Aeg-Electrolux | KS7415001M | User manual | Aeg-Electrolux KS7415001M User Manual

 2 FOR PERFECT RESULTS
Thank you for choosing this AEG product. We
have created it to give you impeccable
performance for many years, with innovative
technologies that help make life simpler –
features you might not find on ordinary
appliances. Please spend a few minutes reading
to get the very best from it.
ACCESSORIES AND CONSUMABLES
In the AEG webshop, you’ll find everything you
need to keep all your AEG appliances looking
spotless and working perfectly. Along with a
wide range of accessories designed and built to
the high quality standards you would expect,
from specialist cookware to cutlery baskets,
from bottle holders to delicate laundry bags…
Visit the webshop at:
www.aeg-electrolux.com/shop
3 CONTENTS
4
5
7
9
14
15
21
24
32
39
77
Installation instructions
Safety instructions
Description of your oven
Basic settings
Steam function
Special Functions
When the Oven is Working
Usage, Tables and Tips
Care and maintenance
Technical Characteristics
Installation
The following symbols are used in this user
manual:
Important information concerning
your personal safety and information
on how to avoid damaging the appliance.
General information and tips.
Environmental information.
Installation Instructions
4 INSTALLATION INSTRUCTIONS
Before installation
Check that the input voltage indicated on the characteristics plate is the
same as the voltage of the power outlet you are going to use.
Open the oven door and take out all the accessories and remove the
packing material.
Warning! The front surface of the oven may be covered in a protective film.
Before using the oven for the first time, carefully remove this film, starting on
the inside.
Make sure that the oven is not damaged in any way. Check that the oven
door closes correctly and that the interior of the door and the front of the
oven opening are not damaged. If you find any damage contact our
Customer Care Centre.
DO NOT USE THE OVEN if the power cable or the plug is damaged, if the
oven does not function correctly or if it has been damaged or dropped.
Contact our Customer Care Centre.
Put the oven on a flat and stable surface. The oven must not be installed
close to any sources of heat, radios or televisions.
During installation, make sure that the power cable does not come into
contact with any moisture or objects with sharp edges and the back of the
oven. High temperatures can damage the cable.
Warning: after the oven is installed you must make sure you can access the
plug.
After installation
The oven is equipped with a power cable and a plug for single phase
(household) current,
230 - 240V ~ 50Hz.
If the oven is to be installed on a permanent basis it must be installed by a
qualified technician. In such a case, the oven should be connected to a
circuit with an all-pole circuit breaker with a minimum separation of 3 mm
between contacts.
WARNING: THE OVEN MUST BE EARTHED.
The manufacturer and retailers do not accept responsibility for any damage
that may be caused to persons, animals or property if these installation
instructions are not observed.
The oven only functions when the door is closed correctly.
Before the first use, clean the inside of the oven and the accessories,
following the cleaning instructions given in the “Oven cleaning” section.
During installation, follow the instructions supplied separately.
5 Safety Instrcutions
SAFETY INSTRUCTIONS
Warning! Do not leave the oven unsupervised.
Warning! If you see smoke or fire, keep the door closed in order to smother
the flames. Switch off the oven and take the plug out of the socket or cut off
the oven power supply.
Overheated fat and oil can easily catch fire. Heating oil in the cooking space
to sear meat is dangerous and should not be done. Never try to extinguish
burning oil or fat with water (danger of explosion)! Smother the flames with a
damp cloth and keep all doors and windows closed.
Warning! This appliance is not intended for use by persons (including
children) with reduced physical, sensory or mental capabilities, or lack of
experience and knowledge, unless they have been given supervision or
instruction concerning use of the appliance by a person responsible for their
safety. Children should be supervised to ensure that they do not play with
the appliance.
Warning! During use the appliance becomes very hot. Care should be taken
to avoid touching heating elements inside the oven. RISK OF BURNS!
Warning! Accessible parts may become hot during use. Young children
should be kept away.
Warning! When opening the door during or upon completion of the cooking
cycle, be careful of the flow of hot air and/or steam and water drops coming
out of the cooking chamber. Step back or to the side to avoid burns.
Warning! Make sure you never catch the power cables of other electrical
appliances in the hot door or the oven. The cable insulation may melt.
Danger of short-circuiting.
Safety Instrcutions
6 This oven is exclusively for domestic use!
The appliance is designed for use in the home for preparing food. No liability
is assumed for any damage caused by improper or incorrect use.
Avoid damaging the oven or other dangerous situations by following these
instructions:
• Do not cover or obstruct the ventilation openings.
• Do not keep any inflammable object inside the oven as it may burn if the
oven is switched on.
• Do not use the oven as a pantry.
• Do not pour spirits (e.g. brandy, whisky, schnapps, etc.) over hot food.
Danger of explosion!
• Accessories such as Wire shelfs and trays, etc. get hot in the cooking
space. Always wear protective gloves or use oven cloths.
• To avoid being burnt, always use oven gloves for handling dishes and
containers and touching the oven.
• Do not lean or sit on the open oven door. This may damage the oven,
especially in the hinge zone. The door can bear a maximum weight of 8
kg.
• The Wire shelfs can bear a maximum load of 8 kg. To avoid damaging the
oven, do not exceed this load.
Cleaning:
• The appliance will remain hot for some time after it is switched off and cool
down only slowly to room temperature. Please allow sufficient time for the
appliance to cool down before, for instance, cleaning it.
• Do not use harsh abrasive cleaners or sharp metal scrapers to clean the
oven door glass since they can scratch the surface, which may result in
shattering of the glass.
• The door contact surfaces (the front of the cooking space and the inside
part of the door) must be kept very clean in order to ensure the oven
functions correctly.
• Please follow the instructions regarding cleaning in the section “Oven
Cleaning and Maintenance”.
Repairs:
• If the power cable is damaged it should be substituted by the
manufacturer, authorised agents or technicians qualified for this task in
order to avoid dangerous situations. Furthermore, special tools are
required for this task.
Repair and maintenance work, especially of current carrying parts, can only
be carried out by technicians authorised by the manufacturer.
Description of your oven
7 DESCRIPTION OF YOUR OVEN
5
4
3
8
6
2
7
1
1
2
3
4
Door window glass
5 Perforated baking
tray
6 Baking tray
7 Wire Shelf
8 Water Tank
Hinges
Shelf Support Runners
Control panel
20 00
-l o1
9
8
7
2
3
1
Confirmation Key
2
Start Key
3
4
Parameter selection Keys
Plus and Minus Keys
5
Function selection Keys
4
10
188
5
6
6 Cancel/Safety Block
Key
7 Water Level / Descale
lights
8 Function lights
9 Clock / Duration
lights
10 Temperature / Foud
7 Description of your Oven
group key
Basic Settings
8 BASIC SETTINGS
Initial Settings
After your steam oven is first plugged in or after a power failure, the clock
display will flash to indicate that the time shown is not correct.
The oven will not operate until the clock and the water hardness are set.
To set the clock and the water hardness parameter value proceed as
described in the following chapters.
Setting the clock
12 30
1
2
3
188
4
5
6
To set the clock, proceed as follows:
• Select the Clock Symbol with the Parameter selection keys 3 (not
necessary if your oven is first plugged in or after a power failure). The
hours start blinking.
• Set the hours with “+” and “-“keys 4 .
• Confirm the selection with the Confirmation key 1 .The minutes start
blinking.
• Set the minutes with the “+” and “-“keys 4 .
• Confirm the selection with the Confirmation key 1 .
Hiding/Displaying the Clock
• Select the Clock Symbol with the Parameter selection keys 3 . The hours
start blinking.
• Press the Confirmation key 1 and the Cancel/Safety Block Key 6 at the
same (make sure that you press first the confirmation key).
To show the clock again, repeat the described procedure again.
Basic Settings
10 Water Hardness setting
The appliance features a system that automatically indicates when it is time
to descale.
The system can be optimised for households with very soft water (also
through using a water softening appliance) and very hard water, by changing
the user settings to the relevant range of water hardness (see table below).
To set the water hardness parameter, proceed as follows:
1
1
2
3
4
6
5
• Select the Descale symbol with the Parameter selection keys. 3 The
hardness number will start to flash on the Descale display (not necessary if
your Steam oven is first plugged in or after a power failure).
• Press the “+” and “-” keys 4 , to set the correct water hardness parameter
value, according to the below table.
• Confirm the selection with the confirmation key 1 . (The Descale display
switches off).
• A test strip is included inside the oven to measure the water hardness.
Diep briefly (1 second) the test strip in water and shake off excess water.
After 1 minute compare with the gauge scale printed in the test strip
packaging.
Type
English deg.
[°eH]
Water hardness
French deg.
[°dF]
German deg.
[°dH]
Soft water
< 8,75
< 12,6
< 7
Medium
water
8,75 to 26,25
12,6 to 25,2
7 to 21
Hard water
> 26,25
> 25,2
> 21
Displa
y
1
2
3
9 Basic Settings
Safety blocking
The oven functioning can be blocked (for example, to
stop it being used by children).
saf e
1
2
3
4
5
6
• To block the oven, press the Cancel key 6 for 3 seconds. You will hear a
sound signal and the clock display will show the word “SAFE”. The oven is
blocked in this state and cannot be used.
• To unblock the oven, press the Cancel key 6 again for 3 seconds. You will
hear a sound signal and the clock display will show the time again.
Water feeding
Filling the water tank
All functions require the water tank to be full.
Fill the water tank up to the “MAX” mark with cold,
fresh drinking water and introduce it into the slot
located above the cavity (approximately 1,2 Liters).
If the indication “rES” appears, it means that the water
tank was not properly inserted.
“MAX”
Basic Settings
12 Refilling the water
The contents of the water tank normally suffice for one cooking session of
50-60 minutes.
If, however, the water tank needs to be refilled this is signalled by the
message “- L0 -” and the water level light, meaning that the water tank is
empty.
-L01
2
3
4
5
6
Warning! Only fill the water tank up to a maximum of 0.5 litres to ensure that
the water does not overflow when it is pumped back to the water tank. RISK
OF OVERFLOW.
Water tank message
When the water tank is removed or misplaced, the Water
Level display shows the message “rES”.
es
1
2
3
4
5
6
To clear the message, open the door and push the water tank to the correct
position until the message “rES” disappears.
Emptying the water tank
When the appliance is switched off, the residual water is pumped back into
the water tank.
While the water is being pumped the display shows “PUMP”.
This message stays on until the temperature of the water reaches 75ºC
before it can be pumped back to the water tank.
Warning: the water in the tank may be hot. Danger of
burns!
After the water is pumped back to the water tank, the display will show the
message “DEP” requiring the following actions:
• Remove and empty the water tank.
9 Basic Settings
• Dry the water tank and introduce it back into the slot located above the
cavity. Clean and dry the cooking space.
• Leave the appliance door open so that the cooking space can cool down
and dry completely.
IMPORTANT NOTE: It is advisable to remove the water tank
and empty it after a cooking cycle. This prevents the
formation of bacteria and limestone inside the
appliance.
If the display is showing the “DEP” warning (because the water tank has not
been removed and it is desired to start a new cooking cycle, the “DEP”
warning can be cleared by pressing the STOP key. This way you can
proceed with the new cooking cycle without removing and emptying the
water tank.
Main Functions
12 STEAM FUNCTION
Use this function to cook all sorts of vegetables, rice, cereals and meat. It
is also suitable for extracting juice from berries and for simultaneous
defrosting and cooking of vegetables.
100
12 30
1
2
3
4
5
6
• Select the Steam function with the Function selection keys 5 .
• Select the Temperature with Parameter selection keys 3 .
• The temperature symbol and display start blinking. If you do not change
the temperature, the Oven operates with the default value of 100ºC.
• Set the temperature with the “+” and “-“keys 4 .
• Select the Duration with Parameter selection keys 3 (The Duration symbol
and display start blinking).
• Set the duration with the “+” and “–” keys 4 .
• Press the Confirmation key to validate the duration 1 . (The display and
symbol stop blinking).
• Press the Start key 2 , the oven will start to operate.
13 Special Functions
SPECIAL FUNCTIONS
Regenerating & Sterilising
Use this function to regenerate plate dishes and ready-made meals as well
as to sterilise and boil down fruit.
1
12 30
1
2
3
4
5
6
• Select the Regenerating and Sterilising function with the Function selection
keys 5 .
• Select the Food group with Parameter selection keys 3 . The respective
symbol and display start blinking.
• Press the Confirmation key 1 to validate the duration. The display and
symbol stop blinking.
• Press the Start key 2 . The oven will start to operate.
Program Type of Food
Temperature
(ºC)
Time
(min)
r 1
Plate dishes
100°C
13
r 2
Ready-made
meals /
frozen
100°C
18
r 3
Beans
100°C
35
r 4
Cherries
80°C
35
r 5
Plums
90°C
35
Instructions
Remove lid from
container and put on
Wire shelf.
Sterilising:
The times and
temperatures refer to
1L preserving jars.
Special Functions
14 Cooking Vegetables
Use this function cook the vegetables described in the table below.
20 00
1
2
3
A1
4
5
6
• Select the Cooking Vegetables function with the Function selection keys 5
.
• Select the Food group with Parameter selection keys 3 . The respective
symbol and display start blinking.
• Press the Confirmation key 1 to validate the duration. The display and
symbol stop blinking.
• Press the Start key 2 . The oven will start to operate.
• The following table shows the Cooking Vegetables programmes, indicating
weight intervals, and cooking and standing times (in order to ensure the
food is of a uniform temperature).
Program
Type of Vegetable
Temperature ºC
Time (min)
A 1
Broccoli / florets
100°C
20
A 2
Cauliflower /
florets
100°C
25
A 3
Potatoes / pieces
100°C
25
A 4
Snow peas
100°C
15
A 5
Asparagus
100°C
25
When placing the food on the ovenwaretake care to not place the pieces on
top of one another.
Cut the food in pieces as similar in size as possible.
Do not fill the food more than 3 cm high in the ovenware.
15 Special Functions
Cooking Fish
Use this function cook the fish types described in the table below.
1
25 00
1
2
3
4
5
6
• Select the Cooking Fish function with the Function selection keys 5 .
• Select the Food group with Parameter selection keys 3 . The respective
symbol and display start blinking.
• Press the Confirmation key 1 to validate the duration. The display and
symbol stop blinking.
• Press the Start key 2 . The oven will start to operate.
• The following table shows the Cooking Fish programmes, indicating weight
intervals, and cooking and standing times (in order to ensure the food is of
a uniform temperature).
•
Programme
Type of Fish Temperature ºC
Time (min)
b
1
Trout
80°C
25
b
b
2
Shrimp
90°C
15
3
Fish filet
80°C
18
b
4
Mussels
100°C
25
b
5
Lobster
100°C
30
When placing the food on the ovenwaretake care to not place the pieces on
top of one another.
Cut the food in pieces as similar in size as possible.
Do not fill the food more than 3 cm high in the ovenware.
Special Functions
16 Cooking Meat
Use this function cook the meat types described in the
table below.
C1
30 00
1
2
3
4
5
6
• Select the Cooking Meat function with the Function selection keys 5 .
• Select the Food group with Parameter selection keys 3 . The respective
symbol and display start blinking.
• Press the Confirmation key 1 to validate the selection. The display and
symbol stop
• blinking.
• Press the Start key 2 . The oven will start to operate.
• The following table shows the Cooking Meat programmes, indicating
weight intervals, and cooking and standing times (in order to ensure the
food is of a uniform temperature).
Programme
Type of Meat
Temperature ºC
Time (min)
C
1
Chicken breast
100 ºC
30
C
2
Smoked pork loin /
pieces
100 ºC
45
C
3
Turkey escalope
100 ºC
20
C
4
Pork filet, whole
100 ºC
25
C
5
Vienna sausages
90 ºC
15
When placing the food on the ovenwaretake care to not place the pieces on
top of one another.
Cut the food in pieces as similar in size as possible.
Do not fill the food more than 3 cm high in the ovenware.
17 Special Functions
Cooking Side Dishes
Use this function cook the foods described in the table
below.
20 00
1
2
3
4
1
5
6
• Select the Cooking Side Dishes function with the Function selection keys.
5
• Select the Food group with Parameter selection keys 3 . The respective
symbol and display start blinking.
• Press the Confirmation key 1 to validate the selection. The display and
symbol stop blinking.
• Press the Start key 2 . The oven will start to operate.
Programme
Type of Food
Temperature ºC
Time (min)
d 1
Sweet yeast dumpling
100 ºC
20
d 2
Yeast dumpling
100 ºC
25
d 3
Napkin dumpling
100 ºC
30
d 4
Rice
100 ºC
35
d 5
Lentils
100 ºC
40
When placing the food on the ovenwaretake care to not place the pieces on
top of one another.
Cut the food in pieces as similar in size as possible.
Do not fill the food more than 3 cm high in the ovenware.
Special Functions
18 Timer
The timer function is like an egg timer. It can be used
at any time and independently of all other functions.
20 00
1
2
3
4
5
6
To set the Timer proceed as follows:
• Select the Timer Symbol with the Function selection keys 5 .
• Set the duration with “+” and “-“keys 4 .
• Press the Confirmation key 1 .
• Press the Start key 2 .
When the set time has elapsed the oven will emit three
beeps that will be repeated every 30 seconds or until
the Stop key are pressed.
While the Timer is running the Timer light is on. The display and lights show
the following:
If there is no function running, the Clock display shows the Timer countingdown.
If there is an active function, the displays and lights show the normal function
parameters. To check the Timer’s remaining time press the Timer key. The
Clock display will briefly show the Timer and resume the function indications
after 10 seconds or once the Timer key is pressed again.
19 When the oven is Working
WHEN THE OVEN IS WORKING
Interrupting a cooking cycle
You can stop the cooking process at any time by pressing
the Cancel key once.
The oven incorporates a steam-reduction function that is activated when the
Cancel key is pressed to gradually release the steam from the cavity, so that
there is no sudden rush of steam when the appliance door is opened.
This function takes around 3 minutes and during it the display shows the
word “VAP”.
Warning! When opening the door during or upon completion of the
cooking cycle, be careful of the flow of hot air and/or steam coming out
of the cooking chamber. Step back or to the side to avoid burns.
At this point:
• The steam generation is interrupted.
• The cavity walls and the water tank are still very hot. Danger of burning!
• The timer stops and the display shows the remaining operating time (if this
has been set).
If you wish, at this point you can:
1. Turn or stir the food to ensure it will be evenly cooked.
2. Change the cooking parameters.
To restart the process, close the door and press the
Start key.
Altering parameters
The operating parameters (duration and temperature) can
be altered when the oven is operating or when the
cooking process has been interrupted by proceeding as
follows:
1. To alter the duration, press “+” and “–” keys. The new defined duration is
immediately valid.
2. To alter the temperature, press the Parameter Selection key and the
display and respective light start to flash. Alter the parameter by pressing
the “+” and “–” keys and confirm by pressing the Parameter Selection key
again.
Cancelling a cooking cycle
If you wish to cancel the cooking process, press the
Cancel key twice.
You will then hear 3 beeps and the message “End” will appear on the
display.
End of a cooking cycle
When the Oven is Working
20 At the end of the set duration or when you press the
Cancel key twice to finish the cooking cycle the oven
starts the steam-reduction function.
This function gradually releases the steam from the cavity, so that there is no
sudden rush of steam when the appliance door is opened.
This function takes around 3 minutes and during it the display shows the
word “VAP”.
At the end of this process you will hear three beeps and the display will show
the word “End”.
21 When the oven is Working
Warning! When opening the door during or upon completion of the
cooking cycle, be careful of the flow of hot air and/or steam coming out
of the cooking chamber. Step back or to the side to avoid burns.
The beeps are repeated every 30 seconds until the door is opened or the
Stop key is pressed.
The cooling fan can continue to run for a certain length of time after the
appliance has been switched off. This is a normal function that is meant to
reduce the temperature inside the oven.
When the display shows the word “DEP”, this means that the water was
pumped and that the water tank can be removed.
Remove the water tank and dry it thoroughly. Let the cooking space cool
down for a moment and then clean and dry it with a cloth. The door should
be left open for some time so that the appliance can dry completely.
Steam Flow
It is normal to have an intermittent
steam flow, coming out from the
oven front.
This is especially noticeable in
winter time or in high moisture
environments.
Residual water in the oven
To reduce the residual water in the
oven, it is recommended to insert a tray in the bottom rack level. The
condensation released from the food begins to drip, reducing the residual
water in the appliance. The remaining residual water can be easily dried with
a cloth.
Usage, Tables and Tips
22 USAGE, TABLES AND TIPS
When placing the food on the ovenwaretake care to not place the pieces on
top of one another.
Cut the food in pieces as similar in size as possible.
Do not fill the food more than 3 cm high in the ovenware.
Fish
Temperature Time
Container Level
ºC
min.
Fish
Quantity
Gilthead sea
bream
800-1200
g
80
30-40 Perforated
Trout
4 x 250 g
80
20-25 Perforated
Salmon filet
500-1000
g
80
15-25 Perforated
Salmon trout
1000-1200
g
80
25-35 Perforated
King prawns
500-1000
g
80
15-20 Perforated
Green-shell
mussel
1000-1500
g
100
25-35 Perforated
Halibut filet
500-1000
g
80
20-25 Perforated
Cockles
500-1000
g
100
10-20 Perforated
Lobster
800-1200
g
100
25-30 Perforated
Cod filet
1000-1200
g
80
20-25 Perforated
Blue mussel
1000-1200
g
100
15-25 Perforated
Lake trout
4 x 250 g
80
25-30 Perforated
Haddock
1000-1200
g
80
20-25 Perforated
Tuna filet
500-1000
g
80
15-20 Perforated
Pike perch
4 x 250 g
80
25-30 Perforated
2
2
2
1/2
2
2
2
2
1/2
2
2
2
2
2
2
23 Usage, Tables and Tips
Meat
Meat
Quantity
Temperature
ºC
Time
min.
Container Level
Chicken leg
4-10
100
40-45
Perforated
2
Chicken
breast
4-6
100
25-35
Perforated
2
Smoked pork
loin
500g – 1000
g
100
40-50
Perforated
2
Turkey
escalope
4-8
100
20-25
Perforated
2
Pork filet,
whole
4-8
100
20-30
Perforated
2
80-100
10-15
Perforated
2
Sausages
Eggs
Eggs
Temperature
ºC
Time
min.
Container
Level
Eggs in Glass
100
10-15
Wire shelf
2
Eggs, hard
100
15
Wire shelf
2
Eggs, soft
100
10-12
Wire shelf
2
Side dishes
Side dishes
Quantity
Pearl barley + 200g + 400
Liquid
ml
Temperature Time
Container Level
ºC
min.
100
30- Wire shelf,
35 glass bowl
2
Semolina +
Liquid
200g + 300
ml
100
10- Wire shelf,
20 glass bowl
2
Lentils +
Liquid
200g + 375
ml
100
20- Wire shelf,
50 glass bowl
2
Rice + Liquid
200g + 250
ml
100
25- Wire shelf,
40 glass bowl
2
Usage, Tables and Tips
24 Vegetables
Temperature Time
Container Level
ºC
min.
Vegetables
Eggplant/Aubergine
in
slices
Beans
100
15Perforated
20
2
100
35Perforated
45
2
Broccoli
florets
with
stalk
100
25Perforated
30
2
Broccoli
florets
without
stalk
100
15Perforated
20
2
Cauliflower
florets
100
25Perforated
30
2
Cauliflower
whole
head
100
40Perforated
45
1
100
30Perforated
35
2
Peas
Fennel
in
stripes
100
15Perforated
20
2
Fennel
cut in
half
100
20Perforated
30
2
Potatoes with skin
whole,
very
small
100
20Perforated
25
2
Potatoes with skin
whole,
very big
100
45Perforated
50
2
Potatoes without
skin
in
pieces
100
20Perforated
25
2
Turnip
in
sticks
100
20Perforated
25
2
100
15Perforated
20
2
100
25Perforated
30
2
100
50Perforated
60
2
100
12Perforated
15
2
100
12Perforated
15
2
100
12Perforated
15
2
Snow peas
Carrots
in
slices
Corn cobs
Bell peppers
in
stripes
Hot pepper
Mushrooms
in
quarters
23 Usage, Tables and Tips
100
10Perforated
12
2
100
25Perforated
35
2
100
15Perforated
20
2
Asparagus
100
20Perforated
35
2
Spinach
100
12Perforated
15
2
Celery stalks
100
25Perforated
30
2
100
12Perforated
18
2
Leeks
in
slices
Brussels sprouts
Celery
Courgette
in
stripes
in
slices
Usage, Tables and Tips
26 Dumplings
Temperature Time
ºC
min.
Dumplings
Container
Level
Sweet dumpling
100
20-30 Not perforated
2
Sweet yeast dumpling
100
15-20 Not perforated
2
Yeast dumpling
100
15-25 Not perforated
2
Bread dumpling
100
20-25 Not perforated
2
Napkin dumpling
100
25-30 Not perforated
2
Desserts
Desserts
Quantity
Temperature
ºC
Time
min.
Container Level
Stewed
apples
500-1500
g
100
15-25
Not
perforated
2
Stewed pears
500-1500
g
100
25-30
Not
perforated
2
Crème brûlée
80
20-25
Wire shelf
- bowl
2
Crème
caramel
80
25-30
Wire shelf
- bowl
2
Yogurt
40
4-6
hrs.
Wire shelf
- bowl
2
100
15-20
Not
perforated
2
Stewed
peaches
500-1500
g
Fruit (Sterilising/Boiling down)
Quantity
Temperature
ºC
4-6 1l
glasses
100
30-35 Wire shelf
1
Cherries
4-6 1l
glasses
80
30-35 Wire shelf
1
Peaches
4-6 1l
glasses
80
30-35 Wire shelf
1
Plums
4-6 1l
glasses
80
30-35 Wire shelf
1
Fruit
Pears
Time
Container Level
min.
Regenerate
Warming-up
Quantity
Temperature
ºC
Time
min.
Container Level
Plate dishes
1-2
100
12-15
Wire shelf
2
23 Usage, Tables and Tips
Plate dishes
3-4
Ready-made
meals
100
15-20
Wire shelf
2
100
15-20
Wire shelf
2
Temperature
ºC
Time
min.
Container Level
100
10-12
Perforated
2
Blanch
Vegetables
Quantity
e.g. Beans,
Leek
Curly Kale
10002000 g
100
12-16
Perforated
2
Savoy cabbage
10-20
100
12-15
Perforated
2
White cabbage,
whole
20002500 g
100
30-45
Perforated
1
80
12
Wire shelf
2
Tomatoes,
peeled
Defrost
Vegetables / Side dish
Broccoli
florets
with stalk
Mixed
vegetables
Spinach
leaves
Cauliflower
portions
florets
Carrots
Time
min.
Container
Level
100
15-20
Perforated
2
100
15-20
Perforated
2
10-15
Not
perforated
2
15-20
Perforated
2
15-25
Perforated
2
25-35
Not
perforated
2
15-20
Perforated
2
20-25
Perforated
2
25-30
Perforated
2
as
Wire shelf
required
2
100
100
100
Peas
Curly kale
Temperature
ºC
bigger
portion
in slices
100
100
Brussels
sprouts
100
Asparagus
100
Ready-made
meals
100
Bread
100
10-25
Wire shelf
2
Usage, Tables and Tips
Rice
Lentils
Noodles
100
100
100
26 15-25
Not
perforated
2
15-20
Not
perforated
2
15-20
Not
perforated
2
27 Usage, Tables and Tips
Two level cooking
Some suggestions:
When cooking with two levels the rack always belongs to
the 2nd or 3rd level of insertion from the bottom to the
top.
This way the usual vessels of porcelain, Jena glass or of stainless steel can
be put inside the oven.
The tray perforated or not, will be inserted in the 1st level from the bottom. It
can also be cooked with two Wire shelfs.
Different cooking times are controlled this way:
• Foods that need a longer cooking time should be placed in the upper area
of the oven.
• Foods with a shorter cooking time should be placed on the 1st level.
One example: Vegetables, potatoes and fish.
Place the vegetables and potatoes in any suitable container on the Wire
shelf inserted in the 2nd or 3rd level.
Insert the fish in the 1st level.
When using the perforated tray to cook fish, the non-perforated tray must be
inserted in the bottom of the appliance to collect liquid dripping from the fish.
This way the appliance is kept clean.
Time: Vegetables and potatoes 25-35 Min.
Time: Fish – depending on type – 15-25 Min.
Select the longest cooking time. Because of the different levels the food is
ready at the same time, without any over cooking.
Use of accessories
The perforated container is suitable for cooking fresh
or deep frozen vegetables, meat and poultry. In this
case it is important that the non-perforated container
is introduced into the first level. This way, dripping
liquids are collected and the appliance does not get
dirty. The perforated container with the food should be
inserted into the second level.
The non-perforated container is used to steam sensitive foods, e.g.
compotes and dumplings.
The Wire shelf is used when cooking with small containers, as for example,
dessert bowls and to regenerate plate dishes.
For more precise information refer to the tables.
The suggested times and temperatures are guideline values. The actual
cooking time can vary according to the type and quality of the foods.
4
3
2
1
Care and Maintenance
26 CARE AND MAINTENANCE
Cleaning the cooking space
Avoid using abrasive cleaners such as scouring pads, steel wool, etc. as
they can damage the surface. Wipe the cooking space clean using a damp
cloth whilst the appliance is still warm. Finish off by drying the cooking
space.
For ease of cleaning, the shelf guides can be removed (see the following
chapter).
Removing the shelf guides
Unscrew and remove the knurled nuts 1 in the front of the shelf guides in an
anti-clockwise direction.
Unscrew and loosen the knurled nuts 2 in the back of the shelf guides in an
anti-clockwise direction. Do not completely remove these nuts.
Pull the shelf guides to the inside of the cavity and
remove from the front.
29 Care and Maintenance
To put them back, insert the shelf guides into the
knurled nuts 2 in the back and position on the screws in
the front. Screw the knurled nuts 1 and 2 in a clockwise
direction till tight.
Removing the appliance door
1. Open the appliance door as far as it will go.
2. Insert 2 pins inside the holes in the hinges.
3. Close the appliance door just enough that it can be lifted out.
4. To reassemble, push the hinges into the holes from the front.
5. Open the appliance door as far as it will go and remove the pins.
Care and Maintenance
26 Descaling
Whenever steam is produced, irrespective of the hardness
of the local water supply (i.e. the limescale content of
the water), limescale is deposited inside the steam
generator.
The time interval between descaling depends on the
hardness of the water and frequency of use. If steaming
4×30 minutes per week, the appliance must be descaled
(depending on water hardness) roughly as follows:
Water hardness
Descale after about
Very soft
18 months
Medium
9 months
Very hard
6 months
The appliance automatically detects when descaling is
necessary and when this happens the Descale light stays
on.
If the Descaling procedure is not performed, some
cooking cycles after the Descale light starts to flash.
If once again the Descaling procedure is not performed,
some cooking cycles after the oven functioning is
blocked, the Descale light stays on and the display
shows “CAL” blinking.
IMPORTANT NOTE: Failure to descale the appliance will likely impair
the functioning of or cause damage to the appliance.
Suitable descaling solutions
For descaling, use the descaling solution “durgol” or
other professional descaling solution which allows a careful
descaling of your appliance. Please contact the Customer Care Centres.
Warning! Do not use vinegar or vinegar-based products as they can
cause damage to the oven’s internal circuit.
Traditional descaling solutions are not appropriate because they can contain
foaming agents.
Descaling procedure
cal
1
2
3
4
5
6
33 Care and Maintenance
Warning: For safety reasons, the descaling process cannot be interrupted.
The appliance can be descaled with the appliance door open or closed. The
appliance must be in idle state prior to starting the descaling cycle.
To run a descaling cycle proceed as follows:
• Press the Confirmation key 1 and the Cancel key 6 at least for 5
seconds. The left display shows “CAL” and there is an intermittent beep.
• Press the Start key 2 .
• When the display shows “0.5L”, remove the water tank.
• Put 0.5 litres of an adequate descaling solution into the water tank and put
the water tank back.
• Press the Start key 2 . The Descale cycle is initiated and takes about 30
minutes.
• When the Descale display shows “1.0L” flashing and the oven emits a
beep, remove and empty the water tank.
• Fill the water tank with 1.0 litres of cold water and put the water tank back.
• Press the Start key 2 . The first rinsing cycle starts.
• When the Descale display shows again “1.0L” flashing and the oven emits
a new beep, remove and empty the water tank.
• Fill the water tank with 1.0 litres of cold water and put the water tank back.
• Press the Start key 2 . The second rinsing cycle starts.
• When the rinsing cycle has finished the display shows “End”.
• Remove, empty and dry the water tank.
Oven cleaning
Warning! Cleaning should be done with the oven power switched off. Take
the plug out of the socket or switch off the oven’s power circuit.
Do not use aggressive or abrasive cleaning products, scourers that scratch
surfaces or sharp objects, since stains may appear.
Do not use high pressure or steam jet cleaning appliances.
Front surface
Normally you just need to clean the oven with a damp
cloth. If it is very dirty, add a few drops of
dishwashing liquid to the cleaning water. Afterwards,
wipe the oven with a dry cloth.
Immediately remove limescale, fat, starch or egg white
stains. Corrosion can occur under these stains.
Do not let any water get inside the oven.
Oven interior
After use, remove any water on the bottom of the cooking
space with a soft cloth. Leave the appliance door open
so that the cooking space can cool down.
To remove dirt that is harder to shift, use a non-aggressive cleaning product.
Do not use oven sprays or other aggressive or abrasive cleaning
products.
Care and Maintenance
26 Always keep the door and the oven front very clean to ensure that the
door opens and closes properly.
Make sure water does not enter the oven ventilation
holes.
The glass lamp cover is located on the oven ceiling and
can be removed easily for cleaning. For this you just
need to unscrew it and clean it with water and
dishwashing liquid.
Note:
The glass light cover has a rubber gasket to prevent the
steam from entering in contact with the lamp. Please
make sure the gasket is in the correct position before
screwing the glass light cover in position. Please refer
to the picture on the section “Replacing the light bulb”
for the correct sequence of these gaskets.
Accessories
Clean the accessories after each use. If they are very
dirty, soak them first of all and then use a brush and
sponge. The accessories can be washed in a dish washing
machine.
What should I do if the oven doesn’t work?
WARNING! Any type of repair must only be done by a
specialised technician. Any repair done by a person not
authorised by the manufacturer is dangerous.
You do not need to contact Technical Assistance to resolve the following
questions:
• Nothing happens when I press the keys! Check if:
– The Safety Block is active (see section on Basic
Settings).
• The oven does not work! Check if:
– The plug is correctly fitted in the socket.
– The oven’s power is switched on.
• When the oven is operating I can hear some strange noises! This is not a
problem.
– It has to do with the operating noises that can occur
during the cooking process, e.g, by the water pumps
in the steam generator.
– The steam inside the cavity produces a pressure
build-up and sometimes the cavity walls may produce
noise when they react to the pressure.
– These noises are normal, there is no problem.
• The food doesn’t heat up or heats very slowly! Check if:
– You have selected the correct operating times and
temperature setting.
33 Care and Maintenance
– The food you have put inside the oven is a larger
amount or colder than you usually put in.
• The appliance still makes a noise after the cooking process is finished!
This is not a problem.
– The cooling fan keeps on working for some time. When
the temperature has dropped sufficiently, the fan
will switch itself off.
– Some minutes after the end of the cooking cycle, the
pump will pump the water from the boiler back to the
water tank.
• The oven switches on but the interior light does not go on!
– If all the functions work properly it is probable
that the lamp has blown. You can keep on using the
oven.
• If the message “Err” or “Hot” appears in the display! Please contact the
Customer Care.
Care and Maintenance
34 Replacing the light bulb
To replace the light bulb, proceed as follows:
• Disconnect the oven from the power supply. Take the plug out of the
socket or switch off the oven’s power circuit.
• Unscrew and remove the glass light cover.
• Remove the light bulb. Warning! The bulb may be very hot.
• Fit a new G9 250V/25W bulb. Follow the lamp manufacturer’s instructions.
• Screw the glass light cover into place.
• Connect the oven again to the power supply.
Importante Note:
The glass light cover has a rubber gasket to prevent the
steam from entering in contact with the lamp. Please
make sure the gasket is in the correct position before
screwing the glass light cover in position.
39 Technical characteristics
TECHNICAL CHARACTERISTICS
Summary of Warming Messages
Message
CAL
-L0-
VAP
PUMP
END
Description
Appliance must be descaled.
Insufficient water in water tank.
Indication that water tank is missing.
The water tank must be removed, emptied and
reinserted.
Indication that steam reduction process is ongoing.
Indication that cold water is entering the boiler
and hot water is being pumped to the water tank.
Indication that a cocking cycle ended.
Description of Functions
Symbol
Function
Foods
Steam
Cooking all sorts of vegetables,
rice, cereals and meat.
Extracting juice from berries.
Simultaneous defrosting and cooking
of vegetables.
Regenerating Regenerating plate dishes and readymade meals.
&
Sterilising
Sterilising/boiling down fruit.
Cooking
Cooking different types of
Vegetables
vegetables.
Cooking Fish
Cooking different types of fish.
Cooking Meat
Cooking different types of meat.
Side Dishes
Cooking different types of side
dishes.
Specifications
AC Voltage.......................................................................(see rating plate)
Power required ................................................................1500 W
Exterior dimensions (W×H×D) ........................................ 595 × 455 × 472 mm
Interior dimensions (W×H×D) ..........................................420 × 210 × 390 mm
Oven capacity .................................................................. 35l
Weight..............................................................................32 kg
40 FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt
entschieden haben. Wir haben es geschaffen,
damit Sie viele Jahre von seiner
ausgezeichneten Leistung und den innovativen
Technologien, die Ihnen das Leben erleichtern,
profitieren können. Es ist mit Funktionen
ausgestattet, die in gewöhnlichen Geräten nicht
vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar
Minuten Zeit zum Lesen, um seine Vorzüge
kennen zu lernen.
ZUBEHÖR UND VERBRAUCHSMATERIALIEN
Im AEG Webshop finden Sie alles, was Sie für
ein makelloses Aussehen und perfektes
Funktionieren Ihrer AEG Geräte benötigen. Wir
bieten auch ein umfangreiches
Zubehörsortiment, das Ihre höchsten
Qualitätsansprüche erfüllt, vom ProfiKochgeschirr bis zu Besteckkörben, von
Flaschenhaltern bis hin zu Wäschebeuteln für
empfindliche Wäsche...
Besuchen Sie den Webshop unter:
www.aeg-electrolux.com/shop
41 Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS
42
43
45
47
52
53
59
61
68
76
77
Installationsanleitung
Sicherheitshinweise
Beschreibung Ihres
Dampfgarofens
Grundeinstellungen
Garen mit Dampf
Spezialfunktionen
Während des Betriebes...
Tabellen und tipps
Reinigung und Wartung
Technische Eigenschaften
Einbau
Die folgenden Symbole werden in diesem
Handbuch verwendet:
Wichtige Informationen für ihre persönliche
Sicherheit wie auch Informationen darüber
wie das Gerät benutzt werden soll um es
nicht zu beschädigen.
Allgemeine Informationen und Tipps.
Informationen über Umwelt.
Inhaltsverzeichnis
42 INSTALLATIONSANLEITUNG
Vor der Installation
Überprüfen Sie, dass die Versorgungsspannung, die auf dem
Typenschild angegeben ist, mit Ihrer Netzspannung übereinstimmt.
Öffnen Sie die Tür und entnehmen Sie alle Zubehörteile sowie das
Verpackungsmaterial.
Achtung! Die Vorderseite des Gerätes kann mit einer Schutzfolie versehen
sein. Ziehen Sie diese Folie vor der ersten Benutzung des Gerätes vorsichtig
ab, indem Sie an deren Unterseite beginnen.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät nicht beschädigt ist. Überprüfen
Sie, ob die Tür richtig schließt und ob die Innenseite der Tür sowie die
Stirnseite des Innenraumes nicht beschädigt sind. Benachrichtigen Sie den
Kundendienst im Falle von vorhandenen Schäden. Im Falle von
vorhandenen Schäden, Benachrichtigen Sie den Kundendienst. Die
Telefonnummer finden Sie auf der Rückseite dieses Heftes.
BENUTZEN SIE DAS GERÄT NICHT, falls das Netzkabel oder der Stecker
beschädigt ist, falls das Gerät nicht richtig funktioniert bzw. wenn es
Schäden erlitten hat oder heruntergefallen ist. Setzen Sie sich
gegebenenfalls mit dem Kundendienst in Verbindung. Setzen Sie sich
gegebenenfalls mit dem Kundendienst in Verbindung. Telefonnummer auf
der Rückseite dieses Heftes.
Achtung: Nach der Aufstellung des Gerätes ist der Zugang zum Stecker zu
gewährleisten.
Nach der Installation
Gerät ist mit einem Netzkabel und einem Stecker für Einphasenstrom
ausgestattet, 230-240V ~ 50Hz.
Im Falle eines Daueranschlusses ist das Gerät von einem qualifizierten
Techniker zu installieren. In diesem Falle hat der Anschluss an einen
Stromkreis mit einem Unterbrecher für sämtliche Pole, mit einem
Mindestabstand von 3 mm zwischen den Kontakten, zu erfolgen.
ACHTUNG: DAS GERÄT MUSS UNBEDINGT GEERDET WERDEN.
Der Hersteller und die Wiederverkäufer lehnen jegliche Haftung für
eventuelle Schäden ab, die Personen, Tieren oder Sachen zugefügt werden,
falls die Nichtbeachtung der vorliegenden Installationsanleitung festgestellt
wird.
Das Gerät funktioniert nur, wenn die Tür richtig geschlossen ist.
Säubern Sie vor der ersten Benutzung das Geräteinnere und die
Zubehörteile gemäß den Hinweisen zur Reinigung unter dem Punkt
„Reinigung und Wartung des Gerätes”.
Während der Installation sind die getrennt mitgelieferten Anleitungen
zu befolgen.
43 Sicherheitshinweise
SICHERHEITSHINWEISE
Achtung! Lassen Sie das Gerät nicht unbeaufsichtigt arbeiten.
Achtung! Falls Sie Rauch oder Feuer bemerken, dann halten Sie die Tür
geschlossen, um die Flammen zu ersticken. Schalten Sie das Gerät ab und
ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose oder unterbrechen Sie die
Stromversorgung des Gerätes.
Überhitzte Fette und Öle können sich leicht entzünden. Erhitzen Sie
deshalb kein Öl und Fett im Garraum. Versuchen Sie niemals brennendes
Fett oder Öl mit Wasser zu löschen (Explosionsgefahr)! Ersticken Sie die
Flammen mit einem feuchten Tuch und halten Sie alle Türen und Fenster
geschlossen.
Achtung! Benutzen Sie keinen hochprozentigen Alkohol zum Garen im
Gerät. Es kann zu einer Überhitzung der Lebensmittel führen,
Explosionsgefahr!
Achtung! Dieses Gerät ist nicht für den Gebrauch durch Personen
(einschließlich Kindern) geeignet, die nicht im vollen Besitz ihrer
körperlichen, sensorischen und geistigen Fähigkeiten sind. Benutzer, denen
es an Erfahrung und Kenntnis des Geräts mangelt oder die nicht in die
Verwendung des Geräts eingewiesen wurden, müssen durch eine Person
überwacht werden, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist.
Kinder müssen überwacht werden, um sicher zu stellen, dass sie nicht mit
dem Gerät spielen.Benutzen Sie die Kindersicherung.
Während des Gebrauches kann das Gerät sehr heiß werden. Bitte seien Sie
vorsichtig und vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit den Heizkörpern im
Innenraum des Gerätes. VERBRENNUNGSGEFAHR!
Vorsicht! Zugängliche Teile können während des Gebrauches heiß werden.
Kinder sind vom Gerät fernzuhalten.
Achtung! Wenn Sie die Tür während oder nach dem Kochvorgang öffnen,
können heißer Dampf und Wassertropfen aus dem Gerät entweichen. Bitte
auf die Seite gehen oder zurück treten.
Vorsicht! Klemmen Sie nie die Netzkabel anderer elektrischer Geräte in die
heiße Gerätetür ein. Die Isolierung des Kabels kann schmelzen.
Kurzschlussgefahr!
Beschreibung des Geräts
44 Dieses Gerät ist lediglich für den Hausgebrauch bestimmt!
Dieses Gerät ist für die Zubereitung der Lebensmittel im Haushalt geeignet.
Es wird keine Haftung übernommen für Schäden, die durch ungeeigneten
oder unzulässigen Gebrauch entstehen.
Wenn Sie den Hinweisen gemäß vorgehen, dann vermeiden Sie Schäden
am Gerät und sonstige gefährliche Situationen:
• Verdecken oder verstopfen Sie die Belüftungslöcher und -schlitze nicht.
• Bewahren Sie keine Gegenstände im Gerät, die bei unbeabsichtigtem
Einschalten eine Gefahr darstellen können.
• Nutzen Sie das Gerät nicht als Speisekammer.
• Gießen Sie keinen Branntwein (z.B. Brandy, Whisky, Schnaps, usw.) über
die warmen Speisen. Explosionsgefahr!
• Zubehör wie Roste und Backbleche usw. werden im Garraum sehr heiß.
Benutzen Sie Topflappen.
• Um Verbrennungen zu vermeiden, tragen Sie immer Küchenhandschuhe,
beim Umgang mit Geschirr und Gefäßen wenn Sie das Geräteinnere
berühren.
• Stützen oder setzen Sie sich nicht auf die geöffnete Gerätetür. Das kann
Schäden besonders im Bereich der Scharniere hervorrufen. Die Tür hält
maximal 8 kg aus.
• Die Roste halten einer Höchstbelastung von 8 kg stand. Überschreiten Sie
diese Belastung nicht, um Schäden zu vermeiden.
Reinigung:
• Nachdem das Gerät ausgeschaltet ist, bleibt es für einige Zeit heiß. Bitte
geben Sie genug Zeit zur Abkühlung bevor Sie, z.B, mit der Reinigung
beginnen.
• Keine scharfen, aggressiven Reiniger oder scharfe Metallschaber für die
Reinigung des
• Glases der Backofentür benutzen, da Sie die Oberfläche verkratzen
können. Das Glas kann zerstört werden.
• Die Kontaktflächen der Tür (Stirnseite des Garraums und Innenseite der
Tür) müssen sehrsauber gehalten werden, um die einwandfreie
Funktionsweise zu gewährleisten.
• Bitte beachten Sie die Hinweise bezüglich der Sauberkeit unter dem Punkt
“Reinigung und Wartung des Gerätes”.
Im Falle einer Reparatur:
• Falls das Netzkabel beschädigt wird, ist es vom Hersteller, von
autorisierten Vertretern oder von für diese Aufgabe qualifizierten
Technikern zu ersetzen, um gefährliche Situationen zu vermeiden.
Außerdem ist dazu Spezialwerkzeug notwendig.
Reparaturen und Wartungsarbeiten, besonders an unter Strom stehenden
Teilen, dürfen nur durch vom Hersteller autorisierte Techniker ausgeführt
werden.
45 Sicherheitshinweise
BESCHREIBUNG IHRES DAMPFGAROFENS
5
4
3
8
6
2
7
1
Türfenster aus Glas
Scharniere
3 Laufschienen für die
Bleche
4 Schaltflächen
1
5
2
6
2
3
Wasserbehälter
9
20 00
-l o-
1
8
8
7
1
7
Gelochtes Garblech
Backblech
Grillrost
2
3
Bestätigungstaste
Starttaste
Parameterauswahltasten
4 Plus- und
4
10
188
5
6
6
Abbrechen/Sicherheitsblockierung
7 Wasserstands/Entkalkungsanzeigen
8 Funktionsleuchten
9
Uhr/Gardaueranzeigen
Beschreibung des Geräts
Minustasten
5
Funktionsauswahltasten
10 Temperatur/Nahrungsmittelgruppen-Taste
46 47 Grundeinstellungen
GRUNDEINSTELLUNGEN
Initialisierungseinstellungen
Nach dem Erstanschluss an die Stromversorgung oder nach einem
Stromausfall, blinkt das Zeitdisplay, wodurch ersichtlich wird, dass die
angezeigte Zeit nicht korrekt ist.
Der Dampfgarofen funktioniert nicht, bis Uhrzeit und Wasserhärte eingestellt
werden.
Um Zeit und Wasserhärte einzustellen, gehen Sie bitte wie in den folgenden
Abschnitten beschrieben vor.
Die Zeit einstellen
12 30
1
2
3
188
4
5
6
Um die Zeit einzustellen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Wählen Sie mit Hilfe der Parameterauswahltasten 3 das Uhr-Symbol
(nicht notwendig bei
• einem Erstanschluss an die Stromversorgung oder nach einem
Stromausfall). Nun beginnt die Stundenanzeige zu blinken.
• Stellen Sie die Stunden mit Hilfe der Plus- und Minustasten 4 ein.
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit Hilfe der Bestätigungstaste 1 . Nun
beginnt die
• Minutenanzeige zu blinken.
• Stellen Sie die Minuten mit Hilfe der Plus- und Minustasten 4 ein.
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit Hilfe der Bestätigungstaste 1 .
Einblenden/Ausblenden der Uhr
• Wählen Sie mit Hilfe der Parameterauswahltasten 3 das Uhr-Symbol.
Nunbeginnt die Stundenanzeige zu blinken.
• Halten Sie die Bestätigungstaste 1 und die
Abbrechen/Sicherheitsblockierungstaste 6 3 Sekunden lang gedrückt. Die
Uhr wird ausgeblendet. Der Doppelpunkt zwischen der Stunden- und
Minutenzahl blinkt weiterhin im Sekundentakt.
• Um die Uhr wieder Einzublenden bitte den oberen Durchgang
wiederholen.
Grundeinstellungen
48 Die Wasserhärte einstellen
Das Gerät verfügt über ein System, das automatisch anzeigt, wann es
entkalkt werden muss.
Das System kann für Haushalte mit sehr weichem Wasser (auch durch den
Einsatz von Wasserentkalkern) und mit sehr hartem Wasser optimiert
werden, indem der entsprechende Wasserhärtebereich (siehe Tabelle
unten) eingestellt wird.
Um die Wasserhärte einzustellen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
1
1
2
3
4
6
5
• Wählen Sie mit Hilfe der Parameterauswahltasten das Entkalkungssymbol.
3 Die
• Wasserhärtezahl auf dem Entkalkungsdisplay beginnt nun zu blinken
(nicht notwendig nach einem Erstanschluss an eine Stromversorgung oder
nach einem Stromausfall).
• Drücken Sie die Plus- und Minustasten 4 , um den korrekten
Wasserhärtewert gemäß der Tabelle unten einzustellen.
• Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit Hilfe der Bestätigungstaste. 1 (Das
Entkalkungsdisplay schaltet nun ab).
• Sie finden im Inneren des Garofens einen Teststreifen, um die
Wasserhärte zu messen. Tauchen Sie den Teststreifen kurz (eine
Sekunde) ins Wasser und streifen Sie das überschüssige Wasser ab.
Vergleichen Sie ihn nach einer Minute mit der Skala auf der Verpackung
des Teststreifens.
Englische
Grad
[°eH]
Wasserhärte
Französische
Grad
[°dF]
Deutsche
Grad
[°dH]
Weiches
Wasser
< 8,75
< 12,6
< 7
Mittelhartes
Wasser
8,75 bis
26,25
12,6 bis 25,2
7 bis 21
Hartes Wasser
> 26,25
> 25,2
> 21
Art
Display
1
2
3
49 Grundeinstellungen
Sicherheitsblockierung
Der Ofenfunktionen können blockiert werden (zum
Beispiel, damit das Gerät von Kindern nicht benutzt
wird).
saf e
1
2
3
4
5
6
• Um den Garofen zu blockieren, drücken Sie drei Sekunden lang die Taste
Abbrechen 6 .
• Danach hören Sie einen Signalton und auf dem Zeitdisplay erscheint das
Wort “SAFE”. Der Dampfgarofen ist nun in diesem Zustand blockiert und
kann nicht verwendet werden.
• Um den Garofen zu entriegeln, drücken Sie wieder drei Sekunden lang die
Taste Abbrechen 6 . Danach hören Sie einen Signalton und auf dem
Zeitdisplay erscheint wieder die Zeit.
Wasserzufuhr
Den Wasserbehälter auffüllen
Für alle Funktionen ist es erforderlich, dass der
Wasserbehälter gefüllt ist.
Füllen Sie den Wasserbehälter bis zur Markierung “MAX”
mit frischem, kaltem Trinkwasser und setzen Sie ihn in
den dafür vorgesehenen Schlitz oberhalb der Garkammer
(ca. 1,2 Liter).
Wenn “rES” angezeigt wird, bedeutet dies, dass der
Wasserbehälter nicht vorschriftsmäßig eingesetzt wurde.
“MAX”
Grundeinstellungen
50 Das Wasser nachfüllen
Der Inhalt des Wasserbehälters ist normalerweise ausreichend für eine
Garzeit von 50 bis 60 Minuten.
Wenn jedoch Wasser nachgefüllt werden muss, wird dies durch die Anzeige
“- L0 -” sowie die Wasserstandsleuchte angezeigt, was bedeutet, dass der
Wasserbehälter leer ist.
-L01
2
3
4
5
6
Achtung! Füllen Sie den Wasserbehälter nur bis maximal 0,5 Liter auf,
damit das Wasser nicht überläuft, wenn es in den Wasserbehälter gepumpt
wird. ÜBERLAUFGEFAHR.
Wasserbehältermeldung
Wenn der Wasserbehälter entfernt oder falsch eingesetzt
wird, wird dies auf dem Wasserstandsdisplay durch die
Meldung “rES” angezeigt.
es
1
2
3
4
5
6
Öffnen Sie die Klappe und lassen Sie den Wasserbehälter vorschriftsmäßig
einrasten, so dass die Meldung “rES” erlischt.
Den Wasserbehälter leeren
Wird das Gerät abgeschaltet, wird das Restwasser zurück in den
Wasserbehälter gepumpt.
Während des Pumpvorgangs zeigt das Display die Meldung “PUMP” an.
Diese Meldung wird so lange angezeigt, bis das Wasser eine Temperatur
von 75 ºC erreicht hat und es in den Wasserbehälter zurückgepumpt werden
kann.
51 Grundeinstellungen
Achtung: Das Wasser im Behälter kann heiß sein.
Verbrennungsgefahr!
Nachdem das Wasser in den Wasserbehälter zurückgepumpt wurde, zeigt
das Display die Meldung “DEP” an, was bedeutet, dass folgende Schritte
notwendig sind:
• Entfernen Sie den Behälter und leeren Sie ihn.
• Trocknen Sie den Wassertank und setzen Sie ihn wieder in den dafür
vorgesehenen Schlitz über der Garkammer ein. Reinigen und trocknen Sie
die Garkammer.
• Lassen Sie die Tür des Geräts offen, so dass die Garkammer abkühlen
und vollständig
• trocknen kann.
WICHTIGER HINWEIS: Es wird empfohlen, den Wasserbehälter
nach dem Garvorgang zu entfernen und zu leeren. Dies
verhindert die Bildung von Bakterien und Kalk im
Geräteinneren.
Zeigt das Display die Warnung “DEP” an (weil der Wasserbehälter nicht
entfernt wurde und ein neuer Garvorgang begonnen werden soll), kann die
Warnung "DEP" durch Drücken der STOP-Taste gelöscht werden. Auf diese
Weise können Sie einen neuen Garvorgang starten, ohne den
Wasserbehälter zu entfernen und zu leeren.
Garen mit Dampf
52 GAREN MIT DAMPF Sie können diese Funktion verwenden, um beliebiges Gemüse, Reis,
Getreide und Fleisch zu garen. Sie eignet sich auch, um Beeren zu
entsaften und um Gemüse gleichzeitig aufzutauen und zu garen.
100
12 30
1
2
3
4
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten 5 die Dampfgarfunktion.
• Wählen Sie die Temperatur mit Hilfe der Parameterauswahltasten 3 .
• Nun beginnen das Temperatursymbol und das Display zu blinken. Wenn
Sie die Temperatur nicht ändern, funktioniert der Garofen mit einer
Voreinstellungstemperatur von 100 ºC.
• Stellen Sie die Temperatur mit Hilfe der Plus- und Minustasten 4 ein.
• Wählen Sie die Dauer mit Hilfe der Parameterauswahltasten 3 (Das
Symbol für die
• Gardauer und das Display beginnen nun zu blinken).
• Stellen Sie die Gardauer über die Plus- und Minustasten 4 ein.
• Drücken Sie die Bestätigungstaste, um die Gardauer 1 zu bestätigen.
(Nun hören Display und Symbol auf zu blinken.)~
• Drücken Sie die Starttaste 2 , um den Garofen zu starten.
53 Spezialfunktionen
SPEZIALFUNKTIONEN
Regenerieren & Sterilisieren
Verwenden Sie diese Funktion, um Teller- und Fertiggerichte
aufzuwärmen sowie um Obst steril einzukochen.
1
12 30
1
2
3
4
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten 5 Regenerieren und
Sterilisieren.
• Wählen Sie die Nahrungsmittelgruppe mit Hilfe der
Parameterauswahltasten 3 aus. Nun beginnen das entsprechende Symbol
sowie das Display zu blinken.
• Drücken Sie die Bestätigungstaste 1 , um die Gardauer zu bestätigen. Nun
hören Display und Symbol auf zu blinken.
• Drücken Sie die Starttaste 2 . Der Dampfgarofen wird nun gestartet.
Nahrungs
Program
Temperatur
Dauer
mittelgr
Anweisungen
m
ºC
(Min.)
uppe
r 1
Tellerger
ichte
100 °C
13
r 2
Fertigger
ichte/gef
roren
100 °C
18
r 3
Bohnen
100°C
35
r 4
Kirschen
80°C
35
r 5
Pflaumen
90°C
35
Entfernen Sie den
Deckel vom
Behälter und
stellen Sie ihn
auf den
Grillrost.
Sterilisieren:
Die Zeiten und
Temperaturen
beziehen sich auf
1l Einmachgläser.
Spezialfunktionen
54 Gemüse kochen
Verwenden Sie diese Funktion, um die in der Tabelle unten angegebenen
Gemüsesorten zu kochen.
20 00
1
2
3
A1
4
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten 5 die Funktion Gemüse
kochen aus.
• Wählen Sie die Nahrungsmittelgruppe mit Hilfe der
Parameterauswahltasten 3 aus. Nun beginnen das entsprechende Symbol
sowie das Display zu blinken.
• Drücken Sie die Bestätigungstaste 1 , um die Gardauer zu bestätigen. Nun
hören Display und Symbol auf zu blinken.
• Drücken Sie die Starttaste 2 . Der Dampfgarofen wird nun gestartet.
• Die folgende Tabelle gibt die verschiedenen Programme zum Garen von
Gemüse an sowie Gewichtsangaben und Gar- und Ruhedauer (damit die
Nahrungsmittel eine einheitliche Temperatur haben).
Temperatur ºC
Dauer
Programm
Gemüsesorte
(Min.)
A 1
Broccoli/Röschen
100 °C
20
A 2
Blumenkohl/Röschen
100 °C
25
A 3
Kartoffeln/Stücke
100 °C
25
A 4
Zuckererbsen
100 °C
15
A 5
Spargel
100 °C
25
Wenn Sie das Gargut auf das Blech legen, achten Sie bitte darauf, dass die
Stücke nicht übereinander liegen.
Schneiden Sie das Gargut in möglichst gleich große Stücke.
Das Blech sollte nicht höher als drei Zentimeter mit Gargut belegt sein.
55 Spezialfunktionen
Fisch garen
Verwenden Sie diese Funktion, um die in der Tabelle unten angegebenen
Fischsorten zu garen.
1
25 00
1
2
3
4
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten 5 die Funktion Fisch garen .
• Wählen Sie die Nahrungsmittelgruppe mit Hilfe der
Parameterauswahltasten 3 aus. Nun beginnen das entsprechende
Symbol sowie das Display zu blinken.
• Drücken Sie die Bestätigungstaste 1 , um die Gardauer zu bestätigen. Nun
hören Display und Symbol auf zu blinken.
• Drücken Sie die Start-Taste 2 . Der Backofen wird nun gestartet.
Aus der folgenden Tabelle ersehen Sie die verschiedenen Programme zum
Garen von Fisch sowie Gewichtsangaben und Gar- und Ruhedauer (damit
die Nahrungsmittel eine einheitliche Temperatur haben).
Dauer
Programm
Fischsorte
Temperatur ºC
(Min.)
b
1
Forelle
80 °C
25
b
2
Garnelen
90 °C
15
b
3
Fischfilet
80 °C
18
b
4
Muscheln
100 °C
25
b
5
Hummer
100 °C
30
Wenn Sie das Gargut auf das Blech legen, achten Sie bitte darauf, dass die
Stücke nicht übereinander liegen.
Schneiden Sie das Gargut in möglichst gleich große Stücke.
Das Blech sollte nicht höher als drei Zentimeter mit Gargut belegt sein.
Spezialfunktionen
56 Fleisch garen
Verwenden Sie diese Funktion, um die in der Tabelle
unten angegebenen Fleischsorten zu garen.
C1
30 00
1
2
3
4
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten die Funktion Fleisch
garen .
• Wählen Sie die Nahrungsmittelgruppe mit Hilfe der
Parameterauswahltasten 3 aus. Nun beginnen das entsprechende Symbol
sowie das Display zu blinken.
• Drücken Sie die Bestätigungstaste 1 , um die Auswahl zu bestätigen. Nun
hören Display
• und Symbol auf zu blinken.
• Drücken Sie die Starttaste 2 . Der Garofen wird nun gestartet.
Die folgende Tabelle gibt die verschiedenen Programme zum Garen von
Fleisch an sowie Gewichtsangaben und Gar- und Ruhedauer (damit die
Nahrungsmittel eine einheitliche Temperatur haben).
5
Programm
Fleischsorten
Temperatur ºC
Dauer
(Min.)
C
1
Hähnchenbrust
100 ºC
30
C
2
Kassler/Stücke
100 ºC
45
C
3
Truthahnschnitzel
100 ºC
20
C
4
Schweinefilet im
Ganzen
100 ºC
25
C
5
Wiener Würstchen
90 ºC
15
Wenn Sie das Gargut auf das Blech legen, achten Sie bitte darauf, dass die
Stücke nicht übereinander liegen.
Schneiden Sie das Gargut in möglichst gleich große Stücke.
Das Blech sollte nicht höher als drei Zentimeter mit Gargut belegt sein.
57 Spezialfunktionen
Beilagen garen
Verwenden Sie diese Funktion, um die in der Tabelle
unten angegebenen Nahrungsmittel zu kochen.
20 00
1
2
3
4
1
5
6
• Wählen Sie über die Funktionsauswahltasten die Funktion Beilagen garen.
5
• Wählen Sie die Nahrungsmittelgruppe mit Hilfe der
Parameterauswahltasten aus. Nun
• beginnen das entsprechende Symbol sowie das Display zu blinken. 3
• Drücken Sie die Bestätigungstaste, um die Auswahl zu bestätigen. Nun
hören Display und Symbol auf zu blinken. 1
• Drücken Sie die Starttaste. Der Garofen wird nun gestartet. 2
Programm
Nahrungsmittelgruppe
Temperatur ºC
Dauer
(Min.)
d 1
Süßer Hefekloß
100 ºC
20
d 2
Hefekloß
100 ºC
25
d 3
Serviettenknödel
100 ºC
30
d 4
Reis
100 ºC
35
d 5
Linsen
100 ºC
40
Wenn Sie das Gargut auf das Blech legen, achten Sie bitte darauf, dass die
Stücke nicht übereinander liegen.
Schneiden Sie das Gargut in möglichst gleich große Stücke.
Das Blech sollte nicht höher als drei Zentimeter mit Gargut belegt sein.
Spezialfunktionen
58 Zeitschaltuhr
Die Zeitschaltuhr funktioniert wie eine Eieruhr. Sie
kann jederzeit und unabhängig von allen anderen
Funktionen verwendet werden.
20 00
1
2
3
4
5
6
Um die Zeitschaltuhr zu stellen, sind folgende Schritte nötig:
• Wählen Sie mit Hilfe der Parameterauswahltasten das
Zeitschaltuhrsymbol. 5
• Stellen Sie die Dauer mit der Plus- und Minustaste ein. 4
• Drücken Sie die Bestätigungstaste. 1
• Drücken Sie die Starttaste. 2
Nach Ablauf der eingestellten Zeit piepst das Gerät
dreimal, wobei der Signalton alle 30 Sekunden wiederholt
wird, bis die Stop-- Taste gedrückt wird.
Während die Zeitschaltuhr läuft, leuchtet das
entsprechende Licht. Das Display und die Leuchten zeigen
Folgendes:
Wenn keine Funktion läuft, zeigt das Uhrendisplay, wie die Zeit abläuft.
Wenn keine Funktion aktiviert wurde,zeigen die Displays und Leuchten die
normalen Funktionsparameter. Wenn Sie die Restzeit einsehen möchten,
drücken Sie die Zeitschaltuhrtaste. Das Uhrendisplay zeigt nun kurz die
Zeitschaltuhr und nimmt die Funktionsanzeigen nach 10 Sekunden wieder
auf, oder wenn die Zeitschaltuhrtaste erneut gedrückt wird.
59 Tabellen und Tipps
WÄHREND DES BETRIEBES...
Unterbrechung eines Kochvorgangs
Sie können den Kochvorgang jederzeit unterbrechen, indem Sie einmal die
Taste Start/Stopp drücken.
Das Gerät hat eine Dampfabbaufunktion, die durch die Taste Stopp aktiviert
wird. Der Dampfaustritt beim öffnen der Tür wird dadurch vermindert.
Es dauert ungefähr drei Minuten und während dieser Zeit steht „VAP“ auf
dem Display.
Achtung: wenn die Tür geöffnet wird, während oder nach dem
Garvorgang, tritt heißer Dampf aus dem Gerät Bitte auf die Seite gehen
oder zurück treten.
In diesem Moment:
• Die Dampferzeugung wurde unterbrochen.
• Die Garraumwände und der Wassertank sind noch sehr heiß. Gefahr von
Brandverletzungen!
• Die Uhranzeige stoppt und die Restliche Betriebszeit wird angezeigt (falls
sie eingestellt wurde).
Falls Sie es wünschen, können Sie:
1. die Lebensmittel wenden oder umrühren
2. die Prozessparameter ändern,
Schließen Sie die Tür und drücken Sie die Taste Start,
um den Vorgang wieder aufzunehmen.
Änderung der Parameter
Die Betriebsparameter (Dauer und Temperatur) können gerändert werden,
während das Gerät in Betrieb ist oder falls der Garvorgang unterbrochen
wurde. Gehen Sie folgendermaßen vor:
1. Um die Dauer zu ändern, drücken Sie die „+“- und „-“-Tasten. Die neue
definierte Dauer ist sofort gültig.
2. Um die Temperatur zu ändern, drücken Sie die Temperaturwahltaste, die
entsprechende Anzeige und Leuchte blinken. Drücken Sie die „+“- und „“-Tasten um die Parameter zu ändern. Zur Bestätigung die
Temperaturwahltaste drücken.
Einen Kochvorgang löschen
Falls Sie den Garvorgang löschen möchten, drücken Sie zweimal die
Abbrechtaste.
Daraufhin ertönen 3 Signale, und auf der Anzeige erscheint „End“.
Ende eines Kochvorgangs
Nach Ende des Garvorgangs oder nach drücken der Abbrechtaste, fängt
die Dampfabbaufunktion an.
Diese Funktion stößt schrittweise den Dampf aus dem Garraum, so dass
weniger Dampf beim öffnen der Tür aus dem Gerät strömt.
Spezialfunktionen
60 Es dauert ungefähr 3 Minuten und während dieser Zeit steht in der Anzeige
„VAP“
Am Ende des Vorgangs ertönen 3 Signale, und auf der Anzeige erscheint
die Angabe „End“.
Achtung: wenn die Tür geöffnet wird, während oder nach dem Garvorgang,
kommt heißer Dampf aus dem Gerät. Bitte auf die Seite gehen oder zurück
treten.
Die Signale wiederholen sich alle 30 Sekunden, bis die Tür geöffnet wird
oder die Stopp-Taste gedrückt wird.
Nachdem das Gerät ausgeschaltet wurde läuft das Gebläse einige Zeit
weiter. Diese Funktion soll die Temperatur des Einbaugeräts reduzieren.
Wen auf der Anzeige „DEP“ erscheint ist das Wasser zurückgepumpt und
Sie können den Wassertank entnehmen.
Entnehmen sie den Wassertank und trocknen ihn gründlich ab. Den
Geräteinnenraum etwas abkühlen
lassen und dann mit einem Tuch
trockenwischen. Die Gerätetür sollte
noch einige Zeit geöffnet bleiben damit
das Gerät völlig austrocknet.
Dampfaustoss
Ein wechselnder Dampfaustoss ist bei
diesem Gerät normal, dieser wird
besonders in der Winterzeit oder in
feuchten Umgebungen deutlich.
Restwassermenge im Garraum
Um die Restwassermenge im Garraum zu reduzieren, bietet es sich an, in
die unterste Einschubebene ein geschlossenes Blech einzuschieben. Dieses
fängt das von dem Gargut abtropfende Kondensat auf und vermindert zum
Einen die Restwassermenge im Gerät. Zum Anderen kann dann das noch
vorhandene Restwasser einfach mit einem Trockentuch aufgenommen
werden.
Tabellen und Tipps
61 TABELLEN UND TIPPS
Wenn Sie das Gargut auf das Blech legen, achten Sie bitte darauf, dass die
Stücke nicht übereinander liegen.
Schneiden Sie das Gargut in möglichst gleich große Stücke.
Das Blech sollte nicht höher als drei Zentimeter mit Gargut belegt sein.
Fisch
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
gelocht
2
80
30-40
Fisch
Menge
Dorade
800-1200
g
Forelle
4 x 250 g
80
20-25
Lachsfilet
500-1000
g
80
15-25
Lachsforelle
1000-1200
g
80
25-35
Riesengarnelen
500-1000
g
80
15-20
Grünschalmuscheln
1000-1500
g
100
25-35
Heilbuttfilet
500-1000
g
80
20-25
Herzmuscheln
500-1000
g
100
10-20
Hummer, TK
800-1200
g
100
25-30
Kabeljaufilet
1000-1200
g
80
20-25
Miesmuscheln
1000-1200
g
100
15-25
Saibling
4 x 250 g
80
25-30
Schellfisch
1000-1200
g
80
20-25
Thunfischfilet
500-1000
g
80
15-20
Zander
4 x 250 g
80
25-30
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
1/2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
1/2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
gelocht
2
Fleisch
Fleisch
Menge
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
Spezialfunktionen
62 Hähnchenbollen
4-10
100
40-45
gelocht
2
Hähnchenbrust
4-6
100
25-35
gelocht
2
Kasseler
500g –
1000 g
100
40-50
gelocht
2
Putenschnitzel
4-8
100
20-25
gelocht
2
Schweinefilet,
ganz
4-8
100
20-30
gelocht
2
80-100
10-15
gelocht
2
Würstchen
Eier
Eier
Ei im Glas
Temperatur
Garzeit Min.
ºC
Behälter
Leiste
v.u.
100
10-15
Rost
2
Eier, hart
100
15
Rost
2
Eier, weich
100
10-12
Rost
2
Beilagen
Temperatur Garzeit
ºC
Min.
Behälter
Leiste
v.u.
30-35
Rost,
Glasschale
2
100
10-20
Rost,
Glasschale
2
200g + 375
ml
100
20-50
Rost,
Glasschale
2
200g + 250
ml
100
25-40
Rost,
Glasschale
2
Beilagen
Menge
Graupen +
Flüssigkeit
200g + 400
ml
100
Grieß +
Flüssigkeit
200g + 300
ml
Linsen +
Flüssigkeit
Reis +
Flüssigkeit
Gemüse
Gemüse/ frisch
Auberginen
in
Scheiben
Bohnen
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
100
15-20
gelocht
2
100
35-45
gelocht
2
Broccoli
Röschen
mit Stiel
100
25-30
gelocht
2
Broccoli
Röschen
ohne
Stiel
100
15-20
gelocht
2
Blumenkohl
Röschen
100
25-30
gelocht
2
Tabellen und Tipps
63 Blumenkohl
ganzer
Kopf
Erbsen
100
40-45
gelocht
1
100
30-35
gelocht
2
Fenchel
in
Streifen
100
15-20
gelocht
2
Fenchel
halbiert
100
20-30
gelocht
2
Kartoffeln m.
Schale
ganz,
sehr
klein
100
20-25
gelocht
2
Kartoffeln m.
Schale
ganz,
sehr dick
100
45-50
gelocht
2
Kartoffeln o.
Schale
in
Stücken
100
20-25
gelocht
2
Kohlraben
in Stifte
100
20-25
gelocht
2
100
15-20
gelocht
2
100
25-30
gelocht
2
100
50-60
gelocht
2
100
12-15
gelocht
2
100
12-15
gelocht
2
Kaiserschoten
Karotten
in
Scheiben
Maiskolben
Paprikaschoten
in
Streifen
Peperoni
Pilze
in
Viertel
100
12-15
gelocht
2
Porree
in
Scheiben
100
10-12
gelocht
2
100
25-35
gelocht
2
100
15-20
gelocht
2
Spargel
100
20-35
gelocht
2
Spinat
100
12-15
gelocht
2
Stangensellerie
100
25-30
gelocht
2
100
12-18
gelocht
2
Rosenkohl
Sellerie
Zucchini
in
Streifen
in
Scheiben
Klöße
Klöße
Temperatur
Garzeit Min.
ºC
Behälter Leiste v.u.
Buchteln
100
20-30
ungelocht
2
Dampfnudeln
100
15-20
ungelocht
2
Hefeklöße
100
15-25
ungelocht
2
Semmelknödel
100
20-25
ungelocht
2
Spezialfunktionen
Serviettenkloß
100
25-30
ungelocht
64 2
Desserts
Desserts
Menge
Temperatur
ºC
Garzeit
Min.
Behälter
Leiste
v.u.
Apfelkompott
500-1500
g
100
15-25
ungelocht
2
Birnenkompott
500-1500
g
100
25-30
ungelocht
2
Crème Brülèe
80
20-25
RostSchälchen
2
Crème Caramel
80
25-30
RostSchälchen
2
Joghurt
40
4-6
hrs.
RostSchälchen
2
100
15-20
ungelocht
2
Pfirsichkompott
500-1500
g
Obst (Sterilisieren/Einkochen)
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
Obst
Menge
Birnen
4-6 1l-Gläser
100
30-35
Rost
1
Kirschen 4-6 1l-Gläser
80
30-35
Rost
1
Pfirsiche 4-6 1l-Gläser
90
30-35
Rost
1
Pflaumen 4-6 1l-Gläser
90
30-35
Rost
1
Regenerieren
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
Gemüse
Menge
Tellergerichte
1-2
100
12-15
Rost
2
Tellergerichte
3-4
100
15-20
Rost
2
100
15-20
Rost
2
Fertiggerichte
Blanchieren
Gemüse
z.B. Bohnen,
Porree
Menge
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
100
10-12
gelocht.
2
65 Tabellen und Tipps
Grünkohl
Wirsingblätter
Weißkohl, ganz
10002000 g
100
12-16
gelocht
2
10-20
100
12-15
gelocht
2
20002500 g
100
30-45
gelocht
1
80
12
Rost
2
Tomaten,
abziehen
Defrost
Gemüse/ Beilagen
Röschen mit
Stiel
Broccoli
100
15-20
gelocht
2
100
15-20
gelocht
2
Portionsstücke
100
10-15
ungelocht
2
Röschen
100
15-20
gelocht
2
100
15-25
gelocht
2
Balkangemüse
Blattspinat
Temperatur Garzeit
Leiste
Behälter
ºC
Min.
v.u.
Blumenkohl
Erbsen
Grünkohl
dicker Block
100
25-35
ungelocht
2
Karotten
in Scheiben
100
15-20
gelocht
2
Rosenkohl
100
20-25
gelocht
2
Spargel
100
25-30
gelocht
2
100
nach
Bedarf
Rost
2
Brot
100
10-25
Rost
2
Reis
100
15-25
ungelocht
2
Linsen
100
15-20
ungelocht
2
Nudeln
100
15-20
ungelocht
2
Fertiggerichte
Garen auf 2 Ebenen
Einige Hinweise:
Beim Garen auf zwei Ebenen gehört der Rost immer auf die
2. oder 3. Einschubleiste von unten.
Darauf können handelsübliche Gefäße aus Porzellan, JenaGlas oder aus Edelstahl gestellt werden.
In die 1. Leiste von unten wird der ungelochte- oder
gelochte Garbehälter eingeschoben.
Spezialfunktionen
66 Es kann auch mit zwei Rosten gegart werden.
Unterschiedliche Garzeiten werden so reguliert:
• Lebensmittel die eine längere Garzeit benötigen gehören in den oberen
Bereich des
• Dämpfers. Lebensmittel mit kürzeren Garzeiten werden dann in die 1.
Leiste von unten
• eingeschoben.
Ein Beispiel: Gemüse, Kartoffeln und Fisch.
Gemüse und Kartoffeln in beliebigen Gefäßen auf den Rost in die 2. oder 3.
Leiste von unten in das Gerät schieben.
Den Fisch auf die 1. Leiste von unten einschieben.
Wird für den Fisch der gelochte Garbehälter benutzt, muss der ungelochte
Garbehälter auf den Boden des Gerätes gestellt werden um den herunter
tropfenden Fischsud aufzufangen. Das Gerät bleibt so sauber.
Garzeit: Gemüse und Kartoffeln 25-35 Min.
Garzeit: Fisch – je nach Sorte – 15-25 Min.
Eingestellt wird die längste Garzeit, durch die unterschiedlichen Ebenen wird
das Essen zur gleichen Zeit fertig, ohne dass etwas übergart ist.
67 Tabellen und Tipps
Use of accessories
The perforated container is suitable for cooking fresh
or deep frozen vegetables, meat and poultry. In this
case it is important that the non-perforated container
is introduced into the first level. This way, dripping
liquids are collected and the appliance does not get
dirty. The perforated container with the food should be
inserted into the second level.
The non-perforated container is used to steam sensitive foods, e.g.
compotes and dumplings.
The Wire shelf is used when cooking with small containers, as for example,
dessert bowls and to regenerate plate dishes.
For more precise information refer to
the tables.
4
The suggested times and
3
temperatures are guideline values.
2
The actual cooking time can vary
1
according to the type and quality of
the foods.
Reinigung und Wartung
68 REINIGUNG UND WARTUNG
Reinigung des Innenraums
Keinesfalls scheuernde Reinigungsmittel wie Allzweck-Scheuerschwämme,
Metallwatte usw. benutzen. Dadurch wird die Oberfläche beschädigt.
Reinigen Sie das Garraum im warmen Zustand mit einem feuchteten Lappen
Anschließend trocken wischen
Zur einfacheren Reinigung, können die Seitengitter herausgenommen
werde. (siehe folgende Kapitel).
Seitengitter aushängen
Die Rändelmutter 1 vorne an den Auflagegittern im Gegenuhrzeigersinn
losschrauben.
Die Rändelmutter 2 hinten an den Auflagegittern im Gegenuhrzeigersinn
leicht losschrauben. Die Rändelmutter nicht herausnehmen.
Auflagegitter etwas nach vorne ziehen und herausnehmen.
Zum Einbau Auflagegitter in die Rändelmutter 2 einschieben.
Die Rändelmuttern 1 im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag eindrehen, die
Rändelmutter 2 festschrauben.
69 Tabellen und Tipps
Reinigung und Wartung
70 Removing the appliance door
1.
Die Gerätetür herausnehmen
2.
Fügen Sie zwei Bolzen in die Löcher der Türangeln ein.
3.
4.
Heben Sie die Tür leicht an und ziehen Sie die Scharniere nach vorne
aus de Türöffnungen.
Zum Einsetzen die Gerätetür mit beiden Händen seitlich fassen und die
Scharniere in die Öffnungen am Gerät einschieben.
5.
Öffnen Sie die Gerätetür so weit wie möglich und ziehen Sie die Bolzen
heraus.
71 Reinigung und Wartung
Entkalkung
Bei jeder Dampferzeugung lagert sich, abhängig von der örtlichen Wasserhärte
(d.h. vom Kalkgehalt des Wassers), Kalk im Dampferzeuger ab.
Das Entkalkungsintervall ist von der jeweiligen Wasserhärte und der
Häufigkeit der Benutzung abhängig. Bei 4x30 Minuten Dämpfen pro Woche,
muss je nach Wasserhärte ungefähr wie folgt entkalkt werden:
Wasserhärte
Entkalken nach
Sehr weich
18 Monate
Mittel
9 Monate
Sehr hart
6 Monate
Das Gerät entdeckt automatisch, wann das Entkalken notwendig ist. Es
leuchtet die Entkalkungsleuchte. Falls das Entkalken nicht durchgeführt
wird, blinkt die Leuchte. Sollten Sie nach weiteren Dämpfvorgängen das
Gerät nicht entkalken, wird der Betrieb blockiert. Der Hinweis „CAL“ auf der
Anzeige und die Leuchte blinken.
WICHTIGE ANMERKUNG: Wird das Gerät nicht entkalkt, muss mit einer
Beeinträchtigung der Gerätefunktion bzw. Schädigung des Gerätes
gerechnet werden.
Geeignetes Entkalkungsmittel
Verwenden Sie zum Entkalken ein geeignetes Entkalkungsmittel.
Dieses Mittel ermöglicht Ihnen ein professionelles und schonendes
Entkalken Ihres Gerätes. Erhältlich beim Kundendienst.
Achtung! Benutzen Sie nicht Essig oder Essigreiniger, weil sie den
inneren Wasserkreislauf beschädigen können.
Herkömmliche Entkalkungsmittel sind nicht geeignet, sie können
Schaumbildende Zusätze enthalten.
Entkalkungsprozess
cal
1
2
3
4
5
6
Achtung: Aus Sicherheitsgründen kann der Entkalkungsprozess nicht
unterbrochen werden.
Das Gerät kann mit geöffneter oder geschlossener Tür entkalkt werden. Vor
dem Entkalkungsprozess muss das Gerät im ausgeschaltetem Bereich sein.
Der Entkalkungsprozess wird wie folgt durchgeführt:
Reinigung und Wartung
72 • Drücken Sie die Bestätigungstaste 1 und gleichzeitig dien
Abbrechen/Sicherheitsbloierungstaste 6 5 Sekunden lang. Auf der
Anzeige erscheint „CAL“ und ein Signal ertönt.
• Drücken Sie die Starttaste 2 .
• Die Anzeige zeigt „0.5L“, den Wassertank entnehmen
• 0,5 Liter Entkalkungslösung in den Wassertank geben und wieder bis zur
Rastung über den Innenraum einschieben (siehe folgenden Abschnitt).
• Drücken Sie die Starttaste 2 . Die Entkalkung beginnt und dauert ungefähr
30 Min.
• Wenn auf dem Entkalkungsdisplay „1.0L“ blinkend dargestellt wird und ein
Signal ertönt, muss der Wassertank entfernt und entleert werden.
• Den Wassertank mit 1,0 Liter kalten Wasser füllen und wieder bis zur
Rastung über den Innenraum einschieben.
• Drücken Sie die Starttaste 2 . ie erste Spülung beginnt.
• Wenn auf dem Entkalkungsdisplay wieder „1.0L“ blinkend dargestellt wird
und ein neues Signal ertönt, muss der Wassertank entfernt und entleert
werden.
• Den Wassertank mit 1,0 Liter kalten Wasser füllen und wieder platzieren.
• Drücken Sie die Starttaste 2 . Die zweite Spülung beginnt.
• Den Wassertank entfernen, entleeren und trocknen
• Wassertank entnehmen, reinigen und trocknen.
Reinigung des Gerätes
Achtung! Die Reinigung muss an dem von der Stromversorgung getrennten
Gerät durchgeführt werden. Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose oder
schalten Sie den Stromversorgungskreis des Gerätes ab.
Benutzen Sie keine aggressiven Reinigungs- oder Scheuermittel, keine
kratzenden Scheuertücher noch spitze Gegenstände, denn es können
Flecken entstehen.
Verwenden Sie keine Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigungsgeräte.
Stirnseite
Es reicht, das Gerät mit einem feuchten Lappen zu reinigen. Geben Sie, falls
er sehr verschmutzt sein sollte, einige Tropfen Geschirrspülmittel ins
Waschwasser. Wischen Sie danach das Gerät mit einem trockenen Lappen
ab.
Benutzen Sie bei Geräten mit einer Aluminiumvorderseite ein mildes
Glasreinigungsmittel und einen weichen, fusselfreien Lappen. Wischen Sie
diese in horizontaler Richtung ab, ohne Druck auf die Oberfläche
auszuüben.
Entfernen Sie Kalk-, Fett-, Stärke- und Eisweißflecken umgehend. Unter
diesen Flecken kann es zur Korrosion kommen.
Vermeiden Sie das Eindringen von Wasser ins Geräteinnere.
Garraum
73 Reinigung und Wartung
Reinigen Sie nach jeder Nutzung die Innenwände mit einem feuchten
Lappen. Lassen Sie die Tür geöffnet , so dass der Garraum abkühlen und
austrocknen kann.
Nutzen Sie ein nicht aggressives Reinigungs-mittel, um hartnäckigere
Verunreinigungen zu entfernen. Verwenden Sie weder Backofensprays
noch sonstige aggressive bzw. scheuernde Reinigungsmittel.
Halten Sie die Tür und die Vorderseite des Gerätes stets sehr sauber,
um dessen einwandfreie Funktionsweise zu gewährleisten.
Verhindern Sie das Eindringen von Wasser in die Belüftungslöcher
Die Glasabdeckung der Lampe befindet sich an der Decke des Gerätes und
kann zur Reinigung leicht abgenommen werden. Schrauben Sie diese dazu
ab und reinigen Sie diese mit Wasser und Geschirrspülmittel.
Zubehör
Reinigen Sie das Zubehör nach jeder Benutzung. Falls es sehr verschmutzt
ist, weichen Sie es zuerst ein, und benutzen Sie dann eine Bürste und einen
Schwamm. Das Zubehör kann in einer Geschirrspülmaschine gereinigt
werden.
Was ist im Falle einer Funktionsstörung zu tun?
ACHTUNG! Jegliche Art von Reparatur darf nur von spezialisierten
Fachleuten ausgeführt werden. Jeder Eingriff, der durch nicht vom
Hersteller autorisierte Personen vorgenommen wird, ist gefährlich.
Folgende Probleme können behoben werden, ohne den Kundendienst zu
benachrichtigen:
• Die Anzeige ist aus! Überprüfen, ob:
– die
Stundenanzeige
ausgeschaltet
wurde
(siehe
Abschnitt zu den Grundeinstellungen).
• Das Gerät funktioniert nicht! Überprüfen, ob:
– der Stecker richtig an die Steckdose angeschlossen
ist.
– der Stromversorgungskreis des Gerätes eingeschaltet
ist.
• Während des Betriebs sind Geräusche zu hören! Überprüfen, ob:
– Es handelt sich um Betriebsgeräusche die während der
gesamten Dämpfzeit auftreten können z.B. durch das
Wasserpumpen beim Dampferzeuger.
– Diese Geräusche sind normal, es gibt keine Probleme.
• Die Nahrungsmittel werden nicht heiß oder werden sehr langsam heiß!
Überprüfen, ob:
– Sie
die
richtige
Temperatur
und
Betriebsdauer
gewählt haben.
– Sie eine größere oder kältere Nahrungsmittelmenge als
gewöhnlich in das Innere des Gerätes gegeben haben.
• Nach Beendigung eines Kochvorgangs ist ein Geräusch zu hören! Das ist
kein Problem.
Reinigung und Wartung
74 – der Kühlventilator läuft eine gewisse Zeit lang nach.
Wenn
– die Temperatur genügend zurückgegangen ist, schaltet
sich der Ventilator ab.
• Das Gerät funktioniert, die Innenbeleuchtung geht aber nicht an!
– Falls
alle
Funktionen
richtig
ablaufen,
ist
wahrscheinlich die Lampe durchgebrannt. Sie können
das Gerät weiterhin benutzen.
• Falls auf der Anzeige “Err” oder “Hot” erscheint, bitte den Kundendienst
kontaktieren.
75 Technische Eigenschaften
Lampenwechsel
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Lampe
auszutauschen:
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung. Ziehen Sie den Stecker
aus der Steckdose bzw. unterbrechen Sie den Stromversorgungskreis des
Gerätes.
• Schrauben Sie den Glasdeckel von der Lampe ab.
• Nehmen Sie die Halogenlampe heraus. Achtung! Die Lampe kann sehr
heiß sein.
• Setzen Sie eine neue G9 250V/25W Lampe ein. Befolgen Sie die
Anweisungen des Lampenherstellers.
• Schrauben Sie den Glasdeckel der Lampe ein.
• Schließen Sie das Gerät wieder an die Stromversorgung an.
Wichtig:
Bitte achten Sie darauf, dass sich die Dichtung in der
richtigen Position befindet, bevor Sie die
Leuchtenabdeckung hineinschrauben
Reinigung und Wartung
76 TECHNISCHE EIGENSCHAFTEN
Anzeigen
Display
Beschreibung
Gerät muss Entkalkt werden.
Wassermangel im Wassertank.
Hinweis auf das Fehlen des Wassertanks.
CAL
-L0-
Der Wassertank muss entfernt, entleert und wieder
plaziert werden.
Hinweis auf den laufenden Dampfabbauprozess.
Hinweis auf den Eingang des kalten Wassers im Kessel und
Abfluss des heiβen Wassers zum Wassertank
Ende eines Garvorgangs.
VAP
PUMP
END
Funktionsbeschreibung
Symbol
Funktion
Lebensmittel
Dampfgaren
Alle Gemüse, Reis, Fisch-, und Fleischarten
zubereiten und aufwärmen.
Beeren entsaften. Gemüse gleichzeitig auftauen
und garen.
Regenerieren
&
Sterilisieren
Teller- und Fertiggerichte regenerieren.
Gemüse und Obst sterilisieren.
Gemüse
Verschiedene Gemüsearten zubereiten.
Fisch
Verschiedene Fischarten zubereiten.
Fleisch
Verschiedene Fleischarten zubereiten.
Beilagen
Verschiedene Arten von Beilagen zubereiten.
Spezifikation
Spannung (WS) ............................................................... (siehe Typenschild)
Geforderte Leistung ......................................................... 3400 W
Außenabmessungen (B×H×T) ......................................... 594 × 455 × 542 mm
Abmessungen des Garraumes (B×H×T) ......................... 420 × 210 × 390 mm
Fassungsvermögen des Ofens........................................ 32 l
Gewicht............................................................................ 38 kg
77 Installation/Einbau
INSTALLATION/EINBAU
8
-56
558
min. 450
455
min.10
mi
n.
58
0
34
8
54
0
min.
200
23
0
60
5
94
EN
• Push oven completely into the
cabinet and centre it.
• Open microwave door and
fasten the appliance to the
cabinet using the four screws
provided. Insert the screws
through the front holes.
DE
• Die Mikrowelle in die Nische
einschieben und
entsprechend anpassen.
• Die Tür der Mikrowelle öffnen
und das Gerät mit den vier
mitgelieferten Schrauben am
Küchenmöbel wie im Bild
dargestellt befestigen
Cód:1630117
Download PDF

advertising