Whirlpool AKP 400/IX Instruction for Use


Add to my manuals
10 Pages

advertisement

Whirlpool AKP 400/IX Instruction for Use | Manualzz
BEDIENUNGSANLEITUNG
INSTALLATION
................................. 5
INFORMATIONEN ZUM
UMWELTSCHUTZ .......................................... 8
WICHTIGE HINWEISE ....................................8
VOR DER BENUTZUNG DES BACKOFENS . 9
BACKOFENZUBEHÖR ................................. 10
PFLEGE UND REINIGUNG........................... 11
STÖRUNGSSUCHE....................................... 13
KUNDENDIENST.......................................... 13
Um den Backofen optimal nutzen zu können, lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung
aufmerksam durch und bewahren sie zur späteren Verwendung gut auf.
4
INSTALLATION
Empfehlungen
Wichtig: Halten Sie den Backofen so lange von der Stromversorgung getrennt, bis der Einbau
oder die Wartungsarbeiten durchgeführt worden sind.
• Die Installation muss von einem Fachmann gemäß den Herstelleranweisungen und gültigen örtlichen
Bestimmungen ausgeführt werden.
• Prüfen Sie nach dem Auspacken, ob der Backofen etwaige Transportschäden aufweist und die
Backofentür richtig schließt. Im Zweifelsfalle wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder rufen
Ihre nächste Kundendienststelle an.
• Lassen Sie den Einbaubackofen nach dem Öffnen der Verpackung auf der Polystyrolunterlage stehen, um
Beschädigungen zu verhindern.
• Bei der Installation des Einbaubackofens sollten Schutzhandschuhe getragen werden.
• Die seitlichen Griffe
(B) am Backofen dienen zur leichteren Installation (Abb. 7).
Vorbereitung des Einbaus
• Alle Küchenmöbel direkt in der Nähe des Herdes müssen hitzebeständig sein (80°C min.).
• Schneiden Sie den Unterbauschrank vor Einschub des Backofens auf das Einbaumaß zurecht.
Entfernen Sie sorgfältig Sägespäne oder Schnittreste, da diese Funktionsstörungen des Backofens
verursachen können.
• Die Einbaumaße sind in den Abbildungen 1, 2 und 3 aufgeführt. Die Abmessungen des Backofens
finden Sie in Abbildung 4.
• Um eine korrekte Belüftung zu gewährleisten, beachten Sie den Lüftungsausschnitt in der Bodenplatte
hinten (entsprechend der Einbau-Maßskizze). Der Ofenboden darf nach der Installation nicht
mehr zugänglich sein.
• Achten Sie bei der Installation des Backofens darauf, dass er die daneben liegenden Möbel nicht berührt.
2
3
1
4
5
• Bei unter der Arbeitsfläche eingebauten Backöfen ist eine Öffnung von mindestens 5 mm zwischen der
Oberkante des Backofens und Unterkante der Arbeitsfläche erforderlich (Abb. 5). Dieser Schlitz
darf zum einwandfreien Gerätebetrieb niemals geschlossen werden.
• Nicht an der Wand befestigte Unterbauschränke müssen mit handelsüblichen Befestigungswinkeln (A)
gesichert werden (Abb. 6).
Elektrischer Anschluss
Die Erdung des Backofens ist gesetzlich vorgeschrieben.
• Der elektrische Anschluss muss von einem Fachmann gemäß den Herstelleranweisungen und gültigen
örtlichen Bestimmungen ausgeführt werden.
• Der Installateur ist für den korrekten elektrischen Anschluss und die Einhaltung der
Sicherheitsvorschriften verantwortlich.
• Die Länge des Stromkabels muss den elektrischen Anschluss des im Unterbauschranks
eingeschobenen Backofens problemlos ermöglichen.
• Um die einschlägigen Sicherheitsvorschriften zu erfüllen, muss installationsseitig eine gut erreichbare
Vorrichtung zur Trennung vom Stromnetz oder ein allpoliger Trennschalter mit einer Kontaktöffnung
von mindestens 3 mm vorgesehen werden.
• Keine Vielfachsteckdosen oder Verlängerungskabel verwenden.
• Nach der Installation dürfen Strom führende Teile nicht mehr zugänglich sein.
6
5
6
Anschluss des Backofens an die Stromversorgung
• Stellen Sie sicher, dass die auf dem Typenschild angegebene Spannung mit der Netzspannung
übereinstimmt.
Das Typenschild befindet sich an der Vorderkante des Backofens (bei offener Tür sichtbar).
• Falls der Backofen nicht über ein Netzkabel verfügt, auf folgende Weise vorgehen:
1. Entfernen Sie die zwei Befestigungsschrauben vom Klemmenleistendeckel, der sich unten an der
Rückwand des Backofens befindet.
2. Nehmen Sie den Deckel der Klemmenleiste ab und führen Sie das Versorgungskabel (siehe Tabelle)
durch die Öffnung am Backofenboden.
Versorgungskabel-Tabelle
Anzahl der Leiter
1N+
~
Kabeltyp
H05 RR-F 3 X 1,5 mm²
3. Schließen Sie das Kabel an die Klemmenleiste an, ziehen Sie die Schrauben fest und befestigen Sie
das Kabel am Kabelhalter.
4. Setzen Sie den Deckel wieder auf - die Laschen müssen in die Aussparungen gleiten - und befestigen
Sie ihn mit den zwei Schrauben.
Befestigung des Einbaubackofens
• Heben Sie den Backofen an den seitlichen Griffen (B)
an und schieben Sie ihn in den
Unterbauschrank, ohne dabei das Anschlusskabel einzuklemmen (Abb. 8).
• Richten Sie den Backofen im Herdumbauschrank mittig aus, bevor Sie ihn befestigen.
• Die vormontierten Einschublaschen
vereinfachen die Befestigung des Backofens am
Unterbauschrank anhand der mitgelieferten Schrauben (siehe Abb. 9).
7
8
9
7
INFORMATIONEN ZUM UMWELTSCHUTZ
Entsorgung von Verpackungsmaterialien
• Das Verpackungsmaterial ist zu 100 %
wiederverwertbar und trägt das Recycling-Symbol
.
• Werfen Sie das Verpackungsmaterial deshalb
nicht einfach fort, sondern entsorgen Sie es so,
wie es die verantwortlichen Stellen vorschlagen.
Entsorgung gebrauchter Geräte
• In Übereinstimmung mit den Anforderungen der
Europäischen Richtlinie 2002/96/EG über
Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE) ist
vorliegendes Gerät mit einer Markierung
versehen.
Sie leisten einen positiven Beitrag für den Schutz
der Umwelt und die Gesundheit des Menschen,
wenn Sie dieses Gerät einer gesonderten
Abfallsammlung zuführen. Im unsortierten
Siedlungsmüll könnte ein solches Gerät durch
unsachgemäße Entsorgung negative
Konsequenzen nach sich ziehen.
Auf dem Produkt oder der beiliegenden
Produktdokumentation ist folgendes Symbol
einer durchgestrichenen Abfalltonne abgebildet.
Es weist darauf hin, dass eine Entsorgung im
normalen Haushaltsabfall nicht zulässig ist
Entsorgen Sie dieses Produkt im Recyclinghof mit
einer getrennten Sammlung für Elektro- und
Elektronikgeräte. Die Entsorgung muss gemäß
den örtlichen Bestimmungen zur
Abfallbeseitigung erfolgen.Bitte wenden Sie sich
an die zuständigen Behörden Ihrer
Gemeindeverwaltung, an den lokalen
Recyclinghof für Haushaltsmüll oder an den
Händler, bei dem Sie dieses Gerät erworben
haben, um weitere Informationen über
Behandlung, Verwertung und
Wiederverwendung dieses Produkts zu erhalten.
Energieeinsparung
• Heizen Sie den Backofen nur dann vor, wenn es
ausdrücklich in der Produktbeschreibung oder
dem Rezept steht.
• Verwenden Sie dunkle, schwarz lackierte oder
emaillierte Backformen, da sie die Hitze
besonders gut aufnehmen.
WICHTIGE HINWEISE
Achtung:
• Das Gerät darf nicht von kleinen Kindern
oder Behinderten ohne Aufsicht bedient
werden.
• Achten Sie darauf, dass Kinder nicht mit
dem Gerät spielen können.
• Die erreichbaren Teile des Backofens
können während des Betriebs sehr heiß
werden; halten Sie daher Kinder vom Gerät
fern.
• Verwenden Sie zum Reinigen der
SCHEIBEN keine Scheuermittel und keine
kratzende Materialien, damit das Glas nicht
zerkratzt wird.
• Während der Benutzung wird das Gerät
sehr heiß. Achten Sie darauf, dass Sie die
Heizelemente im Ofeninneren nicht
berühren.
• Dieser Backofen ist ausschließlich als Kochgerät
8
•
•
•
•
•
von Nahrungsmitteln für private Haushalte
konzipiert. Jede andere Verwendung ist nicht
erlaubt. Der Hersteller übernimmt keine
Verantwortung für Schäden aufgrund von
unsachgemäßer oder falscher Verwendung.
Eventuelle Reparaturen oder Eingriffe dürfen
ausschließlich durch Fachpersonal vorgenommen
werden.
Vermeiden Sie es, den Backofen
Witterungseinflüssen auszusetzen.
Stellen Sie keine schweren Gewichte auf der Tür
ab, um Beschädigungen am Innenraum und an
den Scharnieren des Gerätes zu vermeiden.
Halten Sie sich nicht an der Tür fest.
Hängen Sie keine schweren Gegenstände an den
Griff der Backofentür.
Decken Sie den Backofenboden nicht mit
Aluminiumfolie oder anderen
Gegenständen ab.
• Die Backofentür muss richtig schließen. Halten
Sie die Dichtungen der Backofentür sauber.
• Gießen Sie Wasser nie direkt in den warmen
Backofeninnenraum. Dadurch kann die
Emailbeschichtung beschädigt werden.
• Fruchtsaft, der vom Backblech tropft, hinterlässt
bleibende Flecken. Wir empfehlen, den Backofen
vor seiner Benutzung zu reinigen.
• Ziehen Sie Töpfe und Pfannen nicht über den
Boden des Backofeninnenraumes, um Kratzer zu
vermeiden.
• Nach dem Backen verbleibendes Kondenswasser
könnte den Backofen und die angrenzenden
Möbel auf Dauer beschädigen. Wir empfehlen:
- die Temperatur niedriger einzustellen;
- die Speise abzudecken;
- die Speise aus dem Backofen zu nehmen;
- feuchte Stellen nach Abkühlung des Backofens
abzutrocknen.
• Die Vorderseite und der Griff der Backofentür
heizen sich bei langen Backzeiten mit hohen
Temperaturen auf.
• Berühren Sie den Backofen nicht mit feuchten
Händen und benutzen Sie ihn nicht, wenn Sie
barfüßig sind.
• Ziehen Sie nicht am Gerät oder am Netzkabel,
um es von der Stromversorgung zu trennen.
• Halten Sie Kinder von den folgenden
möglichen Gefahrenquellen fern:
- Backofen und Bedienleiste, vor allem während
des Betriebes sowie direkt danach, um
Verletzungen zu vermeiden;
- Verpackungsmaterial (Beutel, Polystyrol,
Metallteile usw.);
- Backöfen, die entsorgt werden sollen.
• Stellen Sie sicher, dass die Kabel anderer in der
Nähe des Backofens verwendeter Geräte keine
heißen Teile berühren und nicht in der
Backofentür eingeklemmt werden.
• Einige Backofenmodelle sind mit einer
Gerätekühlung ausgestattet, um eine extreme
Aufheizung der Backofenvorderseite und des
Innenraums zu verhindern.
Warnung: Dampf und Rauch werden durch eine
Öffnung zwischen dem Bedienfeld und der
Backofentür nach außen geblasen. Diese Öffnung
darf nicht blockiert werden.
• Stellen Sie kein brennbares Material in den
Backofen oder in unmittelbare Nähe, weil
Brandgefahr besteht, falls der Backofen
versehentlich eingeschaltet wird.
• Verwenden Sie Backofenhandschuhe, um heiße
Gerichte, Pfannen und Roste zu entnehmen.
• Wenn Sie für die Zubereitung von Speisen
alkoholische Getränke (z. B. Rum, Cognac, Wein
usw.) verwenden, bedenken Sie bitte, dass
Alkohol bei hohen Temperaturen verdampft. Die
Dämpfe können sich entzünden, wenn sie in
Kontakt mit dem elektrischen Heizelement
kommen.
• Erhitzen Sie keine geschlossenen Gefäße im
Backofen. Der Druck, der in solchen Gefäßen
entsteht, kann zu ihrer Explosion und dadurch zu
Beschädigungen am Backofen führen.
• Verwenden Sie auch keine Behälter aus
synthetischen Materialien zur Zubereitung von
Speisen im Backofen (ausgenommen solche, die
speziell dafür geeignet sind; siehe
Herstellerangaben). Sie können bei hohen
Temperaturen schmelzen.
• Beaufsichtigen Sie stets den Garvorgang, wenn
Sie Speisen mit viel Fett oder Öl zubereiten. Öl
und Fett können sich überhitzen und entzünden!
• Vermeiden Sie es, voll beladene Zubehörteile aus
dem Backofen zu ziehen. Seien Sie hierbei
zumindest äußerst vorsichtig.
VOR DER BENUTZUNG DES BACKOFENS
• Nehmen Sie die Zubehörteile aus dem Backofen
und heizen Sie den Backofen auf 200 °C auf;
lassen Sie ihn ca. eine Stunde eingeschaltet, um
den Geruch von Isoliermaterial und Schutzfetten
zu beseitigen. Bitte lassen Sie während dieser
Zeit das Fenster geöffnet oder sorgen Sie für eine
andere Form der Be- und Entlüftung.
• Entfernen Sie vor der Inbetriebnahme:
- die Schutzfolien von der Vorderseite und der
Backofentür, ausgenommen das Typenschild;
- Kartonteile und Schutzfolien von der
Bedienblende und allen anderen
Backofenteilen;
- eventuelle Haftetiketten von den
Zubehörteilen (z. B. unter der Fettpfanne).
9
BACKOFENZUBEHÖR
Nicht mit dem Ofen geliefertes Zubehör kann separat
über den Kundendienst erworben werden. Mit welchem
Zubehör Ihr Backofen ausgerüstet ist, können Sie der
beiliegenden Produktbeschreibung entnehmen
(unter Punkt Zubehör).
Fettpfanne (1)
Die Fettpfanne wird für die Zubereitung von z. B. Fleisch und
Fisch mit oder ohne Gemüse verwendet und dient zum
Auffangen von Fett oder Speisestücken unter dem Rost. Geben
Sie etwas Wasser in die Fettpfanne, um unangenehme
Rauchbildung und Fettspritzer zu vermeiden.
1
Backblech (2)
2
Zum Backen von Plätzchen, Kuchen, Pizza usw.
Rost (3)
Zum Garen oder Grillen von Speisen oder zum Abstellen von
Töpfen, Kuchenformen und anderem Kochgeschirr. Der
Einschub ist auf jeder freien Ebene möglich. Der Rost kann mit
der Krümmung nach oben oder unten eingeschoben werden.
3
Drehspieß (4)
Verwenden Sie den Drehspieß, wie im betreffenden Kapitel der
beiliegenden Produktbeschreibung angegeben.
4
5a
Grillpfannensatz (5)
Dieses Zubehörset besteht aus einem Rost (5a), einem
emaillierten Topf (5b) sowie einem oder zwei Griffen (5c).
Dieser Satz muss zum Grillen auf den Rost (3) gesetzt werden.
5b
5c
10
5
PFLEGE UND REINIGUNG
Wichtig: Verwenden Sie keine Wasserdruck- oder
Wasserdampfreinigungsgeräte.
Reinigung der Backofenvorderseite
• Reinigen Sie die Vorderseite mit einem feuchten
Tuch. Wenn die Vorderseite sehr stark
verschmutzt ist, reinigen Sie sie mit Wasser und
ein paar Tropfen Geschirrspülmittel. Wischen Sie
die Vorderseite anschließend mit einem
trockenen Tuch ab.
• Verwenden Sie keine aggressiven Reinigungsoder Scheuermittel, um ein Abstumpfen der
Oberfläche zu verhindern.
Falls ein solches Mittel doch in Kontakt mit dem
Backofen kommt, reinigen Sie den Backofen
sofort mit einem feuchten Tuch.
• Kleinere Farbunterschiede an der Vorderseite
des Gerätes sind auf die Verschiedenheit der
verwendeten Materialien, wie Glas, Kunststoff,
Metall, zurückzuführen.
Backöfen mit Aluminium-Front
• Reinigen Sie den Backofen mit einem milden
Reinigungsmittel und einem weichen
Fensterputz- oder Mikrofasertuch, das keine
Faserrückstände auf der Oberfläche hinterlässt.
Wischen Sie in horizontalen Zügen, ohne dabei
zu fest aufzudrücken.
• Verwenden Sie keine aggressiven
Reinigungsmittel, harten Schwämme oder rauen
Tücher. Reinigen Sie die Aluminiumoberflächen
mit einem trockenen Tuch.
Zubehör
• Weichen Sie die Zubehörteile nach jedem
Gebrauch in Geschirrspülmittellauge ein.
Speiserückstände können Sie dann leicht mit
einer geeigneten Bürste oder einem Schwamm
entfernen.
11
Warnung: Für die nachfolgend beschriebenen
Operationen wird das Tragen von Schutzhandschuhen
empfohlen. Um die Backofentür und die Scharniere nicht
zu beschädigen und Verletzungen zu vermeiden, sind die
folgenden Anweisungen strikt zu befolgen.
Aushängen der Backofentür:
1. Öffnen Sie die Backofentür vollständig (siehe Abb. 1).
1
2. Ziehen Sie die beiden Schließhaken nach oben und
anschließend nach vorn bis zum Anschlag (siehe Abb. 2).
2
3. Schließen Sie die Tür ein Stück und ziehen Sie sie dann
nach oben, um sie auszuhängen (siehe Abb. 3).
Achten Sie beim Reinigen bzw. Abnehmen der Tür auf die
Scharniere (Abb. 4).
Einhängen der Backofentür:
1. Setzen Sie die Scharniere wieder in die Führungsöffnung
ein und öffnen Sie danach die Tür vollständig.
2. Drücken Sie beide Schließhaken wieder nach hinten.
3. Schließen Sie die Backofentür vollständig.
3
Warnung: Um die Backofentür und die Scharniere nicht zu
beschädigen und Verletzungen zu vermeiden, sind die o.g.
Anweisungen strikt zu befolgen.
Auswechseln der Glühbirne für die hintere
Backofenbeleuchtung:
1. Trennen Sie den Backofen von der Stromversorgung.
2. Schrauben Sie die Lampenabdeckung gegen den
Uhrzeigersinn ab, nachdem der Backofen abgekühlt ist
(siehe Abb. 5).
3. Wechseln Sie die Glühlampe aus (siehe nachstehenden
Hinweis).
4. Schrauben Sie die Lampenabdeckung wieder fest.
5. Schließen Sie den Backofen wieder an die
Stromversorgung an.
Hinweis: Verwenden Sie nur Glühlampen mit 25 W/230 V,
Typ E-14, T300 °C, die Sie bei unserem Kundendienst
erhalten.
Wichtig: Benutzen Sie den Backofen erst, nachdem die
Lampenabdeckung wieder aufgesetzt wurde.
12
4
5
STÖRUNGSSUCHE
Der Backofen heizt nicht auf:
• Prüfen Sie, ob das Stromnetz Strom führt und der
Backofen an das Netz angeschlossen ist.
• Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, um
festzustellen, ob die Störung behoben ist.
Wichtig:
• Der Backofenwahlschalter darf nicht auf “0” oder
“Lampe”
stehen.
- Zeigt die Elektronikuhr (falls vorhanden)
“
” an, lesen Sie bitte die beiliegende
Produktbeschreibung und/oder die
Beschreibung der Elektronikuhr.
- Zeigt die Elektronikuhr (falls vorgesehen)
“F XX” an, rufen Sie bitte die nächste
Kundendienststelle an. Geben Sie dabei an,
welche Zahl nach dem “F” folgt.
KUNDENDIENST
Bevor Sie den Kundendienst rufen:
1. Prüfen Sie, ob das Problem anhand der in
Kapitel “Störungssuche” beschriebenen
Punkte gelöst werden kann.
2. Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein, um
festzustellen, ob die Störung behoben ist.
Falls die Störung nach den vorstehend
beschriebenen Kontrollen weiter besteht,
rufen Sie bitte die nächstliegende
Kundendienststelle an.
Geben Sie dabei stets an:
• eine kurze Beschreibung der Störung;
• Gerätetyp und Modellnummer;
• die Servicenummer (die Zahl nach dem Wort
Service auf dem Typenschild), befindet sich
rechts im Backofeninnenraum (bei offener
Backofentür sichtbar). Die Servicenummer
finden Sie auch auf dem Garantieheft;
• Ihre vollständige Anschrift;
• Ihre Telefonnummer.
Im Reparaturfall wenden Sie sich bitte an eine vom
Hersteller autorisierte Kundendienststelle
(nur dann wird garantiert, dass Originalersatzteile
verwendet werden und eine sachgerechte
Reparatur durchgeführt wird).
Die Nichtbeachtung dieser Anweisungen
kann die Sicherheit und die Qualität des
Produkts beeinträchtigen.
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
• Dieser Backofen ist für den Kontakt mit
Lebensmitteln bestimmt und entspricht der
EG-Richtlinie 89/109.
• Dieses Gerät ist zur ausschließlichen
Verwendung als Kochgerät bestimmt.
Jeder hiervon abweichende Gebrauch
(z. B. Heizen von Räumen) wird als nicht
bestimmungsgemäß und somit als
gefährlich angesehen.
• Dieses Gerät wurde in Übereinstimmung
mit folgenden Richtlinien entwickelt,
hergestellt und verkauft:
- Sicherheitsvorschriften der EG-Richtlinie
“Niederspannung” 73/23;
- Schutzvorschriften der EG-Richtlinie
“EMV” 89/336;
- Vorschriften der EG-Richtlinie 93/68.
13

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

advertisement