Samsung | GT-C6625 | Samsung GT-C6625 Benutzerhandbuch

Einige der Inhalte in diesem Handbuch konnen sich von Ihrem Telefon unterscheiden, dies ist
abhangig von der Software oder dem Dienstanbieter.
World Wide Web
http://www.samsungmobile.com
German. 06/2009. Rev. 1.0
Samsung C6625
Bedienungsanleitung
Anweisungssymbole
Dieses
Handbuch
verwenden
Machen Sie sich zuerst mit den Symbolen
vertraut, die Ihnen in diesem Handbuch
begegnen werden:
Warnung– Situationen, in denen Sie
oder andere verletzt werden könnten
Vorsicht– Situationen, in denen Ihr
Gerät oder andere Geräte
beschädigt werden könnten
Diese Bedienungsanleitung ist speziell
dafür gedacht, Sie durch die Funktionen
und Merkmale Ihres Geräts zu führen.
Anweisungen für einen schnellen Start
finden Sie in der Kurzanleitung.
Hinweis– Hinweise, Tipps zur
Verwendung oder
Zusatzinformationen
X
II
Siehe– verweist auf Seiten mit
zugehörigen Informationen, z.B.:
X S.12 (bedeutet "siehe Seite 12")
→
[
]
Viereckige Klammern– verweist auf
Telefontasten, z.B.: [ ]
(d.h. Ein/Aus-Taste).
<
>
Spitze Klammern– verweist auf
Soft-Tasten, die verschiedene
Funktionen je nach Bildschirm
steuern, z.B.: <Fertig>
(d.h. Soft-Taste Fertig)
Urheberrechte und
Warenzeichen
Rechte an allen Technologien und Produkten,
die mit diesem Gerät verbunden sind, sind das
Eigentum der jeweiligen Eigentümer:
• Java™ ist ein Warenzeichen oder
eingetragenes Warenzeichen der Sun
Microsystems, Inc.
• Bluetooth® ist ein eingetragenes Warenzeichen
der Bluetooth SIG, Inc. weltweit— Bluetooth
QD ID: B013854.
• Windows Media Player® ist ein eingetragenes
Warenzeichen der Microsoft Corporation.
III
Dieses Handbuch verwenden
Gefolgt von– gibt die Reihenfolge
der Optionen oder Menüs an, die Sie
für die Durchführung eines Schritts
auswählen müssen, z.B.: Drücken
Sie <Start> → <Alle Progr.> →
Kamera (bedeutet Start, gefolgt von
Alle Progr., gefolgt von Kamera)
Dieses Handbuch verwenden
• Dieses Produkt enthält
Software, die von MS,
einem Partner der
Microsoft Corporation lizenziert ist.
Microsoft und die Software, die den
Namen Microsoft trägt, sind eingetragene
Marken der Microsoft Corporation.
Lesen Sie vor Verwendung dieses
Produktes die Informationen zu
Rechten und Einschränkungen unter
MICROSOFT-SOFTWARELIZENZBEDINGUNGEN
FÜR DIE SOFTWARE WINDOWS MOBILE 6.1 Vertrag auf der Rückseite dieses Handbuchs
durch.
IV
Kommunikation
Inhalt
1
Messaging .................................................. 1
Medien
5
Inhalt-Manager ........................................... 5
UKW-Radio ................................................ 7
Streaming Player ........................................ 8
Midomi ....................................................... 8
Adobe® Flash® Lite™ ................................ 9
Sprachmemos ............................................ 9
Persönliche Produktivität
11
Kontakte ................................................... 11
Kalender ................................................... 13
Office Mobile ............................................ 13
Adobe® Reader LE .................................. 16
Team-Manager ......................................... 16
Dateimanager ........................................... 18
Aufgaben .................................................. 18
Web
19
Internet Explorer ....................................... 19
Windows Live ........................................... 21
V
Messenger ................................................ 21
RSS-Reader ............................................. 22
Podcasts .................................................. 23
Verbindungen
25
Inhalt
Verwenden der
Bluetooth-Wireless-Funktion ..................... 25
Verbinden über USB ................................. 27
Synchronisieren Ihres Geräts .................... 28
Internetverbindung mit einem PC gemeinsam
nutzen ...................................................... 31
Verbindung mit dem Internet oder Ihrem
privaten Netzwerk herstellen ..................... 31
Zusätzliche Programme
34
Spiele ....................................................... 34
Java ......................................................... 34
Zeitzone .................................................... 35
Alarm ........................................................ 36
Stichtag .................................................... 36
Rechner .................................................... 36
Smart-Konverter ....................................... 37
Stoppuhr .................................................. 38
VI
Einstellungen
Rat und Hilfe bei Problemen
39
A
MICROSOFTSOFTWARELIZENZBEDINGUNGEN FÜR
DIE SOFTWARE WINDOWS MOBILE 6.1 Vertrag
F
Index
P
Messaging
Kommunikation
Mit Ihrem Gerät können Sie viele Arten von Anrufen
und Nachrichten über das Mobilfunknetz und das
Internet senden und empfangen.
Machen Sie sich mit den Mitteilungsfunktionen
Ihres Geräts vertraut. Anweisungen für die
Texteingabe finden Sie in der Kurzanleitung.
Eine Multimedia-Nachricht senden
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Messaging →
SMS/MMS.
2. Drücken Sie <Menü> → Neu.
3. Geben Sie eine Zielnummer ein oder
drücken Sie <Menü> → Empfänger
hinzufügen, um einen Kontakt
auszuwählen.
4. Drücken Sie <Menü> → Feld hinzufügen
→ Betreff.
5. Drücken Sie auf <Ja>.
6. Einen Mitteilungsbetreff eingeben.
7. Blättern Sie nach unten und geben Sie Ihren
Nachrichtentext ein.
1
Kommunikation
8. Um ein vorhandenes Multimedia-Objekt
einzufügen, drücken Sie <Menü> →
Anhängen → einen Objekttyp.
Um ein Multimedia-Objekt einzufügen,
drücken Sie <Menü> → Hinzufügen →
einen Objekttyp.
9. Drücken Sie <Senden>, um die Nachricht
zu senden.
Wählen Sie ein E-Mail-Konto aus.
Bevor Sie E-Mails senden und empfangen
können, müssen Sie ein E-Mail-Konto
einrichten
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Messaging → E-Mail
einrichten.
Zum einfachen Einrichten eines E-MailKontos drücken Sie <Start> → <Alle
Progr.> → Internet → E-Mail Assistent.
2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr
Passwort ein, und drücken Sie <Weiter>.
2
3. Um ein E-Mail-Konto manuell einzurichten,
deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
neben E-Mail-Einstellungen automatisch
aus dem Internet abrufen.
4. Drücken Sie <Weiter>.
5. Wählen Sie den voreingestellten E-MailAnbieter aus und drücken Sie <Weiter>.
6. Geben Sie Ihren Namen ein und drücken
Sie <Weiter>.
7. Geben Sie Ihren Eingangsmailserver ein,
wählen Sie den Kontotyp aus, und drücken
Sie <Weiter>.
8. Geben Sie Ihren Benutzernamen ein und
drücken Sie <Weiter>.
9. Geben Sie Ihren Ausgangsmailserver ein
und drücken Sie <Weiter>.
10. Stellen Sie unter Autom. senden/
empfangen ein, wie oft sich Ihr Gerät mit
dem Server verbindet und auf eingehende
E-Mail-Nachrichten prüft (falls erforderlich).
11. Drücken Sie <Fertig>.
E-Mails versenden
E-Mails von einem E-Mail-Server
abrufen
Bevor Sie E-Mails von einem Internet Service
Provider oder einer VPN-Verbindung abrufen
können, müssen Sie ein E-Mail-Konto erstellen.
Wie Sie Nachrichten von Ihrem Outlook-Konto
abrufen können, finden Sie unter "Daten
synchronisieren." X S. 29.
Kommunikation
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Messaging.
2. Wählen Sie den Namen eines
E-Mail-Kontos aus.
3. Drücken Sie <Menü> → Neu.
4. Geben Sie die E-Mail-Adresse des
Empfängers in das Feld "An" ein oder
drücken Sie <Menü> → Empfänger
hinzufügen, um einen Kontakt
auszuwählen.
5. Blättern Sie nach unten und geben Sie
einen Nachrichtenbetreff ein.
6. Blättern Sie nach unten und geben Sie
Ihren Nachrichtentext ein.
7. Um einen Anhang hinzuzufügen, drücken
Sie <Menü> → Einfügen → eine
Anhangsart.
8. Drücken Sie <Senden>, um die Nachricht
zu senden.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Messaging.
2. Wählen Sie den Namen eines
E-Mail-Kontos aus.
3. Drücken Sie <Menü> → Senden/
Empfangen.
Nachrichten anzeigen
Sie können auf Nachrichtenordner für Ihre Textund Multimedia-Nachrichten an einem Ort und
für E-Mail-Nachrichten zugreifen.
3
Kommunikation
So zeigen Sie Nachrichten an:
So zeigen Sie einen Anhang an:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Messaging.
2. Wählen Sie SMS/MMS oder den Namen
eines E-Mail-Kontos.
Der Posteingang für das gewählte Konto
wird geöffnet.
3. Um den kompletten E-Mail-Inhalt
herunterzuladen, wählen Sie eine
E-Mail aus der Liste aus oder drücken
<Menü> → Nachricht herunterladen.
1. Blättern Sie in einer offenen E-Mail zum
Anhang und drücken Sie die
Bestätigungstaste.
2. Drücken Sie <Menü> → Senden/
Empfangen.
3. Drücken Sie die Bestätigungstaste, um den
betreffenden Anhang zu öffnen, und
drücken Sie <Öffnen>.
Der Anhang wird mit dem entsprechenden
Programm geöffnet.
So speichern Sie einen Anhang:
E-Mail-Anhänge anzeigen oder
speichern
E-Mail-Anhänge können Viren enthalten, die
Ihr Gerät beschädigen können. Um Ihr
Gerät zu schützen, sollten Sie Anhänge nur
öffnen, wenn Sie den Absender kennen
und ihm vertrauen.
4
1. Blättern Sie in einer offenen E-Mail zum
Anhang und drücken Sie zum
Herunterladen die Bestätigungstaste.
2. Drücken Sie die Bestätigungstaste, um den
betreffenden Anhang zu öffnen, und
drücken Sie <Menü> → Speichern
unter...
3. Legen Sie einen Dateinamen und einen
Speicherort fest und drücken Sie
<Speichern>.
Inhalt-Manager
Medien
Erfahren Sie, wie Sie den Inhalt-Manager, das
UKW-Radio, den Streaming Player, Midomi,
Adobe® Flash® Lite™ und Sprachmemos
verwenden.
Mit dem Inhalt-Manager können Sie alle Dateien
und Ordner auf Ihrem Gerät anzeigen und auf
sie zugreifen.
Foto anzeigen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → InhaltManager → Eigene Bilder.
2. Blättern Sie zu einem Miniaturfoto und
drücken Sie die Bestätigungstaste, um es
zu öffnen.
Während der Anzeige von Fotos können Sie die
folgenden Funktionen durchführen:
• Um durch Ihre Fotos zu blättern, blättern Sie
nach links oder rechts.
• Um zu zoomen, drücken Sie die
Bestätigungstaste und dann die linke oder
rechte Soft-Taste. Um die Zoom-Anzeige zu
verlassen, drücken Sie [C].
5
Medien
• Um das Bild zu bearbeiten, drücken Sie
<Menü> → Bild bearbeiten.
• Um ein Foto als Hintergrund oder Anrufer-IDBild festzulegen, drücken Sie <Menü> →
Einstellen als → eine Option.
• Um Ihre Fotos als Diashow anzuzeigen,
drücken Sie <Menü> → Diashow
abspielen.
Video abspielen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → InhaltManager → Eigene Videos.
2. Blättern Sie zu einem Video-Miniaturbild
und drücken Sie die Bestätigungstaste, um
es zu öffnen.
Dokumente öffnen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → InhaltManager.
6
2. Suchen Sie den Ordner, in dem das
Dokument gespeichert ist, und öffnen Sie
ihn.
3. Blättern Sie zum Dokument und drücken
Sie die Bestätigungstaste, um es zu öffnen.
Eine Datei senden
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → InhaltManager.
2. Suchen Sie den Ordner, in dem die Datei
gespeichert ist, und öffnen Sie sie.
3. Wählen Sie eine Datei aus.
4. Drücken Sie <Menü> → Senden → eine
Sendeoption.
• Um die Datei als Multimedia-Mitteilung
zu senden, wählen Sie als MMS. Siehe
"Eine Multimedia-Nachricht senden."
X S. 1
• Um die Datei als E-Mail zu senden,
wählen Sie als E-Mail. Siehe "E-Mails
versenden." X S. 3
• Um die Datei über die drahtlose
Bluetooth-Funktion zu senden, wählen
Sie Über Bluetooth. Siehe "Verwenden
der Bluetooth-Wireless-Funktion."
X S. 25
UKW-Radio
UKW-Radio hören
1. Schließen Sie einen Kopfhörer an die
Multifunktionsbuchse an.
2. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ UKW-Radio.
3. Blättern Sie nach links oder rechts, um
nach verfügbaren Radiosendern zu suchen.
Radiosender speichern
Radiosender manuell speichern
Medien
Mit dem UKW-Radio können Sie Ihre
Lieblingssender hören.
4. Zum Einstellen der Lautstärke drücken Sie
die Navigationstaste Auf oder Ab.
Um den Ton über den Lautsprecher
auszugeben, drücken Sie <Menü> →
Lautsprecher aktivieren.
1. Drücken Sie im Radio-Menü <Menü> →
Manuelle Suche.
2. Geben Sie die gewünschte
Senderfrequenz ein und drücken Sie
<Fertig>.
Favoritenliste einrichten
1. Blättern Sie im Radio-Menü nach links oder
rechts, um den gewünschten Radiosender
auszuwählen.
2. Drücken Sie <Als Favorit festlegen>.
3. Drücken Sie auf <OK>.
7
Streaming Player
Sie können Streaming-Dateien im Internet
abspielen.
Medien
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Streaming
Player.
2. Drücken Sie <Öffnen>.
3. Geben Sie eine Internetseitenadresse (URL)
ein und drücken Sie <Verbinden>.
Sie können eine URL aus dem Verlauf
auswählen.
Midomi
Midomi ist eine Musikerkennungsfunktion, mit
der Sie Informationen zu Titeln erhalten, indem
Sie diese nachsingen oder -summen.
Außerdem können Sie Informationen zu
Musiktiteln erhalten, die Sie aus dem Radio
oder Fernsehen aufzeichnen.
8
So erhalten Sie Informationen zu Titeln, indem
Sie diese nachsingen oder -summen:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Midomi.
2. Blättern Sie nach links oder rechts auf
Singen, und drücken Sie die
Bestätigungstaste.
3. Singen oder summen Sie den Titel
mindestens 10 Sekunden lang, und
drücken Sie die Bestätigungstaste.
Die gefundenen Informationen werden
daraufhin vom Server abgerufen.
So erhalten Sie Informationen zu
aufgezeichneten Titeln:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Midomi.
2. Blättern Sie nach links oder rechts auf
Abrufen, und drücken Sie die
Bestätigungstaste.
3. Halten Sie Ihr Telefon dicht an das Radio
oder den Fernseher, um den gewünschten
Musiktitel aufzuzeichnen.
Adobe® Flash® Lite™
Adobe Flash Lite 2.1 unterstützt Inhalte, die
für Flash 7 entwickelt worden sind. Je nach
Dateigröße und Speicherkapazität lassen
sich einige Flash-Dateien evtl. nicht auf Ihrem
Gerät öffnen.
So zeigen Sie eine Flash-Datei an:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Adobe Flash Lite.
2. Suchen und öffnen Sie den Ordner, in dem
die gewünschte Flash-Datei gespeichert ist.
Sprachmemos
Sie können Sprachmemos zum Aufnehmen
und Wiedergeben von Sprachnotizen und
Soundclips verwenden.
Medien
Im Lieferumfang Ihres Geräts ist der FlashPlayer zum Anzeigen von Flash-Dateien
(swf-Format) enthalten.
3. Blättern Sie zur gewünschten Flash-Datei,
und drücken Sie die Bestätigungstaste.
Aufnehmen eines Sprachclips
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer →
Sprachnotizen.
2. Drücken Sie <Aufnahme>, um die
Aufnahme zu starten.
3. Drücken Sie danach auf <Anhalten>.
Der Sprachclip wird automatisch
gespeichert.
9
Wiedergabe eines Sprachclips
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer →
Sprachnotizen.
2. Scrollen Sie zu einem Sprachclip und
drücken Sie die Bestätigungstaste.
Die Wiedergabe beginnt automatisch.
Medien
10
Kontakte
Persönliche
Produktivität
Erfahren Sie, wie Sie die Kontakte, den Kalender,
Office Mobile, den Adobe Reader LE, den
Team-Manager, den Dateimanager und die
Aufgaben verwenden.
Erfahren Sie, wie Sie Kontaktkarten verwenden,
um persönliche Informationen wie Namen,
Telefonnummern und Adressen zu speichern.
Visitenkarten kopieren
Sie können Ihre Kontaktkarten von Ihrem Gerät
auf Ihre SIM-Karte und umgekehrt kopieren.
Wenn Sie einen Outlook-Kontakt auf Ihre SIMKarte kopieren, können Sie nur den Namen des
Kontakts und die Telefonnummer speichern.
Um eine Kontaktkarte zu kopieren, drücken Sie
<Menü> → Kontakt kopieren → Zur SIM oder
Zu Kontakten.
Um alle Kontaktinformationen zu erhalten,
synchronisieren Sie Ihre Outlook-Kontakte mit
einem PC (siehe "Daten synchronisieren"
X S. 29).
11
Persönliche Produktivität
Zuweisen einer Kurzwahlnummer zu
einer Kontaktkarte
Bild oder Klingelton zu einer
Kontaktkarte zuweisen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Telefonbuch.
2. Wählen Sie eine Kontaktkarte aus und
drücken Sie die Bestätigungstaste.
3. Blättern Sie zu einer Telefonnummer und
drücken Sie <Kntk öffn>.
4. Drücken Sie <Menü> → Als Kurzwahl
hinzufügen.
5. Blättern Sie nach links oder rechts, um im
Feld Tastenzuweisung eine
Kurzwahlnummer festzulegen (falls nötig).
6. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Telefonbuch, um einen OutlookKontakt zu verwenden.
2. Blättern Sie zu einer Kontaktkarte.
3. Drücken Sie <Menü> → Bearbeiten.
4. Um einen Klingelton zuzuweisen, blättern
Sie zu Rufton anpassen und dann nach
links oder nach rechts, um einen Klingelton
auszuwählen.
5. Um ein Bild zuzuweisen, blättern Sie zu
Bild und dann nach rechts, um ein Bild
auszuwählen.
6. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
12
Kalender
Ausschalten eines Ereignisalarms
Den Kalender können Sie zur Verfolgung von
Terminen, Geburtstagen oder anderen
Ereignissen verwenden.
Wenn der Alarm für ein Kalenderereignis ertönt,
den Sie zuvor eingestellt haben, drücken Sie
<Schließen>.
Erstellen eines Kalenderereignisses
Office Mobile
Ändern der Kalenderansicht
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Kalender.
2. Drücken Sie die linke Soft-Taste, um die
Kalenderansicht zu ändern.
Mit Office Mobile können Sie Word-, Excel- und
PowerPoint-Dateien auf Ihrem Gerät öffnen und
bearbeiten. Ihr Gerät unterstützt Dateien, die mit
Office 97 und neueren Versionen erstellt
wurden.
Excel-Arbeitsmappe öffnen und
bearbeiten
So öffnen Sie eine Excel-Arbeitsmappe:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → Excel Mobile.
2. Suchen Sie eine Excel-Datei und wählen
Sie den Dateinamen aus, um sie zu öffnen.
13
Persönliche Produktivität
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Kalender.
2. Drücken Sie <Menü> → Neuer Termin.
3. Füllen Sie die Felder aus und passen Sie
die Einstellungen für Ihr Ereignis an.
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
Persönliche Produktivität
3. Um einen Teil des Dokuments zu
vergrößern oder zu verkleinern, drücken Sie
eine beliebige Soft-Taste → <Ansicht> →
Zoom → eine Zoom-Option.
4. Um die Arbeitsmappe zu schließen,
drücken Sie <Menü> → Datei schließen.
So bearbeiten Sie eine Excel-Arbeitsmappe:
7. Um die Arbeitsmappe zu speichern,
drücken Sie <Menü> → Datei →
Speichern unter...
8. Geben Sie den Dateinamen ein, wählen Sie
den Speicherort aus, und drücken Sie
<Speichern>.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → Excel Mobile.
2. Suchen Sie eine Excel-Datei und wählen
Sie den Dateinamen aus, um sie zu öffnen
3. Drücken Sie eine beliebige Soft-Taste →
<Menü> → Bearbeiten.
4. Blättern Sie zu einer Zelle und drücken Sie
die Bestätigungstaste, um sie
auszuwählen.
5. Geben Sie Werte oder Text ein und
drücken Sie <Fertig>.
6. Wiederholen Sie die Schritte 4 - 5 bei
Bedarf.
Word-Dokument öffnen und
bearbeiten
14
So öffnen Sie ein Word-Dokument und zeigen
es an:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → Word Mobile.
2. Suchen Sie eine Word-Datei und wählen
Sie den Dateinamen aus, um sie zu öffnen
3. Um einen Teil des Dokuments zu
vergrößern oder zu verkleinern, drücken Sie
<Ansicht> → eine Zoom-Option.
Word-Dokument öffnen und bearbeiten
PowerPoint-Diashow öffnen und
anzeigen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → PowerPoint Mobile.
2. Suchen Sie eine PowerPoint-Datei und
wählen Sie den Dateinamen aus, um sie zu
öffnen
3. Um die Diashow zu beginnen, drücken Sie
eine beliebige Soft-Taste → <Menü> →
Zielgruppenorient. Präs.
4. Um die Diashow zu beenden, drücken Sie
<Beenden>.
Notiz erstellen und bearbeiten
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → OneNote Mobile.
2. Drücken Sie <Neu>.
3. Erstellen Sie Ihre Notiz.
15
Persönliche Produktivität
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Office
Mobile → Word Mobile.
2. Suchen Sie eine Word-Datei und wählen
Sie den Dateinamen aus, um sie zu öffnen
3. Drücken Sie <Menü> → Bearbeiten.
4. Ändern Sie Ihr Dokument.
5. Um das Format zu ändern, drücken Sie
<Menü> → Formatieren → einen Typ.
6. Um das Dokument zu speichern, drücken
Sie <Menü> → Datei → Speichern unter...
7. Geben Sie den Dateinamen ein, wählen Sie
den Speicherort aus, und drücken Sie
<Speichern>.
Persönliche Produktivität
4. Um das Format zu ändern, drücken Sie
<Menü> → Format → einen Typ.
Um die gesamte Formatierung zu löschen,
drücken Sie <Menü> → Format →
Alle löschen.
5. Um Bilder oder Sprachmemos
hinzuzufügen, drücken Sie <Menü> →
Bild einfügen oder Aufzeichnung
einfügen.
6. Um die Notiz zu speichern, drücken Sie
<Fertig>.
Adobe® Reader LE
Mit Adobe Reader LE können Sie PDFDokumente öffnen und anzeigen.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Adobe
Reader LE.
2. Drücken Sie <Öffnen>.
16
3. Suchen Sie eine PDF-Datei und wählen Sie
den Dateinamen aus, um sie zu öffnen.
4. Um einen Teil des Dokuments zu
vergrößern oder zu verkleinern, drücken Sie
<Werkzeuge> → Zoom → eine ZoomOption.
Team-Manager
Mit dem Team-Manager können Sie ein Team
mit mehreren Mitgliedern anlegen und diesen
gleichzeitig eine Nachricht schicken.
Neues Team erstellen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Teammanager.
2. Drücken Sie <Neu>.
3. Geben Sie Details zum Team ein.
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
Mitglieder zu einem Team
hinzufügen
Nachricht an Gruppenmitglieder
versenden
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Teammanager.
2. Wechseln Sie zu einer Gruppe.
3. Drücken Sie <Menü> → Senden → einen
Nachrichtentyp.
Einen Termin senden
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Teammanager.
2. Blättern Sie zu einem Team.
3. Drücken Sie auf <Menü> → Termin.
4. Geben Sie die Details zum Termin ein.
5. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
6. Wechseln Sie nach unten und geben Sie
den Text der Nachricht ein.
7. Drücken Sie <Senden>, um die Nachricht
zu senden.
17
Persönliche Produktivität
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → <Weitere>
→ Teammanager → ein Team.
2. Drücken Sie <Hinzufügen>.
3. Wählen Sie die gewünschten Kontakte aus,
und drücken Sie <Fertig>.
4. Um weitere Mitglieder hinzuzufügen,
wiederholen Sie die Schritte 2 - 3.
4. Wählen Sie eine Zahl für einen Kontakt aus
(wenn erforderlich).
5. Geben Sie den Nachrichtentext ein.
6. Drücken Sie <Senden>, um die Nachricht
zu senden.
Dateimanager
Persönliche Produktivität
Mit dem Dateimanager können Sie alle Dateien
und Ordner auf Ihrem Gerät durchsuchen.
Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Dateimanager.
Drücken Sie <Menü>, um Ihre Dateien oder
Ordner umzubenennen, zu löschen oder zu
bearbeiten.
Aufgaben
Mit Aufgaben können Sie Aufgabenlisten oder
Erinnerungen erstellen.
Aufgabe erstellen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Aufgaben.
2. Drücken Sie <Menü> → Neue Aufgabe.
3. Geben Sie die Details für die Aufgabe ein.
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
18
Eine Aufgabe als abgeschlossen
kennzeichnen
Wenn Sie eine Aufgabe abgeschlossen haben,
gehen Sie zum Aufgabenbildschirm zurück,
blättern zum Namen der Aufgabe und drücken
<Erledigt>. Sobald Sie eine Aufgabe als
abgeschlossen gekennzeichnet haben, können
Sie keine geplanten Erinnerungen mehr für
diese Aufgabe erhalten.
Internet Explorer
Web
Erfahren Sie, wie Sie den Internet Explorer, den
RSS-Reader und Podcasts verwenden.
Verwenden Sie den Internet Explorer, um im
Internet zu surfen und Ihre bevorzugten
Webseiten als Favoriten abzulegen.
Im Internet surfen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet →
Internet Explorer.
2. Rufen Sie eine Webseite auf:
• Drücken Sie <Menü> → Favoriten und
wählen Sie einen Favoriten aus.
• Drücken Sie <Menü> → Adressleiste,
um eine Webadresse einzugeben, und
drücken Sie <Gehe zu>.
• Drücken Sie <Menü> → Verlauf, um
eine Internetadresse aus der Verlaufsliste
auszuwählen.
19
3. Um die Verbindung zum Internet zu trennen,
drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Datenanrufm... Blättern Sie zu der
Verbindung, die Sie beenden möchten, und
drücken Sie <OK>.
Web
Um zu bestätigen, dass die Verbindung
beendet ist, drücken Sie [ ] →
Verbindungsmanager → Telefon →
die Bestätigungstaste, um die
drahtlosen Funktionen zu deaktivieren.
Drücken Sie die Bestätigungstaste
erneut, um die drahtlosen Funktionen zu
aktivieren.
Einen Favoriten hinzufügen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet →
Internet Explorer.
2. Rufen Sie die gewünschte Webseite auf
und drücken Sie <Menü> →
Zu Favoriten hinzufügen.
20
3. Damit können Sie die Adresse und den
Namen des Favoriteneintrags ändern
(falls nötig).
4. Ändern Sie den Ordner, zu dem Sie den
Favoriten hinzufügen möchten (falls nötig).
5. Drücken Sie <Hinzufügen>.
Browser-Einstellungen ändern
Drücken Sie im Browser <Menü> → Extras →
Optionen:
• Allgemein: Legen Sie die Ton- und
Displayeinstellungen für den Browser fest.
• Startseite: Legen Sie eine Internetadresse
als Startseite fest.
• Verbindungen: Konfigurieren Sie die
Verbindungseinstellungen.
• Speicher: Zeigen Sie Informationen zum
Speicher an, der zurzeit für temporäre
Dateien, Cookies und den Verlauf verwendet
wird.
Windows Live
Mit Windows Live können Sie mit Freunden in
Verbindung bleiben und schnell auf
Informationen im mobilen Internet zugreifen.
Messenger
Mit Windows Live Messenger können Sie ohne
ständige Verbindung zum Internet für andere
Benutzer erreichbar und bei Ihren E-Mails auf
dem aktuellen Stand bleiben. Wenn eine neue
Nachricht ankommt oder Sie auf Internetdienste
zugreifen möchten, wird die Verbindung
wiederhergestellt.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Messenger.
2. Blättern Sie nach links oder nach rechts,
um Ihren Anmeldestatus auszuwählen.
3. Drücken Sie <Anmelden>.
Mit Messenger chatten
1. Wählen Sie im Messenger-Bildschirm den
Namen eines Kontakts aus und drücken
Sie dann <IM senden>.
2. Geben Sie eine Nachricht in das Textfeld
am unteren Bildschirmrand ein und drücken
Sie dann auf <Senden>.
3. Während des Chats können Sie folgende
Funktionen nutzen:
• Emoticons einfügen: Drücken Sie
<Menü> → Emoticon hinzufügen.
• Einen Kontakt zum Chatten einladen:
Drücken Sie <Menü> → Optionen →
Teilnehmer hinzufügen.
21
Web
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet →
Windows Live.
2. Blättern Sie zu Bei Windows Live
anmelden und drücken Sie die
Bestätigungstaste.
3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm.
Messenger einrichten und anmelden
Web
• Eine Datei übertragen: Drücken Sie
<Menü> → Senden → einen Dateityp →
eine Datei.
• Einen Sprachclip aufnehmen und
senden: Wählen Sie Sprachaufz.,
nehmen Sie Ihren Sprachclip auf und
drücken Sie dann <Senden>.
• Zwischen Kontaktliste und Chat
wechseln: Blättern Sie nach links oder
nach rechts.
4. Zum Beenden des Chats drücken Sie
<Menü> → Unterhaltung beenden.
RSS-Reader
Erfahren Sie, wie Sie den RSS-Reader
verwenden, um die neuesten Nachrichten und
Informationen von Ihren Lieblingswebseiten zu
erhalten.
22
Feeds erstellen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → RSS-Reader.
2. Drücken Sie <Menü> → Bearbeiten →
Neuer Ordner (falls nötig).
3. Drücken Sie <Menü> → Bearbeiten →
Neuer Feed.
4. Geben Sie die Adresse eines RSSFeeds
ein und wählen Sie den Ordner, unter dem
Sie den RSS-Feed hinzufügen möchten,
und drücken Sie <OK>.
Feeds importieren
Sie können Feeds durch Importieren von
OPML-Dateien hinzufügen.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → RSS-Reader.
2. Drücken Sie <Menü> → OPML →
Importieren → OPML-Datei auswählen
oder OPML-URL eingeben.
3. Suchen Sie eine OPML-Datei oder geben
Sie die Adresse einer OPMLDatei ein.
RSS-Feeds lesen
Neue Feeds finden
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → RSS-Reader.
2. Drücken Sie <Menü> → Feed-Suche.
3. Geben Sie einen Suchbegriff ein und
drücken Sie <Suchen>.
Web
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → RSS-Reader.
2. Blättern Sie zu einem Feed und drücken
Sie <Update>, um die neuesten Inhalte zu
erhalten.
3. Wenn die Aktualisierung fertig ist, drücken
Sie <Fertig>.
4. Drücken Sie die Bestätigungstaste, um
einen aktualisierten Feed auszuwählen.
Ihr Gerät sucht nach entsprechenden
Feeds im Internet und zeigt die Ergebnisse
an.
4. Blättern Sie zum betreffenden Feed und
drücken Sie <Hinzufügen>, um ihn zur
RSS-Feed-Liste hinzuzufügen.
Podcasts
Verwenden Sie Podcasts, um Audio- oder
Videodateien aus dem Internet herunterzuladen
und auf Ihrem Gerät abzuspielen.
Einen Podcast abonnieren
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Podcast →
Podcasts.
2. Drücken Sie <Menü> → Podcast
abonnieren.
3. Geben Sie eine Internetadresse (URL) ein
und drücken Sie <Abonnieren> → <Ja>.
23
4. Folgen Sie den Bildschirmhinweisen, um
den Setup-Vorgang abzuschließen.
Einen Podcast suchen
Web
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Podcast →
Podcasts.
2. Drücken Sie <Menü> → Podcast suchen.
3. Geben Sie einen Suchbegriff ein und
drücken Sie <Suchen>.
Ihr Gerät sucht nach entsprechenden
Berichten im Internet und zeigt die
Ergebnisse an.
4. Blättern Sie zum betreffenden Bericht und
drücken Sie <Hinzufügen>, um ihn zur
Podcast-Liste hinzuzufügen.
24
Einen Podcast herunterladen und
abspielen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Podcast →
Podcasts.
2. Blättern Sie zu einem Podcast und drücken
Sie auf <Abrufen>, um ihn
herunterzuladen.
Der Podcast wird automatisch im Windows
Media Player abgespielt.
Verbindungen
Erfahren Sie, wie Sie über die drahtlose BluetoothFunktion und das PC-Datenkabel Daten zu und von
Ihrem Gerät übertragen, und wie Sie Ihr Gerät mit
ActiveSync mit einem PC synchronisieren können.
Erfahren Sie, wie Sie Daten- oder
Netzwerkverbindungen einrichten, um eine
Verbindung zum Internet oder Ihrem privaten
Netzwerk herzustellen.
Verwenden der
Bluetooth-Wireless-Funktion
Sie können eine Verbindung mit anderen
Bluetooth-fähigen Geräten über eine Entfernung
von 10 Metern herstellen. Wände und andere
Hindernisse zwischen Geräten können diese
Drahtlosverbindung einschränken oder
blockieren.
Einschalten der drahtlosen
Bluetooth-Funktion
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → Bluetooth
→ Allgemein.
2. Drücken Sie <Menü> → Bluetooth
einschalten.
3. Damit andere Geräte Ihr Gerät finden und
sich damit verbinden können, drücken Sie
<Menü> → Sichtbarkeit einschalten.
25
Verbindungen
Nach einem Bluetooth-fähigen
Gerät suchen und damit koppeln
Senden von Daten über die
drahtlose Bluetooth-Funktion
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → Bluetooth
→ Allgemein.
2. Wählen Sie Neues Gerät hinzufügen...
1. Suchen Sie ein Element oder eine Datei
zum Senden.
2. Drücken Sie <Menü> → Senden → Über
Bluetooth oder <Menü> → Kontakt
senden → Datenübertragung.
3. Wählen Sie ein Gerät aus der Liste.
Ihr Gerät sucht nach Bluetooth-fähigen
Geräten und zeigt sie in einer Liste an.
3. Blättern Sie zu einem Gerät und drücken
Sie <Weiter>.
4. Geben Sie die Bluetooth-PIN ein und
drücken Sie <Weiter>.
Zum Koppeln mit einem anderen
Bluetooth-fähigen Gerät müssen beide
Geräte dieselbe PIN verwenden.
Headsets und KfzFreisprecheinrichtungen verwenden u.U.
eine feste PIN, z.B. 0000.
5. Drücken Sie <Fertig>.
26
Empfangen von Daten über die
drahtlose Bluetooth-Funktion
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen →
Datenübertragung.
2. Markieren Sie das Kontrollkästchen neben
Eingehende Daten empfangen.
3. Drücken Sie <Fertig>.
Bluetooth COM-Port einrichten
Verbinden über USB
Wenn Sie eine Verbindung mit einem
Bluetooth-Gerät herstellen, das das serielle
Profil unterstützt, können Sie einen BluetoothCOM-Port einrichten.
Einstellen einer Standardaktion für
Ihre USB-Verbindung
So stellen Sie Ihr Gerät auf die Durchführung
einer Standardaktion ein, wenn Sie es über das
PC-Datenkabel mit einem PC verbinden:
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → USB.
2. Stellen Sie den Standard-USB-Modus ein
(ActiveSync oder Massenspeicher).
3. Drücken Sie <Fertig>.
Informationen zur Verwendung von ActiveSync
finden Sie unter "Synchronisieren Ihres Geräts."
27
Verbindungen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → Bluetooth
→ Allgemein.
2. Drücken Sie <Menü> → COMAnschlüsse → <Menü> → Neuer
ausgehender Anschluss.
3. Wählen Sie den Namen eines Geräts und
drücken Sie <Auswählen>.
4. Wählen Sie einen COM-Port.
5. Markieren Sie das Kontrollkästchen neben
Sichere Verbindung, um eine sichere
Verbindung zwischen den Geräten zu
erstellen.
6. Drücken Sie <Fertig>.
Dateien auf eine Speicherkarte
kopieren
Verbindungen
1. Stecken Sie eine Speicherkarte in das
Gerät.
2. Ändern Sie die USB-Verbindung in
Massenspeicher.
3. Schließen Sie Ihr Telefon mit einem
PC-Datenkabel an einen PC an.
4. Öffnen Sie einen Ordner, um die dort
enthaltenen Dateien anzuzeigen.
5. Übertragen Sie Dateien auf die
Speicherkarte und umgekehrt.
6. Trennen Sie das Gerät vom PC, wenn Sie
fertig sind.
Synchronisieren Ihres Geräts
Mit ActiveSync können Sie Ihr Gerät mit einem
Computer synchronisieren und Ihre Daten
sichern und wiederherstellen.
ActiveSync auf Ihrem Computer
installieren
Bevor Sie Ihre Daten synchronisieren können,
müssen Sie ActiveSync entweder von der
mitgelieferten CD-ROM oder der MicrosoftWebsite (http://www.microsoft.com)
installieren.
So installieren Sie ActiveSync von der
mitgelieferten CD-ROM.
1. Legen Sie die CD-ROM in Ihren PC ein.
2. Folgen Sie den Bildschirmhinweisen, um
den Setup-Vorgang abzuschließen.
28
3. Wenn die Installation abgeschlossen ist,
folgen Sie den Bildschirmhinweisen im
Assistenten für die
Synchronisierungseinrichtung, um Ihr Gerät
mit dem Computer zu verbinden und eine
Datenfreigabepartnerschaft zu erstellen.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → USB.
2. Ändern Sie die USB-Verbindung in
ActiveSync und drücken Sie <Fertig>.
3. Stecken Sie das eine Ende des PCDatenkabels in die Multifunktionsbuchse
Ihres Geräts und das andere Ende in einen
USB-Anschluss Ihres PCs.
Wenn Sie Ihre Gerät mit einem PC verbinden,
sollte ActiveSync automatisch mit der
Synchronisierung Ihrer Daten beginnen. Sie
können die Synchronisierung manuell starten,
indem Sie auf Synchr. klicken. Um eine
laufende Synchronisierung zu stoppen, klicken
Sie auf Anhalten.
Sie können außerdem Dateien manuell suchen
und von Ihrem Gerät auf einen PC kopieren und
umgekehrt. Klicken Sie dazu im Microsoft
ActiveSync-Fenster auf Durchsuchen.
Nähere Informationen zur Synchronisierung
Ihrer Daten finden Sie in der ActiveSync-Hilfe.
29
Verbindungen
Schließen Sie Ihr Gerät mit einem
PC-Datenkabel an einen Computer
an.
Daten synchronisieren
Einen Exchange-Server
konfigurieren
Verbindungen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> →
ActiveSync.
2. Drücken Sie <Menü> → Server
konfigurieren. Wenn Sie noch keine
Synchronisierung mit einem ExchangeServer eingerichtet haben, erscheint die
Meldung Serverquelle hinzufügen.
3. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, und
drücken Sie <Weiter>.
4. Geben Sie einen Benutzernamen, ein
Passwort und eine Domänenadresse ein.
5. Drücken Sie <Weiter>.
6. Geben Sie eine Serveradresse ein.
7. Um eine sichere Verbindung aufzubauen,
markieren Sie das Kontrollkästchen neben
Server erfordert eine verschlüsselte
(SSL) Verbindung.
30
8. Drücken Sie <Weiter>.
9. Wählen Sie die Datentypen, die
synchronisiert werden sollen.
10. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie <Fertig>.
Synchronisierungsintervall ändern
Wenn Sie Ihre Daten regelmäßig über einen
Exchange-Server synchronisieren, können Sie
Einstellungen sowohl für Spitzen-als auch für
Nebenzeiten konfigurieren.
So ändern Sie die Synchronisierungsintervalle:
1. Drücken Sie <Menü> → Zeitplan.
2. Ermöglicht den Zugriff auf folgende
Optionen:
• Hauptzeit: Legen Sie die Häufigkeit der
Synchronisierung während der
Spitzenzeiten fest.
• Nebenzeit: Legen Sie die Häufigkeit der
Synchronisierung während der
Nebenzeiten fest.
Internetverbindung mit einem
PC gemeinsam nutzen
Sie können Ihr Gerät als drahtloses Modem für
einen PC einstellen und vom PC aus auf das
Internet zugreifen.
1. Verbinden Sie Ihr Gerät mit dem
PC-Datenkabel oder der drahtlosen
Bluetooth-Funktion mit einem PC.
2. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Internet → Internetfreigabe.
3. Wählen Sie den PC- und
Netzwerkverbindungstyp aus, und drücken
Sie dann <Verbinden>.
Während Sie über Internet Sharing mit
dem Internet verbunden sind, ist
ActiveSync deaktiviert.
Verbindung mit dem Internet
oder Ihrem privaten Netzwerk
herstellen
Um eine Verbindung zum Internet oder Ihrem
Netzwerk herzustellen und Daten zu
übertragen, erstellen Sie Daten- und
Netzwerkverbindungen.
Bevor Sie beginnen, benötigen Sie die
folgenden Informationen:
31
Verbindungen
• Bei Roamingbetrieb Einstellungen
oben verwenden: Legen Sie die
Verwendung des
Synchronisierungsintervalls fest, wenn
Sie in einem Fremdnetz sind.
• Senden/Empfangen beim Tippen auf
"Senden": Legen Sie fest, dass jedes
Mal, wenn Sie eine E-Mail senden oder
empfangen, eine Synchronisierung
durchgeführt wird.
3. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
Verbindungen
• Von Ihrem Handynetzbetreiber:
Informationen zum Datenkonnektivitätsplan,
Einwahlnummer, Benutzername und
Passwort.
• Von Ihrem Internet Service Provider (ISP)
oder Wireless Service Provider:
Einwahlnummer des Internet Service
Providers (ISP) oder Access Point,
Benutzername und Passwort.
Ihr Gerät sollte bereits für den Internetzugang
konfiguriert sein. Wenn Sie Probleme beim
Zugang zum Internet haben, müssen Sie die
Verbindungen bearbeiten. Wenn Sie nicht
sicher sind, welche Informationen Sie
eingeben sollen, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
32
Einwahlverbindungen einrichten
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → DFÜ.
2. Drücken Sie <Menü> → Hinzufügen, um
eine neue Verbindung hinzuzufügen.
3. Stellen Sie die Verbindungsinformationen
ein (nähere Informationen siehe "DFÜ"
X S. 46).
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
GPRS-Verbindungen einrichten
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → GPRS.
2. Drücken Sie <Menü> → Hinzufügen, um
eine neue Verbindung hinzuzufügen.
3. Stellen Sie die Verbindungsinformationen
ein (nähere Informationen siehe "GPRS"
X S. 46).
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
Proxy-Serververbindungen
einrichten
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → Weitere...
→ VPN.
2. Drücken Sie <Menü> → Hinzufügen, um
eine neue Verbindung hinzuzufügen.
3. Stellen Sie die Verbindungsinformationen
ein (nähere Informationen siehe "VPN"
X S. 47).
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
33
Verbindungen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen →
Weitere... → Verbindungen → Weitere...
→ Proxy.
2. Drücken Sie <Menü> → Hinzufügen, um
eine neue Verbindung hinzuzufügen.
3. Stellen Sie die Verbindungsinformationen
ein (nähere Informationen siehe "Proxy"
X S. 47).
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
VPN-Serververbindungen einrichten
Spiele
Zusätzliche
Programme
Erfahren Sie, wie Sie Spiele, Java, Zeitzone, Alarm,
Stichtag, Rechner, Smart-Konverter und Stoppuhr
verwenden.
Spiele spielen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Spiele.
2. Wählen Sie ein Spiel aus der Liste aus, und
folgen Sie den Anweisungen auf dem
Display.
Die verfügbaren Spiele richten sich nach dem
jeweiligen Netzbetreiber oder der Region.
Spielbedienelemente und Optionen können
sich unterscheiden.
Java
Java ist ein Ordner, in dem heruntergeladene
Spiele und Anwendungen gespeichert werden.
Anwendungen herunterladen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Spiele →
Java → eine Anwendung.
34
2. Drücken Sie <Download>.
Anwendungen starten
Zeitzone
Mit einer Weltuhr können Sie die Zeit in einer
anderen Stadt oder einem anderen Land
verfolgen.
Weltuhr erstellen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Zeitzone.
2. Blättern Sie zu einer Zeitzone und drücken
Sie <Zuweisen>.
Zeitzone zu Ihrem Display
hinzufügen
Sie können Uhren mit zwei verschiedenen
Zeitzonen auf Ihrem Display anzeigen.
Nach dem Erstellen einer Weltuhr
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Zeitzone.
2. Wählen Sie die hinzuzufügende Zeitzone
aus.
3. Drücken Sie <Menü> → Als Startanzeige
einstellen.
4. Drücken Sie auf <OK>.
35
Zusätzliche Programme
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Spiele →
Java → eine Anwendung.
2. Drücken Sie <Menü>, um eine Liste der
verschiedenen Optionen und Einstellungen
für Ihre Anwendung aufzurufen.
3. Blättern Sie nach links oder nach rechts,
um eine Zeitzone auszuwählen.
4. Blättern Sie nach oben oder nach unten,
um ein Land oder einen Ort auszuwählen.
5. Drücken Sie <Fertig>.
6. Um die Sommerzeit einzustellen, drücken
Sie <Menü> → SZ anwenden.
Zusätzliche Programme
Alarm
Stichtag
Erfahren Sie, wie Sie Alarme für wichtige
Ereignisse einstellen und kontrollieren.
In Stichtag können Sie berechnen, wie viele
Tage noch bis zu einem bestimmten Ereignis
übrig oder seit diesem verstrichen sind.
Neue Weckzeit einstellen
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Stichtag →
<Neu>.
2. Geben Sie in jedes Feld die Details des
Zählers ein.
3. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Organizer → Alarm.
2. Blättern Sie zu einem leeren Alarmplatz und
drücken Sie <Bearbeiten>.
3. Stellen Sie die Weckdetails ein.
4. Drücken Sie anschließend auf <Fertig>.
Wecksignal ausschalten
Wenn der Alarm ertönt,
• Drücken Sie <OK>, um einen Alarm ohne
Erinnerung zu stoppen.
• Berühren Sie <Abweisen>, um einen Alarm
mit Erinnerung zu stoppen, oder drücken Sie
<Intervall>, um den Alarm während des
Erinnerungszeitraums stumm zu schalten.
36
Rechner
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Rechner.
2. Verwenden Sie die Tasten, die dem
Rechnerdisplay entsprechen, um
grundlegende mathematische Operationen
durchzuführen.
Smart-Konverter
In Smart-Konverter können Sie Maßeinheiten
oder Währungen von einer Einheit in eine
andere umrechnen. Um Währungen
umrechnen zu können, müssen Sie zuerst eine
Basiswährung und den Wechselkurs festlegen.
Der Wert der Basiswährung ist immer 1. Sie
müssen die Wechselkurse für andere
Währungen in Bezug auf eine Einheit der
Basiswährung eingeben. Wechselkurse
ändern sich ständig. Um eine genaue
Umrechnung sicherzustellen, müssen Sie
einen aktuellen Wechselkurs eingeben.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Smart-Konverter → Währung.
2. Drücken Sie auf <Menü> → Kurse
anzeigen.
3. Blättern Sie nach links oder nach rechts,
um eine Basiswährung auszuwählen, und
drücken Sie <Fertig>.
So fügen Sie andere Währungen und
Wechselkurse hinzu:
1. Wiederholen Sie die Schritte 1-2.
2. Drücken Sie <Menü> → Kurse anzeigen.
3. Geben Sie den Namen einer neuen
Währung und den Wechselkurs ein.
4. Drücken Sie <Fertig>.
37
Zusätzliche Programme
Währungen und Wechselkurse
hinzufügen
So legen Sie eine Basiswährung fest:
Zusätzliche Programme
Maßeinheiten umrechnen
Stoppuhr
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Smart-Konverter.
2. Wählen Sie den Typ der Maßeinheit aus.
3. Blättern Sie nach links oder nach rechts,
um die Basiseinheit zu ändern (falls nötig).
4. Blättern Sie nach unten und geben Sie den
Basiswert ein.
5. Blättern Sie nach unten und nach links oder
nach rechts, um die Umrechnungseinheit
zu ändern (falls nötig).
Das Gerät zeigt das Umrechnungsergebnis
an.
1. Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → <Weitere> → Zubehör →
Stoppuhr.
2. Drücken Sie <Start>, um die Stoppuhr zu
starten.
3. Berühren Sie <Aufnehmen>, um
Rundenzeiten aufzuzeichnen.
4. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie
<Stopp>.
5. Drücken Sie <Zurücksetzen>, um die
aufgezeichneten Zeiten zu löschen.
38
Einstellungen
Machen Sie sich mit den Einstellungen Ihres
Geräts vertraut. So öffnen Sie Ihre
Geräteeinstellungen:
Drücken Sie auf der Startseite <Start> →
<Alle Progr.> → Einstellungen.
Um auf weitere Einstelloptionen zuzugreifen,
blättern Sie nach unten oder wählen Sie
Weitere...
Telefon
Steuern Sie, wie Ihr Gerät Anrufe mit
Anruferkennung, Anklopfen oder andere
Anrufeinstellungen behandelt.
Alle Anrufe
• Bandauswahl: Stellen Sie Ihr Gerät auf den
Betrieb in UMTS- oder GSM-Netzen ein.
• Gebühren für Gespräch: Sie können die
Kosten Ihrer Anrufe überprüfen, wenn Ihre
39
Einstellungen
SIM/USIM-Karte diese Netzfunktion
unterstützt.
• Anrufoptionen
Antworten mit beliebiger Taste: Erlauben
Sie die Annahme eines Anrufs durch
Drücken einer beliebigen Taste (außer [ ]
und [ ]).
SIM-Kontakte anzeigen: Stellen Sie die
Anzeige der auf der SIM- oder USIM-Karte
gespeicherten Kontaktkarten ein.
Rufnummer: Zeigen Sie Ihre
Telefonnummer an.
Mailboxnummer: Geben Sie die
Mailboxnummer ein, die Sie von Ihrem
Netzbetreiber erhalten haben.
SMS-Dienstnummer: Stellen Sie die von
Ihrem Netzbetreiber angegebene SMSServicenummer ein.
Landeskennzahl: Stellen Sie Ihren
Ländercode ein.
Ortskennzahl: Stellen Sie Ihre Ortsvorwahl
ein.
40
• Rufnummernanzeige: Stellen Sie das
Senden Ihrer eigenen Nummer nach Ihren
Wünschen oder den Netzeinstellungen ein.
• Kanäle
Kanäle aktivieren: Richten Sie denEmpfang
von Infomeldungen ein.
Kanalliste empfangen: Stellen Sie den
Empfang einer Liste der verfügbaren Kanäle
des Netzes ein.
Sprache: Stellen Sie den Empfang einer
Liste der verfügbaren Kanäle des Netzes ein.
• Rufnummernbeschr.: Erlauben Sie
ausgehende Anrufe nur an einen begrenzten
Satz von Telefonnummern.
• Netzwerke
Aktuelles Netzwerk: Zeigen Sie das
aktuelle Netz an.
Netzwerkauswahl: Gerät auf automatische
oder manuelle Auswahl einer Liste von
Mobilnetzen einstellen.
Für Telefonie in anderen Netzen müssen
Sie ein Netz auswählen, das mit Ihrem
Heimnetz eine Roaming-Vereinbarung
hat.
Telefonanrufe
• Anklopfen: Während eines Gesprächs
Signalisierung eines eingehenden Anrufs
durch einen speziellen Ton.
• Anrufsperre: Unterbinden Sie eingehende
oder abgehende Anrufe.
Eingehende Anrufe sperren
- Aus: Deaktivieren Sie die Anrufsperre.
- Im Fremdnetz (Roaming): Eingehende
Anrufe verhindern, wenn Sie außerhalb
Ihres Heimatnetzes sind.
- Alle Anrufe: Alle eingehenden Anrufe
verhindern.
41
Einstellungen
• Geschl. Benutzergr.: Ein- und ausgehende
Anrufe des Geräts auf eine ausgewählte
Benutzergruppe beschränken.
Ausgehende Anrufe sperren
- Aus: Deaktivieren Sie die Anrufsperre.
- Internationale Gespräche außer
Heimatnetz: Alle abgehenden
internationalen Anrufe an NichtHeimatländer sperren.
- Internationale Gespräche: Alle
internationalen abgehenden Anrufe
sperren.
- Alle Anrufe: Alle abgehenden Anrufe
sperren.
• Rufumleitung: Leiten Sie eingehende
Anrufe zu einer anderen Nummer um.
Uneingeschränkt: Alle Sprachanrufe
umleiten.
Keine Anrufannahme: Anrufe umleiten, die
nicht angenommen wurden.
Besetzt: Anrufe umleiten, wenn Sie ein
anderes Telefongespräch führen.
Nicht erreichbar: Anrufe umleiten, wenn
das Gerät ausgeschaltet ist.
Datenanrufe: Damit verhindern Sie alle
Datenanrufe.
Videogespräche
Einstellungen
• Ausgehendes Bild: Das Bild festlegen, das
während eines Video-Anrufs gezeigt wird.
• Opt. für fehlgeschl. Anr.: Stellen Sie das
Gerät so ein, dass es den Videoanruf erneut
versucht oder eine SMS sendet, wenn ein
Videoanruf nicht verbunden wird.
• Anrufsperre: Unterbinden Sie eingehende
oder abgehende Anrufe.
• Anrufweiterleitung: Leiten Sie Ihre
eingehenden Anrufe auf eine andere
Nummer um.
42
Eigene Nummern
Speichern Sie Ihre Telefonnummer auf der
SIM- oder USIM-Karte. Die gespeicherte
Nummer beeinflusst die tatsächliche
Abonnenten-Telefonnummer Ihrer SIM- oder
USIM-Karte nicht.
Sounds
• Klingeton: Stellen Sie einen Klingelton für
eingehende Anrufe ein.
• Benachrichtigung
Erinnerungen: Stellen Sie einen Ton für
Erinnerungen ein.
Neue E-Mail: Signalton für eingehende
E-Mail-Nachrichten einstellen
Neue SMS-Nachricht: Stellen Sie einen
Ton für eingehende SMS ein.
Neue Sprachnachricht: Stellen Sie einen
Ton für eingehende Sprachnachrichten ein.
EQ-Modus: Wählen Sie eine Einstellung für
den Equalizereffekt aus.
Hall: Wählen Sie eine Einstellung für den
Halleffekt aus.
Anzeige
Startseite
Einstellungen
Neue Sofortnachricht: Stellen Sie einen
Ton für eingehende Instant-Messages ein.
SIM-Toolkit-Hinweise: Stellen Sie einen
Ton für eingehende SIM Toolkit-Nachrichten
ein.
• Systemton
Hinweis: Stellen Sie einen Ton für Ausrufe
ein.
Frage: Stellen Sie einen Ton für Fragen ein.
Warnungen: Warnton des Geräts einstellen
(z. B. für einen leeren Akku).
• Tastenton: Stellen Sie einen Ton ein, der
beim Drücken von Tasten ausgegeben
werden soll.
• DNSe: Stellen Sie eine der folgenden
DNSe-Optionen (Digital Natural Sound
Engine) ein, die den digitalen Klangeffekt
Ihres Headsets bereichern:
3D-Klang: Wählen Sie einen 3D-Klangeffekt
aus.
• Layout der Startseite: Stellen Sie das
Aussehen der Startanzeige ein.
• Zuletzt verwendete Programme
anzeigen: Stellen Sie die Anzeige des
Bildschirms mit den kürzlich verwendeten
Programmen ein, wenn Sie <Start>
drücken.
• Farbschema: Legen Sie ein Farbschema
fest.
• Hintergrundbild: Legen Sie ein
Hintergrundbild fest.
43
• Timeout: Legen Sie die Zeitverzögerung
fest, bis der Bildschirm zur Startanzeige
wechselt.
Profile
Ändern Sie das Tonprofil (siehe Kurzanleitung).
Einstellungen
Datum und Uhrzeit
Steuern Sie die Darstellung und das Verhalten
von Uhrzeit und Datum.
•
•
•
•
44
Zeitzone: Zeitzone einstellen.
Datum: Aktuelles Datum einstellen.
Uhrzeit: Geben Sie die aktuelle Uhrzeit ein.
Uhrzeit aktualisieren: Wählen Sie einen
Modus für das Aktualisieren der aktuellen
Zeit und des aktuellen Datums.
Nur manuell: Hier können Sie die aktuelle
Uhrzeit und das aktuelle Datum manuell
einstellen.
Vorher fragen: Das Gerät fragt Sie, ob Sie
die Zeitinformationen aktualisieren möchten.
Automatisch: Ihr Gerät erhält die
Zeitinformationen aus dem Netz und
aktualisiert automatisch die aktuelle Uhrzeit.
Diese Option ist nur verfügbar, wenn Ihr Netz
diese Option unterstützt.
Ländereinstellungen
• Sprache: Display-Sprache einstellen
(für alle Menüs und Programme).
• Gebietsschema: Stellen Sie Ihre Region
ein.
• Format kurzes Datum: Datumsformat
einstellen.
• Format langes Datum: Datumsformat
einstellen.
• Zeitformat: Zeitformat einstellen.
• Positive Zahlen: Legen Sie fest, wie
positive Zahlen angezeigt werden sollen.
Verbindungen
Steuern Sie die drahtlose Bluetooth-Funktion
oder USB-Verbindung und richten Sie Einwahl-,
GPRS-, Proxy- und VPN-Verbindungen ein,
damit Sie eine Verbindung mit dem Internet
oder Ihrem privaten Netzwerk herstellen
können.
Verbindungsmanager
Deaktivieren oder aktivieren Sie die drahtlosen
Funktionen Ihres Geräts oder die drahtlose
Bluetooth-Funktion.
Datenübertragung
Stellen Sie das Gerät so ein, dass es Daten von
anderen Bluetooth-Geräten empfängt.
Bluetooth
• Allgemein: Steuern Sie die drahtlose
Bluetooth-Funktion (siehe "Verwenden der
Bluetooth-Wireless-Funktion" X S. 25).
• BPP Einstellung: legen Sie einen
Bluetooth-Standarddrucker fest, wenn
Bluetooth-Drucker mit Ihrem Gerät
gekoppelt sind.
Einstellungen
• Negative Zahlen: Legen Sie fest, wie
negative Zahlen angezeigt werden sollen.
• Positive Währung: Legen Sie fest, wie
positive Währungen angezeigt werden
sollen.
• Negative Währung: Legen Sie fest, wie
negative Währungen angezeigt werden
sollen.
Sobald ein Bluetooth-Standarddrucker
ausgewählt ist, können Sie Bilder vom
Inhalt-Manager drucken.
• Einstellung des OBEX Servers: Ändern Sie
die OBEX-Einstellungen für den
Dateiempfang.
45
• Eigene Informationseinstellung:
Überprüfen Sie den Namen und die Adresse
Ihres Geräts.
USB
Steuern Sie das Verhalten Ihres Geräts bei
Verbindung mit einem PC.
Einstellungen
DFÜ
Um Einwahlverbindungen einzurichten, drücken
Sie <Menü> → Hinzufügen, um folgende
Optionen aufzurufen:
• Beschreibung: Legen Sie einen Namen für
die Einwahlverbindung fest.
• Verbindet mit: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung mit dem Internet fest.
• Rufnummer: Geben Sie Ihre
Telefonnummer ein.
• Benutzername: Richten Sie einen
Benutzernamen ein.
46
• Kennwort: Legen Sie ein Passwort für die
Einwahlverbindung fest.
• Domäne: Geben Sie den Domänennamen
ein.
GPRS
Um GPRS-Verbindungen einzurichten, drücken
Sie <Menü> → Hinzufügen, um folgende
Optionen aufzurufen:
• Beschreibung: Geben Sie einen Namen für
die GPRS-Verbindung ein.
• Verbindet mit: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung mit dem Internet fest.
• Zugriffspunkt: Geben Sie den Namen eines
Access Points an.
• Benutzername: Richten Sie einen
Benutzernamen ein.
• Kennwort: Legen Sie ein Passwort für die
GPRS-Verbindung fest.
• Authentifizierungstyp: Stellen Sie einen
Authentifizierungstyp ein.
Proxy
Um Proxy-Verbindungen einzurichten, drücken
Sie <Menü> → Hinzufügen, um folgende
Optionen aufzurufen:
• Beschreibung: Legen Sie einen Namen für
die Proxyverbindung fest.
• Verbindet von: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung fest.
• Verbindet mit: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung mit dem Internet fest.
• Proxy (Name:Anschluss): Legen Sie einen
Namen und eine Portnummer für einen
Proxyserver fest.
• Typ: Legen Sie einen Netzwerktyp fest, der
für die Verbindung zum Proxyserver
verwendet wird.
• Benutzername: Richten Sie einen
Benutzernamen ein.
• Kennwort: Legen Sie ein Passwort für die
Proxyverbindung fest.
VPN
Um VPN-Verbindungen einzurichten, drücken
Sie <Menü> → Hinzufügen, um folgende
Optionen aufzurufen:
• Beschreibung: Geben Sie einen Namen für
die VPN-Verbindung ein.
• VPN-Typ: Legen Sie einen VPN-Typ fest.
• Server: Legen Sie einen Namen für den
VPN-Server fest.
47
Einstellungen
• Primärer DNS: Stellen Sie die Adresse des
primären Domain Name Servers (DNS) ein.
• Sekundärer DNS: Stellen Sie die Adresse
des sekundären Domain Name Servers
(DNS) ein.
• IP-Adresse: Geben Sie die Gateway-IPAdresse an, die Sie von Ihrem Netzbetreiber
erhalten haben.
Einstellungen
• Verbindet von: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung fest.
• Verbindet mit: Legen Sie einen Netztyp für
die Verbindung mit dem Internet fest.
• Benutzername: Richten Sie einen
Benutzernamen ein.
• Kennwort: Legen Sie ein Passwort für die
VPN-Verbindung fest.
• Domäne: Namen für Domäne definieren
• IPSec-Authentifizierung: Legen Sie die Art
der Authentifizierung fest, wenn Sie den
VPN-Typ auf IPSec/L2TP einstellen.
• IPSec voreing. Schlüssel (PSK): Legen Sie
einen vorinstallierten Schlüssel fest, wenn
Sie Voreing. Schlüssel (PSK) einstellen.
Agps Manager
Stellen Sie die Download-Optionen für die
Assist GPS-Funktion ein. Bevor Sie diese
Funktion aktivieren, schließen Sie alle laufenden
Anwendungen, damit Sie die GPS-Funktion
optimal nutzen können.
• Status: Laden Sie aktualisierte GPS-Daten
herunter.
• Einstellungen: Legen Sie die Optionen zum
Herunterladen von GPS-Daten fest.
Betreibereinstellungen
Wählen Sie einen Netzbetreiber, je nachdem,
welche SIM- oder USIM-Karte Sie nutzen.
Registrierung in Domäne
Registrieren Sie neue Domänennamen für Ihre
Unternehmensressourcen.
48
Sicherheit
Sicherheitscodes und Verwaltung der
Sicherheitszertifikate oder Sicherheitsmodule
festlegen
49
Einstellungen
• Gerätesperre: Richten Sie einen Sperrcode
für das Gerät ein.
• SIM-Sperre aktivieren: Stellen Sie das
Gerät so ein, dass es nur Ihre SIM- oder
USIM-Karte verwendet. Wenn die SIM- oder
USIM-Sperre aktiviert ist, können Sie keine
andere SIM- oder USIM-Karte in Ihrem Gerät
verwenden.
• SIM PIN aktivieren: Stellen Sie das Gerät
auf eine Abfrage der PIN bei jedem
Einschalten ein.
• SIM PIN ändern: Ändern Sie die PIN.
• PIN2 ändern: Ändern Sie die PIN2.
• Sicherheitszertifikat: Zum Anzeigen der
Sicherheitszertifikate. Mit diesen Zertifikaten
schützen Sie Ihre persönlichen Daten und
vermeiden Viren und andere gefährliche
Software.
• Sperre-Passwort ändern: Zum Ändern des
Passworts für die Anrufsperre.
• Zurücks.-Passwort ändern: Ändern Sie
das Gerätepasswort.
• Zurücksetzen: Setzen Sie die Einstellungen
auf die werkseitigen Voreinstellungen zurück.
• uTrack: Stellen Sie das Telefon so ein, dass
es eine voreingestellte Tracking-Nachricht an
Ihre Familie oder Freunde sendet, wenn
jemand versucht, das Telefon mit einer
anderen SIM- oder USIM-Karte zu
verwenden. Diese Funktion ist
möglicherweise nicht verfügbar, wenn von
Ihrem Netzbetreiber nur bestimmte
Funktionen unterstützt werden.
E-Mail einrichten
Beleuchtung u. Tasten
Erstellen Sie ein neues E-Mail-Konto.
• Akku: Zeigen Sie die verbleibende
Akkuleistung an.
• Autom. Tastensperre: Stellen Sie ein, nach
welcher Verzögerungszeit die
Hintergrundbeleuchtung gedimmt wird.
• Display deaktiv. nach: Stellen Sie ein, nach
welcher Verzögerungszeit das Display
gedimmt wird.
• Displayhelligkeit: Stellen Sie die Helligkeit
des Displays ein.
• Tastenbeleucht. Ein: Stellen Sie ein, nach
welcher Verzögerungszeit die
Tastenbeleuchtung gedimmt wird.
• Lichtsensor: Stellen Sie ein, dass das Gerät
den Lichtsensor verwendet, um zu
bestimmen, ob die Hintergrundbeleuchtung
eingeschaltet wird oder nicht.
Nachrichtenticker
Einstellungen
Stellen Sie die Anzeige eines Tickers für neue
Nachrichten ein. Wenn eine neue Nachricht für
Sie vorliegt, wird diese mit dem ausgewählten
Bild auf dem Bildschirm angezeigt.
SMS-Sendeoptionen
Ändern Sie die Einstellungen für den SMSVersand.
Verwaltete Programme
Zeigen Sie den Verlauf der Programminstallation
an.
Programme entfernen
Entfernen Sie Programme, die auf Ihrem Gerät
installiert sind. Blättern Sie zu einem Programm
und drücken Sie <Menü> → Entfernen.
50
Besitzerinformationen
Geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein.
Speicherinformationen
Zeigen Sie Informationen über den Speicher an,
der derzeit auf dem Gerät und einer
Speicherkarte genutzt wird. Um eine
Speicherkarte zu formatieren, drücken Sie
<Menü> → Speicherkarte formatieren.
Gerätename
Geben Sie den Namen Ihres Geräts an.
Eingabehilfen
• Systemschriftgrad: Stellen Sie die
Schriftgröße des Texts auf dem Display ein.
• Bei Mehrfachtastendruck: Stellen Sie die
Verzögerung beim Drücken einer Taste für
die Eingabe von Text ein.
• Bestätigungszeitraum: Legen Sie das
Zeitlimit für nicht bestätigte Aktionen fest.
• Signallautstärke im Gespräch: Stellen Sie
die Lautstärke für den Warnton während
eines Anrufs ein.
Info
Zeigen Sie Ihre Geräteinformationen an.
51
Einstellungen
• Zeit anzeigen: Stellen Sie ein, dass die
Tastenbeleuchtung eingeschaltet wird
(Beliebige Zeit), oder legen Sie die
Zeitdauer für die Tastenbeleuchtung fest
(Benutzerdefinierte Zeit). Verwenden Sie
dazu die folgenden Optionen.
• Anfangszeit: Legen Sie die Anfangszeit für
den Beginn der Tastenbeleuchtung fest.
• Endzeit: Legen Sie die Endzeit für das Ende
der Tastenbeleuchtung fest.
Fehlerbericht
Windows Update
Sie können zur Verbesserung der Windows
Mobile-Software beitragen, indem Sie am
Programm zur Verbesserung der
Benutzerfreundlichkeit teilnehmen.
Stellen Sie Ihr Gerät so ein, dass von Ihnen
benötigte wichtige und sicherheitsrelevante
Updates von der Microsoft-Webseite
heruntergeladen werden. Microsoft liefert
Updates für das Windows-Betriebssystem und
Windows-basierte Hardware, damit Ihr Gerät
immer aktuell ist und Sie vor bekannten
Sicherheitsbedrohungen geschützt sind.
Kundenfeedback
Einstellungen
Stellen Sie Ihr Gerät so ein, dass es Feedback
dazu sendet, wie Sie Windows MobileProdukte verwenden. Dies hilft uns bei der
Identifizierung von Trends und
Nutzungsmustern, um zukünftige Versionen der
Produkte zu verbessern.
52
Rat und Hilfe bei Problemen
Wenn Sie Probleme mit Ihrem Gerät haben, versuchen Sie erst die hier genannten Verfahren zur
Problemlösung, bevor Sie sich an einen Kundendienst wenden.
Beim Einschalten des Geräts wird
evtl. eine der folgenden Meldungen
angezeigt:
Versuchen Sie Folgendes, um
das Problem zu beheben:
Vergewissern Sie sich, dass die
SIMSIM- oder USIM-Karte richtig
Kartenfehler
eingesetzt wurde.
Nachricht
Nachricht
SIM PIN
eingeben
Versuchen Sie Folgendes, um
das Problem zu beheben:
Wenn Sie das Gerät zum ersten
Mal verwenden oder die PINAnforderung aktiviert ist, müssen
Sie die mit der SIM- oder USIMKarte gelieferte PIN eingeben.
Um die PIN-Anforderung zu
deaktivieren, tippen Sie auf
<Start> → <Alle Progr.> →
Einstellungen → Weitere... →
Sicherheit → SIM PIN
deaktivieren.
A
Nachricht
PUK
erforderlich.
Versuchen Sie Folgendes, um
das Problem zu beheben:
Ihre SIM- oder USIM-Karte ist
gesperrt; üblicherweise aufgrund
einer mehrmaligen
Falscheingabe Ihrer PIN. Sie
müssen nun den von Ihrem
Netzbetreiber zur Verfügung
gestellten PUK-Code eingeben.
• Sie können sich zwischen Netzbereichen
befinden. Sie sollten ein Signal empfangen,
sobald Sie einen Netzbereich betreten.
Sie haben Ihren Sperr-, PIN- oder PUKCode vergessen.
Wenn Sie diesen oder einen anderen Code
vergessen oder verlieren, wenden Sie sich bitte
an Ihren Händler oder Netzbetreiber.
Rat und Hilfe bei Problemen
Ihr Display zeigt weiße Linien an.
Ihr Gerät zeigt kein Signal an (keine
Balken neben dem Netzsymbol).
• Wenn Sie Ihr Telefon gerade eingeschaltet
haben, warten Sie ca. 2 Minuten, damit Ihr
Gerät das Netz finden und dessen Signale
empfangen kann.
• In Tunneln oder Aufzügen können Sie u.U.
kein Signal empfangen. Begeben Sie sich
an einen Ort mit ungestörtem Empfang.
B
Das Display kann weiße Linien anzeigen, wenn
Sie das Gerät nach längerer Nichtbenutzung
einschalten bzw. das Gerät vor Entnahme des
Akkus nicht ausgeschaltet haben.
Das Display sollte sich nach kurzer Zeit
selbständig korrigieren.
Ihr Gesprächspartner kann Sie nicht
hören.
• Überprüfen Sie, ob Sie auf [ ] gedrückt
haben.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie auf das
richtige Mobiltelefonnetz zugegriffen haben.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie diese
Telefonnummer nicht mit Anrufsperre belegt
haben.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie das
eingebaute Mikrofon nicht blockieren.
• Bringen Sie das eingebaute Mikrofon näher
an Ihren Mund.
• Wenn Sie ein Headset verwenden, stellen
Sie sicher, dass es richtig angeschlossen
ist.
Sie wählen einen Kontakt zum Anrufen,
aber die Nummer wird nicht gewählt.
Die Tonqualität des Anrufs ist schlecht.
• Vergewissern Sie sich, dass die richtige
Nummer in den Kontaktinformationen
gespeichert ist.
• Geben Sie die Nummer erneut ein (falls
nötig) und speichern Sie sie neu.
• Stellen Sie sicher, dass Sie die interne
Antenne nicht blockieren.
• Wenn Sie sich in Bereichen mit schwachen
Signalen befinden, können Sie den Empfang
verlieren. Begeben Sie sich an einen
anderen Ort und versuchen Sie es erneut.
C
Rat und Hilfe bei Problemen
Sie geben eine Nummer ein, aber sie
wird nicht gewählt.
Der Akku wird nicht richtig aufgeladen
oder das Gerät schaltet sich beim
Laden von selbst aus.
Rat und Hilfe bei Problemen
• Trennen Sie das Gerät vom Ladegerät,
entnehmen Sie den Akku und setzen Sie ihn
wieder ein. Versuchen Sie, erneut zu laden.
• Die Akkukontakte können schmutzig sein.
Wischen Sie die goldfarbenen Kontakte mit
einem sauberen, weichen Tuch ab und
versuchen Sie den Akku erneut zu laden.
• Wenn sich der Akku nicht mehr vollständig
laden lässt, entsorgen Sie den alten Akku
ordnungsgemäß und ersetzen Sie ihn durch
einen neuen.
Ihr Gerät wird heiß.
Wenn Sie mehrere Programme gleichzeitig
verwenden, braucht Ihr Gerät mehr Strom und
heizt auf. Das ist normal und hat keine
Auswirkung auf die Lebensdauer Ihres Geräts
oder seine Leistungsfähigkeit.
D
Ihr Gerät fordert Sie zum Löschen
einiger Daten auf.
Der freie Speicherplatz geht zur Neige.
Verschieben Sie Ihre Daten auf eine
Speicherkarte oder löschen Sie alte Elemente
aus den Programmen.
Ihr Gerät kann keine Verbindung zum
Internet herstellen.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie gültige
Einstellungen für Ihren Internet Service
Provider eingegeben haben.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie die
Drahtlosverbindung zu Ihrem
Handynetzbetreiber aktiviert haben und dass
das Signal nicht behindert wird.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie den
richtigen Benutzernamen und das richtige
Passwort eingegeben haben.
Sie können keine Musik mit dem
Bluetooth-Headset hören.
• Vergewissern Sie sich, dass bei beiden
Geräten die drahtlose Bluetooth-Funktion
aktiviert ist.
• Vergewissern Sie sich, dass der Abstand
zwischen den beiden Geräten 10 Meter
nicht überschreitet und sich keine Wände
oder andere Hindernisse zwischen den
Geräten befinden.
• Vergewissern Sie sich, dass die
Einstellungen für jedes Gerät es erlaubt,
dass es für andere Geräte sichtbar ist.
• Vergewissern Sie sich, dass beide Geräte
mit drahtloser Bluetooth-Technologie
kompatibel sind.
• Vergewissern Sie sich, dass auf beiden
Geräten die richtige PIN eingegeben wurde.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät mit
dem Headset verbunden ist.
• Vergewissern Sie sich, dass das
Musikformat, das Sie anhören möchten,
vom Headset unterstützt wird.
• Vergewissern Sie sich, dass der Abstand
zwischen Headset und Gerät 10 Meter nicht
überschreitet und sich keine Wände oder
andere Hindernisse zwischen den Geräten
befinden.
E
Rat und Hilfe bei Problemen
Sie können kein Bluetooth-fähiges
Gerät finden.
MICROSOFT-SOFTWARELIZENZBEDINGUNGEN FÜR DIE
SOFTWARE WINDOWS MOBILE 6.1 - Vertrag
Diese Lizenzbedingungen sind ein Vertrag
zwischen Ihnen und Samsung Electronics Inc.
("Company"). Bitte lesen Sie sie durch. Sie
gelten für die Software auf diesem Gerät. Die
Software umfasst auch alle separaten Medien,
auf denen Sie die Software erhalten.
Die Software auf diesem Gerät umfasst von
Company lizenzierte Software der Microsoft
Corporation oder von deren Partnern.
Der Vertrag erstreckt sich auch auf
•
•
•
•
F
Updates,
Erweiterungen,
Internetbasierte Dienstleistungen und
den Support
für diese Software, wenn diese Komponenten
nicht mit anders lautenden Bedingungen
ausgestattet sind. In diesem Fall gelten diese
Bedingungen.
Wie weiter unten beschreiben, stellt Ihre
Nutzung einiger Funktionen Ihre
Zustimmung zur Übertragung bestimmter
Computer-Standardinformationen für
internetbasierte Dienste dar.
Durch die Nutzung der Software,
einschließlich die Nutzung dieses Geräts,
akzeptieren Sie diese Bedingungen. Wenn
Sie sie nicht akzeptieren, verwenden Sie
das Gerät und die Software nicht.
Wenden Sie sich in diesem Fall an
Company, um herauszufinden, wie Sie eine
Rückerstattung oder Gutschrift bekommen
können.
WARNUNG: Wenn die Software
Sprachsteuerungstechnologien beinhaltet,
dann bedarf diese Software der
Aufmerksamkeit des Benutzers. Ablenkungen
vom Straßenverkehr während der Fahrt können
zu Unfällen und anderen ernsthaften
Konsequenzen führen. Selbst gelegentliche,
kurze Ablenkungen können gefährlich sein,
wenn Ihre Aufmerksamkeit in einem
entscheidenden Augenblick vom Fahren
abgelenkt wird. Company und Microsoft
bringen nicht zum Ausdruck und geben keine
Garantien, dass die Nutzung der Software
legal, sicher oder in irgendeiner Weise
empfohlen oder zur Nutzung während der Fahrt
oder anderweitigem Führen eines Fahrzeugs
geeignet oder dazu gedacht ist.
Wenn Sie diesen Lizenzbestimmungen
zustimmen, werden Ihnen die nachfolgend
beschriebenen Rechte eingeräumt.
1. NUTZUNGSRECHTE.
Sie dürfen die Software auf dem Gerät
nutzen, mit dem Sie die Software erworben
haben.
2. ZUSÄTZLICHE LIZENZVORSCHRIFTEN
UND/ODER NUTZUNGSRECHTE.
a. Spezifische Nutzung. Company hat
dieses Gerät für eine bestimmte
Verwendungsart ausgelegt. Sie dürfen
die Software nur zu diesem Zweck
verwenden.
b. Mitgelieferte Microsoft-Programme
und zusätzlich erforderliche Lizenzen.
Mit Ausnahme der nachfolgend
beschriebenen Bedingungen gelten
diese Lizenzbestimmungen für alle in der
Software enthaltenen MicrosoftProgramme.
G
Wenn die Lizenzbedingungen dieser
Programme Ihnen weitere Rechte
zugestehen, die nicht offensichtlich im
Widerspruch zu diesen
Lizenzbestimmungen stehen, werden
Ihnen zusätzlich diese Rechte
eingeräumt.
i. Dieser Vertrag gewährt Ihnen keine
Rechte in Bezug auf Windows Mobile
Device Center, Microsoft ActiveSync
oder Microsoft Outlook 2007 Trial, die
den entsprechenden, mitgelieferten
Lizenzen unterliegen.
c. Spracherkennung. Wenn die Software
Spracherkennungs-komponenten
umfasst, ist Ihnen bewusst, dass
Spracherkennung ein naturgemäß
statistischer Prozess ist und
Erkennungsfehler Teil des Prozesses
sind. Weder Company noch Microsoft
oder Zulieferer haften für jegliche
Schäden, die durch etwaige Fehler bei
der Ausführung der Spracherkennung
entstehen.
H
d. Telefonfunktionen. Wenn die
Gerätesoftware eine Telefonfunktion
umfasst, kann diese oder können Teile
davon möglicherweise nicht genutzt
werden, wenn Sie nicht über einen
gültigen Nutzungs-vertrag mit einem
geeigneten Mobilfunknetzbetreiber
verfügen oder wenn die Netzanlagen
Ihres Mobilfunk-netzbetreibers nicht
funktionieren oder ordnungsgemäß für
das Gerät konfiguriert sind.
3. LIZENZUMFANG. Die Software wird
lizenziert, nicht verkauft. Dieser Vertrag
gewährt Ihnen lediglich eingeschränkte
Nutzungsrechte für die Software. Company
und Microsoft behalten sich alle anderen
Rechte vor. Sofern anwendbare Gesetze
Ihnen trotz dieser Einschränkungen weitere
Rechte einräumen, dürfen Sie die Software
nur so wie in diesem Vertrag ausdrücklich
genehmigt nutzen. Dabei müssen Sie die
technischen Einschränkungen der Software
beachten, die Ihnen die Nutzung nur auf
bestimmte Arten gewährt. Sie dürfen nicht:
• die technischen Einschränkungen der
Software umgehen;
• die Software zurückentwickeln,
dekompilieren oder disassemblieren;
• mehr Kopien der Software als in diesem
Vertrag vereinbart machen;
• die Software zum Kopieren für andere
zugänglich machen;
• die Software vermieten, verleasen oder
verleihen; oder
• die Software für kommerzielle SoftwareHosting-Dienste nutzen.
Außer wie ausdrücklich in diesem Vertrag
vereinbart, gewähren die Rechte zur
Nutzung der Software auf diesem Gerät
Ihnen keinerlei Rechte zur Umsetzung von
Microsoft-Patenten oder anderen
Urheberrechten von Microsoft für Software
oder Geräte, die mit diesem Gerät genutzt
werden können.
Sie dürfen Fernzugriffstechnologien in der
Software nutzen, zum Beispiel Remote
Desktop Mobile, um aus der Ferne von
einem Computer oder Server auf die
Software zuzugreifen. Sie sind
verantwortlich für jegliche Lizenzen zur
Nutzung der Protokolle für den Zugriff auf
andere Software.
4. INTERNETBASIERTE
DIENSTLEISTUNGEN. Microsoft bietet
internetbasierte Dienstleistungen für diese
Software an. Microsoft kann diese jederzeit
ändern oder aus dem Programm nehmen.
a. Zustimmung für internetbasierte
Dienstleistungen. Die nachfolgend
beschriebenen Softwarefunktionen
stellen über das Internet eine Verbindung
zu den Computersystemen von
Microsoft oder Netzbetreibern her. In
einigen Fällen erhalten Sie während des
Verbindungsaufbaus keine separate
Meldung.
I
Sie können einige dieser Funktionen
ausschalten oder sie nicht benutzen.
Weitere Informationen zu diesen
Funktionen finden Sie unter http://
go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=81931.
Durch die Nutzung dieser Funktionen
stimmen Sie der Übertragung dieser
Informationen zu. Microsoft nutzt diese
Informationen nicht zu Ihrer Identifizierung
oder um mit Ihnen in Kontakt zu treten.
Geräteinformationen. Die folgenden
Funktionen nutzen Internetprotokolle, die
Geräteinformationen an die
entsprechenden Systeme senden,
zum Beispiel Ihre Internetprotokolladresse,
die Art des Betriebssystems, den Browser
und den Namen und die Version der von
Ihnen verwendeten Software sowie den
Sprachcode des Geräts, auf dem die
Software installiert ist. Microsoft nutzt diese
Informationen, um Ihnen die
internetbasierten Dienstleistungen zur
Verfügung zu stellen.
J
• Update-Funktion von Windows
Mobile. Die Update-Funktion von
Windows Mobile ermöglicht Ihnen, wenn
Software-Updates verfügbar sind, diese
auf Ihr Gerät herunterzuladen und darauf
zu installieren. Sie haben die Wahl, ob
Sie diese Funktion nutzen möchten.
Company und/oder Ihr
Mobilfunknetzbetreiber unterstützen
diese Funktion oder ein Update für Ihr
Gerät möglicherweise nicht.
• Windows Media Digital Rights
Management. Inhaber von geschützten
Inhalten verwenden die Windows Media
Digital Rights Management-Technologie
(WMDRM) zum Schutz ihres geistigen
Eigentums und ihres Urheberrechts.
Diese Software und die Software von
Drittanbietern verwenden WMDRM zum
Abspielen und Kopieren von WMDRMgeschützten Inhalten. Wenn die
Software den Inhalt nicht schützt,
können die Inhaber geschützter Inhalte
Microsoft auffordern, die Möglichkeit der
Software, WMDRM zum Abspielen oder
Kopieren von geschützten Inhalten zu
nutzen, aufzuheben. Die Aufhebung hat
keinen Einfluss auf andere Inhalte. Wenn
Sie Lizenzen für geschützte Inhalte
herunterladen, erklären Sie sich damit
einverstanden, dass Microsoft eine
Aufhebungsliste mit den Lizenzen
sendet. Die Inhaber geschützter Inhalte
können von Ihnen ein Upgrade von
WMDRM für den Zugriff auf ihre Inhalte
verlangen. Microsoft-Software, die
WMDRM umfasst, erfragt Ihre
Zustimmung vor dem Upgrade. Wenn
Sie ein Upgrade ablehnen, können Sie
nicht auf Inhalte zugreifen, die das
Upgrade erfordern.
b. Missbräuchliche Nutzung von
internetbasierten Diensten.
Sie dürfen diese Dienste nicht so
nutzen, dass diese Schaden nehmen
oder deren Nutzung durch andere
beeinträchtigt wird. Sie dürfen die
Dienste nicht dazu nutzen, um auf
irgendeine Art unbefugten Zugang zu
Diensten, Daten, Accounts oder Netzen
zu bekommen.
5. HINWEIS ZUM MPEG-4 VISUAL
STANDARD. Die Software kann
Decodierungstechnologie für den MPEG-4
Visual-Standard enthalten. Diese
Technologie ist ein Format zur
Datenkompression von Bildinformationen.
MPEG LA, L.L.C. verlangt deshalb den
folgenden Hinweis:
DIE VERWENDUNG DIESER SOFTWARE
AUF EINE WEISE, DIE DEM MPEG-4
VISUAL-STANDARD ENTSPRICHT, IST
UNTERSAGT.
K
AUSGENOMMEN IST EINE
VERWENDUNG IN DIREKTEM
ZUSAMMENHANG MIT (A) DATEN ODER
INFORMATIONEN, DIE (i) VON EINEM
VERBRAUCHER, DER DAMIT KEIN
UNTERNEHMEN BETREIBT, GENERIERT
UND VON DIESEM UNENTGELTLICH
ERWORBEN WURDEN UND (ii) NUR ZUR
PERSÖNLICHEN VERWENDUNG DIENEN,
SOWIE (B) ANDEREN VERWENDUNGEN,
DIE SPEZIELL UND GESONDERT VON
MPEG LA, L.L.C., LIZENZIERT WURDEN.
Falls Sie Fragen zum MPEG-4 VisualStandard haben, wenden Sie sich bitte an
MPEG LA, L.L.C., 250 Steele Street, Suite
300, Denver, Colorado 80206, USA;
www.mpegla.com.
6. DIGITALE ZERTIFIKATE. Die Software
verwendet digitale Zertifikate im X.509Format. Diese digitalen Zertifikate werden
zur Authentifizierung verwendet.
L
7. KONNEKTIVITÄTS-SOFTWARE.
Zum Lieferumfang Ihres Geräts gehört
möglicherweise Windows Mobile Device
Center oder Microsoft ActiveSync. Wenn
diese Software enthalten ist, können Sie sie
installieren und gemäß ihrer
entsprechenden Lizenzbedingungen
nutzen. Wenn keine Lizenzbedingungen
mitgeliefert werden, dürfen Sie nur eine
(1) Kopie der Software auf einem Computer
installieren und nutzen.
8. NETZWERKZUGANG. Wenn Sie ein
Netzwerk benutzen, zum Beispiel ein
Unternehmensnetzwerk, kann der
Netzwerkadministrator Merkmale oder
Funktionen Ihres Geräts einschränken.
9. PRODUKTSUPPORT. Wenden Sie sich
für Supportmöglichkeiten an Company.
Geben Sie die Supportnummer des Geräts
an.
10. LINKS ZU DEN WEBSITES VON
DRITTANBIETERN. Wenn die Software
Ihnen aus Gefälligkeit Links zu den Seiten
von Drittanbietern zur Verfügung stellt, kann
daraus keine Billigung der jeweiligen Seite
eines Drittanbieters durch Microsoft
abgeleitet werden.
11. SICHERUNGSKOPIE. Sie dürfen eine
Sicherheitskopie der Software herstellen.
Diese dürfen Sie nur zur erneuten
Installation der Software auf dem Gerät
verwenden.
12. LIZENZNACHWEIS. Wenn Sie die
Software auf dem Gerät, einer CD oder
einem anderen Medium erwerben,
identifiziert ein Echtheitszertifikat-Aufkleber
auf der Original-Software die lizenzierte
Software. Um gültig zu sein, muss dieser
Aufkleber auf dem Gerät angebracht sein
oder auf oder in der Softwarepackung von
Company zu finden sein.
Wenn Sie den Aufkleber separat erhalten,
ist er nicht gültig. Sie sollten den Aufkleber
auf dem Gerät oder der Packung lassen,
um nachweisen zu können, dass Sie eine
Lizenz für die Software-Nutzung besitzen.
Um festzustellen, ob es sich bei MicrosoftSoftware um Originalsoftware handelt,
gehen Sie zu http://www.howtotell.com.
13. WEITERGABE AN DRITTE. Sie dürfen die
Software nur zusammen mit dem Gerät,
dem Echtheitszertifikat-Aufkleber und
diesem Lizenzvertrag direkt an einen Dritten
weitergeben. Vor der Weitergabe muss
dieser Dritte sich einverstanden erklären,
dass diese Lizenzbedingungen für die
Weitergabe und die Software-Nutzung
gelten. Sie dürfen keine Kopie, auch kein
Sicherheitskopie, der Software behalten.
M
14. NICHT FEHLERTOLERANT. Die Software
ist nicht fehlertolerant. Company hat die
Software auf dem Gerät installiert und ist
dafür verantwortlich, wie sie auf dem Gerät
funktioniert.
15. EINGESCHRÄNKTE NUTZUNG. Die
Microsoft-Software wurde für Systeme
entwickelt, die nicht fehlertolerant sein
müssen. Sie dürfen die Microsoft-Software
nicht mit Geräten oder Systemen benutzen,
bei denen eine Fehlfunktion der Software zu
vorhersehbaren Verletzungsrisiken oder
Todesfällen führen könnte. Das schließt den
Betrieb von atomaren Einrichtungen,
Flugzeugnavigations- oder kommunikationssysteme und die
Flugsicherung ein.
16. KEINE GARANTIEN FÜR DIE
SOFTWARE. Die Software wird ohne
Mängelgewähr zur Verfügung gestellt. Sie
tragen das alleinige Nutzungsrisiko.
N
Microsoft bietet keine ausdrückliche
Garantie, Gewährleistung oder sonstige
Bestimmungen. Jegliche Garantien, die Sie
für das Gerät oder die Software erhalten,
stammen nicht von und sind nicht bindend
für Microsoft oder deren Partner. Sofern
durch die lokale Gesetzgebung zulässig,
schließen Company und Microsoft
implizierte Garantien der Marktfähigkeit,
Eignung für einen bestimmten Zweck und
der Nichtverletzung von Schutzrechten aus.
17. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN. Sie
können von Microsoft und deren Partnern
nur direkte Schäden in Höhe von maximal
fünfzig US-Dollar (50,00 USD) oder den
entsprechenden Betrag in der
Landeswährung erstattet bekommen. Sie
erhalten keine Entschädigung für andere
Schäden, einschließlich Folgeschäden,
entgangener Gewinn, besondere oder
zusätzliche Schäden sowie indirekte oder
Nebenschäden.
Diese Einschränkung gilt für:
• alles im Zusammenhang mit der
Software, den Diensten, den Inhalten
(einschließlich Code) auf den
Internetseiten von Drittanbietern oder
Programmen von Drittanbietern, und
• Ansprüche aus Vertragsbruch,
Garantieverletzung, Verletzung der
Gewährleistungspflicht oder bestimmungen,
verschuldensunabhängige Haftung,
Fahrlässigkeit oder andere Delikte
außerhalb des Rahmens anwendbarer
Gesetze.
Sie gilt selbst dann, wenn das
Schadensrisiko Microsoft bekannt
gewesen sein sollte. Die obigen
Einschränkungen sind auf Sie
möglicherweise nicht anwendbar, weil in
Ihrem Land der Ausschluss oder die
Einschränkung von sich aus Neben-,
Folge- und anderen Schäden ergebenden
Rechten nicht zulässig ist.
18. AUSFUHRBESCHRÄNKUNGEN.
Die Software unterliegt den
Ausfuhrgesetzen und –vorschriften der
USA. Sie müssen alle nationalen und
internationalen, für die Software geltenden
Ausfuhrgesetze und –vorschriften einhalten.
Diese Gesetze betreffen unter anderem
Einschränkungen in Bezug auf
Exportländer, Endbenutzer und
Endanwendung. Weitere Informationen
hierzu finden Sie unter www.microsoft.com/
exporting.
O
Index
ActiveSync
Einsetzen, 28
Exchange-Server, 30
Intervall, 30
Synchronisieren, 29
Adobe Flash Lite, siehe
Medien
Bluetooth
Aktivieren, 25
COM-Port, 27
Daten empfangen, 26
Daten senden, 26
Mit anderen Geräten
verbinden, 26
Dateimanager, 18
Adobe Reader LE, 16
Datum und Uhrzeit, 44
Alarm
Ausschalten, 36
Einstellen, 36
Aufgaben
Als abgeschlossen
kennzeichnen. 18
Erstellen, 18
P
Display, 43
Exchange-Server, siehe
ActiveSync
Inhalt-Manager, siehe
Medien
Java, 34
Kalender
Ändern der Ansichten, 13
Ausschalten der
Ereignisalarme, 13
Erstellen von Ereignissen, 13
Kontakte
Bilder oder Klingeltöne
zuweisen, 12
Kontaktkarten kopieren, 11
Zuweisen von
Kurzwahlnummern, 12
Medien
Aufnehmen von
Sprachclips 9
Dateien im Inhalt-Manager
öffnen, 5
Wiedergabe von FlashDateien, 9
Wiedergabe von
Sprachclips, 10
Podcasts, 23
Rechner, 36
RSS-Reader, 22
Sicherheit, 49
Messaging
Multimedia, 1
Chatten, 21
Einrichten und anmelden, 21
Nachrichten
Anzeigen, 3
E-Mail, 3
Sprache, 44
Sprachmemos, siehe Medien
Stichtag, 36
Stoppuhr, 38
UKW-Radio
Hören, 7
Sender speichern, 7
Umrechnung
Einstellen der
Wechselkurse, 37
Hinzufügen von
Währungen, 37
Umrechnen von
Maßeinheiten, 38
Umrechnen von
Währungen, 38
Index
Messenger
Spiele, 34
Einstellen von
Weckzeiten, 36
Zeitzone ändern, 35
Team-Manager, 16
Verbindungsmanager, 45
Office Mobile
Excel-Arbeitsmappen, 13
OneNote, 15
PowerPoint-Diashows, 15
Word-Dokumente, 14
Töne, 42
Zertifikate, 49
Uhr
Ausschalten von
Weckzeiten, 36
Q
Download PDF

advertising