Panasonic DVDRA71 Operating Instructions

Add to my manuals
33 Pages

advertisement

Panasonic DVDRA71 Operating Instructions | Manualzz
DVD Audio/Video-Player
Lettore DVD audio/video
Lecteur de DVD Audio/Vidéo
Bedienungsanleitung
Istruzioni per l’uso
Mode d’emploi
Model No.
DVD-RA71
AUDIO/ VIDEO
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem
Anschließen, Inbetriebnehmen oder Einstellen dieses Gerätes vollständig durch.
Diese Anleitung bitte aufbewahren.
Prima di collegare, far funzionare o regolare l’apparecchio, leggere completamente queste istruzioni.
Conservare questo manuale.
Avant de raccorder, faire fonctionner ou régler l’appareil, lire attentivement tout ce mode d’emploi. Conserver ce manuel.
EG
RQT5902-D
Mitgeliefertes Zubehör
Accessori
Accessoires
Bitte überprüfen Sie nach dem Auspacken,
dass das unten aufgeführte Zubehör vollständig vorhanden ist.
Controllare e identificare gli accessori in dotazione spuntando le caselle.
Veuillez vérifier et identifier les accessoires
fournis.
¸ Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Stck.
Telecomando . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Télécommande . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
(N2QAJB000020)
Sehr geehrter Kunde
Wir möchten Ihnen dafür danken, dass Sie sich für dieses Gerät
entschieden haben.
Für optimale Leistung und Sicherheit lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch.
Die Erläuterungen von Bedienungsverfahren im Text dieser Anleitung beziehen sich hauptsächlich auf den Gebrauch der Fernbedienung, doch können die gleichen Bedienungsvorgänge auch über Funktionstasten am
Hauptgerät ausgeführt werden, die die gleiche Beschriftung wie die entsprechenden Tasten an der Fernbedienung aufweisen.
Inhaltsverzeichnis
Vor der Inbetriebnahme
¸ Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 Stck.
für Fernbedienung
Pile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
per il telecomando
Piles . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
de télécommande
¸ Netzkabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Stck.
Cavo di alimentazione . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Cordon d’alimentation secteur . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Mitgeliefertes Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheitsmassnahmen . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Informationen über die Discs . . . . . . . . . . . . . . .
Handhabung von Discs . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anordnung der Bedienungselemente . . . . . . . .
Anschluss an ein Fernsehgerät . . . . . . . . . . . . .
Wahl des Bildschirmformats des
Fernsehgerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
02
04
06
08
08
10
12
14
Grundlegende Bedienung
Einfache Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
¸ Audio/Video-Kabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Stck.
Cavo audio/video . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Câble audio/vidéo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
Bemerkung
Das mitgelieferte Netzkabel ist ausschließlich für den Gebrauch mit diesem Gerät bestimmt. Dieses Netzkabel auf
keinen Fall für andere Geräte verwenden.
Fortsetzungs-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Starten der Wiedergabe mit einem bestimmten Titel
oder CD-Titel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Überspringen von Kapiteln oder CD-Titeln . . . . . . . . . . . . . . . .
Einzelbild-Weiterschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Suchlauffunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zeitlupenwiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wahl von Standbilder—Seitensprung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wahl einer Gruppe für Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Für Wiedergabe mit höchster Klangqualität—
AUDIO ONLY-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
18
18
20
20
20
20
22
22
22
Weiterführende Funktionen
Nota
Il cavo di alimentazione in dotazione è soltanto per l’uso con
questa unità. Non usarlo con altri apparecchi.
Wechseln der Tonspursprache,
Untertitelsprache und des
Betrachtungswinkels . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Funktionen für gesteigerten Genuss bei der
Wiedergabe von Spielfilmen und Musik . . . . 26
Remarque
Le cordon d’alimentation secteur fourni a été conçu exclusivement pour cet appareil. Ne pas l’utiliser avec d’autres appareils.
Wiedergabe mit V.S.S.-Effekt über zwei Lautsprecher oder
einen Kopfhörer (ADVANCED SURROUND (V.S.S.)) . . . . . 26
Verbesserung der CD-Klangqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Verwendung der digitalen Rauschunterdrückung (DNR) zur
Verbesserung der Bildqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Gebrauch eines Kopfhörers . . . . . . . . . . . . . . . .
Wiederholfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern der Abspielfolge . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bedienung mit GUI-Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . .
Ändern der Grundeinstellungen . . . . . . . . . . . .
26
28
30
34
40
Heimkino
Heimkino . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Referenz
2
RQT5902
Liste von Fehlermöglichkeiten . . . . . . . . . . . . . .
Pflege und Instandhaltung . . . . . . . . . . . . . . . . .
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
58
59
64
67
Sicherheitsmassnahmen
WARNUNG!
DIESES PRODUKT ERZEUGT LASERSTRAHLUNG.
DURCHFÜHRUNG ANDERER VORGÄNGE ALS DER
HIER ANGEGEBENEN KANN ZU GEFÄHRLICHER
STRAHLUNG FÜHREN.
REPARATUREN DÜRFEN NUR VON QUALIFIZIERTEM
FACHPERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN.
WARNUNG:
ZUR VERHÜTUNG VON BRAND- ODER STROMSCHLAGGEFAHR UND BESCHÄDIGUNG DIESES GERÄT
VOR REGEN, SPRITZ- UND TROPFWASSER SOWIE
NÄSSE SCHÜTZEN.
Aufstellung
Stellen Sie das Gerät auf einer ebenen Fläche so auf, dass es von
direkter Sonneneinstrahlung, hoher Temperatur, hoher Luftfeuchtigkeit und starken Erschütterungen ferngehalten wird. Andernfalls können das Gehäuse und andere Komponenten beschädigt werden,
wodurch die Lebensdauer des Geräts verkürzt wird.
Stellen Sie das Gerät mindestens 15 cm von einer Wand entfernt
auf, um Klangverzerrungen und andere unerwünschte akustische Effekte zu vermeiden.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Gerät.
ATTENZIONE!
QUESTO APPARECCHIO UTILIZZA UN LASER.
L’USO DI APPARECCHI DI CONTROLLO O DI REGOLAZIONE, O PROCEDURE DI UTILIZZAZIONE DIVERSE DA
QUELLE INDICATE IN QUESTO MANUALE DI ISTRUZIONI, POSSONO CAUSARE L’ESPOSIZIONE A RADIAZIONI PERICOLOSE.
NON APRIRE I COPERCHI E NON CERCARE DI RIPARARE DA SOLI. PER QUALSIASI RIPARAZIONE RIVOLGERSI A PERSONALE QUALIFICATO.
PER RIDURRE I RISCHI DI INCENDIO, SCOSSE O DANNI
AL PRODOTTO, NON ESPORLO ALLA PIOGGIA,
SPRUZZI, GOCCIOLAMENTI O UMIDITÀ.
AVERTISSEMENT!
CET APPAREIL UTILISE UN LASER.
L’UTILISATION DE COMMANDES OU DE RÉGLAGES OU
L’EXÉCUTION DE PROCÉDURES AUTRES QUE CELLES
SPÉCIFIÉES ICI PEUVENT PROVOQUER UNE EXPOSITION À DES RADIATIONS DANGEREUSES.
NE PAS OUVRIR LES COUVERCLES NI ESSAYER DE
RÉPARER SOI-MÊME. CONFIER TOUT TRAVAIL D’ENTRETIEN À UN PERSONNEL QUALIFIÉ.
AVERTISSEMENT:
POUR REDUIRE TOUT RISQUE DE FEU, DE CHOC ELECTRIQUE OU DE DOMMAGE DU PRODUIT, NE PAS EXPOSER CET APPAREIL A LA PLUIE, AUX ECLABOUSSURES, A L’EGOUTTEMENT NI A L’HUMIDITE.
- VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION WHEN OPEN.
(FDA 21 CFR)
AVOID DIRECT EXPOSURE TO BEAM.
CAUTION - VISIBLE AND INVISIBLE LASER RADIATION WHEN OPEN.
AVOID EXPOSURE TO BEAM.
(IEC60825-1)
ATTENTION RAYONNEMENT LASER VISIBLE ET INVISIBLE EN CAS D’OUVERTURE.
EXPOSITION DANGEREUSE AU FAISCEAU.
ADVARSEL - SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING VED ÅBNING.
UNDGÅ UDSÆTTELSE FOR STRÅLING.
DANGER
ADVARSEL - SYNLIG OG USYNLIG LASERSTRÅLING NÅR DEKSEL ÅPNES.
UNNGÅ EKSPONERING FOR STRÅLEN.
VORSICHT - SICHTBARE UND UNSICHTBARE LASERSTRAHLUNG, WENN ABDECKUNG
GEÖFFNET. NICHT DEM STRAHL AUSSETZEN.
-
RQLS0233
Fremdgegenstände
Lassen Sie keine Metallgegenstände in das Gerät fallen. Andernfalls könnten Sie einen Stromschlag erleiden, oder es kann zu Funktionsstörungen kommen.
Verschütten Sie keine Flüssigkeiten in das Gerät. Andernfalls
könnten Sie einen Stromschlag erleiden, oder es kann zu Funktionsstörungen kommen. Wenn Sie Flüssigkeiten ins Gerät verschüttet haben, ziehen Sie sofort das Stromkabel aus der Steckdose, und
wenden Sie sich an lhren Fachhändler.
Versprühen Sie keine Insektizide auf oder in das Gerät. Sie enthalten entzündliche Gase, die einen Brand auslösen könnten, falls
sie in das Gerät versprüht werden.
Wartung
(Im Inneren des Gerätes)
(All’interno dell’unità)
(Intérieur du lecteur)
CLASS 1
LASER PRODUCT
RQT5902
Achten Sie darauf, dass das Stromkabel richtig angeschlossen ist.
Verwenden Sie nur ein unbeschädigtes Kabel. Schlechte Anschlüsse und Beschädigungen des Kabels könnten einen Brand oder
einen Stromschlag verursachen. Ziehen Sie nicht am Kabel, verbiegen Sie es nicht, und stellen Sie keine schweren Gegenstände
darauf.
Fassen Sie beim Abziehen immer den Stecker an. Durch Ziehen
am Kabel könnten Sie einen Stromschlag erleiden.
Fassen Sie das Stromkabel nicht mit nassen Händen an. Sie könnten einen Stromschlag erleiden.
- AVATTAESSA OLET ALTTIINA NÄKYVÄÄ JA NÄKYMÄTÖN
LASERSÄTEILYLLE. ÄLÄ KATSO SÄTEESEEN.
VARNING - SYNLIG OCH OSYNLIG LASERSTRÅLNING NÄR DENNA DEL
ÄR ÖPPNAD. BETRAKTA EJ STRÅLEN.
4
Verwenden Sie keine Stromquellen mit Hochspannung. Andernfalls kann es zur Überlastung des Geräts kommen, woraus ein Brand
resultieren kann.
Verwenden Sie keine Gleichstromquelle. Überprüfen Sie die
Stromquelle, wenn Sie das Gerät z. B. auf einem Schiff oder an anderen Orten, die Gleichstrom verwenden, aufstellen.
Stromkabelschutz
ATTENZIONE:
VARO!
Spannung
(Rückseite des Gerätes)
(Parte posteriore unità)
(Arrière du lecteur)
Versuchen Sie nie, das Gerät selbst zu reparieren. Falls der Ton
ausfällt, die Anzeigen nicht leuchten, Rauch aus dem Gerät entweicht oder ein anderes Problem auftritt, das in dieser Bedienungsanleitung nicht beschrieben ist, wenden Sie sich an lhren Fachhändler oder eine autorisierte Kundendienststelle. Falls das Gerät
von unqualifiziertem Personal geöffnet, repariert, auseinandergenommen oder wieder zusammengebaut wird, kann es zu einem
Stromschlag oder zu Beschädigungen des Geräts kommen.
Wenn Sie das Gerät lange Zeit nicht verwenden, ziehen Sie den
Netzstecker ab, um die Lebensdauer des Geräts zu verlängern.
Stellen Sie den Player
nicht auf einem Verstärker oder anderen
Gerät auf, das sich
beim Betrieb erwärmt.
Der Player kann durch Wärmeeinwirkung beschädigt werden.
A
Informationen über die Discs
a
º Von diesem Player unterstützte Disc-Formate [A]
b
Logo
DVD-Audio¤
=
—
PAL/NTSC
[DVD-A]
DVD-Video¤
>
Einzelheiten siehe
unten.
PAL/NTSC
[DVD-V]
Video-CD¤
?
—
PAL/NTSC
[VCD]
Audio-CD
@
—
—
[CD]
Disc-Typ
c
¤
d
Disc-Kennzeichnung
in dieser
Bedienungsanleitung
Regionalcode
Videosystem
Einzelheiten zur Darstellungsweise des Bilds beim Abspielen von DVD Video,
Video-CD und DVD Audio-Discs finden Sie in der Tabelle weiter unten auf
dieser Seite. Die Wiedergabe der Audiosignale einer DVD Audio-Disc wird
von Unterschieden zwischen den verschiedenen Fernsehnormen nicht beeinflusst.
º Regionalcode-Informationen (nur DVD-Video) [B]
B
2
Dieser Player spricht auf die Regionalcode-Informationen an, die auf DVDs
aufgezeichnet sind. Der diesem Player zugeordnete Regionalcode ist „2“.
Wenn der auf einer DVD angegebene Regionalcode nicht mit dem an der
Rückseite des Players angegebenen Regionalcode übereinstimmt, kann die
betreffende Disc nicht mit diesem Player abgespielt werden.
Discs, deren Etiketts mit dem Regionalcode „2“ oder „ALL“ gekennzeichnet
sind, können mit diesem Player abgespielt werden.
Bitte überprüfen Sie vor dem Kauf von DVDs stets deren Regionalcode.
º Von diesem Player nicht unterstützte DiscFormate
DVD-ROM, DVD-R/DVD-RAM, CD-ROM, VSD, CDV, CD-G, iRW, DVD-RW,
CVD, SVCD, SACD, Divx Video-Disc und Photo-CD
2
C
2
3 ALL
4
º Von diesem Player unterstützte DVD-Formate [C]
Da dieses Gerät über eingebaute Decoder für die Signalformate Dolby Digital
und DTS verfügt, können DVDs mit diesen Kennzeichnungen abgespielt
werden.
º Für den Typ des Fernsehgerätes geeignete
Discs
DVDs und Video-CDs werden entweder im PAL- oder im NTSC-Format
bespielt. Die folgende Tabelle bietet Aufschluss über die jeweils geeigneten
Discs.
Fernsehgerät-Typ
Disc-Format
MehrsystemFernsehgerät
PAL
Y
NTSC
Y¤1
NTSCFernsehgerät
PAL
k
NTSC
k
PAL
Y
NTSC
Y¤2
PAL-Fernsehgerät
¤1
¤2
TV-Monitor
Bei Wahl der Einstellung „NTSC“ im Eintrag „NTSC Disc Output“
(á Seite 42) wird u.U. ein klareres Bild erzielt.
Die werkseitige Voreinstellung des Eintrag „NTSC Disc Output“ ist „PAL60“,
so dass keine Änderung der Grundeinstellungen erforderlich ist.
(Wenn Ihr Fernsehgerät nicht zur Verarbeitung von Signalen des Formats
PAL 525/60 geeignet ist, wird das Bild nicht korrekt angezeigt.)
Hinweise
Beim Abspielen einer nicht normgerechten Video-CD wird der untere Teil des
Bilds u.U. abgeschnitten.
º Wiedergabe von DVDs und Video-CDs
Der Produzent des Programmmaterials kann die Art und Weise bestimmen,
wie diese Discs abgespielt werden. Dies bedeutet, dass Sie im Einzelfall u.U.
nicht in der Lage sind, die Wiedergabe mit allen in dieser Bedienungsanleitung
beschriebenen Funktionen und Operationen wunschgemäß zu beeinflussen.
Bitte lesen Sie daher grundsätzlich die Begleitliteratur der Discs.
6
RQT5902
Handhabung von Discs
A
Vermeiden Sie es, andere als kreisförmige (z. B. herzförmige) Discs abzuspielen. ([A])
(Der Player kann durch derartige Discs beschädigt werden.)
º Richtiges Halten der Disc [B]
Vermeiden Sie eine Berührung der Abspielfläche.
º Bei einer Verschmutzung der Disc [C]
Wischen Sie die Disc mit einem feuchten Tuch ab und reiben Sie anschließend
mit einem trockenen Tuch nach.
º Wenn eine Disc von einem kalten an einen warmen Ort gebracht wird, kann sich Kondensat auf
der Disc bilden
B
Reiben Sie die Disc vor dem Gebrauch mit einem weichen, trockenen, flusenfreien Tuch ab.
º Vorsichtshinweise zur Handhabung
³Beschriften Sie die Etikettseiten von Discs nicht mit Schreibutensilien.
³Verwenden Sie auf keinen Fall Schallplatten-Reinigungssprays, Benzin,
Farbverdünner, Antistatik-Sprays oder andere Lösungsmittel zum Reinigen
von Discs.
³Bringen Sie keine Etiketten oder Aufkleber an Discs an. (Spielen Sie keine
Discs ab, bei denen Klebstoff nach Abziehen von Klebestreifen oder Aufklebern auf der Oberfläche der Disc zurückgeblieben ist.)
³Bringen Sie keine kratzfesten Hüllen oder anderes Zubehör an Discs an.
³Verwenden Sie keine Discs mit daran befestigten Etiketten, die mit einem
handelsüblichen Etikettendrucker bedruckt wurden.
C
º Vermeiden Sie Gebrauch und Lagerung von
Discs an den folgenden Orten
³In direkter Sonneneinstrahlung
³An feuchten oder staubigen Orten
³In der Nähe eines Warmluftauslasses oder Heizgerätes
D
Fernbedienung
R6, AA
1
2
D
»
Einlegen der Batterien
³Legen Sie die Batterien so ein, dass die Pole (i und j) auf die
entsprechenden Markierungen im Inneren des Batteriefachs ausgerichtet
sind.
³Keine Akkus verwenden.
Vermeiden Sie es,
E
a Fernbedienungs-Signalsensor
7m
30°
30°
³alte und neue Batterien zusammen zu verwenden;
³verschiedene Batteriesorten gleichzeitig zu verwenden;
³Batterien starker Hitze oder offenen Flammen auszusetzen;
³Batterien auseinanderzunehmen oder kurzzuschließen;
³Alkali- oder Manganbatterien aufzuladen;
³Batterien zu verwenden, deren Ummantelung sich teilweise abgelöst hat.
³Verbrauchte Batterien sachgerecht entsorgen.
Ein unsachgemäßer Umgang mit Batterien kann zu einem Auslaufen von
Elektrolyt führen, was Beschädigungen und Verletzungen durch Kontakt mit
dem Elektrolyt sowie Brand verursachen kann.
Falls Elektrolyt im Inneren des Batteriefachs ausgelaufen ist, wenden Sie sich
bitte an Ihren Fachhändler.
Falls Elektrolyt mit Körperteilen in Berührung gerät, spülen Sie die betroffenen
Stellen unverzüglich unter fließendem Wasser ab.
Entfernen Sie die Batterien aus dem Batteriefach, wenn die Fernbedienung
längere Zeit nicht verwendet werden soll, und bewahren Sie sie an einem kühlen, dunklen Ort auf.
Wenn das Gerät nicht mehr auf die von der Fernbedienung übertragenen Befehle anspricht, selbst wenn sie nahe an die Frontplatte gehalten wird, sind die
Batterien erschöpft und müssen ausgewechselt werden.
E
»
Richtiger Gebrauch
Richten Sie die Fernbedienung auf den Sensor an der Frontplatte des Players,
wobei Hindernisse auf dem Übertragungsweg zu vermeiden sind; die maximale Reichweite der Fernbedienung beträgt etwa 7 Meter direkt vor dem Sensor an der Frontplatte.
³Halten Sie den Geber der Fernbedienung und den Sensor an der Frontplatte
frei von Staub.
³Die Übermittlung der Infrarotsignale kann durch starke Lichtquellen in der
Umgebung, z. B. direkte Sonneneinstrahlung, sowie von den Glastüren von
Hi-Fi-Regalen beeinträchtigt werden.
Vermeiden Sie es,
³Gegenstände auf die Fernbedienung zu legen;
³die Fernbedienung zu zerlegen;
³Flüssigkeiten auf die Fernbedienung zu verschütten.
8
RQT5902
Anordnung der Bedienungselemente
OPEN/CLOSE
5
K
L
1
6 7
U
5
EN
4
3
NU
M
12
C
D
6
E
F
G
TOP
ME
DISPLAY
GROUP
ENTER
M
N
O
P
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
STOP
/I
MARKER
SLOW/SEARCH
PAUSE
PLAY
B
A
@
OPEN/CLOSE
PHONES
MIN
8 9
AUDIO ONLY
RE-MASTER
RE-MASTER
MPEG DNR
GROUP
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
MPEG DNR
Q
MAX
: ;<
=
> ?
@
A B
H
I
J
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
:
R
S
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
T
U
Hauptgerät
Fernbedienung
Seite
1 Bereitschafts-/Ein-Schalter (ê/I) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Mit diesem Schalter wird das Gerät aus der elektrischen Betriebsbereitschaft heraus eingeschaltet. Auch im Bereitschaftszustand nimmt das Gerät eine geringe Menge Strom auf.
2 Bereitschaftsanzeige (ê)
Wenn das Gerät an eine Steckdose angeschlossen ist, leuchtet
diese Anzeige im Bereitschaftszustand und erlischt beim Einschalten des Netzschalters.
3 Anzeige „Nur Audio“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
4 Disc-Fach . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
5 Auf/Zu-Taste für Disc-Fach (<, OPEN/CLOSE) . . . . . . . . . 16
6 Gruppen-Wahltaste (GROUP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
7 Übersprung-/Suchlauftasten (,, -) . . . . . . 20
8 Kopfhörerbuchse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
9 Kopfhörer-Pegelregler (PHONES) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
: Taste „Nur Audio“ (AUDIO ONLY) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
; Taste für Remaster-Schaltung (RE-MASTER) . . . . . . . . . . 26
< RE-MASTER-Anzeige (RE-MASTER) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
= Fluoreszenz-Anzeigefeld
> MPEG DNR-Anzeige (MPEG DNR) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
? Taste für digitale MPEG-Rauschunterdrückung
(MPEG DNR) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
@ Stopptaste (º) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
A Pausentaste (;) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
B Wiedergabetaste (1) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Tasten, die mit weißen Ziffern auf schwarzem Hintergrund gekennzeichnet sind z. B. , besitzen die gleichen Funktionen wie die entsprechenden Tasten am Hauptgerät.
Seite
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
Hauptmenü-Aufruftaste (TOP MENU) . . . . . . . . . . . . . . . . .
Joystick (3, 4, 2, 1)/Eingabetaste (ENTER) . . . . . . . . . .
Seitensprung-Taste (PAGE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Untertitelsprachen-Taste (SUBTITLE) . . . . . . . . . . . . . . . . .
Übersprungtasten (:, 9 SKIP) . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Löschtaste (CANCEL) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Tasten für Kopfhörer- und Lautsprecher-V.S.S.-Effekt
(HP-V.S.S./SP-V.S.S.) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Grundeinstellungs-Taste (SETUP) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Display-Taste (DISPLAY) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü-Aufruftaste (MENU) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Markentaste (MARKER) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Rückkehrtaste (RETURN) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Tonspur-Wahltaste (AUDIO) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Zeitlupen-/Suchlauftasten (6, 5 SLOW/SEARCH) . . .
Zifferntasten (1–9, 0, S10) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Betrachtungswinkel-Wahltaste (ANGLE) . . . . . . . . . . . . . .
Wiedergabebetriebsarten-Taste (PLAY MODE) . . . . . . . . .
A-B-Wiederholungstaste (A-B REPEAT) . . . . . . . . . . . . . . .
Wiederholtaste (REPEAT MODE) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
a Betätigung des Joysticks
1. Neigen Sie den Joystick 2. Drücken Sie [ENTER].
nach oben, unten, links
oder rechts.
ENTER
10
RQT5902
ENTER
16
16
22
24
20
30
26
14
34
16
32
16
24
20
16
24
30
28
28
Anschluss an ein Fernsehgerät
Obwohl die auf den meisten DVDs aufgezeichneten Audiosignale für Wiedergabe über sechs Lautsprecher vorgesehen sind und die werkseitigen
Voreinstellungen dieses Gerätes von einer solchen Lautsprecher-Anordnung ausgehen, werden in diesem Abschnitt die grundlegenden Anschlüsse gezeigt, die eine Tonwiedergabe über die eingebauten Lautsprecher des Fernsehgerätes ermöglicht. Dabei werden mehrkanalige Audiosignale auf zwei Kanäle abgemischt. Bei bestimmten Discs ist das Abmischen auf zwei Kanäle gesperrt, so dass die auf derartigen Discs aufgezeichneten Audiosignale bei Verwendung der nachstehend gezeigten Anschlüsse nicht einwandfrei wiedergegeben werden. Um in den vollen
Genuss des dynamischen 5.1-kanaligen Klanges von DVDs zu kommen, müssen ein Receiver und sechs Lautsprecher angeschlossen werden.
Diese Anschlüsse werden ab Seite 52 beschrieben.
Vor dem Anschließen
a Audio/Video-Kabel (mitgeliefert)
³Trennen Sie das Netzkabel von der Netzsteckdose.
b Gelb (VIDEO)
³Bitte schlagen Sie auch in der Bedienungsanleitung des Fernsehgerätes nach.
c Weiß (L)
Anschließen an ein Fernsehgerät mit Video-Eingangsbuchse
Wenn Ihr Fernsehgerät über eine SCART-Buchse oder eine S-Video-Eingangsbuchse
d Rot (R)
verfügt, stellen Sie die in der folgenden Abbildung gezeigten Anschlüsse her.
e Fernsehgerät
AUDIO
IN
VIDEO
IN
L
R
h An Netzsteckdose
(220–240 V Netzspannung, 50 Hz)
g Netzkabel
(mitgeliefert)
f Rückseite des Players
AUDIO OUT
Schließen Sie den Player direkt
an Ihr Fernsehgerät an.
Wird der Player bei der Zusammenstellung einer HeimunterhaltungsAnlage über einen Videorecorder an
das Fernsehgerät angeschlossen,
erscheint das Bild beim Abspielen
von DVDs, die mit Kopierschutz
codiert sind, nicht einwandfrei auf
dem Bildschirm.
AV1
5.1ch
2ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
OPTICAL
COAXIAL
CENTER
SURROUND L/
L
FRONT L
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
AC IN ∼
AV2
R
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
Anschließen an ein Fernsehgerät und einen Videorecorder mit 21-poliger SCART-Buchse
Um die Bildqualität zu verbessern, können Sie die Videosignal-Ausgabe
von der Buchse AV1 von „Video“ auf entweder „S-Video“ oder „RGB“
umschalten, um sie dem Typ des angeschlossenen Fernseh gerätes
optimale anzupassen (á „Video“–„AV1 Output“ auf Seite 42).
k Beispiel
l Fernsehgerät
VCR
i SCARTBuchse
AV1
VCR
m Player
AV2
j 21-poliges SCART-Kabel
(separat erhältlich)
AV1
n Videorecorder
AV2
o Satellitenempfänger
oder Decoder
VCR
AUDIO OUT
5.1ch
AV1
2ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
OPTICAL
COAXIAL
CENTER
SURROUND L/
L
FRONT L
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
TV
AC IN ∼
AV2
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
p 21-polige SCART-Buchse des Fernsehgerätes
R
Anschließen an ein Fernsehgerät mit S-Video-Eingangsbuchse
Verbinden Sie die Audiobuchsen wie oben gezeigt.
q S-Videokabel
(separat erhältlich)
AUDIO OUT
R
SURROUND L/
L
FRONT L
AV1
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
AC IN ∼
AV2
r S-Video-Eingangsbuchse
des Fernsehgerätes
12
RQT5902
R/
R
R SURROUND FRONT R
R
Bei Anschluss an die S-Video-Ausgangsbuchse wird eine höhere Bildqualität als bei Anschluss an die herkömmliche VIDEO OUT-Buchse erzielt,
da Farbsignal (C) und Luminanzsignal (Y) vor der Übermittlung an das Fernsehgerät getrennt werden. (Die tatsächlich erzielte Bildqualität richtet
sich nach dem jeweils verwendeten Fernsehgerät.)
Wahl des Bildschirmformats
des Fernsehgerätes
OPEN/CLOSE
1
EN
U
TOP
ME
M
3·4·5
6·7
GROUP
ENTER
SUBTITLE
RETURN
AUDIO
SKIP
In der werkseitigen Voreinstellung des Players erscheinen die in
den Bildschirm eingeblendeten Menüanzeigen in englischer
Sprache. Auf Wunsch können Sie diese Einstellung auf Französisch,
Deutsch, Italienisch oder Spanisch ändern (á „Display“–„Menu
Language“ auf Seite 42). In den nachfolgenden Erläuterungen wird
davon ausgegangen, dass Englisch als Menü-Sprache gewählt ist.
MARKER
RETURN
PAGE
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
2·8
Nur über Fernbedienung
Ändern Sie ggf. diese Einstellung, um sie dem Bildseitenverhältnis Ihres Fernsehgerätes anzupassen.
DISPLAY
NU
Vorbereitung
Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie am Fernsehgerät den
Video-Eingang, der dem jeweils zwischen Player und Fernsehgerät hergestellten Anschluss entspricht.
1
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
SETUP MODE REPEAT MODE
2
1
3
4
2
SETUP
SETUP
Disc
English
Audio
Subtitle
Menus
Automatic
English
Ratings
Level 8
5
SELECT
3
SETUP
ENTER
SELECT
4·5
SETUP
ENTER
³4:3 Pan&Scan (werkseitige Voreinstellung)
Wählen Sie diese Einstellung bei Anschluss des Players an ein
herkömmliches Fernsehgerät, um Breitformat-Videomaterial¤ im
Format Pan & Scan (a) darzustellen.
³4:3 Letterbox
Wählen Sie diese Einstellung bei Anschluss des Players an ein
herkömmliches Fernsehgerät, um Breitformat-Videomaterial im
Letterbox-Format (b) darzustellen.
³16:9
Wählen Sie diese Einstellung bei Anschluss des Players an ein Breitformat-Fernsehgerät.
¤Breitformat-Videomaterial mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9,
das softwaremäßig gegen eine Darstellung im Format Pan & Scan
gesperrt ist, wird auch bei Wahl dieser Einstellung im LetterboxFormat dargestellt.
Danach kehrt das Video-Menü auf den Bildschirm zurück.
Video
TV Aspect
TV Type
4:3 Pan&Scan
Standard (Direct V...
AV1 Output
Still Mode
NTSC Disc Output
Video
Automatic
PAL60
TV Aspect
6
4:3 Pan&Scan
SELECT
a
4:3 Letterbox
16:9
7
b
ENTER
6·7
SETUP
ENTER
SELECT
ENTER RETURN
ENTER
8
14
RQT5902
SETUP
CRT Projector
LCD Projector
Projection TV
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl von „TV Type“ und drücken Sie
dann [ENTER].
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl des gewünschten Eintrags und
drücken Sie dann [ENTER].
³Standard (Direct View TV) (werkseitige Voreinstellung)
Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein Standard-, Breitformat- oder
Plasma-Bildschirm-Fernsehgerät usw. angeschlossen ist.
³CRT Projector
Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein CRT-Projektor angeschlossen ist.
³LCD Projector
Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein LCD-Projektor angeschlossen ist.
³Projection TV
Wählen Sie diese Einstellung, wenn ein Projektions-TV-Gerät angeschlossen ist.
TV Type
Standard (Direct View TV)
Drücken Sie [ê] um den Player einzuschalten.
Drücken Sie [SETUP], um das Grundeinstellungs-Menü aufzurufen.
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur
Wahl des Registers „Video“.
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl von „TV Aspect“ (TV Ausgabeformat) und drücken Sie dann
[ENTER].
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl des gewünschten Eintrags und
drücken Sie dann [ENTER].
8
Drücken Sie [SETUP], um die Einstellungen zu beenden.
Rückkehren auf die vorige Anzeige
Drücken Sie [RETURN].
Anmerkung
³DVDs werden mit verschiedenen Bildseitenverhältnissen aufgezeichnet. Anhand des obigen Verfahrens können Sie festlegen, wie Videomaterial auf
einem herkömmlichen Fernsehgerät (mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3)
dargestellt wird. Wenn Sie den Player an ein Breitformat-Fernsehgerät (mit
einem Bildseitenverhältnis von 16:9) angeschlossen haben, können Sie den
jeweils gewünschten Anzeigemodus am Fernsehgerät selbst wählen.
³Die für Ihr Fernsehgerät optimalen Einstellungen sind u.U. von den in
Schritt 7 beschriebenen Einstellungen verschieden.
³Die GUI-Anzeigen können ebenfalls zur Justierung der Bildqualität verwendet
werden (á Seite 38, Digitaler Bildmodus).
Einfache Wiedergabe
OPEN/CLOSE
1
EN
U
TOP MENU
M
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
a Joystick/
ENTER
RETURN
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
1
RETURN
2
4
;
3
4
SLOW/SEARCH
:, 9
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
∫
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
MENU
MARKER
PAGE
ENTER
2
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Vorbereitung
Schalten Sie das Fernsehgerät ein und wählen Sie am Fernsehgerät
den Video-Eingang, der dem jeweils zwischen Player und Fernsehgerät hergestellten Anschluss entspricht.
> Zifferntasten
ANGLE
Drücken Sie [ê], um den Player einzuschalten.
Drücken Sie [<], um das Disc-Fach
auszufahren.
Legen Sie die Disc auf die Disc-Lade.
Drücken Sie [1] (PLAY).
Danach wird das Disc-Fach eingefahren, und die Wiedergabe
beginnt.
º Beenden der Wiedergabe
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
Drücken Sie [º] (á „Fortsetzungs-Funktion“ auf Seite 18).
º Vorübergehendes Unterbrechen der Wiedergabe [A]
Drücken Sie [;] während der Wiedergabe. Um die Wiedergabe aus
dem pausierten Zustand fortzusetzen, drücken Sie [1] (PLAY).
Abspielen von CD-Rs und CD-RWs
Dieses Gerät kann Audio-CD-Rs und Audio-CD-RWs im CD-DAFormat (Digitalaudio) und Video-CD-Format abspielen, die nach beendeter Aufzeichnung finalisiert¤ worden sind.
Je nach Aufzeichnungsbedingungen können bestimmte CD-Rs oder
CD-RWs u.U. nicht abgespielt werden.
¤ Bei der Finalisierung handelt es sich um ein Verfahren, das CD-R/CDRW-Playern das Abspielen von Audio-CD-Rs und Audio-CD-RWs ermöglicht.
1
Hinweise
2
OPEN/CLOSE
Open
? Etikettseite muss nach oben
weisen. (Eine beidseitig
bespielte Disc so einlegen,
dass das Etikett der Seite,
die abgespielt werden soll,
nach oben weist.)
3
4
PLAY
Reading
Close
³Wenn nach Drücken einer Taste das Symbol „/“ auf dem Bildschirm
erscheint
Der betreffende Bedienungsvorgang ist vom Player oder von der Disc aus
gesperrt.
³Die Disc rotiert weiter im Inneren des Players, während ein Menü in den Bildschirm eingeblendet wird, selbst wenn die Wiedergabe eines bestimmten
Eintrags bereits beendet ist. Achten Sie zur Schonung des Player-Antriebsmotors und des Bildschirms nach beendeter Wiedergabe stets darauf, [º] zu
drücken.
³Bei der Wiedergabe von DVDs ist die Lautstärke des Fernsehgerätes u.U.
niedriger als beim Abspielen anderer Disc-Typen oder beim Empfang von
Fernsehsendungen.
Wenn Sie die Lautstärke am Fernsehgerät oder Verstärker erhöhen, sollten
Sie daher darauf achten, den Pegel wieder abzusenken, bevor Sie andere
Discs abspielen oder auf eine andere Programmquelle umschalten, um einen
unvermutet hohen Lautstärkepegel zu vermeiden.
º Ausschaltautomatik
Falls der Player ca. 30 Minuten im Stoppzustand verbleibt, schaltet er automatisch in den Bereitschaftszustand um.
Wenn ein Menü auf dem Bildschirm erscheint
@ Display des Players
(Beispiel: DVD-Video eingelegt)
TITLE
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Nur über Fernbedienung
Betätigen Sie die Zifferntasten zur Wahl
des gewünschten Eintrags.
CHAP
DVD
VIDEO
Eingabe einer zweistelligen Nummer
A
PAUSE
TITLE
Beispiel: Zur Wahl von Eintrag Nr. 23 drücken Sie die Zifferntasten [S10], [2]
und [3] in dieser Reihenfolge.
³Beim Abspielen einer DVD können Sie auch den Joystick [3, 4, 2, 1] zur
Wahl von Menüeinträgen betätigen. Drücken Sie anschließend [ENTER], um
die Auswahl zu bestätigen.
Die Wiedergabe des gewählten Eintrags beginnt.
CHAP
DVD
VIDEO
Sonstige bei Menüoperationen verwendete Tasten
B
A Titel
B DiscC Menü
Hauptmenü
Titel
Menü
Menü
M
EN
RQT5902
TOP
ME
U
16
NU
Titel
Da die Funktionen dieser Taste je nach Disc verschieden sind, lesen Sie bitte
die entsprechenden Hinweise in der Begleitliteratur der jeweiligen Disc.
[9]:
Dient zum Aufrufen des nächsten Menüs.
[:]:
Dient zum Aufrufen des vorigen Menüs.
[RETURN]:
Dient zum Aufrufen der Menüanzeige. [VCD]
[TOP MENU]: Dient zum Aufrufen des Hauptmenüs. [DVD-A] [DVD-V]
[MENU]:
Dient zum Aufrufen der Menüanzeige. [DVD-V]
[B] DVD-Menüs
Manche DVD-Video verfügen über mehrere Menüs. Nach Drücken von [TOP
MENU] erscheint u.U. ein anderes Menü als nach Drücken von [MENU].
Einfache Wiedergabe
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
A
»
OPEN/CLOSE
M
MENU
EN
U
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
STOP
SLOW/SEARCH
PAUSE
PLAY
1
∫
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
= Zifferntasten
ANGLE
Fortsetzungs-Funktion
Wenn „!“ im Display blinkt, wird die Stelle, an der die Wiedergabe
gestoppt wurde, vom Player gespeichert.
Um die Wiedergabe an der Stelle fortzusetzen, an der sie vorher
gestoppt wurde, drücken Sie [1] (PLAY), während „!“ im Display
blinkt.
Beim Abspielen einer DVD Video-Disc erscheint zusätzlich die in der
Abbildung gezeigte Meldung. Wenn Sie [1] (PLAY) drücken,
während diese Meldung erscheint, wird der Anfang jedes Kapitels vor
dem laufenden Kapitel der Reihe nach wiedergegeben, wonach die
normale Wiedergabe an der Stelle fortgesetzt wird, an der sie vorher
gestoppt wurde. (Diese Funktion ist nur innerhalb des laufenden Titels wirksam.)
Wird [1] (PLAY) nicht innerhalb einer bestimmten Zeitdauer gedrückt, verschwindet die Meldung, und die Wiedergabe wird an der
Stelle fortgesetzt, an der sie vorher gestoppt wurde.
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
Aufheben der Fortsetzungs-Funktion
Betätigen Sie [º] so oft, bis „!“ vom Display verschwindet.
Hinweise
³Die Fortsetzungs-Funktion steht nur zur Verfügung, wenn die verstrichene Spielzeit der Disc während der Wiedergabe angezeigt
wird.
³Beim Ausfahren des Disc-Fachs wird die gespeicherte Stelle
gelöscht.
A
Press PLAY to Chapter Review
DVD
VIDEO
B
»
Starten der Wiedergabe mit einem
bestimmten Titel oder CD-Titel
Nur über Fernbedienung
Im Stoppzustand
Betätigen Sie die Zifferntasten.
B
1
2
3
4
5
6
Eingabe einer zweistelligen Nummer
Beispiel: Zur Wahl von CD-Titel Nr. 23 drücken Sie die Zifferntasten
[S10], [2] und [3] in dieser Reihenfolge.
7
8
9
Die Wiedergabe des gewählten Titels bzw. CD-Titels beginnt.
0
S10
> Beispiel: Video-CD
TRACK
V CD
Hinweise
³Bei bestimmten Discs steht diese Funktion u.U. nicht zur Verfügung.
³Um die Wiedergabe beim Abspielen einer DVD Audio-Disc mit
einem Titel in einer anderen Gruppe zu starten, müssen Sie
zunächst die betreffende Gruppe wählen (á Seite 22).
Anmerkung
Beim Abspielen einer DVD Audio-Disc, Karaoke-DVD, Video-CD
oder CD können die Zifferntasten auch während der Wiedergabe zur
Eingabe von Nummern betätigt werden.
Beim Abspielen einer Video-CD mit Wiedergabesteuerung
(á Seite 64)
Deaktivieren Sie zunächst die Wiedergabesteuerung.
1. Betätigen Sie [º] während der Wiedergabe so oft, bis die Anzeige
„PBC Play“ vom Display verschwindet.
2. Betätigen Sie die Zifferntasten zur Wahl des gewünschten CDTitels.
Um die Wiedergabesteuerung wiederherzustellen, betätigen Sie [º]
und drücken dann [MENU].
18
RQT5902
Einfache Wiedergabe
A
»
Überspringen von Kapiteln oder
CD-Titeln
/I
OPEN/CLOSE
PHONES
PHONES
MIN
AUDIO ONLY
RE-MASTER
RE-MASTER
MPEG DNR
GROUP
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Während der Wiedergabe oder im Pausenzustand
MPEG DNR
Betätigen Sie [:] oder [9].
MAX
Betätigen Sie [4] oder [5] am Hauptgerät.
; 1
Bei jeder Betätigung einer dieser Tasten erhöht sich die Anzahl der
übersprungenen Kapitel bzw. CD-Titel um 1.
B
»
EN
Betätigen Sie den Joystick [2] oder [1].
U
a Joystick
M
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
MARKER
Bei jeder Betätigung des Joysticks wird um jeweils ein Einzelbild
rückwärts bzw. vorwärts weitergeschaltet.
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
SLOW/SEARCH
:, 9
6, 5
STOP
PAUSE
PLAY
;
1
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
Einzelbild-Weiterschaltung
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Nur über Fernbedienung
Im Pausenzustand
OPEN/CLOSE
³Wird der Joystick in einer geneigten Stellung gehalten, so erfolgt
eine kontinuierliche Einzelbild-Weiterschaltung in der entsprechenden Richtung.
³Die Einzelbild-Weiterschaltung vorwärts kann auch durch Betätigen
von [;] ausgeführt werden.
C
»
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
Suchlauffunktion
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Während der Wiedergabe
Betätigen Sie [6] oder [5].
Halten Sie [4] oder [5] am Hauptgerät gedrückt.
A
SKIP
Anmerkung
Bei den meisten Discs wird der Ton während des Suchlaufs gehört.
Bei bestimmten Arten von Discs kann der Ton während des Suchlaufs auf Wunsch abgeschaltet werden (á Seite 42, „Audio“–„Audio
during Search“).
oder
o
ou
D
»
> Abspielposition
? zweimal @ einmal
einmal
Zeitlupenwiedergabe
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Im Pausenzustand
zweimal
Betätigen Sie [6] oder [5].
Halten Sie [4] oder [5] am Hauptgerät gedrückt.
A Kapitel/CD-Titel Kapitel/CD-Titel Kapitel/CD-Titel
[:]
[:/6]
B
ENTER
C
D
20
RQT5902
SLOW/SEARCH
oder
o
ou
[9]
[5/9]
Hinweise
³Während die betreffende Taste gedrückt gehalten wird, erhöht sich die Geschwindigkeit des Suchlaufs bzw. der Zeitlupenwiedergabe in bis zu 5 Stufen.
³Drücken Sie [1] (PLAY), um die normale Wiedergabe fortzusetzen.
³Bei einer Video-CD ist keine Einzelbild-Weiterschaltung oder
Zeitlupenwiedergabe rückwärts möglich.
³Bei einer DVD Audio-Disc sind die Funktionen EinzelbildWeiterschaltung und Zeitlupenwiedergabe nur für die auf der
Disc aufgezeichneten Laufbilder wirksam.
³[4], [2] oder [6]: Rückwärts
[5], [1] oder [5]: Vorwärts
Beim Abspielen einer Video-CD mit Wiedergabesteuerung
SLOW/SEARCH
oder
o
ou
Wird während der menügesteuerten Wiedergabe eine der
Tasten zum Überspringen, für Suchlauf oder Zeitlupenwiedergabe betätigt, so erscheint u.U. wieder eine Menüanzeige auf
dem Bildschirm.
Einfache Wiedergabe
GROUP
DVD-RA71
DVD AUDIO / VIDEO PLAYER
SAMPLING FREQUENCY 192kHz
QANTIZATION 24bit
/I
Wahl von Standbilder—
A
»
Seitensprung
AUDIO/ VIDEO
OPEN/CLOSE
PHONES
MIN
AUDIO ONLY
RE-MASTER
RE-MASTER
MPEG DNR
GROUP
MPEG DNR
MAX
AUDIO ONLY
1
[DVD-A]
Nur über Fernbedienung
Auf manchen DVD Audio-Discs sind Standbilder aufgezeichnet, die anhand
des folgenden Verfahrens umgeschaltet werden können.
Während der Wiedergabe
Betätigen Sie [PAGE].
Bei jeder Betätigung dieser Taste wird auf die nächste Seite weitergeschaltet.
B
»
OPEN/CLOSE
M
EN
U
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
GROUP
PAGE
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
a Joystick/
ENTER
AUDIO
SKIP
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
1
2
1
CANCEL
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
Wahl einer Gruppe für Wiedergabe
[DVD-A]
Bei DVD Audio-Discs sind die Titel in Gruppen unterteilt. Wie diese Gruppen
abgespielt werden, ist je nach Disc verschieden. Einzelheiten hierzu finden Sie
in der Begleitliteratur der jeweiligen Disc.
> Zifferntasten
AUDIO
ONLY
3
Drücken Sie [GROUP].
Die Gruppen- und CD-Titelsymbole erscheinen.
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl der gewünschten Gruppennummer und drücken Sie dann [ENTER].
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl der gewünschten CD-Titelnummer und drücken Sie dann [ENTER].
Die Wiedergabe des gewählten CD-Titels der gewählten Gruppe
beginnt.
³Die Zifferntasten an der Fernbedienung sowie [GROUP] können ebenfalls zur
Wahl von Gruppen verwendet werden.
Sobald die gewünschte Gruppe angezeigt wird, drücken Sie [1] (PLAY), um
die Wiedergabe der betreffenden Gruppe zu starten.
³In bestimmten Situationen ist eine Gruppenwahl u.U. nicht möglich.
Abspielen aller Gruppen nacheinander (á Seite 32)
A
Wiedergabe von Bonus-Gruppen
PAGE
PAGE 1
? Beispiel: Seite 1
B
GROUP
GROUP
oder
o
ou
G
1
Bestimmte Discs enthalten sog. Bonus-Gruppen. Um diese Gruppen abspielen
zu können, muss ein Kennwort eingegeben werden.
1. Drücken Sie im Stoppzustand [GROUP].
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl der gewünschten BonusGruppe und drücken Sie dann [ENTER] oder [1] (PLAY).
3. Geben Sie das 4-stellige Kennwort über die Zifferntasten an der Fernbedienung ein und drücken Sie dann [ENTER].
³Das Kennwort wird in der Begleitliteratur der Disc angegeben.
4. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl eines CD-Titels und drücken
Sie dann [ENTER], um die Wiedergabe zu starten.
³Bei bestimmten Discs erscheint eine Menüanzeige zur Eingabe des Kennworts. Folgen Sie den Anweisungen, die auf dem Bildschirm erscheinen.
³Nach Eingabe des Kennworts kann die Bonus-Gruppe bis zum Entfernen der
Disc aus dem Player beliebig oft abgespielt werden.
T
Hinweis
1
Wenn Sie versehentlich ein falsches Kennwort eingegeben haben, erscheint
die vorige Menüanzeige auf dem Bildschirm. In einem solchen Fall führen Sie
das obige Verfahren erneut von Anfang an aus. Wenn Sie bei der Eingabe des
Kennworts versehentlich eine falsche Zifferntaste gedrückt haben, können Sie
die fehlerhafte Ziffer durch Drücken von [CANCEL] löschen.
Für Wiedergabe mit höchster
C Klangqualität—AUDIO
»
C
AUDIO
ONLY
oder
o
ou
AUDIO ONLY
ONLY-Funktion
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Durch Abschalten des Videosignals lässt sich eine höhere Klangqualität
erzielen.
Drücken Sie [AUDIO ONLY].
³Die LED oberhalb der Taste am Player leuchtet auf.
³Die AUDIO ONLY-Funktion wird durch erneutes Drücken der Taste oder
durch Ausschalten des Players aufgehoben, wonach die LED der Taste
erlischt.
Hinweis
22
RQT5902
Das Videosignal wird bei gestoppter Disc ausgegeben sowie bei Vorgängen
wie Sprung- und Suchlaufoperationen. Wenn kein Videosignal ausgegeben
wird, erscheint u.U. eine ungewöhnliche Anzeige auf dem Bildschirm.
Wechseln der
Tonspursprache,
Untertitelsprache und des
Betrachtungswinkels
OPEN/CLOSE
M
EN
U
a Joystick
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
A
AUDIO
SLOW/SEARCH
> Zifferntasten
ANGLE
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
Nur über Fernbedienung
Manche DVDs sind mit Tonspuren und Untertiteln in mehreren
Sprachen bespielt, die während der Wiedergabe gewechselt werden
können, und Szenen sind aus mehreren Kamerawinkeln gleichzeitig
aufgezeichnet worden, so dass Sie eine solche Szene aus verschiedenen Winkeln betrachten können.
A
»
Wechseln der Sprache der Tonspur
[DVD-A] [DVD-V]
Während der Wiedergabe
Drücken Sie [AUDIO].
Bei jeder Betätigung dieser Taste werden die Tonspurnummern der
Reihe nach durchlaufen.
³Beim Abspielen einer DVD Audio-Disc (außer bei LaufbildWiedergabe) startet die Wiedergabe nach Wechseln der Tonspur
erneut am Anfang des laufenden CD-Titels.
³Selbst wenn keine zweite Tonspur auf einer DVD Audio-Disc aufgezeichnet ist, werden nach Drücken von [AUDIO] normalerweise
zwei Tonspurnummern angezeigt. Der momentan wiedergegebenen Tonspur ist die Nummer „1“ zugewiesen.
³Diese Taste kann auch zum Ein- und Ausschalten der Gesangspuren von Karaoke-Discs verwendet werden. Einzelheiten hierzu
finden Sie in der Begleitliteratur der betreffenden Disc.
AUDIO
? DVD-Audio
B
»
B DVD-Video
1
LPCM
1 192k24b 2ch
Drücken Sie [SUBTITLE].
@ Gewählte Tonspur
Bonjour
A Momentan wiedergegebene Tonspur
C Zeigt an, dass eine mehrkanalige
Tonspur auf 2 Kanäle abgemischt
werden kann.
TITLE
CHAP
Wechseln der Sprache der Untertitel
[DVD-A] [DVD-V]
Während der Wiedergabe
Î Digital
2 FRA 3/2.1 ch
D.MIX
D Leuchtet bei
Wiedergabe einer
mehrkanaligen
Tonspur.
Bei jeder Betätigung dieser Taste werden die Nummern der Untertitelsprachen der Reihe nach durchlaufen.
Löschen/Aufrufen der Untertitelanzeige
1. Drücken Sie [SUBTITLE].
2. Betätigen Sie den Joystick [1].
3. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl von „ON“ (Ein) oder
„OFF“ (Aus).
C
»
Wechseln des Betrachtungswinkels
[DVD-A] [DVD-V]
Während der Wiedergabe
MLT.CH
DVD
VIDEO
Drücken Sie [ANGLE].
B
Bei jeder Betätigung dieser Taste werden die Nummern der Betrachtungswinkel der Reihe nach durchlaufen.
SUBTITLE
ON
1 ENG
ON
2 FRA
I love you
C
ANGLE
1
24
RQT5902
Je t’aime
2
Hinweise zu den Tonspuren, Untertitelsprachen
und Betrachtungswinkeln
³Der Joystick [3, 4] und die Zifferntasten können ebenfalls
zur Wahl einer Tonspur-, Untertitel- und BetrachtungswinkelNummer betätigt werden.
³Bei bestimmten Discs können die Tonspur- und Untertitelsprachen sowie die Betrachtungswinkel nur über DiscMenüs gewechselt werden.
³Sie können die gewünschte Tonspur- und Untertitelsprache
wählen, bevor Sie die Wiedergabe starten (á Seite 42,
„Disc“–„Audio“ und „Subtitle“).
³Die Anzeige „–“ oder „– –“ erscheint anstelle einer Sprachennummer, wenn keine anderen Sprachen auf einer Disc aufgezeichnet sind.
³Bei manchen DVDs können Sie den gewünschten Betrachtungswinkel vor der Wiedergabe von Szenen mit MehrfachKamerawinkeln wählen. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Begleitliteratur der betreffenden DVD.
³In bestimmten Fällen erscheinen die Untertitel u.U. erst nach
einer kurzen Verzögerung in der neuen Sprache.
Funktionen für gesteigerten
Genuss bei der Wiedergabe
von Spielfilmen und Musik
MPEG DNR
= MPEG DNR-Anzeige
DVD AUDIO / VIDEO PLAYER
DVD-RA71
SAMPLING FREQUENCY 192kHz
A Lautsprecher oder einen Kopfhörer
»
AUDIO/ VIDEO
OPEN/CLOSE
PHONES
MIN
AUDIO ONLY
RE-MASTER
RE-MASTER
MPEG DNR
GROUP
(ADVANCED SURROUND (V.S.S.))
MPEG DNR
MAX
[DVD-V] [VCD]
SP-V.S.S.: nur mit zwei oder mehr Kanälen im Format Dolby Digital,
DTS, MPEG, LPCM bespieltes Programmmaterial
HP-V.S.S.: nur mit zwei oder mehr Kanälen im Format Dolby Digital,
MPEG, LPCM bespieltes Programmmaterial
Nur über Fernbedienung
Die ADVANCED SURROUND (V.S.S.)-Funktion (Virtual Surround Sound) ermöglicht
es, selbst bei Wiedergabe ausschließlich über die beiden vorderen Lautsprecher oder
einen Kopfhörer einen dem Surround Sound ähnlichen Effekt zu erzielen.
Beim Abspielen einer Disc, auf der Surround Sound-Kanäle aufgezeichnet
sind, wird das Effektausmaß verstärkt, und der Klang scheint die Hörposition
von virtuellen Lautsprechern auf beiden Seiten zu erreichen.
> Remaster-Anzeige
RE-MASTER
OPEN/CLOSE
NU
M
EN
U
TOP
ME
DISPLAY
GROUP
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
? KopfhörerSteckerausführung:
6,3-mm-Stereostecker
HP-V.S.S.
Betätigen Sie [SP-V.S.S.] oder [HP-V.S.S.].
AUDIO
SKIP
SP-V.S.S.
HP-V.S.S.
A
Wiedergabe mit V.S.S.-Effekt über zwei
QANTIZATION 24bit
/I
Bei jeder Betätigung der Taste wechselt die Anzeige wie folgt:
[) SP 1/HP 1: Normales Effektausmaß
l
;
l SP 2/HP 2: Verstärktes Effektausmaß
l
;
{=SP OFF/HP OFF: Advanced Surround-Effekt ausgeschaltet (werkseitige Voreinstellung)
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
ANGLE
REPEAT
PLAY
A-B
Hinweise
³Bei bestimmten Discs steht die Advanced Surround-Funktion selbst bei Wahl der Einstellung „1“ bzw. „2“ nicht zur Verfügung, oder der Effekt ist weniger stark ausgeprägt.
³Schalten Sie bei Verwendung dieses Effekts die Surround Sound-Effekte
angeschlossener Geräte ggf. aus.
³Schalten Sie den Advanced Surround-Effekt aus, falls Verzerrungen im Klang auftreten.
³Bei aktivierter Advanced Surround-Funktion wird Ton nur über die beiden vorderen Lautsprecher abgegeben.
SP-V.S.S.
B
»
SP 1
TITLE
CHAP
SP
V.S.S.
DVD
VIDEO
Verbesserung der CD-Klangqualität
[CD]
Nur am Hauptgerät
Die Remaster-Schaltung verbessert die Klangqualität von Audiosignalen, die
mit einer Abtastfrequenz von 44,1 kHz und 16 Bit auf CDs aufgezeichnet sind.
Betätigen Sie [RE-MASTER] am Player.
@ Optimale Hörposition
A Lautsprecher
A
Lautsprecher
Die Anzeige leuchtet. Bei jeder Betätigung der Taste wechselt die Anzeige wie folgt:
1:
Für CD-Titel in einem schnellen Tempo (z. B. Pop- und Rockmusik)
2:
Für CD-Titel, die verschiedene Tempi enthalten (z. B. Jazz)
3:
Für CD-Titel in einem langsamen Tempo (z. B. Klassik)
OFF: Die Remaster-Schaltung ist ausgeschaltet.
Hinweis
B 3- bis 4-facher Abstand A
C Hörposition
B
C
Wenn Sie einen Digitalanschluss hergestellt haben, müssen Sie sicherstellen, dass das
angeschlossene Gerät Signale mit einer Abtastfrequenz von 88,2 kHz verarbeiten kann
und dass der Eintrag „Digital Audio Output“ auf „On (RE-MASTER On)“ eingestellt ist
(á Eintrag „Digital Audio Output“ im „Audio“-Menü auf Seite 42).
Bestimmte Geräte können Signale mit einer Abtastfrequenz von 88,2 kHz selbst dann
nicht verarbeiten, wenn sie mit einer Abtastfrequenz von 96 kHz kompatibel sind. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Bedienungsanleitung des angeschlossenen Gerätes.
Verwendung der digitalen
C Rauschunterdrückung (DNR) zur
»
Verbesserung der Bildqualität
RE-MASTER
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Nur am Hauptgerät
Die Rauschunterdrückungs-Funktionen „3D-NR“, „Block NR“ und „Mosquito
NR“ können nach Bedarf ein- und ausgeschaltet werden. Bei Verwendung dieser Taste sind die Einstellungen dieser drei Funktionen fixiert.
MPEG DNR
Drücken Sie [MPEG DNR].
Die Anzeige leuchtet.
Im Benutzereinstellmodus U2 (á Seite 38) können Sie Feinjustierungen dieser DNREinstellungen vornehmen. Schalten Sie die MPEG DNR-Funktion in einem solchen Fall
aus. Bei aktivierter MPEG DNR-Funktion sind die U2-Einstellungen unwirksam.
D
1
PHONES
MIN
2
PHONES
MIN
26
RQT5902
MAX
MAX
D Gebrauch eines Kopfhörers
»
1
2
Drehen Sie [PHONES] in Stellung „MIN“
und schließen Sie den Kopfhörer (separat
erhältlich) an die Buchse an.
Stellen Sie den Lautstärkepegel des Kopfhörers mit [PHONES] wunschgemäß ein.
Hinweis
Nicht zu lange mit allzu hoher Lautstärke hören, um eine Beeinträchtigung des
Gehörsinns auszuschließen.
Wiederholfunktion
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Nur über Fernbedienung
A
»
OPEN/CLOSE
NU
Während der Wiedergabe
EN
ENTER
Betätigen Sie [REPEAT MODE].
MENU
U
GROUP
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
SLOW/SEARCH
PAUSE
STOP
PLAY
1
∫
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
Wiederholwiedergabe
M
TOP
ME
DISPLAY
= Zifferntasten
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
1·2
REPEAT MODE
Bei jeder Betätigung der Taste wechselt die Anzeige wie folgt:
³DVD-Audio/CD/Video CD
CD-Titel (T)--------------)gesamte Disc (A)----------------------)OFF (Aus)
e
oder gesamte Gruppe (G)¤
|
l
(nur DVD-Audio)
|
a--------------------------------------------------------------------------------------------------}
¤Beim Abspielen einer DVD Audio-Disc in der Betriebsart „Abspielen aller Gruppen“, Programmwiedergabe oder Zufallswiedergabe wird „A“ statt „G“ angezeigt.
³DVD-Video
Kapitel (C)>Titel (T)>OFF (Aus)
^----------------------------------------}
Beim Abspielen einer Video-CD mit Wiedergabesteuerung
Deaktivieren Sie zunächst die Wiedergabesteuerung.
1. Betätigen Sie [º] während der Wiedergabe so oft, bis die Anzeige
„PBC Play“ vom Display verschwindet.
2. Betätigen Sie die Zifferntasten zur Wahl des gewünschten CDTitels.
3. Betätigen Sie [REPEAT MODE] wie oben erläutert.
Um die Wiedergabesteuerung wiederherzustellen, betätigen Sie [º]
und drücken dann [MENU].
A
Hinweise
³Bei bestimmten DVDs arbeitet die Wiederholfunktion u.U. nicht wie
erwartet.
³Die Wiederholfunktion steht nur zur Verfügung, wenn die verstrichene Spielzeit der Disc während der Wiedergabe angezeigt
wird.
³Eine Betriebsart zum wiederholten Abspielen einer kompletten
DVD-Video ist nicht vorgesehen.
REPEAT
MODE
T
C
º Wiederholen nur bestimmter Titel
A
G
[DVD-A] [VCD] [CD]
1. Programmieren Sie die gewünschten CD-Titel ein (á Seite 30).
2. Drücken Sie [1] (PLAY). Die Wiedergabe beginnt.
3. Betätigen Sie [REPEAT MODE] so oft, bis „<T“ oder „<A“
angezeigt wird.
T
OFF
OFF
B
»
DVD
VIDEO
1
B
1
2
A-B
REPEAT
A
2
A-B
REPEAT
A- B
AB
A-B-Wiederholung
Diese Funktion ermöglicht es, einen zwischen zwei Punkten (A und
B) innerhalb eines Titels oder CD-Titels liegenden Abschnitt fortlaufend zu wiederholen.
DVD
VIDEO
Während der Wiedergabe
Drücken Sie [A-B REPEAT] an der
Stelle, an der die Wiederholung beginnen soll (Punkt A).
Drücken Sie [A-B REPEAT] erneut an
der Stelle, an der die Wiederholung
enden soll (Punkt B).
Aufheben dieser Funktion
Betätigen Sie [A-B REPEAT] so oft, bis „<“ angezeigt wird.
Hinweise
³Die A-B-Wiederholfunktion steht nur zur Verfügung, wenn die verstrichene Spielzeit der DVD während der Wiedergabe angezeigt
wird.
³Während der A-B-Wiederholung werden Untertitel, die in der Nähe
von Punkt A und B aufgezeichnet sind, u.U. nicht angezeigt.
³Bei Erreichen des Endes eines Titels bzw. CD-Titels bestimmt der
Player diese Stelle automatisch als Punkt B.
28
RQT5902
Ändern der Abspielfolge
Nur über Fernbedienung
A
»
OPEN/CLOSE
EN
U
TOP
ME
M
2·3·4
NU
GROUP
ENTER
MARKER
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
CANCEL
1
RETURN
PAGE
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
6, 5
5
a Zifferntasten
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
SETUP
1
2
3
PLAY MODE Choose a group and track, then press ENTER.
1
PLAY
MODE
No
G
T
Play
15
Clear
4
Clear all
Total Time
PGM
DVD
ENTER
RETURN
GROUP
0:00
0 Press PLAY to start
TRACK
AUDIO
2
PLAY MODE Choose a group and track, then press ENTER.
ENTER
6∫
No
G
1
1
15
T
Time
Play
Clear
Clear all
Betätigen Sie [PLAY MODE] so oft, bis
die abgebildete Programmwiedergabe-Anzeige auf dem Bildschirm erscheint.
Drücken Sie [ENTER].
[Nur\DVD-Audio]
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl einer Gruppe und drücken Sie
dann [ENTER].
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl eines CD-Titels und drücken Sie
dann [ENTER].
Bei jeder Betätigung des Joysticks wechselt die Anzeige wie
folgt:
1()2< --------- >ALL
^------------------------------------J
³Wiederholen Sie Schritt 2, 3 und 4 so oft wie erforderlich, um
weitere CD-Titel einzuprogrammieren.
³Die Zifferntasten können ebenfalls zur Wahl von Gruppen
und CD-Titeln verwendet werden.
³Im Feld neben „Total Time“ wird die Gesamtspielzeit des
Programms angezeigt.
³Bei Wahl von „ALL“ sind alle CD-Titel der Disc (bzw. alle CDTitel der jeweils gewählten Gruppe bei einer DVD AudioDisc) angewählt.
SELECT
b Beispiel:
DVD-Audio
Im Stoppzustand
³CD-Titel aus verschiedenen Gruppen können einprogrammiert werden.
Time
1
6∫
Programmwiedergabe
[DVD-A] [VCD] [CD]
Bis zu 32 CD-Titel einer Disc können für Wiedergabe in jeder beliebigen Reihenfolge einprogrammiert werden.
DISPLAY
5
Drücken Sie [1] (PLAY).
Die Wiedergabe beginnt in der eingegebenen Programmfolge.
SELECT
Total Time
ENTER
3·4
RETURN
0:00
0 Press PLAY to start
PLAY MODE Choose a group and track, then press ENTER.
6∫
15
No
G
T
Time
1
1
5
2:02
2
Play
Clear
Clear all
ENTER
SELECT
Total Time
ENTER
PGM
DVD
ENTER
GROUP
RETURN
TRACK
AUDIO
c Gruppen- d CDnummer
Titelnummer
5
30
RQT5902
2:02
0 Press PLAY to start
PLAY
e Programmschrittnummer
Hinzufügen oder Ändern von CD-Titeln
1. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl eines verfügbaren
Eintrags.
2. Wiederholen Sie Schritt 2–4 oben, um die gewünschte Änderung
vorzunehmen.
Aufrufen der vorigen oder nächsten Seite der Programmwiedergabe-Anzeige
Betätigen Sie [6] oder [5].
Gezieltes Löschen von CD-Titeln aus dem Programm
Betätigen Sie den Joystick zur Wahl der Nummer (No.) des zu
löschenden CD-Titels und drücken Sie dann [CANCEL]. Als Alternative können Sie „Clear“ anwählen und dann [ENTER] drücken.
Löschen des gesamten Programms
Betätigen Sie den Joystick [3, 4, 2, 1] zur Wahl von „Clear all“ und
drücken Sie dann [ENTER].
Das Programm wird auch durch Ausschalten des Players oder Ausfahren des Disc-Fachs aus dem Speicher gelöscht.
Verlassen der Programmierbetriebsart
Betätigen Sie [PLAY MODE] im Stoppzustand so oft, bis die Programmwiedergabe-Anzeige vom Bildschirm verschwindet.
³Der Programminhalt bleibt gespeichert.
Hinweis
Wenn Sie während der Programmwiedergabe einer DVD Audio-Disc
eine Bonus-Gruppe wählen, müssen Sie ein 4-stelliges Kennwort
eingeben (á Seite 22).
Ändern der Abspielfolge
Nur über Fernbedienung
OPEN/CLOSE
A
»
M
EN
U
2
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
1
PLAY
MODE
[DVD-A]
Die CD-Titel aller Gruppen der Disc werden der Reihe nach abgespielt.
1
SLOW/SEARCH
PAUSE
STOP
A
1·2
RETURN
PAGE
CANCEL
MARKER
2·3
a Zifferntasten
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
1·1
All Group Playback
2
B
»
PLAY
B
PLAY
MODE
1
Im Stoppzustand
Betätigen Sie [PLAY MODE] so oft, bis
die abgebildete Anzeige für das Abspielen aller Gruppen auf dem Bildschirm erscheint.
Drücken Sie [1] (PLAY).
Zufallswiedergabe
[DVD-A] [VCD] [CD]
Alle CD-Titel der eingelegten Disc werden in einer zufallsbestimmten
Reihenfolge jeweils einmal abgespielt.
Press PLAY to start
2
Abspielen aller Gruppen
Im Stoppzustand
Betätigen Sie [PLAY MODE] so oft, bis
die abgebildete ZufallswiedergabeAnzeige auf dem Bildschirm erscheint.
[Nur\DVD-Audio]
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur
Wahl einer Gruppe und drücken Sie
dann [ENTER].
Random Playback
Choose a group or groups
All
1
2
3
!
³Mehrere Gruppen können angewählt werden.
³Die Zifferntasten können ebenfalls zur Gruppenwahl betätigt werden.
Drücken Sie [1] (PLAY).
Die Zufallswiedergabe beginnt.
SELECT
ENTER
b Beispiel: DVD AudioDisc (mit 3 Gruppen)
RETURN
0 Press PLAY to start
RND
DVD
AUDIO
2
ENTER
Random Playback
Choose a group or groups
ALL
1
¢
2
3
Löschen einer Gruppe
[Nur\DVD-Audio]
1. Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl der zu löschenden Gruppe.
2. Drücken Sie [CANCEL] oder [ENTER].
³Gruppen können auch gelöscht werden, indem Sie die Gruppennummer über die Zifferntasten eingeben.
Verlassen der Zufallswiedergabe-Betriebsart
Betätigen Sie [PLAY MODE] im Stoppzustand so oft, bis die Zufallswiedergabe-Anzeige vom Bildschirm verschwindet.
Hinweis
Wenn Sie während der Zufallswiedergabe einer DVD Audio-Disc
eine Bonus-Gruppe wählen, müssen Sie ein 4-stelliges Kennwort
eingeben (á Seite 22).
SELECT
ENTER
ENTER
RETURN
C
»
0 Press PLAY to start
Nur über Fernbedienung
Sie können gewünschte Stellen auf einer Disc markieren, die später erneut
aufgesucht werden sollen. Diese Funktion steht nur bei Discs zur Verfügung, bei denen die verstrichene Spielzeit im Display angezeigt wird. Durch
Ausschalten des Players oder Ausfahren des Disc-Fachs werden alle Marken aus dem Speicher gelöscht.
RND
DVD
AUDIO
3
C
1
2
32
RQT5902
Markieren von Positionen für
erneute Wiedergabe—MARKERFunktion
PLAY
1
2
MARKER
✱✱✱✱✱
MARKER
1 ✱✱✱✱
Drücken Sie [MARKER].
Das Markensymbol erscheint.
Drücken Sie [MARKER] an der Stelle,
an der eine Marke gesetzt werden soll.
Um eine weitere Marke zu setzen, betätigen Sie den Joystick
[2, 1].
Wiedergabestart an einer Marke
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl der Nummer der Marke,
die aufgesucht werden soll, und drücken Sie dann [MARKER].
Löschen einer Marke
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl der Nummer der zu
löschenden Marke und drücken Sie dann [CANCEL].
Bedienung mit GUI-Anzeigen
[DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Nur über Fernbedienung
Dieser Player verfügt über eine grafische Benutzeroberfläche (GUI)
mit Symbolen und Anzeigen, die Informationen über Discs und den
Player enthalten und in den Bildschirm eingeblendet werden. Mit
Hilfe dieser GUI-Anzeigen können verschiedene Einstellungen und
Bedienungsvorgänge bequem vorgenommen werden.
OPEN/CLOSE
1
EN
U
2·3·4
M
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
1
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
Allgemeines Bedienungsverfahren
RETURN
AUDIO
SKIP
Betätigen Sie [DISPLAY].
Bei jeder Betätigung dieser Taste wechselt die Anzeige auf
dem Bildschirm wie folgt:
[> GUI-Anzeige für Disc-Informationen (c)
l
;
l GUI-Anzeige für Player-Informationen (d)
l
;
l GUI-Anzeige für Shuttle-Funktionen (e)
l
;
{---- Ursprüngliche Bildschirmanzeige (f)
³Der Aufbau der GUI-Anzeigen richtet sich nach dem Inhalt
der jeweiligen Disc.
a Zifferntasten
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
2
[Nur\GUI-Anzeige\für\Player-Informationen]
Während das Symbol ganz links hervorgehoben ist
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl des gewünschten Menüs.
1
DISPLAY
b Beispiel: DVD-Video
c
T
2
1 : 46 : 50
2
Î Digital
1 ENG 3/2.1 ch
ON
1 ENG
1
3
d
e
C
AB
OFF
–––
1 2 3 ✱✱
4
r100
j100
g
ENTER
3
–––
N
i
SP OFF
OFF
OFF
BRIGHT
1 2 3 ✱✱
Anmerkungen
³Nicht alle Einstellungen können aus dem Stoppzustand vorgenommen werden (z. B. Wechseln der Tonspursprache).
³Wenn ein numerischer Wert angezeigt wird (z. B. eine Titelnummer), können Sie auch die Zifferntasten zur Eingabe von Werten
verwenden. Nach Eingabe einer Zahl über die Zifferntasten
drücken Sie [ENTER], um die neue Einstellung zu registrieren.
OFF
Löschen der GUI-Anzeige
Betätigen Sie [RETURN] so oft, bis alle Menüs vom Bildschirm verschwunden sind.
º Verschieben der GUI-Anzeigen auf dem Bildschirm
T
ENTER
34
OFF
ENTER
4
RQT5902
AB
h
j
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur
Wahl des gewünschten Eintrags.
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl der gewünschten Einstellung.
³Wenn sich eine Einstellung durch Betätigen des Joysticks
[3, 4] nicht ändert, drücken Sie [ENTER].
³Bei manchen Einträgen ist ein anderes Bedienungsverfahren erforderlich. Einzelheiten hierzu finden Sie auf den
folgenden Seiten.
f
2
Bei jeder Betätigung des Joysticks wechselt die Anzeige wie
folgt:
[> Wiedergabemenü (g)
l
;:
l Videomenü (h)
l
;:
l Audiomenü (i)
l
;:
{> Anzeigemenü (j)
2
Falls die eingeblendeten GUI-Anzeigen am oberen Rand des Bildschirms abgeschnitten werden, kann ihre Position auf dem Bildschirm abgesenkt werden. Fünf Einblendungspositionen stehen zur
Auswahl.
1. Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl des Symbols
ganz rechts.
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4], um die Einblendungsposition wunschgemäß zu ändern.
Bedienung mit GUI-Anzeigen
A
a c
T
2
C
2
d
1 : 46 : 50
e
f
Î Digital
1 ENG 3/2.1 ch
hi
j
ON
1 ENG
1
b
2
1
1 : 46 : 50
LPCM
192k24b 2ch
C
2
T
2
--
--:--:--
00:05
Vocal
1 ✱
OFF
l
m
L R
PBC
ON
-- ✱
n
1
r100
p
b
[DVD-A] Gruppennummer
c
[DVD-V] Kapitelnummer
d
[DVD-A] [DVD-V]
Zeit (Wahl der Wiedergabe-Startposition durch Vorgabe einer
bestimmten Zeit über die Zifferntasten)
[DVD-A] [VCD] [CD] CD-Titelnummer
e
[DVD-A] [DVD-V]
Tonspurnummer (Die Bedeutung der Abkürzungen der
Sprachen ist der Tabelle unter = weiter unten zu entnehmen.)
f
Audiosignaltyp (Einzelheiten siehe unter > weiter unten.)
g
Ein- und Ausschalten der Karaoke-Gesangspuren
(nur Karaoke-DVD)
Solo: OFF oder ON
Duett: OFF, V1iV2, V1 oder V2
h
[DVD-A] [DVD-V]
Untertitelsprachen-Nummer (Die Bedeutung der Abkürzungen
der Sprachen ist der Tabelle unter = weiter unten zu entnehmen.)
i
Ein- und Ausschalten der Untertitel-Einblendung
ON()OFF
j
[DVD-A] [DVD-V] Betrachtungswinkel-Nummer
k
[DVD-A]
Standbildnummer
Das gewählte Standbild wird während der Wiedergabe
angezeigt.
l
[VCD] Audio-Modus
m
[VCD] (nur mit Wiedergabesteuerung)
Ein/Aus-Zustand der menügesteuerten Wiedergabe
Zeigt an, ob die menügesteuerte Wiedergabe
(Wiedergabesteuerung) momentan aktiviert oder deaktiviert ist.
o
j100
q
[DVD-V] Titelnummer
[DVD-A] [VCD] [CD] Umschalten der Zeitanzeige
Verstrichene Spielzeit des()Restspielzeit des
laufenden CD-Titels
laufenden CD-Titels
^-------------)Restspielzeit der Disc(-----J
B
o
Beschreibung
a
Page
1
g
T
GUI-Anzeige für Disc-Informationen
Symbol
k
G T
2
A
»
q
LR()L()R
^---------------------J
= Abkürzungen der Tonspur-/Untertitelsprachen
ENG:
FRA:
DEU:
ITA:
ESP:
NLD:
Englisch
Französisch
Deutsch
Italienisch
Spanisch
Holländisch
SVE:
NOR:
DAN:
POR:
RUS:
JPN:
Schwedisch
Norwegisch
Dänisch
Portugiesisch
Russisch
Japanisch
CHI:
KOR:
MAL:
VIE:
THA:
¢:
Chinesisch
Koreanisch
Malaiisch
Vietnamesisch
Thailändisch
Sonstige
> Signaltyp/-daten
LPCM/PPCM/ë Digital/DTS/MPEG: Signaltyp
k (kHz):
Abtastfrequenz
b (Bit):
Anzahl der Bits
ch (Kanal): Anzahl der Kanäle
Beispiel:
3/2 .1ch
.1: Subwoofer-Kanal (wird nur angezeigt, wenn ein
Subwoofer-Kanal vorhanden ist)
0: Keine Surround-Kanäle
1: Mono-Surround-Kanal
2: Stereo-Surround-Kanäle (links/rechts)
1: Mittenkanal
2: Vorderer Kanal linksivorderer Kanal rechts
3: Vorderer Kanal linksivorderer Kanal rechtsi
Mittenkanal
B
»
GUI-Anzeige für Shuttle-Funktionen
Symbol
36
RQT5902
Beschreibung
n
Pause
o
Zeitlupenwiedergabe
p
Wiedergabe
q
Suchlauf
E: Rückwärts [DVD-A] [DVD-V]
D: Vorwärts [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
6: Rückwärts
5: Vorwärts
³Für Zeitlupenwiedergabe und Suchlauf rückwärts und vorwärts sind jeweils
5 Geschwindigkeitsstufen vorgesehen.
³Die höchste Suchlaufgeschwindigkeit wird durch die Zahlen ganz links und
ganz rechts in der Anzeige angegeben.
Bedienung mit GUI-Anzeigen
A
a
b
c
d
AB
OFF
–––
1 2 3 ✱✱
GUI-Anzeige für PlayerInformationen
A
»
Wiedergabemenü
Symbol
B
e
U1
f
g
0
k
U2
0
h
i
0
0
l
m
0
A-B-Wiederholung (á Seite 28)
[ENTER] (Startpunkt) á [ENTER] (Endpunkt)
Aufheben: [ENTER]
b
Wiederholwiedergabe (á Seite 28)
[DVD-V]
C (Kapitel)()T (Titel)()OFF (Aus)
^----------------------------------------------------J
[DVD-A] [VCD] [CD]
T (CD-Titel)()A (Alle)/G (Gruppe)()OFF (Aus)
^------------------------------------------------------------------J
c
[DVD-A] [VCD] [CD]
Wiedergabebetriebsart-Anzeige
---: Aus PGM: Programmwiedergabe RND: Zufallswiedergabe
ALL: Abspielen aller Gruppen ([DVD-A])
d
Marken: Bis zu 5 Stellen, die später erneut wiedergegeben
werden sollen, können markiert werden. (á Seite 32)
[ENTER] (Damit ist der Player zur Speicherung von Marken bereit.)
Setzen einer Marke: [ENTER] (an der gewünschten Stelle)
Markieren einer weiteren Position: [2, 1] á [ENTER]
Aufsuchen einer Marke:
[2, 1] á [ENTER]
Löschen einer Marke:
[2, 1] á [CANCEL]
j
0
Beschreibung
a
0
0
B
»
Videomenü
Symbol
Beschreibung
e
[DVD-A] [DVD-V] [VCD]
Digitaler Bildmodus
Wahl des Bildmodus: [3, 4]
N: Normalmodus
S: Soft-Modus (weiches Bilds mit weniger Video-Artifakten)
F: Fein-Modus (Details werden schärfer abgebildet.)
C: Cinema-Modus (Bildqualität zum Betrachten von Spielfilmen)
U1, U2: Benutzereinstellmodus
Ändern von U1 und U2
1. Wählen Sie „Benutzereinstellmodus“ und betätigen Sie den
Joystick [1].
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl von „1“ oder „2“.
3. Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl des Eintrags,
dessen Einstellung geändert werden soll.
4. Betätigen Sie den Joystick [3, 4], um die Einstellung
wunschgemäß zu ändern.
f
U1
Contrast (Kontrast) (j7 bis i7)
Dient zum Erhöhen des Kontrasts zwischen den weißen und
den schwarzen Bildteilen.
g
Brightness (Helligkeit) (0 bis i15)
Dient zum Aufhellen des Bilds.
h
Sharpness (Bildschärfe) (j6 bis i6)
Ermöglicht eine Justierung der Horizontalauflösung des Bilds.
i
Colour (Farbe) (j7 bis i7)
Ermöglicht eine Justierung des Farbtons des Bilds.
j
Gamma (0 bis i5)
Dient zum Erhöhen der Helligkeit in der Bildmitte, um
Detail und Kontrast von dunklen Szenen zu verbessern.
k
U2
3D-NR (0 bis i4)
Dient zum Reduzieren des Gesamtrauschens.
l
Block NR (0 bis i3)
Dient zum Glätten von Blockrauschen.
m
Mosquito NR (0 bis i3)
Dient zum Reduzieren des Verschmierens, das zwischen
kontrastierenden Bildteilen erscheint.
Hinweis
38
RQT5902
Das Gerät speichert die im Benutzermodus für jede Disc vorgenommenen Einstellungen. Wenn die gleiche Disc später erneut abgespielt und der Benutzermodus gewählt wird, werden diese Einstellungen wieder aktiviert. Zum
erstmaligen Abspielen einer Disc werden die jeweils zuletzt aktivierten Einstellungen verwendet. Das Gerät kann Einstellungen für bis zu 200 Discs
speichern. Die für eine Disc vorgenommenen Einstellungen werden nicht gespeichert, wenn vor Ausfahren des Disc-Fachs oder Umschalten des Gerätes
in den Bereitschaftszustand auf den Normal-, Soft-, Fein- oder Cinema-Modus
gewechselt wird.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienung mit GUI-Anzeigen
A
n
p
SP OFF
OFF
q
r
OFF
BRIGHT
NU
EN
SUBTITLE
p
[CD]
RE-MASTER (á Seite 26)
Dient zum Ein- und Ausschalten der Remaster-Schaltung.
1()2()3()OFF
^-------------------------------J
RETURN
AUDIO
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
B
»
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
SETUP MODE REPEAT MODE
Beschreibung
q
[DVD-V] [VCD]
Anzeige der Bitrate
Dient zur Anzeige der Bitrate und des Bildtyps (ungefähre Werte).
Bei Wiedergabe: Die mittlere Bitrate des wiedergegebenen
Videosignals wird angezeigt.
Im Pausenzustand: Der Vollbildtyp (I/P/B) und seine Bitrate werden angezeigt.
ON()OFF
r
Display-Beleuchtung: Zum Ändern der Helligkeit der DisplayBeleuchtung.
BRIGHT (hell)()DIM (abgedunkelt)()AUTO¤
^--------------------------------------------------------------------------J
¤
Das Display wird abgedunkelt, und alle vorher leuchtenden Anzeigen
werden während der Wiedergabe ausgeschaltet. Wenn in diesem
Zustand ein Bedienungsvorgang ausgeführt wird, hellt sich das Display
auf, und die Anzeigen leuchten vorübergehend wieder auf.
2
a
Disc
A dio
SETUP
Video
TV Aspect
TV Type
C Ändern der Grundeinstellungen
»
English
b
4:3 Pan&Scan
Standard (Direct V
Anzeigemenü
Symbol
SETUP
SETUP
1()2()OFF
^----------------------J
[DVD-V] (nur mit mindestens drei Kanälen im Format Dolby Digital/
DTS bespieltes Programmmaterial)
Dialogue Enhancer-Funktion ON()OFF
Bei Wahl der Einstellung „ON“ wird die Lautstärke des über den
Mittellautsprecher abgegebenen Dialogtons angehoben.
MARKER
RETURN
SKIP
ENTER
Beschreibung
[DVD-V] [VCD]
ADVANCED SURROUND (V.S.S.)-Funktion (á Seite 26)
³SP-V.S.S.
(nur mit zwei oder mehr Kanälen im Format Dolby Digital, DTS,
MPEG, LPCM bespieltes Programmmaterial)
³HP-V.S.S.
(nur mit zwei oder mehr Kanälen im Format Dolby Digital,
MPEG, LPCM bespieltes Programmmaterial)
o
U
ENTER
PAGE
1
n
V.S.S.-Effektstufe (á Seite 26)
GROUP
1
Audiomenü
Symbol
M
2·3·4
A
»
OFF
TOP
ME
B
C
o
Nur über Fernbedienung
Die Einstellungen des Gerätes können wunschgemäß geändert werden, um sie den jeweiligen Einsatzbedingungen des Players optimal
anzupassen. Die hier vorgenommenen Einstellungen bleiben auch
nach Ausschalten des Players gespeichert, bis sie geändert werden.
Allgemeines Bedienungsverfahren
c
SETUP
Audio
Speaker Setting Multi-channel
Digital Audio Output On (REMASTER Off)
Einzelheiten zu den verschiedenen Menüs und ihren Einträgen finden Sie in der Übersicht auf Seite 42.
1
Drücken Sie [SETUP], wonach das
Grundeinstellungs-Menü erscheint.
Als erste Anzeige erscheint das Disc-Menü (a).
2
d
SETUP
Display
3
e
SETUP
3·4
40
4
Danach erscheint das betreffende Menü auf dem Bildschirm.
Disc (a)(---------------------)Video (b)(--------------------)Audio (c)
^)Others (Sonstige Einstellungen) (e)()Display (d)(-J
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl
des Eintrags, dessen Einstellung geändert
werden soll, und drücken Sie dann [ENTER].
Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur
Wahl der gewünschten Einstellung
und drücken Sie dann [ENTER].
Danach kehrt das Menü auf den Bildschirm zurück.
ENTER
RQT5902
Others
Betätigen Sie den Joystick [2, 1] zur Wahl
des Registers des gewünschten Menüs.
ENTER
Zurückkehren auf die vorige Anzeige
Drücken Sie [RETURN].
Löschen des Grundeinstellungs-Menüs
Drücken Sie [SETUP].
Ändern der Grundeinstellungen
Übersicht über die Grundeinstellungen
Diese Tabelle enthält eine Zusammenfassung der Grundeinstellungen des Players. Einzelheiten zum Einstellverfahren finden Sie auf Seite 40.
³Die werkseitigen Voreinstellungen sind durch Unterstreichung gekennzeichnet.
³In der werkseitigen Voreinstellung des Players erscheinen in den Bildschirm eingeblendeten Menüanzeigen und Meldungen in englischer Sprache. Auf Wunsch
können Sie diese Einstellung im Eintrag „Menu Language“ des Menüs „Display“ ändern.
Menüs
Disc
(á [Bemerkungen]
Seite 43)
Video
[DVD-A] [DVD-V]
[VCD]
Audio
Einträge
Einstellungen
Audio (Dialoge) [DVD-A] [DVD-V]
In diesem Eintrag können Sie die gewünschte Tonspursprache wählen.
English
Spanish
French
Original
German
Other¢¢¢¢
Italian
Subtitle (Untertitel) [DVD-A] [DVD-V]
In diesem Eintrag können Sie die gewünschte Untertitelsprache wählen.
Automatic
Italian
English
Spanish
French
Other¢¢¢¢
German
Menus (Disc-Menüs) [DVD-A] [DVD-V]
In diesem Eintrag können Sie die gewünschte Sprache für die Anzeige
von Disc-Menüs wählen.
English
Italian
French
Spanish
German
Other¢¢¢¢
Ratings (Kindersicherung) [DVD-V]
In diesem Eintrag können Sie eine Einstufung festlegen, um das
Abspielen von DVD-Video einzuschränken bzw. zu sperren.
³Die Kennwort-Eingabeanzeige erscheint nach Wahl einer Einstufung
zwischen 0 und 7 bzw. wenn der Eintrag „Ratings“ gewählt wird,
während eine Einstufung zwischen 0 und 7 aktiviert ist (á Seite 43).
³Wählen Sie die Einstufung „0“, um das Abspielen von Discs zu sperren,
die nicht mit einer Einstufung codiert sind.
Verfügbare Einstufungs-Einstellungen
(wenn momentan Einstufung 8 gewählt ist)
8 No Limit: Alle DVD-Video können abgespielt werden.
1 bis 7: DVD-Video, die mit der entsprechenden Einstufung
codiert sind, können nicht abgespielt werden.
0 Lock All: Die Wiedergabe aller DVD-Video ist gesperrt.
TV Aspect (TV Ausgabeformat)
In diesem Eintrag können Sie das Bildseitenverhältnis dem
angeschlossenen Fernsehgerät entsprechend einstellen (á Seite 14).
4:3 Pan&Scan
TV Type (Fernsehgerät-Typ)
In diesem Eintrag können Sie den Typ Ihres Fernsehgeräts einstellen
(á Seite 14).
Standard (Direct View TV)
LCD Projector
AV1 Output (AV1-Ausgang)
In diesem Eintrag können Sie das Format des an der AV1 SCARTBuchse ausgegebenen Videosignals festlegen.
Video
S-Video
RGB
Still Mode (Standbild-Modus) (á Seite 43)
In diesem Eintrag können Sie den gewünschten Standbildtyp wählen.
Automatic
Field
Frame
NTSC Disc Output (NTSC-Disc-Ausgabesignal)
In diesem Eintrag können Sie festlegen, ob bei Wiedergabe von
NTSC-Discs ein Signal im Format PAL 60 oder NTSC ausgegeben wird
(á Seite 6).
PAL60: Bei Anschluss des Players an ein PAL-Fernsehgerät.
NTSC: Bei Anschluss des Players an ein NTSC-Fernsehgerät.
Speaker Setting (Lautsprecher-Einstellung) [DVD-A] [DVD-V]
In diesem Eintrag können Sie die Lautsprecher-Einstellungen ändern, um
sie den angeschlossenen Lautsprechern und der Hörposition anzupassen
(á Seite 48).
Multi-channel: Wenn drei oder mehr Lautsprecher
angeschlossen sind.
³Vorhandensein und Größe der Lautsprecher
³Verzögerungszeit
³Kanalbalance
Ändern der Einstufungs-Einstellungen (wenn momentan
eine Einstufung zwischen 0 und 7 gewählt ist)
Unlock Player
Change Level
Change Password Temporary Unlock
4:3 Letterbox
16:9
CRT Projector
Projection TV
2-channel: Wenn zwei Lautsprecher oder ein Verstärker mit
eingebautem Dolby Pro Logic-Decoder angeschlossen sind.
Display
Others
(Sonstige
Einstellungen)
42
RQT5902
Digital Audio Output [DVD-A] [DVD-V] [VCD] [CD]
Dient zur Festlegung, ob Digitalsignale ausgegeben werden sollen oder
nicht, und ob Digitalsignale von den Einstellungen der RemasterSchaltung (á [Bemerkungen] Seite 43) beeinflusst werden sollen oder
nicht. Wählen Sie die Einstellung „Off“, um über den Analoganschluss
eine hochwertige Klangwiedergabe zu erzielen.
On (RE-MASTER Off)
On (RE-MASTER On)
Off
PCM Down Conversion (PCM-Abwärtsumwandlung) [DVD-A] [DVD-V]
Digitalausgabe von Linear-PCM-Signalen mit einer Abtastfrequenz von
96 kHz oder 88,2 kHz (á Seite 50).
No
Yes (PCM)
Dolby Digital [DVD-A] [DVD-V]
Digitalausgabe von Signalen des Formats Dolby Digital (á Seite 50).
Bitstream
PCM
DTS Digital Surround (DTS-Digitalausgangssignal) [DVD-A] [DVD-V]
Digitalausgabe von Signalen des Formats DTS Digital Surround
(á Seite 50).
PCM
Bitstream
MPEG [DVD-A] [DVD-V]
Digitalausgabe von MPEG-Signalen (á Seite 50).
PCM
Bitstream
D. Range Compression (Dynamikbereich-Kompression) [DVD-A] [DVD-V]
(nur Programmmaterial im Format Dolby Digital)
In diesem Eintrag können Sie festlegen, ob der Dynamikbereich
komprimiert werden soll, z. B. zum Betrachten von Videomaterial spät
abends, oder nicht.
Off
On
Audio during Search (Ton während Schnellsuche) [DVD-A] [DVD-V] [VCD]
(á [Bemerkungen] Seite 43)
In diesem Eintrag können Sie festlegen, ob der Ton während des
Suchlaufs gehört wird oder nicht.
On
Off
Menu Language (Menü-Sprache)
In diesem Eintrag können Sie die gewünschte Sprache für die Menüs und
Bildschirm-Einblendungen des Players wählen.
English
Español
On-Screen Messages (Bildschirm-Einblendungen)
In diesem Eintrag können Sie festlegen, ob Anzeigen über momentan
ausgeführte Betriebsvorgänge eingeblendet werden oder nicht.
On
Off
Demo (Demonstrations-Funktion)
Nach Wahl von „On“ beginnt eine Vorführung der verschiedenen
Anzeigen, die vom Player in den Bildschirm eingeblendet werden können.
Nach Drücken einer beliebigen Taste wird diese Vorführung beendet.
Off
On
Français
Deutsch
Italiano
Bemerkungen
º Menü „Disc“: Einträge „Audio“, „Subtitle“ und „Menus“
Original (Originalfassung): Die Originalsprache der Disc wird gewählt.
Other¢¢¢¢ (Sonstige): Geben Sie den Code der gewünschten Sprache über die Zifferntasten ein (á „Verzeichnis der Sprachen-Codes“ weiter unten).
Automatic:
Wenn die im Eintrag „Audio“ gewählte Tonspursprache nicht auf der Disc aufgezeichnet ist, erscheinen automatisch Untertitel in der betreffenden Sprache, sofern diese auf der Disc aufgezeichnet sind.
³Bei manchen Discs startet die Wiedergabe ungeachtet der in diesen Einträgen vorgenommenen Änderungen stets in einer bestimmten Sprache.
º Menü „Video“: Eintrag „Still Mode“
Field (Halbbild): Ein weniger verschwommenes Halbbild wird als Standbild angezeigt. Wählen Sie diese Einstellung, falls das Standbild bei Einstellung auf „Automatic“ auf dem Bildschirm zittert.
Frame (Vollbild): Ein schärferes Vollbild wird als Standbild angezeigt. Wählen Sie diese Einstellung, falls kleiner Text oder feine Muster in einem Standbild bei
Einstellung auf „Automatic“ nicht scharf dargestellt werden.
º Menü „Audio“: Eintrag „Digital Audio Output“
On (RE-MASTER Off) (werkseitige Voreinstellung): Digitalsignale werden ausgegeben. Diese Ausgabe wird nicht von den Remaster-Einstellungen (á Seite 26) beeinflusst.
On (RE-MASTER On):
Digitalsignale werden ausgegeben. Die Remaster-Einstellungen (á Seite 26) sind wirksam, wenn dieses Gerät an
ein Gerät angeschlossen ist, das Signale mit einer Abtastfrequenz von 88.2 kHz verarbeiten kann.
Off:
Digitalsignale werden nicht ausgegeben.
³Die Remaster-Schaltung ist nur für die Audiosignale von CDs wirksam.
º Menü „Audio“: Eintrag „Audio during Search“
Bei manchen DVD Audio-Discs wird der Ton während des Suchlaufs gehört.
Eingabe eines Kennworts
[DVD-V]
Bitte lesen Sie auch den Abschnitt „Allgemeines Bedienungsverfahren“ (á Seite 40) sowie den Eintrag über das Menü „Disc“ im Abschnitt „Übersicht über die Grundeinstellungen“ (á Seite 42).
Ändern der Einstufungs-Einstellung
Ändern der Einstufungs-Einstellung
(bei momentaner Einstellung auf „8“)
(bei momentaner Einstellung auf eine Einstufung
zwischen 0 und 7)
Nach Wahl einer Einstufung zwischen 0 bis 7 erscheint die KennwortEingabeanzeige.
1. Geben Sie ein 4-stelliges Kennwort über die Zifferntasten ein und drücken
Sie dann [ENTER].
SETUP
SELECT
Ratings
Enter a 4-digit password,
then press ENTER.
Nach Wahl des Eintrags „Ratings“ (Kindersicherung) erscheint die KennwortEingabeanzeige.
1. Geben Sie das 4-stellige Kennwort über die Zifferntasten ein und drücken
Sie dann [ENTER].
SETUP
Unlock Player
Change Password
Password
✱✱✱✱
Change Level
Temporary Unlock
SELECT
ENTER
Ratings
RETURN
ENTER
³Falls Sie versehentlich ein falsches Kennwort eingegeben haben,
drücken Sie [CANCEL], um die Eingabe zu löschen, anstatt [ENTER] zu
drücken.
Das Symbol eines Vorhangsschlosses erscheint, um darauf hinzuweisen, dass die Sperre aktiviert ist.
Bitte merken Sie sich das Kennwort sorgfältig.
2. Drücken Sie [ENTER], um die Registrierung des Kennworts abzuschließen.
RETURN
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl des gewünschten Eintrags,
drücken Sie [ENTER] und folgen Sie dann den Anweisungen, die auf dem
Bildschirm erscheinen.
Wird danach eine DVD Video-Disc eingelegt, deren codierte Einstufung die Sperre auslöst, erscheint eine entsprechende Meldung auf
dem Bildschirm. In einem solchen Fall folgen Sie den Anweisungen,
die auf dem Bildschirm erscheinen.
Verzeichnis der Sprachen-Codes
Abkazianisch:
Afar:
Afrikaans:
Albanisch:
Ameharisch:
Arabisch:
Armenisch:
Assamesisch:
Aymara:
Azerbeidjanisch:
Baschkir:
Baskisch:
Belorussisch:
Bengali, Bangla:
Bhutani:
Bihari:
Bretonisch:
Bulgarisch:
Burmesisch:
Chinesisch:
Deutsch:
6566
6565
6570
8381
6577
6582
7289
6583
6588
6590
6665
6985
6669
6678
6890
6672
6682
6671
7789
9072
6869
Dänisch:
Englisch:
Esperanto:
Estländisch:
Faroesisch:
Fidschi:
Finnisch:
Französisch:
Frisisch:
Galizisch:
Georgisch:
Griechisch:
Grönländisch:
Guarani:
Gujarati:
Hausa:
Hebräisch:
Hindi:
Indonesisch:
Interlingua:
Irisch:
6865
6978
6979
6984
7079
7074
7073
7082
7089
7176
7565
6976
7576
7178
7185
7265
7387
7273
7378
7365
7165
Isländisch:
Italienisch:
Japanisch:
Javanesisch:
Kambodschanisch:
Kannada:
Kashmiri:
Katalanisch:
Kazakstanisch:
Ketschua:
Kirgisisch:
Koreanisch:
Korsisch:
Kroatisch:
Kurdisch:
Laotisch:
Latein:
Lettländisch:
Lingala:
Litauisch:
Malagassi:
7383
7384
7465
7487
7577
7578
7583
6765
7575
8185
7589
7579
6779
7282
7585
7679
7665
7686
7678
7684
7771
Malaiisch:
Malayalam:
Maltesisch:
Maori:
Marathi:
Mazedonisch:
Moldauisch:
Mongolisch:
Nauru:
Nepalesisch:
Niederländisch:
Norwegisch:
Oriya:
Pashto, Pushto:
Persisch:
Polnisch:
Portugiesisch:
Punjabi:
Rhäto-Romanisch:
Rumänisch:
Russisch:
7783
7776
7784
7773
7782
7775
7779
7778
7865
7869
7876
7879
7982
8083
7065
8076
8084
8065
8277
8279
8285
Samoanisch:
Sanskrit:
Schottisches Gälisch:
Schwedisch:
Serbisch:
Serbo-Kroatisch:
Shona:
Sindhi:
Singhalesisch:
Slowakisch:
Slowenisch:
Somalisch:
Spanisch:
Suaheli:
Sundanesisch:
Tadschik:
Tagalog:
Tamil:
Tatarisch:
Telugu:
Thailändisch:
8377
8365
7168
8386
8382
8372
8378
8368
8373
8375
8376
8379
6983
8387
8385
8471
8476
8465
8484
8469
8472
Tibetanisch:
Tigrinya:
Tongalesisch:
Tschechisch:
Turkmenisch:
Twi:
Türkisch:
Ukrainisch:
Ungarisch:
Urdu:
Uzbekisch:
Vietnamesisch:
Volapük:
Walsisch:
Wolof:
Xhosa:
Yiddisch:
Yoruba:
Zulu:
6679
8473
8479
6783
8475
8487
8482
8575
7285
8582
8590
8673
8679
6789
8779
8872
7473
8979
9085
43
RQT5902
Ändern der Grundeinstellungen
Lautsprecher-Einstellung
[DVD-A] [DVD-V]
OPEN/CLOSE
Wählen Sie je nach Anzahl der angeschlossenen Lautsprecher die Einstellung
„2-channel“ oder „Multi-channel“. Bei Wahl von „Multi-channel“ können die folgenden Einstellungen geändert werden.
EN
U
a Joystick/
ENTER
NU
M
TOP
ME
DISPLAY
GROUP
ENTER
MARKER
A
»
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
SLOW/SEARCH
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
STOP
FRONT (L)
CENTER
A
B
A
FRONT (R)
C
A
b Verlassen
L
ms
0
dB
0
C
Exit
Test
dB
0
SW
dB
0
LS
RETURN
(L) A
ms
0
dB
0
RS
SURROUND
(L) C
B (R) C
SUBWOOFER
(R) A
A
LS
d Nein
LS
e Groß
f Klein
B
L
g
h
RS
C
FRONT (L) ) CENTER ) FRONT (R)
:
Differenz
Einzustellende
Verzögerungszeit
Differenz
Einzustellende
Verzögerungszeit
ca. 50 cm
1,3 ms
ca. 200 cm
05,3 ms
ca. 100 cm
2,6 ms
ca. 400 cm
10,6 ms
ca. 150 cm
3,9 ms
ca. 600 cm
15,9 ms
ca. 200 cm
5,3 ms
Kanalbalance
1. Betätigen Sie den Joystick [3, 4, 2, 1] zur Wahl von „Test“ und
drücken Sie dann [ENTER].
Das Testsignal wird von jedem Lautsprecher der Reihe nach im Uhrzeigersinn abgegeben, angefangen mit dem vorderen linken Lautsprecher.
(j)
2. Während Sie das Testsignal überwachen, betätigen Sie den Joystick
[3, 4], um den Ausgangspegel von Mittellautsprecher und SurroundLautsprechern subjektiv auf den annähernd gleichen Pegel wie den
der vorderen Lautsprecher einzustellen.
(Der Ausgangspegel der vorderen Lautsprecher kann nicht mit Hilfe des
Testsignals eingestellt werden.)
3. Drücken Sie [ENTER]. (Das Testsignal wird abgeschaltet.)
i
j
A
C
»
SW
LS
C
für Mittellautsprecher und Surround-Lautsprecher,
Programm-material im Format Dolby Digital)
Bei Wiedergabe von DVDs, auf denen 6 (5.1) diskrete Tonkanäle aufgezeichnet sind, wird der optimale Effekt erzielt, wenn sich alle Lautsprecher mit
Ausnahme des Subwoofers im gleichen Abstand von der Hörposition befinden.
Wenn der Mittellautsprecher oder die Surround-Lautsprecher aus Platzgründen näher als die vorderen Lautsprecher an der Hörposition plaziert werden müssen, können Sie die Verzögerungszeit justieren, um Differenzen des
Abstands auszugleichen.
Wenn der Abstand g (zwischen Hörposition und Mittellautsprecher) und Abstand i (zwischen Hörposition und Surround-Lautsprechern) gleichgroß oder
größer ist als der Abstand h (zwischen Hörposition und vorderen Lautsprechern), sollte die werkseitige Voreinstellung der Verzögerungszeit (0 ms)
nicht geändert werden.
Wenn entweder g oder i kleiner ist als h, suchen Sie die jeweilige Differenz
in den folgenden Tabellen auf und stellen dann die für diese Differenz angegebene Verzögerungszeit ein.
Surround-Lautsprecher
Mittellautsprecher
Ändern der Verzögerungszeit
1. Betätigen Sie den Joystick [3, 4, 2, 1] zur Wahl des Verzögerungszeit-Listenfelds in der Anzeige und drücken Sie dann [ENTER].
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Einstellung des gewünschten
Wertes der Verzögerungszeit und drücken Sie dann [ENTER].
R
C
Verzögerungszeit
[DVD-V] (nur
R
SELECT
c Testsignal
ENTER
1. Betätigen Sie den Joystick [3, 4, 2, 1] zur Wahl des gewünschten
Eintrags und drücken Sie dann [ENTER].
2. Betätigen Sie den Joystick [3, 4] zur Wahl der gewünschten Einstellung und drücken Sie dann [ENTER].
Beispiel zur Symbolwahl: Linker Surround-Lautsprecher (LS)
Großes Lautsprechersymbol:
Wählen Sie dieses Symbol, wenn der Lautsprecher tiefe Frequenzen
(unterhalb von 100 Hz) reproduzieren kann.
Kleines Lautsprechersymbol:
Wählen Sie dieses Symbol, wenn der Lautsprecher keine tiefe Frequenzen
reproduzieren kann.
Die Größeneinstellung für die vorderen Lautsprecher wird automatisch von der
für den Subwoofer vorgenommenen Einstellung bestimmt.
B
»
SETUP
Vorhandensein und Größe der
Lautsprecher
;
SURROUND (L) (--------- SURROUND (R)
Hinweis
Der Subwoofer gibt kein Testsignal ab. Um den Ausgangspegel des Subwoofers einzustellen, schalten Sie auf Wiedergabe einer Programmquelle um und
kehren ddann zu dieser Anzeige zurück, um den Pegel wunschgemäß einzustellen.
Nach beendeter Lautsprecher-Einstellung
Betätigen Sie den Joystick [3, 4, 2, 1] zur Wahl von „Exit“ und drücken Sie
dann [ENTER].
Hinweis
48
RQT5902
Aufgrund von Einschränkungen des Gerätes selbst oder der momentan
abgespielten Disc kann es vorkommen, dass die Ausgabe nicht wie hier
eingestellt erfolgt.
(In einem solchen Fall leuchtet die Anzeige „P.PCM“ im Display auf, oder die
Anzeige „D.MIX“ erlischt.)
Ändern der Grundeinstellungen
Digitaler Audio-Ausgang
Bitte lesen Sie auch den Abschnitt „Allgemeines Bedienungsverfahren“ (á Seite 40) sowie den Eintrag über das Menü „Audio“ im
Abschnitt „Übersicht über die Grundeinstellungen“ (á Seite 42).
OPEN/CLOSE
PCM Down Conversion
(PCM-Abwärtsumwandlung)
M
EN
U
a Joystick/
ENTER
TOP
ME
DISPLAY
NU
GROUP
ENTER
MARKER
RETURN
PAGE
SUBTITLE
AUDIO
SKIP
SLOW/SEARCH
STOP
PAUSE
PLAY
1
2
3
4
5
6
7
CANCEL
8
9
0
> 10
=
AUDIO
HP-V.S.S. SP-V.S.S. ONLY
SETUP
ANGLE
REPEAT A-B
PLAY
MODE REPEAT MODE
[DVD-A] [DVD-V]
No (werkseitige Voreinstellung):
Bei Anschluss eines Gerätes, das Signale von 88,2 kHz/16 Bit oder
mehr verarbeiten kann
Wählen Sie das Register „Audio“ im Grundeinstellungs-Menü und
stellen Sie den Eintrag „Digital Audio Output“ auf „On (RE-MASTER
On)“.
Yes (PCM):
Bei Anschluss eines Gerätes, das nur Signale von 48 kHz/16 Bit oder
weniger verarbeiten kann
Wählen Sie das Register „Audio“ im Grundeinstellungs-Menü und
stellen Sie den Eintrag „Digital Audio Output“ auf „On (RE-MASTER
Off)“.
Audio-Ausgabe beim Abspielen von DVD Audio- oder DVD
Video-Discs, die mit einer Abtastfrequenz von 96 oder 88,2 kHz
aufgezeichnet wurden
Je nach den am Player vorgenommenen Einstellungen erfolgt die
Digitalton-Ausgabe wie folgt.
No:
Ausgabe als Signal mit 48 kHz oder 44,1 kHz/16 Bit¤1
Yes (PCM): Ausgabe als Signal mit 48 kHz oder 44,1 kHz/16 Bit
¤1
Signale, die mit einer Abtastfrequenz von 88,2 kHz oder 96 kHz
aufgezeichnet wurden und nicht mit Urheberschutz versehen sind,
werden unverändert ausgegeben. Zur Wiedergabe derartiger Signale jedoch muss das andere Gerät imstande sein, diese Abtastfrequenzen zu verarbeiten.
Dolby Digital
[DVD-A] [DVD-V]
Bitstream (werkseitige Voreinstellung):
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät mit
eingebautem Dolby Digital-Decoder angeschlossen ist.
PCM:
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät ohne
eingebauten Dolby Digital-Decoder angeschlossen ist.¤2
DTS Digital Surround
[DVD-A] [DVD-V]
PCM (werkseitige Voreinstellung):
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät ohne
eingebauten DTS-Decoder angeschlossen ist.¤2
Bitstream:
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät mit
eingebautem DTS-Decoder angeschlossen ist.
MPEG
[DVD-A] [DVD-V]
PCM (werkseitige Voreinstellung):
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät ohne
eingebauten MPEG-Decoder angeschlossen ist.¤2
Bitstream:
Wählen Sie diese Einstellung, wenn der Player an ein Gerät mit
eingebautem MPEG-Decoder angeschlossen ist.
¤2
Diese Änderung der Einstellung des digitalen AudioAusgangs muss vorgenommen werden, da anderenfalls
Bitfluss-Signale ausgegeben werden, die vom Decoder nicht
verarbeitet werden können. Dabei tritt u.U. ein so starkes
Rauschen auf, dass eine Gefährdung des Gehörsinns besteht
und die Lautsprecher beschädigt werden können.
50
RQT5902
Heimkino —Wiedergabe mit kraftvollem Surround Sound
Home Theater —Per un suono più potente
Home Cinema —Jouissez d’un son plus puissant
³Dieser Player verfügt über eingebaute Decoder für die Signalformate Dolby Digital und DTS (á Seite 64).
Sie können die satten Klangeffekte eines großen Filmtheaters sowie Nachhalleffekte reproduzieren, die auf DVDs im Format Dolby Digital und DTS aufgezeichnet
sind, indem Sie den Player an einen Receiver mit Eingangsbuchsen für 5.1 diskrete Kanäle anschließen, ohne dass ein separater Dolby Digital- oder DTS-Decoder
angeschafft zu werden braucht.
Verwenden Sie den Analoganschluss zur Wiedergabe von Programmmaterial, das mit einer Abtastfrequenz von 192 kHz oder 96 kHz aufgezeichnet wurde.
Zum Schutz der Urheberrechte erfolgt bei diesen Arten von Programmmaterial eine Abwärtsumwandlung auf 48 kHz, wenn der Digitalanschluss zur
Wiedergabe verwendet wird.
³Questa unità incorpora i decoder Dolby Digital e DTS (á pag. 65).
Collegando un ricevitore con terminali di ingresso per 5.1 canali si può fruire del potente suono da sala cinematografica disponibile con il Dolby Digital e il DTS.
Non è necessario acquistare i decoder Dolby Digital o DTS separati.
Usare il collegamento analogico per fruire del suono registrato con le frequenze campione di 192 kHz e di 96 kHz. Se si usa il collegamento digitale, questo
audio viene campionato in giù a 48 kHz per proteggere i diritti dei produttori di questo tipo di materiale.
³Ce modèle comporte des décodeurs Dolby Digital et DTS incorporés (á page 66).
Ceux-ci vous permettent de jouir des puissants effets Surround d’une salle de cinéma que vous trouverez sur les disques enregistrés en Dolby Digital et DTS. Pour
cela, il suffit de connecter un récepteur aux bornes d’entrée 5.1 canaux. Il est inutile d’acheter un décodeur Dolby Digital ou DTS séparé.
Pour pouvoir faire la lecture d’audio enregistrée avec des fréquences d’échantillonnage de 192 kHz et 96 kHz, utilisez une connexion analogique. Si vous
utilisez une connexion numérique, l’audio sera sous-échantillonnée à 48 kHz afin de protéger les droits des maisons de production de ce type de produits.
Anwendungszweck
Cosa bisogna fare
But recherché
Wiedergabe von 5.1-kanaligem Surround Sound
Per fruire del suono surround di
5.1 canali
Bénéficier du son Surround sur
5.1 canaux
Anschlussverfahren
Come farlo
Pour cela
[Analoganschluss] [Collegamento\analogico] [Connexion\analogique]
54 [A]
55 [A]
[Digitalanschluss] [Collegamento\digitale] [Connexion\numérique]
54 [B]
55 [B]
[Analoganschluss] [Collegamento\analogico] [Connexion\analogique]
56 [C]
57 [C]
[Digitalanschluss] [Collegamento\digitale] [Connexion\numérique]
56 [D]
57 [D]
³Schließen Sie den Player an einen Verstärker mit 5.1-kanaligen AudioEingangsbuchsen an.
³Collegare l’unità a un amplificatore dotato dei terminali di ingresso audio di
5.1 canali.
³Raccordez le lecteur à un amplificateur à bornes d’entrée audio 5.1 canaux.
³Schließen Sie den Player an einen Verstärker mit eingebautem Decoder
oder an eine separate Decoder-Verstärker-Kombination an.
³Collegare l’unità a un amplificatore dotato di un decoder incorporato o di
una combinazione separata di decoder-amplificatore.
³Raccordez le lecteur à un amplificateur à décodeur intégré ou à une combinaison décodeur-amplificateur séparée.
Wiedergabe von Stereoton oder Programmmaterial im Format Dolby Pro
Logic
Per l’ascolto stereofonico o Dolby Pro
Logic
Bénéficier d’un son stéréo ou Dolby
Pro Logic
Seite
Pagina
Page
³Schließen Sie den Player an einen analogen Verstärker oder eine analoge
Audiokomponente an.
³Collegare l’unità a un amplificatore analogico o componente del sistema.
³Raccordez le lecteur à un amplificateur ou composant de système
analogique.
³Schließen Sie den Player an einen digitalen Verstärker oder eine digitale
Audiokomponente an.
³Collegare l’unità a un amplificatore digitale o componente del sistema.
³Raccordez le lecteur à un amplificateur ou composant de système
numérique.
Fabbricato su licenza di Digital Theater Systems, Inc. “DTS” e
“DTS Digital Surround” sono marchi di fabbrica registrati di
Digital Theater Systems, Inc. C 1996, 2000 Digital Theater
Systems, Inc. Tutti i diritti sono riservati.
52
RQT5902
Hergestellt unter Lizenz von Digital Theater Systems, Inc.
„DTS“ und „DTS Digital Surround“ sind Warenzeichen von
Digital Theater Systems, Inc. C 1996, 2000 Digital Theater
Systems, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Manufacturé sous licence de Digital Theater Systems, Inc.
“DTS” et “DTS Digital Surround” sont des marques déposées
de Digital Theater Systems, Inc. C 1996, 2000 Digital Theater
Systems, Inc. Tous droits réservés.
Einstellungen
Regolazioni
Réglages
Seite
Pagina
Page
48, 49
Speaker Setting: Multi-channel
º Sonstige Anwendungszweckse
Aufnehmen auf MDs oder Cassetten (á Seite 56).
Hinweise
³Bei den in dieser Bedienungsanleitung gezeigten Anschlüssen handelt es sich um Beispiele.
³Falls nicht anders angegeben, sind Zusatzgeräte und Kabel
separat erhältlich.
³Achten Sie vor dem Herstellen von Anschlüssen darauf, die
Stromzufuhr aller Geräte auszuschalten und die betreffenden
Bedienungsanleitungen durchzulesen.
º Altri usi
Digital Audio Output
PCM Down Conversion
Dolby Digital/DTS Digital Surround/MPEG:
³Die erforderlichen Einstellungen richten sich nach dem jeweils
verwendeten Decoder.
³Le regolazioni dipendono dal componente di decodifica.
³Ces réglages dépendent du matériel de décodage.
50, 51
³Nehmen Sie die Lautsprecher-Einstellungen am Verstärker
oder Decoder vor.
³Regolare i diffusori con l’amplificatore o il decoder.
³Effectuez les réglages d’enceintes sur l’amplificateur ou le décodeur.
—
Digital Audio Output
PCM Down Conversion
³Die erforderlichen Einstellungen richten sich nach dem jeweils
verwendeten Decoder.
³Le regolazioni dipendono dal componente di decodifica.
³Ces réglages dépendent du matériel de décodage.
Dolby Digital: PCM
DTS Digital Surround: PCM
MPEG: PCM
50, 51
„Dolby“, „Pro Logic“ und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen der Dolby Laboratories.
“Dolby”, “Pro Logic” ed il simbolo doppia D sono marchi registrati della Dolby Laboratories.
“Dolby”, “Pro Logic” et le symbole double D sont des marques
de commerce de Dolby Laboratories.
Registrazione degli MD o cassette (á pag. 57).
Note
³I collegamenti dei componenti descritti sono degli esempi.
³I componenti e cavi opzionali sono venduti separatamente, a
meno che altrimenti indicato.
³Prima del collegamento, spegnere tutti i componenti e leggere
tutte le relative istruzioni per l’uso.
º Autres utilisations
Enregistrement sur MD ou bandes de cassettes (á page 57).
Remarque
³Les raccordements décrits ne sont que des exemples.
³Sauf indications contraires, les câbles de raccordement des
dispositifs périphériques et autres câbles optionnels sont vendus séparément.
³Avant le raccordement, mettez hors tension tous les appareils
et lisez les modes d’emploi appropriés.
In Lizenz von Dolby Laboratories hergestellt.
„Dolby“ und das Doppel-D-Symbol sind Warenzeichen
der Dolby Laboratories. Vertrauliche, unveröffentlichte
Schriften. C 1992–1997 Dolby Laboratories. Alle Rechte
vorbehalten.
Prodotto sotto licenza della Dolby Laboratories.
“Dolby” ed il simbolo doppia D sono marchi registrati della Dolby Laboratories. Lavori non pubblicati riservati. C
1992–1997 Dolby Laboratories. Tutti i diritti sono riservati.
Fabriqué sous licence de Dolby Laboratories.
“Dolby” et le symbole double D sont des marques de
commerce de Dolby Laboratories. Œuvres confidentielles non publiées. C 1992–1997 Dolby Laboratories.
Tous droits réservés.
53
RQT5902
Heimkino —Wiedergabe mit kraftvollem Surround Sound
A
»
Anschließen eines Verstärkers mit
Audio-Eingangsbuchsen für 6 (5.1)
diskrete Kanäle
a Audiokabel
b Weiß (L)
B
»
h
c Rot (R)
Anschließen eines Verstärkers mit
eingebautem Decoder oder einer
separaten Decoder-VerstärkerKombination
Hinweis zum Anschließen eines DigitalaudioLichtleiterkabels
j Den Stecker auf
die Form der
Buchse ausrichten
i
Entfernen Sie
die Staubkappe
Bewahren Sie die Staubkappe auf und bringen Sie sie wieder
an. wenn kein Anschluss an der Buchse hergestellt ist.
AUDIO OUT
5.1ch
2ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
OPTICAL
COAXIAL
SURROUND L/
CENTER
L
FRONT L
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
AUDIO OUT
5.1ch
2ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
OPTICAL
R
d Rückseite des
Players
COAXIAL
SURROUND L/
CENTER
L
FRONT L
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
R
d Rückseite des
Players
e Verbinden Sie diese
Kabel nur mit den
Buchsen, die den
tatsächlich
angeschlossenen
Lautsprechern
entsprechen.
oder
o
ou
k DigitalaudioLichtleiterkabel
Das Lichtleiterkabel
beim Anschließen nicht
verbiegen.
l Koaxialkabel
CENTER SUB- SURROUND
(R)
WOOFER (L)
FRONT
(L)
(R)
OPTICAL COAXIAL
f Verstärker
g Lautsprecher
Die Wiedergabe von Surround Sound ist
über 3 bis 6 Lautsprecher möglich.
Beispiel: 6 Lautsprecher angeschlossen
Stellen Sie den Eintrag „Speaker Setting“ auf „Multichannel“ ein und nehmen Sie die für die jeweils angeschlossenen Lautsprecher ggf. erforderlichen Änderungen vor (á Seite 48).
54
RQT5902
Hinweise
³Schalten Sie den Advanced Surround-Effekt aus (á Seite 26),
wenn Sie zusätzlich zu den vorderen Lautsprechern einen Mittellautsprecher, Surround-Lautsprecher oder einen Subwoofer angeschlossen haben. Bei aktiviertem Advanced Surround-Effekt wird
kein Ton von den anderen Lautsprechern abgegeben.
³Wenn kein Subwoofer angeschlossen ist, sollten die vorderen Lautsprecher (L/R) in der Lage sein, Bässe mit Frequenzen unterhalb
von 100 Hz zu reproduzieren.
Nehmen Sie die für die jeweils angeschlossenen Geräte
ggf. erforderlichen Änderungen vor (á Seite 50).
Hinweis
Ein ggf. verwendeter DTS Digital Surround-Decoder muss auf das
Abspielen von DVD-Video ausgelegt sein.
Heimkino —Wiedergabe mit kraftvollem Surround Sound
C
»
Anschließen eines analogen
Verstärkers oder einer analogen
Audiokomponente
D
»
Anschließen eines digitalen
Verstärkers oder einer digitalen
Audiokomponente
f Hinweis zum Anschließen eines DigitalaudioLichtleiterkabels
a Audiokabel
b Weiß (L)
c Rot (R)
h Den Stecker auf
die Form der
Buchse ausrichten
g
Entfernen Sie
die Staubkappe
Hinweis
Bewahren Sie die Staubkappe auf und bringen Sie die wieder
an. wenn kein Anschluss an der Buchse hergestellt ist.
d Rückseite des Players
d Rückseite des Players
AUDIO OUT
5.1ch
AUDIO OUT
2ch
5.1ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
OPTICAL
COAXIAL
2ch
DIGITAL AUDIO OUT
(PCM/BITSTREAM)
CENTER
SURROUND L/
L
FRONT L
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
L
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
OPTICAL
COAXIAL
R
CENTER
SURROUND L/
L
FRONT L
SUBR/
R
WOOFER SURROUND FRONT R
oder
o
ou
VIDEO
OUT
S VIDEO
OUT
R
i DigitalaudioLichtleiterkabel
Das Lichtleiterkabel
beim Anschließen
nicht verbiegen.
j Koaxialkabel
L
R
AUX IN
L
OPTICAL COAXIAL
e Verstärker oder Audiokomponente
Nehmen Sie die für die jeweils angeschlossenen Geräte
ggf. erforderlichen Änderungen vor (á Seite 50).
Wiedergabe von Programmmaterial im Format Dolby Pro Logic
³Wenn ein Verstärker angeschlossen ist der Dolby Pro Logic decodieren kann, müssen Sie zusätzlich einen Mittellautsprecher und Surround-Lautsprecher anschließen, um in den Genuss von Surround Sound zu kommen. Einzelheiten zu den Anschlüssen finden Sie in den
Bedienungsanleitungen der betreffenden Geräte.
³Schalten Sie die Advanced Surround-Funktion aus (á Seite 26). Bei aktivierter Advanced Surround-Funktion arbeitet Dolby Pro Logic nicht
einwandfrei.
Aufnehmen auf MDs oder Cassetten
56
RQT5902
º Analoge Aufnahme
º Digitale Aufnahme
Sie können Aufnahmen sowohl auf einer MiniDisc (MD) als auch auf
einer Cassette machen. Wenn ein analoger Anschluss zwischen
Player und Aufnahmegerät hergestellt wird, unterliegen die Aufnahmen nicht dem Kopierschutz, mit dem manche DVDs codiert sind.
Ausführen einer analogen Aufnahme
Verbinden Sie den Player über ein Audiokabel mit dem Aufnahmegerät (á [C] oben).
Das Digitalsignal kann direkt auf eine MD aufgezeichnet werden.
Dabei werden die auf DVDs aufgezeichneten Signale in Linear-PCMTon mit einer Abtastfrequenz von 48 kHz/16 Bit umgewandelt.
Vergewissern Sie sich, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind.
³Die Disc ist nicht mit Kopierschutz codiert.
³Das Aufnahmegerät kann Signale mit einer Abtastfrequenz von
48 kHz/16 Bit verarbeiten.
Ausführen einer digitalen Aufnahme
1. Schließen Sie das Aufnahmegerät über ein optisches oder ein
Koaxial-Digitalaudiokabel an (á [D] weiter oben).
2. Zum Aufnehmen von DVDs ändern Sie die im Abschnitt „Digitaler
Audio-Ausgang“ erläuterten Einstellungen (á Seite 42 und 50)
ggf. wie folgt.
PCM Down Conversion: Yes (PCM)
Dolby Digital/DTS Digital Surround/MPEG: PCM
Digital Audio Output: On (RE-MASTER Off) (á Seite 42)
ADVANCED SURROUND (V.S.S.): OFF (á Seite 26)
Liste von Fehlermöglichkeiten
Bevor Sie bei Funktionsstörungen dieses Gerätes den Reparaturdienst in Anspruch nehmen, beachten Sie bitte die nachstehende Liste und überprüfen Sie alle
möglichen Fehlerquellen. In vielen Fällen kann ein Problem anhand einer einfachen Überprüfung oder Einstellung seitens des Benutzers beseitigt und der normale
Betrieb des Gerätes wiederhergestellt werden.
Falls Sie Fragen zu den Prüfpunkten haben oder sich eine Störung anhand der in der Tabelle angegebenen Abhilfemaßnahmen nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich
bitte an Ihren Fachhändler.
Die Bezugsseiten sind jeweils durch weiße Ziffern auf schwarzem Hintergrund gekennzeichnet, z. B. <.
Störungen der Stromversorgung
Der Player lässt sich nicht einschalten.
³Schließen Sie das Netzkabel fest an eine Netzsteckdose an. <
Der Player schaltet automatisch in den
Bereitschaftszustand um.
³Wenn der Player ca. 30 Minuten lang im Stoppzustand verbleibt, schaltet er zur Energieeinsparung in den
Bereitschaftszustand um (Ausschaltautomatik). Schalten Sie den Player erneut ein.
Störungen beim Betrieb
Der Player spricht nicht auf Betätigen
der Funktionstasten an.
³Bei manchen Discs sind bestimmte Bedienungsvorgänge u.U. gesperrt.
³Es kann sein, dass diese Störung durch Blitzschlag, statische Aufladung oder andere externe Faktoren erzeugt
wurde.
Rückstellverfahren:
Drücken Sie [ê/I] einmal, um den Player in den Bereitschaftszustand umzuschalten, und dann erneut, um ihn
wieder einzuschalten.
Als Alternative drücken Sie [ê/I], um den Player in den Bereitschaftszustand umzuschalten, trennen Sie das
Netzkabel kurzzeitig von der Netzsteckdose und schließen Sie es dann wieder an.
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
³Überprüfen Sie, ob die Batterien korrekt eingelegt sind. 8
³Falls die Batterien erschöpft sind: Legen Sie frische Batterien ein. 8
³Richten Sie die Fernbedienung auf den Fernbedienungs-Signalsensor an der Frontplatte. 8
Nach Drücken von [1] (PLAY) startet
die Wiedergabe nicht, oder sie stoppt
sofort wieder.
³Im Inneren des Players hat sich u.U. Kondensat gebildet; warten Sie 1–2 Stunden lang, bevor Sie den Betrieb
fortsetzen.
³Andere Discs als DVD-Audio, DVD-Video, Video-CDs und CDs können nicht mit diesem Player abgespielt
werden. 6
³Mit diesem Player können nur DVD-Video abgespielt werden, die mit dem Regionalcode „2“ oder „ALL“ bzw. mit
einer Gruppe von Regionalcodes codiert sind, die den Regionalcode „2“ enthält. 6
³Die Disc ist u.U. verschmutzt und muss gereinigt werden. 8
³Vergewissern Sie sich, dass das Etikett der abzuspielenden Seite der Disc nach oben weist. @
Die Tonspur- oder Untertitelsprache
kann nicht gewechselt werden.
³Es können nur die jeweils auf einer Disc aufgezeichneten Sprachen gewählt werden.
³Bei bestimmten Discs kann die Einstellung der Sprache nicht durch Betätigen von [AUDIO] oder [SUBTITLE]
gewechselt werden, sondern muss in einem Disc-Menü geändert werden. Einzelheiten hierzu finden Sie in der
Begleitliteratur der Disc. @
Untertitel werden nicht angezeigt.
³Auf der betreffenden Disc sind u.U. keine Untertitel aufgezeichnet.
³Die Einblendung der Untertitel wurde ausgeschaltet. Schalten Sie die Einblendung ein. H
Die in den SETUP-Menüs für Tonspur
und/oder Untertitel gewählte Sprache
wird nicht verwendet.
³Die gewählte Sprache ist nicht auf der betreffenden Disc aufgezeichnet.
Der Betrachtungswinkel kann nicht
gewechselt werden.
³Die Verfügbarkeit dieser Funktion richtet sich nach der jeweiligen Disc. Auch bei einer mit MehrfachKamerawinkeln aufgezeichneten DVD sind womöglich nicht alle Szenen auf diese Weise aufgenommen worden.
H
Sie haben das Einstufungs-Kennwort
vergessen.
Führen Sie eine Rückstellung auf die
werkseitigen Voreinstellungen aus.
³Halten Sie im Stoppzustand des Players ["] und [;] gleichzeitig gedrückt, und halten Sie dann zusätzlich
[<] so lange gedrückt, bis die Meldung „Initialized“ vom Bildschirm verschwindet. Schalten Sie den Player
einmal aus und wieder ein.
Dadurch werden alle werkseitigen Voreinstellungen des Players wiederhergestellt.
Tonstörungen
58
RQT5902
Es wird kein Ton wiedergegeben.
Der Klang ist verzerrt.
³Überprüfen Sie alle Anschlüsse. < f h
³Überprüfen Sie die Einstellung der Lautstärke am angeschlossenen Gerät.
³Vergewissern Sie sich, dass der richtige Eingang am Fernsehgerät und am angeschlossenen Hi-Fi-Gerät gewählt
ist.
³Wenn der Player über die AUDIO OUT-Buchsen an einen Verstärker angeschlossen ist, ändern Sie die
Einstellungen des Eintrags „Speaker Setting“ unter „Audio“ der SETUP-Menüs, um sie den jeweils
angeschlossenen Lautsprechern anzupassen. Wählen Sie entweder das große oder das kleine Symbol für jeden
angeschlossenen Lautsprecher. `
³Schalten Sie den Advanced Surround-Effekt aus, falls Verzerrungen im Klang auftreten. J
³Bei aktiviertem Advanced Surround-Effekt wird der Ton nur von den beiden vorderen Lautsprechern abgegeben.
Schalten Sie den Advanced Surround-Effekt aus, wenn drei oder mehr Lautsprecher angeschlossen sind. J
³Drücken Sie beim Abspielen einer Videomaterial enthaltenden DVD Audio-Disc [AUDIO ONLY], um das
Videosignal abzuschalten. F
³Aufgrund technischer Einschränkungen kann es bei gewissen Arten von Fernsehgeräten vorkommen, dass die
Bild- und Tonwiedergabe beim Einschalten der AUDIO ONLY-Funktion unterbrochen wird. F
³Wenn die Anzeige „D.MIX“ während der Wiedergabe einer mehrkanalig bespielten DVD Audio-Disc vom Display
verschwindet, wird der Ton nur über die von der Disc vorgegebenen Lautsprecher abgegeben. Einzelheiten
hierzu finden Sie in der Begleitliteratur der betreffenden Disc.
³Die Anzeige „Error“ im Display weist darauf hin, dass der laufende CD-Titel mit einem nicht normgerechten
System aufgezeichnet wurde.
³Wenn Sie einen Analoganschluss (á Seite 52) hergestellt haben, stellen Sie den Eintrag „Digital Audio Output“
im Audio-Menü auf „Off“ ein. Z
Die Lautsprecher geben laute,
durchdringende Geräusche ab.
³Wenn der Player über den DIGITAL AUDIO OUT-Anschluss an ein anderes Gerät angeschlossen ist,
vergewissern Sie sich, dass die korrekten Einstellungen für die Einträge „Dolby Digital“, „DTS Digital Surround“
und „MPEG“ im Audio-Menü der SETUP-Menüs gewählt wurden. b
Glossar
Bitfluss
Dabei handelt es sich um die digitale Form von mehrkanaligen Audiodaten (z. B. des 5.1-kanaligen Formats) vor ihrer Decodierung in die
einzelnen Kanäle.
Decoder
Ein Decoder stellt die codierten Audiosignale auf DVDs wieder auf
ihren ursprünglichen Zustand her. Dieses Verfahren wird als Decodierung bezeichnet.
Dolby Digital
Dieses Verfahren zur Codierung von Digitalsignalen wurde von Dolby Laboratories entwickelt. Bei den Signalen kann es sich um
herkömmliche (2-kanalige) Stereosignale oder um 5.1-kanalige Audiosignale handeln. Dabei werden die Signale stark komprimiert, um
die Aufzeichnung einer großen Datenmenge auf der Disc zu ermöglichen.
Dolby Pro Logic
Bei diesem Surround-System werden 4-kanalige Audiodaten auf
zwei Kanälen aufgezeichnet und bei der Wiedergabe wieder auf vier
Kanäle verteilt. Dabei wird ein monauraler Surround-Kanal verwendet, der Frequenzen bis zu 7 kHz reproduzieren kann.
DTS (Digital Theater Systems)
Dieses Surround-System ist weltweit in Filmtheatern verbreitet. Da
es sich durch eine saubere Kanaltrennung auszeichnet, lassen sich
äußerst realistische Klangeffekte damit erzielen.
Dynamikbereich
Beim Dynamikbereich handelt es sich um die Differenz zwischen
dem leisesten Ton, der noch über dem Betriebsgeräusch des
Gerätes wahrnehmbar ist, und dem lautesten Ton, der abgegeben
werden kann, bevor Verzerrungen im Klang auftreten.
Vollbild-Standbild und Halbbild-Standbild
Ein Standbild erscheint auf dem Bildschirm, wenn das Laufbild
pausiert wird. Bei einem Vollbild-Standbild werden die beiden
Halbbilder des Vollbilds abwechselnd angezeigt, so dass sich ein
verschwommenes Bild ergibt, doch ist die Bildqualität besser als die
eines Halbbild-Standbilds.
Ein Halbbild-Standbild ist nicht verschwommen, enthält jedoch nur
die Hälfte der Videoinformationen eines Vollbild-Standbilds, so dass
es eine geringere Bildqualität als jenes besitzt.
Die Einzelbilder von Video- und Fernsehsignalen werden als
Vollbilder bezeichnet. Um ein Laufbild zu ergeben, werden etwa
30 Vollbilder pro Sekunde angezeigt.
Bei herkömmlichen Fernsehsystemen setzt sich jedes Vollbild aus
zwei Halbbildern zusammen, die nacheinander auf dem Bildschirm
angezeigt werden.
I/P/B
Bei der für DVD Video-Discs verwendeten Videokompressions-Norm
MPEG werden die folgenden drei Bildtypen zur Codierung jedes Vollbilds auf dem Bildschirm verwendet:
I: I-Bild (Intra-Codierung)
Dies ist der Standard-Bildtyp, bei dem jedes Einzelbild separat
codiert wird. Da mit diesem Bildtyp die beste Bildqualität erzielt
wird, empfiehlt es sich, bei der Justierung der Bildqualität ein IBild als Standbild zu verwenden.
P: P-Bild (Prädiktiv-Codierung)
Bei diesem Bildtyp erfolgt die Codierung auf der Grundlage eines
früheren I- oder P-Bilds.
B: B-Bild (bidirektionale Prädiktiv-Codierung)
Bei diesem Bildtyp erfolgt die Codierung durch Vergleichen des
vorigen mit dem nächsten I- oder P-Bild. Dieser Typ enthält die
geringste Menge an Bildinformationen.
64
RQT5902
Linear-PCM (Pulscode-Modulation)
PCM ist das Standardverfahren bei der Aufzeichnung von digitalen
Musiksignalen auf Audio-CDs. Da DVDs eine größere Datenmenge
aufnehmen können, werden sie mit dem Linear-PCM-Verfahren
bespielt, das eine höhere Abtastfrequenz verwendet. Die komprimierte Version dieses Verfahrens wird als „Packed PCM (PPCM)“
bezeichnet.
Digitalaudio-Lichtleiterkabel
Wenn der Anschluss über ein Kabel dieser Art hergestellt wird, werden die elektronischen Signale zur Ausgabe an den Verstärker in optische Signale umgewandelt. Dadurch lässt sich das Rauschen
reduzieren, das durch elektronische Schaltungen erzeugt wird.
Pan & Scan/Letterbox
Die meisten DVD Video-Discs sind zur Betrachtung auf einem Breitformat-Fernsehgerät mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 vorgesehen. Dies bedeutet, dass Sie das meiste Programmmaterial mit
dem dafür bestimmten Bildseitenverhältnis auf einem BreitformatFernsehgerät betrachten können.
Breitformat-Videomaterial kann nicht vollständig auf einem
herkömmliches Fernsehgerät mit einem Bildseitenverhältnis von
4:3 dargestellt werden. Zwei Formate, die als „Pan & Scan“ sowie
„Letterbox“ bezeichnet werden, sind verfügbar, um dieses Problem
zu beseitigen.
Pan & Scan: Das Bild wird am linken und rechten Rand abgeschnitten, damit es den Bildschirm ausfüllt.
Letterbox:
Schwarze Balken erscheinen am oberen und unteren
Bildrand, so dass das Bild selbst mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 dargestellt wird.
Wiedergabesteuerung (PBC)
Bei Video-CDs, die mit der Kennzeichnung „Wiedergabesteuerung“
versehen sind, kann die Wiedergabe mit Hilfe von Menüs, die in den
Fernsehbildschirm eingeblendet werden, im interaktiven Betrieb gesteuert werden. Dieser Player kann Video-CDs mit Wiedergabesteuerung abspielen.
Der Gebrauch von Menüs beim Abspielen einer Video-CD wird als
„menügesteuerte Wiedergabe“ bezeichnet.
Abtastfrequenz
Dabei handelt es sich um die Anzahl der pro Sekunde ausgeführten
Abtastvorgänge (Samples) eines analogen Tonsignals während
seiner Umwandlung in ein Digitalsignal. Die Abtastfrequenz wird in
Kilohertz (kHz) ausgedrückt. Je höher die Abtastfrequenz, desto
genauer entspricht der Wiedergabeton dem Originalton.
Titel/Kapitel
Die größte Unterteilung der auf einer DVD-Video aufgezeichneten
Daten wird als „Titel“ bezeichnet, die kleinste Unterteilung als „Kapitel“. Dem entsprechend sind diesen Unterteilungen sog. Titelnummern und Kapitelnummern zugewiesen.
CD-Titel
Diese Ausdrücke beziehen sich jeweils auf die kleinste Unterteilung
der Audiodaten auf DVD Audio-Discs, CDs und Video-CDs.
Normalerweise handelt es sich dabei um ein Musikstück.
Technische Daten
Stromversorgung:
Leistungsaufnahme:
Abmessungen:
220–240 V Netzspannung, 50 Hz
19 W
430 (B)k265 (T)k99 (H) mm
(ausschließlich vorspringender Teile)
3,5 kC
Masse:
Kompatible
Fernsehsysteme:
PAL 625/50, PAL 525/60, NTSC
Betriebstemperaturbereich: i5 oC bis i35 oC
Bereich der
Betriebsluftfeuchtigkeit: 5 bis 90 % rel. Feuchte
(ohne Kondensatbildung)
Kompatible Disc-Formate: DVD Video-Disc
DVD Audio-Disc
Audio-CD (CD-DA)
Video-CD
CD-R/CD-RW
(im Format CD-DA oder Video-CD
formatierte Discs)
FBAS-Video-Ausgang:
Ausgangspegel:
1 Vss (75 ­)
Ausgangsbuchse:
Cinchbuchse (2 System)/AV1/AV2
S-Video-Ausgang:
Y-Ausgangspegel:
1 Vss (75 ­)
C-Ausgangspegel:
NTSC; 0,286 Vss (75 ­)
PAL; 0,300 Vss (75 ­)
Ausgangsbuchse:
S-Video-Buchse (1 System)/AV1
RGB-Videoausgang:
R-Ausgangspegel:
0,7 Vss (75 ­)
G-Ausgangspegel:
0,7 Vss (75 ­)
B-Ausgangspegel:
0,7 Vss (75 ­)
Ausgangsbuchse:
AV1
Anzahl der Buchsen:
1 System
Audio-Ausgang:
Ausgangspegel:
2 V eff. (1 kHz, 0 dB)
Ausgangsbuchse:
Cinchbuchse/AV1/AV2
2CH:
1 System
Ausgang für 6 (5.1)
diskrete Kanäle:
1 System
Audio-Ausgangssignal-Kennwerte:
(1) Frequenzgang:
³DVD
(Linear-PCM-Ton):
4 Hz bis 22 kHz
(Abtastfrequenz 48 kHz)
4 Hz bis 44 kHz
(Abtastfrequenz 96 kHz)
4 Hz bis 88 kHz
(Abtastfrequenz 192 kHz)
³Audio-CD:
4 Hz bis 20 kHz
(2) Signal-Rauschabstand:
³Audio-CD:
115 dB
(3) Dynamikbereich:
³DVD
(Linear-PCM-Ton):
103 dB
³Audio-CD:
99 dB
(4) Gesamtklirrfaktor:
³Audio-CD:
0,002 %
Digitalton-Ausgang:
Optische DigitaltonAusgangsbuchse:
Optischer Anschluss
Koaxiale DigitaltonAusgangsbuchse:
Cinchbuchse
PHONES-Buchse:
6,3-mm-Stereobuchse
Abtaster:
Wellenlänge:
658 nm/790 nm
Laserleistung:
Klasse 2/Klasse 1
Leistungsaufnahme im
Bereitschaftszustand:
Dati tecnici
Alimentazione:
Assorbimento di corrente:
Dimensioni:
Peso:
Sistema del segnale:
Temperatura di utilizzo:
Umidità permissibile:
Dischi utilizzabili:
Uscita video:
Livello di uscita:
Connettore di uscita:
Uscita S-video:
Livello di uscita Y:
Livello di uscita C:
C.a. 220–240 V, 50 Hz
19 W
430 (L)k265 (A)k99 (P) mm
(senza le parti sporgenti)
3,5 kC
PAL 625/50, PAL 525/60, NTSC
Da i5 oC a i35 oC
5–90 % di umidità relativa
(senza condensa)
DVD video
DVD audio
CD audio
CD video
CD-R/CD-RW
(dischi formattati CD-DA, CD video)
1 Vp-p (75 ­)
Pin-jack (2 sistema), AV1/AV2
1 Vp-p (75 ­)
NTSC; 0,286 Vp-p (75 ­)
PAL;
0,300 Vp-p (75 ­)
Terminale S (1 sistema), AV1
Connettore di uscita:
Uscita video RGB:
Livello di uscita R:
0,7 Vp-p (75 ­)
Livello di uscita G:
0,7 Vp-p (75 ­)
Livello di uscita B:
0,7 Vp-p (75 ­)
Connettore di uscita:
AV1
Numero di connettori:
1 sistema
Uscita audio:
Livello di uscita:
2 Vrms (1 kHz, 0 dB)
Connettore di uscita:
Pin-jack/AV1/AV2
Numero dei connettori:
2 canali:
1 sistema
Uscita discreta di
5 canali (5.1ch):
1 sistema
Caratteristiche di uscita segnale audio:
(1) Risposta in frequenza:
³DVD (audio lineare): 4 Hz–22 kHz
(campionamento di 48 kHz)
4 Hz–44 kHz
(campionamento di 96 kHz)
4 Hz–88 kHz
(campionamento di 192 kHz)
³CD audio:
4 Hz–20 kHz
(2) Rapporto segnale/rumore:
³CD audio:
115 dB
(3) Gamma dinamica:
³DVD (audio lineare): 103 dB
³CD audio:
99 dB
(4) Distorsione armonica totale:
³CD audio:
0,002 %
Uscita audio digitale:
Uscita digitale ottica:
Terminale ottico
Uscita digitale coassiale:
Pin-jack
Presa PHONES:
6,3 mm stereo
Fonorivelatore:
Lunghezza d’onda:
658 nm/790 nm
Potenza laser:
CLASS 2/CLASS 1
Assorbimento di corrente
nella modalità di attesa:
4 W circa
Nota
Dati tecnici soggetti a modifiche senza avviso.
Il peso e le dimensioni sono approssimativi.
ca. 4 W
Bemerkung
Änderungen der technischen Daten jederzeit vorbehalten.
Die angegebenen Masse- und Abmessungsdaten sind ungefähre
Werte.
67
RQT5902
Spécifications
Alimentation:
Consommation:
Dimensions:
Poids:
Système de signaux:
Plage des températures
de fonctionnement:
Plage d’humidité:
Disques acceptés:
Sortie vidéo:
Niveau de sortie:
Borne de sortie:
Sortie S vidéo:
Niveau de sortie Y:
Niveau de sortie C:
Borne de sortie:
Sortie vidéo RGB:
Niveau de sortie R:
Niveau de sortie G:
Niveau de sortie B:
Borne de sortie:
Nombre de connecteurs:
Sortie audio:
Niveau de sortie:
Borne de sortie:
Nombre de bornes:
2 canaux:
Sortie discrète 5
(5.1 canaux):
220 à 240 V C.A., 50 Hz
19 W
430 (L)k265 (P)k99 (H) mm
(saillies exclues)
3,5 kC
PAL 625/50, PAL 525/60, NTSC
i5 à i35 oC
5 à 90 % HR (sans condensation)
DVD vidéo
DVD audio
Audio CD (CD-DA)
Vidéo CD
CD-R/CD-RW (Disques formatés
CD-DA, Vidéo CD)
1 V c-à-c (75 ­)
Jack à broches (système 2),
AV1/AV2
1 V c-à-c (75 ­)
NTSC; 0,286 V c-à-c (75 ­)
PAL; 0,300 V c-à-c (75 ­)
Borne S (système 1), AV1
0,7 V c-à-c (75 ­)
0,7 V c-à-c (75 ­)
0,7 V c-à-c (75 ­)
AV1
Système 1
Caractéristiques de sortie des signaux audio:
(1) Réponse de fréquence:
³DVD (audio linéaire):
4 Hz à 22 kHz
(échantillonnage à 48 kHz)
4 Hz à 44 kHz
(échantillonnage à 96 kHz)
4 Hz à 88 kHz
(échantillonnage à 192 kHz)
³Audio CD:
4 Hz à 20 kHz
(2) Rapport signal/bruit:
³Audio CD:
115 dB
(3) Gamme dynamique:
³DVD (audio linéaire):
103 dB
³Audio CD:
99 dB
(4) Distorsion harmonique totale:
³Audio CD:
0,002 %
Sortie audio numérique:
Sortie numérique optique:
Borne optique
Sortie numérique coaxiale :
Jack à broches
Prise de casque (PHONES):
6,3 mm stéréo
Capteur:
Longueur d’onde:
658 nm/790 nm
Puissance laser:
CLASSE 2/CLASSE 1
Consommation de
puissance en mode de veille: 4 W environ
Remarque
Spécifications sujettes à modifications sans préavis.
Les poids et les dimensions sont approximatifs.
2 Vrms (1 kHz, 0 dB)
Jack à broches/AV1/AV2
Système 1
Système 1
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Osaka 542-8588, Japan
JKL
RQT5902-D
F0201YM2061

advertisement

Was this manual useful for you? Yes No
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the workof artificial intelligence, which forms the content of this project

Related manuals

Download PDF

advertisement