Panasonic DMREX75 Operating Instructions


Add to my manuals
80 Pages

advertisement

Panasonic DMREX75 Operating Instructions | Manualzz
Bedienungsanleitung
DVD Recorder
Modell Nr. DMR-EX75
DMR-EX85
™
Lesen Sie diese Bedienungsanleitung, die Sicherheitshinweise und die
Hinweise zum Aufstellen des Gerätes auf Seite 3 vollständig durch,
bevor Sie das Gerät anschließen, in Betrieb nehmen oder Einstellungen
vornehmen.
Trademark of the DVB Digital Video Broadcasting Project (1991 to 1996)
Declaration of Conformity No.3953/No.3954, 12th January 2006
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise
Seite
3
Informationen zum Gerät
Lizenzinformationen
4
4
Vor dem Start
Einlegen von Batterien
5
5
Fernbedienung
6-7
Front
Anzeigen auf dem Display
8
8
Rückseite
9
Anschlüsse und Einstellungen
Anschluss mit 21-poligem Scartkabel
Automatische Einstellungen
Datenübernahme von TV
Einstellung von Datum und Uhrzeit
Anschluss an ein Fernsehgerät und
Satellitenempfänger
Anschluss mit Audio/Videokabel
Anschluss mit S VIDEO- Kabel
Anschluss mit HDMI-Kabel
12-13
14
15
16-17
Externe Geräte
Anschluss eines digitalen Verstärkers
Anschluss eines analogen Verstärkers
Q Link Funktionen
COMPONENT VIDEO OUT
Progressiv-Fernsehbild
18-19
18
18
18
19
19
10-17
10
11
11
11
Profile
20
Status-Anzeigen
21
Banner für digitale Kanäle
21
Disc-Formate
22-23
Handhabung von Discs
24
SD-Karte
24
Festplatte (HDD)
25
Wiedergabe
Vorbereitung
Wiedergabe
Wiedergabe eines ausgewählten
Titels
Die Wiedergabe startet automatisch
Programme/Titel für die Wiedergabe
auswählen
Auto Finalisierung
Unterbrechen der Wiedergabe
Beenden der Wiedergabe
Speichern der Wiedergabeposition
Zeitlupenwiedergabe
Schnellsuchlauf
Einteilen einer Aufnahme in Kapitel
Überspringen
MANUAL SKIP
Einzelbild-Wiedergabe
2
26-28
26
26
26
26
26
26
27
27
27
27
27
27
27
27
27
TIME SLIP
Zeitversetzte Wiedergabe
Quick View (Play/x1.3)
Gleichzeitge Aufnahme und Wiedergabe
Wechsel des Audio-Kanals
Seite
28
28
28
28
28
Aufnahme
29-31
Vor der Aufnahme
29
Schreibschutz
29
CPRM und HDCP
29
Formatieren
29
Zur Aufnahme
29
Verbleibende Aufnahmezeit der Festplatte 29
Vorbereitung
30
Aufnahme
30
Unterbrechen der Aufnahme
30
Aufnahme von Fernsehprogrammen
30
Wechseln des Aufnahmemodus
30
Maximale Aufnahmezeit in Stunden
30
Wiedergabe während der Aufnahme
30
Angeben einer Zeit als Aufnahmedauer
31
TV-Sofortaufnahme
31
Timer-Aufnahme mit dem Fernsehgerät
31
Aufnahme von einem externen Gerät
31
Anschluss an AV3 (z.B.Camcoder)
31
Wahl der aufzuzeichnenden Tonspur bei
Sendungen im Zweikanalton
31
Aufnahme von Sendungen im Zweikanalton 31
FUNCTIONS
Hinweise zu den Menüs
Eingabe von Text / Symbole
32-69
32
33
DIRECT NAVIGATOR
34-36
Übersicht DIRECT NAVIGATOR
34
Umschalten der Ansicht
im DIRECT NAVIGATOR
34
Aufrufen des Menüs DIRECT NAVIGATOR 34
Löschen
34
Eigenschaften
34
Tabellenansicht/Vorschauansicht
34
Albumansicht/Titelansicht
34
Sortieren
34
Bearbeiten von Titeln im SUB MENU
35
Bearbeiten von Kapiteln im SUB MENU
36
MP3-Wiedergabe
37
JPEG/TIFF-Wiedergabe von CD/DVD-R
37
JPEG/TIFF-Wiedergabe
von HDD/RAM/SD
Albumansicht
Löschen
Seite
45
Kopieren
45
Timer Recording
Manuelle Programmierung
Profil ändern
Laufwerk Platz
Ersatzaufnahme
Prüfen oder Ändern
Timer Aus/Ein
Löschen
Aufnahme stoppen
ShowView Aufnahme
Timer-Aufnahme über
externe Geräte (EXT LINK)
46-49
46
46
46
46
47
47
47
47
48
49
Fortg. Kopieren
50-54
Informationen zum High-Speed-Kopieren
50
Aufnahme und Wiedergabe während des
Kopierens im High-Speed-Modus
50
Zeitgesteuertes Kopieren von DVD-Video
51
Kopieren von Titeln und
Wiedergabelisten
52-53
Kopieren von Bildern
54
Copy All Pictures
Playlists
Erstellen einer Wiedergabeliste
Aufrufen des Menüs Playlist
Bearbeiten von Wiedergabelisten
im SUB MENU
Bearbeiten von Kapiteln im SUB MENU
55
56-58
56
57
57
58
Flexible Rec
59
DV Auto Rec
Anschluss an DV IN
59
59
Setup
Sendertabelle
Disc
Liste der Sprachencodes
Video
Audio
Display
Anschluss
HDMI
Sonstige
60-67
60-61
62-63
62
63
64
64
65
66
66-67
38-40
38
HDD Management
68
41
DVD Management
68-69
TV Guide
42-44
Horizontal-Ansicht
42
Zusätzliche Informationen zu einer Sendung 42
Wechsel zwischen den Ansichten
43
Vertikal-Ansicht
43
Anzeige nach Themenbereichen
43
Anzeige nach Profil
43
Timer-Programmierung im TV Guide
44
Timer-Programmierung für digitale Sender 44
Timer-Programmierung für analoge Sender 44
Löschen einer Timer-Programmierung
44
Abbrechen einer laufenden Timer-Aufnahme 44
Automatische Titelübernahme
44
Card Management
69
DivX-Wiedergabe
Bild- und Toneinstellungen
70-71
Falls Sie Hilfe benötigen
Ordnerstrukturen
Glossar
Technische Daten
Index
72-76
77
78
79
80
Sicherheitshinweise
Spannung: Verwenden Sie die für das Gerät angegebene Spannungsversorgung.
Netzkabelschutz: Achten Sie darauf, dass das Netzkabel richtig angeschlossen
wird. Verwenden Sie nur ein unbeschädigtes Kabel. Mangelhafte Anschlüsse und
Beschädigungen des Kabels könnten einen Brand oder Stromschlag verursachen.
Wartung: Versuchen Sie nie, das Gerät selbst zu reparieren. Falls ein Problem
auftritt, das in dieser Bedienungsanleitung nicht beschrieben ist, wenden Sie sich an
Ihren Fachhändler oder eine autorisierte Kundendienststelle.
Stellen Sie das Gerät horizontal auf.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
Schützen Sie das Gerät vor hohen Temperaturen und
Temperaturschwankungen.
Schützen Sie das Gerät vor Flüssigkeiten, Feuchtigkeit und Staub.
Das Gerät sollte in der Nähe der Netzsteckdose so aufgestellt werden, dass im
Störungsfall jederzeit ein unbehinderter Zugang zum Netzstecker gewährleistet
ist.
Dieses Gerät kann beim Betrieb Hochfrequenzstörungen auffangen, die von einem in
der Nähe verwendeten Handy verursacht werden. Falls eine solche
Störbeeinflussung festgestellt wird, sollte das Handy in größerer Entfernung von
diesem Gerät betrieben werden.
WARNUNG:
ZUR REDUZIERUNG DER GEFAHR VON BRAND, ELEKTRISCHEM SCHLAG
UND BESCHÄDIGUNG IST DIESES GERÄT SORGFÄLTIG VOR NÄSSE,
FEUCHTIGKEIT, SPRITZ- UND TROPFWASSER ZU SCHÜTZEN; STELLEN SIE
KEINE FLÜSSIGKEITEN ENTHALTENDEN BEHÄLTER, Z. B. BLUMENVASEN,
AUF DAS GERÄT.
Im Inneren des Gerätes
CLASS 1
LASER PRODUCT
An der Rückseite des Gerätes,
Seite 9.
WARNUNG!
! UM AUSREICHENDE BELÜFTUNG ZU GEWÄHRLEISTEN, DARF DIESES
GERÄT NICHT IN EINEM BÜCHERREGAL, EINBAUSCHRANK ODER EINEM
SONSTIGEN ENGEN RAUM INSTALLIERT ODER AUFGESTELLT WERDEN.
SORGEN SIE DAFÜR, DASS DER BELÜFTUNGSZUSTAND NICHT DURCH
VORHÄNGE ODER ANDERE MATERIALIEN BEHINDERT WIRD, UM
STROMSCHLAG- ODER FEUERGEFAHR DURCH ÜBERHITZUNG ZU
VERMEIDEN.
! ACHTEN SIE DARAUF, DIE ENTLÜFTUNGSSCHLITZE DES GERÄTES NICHT
DURCH GEGENSTÄNDE AUS PAPIER ODER STOFF ZU BLOCKIEREN, Z. B.
ZEITUNGEN, TISCHDECKEN UND VORHÄNGE.
! STELLEN SIE KEINE QUELLEN OFFENER FLAMMEN, Z. B. BRENNENDE
KERZEN, AUF DAS GERÄT.
! BEACHTEN SIE BEI DER ENTSORGUNG VERBRAUCHTER BATTERIEN DIE
EINSCHLÄGIGEN UMWELTSCHUTZBESTIMMUNGEN.
WARNUNG!
DIESES PRODUKT ERZEUGT LASERSTRAHLUNG. DURCHFÜHRUNG
ANDERER VORGÄNGE ALS DER HIER ANGEGEBENEN KANN ZU
GEFÄHRLICHER STRAHLUNG FÜHREN. REPARATUREN DÜRFEN NUR VON
QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN.
DIESES GERÄT IST FÜR DEN BETRIEB IN LÄNDERN MIT GEMÄSSIGTEM
KLIMA BESTIMMT.
Wenn Sie dieses Symbol
sehen, lesen Sie Seite 9.
Die Modell- und Seriennummer dieses Produktes finden Sie auf der Rückseite des
Gerätes. Bitte notieren Sie diese als Referenz.
Model No.
Serial No.
3
Informationen zum Gerät
DVB-T
Dieses Gerät ist ein DVD Recorder mit integriertem Tuner. Sie können ohne
ein zusätzliches Empfangsgerät (Set Top Box) sowohl analoge als auch terrestrische
digitale Kanäle (DVB-T) empfangen und aufzeichnen.
DivX-fähig
DivX-Dateien von CD-R/CD-RW und DVD-R können wiedergegeben werden.
GUIDE
Der TV Guide bietet Ihnen eine Übersicht auf das Programm digitaler Sender bis zu
7 Tage im Voraus. Durch einfaches Auswählen können Sie jede Sendung für eine
TIMER-Programmierung speichern.
Mit dem HDMI-Anschluss ist die Verbindung zwischen Ihren Multimedia-Geräten
einfach. Mit einem einzigen Kabel werden sowohl digitale Videodaten als auch
digitale Audiodaten übertragen. HDMI arbeitet außerdem ohne Datenkompression,
darum gibt es keine Qualitätsverluste bei der Datenübertragung.
DV-Schnittstelle
Über den DV IN-Anschluss können Sie Ihren digitalen Camcorder direkt an dieses
Gerät anschließen. Das Überspielen Ihrer Filme ist damit problemlos und einfach.
Schnelleinstieg zu einer Vielzahl von nützlichen Funktionen
Das FUNCTIONS Menü erscheint, um alle Funktionen dieses Gerätes anzuzeigen
und Funktionen wie Timer Aufnahme, usw. auszuwählen.
FUNCTIONS
Wiedergabe
Aufnahme
Löschen
Kopieren
Weit. Funktionen
TIONS
FUNC
TIONS
FUNC
DIRECT NAVIGATO
R
GUIDE
ENTER
Schreibschutz
Schreibschutz
Aus Aus
DVD-RAM
ENTER
RETURN
FUNCTIONS
DVD-RAM
Schreibschutz Aus
Wiedergabe
Aufnahme
Löschen
Kopieren
Auf der Fernbedienung.
ENTER
Weit. Funktionen
Die folgende Seite rufen Sie
mit [Weit. Funktionen] auf.
ENTER
RETURN
Menü FUNCTIONS: Weitere Informationen finden Sie auf Seite
Timer Recording
ShowView Rec
Fortg. Kopieren
Playlists
Flexible Rec
DV Auto Rec
Setup
DVD Management
32
Lizenzinformationen
Dieses Gerät arbeitet mit einer Copyright-Schutztechnologie, die durch US-Patente
und andere geistige Eigentumsrechte geschützt ist. Die Benutzung dieser CopyrightSchutztechnologie muss von Macrovision genehmigt sein, ein Heimgebrauch und
andere beschränkte Privatnutzung setzt eine Genehmigung der Macrovision
Corporation voraus. Reverse-Engineering oder Zerlegung sind verboten.
Dolby Digital
Verfahren zur Codierung von Digitalsignalen. Dabei werden die Signale
stark komprimiert, um die Aufzeichnung großer Datenmengen zu ermöglichen. In
Lizenz von Dolby Laboratories hergestellt.
Dolby und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen der Dolby Laboratories.
DTS (Digital Theater Systems)
Sound-System, das weltweit in Filmtheatern verbreitet ist.
"DTS" und "DTS 2.0 + Digital Out" sind Warenzeichen von Digital Theater Systems, Inc.
HDAVI ControlTM
HDMI, the HDMI logo and
High-Definition Multimedia
Interface are trademarks
or registered trademarks
of HDMI Licensing LLC.
4
HDAVI ControlTM is a trademark of Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
MP3 und MPEG 1 Audio Layer 3 ist eine Audiokomprimierungsmethode, bei der
Audiodaten auf etwa ein Zehntel ihrer Größe komprimiert werden, ohne dass dabei
eine nennenswerte Verschlechterung der Tonqualität auftritt. MPEG Audio Layer 3
Decodierungstechnologie ist lizensiert von Fraunhofer IIS und Thomson Multimedia.
Vor dem Start
Sehr geehrter Kunde
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, dass Sie sich für dieses hochwertige Gerät
entschieden haben.
Panasonic ist eines der führenden Unternehmen in der Unterhaltungselektronik.
Wir sind sicher, dass Sie mit diesem Gerät in jeder Hinsicht zufrieden sein werden.
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
http://www.panasonic.co.jp/global/
Mitgeliefertes Zubehör
DVD
TV
DRIVE
SELECT
CH
VOLUME
AV
Fernbedienung
EUR7659YM0
Netzkabel
RJA0043-1C
Batterien
AA, UM3 oder R6
Audio/Videokabel
K2KA6BA00003
Bedienungsanleitung
2 HF-Koaxialkabel
K1TWACC00001
PAGE
3
6
9
2
5
8
0
1
4
7
INPUT
SELECT
SKIP
STOP
CH
ShowView
DELETE
SLOW/SEARCH
PAUSE
PLAY/
PROG/CHECK
ENTER
SUB MENU
TIONS
FUNC
DIRECT NAVIGATO
R
GUIDE
RETURN
CREATE
CHAPTER MANUAL SKIP
REC
AUDIO
REC MODE EXT LINK DIRECT TV REC
F Rec
DISPLAY TIME SLIP
Garantiekarte
R6/LR6, AA
Einlegen von Batterien
! Die Lebensdauer der Batterie beträgt je nach Häufigkeit des Einsatzes ca. 1 Jahr.
! Keine alten und neuen Batterien oder verschiedene Batterietypen zusammen
verwenden.
! Nur Batterien ohne Schadstoffe (wie Blei, Cadmium, Quecksilber) einsetzen.
! Keine Akkus verwenden.
! Wenn die Fernbedienung länger nicht benutzt wird, die Batterien herausnehmen.
! Die Batterien nicht erhitzen oder kurzschließen.
! Verbrauchte Batterien sofort auswechseln und durch Typ AA, UM3 oder R6 ersetzen.
! Beim Einsetzen Polarität + und - beachten.
Batterien, Verpackungen und das Altgerät müssen gemäß den
Vorschriften entsorgt werden. Diese gehören nicht in den Hausmüll.
5
Fernbedienung
Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor des Gerätes. Vermeiden Sie
Hindernisse auf dem Übertragungsweg. Die maximale Reichweite der Fernbedienung
beträgt 7 m direkt vor dem Gerät. Halten Sie das Übertragungsfenster und den
Sensor des Gerätes frei von Verschmutzungen. Der Vorgang kann durch direkte
Sonneneinstrahlung oder Glastüren von Vitrinen beeinträchtigt werden.
Kindersicherung
Sie können die Tasten des Gerätes und der Fernbedienung sperren.
Drücken und halten Sie die Tasten RETURN und ENTER bis im Display X HOLD
erscheint. Die Bedienung des Gerätes ist gesperrt.
! Um die Kindersicherung zu entsperren, wiederholen Sie den Vorgang bis X HOLD
ausgeblendet wird.
!
Fernbedienungssignalsensor
Bedienung eines Fernsehgerätes
Ändern Sie den Code der Fernbedienung, um Ihr Fernsehgerät zu steuern.
! Drücken und halten Sie die TV-Ein- und Ausschalttaste.
! Geben Sie den zweistelligen Code Ihres Fernsehgerätes ein.
Marke
Code
Panasonic 01-04,45
AIWA
35
AKAI
27,30
BLAUPUNKT
09
BRANDT
10,15
BUSH
05,06
CURTIS
31
DESMET
05,31,33
DUAL
05,06
ELEMIS
31
FERGUSON
10
GOLDSTAR/LG
31
Marke
Code
GOODMANS 05,06,31
GRUNDIG
09
HITACHI 22,23,31,40-42
INNO HIT
34
IRRADIO
30
ITT
25
JVC
17,39
LOEWE
07
METZ
28,31
MITSUBISHI 06,19,20
MIVAR
24
NEC
36
Marke
Code
NOKIA
25-27
NORDMENDE
10
ORION
37
PHILIPS
05,06
PHONOLA
31,33
PIONEER
38
PYE
05,06
RADIOLA
05,06
SABA
10
SALORA
26
SAMSUNG 31,32,43
SANSUI
05,31,33
Marke
Code
SANYO
21
SBR
06
SCHNEIDER 05,06,29-31
SELECO
06,25
SHARP
18
SIEMENS
09
SINUDYNE
05,06,33
SONY
08
TELEFUNKEN
10-14
THOMSON
10,15,44
TOSHIBA
16
WHITE WESTINGHOUSE 05,06
Manche Fernsehmodelle der aufgelisteten Marken, (z.B. ältere Panasonic-Geräte)
können nicht über die Fernbedienung gesteuert werden.
Umschalten auf den AV-Eingang an Ihrem Panasonic-Fernsehgerät
Drücken Sie AV.
Bei jedem Tastendruck wird zwischen TV-Empfang und AV-Eingang umgeschaltet.
!
Setup
Fernbedienung
DVD 1
Einstellen der Fernbedienung
Aus
Verwenden Sie ein weiteres Panasonic-Gerät am selben Ort, verändern Sie die
Einstellung der Fernbedienung, so dass Sie die Geräte unabhängig voneinander
bedienen können.
Datum / Zeit
Sendertabelle Power Save
Disc
Schnellstart
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Ein
DivX-Aufzeichnung
System Update
Initialisieren
Fernbedienung
TAB
SELECT
DVD 1
RETURN
DVD 2
DVD 3
SELECT
ENTER
RETURN
Fernbedienung für das Gerät einstellen.
! Drücken Sie FUNCTIONS.
! Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Setup] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Sonstige], [Fernbedienung] und bestätigen mit ENTER.
! Mit
wählen Sie [DVD 1, 2 oder 3] aus und bestätigen mit ENTER.
Die gewählte Einstellung [DVD 1, 2 oder 3] an der Fernbedienung übernehmen.
! Halten Sie ENTER gedrückt und drücken gleichzeitig für mindestens 2 Sekunden
die entsprechende Zifferntaste 1, 2 oder 3.
! Mit RETURN verlassen Sie das Menü.
Entspricht die Einstellung der Fernbedienung nicht der des Gerätes, erscheint die
Anzeige [DVD 1, 2 oder 3] auf dem Display des Gerätes.
! Halten Sie ENTER gedrückt und drücken gleichzeitig für mindestens 2 Sekunden
die entsprechende Zifferntaste 1, 2 oder 3.
Möchten Sie zwei Geräte unabhängig voneinander mit derselben Fernbedienung
bedienen, so verändern Sie die Einstellung der Fernbedienung.
6
Fernbedienung
DVD
TV
Standby-/Ein-Schalter
Mit diesem Schalter wird das Gerät aus
dem Standby-Modus heraus eingeschaltet.
Auch im Standby-Modus nimmt das
Gerät eine geringe Menge Strom auf.
Ein- und Ausschalten des TV-Gerätes.
DVD
DRIVE
SELECT
CH
VOLUME
AV
PAGE
DRIVE
SELECT
DRIVE SELECT
Wahl des Laufwerks HDD, DVD, SD.
Direkteingabe über Zifferntasten
Wahl von Kanälen, Titelnummern usw.
VCD
JPEG MP3
JPEG
5:
5:
5:
0
5
0
0
5
0
0
0
5
15:
15:
15:
3
6
9
2
5
8
0
1
4
7
INPUT
SELECT
SKIP
1
5
0
1
5
0
0
1
Wahl des AV-Eingangs am TV-Gerät.
AV
TV
CH
+
CH
VOLUME
_
PAGE
CH
ShowView
DELETE
ShowView
STOP
PAUSE
INPUT
SELECT
ENTER
SUB MENU
TIONS
FUNC
27
DIRECT NAVIGATO
R
GUIDE
SKIP = Überspringen von Kapiteln,
Titeln oder Bildern.
RETURN
SLOW/SEARCH
PAUSE
CREATE
CHAPTER MANUAL SKIP
STOP
PLAY/x1.3
Unterbrechen einer Aufnahme
oder Wiedergabe.
REC
AUDIO
Richtungstasten in der Menüführung.
Auswahl von
Gruppen oder
Titeln.
Standbilder- oder
Zeitlupenwiedergabe.
DISPLAY TIME SLIP
DIRECT NAVIGATO
R
ENTER
TIONS
FUNC
GELBE Taste: Menüführung (Profile, Guide)
Einteilen einer Aufnahme in Kapitel.
Umschalttaste des AV-Eingangs zwischen
AV1, AV2, AV3 (Front), AV4, DV IN und Tuner.
27
SLOW = Zeitlupenwiedergabe.
SEARCH = Suchlauf während der Wiedergabe.
Unterbrechen einer Wiedergabe
oder Aufnahme.
27
30
PLAY: Startet die Wiedergabe
x 1,3: Erhöht die
Wiedergabegeschwindigkeit.
26
Überprüfen/Ändern einer Timer-Aufnahme.
46
28
42
DIRECT NAVIGATOR = Aufrufen der Titelansicht.
26 34
FUNCTIONS = Aufrufen des Auswahlmenüs.
32
RETURN
REC
REC MODE
EXT LINK
27
BLAUE Taste: Menüführung (Profile, Guide),
27
30 Sekunden vorspringen.
28
Aufrufen der Discmenüs.
28 70
99
Aufnahme
30
Aufnahmemodustaste (XP, SP, LP, EP)
30
Aufnahme mit externer
Aufnahmesteuerung.
49
TV-Sofortaufnahme.
31
DIRECT TV REC
F REC
Wahl des Audio-Kanals/Tonspur.
DISPLAY
Löschen eines Titels.
Verlassen eines Menüs.
GRÜNE Taste: Menüführung (Profile, Guide)
AUDIO
48
GUIDE = Aufrufen des TV Guides.
Aufrufen der Untermenüs.
ROTE Taste: Menüführung (Profile, Guide,
ändern der analogen Sendertabelle)
MANUAL SKIP
F Rec
GUIDE
SUB MENU
CREATE
CHAPTER
REC MODE EXT LINK DIRECT TV REC
21
ENTER = Anwählen oder Speichern
einer Einstellung.
S
ShowView Aufnahmen für
analoge Sender.
PROG/CHECK
Aufrufen des Banners und Informationen
zur Sendung, auch im TV Guide.
ENTER
42
30
PLAY/
PROG/CHECK
Löschen einer Funktion.
SKIP
CH = Programmwahltaste
PAGE = Blättern im elektronischen
TV Guide
SLOW/SEARCH
DELETE
5
CH = Wahl des Programmplatzes am TV-Gerät.
VOLUME = Lautstärkeregelung des TV-Gerätes.
TIME SLIP
59
Flexible Aufnahme.
TIME SLIP = Wahl der zu
überspringenden Zeitspanne.
28
Mit den Tasten GUIDE, DIRECT NAVIGATOR, ShowView und PROG/CHECK können Sie das Gerät ebenfalls aus dem Standby-Modus heraus einschalten.
7
Front
Discfach
Display
SD Kartenfach
HDD
DVD
SD
DRIVE
SELECT
DMR-EX75
1
1
2
Standby-/Ein-Schalter /I :
Mit diesem Schalter wird das Gerät aus dem Standby-Modus heraus
eingeschaltet. Auch im Standby-Modus nimmt das Gerät eine geringe
Menge Strom auf. Dieses Gerät wird nicht vom Stromnetz getrennt,
wenn es in den Standby-Modus geschaltet wird.
4
5
AV3-Eingangsterminal
EXT LINK
8
3
DRIVE
SELECT
DRIVE SELECT
Wahl des Laufwerks
HDD/DVD/SD
EXT LINK
Aufnahme mit externer
Aufnahmesteuerung
4
6
2
8
7
6
x1.3
10
11
Programmwahltaste
S VIDEO-Eingang AV3
7
CH
STOP
9
3
DV-Eingang
10
9
5
PLAY
Wiedergabe
HDD RAM Quick View
11REC
OPEN/CLOSE
Öffnen und Schließen
des Discfachs
REC
Aufnahme
Anzeigen auf dem Display
Zeigt eine Timer-Bereitschaft oder Timer-Aufnahme an.
DVD
HDD
SD
SD
REC
PLAY
Das gewählte Laufwerk wird angezeigt.
XP, SP
LP, EP
Aufnahme-Modus / Alle ein: FR-Modus
flexible Aufnahmen/Timer-Aufnahmen.
Das eingelegte Medium wird angezeigt.
EXT-L
External-Link: Eine Timer-Aufnahme von
einem externen Gerät wird durchgeführt.
Auf dem gewählten Laufwerk wird aufgezeichnet.
Blinkt kurz vor dem Start einer Timer-Aufnahme.
Vom gewählten Laufwerk wird wiedergegeben.
Weitere Meldungen
PLEASE WAIT Bitte warten.
DVD 1, 2, 3
Falscher Fernbedienungscode.
SETUP
Sie befinden sich im Setup-Menü.
READ
Disc wird gelesen.
No READ
Disc kann nicht gelesen werden.
FINAL
DVD wird finalisiert.
No DISC
Keine Disc eingelegt.
PROTECT
Disc ist schreibgeschützt.
RETURN
Abbruch einer Funktion.
OFF0:30
Die Aufnahmezeit ist auf 30 Minuten eingestellt.
REPEAT
Endloswiedergabe ist eingestellt.
START
Eine Funktion (Kopieren) beginnt.
COPY
Kopieren findet statt.
8
D
Digitaler Kanal
Aktuelle Zeit, Aufnahme-/Wiedergabezähler,
diverse Meldungen.
SLIDE
Diashow läuft.
99PER
99 % - Kopieren ist fertig.
STOP
Eine Funktion ist beendet (Kopieren).
PROG FULL
Alle 32 Timerprogrammplätze sind belegt.
UNSUPPORT Discformat wird nicht unterstützt.
UNFORMAT
Disc ist unformatiert.
SLEEP
Die Festplatte befindet sich im SLEEP-Modus.
SW-DL
Software-Download.
X HOLD
Die Kindersicherung ist aktiv.
No FIN
Finalisieren während der Aufnahme nicht möglich.
HDMI
HDMI-Gerät ist angeschlossen.
Fehlermeldungen
72
Rückseite
RF
OUT
RF
IN
AV2 (EXT)
11
1
10
9
8
7 6
AC IN~ = Spannungsversorgung
Anschluss für das Stromkabel.
3
OPTICAL
Digitaler Audioausgang
5
VIDEO OUT = VIDEO-Ausgang
5
4
3
2
2
HDMI AV OUT
Digitaler Audio Video Ausgang
4
S VIDEO OUT = S VIDEO-Ausgang
S VIDEO AV4 IN = S VIDEO-Eingang
6
OUT = AUDIO-Ausgang, rechter/linker Kanal
AV4 IN = AUDIO-Eingang, rechter/linker Kanal
VIDEO AV4 IN = VIDEO-Eingang
7
AV1 (TV)
AV1 (TV) = 21-polige Scartbuchse
Anschluss eines TV-Gerätes
1
8
AV2 (EXT)
AV2 (EXT) = 21-polige Scartbuchse
Anschluss eines externen Gerätes
9
COMPONENT VIDEO OUT (PROGRESSIVE/INTERLACE)
Y = Luminanzsignal (Leuchtdichte), PB = Chrominanzsignal (Farbdifferenz), PR = Chrominanzsignal (Farbdifferenz)
10
RF IN
Antenneneingang
11
RF OUT
Antennenausgang
Bei einem herkömmlichen Röhrenfernseher empfehlen wir, die Scartbuchse zu verwenden. Mit einem RGB-kompatiblen Fernseher erhalten Sie ein
hochwertiges RGB-Videobild.
! Wenn Sie einen Progressive-tauglichen LCD-/Plasma-Fernseher oder LCD Projektor verwenden wollen, schließen Sie ihn an COMPONENT VIDEO OUT
an, um ein qualitativ hochwertiges Progressiv-Videobild zu erhalten.
-Wenn Sie dieses Symbol sehenBenutzerinformationen zur Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten (private Haushalte)
Entsprechend den grundlegenden Firmengrundsätzen der Panasonic-Gruppe wurde Ihr Produkt aus hochwertigen Materialien und
Komponenten entwickelt und hergestellt, die recycelbar und wieder verwendbar sind.
Dieses Symbol auf Produkten und/oder begleitenden Dokumenten bedeutet, dass elektrische und elektronische Produkte am Ende
ihrer Lebensdauer vom Hausmüll getrennt entsorgt werden müssen.
Bringen Sie bitte diese Produkte für die Behandlung, Rohstoffrückgewinnung und Recycling zu den eingerichteten kommunalen
Sammelstellen bzw. Wertstoff-sammelhöfen, die diese Geräte kostenlos entgegennehmen.
Die ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produktes dient dem Umweltschutz und verhindert mögliche schädliche Auswirkungen auf
Mensch und Umwelt, die sich aus einer unsachgemäßen Handhabung der Geräte am Ende ihrer Lebensdauer ergeben könnten.
Genauere Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle bzw. Recyclinghof erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
Für Geschäftskunden in der Europäischen Union
Bitte treten Sie mit Ihrem Händler oder Lieferanten in Kontakt, wenn Sie elektrische und elektronische Geräte entsorgen möchten.
Er hält weitere Informationen für Sie bereit.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.
9
Anschlüsse
Wählen Sie eine der Anschlussarten A-E, die für Ihre Ausstattung zutrifft.
Wählen Sie eine der Verbindungsarten A-E, die Ihren Anforderungen entspricht.
Vor dem Anschließen schalten Sie alle angeschlossenen Geräte aus und lesen die
entsprechende Bedienungsanleitung.
Verwendung des mitgelieferten HF-Koaxialkabels
Um Bildstörungen am Fernsehgerät zu vermeiden, verwenden Sie nur das
mitgelieferte HF-Koaxialkabel, wenn Sie dieses Gerät mit dem Fernsehgerät und
der Antenne verbinden (Anschlussarten A-E).
! Verlegen Sie das HF-Koaxialkabel so weit wie möglich von anderen Kabeln entfernt.
! Wickeln Sie das HF-Koaxialkabel nicht auf.
A
Anschluss an ein Fernsehgerät
Anschluss mit 21-poligem Scartkabel (nicht mitgeliefert)
Für diese optimale Anschlussart benötigen Sie ein voll verdrahtetes
21-poliges Scartkabel.
Unterstützt Ihr Fernsehgerät Q Link, schließen Sie es mit einem voll verdrahteten
21-poligen Scartkabel an das Gerät an. Die Sender werden automatisch durch
[Datenübernahme von TV] übernommen.
Unterstützt Ihr Fernsehgerät RGB, stellen Sie im Setup-Menü den
65
AV1 Ausgang ( Scart ) auf RGB 1 oder RGB 2.
1 Schließen Sie die Antenne an RF IN
(Antenneneingang) des
DVD Recorders an.
2 Verbinden Sie RF OUT
(Antennenausgang) des DVD
Recorders mit dem Antenneneingang
des Fernsehgerätes.
Rückseite des Fernsehgerätes
RF IN
Netzanschluss
AV IN
3 Verbinden Sie die AV1 Buchse
(21-polige Scartbuchse) des DVD
Recorders mit dem Scarteingang des
Fernsehgerätes.
4 Schließen Sie den DVD Recorder und
4
2
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
3
21-poliges Scartkabel
(Notwendig für TV mit Q Link)
das Fernsehgerät an das
Wechselstromnetz an.
Nachdem die oben genannten
Anschlüsse durchgeführt wurden, folgen
die Automatischen Einstellungen des
Gerätes.
11
Rückseite des Gerätes
AV2(EXT)
1
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
10
Netzanschluss
(AC 220 V - 240 V, 50 Hz)
4
Netzkabel (mitgeliefert)
Verbinden Sie das Netzkabel
erst, nachdem alle anderen
Anschlüsse gesteckt wurden.
Einstellungen für die Anschlussarten A, C-E
Automatische Einstellungen des Gerätes
Das Gerät führt nach dem ersten Einschalten einen automatischen Sendersuchlauf
aus. Zuerst startet der Suchlauf für digitale Kanäle. Anschließend folgt der Suchlauf
für analoge Kanäle.
! Schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein und wählen dort den AV-Kanal.
! Schalten Sie mit dem Standby-/Ein-Schalter das Gerät ein.
1 DVB Auto Setup
1 DVB Auto Setup
Je nach verschiedenen Ländern oder Regionen verfügt das digitale TV-Programm
über eine eigene Auswahl an Übertragungsparametern und Frequenzen. Das Gerät
sucht automatisch nach allen verfügbaren digitalen Fernsehsendern.
DVB Auto Setup
Bitte warten!
Prog. Kanal
1
23
2
23
3
23
4
23
5
23
69
Kan 5
Sender Name
ZDF
Info/3sat
Doku/KiKa
RTL Television
RTL2
Net ID TS ID Qualität
12302 12289 9
12302 12289 9
12302 12289 9
12305 11397 9
12305 11397 9
RETURN : Abbrechen
RETURN
2 Autom. Einstellung
Suche analoge Sender, ... (nicht für Q Link)
Datenübernahme von TV
Suche analoge Sender, bitte warten.
RETURN : Abbrechen
Übernahme der TV-Daten, ... (für Q Link)
Übernahme der TV-Daten, bitte warten.
RETURN : Abbrechen
3 Senderdaten werden überprüft.
(für Q Link)
65
Aktive Antenne
Ist eine Aktive Antenne am Gerät angeschlossen, die vom Gerät mit Strom versorgt
wird, werden während des Auto-Setup keine Sender gefunden. Schalten Sie im
Menü [Setup] [Aktive Antenne] auf [Ein]. Danach wiederholen Sie das Auto-Setup.
Nach dem Sendersuchlauf können Sie die Signaleigenschaften im Menü
60
[Setup] überprüfen.
2 Autom. Einstellung
Die Automatische Einstellung speichert alle verfügbaren analogen Fernsehsender
und dauert ca. 5 Minuten. Strahlt der Sender ebenfalls Datum und Zeit aus, werden
diese automatisch eingestellt.
Sollte die automatisch gesetzte Uhrzeit nicht mit der aktuellen Uhrzeit
übereinstimmen, können Sie diese manuell einstellen.
Datenübernahme von TV mit
(Eingetragenes Warenzeichen von Panasonic)
Ist Ihr Fernsehgerät mit der Q Link-Funktion ausgestattet, werden die Sender durch
Übertragung der Sendertabelle übernommen.
Um Q Link nutzen zu können, muss das Gerät über ein voll verdrahtetes 21-poliges
Scartkabel an den Fernseher angeschlossen werden, der mit Q Link oder einer
18
ähnlichen Funktion ausgestattet ist.
3 Senderdaten werden überprüft.
Nachdem die Senderdaten vom Fernsehgerät übernommen wurden, werden die
analogen Sender entsprechend sortiert.
Senderdaten werden überprüft.
RETURN : Abbrechen
Sie können den Sendersuchlauf erneut durchführen.
4 Einstellung von Datum und Uhrzeit
Werden Datum und Uhrzeit nicht über einen Fernsehsender übertragen, erscheint
das Menü Datum / Zeit.
! Ändern Sie mit
9 und
oder 0
Zeit und Datum.
! Bestätigen Sie die Änderung mit ENTER.
4 Datum / Zeit
(falls nicht automatisch gefunden)
Datum / Zeit
Automatisch
Zeit
0 : 00 : 00
60
Aus
Datum
1 . 1 . 2006
Nicht korrekt eingestelltes Datum oder Uhrzeit beeinflussen die programmierte
Aufnahme von Fernsehsendungen (Sommer- und Winterzeit beachten).
Nummer
Zeit wurde nicht eingestellt.
Uhr bitte manuell einstellen.
SELECT ENTER : anwählen RETURN : zurück
0 -- 9
CHANGE
ENTER
RETURN
5 TV Bildschirmformat
5 TV Bildschirmformat
!
Wählen Sie mit
das gewünschte Bildschirmformat und bestätigen mit ENTER.
TV Bildschirmformat
16:9-Breitbild-TV
16:9
4:3-TV
4:3
Letterbox
SELECT
ENTER
RETURN
Die automatische Einstellung Ihres Gerätes ist beendet.
Die Verfügbarkeit von Sendern kann regional unterschiedlich sein.
Sie haben jetzt die Möglichkeit, Ihre bevorzugten Sender auszuwählen
und in der gewünschten Reihenfolge in Profilen zu hinterlegen.
20
11
B
Anschluss an ein Fernsehgerät und Satellitenempfänger
Netzanschluss
Rückseite des Fernsehgerätes
RF IN
3
AV IN
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
6
4
21-poliges Scartkabel
(Notwendig für TV mit Q Link)
Rückseite des Gerätes
Netzkabel (mitgeliefert)
6
2
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
5
Verbinden Sie das Netzkabel
erst, nachdem alle anderen
Anschlüsse gesteckt wurden.
21-poliges Scartkabel
Netzanschluss
(AC 220 V - 240 V, 50 Hz)
RF
OUT
LNB IN
Rückseite des
Satellitenempfängers
1
12
Netzanschluss
AV OUT
6
Anschluss an ein Fernsehgerät und Satellitenempfänger
B
Anschluss eines Satellitenempfängers
Empfangen Sie Ihr Fernsehprogramm über einen Satellitenempfänger
(digital/analog), schließen Sie Ihren DVD Recorder als nachfolgendes Gerät an.
Unterstützt Ihr Fernsehgerät Q Link, schließen Sie es mit einem voll verdrahteten
21-poligen Scartkabel an das Gerät an. Die Sender werden automatisch durch
[Datenübernahme von TV] übernommen.
Unterstützt Ihr Fernsehgerät RGB, stellen Sie im [Setup] Menü den
65
AV1 Ausgang ( Scart ) auf RGB 1 oder RGB 2.
1 Schließen Sie die Antenne (SAT) an RF IN (Antenneneingang) des externen
Gerätes an.
2 Verbinden Sie RF OUT (Antennenausgang) des externen Gerätes mit RF IN
(Antenneneingang) des DVD Recorders.
3 Verbinden Sie RF OUT (Antennenausgang) des DVD Recorders mit dem
Antenneneingang des Fernsehgerätes.
4 Verbinden Sie die AV1-Buchse (21-polige Scartbuchse) des
DVD Recorders mit dem Scarteingang des Fernsehgerätes.
5 Schließen Sie das externe Gerät mit einem 21-poligen Scartkabel an den AV2Anschluss des DVD Recorders an.
6 Schließen Sie den DVD Recorder, das Fernsehgerät und das externe Gerät an
das Wechselstromnetz an.
7 Schalten Sie das externe Gerät, das Fernsehgerät und den DVD Recorder ein.
Autom. Einstellung
Keinen Sender gefunden !
Bitte überprüfen Sie Ihren
Antennenanschluss.
Automat. Einstellung neu starten ?
Ja
SELECT
ENTER
RETURN
Nein
!
!
!
!
Schalten Sie Ihr Fernsehgerät auf den AV-Kanal.
Die [Autom. Einstellungen] folgen und enden mit dem Hinweis:
[Keine Sender gefunden !].
Wählen Sie mit [Nein] und bestätigen Sie mit ENTER.
Die verfügbaren Sender werden vom externen Gerät übertragen.
Wählen Sie mit
das gewünschte Bildschirmformat und bestätigen mit ENTER.
Schalten Sie den DVD Recorder mit CH auf AV2. Sie sehen das vom externen
Gerät übertragene Fernsehbild.
Die Einstellung von Datum und Uhrzeit erfolgt nicht
automatisch. Stellen Sie diese manuell ein.
Satellitenprogramme sehen/aufnehmen
! Drücken Sie INPUT SELECT, um den AV2 Eingangskanal zu wählen oder setzen
Sie dieses Gerät in den Standby-Modus.
Mit dieser Anschlussart kann nur der AV2 Kanal genutzt werden.
Der TV Guide ist dann ohne Funktion.
13
C
Anschluss mit Audio/Videokabel
Mit dem mitgelieferten Zubehör können Sie diesen häufig verwendeten
Standardanschluss ausführen.
1 Schließen Sie die Antenne an RF IN (Antenneneingang) des DVD Recorders an.
2 Verbinden Sie RF OUT (Antennenausgang) des DVD Recorders mit dem
Antenneneingang des Fernsehgerätes.
3 Verbinden Sie AUDIO OUT (L/R) und VIDEO OUT des
DVD Recorders mit dem Audio/Videoeingang des Fernsehgerätes.
4 Schließen Sie den DVD Recorder und das Fernsehgerät an das
Wechselstromnetz an.
Nachdem die oben genannten Anschlüsse durchgeführt wurden, folgen die
Automatischen Einstellungen des Gerätes.
11
Netzanschluss
Rückseite des Fernsehgerätes
Audio/Video
IN
RF IN
4
2
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
3
Audio/Videokabel (mitgeliefert)
Video
Gelb
L
Weiß
R
Rot
Rückseite des Gerätes
AV2(XT)
1
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
14
4
Netzanschluss
(AC 220 V - 240 V, 50 Hz)
Netzkabel (mitgeliefert)
Verbinden Sie das Netzkabel
erst, nachdem alle anderen
Anschlüsse gesteckt wurden.
D
Anschluss mit S VIDEO-Kabel (nicht mitgeliefert)
Der Anschluss mit einem S VIDEO-Kabel erzielt, abhängig vom Fernsehgerät, ein
qualitativ hochwertigeres Bild als der Anschluss mit einem Audio/Videokabel.
1 Schließen Sie die Antenne an RF IN (Antenneneingang) des DVD Recorders an.
2 Verbinden Sie RF OUT (Antennenausgang) des DVD Recorders mit dem
Antenneneingang des Fernsehgerätes.
3 Verbinden Sie AUDIO OUT (L/R) und S VIDEO OUT des
DVD Recorders mit dem S VIDEO- und Audioeingang des Fernsehgerätes.
4 Schließen Sie den DVD Recorder und das Fernsehgerät an das
Wechselstromnetz an.
Nachdem die oben genannten Anschlüsse durchgeführt wurden, folgen die
Automatischen Einstellungen des Gerätes.
Rückseite des Fernsehgerätes
11
Netzanschluss
Audio S Video
IN
IN
RF IN
4
2
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
Audiokabel
L
Weiß
R
Rot
3
3
S Video-Kabel
Rückseite des Gerätes
AV2(EXT)
1
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
4
Netzanschluss
(AC 220 V - 240 V, 50 Hz)
Netzkabel (mitgeliefert)
Verbinden Sie das Netzkabel
erst, nachdem alle anderen
Anschlüsse gesteckt wurden.
15
E
Anschluss mit HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
Der HDMI Anschluss kann nur mit Geräten verwendet werden, die HDMI tauglich
sind.
1 Schließen Sie die Antenne an RF IN (Antenneneingang) des DVD Recorders an.
(High Definition Multimedia Interface)
2 Verbinden Sie RF OUT (Antennenausgang) des DVD Recorders mit dem
Antenneneingang des Fernsehgerätes.
3 Verbinden Sie den HDMI-Ausgang des DVD Recorders mit dem HDMI-Eingang
des Fernsehgerätes.
4 Schließen Sie den DVD Recorder und das Fernsehgerät an das
Wechselstromnetz an.
Nachdem die oben genannten Anschlüsse durchgeführt wurden, folgen die
Automatischen Einstellungen des Gerätes.
Rückseite des Fernsehgerätes
RF IN
11
Netzanschluss
HDMI IN
4
2
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
3
HDMI Kabel
Verwenden Sie nur HDMI Kabel, die voll verdrahtet sind und auf
denen das HDMI Logo abgebildet ist. Um Bildstörungen zu
vermeiden, verwenden Sie maximal bis zu 5m lange Kabel.
Rückseite des Gerätes
AV2(EXT)
1
HF-Koaxialkabel
(mitgeliefert)
16
4
Netzanschluss
(AC 220 V - 240 V, 50 Hz)
Netzkabel (mitgeliefert)
Verbinden Sie das Netzkabel
erst, nachdem alle anderen
Anschlüsse gesteckt wurden.
E
Anschluss mit HDMI-Kabel (nicht mitgeliefert)
Anschluss an einen Verstärker
Fernsehgerät
(High Definition Multimedia Interface)
Schließen Sie den DVD Recorder an ein HDMI kompatibles Gerät an, wird ein
unkomprimiertes digitales Audio- und Videosignal in hoher Qualität mit nur einem
Kabel übertragen.
HDMI IN
!
Verstärker
HDMI IN
HDMI OUT
Nachdem ein HDAVI Control kompatibles Fernsehgerät an dem HDMI AV OUT
Anschluss angeschlossen wurde, schalten Sie die Geräte ein und wählen am
Fernsehgerät den Eingangskanal für den DVD Recorder. Wird die Verbindung
am HDMI AV OUT Anschluss verändert, wiederholen Sie den Vorgang.
Unterstützt ein extern angeschlossenes Gerät nicht CPPM (Content Protection for
Prerecorded Media) oder wird eine kopiergeschützte DVD-Audio abgespielt, kann
der Ton nicht über HDMI übertragen werden. Verwenden Sie ein Audio-Kabel. 18
Unterstützt ein extern angeschlossenes Gerät nur 2 Kanal Ton, wird Audio mit 3 oder
mehr Kanälen herunterkonvertiert. Die Ausgabe erfolgt über 2 Audiokanäle.
64
Bei einigen Discs ist das Herunterkonvertieren nicht möglich.
Titel, bei denen das Herunterkonvertieren nicht möglich ist, können nur über
HDMI an einem Verstärker wiedergegeben werden, der dem HDMI Ver. 1.1 Standard
(oder größer) entspricht und CPPM kompatibel ist.
DVD Recorder
Für HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection) kompatible Geräte mit DVI
Anschluss (z.B. PC Monitor): Abhängig vom Gerät kann mit einem DVI/HDMI Adapter
das Bild möglicherweise nicht einwandfrei wiedergegeben werden. Audio wird hierbei
nicht übertragen.
Steuerung über HDMI (HDAVI Control)
Schliessen Sie dieses Gerät mit einem HDMI Kabel an ein Panasonic Fernsehgerät
mit HDAVI Steuerungsfunktion an, können beide Geräte gesteuert werden. Nachdem
Sie das Gerät angeschlossen haben, schalten Sie im [Setup] Menü [Steuerung mit
HDMI / Q Link] auf [HDMI und Q Link].
66
Automatische Umschaltung des Eingangs (Easy Playback)
Wird die Wiedergabe gestartet oder ein Menü aufgerufen (z.B.Direct Navigator, Timer
Recording), schaltet das externe Gerät automatisch auf den Eingangskanal für den
DVD Recorder.
Wird auf dem DVD Laufwerk aufgenommen, wechselt das externe Gerät nicht
automatisch den Eingangskanal.
Power on link
Wird die Wiedergabe gestartet oder z.B.das Menü Direct Navigator oder Timer
Recording aufgerufen, schaltet sich das Fernsehgerät ein und wählt automatisch den
Eingangskanal für den DVD Recorder.
Wird auf dem DVD Laufwerk aufgenommen, wechselt das externe Gerät nicht
automatisch den Eingangskanal.
Power off link
Wird das Fernsehgerät ausgeschaltet, schaltet sich dieses Gerät automatisch mit
aus. Das Gerät schaltet sich auch aus, während das Menü FUNCTIONS, DISPLAY
oder Status Meldungen angezeigt werden. Auch wenn eine Timer gesteuerte
Aufnahme programmiert ist oder während der Wiedergabe.
Während einer Aufnahme mit der REC Taste, der Kopier Funktion oder während
eine Disc finalisiert wird schaltet sich das Gerät nicht aus.
Am externen Gerät benötigt das automatische
Umschalten des Eingangskanals für den DVD
Recorder eine gewisse Zeit. Daher wird die
Wiedergabe möglicherweise nicht am Anfang
des Titels auf dem Fernsehgerät angezeigt.
Drücken Sie SKIP
oder
SLOW/SEARCH
um an den Anfang der
Wiedergabe zurückzukehren.
HDMI und Q Link
nur Q Link (über AV1)
nur HDMI
Easy Playback
(nicht über HDMI)
TV-Sofortaufnahme
Power on link
Power off link
Datenübernahme von TV
Q Link Funktion:
18
17
Externe Geräte
Für alle beschriebenen Anschlüsse:
Bevor Sie Kabel anschließen, vergewissern Sie sich, dass alle Geräte abgeschaltet
sind. Nachdem Sie die Kabel angeschlossen haben, schalten Sie die Geräte ein.
Anschluss eines digitalen Verstärkers oder einer digitalen Systemkomponente
Wird ein mit Dolby Digital-, DTS- oder MPEG-Decoder ausgestatteter Verstärker
angeschlossen, kann eine DVD-Video-Disc mit Mehrkanal-Surroundton
wiedergegeben werden.
Verstärker (Beispiel)
OPTICAL
!
!
!
Verstärker
(Beispiel)
L
R
AUDIO IN
Audiokabel
L - Weiß
R - Rot
Ist das Gerät mit einem HDMI Kabel an dem Fernsehgerät angeschlossen und Sie
verwenden für die Audio Ausgabe den Anschluss DIGITAL AUDIO OUT (Optical),
ändern Sie im Menü [Setup] die Einstellung [Digital Audio Ausgang]
66
auf [Nur Optisch].
Anschluss eines analogen Verstärkers oder einer analogen Systemkomponente
Um in den Genuss von Stereo oder Dolby Pro Logic zu kommen, schließen Sie einen
entsprechenden Verstärker oder eine analoge Audiokomponente an.
!
!
Verbinden Sie den Ausgang AUDIO OUT (L/R) z.B. mit einem Dolby Pro Logic
Verstärker.
Schließen Sie wie beschrieben das Audiokabel entsprechend den Farben und
Markierungen der Anschlussbuchsen (Weiß/L, Rot/R) an.
Schließen Sie dieses Gerät an
eine Anlage an, die über einen
DTS-Decoder verfügt, um DVDs
mit dieser Kennzeichnung
abzuspielen.
Dieses Gerät kann Stereoton in
Dolby Digital (2 Kanäle) aufnehmen und wiedergeben.
DVD-Vs können im Mehrkanalton wiedergegeben werden.
Q Link-Funktionen (mit Scartkabel am AV1 Anschluss)
Folgende Systeme anderer Hersteller
haben eine ähnliche Funktion wie die
Q Link-Funktion von Panasonic.
- Easy Link (® von Philips)
- SMARTLINK (® von Sony)
- DATA LOGIC (® von Metz)
- Megalogic (® von Grundig)
Nährere Informationen entnehmen
Sie der Bedienungsanleitung Ihres
Fernsehgerätes.
64
Sie können keine DTS Digital Surround-Decoder verwenden, die nicht für DVD
geeignet sind.
Digitalaudio-Lichtleiterkabel
Den Steckverbinder mit
dieser Seite nach oben
weisend bis zum Anschlag
in die Buchse schieben.
Schließen Sie einen Verstärker mit einem Dolby Digital-, DTS- oder MPEGDecoder an.
Verwenden Sie ein Digitalaudio-Lichtleiterkabel.
Ändern Sie im Setup-Menü Audio die Einstellung [Digital Audio Ausgang]
entsprechend Ihres angeschlossenen digitalen Verstärkers.
10
Senderübernahme vom TV-Gerät. Während der [Datenübernahme von TV] werden
Daten für die Senderliste automatisch vom TV-Gerät herunter geladen und die
Programmpositionen des DVD Recorders mit denselben Sendern belegt wie bei
Ihrem TV-Gerät.
TV-Direktaufnahme. Durch Drücken von DIRECT TV REC können Sie die Sendung,
die Sie sich gerade anschauen, sofort aufnehmen. Es ist keine weitere Einstellung
mehr nötig.
TV/DVD-Einschaltautomatik. Wenn TV-Gerät und DVD Recorder ausgeschaltet sind
(Bereitschaftsmodus), werden durch Drücken von PLAY, DIRECT NAVIGATOR,
GUIDE, ShowView oder PROG/CHECK beide Geräte automatisch eingeschaltet.
Ist Ihr TV-Gerät ausgeschaltet (Bereitschaft), wird es durch Drücken von
FUNCTIONS oder PLAY oder Einlegen einer Disc (außer DVD-RAM, DVD-R, DVDRW (DVD-Videoformat) und +R) automatisch eingeschaltet.
DVD-Abschaltautomatik. Schalten Sie Ihr TV-Gerät aus, wird automatisch auch der
DVD Recorder ausgeschaltet. Die Abschaltautomatik arbeitet nur im STOP-Modus.
Dieses Gerät ermöglicht Timeraufnahmen unter Verwendung der
Programmierfunktion des Fernsehers (z.B. IDTV).
18
COMPONENT VIDEO OUT
TV
COMPONENT
VIDEO IN
Y
PB
PR
COMPONENT VIDEO OUT-Buchse
Diese Buchsen können für die Halbbild-(INTERLACE) oder die Vollbild-(PROGRESSIVE)
Ausgabe verwendet werden und liefern ein klareres Bild als die S VIDEO OUTBuchse. Verbindungen über diese Buchsen geben die Farbdifferenzsignale (PB/PR)
und das Helligkeitssignal (Y) separat aus. Farben können originalgetreu reproduziert
werden, wenn das Fernsehgerät dies zulässt.
Audioeingang L/R
Videokabel
Audiokabel
Y - Grün
PB - Blau
PR - Rot
L - Weiß
R - Rot
Setup
Sendertabelle
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
!
!
!
Progressiv
4:3
Ein
TV System
PAL
TV Bildschirmformat
HDMI-Einstellungen
Video
!
Aus
!
Einstellungen AV2
!
Aktive Antenne
SELECT
ENTER
Anschluss eines Fernsehgerätes mit COMPONENT VIDEO-Eingangsbuchsen
Schließen Sie das Fernsehgerät an die COMPONENT VIDEO OUT-Buchsen an.
Unterstützt das Fernsehgerät mit LCD- oder Plasmabildschirm das ProgressivVerfahren, setzen Sie Progressiv auf [Ein], um Video in Vollbildqualität zu genießen.
!
AV1 Ausgang ( Scart )
TAB
RETURN
Verbinden Sie die COMPONENT VIDEO OUT-Buchsen des Gerätes mit dem
COMPONENT VIDEO IN des TV Gerätes. Verwenden Sie ein Videokabel.
Schließen Sie immer gleichfarbige Buchsen zusammen.
Schließen Sie die Audiokabel an die entsprechenden Audio-Eingangsbuchsen
am Fernsehgerät an.
!
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Setup] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Anschluss], ,
[Progressiv] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die Option [Ein] und bestätigen mit ENTER.
Drücken Sie mehrfach RETURN, um zum Fernsehbild zurückzukehren.
Steht die Einstellung Progressiv auf [Ein], darf AV1 Ausgang ( Scart ) nicht auf
65
[RGB 1/2 ( ohne Component )] gestellt werden.
! Stellen Sie diese Option auf [Video ( mit Component )].
Ist das Gerät über die S VIDEO OUT- oder die AV1-Buchse an das TV Gerät
angeschlossen, erfolgt die Ausgabe unabhängig von den Einstellungen im InterlaceVerfahren.
Fernsehbild bei Einstellung Progressiv
Das progressive Bildseitenverhältnis (Höhe zu Breite) ist auf 16:9 festgelegt.
DVD-Video mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 wird einwandfrei angezeigt.
Videomaterial mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 wird jedoch nach rechts und links
gestreckt angezeigt. Ist es bei Ihrem Fernsehgerät möglich, das Bildseitenverhältnis für
progressive Bilder anzupassen, wählen Sie die Einstellung [Progressiv - Ein].
Bei einem normalen Fernsehgerät kann das progressive Ausgabeverfahren zu
Flackern führen, auch wenn das Fernsehgerät progressivtauglich ist.
Wählen Sie die Einstellung [Progressiv - Aus].
65
Hinweise für progressivtaugliche Fernseher (PAL)
LCD/Plasma-Fernseher oder LCD-Projektor
Wird die progressive Ausgabe genutzt, können
Videos in Vollbildausgabe angesehen werden.
COMPONENT VIDEO OUT dieses Gerätes wird mit
COMPONENT VIDEO IN des Fernsehgerätes
verbunden. Wählen Sie die Einstellung [Progressiv Ein].
COMPONENT
VIDEO OUT
COMPONENT
VIDEO OUT
Progressive Ausgabe
DVD-Recorder
Herkömmlicher Fernseher
Bei einem normalen Fernsehgerät kann das
Progressive Ausgabeverfahren zu Flackern
führen, auch wenn das Fernsehgerät
progressivtauglich ist. Wählen Sie die Einstellung
[Progressiv - Aus].
COMPONENT
VIDEO IN
Progressive Ausgabe
DVD-Recorder
COMPONENT
VIDEO IN
19
Profile
Profile neu erstellen
Sie können vier verschiedene Profile anlegen, in denen Sie Ihre bevorzugten
analogen und digitalen Sender zusammenstellen können.
Die Profile sind im TV Guide hinterlegt.
Profile bearbeiten
Neu erstellen
Digital
Sendertabelle Neue DVB Programme hinzufügen
Disc
Signaleigenschaften
Video
Analog
Audio
Manuell
Display
Datenübernahme von TV
Setup
Anschluss
Sonstige
SELECT
ENTER
!
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Setup] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit [Profile bearbeiten] und bestätigen mit ENTER.
Das Menü Profile bearbeiten erscheint.
Mit PAGE
blättern Sie in beiden Tabellen seitenweise vor oder zurück.
RETURN
Profilwahl
Es stehen Ihnen vier verschiedene Profile zur Verfügung.
! Mit der GRÜNEN Taste wählen Sie ein Profil aus.
Profil 1
Zufügen
! Wählen Sie in der linken Tabelle mit
den gewünschten Sender.
! Mit der GELBEN Taste übernehmen Sie den gewählten Sender.
Jeder Sender kann nur einmal im Profil eingefügt werden.
! Drücken Sie ENTER, um das Profil zu speichern.
Profilwahl
SELECT
!
!
TAB
Profile bearbeiten
Alle Prog.
1 ZDF
2 RTL Television
3 SAT.1
4 VOX
5 ProSieben
6 RTL2
7 KABEL1
8 Super RTL
9 Eurosport
!
Zufügen
ZUM SPEICHERN, ENTER DRÜCKEN
RETURN
Alle zufügen
Page -
Alle zufügen
! Mit der BLAUEN Taste fügen Sie alle verfügbaren Sender im Profil ein.
! Drücken Sie ENTER, um das Profil zu speichern.
Profile bearbeiten
!
Profile bearbeiten
Alle Prog.
1 ZDF
2 RTL Television
3 SAT.1
4 VOX
5 ProSieben
6 RTL2
7 KABEL1
8 Super RTL
9 Eurosport
Profilname
SELECT
Bewegen
ZUM SPEICHERN, ENTER DRÜCKEN
WECHSELN RETURN
Wechseln Sie mit in die Spalte des gewählten Profils.
Mit den farbigen Tasten können die Profile bearbeitet werden.
Profil 1
1 ZDF
2 ProSieben
3 KABEL1
Profilname
! Drücken Sie die ROTE Taste, um den Profilnamen zu ändern.
Löschen
Alle löschen
Page +
Page -
Bewegen
Sie können die Reihenfolge der Sender im gewählten Profil verändern.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Sender.
! Mit der GRÜNEN Taste markieren Sie den Sender.
! Bewegen Sie den Sender mit
auf die gewünschte Position.
! Drücken Sie erneut die GRÜNE Taste, um den Sender einzufügen.
! Drücken Sie ENTER, um das Profil zu speichern.
Löschen
! Wählen Sie mit
den gewünschten Sender.
! Mit der GELBEN Taste wird der Sender im Profil gelöscht.
! Drücken Sie ENTER, um das Profil zu speichern.
Alle löschen
! Mit der BLAUEN Taste löschen Sie alle Sender des Profils.
! Drücken Sie ENTER, um das Profil zu speichern.
20
33
STATUS-Anzeigen
Bildschirminformationen
DVD-RAM
1:07 SP
1 DVB
ZDF
LR
Bei jedem Wechsel der digitalen Sender erscheint automatisch eine Statusanzeige
und ein Banner. Sie werden nach kurzer Zeit wieder ausgeblendet.
64
Die Länge der Einblendung können Sie im Setup-Menü ändern.
!
1 ZDF
heute
17:00–17:15
JETZT
Multi-Audio
!
17:11 Alle Prog.
Profil wechseln
info
Statusanzeigen
1: Aktuelles Medium
2: Aktueller Aufnahme- Wiedergabezustand und Restzeit
3: Aktueller Senderplatz. DVB zeigt einen digitalen Sender an.
4: Aktueller Sender
5: Ton-Modus: LR, L, R: Tonspur kann mit der Taste AUDIO geändert werden.
6: Statusanzeigen und Aufnahmestatus anderer Medien.
Statusanzeige
DVD-RAM
1:07 SP
1 DVB
ZDF
LR
1
2
3
4
5
HDD REC
6
Drücken Sie , um die Bildschirminformationen wiederholt aufzurufen.
Bei der Funktion PLAY, REC oder REC PLAY, erscheint die Statusanzeige und die
Detailinformation.
Zum Verlassen der Anzeige drücken Sie ebenfalls .
REC
PAUSE
8
7
10:07:21 1.12.
PLAY
Detailinformation
Rest
0:50 SP
T14 0:05.14 SP
T10 0:05.14 SP
9
10
Aufnahme
Aufnahmepause
Wiedergabe
Schnellvorlauf (5 Stufen)
Zeitlupe (5 Stufen)
PLAY/x1,3 Wiedergabe x1,3
Rücklauf (5 Stufen)
Zeitlupen-Rücklauf (5 Stufen)
Wiedergabepause
7: Aktuelle Uhrzeit und Datum
8: Verfügbare Aufnahmezeit und Aufnahmemodus: z.B. 0:50 SP zeigt 50 Minuten im
SP-Modus an.
9: Titelnummer: zeigt außerdem den Aufnahmemodus und die verstrichene
Abspielzeit des Titels.
10: Titelnummer: zeigt den Aufnahmemodus und die aktuelle Aufnahmezeit des Titels.
Banner
Das Banner enthält Informationen über das aktuelle (JETZT) und folgende
(NÄCHSTE) Programm. Es kann nicht während der Wiedergabe oder Aufnahme
aufgerufen werden. Banner können nur für digitale Sender aufgerufen werden.
!
Mit
!
Mit CH rufen Sie die verfügbaren Sender auf. Das Fernsehbild des angewählten
Senders erscheint mit dem dazu gehörigen Banner.
Mit
rufen Sie die Banner der verfügbaren Sender auf. Das Fernsehbild wird
nicht auf den entsprechenden Sender umgestellt.
Der aktuelle Sender ist gelb hinterlegt.
Drücken Sie ENTER, um den gewählten Sender anzusehen.
!
!
wechseln Sie zwischen JETZT und NÄCHSTE.
Zusätzliche Informationen zu einer Sendung
Bei diesen Sendungen erscheint im Banner .
! Rufen Sie mit
die ausführlichen Programminformationen auf.
! Mit
können Sie sich im Textfeld auf und ab bewegen.
Die Informationen bleiben eingeblendet, bis Sie erneut drücken.
1 2
3
1 ZDF
heute
17:00–17:15
Verschlüsselt
Kein Signal
7
4
5
6
17:11 Alle Prog.
Profil wechseln
JETZT
info
Multi-Audio
8
9
10
11
Beim Aufruf eines Radiosenders oder wenn im
Banner [Kein Signal], [Geringes Signal],
[Verschlüsseltes Programm] oder [Kein
Sender] erscheint, kann das Banner nicht
ausgeblendet werden und wird bei einer
Aufnahme mit aufgezeichnet.
1
Programmplatz und Name des aktuellen Senders.
2
Titel und Sendezeit des aktuellen Programms.
3
Signalqualität des aktuellen Senders: Kein Signal; Geringes Signal; Kein Sender
4
Die aktuelle Uhrzeit.
5
Ausgewähltes Profil: Alle Prog., TV, Radio, Profile 1-4
6
Drücken Sie die BLAUE Taste, um das Profil zu wechseln.
7
Sender ist verschlüsselt.
8
Fortschritt der aktuellen Sendung wird anzeigt.
9
Das Programm wird in Mehrkanalton ausgestrahlt.
Drücken Sie DISPLAY. Wählen Sie unter [Audio] die Einstellung [Multi Audio].
10
JETZT: Informationen des aktuellen Programms.
NÄCHSTE: Informationen über das folgende Programm.
11
Drücken Sie
60
20
71
um weitere Informationen aufzurufen.
21
DVD
Disc-Formate
Aufnahmeformate
DVD-Video-Aufnahmeformat (VR) / DVD Video Recording format (VR)
Dieses Format ermöglicht Aufnahme und Wiedergabe.
Auf "einmaliges Aufnehmen" beschränkte Sendungen können auf eine CPRMkompatible Disc aufgenommen werden. Mit diesem Gerät kann auf CPRM-kompatible
DVD-RAM aufgenommen werden.
Eine Wiedergabe ist nur mit einem kompatiblen DVD-Player möglich. Zum Aufnehmen im
DVD-Video-Aufnahmeformat verwenden Sie eine DVD-RAM oder HDD (Festplatte).
Zur Aufnahme und Wiedergabe geeignete Daten: Video und Standbilder
DVD-Videoformat (V) / DVD-Video format (V)
Dieses Aufnahmeformat entspricht dem von handelsüblichen DVD-Videos. Digitalsendungen,
die auf "einmaliges Aufnehmen" beschränkt sind, können nicht aufgenommen werden.
Verwenden Sie zum Aufnehmen im DVD-Videoformat eine DVD-R/-R DL oder -RW(V).
Zur Aufnahme und Wiedergabe geeignete Daten: Video
+VR-Format
Digitalsendungen, die auf "einmaliges Aufnehmen" beschränkt sind, können nicht
aufgenommen werden.
Verwenden Sie zum Aufnehmen im +VR-Format eine +R/+R DL oder +RW.
Zur Aufnahme und Wiedergabe geeignete Daten: Video
Wiedergabe- und Aufnahmediscs
DVD-RAM
RAM
4,7 GB 12 cm
9,4 GB 12 cm
2,8 GB 8 cm
wiederbeschreibbar
DVD-RAM
Die DVD-RAM ist in der Bearbeitung mit der Festplatte vergleichbar und kann im Schnitt
um 100.000 Mal beschrieben werden. Die Disc kann nur auf DVD-RAM kompatiblen
Playern wiedergegeben werden. Die Aufnahme erfolgt im DVD-Video-Aufnahmeformat (VR).
Filme oder Filmteile können bearbeitet und gelöscht werden. Das Löschen von Filmen gibt
den zuvor genutzten Speicherplatz frei. Das Erstellen von Wiedergabelisten beansprucht
keinen zusätzlichen Speicherplatz.
Neben der TIME SLIP Funktion werden Zweikanalton und 16:9 Format unterstützt.
DVD-R/+R (Recordable = Beschreibbar)
Die DVD-R/+R lässt sich nur einmal beschreiben. Filmteile oder Filme können während
der Bearbeitung gelöscht werden, der Speicherplatz bleibt aber weiterhin belegt und kann
nicht für andere Filme genutzt werden. Die DVD-R/+R wird durch das Finalisieren zu einer
DVD-V, die auf anderen Geräten wiedergegeben werden kann.
DVD-R
(DVD-Videoformat)
-R
-R -R DL +R +R DL
4,7 GB 12 cm
1,4 GB 8 cm
beschreibbar
--
+R
4,7 GB 12 cm
beschreibbar
99
69
Finalisieren
DVD-R/-R DL/+R/+R DL
Auf dem Aufnahmegerät
Nach der Finalisierung können die Filme nicht mehr bearbeitet werden.
+R
Aufnahme mit diesem Recorder
Abspielen auf anderem Gerät
Aufnahme mit anderem Gerät
Abspielen auf diesem Recorder
DVD-RW(V)/+RW (Rewritable = Wiederbeschreibbar)
DVD-RW(V)/+RW ist wiederbeschreibbar und löschbar. Sie müssen sie formatieren,
um sie erneut beschreiben zu können. Die DVD-RW(V) wird durch das Finalisieren zu
einer DVD-V, die auf anderen Geräten wiedergegeben werden kann. Eine finalisierte DVDRW(V) kann durch erneutes Formatieren wieder beschrieben werden. Alle Daten werden
durch das Formatieren gelöscht!
69
99
Eine +RW wird durch Erstellen eines Top Menüs zu einer DVD-V.
--
22
DVD-RW
-RW(V)
(DVD-Videoformat)
DVD-RW
4,7 GB 12 cm
1,4 GB 8 cm
wiederbeschreibbar
Nach der Finalisierung können die Filme nicht mehr bearbeitet werden.
+RW
wiederbeschreibbar
+RW
-RW(V)
Finalisieren
Formatieren
DVD-RW
-RW(V)
Auf dem Aufnahmegerät
Aufnahme mit diesem Recorder
Abspielen auf anderem Gerät
Aufnahme mit anderem Gerät
Abspielen auf diesem Recorder
DVD
Disc-Formate
Wiedergabe- und Aufnahmediscs
DVD-R DL
-R DL
8,5 GB 12 cm
beschreibbar
+R DL
--
+R DL
8,5 GB 12 cm
beschreibbar
Layer 2
DVD-R DL/+R DL (Double Layer DVD / Dual Layer DVD)
Die Daten sind auf zwei übereinander liegenden Schichten
gespeichert. Sie haben mehr Speicherplatz zur Verfügung. Wechselt
der Laser während der Wiedergabe die Schicht (Layer), kann es zu
kurzen Bild- und Tonstörungen kommen.
Layer 1
Wenn auf dem ersten Layer nicht genügend Platz für die Aufnahme eines Titels
zur Verfügung steht, wird der Rest auf dem zweiten Layer aufgezeichnet. Bei der
Wiedergabe eines Titels, der auf zwei Layern aufgenommen wurde, wechselt das Gerät
automatisch zwischen den Layern und gibt den Titel wie einen normalen Titel wieder.
Direkte Aufnahme auf eine DVD-R DL/+R DL ist mit diesem Gerät nicht möglich. Sie
können auf die Festplatte aufnehmen und die Aufnahme dann auf die Disc kopieren.
Diese Formate sind nach dem Finalisieren nur auf DVD-R DL/+R DL/+RW kompatiblen
Playern abspielbar.
Wiedergabediscs
-RW(VR)
DVD-RW
(DVD-VR Format)
nur abspielbar
--
DVD-Video
nur abspielbar
DVD-V
DVD-Audio
nur abspielbar
DVD-A
CD
CD-R/RW
nur abspielbar
CD
Video CD
CD-R/RW
Eine DVD-RW(V), die auf einem anderen DVD Recorder aufgezeichnet wurde, wird von
diesem Gerät im DVD-RW(VR) Format abgespielt. Auch auf "einmaliges Aufnehmen"
beschränkte Programme können wiedergegeben werden. Wenn Sie die Disc formatieren,
können Sie sie mit diesem Gerät im DVD-Videoformat bespielen und wiedergeben.
Video- und Musikdiscs in hoher Qualität.
VCD
nur abspielbar
Musikdiscs in digitaler Qualität. Wiedergabe in Stereo.
DivX, Musik- und Audioaufnahmen, Musik im MP3 Format, Bilder im JPEG und
TIFF Format.
Musik- und Videoaufnahmen.
SVCD in Übereinstimmung mit IEC62107.
DivX MP3 JPEG Sie können Daten im Format DivX, MP3 und JPEG/TIFF von einer finalisierten
CD-R, CD-RW oder DVD-R wiedergeben. Nach der Aufnahme muss die Session beendet
werden. Je nach Aufnahmebedingungen kann die Wiedergabe trotzdem fehlerhaft sein.
Einige DVD-Audio mit Mehrkanalton sind vom Hersteller so konzipiert, dass ein Heruntermischen auf der ganzen Disc oder an bestimmten Teilen verhindert wird. Abhängig vom
Disctyp, dem Regionalcode und den Aufnahmebedingungen kann es in einigen Fällen
nicht möglich sein, die aufgeführten Discs abzuspielen.
Weitere Informationen auf der Hülle der Disc.
Regionalcodes
2
2
3
4
ALL Nur DVD-Video
DVD-Videos mit dem Regionalcode 2
oder ALL können mit diesem Gerät
abgespielt werden. Der Code ist auf
der Rückseite des Gerätes angegeben.
England und Kontinental Europa: 2.
Nicht abspielbare Discs
- 2,6 GB und 5,2 GB DVD-RAM, 12 cm.
- 3,95 GB und 4,7 GB DVD-R für Authoring.
- DVD-R, die im DVD-Video-Aufnahmeformat (VR) aufgenommen wurden.
- DVD-R (V), DVD-R DL, DVD-RW(V), +R, +R DL, die auf einem anderen Gerät bespielt
und nicht finalisiert wurden.
- Blu-ray, DVD-ROM, +R (8 cm), CD-ROM, CDV, CD-G, Photo-CD, CVD, SACD, MV-Disc,
PD, “Chaoji VCD”, die im Handel erhältlich sind, einschließlich CVD, DVCD und SVCD,
die nicht IEC62107 entsprechen, usw.
23
Handhabung von Discs
Spielen Sie nur
kreisförmige Discs ab.
Berühren Sie nicht die
Aufnahmefläche von
Discs.
RAM
Cartridge Discs
Mit aktiver Schreibschutzvorrichtung
können Sie weder auf der Disc
aufnehmen, noch den Inhalt bearbeiten
oder löschen.
Cartridge Schreibschutz
Entnehmen Sie 8 cm Discs aus dem
Cartridge, bevor Sie diese mit dem
Gerät verwenden.
Ist die Oberfläche einer Disc, die kein Cartridge besitzt oder herausgenommen wurde,
nicht einwandfrei, kann durch Kratzer, Schmutz, Staub oder Fingerabdrücke die
Aufnahme, Wiedergabe oder Bearbeitung beeinträchtigt werden.
Solche Beeinträchtigungen können auch dann noch auftreten, wenn die Disc wieder in
das Cartridge eingesetzt wird.
Hinweis: Nur die Label-Seite der Disc darf beschriftet werden. Verwenden Sie einen
weichen Filzstift auf Ölbasis. Verwenden Sie keine Kugelschreiber oder sonstige
harte Schreibstifte. Kleben Sie keine Aufkleber oder Etiketten auf die Disc.
Setzen Sie die Disc bei Nichtgebrauch in ihre Hülle oder Cartridge ein.
Reinigen der DVD-RAM
Reinigen Sie die Disc mit einem DVD-RAM Spezialreiniger (optional) und lesen Sie
die Anleitung des Reinigers vor Gebrauch gut durch. Hartnäckiger Schmutz lässt sich
u.U. nicht entfernen, so dass auch nach der Reinigung die Aufnahme, Wiedergabe
oder Bearbeitung noch beeinträchtigt ist. Die Disc sollte dann nicht weiter verwendet
werden. Verwenden Sie kein Benzin, Alkohol, Wasser, keine Reinigungssprays,
Haushaltsreiniger oder sonstige Lösungsmittel.
DVD Linsenreiniger (RP-CL720E)
Kompatible Modelle: Nur für DVD Recorder.
Verwenden Sie diesen Reiniger AUF KEINEN FALL mit irgendwelchen anderen DVD
Produkten der Marke Panasonic oder mit DVD Produkten anderer Fabrikate, da
anderenfalls die Gefahr einer Beschädigung der betreffenden Produkte besteht.
Reinigung von DVD-Videos, Video-CDs und CDs
Wischen Sie sie mit einem feuchten und danach mit einem trockenen Tuch ab.
--
SD Memory Card
miniSDTMCard
MultimediaCard
LOCK
SD-Karte
SD
8 MB bis 2 GB (Maximum)
Bilder
Der verwendbare Speicher kann von
der Kartenkapazität abweichen.
Eine miniSD™ Karte muss
in den mit der Karte
gelieferten Kartenadapter
eingesetzt werden.
Verwenden Sie eine SD-Karte zur Wiedergabe und Übertragung (Kopieren) von
Bildern, die z.B. mit einer Digital Camera aufgenommen wurden. MPEG2Bewegtbilder können auf die Festplatte oder DVD-RAM kopiert werden. Die direkte
Wiedergabe von MPEG2-Bewegtbildern von der SD-Karte ist nicht möglich.
Wurde die SD-Karte mit einem anderen Gerät formatiert, können Sie sie unter
Umständen nicht in diesem Gerät benutzen. In diesem Fall formatieren Sie die Karte
mit diesem Gerät neu.
Achtung: Alle gespeicherten Daten werden beim Formatieren gelöscht!
Einsetzen der SD-Karte
Drücken Sie zum
Drücken Sie auf die
Öffnen der Abdeckung
Mitte der Karte, bis
den hervorstehenden
sie einrastet.
Teil.
Fassen Sie nicht
auf die Kontakte
der Speicherkarte
Schreibschutz
Halten Sie kleine Speicherkarten wie
die SD Speicherkarte außerhalb der
Reichweite von Kindern. Suchen Sie
sofort ärztliche Hilfe auf, wenn eine
Speicherkarte verschluckt wurde.
24
SD
Entnehmen der SD-Karte
Drücken Sie auf die
Schließen der
Mitte der Karte.
Abdeckung
Ziehen Sie sie gerade
Nach unten drücken.
heraus.
Etikett nach oben und
abgeschrägte Ecke nach rechts.
Wenn die Kartenanzeige SD im Display des Geräts blinkt, wird von der Karte gelesen
oder auf die Karte geschrieben. Schalten Sie das Gerät dann nicht aus, und nehmen
Sie die Karte nicht heraus. Ansonsten kann es zu Fehlfunktionen oder zum Verlust
der Kartendaten kommen.
Wenn der Schreibschutz der SD-Karte aktiviert wurde, kann weder aufgenommen,
noch der Inhalt der Karte bearbeitet oder gelöscht werden.
Dieses Gerät unterstützt SD Memory Cards, die mit FAT 12 und FAT 16 Systemen
formatiert worden sind (basiert auf SD Memory Card spec.).
Zusätzliche Informationen erhalten Sie im Internet unter
http://panasonic.co.jp/pavc/global/cs
î
î
miniSDTM ist ein Warenzeichen der SD Card Association.
Beim SD-Logo handelt es sich um ein Warenzeichen.
HDD
Festplatte (HDD)
Festplatte
--
Festplatte (HDD)
DMR-EX75 160 GB
DMR-EX85 250 GB
wiederbeschreibbar
HDD
Die Festplatte ist nur vorübergehender Speicher.
Ihre HDD (Hard disk drive/Festplatte) ist ein hochpräzises Aufnahmegerät mit einer
besonders großen Aufnahmekapazität und einer hohen Aufnahmegeschwindigkeit.
22
Die Aufnahme erfolgt im DVD-Video-Aufnahmeformat (VR).
Filme oder Filmteile können bearbeitet und gelöscht werden. Das Löschen von
Filmen gibt den zuvor genutzten Speicherplatz frei. Das Erstellen von
Wiedergabelisten beansprucht keinen zusätzlichen Speicherplatz.
Neben der TIME SLIP Funktion werden Zweikanalton und 16:9 Format unterstützt.
Die Festplatte wird automatisch in den SLEEP Zustand versetzt, wenn länger als 30
Minuten keine Funktion abgerufen wird und keine Disc im Laufwerk eingelegt ist.
Beim An- und Abschalten oder während des SLEEP Zustandes kann ein
unerwartetes Geräusch auftreten. Das Gerät arbeitet normal.
Ihre Festplatte ist ein kurzzeitiges Speichermedium. Sie sollte nicht für die dauerhafte
Datenspeicherung von Aufnahmen verwendet werden. Nutzen Sie Ihre Festplatte
zum einmaligen Betrachten, zum Bearbeiten und zum Abspeichern von Aufnahmen
auf eine Disc. Speichern Sie den gesamten Inhalt Ihrer Festplatte auf ein anderes
Medium (Disc), wenn Sie Probleme feststellen. Wenden Sie sich bitte mit dem Gerät
an Ihren Kundendienst. Aufnahmen auf einer beschädigten Festplatte können nicht
gerettet werden.
Das Gerät darf nicht bewegt und keinen Vibrationen oder Stößen ausgesetzt werden,
da sonst die Festplatte beschädigt werden kann.
Ziehen Sie nicht den Netzstecker während der Aufnahme oder beim Abspielen.
Datenverlust kann die Folge sein.
Zigarettenrauch, Insektenspray und andere Dämpfe dürfen nicht in das Gerät
gelangen, da es sonst zu Störungen kommen kann.
Stellen Sie das Gerät nicht auf ein anderes Wärme abgebendes Gerät. Stellen Sie
das Gerät nicht an einem Ort auf, an dem Kondensation auftritt, z.B.
- Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit
- in direktem Luftstrahl einer Klimaanlage
- Räume mit starken Temperaturschwankungen
Bei Kondensation bildet sich auf einer kalten Fläche, die einer plötzlichen starken
Temperaturänderung ausgesetzt ist, Feuchtigkeit. Dieses Kondenswasser kann die
Festplatte und andere Teile im Inneren des Gerätes beschädigen.
Schalten Sie das Gerät in solchen Fällen nicht ein. Warten Sie ca. zwei bis drei
Stunden, bis die Feuchtigkeit verdunstet ist.
Beim Wechseln des Gerätestandortes
- Schalten Sie das Gerät aus. Warten Sie, bis die Anzeige "BYE" im Display erlischt.
- Trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose.
- Nehmen Sie das Gerät erst hoch, wenn es vollkommen zum Stillstand gekommen
ist (nach ca. 2 Minuten), da die Festplatte nach dem Ausschalten noch kurze Zeit
weiterläuft.
Panasonic übernimmt keinerlei Haftung für direkte oder indirekte Probleme, die den
Verlust von Aufnahmen oder bearbeiteten Inhalten (Daten) zur Folge haben und
garantiert nicht das fehlerfreie Arbeiten des aufgenommenen oder bearbeiteten
Inhalts. Das gilt ebenso für eine Instandstetzung des Gerätes (betrifft auch Bauteile,
die nicht mit der Festplatte in Verbindung stehen). Für verloren gegangene
Aufnahmen oder unbrauchbar gewordene Discs wird kein Ersatz geleistet.
25
DVD
Wiedergabe
So einlegen, dass das Etikett nach oben
zeigt. Bei doppelseitigen Discs legen Sie
die Seite, die Sie abspielen möchten, mit
dem Etikett nach oben ein.
Disc ohne
Cartridge
HDD
Vorbereitung
! Schalten Sie Ihr Fernsehgerät ein und wählen den entsprechenden AV Kanal.
! Schalten Sie den DVD Recorder ein und wählen Sie mit DRIVE SELECT das
gewünschte Laufwerk DVD/HDD.
!
!
Drücken Sie OPEN/CLOSE am Gerät, um das Discfach zu öffnen.
Legen Sie eine Disc in das Discfach und schließen Sie es.
Das Lesen der Disc kann längere Zeit in Anspruch nehmen!
PLAY/x1.3
!
Wiedergabe
Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe zu starten.
Die Wiedergabe beginnt mit dem zuletzt aufgezeichneten Titel.
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
Die Wiedergabe einer Disc wird beim Start einer
Timer-Aufnahme gestoppt.
Cartridge-Disc in Pfeilrichtung
einlegen, das Etikett
zeigt nach oben.
Wiedergabe eines ausgewählten Titels
Während der Wiedergabe wählen Sie mit den Zifferntasten den gewünschten Titel,
das Kapitel oder Stück aus und bestätigen mit ENTER.
!
DVD-A Während der Anzeige des Bildschirmschoners können Sie eine Gruppennummer eingeben. Diese Funktion ist bei einigen Discs nur verfügbar, wenn die
Wiedergabe gestoppt ist.
Zifferntasten-Direkteingabe
5:
5:
5:
0
5
0
0
5
0
0
0
5
15:
15:
15:
1
5
0
1
5
0
0
1
DVD-A DVD-V VCD CD -R(MP3)
Die Wiedergabe startet automatisch
Die Wiedergabe startet immer am Anfang der Disc. Verfügt die Disc über ein eigenes
Discmenü, wird es angezeigt. Die Bedienung des Discmenüs hängt von der
eingelegten Disc ab.
5
Durch die vom Hersteller festgelegte Programmstruktur der Disc können eventuell
nicht alle beschriebenen Funktionen benutzt werden.
Bei VCD wählen Sie mit den Zifferntasten die Nummer des Titels aus.
Bei DVD-A/DVD-V wählen Sie mit
oder den Zifferntasten einen Titel aus
und bestätigen mit ENTER.
Zum erneuten Aufrufen des Discmenüs benutzen Sie folgende Tasten:
DVD-V: SUB MENU, DVD-A: DIRECT NAVIGATOR, VCD: RETURN
!
!
Erscheint auf dem Fernsehgerät, wird der Vorgang durch das Gerät oder die Disc
unterbunden.
Programme/Titel zur Wiedergabe auswählen
DIRECT NAVIGATOR Titelansicht
VIDEO
DVD-RAM
007
--
--
--
--
BILD
Mit der Taste DIRECT NAVIGATOR können Sie das Menü während der Wiedergabe,
der Aufnahme und im STOP-Modus aufrufen.
! Drücken Sie DIRECT NAVIGATOR.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Titel aus und bestätigen diesen mit
ENTER. Die Wiedergabe startet.
! Drücken Sie RETURN, um das Menü zu verlassen.
Weitere Seiten können Sie mit SKIP
Vorherige oder
Nächste anwählen.
ZDF 12. 9. Do
-Vorherige
ENTER
RETURN
S
SUB MENU
Seite 02/02
Auswählen
Nächste
Vorherige
Nächste
Finalisierung
Die Disc finalisieren, damit sie auf anderen
DVD-Geräten wiedergegeben werden kann.
Zu beachten: Aufnehmen oder Bearbeiten nach Finalis.
nicht möglich. Das kann bis zu 4 Min. dauern.
Betätigen Sie zum Starten
die Taste REC.
Zum Beenden die Taste OPEN/CLOSE
betätigen. Zur Wiedergabe auf anderen
DVD-Playern diese Disc finalisieren.
Auto Finalisierung
Vor dem Auswerfen einer nicht finalisierten Disc wird Ihnen immer eine automatische
Finalisierung angeboten. Eine nicht finalisierte Disc können Sie nur auf diesem DVD
Recorder abspielen.
!
!
!
Die Timer-Aufzeichnung funktioniert nicht während
dieses Vorgangs.
!
26
-R -RW(V) +R -R DL +R DL
Drücken Sie OPEN/CLOSE am Gerät.
Drücken Sie REC am Gerät, um die Finalisierung zu starten.
Nach erfolgreichem Finalisieren wird die Disc automatisch ausgeworfen.
Sie kann nun auf jedem anderen DVD-Gerät wiedergegeben werden.
Soll die Disc nicht finalisiert werden, drücken Sie erneut OPEN/CLOSE
am Gerät.
DVD
Wiedergabe
HDD
PAUSE
!
!
Unterbrechen der Wiedergabe
Drücken Sie PAUSE , um die Wiedergabe zu unterbrechen.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Wiedergabe fortzusetzen.
STOP
!
!
Beenden der Wiedergabe
Drücken Sie STOP .
Die Wiedergabe wird beendet, Sie kehren zum Fernsehbild zurück.
Drücken Sie bei der Wiedergabe von DVD-A, DVD-V, VCD und CD zwei mal STOP ,
um zum Fernsehbild zurückzukehren.
Speichern der Wiedergabeposition
! Drücken Sie STOP
während der Wiedergabe. Das Gerät speichert die Position.
! Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe an der gespeicherten Position
fortzusetzen.
! Zum Aufheben der Funktion drücken Sie mehrfach STOP .
Diese Funktion steht nicht zur Verfügung, wenn die Wiedergabe aus dem
DIRECT NAVIGATOR oder aus Playlists gestartet wird.
SLOW/SEARCH
!
!
Zeitlupenwiedergabe
Nicht CD
Drücken Sie SLOW/SEARCH
im PAUSE-Modus.
Die Geschwindigkeit ist in 5 Stufen regelbar.
Bei einigen Discformaten wird nach 5 Minuten die PAUSE-Funktion eingeschaltet.
Drücken Sie PLAY , um die normale Wiedergabe fortzusetzen.
VCD
Nur für Vorwärtsrichtung.
DVD-A
Nur bewegte Bilder.
SLOW/SEARCH
!
!
Schnellsuchlauf
Drücken Sie SLOW/SEARCH
während der Wiedergabe.
Bei jedem Tastendruck erhöht sich die Suchlaufgeschwindigkeit um eine Stufe bis
maximal fünf Stufen. +R +R DL +RW Maximal 3 Stufen.
Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe fortzusetzen.
Der Ton wird nur bei der ersten Geschwindigkeit des Schnellvorlaufs
Nicht
ausgegeben.
Bei DVD-Audio (außer bewegte Bilder), CD und MP3 wird der Ton in allen
Geschwindigkeiten des Vorlaufs wiedergegeben.
DivX
CREATE
CHAPTER
!
HDD RAM
Einteilen einer Aufnahme in Kapitel
Drücken Sie CREATE CHAPTER während der Wiedergabe.
Während der Wiedergabe drücken Sie
SKIP oder SKIP , um ein Kapitel zu
überspringen.
SKIP
!
Überspringen
Drücken Sie SKIP
während der Wiedergabe oder im PAUSE-Modus,
um Kapitel, Titel oder Bilder zu überspringen.
Bei DVD-Rs (DviX) und CD (DivX) kann nur zurückgesprungen werden.
MANUAL SKIP
!
!
!
MANUAL SKIP
Drücken Sie MANUAL SKIP während der Wiedergabe.
Die Wiedergabe springt etwa 30 Sekunden weiter.
Nicht
CD
Einzelbild-Wiedergabe
Drücken Sie
im PAUSE-Modus.
Jeder Tastendruck zeigt das nächste oder das vorherige Einzelbild.
Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe fortzusetzen.
Nicht
CD
VCD
Nur für Vorwärtsrichtung.
DVD-A
Nur bewegte Bilder.
27
DVD
Wiedergabe
HDD
TIME SLIP
0 min
!
!
!
Aufnahme stoppen
Timer-Aufzeichnung stoppen?
Die Timer-Aufnahme wird beim Stoppen
der Aufzeichnung gelöscht.
Aufnahme stoppen
Abbrechen
SELECT
ENTER
Nicht CD DVD-A DVD-V VCD
TIME SLIP
Drücken Sie TIME SLIP während der Wiedergabe.
Wählen Sie mit
die Zeitspanne, um die die Wiedergabe vor oder zurückspringen
soll. Mit jedem Tastendruck erhöht oder verringert sich die Zeitspanne in MinutenSchritten.
Für Aufnahmen, die länger als 10 Minuten sind, erhöht oder verringert sich bei
längerem Tastendruck die Zeitspanne in 10 Minuten-Schritten.
Drücken Sie ENTER, um die gewählte Zeit zu bestätigen.
HDD RAM
Zeitversetzte Wiedergabe
Während das Gerät noch aufnimmt, kann die Wiedergabe gestartet werden. Ohne
die laufenden Aufnahme zu stoppen, können Sie sich die Aufzeichnung von Anfang
an ansehen.
!
!
RETURN
Drücken Sie STOP , um die Wiedergabe zu beenden.
Drücken Sie nach 2 Sekunden erneut STOP , um die Aufnahme zu beenden.
Soll eine Timer-Aufnahme gestoppt werden, wählen Sie mit [Aufnahme stoppen]
und bestätigen mit ENTER.
PLAY/x1.3
HDD RAM
Quick View (PLAY/x1.3)
Sie können die Wiedergabegeschwindigkeit ohne negative Auswirkungen auf den
Ton erhöhen.
! Halten Sie PLAY
während der Wiedergabe gedrückt.
! Drücken Sie erneut PLAY , um zur normalen Geschwindigkeit zurückzukehren.
Die Ausgabe erfolgt bei Digitalanschluss in PCM.
64
Quick View wird abgebrochen, wenn Sie PAUSE drücken
oder die Wiedergabe eines Programms beginnt, das nicht mit Dolby Digital
aufgenommen wurde. Quick View funktioniert nicht bei gleichzeitiger Aufnahme
und Wiedergabe im XP- oder FR-Modus.
ENTER
TIONS
FUNC
DIRECT NAVIGATO
R
GUIDE
HDD
Gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe
Während der laufenden Aufnahme können Sie einen anderen Titel wiedergeben.
!
!
Jeweils mögliche Funktionen von
HDD/DVD-RAM während der Wiedergabe
DVD PLAY
HDD PLAY
HDD REC
HDD REC
DVD REC
DVD REC
!
RAM
Drücken Sie DIRECT NAVIGATOR während der Aufnahme oder Timer-Aufnahme.
Die Titelansicht erscheint.
Wählen Sie mit
einen Titel aus und bestätigen diesen mit ENTER.
Die Wiedergabe des ausgewählten Titels startet.
Mit STOP beenden Sie die Wiedergabe.
Die Wiedergabe während der Aufnahmebereitschaft beeinflusst nicht TimerAufnahmen. Die Aufnahme beginnt zur programmierten Zeit.
Wechsel des Audio-Kanals
AUDIO
!
Für die Discformate RAM, -RW(VR), -R(DivX), CD(DivX), VCD und HDD
Drücken Sie während der Wiedergabe AUDIO.
DISPLAY
28
!
Für die Discformate DVD-A, DVD-V
Drücken Sie während der Wiedergabe DISPLAY.
!
Wählen Sie abhängig von der Disc den Audio-Kanal oder die Tonspur. LR
L
R
Aufnahme
DVD
HDD
Vor der Aufnahme
Sie können mit diesem Gerät auf DVD-RAM, DVD-R, DVD-RW(V), -R DL, + R DL,
+R, +RW oder HDD aufnehmen. DVD-R/-RW(V) ist das gängigste Medium.
Auf Discs wird im DVD-Videoformat aufgezeichnet. Das Format ist kompatibel mit
den meisten DVD-Videoplayern und DVD-ROM-Laufwerken in Computern.
Maximale Anzahl aufnehmbarer Titel
HDD
RAM -R -RW(V) -R DL
+R +RW +R DL
500
99
49
Programme im 16:9 Format werden
im 4:3 Format aufgenommen.
Auf HDD/RAM wird im 16:9 Format
aufgenommen.
Schreibschutz
Schützen Sie Ihre Aufnahmen vor unbeabsichtigtem Löschen oder Überschreiben.
35 die gesamte Disc: 68
Ordner: 40
Bilder: 40
Aufnahmen:
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen vor der Bearbeitung auf.
Handelsübliche DVD-V sind meist mit einem Kopierschutz ausgestattet und lassen sich
nicht kopieren.
RAM HDD
CPRM (Content Protection for Recordable Media)
Dieses Gerät ist kompatibel mit dem Kopierschutzsystem CPRM für beschreibbare
Medien. Bei Verwendung einer CPRM-kompatiblen Disc kann ein Programm einmal
aufgenommen werden. Programme, die mit diesem Kopierschutzsystem ausgestrahlt
werden, können nicht auf DVD-R oder 2,8 GB DVD-RAM aufgezeichnet werden.
HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) ist ein Kopierschutz, der über
HDMI Anschlüsse und zum Teil über DVI (Digital Visual Interface) übertragen wird.
Zur Wiedergabe müssen die Geräte diesen Kopierschutz entschlüsseln können.
Formatieren
Diese Disc ist nicht richtig formatiert.
Mit DVD Management formatieren ?
Ja
68
Formatieren
Verwenden Sie nicht formatierte Discs, müssen Sie diese vor der ersten Aufnahme
formatieren. Durch das Formatieren werden Medien, wie eine beschreibbare DVDRAM, für die Aufnahme vorbereitet. Dabei werden alle Daten unwiderruflich gelöscht.
Nein
SELECT
ENTER
RETURN
Für die Aufnahme geeignete Discs
Wiederbeschreibbar
Beschreibbar
RAM -RW +RW -R
x2
x1 x2.4 x1
x3
x2 x4
x4
x5
x4 x8* x8
x6
x16
+R -R DL +R DL
x2.4 x4 x2.4
x4
x8
x16
* Nur Wiedergabe möglich
Zur Aufnahme
Die Aufzeichnung wird in freien Bereichen gespeichert. Ist kein Platz mehr auf der
Disc/HDD verfügbar, müssen Sie Aufnahmen löschen oder eine neue Disc verwenden.
Kontinuierliches Aufnehmen oder Wiedergeben beider Seiten einer doppelseitigen
Disc ist nicht möglich. Nach dem Ende der Aufnahme benötigt das Gerät etwa 30
Sekunden, um Aufnahmeverwaltungsdaten aufzuzeichnen.
Digitale Tonsignale werden unter Umständen nicht im Originalformat aufgenommen.
Digitale Sendungen, die auf "Einmaliges Aufnehmen" beschränkt sind, können nur
auf 12 cm DVD-RAM aufgezeichnet werden.
Es kann nicht gleichzeitig auf die Festplatte und auf eine DVD aufgenommen
werden. Die interne Festplatte speichert bis zu 284 Stunden (DMR-EX75) /
443 Stunden (DMR-EX85) Ihrer Aufnahmen bei Einstellung [EP (8 Stunden)].
HDD Lange andauernde Aufnahmen werden in 8 Stunden-Segmente unterteilt.
Bildqualität
Verbleibende Aufnahmezeit der Festplatte
Dieses Gerät nimmt mit einem Datenkomprimierungssystem (VBR - Variable bit rate)
auf. Die Länge der programmierten Aufnahme wird an die aufzunehmenden
Videodaten variabel angepasst. Es kann darum zu Unterschieden bei der Anzeige
der verbleibenden Aufnahmezeit und der verbleibenden Aufnahmelänge kommen. Ist
nicht genug Speicherplatz für eine Aufnahme vorhanden, löschen Sie alte Titel von
der Festplatte.
Das Löschen von Wiedergabelisten vergrößert nicht den Speicherplatz.
XP
SP
LP
EP (6 Stunden)*
EP (8 Stunden)
Aufnahmedauer
* Nur wenn im SETUP-Menü die Einstellung
Aufnahmezeit im EP-Modus auf
[EP (6 Stunden)] gestellt ist.
Aufnahme eines Titels von 90 Minuten Dauer auf eine Disc mit 4,7 GB Speicherkapazität.
Freier Speicherplatz
XP
Max. 60 Min.
SP
Max. 120 Min.
LP
Max. 240 Min.
EP(6 Stunden)
Max. 360 Min.
EP (8 Stunden)
Max. 480 Min.
FR
Max. 480 Min.
Es ist nicht möglich, einen Titel von 90 Minuten im XP-Modus aufzuzeichnen.
Im FR-Modus wird der verfügbare Speicherplatz optimal genutzt. Der Titel wird in der
bestmöglichen Qualität aufgezeichnet.
29
DVD
Aufnahme
HDD
Vorbereitung
HDD: Wenn Sie aufgenommene Titel zu einem späteren Zeitpunkt im High Speed
Modus kopieren möchten, stellen Sie im Menü [Setup] - [Disc] - [Einstellungen für
50
Aufnahme] die Einstellung [Aufn. für High-Speed-Kopieren] auf [Ein].
DVD: Legen Sie eine Disc ein.
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen auf.
!
RAM
Wählen Sie mit DRIVE SELECT das Laufwerk HDD oder DVD aus.
REC
!
Aufnahme
Drücken Sie REC, um eine Aufnahme zu starten.
Nach Abschluss der Aufnahme dauert es einige Zeit, bis das Gerät die Informationen
zur Gerätesteuerung verarbeitet hat.
PAUSE
!
!
Unterbrechen der Aufnahme
Drücken Sie PAUSE , um die Aufnahme zu unterbrechen.
Drücken Sie erneut PAUSE oder REC, um die Aufnahme fortzusetzen.
Der Titel wird nicht geteilt.
HDD/DVD-Aufnahme von Fernsehprogrammen
! Wählen Sie mit CH oder den Zifferntasten den TV-Kanal.
! Mit REC MODE wählen Sie den Aufnahmemodus.
Mit jedem Tastendruck wechseln Sie zwischen SP, LP, EP und XP.
! Drücken Sie REC, um die Aufnahme zu starten.
! Mit STOP
beenden Sie die Aufnahme.
Setzen Sie die Aufnahme anschließend fort, wird ein neuer Titel erstellt.
! Drücken Sie erneut REC um die Aufnahme fortzusetzen.
Sie können den Kanal oder den Aufnahmemodus nur im PAUSE-Modus wechseln.
Das Material wird dann als separater Titel aufgenommen.
HDD RAM Mit AUDIO können sie den empfangenen Audio-Kanal während der Aufnahme
wechseln. Es hat keine Auswirkungen auf den aufgezeichneten Audio-Kanal.
REC MODE
!
Wechseln des Aufnahmemodus
Drücken Sie REC MODE im PAUSE- oder STOP-Modus.
Mit jedem Tastendruck wechseln Sie zwischen SP, LP, EP und XP.
Das Material wird nach jedem Wechsel als separater Titel aufgenommen.
RAM Bei der Einstellung [EP-Modus (8 Stunden)] kann die Wiedergabe auf DVDRAM-kompatiblen DVD-Playern eventuell nicht möglich sein.
63
Wählen Sie [EP-Modus (6 Stunden)].
Maximale Aufnahmezeit in Stunden
HDD
(160 GB)
DVD-RAM
(4,7 GB) (9,4 GB)
doppelDMR-EX75 DMR-EX85
seitig
Jeweils mögliche Funktionen
von HDD/DVD während der Aufnahme
DVD REC
30
HDD REC
HDD PLAY
HDD PLAY
DVD PLAY RAM
DVD PLAY
HDD
(250 GB)
DVD-R
(4,7 GB)
DVD-R DL /+R DL
(8,5 GB)
-R DL
+R DL
1:45
3:35
7:10
XP
SP
LP
EP (6 Stunden)
36
70
138
212
55
111
222
333
1
2
4
6
2
4
8
12
1
2
4
6
1:45
3:35
7:10
10:45
EP (8 Stunden)
284
443
8
16
8
14:20
HDD RAM
DVD/HDD-Wiedergabe während der Aufnahme
Während der Aufnahme können Sie die Wiedergabe vom Programmanfang an starten.
! Drücken Sie PLAY
während der Aufnahme oder Timer-Aufnahme.
Es müssen mindestens 2 Sekunden seit dem Start der Aufnahme vergangen sein.
DVD
Aufnahme
DVD/HDD: Diese Funktion ist nicht bei der
Flexiblen Aufnahme möglich.
Werden während einer Aufnahmeunterbrechung
der Kanal oder Aufnahmemodus (XP, SP, LP, EP)
geändert, wird die Zeit gelöscht.
HDD
Angeben einer Zeit als Aufnahmedauer
Diese Funktion ist nicht bei Timer-Aufnahmen möglich.
! Drücken Sie während der Aufnahme REC am Gerät.
Die Aufnahmezeit wechselt bei jedem Tastendruck auf dem Display des Gerätes:
OFF
0:30
1:00
1:30
2:00
3:00
4:00
OFF
! Drücken Sie STOP . Die Aufnahme wird abgebrochen, die Zeiteinstellung gelöscht.
Das Gerät schaltet sich nach Beenden der Aufnahme aus, wenn keine Funktionen
auf dem anderen Laufwerk ausgeführt werden.
DIRECT TV REC
TV-Sofortaufnahme
Ist Ihr Fernsehgerät mit der Q Link-Funktion ausgestattet, können Sie eine TVSendung, die Sie gerade ansehen, sofort aufnehmen. Weitere Einstellungen sind
nicht notwendig. Der Recorder wechselt automatisch zum entsprechenden Sender.
! Drücken Sie DIRECT TV REC für 3 Sekunden. Die Aufnahme beginnt.
! Drücken Sie STOP , um die Aufnahme zu beenden.
Timer-Aufnahme mit dem Fernsehgerät
18
Ist Ihr Fernsehgerät mit der Q Link-Funktion und der Möglichkeit TimerAufnahmen zu programmieren ausgestattet, können Sie eine Timer-Aufnahme mit
dem Fernsehgerät ausführen. Schließen Sie hierzu den DVD Recorder mit einem
voll verdrahteten 21-poligen Scartkabel an das Fernsehgerät an.
! Programmieren Sie die Timer-Aufnahme an Ihrem Fernsehgerät.
! Drücken Sie DRIVE SELECT am DVD Recorder, um das Laufwerk zu wählen.
! Schalten Sie den DVD-Recorder in den Standby-Modus.
Das Fernsehgerät steuert Start und Ende der Aufnahme.
! Drücken Sie STOP , um die Aufnahme zu beenden.
Die Aufnahme wird nicht gestartet, wenn der DVD Recorder in Timer- oder EXT
LINK-Bereitschaft steht.
Folgen mehrere Timer-Aufnahmen kurz hintereinander, werden sie als ein Titel
aufgenommen.
AV3
S VIDEO IN VIDEO IN L/MONO - AUDIO IN - R
S VIDEO-Kabel
Audiokabel
L - Weiß
R - Rot
Aufnahme von einem externen Gerät, z. B. einer Kamera
! Schließen Sie das externe Gerät an die AV3-Eingangsbuchsen an der Vorderseite
des Gerätes an.
! Wählen Sie eine der beiden Anschlussmöglichkeiten.
Der Anschluss mit S VIDEO-Kabel und Audiokabel (L/R) liefert die beste Qualität.
Mit diesem Gerät können keine Signale von PCs aufgenommen werden.
RAM
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen auf.
Wählen Sie mit DRIVE SELECT das Laufwerk DVD oder HDD.
! Wählen Sie mit REC MODE den Aufnahmemodus.
! Wählen Sie im STOP-Modus mit INPUT SELECT den Eingangskanal AV3.
! Starten Sie die Wiedergabe am externen Gerät.
! Drücken Sie REC an dem Punkt, an dem Sie mit der Aufnahme beginnen möchten.
! Mit STOP
beenden Sie die Aufnahme.
!
AV3
S VIDEO IN VIDEO IN L/MONO - AUDIO IN - R
Audio/Videokabel
Video - Gelb
L - Weiß
R - Rot
Anschluss an AV3 (z.B. Camcorder)
Falls die Audioausgabe des anderen Gerätes in Mono erfolgt, schließen Sie es an
die Buchse L/MONO an. Sowohl der linke als auch der rechte Kanal werden
aufgezeichnet.
Wahl der aufzuzeichnenden Tonspur bei Sendungen
Nicht HDD RAM
im Zweikanalton
64
Analoge Kanäle:
! Wählen Sie vor der Aufnahme im Setup-Menü Audio die Einstellung Sprachauswahl
[M1] oder [M2]. Bei einem externen Gerät wählen Sie dort vor der Aufnahme [M1]
oder [M2]. Ist das Ausgangssignal des externen Gerätes ein NTSC-Signal, stellen
Sie im Setup-Menü das TV System auf [NTSC].
71
Digitale Kanäle:
! Drücken Sie DISPLAY und wählen unter Audio die Einstellung [Multi Audio].
Aufnahme von Sendungen im Zweikanalton
Auf DVD-RAM und HDD werden beide Kanäle einer Sendung im Zweikanalton
aufgezeichnet. Mit AUDIO können Sie während der Wiedergabe zwischen den
beiden aufgezeichneten Tonspuren wechseln.
31
TIONS
FUNC
DIRECT NAVIGATO
R
!
!
!
!
FUNCTIONS
DVD-RAM
Schreibschutz
Schreibschutz
Aus Aus
Wiedergabe
Aufnahme
Löschen
Kopieren
Weit. Funktionen
ENTER
RETURN
DVD-RAM
FUNCTIONS
Schreibschutz
Schreibschutz AusAus
Wiedergabe
Aufnahme
Timer Recording
ShowView Rec
Fortg. Kopieren
Playlists
Kopieren
Flexible Rec
Weit. Funktionen DV Auto Rec
Löschen
ENTER
RETURN
TAB
SELECT
CHANGE
ENTER
TAB:
Setup
DVD Management
Drücken Sie FUNCTIONS. Während einer Aufnahme oder Timer-Aufnahme sind
einige Menüs grau hinterlegt und können nicht angewählt werden.
Wählen Sie mit
ein Menü und bestätigen mit ENTER.
Die folgende Seite wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Mit RETURN kehren Sie zur ersten Seite zurück.
Drücken Sie FUNCTIONS, um das Auswahlmenü zu verlassen.
Wiedergabe
Menü DIRECT NAVIGATOR
34
Aufnahme
Menü TV Guide
42
Löschen
Menü Navigat. LÖSCHEN
45
Kopieren
Menü KOPIER Navigator
45
Timer Recording
Aufnahmeprogrammierung im Menü Timer Recording
46
ShowView Rec
Menü ShowView Aufnahme
48
Fortg. Kopieren
Menü Fortgeschrittenes Kopieren
50
Copy All Pictures
Kopieren von Bildern (bei Verwendung einer SD-Karte)
Playlists
Menü Playlists
Flexible Rec
Aufnahme im FR-Modus
59
DV Auto Rec
Aufnahme des DV-Signals
59
Setup
Ändern der Voreinstellung des Gerätes
60
HDD Management
Löschen aller Titel und Formatieren der HDD
68
DVD Management
Formatieren und Finalisieren von Discs, Schreibschutz
68 69
Card Management
Formatieren von SD-Karten
55
56
69
Das Menü FUNCTIONS kann nicht während der Wiedergabe aufgerufen werden.
Beenden Sie die Wiedergabe mit STOP .
Hinweise zu den Menüs
RETURN
Untermenü mit
auswählen.
SELECT: Einstellung oder Option auswählen.
CHANGE: Verändern der Option.
ENTER:
SD
Über das Auswahlmenü FUNCTIONS können Sie auf die Hauptfunktionen zugreifen.
Die Abbildungen zeigen DVD-RAM-Menüs. Die Menüeinträge können abhängig von
der Disc oder dem Medium unterschiedlich sein.
GUIDE
ENTER
HDD
LOCK
DVD
FUNCTIONS
0
DVD
Anwählen oder Speichern einer
Einstellung.
RETURN: Zurück zum vorherigen Bildschirm
oder Verlassen eines Menüs.
Titel oder Kapitel auswählen
! Titel oder Kapitel wählen Sie mit
9 aus.
oder 0
Weitere Seiten auswählen
! Wählen Sie mit
[Vorherige] oder [Nächste] und bestätigen mit ENTER.
Abbrechen einer Funktion
! Entsprechend dem jeweiligen Eintrag wählen Sie mit
[Nein] oder [Abbrechen]
und bestätigen mit ENTER.
Sie können eine Funktion auch mit RETURN abbrechen.
Wiedergabe starten
! Starten Sie die Wiedergabe des ausgewählten Titels oder Kapitels mit ENTER.
Zur schnelleren Bearbeitung
In den Menüs stehen Ihnen neben Schnellsuchlauf, Zeitlupenwiedergabe und
Einzelbildwiedergabe weitere Funktionen zur schnelleren Bearbeitung zur Verfügung.
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang/Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Sie haben die Möglichkeit mehrere Kapitel oder Titel gleichzeitig zu bearbeiten.
Die Funktionen wie z. B. Kopieren, Aufnahme schützen oder Löschen sind mit dem
Symbol gekennzeichnet.
!
!
32
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
Eingabe von Text
Titel eingeben
TERRALUNA_
Standardzeichen
1
1
2
3
2
A B
C
3
D E
F
4
G H
I
6
7
8
9
0
b
c
+
-
d
e
f
/
=
*
%
g
h
i
#
$
&
<
[
> @
] _
}
)
-
\
`
^
K
L
j
k
l
6
M N
O
Q
R S
m n
p q
o
P
8
T
U
V
t
u
v
s
{
9
W X
. ,
Y Z
? !
w
"
x
'
y
:
z
;
J
Übernehmen
0
Titel eingeben
Standardzeichen
Eine himmlische Familie_
Top Menu
Vorschau
Eine himmlische
Familie
r
(
|
Leerzeichen
RETURN
ENTER
5
a
7
Löschen
Titel speich.
Titelliste
5
SELECT
4
Sonderzeichen
1
1
2
3
2
A B
C
3
D E
F
4
G H
I
4
Sonderzeichen
5
6
7
8
9
0
a
b
c
+
-
d
e
f
/
=
*
%
g
h
i
#
$
&
Top Menu Vorschau
Wählen Sie im DIRECT NAVIGATOR
die Einstellung [Titel eingeben],
erscheint zusätzlich die Top Menu
Vorschau. Die spätere Darstellung des
Titels wird angezeigt. Fügen Sie ggf.
Leerzeichen, Trenn- oder Bindestriche
ein, um den Titel nach Ihrem Wunsch
darzustellen.
Titelliste
SD
HDD RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW SD
Sie können in den unterschiedlichen Menüs und während der Einstellung der TimerAufnahme Ihren Programmen oder Discs Titel geben.
Eingabe eines Titels oder Disc-Namens über das Menü
! Wählen Sie mit
das gewünschte Zeichen aus und bestätigen mit ENTER.
Durch Einfügen von Leerzeichen, Trenn- oder Bindestrichen können Sie den Titel
nach Ihrem Wunsch darstellen. Mit PAUSE löschen Sie jeweils einen Buchstaben.
! Drücken Sie STOP , der Name/Titel wird übernommen.
Mit der ROTEN und GRÜNEN Taste wechseln Sie zwischen [Standardzeichen]
und [Sonderzeichen].
Eingabe eines Titels über die Zifferntasten, z.B. des Buchstabens "R"
Drücken Sie [7], um in die 7. Zeile zu wechseln.
! Drücken Sie [7] zweimal, um "R" zu markieren und bestätigen mit ENTER.
!
Arbeiten mit der Titelliste
Bei wiederkehrenden Sendungen ersparen Sie sich die wiederholte Eingabe eines
Titels, wenn Sie diesen in der Titelliste speichern.
Speichern eines Disc-Namens oder Titels in die Titelliste
Nach der Eingabe eines Titels drücken Sie SKIP
.
! Wählen Sie im folgenden Bildschirm mit
[Speichern] und bestätigen mit ENTER.
!
Übernehmen eines Disc-Namens oder Titels aus der Titelliste
Rufen Sie mit
SKIP die Titelliste auf.
! Wählen Sie mit
den Disc-Namen oder Titel aus und drücken ENTER.
! Drücken Sie STOP , der Name/Titel wird übernommen.
!
Löschen eines Disc-Namens oder Titels aus der Titelliste
Rufen Sie mit
SKIP die Titelliste auf.
! Wählen Sie mit
den Titel oder Namen aus und drücken SUB MENU.
! Bestätigen Sie [Titel löschen] mit ENTER.
! Wählen Sie im folgenden Bildschirm mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
01 ASTRA
02 Terra X
SELECT
ENTER
HDD
LOCK
DVD
FUNCTIONS
!
Symbole
RETURN
S
SUB MENU
Titel löschen
Der Titel wird gerade aufgenommen.
W
F
Zeigt eine Timer-Programmierung an.
Eine tägliche oder wöchentliche Timer-Aufnahme wurde gestoppt.
Sobald die nächste Aufnahme startet, verschwindet das Symbol.
Der Titel überschneidet sich mit anderen Aufnahmen.
HDD/DVD war voll. Der Titel konnte nicht aufgenommen werden.
Das Programm kann wegen beschädigter Daten nicht wiedergegeben oder
aus einem anderen Grund nicht aufgenommen werden.
Der Titel ist schreibgeschützt.
Das Programm war kopiergeschützt, der Titel wurde nicht aufgenommen.
Der Titel wurde von DVD auf HDD umgeleitet.
Titel mit Beschränkung für einmaliges Kopieren.
HDD
Der Titel wird auf HDD aufgezeichnet.
DVD
Der Titel wird auf DVD aufgezeichnet.
Der Titel wird automatisch erneuert.
Der Titel ist ausgewählt.
Titel und Wiedergabelisten, die im High-Speed-Modus auf DVD-R usw. kopiert
werden können, jedoch nicht auf +R, +R DL, und +RW.
Titel und Wiedergabelisten, die im High-Speed-Modus auf eine DVD-R usw.
kopiert werden können.
Der Titel ist für einmaliges Kopieren vorgesehen und wird nach dem
Überspielen gelöscht.
Titel oder Wiedergabelisten mit Standbild (Standbilder können nicht
überspielt werden).
NTSC
PAL
Der Titel oder die Wiedergabeliste wurde mit einem anderen TV System als
dem momentan am Gerät gewählten aufgenommen. Titel und Wiedergabelisten mit diesen Markierungen können u.U. nicht wiedergeben werden.
Zur Wiedergabe dieser Titel/Wiedergabelisten wechseln Sie Ihr TV System.
33
DVD
FUNCTIONS
Wiedergabe
FUNCTIONS
DIRECT NAVIGATOR Titelansicht
07
BILD
VIDEO
DVD-RAM
--
--
--
--
Titelansicht
Motors
SUB MENU
S
Vorherige
ENTER
RETURN
S
Nächste
Seite 02/02
Auswählen
SUB MENU
Vorherige
DIRECT NAVIGATOR Titelansicht
Nächste
VIDEO
DVD-RAM
DIRECT NAVIGATOR
Übersicht DIRECT NAVIGATOR
Im DIRECT NAVIGATOR können Sie Aufzeichnungen archivieren, bearbeiten oder
nach Auswahl eines Titels die Wiedergabe starten.
ZDF 6. 3. Mo
--
HDD
Nr. Name Datum Tag Zeit
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
Kapitelansicht
Tabellenansicht
Albumansicht
BILD
Titelname
01 ZDF
06.3. Mo 17:00 heute
02 EUROS 11. 3. Sa 14:00 Motors
03 ARTE 10. 3. Fr 20:45 Terra X
Während der Aufnahme ist
keine Bearbeitung möglich.
ENTER
ENTER
39
Titel eingeben
Aufnahme schützen
Schutz aufheben
Teile löschen
Vorschau wechseln
Aufnahme teilen
Kapitelansicht
SUB MENU
S
Kapitel löschen
Kapitel erstellen
Kapitel zusammenf.
Titelansicht
Aufn.-Zeit
0:52(SP)
Seite 01/01
ENTER
RETURN
S
SUB MENU
Umschalten der Ansicht im DIRECT NAVIGATOR
Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie mit
[Tabellenansicht] oder [Vorschauansicht] und drücken ENTER.
Die zuletzt verwendete Anzeige bleibt auch beim Ausschalten des Geräts
gespeichert.
Auswählen
!
VIDEO
ROTE Taste: Video-Ansicht
BILD
Aufrufen des Menüs DIRECT NAVIGATOR
GRÜNE Taste: Bild-Ansicht (JPEG)
!
!
Wiedergabe
! Wählen Sie mit
Löschen
Terra X
Datum
Name
10. 3.2006 Fr Zeit
Arte
16:40
2:00(SP)
Restzeit
Das entsprechende Kapitel in Playlists
wird gelöscht.
Löschen
Abbrechen
SELECT
ENTER
RETURN
Eigenschaften
Terra X
Nr.
03
Datum 10. 3.2006 Fr
Name ARTE
ENTER
Drücken Sie FUNCTIONS.
Bestätigen Sie [ Wiedergabe] mit ENTER.
Das Menü DIRECT NAVIGATOR erscheint.
Zeit
0:45
Aufn.-Zeit 0:01(SP)
einen Titel aus und starten mit ENTER die Wiedergabe.
Bearbeiten
! Zum Bearbeiten eines Titels drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
Nicht -RW (VR)
Löschen
Wenn Sie diesen Vorgang durchführen, wird der Titel gelöscht und kann nicht
wiederhergestellt werden.
! Bestätigen Sie [Löschen] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Die verfügbare Aufnahmezeit bleibt nach dem Löschen kurzer Titel möglicherweise
gleich. Bei einer DVD-RAM steht der Speicherplatz eines gelöschten Titels für eine
neue Aufnahme wieder zur Verfügung. Bei anderen Discs wird der Speicherplatz
durch Löschen von Titeln nicht freigegeben.
Eigenschaften
Informationen zum Titel wie z.B. Name, Datum und Uhrzeit werden angezeigt.
! Wählen Sie mit
[Eigenschaften] und bestätigen mit ENTER.
RETURN
Tabellenansicht/Vorschauansicht: Umschalten der Titelansicht.
Die zuletzt verwendete Ansicht bleibt auch beim Ausschalten des Geräts gespeichert
DIRECT NAVIGATOR Titelansicht
VIDEO
DVD-RAM
Nr. Name Datum Tag Zeit
BILD
Titelname
01 ZDF
06.3. Mo 17:00 heute
Sortieren
02 EUROS
11. 3. Sa 14:00 Motors
03 ARTE 10. 3. Fr 20:45 Terra X
Titel werden anhand folgender Kriterien sortiert.
Aufn.-Zeit
0:52(SP)
Nr.
Name
Datum
Tag
Startzeit
Titelname
SELECT
ENTER
34
Albumansicht/Titelansicht: VIDEO (GRÜNE Taste) / BILD (ROTE Taste)
Anzeigen von Video-Daten oder Bild-Daten.
Sortieren: Sortieren in der Tabellenansicht der Titelansicht.
Die Titel können nach Nr., Name, Datum, Tag, Startzeit und Titelname sortiert
werden. Die eingestellte Suchoption wird unterstrichen.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
HDD
Seite 01/01
RETURN
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
DVD
FUNCTIONS
Wiedergabe
FUNCTIONS
HDD
DIRECT NAVIGATOR
Bearbeiten von Titeln im SUB MENU
Titel eingeben
Aufnahme schützen
Schutz aufheben
Teile löschen
Vorschau wechseln
Aufnahme teilen
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
Kapitelansicht
Tabellenansicht
Albumansicht
!
!
Wählen Sie mit
[Bearbeiten] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie im Untermenü mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
Nicht
Titel eingeben
Geben Sie den Titel des Programms ein oder ändern ihn.
Der vollständige Name wird im Untermenü Eigenschaften angezeigt.
Aufnahme schützen
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Schutz aufheben
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
DIRECT NAVIGATOR Teile löschen
DVD-RAM
01 Terra X
BILD
VIDEO
PLAY
Start
Ende
Nächste
Beenden
Teile löschen
Terra X
Datum
Name
Start
10. 3.2006 Do
--:--.-Arte
0:00.35
ZeitEnde 16:40
--:--.--
2:00(SP)
Restzeit
Das entsprechende Kapitel in Playlists
wird gelöscht.
Löschen
Abbrechen
SELECT
ENTER
DIRECT NAVIGATOR Vorschau wechseln
DVD-RAM
01
Terra
Terra
X X
RETURN
VIDEO
BILD
PLAY
PLAY
Wechseln
Beenden
0:00.35
Wechseln Starten Sie die Wiedergabe und
--:--.-- wählen Sie ein Vorschau-Bild.
DIRECT NAVIGATOR Aufnahme teilen
DVD-RAM
Aufnahme teilen
01 Terra X
PLAY
BILD
VIDEO
BILD
Vorschau
Teilen
Vorschau
Beenden
Beenden
0:00.35
Terra X
Datum
Name
Aufnahme teilen
--:--.-10. 3.2006 Do Zeit
Arte
SELECT
ENTER
Abbrechen
RETURN
33
HDD RAM +R DL +R +RW
wird angezeigt.
HDD RAM +R DL +R +RW
wird ausgeblendet.
HDD RAM
Teile löschen
Vergewissern Sie sich, ob Sie Teile der Aufnahme wirklich löschen wollen.
! Am gewünschten Startpunkt bestätigen Sie [Start] mit ENTER.
! Am gewünschten Endpunkt bestätigen Sie [Ende] mit ENTER.
! Möchten Sie den Löschvorgang abschließen, wählen Sie mit
[Beenden] und
bestätigen mit ENTER.
! Im folgenden Bildschirm wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Nach dem Löschvorgang verlassen Sie das Menü.
!
!
!
Um weitere Teile zu löschen, bestätigen Sie [Nächste] mit ENTER.
Wählen Sie mit [Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Nach jedem Löschvorgang können Sie den nächsten Start- und Endpunkt wählen.
Zum Verlassen des Menüs wählen Sie mit
[Beenden] und drücken ENTER.
Sie können möglicherweise keine Start- und Endpunkte festlegen, wenn diese
weniger als 3 Sekunden voneinander entfernt liegen, oder wenn es sich bei dem
aufgezeichneten Bild um ein Standbild handelt. Das Gerät schaltet in den PAUSEModus, wenn das Ende des Titels erreicht wird. Die verfügbare Aufnahmezeit der
Disc bleibt nach dem Löschen eventuell gleich.
Nicht -RW (VR)
Vorschau wechseln
Sie können eine beliebige Stelle eines Titels als Vorschaubild für die Titelansicht
auswählen.
! Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe zu starten.
! An der Stelle, die als neues Vorschaubild angezeigt werden soll, bestätigen Sie
[Wechseln] mit ENTER. Das gewählte Vorschaubild wird angezeigt.
! Bestätigen Sie [Beenden] mit ENTER. Das gewählte Vorschaubild wird in der
Titelansicht dargestellt.
HDD RAM
Aufnahme teilen
Sie können einen ausgewählten Titel teilen. Ein geteilter Titel kann nicht wieder
zusammengefügt werden.
! An der Stelle, an der der Titel geteilt werden soll, bestätigen Sie [Teilen] mit ENTER.
! Bestätigen Sie [Vorschau] mit ENTER. Es folgt die Wiedergabe von 10 Sekunden
vor bis 10 Sekunden nach dem Teilungspunkt.
! Bestätigen Sie [Beenden] mit ENTER.
! Im folgenden Bildschirm wählen Sie mit
[Teilen] und bestätigen mit ENTER.
Ein kurzer Abschnitt der Aufnahme direkt vor dem Teilungspunkt kann verloren
gehen. Die geteilten Titel behalten den Namen des ursprünglichen Titels.
Sie können diese Funktion nicht nutzen, wenn die sich ergebenden Absätze
extrem kurz sind oder Sie mehr als 99 Titel auf DVD-RAM gespeichert haben.
16:40
Wenn der Titel geteilt wird, kann er
nicht mehr zusammengefügt werden.
Teilen
-RW ( VR )
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang oder Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
35
DVD
FUNCTIONS
Wiedergabe
FUNCTIONS
HDD
DIRECT NAVIGATOR
Bearbeiten von Kapiteln im SUB MENU
Kapitel löschen
Kapitel erstellen
Kapitel zusammenf.
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
!
!
!
Titelansicht
Kapitelansicht
Tabellenansicht
!
!
Albumansicht
!
!
!
DIRECT NAVIGATOR Kapitelansicht
02 EUROSPORT
001
002
11. 3. Sa
003
0:00.02
0:00.01
Wählen Sie mit
das gewünschte Kapitel aus.
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie im Untermenü mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
BILD
VIDEO
DVD-RAM
Drücken Sie FUNCTIONS.
Bestätigen Sie [ Wiedergabe] mit ENTER.
Wählen Sie im Menü Titelansicht mit
den gewünschten Titel aus.
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie mit
Kapitelansicht und bestätigen mit ENTER.
004
0:00.04
0:00.03
---
---
---
---
---
---
---
---
Kapitel löschen
! Wählen Sie mit
HDD RAM
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
RAM
Vorherige
Nächste
Seite 01/01
Kapitel zusammenfügen
Ausgewähltes Kapitel Nächstes Kapitel
HDD
Kapitel erstellen
Unterteilen Sie den Titel in Kapitel. Legen Sie die Punkte fest, an denen ein neues
Kapitel beginnen soll. Die Kapitel können später während der Wiedergabe mit
SKIP
gewählt werden.
! Drücken Sie ENTER an der Stelle, an der Sie das Kapitel erstellen möchten.
! Wiederholen Sie diesen Schritt, um weitere Kapitel zu erstellen.
! Wählen Sie mit
[Beenden] und bestätigen mit ENTER.
Ein kurzer Abschnitt direkt vor dem Teilungspunkt kann verloren gehen.
HDD RAM
Kapitel zusammenfügen
! Wählen Sie mit
[Zusammenfügen] und bestätigen mit ENTER.
Das ausgewählte Kapitel wird mit dem darauf folgenden Kapitel zusammengefügt.
002
001
Kapitel zusammenfügen
Zusammenfügen
SELECT
ENTER
Abbrechen
Titelansicht Rückkehr zur Titelansicht
HDD RAM
RETURN
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang oder Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
36
FUNCTIONS
MP3-Wiedergabe
Dateityp auswählen.
DivX
MP3
JPEG
Menu
G
T
Total
1
1
1/ 12
Nummer
0 -- 9
Vorh.
Nächste
SELECT
ENTER
RETURN
Die Disc enthält neben MP3-Daten auch DivX- und/oder JPEG-Daten:
Nach dem Einlegen erscheint der Hinweis auf den voreingestellten Wiedergabemodus.
! Bestätigen Sie den Hinweis mit ENTER.
! Drücken Sie FUNCTIONS und bestätigen [ Menu] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Dateityp aus und bestätigen mit ENTER.
RETURN
Menu
Nr.
Gruppe
1 : Set me Free
Total
Stück
Baum
1 01 - Only Truth
2 02 - Set Me Free
3 03 - More Precious
4 04 - Not My Will
5 05 - My Lord And My God
6 06 - Lead Me To Rest
7 07 - Nobody But Jesus
8 08 - Special Kind Of Love
9 09 - Long Way To Go
10 10 - Hush
Starten der Wiedergabe
!
!
!
Drücken Sie DIRECT NAVIGATOR, um den Bildschirm Menu aufzurufen.
Wählen Sie mit
oder 0 9 das gewünschte Stück aus und bestätigen mit
ENTER. Die Wiedergabe erfolgt bis zum letzten Stück der ausgewählten Gruppe.
Drücken Sie STOP , um die Wiedergabe zu beenden.
Mit DIRECT NAVIGATOR oder RETURN verlassen Sie den Bildschirm.
Durch die Seiten blättern Sie mit SKIP
. Die Listen der Gruppen folgen
aufeinander.
Zeigt das gerade
wiedergegebene Stück
G: Gruppennummer
T: Stücknummer der Gruppe
Seite 001/002
Menu
G
T
Total
CD
Dieses Gerät kann MP3-Dateien abspielen, die mit einem Computer aufgezeichnet
wurden. Dateien werden als Stücke und Ordner als Gruppen erfasst. "Total"
beinhaltet alle Stücke in allen Gruppen der Disc.
Menu
ENTER
-R
Total:
Ausgewählte Stücknummer/
Gesamtzahl der Stücknummern
Nr.:
Ausgewählte Gruppennummer
Gruppe: Ausgewählter Gruppenname
Baum
G 1/ 12
1
1
26 Sep 2003
DCIM
Acapella (MP3)
Set Me Free
Instrumental (WMA)
Piano
1/ 12
Nummer
0 -- 9
Gruppe auswählen
! Drücken Sie , um zum Menü Baum zu wechseln.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Gruppe aus und bestätigen mit ENTER.
Der Inhalt der gewählten Gruppe wird angezeigt.
SELECT
ENTER
RETURN
JPEG/TIFF-Wiedergabe von CD/DVD-R
JPEG-Menü
Bildansicht (JPEG)
CD (JPEG)
Ordner
Nr. 1
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
----
----
----
----
Die Disc enthält neben JPEG-Daten auch DivX- und/oder MP3-Daten. Nach dem
Einlegen erscheint der Hinweis auf den voreingestellten Wiedergabemodus.
! Bestätigen Sie den Hinweis mit ENTER.
! Drücken Sie FUNCTIONS und bestätigen Menu mit ENTER.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Dateityp aus und bestätigen mit ENTER.
Drücken Sie DIRECT NAVIGATOR. Der Bildschirm Bildansicht (JPEG) erscheint.
Einzelbildwiedergabe
! Mit
oder 0 9 wählen Sie das gewünschte Bild und starten mit ENTER
die Wiedergabe.
! Mit STOP oder DIRECT NAVIGATOR beenden Sie die Bildwiedergabe.
!
Diashow starten
Diashow Einst.
Vorherige
ENTER
RETURN
Seite 001/001
Nächste
Ordner
!
!
!
Mit
wählen Sie [Ordner].
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
Diashow starten
39
Diashow Einst.
39
Ordner wechseln
Mit
wählen Sie [Ordner] und bestätigen mit ENTER. Die verfügbaren Ordner
werden angezeigt.
! Mit
wählen Sie den gewünschten Ordner aus und bestätigen mit ENTER.
!
Sie können einen Ordner direkt anwählen und öffnen. Ordner, die nicht mit diesem
Gerät erstellt wurden, können unter Umständen nicht geöffnet werden.
37
FUNCTIONS
JPEG/TIFF-Wiedergabe von HDD/DVD-RAM/SD
Albumansicht
DIRECT NAVIGATOR
DIRECT NAVIGATOR
Albumansicht
Albumansicht
6. 3.06
Ges. 10
100_DVD
---
002
003
26. 4.05 Ges. 3
1. 2.06 Ges. 15
ENTER
Nächste
Vorherige
Seite 01/01
S SUB MENU
Diashow Zur Anzeige der Bilder
bitte ENTER drücken.
BILD
DIRECT NAVIGATOR Bildansicht (JPEG)
VIDEO
DVD-RAM
Albumname
ENTER
101_DVD
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
----
----
----
----
BILD
GRÜNE Taste:
Bild-Ansicht (JPEG)
Bild Wiedergabe
! Drücken Sie DIRECT NAVIGATOR.
! HDD RAM In der Titelansicht drücken Sie SUB MENU. Wählen Sie mit
Albumansicht und bestätigen mit ENTER.
!
!
Vorherige
ENTER
RETURN
Seite 001/001
S
SUB MENU
Nächste
Auswählen
!
Wählen Sie in der Albumansicht mit
das gewünschte Album und bestätigen
mit ENTER.
Mit
oder 0 9 wählen Sie in der Bildansicht (JPEG) das gewünschte Bild
und starten mit ENTER die Wiedergabe.
Die Wiedergabe beenden Sie mit STOP .
Wiedergabe
HDD RAM
SUB MENU während der Bild Wiedergabe
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
SUB MENU
S
SD
---
---
ENTER
RETURN
Bildansicht (JPEG)
BILD
VIDEO
DVD-RAM
HDD RAM
Haben Sie Bilder im JPEG Format auf DVD-RAM gespeichert, können diese über die
Album View Funktion wiedergegeben und bearbeitet werden.
Die Alben werden mit Vorschaubildern angezeigt. Um die Bilder wiederzugeben,
muss ein Album gewählt und geöffnet werden.
RECHTS drehen
LINKS drehen
Vergrößern
SD -R
CD
Drehen von Bildern
! Drücken Sie während der Wiedergabe SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Einstellung und bestätigen mit ENTER.
ENTER
RETURN
Vergrößern/Verkleinern (Nur bei Bildern kleiner als 640 x 480 Pixel verfügbar)
Drücken Sie während der Wiedergabe SUB MENU.
! Wählen Sie mit
[Vergrößern] und bestätigen Sie mit ENTER.
! Um auf die Originalgröße zurückzuschalten, bestätigen Sie [Verkleinern] mit ENTER.
!
13:30:49 6. 3.
Ordner/Bild-Nr.
101-0001
Datum
6. 3.2006
Nr.
1/ 2
Wenn TIFF-Standbilder wiedergegeben
werden oder viele Dateien, Sessions und/oder
Ordner vorhanden sind, kann das Anzeigen
der Daten relativ lange dauern.
Anzeigen der Bildeigenschaften
! Drücken Sie während der Wiedergabe zweimal , um die Anzeige aufzurufen.
! Drücken Sie
erneut, um die Anzeige zu verlassen.
!
Drücken Sie RETURN, um zur Albumansicht zurückzukehren.
JPEG (Joint Photographic Experts Group), ein System zum Komprimieren/Decodieren
von Farbstandbildern. Trotz starker Komprimierung treten nur geringfügige Verluste
der Bildqualität auf.
TIFF (Tag Image File Format), ein System zum Komprimieren/Decodieren von
Farbstandbildern. Es ermöglicht bei Digitalkameras und anderen Geräten ein
Speichern von hochqualitativen Bildern.
38
FUNCTIONS
Albumansicht
DIRECT NAVIGATOR
VIDEO
DVD-RAM
6. 3.06
100_DVD
004
Ges. 10
Vorherige
ENTER
RETURN
002
003
26. 4.05 Ges. 3
1. 2.06 Ges. 15
BILD
Diashow
starten ----- ----Diashow Einst.
Bild hinzufügen
Album
erstellen
Seite
01/01
Nächste
Seite
01/01
Slide
Show
AlbumSlide
bearbeiten
Show
Auf HDD kopieren
Titelansicht
Diashow Einst.
Anzeigeintervall und
Wiedergabe wiederholen einrichten.
Anzeigeintervall
5 Sek.
Wiedergabe wiederhol.
Ein
Einstellungen mit ENTER übernehmen.
SELECT
ENTER
HDD
SUB MENU in der Albumansicht
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
Diashow Einstellung
Die Anzeigedauer des jeweiligen Bildes und das wiederholte Abspielen der Diashow
kann festgelegt werden.
! Mit
wählen Sie [Anzeigeinternall] der einzelnen Bilder.
! Zum wiederholten Abspielen der Diashow wählen Sie mit
[Wiedergabe wiederhol.] und verändern die Einstellung mit
.
! Bestätigen Sie mit ENTER.
Diashow aus der Albumansicht
! Wählen Sie in der Albumansicht mit
! Drücken Sie PLAY .
Schr. 1
1
2
Ges. 10
100_DVD
004
Vorherige
ENTER
RETURN
4
HDD RAM
SD
das gewünschte Album.
26. 4.05 Ges. 3
AUTO
---
Seite 01/01
!
Mit
wählen Sie das gewünschte Album und bestätigen mit ENTER.
Album erstellen
Um ein neues Album zu erstellen, müssen auf der Disc oder der SD-Card bereits
Bilder vorhanden sein. Bilder aus dem gewählten Album werden bei der Erstellung in
das neue Album kopiert.
! Mit
wählen Sie [Ja] und bestätigen mit ENTER.
Schr. 1
003
002
6. 3.06
3
Bitte zu kopierendes Album wählen.
001
SD
Schr. 2 Sie können mit Bilder kopieren einzelne Bilder oder mit Album kopieren ein
komplettes Album kopieren.
! Wählen Sie mit
[Bilder kopieren] oder [Album kopieren].
! Bestätigen Sie mit ENTER.
! Copy pictures: Wählen Sie die Bilder, die Sie kopieren möchten und
bestätigen mit ENTER.
Schr. 3 Die Bilder des gewählten Albums werden kopiert.
Schr. 4 ! Möchten Sie mit dem Kopieren fortfahren, wählen Sie mit [Ja] und
bestätigen mit ENTER. Wiederholen Sie Schritt 1-3.
! Um den Kopiervorgang zu beenden, bestätigen Sie [Nein] mit ENTER.
Titelansicht
Schr.
HDD RAM
RETURN
Diashow starten
Diashow Einst.
Bild hinzufügen
Album erstellen
Album bearbeiten
Auf HDD kopieren
DVD-RAM
SD
Diashow starten
Die Bilder des gewählten Ordners werden automatisch nacheinander im
ausgewählten Anzeigeintervall wiedergegeben. Die Diashow wird wiederholt, wenn
unter Diashow Einst. die Auswahl [Wiedergabe wiederhol.] auf [Ein] gesetzt wurde.
! Unterbrechen der Diashow mit STOP .
Bild hinzufügen
Dem gewählten Album werden Bilder aus anderen Alben zugefügt.
! Mit
wählen Sie [Start] und bestätigen mit ENTER.
Album erstellen
RAM
1. 2.06 Ges. 15
101_DVD
---
Nächste
!
Wählen Sie mit
das gewünschte Album aus dem Sie die Bilder
kopieren wollen und bestätigen mit ENTER.
Schr. 2 Sie können mit Bilder kopieren einzelne Bilder oder mit Album kopieren ein
komplettes Album kopieren.
! Wählen Sie mit
[Bilder kopieren] oder [Album kopieren].
! Bestätigen Sie mit ENTER.
! Bilder kopieren: Wählen Sie die Bilder, die Sie kopieren möchten und
bestätigen mit ENTER.
Schr. 3 Die Bilder des gewählten Albums werden kopiert.
Schr. 4 ! Möchten Sie mit dem Kopieren fortfahren, wählen Sie mit [Ja] und
bestätigen mit ENTER. Wiederholen Sie Schritt 1-3.
! Um den Kopiervorgang zu beenden, bestätigen Sie [Nein] mit ENTER.
Um dem Album einen Namen zu geben, wählen Sie [Ja].
Geben Sie den Album Namen ein.
33
Wählen Sie [Nein], so wird das Datum als Name des Albums hinterlegt.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
39
FUNCTIONS
JPEG/TIFF-Wiedergabe von DVD-RAM/HDD/SD
SUB MENU in der Albumansicht
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
!
!
Diashow
starten ----Diashow Einst.
Bild hinzufügen
AlbumSeite
erstellen
01/01
Slide Show
Album bearbeiten
Auf HDD kopieren
Albumtitel
eingeben
----Album löschen
Album bearbeiten
! Wählen Sie mit
! Wählen Sie mit
Aufnahme schützen
SchutzSeite
aufheben
01/01
Albumtitel eingeben Geben Sie den Album Namen ein.
[Album bearbeiten] und bestätigen mit ENTER.
die gewünschte Option aus und bestätigen mit ENTER.
33
Album löschen
Das ausgewählte Album wird gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Titelansicht
Aufnahme schützen/Schutz aufheben
Sie können Alben mit einem Löschschutz versehen oder wieder aufheben.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Auf HDD kopieren/Kopier. auf DVD-RAM
Die Bilder des Albums werden auf die Festplatte oder auf DVD-RAM kopiert.
! Wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER.
DIRECT NAVIGATOR Bildansicht (JPEG)
DVD-RAM
Albumname
VIDEO
BILD
101_DVD
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
----
----
----
----
Bild---löschen
Vorherige
Nächste --Seite 001/001
Bild schützen
ENTER
S SUB MENU
RETURN
Schutz aufheben
DPOFSeite 01/01
Seite 01/01
Albumansicht
HDD RAM SD
SUB MENU in der Bildansicht (JPEG)
! Wählen Sie in der Albumansicht mit
ein Album und bestätigen mit ENTER.
! Drücken Sie in der Bildansicht (JPEG) SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschten Option und bestätigen mit ENTER.
Bild löschen
Das ausgewählte Bild wird gelöscht und kann nicht wiederhergestellt werden.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Bild schützen/Schutz aufheben
Sie können Bilder mit einem Löschschutz versehen oder wieder aufheben.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
SD
DPOF
Die Anzahl Bildausdrucke in dem gewählten Ordner wird festgelegt.
! Wählen Sie mit
oder den Zifferntasten die Anzahl, und bestätigen mit ENTER.
Die Bilder werden mit Bildansicht (JPEG) markiert.
Die Anzahl 0 setzt die Einstellung zurück. Zuvor mit anderen Geräten vorgenommene
Einstellungen werden zurückgesetzt.
DPOF (Digital Print Order Format) ist das Standardformat für das Ausdrucken von
Stand-bildern, die z. B. mit einer Digitalkamera aufgenommen wurden.
Die mit diesem Gerät vorgenommenen Druck-einstellungen (DPOF) können
möglicherweise nicht von anderen Geräten angezeigt werden. Wenn die Ordner
oder Dateien nicht dem DCF-Standard entsprechen oder nicht genügend Platz auf
der Karte vorhanden ist, kann die Einstellung nicht vorgenommen werden.
Albumansicht
Rückkehr zur Albumansicht.
40
FUNCTIONS
DivX-Wiedergabe
-R
CD
DivX (Direct-Video-eXpress) ist ein Format zur Speicherung komprimierter Audiound Videodaten entwickelt von DivXNetworks. Es basiert auf MPEG4, speichert aber
wesentlich kompakter auf etwa ein Zehntel des unkomprimierten Dateiformats bei
zufriendenstellender Qualität. So kann der Inhalt einer DVD (ca. 8 GB) auf eine
herkömmliche CD-ROM (650 MB) im DivX-Format gespeichert werden.
DivX-Menü
DVD(DivX)
Nr.
Ordner1 : DivX - Inhalt
Name des Titels
Baum
001 AdrianaEvans_7Days.avi
002 Madagascar - HD.avi
003 Transporter2.avi
Seite 001/001
Titelanzahl : 003
ENTER
RETURN
DivX-Menü
DVD(DivX)
Starten der Wiedergabe
Die Disc enthält nur DivX-Daten:
! Drücken Sie PLAY .
! Wählen Sie mit
einen Titel aus und bestätigen mit ENTER.
Die Wiedergabe beginnt.
Ordner auswählen
! Drücken Sie , um zum Menü Baum zu wechseln.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Ordner aus und bestätigen mit ENTER.
Der Inhalt der gewählten Gruppe wird angezeigt.
Ordner
26 Sep 2003
DivX - ...
JPEG - ...
MP3 - ...
0 1/ 1
ENTER
RETURN
Wiedergabemodus ist auf DivX
eingestellt. Zur Wiedergabe eines anderen
Dateityps, wählen Sie diesen in
FUNCTIONS unter Menu aus.
ENTER
DivX-Dateien müssen immer mit der Version abgespielt werden, mit der sie auch
komprimiert wurden, da neuere DivX-Versionen nicht kompatibel zu älteren
Versionen sind.
RETURN
Möchten Sie keine DivX-Daten wiedergeben,
ändern Sie die Voreinstellung im
FUNCTIONS-Menü auf das gewünschte
37
Format.
Die Disc enthält neben DivX-Daten auch MP3- und/oder JPEG-Daten:
Bestätigen Sie den Hinweis auf den voreingestellten Wiedergabemodus mit ENTER.
! Drücken Sie PLAY .
! Wählen Sie mit
einen Titel aus und bestätigen mit ENTER.
Die Wiedergabe beginnt.
!
Die Endloswiedergabe von DivX-Titeln ist nicht möglich. Während der Wiedergabe
können Sie Titel nicht über die Zifferntasten aufrufen.
Sie können nicht gleichzeitig auf HDD aufnehmen und eine Disc mit DivX-Daten
abspielen. Ein Warnhinweis erscheint, wenn eine Timer-Aufnahme programmiert ist.
CD-R/CD-RW/DVD-R mit DivX-, JPEG-, MP3-Daten können nur gelesen werden.
Eine Disc, die ausschließlich DivX-, JPEG-, MP3-Dateien vom PC enthält, kann
wiedergegeben werden. Enthält die Disc Titel im DVD-Video-Aufnahmeformat (VR)
und PC-Daten, können nur die Titel im VR-Format wiedergegeben werden.
Wiedergabe von DivX mit eingeschränkter Abspielmöglichkeit
-R
CD
DivX Video-on-Demand ist aus Copyright-Gründen verschlüsselt. Lassen Sie das
Gerät registrieren, um verschlüsselte Titel abspielen zu können. Folgen Sie den
Online-Anweisungen bei der Registrierung.
66
Dazu benötigen Sie den Registrierungs-Code des Gerätes.
Nachdem Sie einen verschlüsselten Titel das erste Mal abgespielt haben, erscheint
ein neuer Registrierungs-Code im Menü DivX-Aufzeichnung. Nutzen Sie nicht diesen
neuen Registrierungs-Code, um weitere verschlüsselte Titel zu erwerben. Wenn Sie
mit diesem zweiten Code verschlüsselte Titel erwerben und abspielen, erlischt die
Registrierung für den ersten Code. Die damit erworbenen Titel können nicht mehr
abgespielt werden.
Wenn Sie verschlüsselte Titel mit einem Registrierungs-Code erwerben, der nicht zu
diesem Gerät gehört, können Sie den Inhalt nicht abspielen.
!
!
!
Drücken Sie PLAY .
Wählen Sie mit
einen Titel aus und bestätigen mit ENTER.
Die Anzahl der Abspielmöglichkeiten für diesen Titel wird angezeigt. Sie endet mit 0.
Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Die Wiedergabe beginnt.
Es ist nicht möglich eine Wiedergabeposition zu speichern.
Drücken Sie nicht während der Wiedergabe die Tasten:
DVD/HDD/SD, STOP , SKIP
, SLOW/SEARCH
Die Anzahl der Abspielmöglichkeiten reduziert sich jedesmal um 1.
Offiziell DivX CertifiedTM Produkt.
Spielt DivX® 5, DivX® 4, DivX® 3 und DivX® VOD-Videoinhalt ab
(in Übereinstimmung mit den technischen Anforderungen für DivX CertifiedTM)
DivX, DivX Certified und dazugehörige Logos sind Markenzeichen von
DivXNetworks, Inc. und werden unter Lizenz verwendet.
41
DVD
FUNCTIONS
Aufnahme
FUNCTIONS
HDD
TV Guide
Der TV Guide bietet Ihnen eine 7-Tage-Vorschau auf das Programm Ihrer digitalen
Fernseh- und Radiosender. Zu vielen Sendungen können Sie außerdem zusätzliche
Informationen aufrufen, die von den Sendern zur Verfügung gestellt werden.
Sie haben die Möglichkeit, die Programmübersicht nach verschiedenen Themen wie
z. B. Sport, Filme, etc. und nach Kategorien wie TV oder Radio zu sortieren.
!
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[ Aufnahme] und bestätigen mit ENTER.
Die Programmübersicht des TV Guides erscheint.
Die Programmübersicht steht Ihnen sofort zur Verfügung, wenn Ihr DVD Recorder
einen digitalen Sender gefunden und die Informationen in den Speicher geladen hat.
Abhängig vom jeweiligen Sender dauert dieser Vorgang einige Zeit.
Die Daten der Programmübersicht werden kontinuierlich im Hintergrund nachgeladen,
wenn das Gerät eingeschaltet ist. Deshalb kann sich die Programmübersicht
während des Betrachtens ändern.
Wird das Gerät vom Stromnetz getrennt, gehen alle Programmdaten verloren.
Für analoge Sender wird keine Programmübersicht ausgestrahlt. In der Anzeige
erscheint [Keine Info für analoge Programme vorhanden]. Sie erkennen analoge
Sender an der Sendernummer.
Beispiel: 1 ZDF - digitaler Sender
901 (A) ARD - analoger Sender
Horizontal-Ansicht
TV Guide: Horizontal
Mo 06.03.06 10:35
Profil
Alle Prog.
Mo 06.03.
16:15 - 17:00 Julia - Wege zum Glück
1
2
3
4
5
6
7
Zeit:
ZDF
Info/3sat
Doku/KIK
RTL Tele
RTL2
Super RT
VOX
16:30
17:00
18:00
18:30
Julia - Wege zu Reich u Heut drehscheibe De
Gesu Flan AKT Kno Extr Reli AKT XY- Leb
Die Ba Planet Little Hippo
Tupu Puschel d
Das Famili Einsatz in Unsere er Punkt 12 - Das
exclusiv - Vorsicht Baustelle!
Der Prin Pokito T
Birdz - Ec Tikki Turt Stanle PB & J Der rosar
Woh Schmeckt Eine himmlische Fami Everwood
+24 Std.
SELECT
17:30
Prog. Typ
Alle
Info
TIMER REC
RETURN Guide Anzeige wechseln
Profil
Im TV Guide stehen Ihnen Horizontal-Ansicht und Vertikal-Ansicht zur Verfügung.
Beim erstmaligen Aufrufen des TV Guides erscheint die Horizontal-Ansicht.
Im oberen Bildschirmbereich haben Sie eine Zeitleiste, die in 30-Minuten-Schritte
unterteilt ist. Wählen Sie eine Sendung an, erscheint der ausführliche Titel und die
Sendezeit in der Zeile über der Zeitleiste.
Bewegen in der Horizontal-Ansicht
!
Prog. Typ
Page +
Page -
!
Mit
bewegen Sie sich in der Programmübersicht.
Es werden nur laufende und zukünftige Sendungen angezeigt.
Mit PAGE blättern Sie seitenweise durch die Programmübersicht.
24 Stunden weiterspringen:
! Drücken Sie die GRÜNE Taste, um einen Tag weiterzuspringen.
24 Stunden zurückspringen:
! Drücken Sie die ROTE Taste. Sie können nur bis auf das laufende Datum
zurückspringen.
Senderwechsel in der Horizontal-Ansicht
! Gehen Sie mit
in die Senderspalte und wählen mit
einen Sender. Der
ausgewählte Sender ist gelb markiert.
! Bestätigen Sie den Sender mit ENTER, um die aktuell laufende Sendung
anzusehen.
Zusätzliche Informationen zu einer Sendung
TV Guide
Fr 20. 01.06 14:54
Sa 21.01.
Wer hat's gesehen?
NDR FS FH , Filme
23:20-00:20, 60min.
Das TV-Kultquiz-Promispecials 2005 mit Eva Herman und
ihren Gästen. Alida Gundlach, Carlo von Tiedemann und
Dénes Törzs spielen für einen guten Zweck.
Wie heißt die Lieblingsspeise des Krümelmonsters? Welche
Farbe hat das legendäre DAS!-Sofa? Und warum
entschuldigte sich Rolf Seelmann-Eggebert im Jahre 1986
bei den Zuschauern? Drei von vielen Fragen, die
Moderatorin Eva Herman ihren Gästen in ihrem Kultquiz
"Wer hat's gesehen?" stellt. Diesmal sind es drei
Prominente, die sich in der Sendung den Kopf zerbrechen.
SELECT
42
TIMER REC
RETURN
Zurück zur Liste
Page -
Die ausgewählte Sendung erscheint in der Titelleiste. Zusätzliche Informationen zu
einer Sendung werden durch angezeigt. Bei diesen Sendungen erscheint in der
Titelleiste . Sie können sich diese Informationen anzeigen lassen. Der Inhalt der
Informationen ist senderabhängig und kann nicht vom Gerät beeinflusst werden.
!
!
!
Drücken Sie . Die Informationen zur Sendung erscheinen.
Bei längeren Informationen blättern Sie Satzweise mit
oder Abschnitte mit
PAGE .
Zum Verlassen der Informationen drücken Sie .
DVD
FUNCTIONS
Aufnahme
FUNCTIONS
HDD
TV Guide
Wechsel zwischen den Ansichten
Drücken Sie GUIDE, um zwischen Horizontal-Ansicht und Vertikal-Ansicht zu
wechseln.
!
Mo 06. 03.06 10:35
TV Guide: Vertikal
Profil
Alle Prog.
Mo 06.03.
2 Info/3sat
1 ZDF
3 Doku/KIK
drehscheibe Deutschland
ARD-Mittagsmagazin
heute - in Deutschland
Wunderbare Welt
heute - Sport
Ich heirate eine Familie
heute - in Europa
Julia - Wege zum Glück
12:15 - 13:00
13:00 - 14:00
14:00 - 14:15
14:15 - 15:00
15:00 - 15:15
15:15 - 16:00
16:00 - 16:15
16:15 - 17:00
+24 Std.
-24 Std.
SELECT
Prog. Typ
Alle
4 RTL Tele
TIMER REC
RETURN
Vertikal-Ansicht
Die Senderleiste ist horizontal über der Programmübersicht angeordnet. Sie sehen
jeweils das Programm eines Senders. Die aktuell laufende Sendung befindet sich
beim Aufrufen an oberster Stelle der Liste.
Bewegen in der Vertikal-Ansicht
Mit
bewegen Sie sich in der Programmübersicht des gewählten Senders.
Es werden nur laufende und zukünftige Sendungen angezeigt.
! Mit PAGE blättern Sie seitenweise durch das Programm.
!
24 Stunden weiterspringen:
! Drücken Sie die GRÜNE Taste, um einen Tag weiterzuspringen.
Prog. Typ
Profil
Page +
Page -
Info
Guide Anzeige wechseln
24 Stunden zurückspringen:
! Drücken Sie die ROTE Taste. Sie können nur bis auf das laufende Datum
zurückspringen.
Senderwechsel in der Vertikal-Ansicht
! Gehen Sie mit
in die Senderspalte und wählen mit
einen Sender. Der
ausgewählte Sender ist gelb markiert.
! Bestätigen Sie den Sender mit ENTER, um die aktuell laufende Sendung
anzusehen.
Prog. Typ - Anzeige nach Themenbereichen
Mit [Prog. Typ] haben Sie die Möglichkeit, die Anzeige des TV Guides
einzuschränken. Damit können Sie eine nach Themenbereichen (z. B. Filme, Sport)
sortierte Programmübersicht wählen.
Mo 06. 03.06 12:45
TV Guide: Vertikal
Profil
Alle Prog.
Mo 06.03.
2 Info/3sat
1 ZDF
Mo 06.
Di 10.
15:15 - 16:00
16:15 - 17:00
18:05 - 19:00
20:15 - 21.45
22:15 - 00:25
00:44 - 02:05
10:30 - 11:15
11:15 - 11:35
3 Doku/KIK
Mo 06. 03.06 12:45
Profil
Alle Prog.
2 Info/3s Alle Prog.
1 ZDF
Prog. Typ
Filme
4 RTL Tele
drehscheibe Deutschland
TV
ARD-Mittagsmagazin
Radio
heute - in Deutschland
Profil 1
Wunderbare Welt
Profil 2
heute - Sport Profil 3
4
Ich heirate eineProfil
Familie
heute - in Europa
Julia - Wege zum Glück
Return
SELECT
ENTER
RETURN
Drücken Sie die BLAUE Taste.
Mit
wählen Sie den gewünschten Themenbereich.
Wählen Sie zwischen: Alle, Filme, Nachrichten, Unterhaltung, Sport, Kinder,
Wissen, Freizeit, Kunst/Kultur.
Bestätigen Sie mit ENTER. Der gewählte Themenbereich wird in der
Programmanzeige hell markiert. In der Horizontal-Ansicht werden alle Sendungen,
die nicht zu Ihrer Auswahl passen, in grau dargestellt.
In der Vertikal-Ansicht sehen Sie ausschließlich die zu Ihrer Auswahl passenden
Sendungen.
Die Zuordnung einzelner Sendungen zu Themenbereichen nehmen die
Sendeanstalten vor. Wenn die Auswahl nicht vollständig sein sollte, ist das kein
Fehler des Gerätes.
TV Guide: Vertikal
12:15 - 13:00
13:00 - 14:00
14:00 - 14:15
14:15 - 15:00
15:00 - 15:15
15:15 - 16:00
16:00 - 16:15
16:15 - 17:00
!
Prog. Typ
ENTER
RETURN
Mo 06.03.
!
!
Alle
Ich heirate eine Familie
Filme
Julia - Wege zum Glück Nachrichten
SOKO 5113
Unterhaltung
Solo für Schwarz Der Tod Sport
Rob Roy
Kinder
Kleines Fernsehspiel
Wissen
Julia - Wege zum Glück Freizeit
Reich und Schön
Kunst/Kultur
Profil
SELECT
Prog. Typ
Filme
Anzeige nach Profil
Sie können Ihre Programmübersicht nach Kategorien sortieren. Dazu steht Ihnen die
Funktion Profil zur Verfügung. Sie können die Ansicht z.B. auf Alle Prog., TV, Radio
oder ein von Ihnen erstelltes Profil beschränken.
In einem Profil können Sie Ihre bevorzugten Sender zusammenstellen und
20
sortieren. Die Unterpunkte Profile 1 bis 4 können nur aufgerufen werden,
wenn diese vorher erstellt wurden. Haben Sie den Profilen Namen gegeben,
erscheinen diese in der Anzeige.
!
!
Prog. Typ
!
Drücken Sie die GELBE Taste, um die Funktion Profil aufzurufen.
Mit
wählen Sie das gewünschte Profil:
Wählen Sie zwischen: Alle Prog., TV, Radio, Profile 1, Profile 2, Profile 3, Profile 4.
Bestätigen Sie mit ENTER.
43
DVD
FUNCTIONS
Aufnahme
FUNCTIONS
HDD
TV Guide
Timer-Programmierung im TV Guide
Im TV Guide können Sie auf einfache Weise eine Sendung zum Aufnehmen
programmieren.
Timer
Recording
Restzeit
Name
1 ZDF
Datum
11. 3. Sa
HDD 36:40 SP
Start Stop
14:00 16:00
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
VPS
HDD
DVD Mode
DVD SP
Alle Prog. : ZDF
heute
Titel Eingabe
Drücken Sie ENTER, um das Programm zu speichern.
ENTER
RETURN
Menü Timer Recording für digitale Sender
Die für die Programmierung notwendigen Daten wurden aus dem TV Guide
übernommen.
! Mit
wählen Sie das gewünschte Aufnahmemedium HDD oder DVD.
! Drücken Sie ENTER, um die Programmierung zu speichern.
Nach dem Hinweis [Dieses Programm wurde gespeichert] erscheint erneut der
TV Guide.
Die programmierte Sendung ist mit einer markiert.
Die Timer-Programmierung startet automatisch zur gewählten Uhrzeit.
Titel Eingabe:
Analoge Sender (A)
7 VOX
901 (A) ARD
902 (A) ZDF
Woh Schmeckt Eine himmlische Fami Everwood
Keine Info für analoge Programme vorhanden
Keine Info für analoge Programme vorhanden
+24 Hr
SELECT
Profil
Page +
Page -
Mo 06.03.06 10:35
Profil
Alle Prog.
Mo 06.03.
16:15 - 17:00 Julia - Wege zum Glück
1
2
3
4
5
6
7
Zeit:
ZDF
Info/3sat
Doku/KIK
RTL Tele
RTL2
Super RT
VOX
16:30
17:00
ABBRUCH
RETURN
17:30
Prog. Typ
Alle
18:00
18:30
Julia - Wege zu Reich u Heut drehscheibe De
Diese AKT
Timer-Programmierung
Gesu Flan
Kno Extr Relilöschen?
AKT XY- Leb
Die Ba Planet
Tupu
Ja Little Hippo
Nein Puschel d
Das Famili Einsatz in Unsere er Punkt 12 - Das
exclusiv - Vorsicht Baustelle!
Der Prin Pokito T
Birdz - Ec Tikki Turt Stanle PB & J Der rosar
Woh Schmeckt Eine himmlische Fami Everwood
+24 Std.
SELECT
Prog. Typ
TIMER REC
RETURN Guide Anzeige wechseln
TV Guide: Horizontal
Info
Guide Anzeige wechseln
Profil
Prog. Typ
Page +
Page -
Markierung für eine
TIMER-programmierte Sendung
44
47
Zum Ändern der voreingestellten Daten:
Löschen
33
Menü Timer Recording für analoge Sender (A)
! Bestätigen Sie mit ENTER.
Der Bildschirm Timer Recording erscheint.
Im TV Guide sind Informationen für analoge Programme nicht vorhanden.
Sie können Programme, die von analogen Sendern ausgestrahlt werden
über das Menü Timer Recording programmieren.
46
Löschen einer Timer-Programmierung
Sie können eine noch nicht gestartete Timer-Programmierung direkt im TV Guide
löschen.
! Wählen Sie mit
in der Programmübersicht die programmierte Sendung aus
und bestätigen mit ENTER.
! Bestätigen Sie [Ja] mit ENTER. Die Programmierung wird gelöscht.
Abbrechen einer laufenden Timer-Aufnahme
Drücken Sie während der Timer-Aufnahme STOP .
! Wählen Sie im folgenden Bildschirm mit
[Aufnahme stoppen] und bestätigen
mit ENTER.
Die Aufnahme wird abgebrochen, die Timer-Programmierung gelöscht.
!
Automatische Titelübernahme
Bei programmierten Aufnahmen aus dem TV Guide wird der Name der gewählten
Sendung automatisch für die Aufnahme übernommen. Wenn ein analoger Sender
Videotext ausstrahlt, zeichnet das Gerät automatisch den Namen des Programms
und des Senders auf, vorausgesetzt, in der Sendertabelle wurde die Einstellung
61
[TEXT Seite] richtig eingestellt.
Das Abrufen der Titel kann mit diesem Gerät ca.10 Min. dauern und in einigen
Fällen fehlschlagen.
DVD
FUNCTIONS
Löschen
FUNCTIONS
NAVIGATOR
LÖSCHEN
Titelansicht
Navigat.
LÖSCHEN
Titelansicht
VIDEO
DVD-RAM
02
01
BILD
Sie können Titel und Bilder löschen oder eine Aufnahme mit einem Schreibschutz
versehen, damit sie nicht versehentlich gelöscht oder überschrieben wird.
!
03
!
!
ZDF 6. 3. Mo
--
HDD
--
--
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[ Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
Wählen Sie mit
den Titel, den Sie löschen möchten und bestätigen mit ENTER.
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Gelöschte Titel können später nicht wiederhergestellt werden.
Vorherige
ENTER
RETURN
S
Seite 01/01
SUB MENU
Eigenschaften
Bearbeiten
Tabellenansicht
Nächste
Auswählen
Aufnahme schützen
Schutz aufheben
Albumansicht
Eigenschaften
Informationen zum Titel wie z.B. Name, Datum
und Uhrzeit werden angezeigt.
Tabellenansicht/Albumansicht
Umschalten der Titelansicht. Die zuletzt verwendete Ansicht bleibt auch beim Ausschalten
des Gerätes gespeichert.
!
Zum Bearbeiten von Titeln, Bildern oder Alben drücken Sie SUB MENU.
Löschen von Bildern
! Wählen Sie mit
[Albumansicht] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
ein Album aus und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das Bild, das Sie löschen möchten und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Löschen von Alben
! Wählen Sie im Menü [Albumansicht] mit
ein Album aus und drücken
SUB MENU.
! Bestätigen Sie [Album löschen] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Schützen/Schutz aufheben von Bildern oder Alben
Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
!
Schützen/Schutz aufheben von Titeln
Bestätigen Sie [Bearbeiten] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
!
Kopieren
FUNCTIONS
KOPIER Navigator
HDD
Total : 3
Sp.platz auf Ziel-Lw.:
Größe:
Nr. Name Datum Tag Zeit
01 ZDF
06.3.
02 Info/3sat 11.3.
03 Doku
10.3.
4291MB
171MB( 4%)
Titelname
Mo 17:00 heute
Sa 14:00 Motors
Fr 20:45 Terra X
Aufn.-Zeit
0:52(SP)
Seite 01/01
ENTER
RETURN
S
SUB MENU
Auswählen
Eigenschaften
Sortieren
HDD
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
KOPIER Navigator
Mit dieser Funktion können Sie in wenigen Schritten Titel oder Bilder von HDD auf
DVD kopieren. Andere Medien als RAM werden nach dem Kopiervorgang finalisiert.
Sie können dann auf anderen Playern wiedergegeben werden. Weiteres Aufnehmen
auf finalisierten Discs ist nicht möglich.
Das Kopieren im High-Speed-Modus ist nur möglich, wenn die Titel vorher im
High-Speed-Modus auf HDD aufgenommen wurden.
Beim Kopieren im High-Speed-Modus werden vom Gerät Geräusche erzeugt,
die sich verringern lassen.
!
!
!
Kopieren auf DVD-R
Kopieren beginnt im High-Speed-Modus.
Um eine Wiedergabe mit anderen DVD-Playern zu
ermöglichen, muß die Disc finalisiert werden. Die
Disc kann dann nur zur Wiedergabe verwendet werden.
Kopieren beginnen?
Start
Abbrechen
Die Timer-Aufzeichnung funktioniert nicht während
des Kopierens.
Aufnahme oder Wiedergabe sind während
des Kopierens nicht möglich.
KOPIER Navigator
Finalisierung der Disc läuft.
Erforderliche Zeit etwa 5 Min.
Finalisieren kann nicht gestoppt werden.
Abgeschlossen
24%
!
63
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[ Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
den Titel oder das Bild, das Sie kopieren möchten und
bestätigen Sie mit ENTER.
Wählen Sie mit [Start] und bestätigen mit ENTER.
Der Kopiervorgang beginnt.
-R -R DL -RW(V) +R +R DL Die Finalisierung beginnt direkt nach dem Kopieren und endet
selbstständig. Dieser Vorgang kann nicht gestoppt werden.
Bearbeiten mit dem Submenü
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
Eigenschaften
34 99
Sortieren
34 99
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
45
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
Timer Recording
Weit. Funktionen
PROG/CHECK
Manuelle Programmierung
Ein späteres Kopieren der aufgenommenen Titel im High Speed Modus ist nur
möglich, wenn die Titel vorher im High-Speed-Modus auf HDD aufgenommen 50 99
wurden.
!
Timer
Recording
Restzeit
HDD 36:40 SP
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
!
!
Name
Start
--/- - - -
- -:- - - -:- - - - - -
Alle Prog. : ----
Stop
VPS
HDD
DVD Mode
Datum
SP
!
!
Name
: Wählen Sie mit
die Programmposition/Name des TV-Senders.
Datum
: Einmalige, tägliche oder wöchentliche Programmierung.
Start/Stop : Startzeit/Aufnahmeende. Halten Sie die Tasten
gedrückt, erhöht/
verringert sich die Zeit in 30-Minuten-Schritten. Sie können für diese
Eingaben auch die Zifferntasten nutzen.
HDD/DVD : Wahl des Laufwerks.
Mode
: Aufnahmemodus: XP, LP, EP, SP, FR
NEU
: [Ein]: Bei HDD wenn das Datum auf [Täglich] oder z. B. [Mo bis Sa]
gestellt ist. Die alte Aufnahme wird mit der neuen Aufnahme
überschrieben.
[Aus]: Die Aufnahmen erfolgen fortlaufend.
Titel Eingabe
Bitte den Kanal eingeben.
ENTER
RETURN
Profil
ändern
Name
Datum
3 Euros Täglich
0
9
Nummer
VPS
HDD
Start Stop DVD Mode NEU
14:00 16:00 DVD SP Aus
Alle Prog. : ZDF
heute
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Bestätigen Sie [Timer Recording] mit ENTER.
Der Bildschirm Timer Recording erscheint.
Bestätigen Sie [Weitere Timerprogramme] mit ENTER.
Mit
wechseln Sie zum nächsten Eintrag und ändern mit
die Einstellung.
Titel Eingabe
Drücken Sie ENTER, um einen Titel einzugeben.
!
ENTER
RETURN
Löschen
!
!
!
Timer
Recording
Restzeit
Name
Datum
3 Euros 11. 3. Sa
HDD 36:40 SP
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
VPS
HDD
Start Stop DVD Mode
14:00 16:00 DVD SP
Alle Prog. : ZDF
heute
Titel Eingabe
Drücken Sie ENTER, um einen Titel einzugeben.
ENTER
RETURN
Löschen
!
Um den Titel der Aufnahme einzugeben, wählen Sie mit
[Titel Eingabe] und
bestätigen mit ENTER.
33
99
Geben Sie den gewünschten Namen im Menü Titel Eingabe ein.
Drücken Sie STOP , um den Namen zu übernehmen.
Nach Abschluss Ihrer Änderungen speichern Sie die Programmierung mit ENTER.
Zur Eingabe weiterer Programmierungen wählen Sie [Weitere Timerprogramme].
Das Gerät schaltet zur Startzeit automatisch in den Timer Modus.
Eine Minute vor dem Aufnahmestart blinkt REC auf dem Display des Gerätes.
Eine Timer-Aufzeichnung startet nicht während eine Disc formatiert, gelöscht oder
finalisiert wird. Die Aufnahme beginnt erst anschließend.
HDD RAM Haben Sie Timerprogramme zeitlich hintereinander programmiert, werden
ab der zweiten Timer-Aufzeichnung die ersten Sekunden nicht aufgezeichnet.
Bei anderen Discs sind es ca. 30 Sekunden.
Sie empfangen Ihr Fernsehprogramm über einen Satellitenempfänger
(digital/analog)
Wählen Sie am externen Gerät den Sender dessen Programm Sie aufnehmen
möchten. Der Sender darf während der Aufnahme nicht gewechselt werden.
Es wird immer das Programm des jeweils eingestellten Senders aufgenommen.
Name: Wählen Sie mit
[AV2] als Name des TV-Senders.
Profil ändern
Wollen Sie den Sendernamen manuell ändern, können Sie den Sender aus den
voreingestellten Kategorien und Profilen wählen.
! Durch Drücken der BLAUEN Taste wird im Feld Name der erste Sender der
jeweiligen Kategorie oder des voreingestellten Profils angezeigt.
! Mit
wählen Sie den gewünschten Sender und bestätigen mit ENTER.
Laufwerk Platz (DVD/HDD)
OK: Für die programmierte Aufnahme ist ausreichend Speicherplatz verfügbar.
(Datum): Bei täglichen oder wöchentlichen Aufnahmen wird der vorhandene
Speicherplatz angezeigt.
! : Die Disc wurde nicht eingelegt, ist schreibgeschützt oder verfügt nicht über
genügend Speicherplatz.
Ersatz: Ersatzaufnahme
Ersatzaufnahme
Das Gerät schaltet automatisch auf HDD um, wenn auf der ausgewählten DVD nicht
genug Platz für die programmierte Aufnahme vorhanden ist.
46
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Timer
Restzeit
Recording
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
Laufwerk
HDD
Nr. Name Datum Start Stop DVD Mode Platz
DVD
1 ZDF
6. 3. Mo 17:00 17:15
SP
OK
2 ARTE 10. 3. Mo 20:45 21:30 DVD SP
OK
Neue Timer Programme
Neue Programme über ENTER speichern.
ENTER
RETURN
Timer
Restzeit
Recording
Timer Recording
Weit. Funktionen
HDD 36:40 SP
HDD 36:40 SP
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
Laufwerk
HDD
Nr. Name Datum Start Stop DVD Mode Platz
1 ZDF
6. 3. Mo 17:00 17:15 DVD SP
OK
OK
x 2 ARTE 10. 3. Mo 20:45 21:30 DVD SP
Neue Timer Programme
Prüfen Sie die Einstellungen und korrigieren diese, wenn notwendig.
! Drücken Sie PROG/CHECK.
Prüfen oder Ändern
! Wählen Sie mit
die gewünschte Timer-Programmierung und drücken ENTER.
! Mit
wählen Sie die Position, die Sie ändern möchten und bestätigen mit
ENTER.
Programme, die gerade aufgenommen werden, können nicht geändert werden.
Timer Aus/Ein
Haben Sie regelmäßige z.B. wöchentliche Timer-Programmierungen, können Sie
die Aufnahme aussetzen, wenn Sie zur gleichen Zeit eine andere Programmierung
machen wollen. Ihre Timer-Programmierung bleibt dabei erhalten. Sie brauchen sie
nicht löschen und später wieder neu eingeben.
Die Aufnahme wird einmalig ausgesetzt.
!
!
!
!
[Programmname] ARTE
ENTER
RETURN
S
SUB MENU
!
Löschen
Löschen
Timer Aus
Timer Aus
HDD
Wählen Sie mit
die gewünschte Timer-Programmierung.
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie [Timer Aus] und bestätigen mit ENTER.
Um den Timer wieder einzuschalten, drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie [Timer Ein] und drücken Sie ENTER.
Sie können auch die ROTE Taste drücken, um eine Timer-Programmierung
auszusetzen oder einzuschalten.
Möchten Sie eine wöchentliche Timer-Programmierung länger unterbrechen, löschen
Sie sie mit Ü.
Löschen
Timer Aus
Aufnahme stoppen
Löschen
! Wählen Sie mit
die gewünschte Timer-Programmierung.
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie [Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Programme, die gerade aufgenommen werden, können nicht gelöscht werden.
Stoppen Sie zuerst die Aufnahme.
Eine Timer-Programmierung löschen Sie auch mit Ü.
Aufnahme stoppen
Sie können eine laufende Timer-Programmierung beenden.
! Wählen Sie mit
die laufende Timer-Programmierung.
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie [Aufnahme stoppen] und bestätigen mit ENTER.
Die einmalige Timer-Programmierung wird beendet und dabei gelöscht.
Stoppen Sie eine regelmäßige Timer-Programmierung (z.B. wöchentliche
Aufnahme), wird diese als gestoppt markiert und nicht gelöscht.
Die Programmierung für die folgenden Aufnahmen bleibt erhalten.
Symbole
33
99
47
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
ShowView Rec
Weit. Funktionen
ShowView Aufnahme
VIDEO Plus+
Record
Restzeit HDD 36:40 SP DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
1
1
4
6
4
Durch Eingabe einer ShowView-Nummer werden die von den Sendern bereitgestellten
Daten zu einer Sendung übernommen. Die entsprechenden Codes finden Sie in
Zeitungen und TV-Zeitschriften.
Sie können bis zu 32 Programme im Monat im Voraus programmieren.
!
1
!
!
ShowView-Nummer mit den Tasten
0-9 eingeben und ENTER bestätigen.
ENTER
RETURN
Löschen
0
!
9
Nummer
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[ShowView Rec] und bestätigen mit ENTER.
Geben Sie die ShowView-Nummer mit den Zifferntasten ein.
Mit löschen Sie eine Ziffer.
Bestätigen Sie die ShowView-Nummer mit ENTER.
Der Bildschirm Timer Recording erscheint mit den übernommenen Daten. Fehlende
oder nicht korrekt übernommene Daten berichtigen Sie wie auf Seite 46 beschrieben .
Timer
Recording
Restzeit
Name
Datum
3 Euros 11.03. Sa
HDD 36:40 SP
DVD 1:30 SP
9:40:23 6. 3. Do
VPS
HDD
Start Stop DVD Mode
14:00 16:00 DVD SP
Titel Eingabe
Drücken Sie ENTER, um einen Titel einzugeben.
48
Drücken Sie ENTER, um das Programm zu speichern.
™
Löschen
ist ein Warenzeichen der Gemstar Development Corporation. Das
SHOWVIEW-System wurde hergestellt unter der Lizenz der Gemstar Development
Corporation.
Alle Prog. : ZDF
heute
ENTER
RETURN
!
FUNCTIONS
Timer-Aufnahme über externe Geräte
SETUP
Einstellungen AV2
AV2 Eingang
Sendertabelle Ext Link
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
SELECT
ENTER
RGB / Video
Ext Link 2
Ext Link
Ext Link 1
Ext Link 2
Einstellungen für externe Geräte (EXT LINK)
Mit EXT LINK steuern Sie die Aufnahmefunktion über ein externes Gerät (z. B. einen
Receiver). Schließen Sie das externe Gerät mit einem 21-poligen Scartkabel an die
AV2-Buchse an.
! Drücken Sie FUNCTIONS, wählen mit
[Weit. Funktionen] und drücken ENTER.
! Wählen Sie mit
[Setup] und drücken ENTER.
! Wählen Sie mit
[Anschluss] ,
[Einstellungen AV2] und drücken ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ext Link] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ext Link 1] oder [Ext Link 2] und bestätigen mit ENTER.
! Drücken Sie mehrfach RETURN, um zum Fernsehbild zurückzukehren.
RETURN
Ext Link 1: Für Digitalempfänger, die ein spezielles Aufnahmesteuerungssignal
senden, z. B. der F.U.N. Empfänger (TU-DSF41).
Ext Link 2: Externe Aufnahmesteuerung für Satelliten- oder Digitalempfänger
(Videosignal). Die Einstellung Ext Link 2 kann nicht verwendet werden, wenn es
sich beim Eingangssignal um ein Signal im NTSC-Format handelt.
Der Beginn der Aufnahmen kann unter Umständen nicht korrekt aufgezeichnet
sein.
Aufnahmeprogrammierung am externen Gerät
Die Programmierung für eine Timeraufnahme erfolgt am externen Gerät. Lesen Sie
dazu die Bedienungsanleitung für Ihr externes Gerät.
DVD Recorder in Aufnahmebereitschaft schalten
! Wählen Sie mit DRIVE SELECT das Aufnahmelaufwerk DVD oder HDD.
! Drücken Sie EXT LINK.
Die Aufnahmebereitschaft für EXT LINK-gesteuerte Aufnahmen wird aktiviert.
Auf dem Display werden das gewählte Laufwerk und EXT-L angezeigt.
Die Aufnahme beginnt, wenn ein entsprechendes Signal vom angeschlossenen
Gerät empfangen wird. Solange ein Videobild über das externe Gerät übertragen
wird, nimmt das gewählte Laufwerk dieses auf.
Aufnahmebereitschaft abschalten
!
Drücken Sie EXT LINK, um die Aufnahmebereitschaft auszuschalten.
Die Anzeige EXT-L erlischt.
Aufnahme vorzeitig abbrechen
Stoppen Sie die Übertragung des Aufnahmesignals am externen Gerät.
! Drücken Sie EXT LINK, um die Aufnahmebereitschaft auszuschalten.
Die Anzeige EXT-L erlischt.
!
49
FUNCTIONS
HDD
LOCK
DVD
FUNCTIONS
SD
Fortg. Kopieren
Weit. Funktionen
HDD
Informationen zum High-Speed-Kopieren
63
Das Kopieren im High Speed Modus ermöglicht ein schnelles Kopieren von
Titeln, Bildern und Playlists. Stellen Sie im Menü [Setup] die Einstellung
[Aufn. für High-Speed-Kopieren] auf [Ein]. Zum Kopieren auf High Speed-kompatible
Discs bestätigen Sie [DVD-Geschw. bei High-Speed-Kop] mit ENTER und nehmen
die gewünschte Einstellung vor.
-R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
In folgenden Fällen funktioniert das Kopieren im High-Speed-Modus jedoch nicht:
- die Wiedergabelisten bestehen aus Titeln unterschiedlicher Aufnahmemodi
- die Wiedergabelisten bestehen aus mehreren Titeln mit dem Aufnahmemodus FR
- die Wiedergabelisten enthalten verschiedene Audiomodi
- die Titel enthalten viele gelöschte Segmente
- Titel mit MPEG2-Bewegtbildern von SD-Karte auf HDD kopieren
- +R +R DL +RW im FR- und EP- Modus (mind. 5 Std. Länge) aufgenommene Titel
(angezeigt durch
).
Wenn Sie nicht im High-Speed-Modus kopieren,
werden die Titel temporär mit Normalgeschwindigkeit auf die Festplatte und anschließend mit
hoher Geschwindigkeit auf die DVD-R DL/+R DL
kopiert. Die temporären Titel werden
anschließend von der Festplatte gelöscht.
Das Kopieren auf DVD-R DL/+R DL ist nicht
möglich, wenn
- nicht genügend Speicherplatz auf der
Festplatte ist
- die Anzahl der Titel auf der Festplatte und die
Anzahl der auf DVD-R DL/+R DL kopierten
Titel zusammen 500 übersteigt.
Wählen Sie einen Aufnahmemodus mit höherer Qualität als das Original, verbessert
sich die Bildqualität nicht. Eine Verschlechterung der Bildqualität wird dadurch jedoch
verhindert.
Ist auf der Disc nicht ausreichend Speicherplatz vorhanden, schaltet das Gerät in den
FR-Modus. Wird nicht im High-Speed-Modus kopiert, werden Titel im ursprünglichen
Aufnahmemodus, Wiedergabelisten im FR-Modus überspielt.
Die Timer- gesteuerte Aufnahme erfolgt während des Kopierens unabhängig vom
gewählten Aufnahmelaufwerk immer auf HDD.
Werden Titel mit Beschränkung für einmaliges Kopieren überspielt, kann keine
Wiedergabeliste wiedergegeben werden.
Titel mit Beschränkung für einmaliges Kopieren werden nach dem Kopieren auf
CPRM-kompatible DVD-RAM von der Festplatte gelöscht.
Titel mit Aufnahmebeschränkungen und Wiedergabelisten können nicht in dieselbe
Kopierliste übertragen werden.
Wird das Überspielen eines Titels im High-Speed-Modus in der Mitte gestoppt, wird
der betreffende Titel nicht aufgezeichnet. Auch wenn der Titel nicht auf DVD-R, DVDRW(V) oder +R kopiert wurde, verringert sich die Restkapazität der Disc.
Aufnahme und Wiedergabe während des Kopierens im High-Speed-Modus
HDD RAM Während des Kopierens im High-Speed-Modus kann aufgenommen
oder wiedergegeben werden, jedoch mit folgenden Ausnahmen:
- es kann nicht zeitversetzt wiedergegeben und die Kopierliste nicht bearbeitet
werden
- gilt nicht beim Kopieren mit automatischer Finalisierung
- gilt nicht beim Kopieren von MPEG2-Bewegtbildern auf eine SD-Karte
- keine Wiedergabe von Standbildern
- keine Wiedergabe von Wiedergabelisten, wenn Titel kopiert werden, die nur eine
einmalige Aufnahme erlauben.
Kopieren im Modus High Speed.
Bitte warten.
Zum Abbrechen halten Sie RETURN 3 Sek.
lang gedrückt.
Voraussichtliche Dauer: 0:04
Abgeschlossen 24%
!
!
Zur Aufnahme oder Wiedergabe drücken Sie ENTER.
Der Kopiervorgang wird fortgeführt.
Drücken Sie ENTER, um die Bildschirmanzeige abzuschalten. Der Kopiervorgang
wird davon nicht beeinträchtigt.
Mit
können Sie Informationen zum Kopiervorgang aufrufen.
Wird das Kopieren eines Titels im High-Speed-Modus in der Mitte gestoppt, wird
der betreffende Titel nicht aufgezeichnet.
Ungefähre Kopierdauer (bei maximaler Geschwindigkeit)
Festplatte
Aufnahmemodus/-zeit
16x High Speed
kompatible -R
4x High Speed
kompatible -R DL
4x High Speed
kompatible -RW(V)
8x High Speed
kompatible +R
5x
6 Min.
10x
15 Min.
4x
15 Min.
4x
8 Min35.
7x
6 Min.
10x
2 Min.25
25x
7 Min.30
8x
7 Min.30
8x
4 Min.10
14x
3 Min.
20x
1 Min.15
48x
3 Min.45
16x
3 Min.45
16x
2 Min.25
25x
EP(6 Std.)
2 Min.
30x
52 Sek.
69x
2 Min.30
24x
2 Min.30
24x
EP(8 Std.)
1,5 Min.
40x
42 Sek.
86x
1 Min.53
32x
1 Min.53
32x
LP
1 Std.
2,4x High Speed
kompatible +R DL
4x High Speed
kompatible +RW
Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.- Erforderl. Geschw.keit
keit
keit
keit
keit
keit
keit
Zeit
Zeit
Zeit
Zeit
Zeit
Zeit
Zeit
12 Min.
XP
SP
50
5x High Speed
kompatible RAM
25 Min.
2,4x
15 Min.
12 Min.30
4,8x
7 Min.30
4x
8x
6 Min.15 7,2x
3 Min.45
16x
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
Fortg. Kopieren
Weit. Funktionen
Zeitgesteuertes Kopieren von DVD-Video
DVD-V
HDD
Die gesamte Disc kann kopiert, oder die Dauer des Kopierens
festgelegt werden. Die Titel werden ohne Kapitel übernommen.
Fast alle im Handel erhältlichen Videos und DVD-Videos besitzen einen
Kopierschutz. Der Inhalt solcher Medien kann mit diesem Gerät nicht kopiert werden.
!
Kopieren
!
Alles abbrechen
1 Kopierrichtung
DVD
HDD
2 Kopiermodus
DVD-Video
3 Kopierzeit
DVD
Ziel
HDD
SP
Aus
Kopie starten
1 Kopierrichtung
Quelle
Quelle
DVD
Ziel
HDD
Format
Aufnahmemodus
DVD-Video
SP
Drücken Sie ENTER, um
Einstellungen zu ändern.
3 Kopierzeit
Alles abbrechen
Alle erstellten Einstellungen und Kopierlisten werden gelöscht!
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie die Kopierrichtung
Wählen Sie
die Kopierrichtung.
2 Kopiermodus
!
Drücken Sie FUNCTIONS, wählen mit
[Weit. Funktionen] und drücken ENTER.
Wählen Sie mit
[Fortg. Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die gewünschte Option.
Zeiteinstellung
Aus
Geben Sie die Endzeit für
den Kopiervorgang ein.
Zeiteinstellung
Ein
Kopierzeit
2:00
Drücken Sie ENTER,
um die Einstellungen
zu ändern.
1 Kopierrichtung
Mit wählen Sie [Quelle] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
DVD und bestätigen mit ENTER. Das Ziellaufwerk wird
automatisch erkannt.
! Kehren Sie mit
zu [Kopierrichtung] zurück und wählen mit [Kopiermodus].
!
2 Kopiermodus
! Mit
wählen Sie [Aufnahmemodus] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Aufnahmemodus [XP,SP,LP,EP] und
bestätigen mit ENTER. Das Format wird automatisch erkannt.
Die Einstellung High Speed oder Normal Speed ist beim zeitgesteuerten Kopieren
nicht möglich.
! Mit
kehren Sie zu [Kopiermodus] zurück und wählen mit [Kopierzeit].
3 Kopierzeit
! Mit
wählen Sie [Zeiteinstellung] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ein] oder [Aus] und bestätigen mit ENTER.
!
[Ein]: Wählen Sie mit [Kopierzeit] und bestätigen mit ENTER.
Mit
verändern Sie die Zeiteinstellung und bestätigen mit ENTER.
Geben Sie eine um einige Minuten längere Zeit ein, um die Verzögerung beim
Starten der Wiedergabe zu kompensieren.
!
[Aus]: Bei ausgeschalteter Kopierzeit wird die gesamte Disc überspielt, sofern
ausreichend Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk vorhanden ist.
Mit kehren Sie zu [Kopierzeit] zurück und wählen mit [Kopie starten].
!
Kopie starten
! Drücken Sie ENTER, um den Kopiervorgang zu starten.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! Starten Sie mit PLAY
die Wiedergabe der DVD-V. Der Kopiervorgang endet mit
der gewählten Zeiteinstellung.
! Drücken STOP , um den Kopiervorgang vorzeitig zu stoppen und bestätigen
die nachfolgende Einblendung mit ENTER .
Während des Kopierens sind die Funktionen PAUSE und SLOW/SEARCH
möglich.
Sollte die Disc mit einem Topmenü beginnen, starten Sie den entsprechenden Titel.
Beginnt die Wiedergabe nicht automatisch, drücken Sie PLAY .
Diese Vorgänge und Bildschirmanzeigen werden ebenfalls aufgenommen.
Bei einer DVD-Video wird beim Kopieren möglicherweise die originale Bild- und
Tonqualität nicht ganz erreicht.
51
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
Fortg. Kopieren
Weit. Funktionen
Kopieren mit der Kopierliste von Titeln und Wiedergabelisten
HDD
-RW(VR)
RAM +RW
HDD
-R -R DL -RW(V) +R +R DL
HDD
Titel und Wiedergabelisten können in der
gewünschten Reihenfolge in einer Kopierliste
zusammengestellt und kopiert werden.
Kopieren von Titeln und Wiedergabelisten
Kopieren
!
!
Alles abbrechen
1 Kopierrichtung
HDD
DVD
Quelle
HDD
!
Ziel
DVD
Alles abbrechen
Alle erstellten Einstellungen und Kopierlisten werden gelöscht!
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
2 Kopiermodus
High Speed
VIDEO
3 Liste erstell.
0
Wählen Sie die Kopierrichtung.
Kopie starten
1 Kopierrichtung
Quelle
HDD
Ziel
DVD
Wählen Sie
die Kopierrichtung.
2 Kopiermodus
VIDEO
Format
Aufnahmemodus High Speed
Drücken Sie ENTER, um
Einstellungen zu ändern.
3 Liste erstell.
VIDEO
HDD
002
0:45(SP)
1:00(SP)
ZDF 12. 9. Do
SAT1 23. 9. Fr
TERRALUNA
AUTOMARKT
Vorherige
S
Seite 01/01
SUB MENU
ZDF 1.10. Fr
Auswählen
HDD
Nr. Name Datum Tag Zeit Titelname
001 ZDF 12.9.
002 SAT1 23.9.
Do 10:50 TERRALUNA
Fr 10:50 AUTOMARKT
Aufn.-Zeit
0:52(SP)
52
SUB MENU
Wiedergabelisten
! Drücken Sie im Menü [Liste erstellen] die GRÜNE Taste.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Wiedergabeliste und bestätigen mit
ENTER. Mehrere Wiedergabelisten wählen Sie mit PAUSE aus.
Die Wiedergabeliste wird in der Kopierliste übernommen.
Nächste
Liste erstellen
S
Mit wählen Sie [Neues Element] und bestätigen mit ENTER.
Titel
! Im Menü [Liste erstellen] wählen Sie mit
den gewünschten Titel
und bestätigen mit ENTER. Mehrere Titel wählen Sie mit PAUSE aus.
Der Titel wird in der Kopierliste übernommen.
!
Playlists
003
Eigenschaften
Tabellenansicht
Andere Ansicht
ENTER
RETURN
2 Kopiermodus
! Mit
wählen Sie [Format] und bestätigen mit ENTER.
! Bestätigen Sie [VIDEO] mit ENTER.
! Mit
wählen Sie [Aufnahmemodus] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie die Aufnahmequalität bzw. die Kopiergeschwindigkeit und bestätigen
mit ENTER. Die Kopiergeschwindigkeit High Speed kann nur gewählt werden,
wenn vor der Aufnahme eines Titels im Menü [Setup] die entsprechende
63
Einstellung vorgenommen wurde.
! Mit
kehren Sie zu [Kopiermodus] zurück und wählen mit [Liste erstell.].
---
---
004
ENTER
RETURN
1 Kopierrichtung
! Mit
wählen Sie [Quelle] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das entsprechende Quelllaufwerk und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ziel] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das entsprechende Ziellaufwerk und bestätigen mit ENTER.
! Mit
kehren Sie zu Kopierrichtung zurück und wählen mit [Kopiermodus].
3 Liste erstell.
Erstellen einer Kopierliste aus den vorhandenen Titeln oder Wiedergabelisten.
0
Liste erstellen
001
Drücken Sie FUNCTIONS, wählen mit
[Weit. Funktionen] und drücken ENTER.
Wählen Sie mit
[Fortg. Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die gewünschte Option.
Eigenschaften
Sortieren
Vorschauansicht
Andere Ansicht
SUBMENU im Menü Liste erstellen
!
!
Drücken Sie im Bildschirm Liste erstellen SUB MENU.
Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
Eigenschaften
Informationen wie z.B. Uhrzeit, Datum oder Dateigröße des Titels usw. werden
angezeigt.
Tabellenansicht
Umschalten zur Tabellenansicht.
Andere Ansicht
Umschalten zur Playlists- bzw. VIDEO-Ansicht.
HDD
Sortieren
In der Tabellenansicht steht im SUBMENU außerdem noch die Option [Sortieren]
zur Auswahl. Die Titel oder Wiedergabelisten können nach Nr., Name, Datum, Tag,
Zeit oder Titelname sortiert werden.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Einstellung und bestätigen mit ENTER.
Die Einstellung ist mit einem farbigen Balken markiert.
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Alles abbrechen
Sp.platz auf Ziel-Lw.:
Größe:
DVD
02 0:11 SP ( 11%) Sport
2 Kopiermodus
03 0:12 SP ( 12%) heute
High Speed
VIDEO
1770MB
130MB( 4%)
Nr. Größe
Elementname
01 0:12 SP (12%) Terra X
1 Kopierrichtung
HDD
04 0:12 SP ( 12%) heute
3 Liste erstell.
Seite 01/01
Kopie starten
ENTER
RETURN
S
Kopierliste erstellen.
SUB MENU
Fortg. Kopieren
Weit. Funktionen
Kopieren
Auswählen
Alles Löschen
Hinzufügen
Löschen
Bewegen
HDD
SUBMENU in der Kopierliste
Die eingefügten Titel/Wiedergabelisten können in der Kopierliste über das
SUBMENU bearbeitet werden.
! Drücken Sie SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
Alles Löschen
Alle in der Kopierliste registrierten Positionen werden gelöscht.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Hinzufügen
Hinzufügen neuer Positionen zur Kopierliste.
! Wählen Sie mit
den gewünschte Titel und bestätigen mit ENTER.
Löschen
Löschen der gewählten Positionen.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Bewegen
Die gewählten Positionen werden in der Kopierliste verschoben und die Reihenfolge
wird geändert.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Position und bestätigen mit ENTER.
Kopie starten
2 Kopiermodus
VIDEO
!
High Speed
3 Liste erstell.
1
Drücken Sie ENTER, um mit dem Kopieren
zu beginnen.
!
!
Kopie starten
!
ENTER
RETURN
Um eine Wiedergabe mit anderen DVD-Playern zu
ermöglichen, muß die Disc finalisiert werden. Die
Disc kann dann nur zur Wiedergabe verwendet werden.
Kopier.&Finalisier.
Nur Kopieren
Finalisieren, damit die Disc auf einem anderen
DVD-Player wiedergegeben werden kann.
Mit kehren Sie zu [Liste erstell.] zurück. Wählen Sie mit [Kopie starten] und
bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit [Ja] und bestätigen mit ENTER.
Um den Kopiervorgang vorzeitig zu stoppen, drücken Sie 3 Sekunden RETURN.
HDD RAM Möchten Sie während des Kopiervorgangs aufnehmen oder fernsehen,
drücken Sie ENTER.
Finalisieren
Andere Medien als RAM können nach dem Kopieren finalisiert werden und dann auf
anderen DVD-Playern wiedergegeben werden. Weiteres Aufnehmen auf finalisierten
Discs ist nicht möglich.
-R -R DL -RW(V) +R +R DL Wählen Sie vor der Finalisierung im Menü [Setup]
[DVD Management], ob die Wiedergabe als ein Titel oder als Top Menu
beginnen soll.
69
Kapitel werden automatisch erstellt -R -RW(V) (ca. alle 5 Min.), +R (ca. alle 8 Minuten),
wenn die Disc nach dem Kopieren finalisiert wird.
RAM -R DL +R DL +RW
!
!
Aus einem Titel wird ein Kapitel.
Wählen Sie mit [Kopier.&Finalisier.] und bestätigen mit ENTER.
Die Finalisierung beginnt direkt nach dem Kopieren und endet selbstständig.
Dieser Vorgang kann nicht gestoppt werden.
Möchten Sie nicht finalisieren wählen Sie [Nur Kopieren] und bestätigen mit
ENTER.
Beim Kopieren im High-Speed-Modus
Kopieren im Modus High Speed.
Bitte warten.
Zum Abbrechen halten Sie RETURN 3 Sek.
lang gedrückt.
Voraussichtliche Dauer: 0:04
Abgeschlossen 24%
Zur Aufnahme oder Wiedergabe drücken Sie ENTER.
Der Kopiervorgang wird fortgeführt.
-R -R DL -RW(V) +R +R DL Bei High-Speed-Aufnahmen können nur mit
gekennzeichnete Sendungen ausgewählt werden. Das Kopieren kann nicht gestartet
werden, wenn der Wert Größe über 100% Speicherplatz des Ziellaufwerks
beansprucht.
Übernahme von Kapiteln beim Kopieren im High-Speed-Modus: Ja
Übernahme von Kapiteln beim Normal-Speed-Modus: Nein
53
LOCK
FUNCTIONS
FUNCTIONS
SD
Fortg. Kopieren
Weit. Funktionen
Mit der SD-Karte können nur Bilder kopiert werden.
Kopieren
HDD RAM SD
Alles abbrechen
1 Kopierrichtung
SD-Karte
SD-Karte
Quelle
HDD
Ziel
HDD RAM SD
Ist das Quellaufwerk auch Ziellaufwerk, können nur Bilder kopiert werden.
HDD
2 Kopiermodus
Kopieren von Bildern
High Speed
Bild
!
3 Liste erstell.
0
!
Wählen Sie die Kopierrichtung.
Kopie starten
1 Kopierrichtung
Quelle
SD-Karte
Ziel
HDD
Wählen Sie
die Kopierrichtung.
2 Kopiermodus
BILD
Format
Aufnahmemodus High Speed
Drücken Sie ENTER, um
Einstellungen zu ändern.
3 Liste erstell.
0
Liste erstellen Bildansicht ( JPEG )
SD-CARD
Ordner
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
----
----
----
----
Vorherige
Seite 001/001
ENTER
RETURN
!
Drücken Sie FUNCTIONS, wählen mit
[Weit. Funktionen] und drücken ENTER.
Wählen Sie mit
[Fortg. Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die gewünschte Option.
1 Kopierrichtung
! Mit
wählen Sie [Quelle] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das entsprechende Quelllaufwerk und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ziel] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das entsprechende Ziellaufwerk und bestätigen mit ENTER.
! Mit
kehren Sie zu Kopierrichtung zurück und wählen mit [Kopiermodus].
2 Kopiermodus
! Mit
wählen Sie [Format] und bestätigen mit ENTER.
! Bestätigen Sie [BILD] mit ENTER.
! Mit
kehren Sie zu [Kopiermodus] zurück und wählen mit
3 Liste erstell.
Erstellen einer Kopierliste aus den vorhandenen Bildern.
! Mit
wählen Sie [Neues Element] und bestätigen mit ENTER.
Ordner wechseln
! Wählen Sie im Menü [Liste erstellen Bild ( JPEG )] mit
[Ordner] und bestätigen
mit ENTER.
! Bestätigen Sie den gewünschten Ordner mit ENTER.
Bild
! Im Menü [Liste erstellen Bild ( JPEG )] wählen Sie mit
Bild und bestätigen mit ENTER.
Die Bilder werden in der Kopierliste übernommen.
Nächste
Auswählen
[Liste erstell.].
das gewünschte
Ordner kopieren
! Wählen Sie im der Kopierliste mit
Bild/Ordner und bestätigen mit ENTER.
! Bestätigen Sie Ordner mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Neues Element] und bestätigen mit ENTER.
! Bestätigen Sie den gewünschten Ordner mit ENTER.
Der Ordner wird in der Kopierliste übernommen.
2 Kopiermodus
BILD
High Speed
3 Liste erstell.
S
100--0004
04
100--0005
Alles Löschen
Kopie starten
ENTER
RETURN
03
SUB MENU
Hinzufügen
Auswählen
Löschen
2 Kopiermodus
PICTURE
High Speed
3 Liste erstell.
2
Drücken Sie ENTER, um mit dem Kopieren
zu beginnen.
Kopie starten
ENTER
RETURN
SUB MENU in der Kopierliste
! Drücken Sie im Bildschirm Liste erstellen SUB MENU.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
53
Kopie starten
! Mit
kehren Sie zu [Liste erstell.] zurück. Wählen Sie mit [Kopie starten] und
bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER, wenn Sie die Bilder in einen
neuen Ordner kopieren möchten.
! Möchten Sie nicht mehr kopieren, drücken Sie ENTER.
! Möchten Sie weitere Bilder kopieren, drücken Sie RETURN und wiederholen die
Schritte 1 bis 3.
Kopieren ist beendet.
Drücken Sie ENTER, um den Kopiervorgang zu beenden.
Drücken Sie RETURN, um mit dem Kopieren
fortzufahren.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Bilder/Ordner auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
54
FUNCTIONS
Verzeichnis wählen
Wählen Sie den zu öffnenden Ordner.
\DCIM
Einstellungen mit ENTER übernehmen.
SELECT
RETURN
SD-Karte
RETURN
Copy All Pictures
Weit. Funktionen
ENTER
SD
LOCK
FUNCTIONS
Albumansicht
Bilder ( JPEG ) kopieren
SD
HDD RAM
Alle Standbilder von SD-Karte kopieren
Sie können mit der Funktion [Copy All Pictures] den gesamten Inhalt der SD-Karte
auf HDD/DVD kopieren.
40
Aufrufen der Albumansicht:
In der Albumansicht kann im Submenü unter [Verzeichnis wählen] ein weiterer
Ordner gewählt werden. Sie können einen Ordner direkt anwählen und öffnen.
Ordner, die nicht mit diesem Gerät erstellt wurden, können unter Umständen nicht
geöffnet werden.
Legen Sie die SD-Karte in den SD-Kartenschacht.
! Wählen Sie im nachfolgenden Menü mit
[Albumansicht] und bestätigen mit
ENTER.
! Drücken Sie SUB MENU und bestätigen [Verzeichnis wählen] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
den gewünschten Ordner aus und bestätigen mit ENTER.
SELECT
ENTER
RETURN
Automatisches Erkennen einer SD-Karte
SD-Karten werden nach dem Einlegen automatisch erkannt.
SD-Karte
RETURN
Albumansicht
Bilder ( JPEG ) kopieren
Video ( MPEG ) kopieren
Legen Sie die SD-Karte in den SD-Kartenschacht.
! Wählen Sie im nachfolgenden Menü mit
[Bilder ( JPEG ) kopieren] und
bestätigen mit ENTER. Das Menü [Copy All Pictures] erscheint.
!
!
SELECT
ENTER
RETURN
!
!
Copy All Pictures
!
!
Kopieren von
SD-Karte
Kopieren nach
HDD
Alle Bilder ( JPEG ) der Karte kopieren.
SELECT
ENTER
Kopieren
Abbrechen
Wählen Sie mit
und HDD oder DVD.
Wählen Sie mit und [Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Um den Kopiervorgang vorzeitig abzubrechen, drücken Sie 3 Sekunden RETURN.
Um den Kopiervorgang zu beenden, drücken Sie ENTER.
Um weiteres Kopieren vorzunehmen, drücken Sie RETURN.
Wiederholen Sie die oben angegebenen Schritte.
Die kopierten Ordner werden hinter die bereits vorhandenen Ordner gesetzt.
Die Druckeinstellung DPOF wird beim Kopieren nicht mit überspielt. Die Reihenfolge,
in der die Standbilder in der Kopierliste registriert sind, stimmt möglicherweise nicht
mit der des Kopierziels überein.
Kopieren Sie Bilder Ordner für Ordner oder Karte für Karte, werden neben den
Bilddateien auch alle anderen Dateien in diesem Ordner kopiert. Dies gilt jedoch
nicht für im Ordner enthaltene Unterordner.
Enthält der Zielordner bereits Standbilder, werden die neuen Standbilder nach den
existierenden aufgenommen.
Reicht der Platz auf dem Ziellaufwerk nicht aus oder überschreitet die Anzahl der zu
kopierenden Dateien/Ordner das Maximum, wird das Kopieren vorzeitig
abgebrochen.
Wurde dem Kopierquellordner kein Name gegeben, erhält dieser Ordner auf dem
Kopierziel unter Umständen einen anderen Namen. Geben Sie dem Ordner vor dem
Kopieren einen Namen.
Video (MPEG2) kopieren
SD
HDD RAM
(nur verfügbar, wenn auf der SD-Karte gespeichert)
Alle Videos im MPEG2-Format auf der SD-Karte werden kopiert. Sie können mit
diesem Gerät keine MPEG2-Videos direkt von SD-Karte wiedergeben. Kopieren Sie
zuerst die MPEG2-Videos auf DVD-RAM oder HDD.
Im MPEG2-Format kodierte Bewegtbilder, die mit einer Panasonic SD Videokamera,
einer Digitalvideokamera usw. aufgenommen worden sind, können auf der Festplatte
oder auf DVD-RAM gespeichert werden (alle Aufnahmen eines Tages werden als ein
Titel gespeichert). Während MPEG2-Bilder kopiert werden, sind keine Wiedergaben
oder Aufnahmen möglich.
2 Kopiermodus
PICTURE
High Speed
3 Liste erstell.
Kopie starten
ENTER
RETURN
2
Drücken Sie ENTER, um mit dem Kopieren
zu beginnen.
Das Menü Kopieren erscheint. Die Kopierliste wird automatisch erstellt.
Die [Kopierrichtung] kann auf DVD gestellt werden und die Kopierliste
geändert werden.
! Bestätigen Sie [Kopie starten] mit ENTER.
!
54
Um den Kopiervorgang vorzeitig abzubrechen, drücken Sie 3 Sekunden RETURN.
55
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Weit. Funktionen
HDD
Playlists
Nutzen Sie diese Funktion, um Filme/Aufnahmen, die Sie mit einem Recorder oder
Camcorder aufgenommen haben, zu bearbeiten. Sie können ungewünschte Szenen
(z.B. Werbung) herausnehmen oder die Reihenfolge ändern.
Weiterhin haben Sie die Möglichkeit Ihre Aufnahmen (Titel) in Kapitel zu unterteilen.
Aus den Lieblingskapiteln Ihrer Aufnahmen erstellen Sie eine Wiedergabeliste, die
Sie anschließend bearbeiten können.
Quelltitel:
Quellkapitel: Kapitel 1
Titel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 1
von Titel 2
Playlists
Erstellen
DVD-RAM
02 EUROSPORT 11. 3. Sa
Quelltitel
001
Quellkapitel
---
ENTER
RETURN
Playlists
S
---
---
---
---
Zum Beenden: RETURN.
Erstellen
02 EUROSPORT 11. 3. Sa
Quelltitel
002
Quellkapitel
---
---
RAM
HDD RAM
Sie können eine Wiedergabeliste sowohl aus Quelltiteln als auch Quellkapiteln
zusammenstellen.
! Wählen Sie mit
das freie Feld [Erstellen] und bestätigen mit ENTER.
1 Quelltitel wählen
DVD-RAM
001
Legen Sie eine aufgenommene Disc ein.
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen auf.
Erstellen einer Wiedergabeliste
---
Kapitel 3
Kapitel 1
von Titel 1
Seite 001/001
004
SUB MENU
Kapitel 2
Kapitel 4
von Titel 2
von Titel 1
Wiedergabeliste
Titel 2
Kapitel 2
Seite 001/001
003
---
Kapitel 1
! Drücken Sie FUNCTIONS.
! Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Playlists] und bestätigen mit ENTER.
002
Kapitel in Playlist
---
Motors
Seite 001/001
Kapitel 3
von Titel 1
Kapitel 4
003
Motors
Seite 001/001
004
! Wählen Sie mit
den gewünschten Quelltitel aus und drücken SUB MENU.
! Bestätigen Sie [Kapitel erstellen] mit ENTER.
Ein vollständiger Quelltitel kann mit ENTER direkt in Kapitel in Playlist
eingefügt werden.
Kapitel erstellen
Seite 001/001
---
---
2 Quellkapitel erstellen
!
Playlists
Quellkapitel erstellen
DVD-RAM
001
!
PLAY
Erstellen
Beenden
0:00.35
!
!
3 Kapitel in die Wiedergabeliste einfügen
!
!
Playlists
DVD-RAM
!
Erstellen
02 EUROSPORT 11. 3. Sa
Quelltitel
001
Quellkapitel
001
002
003
002
003
Kapitel in Playlist
001
ENTER
RETURN
002
S
SUB MENU
---
Motors
Seite 001/001
004
Seite 001/001
---
Seite 001/001
---
Wählen Sie mit ENTER die Kapitelabschnitte. Die Länge der Kapitelabschnitte
wird als Zeitangabe angezeigt.
Halten Sie mit PAUSE die Wiedergabe an.
Suchen Sie mit
die Position für eine genaue Kapitelmarkierung.
Wählen Sie mit [Beenden] und bestätigen mit ENTER.
!
Wechseln Sie mit von Quelltitel zu Quellkapitel.
Wählen Sie mit
ein Quellkapitel aus, das Sie der Wiedergabeliste hinzufügen
möchten und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die Position, an der das Quellkapitel in Kapitel in Playlist
eingefügt werden soll und bestätigen mit ENTER.
Beim Einfügen des ersten Kapitels können Sie keine Position wählen.
Um ein weiteres Kapitel hinzuzufügen, wiederholen Sie Schritt 3.
Mit RETURN kehren Sie zur Playlistansicht zurück.
Sie können auch einen Quelltitel als Kapitel in die Wiedergabeliste einfügen.
!
!
Wählen Sie mit
einen Quelltitel aus und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
die Position, an der der Quelltitel in Kapitel in Playlist
eingefügt werden soll und bestätigen mit ENTER.
Zum Beenden: RETURN
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang/Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
56
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
Playlists
Weit. Funktionen
Aufrufen des Menüs Playlists
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
!
Kapitelansicht
Wiedergabe
! Wählen Sie mit
Wiedergabe.
!
!
PLAYLISTS löschen?
SELECT
ENTER
eine Wiedergabeliste aus und starten mit ENTER die
Bearbeiten
! Wählen Sie mit
eine Wiedergabeliste aus.
! Drücken Sie SUB MENU.
Löschen
Löschen
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Playlists] und bestätigen mit ENTER.
Abbrechen
RETURN
HDD RAM
Löschen
Wenn Sie diesen Vorgang durchführen, wird die Wiedergabeliste gelöscht und kann
nicht wiederhergestellt werden. Die Quelltitel bleiben erhalten.
! Bestätigen Sie [Löschen] mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Eigenschaften
Terra X
Nr.
Kapitel
03
005
ENTER
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
Kapitelansicht
Datum 10. 3.2006 Fr
Total 1:15.35
RETURN
Erstellen
Kopieren
Titel eingeben
Vorschau wechseln
HDD RAM -RW(VR)
Eigenschaften
Informationen zur Wiedergabeliste wie z.B. Kapitel, Datum und Uhrzeit werden
angezeigt.
! Wählen Sie mit
[Eigenschaften] und bestätigen mit ENTER.
Bearbeiten von Wiedergabelisten im SUB MENU
!
!
Wählen Sie mit
[Bearbeiten] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie im Untermenü die gewünschte Option.
Erstellen
Lesen Sie bitte Erstellen einer Wiedergabeliste.
Kopieren
! Wählen Sie mit
Playlists
DVD-RAM
Terra X
[Kopieren] und bestätigen mit ENTER.
Titel eingeben
Ändern oder geben Sie den Titel des Programms ein. Wenn Sie einen langen
Namen eingeben, wird dieser nur teilweise angezeigt.
Vorschau wechseln
HDD RAM
33
99
PLAY
Wechseln
Beenden
0:00.02
Wechseln Starten Sie die Wiedergabe und
--:--.-- wählen Sie ein Vorschau-Bild.
Vorschau wechseln
Sie können eine beliebige Stelle eines Titels als Vorschaubild für die Playlistansicht
auswählen.
! Drücken Sie PLAY , um die Wiedergabe zu starten.
! An der Stelle, die als neues Vorschaubild angezeigt werden soll, bestätigen Sie
[Wechseln] mit ENTER. Das gewählte Vorschaubild wird angezeigt.
! Bestätigen Sie [Beenden] mit ENTER.
Das gewählte Vorschaubild wird in der Playlistansicht eingefügt.
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang/Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
57
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Kapitelansicht
Playlistansicht
Playlists
02 EUROSPORT 11. 3. Sa
001
002
003
!
!
!
!
!
!
3:30.02
3:27.01
Motors
!
004
!
3:45.01
HDD RAM
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Playlists] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie in der Playlistansicht mit
eine Wiedergabeliste aus.
Drücken Sie SUB MENU.
Wählen Sie mit
[Kapitelansicht] und bestätigen mit ENTER.
---
---
---
---
---
---
---
Kapitel hinzufügen
02 EUROSPORT 11. 3. Sa
Quelltitel
001
Quellkapitel
001
---
Motors
Seite 001/001
002
003
004
---
---
---
---
---
Kapitel in Playlist
---
Wählen Sie mit
das gewünschte Kapitel aus und drücken erneut SUB MENU.
Wählen Sie im Untermenü mit
die gewünschte Option und bestätigen mit ENTER.
3:47.03
---
DVD-RAM
Bearbeiten von Kapiteln im SUB MENU
Kapitelansicht
DVD-RAM
Playlists
Playlists
Weit. Funktionen
Kapitel hinzufügen
Verschieben
Kapitel erstellen
Kapitel zusammenf.
Kapitel löschen
Löschen
Eigenschaften
Bearbeiten
HDD
Seite 001/001
Seite 001/001
Kapitel hinzufügen
Sie können ein neues Kapitel aus dem Quelltitel erstellen.
! Wählen Sie mit
einen Quelltitel aus und drücken .
! Wählen Sie mit
ein Quellkapitel aus und bestätigen mit ENTER.
Mit brechen Sie den Vorgang ab.
! Wählen Sie mit
die Position an der das Kapitel eingefügt werden soll und
bestätigen mit ENTER.
! Um ein weiteres Kapitel hinzuzufügen, wiederholen Sie die Schritte.
Weitere Quelltitel wählen Sie mit aus.
! Mit RETURN verlassen Sie das Menü.
Verschieben
! Wählen Sie mit
die Position, an die das Kapitel verschoben werden soll
und bestätigen mit ENTER.
Playlists
Kapitel erstellen
DVD-RAM
001
PLAY
Erstellen
Beenden
0:00.35
Kapitel zusammenfügen
Ausgewähltes Kapitel
001
Nächstes Kapitel
Kapitel erstellen
Unterteilen Sie den Titel in Kapitel. Legen Sie die Punkte fest, an denen ein neues
Kapitel beginnen soll.
Die Kapitel können später während der Wiedergabe mit SKIP
gewählt werden.
! Drücken Sie ENTER an der Stelle, an der Sie das Kapitel erstellen möchten.
Wiederholen Sie diesen Schritt, um ein Kapitel an anderer Stelle zu erstellen.
! Wählen Sie mit
[Exit] und bestätigen mit ENTER.
Ein kurzer Abschnitt der Aufnahme direkt vor dem Teilungspunkt kann verloren
gehen.
Kapitel zusammenfügen
! Wählen Sie mit
[Zusammenfügen] und bestätigen mit ENTER.
Das ausgewählte Kapitel wird mit dem nächsten Kapitel zusammengefügt.
002
Kapitel zusammenfügen.
Zusammenfügen
Abbrechen
Kapitel löschen
! Wählen Sie mit
[Löschen] und bestätigen mit ENTER.
Der ursprüngliche Titel wird durch das Löschen des Kapitels nicht gelöscht.
Playlistansicht: Rückkehr zur Playlistansicht.
Mit PAUSE und SKIP
springen Sie zum Anfang/Ende eines Titels/Kapitels.
Die Position für eine Markierung suchen Sie mit SKIP
, SLOW/SEARCH
,
TIME SLIP, MANUAL SKIP oder
.
Mit SKIP
oder TIME SLIP können Sie zwischen gesetzten Markierungen springen.
Bearbeiten mehrerer Elemente
Wählen Sie mit
den gewünschten Titel und drücken PAUSE .
Ein Häkchen erscheint. Um weitere Titel auszuwählen, wiederholen Sie den Vorgang.
Drücken Sie erneut PAUSE , um die Auswahl aufzuheben.
58
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Flexible Rec
Weit. Funktionen
Flexible Rec
Aufnahmen im FR-Modus.
Max. Aufnahmezeit
Aufnahmezeit einst.
7 Std. 51 Min.
7 Std. 51 Min.
Start
Abbrechen
SELECT
RETURN
Beim Start einer Timer-Aufnahme wird die
Aufnahme im FR-Modus abgebrochen.
Flexibler Aufnahmemodus (FR)
RAM -R -RW(V) +R +RW Das Gerät berechnet die bestmögliche Aufnahmequalität
zwischen XP und EP. Sie wird dem verfügbaren Platz auf der Disc angepasst.
Diese Funktion ist nicht während einer EXT LINK-Aufnahme möglich.
Anzeigen der verfügbaren Aufnahmezeit
Drücken Sie .
!
!
!
!
!
!
!
FUNCTIONS
HDD RAM
Automatisches Erkennen eines Camcorders an DV IN
! Schließen Sie Ihren Camcorder mit einem DV-Kabel an den DV IN Eingang des
DVD Recorders an. Der DVD Recorder erkennt automatisch den Camcorder.
! Wählen Sie mit
[Aufn. auf HDD] für Kopieren auf HDD oder [Aufn. auf DVD] für
Kopieren auf DVD.
! Wählen Sie mit
[Aufnahme] und bestätigen mit ENTER. Das Kopieren beginnt.
Nicht alle DV Geräte werden automatisch erkannt. Kopieren Sie in diesem Fall mit
der Funktion [DV Auto Rec] im Menü FUNCTIONS.
DV-Kabel
DV IN
DV Auto Rec
Panasonic
NV-DX100
3:50 (LP)
Restzeit
Automatische DV-Aufnahme starten ?
Aufnahme
Wählen Sie mit CH oder den Zifferntasten den Sender.
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Flexible Rec] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Std.] oder [Min.] und ändern mit
die Aufnahmezeit.
Gehen Sie mit
zurück auf [Aufnahmezeit einst.].
Wählen Sie mit
, [Start] und bestätigen mit ENTER. Die Aufnahme beginnt.
Drücken Sie STOP , um die Aufnahme vor dem Aufnahmeende abzubrechen.
Im PAUSE-Modus können Kanal oder Aufnahmemodus nicht gewechselt werden.
DV Auto Rec
Weit. Funktionen
DV-Modell
29
HDD Im FR-Modus auf Festplatte aufgezeichnete Titel werden so aufgezeichnet,
dass sie später genau passend auf eine 4,7 GB Disc überspielt werden können.
Der Titel muss zum Überspielen auf Disc nicht bearbeitet werden, oder der
Aufnahmemodus (XP-EP) braucht nicht geändert zu werden.
!
!
HDD
Abbrechen
HDD RAM -R -RW(V) +R +RW
Aufnahme über den DV Eingang
DV bedeutet Digital Video. Digitale Satellitentuner und digitale VHS-Videorecorder
sind mit diesem Gerät nicht kompatibel. Der DVD Recorder lässt sich nicht über ein
externes Gerät steuern, das an die DV IN-Buchse angeschlossen ist.
Programme (z. B. über ein digitales Videogerät) werden als ein Titel aufgenommen.
HDD RAM Bei jeder Bildunterbrechung wird ein Kapitel erzeugt und eine
Wiedergabeliste erstellt.
Schalten Sie dieses Gerät und das DV-Gerät (z. B. digitaler Camcorder) aus, bevor
Sie es an die DV-Buchse anschließen. Befinden Sie sich auf dem SD Laufwerk,
wählen Sie mit DRIVE SELECT das Laufwerk DVD oder HDD.
SELECT
RETURN
ENTER
DVD-RAM
DV AUTO REC
DV
LR
!
!
!
!
!
!
!
!
!
Dieses Gerät kann nicht vom angeschlossenen
DV-Gerät gesteuert werden. Der DV-Eingang
dieses Gerätes ist ausschließlich für DV-Geräte
bestimmt. (Ein Computer usw. kann nicht
angeschlossen werden.)
Der Name des DV-Gerätes wird möglicherweise
nicht korrekt angezeigt.
Einige DV-Geräte ermöglichen keine einwandfreie
Eingabe des Bild- und Tonsignals.
Die Datums- und Uhrzeitinformation des Bandes
im DV-Gerät wird nicht mit aufgenommen.
Es kann nicht gleichzeitig aufgenommen und
wiedergegeben werden.
Wählen Sie im Setup Menü unter Audiomodus für DV Input [Stereo 1/2]
64
oder [Mix].
Stellen Sie das DV-Gerät an der gewünschten Startposition auf Pause.
Drücken Sie REC MODE zur Wahl des Aufnahmemodus SP, LP, EP, XP.
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[DV Auto Rec] und bestätigen mit ENTER.
Bestätigen Sie [Aufnahme] mit ENTER. Die Aufnahme beginnt.
Den Hinweis zum Aufnahmeende bestätigen Sie mit ENTER.
Um die Aufnahme vorzeitig zu beenden, drücken Sie STOP . Den folgenden
Hinweis bestätigen Sie mit ENTER oder RETURN.
Manuelle Aufnahme über den DV Eingang
Starten Sie an Ihrem externen DV-Gerät die Wiedergabe.
! An der gewünschten Startposition drücken Sie Pause.
HDD RAM -R -RW(V) +R +RW
!
!
!
!
!
!
!
Wählen Sie mit INPUT SELECT den DV-Kanal.
Wählen Sie mit REC MODE den Aufnahmemodus.
Drücken Sie REC am DVD Recorder.
Starten Sie die Wiedergabe am externen DV-Gerät.
Mit STOP beenden Sie die Aufnahme am DVD Recorder.
Beenden Sie die Wiedergabe am DV-Gerät.
Die Aufnahme kann nicht mit PAUSE
unterbrochen werden.
59
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
SETUP
Weit. Funktionen
Übersicht Menu SETUP
! Drücken Sie FUNCTIONS.
! Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Setup] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
das gewünschte Untermenü und wechseln mit
zu den Einstellungen.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Einstellung und bestätigen diese mit ENTER.
! Wählen Sie mit
die gewünschte Option und bestätigen diese mit ENTER.
Folgen Sie der Menüführung. Das Gerät speichert Ihre Einstellungen.
! Drücken Sie mehrfach RETURN, um die Menüs zu verlassen.
Profile bearbeiten
Neu erstellen
Digital
Neue DVB Programme hinzufügen
Sendertabelle
Signaleigenschaften
Disc
Analog
Video
Manuell
Audio
Datenübernahme von TV
Display
Setup
SELECT
Anschluss
Sonstige
TAB
ENTER
RETURN
Sendertabelle
Profile bearbeiten
ENTER
Profile bearbeiten
Die Beschreibung dieser Einstellung finden Sie auf Seite 20.
Sendertabelle
Neu erstellen
Nein
Sendertabelle
Neue DVB Programme hinzufügen
Fertig
Prog. Kanal
1
23
2
23
3
23
4
23
5
23
Kan 5
Sender Name
ZDF
Info/3sat
Doku/KiKa
RTL Television
RTL2
ENTER
Neu erstellen
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER. Der Sendersuchlauf beginnt.
! Um den Vorgang abzubrechen, wählen Sie mit
[Nein] und bestätigen mit ENTER
oder drücken Sie RETURN.
! Um den Sendersuchlauf vorzeitig zu beenden, drücken Sie RETURN. Alle
Sendereinstellungen und alle erstellten Profile werden gelöscht.
Sender-Tabelle neu erstellen.
Vorhandene Daten werden gelöscht!
Fortfahren?
Ja
Neu erstellen
Neue DVB Programme hinzufügen
ENTER
Neue DVB Programme hinzufügen
Das Gerät sucht nach neuen digitalen Sendern.
Der Sendersuchlauf startet automatisch.
An einem Balken über der Tabelle können Sie den Fortschritt des Suchlaufs
beobachten. Am Ende des Suchlaufs wird die Anzahl der gefundenen neuen
digitalen Sender angezeigt.
! Drücken Sie RETURN, um den Sendersuchlauf vorzeitig abzubrechen.
Die bis zum Abbruch gefundenen Kanäle werden nicht gespeichert.
69
Net ID TS ID Qualität
12302 12289 9
12302 12289 9
12302 12289 9
12305 11397 9
12305 11397 9
45 neue Sender gefunden.
ENTER
RETURN
Sendertabelle
1 ZDF
DVB CH23
Signalqualität
0
Signalstärke
0
10
10
KAN +
KAN –
RETURN
Datenübernahme von TV
Achtung--Alle gespeicherten Sender
werden durch neue Sender ersetzt!
Ja
60
Nein
Signaleigenschaften
ENTER
Signaleigenschaften
Die Anzeige im Menü [Signaleigenschaften] zeigt die Qualität und Stärke des
gewählten digitalen Senders.
! Mit CH können Sie die Sender nacheinander aufrufen und prüfen.
Die Signalanzeige erfolgt nur für digitale Sender.
Signalqualität
Anzeige rot; Signalqualität unter 2: Die Signalqualität ist schwach, so dass Bild- und
Tonstörungen auftreten können.
Anzeige orange; Signalqualität von 2-5: Die Signalqualität ist grundsätzlich
ausreichend, dennoch kann es vereinzelt zu kurzen Bild- und Tonstörungen kommen.
Anzeige grün; Signalqualität über 5: Optimale Bild- und Tonqualität.
Signalstärke
Die Anzeige der Signalstärke ist grau. 0 bedeutet Signalstärke von 0 %, 10 bedeutet
Signalstärke von 100%.
73
Die Signalstärke kann auch über 100 % (> 10) liegen. Die Anzeige ist dann rot.
Sendertabelle
Datenübernahme von TV
ENTER
Datenübernahme von TV (mit Q Link oder ähnlichen Funktionen)
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER. Die Datenübernahme beginnt.
! Um den Vorgang abzubrechen, wählen Sie mit
[Nein] und bestätigen mit ENTER
oder drücken RETURN.
! Um die Datenübernahme vorzeitig zu beenden, drücken Sie RETURN.
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Weit. Funktionen
Profile bearbeiten
Neu erstellen
Digital
Neue DVB Programme hinzufügen
Sendertabelle
Signaleigenschaften
Disc
Analog
Video
Manuell
Audio
Datenübernahme von TV
Display
Setup
SETUP
Setup
SELECT
Anschluss
Sonstige
TAB
Manuell
Sendertabelle
ENTER
Neuen Fernsehsender eingeben
! Wählen Sie mit
einen freien Senderplatz und bestätigen mit ENTER.
! Geben Sie den Kanal mit
9 ein.
oder 0
! Die Kanalabstimmung startet. Warten Sie einen Augenblick bis der gewünschte
Sender eingestellt ist und bestätigen die Einstellungen mit ENTER.
Bildstörungen können eventuell mit Fein-Tuning minimiert werden.
RETURN
ENTER
Mögliche Optionen zur Abstimmung der Kanäle
Pos
Sendertabelle
CHANGE
ENTER
Pos
Name
Kanal
Fein-Tuning
Mono
TV Guide
TEXT Seite
Position des Senders in der Sendertabelle.
Name
[A-Z, 0-9, -, +, * ]
ENTER
Einstellung des Sendernamens.
Kanal
[1-99]
ENTER
Einstellung des Kanals.
Fein-Tuning
Mono
[Auto] [Man.]
.
[Ein] [Aus]
TEXT Seite
[100-899]
[Man.] ENTER
Feinabstimmung bei Bildstörungen.
ENTER
Umschalten von Stereo auf Mono
ENTER
Auswahl der Videotextseite, von der Programminformationen übernommen werden.
Senderpositionen
Digitale Kanäle finden Sie auf den Positionen 1-900, analoge Kanäle auf den
Positionen 901-999.
901
ARD
7
Auto
Aus
301
301
Name des Fernsehsenders ändern
! Wählen sie mit
den Namen des Fernsehsenders und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Name] und mit das Namensfeld. Der Cursor springt auf den
ersten Buchstaben ARD.
! Ändern Sie den Buchstaben mit
.
! Den nächsten Buchstaben mit
wählen, ARD.
! Drücken Sie ENTER. Der neue Name wird in der Sendertabelle gespeichert.
RETURN
RETURN: verlassen
ENTER: speichern
Ändern
SELECT
ENTER
Lösch.
RETURN
Pos Name Kan
Pos Name Kan
901
902
903
904
905
906
907
908
909
910
911
912
913
914
915
916
917
918
919
920
ARD
ZDF
RTL
SAT1
PRO7
---------------------
7
4
12
11
95
-----------
-----------------------------------------
---------------------
Löschen von Fernsehsendern
! Wählen Sie mit
den Sender, den Sie löschen möchten.
! Drücken Sie die ROTE Taste, um den Sender zu löschen.
Die Einstellungen des Programmplatzes werden gelöscht.
61
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
Weit. Funktionen
Einstellungen für Wiedergabe
Einstufung 8
Sicherungsstufe
Sendertabelle
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
DVD-Audio Video-Wiedergabe
Aus
Audiospur
Deutsch
Untertitel
Automatisch
Disc-Menüs
Deutsch
SELECT
ENTER
Setup
SETUP
Einstellung
Disc
ENTER
Option
ENTER
[8] [1-7] [0]
Sicherungsstufe
Sie können die Wiedergabe von DVD-Video nach Eingabe eines Passwortes einschränken.
8 Erlaubt alle Titel.
1-7 Unterbindet die Wiedergabe von DVD-Video mit den registrierten Sicherungsstufen.
0 Sperrt alle Titel.
Ändern der Sicherungsstufe
RETURN
Recorder entriegeln
Kennziffer ändern
Einstufung ändern
Vorübergehende Freigabe
Rückkehr zu Stufe 8
Ändern des Passwortes
Ändern der Freigabestufe
Sie können zeitweise eine Disc für die Wiedergabe freigeben.
Die Sicherungsstufe bleibt erhalten, wenn Sie auf Standby umschalten oder das Discfach öffnen.
[Ein] [Aus]
DVD-Audio Video-Wiedergabe
Ein: Sie möchten DVD-Videoinhalte einer DVD-Audio wiedergeben. Wechseln Sie die
Disc oder schalten das Gerät aus, wird die Einstellung auf [Aus] zurückgesetzt.
Audiospur Untertitel Disc-Menüs
DVD-V
Wählen Sie die Sprache für Audio, Untertitel und Disc-Menüs. Geben Sie unter
[Sonstige] den Sprachencode für eine andere Sprache ein.
Liste der Sprachencodes
Abkazianisch
Afar
Afrikaans
Albanisch
Ameharisch
Arabisch
Armenisch
Assamenisch
Aymara
Azerbeidjanisch
Baschkir
Baskisch
Belorussisch
Bengali
Bhutani
Bihari
Bretonisch
62
6566
6565
6570
8381
6577
6582
7289
6583
6589
6590
6665
6985
6669
6678
6890
6672
6682
Bulgarisch
Burmesisch
Chinesisch
Deutsch
Dänisch
Englisch
Esperanto
Estländisch
Faroesisch
Fidschi
Finnisch
FrAanzösisch
Frisisch
Galizisch
Georgisch
Griechisch
Grönländisch
6671
7789
9072
6869
6865
6978
6979
6984
7079
7074
7073
7082
7089
7176
7565
6976
7576
Guarani
Gujarati
Hausa
Hebräisch
Hindi
Indonesisch
Interlingua
Irisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Javanesisch
Kambodschanisch
Kannada
Kashmiri
Katalanisch
Kazakstanisch
Keschua
7178
7185
7265
7387
7273
7378
7365
7165
7383
7384
7465
7487
7577
7578
7583
6775
7575
8185
Kirgisisch
Koreanisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch
Laotisch
Latein
Lettländisch
Lingala
Litauisch
Malagas
Malaiisch
Malayalam
Maltesisch
Maori
Marathi
Mazedonisch
Moldauisch
7589
7579
6779
7282
7585
7679
7665
7686
7678
7684
7771
7783
7776
7784
7773
7782
7775
7779
Mongolisch
Nauru
Nepalesisch
Niederländ.
Norwegisch
Oriya
Pashto
Persisch
Polnisch
Portugiesisch
Punjabi
Rhäto-Rom.
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Sanskrit
Schot.Gälisch
Schwedisch
7778
7865
7869
7876
7879
7982
8083
7065
8076
8084
8065
8277
8279
8285
8377
8365
7168
8386
Serbisch
Serb.Kroat.
Shona
Sindhi
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somalisch
Spanisch
Suaheli
Sudanesisch
Tadschik
Tagalog
Tamil
Tatarisch
Telugu
Thailändisch
Tibetanisch
8382
8372
8378
8368
8373
8375
8376
8379
6983
8387
8385
8471
8476
8465
8484
8469
8472
6679
Tigrinya
Tongalesisch
Tschechisch
Tukmenisch
Twi
Türkisch
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Uzbekisch
Vietnamesisch
Volapük
Walsisch
Wolof
Xhosa
Yiddisch
Yoruba
Zulu
8473
8479
6783
8475
8487
8482
8575
7285
8582
8590
8673
8679
6789
8779
8872
7473
8979
9085
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
Weit. Funktionen
Einstellungen für Aufnahme
Aufnahmezeit im EP-Modus EP (8Stunden)
Aus
Sendertabelle Aufn. für High-Speed-Kopieren
DVD-Geschw. bei High-Speed-Kop Maximum
Disc
Video
Audio
SELECT
Display
ENTER
Anschluss
RETURN
Sonstige
Setup
SETUP
Disc
Einstellung
ENTER
Option
ENTER
[EP (6Stunden)] [EP (8Stunden)]
Aufnahmezeit im EP-Modus
Wählen Sie die maximale Stundenanzahl zur Aufnahme im EP-Modus.
EP (6 Stunden): Aufzeichnungszeit auf einer 4,7 GB-Disc.
EP (8 Stunden): Aufzeichnungszeit auf einer 4,7 GB-Disc. Die Tonqualität ist geringer.
[Ein] [Aus]
Aufn. für High-Speed-Kopieren
Ein: Ermöglicht ein Überspielen von HDD auf eine DVD-R, -R DL, +R DL, DVD-RW(V)
(DVD-Video Format), +RW oder +R im High-Speed-Modus. Titel werden im Format 4:3
gespeichert.
Beim Aufnehmen einer Zweikanalton-Sendung kann nur der Haupt- oder nur der
Zusatzton aufgenommen werden. Wählen Sie unter [Sprachauswahl] den zu
64 99
kopierenden Audiotyp.
Auch Programme im 16:9-Format (Breitbild) werden im 4:3-Format aufgenommen.
[Maximum] [Normal (Leise)]
DVD-Geschw. bei High-Speed-Kop
Bei Verwendung von High-Speed-kompatiblen DVD-RAM 5x, DVD-R-, +R 8x oder +RW
4x Discs.
Bei der Einstellung [Normal (Leise)] sind die von diesem Gerät erzeugten Geräusche
geringer als bei [Maximum]. Die zum Kopieren benötigte Zeit erhöht sich dadurch auf
das Doppelte.
Setup
Aufnahmeschärfe
Standbild-Modus
Ein
Automatisch
Ein
Sendertabelle Nahtlose Wiedergabe
Disc
Video
Audio
Display
TAB SELECT
Anschluss
Sonstige
RETURN
Video
Einstellung
ENTER
Option
ENTER
[Ein] [Aus]
Aufnahmeschärfe
Ein: Das Bild wird klar und konturenreich. Die Einstellung steht immer auf [Ein],
wenn Sie [TV System - NTSC] gewählt haben.
Aus: Wenn das aufzunehmende Bild verrauscht ist.
[Automatisch] [Halbbild] [Vollbild]
Standbild-Modus
Wählen Sie die Darstellung des Standbildes aus.
Halbbild: Wählen Sie diese Funktion, falls das Bild mit der Einstellung [Automatisch]
zu unruhig ist.
Vollbild: Wählen Sie diese Funktion, falls kleine Texte oder Linienstrukturen mit der
Einstellung [Automatisch] nicht klar angezeigt werden.
Jedes Vollbild besteht aus zwei Halbbildern. Bei einem Vollbild kann es zu
Verzerrungen kommen, jedoch ist die Bildqualität in der Regel besser als beim
Halbbild. Das Halbbild erscheint grobkörniger, jedoch treten keine Verzerrungen auf.
Nahtlose Wiedergabe
RAM -RW(VR)
[Ein] [Aus]
Lückenlose Wiedergabe der Kapitel einer Wiedergabeliste.
Ein: Die Kapitel einer Wiedergabeliste werden lückenlos wiedergegeben. Dies ist nur
möglich, wenn die Wiedergabeliste die selben Audiotypen enthält. Diese Funktion ist
mit Quick View nicht möglich. Die Position der Kapitelsegmente kann sich geringfügig
ändern.
Aus: Die Begrenzungspunkte der Kapitel in der Wiedergabeliste werden exakt
eingehalten, das Bild kann jedoch kurzzeitig einfrieren.
63
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
Weit. Funktionen
Dynamikbereich-Kompression
Aus
Sprachauswahl
M1
Sendertabelle Digital Audio Ausgang
Audiomodus für XP-Aufnahme Dolby Digital
Disc
Video
Audiomodus für DV Input
Stereo 1
Audio
Display
TAB
Anschluss
SELECT
Sonstige
RETURN
ENTER
Setup
Digital Audio Ausgang
PCM-Abwärtswandlung
Sendertabelle Dolby Digital
Disc
DTS
Video
MPEG
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Einstellung
Audio
Dynamikbereich-Kompression
ENTER
DVD-V
Sprachauswahl
-R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
Dolby Digital
ENTER
[Ein] [Aus] (Nur Dolby Digital)
[M 1] [M 2]
Möchten Sie Sendungen aufnehmen, die im Zweikanalton ausgestrahlt werden, können
Sie zwischen der Originalsprache [M1] oder einer anderen verfügbaren Sprache [M2]
wählen. Kopieren Sie von einer externen Quelle oder von einer Bandposition, wählen
Sie die Tonspur am anderen Gerät.
[PCM-Abwärtswandlung]
[Dolby Digital] [DTS] [MPEG]
Digital Audio Ausgang
Bitstream
PCM
Option
Ein: Der Pegel leiser Passagen wird erhöht und der Pegel lauter Passagen abgesenkt.
Der Ton ist auch bei Absenkung der Lautstärke klar zu verstehen.
Aus
Bitstream
Wählen Sie die entsprechende Einstellung, wenn Sie ein externes Gerät an
DIGITAL AUDIO OUT des DVD Recorders angeschlossen haben.
[Ein] [Aus]
PCM-Abwärtswandlung
Bitstream
Wählen Sie den Audioausgangsmodus bei einer Abtastfrequenz von 96 kHz oder 88,2 kHz.
Signale werden trotz dieser Einstellung in 48 kHz oder 44,1 kHz konvertiert, wenn sie eine
Abtastfrequenz von über 96 kHz oder 88,2 kHz haben oder die Disc kopiergeschützt ist.
Ein: Das angeschlossene Gerät kann keine Signale mit einer Abtastfrequenz von
96 kHz oder 88,2 kHz verarbeiten. Signale werden mit 48 kHz oder 44,1 kHz konvertiert.
Aus: Das angeschlossene Gerät kann Signale mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz oder
88,2 kHz verarbeiten. Signale werden als 96 kHz oder 88,2 kHz ausgegeben.
PCM
SELECT
ENTER
Setup
SETUP
RETURN
[Bitstream] [PCM]
Dolby Digital, DTS, MPEG
Bitstream: Das angeschlossene Gerät kann das entsprechende Signal decodieren.
PCM: Kann das angeschlossene Gerät das entsprechende Signal nicht decodieren, muss
die Einstellung auf [PCM] geändert werden. Ansonsten kann es durch starkes Rauschen
zu Beschädigung von Gehör oder Lautsprechern kommen. Nehmen Sie die Einstellungen
abhängig von Ihrem Audiosystem vor.
[Dolby Digital] [LPCM]
Audiomodus für XP-Aufnahme
Wahl des Audiotyps beim Überspielen im XP-Modus. Die Bildqualität von LPCMAufnahmen ist u.U. schlechter als bei normalen Aufnahmen im XP-Modus.
Audiomodus für DV Input
-R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
[Stereo 1] [Stereo 2] [Mix]
Wahl des Audiotyps beim Überspielen vom DV Eingang.
Stereo 1: Originalton; Stereo 2: Nachvertonung, Mix: Originalton + Nachvertonung
Setup
Sprachauswahl
Bildschirm-Einblendungen
Sendertabelle Grauer Hintergrund
Helligkeit des Anzeigefeldes
Disc
Video
Audio
Display
TAB SELECT
Anschluss
Sonstige
Deutsch
Nein
Ein
Hell
Display
Einstellung
Sprachauswahl
ENTER
Option
ENTER
[Deutsch]
Wählen Sie die Menüsprache.
Bildschirm-Einblendungen
[Nein] [3 Sek.] [5 Sek.] [7 Sek.] [10 Sek.]
Wählen Sie die Anzeigedauer der Bildschirm-Einbelndungen aus.
Nein: Die Bildschirm-Einblendungen werden beim Umschalten der Sender nicht angezeigt.
RETURN
Grauer Hintergrund
[Ein] [Aus]
Ein: Der graue Hintergrund wird bei fehlendem Empfang analoger Sender angezeigt.
Helligkeit des Anzeigefeldes
[Hell] [Gedimmt] [Automatisch]
Gedimmt: Verändert die Helligkeit des Displays am Gerät.
Automatisch: Mit dieser Einstellung können Sie den Stromverbrauch im
Bereitschaftsmodus senken. Während der Wiedergabe wird das Display dunkel.
Bei einem Tastendruck leuchtet es wieder. Wird das Gerät ausgeschaltet, erlischt
das Display.
64
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
Sendertabelle
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Weit. Funktionen
Progressiv
16:9
Aus
TV System
PAL
TV Bildschirmformat
HDMI-Einstellungen
Video
AV1 Ausgang ( Scart )
Einstellungen AV2
Setup
SETUP
Anschluss
Einstellung
ENTER
Option
ENTER
[16:9] [4:3] [Letterbox]
TV Bildschirmformat
Wählen Sie das TV Bildschirmformat Ihres Fernsehgerätes. Programme im 16:9 Format
werden im 4:3 Format aufgenommen. Auf HDD/RAM wird im 16:9 Format aufgenommen.
Letterbox: Es erscheinen schwarze Balken am oberen und unteren Bildschirmrand (16:9).
Aus
Aktive Antenne
SELECT
TAB
19
99
[Ein] [Aus]
Progressiv
RETURN
ENTER
Ein: An COMPONENT VIDEO OUT wird das Signal in Vollbildqualität dargestellt.
Kann nicht umgestellt werden, wenn bei HDMI [Digital Audio Ausgang] auf [Automatisch]
steht und der HDMI Anschluss verwendet wird.
[PAL] [NTSC]
TV System
PAL: Sie schließen das Gerät an ein PAL- oder Multisystem-Fernsehgerät an.
Programme, die mit NTSC aufgezeichnet wurden, werden als PAL60 wiedergegeben.
NTSC: Sie schließen das Gerät an ein NTSC-Fernsehgerät an. Programme, die
mit NTSC aufgezeichnet wurden, werden als NTSC wiedergegeben.
66 99
HDMI-Einstellungen
HDMI (High Definition Multimedia Interface) ist eine digitale Schnittstelle für Audio und
Video. Mit einem einzigen Kabel werden sowohl digitale Videodaten (Bilddaten) als auch
digitale Audiodaten übertragen. Es ist keine Analog-Digital- oder Digital-AnalogWandlung mehr erforderlich. HDMI arbeitet ohne Datenkompression und weist daher
keinen systembedingten Qualitätsverlust auf.
AV-Link-Funktion
Umschalten zwischen Fernsehempfang und
Signal vom DVD Recorder. Diese Funktion ist
nur möglich, wenn der AV1 Ausgang ( Scart )
auf [Video (mit Component)] oder
[RGB 2 (ohne Component)] gestellt ist.
DVD Recordersignal: Drücken Sie ENTER + 0.
Auf dem Display wird DVD angezeigt.
Fernsehempfang: Drücken Sie die Tasten
erneut. Auf dem Display wird TV angezeigt.
[Video ( mit Component )]
[S Video ( mit Component )]
[RGB 1 ( ohne Component )]
[RGB 2 ( ohne Component )]
AV1 Ausgang ( Scart )
Video ( mit Component ): Werkseitige Standardeinstellung.
S Video ( mit Component ): Wählen Sie diese Einstellung, wenn Ihr Fernsehgerät
S Video-Signale empfangen kann.
RGB 1 ( ohne Component ): Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein Fernsehgerät
angeschlossen ist, das ein RGB-Signal empfangen kann. Wenn Sie das Bild immer im
RGB-Signal sehen möchten, wählen Sie diesen Modus.
RGB 2 ( ohne Component ): Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein Fernsehgerät
angeschlossen ist, das ein RGB-Signal empfangen kann. Wählen Sie diesen Modus,
wenn Sie Menüs in RGB wiedergeben oder ansehen möchten.
Setup
Einstellungen AV2
Ext Link 2
RGB / Video
Führen Sie die Einstellungen in den
nachfolgenden Untermenüs für das
angeschlossene Gerät durch.
[RGB / Video] [RGB] [Video] [S Video]
AV2 Eingang
AV2 Eingang
AV2 Eingang
Ext Link
RGB / Video
AV2 Eingang
Sendertabelle Ext Link
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Einstellungen AV2
RGB / Video: Wird automatisch erkannt.
RGB, Video, S Video: Der Eingang wird auf das ausgewählte Signal geschaltet.
[Ext Link1] [Ext Link 2]
Ext Link
RGB
Video
Ext Link 1:
S Video
SELECT
ENTER
RETURN
Nicht NTSC:
RGB / Video, S VIDEO, Ext Link 1, Ext Link 2.
Ext Link 2:
Für Digitalempfänger, die ein spezielles Aufnahmesteuerungssignal
senden, z. B. der F.U.N. Empfänger (TU-DSF41)
Externe Aufnahmesteuerung für Satelliten- oder Digitalempfänger
(Videosignal).
Aktive Antenne
[Ein] [Aus]
Ein: Wenn Sie eine Antenne anschließen, die über den Stromkreis des DVD Recorders
mitversorgt wird. Starten Sie nach der Einstellung erneut das Auto-Setup und überprüfen
die Signaleigenschaften.
60 99
65
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Setup
Weit. Funktionen
Progressiv
16:9
Aus
TV System
PAL
TV Bildschirmformat
Sendertabelle
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Setup
SETUP
Einstellung
HDMI-Einstellungen
ENTER
Video
AV1 Ausgang ( Scart )
Aktive
Antenne
HDMI-Videoformat
Bildverhältnis für 4:3 Video
Digital Audio Ausgang
Aus
Automatisch
4:3
HDMI/Optical
Steuerung mit HDMI / Q-Link HDMI/Q Link
Wählen Sie die Bildschirm-Auflösung Ihres angeschlossenen Fernsehgerätes.
Automatisch: Standardeinstellung; es wird automatisch die Einstellung gewählt, die
zum angeschlossenen Gerät passt. Diese Einstellung braucht im Normalfall nicht
geändert zu werden. Wenn Sie mit der ausgegebenen Bildqualität nicht zufrieden sind,
kann eine Änderung der Einstellung unter Umständen eine Verbesserung bringen.
Es sind nur die vom angeschlossenen Gerät unterstützten Einstellungen anwählbar.
[4:3] [16:9]
Bildverhältnis für 4:3 Video
ENTER
ENTER
[576i / 480i] [576p / 480p]
[720p] [1080i] [Automatisch]
HDMI-Videoformat
HDMI-Einstellungen
Einstellungen AV2
Option
Nutzen Sie diese Einstellung, wenn Sie Videos im 4:3 Format auf dem angeschlossenen
Fernsehgerät im 16:9 Format wiedergeben wollen. (Nur möglich, wenn eine HDMIAuflösung von [720p] oder [1080i] gewählt ist.) Die Ausgabe ist abhängig vom TV-Gerät.
4:3: Das Bild wird als Originalbildschirmgröße ausgegeben.
16:9: Das Bild wird als 16:9 Bildschirmgröße ausgegeben mit seitlichen schwarzen
Balken.
RETURN
DigitaI Audio Ausgang
[HDMI und Optisch] [Nur Optisch]
HDMI und Optisch: Es werden beide Ausgänge mit einem Signal angesteuert.
Nur Optisch: Es wird nur der Anschluss Optical mit einem Signal angesteuert.
[HDMI und Q Link] [Nur Q Link]
Steuerung mit HDMI / Q Link
HDMI und Q Link: Simultanes Zusammenarbeiten von HDMI und Q Link-Funktionen.
Haben Sie ein Gerät über HDMI angeschlossen, wählen Sie diese Einstellung.
Nur Q Link: Wenn Ihr TV-Gerät mit der Q Link-Funktion ausgestattet ist, wählen Sie
diese Einstellung für die Verbindung.
DVD 1
Fernbedienung
Setup
Datum / Zeit
Sendertabelle
Disc
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
Ein
Ein
Power Save
Schnellstart
DivX-Aufzeichnung
System Update
Fernbedienung
ENTER
Option
ENTER
[DVD 1] [DVD 2] [DVD 3]
Verändern Sie den Code der Fernbedienung, damit Sie gleichzeitig auch ein anderes
6
Panasonic DVD Gerät verwenden können.
SELECT
11 67
Stellen Sie Uhrzeit und Datum ein.
RETURN
Power Save
DivX-Aufzeichnung
DivX ( R ) Video-on-Demand
Ihr Registrierungs-Code ist : XG5XZA7F
Weiter Informationen unter : www.divx.com/vod
ENTER
RETURN
[Ein] [Aus]
Ein: Energiesparfunktion im Standby-Modus.
Die Helligkeit des Anzeigefeldes kann im Stromsparmodus nicht geändert werden.
Die Einstellung Schnellstart wird auf [Aus] gestellt. Möchten Sie über die Scartbuchse
AV2 ein externes Gerät benutzen, muss der DVD Recorder aus dem Standby-Modus
zurückgeschaltet werden.
Aus: Die Helligkeit des Anzeigefeldes kann geändert werden.
Schnellstart
66
Einstellung
Datum / Zeit
Initialisieren
TAB
Sonstige
[Ein] [Aus]
Ein: Das Gerät ist aus dem Standby-Modus nach ca. 1 Sekunde einsatzbereit. Im
Standby-Modus tritt erhöhter Stromverbrauch auf und Power Save wird auf [Aus] gestellt.
DivX-Aufzeichnung
Um gekaufte oder geliehene DivX-Dateien auf diesem Gerät wiedergeben zu können,
benötigen Sie den individuellen DivX-Code für dieses Gerät. Der Code wird Ihnen hier
angezeigt. Notieren Sie den Code.
FUNCTIONS
FUNCTIONS
Weit. Funktionen
Datum / Zeit
Sonstige
Automatisch
Zeit
10 : 52 : 04
ENTER
Ein
Datum
20 . 03 . 2006
Bitte Uhr einstellen.
ENTER : anwählen RETURN : zurück
CHANGE
Setup
SETUP
RETURN
Einstellung
Option
ENTER
ENTER
Datum / Zeit
Während der Automatischen Einstellung werden Zeit und Datum normalerweise genau
eingestellt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der DVD Recorder Zeit und Datum
jedoch nicht automatisch übernehmen. In einem solchen Fall können Sie Zeit und Datum
manuell einstellen.
! Stellen Sie mit
Automatisch auf [Aus] und bestätigen mit ENTER.
! Mit
und ändern Sie Zeit und Datum.
! Bestätigen Sie die Einstellung mit ENTER.
Aktivieren der automatischen Zeiteinstellung
Die genaue Uhrzeit wird automatisch übernommen, wenn der DVD Recorder auf einen
Sender eingestellt ist, der ein Zeitsignal überträgt.
! Stellen Sie mit
Automatisch auf [Ein] und bestätigen mit ENTER.
Die automatische Zeiteinstellung beginnt.
Bei schwachem Empfangssignal z.B., funktioniert die automatische Zeiteinstellung
eventuell nicht. In diesem Fall stellt sich die Einstellung Automatisch auf [Aus].
Verbessert sich das Empfangssignal später, kann die Einstellung Automatisch wieder auf
[Ein] gestellt werden. Stellen Sie die Einstellung nicht auf [Aus], da sonst die Funktion für
automatische Zeiteinstellung deaktiviert ist.
Dieser DVD Recorder hat eine 24-Stunden-Zeiteinteilung.
Im Fall eines Stromausfalls speichert ein automatisches Bereitschaftssystem die Uhrzeit
für maximal 60 Minuten. Ist die Einstellung Automatisch auf [Ein], prüft und korrigiert die
Funktion automatische Zeiteinstellung die Uhrzeit mehrmals täglich. Diese Funktion
arbeitet nur, wenn sich der DVD Recorder im Standby-Modus befindet. Im TimerAufnahme-Modus ist diese Funktion nicht möglich.
Beachten Sie Sommer- und Winterzeit.
System Update
System Update
EPG Download im Standby-Modus Ein
Software Update (Standby-Modus) Ein
Sendertabelle Zeitraum EPG / Software Suche Automatisch
Disc
Suche neue Software
Setup
Video
Audio
Display
Anschluss
Sonstige
EPG Download im Standby-Modus
Ein: Die EPG-Daten werden im Standby-Modus geladen.
Software Update (Standby-Modus)
RETURN
System Update
Zeitraum EPG / Software Suche
Es wurde eine neue Softwareversion gefunden.
Software aktualisieren?
Ja
[Ein] [Aus]
Eine Aktualisierung der Software findet automatisch statt, wenn sich das Gerät im
Standby-Modus befindet. Sie wird im Display des Gerätes angezeigt. Befindet sich
das Gerät in Aufnahmebereitschaft, werden Timer-gesteuerte Aufnahmen davon nicht
beeinträchtigt. Möchten Sie die automatische Aktualisierung unterbinden, wählen Sie
die Einstellung [Software Update im Standby-Modus - Aus].
SELECT
ENTER
[Ein] [Aus]
Nein
[Automatisch]
[Automatisch] [02:00 - 06:00] [06:00 - 10:00] [10:00 - 14:00] [14:00 - 18:00] [18:00 - 22:00] [22:00 - 02:00]
Automatisch: Das Gerät sucht innerhalb von 24 Stunden einmal nach neuer Software.
[02:00 - 06:00], etc.: Die Softwaresuche startet nur innerhalb des eingestellten Zeitraumes.
Ist die Einstellung [EPG Download im Standby-Modus] und [Software Update (StandbyModus)] auf [Aus], sind die Einstellungen [Zeitraum für EPG / Software Suche] ungültig.
Suche neue Software
Starten Sie manuell die Suche nach neuer Software.
Eine neue Softwareversion wird durch eine Meldung angezeigt. Schalten Sie Ihr Gerät
während der Aktualisierung nicht aus, Datenverlust könnte die Folge sein. Eine Meldung
zeigt das Ende der Aktualisierung an. Wird eine neue Softwareversion erst in den
nächsten Tagen ausgestrahlt, erscheint ebenfalls ein Hinweis.
Initialisieren
[Daten löschen] [Standardeinstellungen]
Shipping Condition: Alle Einstellungen, außer den Sicherungsstufen mit dazugehörigem
Passwort und die Uhrzeiteinstellungen, werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Default Settings: Alle Einstellungen, außer den programmierten Kanälen, Uhrzeit-,
Länder-, Sprach- und Discspracheneinstellungen, den Sicherungsstufen einschließlich
Passwort und dem Fernbedienungscode werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
67
FUNCTIONS
FUNCTIONS
HDD
Management
HDD
HDD
HDD Management
Weit. Funktionen
!
Titelnr. 1
Belegt 1:27
Restzeit 137:58(EP)
!
!
!
Alle Titel löschen
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[HDD Management] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
das gewünschte Menü und bestätigen mit ENTER.
Mit FUNCTIONS kehren Sie zum Menü FUNCTIONS zurück.
HDD formatieren
Alle Titel löschen
! Bestätigen Sie [Alle Titel löschen] mit ENTER.
! Im nachfolgenden Bildschirm wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! In der Sicherheitsabfrage wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER.
Alle Titel und Wiedergabeliste werden gelöscht und können nicht wiederhergestellt
werden. Geschützte Titel können nicht gelöscht werden.
SELECT
ENTER
RETURN
HDD formatieren
Alle Inhalte werden gelöscht, auch wenn sie
schreibgeschützt sind.
Formatiervorgang beginnen ?
Start
Abbrechen
HDD formatieren
Durch das Formatieren werden alle Daten von HDD gelöscht.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER.
Der Formatierungsvorgang beginnt. Nach seinem Abschluss wird eine Meldung
angezeigt.
! Drücken Sie ENTER.
!
FUNCTIONS
DVD
Management
DVD-RAM
DVD Management
Weit. Funktionen
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen auf.
Titelnr. 1
Belegt 0:01
Restzeit 0:59(LP)
!
!
!
Disc-Name
Schreibschutz
Aus
!
!
Alle Titel löschen
Disc formatieren
SELECT
ENTER
RETURN
Alle Titel löschen
Alle Titel und Playlists werden gelöscht.
Wirklich alles löschen?
Ja
Nein
Disc formatieren
Alle Inhalte werden gelöscht, auch wenn sie
schreibgeschützt sind.
Formatierungsvorgang beginnen?
Start
Abbrechen
Ziehen Sie nicht den Netzstecker, während
die Disc formatiert oder finalisiert wird.
68
Drücken Sie RETURN, um den Formatierungsvorgang zu stoppen.
DVD
RAM
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[DVD Management] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
das gewünschte Menü und bestätigen mit ENTER.
Mit FUNCTIONS kehren Sie zum Menü FUNCTIONS zurück.
Disc-Name
! Geben Sie den Namen ein. Der Name wird im DVD Management angezeigt.
Sie können einer Disc keine Namen geben, nachdem sie finalisiert wurde.
33
RAM
Schreibschutz
Dieser Vorgang ermöglicht Ihnen, den Schreibschutz zu aktivieren oder ihn aufzuheben.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Schreibschutz Ein: Das Vorhängeschloss wird geschlossen.
! Um den Schreibschutz aufzuheben, wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
Schreibschutz Aus: Das Vorhängeschloss wird geöffnet.
Alle Titel löschen
! Bestätigen Sie [Alle Titel löschen] mit ENTER.
! Im nachfolgenden Bildschirm wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! In der Sicherheitsabfrage wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER.
Alle Titel und Wiedergabeliste werden gelöscht und können nicht wiederhergestellt
werden. Geschützte Discs oder Titel können nicht gelöscht werden.
RAM -RW(V) +RW -RW(VR)
+R +R DL Nur bei neuen Discs
Disc formatieren
Einige Discs sind nicht formatiert. Bevor sie in diesem Gerät verwendet werden
können, müssen sie formatiert werden. Durch das Formatieren werden alle Daten
auf der Disc gelöscht. Die voraussichtliche Dauer des Formatierungsvorgangs wird
Ihnen im Menü angezeigt.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER. Der Formatierungsvorgang
beginnt. Nach seinem Abschluss wird eine Meldung angezeigt.
! Drücken Sie ENTER.
! Drücken Sie RETURN, um den Formatierungsvorgang zu stoppen.
Die Formatierung kann abgebrochen und erneut gestartet werden.
Bei der Formatierung werden alle Daten gelöscht, einschließlich der mit diesem Gerät
erstellten Aufnahmen.
DVD
FUNCTIONS
FUNCTIONS
DVD
Management
DVD-R DL
Titel 2
Belegt 0:53
Restzeit 3:47(SP)
Disc-Name
Top Menu
1
Top Menu
Auto-Play wählen
Finalisierung
SELECT
ENTER
DVD Management
Weit. Funktionen
RETURN
Finalisierung
Die Finalisierung ist für eine kompatible
Wiedergabe notwendig. Der Vorgang
dauert etwa 4 Minuten.
Disc finalisieren ?
Ja
Nein
-R -RW(V) +R -R DL +R DL +RW
Top Menu
Vor dem Finalisieren der Disc können Sie zwischen 9 verschiedenen Farbmustern
wählen, in welchem das Discmenü erscheinen soll.
! Wählen Sie mit
das entsprechende Menümuster zwischen 1-9 und bestätigen
mit ENTER.
+RW
-R -RW(V) +R -R DL +R DL
Auto-Play wählen
Vor dem Finalisieren können Sie wählen, ob die Wiedergabe der Disc am Anfang
beginnen oder über ein Discmenü aufgerufen werden soll.
! Wählen Sie mit
[Top Menu] oder [Titel 1] und bestätigen mit ENTER.
Wenn [Top Menu] gewählt ist, erscheint zuerst das Discmenü.
Wenn [Titel 1] gewählt ist, beginnt die Wiedergabe am Anfang der Disc.
-R -RW(V) +R -R DL +R DL
Finalisierung
Die Discs werden durch Finalisierung zu DVD-Videos im DVD-Videoformat. Sie
können auf allen DVD Playern wiedergegeben werden, die das DVD-Videoformat
53
abspielen.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! Wählen Sie mit
[Start] und drücken Sie ENTER. Der Finalisierungsvorgang
beginnt. Nach seinem Abschluss wird eine Meldung angezeigt.
! Drücken Sie ENTER.
Sie können nur DVDs finalisieren, die auf diesem Gerät aufgenommen wurden. Sie
können auf bereits finalisierte DVDs keine Aufnahmen mehr erstellen. Eine
finalisierte DVD-RW kann durch erneutes Formatieren wieder bespielt werden.
DVD
Management
+RW
Titel 2
Belegt 0:04
Restzeit 1:52(SP))
Disc-Name
Top Menu
!
4
Auto-Play wählen
Top Menu erstellen
SELECT
ENTER
Top Menu
+RW
Top Menu erstellen
Bei einer +RW haben Sie die Möglichkeit ein Top Menu zu erstellen.
Das erstellte Top Menu kann zur Wiedergabe auf einem anderen DVD-Player
verwendet werden.
!
!
Disc formatieren
Wählen Sie mit
[Top Menu erstellen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie im folgenden Menü mit [Ja] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit [Start] und bestätigen mit ENTER. Das Top Menu wird erstellt.
Der Vorgang wird mit der Meldung beendet: Top Menu wurde erstellt.
Mit ENTER kehren Sie zum DVD Management zurück.
RETURN
Card
Management
Card Management
Weit. Funktionen
LOCK
FUNCTIONS
SD
Haben Sie den Schreibschutz aktiviert, heben Sie diesen auf.
Restzeit 943 MB
SD CARD
!
Karte formatieren
!
!
!
!
Drücken Sie FUNCTIONS.
Wählen Sie mit
[Weit. Funktionen] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
[Card Management] und bestätigen mit ENTER.
Wählen Sie mit
das gewünschte Menü und bestätigen mit ENTER.
Mit FUNCTIONS kehren Sie zum Menü FUNCTIONS zurück.
SELECT
ENTER
RETURN
Karte formatieren
Quelle wählen
SD-Karte
Alle Ordner und Dateien werden vollständig
gelöscht. Möchten Sie mit dem Formatiervorgang
beginnen ?
Ja
Nein
Karte formatieren
Durch das Formatieren werden alle Daten auf der SD-Karte gelöscht.
! Wählen Sie mit
[Ja] und bestätigen mit ENTER.
! In der Sicherheitsabfrage wählen Sie mit
[Start] und bestätigen mit ENTER.
Der Formatierungsvorgang beginnt. Nach seinem Abschluss wird eine Meldung
angezeigt.
! Drücken Sie ENTER.
!
Drücken Sie RETURN, um den Formatierungsvorgang zu stoppen.
69
Bild- und Toneinstellungen
DISPLAY-Menüs enthalten Informationen über die Disc oder das Gerät. Bei DVD-Video können Sie die Wiederholfunktion nutzen,
Untertitel und den Blickwinkel wechseln, bei der DVD-Wiedergabe die Bild- und Toneinstellungen ändern. Abhängig vom Status
des Gerätes (Wiedergabe, STOP) gibt es einige Einträge, die nicht ausgewählt oder geändert werden können.
Disc
DISPLAY !
!
Drücken Sie DISPLAY, um das Menü aufzurufen.
Drücken Sie erneut DISPLAY, um das Menü zu verlassen.
Play
Video
Audio
Sonstige
Audiospur
1 DEU
Untertitel
Digital
2/0ch
Aus
1 DEU
LR
Audio-Kanal
Untertitel, Tonspur und Aufzeichnungswinkel können nur gewählt werden, wenn sie auf
der Disc aufgenommen sind. Bei einigen Discs können sie nur über die Menüs der Disc
geändert werden. Bei der Wiedergabe von Aufzeichnungen zweisprachiger Sendungen wird "1+1 ch" angezeigt.
Option
Disc
Audiospur
Einstellung
Tonspursprache
DVD-A DVD-V
Wählen Sie den Ton und die Sprache aus.
Toneigenschaften
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW -RW(VR)
Die Toneigenschaften der Disc werden angezeigt.
LPCM/PPCm/Dolby Digital, DTS und MPEG: Signaltyp
ch (Kanal): Anzahl der Kanäle, k (kHz): Abtastfrequenz, b (bit): Anzahl der Bits,
VCD DivX
Wählen Sie die Nummer der Audiospur.
Untertitel
[Ein] [Aus]
DVD-A DVD-V
Ein- bzw. Ausschalten der Untertitel, Wahl der Sprache.
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW -RW(VR)
Nur bei Discs mit der Einstellung Untertitel Ein/Aus. Die Einstellung
Untertitel Ein/Aus kann mit diesem Gerät nicht aufgenommen werden.
VCD
Ein- bzw. Ausschalten der Untertitel, Wahl der Nummer der Untertitel.
Sprache
ENG: Englisch
FRA: Französisch
DEU: Deutsch
ITA: Italienisch
ESP: Spanisch
NLD: Niederländisch
SVE: Schwedisch
NOR: Norwegisch
DAN: Dänisch
POR: Portugiesisch
RUS: Russisch
JPN: Japanisch
CHI: Chinesisch
KOR: Koreanisch
MAL: Malayisch
VIE: Vietnamesisch
THA: Thailändisch
POL: Polnisch
CES: Tschechisch
SLK: Slowakisch
HUN: Ungarisch
FIN: Finnisch
* : Sonstige
* Sonstige: Geben Sie den entsprechenden Sprachencode ein.
Audio-Kanal
L+R / L / R
62
RAM -RW(VR) VCD DivX
Umschalten des Tons während der Wiedergabe.
Quelle wählen
DivX
[Automatisch]
[Progressiv]
[Zeilensprung]
Das Gerät erkennt, ob der DivX-Inhalt als Vollbild oder Halbbild aufgenommen
wurde.
Das Bild kann verschwommen wirken, aber die Gesamtqualität ist sehr gut.
Enthält nur die Hälfte der Informationen eines Vollbildes (Interlace) und ist
von der Bildqualität schlechter.
DVD-A DVD-V
Blickwinkel
Wahl eines anderen Aufzeichnungswinkels.
DVD-A
Standbild
[Diashow]
[Seite]
PBC
Wahl der Wiedergabeart des Standbildes.
Wiedergabe in der Originalreihenfolge der Disc.
Wahl der Standbildnummer und Wiedergabe.
RANDOM: Wiedergabe in zufälliger Reihenfolge.
Rückkehr zur Standardseite: Wählen Sie [Zurück] und drücken ENTER.
VCD
PBC zeigt an, ob die Menü-Wiedergabesteuerung ein- oder ausgeschaltet ist.
70
Bild- und Toneinstellungen
Play
Einstellung
Option
Endlos-Play
[Ein] [Aus]
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn die verstrichene Wiedergabezeit
angezeigt wird.
CD VCD
Stück
Alle
Aus
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW
Titel
Kapitel
Aus
Gruppe
Aus
DVD-V -RW(VR)
DVD-A MP3
Stück
Während der Wiedergabe einer Wiedergabeliste (Playlists) RAM -RW(VR)
PL (Playlists)
Aus
Verfügt die Video-CD über Wiedergabesteuerung, wählen Sie im STOPModus mit den Zifferntasten ein Stück aus.
Video
Einstellung
Option
Bildschärfe
[Ein] [Aus]
Reduziert Bildrauschen und Bildstörungen.
Progressiv
[Ein] [Aus]
Wählen Sie [Ein], um die Vollbildausgabe zu aktivieren.
Transfer-Mod.
[Progressiv - Ein]
Wählen Sie die entsprechende Umwandlungsmethode für die Vollbildausgabe.
PAL-Ausgangssignal
[Auto] Film- und Videoinhalte werden erkannt und entsprechend
umgewandelt.
[Video] Wenn Störungen bei der Einstellung [Auto] auftreten.
[Film] Wählen Sie Video oder Kino, wenn bei der Einstellung Auto der
Videoinhalt gestört ist.
NTSC-Ausgangssignal
[Auto 1] Film- und Videoinhalte werden erkannt und entsprechend
umgewandelt.
[Auto 2] Filme mit unterschiedlichen Bildfrequenzen werden umgewandelt.
[Video] Wenn Inhalte bei der Einstellung [Auto 1] oder [Auto 2] gestört sind.
AV-in NR
Audio
[Automatisch]
[Ein]
[Aus]
Einstellung
Option
DVB Multi-Audio
Wenn mehr als ein Audio-Kanal gesendet wird, können Sie hier den gewünschten
Kanal einstellen (nur digitale Kanäle).
V.S.S.
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW DVD-A DVD-V -RW(VR)
[Normal]
[Betonung]
[Aus]
[Ein] [Aus]
Dolby Digital, nur bei 3 oder mehr Kanälen, einschließlich eines CenterChannels. Die Lautstärke wird angehoben, damit Dialoge besser zu
verstehen sind.
Einstellung
Option
Position
Raumklangeffekt mit 2 Frontlautsprechern. Nur bei Dolby Digital mit 2 oder
mehr Kanälen. Schalten Sie V.S.S. aus, wenn dies zu Störungen führt.
V.S.S. funktioniert nicht bei Aufnahmen im Zweikanalton.
RAM -R -R DL -RW(V) +R +R DL +RW DVD-A DVD-V -RW(VR) DivX
Dialog-Anhebung
Sonstige
Reduziert Rauschen bei der Bandüberspielung. Nur bei AV1, AV2, AV3 oder DV.
Nur bei Bildeingang von einer Videokassette.
Die Rauschunterdrückung wird für den Videoeingang aktiviert.
Das Eingangssignal kann unverändert aufgenommen werden.
[1 - 5]
Position der OSD-Anzeigen auf dem Bildschirm.
71
Falls Sie Hilfe benötigen
KUNDENDIENST
Bei auftretenden Problemen versuchen Sie bitte diese anhand der beschriebenen
Fehlerquellen zu beseitigen. Sollte das nicht zum gewünschten Erfolg führen,
wenden Sie sich an Ihren Händler oder Kundendienst.
Normale Rotationsgeräusche der Disc, atmosphärische Störungen beim Empfang,
Bildstörungen beim Suchlauf, eingeschränkter Empfang des Satellitenprogramms
sind keine Anzeichen für ein defektes Gerät.
Ist das Abspielen einer Disc auf Grund schlechter Qualität nicht möglich, versuchen
Sie es erneut mit einer Disc von Panasonic.
Seite
FEHLERCODES
î Es liegt eine Funktionsstörung des Gerätes vor.
Der Fehlercode H , U
oder F
erscheint.
î Die auf H, U oder F folgenden Ziffern richten sich nach dem Zustand des Gerätes.
!
!
Schalten Sie das Gerät mit / I in den Standby-Modus.
Schaltet das Gerät nicht in den Standby-Modus, halten Sie / I etwa 10 Sekunden
gedrückt oder trennen Sie es etwa eine Minute vom Stromnetz und schließen das
Kabel wieder an.
Drücken Sie / I , um das Gerät einzuschalten. Ist die Störung danach nicht behoben,
wenden Sie sich unter Angabe des angezeigten Fehlercodes an den Kundendienst.
Fehlercode U50
î Kurzschluss der aktiven Antenne. Überprüfen Sie den Anschluss.
Fehlercode U59
î Das Gerät ist heiß und schaltet aus Sicherheitsgründen in Standby.
î Warten Sie etwa 30 Minuten, bis die Meldung erlischt. Stellen Sie das Gerät an
einem gut belüfteten Platz auf.
Blockieren Sie nicht den Lüfter an der Rückseite des Gerätes.
Fehlercode U61
î Das Gerät hat bei der Aufnahme oder Wiedergabe ohne eingelegter Disc einen
Fehler festgestellt. Das Gerät führt das Wierderherstellungsverfahren durch.
Dieses Verfahren stellt den normalen Betriebszustand wieder her. Das Gerät ist
nicht defekt. Warten Sie bitte, bis die Nachricht erlischt.
Fehlercode U71
î Das angeschlossene Gerät ist nicht für den Anschluss an HDMI geeignet.
Fehlercode U72
Fehlercode U73
î
î
î
î
Fehlercode U88
î Während der Aufnahme oder Wiedergabe einer Disc ist ein Problem aufgetreten.
Das Gerät ist nicht defekt, sondern führt einen Wiederherstellungsprozess aus.
Warten Sie bis die Fehlermeldung nicht mehr auf dem Display angezeigt wird.
HARD ERR
Der HDMI-Anschluss funktioniert nicht einwandfrei.
Das angeschlossene Gerät ist nicht für den Anschluss an HDMI geeignet.
Das HDMI-Kabel ist zu lang.
Das HDMI-Kabel ist defekt.
î Es liegt eine Störung des Gerätes vor.
Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Ist die Störung danach nicht behoben, wenden Sie sich an den Kundendienst.
!
Das Gerät schaltet
automatisch in Standby.
î Eine der Sicherheitsvorrichtungen des Gerätes wurde möglicherweise aktiviert.
! Drücken Sie
/ I , um das Gerät einzuschalten.
FUNKTION
Keine Funktion möglich.
î Überprüfen Sie den Anschluss an das Stromnetz.
î Das Gerät befindet sich im Standby-Modus für eine Timer-Programmierung über
externe Geräte. Im Display leuchtet EXT-L.
! Drücken Sie EXT LINK, um die Aufnahmebereitschaft auszuschalten.
! Um eine Aufnahme vorzeitig abzubrechen, stoppen Sie die Übertragung des
Aufnahmesignals am externen Gerät.
Die Disc kann nicht
ausgeworfen werden.
Der Zugriff auf die Festplatte
ist langsam.
72
î Das Gerät nimmt gerade auf.
! Halten Sie bei ausgeschaltetem Gerät gleichzeitig STOP
und CH am Gerät
etwa 5 Sekunden gedrückt. Wenden Sie sich an Ihren Händler.
î Bei aktiver Kindersicherung kann der obige Vorgang nicht ausgeführt werden.
! Schalten Sie die Kindersicherung aus.
!
Die Festplatte befindet sich im SLEEP-Modus. "SLEEP" erscheint im Display
des Gerätes.
49
6
Falls Sie Hilfe benötigen
Seite
BILD
î Überprüfen Sie den Anschluss an das TV-Gerät, z.B. AV1.
10
Kein Bild.
î Der PROGRESSIVE-Ausgang ist aktiviert, das angeschlossene TV-Gerät
jedoch nicht progressivtauglich.
19
Das Bild ist gestört.
!
Halten Sie STOP und PLAY/x1.3 am Gerät gleichzeitig länger als 5 Sekunden
gedrückt. Die Funktion wird auf Halbbild (INTERLACE) umgeschaltet.
19
î Die Einstellung [TV System] unterscheidet sich von dem auf der Disc verwendeten.
Halten Sie im STOP-Modus STOP und OPEN/CLOSE am Gerät länger als
5 Sekunden gedrückt. Es wird von PAL auf NTSC oder umgekehrt umgeschaltet.
65
!
Der TV-Empfang verschlechtert sich, î Überprüfen Sie den Antennenanschluss und die Ausrichtung Ihrer Antenne.
wenn das Gerät angeschlossen wird. î Verwenden Sie eventuell einen Signalverstärker.
Das TV Bildschirmformat ist
falsch eingestellt.
î Überprüfen Sie im Menü [Setup] - [Anschluss] die Einstellung
[TV Bildschirmformat].
65
Keine Bildschirm-Einblendungen.
î Ändern Sie im Menü [Setup] - [Display] die Einstellung [Bildschirm-Einblendungen].
64
Das Bild ist trotz guter
Signalqualität schlecht.
î Aufgrund einer Übersteuerung steht die Anzeige der Signalstärke auf rot.
60
TON
Kein Ton. Verzerrter Ton.
Lautstärke steht auf leise.
Es ist nicht möglich, den
gewünschten Tontyp zu hören.
!
Stellen Sie das Bild über den Pegel Ihrer Zimmerantenne erneut ein, bis
eine Verbesserung der Bildqualität eintritt.
î Überprüfen Sie die Anschlüsse.
î Haben Sie einen Verstärker angeschlossen, überprüfen Sie den Eingangsmodus.
î Schalten Sie die Funktion V.S.S. aus, wenn es zu Störungen führt.
!
!
Drücken Sie AUDIO, um den gewünschten Tontyp zu wählen.
Ändern Sie im Menü [Setup] - [Audio] die entsprechende Einstellung.
10
71
64
î Bei einigen Discs ist keine Umschaltung des Tons möglich.
Der Ton kann bei Stereo- oder
NICAM-Übertragungen nicht
eingestellt werden.
FERNBEDIENUNG
Keine Funktionen.
Das TV-Gerät lässt sich
nicht bedienen.
ANZEIGEN
Das Display leuchtet schwach.
"0:00" blinkt auf dem Display.
EXTERNER EINGANG
Video oder Audio vom externen
Gerät wird nicht aufgezeichnet.
Software Update
Wann werden Software Updates
ausgestrahlt?
î Schließen Sie externe Geräte mit Audiokabeln an, auch wenn Sie einen digitalen
Anschluss verwenden.
î Sie können den Tontyp bei der Verwendung von HDD und DVD-RAM ändern.
î
î
î
î
Ein falscher Fernbedienungscode wurde gewählt.
Überprüfen Sie die Batterien.
Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor am Gerät.
Die Kindersicherung ist aktiviert.
î Ein falscher Fernbedienungscode wurde gewählt.
14
6
5
6
6
6
î Ändern Sie im Menü [Setup] - [Display] die Einstellung
[Helligkeit des Anzeigefeldes].
64
î Keine Uhrzeit. Stellen Sie die Uhrzeit im Menü [Setup] - [Sonstige] [Datum / Zeit] ein.
67
î Das externe Gerät ist nicht richtig angeschlossen.
î Es wurde nicht der richtige externe Eingangskanal
AV2, AV3, AV4 oder DV IN gewählt.
î Das Gerät zeigt automatisch an, wenn ein Software Update ausgestrahlt wird und
aktualisiert auch automatisch die Software, wenn diese Funktion im Menü [Setup]
nicht abgeschaltet wurde.
14
18
67
73
Falls Sie Hilfe benötigen
Seite
WIEDERGABE
î
î
î
î
Wiedergabe startet nicht.
DVD-Video wird nicht abgespielt.
Keine Disc eingelegt.
Die Disc ist schmutzig oder sehr stark verkratzt.
Sie haben eine Disc eingelegt, die nicht für die Wiedergabe geeignet ist.
Sie haben eine unbeschriebene Disc eingelegt.
î Einige DVD-Videos können nicht abgespielt werden, wenn die Sicherungsstufe
geändert wurde.
22,23
62
î
Keine Reaktion auf Drücken
von PLAY .
erscheint auf dem Bildschirm. Der Vorgang wird durch das Gerät oder die Disc
unterbunden.
î Die Kindersicherung ist aktiviert.
Ein Titel oder Kapitel wird nach
der Anwahl nicht wiedergegeben.
î Einige Titel oder Kapitel von DVD-Videos werden nicht wiedergegeben, wenn Sie
die Sicherungsstufe verändert haben.
62
Tonspuren/Untertitel können nicht
ausgewählt werden
oder entsprechen nicht der im
Setup-Menü gewählten Sprache.
î Die Untertitel sind nicht auf der Disc aufgezeichnet oder nicht eingeschaltet.
62
î Die Sprachen sind nicht auf der Disc aufgezeichnet.
î Eventuell müssen Sie das Disc-Menü verwenden, um die Sprachen zu wählen.
70
26
Der Blickwinkel kann nicht
verändert werden.
î Die Blickwinkel können nur bei Szenen verändert werden, die aus verschiedenen
Blickwinkeln aufgenommen wurden.
70
Sie haben Ihr Passwort
der Sicherungsstufe vergessen.
!
AUFNAHME
Wählen Sie das Laufwerk DVD und halten bei geöffnetem Discfach gleichzeitig
REC und PLAY/x1.3 am Gerät für mindestens 5 Sekunden gedrückt.
î Überprüfen Sie, ob die eingelegte Disc zur Aufnahme geeignet ist.
î Die Disc ist nicht formatiert. Formatieren Sie die Disc.
î Die Schreibschutzvorrichtung an der Cartridge steht auf "PROTECT".
Lösen Sie die Schreibschutzvorrichtung.
î Heben Sie den Schreibschutz im Menü DVD Management auf.
î Das Material, das Sie aufnehmen möchten, ist kopiergeschützt. Bei einigen
Programmen ist die Anzahl der möglichen Kopien beschränkt.
î Es können keine Discs bespielt werden, die PAL- und NTSC-Signale enthalten.
î Es ist nicht möglich, PAL und NTSC auf einer Disc aufzunehmen.
Aufnahme nicht möglich.
26
6
Ein Teil oder alle aufgenommenen î Fällt während der Aufnahme oder Bearbeitung der Strom aus oder wird der NetzProgramme sind verloren gegangen.
stecker gezogen, kann das Programm verloren gehen oder die HDD/Disc beschädigt
werden. Formatieren Sie die Disc neu oder verwenden Sie eine neue Disc.
Die Timer-Aufnahme
funktioniert nicht.
î Die Timer-Programmierung ist fehlerhaft, verschiedene Timer-Programme
überschneiden sich. Korrigieren Sie die Programmierung.
î Überprüfen Sie die Einstellung der Uhr.
Die Timer-Aufnahme
lässt sich nicht unterbrechen.
!
Bei einer EXT LINK-gesteuerten Aufnahme über ein externes Gerät drücken Sie
EXT LINK. Die Anzeige EXT-L verschwindet.
68
68
68
47
67
49
î Möchten Sie die Aufnahme vorzeitig abbrechen, stoppen Sie die Übertragung des
Aufnahmesignals am externen Gerät. Drücken Sie EXT LINK, um die Aufnahmebereitschaft auszuschalten.
Kopieren
Geräusche von
der rotierenden DVD-R usw.
Es kann nicht im High-Speed-Modus
auf eine DVD-R usw. kopiert werden.
Das Kopieren dauert auch
im High-Speed-Modus relativ lange.
74
!
Beim Aufnehmen oder High-Speed-Kopieren auf eine DVD-R, DVD-RW
(DVD-Video Format) und +R ist das Rotationsgeräusch lauter als normalerweise.
!
Stellen Sie vor Aufnahme auf die Festplatte [Aufn. für High-Speed-Kopieren] im
Menü [Setup] auf [Ein].
!
Auch High-Speed-kompatible Discs ermöglichen manchmal keine Aufnahme mit
der Maximalgeschwindigkeit.
63
Falls Sie Hilfe benötigen
Seite
TV Guide
Die angezeigten Informationen
sind falsch.
î Für die Informationen sind die Sendeanstalten verantwortlich. Bei kurzfristigen
Änderungen kann es Abweichungen geben.
Keine oder unvollständige Daten.
î Datum/Zeit sind falsch gesetzt.
î Das Signal ist zu schwach oder es wurde kein Signal gefunden.
Überprüfen Sie die Antenne. Richten Sie die Antenne neu aus und überprüfen Sie
die Werte mit Signalqualität im Menü [Setup].
î Für die Informationen sind die Sendeanstalten verantwortlich. Bei kurzfristigen
Änderungen kann es Abweichungen geben.
EPG-Datenbank nach dem
Einschalten leer oder
unvollständig.
î Das Herunterladen der Daten war nicht möglich. Schalten Sie das Gerät über
Nacht in Standby.
î Aktivieren Sie im Menü [Setup] den EPG Download.
Keine aktuellen Daten trotz
aktiver EPG Download-Funktion.
î Das Herunterladen der Daten war nicht möglich. Schalten Sie das Gerät über
Nacht in Standby.
î Stellen Sie sicher, dass im gewählten Zeitraum für den EPG Download keine
Timer-Aufnahme gemacht wird.
67
60
67
DVB-T
î Das Signal ist zu schwach oder es wurde kein Signal gefunden.
Überprüfen Sie die Antenne. Richten Sie die Antenne neu aus und überprüfen Sie
die Werte mit Signalqualität im Menü [Setup].
î Schalten Sie im Setup-Menü die aktive Antenne ein, wenn Sie eine aktive Antenne
verwenden.
î Wiederholen Sie das Auto-Setup.
65
60
Datum/Uhrzeit falsch gesetzt.
î Die Übertragung hat nicht funktioniert.
Wiederholen Sie die Automatische Zeiteinstellung.
67
Sendersortierung ungewohnt.
î Die Sendersortierung dieses Gerätes ist vordefiniert. Verwenden Sie Profile,
um die Sender nach Ihren Wünschen zu sortieren.
Kein Teletext.
î Dieser DVD Recorder unterstützt keinen Teletext.
Keine automatische
Senderzuordnung bei ShowView.
î Keine eindeutige Kennung der digitalen Sender. Weisen sie bei der ersten
Programmierung die Sender manuell zu. Der DVD Recorder erkennt dann
zukünftig die Sender korrekt.
Wo kann DVB-T empfangen
werden?
î Unter www.ueberallfernsehen.de werden DVB-T Empfangsgebiete in Deutschland
beschrieben.
Welche Antenne eignet sich für
den Empfang von DVB-T?
î Es kann jede (terrestrische) Dachantenne verwendet werden. Auch ZimmerStabantennen sind geeignet. Bei schwachem Empfang verwenden Sie eine
aktive Zimmerantenne.
Keine Sender gefunden.
Uhrzeit nicht gesetzt.
60
Nach dem Suchlauf sind keine
î Es wurde [Daten löschen] ausgeführt oder das Gerät befand sich im
Sender in der Senderliste obwohl
Auslieferungszustand. Dann wurde der Suchlauf gestartet und abgebrochen.
während des Suchlaufs gefundene
Führen Sie erneut einen Suchlauf durch und lassen Sie ihn bis zum Ende
Sender angezeigt wurden.
durchlaufen. Erst danach werden die Daten gespeichert.
75
Falls Sie Hilfe benötigen
Seite
HDMI
Welches Zubehör ist notwendig,
um Mehrkanal Surround Sound
zu hören?
î Die Wiedergabe von Mehrkanalton ist mit diesem Gerät nur möglich, wenn es mit
einem HDMI-Kabel oder einem Digitalaudio-Lichtleiterkabel an einen Verstärker
mit eingebautem Decoder angeschlossen ist.
Das Einschalten dauert trotz
Quick Start Funktion länger.
î Beim Einschalten werden alle über HDMI angeschlossenen Geräte überprüft.
Das kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
Kein Bild auf dem Fernsehgerät.
î Überprüfen Sie, ob Fernsehgerät und DVD Recorder korrekt über das HDMI-Kabel
angeschlossen sind. Wurde das externe Gerät richtig angeschlossen, erscheint
kurzzeitig die Meldung HDMI auf dem Display des DVD Recorders.
î Sind mehr als vier Geräte mit HDMI-Kabeln angeschlossen, ist möglicherweise
kein Bild zu sehen. Reduzieren Sie die Anzahl der angeschlossenen Geräte.
î Ist das Gerät über COMPONENT VIDEO OUT an ein Fernsehgerät
angeschlossen, das nicht progressive-fähig ist, kann kein Gerät über HDMI
angeschlossen werden. Die Einstellung [Progressiv] wird im Setup automatisch
auf [Ein] geschaltet, wenn über HDMI ein Gerät angeschlossen wird.
65
î Ist ein Fernsehgerät über HDMI AV OUT angeschlossen, wählen Sie im
Menü [Setup] die Einstellung [HDMI Bildverhältnis] auf [4:3].
î Überprüfen Sie die Einstellung [TV Bildschirmformat] im Menü [Setup].
65
Über den Ausgang COMPONENT
VIDEO OUT erscheint ein
Teil des Bildes zeitweise doppelt.
î Schließen Sie dieses Gerät nicht mit einem HDMI-Kabel an das Fernsehgerät an.
î Schalten Sie im Menü [Setup] die Einstellung [Progressiv] auf [Aus].
65
Kein Ton.
Niedrige Lautstärke.
Gestörter Ton.
Der gewünschte Audiotyp
kann nicht angehört werden.
î Der über HDMI angeschlossene Verstärker unterstützt nicht CPPM und den
HDMI Ver. 1.1 Standard. Es kann keine Multi Audio-Disc wiedergegeben werden.
î Der Ton wird nicht wiedergegeben, wenn das Bitstream-Signal von HDMI AV OUT
oder OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT ausgegeben wird.
î Sind mehr als vier Geräte mit HDMI-Kabeln angeschlossen, ist möglicherweise
kein Ton zu hören. Reduzieren Sie die Anzahl der angeschlossenen Geräte.
î Ist das Gerät mit einem HDMI-Kabel an ein Fernsehgerät angeschlossen und wird
OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT als Audioausgang genutzt, wählen Sie im Menü
[Setup] die Einstellung [Digital Audio Ausgang] auf [Nur Optisch].
î Bei Anschluss eines oder mehrerer Geräte über HDMI AV OUT kann der Ton
gestört sein. Wählen Sie eine andere Anschlussart.
Falsches Bildschirmformat.
HDAVI Control ist ohne Funktion.
76
17
î Ändern Sie im Menü [Setup] die Einstellung [Steuerung mit HDMI / Q Link] auf
[HDMI und Q Link].
î Verwenden Sie ein voll verdrahtetes HDMI-Kabel.
î Das angeschlossene Gerät unterstützt möglicher weise kein HDAVI Control.
66
66
66
17
Ordnerstrukturen
Ordnerstruktur JPEG
RAM CD
Dieses Gerät kann maximal 3000 Dateien/Stücke und 300
Ordner/Guppen (einschließlich Stammverzeichnis) verarbeiten.
Ordner können auf einem anderen Gerät erstellt werden, sie können
jedoch nicht als Ziel eines Kopiervorgangs gewählt werden. Ein Ordner,
bei dem alle Ziffern "0" sind (z.B. DCIM000), kann nicht angezeigt
werden. Wenn ein Ordner - oder Dateiname mit einem anderen Gerät
eingegeben wurde, wird der Name möglicherweise nicht richtig angezeigt
und die Daten können möglicherweise nicht wiedergegeben oder
bearbeitet werden. Packet writing oder MOTION JPEG werden nicht
unterstützt.
JPEG Format
Dateiformat: ISO9660 Level 1 oder 2 (außer erweiterte Formate),
JPEG, TIFF (unkomprimiertes RGB-Chunky-Format).
Anzahl der Pixel: 34x34 bis 6144x4096 (Sub-Abtastung 4:2:2 oder
4:2:0). Bildaufbau in ca. 3 Sek. (6M pixels).
RAM/CD
P0000001.jpg
P0000002.jpg
002 Ordner
P0000003.jpg
P0000004.jpg
P0000005.jpg
003 Ordner
P0000006.jpg
P0000007.jpg
P0000008.jpg
Reihenfolge der Wiedergabe
Ordnerstruktur MP3
CD
CD
001 (Ordner=Gruppe)
001 track.mp3 (Datei=track)
002 track.mp3
003 track.mp3
002 Gruppe
001 track.mp3
002 track.mp3
003 track.mp3
Reihenfolge der Wiedergabe
Ordnerstruktur SD-Karte
Dieses Gerät kann maximal 3000 Dateien/Stücke und 300
Ordner/Guppen (einschließlich Stammverzeichnis)
verarbeiten. Die Dateien müssen die Erweiterung ".mp3"
oder ".MP3" aufweisen. Präfix mit dreistelliger Nummer
gibt die Reihenfolge der Wiedergabe vor. Lateinische
Buchstaben und arabische Ziffern werden korrekt
angezeigt. Andere Zeichen werden u.U. nicht korrekt
angezeigt.
Dieses Gerät ist Multisession-kompatibel. Dieses Gerät ist
nicht kompatibel mit ID3-tags und Packet Write Format.
MP3 Format
Die Disc muss dem ISO9660 Level 1 oder 2 und Joliet
Format ensprechen.
Kompatible Kompressionsrate:
zwischen 32 kbps und 320 kbps
Kompatible Abtastrate:
16 kHz, 22.05 kHz, 24 kHz, 32 kHz, 44.1 kHz und 48 kHz
SD
Dieses Gerät kann folgende Ordnernamen
anzeigen: ***: Ziffern / XXX : Buchstaben
LOCK
SD-Karte
DCIM (Übergeordneter Ordner)
***XXXXX (Bildordner)
XXXX***.JPG
XXXX***.TIF
SD_VIDEO
PRG *** (MPEG2-Ordner)
MOV *** MOD
MOV *** MOI
PRG *** PGI
MGR_INFO (MPEG2-Informationsordner)
IM***CDPF oder IMEXPORT
XXXX***.JPG
XXXX***.TIF
DivX Format
Das Gerät kann maximal 200 Dateien und
300 Ordner (einschließlich Stammverzeichnis)
verarbeiten.
Die Dateien müssen die Erweiterung ".DIVX",
".divx" oder ".AVI", ".avi" aufweisen.
Dieses Gerät unterstützt DivX-Versionen
DivX® 5, DivX® 4, DivX® 3 und DivX®.
Die Reihenfolge der Dateien, die dieses Gerät
anzeigt, kann anders sein, als bei anderen
Geräten bzw. Computern.
Video
Anzahl der Streams: bis zu 1
Codec: DIV3, DIV4, DIVX, DV50
Bildgröße: von 32 x 32 bis 720 x 576
Bilder pro Sekunde: bis zu 30 fps
Audio
Anzahl der Streams: bis zu 8
Format: MP3, MPEG, Dolby Digital
Mehrkanal: Dolby Digital ist möglich.
MPEG multi ist auf 2 ch konvertiert.
GMC (Global Motion Compensation) wird
nicht unterstützt.
77
Glossar
Abtastfrequenz
Beim Umwandeln in ein Digitalsignal wird das analoge Tonsignal in bestimmten
Zeitintervallen abgetastet. Die Anzahl der Abtastungen pro Sekunde bezeichnet man
als Abtastfrequenz. Je höher die Abtastfrequenz, umso besser kann der Originalton
reproduziert werden.
Bitstream
Digitale Mehrkanal-Audiodaten (beispielsweise 5.1-Kanal) vor der Decodierung in die
einzelnen Kanäle.
Decoder
Ein Decoder wandelt die codierten Audiosignale der DVDs in die ursprünglichen Signale
zurück. Dieser Vorgang wird als Decodierung bezeichnet.
Digitalaudio-Lichtleiterkabel
Bei Anschluss über dieses Kabel werden die elektronischen Signale
zur Ausgabe an den Verstärker in optische Signale umgewandelt.
DPOF (Digital Print Order Format)
DPOF ist das Standardformat für das Ausdrucken von Standbildern,
die mit einer Digitalkamera usw. aufgenommen wurden. Es ermöglicht
das automatische Ausdrucken in einem Fachgeschäft oder auf Ihrem eigenen Drucker.
Farbdifferenzsignal
Die drei Signale Rot, Grün und Blau können in drei andere Signale umgewandelt werden:
Luminanzsignal Y (Leuchtdichte) und zwei Chrominanzsignale PB/PR (Farbdifferenzsignale)
Helligkeitssignal Y
Analoges Videosignal, das die Helligkeitsstufen des Bildes, unabhängig vom
Farbanteilsignal (C) Chrominanzsignal, darstellt. Es ermöglicht eine höhere Auflösung
und Farbtreue.
Heruntermischen
Hierunter versteht man das Neuabmischen von Mehrkanalton auf zwei Kanäle für den
Stereoausgang. Ein Heruntermischen ist dann sinnvoll, wenn Sie den 5.1-Kanal-Ton
einer DVD über die Lautsprecher Ihres Fernsehers wiedergeben wollen. Einige Discs
verhindern jedoch das Heruntermischen. In diesem Fall werden nur die beiden
Frontkanäle ausgegeben.
LPCM (Linear PCM)
Hierbei handelt es sich um unkomprimierte Digitalsignale, ähnlich denen auf CDs.
LPCM-Ton kann beim Aufnehmen im XP-Modus verwendet werden.
PCM (Pulse Code Modulation)
Standardverfahren zur Aufzeichnung unkomprimierter digitaler Audiosignale.
RGB (Rot Grün Blau)
Mit RGB-Werten werden Farben definiert. Die Farbe resultiert aus der Intensität der
Rot-, Grün- und Blau-Anteile im Bildpunkt.
TIFF (Tag Image File Format)
Hierbei handelt es sich um ein System für die Komprimierung/Decodierung von
Farbstandbildern. Es ist ein gängiges Format für die Speicherung von hochqualitativen
Bilder auf Digitalkameras und anderen Geräten.
78
Technische Daten
Stromversorgung:
AC 220V-240V
Stromverbrauch:
33 W (ca. 2 W im Energiesparmodus)
LASER-Spezifikation
Wellenlänge:
Laserleistung:
LASER-Produkt der Klasse 1
662 nm für DVD, 780 nm für CD
Keine gefährliche Strahlung aufgrund der
Sicherheitseinrichtung.
50 Hz
Abmessungen:
Gewicht:
Betriebstemperatur:
Betriebsfeuchtigkeit:
Aufnahme Discs
DVD-RAM Disc:
+R Disc:
+RW Disc:
Ver.2.1/3X-fach DVD-RAM Revision 1.0
Ver.2.2/5X-fach DVD-RAM Revision 2.0
Allg. Ver.2.0
Allg. Ver.2.0/4-fach DVD-R Revision 1.0
Allg. Ver.2.x/8-fach DVD-R Revision 3.0
Allg. Ver.2.x/16-fach DVD-R Revision 6.0
für DL Ver.3.0
für DL Ver.3.x/4-fach DVD-R für DL Revision 1.0
Ver.1.1
Ver. 1.x/2-fach DVD-RW Revision 1.0
Ver. 1.x/4-fach DVD-RW Revision 2.0
Ver. 1.x/6-fach DVD-RW Revision 3.0
Ver.1.0, Ver.1.1, Ver.1.2, Ver. 1.3, für DL Ver. 1.0
Ver. 1.1, Ver.1.2/4-fach
HDD
160/250 GB
DVD-R Disc :
Optisches Lesesystem System mit einer Linse, 2 Integrationseinheiten
Aufnahmeformate
Abspielbare Discs
DVD-RAM: DVD-Video Aufnahmeformat
DVD-R: DVD-Video Format
DVD-R DL: DVD-Video Format
DVD-RW: DVD-Video Format
+R, +RW, +R DL
DVD-RAM (VR Format), DVD-R (Video Format, MP3,
JPEG, DivX), DVD-R DL (Video Format), DVD-RW
(Video Format, VR Format), +R, +R DL, +RW,
DVD-VIDEO, DVD-AUDIO, CD-AUDIO (CD-DA),
Video CD, SVCD (die IEC62107 entsprechen), CDR/CD-RW (CD-DA,Video CD, SVCD, MP3/JPEG/DivX
formatierte Disc)
Regionalcode
#2
Videoschnittstelle
Eingang
AV1 SCART
AV2 SCART
AV3 VIDEO
AV3 S VIDEO IN
AV4 IN
AV4 S VIDEO IN
Ausgang
AV1 SCART
AV2 SCART
VIDEO
S VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
Eingangsimpedanz: 75 Ohm.
Video: 1 Vs-s
Video: 1 Vs-s, RGB Video: 0.7Vs-s (PAL),
S Video: Y: 1 Vs-s, C: 0.3 Vs-s (PAL)
Video: 1 Vs-s
Y: 1 Vs-s, C: 0.3 Vs-s (PAL)
Video: 1 Vs-s
Y: 1 Vs-s, C: 0.3 Vs-s (PAL)
Für 75 Ohm Abschluss.
Video: 1 Vs-s; RGB: 0.7 Vs-s (PAL)
S Video: Y: 1 Vs-s, C: 0.3 Vs-s (PAL)
Video: 1 Vs-s
Video: 1 Vs-s
Y: 1 Vs-s, C: 0.3 Vs-s (PAL)
Y: 1 Vs-s, PB: 0.7 Vs-s, PR: 0.7 Vs-s
(PAL: 576p/576i, NTSC:480p/480i)
Antennenempfang Eingang 75 Ohm
RF Converter Ausgang nicht vorgesehen
Aktive Antenne Ausgang 5V geschaltet 50mA max., Überspannungsschutz
Tuner
Tunersystem
Kanalbereich
ca. 430 mm (B) x 58 mm (H) x 329 mm (T)
ca. 4,3 kg
5°C - 40°C
10% - 80% RH (keine Kondensation)
DVD-RW Disc:
Videoschnittstelle
TV-System:
SECAM (nur Eingang) PAL: 625/50
NTSC: 525/60
Aufnahme-System: MPEG 2 (Hybrid VBR)
DV Eingang
IEEE1394 Standard (4pin), (PAL/NTSC)
HDMI Ausgang
Version 1.2a ( 576i/480i/ 576p/480p 720p 1080i
19pin type Ax1
SD Kartenschacht SD Memory Card Slot
Audioschnittstelle
Eingang
Eingangsimpedanz: mehr als 10 kOhm.
AV1 SCART
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
AV2 SCART
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
AV3 AUDIO
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
AV4 AUDIO
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
Ausgang
Die Ausgangsimpedanz jeder Ausgangsbuchse beträgt
weniger als 1 kOhm.
AV1 SCART
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
AV2 SCART
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
AUDIO
Standard: 0,5 Vrms, Vollaussteuerung: 2 Vrms bei 1 kHz
OPTICAL
Optischer Anschluss (PCM, Dolby Digital, DTS, MPEG)
Aufnahme-System: Dolby Digital 2ch, Linear PCM (XP Modus)
[PAL-BGH, SECAM-BG]
VHF: CH E2-E12, UHF: CH 21-69; CATV: S01-S05 (S1-S3), S1-S20 (M1-U10), S21-S41, [DVB-T] VHF: ch5-ch12, UHF: ch21-ch69
Schnellstartfunktion: Nach dem Einschalten des Gerätes startet die Aufnahme ca. 1 Sekunde nachdem Sie die REC Taste gedrückt haben.
Schalten Sie das Gerät mit der Taste GUIDE ein, erscheint nach ca. 1 Sekunde der Elektronische Programm Guide (EPG).
(Das Fernsehgerät muss mit Scart, COMPONENT VIDEO, VIDEO oder S VIDEO an den DVD Recorder angeschlossen sein)
HDD RAM
Hinweis: Die angegebenen Werte für Gewicht und Abmessung sind ungefähre Werte. Die technischen Daten können ohne Vorankündigung geändert werden.
79
Index
Seite
Aktive Antenne
11,65
Album
38,39
Audio-Kanal
28,31,70
Audiomodus
64
Audiospur
62,70
Aufn. für High-Speed-Kopieren 50,63
Aufnahme teilen
35
Aufnahmemodus
30
Aufnahmeschärfe
63
Aufnahmezeit
30
Aufnahmezeit im EP-Modus
63
Auto Finalisierung
26
Auto-Play
69
AV1 Ausgang
9,10
AV2 Buchse
9,12
AV2 Eingang
65
AV4
9,14
Batteriewechsel
Bildschärfe
Bildschirm-Einblendungen
Bitstream
Blickwinkel
Camcorder
COMPONENT VIDEO OUT
CPRM
5
71
64
64
70
31
19,65
29
Daten löschen
67
Datenübernahme von TV
11,60
Datum
11,67
Dialog-Anhebung
71
Diashow
39,70
Digital Audio Ausgang
64
DIRECT NAVIGATOR
34
Disc-Menüs
62
Disc-Name
68
DivX
41
DivX-Aufzeichnung
66
Dolby Digital
4,18,64
Double Layer DVD
23
DPOF
40
DTS
4,18,64
DV IN
8,18,64
DV-Schnittstelle
4
DVB
4
DVB Auto Setup
11
DVB Multi-Audio
71
DVB System Update
67
DVD-Audio Video-Wiedergabe
62
DVD-Video-Aufnahmeformat
22
DVD-Videoformat
22
Dynamikbereich-Kompression
64
Einzelbild-Wiedergabe
Ersatzaufnahme
Ext Link
Fernbedienungscode
Finalisierung
37
46
49,65
6,66
69
Seite
59
29,68
Flexibler Aufnahmemodus
Formatieren
Grauer Hintergrund
GUIDE
64
42
HDCP
29
HDMI
4,16,17,65,66
Helligkeit des Anzeigefeldes
64
High-Speed-Kopieren
50,63
Initialisieren
JPEG
67
Letterbox
Liste erstellen
Löschen von Fernsehsendern
Löschen (Playlists)
Löschen (Profil)
Löschen (Timer)
Löschen (Titel)
LPCM
65
52,54
61
57
20
44,47
34,45
64
MANUAL SKIP
MP3
MPEG
27
37
18
Nahtlose Wiedergabe
Navigat. LÖSCHEN
NEU
Neu erstellen
Neue DVB Programme hinzufügen
NTSC
63
45
46
60
60
65
Q Link
Quellkapitel
Quelltitel
Quick View
Regionalcodes
RGB
Seite
27
29,68
24,68
48
62
60
34
64
70
63
21
33
67
37,38,40
Kapitel (DIRECT NAVIGATOR)
36
Kapitel löschen
36
Kapitel (Playlists)
58
Kindersicherung
6
Kopieren von SD-Karte
55
Kopiermodus
51,52,54
Kopierrichtung
51,52,54
Kopierzeit
51
PAL
PCM-Abwärtswandlung
Position
Power Save
Profile
Prog. Typ
Progressiv
Schnellsuchlauf
Schreibschutz
Schreibschutz (Cartridge)
ShowView Rec
Sicherungsstufe
Signalqualität
Sortieren
Sprachauswahl
Standbild
Standbild-Modus
Statusanzeigen
Symbole
System Update
Teile löschen
TIFF
TIME SLIP
Titel Eingabe
Toneigenschaften
TV Bildschirmformat
TV Sofortaufnahme
TV System
35
38
28
33
70
65
31
65
Untertitel
62
V.S.S.
71
Wiedergabelisten
Wichtige Hinweise zur Aufnahme
56
29
Zeit
Zeitlupenwiedergabe
Zweikanalton
11,67
27
31
65
64
71
66
20,43,60
43
19,65,71
11,18
56
56
28
23
65
RQTD0210-D
F28C06-0

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

advertisement