Samsung | SBB-MT | Samsung SBB-MT Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch
SBB-MT
Farbe und Aussehen des Geräts sind geräteabhängig, und
jederzeitige Änderungen der technischen Daten des Geräts zum
Zweck der Leistungssteigerung sind vorbehalten.
Inhaltsverzeichnis
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Copyright4
Sicherheitshinweise5
Symbole5
Strom und Sicherheit
5
Installieren6
Betrieb7
Reinigung9
Aufbewahrung9
Vorbereitung
Überprüfen des Lieferumfangs
10
Komponenten10
Bauteile11
Rückseite11
Meeting Console
12
Fernbedienung13
Kabelanschluss13
Anschluss16
Steuercodes17
Anschließen und Verwenden
eines externen Geräts
Home-Funktion
Netzwerkeinstellungen30
Vor dem Anschließen
Vorbereitungen vor dem Anschließen
24
24
Anschließen an einen PC
Anschließen mit einem HDMI-DVI-Kabel
Anschließen mit einem HDMI-Kabel
25
25
25
Anschließen des LAN-Kabels
26
Anschließen des HDBase-T
26
Verwenden von MDC
Installieren und Deinstallieren des Programms
MDC27
Installieren27
Deinstallieren27
Verbinden mit MDC
28
Verwenden von MDC über RS-232C
(Standard zur seriellen Datenübertragung) 28
Verwenden von MDC über Ethernet
29
ID-Einstellungen31
Geräte-ID31
PC-Verbindungskabel31
Weitere Einstellungen32
Bildschirmanzeige
Meldungsanzeige33
Quelleninfo33
Keine Signalmeldung33
Menüsprache33
Unterstützung
Software-Update34
Samsung kontaktieren34
Zu Startseite35
Alle zurücksetzen35
2
Inhaltsverzeichnis
Technische Daten
Allgemein36
Anhang
Inanspruchnahme des kostenpflichtigen
Services (Kosten für Kunden)
37
Kein Produktdefekt
37
Ein Schaden am Gerät, der auf einen
Kundenfehler zurückzuführen ist
37
Andere37
Lizenz38
3
Kapitel 01
Vor Inbetriebnahme des Geräts
Copyright
Der Inhalt dieses Handbuchs kann ohne Ankündigung geändert werden, um die Qualität zu verbessern.
© 2016 Samsung Electronics
Samsung Electronics hat die Urheberrechte für dieses Handbuch.
Die teilweise oder vollständige Verwendung oder Vervielfältigung dieses Handbuchs ohne die Genehmigung von Samsung Electronics ist untersagt.
Microsoft, Windows sind eingetragene Marken von Microsoft Corporation.
VESA, DPM und DDC sind eingetragene Marken der Video Electronics Standards Association.
Das Eigentum an allen anderen Marken liegt bei den jeweiligen Inhabern.
•• Verwaltungskosten werden abgerechnet, wenn:
–– (a) Auf Ihren Wunsch ein Ingenieur zu Ihnen geschickt wird, und es liegt kein Defekt des Geräts vor.
(d. h. wenn Sie dieses Benutzerhandbuch nicht gelesen haben).
–– (b) Sie das Gerät in eine Reparaturwerkstatt bringen, und es liegt kein Defekt des Geräts vor.
(d. h. wenn Sie dieses Benutzerhandbuch nicht gelesen haben).
•• Der abgerechnete Betrag wird Ihnen mitgeteilt, ehe irgendwelche Arbeiten oder Kundenbesuche ausgeführt
werden.
4
Sicherheitshinweise
Strom und Sicherheit
Vorsicht
Warnung
STROMSCHLAGGEFAHR ‑ NICHT ÖFFNEN
Vorsicht : UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGS ZU VERRINGERN, DÜRFEN SIE DIE
ABDECKUNG NICHT ÖFFNEN. (ODER RÜCKSEITE)
ES BEFINDEN SICH IM INNEREN KEINE TEILE, DIE VON BENUTZERN GEWARTET WERDEN
KÖNNEN.
ALLE WARTUNGSARBEITEN SIND QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL ZU ÜBERLASSEN.
Dieses Symbol zeigt an, dass im Inneren Hochspannung vorhanden ist.
Es ist gefährlich, Teile im Inneren dieses Geräts zu berühren.
Verwenden Sie kein(en) beschädigtes/n Netzkabel oder Stecker oder eine lose Steckdose.
•• Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Verwenden Sie nicht mehrere Geräte an nur einer Steckdose.
•• Überhitzte Steckdosen können einen Brand verursachen.
Berühren Sie den Netzstecker nicht mit nassen Händen. Andernfalls kann dies zu einem
elektrischen Schlag oder Brand führen.
Stecken Sie den Netzstecker ganz hinein, sodass er nicht locker sitzt.
•• Eine instabile Verbindung kann einen Brand verursachen.
Schließen Sie den Netzstecker an eine geerdete Steckdose an (nur isolierte Geräte vom Typ 1).
•• Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Dieses Symbol weist darauf hin, dass diesem Produkt wichtige Informationen zu Betrieb und
Wartung beiliegen.
Knicken Sie das Netzkabel nicht, und ziehen Sie auch nicht mit Gewalt daran. Verlegen Sie das
Netzkabel nicht unter einem schweren Gegenstand.
•• Ein beschädigtes Kabel kann einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Symbole
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.
Warnung
Vorsicht
Eine schwere oder tödliche Verletzung kann
verursacht werden, wenn die Anweisungen
nicht befolgt werden.
Verletzungen oder Sachschäden können
verursacht werden, wenn die Anweisungen
nicht befolgt werden.
Mit diesem Symbol gekennzeichnete
Handlungen sind verboten.
Mit diesem Symbol gekennzeichnete
Anweisungen sind zu befolgen.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Entfernen Sie Staub an den Steckerstiften oder in der Steckdose mit einem trockenen Tuch.
•• Andernfalls kann ein Brand entstehen.
5
Vorsicht
Installieren
Ziehen Sie das Netzkabel nicht ab, während das Gerät verwendet wird.
Warnung
•• Das Gerät könnte durch eine Überspannung beschädigt werden.
Verwenden Sie nur das von Samsung mit dem Gerät gelieferte Netzkabel. Verwenden Sie das
Netzkabel nicht mit anderen Geräten.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Sorgen Sie dafür, dass die Steckdose, an der das Netzkabel angeschlossen ist, gut zugänglich
ist.
•• Das Netzkabel muss abgezogen werden, um die Stromzufuhr zum Gerät auszuschalten,
wenn ein Problem auftritt.
•• Beachten Sie, dass das Gerät nicht völlig stromlos gemacht wird, wenn Sie zum
Ausschalten die Ein-/Aus-Taste der Fernbedienung verwenden.
Fassen Sie den Stecker, wenn Sie das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
•• Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Legen Sie auf der Oberseite des Geräts keine Kerzen, Insektenschutzmittel oder Zigaretten ab.
Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wärmequellen auf.
•• Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Lassen Sie den Wandmontagehalter von einem Techniker montieren.
•• Die Montage durch eine unqualifizierte Person kann zu einer Verletzung führen.
•• Verwenden Sie nur zugelassene Schränke.
Stellen Sie das Produkt nicht an schlecht belüfteten Orten wie einem Bücherregal oder Schrank
auf.
•• Eine erhöhte Innentemperatur kann einen Brand verursachen.
Stellen Sie das Gerät mindestens 10 cm von der Wand weg, um genügend Luftzirkulation zu
ermöglichen.
•• Eine erhöhte Innentemperatur kann einen Brand verursachen.
Lassen Sie die Verpackungsfolien nicht in die Hände von Kindern gelangen.
•• Kinder könnten daran ersticken.
Stellen Sie das Gerät nicht auf eine instabile oder vibrierende Oberfläche (unsicheres Regal,
geneigte Fläche usw.).
•• Das Gerät könnte herunterfallen und beschädigt werden und/oder Verletzungen
verursachen.
•• Wenn das Gerät an einem Ort mit besonders starker Vibration verwendet wird, kann es
beschädigt oder ein Brand verursacht werden.
Stellen Sie das Gerät nicht in einem Fahrzeug oder an einem Ort, der Staub, Feuchtigkeit (Wasser
tropft u.ä.), Öl oder Rauch ausgesetzt ist, auf.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Setzen Sie das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung, Hitze oder einem heißen Gegenstand
wie einem Herd aus.
•• Andernfalls kann die Gerätelebensdauer verringert oder ein Feuer verursacht werden.
Stellen Sie das Gerät außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern auf.
•• Das Gerät könnte herunterfallen und Kinder verletzen.
Speiseöl, wie beispielsweise Sojaöl, kann das Gerät beschädigen oder verformen. Stellen Sie
das Gerät nicht in einer Küche oder in der Nähe einer Küchentheke auf.
6
Vorsicht
Betrieb
Lassen Sie das Gerät beim Transport nicht fallen.
Warnung
•• Betriebsstörungen oder Verletzungen können die Folge sein.
Legen Sie das Gerät nicht auf seiner Vorderseite ab.
•• Der Bildschirm könnte dadurch beschädigt werden.
Stellen Sie bei der Aufstellung des Geräts in einem Schrank oder Regal sicher, dass die
Unterkante der Vorderseite des Geräts nicht herausragt.
•• Das Gerät könnte herunterfallen und beschädigt werden und/oder Verletzungen
verursachen.
•• Stellen Sie das Gerät nur in Schränke oder Regale geeigneter Größe.
Setzen Sie das Gerät vorsichtig ab.
•• Betriebsstörungen oder Verletzungen können die Folge sein.
Wenn Sie das Gerät an einem ungewöhnlichen Ort (ein Ort mit viel Feinstaub, chemischen
Substanzen, extremen Temperaturen oder hoher Feuchtigkeit oder an einem Ort, an dem das
Gerät ständig für einen längeren Zeitraum in Betrieb sein soll) aufstellen, kann dies seine
Leistung erheblich beeinträchtigen.
•• Wenden Sie sich unbedingt an das Samsung Kundenservicecenter, bevor Sie das Gerät an
einem solchen Ort aufstellen.
Im Inneren des Geräts liegt Hochspannung an. Zerlegen, reparieren oder modifizieren Sie das
Gerät nicht selbst.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
•• Wenden Sie sich zur Reparatur an das Samsung Kundenservicecenter.
Lösen Sie alle Kabel einschließlich des Netzkabels vom Gerät, bevor Sie es transportieren.
•• Ein beschädigtes Kabel kann einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Wenn das Gerät ein seltsames Geräusch, Brandgeruch oder Rauch von sich gibt, ziehen Sie
sofort das Netzkabel ab und wenden sich an das Samsung Kundenservicecenter.
•• Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
Wenn das Gerät heruntergefallen oder die Verkleidung beschädigt ist, schalten Sie den
Netzschalter aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab. Wenden Sie sich dann an das Samsung
Kundenservicecenter.
•• Wenn Sie das Gerät trotzdem weiter verwenden, kann dies zu einem Brand oder
Stromschlag führen.
Lassen Sie keine schweren Gegenstände oder Gegenstände, die Kinder mögen (Spielzeug,
Süßigkeiten usw.) auf der Oberseite des Geräts liegen.
Ziehen Sie bei einem Blitz oder Gewitter das Netzkabel ab, und berühren Sie nicht das
Antennenkabel.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Lassen Sie auf das Gerät keine Gegenstände fallen, und schlagen Sie auch nicht dagegen.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Bewegen Sie das Gerät nicht, indem Sie am Netzkabel oder an einem anderen Kabel ziehen.
•• Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder Brand
kommen.
7
Berühren Sie das Gerät oder den Netzstecker nicht, wenn Gas austritt. Lüften Sie den Raum
sofort.
•• Funken können eine Explosion oder einen Brand verursachen.
Heben oder bewegen Sie das Gerät nicht, indem Sie am Netzkabel oder an einem anderen
Kabel ziehen.
•• Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder Brand
kommen.
Verwenden Sie kein brennbares Spray und keine brennbare Substanz in der Nähe des Geräts,
und bewahren Sie diese auch nicht in der Nähe auf.
•• Dies kann zu einer Explosion oder zu einem Brand führen.
Stellen Sie sicher, dass die Lüftungsöffnungen nicht durch Tischdecken oder Vorhänge
blockiert sind.
•• Eine erhöhte Innentemperatur kann einen Brand verursachen.
Stecken Sie keine metallischen Gegenstände (Schrauben, Münzen, Haarnadeln usw.) oder leicht
entzündliche Gegenstände (Papier, Streichhölzer usw.) in das Gerät (in Lüftungsöffnungen,
Anschlüsse o.ä.).
Vorsicht
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose, wenn Sie das Gerät für einen längeren Zeitraum
(Urlaub usw.) nicht verwenden.
•• Staubablagerungen können in Verbindung mit Hitze einen Brand, Stromschlag oder
Leckstrom verursachen.
Stapeln Sie Netzteile nicht.
•• Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Entfernen Sie den Plastikbeutel vom Netzteil, bevor Sie es verwenden.
•• Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Schützen Sie das Netzteil vor Wasser oder Feuchtigkeit.
•• Dies kann zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
•• Vermeiden Sie die Verwendung des Geräts im Freien, wo es Regen oder Schnee ausgesetzt
sein könnte.
•• Achten Sie darauf, das Netzteil nicht mit Wasser in Kontakt zu bringen, wenn Sie den
Boden wischen.
•• Schalten Sie das Produkt aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab, wenn Wasser oder
andere Fremdstoffe in das Gerät gelangt sind. Wenden Sie sich dann an das Samsung
Kundenservicecenter.
Stellen Sie das Netzteil nicht in die Nähe eines Heizgeräts.
•• Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder Brand
kommen.
Bewahren Sie das Netzteil in einem gut belüfteten Raum auf.
Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gegenstände (Vasen, Töpfe, Flaschen usw.) oder
metallischen Gegenstände auf das Gerät.
•• Schalten Sie das Produkt aus, und ziehen Sie das Netzkabel ab, wenn Wasser oder
andere Fremdstoffe in das Gerät gelangt sind. Wenden Sie sich dann an das Samsung
Kundenservicecenter.
•• Andernfalls kann es zu Betriebsstörungen, einem elektrischen Schlag oder Brand
kommen.
•• Andernfalls kann ein Brand entstehen.
Wenn Sie das Ladegerät so ablegen, dass es mit der Schnur nach oben hängt, könnten Wasser
oder andere Fremdkörper in den Adapter eindringen und so eine Fehlfunktion verursachen.
Legen Sie daher das Ladegerät immer flach auf einen Tisch oder auf den Boden.
Verwenden Sie keine Luftbefeuchter oder Öfen in der Nähe des Geräts.
•• Andernfalls könnte dies einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Lassen Sie Kleinteile nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
•• Betriebsstörungen oder Verletzungen können die Folge sein.
Stellen Sie keine zu große Lautstärke ein, wenn Sie Kopfhörer oder Ohrstecker benutzen.
•• Zu große Lautstärke kann zu Gehörschädigungen führen.
8
Reinigung
――Seien Sie vorsichtig bei der Reinigung, weil Display und Verkleidung moderner LCD-Bildschirme anfällig für Kratzer sind.
――Gehen Sie bei der Reinigung wie folgt vor.
1
Schalten Sie das Gerät und den Computer aus.
2
Ziehen Sie das Netzkabel vom Gerät ab.
――Halten Sie das Stromkabel am Stecker, und berühren Sie das Kabel nicht mit nassen Händen. Andernfalls kann
dies zu einem elektrischen Schlag oder Brand führen.
3
Wischen Sie das Gerät mit einem sauberen, weichen und trockenen Tuch ab.
•• Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die Alkohol, Lösungsmittel oder Tenside enthalten.
•• Sprühen Sie kein Wasser oder Reinigungsmittel direkt auf das Gerät.
4
Befeuchten Sie ein weiches, trockenes Tuch mit Wasser, und wringen Sie es gründlich aus, um das Äußere des
Geräts zu reinigen.
5
Bringen Sie nach der Reinigung das Netzkabel wieder am Gerät an.
6
Schalten Sie das Gerät und den Computer ein.
Aufbewahrung
Bei stark glänzenden Oberflächen wie dieser können bei Verwendung eines UV-Luftbefeuchters in der Nähe weißliche Flecken auf dem Gerät entstehen.
――Wenden Sie sich an das Kundenservicecenter, wenn das Innere des Produkts gereinigt werden muss (es wird eine Servicegebühr erhoben).
9
Kapitel 02
Vorbereitung
Überprüfen des Lieferumfangs
Komponenten
――Der Inhalt der Lieferkiste kann sich je nach Standort unterscheiden.
–– Wenn Komponenten fehlen, wenden
Sie sich an den Anbieter, bei dem Sie
das Gerät gekauft haben.
–– Das Aussehen der tatsächlichen
Komponenten kann von den
Abbildungen abweichen.
Kurzanleitung zur Konfiguration
Netzteil (abnehmbar)
Garantiekarte
(nicht überall verfügbar)
Erklärungen zur Einhaltung
gesetzlicher Vorschriften
Netzkabel
HDMI-DVI-Kabel
Externer IR-Sensor
Meeting Console
10
Bauteile
Rückseite
――Die Farbe und Form von Teilen können sich von diesen Darstellungen unterscheiden. Unangekündigte Änderungen der technischen Daten des Geräts zum Zweck der Qualitätssteigerung sind vorbehalten.
HDMI IN 2
POWER
STATUS
DC 14V
HDMI IN 1
IR IN
SERVICE
(5V 0.5A)
RS232C IN
RJ45
DVI OUT
RESET
HDBT OUT
Anschluss
Beschreibung
Anschluss
Beschreibung
POWER STATUS
Anzeige des Ladezustands der Meeting Box.
DC 14V
Für den Anschluss des Netzteils.
HDMI IN 1, HDMI IN 2
Anschließen an ein externes Gerät mit Hilfe eines HDMI- oder HDMI-DVIKabels.
SERVICE (5V 0.5A)
Vorgesehen für Servicetechniker.
IR IN
- Zum Installieren mit dem externen IR-Sensor verbinden.
- Zum Betrieb mit der Meeting Console verbinden.
HDBT OUT
Verwenden Sie das LAN-Kabel zum Anschließen an eine HDBaseTSignalquelle.
RESET
Systemneustart.
RS232C IN
Zur Verbindung mit MDC über einen RS232C-Adapter.
DVI OUT
RJ45
Zur Verbindung mit MDC über ein LAN-Kabel.
Verwenden Sie das HDMI-DVI- oder DVI Kabel, um die Meeting Box an
das Anzeigegerät anzuschließen.
11
Meeting Console
――Steuern Sie die Meeting Box und die angeschlossene Anzeige.
Tasten
Beschreibung
Schalten Sie die Anzeige ein.
Deaktivieren Sie vorübergehend den Ton der Anzeige.
Deaktivieren der Stummschaltung
•• Drücken Sie erneut die Stummschaltungstaste.
•• Drücken Sie die Taste für die Lautstärkesteuerung (+VOL-).
Schalten Sie die Anzeige aus.
Steuern Sie die Lautstärke der Anzeige.
Ändern Sie den externen Eingang der Meeting Box.
12
Fernbedienung
•• Stiftbelegung
Kabelanschluss
RS232C-Kabel
Schnittstelle
RS232C (9-polig)
Stift
TxD (Nr. 2), RxD (Nr. 3), GND (Nr. 5)
Bitrate
9600 Bit/s
Datenbits
8 Bit
Parität
Keine
Stoppbits
1 Bit
Übertragungssteuerung
Keine
Maximale Länge:
15 m (nur mit Abschirmung)
<Steckertyp>
Stift
<Buchsentyp>
Signal
1
Datenträgersignal erkennen
2
Empfangene Daten
3
Gesendete Daten
4
Datenanschluss vorbereiten
5
Signalmasse
6
Datenansatz vorbereiten
7
Anforderung senden
8
Sendefreigabe
9
Rufton
13
LAN-Kabel
•• RS232C-Kabel
Anschluss: D-Sub (9-polig)-auf-Stereo-Kabel
-P1Steckertyp
-P1-
•• Stiftbelegung
-P2-
-P2-
Rx
3
----------
1
Tx
STEREO-
Tx
2
----------
2
Rx
STECKER
Gnd
5
----------
3
Gnd
(3,5 ø)
Pin-Nr.
Standardfarbe
Signal
1
Weiß und orange
TX+
2
Orange
TX-
3
Weiß und grün
RX+
4
Blau
NC
5
Weiß und blau
NC
6
Grün
RX-
7
Weiß und braun
NC
8
Braun
NC
14
Gekreuztes LAN-Kabel (PC zu PC)
•• Anschluss: RJ45
Direktes LAN-Kabel (PC zu HUB)
Signal
P1
TX+
1
P2
Signal
<-------->
3
RX+
P2
Signal
TX-
2
<-------->
6
RX-
<-------->
1
TX+
RX+
3
<-------->
1
TX+
2
<-------->
2
TX-
RX-
6
<-------->
2
TX-
RX+
3
<-------->
3
RX+
RX-
6
<-------->
6
RX-
Signal
P1
TX+
1
TX-
15
Anschluss
•• Anschluss 2
――Stellen Sie sicher, dass Sie die Adapter jeweils an die richtigen RS232C IN-Anschlüsse am
Gerät anschließen.
•• Anschluss 1
16
Steuercodes
Nein.
――Verfügbare Steuercodes können je nach Modell variieren.
9
Sicherheitsverriegelung
0x5D
0~1
Anzeigen des Steuerstatus (Befehl: Get control)
10
Videowand EIN
0x84
0~1
11
Videowand-Benutzersteuerung
0x89
-
Vorspann
Befehl
0xAA
Befehlstyp
ID
Datenlänge
Prüfsumme
Befehl
0xAA
Befehlstyp
ID
Datenlänge
Daten
1
Wert
Prüfsumme
Befehl
Nein.
Befehlstyp
Befehl
Wertebereich
•• Die gesammte Datenübertragung erfolgt hexadezimal. Die Prüfsumme wird durch
Addieren aller Werte außer dem Vorspann berechnet. Wenn die Prüfsumme, wie
nachfolgend gezeigt, mehr als 2 Stellen lang ist (11+FF+01+01=112), wird die erste Stelle
gelöscht.
0
Steuerung (Befehl: Set control)
Vorspann
Befehlstyp
Befehl
Wertebereich
1
Steuerung – Stromversorgung
0x11
0~1
2
Steuerung – Lautstärke
0x12
0~100
3
Steuerung – Eingangsquelle
0x14
-
4
Steuerung – Bildschirmmodus
0x18
-
5
Steuerung der Bildschirmgröße
0x19
0~255
6
Steuerung – PIP Ein/Aus
0x3C
0~1
7
Steuerung – Automatische
Einstellung (nur PC und BNC)
0x3D
0
8
Steuerung – Videowandmodus
0x5C
0~1
Beispiel: Einschalten & ID=0
Vorspann
Befehl
0xAA
0x11
Vorspann
Befehl
0xAA
0x11
ID
ID
Datenlänge
Daten 1
1
"Power"
Datenlänge
Daten 1
1
1
Prüfsumme
12
•• Um alle mit einem seriellen Kabel verbundenen Geräte unabhängig von ihrer ID simultan
zu steuern, stellen Sie die ID "0xFE" ein und senden Sie die Befehle. Die Befehle werden
von jedem Gerät ausgeführt, aber es gibt keine Bestätigung mit ACK.
17
Steuerung – Stromversorgung
Steuerung – Lautstärke
•• Funktion
Ein Gerät kann mithilfe eines PCs ein- und ausgeschaltet werden.
•• Funktion
Die Lautstärke eines Geräts kann mithilfe eines PCs eingestellt werden.
•• Anzeigen des Netzstatus (Get Power ON / OFF Status)
•• Anzeigen der aktuellen Lautstärke (Get Volume Status)
Vorspann
Befehl
Vorspann
Befehl
0xAA
0x11
0xAA
0x12
ID
Datenlänge
Prüfsumme
0
•• Ein-/Ausschalten der Stromversorgung (Set Power ON / OFF)
Vorspann
Befehl
0xAA
0x11
ID
Datenlänge
Daten
1
"Power"
ID
Datenlänge
0
•• Einstellen der Lautstärke (Set Volume)
Prüfsumme
"Power": Der Netzparameter, der an einem Gerät eingestellt werden soll.
Vorspann
Befehl
0xAA
0x12
ID
Datenlänge
Daten
1
"Volume"
•• Bestätigung
0: Strom AUS
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘A’
0x12
"Volume"
•• Bestätigung
0xAA
Befehl
ID
0xFF
Datenlänge
3
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
‘A’
0x11
Wert1
Prüfsumme
•• Keine Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘N’
0x12
"ERR"
•• Keine Bestätigung
0xAA
Befehl
0xFF
ID
Datenlänge
3
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
‘N’
0x11
Wert1
"ERR"
Prüfsumme
"Volume": Der Parameter für die Lautstärke, die an einem Gerät eingestellt werden soll. (0-100)
"Power"
"Power": Der Netzparameter, der an einem Gerät eingestellt werden soll.
Vorspann
Prüfsumme
"Volume": Der Parameter für die Lautstärke, die an einem Gerät eingestellt werden soll. (0-100)
1: Strom EIN
Vorspann
Prüfsumme
Prüfsumme
Prüfsumme
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist
18
Steuerung – Eingangsquelle
•• Funktion
Die Signalquelle eines Fernsehers/Monitors kann mithilfe eines PCs geändert werden.
Befehl
0xAA
0x14
ID
Datenlänge
Befehl
0xAA
0x14
――HF (TV) und DTV sind nur bei Modellen verfügbar, die einen Fernseherempfänger beinhalten.
Datenlänge
Daten
1
"Input Source"
Prüfsumme
"Input Source": Der Parameter für die Eingangsquelle, die an einem Monitor eingestellt werden
soll.
0x14
PC
0x18
DVI
0x0C
Eingangsquelle
0x08
Component
0x20
MagicInfo
0x1F
DVI_video
0x30
HF (TV)
0x40
DTV
0x21
HDMI1(HDMI)
0x22
HDMI1_PC(HDMI_PC)
0x23
HDMI2
HDBT
――MagicInfo ist nur bei Modellen mit der MagicInfo-Funktion verfügbar.
0
ID
0x55
werden. Sie reagieren nur auf Get-Befehle.
――Verfügbare Eingangsquellen können je nach Modell variieren.
Prüfsumme
•• Einstellen der Signalquelle (Set Input Source)
Vorspann
HDMI2_PC
――DVI_video, HDMI1_PC(HDMI_PC) und HDMI2_PC können im Set-Befehl nicht verwendet
•• Anzeigen der aktuellen Signalquelle (Get Input Source Status)
Vorspann
0x24
•• Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘A’
0x14
"Input
Source"
Prüfsumme
"Input Source": Der Parameter für die Eingangsquelle, die an einem Monitor eingestellt werden
soll.
•• Keine Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘N’
0x14
"ERR"
Prüfsumme
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist
19
Steuerung – PIP Ein/Aus
Sicherheitsverriegelung
•• Funktion
Der PIP-Modus des Fernsehers/Monitors kann mithilfe eines PCs aktiviert bzw. deaktiviert
werden.
――Verfügbar nur in Modellen mit PIP-Funktion.
――Der Modus kann nicht gesteuert werden, wenn die Videowand-Funktion aktiviert (Ein) ist.
――Diese Funktion ist in MagicInfo nicht verfügbar.
•• Funktion
Zum Aktivieren/Deaktivieren der Sicherheitssperre eines Geräts kann ein PC verwendet
werden.
Dieses Steuerelement ist verfügbar, egal ob die Stromversorgung ausgeschaltet ist oder
nicht.
•• Anzeigen des Status der Tastensperre (Get Safety Lock Status)
•• Anzeigen des PIP-Aktivierungsstatus (Get the PIP ON / OFF Status)
Vorspann
Befehl
Vorspann
Befehl
0xAA
0x5D
0xAA
0x3C
ID
Datenlänge
Prüfsumme
0
Befehl
0xAA
0x3C
ID
Datenlänge
Prüfsumme
0
•• Aktivieren/Deaktivieren der Tastensperre (Set Safety Lock Enable / Disable)
•• Aktivieren/Deaktiviern des PIP-Modus (Set PIP ON / OFF)
Vorspann
ID
Datenlänge
Daten
1
"PIP"
Prüfsumme
Vorspann
Befehl
0xAA
0x5D
ID
Datenlänge
Daten
1
"Safety Lock"
Prüfsumme
"Safety Lock": Der Parameter für die Tastensperre, die am Gerät eingestellt werden soll
"PIP": Ein Parameter zum Aktivieren/Deaktivieren des PIP-Modus eines Geräts
1: EIN
1: PIP Ein
0: AUS
0: PIP AUS
•• Bestätigung
•• Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘A’
0x3C
"PIP"
Prüfsumme
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘A’
0x3C
"PIP"
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist.
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
Prüfsumme
3
‘A’
0x5D
"Safety Lock"
•• Keine Bestätigung
•• Keine Bestätigung
Befehl
Befehl
"Safety Lock": Der Parameter für die Tastensperre, die am Gerät eingestellt werden soll
"PIP": Ein Parameter zum Aktivieren/Deaktivieren des PIP-Modus eines Geräts
Vorspann
Vorspann
Prüfsumme
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘N’
0x5D
"ERR"
Prüfsumme
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist.
20
Videowand EIN
•• Keine Bestätigung
•• Funktion
Der PC schaltet die Videowand EIN bzw. AUS.
•• Videowand-Einschaltstatus abrufen
Vorspann
Befehl
0xAA
0x84
ID
Datenlänge
Prüfsumme
Befehl
0xAA
0x84
ID
Datenlänge
Daten
1
V.Wall_On
•• Bestätigung
0xFF
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘N’
0x84
ERR
Prüfsumme
•• Videowandstatus abrufen
0: Videowand AUS
0xAA
0xFF
Datenlänge
•• Funktion
Der PC schaltet die Videowand ein bzw. aus.
Prüfsumme
1: Videowand EIN
Befehl
0xAA
ID
Videowand-Benutzersteuerung
•• V.Wall_On : Am Gerät einzustellender Videowand-Code
Vorspann
Befehl
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist.
0
•• Videowand ein- bzw. ausschalten
Vorspann
Vorspann
Vorspann
Befehl
0xAA
0x89
ID
Datenlänge
Prüfsumme
0
•• Videowand einstellen
ID
Datenlänge
3
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
‘A’
0x84
Wert1
V.Wall_
On
Prüfsumme
Vorspann
Befehl
0xAA
0x89
ID
Datenlänge
Wert1
Wert2
2
Wall_Div
Wall_SNo
Prüfsumme
Wall_Div: Am Gerät einzustellender Videowand-Teilercode
V.Wall_On : Wie oben
21
10x10-Videowandmodell
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Aus
0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00
1
0x11
0x12
0x13
2
0x21
0x22
0x23 0x24 0x25 0x26 0x27
0x28 0x29 0x2A 0x2B 0x2C 0x2D 0x2E 0x2F
3
0x31
0x32 0x33 0x34 0x35 0x36 0x37
0x38 0x39 0x3A 0x3B 0x3C 0x3D 0x3E 0x3F
4
0x41
0x42 0x43 0x44 0x45 0x46 0x47
0x48 0x49 0x4A 0x4B 0x4C 0x4D 0x4E 0x4F
5
0x51
0x52 0x53 0x54 0x55 0x56 0x57
0x58 0x59 0x5A 0x5B 0x5C 0x5D 0x5E 0x5F
6
0x61
0x62 0x63 0x64 0x65 0x66 0x67
0x68 0x69 0x6A 0x6B 0x6C 0x6D 0x6E 0x6F
7
0x71
0x72
0x78 0x79
8
0x81
0x82 0x83 0x84 0x85 0x86 0x87 0x88 0x89 0x8A 0x8B 0x8C N/A
N/A
N/A
9
0x91
0x92 0x93 0x94 0x95 0x96 0x97
N/A
N/A
N/A
10
0xA1 0xA2 0xA3 0xA4 0xA5 0xA6 0xA7 0xA8 0xA9 0xAA N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
11
0xB1 0xB2 0xB3 0xB4 0xB5 0xB6 0xB7 0xB8 0xB9 N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
12
0xC1
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
13
0xD1 0xD2 0xD3 0xD4 0xD5 0xD6 0xD7 N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
14
0xE1
0xE2 0xE3 0xE4 0xE5 0xE6 0xE7 N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
15
0xF1
0xF2 0xF3 0xF4 0xF5 0xF6 N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
N/A
0x73
0x14
0x74
0x15
0x75
0x16
0x76
0x17
0x77
0x18
0x19
0x1A 0x1B 0x1C
0x7A 0x7B 0x7C 0x7D 0x7E
0x98 0x99 0x9A 0x9B N/A
0xC2 0xC3 0xC4 0xC5 0xC6 0xC7 0xC8 N/A
N/A
0x1D 0x1E
0x1F
N/A
22
Wall_SNo : Am Gerät einzustellender Produktnummer-Code
10x10-Videowandmodell: ( 1 ~ 100)
Nummer einstellen
Daten
1
0x01
2
0x02
...
...
99
0x63
100
0x64
•• Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
Wert2
4
‘A’
0x89
Wall_Div
Wall_
SNo
Prüfsumme
•• Keine Bestätigung
Vorspann
Befehl
0xAA
0xFF
ID
Datenlänge
Bestätigung/
Keine
Bestätigung
r-CMD
Wert1
3
‘N’
0x89
ERR
Prüfsumme
"ERR" : Dieser Code zeigt an, welcher Fehler aufgetreten ist.
23
Kapitel 03
Anschließen und Verwenden eines externen Geräts
Vor dem Anschließen
Vorbereitungen vor dem Anschließen
――Lesen Sie vor dem Anschließen eines externen Geräts das jeweilige Benutzerhandbuch.
Die Anzahl und die Position der Anschlüsse an den externen Geräten ist modellabhängig.
――Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor alle Anschlüsse durchgeführt wurden.
Wenn Sie das Netzkabel anschließen, während Sie die Anschlüsse durchführen, wird das Gerät möglicherweise beschädigt.
――Überprüfen Sie auf der Rückseite des Geräts die gewünschten Anschlüsse.
24
Anschließen an einen PC
•• Schließen Sie das Netzkabel nicht an, bevor nicht alle anderen Kabel angeschlossen sind.
Vor dem Anschließen des Netzkabels müssen Sie ein externes Gerät anschließen.
•• Sie können den PC auf vielerlei Weise an das Gerät anschließen.
Wählen Sie für Ihren Computer geeignete Anschlussmethode.
――Die Anschlussteile können je nach Produkt unterschiedlich sein.
――Dieses Produkt ist zum Anschluss mit einem PC optimiert.
Anschließen mit einem HDMI-DVI-Kabel
Anschließen mit einem HDMI-Kabel
HDMI IN 1, HDMI IN 2
HDMI IN 1, HDMI IN 2
25
Anschließen des LAN-Kabels
Anschließen des HDBase-T
――Die Anschlussteile können je nach Produkt unterschiedlich sein.
――Die Anschlussteile können je nach Produkt unterschiedlich sein.
――HDBase-T (Tx) übermittelt Daten von einem externen Gerät an HDBase-T (Rx). Verbinden Sie
die Geräte direkt über ein LAN-Kabel.
――Die Datenübertragung ist nicht verfügbar, wenn HDBase-T (Rx) über ein Hub mit HDBase-T (Tx)
verbunden ist.
――HDBase-T funktioniert mit nicht abgeschirmtem verdrilltem Kabel (UTP) oder abgeschirmtem
RJ45
verdrilltem Kabel (STP). Um die CE-Norm einzuhalten, sind jedoch STP-Kabel und STPStecker erforderlich. Abgeschirmte Kabel und Stecker werden empfohlen, um unerwünschtes
elektrisches Rauschen zu verhindern, das die Leistung beeinträchtigen kann. Um die beste
Leistung zu erzielen, sollten Sie ein STP-Kabel verwenden. Bei Verwendung eines UTP- oder
Patch-Kabels kann die Leistung beeinträchtigt sein.
HDMI OUT
SBB-MT
HDBase-T (Rx)
HDBase-T (Tx)
HDBT IN
HDBT OUT
HDMI IN
HDMI OUT
LAN-Kabel
HDMI OUT
26
Kapitel 04
Verwenden von MDC
MDC (Multiple Display Control) ist eine Anwendung, mit der Sie problemlos mehrere Anzeigegeräte gleichzeitig über einen PC steuern können.
-Informationen zur Verwendung des Programms MDC finden Sie nach der Installation in der Hilfe. Das Programm MDC ist auf der Website erhältlich.
Installieren und Deinstallieren des
Programms MDC
Installieren
7
gewünschten Verzeichnisses korrekt ist, und klicken Sie auf „Install“.
8
Der Fortschritt des Installationsprozesses wird angezeigt.
9
Klicken Sie im Bildschirm „InstallShield Wizard Complete“ auf „Finish“.
――Wählen Sie „Launch MDC Unified“ aus, und klicken Sie auf „Finish“, um MDC sofort
――Die Installation von MDC kann durch die Grafikkarte, dem Motherboard und den
Netzwerkbedingungen beeinträchtigt werden.
1
Klicken Sie auf das MDC Unified-Installationsprogramm.
2
Wählen Sie eine Sprache für die Installation aus. Klicken Sie anschließend auf „OK“.
3
Klicken Sie auf „Next“, wenn der „Welcome to the InstallShield Wizard for MDC_Unified“-
auszuführen.
10 Nach der Installation wird auf dem Desktop das MDC Unified-Verknüpfungssymbol
erstellt.
――Das MDC-Ausführungssymbol wird je nach Betriebssystem oder den technischen Daten
des Geräts möglicherweise nicht angezeigt.
――Drücken Sie die F5-Taste, wenn das Ausführungssymbol nicht angezeigt wird.
Bildschirm angezeigt wird.
4
Wählen Sie im Bildschirm „License Agreement“ „I accept the terms in the license
agreement“ aus, und klicken Sie auf „Next“.
5
6
Deinstallieren
1
Wählen Sie im Startmenü Einstellungen > Systemsteuerung aus, und doppelklicken Sie
auf Software.
Füllen Sie im Bildschirm „Customer Information“ alle Informationsfelder aus, und klicken
Sie auf „Next“.
Überprüfen Sie im Bildschirm „Ready to Install the Program“, ob der Pfad des
2
Wählen Sie MDC Unified aus der Liste aus und klicken Sie auf Ändern/Entfernen.
Wählen Sie im Bildschirm „Destination Folder“ den Pfad des Verzeichnisses aus, in dem
Sie das Programm installieren möchten, und klicken Sie auf „Next“.
――Wenn Sie den Pfad des gewünschten Verzeichnisses nicht angeben, wird das Programm
im Standardverzeichnis installiert.
27
Verbinden mit MDC
Verwenden von MDC über RS-232C (Standard zur seriellen Datenübertragung)
Die seriellen Anschlüsse an PC und Produkt müssen über ein serielles RS-232C-Kabel verbunden sein.
RS232C IN
Computer
28
Verwenden von MDC über Ethernet
Geben Sie die IP-Adresse des primären Produkts ein und verbinden Sie es mit dem PC. Anzeigegeräte können mithilfe eines LAN-Kabels miteinander
verbunden werden.
Verbinden über ein direktes LAN-Kabel
――Mehrere Geräte können über den RJ45-Port am Gerät und über die LAN-Ports am Hub angeschlossen werden.
RJ45
HUB
Computer
29
Kapitel 05
Home-Funktion
Dieses Programm finden Sie unter Unterstützung → Zu Startseite.
Kann mit der Taste HOME auf der Fernbedienung aufgerufen werden.
Netzwerkeinstellungen
HOME
Netzwerkeinstellungen anzeigen.
Netzwerkeinstellungen
→ Netzwerkeinstellungen→ ENTER E
IP-Einstellungen
Netzwerkeinstellungen
–– Das angezeigte Bild kann je nach Modell unterschiedlich sein.
IP-Adresse
***. ***. ***. ***
Teilnetzmaske
***. ***. ***. ***
Gateway
***. ***. ***. ***
Speichern
Schließen
•• IP-Einstellungen: Automatisch erhalten, Manuell eingeben
•• IP-Adresse: Geben Sie die IP-Adresse von Hand ein, wenn IP-Einstellungen auf Manuell eingeben eingestellt
ist.
•• Teilnetzmaske: Geben Sie die Teilnetzmaske von Hand ein, wenn IP-Einstellungen auf Manuell eingeben
eingestellt ist.
•• Gateway: Geben Sie die Gateway von Hand ein, wenn IP-Einstellungen auf Manuell eingeben eingestellt ist.
30
ID-Einstellungen
Weisen Sie dem Einstellungssatz eine ID zu.
HOME
Geräte-ID
→ ID-Einstellungen → ENTER E
ID-Einstellungen
–– Das angezeigte Bild kann je nach Modell unterschiedlich sein.
Drücken Sie die Taste u/d, um einen Zahlenwert zu wählen, und drücken Sie dann E.
Geben Sie die ID des Geräts ein, dass für den Empfang des Eingangssignals mit dem Eingangskabel verbunden ist.
(Bereich: 0~224)
――Geben Sie die gewünschte Nummer mithilfe der Zifferntasten auf der Fernbedienung ein.
PC-Verbindungskabel
Wählen Sie eine Methode aus, um MDC so anzuschließen, dass es das MDC-Signal empfängt.
•• RS232C-Kabel
Kommunikation mit MDC über das RS232C-Stereo-Kabel
•• RJ45(LAN)-Kabel
Kommunikation mit MDC über das RJ45-Kabel
31
Weitere Einstellungen
HOME
Das Menü "Bildeinstellungen" wird angezeigt.
→ Weitere Einstellungen → ENTER E
Weitere Einstellungen
–– Das angezeigte Bild kann je nach Modell unterschiedlich sein.
32
Kapitel 06
Bildschirmanzeige
Meldungsanzeige
Bildschirmanzeige
Bildschirmanzeige
Unterstützung
Meldungsanzeige
Menüsprache
Deutsch
MENUm → Bildschirmanzeige → Meldungsanzeige → ENTERE
Quelleninfo
Wählen Sie aus, ob bei einer Änderung der Eingangsquelle das Quell-OSD angezeigt werden soll.
•• Aus / Ein
Keine Signalmeldung
Auswahl, ob bei fehlendem Signal das Kein-Signal-OSD angezeigt werden soll.
–– Das angezeigte Bild kann je nach Modell unterschiedlich sein.
•• Aus / Ein
Menüsprache
MENU m → Bildschirmanzeige → Menüsprache → ENTER E
Hiermit können Sie die Menüsprache festlegen.
――Die Änderungen der Spracheinstellung werden nur auf das Bildschirmmenü übernommen. Sie werden nicht auf
andere Funktionen des PCs übernommen.
33
Kapitel 07
Unterstützung
Software-Update
MENU m → Unterstützung → Software-Update → ENTER E
Im Menü Software-Update können Sie die Gerätesoftware auf die aktuelle Version aktualisieren.
――Schalten Sie das Gerät erst nach Abschluss des Updates aus. Das Gerät schaltet sich nach Abschluss des Software-Updates automatisch aus und wieder
ein.
Samsung kontaktieren
MENU m → Unterstützung → Samsung kontaktieren → ENTER E
Zeigen Sie diese Informationen an, wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert oder wenn Sie die Software aktualisieren möchten.
Hier finden Sie Informationen zu unseren Callcentern sowie zum Herunterladen von Produkten und Software.
――Samsung kontaktieren, und ermitteln Sie Modellcode und Softwareversion des Geräts..
34
Zu Startseite
Kann mit der Taste HOME
auf der Fernbedienung aufgerufen werden.
MENU m → Unterstützung → Zu Startseite → ENTER E
――Informationen über Untermenüelemente finden Sie im Kapitel „Home-Funktion“.
Alle zurücksetzen
MENU m → Unterstützung → Alle zurücksetzen → ENTER E
Mit dieser Option werden alle aktuellen Einstellungen für ein Produkt auf die werkseitigen Standardwerte zurückgesetzt.
35
Kapitel 08
Technische Daten
Allgemein
Modellname
SBB-MT
Stromversorgung
Umgebungsbedingungen
Unterstützte Modelle
AC 100 bis 240 VAC (+/- 10%), 60 / 50 Hz ± 3 Hz
Sehen Sie auf dem Aufkleber auf der Rückseite des Geräts nach, da die Standardspannung von Land zu
Land unterschiedlich sein kann.
Betrieb
Temperatur: 0 C - 40 C (32 F - 104 F)
Luftfeuchtigkeit : 10% – 80%, nicht kondensierend
Aufbewahrung
Temperatur: -20 C - 45 C (-4 F - 113 F)
Luftfeuchtigkeit : 5% – 95%, nicht kondensierend
EME
――Dies ist ein Produkt der Klasse A. In einer häuslichen Umgebung kann dieses Produkt Funkstörungen verursachen. In solchen Fällen obliegt es dem
Nutzer, angemessene Maßnahmen zu ergreifen.
――Detaillierte technischen Daten des Geräts finden Sie auf der Website von Samsung Electronics.
36
Kapitel 09
Anhang
Inanspruchnahme des kostenpflichtigen
Services (Kosten für Kunden)
Ein Schaden am Gerät, der auf einen Kundenfehler
zurückzuführen ist
――Wenn dieser Service in Anspruch genommen wird, stellen wir trotz bestehender
Wenn der Schaden am Gerät verursacht wird durch:
Gewährleistung möglicherweise in folgenden Fällen den Besuch eines Servicetechnikers in
Rechnung.
Kein Produktdefekt
Reinigung, Anpassung, Erklärung, Neuinstallation o. ä. des Geräts
•• Ein Servicetechniker erklärt die Verwendung des Geräts oder passt Optionen an, ohne das
Gerät zu zerlegen.
•• Ein Defekt wird durch äußere Einflüsse verursacht (Internet, Antenne, drahtgebundene
Signale usw.).
•• Ein Gerät wird neu installiert oder zusätzliche Geräte werden angeschlossen, nachdem
das gekaufte Gerät zum ersten Mal installiert wurde.
•• Ein Gerät wird neu installiert, um es woanders aufzustellen oder an einen anderen
Wohnort umzuziehen.
•• Der Kunde benötigt eine Anleitung zur Verwendung in Verbindung mit einem Gerät eines
anderen Herstellers.
•• Der Kunde benötigt eine Anleitung zur Verwendung des Netzwerks oder eines Programms
eines anderen Herstellers.
•• Der Kunde möchte, dass auf dem Gerät Software installiert und das Gerät eingerichtet wird.
Schaden am Gerät durch falsche Bedienung durch den Kunden oder fehlerhafte Reparatur.
•• Einwirkung von außen oder fallen lassen
•• Verwendung von Zubehör oder separat gekauftem Gerät, das nicht von Samsung
freigegeben ist
•• Reparatur durch eine Person, die kein Techniker eines Outsourcing-Serviceunternehmens
oder Partners von Samsung Electronics Co., Ltd. ist.
•• Umbau oder Reparatur des Geräts durch den Kunden
•• Verwendung mit falscher Spannung oder nicht zugelassenen elektrischen Anschlüssen
•• Nichtbeachtung der Warnhinweise im Benutzerhandbuch
Andere
•• Das Gerät fällt durch eine Naturkatastrophe (Blitz, Feuer, Erdbeben, Überflutung usw.)
aus.
•• Die Verbrauchskomponenten sind aufgebraucht. (Batterie, Toner, Leuchtstofflampen,
Tonköpfe, Vibrator, Lampe, Filter, Bänder usw.)
――Wenn der Kunde einen Service anfordert, obwohl das Gerät nicht defekt ist, wird
möglicherweise eine Servicegebühr berechnet. Lesen Sie daher zunächst das
Benutzerhandbuch.
•• Ein Servicetechniker beseitigt/säubert Staub oder Fremdkörper innerhalb des Geräts.
•• Der Kunde möchte nach dem Homeshopping- oder Online-Kauf noch zusätzlich die
Installation.
37
Lizenz
The terms HDMI and HDMI High-Definition Multimedia Interface, and
the HDMI Logo are trademarks or registered trademarks of HDMI
Licensing LLC in the United States and other countries.
Open Source Announcement
To send inquiries and requests for questions regarding open sources, contact Samsung via
Email
(oss.request@samsung.com).
38
Download PDF

advertising