Panasonic WVCW860_SERIES Operating Instructions

Panasonic WVCW860_SERIES Operating Instructions
Operating Instructions
WV-CW860
WV-CW864E
ENGLISH
ITALIANO
ESPAÑOL
FRANÇAIS
Model No.
DEUTSCH
Colour CCTV Camera
Before attempting to connect or operate this product,
please read these instructions carefully and save this manual for future use.
DEUTSCHE AUSGABE
DEUTSCH
(GERMAN VERSION)
61
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
VORSICHT:
WEDER DECKEL NOCH RÜCKPLATTE ABNEHMEN,
UM DIE GEFAHR EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS
ZU VERMEIDEN. DAS GERÄT ENTHÄLT KEINE
BAUTEILE, DIE VOM KUNDEN GEWARTET WERDEN
KÖNNEN.
ZUR EIGENEN SICHERHEIT BITTE AUFMERKSAM
DURCHLESEN.
WARNUNG: Dieses Gerät muß geerdet werden.
WICHTIG
Das Blitzzeichen mit Pfeil im gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer auf das
Vorhandensein von nichtisolierter "gefährlicher Spannung" innerhalb des Gehäuses hinweisen, die so groß sein
kann, daß sie Gefahr eines elektrischen
Schlags darstellt.
Das Ausrufezeichen im gleichseitigen
Dreieck soll den Benutzer auf wichtige
Bedienungs- und Wartungsanweisungen in den Unterlagen hinweisen, die
dem Gerät beiliegen.
Strom ausgeschaltet. Das Gerät mit
Ein/Ausschalter wird mit Strom versorgt, wenn der Netzstecker an eine
Stromquelle angeschlossen ist; das
Gerät ist jedoch nur dann betriebsbereit, wenn der Ein/Ausschalter auf
Position ON gestellt ist. Ziehen Sie den
Netzstecker, um die Stromversorgung
des Gerätes vollständig abzutrennen.
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, daß das
Produkt, auf das sich diese Erklärung bezieht, mit der
folgenden Normen oder normativen Dokumenten
übereinstimmt. Gemäß den Bestimmungen der
Richtlinite 73/23/EEC und 89/336/EEC.
62
Die Adern dieses Netzkabels sind nach folgendem Code
farblich gekennzeichnet.
Grün-gelb:
Erde
Blau:
Nulleiter
Braun:
Spannungsführend
Da die Farbmarkierung der Adern des Netzkabels
dieses Geräts u.U. nicht mit der Farbmarkierung der
Steckerklemmen übereinstimmt, gehen Sie folgendermaßen vor.
Schließn Sie die grün-gelbe Ader an die mit dem
Buchstaben E oder dem Erdesymbol I oder an die
grün oder grün-gelb gekennzeichnete Steckerklemme
an.
Schließn Sie die blaue Ader an die mit dem
Buchstaben N oder an die schwarz gekennzeichnete
Steckerklemme an.
Schließn Sie die braune Ader an die mit dem
Buchstaben L oder an die rot gekennzeichnete Steckerklemme an.
Die Fabriknummer dieses Gerätes ist auf dessen
Oberseite angegeben.
Sie sollten die Fabriknummer dieses Gerätes in
den dafür vorgesehenen Raum eintragen und
diese Anleitung als Kaufsunterlage aufbewahren,
um im Falle eines Diebstahls die ldentifizierung
zu erleichtern.
Modellnummer
Fabriknummer
INHALT
VORWORT .............................................................................................................. 64
MERKMALE ............................................................................................................ 64
■ Reinigen der Kamera ...................................................................................... 65
■ Herauf- oder Herunterladen der voreingestellten Daten ................................. 65
VORSICHTSMASSREGELN .................................................................................... 65
AUFBAU ................................................................................................................. 67
EINSTELLUNG ....................................................................................................... 68
■ Einstellmenü .................................................................................................... 68
■ Beschreibung des Einstellmenüs .................................................................... 71
EINSTELLVERFAHREN .......................................................................................... 76
■ Menü-Anzeige ................................................................................................. 76
■ Voreinstellung .................................................................................................. 77
■ Löschen von Preset-Positionen ..........................................................................82
■ Einstellung der Ausgangsposition (HOME POSITION) ................................... 82
■ Selbstrückführung (SELF RETURN) ................................................................ 82
■ Automatikbetrieb (AUTO MODE) ..................................................................... 83
■ Einstellung der Taste für den automatischen Schwenk
(AUTO PAN KEY) ............................................................................................. 85
■ Digital-Flip (DIGITAL FLIP) .............................................................................. 85
■ Orts-/Fernsteuerung (LOCAL/REMOTE) .......................................................... 86
■ Einstellung mit Spezial 1 Menü (SPECIAL 1) ................................................... 86
■ Einstellen der Kamera ..................................................................................... 96
■ RS485 Einstellung ............................................................................................ 107
INSTALLATION ....................................................................................................... 109
■ Montage der Kamera ....................................................................................... 109
ANSCHLÜSSE ........................................................................................................ 115
SYSTEMANSCHLÜSSE .......................................................................................... 117
VERMEIDUNG VON ÜBERSTRAHLEN UND LEUCHTFAHNEN ............................ 118
TECHNISCHE DATEN ............................................................................................. 118
ZUBEHÖR .............................................................................................................. 119
SONDERZUBEHÖR ................................................................................................ 119
ANHANG ................................................................................................................ 120
63
VORWORT
Die Farbkameras WV-CW860 und WV-CW864E
sind für die Installation in einem Überwachungssystem im Freien konstruiert.
Jede dieser Kamera schließt einen Digitalsignalprozessor, einen Schwenk/Neigungsmechanismus, ein 22-faches Zoomobjektiv und eine
Kommunikations-Schnittstelle RS-485 in einem
kompakten Freiluftgehäuse ein.
Ein neuentwickelter 1/4-Zoll CCD-Bildwandler
macht die Kamera geeignet sowohl für Überwachungszwecke unter extrem niedrigen Beleuchtungsbedingungen als auch bei Tageslicht.
Die Einstellungsmenüs gestatten den Einsatz der
Kamera für Überwachungsaufgaben unter Verwendung von Bewegungsdetektor, Digital-FlipFunktion, Überwachungslern- und -privatzonen.
MERKMALE
• Freiluftgehäuse gemäß IP66* des Standards
IEC60529.
* Wasserdichte Konstruktion, widerstandsfähig gegenüber starkem Wasserstrahl, wie
nach internationalem Schutzcode klassifiziert.
• Ausgeüstet mit eingebauter Heizung und mit
eingebautem Lüfter.
• Hohe Bildqualität mit 752 x 582 Pixel.
• Minimale Beleuchtung 0,5 Lux für Farbe
bzw. 0,03 Lux für Schwarzweiß-Überwachung (bei AGC ON (HIGH), SENS UP x 2).
• Digital-Flip-Funktion gestattet Neigung um
180 °, damit auch unter der Kamera durchgehende Objekte überwacht werden können.
• Privatzonenfunktion gestattet es dem Anwender, nicht erwünschte Zonen auszublenden.
64
• Das Protokoll ist mit den Panasonic Protokollen verträglich.
• Der automatische Schwarzweißmodus ermöglicht ein Umschalten der Kamera zwischen Schwarzweiß und Farbe in Abhängigkeit von den Lichtverhältnissen.
• Ein Ablauf der manuellen Operationen wird
mit PATROL LEARN gespeichert, um
zukünftig wiederholt werden zu können.
• Digitaler Bewegungsdetektor und Alarmausgänge eingebaut
• 64 voreingestellte Positionen
• 360 ° Schwenk bei einen Rotationsgeschwindigkeit von 300 °/s
• Synchronisierung wählbar zwischen intern,
Zeilensynchronisierung und VD2
• Schaltkreis für automatische Verstärkungsregelung
• Bildhaltefunktion
• Digitaler Rauschunterdrückungseffekt
■ Reinigen der Kamera
Auch wenn diese Funktion verwendet wird, kann Rauschen am Monitorbildschirm erzeugt werden, oder
die voreingestellte Position kann im Falle längerer Verwendung abweichen.
In solchen Fällen aktivieren Sie den Auffrischungsmodus in dem Spezialmenü 2. (Siehe Seite 106.)
Bei der Verwendung mit dem Matrix-Schaltgerät WJ-SX550B, die automatische Reinigungsfunktion an
jedem Steuergerät einstellen, und danach das Modell WV-CW860/WV-CW864E einmal am Tag reinigen.
■ Herauf- oder Herunterladen der voreingestellten Daten
Um die voreingestellten Daten von der Videokamera in das Steuergerät herunterzuladen oder die in die
Videokamera heruntergeladenen Daten hinaufzuladen, die folgenden Funktionen ausschalten.
Falls Sie das Herunter- oder Heraufladen bei eingeschalteten Funktion ausführen, kann normale Funktion
nicht gewährleistet werden.
• Alarm (Siehe Seite 92.)
• Preset-Alarm (Siehe Seite 95.)
• Reinigung (Siehe Seite 94.)
• Bewegungsdetektor (siehe Seite 103.)
• Automatischer Modus (siehe Seite 83.)
• Selbstrückkehr (siehe Seite 82.)
Richten Sie die Kamera auf ein feststehendes Objekt, wie z.B. einem Wand, um die voreingestellten
Daten herunterzuladen oder heraufzuladen.
Hinweise: Beachten Sie die folgenden Punkte, wenn Sie die heruntergeladenen Daten in eine Kamera
hinaufladen.
• Die voreingestellten Positionen können variieren. Falls eine voreingestellte Position variiert,
löschen Sie diese voreingestellte Position, und stellen Sie danach die voreingestellte Position
erneut richtig ein.
• Das Heraudfladen der voreingestellten Daten der Serie WV-CW860/WV-CW864E in andere
Modelle (z.B. Serie WV-CS850A) kann zu einem Fehler und zu einem Versagen des Heraufladeprozesses führen.
VORSICHTSMASSREGELN
1. Niemals die Kamera zerlegen.
Um elektrische Schläge zu vermeiden,
niemals Schrauben oder Abdeckungen
entfernen.
Im Inneren befinden sich keine Teile, die
vom Benutzer gewartet werden können.
Wartungsarbeiten sollten nur von qualifiziertem Servicepersonal vorgenommen werden.
2. Die Kamera vorsichtig behandeln.
Die Kamera muß sorgfältig behandelt werden. Stöße und Erschütterungen vermeiden.
Falsche Handhabung oder Lagerung kann
zu Beschädigungen an der Kamera führen.
65
3. Wenden Sie sich an einen Fachmann hinsichtlich der Tragfähigkeit der Einbaufläche und der Struktur. Falls die Fläche
nicht keine ausreichende Festigkeit
aufweist, kann die Kamera herunterfallen.
Für das zulässige Gewicht siehe die
technischen Daten des Produktes.
4. Installieren Sie die Kamera niemals an
einem Ort, der korrosiven Gasen oder dgl.
ausgesetzt ist, in chemischen Anlagen, in
Meeresnähe, an einem Schwimmband
usw. Anderenfalls kann die Einbauhalterung korrodieren, so daß die Kamera
herunterfällt.
5. Verwenden Sie die Fangdrähte, um das
Risiko des Herunterfallens der Kamera zu
reduzieren.
Entfernen Sie niemals den Fangdraht, mit
dem die Kamera gesichert ist. Anderenfalls
kann die Kamera herunterfallen, so daß es
zu persönlichen Verletzungen oder zu
Beschädigungen der Kamera kommen kann.
6. Das Kameragehäuse nicht mit starken
oder scheuernden Mitteln reinigen.
Verwenden Sie einen trockenen Lappen, um
Schmutz von der Kamera zu entfernen.
Bei hartnäckig anhaftendem Schmutz, mit
einem milden Waschmittel vorsichtig abwischen. Es ist darauf zu achten, daß beim
Reinigen der Dom nicht zerkratzt wird.
Danach wischen Sie das restliche Waschmittel mit einem trockenen Tuch ab.
7. Die Kamera niemals auf die Sonne
richten.
Die Kamera weder im ein- noch ausgeschalteten Zustand auf die Sonne oder
andere sehr starke Lichtquellen richten.
Andernfalls kann es zu Leuchtfahnen oder
zu Überstrahlen kommen.
8. Richten Sie die Kamera niemals für
längere Zeit auf eine starke Lichtquelle.
Eine starke Lichtquelle, wie z.B. eine
Punktleuchte, kann zu einem Einbrennen
des Bildes auf dem Bildschirm führen.
Nichteinhaltung dieser Vorsichtsmaßnahme
kann zu einer Verfärbung des Bildes
aufgrund von Alterung des Farbfilters in dem
CCD-Bildelement führen.
9. Die Kamera nicht für längere Zeit auf das
gleiche Objekt richten.
Es kann zu einem Einbrennen des Bildes in
den Leuchtstoff-Bildschirm der Kathodenstrahlröhre kommen.
12. Die Kamera nicht außerhalb des vorgeschriebenen Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Leistungsbereichs betreiben.
Verwenden Sie die Kamera nur unter
Bedingungen, bei welchen die Temperatur
zwischen –30 °C und +50 °C liegt, bevorzugt
zwischen –10 °C und +40 °C, und die
Luftfeuchtigkeit unter 90 % beträgt.
Die Versorgungsspannung beträgt 220 V bis
240 V Netzspannung für die WV-CW860
bzw. 24 V Wechselspannung für die WV-CW
864E.
Wir empfehlen den Einbau einer zusätzlichen Sonnenblende, wenn die Kamera
direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist und die
Umgebungstemperatur mehr als +40 °C
beträgt.
Die Bildqualität und das Leistungsvermögen
der Kamera können nicht gewährleistet
werden, bis die Innentemperatur der Kamera
auf –10 °C angestiegen ist, nachdem die
Kamera in extremen Frostwetter eingeschaltet wurde. Warten Sie, bis die eingebaute Heizung die Kamera erwärmt hat und
das Objektiv sowie der Schwenk/Neigungskopf mit der Suche nach den Objekten
beginnen.
13. Verbrauchsartikel
Kontaktteile wie Antriebsmotor des Objektivs, Lüftermotor und in die Kamera eingebaute Schleifringe sind Verschleiß bei
längerer Verwendung ausgesetzt. Bitte wenden Sie sich für den Austausch und die
Wartung solcher Teile an den nächsten
Kundendienst.
14. Installieren Sie die Kamera niemals an
Orten mit Erschütterungen.
Stoßdämpfer sind gemeinsam mit der
Kamera zu verwenden, wenn diese an
Brücken, in Flugzeugen, in Fahrzeugen oder
in der Nähe andere Quellen von Erschütterungen eingebaut wird.
10. Diese Kamera niemals verkehrt installieren.
Diese Kamera wurde für den Decken- oder
Wandeinbau ausgelegt. Falls daher die
Kamera z.B. verkehrt am Boden installiert
wird, kann es zu Fehlbetrieb kommen.
11. Falls die Meldung “OVER HEAT”
(Überhitzung) am Monitorbildschirm
erscheint.
In diesem Fall übersteigt die Temperatur im
Inneren der Kamera den normalen Pegel, da
der Lüfter usw. nicht richtig arbeitet. Falls
dies eintritt, schalten Sie die Stromversorgung sofort aus, und wenden Sie sich für
die Wartung an qualifiziertes Servicepersonal.
66
• Die Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
kann nicht verantwortlich gemacht werden
für direkte oder indirekte Schäden, die auf
die Verwendung dieses Produktes für
geschäftliche oder Sicherheitsaufgaben
zurückzuführen sind, bzw. für Fehlbetrieb
dieses Produkts.
AUFBAU
q
w
e
r
i
TANT
INPOR
t
(WV-CW860)
WARNING
t*
(WV-CW864E)
y
u
o
!0
q Alarm-Eingangsstecker
y Befestigungsrohr
w Alarm-Ausgangsstecker
u Obere Grundplatte
e Video-Ausgangsstecker
i Fangdraht
r Datenport
o Gehäuse
t Netzkabel für WV-CW860
!0 Glocke
t* Netzkabel für WV-CW864E
67
EINSTELLUNG
■ Einstellmenü
Die Einstellmenüs sind in dem folgenden Diagramm dargestellt. Sie können die Kamera an Ihre
Anforderungen anpassen, indem Sie die entsprechenden Posten in diesen Menüs einstellen. Die Menüs
sind in einer hierarchischen Struktur aufgebaut, wobei sich das Einstellmenü ganz oben und das Menü
für die manuelle Wahl des Maskenbereichs ganz unten befindet.
Diese Menüs sind auf den folgenden Seiten zur Referenz vor der Einstellung beschrieben.
Für die Einstellungsoperationen werden Schalter, Tasten und der Joystick verwendet.
SetupMenü
Voreinstellungsmenü
Wahl der
Ausgangsposition
Kartenmenü
Selbstrückführung
Einstellmenü
für
Voreinstellungs-Nr.
Automatische
Wahl des
Modus
Einstellung des
automatischen
Schwenktaste
Ein/Ausschaltung
der DigitalFlip-Funktion
Wahl zwischen
Orts/
Fernbedienung
KameraMenü
Spezial
1
Einstellung
für RS-485
An
Einstellmenü für
automatischen
Schwenk
Editieren
der
Camera-ID
Belichtungsregelung
A
Wahl der
Verschlußzeit
ALC/MANUAL
Voreinstellungsmenü
Einstellung
der
Position
Einstellung der
Voreinsstellungs-ID
Belichtungsregelung
Manuelle
Pegeleinstellung
Szenendatei
BLC
OFF
BLC
ON
Manuelle
Pegeleinstellung
(Kontrast)
Manuelle
Bereichsmaskierung
Empfindlichkeitsanhebung
ON/OFF
INT
Manuelle
Wahl
LL
Manuelle
Wahl
Synchronisation
INT/LL
VD2 Automatische
Wahl
Weißabgleich
AWC
ATW1/ATW2
Manuelle
Pegeleinstellung
Bewegungserfassung
ON/OFF
Verschlußzeit
ON/OFF
BLC
ON
AGC-Modus
EmpfindlichWahlmöglich- keitsanhebung
keiten
ON/OFF
LOW/MID/HIGH/OFF
Manuelle
Blendeneinstellung
Manuelle
Pegeleinstellung
Weißabgleich
AWC
ATW1/ATW2
Bewegungserfassung
ON/OFF
Manuelle
Pegeleinstellung
Ansprechempfindlichkeit
Bereichsmaskierung
Manuelle
Bereichsmaskierung
Wahl des
AF-Modus
Wahl des
AF-Modus
An
B
Manuelle
Pegeleinstellung
Manuelle
Pegeleinstellung
ALC/MANUAL
Editieren
der
Preset-ID
BLC
OFF
Verweilzeit
Anzeigeposition der
Kamera-ID
AGC-Modus
Wahlmöglichkeiten
LOW/MID/HIGH/OFF
Manuelle
Bereichsmaskierung
Manuelle
V-Phaseneinstellung
Einstellung
für RS-485
A
Wahl der
Einheitsnummer
DemonstrationsDisplay
Unteradresse
Wahl der
Baudrate
Wahl der
Datenbits
Wahl der
Paritätsprüfung
Wahl des
Stoppbits
Wahl
von
Xon/Xoff
Wahl
der
Wartezeit
Ein/AusWahl des
Burstsignals
Moduswahlschalter für
digitale
Rauschunterdrückung
LOW1/LOW2/HIGH1/HIGH2
Auffrischungseinstellung
Kamerarückstellung
Wahl
der
Alarmdaten
Wahl der
Verzögerungszeit
B
Ein/Aus
der
Privatzone
Wahl der
Zonennummer
Einstellung
der
Zonenparameter
Ein/Aus der
Wahl des
proportionalen Bereichstitels
Schwenk/
Neigungsgeschwindigkeit
Richtungseinstellung
Wiedergabe/
Stopp der
PatrouillenLernfunktion
Editieren
des
Bereichstitels
Anzeige des
Bereichstitels
Lernanzeige
Ein/Aus
für Alarm
Ein/Aus der
Paßwortverriegelung
Ein/AusEinstellung
für Alarm
Paßwortverifizierung
Paßwortregistrierung
Ein/Aus der
Reinigung
Ein/Aus des
EL-Zooms
Ein/Aus des
voreingestelltenAlarms
Bildhaltefunktion
ON/OFF
Spezial
2
Einstellung der
Chromaverstärkung
Reinigungsanzeige
Einstellung der
APVerstärkung
Einstellung des
Ein/AusSchwarzwerWahl von
timpulses
automatische
Schwarzweiß
Dauer für
automatische
Schwarzweiß
68
Pegel für
automatische
Schwarzweiß
Hoch/Nieder
(LOW/HIGH)
69
Die für die Einstellung zu verwendenden Tasten (Schalter) sind in der folgenden Tabelle aufgeführt. Der
Joystick des angeschlossenen Steuergerätes kann ebenfalls für die Einstellung verwendet werden. Die
Tabelle zeigt auch die Funktionen in Abhängigkeit von den individuellen Steuergeräten. Für weitere
Einzelheiten siehe die Anleitung des verwendeten Steuergerätes. Die Schalter und Bedienungselemente
sind in der Tabelle als SW bzw. CTRL abgekürzt.
[WV-CU550B]
Joystick
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
F2
1
F3
2
3
F4
UP
IRIS
CLOSE OPEN
PRESET
LEFT
4
DEC INC
–1CAM +1CAM STOP
2
5
RIGHT
6
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
ZOOM
TELE
FOCUS
NEAR
MON (ESC)Taste
WIDE
FAR
CAMERA
SETUP-Taste
PROG SW
(für min. 2. Sek.)
Cursor verschieben
Joystick
(←, ↑, ↓, →)
Joystick
(←, ↑, ↓, →)
Richtungs-SW
(←, ↑, ↓, →)
Richtungs-SW
(←, ↑, ↓, →)
Parameter wählen
Joystick
(←, →)
Joystick
(←, →)
Richtungs-SW
(←, →)
Richtungs-SW
(←, →)
Pegel einstellen
Joystick
(←, →)
Joystick
(←, →)
Richtungs-SW
(←, →)
Richtungs-SW
(←, →)
Kamerarichtung
bewegen
Joystick
(←, ↑, ↓, →)
Joystick
(←, ↑, ↓, →)
Joystick
(←, ↑, ↓, →)
Richtungs-SW
(←, ↑, ↓, →)
Zoom und Fokus
ZOOM CTRL
und
FOCUS CTRL
ZOOM CTRL
und
FOCUS CTRL
ZOOM CTRL
und
FOCUS CTRL
CAM (SET)Taste
CAM (SET)Taste
CAM (SET)Taste
CAM (SET)Taste
CAM (SET)Taste
CAM (SET)Taste
CAM ID und PRESET ID Anzeigeposition eingeben
MON (ESC)Taste
MON (ESC)Taste
MON (ESC)Taste
SET SW (für
min. 2 Sek.)
MASK-Einstellung
eingeben
MON (ESC)Taste
MON (ESC)Taste
MON (ESC)Taste
SET SW (für
min. 2 Sek.)
550B
CAM (SET)Taste
Joystick
FOCUS-Schalter
ZOOM-Schalter
OPERATE
LOGIN
SET UP
FUNCTION
SHIFT
CAM SETUP
CAM FUNCTION
ALARM
MONITOR
UNIT
BUSY
CAMERA
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360
CAMERA SITE CONTROL
IRIS
CLOSE
OPEN
VTR CAM
HOME
SX
FOCUS
B/W
MULTI SCREEN
UNIT
L
FS
EL-ZOOM
FAR
AUTO FOCUS
DEF
R
ZOOM
AUX 2
STILL
UP
IRIS RESET
NEAR
ALM SUSPEND
CAMERA
Siehe Seite 76
SETUP-Taste
(für min. 2. Sek.)
CAM SETUPTaste (für min.
2 Sek.)
[WV-CU360]
ALM RECALL
WV-RM70
F4-Taste
DOWN
System Controller WV-CU
ALM RESET
WV-CU161
CAM SETUP
schließen
AF
AUX
1
WV-CU360
BUSY
F1
ACK
RESET
WV-CU550B
CAM SETUPCAM SETUP öffnen Siehe Seite 76 Taste (für min.
2 Sek.)
FOCUS-Schalter
ZOOM-Schalter
ALARM
Funktion/
Steuergerät
WIDE
WIPER
TELE
DOWN
-1 CAM/DEC
+1 CAM/INC
AUX 1
SEQ PAUSE
SEQUENCE
AUTO
MON
BOOST
STOP
PATROL
ESC
PRESET
POSI
CAM
LOGOUT
SET
CAM (SET)Taste
MON (ESC)Taste
[WV-CU161]
Einstellung aufrufen
Untermenü öffnen
Joystick
Aufwärtsschalter
RechtsLinksschalter schalter
Richtungs-SW
(←, ↑, ↓, →)
SET SW
SET SW
System Controller WV-CU
OPERATE
ALARM
SHIFT
1
2
3
4
5
6
PATROL
PAY
AUTO
B/W
UP
ALARM
RESET
SUSPEND
CAMERA
SETUP
7
8
AUX2
9
FAR
R
L
FOCUS
AUTO FOCUS
PROGRAM
RESET
DEF
AUX1
NEAR
SERUP
CAMERA
FUNCTION
WIPER
HOME
PRESET
WIDE
SET
CLOSS
0
ESC
TELE
IRIS
DOWN
OPEN
Gesamtrückstellung F3-Taste
R+SET+L SW
4+5+6-Taste
4+5+6-Taste
(für min. 2 Sek.) (für min. 2 Sek.) (für min. 2 Sek.)
Spezial 2 öffnen
4+6-Taste (für
min. 2 Sek.)
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
SET-Taste
CAM (SET)Taste
F2-Taste
4+6-Taste (für
min. 2 Sek.)
R +L SW
(für min. 2 Sek.)
Abwärtsschalter
[WV-RM70]
Aufwärtsschalter
RechtsEinstellschalter
schalter
NORMAL PROG
ALARM
RESET
OPERATE REMOTE
SYSTEM
ALARM OFF
Camera Controller WV-RM
Linksschalter
70
70
Abwärtsschalter
Hinweise:
• Ein geänderter Parameter wird nur eingegeben, wenn Sie den Cursor an
einen anderen Posten verschieben oder ein neues Menü öffnen. Falls
Sie das Einstellmenü schließen, ohne eine der obigen Aktionen
auszuführen, dann wird der geänderte Parameter nicht eingegeben.
• Die Einstellungsvorgänge auf den folgenden Seiten sind unter der
Annahme beschrieben, daß die Kamera mit dem Matrix-Schaltgerät WJSX550B und dem System-Steuergerät WV-CU550B verwendet wird.
■ Beschreibung des Einstellmenüs
● Voreinstellung
(1) Position (POSITION SET)
Richtet die Kameraposition und den Brennpunkt durch die Schwenk-, Neigungs-, Zoom- und
Scharfeinstellfunktion aus.
Zu Einzelheiten siehe Seite 77.
(2) Preset-ID (PRESET ID)
Ordnet den Namen für die Preset-ID (Identifikation mit bis zu 16 alphanumerischen Zeichen) zu, und
kann am Monitorbildschirm ein- oder ausgeschaltet werden.
Zu Einzelheiten siehe Seite 79.
(3) Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
Wählt den ALC- oder MANUAL-Modus für die Einstellung der Objektivblende.
Zu Einzelheiten siehe Seite 80.
(4) Verweilzeit (DWELL TIME)
Zeigt das Bild an jeder Kameraposition für die gewählte Dauer an.
Sie können eine voreingestellte Zeitdauer aus dem Menü wählen.
Zu Einzelheiten siehe Seite 81.
(5) Szenendatei (SCENE FILE)
Speichert bis zu 10 Dateien.
Jede Datei weist eine Satz detaillierter Parameter für Verschlußzeit, AGC, Elektronische
Empfindlichkeitsbetonung, Weißabgleich, Bewegungsdetektor und AF-Modus auf. Die Szenendateien
können später aufgerufen werden, um die Parametereinstellungen wieder unter den gleichen
Bedingungen zu reproduzieren, wie sie in den Dateien abgespeichert sind.
Zu Einzelheiten siehe Seite 81.
● Ausgangsposition (HOME POSITION)
Die Ausgangsposition ist die grundlegende Position der Kamera.
Die Kamera kehrt nach einer bestimmten Zeitdauer automatisch an diese Position zurück, nachdem eine
manuelle Operation ausgeführt wurde. Diese Einstellung arbeitet nur, wenn AUTO MODE auf OFF gestellt
ist.
Zu Einzelheiten siehe Seite 82.
● Selbstrückführung (SELF RETURN)
Selbstrückführung ist der Timeout-Parameter für die Rückführung in die Ausgangsposition.
In Position ON kehrt die Kamera nach einer bestimmten Zeitdauer auf den AUTO MODE zurück,
nachdem eine manuelle Operation ausgeführt wurde.
Zu Einzelheiten siehe Seite 82.
● Automatikbetrieb (AUTO MODE)
Der Automatikbetrieb wird für die Einstellung der Bewegungen der Kamera verwendet.
Es besteht die Wahl zwischen vier automatischen und einer manuellen Betriebsart, wie es nachfolgend
aufgeführt ist:
OFF: Kein Automatikbetrieb. Die Kamera kann nur manuell bedient werden.
SEQ: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der Preset-Sequenz vorgegebenen
Positionen ein.
SORT: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der Preset-Sequenz vorgegebenen
Positionen ein, wobei sie im Gegenuhrzeigersinn zum Schwenkstartpunkt vorgeht.
AUTO PAN: Die Kamera dreht automatisch innerhalb des voreingestellten Schwenkbereichs.
PATROL: Die Kamera arbeitet in der Patrouillen-Lernfunktion.
Zu Einzelheiten siehe Seite 83.
71
● Taste für automatischen Schwenk (AUTO PAN KEY)
Diese Einstellung ordnet SEQ, SORT, AUTO PAN oder PATROL (PLAY)-Modus der AUTO-Taste auf dem
Steuergerät zu.
Nach dieser Einstellung arbeitet die AUTO-Taste gemäß Zuordnung.
Hinweise: Die AUTO PAN LED an dem Steuergerät leuchtet nicht, wenn eine andere Funktion als AUTO
PAN gewählt ist.
● Digital-Flip (DIGITAL FLIP)
In Position ON erweitert die Digital-Flip-Funktion den Bereich auf 0 ° bis 180 °, indem die horizontale und
vertikale Abtastung umgekehrt werden, wenn die Kamera um 90 ° geneigt ist (gerade nach unten, wenn
die Kamera an einer Decke installiert ist). Falls PAN LIMIT auf Position ON gestellt ist, wird der
Neigungsbereich von 180 ° auf 90 ° eingeengt.
● Orts-/Fernsteuerung (LOCAL/REMOTE)
Diese Einstellung bestimmt, ob die Kamera die automatische Operation fortsetzt oder stoppt, wenn das
Steuergerät ausgeschaltet wird.
LOCAL: Bei Ausschaltung des Steuergeräts setzt die Kamera den Automatikbetrieb fort.
REMOTE: Etwa eine Minute nach Ausschaltung des Steuergeräts stoppt die Kamera im Automatikbetrieb.
Zu Einzelheiten siehe Seite 86.
● Spezial 1 Menü
(1) Privatzone (PRIVACY ZONE)
Diese Einstellung dient zum Maskieren unerwünschter Zonen, so daß diese versteckt sind und nicht
am Monitor angezeigt werden. Stellen Sie PASSWORD LOCK auf OFF (DIS) ein, wenn Sie diese
Einstellung ändern möchten.
Bis zu 8 Zonen können registriert werden. Untermenüs sind für die Wahl der Zonennummern und für
die Einstellung der Parameter vorgesehen. Für Einzelheiten siehe Seite 86.
(2) Proportionale Schwenk/Neigungsgeschwindigkeit ON/OFF (PROPO. P/T)
Falls ON gewählt ist, ändert die Schwenk/Neigungsgeschwindigkeit automagtisch gemäß dem
Zoomverhältnis. Zum Beispiel nimmt die Schwenk/Neigungsgeschwindigkeit ab, wenn die Kamera
einzoomt. Für Einzelheiten siehe Seite 88.
(3) Bereichstitel (AREA TITLE)
Bis zu 8 Bereichstitel können mit DIRECTION (NEWS)-Menü oder alphanumerischer (USER)
Benennung zu bestimmten Szenen hinzugefügt werden. Der Bereichstitel wird unter der Kamera-ID
auf dem Monitorbildschirm angezeigt, wenn die Kamera an eine Posiotion dreht, der ein Bereichstitel
zugeordnet wurde. Für Einzelheiten siehe Seite 88.
(4) Patrouillen-Lernfunktion und Patrouillen-Wiedergabefunktion (PATROL)
Ein Satz manueller Operationen wird gespeichert (LEARN), reproduziert (PLAY) oder deaktiviert
(OFF). Die Patrouillen-Operation stoppt, wenn SEQ, SORT oder AUTO PAN in dem SETUP-Menü auf
AUTO MODE gestellt ist. Für Einzelheiten siehe Seite 90.
(5) Alarmeingang und Alarmausgang (ALARM IN/OUT)
Der Alarmeingang und Alarmausgang wird in dem Untermenü eingestellt. Voreingestellte Positionen
sind ALARM IN 1 bis 4 zugeordnet. Wenn die Alarmeingänge über die Alarmeingangsbuchse
geliefert werden, dann dreht die Kamera in die entsprechende Position. Die Kamera sendet dann die
Ausgangssignale über die Alarmausgangsbuchse oder das Koaxialkabel an das externe Gerät. Der
Schwarzweiß-Modus kann gewählt werden, wenn die Lichtverhältnisse unzureichend sind. CNT-CLS
(Contact Closure) 1, 2 und COAX ALM OUT dienen für die Einstellung der Alarmausgänge. Für
Einzelheiten siehe Seite 92.
72
(6) Paßwortverriegelung (PASSWORD LOCK)
Diese Einstellung sorgt dafür, daß die Privatzone frei von Begrenzungen ist. Falls PASSWORD LOCK
auf ON gestellt ist, dann erscheint ON(DIS) oder OFF(DIS) für PRIVACY ZONE auf dem Menü
SPECIAL 1.
(7) Reinigung (CLEANING)
Dient für das auffrischen der in die Kamera eingebauten elektromechanischen Kontakte. Verwenden
Sie diese Funktion für die Wartung der Kamera, wenn die Kamera für längere Zeit auf einen
bestimmten Punkt gerichtet oder über einen bestimmten Bereich geschwenkt wurde.
(8) Elektronische Zoom (EL-ZOOM)
Neben dem 22-fachen optischen Zoom steht ein 10-faches elektronisches Zoom zur Verfügung.
(9) Preset-Alarm (PRESET ALM)
Die Alarmsignale werden in den folgenden Fällen ausgegeben, wenn ON gewählt ist.
• Wenn eine voreingestellte Positioniersequenz beendet wurde, während AUTO MODE auf SEQ
gestellt ist.
• Wenn eine voreingestellte Positioniersequenz beendet wurde, während AUTO MODE auf SORT
gestellt ist.
• Wenn die Positionierung an den Startpunkt beendet wurde, während AUTO MODE auf AUTO
PAN gestellt ist.
• Wenn die selbständige Rückkehrfunktion die Kamera an ihre Ausgangsstellung zurückgebracht
hat.
• Wenn die voreingestellte Positionierung durch manuelle Bedienung beendet wurde.
• Wenn die Positionierung an den Startpunkt beendet wurde, während PATROL auf PLAY gestellt
ist.
(10) Bildhaltefunktion (IMAGE HOLD)
Das Kamerabild verbleibt als Standbild am Monitorbildschirm, bis die Kamera die voreingestellte
Position erreicht hat. Diese Funktion ist nützlich für die Überwachung über ein örtliches Bereichsnetz.
● Kamera
(1) Kamera-Kennung (CAMERA ID)
Sie können die Kameraidentifikation verwenden, um der Kamera einen Namen zuzuordnen. Die
Kamera-ID besteht aus 16 alphanumerischen Zeichen. Sie können wählen, ob die Kamera-ID am
Monitorbildschirm angezeigt werden soll oder nicht. Zu Einzelheiten siehe Seite 96.
(2) Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
Legt den Steuermodus für die Objektivblende fest. Es gibt die beiden folgenden Modi:
ALC: Die Objektivblende wird automatisch an die Helligkeit des Objekts angepaßt.
Sie können einen von zwei Modi (BLC ON oder BLC OFF) für die Gegenlichtkompensation
wählen.
Die Gegenlichtkompensation steht in dem ALC-Modus zur Verfügung. Sie eliminiert Interferenzen
durch starkes Gegenlicht (wie z.B. Punktleuchte), das zu einem dunklen Kamerabild führt.
MANUAL: Die Objektivblende wird unabhängig von der Helligkeit des Objekts auf dem vom
Benutzer festgelegten Festwert gehalten.
• ALC-Modus mit BLC ON
Das wichtige Objekt in einer Szene befindet sich normalerweise in der Mitte des Monitorbildschirms.
Durch Aktivierung dieser Funktion wird der Mitte des Bildschirms gegenüber den Rändern des
Bildschirms (wo das helle Gegenlicht am häufigsten auftritt) mehr fotometrisches Gewicht
eingeräumt. In einem solchen Fall kann das Objekt in der Mitte des Bildschirms weiterhin deutlich
gesehen werden, auch wenn das Gegenlicht variiert.
Zu Einzelheiten siehe Seite 97.
• ALC-Modus mit BLC OFF
Dieser Modus ist effizient, wenn das Hauptobjekt der Szene nicht in der Mitte des Bildschirms
angeordnet ist, sich aber eine helle Lichtquelle in Nähe der Mitte der Szene befindet. In diesem
Modus wird das Bild in 48 Abschnitte unterteilt, welche das Licht durch Masken abdecken, um die
Klarheit des Bildes beizubehalten.
73
Hinweise: Das Ergebnis der Teilraster- und Blendenpegeleinstellung wird im ALC-Modus der
Objektivblendensteuerung in Form eines Rückkopplungssignals zugeführt.
(3) Verschlußzeit (SHUTTER)
Die elektronische Verschlußzeit kann mit 1/50 (OFF), 1/120, 1/250, 1/500, 1/1 000, 1/2 000, 1/4 000
oder 1/10 000 festgelegt werden.
Zu Einzelheiten siehe Seite 99.
(4) Verstärkungsregelung (AGC)
Sie können die Verstärkung eines Bildes auf automatische Einstellung [AGC ON (LOW, MID, HIGH)]
oder auf einen Festwert (AGC OFF) einstellen.
Zu Einzelheiten siehe Seite 99.
(5) Elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP)
Die elektronische Empfindlichkeitsanhebung variiert die Verschlußgeschwindigkeit, um die Empfindlichkeit bei schlechten Beleuchtungsbedingungen anzuheben.
Sie können die folgenden Verschlußzeiten für SENS UP wählen.
1/25 Sek. (x2), 1/12,5 Sek. (x4), 1/8,3 Sek. (x6), 1/5 Sek. (x10), 1/3,1 Sek. (x16) und 1/1,6 Sek. (x32).
Zu Einzelheiten siehe Seite 99.
Es gibt zwei Modi für SENS UP, wie es nachfolgend aufgeführt ist:
AUTO: Falls Sie x32 wählen, dann wird die Empfindlichkeit automatisch auf bis zu x32 angehoben.
FIX: Falls Sie x32 wählen, dann wird die Empfindlichkeit auf feste x32 angehoben.
Hinweise:
• Bewegte Objekte erscheinen bei Aufnahme mit Empfindlichkeitsanhebung verschwommen, da
SENS UP der Einstellung einer längeren Verschlußzeit bei einer Standbildkamera entspricht.
• Bei Empfindlichkeitsanhebung verschlechtert sich die horizontale und vertikale Auflösung
• Falls die Blendenöffnung zu klein ist, funktioniert der SENS UP/AUTO-Modus nicht.
(6) Synchronisation (SYNC)
Sie können die interne Synchronisation (INT) oder die Zeilensynchronisation (LL) wählen. Zusätzlich
akzeptiert dieses Modell das VD2-Signal von einer spezifizierten Komponente. Wenn das VD2-Signal
an diese Kamera geliefert wird, schaltet die Kamera automatisch auf den VD2-Synchronisationsmodus.
Wenn Sie den Zeilensynchronisierungsmodus (LL) wählen, können Sie die vertikale Phase einstellen.
Zu Einzelheiten siehe Seite 100.
Wichtige Hinweise:
Den Synchronisationsmodi sind folgende Prioritäten zugeordnet:
1. Multiplexiertes vertikales Antriebssignal (VD2) (höchste Priorität)
2. Zeilensynchronisation (LL)
3. Interne Synchronisation (INT) (niedrigste Priorität)
Hinweise: Diese Prioritäten gelten auch bei automatischer Synchronisation.
74
(7) Weißabgleich (WHITE BAL)
Für die Einstellung des Weißabgleichs können Sie einen der drei nachfolgendn aufgeführten Modi
wählen.
• Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW1)
In diesem Modus wird der Weißabgleich anhand einer ständigen Überwachung der Farbtemperaturwerte automatisch vorgenommen. Der Farbtemperaturbereich für den richtigen Weißabgleich
beträgt etwa 2 600 - 6 000 K. Richtiger Weißabgleich ist vielleicht unter den folgenden Bedingungen
nicht möglich:
1. Die Farbtemperatur liegt nicht innerhalb 2 600 - 6 000 K.
2. Die Szene besteht vorwiegend aus Objekten, die eine hohe Farbtemperatur (blaustichig)
aufweisen, wie z.B. ein blauer Himmel.
3. Die Szene ist schwach ausgeleuchtet.
In diesen Fällen AWC-Modus wählen.
• Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW2)
Diese Modus ermöglicht der Kamera den Weißabgleich, wenn Sie in einem mit Natriumlampen
ausgeleuchteten Bereich verwendet wird.
• Automatischer Weißabgleich (AWC)
In diesem Modus wird innerhalb eines Farbtemperaturbereichs von ca. 2 300 - 10 000 K ein zuverlässiger Weißabgleich erzielt.
Zu Einzelheiten siehe Seite 102.
(8) Bewegungserfassung (MOTION DET)
In diesem Modus können durch Überwachung des Helligkeitspegels Bewegungen im Bild erfaßt
werden. Die Ansprechempfindlichkeit der entsprechenden Schaltung kann über das SETUP-Menü
bestimmt werden.
Falls die Kamera eine Bewegung feststellt, legt sie ein Alarmsignal an die externe Ausrüstung an und
stoppt für die voreingestellte DWELL-Zeit in ihrer Position.
Zu Einzelheiten siehe Seite 103.
(9) Automatische Scharfeinstellung (AF MODE)
Die Kamera nimmt die Scharfeinstellung automatisch vor, indem Sie die Mitte des Bildes erfaßt. S, M
und L stehen für die Größe des Erfassungsbereichs: Small (klein), Middle (mittel) und Large (groß).
Für Einzelheiten siehe Seite 104.
MANUAL S, M, L: Der Autofokus wird nur aktiviert, wenn die AF-Taste an dem Steuergerät gedrückt
wird.
AUTO S, M, L: Der Autofokus wird automatisch aktiviert, wenn eine manuelle Schwenk-, Neigungsoder Zoomoperation ausgeführt wird.
Hinweise: Falls SENS UP auf ON gestellt ist, ausgenommen für die Einstellungen x2 FIX oder x2
AUTO, dann ist AUTO (S/M/L) deaktiviert und es wird automatisch MANUAL (S/M/L) gewählt.
(10) Spezial 2 Menü (SPECIAL2)
Dieses Menü gestattet Ihnen die Einstellung der folgenden Punkte und Funktionen: Chromapegel,
Blendenpegel, Pedestalpegel, Schwarzweißfunktion, digitale Rauschunterdrückungsfunktion und
Auffrischungsfunktion.
Sie können Ihre Parameter auch auf die werksseitigen Vorgabeeinstellungen zurückstellen.
Zu Einzelheiten siehe Seite 105.
● RS485 Kommunikation
Für die Einstellung der Kommunikationsparameter siehe die folgenden Seiten.
• Voll/Halbduplex (Seite 114)
• Kameraeinheiten (maximal 96 Einheiten) (Seite 112)
• Übertragungsgeschwindigkeit (2 400 - 19 200 bps) (Seite 108)
• Abschluß Ein/Aus (Seite 114)
• Paritätsbit, Stoppbit, Stromsteuerung (Seite 108)
• Rückstellungsparameter (Seite 111)
• Wartezeit, Verzögerungszeit, Alarmausgang (Seite 108)
75
EINSTELLVERFAHREN
Die folgenden Beschreibungen gehen von der Annahme aus, daß die Kamera in Verbindung mit dem
Matrix-Schaltgerät WJ-SX550B und dem Systemsteuergerät WV-CU550B verwendet wird. Falls ein
anderes Steuergerät als das WV-CU550B verwendet wird, siehe die Tabelle auf Seite 70.
■ Menü-Anzeige
● Aufrufen des SETUP-Menüs
WV-CU550B
1. Die Nummer der einzurichtenden Kamera und den Monitor, auf
dem das SET UP MENU dargestellt werden soll, wählen.
2. Mit den entsprechenden Cursor-Tasten das Menü D4 aufrufen.
3. Die Taste F1 drücken.
Falls die Meldung SET UP MENU am Monitorbildschirm erscheint.
4. Das SET UP MENU kann mit Taste F4 geschlossen werden.
WV-CU360
Drücken Sie die CAM SETUP-Taste für mindestens 2 Sekunden,
um das SETUP-Menü zu öffnen.
WV-CU161
Drücken Sie die CAMERA SETUP-Taste für mindestens 2 Sekunden, um das SETUP-Menü zu öffnen.
WV-RM70
1. Schalten Sie den MODE SELECTION-Schalter auf NORMAL oder
ALARM OFF.
2. Drücken Sie den PROG-Schalter für mindestens 2 Sekunden, um
das Programmenü zu öffnen.
3. Verschieben Sie den Cursor an “Camera Set Up”, und drücken
Sie danach den SET-Schalter, um das SETUP MENU zu öffnen.
● Aufrufen des Untermenüs
Mit O gekennzeichnete Posten können über das Untermenü festgelegt werden.
• Den Cursor auf einen mit O gekennzeichneten Posten bewegen,
und danach die CAM (SET)-Taste drücken. Das Untermenü
erscheint.
76
D4-Menü
Camera Set Up Menu
On
Exit
F1 F2
F3 F4
Camera Set Up Menu
Res A.Res Exit
F1 F2
F3 F4
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Untermenü
(für RS485 Einstellung)
** RS485 SET
UNIT NUMBER
SUB ADDRESS
BAUD RATE
DATA BIT
PARITY CHECK
STOP BIT
XON/XOFF
WAIT TIME
ALARM DATA
DELAY TIME
RET
UP **
1
----19200
8
NONE
1
NOT USE
OFF
AUTO2
---
■ Voreinstellung
Setup-Menü
● Aufrufen des Preset-Menüs
1. Direktaufruf des Preset-Menüs
(1) Den Cursor auf PRESET 1 O bewegen und durch Bewegen
des Joysticks nach links oder rechts die gewünschte
Positionsnummer wählen.
(2) Drücken Sie die CAM (SET)-Taste.
Das Preset-Einstellmenü erscheint am Monitorbildschirm.
2. Aufruf des Preset-Menüs über das PRESET NUMBER SET-Menü
(1) Den Cursor auf MAP O bewegen, und die Taste CAM (SET)
drücken.
Das PRESET NUMBER SET-Menü erscheint am Monitorbildschirm.
(2) Den Cursor auf die einzustellende Positionsnummer bewegen, und die Taste CAM (SET) drücken.
Das Preset-Einstellmenü erscheint am Monitorbildschirm.
Sollen z.B. die Positionsnummern 33-64 aufgerufen werden,
den Cursor auf “33-64” links unten auf dem Bildschirm
bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
Hinweise:
• Mit * gekennzeichnete Positionsnummern sind voreingestellt.
• Mit dem Zeichen H ist die Ausgangsposition (Home) bezeichnet.
• Die zweite Zeile von unten zeigt die Preset-ID, welche der
gewählten Nummer entspricht. “DOOR” neben “ID” in dem
rechts dargestellten Beispiel steht für die voreingestellte
Positionsnummer 1.
• Die Preset-Nummern 1 bis 4 sind mit den Alarmeingängen 1
bis 4 verknüpft. Falls ein Alarm über den Alarmeingang 1
eingeht, dreht sich die Kamera an die voreingestellte Position
1, oder an eine andere Position gemäß Alarmeingang 2, 3
oder 4.
● Positionseinstellung (POSITION SET)
1. Verschieben Sie den Cursor auf POSITION SET in dem PresetEinstellmenü und drücken sie die CAM (SET)-Taste.
Das Positionseinstellungsmenü erscheint.
2. Einstellen von Schwenken und Neigen
(1) Für die PAN/TILT-Funktion bewegen Sie den Cursor an PUSH
SET und drücken die CAM (SET)-Taste. PAN/TILT-Einstellmenü erscheint.
(2) Wählen Sie die Schwenk/Neigungspositionen unter Verwendung des Joysticks, und drücken Sie danach die CAM (SET)Taste.
Die Positionen werden eingestellt, und die Anzeige kehrt auf
das Positionseinstellmenü zurück.
77
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Einstellmenü der voreingestellten
Nummer (1-32)
** PRESET NUMBER SET **
1
5
9
13
17
21
25
29
2
6
10
14
18
22
26
30
ID:DOOR
33-64 RET
3
7
11
15
19
23
27
31
4
8
12
16
20
24
28
32
Einstellmenü der voreingestellten
Nummer (33-64)
** PRESET NUMBER SET **
33
37
41
45
49
53
57
61
34
38
42
46
50
54
58
62
35
39
43
47
51
55
59
63
36
40
44
48
52
56
60
64
ID:
1-32 RET
Preset-Einstellmenü
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
PAN/TILT-Einstellmenü
Position-Einstellmenü
** POSITION 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
** POSITION 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
U TILT D/L PAN R
PAN OFFSET SET ← −0.0 →
PAN OFFSET SET ←
RET
FLOOR1
DOOR
RET
FLOOR1
DOOR
−0.0 →
3. Schwenkversatz
Falls die Kamera durch eine neue ersetzt wird, wird “Pan Offset”
(Schwenkversatz) verwendet, um ihre Positionen auf die
vorherigen Werte einzustellen, mit Ausnahme der PatrouillenEinstellung.
Das System-Steuergerät kann die Daten der Preset-Positionen
herunter- oder heraufladen.
Vorsicht: Die voreingestellten Daten für andere Kameras (zum
Beispiel WV-CS850A) sind nicht kompatibel mit den Daten
der WV-CW860. Die voreingestellten Daten der WV-CW860
werden zerstört, wenn Sie konventionelle Daten heraufladen.
Falls dies eintritt, stellen Sie die WV-CW860/WV-CW864E auf
die Vorgabeeinstellungen zurück. Laden Sie die Werkseinstellungen in das Steuergerät herunter, und laden Sie die
richtigen voreingestellten Daten in die neu initialisierte WVCW860/WV-CW864E hinauf.
(1) Zeigen Sie das PRESET NUMBER SET-Menü an.
(2) Wählen Sie eine Positionsnummer für das am meisten
vergrößerte Bild und der vorhandenen Nummern, indem Sie
den Joystick verwenden. Drücken Sie danach die CAM
(SET)-Taste. Das Positionseinstellungsmenü erscheint.
(3) Verschieben Sie den Cursor an PAN OFFSET SET und wählen
Sie den linken oder rechten Pfeil mit dem Joystick.
(4) Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, bis der gewünschte
Versatzwert erscheint.
(5) Verschieben Sie den Cursor an einen anderen Punkt als PAN
OFFSET SET, und drücken Sie danach die MON (ESC)-Taste.
Hinweise:
• Weitere Einstellung der anderen Positionen ist nicht erforderlich. Diese Einstellung wird für alle Positionen verwendet.
• Verschieben Sie unbedingt den Cursor, bevor Sie die Taste in
Schritt 5 drücken. Anderenfalls werden die Einstellungen
ignoriert.
• Versuchen Sie das Laden erneut, wenn die Kamera die
Daten nicht richtig hinauf oder herunter ladet.
4. Einstellen von Zoom und Fokussierung
(1) Den Cursor auf PUSH SET für ZOOM/FOCUS bewegen, und
die Taste CAM (SET) drücken. Das ZOOM/FOCUS-Einstellmenü erscheint.
(2) Eine Zoomposition wählen, indem der Zoomregler nach oben
oder unten bewegt wird, und eine Fokussierposition wählen,
indem der Fokussierregler nach oben oder unten bewegt
wird; danach die Taste CAM (SET) drücken.
Die Positionen werden eingestellt, und die Anzeige kehrt auf
das Positionseinstellmenü zurück.
Hinweise:
• Bei nahezu waagerechter Stellung der Kamera kann keine
genaue Scharfeinstellung erzielt werden.
• Falls Sie den Cursor an die Positionsnummer bringen und
den Joystick nach rechts oder links bewegen, kann die
Positionsnummer gewählt werden.
Die gewählte Preset-Positionsnummer kann auch eingestellt
werden, nachdem die Taste CAM (SET) gedrückt wurde.
• Die Preset- und Kamera-IDs erscheinen in der linken unteren
Ecke des Positionseinstellmenüs, nachdem sie eingestellt
wurden.
5. Den Cursor auf RET bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
78
Einstellmenü der voreingestellten
Nummer (1-32)
** PRESET NUMBER SET **
1
5
9
13
17
21
25
29
2
6
10
14
18
22
26
30
ID:DOOR
33-64 RET
3
7
11
15
19
23
27
31
4
8
12
16
20
24
28
32
Position-Einstellmenü
** POSITION 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
PAN OFFSET SET ←
−0.0 →
RET
FLOOR1
DOOR
Position-Einstellmenü
** POSITION 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
PAN OFFSET SET ←
−0.0 →
RET
FLOOR1
DOOR
ZOOM/FOCUS-Einstellmenü
** POSITION 1 **
→PUSH SET
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
U ZOOM D/L FOCUS R
PAN OFFSET SET ← −0.0 →
RET
FLOOR1
DOOR
Position-Einstellmenü
** POSITION 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
PAN OFFSET SET ←
RET
FLOOR1
DOOR
−0.0 →
● Preset-ID (PRESET ID)
Preset-Einstellmenü
1. Verschieben Sie den Cursor an PRESET ID in dem PresetEinstellmenü und wählen Sie ON oder OFF, indem Sie den
Joystick nach links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Die Preset-ID erscheint auf dem Monitorbildschirm.
OFF: Die Preset-ID erscheint nicht.
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
2. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, um das Preset-ID-Einstellmenü
anzuzeigen.
Eingabe einer neuen Preset-ID
(1) Verschieben Sie den Cursor an das gewünschte Zeichen,
indem Sie den Joystick verwenden, und drücken Sie danach
die CAM (SET)-Taste.
(2) Das gewählte Zeichen wird an der Position des EditierCursors eingeschrieben. (Der Zeiger des Editierbereichs bewegt sich in diesem Moment automatisch
nach rechts.) Um eine Leerstelle einzugeben, SPACE
wählen.
(3) Den obigen Vorgang wiederholen, bis alle Zeichen
editiert wurden.
RET
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Preset-ID-Einstellmenü
Zeichen-Cursor
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
Zeichenber
SPACE
COPY POSI RET RESET
Befehl
DOOR............
Editierberei
Zeiger
Kopieren der Preset-ID einer anderen Position
(1) Den Cursor auf COPY bewegen, und die Taste CAM (SET)
drücken. Die Preset-ID in der vorausgehenden Position wird
angezeigt. Durch wiederholtes Drücken der Taste CAM (SET)
können die vorausgehenden Kennungen der Reihe nach
abgerufen werden.
(2) Zeigen Sie die vielversprechendste ID an.
(3) Befolgen Sie den Schritt unter “Ändern der eingegebenen PresetID”, wenn erforderlich.
Ändern einer editierten Preset-ID
(1) Bewegen Sie den Cursor an das zu bearbeitende Zeichen in dem
Bearbeitungsbereich, indem Sie den Joystick verwenden.
(2) Ein neues Zeichen wählen, indem der Joystick verwendet wird.
(3) Die Taste CAM (SET) drücken, um die Preset-ID zu bestimmen.
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
Löschen einer eingegebenen Preset-ID
Den Cursor auf RESET bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
79
Bestimmen der Preset-ID-Bildschirmlage
(1) Den Cursor auf POSI bewegen, und die Taste CAM (SET)
drücken. Das Anzeigepositions-Einstellmenü erscheint.
(2) Verschieben Sie den Cursor an das gewünschte Zeichen, indem
Sie den Joystick verwenden, und drücken Sie danach die MON
(ESC)-Taste. Damit ist die Bildschirmlage der Preset-ID festgelegt
und es erscheint wieder das Preset-ID-Einstellmenü auf dem
Monitorbildschirm.
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
Anzeigepositions-Einstellmenü
FLOOR 1
DOOR
Eingeben der nächsten ID ohne Rückkehr an das Preset-Einstellmenü
(1) In dem Preset-ID-Einstellmenü verschieben Sie den Cursor an die
oberste Zeile und wählen die gewünschte Positionsnummer,
indem Sie den Joystick nach links oder rechts bewegen.
(2) Geben, kopieren, ändern oder löschen Sie die ID, wie es oben
beschrieben ist.
PRESET NO. 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
COPY POSI RET RESET
DOOR............
Rückkehr zum PRESET-Einstellmenü
Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
● Einstellen der Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
1. Verschieben Sie den Cursor an ALC/MANUAL, und wählen Sie
danach ALC oder MANUAL, indem Sie den Joystick nach links
oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist ALC.
ALC: Die Objektivblende wird automatisch an die Helligkeit des
Objekts angepaßt.
MANUAL: Die Objektivblende wird unabhängig von der Helligkeit
des Objekts auf dem vom Benutzer festgelegten Festwert
gehalten.
2. Einstellung auf ALC O
Drücken Sie die CAM (SET)-Taste. Das Gegenlichtkompensationsmenü erscheint am Monitorbildschirm. Zu Einzelheiten siehe
Seite 97.
3. Einstellung auf MANUAL O
Drücken Sie die CAM (SET)-Taste. Das Einstellmenü erscheint am
Monitorbildschirm. Die Blendenöffnung durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts wunschgemäß einstellen.
80
Preset-Einstellmenü
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Manuell-Einstellmenü
** MANUAL CONT **
IRIS
RET
••••|••••
CLOSE
OPEN
● Verweilzeit (DWELL TIME)
Preset-Einstellmenü
• Den Cursor auf DWELL TIME bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts den gewünschten Wert wählen.
Die Werkseinstellung ist 10S. Die Verweilzeit wechselt wie folgt:
2S
3S
5S
10S
30S
1MIN
2MIN
3MIN
4MIN
Der Buchstabe S bezeichnet Sekunde(n), und die Buchstaben
MIN bezeichnen Minute(n).
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Preset-Einstellmenü
● Szenendatei (SCENE FILE)
1. Einstellen einer Szenendatei-Nummer
Den Cursor auf SCENE FILE bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts eine Szenendatei-Nummer (1 bis
10 oder OFF) wählen. Die Werkseinstellung ist OFF. Bei Einstellung auf OFF ist keine Szenendatei gewählt.
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
2. Einstellen der Szenendatei-Details
Den Cursor auf eine Szenendatei-Nummer bewegen, und die
Taste CAM (SET) drücken. Das Einstellmenü erscheint.
Für die Einstellungen siehe die nachstehenden Seiten.
Verschlußzeit: Seite 99
Automatische Verstärkungsregelung (AGC): Seite 99
Elektronische Empfindlichkeitsanhebung: Seite 99
Weißabgleich: Seite 101
Bewegungsdetektor: Seite 103
Autofokus: Seite 104
● Einstellung der Preset-Geschwindigkeit (PRESET
SPEED)
• Verschieben Sie den Cursor an PRESET SPEED, und wählen Sie
danach die Geschwindigkeit, indem Sie den Joystick nach links
oder rechts bewegen.
• Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen. Das PRESET NUMBER SETMenü erscheint mit der Markierung * rechts von der voreingestellten Positionsnummer.
** SCENE FILE 1 **
SHUTTER
AGC
SENS UP
WHITE BAL
MOTION DET
AF MODE
• Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
81
OFF
ON(MID)
X2 AUTO
ATW1
OFF
MANUAL S
RET
Preset-Einstellmenü
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Preset-Einstellmenü
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
● Rückkehr zum Setup-Menü
DEL
Szenendatei-Einstellmenü
RET
● Rückkehr zum Preset-Nummern-Einstellmenü
ON
ALC
10S
1
••••••••|
L
H
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Einstellmenü der voreingestellten
Nummer
** PRESET NUMBER SET **
1*
2
5
6
9
10
13
14
17
18
21
22
25
26
29
30
ID:DOOR
33-64 RET
3
7
11
15
19
23
27
31
4
8
12
16
20
24
28
32
■ Löschen von Preset-Positionen
1. Den Cursor auf PRESET 1 bewegen und mit dem Joystick die zu
löschende Positionsnummer wählen.
2. Mit der Taste CAM (SET) das Preset-Einstellmenü aufrufen.
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
OFF
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Preset-Einstellmenü
PRESET NO. 1*
POSITION SET
PRESET ID
ALC/MANUAL
DWELL TIME
SCENE FILE
PRESET SPEED
RET
3. Den Cursor auf DEL bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
Damit wird die gewählte Positionsnummer gelöscht und das
PRESET NUMBER SET-Menü erscheint. Das * Zeichen neben der
Positionsnummer ist erloschen.
Hinweise: Die gewählte Preset-Nummer ist nur in den Modi SEQ
und SORT gültig. Bereits eingestellte Parameter (PAN-, TILTPositionen usw.) bleiben unverändert erhalten. Wenn diese
geändert werden sollen, müssen sie neu eingestellt werden.
■ Einstellung der Ausgangsposition
(HOME POSITION)
1. Zuordnen einer Positionsnummer zur Ausgangsposition
Den Cursor auf HOME POSITION bewegen und durch Bewegen
des Joysticks nach links oder rechts die gewünschte Positionsnummer wählen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
2. Den Parameter auf OFF setzen, wenn die Funktion nicht benötigt
wird.
Hinweise: Diese Einstellung arbeitet nur, wenn AUTO MODE auf
OFF gestellt ist.
■ Selbstrückführung (SELF RETURN)
Einstellen eines Timeout für die Rückkehr in die Ausgangsposition
• Den Cursor auf SELF RETURN bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts ein Timeout wählen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
Die Zeitangaben wechseln wie folgt:
1MIN
OFF
2MIN
3MIN
60MIN
5MIN
30MIN
10MIN
20MIN
“MIN” bezeichnet Minuten.
Hinweis: Die Kamera kehrt auf den AUTO MODE zurück, wenn
dieser Punkt auf SEQ, SORT, AUTO PAN oder PATROL
eingestellt ist, wenn eine bestimmte Zeitspanne nach der
manuellen Bedienung verstrichen ist.
82
ON
ALC
10S
OFF
••••••••|
L
H
DEL
Einstellmenü der
voreingestellten Nummer
** PRESET NUMBER SET **
1
5
9
13
17
21
25
29
2
6
10
14
18
22
26
30
ID:DOOR
33-64 RET
3
7
11
15
19
23
27
31
4
8
12
16
20
24
28
32
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION 15
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
10MIN
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
■ Automatikbetrieb (AUTO MODE)
1. Einstellen der Automatik-Betriebsart
Den Cursor an AUTO MODE bringen, und einen Modus wählen,
indem der Joystick nach links oder rechts bewegt wird.
Die Werkseinstellung ist OFF.
Die Modi wechseln wie folgt:
OFF
SEQ
SORT
AUTO PAN
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
AUTO PAN
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
PATROL
Einstellmenü für
automatischen Schwenk
OFF: Kein Automatikbetrieb. Die Kamera kann nur manuell
bedient werden.
SEQ: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der
Preset-Sequenz vorgegebenen Positionen ein.
SORT: Die Kamera nimmt in numerischer Reihenfolge die von der
Preset-Sequenz vorgegebenen Positionen ein, wobei sie im
Gegenuhrzeigersinn zum Schwenk/Neigungsstartpunkt vorgeht.
AUTO PAN: Die Kamera dreht sich automatisch innerhalb des
voreingestellten Schwenkbereichs.
PATROL: Die Kamera arbeitet in der Patrouillen-Lernfunktion.
** AUTO PAN **
POSITION
SPEED
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
RET
** AUTO PAN **
POSITION
2. Wenn AUTO PAN-Modus gewählt wird, die Details wie folgt
einstellen:
Den Cursor auf AUTO PAN O bewegen, und die Taste CAM
(SET) drücken, um das AUTO PAN-Einstellmenü anzuzeigen.
SPEED
3. Einstellen eines Start- und Endpunktes für die Schwenkbewegung
Die nachfolgenden Schritte befolgen.
(1) Den Cursor auf POSITION bewegen, und die Taste CAM
(SET) drücken. Der Cursor wechselt auf START.
(2) Durch Bewegen des Joysticks nach links oder rechts die
Schwenk-Startpostion wählen und mit der Taste CAM (SET)
festlegen.
Dies bestimmt die Startposition, und der Cursor wechselt auf
END.
(3) Durch Bewegen des Joysticks nach links oder rechts die
Schwenk-Endpostion wählen und mit der Taste CAM (SET)
festlegen.
Dies bestimmt die Endposition, und der Cursor wechselt auf
POSITION.
RET
4. Einstellen der Schwenkgeschwindigkeit
Verschieben Sie den Cursor an SPEED, und wählen Sie danach
die Schwenkgeschwindigkeit, indem Sie den Joystick nach links
oder rechts bewegen.
Den Joystick nach rechts bewegen, um die Schwenkgeschwindigkeit zu erhöhen, und nach links, um sie zu verringern.
Vorsicht: Falls der Schwenkbereich geändert wurde, nachdem die
Kamera für längere Zeit nicht geschwenkt oder im gleichen
Schwenkbereich geschwenkt wurde, ist das Bild vielleicht nicht
klar oder es kann zu Rauschstörungen kommen. In einem solchen
Fall die Kamera mehrmals über den gesamten Bereich schwenken.
Falls dadurch das Problem nicht behoben wird, lassen Sie die
Wartung von qualifiziertem Wartungspersonal ausführen.
83
START
END
••••|••••
L
H
OFF
OFF
1S
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
••••|••••
L
H
OFF
OFF
1S
** AUTO PAN **
POSITION
SPEED
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
••••|••••
L
H
OFF
OFF
1S
RET
** AUTO PAN **
POSITION
SPEED
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
RET
START
END
••••|••••
L
H
OFF
OFF
1S
5. Einstellen der Schwenkgrenze auf ON/OFF
Verschieben sie den Cursor an PAN LIMIT, und wählen
Sie danach ON oder OFF, indem Sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Der manuelle Schwenk ist von dem Startpunkt bis
zu dem Endpunkt begrenzt, wie sie durch die
Positionseinstellung spezifiziert wurden. Stellen Sie
ENDLESS auf OFF, bevor Sie PAN LIMIT auf ON
stellen.
OFF: Der manuelle Schwenk ist nicht begrenzt.
Endpunkt
Start/Endbereich für
automatischen
Schwenk
Kamara
Selbstendbereich der
Schwenkgrenze
Startpunkt
Hinweis: Wenn ON eingestellt ist für PAN LIMIT, bewegt der
manuelle Schwenk die Kamera weg von der anderen Seite
(PAN LIMIT) des Start/Endbereichs.
6. Einstellen von ENDLESS auf ON/OFF
Verschieben Sie den Cursor an ENDLESS und wählen Sie ON
oder OFF, indem der Joystick nach links oder rechts bewegt wird.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Die Kamera führt den Schwenk von dem Startpunkt bis zu
dem Endpunkt aus, und dreht sich weiter in der gleichen
Richtung, um an den Startpunkt zurückzukehren. Stellen Sie
PAN LIMIT auf OFF ein, bevor Sie ENDLESS auf ON einstellen.
OFF: Die Kamera führt den Schwenk von dem Startpunkt bis zu
dem Endpunkt aus, und dreht sich nach zurück zu dem
Startpunkt.
Dieser Bewegungsablauf wird endlos wiederholt.
** AUTO PAN **
POSITION
SPEED
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
START
END
••••|••••
L
H
OFF
ON
1S
RET
7. Um die Verweilzeit einzustellen
Den Cursor auf DWELL TIME bewegen und durch Bewegen des
Joysticks nach links oder rechts die gewünschte Verweilzeit
wählen.
Die Werkseinstellung ist 1S.
Die Verweilzeit wechselt wie folgt:
** AUTO PAN **
POSITION
0S
1S
2S
3S
30S
20S
10S
5S
Hinweise:
• Wenn Schwenk, Neigung, Zoom oder Fokus im SEQ-, SORToder PATROL-Modus manuell gesteuert wird, sollte die
automatische Funktion freigegeben werden.
Um den automatischen Modus zu aktivieren, wählen Sie
erneut den gewünschten automatischen Modus, oder stellen
Sie eine Zeit für SELF RETURN in dem SET UP-Menü ein.
• Falls 0S gewählt ist, stoppt die Kamera ohne Verweilzeit und
startet wieder.
• Die automatische Auffrischung kann während der PatrouillenWiedergabe oder des automatischen Modus aktiviert werden,
um die Objektivposition zu kalibrieren.
84
SPEED
PAN LIMIT
ENDLESS
DWELL TIME
RET
START
END
••••|••••
L
H
OFF
OFF
1S
■ Einstellung der Taste für den automatischen Schwenk (AUTO PAN KEY)
Damit kann eine der folgenden automatischen Funktionen der AUTOTaste an dem Steuergerät zugeordnet werden. Durch das Drücken
der AUTO-Taste wird nach der Einstellung die zugeordnete Funktion
aktiviert.
• Verschieben Sie den Cursor an AUTO PAN KEY, und wählen Sie
danach eine automatische Funktion, indem sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist AUTO PAN.
Der Modus ändert in der folgenden Reihenfolge:
AUTO PAN
SEQ
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
SORT
PATROL
AUTO PAN: Ordnet die automatische Schwenkfunktion der Taste
zu.
SEQ: Ordnet die Sequenzfunktion der Taste zu.
SORT: Ordnet die Sortierfunktion der Taste zu.
PATROL: Ordnet die Patrouillen-Wiedergabefunktion der Taste
zu.
Hinweis: Die LED für den automatischen Schwenk an dem
Steuergerät leuchtet nicht, wenn eine andere Funktion als der
automatische Schwenk zugeordnet ist. Die automatische
Schenkfunktion kann mit der AUTO PAN-Taste nicht gestoppt
werden.
■ Digital-Flip (DIGITAL FLIP)
• Verschieben sie den Cursor an DIGITAL FLIP, und wählen sie
danach ON oder OFF, indem Sie den Joystick nach links oder
rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist ON.
OFF: Der Neigungsbereich ist auf 0 ° bis 90 ° begrenzt.
ON: Der Neigungswinkel wird mit der Digital-Flip-Funktion auf
180 ° erweitert. Das Bild auf dem Monitorbildschirm wird an
dem Neigungswinkel von etwa 135 ° horizontal und vertikal
gekippt (wenn die Kamera an der Decke installiert ist).
Hinweis: Der Neigungsbereich wird auf 180 ° bis 90 ° eingeengt,
wenn PAN LIMIT auf ON gestellt ist.
Hinweise:
• Die Digital-Flip-Funktion arbeitet, während der Joystick nach
unten bewegt wird. Falls der Joystick in eine andere Richtung
bewegt wird, dann arbeitet diese Funktion nicht.
• Wenn OFF für DIGITAL FLIP gewählt ist, dann sind die folgenden
Operationen erforderlich, um die Kamera vertikal um 180 ° zu
bewegen.
1) Bewegen Sie den Joystick nach unten, um die Kamera nach
unten zu richten.
2) Bewegen Sie den Joystick nach rechts oder links, um die
Kamera horizontal um einen Winkel von 180 ° zu drehen.
3) Bewegen Sie den Joystick nach oben.
• Um die Preset-Position direkt von dem System-Steuergerät WVCU360, WV-CU550B oder
WV-CU161 einzustellen, müssen
sowohl die elektronische Zoomfunktion als auch die Digital-FlipFunktion vorübergehend auf OFF gestellt werden.
Die Einstellung des Neigungsbereichs ist zwischen 90 ° und 180 °
deaktiviert.
85
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
■ Orts-/Fernsteuerung (LOCAL/REMOTE)
• Verschieben Sie den Cursor an LOCAL/REMOTE, und wählen sie
danach LOCAL oder REMOTE, indem Sie den Joystick nach links
oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist LOCAL.
Hinweis: Der REMOTE-Modus funktioniert nicht, wenn das
Steuergerät WV-RM70, WV-CU360, WV-CU161, WJ-FS616 bis
WV-CU550 angeschlossen ist. In diesem Fall muß LOCALModus gewählt werden.
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
■ Einstellung mit Spezial 1 Menü
(SPECIAL 1)
● Privatzone (PRIVACY ZONE)
Bis zu 8 unerwünschte Zonen können auf dem Monitorbildschirm
maskiert werden.
1. Verschieben sie den Cursor an PRIVACY ZONE, und wählen Sie
danach ON (ENB) oder OFF (ENB), indem Sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, um
das ZONE NUMBER-Einstellmenü anzuzeigen.
Die Werkseinstellung ist OFF (ENB).
ON (ENB): Die voreingestellten Privatzonen werden auf dem
Monitorbildschirm angezeigt.
OFF (ENB): Die Anzeigefunktion arbeitet nicht.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
Zonennummern-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8 **
Hinweis: Falls ON(DIS) oder OFF(DIS) für PRIVACY ZONE erscheint, treffen die Schritte ab 2 nicht zu. Wählen Sie OFF für
PASSWORD LOCK, um die folgenden Schritte auszuführen.
RET
2. Wählen sie eine Zonennummer, indem Sie den Joystick nach links
oder rechts bewegen, und drücken Sie danach die CAM (SET)Taste.
• Eine Zonennummer gefolgt von einem Asteriskus (*) zeigt an,
daß die Zone bereits registriert wurde.
• Wenn eine Zonennummer ohne Asteriskus (*) gewählt wird,
wird das Bild vollständig ausgezoomt.
• Wenn eine registrierte Zonennummer gewählt wird, bewegt
sich die Kamera in die voreingestellte Position. Achten Sie
jedoch darauf, daß die registrierte Zonennummer ohne
Asteriskus (*) gelöscht wird, wenn Sie PAN/TILT, ZOOM/
FOCUS oder ZONE SCALE in dieser Position bewegen.
• Der Zonenrahmen erscheint in der Mitte des Bildschirmes,
wenn drei oder weniger Masken in diesem Bild bestehen und
wenn die Zonennummer noch nicht registriert ist.
• Die Einstellung für die private Zone kann in Abhängigkeit von
der Ausrichtung der Kombinationskamera am Monitor
erscheinen.
• Die private Zone funktioniert nicht während des Hochfahrens
unmittelbar nach dem Einschalten der Stromversorgung.
86
Zonen-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
ZONE SCALE
SET DEL
RET
••••|••••
–
+
Zonen-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
ZONE SCALE
SET DEL
RET
••••|••••
–
+
3. Registrieren einer neuen Zone
3-1 Für PAN/TILT, den Cursor auf PUSH SET bewegen, und die
Taste CAM (SET) drücken.
PAN/TILT-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8
PAN/TILT
→PUSH
ZOOM/FOCUS
→PUSH
U TILT D/L PAN
**
SET
SET
R
3-2 Bewegen Sie den Joystick, um die Schwenk- und Neigungsposition so einzustellen, daß die gewünschte Position in dem
Zonenrahmen liegt.
Hinweis: Die Zoneneinstellung steht nicht zur Verfügung, während der Zonenrahmen nicht angezeigt wird, wie es zum
Beispiel der Fall ist, wenn die Kamera um mehr als 45 ° nach
unten geneigt wird.
3-3 Für ZOOM/FOCUS, den Cursor auf PUSH SET bewegen, und
die Taste CAM (SET) drücken.
ZONE SCALE
SET DEL
RET
••••|••••
–
+
ZOOM/FOCUS-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8
PAN/TILT
→PUSH
ZOOM/FOCUS
→PUSH
U ZOOM D/L FOCUS
ZONE SCALE
SET DEL
RET
3-4 Stellen Sie das Zoom und den Fokus ein, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste.
Das Zoom kann im Bereich von einfach bis zu zehnfach
eingestellt werden.
3-5 Verschieben Sie den Cursor an ZONE SCALE, und stellen Sie
danach den Zonenrahmen ein, indem Sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste
nach der Einstellung.
Falls Sie den Cursor in Richtung von L oder H bewegen, wird
der Zonenrahmen aus- bzw. eingezoomt. Das Seitenverhältnis des Bildes ist auf 3 : 4 festgelegt.
Damit ist die Einstellung der privaten Zone beendet.
Das Menü kehrt an das ZONE NUMBER-Einstellmenü zurück.
Falls Sie DEL wählen, wird die Zoneneinstellung freigegeben,
um an das ZONE NUMBER-Einstellmenü zurückzukehren.
Hinweise:
• Um die neuen Einstellungen zu beenden und andere Einstellungen zu wiederholen, verschieben Sie den Cursor an SET, und
drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste. Dadurch kehrt das
ZONE NUMBER-Einstellmenü zurück.
• Um die neuen Einstellungen zu löschen und an das SPECIAL 1
Menü zurückzukehren, verschieben Sie den Cursor an DEL, und
drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste. Die neuen Einstellungen werden dadurch nicht registriert.
• Um die neuen Einstellungen zu benden und an das SPECIAL 1
Menü zurückzukehren, verschieben Sie den Cursor an RET, und
drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste.
87
**
SET
SET
R
••••|••••
–
+
ZONE SCALE-Einstellmenü
** ZONE NUMBER 1*/8 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
ZONE SCALE
SET DEL
RET
••••|••••
–
+
● Proportionaler Schwenk/Neigungsgeschwindigkeit
(PROPO. P/T)
• Verschieben Sie den Cursor an PROPO. P/T, und wählen sie
danach entweder ON oder OFF, indem Sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen.
Werksseitige Vorgabeeinstellung: ON
ON: Die Schwenk/Neigungsgeschwindigkeit ist umgekehrt proportional zu dem Zoomverhältnis, wie es nachfolgend aufgeführt ist.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
Zoomverhältnis
Geschwindigkeitspegel
x1
7 (schnellste)
x2
5
x4
3
x8
1
x15 oder mehr
0 (langsamste)
* Die Werte für den Geschwindigkeitspegel sind ungefähre
Werte.
OFF: Die Geschwindigkeit ist konstant am schnellsten Pegel,
unabhängig von dem Zoomverhältnis.
● Bereichstitel (AREA TITLE)
Bis zu 8 Bereichstitel können in bestimmten Positionen hinzugefügt
werden.
1. Wählen Sie ON (NESW), ON (USER) oder OFF, indem sie den
Joystick nach links oder rechts bewegen.
ON (NESW): Ein Bereichstitel wird angezeigt, der die Kamerarichtung angibt: Norden (N), Nordosten (NE), Osten (E),
Südosten (SE), Süden (S), Südwesten (SW), Westen (W) und
Nordwesten (NW).
ON (USER): Ein an den Anwender angepaßter Bereichstitel mit
maximal 16 Zeichen erscheint.
OFF: Ein Bereichstitel erscheint nicht.
Werksseitige Vorgabeeinstellung: ON (USER)
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
2. Drehen Sie die Kamera gegen Norden, indem Sie den Joystick
verwenden, und drücken Sie die CAM (SET)-Taste. Der Ursprung
der Richtung (Norden) wird damit eingestellt.
Hinweis: Die Bereichstitel werden hervorgehoben, bis der
Ursprung eingestellt ist.
88
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
Bereichstitel- (NESW) Einstellmenü
** DIRECTION(NESW) **
→PUSH SET
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
POSI
2. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste. Ein Untermenü erscheint,
ausgenommen wenn OFF gewählt ist.
Wenn ON (NESW) gewählt ist:
1. Den Cursor auf PUSH SET für PAN/TILT bewegen, und die Taste
CAM (SET) drücken. PAN/TILT wird hervorgehoben und “U TILT
D/L PAN R” erscheint.
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(NESW)
STOP
+
N
RET
PAN/TILT-Einstellmenü
** DIRECTION(NESW) **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
POSI
U TILT D/L PAN R
+
N
RET
3. Den Cursor auf PUSH SET für ZOOM/FOCUS bewegen, und die
Taste CAM (SET) drücken. ZOOM/-FOCUS wird hervorgehoben
und “U ZOOM D/L FOCUS R” erscheint.
4. Stellen Sie das Zoom oder den Fokus ein, indem Sie die Joystick
verwenden.
5. Den Cursor auf POSI O bewegen, und die Taste CAM (SET)
betätigen. Die Bereichstitelposition erscheint auf dem Monitorbildschirm. Falls erforderlich, ändern Sie die Anzeigeposition,
indem Sie den Joystick bewegen, und drücken Sie danach die
MON (ESC)-Taste.
Ein Bereichstitel wird immer unter der Kamera-ID angezeigt.
Falls die Kamera-ID und ein Bereichstitel für die Anzeige an
unterschiedlichen Positionen eingestellt sind, dann erscheint der
Bereichstitel über der Kamera-ID.
6. Den Cursor auf RET bewegen, und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen. Das SPECIAL 1 Menü
erscheinterneut.
ZOOM/FOCUS-Einstellmenü
** DIRECTION(NESW)
PAN/TILT
→PUSH
→PUSH
ZOOM/FOCUS
POSI
U ZOOM D/L FOCUS
**
SET
SET
R
+
N
RET
Anzeigepositions-Einstellmenü
FLOOR 1
N
Einstellung [ON (USER)]
Falls Sie ON (USER) in dem SPECIAL 1 Menü wählen, erscheint
das Bereichstitel-Wahlmenü. Die Anzeige weist eine Nummernspalte und eine Titelspalte über RET und RESET auf.
Hinweis: Ein von einem Asteriskus * gefolgter Bereichstitel wurde
bereits voreingestellt.
1. Um eine Kamerarichtung zu wählen, verschieben Sie den Cursor
an die gewünschte Nummer, und drücken Sie danach die CAM
(SET)-Taste. Das Richtungsmenü der gewählten Nummer
erscheint.
2. Stellen Sie PAN/TILT, ZOOM/FOCUS und die Anzeigeposition auf
die gleiche Weise wie für AREA TITLE, DIRECTION (NESW) ein.
Siehe Seite 88.
3. Um einen vom Anwender spezifizierten Titel hinzuzufügen, verschieben Sie den Cursor an den Titel der gewünschten Nummer,
und drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste. Das AREA TITLEMenü der gewählten Nummer erscheint.
Bearbeiten von Bereichstiteln
1. Verschieben Sie den Cursor an das gewünschte Zeichen in dem
Zeichenfeld, indem Sie den Joystick verwenden, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste.
2. Das gewählte Zeichen erscheint in dem Editierfeld und der
blinkende Cursor wird um eine Position nach rechts verschoben.
3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2, bis der Bereichstitel
wunschgemäß beendet ist.
4. Den Cursor auf POSI O bewegen, und die Taste CAM (SET)
betätigen. Der Bereichstitel erscheint am Monitorbildschirm. Falls
erforderlich, ändern Sie die Anzeigeposition, indem Sie den
Joystick bewegen, und drücken Sie danach die MON (ESC)Taste.
89
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
Bereichstitel- (Anwender) Wahlmenü
** AREA TITLE(USER) **
1*
NORTH
2
3
EAST
4
SOUTH-EAST
5
SOUTH
6
SOUTH-WEST
7
8
NORTH-WEST
RET
RESET
Richtungs- (Anwender) Einstellmenü
** DIRECTION(USER) 1 **
PAN/TILT
→PUSH SET
ZOOM/FOCUS
→PUSH SET
+
NORTH
RET
DEL
Beenden des Editierens
• Um an das AREA TITLE Menü zurückzukehren, verschieben sie
den Cursor an RET, und drücken Sie danach die CAM (SET)Taste.
• Um einen Bereichstitel zu löschen, verschieben Sie den Cursor an
RESET in dem AREA TITLE-Menü, und drücken Sie danach die
CAM (SET)-Taste.
• Um an das SPECIAL 1 Menü zurückzukehren, verschieben sie
den Cursor an RET, und drücken Sie danach die CAM (SET)Taste.
• Um alle Bereichstitel zu löschen, verschieben Sie den Cursor an
RESET in dem AREA TITLE (USER)-Wahlmenü, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste.
Hinweise:
• Ein Bereichstitel wird unter der Kamera-ID angezeigt, wenn
beide auf die gleiche Position eingestellt sind. Falls die
Einstellung unterschiedlich ist, erscheinen diese an der
Bereichstitelposition.
• Falls ein gemeinsames Objekt auch in einer Szene einer
anderen Kameranummer verwendet wird, erscheint der nahegelegenste Bereichstitel, wobei die Kamerarichtung innerhalb
von 45 ° von der Einstellposition abweicht. Falls zwei oder
mehrere Bereichsnummern auf die gleiche Position eingestellt
sind, dann erscheint der Titel mit der höchsten Nummer.
Bereichstitelmenü
AREA TITLE 1*
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
POSI RET RESET
................
Anzeigepositions-Einstellmenü
FLOOR 1
NORTH
● Patrouillen-Lernfunktion und Patrouillen-Wiedergabefunktion (PATROL)
Eine Routine von manuellen Operationen kann für bis zu 30 Sekunden
gespeichert und später wiederholt reproduziert werden.
1. Stellen Sie die folgenden Parameter für die Startposition der
Patrouillen-Lernfunktion ein. Diese Parameter werden gespeichert, wenn der PATROL LEARN-Modus beginnt.
• PAN/TILT/ZOOM/FOCUS
• IRIS
• SHUTTER
• AGC
• SENS UP
• WHITE BALANCE
• IMAGE HOLD
• AREA TITLE
• DIGITAL FLIP
• PRIVACY ZONE
• CAMERA ID
• PROPO.PT
• PAN LIMIT
• BURST
• CLEANING
Nach dem Starten der Patrouillen-Lernfunktion werden die folgenden manuellen Operationen gespeichert.
• PAN/TILT/ZOOM/FOCUS-Operation
• IRIS-Operation
• Voreingestellte Positionierung
2. Öffnen Sie das SET UP-Menü, und bewegen Sie den Cursor an
SPECIAL 1. Wählen Sie LEARN, PLAY oder STOP für PATROL,
indem Sie den Joystick nach links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist STOP.
LEARN: Eine Serie von manuellen Operationen wird gespeichert.
PLAY: Die gespeicherten Operationen werden reproduziert.
STOP: LEARN oder PLAY wird nicht aktiviert.
90
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
Patrouillen-Lernfunktion mit einem Steuergerät mit PATROLTaste
1. Drücken Sie gleichzeitig die PATROL LEARN-Taste und die
PROGRAM-Taste, um die Patrouillen-Lernfunktion zu starten. Das
Einstellmenü zeigt “LEARNING” an, und die Startpunkte werden
abgespeichert.
2. Bedienen Sie die Patrouillen-Lernfunktion manuell. Die Operationsdaten werden gespeichert.
3. Um die Patrouillen-Lernfunktion zu stoppen, drücken Sie gleichzeitig die PATROL STOP-Taste und die PROGRAM-Taste.
Patrouillen-Lernfunktion
LEARNING
Patrouillen-Lernfunktion mit einem Steuergerät ohne PATROLTaste
1. Wählen Sie die Patrouillen-Lernfunktion in dem SET UP-Menü, und schließen Sie danach das Menü.
Die Startpunkte werden abgespeichert und “LEARNING” erscheint auf dem Monitorbildschirm.
2. Bedienen Sie die Patrouillen-Lernfunktion manuell.
3. Öffnen Sie das SET UP-Menü, um den Lernvorgang zu stoppen.
Hinweise:
• Es wird empfohlen, PAN LIMIT für die Patrouillen-Lernfunktion auf ON einzustellen. Anderenfalls
ist PAN LIMIT ungültig für die Wiedergabe.
• Falls es während des Patrouillen-Lernmodus zu Stromausfall kommt, starten Sie die PatrouillenLernfunktion erneut ab dem Startpunkt.
• LEARN stoppt auch 30 Sekunden nach dem Start, oder wenn der Speicher voll ist.
• Die automatische Auffrischung kann während der Patrouillen-Wiedergabefunktion oder des
automatischen Modus aktiviert werden, um die Objektivposition zu kalibrieren.
Patrouillen-Wiedergabe mit einem Steuergerät mit PATROL-Taste
1. Drücken Sie die PATROL PLAY-Taste. Die Kamera dreht auf der Starpunkt und die im Speicher
gespeicherten Operationen werden reproduziert. Die Blendenbetätigung ist nur während des
Wiedergabemodus gültig.
2. Drücken Sie gleichzeitig die PATROL STOP-Taste und PROGRAM-Taste, um die Wiedergabe zu
stoppen, oder betätigen Sie eine beliebige manuelle Bedienungstaste (zum Beispiel
PAN/TILT/ZOOM/FOCUS) mit Ausnahme der Blendentasten.
Patrouillen-Wiedergabe mit einem Steuergerät ohne PATROL-Taste
1. Wählen Sie die Patrouillen-Wiedergabe in dem SET UP-Menü, und schließen Sie danach das Menü.
Die Kamera dreht auf der Starpunkt und die im Speicher gespeicherten Operationen werden
reproduziert. Die Blendenbetätigung ist nur in dem Wiedergabemodus gültig.
2. Öffnen Sie das SET UP-Menü, oder drücken Sie eine beliebige manuellen Operationstaste (zum
Beispiel PAN/TILT/ZOOM/FOCUS), mit Ausnahme der Blendentasten, um die Wiedergabe zu
stoppen.
Patrouillen-Wiedergabe mit der AUTO PAN-Taste
1. Falls die PATROL PLAY-Funktion der AUTO PAN-Taste zugeordnet ist, drücken Sie die AUTO PANTaste, um die Kamera zurück auf ihren Startpunkt zu drehen und die in dem Speicher gespeicherten
Operationsdaten zu reproduzieren.
2. Um die Wiedergabe zu stoppen, drücken Sie gleichzeitig die PATROL STOP-Taste und die
PROGRAM-Taste oder eine manuelle Bedienungstaste (z.B. PAN/TILT/ZOOM/FOCUS) mit Ausnahme
der Blendentasten.
Hinweise:
• Während Patrouillen-Wiedergabefunktion kann die Kamerabewegung gelegentlich von der
eingegebenen Routine abweichen, wenn die Routine eine Bewegung an die voreingestellte Position
einschließt. Falls dies eintritt, geben Sie die Routine der manuellen Operationen erneut in die
Patrouillen-Lernfunktion ein.
• Während des Patrouillen-Wiedergabemodus arbeitet die automatische Schwarzweiß-Umschaltung
nicht.
• Während des Patrouillen-Wiedergabemodus stoppt die Patrouillen-Wiedergabe, wenn die Stromversorgung des Steuergerätes ein- oder ausgeschaltet wird. In diesem Fall drücken Sie erneut die
PATROL PLAY-Taste. (Falls SELF RETURN auf ON gestellt ist, startet die Patrouillen-Wiedergabe
erneut nach Ablauf der eingestellten Rückkehrzeit.)
91
● Alarmeingang und Alarmausgang (ALARM IN/OUT)
Verschieben Sie den Cursor an ALARM IN/OUT, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste. Das ALARM IN/OUT-Untermenü
erscheint.
Hinweise: Während sich die Kamera in dem AF-Modus befindet, oder
das Objektiv zwischen den Enden WIDE und TELE bewegt wird,
wird vielleicht die Alarmeingabe ignoriert, wenn mehrere Alarmeingaben aufeinanderfolgend empfangen werden.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
ALARM IN 1-4
Die Alarmeingabesignale werden von den externen Geräten
durch die ALARM IN-Buchse geliefert, um die Kamera an die
Preset-Position zu drehen.
1. Verschieben Sie den Cursor an ALARM IN 1* und wählen Sie eine
Preset-Position oder OFF, indem Sie den Joystick bewegen, und
drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste.
Die Werkseinstellung ist OFF.
* Stellen Sie ALARM IN 2, 3 und 4 in dem gleichen Schritt wie
ALARM IN 1 ein.
1 POSI, 2 POSI, 3 POSI und 4 POSI: Preset-Position. Falls ein
Alarmeingang empfangen wird, dreht die Kamera in die
Preset-Position, worauf das Ausgangssignal gesandt wird.
Die Positionsnummern entsprechenden den Alarmeingangsnummern (1-1, 2-2, 3-3 und 4-4).
Schwarzweiß (B/W): Verfügbar nur für ALARM INPUT. Die
Kamera ändert ihren Modus von Farbe auf Schwarzweiß,
wenn ALARM IN 4 angelegt wird.
OFF: Die Kamera ignoriert die Alarmeingänge.
Alarm-E/A-Untermenü
**
ALARM
ALARM
ALARM
ALARM
ALARM IN/OUT **
IN 1
OFF
IN 2
OFF
IN 3
OFF
IN 4
OFF
CNT-CLS 1
TIME OUT
CNT-CLS 2
COAX ALM OUT
OFF
100MS
OFF
OFF
RET
Hinweise: Falls zwei oder mehrere Alarmeingänge empfangen werden, während die Kamera auf
eine voreingestellte Position bewegt wird, dann beginnt die Kamera mit der Ausrichtung auf die
voreingestellten Positionen in der numerischen Reihenfolge von der kleinsten Position, nachdem
die derzeitige Positionierung beendet wurde.
CNT-CLS 1, 2 (Ausgang)
Zwei Kontaktschließsignale (offener Kollektortyp) werden durch die Alarm-Ausgangsstecker ausgegeben.
1. Verschieben Sie den Cursor an CNT-CLS 1, und wählen Sie danach OFF, ALARM oder AUX 1, indem
Sie den Joystick nach links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
Wenn ALARM gewählt ist, erscheint TIME OUT. Wählen sie eine geeignete Dauer unter 100 MS, 200
MS, 1000 MS (1 s), 2000 MS (2 s) und 4000 MS (4 s), indem Sie den Joystick nach links oder rechts
bewegen.
Die Werkseinstellung ist 100 MS.
Hinweise: Je kürzer diese Zeitdauer, um so häufiger wird der Detektorausgang ausgegeben.
2. Verschieben Sie den Cursor an CNT-CLS 2, und wählen Sie danach OFF, B/W oder AUX 2, indem Sie
den Joystick nach links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
OFF: Die Kontaktschließsignale sind nicht aktiv.
ALM: Steht nur für CNT-CLS 1 zur Verfügung. A motion detection signal is output.
AUX 1(2): Ein Alarmsignal wird ausgegeben, wenn die Kamera einen Befehl von dem Steuergerät
empfängt.
Schwarzweiß (B/W): Steht nur für CNT-CLS 2 zur Verfügung. ON (aktiv) wird ausgegeben, wenn die
Kamera im Schwarzweißmodus arbeitet, wenn ALARM IN 4 auf B/W gestellt ist.
Hinweise: Wir empfehlen, daß Sie die Einstellung so vornehmen, daß das externe Gerät Alarmausgänge von der Kamera, die kürzer als 90 ms sind, ignoriert.
92
Koaxial-Alarmausgang (COAXIAL ALARM OUT)
Die Alarmausgangssignale werden durch das Koaxialkabel geliefert.
1. Verschieben Sie den Cursor an COAX ALM OUT, und wählen Sie ON oder OFF.
2. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Die Kamera sendet ein Alarmausgangssignal, nachdem Sie auf eine Preset.-Position dreht.
OFF: Die Kamera sendet das Ausgangssignal nicht.
Hinweise:
• Die Kamera ignoriert Alarmeingänge während des manuellen Betriebs.
• Wählen Sie OFF, wenn die Kamera die Preset-Daten herunter- oder herauflädt.
● Paßwortverriegelung (PASSWORD LOCK)
Vorsicht: Aus Sicherheitsgründen sollten Sie den Videorecorder nicht
für die Aufnahme verwenden, während die Paßwortmenüs am
Monitor angezeigt werden.
Eine 3stellige Nummer wird als Paßwort verwendet, um den Zugriff auf
die Einstellungen der Privatzonen zu begrenzen.
1. Verschieben Sie den Cursor an PASSWORD LOCK, und wählen
Sie ON oder OFF, indem Sie den Joystick nach links oder rechts
bewegen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
Hinweis: ON oder OFF kann nur geändert werden, nachdem Sie
die Paßwortverifizierung ausgeführt haben.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
ON
OFF
ON
OFF
OFF
Paßwort
OFF: Der Zugriff auf die Einstellungen der Privatzonen ist frei.
ON(ENB) oder OFF(ENB) für PRIVACY ZONE erscheint auf
dem SPECIAL 1 Menü.
ON: Der Zugriff ist durch das Verifizierungsmenü begrenzt.
ON(DIS) oder OFF(DIS) für PRIVACY ZONE erscheint auf
dem SPECIAL 1 Menü.
2. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste.
Paßwortverifizierung
3. Das Menü für die Paßwortverifizierung erscheint.
3-1 Wählen Sie eine Ziffer für die erste Stelle, indem Sie den
Joystick nach links oder rechts bewegen, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste. Obwohl das eingegebene
Paßwort nicht angezeigt wird, bewegt sich der nach aufwärts
gerichtete Pfeil um eine Stelle nach rechts.
3-2 Wiederholen Sie den obigen Schritte für die zweite und dritte
Stelle.
Vorgabe: 123.
3-3 Der Cursor wird an OK verschoben, nachdem Sie alle drei
Stellen eingegeben haben. Wenn Sie das Paßwort nicht
ändern möchten, drücken Sie die CAM (SET)-Taste.
Falls das richtige Paßwort eingegeben wird, kehrt die Anzeige
auf das SPECIAL 1 Menü zurück. Die in dem SPECIAL 1
Menü ausgeführten Einstellungen ON und OFF sind die
gleichen Einstellungen wie in Schritt 1.
Falls Sie ein falsches Paßwort eingegeben haben, kehrt die
Anzeige auf das Verifizierungsmenü zurück. Wiederholen Sie
die Schritte 3-1 bis 3-3, um das Paßwort zu verifizieren.
3-4 Um ein unvollständiges Paßwort zu löschen, bewegen Sie
den Cursor auf RESET, und drücken Sie danach die CAM
(SET)-Taste. Die Anzeige kehrt an das Verifizierungsmenü
zurück.
93
** PASSWORD? **
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
. . .
↑
OK RESET
NEW PASSWORD
RET
3-5 Um an das SPECIAL 1 Menü zurückzukehren, ohne das
Paßwort zu verifizieren, verschieben Sie den Cursor an RET,
und drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste.
Neues Paßwort
4. Um das Paßwort im obigen Schritt 3-3 zu ändern, verschieben Sie
den Cursor von OK auf NEW PASSWORD, und drücken Sie
danach die CAM (SET)-Taste. Das NEW PASSWORD-Menü
erscheint.
Hinweise:
• Auf nach NEW PASSWORD-Menü kann nur zugegriffen
werden, nachdem die Verifizierung beendet ist.
• Die folgenden Operationen für NEW PASSWORD beeinflussen die ON/OFF-Einstellung von PRIVACY ZONE in dem
SPECIAL 1 Menü nicht.
Neues Paßwort
**
NEW PASSWORD? **
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
. . .
↑
. . .
OK RESET
RET
Der nach oben gerichtet Pfeil erscheint und zeigt damit die erste
Stelle der ersten Zeile an.
4-1 Geben Sie das neue dreistellige Paßwort auf die gleiche
Weise wie in den Schritten 3-1 bis 3-2 ein.
4-2 Der Cursor wird an OK verschoben, nachdem Sie alle drei
Stellen eingegeben haben. Drücken sie die CAM (SET)-Taste,
um den Cursor an die erste Stelle der zweiten Zeile zu
verschieben.
4-3 Geben Sie das gleiche Paßwort wie in der ersten Zeile ein.
4-4 Der Cursor bewegt sich an OK. Drücken Sie die CAM (SET)Taste. Falls sie das neue Paßwort erfolgreich eingegeben
haben, kehrt die anzeige auf SPECIAL 1 zurück.
4-5 Versuchen Sie nochmals die Schritte 4-1 bis 4-4. Falls der
erste Eintrag des Paßwortes nicht mit dem zweiten Eintrag
übereinstimmt, kehrt die Anzeige an das Menü NEW
PASSWORD? zurück.
4-6 Um an das SPECIAL 1 Menü zurückzukehren, ohne das
Paßwort zu ändern, verschieben Sie den Cursor an RET, und
drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste.
● Reinigung (CLEANING)
Mit CLEANING auf Position ON eingestellt, werden die eingebauten
elektromechanischen Konatkte der Kamera in regelmäßigen
Intervallen (ca. alle 7 Tage) gereinigt.
Ein trockener Kontakt hat negative Auswirkungen auf die Bildqualität
und die Motoroperation.
1. Verschieben Sie den Cursor an CLEANING und wählen Sie ON
oder OFF, indem der Joystick nach links oder rechts bewegt wird.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: die Kontakte werden für ca. 1 Minute gereinigt. “CLEANING”
verschwindet, wenn der Reinigungsvorgang beendet ist.
OFF: Die Kontakte werden nicht gereinigt.
Hinweise: Wählen Sie OFF, wenn die Kamera die Preset-Daten
herunter- oder herauflädt.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
ON
ON
OFF
OFF
Reinigung
CLEANING
94
● Elektronische Zoom (EL-ZOOM)
Das elektronische Zoom vergrößert eine Szene auf das 10fache. Mit
einem optischen 22fach Zoomobjektiv, ermöglicht die Kamera daher
einen 220fache Vergrößerung.
1. Verschieben Sie den Cursor an EL-ZOOM und wählen Sie ON
oder OFF, indem der Joystick nach links oder rechts bewegt wird,
und drücken Sie danach die CAM (SET)-Taste.
Die Werkseinstellung ist ON.
ON: Das elektronische 10fach Zoom steht mit dem ZOOM
Schalter an dem Steuergerät zur Verfügung.
OFF: Das elektronische Zoom wird nicht verwendet.
Hinweise:
• Eine durch die elektronische Zoomfunktion vergrößerte Szene
kann schlechtere Bildqualität als eine nicht vergrößerte Szene
aufweisen.
Das elektronische Zoom funktioniert nicht in dem PresetPosition-Einstellmodus.
• Um die Preset-Positionen direct von dem System-Steuergerät
WV-CU550B, WV-CU360 oder WV-CU161 einzustellen, müssen Sie die elektronische Zoomfunktion vorübergehend auf
OFF stellen.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
OFF
● Preset-Alarm (PRESET ALM)
Ein Alarmausgang wird ausgesandt, wenn die Kamera gemäß
gewähltem Modus an eine bestimmte Position bewegt wird.
1. Verschieben Sie den Cursor an PRESET ALARM, und wählen Sie
ON oder OFF.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Die Alarmsignale werden in den folgenden Fällen ausgegeben.
• Wenn eine voreingestellte Positioniersequenz beendet wird,
während AUTO MODE auf SEQ eingestellt ist.
• Wenn eine voreingestellte Positioniersequenz beendet wird,
während AUTO MODE auf SORT eingestellt ist.
• Wenn die Positionierung an dem Startpunkt beendet wird,
während AUTO MODE auf AUTO PAN eingestellt ist.
• Wenn die selbstständige Rückkehrfunktion die Kamera in die
Ausgangsposition zurückgeführt hat.
• Wenn die voreingestellte Positionierung durch manuelle
Bedienung beendet wird.
• Wenn die Positionierung an den Astartpunkt beendet wird,
während PATROL auf PLAY eingestellt ist.
OFF: Die Alarmsignale werden nicht ausgesandt.
Hinweise: Wählen Sie OFF, wenn die Kamera die Preset-Daten
herunter- oder herauflädt.
Spezial 1 Menü
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
ON
OFF
Spezial 1 Menü
● Bildhaltefunktion (IMAGE HOLD)
Das Kamerabild verbleibt als Standbild am Monitorbildschirm, bis die
Kamera die voreingestellte Position erreicht hat. Diese Funktion ist
nützlich für die Überwachung über ein örtliches Bereichsnetz.
1. Verschieben Sie den Cursor an IMAGE HOLD, und wählen Sie
ON oder OFF.
Die Werkseinstellung ist OFF.
95
** SPECIAL
PRIVACY ZONE
PROPO.P/T
AREA TITLE
PATROL
ALARM IN/OUT
PASSWORD LOCK
CLEANING
EL-ZOOM
PRESET ALM
IMAGE HOLD
RET
1 **
OFF(ENB)
ON
ON(USER)
STOP
OFF
OFF
ON
OFF
ON
ON: Das Bild verbleibt am Monitor als Standbild angezeigt, bis
die Kamerabewegung in eine voreingestellte Position
beendet wurde. Das Standbild kann jedoch aufgrund des
Schwenk- oder Neigungseffekts verzerrt werden.
OFF: Das Bild wird am Monitor gemäß der Position der Kamerabewegung angezeigt.
■ Einstellen der Kamera
Aufrufen des Kamera-Einstellmenüs
Den Cursor auf CAMERA O bewegen, und die Taste CAM (SET)
betätigen. Das Einstellmenü erscheint.
Setup-Menü
** SET UP MENU **
PRESET 1
MAP
HOME POSITION OFF
OFF
SELF RETURN
OFF
AUTO MODE
AUTO PAN KEY AUTO PAN
DIGITAL FLIP ON
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
Kamera-Einstellmenü
● Kamera-Kennung (CAMERA ID)
1. Den Cursor auf CAMERA ID bewegen und mit dem Joystick ON
wählen, um die Kamera-ID anzuzeigen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
2. Die Kamera-ID kann wie im folgenden beschrieben editiert werden:
2-1 Den Cursor auf CAMERA ID bewegen. Mit der Taste CAM
(SET) das Zeichen-Editiermenü aufrufen.
2-2 Den Zeichen-Cursor mit dem Joystick auf das zu editierende
oder ändernde Zeichen bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen. Das gewählte Zeichen wird an der Position des
Editier-Cursors eingeschrieben.
2-3 Den obigen Vorgang wiederholen, bis alle Zeichen editiert
sind.
3. Nachdem die Kamera-ID editiert worden ist, befolgen Sie die
folgenden Vorgänge, um die Position der Kamera-ID zu bestimmen.
3-1 Den Cursor auf POSI bewegen. Mit der Taste CAM (SET) das
ID-Positionsmenü aufrufen.
3-2 Bestimmen Sie die Position der Kamera-ID, indem Sie den
Joystick verwenden. Die Position mit der Taste MON (ESC)
festlegen und zum Zeichen-Editiermenü zurückschalten.
Hinweise:
• Falls Sie den Zeiger an ein bestimmtes Zeichen im Editierbereich bewegen möchten, ein neues Zeichen wählen und
die Taste CAM (SET) drücken. Diese Funktion gestattet Ihnen
das Editieren oder Korrigieren eines bestimmten Zeichens.
• Um eine Leerstelle in die Kamera-ID einzugeben, bewegen
Sie den Cursor an SPACE, und drücken Sie die CAM (SET)Taste.
• Um alle Zeichen im Editierbereich zu löschen, den Cursor auf
RESET bewegen und die Taste CAM (SET) betätigen.
96
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
** SET UP **
CAMERA ID
ON
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
Zeichen-Editiermenü
CAMERA ID.––
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
–––– POSI RET RESET
CAM1............
CAM1
• Die CAMERA ID wird schneller bewegt, wenn der Joystick für
eine Sekunde oder länger in der rechten oder linken Position
gehalten wird.
• Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
CAMERA ID.––
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
–––– POSI RET RESET
CAM1............
CAMERA ID.––
0123456789
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ
().,'":;&#!?=
+-*/%$ÄÜÖÆÑÅ
SPACE
–––– POSI RET RESET
CAM1............
● Einstellen der Belichtungsregelung (ALC/MANUAL)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf ALC/MANUAL bewegen und mit dem Joystick
ALC oder MANUAL wählen.
Die Werkseinstellung ist ALC.
Bei Einstellung auf ALC Gegenlichtkompensation wählen.
Hinweise: Das Untermenü zur Gegenlichtkompensation ist an
getrennter Stelle beschrieben. Diese Einstellungen sollten
erst vorgenommen werden, nachdem die Kamera an Ort und
Stelle installiert wurde und das tatsächliche Überwachungsbild vorliegt.
3. Wenn MANUAL gewählt ist, beenden Sie den Einstellmodus
durch Drücken der MON (ESC)-Taste. Drücken Sie die OPENoder CLOSE-Taste an dem Steuergerät für die Blendeneinstellungen.
(1) ALC-Modus mit BLC ON
1. Die Taste CAM (SET) drücken, nachdem ALC gewählt wurde. Das
ALC CONT-Menü erscheint.
2. Den Cursor an den BLC bewegen und ON wählen.
3. Falls Sie den Video-Ausgangspegel einstellen möchten, den “I”Cursor an LEVEL bewegen. Danach unter Verwendung des
Joysticks auf den gewünschten Pegel einstellen.
4. Den Cursor an RET bewegen und die Taste CAM (SET) drücken,
um in das CAM SET UP-Menü zurückzukehren. Um an das
Kamerabild zurückzukehren, die Taste F4 drücken.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
Gegenlichtkompensationsmenü
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
BLC
OFF
MASK SET
LEVEL
••••|••••
+
RET
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
BLC
ON
LEVEL
••••|••••
+
RET
97
(2) ALC-Modus mit BLC OFF
1. Den Cursor an den BLC bewegen und OFF wählen. (Falls Sie
MANUAL wählen, steht BLC nicht zur Verfügung.) Der Posten
MASK SET erscheint im Menü.
2. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen. Nun erscheinen 48 Maskenbereiche am Monitorbildschirm. Der Cursor blinkt in der oberen linken Ecke des Bildschirms.
3. Um den Bereich mit starkem Gegenlicht mit einer Maske abzudecken, den Cursor an diesen Bereich bringen und die Taste
CAM (SET) drücken. Die Maske wird weiß. Wiederholen Sie
diesen Vorgang, um den gewünschten Bereich mit Masken
abzudecken.
4. Um den mit Masken abgedeckten Bereich freizugeben, den
Cursor an diesen Bereich bringen und die CAM(SET)-Taste
drücken. Um alle maskierten Bereiche freizugeben, dir Taste F2
des Modells WV-CU550B drücken.
Bei dem Modell WV-RM70 sind die Links- und Rechtsschalter
gleichzeitig zu drücken.
Blinkt
Blinkt
Wird weiß
Blinkt
5. Nachdem alle erforderlichen Masken eingestellt wurden, die
Taste MON (ESC) drücken. Die 48 Maskenbereiche verschwinden
von dem Monitorbildschirm, und das ALC CONT-Menü erscheint.
6. Falls Sie den Video-Ausgangspegel (Bildkontrast) ändern möchten, den “I”-Cursor an LEVEL bewegen und den Pegel einstellen.
7. Den Cursor an RET bewegen und die Taste CAM (SET) drücken,
um in das CAM SET UP-Menü zurückzukehren.
Um an das Kamerabild zurückzukehren, die Taste F4 drücken.
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
BLC
OFF
MASK SET
LEVEL
••••|••••
+
RET
** ALC CONT **
BACK LIGHT COMP
BLC
OFF
MASK SET
LEVEL
RET
98
••••|••••
+
● Einstellen der Verschlußzeit (SHUTTER)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf SHUTTER bewegen und mit dem Joystick die
elektronische Verschlußzeit wählen. Die Werkseinstellung ist OFF.
Die elektronische Verschlußzeit wechselt wie folgt, wenn der
Joystick betätigt wird:
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
OFF (1/50)
1/10 000
1/120
1/4 000
1/250
1/2 000
SPECIAL2
1/500
1/1 000
● Verstärkungsregelung (AGC)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf AGC bewegen, und die automatische Pegeleinstellung ON (LOW), ON (MID), ON (HIGH) oder den Festpegel
(OFF) mit dem Joystick wählen.
Die Werkseinstellung ist ON (MID).
ON (LOW): Wählt eine niedrigere automatische Verstärkung.
ON (MID): Wählt eine normale automatische Verstärkung.
ON (HIGH): Wählt eine höhere automatische Verstärkung.
OFF (Festpegel): Deaktiviert die Verstärkungsregelung.
Hinweise:
• Auch wenn AGC eingeschaltet und die Rauschunterdrückungsfunktion aktiviert ist, kann es zu Nachziehbildern kommen, wenn
bewegte Objekte aufgenommen oder die Kamera geschwenkt
oder geneigt wird.
• Für weitere Informationen siehe die digitale Rauschunterdrückung
auf Seite 106.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
● Elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf SENS UP bewegen und den gewünschten Modus
der elektronischen Empfindlichkeitsanhebung mit dem Joystick
wählen.
Die Werkseinstellung ist X2 AUTO.
Der Modus der elektronischen Empfindlichkeitsanhebung ändert
durch die Betätigung des Joysticks wie folgt:
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
OFF
X2 AUTO
X16 AUTO
X6 FIX
X4 AUTO
X32 AUTO
X10 FIX
OFF
X16 FIX
X6 AUTO
X2 FIX
X10 AUTO
X4 FIX
X32 FIX
Hinweise: Wenn die SENS UP-Funktion gewählt ist, können Rauschoder Punktstörungen im Bild erscheinen, wenn die Empfindlichkeit der Kamera erhöht wird. Dies ist ein normale Phänomen.
99
SPECIAL2
● Synchronisation (SYNC)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor an SYNC bewegen und LL oder INT wählen, indem
der Joystick verwendet wird.
Die Werkseinstellung ist INT.
Wichtige Hinweise:
1. Den Synchronisationsmodi sind folgende Prioritäten zugeordnet:
1. Multiplexiertes vertikales Antriebssignal (VD2) (höchste Priorität)
2. Zeilensynchronisation (LL)
3. Interne Synchronisation (INT) (niedrigste Priorität)
2. Für interne Synchronisation INT wählen.
3. Bei Eingang eines multiplexierten vertikalen Antriebsimpulses
(VD2) schaltet die Kamera unabhängig vom eingestellten Modus
auf VD2-Synchronisation.
Zeilensynchronisation (LL)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf SYNC bewegen und mit dem Joystick LL wählen.
LL-Synchronisation ist nicht wirksam, wenn der Kamera das
multiplexierte vertikale Antriebssignal (VD2) zugeführt wird.
3. Nachdem Sie LL gewählt haben, drücken Sie die Taste CAM
(SET).
Das SYNC-Menü erscheint am Monitorbildschirm.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
LL
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
4. Das Video-Ausgangssignal der einzustellenden Kamera und einer
Bezugskamera (z.B. Kamera 1) an einen Zweistrahloszillografen
anschließen.
5. Den Oszillografen auf den Bildsynchronisierimpuls einstellen und
diesen auf dem Schirm expandieren.
6. Den Cursor mit dem Joystick auf COARSE bewegen.
7. Mit dem Joystick die Vertikalphase beider Video-Ausgangssignale so genau wie möglich anpassen. Im COARSE-Modus wird
die Einstellung mit dem Joystick um jeweils 22,5 Grad erhöht (16
Schritte).
SPECIAL2
Synchronisation-Menü
** SYNC **
V PHASE
COARSE
1(1--16)
FINE
•|•••••••
+
RET
** SYNC **
1 (1 - - - 16): 0 degrees
Grad
2 (1 - - - 16): 22.5
22,5 degrees
Grad
V PHASE
COARSE
1(1--16)
FINE
•|•••••••
+
16 (1 - - - 16): 337.5
337,5 degrees
Grad
RET
Hinweis: Nach dem 16. Schritt kehrt die Einstellung an den ersten
Schritt zurück.
100
8. Den Cursor mit dem Joystick auf FINE bewegen.
9. Mit dem Joystick die Vertikalphase beider Video-Ausgangssignale so genau wie möglich anpassen.
** SYNC **
Hinweise:
• Der “I”-Cursor springt bei Erreichen des Endes in Richtung
“+” auf “–” zurück. Gleichzeitig wird COARSE um einen
Schritt inkrementiert, um kontinuierliche Einstellung zu
ermöglichen. Umgekehrt trifft es zu, wenn der “I”-Cursor das
Ende in Richtung “–” erreicht.
• Der “I”-Cursor bewegt sich schneller, wenn der Joystick
mindestens eine Sekunde in Rechts- oder Linksstellung
gehalten wird.
• COARSE und FINE können mit der Taste F2 am Steuergerät
WV-CU550B auf die Werksvorgaben rückgesetzt werden. Bei
dem Modell WV-RM70 sind die Links- und Rechtsschalter
gleichzeitig zu drücken. COARSE ist werksseitig so eingestellt, daß eine Phasenüberkreuzung mit der Netzleitung
ausgeschlossen ist.
• Rauschen (Überschwingspitzen usw.) in der Netzleitung kann
die Vertikalphase des Video-Ausgangssignals der Kamera
beeinträchtigen.
V PHASE
COARSE
4(1--16)
FINE
••••••|••
+
RET
** SYNC **
V PHASE
COARSE
1(1--16)
FINE
•|•••••••
+
RET
● Weißabgleich (WHITE BAL)
(1) Auto-Tracing-Weißabgleich (ATW1/ATW2)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf WHITE BAL bewegen und mit dem Joystick ATW1
wählen.
Die Werkseinstellung ist ATW1.
Damit ist automatische Einstellung des Kamera-Weißabgleichs
gewählt.
3. Für eine Feineinstellung von ATW1/ATW2 drücken Sie die CAM
(SET)-Taste. Das ATW1/ATW2 Feineinstellungsmenü erscheint auf
dem Monitorbildschirm.
4. Den Cursor auf R bewegen.
Stellen Sie die optimale Rotverstärkung ein, indem Sie den
Joystick nach rechts oder links bewegen.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
ATW-Feineinstellmenü
**
R
B
5. Den Cursor auf B bewegen.
Stellen Sie die optimale Blauverstärkung ein, indem Sie den
Joystick nach rechts oder links bewegen.
RET
6. Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SET UP-Menü aufrufen.
101
SPECIAL2
ATW1
**
••••|••••
+
••••|••••
+
Kamera-Einstellmenü
(2) Automatischer Weißabgleich (AWC)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
AWC→PUSH SW
OFF
MOTION DET
MANUAL S
AF MODE
2. Den Cursor auf WHITE BAL bewegen und mit dem Joystick AWC
→ PUSH SW wählen.
3. Mit der Taste CAM (SET) die Weißabgleich-Einstellung aktivieren.
"PUSH SW" wird hervorgehoben, um darauf hinzuweisen, daß der
Weißabgleich eingestellt wird.
RET
4. PUSH SW hört auf zu blinken, wenn die Weißabgleich-Einstellung
beendet ist.
SPECIAL2
AWC-Feineinstellmenü
**
5. Für die Feineinstellung von AWC bewegen Sie den Cursor an
AWC und drücken die CAM (SET)-Taste. Das AWC-Feineinstellungsmenü erscheint auf dem Monitorbildschirm.
AWC
R
B
6. Den Cursor auf R bewegen.
Stellen Sie die optimale Rotverstärkung ein, indem Sie den
Joystick nach rechts oder links bewegen.
**
••••|••••
+
••••|••••
+
RET
7. Den Cursor auf B bewegen.
Stellen Sie die optimale Blauverstärkung ein, indem Sie den
Joystick nach rechts oder links bewegen.
8. Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste
CAM (SET) wieder das SET UP-Menü aufrufen.
Blauanteil
10 000 K
Blauer Himmel
9 000 K
Regnerisch
8 000 K
AWC
Bewölkt
7 000 K
Fluoreszenz-Lampe
ATW
6 000 K
Fein
FluoreszenzLampe
5 000 K
4 000 K
Halogen-Lampe
WolframLampe
3 000 K
2 000 K
1 000 K
Rotanteil
102
Kerze
● Bewegungserfassung (MOTION DET)
1. Zeigen Sie SET UP MENU auf dem Monitorbildschirm an, wie es
auf Seite 76 beschrieben ist.
2. Den Cursor auf MOTION DET bewegen und mit dem Joystick ON
oder OFF wählen.
Die Werkseinstellung ist OFF.
3. Wenn ON gewählt ist, drücken Sie die Taste CAM (SET).
Das MOTION DETECT-Menü erscheint.
In diesem Menü können die Teilraster maskiert werden.
4. Den Cursor auf MASK SET bewegen und die Taste CAM (SET)
betätigen.
Nun erscheint das Bild aufgeteilt in 48 Teilraster.
Für die Maskenoperationen siehe den Abschnitt über die Einstellung der Beleuchtungssteuerung auf Seite 97.
5. Nach Einstellung der gewünschten Masken die Taste MON (ESC)
betätigen. Das MOTION DETECT-Menü erscheint am Monitorbildschirm.
6. Den Cursor an ALARM bewegen und ON oder OFF wählen,
indem der Joystick verwendet wird.
Die Werkseinstellung ist OFF.
ON: Das Alarmsignal wird geliefert, während der Display-Modus
aktiv ist.
OFF: Das Alarmsignal wird nicht geliefert, während der DisplayModus aktiv ist.
7. Den Cursor auf DISPLAY MODE bewegen.
Die Taste CAM (SET) betätigen, um die gegenwärtigen Einstellwerte zu überprüfen. Die Bereiche, welche die Bewegungen
erfassen, beginnen zu blinken.
8. Den Cursor mit dem Joystick auf LEVEL bewegen.
Stellen Sie den optimalen Detektorpegel ein, indem Sie den
Joystick nach rechts oder links bewegen.
Hinweis: Den obigen Vorgang wiederholen, bis das Ergebnis
zufriedenstellend ist.
9. Den Cursor mit dem Joystick auf RECOVER TIME bewegen und
die Wiederbereitschaftszeit einstellen.
Die Werkseinstellung ist 1 MIN.
Sie können die folgenden Wiederbereitschaftszeiten wählen.
OFF
60MIN
1MIN
2MIN
30MIN
3MIN
20MIN
5MIN
10MIN
10. Den Cursor an RET bewegen und die Taste CAM (SET) drücken,
um in das SET UP-Menü zurückzukehren.
103
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
ON
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
Bewegungserfassungsmenü
** MOTION DETECT **
LEVEL
DISPLAY MODE
ALARM
••••|••••
+
OFF
MASK SET
RECOVER TIME
RET
1MIN
Wichtige Hinweise:
• Das mit dem Bewegungsdetektor zu erfassende Objekt muß folgende Voraussetzungen erfüllen.
1) Die Bildgröße auf dem Bildschirm sollte größer als 1/48 der aktuellen Bildgröße sein.
2) Das Kontrastverhältnis zwischen dem Objekt und dem Hintergrundbild sollte mehr als 5 % an
dem maximalen Detektorpegel betragen.
3) Die Zeit, in der sich das Objekt vom einen zum anderen Ende des Bildschirms bewegt, muß
mindestens 0,1 Sek. betragen.
• Unter folgenden Bedingungen maskieren oder die Ansprechempfindlichkeit anpassen, um
Fehlbetrieb zu vermeiden.
1) Wenn das Bild durch vom Wind bewegte Blätter oder Vorhänge beeinflußt wird.
2) Wenn das Bild einen höheren Rauschgehalt aufgrund von schlechter Beleuchtung enthält.
3) Wenn das Objekt durch eine ständig an- und ausgehende Lichtquelle beleuchtet ist.
• Vom Zeitpunkt der Erfassung des Objekts durch die Kamera bis zum Eingang des Alarmsignals am
Alarmeingang des Videorekorders vergehen ca. 0,2 Sek.
Da das Alarmsignal im Multiplex-Verfahren auf dem Videosignal übertragen wird, kann es
vorkommen, daß es von anderen Videogeräten als Timecode-Signal interpretiert wird. Falls die
Kamera nicht in einem intelligenten CCTV-System von Panasonic betrieben wird, sollte der OFFModus gewählt werden, um diesem Problem vorzubeugen.
• Die Bewegungsdetektorfunktion ist nicht speziell für die Vermeidung von Diebstahl, Feuer usw.
ausgelegt.
● Autofokus-Einstellung (AF MODE)
1. Verschieben Sie den Cursor an AF MODE, und wählen Sie
danach einen der folgenden Modi, indem Sie den Joystick nach
links oder rechts bewegen.
Die Werkseinstellung ist MANUAL S.
Die Buchstaben S, M und L stehen für Small (Klein), Middle
(Mittel) und Large (Groß). Damit werden die Bereich in der Mitte
der Szene bezeichnet, welche für der Erfassung der Schärfe im
Autofokus verwendet werden.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
AUTO S
MANUAL L
AUTO M
SPECIAL2
AUTO L
MANUAL M
MANUAL S
MANUAL S, M, L: Autofokus wird nur aktiviert, wenn die AF-Taste an dem Steuergerät gedrückt wird.
AUTO S, M, L: Autofokus wird automatisch aktiviert, wenn eine Schwenk-, Neigungs- oder Zoomoperation manuell ausgeführt wird. Dieser Modus kann auf die gleiche Weise wie MANUAL
gewählt werden, indem Sie die AF-Taste an dem Steuergerät drücken.
2. Um den Autofokus-Betrieb zu kontrollieren, drücken Sie die CAM (SET)-Taste.
Hinweise:
• Wenn die elektronische Empfindlichkeitsanhebung (SENS UP) aktiviert ist, ausgenommen in dem x2
FIX oder x2 AUTO-Modus, wird diese Funktion automatisch auf MANUAL (S, M, L) gestellt.
• Das Autofokus-Objektiv funktioniert nicht richtig in dem AUTO-Modus, nachdem das WIDE-Objektiv
verwendet wurde.
• Das Autofokus-Objektiv kann unter den folgenden Bedingungen in dem AUTO-Modus vielleicht nicht
richtig funktionieren.
1. An einer Fensterscheibe anhaftender Schmutz oder Wasser.
In diesem Fall könnte auf den Schmutz oder das Wasser scharfeingestellt werden.
2. Geringes Licht oder schwache Beleuchtung.
3. Bei hellen oder stark strahlenden Objekten.
4. Bei einfarbigen, kontrastlosen Objekten wie einer weißen Wand oder feinem Filz.
5. Bei fehlendem Objekt in der Mitte und schrägen Objekten.
6. Bei fernen und nahen Objekten im Bild
104
● Spezial 2 Menü (SPECIAL2)
Dieses Menü läßt sie die Bildqualität gemäß den Anforderungen
einstellen.
• Zeigen Sie SET UP auf dem Monitorbildschirm an, wie es auf
Seite 76 beschrieben ist.
• Den Cursor auf SPECIAL2 bewegen und die Taste F2 am
Steuergerät WV-CU550B drücken. Auf dem Bildschirm erscheint
das Spezial-Menü.
Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
(1) Einstellen des Chromapegels (CHROMA GAIN)
1. Den Cursor auf CHROMA GAIN bewegen. Der “I”-Cursor
erscheint in invertiertem Video.
2. Unter Beobachtung des Vektorskops oder Video-Farbmonitors
den Chromapegel mit dem Joystick einstellen.
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550B kann der Parameter
auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
Kamera-Einstellmenü
** SET UP **
CAMERA ID
OFF
ALC/MANUAL
ALC
SHUTTER
OFF
AGC
ON(MID)
SENS UP
X2 AUTO
SYNC
INT
WHITE BAL
ATW1
MOTION DET
OFF
AF MODE
MANUAL S
RET
SPECIAL2
Spezial 2 Menü
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
•|•••••••
+
OFF
BW
ON
BURST(BW)
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
(2) Einstellung des Blendenpegels (AP GAIN)
1. Den Cursor auf AP GAIN bewegen. Der “I”-Cursor erscheint in
invertiertem Video.
2. Während Sie den Videomonitor beobachten, stellen Sie den
Blendenpegel ein, indem Sie den Joystick nach rechts (scharf)
oder links (weich) bewegen.
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550B kann der Parameter
auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
(3) Einstellen des Schwarzwertimpulspegels (PEDESTAL)
1. Den Cursor auf PEDESTAL bewegen. Der “I”-Cursor erscheint in
invertiertem Video.
2. Unter Beobachtung des Wellenformmonitors/Oszillografen oder
Video-Monitors den Schwarzwertimpulspegel einstellen, indem
der Joystick nach rechts (hoch, hell) oder links (nieder, dunkel)
bewegt wird.
Mit der Taste F2 am Steuergerät WV-CU550B kann der Parameter
auf die Werksvorgabe rückgesetzt werden.
Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
(4) Schwarzweiß-Einstellung (BW)
1. Verschieben Sie den Cursor an BW und wählen Sie AUTO, ON
oder OFF, indem Sie den Joystick nach links oder rechts
bewegen. Werksseitige Vorgabeeinstellung: OFF.
AUTO: Die Kamera wählt den Schwarzweißmodus, wenn das Bild
dunkel ist, und den Farbmodus, wenn das Bild ausreichende
Helligkeit aufweist.
ON: Der Schwarzweißmodus wird gewählt.
OFF: Der Farbmodus wird gewählt.
Hinweise: Die Moduswahl ist deaktiviert, wenn ALARM IN 4
in dem Spezial 1 Menü auf B/W gestellt ist.
105
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
•|•••••••
+
BW
OFF
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
•|•••••••
PEDESTAL
+
BW
OFF
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
•|•••••••
PEDESTAL
+
BW
AUTO
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
2. Falls Sie AUTO gewählt haben, drücken Sie die CAM (SET)-Taste,
um das BW AUTO Untermenü zu öffnen.
3. Wählen Sie HIGH oder LOW für den Schwellenpegel, an welchem
die Kamera automatisch auf den Schwarzweiß- oder Farbmodus
schaltet. Vorgabe: HIGH
Die nachfolgend angegebene Lichtstärke beruht auf der
Annahme, daß die Kamera in einem Bereich mit Halogenlampen
verwendet wird, und daß AGC auf dem Menü auf MID gestellt ist.
HIGH: Ca. 6 Lux
LOW: Ca. 2,5 Lux
Hinweis: Falls Lampen mit einem in der Nähe von InfrarotLicht liegendem Licht verwendet werden, kann das Bild
unscharf erscheinen, und die Modusumschaltung wird
vielleicht nicht automatisch ausgeführt.
** BW AUTO **
HIGH
LEVEL
DURATION TIME •|••
S L
RET END
4. Bewegen Sie den “I”-Cursor, um DURATION TIME einzustellen.
Vorgabe: 30 Sekunden
Die Kamera bestimmt den Zeitpunkt für das Umschalten des
Modus, wenn die für das bewegungslose Anhalten eines Bildes
auf dem Bildschirm abgelaufen ist.
Verfügbare Zeitdauer: (S) 10 s ↔ 30 s ↔ 60 s ↔ 300 s (L)
Hinweis: Eine Schwenk/Neigungs-, Zoom- oder Fokusoperation startet die Haltezeit neu.
(5) Einstellung des Schwarzburst [BURST (BW)]
Verschieben sie den Cursor an BURST (BW), und wählen sie
danach ON oder OFF, indem Sie den Joystick nach links oder
rechts bewegen. Vorgabe: ON.
ON: Das Burstsignal wird gemeinsam mit dem SchwarzweißBildaustastsynchronsignal angelegt.
OFF: Das Burstsignal wird nicht ausgegeben.
Hinweis: Es wird empfohlen, normalerweise ON zu wählen.
(6) Rücksetzen der Kameraposition auf die Standardvorgabe
(REFRESH)
Den Cursor mit dem Joystick auf REFRESH bewegen und die
Taste F2 am Steuergerät WV-CU550B drücken.
Bei Modell WV-RM70, WV-CU360 oder WV-CU161 Links- und
Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
(7) Kamerarücksetzung (CAMERA RESET)
Den Cursor mit dem Joystick auf CAMERA RESET bewegen und
die Taste F3 am Steuergerät WV-CU550B drücken.
Die Kamera wird auf die werksseitigen Vorgabeeinstellungen
zurückgesetzt.
Bei Modell WV-RM70 die Links- und Rechtstasten sowie den
Einstellschalter gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt halten.
Bei Modell WV-CU360 oder WV-CU161 die Links- und
Rechtstasten sowie die Zifferntaste 5 gleichzeitig mindestens 2
Sek. gedrückt halten.
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
•|•••••••
+
BW
OFF
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
** SPECIAL2 **
••••|••••
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
PEDESTAL
•|•••••••
+
OFF
BW
ON
BURST(BW)
→PUSH SW
REFRESH
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
•|•••••••
+
BW
OFF
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
106
(8) Digitale Rauschunterdrückung (DNR)
Die digitale Rauschunterdrückung kann zur Verbesserung der
Bildqualität bei schwachen Beleuchtungsbedingungen verwendet werden. Die digitale Rauschunterdrückung weist 4
Pegel auf, die in Abhängigkeit von den örtlichen Bedingungen
gewählt werden können. Werksseitige Vorgabeeinstellung:
LOW 1
Sie müssen vielleicht verschiedene Einstellungen versuchen,
um die am besten für Ihre Anwendung geeigneten
Bedingungen zu finden.
Verschieben Sie den Cursor an DNR, und wählen Sie LOW1,
LOW2, HIGH1 oder HIGH2, indem Sie den Joystick nach
rechts oder links bewegen.
LOW1: Niedriger DNR-Pegel. Das Nachleuchten verbleibt.
LOW2: Niedriger DNR-Pegel. Das Nachleuchten wird reduziert.
HIGH1: Hoher DNR-Pegel. Das Nachleuchten verbleibt.
HIGH2: Hoher DNR-Pegel. Das Nachleuchten wird reduziert.
(9) Schließen des SPECIAL 2-Menüs
Den Cursor auf RET bewegen und mit der Taste CAM (SET)
wieder das SETUP-Menü aufrufen.
Das Setup-Menü erscheint am Monitorbildschirm.
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
••••|••••
AP GAIN
•|•••••••
PEDESTAL
+
BW
OFF
ON
BURST(BW)
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
** SPECIAL2 **
CHROMA GAIN
••••|••••
AP GAIN
••••|••••
PEDESTAL
•|•••••••
+
BW
OFF
BURST(BW)
ON
REFRESH
→PUSH SW
CAMERA RESET →PUSH SW
DNR
LOW1
RET
Rückstellung auf die werksseitigen Vorgabeeinstellungen
Jede der obigen Einstellungen sowie die ALC/MANUAL-Pegelund -Phaseneinstellungen können auf die Werksvorgaben rückgesetzt werden, indem der Cursor auf den jeweiligen Parameter
bewegt und die Taste F2 des Modells WV-CU550B gedrückt wird.
Bei Modell WV-RM70, Links- und Rechtstaste gleichzeitig mindestens 2 Sek. gedrückt
■ RS485 Einstellung
● Anfängliche Kamerakommunikationsparameter
In einer RS485-Kette sollten das Matrix-Schaltgerät, der PC, die
Steuergeräte und die Kameras auf das gleiche Protokoll und die
gleichen Parameter für die Kommunikation eingestellt werden.
Überprüfen Sie das Systemprotokoll und die Parameter vor der
Einstellung der Kommunikationsparameter für die Kamera.
Die anfänglichen Kommunikationsparameter für die Modelle WVCW860 und WV-CW864E sind in dem unten dargestellten RS485
Einstellmenü angezeigt. Neben den On-Screen-Setup-Parametern
kann auch der 4-Bit DIP-Schalter verwendet werden, um die
Kommunikation über 2 Leitungen (Halbduplex) oder 4 Leitungen
(Vollduplex) zu wählen.
● Änderung der Kamerakommunikationsparameter
Sie können diese Kamera unter Verwendung der vorgeschriebenen Erweiterungseinheit, wie z.B. einem Computer mit einem
Modem, fernbedienen.
1. Zeigen Sie das SET UP MENU an. Verschieben Sie den
Cursor an RS485 SET UP, und drücken Sie danach die CAM
(SET)-Taste. Das RS485 SET UP-Menü erscheint auf dem
Monitorbildschirm.
2. Verschieben Sie den Cursor an den Posten, und wählen Sie
den Parameter, indem Sie den Joystick nach links oder rechts
bewegen.
107
RS485 einstellmenü
** RS485 SET
UNIT NUMBER
SUB ADDRESS
BAUD RATE
DATA BIT
PARITY CHECK
STOP BIT
XON/XOFF
WAIT TIME
ALARM DATA
DELAY TIME
RET
UP **
1
----19200
8
NONE
1
NOT USE
OFF
AUTO2
---
Einheitsnummer (UNIT NUMBER)
Zeigt die mittels DIP-Schalter eingestellte Einheitsnummer an. Falls
der Schalter auf 1-96 eingestellt ist, wählen Sie eine Nummer, indem
Sie den Joystick nach links oder rechts bewegen. In der RS485-Kette
muß jede Einheit mit ihrer eigenen Nummer versehen sein.
Werksseitige Vorgabeeinsetllung: 1. Siehe INSTALLATION für die Einstellung des DIP-Schalters.
Unteradresse (SUB ADDRESS)
Nicht einstellen.
RS485 einstellmenü
** RS485 SET
UNIT NUMBER
SUB ADDRESS
BAUD RATE
DATA BIT
PARITY CHECK
STOP BIT
XON/XOFF
WAIT TIME
ALARM DATA
DELAY TIME
RET
UP **
1
----19200
8
NONE
1
NOT USE
OFF
AUTO2
---
Baudrate (BAUD RATE)
Spezifiziert die Übertragungsgeschwindigkeit (2 400, 4 800, 9 600 oder 19 200 Bit pro Sekunde) für die
RS485 Kommunikation. Die Werkseinstellung ist 19 200.
Datenbit (DATA BIT)
Spezifiziert die Anzahl der Datenbits (7 oder 8 Bits) für die RS485 Kommunikation. Die Werkseinstellung
ist 8.
Paritätskontrolle (PARITY CHECK)
Spezifiziert den Paritätskontrollmodus (NONE, ODD, EVEN). Die Werkseinstellung ist NONE.
Stoppbit (STOP BIT)
Spezifiziert die Anzahl der Stoppbits (1 oder 2 Bits). Die Werkseinstellung ist 1.
X ON/X OFF (X ON/X OFF)
Spezifiziert, ob die Flußsteuerung angelegt werden soll oder nicht (USE oder NOT USE). Der Werkseinstellung ist NOT USE.
Wartezeit (WAIT TIME)
Spezifiziert die Wartezeit bis zur erneuten Übertragung, nach der Bestätigung, daß die Daten von dem
Steuergerät empfangen wurden.
(OFF: Keine Übertragung, 100, 200, 400, 1 000 ms).
Die Werkseinstellung ist OFF.
Alarmdaten (ALARM DATA)
Spezifiziert den Alarmübertragungsmodus in Abhängigkeit von dem mit Hilfe des 8-Bit DIP-Schalters
gewählten Protokoll.
POLLING: Überträgt die Alarmdaten als Antwort auf eine Aufforderung von dem Steuergerät.
AUTO 1: Überträgt die Alarmdaten jedesmal, wenn ein Alarmsignal von der Kamera empfangen
wird.
AUTO 2 (Vorgabe): Überträgt die Alarmdaten in Intervallen von 5 Sekunden.
Verzögerungszeit (DELAY TIME)
Spezifiziert die Zeit für das Übertragen der Bestätigungsaufforderung, wenn die Kommunikation über
eine Verbindung mit zwei Leitungen erfolgt.
[----, 100 ms] Werksseitige Vorgabeeinstellung: ---- (keine Einstellung).
Dieses Menü erscheint nur, wenn die Kommunikation über zwei Leitungen verwendet wird. Dieses Menü
erscheint nur, wenn die Kommunikation mit zwei Leitungen verwendet wird. Achten Sie darauf, daß 100
ms eingestellt ist, wenn die Kamera in einem Kommunikationssystem mit zwei Leitungen an den VideoMultiplexer WJ-FS616 oder das Matrix-Schaltgerät WJ-SX350 angeschlossen ist.
Diese Einstellungen werden mit dem Schließen des SET UP MENU wirksam.
Hinweise: Stellen Sie die gleichen Parameter für die Kameras, die Steuergeräte und die Personal
Computer in einer RS485-Kette ein.
108
INSTALLATION
Vorsichtsmaßnahmen:
• Die folgenden Schritte für die Installation und die Anschlüsse sollten von einem qualifizierten
Kundendiensttechniker oder Systeminstallateur ausgeführt werden und müssen den örtlichen
Vorschriften entsprechen.
• Schalten Sie unbedingt die Kameras vor der Installation und dem Anschließen aus.
• Installieren Sie die Kamera nicht in der Nähe des Luftauslasses einer Klimaanlage.
■ Montage der Kamera
Deckenmontage
Die Abbildung zeigt ein Beispiel für die Montage der
Kamera an einer Decke mit örtlich beschaffter Halterung.
Für das Füllen der Spalte und Bohrungen mit wasserdichtem Material siehe die mit der Halterung mitgelieferte
Anleitung.
Wandmontage
Die Abbildung zeigt ein Beispiel für die Montage der
Kamera an einer Wand unter Verwendung der optionalen
Wandeinbauhalterung WV-Q110E. Siehe die mit der
optionalen Halterung mitgelieferte Anleitung.
Sonnenblende
Verwenden Sie die optionale Sonnenblende WV-7176E, um
die Kamera vor direktem Sonnenschein zu schützen. Siehe
die mit der Sonnenblende mitgelieferte Anleitung.
109
1. Vorbereitungen
(1) Beschaffen Sie sich eine Deckeneinbauhalterung.
(2) Einbaufläche
Vorsicht: Wenden Sie sich an einen
Fachmann hinsichtlich der Tragfähigkeit der Einbaufläche und der
Struktur. Falls die Fläche keine ausreichende Festigkeit aufweist, kann
die Kamera herunterfallen. Für das
Gewicht siehe die technischen
Daten des Produkts.
Bereiten Sie die geeigneten Befestigungselemente (z.B. Wandmuttern, Ankerschrauben usw.) für die Befestigung
an der Einbaufläche vor.
2. Demontage der Kamera
(1) Lösen Sie 3 Schrauben und nehmen Sie
die obere Grundplatte von der Kamera
ab. Drehen Sie die obere Grundplatte,
und entfernen Sie diese.
x3
3. Montage der Halterung
(1) Befestigen Sie die Halterung an der
Einbaufläche, indem Sie die entsprechenden Schrauben, Muttern usw. (nicht
mitgeliefert) verwenden.
Attachment Pipe
Befestigungsrohr
(2) Befestigen Sie das Befestigungsrohr an
der Halterung.
(3) Führen Sie die Kabel durch die Halterung. Schließen Sie die Kabel an, wie
es unter ANSCHLÜSSE beschrieben ist.
Cables
Kabel
Upper Grundplatte
Base
Obere
(2) Lösen Sie 4 Schrauben, und entfernen
Sie das Befestigungsrohr von der
oberen Grundplatte.
(4) Befestigen Sie die obere Grundplatte mit
4 Schrauben an dem Befestigungsrohr,
und füllen Sie den Spalt zwischen der
Halterung und dem Befestigungsrohr mit
wasserdichtem Material (wie z.B. Silikonton). Für Einzelheiten siehe die mit
der Halterung mitgelieferte Anleitung.
Wasserdichtes
Material
Waterproof Material
x4 Schrauben
Screws
x4
Obere
Grundplatte
Upper Base
110
4. Einstellung der Schalter
Der 8-Bit DIP-Schalter weist zwei Funktionen
auf. Er wird verwendet, um wiederum die
werksseitigen Vorgabeeinstellungen einzustellen und die Einheitsnummer zu spezifizieren. Vor der Einstellung, entfernen Sie
die Schutzfolie von den Schalterbohrungen.
Nach der Einstellung des Schalters, bringen
Sie die Schutzfolie wieder an. Der 4-Bit DIPSchalter dient für die Wahl von ON/OFF des
Abschlusses und Halb/Vollduplex der
RS485-Kommunikation. Die Einstellungen
dieser Schalter werden mit dem Einschalten
der Stromversorgung in die Kamera eingelesen. Nachdem Sie die Einstellungen des
Schalters geändert haben, schalten Sie
unbedingt die Stromversorgung aus und
danach wieder ein. Die Schalterpositionen
und Funktionen sind nachfolgend aufgeführt.
Draufsicht auf die Kamera
REAR
S TA RT
AC24
VO
1
SW
NLY
RS4
85Se
tting
2
SW
Sitz
ON
1
Einstellung der RS485-Parameter
Das gewählte Protokoll, die Kommunikationsparameter und die eingestellten Einheitsnummern werden mit dem Einschalten der
Stromversorgung in die Kamera eingelesen.
3
SW
2
8-B
1
4
it D
6
IP-
5
2
7
Sch
SW
alte
8
r
ON
1
(1) Die Kamera ausschalten.
Schalterposition
ON
(4) Die Kamera einschalten, um die geänderten Schaltereinstellungen einzulesen.
Hinweise: Die geänderten Kommunikationsparameter werden in dem
RS485 SETUP-Menü angezeigt,
nachdem die Kamera eingeschaltet
wurde.
1
2
3
4
5
6
7
4
r
t
Bi lte
4- cha
S
PI
D
Kehrt an die werksseitigen Vorgabeeinstellungen zurück.
8
Schalterposition
Baudrate
Parameterwahl
ParitätsDatenbit
kontrolle
Stoppbit
ON
1 2
ON
3
4
5
6
7
8
1 2
ON
3
4
5
6
7
8
3
4
5
6
7
8
1
111
3
Ansicht des Schalters
(2) Stellen Sie den Schalter gemäß nachfolgender Tabelle ein.
(3) Die Einheitsnummer mit dem DIPSchalter einstellen (siehe nächste Seite).
2
2
19 200
8
Keine
1
9 600
8
Keine
1
4 800
8
Keine
1
Einheitsnummer
Der Schalter 1 des 8-Bit DIP-Schalters spezifiziert die Einheitsnummer oder stellt die Einstellungen auf die werksseitigen
Vorgabeeinstellungen für das Protokoll von Panasonic zurück.
Wenn die Einheitsnummer 1-96* gewählt wird, dann wird diese
in dem RS485 SET UP-Menü eingestellt (siehe Seite 107).
SW1
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
8-Bit DIP-Schalter
Für das Panasonic Protokoll
Schalterposition
Einheitsnummer
2
3
4
5
6
7
8
1-96*
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
1
2
3
4
5
6
7
8
2
2
3
4
5
6
7
8
3
2
3
4
5
6
7
8
4
2
3
4
5
6
7
8
5
2
3
4
5
6
7
8
6
2
3
4
5
6
7
8
7
2
3
4
5
6
7
8
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
9
2
3
4
5
6
7
8
11
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
12
4
5
6
7
8
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
3
4
5
6
7
8
14
1
2
3
4
5
6
7
8
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
4
5
6
7
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
4
5
6
7
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
ON
2
3
4
5
6
7
8
5
6
7
8
47
1
2
3
4
5
6
7
8
48
1
2
3
4
5
6
7
8
49
1
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
1
2
3
4
5
6
7
8
51
1
52
1
53
31
1
54
32
1
55
ON
33
1
56
ON
2
3
4
5
6
7
8
34
1
57
ON
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
35
1
58
ON
36
1
59
ON
2
3
4
5
6
7
8
37
60
1
ON
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
61
1
ON
62
1
ON
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
63
1
ON
64
1
ON
65
1
ON
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
66
1
44
ON
1
50
ON
ON
1
22
4
43
1
21
3
42
1
8
ON
1
30
ON
3
2
ON
20
1
29
ON
2
1
ON
19
ON
46
41
1
ON
1
28
ON
2
8
40
1
8
7
ON
18
1
27
ON
3
6
39
1
ON
1
26
ON
2
5
ON
17
1
4
ON
16
ON
3
38
1
ON
2
ON
15
1
25
ON
2
1
ON
ON
ON
1
24
ON
13
ON
1
3
ON
ON
1
2
ON
ON
1
1
Einheitsnummer
ON
ON
10
ON
1
23
ON
ON
1
8
ON
ON
1
7
ON
ON
1
6
ON
ON
1
5
ON
ON
1
4
ON
ON
1
3
ON
ON
1
1
Schalterposition
ON
2
ON
ON
1
1
ON
ON
1
Einheitsnummer
ON
ON
1
Schalterposition
ON
1
45
67
ON
1
68
(Fortsetzung nächste Seite)
112
Schalterposition
Einheitsnummer
2
3
4
5
6
7
8
69
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
70
2
3
4
5
6
7
8
71
2
3
4
5
6
7
8
72
2
3
4
5
6
7
8
73
2
3
4
5
6
7
8
74
2
3
4
5
6
7
8
75
113
7
8
1
1
1
1
1
1
2
3
4
5
6
7
8
76
1
2
3
4
5
6
7
8
79
3
4
5
6
7
8
77
1
1
2
3
4
5
6
7
8
87
1
2
3
4
5
6
7
8
88
2
3
4
5
6
7
8
89
2
3
4
5
6
7
8
90
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
5
6
7
8
ON
2
3
4
5
6
7
8
80
1
ON
2
3
4
5
6
7
8
81
1
ON
2
3
4
5
6
7
8
82
1
91
ON
2
3
4
5
6
7
8
83
1
92
ON
2
3
4
5
6
7
8
84
1
93
ON
2
3
4
5
6
7
8
85
1
94
ON
ON
2
Einheitsnummer
ON
ON
ON
1
6
ON
ON
1
5
ON
ON
1
4
ON
ON
1
3
ON
ON
1
2
ON
ON
1
1
Schalterposition
ON
78
ON
ON
1
Einheitsnummer
ON
ON
1
Schalterposition
2
3
4
5
6
7
8
86
1
95
RS485-Einstellung
Der 4-Bit DIP-Schalter dient
für den RS485-Abschluß.
(2) Bringen Sie unbedingt den Fangdraht in
der Halterung an.
SW2
ON
1
2
3
4
4-Bit DIP-Schalter
BP 1
Schalterposition
Funktion
ON
Abschluß ON
OFF
Abschluß OFF *
BP 2 BP 3 BP 4
Schalterposition
ON
ON
Fangdraht
Fall
Prevention
Wire
Funktion
ON Halbduplex
(2 Leitungen)
OFF OFF OFF Vollduplex
(4 Leitungen) *
Hinweise:
• Die Vorgaben sind mit “*” markiert.
• BP steht für Bit-Position.
• Vollduplex steht in einer Kettenschaltung
nicht zur Verfügung (nur für SystemSteuergeräte von Panasonic).
(3) Befestigen Sie die Kamera an der
oberen Grundplatte.
• Bewegen Sie die Kamera nach
oben, so daß ihre Führungsstifte in
die Führungsbohrungen der oberen
Grundplatte eingreifen.
• Drehen Sie die Kamera gegen den
Uhrzeigersinn bis zum Anschlag,
gesehen von der Unterseite.
• Bringen Sie die 3 Schrauben an.
5. Montage der Kamera
(1) Richten Sie den Pfeil “START” mit dem
gebogenen Teil der Blattfeder aus.
x3 Schrauben
Screws
Biegung
Blattfeder
Upper Base
Obere
Grundplatte
S TA R
T
Gehäuse
Enclosure
114
ANSCHLÜSSE
Vorsichtsmaßnahmen:
• Die folgenden Anschlüsse sind von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal in
Übereinstimmung mit den örtlichen Vorschriften auszuführen.
• Siehe die Rückseite des Umschlages für die Anschlüsse der Netzkabel.
220 V - 240 V Ws (WV-CW860)
Kabel 24 V Ws
24 V Ws (WV-CW864E)
Datenport
Kable RS485
Koaxialkabel
Alarmeingang BNC-Stecker
Video Ausgangskabel
An VIDEO IN
(CAMERA IN)
BNC-Stecker
Zu den Sensoren
Zu den Indikatoren
Alarmausgang
✻ Die Länge des Koaxialkabels darf 1 200 m (RG-6/U, und 5-adrig, 2 V)
nicht überschreiten
Hinweis: Wenn die Stromversorgung eingeschaltet wird, führt das Gerät eine Selsbtprüfung aus
(einschließlich einer Schwenk-, Neigungs-, Zoom- und Fokusoperation).
• Anschluß der 24 V Wechselstromversorgung
Empfohlene Leiterquerschnitte für
24 V-Wechselstromleitung
#20
#18
#24
#22
(0,22mm2) (0,33mm2) (0,52mm2) (0,83mm2)
Kupferleiter
(AWG)
Kabellänge
(ca.)
30
20
(m)
45
75
Zubehörsteckerbelegung
Stift-Nr.
Belegung
1
Spannungsführend 24 V Ws
2
Nulleiter 24 V Ws
3
Masse
4
Nicht belegt
Oben
Up
4
3
2
1
Anbringen des Kabels an dem
Zubehörstecker
Den Kabelmantel ca. 3 mm zurückstreifen, um
die einzelnen Leiter freizulegen.
ca. 3 mm
Kable
Oben A
Kontakt
Einschieben
Das Kabel bis Punkt A einschieb
und den abisolierten Teil mit der
Kontaktleiste einklemmen.
115
Die einzelnen Leiter müssen vor dem Einklemmen vorbereitet werden. Verwenden Sie zum
Einklemmen der Kontakte ein MOLEX Werkzeug
Teil-Nr. 57027-5000 (für UL-Kabelausführung UL
1015) bzw. 57026-5000 (für UL-Kabelausführung UL1007).
Zum Schluß die Kontakte in die entsprechenden
Löcher im Zubehörstecker der Kamera schieben, bis sie einschnappen.
Wire
Kable
Contact
Kontakt
VORSICHT
• Das Aufschrumpfen der Kabeldichtung ist
ein einmaliger Vorgang. Warten Sie mit
diesem Schritt, bis Sie sicher sind, daß
das Gerät funktioniert.
• NUR
AN
EINE
SPANNUNGSVERSORGUNG DER KLASSE 2 FÜR 24 V
WECH-SELSTROM ANSCHLIESSEN.
• RS485-Anschluß
Braun
Brown
GND
RedRot
Datenübertragung
Data transmission
T (B)
Orange
Orange
T (A)
Gelb
Yellow
Datenempfang
Data reception
R (B)
Grün
Green
R (A)
Hinweise:
Verwenden Sie das unten beschriebene Kabel für die RS485-Kommunikation.
• Paarverseiltes Schirmkabel
• Niederohmig
• Leiterquerschnitt mindestens AWG #22 (0,33 mm2).
• ALARM IN-Anschlüsse
Ein 8poliger und ein 4poliger Kabelbaum werden mit der Kamera als Normalzubehör mitgeliefert.
Schließen sie die externen Sensoren an diesen Eingang an. Die Eingangsspezifikationen sind niedrig
aktiver, spannungsfreier Kontakt (ON wenn aktiviert) oder offener Kollektor (niedrig wenn aktiviert).
Die folgende Tabelle zeigt die Drahtfarbe in Abhängigkeit von den Stiftfunktionen.
Aalarm IN (8polig)
Drahtfarbe
Funktion
Schwarz
IN 1
Braun
GND
Rot
IN 2
Orange
GND
Gelb
IN 3
Hellblau oder Grün
GND
Blau
IN 4
Purpurn
GND
• ALARM OUT-Anschlüsse
Schließen Sie ein externes Gerät, z.B. einen Summer oder eine Lampe, an diesen Anschluß an. Die
Ausgangsspezifikationen sind ein niedrig aktiver, offener Kollektor mit einer Antriebskapazität von
16 V Gleichspannung, maximal 100 mA. Die folgende Tabelle zeigt die Drahtfarbe in Abhängigkeit
von den Stiftfunktionen.
Aalarm OUT (4polig)
Drahtfarbe
Funktion
Grau
OUT 1
Weiß
GND
Rosa
OUT 2
Hellgrün oder Hellblau
GND
Hinweise: Verwenden Sie ein Relais, wenn die Spannung oder der Strom des angeschlossenen Gerätes
den Nennwert übersteigt.
116
SYSTEMANSCHLÜSSE
CCTV-Farbkameras
Max. 64 Kameras
MatrixSwitcher
Personal Computer
RS-232C Port
Videorecorder
(bis zu 16)
Alarm-Eingänge
Drucker
System-StatusMonitor
Monitor (bis zu 16)
ALARM
BUSY
ALARM
F1
ACK
RESET
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
1
F2
2
F3
3
F4
PRESET
5
ALARM
F1
UP
IRIS
CLOSE OPEN
ACK
RESET
LEFT
4
BUSY
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
1
F2
2
F3
3
2
DEC INC
–1CAM +1CAM STOP
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
F4
PRESET
5
F1
ACK
RESET
LEFT
4
ALARM
UP
IRIS
CLOSE OPEN
RIGHT
6
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
1
F2
2
F3
3
FOCUS
NEAR
WIDE
FAR
AUX
DOWN
System Controller WV-CU
1
550B
2
DEC INC
–1CAM +1CAM STOP
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
F4
5
BUSY
F1
UP
IRIS
CLOSE OPEN
ACK
RESET
LEFT
4
BACK FORWARD
SEQ SEQ ALT
1
F2
2
F3
3
FOCUS
NEAR
WIDE
FAR
AUX
DOWN
System Controller WV-CU
1
550B
2
DEC INC
–1CAM +1CAM STOP
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
F4
UP
IRIS
CLOSE OPEN
LEFT
4
5
RIGHT
6
AF
ZOOM
TELE
PRESET
RIGHT
6
AF
ZOOM
TELE
PRESET
RIGHT
6
AF
AUX
1
BUSY
AF
ZOOM
TELE
FOCUS
NEAR
WIDE
FAR
AUX
DOWN
System Controller WV-CU
1
550B
2
DEC INC
–1CAM +1CAM STOP
7
8
9
MON
0
CAM
ESC
SET
ZOOM
TELE
FOCUS
NEAR
WIDE
FAR
DOWN
System Controller WV-CU
550B
System-Steuergerät
Hinweis: Wenn ein Peripheriegerät aus- und danach wieder eingeschaltet wird, wird die Kamera
ebenfalls aus- und danach wieder eingeschaltet.
117
VERMEIDUNG VON ÜBERSTRAHLEN UND LEUCHTFAHNEN
Wenn die Kamera auf eine Punktleuchte oder
andere helle Lampen oder lichtreflektierende
Objekte gerichtet ist, kann es zu Leuchtfahnen
und Überstrahlen kommen. Beim Bedienen der
Kamera im Bereich starker Lichtquellen ist deshalb Vorsicht geboten, wenn diese Erscheinungen vermieden werden sollen.
;
;
;
;
;
;
Leuchtfahne
Helles Objekt
TECHNISCHE DATEN
WV-CW864E
Effektive Pixelzahl
Abtastfläche
Synchronisation
Horizontale
Abtastfrequenz
Vertikale
Abtastfrequenz
Video-Ausgang
Horizontale Auflösung
Vertikale Auflösung
Signal-Rausch-Abstand
Mindestbeleuchtungsstärke
Zoom-Geschwindigkeit
Fokussiergeschwindigkeit
Blende
Max. Öffnungsverhältnis
Brennweite
H
Bildwinkel
V
Elektronischer Verschluß
Automatische Verstärkungsregelung (AGC)
SENS UP
BLC
Zoomverhältnis
Blendenbereich
Stromversorgung
Leistungsaufnahme
Zul. Betriebstemperatur
Abmessungen
Gewicht
WV-CW860
752 (H) x 582 (V)
3,65 mm (H) x 2,71 mm (V), 1/4”
Intern/Zeilensynchronisation/Multiplex-Vertikal-Treiber (VD2)
15,625 kHz
50,00 Hz
1,0 V[p-p] PAL Komposit/75 Ω
Mehr als 480 Zeilen in Bildmitte, 570 Zeilen in der Mitte (Schwarzweiß)
Mehr als 400 Zeilen in Bildmitte
50 dB (AGC OFF, gewichtet)
0,5 lx Farbe, 0,03 lx Schwarzweiß bei SENS UP x 2 (AGC HIGH)
ca. 4,5 s (TELE/WIDE) bei manueller Bedienung
ca. 6 s (FAR/NEAR) bei manueller Bedienung
Automatisch (öffnen/schließen möglich)/Manuelle
1 : 1,6 (WIDE) - 3,0 (TELE)
3,79 - 83,4 mm
2,6 ° - 51,7 °
2,0 ° - 39,9 °
1/50 (OFF), 1/120, 1/250, 1/500, 1/1 000, 1/2 000, 1/4 000, 1/10 000 s
ON (LOW)/ON (MID)/ON (HIGH)/OFF
Maximal 32fach AUTO/FIX
ON/OFF wählbar (im Einstellmenü)
x22 + DIGITAL-Zoom x10
F1,6 - 22, CLOSE
24 V Ws, 50 Hz
220 V - 240 V Ws, 50 Hz
18 W, (59 W bei eingeschalteter Heizung) 18 W, (61 W bei eingeschalteter Heizung)
−30 °C - +50 °C * Siehe Hinweis.
200 mm (T) x 360 mm (H)
ca. 5 kg
* Hinweis: Die Bildqualität und das Leistungsvermögen der Kamera können nicht gewährleistet
werden, bis die Innentemperatur auf –10°C angestiegen ist.
118
Autofokus
Automatischer Modus
Taste für automatischen Schwenk
Digital-Flip-Funktion
Kamera-ID
Bewegungsdetektor
Alarm-Eingang
Alarm-Ausgang
Schwarzweiß-Modus
(B/W)
Privatzone
Proportionale PAN/TILT
Patrouillen
Reinigung
Bildhaltefunktion
MANUAL/AUTO
OFF/SEQ/SORT/AUTO PAN/PATROL
Schwenkbereich
Schwenkwinkel
Schwenkmodi
Schwenkgeschwindigkeit
Neigungswinkel
Neigungsmodi
Neigungsgeschwindigkeit
Steuerfunktionen
360 ° Endlos
Einstellbar (im AUTO PAN-Modus)
Manuell/Seq.-Position/Sort-Position/Auto Pan
Manuell: ca. 0,1 °/s bis 120 °/s, 8 Stufen/64 Stufen
Sequenz-Position: max. ca. 300 °/s
0 ° bis 180 °
Manuell/Seq.-Position/Sort-Position
Manuell: ca. 0,1 °/s bis 120 °/s, 8 Stufen/64 Stufen
Sequenz-Position: max. ca. 300 °/s
Schwenk/Neigung, Objektiv, 64 Preset-Positionen, Ausgangspositioninicial
SEQ/SORT/AUTO PAN/PATROL PLAY
ON/OFF
Preset-ID, Kamera-ID, Bereichstitel: Bis zu 16 Zeichen
ON/OFF
4 Eingänge (ALARM IN 1 bis 4)
2 Ausgänge (ALARM/AUX1, B/W/AUX2)
AUTO/ON/OFF
ON/OFF, bis zu 8 Zonen
ON/OFF
LEARN/PLAY/STOP, bis zu 30 Sekunden
ON/OFF
ON/OFF
Gewichte und Abmessungen verstehen sich als Näherungswerte.
Änderungen der technischen Daten jederzeit vorbehalten.
ZUBEHÖR
Alarmeingangskabel ........................................................ 1
Alarmausgangskabel ....................................................... 1
Steckverbinder für 24 V Ws (nur für WV-CW864E) .......... 1
SONDERZUBEHÖR
Wand-Einbauhalterung ........................................................................... WV-Q110E
Sonnenblende ........................................................................................ WV-7176E
119
ANHANG
Abkürzungen
Abgekürzte Operationen stehen für Steuergeräte zur Verfügung, welche über die CAM FUNCTION-Taste
verfügen. Durch Drücken der Zifferntaste(n) für eine stelle der drei stellen, implementiert die CAM
FUNCTION-Taste die entsprechende Funktion wie folgt. Die CAM FUNCTION-Taste wird hier abgekürzt
als [CAM FUNC] bezeichnet.
Funktion
Wahl einer Preset-Position
Nr. 1
Nr. 10
Nr. 64
AUTO PAN
ON
OFF
Geschwindigkeitserhöhung
Geschwindigkeitsverminderung
Einstellung des
Startpunktes
Einstellung des
Endpunktes
Einstellung der
PAN-Umkehr
AUTO MODE
MODE Aus
SEQ Ein
SORT Ein
ENDLESS PAN
Ein
Aus
DIGITAL FLIP
Ein
Aus
PROP. PAN/TILT
Ein
Aus
BLC
Ein
Aus
AUTO FOCUS
STOP AF Ein*
STOP AF Aus*
AF Ein (Aktiviert)
HOME POSITION
Bewegung an
HOME-Position
B/W oder C/L
B/W Ein*
B/W Aus*
B/W AUTO*
CAMERA ID
Ein
Aus
AREA TITLE
NESW Ein
USER Ein
Taste
von Nr. 1 bis Nr. 64
[1] + [CAM FUNC]
[1] + [0] + [CAM FUNC]
[6] + [4] + [CAM FUNC]
[6] + [5] + [CAM FUNC]
[6] + [6] + [CAM FUNC]
[6] + [7] + [CAM FUNC]
[6] + [8] + [CAM FUNC]
[6] + [9] + [CAM FUNC]
[7] + [0] + [CAM FUNC]
[7] + [4] + [CAM FUNC]
[7] + [1] + [CAM FUNC]
[7] + [2] + [CAM FUNC]
[7] + [3] + [CAM FUNC]
[7] + [6] + [CAM FUNC]
[7] + [7] + [CAM FUNC]
[7] + [8] + [CAM FUNC]
[7] + [9] + [CAM FUNC]
[8] + [0] + [CAM FUNC]
[8] + [1] + [CAM FUNC]
[8] + [4] + [CAM FUNC]
[8] + [5] + [CAM FUNC]
[8] + [6] + [CAM FUNC]
[8] + [7] + [CAM FUNC]
[8] + [8] + [CAM FUNC]
[8] + [9] + [CAM FUNC]
[9] + [0] + [CAM FUNC]
[9] + [1] + [CAM FUNC]
[9] + [2] + [CAM FUNC]
[9] + [3] + [CAM FUNC]
[9] + [4] + [CAM FUNC]
[9] + [5] + [CAM FUNC]
[9] + [6] + [CAM FUNC]
Funktion
Taste
TITLE Aus
[9] + [7] + [CAM FUNC]
EL-ZOOM
Ein
[9] + [8] + [CAM FUNC]
Aus
[9] + [9] + [CAM FUNC]
RESTART
Beginn
[1] + [0] + [0] + [CAM FUNC]
Speichern von PRESET
From #1 to #64**
Position Nr. 1
[1] + [0] + [1] + [CAM FUNC]
Position Nr. 10
[1] + [1] + [0] + [CAM FUNC]
Position Nr. 64
[1] + [6] + [4] + [CAM FUNC]
PATROL
PLAY
[1] + [6] + [5] + [CAM FUNC]
STOP
[1] + [6] + [6] + [CAM FUNC]
LEARN (Start)
[1] + [6] + [7] + [CAM FUNC]
IRIS
Öffnen
[1] + [6] + [9] + [CAM FUNC]
Schließen
[1] + [7] + [0] + [CAM FUNC]
EL-SHUTTER
Ein
[1] + [7] + [1] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [2] + [CAM FUNC]
Geschwindigkeitserhöhung [1] + [7] + [3] + [CAM FUNC]
Geschwindigkeitsverminderung
[1] + [7] + [4] + [CAM FUNC]
AGC
Ein
[1] + [7] + [5] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [6] + [CAM FUNC]
SENS UP
Ein
[1] + [7] + [7] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [8] + [CAM FUNC]
Erhöhung
[1] + [7] + [9] + [CAM FUNC]
Verminderung
[1] + [8] + [0] + [CAM FUNC]
SENS UP AUTO
Ein
[1] + [8] + [1] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [8] + [2] + [CAM FUNC]
Erhöhung
[1] + [8] + [3] + [CAM FUNC]
Verminderung
[1] + [8] + [4] + [CAM FUNC]
LL SYNC-Phase
INC
[1] + [8] + [5] + [CAM FUNC]
DEC
[1] + [8] + [6] + [CAM FUNC]
PAN
180 ° Drehung
[1] + [8] + [7] + [CAM FUNC]
CLEANING
Ein
[1] + [8] + [8] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [8] + [9] + [CAM FUNC]
BW SW AUTO
30 Sek.
[1] + [9] + [0] + [CAM FUNC]
60 Sek.
[1] + [9] + [1] + [CAM FUNC]
300 Sek.
[1] + [9] + [2] + [CAM FUNC]
600 Sek.
[1] + [9] + [3] + [CAM FUNC]
Hinweise:
• Die mit “*” markierten abgekürzten Operationen ändern nur die Parametereinstellungen. Die tatsächliche Operation wird ausgeführt, wenn die Bedingungen für die geänderten Einstellungen eingehalten
werden.
• Bei der Eingabe der mit “**” markierten abgekürzten Operationen kann “NO REGS. ; FLIP ON” auf
dem Monitorbildschirm erscheinen. Geben Sie die abgekürzte Operation nochmals ein.
• Die abgekürzten Operationen werden vielleicht ignoriert, wenn die Einstellung für PAN/TILT, ZOOM
oder FOCUS ausgeführt wird.
• Mit PATROL LEARN werden nur [1] bis [6]+[4], [1]+[6]+[9] und [1]+[7]+[0] im Speicher abgespeichert.
• Mit PATROL PLAY wird eine abgekürzte Operation gestoppt, wenn etwas anderes als [1]+[6]+[9]
oder [1]+[7]+[0] eingegeben wird.
120
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Web Site : http://www.panasonic.co.jp/global/
N1201-1022
2001
© Matsushita Communication Industrial Co., Ltd. All rights reserved.
V8QA5949BN
N 19
Printed in Japan
Gedruckt in Japan
Imprimé au Japon
Impreso en Japón
Stampato in Giappone
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement