Panasonic WVCSR650 Operating Instructions

Panasonic WVCSR650 Operating Instructions
ENGLISH
DEUTSCH
ESPAÑOL
WV-CS650
WV-CS654
WV-CSR650
FRANÇAIS
Combination Camera
Before attempting to connect or operate this product, please read these instructions completely
DEUTSCHE AUSGABE
(GERMAN VERSION)
INHALT
■ Einstellen der Selbstrückführung ............ 57
■ Einstellen der Automatik-Betriebsart ...... 58
■ FLIP-A-CHIP Einstellung ......................... 59
■ Einstellen auf Orts-/Fernsteuerung ......... 59
■ Einstellen der Kamera ............................. 60
INSTALLATION ............................................... 71
ANSCHLÜSSE ................................................ 74
SYSTEMANSCHLÜSSE .................................. 76
VERMEIDUNG VON ÜBERSTRAHLEN
UND LEUCHTFAHNEN ................................... 77
TECHNISCHE DATEN .................................... 77
ZUBEHÖR ....................................................... 78
SONDERZUBEHÖR ........................................ 78
VORWORT ...................................................... 41
MARKMALE .................................................... 41
VORSICHTSMASSREGELN ............................ 42
AUFBAU ..........................................................43
EINSTELL ........................................................ 44
■ Einstellmenü ............................................ 44
■ Beschreibung des Einstellmenüs ........... 46
EINSTELLVERFAHREN ................................... 50
■ Menü-Anzeige ......................................... 50
■ RS485 Einstellung ................................... 50
■ Preset-Einstellung ................................... 52
■ Löschen von Preset-Positionen .............. 57
■ Einstellen der Ausgangsposition ............ 57
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
WARNUNG:
WEDER DECKEL NOCH RÜCKPLATTE ABNEHMEN,
UM DIE GEFAHR EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS
ZU VERMEIDEN. DAS GERÄT ENTHÄLT KEINE
BAUTEILE, DIE VOM KUNDEN GEWARTET WERDEN
KÖNNEN.
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, daß das Produkt,
auf das sich diese Erklärung bezieht, mit der folgenden
Normen oder normativen Dokumenten übereinstimmt.
Gemäß den Bestimmungen der Richtlinite 73/23/EEC und
89/336/EEC.
Das Blitzzeichen mit Pfeil im gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer auf das
Vorhandensein von nichtisolierter "gefährlicher Spannung" innerhalb des Gehäuses hinweisen, die so groß sein
kann, daß sie Gefahr eines elektrischen
Schlags darstellt.
Die Fabriknummer dieses Gerätes ist auf dessen
oberen Abdeckung angegeben.
Sie sollten die Fabriknummer dieses Gerätes in den
dafür vorgesehenen Raum eintragen und diese
Anleitung als Kaufsunterlage aufbewahren, um im Falle
eines Diebstahls die ldentifizierung zu erleichtern.
Das Ausrufezeichen im gleichseitigen
Dreieck soll den Benutzer auf wichtige
Bedienungs- und Wartungsanweisungen in den Unterlagen hinweisen, die
dem Gerät beiliegen.
Modellnummer
Fabriknummer
WARNUNG: UM DIE GEFAHR VON BRAND ODER STROMSCHLAG ZU VERHÜTEN, DIESES GERÄT WEDER
REGEN NOCH FEUCHTIGKEIT AUSSETZEN.
- 40 -
VORWORT
Die
Schwenk-/Neigungsvorrichtung
ermöglicht
Endlos-Schwenks von 360 Grad, um den unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden zu
genügen.
Damit bietet diese Video-Überwachungsanlage alle
technischen Voraussetzungen für anspruchsvolle
Video-Überwachung.
MERKMALE
1. Die Anlage verfügt über folgende Funktionen:
(1) Die SUPER-D-Funktion eliminiert Interferenzen durch starkes Gegenlicht (z.B.
Punktleuchte), das zu einem dunklen
Kamerabild führt.
(2) Dynamikbereich 42 dB
(3) Automatischer/manueller Weißabgleich
(4) Elektronischer Verschluß
(5) Automatische
Belichtungsregelung
(ALC) mit manueller Blendeneinstellung
2. Mindestbeleuchtung von 3 Lux.
3. Hohe Bildqualität
(a) Vertikalverstärker vom Typ 2H erhöht die
Bildschärfe.
(b) Chroma-Mittelungsschaltung verbessert
den Farbsignal-Rausch-Abstand.
4. Gegenlichtkompensation ermöglicht den
Einsatz unter ungünstigen Einsatzbedingungen.
5. Mit elektronischer Empfindlichkeitsanhebung
einstellbar auf AUTO, MANUAL oder OFF.
6. Digitale Bewegungserfassung eingebaut.
7. 64 Preset-Positionen einschließlich Kameraposition, Fokussierung, Zoomverhältnis und
Drehung.
8. Endlos-Schwenk von 360 Grad.
9. Verändern der Kameraposition mit einer
Höchstgeschwindigkeit von 240 Grad/Sek.
10. Für die Fernbedienung über die vorgeschriebene Erweiterungseinheit bestehen
keine Beschränkungen bezüglich der Entfernung (nur WV-CSR650).
(c) Umfalteffekt bei feinstrukturierten Objekten
minimiert.
(d) Highlight-Blendenkorrektur für verbesserte Bilddetails bei hellen Objekten.
- 41 -
DEUTSCH
Der Kameraabschnitt enthält ein hochempfindliches CCD-Bildaufnahmelement mit einer
horizontalen Auflösung von 480 Zeilen. Mit ihrer
hochent-wickelten Schaltung für die digitale
Signalverar-beitung ist diese Kamera für die
Überwachungs-aufgaben der Zukunft ausgerüstet.
Mit diesem Gerät bietet Panasonic hochentwickelte CCTV-Technologie, die den Anforderungen neuer und ständig im Wandel begriffener
Applikationen gerecht wird. Bei diesem Modell
handelt es sich um eine Video-Überwachungsanlage, in deren kompaktem Gehäuse eine
hochleistungsfähige VideoKamera für Digitalsignalverarbeitung (DSP), eine Schwenk-/Neigungsvorrichtung, ein 10fach Zoom-Objektiv und
ein Empfänger untergebracht sind.
VORSICHTSMASSREGELN
7. Die Kühlöffnungen im Spritzgußgehäuse
nicht blockieren.
Diese Kamera weist an der Innenseite ein
Kühlgebläse auf. Falls die Kühlöffnungen
blockiert werden, kann es zu Wärmestau in
der Kamera und damit zu Fehlbetrieb
kommen.
1. Niemals die Kamera zerlegen.
Um elektrische Schläge zu vermeiden,
niemals Schrauben oder Abdeckungen
entfernen.
Im Inneren befinden sich keine Teile, die
vom Benutzer gewartet werden können.
Wartungsar-beiten sollten nur von qualifiziertem Serviceper-sonal vorgenommen werden.
8. Falls die Meldung “OVER HEAT”
(Überhitzung) am Monitorbildschirm
erscheint
Die Temperatur im Inneren der Kamera
übersteigt den normalen Pegel, da das
Kühlgebläse usw. einen Defekt aufweist.
Unverzüglich die Stromversorgung ausschalten und die Wartung von qualifiziertem
Wartungspersonal ausführen lassen.
2. Die Kamera vorsichtig behandeln.
Die Kamera muß sorgfältig behandelt werden. Stöße und Erschütterungen vermeiden.
Falsche Handhabung oder Lagerung kann
zu Beschädi-gungen an der Kamera führen.
3. Regen und Feuchtigkeit vermeiden; die
Kamera nicht an nassen Orten
verwenden.
Dieses Produkt ist für die Verwendung in
Räumen oder an Orten ausgelegt, an welchen es vor Regen und Feuchtigkeit geschützt ist.
Falls die Kamera naß wird, sind sofortige
Maßnahmen erforderlich. Die Stromversorgung ausschalten und die Kamera von
einem qualifizierten Servicetechniker warten
lassen.
9. Die Kamera nicht außerhalb des vorgeschriebenen Temperatur-,
Luftfeuchtigkeits- und Leistungsbereichs
betreiben.
Die Kamera nur an Orten betreiben, wo die
Temperatur innerhalb −10°C bis +50°C und
die Luftfeuchigkeit unter 90 % liegt. Der
Eingangsstrom muß 220 bis 240 V
Wechselstrom, 50 Hz, für das Modell WVCS650 und WV-CSR650 bzw. 24 V Wechselstrom, 50 Hz, für das Modell WV-CS654
betragen.
4. Das Kameragehäuse nicht mit starken
oder scheuernden Mitteln reinigen.
Verwenden sie einen trockenen Lappen, um
Schmutz von der Kamera zu entfernen.
Bei hartnäckig anhaftendem Schmutz, mit
einem milden Waschmittel vorsichtig abwischen.
VORSICHT
Um Feuer- und Stromschlaggefahr zu vermeiden, nur UL-Draht VW-1, Stil 1015, AWG 18,
oder UL-Stromkabel des Typs SJT für das an
die 24V Wechselstrom-Eingangsklemmen
angeschlossene Kabel verwenden.
5. Die Kamera niemals auf die Sonne
richten.
Die Kamera weder im ein- noch ausgeschalteten Zustand auf die Sonne oder
andere sehr starke Lichtquellen richten.
Andernfalls kann es zu Leuchtfahnen oder
zu Überstrahlen kommen.
6. Diese Kamera niemals verkehrt
installieren.
Diese Kamera wurde für den Decken- oder
Wandeinbau ausgelegt. Falls daher die
Kamera z.B. verkehrt am Boden installiert
wird, kann es zu Fehlbetrieb kommen.
- 42 -
AUFBAU
e
e*
r
t
w
y
q
u
i
o
(1) Datenkabel (nur WV-CSR650)
(6) Fangdraht
(2) Video-Ausgangsstecker
(7) Zierabdeckung
(3) Netzkabel für WV-CS650 und WV-CSR650
(8) Kühllöcher
(3*) Netzkabel für WV-CS654
(9) Glocke
(4) Kamera-Einbauplatte
(5) Schwenkstart
- 43 -
EINSTELL
■ Einstellmenü
SETUPMenü
Die Einstellung der Kamera durch den Benutzer erfolgt über ein OnScreen-Einstellmenü.
Dieses ist wiederum in die unten aufgeführten Untermenüs verästelt.
Siehe dazu auch den Abschnitt “Beschreibung des Einstellmenüs”.
PRESETMenü
MAPMenü
CAMERA
SET UP MENU
Ausgangsposition
Selbstrückführung
Positionsnummer
AUTO
PANModus
PRESETMenü
Position
Editieren
der
Preset-ID
Belichtungsregelung
ALC MANUAL
Anzeigeposition der
Preset-ID
Super-D
OFF
Manuelle
Pegeleinstellung
(Kontrast)
Super-D
ON
Editieren
der
Kamera-ID
Belichtungsregelung
ALC MANUAL
Super-D
OFF
Super-D
ON
Bewegungserfassung
ON/OFF
Autofokus-Modus
MANUAL/AUTO
AFMeßfeld
Verweilzeit
Szenendatei
Anzeigeposition der
Kamera-ID
Verschlußzeit
ON/OFF
AGC
ON/OFF
WeißEmpfindlichabgleich
keitsanhebung
ON/OFF
AWC ATW
Manuelle
Blendeneinstellung
Manuelle
Bereichsmaskierung
Manuelle
Pegeleinstellung
Manuelle
Pegeleinstellung
Ansprechempfindlichkeit
Manuelle
Bereichsmaskierung
Manuelle
Bereichsmaskierung
Bereichsmaskierung
Joystick
Für die Menüeinstellungen stehen folgende
Tasten am System-Steuergerät zur Verfügung.
• WV-CU550A
F1
ACK
RESET
Joystick:
Taste CAM (SET):
Flip-A-Chip
ON/OFF
AUTOModus
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
F2
F3
1
2
3
4
5
6
F4
PRESET
UP
IRIS
CLOSE OPEN
LEFT
Bewegt den Cursor nach
oben, unten, rechts und
links. Wählt den Modus
und stellt den Pegel ein.
Legt den Modus fest und
schaltet zwischen den
Menüs um.
RIGHT
AF
1
AUX
2
DEC INC
-1CAM +1CAM STOP
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
ZOOM
TELE
FOCUS
NEAR
WIDE
FAR
DOWN
System Controller WV-CU
Taste CAM (SET)
- 44 -
550A
Hinweis:
Fettgedruckte Menüs stehen nur bei Modell WV-CSR650 zur Verfügung.
UNIT
NUMBER
TRANSMISSION
SPEED
Orts-/
Fernsteuerung
Verschlußzeit
ON/OFF
DATA
BIT
PARITY
BIT
STOP
BIT
XON/
XOFF
WAIT
TIME
ALARM
DATA
DELAY
TIME
KameraMenü
AGC
ON/OFF
Manuelle
Blendeneinstellung
INT
Manuelle
Wahl
Manuelle
Manuelle
PegelBereichseinstellung maskierung
(Kontrast)
Empfindlichkeitsanhebung
ON/OFF
Synchronisation
INT/LL
LL
Manuelle
Wahl
VD2 Automatische
Wahl
Manuelle
VPhaseneinstellung
Weißabgleich
AWC ATW
Bewegungserfassung
ON/OFF
Manuelle
Pegeleinstellung
Manuelle
Pegeleinstellung
Ansprechempfindlichkeit
Manuelle
Bereichsmaskierung
Manuelle
Bereichsmaskierung
Bereichsmaskierung
AutofokusModus
MANUAL/
AUTO
SPECIALMenü
AFMeßfeld
Höhenverkehrung
Chromapegel
Blendenpegel
Schwarzwertimpulspegel
Rücksetzen
der
Kamera
• WV-RM70 (Modelle außer WV-CSR650)
Aufwärtstaste:
Abwärtstaste:
Rechtstaste:
Linkstaste:
Bewegt den Cursor nach oben.
Bewegt den Cursor nach unten.
Bewegt den Cursor nach rechts.
Kann auch zum Wählen des
Modus und Einstellen bestimmter
Pegel verwendet werden.
Bewegt den Cursor nach links.
Kann auch zum Wählen des
Modus und Einstellen bestimmter
Pegel verwendet werden.
Einstelltaste:
Legt den Modus fest und schaltet
zwischen den Menüs um.
Aufwärtstaste
Linkstaste
Rechtstaste
Einstelltaste
Abwärtstaste
- 45 -
■ Beschreibung des Einstellmenüs
● Datenübertragung über RS485-Schnittstelle (nur WV-CSR650)
Kommunikationsparameter
• Voll-/Halbduplex (Seite 71)
• Übertragungsgeschwindigkeit (2400 - 19200 bps) (Seite 51)
• Paritätbits, Stopbit, Flußsteuerung (Seiten 51)
• Zeit bis Wiederholungsversuch, Verzögerung, Alarmdaten (Seite 51 und 52)
• Anzahl der Kameraeinheiten (max. 96) (Seite 71)
• Abschluß EIN/AUS (Seite 71)
• Rücksetzparameter (Seite 71)
● PRESET
(1) Position (POSITION SET)
Definiert Schwenk-/Neigungswinkel, Zoomverhältnis und Fokussierung der Kamera.
Zu Einzelheiten siehe Seite 53.
(2) Preset-ID (PRESET ID)
Zur Identifikation kann eine bis zu 16 alphanumerische Zeichen umfassende Preset-Kennung auf
dem Bildschirm dargestellt werden.
Zu Einzelheiten siehe Seite 54.
(3) Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
ALC/MANUAL legt fest, ob der Video-Ausgangspegel in Abhängigkeit von der Beleuchtungsstärke
reguliert (ALC) oder auf einem Festwert (MANUAL) gehalten wird.
Zu Einzelheiten siehe Seite 55.
(4) Verweilzeit (DWELL TIME)
Definiert die Verweilzeit der Kamera an den einzelnen Positionen bei über Preset-Sequenzen
gesteuertem Betrieb.
Zu Einzelheiten siehe Seite 56.
(5) Szenendatei (SCENE FILE)
Diese Funktion ermöglicht das Speichern von Bilddaten für bis zu 10 aufgenommenen Szenen
(Szenendatei 1 bis 10) mit den dazugehörigen Kameraeinstellungen. Folgende Kamerafunktionen
können mit den Bilddaten gespeichert werden: Verschlußzeit, AGC, elektronische
Empfindlichkeitsanhebung, Weißabgleich, Bewegungserfassung und Autofokus-Modus.
Zu Einzelheiten siehe Seite 56.
● Ausgangsposition (HOME POSITION)
Bezeichnet die Grundstellung der Kamera. Nach Ablauf einer einstellbaren Zeit im Anschluß an eine
manuelle Handlung kehrt die Kamera automatisch in diese Stellung zurück.
Zu Einzelheiten siehe Seite 57.
● Selbstrückführung (SELF RETURN)
Dies ist das Time-out für die Rückführung in die Ausgangsposition.
Zu Einzelheiten siehe Seite 57.
- 46 -
● Automatikbetrieb (AUTO MODE)
Legt den Bewegungsmodus der Kamera fest. Es besteht die Wahl zwischen drei automatischen und
einer manuellen Betriebsart.
OFF-Modus: Kein Automatikbetrieb. Die Kamera kann nur manuell bedient werden.
SEQ-Modus: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der Preset-Sequenz vorgegebenen
Positionen ein.
SORT-Modus: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der Preset-Sequenz vorgegebenen Positionen ein, wobei sie im Gegenuhrzeigersinn zum Schwenk-/Neigestartpunkt vorgeht.
AUTO PAN-Modus: Die Kamera schwenkt automatisch über den eingestellten Schwenkbereich.
Zu Einzelheiten siehe Seite 58.
● FLIP-A-CHIP
FLIP-A-CHIP dient für die Einstellung der Bewegung der Kamera unter Verwendung des Joysticks. Für
die Einstellung siehe Seite 59.
● Orts-/Fernsteuerung (LOCAL/REMOTE)
Bestimmt das Verhalten der Kamera in Abhängigkeit vom Einschaltzustand des Steuergeräts.
LOCAL: Bei Ausschaltung des Steuergeräts setzt die Kamera den Automatikbetrieb fort.
REMOTE: Etwa eine Minute nach Ausschaltung des Steuergeräts stoppt die Kamera im Automatikbetrieb.
Zu Einzelheiten siehe Seite 59.
● Kamera
(1) Kamera-Kennung (CAMERA ID)
Über CAMERA ID kann der Kamera eine bis zu 16 alphanumerische Zeichen umfassende Kennung
zugeordnet werden. Die Darstellung dieser Kennung auf dem Bildschirm kann deaktiviert werden.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 60.
(2) Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
Legt den Steuermodus für die Objektivblende fest.
Die folgenden zwei Einstellungen stehen zur Verfügung:
ALC: Die Objektivblende wird automatisch an die Helligkeit des Objekts angepaßt.
Sie können einen von zwei Modi (SUPER-D ON oder SUPER-D OFF) wählen.
MANUAL: Die Objektivblende wird unabhängig von der Helligkeit des Objekts auf dem vom
Benutzer festgelegten Festwert gehalten.
• ALC Modus mit SUPER-D ON
Super-Dynamikfunktion (SUPER-D)
Das wichtige Objekt in einer Szene befindet sich normalerweise in der Mitte des Monitorbildschirms.
Im SUPER-D-Modus ist der Mitte des Bildschirms (wo das wichtigste Objekt angeordnet ist) mehr
fotometrisches Gewicht eingeräumt als den Rändern des Bildes (wo wahrscheinlich ein helles
Gegenlicht angeordnet sein würde).
Sie können die SUPER-D-Funktion verwenden, wenn Sie ALC wählen. Die SUPER-D-Funktion
eliminiert Interferenzen durch starkes Gegenlicht (wie z.B. Punktleuchte), das zu einem dunklen
Kamerabild führt.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 61.
• ALC Modus mit SUPER-D OFF
In diesem Modus ist das Bild in 48 Bereiche unterteilt. Falls eine Lichtquelle vorhanden ist, die zu
Interferenzen mit dem Bild führen, die entsprechenden Bereiche mit Masken abdecken, um ein
klares Bild zu erhalten.
- 47 -
Falls starkes Gegenlicht vorliegt (wie z.B. eine Punktleuchte im Hintergrund), dann erscheinen
normalerweise alle Objekte, mit Ausnahme des Hauptobjektes im Bild, dunkler, da die Blende gemäß
der stärksten Lichtquelle eingestellt wird.
Hinweis: Das Ergebnis der Teilraster- und Blendenpegeleinstellung wird im ALC-Modus der Objektivblenden-steuerung in Form eines Rückkopplungssignals zugeführt.
(3) Verschlußzeit (SHUTTER)
Die elektronische Verschlußzeit kann mit 1/50 (OFF), 1/120, 1/250, 1/500, 1/1000, 1/2000, 1/4000
oder 1/10000 festgeleft werden.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 63.
(4) Verstärkungsregelung (AGC)
Die Helligkeitsverstärkung (Helligkeitspegel eines Bildes) kann auf automatischen Modus (AGC ON)
oder manuellen Modus (AGC OFF) gesetzt werden.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 63.
(5) Elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP)
Verstärkt die Empfindlichkeit durch Anpassung der Verschlußzeit, wenn die Beleuchtung schwach ist
und manuelle Belichtung gewählt ist.
Die folgenden Verschlußzeiten können in Verbindung mit dieser Funktion gewählt werden: 1/30 Sek.
(x2), 1/15 Sek. (x4), 1/10 Sek. (x6), 1/6 Sek. (x10), 1/3,8 Sek. (x16) und 1/1,9 Sek. (x32).
Die Parameter können wie folgt festgelegt werden:
AUTO: Bei einer Verschlußzeit von z.B. x32 wird die Empfindlichkeit automatisch auf den passenden
Wert verstärkt, jedoch nicht mehr als 32fach.
FIX: Bei einer Verschlußzeit von z.B. x32 wird die Empfindlichkeit genau 32fach verstärkt.
Hinweise:
• Zu Einzelheiten siehe Seite 63.
• Bewegte Objekte erscheinen bei Aufnahme mit Empfindlichkeitsanhebung verschwommen, da
dieser Modus der Einstellung einer langsameren Verschlußzeit bei einer Standbildkamera
entspricht.
• Bei Empfindlichkeitsanhebung verschlechtert sich die horizontale und vertikale Auflösung.
• Bei zu niedrig eingestelltem Video-Ausgangspegel (Blendenöffnung zu klein) funktioniert SENS
UP/AUTO nicht. Unter diesen Bedingungen ist der ALC-Modus mit SUPER-D ON zu wählen.
(6) Synchronisation (SYNC)
Die Synchronisation kann auf INT (interne Synchronisation) oder LL (Zeilensynchronisation)
eingestellt werden. Zusätzlich nimmt dieses Modell mit dem FBAS-Signal bestimmter Geräte das
VD2-Signal (multiplexiertes vertikales Antriebssignal) auf.
Wenn Sie die Zeilensynchronisierung (LL) wählen, können Sie die vertikale Phase für den SSignalmodus sowie die horizontale und Hilfsträgerphase für den Blackburstsignalmodus einstellen.
Wichtige Hinweise:
Den Synchronisationsmodi sind folgende Prioritäten zugeordnet:
1. Multiplexiertes vertikales Antriebssignal (VD2) (höchste Priorität)
2. Zeilensynchronisation (LL)
3. Interne Synchronisation (INT) (niedrigste Priorität)
Hinweis: Diese Prioritäten gelten auch bei automatischer Synchronisation. Zu Einzelheiten siehe Seite 60.
(7) Weißabgleich (WHITE BAL)
Die folgenden zwei Einstellunen stehen zur Verfügung:
- 48 -
• Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW)
In diesem Modus wird der Weißabgleich anhand einer ständigen Überwachung der Farbtemperaturwerte automatisch vorgenommen. Er ist zuverlässig innerhalb eines Farbtempe-raturbereichs
von ca. 2600 - 6000K. Unter folgenden Umständen ist der AWC-Modus zu wählen:
1. Die Farbtemperatur liegt nicht innerhalb 2600 - 6000K.
2. Die Szene besteht vorwiegend aus Objekten, die eine hohe Farbtemperatur (blaustichig)
aufweisen, wie z.B. ein blauer Himmel oder ein Sonnenuntergang.
3. Die Szene ist schwach ausgeleuchtet.
In diesen Fällen AWC-Modus wählen.
• Automatischer Weißabgleich (AWC)
In diesem Modus wird innerhalb eines Farbtemperaturbereichs von ca. 2300 - 10000K ein
zuverlässiger Weißabgleich erzielt.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 66.
(8) Bewegungserfassung (MOTION DET)
In diesem Modus können durch Überwachung des Helligkeitspegels Bewegungen im Bild erfaßt
werden. Die Ansprechempfindlichkeit der entsprechenden Schaltung kann über das SETUP-Menü
bestimmt werden.
Bei Anschluß der Kamera an ein intelligentes CCTV-System stellt die Kamera diesem ein Alarmsignal
im Multiplexverfahren mit dem Videosignal zur Verfügung.
Erfaßt die Kamera Bewegung im Automatikbetrieb, überträgt sie das Alarmsignal an ein externes
Gerät und stoppt für die Dauer der vorgegebenen Verweilzeit in der entsprechenden Position.
Hierfür sind folgende Verweilzeiten einstellbar:
OFF, 1, 2, 3, 5, 10, 20, 30, 60 Min.
Hinweis: Zu Einzelheiten siehe Seite 67.
(9) Autofokus (AF MODE)
Für Autofokus stehen die folgenden zwei Einstellmöglichkeiten zur Verfügung:
MANUAL: Der AF-Modus wird über die AF-Taste am Steuergerät aktiviert.
AUTO: AF-Modus wird anschließend an eine manuelle Schwenk-, Neigungs- oder Zoomhandlung
automatisch aktiviert.
Hinweise:
• AUTO steht im AF-Modus nur dann zur Verfügung, wenn SENS UP auf OFF gesetzt ist.
Andernfalls wird der Parameter automatisch auf MANUAL gesetzt.
• Zu Einzelheiten siehe Seite 68.
(10) Spezialmenü (SPECIAL)
Über dieses Menü können Höhenumkehrung, Chromapegel, Blendenpegel und Schwarzwertimpulspegel festgelegt werden. Außerdem können alle Parameter auf die Werksvorgaben
rückgesetzt werden.
Zu Einzelheiten siehe Seite 69.
- 49 -
EINSTELLVERFAHREN
Die folgenden Beschreibungen gehen von der Annahme aus, daß die Kamera in Verbindung mit dem
Matrix-Schaltgerät WJ-SX550A und dem Systemsteuergerät WV-CU550A verwendet wird. Der Betrieb der
Kamerasteuerung WV-RM70 ist im Abschnitt “WV-RM70” auf Seite 45 beschrieben.
■ Menü-Anzeige
D4-Menü
● Aufrufen des SETUP-Menüs
1. Die Nummer der einzurichtenden Kamera und den Monitor, auf
dem das SETUP-Menü dargestellt werden soll, wählen.
2. Mit den entsprechenden Cursor-Tasten das Menü D4 aufrufen.
Camera Set Up Menu
On
Exit
F1 F2
F3 F4
Camera Set Up Menu
Res A.Res Exit
F1 F2
3. Mit Taste F1 das SETUP-Menü aufrufen.
4. Das SETUP-Menü kann mit Taste F4 geschlossen werden.
Hinweis:
Im SETUP-Menü (für Kamera-Kommunikationsparameter) der
WV-CSR650 dürfen mit Ausnahme des Postens CAMERA*
keine Änderungen vorgenommen werden. Andernfalls könnten die Steuerzusammenhänge zwischen Kamera und
Steuergerät gestört werden.
● Aufrufen des Untermenüs
Mit
gekennzeichnete Posten können über das Untermenü
festgelegt werden.
• Den Cursor auf einen mit
gekennzeichneten Posten bewegen.
Mit der Taste CAM (SET) das Untermenü aufrufen.
Hinweis:
Bei Verwendung der Kamera WV-CSR650 den Cursor im
SETUP-Menü auf CAMERA bewegen und die Taste CAM
(SET) betätigen. Das SETUP-Menü für die Kameraeinstellungen wird angezeigt.
F3 F4
Setup-Menü (für KameraKommunikationsparameter)
(nur WV-CSR650)
*** SET UP MENU ***
CAMERA*
UNIT NUMBER
1
BAUD RATE
19200
DATA BIT
8
PARITY BIT
NONE
XON/XOFF
NOT USE
WAIT TIME
OFF
ALARM DATA
AUTO 2
DELAY TIME
OFF
COM. SET UP DISABLE
Setup-Menü
(für Kameraeinstellungen)
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION 15
SELF RETURN
10MIN
AUTO MODE
AUTO PAN
FLIP-A-CHIP
ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
CAMERA
■ RS485 Einstellung
● Ausgangseinstellung der Kamera-Kommunikationsparameter
• Die Kommunikationsparameter des Matrix-Schaltgeräts (WJ-SX550A) nochmals überprüfen. Dann
das SETUP-Menü aufrufen.
Die Ausgangswerte der Kamera-Kommunikationsparameter sind oben abgebildet.
Zusätzliche Parameter sind:
Vernetzung: OFF
Kamera-Nr.: 1
Voll-/Halbduplex: Voll
- 50 -
● Verändern der Kamera-Kommunikationsparameter
1. Das SET UP-Menü darstellen. Den Cursor auf COM. SET UP DISABLE bewegen und mit der Taste
CAM (SET) den Parameter COM.SET UP ENABLE wählen.
2. Den Cursor auf den entsprechenden Posten bewegen. Durch Bewegen des Joysticks nach rechts
oder links den Parameter für diesen Posten wählen.
Diese Kamera kann ferngesteuert werden, indem eine spezifizierte
Erweiterungseinheit wie z.B. ein Computer mit Modem verwendet
wird. Das RS485 Menü wird verwendet, um die Parameter der
nachfolgenden Posten für die RS485 Kommunikation einzustellen.
Den Cursor an RS485 des Einstellmenüs bringen und die Taste
CAM (SET) drücken. Das RS485 Menü erscheint am Monitorbildschirm.
Setup-Menü (für KameraKommunikationsparameter)
(nur WV-CSR650)
*** SET UP MENU ***
CAMERA*
UNIT NUMBER
1
BAUD RATE
19200
DATA BIT
8
PARITY BIT
NONE
XON/XOFF
NOT USE
WAIT TIME
OFF
ALARM DATA
AUTO 2
DELAY TIME
OFF
COM. SET UP DISABLE
Kamera-Nummer (UNIT NUMBER)
Bezeichnet die Kamera-ID bei Vernetzung von zwei oder mehr Kameras
und Steuergeräten WV-RM70. Kann auf (1-32), (33-64) oder (65-96) gesetzt werden. Die Werksvorgabe
ist 1.
Baudrate (BAUD RATE)
Legt die Übertragungsgeschwindigkeit fest (2400, 4800, 9600, 19200 bps).für die RS485 Kommunikation.
(Baud ist eine Einheit, die Bit pro Sekunde angibt.) Die Werksvorgabe ist 19 200.
Datenbits (DATA BIT)
Legt die Zahl der Datenbits fest (7 oder 8 Bits) für die RS485 Kommunikation. Die Werksvorgabe ist 8.
Paritätbits (PARITY BIT)
Bestimmt die Parität (NONE, ODD, EVEN) für die RS485 Kommunikation. Die Werksvorgabe ist NONE.
Stopbits (STOP BIT)
Legt die Anzahl der Stopbits fest (1 oder 2 Bits) ür die RS485 Kommunikation. Die Werksvorgabe is 1.
Flußsteuerung Ein/Aus (X ON/X OFF)
Bestimmt, ob Flußsteuerung angewendet wird oder nicht (NOT USE, USE) für die RS485 Kommunikation.
Die Werksvorgabe is NOT USE.
Wartezeit (WAIT TIME)
Legt die Zeit bis zum Wiederholungsversuch fest, nachdem bestätigt wurde, daß vom Steuergerät keine
Daten eingehen (OFF: keine Übertragung, 100, 200, 400 oder 1000 ms).
Alarmdaten (ALARM DATA)
Bestimmt den Übertragungsmodus für die Alarmdaten (POLLING, AUTO 1 oder AUTO 2). Die
Werksvorgabe is AUTO 2.
POLLING:
Die Alarmdaten werden auf Anforderung ans Steuergerät übertragen.
AUTO 1:
Die Alarmdaten werden mit Eingang eines Alarmsignals übertragen.
AUTO 2:
Die Alarmdaten werden alle fünf Sekunden übertragen (empfohlene Einstellung für Modell WVCU550A).
- 51 -
Hinweis:
Bei Verwendung des Steuergeräts WV-CU550A werden die Alarmdaten im POLLING-Modus
nicht automatisch übertragen.
Verzögerung (DELAY TIME)
Bestimmt die Verzögerung bis zum Übertragen der Quittungsanforderung bei einer Zweileiterverbindung
(OFF, 10, 20, 40 oder 100 ms). Die Werksvorgabe ist OFF.
Dieses Menü ist nur bei Kommunikation über eine Zweileiterverbindung aktiv.
Die Einstellungen werden mit Schließen des SETUP-Menüs wirksam.
Hinweis:
Funktioniert die Kommunikation nicht nach Inkrafttreten der Kommunikationsparameter, bedeutet
dies, daß die für die Kamera vorgenommenen Einstellungen nicht mit denen des Steuergeräts
übereinstimmen. In diesem Fall die Einstellungen erneut überprüfen und nötigenfalls berichtigen.
Die Kamera-Kommunikationsparameter können auf die Werksvorgaben rückgesetzt werden, indem
DIP-Schalter C im Inneren der Kamera auf ON gestellt wird (siehe Seite 71).
■ Preset-Einstellung
● Aufrufen des Preset-Menüs
1. Direktaufruf des PRESET-Menüs
(1) Den Cursor auf PRESET 1 bewegen. Mit dem Joystick die einzustellende Positionsnummer
wählen.
(2) Mit der Taste CAM (SET) das PRESET-Menü aufrufen.
2. Aufruf des PRESET-Menüs über das PRESET NUMBER SET-Menü
(1) Den Cursor auf MAP
bewegen. Mit der Taste CAM (SET) das PRESET NUMBER SET-Menü
aufrufen.
(2) Den Cursor auf die einzustellende Positionsnummer bewegen.
Mit der Taste CAM (SET) das Preset-Einstellmenü aufrufen. Sollen z.B. die Positionsnummern
33-64 aufgerufen werden, den Cursor auf “33-64” links unten auf dem Bildschirm bewegen und
die Taste CAM (SET) betätigen.
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION 15
SELF RETURN
10MIN
AUTO MODE
AUTO PAN
FLIP-A-CHIP
ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
CAMERA
PRESET NUMBER SET-Menü
* PRESET NUMBER SET *
1*
2*
5*
6*
9*
10*
13*
14*
17
18
21
22
25
26
29
30
ID:DOOR
33-64 RET
3*
7*
11*
15*H
19
23
27
31
4*
8*
12*
16
20*
24
28
32
* PRESET NUMBER SET *
33
37
41
45
49
53
57
61
34
38
42
46
50
54
58
62
35
39
43
47
51
55
59
63
36
40
44
48
52
56
60
64
ID:
1-32 RET
Hinweise:
• Mit * gekennzeichnete Positionen sind voreingestellt.
• “H” bezeichnet die Ausgangsposition (HOME POSITION).
• Rechts neben ID steht die Preset-Kennung der mit dem Cursor bestimmten Positionsnummer.
- 52 -
● Positionseinstellungen
Preset-Einstellmenü
1. Den Cursor auf POSITION SET bewegen.
Mit der Taste CAM (SET) das POSITION-Einstellmenü aufrufen.
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
2. Einstellen von Schwenken und Neigen
Den Cursor auf PUSH SET rechts neben PAN/TILT bewegen. Mit
der Taste CAM (SET) das Einstellmenü aufrufen. Durch
entsprechendes Bewegen des Joysticks (auf/ab/rechts/links) die
Positionen für Schwenken und Neigen wählen. Die Wahl mit der
Taste CAM (SET) festlegen. Es erscheint wieder das Einstellmenü.
ON
ALC
2S
1
DEL
Position-Einstellmenü
POSITION 15*H
PAN/TILT
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
→PUSH SET
RET
FLOOR 1
DOOR
POSITION 15*H
PAN/TILT
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
→PUSH SET
U TILT D/L PAN R
RET
FLOOR 1
DOOR
3. Einstellen von Zoom und Fokussierung
Den Cursor auf PUSH SET rechts neben ZOOM/FOCUS
bewegen. Mit der Taste CAM (SET) das Einstellmenü aufrufen.
Eine Zoomposition wählen, indem der Zoomregler nach oben
oder unten bewegt wird, und eine Fokussierposition wählen,
indem der Fokussierregler nach oben oder unten bewegt wird;
danach die Taste CAM (SET) drücken.
Hinweis:
Bei nahezu waagerechter Stellung der Kamera kann keine
genaue Scharfeinstellung erzielt werden.
Position-Einstellmenü
POSITION 15*H
PAN/TILT
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
→PUSH SET
RET
FLOOR 1
DOOR
POSITION 15*H
PAN/TILT
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
→PUSH SET
U ZOOM D/L FOCUS R
RET
FLOOR 1
DOOR
4. Den Cursor auf RET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
Position-Einstellmenü
POSITION 15*H
PAN/TILT
ZOOM/FOCUS
RET
FLOOR 1
DOOR
- 53 -
→PUSH SET
→PUSH SET
● Einstellen der Preset-ID
Preset-Einstellmenü
1. Den Cursor auf PRESET ID bewegen, und den Joystick nach links
oder rechts bewegen, um ON oder OFF zu wählen.
ON: Preset-ID wird auf dem Bildschirm angezeigt.
OFF: Preset-ID wird nicht angezeigt.
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
ON
ALC
2S
1
DEL
2. Editieren der Kamera-ID
Den Cursor auf PRESET ID bewegen. Mit der Taste CAM (SET)
das PRESET ID-Einstellmenü aufrufen.
Editieren der PRESET ID auf dem Bildschirm
Den Cursor mit Hilfe des Joysticks an das zu ändernde
Zeichen bringen und danach die Taste CAM (SET) drücken.
Das gewählte Zeichen erscheint nun in dem Editierbereich.
(Der Zeiger des Editierbereichs bewegt sich in diesem
Moment automatisch nach rechts.) Um eine Leerstelle
einzugeben, SPACE wählen.
Den obigen Vorgang wiederholen, bis alle Zeichen editiert
wurden.
Preset-ID-Einstellmenü
Zeichen-Cursor
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
Zeichenbereich
Befehl
Editierbereich
↑
Zeiger
Kopieren der Preset-ID einer anderen Position
Den Cursor auf COPY bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen, worauf die an der unmittelbar vorausgehenden
Position
gespeicherte
Preset-ID
erscheint.
Durch
wiederholtes Drücken der Taste CAM (SET) können die
vorausgehenden Kennungen der Reihe nach abgerufen
werden.
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
↑
Ändern einer editierten Preset-ID
1. Den Zeiger mit Hilfe des Joysticks an das zu editierende
Zeichen in dem Editierbereich bringen, und danach die Taste
CAM (SET) drücken.
2. Ein neues Zeichen wählen, indem der Joystick verwendet
wird.
3. Die Taste CAM (SET) drücken, um die PRESET ID zu
bestimmen.
- 54 -
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
↑
Löschen einer editierten Preset-ID
Den Cursor auf RESET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
↑
Bestimmen der Preset-ID-Bildschirmlage
Den Cursor auf POSI bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen. Die Preset-ID blinkt und das BildschirmlageEinstellmenü erscheint.
Die ID mit dem Joystick an die gewünschte Stelle auf dem
Bildschirm bewegen und die Taste MON (ESC) betätigen.
Damit ist die Bildschirmlage der Preset-ID festgelegt und es
erscheint wieder das PRESET ID-Einstellmenü.
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
↑
FLOOR 1
DOOR
Rückkehr zum PRESET-Einstellmenü
Den Cursor auf RET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
PRESET NO.15*H
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
↑
● Einstellen der Belichtungsregelung
Preset-Einstellmenü
1. Den Cursor auf ALC/MANUAL bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts zwischen ALC und MANUAL
wählen.
ALC: Die Objektivblende wird automatisch an die Helligkeit des
Objekts angepaßt.
MANUAL: Die Objektivblende wird unabhängig von der Helligkeit
des Objekts auf dem vom Benutzer festgelegten Festwert
gehalten.
2. Einstellung auf ALC
Mit der Taste CAM (SET) das Einstellmenü für die Gegenlichtkompensation aufrufen.
Zu Einzelheiten siehe Seite 61.
3. Einstellung auf MANUAL
Mit der Taste CAM (SET) das Einstellmenü aufrufen. Die Blendenöffnung durch Bewegen des Joysticks nach links oder rechts
wunschgemäß einstellen.
- 55 -
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
ON
ALC
2S
1
DEL
Manuell-Einstellmenü
** MANUAL CONT **
IRIS
RET
....I....
CLOSE
OPEN
● Einstellen der Verweilzeit
Preset-Einstellmenü
• Den Cursor auf DWELL TIME bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts den gewünschten Wert wählen.
Die einstellbaren Werte wechseln wie folgt:
2S
3S
5S
10S
30S
1MIN
2MIN
3MIN
4MIN
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
“S” bezeichnet Sekunden und “MIN” Minuten.
● Einstellen einer Szenendatei
ON
ALC
2S
1
DEL
Preset-Einstellmenü
1. Einstellen einer Szenendatei-Nummer
Den Cursor auf SCENE FILE bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts eine Szenendatei-Nummer (1 bis
10 oder OFF) wählen. Bei Einstellung auf OFF ist keine
Szendendatei gewählt.
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
2. Einstellen der Szenendatei-Details
Den Cursor auf eine Szenendatei-Nummer bewegen. Mit der
Taste CAM (SET) das Einstellmenü aufrufen.
Die jeweiligen Einstellungen sind auf den nachstehend angegebenen Seiten beschrieben.
Verschlußzeit: Seite 63
AGC: Seite 63
Elektronische Empfindlichkeitsanhebung: Seite 63
Weißabgleich: Seite 65
Bewegungserfassung: Seite 67
Autofokus: Seit 68
* * SCENE FILE 1 **
SHUTTER
AGC
SENS UP
WHITE BAL
MOTION DET
AF MODE
OFF
ON
OFF
ATW
ON
MANUAL
RET
Preset-Einstellmenü
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
● Rückkehr zum SETUP-Menü
DEL
Szenendatei-Einstellmenü
● Rückkehr zum PRESET NUMBER SET-Menü
• Den Cursor auf RET bewegen. Mit der Taste CAM (SET) das
PRESET NUMBER SET-Menü aufrufen. Voreingestellte Positionsnummern sind mit * gekennzeichnet.
ON
ALC
2S
1
ON
ALC
2S
1
DEL
PRESET NUMBER SET-Menü
• Den Cursor auf RET bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
- 56 -
* PRESET NUMBER SET *
1*
5*
9*
13*
17
21
25
29
ID:
33-64
2*
6*
10*
14*
18
22
26
30
RET
3*
7*
11*
15*H
19
23
27
31
4*
8*
12*
16
20*
24
28
32
■ Löschen von Preset-Positionen
1. Den Cursor auf PRESET 1* bewegen und mit dem Joystick die zu
löschende Positionsnummer wählen.
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
CAMERA
2. Mit der Taste CAM (SET) das Preset-Einstellmenü aufrufen.
Preset-Einstellmenü
PRESET NO.15*H
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
RET
3. Den Cursor auf DEL bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
Damit wird die gewählte Positionsnummer gelöscht und das
PRESET NUMBER SET-Menü erscheint. Das * Zeichen neben der
Positions-nummer ist erloschen.
Hinweis:
Die gewählte Preset-Nummer ist nur in den Modi SEQ und
SORT gültig. Bereits gespeicherte Preset-Daten (PAN-, TILTPositionen usw.) bleiben unverändert erhalten. Wenn diese
geändert werden sollen, müssen sie neu eingestellt werden.
* PRESET NUMBER SET *
1*
5*
9*
13*
17
21
25
29
ID:
33-64
1MIN
OFF
2MIN
3MIN
60MIN
5MIN
30MIN
10MIN
20MIN
“MIN” bezeichnet Minuten.
- 57 -
2*
6*
10*
14*
18
22
26
30
3*
7*
11*
15
19
23
27
31
4*
8*
12*
16
20*
24
28
32
RET
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
CAMERA
■ Einstellen der Selbstrückführung
• Einstellen eines Time-out für die Rückkehr in die Ausgangsposition
Den Cursor auf SELF RETURN bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts ein Time-out wählen. Die
Zeitangaben wechseln wie folgt:
DEL
PRESET NUMBER SET-Menü
■ Einstellen der Ausgangsposition
1. Zuordnen einer Positionsnummer zur Ausgangsposition
Den Cursor auf HOME POSITION bewegen und durch Bewegen
des Joysticks nach links oder rechts die gewünschte Positionsnummer wählen.
2. Den Parameter auf OFF setzen, wenn die Funktion nicht benötigt
wird.
ON
ALC
2S
1
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
CAMERA
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
■ Einstellen der Automatik-Betriebsart
1. Den Cursor auf AUTO MODE bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts den Modus wählen. Die Modi
wechseln wie folgt:
OFF
SEQ
SORT
AUTO PAN
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
CAMERA
2. Wenn AUTO PAN gewählt wird, die Details wie folgt einstellen:
Den Cursor auf AUTO PAN bewegen. Mit der Taste CAM (SET)
das AUTO PAN-Menü aufrufen.
AUTO PAN-Einstellmenü
** AUTO PAN **
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
...I....
L
H
ON
1S
RET
3. Einstellen der Schwenk-Start- und -Endposition
Die nachfolgenden Schritte befolgen.
(1) Den Cursor auf POSITION SET bewegen und die Taste CAM
(SET) betätigen.
Der Cursor wechselt auf START.
(2) Durch Bewegen des Joysticks nach links oder rechts die
Schwenk-Startpostion wählen und mit der Taste CAM (SET)
festlegen.
Der Cursor wechselt auf END.
(3) Durch Bewegen des Joysticks nach links oder rechts die
Schwenk-Endpostion wählen und mit der Taste CAM (SET)
festlegen.
Der Cursor wechselt auf POSITION SET.
** AUTO PAN **
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
...I....
L
H
ON
1S
RET
** AUTO PAN **
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
...I....
L
H
ON
1S
RET
4. Einstellen der Schwenkgeschwindigkeit
Den Cursor auf SPEED stellen und durch Bewegen des Joysticks
nach links oder rechts die Schwenkgeschwindigkeit wählen.
Den Joystick nach rechts bewegen, um die Schwenkgeschwindigkeit zu erhöhen, und nach links, um sie zu verringern.
Vorsicht: Falls der Schwenkbereich geändert wurde, nachdem die
Kamera für längere Zeit nicht geschwenkt oder im gleichen
Schwenkbereich geschwenkt wurde, ist das Bild vielleicht nicht
klar oder es kann zu Rauschstörungen kommen. In einem solchen
Fall die Kamera mehrmals über den gesamten Bereich
schwenken.
Falls dadurch das Problem nicht behoben wird, lassen Sie die
Wartung von qualifiziertem Wartungspersonal ausführen.
- 58 -
** AUTO PAN **
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
RET
START
END
...I....
L
H
ON
1S
5. Ein-/Ausschalten der Endlos-Schwenkfunktion
Den Cursor auf ENDLESS bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts den Modus ON oder OFF
wählen.
ON: Die Kamera schwenkt von der Start- zur Endposition und
rotiert dann ohne Richtungswechsel weiter, bis erneut die
Startposition erreicht ist.
OFF: Die Kamera schwenkt von der Start- zur Endposition und
kehrt dann in entgegengesetzter Richtung zur Startposition
zurück.
Dieser Bewegungsablauf wird endlos wiederholt.
** AUTO PAN **
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
...I....
L
H
ON
1S
RET
** AUTO PAN **
6. Um die Verweilzeit einzustellen, den Cursor auf DWELL TIME
bewegen und durch Bewegen des Joysticks nach links oder
rechts die gewünschte Verweilzeit wählen.
Die Verweilzeit
wechselt wie folgt:
0S
1S
2S
3S
30S
20S
10S
5S
POSITION SET
SPEED
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
...I....
L
H
ON
1S
RET
Notes:
• Hinweis: Automatikbetrieb sollte aufgehoben werden, wenn
Schwenk-, Neige-, Zoom- oder Fokusbetrieb manuell gesteuert wird.
Automatikbetrieb kann durch Wählen von AUTO MODE ON
wieder aktiviert werden.
• Falls 0S gewählt ist, stoppt die Kamera ohne Verweilzeit und
startet wieder.
■ FLIP-A-CHIP Einstellung
• Den Cursor an FLIP-A-CHIP bringen und den Joystick nach links
oder rechts bewegen, um FLIP-A-CHIP auf ON oder OFF
einzustellen.
Wenn der Joystick niedergedrückt wird, um die Kamera an das
untere Ende zu bewegen, bewegt sich die Kamera an das untere
Ende des Bereichs und stoppt.
Wenn FLIP-A-CHIP ON gewählt ist, dreht die Kamera am unteren
Ende automatisch um 180°, worauf sie sich nach oben zu
bewegen beginnt.
Hinweise:
• Falls Sie den Joystick einmal in die Mitte und danach nach
oben (oder unten) bewegen, nachdem die Kamera durch
FLIP-A-CHIP gedreht wurde, bewegt sich die Kamera nach
oben (oder unten).
• Falls Sie eine Bewegung der Kamera aufgrund von FLIP-ACHIP wünschen, den Joystick einmal in die Mitte bewegen.
• FLIP-A-CHIP arbeitet nicht, wenn das Modell WV-RM70 oder
WV-CU254 angeschlossen ist.
■ Einstellen auf Orts-/Fernsteuerung
• Den Cursor auf LOCAL/REMOTE bewegen und durch Bewegen
des Joysticks nach links oder rechts den Modus wählen.
Die Einstellung ist zwischen LOCAL und REMOTE umschaltbar.
Hinweis: REMOTE funktioniert nicht, wenn das Steuergerät WVRM70 bis WV-CU254 angeschlossen ist. In diesem Fall muß
LOCAL gewählt werden.
- 59 -
Setup menu
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
CAMERA
Setup-Menü
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
CAMERA
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
■ Einstellen der Kamera
Setup-Menü
1. Aufrufen des Kamera-Einstellmenüs
*** SET UP MENU ***
• Den Cursor auf CAMERA
bewegen. Mit der Taste CAM (SET)
das Kamera-Einstellmenü aufrufen.
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION
SELF RETURN
AUTO MODE
FLIP-A-CHIP
LOCAL/REMOTE
15
10MIN
AUTO PAN
ON
LOCAL
CAMERA
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
--AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
2. Einstellen der Kamera-Kennung (CAMERA ID)
1. Den Cursor auf CAMERA ID bewegen und mit dem Joystick ON
(Anzeige der Kamera-ID) oder OFF wählen.
2. Die Kamera-ID kann wie im folgenden beschrieben editiert
werden:
2-1 Den Cursor auf CAMERA ID bewegen. Mit der Taste CAM
(SET) das Zeichen-Editiermenü aufrufen. Der Zeichen-Cursor
auf Zeichen “0” und der Editier-Cursor links im Editierfeld
blinken.
2-2 Den Zeichen-Cursor mit dem Joystick auf das zu ändernde
Zeichen bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen. Das
gewählte Zeichen wird an der Position des Editier-Cursors
eingeschrieben. (Danach bewegt sich der blinkende EditierCursor um eine Stelle nach rechts.)
2-3 Den obigen Vorgang wiederholen, bis alle Zeichen editiert
sind.
3. Nachdem die Kamera-ID editiert worden ist, kann die
Anzeigeposition der Kamera-ID auf dem Bildschirm bestimmt
werden.
3-1 Den Cursor auf POSI bewegen. Mit der Taste CAM (SET) das
ID-Positionsmenü aufrufen. CAMERA ID beginnt zu blinken.
3-2 Mit dem Joystick die Lage der Kamera-ID auf dem Bildschirm
bestimmen. Die Position mit der Taste MON (ESC) festlegen
und zum Zeichen-Editiermenü zurückschalten.
Hinweise:
• Falls Sie den Zeiger an ein bestimmtes Zeichen im
Editierbereich bewegen möchten, ein neues Zeichen wählen
und die Taste CAM (SET) drücken. Diese Funktion gestattet
Ihnen das Editieren oder Korrigieren eines bestimmten
Zeichens.
• Mit SPACE können Leerstellen in die Kamera-ID eingegeben
werden. Den Zeichen-Cursor auf SPACE bewegen und die
Taste CAM (SET) betätigen.
• Um alle Zeichen im Editierbereich zu löschen, den Cursor auf
RESET bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
- 60 -
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
--AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
Zeichen-Editiermenü
CAMERA ID.-0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
---- POSI RET RESET
CAM1.......
↑
Blinkt
CAM1
• Das Verschieben der Kamera-ID stoppt am Bildschirmrand.
• Gedrückthalten des Joysticks (mindestens 0,5 Sekunden)
erhöht die Bewegungsgeschwindigkeit auf dem Bildschirm.
• Bewegen des Cursors auf RET und Betätigen der Taste CAM
(SET) führt zurück zum SETUP-Menü.
CAMERA ID.-0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
---- POSI RET RESET
CAM1.......
↑
CAMERA ID.-0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
---- POSI RET RESET
CAM1.......
↑
3. Einstellen der Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf ALC/MANUAL bewegen und mit dem Joystick
ALC oder MANUAL wählen. Bei Einstellung auf ALC Gegenlichtkompensation wählen.
Hinweis:
Das diesem Menü zugeordnete BACK LIGHT COMP-Menü
(Gegenlichtkompensation) ist an getrennter Stelle beschrieben. Diese Einstellungen sollten erst vorgenommen werden,
nachdem die Kamera an Ort und Stelle installiert und das
tatsächliche Überwachungsbild vorliegt.
(1) ALC-Modus mit SUPER-D ON
1. Die Taste CAM (SET) drücken, nachdem ALC gewählt wurde. Das
ALC CONT-Menü erscheint.
2. Den Cursor an den SUPER-D Parameter bewegen und ON
wählen.
3. Falls Sie den Video-Ausgangspegel einstel-len möchten, den
Cursor an die Position “I” bewegen. Danach unter Verwendung
des Joysticks auf den gewünschten Pegel einstellen.
4. Den Cursor an RET bewegen und die Taste CAM (SET) drücken,
um an das CAM SET-Menü zurückzukehren. (Um an das
Kamerabild zurückzukehren, die Taste F4 drücken.)
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
--AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW
WIDE D-RANGE OFF
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
Gegenlichtkompensationsmenü
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D
LEVEL
....I....
+
RET
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D
LEVEL
RET
- 61 -
OFF
MASK SET
ON
....I....
+
(2) ALC-Modus mit SUPER-D OFF
1. Den Cursor an den SUPER-D Parameter bewegen und OFF
wählen. (Falls Sie MANUAL wählen, steht SUPER-D nicht zur
Verfügung.) Der Posten MASK SET erscheint im Menü.
2. Den Cursor an MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
drücken.
Nun
erscheinen
48
Maskenbereiche
am
Monitorbildschirm. Der Cursor blinkt in der oberen linken Ecke
des Bildschirms.
3. Den Cursor in einen Bereich mit starkem Gegenlicht bewegen
und die Taste CAM (SET) drücken, um diesen Bereich zu
maskieren. Die Maske wird weiß. (Falls der Cursor in einen
Bereich bewegt wird, der bereits maskiert wurde, beginnen die
Maske und der Cursor zu blinken.)
4. Die Schritte 1 bis 3 wiederholen, um die gewünschten Bereiche
zu maskieren. Um eine Maske zu entfernen, den Cursor in diesen
Bereich bringen und die Taste F2 an dem WV-CU550A drücken.
(An dem WV-RM70 die Links- und Rechtsschalter gleichzeitig
drücken.
Blinkt
Blinkt
Wird weiß
Blinkt
5. Nachdem alle erforderlichen Masken eingestellt wurden, die
Taste MON (ESC) drücken. Die 48 Maskenbereiche verschwinden
von dem Monitorbildschirm, und das Feldeinstellmenü erscheint.
6. Falls Sie den Video-Ausgangspegel (Bildkontrast) ändern
möchten, den Cursor “I” an LEVEL bewegen und den Pegel
einstellen.
7. Den Cursor an RET bewegen und die Taste CAM (SET) drücken,
um in das CAM SETUP-Menü zurückzukehren. (Um an das
Kamerabild zurückzukehren, die Taste F4 drücken.)
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D
OFF
MASK SET
LEVEL
....I....
+
RET
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
SUPER-D
OFF
MASK SET
LEVEL
....I....
+
RET
(3) Manueller Modus
1. Den Cursor auf ALC/MANUAL bewegen und mit dem Joystick
MANUAL wählen.
2. Mit der Taste CAM (SET) das MANUAL CONT-Menü aufrufen und
mit dem Joystick die Blendenöffnung einstellen.
3. Den Cursor mit dem Joystick auf RET bewegen und mit der Taste
CAM (SET) wieder das SETUP-Menü aufrufen.
Manuelles Einstellmenü
** MANUAL CONT **
IRIS
RET
- 62 -
....I....
CLOSE
OPEN
4. Einstellen der Verschlußzeit (SHUTTER)
Hinweis: Wenn ON für SUPER-D in dem ALC CONT-Menü gewählt
ist, steht dieser Posten nicht zur Verfügung.
Um die elektronische Verschlußzeit zu wählen, OFF für SUPER-D
in dem genannten Menü wählen.
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf SHUTTER bewegen und mit dem Joystick die
elektronische Verschlußzeit wählen.
Die Verschlußzeit wechselt wie folgt:
OFF (1/50)
1/10 000
1/120
1/4 000
1/250
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
1/500
1/2 000
1/1 000
5. Einstellen der Verstärkungsregelung (AGC ON/OFF)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf AGC bewegen und mit dem Joystick ON oder
OFF wählen.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
6. Einstellen der elektronischen Empfindlichkeitsanhebung
(SENS UP)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf SENS UP bewegen und mit dem Joystick den
Modus wählen.
Die Empfindlichkeitsanhebungswerte wechseln wie folgt:
OFF
X2 AUTO
X16 AUTO
X6 FIX
X4 AUTO
X32 AUTO
X10 FIX
OFF
X16 FIX
X6 AUTO
X2 FIX
X10 AUTO
X4 FIX
X32 FIX
Hinweise:
• Wenn ON für SUPER-D in dem ALC CONT-Menü gewählt ist, steht
FIX für diesen Posten nicht zur Verfügung.
• Wenn Sie AUTO für SENS UP und ON für SUPER-D wählen, hat
die SENS UP-Funktion Vorrang, so daß die SUPER-D Funktion
nicht automatisch aktiviert wird.
• Wenn die SENS UP-Funktion gewählt ist, können Rausch- oder
Punktstörungen im Bild erscheinen, wenn die Empfindlichkeit der
Kamera erhöht wird. Dies ist ein normale Phänomen.
- 63 -
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
7. Einstellen der Synchronisation (SYNC)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf SYNC bewegen und mit dem Joystick LL
(Zeilensynchronisation) oder INT (interne Synchronisation)
wählen.
Wichtige Hinweise:
1. Den Synchronisationsmodi sind folgende Prioritäten zugeordnet:
1. Multiplexiertes vertikales Antriebssignal (VD2) (höchste
Priorität)
2. Zeilensynchronisation (LL)
3. Interne Synchronisation (INT) (niedrigste Priorität)
2. Für interne Synchronisation INT wählen.
3. Bei Eingang eines multiplexierten vertikalen Antriebsimpulses
(VD2) schaltet die Kamera unabhängig vom eingestellten Modus
auf VD2-Synchronisation.
Zeilensynchronisation (LL)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf SYNC bewegen und mit dem Joystick LL wählen.
LL-Synchronisation ist nicht wirksam, wenn der Kamera das
multiplexierte vertikale Antriebssignal (VD2) zugeführt wird.
3. Mit der Taste CAM (SET) das SYNC-Menü aufrufen.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
4. Das Video-Ausgangssignal der einzustellenden Kamera und einer
Bezugskamera (z.B. Kamera 1) an einen Zweistrahloszillografen
anschließen.
SYNC-Menü
5. Den Oszillografen auf den Bildsynchronisierimpuls einstellen und
diesen auf dem Schirm expandieren.
** SYNC **
6. Den Cursor mit dem Joystick auf COARSE bewegen. Damit
beginnt der Cursor zu blinken.
V PHASE
COARSE
FINE
7. Mit dem Joystick die Vertikalphase beider Video-Ausgangssignale
so genau wie möglich anpassen. (Im COARSE-Modus wird die
Einstellung mit dem Joystick um jeweils 22,5 Grad erhöht (16
Schritte).)
11 (1
(1----- -16):
16):00Grad
degree
22 (1
(1----- -16):
16):22,5
22.5Grad
degrees
RET
@
@ @ @
V PHASE
** SYNC **
COARSE
1(1--16)
FINE
.I.......
−
+
RET
16
16 (1
(1--- -- -16):
16):337,5
337.5Grad
degrees
Hinweis: Nach 16 Schritten kehrt der Einstellwert wieder zum ersten
Schritt zurück.
- 64 -
1(1--16)
.I........
−
+
8. Den Cursor mit dem Joystick auf FINE bewegen. Damit beginnt
der Cursor zu blinken.
9. Mit dem Joystick die Vertikalphase beider Video-Ausgangssignale
so genau wie möglich anpassen.
Hinweise:
• Der “I”-Cursor springt bei Erreichen des Endes in Richtung “+” zu “–” zurück, wobei COARSE um
einen Schritt erhöht wird. Bei Erreichen des Endes in Richtung “–” ist es umgekehrt.
• Der “I”-Cursor bewegt sich schneller, wenn der Joystick mindestens eine Sekunde in Rechts- oder
Linksstellung gehalten wird.
• COARSE und FINE können mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550A auf die Werksvorgaben
rückgesetzt werden. (Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig drücken.) COARSE
ist werksseitig so eingestellt, daß eine Phasenüberkreuzung mit der Netzleitung ausgeschlossen ist.
• Rauschen (Überschwingspitzen usw.) in der Netzleitung kann den Bildsynchronisierimpuls im VideoAusgangssisgnal der Kamera beeinträchtigen.
@
** SYNC **
@ @ @
V PHASE
COARSE
FINE
4(1--16)
......I..
+
RET
@
** SYNC **
@ @ @
V PHASE
COARSE
1(1--16)
FINE
.I.......
+
RET
8. Einstellen des Weißabgleichs (WHITE BAL)
Kamera-Einstellmenü
(1) Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf WHITE BAL bewegen und mit dem Joystick ATW
wählen. Damit ist automatische Einstellung des KameraWeißabgleichs gewählt.
3. Soll ATW manuell eingestellt werden, mit der Taste CAM (SET)
das ATW-Feineinstellmenü aufrufen.
4. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen. Nun erscheint das Bild aufgeteilt in 48 Teilraster.
Zum Maskieren der Teilraster siehe “Einstellen der Belichtungsregelung” auf Seite 61.
5. Nach Einstellung der gewünschten Masken die Taste MON (ESC)
betätigen.
6. Den Cursor auf “R” bewegen. Mit dem Joystick den Rotanteil
optimal einstellen. Dabei bewegt sich der “I”-Cursor nach links
oder rechts.
7. Den Cursor auf “B” bewegen. Mit dem Joystick den Blauanteil
optimal einstellen. Dabei bewegt sich der “I”-Cursor nach links
oder rechts.
8. Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
- 65 -
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
ATW-Feineinstellmenü
** ATW **
R
B
MASK SET
RET
....I....
−
+
....I....
−
+
Kamera-Einstellmenü
(2) Automatischer Weißabgleich (AWC)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
AWC→PUSH SW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
2. Den Cursor auf WHITE BAL bewegen und mit dem Joystick AWC
→ PUSH SW wählen.
3. Mit der Taste CAM (SET) die Weißabgleich-Einstellung aktivieren.
Blinken der Zeile “PUSH SW” weist darauf hin, daß der
Weißabgleich eingestellt wird.
AWC-Feineinstellmenü
4. “PUSH SW” hört auf zu blinken, wenn die Weißabgleich-Einstellung beendet ist.
** AWC **
R
5. Soll AWC manuell eingestellt werden, mit der Taste CAM (SET)
das AWC-Feineinstellmenü aufrufen.
In diesem Menü können die Teilraster maskiert werden.
MASK SET
6. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
Nun erscheint das Bild aufgeteilt in 48 Teilraster.
Zum Maskieren der Teilraster siehe “Einstellen der Belichtungsregelung” auf Seite 61.
7. Nach Einstellung der gewünschten Masken
die Taste MON (ESC) betätigen. Dies führt
zurück zum AWC-Menü.
....I....
−
+
....I....
−
+
B
RET
Blauanteil
10000K
Blauer Himmel
9000K
8. Den Cursor auf “R” bewegen. Mit dem
Joystick den Rotanteil optimal einstellen.
Dabei bewegt sich der “I”-Cursor nach links
oder rechts.
Regnerisch
8000K
AWC
Bewölkt
7000K
9. Den Cursor auf “B” bewegen. Mit dem
Joystick den Blauanteil optimal einstellen.
Dabei bewegt sich der “I”-Cursor nach links
oder rechts.
Fluoreszenz-Lampe
ATW
6000K
Fein
FluoreszenzLampe
5000K
10. Den Cursor auf RET bewegen und mit der
Taste CAM (SET) wieder das SETUP-Menü
aufrufen.
4000K
Halogen-Lampe
WolframLampe
3000K
2000K
1000K
Rotanteil
- 66 -
Kerze
9. Einstellen der Bewegungserfassung (MOTION DET)
1. Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
2. Den Cursor auf MOTION DET bewegen und mit dem Joystick ON
oder OFF wählen.
3. Wenn MOTION DET auf ON gesetzt wurde, mit der Taste CAM
(SET) das MOTION-Einstellmenü aufrufen.
4. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen. Nun erscheint das Bild aufgeteilt in 48 Teilraster.
Zum Maskieren der Teilraster siehe “Einstellen der Belichtungsregelung” auf Seite 61.
5. Nach Einstellung der gewünschten Masken die Taste MON (ESC)
betätigen. Das MOTION DETECT-Menü erscheint auf dem
Bildschirm.
6. Den Cursor an ALARM bewegen und ON oder OFF wählen,
indem der Joystick verwendet wird.
ON: Das Alarmsignal wird geliefert, während der DISPLAYModus aktiv ist.
OFF: Das Alarmsignal wird nicht geliefert, während der DISPLAYModus aktiv ist.
7. Den Cursor auf DISPLAY MODE bewegen. Die Taste CAM (SET)
betätigen, um die gegenwärtigen Einstellwerte zu überprüfen.
Masken, in denen eine Helligkeitsänderung erfaßt wurde,
beginnen zu blinken.
8. Den Cursor mit dem Joystick auf LEVEL bewegen. Mit dem
Joystick die Ansprechschwelle optimal einstellen. Der “I”-Cursor
bewegt sich dabei entsprechend nach links oder rechts.
Hinweis: Den obigen Vorgang wiederholen, bis das Ergebnis
zufriedenstellend ist.
9. Den Cursor mit dem Joystick auf RECOVER TIME bewegen und
die Wiederbereitschaftszeit einstellen. Die Einstellwerte wechseln
wie folgt:
OFF
60MIN
1MIN
2MIN
30MIN
3MIN
20MIN
5MIN
10MIN
10. Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
- 67 -
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
AWC
MOTION DET
ON
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
MOTION DETECT-Menü
** MOTION DETECT **
LEVEL
DISPLAY MODE
ALARM
....I....
−
+
OFF
MASK SET
RECOVER TIME
RET
1 MIN
Wichtige Hinweise:
• Das mit dieser Funktion zu erfassende Objekt muß folgende Voraussetzungen erfüllen:
1) Es muß größer als 1/48 der Bildschirmfläche sein.
2) Das Kontrastverhältnis des Objekts gegenüber dem Hintergrundbild auf dem Bildschirm muß
mindestens 5% betragen (bei maximal eingestellter Ansprechschwelle).
3) Die Zeit, in der sich das Objekt vom einen zum anderen Ende des Bildschirms bewegt, muß
mindestens 0,1 Sek. betragen.
• Unter folgenden Bedingungen mit MASK maskieren oder die Ansprechempfindlichkeit anpassen, um
Fehlbetrieb zu vermei-den.
1) Wenn das Bild durch vom Wind bewegte Blätter oder Vorhänge beeinflußt wird.
2) Wenn das Bild Rauschanteile enthält, wie z.B. bei schwacher Beleuchtung.
3) Wenn das Objekt durch eine ständig an- und ausgehende Lichtquelle beleuchtet ist.
• Vom Zeitpunkt der Erfassung des Objekts durch die Kamera bis zum Eingang des Alarmsignals am
Alarmeingang des Videorekorders vergehen ca. 0,2 Sek.
Da das Alarmsignal im Multiplex-Verfahren auf dem Videosignal übertragen wird, kann es
vorkommen, daß es von anderen Videogeräten als Timecode-Signal interpretiert wird. Falls die
Kamera nicht in einem intelligenten CCTV-System von Panasonic betrieben wird, sollte der OFFModus gewählt werden, um diesem Problem vorzubeugen.
10. Autofokus-Einstellung (AF MODE)
1. Den Cursor auf AF MODE bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts den Autofokus-Modus einstellen.
MANUAL: Der AF-Modus wird über die AF-Taste am Steuergerät
aktiviert.
AUTO: AF-Modus wird anschließend an eine manuelle Schwenk-,
Neigungs- oder Zoomhandlung automatisch aktiviert.
Hinweis: AUTO steht im AF-Modus nur dann zur Verfügung,
wenn SENS UP auf OFF gesetzt ist. Andernfalls wird der
Parameter automatisch auf MANUAL gesetzt.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
2. Einstellen eines Meßfelds
Den Cursor auf MANUAL oder AUTO bewegen und mit der Taste
CAM (SET) das AF AREA SET-Menü aufrufen. Den Cursor auf
AREA bewegen und durch Bewegen des Joysticks nach links
und rechts das gewünschte Feld (LARGE, MID oder SMALL)
wählen.
3. Überprüfen der Einstellung
Der Autofokusbetrieb kann überprüft werden, indem der Cursor
auf AF CHECK bewegt und die Taste CAM (SET) betätigt wird.
Hinweise:
• Bei Einschaltung der Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP) wird
dieser Parameter automatisch auf MANUAL gesetzt.
• Unter folgenden Bedingungen ist eine einwandfreie Funktion des
Objektivs im Autofokusbetrieb nicht gewährleistet:
1. An einer Fensterscheibe anhaftender Schmutz oder Wasser.
In diesem Fall könnte auf den Schmutz oder das Wasser
scharfeingestellt werden.
2. Bei schwacher Beleuchtung oder blinkender Zonenmarkierung.
3. Bei hellen oder stark strahlenden Objekten.
4. Bei einfarbigen, kontrastlosen Objekten wie einer weißen
Wand oder feinem Filz.
5. Bei fehlendem Objekt in der Mitte und schrägen Objekten.
6. Bei fernen und nahen Objekten im Bild.
- 68 -
Zonen-Einstellmenü
** AF AREA SET **
AREA
SMALL
AF CHECK
→PUSH SW
RET
** AF AREA SET **
AREA
SMALL
AF CHECK
→PUSH SW
RET
Kamera-Einstellmenü
11. Spezialmenü (SPECIAL)
Über dieses Menü kann das Videosignal der Kamera je nach den
Erfordernissen eingestellt werden.
• Das SETUP-Menü aufrufen.
Siehe dazu “Aufrufen des SETUP-Menüs” auf Seite 50.
• Den Cursor auf SPECIAL bewegen und die Taste F2 am
Steuergerät WV-CU550A drücken. Auf dem Bildschirm erscheint
das SPECIAL-Menü.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig
mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
(1) Einstellen des Chromapegels (CHROMA GAIN)
1. Den Cursor auf CHROMA GAIN bewegen. Der “I”-Cursor beginnt
zu blinken.
2. Unter Beobachtung des Vektorskops oder Video-Farbmonitors
den Chromapegel mit dem Joystick einstellen. Der “I”-Cursor
bewegt sich nach links oder rechts.
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550A kann der
Parameter auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig
mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
(2) Einstellen des Blendenpegels (AP GAIN)
1. Den Cursor auf AP GAIN bewegen. Der “I”-Cursor beginnt zu
blinken.
2. Unter Beobachtung des Video-Monitors den Blendenpegel mit
dem Joystick einstellen. Der “I”-Cursor bewegt sich nach links
oder rechts.
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550A kann der
Parameter auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig
mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
(3) Einstellen des Schwarzwertimpulspegels (PEDESTAL)
1. Den Cursor auf PEDESTAL bewegen. Der “I”-Cursor beginnt zu
blinken.
2. Unter Beobachtung des Wellenformmonitors/Oszillografen oder
Video-Monitors den Schwarzwertimpulspegel mit dem Joystick
einstellen. Der “I”-Cursor bewegt sich nach links (niedrig, dunkel)
oder rechts (hoch, hell).
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550A kann der
Parameter auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig
mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
(4) Einstellen von Höhenverkehrung (UP SIDE DOWN)
1. In diesem Menü kann das Bild auf den Kopf gestellt werden.
Verwenden Sie dieses Menü gemäß nachfolgender Beschreibung.
2. Den Cursor auf UP SIDE DOWN bewegen und mit dem Joystick
ON wählen. Damit wird das Bild höhen- aber nicht seitenverkehrt
auf dem Monitor dargestellt.
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON
SENS UP
OFF
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW
WIDE D-RANGE OFF
MOTION DET
ON
AF MODE
MANUAL
RET
SPECIAL
Spezialmenü
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
RET
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
....I....
....I....
.I.......
–
+
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
RET
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
....I....
....I....
.I.......
–
+
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
RET
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
RET
- 69 -
....I....
....I....
.I.......
−
+
....I....
....I....
.I.......
–
+
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
(5) Rücksetzen der Kameraposition auf die Standardvorgabe
Den Cursor mit dem Joystick auf REFRESH bewegen und die
Taste F2 am Steuergerät WV-CU550A drücken.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
(6) Rücksetzen der Kamera
Den Cursor mit dem Joystick auf CAMERA RESET bewegen und
die Taste F3 am Steuergerät WV-CU550A drücken. Damit wird
die Kamera auf die Werksvorgaben rückgesetzt.
(Bei Medell WV-RM70, Links-, Rechts- und Einstelltaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
RET
** SPECIAL **
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
(7) Schließen des SPECIAL-Menüs
Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
Hinweise:
■ Rücksetzen auf die Werksvorgaben
Jede der obigen Einstellungen sowie die ALC/MANUAL-Pegel- und Phaseneinstellungen können auf die Werksvorgaben rückgesetzt
werden, indem der Cursor auf den jeweiligen Parameter bewegt und
die Taste F2 des Modells WV-CU550A gedrückt wird.
(Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.)
CHROMA GAIN
AP GAIN
PEDESTAL
....I....
....I....
.I.......
–
+
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
RET
** SPECIAL **
UP SIDE DOWN
REFRESH
CAMERA RESET
RET
- 70 -
....I....
....I....
.I.......
–
+
....I....
....I....
.I.......
–
+
OFF
→PUSH SW
→PUSH SW
INSTALLATION
2. Einstellen der DIP-Schalter
Vorsicht:
Die Installation darf nur von qualifiziertem
Kunden-dienstpersonal oder Installationsfachleuch-ten vorgenommen werden.
Die DIP-Schalter wie unten gezeigt einstellen.
DIP φ
DIP 1
DIP 2
DIP 3
DIP-Schalter
Einstellen der Kameraschalter
(nur Modell WV-CSR650)
• Die DIP-Schalter im Inneren der Kamera wie
untenstehend einstellen, wenn die Kommuni-kationsparameter auf die Vernetzung
mehrerer Kameraeinheiten zu ermöglichen.
ON
OFF
1. Zerlegen der Kamera
Sicherstellen, daß der Strom ausgeschaltet
ist.
Die Schraube aus dem für die Fangkette
bestimmten Loch entfernen. Das Spritzgußgehäuse mit der Kamera wie unten gezeigt
nach links abdrehen.
Hinweis: Verändern der DIP-Schalterstellungen bei eingeschalteter Kamera
kann zu Funktionsstörungen führen.
Deshalb vor der Einstellung unbedingt
sicher-stellen, daß der Strom ausgeschaltet ist.
Schalter B
Termination
ON
OFF
Schalter A
Full
(4 lines)
Half
(2 lines)
Schalter A: Vollduplex (4 Leiter)/Halbduplex
(2 Leiter)
Schalter B: Abschluß EIN/AUS
Schalter C: DIP-Schalter (wirksam ab der
nächsten Einschaltung)
Rücksetzen der
OFF Normalstellung
SoftwareDIP 3
Kommunikations
ON Ausgangsstellung
-parameter
Hinweise:
• Vor Einstellung auf OFF, zunächst alle Parameter durch Einstellung auf ON rücksetzen.
• Die Werksvorgabe ist OFF.
Spritzgußgehäuse
DIP 1 DIP 2
Anzahl der
Kameraeinheiten
OFF OFF
01 - 32
OFF
ON
33 - 64
ON
OFF
65 - 96
ON
ON
Gesperrt
Die werksseitige Voreinstellung für DIP-Schalter
1 und 2 ist OFF.
- 71 -
PAL oder NTSC
DIP φ
OFF
NTSC
ON
PAL
b. Obenliegender Kabelaustritt
Hinweis: Der DIP-Schalter φ ist nicht zum Umschalten von NTSC auf PAL oder umgekehrt
bestimmt. Der Schalter ist werkseitig auf ON
voreingestellt und darf nicht verändert
werden.
3. Zusammenbauen der Kamera
Die Reihenfolge bei der Zerlegung umkehren. Darauf achten, daß keine Kabel
beschädigt werden.
Vorsichtsmaßregeln:
1. Die folgenden Arbeiten müssen qualifiziertem Kundendienstpersonal anvertraut werden und den örtlichen Vorschriften entsprechen.
2. Die für die Installation gewählte Decke muß
ausreichende Festigkeit aufweisen.
3. Ist dies nicht der Fall, die als Sonderzubehör erhältliche Decken-Einbauhalterung
WV-Q105, WV-Q106 oder WV-Q107 verwenden.
4. Für die Wandinstallation die als Sonderzubehör erhältliche Wand-Einbauhalterung
WV-Q108 verwenden.
1. Die Befestigungsschraube (M3) von der
Kamera-Einbauplatte (mitgeliefert) entfernen.
2. Die Befestigungsbohrungen an der Decke
markieren. Dabei die Kamera-Einbauplatte
als Schablone verwenden.
a. Seitlicher Kabelaustritt
In dem Spritzgußgehäuse und der Zierabdeckung einen Auschnitt anbringen (siehe
Abbildung unten).
Markierungen
Spritzgußgehäuse
3. Die Kamera-Einbauplatte mit vier Schrauben
(nicht mitgeliefert) an der Decke befestigen.
Vorsicht:
Die Montage sollte dem vierfachen
Gesamtgewicht standhalten.
Hinweis: Video- und Netzkabel entsprechend schützen, damit sie nicht an den
Schnittkanten beschädigt werden.
- 72 -
4. Den Fangdraht in die Kamera-Einbauplatte
einhängen.
2. Nach den hier gegebenen Anweisungen vorgehen, um eine sichere Installation zu gewährleisten.
3. Um die Kamera von der Einbauplatte zu
trennen, die Kamera-Befestigungsschraube (M3) mit einem Schraubenzieher
lockern und hochdrücken.
Den Ring am Fangdraht wie unten abgebildet in
den dafür vorgesehenen Befestigungswinkel
einhängen.
7. Die Zierabdeckung an der Kamera-Einbauplatte befestigen.
Befestigungswinkel
a. Seitlicher Kabelaustritt
Die Kabel durch den im Spritzgußgehäuse und in der Zierabdeckung angebrachten Aus-schnitt herausführen (siehe
“INSTALLATIOAN”, Abschnitt a).
Ring
5. Die Kamera an die Einbauplatte drücken
und im Uhrzeigersinn drehen.
15°
b. Oabenliegender Kabelaustritt
Die Zierabdeckung gegen die KameraEinbauplatte drücken.
Bei Verwendung der als Sonderzubehör erhältlichen Einbauhalterungen WV-Q105, WV-Q106,
WV-Q107 oder WV-Q108 entsprechend der
jeweils beiliegenden Gebrauchsanleitung vorgehen.
6. Mit der beiliegenden Schraube (M3) befestigen.
Hinweise:
1. Die Kamera-Befestigungsschraube mit
einem Schraubenzieher festziehen.
- 73 -
ANSCHLÜSSE
Vorsicht:
Die folgenden Anschlüsse sind von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal in Übereinstimmung mit den örtlichen Vorschriften auszuführen.
220 - 240 V Ws
(WV-CS650 und WV-CSR650)
24V Ws (WV-CS654)
Datenkabel (nur WV-CSR650)
Video-Ausgangskabel
BNC-Stecker
Kabel RS485
Koaxialkabel
(5-adrig, 2V)
An Video-Eingang
(CAMERA IN)
BNC-Stecker
✻ Die Länge des Koaxialkabels darf 1200m (RG-6/U, und 5-adrig, 2 V) nicht
überschreiten
Hinweis: Bei der Einschaltung wird ein Selbsttest (einmaliger Schwenk-, Neige-, Zoom- und Fokussiervorgang) durchgeführt.
● Netzanschluß
Die einzelnen Leiter müssen vor dem Einklemmen vorbereitet werden. Verwenden Sie zum
Einklemmen der Kontakte ein MOLEX Werkzeug
Teil-Nr. 57027-5000 (für UL-Kabelausführung UL
1015) bzw. 57026-5000 (für UL-Kabelausführung UL1007). Zum Schluß die Kontakte in die
entsprechenden Löcher im Zubehörstecker der
Kamera schieben, bis sie einschnappen.
Empfohlene Leiterquerschnitte für
24V-Wechselstromleitung
#20
#18
#24
#22
(0,22mm2) (0,33mm2) (0,52mm2) (0,83mm2)
Kupferleiter
(AWG)
Kabellänge
(ca.)
20
(m)
30
45
75
Zubehörsteckerbelegung
Stift-Nr.
Belegung
1:
Spannungsführend 24 V
Ws
2:
Nulleiter 24 V Ws
3:
Masse
4:
Nicht belegt
Oben
4
3
2
1
Kontakt
VORSICHT
Anschluß des Zubehörsteckers an das Kabel
Den Kabelmantel ca. 3 mm zurückstreifen, um
die einzelnen Leiter freizulegen.
ca. 3 mm
Oben
Kontakt
Kabel
Kabel
A
Einschieben
Das Kabel bis Punkt A einschieben
und den abisolierten Teil mit der
Kontaktleiste einklemmen.
- 74 -
Das Aufschrumpfen der Kabeldichtung ist ein
einmaliger Vorgang. Warten Sie mit diesem
Schritt, bis Sie sicher sind, daß das Gerät
funktioniert.
NUR AN EINE SPANNUNGSVERSOR-GUNG
DER KLASSE 2 FÜR 24 V WECH-SELSTROM
ANSCHLIESSEN.
● Anschluß der RS485-Schnittstelle
braun
GND
rot
Datenübertragung
T (B)
orange
T (A)
gelb
Datenempfang
R (B)
grün
R (A)
Bei Vernetzung mehrerer Kameras darauf achten, daß die einzelnen Steckerteile richtig miteinander
verbunden werden.
Hinweis:
Das für den Anschluß der Kamera WV-CSR650 an die RS485-Schnittstelle verwendete Kabel sollte
folgende Bedingungen erfüllen:
• Paarverseiltes Schirmkabel
• Niederohmig
• Leiterquerschnitt mindestens 0,33 mm2.
- 75 -
SYSTEMANSCHLÜSSE
Kombinations-Kamera
WV-CS650
WV-CS654
Nur WV-CSR650 oder andere modelle
Max. 64 Kameras
MatrixSwitcher
Personal Computer
RS-232C Port
CPU
CONTROL
ALARM
INPUT
VIDEO OUT1
RS-232C
Alarm-Eingänge
INPUT
VIDEO OUT1
INPUT
DATA
(RS485)
VIDEO OUT1
INPUT
VIDEO OUT1
INPUT
VIDEO OUT1
INPUT
VIDEO OUT1
INPUT
OUTPUT
OUTPUT
OUTPUT
TL
TL
TL
TL
Videorecorder (bis zu 16)
OUTPUT
VIDEO OUT1
DATA 1
T
DATA 2
MODE
5
RESET
CAMERA IN
1
2
2
3
3
T
A
CAMERA IN
B
A
R
B
2
CAMERA IN
CAMERA IN
CAMERA IN
CAMERA IN
1
1
1
1
1
2
2
2
2
2
3
3
3
3
3
G
DATA 4
T
A
B
A
R
B
1-32
DATA 5
4
4
3
A
B
A
R
B
ALARM OUT
RESET OUT
MONITOR
ALARM OUT
RESET OUT
MONITOR
ALARM OUT
RESET OUT
MONITOR
ALARM OUT
RESET OUT
MONITOR
IN
IN
IN
IN
1
OUT
1
OUT
1
OUT
1
OUT
+9V
+5V
G
T
PRINTER
1
G
CAMERA IN
1
TEST
TIME
ADJUST IN
COM
B
A
R
B
00
DATA 3
A
4
4
4
4
4
−5V
4
G
POWER
DATA 6
5
5
6
6
DATA 8
7
7
TEST 1
8
8
VS/VD
A
B
5
5
5
5
5
6
6
6
6
6
7
7
7
7
7
8
8
8
8
8
1
G
T
33-64
Drucker
T
A
R
B
DATA 7
A
R
B
T
2
A
B
A
R
B
OUT
IN
2
OUT
IN
2
OUT
IN
2
OUT
ON
OFF
B
G
IN
IN
2
OUT
A
IN
3
OUT
IN
3
OUT
IN
3
OUT
IN
3
OUT
IN
4
OUT
IN
4
OUT
IN
4
OUT
IN
4
OUT
3
G
T
TEST 2
A
B
A
R
B
VD
OUT
4
11A00001
G
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
VIDEO OUT2
System-StatusMonitor
Monitor (bis zu 16)
Steuereinheit (bis zu 8)
Hinweis: Die Zahl der Kameras, die über ein Matrix-Schaltgerät betrieben werden können, ist auf 8
beschränkt. Dies gilt auch bei Vernetzung.
- 76 -
VERMEIDUNG VONÜBERSTRAHLEN UND
LEUCHTFAHNEN
,
,
,
,
,
,
Wenn die Kamera auf eine Punktleuchte oder
andere helle Lampen oder lichtreflektierende
Objekte gerichtet ist, kann es zu Leuchtfahnen
und Überstrahlen kommen. Beim Bedienen der
Kamera im Bereich starker Lichtquellen ist
deshalb Vorsicht geboten, wenn diese
Erscheinungen zu vermieden werden sollen.
Leuchtfahne
Helles Objekt
TECHNISCHE DATEN
Effektive Pixelzahl
Abtastfläche
Synchronisation
Horizontale Abtastfrequenz
Vertikale
Abtastfrequenz
Video-Ausgang
Horizontale Auflösung
Vertikale Auflösung
Signal-Rausch-Abstand
Dynamikbereich
752 (H) x 582 (V)
1/3”
Intern/Zeilensynchronisation/Multiplex-Vertikal-Treiber (VD2)
15,625 kHz
50,00 Hz
1,0 V[p-p] PAL BAS-Signal/75 Ω
Mehr als 480 Zeilen in Bildmitte
Mehr als 400 Zeilen in Bildmitte
50 dB (AGC OFF, gewichtet)
42 dB (SUPER-D ON)
Mindestbeleuchtungsstärke 3 lx
Zoom-Geschwindigkeit
ca. 6 s (TELE/WIDE) bei manueller Bedienung
Fokussiergeschwindigkeit ca. 5 s (FAR/NEAR) bei manueller Bedienung
Blende
Automatisch (Öffnen/Schließen)/Manuelle
Max. Öffnungsverhältnis 1 : 1,2 (WIDE) - 1,9 (TELE)
Brennweite
5 - 50 mm
H
5,2° - 52,3°
Bildwinkel
V
4,0° - 39,7°
Elektronischer Verschluß 1/50 (OFF), 1/120, 1/250, 1/500, 1/1 000, 1/2 000, 1/4 000, 1/10 000 s
ON/OFF wählbar (im Einstellmenü)
SUPER-D
Zoomverhältnis
x 10
Blendenbereich
F1,2 - 64, CLOSE
Stromversorgung
Leistungsaufnahme
Zul. Betriebstemperatur
Abmessungen
Gewicht
WV-CS650 und WV-CSR650 220 - 240 V Ws, 50 Hz
WV-CS654 24 V Ws, 50 Hz
16W (WV-CS650 und WV-CS654)
19W (WV-CSR650)
−10°C bis +50°C
130 (T) x 191 (H) mm
ca. 2 kg
- 77 -
Schwenkbereich
Schwenkwinkel
Schwenkmodi
360° Endlos
Einstellbar (im AUTO PAN-Modus)
Manuell/Seq.-Position/Sort-Position/Auto Pan
Manuell: ca. 3°/s - 120°/s, acht Stufen
Schwenkgeschwindigkeit
Sequenz-Position: max. ca. 240°/s
0 - 90°
Neigungswinkel
Neigungsmodi
Manuell/Seq.-Position/Sort-Position
Manuell: ca. 1,5°/s - 60°/s, acht Stufen
Neigungsgeschwindigkeit:
Sequenz-Position: max. ca. 120°/s
Steuerfunktionen
Schwenk/Neigung, Objektiv, 64 Preset-Positionen, Ausgangsposition
Gewichte und Abmessungen verstehen sich als Näherungswerte.
Änderungen der technischen Daten jederzeit vorbehalten.
ZUBEHÖR
Kamera-Einbauplatte .................................................... 1
Kamera-Befestigungsschraube .................................... 1
Steckverbinder (nur WV-CS654) ................................... 1
Zierabdeckung .............................................................. 1
SONDERZUBEHÖR
Glocke (Rauchglas) ......................................... WV-CS1S
Decken-Einbauplatte ..... WV-Q105,WV-Q106, WV-Q107
Wand-Einbauhalterung .................................... WV-Q108
- 78 -
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Central P.O. Box 288, Osaka 530-91, Japan
N0798-0
YWV8QA4984AN
N 30
Printed in Japan
Gedruckt in Japan
Imprimé au Japon
Impreso en Japón
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement