Panasonic LQDRM200 Operating Instructions


Add to my manuals
70 Pages

advertisement

Panasonic LQDRM200 Operating Instructions | Manualzz
E60TEG(GER).book 1 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
DVD-Videorecorder
Bedienungsanleitung
Modell Nr.
LQ-DRM200
Bevor Sie dieses Gerät anschließen, benutzen oder
einstellen, lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung
vollständig durch.
Bitte bewahren Sie diese Anleitung für spätere Zwecke
auf.
RQT7279-D
E60TEG(GER).book 2 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Inhalt
Inhalt ............................................................................................ 2
Verwendung der WIEDERGABELISTE zur Bearbeitung von
Programmen .............................................................................. 33
Bedienelemente .......................................................................... 3
Anzeige der WIEDERGABELISTE ............................................................ 33
Erstellen der WIEDERGABELISTE ........................................................... 34
Abspielen der WIEDERGABELISTE.......................................................... 34
Szenen wiedergeben ................................................................................. 35
Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE............................ 35
Verschieben einer Szene........................................................................... 36
Erneute Bearbeitung einer Szene aus einer WIEDERGABELISTE........... 36
Löschen einer Szene aus einer WIEDERGABELISTE .............................. 37
Kopieren der WIEDERGABELISTE ........................................................... 37
Löschen einer WIEDERGABELISTE ......................................................... 37
Betitelung der WIEDERGABELISTE ......................................................... 37
Überprüfung des Inhalts von WIEDERGABELISTEN................................ 37
Die Fernbedienung .......................................................................................4
Hauptgerät ....................................................................................................4
Das Display des Geräts ................................................................................5
Hinweise und wichtige Informationen ...................................... 6
Die Fernbedienung ..................................................................... 7
Batterien .......................................................................................................7
Richtiger Gebrauch.......................................................................................7
Bedienung des Fernsehgeräts......................................................................7
Discs ............................................................................................ 8
Discs, die Sie verwenden können.................................................................8
Discs, die Sie zur Aufnahme und Wiedergabe verwenden können..............8
Nur abspielbare Discs...................................................................................8
Discs, die nicht abgespielt werden können...................................................9
Audio-Format-Logos .....................................................................................9
Disctypen je nach Art des angeschlossenen Fernsehgeräts........................9
Verwendung des DISPLAY-Menüs .......................................... 38
Allgemeine Verfahren ................................................................................ 38
Disc menu .................................................................................................. 38
Play menu .................................................................................................. 38
Picture menu.............................................................................................. 39
Sound menu............................................................................................... 39
Repeat play................................................................................................ 39
SD/PC-Karte und Standbilder .................................................. 10
Karten, die Bilder anzeigen und speichern können ....................................10
Standbilder, die angezeigt/gespeichert werden können .............................10
Ordner, die angezeigt/gespeichert werden können....................................10
Wiedergabe von Standbildern ................................................. 40
Anzeigen von Standbildern (Albumanzeige).............................................. 41
Um Standbilder in konstantem Intervall einzeln nacheinander anzuzeigen
(Diashow) ................................................................................................ 41
Anschluss und Einstellungen ................................................. 11
Wahl des Bildschirmformats ................................................... 12
Bearbeiten von Standbildern ................................................... 42
Wiedergabe von Discs ............................................................. 13
Kopieren..................................................................................................... 42
Komplette Karte kopieren .......................................................................... 43
Löschen ..................................................................................................... 43
Aktivieren/Aufheben der Schutzfunktion .................................................... 44
Drucken (DPOF) ........................................................................................ 44
Andere ....................................................................................................... 45
Löschen eines Programms, das wiedergegeben wird ..........................13
Quick View (Wiedergabe t1,3) ..................................................................14
Start der Wiedergabe an dem Punkt, an dem Sie sie unterbrochen hatten
(Wiederaufnahmefunktion) ......................................................................14
Schnellsuchlauf – vorwärts und rückwärts – SCHNELLSUCHLAUF..........14
Wiedergabe in Zeitlupe...............................................................................14
Einzelbild Wiedergabe ................................................................................14
Überspringen ..............................................................................................15
Start der Wiedergabe von einem ausgewählten Programm, Titel,
Kapitel oder Stück aus.............................................................................15
Manuelles Überspringen.............................................................................15
Wahl einer Zeitspanne, die übersprungen werden soll—ZEITSPRUNG....15
Wechsel der Tonspur..................................................................................16
Markieren von Stellen für die erneute Wiedergabe—MARKIERUNG ........17
Verwendung der Menüs zur Wiedergabe von MP3-Discs ..........................18
Automatische DV-Aufnahme (DV AUTO REC) ....................... 45
Kindersicherung........................................................................ 47
Aktivieren der Kindersicherung .................................................................. 47
Ausschalten der Kindersicherung .............................................................. 47
Anschluss weiterer Digitalkomponenten................................ 47
Flexibler Aufnahme-Modus (FR).................................................................20
Aufnahme auf Tastendruck—Angabe der Zeit zur Beendigung der
Aufnahme ................................................................................................20
Verbesserte Tonwiedergabe durch Mehrkanalton ..................................... 47
Anschluss eines digitalen Verstärkers oder einer digitalen
Systemkomponente [A] ........................................................................... 48
Anschluss eines analogen Verstärkers oder einer analogen
Systemkomponente [B] ........................................................................... 48
Anschluss eines Fernsehgeräts mit
Komponenten-Videoanschlussbuchsen.................................................. 49
Anschluss eines Videorecorders................................................................ 50
Wiedergabe während der Aufnahme ...................................... 21
Ändern der Einstellungen des Geräts..................................... 51
Wiedergabe vom Anfang des Programms an, das Sie gerade
aufnehmen—Folgewiedergabe................................................................21
Gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe ..................................................21
Überprüfen der Aufnahme während der Aufnahme (ZEITSPRUNG) .........22
Allgemeine Verfahren ................................................................................ 51
Überblick über die Einstellungen ............................................................... 52
Eingeben eines Passworts (Freigabeeinstufungen) .................................. 54
Digitale Signalausgabe .............................................................................. 55
Einstellung der Fernbedienung .................................................................. 55
Bedienung anderer DVD-Geräte von Panasonic mit der
Fernbedienung ........................................................................................ 56
Einstellungen der Uhr ................................................................................ 56
Lieferzustand ............................................................................................. 56
Aufnehmen von Programmen ................................................. 19
Verwendung des FUNCTIONS-Fensters................................. 22
Über das FUNCTIONS-Fenster..................................................................22
Verwendung des FUNCTIONS-Fensters....................................................22
Timergesteuerte Aufnahme ..................................................... 24
Manuelle Programmierung .........................................................................24
Überprüfen der Programme........................................................................25
Starten und Löschen von Programmen ......................................................25
Um ein Programm für eine timergesteuertes Aufnahme zu löschen ..........25
Statusanzeigen .......................................................................... 57
Änderung der angezeigten Information...................................................... 57
Display-Beispiele ....................................................................................... 57
Pflege und Handhabung........................................................... 58
Aufnahme von einem Videorecorder ...................................... 26
Wartung ..................................................................................................... 58
Handhabung von Discs.............................................................................. 58
Falls das Gerät an ein Nicht-DV-Gerät angeschlossen ist .........................26
Falls das Gerät an ein DV-Gerät angeschlossen ist...................................26
Glossar....................................................................................... 59
Selbstdiagnose.......................................................................... 60
Fehleranzeigen .......................................................................... 60
Eingabe von Titeln.................................................................... 27
DISC INFORMATION................................................................. 28
Titel eingeben .............................................................................................28
Aktivieren/Aufheben der Schutzfunktion.....................................................28
Löschen von allen Programmen .................................................................28
Format ........................................................................................................29
Finalisieren—Erstellen von DVD-Videos ....................................................29
Fehlersuche ............................................................................... 62
Technische Daten ..................................................................... 66
Stichwortverzeichnis ................................................................ 67
Verwendung des DIRECT NAVIGATOR .................................. 30
Wahl von Programmen für die Wiedergabe................................................30
Löschen von Programmen..........................................................................31
Eingabe und Bearbeitung von Titeln...........................................................31
Überprüfen der Programminhalte ...............................................................31
Aktivieren/Deaktivieren des Schreibschutzes für Programme....................32
Löschen von Programmteilen .....................................................................32
Programme aufteilen ..................................................................................33
2
E60TEG(GER).book 3 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bedienelemente
Lassen Sie diese Seite aufgeschlagen, während Sie die Bedienungsanleitung durchlesen. Hier werden die Bedienelemente und
Komponenten erläutert, deren Namen bzw. Nummern im Text erscheinen.
DVD
DVD
TV
TV
OPEN/CLOSE INPUT SELECT
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
-/- -
AV
CH
VOLUME
CANCEL
SKIP
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY/x1.3
DIRECT NAVIGATOR
PLAY LIST
TOP MENU
MENU
ENTER
FUNCTIONS
RETURN
FRAME
MANUAL SKIP TIME SLIP
PROG/CHECK TIMER
ERASE
REC
STATUS
MARKER
F Rec REC MODE
DISPLAY
POSITION
MEMORY
AUDIO
SETUP
A
B
C
D
3
1
G
OP>
TIMER REC
AV2
Q
3
M7 J
E60TEG(GER).book 4 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bedienelemente (Fortsetzung)
Die Fernbedienung
Hauptgerät
(1) DVD Ein/Aus-Taste (Í, DVD). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
≥Zum Umschalten des Geräts vom eingeschalteten Zustand
in den Standby-Modus und umgekehrt. Im Standby-Modus
liegt am Gerät noch immer Netzspannung an.
≥Auch im Standby-Modus verbraucht das Gerät eine geringe
Menge Strom.
(2) Keine Funktion
(3) Taste zum Öffnen und Schließen des Discfachs
(<, OPEN/CLOSE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
(4) Zifferntasten (0–9, – /– –) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
≥Wenn Sie einen Titel, ein Kapitel, ein Stück, ein Programm
oder eine Wiedergabeliste auswählen
Beispiel: “5”:
[0] ) [5]
Beispiel: “15”:
[1] ) [5]
≥Wenn Sie eine Seite aus einer Wiedergabeliste und ein
MP3-Stück auswählen
Beispiel: “5”:
[0] ) [0] ) [5]
Beispiel: “15”:
[0] ) [1] ) [5]
≥Wenn Sie einen Fernsehkanal auswählen
Beispiel: “5”:
[5]
Beispiel: “15”:
[– /– –] ) [1] ) [5]
(5) Löschtaste (CANCEL) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
(6) Überspringtasten (:, 9, SKIP) . . . . . . . . . . . . . . . . 15
(7) Stopptaste (∫, STOP). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
(8) Pausentaste (;, PAUSE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
(9) Hauptmenü- und Direct Navigator-Taste
(TOP MENU, DIRECT NAVIGATOR). . . . . . . . . . . . . . 13, 31
(10)Cursortasten (3, 4, 2, 1)/
Eingabetaste (ENTER) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
(11)Funktionstaste (FUNCTIONS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
(12)Bild-Vor und -Rücklauf-Tasten
(2;, ;1, FRAME) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
(13)Manuelle Programm- und Kontrolltaste
(PROG/CHECK) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
(14)Timer-Aufnahmetaste ( , TIMER) . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
(15)Statusanzeigetaste (STATUS) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57
(16)Markierungstaste (MARKER) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
(17)Display-Taste (DISPLAY) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
(18)Positionsspeichertaste (POSITION MEMORY) . . . . . . . 14
(19)DVD/TV-Schalter (DVD, TV) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
(20)TV Ein/Aus-Taste (Í, TV) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
(21)Fernseheingangsmodus-Wahltaste (AV) . . . . . . . . . . . . . 7
(22)Eingabeauswahltaste (INPUT SELECT) . . . . . . . . . . . . . 26
(23)Kanalregelungstasten (W, X, CH) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
(24)TV-Lautstärkeregeltasten (r, s, VOLUME) . . . . . . . . . . . 7
(25)Zeitlupen-/Suchlauftasten
(6, 5, SLOW/SEARCH). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
(26)Wiedergabe/t1,3-Taste (1). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13, 14
(27)Menü- und Wiedergabelistentaste
(MENU, PLAY LIST) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13, 33
(28)Zurück-Taste (RETURN). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
(29)Zeitsprungtaste (TIME SLIP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
(30)Taste für manuelles Überspringen (MANUAL SKIP) . . . 15
(31)Aufnahmetaste (¥, REC) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
(32)Löschtaste (ERASE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13, 35
(33)Aufnahme-Modus-Taste (REC MODE) . . . . . . . . . . . . . . 19
(34)Taste für flexible Aufnahme (F Rec) . . . . . . . . . . . . . . . . 20
(35)Setup-Taste (SETUP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
(36)Audio-Taste (AUDIO) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Tasten wie 1 funktionieren genauso wie die Bedienungstasten auf
der Fernbedienung.
(37)Fernbedienungssignalsensor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
(38)SD-Kartensteckplatz (SD CARD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
(39)PC-Kartensteckplatz (PC CARD) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
(40)PC-Karten-Entnahmetaste (EJECT) . . . . . . . . . . . . . . . . 40
(41)Discfach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
(42)Standby-Anzeige
≥Wenn das Gerät an das Netz angeschlossen ist, leuchtet
diese Anzeige im Standby-Modus auf und erlischt, wenn das
Gerät eingeschaltet wird.
(43)AV2-Eingangsbuchsen (AV2) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
(44)DV-Eingangsbuchse (DV IN) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
(45)Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
(46)Zeitsprunganzeige (TIME SLIP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
≥Wenn sowohl die Aufnahme als auch die Wiedergabe
aktiviert sind, leuchtet diese Anzeige auf.
(47)Überspringen-/Zeitlupen-/Suchlauftasten
(:/6, 5/9) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
4
E60TEG(GER).book 5 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bedienelemente (Fortsetzung)
Das Display des Geräts
(1)
(2)
(3)
(5)
(4)
(9)
(z. B. DVD-RAM)
In Rotation (REC): Aufnahme
Stehend (REC): Aufnahmepause
(6)
(7)
(8)
(10)
In Rotation (REC, PLAY):
Folgewiedergabe oder gleichzeitige
Aufnahme und Wiedergabe ist in
Funktion
(1) Aufnahmeanzeige (REC)
Ein:
Während der Aufnahme
(2) Timer-Programmanzeige
(Seiten 24 und 25)
Ein:
Wenn ein Programm für die timergesteuerte
Aufnahme eingestellt ist
(3) Disctyp
DVD-RAM: DVD-RAM
DVD-R:
DVD-R
DVD-A:
DVD-Audio
DVD-V:
DVD-Video
VCD:
Video-CD
CD:
Audio-CD, MP3-Disc
(4) Der Display-Modus des Hauptanzeigebereichs
GRP:
Gruppennummer
TITLE:
Titelnummer
TRACK:
Stücknummer
CHAP:
Kapitelnummer
PG:
Programmnummer
PL:
Nummer der Wiedergabeliste
(5) Aufnahme-Modus (Seiten 19 und 24)
XP:
High-Quality-Modus
SP:
Normaler Modus
LP:
Long-Play-Modus
EP:
Extra-Long-Play-Modus
XP SP LP EP (alle ein):
FR-Modus (bei flexiblen oder timergesteuerten
Aufnahmen)
In Rotation (PLAY): Wiedergabe
Stehend (PLAY): Wiedergabepause
(6) DVD-Anzeige
Blinkt:
Wenn Sie [Í, DVD] (1) drücken, um das Gerät
auszuschalten, bis es ausgeschaltet ist
(7) SD/PC-Kartenanzeige (Seite 40)
Ein:
Wenn eine SD- oder PC-Karte in das Gerät
eingesetzt wurde
Blinkt:
Wenn von einer SD- oder PC-Karte gelesen oder
darauf geschrieben wird
(8) Down-Mix-Anzeige
Ein:
Wenn eine Mehrkanal-Tonspur für die Ausgabe
auf 2 Kanälen angepasst wird
(9) Kanal
A1, A2, A3/DV
(10)Hauptanzeigebereich
Timergesteuerte Aufnahme
Aufnahme- und Wiedergabezähler
Verbleibende Aufnahmezeit
Aktuelle Zeit
Titel, stück, kapitel, gruppe
Verschiedene Meldungen
usw.
≥Verbleibende Aufnahmezeit:
(Beispiel)
1 Stunde )Angezeigt als “R 1:00”
5
E60TEG(GER).book 6 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Hinweise und wichtige Informationen
Vorsichtsmaßnahmen vor der Inbetriebnahme dieses Gerätes
≥Das Gerät so aufstellen, dass der Lüfter auf der Rückseite und
die Kühlschlitze nicht verdeckt werden.
ACHTUNG!
DIESES PRODUKT BENUTZT EINEN LASER.
DIE BENUTZUNG VON STEUERUNGEN, EINSTELLUNGEN
ODER PROZESSLEISTUNGEN, DIE VON DEN HIER
ANGEGEBENEN ABWEICHEN, KÖNNEN ZU EINER
GEFÄHRLICHEN AUSSETZUNG GEGENÜBER STRAHLEN
FÜHREN.
ÖFFNEN SIE NICHT DAS GERÄTEGEHÄUSE UND
VERSUCHEN SIE NICHT, DAS GERÄT SELBER ZU
REPARIEREN. WARTUNG UND REPARATUREN DÜRFEN
NUR VON FACHPERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN.
Vermeiden Sie Folgendes:
≥Feuchtigkeit und Staub.
≥Extreme Hitze, wie etwa direktes Sonnenlicht.
≥Magnetische oder elektromagnetische Objekte.
≥Die Berührung der inneren Teile des Gerätes.
≥Wasser oder andere Flüssigkeiten im Gerät.
≥Blitzschlag. (Ziehen Sie bei Gewitter den Antennenstecker aus
dem Gerät.)
≥Schwere Gegenstände auf dem Gerät.
≥Den Anschluss oder die Berührung des Gerätes mit nassen
Händen.
≥Die Verwendung eines Handys in der Nähe des Gerätes, da dies
zu Störungen bei der Wiedergabe oder Aufzeichnung führen
kann.
WARNUNG:
ZUR VERHÜTUNG VON BRANDAUSBRUCH UND
ELEKTRISCHEM SCHLAG DARF DIESES GERÄT WEDER
REGEN NOCH NÄSSE UND SPRITZERN AUSGESETZT
WERDEN. STELLEN SIE KEINE MIT FLÜSSIGKEIT
GEFÜLLTEN VASEN USW. AUF DEM GERÄT AB.
Da dieses Gerät während des Betriebs warm wird,
benutzen Sie es an einem gut gelüfteten Ort;
Installieren Sie dieses Gerät nicht an einem begrenzten
Platz, wie einem Bücherregal oder ähnlichem.
Beachten Sie Folgendes:
≥Das Gerät mit einem trockenem, sauberen Tuch abwischen.
≥Das Gerät in einer horizontalen Position aufstellen.
≥Lassen Sie das Gerät, den Fernseher und andere Ausrüstungen
ausgeschaltet, bis Sie alle Anschlüsse hergestellt haben.
Halten Sie die Mini-Speicherkarten sowie die SDSpeicherkarte außerhalb der Reichweite von Kindern.
Konsultieren Sie sofort einen Arzt, wenn ein Kind die
Karte verschluckt hat.
MPEG Layer-3 Audio-Dekodierungstechnologie mit Lizenz
von Fraunhofer IIS und Thomson multimedia.
Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung
Diese Bedienungsanleitung bezieht sich im Wesentlichen auf
Funktionen der Fernbedienung. Falls die Tastenbenennung
identisch ist, kann der beschriebene Bedienungsschritt auch am
Gerät selber durchgeführt werden.
Es ist möglich, dass die in dieser Anleitung enthaltenen
Abbildungen von Bildschirmanzeigen nicht mit den tatsächlich auf
Ihrem Monitor erscheinenden Anzeigen übereinstimmen.
≥Das SD-Logo ist ein Warenzeichen.
≥Teile dieses Produkts sind urheberrechtlich geschützt und
werden unter Lizenz von ARIS/SOLANA/4C zur Verfügung
gestellt.
Wichtig
Beachten Sie, dass die Aufnahme auf vorbespielten Bändern oder
Disketten bzw. anderem veröffentlichtem oder Werbematerial
Eigentumsrechte verletzen kann.
Anzeigen
Die in dieser Anleitung enthaltenen Anzeigen sind nur Beispiele.
Die jeweiligen Anzeigen auf dem Display hängen von der
abgespielten Disc ab.
Für Ihre Sicherheit
Nehmen Sie die Außenverkleidungen nicht ab.
Die Berührung der inneren Teile dieses Gerätes ist gefährlich und
kann zu einer ernsthaften Beschädigung des Gerätes führen.
Öffnen Sie nicht das Gehäuse, um die Gefahr eines elektrischen
Schlags auszuschließen. Das Gerät kann nicht vom Benutzer
instandgesetzt werden. Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen
nur von Fachpersonal durchgeführt werden.
Hergestellt unter Lizenz der Dolby Laboratories.
“Dolby” und das doppelte D-Symbol sind Warenzeichen der Dolby
Laboratories.
“DTS” und “DTS Digital Out” sind Warenzeichen von Digital
Theater Systems, Inc.
Standardzubehör
1 Fernbedienung
(EUR7624KL0)
2 Batterien R6
2 Wechselstrom-Netzkabel
1 Audio/Video-Kabel
Entsorgung von Altgeräten
Batterien, Verpackungen und alte Geräte gehören nicht
in den Hausmüll, sondern sind gemäß den örtlichen
Bestimmungen zu entsorgen.
Innenseite des Geräts
DANGER
VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION WHEN OPEN.
(FDA 21 CFR)
AVOID DIRECT EXPOSURE TO BEAM.
CAUTION
VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION WHEN OPEN.
(IEC60825-1)
AVOID EXPOSURE TO BEAM.
RAYONNEMENT LASER VISIBLE ET INVISIBLE EN CAS D’OUVERTURE.
EXPOSITION DANGEREUSE AU FAISCEAU.
SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING VED ÅBNING.
UNDGÅ UDSÆTTELSE FOR STRÅLING.
AVATTAESSA OLET ALTTIINA NÄKYVÄÄ JA NÄKYMÄTÖN
LASERSÄTEILYLLE. ÄLÄ KATSO SÄTEESEEN.
ATTENTION
ADVARSEL
VARO!
VARNING
SYNLIG OCH OSYNLIG LASERSTRÅLNING NÄR DENNA DEL
ÄR ÖPPNAD. BETRAKTA EJ STRÅLEN.
ADVARSEL
SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING NÅR DEKSEL ÅPNES.
UNNGÅ EKSPONERING FOR STRÅLEN.
SICHTBARE UND UNSICHTBARE LASERSTRAHLUNG, WENN ABDECKUNG
GEÖFFNET. NICHT DEM STRAHL AUSSETZEN.
VORSICHT
OUT1
VIDEO
S-VIDEO
OUT1
VIDEO
AV1 IN
R - AUDIO - L
EXTERNAL
CONTROL
R - AUDIO - L
S-VIDEO
Y
PB
PR
RQLS0233
OPTICAL
S-VIDEO
OUT2
VIDEO
AV3 IN
R - AUDIO - L
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
6
E60TEG(GER).book 7 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Die Fernbedienung
Batterien
Vermeiden Sie es;
≥schwere Gegenstände auf die Fernbedienung zu legen.
≥die Fernbedienung auseinander zu nehmen.
≥Flüssigkeiten auf der Fernbedienung zu verschütten.
≥Verwenden Sie keine wiederaufladbaren Batterien.
(1)
Bedienung des Fernsehgeräts
PU
SH
PU
+
SH
-
Sie können Fernsehgeräte steuern, indem Sie den Code der
Fernbedienung ändern.
(4)
Vorbereitung
≥Schalten Sie das Fernsehgerät ein.
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “TV”.
(3)
-
+
1 Entnehmen Sie den Code Ihres Fernsehgeräts der
unten aufgeführten Tabelle.
(2)
2 Halten Sie die Taste [Í, TV] (20) gedrückt und
R6, AA, UM-3
geben Sie den zweistelligen Code mit den
Zifferntasten (4) ein.
(1) Drücken Sie mit dem Finger auf die Abdeckung auf der Rückseite.
(2) Nehmen Sie die Abdeckung auf der Rückseite ab.
(3) Legen Sie die Batterien so ein, dass die Pole (- und +) mit
den entsprechenden Markierungen in der Fernbedienung
übereinstimmen.
(4) Schieben Sie die Abdeckung wieder auf die Öffnung, bis sie einrastet.
Wenn sich die Abdeckung löst, gehen Sie
wie in der Abbildung gezeigt vor.
≥Zum Beispiel: 01, drücken Sie [0]>[1].
≥Testen Sie die Fernbedienung, nachdem Sie den Code
eingegeben haben, indem Sie das Fernsehgerät einschalten
und die Kanäle mehrfach wechseln.
Hinweis
≥Wiederholen Sie dieses Verfahren, wenn es mehr als einen Code
gibt, bis Sie den Code gefunden haben, der den korrekten
Betrieb ermöglicht.
≥Wiederholen Sie dieses Verfahren, wenn Sie die Batterien
ausgetauscht haben.
≥Wenn die Marke Ihres Fernsehgeräts nicht in der Liste aufgeführt
wird, oder wenn Sie Ihr Fernsehgerät mit dem für Ihre
Fernsehmarke angegebenen Code nicht bedienen können, ist
diese Fernbedienung nicht mit Ihrem Fernsehgerät kompatibel.
1
PU
SH
Vermeiden Sie es;
≥alte Batterien zusammen mit neuen zu verwenden.
2
≥verschiedene Batteriesorten gleichzeitig zu
verwenden.
≥Batterien starker Hitze oder offenen Flammen auszusetzen.
≥Batterien auseinander zu nehmen oder kurz zu schließen.
≥zu versuchen, Alkali- oder Manganbatterien neu aufzuladen.
≥Batterien zu verwenden, deren Ummantelung sich teilweise
abgelöst hat.
Liste der Fernseher, die mit der Fernbedienung dieses Geräts
kompatibel sind
Hersteller und Code-Nr.
Die unsachgemäße Handhabung von Batterien kann zum Auslaufen
von Elektrolyt führen, was Beschädigungen und Verletzungen durch
Kontakt mit dem Elektrolyt sowie Brände verursachen kann.
Fragen Sie Ihren Händler um Rat, wenn Elektrolyt aus den
Batterien ausläuft.
Waschen Sie Körperteile, die mit dem Elektrolyt in Berührung
gekommen sind, gründlich mit Wasser ab.
Panasonic
01, 02, 03, 04, 44 AIWA
35
AKAI
27, 30
BLAUPUNKT
09
BRANDT
10, 15
BUSH
05, 06
CURTIS
31
DESMET
05, 31, 33
Nehmen Sie die Batterien heraus, wenn Sie die Fernbedienung längere
Zeit nicht verwenden. Bewahren Sie sie kühl und lichtgeschützt auf.
Tauschen Sie die Batterien aus, wenn das Gerät nicht auf die
Fernbedienung reagiert, auch wenn Sie diese nahe an den Sensor halten.
DUAL
05, 06
ELEMIS
31
FERGUSON
10
GOLDSTAR/LG
31
GOODMANS
05, 06, 31
GRUNDIG
09
HITACHI
22, 23, 31, 40, 41, INNO HIT
42
34
Richtiger Gebrauch
IRRADIO
30
ITT
25
Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor an der Gerätevorderseite
und vermeiden Sie Hindernisse auf dem Übertragungsweg. Die maximale
Reichweite der Fernbedienung beträgt 7 m direkt vor dem Gerät.
≥Halten Sie die Senderöffnung und den Sensor des Geräts frei
von Staub.
≥Der Vorgang kann durch starke Lichtquellen, wie zum Beispiel
direkte Sonneneinstrahlung oder die Glastüren von Vitrinen,
beeinträchtigt werden.
JVC
17, 39
LOEWE
07
METZ
28, 31
MITSUBISHI
06, 19, 20
MIVAR
24
NEC
36
NOKIA
25, 26, 27
NORDMENDE
10
ORION
37
PHILIPS
05, 06
PHONOLA
31, 33
PIONEER
38
PYE
05, 06
RADIOLA
05, 06
SABA
10
SALORA
26
SAMSUNG
31, 32, 43
SANSUI
05, 31, 33
SANYO
21
SBR
06
SCHNEIDER
05, 06, 29, 30, 31 SELECO
06, 25
SHARP
18
SIEMENS
09
SINUDYNE
05, 06, 33
SONY
08
TELEFUNKEN
10, 11, 12, 13, 14 THOMSON
10, 15
TOSHIBA
16
05, 06
(1)
(2)
20
20
30
30
DVD
Funktion:
Ein und Aus:
Video-Eingangsmodus:
Kanäle:
Lautstärke:
Numerisch:
TV
(3)
(1) Fernbedienungssignalsensor
(2) 7 m direkt vor dem Gerät.
(3) Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
7
WHITE WESTINGHOUSE
Schalter
[Í, TV] (20)
[AV] (21)
[W, X, CH] (23)
[i, j, VOLUME] (24)
[0–9, – /– –] (4)
E60TEG(GER).book 8 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Discs
≥Dieses Gerät ist sowohl mit DVD-RAMs mit als auch ohne
Cartridge kompatibel, aber die Anwendung von Cartridge-Discs
erlaubt einen besseren Schutz für wertvolle Aufnahmen.
Discs, die Sie verwenden können
Die Möglichkeiten, die Ihnen die unterschiedlichen Disctypen
bieten, sind im Folgenden aufgeführt.
Zu Ihrer Information
≥Auf diesem Gerät aufgenommene DVD-RAMs können nur
auf kompatiblen Wiedergabegeräten abgespielt werden (von
Panasonic hergestellte Geräte mit eingeschlossen).
≥Wenn Sie DVD-RAMs von Panasonic verwenden, können Sie
Sendungen aufnehmen, die es Ihnen ermöglichen, eine Kopie
anzufertigen.
≥Dieses Gerät kann keine PAL-Signale auf Discs mit NTSCSignalen aufnehmen und umgekehrt.
≥Dieses Gerät kann keine Discs bespielen, die sowohl PAL- als
auch NTSC-Signale enthalten. Die Wiedergabe von Discs, die
sowohl im PAL- als auch im NTSC-Format bespielt wurden, ist
auch auf anderen Geräten nicht immer möglich.
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
DVD-RAM
Audio
DVD-Video CDs
DVD-Audio
DVD-R
Video
CDs
MP3
Discs
Zu Ihrer Information
≥[DVD-R] zeigt DVD-Rs an, die noch nicht vollständig bespielt wurden
(Seite 29) und auf denen man weitere Aufnahmen erstellen kann.
≥DVD-Rs, die vollständig bespielt wurden, können dieselben
Funktionen verwenden wie DVD-Video-Discs. (Siehe technische
Merkmale [DVD-V].)
≥Funktionen, die die Karte nutzen können (Seite 10), werden
durch [SD/CARD] angezeigt.
Nur abspielbare Discs
Discs, die Sie zur Aufnahme und
Wiedergabe verwenden können
Discs, die Sie nur wiedergeben können, und deren Logos
Logos für die Discs, die Sie bespielen und
wiedergeben können
Vorschrift
In der
Bedienungsanlei
-tung verwendete
Kennzeichnung
DVDRAM
4,7 GB/9,4 GB,
12 cm (5z)
2,8 GB, 8 cm (3z)
[RAM]
DVD-R
4,7 GB, 12 cm (5z)
1,4 GB, 8 cm (3z)
für allgemeine
Vers. 2.0
[DVD-R]
Disctyp
Logo
Videosystem
In der
Bedienungsanleitung verwendete
Kennzeichnung
DVDAudio*1
PAL/NTSC
[DVD-A]
DVDVideo
PAL/NTSC
[DVD-V]
AudioCD
–
[CD]
VideoCD
PAL/NTSC
[VCD]
–
[MP3]
Disctyp
Der Hersteller übernimmt keine Haftung und leistet keine
Entschädigung für Verluste von aufgenommenem oder
zusammengestelltem Material, die durch Fehler des Geräts
oder der Disc entstehen, und übernimmt keine Haftung und
leistet keine Entschädigung für irgendwelche Schäden, die in
Folge eines solchen Verlustes entstehen.
Beispiele für Ursachen solcher Verluste sind
(1) Eine Disc, die mit einem DVD-Recorder oder dem DVD-Laufwerk
eines Computers eines anderen Herstellers aufgenommen und
editiert wurde, wird in diesem Gerät wiedergegeben.
(2) Eine Disc, die wie in Punkt (1) beschrieben verwendet und
dann erneut in diesem Gerät wiedergegeben wird.
(3) Eine Disc, die mit einem DVD-Recorder oder dem DVD-Laufwerk
eines Computers eines anderen Herstellers aufgenommen und
editiert wurde, wird in diesem Gerät wiedergegeben.
CD
Logo
–
*1 Wiedergabe nur in Stereo.
Regionalcode-Informationen (nur DVD-Video)
Je nachdem, wo die DVD-Player und die dazugehörige
Software verkauft werden, wird ihnen ein bestimmter
Regionalcode zugeordnet.
≥Für Kontinentaleuropa, Vereinigtes Königreich: “2”
DVD-Videos können auf diesem Gerät abgespielt werden,
falls der Regionalcode identisch ist, eine identische Zahl
enthält oder falls die DVD mit “ALL” gekennzeichnet ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Regionalcode korrekt ist,
bevor Sie Discs auswählen. Der Code dieses Geräts ist
auf der Rückseite des Geräts angegeben.
Hinweis
≥Dieses Gerät ist kompatibel mit dem Kopierschutzsystem für
beschreibbare Medien (Content Protection for Recordable
Media, CPRM), so dass Sie Sendungen, von denen jeweils eine
Kopie erstellt werden kann, auf 4,7 GB/9,4 GB DVD-RAMs
aufzeichnen können (diese sind CPRM-kompatibel). Auf DVD-Rs
oder 2,8-GB-DVD-RAMs kann nicht aufgezeichnet werden.
≥Achten Sie darauf, dass die Disc nicht zerkratzt oder verschmutzt
wird. Fingerabdrücke, Schmutz, Staub und Kratzer auf der
Aufnahmeoberfläche können die Disc für eine Aufnahme
unbrauchbar machen.
≥Wenn Sie DVD-RAMs mit Cartridge verwenden, können Sie Ihre
Aufnahmen mit der Schreibschutzvorrichtung sichern (Seite 61).
Wenn sich die Vorrichtung in dieser Position befindet, können Sie
die Disc nicht bespielen, Programme nicht mit dem Direct
Navigator löschen oder mit der Wiedergabeliste bearbeiten und
die Disc nicht formatieren.
2
ALL
2
3
4
Wiedergabe von CD-Rs und CD-RWs
Dieses Gerät kann Aufnahmen in den Formaten CD-DA (Digital-Audio),
MP3 und Video-CD sowie Audio-CD-Rs und Audio-CD-RWs
wiedergeben, die nach Beendung der Aufnahme finalisiert* wurden.
Möglicherweise können einige CD-Rs oder CD-RWs aufgrund der
Aufnahmebedingungen nicht wiedergegeben werden.
* Finalisierung: Ein Prozess, der die Wiedergabe auf kompatiblen
Geräten erlaubt.
Hinweis
≥Der Hersteller des Materials kann festlegen, wie diese Discs
abgespielt werden. Dies bedeutet, dass Sie beim Abspielen
eventuell nicht alle Funktionen nutzen können, die in dieser
Bedienungsanleitung beschrieben werden. Lesen Sie die
Beschreibung der Disc gründlich durch.
8
E60TEG(GER).book 9 ページ 2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Discs (Fortsetzung)
Discs, die nicht abgespielt werden
können
Audio-Format-Logos
Dolby Digital (Seiten 47 und 59)
Dieses Gerät kann Stereoton in Dolby Digital
(2 Kanäle) wiedergeben. Schließen Sie einen
Verstärker mit eingebautem Dolby Digital-Decoder
an, um Surround Sound genießen zu können.
≥DVD-Videos mit einem von diesem Gerät verschiedenen
Regionalcode und ohne die Markierung “All”
≥Einige DVD-Rs ≥DVD-RAM (2,6 GB/5,2 GB) ≥DVD-ROM
≥DVD-RW
≥iRW
≥CD-ROM
≥CDV
≥CD-G
≥CVD
≥SVCD
≥SACD
≥MV-Disc
≥PD
≥Photo CD
≥Divx-Video-Disc usw.
≥Abspielen von nicht standardmässigen Video-CDs und Super
Video-CDs wird nicht garantiert.
DTS Digital Surround (Seiten 47 und 59)
Schließen Sie dieses Gerät an eine Anlage an, die
über einen DTS-Decoder verfügt, um DVDs mit
diesem System abzuspielen.
Disctypen je nach Art des
angeschlossenen Fernsehgeräts
DVD-R
Sie können DVD-R auf kompatiblen DVD-Playern
wiedergeben, indem Sie sie auf diesem Gerät finalisieren [ein
Prozess, der es möglich macht, Aufnahmen auf DVD-R auf
kompatiblen DVD-Playern abzuspielen (Seite 29)] und sie so
effektiv zu DVD-Videos machen.
Wenn Sie in PAL oder NTSC aufgenommene Discs verwenden,
richten Sie sich nach dieser Tabelle.
TV-Typ
ªVor der Finalisierung
Sie können den auf der Disc vorhandenen Platz weiterbespielen
und Editierfunktionen ausführen, wie zum Beispiel Discs und
Programme zu benennen und Programme zu löschen.
Sie können keine DVD-R mit diesem Gerät bespielen oder
editieren, wenn sie mit einem anderen Gerät bespielt wurde, egal
ob sie finalisiert wurde oder nicht.
Sie können nicht auf Teile aufnehmen, die bereits aufgenommen
wurden.
Durch das Löschen von Programmen wird die auf der Disc zur
Verfügung stehende Zeit nicht erhöht.
MultisystemTV
Disc
Ja/Nein
PAL
Ja
NTSC
Ja
PAL
Nein
NTSC
Ja*1
NTSC-TV
PAL
Ja
PAL-TV
NTSC
ªNach der Finalisierung
Ja*2 (PAL60)
*1 Wenn Sie “NTSC” unter “TV System” (Seiten 54) wählen, könnte
das Bild deutlicher werden.
*2 Falls Ihr Fernsehgerät nicht für die Wiedergabe von PAL 525/60Signalen geeignet ist, wird das Bild nicht korrekt wiedergegeben.
Mithilfe dieses DVD-Recorders können Sie Bild und Ton auf DVDVideos aufnehmen und somit Ihre eigenen DVD-Videos erstellen.
≥Die mit diesem Gerät eingegebenen Titel erscheinen als Menüs.
≥Programme von über 5 Minuten Länge werden in 5-MinutenKapitel unterteilt.
≥Auf diese DVD-R kann nicht wieder aufgenommen werden, und
sie können auch nicht weiter editiert werden.
≥Diese DVD-R kann auf anderen DVD-Playern wiedergegeben
werden, jedoch wird die Kompatibilität nicht garantiert.
Die Wiedergabe ist eventuell aufgrund des von Ihnen
verwendeten Players, der DVD-R oder des Zustands der
Aufnahme nicht möglich. Verwenden Sie dieses Gerät, falls der
Player die Disc nicht abspielen kann.
DVD-Discs und Sonderzubehör
≥DVD-RAM
Auf diesem Format können auch Signale aufgezeichnet werden,
die einen Kopierschutz gestatten.
9,4 GB, doppelseitig, Typ 4-Cartridge:
LM-AD240E
4,7 GB, einseitig, Typ 2-Cartridge:
LM-AB120E
(3er Satz, LM-AB120E3)
4,7 GB, einseitig, keine Cartridge:
LM-AF120E
(3er Satz, LM-AF120E3)
≥DVD-R
4,7 GB, einseitig, keine Cartridge:
LM-RF120E
≥DVD-RAM/PD-Discreiniger:
LF-K200DCA1
≥DVD-RAM/PD-Linsenreiniger:
LF-K123LCA1
Zu Ihrer Information
≥Nach Abschluss der Aufnahme dauert es etwa 30 Sekunden, bis
das Gerät die Informationen zur Aufnahmesteuerung abschließt.
≥Bei einer Aufnahme auf DVD-R optimiert das Gerät die Disc für
jede Aufnahme. Die Optimierung wird durchgeführt, wenn Sie
nach dem Einlegen der Disc den Recorder starten oder das
Gerät einschalten. Wurde die Disc mehr als 50 Mal optimiert,
sind eventuell keine Aufnahmen mehr möglich.
≥Die ersten 30 Sekunden einer Aufnahme fehlen möglicherweise,
wenn Sie hintereinander timergesteuerte Aufnahmen
durchführen.
≥Das Video wird unabhängig vom Video-Eingangssignal im
Seitenverhältnis 4:3 aufgenommen. Sie können die
Bildschirmgröße für die Wiedergabe mit der
Bildschirmeinstellung Ihres Fernsehgeräts korrigieren.
≥Aufgrund der Aufnahmebedingungen kann die Wiedergabe in
bestimmten Fällen unmöglich sein.
≥Wir empfehlen Ihnen, von Panasonic hergestellte DVD-Rs zu
verwenden, da sie auf Kompatibilität mit diesem Gerät geprüft
wurden.
≥Sie können den Audiotyp nicht ändern, wenn Sie in diesem Gerät
eine DVD-R verwenden. Wählen Sie vor der Aufnahme den
Audiotyp (M1 oder M2), indem Sie “Bilingual Audio Selection” im
Menü “Sound” wählen. (Seite 53)
≥Eine mit diesem Gerät aufgenommene DVD-R kann in anderen
DVD-Recordern von Panasonic unter Umständen nicht bespielt
werden.
9
E60TEG(GER).book 10 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
SD/PC-Karte und Standbilder
Karten, die Bilder anzeigen und
speichern können
SD-Kartensteckplatz
≥SD-Speicherkarte
≥MultiMediaCard
Ordner, die angezeigt/gespeichert
werden können
Standbilder (Dateinamen mit dem Format: xxxxxxxx.JPG), die wie
PC-Kartensteckplatz
≥SD-Speicherkarte*1
≥MultiMediaCard*1
≥CompactFlash*1
≥SmartMedia*1
≥MEMORY STICK*1
≥xD-Picture Card*1
≥Microdrive*1*2
≥ATA-Flash-PC-Karte
≥Mobile Festplatte*2*3
unten gezeigt in Ordnern (
) gespeichert sind, können
angezeigt/gespeichert werden.
Ordner unterhalb von
, die Standbilder enthalten, können nicht
angezeigt oder gespeichert werden.
: Gültiger Ordner*
: Ordner höherer Ebene
* Gültiger Ordner:
Dieser Begriff bezeichnet einen Ordner, der von diesem Gerät
erkannt wird und der Standbilder enthält, die von diesem Gerät
angezeigt werden können.
≥Auf einem Computer erstellte Ordner werden von diesem Gerät
nicht erkannt. Orientieren Sie sich bei der Verwendung
computererstellter Ordner an der unten abgebildeten Struktur.
1
* Es wird ein PC-Kartenadapter benötigt, der den PCKartenstandards entspricht.
*2 Kann nur Standbilder anzeigen und auf DVD-RAM speichern.
*3 Auf SD-Medien gespeicherter Inhalt (SV-PT1).
≥Kompatibel mit: FAT 12 oder FAT 16
≥Formatieren Sie Speicherkarten mit diesem Gerät, bevor Sie sie
zum ersten Mal beschreiben (Seite 45). Beachten Sie, dass die
Speicherkarte unter Umständen nicht mehr in anderen Geräten
verwendet werden kann, nachdem Sie sie in diesem Gerät
formatiert haben.
≥Dieses Gerät verwendet das Digital Print Order Format
(DPOF, Seite 44). (Nur Karte)
≥Verwenden Sie nur die oben empfohlenen Speicherkarten.
Struktur für Standbildordner
z. B.,
Karte
¢¢¢ : Zahlen
XXX : Buchstaben
DCIM
¢¢¢XXXXX
ªSchreibschutz
XXXXXXXX.JPG
XXXXXXXX.JPG
Für Karten mit einer Schreibschutzvorrichtung gilt, dass keine
Schreib-, Lösch- oder Formatierungsvorgänge auf der Karte
möglich sind, solange diese Vorrichtung aktiviert ist.
¢¢¢XXXXX
Standbilddatei
XXXXXXXX.JPG
Oder
XXXXXXXX.TIF
XXXXXXXX.JPG
ªDie Kartenanzeige (“SD” oder “CARD”) im Display
Drücken Sie [:, 9], um zwischen den
Ordnern zu wechseln.
§
IM¢¢CDPF oder IMEXPORT
Um Schäden an der Speicherkarte zu vermeiden, dürfen Sie
die SD/PC-Karte erst einsetzen und entfernen, nachdem Sie
das Gerät ausgeschaltet haben.
Die Anzeige im Display blinkt, wenn Daten auf die Karte
geschrieben oder von ihr gelesen werden. Schalten Sie das Gerät
nicht ab und entfernen Sie die Karte nicht, solange die Anzeige
blinkt. Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen im Gerät kommen
oder die auf der Karte gespeicherten Inhalte werden beschädigt.
XXXXXXXX.JPG
XXXXXXXX.JPG
DVDRAM
JPEG
DCIM¢¢¢
¢¢¢XXXXX
Standbilder, die angezeigt/gespeichert
werden können
XXXXXXXX.JPG
XXXXXXXX.JPG
≥Dieses Gerät kann mit einer digitalen Kamera aufgenommene
DCF*-konforme JPEG- und TIFF-Dateien anzeigen.
* Design rule for Camera File system: einheitlicher Standard der
Japan Electronics and Information Technology Industries
Association (JEITA).
≥Bilddefinition:
Kompatibel im Bereich 320k240–6144k4096
(Unterabtastung: 4:2:2 oder 4:2:0)
≥Dieses Gerät kann maximal 300 Ordner (einschließlich
Hauptordner) und 3.000 Dateien verwalten. Dateien und Ordner,
mit denen die maximal zulässige Zahl überschritten wird, können
nicht angezeigt, kopiert oder gelöscht werden.
≥Audio, Video und Standbilder (MOTION JPEG usw.), die nicht
dem DCF-Standard entsprechen, und Standardbilder anderer
Formate als JPEG und TIFF können nicht angezeigt werden.
≥Auch auf einen Computer erstellte oder bearbeitete Standbilder
können unter Umständen nicht angezeigt werden.
≥Das TIFF-Format ist kompatibel mit unkomprimierten RGBChunky-Formaten. Andere Arten von TIFF-Dateien können nicht
angezeigt werden.
Drücken Sie [:, 9], um zwischen
den Ordnern zu wechseln.
§
DCIM
XXXXXXXX.JPG
XXXXXXXX.JPG
§Ordner können auf anderen Geräten erstellt werden. Diese
Ordner können jedoch nicht als Ziel von Kopiervorgängen
gewählt werden.
≥Der Ordner kann nicht angezeigt werden, wenn sein Name
nur Nullen (“0”) als Zahlenwerte enthält (z. B., DCIM000 usw.).
≥Einige auf Computern erstellte Ordnernamen können auf
diesem Gerät möglicherweise nicht angezeigt werden.
Hinweis
≥Es kann sehr lange dauern, wenn viele Ordner oder Dateien
angezeigt, kopiert oder gelöscht werden sollen.
≥Ordnertitel, die mithilfe anderer Gerät festgelegt wurden, werden
auf diesem Gerät möglicherweise nicht ordnungsgemäß angezeigt.
≥Bei der Wiedergabe von TIFF-Dateien kann es einige Zeit
dauern, bis diese angezeigt werden.
10
E60TEG(GER).book 11 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Anschluss und Einstellungen
Ziehen Sie die Netzkabel aller anzuschließenden Geräte ab, bevor Sie Kabel anschließen oder abtrennen.
Verwenden eines Audio/Video-Kabels oder eines Audio/S-Video-Kabels.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie Ihr Gerät mit einem Audio/Video-Kabel an ein Fernsehgerät anschließen. (AV-Anschluss)
(1)
OUT1
VIDEO
S-VIDEO
OUT1
VIDEO
AV1 IN
R - AUDIO - L
EXTERNAL
CONTROL
R - AUDIO - L
S-VIDEO
Y
PB
PR
OPTICAL
S-VIDEO
OUT2
VIDEO
AV3 IN
R - AUDIO - L
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
2
(2)
3
1
ªStellen Sie die Anschlüsse wie folgt her
1
2
3
Buchsen
(1) Audio/Video-Ausgangsbuchse
(2) Audio/Video-Eingangsbuchse
Audio/Video-Kabel (mitgeliefert)
Wechselstrom-Netzkabel (mitgeliefert)
Wechselstrom-Netzkabel (Sonderzubehör)
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie Ihr Gerät mit einem S-Video-Kabel an ein Fernsehgerät anschließen. (S-Video-Anschluss)
(2) (1)
OUT1
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
OUT2
R - AUDIO - L
AV3 IN
S-VIDEO
OUT1
VIDEO
AV1 IN
R - AUDIO - L
EXTERNAL
CONTROL
R - AUDIO - L
S-VIDEO
Y
PB
(3)
PR
OPTICAL
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
3
2
(4)
4
1
ªStellen Sie die Anschlüsse wie folgt her
1
2
3
4
Buchsen
(1) S-Video-Ausgangsbuchse
(2) Audio/Video-Ausgangsbuchse
(3) S-Video-Eingangsbuchse
(4) Audio/Video-Eingangsbuchse
Audio/Video-Kabel (mitgeliefert)
S-Video-Kabel (Sonderzubehör)
Wechselstrom-Netzkabel (mitgeliefert)
Wechselstrom-Netzkabel (Sonderzubehör)
Schließen Sie das Gerät nicht über einen Videorecorder an
Videosignale, die über Videorecorder gespeist werden, werden durch Kopierschutzsysteme
beeinträchtigt und das Bild wird nicht wie auf dem Fernsehgerät angezeigt.
Zu Ihrer Information
Informationen zur Einstellung der Uhr finden Sie auf Seite 56.
11
E60TEG(GER).book 12 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wahl des Bildschirmformats
Das Bildschirmformat ist werkseitig für normales Fernsehen auf 4:3 eingestellt. Sie brauchen diese Einstellung nicht zu ändern, wenn Sie
einen Bildschirm mit einem Format von 4:3 haben.
Vorbereitung
≥Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie den geeigneten Videoeingang, entsprechend der vorgenommenen Anschlüsse.
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1
2
3
4
Drücken Sie die Taste [Í, DVD] (1), um das Gerät einzuschalten.
Drücken Sie [SETUP] (35), um das SETUP-Fenster aufzurufen.
Wählen Sie mit [3, 4] (10) den entsprechenden “Connection” und drücken Sie [2] oder [1] (10).
Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “TV Aspect” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
SETUP
TV Aspect
Progressive (NTSC)
TV System
Settings
Normal (4:3) TV
Disc
Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)
Picture
Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)
Sound
Display
TAB
SELECT
Connection
ENTER
RETURN
5 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das TV-Bildschirmformat und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
TV Aspect
SETUP
Norm (4:3)
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Wide (16:9)
SELECT
ENTER
RETURN
≥4:3 (Werkseinstellung)
≥16:9
ªUm zum vorhergehenden Bildschirm zurückzukehren
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Hinweis
Sie können das SETUP-Fenster auch aufrufen, indem Sie im FUNCTIONS-Fenster die Option “SETUP” wählen (Seite 22).
Zu Ihrer Information
Neben “TV Aspect” können auch andere Einstellungen die Bildwiedergabe auf Ihrem Fernsehbildschirm beeinflussen. Überprüfen Sie die
folgenden Punkte, wenn das Bild auf Ihrem Fernsehgerät nicht korrekt erscheint.
≥“Connection” — “Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)” oder “Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)” (Seite 54).
≥Die Formateinstellung auf einer Disc entscheidet, wie das Bild dargestellt wird.
≥Die Videoeinstellungen an Ihrem Fernseher.
12
E60TEG(GER).book 13 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Wenn ein Menü auf dem Fernsehbildschirm erscheint
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Verwenden Sie die Menüs anhand der folgenden
Bedienungsvorgänge. Die Bedienung hängt letztendlich von der
eingelegten Disc ab.
Drücken Sie die Zifferntasten (4), um einen Eintrag zu
wählen, oder bewegen Sie sich mit [3, 4, 2, 1] (10) im
Menü, um einen Eintrag zu wählen, und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
≥Sie können nach dem Start der Wiedergabe zu einem Menü
zurückkehren, indem Sie [TOP MENU] (9) (DVD-Audio,
DVD-Video), [MENU] (27) (DVD-Video) oder [RETURN] (28)
(Video-CD) drücken.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1 Drücken Sie die Taste [Í, DVD] (1), um das Gerät
einzuschalten.
2 Drücken Sie die Taste [<, OPEN/CLOSE] (3), um
das Discfach zu öffnen und die Disc einzulegen.
(2)
Hinweis
≥Die Disc dreht sich weiterhin, während das Menü auf dem
Display erscheint, selbst nach Beendigung der Wiedergabe.
Drücken Sie [∫] (7) nach Beendigung der Wiedergabe, um den
Motor des Geräts und den Bildschirm des Fernsehgeräts zu
schonen.
(1)
z. B.: DVD-RAM
(1) Der Pfeil muss nach vorn zeigen.
(2) Richten Sie die Disc korrekt aus.
≥Legen Sie die Disc mit dem Etikett nach oben und nach vorn
gerichtetem Pfeil ein. (Legen Sie doppelseitige Discs so ein,
dass das Etikett der Seite, die Sie abspielen möchten, nach
oben zeigt.)
≥Legen Sie die Disc auf die dafür vorgesehene Führung.
≥Legen Sie nur eine Disc ein.
Zu Ihrer Information
≥Wenn “ ” auf dem Fernsehbildschirm erscheint
Der Vorgang wird durch das Gerät oder die Disc unterbunden.
≥[RAM] [DVD-R]
Die Wiedergabe beginnt am Anfang des Programms, das zuletzt
aufgenommen wurde. Falls dieses Programm extrem kurz ist,
beginnt die Wiedergabe am Anfang des davor aufgenommenen
Programms. Wählen Sie “TOP PLAY” im FUNCTIONS-Fenster
(Seite 22), um die Wiedergabe des ältesten Programms auf der
Disc zu starten (Programm 1).
3 Drücken Sie [1] (26).
≥Das Discfach wird geschlossen und die
Wiedergabe beginnt.
(Das Gerät braucht eine gewisse Zeit
zum Lesen der Disc, bevor die
Wiedergabe beginnt.)
≥Wenn die Wiederaufnahmefunktion (Seite 14) nicht aktiviert
ist, beginnt die Wiedergabe ab dem zuletzt aufgenommenen
Programm. [RAM] [DVD-R]
≥Die Wiedergabe beginnt am Anfang der Disc.
[DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
≥Wenn Sie eine DVD-RAM mit aktivierter
Schreibschutzvorrichtung einlegen (Seite 61) und
[< , OPEN/ CLOSE] (3) drücken, dann startet die
Wiedergabe automatisch.
Löschen eines Programms, das
wiedergegeben wird
[RAM] [DVD-R]
Das gerade wiedergegebene Programm und alle während
dieser Wiedergabe erstellten Wiedergabelisten (Seite 34)
werden gelöscht und können danach nicht mehr geladen
werden. Vergewissern Sie sich, dass das gewünschte
Programm ausgewählt wurde, bevor Sie den Löschvorgang
durchführen.
1
ªUm die Wiedergabe zu stoppen
Drücken Sie [ERASE] (32).
Drücken Sie [∫] (7). (Seite 14, “Start der
Wiedergabe an dem Punkt, an dem Sie
sie unterbrochen hatten”)
≥Wenn Sie die Wiedergabe anhalten,
kann eine der Abbildung entsprechende
Bildschirmanzeige erscheinen.
Diese Bildschirmseite erscheint auch,
wenn Sie CDs wiedergeben.
Erase Programme
Remaining Time
0 : 58 SP
Corresponding PLAY LIST will also be erased.
Erase
Cancel
SELECT
SELECT
ENTER
RETURN
2 Wählen Sie mit [2] (10) oder [:/6] (47) die
Drücken Sie [;] (8).
Drücken Sie die Taste nochmals, um die Wiedergabe fortzusetzen.
Option “Erase” und drücken Sie [ENTER] (10) oder
[ERASE] (32).
ªBei Discs ohne Cartridge
≥Wählen Sie mit [1] (10) or [5/9] (47) die Option
“Cancel” und drücken Sie [ENTER] (10) oder [ERASE] (32).
Der Abbruch ist auch über die Taste [RETURN] (28)
möglich.
(1)
(2)
ERASE
ENTER
≥Das Menü wird nach ca. 10 Sekunden ausgeblendet.
ªUm auf Wiedergabepause zu schalten
(1) Legen Sie die Disc
so ein, dass das
Etikett nach oben
zeigt. (Bei
doppelseitigen
Discs legen Sie
die Seite, die Sie
wiedergeben
möchten, mit dem
Etikett nach oben
ein.)
(2) Führung für 12 cm
(5q)-Disc
Während der Wiedergabe
Hinweis
≥Ein Programm kann nicht gelöscht werden, wenn Aufnahme und
Wiedergabe gleichzeitig erfolgen (Seite 21).
≥Es ist nicht möglich, ein Programm zu löschen, das momentan
aufgenommen wird.
≥Die auf der DVD-R vorher verfügbare Aufnahmezeit bleibt auch
nach dem Löschen von Programmen gleich.
(3)
(3) Führung für 8 cm (3q)-Disc
13
E60TEG(GER).book 14 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs (Fortsetzung)
Quick View (Wiedergabe t1,3)
Schnellsuchlauf – vorwärts und
rückwärts – SCHNELLSUCHLAUF
[RAM]
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Während der Wiedergabe oder während des Zeitsprungs können
Sie die Wiedergabe mithilfe der Quick View-Funktion im Vergleich
zur normalen Wiedergabe beschleunigen und Zeit sparen.
Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste [6, SLOW/SEARCH] oder
[5, SLOW/SEARCH] (25).
Während der Wiedergabe
Halten Sie die Taste [1] (26) ungefähr 1 Sekunde lang
gedrückt.
[6]: rückwärts
[5]: vorwärts
DVD-RAM
DVD-RAM
PLAY x1.3
• • • •
L R
L R
≥Drücken Sie [1] (26), um wieder zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren.
≥Sie können diese Funktion nicht nutzen, wenn “PLAY k1.3 &
Audio during Search” unter “Sound” auf “Off” eingestellt ist
(Seite 53).
≥Dieses Funktion steht nur für DVD-RAMs zur Verfügung, die mit
Dolby Digital bespielt wurden.
≥Die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe mit Quick View
(Wiedergabe k1,3) ist nur im Aufnahme-Modus SP, LP und EP
möglich.
≥Quick View (Wiedergabe k1,3) ist nicht möglich, wenn
“Bearbeitungsmenü” angezeigt wird. (Seiten 32–36)
≥Während der Wiedergabe mit Quick View (Wiedergabe k1,3)
ändert sich der digitale Audio-Ausgang in PCM-Ausgang.
≥Die nahtlose Wiedergabe funktioniert nicht mit Programmen, die
mit Quick View wiedergegeben werden. (Seite 53)
≥Wenn Sie die Taste [:/6] oder [5/9] (47) des Geräts
benutzen, drücken Sie sie mindestens 1 Sekunde lang.
≥Es gibt 5 Suchlaufgeschwindigkeiten. Mit jedem Tastendruck
erhöht sich die Geschwindigkeit.
≥Die Suchlaufgeschwindigkeit wird beibehalten, wenn Sie die
Taste loslassen.
≥Drücken Sie [1] (26), um wieder zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren.
≥Bei DVD-RAMs, DVD-Rs, Audio-DVDs, DVD-Videos und VideoCDs ist der Ton nur bei der Wiedergabe mit normaler
Wiedergabegeschwindigkeit zu hören (nur in Vorwärtsrichtung).
Sie können den Ton auch ausschalten (Seite 53, “Sound”—
“PLAY k1.3 & Audio during Search”).
≥Der Ton ist während der Folgewiedergabe und bei gleichzeitiger
Aufnahme und Wiedergabe nicht zu hören.
Start der Wiedergabe an dem Punkt, an
dem Sie sie unterbrochen hatten
(Wiederaufnahmefunktion)
Wiedergabe in Zeitlupe
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] (Nur bewegte Bilder) [DVD-V] [VCD]
Während der Pausenfunktion
Drücken Sie die Taste [6, SLOW/SEARCH] oder
[5, SLOW/SEARCH] (25).
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
1
Während der Wiedergabe
[6]: rückwärts (funktioniert nicht bei Video-CDs)
[5]: vorwärts
Drücken Sie [∫] (7).
≥Das Gerät registriert die Position.
2 Drücken Sie [1] (26).
≥Wenn Sie die Taste [:/6] oder [5/9] (47) des Geräts
benutzen, müssen Sie sie mindestens 1 Sekunde lang drücken.
≥Es gibt 5 Zeitlupengeschwindigkeiten. Mit jedem Tastendruck
erhöht sich die Zeitlupengeschwindigkeit.
≥Die Zeitlupengeschwindigkeit wird beibehalten, wenn Sie die
Taste loslassen.
≥Drücken Sie [1] (26), um wieder zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren.
≥Die Wiedergabe beginnt an dem Punkt, an
dem Sie sie unterbrochen haben.
ªAusschalten der Wiederaufnahmefunktion
Drücken Sie [∫] (7), während das Gerät die Position speichert.
(Die Position wird auch gelöscht, wenn Sie das Gerät ausschalten.)
ªBeginn der Wiedergabe bei einer gespeicherten
Position nach dem Ausschalten des Geräts
Drücken Sie [POSITION MEMORY] (18) während der Wiedergabe.
(Die Meldung “Position Memorized” erscheint auf dem Fernseher.)
Wenn Sie nun die Taste [1] (26) drücken, nachdem Sie das Gerät
in den Standby-Modus versetzt und dann wieder eingeschaltet
haben, beginnt die Wiedergabe an der gespeicherten Position.
Einzelbild Wiedergabe
Zu Ihrer Information
[DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
≥Wenn Sie [∫] (7) oder [POSITION MEMORY] (18) drücken,
oder wenn Sie das Discfach öffnen, wird die gespeicherte
Position gelöscht.
Drücken Sie die Taste [2;, FRAME] oder
[;1, FRAME] (12) oder [2, 1] (10).
[RAM]
≥Die Positionsmarkierung wird auf der Disc verzeichnet und bleibt
so lange intakt, bis Sie eine andere Position markieren.
Sie können keine Positionen markieren, wenn die Disc
elektronisch mit der Funktion DISC INFORMATION (Seite 28)
oder mit der Schreibschutzvorrichtung (Seite 61) geschützt ist.
Heben Sie den Schutz auf, bevor Sie eine andere Position markieren.
≥Wenn Sie die Taste [∫] (7) drücken, bevor Sie das Gerät in den
Standby-Modus schalten, nachdem Sie [POSITION MEMORY]
(18) gedrückt haben, um eine Position zu speichern, wird die
Wiedergabe beim Drücken der Taste [1] (26) an der Position
fortgesetzt, an der Sie die Taste [∫] (7) gedrückt haben.
≥Jeder Tastendruck zeigt das nächste oder das vorhergehende
Einzelbild.
≥Drücken Sie [1] (26), um wieder zur normalen Wiedergabe
zurückzukehren.
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] (Nur bewegte Bilder) [DVD-V] [VCD]
Nur über die Fernbedienung
Während der Pausenfunktion
[2;] oder [2]: rückwärts (funktioniert nicht mit Video-CDs)
[;1] oder [1]: vorwärts
14
E60TEG(GER).book 15 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs (Fortsetzung)
Überspringen
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Sie können an den Anfang von Stücken (Seite 60) und Kapiteln
(Seite 60) springen und die Wiedergabe dort wieder aufnehmen.
Bei DVD-RAMs und DVD-Rs können Sie zum Start eines
Programms springen und die Wiedergabe von dort beginnen.
Der Abschnitt zwischen dem Punkt, an dem die Aufnahme
gestartet wurde, und dem Punkt, an dem sie beendet wurde, wird
ein “Programm” genannt.
[DVD-A]
≥Während der Anzeige des Bildschirmschoners können Sie eine
Gruppennummer angeben.
z. B., “5”: [5]
≥Vorrangige Gruppen wiedergeben
Einige Discs enthalten vorrangige Gruppen. Wenn nach der
Auswahl einer Gruppe ein Passwortbildschirm erscheint, geben
Sie das Passwort über die Zifferntasten ein und drücken Sie
[ENTER] (10). Lesen Sie auch die Informationen auf der
Dischülle.
Während Wiedergabe oder Pause
Drücken Sie die Taste [:, SKIP] oder [9, SKIP]
(6).
[:]: rückwärts
[9]: vorwärts
Mit jedem Tastendruck wird die Zahl der Sprünge erhöht.
Zu Ihrer Information
≥Nach dem Überspringen kehrt das Gerät in den vorhergehenden
Status zurück, d.h. Wiedergabe oder Pause.
≥Drücken Sie die Taste [1] (26), um die Wiedergabe zu starten,
wenn die Pausenfunktion aktiv war.
≥Wenn Sie [:] oder [9] (6) drücken, während ein
DVD-Menü angezeigt wird oder die Wiedergabe-Kontrollfunktion
bei Video-CDs aktiv ist (Seite 60), dann gelangen Sie
möglicherweise zu einem Menübildschirm.
≥Sie können auch Positionen, zu denen Sie springen möchten,
markieren (Seite 17).
(1) Wiedergabepositi
on
(2) Zweimal
(3) Einmal
(4) Kapitel/Stück
(1)
(2)
(3)
(4)
Manuelles Überspringen
[RAM] [DVD-R]
Nur über die Fernbedienung
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste [MANUAL SKIP] (30).
Die Wiedergabe startet etwa 5 Minuten später.
Wahl einer Zeitspanne, die übersprungen
werden soll—ZEITSPRUNG
(2)
(3)
[RAM] [DVD-R]
(4)
(4)
[:]
(1) Wiedergab
eposition/
(1)
(3)
Stopp(4)
(4)
Modus
(2) Markierung
(6)
(7)
(3) Zweimal
[:]
(4) Einmal
(5) Dreimal
(6) Die vorhergehende Aufnahme
(7) Aktuelle Aufnahme
(8) Nachfolgende Aufnahme
Sie können eine Zeitspanne wählen und diese dann mit einem
Tastendruck überspringen.
[9]
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
(5)
1
(2)
(3)
Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste [TIME SLIP] (29).
(8)
0 min
[9]
2
Hinweis
[RAM] [DVD-R]
Im Stopp-Modus können Sie die Markierung nicht verschieben,
auch nicht durch Drücken von [:] oder [9] (6).
Innerhalb von 5 Sekunden
Drücken Sie die Taste [3, 4] (10), um die Zeit
einzugeben, und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
≥Die Wiedergabe überspringt die von Ihnen eingegebene
Zeitspanne.
≥Drücken Sie [3] (10), um die Zeitspanne in 1-MinutenSchritten zu verlängern [4] (10) oder zu verkürzen. Halten
Sie [3] (10) gedrückt, um die Zeitspanne in 10-MinutenSchritten zu verlängern oder [4] (10) oder zu verkürzen.
Start der Wiedergabe von einem
ausgewählten Programm, Titel, Kapitel
oder Stück aus
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Nur über die Fernbedienung
–5 min
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Zifferntasten (4), um den
gewünschten Eintrag zu wählen. (Seite 4)
Hinweis
≥Sie können diese Funktion nicht verwenden, während ein
“DIRECT NAVIGATOR” (Seite 30) oder eine Wiedergabeliste
“PLAY LIST” (Seite 33) auf dem Bildschirm angezeigt werden.
≥Dieser Vorgang funktioniert nur, wenn bestimmte Discs gestoppt
werden (der Bildschirmschoner befindet sich auf dem
Fernsehgerät).
15
E60TEG(GER).book 16 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs (Fortsetzung)
Wechsel der Tonspur
ªWährend der Wiedergabe einer Video-CD
[RAM] [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
LR>L>R
^-------------}
Nur über die Fernbedienung
V-CD
PLAY
Sie können die Tonspur für die Aufnahme oder für die Wiedergabe
mit dem folgenden Verfahren wechseln.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
(4)
Während der Wiedergabe
(4) z. B.: “LR” ist gewählt
Drücken Sie die Taste [AUDIO] (36), um die Tonspur zu
wählen.
Zu Ihrer Information
≥Sie können auch das DISPLAY-Menü verwenden, um die
Tonspur zu wechseln.
≥Sie können die Tonspur für die Bilder, die bei gleichzeitiger
Aufnahme und Wiedergabe und mit Zeitsprung abgespielt
werden, wechseln.
Wie die Tonspur wechselt, hängt vom Zeitpunkt ab, zu dem Sie die
Taste drücken.
ªWährend der Wiedergabe eines auf DVD-RAM
aufgenommenen Fernsehprogramms
LR
ªWenn Sie das Gerät mit einem optischen Digitalkabel
an eine andere Anlage angeschlossen haben
Wenn es sich um eine Stereosendung handelt
LR>L>R
^-------------}
(1) z. B.: “LR” ist gewählt.
Sie können die Tonspur nicht wechseln, wenn Sie in den
folgenden Fällen nur ein optisches Digitalkabel für den Anschluss
verwendet haben:
≥Während der Wiedergabe eines auf DVD-RAM aufgenommenen
Stereo-Fernsehprogramms oder eines zweisprachigen
Fernsehprogramms.
≥Während der Wiedergabe von auf einem anderen Gerät
aufgezeichneten Material.
ªWährend der DVD-Audio- oder DVD-VideoWiedergabe
Verwendung von DVD-R oder Discs bei der LPCMAufnahme
DVD-RAM
PLAY
(1)
LR
Sie können die Nummer der Tonspur jedes Mal wechseln, wenn
Sie die Taste drücken. Dies ermöglicht es Ihnen, zum Beispiel die
Tonspur zu ändern.
Soundtrack
1 ENG
Wenn sich eine DVD-R im Discfach befindet bzw. die Aufnahme
auf LPCM eingestellt ist, können Sie die Taste [AUDIO] (36) oder
das DISPLAY-Menü nicht verwenden, um die Tonspur zu
wechseln.
Î Digital 3/2.1ch
≥Während der Wiedergabe
Die für die Aufnahme gewählte Tonspur wird abgespielt. Dies wird
als “LR” angezeigt.
(2)
ªTonaufnahme mit LPCM
Soundtrack
2 FRA
Gehen Sie wie folgt vor, um eine bessere Aufnahmequalität zu
erreichen.
1) Wählen Sie “LPCM” im SETUP-Menü, “Sound”— “Audio Mode
for XP Recording” (Seite 53).
2) Stellen Sie den Aufnahme-Modus auf “XP”.
Î Digital 3/2.1ch
(3)
(2) z. B.: [DVD-V] Die gewählte Sprache ist Englisch.
(3) z. B.: [DVD-V] Die Sprache wechselt zu Französisch.
Hinweis
≥Für Tonaufnahmen mit LPCM müssen mehr Daten als üblich auf
dem Datenträger gespeichert werden. Folglich kann bei LPCMAufnahmen die Bildqualität schlechter sein als bei Aufnahmen im
normalen XP-Modus.
16
E60TEG(GER).book 17 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs (Fortsetzung)
ªUm eine Markierung zu löschen
Markieren von Stellen für die erneute
Wiedergabe—MARKIERUNG
Wählen Sie mit [2, 1] (10) eine Markierungsnummer und
drücken Sie die Taste [CANCEL] (5).
≥Die Nummer wird durch einen Stern ersetzt und die Position wird
gelöscht.
[RAM] [DVD-R]
Sie können bis zu 999 Punkte auf einer Disc markieren, um später
dorthin zurückzukehren. Diese Markierungen werden direkt auf die
DVD-RAM geschrieben, aber wieder gelöscht, falls Sie die DVD-R
entfernen oder finalisieren.
ªLöschen der DISPLAY-Menüs
Drücken Sie die Taste [DISPLAY] (17).
[DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Hinweis
[RAM]
≥Diese Funktion kann nicht verwendet werden, wenn Sie eine
Wiedergabeliste verwenden.
≥Markierungen können nicht zu Discs oder Programmen
hinzugefügt bzw. gelöscht werden, falls diese mit einem
Schreibschutz versehen sind (Seiten 28, 61).
Sie können bis zu 5 Punkte auf einer Disc markieren, um später
dorthin zurückzukehren. Alle Markierungen werden entfernt, wenn
das Discfach geöffnet wird.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
ª Direktes Markieren von Positionen
[RAM] [DVD-R]
≥Die Markierungen werden in zeitlicher Reihenfolge angeordnet.
Daher können sich die Markierungsnummern ändern, wenn
Markierungen hinzugefügt oder gelöscht werden.
Während der Wiedergabe
Drücken Sie [MARKER] (16).
≥Eine Markierung wird eingefügt.
[DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
≥Diese Funktion kann nicht verwendet werden, falls die
verstrichene Wiedergabezeit der Disc auf dem Display des
Geräts angezeigt wird.
≥Einige aufgezeichnete Untertitel können nicht markiert werden.
ª Verwenden von DISPLAY-Menüs zur
Markierung von Positionen
Symbol für die Markierung anzeigen
1
Während der Wiedergabe
Drücken Sie die Taste [DISPLAY] (17).
Disc
Play
Picture
Sound
Soundtrack
Î Digital 2/0ch
1
Subtitle
OFF
Audio channel
LR
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) Wiedergabe und
drücken Sie [1] (10).
Disc
Play
Picture
Sound
Repeat Play
Marker
OFF
††††††††††
1s10
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Marker” und
drücken Sie [1] (10), um den ersten Stern zu
markieren (¢).
[RAM] [DVD-R]
1s10
††††††††††
[DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
†††††
Markieren von Positionen
1 Wählen Sie mit [2, 1] (10) einen Stern aus (¢).
2 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Eine Markierung wird eingefügt.
Bei der Markierung der Position 11 und darüber hinaus
[RAM] [DVD-R]
1 Markieren Sie mit [2, 1] (10) die Option “1–10”.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “11–20”.
≥Sie können die nächste 10er-Gruppe wählen, wenn die
aktuelle Gruppe voll ist.
3 Verwenden Sie [1] (10).
≥Der erste Stern wird markiert.
4 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10), um eine
Position zu markieren.
Wiedergabe ab einer markierten Position
1 Wählen Sie mit [2, 1] (10) eine
Markierungsnummer.
2 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Wiedergabe beginnt ab einer markierten Position.
17
E60TEG(GER).book 18 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Discs (Fortsetzung)
≥Die maximale Anzahl von Stücken und Gruppen ist erkennbar:
999 Stücke und 99 Gruppen.
≥Kompatible Komprimierungsrate: zwischen 32 kbit/s und
320 kbit/s.
Verwendung der Menüs zur Wiedergabe
von MP3-Discs
[MP3]
Dieses Gerät kann MP3-Dateien abspielen, die mit einem
Computer auf CD-R/RW aufgezeichnet wurden. Dateien werden
als Stücke und Ordner als Gruppen erfasst.
“Total (Gesamt)” bedeutet alle MP3-Dateien (alle Stücke in allen
Gruppen), die auf der Disc aufgezeichnet sind.
ªBenennung von Ordnern und Dateien
Versehen Sie zum Zeitpunkt der Aufnahme die Ordner- und
Dateinamen mit einem 3-stelligen numerischen Präfix, das die
Reihenfolge der gewünschten Wiedergabe angibt (dies kann
gelegentlich nicht möglich sein).
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Im Stopp-Modus oder während der Wiedergabe
Drücken Sie [TOP MENU] (9) oder [MENU] (27).
001.mp3
002.mp3
003.mp3
≥Die Dateiliste erscheint auf dem Bildschirm.
Ausgewählte Gruppennummer und
G:
Name
Die Gruppennummer
T:
Stücknummer in der Gruppe
MENU
G
T
TOTAL
1
1
No.
Group
1 : MP3_MUSIC
Total
Track
1
001 Both Ends Freezing
1/ 24
TOTAL:
Ausgewählte Stücknummer/
Gesamtzahl der
Stücknummern
No.
0 – 9
SELECT
ENTER
RETURN
Back
Datei = Stück
002
003
Tree
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Stück insgesamt =
Gesamt
004.mp3
005.mp3
006.mp3
007.mp3
008.mp3
009.mp3
010.mp3
≥Die Discs müssen den Formaten ISO9660 Level 1 oder 2 und
Joliet entsprechen (ausgenommen Formate mit Überlänge).
≥MP3-Dateien müssen die Erweiterung “.MP3” oder “.mp3”
aufweisen.
≥Dieses Gerät ist nicht mit ID3-Tags kompatibel.
≥Englische Buchstaben und arabische Zahlen werden korrekt
angezeigt. Andere Zeichen werden eventuell nicht korrekt
angezeigt.
Next
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das Stück und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
Die Wiedergabe erfolgt bis zum letzten Stück in der letzten
Gruppe.
≥“
” zeigt das Stück an, das gerade wiedergegeben wird.
≥Sie können das Stück auch direkt mit den Zifferntasten (4)
wählen.
z. B.: Das Stück “006.mp3” der Gruppe “002” in der
Abbildung oben rechts, “6”: [0] ) [0] ) [6]
ª Verwendung des Baumstrukturbildschirms
zum Auffinden einer Gruppe
1
Im Stopp-Modus oder während der Wiedergabe
Drücken Sie, wenn ein Stück markiert ist, die Taste
[1] (10), um den Baumstrukturbildschirm
aufzurufen.
Das Stück “010.mp3” der Gruppe “003” in der
Abbildung oben rechts, “10”: [0] ) [1] ) [0]
ªZum Anzeigen weiterer Seiten
Tree
MENU
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “2 Back” oder
“Next 1” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Nach der Anzeige aller Stücke in einer Gruppe wird die Liste für
die nächste Gruppe eingeblendet.
G
T
TOTAL
1
1
3
1/ 24
No.
0 – 9
ªAusblenden der Dateiliste
SELECT
ENTER
Drücken Sie die Taste [TOP MENU] (9), [MENU] (27) oder
[RETURN] (28).
RETURN
3
1
Ordner = Gruppe
001
001
MP3_MUSIC
001 My favorite
001 Brazillian pops
002 Chinese pops
003 Czech pops
004 PC Files
005 Japanese pops
006 Swedish pops
001 Momoko
002 Standard Number
001 Piano solo
002 Vocal
G 1/ 15
Ausgewählte
Stücknummer/
Gesamtzahl der
Stücknummern
≥Falls die Gruppe keine
Stücke enthält, wird
“– –” als Gruppennummer
angezeigt.
≥Der Ordner, der die MP3-Datei nicht enthält, wird schwarz
angezeigt. Auch wenn dieser Ordner ausgewählt wird,
erscheint keine Dateiliste.
Hinweis
≥Die Reihenfolge der Stücke im Menü kann von der Reihenfolge
abweichen, die am PC angezeigt wird.
≥Beim Schnellvorlauf/-rücklauf von mit VBR aufgezeichneten
MP3-Stücken wird der Zähler eventuell nicht korrekt angezeigt.
≥Dieses Gerät kann auch Multisession-CDs abspielen. Bei einer
großen Anzahl von Sessions verstreicht jedoch einige Zeit, bevor
die Wiedergabe startet. Um eine solche Verzögerung zu
vermeiden, sollten Sie die Anzahl von Sessions auf ein
Mindestmaß beschränken.
≥Dieses Gerät kann keine Dateien abspielen, die mit Packet
Writing aufgenommen wurden.
≥Wenn die Disc sowohl MP3-Daten als auch andere Audio-Daten
(z. B. im Format WMA oder WAV) enthält, werden nur die MP3Daten abgespielt.
≥Wenn die CD sowohl MP3- als auch normale Audio-Spuren (CDDA) enthält, gibt das Gerät nur die Dateien jenes Typs wieder,
mit denen die CD beginnt (innen).
≥Abhängig davon, wie die MP3-Dateien erstellt werden, können
sie überhaupt nicht oder nicht in der nummerierten Reihenfolge
wiedergegeben werden.
≥Wenn Sie ein MP3-Stück abspielen, das Standbilddaten enthält,
beginnt die Musikwiedergabe erst nach einiger Zeit und die
verstrichene Zeit wird während dieser Phase nicht angezeigt.
Auch wenn die Wiedergabe des Stücks begonnen hat, wird die
korrekte Wiedergabezeit nicht angezeigt.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das Stück und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Dateiliste für die Gruppe wird angezeigt.
Zu Ihrer Information
≥Drücken Sie [2, 1] (10), um zwischen verschiedenen Ebenen
im Baumstrukturbildschirm zu wechseln.
ªUm zur Dateiliste zurückzukehren
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
18
E60TEG(GER).book 19 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Aufnehmen von Programmen
[RAM] [DVD-R]
Bei der Verwendung einer DVD-R
≥Sie können DVD-Rs auf kompatiblen DVD-Playern wiedergeben,
indem Sie sie auf diesem Gerät finalisieren. Diese Discs werden
somit effektiv zu DVD-Videos.
≥Das Video wird unabhängig vom Video-Eingangssignal im
Seitenverhältnis 4:3 aufgenommen.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1 Drücken Sie die Taste [Í, DVD] (1), um das Gerät
einzuschalten.
2 Drücken Sie die Taste [<, OPEN/CLOSE] (3), um
Verwendung von DVD-R oder Discs bei der LPCMAufnahme
das Fach zu öffnen und die Disc einzulegen.
≥Legen Sie nur eine Disc in das Discfach ein.
≥Drücken Sie die Taste [<, OPEN/CLOSE] (3), um das Fach
zu schließen.
Bei der Aufnahme der Audiosignale einer zweisprachigen
Sendung mit Anschluss an einen Decoder oder Digitalreceiver
Wählen Sie den Audiotyp “M1” oder “M2” auf dem
angeschlossenen Gerät. (Sie können den Audiotyp nicht auf
diesem Gerät auswählen.)
z. B.: DVD-RAM
(2)
(1) Der Pfeil muss nach vorn
zeigen.
(2) Richten Sie die Disc
korrekt aus.
≥Legen Sie die Disc mit dem
Etikett nach oben und nach
(1)
vorn gerichtetem Pfeil ein.
(Legen Sie doppelseitige
Discs so ein, dass das Etikett der zu bespielenden Seite
nach oben zeigt.)
Zu Ihrer Information
[RAM]
≥Wählen Sie die Audiotypen “M1” und “M2” auf dem
angeschlossenen Gerät. (Sie können den Audiotyp auch auf
diesem Gerät auswählen.)
Hinweis
[DVD-R]
≥Wenn sich eine DVD-R im Discfach befindet, können Sie die
Taste [AUDIO] (36) oder das DISPLAY-Menü nicht verwenden,
um die Tonspur zu wechseln.
3 Drücken Sie [W, X, CH] (23) oder die
Eingabeauswahltaste (22), um den Eingang zu
wählen.
4 Drücken Sie die Taste [REC MODE] (33), um den
Aufnahme-Modus zu wählen.
ªUm die verbleibende Zeit und den aktuellen Modus
während der Aufnahme zu überprüfen
Drücken Sie die Taste [STATUS] (15) mehrmals.
≥Wählen Sie “XP”, “SP”, “LP” oder “EP”.
5 Drücken Sie die Taste [¥, REC] (31), um die
Aufnahme zu starten.
(1)
≥Bereits aufgezeichnete Programme werden nicht überschrieben.
0:07:21 6.8.
π Remain
π PRG2 0:05.14 XP
π PRG1 0:00.10 SP
Um sicherzustellen, dass aufgenommen wird
≥Benutzen Sie eine Disc, die Sie bespielen können und auf der
Sie genügend Platz zur Verfügung haben.
≥Stellen Sie sicher, dass die Schreibschutzvorrichtung nicht auf
“PROTECT” steht. (Seite 61)
≥Stellen Sie sicher, dass die Disc nicht mit der Funktion DISC
INFORMATION schreibgeschützt ist (Seite 28).
(1) Verfügbare Aufnahmezeit und Aufnahme-Modus
(z. B.: “0:50 XP” zeigt 50 Minuten im XP-Modus an)
Hinweis
≥Die Meldung “Cannot record. Maximum number of
programmes recorded.” wird angezeigt, wenn Sie versuchen,
eine Aufnahme zu starten, obwohl bereits 99 Programme auf der
Disc aufgezeichnet sind. Löschen Sie die Programme, die Sie
nicht benötigen (DVD-RAM/DVD-R), oder verwenden Sie eine
neue Disc für die Aufnahme.
≥Vergewissern Sie sich, dass auf der Disc aufgenommen werden
kann (Seite 8).
Drücken Sie [;] (8).
Drücken Sie die Taste nochmals, um die Aufnahme wieder zu starten.
ªUm die Aufnahme zu stoppen
Drücken Sie [∫] (7).
ªWiedereinlegen von doppelseitigen Discs
Zu Ihrer Information
≥Sie können bis zu 99 Programme auf einer Disc aufnehmen.
≥Während der Aufnahme können Sie den Eingang und den
Aufnahme-Modus nicht wechseln. Sie können sie wechseln,
wenn sich die Aufnahme im Pause-Modus befindet. Das Material
wird dann jedoch als separates Programm aufgenommen.
≥Eine Fehlermeldung erscheint, wenn Sie versuchen, die
Aufnahme mit einer vollen Disc zu starten; Die restliche Zeit wird
als “0:00” angezeigt. Um mit der Aufnahme fortzufahren, löschen
Sie die Programme [nur im Falle von DVD-RAM (Seite 31),
“Löschen von Programmen”], die Sie nicht benötigen, oder
verwenden Sie eine andere Disc.
≥Es gibt Beschränkungen beim Bespielen von DVD-Rs (Seite 9).
≥Die Aufnahme kann nicht korrekt durchgeführt werden, falls Sie
versuchen, das PAL-System auf einer Disc zu verwenden, die
schon Aufnahmen mit NTSC-Signalen enthält.
Rückseite
3
2
Umdrehen
Vorderseite
Sie können bis zu 12 Stunden lang aufnehmen, wenn Sie
doppelseitige Discs und den “EP”-Modus verwenden.
ªAufnahme-Modi und ungefähre Aufnahmezeiten in
Stunden
DVD-RAM
Einseitig
(4,7 GB)
DVD-R
Doppelseitig (4,7 GB)
(9,4 GB)
XP (Hohe Qualität)
1
2
1
SP (Normal)
2
4
2
LP (Long Play)
4
8
4
EP (Extra Long Play)
6
12
6
DVD-RAM
REC
PLAY
LR
ªUm auf Aufnahme-Pause umzuschalten
1
0:50 XP
19
E60TEG(GER).book 20 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Aufnehmen von Programmen (Fortsetzung)
Flexibler Aufnahme-Modus (FR)
Aufnahme auf Tastendruck—Angabe der
Zeit zur Beendigung der Aufnahme
[RAM] [DVD-R]
[RAM] [DVD-R]
Das Gerät berechnet eine Aufnahmegeschwindigkeit, die
gewährleistet, dass die Aufnahme in die von Ihnen eingestellte Zeit
(innerhalb der verbliebenen Zeit auf der Disc) mit der
bestmöglichen Bildqualität passt.
1
Nur über das Hauptgerät
Dies ist eine einfache Methode, timergesteuerte Aufnahmen zu
erstellen, wenn Sie es eilig haben oder bevor Sie zu Bett gehen.
Sie können die Zeit bis zu 4 Stunden im Voraus festlegen.
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [F Rec] (34).
Während der Aufnahme
Drücken Sie die Taste [¥, REC] (31) am Hauptgerät,
um die Aufnahmedauer zu wählen.
FLEXIBLE RECORDING
Recording in FR mode
Maximum rec. time
Set rec. time
Start
1 Hour 23 Min.
1 Hour 23 Min.
Die Dauer wird bei jedem Tastendruck verlängert, wie gezeigt.
Der Zähler läuft in 1-Minuten-Schritten zurück, nachdem Sie die
Zeit festgelegt haben. Sie können die Zeit mit demselben Vorgang
nochmals verändern.
Wenn die eingestellte Zeit erreicht ist, stoppt die Aufnahme und
das Gerät schaltet in den Standby-Modus um.
Cancel
SELECT
ENTER
RETURN
2 Drücken Sie [3, 4, 2, 1] (10), um die
Aufnahmezeit einzustellen.
3
Anzeige des Geräts
(Zähler) # 30 # 60 # 90
^ 240 ! 180 ! 120 !}
Um die Aufnahme zu starten
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Start”
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Aufnahme beginnt.
(2)
Zu Ihrer Information
≥Drücken Sie während der Aufnahme die Taste [STATUS] (15),
um die verbleibende Zeit anzuzeigen.
(2) Zeigt an, dass die Aufnahme in 30 Minuten beendet wird.
DVD-RAM
REC 83
ARD
ªZum Löschen der Zeitvorgabe
Während der Aufnahme drücken Sie die Taste [¥, REC] (31), bis
der Zähler ausgeblendet wird.
≥Die Aufnahme läuft weiter.
LR
≥Wenn während der flexiblen Aufnahme die Pausenfunktion
aktiviert wird, können der Eingang und der Aufnahme-Modus
nicht gewechselt werden.
≥Die Aufnahmezeit verringert sich, wenn Sie die Aufnahme
wiederholt unterbrechen.
ªUm die verbleibende Zeit bis zum Ende der
Aufnahme anzuzeigen
Drücken Sie die Taste [STATUS] (15) mehrmals.
DVD-RAM
REC/OTR 30
ARD
LR
Zu Ihrer Information
≥Diese Vorgehensweise kann bei timergesteuerten Aufnahmen
oder während der flexiblen Aufnahme nicht verwendet werden.
≥Sie können die Fernbedienung nicht verwenden, um einen
Zeitpunkt für das Ende der Aufnahme festzulegen.
≥Die Aufnahme stoppt und die Zeiteinstellung wird gelöscht, wenn
Sie die Taste [∫] (7) drücken.
≥Die eingestellte Zeit wird gelöscht, wenn Sie den Eingang oder
den Aufnahme-Modus während einer Aufnahmepause ändern.
20
E60TEG(GER).book 21 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe während der Aufnahme
Wiedergabe vom Anfang des Programms
an, das Sie gerade aufnehmen—
Folgewiedergabe
Gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe
[RAM]
Sie können beginnen, das Programm wiederzugeben, das Sie
gerade aufnehmen, oder ein anderes Programm wiedergeben, das
Sie zuvor aufgenommen haben.
[RAM]
Sie können die Wiedergabe vom Beginn eines Programms an
starten, während Sie es weiterhin aufnehmen.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1
Während der Aufnahme oder timergesteuerten Aufnahme
Drücken Sie [DIRECT NAVIGATOR] (9).
Während der Aufnahme oder timergesteuerten Aufnahme
≥“µ” erscheint auf dem Display des Direct Navigators, um
anzuzeigen, dass das Programm aufgenommen wird
(Seite 30).
Drücken Sie [1] (26).
Die Wiedergabe startet vom Anfang des Programms an, das
gerade aufgenommen wird.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) ein Programm und
(1)
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(1)
DIRECT NAVIGATOR
(2)
No. Name
3
(2)
01
¥ 02
Date
Time
4 23/7 WED 9:00
6 23/7 WED 10:00
Title
Dinosaur
Football
Edit
1
1
1
1
1
3
TOTAL 2
No.
0 – 9
(3)
SELECT
ENTER
RETURN
(3)
DIRECT NAVIGATOR
(4)
No. Name
3
(4)
01
¥ 02
Date
4 23/7 WED
6 23/7 WED
Time
Title
9:00 Dinosaur
10:00 Football
3
TOTAL 2
No.
0 – 9
(1) Zum Beispiel: Während Sie das Programm 2 (Sport)
aufnehmen
(2) Sie wollen das Sportprogramm ansehen, das Sie gerade
aufnehmen (Programm 2)
(3) Führen Sie die oben genannten Schritte aus (drücken Sie [1]
(26)) und...
(4) Dasselbe Sportprogramm wird aufgenommen, während Sie
es sich ansehen.
Edit
1
1
1
1
1
SELECT
ENTER
RETURN
(1) Zum Beispiel: Während Sie das Programm 2 (Sport)
aufnehmen
(2) Sie wollen den Spielfilm sehen, den Sie am Tag zuvor
aufgenommen haben (Programm 1)
(3) Führen Sie die oben genannten Schritte aus und...
(4) Das Sportprogramm wird aufgenommen, während Sie sich
den Spielfilm ansehen.
ªZum Stoppen der Aufnahme und der Wiedergabe
ªZum Stoppen der Aufnahme und der Wiedergabe
1) Drücken Sie [∫] (7). Die Wiedergabe stoppt.
2) (Warten Sie 2 Sekunden oder länger.)
Drücken Sie [∫] (7). Die Aufnahme stoppt.
≥Sie können die Aufnahme während der timergesteuerten
Aufnahme nicht mit der Taste [∫] (7) beenden. Um die
timergesteuerte Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
Taste [ , TIMER] (14).
1) Drücken Sie [∫] (7). Die Wiedergabe stoppt.
2) (Warten Sie 2 Sekunden oder länger)
Drücken Sie [∫] (7). Die Aufnahme stoppt.
≥Sie können die Aufnahme während der timergesteuerten
Aufnahme nicht mit der Taste [∫] (7) beenden. Um die
timergesteuerte Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
Taste [ , TIMER] (14).
Zu Ihrer Information
≥Die Wiedergabe-Bilder werden während der Folgewiedergabe
angezeigt.
≥Der Ton wird beim Schnellvorlauf nicht ausgegeben.
≥Die Wiedergabe kann erst gestartet werden, wenn mindestens
2 Sekunden seit dem Start der Aufnahme vergangen sind.
≥Der Betriebsvorgang wird auf dem Display des Geräts angezeigt
(Seite 5).
≥Falls Sie den Schnellvorlauf verwenden und innerhalb weniger
Sekunden zu dem Teil gelangen, der gerade aufgenommen wird,
schaltet das Gerät automatisch auf Wiedergabe und zeigt die
Aufnahmen von ca. 5 Sekunden zuvor. Sie können nicht näher
an den Anfang der Aufnahme gelangen.
≥Wenn diese Funktion aktiviert ist, leuchtet die TIME SLIPAnzeige (46) auf.
Zu Ihrer Information
≥Während der gleichzeitigen Aufnahme und Wiedergabe ist weder
eine Bearbeitung mit dem Direct Navigator noch eine
Wiedergabe von Wiedergabelisten möglich.
≥Wenn Sie die Widergabe starten, während sich das Gerät im
Standby-Modus für die timergesteuerte Aufnahme befindet,
beginnt die Aufnahme, wenn die festgelegte Zeit erreicht ist.
≥Das Gerät kehrt in den Standby-Modus für Aufnahme zurück,
wenn Sie die Wiedergabe stoppen, während es sich im StandbyModus für die timergesteuerte Aufnahme befindet.
≥Der Betriebsvorgang wird auf dem Display des Geräts angezeigt
(Seite 5).
≥Der Ton wird beim Schnellvorlauf nicht ausgegeben.
≥Wenn diese Funktion aktiviert ist, leuchtet die TIME SLIPAnzeige (46) auf.
21
E60TEG(GER).book 22 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des FUNCTIONSFensters
Wiedergabe während der Aufnahme (Fortsetzung)
Überprüfen der Aufnahme während der
Aufnahme (ZEITSPRUNG)
Über das FUNCTIONS-Fenster
[RAM]
Sie können das Programm, das gerade aufgenommen wird,
wiedergeben, um zu überprüfen, ob es ordnungsgemäß
aufgezeichnet wird. Sie können auch Teile überprüfen, die zuvor
aufgenommen wurden.
Die meisten Produktmerkmale und Funktionen dieses Geräts
können auch über Symbole gesteuert werden. Die Beispiele
zeigen das FUNCTIONS-Fenster während des Gebrauchs einer
DVD-RAM. Die jeweiligen Menüs hängen von der abgespielten
Disc ab.
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Disc-Display
(1)
(2)
(3)
Während der Aufnahme oder timergesteuerten Aufnahme
Drücken Sie die Taste [TIME SLIP] (29).
FUNCTIONS
Die Wiedergabe startet 30 Sekunden vorher.
(1)
DVD-RAM
Disc Protection Off
Cartridge Protection Off
N
N
S
PLAY
0 min
S
DISC INFORMATION DIRECT NAVIGATOR CREATE PLAY LIST
TIMER RECORDING
PLAY
PLAY LIST
SETUP
TOP PLAY
FLEXIBLE REC
JPEG
DV AUTO REC
REC
SELECT
(2)
ENTER
RETURN
(1) Wiedergabe von Bildern (von 30 Sekunden zuvor)
(2) Aktuelle Aufnahme
(1) Disctitel
≥Der Titel der Disc wird bei der Aufnahme angezeigt. Sie
können den Titel mit “Enter Title” in “DISC INFORMATION”
eingeben (Seite 28).
(2) Schreibschutz
≥“On” wird angezeigt, wenn Sie den “Disc Protection” in “DISC
INFORMATION” zum Schutz der Disc eingestellt haben
(Seite 28).
(3) Cartridge geschützt
≥“On” wird angezeigt, wenn die Schreibschutzvorrichtung der
Cartridge auf “PROTECT” gestellt ist (Seite 61).
ªWechseln des wiedergegebenen Teils
Drücken Sie [3, 4] (10), um die Zeit einzugeben.
≥Drücken Sie [3] (10), um die Zeitspanne in 1-Minuten-Schritten
zu verlängern, oder drücken Sie [4] (10), um sie in Ein-MinutenSchritten zu verkürzen. Halten Sie [3] (10) gedrückt, um die
Zeitspanne in 10-Minuten-Schritten zu verlängern, oder halten
Sie [4] (10) gedrückt, um sie in 10-Minuten-Schritten zu
verkürzen.
PLAY
–5 min
Verwendung des FUNCTIONS-Fensters
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
REC
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1
ªUm die Vollbildanzeige aufzurufen
Im Stopp-Modus
Drücken Sie die Taste [FUNCTIONS] (11), um das
FUNCTIONS-Fenster anzuzeigen.
Drücken Sie die Taste [TIME SLIP] (29).
≥Drücken Sie [TIME SLIP] (29), um zur Bild-in-Bild-Anzeige
zurückzukehren.
FUNCTIONS
ªZum Stoppen der Aufnahme und der Wiedergabe
1) Drücken Sie [∫] (7). Die Wiedergabe stoppt.
2) (Warten Sie 2 Sekunden oder länger.)
Drücken Sie [∫] (7). Die Aufnahme stoppt.
≥Sie können die Aufnahme während der timergesteuerten
Aufnahme nicht mit der Taste [∫] (7) beenden. Um die
timergesteuerte Aufnahme zu beenden, drücken Sie die
Taste [ , TIMER] (14).
DVD-RAM
Disc Protection Off
Cartridge Protection Off
N
N
S
S
DISC INFORMATION DIRECT NAVIGATOR CREATE PLAY LIST
SELECT
TIMER RECORDING
PLAY
PLAY LIST
SETUP
TOP PLAY
FLEXIBLE REC
JPEG
DV AUTO REC
ENTER
Zu Ihrer Information
≥Der Ton für die wiedergegebenen Bilder kann während des
Zeitsprungs gehört werden.
≥Wenn diese Funktion aktiviert ist, leuchtet die TIME SLIPAnzeige (46) auf.
≥Das Bild im kleinen Fenster kann abhängig von der Szene
gestört sein oder flackern. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf
die Aufnahme.
RETURN
2 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) einen Eintrag.
≥Einzelheiten hierzu finden Sie auf den relevanten Seiten.
3 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Ihre Auswahl wird eingegeben und das FUNCTIONS-Fenster
wird ausgeblendet. Wenn der Vorgang weitere
Auswahlverfahren erfordert, erscheint eine weitere
Bildschirmseite.
ªZum Löschen des FUNCTIONS-Fensters
Drücken Sie [FUNCTIONS] (11) oder [RETURN] (28).
22
E60TEG(GER).book 23 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des FUNCTIONS-Fensters (Fortsetzung)
ª Symbole im FUNCTIONS-Fenster
RESUME PLAY
DISC INFORMATION
RESUME PLAY
DISC INFORMATION
Starten der Wiedergabe an dem Punkt, an dem sie gestoppt wurde:
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
[CD] [VCD] [MP3] (Seite 14)
Enter Title (Titel eingeben):
[RAM] [DVD-R] (Seite 28)
Disc Protection (Schreibschutz): [RAM] (Seite 28)
Erase all programmes (Löschen des Programms):
[RAM] (Seite 28)
Format (Formatieren):
[RAM] (Seite 29)
Finalize (Finalisierung):
[DVD-R] (Seite 29)
TOP PLAY
TOP PLAY
Start der Wiedergabe mit dem ältesten Programm auf der Disc:
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
[CD] [VCD] [MP3] (Seite 13)
TIMER RECORDING (timergesteuerte Aufnahmen)
TIMER RECORDING
DV AUTO REC
Timer-Programmierung prüfen: [RAM] [DVD-R] (Seite 25)
Programme eintragen und Korrekturen durchführen:
[RAM] [DVD-R] (Seite 24)
Timergesteuerte Aufnahmen annullieren:
[RAM] [DVD-R] (Seite 25)
DV AUTO REC
Anzeige des Aufnahmebildschirms für den DV-Eingang:
[RAM] (Seite 45)
SETUP
CREATE PLAY LIST (Wiedergabeliste erstellen)
SETUP
CREATE PLAY LIST
Einstellung des Geräts und der Discs:
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
[CD] [VCD] [MP3]
Die Einstellungen richten sich
nach der Art der Disc (Seite 52)
Erstellung von Wiedergabelisten: [RAM] (Seite 34)
PLAY LIST (Wiedergabeliste)
JPEG
PLAY LIST
Wiedergabelisten wiedergeben: [RAM] (Seite 34)
Play Scenes (Szenen abspielen):
[RAM] (Seite 35)
Edit:
[RAM] (Seiten 35, 36)
PL Copy (kopieren):
[RAM] (Seite 37)
PL Erase (löschen):
[RAM] (Seite 37)
Enter Title (Titel eingeben):
[RAM] (Seite 37)
Properties (Eigenschaft):
[RAM] (Seite 37)
JPEG
Album:
[SD/CARD] [RAM] (Seite 41)
Slide Show (Dias-Show):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 41)
Copy (Kopieren):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 42)
Copy all of card (Komplette Karte kopieren):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 43)
Erase (Löschen):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 43)
Protect (Gesperrt):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 44)
Print (Drucken) (DPOF):
[SD/CARD] (Seite 44)
Others (Andere):
[SD/CARD] [RAM] (Seite 45)
FLEXIBLE REC
FLEXIBLE REC
DIRECT NAVIGATOR
Flexibler Aufnahme-Modus:
[RAM] [DVD-R] (Seite 20)
N
S
TOP MENU
MENU
DIRECT NAVIGATOR
Wiedergabe:
Erase (Löschen):
Enter Title (Titel eingeben):
Properties (Eigenschaften):
Protection (Schutz):
Partial Erase (Teile löschen):
Divide (Teilen):
[RAM] [DVD-R] (Seite 30)
[RAM] [DVD-R] (Seite 31)
[RAM] [DVD-R] (Seite 31)
[RAM] [DVD-R] (Seite 31)
[RAM] (Seite 32)
[RAM] (Seite 32)
[RAM] (Seite 33)
TOP MENU Beispiel
Anzeige von Disc-Menüs:
Einige Einträge werden nicht angezeigt, falls Sie die DiscSchutzfunktion nicht mit DISC INFORMATION — “Disc Protection”
(Seite 28) ausschalten oder den Schreibschutz an der Cartridge
mit Hilfe der Schreibschutzvorrichtung aufheben (Seite 61).
PLAY
PLAY
Disc wiedergeben:
[DVD-A] [DVD-V] (Seite 13)
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
[CD] [VCD] [MP3] (Seite 13)
23
E60TEG(GER).book 24 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Timergesteuerte Aufnahme
4 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10), wenn Sie alle
Manuelle Programmierung
[RAM] [DVD-R]
nötigen Änderungen vorgenommen haben.
Nur über die Fernbedienung
≥Zum Fortsetzen der Programmierung:
Wiederholen Sie die Schritte 2, 3 und 4.
Sie können Ihre eigenen Programmbedingungen einstellen (bis zu
16 Programmen).
5 Drücken Sie die Taste [PROG/CHECK] (13) oder
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Vergewissern Sie sich, dass die Uhr des Geräts richtig eingestellt
ist.
≥Legen Sie eine Disc für die Aufnahme ein (stellen Sie sicher,
dass genügend Platz für das aufzunehmende Programm und
etwas zusätzlicher Platz vorhanden ist).
Um das Gerät in den Standby-Modus für die Aufnahme
zu versetzen
[RETURN] (28).
Drücken Sie [ , TIMER] (14).
Vergewissern Sie sich, dass “ ” auf dem Display des Geräts
leuchtet.
Um das Programm für die timergesteuerte Aufnahme
zu ändern
1 Drücken Sie die Taste [PROG/CHECK] (13).
1) Wählen Sie, während die Timer-Programmlisten-Seite auf dem
Bildschirm angezeigt wird, mit [3, 4] (10) das Programm,
das Sie ändern möchten, und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10), um die Timer- Programmkorrektur-Seite auf dem
Bildschirm anzuzeigen.
≥Sie können ein Programm auch auswählen, indem Sie mit
den Zifferntasten (4) eine 2-stellige Zahl eingeben.
≥Wechseln Sie mit [2, 1] (10) zu der Seite, die der auf dem
Display angezeigten Seite vorausgeht oder folgt.
2) Navigieren Sie mit [1] (10) durch die Einträge, ändern Sie die
Einstellungen mit [3, 4] (10) und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
≥Die Timer-Programmlisten-Seite erscheint auf dem
Bildschirm.
TIMER
RECORDING
No.
01
Remain 1:58 SP
1:19:00 15.7 TUE
Disc
Date Start Stop Mode space
15/ 7 TUE 1:19 1:22 SP OK
New Timer Programme
Name
AV1
SELECT
ENTER
Press ENTER to store
new programme.
RETURN
Eine Zeile, die für die Programmierung zur Verfügung steht,
wird hervorgehoben.
Hinweis
≥Die eingebaute Uhr verwendet ein 24-Stunden-System.
≥Die verbleibende Zeit wird nicht angezeigt, wenn Sie andere
Discs als DVD-RAMs oder DVD-Rs einlegen.
≥Die angezeigte verbleibende Zeit wird auf der Grundlage des
eingestellten Aufnahme-Modus berechnet.
≥Wenn die Disc schreibgeschützt ist (Seiten 28, 61), schaltet das
Gerät in den Standby-Modus, aber nicht in den Standby-Modus
für die Aufnahme. Überprüfen Sie die Disc sorgfältig.
≥“PROG FULL” wird auf dem Display des Geräts angezeigt, wenn
bereits 16 Titel programmiert sind. Löschen Sie überflüssige
Einträge (Seite 25).
≥Die Aufnahme ist nur möglich, wenn “Disc Protection” in “DISC
INFORMATION” auf “Off” gestellt ist. (Seite 28)
≥Sie können nicht auf einer Disc aufnehmen, wenn die
Schreibschutzvorrichtung der Cartridge auf “PROTECT” steht.
Heben Sie den Schreibschutz zuvor auf (Seite 61).
≥Sie können auch dann ein Programm wiedergeben, wenn das
Gerät in den Standby-Modus für die timergesteuerte Aufnahme
geschaltet ist oder die timergesteuerte Aufnahme durchgeführt
wird.
≥Wenn Sie mehrere Programme hintereinander aufnehmen,
werden auf einer DVD-RAM die ersten Sekunden und auf einer
DVD-R die ersten ca. 30 Sekunden jedes Programms ab dem
zweiten Programm nicht aufgezeichnet.
2 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Timer-Programmkorrektur erscheint auf dem Bildschirm.
TIMER
RECORDING
Remain 1:58 SP
1:55:00 15.7 TUE
Name
Date
--/-- ---
Start
--:--
Stop
--:--
Mode
SP
Title
Please set Input.
SELECT
ENTER
RETURN
3 Wechseln Sie zwischen den Einträgen mit [1] (10)
und ändern Sie die Einträge mit [3, 4] (10).
≥Die aktuellen Einstellungen werden jedes Mal, wenn Sie die
Taste [1] (10) drücken, angezeigt.
≥Sie können die Zifferntasten (4) verwenden, um “Name”,
“Date”, “Start” und “Stop” einzugeben.
TIMER
RECORDING
Name
AV1
Remain 1:58 SP
1:19:00 15.7 TUE
Date
15/ 7 TUE
Start
1:00
Stop
2:00
Mode
SP
Title
≥Name (Programmposition/Name des TV-Senders)
≥Date
Aktuelles Datum!)einen Monat später minus einen Tag
!)Täglich (Sonntag bis Samstag)!)Täglich (Montag bis
Samstag)!)Täglich (Montag bis Freitag)!)
Wöchentlich (Sonntags)!)…!)Wöchentlich (Samstags)
!)Aktuelles Datum…
≥Start (Startzeit)/Stop (Abschlusszeit)
Falls Sie die Taste gedrückt halten, erhöht bzw. verringert
sich die Zeit in 30-Minuten-Intervallen.
≥Mode (Aufnahmemodus)
XP!)FR!)EP!)LP!)SP!)XP… (Seite 19)
≥Title
Wählen Sie “Title” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Wechseln Sie dann zur Seite 27, um den Titel einzugeben.
24
E60TEG(GER).book 25 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Timergesteuerte Aufnahme (Fortsetzung)
Überprüfen der Programme
Starten und Löschen von Programmen
[RAM] [DVD-R]
[RAM] [DVD-R]
Drücken Sie die Taste [PROG/CHECK] (13).
ªUm das Gerät in den Standby-Modus für die
Aufnahme zu versetzen
Drücken Sie [ , TIMER] (14).
Die Timer-Programmlisten-Seite erscheint auf dem Bildschirm.
TIMER
RECORDING
A
No.
01
W 02
F 03
04
X 05
Name
AV1
AV1
AV1
AV1
AV1
Remain 1:58 SP
Das Gerät schaltet sich aus, und die Anzeige “
dem Display des Geräts auf.
1:19:00 15.7 TUE
Disc
Date Start Stop Mode space
15/ 7 TUE 1:19 1:22 SP OK
15/ 7 TUE 1:20 2:20 SP OK
23/ 7 WED 8:00 9:00 SP OK
23/ 7 WED 9:00 10:00 SP OK
23/ 7 WED 10:00 11:00 SP OK
New Timer Programme
Hinweis
≥Das Gerät kann nicht in den timergesteuerten Standby-Modus
geschaltet werden, falls die Disc schreibgeschützt (Seiten 28, 61)
oder voll ist (“ ” blinkt). Überprüfen Sie die Disc sorgfältig.
B
ªUm das Gerät aus dem Standby-Modus für die
Aufnahme zurückzuschalten
SELECT
CANCEL
ENTER
” leuchtet auf
RETURN
Wenn Sie, zum Beispiel, vor der Programmstartzeit etwas anderes
aufnehmen möchten:
Bedeutung der Symbole (A)
¥
Dieses Programm wird gerade aufgenommen.
W
Das Programm überschneidet sich mit anderen
Programmen.
F
Die Disc war voll oder die Höchstzahl an Programmen oder
Szenen wurde erreicht, so dass das Programm nicht
aufgenommen werden konnte.
Das Fernsehprogramm war kopiergeschützt, so dass das
Programm nicht aufgenommen werden konnte.
Das TV-System des Programms entspricht nicht den
Einstellungen in SETUP. Deshalb konnte das Programm
nicht aufgenommen werden.
X
Das Programm wurde nicht vollständig aufgenommen, weil
die Disc verschmutzt war oder ein anderes Problem vorlag.
Drücken Sie [
, TIMER] (14).
Das Gerät schaltet sich ein und die Anzeige “ ” wird
ausgeblendet.
≥Achten Sie darauf, die Taste [ , TIMER] (14) vor der
Programmstartzeit zu drücken, um das Gerät in die
Aufnahmebereitschaft zu versetzen. Das Programm arbeitet nur,
wenn “ ” aufleuchtet.
ªUm die Aufnahme zu stoppen, während ein
Programm ausgeführt wird
Drücken Sie [ , TIMER] (14).
Um ein Programm für eine
timergesteuertes Aufnahme zu löschen
Speicherplatz auf der Disc (B)
OK:
Wird angezeigt, wenn auf der Disc noch
ausreichend Speicherplatz für die Aufnahme
vorhanden ist.
# (Datum):
Für Aufnahmen, die täglich oder wöchentlich
gemacht werden, zeigt das Display an, ob auf der
Disc noch genügend Speicherplatz vorhanden ist.
!:
Wird angezeigt, falls keine Disc im Gerät eingelegt
ist, die Disc schreibgeschützt ist (Seiten 28, 61)
oder nicht über genügend Speicherplatz verfügt.
Drücken Sie die Taste [CANCEL] (5) oder [ERASE]
(32), während die Timer-Programmkorrektur-Seite des
Programms auf dem Bildschirm angezeigt wird.
(Oder wählen Sie mit [3, 4] (10) das Programm in der
Timer-Programmlisten-Seite aus und drücken Sie die
Taste [CANCEL] (5) oder [ERASE] (32).)
ªUm die Timer-Programmlisten-Seite zu verlassen
≥Sie können keine Programme löschen, die gerade aufgenommen
werden.
[RAM] [DVD-R]
Drücken Sie die Taste [PROG/CHECK] (13) oder [RETURN] (28).
Zu Ihrer Information
≥Programme, die nicht aufgenommen werden konnten, werden
jeweils am übermorgigen Tag um 4.00 Uhr morgens aus der
Liste gelöscht.
25
E60TEG(GER).book 26 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Aufnahme von einem Videorecorder
Falls das Gerät an ein Nicht-DV-Gerät
angeschlossen ist
Audio Mode für DV Input
Stereo 1:
Nimmt Ton (L1, R1) auf, wenn DV-Aufnahme läuft.
Stereo 2:
Nimmt weitere Audio-Signale wie z. B. Kommentare (L2, R2)
zusätzlich zur Originalaufnahme auf.
Mix:
Nimmt Stereo 1 und Stereo 2 auf.
[RAM] [DVD-R]
Sie können Ton und Bild aufnehmen, die auf einem an die
Eingangsbuchsen angeschlossenen Videorecorder bzw auf einer
dort angeschlossenen Videokamera wiedergegeben werden.
Vorbereitung
≥Bevor Sie die Kabel anschließen, vergewissern Sie sich zuerst,
dass die Stromversorgung für beide Geräte abgeschaltet ist.
Nachdem Sie die Kabel angeschlossen haben, schalten Sie
beide Geräte ein.
≥Schließen Sie das andere Gerät an die Eingangsbuchsen dieses
Geräts an (Seite 50).
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf die aufgenommen werden kann.
≥Wählen Sie den Aufnahme-Modus, XP, SP, LP oder EP
(Seite 19).
≥Es ist auch möglich, eine flexible Aufnahme (FR) durchzuführen.
(Seite 20).
1
≥L1+L2 werden in L und R1+R2 in R aufgenommen. Im Falle einer
zweisprachigen Aufnahme wird Stereo 1 bei der Aufnahme auf
DVD-R oder bei der Aufnahme in LPCM aufgenommen. Details
zu dieser Aufnahmeart finden Sie unter “Bilingual Audio
Selection” (Seite 53).
ªUm unerwünschte Teile zu überspringen
Drücken Sie die Taste [;] (8), um die Aufnahme zu unterbrechen.
Drücken Sie die Taste nochmals, um die Aufnahme wieder zu
starten.
ªUm die Aufnahme zu stoppen
Drücken Sie [∫] (7).
Im Stopp-Modus
Drücken Sie die Taste [W, X, CH] (23) oder [INPUT
SELECT] (22), um den Eingangskanal für das
angeschlossene Gerät zu wählen.
Hinweis
≥Stoppen Sie auch die Wiedergabe auf dem anderen Gerät.
≥Mit diesem Gerät können keine Signale von PCs aufgenommen
werden.
≥Der über die DV-Eingangsbuchse aufgenommene Ton entspricht
dem Ton, der unter “Audio mode for DV Input” gewählt wurde.
(Seite 53)
≥Wählen Sie AV1, AV2 oder AV3.
2 Starten Sie die Wiedergabe auf dem anderen Gerät.
3 Drücken Sie die Taste [¥, REC] (31) an dem Punkt,
an dem Sie mit der Aufnahme beginnen möchten.
Zu Ihrer Information
≥Eine schlechte Bildqualität oder -farbe kann bedeuten, dass das
Material, das Sie aufnehmen, mit einem Kopierschutz versehen
ist.
≥Wählen Sie das Fernsehsystem (PAL/NTSC) des Programms,
das Sie aufnehmen möchten (Seite 54).
≥Software, die so bearbeitet wurde, kann mit diesem Gerät nicht
aufgenommen werden.
≥Wir empfehlen Ihnen, immer nur ein DV-Gerät anzuschließen.
≥Wenn ein DV-Gerät angeschlossen ist, können Sie die DVBuchse nicht nutzen und den Recorder nicht über ein anderes
Gerät steuern.
≥Bei einigen DV-Geräten ist der Bild- und Tonempfang unter
Umständen gestört.
≥Wenn bei der Wiedergabe von einem externen Gerät kein
Fernsehbild angezeigt wird, schalten Sie das externe Gerät aus
und anschließend wieder ein.
≥Fast alle im Handel erhältlichen Videos und DVD-SoftwareProdukte sind mit einem Schutz gegen das illegale Kopieren
ausgestattet. Software, die so bearbeitet wurde, kann mit diesem
Gerät nicht aufgenommen werden.
≥Beim Aufnehmen von DV-Geräten kann die Audio-Einstellung
unter “Audio Mode for DV Input” vorgenommen werden.
(Seite 53)
Falls das Gerät an ein DV-Gerät
angeschlossen ist
[RAM] [DVD-R]
Sie können Ton und Bild aufnehmen, die auf einem DV-Gerät
wiedergegeben werden, das an die DV-Eingangsbuchse
angeschlossen ist.
Vorbereitung
≥Bevor Sie die Kabel anschließen, vergewissern Sie sich zuerst,
dass die Stromversorgung für beide Geräte abgeschaltet ist.
Nachdem Sie die Kabel angeschlossen haben, schalten Sie
beide Geräte ein.
≥Schließen Sie das andere Gerät an die Eingangsbuchsen dieses
Geräts an (Seite 50).
≥Benutzen Sie ein DV-Kabel, um das andere Gerät
anzuschließen.
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf die aufgenommen werden kann.
≥Wählen Sie den Aufnahme-Modus, XP, SP, LP oder EP
(Seite 19).
≥Es ist auch möglich, eine flexible Aufnahme (FR) durchzuführen.
(Seite 20).
1
Im Stopp-Modus
Drücken Sie die Taste [W, X] (23) oder [INPUT
SELECT] (22), um den Eingangskanal für das
angeschlossene Gerät zu wählen.
≥Wählen Sie DV.
2 Starten Sie die Wiedergabe auf dem anderen Gerät.
3 Drücken Sie die Taste [¥, REC] (31) an dem Punkt,
an dem Sie mit der Aufnahme beginnen möchten.
26
E60TEG(GER).book 27 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Eingabe von Titeln
≥Um die Eingabe von Zeichen abzuschließen
Drücken Sie [∫] (7). (Sie können die Eingabe von Titeln
auch abschließen, indem Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die
Option “SET” wählen und die Taste [ENTER] (10) drücken.)
[SD/CARD] [RAM] [DVD-R]
Sie können:
≥Den Discs mit der DISC INFORMATION im FUNCTIONSFenster Titel geben.
≥Programme mit der timergesteuerten Aufnahmefunktion betiteln
(Seite 24).
≥Programmtitel mit dem DIRECT NAVIGATOR betiteln (Seite 31).
≥Wiedergabelisten mit der PLAY LIST-Seite betiteln (Seite 37).
≥Ordner mit Standbildern betiteln (Seite 40).
STOP
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, die bereits bespielt ist.
≥Wählen Sie die Titel-Bildschirmseite “DISC INFORMATION”,
“TIMER RECORDING”, “DIRECT NAVIGATOR”, “PLAY LIST”
oder “JPEG” aus.
1
ENTER
≥Um ein Leerzeichen einzugeben
Sie können ein Leerzeichen einfügen, indem Sie [– /– –] (4)
und dann die Taste [ENTER] (10) drücken.
Nachdem die Titel-Bildschirmseite erschienen ist
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) das Zeichen, das
Sie eingeben möchten, und drücken Sie [ENTER] (10).
≥Sie können die folgenden Zeichen eingeben.
(1)
Enter Title
_
(2)
(3)
ERASE
SET
0 – -/-SELECT
ENTER
RETURN
1 1
2
3
2 A
B
C
3 D
4 G
E
F
d
H
I
g
5 J
K
L
j
6 M N
O
k
m n
7 P
8 T
Q
R
U
V
9 W X
0. ,
Y
?
-/--
4
S
5
6
7
8
9
a
b
c
e
f
/
l %
h
i
fl
$
l
O N @
o
[
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
-/- -
0
i j £
&
]
_
p
q
r
s
(
t
u
v
{
}
)
-
Z
w
x
!
"
'
y
:
z
;
\
-
|
^
ENTER
SPACE
(4)
ªVerwendung der Zifferntasten (4) zur Eingabe von
Zeichen
(1) Dieses Fenster zeigt den Text, den Sie eingegeben haben
(Titelfeld)
(2) ERASE ([;] (8))
(3) SET ([∫] (7)) (wenn Sie den vollständigen Text
eingegeben haben)
(4) SPACE (Leerstelle)
z. B., Eingabe des Buchstabens “R”
5 J
K
L
7
7
1) Drücken Sie [7] (4), um in die 7. Zeile zu
6 M N O
7
wechseln.
7 P Q R S
2) Drücken Sie [7] (4) zwei Mal, um “R”
8 T U V
hervorzuheben.
3) Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Sie können ein Leerzeichen einfügen, indem Sie [– /– –] (4) und
dann die Taste [ENTER] (10) drücken.
Um andere Zeichen einzugeben
Wiederholen Sie Schritt 1.
2 Drücken Sie [∫] (7). (Sie können die Eingabe von
Titeln auch abschließen, indem Sie mit
[3, 4, 2, 1] (10) die Option “SET” wählen und die
Taste [ENTER] (10) drücken.)
ªUm ein Zeichen zu korrigieren
1) Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) das Zeichen aus, das Sie
im Titelfeld korrigieren möchten.
2) Drücken Sie [;] (8). (Sie können Zeichen auch löschen,
indem Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “ERASE” wählen
und die Taste [ENTER] (10) drücken.)
3) Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) das richtige Zeichen aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der Titel wird eingegeben und die Bildschirmseite
ausgeblendet.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28) (die Titelinformationen
werden nicht gespeichert).
ª Eingabe von Titeln
≥Um Zeichen einzugeben
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) das Zeichen aus, das Sie
eingeben möchten, und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Hinweis
≥Wenn das Programm geschützt ist, können Sie keine Titel
eingeben. Heben Sie den Schreibschutz mit dem Direct
Navigator auf (Seite 32).
≥Sie können keine Titel eingeben, wenn der “Disc Protection” in
“DISC INFORMATION” nicht ausgeschaltet ist. (Seite 28)
≥Sie können keine Titel eingeben, wenn die Disc mit der
Schreibschutzvorrichtung geschützt ist (Seite 61).
≥Wenn Sie einen langen Titel eingeben, wird er nur teilweise in
der Programmliste (Seite 30) und der Wiedergabeliste (Seite 33)
angezeigt.
≥Titel für Standbildordner
- Es sind keine Eingaben möglich, wenn das Zielobjekt nicht
genügend Speicherplatz aufweist oder die maximale Anzahl
zulässiger Dateien überschritten wurde.
- Der Titel wird unter Umständen nicht ordnungsgemäß
angezeigt, wenn die Eingabe mit einem anderen Gerät
erfolgte.
ENTER
≥Um Zeichen zu löschen
Drücken Sie [;] (8). (Sie können Zeichen auch löschen,
indem Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “ERASE”
wählen und die Taste [ENTER] (10) drücken.)
PAUSE
ENTER
27
E60TEG(GER).book 28 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
DISC INFORMATION
Über die DISC INFORMATION
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Titel
eingeben” die folgenden Schritte durch:
[RAM] [DVD-R]
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Disc
≥Sie können den Discs Titel geben— Enter Title
≥Sie können die DVD-RAM mit einem Schreibschutz versehen
und ihn wieder aufheben— Disc Protection
≥Sie können alle Programme und Wiedergabelisten auf DVDRAMs löschen— Erase all programmes
≥Sie können DVD-RAM s formatieren— Format
≥Sie können DVD-Rs finalisieren, so dass sie auf kompatiblen
DVD-Playern abgespielt werden können— Finalize
Protection” aus und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
DISC
Prog No 7
Free
INFORMATION Used
0 : 58 Markers
0 : 42 (SP)
10
DISC
Prog No 7
Free
INFORMATION Used
0 : 58 Markers
Enter Title
Enter Title
Off
Disc Protection
Titel eingeben
ENTER
On
Disc Protection
Erase all programmes
Erase all programmes
SELECT
0 : 42 (SP)
10
SELECT
Format
ENTER
RETURN
Format
RETURN
[RAM] [DVD-R]
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
Jede Disc kann mit einem eigenen Titel versehen werden.
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
1
Disc Protection
Disc Protection
Set up Disc Protection ?
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [FUNCTIONS] (11).
Yes
2 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “DISC
Cancel Disc Protection ?
No
Yes
No
INFORMATION” und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
DISC
Prog No 7
Free
INFORMATION Used
0 : 58 Markers
DISC INFORMATION
0 : 42 (SP)
10
DISC
Prog No 7
Free
INFORMATION Used
0 : 58 Markers
Enter Title
Enter Title
Disc Protection
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Enter Title”
SELECT
ENTER
DISC
Free
INFORMATION Prog No 7
Used
0 : 58 Markers
On
Disc Protection
Erase all programmes
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
0 : 42 (SP)
10
Off
Erase all programmes
SELECT
Format
ENTER
RETURN
Format
RETURN
0 : 42 (SP)
10
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Enter Title
Wählen Sie in Schritt 4 die Option “No” und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Off
Disc Protection
Erase all programmes
SELECT
ENTER
Format
RETURN
4 Geben Sie den Titel ein.
Löschen von allen Programmen
Enter Title
_
ERASE
SET
0 – -/-SELECT
ENTER
RETURN
1 1
2
3
2 A
B
3 D
4 G
E
5 J
5
6
7
8
C
a
b
c
i j £
F
d
e
f
/
l %
H
I
g
h
i
fl
$
K
L
j
l
O N @
6 M N
O
k
m n
7 P
8 T
Q
R
U
V
9 W X
0. ,
Y
Z
?
!
-/--
4
S
9
[RAM]
0
Wenn Sie auf diese Weise vorgehen, werden alle Programme und
entsprechenden Wiedergabelisten unwiederbringlich gelöscht.
&
o
[
]
_
p
q
r
s
(
t
u
v
{
}
)
-
w
x
"
'
y
:
z
;
\
-
|
^
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
SPACE
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Titel
eingeben” die folgenden Schritte durch:
Hinweis
≥Sie können den DVD-RAMs Titel mit bis zu 64 Zeichen geben
und den DVD-Rs Titel mit bis zu 40 Zeichen.
≥Sie können DVD-Rs keine weiteren Titel geben, nachdem sie
finalisiert wurden.
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Erase all
programmes” aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Start” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Aktivieren/Aufheben der Schutzfunktion
[RAM]
Erase all programmes
Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, die Disc vor einem
unbeabsichtigten Löschen zu schützen bzw./ die Schutzfunktion
aufzuheben.
All programmes and Play Lists will be
completely erased.
Is it OK to start erasing all programmes ?
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie die Disc ein, deren Schutz Sie aktivieren/aufheben
möchten.
Start
Cancel
Alle Programme und Wiedergabelisten werden gelöscht.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Wählen Sie “No” in Schritt 4 oder “Cancel” in Schritt 5 und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
28
E60TEG(GER).book 29 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
DISC INFORMATION (Fortsetzung)
Hinweis
≥Computerdaten und Standbilder (JPEG, TIFF) können nicht
gelöscht werden.
≥Der Titel der Disc wird ebenfalls gelöscht.
≥Wenn auch nur eines der Programme schreibgeschützt ist
(Seite 32), können nicht alle Programme auf der Disc gelöscht
werden.
Zu Ihrer Information
≥Die Disc kann nicht formatiert werden, wenn die
Schreibschutzvorrichtung auf “PROTECT” steht. Heben Sie den
Schreibschutz auf, um fortzufahren. (Seite 61).
≥Der Formatiervorgang kann nicht auf DVD-Rs oder CD-R/RWs
durchgeführt werden.
≥Die Meldungen “Unable to format” erscheint, wenn Sie
versuchen, Discs zu formatieren, die dieses Gerät nicht
verwenden kann.
≥Wenn Sie den Direct Navigator zum Schutz eines Programms
benutzt haben (Seite 32), erscheint in Schritt 5 die Meldung
“Contents on the disc have been protected. Start formatting
the disc?”. Wählen Sie “Start”, wenn Sie die Disc formatieren
möchten. Der Inhalt wird auch dann gelöscht, wenn er geschützt
wurde.
Zu Ihrer Information
≥Falls die Disc schreibgeschützt ist, wird nichts gelöscht
(Seiten 28, 61).
Format
[RAM]
Einige DVD-RAMs sind nicht formatiert. Sie müssen diese Discs
formatieren, bevor Sie sie mit dem Gerät verwenden können.
Durch das Formatieren können Sie jedoch auch den gesamten
Inhalt einer Disc löschen.
Finalisieren— Erstellen von DVD-Videos
[DVD-R]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie die Disc ein, die Sie formatieren möchten.
Sie können DVD-Rs auf kompatiblen DVD-Playern wiedergeben,
indem Sie sie auf diesem Gerät finalisieren. Diese Discs werden
somit effektiv zu DVD-Videos.
Die Menüs, die Sie mit diesem Gerät erstellen, können ebenfalls
auf dem Player verwendet werden.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Titel
eingeben” (Seite 28) die folgenden Schritte durch:
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie die Disc ein, die Sie finalisieren möchten.
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Format” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Titel
eingeben” (Seite 28) die folgenden Schritte durch:
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Start” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Finalize”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Format Disc
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
All contents of this disc will be
completely erased.
Start formatting the disc ?
Start
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Start” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Cancel
Finalize
≥Der Formatiervorgang beginnt.
Die Meldung “Formatting is complete” erscheint, wenn der
Vorgang beendet ist.
Finalize will make this disc playback only.
Start finalizing the disc ?
Start
Alle Aufnahmen werden unwiderruflich gelöscht, wenn eine Disc
formatiert wird. Überprüfen Sie vor der Formatierung die Disc
sorgfältig, um sicher zu gehen, dass sie keine Programme enthält,
die Sie behalten möchten.
Cancel
≥Der Finalisierungsvorgang beginnt.
Die Meldung “Finalizing is finished” erscheint, wenn der
Vorgang beendet ist.
ªStoppen des Formatiervorgangs
ªUm den Finalisierungsvorgang zu stoppen
Wählen Sie “No” in Schritt 4 oder “Cancel” in Schritt 5 und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Wählen Sie “No” in Schritt 4 oder “Cancel” in Schritt 5 und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Hinweis
≥Schalten Sie das Gerät nicht aus und ziehen Sie den
Netzstecker nicht heraus, solange die Meldung “Formatting
the disc” auf dem Fernsehbildschirm zu sehen ist.
Die Disc kann sonst unbenutzbar werden.
(Dieser Vorgang kann bis zu 70 Minuten dauern. Sie können die
Formatierung vorzeitig abbrechen, wenn sie schon länger als
2 Minuten dauert, indem Sie die Taste [RETURN] (28) drücken.
In diesem Fall muss die Disc jedoch nochmals formatiert
werden.)
≥Bei der Formatierung werden alle Daten auf der Disc gelöscht,
einschließlich der mit diesem Gerät erstellten Aufnahmen. Daten,
die mit einem Rechner auf die Disc geschrieben wurden, werden
ebenfalls gelöscht.
Hinweis
≥Schalten Sie das Gerät nicht aus und ziehen Sie den Netzstecker
nicht heraus, solange die Meldung “Finalizing the Disc” auf dem
Fernsehbildschirm zu sehen ist. Die Disc kann sonst
unbenutzbar werden.
≥Sie können nur DVD-Rs finalisieren, die auf diesem Gerät
aufgenommen wurden.
≥Sie können auf DVD-Rs, die finalisiert wurden, keine Aufnahmen
mehr erstellen.
≥Programme von über 5 Minuten Länge werden in 5-MinutenKapitel unterteilt.
≥Die Markierungen, die Sie eingegeben haben (Seite 17), gehen
verloren.
≥Die Finalisierung dauert bis zu 15 Minuten.
29
E60TEG(GER).book 30 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des DIRECT NAVIGATOR
Wahl von Programmen für die
Wiedergabe
Die Programmliste
DIRECT NAVIGATOR
NAVIGATOR
DIRECT
[RAM] [DVD-R]
Während der Aufnahme wird eine Liste der Programme erstellt.
Sie können diese Liste verwenden, um die Programme zu finden,
die Sie sich ansehen möchten.
i)
b)
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
e)
1 Drücken Sie [DIRECT NAVIGATOR] (9).
g)
c)
d)
f)
≥Die Programmliste erscheint.
≥Die Bilder für die gegenwärtig hervorgehobene Liste werden
im Hintergrund abgespielt.
No. Name
Date
Time
Title
01 AV1 23/7 WED 9:00 Dinosaur
02 AV3 23/7 WED 10:00 Auto action
03 AV2 23/7 WED 11:00 USJ
3
TOTAL 3
No.
0 – 9
Edit
1
1
1
1
1
RETURN
ansehen möchten, und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
DIRECT NAVIGATOR
No. Name
Date
Time
Title
01 AV1 23/7 WED 9:00 Dinosaur
02 AV3 23/7 WED 10:00 Auto action
03 AV2 23/7 WED 11:00 USJ
3
TOTAL 3
No.
0 – 9
Edit
1
1
1
1
1
Zum Beispiel, wenn Sie das
Programm Nummer 2 wählen.
d)
SELECT
ENTER
TITLE
Erase
Dinosaur
Enter Title
Auto action
Properties
USJ Protection
Football
Partial Erase
Divide
Edit
1
1
1
1
1
SELECT
ENTER
RETURN
RETURN
b) Schreibgeschützt:
≥Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie das Programm mit
einem Schreibschutz versehen haben. Im Beispiel wurde
Programm 1 mit einem Schreibschutz versehen.
c) Mit Kopierschutz versehen/Andere TV-Systeme (PAL oder
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das Programm, das Sie
3
Time
9:00
10:00
11:00
12:00
21:00
a) Programmnummer, Sendername, Datum der Aufnahme,
Uhrzeit des Aufnahmestarts, Programmtitel (falls
eingegeben).
≥Im Beispiel wird Programm 1 ausgewählt.
SELECT
ENTER
TOTAL 5
h)
DIRECT NAVIGATOR
3
No. Name Date
3
01 AV1 23/7 WED
02 AV3 23/7 WED
03 AV2 23/7 WED
X 04 AV2 24/7 THU
¥ 05 AV1 25/7 FRI
3
a)
RETURN
e)
≥Die im Hintergrund stattfindende Wiedergabe der Bilder wird
fortgesetzt.
ªLöschen der Programmliste
f)
Drücken Sie [DIRECT NAVIGATOR] (9) oder [RETURN] (28).
Zu Ihrer Information
≥Der Direct Navigator arbeitet im Stopp-Modus sowie während der
Wiedergabe und der Aufnahme.
≥Sie können Programme auch in der Liste aus Schritt 2 wählen,
indem Sie mit den Zifferntasten (4) eine 2-stellige Zahl
eingeben.
Wenn Sie eine Zahl eingeben, die größer ist als die Gesamtzahl
der Programme, wird das letzte Programm gewählt.
≥Titel werden nur angezeigt, falls Sie dem Programm einen
Namen gegeben haben.
≥Die Uhr des Geräts muss richtig eingestellt sein.
g)
h)
i)
NTSC):
≥Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie ein Programm
aufgenommen haben, das vom Sender mit einem
Kopierschutz versehen wurde.
≥Wird angezeigt, wenn das Programm nicht aufgenommen
werden konnte, weil sich das TV-System von der Einstellung
in SETUP unterscheidet.
NTSC: /PAL:
≥Wird angezeigt, wenn die Aufnahme mit einem
Codierungssystem erfolgt, das nicht dem auf dem Gerät
gewählten TV-System entspricht.
Für die Wiedergabe ungeeignet: X
≥Diese Meldung wird angezeigt, wenn Sie das Programm
nicht wiedergeben können.
Wird gerade aufgenommen: ¥
≥Diese Meldung wird angezeigt, wenn das Programm gerade
aufgenommen wird.
Bildlaufleiste
≥Bei mehr als 5 Programmen können Sie mit [3, 4] (10)
durch die Liste blättern. Die Bildlaufleiste zeigt Ihnen dann
die ungefähre Position in der Liste an.
Gesamtzahl der Programme
≥Zeigt die Gesamtzahl der Programme an.
Untermenü
≥Wird angezeigt, wenn Sie [1] (10) verwenden. (Sie können
diese Anzeige bei gleichzeitiger Aufnahme und Wiedergabe
sehen, aber Sie können keine Eingaben vornehmen.)
≥Löschen von Programmen (Seite 31).
≥Eingabe oder Bearbeitung eines Titels (Seite 31).
≥Überprüfen der Programminhalte (Seite 31).
≥Versehen der Programme mit Schreibschutz (Seite 32).
≥Löschen eines Programmteils (Seite 32).
≥Ein gewähltes Programm zweiteilen (Seite 33).
Zu Ihrer Information
≥Die Liste kann bis zu 99 Programme, die Sie aufgenommen
haben, anzeigen.
≥Bei Verwendung einer DVD-R erscheinen die Einträge
“Protection”, “Partial Erase” und “Divide” nicht im Untermenü.
≥Der Inhalt der Liste ist auf der Disc aufgezeichnet.
[RAM]
≥Wenn die Disc schreibgeschützt ist (Seiten 28, 61), können Sie
nur “Properties” aufrufen. Heben Sie den Schreibschutz auf, um
andere Einträge aufzurufen.
30
E60TEG(GER).book 31 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des DIRECT NAVIGATOR (Fortsetzung)
Löschen von Programmen
Eingabe und Bearbeitung von Titeln
[RAM] [DVD-R]
[RAM] [DVD-R]
Das Programm wird vollständig gelöscht, wenn Sie diesen
Vorgang durchführen, und kann nicht mehr wiederhergestellt
werden. Überprüfen Sie das Programm sorgfältig, bevor Sie es
löschen, um sicherzustellen, dass es sich nicht um ein Programm
handelt, das Sie behalten möchten.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Enter Title”
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Löschen
von Programmen” die folgenden Schritte durch:
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Geben Sie den Titel ein oder bearbeiten Sie ihn.
1 Drücken Sie [DIRECT NAVIGATOR] (9).
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das gewünschte
Enter Title
_
Programm.
3 Rufen Sie mit [1] (10) das Untermenü auf.
ERASE
SET
Erase
Enter Title
Properties
Protection
Partial Erase
Divide
0 – -/-SELECT
ENTER
3
5
6
7
8
B
C
a
b
c
i j £
3 D
4 G
E
F
4
d
e
f
/
l %
9
0
H
$
5 J
g
h
i
fl
K
L
j
O N @
O
m
k
n
l
6 M N
o
[
7 P
8 T
Q
R
p
q
r
U
V
t
u
v
9 W X
0. ,
Y
Z
w
x
?
!
"
'
y
:
I
S
-/--
&
]
_
s
(
{
}
)
-
z
;
\
-
|
^
SPACE
Zu Ihrer Information
≥Sie können DVD-RAMs Titel mit bis zu 64 Zeichen geben
- Maximal 44 Zeichen sind möglich, wenn Sie einen Titel über
das Menü für die timergesteuerte Aufnahme eingeben.
≥Sie können DVD-Rs Titel mit bis zu 44 Zeichen geben.
≥Der vollständige Titel wird auf der Bildschirmseite “Properties”
angezeigt. Wenn Sie jedoch einen langen Titel eingeben, wird
dieser nur teilweise in der Programmliste angezeigt.
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Erase”.
Erase Programme
0 : 58 SP
Corresponding PLAY LIST will also be erased.
Erase
2
2 A
≥“Eingabe von Titeln” (Seite 27)
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Erase” aus
Remaining Time
RETURN
1 1
Cancel
SELECT
ENTER
RETURN
Überprüfen der Programminhalte
6 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
[RAM] [DVD-R]
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Sie können die Inhalte eines ausgewählten Programms
überprüfen.
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 5 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Löschen
von Programmen” die folgenden Schritte durch:
Zu Ihrer Information
≥Die auf der Disc verfügbare Aufnahmezeit wird auch nach dem
Löschen kurzer Programme gleich bleiben.
≥Die Computerdaten werden nicht gelöscht.
≥Die auf der DVD-R vorher verfügbare Aufnahmezeit bleibt auch
nach dem Löschen von Programmen gleich.
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Properties”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der Inhalt des Programms wird angezeigt.
Properties
Football
No. 3
On 1:02
Date 15/ 7/2003 TUE Time 0:01(SP)
Name AV2
ENTER
RETURN
ªUm zum vorhergehenden Bildschirm
zurückzukehren
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
31
E60TEG(GER).book 32 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des DIRECT NAVIGATOR (Fortsetzung)
Aktivieren/Deaktivieren des
Schreibschutzes für Programme
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Löschen
von Programmen” (Seite 31) die folgenden Schritte durch:
[RAM]
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Partial
Sie können ein unbeabsichtigtes Löschen der Programme
verhindern, indem Sie diese mit einem Schreibschutz versehen.
5 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Erase” aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Anfangspunkt des zu löschenden Teiles zu
finden, und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Löschen
von Programmen” (Seite 31) die folgenden Schritte durch:
Partial
Erase
03
PLAY
Start
End
Next
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Protection”
Exit
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Protection
Yes
No
0 : 00 . 05
3
RETURN
Start
End
0 : 00 . 05
–:––.––
6 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Endpunkt des zu löschenden Teiles zu finden,
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Cancel Programme Protection ?
No
SELECT
ENTER
ENTER
Protection
Set up Programme Protection ?
Yes
SELECT
SELECT
RETURN
ENTER
RETURN
Partial
Erase
03
Start
End
Next
3
No. Name
01 AV1
02 AV3
03 AV2
Date
23/7 WED
23/7 WED
23/7 WED
DIRECT NAVIGATOR
Time
Title
10:00 Football
9:00 Dinosaur
11:00 USJ
3
TOTAL 3
No.
0 – 9
SELECT
3
No. Name
01 AV1
02 AV3
03 AV2
TOTAL 3
SELECT
ENTER
Edit
1
1
1
1
1
Exit
Date
23/7 WED
23/7 WED
23/7 WED
Time
Title
10:00 Football
9:00 Dinosaur
11:00 USJ
3
DIRECT NAVIGATOR
No.
0 – 9
RETURN
Edit
1
1
1
1
1
ENTER
3
RETURN
0 : 10 . 15
Start
End
0 : 00 . 05
0 : 10 . 15
7 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Exit” aus
SELECT
ENTER
3
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
RETURN
8 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Erase” aus und
Markierung mit
Vorhängeschloss erscheint.
Markierung mit
Vorhängeschloss verschwindet.
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Wiedergabelisten, die im Zusammenhang mit dem
gelöschten Teil erstellt wurden, werden ebenfalls gelöscht.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Partial erase
Wählen Sie “No” in Schritt 5 und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Remaining Time
0:19 SP
Corresponding PLAY LIST will also be erased.
Erase
Cancel
SELECT
ENTER
RETURN
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Zu Ihrer Information
Die Programme werden gelöscht, selbst wenn Sie mit
Schreibschutz versehen sind, wenn Sie die Disc mit DISC
INFORMATION formatieren (Seite 29).
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 8 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
ªZum Löschen eines weiteren Teiles aus demselben
Programm
Löschen von Programmteilen
Wählen Sie “Next” in Schritt 7, führen Sie Schritt 8 durch und
wiederholen Sie dann die Schritte 5–8.
[RAM]
Die gewählten Programmteile werden vollständig gelöscht,
wenn Sie diesen Vorgang durchführen, und können nicht
mehr wiederhergestellt werden. Überprüfen Sie das
Programm sorgfältig, um sicherzustellen, dass es sich nicht
um ein Programm handelt, das Sie behalten möchten.
Zu Ihrer Information
≥Verwenden Sie die Suchlauf- bzw. Zeitlupenfunktion, um die
Teilungspunkte zu suchen.
≥Sie können keinen Endpunkt vor dem Startpunkt und keinen
Startpunkt nach dem Endpunkt festlegen.
≥Sie können möglicherweise keine Start- und Endpunkte
festlegen, die weniger als 3 Sekunden voneinander entfernt
liegen.
≥Sie können keine Start- und Endpunkte festlegen, falls es sich
bei dem aufgezeichneten Bild um ein Standbild handelt.
≥Das Gerät unterbricht die Wiedergabe, wenn bei diesem
Vorgang das Ende des Programms erreicht wird.
≥Die auf der Disc verfügbare Aufnahmezeit bleibt nach dem
Löschen kurzer Programme gleich.
≥Wiedergabelisten, die im Zusammenhang mit dem gelöschten
Teil erstellt wurden, werden ebenfalls gelöscht.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
32
E60TEG(GER).book 33 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung der WIEDERGABELISTE
zur Bearbeitung von Programmen
Verwendung des DIRECT NAVIGATOR (Fortsetzung)
Programme aufteilen
[RAM]
Anzeige der WIEDERGABELISTE
Sie können ein ausgewähltes Programm in zwei Hälften teilen.
Sie müssen sicher sein, dass Sie ein Programm aufteilen
möchten, da es nach der Aufteilung nicht wieder in den
ursprünglichen Zustand versetzt werden kann.
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
Drücken Sie [PLAY LIST] (27).
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
PLAY LIST
001
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Löschen
von Programmen” (Seite 31) die folgenden Schritte durch:
004
3
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Divide” aus
No.
0 – 9
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
SELECT
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um die
Stelle zu finden, an der geteilt werden soll, und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Divide
Programme
---
—
Edit
1
1
1
1
1
1
ªZum Löschen der WIEDERGABELISTEN-Seite
03
Drücken Sie [PLAY LIST] (27) oder [RETURN] (28).
Der Bildschirm kehrt in den Zustand zurück, in dem er sich befand,
bevor Sie die Wiedergabeliste aufgerufen hatten.
Preview
Exit
ªWas Sie mit der WIEDERGABELISTEN-Seite tun
können
0 : 00 . 05
3
Divide
ENTER
---
Scene
Title
006 Auto action
006 USJ
004 Dinosaur
Die Wiedergabeliste erscheint auf dem Bildschirm. Solange Sie
noch keine Wiedergabeliste für die Disc erstellt haben, werden
keine Szenen angezeigt.
Divide
SELECT
RETURN
Total
0:03
0:07
0:06
– :–
003
3
ENTER
5 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
No. Date
01 15/7
02 15/7
03 23/7
– – /–
002
RETURN
0 : 00 . 05
≥WIEDERGABELISTE erstellen
Play Scenes
(Seite 34)
≥WIEDERGABELISTE wiedergeben
Edit
(Seite 34)
PL Copy
≥Eine Szene für die Wiedergabe
auswählen (Seite 35)
PL Erase
≥Szenen hinzufügen, verschieben, neu
Enter Title
bearbeiten und löschen
(Seiten 35, 36 und 37)
Properties
≥WIEDERGABELISTE kopieren
(Seite 37)
≥Eine WIEDERGABELISTE löschen (Seite 37)
≥WIEDERGABELISTEN mit Titeln versehen (Seite 37)
≥Inhalt von WIEDERGABELISTEN überprüfen (Seite 37)
6 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Exit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
7 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Divide” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Das Programm wird an dieser Stelle geteilt.
Divide Programme
Once divided, this programme cannot be
re-combined.
Divide
Cancel
SELECT
ENTER
RETURN
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 7 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Zu Ihrer Information
≥Wenn die Disc schreibgeschützt ist (Seiten 28, 61), können Sie
nur “Play Scenes” und “Properties” aufrufen. Heben Sie den
Schreibschutz auf, um andere Einträge aufzurufen.
ªUm die Stelle zu wechseln, an der geteilt wird.
Wählen Sie “Divide” in Schritt 6 und wiederholen Sie dann die
Schritte 5–7.
Über den WIEDERGABELISTEN-Szenenbildschirm
ªPrüfen des Teilungspunkts
a)
Wenn Sie in Schritt 6 die Option “Preview” wählen und die Taste
[ENTER] (10) drücken, beginnt die Wiedergabe 10 Sekunden vor
dem Teilungspunkt. Dadurch können Sie überprüfen, ob sich der
Teilungspunkt an der richtigen Stelle befindet.
PLAY LIST
Play Scenes
3 15/7 0:02 004
002
003
004
---
---
---
---
---
001 00:00.19
SELECT PAGE
Dinosaur
b)
0 – 9
Hinweis
≥Die geteilten Programme behalten den Titel des ursprünglichen
Programms.
≥Ein kurzer Abschnitt der Aufnahme, der direkt vor dem
Teilungspunkt liegt, kann verloren gehen.
SELECT
ENTER
RETURN
Back
001/001
Next
c)
a) Information über die Wiedergabeliste
Hier wird die Nummer der Wiedergabeliste, das Datum, an
dem sie erstellt wurde (Datum/Monat), die Gesamtspielzeit
und die Anzahl der enthaltenen Szenen und Titel (falls
vorhanden) angezeigt.
b) Szenen
9 Szenen können auf einer Seite angezeigt werden.
c) Seiten umblättern
Wenn es mehr als 9 Szenen gibt, wählen Sie mit
[3, 4, 2, 1] (10) die Option “2 Back” oder “Next 1” und
drücken die Taste [ENTER] (10), um zur vorhergehenden
oder nächsten Seite zu gelangen. Sie können die 3-stellige
Zahl auch mit den Zifferntasten (4) eingeben.
Zu Ihrer Information
≥Verwenden Sie die Suchlauf- bzw. Zeitlupenfunktion, um die
Teilungspunkte zu suchen.
≥In den folgenden Fällen ist die Teilungsfunktion (“Divide”) nicht
anwendbar:
-Wenn die sich daraus ergebenden Abschnitte extrem kurz
sind.
-Wenn die Gesamtzahl der Programme mehr als 99 beträgt.
33
E60TEG(GER).book 34 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung der WIEDERGABELISTE zur Bearbeitung von Programmen (Fortsetzung)
Erstellen der WIEDERGABELISTE
[RAM]
Zu Ihrer Information
≥Sie können die Schnellvorlauf-, Rücklauf-, Pausen- und
Zeitlupenfunktion genau wie bei der normalen Wiedergabe
verwenden, während die Szenen wiedergegeben werden.
≥Eine Disc kann bis zu 99 Wiedergabelisten und bis zu
999 Szenen enthalten. Diese Anzahl kann unter bestimmten
Umständen reduziert sein.
≥Sie können keinen Endpunkt vor dem Startpunkt und keinen
Startpunkt nach dem Endpunkt festlegen.
≥Wenn Sie einen Endpunkt, aber keinen Startpunkt bestimmen,
legt das Gerät den Programmanfang als Startpunkt fest. Wenn
Sie einen Startpunkt, aber keinen Endpunkt bestimmen, legt das
Gerät das Programmende als Endpunkt fest.
≥Sie können möglicherweise keine Start- und Endpunkte
festlegen, falls es sich bei den aufgezeichneten Bildern um
Standbilder handelt, die auf einem anderen Gerät aufgenommen
wurden.
≥Das Gerät schaltet auf Wiedergabepause, wenn bei diesem
Vorgang das Ende des Programms auf der Disc erreicht wird.
≥Sie können auch die Funktion CREATE PLAY LIST
(Wiedergabeliste erstellen) auf dem Bildschirm anzeigen, indem
Sie “– –” am unteren Rand der Wiedergabeliste wählen.
Sie können Start- und Endpunkte für die Erstellung einer Szene
festlegen und dann bestimmen, in welcher Reihenfolge diese
Szenen abgespielt werden. Diese Szenen werden nicht getrennt
aufgenommen, so dass dieser Vorgang nicht viel von der
Speicherkapazität der Disc in Anspruch nimmt.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine bespielte Disc ein.
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [FUNCTIONS] (11).
2 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“CREATE PLAY LIST” (Wiedergabeliste erstellen)
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
CREATE PLAY LIST
3 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Startpunkt der Szene zu finden, und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
PLAY LIST PLAY LIST No.3 Dinosaur
Creation
01
Scene No.
1
3
No.
0 – 9
Start
End
Next
SELECT
Exit
ENTER
RETURN
Start
End
0 : 00 . 05
--:--.--
4 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
PLAY LIST PLAY LIST No.3
Creation
01
3
---
No. Date
01 15/7
02 15/7
03 23/7
– – /–
Total
0:03
0:07
0:06
– :–
Scene
Title
006 Auto action
006 USJ
004 Dinosaur
Edit
1
1
1
1
1
1
—
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt
haben.
Scene No.
1
1 Drücken Sie [PLAY LIST] (27).
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Wiedergabeliste, die
Exit
RETURN
---
---
[RAM]
Start
End
Next
ENTER
---
---
Abspielen der WIEDERGABELISTE
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Endpunkt der Szene zu finden, und drücken Sie
die Taste [ENTER] (10).
SELECT
RETURN
---
0 : 00 . 05
3
SELECT
ENTER
PLAY
PLAY LIST
3
1
0 : 35 . 20
3
Start
End
0 : 00 . 05
0 : 35 . 20
Sie wiedergeben möchten, und drücken Sie die
Taste [ENTER] (10).
≥Die von Ihnen gewählte Wiedergabeliste wird
wiedergegeben.
≥Sie können die Wiedergabelisten ab Nummer 6 anzeigen,
indem Sie [4] (10) betätigen.
5 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Exit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
PLAY LIST
ªZum Löschen der WIEDERGABELISTEN-Seite
Drücken Sie [PLAY LIST] (27) oder [RETURN] (28).
Der Bildschirm kehrt in den Zustand zurück, in dem er sich befand,
bevor Sie die Wiedergabeliste aufgerufen hatten.
3
No.
0 – 9
SELECT
ENTER
Wählen Sie “Next” in Schritt 4, drücken Sie die Taste [ENTER]
(10) und wiederholen Sie dann die Schritte 3 und 4.
RETURN
3
ªFestlegen einer weiteren Szene
001
002
003
004
---
---
No. Date
01 15/7
02 15/7
03 23/7
– – /–
Total
0:03
0:07
0:06
– :–
Scene
Title
006 Auto action
006 USJ
004 Dinosaur
—
Edit
1
1
1
1
1
1
ªAbspielen der WIEDERGABELISTE anhalten
Drücken Sie [∫] (7).
Die Wiedergabeliste erscheint auf dem Bildschirm.
Zu Ihrer Information
Sie können Wiedergabelisten auch aus der Liste in Schritt 2
wählen, indem Sie mit den Zifferntasten (4) eine 2-stellige Zahl
eingeben.
Wenn Sie eine Zahl eingeben, die über die Gesamtzahl der
Wiedergabelisten hinausgeht, wird die letzte Wiedergabeliste
gewählt.
34
E60TEG(GER).book 35 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung der WIEDERGABELISTE zur Bearbeitung von Programmen (Fortsetzung)
Szenen wiedergeben
Hinzufügen von Szenen zu einer
WIEDERGABELISTE
[RAM]
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt
haben.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt
haben.
1 Drücken Sie [PLAY LIST] (27).
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Wiedergabeliste, in
1 Drücken Sie [PLAY LIST] (27).
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die gewünschte
der die Szene, die Sie wiedergeben möchten,
enthalten ist und drücken Sie [1] (10).
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Play
Scenes” aus und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Wiedergabeliste und drücken Sie [1] (10).
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Edit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Add” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Play Scenes
Edit
PL Copy
PL Erase
Enter Title
Properties
PLAY LIST
Edit
SELECT PAGE
SELECT
ENTER
die Sie wiedergeben möchten, und drücken Sie die
Taste [ENTER] (10).
SELECT PAGE
ENTER
3 15/7 0:02 004
001 00:00.19
002
003
---
---
---
---
Back
001/001
Next
≥Die von Ihnen gewählte Szene wird wiedergegeben.
Erase
002
003
004
---
---
---
---
---
Back
RETURN
001/001
PLAY LIST
Add
Next
PLAY LIST No.3 Dinosaur
01
PLAY
ªAbbrechen der Szenenwiedergabe
Scene No.
1
Start
End
Next
Drücken Sie [∫] (7).
Die Szenenliste erscheint.
Exit
ENTER
0 : 00 . 05
3
SELECT
ªFür die Anzeige der Szene Nr. 10 oder Szenen mit
höherer Nummer
RETURN
Start
End
0 : 00 . 05
--:--.--
7 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Wählen Sie in Schritt 4 mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Next 1”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Endpunkt der Szene zu finden, und drücken Sie
die Taste [ENTER] (10).
8 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Exit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Zu Ihrer Information
Sie können in Schritt 4 auch eine Szenenseite wählen, indem Sie
eine 3-stellige Zahl mit den Zifferntasten (4) eingeben.
≥Die Bildschirmseite von Schritt 4 erscheint wieder.
Löschen einer WIEDERGABELISTE oder einer Szene
der WIEDERGABELISTE während der Wiedergabe
1
Re-edit
001 00:00.19
direkt auf die Position folgt, an der Sie die Szene
einfügen möchten, und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
6 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Startpunkt der Szene zu finden, und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
Dinosaur
004
---
RETURN
Dinosaur
Move
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene, die
0 – 9
SELECT
Add
0 – 9
4 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene aus,
PLAY LIST
Play Scenes
3 15/7 0:02 004
ªUm zum vorhergehenden Bildschirm
zurückzukehren
Während der Wiedergabe einer Wiedergabeliste oder einer
Szene der Wiedergabeliste
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Drücken Sie [ERASE] (32).
ªZum Hinzufügen einer weiteren Szene
≥Eine Bestätigungsmeldung wird angezeigt.
1) Wählen Sie mit [3, 4] (10) nach Schritt 7 die Option “Next”
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
2) Wiederholen Sie die Schritte 6 und 7.
2 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Wählen Sie “No” und drücken Sie [ENTER] (10) oder
[RETURN] (28), um den Vorgang abzubrechen.
Zu Ihrer Information
Sie können die Schnellvorlauf-, Rücklauf-, Pausen- und
Zeitlupenfunktion genau wie bei der normalen Wiedergabe
verwenden, während die Szenen wiedergegeben werden.
35
E60TEG(GER).book 36 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung der WIEDERGABELISTE zur Bearbeitung von Programmen (Fortsetzung)
Verschieben einer Szene
Erneute Bearbeitung einer Szene aus
einer WIEDERGABELISTE
[RAM]
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt
haben.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt
haben.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Move” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
PLAY LIST
Edit
SELECT PAGE
3 15/7 0:02 004
Add
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Re-edit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Dinosaur
Move
Re-edit
Erase
001 00:00.19
002
003
004
---
---
---
---
PLAY LIST
Edit
3 15/7 0:02 004
Add
Dinosaur
Move
Re-edit
Erase
001 00:00.19
002
003
004
---
---
---
---
0 – 9
SELECT
ENTER
---
001/001
Back
RETURN
SELECT PAGE
0 – 9
Next
SELECT
ENTER
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene, die Sie
Add
001 00:00.19
SELECT PAGE
Dinosaur
Move
Re-edit
002
Erase
003
004
---
---
---
---
---
PLAY LIST PLAY LIST No.3
Re-edit
0 – 9
SELECT
ENTER
RETURN
Back
001/001
Next
erneut bearbeiten möchten, und drücken Sie die
Taste [ENTER] (10).
6 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Startpunkt der Szene zu finden, und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
7 Verwenden Sie die Suchfunktionen wie zum
Beispiel den Schnellvorlauf und die Zeitlupe, um
den Endpunkt der Szene zu finden, und drücken Sie
die Taste [ENTER] (10).
≥Die Szene, die Sie in Schritt 5 gewählt haben, wird an die
Position vor der gewählten Szene verschoben.
3 15/7 0:02 004
001/001
Back
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene, die Sie
verschieben möchten, und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
6 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene, die
sich momentan an der Position befindet, an die Sie
die Szene verschieben möchten, und drücken Sie
die Taste [ENTER] (10).
PLAY LIST
Edit
---
RETURN
01
Next
ªVerschieben einer weiteren Szene
Scene No.
1
Back
Start
End
Next
Exit
3
SELECT
Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6.
ENTER
RETURN
0 : 35 . 20
3
Start
End
0 : 00 . 05
0 : 35 . 20
8 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Exit” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
ªNeubearbeitung einer weiteren Szene
(1) Wählen Sie nach Schritt 7 mit [3, 4] (10) die Option “Next”
oder “Back” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10), bis Sie
die erneut zu bearbeitende Szene gefunden haben.
(2) Wiederholen Sie die Schritte 5–7, um weitere Szenen neu zu
bearbeiten.
Hinweis
≥Sie können keinen Endpunkt vor dem Startpunkt und keinen
Startpunkt nach dem Endpunkt festlegen.
Zu Ihrer Information
≥Sie können die Schnellvorlauf-, Rücklauf-, Pausen- und
Zeitlupenfunktion genau wie bei der normalen Wiedergabe
verwenden, während die Szenen wiedergegeben werden.
36
E60TEG(GER).book 37 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung der WIEDERGABELISTE zur Bearbeitung von Programmen (Fortsetzung)
Löschen einer Szene aus einer
WIEDERGABELISTE
Löschen einer WIEDERGABELISTE
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt haben.
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt haben.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “PL Erase”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Erase” aus
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
3 15/7 0:02 004
PLAY LIST
Edit
Add
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Dinosaur
Move
Re-edit
Erase PLAY LIST
Erase
001 00:00.19
002
003
004
---
---
---
---
Erase this PLAY LIST ?
No
Yes
SELECT PAGE
SELECT
0 – 9
ENTER
RETURN
ENTER
SELECT
---
001/001
Back
RETURN
Die Wiedergabeliste wird gelöscht.
Next
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Szene, die Sie
Wählen Sie “No” in Schritt 4 und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
löschen möchten, und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
6 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Betitelung der WIEDERGABELISTE
[RAM]
Erase Scenes
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt haben.
Erase this Scene ?
Yes
No
SELECT
ENTER
RETURN
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
Die gewählte Szene wird aus der Wiedergabeliste gelöscht.
ªZum Löschen einer weiteren Szene
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Enter Title”
Wiederholen Sie die Schritte 5 und 6.
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Enter Title
Wählen Sie “No” in Schritt 6 und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
_
ERASE
SET
0 – -/--
Zu Ihrer Information
Die Wiedergabeliste wird ganz gelöscht, wenn Sie alle Szenen der
Liste löschen.
SELECT
ENTER
3
5
6
7
8
B
C
a
b
c
i j £
3 D
4 G
E
F
d
e
f
/
l %
H
$
5 J
9
0
g
h
i
fl
K
L
j
O N @
O
m
k
n
l
6 M N
o
[
7 P
8 T
Q
R
p
q
r
U
V
t
u
v
9 W X
0. ,
Y
Z
w
x
?
!
"
'
y
:
I
-/--
RETURN
4
S
&
]
_
s
(
{
}
)
-
z
;
\
-
|
^
SPACE
≥“Eingabe von Titeln” (Seite 27)
[RAM]
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt haben.
Zu Ihrer Information
Sie können Wiedergabelisten auf DVD-RAMs Titel mit bis zu 64 Zeichen
geben. Der vollständige Titel wird auf der Bildschirmseite “Properties”
angezeigt. Wenn Sie jedoch einen langen Titel eingeben, wird dieser nur
teilweise auf der Bildschirmseite mit der Wiedergabeliste angezeigt.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
Überprüfung des Inhalts von
WIEDERGABELISTEN
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “PL Copy”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
[RAM]
4 Wählen Sie mit [2] (10) die Option “Yes” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
≥Legen Sie eine Disc ein, auf der Sie Wiedergabelisten erstellt haben.
Copy PLAY LIST
Copy this PLAY LIST ?
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von
“Hinzufügen von Szenen zu einer WIEDERGABELISTE”
(Seite 35) die folgenden Schritte durch:
No
SELECT
ENTER
2
2 A
4 Geben Sie den Titel ein.
Kopieren der WIEDERGABELISTE
Yes
1 1
RETURN
Die kopierte Wiedergabeliste erscheint am Ende der Liste.
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Properties”
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Wählen Sie “No” in Schritt 4 und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Properties
Dinosaur
No.
3
Scenes 004
Date 25/ 7/2003 FRI
Total 0:05.51
ENTER
37
RETURN
E60TEG(GER).book 38 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des DISPLAY-Menüs
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
STILL-P
Page [DVD-A]
Nur über die Fernbedienung
Standbildnummer
≥Wenn “Return” angezeigt wird
Wählen Sie “Return” und drücken Sie [ENTER] (10), um zur
Standardseite zurückzukehren.
≥Wenn “RANDOM” angezeigt wird
Wählen Sie “RANDOM” und drücken Sie [ENTER] (10).
Bei jedem Drücken der Taste [ENTER] (10) wird ein neues,
zufällig ausgewähltes Bild angezeigt.
DISPLAY-Menüs enthalten Informationen über die Disc oder das
Gerät. Diese Menüs erlauben Ihnen, Vorgänge durchzuführen,
indem Sie diese Informationen ändern.
Allgemeine Verfahren
Vorbereitung
Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1 Drücken Sie die Taste [DISPLAY] (17).
Disc
Play
Picture
Sound
Soundtrack
Slide show [DVD-A] (Nur Display)
Î Digital 2/0ch
1
Subtitle
OFF
Audio channel
LR
Menü
Eintrag
Audio channel [RAM] [VCD]
Wählen Sie den Audio-Kanal. (Seite 16)
PBC [VCD]
Wiedergabesteuerung ein/aus
Zeigt an, ob die Menü-Wiedergabe (Wiedergabesteuerung)
ein- oder ausgeschaltet ist.
Einstellung
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) das Menü und drücken
Sie [1] (10).
[A] Tonspur/Untertitel Sprache
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) den Eintrag und
drücken Sie [1] (10).
ENG: Englisch
FRA: Französisch
DEU: Deutsch
ITA: Italienisch
ESP: Spanisch
NLD:
Niederländisch
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Einstellung.
≥Einige Optionen erfordern ein anderes Vorgehen. Befolgen
Sie die auf dem Bildschirm angezeigten sowie die weiter
unten beschriebenen Anleitungen.
ªUm zum vorhergehenden Bildschirm
zurückzukehren
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Drücken Sie die Taste [DISPLAY] (17).
Zu Ihrer Information
≥Die Bildschirmseiten hängen vom Inhalt der Discs ab.
≥Abhängig vom Status des Geräts (Wiedergabe, Stoppen usw.)
und des Softwaretyps, den Sie wiedergeben, gibt es einige
Einträge, die nicht ausgewählt oder geändert werden können.
Zu Ihrer Information
≥Sie können nur Untertitel, Tonspuren und verschiedene
Kamerapositionen wählen, wenn diese auf der Disc
aufgezeichnet sind.
≥Bei einigen Discs können die Tonspuren, Untertitel und
Aufzeichungswinkel nur über die Menüs der Discs geändert
werden.
≥Falls die Untertitel die auf den Discs aufgezeichneten Closed
Captions-Deskriptionen verdecken, schalten Sie bitte die
Untertitel aus.
Disc menu
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Soundtrack
1
Î Digital 2/0ch
Subtitle
OFF
Audio channel
LR
CHI: Chinesisch
KOR: Koreanisch
MAL: Malaiisch
VIE:
Vietnamesisch
THA: Thai
¢: Andere
[B] Toneigenschaften
LPCM/PPCM/Î Digital/DTS/MPEG: Signaltyp
k (kHz):
Abtastfrequenz
b (Bit):
Anzahl der Bits
ch (Channel):
Anzahl der Kanäle
ªWenn Sie fertig sind
Disc
Play
Picture
Sound
SVE: Schwedisch
NOR: Norwegisch
DAN: Dänisch
POR:
Portugiesisch
RUS: Russisch
JPN: Japanisch
Play menu
Soundtrack
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Tonspursprache [DVD-A] [DVD-V]
(Siehe [A] Tonspur/Untertitelsprache.)
Ändern Sie die Nummer, um eine Tonspur zu wählen.
Disc
Play
Picture
Sound
Tonmerkmale [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
(Siehe [B] Toneigenschaften.)
Karaokestimmen, ein und aus (Nur Karaoke [DVD-V])
Solo: ON()OFF
Duett: OFF()V1iV2()V1()V2
^---------------------------------------------J
Repeat Play
Marker
OFF
1s10
††††††††††
Repeat Play [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
(Seite 39)
Sie können ein Programm, eine Wiedergabeliste, ein Kapitel,
einen Titel, eine Gruppe oder ein Stück wiederholt
wiedergeben.
Subtitle
Untertitelsprache [DVD-A] [DVD-V]
(Siehe [A] Tonspur/Untertitelsprache.)
Ändern Sie die Nummer, um eine Untertitelsprache zu
wählen.
Marker [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
(Seite 17)
Sie können Punkte auf einer Disc markieren, um später
dorthin zurückzukehren.
Untertitel ein/aus [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
Schalten Sie die Untertitel ON oder OFF.
Angle [DVD-A] [DVD-V]
Ändern Sie die Nummer, um einen Aufzeichnungswinkel zu
wählen.
38
E60TEG(GER).book 39 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Verwendung des DISPLAY-Menüs (Fortsetzung)
Picture menu
Repeat play
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [CD] [VCD] [MP3]
Disc
Play
Picture
Sound
MODE
DNR
Progressive
Während der Wiedergabe
Normal
Verwenden Sie [3, 4] (10).
ON
ON
Transfer
Disc
Play
Picture
Sound
Auto1
MODE
Um die Schärfe während der Wiedergabe zu wählen
Normal: Normal-Modus
Soft:
Soft-Modus
Fine:
Fein-Modus
Cinema: Kino-Modus (Steigert die Details in dunklen
Szenen.)
††††††††††
[RAM] [DVD-R]
PRG (PROGRAMME)()All()OFF
^---------------------------------------------J
[DVD-V]
Chapter()Title()OFF
^--------------------------------J
Sie können die DNR ein oder ausschalten.
ON()OFF
[CD] [VCD]
Track()All()OFF
^-------------------------J
Progressive
Dieses Menü wird nur angezeigt, wenn im Anschlussmenü
(“Connection”) die Optionen “Progressive (NTSC)” auf “ON”
und “TV System” auf “NTSC” gesetzt sind.
ON:
Aktiviert die progressive Ausgabe
OFF:
Deaktiviert die progressive Ausgabe
[DVD-A] [MP3]
Track()Group()OFF
^-------------------------------J
Während der Wiedergabe einer Wiedergabeliste
[RAM]
PL (PLAY LIST)()OFF
Transfer
(Wenn die progressive Ausgabe ON ist.)
Stellen Sie die Umwandlungsmethode für die progressive
Ausgabe entsprechend dem abgespielten Material ein.
(Seite 59)
Auto1:
Für Filmmaterial
Auto2:
Für Videomaterial (wie Auto1, kann jedoch bei
progressiven Videos 30 Vollbilder pro Sekunde
umwandeln)
Video:
Für Videomaterial
Falls die Video-CD über
Wiedergabesteuerung verfügt
1) Drücken Sie bei gestopptem Betrieb (der
Bildschirmschoner ist auf dem
Fernsehgerät zu sehen) die Zifferntasten
(4), um ein Stück zu wählen.
2) Führen Sie den oben genannten Vorgang durch.
Sound menu
Hinweis
≥Die Wiedergabewiederholung könnte mit einigen Discs nicht
funktionieren.
≥Die Wiedergabewiederholung funktioniert nicht, wenn die
verstrichene Wiedergabezeit der DVD nicht auf dem Display des
Geräts angezeigt wird.
≥Sie können die Wiederholfunktion nicht für komplette DVDAudio-, DVD-Video-, MP3-Discs oder aller Wiedergabelisten
einer DVD-RAM verwenden.
≥[ERASE] (32) steht während der Wiedergabewiederholung nicht
zur Verfügung.
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
V. S. S.
Dialog Enhancer
OFF
1s10
Die Anzeige wechselt wie gezeigt.
DNR
Disc
Play
Picture
Sound
Repeat Play
Marker
OFF
OFF
V.S.S. [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
(Nur mit Dolby Digital mit 2 oder mehr Kanälen)
Genießen Sie Surround Sound-Effekte mit nur 2
Frontlautsprechern. Der räumliche Klangeffekt wird erweitert
und scheint von den auf beiden Seiten befindlichen virtuellen
Lautsprechern zu kommen, falls auf der Disc SurroundSignale aufgezeichnet sind.
Natural()Emphasis()OFF
^ -----------------------------------------J
Hinweis
≥V.S.S. funktioniert bei einigen Discs nicht oder hat eine geringere
Wirkung, auch wenn Sie “Natural” oder “Emphasis” wählen.
≥Schalten Sie die Virtuelle Surround Sound-Funktion (V.S.S.) aus,
wenn sie zu Störungen führt.
Dialog Enhancer [RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V]
(Dolby Digital, nur bei 3 oder mehr Kanälen, einschließlich
eines Center-Kanals)
Die Lautstärke des Center-Kanals wird angehoben, damit
Dialoge besser zu hören sind.
ON()OFF
39
E60TEG(GER).book 40 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Standbildern
Einsetzen/Entfernen der SD/PC-Karte
Auswahl des Laufwerks und des Ordners
[SD/CARD]
[SD/CARD] [RAM]
Schalten Sie das Gerät aus, bevor Sie die SD/PC-Karte
einsetzen.
1) Im Stopp-Modus
Drücken Sie [FUNCTIONS] (11).
2) Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “JPEG” und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Wenn die Kartenanzeige (“SD” oder “CARD”) des Geräts blinkt,
wird gerade auf der Karte gelesen oder geschrieben. Schalten
Sie das Gerät nicht aus und entfernen Sie die Karte nicht. Es
könnte zu Fehlfunktionen oder zum Verlust des
Karteninhalts kommen.
JPEG
Input
PC CARD
100CDPFP
1/2
Album
Slide Show
ªSD-Kartensteckplatz
Einsetzen der Karte
(1)
(2)
(3)
(4)
Copy
Copy all of card
SELECT
Drücken Sie die Abdeckung nach unten.
Das Kartenetikett muss nach oben und die Kerbe nach vorn zeigen.
Führen Sie die Karte gerade in die Öffnung.
Heben Sie den Riegel an, bis er einrastet und mit der Karte
bündig ist.
ENTER
JPEG
RETURN
3) Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Input” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4) Wählen Sie mit [2, 3, 4] (10) das Laufwerk
(SD CARD/PC CARD/DVD) aus und drücken Sie [1] (10).
≥Eine Liste der
PC CARD
100CDPFP
JPEG
Input
\DCIM\100CDPFP
gültigen Ordner auf
001
100CDPFP
1
1
dem Laufwerk wird
SD CARD
1 (b)
PC CARD
(a)
1
angezeigt.
DVD
1 (c)
1
(a)Laufwerk
1
1
(b)Ordnername
ENTER
Scene
0046
(c)Ordnergruppe
RETURN
(d)
File
0046
(d)Anzahl der Szenen
(Standbilder) und
Dateien im ausgewählten Ordner
5) Wählen Sie mit [3, 4] (10) den Standbildordner aus.
≥Sie können das Standbildverzeichnis auch durch Eingabe
einer 3-stelligen Ziffer mit den Zifferntasten (4) aufrufen.
≥Sie können den Ordner benennen.
6) Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Karte
3
(4)
No.
0 – 9
3
(1)
(3)
(2)
Entfernen der Karte
(1) Drücken Sie die Abdeckung nach unten.
(2) Drücken Sie auf einen Punkt in der Mitte der Karte.
≥Schließen Sie die Abdeckung wieder, nachdem Sie die Karte
entnommen haben.
Zu Ihrer Information
≥“Scene” und “File” beziehen sich auf die jeweilige Anzahl dieser
Objekte im ausgewählten Ordner. Dateien in Unterordnern sind
nicht enthalten.
≥Wenn mehrere übergeordnete Ordner vorhanden sind, können
Sie durch Drücken von [:] oder [9] (6) zwischen den
Ordnern wechseln. (Siehe Hinweis in “Ordner, die angezeigt/
gespeichert werden können”, Seite 10)
(1) (2)
ªPC-Kartensteckplatz
Einsetzen der Karte
(a) Halten Sie die Karte an der Kante fest und führen Sie sie
gerade in die Öffnung.
≥Drücken Sie nicht direkt auf die Speicherkarte.
(b) 2 Richten Sie die Karte anhand der Markierung aus.
(c) Die Buchsenanschlüsse müssen zum Gerät zeigen.
(d) Die Seite mit dem Etikett muss oben liegen.
Um einen Ordner zu benennen
Sie können bis zu 36 Zeichen eingeben.
Nach der Auswahl des anzuzeigenden Standbildordners (Schritt 5
im Abschnitt “Auswahl des Laufwerks und des Ordners”),
1) Wählen Sie mit [1] (10) die Option “Folder title” (Ordnertitel)
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
2) Geben Sie den Titel ein. (Seite 27)
(a)
(b)
(c)
Hinweis
≥Mit diesem Gerät eingegebene Titel werden von anderen
Geräten nicht angezeigt.
≥Mit diesem Gerät eingegebene Ordnertitel können nur mit
diesem Gerät angezeigt werden. Mit diesem Gerät eingegebene
Ordner werden in die Datei TITLE.DVD geschrieben.
≥Wenn nicht genügend Speicherplatz für die Eingabe verfügbar ist
oder die maximal zulässige Zahl von Dateien überschritten wird
(Seite 10), kann der Titel nicht eingegeben werden.
(d)
Entfernen der Karte
(1) Drücken Sie die Entnahmetaste.
(2) Die Taste wird ein wenig herausgeschoben.
(3) Drücken Sie die Entnahmetaste erneut.
(1)
(2)
(3)
[SD/CARD] [RAM]
≥Wenn die Karte (Seite 10) oder die Disc schreibgeschützt ist
(Seiten 28, 61), können die Standbilder nicht gelöscht werden.
≥Wenn Sie den Adapter verwenden, entfernen Sie Adapter
und Karte zusammen.
≥Wenn die [Entnahmetaste] (40) des Geräts nicht
herausgeschoben wird, drücken Sie die PC-Karte erneut
hinein und wiederholen Sie die Schritte (1)–(3).
Disc:
Das Discfach kann nicht geöffnet werden, solange die
Standbildseite angezeigt wird.
40
E60TEG(GER).book 41 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Wiedergabe von Standbildern (Fortsetzung)
ªUm die Dauer des Anzeigeintervalls zu ändern
Anzeigen von Standbildern
(Albumanzeige)
(Seite 45)
ªUm die Diashow zu stoppen
[SD/CARD] [RAM]
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28). (Der Menübildschirm
erscheint.)
Sie können die Standardbilder aus allen Ordnern der Karte oder
DVD-RAM in einer Liste oder einzeln nacheinander anzeigen.
1
ªUm das nächste oder vorherige Standbild
auszuwählen
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [FUNCTIONS] (11).
Verwenden Sie [2, 1] (10) während der Standbildanzeige.
[1] (10) : nächstes Standbild
[2] (10) : vorheriges Standbild
Bei jedem Drücken der Taste wird ein neues Standbild angezeigt.
2 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“JPEG” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
3 Wählen Sie das Laufwerk (SD CARD/PC CARD/DVD)
und den Ordner aus. (Seite 40, “Auswahl des Laufwerks
Zu Ihrer Information
Die Länge des Anzeigeintervalls kann 1 Sekundenschritten
geändert werden.
und des Ordners”)
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Album” und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
JPEG
Input
PC CARD
JPEG
Album
100CDPFP
Input
PC CARD
Um Standbilder zu löschen
100CDPFP
(Die Standbilder werden durch diese Schritte unwiderruflich
gelöscht.)
1) Während der Standbildanzeige
Drücken Sie [ERASE] (32).
2) Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Erase” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
1/2
Album
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
Slide Show
Copy
Select Page
0 – 9
Copy all of card
SELECT
ENTER
RETURN
SELECT
ENTER
----
RETURN
Back
1/1
Next
Hinweis
≥Diese Funktion können Sie in der Diashow (Slide Show) nutzen.
ªUm Standbilder einzeln nacheinander anzuzeigen
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) ein Standbild aus und drücken
Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Wenn es mehr als 9 Standbilder gibt, wählen Sie mit
[3, 4, 2, 1] (10) die Option “Next 1” aus und drücken die
Taste [ENTER] (10). Wählen Sie “2 Back”, um zurück zu gehen.
≥Diese Funktion können Sie in der Diashow (Slide Show) nutzen.
≥Sie können eine Seite mit Standbildern auch über die
Zifferntasten (4) wählen.
Beispiel: “2”: [0] ) [0] ) [2]
“12”: [0] ) [1] ) [2]
[SD/CARD] [RAM]
≥Wenn die Karte (Seite 10) oder die Disc schreibgeschützt ist
(Seiten 28, 61), können die Standbilder nicht gelöscht werden.
Um das Bild zu drehen
1) Während der Standbildanzeige
Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
2) Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Rotate RIGHT”
(Rechts drehen) oder “Rotate LEFT” (Links drehen) aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
ªUm die Standbildanzeige zu stoppen
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28). (Die Standbildliste mit dem
zuerst ausgewählten Bild wird angezeigt.)
ªUm das nächste oder vorherige Standbild
auszuwählen
≥Das Standbild wird im Ganzen gedreht und angezeigt.
≥Informationen über Drehungen werden nicht gespeichert.
Verwenden Sie [2, 1] (10) während der Standbildanzeige.
[1] (10) : nächstes Standbild
[2] (10) : vorheriges Standbild
Bei jedem Drücken der Taste wird ein neues Standbild angezeigt.
Hinweis
≥Diese Funktion können Sie in der Diashow nutzen.
Um Informationen über die Standbilder anzuzeigen
Während der Standbildanzeige
Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(Datum, Ordnernummer, Dateinummer und Seitenzahl werden
angezeigt.)
Um Standbilder in konstantem Intervall
einzeln nacheinander anzuzeigen
(Diashow)
Hinweis
≥Diese Funktion können Sie in der Diashow nutzen.
[SD/CARD] [RAM]
Die Standbilder im ausgewählten Ordner werden einzeln
nacheinander in einem konstanten Intervall angezeigt.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 3 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” die folgenden Schritte
durch:
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Slide Show”
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Standbilder im ausgewählten Ordner werden in
numerischer Reihenfolge angezeigt.
41
E60TEG(GER).book 42 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bearbeiten von Standbildern
7 Wählen Sie das Ziellaufwerk aus.
Wenn die Karte (Seite 10) oder die Diskette (Seite 28, 61)
schreibgeschützt sind, können Sie nicht auf “Kopieren”/“Komplette
Karte kopieren”/“Löschen”/“Aktivieren/Aufheben der
Schutzfunktion”/“Drucken (DPOF)”/“Format” zugreifen. Heben Sie
den Schreibschutz auf, um diese Funktionen auszuführen.
Während der Anzeige des Bestätigungsbildschirms,
(1) Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Destination” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(2) Wählen Sie mit [2, 3, 4] (10) das Laufwerk aus.
(3) Wählen Sie mit [1, 3, 4] (10) den Ordner aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥In einige Ordner kann nicht kopiert werden (Seite 10).
Kopieren
[SD/CARD]()[RAM]
JPEG
Copy
Sie können den ganzen Ordner oder ausgewählte Standbilder auf
eine Karte oder DVD-RAM kopieren. (maximal 300 Ordner,
3000 Dateien)
Input
PC CARD
100CDPFP
Copy
Destination
DVD
101_DVD
\JPEG\DCIM001\101_DVD
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
Begin copy?
Copy
ENTER
3 Wählen Sie den Ursprungsordner aus. (Seite 40,
8 Wählen Sie mit [4, 2, 1] (10) die Option “Copy”
“Auswahl des Laufwerks und des Ordners”)
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Copy” aus
≥Das Kopieren der Standbilder beginnt.
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
JPEG
Input
PC CARD
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
(a)
100CDPFP
1/2
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 8 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Album
Slide Show
Copy
Copy all of card
SELECT
ENTER
RETURN
Zu Ihrer Information
≥Wenn es keinen Ordner auf dem Ziellaufwerk gibt, wird ein neuer
Ordner erstellt.
≥Wenn es bereits einen Ordner auf dem Ziellaufwerk gibt, wird der
Kopiervorgang nach dem letzten der vorhandenen Standbilder
fortgesetzt.
≥Beim Kopieren eines Ordners werden alle Dateien dieses
Ordners, also nicht nur die Standbilder, kopiert.
≥Ordner unterhalb des zu kopierenden Ordners werden nicht
kopiert.
≥Wenn nicht mehr genügend Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk
zur Verfügung steht oder die Anzahl der zu kopierenden Dateien/
Ordner die zulässige Höchstzahl überschreitet, wird der
Kopiervorgang abgebrochen.
≥Wenn Sie keinen Titel für den Ordner auf dem Ziellaufwerk
festlegen, wird der Titel vom Ursprungslaufwerk eingegeben. Es
empfiehlt sich, den Titel auf dem Ursprungslaufwerk einzugeben.
≥Nach dem Kopieren kann es eine gewisse Zeit dauern, die
Informationen vom Ursprungslaufwerk zu laden.
≥Die Einstellung der DPOF-Drucknummer (Seite 44) wird nicht
übertragen.
(a) Aktuell ausgewählter Ordner
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“Folder” oder ein Standbild aus, das Sie kopieren
möchten, und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Wiederholen Sie diesen Schritt, wenn Sie weitere
Standbilder kopieren möchten.
JPEG
Copy
Select Page
Input
PC CARD
100CDPFP
Folder
Copy
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
0 – 9
SELECT
----
ENTER
RETURN
Back
1/1
Next
ª Um Standbilder einzeln nacheinander
auszuwählen
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) ein Standbild aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10). (Das Standbild wird mit
einem Häkchen
Cancel
RETURN
markiert.)
0001
ª Um alle Standbilder im Ordner auszuwählen
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Folder” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10). (Der Ordnername
wird mit einem Häkchen
markiert. Separat eingegebene
Häkchen werden gelöscht.)
Um Häkchen zu entfernen
:
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) den Ordner oder das
Standbild mit dem Häkchen aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
6 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“Copy” aus und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
42
E60TEG(GER).book 43 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bearbeiten von Standbildern (Fortsetzung)
Komplette Karte kopieren
Löschen
[SD/CARD]>[RAM]
[SD/CARD] [RAM]
Sie können den gesamten Inhalt der Karte auf eine DVD-RAM
kopieren. (maximal 300 Ordner, 3000 Dateien)
Sie können komplette Ordner oder ausgewählte Standbilder
löschen.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
Nach dem Ausführen dieser Funktion, können Dateien nicht
wiederhergestellt werden. Dies gilt auch für
schreibgeschützte Standbilder. Vergewissern Sie sich also
noch einmal, bevor Sie fortfahren.
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Copy all of
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
card” aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Stellen Sie sicher, dass “Copy from” ausgewählt
ist, und wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “SD
CARD” (SD-Karte) oder “PC CARD” (PC-Karte).
3 Wählen Sie den zu löschenden Ordner aus. (Seite 40,
“Auswahl des Laufwerks und des Ordners”)
JPEG
Copy all
COPY all of card
Copy from
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Erase” aus
PC CARD
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
PC CARD
Copy to
DVD
\JPEG\DCIM001
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) einen “Folder”
oder ein Standbild aus, den bzw. das Sie löschen
möchten, und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Copy all JPEG from the card.
Copy all
Cancel
RETURN
≥Wiederholen Sie diesen Schritt, wenn Sie weitere
Standbilder löschen möchten.
5 Wählen Sie mit [4, 2, 1] (10) die Option “Copy
all” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
JPEG
Erase
≥Alle Standbilder werden kopiert.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Select Page
Input
PC CARD
100CDPFP
Folder
Erase
0001
0002
0003
0004
----
----
----
----
0 – 9
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 5 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
SELECT
----
ENTER
RETURN
Back
1/1
Next
ª Um alle Standbilder im Ordner auszuwählen
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Folder” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(Der Ordnername wird mit einem Häkchen
markiert.
Separat eingegebene Häkchen werden gelöscht.)
≥Dabei wird auch der Ordner gelöscht.
Zu Ihrer Information
≥Auf dem Ziellaufwerk wird ein neuer Ordner erstellt.
≥Alle kompatiblen Dateien im Ordner werden kopiert, auch wenn
es sich nicht um Standbilder handelt.
≥Ordner unterhalb des zu kopierenden Ordners werden nicht
kopiert.
≥Wenn nicht mehr genügend Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk
zur Verfügung steht oder die Anzahl der zu kopierenden Dateien/
Ordner die zulässige Höchstzahl überschreitet, wird der
Kopiervorgang abgebrochen.
≥Nach dem Kopieren kann es eine gewisse Zeit dauern, die
Informationen vom Ursprungslaufwerk zu laden.
≥Die Einstellung der DPOF-Drucknummer (Seite 44) wird nicht
übertragen.
Um Häkchen zu entfernen:
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) den Ordner oder das
Standbild mit dem Häkchen aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
6 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“Erase” aus und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
7 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Erase” aus
Hinweis
≥Standbilder werden kopiert, ungültige Dateien und Ordner jedoch
nicht. (Seite 10)
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Das Löschen der Standbilder beginnt.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 7 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Zu Ihrer Information
≥Wenn Sie Ordner löschen, werden alle anderen Dateien in
diesem Ordner neben den Standbildern auch gelöscht.
≥Ordner unterhalb des zu löschenden Ordners werden nicht
gelöscht.
≥Wenn Sie andere Dateien als die Standbilder löschen möchten,
wählen Sie den Ordner dieser Datei aus und löschen ihn.
43
E60TEG(GER).book 44 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Bearbeiten von Standbildern (Fortsetzung)
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) den “Whole”
Aktivieren/Aufheben der Schutzfunktion
oder Standbilder aus, der bzw. die gedruckt werden
soll, und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
[SD/CARD] [RAM]
Sie können die Schutzfunktion für komplette Ordner oder einzelne
Standbilder aktivieren/aufheben.
≥Wiederholen Sie diesen Schritt, wenn Sie weitere
Standbilder drucken möchten.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
JPEG
DPOF
3 Wählen Sie den Ordner aus, für den die
Select Page
Schutzfunktion aktiviert/aufgehoben werden soll.
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Select Page
Cancel
0003
0004
----
----
----
----
----
Protect
Back
1/1
----
RETURN
----
----
Back
1/1
Next
“DPOF” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
SELECT
RETURN
----
6 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
0 – 9
ENTER
0004
Um Häkchen zu entfernen:
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) den Ordner oder das
Standbild mit dem Häkchen aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
100CDPFP
0002
0003
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Whole” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(Der Ordnername wird mit einem Häkchen
markiert.
Separat eingegebene Häkchen werden gelöscht.)
≥Wiederholen Sie diesen Schritt, wenn Sie die Schutzfunktion
für weitere Standbilder aktivieren/aufheben möchten.
0001
0002
ª Um alle Standbilder im Ordner auszuwählen
oder ein Standbild aus, für den bzw. das Sie die
Schutzfunktion aktivieren/aufheben möchten, und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
PC CARD
DPOF
0001
----
ENTER
5 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) einen “Folder”
Folder
100CDPFP
0 – 9
(Seite 40, “Auswahl des Laufwerks und des Ordners”)
Input
PC CARD
Whole
SELECT
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Protect”
JPEG
Protect
Input
7 Vergewissern Sie sich, dass Anzahl der zu
Next
druckenden Exemplare ausgewählt ist, und stellen
Sie mit [2, 1] (10) die Anzahl der Seiten (0 bis 9)
ein.
8 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Set”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
ª Um alle Standbilder im Ordner auszuwählen
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Folder” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
(Der Ordnername wird mit einem Häkchen
markiert.
Separat eingegebene Häkchen werden gelöscht.)
≥Die DPOF-Markierung erscheint, wenn Sie ein oder
mehrere Bilder zum Drucken ausgewählt haben.
Um Häkchen zu entfernen:
Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) den Ordner oder das
Standbild mit dem Häkchen aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
ªUm den Vorgang zwischendurch
abzubrechen
6 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 8 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
“Protect”/“Cancel” aus und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
7 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Yes” aus
ªUm die DPOF-Druckeinstellungen zu ändern
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
1) Wählen Sie in Schritt 5 mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option
“Whole” oder ein Standbild mit DPOF-Markierung aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
2) Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “DPOF” und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
3) Verwenden Sie [2, 1] (10), um die Druckeinstellung zu
ändern.
≥Die Druckeinstellung wird storniert, wenn Sie als Seitenzahl
den Wert “0” einstellen.
4) Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “Set” aus und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der ausgewählte Ordner oder das Standbild erscheint/
ausgeblendet mit einem Vorhängeschloss markiert.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Wählen Sie “No” in Schritt 7 und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Drucken (DPOF)
Zu Ihrer Information
≥Diese Einstellungen können nicht für Ordner oder Dateien
vorgenommen werden, die nicht den DCF-Standards
entsprechen.
≥Mit diesem Gerät vorgenommene Druckeinstellungen (DPOF)
können nicht auf anderen Geräten angezeigt werden.
≥Die Einstellungen können nicht vorgenommen werden, wenn
kein Speicherplatz mehr auf der Karte verfügbar ist.
≥Alle auf anderen Geräten festgelegten Einstellungen, mit
Ausnahme der zu druckenden Exemplare, werden verworfen.
[SD/CARD]
Sie können einen ganzen Ordner oder einzelne Bilder zum
Drucken auswählen und die Anzahl der zu druckenden Exemplare
(maximal 999 Dateien) angeben.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
3 Wählen Sie den Ordner aus, für den die DPOFNummer festgelegt werden soll. (Seite 40, “Auswahl
des Laufwerks und des Ordners”)
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Print
(DPOF)” und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
44
E60TEG(GER).book 45 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Automatische DV-Aufnahme (DV AUTO REC)
Bearbeiten von Standbildern (Fortsetzung)
Andere
[RAM]
ª Diashow-Intervalle
Mit der Funktion “DV AUTO REC” können Sie automatisch
Programme und Wiedergabelisten generieren, wenn Sie ein DVGerät (z. B. eine digitale Videokamera) über ein DV-Kabel an die
DV-Eingangsbuchse an der Vorderseite des Recorders
anschließen. Aufnahmen von DV-Kameras können auf DVD-RAMund DVD-R-Medien übertragen werden. Bei DVD-Rs steht die
Funktion “DV AUTO REC” jedoch nicht zur Verfügung.
[SD/CARD] [RAM]
Sie können die Anzeigeintervalle einer Diashow einstellen.
(Seite 41)
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
5 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Vorbereitung
≥Bevor Sie die Kabel anschließen, vergewissern Sie sich zuerst,
dass die Stromversorgung für beide Geräte abgeschaltet ist.
Nachdem Sie die Kabel angeschlossen haben, schalten Sie
beide Geräte ein.
≥Verbinden Sie das DV-Gerät mit der DV-Eingangsbuchse auf der
Vorderseite (Seite 50).
≥Stellen Sie das DV-Gerät auf Wiedergabe-Pause, und zwar an
der Stelle, an der Sie mit der Aufnahme beginnen möchten.
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Aufnehmen auf der Disc:
Legen Sie eine Disc ein, auf die aufgenommen werden kann.
- Vergewissern Sie sich, dass auf der Disc aufgenommen
werden kann (Seite 8).
- Stellen Sie sicher, dass die Schreibschutzvorrichtung nicht auf
“PROTECT” steht (Seite 61).
- Stellen Sie sicher, dass die Disc nicht mit der Funktion DISC
INFORMATION schreibgeschützt ist (Seite 28).
ª Format
1
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Others” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Vergewissern Sie sich, dass die Option für die
“Slide Show Intervals” ausgewählt ist, und wählen
Sie mit [2, 1] (10) das gewünschte Intervall für die
Anzeige der Standbilder (0–30 Sekunden, in
Sekundenschritten).
JPEG
Others
Others
Slide Show Intervals
5 sec.
SD CARD
Format
SELECT
ENTER
RETURN
Im Stopp-Modus
Drücken Sie die Taste [REC MODE] (33), um den
Aufnahme-Modus zu wählen.
[SD/CARD]
Sie können alle Standbilder auf den SD/PC-Karten löschen.
≥Wählen Sie “XP”, “SP”, “LP” oder “EP”.
Nach der Ausführung dieser Schritte wird aufgezeichneter
Inhalt (einschließlich schreibgeschützter Standbilder und
Computerdaten) vollständig gelöscht. Vergewissern Sie sich
also noch einmal, bevor Sie fortfahren.
2 Drücken Sie [FUNCTIONS] (11).
3 Wählen Sie mit [3, 4, 2, 1] (10) die Option “DV
AUTO REC” und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von “Anzeigen
von Standbildern (Albumanzeige)” (Seite 41) die folgenden
Schritte durch:
≥Das DV-Gerät wechselt automatisch in die WiedergabePause, wenn es auf Wiedergabebetrieb geschaltet war.
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Others” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
DV AUTO REC
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Format”
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Rec” aus
und mit [2, 1] (10) die Option “SD CARD” oder
“PC CARD” und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Die Aufnahme beginnt.
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
JPEG
Others
DV AUTO REC
Model of DV
Panasonic
NV-*****
Remain
01:04(SP)
Others
Rec
Slide Show Intervals
ENTER
Format
RETURN
SD CARD
Manuelles Abbrechen der Wiedergabe
Drücken Sie [∫] (7).
SELECT
ENTER
Cancel
5 sec.
RETURN
5 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Yes” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der Bestätigungsbildschirm erscheint.
6 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Start” und
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Der Formatiervorgang beginnt.
7 Drücken Sie die Taste [ENTER] (10), um den
Vorgang abzuschließen.
ªUm den Vorgang zwischendurch abzubrechen
Wählen Sie “Cancel” in Schritt 6 und drücken Sie die Taste
[ENTER] (10).
Oder
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
Hinweis
≥Mit diesem Gerät formatierte Karten können in anderen Geräten
nicht verwendet werden.
45
E60TEG(GER).book 46 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Automatische DV-Aufnahme (DV AUTO REC) (Fortsetzung)
ªWenn die Wiedergabe stoppt
Es erscheint folgende Bildschirmseite.
DV AUTO REC
Recording finished.
ENTER
RETURN
Drücken Sie die Taste [ENTER] (10), um die automatische DV-Aufnahme zu beenden.
≥Nach Beendigung der automatischen DV-Aufnahme wird eine Programm- und Wiedergabeliste hinzugefügt.
Zu Ihrer Information
≥Drücken Sie während der Aufnahme keine Taste am DV-Gerät, da die Aufnahme anderenfalls beendet wird.
Eine Aufnahmesession (Zeitpunkt von Beginn bis Ende einer Aufnahme) wird als ein Programm gezählt und es wird eine Wiedergabeliste
erstellt. Sie können die Aufnahme in Szenen unterteilen, indem Sie die Teile erfassen, bei denen während der Aufnahme mit dem DV-Gerät
die Aufnahmetaste des DV-Geräts betätigt wurde. Das Datum der ersten Aufnahme wird als Programmtitel verwendet.
≥Die Markierung wird automatisch registriert, indem die Teile erfasst werden, bei denen während der Aufnahme mit dem DV-Gerät die
Aufnahmetaste des DV-Geräts betätigt wurde.
≥Vergewissern Sie sich, dass das DV-Gerät auf Aufnahmepause gestellt ist, bevor Sie mit der Aufnahme beginnen.
Wenn die Aufnahme nicht starten (DV-Gerät nicht richtig angeschlossen oder Band nicht eingelegt) oder nicht fortgesetzt werden kann,
erscheint eine Warnmeldung auf dem Bildschirm und die Aufnahme wird abgebrochen. Überprüfen Sie das Gerät gründlich, bevor Sie
Aufnahmen davon erstellen.
≥Die Bezeichnung des DV-Geräts wird möglicherweise nicht korrekt angezeigt.
≥Sie können nicht gleichzeitig aufnehmen und wiedergeben.
≥Sie können die Aufnahme erst starten, wenn die Bilder vom DV-Gerät auf dem Fernsehgerät erscheinen.
≥Empfiehlt sich, eine digitale Videokamera von Panasonic zu verwenden.
≥Es besteht die Möglichkeit, dass die Aufnahme nicht wie gewünscht ausgeführt wird, wenn der Timecode auf dem Band im DV-Gerät nicht
fortlaufend ist.
≥Wir empfehlen Ihnen, immer nur ein DV-Gerät anzuschließen.
≥Selbst bei Verwendung eines Geräts mit DV-Anschlüssen ist in bestimmten Fällen u.U. keine automatische DV-Aufnahme möglich.
Hinweis
≥Sie können den Recorder nicht über das digitale Videogerät steuern, selbst wenn Sie ein DV-Kabel verwenden.
≥Mit diesem Gerät können keine Signale von PCs aufgenommen werden.
≥Der DV-Eingang an diesem Gerät eignet sich nur für DV-Kameras.
≥Wählen Sie das Fernsehsystem (PAL/NTSC) des Programms, das Sie aufnehmen möchten (Seite 54).
≥Wenn die Meldung “Cannot detect DV connection” angezeigt wird oder andere Probleme bei der Aufnahme auftreten, überprüfen Sie die
Anschlüsse und die Einstellungen des DV-Geräts und schalten Sie den Netzschalter aus und wieder ein. Wenn dies keinen Erfolg bringt,
folgen Sie den Anweisungen unter “Aufnahme von einem Videorecorder” (Seite 26).
≥Der aufgenommene Ton entspricht dem Ton, der beim “Audio Mode for DV Input” gewählt wurde (Seite 53).
46
E60TEG(GER).book 47 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Kindersicherung
Die Kindersicherung deaktiviert alle Tasten des Geräts und der Fernbedienung. Verwenden Sie die Kindersicherung, um andere Personen
davon abzuhalten, das Gerät in Betrieb zu setzen.
Nur über die Fernbedienung
Aktivieren der Kindersicherung
Halten Sie [ENTER] (10) und [RETURN] (28) gleichzeitig gedrückt, bis “X HOLD” auf dem Display des Geräts erscheint.
≥Falls Sie eine Taste betätigen, während die Kindersicherung aktiviert ist, erscheint “X HOLD” auf dem Display des Geräts und die Bedienung
ist nicht möglich.
Ausschalten der Kindersicherung
Halten Sie die Tasten [ENTER] (10) und [RETURN] (28) gleichzeitig gedrückt, bis “X HOLD” ausgeblendet wird.
≥Falls Sie die Kindersicherung nicht ausschalten können, drücken Sie die Taste [RETURN] (28) und führen den Schritt dann aus.
Anschluss weiterer Digitalkomponenten
Ziehen Sie die Netzkabel aller anzuschließenden Geräte ab, bevor Sie Kabel anschließen oder abtrennen.
Verbesserte Tonwiedergabe durch Mehrkanalton
Einzelheiten hierzu finden Sie auf den relevanten Seiten.
ªSurround Sound über 5.1 Kanäle mit Dolby Digital und DTS
Digitalanschluss
Schließen Sie das Gerät an einen Verstärker mit eingebauten Dekodern an. ([A] Seite 48)
SETUP—Sound (Seiten 53 und 55)
≥Setzen Sie “PCM Down Conversion” auf “On”.
≥Stellen Sie “Dolby Digital” und “DTS” passend zum Gerät ein.
Ändern Sie die Lautsprechereinstellungen am Verstärker.
ªStereo- oder Dolby Pro Logic-Wiedergabe
Analoganschluss
Schließen Sie das Gerät an einen analogen Verstärker oder eine analoge Systemkomponente an.
([B] Seite 48)
SETUP—Sound (Seiten 53 und 55)
≥Setzen Sie “PCM Down Conversion” auf “Off”.
Digitalanschluss
Schließen Sie das Gerät an einen digitalen Verstärker oder eine digitale Systemkomponente an. ([A] Seite 48)
SETUP—Sound (Seiten 53 und 55)
≥Setzen Sie “PCM Down Conversion” auf “On”.
≥Stellen Sie “Dolby Digital” auf “PCM”.
≥Stellen Sie “DTS” auf “Off”.
ªWeitere Anwendungen
Aufnehmen auf ein digitales Aufnahmegerät oder Kassettendeck ([A] [B] Seite 48)
Aufnehmen von einem Videorecorder (Seite 50)
Verwenden Sie den Anschluss [B], um Discs wiederzugeben, die mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz aufgezeichnet wurden. Aus Gründen
des Kopierschutzes erfolgt keine Tonausgabe, falls Sie den Anschluss [A] verwenden und “PCM Down Conversion” auf “Off” stellen.
(Wandeln Sie die Signale für Tonaufnahmen dieser Art in 48 kHz um.)
Zu Ihrer Information
≥Die beschriebenen Anschlüsse des Geräts sind Beispiele.
≥Vor dem Anschluss schalten Sie bitte alle Geräte aus und lesen die dafür vorgesehenen Bedienungsanleitungen.
Hinweis
Mit diesem Gerät können Sie nur Dolby Digital in Stereo genießen. (Dieses Gerät hat keinen DTS-Decoder.)
[DVD-A]
Auch bei Verwendung dieses Anschlusses wird der Ton nur über 2 Kanäle ausgegeben.
47
E60TEG(GER).book 48 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Anschluss weiterer Digitalkomponenten (Fortsetzung)
(1) Geräterückseite
(2) Stecken Sie den Stecker mit
dieser Seite nach oben
vollständig hinein. (Biegen
Sie den Stecker dabei
nicht.)
(3) Optisches Digitaltonkabel
(Sonderzubehör)
(4) An den optischen
Digitaleingang
(5) Verstärker
oder
Systemkomponente (mit
oder ohne Decoder)
(Sonderzubehör)
(6) Lautsprecher
(Sonderzubehör)
≥Beispiel: 6 Lautsprecher
(1) Audiokabel
(1)
a) Rot (R)
a)
b) Weiß (L)
b)
(2) Geräterückseite
(3) Zum
Audioausgang
(2)
AUDIO OUT
(L/R)
(4) Audiokabel
(Sonderzubehör)
(5) Audioeingang
(L/R)
(6) 2-KanalAnalogverstärker
oder Systemkompo(4)
nente
(Sonderzubehör)
VIDEO
OUT1
AV1 IN
O
R - AUDIO - L
S-VIDEO
Y
PB
PR
OPTICAL
OUT2
AV3 IN
O
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
(2)
(5)
OUT2
(4)
S-VIDEO
VIDEO
R - AUDIO - L
S-VIDEO
Y
PB
PR
OPTICAL
AV3 IN
VIDEO
(3)
OUT1
(3)
S-VIDEO
AV1 IN
VIDEO
OUT1
Anschluss eines analogen Verstärkers
oder einer analogen Systemkomponente
[B]
OUT1
Anschluss eines digitalen Verstärkers
oder einer digitalen Systemkomponente
[A]
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
(6)
(5)
(6)
ªWiedergabe mit Dolby Pro Logic (Seite 59)
Sie müssen zusätzlich zu den Frontlautsprechern auch Centerund Surround-Lautsprecher anschließen, um Sorround Sound
genießen zu können. Nähere Informationen zum Anschluss finden
Sie in der Bedienungsanleitung des Geräts. Schalten Sie V.S.S.
aus. Dolby Pro Logic wird beeinträchtigt, wenn V.S.S.
eingeschaltet ist.
Zu Ihrer Information
≥Ändern Sie die Einstellungen im Menü “Sound” (Seite 53), um sie
dem jeweils angeschlossenen Digitalgerät anzupassen. Falls das
angeschlossene Gerät zur Decodierung von Dolby DigitalSignalen geeignet ist, stellen Sie “Dolby Digital” auf “Bitstream”
(werkseitige Voreinstellung) ein. Wenn das angeschlossene
Gerät zur Dekodierung von DTS-Signalen geeignet ist, stellen
Sie “DTS” auf “Bitstream” ein.
≥Der DTS-Decoder muss mit den auf der jeweiligen DVD
aufgezeichneten Signalen kompatibel sein.
≥Während der Wiedergabe mit Quick View (Wiedergabe k1,3)
ändert sich der digitale Audio-Ausgang in PCM-Ausgang.
Digitalsignale können direkt auf ein digitales Aufnahmegerät
aufgezeichnet werden.
Die auf DVDs aufgezeichneten Signale werden in Linear-PCMSignale mit 48 kHz/16 Bit umgewandelt.
Zum Aufnehmen von DVDs müssen die folgenden Bedingungen
erfüllt sein.
≥Auf der Disc ist kein Kopierschutz aufgezeichnet.
≥Das Aufnahmegerät muss eine Abtastfrequenz von 48 kHz/16 Bit
verarbeiten können.
≥Sie können keine Aufnahmen im MP3-Format erstellen.
Wenn Sie die Synchron-Aufnahmefunktion Ihres digitalen
Aufnahmegeräts verwenden möchten und Anschluss [A] oder [B]
verwenden, um Aufnahmen von CDs oder Video-CDs zu erstellen,
schalten Sie zunächst an der Stelle, an der die Aufnahme
beginnen soll, auf Pause, aktivieren die SynchronAufnahmefunktion und setzen dann die Wiedergabe am Gerät fort.
48
E60TEG(GER).book 49 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Anschluss weiterer Digitalkomponenten (Fortsetzung)
ªUm zum vorherigen Bildschirm zurückzukehren
Anschluss eines Fernsehgeräts mit
Komponenten-Videoanschlussbuchsen
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28).
(1)
ªZum Aktivieren von progressivem Video
Schließen Sie das Gerät an die KomponentenVideoeingangsbuchsen (480P) an einem Fernsehgerät an, das mit
dem Kopierschutzsystem des Geräts kompatibel ist. (Das Video
wird nicht richtig angezeigt, wenn das Gerät an ein inkompatibles
Fernsehgerät angeschlossen ist.)
≥Alle Fernsehgeräte von Panasonic, die über 480PEingangsbuchsen verfügen, sind kompatibel. Wenden Sie sich
an den Hersteller, wenn Sie ein Fernsehgerät einer anderen
Marke besitzen.
COMPONENT
VIDEO IN
Y PB PR
(2)
(3)
ªAusgangsbuchse COMPONENT VIDEO OUT
(4)
Diese Buchsen können für die Interlace-Ausgabe oder für die
progressive Ausgabe verwendet werden, um ein klareres Bild zu
liefern als die Ausgangsbuchse S-VIDEO OUT.
Bei einem Anschluss über diese Buchsen werden die
Farbunterschiedssignale (PB/PR) und das Helligkeitssignal (Y)
getrennt ausgegeben, um eine hohe Farbwiedergabetreue zu
erreichen.
≥Die Beschreibung der Komponenten-Videoeingangsbuchsen
richtet sich nach dem Fernsehgerät bzw. Monitor (z. B. Y/PB/PR,
Y/B-Y/R-Y, Y/CB/CR). Schließen Sie an Buchsen gleicher Farbe
an.
Wenn Sie diesen Anschluss herstellen, müssen Sie darauf achten,
dass Sie die Audiokabel an die entsprechenden
Audioeingangsbuchsen am Fernsehgerät anschließen.
(5)
OUT1
VIDEO
OUT1
AV1 IN
R - AUDIO - L
(6)
OUT2
AV3 IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
Y
(7)
S-VIDEO
PB
PR
OPTICAL
COMPONENT
VIDEO OUT
(NTSC:480P/480I, DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
PAL:576I)
(1) Fernsehgerät mit Komponenten-Videoanschlussbuchsen
(Sonderzubehör)
(2) Audioeingang (L/R)
(3) Komponenten-Videoeingang (Y/PB/PR)
(4) Audiokabel (Sonderzubehör)
(5) Videokabel (Sonderzubehör)
(6) Zum Audioausgang AUDIO OUT (L/R)
(7) Zum Komponenten-Videoausgang COMPONENT VIDEO
OUT (Y/PB/PR)
ªProgressives Fernsehbild
Das progressive Bildformat (Verhältnis von Höhe zu Breite) ist auf
den Standard 16:9 eingestellt. Auf das Format 16:9 eingestellte
DVD-Videos werden korrekt angezeigt. Videomaterial im Format
4:3 wird bei der Anzeige nach rechts und links gezogen.
Bildanzeige im richtigen Format
≥Bei Fernsehgeräten, bei denen das Format von progressiven
Bildern eingestellt werden kann, stellen Sie das Format mit Hilfe
der Funktion am Fernsehgerät entsprechend ein.
≥Bei Fernsehgeräten, bei denen das Format von progressiven
Bildern nicht eingestellt werden kann, stellen Sie die Option
“Progressive (NTSC)” auf “OFF”.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [SETUP] (35), um das SETUP-Fenster
aufzurufen.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) den entsprechenden
“Connection” und drücken Sie [2] oder [1] (10).
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) “TV System” und
drücken Sie [ENTER] (10).
SETUP
TV Aspect
Progressive (NTSC)
TV System
Settings
Normal (4:3) TV
Disc
Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)
Picture
Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)
Sound
Display
Tab
SELECT
Connection
ENTER
Hinweis
Sie können das SETUP-Fenster auch aufrufen, indem Sie im
FUNCTIONS-Fenster die Option “SETUP” wählen (Seite 22).
Hinweise
≥Ist das Gerät über eine der Buchsen VIDEO OUT oder S-VIDEO
OUT an das Fernsehgerät angeschlossen, gibt es nur InterlaceAusgabe (auch wenn Sie progessive Ausgabe wählen).
≥Wenn die progressive Ausgabe eingeschaltet ist, können keine
geschlossenen Überschriften angezeigt werden.
TV System
SETUP
PAL
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
NTSC
SELECT
ENTER
RETURN
RETURN
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “NTSC” und
drücken Sie [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Progressive
(NTSC)” und drücken Sie [ENTER] (10).
SETUP
TV Aspect
Progressive (NTSC)
TV System
Settings
Normal (4:3) TV
Disc
Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)
Picture
Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)
Sound
Display
Tab
SELECT
Connection
ENTER
RETURN
Progressive (NTSC)
SETUP
On
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Off
SELECT
ENTER
RETURN
6 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “On” und
drücken Sie [ENTER] (10).
49
E60TEG(GER).book 50 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Anschluss weiterer Digitalkomponenten (Fortsetzung)
Anschluss eines Videorecorders
Beim Anschließen an die Eingangsbuchsen auf der
Rückseite des Geräts
Beim Anschließen an die AV2/DV-Eingangsbuchsen
auf der Vorderseite des Geräts
Audio/Video-Kabel
Audio/Video-Kabel
(1)
(1)
(2)
(2)
(2)
(3)
(3)
(3)
(1) Gelb (VIDEO)
(2) Weiß (L)
(3) Rot (R)
(1)
(1) Rot (R)
(2) Weiß (L)
(3) Gelb (VIDEO)
Geräterückseite
Gerätevorderseite
OUT1
VIDEO
S-VIDEO
OUT2
R - AUDIO - L
AV3 IN
S-VIDEO
OUT1
VIDEO
AV1 IN
R - AUDIO - L
EXTERNAL
CONTROL
R - AUDIO
R - AUDIO
AV2
(4)
(4)
(5)
(6)
(5)
(6)
(7)
(4) Audio/Video-Kabel (Sonderzubehör)
(5) S-Video-Kabel (Sonderzubehör)
(6) Anderes Wiedergabegerät
≥Schließen Sie das Gerät an die Video- und AudioAusgangsbuchsen an.
(4)
(5)
(6)
(7)
S-Video-Kabel (Sonderzubehör)
Audio/Video-Kabel (Sonderzubehör)
4-poliges DV-Kabel (Sonderzubehör)
Anderes Wiedergabegerät
≥Schließen Sie das Gerät an die Video- und AudioAusgangsbuchsen an.
Hinweis
Falls die Audio-Ausgabe des anderen Geräts in Mono erfolgt,
verwenden Sie ein Stereo-Mono-Umwandlungskabel
(Sonderzubehör).
Hinweis
≥Falls die Audio-Ausgabe des anderen Geräts in Mono erfolgt,
schließen Sie es an die Buchse L/MONO an. (Sowohl der linke
als auch der rechte Kanal werden aufgezeichnet, wenn der
Anschluss über die L/MONO-Buchse erfolgt.)
≥Der DV-Eingang an diesem Gerät eignet sich nur für DV-Geräte.
≥Wenn ein DV-Gerät angeschlossen ist, können Sie den Recorder
nicht über das andere Gerät steuern.
≥Es kann nur ein DV-Gerät (z. B. eine digitale Videokamera) über
die DV-Eingangsbuchse an den Recorder angeschlossen
werden.
≥Das Bildkomprimierungssystem des angeschlossenen DVGeräts stimmt u.U. nicht mit dem System des Recorders überein.
In diesem Fall ist das Überspielen von diesen Geräten nicht
möglich.
50
E60TEG(GER).book 51 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts
Allgemeine Verfahren
Lesen Sie die Einstellungstabellen auf Seite 52 und verwenden Sie die oben genannten Verfahren, um die Einstellungen zu ändern, falls dies
nötig sein sollte.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1
Im Stopp-Modus
Drücken Sie [SETUP] (35), um das SETUP-Fenster aufzurufen.
(3)
(2)
SETUP
(1)
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Remote
Clock
Shipping Condition
Tab
DVD 1
SELECT
RETURN
(1) Menüs
Das SETUP-Menü besteht aus sieben Menüs — Settings, Disc, Picture, Sound, Display und Connection. Wählen Sie die Registerkarte
des Menüs, um die Einträge anzuzeigen.
(2) Einträge
Eine Liste der Einträge im Menü, das Sie ausgewählt haben.
(3) Optionen
Zeigt die aktuellen Einstellungen. Die Optionen werden bei der Auswahl eines Eintrags sichtbar.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Registerkarte des Menüs und drücken Sie [2] oder [1] (10).
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) den zu ändernden Eintrag und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Einige Optionen erfordern ein anderes Vorgehen. Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen sowie die hier beschriebenen Schritte.
ªUm zum vorhergehenden Bildschirm zurückzukehren
Drücken Sie die Taste [RETURN] (28). Die Änderung an einer Option wird erst wirksam, wenn Sie die Taste [ENTER] (10) drücken.
Hinweis
Sie können das SETUP-Fenster auch aufrufen, indem Sie im FUNCTIONS-Fenster die Option “SETUP” wählen (Seite 22).
Zu Ihrer Information
≥Das Gerät speichert diese Einstellungen, bis Sie sie ändern, selbst wenn Sie das Gerät ausschalten.
51
E60TEG(GER).book 52 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts (Fortsetzung)
Überblick über die Einstellungen
Soundtrack
Diese Beschreibung zeigt die Ausgangseinstellungen für
dieses Gerät an. Einzelheiten zur Menüverwendung finden Sie
auf Seite 51.
≥Die unterstrichenen Einstellungen sind die Werksvorgaben.
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache.
[English] [French] [German] [Italian]
[Other ¢¢¢¢]
ª Settings
Suchen Sie die bevorzugte Sprache der Untertitel aus.
[Automatic] [English] [French] [German] [Italian]
[Spanish] [Other ¢¢¢¢]
[Spanish]
[Original]
Subtitle
Remote
Ändern Sie den Code der Fernbedienung, damit Sie gleichzeitig
auch ein anderes DVD-Gerät von Panasonic verwenden können.
[DVD 1] [DVD 2] [DVD 3]
Menus
Suchen Sie die bevorzugte Sprache für die Disc-Menüs aus.
[English] [French] [German] [Italian] [Spanish]
[Other ¢¢¢¢]
Clock
Einstellung der Uhr (Seite 56)
Sie können die Uhr einstellen.
Original
Die Originalsprache jeder Disc wird ausgewählt.
Other ¢¢¢¢
Dies ist die Einstellung für den Sprachcode.
Geben Sie einen Code mit den Zifferntasten (4) ein.
(Siehe Sprachcodeliste unten)
Automatic
Falls die für “Soundtrack” gewählte Sprache nicht vorhanden
ist, werden automatisch Untertitel in dieser Sprache
erscheinen, falls sie auf dieser Disc vorhanden sind.
Shipping Condition (Seite 56)
Die Werkseinstellungen der SETUP-Bildschirmseite werden
wiederhergestellt.
(mit Ausnahme der Freigabeeinstufung und des Passworts)
[Yes] [No]
ª Disc [DVD-A] [DVD-V]
Hiermit stellen Sie die Sprache des Disc-Menüs, der Tonspur und
der Untertitel für die Wiedergabe von DVD-Videos ein.
≥Einige Discs können trotz aller hier vorgenommenen Änderungen
nur in einer bestimmten Sprache gestartet werden.
≥Falls eine nicht auf der Disc aufgezeichnete Sprache gewählt
wird oder die Sprachen auf der Disc nicht einstellbar sind, wird
die Standardsprache der Disc wiedergegeben.
Ratings (Seite 54)
Sie können die Wiedergabe von DVDs, die für bestimmte
Publikumsgruppen ungeeignet sind, zum Beispiel für Kinder,
einschränken. Die Wiedergabe und Änderungen an den
Einstellungen sind erst nach Eingabe eines Passworts möglich.
Einstellen der Einstufung (Wenn Stufe 8 gewählt ist)
[8 No Limit]:
Alle DVD-Videos können wiedergegeben
werden.
[1] bis [7]:
Unterbindet Wiedergabe von DVD-Videos mit
den jeweiligen darauf registrierten
Bewertungen.
[0 Lock All]:
Unterbindet Wiedergabe aller DVD-Videos.
Ändern der Einstufung (Wenn Stufe 0–7 gewählt ist)
[Unlock Recorder] [Change Password]
[Change Level] [Temporary Unlock]
DVD-Video mode
Wählen Sie, wie die auf manchen Audio-DVDs enthaltenen Bilder
wiedergegeben werden sollen.
Wenn Sie die Disc wechseln oder das Gerät ausschalten, kehrt die
Einstellung wieder zum Wert “Off” zurück.
[On]:
Sie können DVD-Video-Inhalte auf AudioDVDs wiedergeben.
DVD-Audio wird als DVD-Audio
[Off]:
wiedergegeben.
Liste der Sprachcodes
Abchasisch:
6566
Afar:
6565
Afrikaans:
6570
Albanisch:
8381
Amharisch:
6577
Arabisch:
6582
Armenisch:
7289
Assamesisch:
6583
Aymara:
6588
Aserbaidschanisch:6590
Baschkirisch:
6665
Baskisch:
6985
Bengalisch, Bangla:6678
Bhutanisch:
6890
Bihari:
6672
Bretonisch:
6682
Bulgarisch:
6671
Burmesisch:
7789
Weißrussisch:
6669
Kambodschanisch:7577
Katalanisch:
6765
Chinesisch:
Korsisch:
Kroatisch:
Tschechisch:
Dänisch:
Niederländisch:
Englisch:
Esperanto:
Estnisch:
Färöisch:
Fiji:
Finnisch:
Französisch:
Friesisch:
Galizisch:
Georgisch:
Deutsch:
Griechisch:
Grönländisch:
Guarani:
Gujarati:
9072
6779
7282
6783
6865
7876
6978
6979
6984
7079
7074
7073
7082
7089
7176
7565
6869
6976
7576
7178
7185
Hausa:
Hebräisch:
Hindi:
Ungarisch:
Isländisch:
Indonesisch:
Interlingua:
Irisch:
Italienisch:
Japanisch:
Javanisch:
Kannada:
Kashmiri:
Kasachisch:
Kirgisisch:
Koreanisch:
Kurdisch:
Laotisch:
Latein:
Lettisch:
Lingala:
7265
7387
7273
7285
7383
7378
7365
7165
7384
7465
7487
7578
7583
7575
7589
7579
7585
7679
7665
7686
7678
Litauisch:
Mazedonisch:
Malagasisch:
Malaiisch:
Malayalam:
Maltesisch:
Maori:
Marathi:
Moldawisch:
Mongolisch:
Nauru:
Nepalesisch:
Norwegisch:
Oriya:
Paschtu:
Persisch:
Polnisch:
Portugiesisch:
Punjabi:
Quechua:
Rätoromanisch:
52
7684
7775
7771
7783
7776
7784
7773
7782
7779
7778
7865
7869
7879
7982
8083
7065
8076
8084
8065
8185
8277
Rumänisch:
8279
Russisch:
8285
Samoanisch:
8377
Sanskrit:
8365
Schottisch-Gälisch:7168
Serbisch:
8382
Serbokroatisch: 8372
Shona:
8378
Sindhi:
8368
Singhalesisch:
8373
Slowakisch:
8375
Slowenisch:
8376
Somali:
8379
Spanisch:
6983
Sundanesisch:
8385
Suaheli:
8387
Schwedisch:
8386
Tagalog:
8476
Tadschikisch:
8471
Tamilisch:
8465
Tatarisch:
8484
Telugu:
Thailändisch:
Tibetisch:
Tigrinya:
Tonga:
Türkisch:
Turkmenisch:
Twi:
Ukrainisch:
Urdu:
Usbekisch:
Vietnamesisch:
Volapük:
Walisisch:
Wolof:
Xhosa:
Jiddisch:
Yoruba:
Zulu:
8469
8472
6679
8473
8479
8482
8475
8487
8575
8582
8590
8673
8679
6789
8779
8872
7473
8979
9085
E60TEG(GER).book 53 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts (Fortsetzung)
≥Die unterstrichenen Einstellungen sind die Werksvorgaben.
Digital Audio Output (PLAY)
ª Picture
(Drücken Sie die Taste [ENTER] (10), um die folgenden
Einstellungen anzuzeigen. Drücken Sie [RETURN] (28), um zum
vorhergehenden Bildschirm zurückzukehren.)
PCM Down Conversion (Seite 55)
[On] [Off]
≥Wählen Sie “On” bei Verwendung einer urheberrechtlich
geschützten Disc, da die Audio-Ausgabe nicht funktioniert.
Hybrid VBR Resolution (REC)
Wählen Sie bei der Aufnahme zwischen erweiterter oder normaler
Hybrid-VBR-Auflösung.
[Automatic] [Fixed]
Automatic
Das Gerät passt die Auflösung während der Aufnahme
automatisch entsprechend des Bildes an. Das Gerät
reduziert das Blockrauschen, das während der MPEGKomprimierung auftritt, indem es die optimale Bit-Rate wählt.
Fixed
Die Auflösungsrate ist auf einen Wert festgelegt, um eine
Reduzierung zu vermeiden.
Dolby Digital (Seite 55)
Wählen Sie, ob Sie Dolby Digital-Bitstrom-Signale ausgeben
möchten, die auf einem anderen Gerät dekodiert werden,
oder ob sie in PCM-Signale für die 2-Kanal-Ausgabe
konvertiert werden sollen.
[Bitstream] [PCM]
DTS (Seite 55)
Wählen Sie, ob Sie DTS-Bitstrom-Signale ausgeben
möchten, die auf einem anderen Gerät dekodiert werden,
oder ob Sie überhaupt keine Signale ausgeben möchten.
[Bitstream] [Off]
Still Mode (PLAY)
Wählen Sie den Typ des gezeigten Bildes aus, wenn Sie die
Wiedergabe unterbrechen.
[Automatic] [Field] [Frame]
Field
Es werden weniger unscharfe Halbbild-Standbilder gezeigt.
Wählen Sie diese Funktion, falls das Bild mit der Einstellung
“Automatic” zu unruhig ist.
Frame
Es werden schärfere Vollbild-Standbilder gezeigt. Wählen Sie
diese Funktion, falls kleine Texte oder Linienstrukturen mit
der Einstellung “Automatic” nicht klar angezeigt werden.
MPEG (Seite 55)
Wählen Sie, ob Sie MPEG-Bitstrom-Signale ausgeben
möchten, die auf einem anderen Gerät dekodiert werden,
oder ob sie in PCM-Signale für die 2-Kanal-Ausgabe
konvertiert werden sollen.
[Bitstream] [PCM]
Audio Mode for XP Recording (REC)
Wählen Sie für die Aufzeichnung im XP-Modus den Ton-Typ.
[Dolby Digital] [LPCM]
≥Auch wenn “LPCM” eingestellt ist, wird der Ton in “Dolby Digital”
aufgenommen, falls der XP-Modus nicht gewählt ist.
Seamless Play (PLAY)
Schalten Sie die nahtlose Wiedergabe auf Discs mit
Wiedergabelisten ein oder aus.
≥Die nahtlose Wiedergabe funktioniert nicht mit Programmen, die
in LPCM aufgenommen wurden oder mit Quick View
(Wiedergabe k1,3) wiedergegeben werden.
[On] [Off]
Audio Mode for DV Input (REC) (Seite 26)
Sie können den Ton-Typ auswählen, wenn Sie Aufnahmen über
die DV-Buchse des Geräts erstellen.
[Stereo 1] [Stereo 2] [Mix]
On
Die Szenen, die mit diesem Gerät in Wiedergabelisten
erstellt wurden, werden übergangslos wiedergegeben. Dies
kann ein Verschieben der Punkte beim Szenenwechsel
verursachen. Einige Wiedergabelisten können nicht
übergangslos wiedergegeben werden.
≥Die nahtlose Wiedergabe hat keinen Einfluss auf
Programme, die mit LPCM-Ton aufgenommen wurden.
ª Display
On-Screen Messages
Wählen Sie, ob diese Bildschirm-Einblendungen automatisch auf
dem Bildschirm gezeigt werden sollen oder nicht.
[Automatic] [Off]
FL Display
Off
Verändert die Helligkeit des Displays des Geräts.
[Bright] [Dim] [Automatic]
Die Szenen in Wiedergabelisten werden präzise
wiedergegeben. Dies kann jedoch dazu führen, dass das Bild
beim Szenenwechsel einen Moment lang einfriert.
Automatic
Im Standby-Modus: Off
Bei normaler Wiedergabe: Dim
Andere: Bright
ª Sound
PLAY t1.3 & Audio during Search (PLAY) (Seite 14)
[RAM] [DVD-R] [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Sie können wählen, ob während des Suchlaufs Quick View
(Wiedergabe k1,3) ausgeführt und Ton wiedergegeben werden
soll.
[On] [Off]
[DVD-A]
≥Bei einigen Discs können Sie unabhängig von dieser Einstellung
Ton hören.
Dynamic Range Compression (PLAY)
[DVD-V] (nur Dolby Digital)
Ändern Sie den Dynamikbereich für den Betrieb in den Abend- und
Nachtstunden.
[On] [Off]
Bilingual Audio Selection (REC) (Seite 16)
Wählen Sie, ob Sie den Haupttontyp oder den Nebentontyp auf der
DVD-R oder bei Verwendung des LPCM-Tons aufzeichnen wollen.
[M1] [M2]
53
E60TEG(GER).book 54 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts (Fortsetzung)
≥Die unterstrichenen Einstellungen sind die Werksvorgaben.
Letterbox
Das für einen breiten Bildschirm aufgenommene Video wird
im Letterbox-Stil wiedergegeben.
ª Connection
TV Aspect (Seite 12)
Wählen Sie die Einstellung, um Ihr Fernsehgerät an Ihre Wünsche
anzupassen.
[Norm (4:3)] [Wide (16:9)]
Eingeben eines Passworts
(Freigabeeinstufungen)
Progressive (NTSC)
[On]
[Off]
Sie können die Wiedergabe von DVDs, die für bestimmte
Publikumsgruppen ungeeignet sind, zum Beispiel für Kinder,
einschränken. Die Wiedergabe und Änderungen an den
Einstellungen sind erst nach Eingabe eines Passworts möglich.
On
Wählen Sie diese Option, wenn Sie das Gerät an ein NTSCFernsehgerät mit Komponenten-Videoeingangsbuchse
anschließen.
Beim Einstellen der Freigabeeinstufung
Off
Der Passwortbildschirm wird gezeigt, wenn Sie eine Stufe
zwischen 0 und 7 wählen.
1) Geben Sie mit den Zifferntasten (4) ein 4-stelliges Passwort
ein.
≥Falls Sie eine falsche Ziffer eingeben, drücken Sie die Taste
[2] (10), um sie zu löschen, bevor Sie die Taste [ENTER]
(10) drücken.
≥Vergessen Sie Ihr Passwort nicht.
2) Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
3) Drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Das Passwort ist eingegeben und das Gerät ist gesperrt.
Wählen Sie diese Option, wenn Sie das Gerät an ein PALFernsehgerät anschließen.
TV System
[PAL]
[NTSC]
PAL
Wählen Sie diese Option, wenn Sie das Gerät an ein PALoder Multisystem-Fernsehgerät anschließen. Wählen Sie
diese Funktion, um Fernsehprogramme und PALEingangssignale von anderen Geräten aufzunehmen.
NTSC
Wählen Sie diese Option, wenn Sie das Gerät an ein NTSCFernsehgerät anschließen.
Wählen Sie diese Funktion, um NTSC-Eingangssignale von
anderen Geräten aufzunehmen. Fernsehprogramme können
nicht richtig aufgenommen werden.
Wenn Sie nun ein DVD-Video einlegen, welches die von Ihnen
vorgegebenen Werte überschreitet, erscheint eine Nachricht auf
dem Fernsehgerät.
Folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm.
Beim Ändern der Freigabeeinstufungen
≥So ändern Sie das eingestellte Fernsehsystem (PAL/NTSC):
Halten Sie bei gestopptem Betrieb die Tasten [∫] (7) und [<, OPEN/
CLOSE] (3) am Gerät mindestens 5 Sekunden lang gedrückt.
≥Wenn das Wiedergabebild von einer Video-CD nicht richtig auf
dem Fernsehbildschirm angezeigt wird:
- Wählen Sie “NTSC”, wenn Sie das Gerät an ein MultisystemFernsehgerät anschließen. (Stellen Sie wieder “PAL” ein,
nachdem Sie die Disc angesehen haben.)
- Wenn Sie das Gerät an ein PAL-Fernsehgerät anschließen,
kann der untere Teil des Bildes während des Vor- oder
Rücklaufs nicht richtig angezeigt werden.
Der Passwort-Bildschirm wird angezeigt, sobald Sie “Ratings”
wählen.
1) Geben Sie mit den Zifferntasten (4) ein 4-stelliges Passwort
ein und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Unlock Recorder:
Change Password:
Change Level:
Temporary Unlock:
Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)
Sie können wählen, wie das 16:9-Bild (DVD-Video) auf einem 4:3Fernsehgerät angezeigt werden soll.
[Pan & Scan] [Letterbox]
Um das Gerät freizugeben und zur
Stufe 8 zurückzukehren
Um Ihr Passwort zu ändern
Um die Freigabeeinstufung zu ändern
Um das Gerät zeitweise freizugeben
(das Gerät ist wieder gesperrt, wenn
Sie auf Standby umschalten oder das
Discfach öffnen)
2) Wählen Sie mit [3, 4] (10) den Eintrag und drücken Sie
[ENTER] (10).
Die tatsächlichen Bildschirmseiten hängen vom
Betriebsvorgang ab. Folgen Sie den Anleitungen auf dem
Bildschirm.
Pan & Scan
Das für einen breiten Bildschirm
aufgezeichnete Video wird mit
abgeschnittenen Seiten wiedergegeben,
falls der Hersteller die Pan & Scan-Option
festgelegt hat. Bildmaterial mit dem Bildseitenverhältnis 16:9,
das nicht im Pan & Scan-Format gezeigt werden kann, wird
trotz der hier vorgenommenen Einstellungen im
Breitbildformat (Letterbox) wiedergegeben (mit schwarzen
Balken am oberen und unteren Rand des Bildschirms).
Letterbox
Das für einen breiten Bildschirm
aufgenommene Video wird im LetterboxFormat wiedergegeben.
Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)
Sie können wählen, wie das 16:9-Bild (DVD-RAM) auf einem 4:3Fernsehgerät angezeigt werden soll.
[Norm (4:3)] [Pan & Scan] [Letterbox]
Norm (4:3)
Programme werden so wiedergegeben, wie sie
aufgenommen wurden.
Pan & Scan
Das für einen breiten Bildschirm aufgezeichnete Video wird mit
abgeschnittenen Seiten wiedergegeben, falls das Pan & ScanFormat zum Zeitpunkt der Aufnahme schon angegeben war.
54
E60TEG(GER).book 55 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts (Fortsetzung)
Digitale Signalausgabe
Einstellung der Fernbedienung
Ändern Sie diese Einstellungen, wenn Sie ein anderes Gerät an
die Buchse OPTICAL DIGITAL AUDIO OUT des Recorders
angeschlossen haben.
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1 Drücken Sie [SETUP] (35), um das SETUP-Fenster
PCM Down Conversion
aufzurufen.
Off (Werksvoreinstellung):
Falls Sie Audio-Kabel verwendet haben, um den Recorder mit dem
anderen Gerät zu verbinden (analoger Anschluss [B] Seite 48).
On:
Falls Sie ein optisches Digitalkabel verwendet haben, um den
Recorder mit dem anderen Gerät zu verbinden (digitaler Anschluss
[A] Seite 48). Die Ausgabe ist auf 48 kHz/16 Bit begrenzt.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Registerkarte
“Settings” und drücken Sie [2] oder [1] (10).
SETUP
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Tonausgabe mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz
Der Ton wird wie folgt ausgegeben, und zwar in Übereinstimmung
mit den von Ihnen vorgenommenen Anschlüssen und
Einstellungen.
Remote
Clock
Shipping Condition
Tab
DVD 1
SELECT
RETURN
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Remote”
aus und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Anschluss
4 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “DVD 1”,
Einstellung
[A] (digital)
“DVD 2” oder “DVD 3” aus und drücken Sie die
Taste [ENTER] (10).
[B] (analog)
Off
Keine Ausgabe*1
Ausgabe mit 96 kHz
On
Konvertiert und als
Signal mit 48 kHz/
16 Bit ausgegeben
Konvertiert und als
Signal mit 48 kHz
ausgegeben
≥DVD 1:
Wählen Sie diese Einstellung auf dem Gerät und auf der
Fernbedienung für den normalen Gebrauch mit einem Gerät.
≥DVD 2/DVD 3:
Wählen Sie diese Einstellung auf dem Gerät und auf der
Fernbedienung, wenn Sie dieses Gerät und ein anderes
Panasonic-Gerät am selben Ort verwenden. Dadurch wird
sichergestellt, dass Sie beide Geräte unabhängig
voneinander mit ihrer jeweiligen Fernbedienung bedienen
können.
Sie können damit auch beide Geräte mit einer einzigen
Fernbedienung bedienen, indem Sie einfach den
Fernbedienungsmodus auf der Fernbedienung ändern.
*1 Der Ton wird mit 96 kHz ausgegeben, wenn die DVD nicht
geschützt ist. Ihr Decoder muss diese Signale jedoch
verarbeiten können.
Dolby Digital
Bitstream (Werksvoreinstellung):
Wenn Sie ein Gerät mit einem eingebauten Dolby Digital-Decoder
angeschlossen haben.
PCM:
Wenn Sie ein Gerät angeschlossen haben, das nicht über einen
eingebauten Dolby Digital-Decoder verfügt.*2
5 Drücken Sie mindestens 2 Sekunden lang die Taste
[ENTER] (10) und gleichzeitig die Zifferntasten (4)
entsprechend dem Code, den Sie einstellen
möchten, [1], [2] oder [3].
6 Drücken Sie die Taste [SETUP] (35).
DTS
Off (Werksvoreinstellung):
Wenn Sie ein Gerät angeschlossen haben, das nicht über einen
eingebauten DTS-Decoder verfügt.*2
Bitstream:
Wenn Sie ein Gerät mit einem eingebauten DTS-Decoder
angeschlossen haben.
MPEG
Bitstream:
Wenn Sie ein Gerät mit einem eingebauten MPEG-Decoder
angeschlossen haben.
PCM (Werksvoreinstellung):
Wenn Sie ein Gerät angeschlossen haben, das nicht über einen
eingebauten MPEG-Decoder verfügt.*2
*2 Stellen Sie “Dolby Digital” auf “PCM”, “DTS” auf “Off” und
“MPEG” auf “PCM”, falls die anderen Geräte nicht über Decoder
verfügen. Falsche Einstellungen können zur Ausgabe eines so
starken Rauschens führen, dass die Gefahr von Hörschäden
und einer Beschädigung der Lautsprecher besteht und die
Tonsignale mit digitalen Aufnahmegeräten nicht einwandfrei
aufgezeichnet werden können.
55
E60TEG(GER).book 56 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Ändern der Einstellungen des Geräts (Fortsetzung)
5 Ändern Sie mit [3, 4] (10) die Einstellung und
Bedienung anderer DVD-Geräte von
Panasonic mit der Fernbedienung
drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
≥Sie können auch die Zifferntasten (4) für die Einstellung
verwenden.
Durch das Ändern des Codes der Fernbedienung können Sie
andere DVD-Recorder und -Player von Panasonic bedienen.
Die meisten der DVD-Recorder und -Player von Panasonic
verwenden das gleiche System für ihre Fernbedienungen. Wenn
Sie diese also am gleichen Ort verwenden, können die
Bedienungselemente durch die einzelnen Geräte verwechselt
werden. Verwenden Sie das folgende Verfahren, um den Code der
Fernbedienung zu ändern und dieses Problem zu lösen.
≥Verwenden Sie “1”, den werkseitig eingestellten Code, unter
normalen Umständen.
6 Drücken Sie die Taste [SETUP] (35).
Hinweis
Bei Stromausfall funktioniert die Uhr durch das Sicherungssystem
mindestens 3 Jahre lang weiter.
Lieferzustand
Die Werkseinstellungen der SETUP-Bildschirmseite werden
wiederhergestellt.
(mit Ausnahme der Freigabeeinstufung und des Passworts)
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Drücken Sie mindestens 2 Sekunden lang die Taste
[ENTER] (10) und gleichzeitig die Zifferntasten (4)
entsprechend dem Code, den Sie einstellen möchten,
[1], [2] oder [3].
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Führen Sie nach Abschluss der Schritte 1 bis 2 von
“Einstellungen der Uhr” die folgenden Schritte durch:
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Shipping
Hinweis
≥Vergewissern Sie sich, dass auf dem Hauptgerät der gleiche
Fernbedienungscode wie auf der Fernbedienung eingestellt ist
(Seite 52, “Settings”—“Remote”).
≥Die folgende Anzeige erscheint auf dem Display des Geräts, falls
sein Code und der Code der Fernbedienung unterschiedlich sind.
Ändern Sie den Code der Fernbedienung, damit er mit dem Code
des Geräts übereinstimmt.
Condition” aus und drücken Sie die Taste [ENTER]
(10).
SETUP
Shipping Condition
Warning—all data will be set to
factory settings !
Do you want to proceed ?
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Yes
No
ENTER
RETURN
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Yes” aus
Der Fernbedienungscode des Geräts
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
5 Wählen Sie mit [2, 1] (10) die Option “Yes” aus
≥Die Anzeige wird nach 5 Sekunden ausgeblendet.
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Einstellungen der Uhr
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
1 Drücken Sie [SETUP] (35), um das SETUP-Fenster
aufzurufen.
2 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Registerkarte
“Settings” und drücken Sie [2] oder [1] (10).
SETUP
Settings
Disc
Picture
Sound
Display
Connection
Remote
Clock
Shipping Condition
Tab
DVD 1
SELECT
RETURN
3 Wählen Sie mit [3, 4] (10) die Option “Clock” aus
und drücken Sie die Taste [ENTER] (10).
Clock
Time:
15 : 45 : 39
Date:
1 .
8 . 2003
No.
0
9
CHANGE SELECT
Please set the clock.
ENTER : access , RETURN : leave
ENTER
RETURN
4 Wählen Sie mit [2, 1] (10) den Eintrag aus, den Sie
ändern möchten.
≥Die Einträge ändern sich wie folgt:
Stunde()Minute()Sekunde()Tag()Monat()Jahr
^-------------------------------------------------------------------------------------------------J
56
E60TEG(GER).book 57 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Statusanzeigen
Änderung der angezeigten Information
Display-Beispiele
Die Informationen erscheinen auf dem Fernsehgerät, wenn Sie
das Gerät bedienen. Diese Informationen unterrichten Sie über
den durchgeführten Bedienungsvorgang und den Einstellzustand
des DVD-Recorders.
(1)
(2)
DVD-RAM
REC
PLAY
(3)
LR
Nur über die Fernbedienung
(1) Aktuelles Medium
(2) Aktueller Aufnahme- oder Wiedergabezustand,
Eingangskanal
≥Zeigt den aktuellen Status des Geräts und den
Eingangskanal an.
REC: Aufnahme
DV AUTO REC: Automatische DV-Aufnahme (DV AUTO REC)
PAUSE: Aufnahmepause
PLAY: Wiedergabe
PLAY t1.3: Quick View (Wiedergabe k1,3)
;: Wiedergabepause
5: Schnellvorlauf (5 Geschwindigkeiten)
6: Rücklauf (5 Geschwindigkeiten)
D: Zeitlupe (5 Geschwindigkeiten)
E: Zeitlupen-Rücklauf (5 Geschwindigkeiten)
(3) Ton-Modus
≥LR, L, R: wenn Sie die Tonqualität mit der Taste [AUDIO]
(36) der Fernbedienung geändert haben
Vorbereitung
≥Schalten Sie [DVD, TV] (19) auf “DVD”.
Drücken Sie die Taste [STATUS] (15), um die
angezeigten Informationen zu ändern.
Die Anzeige schaltet jedes Mal um, wenn Sie die Taste drücken.
Zum Beispiel DVD-RAM
DVD-RAM
REC
PLAY
LR
0:07:21 6.8.
π Remain
π PRG2 0:05.14 XP
π PRG1 0:00.10 SP
0:50 XP
DVD-RAM
REC
PLAY
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
LR
Bit Rate
0 . . . . 5 . . . . 10
π REC 5.4Mbps XP
π PLAY 3.1Mbps SP
DVD-RAM
REC
PLAY
0:07:21 6.8.
π Remain
π PRG2 0:05.14 XP
π PRG1 0:00.10 SP
0:50 XP
(4) Verfügbare Aufnahmezeit und Aufnahme-Modus
(z. B.: “0:50 XP” zeigt 50 Minuten im XP-Modus an)
(5) Aktuelles Datum und Uhrzeit
(6) Aufnahmedauer
≥Zeigt die Aufnahmedauer, den Aufnahme-Modus und eine
grobe Angabe, wie viel Platz auf der Disc für die Aufnahme in
Anspruch genommen wurde.
(7) Abgelaufene Wiedergabezeit
(8) Wiedergabeposition
LR
Keine Anzeige
(9)
(10)
(11)
Bit Rate
0 . . . . 5 . . . . 10
π REC 5.4Mbps XP
π PLAY 3.1Mbps SP
(9) Video-Bitrate bei der Aufnahme
(10)Video-Bitrate bei der Wiedergabe
(11)Anzeige der Bitrate
≥Anzeige in Mbit/s (Megabit pro Sekunde) während
Wiedergabe und Aufnahme oder in kbit (kilobit) während
Wiedergabepause.
≥Die Methoden zur Berechnung der Bitrate für die Aufnahme
und die Wiedergabe sind unterschiedlich, daher können
verschiedene Werte angezeigt werden. (Es handelt sich um
Näherungswerte.)
Zu Ihrer Information
≥Diese Anzeigen werden eventuell nicht eingeblendet, wenn “OnScreen Messages” im Menü “Display” auf “Off” eingestellt ist
(Seite 53). Wenn “Automatic” eingestellt ist, erscheinen die
Anzeigen (1), (2), (3) and (4) für 5 Sekunden, bevor Sie
ausgeblendet werden.
57
E60TEG(GER).book 58 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Pflege und Handhabung
Wartung
Säubern Sie dieses Gerät mit einem trockenen, weichen Tuch.
≥Verwenden Sie auf keinen Fall Alkohol, Farbverdünner oder Benzin zum Reinigen dieses Geräts.
≥Vor dem Gebrauch eines chemisch behandelten Reinigungstuchs lesen Sie bitte sorgfältig die Anleitungen des Herstellers durch.
Mit der Zeit können sich Staub und Schmutz auf der Linse des Geräts festsetzen und die Aufnahme oder Wiedergabe von Discs behindern.
Verwenden Sie einmal jährlich die empfohlenen DVD-RAM/PD-Linsenreiniger (LF-K123LCA1), je nachdem, wie häufig Sie das Gerät
benutzen und in welcher Umgebung das Gerät verwendet wird.
Lesen Sie die Gebrauchsanleitung des Reinigers, bevor Sie ihn verwenden.
≥Der Linsenreiniger kann während des Gebrauchs gewisse Geräusche verursachen, die jedoch kein Anzeichen für eine Fehlfunktion
darstellen.
≥“NO READ” erscheint auf dem Display des Geräts, nachdem die Reinigung beendet ist.
Die Präzisionsteile dieses Geräts werden auch durch Faktoren in ihrer Umgebung, vor allem durch Temperatur, Feuchtigkeit und Staub
beeinträchtigt.
Befolgen Sie die folgenden Anleitungen, um dauerhafte Ton- und Bildqualität zu genießen.
Handhabung von Discs
Vermeiden Sie es, andere als kreisförmige (z. B. herzförmige) Discs wiederzugeben.
(Das Gerät kann dadurch beschädigt werden.)
ªRichtiges Halten der Disc
Berühren Sie nicht die Aufnahmeoberfläche.
ªWenn sich Schmutz oder Kondensat auf der Disc gebildet hat
Ist die Disc verschmutzt, wischen Sie sie mit einem feuchten und danach mit einem trockenen Tuch ab.
Feuchtigkeit kann auf den Discs zu Kondenswasserbildung führen, wenn diese aus der Kälte in geschlossene Räume gebracht werden.
DVD-RAM und DVD-R
≥Säubern und trocknen Sie die Disc mit dem optional erhältlichen DVD-RAM/PD-Disc-Reiniger (LF-K200DCA1, falls verfügbar). Verwenden
Sie zur Reinigung von DVD-RAMs and DVD-Rs keine Reiniger oder Tücher für CDs.
≥Verwenden Sie auf keinen Fall Tücher oder Reiniger für CDs usw.
DVD-Audio, DVD-Video, Video-CD und CD
Wischen Sie diese mit einem feuchten Tuch ab und wischen Sie dann mit einem trockenen Tuch nach.
ªVorsichtsmaßnahmen bei der Handhabung
≥Beschriften Sie die Etikettseiten der Discs nicht mit Kugelschreiber oder anderen Schreibgeräten.
≥Verwenden Sie auf keinen Fall Schallplatten-Reinigungssprays, Benzin, Farbverdünner, Antistatik-Sprays oder andere Lösungsmittel zur
Reinigung von Discs.
≥Bringen Sie keine Etiketten oder Aufkleber an den Discs an. (Spielen Sie keine Discs ab, bei denen Klebstoff nach Abziehen von
Klebestreifen oder Aufklebern auf der Oberfläche der Disc zurückgeblieben ist.)
≥Bringen Sie keine kratzfesten Hüllen oder anderes Zubehör an Discs an.
≥Verwenden Sie keine Discs, an denen Etiketten befestigt sind, die mit einem handelsüblichen Etikettendrucker hergestellt wurden.
≥Verwenden Sie keine verformten oder defekten Discs.
ªVermeiden Sie die Aufbewahrung oder Lagerung von Discs an den folgenden Orten
≥Orten mit direkter Sonneneinstrahlung
≥An feuchten oder staubigen Orten
≥In unmittelbarer Nähe eines Warmluftausstroms oder eines Heizgeräts.
58
E60TEG(GER).book 59 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Glossar
≥Ein Vollbild besteht aus zwei abwechselnden Halbbildern, so
dass das Bild verschwommen wirken kann, aber die
Gesamtqualität sehr gut ist.
≥Ein Halbbild wirkt nicht verschwommen, aber es enthält nur die
Hälfte der Informationen eines Vollbilds und ist von der
Bildqualität damit schlechter.
Bitstream
Hierbei handelt es sich um die komprimierte Form von
Digitalsignalen. Ein Decoder entschlüsselt diese Signale und
wandelt sie in 5.1-Surround- und Mehrkanalsignale um.
Kanal (in Bezug auf DVDs)
Der Ton wird je nach seiner Funktion in Kanäle aufgeteilt.
Zum Beispiel 5.1 Kanäle
≥Front-Lautsprecher– 1 linker Kanal und 1 rechter Kanal
≥Center-Lautsprecher– 1 Kanal
≥Surround-Lautsprecher– 1 linker und 1 rechter Kanal
≥Subwoofer – 1 Kanalk0,1 (der Bass-Anteil an der gesamten
Tonausgabe)
Beispiele wie auf dem Display angezeigt
(1) 1: Subwoofer-Signal
(wird nicht angezeigt, wenn kein
Subwoofer-Signal vorhanden ist)
(2) 0: Kein Surround-Effekt
1: Mono-Surround
2: Stereo-Surround (links/rechts)
(3) 1: Center
2: Front links iFront rechts
3: Front links iFront rechtsiCenter
Interlace-Ausgabe und progressive Ausgabe
Das Zeilensprungverfahren bei NTSC tastet 480 Zwischenzeilen
(i) ab, während bei der progressiven Abtastung doppelt so viele
Zeilen verwendet werden. Dies wird als 480p bezeichnet. Durch
die Videosignalausgabe über die Buchsen COMPONENT VIDEO
OUT (Y, PB, PR) des Geräts ist die Bildqualität wesentlich höher als
wenn die Signale über die Buchsen VIDEO OUT oder S-VIDEO
OUT ausgegeben würden.
3/2 .1 ch
JPEG (Joint Photographic Experts Group)
(1)
Dies ist ein System für die Komprimierung/Decodierung von
farbigen Standbildern. Wenn Sie JPEG als Speichersystem auf
Digitalkameras usw. auswählen, werden die Daten auf ein Zehntel
b i s ein Hundertstel ihrer ursprünglichen Größe komprimiert
(1/10–1/100). Die besondere Qualität dieses Standards besteht
darin, dass sich die Bildqualität im Vergleich zum
Komprimierungsgrad nur wenig verschlechtert.
(2)
(3)
DIRECT NAVIGATOR
Lineare PCM (Puls Code Modulation)
Hierbei handelt es sich um eine Liste von Programmen, die Sie
aufgenommen haben. Sie können Programme, die Sie ansehen
möchten, aus der Liste auswählen. Die Liste enthält darüber
hinaus das Datum und die Uhrzeit der Aufnahme, den Eingang
und die Titel von mit Titeln versehenen Programmen. Das
ausgewählte Programm wird im Hintergrund wiedergegeben, was
die Auswahl noch weiter vereinfacht.
Hierbei handelt es sich um eine Signalform, die ohne Kompression
digitalisiert wurde. CDs werden mit einer PCM von 44,1 kHz/16 Bit
aufgenommen, während DVDs eine PCM zwischen 48 kHz/16 Bit
und 96 kHz/24 Bit verwenden und so eine bessere Sound-Qualität
ermöglichen. Die linearen PCM-Signale, die an der Buchse
DIGITAL AUDIO OUT, OPTICAL ausgegeben werden, sind
Stereo-Signale (2 Kanäle). Die LPCM-Option ist bei Aufnahmen im
XP-Modus verfügbar.
Dolby Digital
Pan & Scan/Letterbox
Hierbei handelt es sich um eine Methode für die Kodierung von
Digitalsignalen, die von den Dolby Laboratories entwickelt wurde.
Außer der Stereo-Tonqualität (2 Kanäle) können diese Signale auch
5.1-Kanal-Tonqualität wiedergeben. Mit Hilfe dieser Methode kann auf
einer Disc eine große Menge von Tondaten aufgezeichnet werden.
Im Allgemeinen werden DVD-Videos mit der Absicht produziert, auf
einem Breitbild-Fernsehgerät mit einem Bildseitenverhältnis von
16:9 wiedergegeben zu werden. Diese bedeutet, dass Sie das
meiste Material mit dem beabsichtigten Bildverhältnis auf einem
Breitbild-Fernsehgerät ansehen können. Material in diesem Format
ist nicht für ein Standard-Fernsehgerät mit einem
Bildseitenverhältnis von 4:3 geeignet. Die beiden Bildformate “Pan
& Scan” und “Letterbox” bieten eine Lösung für dieses Problem.
Pan & Scan:
Die Seiten werden
abgeschnitten, so dass das Bild
den ganzen Bildschirm ausfüllt.
Dolby Pro Logic
Hierbei handelt es sich um ein Surround-System, mit dem eine 4Kanal-Tonaufnahme als 2 Kanal-Aufnahme aufgezeichnet und
dann für die Wiedergabe wieder in eine 4 Kanal-Aufnahme
umgewandelt wird. Der Surround-Kanal ist ein Monokanal.
DPOF (Digital Print Order Format)
DPOF ist das Standard-Druckformat für Standbilddaten. Es wird im
Fotostudio verwendet, um die mit einer Digitalkamera usw.
aufgenommenen Standbilddaten zu drucken, oder beim Drucken
auf einem normalen Drucker.
Letterbox:
DTS Digital Surround
Am oberen und unteren Rand
des Bildes erscheinen schwarze
Streifen, so dass man das Bild in
einem Bildverhältnis von 16:9 sieht.
Dieses Surround-System wird in zahlreichen Kinos auf der ganzen
Welt verwendet. Die Kanaltrennung ist sehr gut und die
Kompressionsrate sehr niedrig, so dass sehr realistische SoundEffekte möglich sind. DTS-Soundtracks werden unter der
Annahme produziert, dass alle Kanäle verwendet werden.
Wiedergabesteuerung (Playback Control, PBC)
Film und Video
Hierbei handelt es sich um eine Liste von Szenen. Auf diese Weise
können Sie die Szenen nacheinander wiedergeben oder einzelne
Szenen für die Wiedergabe auswählen.
Hierbei handelt es sich um eine Methode zur Wiedergabe von
Video-CDs. Sie können die Teile, die Sie wiedergeben möchten,
anhand von Menüs, die auf der Disc aufgezeichnet sind, auswählen.
PLAY LIST (WIEDERGABELISTE)
Auf DVD-Video wird entweder mit der Option "Film" oder mit der
Option "Video" aufgezeichnet. Film wird normalerweise entweder
mit 24 Einzelbildern oder mit 30 Einzelbildern pro Sekunde
aufgenommen. (Kinofilm wird nur mit 24 Einzelbildern pro Sekunde
aufgenommen) Video wird mit 30 Einzelbildern pro Sekunde
aufgenommen.
Programm (PRG)
Der Abschnitt zwischen dem Punkt, an dem die Aufnahme
gestartet wurde, und dem Punkt, an dem sie beendet wurde, wird
als Programm bezeichnet.
Finalisierung
Abtastfrequenz
Dieser Vorgang ermöglicht es, DVD-Rs auf kompatiblen Geräten
abzuspielen.
Hierbei handelt es sich um die Anzahl von Tonelementen, die bei
der Konvertierung in ein Digitalsignal pro Sekunde abgetastet
werden. Eine hohe Abtastfrequenz ergibt einen Sound, der der
Qualität des Originals bei der Wiedergabe sehr nahe kommt.
Vollbild und Halbbild
Vollbilder sind Standbilder, die zusammen ein bewegtes Bild
ergeben. Ein Vollbild besteht aus 2 Halbbildern.
Vollbild
Halbbild
Halbbild
=
S-Video-Ausgang
Die Farb- und Helligkeitssignale werden getrennt, bevor sie zum
Fernsehgerät gesendet werden. Das Bild wird dadurch klarer.
TIFF (Tag Image File Format)
+
Ein Standard für Standbilddaten.
Ein gebräuchliches Speicherformat für qualitativ hochwertige
Bilder auf Digitalkameras und anderen Geräten.
59
E60TEG(GER).book 60 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Glossar (Fortsetzung)
Titel/Kapitel (DVD-Video)
DVD-Videos werden in größere Abschnitte, Titel genannt, und kleinere Abschnitte, Kapitel genannt, aufgeteilt. Die Nummern, die diesen
Abschnitten zugewiesen werden, heißen Titelnummern und Kapitelnummern.
Beispiel
(1) Titel 1
(2)
(1)
(2) Titel 2
(3) Kapitel 1
(5)
(4)
(3)
(3)
(4)
(4) Kapitel 2
(5) Kapitel 3
Stück
Dies ist der kleinste Abschnitt auf einer CD und auf einer Video-CD. Normalerweise handelt es sich um ein einziges Lied.
Beispiel
(1) Stück 1
(1)
(2)
(3)
(2) Stück 2
(3) Stück 3
(4) Stück 4
(5) Stück 5
(4)
(5)
Selbstdiagnose
Das Selbstdiagnose-Display erscheint, wenn es ein Problem mit dem Gerät gibt.
Die Service-Nummern in der Tabelle erscheinen, wenn ein Problem auftritt.
≥Die Service-Nummern bestehen aus einem “U” gefolgt von zwei Ziffern.
Service-Nummer
ServiceNummer
Status des Geräts
Lösungen
NO READ
(KEIN LESEN)
Die Disc ist schmutzig oder sehr
stark verkratzt.
≥Befolgen Sie die Anweisungen im Abschnitt “Pflege und Handhabung”, um
eine verschmutzte Disc zu säubern. (Seite 58)
≥Die Disc kann nicht wiedergegeben werden, wenn sie verkratzt ist und diese
Anzeige nicht ausgeblendet wird.
Es ist eine ungeeignete Disc eingelegt,
die nicht gelesen werden kann.
≥Es ist eine ungeeignete Disc eingelegt, die nicht gelesen werden kann.
Wechseln Sie die Disc.
Der DVD-RAM/PD-Linsenreiniger
hat den Reinigungsvorgang beendet.
≥Entfernen Sie den Reiniger aus dem Gerät.
UNSUPPORT
(NICHT
UNTERSTÜTZT)
Sie haben eine Disc eingelegt, die
nicht für die Wiedergabe oder
Aufnahme geeignet ist.
≥Legen Sie eine Disc ein, die für die Wiedergabe oder Aufnahme auf dem
Gerät geeignet ist. (Seite 8)
U14
Das Gerät ist heiß.
≥Das Gerät wechselt aus Sicherheitsgründen automatisch in den StandbyModus und kann nicht verwendet werden. Warten Sie etwa 30 Minuten, bis
die entsprechende Service-Nummer ausgeblendet wird.
≥Wählen Sie bei der Installation des Geräts einen Standort mit guter Belüftung aus.
≥Blockieren Sie nicht den Lüfter auf der Geräterückseite.
U99
Das Gerät funktioniert nicht richtig.
≥Drücken Sie die Taste [Í/I], um das Gerät in den Standby-Modus zu
schalten. Drücken Sie die Taste [Í/I] erneut, um das Gerät einzuschalten.
REMOTE
DVD
Ein falscher Fernbedienungscode
wurde gewählt.
≥Wechseln Sie zum richtigen Code. (Seite 56)
RECOVER
(WIEDERHERSTELLUNG)
Ein Stromausfall hat sich ereignet
oder das Netzkabel wurde gezogen,
während das Gerät eingeschaltet war.
≥Das Gerät führt den Wiederherstellungsprozess durch. Warten Sie, bis die
Meldung ausgeblendet wird.
Fehleranzeigen
Fehlermeldungen
Ursachen und Lösungen
No Disc.
≥Sie haben keine Disc eingelegt. Legen Sie eine Disc, die das Gerät wiedergeben kann,
korrekt ein. (Seite 13)
≥Die Disc liegt verkehrt herum. Wenn es sich um eine Disc mit nur einer Seite handelt,
müssen Sie die Disc mit dem Etikett nach oben einlegen. (Seite 13)
60
E60TEG(GER).book 61 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Fehleranzeigen (Fortsetzung)
This is a non-recordable disc.
Cannot record.
This disc is not properly formatted.
Formatting is necessary using DISC
INFORMATION.
≥Das Gerät kann auf der eingelegten Disc nicht aufnehmen. Das Gerät kann nicht auf
finalisierten DVD-Rs, Audio-DVDs, DVD-Videos, CDs oder Video-CDs aufnehmen.
Legen Sie eine DVD-RAM oder eine nicht finalisierte DVD-R ein. (Seite 8)
≥Sie haben eine nicht formatierte DVD-RAM eingelegt.
Formatieren Sie die Disc mit diesem Gerät. (Seite 29)
Cannot write into this card.
≥Sie können keine Microdrive-Speicherkarten oder mobile Festplatten in diesem Gerät
formatieren. (Seiten 8 und 29)
This disc cannot be read.
≥Sie haben eine inkompatible Disc eingelegt. (Seite 13)
Please check write protect tab on the
disc.
≥Der Schreibschutzvorrichtung der Cartridge ist auf “PROTECT”
eingestellt.
Lösen Sie die Schreibschutzvorrichtung mit einem Kugelschreiber o.ä.
PROTECT
Contents of this disc are protected.
≥Das Programm ist schreibgeschützt.
Heben Sie den Schreibschutz mit dem Direct Navigator auf. (Seite 32)
≥Die Disc ist schreibgeschützt.
Heben Sie den Schutz mit dem Schreibschutz-Untermenü der Disc in DISC INFORMATION
auf. (Seite 28)
Cannot finish recording completely.
≥Das Programm war kopiergeschützt.
≥Das TV-System des Programms unterschied sich von der Einstellung in SETUP, so dass die
timergesteuerte Aufnahme nicht beendet wurde.
≥Die Disc ist voll.
≥Die Aufnahme wurde aus anderen Gründen nicht zu Ende geführt.
Cannot record on the disc.
≥Die Disc ist verkratzt. Verwenden Sie eine andere Disc.
≥Die Disc ist verschmutzt. Säubern Sie die Disc, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben.(Seite 58)
≥Sie haben eine inkompatible Disc eingelegt.
Cannot record to the disc.
TV system of input signal is different
to the setting in SETUP.
≥Das TV-System des Programms bzw. der Eingangssignale unterschied sich von den
Einstellungen in SETUP.
Disc is full.
≥Es ist kein Speicherplatz mehr verfügbar auf der Disc.
Geben Sie Speicherplatz frei, indem Sie nicht mehr benötigte Programme löschen.
(Seite 31) Verwenden Sie eine neue Disc.
This disc may not be played in your
region.
≥Sie haben versucht, eine Disc mit einem Ländercode wiederzugeben, der nicht mit dem
Ländercode Ihres Gerät übereinstimmt. Das Gerät kann nur Discs wiedergeben, deren
Regionalcode mit diesem Gerät kompatibel ist. (Seite 8)
Your selection exceeds the recorder’s
rating limit.
≥Mit diesem Gerät wurde eine Freigabeeinstufung für DVD-Videos festgelegt. Heben Sie die
Sperre des Gerätes vorübergehend mit Hilfe von “Ratings” im Disc-Menü auf. (Seite 54)
Error has occurred.
Please press ENTER.
≥Sie können das Gerät nur mit der Taste [ENTER] (10) bedienen.
≥Drücken Sie zunächst [ENTER] (10) und schalten Sie dann das Gerät aus und wieder ein.
Die Wiederherstellung beginnt.
Please check the disc.
≥Überprüfen Sie die Disc auf Staub oder Kratzer. (Seite 58)
Please change the disc.
≥Sie können das Gerät nur mit der Taste [<, OPEN/CLOSE] (3) bedienen.
≥Drücken Sie die Taste [<, OPEN/CLOSE] (3), um das Discfach zu öffnen und die Disc
einzulegen. Das Gerät schaltet sich ab.
≥Legen Sie eine andere Disc ein, um die Wiedergabe oder die Aufnahme fortzusetzen.
Finalizing is necessary for compatible
playback.
≥Sie müssen Ihre DVD-R finalisieren, damit sie auf kompatiblen Geräten wiedergegeben
werden kann. (Seite 29)
No PC card.
No valid PC card.
No SD card.
No valid SD card.
≥Die Karte wurde nicht eingesetzt. Wenn diese Meldung angezeigt wird, obwohl eine kompatible
Karte eingesetzt wurde, schalten Sie das Gerät aus und setzen die Karte erneut ein. (Seite 40)
≥Das Kartenformat ist nicht kompatibel. (Seite 10)
≥Die eingesetzte Karte ist nicht kompatibel. (Seite 10)
Please check write protect tab.
≥Heben Sie den Schreibschutz der Karte auf. (Seite 10)
≥Heben Sie den Schreibschutz der DVD-RAM auf. (Seite 8)
No folder
≥Es gibt keinen kompatiblen Ordner auf diesem Gerät. (Seite 10)
Cannot write.
≥Die Karte ist schreibgeschützt. > Heben Sie den Schreibschutz auf. (Seite 10)
≥Es ist kein Speicherplatz mehr verfügbar. > Löschen Sie nicht mehr benötigte Dateien
(Standbilder). (Seite 43)
61
E60TEG(GER).book 62 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Fehlersuche
Bevor Sie den Kundendienst anrufen, sollten Sie die unten aufgeführten Kontrollen durchführen. Wenn Sie bei einigen Punkten der Kontrolle
Zweifel haben oder die in der Tabelle angegebenen Mittel zur Problemlösung nicht weiterhelfen, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
Stromversorgung
Kein Strom
≥Stecken Sie das Netzkabel sicher in die Wandsteckdose.
Das Gerät ist eingeschaltet, kann
aber nicht benutzt werden.
≥Das Gerät ist heiß (“U14” erscheint auf dem Display).
Warten Sie bis die Anzeige “U14” ausgeblendet wird.
≥Eine der Sicherheitsvorrichtungen des Geräts wurde möglicherweise aktiviert.
Setzen Sie das Gerät auf folgende Weise zurück:
(1) Drücken Sie die Taste [Í/I] am Gerät, um das Gerät in den Standby-Modus zu schalten.
Wenn das Gerät nicht in den Standby-Modus geschaltet werden kann, halten Sie die
Taste [Í/I] etwa 10 Sekunden lang gedrückt. Das Gerät wird zwangsweise in den
Standby-Modus geschaltet.
Ziehen Sie alternativ das Netzkabel ab, warten Sie 1 Minute, und schließen Sie das Kabel
dann wieder an.
(2) Drücken Sie die Taste [Í/I], um das Gerät einzuschalten.
Das Gerät wechselt automatisch
in den Standby-Modus.
≥Eine der Sicherheitsvorrichtungen des Geräts wurde möglicherweise aktiviert.
Drücken Sie die Taste [Í/I], um das Gerät einzuschalten.
Bild
Kein Bild.
≥Stellen Sie sicher, dass die Eingangseinstellung des Fernsehgeräts (z. B. AV1) korrekt ist.
(Seite 11)
≥Sie haben im Anschlussmenü die Option “Progressive (NTSC)” auf “On” gesetzt, doch das
Fernsehgerät ist nicht mit progressiven Signalen kompatibel. Drücken Sie ca. 5 Sekunden lang
gleichzeitig die Tasten [∫] und [TIME SLIP] auf dem Gerät. Daraufhin wird Interlace eingestellt.
Die Bildschirmgröße ist falsch.
≥Überprüfen Sie die Einstellungen an Ihrem Fernsehgerät.
≥Überprüfen Sie die Einstellungen für “TV Aspect”, “Norm (4:3) TV Settings (DVD-Video)” oder
“Norm (4:3) TV Settings (DVD-RAM)” im Anschluss (Connection)-Menü. (Seiten 12 und 54)
Das Bild flimmert.
≥Korrigieren Sie den Bildlauf des Fernsehgeräts. Lesen Sie die Bedienungsanleitung des
Fernsehgeräts oder fragen Sie Ihren Händler um Rat.
Es erscheinen keine BildschirmEinblendungen.
≥Gehen Sie zum Eintrag Display im SETUP-Menü und wählen Sie “Automatic” für “On-Screen
Messages”. (Seite 53)
Drücken Sie [STATUS] (15), um die Bildschirm-Meldungen dauernd anzuzeigen.
Progressives Video
Wenn die progressive Ausgabe
eingeschaltet ist, kommt es zu
Geisterbildern.
≥Stellen Sie “Progressive” auf “OFF”. Dieses Problem wird durch die Bearbeitungsmethode bzw.
durch das für DVD-Video verwendete Material verursacht, sollte jedoch behoben werden, wenn
Sie die Interlace-Ausgabe einstellen. (Seite 39)
Nach Einstellung mit Hilfe des
Bildschirmmenüs “Video” gibt es
keine sichtbare Änderung der
Bildqualität.
≥Die Auswirkungen sind bei einigen Arten von Videos weniger spürbar.
Ton
Kein Ton.
Ton zu leise.
Verzerrter Ton.
≥Überprüfen Sie die Anschlüsse. (Seite 11)
≥Überprüfen Sie den Eingangsmodus am Verstärker, falls Sie einen Verstärker angeschlossen
haben. (Seiten 47, 48 und 55)
≥Schalten Sie den Virtual Surround Sound (V.S.S.) aus, wenn er zu Störungen führt. (Seite 39)
Es ist nicht möglich, den
gewünschten Ton-Typ zu hören.
≥Drücken Sie die Taste [AUDIO] (36) auf der Fernbedienung, um den gewünschten Ton-Typ zu
wählen. (Seite 16)
≥Gehen Sie zum Eintrag Sound im SETUP-Menü und wählen Sie unter “Bilingual Audio
Selection” die richtige Einstellung aus. [DVD-R] (Seite 53)
≥Wenn bei der Wiedergabe von Audio-DVDs mit Mehrkanalton nicht die Anzeige “D.MIX” im
Display aufleuchtet, wird der Ton nur über die beiden Frontlautsprecher ausgegeben. (Seite 5)
≥Sie können den DVD-Audio-Ton-Typ nicht ändern, wenn der Softwarehersteller die Wiedergabe
auf Stereo beschränkt hat.
≥Der Ton-Typ kann nicht gewechselt werden, wenn als Aufnahme-Modus XP verwendet wird und
“LPCM” unter SETUP, “Audio Mode for XP Recording” ausgewählt wurde. (Seite 53)
≥Sie haben einen digitalen Anschluss verwendet. Schließen Sie die anderen Geräte mit AudioKabeln an (analoger Anschluss). (Seite 48)
≥Sie können den Ton-Typ bei der Verwendung von DVD-Rs nicht ändern.
62
E60TEG(GER).book 63 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Fehlersuche (Fortsetzung)
Anzeigen
Die Anzeige ist schwach.
≥Gehen Sie zum Eintrag Display im SETUP- Menü und ändern Sie die Helligkeit der Anzeige mit
“FL Display”. (Seite 53)
“0:00” blinkt auf dem Display des
Geräts.
≥Die Uhr ist nicht eingestellt.
Gehen Sie zum Eintrag Einstellung (Settings) im SETUP-Menü und stellen Sie die Uhr mit
“Clock” ein. (Seite 56)
Nach der Verwendung eines
Linsenreinigers erscheint “NO
READ” auf dem Display des
Geräts.
≥Entfernen Sie den Reiniger aus dem Gerät.
Wiedergabe
Die Wiedergabe startet nicht,
selbst wenn die Wiedergabetaste
[1] (26) gedrückt wird.
Die Wiedergabe startet, stoppt
dann aber sofort.
Die Meldungen “NO READ”
(Lesen nicht möglich),
“UNSUPPORT” (Nicht
unterstützt), “NO DISC” (Keine
Disc) oder “NO PLAY”
(Wiedergabe nicht möglich)
erscheinen auf dem Display des
Geräts.
≥Legen Sie die Disc richtig, mit dem Etikett nach oben, ein. (Seite 13)
≥Dieses Gerät kann keine anderen Discs als DVD-RAM, DVD-R, DVD-Audio, DVD-Video, VideoCD, CD und MP3-Discs wiedergeben. (Seite 8)
≥Die Disc ist verschmutzt. Säubern Sie sie. (Seite 58)
≥Die Disc ist möglicherweise stark zerkratzt. (Seite 58)
≥Sie haben eine leere DVD-RAM oder DVD-R eingelegt.
Keine Reaktion auf das Drücken
von Tasten.
≥Wenn “ ” auf dem Fernsehbildschirm erscheint, wird der Vorgang durch das Gerät oder die
Disc unterbunden.
≥Falls das Gerät überhaupt nicht arbeitet, drücken Sie [ , TIMER] (14), um das Gerät in den
Standby-Modus zu schalten, und dann erneut [ , TIMER] (14), um das Gerät einzuschalten.
Das Gerät funktioniert vielleicht nicht richtig auf Grund von Blitzschlag, Elektrostatik oder
anderen äußeren Faktoren.
≥Die Kindersicherung ist aktiviert. (Seite 47)
Ein Titel oder Kapitel wird nach
der Auswahl nicht
wiedergegeben.
≥Einige Titel und Kapitel von DVD-Videos werden nicht wiedergegeben, wenn Sie die
Freigabeeinstufung verändert haben. (Seite 54)
Das Bild ist beim Suchlauf
verzerrt.
≥Eine gewisse Verzerrung ist normal.
Alternative Tonspuren und
Untertitel können nicht
ausgewählt werden.
≥Die Sprachen sind nicht auf der Disc aufgezeichnet.
≥Eventuell müssen Sie das auf der Disc enthaltene Menü verwenden, um die Sprachen zu
wählen.
Die Sprachwahl der Tonspuren
bzw. der Untertitel entspricht
nicht der im SETUP-Menü
gewählten Sprache.
≥Die Sprache ist nicht auf der Disc aufgezeichnet. (Seite 52)
Keine Untertitel.
≥Die Untertitel sind nicht auf der Disc aufgezeichnet.
≥Schalten Sie die Untertitel ein. (Seite 38)
Der Blickwinkel kann nicht
verändert werden.
≥Diese Funktion hängt von der Software ab. Die Blickwinkel können nur bei Szenen verändert
werden, die aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen wurden (“
” erscheint auf dem
Display).
Sie haben Ihr
Einstufungspasswort vergessen.
≥Bringen Sie die Einstellungen wieder in den Auslieferungszustand (Werksvoreinstellungen).
Halten Sie bei geöffnetem Discfach gleichzeitig die Tasten [:/6] und [5/9] (47) am
Gerät mindestens 5 Sekunden lang gedrückt.
63
E60TEG(GER).book 64 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Fehlersuche (Fortsetzung)
Fernbedienung
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
≥Das Gerät befindet sich im Standby-Modus für timergesteuerte Aufnahmen (“ ” leuchtet auf dem
Display des Geräts). (Seite 24)
≥[DVD, TV] (19) ist nicht auf “DVD” geschaltet.
Schalten Sie auf “DVD” um, wenn Sie dieses Gerät benutzen. (Seite 7)
≥Ein falscher Fernbedienungscode wurde gewählt.
Wechseln Sie zum richtigen Code. (Seite 56)
≥Die Batterien sind erschöpft. Legen Sie neue Batterien ein. (Seite 7)
≥Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor der Fernbedienung am Hauptgerät. (Seite 7)
≥Entfernen Sie Hindernisse zwischen der Fernbedienung und dem Hauptgerät.
≥Die Kindersicherung ist aktiviert. (Seite 47)
Es ist nicht möglich, das
Fernsehgerät zu bedienen.
≥Ein falscher Fernbedienungscode wurde gewählt.
Wechseln Sie zum richtigen Code. Einige Fernsehgeräte können nicht bedient werden, selbst
wenn Sie den Code ändern. (Seite 7)
≥[DVD, TV] (19) ist nicht auf “TV” geschaltet.
Schalten Sie auf “TV” um, wenn Sie das Fernsehgerät bedienen. (Seite 7)
Aufnahme und timergesteuerte Aufnahme
Aufnahme nicht möglich.
≥Sie haben keine Disc eingelegt oder die Disc, die Sie eingelegt haben, ist nicht zur Aufnahme
geeignet. Legen Sie eine Disc ein, auf der das Gerät aufnehmen kann. (Seite 8)
≥Die Disc ist nicht formatiert.
Formatieren Sie die Disc, damit das Gerät auf der Disc aufnehmen kann. (Seite 29)
≥Die Schreibschutzvorrichtung an der Cartridge steht auf “PROTECT”.
Lösen Sie die Schreibschutzvorrichtung mit einem Kugelschreiber o.ä. (Seite 61)
≥Die Aufnahme ist nur möglich, wenn “Disc Protection” im “DISC INFORMATION” auf “Off” gestellt
ist. (Seite 28)
≥Die Disc ist voll oder beinahe voll.
Löschen Sie nicht mehr benötigte Programme oder verwenden Sie eine andere Disc.
(Seiten 13 und 31)
≥Das Material, das Sie aufzunehmen versuchen, ist kopiergeschützt.
≥Sie haben versucht, Aufnahmen auf DVD-Rs zu erstellen, die bereits finalisiert wurden.
Die timergesteuerte Aufnahme
funktioniert nicht richtig.
≥Das Timer-Programm ist nicht richtig eingestellt.
Nehmen Sie die erforderlichen Korrekturen am Programm vor und überprüfen Sie die Änderungen,
wenn Sie die Einstellung beendet haben. (Seite 24)
≥Das Gerät befindet sich nicht im Standby-Modus für timergesteuerte Aufnahmen. (“ ” leuchtet
nicht auf dem Display des Geräts auf.)
≥Verschiedene Timer-Programmzeiten überschneiden sich. (Seite 24)
≥Die Uhr geht falsch.
Gehen Sie zum Eintrag Einstellungen (Settings) im SETUP-Menü und stellen Sie die Uhr mit
“Clock” ein. (Seite 56)
≥Die Timer-Aufnahme wird während der Formatierung, der Bearbeitung von Standbildern und
ähnlichen Vorgängen, die nicht unterbrochen werden dürfen, nicht aktiviert.
Das Gerät schaltet in den
Standby-Modus um, während
eine timergesteuerte Aufnahme
läuft.
≥Das Gerät schaltet während einer timergesteuerten Aufnahme in den Standby-Modus um, wenn
kein Platz mehr auf der Disc vorhanden ist.
Verwenden Sie eine Disc, auf der genug Platz für die Aufnahme vorhanden ist.
Das timergesteuerte Programm
bleibt auch nach Beendigung
der Aufnahme im Speicher.
≥Das Programm bleibt gespeichert, wenn Sie Täglich oder Wöchentlich ausgewählt haben.
(Seite 24)
Die noch verfügbare
Aufnahmezeit nimmt nicht zu,
auch wenn alle Aufnahmen auf
der Disc gelöscht werden.
≥Die noch verfügbare Aufnahmezeit nimmt nicht zu, auch wenn alle Aufnahmen, die mit dem
DVD-RAM-Laufwerk eines Computers erstellt wurden, gelöscht werden.
Formatieren Sie die Disc, falls erforderlich. (Seite 29)
≥Ist die Disc verschmutzt, säubern Sie sie vor dem Formatieren mit dem DVD-RAM/PD-DiscReiniger.
≥Der auf der DVD-R verfügbare Aufnahmespeicherplatz nimmt auch nach dem Löschen vorher
aufgenommer Programme nicht zu.
Ein Teil oder alle
aufgenommenen Programme
sind verloren gegangen.
≥Wenn während der Aufnahme oder Bearbeitung der Strom ausfällt oder der Netzstecker aus der
Steckdose gezogen wird, kann das Programm verloren gehen oder die Disc unbrauchbar werden.
)Wir können keine Garantie für verloren gegangene Programme oder Discs übernehmen. Sie
müssen die Disc formatieren oder eine neue Disc verwenden.
64
E60TEG(GER).book 65 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Fehlersuche (Fortsetzung)
Standbilder
Der Inhalt der Karte kann nicht
gelesen werden.
≥Das Speicherkartenformat ist für dieses Gerät nicht geeignet.
)Formatieren Sie sie auf einem anderen Gerät mit FAT 12 oder FAT 16 oder formatieren Sie
die Speicherkarte mit diesem Gerät.
≥Das Gerät hat versucht, Standbilddateien aus einer ungültigen Ordnerebene anzuzeigen.
≥Die Standbilddatei hat nicht das JPEG- oder TIFF-Format.
)Dieses Gerät zeigt Standbilder (JPEG und TIFF) an, die dem DCF-Standard entsprechen.
≥Schalten Sie das Gerät aus und anschließend wieder ein.
Das Kopieren, Löschen und
Einstellen des Schreibschutzes
dauert sehr lange.
≥Wenn sehr viele Ordner und Dateien vorhanden sind, können diese Operationen gelegentlich
einige Stunden dauern.
≥Wiederholte Kopier- oder Löschvorgänge können recht lange dauern. Formatieren Sie die Disc
oder die Speicherkarte.
Das Fach lässt sich nicht öffnen/
schließen.
≥Das Fach kann während der Wiedergabe von Standbildern und der Anzeige des
Bearbeitungsbildschirms nicht geöffnet oder geschlossen werden. Drücken Sie mehrfach die
Taste [RETURN] (28), um den Bildschirm zu schließen.
Die PC-Karte kann nicht entfernt
werden.
≥Vergewissern Sie sich, dass die PC-Karte richtig eingesetzt ist, bevor Sie sie entfernen.
Die Timer-Aufnahme begann
mitten in der Bearbeitung eines
Standbilds.
≥Wenn die für die Timer-Aufnahme programmierte Zeit erreicht wird, beginnt die Aufnahme trotz
der Bearbeitung.
Disc kann nicht ausgegeben
werden.
≥Drücken Sie die Taste [Í, DVD] (1), um das Gerät auszuschalten.
Halten Sie gleichzeitig die Tasten [∫] (7) und [W, CH] (23) am Hauptgerät ungefähr
5 Sekunden lang gedrückt.
≥Wenn die Kindersicherung aktiviert ist, kann der oben genannte Vorgang nicht ausgeführt
werden.
Discs erzeugen Geräusche, wenn Sie sich drehen. Dies ist kein Zeichen für eine Funktionsstörung.
65
E60TEG(GER).book 66 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Technische Daten
Stromversorgung:
Stromverbrauch:
Aufnahmesystem:
Bespielbare Discs:
Aufnahme dauer:
Bespielbare Discs:
SD/PC-Kartensteckplatz
SD-Kartensteckplatz: SD-Speicherkarten-Steckplatz
PC-Kartensteckplatz: PC-Kartentyp II
Kompatible Medien
(SD-Kartensteckplatz): SD-Speicherkarte, MultiMediaCard
Kompatible Medien
(PC-Kartensteckplatz): Ein den PC-Kartenstandards
entsprechender PC-Kartenadapter,
ATA-Flash-PC-Karte,
PC-Kartenadapter (SD-Speicherkarte,
MultiMediaCard, CompactFlash,
SmartMedia, MEMORY STICK, xD-Picture
Card, Microdrive), Mobile Festplatte
Format:
FAT12, FAT16
Bilddateiformat:
JPEG nach DCF (Design rule for
Camera File system),
TIFF (Unkomprimiert RGB-Chunky),
DPOF-kompatibel
Anzahl der Pixel:
320k240 bis 6144k4096/
Unterabtastung 4:2:2 oder 4:2:0
Sonstige
Abmessungen
(B)t(H)t(T):
Ungefähr 430k79k285 mm
Gewicht:
Ungefähr 3,9 kg
Betriebstemperatur:
5oC – 40oC
Betriebsluftfeuchtigkeitsbereich:
10% – 80% RH (keine Kondensation)
LASER-Spezifikation
LASER-Produkt der Klasse 1
Wellenlänge:
775–815 nm, 655–666 nm
Laserstärke:
Aufgrund des eingebauten
Sicherheitsschutzes wird keine
gefährliche Strahlung abgegeben.
Wechselstrom 220–240 V, 50 Hz
28 W (Etwa 4 W [Standby-Modus])
DVD-Video-Aufnahmestandards
(DVD-RAM),
DVD-Video-Standards (DVD-R)
DVD-RAM: 12 cm 4,7 GB
12 cm 9,4 GB
8 cm 2,8 GB
DVD-R:
12 cm 4,7 GB
8 cm 1,4 GB
(für allgemeine
Verwendung V2.0)
Maximal 6 Stunden (mit 4,7-GB-Disc)
XP:
Etwa 1 Stunde
SP:
Etwa 2 Stunden
LP:
Etwa 4 Stunden
EP:
Etwa 6 Stunden
DVD-RAM: 12 cm 4,7 GB
12 cm 9,4 GB
8 cm 2,8 GB
DVD-R:
12 cm 4,7 GB
8 cm 1,4 GB
(für allgemeine
Verwendung V2.0)
DVD-Video
DVD-Audio
Video CD
CD-Audio (CD-DA)
CD-R/RW (MP3-, CD-DA-, Video-CDformatierte Discs)
Audio
Aufnahmesystem:
Dolby Digital 2 Kanäle
Lineare PCM 2 Kanäle (XP-Modus)
Audio-Eingang:
AV1/AV2/AV3 IN (Pol-Stecker)
Eingangspegel:
Standard: 0,5 Vrms
Maximaler Pegel: 2,0 Vrms bei 1 kHz
Eingangsimpedanz: Größer als 10 kohm
Audio-Ausgang:
AV1/AV2 OUT (Pol-Stecker)
Ausgangspegel:
Standard: 0,5 Vrms
Maximaler Pegel: 2,0 Vrms bei 1 kHz
Ausgangsimpedanz: kleiner als 1 kohm
Digitaler Audio-Ausgang:
Optischer Anschluss (PCM,
Dolby Digital, DTS, MPEG)
Video
Videosystem:
PAL-Farbsignal, 625 Linien,
50 Halbbilder
NTSC-Farbsignal, 525 Linien,
60 Halbbilder
Aufnahmesystem:
MPEG2 (Hybrid VBR)
Video-Eingang:
AV1/AV2/AV3 IN (Pol-Stecker)
1 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
S-Video-Eingang:
AV1/AV2/AV3 IN (S-Terminal)
1 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
Video-Ausgang:
AV1 OUT (BNC)/AV2 OUT
(Pol-Stecker)
1 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
S-Video-Ausgang:
AV1/AV2 OUT (S-Terminal)
1 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
Komponenten-Videoausgang
(NTSC 480P/480I)
(PAL 576I)
Y: 1,0 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
PB: 0,7 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
PR: 0,7 Vp-p 75 ohm, abgeschlossen
DV-Eingang
(PAL/NTSC):
4-polig
Hinweis
Die angegebene Werte für Gewicht und Abmessungen sind
ungefähre Werte.
Die technischen Daten können ohne Vorankündigung verändert
werden.
Dieses Gerät ist mit einer Technologie zur Wahrung der
Urheberrechte ausgestattet, die unter dem Schutz
bestimmter US-Patente und anderer geistiger
Eigentumsrechte der Macrovision Corporation und anderen
Rechteinhabern steht. Der Gebrauch dieser Technologie zur
Wahrung der Urheberrechte muss durch die Macrovision
Corporation genehmigt werden und ist ausschließlich für die
private und andere eingeschränkte Nutzung vorgesehen,
sofern nicht anderweitig durch die Macrovision Corporation
autorisiert. Die Rückentwicklung und Disassemblierung ist
untersagt.
66
E60TEG(GER).book 67 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Stichwortverzeichnis
ªA
ªM
Anschluss .................................................................... 11, 48, 54
Audio ......................................................................................... 16
Aufnahme ........................................................................... 19, 26
Aufnahme-Modi ......................................................................... 19
Automatische DV-Aufnahme (DV AUTO REC) ......................... 45
Markierung ................................................................................. 17
MENU ........................................................................................ 13
MP3 ........................................................................................... 18
MPEG ........................................................................................ 55
ªB
PC-Karte ............................................................................. 10, 40
PLAY .......................................................................................... 13
PLAY LIST (Wiedergabeliste) ............................................. 33, 59
Progressive ................................................................................ 49
ªP
Bild-für-Bild ................................................................................ 14
ªC
CREATE PLAY LIST (Wiedergabeliste erstellen) ..................... 34
ªQ
ªD
Quick View (Wiedergabe t1,3) ................................................. 14
DIRECT NAVIGATOR ........................................................ 30, 59
Disc ........................................................................ 8, 13, 19, 58
DISC INFORMATION ................................................................ 28
Dolby Digital ........................................................... 9, 47, 55, 59
DTS ........................................................................ 9, 47, 55, 59
DVD-R ......................................................................................... 9
ªR
Ratings (Freigabestufe) ...................................................... 52, 54
Repeat play (Wiederholung der Wiedergabe) ........................... 39
RESUME PLAY ......................................................................... 14
ªS
ªF
Schnellsuchlauf .......................................................................... 14
Schreibschutzvorrichtung .......................................................... 61
SD-Karte ............................................................................. 10, 40
SETUP ....................................................................................... 51
Sprache ..................................................................................... 38
Finalize (Finalisierung) ....................................................... 29, 59
Flexibler Aufnahme-Modus ....................................................... 20
Folgewiedergabe ....................................................................... 21
Format ....................................................................................... 29
FUNCTIONS-Fenster ................................................................ 22
ªT
ªG
TIFF .................................................................................... 10, 59
Timergesteuerte Aufnahme ....................................................... 24
Titel ....................................................................... 27, 28, 31, 37
Gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe ................................. 21
ªJ
JPEG ........................................................................... 10, 40, 59
ªU
ªL
Uhr ............................................................................................. 56
Untertitel ............................................................................. 38, 52
LPCM ................................................................................. 53, 59
Löschen .............................................................................. 13, 31
ªV
Verbleibende Zeit ....................................................................... 19
ªZ
Zeitlupe ...................................................................................... 14
Zeitsprung ........................................................................... 15, 22
67
E60TEG(GER).book 68 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
68
E60TEG(GER).book 69 ページ
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
69
E60TEG(GER).book 70 ページ
RQT7279-D
F0903Mn0
2003年9月1日 月曜日 午後4時59分
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Web Site: http://www.panasonic.co.jp/global/

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

advertisement