Aeg-Electrolux | TM63600 | User manual | Aeg-Electrolux TM43600 Benutzerhandbuch

TM 43600 / TM 63600
Teppan Yaki Flächengrill
Montage- und Gebrauchsanweisung
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf.
Geben Sie diese Gebrauchsanweisung an eventuelle Nachbesitzer des
Gerätes weiter.
Folgende Symbole werden im Text verwendet:
2
1
Sicherheitshinweise
Warnung! Hinweise, die Ihrer persönlichen Sicherheit dienen.
Achtung! Hinweise, die zur Vermeidung von Schäden am Gerät dienen.
3
Hinweise und praktische Tipps
2
Umweltinformationen
Inhalt
GEBRAUCHSANWEISUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Sicherheit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
Gerätebeschreibung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die wichtigsten Merkmale Ihres Gerätes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Geräteaufbau TM 63600 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Geräteaufbau TM 43600 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sonderzubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
6
7
7
8
Vor dem ersten Gebrauch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Erstes Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
8
Bedienung des Flächengrills . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Thermostat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ein- und Ausschalten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
9
9
9
Anwendung, Tabellen, Tipps. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Fett-Temperaturen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Tabellen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Reinigung und Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Endreinigung des Flächengrills . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Flächengrills zwischen zwei Gerichten . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung der Bedienblende . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung Garglocke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
13
13
13
13
13
SERVICE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
14
INSTALLATIONSANWEISUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TM 63600 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
TM 43600 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bestimmungen, Normen, Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheitshinweise für den Installateur. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrischer Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Typenschilder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau/Montage in Arbeitsplatte: aufliegender Einbau
(beschichtet, belegt, Inox oder Stein) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau/Montage: flächenbündiger Einbau in Arbeitsplatten aus Stein. . . .
15
15
15
15
15
16
16
17
18
22
3
GEBRAUCHSANWEISUNG
1 Sicherheit
Die Sicherheit dieses Gerätes entspricht den anerkannten Regeln der
Technik und dem Gerätesicherheitsgesetz. Zusätzlich sehen wir uns jedoch als Hersteller veranlasst, Sie mit den nachfolgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen.
Elektrische Sicherheit
• Montage und Anschluss des neuen Gerätes dürfen nur durch einen
konzessionierten Fachmann vorgenommen werden.
• Reparaturen am Gerät dürfen nur von Fachkräften durchgeführt werden. Durch unsachgemässe Reparaturen können erhebliche Gefahren
entstehen. Wenden Sie sich im Reparaturfall an unseren Kundendienst oder an Ihren Fachhändler.
3
Beachten Sie bitte diesen Hinweis, da sonst bei auftretenden Schäden
der Garantieanspruch entfällt.
• Einbaugeräte dürfen nur nach dem Einbau in normgerechte, passende Einbauschränke und Arbeitsplatten betrieben werden. Damit wird
der von Sicherheitsheitsbestimmungen geforderte Berührungsschutz
elektrischer Geräte sichergestellt.
• Wenn Störungen am Gerät, Brüche, Sprünge oder Risse auftreten:
– schalten Sie alle Heizzonen aus,
– schalten Sie die Sicherung für den Flächengrill ab bzw. nehmen Sie
diese heraus.
Sicherheit von Kindern
• Wenn Sie kochen und braten, wird die Grillfläche heiss. Halten Sie
deshalb Kleinkinder grundsätzlich fern. Dies gilt auch nach dem Ausschalten, so lange die Temperatur der Grillfläche noch nicht bis auf
Handwärme abgesunken ist.
Sicherheit während der Benutzung
• Dieses Gerät darf nur für das haushaltsübliche Kochen, Braten und
Grillen von Speisen verwendet werden.
• Verwenden Sie den Flächengrill nicht zum Beheizen des Raumes.
• Vorsicht bei Anschluss von Elektrogeräten an Steckdosen in Gerätenähe. Anschlussleitungen dürfen nicht an den heissen Flächengrill
gelangen.
4
• Überhitzte Fette und Öle entzünden sich schnell. Wenn sie Speisen
flambieren, sollten Sie den Kochvorgang beobachten.
• Schalten Sie nach jedem Gebrauch den Flächengrill aus.
Spezielle Hinweise für den Flächengrill
Legen Sie während der Benutzung des Flächengrills keine magnetisch
aufladbaren Gegenstände auf die Grillfläche.
3
Während des Betriebs können durch die Ausdehnung des Flächengrills
Geräusche entstehen. Dies ist kein Fehler der Grillfläche und die Funktion wird dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.
Sicherheit beim Reinigen
• Zum Reinigen muss das Gerät ausgeschaltet und unter 90 °C abgekühlt sein.
• Die Reinigung des Gerätes mit einem Dampfstrahl- oder Hochdruckreiniger ist aus Sichheitsgründen nicht zugelassen.
So vermeiden Sie Schäden am Gerät
• Benutzen Sie keine Töpfe aus Gusseisen oder mit beschädigten Böden, die rauh sind und Grate aufweisen. Beim Verschieben können
Kratzer entstehen.
• Halten Sie alle Gegenstände und Materialien, die anschmelzen können, von der Grillfläche fern, z.B. Kunststoffe, Aluminiumfolien oder
Herdfolien. Sollte doch etwas auf der Grillfläche anschmelzen, muss
dieses mit einem Metallspachtel entfernt werden.
Entsorgung
2
Verpackungsmaterial
Die Verpackungsmaterialien sind umweltverträglich und wiederverwertbar. Die Kunststoffteile sind gekennzeichnet, z. B. >PE<, >PS< etc.
Entsorgen Sie die Verpackungsmaterialien entsprechend ihrer Kennzeichnung bei den kommunalen Entsorgungsstellen in den dafür vorgesehenen Sammelbehältern.
5
2
Altgerät
Das Symbol
auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf
hin, dass dieses Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden muss. Durch
Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen Sie die
Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts erhalten Sie von Ihrem Rathaus,
Ihrer Müllabfuhr oder dem Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft
haben.
W
Gerätebeschreibung
Die wichtigsten Merkmale Ihres Gerätes
• Die gut wärmeleitende Grillfläche ist 10 mm dick. Sie besteht aus
zweischichtigem Edelstahl und hat damit eine gute Wärmespeicherung. Dies verhindert ein rasches Absinken der Temperatur, z.B. bei
der Zubereitung von Fleisch aus dem Kühlschrank.
• Der rinnenförmige Rand erfüllt drei wichtige Funktionen:
– Er reduziert die Temperatur an den Einbauflächen so stark, dass der
Flächengrill in unterschiedliche Küchen-Arbeitsplatten einbaubar
ist.
– Die Wölbung der Rinne nimmt die Ausdehnung der erhitzten Grillfläche auf, diese bleibt deshalb eben.
– Kleinere Speiseresten und Flüssigkeiten können einfach in die Rinne
geschoben und mühelos entfernt werden.
• Durch den Thermostat mit ablesbarer Temperatureinstellung wird die
gewünschte Temperatur konstant gehalten. Dadurch wird ein Überhitzen der Speisen vermieden und ein fettarmes, wertstofferhaltendes Garen ermöglicht.
• Die Speisen werden direkt auf der Grillfläche, mit oder ohne Fett zubereitet (erhitzt). Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, mit Töpfen
zu kochen.
• Die Aufheizzeit, z.B. auf 180 °C, beträgt ca. 6–7 Minuten. Die Abkühlzeit, z.B. von 180 °C auf 100 °C, beträgt ca. 45 Minuten, bzw. auf
60 °C ca. 60 Minuten.
6
Geräteaufbau TM 63600
Flächengrill mit zwei Heizzonen
(vordere Hälfte und hintere Hälfte)
TemperaturKontrollleuchten (gelb)
BetriebsKontrollleuchte (rot)
Thermostat für vordere
Heizzone (mit Symbol)
Thermostat für hintere
Heizzone (mit Symbol)
Geräteaufbau TM 43600
Flächengrill mit einer Heizzone
BetriebsKontrollleuchte (rot)
TemperaturKontrollleuchte (gelb)
Thermostat
7
Sonderzubehör
Garglocke aus Edelstahl
(255 x 140)
Die Garglocke eignet sich besonders
gut zum Dünsten von Gemüse, zum
Warmhalten oder Erwärmen von fertig gekochten Speisen, z.B. Reis, Nudeln.
Wird unter der Garglocke geröstet,
bleibt alles knackig frisch. Lästiges
Abdampfen oder Spritzer werden
weitgehend verhindert.
Vor dem ersten Gebrauch
Erstes Reinigen
Die Bedienblende mit einem feuchten Kunstfaserlappen abwischen.
1
Achtung: Benutzen Sie keine scharfen, scheuernden Reinigungsmittel!
Die Oberfläche könnte beschädigt werden.
Die Grillfläche im kalten Zustand mit einem feuchten Lappen oder einem Scheuerschwamm für empfindliche Oberflächen in Schleifrichtung
abwischen. Mit feuchtem Lappen gut nachreinigen.
8
Bedienung des Flächengrills
Die Speisen werden direkt auf der Grillfläche, mit oder ohne Fett zubereitet (erhitzt). Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, mit Töpfen zu
kochen.
Bei der Verwendung von Töpfen auf dem Flächengrill ist die Ankochzeit
jedoch markant länger als auf Glaskeramik, Gas oder Gussplatten.
Menubegleitende Beilagen, z.B. Saucen, Reis usw., können sehr gut in
der Pfanne direkt auf dem Flächengrill gekocht oder warmgehalten
werden.
Es ist nicht empfehlenswert, grosse Mengen auf dem Flächengrill zu kochen, wie z.B. Spaghetti.
3
Scheuen Sie sich nicht, beim Kochen auf der Grillfläche die Speisen mit
einer Wendeschaufel zu wenden oder zu entfernen. Arbeitsspuren auf
der Grillfläche sind normal und haben keine Funkionseinschränkung zur
Folge.
Thermostat
Im Bereich zwischen 50 °C und 250 °C können Sie die gewünschte Temperatur der Grillfläche stufenlos einstellen.
3
Die Aufheizzeit, z.B. auf 180 °C, beträgt ca. 6–7 Minuten.
Ein- und Ausschalten
0
15
100
200
50
0
25
1. Den Thermostat nach rechts auf die
gewünschte Temperatur drehen.
– Die rote Betriebs-Kontrolllampe
leuchtet.
– Die gelbe Temperatur-Kontrolllampe leuchtet, solange das Gerät
aufheizt.
2. Sobald die Temperatur-Kontrolllampe
erlischt, ist die eingestellte Temperatur erreicht.
– Die Temperatur wird durch den
Thermostaten konstant gehalten.
– Während dem Nachheizen leuchtet die Temperatur-Kontrolllampe
wieder.
9
3. Zum Ausschalten auf Aus-Position
zurückdrehen.
3
Wird nach dem Ausschalten eine
schnellere Abkühlung der Grillfläche
erwünscht, kann dies z.B. durch Aufsetzen eines Topfes mit grosser Bodenfläche und 2–3 Litern kaltem
Wasser erreicht werden.
Anwendung, Tabellen, Tipps
Fett-Temperaturen
Wenn Fette und Öle verwendet werden, ist die richtige Temperatur von
entscheidender Bedeutung. Aus gesundheitlichen Gründen sollte auf
eine zu grosse Erhitzung verzichtet werden, denn dadurch können sich
gesundheitsschädigende Stoffe bilden, z.B. Acrylamin.
Mit der richtigen Temperatureinstellung bleiben die wertvollen Bestandteile der Öle und Fette weitgehend erhalten.
Als Fett-Hitzegrad bezeichnet man die maximale Temperatur die erreicht werden kann, ohne dass ein Fett oder Öl zu rauchen beginnt.
Wird der Rauchpunkt überschritten, verbrennen die Fette und Öle, sie
verändern sich und werden wertlos; der Rauchpunkt sollten nicht überschritten werden.
10
Fette/Öle
Fett-Hitzegrad
(Höchsttemperatur)
Rauchpunkt
Butter
130 °C
150 °C
Schweinefett
170 °C
200 °C
Rinderfett
180 °C
210 °C
Olivenöl
180 °C
200 °C
Sonnenblumenöl
200 °C
220 °C
Erdnussöl
200 °C
235 °C
Kokosfett
220 °C
240 °C
Tabellen
Gargut
Temperatur
(°C)
Zeit/Tipps
Fisch und Schalentiere
170–180
Flächengrill vorheizen
Lachskotletts
170
8 Min., nach 4 Min. wenden
Riesencrevetten
(ohne Schalen)
170
6 Min., nach 3 Min. wenden
Haifischsteaks,
ca. 2,5 cm dick
180
10 Min., nach 5 Min. wenden
Seezungen, Müllerin Art
180
8 Min., nach 4 Min. wenden, helle Seite zuerst
Schollenfilets
180
6 Min., nach 3 Min. wenden
Kalbfleisch
170–190
Flächengrill vorheizen
Kalbskotlett
180
10 Min., nach 5 Min. wenden
Kalbsmedaillons, 4 cm dick
180
10 Min., nach 5 Min. wenden
Kalbssteaks, 3–4 cm dick
180
6 Min., nach 3 Min. wenden
Kalbsschnitzel, nature
180
5 Min., nach 2½ Min. wenden
Kalbsgeschnetzeltes
180
6 Min., nach 3 Min. wenden
(die Fleischstreifen sollen sich nicht berühren)
Rindfleisch
200–220
Flächengrill vorheizen
Rindsteak blau, very rare
blutig, rare
rosa, medium
durch, well done
220
220
220
220
2 Min., nach 1 Min. wenden
4 Min., nach 2 Min. wenden
6 Min., nach 3 Min. wenden
8 Min., nach 4 Min. wenden
ohne Fettstoff erhöhen sich die Bratzeiten
um etwa 20 %
Hamburger
200
6–8 Min., nach 3–4 Min. wenden
Châteaubriand
200
100
Fleisch in Öl von allen Seiten scharf anbraten
(erst wenden, wenn sich das Fleisch löst)
10 Min. auf einer Seite fertig garen
Schweinefleisch
180–220
Flächengrill vorheizen
Schweinemedaillons
180
8 Min., nach 4 Min. wenden (je nach Dicke)
Schweinshalssteaks
200
8 Min., nach 4 Min. wenden
Schweinsschnitzel
200
6 Min., nach 3 Min. wenden
Spareribs
180
8–10 Min., mehrmals wenden
Schweinefleischspiesschen
200
6–8 Min., von allen Seiten gut anbraten
11
12
Gargut
Temperatur
(°C)
Zeit/Tipps
Lammfleisch
180–200
Flächengrill vorheizen
Lammkoteletts
180
10 Min., nach 5 Min. wenden
Lammfilets
180
10 Min., nach 5 Min. wenden
(wichtig ist, dass die Filets rundherum
angebraten werden)
Lammsteaks
200
6–8 Min., nach 3–4 Min. wenden
Geflügel
160–180
Flächengrill vorheizen
Hähnchenbrustfilets
180
8–10 Min., nach 4–5 Min. wenden
Putenbruststreifen
170
6 Min., dabei mehrmals wenden
Bratwürste
200
Flächengrill vorheizen
Reinigung und Pflege
Endreinigung des Flächengrills
1
Warnung: Beim Reinigen des heissen Flächengrills besteht Verbrennungsgefahr!
1
Achtung: Den Flächengrill immer in Schleifrichtung reinigen (nicht
kreisend)! Auf keinen Fall Scheuerpulver oder agressive Reinigungsmittel verwenden!
1. Gerät ausschalten und auf ca. 100 °C abkühlen lassen.
3
Ist der Flächengrill vor der Reinigung bereits abgekühlt, auf ca. 100 °C
aufheizen und wieder ausschalten.
2. Einzelne Eiswürfel nacheinander auf die Grillplatte legen, gleichzeitig
mit einer Wendeschaufel den Schmutz lösen und in die Rinne schieben,
bis die gesamten Grobrückstände entfernt sind. Die Rückstände in der
Rinne (z.B. mit Haushaltpapier) entfernen. Achtung, heiss!
3
Anstelle der Eiswürfel kann auch kaltes Wasser verwendet werden.
3. Grillfläche auf ca. 100 °C abkühlen lassen. Mit einem Scheuerschwamm
für empfindliche Oberflächen und wenig kaltem Wasser in Schleifrichtung kräftig reinigen.
4. Flecken, die von Eiweiss oder Säuren in Lebensmitteln stammen könnten, im kalten Zustand mit etwas Zitronensaft und sauberem Scheuerschwamm für empfindliche Oberflächen entfernen. Mit feuchtem
Lappen gut nachreinigen.
Reinigung des Flächengrills zwischen zwei Gerichten
Analog Punkt 2–3 "Endreinigung des Flächengrills".
Reinigung der Bedienblende
Die Bedienblende mit einem feuchtem Kunstfaserlappen abwischen.
1
Achtung: Benutzen Sie keine scharfen, scheuernden Reinigungsmittel!
Die Oberfläche könnte beschädigt werden.
Reinigung Garglocke
Die Garglocke kann im Geschirrspüler gereinigt werden.
13
SERVICE
Bei technischen Störungen prüfen Sie bitte zunächst, ob Sie mit Hilfe
der Gebrauchsanweisung das Problem selbst beheben können.
Wenn Sie das Problem nicht beheben konnten, wenden Sie sich bitte an
den Kundendienst oder einen unserer Service-Partner.
Um Ihnen schnell helfen zu können, benötigen wir folgende Angaben:
– Modellbezeichnung
– Produkt-Nummer (PNC)
– Serien-Nummer (S-No.) (Nummern siehe Typschild)
– Art der Störung
Damit Sie die benötigten Kennziffern Ihres Gerätes zur Hand haben,
empfehlen wir, sie hier einzutragen:
14
Modellbezeichnung:
.....................................
PNC:
.....................................
S-No:
.....................................
INSTALLATIONSANWEISUNG
1
Achtung! Montage und Anschluss des neuen Gerätes dürfen nur durch
einen konzessionierten Fachmann vorgenommen werden.
Beachten Sie bitte diesen Hinweis, da sonst bei auftretenden Schäden
der Garantieanspruch entfällt.
Technische Daten
TM 63600
Leistungsaufnahme
• Grillheizkörper vorn
• Grillheizkörper hinten
Heizkörperspannung
Gesamtanschlusswert
Elektroanschluss
1500 W
1500 W
230 V ~ 50 Hz
3,0 kW
230 V
TM 43600
Leistungsaufnahme
Heizkörperspannung
Gesamtanschlusswert
Elektroanschluss
2200 W
230 V ~ 50 Hz
2,2 kW
230 V
Bestimmungen, Normen, Richtlinien
Dieses Gerät entspricht folgenden Normen:
• EN 60 335-1 und EN 60 335-2-6
bezüglich der Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch
und ähnliche Zwecke und
• EN 60 350
bezüglich der Gebrauchseigenschaften von Elektroherden für den
Haushalt.
• EN 55014-2
• EN 55014-1999-10
• EN 61000-3-2
• EN 61000-3-3
bezüglich der grundlegenden Schutzanforderungen zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV).
15
5
Dieses Gerät entspricht den EG-Richtlinien
• 93/68/EWG CE Kennzeichnungs-Richtlinie
• 73/23/EWG vom 19.02.1973 (Niederspannungsrichtline)
• 89/336/EWG vom 03./05.1989 (EMV-Richtlinie einschliesslich
Änderungsrichtlinie 92/31/EWG)
Sicherheitshinweise für den Installateur
• Die im Einsatzland geltenden Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und
Normen sind einzuhalten (Sicherheitsbestimmungen, sach- und ordnungsgemäßes Recycling etc.).
• Dieses Gerät entspricht bezüglich des Schutzes gegen Feuergefahr
dem Typ EN 60 335-2-6. Nur Geräte dieses Typs dürfen einseitig an
nebenstehende Hochschränke oder Wände eingebaut werden.
• Beim Einbau in brennbares Material sind die örtlichen Brandschutzrichtlinien einzuhalten.
• Begrenzung dieser Raum-Breite 550 mm, Höhe 127 mm ab Unterseite
des Flächengrills, Tiefe 560 mm von hinten bei einer Arbeitsplattentiefe von 600 mm. Brennbare Wände und Decken müssen oberhalb
des Flächengrills gemäss dem für das betreffende Ortsgebiet zuständigen feuerpolizeilichen Organ feuerhemmend verkleidet sein.
• Der Berührungsschutz muss durch den Einbau gewährleistet sein.
Elektrischer Anschluss
• Der Elektroanschluss muss von einem konzessionierten Installateur
ausgeführt werden.
• Der Netzanschluss des Einbauschaltkasten hat mit dem vorhandene
Anschlusskabel und entsprechend dem Anschluss-Schema zu erfolgen.
• In der elektrischen Installation ist eine Einrichtung vorzusehen, die es
ermöglicht, das Gerät mit einer Kontaktöffnungsweite von mind.
3 mm allpolig vom Netz zu trennen. Als geeignete Trennvorrichtungen gelten z.B. LS-Schalter, Sicherungen (Schraubsicherungen sind
aus der Fassung herauszunehmen), FI-Schalter und Schütze.
• Warnung! Im Servicefall muss das Gerät vom Netz getrennt werden.
Das Typenschild ist auf der Unterseite des Einbauschaltkastens angebracht.
16
• Vor der Inbetriebnahme evt. vorhandene Schutzfolien vom Flächengrill abziehen.
• Nach dem Anschliessen an der Stromversorgung sind alle Grillflächen
zur Prüfung der Betriebsbereitschaft nacheinander in 100 °C-Stellung
kurz (ca. 2 Minuten) einzuschalten.
Typenschilder
Version mit zwei Thermostaten
Model Code
TM 63600
PNC 949 480 194
Version mit einem Thermostat
Model Code
TM 43600
PNC 949 480 193
17
Einbau/Montage in Arbeitsplatte: aufliegender Einbau
(beschichtet, belegt, Inox oder Stein)
Beim Einbau in brennbares Material sind im Einsatzland geltenden Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen sowie die örtlichen
Brandschutzrichtlinien einzuhalten.
1. Der seitliche Abstand des Arbeitsplatten-Ausschnittes zu einem Hoch-
schrank und der Rückwand muss mindestens 50 mm betragen.
2. Arbeitsplatte nach vorgeschriebenen Ausschnittmassen ausschneiden.
Die Toleranzmasse müssen eingehalten werden. Die Ausschnittfläche
der Arbeitsplatte mit geeignetem Lack gegen Feuchtigkeit versiegeln.
3. Bohrungen für den Einbauschaltkasten in der Möbelfront mit Schablone gemäss Abbildung.
Blendendicke min. 16 mm, max. 22 mm.
4. Einbauschaltkasten mit dem Verbindungs-Leitungsbündel von oben
durch den Arbeitsplatten-Ausschnitt, und von hinten zur Möbelfront
führen.
Achtung: Im Leitungsbündel zwischen dem Einbauschaltkasten und
dem Flächengrill befinden sich Kapillar-Rohre. Nicht scharf knicken
oder trennen! Sonst wird das Gerät zerstört!
5a. Einbau mit CN-Frontblende (CN)
Die Kontrolllampen von hinten durch die Bohrungen ø12 mm der Möbelfront führen (zur Vereinfachung der Montage können die ø12 mmLöcher auf ø15 mm vergrössert werden). Die Schalterachse(n) des Einbauschaltkastens von hinten durch die Bohrung(en) ø13 mm führen
und die Kontrolllampen in die an der CN-Frontblende angebrachten
Kontrollleucht-Linsen von hinten einstecken.
– TM 63600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die linke rote Linse
einstecken.
– TM 43600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die obere rote Linse
einstecken.
Die CN-Frontblende mit Schrauben unter den Schaltergriffen an die
Möbelfront verschrauben. Schaltergriffe aufstecken und anschliessend
den Einbauschaltkasten von hinten an der Möbelfront befestigen.
5b. Einbau ohne CN-Frontblende (Vi)
Die beiliegenden Kontrollleucht-Linsen von vorne in die Bohrungen
ø12 mm der Möbelfront stecken.
– TM 63600: rote Linse links.
– TM 43600: rote Linse oben.
18
Die Kontrolllampen von hinten durch die Möbelfront in die Kontrollleucht-Linsen stecken.
– TM 63600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die linke rote Linse
einstecken.
– TM 43600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die obere rote Linse
einstecken.
Die Schalterachse(n) des Einbauschaltkastens von hinten durch die
Bohrung(en) ø13 mm führen, je nach Bedarf weisse oder schwarze
Schaltergriffe aufstecken und anschliessend den Einbauschaltkasten
von hinten an der Möbelfront befestigen.
6. Bei gefliesten Arbeitsflächen müssen die Fugen im Auflagebereich des
Flächengrills mit Fugenmaterial voll ausgefüllt werden.
7. Das beiliegende Dichtungsband muss an der Unterseite des Flächengrills aufgeklebt werden.
8. Die Arbeitsplatte im Auflagebereich der Dichtung gut reinigen.
9. Flächengrill von oben in den Ausschnitt einlegen, zentrieren und fest
andrücken. Sein grosses Eigengewicht erfordert keine zusätzliche Befestigung.
Bitte keine zusätzliche Silikon-Dichtungsmassen auftragen, da im Falle
eines Ausbaus des Flächengrills die Dichtung einerseits und die Arbeitsplattenoberfläche andererseits Schaden nehmen könnten.
Achtung: Bei nicht korrektem Einbau würde der Ausbau im Servicefall
erschwert, der Flächengrill und die Arbeitsplatte können beschädigt
werden.
Warnung: Unter dem Flächengrill/Einbauschaltkasten muss als Berührungsschutz ein demontierbarer Nischenboden montiert sein.
Ausbau des Flächengrills
1. Einbauschaltkasten/Flächengrill stromlos machen.
2. Einen sauberen Spachtel als Schutz auf die Arbeitsplatte legen. Danach
vorsichtig mit dem Stechbeitel unter den Rand des Flächengrills fahren
und anheben.
3. Bei einem neuen Einbau ist zu beachten, dass die alte Dichtung komplett sauber entfernt und eine neue Dichtung angebracht wird (erhältlich beim Ersatzteilverkauf).
19
Ausbau Einbauschaltkasten (im Servicefall)
1. Einbauschaltkasten stromlos machen und den Nischenboden demontieren.
2. Schaltergriffe abziehen (wenn vorhanden, CN-Frontblende nach vorne
entfernen). Kontrolllampen von hinten aus den Linsen herausziehen,
Befestigungsschrauben des Einbauschaltkastens von hinten an der Möbelfront entfernen, den Schaltkasten durch die Nischenbodenöffnung
vorsichtig nach vorn ziehen. Der Wiedereinbau erfolgt gemäss Einbau/
Montage-Text.
Achtung: Im Leitungsbündel zwischen dem Einbauschaltkasten und
dem Flächengrill befinden sich Kapillar-Rohre. Nicht scharf knicken
oder trennen! Sonst wird das Gerät zerstört.
Aufliegender Einbau TM 43600
Flächengrill mit Einbauschaltkasten
Breite der Dunstabzugshaube min. 550 mm
=
=
ø12
ø13
55
ø12
510
380
45
60
0
R5
48
8
12,5
12,5
25
min. 75
R7
0,75 m
min.75
0
8 36
35
min. 25
55
Anschluss an
bauseitge
Steckdose
55
1,8 m
230 V (10 A)
20
x
75
49
0 –+
1
13
0 195
3
70
1622
x
0
16
Aufliegender Einbau TM 63600
ø12
55
510
580
85
85
ø12
ø12
ø13
ø13
10
R7
min. 75
Flächengrill mit Einbauschaltkasten
Breite der Dunstabzugshaube min. 550 mm
80 45 45
60
0
R5
48
8
8
55
560
0,75 m
min. 25
55
1,8 m
230 V (16 A)
13
0
min. 75
10
55
Anschluss an
bauseitge
Steckdose
x
85
49
0 –+
1
5
31
3
70
1622
x
0
28
21
Einbau/Montage: flächenbündiger Einbau in
Arbeitsplatten aus Stein
Beim Einbau in brennbares Material sind im Einsatzland geltenden Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Normen sowie die örtlichen
Brandschutzrichtlinien einzuhalten.
1. Der seitliche Abstand des Arbeitsplatten-Ausschnittes zu einem Hochschrank und zur Rückwand muss mindestens 50 mm betragen.
2. Arbeitsplatte nach vorgeschriebenen Auschnittmassen ausschneiden.
Die Toleranzmasse müssen eingehalten werden.
3. Bohrungen für den Einbauschaltkasten in der Möbelfront mit Schablone gemäss Abbildung.
Blendendicke min. 16 mm, max. 22 mm.
4. Einbauschaltkasten mit dem Verbindungs-Leitungsbündel von oben
durch den Arbeitsplatten-Ausschnitt, und von hinten zur Möbelfront
führen.
Achtung: Im Leitungsbündel zwischen dem Einbauschaltkasten und
dem Flächengrill befinden sich Kapillar-Rohre. Nicht scharf knicken
oder trennen! Sonst wird das Gerät zerstört!
5a. Einbau mit CN-Frontblende (CN)
Die Kontrolllampen von hinten durch die Bohrungen ø12 mm der Möbelfront führen (zur Vereinfachung der Montage können die ø12 mmLöcher auf ø15 mm vergrössert werden). Die Schalterachse(n) des Einbauschaltkastens von hinten durch die Bohrung(en) ø13 mm führen
und die Kontrolllampen in die an der CN-Frontblende angebrachten
Kontrollleucht-Linsen von hinten einstecken.
– TM 63600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die linke rote Linse
einstecken.
– TM 43600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die obere rote Linse
einstecken.
Die CN-Frontblende mit Schrauben unter den Schaltergriffen an die
Möbelfront verschrauben. Schaltergriffe aufstecken und anschliessend
den Einbauschaltkasten von hinten an der Möbelfront befestigen.
5b. Einbau ohne CN-Frontblende (Vi)
Die beiliegenden Kontrollleucht-Linsen von vorne in die Bohrungen
ø12 mm der Möbelfront stecken.
– TM 63600: rote Linse links.
– TM 43600: rote Linse oben.
22
Die Kontrolllampen von hinten durch die Möbelfront in die Kontrollleucht-Linsen stecken.
– TM 63600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die linke rote Linse
einstecken.
– TM 43600: Kontrolllampe mit roten Drähten in die obere rote Linse
einstecken.
Die Schalterachse(n) des Einbauschaltkastens von hinten durch die
Bohrung(en) ø13 mm führen, je nach Bedarf weisse oder schwarze
Schaltergriffe aufstecken und anschliessend den Einbauschaltkasten
von hinten an der Möbelfront befestigen.
6. Die Arbeitsplatte im Ausschnitt und im Falz gut reinigen.
7. Beiliegendes Moosgummiband (3x10x2400 mm) muss (zur
Schlagdämpfung und zur Verhinderung, dass auf keinen Fall SilikonFugendichtmittel beim Ausfugen unter den Flächengrill laufen kann)
auf die Ausschnitt-Auflagefläche aufgeklebt werden.
Achtung: Bei nicht korrektem Einbau würde der Ausbau im Servicefall
erschwert. Der Flächengrill und die Arbeitspatte können dadurch beschädigt werden.
8. Flächengrill vorsichtig in den Ausschnitt legen und ausrichten, damit
nach allen Seiten eine gleich grosse Fuge entsteht. Der Flächengrill wird
nicht befestigt!
Warnung: Unter dem Flächengrill/Einbauschaltkasten muss als Berührungsschutz ein demontierbarer Nischenboden montiert werden.
9. Flächengrill und Arbeitsplatte im Fugenbereich (z.B. mit Isopropyl-Alkohol und fuselfreiem Tuch) reinigen und die Fuge mit einem temperaturbeständigen (mindestens 160 °C) Silikon-Fugendichtungsmittel
ausfüllen.
Info: Da der Flächengrill und der Arbeitsplatten-Ausschnitt einer gewissen Masstoleranz unterliegt, kann die Fugenbreite variieren (min.
2 mm).
Ausbau des Flächengrills
1. Einbauschaltkasten/Flächengrill stromlos machen.
2. Die bauseits angebrachte Silikon-Fugen-Dichtmasse mit geeignetem
Messer dem Flächengrillrand entlang in der kompletten Fugentiefe aufschneiden. Der Flächengrill von unten an der Unterbauschale mit
Schraubenzieher vorsichtig anheben.
3. Bei einem neuen Einbau ist zu beachten, dass die alte Silikon-Masse
und das Moosgummiband komplett sauber entfernt und ein neues
Moosgummiband zur Schlagdämpfung wieder montiert wird (erhältlich
beim Ersatzteilverkauf, 3x10x2400 mm). Der Einbau erfolgt gemäss Einbau/Montage-Text.
23
Ausbau Einbauschaltkasten (im Servicefall)
1. Einbauschaltkasten stromlos machen und den Nischenboden demontieren.
2. Schaltergriffe abziehen (wenn vorhanden, CN-Frontblende nach vorne
entfernen). Kontrolllampen von hinten aus den Linsen herausziehen,
Befestigungsschrauben des Einbauschaltkastens von hinten an der Möbelfront entfernen, den Schaltkasten durch die Nischenbodenöffnung
vorsichtig nach vorn ziehen. Der Wiedereinbau erfolgt gemäss Einbau/
Montage-Text.
Achtung: Im Leitungsbündel zwischen dem Einbauschaltkasten und
dem Flächengrill befinden sich Kapillar-Rohre. Nicht scharf knicken
oder trennen! Sonst wird das Gerät zerstört.
Flächenbündiger Einbau TM 43600
Flächengrill mit Einbauschaltkasten
Breite der Dunstabzugshaube min. 550 mm
R5
R7
360
13
=
510
380
60
=
ø12
ø13
ø12
60
0
8
35 86
3
0,75 m
min. 25
75
51
6
=
Anschluss an
bauseitge
Steckdose
min.75
360
49
0 –+
1
=
45
1,8 m
230 V (10 A)
x
48
8
12,5
12,5
25
min. 75
49
0
min. 7
R10
13
0 195
3
70
1622
x
0
16
24
Flächenbündiger Einbau TM 63600
Flächengrill mit Einbauschaltkasten
Breite der Dunstabzugshaube min. 550 mm
R5
560
13
85
85
ø12
ø12
60
510
580
ø12
ø13
60
0
8
55
6
8
5
min. 25
x
85
49
0 –+
1
51
6
10
=
Anschluss an
bauseitge
Steckdose
80 45 45
560
0,75 m
=
ø13
1,8 m
230 V (16 A)
13
0
min. 75
48
8
min. 75
49
0
10
R7
min. 7
R10
5
31
3
70
1622
x
0
28
25
26
27
From the Electrolux Group. The world´s No.1 choice.
Die Electrolux-Gruppe ist der weltweit grösste Hersteller von gas- und strombetriebenen Geräten für die Küche,
zum Reinigen und für Forst und Garten. Jedes Jahr verkauft die Electrolux-Gruppe in über 150 Ländern der
Erde über 55 Millionen Produkte (Kühlschränke, Herde, Waschmaschinen, Staubsauger, Motorsägen und
Rasenmäher) in einem Wert von rund 14 Mrd. USD.
AEG Hausgeräte GmbH
Postfach 1036
D-90327 Nürnberg
http://www.aeg.hausgeraete.de
© Copyright by AEG
374 404 300-B-140405-03
Änderungen vorbehalten
Download PDF

advertising