Panasonic PTAE900E Operating Instructions

Panasonic PTAE900E Operating Instructions
R
LCD-Projektor
Modell
PT-AE900E
Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme dieses Gerätes die Bedienungsanleitung
sorgfältig durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen auf.
DEUTSCH-1
DEUTSCH
Bedienungsanleitung
In dieser Bedienungsanleitung finden Sie alle Informationen zum Betrieb des
Farbprojektors. Sie wird Ihnen helfen, das Gerät optimal zu bedienen und
dazu beitragen, dass Sie mit Ihrem LCD-Farbprojektor von Panasonic
zufrieden sein werden.
Die Seriennummer befindet sich an der Unterseite des Geräts. Tragen Sie bitte
diese Seriennummer in den nachstehenden Freiraum ein und bewahren Sie
diese Anleitung zum späteren Nachschlagen an einem sicheren Ort auf.
Modellnummer: PT-AE900E
Seriennummer:
VORSICHT :
Um sicher zu stellen, müssen die beiliegenden Installationsanweisungen
eingehalten und für den Anschluss an einem Computer oder an
Peripheriegeräten das mitgelieferte Netzkabel und die abgeschirmten
Schnittstellenkabel verwendet werden. Bei Verwendung der seriellen
Buchse für den Anschluss an einem Computer muss das als
Sonderzubehör erhältliche serielle RS-232C-Kabel mit Ferritmuffe
verwendet werden. Durch unautorisierte Änderungen und Modifikationen
dieses Gerätes kann die Berechtigung für den Betrieb entzogen werden.
WICHTIGE HINWEISE ZUR SICHERHEIT
ACHTUNG: DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WARNUNG: Zur Vermeidung von Beschädigungen, die ein Feuer oder
elektrische Schläge verursachen können, darf dieses Gerät
weder Regen noch hoher Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Verordnung 3 für Geräuschentwicklung, GSGV, 18. Januar 1991:
Der Schalldruckpegel am Bedienerplatz ist gleich oder weniger als 70 dB
(A) gemäß ISO 7779.
WARNUNG:
1) Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls das Gerät für längere
Zeit nicht verwendet wird.
2) Zur Vermeidung eines elektrischen Schlages darf die Abdeckung nicht
entfernt werden. Im Innern befinden sich keine zu wartenden Teile.
Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur durch einen qualifizierten
Fachmann ausgeführt werden.
3) Der Erdungskontakt des Netzsteckers darf nicht entfernt werden. Dieses
Gerät ist mit einem dreipoligen Netzstecker ausgerüstet. Als
Sicherheitsvorkehrung lässt sich der Stecker nur an einer geerdeten
Netzsteckdose anschließen. Wenden Sie sich an einen Elektriker, falls
sich der Netzstecker nicht an der Steckdose anschließen lässt. Die
Steckererdung darf nicht außer Funktion gesetzt werden.
2-DEUTSCH
DEUTSCH-3
Vorbereitung
Lieber Panasonic-Kunde:
Inhalt
LESEN SIE ZU IHRER SICHERHEIT DEN FOLGENDEN TEXT
SORGFÄLTIG DURCH.
Vorbereitung
Das Gerät wird mit einem dreipoligen Formstecker geliefert. Im Stecker
befindet sich eine 13 A-Sicherung. Falls die Sicherung ersetzt werden muss,
darf nur eine Sicherung, die eine Belastbarkeit von 13 A besitzt und von
ASTA oder BSI bis BS1362 genehmigt ist, verwendet werden.
Kontrollieren Sie, ob die Sicherung mit dem ASTA-Zeichen ASA oder dem
BSI-Zeichen
gekennzeichnet ist.
Falls die Sicherungsabdeckung des Steckers entfernt werden kann, müssen
Sie nach dem Ersetzen der Sicherung die Abdeckung wieder anbringen. Der
Stecker darf nicht ohne Sicherungsabdeckung verwendet werden. Ein Ersatz
für die Sicherungsabdeckung ist bei einem autorisierten
Kundendienstzentrum erhältlich.
Falls der Formstecker nicht an Ihrer Netzsteckdose angeschlossen
werden kann, müssen Sie die Sicherung entfernen und den Stecker
abschneiden und sicher entsorgen. Wenn der abgeschnittene Stecker an
eine 13 A-Steckdose angeschlossen wird, besteht eine große Gefahr
eines elektrischen Schlages.
Wenn ein neuer Stecker angebracht wird, so muss der nachstehende
Kabelcode beachtet werden. Bei einem Zweifel wenden Sie sich an einen
qualifizierten Elektriker.
WARNUNG: — DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WICHTIG: — Die einzelnen Kabellitzen werden durch die folgenden Farben
gekennzeichnet.: —
Grün und gelb:
Erde
Blau:
Neutral
Braun:
stromführend
Falls die Kabelfarben dieses Gerätes nicht mit den Kabelfarben Ihres
Stecker übereinstimmen, müssen Sie wie folgt vorgehen.
Das grün und gelb gekennzeichnete Kabel muss an der mit “E”, dem
Symbol
oder der grün bzw. grün und gelb gekennzeichneten
Steckerklemme angeschlossen werden.
Ersetzen der Sicherung: Öffnen Sie das
Sicherungsfach mit einem Schraubendreher
und ersetzen Sie die Sicherung.
4-DEUTSCH
N
V
A2
50
HE
-8
13
L
ASA
Das braune Kabel muss an der mit “L”
oder der rot gekennzeichneten
Steckerklemme angeschlossen werden.
BS
13
63
/A
Das blaue Kabel muss an der mit “N”
oder der schwarz gekennzeichneten
Steckerklemme angeschlossen werden.
Sicherung
WICHTIGE HINWEISE ZUR
SICHERHEIT..............................2
Hinweise für die Sicherheit.........6
Zubehör .....................................10
Vor der Inbetriebnahme ............11
Anordnung und Funktion der
einzelnen Bedienungselemente...13
Vor der Inbetriebnahme
Aufstellung.................................18
Projektionsarten, Projektorposition,
Projektionsabstände, Einstellbereich
für die Objektivverschiebungsfunktion
Anschlüsse ................................22
Anschluss von Videogeräten
Anschluss an Geräten, die mit
HDMI-Signalen kompatibel sind
Anschluss an einem Computer
Vorbereitungen für die
Fernbedienung........................25
Grundbedienung
Einschalten des Projektors ......26
Ausschalten des Projektors .....28
Sinnvolle Funktionen
Einstellen des
Seitenverhältnisses................30
Einstellen des Bildmodous.......33
Einschalten der
Tastenbeleuchtung.................33
Abrufen von gespeicherten
Bildeinstellungen....................34
Kurzzeitiges Ausschalten des
Projektors................................34
Anzeige des “BILD”-Menüs ......35
Anzeige von “ERWEIT.MENÜ” ....35
Verwendung der Cinema Colour
Management-Funktion ...........36
Einstellungen
Bildschirmmenüs ......................40
Menübildschirme, Menübedienung,
Zurückstellen einer Einstellung auf
den voreingestellten Wert
Bildeinstellungen.......................44
BILDAUSWAHL, KONTRAST,
HELLIGKEIT, FARBE, TINT,
BILDSCHÄRFE, FARBTON,
DYNAM. IRIS,
Störungsunterdrückung (NR),
CINEMA REALITY, TV-SYSTEM,
ERWEIT. MENÜ, SPEICHERMENÜ,
SPEICH. ABRUF, SIGNAL ART,
Projektion von sRGB-kompatiblen
Bildern
Einstellen der Position..............48
Horizontalposition, Vertikalposition,
DOT CLOCK, CLOCK PHASE,
ASPEKT-FUNKTION, WSS,
BILDGRÖßE ANPASSEN,
TRAPEZ, AUTOMATIK
Ändern der Anzeigesprache.....50
Weitere Einstellungen ...............51
OSD, OSD ANORDNUNG, OSD
POSITION, AUTOM. SUCHE,
HINTERGRUND, EINSCHALT
LOGO, TISCH/DECKE, MONTAGE,
TIMER AUS, KÜHLGEBLÄSE,
LAMPEN LSTG., LAMPE STD
Pflege und Wartung
Bei leuchtender TEMP- und
LAMP-Anzeige ........................54
Reinigen und Ersetzen des
Luftfilters .................................56
Austauschen der Lampe...........57
Fehlersuche ...............................60
Reinigung und Wartung............61
Sonstiges
Technische Daten......................62
Anhang .......................................64
Liste kompatibler Signale,
Allgemeine Anordnung des “FARB
MANAGE.”-Menüs, Verwendung
der SERIAL-Buchse, Berechnung
der Projektionsabstände
Abmessungen............................69
Eingetragene Warenzeichen.....70
DEUTSCH-5
Vorbereitung
WICHTIG: FORMSTECKER (nur Großbritannien)
WARNUNG
Falls Rauch, ungewöhnliche Gerüche und Geräusche aus dem Projektor
austreten, muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
B Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines Feuerausbruchs oder
eines elektrischen Schlages.
B Kontrollieren Sie, dass kein Rauch mehr entsteht und wenden Sie sich für
die Reparatur an einen autorisierten Kundendienst.
B Versuchen Sie niemals selbst den Projektor zu reparieren.
Der Aufstellungsort muss eine ausreichende Tragfähigkeit für den
Projektor aufweisen.
B Bei ungenügender Tragfähigkeit kann der Projektor herunterfallen und
beschädigt werden. Dabei besteht eine hohe Verletzungsgefahr.
Installationen, wie das Aufhängen an einer Decke müssen von einem
qualifizierten Fachmann durchgeführt werden.
B Bei fehlerhafter Installation besteht Verletzungsgefahr und die Gefahr
eines elektrischen Schlages.
Falls Fremdkörper oder Wasser in den Projektor gelangt sind, der
Projektor fallen gelassen wurde oder das Gehäuse beschädigt ist,
muss der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
B Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines Feuerausbruchs oder
eines elektrischen Schlags.
B Wenden Sie sich an einen autorisierten Kundendienst, um die
notwendigen Reparaturen ausführen zu lassen.
Die Steckdose darf nicht überlastet werden.
B Bei Überlastung der Netzsteckdose, wenn z.B. zu viele Netzadapter
angeschlossen sind, besteht eine Überhitzungsgefahr, die zu einem
Brandausbruch führen kann.
Die Abdeckung nicht abnehmen oder irgendwelche Änderungen daran
vornehmen.
B Die im Inneren vorhandene Hochspannung kann elektrische Schläge
verursachen.
B Für Einstellungs- und Reparaturarbeiten müssen Sie sich an einen
autorisierten Kundendienst wenden.
Das Netzkabel sauber halten, es darf nicht mit Staub überdeckt sein
B Bei einer Staubansammlung kann die Isolation durch die Luftfeuchtigkeit
beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs vorhanden
ist. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose und wischen Sie das
Kabel mit einem trockenen Tuch sauber.
B Falls Sie den Projektor für längere Zeit nicht verwenden, ziehen Sie die
Netzstecker aus der Steckdose.
6-DEUTSCH
Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nicht beschädigt werden.
B Das Netzkabel darf nicht abgeändert, mit schweren Gegenständen
belastet, erhitzt, verdreht, stark gebogen, gezogen oder gebündelt werden.
B Bei Verwendung eines beschädigten Netzkabels besteht eine hohe Gefahr
eines Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
B Ein beschädigtes Netzkabel muss von einem autorisierten Kundendienst
repariert oder ersetzt werden.
Den Netzstecker nicht mit nassen Händen anfassen.
B Wenn der Netzstecker mit nassen Händen berührt wird, kann ein
elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Den Netzstecker vollständig in die Steckdose einstecken.
B Bei unvollständigem Einstecken des Netzsteckers in die Steckdose kann
sich Wärme entwickeln, was zu einem Feuerausbruch führen kann.
B Verwenden Sie keine beschädigten Stecker oder lockere Steckdosen.
Den Projektor nicht auf instabile Flächen aufstellen.
B Bei der Aufstellung auf einer instabilen oder geneigten Fläche kann der
Projektor herunterfallen oder umkippen, so dass eine hohe
Verletzungsgefahr vorhanden ist und der Projektor beschädigt werden kann.
Der Projektor darf nicht nass werden.
B Es besteht eine hohe Gefahr eines Feuerausbruchs oder eines
elektrischen Schlages.
Keine Behälter mit Flüssigkeiten auf den Projektor stellen.
B Bei Eindringen von Wasser besteht die Gefahr eines Feuerausbruchs oder
eines elektrischen Schlages.
B Wenden Sie sich an einen autorisierten Kundendienst, falls Wasser in den
Projektor eingedrungen ist.
Keine Fremdkörper in den Projektor stecken.
B Stecken Sie keine metallenen oder brennbaren Gegenstände in den Projektor
und lassen Sie keine Fremdkörper in den Projektor fallen, weil dabei eine hohe
Gefahr eines Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
Die Batterieklemmen dürfen nicht mit metallenen Gegenständen, wie
Halsketten oder Haarnadeln in Berührung kommen.
B Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen, sich überhitzen,
explodieren oder Feuer fangen.
B Bewahren Sie Batterien in einem Plastikbeutel auf und halten Sie sie von
metallenen Gegenständen fern.
Während eines Gewitters darf der Projektor oder das Kabel nicht
berührt werden.
B Es kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Das Gerät darf nicht in einem Badezimmer oder einer Dusche
verwendet werden.
B Es kann ein elektrischer Schlag oder ein Brand ausgelöst werden.
DEUTSCH-7
Vorbereitung
Hinweise für die Sicherheit
8-DEUTSCH
Vorsicht
Die Luftein- und -auslassöffnungen dürfen nicht abgedeckt werden.
B Bei abgedeckten Entlüftungsöffnungen kann sich der Projektor überhitzen,
was zu einem Feuerausbruch oder zu anderen Beschädigungen führen kann.
B Stellen Sie den Projektor nicht unter engen und schlecht belüfteten
Verhältnissen wie in einem Schrank oder einem Büchergestell auf.
Der Projektor darf nicht an Orten betrieben werden, an denen eine hohe
Luftfeuchtigkeit, Rauch oder Dampf vorhanden sind.
B Unter solchen Bedingungen ist eine Gefahr eines Feuerausbruchs oder
eines elektrischen Schlages vorhanden.
Zum Lösen des Netzsteckers den Stecker festhalten, nicht am Kabel
ziehen.
B Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel beschädigt werden, so
dass die Gefahr eines Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages
vorhanden ist.
Vor dem Wechseln des Standortes muss das Netzkabel aus der
Steckdose gezogen werden.
B Bei einem Wechsel des Standortes mit angeschlossenen Kabeln können
die Kabel beschädigt werden und es besteht die Gefahr eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
Keine schweren Gegenstände auf den Projektor stellen.
B Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf den Projektor, weil dieser
beim Umfallen beschädigt werden und Verletzungen verursachen kann.
Batterien dürfen nicht kurzgeschlossen, erhitzt oder zerlegt werden
und nicht ins Wasser oder Feuer geworfen werden.
B Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen, sich überhitzen,
explodieren oder Feuer fangen und Verbrennungen und andere
Verletzungen verursachen.
Beim Einsetzen der Batterien müssen die Polaritäten beachtet werden.
B Falls die Batterien falsch eingesetzt sind, können sie explodieren,
auslaufen, ein Feuer oder Verletzungen verursachen und das Batteriefach
und die angrenzenden Teile können verunreinigt werden.
Nur die vorgeschriebenen Batterien verwenden.
B Falls nicht die richtigen Batterien verwendet werden, können sie explodieren
oder auslaufen und einen Brand oder Verletzungen verursachen, außerdem
kann das Batteriefach und die angrenzenden Teile verschmutzt werden.
Nicht alte und neue Batterien miteinander verwenden.
B Falls die Batterien falsch eingesetzt werden, können sie explodieren oder
auslaufen und ein Brand oder Verletzungen verursachen, außerdem
können das Batteriefach und die angrenzenden Teile verschmutzt werden.
Stützen Sie sich nicht auf dem Projektor.
B Sie können stürzen und dabei kann der Projektor beschädigt werden und
außerdem können Sie sich Verletzungen zuziehen.
DEUTSCH-9
Vorbereitung
Bei eingeschaltetem Projektor nicht in das Objektiv schauen.
B Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht abgestrahlt. Wenn Sie bei
eingeschaltetem Projektor direkt in das Objektiv schauen, besteht die
Gefahr von Augenschäden.
B Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen Kinder in das Objektiv
schauen. Schalten Sie außerdem den Projektor aus, wenn Sie nicht
anwesend sind.
Halten Sie bei eingeschalteter Projektion keine Körperteile in den
Lichtstrahl.
B Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht abgestrahlt. Wenn Körperteile
direkt in diesen Lichtstrahl getroffen werden, können Hautschäden
auftreten.
Halten Sie die Hände oder andere Gegenstände nicht in die Nähe der
Luftauslassöffnung.
B An der Luftauslassöffnung tritt heiße Luft aus. Halten Sie nicht die Hände,
das Gesicht oder andere wärmeempfindlichen Gegenstände in die Nähe
des Luftauslassöffnung. Halten Sie einen Abstand von mindestens 10 cm
(4”) ein, weil sonst Verbrennungen und Beschädigungen auftreten können.
Die Lampe darf nur von einem qualifizierten Fachmann ausgetauscht
werden.
B Die Lampe steht unter hohem Druck. Bei falscher Handhabung kann die
Lampe explodieren.
B Die Lampeneinheit kann beim Anstossen an andere Gegenstände oder
Fallenlassen leicht beschädigt werden, was zu Verletzungen und
Betriebsstörungen führen kann.
Vor dem Ersetzen der Lampe muss die Lampe für mindestens eine
Stunde abkühlen.
B Die Lampenabdeckung kann sehr heiß werden, so dass Sie sich
Verbrennungen zuziehen können.
Für das Ersetzen der Lampe muss der Netzstecker aus der Steckdose
gezogen werden.
B Es kann ein elektrischer Schlag oder eine Explosion ausgelöst werden.
Erlauben Sie Kindern und Tieren nicht die Fernbedienung zu berühren.
B Mit der Fernbedienung aus dem Zubehör lassen sich nicht nur der
Projektor, sondern auch andere Geräte, wie eine Klimaanlage oder
elektrische Geräte bedienen, wenn sie mit Lernfunktion programmiert
werden. Bei unsachgemäßer Bedienung der Fernbedienung besteht eine
Brand- oder Verletzungsgefahr.
B Bewahren Sie die Fernbedienung nach der Verwendung außer Reichweite
von Kindern und Tieren auf.
Zubehör
Kontrollieren Sie, ob das nachstehend aufgeführte Zubehör vollständig
vorhanden ist.
Fernbedienung
(EUR7914Z20 x1)
Netzkabel Für
Kontinentaleuropa
(K2CM3FR00002 x1)
Netzkabel Für
Großbritannien
(K2CT3FR00003 x1)
Vor der Inbetriebnahme
Vorsichtshinweise für die Aufstellung
Vermeiden Sie Orte, an denen der Projektor Vibrationen oder Stößen
ausgesetzt ist.
Die inneren Teile können beschädigt werden, was Störungen und Unfälle
verursachen kann.
Vermeiden Sie die Aufstellung an Orten mit starken
Temperaturschwankungen, wie in der Nähe einer Klimaanlage.
Dadurch kann sich die Lebensdauer der Lampe verringern.
Den Projektor nicht in der Nähe von Hochspannungsleitungen und
Motoren aufstellen.
Der Projektor kann durch elektromagnetische Störungen beeinflusst werden.
Wenden Sie sich für die Aufhängung des Projektors an der Decke an
einen qualifizierten Fachmann.
Es ist ein separat erhältlicher Einbausatz (Nr. ET-PKE300/ET-PKE700)
notwendig. Außerdem muss die Installation durch einen qualifizierten
Fachmann ausgeführt werden.
Bei Verwendung dieses Projektors in Höhenlagen von über 1 400 m,
muss das “KÜHLGEBLÄSE” auf “HOCH” eingestellt werden. (Siehe
Seite 53.)
Bei Nichtbeachtung können Störungen auftreten.
Batterien AA für die
Fernbedienung (x2)
10-DEUTSCH
DEUTSCH-11
Vorbereitung
B Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen Kinder auf dem
Projektor stehen oder sitzen.
Vor dem Reinigen den Netzstecker aus der Steckdose ziehen.
B Falls das Netzkabel angeschlossen bleibt, kann ein elektrischer Schlag
ausgelöst werden.
Den Projektor innen jährlich von einem autorisierten Kundendienst
reinigen lassen.
B Bei der Ansammlung von Staub erhöht sich die Gefahr eines
Feuerausbruchs und von Betriebsstörungen.
B Lassen Sie den Projektor vor Anbruch der feuchten Jahreszeit von einem
autorisierten Kundendienst reinigen. Der autorisierte Kundendienst kann
Ihnen gegebenenfalls einen Kostenvoranschlag unterbreiten.
Wir sind bemüht die Umwelt sauber und schadstofffrei zu halten.
Darum bitten wir Sie das nicht mehr zu reparierende Gerät zu Ihrem
Händler oder einer Recyclingsammelstelle zu bringen.
Hinweise für den Betrieb
Optimale Bildqualität
Schließen Sie die Vorhänge und Läden und schalten Sie alle
Fluoreszenzbeleuchtungen in Leinwandnähe aus, um eine Beeinflussung
durch Lichteinfall von außen oder durch die Innenbeleuchtung auf die
Leinwand zu vermeiden.
Die Objektivlinse nicht mit der Hand berühren.
Berühren Sie die Objektivlinse nicht mit der bloßen Hand, weil die
Bildqualität durch Schmutz, Fingerabdrücke usw. herabgesetzt wird. Stellen
Sie bei Nichtgebrauch das Objektiv zurück und bringen Sie den
Objektivdeckel am Objektiv an.
Leinwand
Wenden Sie keine flüchtigen Mittel an, die eine Verfärbung der Leinwand bewirken
können und schützen Sie die Leinwand vor Schmutz und Beschädigung.
Entsorgung des Projektors
Wir sind bemüht die Umwelt sauber und schadstofffrei zu halten. Darum
bitten wir Sie das nicht mehr zu reparierende Gerät zu Ihrem Händler oder
einer Recyclingstelle zu bringen.
Lampe
Es ist möglich, dass die Lampe früher ersetzt werden muss, wegen
Lampencharakteristika und der Verwendungs- und Aufstellungsbedingungen,
besonders wenn der Projektor häufig für länger als 10 Stunden in Betrieb
genommen wird oder oft ein- und ausgeschaltet wird.
LCD-Panel
B Projizieren Sie ein Bild nicht über längere Zeit, weil auf dem LCD-Panel
Nachbilder zurück bleiben können.
B Das LCD-Panel des Projektors wird mit Hochpräzision gefertigt, um die
feinsten Bilddetails abzubilden. Es kann vorkommen, dass einige nicht
aktive Bildpunkte als blaue, grüne oder rote Punkte abgebildet werden.
Dadurch wird die Leistung des Projektors nicht beeinträchtigt.
Vorbereitung
Anordnung und Funktion der einzelnen Bedienungselemente
Projektor <Oben, rechts und vorne>
#
$ % ˛&
˛-
'
˛*
˛
,
˛(
˛+
˛*
˛)
# Projektorbedienungsfeld (Seite 16)
$ Zoomring (Seite 27)
% Scharfeinstellring (Seite 27)
& Projektionsobjektiv
' Lufteinlassöffnung
Diese Öffnung darf nicht abgedeckt werden.
( Luftfilter (Seite 56)
) Objektivverschiebungshebel (Seite 27)
Mit diesem Hebel kann das Objektiv verschoben werden.
* Vordere einstellbare Füße (L/R) (Seite 27)
+ Objektivdeckel
, Fernbedienungssignalempfänger (Seite 25)
- Luftauslassöffnung
Diese Öffnung darf nicht abgedeckt werden.
WARNUNG
Halten Sie die Hände oder andere Gegenstände nicht in die Nähe der
Luftauslassöffnung.
B An der Luftauslassöffnung tritt heiße Luft aus. Halten Sie nicht die Hände,
das Gesicht oder andere wärmeempfindlichen Gegenstände in die Nähe
des Luftauslassöffnung. Halten Sie einen Abstand von mindestens 10 cm
(4”) ein, weil sonst Verbrennungen und Beschädigungen auftreten können.
12-DEUTSCH
DEUTSCH-13
#
Anschlussbuchsen
$
˛%
#
$
%
&
'
)
&
'
(
(
# Anschlussbuchsen (Seite 15)
$ Lufteinlassöffnung
Diese Öffnung darf nicht abgedeckt werden.
% Netzbuchse (AC IN) (Seite 26)
Das mitgelieferte Netzkabel wird an dieser Buchse angeschlossen.
Verwenden Sie kein anderes als das mitgelieferte Netzkabel.
& Sicherheitsverriegelung
An dieser Verriegelung kann ein im Handel erhältliches
Diebstahlschutzkabel (hergestellt von Kensington) angebracht werden.
Die Sicherheitsverriegelung ist kompatibel mit dem MicrosaverSicherheitssystem von Kensington.
' Lampenabdeckung (Seite 57)
( Hauptnetzschalter (MAIN POWER) (Seiten 26 und 28)
14-DEUTSCH
# SERIAL-Buchse (Seiten 22, 23, 24 und 66)
Diese Buchse wird für den Anschluss eines Computers am Projektor für
die externe Steuerung des Projektors verwendet.
(kompatibel mit RS-232C)
$ HDMI IN-Buchse (Seite 23)
Diese Buchse ist für den Eingang eines HDMI-Signals.
% PC IN (RGB-Eingang)-Buchse (Seite 24)
Diese Buchse ist für den Eingang von RGB-Signalen von einem PC.
& COMPONENT IN [YPBPR(CBCR)-Eingang]-Buchsen (Seite 22)
Diese Buchsen werden für YPBPR-Signale von kompatiblen Geräten wie
einem DVD-Spieler verwendet.
' S-VIDEO IN-Buchse (Seite 22)
Diese Buchse wird für den Eingang von Eingangssignalen von S-VIDEOkompatiblen Geräten, wie einem Videodeck verwendet.
( VIDEO IN-Buchse (Seite 22)
Diese Buchse ist für den Eingang von Videosignalen von einer
Komponente, wie einem Videodeck.
) SCART-Buchse (Seite 22)
Diese Buchse ist für den Eingang eines SCART-Signals.
DEUTSCH-15
Vorbereitung
Projektor <Hinten und unten>
# $ %
*
)
(
&
&
'
Fernbedienung
*
+
7
,
(
&
6
5
4
3
2
.
'
/
)
0
1
# Netzanzeige (Seiten 26, 28 und 29)
Beim Einschalten des MAIN POWER-Schalters (Betriebsbereitschaft)
leuchtet die Anzeige rot, bei Beginn der Projektion eines Bildes wechselt
diese Anzeige auf grün.
$ LAMP-Anzeige (Seite 55)
Diese Anzeige leuchtet, wenn die Lampe ausgetauscht werden muss. Die
Anzeige blinkt, wenn eine Störung im Schaltkreis vorhanden ist.
% TEMP-Anzeige (Seite 54)
Diese Anzeige leuchtet, wenn eine abnormal hohe Temperatur im Projektor
festgestellt wird. Falls eine gewisse Temperatur überschritten wird, dann wird
die Stromversorgung automatisch ausgeschaltet und diese Anzeige blinkt.
F, G, I, H) (Seite 42)
& Pfeiltasten (F
Mit diesen Tasten können die Menüpunkte der Bildschirmmenüs gewählt
und eingestellt werden.
16-DEUTSCH
' ENTER-Taste (Seite 42)
Mit dieser Taste können die in den Bildschirmmenüs eingestellten
Menüpunkte akzeptiert oder aktiviert werden.
( MENU-Taste (Seite 40)
Mit dieser Taste kann der Menübildschirm angezeigt werden. Bei der
Anzeige eines Menüs kann mit dieser Taste auf den vorherigen Bildschirm
zurückgeschaltet oder der Bildschirm gelöscht werden.
) INPUT-Taste (Seite 27)
Mit diesen Tasten kann das Eingangssignal von den angeschlossenen
Geräten umgeschaltet werden.
* POWER-Taste (Seiten 26 und 28)
+ LIGHT-Taste (Seite 33)
Mit dieser Taste wird die Tastenbeleuchtung der Fernbedienung eingeschaltet.
, Tasten für die Bedienung des gewählten Gerätes
Mit diesen Tasten können die Geräte, für welche die Fernbedienung mit
der Voreinstellungs- oder der Lernfunktion programmiert wurde, bedient
werden. Für die Einzelheiten zur Fernbedienung wird auf den Abschnitt
“Fernbedienungsanleitung” verwiesen.
- PROJECTOR-Taste
Die Tasten & bis ( und . werden sowohl für die Projektorbedienung als
auch für die Bedienung von anderen in der Fernbedienung
programmierten Geräten verwendet. Drücken Sie die PROJECTOR-Taste
vor der Bedienung des Projektors.
. RETURN-Taste (Seite 42)
Bei Anzeige eines Menüs kann mit dieser Taste auf den vorherigen
Bildschirm zurückgeschaltet oder der Bildschirm gelöscht werden.
/ SHUTTER-Taste (Seite 34)
Mit dieser Taste kann das Bild vorübergehend abgeschaltet werden.
0 MEM.LOAD (MEMORY LOAD)-Taste (Seite 34)
Mit dieser Taste kann das “SPEICH. ABRUF”-Menü angezeigt werden.
1 C.C.M (Cinema Colour Management)-Taste (Seite 36)
Mit dieser Taste kann das “FARB MANAGE.”-Menü angezeigt werden.
2 ADVANCED-Taste (Seiten 35 und 46)
Mit dieser Taste kann eine Einstellung des “ERWEIT.MENÜ” angezeigt werden.
3 MAIN-Taste (Seiten 35 und 44)
Mit dieser Taste kann eine Einstellung des “BILD”-Menüs angezeigt werden.
4 ASPECT-Taste (Seite 30)
Mit dieser Taste lässt sich die Einstellung des Seitenverhältnisses
aktivieren (vertikales oder horizontales Verhältnis).
5 PIC.MODE (PICTURE MODE)-Taste (Seite 33)
Durch Drücken dieser Taste wird der Bildmodus geändert.
6 NORMAL-Taste (Seite 43)
Mit dieser Taste können die Projektoreinstellungen auf die bei der
Auslieferung voreingestellten Werte zurückgestellt werden.
7 LCD-Anzeige
Das eingestellte Gerät wird am oberen Rand angezeigt. Die Führung zur
Einstellung der Voreinstellungs- und Lernfunktion und die
Bedienungsführung für die Tasten des eingestellten Gerätes werden am
unteren Rand angezeigt.
DEUTSCH-17
Vorbereitung
Projektorbedienungsfeld
Aufstellung
L: Projektionsabstand
SH: Bildhöhe
SW:Bildbreite
L
B Rückprojektion
(Verwendung einer
lichtdurchlässigen Leinwand)
SW
82,9 mm
(3-1/4˝)
BFrontprojektion
Bildschirm
Menüpunkte
Einstellung
Menüpunkte
Einstellung
TISCH/DECKE
TISCH
TISCH/DECKE
TISCH
MONTAGE
FRONT
MONTAGE
RÜCK
BFront-Deckenprojektion
B Rück-Deckenprojektion
(Verwendung einer
lichtdurchlässigen Leinwand)
L
Bildschirm
HINWEIS:
B Stellen Sie den Projektor vertikal zur Leinwand auf.
Projektionsabstände
Seitenverhältnis 16:9
Menüpunkte
Einstellung
Menüpunkte
Einstellung
TISCH/DECKE
DECKE
TISCH/DECKE
DECKE
MONTAGE
FRONT
MONTAGE
RÜCK
HINWEIS:
B Für die Aufhängung an der Decke muss die separat erhältliche
Deckenhalterung (ET-PKE300/ET-PKE700) verwendet werden.
B Der Projektor darf nicht auf die Seite hochgestellt oder horizontal
geneigt aufgestellt werden, weil der Projektor beschädigt werden kann.
B Es wird empfohlen, den Projektor nicht stärker als ±30° vertikal geneigt
aufzustellen. Bei einer Aufstellung mit einer Vertikalneigung von mehr
als ±30° kann die Lebensdauer beeinträchtigt werden.
18-DEUTSCH
Diagonale
Höhe (SH)
1,01 m(40˝)
1,27 m(50˝)
1,52 m(60˝)
1,77 m(70˝)
2,03 m(80˝)
2,28 m(90˝)
2,54 m(100˝)
3,05 m(120˝)
3,81 m(150˝)
5,08 m(200˝)
0,50 m(1´7˝)
0,62 m(2´)
0,75 m(2´5˝)
0,87 m(2´10˝)
1,00 m(3´3˝)
1,12 m(3´8˝)
1,24 m(4´)
1,49 m(4´10˝)
1,87 m(6´1˝)
2,49 m(8´2˝)
Breite (SW)
0,89 m(2´11˝)
1,11 m(3´7˝)
1,33 m(4´4˝)
1,55 m(5´1˝)
1,77 m(5´9˝)
1,99 m(6´6˝)
2,21 m(7´3˝)
2,66 m(8´8˝)
3,32 m(10´10˝)
4,43 m(14´6˝)
Projektionsabstand (L)
Weitwinkel
(LW)
Tele
(LT)
1,2 m(3´11˝)
1,5 m(4´11˝)
1,8 m(5´10˝)
2,1 m(6´10˝)
2,4 m(7´10˝)
2,7 m(8´10˝)
3,1 m(10´2˝)
3,7 m(12´1˝)
4,6 m(15´1˝)
6,2 m(20´4˝)
2,4 m(7´10˝)
3,0 m(9´10˝)
3,7 m(12´1˝)
4,3 m(14´1˝)
4,9 m(16´)
5,5 m(18´)
6,2 m(20´4˝)
7,4 m(24´3˝)
9,3 m(30´6˝)
12,4 m(40´8˝)
HINWEIS:
B Bei den Abmessungen in der Tabelle handelt es sich um Richtwerte.
B Für Einzelheiten des Projektionsabstands wird auf die
Seite 69 verwiesen.
DEUTSCH-19
Vor der Inbetriebnahme
Der Projektor kann für die folgenden vier Projektionsarten aufgestellt werden.
Stellen Sie die Projektionsart entsprechend der Projektoraufstellung ein. (Die
Projektionsart lässt sich im “OPTIONEN”-Menü einstellen. Für Einzelheiten
wird auf die Seite 52 verwiesen.)
SH
Projektorposition
Projektionsarten
Der Aufstellungsbereich dieses Projektors ist groß, weil sich die Bildposition
mit dem Objektivverschiebungshebel and der Projektorvorderseite einstellen
lässt.
BProjektoreinstellbereich in Bezug auf die Leinwand
H
Projektor
BVertikale Objektivverschiebung
Bei vollständiger Einstellung des
Hebels nach unten
ca. 63% des
Bildschirms
(maximal)
50%
V
50%
Aufstellbereich des
Projektors
(Objektivmitte)
Bildschirm
Bildschirm
ca. 63% des
Bildschirms
(maximal)
Objektivmitte
Leinwandmitte (vertikal)
Bei vollständiger Einstellung
des Hebels nach oben
Horizontaler
Vertikal (V) Verschiebungsbereich(H)
ca. 63%
ca. 0%
ca. 50%
ca. 8%
ca. 0%
ca. 25%
BHorizontale Objektivverschiebung
ca. 25% des
Bildschirms (maximal)
ca. 25% des
Bildschirms (maximal)
Bedienungsbereich des
Verschiebungshebels
Bei vollständig nach oben oder unten
verschobenem Objektiv.
Wenn sich die Objektivmitte auf der
gleichen Höhe wie die obere oder
untere Leinwandkante befindet.
Wenn das Objektiv nur seitlich
verschoben ist.
* In der Tabelle sind die Werte für die Bildschirmbreite und -höhe
angegeben.
Bildschirm
Bei vollständiger Einstellung
des Hebels nach links
20-DEUTSCH
Bei vollständiger Einstellung
des Hebels nach rechts
HINWEIS:
B Der Hebel kann durch Drehen nach rechts gesperrt werden.
B Bei vollständiger Objektivverschiebung nach rechts oder links ist eine
weitere Verschiebung nach oben oder unten nicht möglich.
Bei vollständiger Objektivverschiebung nach oben oder unten ist eine
weitere Verschiebung nach rechts oder links nicht möglich.
B Im Allgemeinen wird die optimale Bildqualität in der Mittelposition des
Objektivs (horizontal und vertikal) erreicht.
B Wenn bei vertikaler Neigung des Projektors eine Trapezkorrektur
ausgeführt werden muss, so muss die Objektivmitte auf die
Leinwandmitte (vertikal) eingestellt werden.
DEUTSCH-21
Vor der Inbetriebnahme
Einstellbereich für die Objektivverschiebungsfunktion
Anschlüsse
B Lesen Sie vor dem Anschließen die Bedienungsanleitung des
betreffenden Peripheriegerätes sorgfältig durch.
B Schalten Sie vor dem Anschließen alle Peripheriegeräte aus.
B Falls die notwendigen Anschlusskabel nicht mit den Peripheriegeräten
mitgeliefert werden oder als Sonderzubehör erhältlich sind, muss ein
entsprechendes Kabel für das anzuschließende Gerät vorbereitet werden.
B Für Einzelheiten über kompatible Eingangssignale wird auf die Seite 64 verwiesen.
B Dieser Projektor ist nicht mit einem Audioschaltkreis ausgerüstet.
Schließen Sie den Audioausgang der angeschlossenen Geräte an einer
separaten Audioanlage an.
Anschluss von Videogeräten
Steuerungscomputer
DVD-Spieler
DVD-Spieler
Anschluss an Geräten, die mit HDMI-Signalen
kompatibel sind
Steuerungscomputer
Vor der Inbetriebnahme
Hinweise zu den Anschlüssen
Serieller Adapter (ET-ADSER:
separat erhältlich)
DIN 8-polig (Stecker)
zum S-Videoausgang
zum SCARTAusgang
Serieller Adapter
(ET-ADSER:
separat erhältlich)
DIN 8-polig (Stecker)
HDMI-Kabel (RP-CDHG30E-W:
separat erhältlich)
zum HDMI-Ausgang
zum YPBPR-Ausgang
DVD-Spieler
zum
Videoausgang
Videodeck
HINWEIS:
B Wenn das an der Buchse SCART angeschlossene Gerät eingeschaltet wird, so
wird der Eingang automatisch auf SCART umgeschaltet und “ASPEKTFUNCTION” (Seite 30) wird ebenfalls automatisch eingestellt. (Wenn “WSS” auf
“EIN” eingestellt ist, wird für weitere Einzelheiten auf die Seite 49 verwiesen.)
22-DEUTSCH
DVD-Spieler
HINWEIS:
B Verwenden Sie ein HDMI-Kabel, das den HDMI-Richtlinien entspricht.
Bei Verwendung von ungeeigneten Kabeln können Betriebsstörungen
bei den angeschlossenen Geräten auftreten.
B Dieser Projektor lässt sich an HDMI- und DVI-Geräte anschließen, aber
es ist möglich, dass gewisse Geräte nicht richtig funktionieren und zum
Beispiel kein Bild wiedergegeben wird.
DEUTSCH-23
Vorbereitungen für die Fernbedienung
Anschluss an einem Computer
# Entfernen Sie die Abdeckung.
$ Setzen Sie die Batterien unter Beachtung der Polaritäten ein und
bringen Sie die Abdeckung wieder an.
Serieller Adapter (ET-ADSER:
separat erhältlich)
DIN 8-polig (Stecker)
2 AA-Batterien
zum RGB-Ausgang
HINWEIS:
B Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen.
B Die Fernbedienung darf nicht mit Flüssigkeiten in Berührung kommen.
B Entfernen Sie die Batterien, wenn die Fernbedienung während längerer
Zeit nicht verwendet wird.
B Verwenden Sie keine wiederaufladbaren Batterien.
Betriebsbereich
Computer
Falls die Fernbedienung direkt gegen die Fernbedienungsempfänger
gerichtet wird, beträgt der Bedienungsbereich bis zu ungefähr 7 m (23´)
vom Fernbedienungsempfänger entfernt. Die Fernbedienung lässt sich in
einem Bereich von ±30° horizontal und ±15° vertikal zur Senkrechten des
Fernbedienungsempfängers verwenden.
HINWEIS:
B Bei gedrückt gehaltenen Fernbedienungstasten wird mehr
Batterieleistung verbraucht.
B Falls zwischen der Fernbedienung und dem Fernbedienungsempfänger
Hindernisse vorhanden sind, können bei der Fernbedienung Störungen auftreten.
B Bei starkem Lichteinfall auf den Fernbedienungsempfänger können bei
der Fernbedienung Störungen auftreten. Halten Sie deshalb Lichtquellen
möglichst vom Projektor fern.
B Wenn die Fernbedienung zur Steuerung des Projektors gegen die Leinwand
gerichtet wird, wird der Bedienungsbereich durch den Reflexionsverlust
verringert, der von der verwendeten Leinwand abhängig ist.
24-DEUTSCH
DEUTSCH-25
Vor der Inbetriebnahme
Steuerungscomputer
& Stellen Sie das Eingangssignal mit der Eingangswahltaste ein.
Einschalten des Projektors
Eingangswahltaste
˛$
Bedienungsfeld
Netzkabel
˛#
VIDEO
S-VIDEO
YPBPR
HDMI
PC
SCART
VIDEO
YPBPR
PC
S-VIDEO
SCART
HDMI
Eingangswahltaste
Fernbedienung
˛&
Umschalten
von Signalen
Umschalten
von Signalen
BDas eingestellte Eingangssignal wird wiedergegeben.
Befolgen Sie beim Aufstellen und beim Ändern des Standortes die
folgenden Anweisungen.
˛(
˛*
˛'
˛) ˛(
Netzanzeige
Objektivdeckel
Sie zum Einschalten den MAIN
# Drücken
POWER-Schalter.
BDie Netzanzeige des Projektors leuchtet rot.
$ BDie Netzanzeige des Projektors blinkt grün. Nach kurzer Zeit leuchtet
Drücken Sie die POWER-Taste.
die Anzeige ständig grün und das Startlogo wird angezeigt. Falls Sie
keine Anzeige des Startlogos wünschen, können Sie “EINSCHALT
LOGO” auf “AUS” stellen. (Siehe Seite 52.)
Sie alle angeschlossenen Geräte ein.
% Schalten
BBeginnen Sie mit der Wiedergabe der Quelle, wie eines DVD-Spielers.
HINWEIS:
B Beim Einschalten des Projektors kann ein Klappergeräusch und beim
Einschalten der Lampe kann ein Klingelgeräusch auftreten, aber dies
sind keine Anzeichen einer Störung.
26-DEUTSCH
der
' Einstellen
Objektivverschiebung
BStellen Sie mit dem Hebel die
Position des projizierten Bildes ein.
BDrehen Sie den Verschiebungshebel
zum Sichern nach rechts, bzw. zum
Lösen nach links. Ziehen Sie den
Verschiebungshebel bei der Einstellung
der Objektivverschiebung nicht.
˛'
des Winkels
( Einstellen
BDie Position des projizierten Bildes (nach
oben oder unten) lässt sich durch Drehen
der vorderen Füße fein einstellen.
BAchten Sie beim Einstellen der Füße
darauf, dass am Luftaustritt heiße
Luft austritt.
BBei einer Trapezverzerrung des
projizierten Bildes muss “TRAPEZ” im
“POSITION”-Menü eingestellt werden
(für Einzelheiten siehe Seite 49).
der Größe
) Einstellen
BStellen Sie die Größe des projizierten
Bildes mit dem Zoomring ein.
˛(
˛(
˛) Zoomring
˛ Scharfeinstellring
*
der Bildschärfe
* Einstellen
BStellen Sie die Bildschärfe mit dem
Scharfeinstellring ein.
DEUTSCH-27
Grundbedienung
Schalten Sie den Projektor ein
1. Kontrollieren Sie, ob alle
Peripheriegeräte richtig
angeschlossen sind.
2. Schließen Sie das Netzkabel aus
dem Zubehör an.
3. Nehmen Sie den Objektivdeckel ab.
Ausschalten des Projektors
˛%
˛$
Netzanzeige
Sie die POWER# Drücken
Taste.
BEin Bildschirm wird zur Bestätigung
angezeigt.
HINWEIS:
B Während der Projektion wird das Kühlgebläse eingeschaltet, deshalb
entsteht ein kleines Betriebsgeräusch. Das Geräusch kann je nach
Umgebungstemperatur etwas verschieden sein. Beim Ein- oder
Ausschalten der Lampe nimmt dieses Betriebsgeräusch geringfügig zu.
B Mit Hilfe des “OPTIONEN”-Menüs kann die “LAMPEN LSTG.” zur
Reduzierung der Betriebsgeräusche auf “NIEDRIG” geschaltet werden
(Siehe Seite 53.)
B Zum Ausschalten kann die POWER-Taste auch zweimal gedrückt oder
für mindestens 0,5 Sekunden gedrückt gehalten werden.
B Bei eingeschalteter Betriebsbereitschaft (Netzanzeige des Projektors
leuchtet rot) nimmt der Projektor weiterhin eine Leistung von ca. 0,08 W
auf, selbst wenn das Kühlgebläse ausgeschaltet ist.
Netzanzeige
Netzanzeigenstatus
Sie mit den Tasten I oder H “JA” ein
$ Stellen
und drücken Sie danach die ENTER-Taste.
BDie Lampe wird damit zum Unterbrechen der Bildprojektion
ausgeschaltet. (Bei eingeschaltetem Kühlgebläse leuchtet die
Netzanzeige des Projektors orange.)
rot
grün
Sie den MAIN POWER-Schalter zum
% Drücken
Ausschalten der Stromversorgung, sobald die
28-DEUTSCH
blinkt
leuchtet
leuchtet
Netzanzeige rot leuchtet.
BBei eingeschaltetem Kühlgebläse darf die Stromversorgung des
Projektors nicht unterbrochen werden. Seien Sie vorsichtig, dass der
MAIN POWER-Schalter des Projektors nicht ausgeschaltet oder der
Netzstecker aus der Steckdose gezogen wird.
leuchtet
orange
blinkt
Projektorstatus
Der Projektor befindet sich in der
Betriebsbereitschaft und eine Bildprojektion kann mit
der POWER-Taste eingeschaltet werden.
Nach dem Einschalten wird der Projektor bei rot
leuchtender Netzanzeige für die Projektion
vorbereitet. (Nach einer kurzen Zeit wird ein Bild
projiziert.)
Ein Bild wird projiziert.
Die Lampe wird nach dem Ausschalten abgekühlt.
(Das Kühlgebläse ist eingeschaltet.)
Nach dem Einschalten wird der Projektor bei orange
leuchtender Netzanzeige für die Projektion
vorbereitet. (Nach einer kurzen Zeit wird ein Bild
projiziert.)
DEUTSCH-29
Grundbedienung
˛#
Bei diesem Projektor kann das Seitenverhältnis entsprechend dem
Eingangssignal eingestellt werden.
Drücken Sie die ASPECT-Taste.
B Beim Drücken der ASPECT-Taste wird das
Seitenverhältnis wie folgt umgeschaltet.
B Für die Wahl des geeigneten
Seitenverhältnisses wird auf die Abbildungen der
Tabelle verwiesen.
S-VIDEO/VIDEO/
YPBPR/SCART
PC
HDMI
ASPEKT-FUNKTION
4:3
16:9
ASPEKT\4:3\16:9\14:9\ZOOM1\ZOOM2
[Wenn ein NTSC-, 525i (480i)YPBPR- oder
525p (480p)YPBPR-Signal anliegt]
AUTO \4:3 \16:9 \ASPEKT\ZOOM
[Wenn ein 525i (480i) SCART-Signal anliegt]
4:3\16:9\ASPEKT\ZOOM
4:3\16:9\V SCROLL
*Wenn ein VGA oder SVGA-Signal anliegt,
kann “V SCROLL” nicht eingestellt werden.
4:3\16:9
[Wenn ein 525p (480p)- oder 625p (576p)Signal anliegt]
4:3 \16:9 \ASPEKT\ZOOM
Eingangssignal
ASPEKT-FUNKTION
14:9
Eingangssignal
projiziertes Bild
Erweiterung unter
Beibehaltung des
ursprünglichen Verhältnisses
ASPEKT
horizontale Erweiterung des
projizierten Bildes (die
Bildmitte ist weniger verzerrt.)
ZOOM, ZOOM1
ZOOM2
(“ZOOM2” ist für
2,35 : 1 LetterboxSignale.)
Erweiterung unter
Beibehaltung des
ursprünglichen Verhältnisses
V SCROLL
(Nur für XGA/
MXGA/SXGA/
WIDE768)
Ein Bild wird bei der Projektion
nicht auseinander gezogen
oder zusammen gedrückt.
projiziertes Bild
4:3
horizontale Erweiterung
des projizierten Bildes
H-GESTRECKT
[Nur 1 125 (1 080) /60i,
1 125 (1 080) /50i,
1 125 (1 080) /24p,
750 (720) /60p
und 750 (720) /50p
Signale]
horizontale Erweiterung des
projizierten Bildes
B Die Seitenverhältnisse der folgenden Signale werden zwischen 16:9 and
“H-GESTRECKT” umgeschaltet. (Siehe Seite 64.)
1 125 (1 080) /60i, 1 125 (1 080) /50i, 1 125 (1 080) /24p, 750 (720) /60p,
750 (720) /50p
30-DEUTSCH
DEUTSCH-31
Sinnvolle Funktionen
Einstellen des Seitenverhältnisses (ASPECT)
Einstellen des Bildmodus (PIC. MODE)
B Die Seitenverhältnisse der folgenden Signale sind fest eingestellt und
lassen sich nicht ändern.
WIDE 480/600/720/768/768-2
*WIDE768-Signale können auf “V SCROLL” gestellt werden.
B Wenn “WSS” auf “EIN” (Seite 49) eingestellt ist, wird das richtige
Seitenverhältnis automatisch eingestellt, falls das Eingangssignal über ein
Detektorsignal verfügt.
B “BREIT” wird auf dem Bildschirm eingeblendet, wenn “ASPECTFUNKTION” automatisch eingestellt wird (wenn “WSS” auf “EIN” gestellt
ist). Drücken Sie zum Umschalten des Seitenverhältnisses die ASPECTTaste.
B Je nach Art des Eingangssignals wird “AUTO” angezeigt. Bei der
Einstellung “AUTO” wird das Seitenverhältnis des Projektors automatisch
eingestellt, falls das Eingangssignal über ein Detektorsignal verfügt.
B Bei der Einstellung “V SCROLL” kann die Vertikalposition mit den Tasten
G und F eingestellt werden (schließen Sie das Menü vor dem Einstellen
der Vertikalposition).
Der für das projizierte Bild entsprechende Bildmodus kann eingestellt werden.
HINWEIS:
B Falls die eingestellte Betriebsart nicht auf das Seitenverhältnis
abgestimmt ist, kann die Qualität bei der Wiedergabe des originalen
Bildes beeinträchtigt werden.
B Bei der Verwendung des Projektors an öffentlichen Orten, wie einem
Tearoom oder Hotel für kommerzielle Zecke muss beachtet werden,
dass durch das Ändern des Seitenverhältnisses des Bildes mit der
Seitenverhältnisfunktion des Projektors, geschützte Urheberrechte des
Programmbesitzers verletzt werden können.
B Bei der Projektion eines 4:3-Bildes auf einem 16:9-Bildschirm, können
an den Bildkanten Verzerrungen auftreten, so dass gewisse Bildteile
nicht sichtbar sind. Programme mit einem Seitenverhältnis von 4:3
sollten im 4:3-Modus wiedergegeben, um den Absichten des
Programmherstellers Rechnung zu tragen.
B Bei Bildgrößen, wie Cinema-Vision, die in einem noch breitere Bild als
16:9 wiedergegeben werden, erscheint am oberen und unteren Bildrand
ein schwarzer Balken.
B Das Seitenverhältnis kann auch mit dem “POSITION”-Menü geändert
werden.
KINO2 .................Bei der Wiedergabe von Filmen. Die projizierten Bilder sind
satt und weisen reiche Farben auf.
Drücken Sie die PIC. MODE-Taste.
B Der Bildmodus wird durch Drücken der PIC.
MODE-Taste umgeschaltet.
NORMAL ............Bei der Wiedergabe von verschiedenen Bildquellen.
KINO1 .................Bei der Wiedergabe von Filmen. Das projizierte Bild wird
verfeinert. Diese Betriebsart ist auf die Wiedergabe von
Hollywood-Filmen abgestimmt.
KINO3 .................Bei der Wiedergabe von Filmen mit lebhaften Farben, wie
Aktionsfilmen und Animationen. Die projizierten Bilder sind
klarer und heller.
VIDEO .................Bei der Wiedergabe von Sport- und Musikprogrammen.
NATUR ...............Für eine wirklichkeitsgetreue Farbwiedergabe von der
Eingangsquelle.
HINWEIS:
B Der Bildmodus lässt sich auch mit “BILDAUSWAHL” im “BILD”-Menü einstellen.
B Bei der Auswahl des “BILDAUSWAHL”-Menüs wird automatisch auf die
letzte “PROFIL”-Einstellung (Seite 36), die vor dem gewählten
Bildmodus eingestellt war, umgeschaltet.
Einschalten der Tastenbeleuchtung (LIGHT)
Drücken Sie die LIGHT-Taste.
B Die Fernbedienungstasten werden beleuchtet.
B Durch nochmaliges Drücken der LIGHT-Taste
kann die Tastenbeleuchtung wieder ausgeschaltet
werden. Die Tastenbeleuchtung wird automatisch
ausgeschaltet, wenn während 10 Sekunden keine
Fernbedienungstaste gedrückt wird.
32-DEUTSCH
DEUTSCH-33
Sinnvolle Funktionen
DYNAMIK ...........Wenn der Projektor in einem hellen Raum verwendet wird.
Abrufen von gespeicherten
Bildeinstellungen (MEM. LOAD)
Anzeige des “BILD”-Menüs (MAIN)
Drücken Sie die MAIN-Taste.
Drücken Sie die MEM. LOAD-Taste.
B Das “SPEICH.ABRUF”-Menü wird angezeigt.
B Wählen Sie mit den Tasten F oder G die
abzurufende Einstellung und drücken Sie
danach die ENTER-Taste.
HINWEIS:
B Im “SPEICH.ABRUF”-Menü werden nur die mit dem “SPEICHERMENÜ”
gespeicherten Einstellungen angezeigt. (Siehe Seite 47.)
Kurzzeitiges Ausschalten des
Projektors (SHUTTER)
B Der individuelle Einstellbildschirm wird wie oben
stehend gezeigt angezeigt. Drücken Sie zum
Umschalten die Taste F oder G .
B Stellen Sie den Wert ein oder ändern Sie die
Einstellung mit der Taste I oder H .
B Einstellungen mit dem “BILD”-Menü lassen sich
mit den betreffenden Einstellungen oder nur mit
der Balkenanzeige vornehmen.
B Beim Drücken der MENU- oder der RETURNTaste oder wenn für 3 Sekunden keine
Bedienung erfolgt, wird die Bildschirmanzeige
gelöscht.
B Für Einzelheiten zum “BILD”-Menü wird auf die
Seite 44 verwiesen.
Anzeige von “ERWEIT.MENÜ”
(ADVANCED)
Drücken Sie ADVANCED-Taste.
Mit der “SHUTTER”-Funktion kann der Projektor für kurze Zeit ausgeschaltet
werden. In der “SHUTTER”-Betriebsart nimmt der Projektor weniger Leistung
als in der normalen Betriebsart auf.
Drücken Sie die SHUTTER-Taste.
B Die Bildwiedergabe wird ausgeschaltet.
B Drücken Sie irgendeine Taste des Projektors
oder der Fernbedienung (außer der LIGHTTaste und die Tasten der Fernbedienung für die
Bedienung des gewählten Geräts), um auf den
normalen Betriebsmodus zurück zu schalten.
(Für Einzelheiten wird auf die Seite 17
verwiesen.)
34-DEUTSCH
B Der individuelle Einstellbildschirm wird wie oben
stehend gezeigt angezeigt. Drücken Sie zum
Umschalten die Taste F oder G .
B Nehmen Sie die Einstellung des Werts mit den
Taste I oder H vor.
B Die Einstellungen des “ERWEIT.MENÜ” lassen
sich nur mit der Balkenanzeige vornehmen.
B Beim Drücken der MENU- oder der RETURNTaste oder wenn für 3 Sekunden keine Bedienung
erfolgt, wird die Bildschirmanzeige gelöscht.
B Für Einzelheiten von “ERWEIT.MENÜ” wird auf
die Seite 46 verwiesen.
DEUTSCH-35
Sinnvolle Funktionen
Falls die Einstellungen des eingestellten Bildes mit dem “SPEICHERMENÜ”
gespeichert wurden, lassen sich die Einstellungen des gespeicherten Bildes
abrufen.
Die Einstellungen für die gewählten Farben des projizierten Bildes entsprechend
des Bildmodus Ihrer Wahl lassen sich einstellen, speichere und abrufen.
Stellen Sie den Punkt durch Drücken der Taste F
oder G ein, nehmen Sie die Einstellung mit der
Taste I oder H vor und drücken Sie danach die
ENTER-Taste zur Bestätigung.
Drücken Sie die C.C.M-Taste.
B Das “FARB MANAGE.”-Menü wird angezeigt.
PROFIL
B Abrufen des gespeicherten Profils (eingestellte Farbeinstellungen).
CURSOR
Eine Farbe des projizierten Bildes kann gewählt und die Farbeinstellungen
können geändert werden.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um der Cursor (B) anzuzeigen.
# Stellen Sie mit dem Cursor die einzustellende Farbe ein.
B Stellen Sie den Cursor mit den Tasten F, G, I oder H auf die
gewünschten Einstellungen und drücken Sie die ENTER-Taste.
B Die eingestellte Farbe (C) und das “CURSOR”-Menü (A) werden angezeigt.
$ Stellen Sie die Punkte im “CURSOR”-Menü ein.
B Die im “CURSOR”-Menü (D) eingestellte Farbe wird angezeigt.
FARBE
Einstellung der Farbtiefe.
TINT
Einstellung des Farbtons.
HELLIGKEIT
Einstellung der Helligkeit.
% Drücken Sie die ENTER-Taste, um die eingestellte Farbe auf das Bild anzuwenden.
B Während der Anwednung der eingestellten Farbe erscheint die Anzeige
IN VERARBEITUNG und die Statusleiste wird angezeigt.
B Die eingestellten Farben werden mit dem “SPEICHER”-Menü gespeichert.
Um nach der Einstellung einer Farbe eine weitere Farbe einzustellen, können
Sie die MENU- oder die RETURN-Taste der Fernbedienung drücken oder die
Schritte von Schritt # an wiederholen.
A
NORMAL
BENUTZ.1/2/3
Bildprojektion entsprechend der Einstellung “BILDAUSWAHL”
(Seite 33). Diese Einstellung ist voreingestellt.
Diese Punkte werden bei der Ausführung von “PROFIL SICH.”
angezeigt. Für Einzelheiten wird auf die Seite 39 verwiesen.
HINWEIS:
B Für die allgemeine Anordnung des “FARB MANAGE.”-Menüs wird auf
die Seite 65 verwiesen.
B Das “FARB MANAGE.”-Menü kann mit “ERWEIT.MENÜ” im “BILD”Menü geöffnet werden (Seite 46).
B Bei der Auswahl des “BILDAUSWAHL”-Menüs wird automatisch auf die
letzte “PROFIL”-Einstellung, die vor dem gewählten Bildmodus
eingestellt war, umgeschaltet.
B Beim Abrufen eines Profils werden “CURSOR” und “PROFIL SICH.”
nicht angezeigt, wenn der gewählte Bildmodus nicht mit dem Bildmodus
übereinsteimmt, der zum Abspeichern des Profils eingestellt war. (Die
Farbeinstellung lässt sich nur mit dem “SPEICHER”-Menü überprüfen.)
B “SPEICHER” und “PROFIL SICH.” werden nur angezeigt, wenn die
Farben mit dem “CURSOR”-Menü eingestellt wurden.
36-DEUTSCH
B
˛C
˛D
Bildschirm
& Drücken Sie die MENU- oder die RETURN-Taste der Fernbedienung
zweimal und speichern Sie danach die Farbeinstellungen.
B Wählen Sie das “PROFIL SICH.”-Menü vom “FARB MANAGE.”-Menü. Die
eingestellten Farben werden erst mit dem Befehl “PROFIL SICH.” gespeichert.
HINWEIS:
B Das projizierte Bild wird auf Pause geschaltet, wenn der Cursor
angezeigt wird. Drücken Sie die MENU- oder die RETURN-Taste der
Fernbedienung um die Standbildwiedergabe aufzuheben. (Wenn das
“CURSOR”-Menü angezeigt wird, müssen Sie die MENU- oder die
RETURN-Taste zweimal drücken.)
B Falls sich im projizierten Bild gleiche oder ähnliche Farben befinden,
werden diese Farben ebenfalls geändert.
DEUTSCH-37
Sinnvolle Funktionen
Verwendung der Cinema Colour
Management-Funktion (C.C.M)
SPEICHER
Die Farbeinstellungen lassen sich
erneut einstellen oder löschen.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um das
“SPEICHER”-Menü anzuzeigen.
Gewählte
Farbe
Stellen Sie die Einstellung mit den
Tasten F oder G ein und drücken Sie
danach die ENTER-Taste für die
Anzeige des Auswahlbildschirms.
Um alle Einstellungen zu löschen,
wählen Sie “ALLES LÖSCHEN” und
Eingestellte
drücken Sie danach die ENTER-Taste.
Farbe
Der Bildschirm zur Bestätigung wird
angezeigt. Wählen Sie “JA” und drücken
Sie die ENTER-Taste. Die Einstellungen
des “SPEICHER”-Menüs werden
gelöscht und die Einstellung “PROFIL”
wird auf “NORMAL” zurückgestellt.
PROFIL SICH.
Die vorgenommenen Farbeinstellungen
lassen sich speichern.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um das
“PROFIL SICH.”-Menü anzuzeigen.
Wählen Sie die Nummer
(“BENUTZ.1/2/3”), unter welcher die
Einstellung gespeichert werden soll mit
den Tasten F oder G aus und drücken
Sie danach die ENTER-Taste. Wählen
Sie “JA”, um die Einstellungen zu
speichern.
HINWEIS:
B Nach dem Abspeichern der Einstellungen wird die “PROFIL”Einstellung automatisch auf die im “PROFIL SICH.”-Menü gespeicherte
Einstellung umgeschaltet. Um weitere Farbeinstellungen für andere
Profile vorzunehmen, muss die “PROFIL”-Einstellung manuell auf
“NORMAL” umgeschaltet werden.
B Wenn das “FARB MANAGE.”-Menü geschlossen wird oder die
“PROFIL”-Einstellungen geändert wurden, bevor die Farbeinstellungen
gespeichert wurden, wird zur Bestätigung der Bildschirm “PROFIL
SICH.” angezeigt. Falls die Eingangssignale umgeschaltet werden, wird
die vorgenommene Farbeinstellung nicht gespeichert.
ÄNDERN
Das “CURSOR”-Menü (Seite 37 A) wird
angezeigt. Die Farbeinstellungen
können erneut eingestellt werden.
LÖSCHEN
Die gewählte Farbeinstellung wird
gelöscht.
Beim Drücken der ENTER-Taste
erscheint ein Bildschirm zur
Bestätigung. Wählen Sie “JA”, um die
Einstellung zu löschen.
38-DEUTSCH
DEUTSCH-39
Sinnvolle Funktionen
B Die Farben Weiß, Grau und Schwarz lassen sich nicht einstellen.
B Falls die gleichen Farben separat eingestellt werden, lassen sich diese
Farben nicht nach Wunsch einstellen.
B Für jeden Benutzer (“BENUTZ.1/2/3”) lassen sich maximal 8 Farben
(“PUNKT1-8”) einstellen. Falls bereits 8 Farben eingestellt sind, wird
der Cursor nicht angezeigt.
Bildschirmmenüs
Menübildschirme
Verschiedene Einstellungen dieses Projektors lassen sich mit den Befehlen
aus den Bildschirmmenüs vornehmen.
Eine allgemeine Menüübersicht wird nachstehend gezeigt.
Menübildschirm
Wenn ein HDMI-Signal anliegt
Wenn ein YPBPR-Signal anliegt
Wenn ein PC-Signal anliegt
B Drücken Sie die MENU-Taste für die Anzeige des
Menübildschirms.
Für Einzelheiten zur Bedienung der Bildschirmmenüs
wird auf die Seite 42 verwiesen.
SPRACHE-Menü (Seite 50)
BILD-Menü (Seite 44)
Wenn ein S-VIDEO/VIDEO/SCARTSignal anliegt
40-DEUTSCH
OPTIONEN-Menü (Seite 51)
Wenn ein YPBPR/PC/HDMISignal anliegt
DEUTSCH-41
Einstellungen
POSITION-Menü (Seite 48)
Wenn ein S-VIDEO/VIDEO/SCARTSignal anliegt
Menübedienung
# Drücken Sie die MENU-Taste.
& Stellen Sie einen Menüpunkt mit den
Tasten F oder G ein und drücken Sie
die Tasten I oder H um den Wert
einzustellen oder um die Einstellung
zu ändern.
Der individuelle Einstellbildschirm wird wie
unten stehend angezeigt, für Menüpunkte
mit bestimmten Einstellungen oder einer
Balkenanzeige. Drücken Sie zum
Umschalten die Taste F oder G.
Der Menübildschirm wird angezeigt.
$ Stellen Sie den Menüpunkt des Hauptmenüs auf
der linken Seite mit den Tasten F oder G ein.
Der Wert und die Einstellanzeigen wechseln
bei einer Abweichung von der
Voreinstellung auf Grün. Für Menüpunkte
ohne bestimmte Einstellungen oder für die
Balkenanzeige können Sie die ENTERTaste drücken. Damit wird der nächste
Bildschirm für diesen Menüpunkt angezeigt.
Nicht einstellbare
Menüpunkte
Je nach dem anliegenden
Eingangssignal gibt es
Menüpunkte, die nicht
eingestellt werden können
oder Funktionen, die nicht
verwendet werden können. In
diesen Fällen wird das
entsprechende
Bildschirmmenü nicht
angezeigt und die Funktion
wird nicht ausgeführt, selbst
wenn die ENTER-Taste
gedrückt wird.
Projektorbedienungsfeld
Der gewählte Menüpunkt wird in Orange
angezeigt.
Das Untermenü für den gewählten
Menüpunkt wird auf der rechten Seite
angezeigt.
% Drücken Sie die ENTER-Taste.
HINWEIS:
B Drücken Sie die
MENU- oder die
RETURN-Taste der
Fernbedienung um
auf den vorherigen
Bildschirm
zurückzuschalten.
42-DEUTSCH
Wählen Sie den gewünschten Menüpunkt
aus dem Untermenü.
Durch Drücken der NORMAL-Taste der Fernbedienung können die
Einstellungen auf die voreingestellten Werte zurückgestellt werden. Diese
Funktion hängt vom jeweils angezeigten Bildschirm ab.
B Anzeige eines Menübildschirms
Alle Einstellungen des angezeigten Untermenüs werden auf die
Voreinstellungen bei der Auslieferung zurückgestellt und der Wert und die
Einstellanzeige erscheinen in Weiß.
B Anzeige eines individuellen Einstellbildschirms
Nur der gezeigte Menüpunkt wird auf die Voreinstellung bei der Auslieferung
zurückgestellt und der Wert und die Einstellanzeige erscheint in Weiß.
HINWEIS:
B Die Voreinstellung wird durch ein
Dreiecksymbol unter der Balkenanzeige
angezeigt. Menüpunkte ohne
Dreiecksymbol lassen sich nicht auf die
Voreinstellung zurückstellen. Die
Position der Dreiecksymbole ist je nach
dem anliegenden Signal verschieden.
bezeichnet den
gegenwärtigen Einstellwert
bezeichnet
voreingestellten Wert
DEUTSCH-43
Einstellungen
Zurückstellen einer Einstellung auf den
voreingestellten Wert
Bildeinstellungen
Wenn ein S-VIDEO/VIDEO/SCARTSignal anliegt
BILDAUSWAHL
Der Bildmodus kann eingestellt
werden. Für Einzelheiten wird auf
die Seite 33 verwiesen.
KONTRAST
Mit dieser Einstellung kann der
Bildkontrast eingestellt werden.
(Nehmen Sie die zuerst Einstellung
“HELLIGKEIT” und erst danach die
Einstellung “KONTRAST” vor.)
Das Bild ist hell:
I-Taste
Das Bild ist dunkel: H-Taste
HELLIGKEIT
Wenn ein YPBPR/PC/HDMI-Signal
anliegt
Diese Einstellung ist für die
dunkleren Bildstellen.
Schwarze Stellen sind zu hell:
I-Taste
Dunkle Stellen sind zu dunkel:
H-Taste
FARBE
(Nur für S-VIDEO/VIDEO/YPBPR/PC/HDMI)
Die Farbe ist zu satt:
I-Taste
Die Farbe ist zu blass: H-Taste
TINT
(Nur für NTSC/NTSC 4,43/YPBPR/PC/
HDMI)
Mit dieser Einstellung lässt sich die
Farbwiedergabe der Haut einstellen.
Die Hautfarbe erscheint grünlich:
I-Taste
Die Hautfarbe erscheint rötlich:
H-Taste
HINWEIS:
B Bei PC-Eingangssignalen ist
eine Einstellung nur für 1 125
(1 080)/60i und 1 125 (1 080)/
50i-Signale möglich.
BILDSCHÄRFE
Für weichere Bildeinzelheiten:
I-Taste
Für schärfere Bildeinzelheiten:
H-Taste
FARBTON
Weiße Stellen sind bläulich:
I-Taste
Weiße Stellen sind rötlich:
H-Taste
DYNAM.IRIS
Störungsunterdrückung
(NR)
Falls durch eine schlechte
Signalqualität Bildstörungen
verursacht werden, stellen Sie “NR”
auf “EIN”. Stellen Sie zum
Ausschalten der “NR”-Funktion
“AUS” ein.
CINEMA REALITY
[Nur S-VIDEO/VIDEO/SCART/
525i(480i) und 625i(576i) Signale
für YPBPR Signale/1 125(1 080)/60i
und 1 125(1 080)/50i Signale für
YPBPR, HDMI und PC Signale]
EIN
Für eine wirklichkeitsgetreue
Wiedergabe mit einer Bildfrequenz
von 24 Bildern pro Sekunde (wie
von Filmen) auf “EIN” stellen.
AUS
Falls mit der Einstellung “EIN” mit
Titeln oder Untertiteln Probleme
auftreten, auf “AUS” stellen.
EIN
Für eine kontrastreiche Bildwiedergabe
wird die Lichtmenge gesteuert.
AUS
“DYNAM.IRIS” ist deaktiviert.
HINWEIS:
B Bei PC-Eingangssignalen ist
eine Einstellung nur für 1 125
(1 080)/60i und 1 125 (1 080)/
50i-Signale möglich.
44-DEUTSCH
DEUTSCH-45
Einstellungen
# Drücken Sie die MENU-Taste für die Anzeige des Menübildschirms.
$ Wählen Sie aus dem Hauptmenü das “BILD”-Menü und drücken Sie
die ENTER-Taste.
% Stellen Sie einen Menüpunkt mit den Tasten F oder G ein.
& Drücken Sie die Tasten I oder H, um den Wert einzustellen oder die
Einstellung zu ändern. Für Menüpunkte mit einer bestimmten
Einstellung oder einer Balkenanzeige erscheint der individuelle
Einstellbildschirm. Drücken Sie zum Umschalten die Taste F oder G .
Für Menüpunkte ohne bestimmte Einstellungen oder für die
Balkenanzeige können Sie die ENTER-Taste drücken. Damit wird der
nächste Bildschirm für diesen Menüpunkt angezeigt.
TV-SYSTEM
ERWEIT. MENÜ
SPEICHERMENÜ
SPEICH. ABRUF
(Nur für S-VIDEO/VIDEO)
Die Bildeinstellungen lassen besser
für Einzelheiten vornehmen.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um
das “ERWEIT. MENÜ”.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um
das “SPEICHERMENÜ” anzuzeigen.
Drücken Sie die ENTER-Taste, um
das “SPEICH. ABRUF”-Menü
anzuzeigen. (Falls eine Einstellung
im “SPEICHERMENÜ” nicht
gespeichert wurde, wird das
“SPEICH. ABRUF”-Menü nicht
angezeigt.) Für das Abrufen von
abgespeicherten Einstellungen wird
auf die Seite 34 verwiesen.
HINWEIS:
B Mit der Einstellung “AUTO”
tastet der Projektor die Signale
NTSC/NTSC 4.43/PAL/PAL60/
PAL-M/PAL-N/SECAM
automatisch ab.
GAMMA HOCH/MITTEL/FEIN
Diese Punkte sind zum Einstellen
der Abstufungen zwischen hellen,
mittleren und dunklen Szenen des
projizierten Bildes.
Mit diesen Punkten lässt sich die
Farbtemperatur von weißen Flächen
des projizierten Bildes durch Ändern
der einzelnen Pegel machen.
HELLIGKEIT R/G/B
FARB MANAGE.
Dieser Punkt ist zum Einstellen der
gewählten Farbe des projizierten
Bildes nach Ihrer Wahl und zum
Speichern der Einstellungen. Für
Einzelheiten wird auf die Seite 36
verwiesen.
HINWEIS:
B Bis zu 3 Einstellungen lassen
sich für jede der 2 nachstehend
beschriebenen Signalgruppen
speichern (insgesamt bis zu 6
Einstellungen).
S-VIDEO, VIDEO, YPBPR,
SCART, HDMI (außer für
VGA480-Signale) und 1 125
(1 080)/60i- und 1 125 (1 080)/
50i-Signale von PCs
VGA480 HDMI-Signale und PC
[außer für 1 125 (1 080)/
60i- und 1 125 (1 080)/50i-Signale]
46-DEUTSCH
(Nur für PC/YPBPR/HDMI)
Die gegenwärtig wiedergegebene
Signalart wird angezeigt.
Für Einzelheiten über die
Signalarten wird auf die Seite 64
verwiesen.
Projektion von sRGBkompatiblen Bildern
KONTRAST R/G/B
Mit diesen Punkten lässt sich die
Farbtemperatur von schwarzen
Flächen des projizierten Bildes
durch Ändern der einzelnen Pegel
machen.
SIGNAL ART
Die Bezeichnung sRGB ist eine
internationale Farbwiedergabenorm
(IEC61966-2-1) aufgestellt durch die
International Electrotechnical
Commission (IEC). Um die Farben
von sRGB-kompatiblen Bildern noch
wirklichkeitsgetreuer wiederzugeben,
können Sie die folgenden
Einstellungen vornehmen.
# Wählen Sie “BILDAUSWAHL”
und stellen Sie “NATUR” ein.
$ Drücken Sie die MENU- oder die
RETURN-Taste der Fernbedienung
um ein Untermenü für das “BILD”Menü anzuzeigen und drücken Sie
danach die NORMAL-Taste der
Fernbedienung.
% Wählen Sie im “OPTIONEN”Menü “LAMPEN LSTG.” und
stellen Sie “HOCH” ein.
DEUTSCH-47
Einstellungen
Normalerweise sollte hier die
Einstellung “AUTO” gewählt
werden. Falls das Eingangssignal
so schlecht ist, dass eine
automatische Einstellung nicht
möglich ist, können Sie die
Fernsehnorm manuell einstellen.
Die in “BILD”-Menü vorgenommenen
Einstellungen lassen sich speichern.
Wählen Sie die Nummer
(“SPEICHER1/2/3”), unter der Sie die
Einstellung abspeichern möchten, mit
der Tasten F oder G und drücken Sie
die ENTER-Taste.
Der Bildschirm zur Bestätigung wird
angezeigt. Stellen Sie mit den Tasten
I oder H “JA” ein und drücken Sie
danach die ENTER-Taste.
Die gegenwärtige Bildeinstellung wird
angezeigt.
Einstellen der Position
Wenn ein S-VIDEO/VIDEO/SCARTSignal anliegt
Horizontalposition
(H-POSI)
Um das Bild nach links zu bewegen:
I-Taste
Um das Bild nach rechts zu bewegen:
H-Taste
Wenn ein HDMI-Signal anliegt
Wenn ein YPBPR-Signal anliegt
Vertikalposition
(V-POSI)
Um das Bild nach unten zu bewegen:
I-Taste
Um das Bild nach oben zu bewegen:
H-Taste
DOT CLOCK
Wenn ein PC-Signal anliegt
48-DEUTSCH
(Nur für PC)
Bei der Wiedergabe eines
Streifenbildes, wie nachstehend
gezeigt, können Streifenstörungen
auftreten. Versuchen Sie in diesem
Fall die Störungen mit den Tasten
I und H möglichst gut zu
korrigieren.
CLOCK PHASE
(Nur für PC/YPBPR)
Nehmen Sie die Einstellung “DOT
CLOCK” vor, bevor diese Einstellung
ausgeführt wird. Versuchen Sie die
Störungen mit den Tasten I und H
möglichst gering zu halten.
HINWEIS:
B Falls Signale mit einer
Zeilentaktfrequenz von höher
als 108 MHz anliegen, lassen
sich Störungen durch die
Einstellungen “DOT CLOCK”
und “CLOCK PHASE” nicht
vollständig beseitigen.
B Bei Eingang von YPBPRSignalen lässt sich “CLOCK
PHASE” nur einstellen, wenn
es sich um 1 125(1 080)/60i,
1 125(1 080)/50i, 1 125(1 080)/
24p, 750(720)/60p - oder
750(720)/50p-Signale handelt.
ASPEKT-FUNKTION
Das Seitenverhältnis kann
eingestellt werden. Für Einzelheiten
wird auf die Seite 30 verwiesen.
WSS
EIN
Wenn das an der Buchse SCART
angeschlossene Gerät eingeschaltet
wird, so wird der Eingang
automatisch auf SCART
umgeschaltet und “ASPEKTFUNKTION” wird ebenfalls
automatisch eingestellt.
Bei der Erfassung von WSS (Wide
Screen Signalling) von PAL- oder
625i(576i) YPBPR-Signalen wird das
Seitenverhältnis automatisch
umgeschaltet.
AUS
Wenn SCART-Signale anliegen, wird
die Eingangseinstellung “ASPEKTFUNKTION” nicht automatisch
angewendet.
WSS wird von PAL- oder 625i (576i)
YPBPR-Signalen nicht erfasst.
BILDGRÖßE ANPASSEN
[Nur 525p (480p), 625p (576p), 1 125
(1 080)/60i, 1 125 (1 080)/50i, 1 125
(1 080)/24p, 750 (720)/60p und 750
(720)/50p Signale für YPBPR und
HDMI Signale]
Auf “AUS” stellen, falls bei der
Projektion Zeichen oder Bildteile an
den Bildkanten nicht sichtbar sind.
TRAPEZ
Falls der Projektor oder die Leinwand
geneigt ist, tritt eine
Trapezverzerrung des Bildes auf.
Falls im projizierten Bild eine
Trapezverzerrung vorhanden ist,
müssen Sie zur Korrektur die
Anweisungen in der Tabelle
ausführen. (Nur vertikale
Trapezkorrektur.)
Bildzustand
Bedienung
Die Taste H
drücken.
Die Taste I
drücken.
DEUTSCH-49
Einstellungen
# Drücken Sie die MENU-Taste für die Anzeige des Menübildschirms.
$ Wählen Sie aus dem Hauptmenü das “POSITION”-Menü und drücken
Sie die ENTER-Taste.
% Stellen Sie einen Menüpunkt mit den Tasten F oder G ein.
& Drücken Sie die Tasten I oder H, um den Wert einzustellen oder die
Einstellung zu ändern. Für Menüpunkte mit einer bestimmten Einstellung
oder einer Balkenanzeige erscheint der individuelle Einstellbildschirm.
Drücken Sie zum Umschalten die Taste F oder G . Bei einem
Eingangssignal von einem PC müssen Sie zuerst “AUTOMATIK”Einstellung vornehmen und danach die ENTER-Taste drücken, um die
automatische Positionierung vorzunehmen. Falls die Einstellung mit
“AUTOMATIK” nicht optimal ist, stellen Sie die anderen Menüpunkte ein.
Weitere Einstellungen
Bildseitenverhältnis ändern.
B Die Trapezverzerrungen der
Bildschirmanzeige wird nicht
korrigiert.
B Je nach der Einstellung der
Objektivverschiebung ist es
möglich, dass die
Trapezverzerrung nicht korrigiert
werden kann.
OSD ANORDNUNG
AUTOMATIK
(Nur für PC)
“H-POSI”, “V-POSI”, “DOT CLOCK”
und “CLOCK PHASE” werden
entsprechend dem Eingangssignal
automatisch eingestellt.
Ändern der Anzeigesprache
# Drücken Sie die MENU-Taste für die Anzeige des Menübildschirms.
$ Wählen Sie aus dem Hauptmenü das “SPRACHE”-Menü und drücken
Sie die ENTER-Taste.
% Stellen Sie die Sprache mit den Tasten F oder G ein und drücken
Sie danach die ENTER-Taste.
bezeichnet die gegenwärtige
Anzeichensprache
# Drücken Sie die MENU-Taste für die Anzeige des Menübildschirms.
$ Wählen Sie aus dem Hauptmenü das “OPTIONEN”-Menü und
drücken Sie die ENTER-Taste.
% Stellen Sie einen Menüpunkt mit den Tasten F oder G ein.
& Ändern Sie die Einstellung mit der Taste I oder H.
OSD
EIN
Die Signalart wird beim Umschalten
des Eingangssignals in der oberen
rechten Bildschirmecke eingeblendet.
AUS
Die Signalart wird nicht auf dem
Bildschirm eingeblendet.
HINWEIS:
B Die Einstellung für das “TVSYSTEM” wird bei Eingang
eines S-VIDEO/VIDEO-Signals
ebenfalls angezeigt.
50-DEUTSCH
Für den Hintergrund des
Bildschirmmenüs gibt es drei
Einstellungen.
TYP1
Transparent Schwarz
TYP2
Blau
TYP3
Transparent Marineblau
OSD POSITION
Einstellungen
HINWEIS:
B Die vertikale Trapezverzerrung
kann in einem Neigungsbereich
von ±30° korrigiert werden. Mit
zunehmender Korrektur
verschlechtert sich die
Bildqualität und eine gute
Scharfeinstellung wird schwierig.
Für eine optimale Bildqualität
muss deshalb der Projektor und
die Leinwand so aufgestellt
werden, dass eine möglichst
geringe Trapezverzerrung auftritt.
B Die Trapezkorrektur hat auch
einen Einfluss auf die Bildgröße.
B Je nach der vorgenommenen
Trapezkorrektur kann sich das
Die Stelle, an welcher das
Bildschirmmenü eingeblendet wird,
lässt sich einstellen.
DEUTSCH-51
TISCH/DECKE
Normalerweise sollte die Einstellung
“EIN” verwendet werden.
EIN
Beim Einschalten tastet der
Projektor das anliegende Signal ab
und dieses Signal wird für die
Projektion verwendet.
AUS
Verwenden Sie diese Einstellung,
um beim Einschalten nicht
automatisch auf die Signalquelle
umzuschalten.
Nehmen Sie diese Einstellung
entsprechend der Aufstellungsart
des Projektors vor. (Siehe Seite 18.)
TISCH
Wenn der Projektor auf einem Tisch
usw., aufgestellt ist.
DECKE
Wenn der Projektor mit einer
Deckenhalterung (Sonderzubehör)
an der Decke aufgehängt ist.
MONTAGE
HINTERGRUND
Mit dieser Einstellung können Sie die
Hintergrundfarbe wählen, wenn kein
Eingangssignal am Projektor anliegt.
EINSCHALT LOGO
EIN
Beim Einschalten wird das
“Panasonic”-Logo angezeigt.
AUS
Beim Einschalten wird das
“Panasonic”-Logo nicht angezeigt.
52-DEUTSCH
Nehmen Sie diese Einstellung
entsprechend der Aufstellungsart
des Projektors vor. (Siehe Seite 18.)
FRONT
Wenn der Projektor vor der
Leinwand aufgestellt ist.
RÜCK
Wenn eine lichtdurchlässige
Leinwand verwendet wird.
TIMER AUS
Der Projektor wird nach Ablauf einer
eingestellten Zeit auf die
Betriebsbereitschaft umgeschaltet.
Die Zeit kann in Schritten von 30
Minuten zwischen 60 und 240
Minuten eingestellt werden. Die
Restzeit wird 3 Minuten vor dem
Umschalten auf die
Betriebsbereitschaft angezeigt. Die
Einstellung kann aufgehoben
werden, wenn vor Ablauf der
eingestellten Zeit auf “AUS”
umgeschaltet wird.
KÜHLGEBLÄSE
Stellen Sie “KÜHLGEBLÄSE” auf
“HOCH”, wenn der Projektor in
Höhenlagen von über 1 400 m
verwendet wird.
LAMPEN LSTG.
Mit dieser Einstellung kann die
Lampenleistung eingestellt werden.
In der Stellung “NIEDRIG” wird die
Lampenhelligkeit vermindert und
der Stromverbrauch und die
Betriebsgeräusche werden gesenkt.
Verwenden Sie in engen Räumen,
wenn eine hohe Bildhelligkeit nicht
von hoher Wichtigkeit ist oder für
die Wiedergabe eines Films die
Einstellung “NIEDRIG”.
HINWEIS:
B “LAMPEN LSTG.” kann nicht
eingestellt werden, wenn kein
Signal anliegt.
LAMPE STD
Diese Einstellung zeigt die
Lampenbetriebszeit.
Führen Sie zum Ersetzen der Lampe
die auf der Seite 58 angegebenen
Anweisungen aus und stellen Sie
“LAMPE STD” auf “0” zurück.
HINWEIS:
B Diese Betriebszeit hängt von
den Betriebsbedingungen (wie
die Einstellung “LAMPEN
LSTG.” und wie oft die Lampe
ein- und ausgeschaltet wurde)
ab.
DEUTSCH-53
Einstellungen
AUTOM.SUCHE
Bei leuchtender TEMP- und LAMPAnzeige
LAMP-Anzeige
TEMP-Anzeige
TEMP-Anzeige
leuchtet (rot)
(Lampe eingeschaltet)
Die Umgebungstemperatur oder
Temperatur im Geräteinneren ist
ungewöhnlich stark
Störung
angestiegen.
Anzeige
blinkt (rot)
(Lampe ausgeschaltet)
Die Umgebungstemperatur oder
Temperatur im Geräteinneren ist
gefährlich hoch angestiegen, so
dass die Lampe automatisch
ausgeschaltet wird.
B Blockierte Entlüftungsöffnungen.
Mögliche
B Zu hohe Umgebungstemperatur.
Ursache
B Verstopfter Luftfilter.
B Die Entlüftungsöffnungen frei machen.
B Den Projektor an einem Ort aufstellen, an dem eine
Umgebungstemperatur zwischen 0 °C (32 °F) und 40 °C (104 °F)
und eine Luftfeuchtigkeit von 20 % bis 80 % (ohne Kondensation)
vorhanden ist. [Falls “KÜHLGEBLÄSE” auf “HOCH” (Seite 53)
Abhilfe
eingestellt ist, muss der Projektor an einem Ort mit einer Temperatur
von 0 °C (32 °F) bis 35°C (95 °F) und einer Luftfeuchtigkeit von 20%
bis 80% (ohne Kondensation) aufgestellt werden.]
B Den MAIN POWER-Schalter wie auf Seite 28 beschrieben
ausschalten und den Luftfilter reinigen (Seite 56).
54-DEUTSCH
LAMP-Anzeige
Anzeige
leuchtet (rot)
blinkt (rot)
Die Lebensdauer der Im Lampenschaltkreis ist eine Störung
Lampe ist zu Ende. vorhanden.
B Erscheint die
B Mögliche Störung
B Die
Anzeige “ERSATZ
Stromversorgung
im
LAMPE” nach
wurde unmittelbar
Lampenschaltkreis.
Mögliche
dem Einschalten
nach dem
Ursache
auf dem
Ausschalten wieder
Bildschirm?
eingeschaltet.
Störung
B Diese Anzeige
B Vor dem
B Den MAIN
erscheint vor dem
Wiedereinschalten
POWER-Schalter
Erreichen von 2 700
warten, bis sich
wie auf Seite 28
Betriebsstunden
die Lampe etwas
beschrieben
(Einstellung
abgekühlt hat.
ausschalten und
“LAMPEN LSTG.”
sich an einen
auf “HOCH” und
autorisierten
Abhilfe
“DYNAM. IRIS” auf
Kundendienst
“EIN”).
wenden.
Wenden Sie sich
an einen
autorisierten
Kundendienst, um
die Lampe
ersetzen zu lassen.
HINWEIS:
B Der MAIN POWER-Schalter muss zur Störungsbehebung, wie in der
Spalte “Abhilfe” beschrieben ist, zuerst wie im Anschnitt auf Seite 28
“Ausschalten des Projektors” beschrieben, ausgeschaltet werden.
B Falls die TEMP-Anzeige leuchtet und der Projektor nach dem
Ausführen der in der Spalte “Abhilfe” aufgeführten Maßnahmen
ausgeschaltet wird, ist ein anormaler Zustand aufgetreten. Wenden Sie
sich für die Reparatur an einen autorisierten Kundendienst.
DEUTSCH-55
Pflege und Wartung
Auf dem Bedienungsfeld des Projektors gibt es zwei Anzeigen für den
Zustand des Projektors. Diese Anzeigen leuchten auf oder blinken, um Sie
auf eine aufgetretene Störung im Projektor aufmerksam zu machen. Falls
eine der Anzeigen aufleuchtet, müssen Sie die Stromversorgung
ausschalten und in der Tabelle nach der Störungsursache suchen.
Reinigen und Ersetzen des Luftfilters
Austauschen der Lampe
Bei einem verstopften Luftfilter steigt die Projektortemperatur an, die TEMPAnzeige leuchtet auf und der Projektor wird ausgeschaltet (nach dem
Ausschalten blinkt die TEMP-Anzeige). Der Luftfilter muss nach jeweils 100
Betriebsstunden gereinigt werden.
WARNUNG
& Reinigen Sie den Luftfilter.
Entfernen Sie den angesammelten
Staub mit einem Staubsauger.
Hinweise zum Austauschen
der Lampe
' Setzen Sie den Luftfilter wieder
ein.
HINWEIS:
B Legen Sie den Projektor auf
eine Decke, so dass er nicht
zerkratzt wird.
% Entfernen Sie den Luftfilter.
Greifen Sie mit den Fingernägeln
unter den Luftfilter und ziehen Sie
den Luftfilter aus den Projektor.
Luftfilter
56-DEUTSCH
HINWEIS:
B Vor der Inbetriebnahme des
Projektors muss der Luftfilter
installiert werden. Falls der
Projektor ohne eingesetzten
Luftfilter eingeschaltet wird,
können Staub und
Fremdkörper in das Innere des
Projektors gelangen und
Störungen verursachen.
B Falls sich der angesammelte
Staub nicht mehr entfernen
lässt, muss der Luftfilter ersetzt
werden. Wenden Sie sich dazu
an Ihren Händler. Beim Ersetzen
einer Lampe sollte auch der
Luftfilter ersetzt werden.
B Die Lampe ist aus Glas, wenn sie
fallen gelassen oder gegen harte
Gegenstände angeschlagen wird,
kann sie brechen. Seien Sie bei
der Handhabung der Lampe
vorsichtig.
B Entsorgen Sie die ausgebaute
alte Lampe mit der gleichen
Vorsicht, wie Sie eine
Fluoreszenzröhre entsorgen
würden.
B Für den Ausbau der Lampe wird
ein Kreuzschlitzschraubendreher
benötigt.
HINWEIS:
B Mit dem Projektor wird keine
Ersatzlampe mitgeliefert. Wenden
Sie sich für Einzelheiten an Ihren
Händler. Produkt-Nr. der Lampe:
ET-LAE900
VORSICHT:
B Es darf keine Lampe mit einer
anderen Produkte-Nr. als der
oben angegebenen verwendet
werden.
Austauschintervall der
Lampe
HINWEIS:
B Die obenstehenden Angaben
für die Lampenbetriebszeit
gelten, wenn “LAMPEN LSTG.”
im “OPTIONEN”-Menü auf
“HOCH” und “DYNAM. IRIS” im
“BILD”-Menü auf “EIN”
eingestellt sind. Wenn
“LAMPEN LSTG.” auf “HOCH”
und “DYNAM.IRIS” auf “AUS”
eingestellt ist, beträgt die
Lampenbetriebszeit
2 000 Stunden. Falls “LAMPEN
LSTG.” auf “NIEDRIG”
eingestellt ist, vermindert sich
die Lampenhelligkeit, was sich
auf eine Verlängerung der
Lebensdauer der Lampe
auswirkt.
B 3 000 Betriebsstunden ist das
vorgesehene Intervall zum
Ersetzen der Lampe, es
handelt sich dabei keineswegs
um eine garantierte
Lebensdauer.
Die Lampe ist ein Verbrauchartikel.
Selbst wenn die Lebensdauer noch
nicht erreicht ist nimmt die Helligkeit
der Lampe langsam ab. Die Lampe
sollte deshalb in periodischen
DEUTSCH-57
Pflege und Wartung
# Schalten Sie den MAIN
POWER-Schalter aus und
ziehen Sie das Netzkabel aus
der Steckdose.
Schalten Sie den MAIN POWERSchalter wie im Abschnitt
“Ausschalten des Projektors” auf
Seite 28 beschrieben aus, bevor
Sie den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen.
$ Drehen Sie den Projektor
vorsichtig um.
Vor dem Ersetzen der Lampe
muss die Lampe für mindestens
eine Stunde abkühlen.
B Die Lampenabdeckung kann sehr
heiß werden, so dass Sie sich
Verbrennungen zuziehen können.
Abständen ersetzt werden.
Die vorgesehene Lebensdauer
beträgt 3 000 Stunden, es ist aber
auch möglich, dass die Lampe je
nach der Lampencharakteristik, den
Betriebsbedingungen und den
Umgebungsbedingungen vor Ablauf
dieser Zeit ersetzt werden muss.
Es wird empfohlen die
Vorbereitungen zum Ersetzen der
Lampe frühzeitig zu machen. Die
Lampe wird beim Erreichen von
3 000 Betriebsstunden nach
ungefähr 10 Minuten automatisch
ausgeschaltet, weil die
Explosionsgefahr stark zunimmt.
LAMP-Anzeige
ERSATZ LAMPE
Anzeige für 30
Sekunden. Die Anzeige
Mehr als 2 700 Stunden*
erlischt, wenn irgendeine Leuchtet während der
Taste gedrückt wird.
Projektion und in der
Betriebsbereitschaft rot.
Die Anzeige wird
Mehr als 3 000 Stunden* solange angezeigt, bis
eine Taste gedrückt wird.
* Diese Zeiten können sich je nach Projektoreinstellungen verkürzen.
Austauschverfahren
HINWEIS:
B Wenn die Lampenbrenndauer 3 000 Stunden überschritten (Einstellung
“LAMPEN LSTG.” auf “HOCH” und “DYNAM. IRIS” auf “EIN”), wird der
Projektor nach ungefähr 10 Minuten in die Betriebsbereitschaft
umgeschaltet. Führen Sie deshalb die auf der nächsten Seite
aufgeführten Schritte ) bis - innerhalb von 10 Minuten aus.
# Schalten Sie den MAIN
POWER-Schalter wie im
Abschnitt “Ausschalten des
Projektors” auf Seite 28
beschrieben aus, ziehen Sie
den Netzstecker aus der
Steckdose und kontrollieren
Sie, ob sich die Lampe
abgekühlt hat.
$ Lösen Sie die
Lampenabdeckungsschrauben
an der Projektorunterseite mit
einem
Kreuzschlitzschraubendreher
und nehmen Sie die
Lampenabdeckung ab.
Lampenabdeckung
Lampenabdeckungsschrauben
58-DEUTSCH
' Bringen Sie die
Lampenabdeckung wieder an
und ziehen Sie die
Lampenabdeckungsschrauben
mit einem
Kreuzschlitzschraubendreher
fest.
( Schließen Sie den Netzstecker an
einer Steckdose an und drücken
Sie den MAIN POWER-Schalter,
um den Projektor einzuschalten.
) Drücken Sie die POWER-Taste,
so dass ein Bild auf die
Leinwand projiziert wird.
* Drücken Sie die MENU-Taste, um
den Menübildschirm anzuzeigen
und drücken Sie danach die
Taste F oder G, um das
“OPTIONEN”-Menü einzustellen.
% Lösen Sie die beiden
Lampenbefestigungsschrauben mit
einem Kreuzschlitzschraubendreher,
bis sie sich frei drehen lassen.
Halten Sie den Griff fest und ziehen
Sie die Lampeneinheit sorgfältig aus
dem Projektor.
Lampenbefestigungsschrauben
A
B
+ Drücken Sie die ENTER-Taste
und stellen Sie danach mit den
Tasten F oder G “LAMPE
STD” ein.
, Halten Sie die ENTER-Taste für
ungefähr 3 Sekunden gedrückt.
Die Anzeige “LAMPE STD” auf
“TIME RESET [AUSSCHALTEN]”
umgeschaltet wird.
B Beim Drücken der MENU- oder
der RETURN-Taste der
Fernbedienung wird der
Bildschirm für die
Lampenbetriebszeitrückstellung
ausgeschaltet.
- Schalten Sie die
Stromversorgung aus.
Damit wird die LampenGesamtbetriebszeit auf Null
zurückgestellt.
Für Einzelheiten zum Ausschalten
wird auf die Seite 28 verwiesen.
HINWEIS:
B Bringen Sie die Lampeneinheit
und die Lampenabdeckung
richtig an, weil sonst die
Schutzschaltung ansprechen
kann, so dass sich der Projektor
nicht einschalten lässt.
Griff
& Setzen Sie die neue
Lampeneinheit korrekt in den
Projektor ein und ziehen Sie die
Lampenbefestigungsschrauben
mit einem
Kreuzschlitzschraubendreher fest.
Beim Einsetzen einer neuen Lampeneinheit
muss diese an den Punkten A und B
hineingestoßen werden.
DEUTSCH-59
Pflege und Wartung
Bildschirmanzeigen
Fehlersuche
Kontrollieren Sie bitte die folgenden Punkte, bevor Sie sich an einen
Reparaturdienst wenden.
60-DEUTSCH
Seite
–
–
–
54
55
–
–
27
44
34
–
27
19
–
19
44,
45
–
–
25
25
25
Störung
Mögliche Ursache
Keine
B Das Kabel ist zu lang.
Bildwiedergabe B Die externe Videoquelle für den Laptop-Computer
vom Computer.
ist nicht richtig eingestellt.
(Es kann möglich sein, dass Sie den externen
Ausgang durch gleichzeitiges Drücken der Tasten
[Fn]+[F3] oder [Fn]+[F10] einstellen können. Die
Bedienung zur Umschaltung kann je nach
Computer verschieden sein, deshalb wird für
weitere Einzelheiten auf die Dokumentation Ihres
Computers verwiesen.)
Seite
–
–
Reinigung und Wartung
Vor dem Reinigen und Warten muss der
Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
Das Gehäuse mit einem weichen trockenen Tuch reinigen.
Bei einem stark verschmutzten Gehäuse können Sie zum Reinigen das Tuch
mit einer neutralen Seifenlösung etwas anfeuchten. Reiben Sie das Gehäuse
nach dem Reinigen mit einem Tuch trocken. Bei Verwendung eines mit
Chemikalien behandelten Reinigungstuches müssen Sie zuerst die
Gebrauchsanweisung für das Tuch lesen.
Die Objektivlinse nur mit einem staub- und fusselfreien Tuch abreiben.
An der Objektivlinse anhaftender Staub und Fusseln werden bei der
Projektion vergrößert. Entfernen Sie Staub und Fusseln mit einem Blasebalg
von der Linse oder reiben Sie die Linse mit einem weichen Tuch ab.
46
–
64
DEUTSCH-61
Pflege und Wartung
Störung
Mögliche Ursache
StromversorB Das Netzkabel ist nicht angeschlossen.
gung wird nicht B Die MAIN POWER-Schalter des Projektors ist
eingeschaltet.
ausgeschaltet.
B An der Netzsteckdose liegt keine Spannung an.
B Die TEMP-Anzeige leuchtet oder blinkt.
B Die LAMP-Anzeige leuchtet oder blinkt.
B Die Lampenabdeckung ist nicht richtig angebracht.
Keine
B Die Videosignaleingangsquelle ist nicht richtig
Bildwiedergabe.
angeschlossen.
B Die Eingangssignaleinstellung ist falsch.
B Für die Einstellung “HELLIGKEIT” kann der
minimale Pegel eingestellt sein.
B Die “SHUTTER”-Funktion kann verwendet werden.
Unscharfe
B Der Objektivdeckel ist am Objektiv angebracht.
Bildwiedergabe. B Die Bildschärfe ist nicht richtig eingestellt.
B Der Projektor ist nicht im richtigen Abstand zur
Leinwand aufgestellt.
B Das Objektiv ist verschmutzt.
B Der Projektor ist zu stark geneigt.
Die Farben sind B Die Einstellungen “FARBE” oder “TINT” können
falsch sein.
blass oder
B Die am Projektor angeschlossene
gräulich.
Eingangssignalquelle ist nicht richtig eingestellt.
B
Die Batterien sind erschöpft.
Bedienung mit
B
Die Batterien sind nicht richtig eingesetzt.
der
B
Zwischen der Fernbedienung und dem Projektor
Fernbedienung
befindet sich ein Hindernis.
nicht möglich.
B Die Fernbedienung wird außerhalb des
Betriebsbereichs verwendet.
B Das Signalformat (“TV-SYSTEM”) ist falsch
Das Bild wird
eingestellt.
nicht richtig
wiedergegeben. B Das Signal vom Videorecorder oder von einer
anderen Signalquelle ist gestört.
B Es liegt ein Signal an, das nicht mit dem
Projektoreingang kompatibel ist.
Technische Daten
Stromaufnahme:
LCD-Panel:
Diagonale:
Seitenverhältnis:
Anzeige:
System:
Auflösung:
Objektiv:
Lampe:
Helligkeit:
Abtastfrequenz:(für RGB-Signale)
Horizontale Abtastfrequenz:
Vertikale Abtastfrequenz:
Zeilentaktfrequenz:
YPBPR Signale:
Farbsystem:
Projektionsgröße:
Projektionsabstand:
Bildseitenverhältnis:
Montage:
Anschlussbuchsen
S-VIDEO IN:
VIDEO IN:
PC IN:
RGB:
R.G.B.:
G.SYNC:
HD/SYNC:
VD:
62-DEUTSCH
100 V - 240 V ~, 50 Hz/60 Hz
180 W [in Betriebsbereitschaft
(ausgeschaltetes Gebläse): ca. 0,08 W]
2,2 A - 1,0 A
Typ 0,7 (17,78 mm)
16:9
3 transparente LCDs (RGB)
Aktivmatrix
921 600 (1 280 x 720) Pixel x 3 LCDs
Manueller Zoom (2x)/
Manuelle Scharfeinstellung
Blende F 1,9 - 3,1
Brennweite f 21,7 mm - 43,1 mm
UHM (130 W)
1 100 lm
30 kHz - 70 kHz
50 Hz - 87 Hz
Weniger als 108 MHz
525i (480i), 525p (480p), 625i (576i),
625p (576p), 1 125 (1 080)/60i,
1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/24p,
750 (720)/60p, 750 (720)/50p
7 (NTSC/NTSC 4,43/PAL/PAL-M/PAL-N/
PAL60/SECAM)
1 016 mm - 5 080 mm (40˝ - 200˝)
1,2 m - 12,4 m (3´11˝ - 40´8˝)
16:9
Front/Rück/Decke/Tisch (Einstellmenü)
eine Leitung, 4polige Mini-DIN-Buchse
Y: 1,0 V [p-p], C: 0,286 V [p-p], 75 Ω
eine Leitung, RCA-Buchse
1,0 V [p-p], 75 Ω
eine Leitung, D-sub HD 15-polig (Buchse)
0,7 V [p-p], 75 Ω
1,0 V [p-p], 75 Ω
TTL hohe Impedanz, automatische
Positiv/Negativ-Kompatibilität
TTL hohe Impedanz, automatische
Positiv/Negativ-Kompatibilität
COMPONENT IN:
Y, PB/CB, PR/CR
Y:
PB,PR (CB,CR):
HDMI IN:
SCART-Eingang:
S-VIDEO:
VIDEO:
RGB:
SERIAL:
Gehäuse:
Abmessungen:
Breite:
Höhe:
Länge:
Gewicht:
Betriebsbedingungen:
Temperatur:
Luftfeuchtigkeit:
Zulassungen:
<Fernbedienung>
Stromversorgung:
Betriebsbereich:
Gewicht:
Abmessungen:
Breite:
Länge:
Höhe:
<Optionen>
Deckenhalterung
Deckenhalterung
(für niedrige Decken)
Projektionsleinwand
Serieller Adapter
(DIN 8-polig/D-sub 9-polig)
eine Leitung, RCA-Buchse x 3
1,0 V [p-p] (einschließlich Synchronisation), 75 Ω
0,7 V [p-p], 75 Ω
eine Leitung, 19-poliger HDMI-Buchse
eine Leitung, 21-poliger SCART-Buchse
Y: 1,0 V [p-p], C: 0,286 V [p-p], 75 Ω
1,0 V [p-p], 75 Ω
R.G.B.:0,7 V [p-p], 75 Ω
SYNC.:0,3 V [p-p], 75 Ω
DIN 8-polig (Buchse) mit RS-232C kompatibel
Kunststoff (ABS/PC)
335 mm (13-3/16˝)
104 mm (4-3/32˝)
270 mm (10-5/8˝) (ohne Objektiv)
3,6 kg (7,9 lbs.)
0 °C - 40 °C (32 °F - 104 °F)
[Wenn das “KÜHLGEBLÄSE” auf “HOCH”
eingestellt ist (Seite 53): 0 °C - 35 °C (32 °F
- 95 °F)]
20 % - 80% (ohne Kondensation)
EN60950, EN55022, EN61000-3-2,
EN61000-3-3, EN55024
3 V Gleichspannung (2 Batterien AA)
ca. 7 m (23´) (direkt vor dem
Fernbedienungsempfänger)
170 g (6,0 ozs.) (mit Batterien)
52 mm (2-1/32˝)
200 mm (7-27/32˝)
28,5 mm (1-3/32˝) (Ohne vorstehende
Teile.)
ET-PKE700
ET-PKE300
Sonstiges
Stromversorgung:
Leistungsaufnahme:
ET-SRW90CT
ET-ADSER
DEUTSCH-63
Anhang
Liste kompatibler Signale
NTSC/NTSC4.43/
PAL-M/PAL60
PAL/PAL-N/SECAM
525i (480i)
625i (576i)
525p (480p)
625p (576p)
1 125 (1 080)/60i
1 125 (1 080)/50i
1 125 (1 080)/24p
750 (720)/60p
750 (720)/50p
VGA480
WIDE480
SVGA
WIDE600
WIDE720
XGA
WIDE768
MXGA
SXGA
WIDE768-2
Abtastfrequenz
H
V
(kHz) (Hz)
720 x 480i
15,7
59,9
720 x 576i
720 x 480i
720 x 576i
720 x 483
720 x 576
1 920 x 1 080i
1 920 x 1 080i
1 920 x 1 080
1 280 x 720
1 280 x 720
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
856 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
1 072 x 600
1 280 x 720
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 280 x 768
1 152 x 864
1 152 x 864
1 280 x 1 024
1 360 x 768
15,6
15,7
15,6
31,5
31,3
33,8
28,1
27,0
45,0
45,0
31,5
37,5
43,3
72,1
30,1
35,2
37,9
48,1
46,9
53,7
37,3
45,1
48,4
56,5
60,0
68,7
72,1
45,3
64,0
67,5
64,0
48,8
50,0
59,9
50,0
59,9
50,0
60,0
50,0
24,0
60,0
50,0
59,9
75,0
85,0
138,0
60,1
56,3
60,3
72,2
75,0
85,1
59,9
60,1
60,0
70,1
75,0
85,0
89,0
56,5
71,2
74,9
60,0
59,8
ZeilentaktBildfrequenz
qualitat*2
(MHz)
13,5
13,5
27,0
27,0
74,3
74,3
74,3
74,3
74,3
25,2
31,5
36,0
62,3
31,5
36,0
40,0
50,0
49,5
56,3
51,4
76,5
65,0
75,0
78,8
94,5
99,2
76,2
94,2
108,0
108,0
73,8
Format
Drücken Sie die C.C.M-Taste.
“FARB MANAGE.”
A
Video/S-Video/SCART
MENU- oder RETURN-Taste
A
A
A
A
A
AA
AA
AA
AA
AA
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
AA
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
Video/S-Video/SCART
YPBPR
YPBPR/SCART
YPBPR/HDMI
YPBPR/HDMI
YPBPR/PC/HDMI
YPBPR/PC/HDMI
YPBPR/HDMI
YPBPR/HDMI
YPBPR/HDMI
PC/HDMI
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
PC
ENTER-Taste
*1 Ein “i” nach der Auflösung bezeichnet ein Zeilensprungsignal.
*2 Die Bildqualität wird durch die folgenden Symbole bezeichnet.
AA Maximale Bildqualität
A Signale werden zur Bildverarbeitung umgewandelt
64-DEUTSCH
Wählen Sie “FARB MANAGE.”
aus dem “ERWEIT.MENÜ”.
“CURSOR”
“SPEICHER”
“PROFIL”
“PROFIL SICH.”
Erneutes Einstellen und Löschen
Einstellen
Speichern
“NEIN”
Bildschirm
“ÄNDERN”
“LÖSCHEN”
“NEIN”
Bildschirm
Falls “JA” gewählt wird, so wird
die Bildschirmanzeige auf
“FARB MANAGE.”
zurückgestellt.
Falls “JA” gewählt wird,
so wird die
Bildschirmanzeige auf
“SPEICHER” zurück
gestellt, solange ein
“PUNKT” vorhanden ist.
Wenn alle
Gegenstände “PUNKT”
gelöscht sind, wird der
Bildschirm auf “FARB
MANAGE.”
zurückgeschaltet.
Sonstiges
Betriebsart
Anzeigeauflösung
(Punkte)*1
Allgemeine Anordnung des “FARB MANAGE.”-Menüs
DEUTSCH-65
Verwendung der SERIAL-Buchse
Anschluss
Computer
DIN 8-polig (Stecker)
Serieller Adapter
(ET-ADSER:separat erhältlich)
HINWEIS:
B Es darf nur das serielle RS232C-Schnittstellenkabel ETADSER mit einer Ferritbuchse
verwendet werden.
Klemmenbelegung und
Signalbezeichnungen
1
2
3
5
6
8
DIN 8-polig
Ansicht
%
&
'
#
$
(
)
*
Bezeichnung
Signal
RXD Datenempfang
GND Erde
TXD Datenausgabe
66-DEUTSCH
Befehl
Kommunikationseinstellungen
SERIAL(Buchse)
Klemme
Steuerbefehle
interner Anschluss
NC
NC
Signalpegel
Synchronisierung
Baudrate
Parität
Zeichenlänge
Stopbit
X Parameter
S Parameter
RS-232C
asynchron
9 600 bps
keine
8 Bit
1 Bit
keine
keine
PON
POF
IIS
Grundformat
Die Daten vom Computer werden
im nachstehenden Format auf den
Projektor übertragenen.
STX
Befehl
OSH
: Parameter ETX
Startbyte
1 byte
Schlussbyte
(02h)
3 Bytes 1 byte-4 bytes (03h)
OFZ
HINWEIS:
B Nach dem Einschalten der
Lampe kann der Projektor für
10 Sekunden keine Befehle
entgegennehmen. Warten Sie
10 Sekunden, bevor Sie einen
Befehl senden.
B Falls mehrere Befehle gesendet
werden, muss geprüft werden,
ob der Projektor einen Befehl
richtig empfangen hat, bevor der
nächste Befehl gesendet wird.
B Für Befehle ohne Parameter
ist der Doppelpunkt (:) nicht
notwendig.
B Falls vom Computer ein falscher
Befehl eingegeben wird, sendet
der Projektor einen “ER401”Befehl zum Computer.
OMN
OEN
Steuerung
Bemerkungen
In der Betriebsbereitschaft werden alle
Stromversorgung Befehle, außer dem Befehl PON ignoriert.
einschalten
B Der Befehl PON wird während dem
Einschalten der Lampe ignoriert.
B Wenn nach dem Ausschalten der Lampe das
Kühlgebläse noch eingeschaltet ist und ein
Stromversorgung
PON-Befehl empfangenwird, so wird die
ausschalten
Lampe zum Schutz nicht sofort eingeschaltet.
Parameter
VID=VIDEO
SVD=S-VIDEO
RG1=PC
YUV=YPBPR
SCT=SCART
HDM=HDMI
Verwenden Sie diesen Befehl, um das Bild
vorübergehend abzuschalten. Mit jedem
Verschlussfunktion gesendeten Befehl wird zwischen ON und
OFF umgeschaltet. Schalten Sie nicht in
rascher Folge zwischen ON und OFF um.
Die Bildprojektion wird auf die
Standbildwiedergabe geschaltet.
Standbild
Parameter
0=OFF
1=ON
Menübildschirm
Der Menübildschirm wird angezeigt.
Verwenden Sie diesen Befehl, um mit dem
ENTER
Bildschirmmenü ausgewählte Menüpunkte
zu aktivieren.
Eingangssignal
einstellen
Verwenden Sie diesen Befehl, um auf einen
vorhergehenden Menübildschirm umzuschalten
oder einen Menübildschirm zu löschen.
OBK
RETURN
OCU
OCD
OCL
OCR
Tasten F, G, I
und H
OVM
MAIN
VS1
Einstellung des
Das Seitenverhältnis wird jedes Mal
Seitenverhältnisses umgeschaltet. (Seite 30)
OCU=Taste F
OCD=Taste G
OCL =Taste I
OCR=Taste H
Verwenden Sie diesen Befahl, um einen
Menüpunkt im “BILD”-Menü anzuzeigen.
(Seite 35)
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
DEUTSCH-67
Sonstiges
Die SERIAL-Buchse auf dem Anschlussfeld des Projektors entspricht den
Spezifikationen einer RS-232C-Schnittstelle, so dass sich der Projektor mit
einem an dieser Buchse angeschlossenen Computer steuern lässt.
Berechnung der Projektionsabstände
Abstände, wie die Projektionsabstände lassen sich aus der
Bildschirmdiagonalen ausrechnen. (Einheiten: m)
(Fortsetzung von der vorhergehenden Seite)
Steuerung
Bemerkungen
16:9
VPM
Parameter
NAT=NATUR
NOR=NORMAL
DYN=DYNAMIK
CN1=KINO1
Bildmoduseinstellung
CN2=KINO2
CN3=KINO3
VID=VIDEO
(Für Einzelheiten wird auf die Seite 33 verwiesen.)
OST
Rückstellung auf
Verwenden Sie diesen Befehl, um die
den voreingestellten Einstellung auf den voreingestellten Wert
Wert
zurückzustellen. (Seite 43)
Anfragebefehle
QIN
QPM
QSH
QFZ
Parameter
Einschaltzustand 000=OFF
Eingangssignal
VID=VIDEO
RG1=PC
SCT=SCART
001=ON
SVD=S-VIDEO
YUV=YPBPR
HDM=HDMI
NAT=NATUR
NOR=NORMAL
DYN=DYNAMIK
CN1=KINO1
Bildmodus
CN2=KINO2
CN3=KINO3
VID=VIDEO
(Für Einzelheiten wird auf die Seite 33 verwiesen.)
Verschlussfunktion 0=OFF
1=ON
Standbild
0=OFF
1=ON
Abmessungen
<Einheiten: mm (˝)>
255 (10-1/32˝)
QPW
Anfrageinhalt
LW/LT
SW
Bildschirmbreite: SW = SDx0,872
Bildschirmhöhe: SH = SDx0,490
Minimaler Projektionsabstand: LW = 1,2244xSD-0,056
Maximaler Projektionsabstand: LT = 2,4449xSD-0,056
*Bei den mit den Formeln berechneten Werten handelt es sich um Richtwerte.
270 (10-5/8˝)
Befehl
SD
SH
Befehl
Kabelspezifikationen
8
3
3
4
5
5
2
6
6
7
1
8
4
82,9 (3-1/4˝)
335 (13-3/16˝)
9
68-DEUTSCH
DEUTSCH-69
Sonstiges
7
2
95
1
84 (3-9/32˝)
am Computer (DTESpezifikationen)
104 (4-3/32˝)
am Projektor
54 (2-1/8˝)
(Für den Anschluss eines Computers)
Eingetragene Warenzeichen
B VGA und XGA sind Warenzeichen von International Business Machines
Corporation.
B S-VGA ist ein eingetragenes Warenzeichen von Video Electronics
Standard Association.
B HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind
geschützte Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
B Die Bildschirmanzeigen werden mit der Schriftart Ricoh Bitmap angezeigt,
die von Ricoh Company Ltd. hergestellt und vertrieben wird.
Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum des betreffenden
Warenzeicheneigentümers.
Benutzerinformationen zur Entsorgung von elektrischen und
elektronischen Geräten (private Haushalte)
Entsprechend der grundlegenden Firmengrundsätzen der
Panasonic-Gruppe wurde ihr Produkt aus hochwertigen Materialien
und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recycelbar und
wieder verwendbar sind.
Dieses Symbol auf Produkten und/oder begleitenden Dokumenten
bedeutet, dass elektrische und elektronische Produkte am Ende ihrer
Lebensdauer vom Hausmüll getrennt entsorgt werden müssen.
Bringen Sie bitte diese Produkte für die Behandlung, Rohstoffrückgewinnung und
Recycling zu den eingerichteten kommunalen Sammelstellen bzw.
Wertstoffsammelhöfen, die diese Geräte kostenlos entgegennehmen.
Die ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produkts dient dem Umweltschutz und
verhindert mögliche schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, die sich
aus einer unsachgemäßen Handhabung der Geräte am Ende Ihrer Lebensdauer
ergeben könnten.
Genauere Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle bzw. Recyclinghof
erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
Für Geschäftskunden in der Europäischen Union
Bitte treten Sie mit Ihrem Händler oder Lieferanten in Kontakt, wenn Sie
elektrische und elektronische Geräte entsorgen möchten. Er hält weitere
Informationen für sie bereit.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen
Union
Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.
Diese Bedienungsanleitung ist auf Recyclingpapier gedruckt.
70-DEUTSCH
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement