Electrolux GK78TSIPO User manual

Electrolux GK78TSIPO User manual

GK78TSIPO

DE

Kochfeld Benutzerinformation

2 www.electrolux.com

INHALTSVERZEICHNIS

1. SICHERHEITSHINWEISE..................................................................................3

2. SICHERHEITSANWEISUNGEN........................................................................ 5

3. GERÄTEBESCHREIBUNG................................................................................ 8

4. TÄGLICHER GEBRAUCH................................................................................10

5. FLEXIBLE INDUKTIONSKOCHFLÄCHE......................................................... 13

6. TIPPS UND HINWEISE....................................................................................17

7. REINIGUNG UND PFLEGE............................................................................. 19

8. FEHLERSUCHE............................................................................................... 19

9. MONTAGE........................................................................................................23

10. TECHNISCHE DATEN................................................................................... 26

11. ENERGIEEFFIZIENZ..................................................................................... 27

12. GARANTIE..................................................................................................... 28

WIR DENKEN AN SIE

Vielen Dank, dass Sie sich für ein Gerät von Electrolux entschieden haben. Sie haben ein Produkt gewählt, hinter dem jahrzehntelange professionelle Erfahrung und Innovation stehen. Bei der Entwicklung dieses großartigen und eleganten

Geräts haben wir an Sie gedacht. So haben Sie bei jedem Gebrauch die

Gewissheit, dass Sie stets großartige Ergebnisse erzielen werden.

Willkommen bei Electrolux.

Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:

Sich Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-

Informationen zu holen:

www.electrolux.com/webselfservice

Ihr Produkt für einen besseren Service zu registrieren:

www.registerelectrolux.com

Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu kaufen:

www.electrolux.com/shop

REPARATUR- UND KUNDENDIENST

Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.

Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden: Modell, Produktnummer (PNC), Seriennummer.

Diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild.

Warnungs-/Sicherheitshinweise

Allgemeine Informationen und Empfehlungen

Informationen zum Umweltschutz

Änderungen vorbehalten.

DEUTSCH

1. SICHERHEITSHINWEISE

Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des

Geräts zuerst die Gebrauchsanleitung. Bei Verletzungen oder Schäden infolge nicht ordnungsgemäßer Montage oder Verwendung des Geräts übernimmt der Hersteller keine Haftung. Bewahren Sie die Anleitung immer an einem sicheren und zugänglichen Ort zum späteren

Nachschlagen auf.

3

1.1 Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen

Personen

Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und

Personen mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/oder mangelndem Wissen nur dann verwendet werden, wenn sie durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person beaufsichtigt werden oder in die sichere Verwendung des Geräts eingewiesen wurden und die mit dem Gerät verbundenen Gefahren verstanden haben.

Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.

Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von

Kindern fern und entsorgen Sie es auf angemessene

Weise.

Halten Sie Kinder und Haustiere während des

Betriebs oder der Abkühlphase vom Gerät fern.

Berührbare Teile sind heiß.

Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist, empfehlen wir, diese einzuschalten.

Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne

Beaufsichtigung durchführen.

Kinder bis zu 3 Jahren sind während des Betriebs unbedingt von dem Gerät fernzuhalten.

1.2 Allgemeine Sicherheit

WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen

Geräteteile werden während des Betriebs heiß. Seien

4 www.electrolux.com

Sie vorsichtig und berühren Sie niemals die

Heizelemente. Halten Sie Kinder unter 8 Jahren vom

Gerät fern, wenn sie nicht ständig beaufsichtigt werden.

Schalten Sie das Gerät nicht über eine externe

Zeitschaltuhr oder eine separate Fernsteuerung ein.

WARNUNG: Kochen mit Fett oder Öl auf einem unbeaufsichtigten Kochfeld ist gefährlich und kann zu einem Brand führen.

Versuchen Sie NIEMALS einen Brand mit Wasser zu löschen, sondern schalten Sie das Gerät aus und bedecken Sie die Flamme mit einem Deckel oder einer Feuerlöschdecke.

VORSICHT: Der Kochvorgang muss überwacht werden. Ein kurzer Kochvorgang muss kontinuierlich

überwacht werden.

WARNUNG: Brandgefahr: Legen Sie keine

Gegenstände auf dem Kochfeld ab.

Legen Sie keine Metallgegenstände wie Messer,

Gabeln, Löffel oder Topfdeckel auf die Oberfläche des

Kochfelds, da diese heiß werden können.

Benutzen Sie zum Reinigen des Geräts keinen

Dampfreiniger.

Schalten Sie die Kochzone nach dem Gebrauch ab und verlassen Sie sich nicht auf die Topferkennung.

Hat die Glaskeramik-/Glasoberfläche einen Sprung, schalten Sie den Backofen aus und nehmen Sie ihn vom Stromnetz. Falls das Gerät direkt mit dem

Stromnetz verbunden ist und nicht getrennt werden kann, nehmen Sie die Sicherung für den Anschluss heraus, um die Stromversorgung zu unterbrechen.

Verständigen Sie in jedem Fall den entsprechenden, autorisierten Kundendienst.

Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom

Hersteller, einem autorisierten Kundendienst oder einer gleichermaßen qualifizierten Person

DEUTSCH

ausgetauscht werden, um Gefahrenquellen zu vermeiden.

WARNUNG: Verwenden Sie nur Schutzabdeckungen des Herstellers des Kochgeräts, von ihm in der

Bedienungsanleitung als geeignete und empfohlene

Schutzabdeckungen oder die im Gerät enthaltene

Schutzabdeckung. Es besteht Unfallgefahr durch die

Verwendung ungeeigneter Schutzabdeckungen.

5

2. SICHERHEITSANWEISUNGEN

2.1 Montage

WARNUNG!

Die Montage des Geräts darf nur von einer qualifizierten

Fachkraft durchgeführt werden.

WARNUNG!

Verletzungsgefahr sowie

Risiko von Schäden am

Gerät.

oberen Schublade ein ausreichender

Abstand für die Luftzirkulation vorhanden ist.

• Der Boden des Geräts kann heiß werden. Achten Sie darauf eine feuerfeste Trennplatte aus Sperrholz,

Küchenmöbelmaterial oder einem anderen nichtentflammbaren Material unter dem Gerät anzubringen, damit der Boden nicht zugänglich ist.

• Achten Sie darauf, dass zwischen der

Arbeitsplatte und dem Gerät darunter ein Abstand von 2 mm zur Belüftung frei gelassen wird. Schäden, die durch das Fehlen eines Belüftungsabstands entstehen, sind von der Garantie ausgenommen.

• Entfernen Sie das gesamte

Verpackungsmaterial.

• Montieren Sie ein beschädigtes Gerät nicht und benutzen Sie es nicht.

• Halten Sie sich an die mitgelieferte

Montageanleitung.

• Die Mindestabstände zu anderen

Geräten sind einzuhalten.

• Seien Sie beim Umsetzen des

Gerätes vorsichtig, da es sehr schwer ist. Tragen Sie stets

Sicherheitshandschuhe und festes

Schuhwerk.

• Dichten Sie die Ausschnittskanten mit einem Dichtungsmittel ab, um ein

Aufquellen durch Feuchtigkeit zu verhindern.

• Schützen Sie die Geräteunterseite vor

Dampf und Feuchtigkeit.

• Installieren Sie das Gerät nicht direkt neben einer Tür oder unter einem

Fenster. So kann heißes

Kochgeschirr nicht herunterfallen, wenn die Tür oder das Fenster geöffnet wird.

• Wird das Gerät über Schubladen eingebaut, achten Sie darauf, dass zwischen dem Geräteboden und der

2.2 Elektrischer Anschluss

WARNUNG!

Brand- und

Stromschlaggefahr.

• Alle elektrischen Anschlüsse sind von einem geprüften Elektriker vorzunehmen.

• Das Gerät muss geerdet sein.

• Vor der Durchführung jeglicher

Arbeiten muss das Gerät von der elektrischen Stromversorgung getrennt werden.

• Stellen Sie sicher, dass die Daten auf dem Typenschild mit den elektrischen

Nennwerten der Netzspannung

übereinstimmen.

• Vergewissern Sie sich, dass das

Gerät ordnungsgemäß installiert ist.

Lockere und unsachgemäße Kabel oder Stecker (falls vorhanden) können die Klemme überhitzen.

6 www.electrolux.com

• Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Kabel für den elektrischen

Netzanschluss verwenden.

• Achten Sie darauf, dass das

Netzkabel nicht lose hängt oder sich verheddert.

• Sorgen Sie dafür, dass ein

Berührungsschutz installiert wird.

• Verwenden Sie die Zugentlastung für das Kabel.

• Stellen Sie beim elektrischen

Anschluss des Gerätes sicher, dass das Netzkabel oder ggf. der

Netzstecker nicht mit dem heißen

Gerät oder heißem Kochgeschirr in

Berührung kommt.

• Verwenden Sie keine

Mehrfachsteckdosen oder

Verlängerungskabel.

• Achten Sie darauf, Netzstecker (falls vorhanden) und Netzkabel nicht zu beschädigen. Wenden Sie sich zum

Austausch eines beschädigten

Netzkabels an unseren autorisierten

Kundendienst oder eine

Elektrofachkraft.

• Alle Teile, die gegen direktes

Berühren schützen, sowie die isolierten Teile müssen so befestigt werden, dass sie nicht ohne

Werkzeug entfernt werden können.

• Stecken Sie den Netzstecker erst nach Abschluss der Montage in die

Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach der Montage noch zugänglich ist.

• Falls die Steckdose lose ist, schließen

Sie den Netzstecker nicht an.

• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn

Sie das Gerät von der

Stromversorgung trennen möchten.

Ziehen Sie stets am Netzstecker.

• Verwenden Sie nur geeignete

Trenneinrichtungen: Überlastschalter,

Sicherungen (Schraubsicherungen müssen aus dem Halter entfernt werden können),

Fehlerstromschutzschalter und

Schütze.

• Die elektrische Installation muss eine

Trenneinrichtung aufweisen, mit der

Sie das Gerät allpolig von der

Stromversorgung trennen können. Die

Trenneinrichtung muss mit einer

Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3 mm ausgeführt sein.

2.3 Verwendung

WARNUNG!

Verletzungs-, Verbrennungsund Stromschlaggefahr.

• Entfernen Sie vor dem ersten

Gebrauch das gesamte

Verpackungsmaterial, die Aufkleber und Schutzfolie (falls vorhanden).

• Das Gerät ist für die Verwendung im

Haushalt vorgesehen.

• Nehmen Sie keine technischen

Änderungen am Gerät vor.

• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht abgedeckt werden.

• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht unbeaufsichtigt.

• Schalten Sie die Kochzonen nach jedem Gebrauch aus.

• Verlassen Sie sich nicht auf die

Topferkennung.

• Legen Sie kein Besteck und keine

Topfdeckel auf die Kochzonen.

Anderenfalls werden sie sehr heiß.

• Bedienen Sie das Gerät nicht mit feuchten oder nassen Händen oder wenn es mit Wasser in Kontakt gekommen ist.

• Benutzen Sie das Gerät nicht als

Arbeits- oder Abstellfläche.

• Hat die Geräteoberfläche einen

Sprung, trennen Sie das Gerät umgehend von der

Spannungsversorgung. Dies dient zur

Vermeidung eines Stromschlags.

• Benutzer mit einem

Herzschrittmacher müssen einen

Mindestabstand von 30 cm zu den

Induktionskochzonen einhalten, wenn das Gerät in Betrieb ist.

• Wenn Sie Nahrungsmittel in heißes Öl geben, kann dieses spritzen.

WARNUNG!

Brand- und

Explosionsgefahr

• Erhitzte Öle und Fette können brennbare Dämpfe freisetzen. Halten

Sie Flammen und erhitzte

Gegenstände beim Kochen mit Fetten und Ölen von diesen fern.

• Die von sehr heißem Öl freigesetzten

Dämpfe können eine Selbstzündung verursachen.

• Bereits verwendetes Öl kann

Lebensmittelreste enthalten und schon bei niedrigeren Temperaturen eher einen Brand verursachen als frisches Öl.

• Legen Sie keine entflammbaren

Produkte oder Gegenstände, die mit entflammbaren Produkten benetzt sind, in das Gerät und stellen Sie solche nicht in die Nähe oder auf das

Gerät.

WARNUNG!

Risiko von Schäden am

Gerät.

• Stellen Sie kein heißes Kochgeschirr auf das Bedienfeld.

• Stellen Sie keine heißen Pfannen auf die Glasoberfläche des Kochfeldes.

• Lassen Sie das Kochgeschirr nicht leerkochen.

• Lassen Sie keine Gegenstände oder

Kochgeschirr auf das Gerät fallen. Die

Oberfläche könnte beschädigt werden.

• Schalten Sie die Kochzonen niemals ein, wenn sich kein Kochgeschirr darauf befindet, oder wenn das

Kochgeschirr leer ist.

• Legen Sie keine Alufolie auf das

Gerät.

• Kochgeschirr aus Gusseisen,

Aluminium oder mit beschädigten

Böden kann die Glas- bzw.

Glaskeramikoberfläche verkratzen.

Heben Sie das Kochgeschirr stets an, wenn Sie es auf der Kochfläche umsetzen möchten.

• Dieses Gerät ist nur zum Kochen bestimmt. Jeder andere Gebrauch ist als bestimmungsfremd anzusehen, zum Beispiel das Beheizen eines

Raums.

DEUTSCH

2.4 Reinigung und Pflege

• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um eine Verschlechterung des

Oberflächenmaterials zu verhindern.

• Schalten Sie das Gerät vor dem

Reinigen aus und lassen Sie es abkühlen.

• Trennen Sie das Gerät vor

Wartungsarbeiten von der

Spannungsversorgung.

• Reinigen Sie das Gerät nicht mit

Wasserspray oder Dampf.

• Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen, feuchten Tuch. Verwenden

Sie ausschließlich Neutralreiniger.

Benutzen Sie keine Scheuermittel, scheuernde

Reinigungsschwämmchen,

Lösungsmittel oder

Metallgegenstände.

7

2.5 Service

• Wenden Sie sich zur Reparatur des

Geräts an einen autorisierten

Kundendienst.

• Verwenden Sie ausschließlich

Originalersatzteile.

2.6 Entsorgung

WARNUNG!

Verletzungs- und

Erstickungsgefahr.

• Für Informationen zur ordnungsgemäßen Entsorgung des

Geräts wenden Sie sich an die zuständige kommunale Behörde vor

Ort.

• Trennen Sie das Gerät von der

Stromversorgung.

• Schneiden Sie das Netzkabel in der

Nähe des Geräts ab, und entsorgen

Sie es.

8 www.electrolux.com

3. GERÄTEBESCHREIBUNG

3.1 Kochfeldanordnung

1

1

Induktionskochzone

2

Bedienfeld

3

Flexible Induktionskochfläche bestehend aus vier Bereichen

1

3 2

3.2 Bedienfeldanordnung

1 2 3 4 5 6 7

14 13 12

11 10 9 8

Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder. Die Anzeigen, Kontrolllampen und akustischen Signale informieren Sie über die aktiven Funktionen.

Sen‐ sor‐ feld

Funktion Kommentar

1

2

3

4 -

5 -

6

7

8

-

-

PowerSlide

FlexiBridge

Kochzonen-Anzeigen des Timers

Timer-Anzeige

Kochstufenanzeige

STOP+GO

Ein- und Ausschalten der Funktion.

Umschalten zwischen den drei Modi der

Funktion.

Zeigt an, für welche Kochzone die Zeit eingestellt wurde.

Zeigt die Zeit in Minuten an.

Zeigt die Kochstufe an.

Ein- und Ausschalten der Funktion.

Verriegeln / Kindersiche‐ rung

Einstellskala

Verriegeln/Entriegeln des Bedienfelds.

Einstellen der Kochstufe.

DEUTSCH 9

Sen‐ sor‐ feld

Funktion Kommentar

9

10

-

-

PowerBoost Ein- und Ausschalten der Funktion.

Auswählen der Kochzone.

Erhöhen oder Verringern der Zeit.

11

/

12

13

-

EIN/AUS

Einstellskala

14

Anzeigen FlexiBridge-

Modus

3.3 Anzeigen der Kochstufen

Display

-

+ Zahl

/ /

/ /

Ein- und Ausschalten des Kochfeldes.

Einstellen der Kochstufe für die flexible In‐ duktionskochfläche.

Anzeige welcher FlexiBridge-Modus ein‐ geschaltet ist.

Beschreibung

Die Kochzone ist ausgeschaltet.

Die Kochzone ist eingeschaltet.

STOP+GO ist aktiviert.

Ankochautomatik ist aktiviert.

PowerBoost ist aktiviert.

Eine Störung ist aufgetreten.

OptiHeat Control (Restwärmeanzeige, 3-stufig): Weitergaren/

Warmhalten/Restwärme.

Verriegeln/Kindersicherung ist aktiviert.

Das Kochgeschirr ist ungeeignet oder zu klein bzw. es befindet sich kein Kochgeschirr auf der Kochzone.

Abschaltautomatik ist aktiviert.

PowerSlide ist aktiviert.

10 www.electrolux.com

3.4 OptiHeat Control

(Restwärmeanzeige, 3-stufig)

WARNUNG!

/ / Es besteht

Verbrennungsgefahr durch

Restwärme. Die Anzeige zeigt die Restwärmestufe an. Ist das Kochfeld heiß und leuchtet die

Restwärmeanzeige, leuchten Flexibridge und

Querlinien auf der

Kochfeldoberfläche.

4. TÄGLICHER GEBRAUCH

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

4.1 Ein- und Ausschalten

Berühren Sie 1 Sekunde lang, um das Kochfeld ein- oder auszuschalten.

4.2 Abschaltautomatik

Mit dieser Funktion wird das Kochfeld in folgenden Fällen automatisch ausgeschaltet:

• Alle Kochzonen sind ausgeschaltet.

• Nach dem Einschalten des Kochfelds wird keine Kochstufe gewählt.

• Das Bedienfeld ist mehr als 10

Sekunden mit verschütteten

Lebensmitteln oder einem

Gegenstand bedeckt (Topf, Tuch usw.). Ein akustisches Signal ertönt und das Kochfeld schaltet ab.

Entfernen Sie den Gegenstand oder reinigen Sie das Bedienfeld.

• Das Kochfeld wird zu heiß (wenn beispielsweise ein Topf leerkocht).

Lassen Sie die Kochzone abkühlen, bevor Sie das Kochfeld wieder verwenden.

• Sie verwenden ungeeignetes

Kochgeschirr. Das Symbol leuchtet auf und die Kochzone wird automatisch nach 2 Minuten ausgeschaltet.

Die Induktionskochzonen erzeugen die erforderliche Hitze zum Kochen direkt im

Boden des Kochgeschirrs. Die

Glaskeramik wird nur durch die Wärme des Kochgeschirrs erhitzt.

• Eine Kochzone wurde nicht ausgeschaltet bzw. die Kochstufe wurde nicht geändert. Nach einer

Weile leuchtet auf und das

Kochfeld schaltet sich aus.

Verhältnis zwischen der Kochstufe und der Zeit, nach der das Kochfeld ausgeschaltet wird:

Kochstufe

, 1 - 3

4 - 7

8 - 9

10 - 14

Das Kochfeld wird ausgeschal‐ tet nach

6 Stunden

5 Stunden

4 Stunden

1,5 Stunden

4.3 Kochstufe

Einstellen oder Ändern der Kochstufe:

Berühren Sie die Einstellskala auf der gewünschten Kochstufe oder fahren Sie mit dem Finger entlang der Skala bis zur gewünschten Kochstufe.

4.4 Ankochautomatik

Schalten Sie diese Funktion ein, damit die gewünschte Kochstufeneinstellung in kürzerer Zeit erreicht wird. Wenn sie aktiviert ist, schaltet sich die Kochzone mit der höchsten Stufe ein und wechselt dann zur gewünschten Einstellung.

Zum Einschalten der

Funktion muss die Kochzone abgekühlt sein.

Einschalten der Funktion für eine

Kochzone: Berühren Sie ( leuchtet auf). Berühren Sie dann gleich danach die gewünschte Kochstufe. Nach

5 Sekunden leuchtet auf.

Ausschalten der Funktion: Ändern Sie die Kochstufe.

4.5 PowerBoost

Diese Funktion stellt den

Induktionskochzonen zusätzliche

Leistung zur Verfügung. Für die

Induktionskochzone kann diese Funktion nur für einen begrenzten Zeitraum eingeschaltet werden. Danach schaltet die Induktionskochzone automatisch wieder auf die höchste Kochstufe um.

Siehe Kapitel „Technische

Daten“.

Einschalten der Funktion für eine

Kochzone: Berühren Sie . leuchtet auf.

Ausschalten der Funktion: Ändern Sie die Kochstufe.

DEUTSCH 11

4.6 Timer

Kurzzeitmesser

Mit dieser Funktion stellen Sie ein, wie lange eine Kochzone für einen einzelnen

Kochvorgang eingeschaltet bleiben soll.

Stellen Sie zuerst die Kochstufe für die

Kochzone und erst danach die Funktion ein.

Auswählen der Kochzone:Berühren

Sie so oft, bis die Anzeige der gewünschten Kochzone aufleuchtet.

Einschalten der Funktion: Berühren

Sie des Timers, um die Zeit einzustellen (00 - 99 Minuten). Wenn die

Anzeige der Kochzone langsam blinkt, wird die Zeit heruntergezählt.

So wird die Restzeit angezeigt:

Wählen Sie die Kochzone mit aus.

Die Anzeige der Kochzone blinkt schneller. Das Display zeigt die Restzeit an.

Ändern der Zeit: Wählen Sie die

Kochzone mit aus. Berühren Sie oder .

Ausschalten der Funktion: Wählen Sie die Kochzone mit und berühren Sie

. Die Restzeit wird auf 00 heruntergezählt. Die Anzeige der

Kochzone erlischt.

Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein

Signalton und 00 blinkt. Die

Kochzone wird ausgeschaltet.

Ausschalten des Signaltons: Berühren

Sie .

CountUp Timer (Garzeitmesser)

Mit dieser Funktion können Sie feststellen, wie lange eine Kochzone bereits in Betrieb ist.

Auswählen der Kochzone:Berühren

Sie so oft, bis die Anzeige der gewünschten Kochzone aufleuchtet.

Einschalten der Funktion: Berühren

Sie des Timers. leuchtet auf.

12 www.electrolux.com

Wenn die Anzeige der Kochzone langsamer blinkt, wird die Zeit hochgezählt. Das Display schaltet um zwischen und der abgelaufenen Zeit

(Minuten).

So können Sie feststellen, wie lange die Kochzone bereits in Betrieb ist:

Wählen Sie die Kochzone mit aus.

Die Anzeige der Kochzone blinkt schneller. Im Display wird die

Einschaltdauer der Zone angezeigt.

Ausschalten der Funktion: Wählen Sie die Kochzone mit und berühren Sie

oder . Die Anzeige der Kochzonen erlischt.

Kurzzeitwecker

Sie können diese Funktion als Kurzzeit-

Wecker benutzen, wenn das Gerät eingeschaltet ist und die Kochzonen nicht in Betrieb sind. Das Display zeigt

an.

Einschalten der Funktion: Berühren

Sie . Berühren Sie oder des

Timers, um die Zeit einzustellen. Wenn die eingestellte Zeit abgelaufen ist, ertönt ein Signalton und 00 blinkt.

Ausschalten des Signaltons: Berühren

Sie .

Diese Funktion hat keine

Auswirkung auf den

Kochzonenbetrieb.

4.7 STOP+GO

Mit dieser Funktion werden alle eingeschalteten Kochzonen auf die niedrigste Kochstufe geschaltet.

Ist die Funktion eingeschaltet, lässt sich die Kochstufe nicht ändern.

Die Funktion unterbricht nicht die Timer-

Funktionen.

Einschalten der Funktion: Berühren

Sie . leuchtet auf.

Ausschalten der Funktion: Berühren

Sie . Die vorherige Kochstufe wird angezeigt.

4.8 Verriegeln

Sie können das Bedienfeld sperren, wenn Kochzonen eingeschaltet sind. So wird verhindert, dass die Kochstufe versehentlich geändert wird.

Stellen Sie zuerst die Kochstufe ein.

Einschalten der Funktion:Berühren Sie

. leuchtet 4 Sekunden auf.Der

Timer bleibt eingeschaltet.

Ausschalten der Funktion: Berühren

Sie . Die vorherige Kochstufe wird angezeigt.

Diese Funktion wird auch ausgeschaltet, sobald das

Kochfeld ausgeschaltet wird.

4.9 Kindersicherung

Diese Funktion verhindert ein versehentliches Einschalten des

Kochfelds.

Einschalten der Funktion: Schalten Sie das Kochfeld mit ein. Stellen Sie keine Kochstufe ein. Berühren Sie 4

Sekunden lang. leuchtet auf. Schalten

Sie das Kochfeld mit aus.

Ausschalten der Funktion: Schalten

Sie das Kochfeld mit ein. Stellen Sie keine Kochstufe ein. Berühren Sie 4

Sekunden lang. leuchtet auf. Schalten

Sie das Kochfeld mit aus.

Vorübergehendes Ausschalten der

Funktion für einen einzelnen

Kochvorgang: Schalten Sie das

Kochfeld mit ein. leuchtet auf.

Berühren Sie 4 Sekunden lang.

Stellen Sie die Kochstufe innerhalb

von 10 Sekunden ein. Das Kochfeld kann jetzt benutzt werden. Wenn Sie das

Kochfeld mit ausschalten, wird diese

Funktion wieder eingeschaltet.

4.10 OffSound Control (Einund Ausschalten der

Signaltöne)

Schalten Sie das Kochfeld aus. Berühren

Sie 3 Sekunden lang. Das Display wird ein- und ausgeschaltet. Berühren

Sie 3 Sekunden lang. Es wird oder

angezeigt. Berühren Sie des

Timers zum Auswählen von:

• – der Signalton ist ausgeschaltet

• – der Signalton ist eingeschaltet

Ihre Einstellungen werden übernommen, sobald das Kochfeld automatisch ausgeschaltet wird.

Haben Sie die Funktion auf eingestellt, ertönt der Signalton nur in folgenden Fällen:

• Bei der Berührung von

• Nach Ablauf der für Kurzzeitwecker eingestellten Zeit

• Nach Ablauf der für Kurzzeitmesser eingestellten Zeit

• Wenn das Bedienfeld bedeckt ist.

DEUTSCH 13

• Jede Phase darf mit maximal 3700 W belastet werden.

• Mit dieser Funktion wird die Leistung zwischen den einzelnen, an dieselbe

Phase angeschlossenen Kochzonen aufgeteilt.

• Diese Funktion wird eingeschaltet, sobald die Gesamtleistung aller an dieselbe Phase angeschlossenen

Kochzonen 3700 W übersteigt.

• Mit dieser Funktion wird die Leistung aller anderen Kochzonen reduziert, die an dieselbe Phase angeschlossen sind.

• Die Anzeige der Kochzonen mit reduzierter Leistung wechselt zwischen zwei Kochstufen.

4.11 Power-Management

• Die Kochzonen werden je nach Lage auf dem Kochfeld und Anzahl der

Phasen gruppiert. Siehe Abbildung.

5. FLEXIBLE INDUKTIONSKOCHFLÄCHE

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

5.1 Funktion FlexiBridge

Die flexible Induktionskochfläche besteht aus vier Bereichen. Die Bereiche lassen sich zu zwei Kochzonen unterschiedlicher Größe oder zu einer großen Kochfläche zusammen schalten.

Die Seiten der Zonen, die in diesem

Modus zusammengeschaltet sind, leuchten und sie sind durch kürzere beleuchtete Linien verbunden.Sie wählen die gewünschte Kombination durch die

Auswahl des Modus, der für die Größe des zu verwendenden Kochgeschirrs geeignet ist. Es stehen drei Modi zur

Verfügung: Standard (wird automatisch eingeschaltet, wenn Sie das Kochfeld einschalten), Große Brücke und Max

Brücke.

Stellen Sie die Kochstufe mit einer der beiden linken

Einstellskalen ein.

Umschalten zwischen den Modi

Wählen Sie den Modus mit dem

Sensorfeld: .

14 www.electrolux.com

Wenn Sie zwischen den

Modi umschalten, wird die

Kochstufe zurück auf 0 gestellt.

Durchmesser und Position des

Kochgeschirrs

Wählen Sie den Modus, der für die

Größe und Form des Kochgeschirrs geeignet ist. Das Kochgeschirr sollte möglichst die gesamte ausgewählte

Fläche bedecken. Stellen Sie das

Kochgeschirr mittig auf den ausgewählten Bereich.

Stellen Sie Kochgeschirr mit einem

Bodendurchmesser, der kleiner als 160 mm ist, mittig auf einen einzelnen

Bereich.

> 160 mm

5.2 FlexiBridge Standardmodus

Dieser Modus ist eingeschaltet, wenn Sie das Kochfeld einschalten. Er schaltet die

Bereiche zu zwei getrennten Kochzonen zusammen. Die Seiten der Zonen, die in diesem Modus zusammengeschaltet sind, leuchten und sie sind durch kürzere beleuchtete Linien verbunden.Sie

können die Kochstufe für jede Zone getrennt einstellen. Verwenden Sie hierfür die beiden linken Einstellskalen.

Richtige Position des Kochgeschirrs:

125-160mm

Stellen Sie Kochgeschirr mit einem

Bodendurchmesser, der größer als 160 mm ist, mittig auf zwei Bereiche.

Falsche Position des Kochgeschirrs:

DEUTSCH 15

5.3 FlexiBridge Großer

Brücken-Modus

Drücken Sie zum Einschalten des Modus

, bis der gewünschte Modus angezeigt wird. Dieser Modus schaltet die drei hinteren Bereiche zu einer

Kochfläche zusammen. Der vordere

Bereich wird nicht dazugeschaltet und dient als Einzelkochzone. Sie können die

Kochstufe für jede Zone getrennt einstellen. Stellen Sie die Kochstufe mit den beiden linken Einstellskalen ein.

Verwenden Sie die rechte Einstellskala für die größere Zone und die linke

Einstellskala für die kleinere Zone.

Falsche Position des Kochgeschirrs:

5.4 FlexiBridge Max Brücken-

Modus

Drücken Sie zum Einschalten des Modus

, bis der gewünschte Modus angezeigt wird. Dieser Modus schaltet alle Bereiche zu einer großen Kochfläche zusammen. Stellen Sie die Kochstufe mit einer der beiden linken Einstellskalen ein.

Richtige Position des Kochgeschirrs:

Um diesen Modus verwenden zu können, müssen Sie das Kochgeschirr auf die drei zusammen geschalteten

Bereiche stellen. Wenn das Kochgeschirr nicht zwei Bereiche bedeckt, zeigt das

Display an und die Kochzone wird nach 2 Minuten ausgeschaltet.

Richtige Position des Kochgeschirrs:

Um diesen Modus verwenden zu können, müssen Sie das Kochgeschirr auf alle vier zusammen geschalteten

Bereiche stellen. Wenn das Kochgeschirr nicht drei Bereiche bedeckt, zeigt das

Display an und die Kochzone wird nach 2 Minuten ausgeschaltet.

16 www.electrolux.com

Falsche Position des Kochgeschirrs:

Allgemeine Informationen

• Bei dieser Funktion beträgt der

Mindestdurchmesser des

Kochgeschirrbodens 160 mm.

• Die Kochstufenanzeige der linken hinteren Einstellskala zeigt die

Position des Kochgeschirrs auf der

Induktionskochfläche an. Vorderer

, mittlerer , hinterer

Bereich.

5.5 Funktion PowerSlide

Mit dieser Funktion können Sie die

Kochstufe durch einfaches Verschieben des Kochgeschirrs auf einen anderen

Bereich der Induktionskochfläche einstellen.

Diese Funktion unterteilt die

Induktionskochfläche in drei Bereiche mit unterschiedlichen Kochstufen. Die Seiten der Bereiche, die in diesem Modus arbeiten, leuchten.Das Kochfeld erkennt die Position des Kochgeschirrs und stellt die Kochstufe entsprechend der Position ein. Sie können das Kochgeschirr auf den vorderen, mittleren oder hinteren

Bereich stellen. Der vordere Bereich hat die höchste Kochstufe. Um sie zu verringern, schieben Sie das

Kochgeschirr auf die mittlere oder hintere

Position.

Verwenden Sie nur einen

Topf, wenn Sie diese

Funktion nutzen.

• Die Kochstufenanzeige der linken vorderen Einstellskala zeigt die

Kochstufe an. Ändern Sie bei Bedarf

die Kochstufe mit der linken vorderen Einstellskala.

• Wenn Sie die Funktion zum ersten

Mal einschalten, ist der vordere

Bereich auf , der mittlere Bereich auf und der hintere Bereich auf eingestellt.

Sie können die Kochstufe für jeden

Bereich getrennt ändern. Das

Kochfeld speichert Ihre

Kochstufeneinstellungen und verwendet sie wieder, wenn Sie die

Funktion erneut einschalten.

6. TIPPS UND HINWEISE

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

6.1 Kochgeschirr

Das Kochgeschirr wird bei

Induktionskochzonen durch ein starkes Magnetfeld sehr schnell erhitzt.

Benutzen Sie für die

Induktionskochzonen geeignetes Kochgeschirr.

Kochgeschirrmaterial

Geeignet: Gusseisen, Stahl, emaillierter Stahl, Edelstahl, ein mehrlagiger Topfboden (wenn vom

Hersteller als geeignet markiert).

Nicht geeignet: Aluminium, Kupfer,

Messing, Glas, Keramik, Porzellan.

Kochgeschirr eignet sich für

Induktions-Kochfelder, wenn:

• Eine geringe Wassermenge auf einer

Kochzone, die auf die höchste Stufe geschaltet ist, sehr schnell aufkocht.

• Ein Magnet vom Geschirrboden angezogen wird.

DEUTSCH 17

Einschalten der Funktion

Stellen Sie zum Einschalten der Funktion das Kochgeschirr auf die richtige

Position der Kochfläche. Berühren Sie

. Die Kontrolllampe über dem Symbol leuchtet. Wenn Sie kein Kochgeschirr auf die Kochfläche stellen, leuchtet und nach 2 Minuten wird die flexible

Induktionskochfläche auf geschaltet.

Ausschalten der Funktion

Berühren Sie zum Ausschalten der

Funktion oder stellen Sie die

Kochstufe auf . Die Kontrolllampe über dem Symbol erlischt.

Der Aufdruck auf der flexiblen

Induktionskochfläche kann verschmutzen oder seine

Farbe ändern, wenn das

Kochgeschirr verschoben wird. Sie können den

Bereich normal reinigen.

Der Boden des

Kochgeschirrs sollte so dick und flach wie möglich sein.

Abmessungen des Kochgeschirrs

Induktionskochzonen passen sich der

Größe des Geschirrbodens bis zu einer bestimmten Grenze automatisch an.

Die Kochzoneneffizienz hängt vom

Durchmesser des Kochgeschirrs ab. An

Kochgeschirr mit einem kleineren

Durchmesser als der

Mindestdurchmesser gelangt nur ein Teil der von der Kochzone erzeugten Hitze.

Siehe Kapitel „Technische

Daten“.

6.2 Betriebsgeräusche

Es gibt verschiedene

Betriebsgeräusche:

18 www.electrolux.com

• Knacken: Das Kochgeschirr besteht aus unterschiedlichen Materialien

(Sandwichkonstruktion).

• Pfeifen: Sie haben die Kochzone auf eine hohe Stufe geschaltet und das

Kochgeschirr besteht aus unterschiedlichen Materialien

(Sandwichkonstruktion).

• Summen: Sie haben die Kochzone auf eine hohe Stufe geschaltet.

• Klicken: Bei elektronischen

Schaltvorgängen.

• Zischen, Surren: Der Ventilator läuft.

Die Geräusche sind normal und weisen nicht auf eine Störung des

Kochfelds hin.

6.3 Öko Timer (Öko-Timer)

Um Energie zu sparen, schaltet sich die

Kochzonenheizung vor dem Signal des

Kurzzeitmessers ab. Die Abschaltzeit hängt von der eingestellten Kochstufe und der Gardauer ab.

6.4 Anwendungsbeispiele für das Garen

Das Verhältnis zwischen der Kochstufe und dem Energieverbrauch der

Kochzone ist nicht linear. Bei einer höheren Kochstufe steigt der

Energieverbrauch nicht proportional an.

Das bedeutet, dass eine Kochzone, die auf eine mittlere Kochstufe eingestellt ist, weniger als die Hälfte ihrer maximalen

Leistung verbraucht.

Bei den Angaben in der folgenden Tabelle handelt es sich um Richtwerte.

5 - 7

7 - 9

7 - 9

Kochstufe

- 1

1 - 3

1 - 3

3 - 5

9 - 12

Verwendung:

Warmhalten von gegarten

Speisen.

Sauce Hollandaise, Schmel‐ zen von: Butter, Schokolade,

Gelatine.

Stocken: Lockere Omeletts, gebackene Eier.

Köcheln von Reis und Milch‐ gerichten, Erhitzen von Fer‐ tiggerichten.

Dauer

(Min.)

Nach

Bedarf

Hinweise

Legen Sie einen Deckel auf das Kochgeschirr.

5 - 25 Gelegentlich umrühren.

25 - 50 Mindestens doppelte Menge

Flüssigkeit zum Reis geben,

Milchgerichte nach der Hälf‐ te der Zeit umrühren.

Dünsten von Gemüse, Fisch,

Fleisch.

20 - 45 Einige Esslöffel Flüssigkeit zugeben.

Dampfgaren von Kartoffeln.

20 - 60 Max. ¼ l Wasser für 750 g

Kartoffeln verwenden.

60 -

150

Bis zu 3 l Flüssigkeit plus

Zutaten.

Kochen größerer Speise‐ mengen, Eintopfgerichte und

Suppen.

Bei geringer Hitze anbraten:

Schnitzel, Cordon bleu, Kote‐ lett, Frikadellen, Bratwürste,

Leber, Mehlschwitze, Eier,

Pfannkuchen, Donuts.

10 - 40 Mit Deckel garen.

Nach

Bedarf

Nach der Hälfte der Zeit wenden.

DEUTSCH 19

Kochstufe

12 - 13

14

Verwendung:

Braten bei starker Hitze:

Rösti, Lendenstücke, Steaks.

Dauer

(Min.)

5 - 15

Hinweise

Nach der Hälfte der Zeit wenden.

Aufkochen von Wasser, Nudeln kochen, Anbraten von Fleisch (Gu‐ lasch, Schmorbraten), Frittieren von Pommes frites.

Aufkochen großer Mengen Wasser. PowerBoost ist eingeschaltet.

7. REINIGUNG UND PFLEGE

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

7.1 Allgemeine Informationen

• Reinigen Sie das Kochfeld nach jedem Gebrauch.

• Achten Sie immer darauf, dass der

Boden des Kochgeschirrs sauber ist.

• Kratzer oder dunkle Flecken auf der

Oberfläche beeinträchtigen die

Funktionsfähigkeit des Kochfelds nicht.

• Verwenden Sie einen Spezialreiniger zur Reinigung der

Kochfeldoberfläche.

• Verwenden Sie einen speziellen

Reinigungsschaber für Glas.

7.2 Reinigen des Kochfelds

Folgendes muss sofort entfernt

werden: geschmolzener Kunststoff,

Plastikfolie, Zucker bzw. zuckerhaltige

8. FEHLERSUCHE

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

Lebensmittel. Andernfalls können die

Verschmutzungen das Kochfeld beschädigen. Achten Sie darauf, dass sich niemand Verbrennungen zuzieht.

Den speziellen Reinigungsschaber schräg zur Glasfläche ansetzen und

über die Oberfläche bewegen.

Folgendes kann nach

ausreichender Abkühlung des

Kochfelds entfernt werden: Kalkund Wasserränder, Fettspritzer und metallisch schimmernde

Verfärbungen. Reinigen Sie das

Kochfeld mit einem feuchten Tuch und nicht scheuernden

Reinigungsmittel. Wischen Sie das

Kochfeld nach der Reinigung mit einem weichen Tuch trocken.

Entfernen Sie metallisch

schimmernde Verfärbungen:

Benutzen Sie für die Reinigung der

Glasoberfläche ein mit einer Lösung aus Essig und Wasser angefeuchtetes Tuch.

20 www.electrolux.com

8.1 Was tun, wenn...

Störung

Das Kochfeld kann nicht eingeschaltet oder bedient werden.

Ankochautomatik funktio‐ niert nicht.

Mögliche Ursache

Das Kochfeld ist nicht oder nicht ordnungsgemäß an die Spannungsversorgung angeschlossen.

Die Sicherung ist durchge‐ brannt.

Sie haben die Kochstufe nicht innerhalb von 10 Se‐ kunden eingestellt.

Abhilfe

Prüfen Sie, ob das Koch‐ feld ordnungsgemäß an die Spannungsversorgung angeschlossen ist. Neh‐ men Sie dazu den An‐ schlussplan zu Hilfe.

Vergewissern Sie sich, dass die Sicherung der

Grund für die Störung ist.

Brennt die Sicherung wie‐ derholt durch, wenden Sie sich an eine zugelassene

Elektrofachkraft.

Schalten Sie das Kochfeld erneut ein und stellen Sie innerhalb von 10 Sekun‐ den die Kochstufe ein.

Berühren Sie nur ein Sen‐ sorfeld.

Ein akustisches Signal er‐ tönt und das Kochfeld schaltet ab.

Wenn das Kochfeld ausge‐ schaltet wird, ertönt ein akustisches Signal.

Das Kochfeld wird ausge‐ schaltet.

Die Restwärmeanzeige funktioniert nicht.

Zwei oder mehr Sensorfel‐ der wurden gleichzeitig be‐ rührt.

STOP+GO ist eingeschal‐ tet.

Auf dem Bedienfeld befin‐ den sich Wasser- oder

Fettspritzer.

Mindestens ein Sensorfeld wurde bedeckt.

Sie haben etwas auf das

Sensorfeld gestellt.

Die Kochzone ist nicht heiß, da sie nur kurze Zeit in Betrieb war oder der

Sensor ist beschädigt.

Die Kochzone ist heiß.

Die höchste Kochstufe ist eingestellt.

Siehe hierzu „Täglicher

Gebrauch“.

Wischen Sie das Bedien‐ feld ab.

Entfernen Sie den Gegen‐ stand von den Sensorfel‐ dern.

Entfernen Sie den Gegen‐ stand vom Sensorfeld.

War die Kochzone lange genug eingeschaltet, um heiß zu sein, wenden Sie sich an den autorisierten

Kundendienst.

Lassen Sie die Kochzone lange genug abkühlen.

Die höchste Kochstufe hat die gleiche Leistung wie die Funktion.

DEUTSCH 21

Störung

Die Kochstufe schaltet zwi‐ schen zwei Kochstufen hin und her.

Die Sensorfelder werden heiß.

Mögliche Ursache

Power-Management ist eingeschaltet.

Es ertönt kein Signalton, wenn Sie die Sensorfelder des Bedienfelds berühren.

Die flexible Induktions‐ kochfläche erwärmt das

Kochgeschirr nicht.

leuchtet auf.

leuchtet auf.

leuchtet auf.

Abhilfe

Siehe hierzu „Täglicher

Gebrauch“.

Das Kochgeschirr ist zu groß, oder Sie haben es zu nahe an die Bedienele‐ mente gestellt.

Der Signalton ist ausge‐ schaltet.

Das Kochgeschirr befindet sich nicht an der richtigen

Stelle auf der flexiblen In‐ duktionskochfläche.

Der Durchmesser des

Kochgeschirrs eignet sich nicht für die eingeschaltete

Funktion oder den Funkti‐ onsmodus.

Abschaltautomatik ist ein‐ geschaltet.

Kindersicherung oder Ver‐ riegeln ist eingeschaltet.

Es wurde kein Kochge‐ schirr auf die Kochzone gestellt.

Sie verwenden ungeeigne‐ tes Kochgeschirr.

Stellen Sie großes Koch‐ geschirr nach Möglichkeit auf die hinteren Kochzo‐ nen.

Schalten Sie den Ton ein.

Siehe hierzu „Täglicher

Gebrauch“.

Setzen Sie das Kochge‐ schirr auf die richtige Stelle auf der flexiblen Indukti‐ onskochfläche. Die richtige

Stelle für das Kochgeschirr hängt von der eingeschal‐ teten Funktion oder dem

Funktionsmodus ab. Siehe

„Flexible Induktionskochflä‐ che“.

Verwenden Sie Kochge‐ schirr mit einem für die ein‐ geschaltete Funktion bzw.

den Funktionsmodus ge‐ eigneten Durchmesser.

Benutzen Sie Kochgeschirr mit einem Durchmesser von weniger als 160 mm, wenn Sie nur einen Be‐ reich der flexiblen Indukti‐ onskochfläche einschalten.

Siehe „Flexible Induktions‐ kochfläche“.

Schalten Sie das Kochfeld aus und wieder ein.

Siehe hierzu „Täglicher

Gebrauch“.

Stellen Sie Kochgeschirr auf die Kochzone.

Verwenden Sie geeignetes

Kochgeschirr. Siehe „Tipps und Hinweise“.

22 www.electrolux.com

Störung

und eine Zahl werden angezeigt.

Es ist ein konstanter Piep‐ ton zu hören.

Mögliche Ursache

Der Durchmesser des

Kochgeschirrbodens ist zu klein für die Kochzone.

Das Kochgeschirr bedeckt das Kreuz/Quadrat nicht.

FlexiBridge ist eingeschal‐ tet. Einer oder mehrere Be‐ reiche des eingeschalteten

Funktionsmodus sind nicht mit Kochgeschirr bedeckt.

PowerSlide ist eingeschal‐ tet. Es wurden zwei Töpfe auf die flexible Induktions‐ kochfläche gestellt.

Es ist ein Fehler im Koch‐ feld aufgetreten.

Abhilfe

Verwenden Sie Kochge‐ schirr mit den richtigen Ab‐ messungen. Siehe hierzu

„Technische Daten“.

Das Kreuz/Quadrat muss vollständig bedeckt sein.

Stellen Sie Kochgeschirr auf alle eingeschalteten

Bereiche des Funktions‐ modus oder ändern Sie den Funktionsmodus. Sie‐ he „Flexible Induktions‐ kochfläche“.

Benutzen Sie nur einen

Topf. Siehe „Flexible In‐ duktionskochfläche“.

Unsachgemäßer elektri‐ scher Anschluss.

Schalten Sie das Kochfeld aus und nach 30 Sekun‐ den wieder ein. Erscheint

erneut, trennen Sie das

Kochfeld von der Span‐ nungsversorgung. Schlie‐

ßen Sie nach 30 Sekunden das Kochfeld wieder an.

Tritt das Problem weiterhin auf, wenden Sie sich an ei‐ nen autorisierten Kunden‐ dienst.

Trennen Sie das Kochfeld von der Spannungsversor‐ gung. Wenden Sie sich an eine Elektrofachkraft zur

Überprüfung der Installati‐ on.

8.2 Wenn Sie das Problem nicht lösen können...

Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen können, wenden Sie sich an Ihren

Händler oder einen autorisierten

Kundendienst. Geben Sie die Daten, die

Sie auf dem Typenschild finden, an.

Geben Sie dabei den dreistelligen

Buchstaben-Code für die Glaskeramik

(befindet sich in der Ecke der Glasfläche) und die angezeigte Fehlermeldung an.

Vergewissern Sie sich, dass Sie das

Kochfeld korrekt bedient haben. Wenn

Sie das Gerät falsch bedient haben, fällt auch während der Garantiezeit für die

Reparatur durch einen Techniker oder

Händler eine Gebühr an. Die

Informationen zum Kundendienst und die

Garantiebedingungen finden Sie im

Garantieheft.

DEUTSCH 23

9. MONTAGE

WARNUNG!

Siehe Kapitel

Sicherheitshinweise.

9.1 Vor der Montage

Notieren Sie vor der Montage des

Kochfelds folgende Daten, die Sie auf dem Typenschild finden. Das

Typenschild ist auf dem Boden des

Kochfelds angebracht.

Seriennummer ............

9.2 Einbau-Kochfelder

Einbau-Kochfelder dürfen nur nach dem

Einbau in bzw. unter normgerechte, passende Einbauschränke und

Arbeitsplatten betrieben werden.

Bei der Montage in brennbares Material sind die Normen NIN SEV 1000 sowie die Brandschutzrichtlinien und deren

Verordnungen der Vereinigung kantonaler Feuerversicherungen zwingend einzuhalten.

9.3 Anschlusskabel

• Das Kochfeld wird mit einem

Anschlusskabel geliefert.

• Ersetzen Sie ein defektes Netzkabel durch den Kabeltyp H05V2V2-F, der einer Temperatur von mindestens 90

°C standhält. Wenden Sie sich an den

Kundendienst vor Ort.

9.4 Elektrischer Anschluss

Schließen Sie das Kochfeld über eine

Zuleitung mit Stecker an. Wenn keine

Zuleitung mit Stecker vorhanden ist, muss die feste elektrische Installation eine Trenneinrichtung mit einer

Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3 mm aufweisen, mit der Sie das Gerät allpolig von der Stromversorgung trennen können (gemäß NIN SEV 1000).

400

L1 N PE

L1 L2 N PE

9.5 Anbringen der Dichtung im

Falz

1. Reinigen Sie die Falze in der

Arbeitsplatte.

2. Schneiden Sie das Dichtungsband in vier Streifen. Die Streifen müssen dieselbe Länge wie die Falze haben.

3. Schneiden Sie die Enden der

Streifen in einem Winkel von 45

Grad. Sie müssen exakt in die Ecken der Falze passen.

4. Bringen Sie die Streifen im Falz an.

Dehnen Sie die Streifen nicht. Kleben

Sie die Enden der Streifen nicht

übereinander.

Nach der Montage des Kochfelds dichten

Sie den verbleibenden Spalt zwischen der Glaskeramikplatte und der

24 www.electrolux.com

Arbeitsplatte mit Silikon ab. Achten Sie darauf, dass kein Silikon unter die

Glaskeramikplatte gelangt.

9.6 Anbringen der Dichtung

1. Reinigen Sie die Arbeitsplatte um den Ausschnittbereich.

2. Bringen Sie das mitgelieferte

Dichtungsband umlaufend auf der

Unterseite des Kochfelds entlang des

äußeren Randes der

Glaskeramikscheibe an. Dehnen Sie es nicht. Stellen Sie sicher, dass sich die Enden des Dichtungsbands in der

Mitte auf einer der Seiten des

Kochfelds befinden.

3. Geben Sie einige mm hinzu, wenn

Sie die Länge des Dichtungsbands zuschneiden.

4. Drücken Sie die beiden Enden des

Dichtungsbands zusammen.

5. Bringen Sie die Glaskeramik mit

Silikon an der Arbeitsplatte an.

9.7 Montage

A

< 20 mm min. 2 mm

A

12 mm

28 mm

38 mm

B

57 mm

41 mm

31 mm min. 500 mm min.

500mm min.

50mm min.

2mm min. 2 mm

A

> 20 mm

A

12 mm

28 mm

38 mm

B

57 mm

41 mm

31 mm min. 500 mm

B

min

30 mm

B

AUFLIEGENDE MONTAGE

DEUTSCH 25

min.

12 mm min.

2 mm

1.

R 5mm min.

55mm

490

+1 mm

750

+1 mm

4.

INTEGRIERTE MONTAGE

R10mm

R5mm

8mm

13mm min. 600mm

516

+1mm

490

+1mm

750

+1mm

776

+1mm

1.

2.

min.

38 mm min.

2 mm min.

38 mm min.

2 mm

2.

3.

26 www.electrolux.com

3.

9.8 Schutzboden min.

12 mm min.

2 mm

Falls Sie einen Schutzboden (optionales

Zubehör) verwenden, ist die Einhaltung des vorderen Belüftungsabstands von 2 mm und die Schutzmatte direkt unter dem Gerät nicht nötig. Der Schutzboden ist möglicherweise in einigen Ländern nicht erhältlich. Wenden Sie sich an

Ihren Händler vor Ort.

Wenn Sie das Kochfeld über einem Backofen einsetzen, können Sie den

Schutzboden nicht verwenden.

10. TECHNISCHE DATEN

10.1 Typenschild

Modell GK78TSIPO

Typ 60 GBD CC AU

Induktion 7.4 kW

Ser. Nr. ..........

ELECTROLUX

Produkt-Nummer (PNC) 949 596 622 00

220 - 240 V/400 V 2N, 50 - 60 Hz

Made in Germany

7.4 kW

DEUTSCH

10.2 Technische Daten der Kochzonen

Kochzone

Hinten Mitte

Vorne rechts

Nennleistung

(höchste

Kochstufe)

[W]

2300

1800

PowerBoost

[W]

3200

2800

PowerBoost maximale Ein‐ schaltdauer

[Min.]

10

10

Durchmesser des Kochge‐ schirrs [mm]

125 - 210

145 - 180

Flexible Induk‐ tionskochfläche

2300 3200 10

125 - 210 1)

1) Für die Modi Big Bridge und Maxi Bridge können Sie einen Bräter verwenden. Die Ab‐ messungen des Bräters finden Sie im Kapitel Flexible Induktionskochfläche.

Die Leistung der Kochzonen kann geringfügig von den Daten in der Tabelle abweichen. Sie ändert sich je nach

Material und Abmessungen des

Kochgeschirrs.

11. ENERGIEEFFIZIENZ

Verwenden Sie für optimale

Kochergebnisse kein Kochgeschirr, dessen Durchmesser größer als der in der Tabelle angegebene Wert ist.

11.1 Produktinformationen gemäß EU 66/2014

Modellidentifikation

Kochfeldtyp

Anzahl der Kochzonen

Anzahl der Kochflächen

Heiztechnologie

Durchmesser der kreis‐ förmigen Kochzonen (Ø)

Länge (L) und Breite (B) der Kochfläche

Energieverbrauch pro

Kochzone (EC electric cooking)

Energieverbrauch der

Kochfläche (EC electric cooking)

Energieverbrauch des

Kochfelds (EC electric hob)

Hinten Mitte

Vorne rechts

Links

Hinten Mitte

Vorne rechts

Links

EN 60350-2 - Elektrische Kochgeräte für den Hausgebrauch - Teil 2: Kochfelder -

GK78TSIPO

Einbau-Koch‐ feld

2

1

Induktion

21,0 cm

18,0 cm

L 41,8 cm

B 24,8 cm

176,9 Wh/kg

181,8 Wh/kg

184,7 Wh/kg

182,5 Wh/kg

Verfahren zur Messung der

Gebrauchseigenschaften

27

28 www.electrolux.com

11.2 Energie sparen

Beachten Sie folgende Tipps, um beim täglichen Kochen Energie zu sparen.

• Wenn Sie Wasser erwärmen, verwenden Sie nur die benötigte

Menge.

• Decken Sie Kochgeschirr, wenn möglich, mit einem Deckel ab.

• Stellen Sie Kochgeschirr auf die

Kochzone, bevor Sie sie einschalten.

12.

CH

GARANTIE

Kundendienst

• Stellen Sie kleineres Kochgeschirr auf die kleineren Kochzonen.

• Stellen Sie das Kochgeschirr mittig auf die Kochzone.

• Nutzen Sie die Restwärme, um die

Speisen warm zu halten oder zu schmelzen.

Servicestellen

Le Trési 6

1028 Préverenges

Via Violino 11

6928 Manno

Industriestrasse 10

5506 Mägenwil

Morgenstrasse 131

3018 Bern

Zürcherstrasse 204E

9000 St. Gallen

Seetalstrasse 11

6020 Emmenbrücke

Schlossstrasse 1

4133 Pratteln

Comercialstrasse 19

7000 Chur

Ersatzteilverkauf Industriestrasse 10,

5506 Mägenwil, Tel. 0848 848 111

Fachberatung/Verkauf Badenerstrasse

587, 8048 Zürich, Tel. 044 405 81 11

Garantie Für jedes Produkt gewähren wir ab Verkauf bzw. Lieferdatum an den

Endverbraucher eine Garantie von 2

Jahren. (Ausweis durch Garantieschein,

Faktura oder Verkaufsbeleg). Die

Garantieleistung umfasst die Kosten für

13. UMWELTTIPPS

Recyceln Sie Materialien mit dem

Symbol . Entsorgen Sie die

Verpackung in den entsprechenden

Recyclingbehältern. Recyceln Sie zum

Umwelt- und Gesundheitsschutz elektrische und elektronische Geräte.

Material, Arbeits- und Reisezeit. Die

Garantieleistung entfällt bei

Nichtbeachtung der

Gebrauchsanweisung und

Betriebsvorschriften, unsachgerechter

Installation, sowie bei Beschädigung durch äussere Einflüsse, höhere Gewalt,

Eingriffe Dritter und Verwendung von

Nicht-Original Teilen.

Entsorgen Sie Geräte mit diesem Symbol

nicht mit dem Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu Ihrer örtlichen

Sammelstelle oder wenden Sie sich an

Ihr Gemeindeamt.

Für die Schweiz:

Wohin mit den Altgeräten?

Überall dort wo neue Geräte verkauft werden oder

Abgabe bei den offiziellen

SENS-Sammelstellen oder offiziellen SENS-Recyclern.

Die Liste der offiziellen

SENS-Sammelstellen findet sich unter www.erecycling.ch

DEUTSCH 29

*

30 www.electrolux.com

DEUTSCH 31

www.electrolux.com/shop

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project