anhalten/Diashow fortsetzen
Übergang
Ausblenden, Wischen, Dia, Rollen, Versetzt, Zufall, Keine
Wählen Sie einen Effekt, der beim Abspielen der Bilder auf dem Bildschirm zum Tragen kommen soll.
Intervall
Diashow-Einstellg.
5 Seknden, 10 Seknden, 20 Seknden
Regelt die Zeitintervalle zwischen den einzelnen Bilddateien einer Diashow.
Wiederh.
Ein, Aus
Select the Repeat for displaying images.
Zufallswiedergabe
Ein, Aus
Hiermit wählen Sie, ob die Dateien nach einander oder zufällig abgespielt werden sollen.
Ermöglicht Ihnen das Anzeigen weiterer Bilder, die zu dem ausgewählten Bild eine Beziehung haben, z.B.
Verw. Fotos anzeigen
andere Bilder mit demselben Datum.
-. Sie können nur Bilder verwenden, auf die Windows Media Player auf Ihrem PC zugreifen kann, solange
Ihr digitaler Bilderrahmen damit verbunden ist.
Helligkeit
0~100
Einstellen im Bereich von 0 bis 100.
Original, 90°, 180°, 270°
Drehen
Wählen Sie einen der folgenden Modi aus: Original, 90°, 180°, and 270°.
Während einer Diashow werden entsprechend der durch Windows Media Player festgelegten
Foto einstufen
Qualitätsstufe Sterne (★) angezeigt.
-. Sie können nur Bilder verwenden, auf die Windows Media Player auf Ihrem PC zugreifen kann, solange
Ihr digitaler Bilderrahmen damit verbunden ist.
Fotoformat
Original, Vollbild
Hiermit wählen Sie ein Seitenverhältnis für die angezeigten Bilder.
Als Hintergr. verw.
Legt das in der Diashow angezeigte Bild als Hintergrundbild für das Hauptfenster fest.
Ein, Aus, Einstellung
Hintergrundmusik
Sie können die Hintergrundmusik für die Diashow angeben.
Wählen Sie Ein aus, und wechseln Sie zu den Einstellungen. Wählen Sie dann die Musik aus, die
wiedergegeben werden soll.
Die Lautstärke kann mit den Schaltflächen (∧∨) rechts vom digitalen Fotorahmen geregelt werden.
Direkte Funktionen (Diashow)
Button
>
Abspielen der nächsten Datei in der Liste.
<
Abspielen der vorherige Datei in der Liste.
▶ ll
MENU
|
Description
Buttons
Durch Drücken von ▶ ll wird die Wiedergabe der Datei abwechselnd gestartet und angehalten.
Hiermit können Sie das Bildschirmmenü öffnen und schließen.
|
Fotos, Webfotos
|
Music
|
Video
Music
List Menu
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Upper OSD
Sub OSD
Description
PC, Scheda mem, USB, Frame Memory (: Standardwert)
|
Einstellungen
|
Music Source
Angeschlossene Speichermedien Sie können nur ein externes Gerät auswählen, das in diesem Moment
angeschlossen ist.
Playback-Modus
Einmal, Repeat, Repeat Once, Shuffle
Wählen Sie einen der folgenden Modi aus: Einmal, Repeat, Repeat Once, and Shuffle.
Hiermit werden Filme vom angeschlossenen externen Gerät in das Stammverzeichnis von Frame
Copy
Memory in Ihrem digitalen Bilderrahmen kopiert.
Entf.
Löschen Sie die angezeigte Datei.
Play Menu
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Sub OSD
Upper OSD
Playback-Modus
Description
Einmal, Repeat, Repeat Once, Shuffle
Wählen Sie einen der folgenden Modi aus: Einmal, Repeat, Repeat Once, and Shuffle.
0~100
Helligkeit
Einstellen im Bereich von 0 bis 100.
Direct Functions
Nächste Datei der Liste anzeigen.
>
Vorherige Datei der Liste anzeigen.
<
Adjust volume.
∧,∨
▶ll
Wiedergabe einer Datei. Diashow anhalten
Diashow anhalten Show the menu on the file.
MENU
|
Buttons
Video
List Menu
Menü verlassen. Wiedergabe einer Datei.
|
Fotos, Webfotos
|
Music
|
Video
|
Einstellungen
|
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Sub OSD
Upper OSD
Description
PC, Scheda mem, USB, Frame Memory (: Standardwert)
Video Source
Angeschlossene Speichermedien Sie können nur ein externes Gerät auswählen, das in diesem Moment
angeschlossen ist.
Playback-Modus
Einmal, Vor+Zur.
Wählen Sie einen der folgenden Modi aus: Einmal, Vor+Zur..
Hiermit werden Filme vom angeschlossenen externen Gerät in das Stammverzeichnis von Frame
Copy
Memory in Ihrem digitalen Bilderrahmen kopiert.
Entf.
Löschen Sie die angezeigte Datei.
Play Menu
Wenn Sie auf MENÜ drücken, wird das Bildschirmmenü angezeigt.
Sub OSD
Upper OSD
Playback-Modus
Description
Einmal, Vor+Zur.
Wählen Sie einen der folgenden Modi aus: Einmal, Vor+Zur..
0~100
Helligkeit
Einstellen im Bereich von 0 bis 100.
Direct Functions
>
Nächste Datei der Liste anzeigen.
<
Vorherige Datei der Liste anzeigen.
∧,∨
▶ll
MENU
Adjust volume.
Wiedergabe einer Datei. Diashow anhalten
Diashow anhalten Show the menu on the file.
Menü verlassen. Wiedergabe einer Datei.
|
Buttons
|
Fotos, Webfotos
|
Music
|
Video
|
Einstellungen
|
Einstellungen
Set Einstellungen
Sub OSD
Upper OSD
Standardcomputer
Sprache
Description
Wenn Sie die Suchfunktion für Drahtlosnetzwerke (WLAN) verwenden, können Sie die aktuelle
Verbindung zurücksetzen und erneut den Computer auswählen, von dem Sie Bilder empfangen.
English, Deutsch, Español, Français, Italiano, Русский, Português
Wählen Sie eine Sprache aus, die in Ihrem Gerät verwendet werden soll.
Zeitzone
Datum/Uhrzeit
Wählen Sie ein Zeitzone.
Monat, Tag, Jahr, Stunde, Minute, AM/PM
Eingeben und Einstellen von Stunde, Minute und AM/PM.
Weckfunktion
Aktivierung, Stunde, Minute, AM/PM, Wiederh., Langsam, Lautstärke
Sie können Alarme festlegen.
Activation, Hour, Minute, am/pm
Zur Off Time wird der Bildschirm ausgeschaltet und alle Vorgänge werden unterbrochen. Zur On
Time wird der Bildschirm wieder angeschaltet und alle Vorgänge werden wieder im vorherigen
Auto Picture On/Off
Zustand fortgesetzt. Wenn der Bildschirm bei Erreichen der Off Time ausgeschaltet wurde, wird er
wieder angeschaltet, wenn Sie irgendeine Taste außer der Netztaste drücken.
Wenn Ihr Bilderrahmen über ein Mini-Monitor- oder USB-Kabel mit Ihrem PC als Mass
Storage verbunden ist, wird der Bildschirm bei Erreichen der Off Time nicht ausgeschaltet.
OSD-Farbdesign
Violett Hautt., Blau Hautton, Grün Hautton ,Orange Hautt.
Sie können ein Farbdesign für den Hintergrund des Bildschirmmenüs auswählen.
Hintergrundbild
Stand.-Bild, Benutzerb.
Sie können das Hintergrundbild des Hauptfensters auf das Standardbild zurücksetzen.
Zeitformat
12 Stunden, 24 Stunden
Sie können auswählen, ob die Uhrzeit angezeigt werden soll.
Startmodus
Startmenü, Schlussmodus
Sie können das Menü auswählen, das beim Starten des digitalen Bilderrahmens angezeigt wird.
Auto, Manuell, Zeit aktual.
Webzeit übernehmen
Wählen Sie, ob die aus dem Internet empfangene Zeit als Systemzeit Ihres digitalen Bilderrahmens
verwendet werden soll.
1 Minute, 3 Minuten, 5 Minuten
Zeitlimit b. Durchsuchen
Wählen Sie die Zeit, nach der der Bildschirmschoner aktiviert werden soll.
Wenn innerhalb einer Minute keine Taste bedient wird, schaltet sich der Bildschirmschoner,
ungeachtet der Einstellungen, die Sie im Hauptmenü für das Zeitlimit b. Durchsuchen festgelegt
haben.
Ein, Aus
Tastenton
Sie können das Tonsignal beim Betätigen einer Taste ein- bzw. ausschalten.
0~100
Helligkeit
Einstellen im Bereich von 0 bis 100.
WLAN (SSID)
Zeigt eine Liste verfügbarer SSIDs an, wenn in Ihrer Nähe ein Zugangspunkt vorhanden ist.
Zeigt das erforderliche Kennwort an, wenn es für den Zugangspunkt eine Sicherheitseinstellung
WLAN-Code
gibt.
Management-Webadresse
Zeigt die Adresse der Webseite für die Verbindung mit Webkonfiguration für Samsung Photo Frame
an.
Zeigt das Kennwort an, das für die Verbindung mit der Webkonfiguration von Samsung Photo
Verwaltungskennwort
Frame erforderlich ist.
Ermöglicht einen Modus mit Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung.
Zeigt die Adresse des aktuell konfigurierten Proxyservers an.
Proxyserver
Sie können dies im Abschnitt Einstellungen der Webkonfiguration für Samsung Photo Frame
ändern.
Ja, Nein
Proxy erforderlich
Sie können angeben, ob Sie einen Proxyserver nutzen möchten.(On/Off)
Firmware-Aktualisierung
Aktualisieren Sie das Gerät mit einem externen Speicher (SD/MMC/MS/XD, USB).
Die neueste Firmware-Aktualisierung finden Sie auf www.samsung.com.
Ja, Nein
Einstellungen zurücksetzen
Setzt die Geräteeinstellungen auf die Werkseinstellungen zurück.
Modell, Firmwareversion, Copyright
Produktinformationen
Geräteinformationen anzeigen
Management Web
Wechseln Sie zu [Einstellungen]-[Management-Webadresse] in Ihrem Bilderrahmen, und öffnen Sie dann mit dem
Internet Explorer auf Ihrem PC diese URL.
Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird die Seite Willkommen angezeigt. Geben Sie auf der Seite Willkommen das
Kennwort ein, dass Sie unter [Einstellungen]-[Verwaltungskennwort] im Feld [Kennwort] Ihres Bilderrahmens finden, und
klicken Sie auf [Anmelden].
Sub Menu
Upper Menu
Description
Kennwort
Willkommen
Geben Sie das in Verwaltungskennwort angezeigte Kennwort ein.
Ermöglicht einen Modus mit Unterscheidung von Groß- und Kleinschreibung.
Bilderrahmen
Wiedergabe
Sie können die in der Diashow angezeigten Fotos gleichzeitig überwachen.
Webfotos
Foto-Feeds, Kontakte für Windows Live Spaces
Sie können Websiteadressen, von denen Sie Fotos erhalten können, hinzufügen und entfernen.
Speicherung
Foto-Feeds, Kontakte für Windows Live Spaces
Sie können die Größe der Fotos in den unter Webbilder aufgelisteten Adressen überprüfen.
Basic, Administrator Password, Date and Time, Network Einstellungen
Einstellungen
Sie können den festgelegten Namen, das Administratorkennwort, die Uhrzeit und den NetzwerkProxyserver usw. eingeben und ändern.
Hilfe
Zeigt den Hilfeabschnitt zur Webkonfiguration für Samsung Photo Frame an.
Anfängliche Einstellungen
Handbuch für die Programminstallation und Empfehlungen für Benutzer
Einstellungen für die Freigabe von Fotos auf Ihrem PC - Konfigurieren von Windows
Einstellungen für die Freigabe von Fotos auf Ihrem PC - Konfigurieren Ihres Bilderrahmens
Anzeigen der Fotos aus Windows Live Spaces
Anzeigen der Fotos aus RSS
Einrichten von Alterfreigaben und Tags (VISTA:Tags, XP:Labels) für Bilder auf Ihrem PC
Ich möchte die Firmware aktualisieren.
Ich möchte mit dem Mini-Monitorprogramm die Verbindung zu einem Monitor herstellen.
(Windows XP only)
Anfängliche Konfiguration
Damit Sie die Funktion dieses Geräts für die Freigabe in Drahtlosnetzwerken verwenden können, muss auf Ihrem PC Windows Vista
ausgeführt werden, und es muss sich ein LAN-Zugangspunkt (AP) in Ihrer Nähe befinden. (Benutzer von Windows XP müssen
Windows Media Player 11 auf ihrem PC installieren.
1. Choose Your Language
Schalten Sie den digitalen Bilderrahmen ein, und wählen Sie eine
Sprache.
Die gewählte Sprache wird als Sprache für das Bildschirmmenü und für
die Webkonfiguration des "Samsung Photo Frame" verwendet, die in
Ihren digitalen Bilderrahmen integriert ist.
Sie können die Sprache über Einstellungen -> Sprache ändern.
2. Choose Your WiFi Network
Wählen Sie Ihr WiFi-Netzwerk
Eine Liste der Zugangspunkte wird angezeigt.
(Wenn kein Zugangspunkt angezeigt wird, klicken Sie auf "Netzwerke
aktualisieren", um die Liste zu aktualisieren.)
Nachdem Sie einen Zugangspunkt gewählt haben, mit dem die
Verbindung hergestellt werden soll, wird der Verbindungsstatus in
einem Popupfenster angezeigt und das Fenster "Computer auswählen"
wird angezeigt.
3. Choose Computer
Wählen Sie den Computer
Eine Liste der PCs wird angezeigt.
(Wenn kein PC angezeigt wird, klicken Sie auf "Liste aktualisieren", um
die Liste zu aktualisieren.)
Wählen Sie einen PC aus, mit dem eine Verbindung hergestellt werden
soll. Das Hauptfenster wird geöffnet.
Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen wie in der nachfolgenden Darstellung konfiguriert sind. Anderenfalls wird Ihr PC
möglicherweise nicht in der Liste angezeigt, oder Sie können evtl. keine Verbindung herstellen.
Wählen Sie in Vista Systemsteuerung > Netzwerk- und Freigabecenter > Anpassen aus. Überprüfen Sie, ob der Standorttyp auf
Privat gesetzt ist. Wählen Sie unter Windows Media Player > Bibliothek > in der Liste Medienfreigabe den digitalen Bilderrahmen
aus. Überprüfen Sie, ob er auf Zulassen gesetzt ist.
Handbuch für die Programminstallation und Empfehlungen für Benutzer
Windows XP
Wir empfehlen dringend, .Net Framework 3.0 zu installieren.
Klicken Sie auf das Frame Manager-Symbol im Startbildschirm des Handbuchs, um die
Installationsdatei auszuführen.
Installieren von Frame Manager
Frame Manager – Benutzerhandbuch
Windows Media Player 11 oder höher muss installiert sein.
Digital Image Library Starter Edition (DISE)
: Mit diesem Programm können Sie die Einstellungen bzw. Bewertungen für die Fotos in Ihrem
digitalen Bilderrahmen über Ihren Computer ändern.
Empfehlung bei Verwendung des digitalen Bilderrahmens: Internet Explorer 7.0 oder höher
Windows Vista
Klicken Sie auf das Frame Manager VISTA-Symbol im Startbildschirm des Handbuchs, um die
Installationsdatei auszuführen.
Installieren von Frame Manager
Frame Manager – Benutzerhandbuch
Einstellungen für die Freigabe von Fotos auf Ihrem PC - Konfigurieren von Windows Vista
Hinzufügen von Fotos zur Bibliothek
Starten Sie Windows Media Player.
Klicken Sie oben auf die Registerkarte
[Medienbibliothek].
Klicken Sie auf der Registerkarte
[Medienbibliothek] auf [Zur Medienbibliothek
hinzufügen].
Wählen Sie im Fenster [Zur Medienbibliothek
hinzufügen] im Abschnitt [Zu überwachende
Ordner auswählen] die Option [Persönliche
Ordner] aus. Markieren Sie dann die Ordner mit
den Fotos, und klicken Sie auf [Hinzufügen].
Wählen Sie den freizugebenden Ordner aus, und
klicken Sie auf [OK], um ihn hinzuzufügen.
Wenn Sie auf [OK] klicken, wird das Fenster [Zur
Medienbibliothek hinzufügen] geschlossen, und
[Computer durchsuchen und zur
Medienbibliothek hinzufügen] wird angezeigt.
Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist,
und klicken Sie nach Abschluss auf [Schließen].
Überprüfen freigegebener Fotos
Legen Sie in Windows Media
Player die Kategorie fest. Diese
sehen Sie unter dem [ , ]Symbol oben links von [Bild].
Wählen Sie in der
[Medienbibliothek] die Optionen
[Alle Bilder], [Schlüsselwörter],
[Datum der Aufnahme],
[Bewertung] und [Ordner] und
prüfen Sie, ob es die
hinzugefügten Bilder in der
Medienbibliothek gibt.
Freigabeeinstellungen für das Akzeptieren von Verbindungen von Ihrem Bilderrahmen
Klicken Sie auf der Registerkarte
[Medienbibliothek] auf [Medienfreigabe].
Aktivieren Sie im Fenster [Medienfreigabe] unter
[Freigabeeinstellungen] das Kontrollkästchen
[Medien freigeben].
Wenn im Fenster [Freigabe der Medienbibliothek]
kein [Verfügbares Gerät] angezeigt wird, fahren
Sie mit den Schritten 4 fort. Ansonsten wechseln
Sie zu Schritt 5.
Klicken Sie im Fenster [Freigabe der
Medienbibliothek] auf [Netzwerk], und
kontrollieren Sie, ob das aktuelle Netzwerk auf
[Privates Netzwerk] eingestellt ist. Wenn nicht,
stellen Sie [Privates Netzwerk] ein.
Wenn es sich bei Ihrem Netzwerk um ein privates
Netzwerk handelt, werden die Liste [Verfügbare
Geräte] und die Schaltfläche [Einstellungen] im
Fenster zur [Freigabe der Medienbibliothek]
angezeigt.
Klicken Sie im Fenster [Freigabe der
Medienbibliothek] auf [Einstellungen]. Das
Fenster [Freigabe der MedienbibliothekStandardeinstellungen] wird geöffnet.
Stellen Sie im Fenster [Freigabe der
Medienbibliothek-Standardeinstellungen] den
[Medientyp] auf [Bild], und sowohl
[Sternbewertungen] als auch [Jugendschutz] im
Abschnitt [Standardeinstellungen] auf [Ale
Bewertungen] oder auf eine erforderliche
Bewertung. Wenn Sie ein Gerät oder einen
Computer hinzufügen möchten, der sich
automatisch mit der Bibliothek aus der Liste
verbinden soll, aktivieren Sie das
Kontrollkästchen [Neue Geräte und Computer
automatisch hinzufügen].
Nur Bilder können durch PC-Freigabe übertragen
werden.
Einstellungen für die Freigabe von Fotos auf Ihrem PC - Konfigurieren Ihres Bilderrahmens
Prüfen der Netzwerkverbindung
Prüfen Sie, ob oben links im Hauptfenster das
Netzwerksymbol angezeigt wird.
Wenn das Netzwerksymbol angezeigt wird, fahren Sie
mit dem Abschnitt Überprüfen der
Computeranschlüsse weiter unten fort. Wenn es
nicht angezeigt wird, wechseln Sie zu [Einstellungen][Drahtlosnetzwerk (SSID)].
Wählen Sie im Fenster [Drahtlosnetzwerk (SSID)] die
SSID, mit der Sie Ihren digitalen Bilderrahmen
verbinden möchten. Wenn keine SSID angezeigt wird,
klicken Sie auf [Netzwerke aktualisieren], um die Liste
zu aktualisieren.
Wenn die Meldung "Verbunden" angezeigt wird,
bedeutet dies, dass Ihr digitaler Bilderrahmen mit
dem Netzwerk verbunden ist.
Überprüfen der Computeranschlüsse
Prüfen Sie, ob oben links auf dem Bildschirm das PCSymbol angezeigt wird.
Wenn das PC-Symbol[
] angezeigt wird, wechseln
Sie zum Hauptfenster. Wenn es nicht angezeigt wird,
wechseln Sie zu [Einstellungen]-[Standardcomputer].
Wählen Sie im Fenster [Standardcomputer] den PC,
mit dem Sie Ihren digitalen Bilderrahmen verbinden
möchten. Wenn kein benötigter PC angezeigt wird,
klicken Sie auf [Liste aktualisieren], um die Liste zu
aktualisieren und markieren Sie ihn dann.
Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird wieder das
Fenster [Einstellungen] angezeigt. Nun werden Sie
feststellen, dass das PC-Symbol oben links auf dem
Bildschirm angezeigt wird.
Überprüfen der Computeranschlüsse
Wählen Sie im Hauptfenster [Fotos] aus.
Prüfen Sie im Fenster [Fotos], ob die Einstellungen für
['Fotos des Anmeldenamens' auf 'Computername']
richtig sind. Wenn nicht, drücken Sie die Taste
[Menu], und wählen Sie den PC, mit dem eine
Verbindung hergestellt werden soll.
Sie können die freigegebenen Bilder auf dem
verbundenen Computer mithilfe von
Wiedergabelisten, Tags, Datum, Ordner und
Bewertungen anzeigen.
Anzeigen der Fotos aus Windows Live Spaces
Kontrollieren von Windows Live Spaces und Laden von Bildern
Wenn Sie über kein MSN-Konto verfügen
(MSN Hotmail, MSN Messenger,
Passport) legen Sie eines an. Wechseln
Sie zu Windows Live Spaces und melden
Sie sich dort (http://spaces.live.com/)
mit Ihrem MSN-Konto an.
Wenn Sie dort über keinen eigenen
Space verfügen, erstellen Sie einen und
treten Sie ein.
Wechseln Sie in Ihrem Space in den
Bearbeitungsmodus. Fügen Sie Alben
und Bilder hinzu. Klicken Sie dazu in der
Fotokategorie auf [Hinzufügen].
Einrichten der Webkonfiguration
Wechseln Sie in Ihrem digitalen
Bilderrahmen zu [Einstellungen][Verwaltungswebadresse]. Notieren Sie
die Webadresse (URL), die im Fenster für
die Verwaltungswebadresse angezeigt
wird. Wechseln Sie mit dem Internet
Explorer auf Ihrem PC zu dieser Adresse.
Der Begrüßungsbildschirm wird
angezeigt. Geben Sie auf der
Begrüßungsseite in das Feld [Kennwort]
das Kennwort ein, das im Fenster
[Einstellungen]-[Verwaltungskennwort]
Ihres digitalen Bilderrahmens angezeigt
wurde, und klicken Sie auf [Anmelden].
Sie können das Kennwort
(Standard: Admin) in den
Einstellungen der
Internetkonfiguration von Samsung
Photo Frame ändern.
Klicken Sie auf der Seite
[Webkonfiguration für Samsung Photo
Frame] auf die Registerkarte
[Webbilder], und geben Sie die Adresse
des Space (wenn es z. B.
'http://test.space.live.com' ist, müssen
Sie nur 'test' eingeben.) in das URLEingabefeld für die Fotos aus der
Windows Live Spaces-Liste ein. Klicken
Sie dann auf [Hinzufügen].
Prüfen Sie die Fotos aus dem Space auf Ihrem digitalen Bilderrahmen
Prüfen Sie zuerst die
Netzwerkverbindungen. (Informationen
hierzu finden Sie unter „Anzeigen der
freigegebenen Fotos aus Windows Vista“,
„Aufgaben im Zusammenhang mit Ihrem
digitalen Bilderrahmen“ und „Prüfen der
Netzwerkverbindung“.)
Wechseln Sie im Hauptfenster Ihres
digitalen Bilderrahmens zu [Webbilder][Windows Live Space]. Es wird eine Liste
der Spaces angezeigt, die Sie zur
Webkonfiguration hinzugefügt haben.
Wählen Sie einen Space. Es wird eine
Liste der Alben im ausgewählten Space
angezeigt. Wählen Sie ein Album. Nun
werden auf der rechten Seite
Miniaturbilder der Bilder im gewählten
Album angezeigt.
Anzeigen von Fotos über RSS
Webkonfiguration
Wechseln Sie zur Seite [Webbilder]. Gehen dazu
so vor, wie im Abschnitt [Einstellungen Webkonfiguration] für Windows Live Spaces
beschrieben. Fügen Sie im Fenster [Webbilder][Bilderfeeds] die kopierte Adresse in das
Eingabefeld für die RSS-Adresse ein, und klicken
Sie auf [Hinzufügen].
Prüfen Sie die Fotos aus RSS auf Ihrem digitalen Bilderrahmen
Wechseln Sie im Hauptfenster Ihres digitalen
Bilderrahmens zu [Webbilder]-[RSS- und
Webfeeds]. Es wird eine Liste der Feeds
angezeigt, die Sie zur Webkonfiguration
hinzugefügt haben.
Wählen Sie einen Feed aus der Liste aus.
Nun werden auf der rechten Seite
Miniaturbilder der Bilder im gewählten Feed
angezeigt.
Einrichten von Alterfreigaben und Tags (VISTA:Tags, XP:Labels) für Bilder auf Ihrem PC
Windows VISTA
Klicken Sie auf Start - Alle Programme - Windows Photo
Gallery, um die Windows Photo Gallery zu starten.
Wenn Sie im oberen Bereich des Fensters Windows Photo
Gallery die Option Info wählen, wird rechts der Bereich mit
Bildinformationen angezeigt.
Wählen Sie ein Bild und ändern Sie dessen Rating oder
Tags im rechten Informationsbereich.
Windows XP
Klicken Sie auf Start - Alle Programme - Microsoft Digital
Image Starter Edition 2006 - Microsoft Digital Image Starter
Edition 2006 Library.
Das Fenster Microsoft Digital Image Starter Edition 2006
Library wird geöffnet.
Wählen Sie ein Bild und konfigurieren Sie im unteren Bereich
des Bildschirms dessen Rating und Labels .
Ich möchte die Firmware aktualisieren.
Vorbereitungen
Digitaler Bilderrahmen
Firmwareaktualisierungsdatei.
USB-Speicherkarte oder USB-kompatibles externes Speichermedium
(SD/MMC/MS/XD).
Die neueste Firmware-Aktualisierung finden Sie auf www.samsung.com.
Verbinden Sie
die USBSpeicherkarte
mit dem PC
Wenn Sie fertig sind, verbinden Sie die USB-Speicherkarte mit Ihrem PC.
Kopieren Sie die heruntergladene Datei für die Firmwareaktualisierung auf die USBSpeicherkarte.
Vergewissen Sie sich, dass die Datei für die Firmwareaktualisierung in das
Stammverzeichnis kopiert wurde.
Verbinden Sie
Entnehmen Sie die USB-Speicherkarte aus Ihrem PC, und verbinden Sie diese mit
die USB-
Ihrem digitalen Bilderrahmen.
Speicherkarte
mit dem
Wenn Ihr digitaler Bilderrahmen ausgeschaltet ist, schalten Sie ihn an.
digitalen
Bilderrahmen
Wählen Sie
Wählen Sie im Fenster Firmware-Aktualisierung den Befehl Einstellungen.
Aktualisierung.
Aktualisieren
Der Aktualisierungsfortschritt wird auf dem Bildschirm angezeigt.
Für maximale Sicherheit müssen Sie den digitalen Bilderrahmen nach dem Starten
zuerst aus- und dann wieder anschalten, nachdem Sie die USB-Speicherkarte entfernt
haben.
Entfernen Sie die USB-Speicherkarte nicht, während die Aktualisierung stattfindet.
Drücken Sie während des Aktualisierungsvorgangs keine Taste.
Führen Sie während des Aktualisierungsvorgangs keine andere Karte ein.
Schalten Sie den digitalen Bilderrahmen während des Aktualisierungsvorgangs nicht
aus.
Sie können feststellen, ob die Aktualisierung erfolgt ist, indem Sie ermitteln, ob die
Firmwareversion des digitalen Bilderrahmens jetzt der Version des Firmwareupdates
entspricht.
Ich möchte mit dem Mini-Monitorprogramm die Verbindung zu einem Monitor herstellen. (Windows
XP only)
Mini-Monitor ist eine Funktion, mit der der digitale Bilderrahmen als sekundärer Monitor verwendet
werden kann.
Installieren von Frame Manager
Frame Manager – Benutzerhandbuch
Verwenden des digitalen Bilderrahmens als Mini-Monitor
Verwenden des digitalen Bilderrahmens als Massenspeicher
Wechseln des Betriebsmodus
Einstellen der Helligkeit ein
Aktualisieren der Firmware
Systemanforderungen
z
Betriebssystem: Windows XP SP2
z
Geschwindigkeit des Systemprozessors:1,5 GHz
z
USB : Erweiterter Host-Controller (EHCT) für USB 2.0
z
RAM : 256 MB und mehr
Vorsicht
1.
Windows XP Service Pack 2 muss installiert sein.
Möglicherweise kann er mit keinem Betriebssystem außer Windows XP SP2 eingesetzt werden. Wir haften nicht für
Probleme aufgrund der Installation unter einem anderen Betriebssystem als Windows XP SP2.
2.
Wir empfehlen einen Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,4 GHz oder schneller.
Möglicherweise kann der digitale Bilderrahmen nicht ordnungsgemäß arbeiten, wenn die Leistungsdaten Ihres PCs
schlechter als die empfohlenen sind.
3.
Installieren Sie das Gerät ordnungsgemäß entsprechend den Anweisungen im Installationshandbuch.
4.
Verwenden Sie den Mini-Monitor nicht als primäres Anzeigegerät.
We are not liable for any problems that may occur if you do not follow the directions. If it is used as a Wir haften nicht für
Probleme aufgrund unsachgemäßer Verwendung.
Bei Verwendung als primärer Monitor wird möglicherweise ein leerer Bildschirm angezeigt.
5.
Achten Sie darauf, das mit dem Gerät gelieferte USB-Kabel zu verwenden.
6.
Bei Verwendung des digitalen Bilderrahmens als Mini-Monitor, sind sämtliche Tasten bis auf die Netztaste deaktiviert.
7.
Verschieben Sie die auf dem Mini-Monitor angezeigten und verwendeten Programme zum primären Monitor, wenn Sie sie
nicht mehr verwenden.
8.
Bei manchen Grafikkarten arbeitet der Mini-Monitor möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Setzen Sie in diesem Fall die
Hardwarebeschleunigung auf Maximal.
So Setzen Sie die Hardwarebeschleunigung auf Maximal: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den WindowsDesktop, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Eigenschaften. Das Fenster Anzeigeeigenschaften wird
angezeigt. Klicken Sie auf Einstellungen > Erweiterte Einstellungen > Problembehandlung. Stellen Sie den
Schieberegler für die Hardwarebeschleunigung auf Maximal ein.
Einschränkung und Empfehlung
z
Limitation : Eine Hardwarebeschleunigung für Grafiken, z. B. DirectX oder OpenGL, wird in der Mini-Monitor-Anzeige
(Mini-Monitor) nicht unterstützt, da dies die Emulation eines Grafikprozessors durch Ihren Standardhauptprozessor
erfordern würde, was nicht günstig wäre. Media Player, die DirectX verwenden, funktionieren nicht ordnungsgemäß in der
Mini-Monitor-Anzeige (Mini-Monitor).
> Beispiel: GOM Player, VLC Player.
z
Recommedation : Führen Sie DirectXoder OpenGL-Anwendungen nicht in der Mini-Monitor-Anzeige (Mini-Monitor) aus.
| Technische Daten
|
Unterstützte
Dateien
Technische Daten
Elemente
Modellbezeichnung
Bildschirm
Technische Daten
SPF-83V
Typ
8 "(20 cm) TFT
Auflösung
800 x 600
Helligkeit
200 cd/m2
Kontrastverhältnis
500:1
Schnittstelle
Digital 6 Bit
Unterstützung für MPEG1, 4 und
WMV9 skaliert bis 1024 x 768
MPEG4 SP, ASP/L3,L5 (720x480, 2 MBit/s, 30 F/s)
Unterstützte Formate
WMV9 SP, MP/Mittleres Niveau (720x480, 2 MBit/s, 30 F/s)
Maximale Bildauflösung bei JPEG: 3200x2400 (8 MB)
(Progressives JPEG wird nicht unterstützt).
Eingebauter Speicher
64Mb
Netzwerk
Wi-Fi 802,11b/g 2,4GHz 54Mbps
Ton
1 W mit einem eingebauten Lautsprecher
Version 2,0, 2 Kanäle
( eine Upstream-Verbindung (Gerät2.0) und eine Downstream-Verbindung
USB
(Host 1.1),
Externes Speicherlesegerät wird nicht unterstützt )
Speichermedien (Speicherkarte)
Rating
Stromversorgung
Consumption
4 in 1(SD≤4Gb / MMC≤4Gb / XD≤2Gb / MS≤32Gb), CF
Externes Gleichstromnetzteil (12 V, 2 A, 24 W)
Maximalmodus: 12 W,
Normalmodus: 10 W,
|
Ausgeschaltet (Netztaste AUS): unter 1 W
Fotodatei
Inhaltsdateien
Diashow/Intervall/Bilddreheffekt (automatisch,
manuell)/Miniaturbildansicht/IMD-Unterstützung von Windows Vista
Musikdatei
MP3
Filmdatei
MPG, MPEG4, WMV9
Arbeiten im Netzwerk
Wi-Fi, DHCP vom Zugangspunkt, Bild aus RSS-Feed
Arbeiten im
Netzwerk
Angezeigte
Informationen
Abmessungen
Allgemein
(B x H x T)
Gewicht
Speicherinformationen, Dateiinformationen und Statusinformationen
230,5 x 182,4 x 120 mm / 9,07 x 7,18 x 4,72 inch
650 g / 1,43 lb
Das Design des Geräts ist modellabhängig, und jederzeitige Änderungen der technischen Daten des Geräts zum
Zweck der Leistungssteigerung sind vorbehalten.
Gerät der Klasse B (Informations- und Kommunikationsgerät für private Nutzung)
Dieses Produkt entspricht den EMV-Richtlinien für private Nutzung in allen Bereichen, so auch
Wohngebieten. (Geräte der Klasse B senden weniger elektromagnetische Störstrahlung aus als Geräte der
Klasse A.)
| Technische Daten
|
Unterstützte
Unterstützte Dateien
Der digitale Bilderrahmen verwendet die folgenden Module:
WinCE 5.0
Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Webseiten:
RMI Alchemy Developer Support Site(http://209.254.132.52/RMI/EmbeddedDeveloper.nsf)
Dateien
|
| Fehlerbehebung |
Terminologie
|
Servicecenter
|
Declaration of
Conformity
|
Fehlerbehebung
In diesem Abschnitt werden verschiedene Probleme aufgeführt, auf die die Benutzer beim Verwenden des digitalen Bilderrahmens stoßen
können, und es werden die zugehörigen Gegenmaßnahmen beschrieben. Beim Auftreten eines Problems schauen Sie zuerst in der
nachfolgenden Liste nach, und gehen Sie in der beschriebenen Weise vor, wenn eine der Beschreibungen auf Ihren Fall zutrifft. Sollte das
Problem weiterhin bestehen, so wenden Sie sich das nächstgelegene Kundendienstzentrum.
Symptome
Der digitale Bilderrahmen lässt sich
nicht anschalten.
Mögliche Ursachen und empfohlene Gegenmaßnahmen
Prüfen Sie die Verbindung zwischen dem Monitor und dem Netzteil.
Prüfen Sie, ob das Samsung-Logo im Vollbildmodus angezeigt wird, wenn Sie
die Netztaste drücken.
Prüfen Sie den Typ der Speicherkarte. Wenn diese nicht korrekt eingelegt oder
von einem nicht unterstützten Typ ist, wird das Bild möglicherweise nicht
Das Gerät wird eingeschaltet, aber
der Bildschirm bleibt leer.
angezeigt. (Dieses Gerät unterstützt nur SD- und MMC/MS/XD-Karten.)
Kontrollieren Sie die Dateinamenserweiterungen, wenn die Karte und die
anderen Anschlüsse ordnungsgemäß sind. (Dieses Gerät unterstützt nur das
Bildformat JPEG, das Filmformat MPG1, MPEG4 und WMV9 sowie das
Musikformat MP3. Siehe Technische Daten.)
Es dauert eine Weile, bis nach dem
Anschalten des digitalen Bilderrahmens ein
Bild angezeigt wird.
Beim MPEG4- und WMV9-Filmen wird kein
Bild angezeigt, sondern nur der Ton ist zu
hören.
Das Seitenverhältnis des Bildschirms wirkt
fehlerhaft.
Die Farbe des Bildes wirkt zu schwach
oder zu stark.
Das Laden einer Datei von einer externen Speicherkarte kann mehrere
Sekunden dauern. (Dies hängt vom Format der Datei und deren Größe ab.)
Das Laden einer großen Datei kann eine ziemlich lange Zeit dauern. (Dies
hängt von den technischen Daten ab.)
Wenn fortlaufend nur Ton zu hören ist, drücken Sie probeweise auf einer der
Tasten seitlich am Gerät.
Wählen Sie mit den Tasten rechts am Gerät einen der drei möglichen Werte
aus dem Menü Menu>Fotoformat>Original or Vollbild.
(Siehe Menu>Fotoformat>Original or Vollbild)
Stellen Sie mit den Tasten rechts am Gerät im Menü Einstellungen>Helligkeit
die Helligkeit ein.
(Siehe Einstellungen>Helligkeit)
Prüfen Sie die Kabelverbindung zwischen dem Bilderrahmen und dem externen
Ein externes Gerät (USB-Speicher oder
Gerät.
MP3-Player) ist angeschlossen, funktioniert
Prüfen Sie, ob das externe Gerät allein funktionstüchtig ist, und kontrollieren
aber nicht.
Sie das Format der darauf gespeicherten Dateien.
Es werden nur USB-Geräte unterstützt, die kompatibel zu Windows CE 5.0x.
sind.
Überprüfen Sie, ob Ihr USB-Gerät Windows CE 5.0x unterstützt.
Das Fenster wird angezeigt, aber bei
Überprüfen Sie die Originalfilmdatei auf dem PC.
MPEG4- und WMV9-Filmen erfolgt keine
Wenn kein Fehler der Einstellungen feststellbar ist, kann es je nach Größe und
Tonausgabe.
Format der Datei einige Zeit dauern, um zur nächsten Datei zu wechseln.
Das Fenster wird angezeigt, aber bei
MPEG4- und WMV9-Filmen erfolgt keine
Ändern Sie die Lautstärke mithilfe der Tasten auf der rechten Seite des Geräts.
Tonausgabe.
Zum Einfrieren des Bildes kann es je nach Status der Filmdatei kommen.
Unterbrechungen können je nach Typ und Größe der Filmdatei beim Abspielen
Der Film friert an manchen Stellen ein.
auftreten. (Inhalte mit hohem Datenstrom (Bit/s))
Filmdateiformate: MPEG1,MPEG 4, WMV9
Auflösung: Weniger als 1024 x 768
Das Gerät verfügt über keine eingebaute Batterie. Wenn der Strom
Wenn der digitale Bilderrahmen aus- und
wieder angeschaltet wird, ist die Zeit
falsch eingestellt.
abgeschaltet wird, gehen die Zeitinformationen verloren. Aus diesem Grund
müssen Sie die Uhrzeit nach jedem Anschalten des digitalen Bilderrahmens
neu einstellen. Wenn Sie jedoch mit dem Internet verbunden sind und
Einstellungen (Einstellungen) > Internet time update (Zeit über das Internet
aktualisieren) auf Auto festgelegt ist, wird die Zeit automatisch aktualisiert.
Nach dem Drücken der Menütaste wird
nicht sofort ein Menü angezeigt.
Das Anzeigen von Menüs und andere Vorgänge können einige Zeit dauern,
wenn das Gerät gleichzeitig ein Bild lädt, das auf dem Bildschirm angezeigt
werden soll.
Mein digitaler Bilderrahmen ruft keine
Überprüfen Sie, ob auf den Zugangspunkt, der mit Ihrem digitalen
Fotos aus dem Internet ab.
Bilderrahmen verbunden ist, vom Internet aus zugegriffen werden kann.
Die maximale Dateigröße aus dem Internet beträgt 4,2 MB. (Die maximale
Während die Onlinedienste aktiv sind,
Größe für lokal gespeicherte Dateien beträgt 8,5 MB.)
können keine Webfotos angezeigt werden.
Beim Empfang von Fotos aus dem Internet ist nur das JPEG-Format (über
400 X 240 Pixel) als Web- und Feeddateiformat zulässig.
Ich kann die Bildeinstellungen bzw. bewertungen in Windows Media Center
nicht in Echtzeit ändern.
Ich kann die Einstellungen bzw.
Bewertungen für die Fotos auf dem
Computer nicht über meinen digitalen
Bilderrahmen ändern.
Dies ist durch erneutes Schließen und Öffnen von Windows Media Player
möglich.
Zuerst muss Frame Manager ausgeführt werden.
Nachdem Sie die Änderungen vorgenommen haben, schließen und öffnen Sie
Windows Media Player erneut.
Markieren Sie den freigegebenen digitalen Bilderrahmen in der
Ich habe den Namen des Rahmens
Bibliothek/Medienfreigabeliste im Windows Media Player, entfernen Sie ihn,
geändert, die Änderung wurde aber nicht
und schalten Sie den digitalen Bilderrahmen sowie den Computer aus und
übernommen.
wieder ein. Achten Sie darauf, den digitalen Bilderrahmen erst einzuschalten,
nachdem der Computer hochgefahren ist.
Überprüfen Sie, ob der digitale Bilderrahmen und der Computer mit demselben
Zugangspunkt verbunden sind.
IWählen Sie in Vista Systemsteuerung > Netzwerk- und Freigabecenter >
Ich kann den digitalen Bilderrahmen nicht
mit Windows Media Player auf meinem
Computer verbinden.
Anpassen aus. Überprüfen Sie, ob der Standorttyp auf Privat gesetzt ist.
(Weitere Informationen finden Sie unter
Anwendungen>Freigabeeinstellungen für das Akzeptieren von
Verbindungen von Ihrem Bilderrahmen.)
Wählen Sie unter Windows Media Player > Bibliothek > in der Liste
Medienfreigabe den digitalen Bilderrahmen aus. Überprüfen Sie, ob er auf
Zulassen gesetzt ist.
Das Frame Manager-Symbol wird nicht
Überprüfen Sie, ob ein digitaler Bilderrahmen angeschlossen ist. Wenn kein
angezeigt.
digitaler Bilderrahmen angeschlossen ist, wird das Symbol nicht angezeigt.
| Fehlerbehebung |
Terminologie
|
Servicecenter
|
Declaration of
Conformity
Terminologie
Begriffe
Beschreibung
MPEG4 ist eine Technologie zur Kompression von Filmen für die
Videodatenübertragung, durch die die Einführung bidirektionaler MultimediaMPEG4
(Motion Picture Expert Group4)
Aanwendungen möglich wurde. MPEG4 wurde entwickelt, um die Möglichkeit
zur Übertragung von Filmen über Internet-Leitungen mit geringer
Geschwindigkeit oder mittels Mobilkommunikation zu schaffen. Dieses Format
wird in PCs, Fernsehgeräten und Mobiltelefonen weithin eingesetzt. Eine
Filmdatei im MPEG4-Format wird als MPG- oder MPEG-Datei bezeichnet.
WMV9
(Window Media Video9)
Ein Video-Codec im MPEG4-Format, entwickelt von Microsoft
MP3 ist eine qualitativ hochwertige Kompressionstechnologie für Audio. Sie
MP3
(MPEG Audio Layer-3)
ermöglicht eine 50 mal höhere Kompression als CD. Wegen der hohen Qualität
und der geringeren Dateigröße aufgrund der starken Kompression wird dieses
Format im Internet und für UKW-Radioübertragungen usw. viel verwendet. Ein
Audiodatei im MP3-Format wird als MP3-Datei bezeichnet.
JPEG ist eine Kompressionstechnologie für Bilder. Sie ermöglicht den
geringsten Verlust von allen Bildkompressionstechnologien. Dieses Format wird
JPEG
(Joint Photographic Coding Expert
Group)
viel für die Übertragung von Multimediadateien im Internet und für andere
Zwecke eingesetzt. Eine Bilddatei im JPEG-Format wird als JPEG- oder JPGDatei bezeichnet. Gewöhnlich entsteht eine JPEG-Datei dann, wenn ein Bild
mit einer Digitalkamera aufgenommen oder eine Zeichnung im Computer oder
mit einem Grafikprogramm erstellt wird, und diese Grafikdatei dann im JPEGFormat gespeichert wird.
Bei der SD-Karte handelt es sich um eine Flash Memory-Karte etwa in der
Größe einer Briefmarke. Solche Karten sind sehr stabil und bieten hohe
SD-Karte
Kapazität. Sie werden in verschiedenen Digitalgeräten wie PDAs,
(Secure Digital-Karte)
Digitalkameras, MP3-Playern, Mobiltelefonen und Notebooks eingesetzt. Sie
sehen ähnlich wie MMC-Karten aus, haben aber mehr Stifte und sind von
anderer Dicke. Für mehr Datensicherheit gibt es eine Kennwortfunktion.
Bei der MMC handelt es sich ebenso wie bei der SD-Karte um einen externen
MMC
(Multimediakarte)
Flash-Speicher für kleine Mobilgeräte. Wegen ihrer gegenüber SD/MMC-Karten
geringeren Größe haben sie sich zu einem weitgehend akzeptierten Standard
für Speicherkarten entwickelt. Sie werden gewöhnlich zum Speichern von
Filmen und Fotos eingesetzt.
Anschluss an den PC-Anschluss zur Verbindung mit einem PC. Dieses Produkt
unterstützt USB 2.0. Ein Kabel vom Typ A-B dient zum Anschluss des digitalen
USB-Kabel
1) A-B-TYP
Bilderrahmens an den PC, und es wird zusammen mit dem Gerät geliefert.
Beim Typ A handelt es sich um den USB-Stecker zum Anschluss an den PC.
Beim Typ B handelt es sich um den Stecker zum Anschluss an ein
Peripheriegerät. Sie können den digitalen Bilderrahmen mit einem USB-Kabel
vom Typ A-B an einen PC anschließen.
USB-Kabel
2) Kabel zum Anschließen anderer
Geräte
Verwenden Sie diesen Kabeltyp, wenn Sie den anderen Peripherieanschluss
verwenden. Dieses Produkt unterstützt USB 2.0. Um den Peripherieanschluss
mit einem externen Gerät zu verbinden, verwenden Sie das zusammen mit
dem Peripheriegerät bereitgestellte USB-Kabel.
Wenn Sie ein Mobiltelefon verwenden, haben Sie vielleicht schon einmal den
AP
Begriff "Sendestation" gehört. In einem WLAN spielt der Zugangspunkt die
(Zugangspunkt)
gleiche Rolle wie eine Sendestation. Es ist also ein Vermittlungsgerät, über das
WLAN-Karten ihre Signale erhalten. So wie ein Mobiltelefon den Anruf über
eine Sendestation tätigt, so sendet und empfängt eine WLAN-Karte ihre Daten
|
über den Zugangspunkt.
SSID ist eine eindeutige, 32 Bit lange Kennung, die an den Header jedes
Datenpakets angehängt wird, das in einem WLAN übertragen wird. Sie dient
als Kennwort, wenn sich ein drahtloses Gerät mit einem Basisdienstepaket
SSID
(Basic Service Set; BBS) verbindet. Da die SSID die Differenzierung
(Universelles Plug&Play)
verschiedener WLANs untereinander ermöglicht, müssen alle Zugangspunkte
und drahtlosen Geräte eines WLAN die gleiche SSID verwenden. Wenn ein
Gerät die eindeutige SSID eines bestimmten BBS nicht kennt, kann es sich mit
diesem BBS nicht verbinden.
| Fehlerbehebung |
Terminologie
|
Servicecenter
|
Declaration of
Conformity
Servicecenter
Wenn Sie Serviceleistungen für ein Produkt in Anspruch nehmen müssen, kontaktieren oder besuchen Sie ein SamsungKundendienstzentrum.
Für Services im Zusammenhang mit Netzwerkanschluss und Server.
Service
Ansprechpartner
Website von Samsung Electronics
http://www.samsung.com
Falls Sie Fragen oder Anregungen zu Samsung-Produkten haben, wenden Sie sich bitte an den
Samsung-Kundendienst.
North America
U.S.A
1-800-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/us
CANADA
1-800-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/ca
MEXICO
01-800-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/mx
Latin America
ARGENTINE
BRAZIL
0800-333-3733
0800-124-421
4004-0000
http://www.samsung.com/ar
http://www.samsung.com/br
CHILE
800-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/cl
COLOMBIA
01-8000112112
http://www.samsung.com.co
COSTA RICA
0-800-507-7267
http://www.samsung.com/latin
ECUADOR
1-800-10-7267
http://www.samsung.com/latin
EL SALVADOR
800-6225
http://www.samsung.com/latin
GUATEMALA
1-800-299-0013
http://www.samsung.com/latin
JAMAICA
1-800-234-7267
http://www.samsung.com/latin
PANAMA
800-7267
http://www.samsung.com/latin
|
PUERTO RICO
1-800-682-3180
http://www.samsung.com/latin
REP. DOMINICA
1-800-751-2676
http://www.samsung.com/latin
TRINIDAD & TOBAGO
1-800-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/latin
VENEZUELA
0-800-100-5303
http://www.samsung.com/latin
Europe
AUSTRIA
0800-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/at
BELGIUM
0032 (0)2 201 24 18
http://www.samsung.com/be
CZECH REPUBLIC
844 000 844
http://www.samsung.com/cz
DENMARK
70 70 19 70
http://www.samsung.com/dk
FINLAND
70 70 19 70
http://www.samsung.com/fi
FRANCE
3260 SAMSUNG(726-7864)
08 25 08 65 65 (€ 0,15/Min)
http://www.samsung.com/fr
GERMANY
01805-SAMSUNG(726-7864) (€ 0,14/Min)
http://www.samsung.de
HUNGARY
06-80-SAMSUNG (726-7864)
http://www.samsung.com/hu
ITALIA
06-80-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/it
LUXEMBURG
0035 (0)2 261 03 710
http://www.samsung.com/be
NETHERLANDS
0900 SAMSUNG(726-7864) (€ 0,10/Min)
http://www.samsung.com/nl
NORWAY
815-56 480
http://www.samsung.com/no
POLAND
0 801 801 881
http://www.samsung.com/pl
022-607-93-33
PORTUGAL
80 8 200 128
http://www.samsung.com/pt
REPUBLIC OF IRELAND
0818 717 100
http://www.samsung.com/ie
SLOVAKIA
0800-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/sk
SPAIN
902 10 11 30
http://www.samsung.com/es
SWEDEN
0771-400 200
http://www.samsung.com/se
SWITZERLAND
0800-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/ch
U.K
0870-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/uk
CIS
ESTONIA
800-7267
http://www.samsung.ee
LATVIA
800-7267
http://www.samsung.com/lv
LITHUANIA
8-800-77777
http://www.samsung.lt
KAZAKHSTAN
8-10-800-500-55-500
http://www.samsung.kz
KYRGYZSTAN
00-800-500-55-500
RUSSIA
8-800-555-55-55
http://www.samsung.ru
UKRAINE
8-800-502-0000
http://www.samsung.ua
UZBEKISTAN
8-800-120-0-400
http://www.samsung.uz
Asia Pacific
AUSTRALIA
CHINA
HONG KONG
INDIA
1300 362 603
http://www.samsung.com/au
800-810-5858
http://www.samsung.com.cn
010-6475 1880
3698-4698
http://www.samsung.com/hk
3030 8282
http://www.samsung.com/in/
1800 110011
INDONESIA
0800-112-8888
http://www.samsung.com/id
JAPAN
0120-327-527
http://www.samsung.com/jp
MALAYSIA
1800-88-9999
http://www.samsung.com/my
NEW ZEALAND
0800SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/nz
PHILIPPINES
1800-10-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/ph
SINGAPORE
1800-SAMSUNG(726-7864)
http://www.samsung.com/sg
THAILAND
1800-29-3232, 02-689-3232
http://www.samsung.com/th
TAIWAN
0800-329-999
http://www.samsung.com/tw
VIETNAM
1 800 588 889
http://www.samsung.com/vn
Middle East & Africa
SOUTH AFRICA
0860-SAMSUNG(726-7864 )
http://www.samsung.com/za
TURKEY
444 77 11
http://www.samsung.com.tr
U.A.E
800-SAMSUNG (726-7864)
8000-4726
MÉXICO
IMPORTADO POR:
SAMSUNG ELECTRONICS MÉXICO. S.A. de C.V.
Vía Lopez Portillo No. 6, Col. San Fco. Chilpan
Tultitlán, Estado de México, C.P. 54940
Tel: 01-55-5747-5100 / 01-800-726-7864
EXPORTADO POR:
Samsung Electronics CO.,LTD.
416, Mae tan-3dong, Yeongtong - gu,
Suwon City, Gyeonggi-do Korea
http://www.samsung.com/mea
Download PDF

advertising