Panasonic WVCP160 Operating Instructions

Panasonic WVCP160 Operating Instructions
CCTV-Farbkamera
Bedienungs-anleitung
er D
Sup
yna
mic
Modell-Nr.
WV-CP160E
(Zusatzobjektiv)
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Auschließen und
der Inbetriebnahme dieses Produktes aufmerksam durch.
N0300-0
YWV8QA5391AN
Gedruckt in Japan
N 19
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
WARNUNG:
WEDER DECKEL NOCH RÜCKPLATTE
ABNEHMEN, UM DIE GEFAHR EINES
ELEKTRISCHEN SCHLAGS ZU
VERMEIDEN, DAS GERÄT ENTHÄLT
KEINE BAUTEILE, DIE VOM KUNDEN
GEWARTET WERDEN KÖNNEN.
Das Blitzzeichen mit Pfeil im
gleichseitigen Dreieck soll den
Benutzer auf das Vorhandensein von nichtisolierter "gefährlicher Spannung" innerhalb des
Gehäuses hinweisen, die so
groß sein kann, daß sie Gefahr
eines elektrischen Schlags
darstellt.
Das Ausrufezeichen im gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer auf wichtige Bedienungs
und Wartung-sanweisungen in
den Unterlagen hinweisen, die
dem Gerät beiliegen.
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, daß das
Produkt, auf das sich diese Erklärung bezieht, mit der
folgenden Normen oder normativen Dokumenten übereinstimmt. Gemäß den Bestimmungen der Richtlinie 89/
336/EEC.
Die Fabriknummer dieses Gerätes ist auf dessen Oberseite angegeben.
Sie sollten die Fabriknummer dieses Gerätes
in den dafür vorgesehenen Raum eintragen
und diese Anleitung als Kaufsunterlage aufbewahren, um im Falle eines Diebstahls die
ldentifizierung zu erleichtern.
Modellnummer
Fabriknummer
WARNUNG: UM DIE GEFAHR VON BRAND ODER STROMSCHLAG ZU VERHÜTEN,
DIESES GERÄT WEDER REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUSSETZEN.
VORWORT
Die Digital-Farbkameras der Serie WV-CP160E von Panasonic sind mit einem 1/3-Zoll
Zwischenzeilen-CCD-Bildaufnahmeelement mit 752 horizontalen Bildelementen und LSIs für
die digitale Signalverarbeitung ausgestattet.
Sie bieten somit höchstes Niveau an
Bildqualität und Auflösung sowie alle technischen Voraussetzungen für den Aufbau einer
hochentwickelten Video-Überwachungsanlage. Diese VP-Multiplexkamera kann mit einem
einiten Koaxialkabel mit dem spezifizierten Monitor verbunden werden.
VORSICHTSMASSREGELN
1. Niemals die Kamera zerlegen.
Um elektrische Schläge zu vermeiden, niemals Schrauben oder Abdeckungen
entfernen.
Im Inneren befinden sich keine Teile, die vom Benutzer gewartet werden können.
Wartungsarbeiten sollten nur von qualifiziertem Kundendienstpersonal vorgenommen
werden.
2. Die Kamera vorsichtig behandeln.
Die Kamera muß sorgfältig behandelt werden. Stöße und Erschütterungen vermeiden.
Falsche Handhabung oder Lagerung kann zu Beschädigungen an der Kamera führen.
3. Regen und Feuchtigkeit vermeiden; die Kamera nicht an nassen Orten verwenden.
Falls die Kamera naß wird, sind sofortige Maßnahmen erforderlich. Die Stromversorgung ausschalten und die Kamera von einem qualifizierten Kundendiensttechniker
warten lassen.
4. Das Kameragehäuse nicht mit starken oder scheuernden Mitteln reinigen.
Verwenden sie einen trockenen Lappen, um Schmutz von der Kamera zu entfernen.
Bei hartnäckig anhaftendem Schmutz, mit einem milden Waschmittel vorsichtig abwischen.
MERKMALE
1. Die Kamera verfügt über folgende Funktionen:
(1) Automatische Lichtregelung (ALC)/elektronische Lichtregelung (ELC)
(2) Die Funktion SUPER-D2 beseitigt Störungen durch starke Hintergrundbeleuchtung
wie z.B. Spot-Beleuchtung, die das Kamerabild verdunkelt.
Ergibt einen Dynamikumfang von 48 dB.
(3) Automatischer/manueller Weißabgleich
(4) Elektronische Verschlußzeit
2. Rauschspannungsabstand von 50 dB
3. Mindestbeleuchtung 0,8 Lux bei Blende 1,4
4. Mindestbeleuchtung 0,4 Lux bei Verwendung eines asphärischen lichtstarken (Blende
0,75) Panasonic-Objektivs.
5. Horizontale Auflösung von 480 Zeilen
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
!4
!8
Super Dynamic
!1
i
o
u
!5
e
ic
am
0
yn
r D P16
pe
G
Su WV-
w
NC
SOFT-SHARP
MIC OFF-ON
MONITOR OUT
LOCK
y
!2 !3
!0
r q
t
!7
!6
Öffnen Sie die Tafel links oben bis zum Anschlag, indem Sie diese gegen den Uhrzeigersinn
drehen.
q Steckverbinder für Objektiv mit Blendenautomatik
Dieser Steckverbinder dient für den Anschluß eines Objektivs mit Blendenautomatik. Er
liefert die Stromversorgung und das Gleichstrom-Steuerungssignal an das Objektiv mit
Blendenautomatik.
w Rückflansch-Einstellring
Dieser Ring dient für die Einstellung der Rückflansch-Brennweite oder des Bildfokus,
indem der Ring gedreht wird.
e Objektiv (Option)
r Kamera-Befestigungsbohrung
Mit dieser Bohrung kann die Kamera an einem Einbauwinkel befestigt werden.
t Fokus Feststellschraube
y Abwärtsschalter (
)
Bewegt den Cursor abwärts. Dient außerdem zum Anwählen von Menüpunkten im
Kamera-Setup-Menü (CAM SET UP).
u Rechtstaste (
)
Bewegt den Cursor nach rechts. Dient außerdem zum Wählen des Modus und Verändern von Einstellwerten.
5. Die Frontplatte des CCD-Elements vorsichtig reinigen.
Keine starken oder scheuernden Reinigungsmittel verwenden. Zur Reinigung Seidenpapier oder ein mit Ethanol angefeuchtetes Wattestäbchen verwenden.
6. Die Kamera niemals auf die Sonne richten.
Die Kamera weder im ein- noch ausgeschalteten Zustand auf die Sonne oder andere
sehr starke Lichtquellen richten. Andernfalls kann es zu Leuchtfahnen oder zu Überstrahlen kommen.
7. Die Kamera nicht außerhalb des vorges-chriebenen Temperatur- oder
Luftfeuchtigkeits.
Die Kamera nur an Orten betreiben, wo die Temperatur innerhalb –10°C bis +50°C und
die Luftfeuchigkeit unter 90 % liegt.
6. Hohe Bildqualität
(a) Vertikalverstärker vom Typ 2H für größere Bildschärfe
(b) Chroma-Mittelungsschaltung verbessert den Farbsignal-Rausch-Abstand
(c) Aliasing bei feinstrukturierten Objekten minimiert
(d) Erweiterter Dynamikumfang durch Knieschaltung
(e) Highlight-Blendenkorrektur sorgt für größere Bildschärfe bei hellen Objekten
7. Möglichkeit von Innenaufnahmen mit Festblendenobjektiv bei Zuschaltung der elektronischen Lichtregelung (ELC)
8. Der Ton rund um die Kamera kann über das eingebaute Mikrofon überwacht werden.
i Linkstaste (
)
Bewegt den Cursor nach links. Dient außerdem zum Wählen des Modus und Verändern von Einstellwerten.
o Aufwärtstaste (
)
Bewegt den Cursor aufwärts. Dient außerdem zum Anwählen von Menüpunkten im
Kamera-Setup-Menü.
!0 Einstelltaste (
)
Durch Betätigen dieser Taste wird ein im Kamera-Setup-Menü gewählter Menüpunkt
aktiviert.
!1 Wahlschalter (NC)
Dieser Wahlschalter wird an dieser Kamera nicht verwendet.
!2 Detailpegel-Wahlschalter (SOFT-SHARP)
Dieser Wahlschalter wird verwendet, um den Detail/Blendenpegel wie folgt einzustellen.
SOFT: Wenn ein Quad-System an diese Kamera angeschlossen ist, diese Position
wählen.
SHARP: Normalerweise diese Position wählen.
!3 Mikrofon-Wahlschalter (MIC OFF-ON)
Wie erforderlich, ON oder OFF wählen.
!4 Mikrofon
!5 Stromkontrolleuchte
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Stromversorgung dieser Kamera
eingeschaltet ist.
!6 Monitor-Ausgangssteckkverbinder (MONITOR OUT)
Dieser Steckverbinder wird für den Anschluß des Video-Eingangssteckverbinders des
Monitors verwendet.
!7 Video-Ausgangssteckverbinder
Dieser Steckverbinder wird für den anschluß des Video-Eingangssteckverbinders des
Monitors verwendet.
!8 Hintere Abdeckung
Die hintere Abdeckung kann abgenommen werden, um Zugang zu den Steckverbindern zu erahlten.
Hintere Abdeckung
ANSCHLÜSSE
Vorsicht: Den POWER-Schalter des spezifizierten Monitors, der Kamera-Erweiterungseinheit und der Kamera-Antriebseinheit auf Position OFF belassen, während die
Anschlüsse ausgeführt werden. Falls die Stromversorgung dieser Geräte während der
Ausführung der Anschlüsse eingeschaltet ist (Position ON), arbeitet die Kamera
aufgrund der eingebauten Schutzschaltung nicht, die die Kamera vor falschen Anschlüssen schützt.
Grundlegendes System
Das Koaxialkabel zwischen der Kamera und dem CAMERA IN-Steckverbinder des
spezifizierten Monitors oder der Kamera-Antriebseinheit anschließen. Die ungefähre
maximale Kabellänge sollte dabei den folgenden Werten entsprechen:
Koaxialkabel-Typ
Max.
Ohmscher Widerstand
Kabellänge des inneren Leiters
pro 300 m
RG-59/U
RG-6/U
200 m
500 m
Weniger als 30 Ω
Weniger als 12 Ω
Der maximale Ohmsche Widerstand zwischen der Kamera und diesen Einheiten
beträgt 20 Ω.
Kameras
Koaxialkabel
Super Dynamic
Koaxialkabel
Super Dynamic
Koaxialkabel
Super Dynamic
Koaxialkabel
Super Dynamic
ALARM
CONTROL
SPOT MONITOR CONTROL IN
Farbmonitor WV-CM143
(Hintere Abdeckung)
RECOVER GND 4
FOCUS
CAMERA
EXTENSION IN
3
2
1 STDBY ALL GND RESET 4
MODE
4
TIMING SELECT
OUT
IN
REMOTE OUT
CAMERA INPUT
3
2
3
2
1
AUDIO OUT AUDIO IN
VIDEO OUT VIDEO IN
1
CAMERA POWER
ON
OFF
Anbringen des Objektivs
Vorsicht:
Vor Anbringen des Objektivs die Schraube an der Seite der Kamera lösen und den
Ring bis zum Anschlag im Uhrzeigersinn drehen. Befindet sich der Ring nicht am
Anschlag, kann das CCD-Bildelement
Schrauben
beschädigt werden.
1. Das Objektiv gegen den Uhrzeigersinn
in die Objektivfassung der Kamera einschrauben.
2. Das Objektivkabel an den Steckverbinder für Objektiv mit Blendenautomatik anschließen.
RückflanschEinstellring
ALC-Steckverbinder
Wichtiger Hinweis:
Es sollte die CS-Fassung (1"-32UN) und ein Objektiv, das weniger als 450 g wiegt, verwendet werden. Bei einem schwereren Objektiv müssen Objektiv und Kamera mit der Stütze
gesichert werden.
Der Überstand an der Rückseite des Objektivs sollte der folgenden Abbildung entsprechen.
CS-Fassung: max. 8 mm
RÜCKFLANSCHEINSTELLUNG
Folgende Einstellungen sollten von einem qualifizierten Servicetechniker vorgenommen
werden.
1. Die Schrauben am Rückflansch-Einstellring lösen.
2. Den Rückflansch-Einstellring in die
gewünschte Stellung bringen.
Vorsicht: Drehen Sie niemals den Ring
unter Kraftanwendung gegen den
Uhrzeigersinn, nachdem dieser
gestopt hat. Anderenfalls kann die
innere Linse oder der CCDBildsensor beschädigt werden.
RückflanschEinstellring
Schrauben
3. Die Schrauben am Rückflansch-Einstellring festziehen.
Vorsicht:
• Die Schraube niemals unter Kraftanwendung festziehen, da sonst die Schraube
beschädigt oder der Fokus abweichen kann.
• Um ein Objektiv mit C-Fassung zu verwenden, muß der Zwichenring (Adapter für
C-Fassungf) WV-AD20 mit der Kamera verwendet werden.
MONTAGE DER KAMERA
Der Einbauadapter kann entweder an der Ober- oder an der Unterseite der Kamera angebracht werden.
Befestigungsschrauben
• Befestigung an der Oberseite
Zwei Befestigungsschrauben lösen,
und den Einbauadapter von der Unterseite der Kamera abnehmen. Die Montagebohrung dient für eine normale
fotografische Flackopfschraube (1/4”20). Den Einbauadapter gemäß Abbildung an der Oberseite der Kamera
anbringen, dann die Kamera auf dem
Einbauwinkel montieren.
Zur Befestigung des Einbauadapters
nur die zwei Originalschrauben verwenden. Längere Schrauben können
zur Beschädigung innerer Bauteile
führen.
Einbauadapter
INSTALLATIONSVORGANG
Die folgende Erläuterung für die Installation der Kamera-Einbauhalterung bezieht sich auf
den Wandeinbau sowie auch auf den Einbau an der Decke, einem Regal und einem
Ständer.
1. Den Kamera-Einbauadapter mit zwei
Schrauben an der Wand anbringen.
Zur Beachtung: Das Koaxialkabel
kann durch die mittlere Bohrung
des Kamera-Einbauadapters
geführt werden.
Koaxialkabel
Befestigungsschraube
KameraEinbauadapter
2. Die Kamera-Befestigungsschraube in
die Kamera-Befestigungsbohrung einsetzen und die Schraube richtig festziehen.
Befestigungsschraube
KameraEinbauadapter
3. Die Kamera und den Monitor mit Hilfe
eines Koaxialkabels verbinden und
den Strom-Ein/Aus-Schalter des Monitors einschalten.
4. Das Monitorbild betrachten, und die
Winkelein-stellschraube etwas lösen.
Den Winkel der Kamera auf die gewünschte Position einstellen, und
danach die Schraube wieder richtig
festziehen.
Winkeleinstellschraube
ABMESSUNGEN DES EINBAUADAPTERS
83.5
85
164
6.5
40
5
90°
15
Vorsicht beim Einbau
Holzschrauben mit dem KameraEinbauadapter verwenden, die den
Abmessungen und der Stärke der
Holzunterlage entsprechen. Den
Einbau auf einem anderen Material
als Holz dem qualifizierten Kundendienstpersonal überlassen.
Durchmesser 120
2-Durchmesser 5
Einheit: mm
EINSTELLUNG
1. KAMERA-SETUP-MENÜ
Die Einstellung der Kamera durch den Benutzer erfolgt über ein Onscreen-Einstellmenü.
• Aufrufen des Setup-Menüs
ca. 2 Sekunden gedrückt halten.
Invertiert
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵
Das rechts gezeigte CAM SET UP-Menü
erscheint. Die gegenwärtigen Einstellungen
überprüfen.
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP DISABLE
Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Menüpunkte erfolgt in den folgenden
Abschnitten. Werden keine Einstellungen verändert, den Cursor auf END am linken Ende
der untersten Zeile bewegen. Durch Betätigen von
das CAM SET UP-Menü schließen
und auf normalen Kamerabild-Modus schalten.
Hinweis: Menüs verschwinden automatisch nach ca. 6 Minuten, wenn innerhalb dieser Zeit
keine Einstellung vorgenommen wird.
2. EINSTELLVORGANG
Die Einstellung der Kamera durch den
Benutzer erfolgt über ein Onscreen-Einstellmenü. Die einzelnen Menüpunkte im CAM
SET UP-Menü werden mit Hilfe der Tasten
seitlich an der Kamera eingestellt.
Linkstaste
Aufwärt
staste
Recht
staste
Einstelltaste
Abwärt
staste
): Diese Taste bewegt den Cursor nach oben. Sie dient zum Anwählen
von Menüpunkten und Verändern von Parametern.
Abwärtstaste (
): Diese Taste bewegt den Cursor nach unten. Sie dient zum Anwählen
von Menüpunkten und Verändern von Parametern.
Rechtstaste (
): Diese Taste bewegt den Cursor nach rechts. Sie dient zum Anwählen
und Verändern der Parameter eines angewählten Menüpunktes. Jede
Betätigung der Taste verändert den Parameterwert.
Linkstaste (
):
Diese Taste bewegt den Cursor nach links. Sie dient zum Anwählen
und Verändern der Parameter eines angewählten Menüpunktes. Jede
Betätigung der Taste verändert den Parameterwert.
Einstelltaste (
): Mit dieser Taste wird ein eingestellter Parameter endgültig festgelegt.
Sie dient außerdem zum Abrufen von Untermenüs zu einzelnen
Menüpunkten (auf das Vorhandensein eines Untermenüs weist das
Zeichen
hin).
END: Setup-Memnü schließen
RET: Zurück zum vorherigen Menü oder zur vorherigen Seite
↵
Aufwärtstaste (
Zurückschalten zum CAM SET UP-Menü
Den Cursor of RET bewegen und
drücken. Das CAM SET UP-Menü erscheint.
• Gesamtrückstellung (All Reset)
Mit der Gesamtrückstellung können alle Menüpunkte im Setup-Menü auf die Vorgaben
zurückgestellt werden, falls Sie sich über die Zusammenhänge zwischen den einzelnen
Einstellwerten nicht klar sind. Dabei wie folgt vorgehen:
(1) Auf dem Bildschirm ein Kamerabild darstellen (nicht das CAM SET UP-Menü).
(2)
und
gleichzeitig gedrückt halten und dazu
ca. 2 Sekunden lang betätigen.
Auf dem Monitor erscheint kurzzeitig die Anzeige ALL RESET. Damit gehen alle
Einstellungen und Parameter auf die Werksvorgaben zurück.
• Verändern von Parametern im CAM SET UP-Menü
Wichtiger Hinweis:
Solange in der letzten Zeile des CAM SET UP-Menüs die Meldung SETUP DISABLE
erscheint, sind Menüeinstellungen nicht wirksam. Damit soll verhindert werden, daß
Parameter versehentlich verändert werden.
AUDIO LEVEL
AUDIO LEVEL
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
END
↵
↵
Um Parameter im CAM SET UP-Menü zu
verändern, den Cursor mit
und
oder
und
auf SETUP DISABLE in
der letzten Menüzeile bewegen und
drücken. Damit wechselt SETUP DISABLE
auf SETUP ENABLE (Einstellung wirksam).
Den Cursor auf END bewegen und dann
auf die zu verändernden Menüpunkte.
....I....
+
SET UP DISABLE
END
....I....
+
SET UP ENABLE
• Verändern von Parametern im Spezialmenü
Einstellunge im Spezialmenü erfolgen auf
dieselbe Weise wie im Kamera-Einstellmenü. Nach Erscheinen von SETUP
ENABLE den Cursor auf END bewegen.
Dann die
- und
-Tasten gleichzeitig
für etwa zwei Sekunden drücken (die
Taste gedrückt halten und die
-Taste
betätigen). Das Spezialmenü erscheint auf
dem Monitor. Die zu ändernden Parameter
anwählen und die Einstellwerte wie für das
Kamera-Einstellmenü beschrieben verändern.
** SPECIAL **
UP SIDE DOWN
CHROMA GAIN
AP SHARP
PEDESTAL
OFF
....I....
....I....
.I.......
+
CAMERA RESET
PUSH SW
RET
END
Wichtiger Hinweis:
Neu eingestellte Parameterwerte werden mit Schließen des CAM SET UP-Menüs im
EEPROM (Electric Erasable and Programmable Read Only Memory) gespeichert und
bleiben erhalten, bis neue Werte gespeichert werden, und zwar unabhängig vom
Einschaltzustand der Kamera.
(Fortsetzung auf der Rückseite)
EINSTELLVERFAHREN
1. Einstellen der Kamera-Identifikation (CAMERA ID)
Mit der Kamera-ID kann der Kamera ein Name zugewiesen werden. Die Kamera-ID besteht
aus bis zu 16 alphanumerischen Zeichen. Die Kamera-ID-Anzeige kann am Monitorbildschirm ein- oder ausgeschaltet werden.
↵
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP ENABLE
Verändern der Kamea-ID
1. Den Cursor auf CAMERA ID bewegen.
2. Mit
das CAM SET UP-Menü aufrufen. Der Cursor auf dem Buchstaben “0” ist
invertiert.
Zeichen-Cursor
3. Den Cursor durch Drücken von
/
/
/
auf das zu editierende
0123456789
Zeichen bewegen.
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
4. Nach Anwählen des Zeichens
Zeichen().,'":;&#!?=
bereich
drücken. Das Zeichen wird im Editier+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
bereich dargestellt.
(Der Pfeil im
SPACE
Befehl
Editierbereich bewegt sich dabei autoPOSI RET END RESET
matisch nach rechts.)
................
Editier5. Obige Schritte wiederholen, bis alle Editier-Pfeil
bereich
Zeichen verändert worden sind.
CAMERA ID-Menü
Einfügen einer Leerstelle in die Kamera-ID
Den Cursor auf SPACE bewegen und
drücken.
Austauschen eines bestimmten Zeichens in der Kamera-ID
1. Den Cursor mit
oder
in den Editierbereich bewegen.
2. Den Pfeil durch Drücken von
oder
auf das auszutauschende Zeichen bewegen.
Dann den Cursor in den Zeichenbereich bewegen und ein neues Zeichen wählen.
3. Die Kamera-ID mit
festlegen.
Löschen aller Zeichen im Editierbereich
Den Cusor auf RESET bewegen und
gelöscht.
drücken. Alle Zeichen im Editierbereich werden
Festlegen der ID-Anzeigeposition
Invertiert
1. Den Cursor auf POSI bewegen und
drücken. Auf dem Bildschirm wird
die Kamera-ID invertiert angezeigt.
WV-CP160
2. Die Kamera-ID mit
/
/
/
an
die gewünschte Stelle auf dem Bildschirm bewegen.
3. Mit
die Position der Kamera-ID
festlegen. Der Modus schaltet wieder
auf das CAMERA ID-Menü.
Hinweise:
• Die Kamera-ID stoppt am Bildschirmrand.
• Um die Kamera-ID schneller zu verschieben,
gedrückt halten.
/
/
/
ca. 1 Sekunde
2. Einstellen der Lichtregelung (ALC/ELC)
1. Den Cursor auf ALC/ELC bewegen.
2. ALC oder ELC wählen.
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵
Hier kann das für das verwendete Objektiv
passende Lichtregelungsverfahren gewählt
werden.
ALC: Bei Verwendung eines Objektivs mit
Blendenautomatik wählen.
ELC: Bei Verwendung eines Objektivs mit
fester oder manueller Blende wählen.
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP ENABLE
2-1. ALC-Modus in Verbindung mit SUPER-D2 ON
Superdynamikfunktion 2 (SUPER-D2)
Das wichtige Objekt in einer Szene befindet sich normalerweise in der Mitte am Monitorbildschirm. In dem SUPER-D2 Modus ist der Dynamikbereich um das 64-fache größer als
der einer konventionellen Kamera. Dadurch können Sie alle Einzelheiten am Monitor sehen,
auch unter schwierigen Beleuchtungsbedingungen. Sie können die SUPER-D2 Funktion
verwenden, wenn Sie ALC wählen.
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D2
MASK SET
OFF
↵
1. ALC wählen und
drücken, um das
ALC CONT-Menü aufzurufen.
2. Den Cursor auf SUPER-D2 bewegen
und den Parameter auf ON setzen.
LEVEL
RET
3. Um den Video-Ausgangspegel zu verändern, den Cursor auf “I” bewegen
und den Pegel mit
oder
einstellen.
...I.....
+
END
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D2
ON
LEVEL
...I.....
+
RET
END
2-2. ALC in Verbindung mit SUPER-D2 OFF und ELC-Modus
Hinweis: Wenn ELC aktiviert ist, die Maskeneinstellung (MASK SET) nach dem hier beschriebenen Verfahren vornehmen.
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
1. Den Cursor auf SUPER-D2 bewegen
und den Parameter auf OFF setzen. (In
Verbindung mit ELC steht SUPER-D2Modus nicht zur Verfügung.) Auf dem
Menü erscheint der Punkt MASK SET.
MASK SET
LEVEL
RET
2. Den Cursor auf MASK SET bewegen
und
drücken. Nun erscheint das
Bild aufgeteilt in 48 Teilraster. Der
Cursor blinkt links oben auf dem Bildschirm.
3. Den Cursor in den Bildbereich bewegen,
wo die Hintergrundbeleuchtung stark ist,
und diesen durch Betätigung von
maskieren. Die Maske wechselt auf
Weiß. (Maske und Cursor blinken, wenn
der Cursor auf einen bereits maskierten
Teilraster bewegt wird.)
OFF
↵
SUPER-D2
...I.....
+
END
Blinkt
Blinkt
4. Schritt 3 wiederholen, um den gewünschten Bereich zu maskieren. Um eine
Maske zu löschen, den Cursor in diesen
Bereich bewegen und
Drücken.
Wechselt
auf weiß
Blinkt
5. Nachdem alle Bereiche maskiert worden sind,
ca. 2 Sekunden gedrückt halten. Das ALC CONT-Menü
erscheint.
6. Um den Video-Ausgangspegel (Bildkontrast) zu verändern, den Cursor auf
“I” neben LEVEL bewegen und den
Pegel einstellen.
Hinweis: Wenn SUPER-D2 auf ON steht, kann am Übergang von der hellen auf die dunklere
Szene ein Schatten (schwarzer Streifen) erscheinen. Dies ist eine normale Erscheinung
und kein Anzeichen für eine Störung.
3. Einstellen der Verschlußzeit (SHUTTER)
Verschieben Sie den Cursor an den
OFF (1/50)
1/120
1/250
1/500
SHUTTER-Parameter und wählen Sie die
1/10000
1/4000
1/2000
1/1000
elektronische Verschlußzeit. Die vorprogrammierten Werte für SHUTTER ändern
gemäß rechter Darstellung, wenn Sie die
- oder
-Taste drücken.
Hinweis: Wenn ELC für ALC/ELC gewählt oder ON für SUPER-D2 gewählt wurde, dann
steht dieser Posten nicht zur Verfügung.
4. Einstellen der Verstärkung (AGC ON/OFF)
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵
Als Helligkeitsverstärkung (Helligkeitspegel
eines Bildes) stehen automatische Verstärkung (ON) und Festverstärkung (AGC
OFF) zur Verfügung.
Den Cursor auf AGC bewegen und den
Parameter auf ON (automatische Verstärkung) oder OFF (Festverstärkung) setzen.
AUDIO LEVEL
....I....
+
Hinweis: Wenn AGC auf ON steht, wird bei
END
SET UP ENABLE
schlechten Lichtverhältnissen automatisch die Rauschunterdrückung zugeschaltet. Bei Bildern mit bewegtem Inhalt kann
dies zum Erscheinen eines Nachbildes führen.
5. Elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP)
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵
Für SENS UP stehen zwei Modi zur Verfügung.
AUTO: Bei Wahl von beispielsweise
X10 AUTO wird die Empfindlichkeit automatisch auf den 10fachen Wert erhöht. Mit Wahl von
AUTO wird AGC automatisch auf
ON gesetzt.
FIX: Bei Wahl von beispielsweise X32
FIX wird die Empfindlichkeit auf
genau den 32-fachen Wert erhöht.
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP ENABLE
Den Cursor auf SENS UP bewegen und den Parameter auf AUTO oder FIX setzen.
Bei Betätigung von
oder
wechseln die Verstärkungswerte wie rechts gezeigt.
• Wenn OFF für SUPER-D2 in
dem CAM SET UP-Menü geOFF X2 AUTO
X4 AUTO X6 AUTO
X10 AUTO
OFF
wählt ist.
X32 FIX X16 FIX X10 FIX
X6 FIX
X4 FIX
X2 FIX
• Wenn ON für SUPER-D2 in dem
CAM SET UP-Menü gewählt ist.
OFF
X4AUTO
X2AUTO
X10AUTO
X6AUTO
Hinweise:
• Wenn SUPER-D2 im ALC CONT-Menü auf ON steht, steht der Modus FIX nicht zur
Verfügung.
• Wenn SENS UP auf AUTO und SUPER-D2 auf ON steht, hat die Funktion SENS UP den
Vorrang. D.h. die Funktion SUPER-D2 wird nicht automatisch aktiviert.
• Wenn die Funktion SENS UP gewählt und die Empfindlichkeit der Kamera erhöht wird,
können Rauschstörungen und Leuchtflecken im Bild erscheinen. Dies ist jedoch eine
normale Erscheinung.
6. Einstellen des Weißabgleichs (WHITE BAL)
6-1. Auto-Tracing-Modi (ATW)
↵
↵↵
Für den Weißabgleich stehen die folgenden zwei Modi zur Verfügung:
• ATW (Auto-Tracing-Weißabgleich)
In diesem Modus wird der Weißabgleich anhand einer ständigen Überwachung der
Farbtemperaturwerte automatisch vorgenommen. ATW ist zuverlässig innerhalb eines
Farbtemperaturbereichs von ca. 2 600-6 000K. Unter folgenden Umständen ist der
AWC-Modus vorzuziehen:
1. Die Farbtemperatur liegt nicht innerhalb 2 600-6 000K.
** CAM SET UP **
2. Die Szene besteht vorwiegend aus
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
Objekten, die eine hohe FarbtemSHUTTER
OFF
peratur (blaustichig) aufweisen,
AGC
ON
SENS UP
OFF
wie z.B. ein blauer Himmel oder
WHITE BAL
ATW
ein Sonnenuntergang.
AUDIO LEVEL ....I....
3. Die Szene ist schwach ausge+
leuchtet.
END
SET UP ENABLE
Den Cursor auf WHITE BAL bewegen
und den Parameter auf ATW setzen.
Damit findet der Weißabgleich automatisch statt.
ALC/ELC
SHUTTER
AGC
SENS UP
WHITE BAL
ALC
OFF
ON
OFF
AWC→PUSH SW
AUDIO LEVEL
....I....
+
END
2. Mit
den automatischen Weißabgleich aktivieren. PUSH SW wird
invertiert angezeigt, was darauf
hinweist, daß der Weißabgleich
stattfindet.
↵↵
• Automatischer Weißabgleich (AWC)
In diesem Modus wird innerhalb eines Farbtemperaturbereichs von ca. 2 300-10 000K ein
zuverlässiger Weißabgleich erzielt.
1. Den Cursor auf WHITE BAL
bewegen und den Parameter auf
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
AWC→PUSH SW setzen.
SET UP ENABLE
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
AWC→PUSH SW
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP ENABLE
3. PUSH SW wird wieder normal dargestekkt, wenn der Weißabgleich beendet ist.
Hinweis: Falls der Weißabgleich nicht eingestellt wurde, wird PUSH SW hervorgehoben.
4. Soll der Weißabgleich manuell eingestellt werden, mit
AWC wählen und mit
das AWC-Menü aufrufen. (Wurde ATW gewählt, erscheint bei Betätigung von
das ATW-Menü.)
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
AWC
↵↵
**
END
**
....I....
+
....I....
+
MASK SET
↵
B
↵
AUDIO LEVEL
AWC
R
....I....
+
SET UP ENABLE
RET
END
Manuelle Feineinstellung von AWC (ATW)
Der Weißabgleich kann wie im Folgenden beschrieben manuell feineingestellt werden.
1. Zur MASK SET-Einstellung siehe Schritte 2 bis 4 im Abschnitt “ALC in Verbindung mit
SUPER-D2 OFF und ELC-Modus”.
2. Den Cursor auf R bewegen.
3. Mit
und
den Rotanteil optimal einstellen.
4. Den Cursor auf B bewegen.
5. Mit
und
den Blauanteil optimal einstellen.
Hinweis: Der optimale Rot- und Blauanteil muß nach jeder MASK SET-Einstellung neu eingestellt werden.
7. Audio-Pegelregler (MIC. ON/OFF)
Dieser Posten wird für die einstellung des Audio-Pegels des Sounds von dem Mikrofon
verwendet.
Wenn der Mikrofon-Wahlschalter auf ON gestellt ist, dann steht diese Funktion zur Verfügung.
↵↵
** CAM SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/ELC
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
WHITE BAL
ATW
↵
1. Den Cursor an den Parameter AUDIO
LEVEL verschieben.
2. Den “I”-Cursor verschieben, um den
Audio-Pegel einzustellen.
AUDIO LEVEL
END
....I....
+
SET UP ENABLE
8. Spezialmenü
↵
↵↵
Über dieses Menü kann das Videosignal der Kamera an die jeweiligen
** SPECIAL **
** CAM SET UP **
Anforderungen angepaßt werden.
CAMERA ID
OFF
UP
SIDE
DOWN OFF
ALC/ELC
ALC
Den Cursor auf END in der unterCHROMA GAIN ....I....
SHUTTER
OFF
AP SHARP
....I....
AGC
ON
sten Zeile des CAM SET UP-Menüs
PEDESTAL
.I.......
SENS UP
OFF
bewegen und die
- und
WHITE BAL
ATW
Tasten gleichzeitig für mindestens
AUDIO LEVEL ....I....
zwei Sekunden drücken (die
CAMERA RESET PUSH SW
+
Taste gedrückt halten und die
RET END
END
SET UP ENABLE
Taste betätigen). Das rechts dargestellte SPECIAL-Menü erscheint
auf dem Monitor. Das rechts dargestellte SPECIAL-Menü erscheint auf dem Monitor.
8-1. Höhenverkehrung des Kamerabildes (UP SIDE DOWN)
1. Den Cursor auf UPSIDE DOWN bewegen.
2. Den Parameter auf ON setzen, wenn das Bild höhenverkehrt dargestellt werden soll.
8-2. Einstellen des Chromapegels (CHROMA GAIN)
1. Den Cursor auf CHROMA GAIN bewegen.
2. Unter Beobachtung eines Vektorskops oder Video-Farbmonitors den Chromapegel
durch Verschieben des “I”-Cursors verändern.
8-3. Blenden-Schärfen- (Weichheits-) Einstellung (AP SHARP/AP SOFT)
Hinweis: Dieser Posten ändert gemäß der Position des an der Seite der Kamera
angebrachten Detailpegel-Wahlschalters (SOFT/SHARP).
1. Den Cursor auf AP SHARP (AP SOFT) bewegen.
2. Unter Beobachtung des Vektorskops oder Video-monitors den Blendenpegel durch
Verschieben des “I”-Cursors verändern.
8-4. Einstellen des Schwarzwertimpulspegels (PEDESTAL)
1. Den Cursor auf PEDESTAL bewegen.
2. Unter Beobachtung eines Wellenform- oder Video-Farbmonitors den Schwarzwertimpulspegel durch Verschieben des “I”-Cursors verändern.
Rücksetzen auf die Werksvorgaben (CAMERA RESET)
1. Den Cursor auf CAMERA RESET bewegen. PUSH SW wird invertiert angezeigt.
2.
und
gleichzeitig gedrückt halten und dazu
ca. 2 Sekunden betätigen.
Damit wird die Kamera auf die Werksvorgaben rückgesetzt.
Schließen des Spezialmenüs und Rückkehr zum Kamera-Einstellmenü
Den Cursor auf RET bewegen und die Taste
drücken.
Schließen des Spezialmenüs und Rückkehr zum Kamerabild
Den Cursor auf END bewegen und die Taste
drücken.
VERMEIDUNG VON ÜBERSTRAHLEN UND LEUCHTFAHNEN
Wenn die Kamera auf eine Spotleuchte oder andere helle Lampen oder lichtreflektierende
Objekte gerichtet ist, kann es zu Leuchtfahnen und Überstrahlen kommen. Um derartige
Störungen zu vermeiden, ist beim Betrieb der Kamera im Bereich starker Lichtquellen
Vorsicht geboten.
;
;;
;
;;
Leuchtfahne
Helles Objekt
TECHNISCHE DATEN
Aufnahmeelement:
Abtastbereich:
Abtastung:
Horizontal:
Vertikal:
Synchronisation:
Video-Ausgang:
Horizontale Auflösung:
Signal-Rausch-Abstand:
Dynamikumfang:
Mindestbeleuchtungsstärke:
Verstärkungsregelung:
Weißabgleich:
Blendenöffnung:
Elektronische Lichtregelung:
Super-Dynamic2:
Elektronische Verschlußzeit:
Objektivfassung:
ALC-Objektiv:
Umgebungstemperatur:
Luftfeuchtigkeit:
Stromversorgung
Leistungsaufnahme:
Abmessungen (ohne Objektiv):
Gewicht (ohne Objektiv):
Zwischenzeilen-CCD mit 752 (H) x 582 (V)
Bildelementen
4,8 (H) x 3,6 (V) mm (entspricht dem Abtastbereich
einer 1/3”-Aufnahmeröhre)
625 Zeilen/50 Halbbilder/25 Vollbilder
15,625 kHz
50 Hz
Multiplex-Vertikaltreiber (VD2) unter Verwendung der
spezifizierten Kamera-Steuereinheit.
Signalgemisch mit PAL 1,0 V[p-p], 75 Ω/durch die
Kamera-Antriebseinheit
480 Zeilen
50 dB (AGC OFF, gewichtet ON)
48 dB
0,4 Lux bei Blende 0,75 (entspricht 0,8 Lux bei Blende
1,4)
AGC ON oder OFF, wählbar (über Setup-Menü)
ATW oder AWC, wählbar (über Setup-Menü)
Verstellbar (über Setup-Menü) Wahl zwischen scharf
und weich mittels Wahlschalter für Detailpegel
ALC/ELC
ON oder OFF, wählbar (über Setup-Menü)
1/50 (OFF), 1/120, 1/250, 1/500, 1/1 000, 1/2 000,
1/4 000, 1/10 000, wählbar
CS-Fassung
Gleichstromantrieb
–10°C bis +50°C
Weniger als 90 %
Von dem spezifizierten Monitor oder der KameraAntriebseinheit
350 mA
68 (B) x 65 (H) x 126 (T) mm
0,375 kg
Gewichte und Abmessungen verstehen sich als Näherungswerte.
Änderungen der technischen Daten jederzeit vorbehalten.
STANDARDZUBEHÖR
Gehäusekappe...............................................1
Kamera-Einbauadapter ..................................1
SONDERZUBEHÖR
Objektive :
WV-LA2R8C3B, WV-LA4R5C3B, WV-LA9C3B, WV-LA210C3, WV-LA408C3,
WV-LA908C3, WV-LZ61/10, WV-LZ61/15, WV-LZ60/2, WV-LZ62/8
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Central P.O. Box 288, Osaka 530-91, Japan
2000
© Matsushita Communication Industrial Co., Ltd. All rights reserved.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement