Electrolux | DASL554SW | User manual | Electrolux DASL55.4 Benutzerhandbuch

Dunstabzugshaube
GEBRAUCHSANWEISUNG
DASL55.4
17131 / 02.07
CH
Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung sorgfältig
durch. Beachten Sie vor allem den Abschnitt «Sicherheitshinweise».
Bewahren Sie diese Gebrauchsanweisung zum späteren Nachschlagen auf und geben Sie sie an eventuelle Nachbesitzer des Gerätes weiter.
Mit dem Warndreieck und/oder durch die Signalwörter «Achtung!», «Vorsicht!» sind
Hinweise hervorgehoben, die für Ihre Sicherheit oder für die Funktionsfähigkeit des Gerätes wichtig sind. Bitte unbedingt beachten.
Für eventuell auftretende Störungen enthält diese Gebrauchsanweisung Hinweise zur selbständigen Behebung, siehe Abschnitt «Abhilfe bei Störungen».
Sollten diese Hinweise nicht ausreichen, haben Sie
jederzeit zwei Anlaufstellen, bei denen Ihnen weitergeholfen wird:
• Die Kundendienststelle in Ihrer Nähe (siehe Abschnitt «Kundendienst») oder
Service-Helpline
1. Dieses Zeichen leitet Sie Schritt für Schritt beim
Bedienen dieses Gerätes.
2. . . .
3. . . .
Nach diesem Zeichen erhalten Sie ergänzende Informationen zur Bedienung und praktischen Anwendung des Gerätes.
0848 848 111
Hier erhalten Sie Antwort auf jede Frage, die die
Ausstattung und den Einsatz Ihres Gerätes betrifft.
Natürlich nehmen wir auch gerne Wünsche, Anregungen und Kritik entgegen. Unser Ziel ist es, zum
Nutzen unserer Kunden unsere Produkte und
Dienstleistungen weiter zu verbessern.
Mit diesem Zeichen sind Tips und Hinweise
zum wirtschaftlichen und umweltschonenden
Einsatz des Gerätes gekennzeichnet.
•
Bei technischen Problemen steht Ihnen unser
Kundendienst jederzeit zur Verfügung (Adressen
und Telefonnummern finden Sie im Abschnitt
«Kundendienst»).
Beachten Sie dazu auch den Abschnitt «Service».
Wir bitten Sie, die Gebrauchsanweisung aufmerksam durchzulesen und
anschliessend die ausgefüllte Garantiekarte direkt
an unseren Kundendienst in Mägenwil zu senden. Besten Dank.
2
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrische Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit während der Benutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit beim Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
4
4
4
4
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
Gerätebeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Ausstattung Dunstabzugshaube . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kontrollfunktion Fett- und Aktivkohlefilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vor dem ersten Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erstes Vorreinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sonderzubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienung der Dunstabzugshaube . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Gerät ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Leistungsstufe wählen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Intensivstufe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Nachlaufautomatik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Licht ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kontrollfunktion Fettfilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kontrollfunktion Aktivkohlefilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kontrollfunktionen ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Äussere Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Aussenfläche Chromstahl geschliffen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung der Metallfilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Filterraumes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Glasauszugs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Regenerierung des Aktivkohlefilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
6
7
8
8
8
9
9
10
11
11
11
12
12
12
13
13
13
14
14
15
16
Auswechseln der Kompaktleuchtstoff-Lampe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
17
Abhilfe bei Störungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
18
Installationsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
19
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau für Abluft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau für Umluft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Montageanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Montage des Aktivkohlefilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrischer Anschluss / Zuleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bevor Sie den Kundendienst anfordern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wenn Sie den Kundendienst in Anspruch nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ersatzteilverkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kochberatung / Verkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
19
19
20
21
23
23
24
24
25
25
25
27
27
27
27
3
Sicherheitshinweise
Die Sicherheit dieses Gerätes entspricht den anerkannten Regeln der Technik und den geltenden Sicherheitsvorschriften. Dennoch sehen wir uns veranlasst, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen.
Elektrische Sicherheit
Überprüfen Sie die Dunstabzugshaube auf Transportschäden. Ein beschädigtes Gerät auf keinen Fall anschliessen. Wenden Sie sich im Schadensfall an Ihren
Lieferanten.
Die Dunstabzugshaube niemals in Betrieb nehmen,
wenn Netzkabel oder Bedienblende beschädigt sind.
Sollten Sie das Gerät verkaufen oder Dritten überlassen, so sorgen Sie dafür, dass das Gerät komplett mit
diesem Heft übergeben wird, damit der neue Benutzer
sich über die Arbeitsweise des Gerätes informieren
kann.
Wenn die Dunstabzugshaube längere Zeit nicht beaufsichtigt ist, z.B. Ferien, vergewissern Sie sich, dass
das Gerät ausgeschaltet ist.
Die Dunstabzugshaube muss ordnungsgemäss eingebaut und angeschlossen werden. Was dazu alles
erforderlich ist, entnehmen Sie der Installationsanweisung.
Sicherheit beim
Reinigen
Vergewissern Sie sich vor Inbetriebnahme, dass die
auf dem Typenschild des Gerätes angegebene Netzspannung und Stromart mit Netzspannung und Stromart am Einbauort übereinstimmen.
Fettfilter regelmässig reinigen, bei zu starker Verschmutzung kann Feuergefahr entstehen.
Reparaturen sind ausschliesslich durch eine unserer
Kundendienststellen durchzuführen. Zudem sind immer Original-Ersatzteile zu verwenden.
Umbauten oder Veränderungen an der Dunstabzugshaube sind aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.
Bei Störungen das Gerät ausschalten, Netzstecker
aus der Steckdose ziehen.
Netzstecker nie am Kabel aus der Steckdose ziehen,
sondern am Stecker.
Sicherheit für Kinder
Verpackungsteile (z.B. Folien, Styropor) können für
Kinder gefährlich sein. Erstickungsgefahr!
Verpackungsteile von Kindern fernhalten.
Sicherheit während
der Benutzung
Verwenden Sie die Dunstabzugshaube nur zur Entlüftung des Kochstellenbereichs. Wird das Gerät zweckentfremdet oder falsch bedient, kann vom Hersteller
keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen
werden.
Das Flambieren unter dem Gerät ist im aus- sowie im
eingeschalteten Zustand verboten (Brandgefahr).
Dunstabzugshaube nie ohne Fettfilter betreiben.
Bei einem allfälligen, späteren Versetzen des Gerätes
kann die genaue Installationsanweisung bei unserem
Kundendienst telefonisch bestellt werden.
4
Pflegen und reinigen Sie die Dunstabzugshaube regelmässig, Sie vermeiden damit kostspielige Servicegänge. Beachten Sie dazu Abschnitt «Reinigung und
Wartung».
Die Reinigung des Gerätes mit einem Dampfstrahloder Hochdruckreiniger ist aus Sicherheitsgründen
nicht zugelassen.
Entsorgung
Verpackungsmaterial
Die Verpackungsmaterialien sind umweltverträglich und wiederverwertbar. Die Kunststoffteile sind gekennzeichnet, z. B. >PE<, >PS<
etc. Entsorgen Sie die Verpackungsmaterialien entsprechend ihrer Kennzeichnung bei
den kommunalen Entsorgungsstellen in den
dafür vorgesehenen Sammelbehältern.
Altgerät
Das Symbol
auf dem Produkt oder seiner
Verpackung weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einem Sammelpunkt
für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden muss.
Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen
dieses Produkts schützen Sie die Umwelt und
die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt
und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über
das Recycling dieses Produkts erhalten Sie
von Ihrem Rathaus, Ihrer Müllabfuhr oder dem
Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.
Wohin mit den Altgeräten?
Überall dort wo neue Geräte verkauft werden
oder Abgabe bei den offiziellen S.EN.SSammelstellen oder offiziellen S.EN.S-Recyclern.
Die Liste der offiziellen S.EN.S-Sammelstellen findet sich unter www.sens.ch.
Warnung: Damit von dem ausgedienten Gerät keine Gefahr mehr ausgehen kann, vor der
Entsorgung unbrauchbar machen.
Dazu Gerät von der Netzversorgung trennen und das Netzanschlusskabel vom Gerät entfernen.
5
Gerätebeschreibung
Ausstattung Dunstabzugshaube
1
Glasauszug
2
Bedienfeld
3
Typenschild
4
Licht
5
Metallfilter
6
Auszugsschienen
7
Federn
1
2
7
6
7
6
3
Sonderzubehör
4
5
Set Aktivkohlefilter 893573610 besteht aus:
8
Anschlagfedern
9
Rastfedern
10
Aktivkohlefilter
8
9 10
Bedienfeld
F
1
6
2
C
1
2
3
3
4
5
INTENSIV
6
5 MIN.
7
8
9
1
Haupttaste EIN/AUS
6
Taste Intensivstufe
2
Wahltaste Leistungsstufen
7
Kontrollampe Intensivstufe
3
Kontrolllampe Leistungsstufe 1
und Fettfilter F
8
Taste Nachlaufautomatik
9
Kontrolllampe Nachlaufautomatik
4
Kontrolllampe Leistungsstufe 2
10
Taste Licht
5
Kontrolllampe Leistungsstufe 3
und Aktivkohlefilter C
10
Die Dunstabzugshaube kann für zwei verschiedenen Betriebsarten installiert werden:
Abluftversion
Die über der Kochstelle anfallenden Dünste werden in
den Fettfiltern gereinigt und über eine Abluftleitung ins
Freie geführt.
Umluftversion
Wenn aus baulichen Gründen keine Abluftleitung
möglich ist, kann der Dunstabzug mit einem zusätzlichen Aktivkohlefilter ausgerüstet werden, in dem Bakterien und Gerüche gebunden werden. Die gereinigte
Luft strömt anschliessend wieder in den Küchenraum.
Der Aktivkohlefilter ist als Sonderzubehör erhältlich.
Kontrollfunktion Fett−
und Aktivkohlefilter
Die Dunstabzugshaube verfügt über eine Kontrollfunktion für die Fett- und die Aktivkohlefilter.
-
Nach 40 Betriebsstunden erinnert die Kontrolllampe F an die fällige Reinigung der Fettfilter.
-
Ist für den Umluftbetrieb ein Aktivkohlefilter eingebaut, erinnert die Kontrolllampe C nach 120 Betriebsstunden beim Ausschalten daran, dass der
Aktivkohlefilter regeneriert oder ausgetauscht
werden muss. Diese Kontrollfunktion muss bei Inbetriebnahme aktiviert werden.
Für einen effizienten und sicheren Betrieb der
Haube, ist es bei sehr intensivem Gebrauch
nötig, die Filter in kürzeren Zeitabständen zu
reinigen bzw. zu regenerieren.
7
Vor dem ersten Gebrauch
Erstes Vorreinigen
Die äusseren Teile mit einem, mit milder Spülmittellauge angefeuchtetem Tuch reinigen, um mögliche
Fertigungsspuren zu beseitigen.
Achtung! Benutzen Sie keine scharfen,
scheuernden Reinigungsmittel! Die Oberfläche könnte beschädigt werden.
Sonderzubehör
Regenerierbarer Aktivkohlefil−
ter
Vor dem ersten Gebrauch muss die Aktivkohle
regeneriert werden, da jede Kohle, auch diese
Aktivkohle, Feuchtigkeit aufnimmt. Diese Feuchigkeit muss entzogen werden.
Die Filterkassette flach auf den Gitterrost in der Mitte
Ihres Backofens legen und bei 230 _C eine Stunde
lang aufheizen. Lassen Sie den Filter anschliessend
zwei Stunden vollständig abkühlen. Bei zu frühem einlegen kann die Dunstabzugshaube durch die Restwärme der Kohle beschädigt werden. Der Regeneriervorgang kann eine Verfärbung des Filters bewirken.
Der Filter kann danach wieder in die Dunstabzugshaube eingesetzt werden. Nun ist Ihr Gerät funktionsbereit.
8
Bedienung der Dunstabzugshaube
Dunstabzugshaube immer vor dem Kochbeginn einschalten.
Gerät ein−/ausschalten
1. Auszug herausziehen.
2. Haupttaste
drücken.
F
C
Ausschalten mit dem Auszug
•
Auszug bis zum Anschlag einschieben.
1
2
3
Ausschalten mit der
Haupttaste
•
Haupttaste
drücken.
Wird das Gerät mit der Haupttaste ausgeschaltet, ist darauf zu achten, dass der Auszug
wieder eingeschoben wird.
Das Licht muss in jedem Fall separat ausgeschaltet werden.
9
Leistungsstufe wählen
F
C
Mit der Wahltaste für Leistungsstufen
können drei
Stärken des Ventilators eingestellt werden.
1
1. Gerät einschalten.
2
3
INTENSIV
Die zuletzt gewählte Leistungsstufe ist aktiv. Die
entsprechende der drei Kontrollampen leuchtet.
2. Wahltaste Leistungsstufen drücken.
Die nächste Leistungsstufe ist aktiviert. Die entsprechende Kontrollampe leuchtet.
Position
Kocharten
1
schwach
warmhalten
2
mittel
pochieren,
unter dem Siedepunkt garen
stark
dünsten,
dämpfen,
schmoren,
sieden
3
Leistungsstufe 1
F
1
C
2
3
INTENSIV
3. Wahltaste Leistungsstufen drücken bis die erste
grüne Kontrollampe leuchtet.
F
Leistungsstufe 2
1
C
2
3
INTENSIV
4. Wahltaste Leistungsstufen drücken bis die zweite
grüne Kontrollampe leuchtet.
F
Leistungsstsufe 3
5. Wahltaste Leistungsstufen drücken bis die dritte
grüne Kontrollampe leuchtet.
10
1
C
2
3
INTENSIV
Intensivstufe
Bei extremer Dunst- und Dampfentwicklung, wie sie
z.B. beim Anbraten oder Wasserkochen entsteht,
kann die speziell dafür vorgesehene Intensivstufe betätigt werden.
Position
INTENSIV
Kocharten
sehr
stark
ankochen, anbraten,
fritieren
1. Gerät einschalten.
F
C
2. Taste Intensivstufe drücken.
Die Intensivstufe läuft während fünf Minuten, dann
wird der Ventilator automatisch auf die zuletzt gewählte Leistungsstufe (Stufe 1-3) zurückgestellt,
sofern eine Leistungsstufe vorgewählt war.
1
2
3
INTENSIV
5 MIN.
Um die Intensivstufe vorzeitig auszuschalten:
•
Taste Intensivstufe während des Betriebs nochmals drücken.
Der Ventilator wird automatisch auf die zuletzt gewählte Leistungsstufe (Stufe 1-3) zurückgestellt,
sofern eine Leistungsstufe vorgewählt war.
Nachlaufautomatik
Mit der Taste Nachlaufautomatik wird nach dem Kochen für ein angenehmes Raumklima gesorgt.
Am Ende des Kochvorgangs:
•
Taste Nachlaufautomatik drücken.
Rote Kontrollampe leuchtet.
Die Nachlaufautomatik schaltet nach fünf Minuten
den Ventilator und, falls eingeschaltet, das Licht
aus.
INTENSIV
5 MIN.
INTENSIV
5 MIN.
Um die Nachlaufautomatik vorzeitig auszuschalten:
•
Taste Nachlaufautomatik während des Betriebs
nochmals drücken.
Der Ventilator läuft auf der gewählten Leistungsstufe weiter.
Licht ein−/ausschalten
Mit der Taste Licht wird die Lampe ein- bzw. ausgeschaltet, auch wenn die Dunstabzugshaube ausser
Betrieb ist.
11
Kontrollfunktionen
bei
ausgeschalteter
Lüftung und eingeschobenem Glasauszug
einstellen.
Kontrollfunktion Fettfil−
ter
Vom Werk aus ist die Kontrollfunktion für den Fettfilter
aktiv. Nach 40 Stunden blinkt die Kontrolllampe F beim
Ausschalten des Gerätes für einige Sekunden. Spätestens wenn die Kontrolllampe F blinkt, ist es Zeit die
Filter zu reinigen.
F
1
C
2
3
INTENSIV
Sind die Filter gereinigt, für 5 Sekunden die Wahltaste
Leistungsstufen drücken bis die Kontrolllampe F aufleuchtet (Zähler wird zurückgesetzt oder aktiviert falls
ausgeschaltet).
Kontrollfunktion Aktiv−
kohlefilter
Bei Umluftbetrieb und dem Einbau eines Aktivkohlefilters ist es empfohlen die Kontrollfunktion für den Aktivkohlefilter zu aktivieren. Für 5 Sekunden die Taste Intensivstufe drücken, bis die Kontrolllampe C
aufleuchtet um diese Funktion zu aktivieren.
F
1
C
2
3
5 MIN.
INTENSIV
Nach 120 Betriebsstunden blinkt die Kontrolllampe C
beim Ausschalten des Gerätes. Es ist nach 120 Stunden empfehlenswert den Aktivkohlefilter zu regenerieren oder auszutauschen. Nachdem der Aktivkohlefilter
wieder eingesetzt ist, für 5 Sekunden die Taste Intensivstufe drücken bis die Kontrolllampe C aufleuchtet
(Zähler wird zurückgesetzt).
Kontrollfunktionen aus−
schalten
Wer auf die Erinnerung an die Reinigung oder Regeneration der Filter verzichten möchte, kann die Kontrollfunktion ausschalten indem für 10 Sekunden
gleichzeitig die Tasten Leistungsstufen und Intensivstufe gedrückt werden. Erlischen die beiden Kontrolllampen F und C, sind die Kontrollfunktionen deaktiviert.
12
F
1
C
2
3
INTENSIV
Reinigung und Wartung
Vorsicht! Keine scharfen Reinigungsmittel,
Bürsten, kratzende Schwämme oder Scheuersand verwenden.
Äussere Reinigung
Die äusseren Teile mit einem, mit milder Spüllauge angefeuchtetem Tuch, reinigen.
Aussenfläche Chrom−
stahl geschliffen
Entfernen Sie leichte Verschmutzungen mit einem
weichen, sauberen, feuchten Tuch - Mikrofasertücher
eignen sich besonders gut.
Kratzende und scheuernde Mittel sind nicht geeignet.
Achten Sie beim Reinigen darauf, dass das
Edelstahl-Oberflächenfinish (die feine waagerechte Linienführung) nicht gegen die Struktur bearbeitet wird.
Keine kreisenden Bewegungen!
13
Reinigung der
Metallfilter
Achtung! Bei Nichtbeachten dieser Reinigungsanweisung kann Feuergefahr entstehen!
Das Leuchten der Kontrolllampe F erinnert
nach 40 Betriebsstunden daran die Filter zu
reinigen. Nach der Reinigung für 5 Sekunden
die Wahltaste Leistungsstufen drücken, bis die
Kontrolllampe F aufleuchtet um den Zähler erneut zu starten.
5
Metallfilter herausnehmen
1. Metallfilter hinten heraufdrücken und nach vorne
herausnehmen.
Metallfilter reinigen
2. Metallfilter alle 2 bis 4 Wochen im Geschirrspüler
waschen oder in Geschirrspülmittel-Lauge einlegen, heiss abspülen und gut trocknen lassen.
Filter so in den Geschirrspüler stellen, dass
das Wasser gut ablaufen kann.
Eine Verfärbung der Filter ist normal, ihre
Funktion wird jedoch nicht beeinträchtigt.
Metallfilter wieder einsetzen
3. Metallfilter hinten heraufdrücken und vorne einrasten.
Reinigung des Filter−
raumes
Den Filterraum jeweils beim Auswechseln oder Reinigen der Metallfilter mit milder Spüllauge reinigen.
14
5
Reinigung des
Glasauszugs
6
7
Detail A
Glasauszug herausnehmen
1. Glasauszug (1) bis zum Anschlag herausziehen.
1
2. Die an den Auszugsschienen (6) befestigten Federn (7) mit den Zeigefingern nach oben drücken
und den Glasauszug (1) vorsichtig herausziehen.
Achtung! Auszugsschienen (6) wieder hinein
schieben. (Verletzungsgefahr).
Detail A
Glasauszug reinigen
7
1
3. Glasauszug mit einem geeigneten Glasreinigungsmittel reinigen.
Glasauszug wieder
einschieben
6
4. Beide Auszugsschienen (6) leicht herausziehen.
5. Gereinigten Glasauszug (1) in die Auszugsschienen (6) einführen und bis zum Einschnappen der
Federn (7) zurückstossen.
6
7
Vorsicht! Kontrollieren ob die Federn richtig
eingeschnappt sind.
1
15
Regenerierung des Aktivkohlefilters
Handhabung gemäss Gebrauchsanweisung beim Aktivkohlefilter
sofern das Gerät für den Umluftbetrieb ausgerüstet ist.
Das Blinken der Kontrolllampe C erinnert nach
120 Betriebsstunden daran den Aktivkohlefilter zu regenerieren oder auszutauschen (falls
Funktion aktiviert). Nach dem Wiedereinbau
des Filters, für 5 Sekunden die Taste Intensivstufe drücken, bis die Kontrolllampe C aufleuchtet um den Zähler erneut zu starten.
Aktivkohlefilter
herausnehmen
1. Metallfilter herausnehmen.
2. Aktivkohlefilter vorne herunterziehen und herausnehmen.
Regenerierung
Feuchtigkeit und Fettpartikel verringern das Aufnahmevermögen und daher muss nach spätestens 2 Monaten die Aktivkohle regeneriert werden.
3. Die Filterkassette flach auf den Gitterrost in der
Mitte Ihres Backofens legen bei 230 _C eine
Stunde lang aufheizen.
4. Lassen Sie den Filter anschliessend zwei Stunden
vollständig abkühlen.
Der Filter kann danach wieder in die Dunstabzugshaube eingesetzt werden. Nun ist Ihr Gerät für weitere
2 Monate funktionstüchtig. Der Filter verliert nach ca.
4 Jahren seine Wirksamkeit und sollte komplett (Spezialkohle kann nicht nachgefüllt werden) ersetzt werden.
Aktivkohlefilter einsetzen
5. Aktivkohlefilter in Pfeilrichtung nach oben zuerst
hinten in die Anschlagfedern schieben, dann
vorne einschnappen.
6. Metallfilter einsetzen.
16
Auswechseln der
Kompaktleuchtstoff−Lampe
Vorsicht! Beim Ersetzen der Kompaktleuchtstoff-Lampe wieder ein gleiches Modell (PLS
11W, Sockel G23) verwenden.
Bitte bedenken Sie, dass Leuchtstofflampen
speziell entsorgt werden müssen. Sie können
diese bei jeder entsprechenden Verkaufsstelle
zurückgeben.
4
1. Licht ausschalten.
5
Die Dunstabzugshaube unbedingt stromlos machen. (Stecker herausziehen oder Sicherung ausschalten.)
2. Lampenabdeckung vorne nach oben drücken und
hinten nach unten herausnehmen.
3. Kompaktleuchtstoff-Lampe an beiden Enden festhalten und vorsichtig aus der Fassung ziehen.
4. Neue Kompaktleuchtstoff-Lampe (gleiches Modell) einsetzen.
4
5. Lampenabdeckung wenn nötig in milder Spüllauge reinigen, gut abtrocknen und wieder einsetzen: vorne nach oben einfahren und hinten einschieben. Gerippte Seite nach innen.
17
Abhilfe bei Störungen
Überprüfen Sie bitte, ob Sie anhand nachfolgender Hinweise kleinere Störungen am Gerät selbst beheben können.
Helfen diese Informationen im konkreten Fall nicht weiter, setzen Sie sich bitte mit dem Kundendienst in Verbindung.
Störung
Ursache
Lösung
Keine Funktion der Haube
Lüftermotor läuft nicht
-
-
Überprüfen ob Sicherung in
Ordnung ist
-
Überprüfen ob Netzkabel richtig
eingesteckt ist.
fehlende Netzspannung
-
Auszug nicht herausgezogen
-
Auszug herausziehen
-
Haupttaste nicht eingeschaltet
-
Haupttaste drücken
Kein Licht
-
Fluoreszenzlampe defekt
-
Fluoreszenzlampe
auswechseln
Im Raum entsteht ein starker
Unterdruck
-
sehr gut schliessende Türen und Fenster
Türe oder Fenster öffnen, jedoch
nicht unmittelbar bei den Kochstellen
Rauchentwicklung wenn Cheminée
in Betrieb
-
Unterdruck
Einbau eines Ventils für externe
Zuluft
Fett-T ropfenbildung
verfrühtes Verfetten des Filters
starkes Verschmutzen des
Haubengehäuses
Fett und Ablagerungen am Möbel
Kondenswasser an den Wänden
-
zu spätes
Haube
-
Wasser kochen ohne die Haube
einzuschalten
-
Betrieb auf zu kleiner Absauge- leistung
Höhere Stufe verwenden
-
im Raum herrscht ein zu starker Unterdruck
Zuluft ermöglichen
-
zu hohe Luftgeschwindigkeit
-
im Raum herrscht ein zu starker
Unterdruck
-
Haube auf tieferer Stufe betreiben
Starke Verschmutzungen hinter
den Filtern und in den Abluftrohren
Einschalten
der -
-
Haube rechtzeitig einschalten
Zuluft ermöglichen
Kondenswasserbildung am Auszug Hoher Luftwiderstand durch:
Ungenügende Absaugleistung bei
- Abluftschlauch mit zu kleinem Abluft
Durchmesser
glattwandiges Rohr verwenden
-
Abluftschlauch schlecht verlegt
-
Abluftschlauch besser verlegen
-
Kohle im Aktivkohlefilter ist ge- sätigt
Kohle im Aktivkohlefilter auswechseln
-
gegebenenfalls neuen kompletten Aktivkohlefilter einsetzten
Ungenügende Absaugleistung bei
Umluft
Achtung! Beschädigte Geräte dürfen nicht
benutzt werden. Bei Störung oder Defekt bitte
Sicherungen ausschalten oder herausdrehen.
Achtung! Nehmen Sie keine Eingriffe am Gerät vor. Unsachgemässe Arbeiten können zu
Sach- und Personenschäden führen.
18
Abluftschlauch mit Durchmesser
125 mm verwenden
Wenn Sie mit diesen Tipps Störungen oder Defekte
nicht beseitigen können, wenden Sie sich bitte an den
Kundendienst.
Installationsanweisung
Sicherheitshinweise
Achtung! Der Mindest-Sicherheitsabstand
zwischen Kochfläche und Haube muss bei
elektrischen Kochstellen 50 cm und bei Gaskochstellen 70 cm betragen.
Im Servicefall muss das Gerät vom Netz getrennt werden, Netzstecker ziehen.
Die allgemeinen Richtlinien für den Betrieb
von Elektrogeräten, die Vorschriften des zuständigen
Elektrizitäts-Versorgungsunternehmens und die Angaben dieser Installationsanweisung sind genau zu beachten.
Die unsachgemässe Montage von einem
Dampfabzug, kann zu einem Brand führen.
Ferner sind die kantonalen feuerpolizeilichen
Vorschriften zu beachten.
125
125
1629
1502
0-50 319 201
20 49
6/6= 762 4/6= 508
5/6= 635 5/6= 635
2050
138 275
max. 140
Einbau für Abluft
125
Achtung! Die Abluft darf nicht in einen
Schornstein geleitet werden, wenn Abgase
anderer Geräte vorhanden sind, die mit nichtelektrischer Energie betrieben werden. Es
muss eine ausreichende Belüftung gewährleistet sein, wenn Dampfabzug und Geräte, die
mit nichtelektrischer Energie betrieben werden, gleichzeitig benutzt werden.
Anforderungen an die
Abluftleitung
•
glattwandiges Abluftrohr
•
optimale Verlegung
Luftwiderstand
mit
548
550
Luftleistung Abluft
400
Pa
möglichst
kleinem
Vorsicht! Bei Nichteinhalten dieser Anforderungen sinkt die Luftleistung.
300
Intensiv
200
Stufe 3
Stufe 2
Stufe 1
100
0
0
100
200
Einbau mit Gewürzschrank Höhe 635 mm (5/6), neu,
und Einbau mit Gewürzschrank Höhe 508 mm (4/6)
mit Türe 635 mm (5/6), Ersatzmarkt.
5/6= 635
max. 140
300
m3/h
400
500
600
max. 140
4/6= 508
Durchmesser 125 mm
495
127
•
100
A 319
N 330
Die über der Kochstelle anfallenden Dünste werden in
den Fettfiltern gereinigt und über eine Abluftleitung ins
Freie geführt.
19
Lüftungsgitter min. 200 cm2
Einbau für Umluft
138 275
Wenn aus baulichen Gründen keine Abluftleitung
möglich ist, kann der Dunstabzug mit einem zusätzlichen Aktivkohlefilter ausgerüstet werden, in dem Bakterien und Gerüche gebunden werden. Die gereinigte
Luft strömt anschliessend wieder in den Küchenraum.
Vorsicht! Im Umluftbetrieb muss die Rückstauklappe entfernt werden, da sonst die Dunstabzugshaube nicht funktioniert.
2050
0-50
1629
1502
Bei Umluftbetrieb und dem Einbau eines Aktivkohlefilters ist es empfohlen die Kontrollfunktion für den Aktivkohlefilter einzuschalten.
Für 5 Sekunden die Taste Intensivstufe drükken, bis die Kontrolllampe C aufleuchtet, um
diese Funktion zu aktivieren.
Luftleistung Umluft
400
Intensiv
Stufe 3
200
Pa
100
0
0
100
495
Stufe 2
Stufe 1
100
m3/h
200
A 319
N 330
300
548
550
300
Ausbauen der
Rückstauklappen
1. Rückstauklappe senkrecht aufstellen.
2. Auf eine Seite drücken und die andere Seite nach
oben herausziehen.
2.
1.
20
319 201
20 49
6/6= 762 4/6= 508
5/6= 635 5/6= 635
max. 140
Montageanweisung
ø8x16
Vorsicht! Bevor die Dunstabzugshaube eingebaut wird, müssen die Filter und der Glasauszug ausgebaut sein (siehe Kapitel «Reinigung und Wartung»).
ø8x26
Vorsicht! Schrauben und Bolzen sind für eine
Wanddicke von mind. 16 mm ausgelegt.
Vorsicht! Die Dunstabzugshaube muss mit
6 Schrauben sowie den vorgeschriebenen
Bolzen I und II im Möbel befestigt werden,
je 2 x rechts und 2 x links.
ø4x30
ø4x12
ø4x40
1. Mittels Bohrschablone Löcher rechts und links im
Möbel anstechen.
Schablone
rechts
2. Bolzen I mit Schraube befestigen.
ø 8x16 (I)
ø 4x30
Montage in einen Oberschrank
a
Laschen hinten und vorne einritzen.
b
Laschen von oben herausbrechen.
Montage zwischen zwei Ober−
schränken
b
a
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
Für die Montage zwischen zwei Oberschränken Lasche nicht entfernen.
21
3. Dunstabzugshaube bis zum Bolzen hochheben
und in die Führung/Halterung (gemäss Pfeil)
schieben.
4. Sofort nach dem Einrasten unbedingt Verschraubung für Fixierbolzen II vornehmen.
Vorsicht! Fixierbolzen gemäss Detail (Ansenkung zum Schraubenkopf).
ø 8x26 (II)
ø 4x40
Nach der seitlichen Befestigung der Dunstabzugshaube muss zusätzlich noch die Befestigung nach oben erfolgen.
5. Mit den zwei mitgelieferten Schrauben (4x12) die
Dunstabzugshaube durch die beiden Langlöcher
an dem oberen Schrank befestigen.
fa
6. Anschlusskabel
stecken.
in
vorgesehene
Steckdose
ø 4x12
Vorsicht! Der Stecker muss nach dem Einbau
zugänglich sein.
7. Lampengehäuse (gemäss Pfeil) bis an die Wand
schieben.
max. 50 mm
22
Montage des
Aktivkohlefilters
9
Gilt nur für den Umluftbetrieb.
8
Vorsicht! Es müssen alle vier Federn verwendet werden um eine nutzvolle Funktion zu
gewährleisten.
10
1. Auszug 1 herausziehen.
2. Metallfilter 5 herausnehmen.
1
3. Anschlagfedern 8 hinten links und hinten rechts
auf der Längsseite der Abzugsöffnung zwischen
Blech- und Kunststoffgehäuse bis zum Anschlag
einschieben.
4. Rastfedern 9 vorne an den Schmalseiten der Abzugsöffnung zwischen Blech- und Kunststoffgehäuse bis zum Anschlag einschieben.
5. Aktivkohlefilter 10, in Pfeilrichtung nach oben, zuerst hinten in die Anschlagfedern 8 schieben, dann
vorne einschnappen.
5
9
9
8
8
6. Metallfilter 5 einsetzen.
7. Für 5 Sekunden die Taste Intensivstufe drücken,
bis die Kontrolllampe C aufleuchtet, um die Kontrollfunktion für den Aktivkohlefilter zu aktivieren.
Steckdose
Elektrischer Anschluss /
Zuleitung
Achtung! Der Elektroanschluss muss von einem konzessionierten Installateur ausgeführt
werden.
G
Vorsicht! Der Stecker muss nach dem Einbau
zugänglich sein.
Es ist eine Steckdose Typ 12 oder Typ 13 vorzusehen.
Die Länge des Anschlusskabels beträgt ca. 1 m.
Beim Ersatz der Anschlussleitung ist ein Kabeltyp von
mindestens H05RR-F vorzusehen (Ersatzteil-Nummer 375 0432-00/1).
Installation eines exter−
nen Zuluftventils
Es besteht die Möglichkeit durch den Elektro-Fachmann ein externes Zuluftventil zu installieren.
Die Öffnung B im Deckel G zusammen mit der Zugentlastung, ist für den Anschluss eines externen
Kabels vorgesehen. Anschluss mittels AMP-Stecker
6,3 x 0,8 mm, je nach Ventiltyp auf den Klemmennummern L, N’, N, PE.
23
Technische Daten
Aussenmasse
Gesamthöhe
413 mm
sichtbare Gerätehöhe
49 mm
Breite
548 mm
Tiefe
320 mm
Tiefe bei offenem Auszug
520 mm
Mindestabstand zur
Kochfläche
elektrische Kochstelle
500 mm
Gaskochstelle
700 mm
Anschlussspannung
230 V ~ 50 Hz
Leistungsaufnahme
Gesamtleistung
max. Lampenleistung
Gesamtgewicht
200 W
11 W
10,2 Kg
Richtlinien
Dieses Gerät entspricht den EG-Richtlinien
73/23/EWG Niederspannungsrichtlinie einschliesslich Änderung 90/683/EWG
89/336/EWG EMV-Richtlinie einschliesslich Änderung 92/31/EWG
93/68/EWG CE-Kennzeichnungsrichtlinie
24
Service
Der gut ausgebaute Electrolux-Kundendienst steht allen unseren Kunden zur Verfügung.
Bevor Sie den Kunden−
dienst anfordern
Überzeugen Sie sich, dass keine Fehlbedienung vorliegt.
Überprüfen Sie Ihre Dunstabzugshaube nach dem Kapitel «Was tun wenn . . .».
Serie-Nummer
Wenn Sie den Kunden−
dienst in Anspruch neh−
men
0,2
kW
+
S
230
EZ 13
V
Typ
Prod-nr:
~50Hz Serie
DA SL 55.4
Modell-Bezeichnung
-
-
Notieren Sie die folgenden Angaben, die Sie auf
dem Typenschild Ihres Gerätes finden:
- Serie-Nummer
- Modell-Bezeichnung
- Prod.-Nummer
Bitte geben Sie diese Daten immer an bei:
- Kundendienstanforderung
- Ersatzteil- oder Zubehörbestellung
- technischen Rückfragen
Das Typenschild befindet sich im Lampengehäuse.
-
Notieren Sie Ihre Beobachtungen genau, dies erleichtert die Vorbereitungen und die Arbeit unseres Servicetechnikers.
-
Wählen Sie die Service Nr. 0848 848 111. Ihr Anruf
wird automatisch zur nächstgelegenen Servicestelle geleitet.
-
Seien Sie bitte zu Hause, wenn der Servicetechniker kommt, denn er ist auf Ihre Informationen angewiesen.
3
4
25
26
Kundendienst
Servicestellen
Points de service
Servizio dopo vendita
Point of service
5506 Mägenwil/Zürich
Industriestr. 10
9000 St. Gallen
Zürcherstrasse 204 e
4127 Birsfelden
Hauptstrasse 52
6020 Emmenbrücke
Seetalstrasse 11
7000 Chur
Comercialstrasse 19
3018 Bern
Morgenstrasse 131
Service−Helpline
0848 848 111
service@electrolux.ch
1028 Préverenges
Le Trési 6
6916 Grancia
Zona Industriale E
Ersatzteilverkauf / Point de vente de rechange / Vendita pezzi di ricambio / spare parts service
5506 Mägenwil, Industriestrasse 10, Tel. 0848 848 023
Fachberatung, Verkauf/Demonstration, Vente/Consulente (cucina), Vendita/consulting, sales
8048 Zürich, Badenerstrasse 587, Tel. 044 405 81 11
Garantie
Für jedes Produkt gewähren wir ab Verkauf bzw. Lieferdatum an den Endverbraucher eine
Garantie von 2 Jahren. (Ausweis durch Garantieschein, Faktura oder Verkaufsbeleg).
Die Garantieleistung umfasst die Kosten für Material, Arbeits- und Reisezeit.
Die Garantieleistung entfällt bei Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung und Betriebsvorschriften, unsachgerechter Installation, sowie bei Beschädigung durch äussere Einflüsse,
höhere Gewalt, Eingriffe Dritter und Verwendung von Nicht-Original Teilen.
Garantie
Nous octroyons sur chaque produit 2 ans de garantie à partir de la date de livraison ou de la
mise en service au consommateur (documenté au moyen d’une facture, d’un bon de garantie
ou d’un justificatif d’achat). Notre garantie couvre les frais de mains d’œuvres et de
déplacement, ainsi que les pièces de rechange.
Les conditions de garantie ne sont pas valables en cas d’intervention d’un tiers non autorisé,
de l’emploi de pièces de rechange non originales, d’erreurs de maniement ou d’installation
dues à l’inobser-vation du mode d’emploi, et pour des dommages causés par des influences
extérieures ou de force majeure.
Garanzia
Per ogni prodotto concediamo una garanzia di 2 anni a partire dalla data di consegna o dalla
sua messa in funzione. (fa stato la data della fattura, del certificato di garanzia o dello scontrino
d’acquisto) Nella garanzia sono comprese le spese di manodopera, di viaggio e del materiale.
Dalla copertura sono esclusi il logoramento ed i danni causati da agenti esterni, intervento di
terzi, utilizzo di ricambi non originali o dalla inosservanza delle prescrizioni d’istallazione ed
istruzioni per l’uso.
Warranty
For each product we provide a two-year guarantee from the date of purchase or delivery to
the consumer (with a guarantee certificate, invoice or sales receipt serving as proof).
The guarantee covers the costs of materials, labour and travel.
The guarantee will lapse if the operating instructions and conditions of use are not adhered
to, if the product is incorrectly installed, or in the event of damage caused by external
influences, force majeure, intervention by third parties or the use of non-genuine components.
27
www.electrolux.com
www.electrolux.ch
28
Download PDF

advertising