Smeg SI1F7635B User manual

Smeg SI1F7635B User manual
User Manual
Benutzerin‐
formation
Hob
SI1F7635B
Kochfeld
2
CONTENTS
Safety information
Safety instructions
Product description
Daily use
Flexible induction cooking area
Hints and tips
2
4
6
8
12
16
Care and cleaning
Troubleshooting
Installation
Technical data
Energy efficiency
18
18
21
23
24
Subject to change without notice.
SAFETY INFORMATION
Before the installation and use of the appliance, carefully
read the supplied instructions. The manufacturer is not
responsible for any injuries or damages that are the result of
incorrect installation or usage. Always keep the instructions
in a safe and accessible location for future reference.
Children and vulnerable people safety
•
•
•
•
•
•
•
•
This appliance can be used by children aged from 8 years
and above and persons with reduced physical, sensory or
mental capabilities or lack of experience and knowledge if
they have been given supervision or instruction concerning
the use of the appliance in a safe way and understand the
hazards involved.
Children between 3 and 8 years of age and persons with
very extensive and complex disabilities shall be kept away
unless continuously supervised.
Children of less than 3 years of age should be kept away
unless continuously supervised.
Do not let children play with the appliance.
Keep all packaging away from children and dispose of it
appropriately.
Keep children and pets away from the appliance when it
operates or when it cools down. Accessible parts are hot.
If the appliance has a child safety device, it should be
activated.
Children shall not carry out cleaning and user maintenance
of the appliance without supervision.
3
General Safety
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
WARNING: The appliance and its accessible parts
become hot during use. Care should be taken to avoid
touching heating elements.
Do not operate the appliance by means of an external
timer or separate remote-control system.
WARNING: Unattended cooking on a hob with fat or oil
can be dangerous and may result in fire.
NEVER try to extinguish a fire with water, but switch off the
appliance and then cover flame e.g. with a lid or a fire
blanket.
CAUTION: The cooking process has to be supervised. A
short term cooking process has to be supervised
continuously.
WARNING: Danger of fire: Do not store items on the
cooking surfaces.
Metallic objects such as knives, forks, spoons and lids
should not be placed on the hob surface since they can get
hot.
Do not use a steam cleaner to clean the appliance.
After use, switch off the hob element by its control and do
not rely on the pan detector.
If the glass ceramic surface / glass surface is cracked,
switch off the appliance and unplug it from the mains. In
case the appliance is connected to the mains directly using
junction box, remove the fuse to disconnect the appliance
from power supply. In either case contact the Authorised
Service Centre.
If the supply cord is damaged, it must be replaced by the
manufacturer, an authorized Service or similarly qualified
persons in order to avoid a hazard.
WARNING: Use only hob guards designed by the
manufacturer of the cooking appliance or indicated by the
manufacturer of the appliance in the instructions for use as
suitable or hob guards incorporated in the appliance. The
use of inappropriate guards can cause accidents.
4
SAFETY INSTRUCTIONS
Installation
WARNING! Only a qualified
person must install this
appliance.
WARNING! Risk of injury or
damage to the appliance.
• Remove all the packaging.
• Do not install or use a damaged
appliance.
• Follow the installation instructions
supplied with the appliance.
• Keep the minimum distance from other
appliances and units.
• Always take care when moving the
appliance as it is heavy. Always use
safety gloves and enclosed footwear.
• Seal the cut surfaces with a sealant to
prevent moisture to cause swelling.
• Protect the bottom of the appliance
from steam and moisture.
• Do not install the appliance adjacent to
a door or under a window. This
prevents hot cookware falling from the
appliance when the door or the window
is opened.
• Each appliance has cooling fans on the
bottom.
• If the appliance is installed above a
drawer:
– Do not store any small pieces or
sheets of paper that could be pulled
in, as they can damage the cooling
fans or impair the cooling system.
– Keep a distance of minimum 2 cm
between the bottom of the
appliance and parts stored in the
drawer.
Electrical Connection
WARNING! Risk of fire and
electric shock.
• All electrical connections should be
made by a qualified electrician.
• The appliance must be earthed.
• Before carrying out any operation make
sure that the appliance is disconnected
from the power supply.
• Make sure that the parameters on the
rating plate are compatible with the
electrical ratings of the mains power
supply.
• Make sure the appliance is installed
correctly. Loose and incorrect electricity
mains cable or plug (if applicable) can
make the terminal become too hot.
• Use the correct electricity mains cable.
• Do not let the electricity mains cable
tangle.
• Make sure that a shock protection is
installed.
• Use the strain relief clamp on the cable.
• Make sure the mains cable or plug (if
applicable) does not touch the hot
appliance or hot cookware, when you
connect the appliance to the near
sockets.
• Do not use multi-plug adapters and
extension cables.
• Make sure not to cause damage to the
mains plug (if applicable) or to the
mains cable. Contact our Authorised
Service Centre or an electrician to
change a damaged mains cable.
• The shock protection of live and
insulated parts must be fastened in
such a way that it cannot be removed
without tools.
• Connect the mains plug to the mains
socket only at the end of the
installation. Make sure that there is
access to the mains plug after the
installation.
• If the mains socket is loose, do not
connect the mains plug.
• Do not pull the mains cable to
disconnect the appliance. Always pull
the mains plug.
• Use only correct isolation devices: line
protecting cut-outs, fuses (screw type
fuses removed from the holder), earth
leakage trips and contactors.
• The electrical installation must have an
isolation device which lets you
5
disconnect the appliance from the
mains at all poles. The isolation device
must have a contact opening width of
minimum 3 mm.
Use
WARNING! Risk of injury,
burns and electric shock.
• Remove all the packaging, labelling
and protective film (if applicable) before
first use.
• Use this appliance in a household
environment.
• Do not change the specification of this
appliance.
• Make sure that the ventilation openings
are not blocked.
• Do not let the appliance stay
unattended during operation.
• Set the cooking zone to “off” after each
use.
• Do not rely on the pan detector.
• Do not put cutlery or saucepan lids on
the cooking zones. They can become
hot.
• Do not operate the appliance with wet
hands or when it has contact with
water.
• Do not use the appliance as a work
surface or as a storage surface.
• If the surface of the appliance is
cracked, disconnect immediately the
appliance from the power supply. This
to prevent an electrical shock.
• Users with a pacemaker must keep a
distance of minimum 30 cm from the
induction cooking zones when the
appliance is in operation.
• When you place food into hot oil, it may
splash.
WARNING! Risk of fire and
explosion
• Fats and oil when heated can release
flammable vapours. Keep flames or
heated objects away from fats and oils
when you cook with them.
• The vapours that very hot oil releases
can cause spontaneous combustion.
• Used oil, that can contain food
remnants, can cause fire at a lower
temperature than oil used for the first
time.
• Do not put flammable products or items
that are wet with flammable products
in, near or on the appliance.
WARNING! Risk of damage to
the appliance.
• Do not keep hot cookware on the
control panel.
• Do not put a hot pan cover on the glass
surface of the hob.
• Do not let cookware to boil dry.
• Be careful not to let objects or
cookware fall on the appliance. The
surface can be damaged.
• Do not activate the cooking zones with
empty cookware or without cookware.
• Do not put aluminium foil on the
appliance.
• Cookware made of cast iron, aluminium
or with a damaged bottom can cause
scratches on the glass / glass ceramic.
Always lift these objects up when you
have to move them on the cooking
surface.
• This appliance is for cooking purposes
only. It must not be used for other
purposes, for example room heating.
Care and cleaning
• Clean the appliance regularly to
prevent the deterioration of the surface
material.
• Deactivate the appliance and let it cool
down before you clean it.
• Disconnect the appliance from the
electrical supply before maintenance.
• Do not use water spray and steam to
clean the appliance.
• Clean the appliance with a moist soft
cloth. Only use neutral detergents. Do
not use any abrasive products,
abrasive cleaning pads, solvents or
metal objects.
6
Service
• Contact your municipal authority for
information on how to discard the
appliance correctly.
• Disconnect the appliance from the
mains supply.
• Cut off the mains electrical cable close
to the appliance and dispose of it.
• To repair the appliance contact an
Authorised Service Centre.
• Use original spare parts only.
Disposal
WARNING! Risk of injury or
suffocation.
PRODUCT DESCRIPTION
Cooking surface layout
1 Induction cooking zone
2 Control panel
3 Flexible induction cooking area
consisting of four sections
1
3
2
Control panel layout
1 2 3 4 5
7
6
12
11
8
10
9
Use the sensor fields to operate the appliance. The displays, indicators and sounds tell
which functions operate.
Sensor
field
Function
Comment
1
ON / OFF
To activate and deactivate the hob.
2
Lock / Child Safety De‐
vice
To lock / unlock the control panel.
3
Flexi-Heat
To activate and deactivate the function.
7
Sensor
field
Function
Comment
Flexi4Zone
To switch between three modes of the func‐
tion.
-
Heat setting display
To show the heat setting.
-
Timer indicators of
cooking zones
To show for which zone you set the time.
-
Timer display
To show the time in minutes.
Auto-Vent
To activate and deactivate the manual mode
of the function.
Control bar
To set a heat setting.
-
To select the cooking zone.
-
To increase or decrease the time.
Control bar
To show the heat setting for the flexible in‐
duction cooking area.
4
5
6
7
8
9
-
10
11
/
-
12
Heat setting displays
Display
Description
The cooking zone is deactivated.
The cooking zone operates.
-
Accelerator operates.
Power function operates.
+ digit
There is a malfunction.
/
Eco-Heat (3-step Residual heat indicator): continue cooking / keep
warm / residual heat.
/
Lock / Child Safety Device operates.
Incorrect or too small cookware or no cookware on the cooking zone.
Automatic Switch Off operates.
/
/
Flexi-Heat operates.
8
Eco-Heat (3 step Residual heat
indicator)
WARNING!
/
/
There
is a risk of burns from residual
heat. The indicator shows the
level of the residual heat. If a
given zone becomes too hot
the function may lower the heat
setting for neighbouring zones.
The induction cooking zones produce the
heat necessary for the cooking process
directly in the bottom of the cookware. The
glass ceramic is heated by the heat of the
cookware.
DAILY USE
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Heat setting
The hob deacti‐
vates after
Activating and deactivating
1-3
6 hours
Touch
for 1 second to activate or
deactivate the hob.
4-7
5 hours
8-9
4 hours
Automatic Switch Off
10 - 14
1.5 hour
The function deactivates the hob
automatically if:
• all cooking zones are deactivated,
• you do not set the heat setting after you
activate the hob,
• you spill something or put something
on the control panel for more than 10
seconds (a pan, a cloth, etc.). An
acoustic signal sounds and the hob
deactivates. Remove the object or
clean the control panel.
• the hob gets too hot (e.g. when a
saucepan boils dry). Let the cooking
zone cool down before you use the hob
again.
• you use incorrect cookware. The
comes on and the cooking
symbol
zone deactivates automatically after 2
minutes.
• you do not deactivate a cooking zone
or change the heat setting. After some
time
comes on and the hob
deactivates.
The relation between the heat setting
and the time after which the hob
deactivates:
The heat setting
To set or change the heat setting:
Touch the control bar at the correct heat
setting or move your finger along the
control bar until you reach the correct heat
setting.
Using the cooking zones
Place the cookware in the centre of the
selected zone. Induction cooking zones
adapt to the dimension of the bottom of
the cookware automatically.
Accelerator
Activate this function to get a desired heat
setting in a shorter time. When it is on, the
zone operates on the highest setting in the
beginning and then continues to cook at
the desired heating setting.
9
To activate the function the
cooking zone must be cold.
To activate the function for a cooking
zone: touch the end of the control bar on
the right ( comes on). Immediately
touch a desired heat setting. After 3
seconds
comes on.
To deactivate the function: change the
heat setting.
Power function
This function makes more power available
to the induction cooking zones. The
function can be activated for the induction
cooking zone only for a limited period of
time. After this time the induction cooking
zone automatically sets back to the
highest heat setting.
Refer to “Technical information”
chapter.
To activate the function for a cooking
zone: touch the end of the control bar on
the right.
comes on.
To deactivate the function: change the
heat setting.
Timer
Count Down Timer
You can use this function to set how long
the cooking zone should operate for a
single cooking session.
First set the heat setting for the cooking
zone then set the function.
To set the cooking zone: touch
again and again until the indicator of a
necessary cooking zone comes on.
of the
To activate the function: touch
timer to set the time (00 - 99 minutes).
When the indicator of the cooking zone
starts to flash slowly the time counts
down.
To see the remaining time: set the
cooking zone with
. The indicator of
the cooking zone starts to flash quickly.
The display shows the remaining time.
To change the time: set the cooking zone
with
. Touch
or .
To deactivate the function: set the
and touch .
cooking zone with
The remaining time counts back to 00.
The indicator of the cooking zone goes
out.
When the time comes to an
end, the sound operates and
00 flashes. The cooking zone
deactivates.
To stop the sound: touch
.
CountUp Timer (The count up timer)
You can use this function to monitor how
long the cooking zone operates.
To set the cooking zone: touch
again and again until the indicator of a
necessary cooking zone comes on.
To activate the function: touch
of the
comes on. When the indicator of
timer.
the cooking zone starts to flash slowly the
time counts up. The display switches
and counted time (minutes).
between
To see how long the cooking zone
operates: set the cooking zone with
. The indicator of the cooking zone
starts to flash quickly. The display shows
how long the zone operates.
To deactivate the function: set the
cooking zone with
and touch
or
. The indicator of the cooking zone goes
out.
Minute Minder
You can use this function as a Minute
Minder when the hob is activated and the
cooking zones do not operate. The heat
setting display shows .
To activate the function: touch
.
Touch
or
of the timer to set the time.
When the time comes to an end, the
sound operates and 00 flashes.
10
To stop the sound: touch
.
out. Touch
for 3 seconds.
or
comes on. Touch
of the timer to
choose one of the following:
•
- the sounds are off
•
- the sounds are on
To confirm your selection wait until the
hob deactivates automatically.
The function has no effect on
the operation of the cooking
zones.
Lock
You can lock the control panel while
cooking zones operate. It prevents an
accidental change of the heat setting.
Set the heat setting first.
To activate the function: touch
.
comes on for 4 seconds. The Timer stays
on.
To deactivate the function: touch
The previous heat setting comes on.
.
When you deactivate the hob,
you also deactivate this
function.
Child Safety Device
This function prevents an accidental
operation of the hob.
To activate the function: activate the hob
with . Do not set the heat setting. Touch
for 4 seconds.
comes on.
Deactivate the hob with .
To deactivate the function: activate the
hob with . Do not set the heat setting.
Touch
for 4 seconds.
comes on.
Deactivate the hob with .
To override the function for only one
cooking time: activate the hob with .
comes on. Touch
for 4 seconds.
Set the heat setting in 10 seconds. You
can operate the hob. When you deactivate
the hob with
the function operates
again.
OffSound Control (Deactivating
and activating the sounds)
Deactivate the hob. Touch
for 3
seconds. The display comes on and goes
you can
When the function is set to
hear the sounds only when:
• you touch
• Minute Minder comes down
• Count Down Timer comes down
• you put something on the control panel.
Power limitation
Originally the hob is at its highest possible
power level.
To decrease or increase the power
level:
1. Deactivate the hob.
2. Touch
for 3 seconds. The display
comes on and goes off.
3. Touch
for 3 seconds.
or
comes on.
4. Touch
. P 72 comes on.
5. Touch
/
of the Timer to set the
power level.
Power levels
Refer to “Technical information” chapter.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
P 72 — 7200 W
P 15 — 1500 W
P 20 — 2000 W
P 25 — 2500 W
P 30 — 3000 W
P 35 — 3500 W
P 40 — 4000 W
P 45 — 4500 W
P 50 — 5000 W
P 60 — 6000 W
CAUTION! Make sure that the
selected power fits to the
house installation fuses.
11
Eco-Logic
• Cooking zones are grouped according
to the location and number of the
phases in the hob. See the illustration.
• Each phase has a maximum electricity
loading of 3600 W.
• The function divides the power
between cooking zones connected to
the same phase.
• The function activates when the total
electricity loading of the cooking zones
connected to a single phase exceeds
3600 W.
• The function decreases the power to
the other cooking zones connected to
the same phase.
• The last selected heat setting has the
priority. As a consequence, the heat
setting of the other zones may
automatically reduce. The previous
heat setting, and the new one adjusted
by the function, alternate on the display
for 60 seconds.
When you set the Power limitation
function to 6.0 kW or less, power of the
hob is divided between all cooking zones.
Auto-Vent
It is an advanced automatic function which
connects the hob to an Auto-Vent hood.
Both the hob and the hood have an
infrared signal communicator. Speed of
the fan is defined automatically on basis of
mode setting and temperature of the
hottest cookware on the hob. You can
also operate the fan from the hob
manually.
For most of the hoods the
remote system is originally
deactivated. Activate it before
you use the function. For more
information refer to hood user
manual.
Operating the function automatically
To operate the function automatically set
the automatic mode to H1 – H6. The hob
is originally set to H5. The hood reacts
whenever you operate the hob. The hob
recognizes temperature of the cookware
automatically and adjusts the speed of the
fan.
When you set the Power limitation
function to more than 6.0 kW, power of
the hob is divided between two cooking
zones in a pair.
Automatic modes
Auto‐
matic
light
Boil‐
Fry‐
ing1)
ing2)
Mode
H0
Off
Off
Off
Mode
H1
On
Off
Off
12
Auto‐
matic
light
Boil‐
Fry‐
ing1)
ing2)
On
Fan
speed
1
Fan
speed
1
Mode
H3
On
Off
Fan
speed
1
Mode
H4
On
Fan
speed
1
Fan
speed
1
Mode
H5
On
Fan
speed
1
Fan
speed
2
Mode
H6
On
Fan
speed
2
Fan
speed
3
Mode
H2 3)
1) The hob detects the boiling process and activates
fan speed in accordance with automatic mode.
2) The hob detects the frying process and activates
fan speed in accordance with automatic mode.
3) This mode activates the fan and the light and does
not rely on the temperature.
Changing the automatic mode
1. Deactivate the appliance.
2. Touch
for 3 seconds. The display
comes on and goes off.
3. Touch
for 3 seconds.
4. Touch
a few times until
comes on.
of the Timer to select an
5. Touch
automatic mode.
When you finish cooking and
deactivate the hob, the hood
fan may still operate for a
certain period of time. After that
time the system deactivates the
fan automatically and prevents
you from accidental activation
of the fan for the next 30
seconds.
Operating the fan speed manually
You can also operate the function
manually. To do that touch when the
hob is active. This deactivates automatic
operation of the function and allows you to
change the fan speed manually. When
you press you raise the fan speed by
one. When you reach an intensive level
and press again you will set fan speed
to 0 which deactivates the hood fan. To
start the fan again with fan speed 1 touch
.
To activate automatic operation
of the function, deactivate the
hob and activate it again.
Activating the light
You can set the hob to activate the light
automatically whenever you activate the
hob. To do so set the automatic mode to
H1 – H6.
The light on the hood
deactivates 2 minutes after
deactivating the hob.
To operate the hood directly on
the hood panel deactivate the
automatic mode of the function.
FLEXIBLE INDUCTION COOKING AREA
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Flexi4Zone function
The flexible induction cooking area
consists of four sections. The sections can
be combined into two cooking zones with
13
different size, or into one large cooking
area. You choose the combination of the
sections by choosing the mode applicable
to the size of the cookware you want to
use. There are three modes: Standard
(activated automatically when you activate
the hob), Big mode and Max mode.
To set the heat setting use two
left side control bars.
Switching between the modes
To switch between the modes use sensor
field: .
100-160mm
Place the cookware with the bottom
diameter larger then 160 mm centrally
between two sections.
When you switch between the
modes the heat setting is set
back to 0.
Diameter and position of the cookware
Choose the mode applicable to the size
and the shape of the cookware. The
cookware should cover the selected area
as much as possible. Place the cookware
centrally on the selected area!
Place the cookware with the bottom
diameter smaller than 160 mm centrally on
a single section.
> 160 mm
Flexi4Zone standard mode
This mode is active when you activate the
hob. It connects the sections into two
separate cooking zones. You can set the
heat setting for each zone separately. Use
two left side control bars.
Correct cookware position:
14
Incorrect cookware position:
Incorrect cookware position:
Flexi4Zone big mode
To activate the mode press
until you
see the correct mode indicator . This
mode connects three rear sections into
one cooking zone. The one front section is
not connected and operates as a separate
cooking zone. You can set the heat setting
for each zone separately. Use two left side
control bars.
Flexi4Zone max mode
To activate the mode press
until you
see the correct mode indicator . This
mode connects all sections into one
cooking zone. To set the heat setting use
any of the two control bars on the left side.
Correct cookware position:
Correct cookware position:
To use this mode you have to place the
cookware on the three connected
sections. If you use cookware smaller than
two sections the display shows
and
after 2 minutes the zone switches off.
To use this mode you have to place the
cookware on the four connected sections.
If you use cookware smaller than three
sections the display shows
and after 2
minutes the zone switches off.
15
General information:
Incorrect cookware position:
• 160 mm is the minimum bottom
diameter of the cookware for this
function.
• Heat setting display for the left rear
control bar shows the position of the
cookware on the induction cooking
area. Front
, middle
, rear
.
Flexi-Heat
This function allows you to adjust the
temperature by moving the cookware to a
different position on the induction cooking
area.
The function divides the induction cooking
area into three areas with different heat
settings. The hob detects the position of
the cookware and adjust the heat setting
corresponding with the position. You can
place the cookware in the front, middle or
rear position. If you place the cookware in
the front you get the highest heat setting.
To decrease it, move the cookware to
middle or rear position.
• Heat setting display for the left front
control bar shows the heat setting. To
change the heat setting use left front
control bar.
• When you activate the function for the
first time you will get heat setting
for the front position,
for the middle
for the rear position.
position and
Use only one pot when you
operate the function.
You can change the heat settings for
each position separately. The hob will
16
remember your heat settings next time
you activate the function.
Activating the function
To activate the function place the
cookware in the correct position on the
cooking area. Touch
. The indicator
above the symbol comes on. If you do not
place the cookware on the cooking area
comes on and after 2 minutes the
flexible induction cooking area is set to
.
Deactivating the function
To deactivate the function touch
or set
the heat setting to . The indicator above
goes off.
the symbol
HINTS AND TIPS
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Cookware
For induction cooking zones a
strong electro-magnetic field
creates the heat in the
cookware very quickly.
Use the induction cooking
zones with suitable cookware.
Cookware material
• correct: cast iron, steel, enamelled
steel, stainless steel, multi-layer bottom
(with a correct marking from a
manufacturer).
• not correct: aluminium, copper, brass,
glass, ceramic, porcelain.
Cookware is suitable for an induction
hob if:
• water boils very quickly on a zone set
to the highest heat setting.
• a magnet pulls on to the bottom of the
cookware.
The bottom of the cookware
must be as thick and flat as
possible.
Ensure pan bases are clean
and dry before placing on the
hob surface.
Cookware dimensions
Induction cooking zones adapt to the
dimension of the bottom of the cookware
automatically.
The cooking zone efficiency is related to
the diameter of the cookware. The
cookware with a diameter smaller than the
minimum receives only a part of the power
generated by the cooking zone.
Refer to "Technical data".
The noises during operation
If you can hear:
• crack noise: cookware is made of
different materials (sandwich
construction).
• whistle sound: you use the cooking
zone with high power level and the
cookware is made of different materials
(sandwich construction).
• humming: you use high power level.
• clicking: electric switching occurs.
• hissing, buzzing: the fan operates.
The noises are normal and do not refer
to hob malfunction.
Eco-Off (Eco Timer)
To save energy, the heater of the cooking
zone deactivates before the count down
timer sounds. The difference in the
operation time depends on the heat
setting level and the length of the cooking
operation.
Examples of cooking
applications
The correlation between the heat setting
of a zone and its consumption of power is
not linear. When you increase the heat
setting, it is not proportional to the
17
increase of the consumption of power. It
means that a cooking zone with the
medium heat setting uses less than a half
of its power.
The data in the table is for
guidance only.
Heat setting
Use to:
Time
(min)
Hints
1
Keep cooked food warm.
as
nec‐
essary
Put a lid on the cookware.
1-3
Hollandaise sauce, melt: but‐
ter, chocolate, gelatine.
5 - 25
Mix from time to time.
1-3
Solidify: fluffy omelettes, baked
eggs.
10 40
Cook with a lid on.
3-5
Simmer rice and milkbased
dishes, heat up ready-cooked
meals.
25 50
Add at least twice as much liq‐
uid as rice, mix milk dishes
halfway through the proce‐
dure.
5-7
Steam vegetables, fish, meat.
20 45
Add a couple of tablespoons
of liquid.
7-9
Steam potatoes.
20 60
Use max. ¼ l of water for 750
g of potatoes.
7-9
Cook larger quantities of food,
stews and soups.
60 150
Up to 3 l of liquid plus ingredi‐
ents.
9 - 12
Gentle fry: escalope, veal cor‐
don bleu, cutlets, rissoles,
sausages, liver, roux, eggs,
pancakes, doughnuts.
as
nec‐
essary
Turn halfway through.
12 - 13
Heavy fry, hash browns, loin
steaks, steaks.
5 - 15
Turn halfway through.
14
Boil water, cook pasta, sear meat (goulash, pot roast), deep-fry chips.
Boil large quantities of water. Power function is activated.
Hints and Tips for Auto-Vent
When you operate the hob with the
function:
• Protect the hood panel from direct
sunlight.
• Do not spot halogen light on the hood
panel.
• Do not cover the hob control panel.
• Do not interrupt the signal between the
hob and the hood (for example with a
hand or a cookware handle). See the
picture.
The hood in the picture is only
exemplary.
18
Other remotely controlled
appliances may block the
signal. Do not use any remotely
controlled appliances at the
time when you use the function
on the hob.
Cooker hoods with the Auto-Vent
function
To find the full range of cooker hoods
which work with this function refer to our
consumer website.
CARE AND CLEANING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
General information
• Clean the hob after each use.
• Always use cookware with a clean
base.
• Scratches or dark stains on the surface
have no effect on how the hob
operates.
• Use a special cleaner suitable for the
surface of the hob.
• Use a special scraper for the glass.
The printing on the flexible
induction cooking area may
become dirty or change its
colour from sliding the
cookware. You can clean the
area in a standard way.
TROUBLESHOOTING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Cleaning the hob
• Remove immediately: melted plastic,
plastic foil, sugar and food with sugar. If
not, the dirt can cause damage to the
hob. Take care to avoid burns. Put the
special scraper on the glass surface at
an acute angle and move the blade on
the surface.
• Remove when the hob is sufficiently
cool: limescale rings, water rings, fat
stains, shiny metallic discoloration.
Clean the hob with a moist cloth and
non-abrasive detergent. After cleaning,
wipe the hob dry with a soft cloth.
• Remove shiny metallic
discoloration: use a solution of water
with vinegar and clean the glass
surface with a moist cloth.
19
What to do if...
Problem
Possible cause
Remedy
You cannot activate or oper‐
ate the hob.
The hob is not connected to
an electrical supply or it is
connected incorrectly.
Check if the hob is correctly
connected to the electrical
supply. Refer to the connec‐
tion diagram.
The fuse is blown.
Make sure that the fuse is
the cause of the malfunc‐
tion. If the fuse is blown
again and again, contact a
qualified electrician.
You do not set the heat set‐
ting for 10 seconds.
Activate the hob again and
set the heat setting in less
than 10 seconds.
You touched 2 or more sen‐
sor fields at the same time.
Touch only one sensor field.
There is water or fat stains
on the control panel.
Clean the control panel.
An acoustic signal sounds
and the hob deactivates.
An acoustic signal sounds
when the hob is deactivated.
You put something on one
or more sensor fields.
Remove the object from the
sensor fields.
The hob deactivates.
You put something on the
Remove the object from the
sensor field.
sensor field
.
Residual heat indicator does
not come on.
The zone is not hot because
it operated only for a short
time or the sensor is dam‐
aged.
If the zone operated suffi‐
ciently long to be hot, speak
to an Authorised Service
Centre.
Auto-Vent does not work.
You covered the control
panel.
Remove the object from the
control panel.
Accelerator does not oper‐
ate.
The zone is hot.
Let the zone become suffi‐
ciently cool.
The highest heat setting is
set.
The highest heat setting has
the same power as the func‐
tion.
The heat setting changes
between two levels.
Power management oper‐
ates.
Refer to "Daily use".
The sensor fields become
hot.
The cookware is too large or
you put it too near to the
controls.
Put large cookware on the
rear zones if possible.
20
Problem
Possible cause
Remedy
There is no sound when you
touch the panel sensor
fields.
The sounds are deactivated.
Activate the sounds. Refer
to "Daily use".
The flexible induction cook‐
ing area does not heat up
the cookware.
The cookware is in a wrong
position on the flexible in‐
duction cooking area.
Place the cookware in the
correct position on the flexi‐
ble induction cooking area.
The position of the cook‐
ware depends on the activa‐
ted function or function
mode. Refer to "Flexible in‐
duction cooking area".
The diameter of the bottom
of the cookware is incorrect
for the activated function or
function mode.
Use cookware with a diame‐
ter applicable to the activa‐
ted function or function
mode. Use cookware with a
diameter smaller than 160
mm on a single section of
the flexible induction cook‐
ing area. Refer to "Flexible
induction cooking area".
comes on.
Automatic Switch Off oper‐
ates.
Deactivate the hob and acti‐
vate it again.
comes on.
Child Safety Device or Lock
operates.
Refer to "Daily use".
comes on.
There is no cookware on the
zone.
Put cookware on the zone.
The cookware is unsuitable.
Use suitable cookware. Re‐
fer to "Hints and tips".
The diameter of the bottom
of the cookware is too small
for the zone.
Use cookware with correct
dimensions. Refer to "Tech‐
nical data".
Flexi4Zone operates. One or
more sections of the func‐
tion mode which operates
are not covered by the cook‐
ware.
Place the cookware on the
correct number of sections
of the function mode which
operates or change the
function mode. Refer to
"Flexible induction cooking
area".
Flexi-Heat operates. Two
pots are placed on the flexi‐
ble induction cooking area.
Use only one pot. Refer to
"Flexible induction cooking
area".
21
Problem
and a number come on.
Possible cause
Remedy
There is an error in the hob.
Deactivate the hob and acti‐
vate it again after 30 sec‐
onds. If
comes on again,
disconnect the hob from the
electrical supply. After 30
seconds, connect the hob
again. If the problem contin‐
ues, speak to an Authorised
Service Centre.
You can hear a constant
beep noise.
The electrical connection is
incorrect.
If you cannot find a solution...
If you cannot find a solution to the problem
yourself, contact your dealer or an
Authorised Service Centre. Give the data
from the rating plate. Give also three digit
letter code for the glass ceramic (it is in
the corner of the glass surface) and an
Disconnect the hob from the
electrical supply. Ask a
qualified electrician to check
the installation.
error message that comes on. Make sure,
you operated the hob correctly. If not the
servicing by a service technician or dealer
will not be free of charge, also during the
warranty period. The instructions about
the Service Centre and conditions of
guarantee are in the guarantee booklet.
INSTALLATION
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Before the installation
Before you install the hob, write down the
information bellow from the rating plate.
The rating plate is on the bottom of the
hob.
Serial number ...........................
Built-in hobs
Only use the built-in hobs after you
assemble the hob into correct built-in units
and work surfaces that align to the
standards.
Connection cable
• The hob is supplied with the connection
cable.
• Replace the damaged mains cable only
with the spare parts cable. Speak to
your local Authorised Service Center.
WARNING! All electrical
connections must be made by
a qualified electrician.
CAUTION! Do not drill or
solder the wire ends. This is
strictly forbidden!
CAUTION! Do not connect the
cable without cable end sleeve.
Two-phase connection
1. Remove the cable end sleeve from
black and brown wires.
2. Remove an insulation of the brown
and black cable ends.
3. Apply a new wire end sleeve of 1.5
mm² on each cable end. (special tool
required).
22
Cable cross section
230V~
400V 2~N
N
N
L1
L
L2
One-phase connection - 230 V~
Two-phase connection - 400 V 2 ~ N
Green - yellow
Green - yellow
N
Blue and blue
Blue and blue
N
L
Black and brown
Black
L1
Brown
L2
Assembly
R 5mm
min.
500mm
min.
50mm
min.
55mm
490+1mm 560+1mm
23
min.
28 mm
min. 60mm
min.
12 mm
If the appliance is installed
above a drawer, the hob
ventilation can warm up the
items stored in the drawer
during the cooking process.
You can instal a separation
panel but it is not mandatory.
TECHNICAL DATA
Rating plate
Model SI1F7635B
Typ 62 B3A 05 AD
Induction 7.2 kW
Ser.Nr. .................
SMEG
PNC 949 594 454 00
220 - 240 V / 400 V 2N 50 - 60 Hz
Made in Germany
7.2 kW
24
Cooking zones specification
Cooking zone
Nominal pow‐
er (maximum
heat setting)
[W]
Power func‐
tion [W]
Power func‐
tion maximum
duration [min]
Cookware di‐
ameter [mm]
Right front
1800
3500
2800
3600
10
5
145 - 245
245 - 280
Flexible induc‐
tion cooking
area
2300
3200
10
minimum 100
The power of the cooking zones can be
different in some small range from the
data in the table. It changes with the
material and dimensions of the cookware.
For optimal cooking results use cookware
no larger than the diameter in the table.
ENERGY EFFICIENCY
Product information according to EU 66/2014
Model identification
SI1F7635B
Type of hob
Built-In Hob
Number of cooking zones
1
Number of cooking areas
1
Heating technology
Induction
Diameter of circular cook‐
ing zones (Ø)
Right front
28.0 cm
Lenght (L) and width (W) of
the cooking area
Left
L 45.3 cm
W 21.4 cm
Energy consumption per
cooking zone (EC electric
cooking)
Right front
176.5 Wh / kg
Energy consumption of the
cooking area (EC electric
cooking)
Left
182.6 Wh / kg
Energy consumption of the
hob (EC electric hob)
EN 60350-2 - Household electric cooking
appliances - Part 2: Hobs - Methods for
measuring performance
181.1 Wh / kg
Energy saving
You can save energy during everyday
cooking if you follow below hints.
25
• When you heat up water, use only the
amount you need.
• If it is possible, always put the lids on
the cookware.
• Before you activate the cooking zone
put the cookware on it.
• Put the smaller cookware on the
smaller cooking zones.
• Put the cookware directly in the centre
of the cooking zone.
• Use the residual heat to keep the food
warm or to melt it.
ENVIRONMENTAL CONCERNS
Recycle materials with the symbol . Put
the packaging in relevant containers to
recycle it. Help protect the environment
and human health by recycling waste of
electrical and electronic appliances. Do
not dispose of appliances marked with the
symbol with the household waste.
Return the product to your local recycling
facility or contact your municipal office.
26
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise
Sicherheitsanweisungen
Gerätebeschreibung
Täglicher Gebrauch
Flexible Induktionskochfläche
Tipps und Hinweise
26
28
31
33
38
41
Reinigung und Pflege
Fehlersuche
Montage
Technische Daten
Energieeffizienz
44
45
48
50
50
Änderungen vorbehalten.
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts
zuerst die Gebrauchsanleitung. Bei Verletzungen oder
Schäden infolge nicht ordnungsgemäßer Montage oder
Verwendung des Geräts übernimmt der Hersteller keine
Haftung. Bewahren Sie die Anleitung immer an einem
sicheren und zugänglichen Ort zum späteren Nachschlagen
auf.
Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
•
•
•
•
•
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen
mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/
oder mangelndem Wissen nur dann verwendet werden,
wenn sie durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person
beaufsichtigt werden oder in die sichere Verwendung des
Geräts eingewiesen wurden und die mit dem Gerät
verbundenen Gefahren verstanden haben.
Kinder zwischen 3 und 8 Jahren und Personen mit
schweren Behinderungen oder Mehrfachbehinderung
müssen vom Gerät ferngehalten werden, wenn sie nicht
ständig beaufsichtigt werden.
Halten Sie Kinder unter 3 Jahren vom Gerät fern, wenn sie
nicht ständig beaufsichtigt werden.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von Kindern
fern und entsorgen Sie es auf angemessene Weise.
27
•
•
•
Halten Sie Kinder und Haustiere während des Betriebs
oder der Abkühlphase vom Gerät fern. Berührbare Teile
sind heiß.
Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist,
empfehlen wir, diese einzuschalten.
Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne
Beaufsichtigung durchführen.
Allgemeine Sicherheit
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile
werden während des Betriebs heiß. Seien Sie vorsichtig
und berühren Sie niemals die Heizelemente.
Schalten Sie das Gerät nicht über eine externe
Zeitschaltuhr oder eine separate Fernsteuerung ein.
WARNUNG: Kochen mit Fett oder Öl auf einem
unbeaufsichtigten Kochfeld ist gefährlich und kann zu
einem Brand führen.
Versuchen Sie NICHT einen Brand mit Wasser zu löschen,
sondern schalten Sie das Gerät aus und bedecken Sie die
Flamme mit einem Deckel oder einer Feuerlöschdecke.
VORSICHT: Der Kochvorgang muss überwacht werden.
Ein kurzer Kochvorgang muss kontinuierlich überwacht
werden.
WARNUNG: Brandgefahr: Legen Sie keine Gegenstände
auf dem Kochfeld ab.
Legen Sie keine Metallgegenstände wie Messer, Gabeln,
Löffel oder Topfdeckel auf die Oberfläche des Kochfelds,
da diese heiß werden können.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem
Dampfstrahlreiniger.
Schalten Sie die Kochzone nach dem Gebrauch ab und
verlassen Sie sich nicht auf die Topferkennung.
Hat die Glaskeramik-/Glasoberfläche einen Sprung,
schalten Sie das Gerät aus und nehmen Sie es vom
Stromnetz. Falls das Gerät direkt mit dem Stromnetz
verbunden ist und nicht getrennt werden kann, nehmen
Sie die Sicherung für den Anschluss heraus, um die
28
•
•
Stromversorgung zu unterbrechen. Verständigen Sie in
jedem Fall den autorisierten Kundendienst.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom
Hersteller, einem autorisierten Kundendienst oder einer
gleichermaßen qualifizierten Person ausgetauscht werden,
um Gefahrenquellen zu vermeiden.
WARNUNG: Verwenden Sie nur Schutzabdeckungen des
Herstellers des Kochgeräts, von ihm in der
Bedienungsanleitung als geeignete und empfohlene
Schutzabdeckungen oder die im Gerät enthaltene
Schutzabdeckung. Es besteht Unfallgefahr durch die
Verwendung ungeeigneter Schutzabdeckungen.
SICHERHEITSANWEISUNGEN
Montage
WARNUNG! Die Montage des
Geräts darf nur von einer
qualifizierten Fachkraft
durchgeführt werden.
WARNUNG!
Verletzungsgefahr sowie Risiko
von Schäden am Gerät.
• Entfernen Sie das gesamte
Verpackungsmaterial.
• Montieren Sie ein beschädigtes Gerät
nicht und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Die Mindestabstände zu anderen
Geräten und Küchenmöbeln sind
einzuhalten.
• Seien Sie beim Umsetzen des Gerätes
vorsichtig, da es sehr schwer ist.
Tragen Sie stets
Sicherheitshandschuhe und festes
Schuhwerk.
• Dichten Sie die Ausschnittskanten mit
einem Dichtungsmittel ab, um ein
Aufquellen durch Feuchtigkeit zu
verhindern.
• Schützen Sie die Geräteunterseite vor
Dampf und Feuchtigkeit.
• Installieren Sie das Gerät nicht direkt
neben einer Tür oder unter einem
Fenster. So kann heißes Kochgeschirr
nicht herunterfallen, wenn die Tür oder
das Fenster geöffnet wird.
• Jedes Gerät besitzt Kühlgebläse auf
seiner Unterseite.
• Ist das Gerät über einer Schublade
installiert:
– Lagern Sie keine kleinen
Papierstücke oder -blätter, die
eingezogen werden können, in der
Schublade, da sie die Kühlgebläse
beschädigen oder das Kühlsystem
beeinträchtigen können.
– Halten Sie einen Abstand von
mindestens 2 cm zwischen dem
Geräteboden und den Teilen, die in
der Schublade gelagert sind, ein.
Elektrischer Anschluss
WARNUNG! Brand- und
Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker
vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Vor der Durchführung jeglicher
Arbeiten muss das Gerät von der
29
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
elektrischen Stromversorgung getrennt
werden.
Stellen Sie sicher, dass die Daten auf
dem Typenschild mit den elektrischen
Nennwerten der Netzspannung
übereinstimmen.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
ordnungsgemäß installiert ist. Lockere
und unsachgemäße Kabel oder
Stecker (falls vorhanden) können die
Klemme überhitzen.
Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige
Kabel für den elektrischen
Netzanschluss verwenden.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
nicht lose hängt oder sich verheddert.
Sorgen Sie dafür, dass ein
Berührungsschutz installiert wird.
Verwenden Sie die Zugentlastung für
das Kabel.
Stellen Sie beim elektrischen
Anschluss des Gerätes sicher, dass
das Netzkabel oder ggf. der
Netzstecker nicht mit dem heißen
Gerät oder heißem Kochgeschirr in
Berührung kommt.
Verwenden Sie keine
Mehrfachsteckdosen oder
Verlängerungskabel.
Achten Sie darauf, Netzstecker (falls
vorhanden) und Netzkabel nicht zu
beschädigen. Wenden Sie sich zum
Austausch eines beschädigten
Netzkabels an unseren autorisierten
Kundendienst oder eine
Elektrofachkraft.
Alle Teile, die gegen direktes Berühren
schützen, sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die
Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der
Netzstecker nach der Montage noch
zugänglich ist.
Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn
Sie das Gerät von der
Stromversorgung trennen möchten.
Ziehen Sie stets am Netzstecker.
• Verwenden Sie nur geeignete
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt
werden können),
Fehlerstromschutzschalter und
Schütze.
• Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der
Sie das Gerät allpolig von der
Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens
3 mm ausgeführt sein.
Verwendung
WARNUNG! Verletzungs-,
Verbrennungs- und
Stromschlaggefahr.
• Entfernen Sie vor dem ersten
Gebrauch das gesamte
Verpackungsmaterial, die Aufkleber
und Schutzfolie (falls vorhanden).
• Das Gerät ist für die Verwendung im
Haushalt vorgesehen.
• Nehmen Sie keine technischen
Änderungen am Gerät vor.
• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht
abgedeckt werden.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Schalten Sie die Kochzonen nach
jedem Gebrauch aus.
• Verlassen Sie sich nicht auf die
Topferkennung.
• Legen Sie kein Besteck und keine
Topfdeckel auf die Kochzonen.
Anderenfalls werden sie sehr heiß.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt
gekommen ist.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als
Arbeits- oder Abstellfläche.
• Hat die Geräteoberfläche einen
Sprung, trennen Sie das Gerät
umgehend von der
30
Spannungsversorgung. Dies dient zur
Vermeidung eines Stromschlags.
• Benutzer mit einem Herzschrittmacher
müssen einen Mindestabstand von
30 cm zu den Induktionskochzonen
einhalten, wenn das Gerät in Betrieb
ist.
• Wenn Sie Nahrungsmittel in heißes Öl
geben, kann dieses spritzen.
WARNUNG! Brand- und
Explosionsgefahr
• Erhitzte Öle und Fette können
brennbare Dämpfe freisetzen. Halten
Sie Flammen und erhitzte
Gegenstände beim Kochen mit Fetten
und Ölen von diesen fern.
• Die von sehr heißem Öl freigesetzten
Dämpfe können eine Selbstzündung
verursachen.
• Bereits verwendetes Öl kann
Lebensmittelreste enthalten und schon
bei niedrigeren Temperaturen eher
einen Brand verursachen als frisches
Öl.
• Laden Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt sind,
in das Gerät und stellen Sie solche
nicht in die Nähe oder auf das Gerät.
WARNUNG! Risiko von
Schäden am Gerät.
• Stellen Sie kein heißes Kochgeschirr
auf das Bedienfeld.
• Stellen Sie keine heißen Pfannen auf
die Glasoberfläche des Kochfeldes.
• Lassen Sie das Kochgeschirr nicht
leerkochen.
• Lassen Sie keine Gegenstände oder
Kochgeschirr auf das Gerät fallen. Die
Oberfläche könnte beschädigt werden.
• Schalten Sie die Kochzonen niemals
ein, wenn sich kein Kochgeschirr
darauf befindet, oder wenn das
Kochgeschirr leer ist.
• Legen Sie keine Alufolie auf das Gerät.
• Kochgeschirr aus Gusseisen,
Aluminium oder mit beschädigten
Böden kann die Glas- bzw.
Glaskeramikoberfläche verkratzen.
Heben Sie das Kochgeschirr stets an,
wenn Sie es auf der Kochfläche
umsetzen möchten.
• Dieses Gerät ist nur zum Kochen
bestimmt. Jeder andere Gebrauch ist
als bestimmungsfremd anzusehen,
zum Beispiel das Beheizen eines
Raums.
Reinigung und Pflege
• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um
eine Verschlechterung des
Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Schalten Sie das Gerät vor dem
Reinigen aus und lassen Sie es
abkühlen.
• Trennen Sie das Gerät vor
Wartungsarbeiten von der
Spannungsversorgung.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit
Wasserspray oder Dampf.
• Reinigen Sie das Gerät mit einem
weichen, feuchten Tuch. Verwenden
Sie ausschließlich Neutralreiniger.
Benutzen Sie keine Scheuermittel,
scheuernde Reinigungsschwämmchen,
Lösungsmittel oder Metallgegenstände.
Service
• Wenden Sie sich zur Reparatur des
Geräts an einen autorisierten
Kundendienst.
• Verwenden Sie ausschließlich
Originalersatzteile.
Entsorgung
WARNUNG! Verletzungs- und
Erstickungsgefahr.
• Für Informationen zur
ordnungsgemäßen Entsorgung des
Geräts wenden Sie sich an die
zuständige kommunale Behörde vor
Ort.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel in der
Nähe des Geräts ab, und entsorgen
Sie es.
31
GERÄTEBESCHREIBUNG
Kochfeldanordnung
1 Induktionskochzone
2 Bedienfeld
3 Flexible Induktionskochfläche
bestehend aus vier Bereichen
1
3
2
Bedienfeldanordnung
1 2 3 4 5
6
12
7
11
8
10
9
Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder. Die Anzeigen, Kontrolllampen und
akustischen Signale informieren Sie über die aktiven Funktionen.
Sensor‐
feld
Funktion
Kommentar
1
EIN/AUS
Ein- und Ausschalten des Kochfeldes.
2
Verriegeln / Kindersi‐
cherung
Verriegeln/Entriegeln des Bedienfelds.
3
Flexi-Heat
Ein- und Ausschalten der Funktion.
Flexi4Zone
Umschalten zwischen den drei Modi der
Funktion.
-
Kochstufenanzeige
Zeigt die Kochstufe an.
-
Kochzonen-Anzeigen
des Timers
Zeigt an, für welche Kochzone die Zeit einge‐
stellt wurde.
-
Timer-Anzeige
Zeigt die Zeit in Minuten an.
4
5
6
7
32
Sensor‐
feld
8
9
-
10
11
/
-
12
Funktion
Kommentar
Auto-Vent
Ein- und Ausschalten des manuellen Modus
der Funktion.
Einstellskala
Einstellen der Kochstufe.
-
Auswählen der Kochzone.
-
Erhöhen oder Verringern der Zeit.
Einstellskala
Anzeigen der Kochstufe für die flexible Induk‐
tionskochfläche.
Anzeigen der Kochstufen
Anzeigen
Beschreibung
Die Kochzone ist ausgeschaltet.
Die Kochzone ist eingeschaltet.
-
Accelerator ist eingeschaltet.
Die Funktion Power ist in Betrieb.
+ Zahl
Eine Störung ist aufgetreten.
/
Eco-Heat (3-stufige Restwärmeanzeige): Weitergaren/Warmhalten/Rest‐
wärme.
/
Verriegeln/Kindersicherung ist eingeschaltet.
Das Kochgeschirr ist ungeeignet oder zu klein bzw. es befindet sich kein
Kochgeschirr auf der Kochzone.
Abschaltautomatik ist eingeschaltet.
/
/
Flexi-Heat ist eingeschaltet.
Eco-Heat (Restwärmeanzeige, 3stufig)
WARNUNG! / / Es
besteht Verbrennungsgefahr
durch Restwärme. Die Anzeige
zeigt den Grad der Restwärme
an. Wird eine der Zonen zu
heiß, kann die Funktion die
Kochstufe der benachbarten
Zonen verringern.
Die Induktionskochzonen erzeugen die
erforderliche Hitze zum Kochen direkt im
Boden des Kochgeschirrs. Die
Glaskeramik wird nur durch die Wärme
des Kochgeschirrs erhitzt.
33
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Ein- und Ausschalten
Berühren Sie
1 Sekunde lang, um das
Kochfeld ein- oder auszuschalten.
Kochstufe
Das Kochfeld wird
ausgeschaltet
nach
8-9
4 Stunden
10 - 14
1,5 Stunden
Abschaltautomatik
Kochstufe
Mit dieser Funktion wird das Kochfeld
in folgenden Fällen automatisch
ausgeschaltet:
Einstellen oder Ändern der Kochstufe:
• Alle Kochzonen sind ausgeschaltet.
• Nach dem Einschalten des Kochfelds
wird keine Kochstufe gewählt.
• Das Bedienfeld ist mehr als 10
Sekunden mit verschütteten
Lebensmitteln oder einem Gegenstand
bedeckt (Topf, Tuch usw.). Ein
akustisches Signal ertönt und das
Kochfeld schaltet ab. Entfernen Sie den
Gegenstand oder reinigen Sie das
Bedienfeld.
• Das Kochfeld wird zu heiß (wenn
beispielsweise ein Topf leerkocht).
Lassen Sie die Kochzone abkühlen,
bevor Sie das Kochfeld wieder
verwenden.
• Sie verwenden ungeeignetes
leuchtet
Kochgeschirr. Das Symbol
auf und die Kochzone wird automatisch
nach 2 Minuten ausgeschaltet.
• Eine Kochzone wurde nicht
ausgeschaltet bzw. die Kochstufe
wurde nicht geändert. Nach einer Weile
leuchtet
auf und das Kochfeld
schaltet sich aus.
Verhältnis zwischen der Kochstufe und
der Zeit, nach der das Kochfeld
ausgeschaltet wird:
Kochstufe
Das Kochfeld wird
ausgeschaltet
nach
1-3
6 Stunden
4-7
5 Stunden
Berühren Sie die Einstellskala auf der
gewünschten Kochstufe oder fahren Sie
mit dem Finger entlang der Skala bis zur
gewünschten Kochstufe.
Verwendung der Kochzonen
Stellen Sie das Kochgeschirr mittig auf die
ausgewählte Kochzone.
Induktionskochzonen passen sich bis zu
einem gewissen Grad automatisch an die
Größe des Kochgeschirrbodens an.
Accelerator
Schalten Sie diese Funktion ein, damit die
gewünschte Kochstufeneinstellung in
kürzerer Zeit erreicht wird. Wenn sie
eingeschaltet ist, schaltet sich die
Kochzone mit der höchsten Stufe ein und
wechselt dann zur gewünschten
Einstellung.
Zum Einschalten der Funktion
muss die Kochzone abgekühlt
sein.
Einschalten der Funktion für eine
Kochzone: Berühren Sie das Ende der
rechten Einstellskala ( leuchtet).
Berühren Sie dann gleich danach die
gewünschte Kochstufe. Nach 3 Sekunden
leuchtet .
34
Ausschalten der Funktion: Ändern Sie
die Kochstufe.
Power -Funktion
Diese Funktion stellt den
Induktionskochzonen zusätzliche Leistung
zur Verfügung. Für die
Induktionskochzone kann diese Funktion
nur für einen begrenzten Zeitraum
eingeschaltet werden. Danach schaltet die
Induktionskochzone automatisch wieder
auf die höchste Kochstufe um.
Siehe Kapitel „Technische
Daten“.
Einschalten der Funktion für eine
Kochzone: Berühren Sie das Ende der
rechten Einstellskala.
leuchtet.
Ausschalten der Funktion: Ändern Sie
die Kochstufe.
Timer
Kurzzeitmesser
Mit dieser Funktion stellen Sie ein, wie
lange eine Kochzone für einen einzelnen
Kochvorgang eingeschaltet bleiben soll.
Stellen Sie zuerst die Kochstufe für die
Kochzone und erst danach die Funktion
ein.
Auswählen der Kochzone:Berühren Sie
so oft, bis die Anzeige der
gewünschten Kochzone aufleuchtet.
Einschalten der Funktion: Berühren Sie
des Timers, um die Zeit einzustellen
(00 - 99 Minuten). Wenn die Kontrolllampe
der Kochzone langsam blinkt, wird die Zeit
heruntergezählt.
So wird die Restzeit angezeigt: Wählen
Sie die Kochzone mit
aus. Die
Kontrolllampe der Kochzone blinkt
schneller. Das Display zeigt die Restzeit
an.
Ändern der Zeit: Wählen Sie die
Kochzone mit
aus. Berühren Sie
oder .
Ausschalten der Funktion: Wählen Sie
die Kochzone mit
und berühren
Sie . Die Restzeit wird auf 00
heruntergezählt. Die Kontrolllampe der
Kochzone erlischt.
Wenn die eingestellte Zeit
abgelaufen ist, ertönt ein
Signalton und 00 blinkt. Die
Kochzone wird ausgeschaltet.
Ausschalten des Signaltons: Berühren
Sie
.
Garzeitmesser (Garzeitmesser)
Mit dieser Funktion können Sie feststellen,
wie lange eine Kochzone bereits in
Betrieb ist.
Auswählen der Kochzone:Berühren Sie
wiederholt, bis die Kontrolllampe
der gewünschten Kochzone aufleuchtet.
Einschalten der Funktion: Berühren Sie
des Timers.
leuchtet auf. Wenn die
Kontrolllampe der Kochzone langsamer
blinkt, wird die Zeit hochgezählt. Das
und der
Display schaltet um zwischen
abgelaufenen Zeit (Minuten).
So können Sie feststellen, wie lange die
Kochzone bereits in Betrieb ist: Wählen
Sie die Kochzone mit
aus. Die
Kontrolllampe der Kochzone blinkt
schneller. Im Display wird die
Einschaltdauer der Zone angezeigt.
Ausschalten der Funktion: Wählen Sie
die Kochzone mit
und berühren
Sie
oder . Die Kontrolllampe der
Kochzonen erlischt.
Kurzzeitwecker
Sie können diese Funktion als KurzzeitWecker benutzen, wenn das Gerät
eingeschaltet ist und die Kochzonen nicht
in Betrieb sind. Das Display zeigt
an.
Einschalten der Funktion: Berühren Sie
. Berühren Sie
oder
des
Timers, um die Zeit einzustellen. Wenn die
eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein
Signalton und 00 blinkt.
35
Ausschalten des Signaltons: Berühren
Sie
.
Diese Funktion hat keine
Auswirkung auf den
Kochzonenbetrieb.
Verriegeln
Sie können das Bedienfeld sperren, wenn
Kochzonen eingeschaltet sind. So wird
verhindert, dass die Kochstufe
versehentlich geändert wird.
Stellen Sie zuerst die Kochstufe ein.
Einschalten der Funktion:Berühren Sie
.
leuchtet 4 Sekunden auf.Der Timer
bleibt eingeschaltet.
Ausschalten der Funktion: Berühren Sie
. Die vorherige Kochstufe wird
angezeigt.
Diese Funktion wird auch
ausgeschaltet, sobald das
Kochfeld ausgeschaltet wird.
Kindersicherung
Diese Funktion verhindert ein
versehentliches Einschalten des
Kochfelds.
Einschalten der Funktion: Schalten Sie
das Kochfeld mit
ein. Stellen Sie keine
Kochstufe ein. Berühren Sie
4
Sekunden lang. leuchtet auf. Schalten
aus.
Sie das Kochfeld mit
Ausschalten der Funktion: Schalten Sie
ein. Stellen Sie keine
das Kochfeld mit
Kochstufe ein. Berühren Sie
4
Sekunden lang. leuchtet auf. Schalten
Sie das Kochfeld mit
aus.
Vorübergehendes Ausschalten der
Funktion für einen einzelnen
Kochvorgang: Schalten Sie das Kochfeld
mit
ein.
leuchtet auf. Berühren Sie
4 Sekunden lang. Stellen Sie die
Kochstufe innerhalb von 10 Sekunden
ein. Das Kochfeld kann jetzt benutzt
werden. Wenn Sie das Kochfeld mit
ausschalten, wird diese Funktion wieder
eingeschaltet.
Ein- und Ausschalten der
Signaltöne (Ein- und
Ausschalten der Signaltöne)
Schalten Sie das Kochfeld aus. Berühren
Sie
3 Sekunden lang. Das Display wird
ein- und ausgeschaltet. Berühren Sie
3 Sekunden lang. Es wird
oder
angezeigt. Berühren Sie
des Timers
zum Auswählen von:
•
- der Signalton ist ausgeschaltet
•
- der Signalton ist eingeschaltet
Ihre Einstellungen werden übernommen,
sobald das Kochfeld automatisch
ausgeschaltet wird.
Haben Sie die Funktion auf
eingestellt,
ertönt der Signalton nur in folgenden
Fällen:
• Bei der Berührung von
• Nach Ablauf der für Kurzzeitwecker
eingestellten Zeit
• Nach Ablauf der für Kurzzeitmesser
eingestellten Zeit
• Wenn das Bedienfeld bedeckt ist.
Leistungsbegrenzung
Werkseitig ist das Kochfeld auf die
höchstmögliche Leistungsstufe eingestellt.
Erhöhen oder Verringern der
Leistungsstufe:
1. Schalten Sie das Kochfeld aus.
2. Berühren Sie
3 Sekunden lang.
Das Display wird ein- und
ausgeschaltet.
3. Berühren Sie
3 Sekunden lang. Es
oder
angezeigt.
wird
4. Berühren Sie
. Es wird P 72
angezeigt.
5. Berühren Sie / des Timers, um
die Leistungsstufe einzustellen.
Leistungsstufen
Siehe Kapitel „Technische Daten“.
36
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
P 72 — 7200 W
P 15 — 1500 W
P 20 — 2000 W
P 25 — 2500 W
P 30 — 3000 W
P 35 — 3500 W
P 40 — 4000 W
P 45 — 4500 W
P 50 — 5000 W
P 60 — 6000 W
VORSICHT! Achten Sie darauf,
dass die gewählte
Leistungsstufe für die
Sicherungen in der
Hausinstallation geeignet ist.
Wenn Sie die Funktion
Leistungsbegrenzung auf mehr als 6,0
kW, einstellen, wird die Leistung des
Kochfelds zwischen zwei Kochzonen
eines Paars verteilt.
Eco-Logic
• Die Kochzonen werden je nach Lage
auf dem Kochfeld und Anzahl der
Phasen gruppiert. Siehe Abbildung.
• Jede Phase darf mit maximal 3600 W
belastet werden.
• Mit dieser Funktion wird die Leistung
zwischen den einzelnen, an dieselbe
Phase angeschlossenen Kochzonen
aufgeteilt.
• Diese Funktion wird eingeschaltet,
sobald die Gesamtleistung aller an
dieselbe Phase angeschlossenen
Kochzonen 3600 W übersteigt.
• Mit dieser Funktion wird die Leistung
aller anderen Kochzonen reduziert, die
an dieselbe Phase angeschlossen sind.
• Die zuletzt ausgewählte Kochstufe hat
Vorrang. Daher kann sich die
Kochstufe der anderen Zonen
automatisch verringern. Die vorherige
und die von der Funktion eingestellt
Kochstufe werden 60 Sekunden lang
abwechselnd auf dem Display
angezeigt.
Wenn Sie die Funktion
Leistungsbegrenzung auf 6,0 kW oder
weniger einstellen, wird die Leistung des
Kochfelds auf alle Kochzonen verteilt.
Auto-Vent
Diese innovative automatische Funktion
verbindet das Kochfeld mit einer AutoVent Dunstabzugshaube. Das Kochfeld
und die Dunstabzugshaube
kommunizieren mit Hilfe von
Infrarotsignalen. Die Drehzahl des Lüfters
wird automatisch eingestellt. Sie richtet
sich nach dem eingestellten Modus und
der Temperatur des heißesten
Kochgeschirrs auf dem Kochfeld. Sie
können den Lüfter auch manuell auf dem
Bedienfeld des Kochfelds einstellen.
Bei den meisten
Dunstabzugshauben ist das
Fernsteuerungssystem
werkseitig ausgeschaltet.
Schalten Sie es ein, bevor Sie
die Funktion nutzen. Weitere
Informationen finden Sie in der
Anleitung der
Dunstabzugshaube.
37
Automatikbetrieb der Funktion
Stellen Sie für den automatischen Betrieb
den Modus auf H1 – H6. Das Kochfeld ist
standardmäßig auf H5 gestellt.Die
Dunstabzugshaube schaltet sich ein,
wenn Sie das Kochfeld bedienen. Das
Kochfeld misst die Temperatur des
Kochgeschirrs automatisch und passt die
Geschwindigkeit des Lüfters an.
Automatikmodi
Auto‐
mati‐
sche
Ein‐
schal‐
tung
der
Be‐
leuch‐
tung
Ko‐
Bra‐
chen1)
ten2)
Modus
H0
Aus
Aus
Aus
Modus
H1
Ein
Aus
Aus
Modus
Ein
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Modus
H3
Ein
Aus
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Modus
H4
Ein
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Modus
H5
Ein
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
1
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
2
H2 3)
Modus
H6
Auto‐
mati‐
sche
Ein‐
schal‐
tung
der
Be‐
leuch‐
tung
Ko‐
Bra‐
chen1)
ten2)
Ein
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
2
Lüfter‐
ge‐
schwin‐
digkeit
3
1) Das Kochfeld erkennt, dass gekocht wird und regelt
die Lüftergeschwindigkeit je nach eingestelltem Auto‐
matikmodus.
2) Das Kochfeld erkennt, dass gebraten wird und re‐
gelt die Lüftergeschwindigkeit je nach eingestelltem
Automatikmodus.
3) In diesem Modus werden der Lüfter und die Be‐
leuchtung unabhängig von der Temperatur eingeschal‐
tet.
Ändern des Automatikmodus
1. Schalten Sie das Gerät aus.
3 Sekunden lang.
2. Berühren Sie
Das Display wird ein- und
ausgeschaltet.
3. Berühren Sie
3 Sekunden lang.
4. Berühren Sie
wiederholt, bis
angezeigt wird.
5. Berühren Sie
des Timers, um einen
Automatikmodus zu wählen.
Schalten Sie den
Automatikbetrieb aus, um die
Dunstabzugshaube direkt über
ihr Bedienfeld einzustellen.
38
Wenn Sie nach Kochende das
Kochfeld ausschalten, kann die
Dunstabzugshaube noch eine
gewisse Zeit in Betrieb sein.
Nach dieser Zeit schaltet das
System den Lüfter automatisch
aus. Während der folgenden 30
Sekunden kann der Lüfter nicht
wieder eingeschaltet werden.
Manuelles Einstellen der
Lüftergeschwindigkeit
Sie können den Lüfter auch manuell
einstellen. Berühren Sie hierzu , wenn
das Kochfeld eingeschaltet ist. Auf diese
Weise wird der Automatikbetrieb
ausgeschaltet und Sie können die
Lüftergeschwindigkeit manuell ändern.
Durch Drücken von erhöht sich die
Lüftergeschwindigkeit um eine Stufe.
Wenn Sie die Intensivstufe gewählt haben
und erneut drücken, wird die
Geschwindigkeit auf 0 gesetzt und die
Dunstabzugshaube ausgeschaltet.
Berühren Sie , um die
Lüftergeschwindigkeit 1 wieder
einzustellen.
Zum erneuten Einschalten des
Automatikbetriebs schalten Sie
das Kochfeld aus und wieder
ein.
Einschalten der Beleuchtung
Sie können das Kochfeld so einstellen,
dass sich die Beleuchtung automatisch
einschaltet, wenn Sie das Kochfeld
einschalten. Stellen Sie hierzu den
Automatikmodus auf H1 – H6.
Die Beleuchtung der
Dunstabzugshaube schaltet
sich 2 Minuten nach
Ausschalten des Kochfelds
aus.
FLEXIBLE INDUKTIONSKOCHFLÄCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Funktion Flexi4Zone
Die flexible Induktionskochfläche besteht
aus vier Bereichen. Die Bereiche lassen
sich zu zwei Kochzonen unterschiedlicher
Größe oder zu einer großen Kochfläche
zusammen schalten. Sie wählen die
gewünschte Kombination durch die
Auswahl des Modus, der für die Größe
des zu verwendenden Kochgeschirrs
geeignet ist. Es stehen drei Modi zur
Verfügung: Standard (wird automatisch
eingeschaltet, wenn Sie das Kochfeld
einschalten), Big Modus und Max Modus.
Stellen Sie die Kochstufe mit
einer der beiden linken
Einstellskalen ein.
Umschalten zwischen den Modi
Wählen Sie den Modus mit dem
Sensorfeld: .
Wenn Sie zwischen den Modi
umschalten, wird die Kochstufe
zurück auf 0 gestellt.
Durchmesser und Position des
Kochgeschirrs
Wählen Sie den Modus, der für die Größe
und Form des Kochgeschirrs geeignet ist.
Das Kochgeschirr sollte möglichst die
gesamte ausgewählte Fläche bedecken.
Stellen Sie das Kochgeschirr mittig auf
den ausgewählten Bereich.
39
Stellen Sie Kochgeschirr mit einem
Bodendurchmesser, der kleiner als 160
mm ist, mittig auf einen einzelnen Bereich.
Einstellskalen.
Richtige Position des Kochgeschirrs:
100-160mm
Stellen Sie Kochgeschirr mit einem
Bodendurchmesser, der größer als 160
mm ist, mittig auf zwei Bereiche.
Falsche Position des Kochgeschirrs:
> 160 mm
Flexi4Zone standard mode
Dieser Modus ist eingeschaltet, wenn Sie
das Kochfeld einschalten. Er schaltet die
Bereiche zu zwei getrennten Kochzonen
zusammen. Sie können die Kochstufe für
jede Zone getrennt einstellen. Verwenden
Sie hierfür die beiden linken
Flexi4Zone big mode
Drücken Sie zum Einschalten des Modus
, bis der gewünschte Modus angezeigt
wird. Dieser Modus schaltet die drei
hinteren Bereiche zu einer Kochfläche
zusammen. Der vordere Bereich wird nicht
dazugeschaltet und dient als
Einzelkochzone. Sie können die
Kochstufe für jede Zone getrennt
einstellen. Verwenden Sie die beiden
40
linken Einstellskalen.
Richtige Position des Kochgeschirrs:
Richtige Position des Kochgeschirrs:
Um diesen Modus verwenden zu können,
müssen Sie das Kochgeschirr auf die drei
zusammen geschalteten Bereiche stellen.
Wenn das Kochgeschirr nicht zwei
an
Bereiche bedeckt, zeigt das Display
und die Kochzone wird nach 2 Minuten
ausgeschaltet.
Um diesen Modus verwenden zu können,
müssen Sie das Kochgeschirr auf alle vier
zusammen geschalteten Bereiche stellen.
Wenn das Kochgeschirr nicht drei
an
Bereiche bedeckt, zeigt das Display
und die Kochzone wird nach 2 Minuten
ausgeschaltet.
Falsche Position des Kochgeschirrs:
Falsche Position des Kochgeschirrs:
Flexi4Zone max mode
Drücken Sie zum Einschalten des Modus
, bis der gewünschte Modus angezeigt
wird. Dieser Modus schaltet alle Bereiche
zu einer großen Kochfläche zusammen.
Stellen Sie die Kochstufe mit einer der
beiden linken Einstellskalen ein.
Flexi-Heat
Mit dieser Funktion können Sie die
Kochstufe durch einfaches Verschieben
des Kochgeschirrs auf einen anderen
Bereich der Induktionskochfläche
einstellen.
41
Diese Funktion unterteilt die
Induktionskochfläche in drei Bereiche mit
unterschiedlichen Kochstufen. Das
Kochfeld erkennt die Position des
Kochgeschirrs und stellt die Kochstufe
entsprechend der Position ein. Sie können
das Kochgeschirr auf den vorderen,
mittleren oder hinteren Bereich stellen.
Der vordere Bereich hat die höchste
Kochstufe. Um sie zu verringern, schieben
Sie das Kochgeschirr auf die mittlere oder
hintere Position.
• Die Kochstufenanzeige der linken
vorderen Einstellskala zeigt die
Kochstufe an. Ändern Sie bei Bedarf
die Kochstufe mit der linken
vorderen Einstellskala.
• Wenn Sie die Funktion zum ersten Mal
einschalten, ist der vordere Bereich auf
, der mittlere Bereich auf
und
der hintere Bereich auf
eingestellt.
Verwenden Sie nur einen Topf,
wenn Sie diese Funktion
nutzen.
Allgemeine Informationen
• Bei dieser Funktion beträgt der
Mindestdurchmesser des
Kochgeschirrbodens 160 mm.
• Die Kochstufenanzeige der linken
hinteren Einstellskala zeigt die Position
des Kochgeschirrs auf der
Induktionskochfläche an. Vorderer
,
mittlerer
, hinterer
Bereich.
Sie können die Kochstufe für jeden
Bereich getrennt ändern. Das Kochfeld
speichert Ihre Kochstufeneinstellungen
und verwendet sie wieder, wenn Sie
die Funktion erneut einschalten.
Einschalten der Funktion
Stellen Sie zum Einschalten der Funktion
das Kochgeschirr auf die richtige Position
der Kochfläche. Berühren Sie
. Die
Kontrolllampe über dem Symbol leuchtet.
Wenn Sie kein Kochgeschirr auf die
und nach 2
Kochfläche stellen, leuchtet
Minuten wird die flexible
geschaltet.
Induktionskochfläche auf
Ausschalten der Funktion
Berühren Sie zum Ausschalten der
Funktion
oder stellen Sie die
Kochstufe auf . Die Kontrolllampe über
erlischt.
dem Symbol
TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
42
Kochgeschirr
Das Kochgeschirr wird bei
Induktionskochzonen durch ein
starkes Magnetfeld sehr
schnell erhitzt.
Benutzen Sie für die
Induktions-Kochzonen nur
geeignetes Kochgeschirr.
Kochgeschirrmaterial
• Geeignet: Gusseisen, Stahl,
Stahlemail, Edelstahl, Boden aus
mehreren Schichten verschiedener
Materialien (vom Hersteller als
geeignet gekennzeichnet).
• Nicht geeignet: Aluminium, Kupfer,
Messing, Glas, Keramik, Porzellan.
Kochgeschirr eignet sich für
Induktionskochfelder, wenn:
• Wasser sehr schnell auf einer
Kochzone kocht, die auf die höchste
Stufe geschaltet ist;
• Ein Magnet von Geschirrboden
angezogen wird.
Der Boden des Kochgeschirrs
sollte so dick und flach wie
möglich sein.
Stellen Sie sicher, dass die
Topfböden sauber sind, bevor
Sie sie auf das Kochfeld
stellen.
Abmessungen des Kochgeschirrs
Induktionskochzonen passen sich bis zu
einem gewissen Grad automatisch an die
Größe des Kochgeschirrbodens an.
Die Kochzoneneffizienz hängt vom
Durchmesser des Kochgeschirrs ab. An
Kochgeschirr mit einem kleineren
Durchmesser als der Mindestdurchmesser
gelangt nur ein Teil der von der Kochzone
erzeugten Hitze.
Siehe hierzu „Technische
Daten“.
Betriebsgeräusche
Es gibt verschiedene
Betriebsgeräusche:
• Knacken: Das Kochgeschirr besteht
aus unterschiedlichen Materialien
(Sandwichkonstruktion).
• Pfeifen: Sie haben die Kochzone auf
eine hohe Stufe geschaltet und das
Kochgeschirr besteht aus
unterschiedlichen Materialien
(Sandwichkonstruktion).
• Summen: Sie haben die Kochzone auf
eine hohe Stufe geschaltet.
• Klicken: Bei elektronischen
Schaltvorgängen.
• Zischen, Surren: Der Ventilator läuft.
Die Geräusche sind normal und weisen
nicht auf eine Störung des Kochfelds
hin.
Eco-Off (Öko Timer)
Um Energie zu sparen, schaltet sich die
Kochzonenheizung vor dem Signal des
Kurzzeitmessers ab. Die Abschaltzeit
hängt von der eingestellten Kochstufe und
der Gardauer ab.
Anwendungsbeispiele für das
Garen
Das Verhältnis zwischen der Kochstufe
und dem Energieverbrauch der Kochzone
ist nicht linear. Bei einer höheren
Kochstufe steigt der Energieverbrauch
nicht proportional an. Das bedeutet, dass
eine Kochzone, die auf eine mittlere
Kochstufe eingestellt ist, weniger als die
Hälfte ihrer maximalen Leistung
verbraucht.
Bei den Angaben in der
folgenden Tabelle handelt es
sich um Richtwerte.
43
Kochstufe
Verwendung:
Dauer
(Min.)
Hinweise
1
Warmhalten von gegarten
Speisen.
Nach
Bedarf
Legen Sie einen Deckel auf
das Kochgeschirr.
1-3
Sauce Hollandaise, Schmel‐
zen von: Butter, Schokolade,
Gelatine.
5 - 25
Gelegentlich umrühren.
1-3
Stocken: Lockere Omeletts,
gebackene Eier.
10 40
Mit Deckel garen.
3-5
Köcheln von Reis und Milchge‐
richten, Erhitzen von Fertigge‐
richten.
25 50
Mindestens doppelte Menge
Flüssigkeit zum Reis geben,
Milchgerichte nach der Hälfte
der Zeit umrühren.
5-7
Dünsten von Gemüse, Fisch,
Fleisch.
20 45
Einige Esslöffel Flüssigkeit zu‐
geben.
7-9
Dampfgaren von Kartoffeln.
20 60
Max. ¼ l Wasser für 750 g
Kartoffeln verwenden.
7-9
Kochen größerer Speisemen‐
gen, Eintopfgerichte und Sup‐
pen.
60 150
Bis zu 3 l Flüssigkeit plus Zu‐
taten.
9 - 12
Bei geringer Hitze anbraten:
Schnitzel, Cordon bleu, Kote‐
lett, Frikadellen, Bratwürste,
Leber, Mehlschwitze, Eier,
Pfannkuchen, Donuts.
Nach
Bedarf
Nach der Hälfte der Zeit wen‐
den.
12 - 13
Braten bei starker Hitze: Rösti,
Lendenstücke, Steaks.
5 - 15
Nach der Hälfte der Zeit wen‐
den.
14
Aufkochen von Wasser, Nudeln kochen, Anbraten von Fleisch (Gulasch,
Schmorbraten), Frittieren von Pommes frites.
Aufkochen großer Mengen Wasser. Die Funktion Power ist eingeschaltet.
Tipps und Hinweise für AutoVent
Wenn Sie das Kochfeld mit dieser
Funktion betreiben:
• Schützen Sie das Bedienfeld der
Dunstabzugshaube vor direkter
Sonneneinstrahlung.
• Richten Sie keine Halogenstrahler auf
das Bedienfeld der Dunstabzugshaube.
• Decken Sie das Bedienfeld des
Kochfelds nicht ab.
• Unterbrechen Sie den Signalfluss
zwischen dem Kochfeld und der
Dunstabzugshaube nicht mit der Hand
oder einem Kochgeschirrgriff. Siehe
Abbildung.
Die abgebildete Dunstabzugshaube ist
nur beispielhaft.
44
Andere ferngesteuerte Geräte
können das Signal blockieren.
Benutzen Sie keine anderen
ferngesteuerten Geräte, wenn
Sie diese Funktion des
Kochfelds verwenden.
Dunstabzugshauben mit der Funktion
Auto-Vent
Die komplette Palette von
Dunstabzugshauben, die mit dieser
Funktion ausgestattet sind, finden Sie auf
unserer Verbraucher-Website.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Allgemeine Informationen
• Reinigen Sie das Kochfeld nach jedem
Gebrauch.
• Verwenden Sie stets Kochgeschirr mit
sauberen Böden.
• Kratzer oder dunkle Flecken auf der
Oberfläche beeinträchtigen die
Funktionsfähigkeit des Kochfelds nicht.
• Verwenden Sie einen Spezialreiniger
zur Reinigung der Kochfeldoberfläche.
• Verwenden Sie einen speziellen
Reinigungsschaber für Glas.
Der Aufdruck auf der flexiblen
Induktionskochfläche kann
verschmutzen oder seine
Farbe ändern, wenn das
Kochgeschirr verschoben wird.
Sie können den Bereich normal
reinigen.
Reinigen des Kochfelds
• Folgendes muss sofort entfernt
werden: geschmolzener Kunststoff,
Plastikfolie, Zucker bzw. zuckerhaltige
Lebensmittel. Andernfalls können die
Verschmutzungen das Kochfeld
beschädigen. Achten Sie darauf, dass
sich niemand Verbrennungen zuzieht.
Den speziellen Reinigungsschaber
schräg zur Glasfläche ansetzen und
über die Oberfläche bewegen.
• Folgendes kann nach ausreichender
Abkühlung des Kochfelds entfernt
werden: Kalk- und Wasserränder,
Fettspritzer und metallisch
schimmernde Verfärbungen. Reinigen
Sie das Kochfeld mit einem feuchten
Tuch und nicht scheuernden
Reinigungsmittel. Wischen Sie das
Kochfeld nach der Reinigung mit einem
weichen Tuch trocken.
• Entfernen Sie metallisch
schimmernde Verfärbungen:
Benutzen Sie für die Reinigung der
Glasoberfläche ein mit einer Lösung
aus Essig und Wasser angefeuchtetes
Tuch.
45
FEHLERSUCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Was tun, wenn...
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Kochfeld kann nicht ein‐
geschaltet oder bedient wer‐
den.
Das Kochfeld ist nicht oder
nicht ordnungsgemäß an die
Spannungsversorgung an‐
geschlossen.
Prüfen Sie, ob das Kochfeld
ordnungsgemäß an die
Spannungsversorgung an‐
geschlossen ist. Nehmen
Sie dazu den Anschlussplan
zu Hilfe.
Die Sicherung ist durchge‐
brannt.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund für
die Störung ist. Brennt die
Sicherung wiederholt durch,
wenden Sie sich an eine zu‐
gelassene Elektrofachkraft.
Sie haben die Kochstufe
nicht innerhalb von 10 Se‐
kunden eingestellt.
Schalten Sie das Kochfeld
erneut ein und stellen Sie in‐
nerhalb von 10 Sekunden
die Kochstufe ein.
Zwei oder mehr Sensorfel‐
der wurden gleichzeitig be‐
rührt.
Berühren Sie nur ein Sen‐
sorfeld.
Auf dem Bedienfeld befin‐
den sich Wasser- oder Fett‐
spritzer.
Wischen Sie das Bedienfeld
ab.
Ein akustisches Signal er‐
tönt und das Kochfeld schal‐
tet ab.
Wenn das Kochfeld ausge‐
schaltet wird, ertönt ein
akustisches Signal.
Mindestens ein Sensorfeld
wurde bedeckt.
Entfernen Sie den Gegen‐
stand von den Sensorfel‐
dern.
Das Kochfeld wird ausge‐
schaltet.
Sie haben etwas auf das
Entfernen Sie den Gegen‐
stand vom Sensorfeld.
Die Restwärmeanzeige
funktioniert nicht.
Die Kochzone ist nicht heiß,
da sie nur kurze Zeit in Be‐
trieb war oder der Sensor ist
beschädigt.
Sensorfeld
gestellt.
War die Kochzone lange ge‐
nug eingeschaltet, um heiß
zu sein, wenden Sie sich an
den autorisierten Kunden‐
dienst.
46
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
Auto-Vent funktioniert nicht.
Sie haben das Bedienfeld
bedeckt.
Entfernen Sie den Gegen‐
stand vom Bedienfeld.
Accelerator funktioniert
nicht.
Die Kochzone ist heiß.
Lassen Sie die Kochzone
lange genug abkühlen.
Die höchste Kochstufe ist
eingestellt.
Die höchste Kochstufe hat
die gleiche Leistung wie die
Funktion.
Die Kochstufe schaltet zwi‐
schen zwei Kochstufen hin
und her.
Power-Management ist ein‐
geschaltet.
Siehe „Täglicher Gebrauch“.
Die Sensorfelder werden
heiß.
Das Kochgeschirr ist zu
groß, oder Sie haben es zu
nahe an die Bedienelemente
gestellt.
Stellen Sie großes Kochge‐
schirr nach Möglichkeit auf
die hinteren Kochzonen.
Es ertönt kein Signalton,
wenn Sie die Sensorfelder
des Bedienfelds berühren.
Der Signalton ist ausge‐
schaltet.
Schalten Sie den Ton ein.
Siehe „Täglicher Gebrauch“.
Die flexible Induktionskoch‐
fläche erwärmt das Kochge‐
schirr nicht.
Das Kochgeschirr befindet
sich nicht an der richtigen
Stelle auf der flexiblen In‐
duktionskochfläche.
Setzen Sie das Kochge‐
schirr auf die richtige Stelle
auf der flexiblen Induktions‐
kochfläche. Die richtige Stel‐
le für das Kochgeschirr
hängt von der eingeschalte‐
ten Funktion oder dem
Funktionsmodus ab. Siehe
„Flexible Induktionskochflä‐
che“.
Der Durchmesser des Koch‐
geschirrs eignet sich nicht
für die eingeschaltete Funk‐
tion oder den Funktionsmo‐
dus.
Verwenden Sie Kochge‐
schirr mit einem für die ein‐
geschaltete Funktion bzw.
den Funktionsmodus geeig‐
neten Durchmesser. Benut‐
zen Sie Kochgeschirr mit ei‐
nem Durchmesser von weni‐
ger als 160 mm, wenn Sie
nur einen Bereich der flexib‐
len Induktionskochfläche
einschalten. Siehe „Flexible
Induktionskochfläche“.
Abschaltautomatik ist einge‐
schaltet.
Schalten Sie das Kochfeld
aus und wieder ein.
leuchtet auf.
47
Störung
Mögliche Ursache
Abhilfe
leuchtet auf.
Kindersicherung oder Ver‐
riegeln ist eingeschaltet.
Siehe „Täglicher Gebrauch“.
leuchtet auf.
Es wurde kein Kochgeschirr
auf die Kochzone gestellt.
Stellen Sie Kochgeschirr auf
die Kochzone.
Sie verwenden ungeeigne‐
tes Kochgeschirr.
Verwenden Sie geeignetes
Kochgeschirr. Siehe „Tipps
und Hinweise“.
Der Durchmesser des Koch‐
geschirrbodens ist zu klein
für die Kochzone.
Verwenden Sie Kochge‐
schirr mit den richtigen Ab‐
messungen. Siehe hierzu
„Technische Daten“.
Flexi4Zone ist eingeschaltet.
Einer oder mehrere Berei‐
che des eingeschalteten
Funktionsmodus sind nicht
mit Kochgeschirr bedeckt.
Stellen Sie Kochgeschirr auf
alle eingeschalteten Berei‐
che des Funktionsmodus
oder ändern Sie den Funkti‐
onsmodus. Siehe „Flexible
Induktionskochfläche“.
Flexi-Heat ist eingeschaltet.
Es wurden zwei Töpfe auf
die flexible Induktionskoch‐
fläche gestellt.
Benutzen Sie nur einen
Topf. Siehe „Flexible Indukti‐
onskochfläche“.
und eine Zahl werden
angezeigt.
Es ist ein Fehler im Kochfeld
aufgetreten.
Schalten Sie das Kochfeld
aus und nach 30 Sekunden
Es ist ein konstanter Piepton
zu hören.
Unsachgemäßer elektri‐
scher Anschluss.
wieder ein. Erscheint
er‐
neut, trennen Sie das Koch‐
feld von der Spannungsver‐
sorgung. Schließen Sie
nach 30 Sekunden das
Kochfeld wieder an. Tritt das
Problem weiterhin auf, wen‐
den Sie sich an einen autori‐
sierten Kundendienst.
Wenn Sie das Problem nicht
lösen können...
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an Ihren Händler
oder einen autorisierten Kundendienst.
Trennen Sie das Kochfeld
von der Spannungsversor‐
gung. Wenden Sie sich an
eine Elektrofachkraft zur
Überprüfung der Installation.
Geben Sie die Daten, die Sie auf dem
Typenschild finden, an. Geben Sie dabei
den dreistelligen Buchstaben-Code für die
Glaskeramik (befindet sich in der Ecke der
Glasfläche) und die angezeigte
Fehlermeldung an. Vergewissern Sie sich,
48
dass Sie das Kochfeld korrekt bedient
haben. Wenn Sie das Gerät falsch bedient
haben, fällt auch während der Garantiezeit
für die Reparatur durch einen Techniker
oder Händler eine Gebühr an. Die
Informationen zum Kundendienst und die
Garantiebedingungen finden Sie im
Garantieheft.
MONTAGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
sich bitte an Ihren lokalen autorisierten
Kundendienst.
WARNUNG! Die elektrischen
Anschlüsse müssen von einem
qualifizierten Elektriker
ausgeführt werden.
Vor der Montage
Notieren Sie vor der Montage des
Kochfelds folgende Daten, die Sie auf
dem Typenschild finden. Das Typenschild
ist auf dem Boden des Kochfelds
angebracht.
VORSICHT! Verdrillen oder
verlöten Sie die Kabelenden
nicht. Dies ist streng verboten!
Seriennummer ............
VORSICHT! Schließen Sie das
Kabel nicht ohne Aderendhülse
an.
Einbau-Kochfelder
Einbau-Kochfelder dürfen nur nach dem
Einbau in bzw. unter normgerechte,
passende Einbauschränke und
Arbeitsplatten betrieben werden.
Anschlusskabel
• Das Kochfeld wird mit dem
Anschlusskabel geliefert.
• Ersetzen Sie das beschädigte Kabel
nur durch ein geeignetes Ersatzkabel.
Für weitere Informationen wenden Sie
Zweiphasiger Anschluss
1. Entfernen Sie die Aderendhülsen des
schwarzen und braunen Kabels.
2. Isolieren Sie die Enden des braunen
und schwarzen Kabels ab.
3. Bringen Sie eine neue Aderendhülse
von 1,5 mm² an jedem Kabelende an.
(Es wird ein Spezialwerkzeug
benötigt.)
Kabelquerschnitt
230V~
400V 2~N
N
N
L1
L
L2
Einphasiger Anschluss - 230 V~
Zweiphasiger Anschluss - 400 V 2 ~ N
Grün - gelb
Grün - gelb
N
Blau und blau
Blau und blau
N
L
Schwarz und braun
Schwarz
L1
Braun
L2
49
Montage
min.
12 mm
min.
500mm
min.
50mm
R 5mm
min. 60mm
+1
min.
55mm
490 mm 560+1mm
min.
28 mm
Ist das Gerät über einer
Schublade installiert, kann die
Kochfeldbelüftung die in der
Schublade aufbewahrten
Gegenstände während des
Garvorgangs erwärmen. Sie
können, müssen aber nicht,
eine Trennplatte installieren.
50
TECHNISCHE DATEN
Typenschild
Modell SI1F7635B
Typ 62 B3A 05 AD
Induktion 7.2 kW
Ser. Nr. ..........
SMEG
Produkt-Nummer (PNC) 949 594 454 00
220 - 240 V/400 V 2N, 50 - 60 Hz
Made in Germany
7.2 kW
Technische Daten der Kochzonen
Kochzone
Nennleistung
(höchste
Kochstufe)
[W]
Funktion
Power [W]
Funktion
Power maxi‐
male Dauer
[min]
Kochgeschirr‐
durchmesser
[mm]
Vorne rechts
1800
3500
2800
3600
10
5
145 - 245
245 - 280
Flexible Induk‐
tionskochflä‐
che
2300
3200
10
min. 100
Die Leistung der Kochzonen kann
geringfügig von den Daten in der Tabelle
abweichen. Sie ändert sich je nach
Material und Abmessungen des
Kochgeschirrs.
Verwenden Sie für optimale
Kochergebnisse kein Kochgeschirr,
dessen Durchmesser größer als der in der
Tabelle angegebene Wert ist.
ENERGIEEFFIZIENZ
Produktinformationen gemäß EU 66/2014
Modellidentifikation
SI1F7635B
Kochfeldtyp
Einbau-Koch‐
feld
Anzahl der Kochzonen
1
Anzahl der Kochflächen
1
Heiztechnologie
Induktion
Durchmesser der kreisför‐
migen Kochzonen (Ø)
Vorne rechts
28,0 cm
Länge (L) und Breite (B)
der Kochfläche
Links
L 45,3 cm
B 21,4 cm
51
Energieverbrauch pro
Kochzone (EC electric coo‐
king)
Vorne rechts
176,5 Wh/kg
Energieverbrauch der
Kochfläche (EC electric
cooking)
Links
182,6 Wh/kg
Energieverbrauch des
Kochfelds (EC electric hob)
181,1 Wh/kg
EN 60350-2 - Elektrische Kochgeräte für
den Hausgebrauch - Teil 2: Kochfelder Verfahren zur Messung der
Gebrauchseigenschaften
• Decken Sie Kochgeschirr, wenn
möglich, mit einem Deckel ab.
• Stellen Sie Kochgeschirr auf die
Kochzone, bevor Sie sie einschalten.
• Stellen Sie kleineres Kochgeschirr auf
die kleineren Kochzonen.
• Stellen Sie das Kochgeschirr mittig auf
die Kochzone.
• Nutzen Sie die Restwärme, um die
Speisen warm zu halten oder zu
schmelzen.
Energie sparen
Beachten Sie folgende Tipps, um beim
täglichen Kochen Energie zu sparen.
• Wenn Sie Wasser erwärmen,
verwenden Sie nur die benötigte
Menge.
UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
Geräte mit diesem Symbol nicht mit
dem Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu
Ihrer örtlichen Sammelstelle oder wenden
Sie sich an Ihr Gemeindeamt.
. Entsorgen Sie die Verpackung in den
entsprechenden Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
*
867346381-D-192018
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement