Panasonic | DP8025 | Operating instructions | Panasonic DP8032 Operating Instructions

Panasonic DP8032 Operating Instructions
Digitale Bildverarbeitungssysteme
Modell Nr.
DP-8032 / 8025
Bevor Sie dieses Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie dieses Handbuch
sorgfältig durch und halten Sie es zu Referenzzwecken bereit.
(Die Abbildung zeigt optionales Zubehör, welches für Ihr Gerät möglicherweise
nicht installiert ist.)
Deutsch
Sonstiges
Störungen beim
Zusatzausstattung
Kopieren
Funktionsmodus
Netzwerk-Scanner
mit Optionen
Vor Inbetriebnahme Kennenlernen des
Gerätes
(Kopie & Netzwerk-Scanner Funktion)
Kopieren
Bedienungsanleitung
Kennenlernen des Gerätes
Vielseitige Funktionen
Kopie
Fax/E-Mail
• Kopieren von Originalen bis zum
Format A3.
• Kopieren von Text/Fotos/
Halbtonoriginalen möglich.
• NormalpapierHochgeschwindigkeitsfax
kompatibel mit JBIG-Kompression,
wenn die optionale
Faxkommunikationskarte
(DA-FG300) installiert ist.
• Schnell-Scan
• Schnelle Speicherübertragung
• Internet-Fax/E-Mail möglich
Scan/Datei
• Scanauflösung bis zu: 600 dpi.
• Ein Dokument kann mit diesem
digitalen Bildverarbeitungssystem
im Netzwerk-Server gespeichert
oder davon abgerufen werden.
Drucken
• Druckercontroller Standard,
Druckerauflösung 300 oder 600 dpi.
Anwendungssoftware
• Quick Image Navigator
• Panasonic Communications Utility
• Dienstprogramme (Device Monitor, Network
Configuration Editor/Network
AddressBook Editor)
Multitasking-Druckauftragstabelle
Parallelbetriebskopie*
Aktueller Auftrag
Kopie
2. Auftrag
Kopie
Kopie
Parallelbetriebskopie*
Dokumentenspeicherung
Drucken
Netzwerk-Scannen
Dokumentenspeicherung
GDI/PCL/PS-Druck
Datenempfang
Druck von empfangenem Dokument
Fax (Senden)
Dokumentenspeicherung
Speicherübertragung
Fax (Empfang)
Speicherempfang
Drucken empfangener
Speicherdaten
Netzwerk-Scannen
GDI/PCL/PS-Druck
Fax (Senden)
Fax (Empfang)
DokumentenDokumenten
Drucken Dokumenten- Speicherü
Drucken empfangener
Drucken
speicherung
speicherung Übertragung Datenempfang empfangener Daten speicherung bertragung Speicherempfang Speicherdaten
*
: Akzeptiert den 2. Auftrag und führt ihn aus.
: Akzeptanz und Ausführung des 2. Auftrags (Kopie) nur, wenn der aktuelle Auftrag unterbrochen wird.
: Akzeptanz und Ausführung des 2. Auftrags (Kopie) nur, wenn der aktuelle Auftrag fertiggestellt ist.
: Akzeptiert 2. Druckauftrag (Parallelbetriebskopie) und führt den 2. Auftrag nach dem Stoppen des aktuellen Auftrags (Drucken von PC-Daten) aus, oder am Ende des Kopiedrucks (Electronisch/
Drehen/Verschieben/Heften-Sortieren) oder am Ende einer Druckgruppe (Drehen/Stapel versetzen). Nach dem Fertigstellen des 2. Druckauftrags startet der Rest des aktuellen Auftrags.
Beispiel:
Aktueller Auftrag (PC-Druck): 2 Seiten x 2 Kopien mit Heften-Sortieren; 2. Auftrag (Parallelbetriebskopie): 1 Seite Nachdem ein Bediener den aktuellen Druckauftrag einstellt,
stellt ein anderer Bediener den 2. Auftrag ein.
2 Seiten-Druck geheftet (PC-Druck);
1-Seiten-Druck (Parallelbetriebkopie);
2-Seiten-Druck geheftet (PC-Druck)
: Akzeptiert den 2. Auftrag nicht.
: Nicht zutreffend.
HINWEIS
2
∗: Festplatte (DA-HD31) und zusätzliche 16 MB (minimal) Bildspeicher sind erforderlich.
Kennenlernen des
Gerätes
Aufbau dieser Bedienungsanleitung
Kennenlernen
des Gerätes
Vor Inbetriebnahme
Kopieren
● Informationen für Ihre Sicherheit
(Siehe Seite 7-14)
● Hinweise für eine schnelle Inbetriebnahme
(Siehe Seite 16, 17)
● Einlegen von Papier, Auswechseln der Tonerflasche
Entfernen von fehlgelaufenem Papier und Fehlercodes
(Siehe Seite 18-25)
● Namen von Tasten/Knöpfen/Anzeigen am Bedienungsfeld
(Siehe Seite 26-29)
● Bedienungsanleitung für das Erstellen von Kopien
entsprechend den Funktionsanzeigen am LCDBerührungsdisplay
(Siehe Seite 30-69)
● Netzwerk-Scanner
Netzwerk-Scanner
Funktionsmodus
Zusatzausstattung
Störungen beim
Kopieren
Sonstiges
(Siehe Seite 70, 71)
Ändern der Ausgangsbetriebsart der Maschine
● Kopierer, Drucker, Scanner und Fax/E-Mail
(Siehe Seite 72-92)
● Zusatzausstattung (Komponenten)
(Siehe Seite 93)
Optionales Zubehör und Verbrauchsmaterialien
● 1-Fach-Finisher (DA-FS300)
(Siehe Seite 49)
● Störungsbeseitigung
(Siehe Seite 94, 95)
● Auswechseln der Batterie/
Datum und Zeit einstellen
(Siehe Seite 96, 97)
Technische Daten und Index
(Siehe Seite 98-101)
3
Kennenlernen des Gerätes
Anzeigen/Symbole
Die folgenden Anzeigen/Symbole werden in dieser Bedienungsanleitung verwendet.
Legen Sie das (die) Original(e) in den
i-ADF/ADF
Legen Sie das (die) Original(e) auf das
Vorlagenglas
(Buch)
Legen Sie das (die) Original(e) auf
das Vorlagenglas
(Blatt/Blätter)
Drücken Sie eine der Tasten am
Bedienungsfeld oder einen der Knöpfe
auf dem Berührungsdisplay
Kennenlernen des Gerätes
Vor Inbetriebnahme
Beim Erstellen von
Kopien
Beim Einstellen der
Betriebsarten des Gerätes
Drücken Sie eine Taste Drücken Sie einen Knopf
Eingabe von Zahlen
Geben Sie Text mit der
● Kopienzahl angeben, usw.. Tastatur ein
Beim Scannen von
Dokumenten
Zusatzausstattung
(Siehe : Finisher)
Gehen Sie zum nächsten Schritt
Störungen des Gerätes
5
Gehen Sie zum nächsten Schritt
(nachfolgend)
Sonstiges
4
Kennenlernen des
Gerätes
Kennenlernen des Gerätes
Inhaltsverzeichnis
Kennenlernen des Gerätes
Vielseitige Funktionen ..................................................................................................................... 2
Multitasking-Druckauftragstabelle ................................................................................................ 2
Aufbau dieser Bedienungsanleitung ............................................................................................. 3
Anzeigen/Symbole .......................................................................................................................... 4
Sicherheitsinformationen ................................................................................... 7
Vorsichtsmaßnahmen ................................................................................................................... 11
Sicherheitsempfehlungen für Hauptbediener ............................................................................ 14
Gesetzliche Vorschriften .............................................................................................................. 15
Bedienungsablauf ......................................................................................................................... 16
■ Bedienung ..................................................................................................... 16
■ Störungen beim Kopieren ............................................................................. 18
Vor Inbetriebnahme
Bedienfeld ...................................................................................................................................... 26
Touch Panel ................................................................................................................................... 28
Kopieren
Grundfunktion ................................................................................................................................ 30
■ Wenn die Kopien das gleiche Format wie das Original haben sollen (1:1) ... 30
■ Hinweis für i-ADF/ADF (Original-Einzug) ...................................................... 30
■ Kopieren auf stärkerem Papier, wie Postkarten (bis zu 133 g/m2) ................ 30
■ Position des Originals .................................................................................... 31
■ Kopieren mit vorgegebenen Abbildungsmaßstäben .................................... 32
■ Probekopieren ............................................................................................... 32
■ Tandem/Remote-Kopieren ............................................................................ 34
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Registrierung 1) .................................... 34
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Registrierung 2) .................................... 36
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Bearbeiten) ........................................... 36
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Löschen) ............................................... 36
■ Job-Warteschlange ....................................................................................... 38
■ JOBENDE NACHRICHT ................................................................................ 38
Duplex/Original Kopie .............................................................................................................. 40
2/2
1/2
2 - Kopieren ...................................................................... 40
■ 1
■ Buch
2 doppelseitige Kopien ................................................................... 42
■ 2-seitige Kopien ............................................................................................. 42
■ N in 1 Kopie ................................................................................................... 44
■ Broschüren-Kopie .......................................................................................... 44
■ Multiformat-Einzug ......................................................................................... 46
■ S-ADF-Modus ................................................................................................ 46
Sort./Ausgabe ................................................................................................................................ 48
■ Bei Verwendung des Sortiermodus ............................................................... 48
Zoom/Effektfunktionen ................................................................................................................. 50
■ Zoom .............................................................................................................. 50
■ Auto Zoom ...................................................................................................... 50
■ RAND ............................................................................................................. 50
■ BUCH ............................................................................................................. 52
■ HEFTRAND ................................................................................................... 52
■ ZENTRIEREN ................................................................................................ 52
■ BILDWIEDERHOLUNG ................................................................................. 54
■ INVERTIEREN ............................................................................................... 54
■ STEMPELN (Seitennummerierung) .............................................................. 54
■ STEMPELN (Datum) ...................................................................................... 56
■ STEMPELN (Ausgabennummer-Stempel) ................................................... 56
5
Kennenlernen des Gerätes
Inhaltsverzeichnis
Einfügen/Overlay ........................................................................................................................... 58
■ Deckblatt ........................................................................................................ 58
■ Folienkopie mit Trennblatt .............................................................................. 58
■ Zwischenblatt ................................................................................................. 58
■ Präsentation ................................................................................................... 60
■ Overlay (Überlagerungskopie) ...................................................................... 60
■ Form-Overlay ................................................................................................. 60
■ Datei Edit ....................................................................................................... 62
Sonderfunktionen .......................................................................................................................... 64
■ Jobspeicher ................................................................................................... 64
■ Doppelbelichtung .......................................................................................... 64
■ “Skyshot”-Modus ............................................................................................ 66
■ Gleichzeitiges Kopieren ................................................................................ 66
■ Energiesparen (Schlafmodus/Ausschaltmodus) .......................................... 68
■ Unterbrechungsfunktion ................................................................................ 68
Netzwerk-Scanner
Registrieren Ihres PCs/Dokument-Scannen .............................................................................. 70
■ Registrieren Ihres PC’s .................................................................................. 70
■ Dokument-Scannen ....................................................................................... 70
Funktionsmodus
■ Ändern der Grundeinstellungen des Kopierers über den Funktionsmodus ... 72
■ Vorgehensweise ............................................................................................ 72
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN ........................................................................ 74
■ KOPIERER-EINSTELLUNGEN ..................................................................... 74
■ SCANNER-EINSTELLUNGEN ...................................................................... 75
■ DRUCKER-EINSTELLUNGEN ..................................................................... 76
Für den verantwortlichen Bediener ............................................................................................. 77
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN ........................................................................ 77
■ KOPIERER-EINSTELLUNGEN ..................................................................... 81
■ DRUCKER-EINSTELLUNGEN ..................................................................... 82
Beispiel .......................................................................................................................................... 84
■ Ändern der Auto-Kontrasteinstellung ............................................................ 84
■ Papierformat wechseln .................................................................................. 84
■ Wochen-Timer ............................................................................................... 86
■ Abteilungszähler ............................................................................................ 88
■ Netzwerk-Einstellungen ................................................................................ 90
Wahl Kombinierter Funktionen .................................................................................................... 92
Zusatzausstattung
Komponenten ................................................................................................................................ 93
■ Zusatzausstattung .......................................................................................... 93
■ Verbrauchsmaterial ....................................................................................... 93
Störungen beim Kopieren
Störungsbeseitigung ..................................................................................................................... 94
Ersetzen der Batterie/Datum und Zeit einstellen ....................................................................... 96
Sonstiges
Technische Daten ......................................................................................................................... 98
Index ............................................................................................................................................. 100
6
Kennenlernen des
Gerätes
Kennenlernen des Gerätes
Sicherheitsinformationen
Für Ihre Sicherheit
Um schwere Verletzungen, möglicherweise mit Todesfolge, zu vermeiden, lesen Sie diesen
Abschnitt sorgfältig durch, bevor Sie den Panasonic DP-8032/8025 verwenden, um eine richtige
und sichere Benutzung Ihres Gerätes sicherzustellen.
■ In diesem Abschnitt werden Warnhinweise erläutert, die in dieser Bedienungsanleitung verwendet werden.
WARNUNG:
Weist auf eine potenzielle Gefahr hin, die zu schweren Verletzungen oder Tod führen kann.
ACHTUNG:
Beschreibt Gefahren, die zu leichten Verletzungen oder Schäden am Gerät führen können.
■ Dieser Abschnitt erklärt auch die grafischen Symbole, die in dieser Bedienungsanleitung verwendet werden.
Diese Symbole werden verwendet, um Bediener auf spezifische
Bedienverfahren hinzuweisen, die vermieden werden müssen.
Diese Symbole werden verwendet, um Bediener auf spezifische Bedienverfahren
hinzuweisen, die betont werden müssen, um das Gerät sicher zu betreiben.
Dieses Symbol dient dazu, die Bediener darauf aufmerksam zu machen, dass
eine heiße Oberfläche vorhanden ist, die Verbrennungen verursachen kann.
WARNUNG
Vorsichtsmaßregeln zu Strom- und Erdungsverbindungen
Stellen Sie sicher, dass der Stecker frei von Staub ist. In einer feuchten Umgebung
kann ein verunreinigter Steckverbinder eine größere Menge Strom anziehen, die zu
Wärmeentwicklung führen kann. Dadurch entsteht Brandgefahr, wenn das Gerät
längere Zeit unbeaufsichtigt ist.
Verwenden Sie immer das mit dem Gerät mitgelieferte.
Wenn Sie ein Kabel ohne Angabe des Nennstroms verwenden, kann dies dazu führen,
dass der Stecker oder das Gerät Rauch erzeugt oder seine Oberfläche heiß wird.
Versuchen Sie nicht, das Stromkabel zu reparieren, zu biegen oder daran zu ziehen.
Schützen Sie es vor Abrieb und Beschädigung. Stellen Sie keine schweren
Gegenstände auf das Netzkabel. Ein beschädigtes Netzkabel kann zu Bränden oder
elektrischen Schlägen führen.
Niemals ein Netzkabel mit nassen Händen berühren. Dabei besteht die Gefahr
elektrischer Schläge.
Wenn das Stromkabel beschädigt ist oder isolierte Leiter frei liegen, wenden Sie sich
an Ihren Panasonic-Händler, damit es ersetzt wird. Bei Verwendung eines
beschädigten Kabels kann es zu einem Brand oder elektrischen Schlägen kommen.
Stoppen Sie unverzüglich den Betrieb des Geräts, wenn Sie Rauchbildung,
Überhitzung, ungewöhnliche Geräusche oder Gerüche bemerken oder wenn Wasser
auf dem Gerät verschüttet wurde. Diese Situationen können einen Brand verursachen.
Schalten Sie das Gerät unverzüglich aus, ziehen Sie den Netzstecker und kontaktieren
Sie Ihren Panasonic-Händler.
Ziehen oder verbinden Sie den Netzstecker nicht, während sich der Ein-/Aus-Schalter
in der Position “Ein” befindet. Die Unterbrechung der Stromversorgung eines
stromführenden Verbinders kann Lichtbogenstrom erzeugen, der den Stecker
verformen und einen Brand verursachen kann.
Durch das Ziehen am Kabel kann dieses beschädigt werden. Zudem kann ein Brand
oder elektrischer Schlag die Folge sein.
7
Kennenlernen des Gerätes
Sicherheitsinformationen
Wenn das Gerät längere Zeit über nicht verwendet wird, schalten Sie es aus und ziehen den Netzstecker ab.
Wenn ein nichtbenutztes Gerät längere Zeit an das Stromnetz angeschlossen bleibt, kann beeinträchtigte
Isolierung zu elektrischen Schlägen, Stromlecks oder Feuer führen.
Schalten Sie das Gerät immer aus und ziehen Sie den Stecker ab, bevor Sie auf das Innere des Gerätes zu
greifen, um Reinigung, Wartung oder Fehlerbehebung auszuführen. Zugriff zu Teilen im Maschineninneren
kann zu elektrischen Schlägen führen.
Einmal im Monat das Gerät vom Netz trennen und das Netzkabel auf folgendes prüfen. Wenn Ihnen das
Netzkabel nicht einwandfrei erscheint, wenden Sie sich an Ihren Panasonic-Händler.
● Das Netzkabel ist fest in die Steckdose eingesteckt.
● Der Stecker ist nicht stark erhitzt, verrostet oder verbogen.
● Stecker und Steckdose sind frei von Staub.
● Das Kabel ist nicht gerissen oder aufgefasert.
Bedienungs-Schutzmaßnahmen
Berühren Sie nicht Bereiche, wo diese Vorsichtsaufkleber an der Oberfläche angebracht sind, da diese sehr
heiß sein können und zu schweren Verbrennungen führen können.
Stellen Sie keine Flüssigkeitsbehälter wie eine Vase oder Kaffeekanne auf die Maschine. Verschüttetes
Waser kann zu Bränden oder elektrischen Schlägen führen.
Legen Sie keine Metallgegenstände wie Heft- oder Büroklammern auf die Maschine. Falls Metall- oder
brennbare Teile in die Maschine geraten, können sie zu Kurzschlüssen an internen Bauteilen führen und
Brände oder elektrische Schläge verursachen.
Wenn Metallteile oder Flüssigkeiten in das Gerät gelangt sind, schalten Sie es sofort aus und ziehen Sie
den Netzstecker. Kontaktieren Sie Ihren Panasonic-Händler. Bedienung einer durch Fremdkörper
verschmutzten Maschine kann zu Bränden oder elektrischen Schlägen führen.
Niemals die Maschinenabdeckungen öffnen, die mit Schrauben festgeschraubt sind, wenn nicht spezifisch
in der “Bedienungsanleitung” angegeben. Ein Hochspannungsbauteil kann zu elektrischen Schlägen
führen.
Versuchen Sie nicht, die Maschinenkonfiguration zu ändern oder Teile zu modifizieren. Eine unbefugte
Modifikation kann zu Rauch oder Bränden führen.
Verbrauchsmaterial-Schutzmaßnahmen
Werfen Sie Toner, Tonerkartuschen oder den Toner-Auffangbehälter nicht in offenes Feuer. Tonerreste in der
Kartusche können eine Explosion, Verbrennungen und/oder andere Verletzungen hervorrufen.
Informationen über Entsorgung und Wiederverwertung erhalten Sie bei den zuständigen Stellen in Ihrer
Region.
Stellen Sie sicher, dass die Batterien mit der richtigen Polung eingelegt sind. Falsch eingelegte Batterien
können platzen oder undicht werden, was dann wiederum zu Bränden oder Verletzungen führen kann.
Informationen über Entsorgung und Wiederverwertung von Batterien erhalten Sie bei den zuständigen
Stellen in Ihrer Region.
8
Kennenlernen des
Gerätes
ACHTUNG
Vorsichtsmaßregeln zu Aufstellung und Transport
Platzieren Sie das Gerät nicht in der Nähe von Heizkörpern oder flüchtigen, entflammbaren oder brenbaren
Materialien wie Vorhänge, die Feuer fangen können.
Stellen Sie das Gerät nicht in einer heißen, feuchten, staubigen oder schlecht belüfteten Umgebung auf.
Längerer Betrieb unter diesen Bedingungen kann zu Bränden oder elektrischen Schlägen führen.
Stellen Sie das Gerät auf einer ebenen und festen Oberfläche auf, die dem Gewicht des Geräts standhält.
(Gerätegewicht ohne optionale Einheit: 72 kg.) Was das Gerät geneigt wird, kann es umkippen und
Verletzungen verursachen.
Wenn Sie das Gerät an einem anderen Ort aufstellen wollen, kontaktieren Sie Ihren Panasonic-Händler.
Beim Transport des Gerätes ziehen Sie den Netzstecker von der Steckdose ab. Wenn das Gerät bei
eingestecktem Netzkabel und -stecker bewegt wird, kann das Netzkabel beschädigt werden, was zu
Bränden oder elektrischen Schlägen führen kann.
Sicherheitsvorkehrungen für den Gerätebetrieb
Bringen Sie keinen Magneten in die Nähe des Sicherheitsschalters der Maschine. Ein Magnet kann die
Maschine versehentlich aktivieren, was zu Verletzungen führen kann.
Verwenden Sie keine leicht entflammbaren Sprays oder Lösungsmittel in der Nähe der Maschine. Dadurch
können Brände verursacht werden.
Wenn Sie ein dickes Original kopieren, üben Sie keine übermäßige Kraft auf die ADF-Abdeckung aus, um
das Original auf das Vorlagenglas zu drücken. Das Glas könnte brechen und Verletzungen hervorrufen.
Berühren Sie keine Bereiche mit Warnetiketten. Sollte Papier die Fixierwalze umwickelt haben, schalten Sie
das Gerät aus und warten Sie bis sich die Maschine abgekühlt hat. Anschließend können Sie das gestaute
Papier entfernen. Schalten Sie das Gerät unverzüglich aus und wenden Sie sich an Ihren PanasonicHändler.
Verwenden Sie kein Durchschreibpapier, wie z. B. Faltpapier, Kohlepapier und beschichtetes Papier. Wenn
sich ein Blatt dieser Art im Gerät staut, kann es zu einem Kurzschluss oder einem Brand kommen.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf die Maschine. Eine unbalancierte Maschine kann umkippen,
oder schwere Gegenstände können herunterfallen, was zu Schäden und/oder Verletzungen führen kann.
Halten Sie den Raum gut gelüftet, wenn Sie das Gerät längere Zeit ununterbrochen benutzen.
Sehen Sie nicht direkt in die Belichtungslampe, wenn Sie bei geöffnetem ADF kopieren. Der direkte Blick in
die Lampe kann zur Ermüdung der Augen oder zu Augenverletzungen führen.
Beim Entfernen von Papier, das sich im Gerät gestaut hat, muss sichergestellt werden, dass keine
Papierreste im Gerät verbleiben. Ein im Gerät gebliebenes Stück Papier kann einen Brand verursachen.
Wenn sich ein Blatt Papier um die Fixierrolle gewickelt hat oder es im Gerät nicht oder nur schwierig zu
orten ist, versuchen Sie nicht, es selbst zu entfernen. Sie könnten Verbrennungen oder andere Verletzungen
erleiden. Schalten Sie das Gerät unverzüglich aus und wenden Sie sich an Ihren Panasonic-Händler.
Beim Zugriff auf Innenteile des Geräts zum Beheben von Papierfehleinzug usw. immer darauf achten, nicht
heiße Stellen zu berühren; sonst besteht die Gefahr von Verbrennungen.
Verwenden Sie immer nur Batterien des vorgeschriebenen Typs.
Setzen Sie die Batterie korrekt ein (beachten Sie die Polarität). Nicht korrekt installierte Batterien können
bersten oder lecken, was zum Eindringen von Flüssigkeit oder zu Verletzungen führen kann.
9
Kennenlernen des Gerätes
Sicherheitsinformationen
Vorsichtsmaßnahmen beim Umgang mit dem Toner
■ Vermeiden Sie das Verschlucken und Einatmen von Toner sowie den Kontakt mit Augen oder Haut.
● Wenn Sie Toner verschluckt haben, trinken Sie mehrere Gläser Wasser, um den Mageninhalt zu verdünnen.
● Wenn Sie Toner eingeatmet haben, gehen Sie unverzüglich an die frische Luft.
● Wenn Toner mit Ihrer Haut in Berührung gekommen ist, waschen Sie ihn gründlich mit Wasser und Seife ab.
● Wenn Toner mit Ihren Augen in Berührung gekommen ist, spülen Sie sie gründlich mit Wasser.
● Lassen Sie sich in jedem Fall ärztlich untersuchen, wenn Krankheitssymptome auftreten.
■ Wenn die Tonerkartusche leer ist, werfen Sie sie nicht ins Feuer. Dadurch könnte eine Explosion hervorgerufen
werden und Sie könnten sich verletzen.
■ Tonerkartuschen müssen für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Lagern Sie die Tonerkartuschen an
einem kühlen und trockenen Ort (mit geringer Luftfeuchte).
Entfernen Sie das Siegel auf der Tonerkartusche erst, wenn sie in das Gerät eingesetzt werden soll.
Toner Schwarz
BESTANDTEILE:
Styrol-/Butylacrylat-Copolymer Mn-Mg-Sr-Ferritpulver
Polyethylen Rußschwarz (1333-86-4) amorphes Silizium
Sonstiges
■ Das Gerät verfügt über einen integrierten Überspannungsschutz gegen Überspannung bei Blitzschlag. Wenn
in Ihrer unmittelbaren Umgebung ein Blitz eingeschlagen ist, halten Sie genügend Abstand zum Gerät und
berühren Sie das Gerät erst wieder, nachdem das Gewitter abgezogen ist.
■ Wenn Sie Flackern oder verzerrte Bilder oder Rauschen in Audio/Video-Geräten in der Nähe feststellen,
kann es sein, dass die Maschine elektromagnetische Störungen erzeugt. Schalten Sie sie aus, wenn dann
die Störungen verschwinden ist die Maschine die Ursache der Störungen. Führen Sie das folgende Verfahren
aus, bis die Störungen beseitigt sind.
● Die Maschine und das Fernsehgerät und/oder Radio weiter voneinander entfernt aufstellen.
● Die Maschine und das Fernsehgerät und/oder Radio anders aufstellen oder ausrichten.
● Ziehen Sie die Netzstecker des Geräts und Ihres Fernseh- und/oder Radiogeräts und stecken Sie sie in
Steckdosen unterschiedlicher Stromkreise.
● Die Fernseh- und/oder Rundfunkantennen und -kabel anders ausrichten, bis die Störungen aufhören. Bei
einer Außenantenne den örtlichen Elektriker um Unterstützung bitten.
● Verwenden Sie eine mit Koaxialkabel gespeiste Antenne.
10
Kennenlernen des
Gerätes
Kennenlernen des Gerätes
Vorsichtsmaßnahmen
Für Ihre Sicherheit
■ Vorsicht beim Umgang mit Laserstrahlen
LASER-SICHERHEITSHINWEISE
Dieses Gerät verwendet einen Laser. Um die Gefahr einer Augenschädigung zu vermeiden, darf
das Gerät ausschließlich von qualifizierten Fachleuten gewartet und repariert werden.
Vorsicht!
DIE VERWENDUNG VON STEUERUNGEN, EINSTELLUNGEN ODER
BETRIEBSVERFAHREN, DIE NICHT IN DIESER
BEDIENUNGSANLEITUNG BESCHRIEBEN SIND, KÖNNEN ZU EINER
GESUNDHEITSGEFÄHRDENDEN STRAHLUNGSEXPOSITION FÜHREN.
■ Warnhinweise
11
Kennenlernen des Gerätes
Vorsichtsmaßnahmen
Lüftung
■ Die Maschine muss an einem gut gelüfteten Ort aufgestellt werden, um die Ozondichte in der Luft zu minimieren.
ACHTUNG
● DIESES PRODUKT IST MIT EINER LITHIUM-BATTERIE BESTÜCKT. ERSETZEN SIE DIE BATTERIE DURCH EINE
IDENTISCHE ODER GLEICHWERTIGE. EINE NICHT BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNG ODER DIE
VERWENDUNG EINES ANDEREN BATTERIETYPS KANN ZU ÜBERHITZUNG, BRUCH ODER EXPLOSION
FÜHREN UND VERLETZUNGEN ODER EINEN BRAND VERURSACHEN. ENTSORGEN SIE VERBRAUCHTE
BATTERIEN GEMÄSS DEN ANWEISUNGEN DER ZUSTÄNDIGEN STELLEN SOWIE DEN ÖRTLICHEN
UMWELTSCHUTZBESTIMMUNGEN.
Aufstellungsbedingungen
■ Die maximale Leistungsaufnahme beträgt 1.5 kW.
Eine richtig verdrahtete, allein verwendete Netzsteckdose mit 6.3 A, 220-240 V AC ist erforderlich. Kein Verlängerungskabel
verwenden. Bitte stellen Sie sicher, dass die Steckdose in der Nähe des Geräts und leicht zugänglich ist.
Bitte stellen Sie sicher das, das Gerät nahe einer Wandsteckdose installiert ist, welche leicht zugänglich ist.
Vorsichtshinweis: Vor dem Abnehmen von Abdeckungen ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
■ Der Kopierer sollte nicht unter folgenden Bedingungen aufgestellt werden:
● In Räumen mit extrem hoher oder niedriger
●
●
●
●
●
●
●
●
Temperatur oder hoher Luftfeuchtigkeit; Arbeitstemperatur: 10°C – 30°C
Luftfeuchtigkeit: 30 % – 80 %
Umgebungen, in denen Luftfeuchtigkeit und Temperatur rasch wechseln;
In Bereichen mit direkter Sonneneinstrahlung oder Leuchtstofflampenbeleuchtung.
in sehr staubigen Räumen:
im unmittelbaren Bereich des Luftzuges einer Klimaanlage;
in Räumen mit hoher Konzentration chemisch aggressiver Gase;
im Bereich sehr starker Vibrationen;
in schlecht belüfteten Räumen:
auf instabilen oder unebenen Untergründen.
Verbrauchsmaterial
■ Tonerkartusche und Papier an kühlen Orten mit niedriger Luftfeuchtigkeit lagern.
● Als Kopierpapier eignet sich qualitativ hochwertiges Papier mit einem Gewicht zwischen 60 g/m2 und 90 g/m2
(Bypass 55-133 g/m2).
● Für optimale Kopierqualität verwenden Sie die empfohlene Panasonic-Tonerkartusche. Bewahren Sie die
Tonerkartusche an einem dunklen Ort auf.
● Bestimmte Typen von Folien können inkompatibel sein und diese Maschine beschädigen. Lassen Sie sich bezüglich
der Verwendung von ungewöhnlichen Papiertypen von Ihrem Panasonic-Fachhändler beraten. (Panasonic hat die
Folie “3M PP2500” getestet und für geeignet befunden).
● Panasonic empfiehlt die Verwendung von Papier guter Qualität der Stärke 60 g/m2 und 90 g/m2; minderwertiges
Papier kann starke Papierwellung erzeugen. Wobei das Ausgabefach öfter gelehrt werden muss, um Papierstau zu
vermeiden.
■ Durch Verwendung anderer als Original-Panasonic-Verbrauchsteile kann der Drucker beschädigt werden. Dadurch
kann die Garantie für Drucker und Verbrauchsteile hinfällig werden. Verwenden Sie immer die Original-PanasonicTonerkartusche (DQ-TU15E) für diese Maschine.
12
Kennenlernen des
Gerätes
Illegale Kopien
Es ist illegal, Kopien bestimmter Dokumente zu erstellen.
Kopieren von bestimmten Dokumenten kann in Ihrem Land verboten sein. Bei Verstoß drohen Geld- oder Haftstrafen.
Folgende Beispiele und Gegenstände dürfen in ihrem Land möglicherweise nicht kopiert werden.
● Währung
● Banknoten und Schecks
● Bank- und Regierungswertpapiere und Aktien
● Reisepässe und ID-Karten
● Durch Copyright geschütztes Material ohne Warenzeichen ohne Zustimmung des Urheberrechtsinhabers
● Briefmarken und andere übertragbare Handelspapiere
Diese Liste ist nicht vollständig, und es wird keine Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit übernommen. Im
Zweifelsfall lassen Sie sich rechtlich beraten.
Anmerkung:
Stellen Sie Ihr Gerät in der Nähe eines überwachten Bereiches auf, um die Erstellung illegaler Kopien zu verhindern.
Behandlung
■ Schalten Sie nicht den Netzschalter auf Aus oder öffnen die Frontabdeckung während des Kopier-/Druckvorgangs.
■ Hinweis zum Schlaf/Abschalten-Modus
● Die folgenden Funktionen arbeiten nicht, wenn der Schlaf/Abschalten-Modus auf Abschalten-Modus gestellt ist.
Wenn eine der folgenden Funktionen verwendet wird, empfehlen wir, den Schlaf/Abschalten-Modus auf der anfänglichen
werkseitigen Einstellung zu lassen (Schlafmodus). (Siehe Seite 77)
• Druckerfunktion (USB 2.0 lokale und Netzwerkverbindungen)
• Internet Fax/E-Mail-Funktion
• Faxfunktion (Option)
Wenn das LAN-Kabel nicht angeschlossen ist und DHCP Vorgabe auf “Ja” steht (siehe Seite 78)
■ Abt. (Abteilungs-) Code
Wenn die Abteilungszähler-Funktion eingerichtet ist, erscheint der Abteilungscode- Eingabebildschirm im Display. Ein
registrierter Abteilungscode (1- 8-stellig) ist erforderlich, um Zugriff zu jeder gesicheten Funktion zu erhalten, oder die
gesicherte Kopie Fax/Scanner-Funktion(en) kann (können) nicht verwendet werden . Beraten Sie sich mit dem
verantwortlichen Bediener bezüglich des (der) Abteilungscode(s) für die gewünschte Funktion.
■
■
■
■
■
■
■
Verfahren:
Geben Sie einen registrierten Abteilungscode ein (1 bis 8-stellig).
Drücken Sie die SET oder START Taste.
Kopienanzahl
Die maximale Kopienanzahl beträgt 999 Kopien (3 Stellen mit dem Tastenfeld eingeben). Wenn Sie im Kopiermodus eine
4- bis 8-stellige Nummer eingeben, wird diese als Telefonnummer interpretiert und auf der LCD-Anzeige angezeigt. Anschließend
schaltet das Gerät in den Faxmodus um.
Speicherkapazität
Wenn Speicherüberlauf beim Original-Scannen auftritt, escheint die Meldung “SPEICHERÜBERLAUF WEITER? 1:Ja
2:Nein” im LCD. In diesem Fall folgen Sie den Anweisungen im LCD.
Wenn dies häufig auftritt, wird Hinzufügen zusätzlichen Speicherplatzes empfohlen. Wenden Sie sich dazu an einen
autorisierten Panasonic Fachhändler.
Maximale Kopienbegrenzung
Ist eine maximal zulässige Kopienzahl für jede Abteilung (Siehe Seite 89) eingerichtet, wenden
Sie sich an Ihren verantwortlichen Bediener, falls die Gesamt-Kopienzahl die vorgegebene Grenze
erreicht hat und die Meldung “KOPIEN/ABTLG.(max) WURDE ERREICHT” erscheint im LCD.
Netzschalter
Bevor Sie den Hauptschalter auf der Rückseite des Geräts ausschalten, schalten Sie zuerst
den Ein-/Aus-Schalter auf der linken Seite des Geräts und dann den Hauptschalter auf der
Rückseite aus, nachdem Sie geprüft haben, ob das Display auf dem Touch-Panel
ausgeblendet wird.
Auto-Reset-Zeit
Da die Anfangseinstellung für die Auto-Reset-Zeit 1 Minute ist, schaltet der gewählte
Vorgabemodus nach 1 Minute auf Vorgabemodus zurück. Wenn Sie die Auto-Reset-Zeit
ändern wollen, wenden Sie sich an Ihren Hauptbediener. (Siehe Seite 77)
Hinweis für Innenfach
Bei normalem Betrieb ist es nicht nötig, dieses Innenfach zu entfernen. Beim Entfernen dieses Fachs
den Papierhalter während des Einsetzens anheben, um Beschädigung zu vermeiden.
Festplattenlöschung
Es ist möglich, dass das Gerät Bilddaten auf dem Festplattenlaufwerk speichert. Die Funktion zum
Löschen der Festplatte überschreibt die gesamten Bilddaten mit festen Daten bei mittlerer
Sicherheitsstufe und mit zufälligen Daten bei hoher Sicherheitsstufe. (Siehe Seite 78)
Während diese Funktion ausgeführt wird, sind keine anderen Funktionen möglich. Der
Papierhalter
Lösch bzw. Überschreibungsvorgang kann ensprechend der Sicherheitseinstellung (mittel/ Inneres
hoch) einen unterschiedlichen Zeitraum in Anspruch nehmen. Wenn diese Funktion gestartet Ausgabefach
wurde kann diese nur durch Ausschalten des Neben-Hauptschalters abgebrochen werden.
13
Kennenlernen des Gerätes
Sicherheitsempfehlungen für Hauptbediener
Um die vertraulichen Dokumentdaten Ihres Geräts
sicher aufzubewahren, werden die zugewiesenen
Hauptbediener angewiesen, die empfohlenen
Sicherheitsmaßnahmen (nachfolgend beschrieben)
für die erste Geräteinstallation, Netzwerkverbindung,
Netzwerkkonfiguration, Einrichtung der
Sicherheitsfunktionen und Ersetzen und Entsorgen
des Geräts einzuhalten.
1.
Hauptbediener müssen die Identität des
Kundendiensttechnikers des Herstellers, des
Personals eines verbundenen Unternehmens oder
eines Marketingunternehmens prüfen, indem diese
Personen aufgefordert werden, sich auszuweisen.
Erteilen Sie keine Geräteinformationen per Telefon
oder E-Mail.
2.
Verwenden Sie stets eine Firewall, wenn Sie Ihr
Gerät in einem Netzwerk installieren, das mit dem
Internet verbunden ist. Es ist empfehlenswert bei
Herstellung einer Verbindung zu einem Client-PC
oder Server die Netzwerkumgebung mit einem
Switching Hub zu konfigurieren, um das Gerät vor
Zugriffen von außen zu schützen.
3.
Um die Sicherheit des Geräts zu gewährleisten, ist
ein Passwort des Hauptbedieners erforderlich.
Hauptbediener müssen dass Passwort nach der
ersten Einstellung ändern und es an einem
vertraulichen und sicheren Ort aufbewahren.
Informationen zum Ändern des ersten Passworts für
Hauptbediener finden Sie in der
Bedienungsanleitung (Kopie & Netzwerk-Scanner
Funktion) und beim Einrichten unter [ALLGE.
FUNKTIONEN] -> [09 Bedienercode eingeben] ->
[45 Hauptbediener Passwort].
4.
Ändern Sie das erste Festplattenschloss-Passwort. Wenn
ein Passwort eingerichtet wurde und selbst wenn das
Festplattenlaufwerk entfernt wird, verhindert das durch ein
Passwort gesperrte Gerät das unerlaubte Abrufen der
Daten durch unbefugte Personen.
Das Festplattenschloss-Passwort ist beim Reparieren des
Geräts erforderlich.
Außerdem muss der Hauptbediener das Passwort
persönlich eingeben, um die Sicherheit des Passworts zu
gewährleisten und unbefugten Zugriff zu vermeiden.
Informationen zum Ändern des ersten FestplattenschlossPassworts finden Sie in der Bedienungsanleitung (Kopie &
Netzwerk-Scanner Funktion) und beim Einrichten unter
[ALLGE. FUNKTIONEN] -> [09 Bedienercode eingeben] ->
[46 Festplattensicherheit].
❈ Nur verfügbar, wenn die optionale Festplatte installiert ist.
5. Nehmen Sie die folgenden ID-/Passworteinstellungen
vor, um unerlaubten Zugriff durch nicht autorisierte
Benutzer zu vermeiden.
1) Verwenden Sie die maximale Anzahl Ziffern.
2) Verwenden Sie die verschiedenen akzeptierten
Zeichentypen.
3) Ändern Sie die ID und das Passwort in
regelmäßigen Abständen.
Vergewissern Sie sich, dass der Einstellungsbildschirm
nur vom Hauptbediener beim Einstellen/Ändern
verschiedener IDs und Passwörter angezeigt werden kann.
Bewahren Sie diese Informationen vertraulich auf.
14
6.
Die in der Mailbox gespeicherten Dokumente
werden sofort gedruckt. Nach dem Drucken werden
die Dokumentdaten gelöscht, um zu gewährleisten,
dass unbefugte Benutzer die Daten erneut drucken.
Zusätzliche Informationen finden Sie unter dem
Thema “Mailbox” in der Bedienungsanleitung
(Druckertreiber).
❈ Nur verfügbar, wenn die optionale Festplatte installiert
ist.
7.
Drücken Sie anschließend die Reset-Taste, um zum
Standby-Bildschirm zurückzukehren. Setzen Sie nicht
die Einstellungen unter “Auto. Rückstellung” zurück.
8.
Initialisieren Sie für die Entsorgung des Geräts das
Festplattenlaufwerk und überschreiben oder löschen
Sie die Daten, die auf dem Festplattenlaufwerk
gespeichert sind.
Wenden Sie sich zum Löschen des Datenbereichs
auf dem Festplattenlaufwerk an einen
Kundendiensttechniker des Panasonic-Händlers.
Informationen zum Initialisieren des
Festplattenlaufwerks finden Sie in der
Bedienungsanleitung (Kopie & Netzwerk-Scanner
Funktion) und beim Einrichten unter [ALLGE.
FUNKTIONEN] -> [09 Bedienercode eingeben] ->
[29 Festplattenformatierung] -> [Löschung].
❈ Nur verfügbar, wenn die optionale Festplatte installiert
ist.
9.
Gescannte Informationen (Text und Bilder),
empfangene und eingestellte/registrierte
Informationen (Adressen) gehören zu Ihrem
Verantwortungsbereich. Wenn Gerätefehler auftreten
und die Daten gelöscht werden, können sie nicht
wiederhergestellt werden. Ein solcher Fall unterliegt
nicht der Gewährleistung.
10. Falsche Einstellungen können dazu führen, dass
Einstellungen nicht mehr vertraulich sind, oder
können die Verwendung des Geräts beeinträchtigen.
Überprüfen Sie die Details sorgfältig, wenn Sie
Einstellungen vornehmen.
❈ Die Sicherheitseinstellungen für dieses Gerät sind
eingeschränkt und erfordern die Eingabe eines
achtstelligen Hauptbediener-Passworts, um die
Einstellungen festzulegen oder zu ändern. Die erste
Passworteinstellung ist 00000000 (achtstellig). Das
Passwort kann beliebig festgelegt werden.
Der Hauptbediener ist dafür verantwortlich, die
Sicherheit des Geräts zu gewährleisten und zu
steuern und unbefugten Zugriff darauf zu verhindern.
Aus diesem Grund ist es äußerst wichtig, dass Sie den
Inhalt der Bedienungsanleitung verstehen und die
Empfehlungen berücksichtigen.
Kennenlernen des
Gerätes
Gesetzliche Vorschriften
Informationen zur Einhaltung von in der EU relevanten Vorschriften,
Kontakt zu autorisiertem Händler:
Panasonic Testing Centre
Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, D-22525 Hamburg, Germany
15
Kennenlernen des Gerätes
Bedienungsablauf
■ Bedienung
Vom
i-ADF/ADF
(OriginalEinzug)
1
2
Zu kopierende Seite nach oben
3
Den
Hauptschalter
einschalten
(Er befindet sich
an der Rückseite
des Gerätes)
oder
Bei Verwendung
einer anderen
Funktion
Papiermagazin
Bis zu 50 Originale
(30 Originale (B4/A3))
Originalführungen
Von
Auf die Breite der Originale einstellen.
Originalauflage
Am Netzschalter
Originalführungen Bild unten
ausschalten
Das Papier einlegen
● Wenn die Position des Originals auf
dem Vorlagenglas nicht korrekt ist,
kann ein Teil des Originals auf der
Kopie fehlen.
● Originale, die kleiner als A5 sind,
legen Sie innerhalb des A5Bereiches auf und wählen A5 als
Originalformat.
(Linke Seite des (Siehe Seite 18)
Gerätes)
● Der i-ADF/ADF ist optional erhältlich.
(Siehe Seite 93)
3
4
Wählen Sie
erforderlichenfalls den
(die) Kopierjob(s)
(Siehe Seite 17)
16
5
COPY
SIZE
Nur Vergrößerung/
Verkleinerung
(Siehe Seite 32)
Kopienzahl angeben
(Bis zu 999)
Kennenlernen des
Gerätes
Stellen Sie die manuelle Belichtung ein
oder
Das(die) Original(e) wählen.
Hauptsächlich
Text
Kombination von
Text und Fotos
Hauptsächlich
Fotos
Ausgabeposition der Kopien
In der Maschine (Unterteil)
In der Maschine (Oberteil)
Kopienablage/Finisher (Aussen)
• Die 2 Kopienablage innen und das Ablagefach außen bzw. der
Finisher sind Optionen. Sie müssen zur Nutzung installiert sein.
Kopier-Jobs
(Siehe Seite 30-39)
(Siehe Seite 40-47)
(Siehe Seite 48, 49)
(Siehe Seite 50-57)
(Siehe Seite 58-63)
(Siehe Seite 64, 65)
■ Störungen beim Kopieren
Papierstau beseitigen
(Siehe Seite 22-25)
Papiervorrat auffüllen
(Siehe Seite 18)
Austauschen der
Tonerflasche
(Siehe Seite 18)
Auswechseln des
Resttonerbehälters
(Siehe Seite 18)
UXX
EXX
Fehlermeldungen und
Fehlercodes (U-Codes)
(Siehe Seite 20, 21)
Maschinenfehlercode
(Rufen Sie den
Kundendienst.)
Auswechseln der
Heftklammernkartusche
(Siehe Seite 20)
● Wenn der
optionale 1-FachFinisher (DAFS300) installiert
ist.
17
Kennenlernen des Gerätes
Bedienungsablauf
■ Störungen beim Kopieren
● Papier nachlegen (Papierfach)
1
2
Papiergewicht: 60 - 90 g/m2
● Papier nachlegen (Bypass)
Kopieren auf Spezialpapier usw.
1
2
Bis zum Anschlag
Bypass
● Die Tonerflasche ersetzen/Auswechseln des Resttonerbehälters
1
2
6
7
Resttonerbehälter
Die Tonerflasche
ersetzen.
Auswechseln des
Resttonerbehälters
Neue Tonerflasche
Klebestreifen
Die neue Tonerflasche vor dem
Einsetzen gut schütteln.
18
Kennenlernen des
Gerätes
3
4
HINWEIS:
Informationen zum Ändern des
Papierformats finden Sie auf Seite 84.
Maximalanzeige
Fassungsvermögen: 550 Blatt
(75 g/m2)
3
4
Bedruckte Seite nach unten
Papier unterhalb der
seitlichen Führungen einlegen
Bis zu 50 Blatt
Format A4 / 75 g/m2
Papiergewicht: 55 - 133 g/m2
3
Seitliche Führungen
Passen Sie die seitlichen
Führungen an.
Eine schlechte Einstellung
kann dazu führen, dass das
Papier zerknittert, sich staut
oder schräg eingezogen wird.
HINWEIS:
Wenn das Papierformat nicht erkannt
wird, nehmen Sie das Papier heraus
und drücken Sie die Reset-Taste.
Laden Sie das Papier danach erneut.
4
Abdeckkappe
5
Tonerflasche
Tonerflasche
Tonerflasche
6
Resttonerbehälter
Grüner Flaschenknopf
8
9
Neue Tonerflasche
10
Neuer Resttonerbehälter
Neue
Grüner Flaschenknopf
Beim Austausch der Tonerflasche auch
immer den Resttonerbehälter austauschen.
19
Kennenlernen des Gerätes
Bedienungsablauf
■ Störungen beim Kopieren (Fortsetzung)
● Auswechseln der Heftklammernkartusche (Option 1-Fach-Finisher)
1
2
Finisher-Modus
auswählen
oder
6
Die Funktion
prüfen
7
8
● Fehlermeldungen und Fehlercodes (U-Codes)
Code
U1
Die Frontklappe ist offen.
U4
Finisher ist herausgezogen.
U6
Rechte Klappe ist offen.
U7
Die Einzugklappe 1/2/3 ist offen.
U8
Klappe der Transporteinheit ist geöffnet.
U11
Fehleingezogenes Papier aus der FinisherEinheit entfernen.
Finisher-Hefterabdeckung/obere
Abdeckung ist offen.
U12
20
Zu prüfende Punkte
Kennenlernen des
Gerätes
3
4
5
Staple Case
Heftklammergehäuse
Neue
2 New
6
1
Empty
Leere
Heftklammern
FQ-SS32
Bei Klemmen einer
Heftklammer
● Die folgende Information
wird im Bedienfeld
angezeigt: “Hefteinheit
prüfen”
Code
Jammed
Gestaute Heftklammern
Staple
2
1
3
Zu prüfende Punkte
Code
Zu prüfende Punkte
U13
Zu wenig Toner.
U20
i-ADF/ADF ist offen.
U14
Der Resttonerbehälter ist voll.
U21
i-ADF/ADF ist beim Scannen von i-ADF/ADF geöffnet.
U15
Der Resttonerbehälter ist nicht installiert.
U22
Die i-ADF/ADF-Ausgangseinheit ist offen.
U16
Rufen Sie den Kundendienst.
U25
Die Tonerflasche gut schütteln.
U18
Kontingent erreicht, den verantwortlichen
U90
Batterie muss ersetzt werden.
Bediener benachrichtigen.
(Siehe Seite 96)
● Der i-ADF/ADF ist optional erhältlich.
(Siehe Seite 93)
21
Kennenlernen des Gerätes
Bedienungsablauf
■ Störungen beim Kopieren (Fortsetzung)
● Papierstau beseitigen (Einzugsbereich/1. Papiermagazin)
1
2
Falsch
eingezogenes
Blatt
Misfed
Paper
Rechte
Abdeckung
Right Cover
6
Rechte
Abdeckung
Right Cover
● Papierstau beseitigen (Transportbereich)
1
2
Latch
Riegel
1
Wenn ein optionaler
Finisher oder eine Ablage
außen installiert ist.
Drücken
Push 2
Misfed Paper
Falsch eingezogenes
Blatt
● Papierstau beseitigen (Automatische Duplexeinheit (ADU))
1
2
Papierzufuhrführung
Paper Feed Guide
Rechte
RightAbdeckung
Cover
22
Kennenlernen des
Gerätes
3
Drehknopf für manuellen Papiertransport (rechts)
4
5
2
3
2
6
1
1
Papiermagazin
Heizwalzenabdeckung
3
4
Papier
Abdeckung
Transport
Cover
∗
Riegel*
Latch
Falsch
eingezogenes
Misfed
Paper Blatt
3
∗ Auf richtiges Einrasten achten.
4
FalschMisfed
eingezogenes
Blatt
Paper
2
1
Papierzufuhrführung
Papierzufuhrführung
Rechte
Abdeckung
Right Cover
23
Kennenlernen des Gerätes
Bedienungsablauf
■ Störungen beim Kopieren (Fortsetzung)
● Papierstau beseitigen (2. und 3./4. Papiermagazin)
1
2
2
2
1
Zusatzausstattung
3. Papiermagazin (DA-DS305)
4. Papiermagazin (DA-DS306)
1
Zufuhrabdeckung
Feed Cover
Paper
Tray
Papiermagazin
● Papierstau beseitigen (i-ADF/ADF (Original-Einzug))
1
Option
i-ADF (DA-AR251)
ADF (DA-AS201)
2
Falsch
eingezogenes
Misfed
Paper Blatt
ADF-Abdeckung
ADF Cover
6
7
Exit Guide
Auslaufführung
ADF Tray
ADF-Ablage
● Papierstau beseitigen (Finisher)
1
2
Finisher
Finisher
Option (DA-FS300)
Verriegelungsfreigabeknopf
Release
Button
24
Falsch
eingezogenes
Misfed
Paper Blatt
Kennenlernen des
Gerätes
3
4
Zufuhrabdeckung
3
4
5
Falsch
eingezogenes
Misfed
Paper Blatt
6
Exit Guide
Auslaufführung
ADF Ablage
8
9
Misfed Paper
Falsch eingezogenes
Blatt
2
1
3
Finisher
Finisher
HINWEIS:
Wenn die Papierstauanzeige weiter erscheint,
die obere Abdeckung öffnen und das gestaute
Papier entfernen.
Bei Benutzung der Betriebsart HeftenSortieren, Shift-Sortieren oder ShiftGruppieren die verbliebenen Kopien aus
dem Stapelfach entfernen.
Der Kopierjob startet erneut automatisch.
Obere
Abdeckung
Upper
Cover
1
3
2
Verbliebene Falsch eingezogenes
Kopien
Blatt
25
Vor Inbetriebnahme
Bedienfeld
Tasten für
Originalformat
Tasten für
Kopienformat
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Zifferntasten für
Kopienzahl
Taste
START
Funktion
Nein
1
Touch Panel
Taste COPY (KOPIE)
● Wenn das Gerät als Kopierer eingesetzt werden soll.
Taste ENERGY SAVER (ENERGIESPAREN)
● Zum Ein- oder Ausschalten des Energiesparmodus.
Taste INTERRUPT (UNTERBRECHEN)
● Unterbricht einen Kopier- oder Druck-Job für einen anderen Kopiervorgang.
Taste FUNCTION (FUNKTION)
● Zum Umschalten des Papierformates, der Voreinstellungswerte und für die Verwendung durch den verantwortlichen Bediener.
Taste RESET
● Setzt alle Einstellungen auf den Ausgangswert zurück.
Taste C (LÖSCHEN)
● Stellt die Kopienzählung im Display zurück.
Taste STOPP
● Beendet den Kopiervorgang.
LED-Anzeige FEHLER (ROT)
● Leuchtet bei Störungen auf.∗∗
LED-Anzeige AKTIV (GRÜN)
● Blinkt, wenn das Gerät aktiv ist.
LED-ANZEIGE PRINT DATA (GRÜN)
● Leuchtet auf, wenn Druckdaten empfangen werden.
∗ FAX/EMAIL-ONLINE-LED für Internet-Fax und optionale Faxfunktionen
Print-ONLINE-LED für Druckerfunktion
HINWEIS
26
∗∗ Wenn ein Fehler auftritt oder der Alarmstatus aktiviert wird, leuchtet oder blinkt die
8 STATUS-LED.
LED leuchtet: Maschine erkennt einen Fehlerzustand
• Kein Papier im gewählten Magazin oder Toner verbraucht.
• Maschine erkennt Fehlerzustand wie Papierfehleinzug oder Stau.
LED blinkt: Maschine erkennt einen Alarmzustand
• Kein Papier im Magazin. (Magazin nicht gewählt)
• Tonermangel usw.
● Das oben gezeigte Bedienfeld zeigt nur die Kopiererfunktionen. Siehe auch die anderen
Bedienungsanweisungen für Funktionen des Drucker-Bedienfelds.
Vor Inbetriebnahme
Notizen
27
Vor Inbetriebnahme
Touch Panel
Jobstatus-Anzeige
Beisp.: Kopieren von 3 Sätzen.
Die Anzeige zeigt den Fortschritt eines Druckauftrags wie folgt an:
0/3
1/3
2/3
3/3
HINWEIS
● Das Touch Panel nur leicht mit dem Finger berühren.
Keine scharfen Gegenstände wie Schreibstifte, Fingernägel etc. benutzen, da sonst die
Anzeige beschädigt werden könnte.
● Berührungsdisplay-Helligkeitseinstellung:
Zur Einstellung der Helligkeit des Berührungsdisplays halten Sie die Taste “C” (Löschen)
gedrückt und drücken die Wahltasten für “Originalformat/A3” oder die Wahltasten für
“Kopienformat/A3” bis die gewünschte Helligkeit erzielt ist.
Originalformat/A3 : Schwächer
Kopienformat/A3 : Heller
28
Vor Inbetriebnahme
■ Symbole/Schaltflächen auf dem Touch Panel
Nr.
Funktion
Siehe Seite
1
Warnanzeigen
: : Tauschen Sie die Tonerflasche aus
17-19
2
Original-Symbol
—
3
Anzeige Originalformat
—
4
Anzeige für SADF-Funktion
5
Anzeige Seitendrehung
—
6
Kopienzahl angeben
—
7
Anzeige Gerätestörung/Bedienfehler
8
Kopie-Symbol
—
9
Kopiegrößen-Anzeige
—
10
Eine Job-Taste reservieren
67
11
Anzeige Finisher-Funktionen
49
12
Maschinen-Kurzbeschreibung mit Magazinwahl (Papiermagazin und Ausgabefach)
—
13
Papierstand und Formatanzeige
—
14
Papiermagazin-Wahltaste
—
15
Tandem/Remote-Tasten-Anzeige
35
16
Tandem/Remote-Taste
35
17
Anzeige Ausgabefach
17
18
Ausgabefach-Taste
17
19
Dichtenanzeige (7 Stufen)
17, 31, 71
20
Manuelle Belichtungstasten (Heller und Dunkler)
17, 31, 71
21
Originalmodus-Wahltaste (Text; Text/Foto; Foto)
17, 31, 71
22
Anzeige von Papier- und Kopienformat
—
23
Anzeige Abbildungsverhältnis
—
24
Anzeige von Originalformat
—
25
Jobende Nachricht-Taste
39
26
Jobstatus -Taste
38
27
Job-Auswahl-Taste
—
28
Probekopie-Taste
33
29
Schaltflächen Funktionsauswahl
—
: Papiervorrat auffüllen
: Service rufen
: Resttoner
46, 47
20, 21
29
Kopieren
Grundfunktion
■ Wenn die Kopien das gleiche Format wie das Original haben sollen (1:1)
Durch die automatische Originalgrößenerkennung
wird das Kopienformat automatisch gewählt.
1
2
oder
Bei Verwendung
einer anderen
Funktion
Wenn die
Originalgröße
nicht erkannt wird
■ Hinweis für i-ADF/ADF (Original-Einzug)
Die Originale bis zur
Obergrenzanzeige/Führung einlegen.
Nicht verwendbare Originale
● Postkarten, Zeichenpapier, Folien, Etikettenpapier, Karton, dünne
Kunstpapiere, Thermopapier
Ungeeignete Originale
● Papier mit sehr glatter oder behandelter Oberfläche.
● Folien
● Originale mit Vorderkante, die gerissen, geknittert, gefaltet,
gelocht oder geklebt ist.
● Originale gemischter Breite
(ausgenommen eine Kombination von A3 und A4)
● Geklebte Vorlagen (Klebemontagen)
● Druckempfindliche oder karbonbeschichtete Papiere
● Sehr welliges Papier
● Geheftete Originale
● Frisch gedruckte Kopien von einem Laserdrucker
● Originale mit frischem Korrekturweiß
(Korrekturflüssigkeit wie Tipp-ex)
● Der i-ADF/ADF ist optional erhältlich (Siehe Seite 93)
Obere Papiergrenze (A)
Obere Führung (B)
i-ADF/ADF
i-ADF/ADF-Ablage
Originalführungen
Auf die Breite des Originals
einstellen.
■ Kopieren auf stärkerem Papier, wie Postkarten (bis zu 133 g/m2)
1
Papier am
Blatt-Bypass
einlegen
2
4
Den Blatt-Bypass wählen und den
Größenänderungsknopf drücken
3
Wählen Sie “DICKES PAPIER”
3
4
5
HINWEIS
30
● Während und nach dem Kopieren kann der Lüftermotor anlaufen. Dieser Vorgang ist normal,
er dient zur Kühlung des Grätes.
3
4
Stellen Sie die manuelle Belichtung ein
oder
Das(die) Original(e) wählen.
Kopieren
Hauptsächlich Text
Kombination von
Text und Fotos
Hauptsächlich Fotos
Kopienzahl
angeben
(Bis zu 999)
Leistungsmerkmale
Automatischer Original-Einzug
Duplex-Kopien
Zum automatischen Zuführen von
Originalen.
Bis zur Größe 50/A4 von Papier
von 75 g/m2 (bis zu 30 Größe B4
oder A3)
Zwischenblatt/Overlay
•
•
•
•
•
Deckblatt
Folienkopie mit Trennblatt
Zwischenblatt
Präsentation
Overlay (Überlagerungskopie)
Zweiseitiges Original
A5 bis A3
2- oder 1-seitige
Kopie automatisch
(Siehe Seite 58-61)
(Siehe Seite 40, 41)
■ Position des Originals
Vom i-ADF/ADF
HINWEIS
Von Originalauflage
● Speicherkapazität:
Wenn der Speicher beim Scannen des Originals voll wird, erscheint die Meldung “Job nicht
vollständig / Speicher nicht verfügbar (Druck-Job kann nicht beendet werden /
Speicherüberlauf)” im LCD. In diesem Fall den Anweisungen im LCD folgen.
When additional memory is required, consult with an authorised servicing dealer.
31
Kopieren
Grundfunktion
■ Kopieren mit vorgegebenen Abbildungsmaßstäben
1
2
A4
oder
A3
A3
oder
Wenn die
Originalgröße
nicht erkannt
wird
A4
■ Probekopieren
Gestattet es, eine Probekopie zu erstellen, bevor
ein großer Satz mit verschiedenen Einstellungen
kopiert wird.
100
1
2
1
oder
2
Stellen Sie erforderlichenfalls
den (die) Kopierjob(s) ein
Probekopie
Mehrfachkopie
HINWEIS
32
● Wenn das benötigte Papierformat nicht in einem der Papiermagazine vorhanden ist, können
Sie vorübergehend auch den Bypass verwenden. (Siehe Seite 18)
3
Das richtige Abbildungsverhältnis wird automatisch eingestellt.
4
Verkleinerungs-/Vergrößerungsverhältnisse (%)
A3
B4
A4R
A5R
Kopienformat auswählen
A3
B4
A4R
A5R
100
87
71
50
115
100
82
58
141
122
100
71
200
173
141
100
Kopieren
ORIGINAL SIZE
(ORIGINALFORMAT)
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
3
4
5
Wenn die Probekopie in Ordnung ist, die
Taste JA drücken, und die restliche Anzahl
der Sätze wird ausgedruckt.
oder
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
HINWEIS
Wenn die Probekopie nicht in
Ordnung ist, NEIN drücken, um
zum Basismenü zurückzukehren.
Die Einstellungen nach Bedarf
vornehmen, die Originale wieder
auf den i-ADF/ADF legen, und
START drücken, um eine weitere
Probekopie zu erstellen. Dieser
Vorgang kann wiederholt werden,
bis die gewünschten Ergebnisse
erzielt werden.
Die Probekopie-Taste erneut drücken, wenn der Probekopierbetrieb zurückgesetzt wurde.
33
Kopieren
Grundfunktion
■ Tandem/Remote-Kopieren
Erfordert die Installation eines optionalen
Festplattenlaufwerks (DA-HD31) und
Bildspeicher (DA-SM16B/64B/28B), die
Installation im Netzwerk (Siehe Seite 78,
90) und das Eintragen der Parameter im
benutzten Gerät (Siehe Seite 36).
1
Fernkopieren
2
oder
Stellen Sie erforderlichenfalls
den (die) Kopierjob(s) ein
100100
Kopien
copies
100 Kopien
copies
100
Der andere Kopierer
5
Tandemkopieren
50 Kopien
50
copies
50 Kopien
copies
oder
+
Station
Dieser Kopierer
Der andere Kopierer
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Registrierung 1)
Das Schlüsselbediener-Passwort wenn
erforderlich.
1
2
5
Zu 07/13
scrollen.
HINWEIS
34
● Der gewählte Remote-Drucker/-Kopierer muss entweder ein DP-8032 oder DP-8025 sein.
Damit der Kopierer als Remote/Tandem-Kopierer arbeitet, muss er vorher entsprechend
eingerichtet werden.
3
4
5
Kopieren
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
6
7
Für Tandem
Für Remote
3
4
5
Zu 02/02
scrollen.
6
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen: alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
7
∗ Nach Vorgabe ist
der Tastenname bis
zu 15 Zeichen des
Stationsnamens.
Maschinenname
(bis zu 15 Zeichen)
Tastenname
eingeben.∗
(bis zu 15 Zeichen).
Knopfname der Tastatur
Eingabe von Großbuchstaben.
Eingabe von Nummern und
Symbolmarkierungen.
Bewegen des Cursors (_) nach links oder
rechts.
Löschen des Zeichens vor dem Cursor.
35
Kopieren
Grundfunktion
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Registrierung 2)
Wenn die DP-8032 oder DP-8025
an einem Netzwerk mit einer
unterschiedlichen Subnet-Maske
installiert ist, so muss zuerst die
DP-8032 oder DP-8025 registriert
werden, bevor die Tandem-/
Fernkopierfunktion verwendet
werden kann.
1
2
5
Zu 04/04
scrollen.
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Bearbeiten)
Zum Bearbeiten der registrierten
Maschinendaten (IP-Adresse,
Stationsname oder Gerätename).
1
2
Öffnen Sie den
Bildschirm 04/04
nach dem obigen
Verfahren
(Registrierung).
■ Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Löschen)
Löschen einer registrierten Maschine.
1
Öffnen Sie den
Bildschirm 04/04
nach dem obigen
Verfahren
(Registrierung).
36
2
3
4
5
6
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
Kopieren
Zu 04/04
scrollen.
7
8
Geben Sie den
Maschinennamen
und den Tastenname
auch nach dem
obigen Verfahren ein
(Registrierung).
IP-Adresse
Beispiel: 123.123.12.1
Fügen Sie bei Eingabe einer ein- oder
zweistelligen Adresse vor der Adresse
“00” bzw. “0” ein, oder geben Sie nach
der Adresse “ ” ein.
3
4
Geben Sie die neue IPAdresse nach dem obigen
Verfahren ein (Registrierung).
5
Geben Sie den
Maschinennamen und den
Tastenname auch nach
dem obigen Verfahren ein
(Registrierung).
Wählen Sie den
registrierten
Maschinennamen.
3
4
Wählen Sie den registrierten
Maschinennamen.
37
Kopieren
Grundfunktion
■ Job-Warteschlange
Kann sich auf eine zum Drucken wartende JobListe beziehen, ebenso wie auf Löschen oder
Prioritätsänderung (nur für Druck-Job).
Job 3
Job
1
1
Job 1
Job
2
Job 2
Deleted
Gelöscht
Job
3
Wählen Sie den
(die) Job(s).
4
∗∗
Wählen Sie den (die)
zu löschenden Job(s).∗
∗ Löschen von mehreren oder allen Jobs kann gewählt
werden.
∗∗ Die Priorität kann für Druckaufträge nur ausgewählt werden,
wenn das optionale Festplattenlaufwerk (DA-HD31) installiert ist.
■ JOBENDE NACHRICHT
Nach Beendigung des Kopier-Jobs erscheint eine
Beendigungsmeldung auf dem Bildschirm eines über
ein geeignetes Netzwerk verbundenen Computers.
Panasonic Document Management System, mit der
Maschine mitgeliefert, installieren, bevor die
Beendigungsmeldung verwendet werden kann.
1
2
oder
Kopieren beendet
Anzeige auf dem Bildschirm
HINWEIS
38
Die Anzeige auf dem
Bildschirm anwählen
Auf das Status-MonitorSymbol rechtsklicken.
● Die Druck-Job-Warteschlange erfordert das Passwort des verantwortlichen Bedieners, die
Kopier-Job-Warteschlange dagegen erfordert kein Passwort. Die Funktion zum Auswählen der
Warteschlange für Druckaufträge ist nur verfügbar, wenn das optionale Festplattenlaufwerk
(DA-HD31) installiert ist.
∗ Wenden Sie sich an Ihren Panasonic-Fachhändler, um das Anwendungspasswort zu ändern oder
einzurichten. (Anfangseinstellung “0000”)
2
3
4
5
Kopieren
ID-Nr.
eingeben ∗
(Anfangseinstellung
“0000”)
6
2 Mal
3
4
5
Die gewünschte
PC-Adresse wählen.
NOTE
Kopienzahl
eingeben
● Diese Fertig-Benachrichtigung steht nur zur Verfügung, wenn Sie an ein Netzwerk
angeschlossen sind.
Um die Fertig-Benachrichtigung zurückzusetzen die ZURÜCK-Taste drücken.
39
Kopieren
Duplex/Original
Kopie
Copy
■1
2/2
1
2 Kopie
2
1 Kopie
1/2
2 - Kopieren
1-seitige
2-seitig
2-seitig Kopie
1
2
1-seitig Kopie
oder
2
2 Kopie
2-seitig
2-seitig Kopie
(Nur 1
2 Kopie)
● Duplex-Hinweis
“2-SEIT. DRUCK” (beidseitige Bedruckung)
wird auf die Kopie gedruckt.
5
Rechte untere Ecke
Kopienzahl
eingeben
40
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
3
4
Bindeposition
Kopieren
5
oder
oder
oder
4
Löschen der
zweiseitigen Kopie:
5
Wenn gewünscht
oder
oder
6
Vom Vorlagenglas:
Wenn “Letztes Original” angezeigt wird.
Beispiel: 2 Originale
Drücken Sie den Knopf “Nein”.
Legen Sie das nächste Original auf das Vorlagenglas.
3 Drücken Sie die Start-Taste.
4 Drucken Sie den Knopf “Ja”.
Wenn DUPLEX HINWEIS
(Duplex-Hinweis)
gewählt ist
2-SEIT. DRUCK
41
Kopieren
Duplex/Original
Kopie
Copy
■ Buch
Buch
2 doppelseitige Kopien
2 doppelseitige Kopien
1
2
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
(1. Seite Bild)
Vorlagenglas
A3
A4/A3
Leere
Seite
(1. Seite leer)
5
● Duplex-Hinweis
“2-SEIT. DRUCK” wird in der rechten unteren
Ecke der Kopien aufgedruckt.
Kopienzahl
eingeben
■ 2-seitige Kopien
Kopieren eines beidseitigen Dokumentes im
A3-Format auf zwei Blätter im A4-Format.
1
2
Vorlagenglas
Beispiel: Original im
Format DIN A3
A3
A3/A4
42
3
4
Originalformat
Kopieformat
5
oder
Kopieren
Wenn
gewünscht
oder
oder
6
Wenn “Letztes Original” angezeigt wird.
Beispiel: 2 Originale
Drücken Sie den Knopf “Nein”.
Legen Sie das nächste Original auf das Vorlagenglas.
3 Drücken Sie die Start-Taste.
4 Drucken Sie den Knopf “Ja”.
Wenn DUPLEX HINWEIS
(Duplex-Hinweis)
gewählt ist
3
2-SEIT. DRUCK
4
Kopieformat
oder
Kopienzahl
eingeben
5
Wenn “Letztes Original”
angezeigt wird.
Beispiel: 2 Originale
Drücken Sie den Knopf
“Nein”.
Legen Sie das nächste
Original auf das
Vorlagenglas.
3 Drücken Sie die Start-Taste.
4 Drucken Sie den Knopf “Ja”.
43
Kopieren
Duplex/Original
Kopie
Copy
■ N in 1 Kopie
Von zwei/vier/acht 1-seitigen Originalen, Seite
an Seite, auf einseitige Kopien.
● 2 auf 1 Kopiermodus
● 8 auf 1 Kopiermodus
2
3
4
5
6
7
2
● 4 auf 1 Kopiermodus
1
1
1
1
2
3
4
5
6
7
8
2
3
4
1
2
3
4
oder
8
● Zweiseitiges Kopieren
Von zwei 4/8/16 1-seitigen Originalen,
nebeneinander, auf doppelseitige Kopien.
4
■ Broschüren-Kopie
Die Ausgabe wird so formatiert, die Kopien wie
ein Zeitschrift gefaltet werden können.
2
1
2
3
4
1
Nur A4- oder A5-Originale
1
2
3
4
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
∗ DieVorgabe der
Kopiengröße beträgt
100%, für die
Kopiengröße im
Broschürenmodus
kann 100% oder
Verkleinerung
gewählt werden.
44
3
● Die Kopie wird automatisch verkleinert.
2 in 1: 71%, 4 in 1: 50%, 8 in 1: 35%
(Beisp.: A4 auf A4R-Format)
4
Originalrichtung KopieLayout
N in 1-Modus
Kopieren
∗
∗
Beisp.: 2 auf 1
Heftposition
oder
oder
oder
oder
∗ Für Nr. 1 bei zweiseitigem
oder
Kopieren.
“2-SEITIGER DRUCK” (beidseitige Bedruckung) wird auf die
Kopie gedruckt.
5
2-SEIT. DRUCK
6
Vom Vorlagenglas:
Gleiche Vorgehensweise
wie bei doppelseitigen
Kopien
Kopienzahl
eingeben
Nur Vergrößerung/
Verkleinerung
Beim 2 in 1 Kopieren mit unterschiedlichen
Original-Papiergrößen die gewünschte
Kopiengröße mit der Kopienformat-Taste (nicht
der Taste MAGAZIN im Bediendisplay) wählen.
3
4
5
Heftposition
Kopienzahl
eingeben
Umschlagmodus und Magazin
oder
45
Kopieren
Duplex/Original
Kopie
Copy
■ Multiformat-Einzug
Diese Funktion verwenden, wenn gemischte A3/A4-Originale mit
dem i-ADF/ADF kopiert werden. Das Originalformat kann
automatisch erkannt werden, und dann können
Vollformat-Kopien (1:1) oder gleichgroße erstellt werden.
1
2
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
A4 + A3 Originale
A4 + A4R Kopien
Originale
A3
A4
Kopien
Originalformat Verkleinerung
A3
A4/A4R
A4
A4/A4R
■ S-ADF-Modus
Besondere Originale (wie dünnes Papier usw.)
können von der ADF-Originalauflage zugeführt
und unter Verwendung des Modus JOB BUILD &
SADF kontinuierlich kopiert werden.
1
2
Die Originale einzeln
oder bis zu 50∗ Blatt
(80 g/m2) auflegen
∗ 30 Blatt/A3, B4
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
Beispiel: Um 5 Sätze sortierter Kopien von einem Original,
bestehend aus 80 Seiten, zu erstellen. (A4)
1
50
2
80
1
1
Originale:50
50sheets
Blätter <1st scan>
Originals:
<1. Scan>
Legen Sie die ersten
50 Blätter der
Originale auf die
ADF-Originaleauflage.
80
51
Die Daten
aus2nd
dem
1. und 2.
1st and
Scanned
Data
Scanvorgang
werden
inone
einen
are combined
into
job.
Auftrag zusammengefasst.
sortierte
Sätze
Kopien
von
Originals:
30Blätter
sheets<2.
<2nd
scan>
55sets
of 80
sheets
sorted
Originale:Remaining
Restliche 30
Scan>
copies are
printed
80 Originalen
werden
gedruckt
HINWEIS
46
● Multiformat-Einzug-Funktion kann nicht kombiniert werden, ausgenommen SADF bei einer
Kopierfunktion.
anderen Doppelseitig/Original
● Die S-ADF-Funktion kann nicht mit dem 2
1 und 2
2-Kopieren kombiniert werden.
3
4
3
4
Kopienzahl
eingeben
3
4
Gewünschtes Sortieren/Finishing
oder
oder
usw.
Kopienzahl
eingeben
(Siehe: 5)
Kopieren
Kopienzahl
eingeben
5
Das nächste Original
innerhalb von
5 Sekunden nach der
Ausgabe der letzten
Kopie auflegen.
5
Das nächste
Original innerhalb
von 5 Sekunden
nach der Ausgabe
der letzten Kopie
auflegen.
(30 Blatt)
6
Berühren Sie den
Knopf “NEIN”,
wenn die Meldung
“Weiteres Original? JA oder
NEIN” erscheint.
6
Berühren Sie den
Knopf “NEIN”,
wenn die Meldung
“Weiteres Original? JA oder
NEIN” erscheint.
47
Kopieren
Sort./Ausgabe
■ Bei Verwendung des Sortiermodus
Sortieren
Mehrere Sätze Kopien werden
automatisch sortiert.
1
1
1
1
oder
1
DREHEN/SORT
Mehrere Sätze Kopien werden
automatisch sortiert und jeweils um
90 Grad gedreht abgelegt (Drehen).
(Nur A4-Format)
1
1
2
DREH/GRUPP
Mehrere Sätze Kopien werden
automatisch gruppiert und jeweils um
90 Grad gedreht abgelegt (Drehen).
(Nur A4-Format)
1
3
Versetzen-Sortieren
Heftposition
Wenn der optionale Finisher (DA-FS300)
installiert ist.
Versatz mit elektronischem Sortieren
(A4, A4R, B4, A3)
1
i-ADF/ADF
1
1
Versetzen-Gruppieren
1
2
Wenn der optionale Finisher (DA-FS300)
installiert ist.
Versatz mit elektronischem Sortieren
(A4, A4R, B4, A3)
3
Heften-Sortieren
P
P
48
N.sor.
Wenn der optionale Finisher (DA-FS300)
installiert ist.
Versatz mit elektronischem Sortieren
bis zu max. 30 Blatt
(A4, A4R, B4, A3)
Nicht sortieren
Vorlagenglas
3
Nur
Vergrößerung/
Verkleinerung
4
Sortiermodus
Making Copies
2
Kopienzahl
eingeben
oder
oder
oder
1-Fach-Finisher (DA-FS300)
Wenn der optionale Finisher installiert
ist, erscheint der Bildschirm wie folgt
geändert.
Für DA-FS300
oder
oder
Ablagefach
● Elektronisches versetztes Sortieren
● Verschieben elektronisches Sortieren
Ziehen Sie bei Kopieren mit B4/A3 das
Fach bis zum Anschlag heraus.
● Papierkapazität (80 g/m2)
Papierformat
A4
Nicht-Sortieren/Rotieren
500
B4, A3
250
Verschieben
500
(Bis zu 30 Blatt / Shift)
250
(Bis zu 20 Blatt / Shift)
(A5-Format ist nur verfügbar im Nicht-Sortiermodus)
Heften∗
10 bis 30 Blatt: 45 bis 16 Sätze
2 bis 9 Blatt: 70 bis 50 Sätze
10 bis 20 Blatt: 25 bis 12 Sätze
2 bis 9 Blatt: 70 bis 28 Sätze
∗Beispiel: A4-Format
● Überlauf
oF
10 Blatt: 45 Sätze
30 Blatt: 16 Sätze
Wenn die Überlauf oF Anzeige erscheint, entfernen
Sie bitte das Papier vom Finisher Fach, dann eine beliebige
“Mode-Taste” am Bedienfeld betätigen um einen Reset auszulösen.
49
Kopieren
Zoom/Effektfunktionen
■ Zoom
Kopieren mit zwischen 25% und 400% in
1%-Schritten wählbarem Abbildungsmaßstab.
25%
1
2
400%
oder
■ Auto Zoom
Das Zoomverhältnis für die Kopie wird automatisch
an die gewählte Papiergröße angepasst.
An Papierlänge oder
-breite anpassen
1
2
i-ADF/ADF
(Original-Einzug)
An Papierlänge oder
-breite anpassen
■ RAND
Erzeugt einen weißen Rand (Rahmen) um die Kopie.
1
2
oder
HINWEIS
50
● Wenn Sie den Zoomfaktor über die Zifferntasten eingeben, drücken Sie zuerst die Taste “LÖSCHEN”, um den Zoomfaktor zurückzusetzen.
Beim Ändern des Papierformats nach dem Einstellen des Zoomfaktors bitte die Taste MAGAZIN verwenden.
● Für Autozoom
Wenn sich am Rand des Originals eine schwarze Linie befindet oder beim Vorhandensein von Bildern, die der Kopierer als
Schwarzfläche interpretiert, können im Skyshot-Modus Fehlbelichtungen auftreten.
Wenn das Vorlagenglas im Skyshot-Modus durch eine starke Lichtquelle angestrahlt wird, kann die Position des Originals
möglicherweise nicht korrekt erkannt werden.
3
Gleiches Verhältnis vertikal
und horizontal
Unterschiedliches Verhältnis vertikal und horizontal
4
oder
oder
oder Zifferntasten für
Kopienanzahl
oder Zifferntasten für
Kopienanzahl
5
4
3
An Papierlänge oderbreite anpassen
Kopienzahl
eingeben
25% - 400%
oder
Kopieren
25% - 400%
oder
Papierformat
(Papiermagazin)
Kopienzahl
eingeben
Rechts: An Papierlänge oder-breite
anpassen
3
Gleichen Wert für vertikalen
und horizontalen Leerraum
Unterschiedlichen Wert für vertikalen
und horizontalen Leerraum
4
oder
5 - 99 mm
oder
oder Zifferntasten für
Kopienanzahl
oder
5 - 99 mm
oder
Kopienzahl
eingeben
oder Zifferntasten für
Kopienanzahl
51
Kopieren
Zoom/Effektfunktionen
■ BUCH
Löscht den Falzschatten beim Kopieren von Büchern.
1
2
Vorlagenglas
A3
A4/A3
■ HEFTRAND
Verschiebt die Kopie nach rechts, links,
oben oder unten.
1
2
oder
■ ZENTRIEREN
Die Kopie kann automatisch auf dem
ausgewählten Papier zentriert werden.
1
2
Öffnen des
i-ADF/ADF
HINWEIS
52
● Erstellen Sie im Zentriermodus die Kopien mit geöffnetem i-ADF/ADF.
● Nehmen Sie die Originale aus dem i-ADF/ADF, bevor Sie den Zentriermodus wählen.
Möglicherweise wird eine falsche Position des Originals festgestellt, wenn im Zentriermodus
starkes Licht auf das Glas scheint.
Dies ist auch möglich, wenn der Kopierer ein Bild als schwarzes Muster im Zentriermodus
interpretiert.
3
4
Kopieren
Kopienzahl
eingeben
5 - 99 mm
oder
oder Zifferntasten für
Kopienanzahl
3
4
Kopienzahl
eingeben
5 - 99 mm
Randbereich
3
oder
Wenn beim Verwenden des
Rahmenmodus ein Teil des
kopierten Bildes fehlt, ändern
Sie die Einstellung für
Heftrandverkleinerung auf
“JA”. (Siehe Seite 74)
oder
Zifferntasten
für Kopienzahl
4
Papierformat
Papiermagazin
Kopienzahl
eingeben
53
Kopieren
Zoom/Effektfunktionen
■ BILDWIEDERHOLUNG
Generiert fortlaufende Abbildungen
(Bildwiederholungen) auf einem Blatt.
Minimales Originalformat: 20 x 20 mm
1
2
Öffnen des
i-ADF/ADF
Für die punktierte Linie
kann durch den
Funktionsmodus “Keine”
oder “Druck” gewählt
werden (Siehe Seite 75).
■ INVERTIEREN
Zur Erzielung interessanter Effekte kann
eine Positiv/Negativ-Kopie erstellt werden.
1
2
oder
■ STEMPELN (Seitennummerierung)
Die Seitenzahl kann automatisch auf jede
Seite gedruckt werden.
-1-
1
1/8
2
nur mit i-ADF/ADF∗
Das Format für die
Seitennummern kann im
Funktionsmodus geändert
werden.
Die Grundeinstellung
des Formates ist “-n-”
(Siehe Seite 75).
HINWEIS
54
● Erstellen Sie im Bildwiederholungsmodus die Kopien mit geöffnetem i-ADF/ADF.
● Nehmen Sie die Originale aus dem i-ADF/ADF, bevor Sie den Bildwiederholungsmodus wählen.
Möglicherweise wird eine falsche Position des Originals festgestellt, wenn im
Bildwiederholungsmodus starkes Licht auf das Glas scheint.
Dies ist auch möglich, wenn der Kopierer ein Bild als schwarzes Muster im
interpretiert.
3
4
Kopieren
Kopienzahl
eingeben
Papierformat
Papiermagazin
3
Kopienzahl
eingeben
3
4
Ausrichtung
Stempelposition
Stempelstartseite
Von 1, 2 oder 3
Kopienzahl eingeben
(Bis zu 999)
oder
Ab der 3. Seite
Ab der 2. Seite
● Mehrere Sätze Kopien
werden automatisch
Ab der 1. Seite
sortiert.
HINWEIS
∗ Beim Kopieren des Stempelmodus kombiniert mit dem Modus N in 1 kann der Stempelmodus
vom Vorlagenglas her verwendet werden.
55
Kopieren
Zoom/Effektfunktionen
■ STEMPELN (Datum)
Das Datum kann automatisch auf jeder
Seite aufgedruckt werden.
1
2
nur mit i-ADF/ADF∗
07/01/2008
■ STEMPELN (Ausgabennummer-Stempel)
Die Ausgabennummer kann automatisch
auf jeder Seite aufgedruckt werden.
001
HINWEIS
56
1
2
nur mit i-ADF/ADF∗
∗ Beim Kopieren des Stempelmodus kombiniert mit dem Modus N in 1 kann der Stempelmodus
vom Vorlagenglas her verwendet werden.
4
Ausrichtung
Stempelposition
Stempeldatum, falls
von Ihnen geändert
oder
Kopienzahl
angeben
(Bis zu 999)
Kopieren
3
● Mehrere Sätze Kopien
werden automatisch
sortiert.
3
4
Ausrichtung
Stempelposition
oder
Ausgabennummer-Stempel
Kopienzahl
angeben
(Bis zu 999)
● Mehrere Sätze Kopien
werden automatisch
sortiert.
57
Kopieren
Einfügen/Overlay
■ Deckblatt
Deckblatt (Blätter) zu den Kopien
hinzufügen.
Original
1
1
Leerer Deckel
1
2
+
Original
2
2
1
3
+
4
nur mit
i-ADF/ADF
Farbiges
Papier
Farbiges
Papier
1
Kopierter
Deckel
2
Leeres
Blatt
2
3
4
■ Folienkopie mit Trennblatt
Trennblatt zwischen die Folien legen.
Original
Leeres Blatt
1
Leeres
Blatt
2
+
Original
Kopiertes
Blatt
Insertion
Insertion
+
Kopiertes
Blatt
nur mit
i-ADF/ADF
■ Zwischenblatt
Fügt zwischen Overheadfolien leere Zwischenblätter oder Kopien ein.
Original
Leeres Blatt
HINWEIS
58
2
Leeres
Blatt
OHP1
1
2
Original
Kopiertes
Blatt
1
OHP2
+
1
(1)
2
nur mit
i-ADF/ADF
Kopiertes
Blatt
+
(2)
OHP1
OHP(1)
OHP2
OHP(2)
● Bestimmte Typen von Folien können inkompatibel sein und diese Maschine beschädigen.
Lassen Sie sich bezüglich der Verwendung von ungewöhnlichen Papiertypen von Ihrem PanasonicFachhändler beraten. (Panasonic hat die Folie “3M PP2500” getestet und für geeignet befunden.)
3
4
Leer
Kopienzahl eingeben
(Bis zu 999)
Papierformat*
Papiermagazin
Kopieren
Deckblattmodus
Deckblatt (Vorderseite)
Kopie
Deckblatt (Vorderseite + Rückseite)
Leer
Kopie
3
4
Einfügemodus
Leer
Kopienzahl
Trennblattposition mit Tastatur eingeben.** eingeben
Bei Einschub an einer anderen
(Bis zu 999)
Position das Blatt mit den Knöpfen
/
bewegen und dann die
Einschubseitenposition mit dem
Tastenfeld eingeben.
Papierformat*
Papiermagazin
Kopie
3
5
4
5
Overheadfolien in
den Bypass
legen.
Einfügemodus
Leer
HINWEIS
Papierformat*
Papiermagazin
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
Kopie
∗ Format u. Ausrichtung von Papier und Folie müssen gleich sein.
∗∗ Vor der angezeigten gewählten Seite einzuschiebendes Leerblatt.
59
Kopieren
Einfügen/Overlay
■ Präsentation
Fügt Papier zwischen Overheadfolien ein
und erstellt zusätzlich Kopiensätze.
Original
Leeres
Blatt
OHP1
2
Original
Kopiertes
Blatt
OHP2
+
(1)
2
(1)
(2)
+
Kopiertes
Blatt
1
+
2
Kopiensätze
1
Leeres
Blatt
1
(2)
nur mit
i-ADF/ADF
Kopiensätze
OHP1
OHP(1)
OHP2
OHP(2)
(1)
+
(2)
■ Overlay (Überlagerungskopie)
Überlagert ein erstes Bild über das zweite
durch Verwendung eines ersten Originals.
1
2
Erste Seite
oder
5
Wählen, um das Overlay-Bild für
spätere Verwendung im Speicher
zu speichern.
oder
● Wenn ein optionales Festplattenlaufwerk (DA-HD31) installiert und
[Ja] ausgewählt ist, werden die
Schritte 6 und 7 angezeigt.
■ Form-Overlay
Ein im Speicher vorhandenes Bild auf das
Kopierbild überlagern.
1
2
Archiv
oder
● Wenn ein optionales Festplattenlaufwerk (DA-HD31) installiert ist,
wird Schritt 3 angezeigt.
HINWEIS
60
● Bestimmte Typen von Folien können inkompatibel sein und diese Maschine beschädigen.
Lassen Sie sich bezüglich der Verwendung von ungewöhnlichen Papiertypen von Ihrem PanasonicFachhändler beraten (Panasonic hat die Folie “3M PP2500” getestet und für geeignet befunden.)
● Wenn das Bild nicht im Speicher für Overlay vorhanden ist, ist die Form-Overlay-Funktion
nicht wählbar.
3
4
5
Overheadfolien in den
Bypass legen.
Leer
3
Papierformat*
Papiermagazin
Anzahl Kopien
(Bis zu 999)
Kopieren
Präsentationsmodus
Kopie
4
5
Helligkeit des überlagerten Bildes
oder
6
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
Vom Vorlagenglas gleiches:
Gleiches Verfahren wie für
Form-Overlay
7
Eine Datei
wählen
3
Den Dateinamen
eingeben.
4
Eine Datei
wählen
HINWEIS
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
Vom Vorlagenglas:
WAnzeige “Weitere Originale?”
Beispiel: 2 Originale.
Drücken Sie den Knopf “Nein”.
Legen Sie das nächste Original auf
das Vorlagenglas.
3 Drücken Sie die Start-Taste.
4 Drucken Sie den Knopf “Ja”.
∗ Format u. Ausrichtung von Papier und Folie müssen gleich sein.
● Vor der angezeigten gewählten Seite einzuschiebendes Leerblatt.
61
Kopieren
Einfügen/Overlay
■ Datei Edit
Es stehen drei Datei-Edit-Möglichweiten in der
Form-Overlay-Funktion zur Verfügung.
Registrieren : Neue Datei zufügen*
(Bis zu 5 Dateien)
Löschen : Registrierte Datei löschen
Titel bearbeiten : Titel einer Datei ändern
∗
Es kann eine Bilddatei registriert werden.
Wenn das optionale Festplattenlaufwerk
(DA-HD31) installiert ist, können
maximal 5 Bilddateien registriert werden.
Wenn der ausgewählte Dateischlüssel
bereits ein registriertes Dateibild enthält,
wird das aktuelle Bild mit dem neuen
Bild überschrieben.
1
2
∗∗
oder
∗∗ Wenn das optionale Festplatten-
laufwerk (DA-HD31) nicht installiert
ist, wird der nächste Schritt nach “2”
übersprungen und mit “LÖSCHEN”
in Schritt 4 fortgefahren.
(Nur registrieren)
4
REGISTER
Helligkeit des zu
überlagernden
Bildes
oder
4
LÖSCHEN
4
TITELEDITIEREN
Den Dateinamen
eingeben.
HINWEIS
62
● Die Funktion zum Auswählen der Dateien ist nur verfügbar, wenn das optionale
Festplattenlaufwerk (DA-HD31) und der Bildspeicher (siehe Seite 93) installiert sind.
Wenn das optionale Festplattenlaufwerk (DA-HD31) nicht verwendet wird, kann nur eine Datei
ausgewählt werden.
● Wenn ein Overlay-Bild nicht im Speicher registriert ist, kann diese Funktion zur Dateibearbeitung
nicht ausgewählt werden.
3
4
Kopieren
Eine Datei
wählen
● Sie können erst mit Schritt 3 fortfahren, wenn die
Bilddaten auf dem Gerät registriert sind.
5
6
7
Dateiname
Den Knopf “CANCEL” (Annullieren) drücken, um die Registrierung
zu annullieren.
5
63
Kopieren
Sonderfunktionen
■ Jobspeicher
Fünf Kopierjobs können im Speicher (M1 bis
M5) für späteren Abruf abgelegt werden.
Speichern eines Kopierjobs
1
2
Richten Sie den
zu speichernden
Kopierjob ein.
HINWEIS:
Wenn alle M5 Speicherplätze belegt sind,
sollte der Doppelbelichtungsmodus auf “Aus”
gestellt werden. Kopierereinstellungen “16
Doppelbelichtung”. (Siehe Seite 75)
M1, M2, M3, M4, M5
■ Doppelbelichtung
Von 2-seitigen Originalen auf 1-seitige Kopien
(nebeneinanderliegende Abbildungen). ∗1
1
2
Original Format:
z.B. A5R
ABC
Kopiengröße: A4
DEF
RückseitenBild
ABC
VorderseitenBild
HINWEIS:
Beim Öffnen der Originalauflagenabdeckung
oder des optionalen i-ADF/ADF.
● Eine Fehlpositionserkenung des Originals kann
auftreten, wenn ein starkes Licht in diesem Modus auf
das Glas scheint.
● Eine Fehlbelichtung kann auftreten, wenn eine
schwarze Linie am Vorlagenrand ist oder ein Bild
kopiert wird, dass die Maschine als Schwarzmuster in
diesem Modus interpretiert.
● Die Kopienqualität kann beeinträchtigt werden, wenn
das (die) Original(e) mit farbigen Hintergrund keinen
weißen Rand, oder einen weißen Rand hat der kleiner
als 2 mm ist.
∗1 Bei Wahl von Doppelbelichtung wird dies
als “2 in 1” in den Druckauftrag-Einstellungen angezeigt, und “N in 1” der Funktionswahltaste wird ebenfalls angezeigt.
∗2 Die mit M5 eingestellte Doppelbelichtungsfunktion kann nicht mit einen anderen
Druckauftrag zusammen gespeichert
werden.
HINWEIS
64
Original-Führung
• Vorderseite des Originals
• Original Format: Frei,
Maximum Invoice-Format
• i-ADF/ADF öffnen
• Original an Originalführung
anlegen.
5
∗2
6
Rückseite
des Originals
● Der Jobspeicher-Modus wird nicht gelöscht, auch wenn die Netzschalter auf Aus gestellt werden.
● Beim Speichern eines neuen Jobs an einem programmierten Speicherplatz wird der vorher an
dieser Stelle vorhandene Job überschrieben und gelöscht.
● M1, M2 kann als manueller Skyshot-Modus durch Einstellung des Anwenderfunktionsmodus
verwendet werden.
Aufrufen eines Kopierjobs
1
2
3
M1, M2, M3, M4, M5
3
Kopieren
oder
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
4
5
HINWEIS:
Wenn “2. Nein”
ausgewählt wurde,
wird der Kopierjob
Ohne Scannen des
Originals gestartet.
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
7
Die folgenden Schritte zeigen, wie im
Sortiermodus Mehrfachkopien erstellt
werden. (Siehe Seite 48)
1: JA
2: NEIN
HINWEIS
Setzt mit dem Kopieren
eines weiteren Originals
fort, wiederholen Sie
Schritt 1 und 3- 2 bis
Schritt 6.
Startet den Kopiervorgang.
● Bei Verwendung des Doppelbelichtung-Modus ist M5 eingeschaltet, und andere Speicher
erfordernde Aufträge können nicht verwendet werden.
● Die Vorgabeeinstellung des Doppelbelichtung-Modus ist “Ein” in den Kopierereinstellungen “16
Doppelbeichtung”. Wenn diese Einstellung auf “Aus” umgeschaltet wird, kann dieser Modus
nicht verwendet werden.
65
Kopieren
Sonderfunktionen
■ “Skyshot”-Modus
Die Skyshot-Funktion verhindert, das beim
Kopieren von Originalen bei geöffnetem
i-ADF/ADF bzw. geöffneter
Originalabdeckung schwarze Ränder auf der
Kopie erscheinen.
Zwei Arten von SKYSHOT stehen zur
Verfügung
Digitale
Der Abtastbereich
Skyshot-Betriebsart:
(Format) ist nicht
vorgegeben.
Manueller Skyshot:
Der Abtastbereich
(Format) wird im
Speicher
voreingestellt (M1
und M2).
Digitale Skyshot-Betriebsart
Normal
Vorgabe
Qualität*
Wählen Sie diese Einstellung für besonders klare
Wiedergabe.
In der Grundstellung ist die Skyshot-Funktion auf “NORMAL”
eingestellt, d.h. alle Originale werden nur einmal abgetastet.
Kommt es hierbei im Randbereich zu Streifen, ändern Sie die
Einstellung auf “QUALITÄT”. In dieser Einstellung werden die
Originale immer zweimal abgetastet, um so die
Streifenbildung nochmals zu minimieren.
(Siehe Seite 74)
Manueller Skyshot
● Manueller Skyshot muss in den Kopierereinstellungen
eingegeben werden. (Siehe Seite 74)
■ Gleichzeitiges Kopieren
Der nächste Job kann reserviert werden,
auch wenn der gegenwärtige Job noch nicht
abgearbeitet ist.
(Hierfür müssen das optionale
Festplattenlaufwerk [DA-HD31] und der
Bildspeicher [Siehe Seite 93] installiert sein.)
1. Job
1. Job
Kopie
2. Job Reserviert
HINWEIS
66
1
2
oder
Wählen Sie die
Funktion
2. Job
∗ Bei Kopieren im Qualitätsmodus kombiniert mit 1
2, BUCH
2, 2 SEITEN bzw. N in 1
wird der Qualitätsmodus zum Normalmodus umgeschaltet.
● Wenn sich am Rand des Originals eine schwarze Linie befindet oder beim Vorhandensein
von Bildern, die der Kopierer als Schwarzfläche interpretiert, können im Skyshot-Modus
Fehlbelichtungen auftreten.
2
Öffnen des
i-ADF/ADF
Kopieren
1
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
1
2
3
Vorlagenglas
Obere
linke
Ecke
Vorgabegröße*
Kopienzahl
eingeben
(Bis zu 999)
∗ Die Vorgabegröße M1/M2 kann mit
dem Funktionsmodus geändert
werden. (Siehe Seite 81)
3
4
5
6
Wählen Sie
die Funktion
oder
Die Job-Warteliste kann mit
der Job-Warteschlange
bestätigt werden.
(Siehe Seite 38)
Scannen beendet.
HINWEIS
● Bei Verwendung des i-ADF/ADF´s legen Sie ein Original auf die mittlere Position des
i-ADF/ADF Originaleinzugfaches. Das i-ADF/ADF Originaleinzugsfach kann nur Normalpapier
von 50 bis 110 g/m2 einziehen.
● Bei Verwendung des manuellen Skyshot-Modus (M1 und M2 sind eingeschaltet) kann der
jeweils andere Jobspeicher nicht verwendet werden.
● Wenn das Vorlagenglas im Skyshot-Modus durch eine starke Lichtquelle angestrahlt wird,
kann die Position des Originals möglicherweise nicht korrekt erkannt werden.
67
Kopieren
Sonderfunktionen
■ Energiesparen (Schlafmodus/Ausschaltmodus)
Diese Funktion kann Energie sparen,
während der Kopierer nicht benutzt wird.
1
Energiesparfunktion
Schlafm./Ausschaltmodus*
oder Automatischer Eintritt in
Schlaf-/Auto-Aus-Modus
15 Minuten nach der letzten
Kopie.
Anzeige
Blinken: Energiesparmodus
Dauerndes Aufleuchten: Schlafmodus
■ Unterbrechungsfunktion
Diese Funktion kann einen Kopierjob
stoppen, um zwischendurch andere Kopien
zu erstellen.
1
2
Anderer Job
eingestellt
oder
HINWEIS
68
∗ Schlafmodus/Ausschaltmodus sowie die entsprechende Timer können vom Hauptbediener
aktiviert werden.
(Siehe Seite 77)
2
Löschen
Einstellungen
Leistungsaufnahme
Vorwärmzeit
Normalbetrieb
ca. 140 Wh
N/A
Energiesparen
ca. 28 Wh
ca. 30 sec.
Schlafm.
ca. 18 Wh
35 sek.
Shutdown
ca. 4 Wh
35 sek.
3
4
Kopieren
Die Maschine schaltet nicht auf Schlafmodus wenn der WochenTimer gewählt ist.
5
Anderer
Job
beendet
69
Netzwerk-Scanner
Registrieren Ihres PCs/Dokument-Scannen
■ Registrieren Ihres PC´s
Um Ihren PC zu registrieren
muss das PanasonicDokumentenverwaltungssystem
von der mitgelieferten
CD-ROM installiert werden.
Starten Sie die Panasonic
Communication Utility um den
PC zu registrieren der für den
Empfang der gesannten
Dokumente verwendet werden
soll.
1
2
Mit der rechten Maustaste
das Icon anklicken.
Scannerkonfiguration...
auswählen.
“Auto Registration” auswählen.
Den PC Namen sowie den Tastennamen
für das Gerät speichern. Wenn die
DP-8032/8025 in einer anderen SubnetMaske* des Netzwerkes installiert ist
(LAN), dann “Zusatzgerät” auswählen
und die folgenden Schritte zur
Registration asuführen.
3 Auf OK klicken.
■ Dokument-Scannen
Für diese Funktion muss das Gerät über
eine geeignete Art von
Netwerkverbindung angebunden sein.
Wenn das PanasonicDokumentenverwaltungssystem installiert
und auf dem Computer konfiguriert ist,
können Dokumente von der DP-8032/
8025 zum Computer gescannt werden.
Beim Verwenden des Netzwerkscanners
muss die Panasonic Communications
Utility auf dem PC gestartet werden.
1
2
oder
5
ORIGINAL SIZE
(ORIGINALFORMAT) Wenn
die Originalgröße nicht
gezeigt wird
70
Wenn die DP-8032/8025 in einer anderen Subnet-Maske∗ des
Netzwerks installiert ist.
Mit der rechten Maustaste auf
das Icon für die Panasonic
Communication Utility klicken,
dann einen der Scanner
Empfangshinweise auswählen
(Pop up Anzeige oder Icon
Anzeige).
HINWEIS:
∗ Fragen Sie ihren System
Administrator nach ihrer
Subnet Mask.
3
Den Gerätenamen und die
IP-Adresse der Maschine
eingeben.
Auf OK klicken.
Schaltet zum links gezeigten Bildschirmbild zurück.
3 Auf OK klicken.
Schaltet zum obigen
Scanner-KonfigurationBildschrim zurück.
“Einfügen” anklicken
Netzwerk-Scanner
3
4
5
Ein Ziel (Computer) wählen*
∗ Ein Ziel wird mit “ROUTING MENÜ”
angezeigt: siehe optionales
Dokumenten-Verteilersystem
(DA-WR10).
HINWEIS:
Wenn die Panasonic
Communication Utility Software
nicht auf Ihrem PC gestartet wird,
wird ein Ziel wird nicht im Sensor
display gezeigt.
6
Computer-Bildschirm
Wählen Sie erforderlichenfalls
den Modus
Auflösung∗
Zweiseitiges
Original
Belichtung
Originalmodus
∗
SADF-Funktion
150 dpi = nur Textmodus
7
Weitere Informationen
finden Sie in der
Bedienungsanleitung
des Quick Image
Navigator auf der
CD-ROM.
“Anzeige” anklicken.
71
Funktionsmodus
■ Ändern der Grundeinstellungen des Kopierers über den Funktionsmodus
Vorgehensweise
ALLGEMEINE
FUNKTIONEN
KOPIEREREINSTELLUNGEN
DRUCKEREINSTELLUNGEN
FAX/E-MAIL
EINSTELLUNG
SCANNEREINSTELLUNGEN
Geben Sie das Schlüsselbediener-Passwort ein
Allgemeine Funktionen
für verantwortlichen
Bediener
Kopierer-Einstellungen
für verantwortlichen
Bediener
ALLGEMEINE FUNKTIONEN:
Drucker-Einstellungen
für den verantwortlichen
Bediener
Fax/E-Mail
Einstellungen für
verantw. Bediener
Ändern der Ausgangsbetriebsart der Maschine
● Vorgabebetrieb beim Einschalten, manuelle Zugabe von
Toner usw.
(Siehe Seite 74)
Für den verantwortlichen Bediener:
Papiergröße, Finisherfach/Heftmodus, Abteilungszähler,
Netzwerk-TCP/IP-Einstellungen usw.
(Siehe Seite 77-80)
■ Vorgehensweise
1
2
3
Gewünschten Funktionsmodus
wählen
Gewünschte Funktion
wählen
● Dieser Bildschirm ist ein
Beispiel, wenn “ALLGE.
FUNKTIONEN” ausgewählt ist.
72
KOPIERER-EINSTELLUNGEN: Ändern der Ausgangskopierbetriebsart
● Vorgabefunktion für jeden Kopiermodus
(Siehe Seite 74, 75)
Für den verantwortlichen Bediener:
Papiergrößenpriorität, Originalmodus, Kontrast, SADF-Modus
Originalgröße für manuellen Skyshot-Modus usw.
(Siehe Seite 81, 82)
DRUCKER-EINSTELLUNGEN:
Ändern der Ausgangsdruckerbetriebsart
● Vorgabefunktion für jeden Druckmodus
(Siehe Seite 76)
Für den verantwortlichen Bediener:
Job-Fertigstellungszeit, Seitenschutz, Fehlerseitendruck,
Spulfunktion, PS-Konfiguration, Fontlistendruck, Halten der
Mailbox-Daten usw.
(Siehe Seite 82)
SCANNER-EINSTELLUNGEN:
Ändern der Ausgangs-Scannerbetriebsart
● Originalmodus, Kompression, Auflösung SADF-Mdus,
Adressbuch, etc.
(Siehe Seite 75)
4
Ändern der Ausgangsbetriebsart für Fax/E-Mail
Beziehen Sie sich auf die Bedienungsanleitung (für die Fax-/E-MailFunktion).
● Die Faxfunktionen stehen zur Verfügung, wenn das Fax
Communication Board installiert ist.
5
Funktionsmodus
FAX/E-MAIL EINSTELLUNG:
6
Benötigte(n)
Funktionsparameter auswählen.
4
Zum Wählen des Modus für den
verantwortlichen Hauptbedienen
Geben Sie das
SchlüsselbedienerPasswort ein
(8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/
klein-sensitiv), Ziffern,
Symbole (@, .,_ und
Leerzeichen))
5
Gewünschte Funktion wählen.
Benötigte(n) Funktionsparameter
auswählen.
● Diese Bildschirme sind
Beispiele, wenn “ALLGE.
FUNKTIONEN” ausgewählt ist.
73
Funktionsmodus
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Seite Nr.
Einstellungen
Funktionsmodus
Standardeinstellung
00 Einschaltstatus
Einschalt-Betriebsart wählen.
● KOPIEREN, DRUCKER, SCANNER, FAX
KOPIE
01 Man. kopienqual. Just.
Einstellung für Aktivieren der manuellen Dichtesteuerung.
● Aus, Ein
Aus
02 Manuelle Tonerzugabe
Gibt manuell Toner hinzu.
● Aus, Ein
Aus
03 Speichersortieren
Zeigt den Sortierspeicherstatus an.
● Aus, Ein
Aus
04 Abteilungszähler
Zeigt den Abteilungszähler an.
Lassen Sie sich von
Ihrem autorisierten
Fachhändler beraten
05 Sicherheitskit-Info.
Zeigt die Daten-Sicherheitskit-Version und
die Sicherheitseinstellung der Machine an,
wenn der Sicherheitskit installiert ist.
09 Bedienercode eingeben
Geben Sie das Schlüsselbediener-Passwort
ein.
01/02
02/02
■ KOPIERER-EINSTELLUNGEN
Seite Nr.
Einstellungen
74
Standardeinstellung
00 Heftrandvorgabe
Wählt den Heftrandverschiebungswert.
● 5 mm, 10 mm, 15 mm, 20 mm
10 mm
01 Randlöschvorgabe
Wählt die Randbreite.
● 5 mm, 10 mm, 15 mm, 20 mm
5 mm
02 Buchlöschvorgabe
Einstellung Breite des Falzschatten-Bereichs.
● 15 mm, 20 mm, 25 mm, 30 mm
20 mm
03 Heftrandverkleiner.
Einstellung der Verkleinerung für die Randfunktion (Rahmen).
● Aus, Ein
Aus
04 Duplexvorgabe
Legt den Vorrang für den Duplexmodus fest.
● No, 1 to 2, 2 to 2, B (Buch) in 2
Nein
05 N-in-1-Vorgabemodus
Wählt den n-in-1 Vorgabemodus
● 2 in 1, 4 in 1, 8 in 1
2 in 1
06 Reduz. N in 1
Wählt, ob Kantenlöschen deaktiviert werden soll oder nicht.
● Nein, Ja
Nein
07 Broschüre-Vorgabevergr.
Wählt die Broschüre-Vergrößerung.
● 100 %, Verklei.
Verklei.
08 Digitaler Skyshot-Modus
Aktiviert oder deaktiviert die Verwendung der Digitalen Skyshot-Funktion.
● Nein, Normal, Qualität
Normal
09 Manueller Skyshot-Modus
Aktiviert oder deaktiviert die Verwendung der manuellen Skyshot-Funktion.
● Aus, M1 An, M2, An, M1, M2, An
Aus
01/04
02/04
Funktionsmodus
■ KOPIERER-EINSTELLUNGEN
Seite Nr.
03/04
04/04
Einstellungen
Funktionsmodus
Standardeinstellung
10 Autom. Kontrasteinst.
Aktiviert oder deaktiviert die automatische
Belichtungssteuerung.
● Nein, Ja
Ja
11 Sortierpriorität ADF
Wählen Sie die Grundstellung der Sortierfunktion aus.
● N. sort., Sort., Shift∗, Sor/Heft∗, Gruppie.∗
Sort.
12 Sortierpriorität Glas
Wählen Sie die Grundstellung der Sortierfunktion aus.
● N. sort., Sort., Shift∗, Sor/Heft∗, Gruppie.∗
N. sort.
13 Stempel-Vorgabemodus
Wählt den Stempel-Modus.
● Seite, Datum, Ausgabe
Seite
14 Seitennummerierung
Wählt den Stil für Seitennummerierung.
● -n-, n/m
-n-
15 Perforation b. Bildwdh.
Wählt die Perforation.
● Keine, Druck
Druck
16 Doppelbelichtung
Wählt die Doppelbelichtungsfunktion.
● Aus, Ein
Ein
19 Bedienercode eingeben
Geben Sie das Schlüsselbediener-Passwort ein.
∗ Versetzten, Heften oder der Gruppieren - Modus
Einstellungen
Seite Nr.
Funktionsmodus
Standardeinstellung
00 Einstellungen drucken
Zum Drucken der Scanner-Einstellungen.
● Stopp, Start
Start
01 Original-Modus
Stellt die Originaleinstellung ein.
● Text, T/F (Text/Foto), Foto
T/P
02 Kompressionsmodus
Stellt die Kompressionsmodus-Einstellung ein. MMR
● MH, MR, MMR, JBIG
03 Auswahl Auflösung
Stellt die Auflösungseinstellung ein.
● 150 dpi, 300 dpi, 600 dpi
300 dpi
04 SADF Modus
Stellt die SADF-Moduseinstellung ein.
● Nein, Ja
Nein
05 Binderichtung f. Duplex
Stellt die Bindeposition, doppelseitige
Originaleinstellung ein.
● Lange S., Kurze S.
Lange S.
06 Neue Adresse zufügen
Zum Einfügen einer neuen Adresse.*
● PC, DD, FTP
0, 0, 0, 0
07 Adressbuch editieren
Zum Editieren des Adressbuchs.∗
08 Adresse löschen
Zum Editieren des Adresse.*
09 XMT Dateiformat
Stellt den Vorgabe-XMF-Dateityp ein.
● TIFF, PDF
01/02
02/02
HINWEIS
PDF
∗ Die Verwendung des Adressbuches ist nicht erforderlich, da der PC von der PanasonicDokumentenverwaltungssystem registriert wird. (Siehe Seite 70)
75
Funktionsmodus
■ SCANNER-EINSTELLUNGEN
stehen bei der Verwendung eines optionalen
1-Fach Finisher zur Verfügung. Ferner muss die
Funktion “AUSSEN” im Bedienfeld ausgewählt sein.
Funktionsmodus
■ DRUCKER-EINSTELLUNGEN
Seite Nr.
01/04
02/04
03/04
04/04
Einstellungen
Standardeinstellung
00 Anzahl der Drucke
Max. eingebbare Kopienzahl
● 1 ~ 999
1
01 Papierformat
Stellt die Papierformat-Einstellung ein.
● A3, B4, A4, B5, A5, LEDGER, LEGAL, LETTER,
INVOICE, 8 x 13, 8.5 x 13
A4
02 Papiermagazin wählen
Wählt die Druckrichtungseinstellung.
● Auto, Bypass, Kass. 1, Kass. 2, Kass. 3, Kass. 4
Auto
03 Ausgaberichtung
Wählt die Druckrichtungseinstellung.
● Hochf., Querf.
Hochf.
04 Autom. Magazinwahl
Wählt die automatische Magazineinstellung.
● Aus, Ein
Ein
05 Duplex drucken
Stellt die doppelseitige Druckeinstellung ein.
● Aus, Ein
Aus
06 Bindeposition
Stellt die Bindeposition ein.
● Lange S., Kurze S.
Lange S.
07 Auflösung
Stellt die Auflösungseinstellung ein.
● 1200 x 600, 600 x 600, 300 x 300
600 x 600
08 Schrift (PCL)
Stellt die Schriftart von (PCL) ein.∗
● 0 ~ 99
0
09 Symboltabelle (PCL)
Löscht ein Kopierziel (PCL).∗
● 0 ~ 35
11
10 Dichte (PCL)
Stellt die Dichte ein (PCL).∗
● 0.44 - 99.99
10.00
11 Punktgröße (PCL)
Stellt die Punktgröße ein (PCL).∗
● 4.00 - 999.75
012.00
12 Zeilen/Blatt (PCL)
Stellt Zeilen/Seite ein (PCL).∗
● 5 - 123
60
13 Carriage Return (PCL)
Stellt Zeilenschaltung/Rücklauf ein (PCL).∗
● CR, CR + LF
CR
14 Gegenseitig A4/LTR
Wandelt automatisch A4 auf Letter um.
●Aus, Ein
Aus
15 Mailbox-Speicherstatus
Zeigt den Sortierspeicherstatus der Mailbox an.∗∗
Speicher, Box
16 Daten drucken
Stellt die Druckdaten ein.
● Stop, Start
19 Bedienercode eingeben
Geben Sie das Schlüsselbediener-Passwort
ein.
HINWEIS
76
Funktionsmodus
∗ Nur mit optionalem PCL Modul verfügbar.
∗∗ Nur mit installiertem Festplattenlaufwerk (DA-HD31) verfügbar.
Start
Für den verantwortlichen Bediener
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
01/13
Standardeinstellung
00 Einstellungen drucken
Setzt das Grundmenü auf Benutzereinstellungen zurück.
● Stopp, Start
Start
01 Papierformat
Einstellung für alle Papiermagazine.
● LEDGER, LEGAL, LETTER, LETTER-R,
INVOICE, A3, B4, A4, A4R, B5, B5R, A5, A5R,
8x13, 8.5x13
Kontaktieren Sie
einen autorisierten
Panasinic FachHändler.
02 A4R/A5 Formatauswahl
Grundeinstellung des Bypass-Papierformates.
● A4R, A5
A4R
03 B5R/A5R Formatauswahl
Grundeinstellung des Bypass-Papierformates.
● B5R, A5R
B5R
04 Spezialpapiermag. 1
Zuweisung eines Papiermagazins mit
Sondermaterial (Beisp: farbig).
● Keine, Kass. 1, Kass. 2, Kass. 3, Kass. 4,
(Papier) Bypass
Keine
05 Spezialpapiermag. 2
Zuweisung eines Papiermagazins mit
Sondermaterial (Beisp: farbig).
● Keine, Kass. 1, Kass. 2, Kass. 3, Kass. 4,
(Papier) Bypass
Keine
06 Autopapierdrehung
Der Kopierer dreht automatisch das Bild und druckt es auf ein
anderes Format, wenn das Magazin leer ist (A4/A4R).
● Aus, Ein
Aus
07 Ausgabefach Kopien
Einstellen des Ausgabefaches für Kopien.
● Innen 1, Innen 2, Aussen
Innen 1
08 Ausgabefach Drucken
Einstellen des Ausgabefaches für den Drucker.
● Innen 1, Innen 2, Aussen
Innen 1
09 Ausgabefach FAX
Einstellen des Ausgabefaches für Fax/E-Mail
● Innen 1, Innen 2, Aussen
Innen 1
10 Auto. Rückstellung
Einstellung der Rückstellzeit
● Keine, 30 Sek., 1 Min., 2 Min., 3 Min., 4 Min.
1 min.
11 Stromspar-Timer
Einstellen der Rückstellzeit für das Bedienfeld.
● 1 - 240 Minuten
7
12 Energiesparmodus
Einstellen des Schlaf-/Ausschaltmodus.
● chlaf, Aus
Schlaf
13 Schlaf-/Ausschalttimer
Einstellen des Schlaf-/Ausschalttimers.
● Keine, 1 - 240 (Minuten)
15
15 Sprachen-Auswahl
Gewünschte Sprache für das Display
● Französ., Deutsch, Holländ.
Deutsch
16 Signalton Bedienfeld
Tasteneingabeton beim Berühren des Felds
● Aus, Leise, Laut
Leise
17 Originalerkennungston
Signalton, wenn Original eingelegt
● Nein, Ja
Nein
18 Orig. ein. ton. ADF
Signalton, wenn Original im ADF eingelegt
● Nein, Ja
Ja
19 Abteilungszählermodus
Überwacht die Kopierernutzung jeder Abteilung (Abteilungszähler)
(1) Druckverwendung jeder Abteilung
(2) Druckgrenze jeder Abteilung
(3) ID-Code jeder Abteilung
Kontaktieren Sie
einen autorisierten
Panasinic FachHändler.
02/13
03/13
Funktionsmodus
04/13
HINWEIS
Funktionsmodus
Einstellungen
Seite Nr.
● Das Schlüsselbediener-Passwort ist erforderlich, bevor jegliche Änderungen an auf dieser
Seite beschriebenen Punkten vorgenommen werden können.
77
Funktionsmodus
Für den verantwortlichen Bediener
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Seite Nr.
Einstellungen
Stellt das Datum und die Uhrzeit ein.
● Tag, Monat, Jahr, Zeit
21 Wochen-Timer
Stellt den wöchentlichen Ein/Aus-Timer ein.
● Aus, Ein
Aus
22 Sommerzeit
Stellt die Sommerzeit ein.
● Nein, Ja
Diese Funktion steht nur in bestimmten Ländern
zur Verfügung.
Ja
23 DHCP-Funktion
Stellt die DHCP-Funktion ein.*1
● Aus, Ein
Ja
24 TCP/IP-Adresse
Stellt die Anwender-IP-Adresse ein.*1
● 3 Stellen x 4
0. 0. 0. 0
25 TCP/IP-Subnet-Maske
Zeigt die Subnetz-Maske für dieses Gerät.*1
● 3 digits x 4
0. 0. 0. 0
26 TCP/IP-Gateway-Adresse
Zeigt die Gateway-Adresse (Default-Router).∗1 0. 0. 0. 0
● 3 Stellen x 4
27 DNS-Server-Adresse
Stellt den DNS-Server ein.*1
● Aus, Ein
28 MAC-Adresse
Zeigt die MAC-Adresse an.
29 Festplattenformatierung
Festplattenauswahl Format/Löschung*2
● Format, Löschung*3
<Unterfunktion>
Für Format: ● Stopp, Start
Für Löschung: Stopp, Mittel, Hoch
<Unterfunktion>
Mittel oder Hoch ist im obigen Schritt
gewählt: Die folgende Meldung erscheint;
wählen Sie “Ja” oder “Nein”.
• Bilddatenlöschung. Auch Adressbuchdaten und PS-Schriftarten auf
Festplatte löschen? (Meldung “Und
PS-Schriftarten” nur für optionales Multi
Page Language Controller Module)
Nein
Ja∗4
<Unterfunktion>
Wählt die Festplattenlöschung.
Nein, Ja
Format (Stopp)
30 Festplatten-Fehlerprüf.
Wählt die Festplatten-Fehlerüberprüfung.*2
● Stopp, Start
Stopp
31 Adressbuch-Gruppen-ID
Eingabe der Gruppen-ID für Adressbuch.*2
● 0 ~ 99
0
32 Tandem-Benutzerparam.
Eingabeparameter der Anwendermaschine.*2
33 Gemeinschaftsname (1)
Geben Sie SNMP des Community-Namens ein. public
(1).∗1
34 Gemeinschaftsname (2)
Geben Sie SNMP des Community-Namens ein. public
(2).∗1
06/13
78
Standardeinstellung
20 Uhrzeit setzen
05/13
07/13
Funktionsmodus
Ja
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Einstellungen
Funktionsmodus
Standardeinstellung
35 Gerätename
Den Gerätenamen bei Bedarf eingeben.*1
(Für Status-Monitor)
36 Geräteort
Eingabe des Gerätestandortes zur Erkennung
durch Statusmonitor.*1
(z.B. Büro Hr. Mertz)
37 Routing Funktion
Wählt das Dokument für die Distribution Funktion.
● Nein, Ja
38 Dok. Dist. Server Name
Wenn die “DNS Server Adresse 27” auf “Ja”
eingestellt ist, kann der Name des Routing
Servers, für das Document Distribution System,
mit bis zu 60 Zeichen eingegeben werden.
39 Doc. Dist. Server IP
Wenn die “DNS Server Adresse 27” auf “Nein” eingestellt ist, 0. 0. 0. 0.
kann die IP-Adresse des Routing Servers, für das Document
Distribution System, eingegeben werden.
● 3-stellig x 4
40 Spezialpapiermag. 3
Zuweisung eines Papiermagazins mit Sondermaterial
(Geschäftspapier, farbiges Papier, usw.)
● Keine, Kass. 1, Kass. 2, Kass. 3, Kass. 4, Bypass
Keine
41 Spezialpapiermag. 4
Zuweisung eines Papiermagazins mit Sondermaterial
Geschäftspapier, farbiges Papier, usw.)
● Keine, Kass. 1, Kass. 2, Kass. 3, Kass. 4, Bypass
Keine
42 Löschung der Festplatte
Wählen Sie den Sicherheits-Level für jeden
Standard
Kopier/Druck-Job der erforderlich sein soll, um
die Daten wieder zu löschen.*2
● Standard, Mittel, Hoch
Wenn die optionale Festplatteneinheit installiert
ist, werden alle Kopieren/Druckauftrag-Daten
automatisch nach Fertigstellung durch
Überschreiben des gesamten Bildes mit
Zufallsdaten gelöscht. Einen der 3 verfügbaren
Datenlöschung-Sicherheitsgrade wählen (Basis,
Mittel oder Hoch). Die Löschzeit nimmt mit
höherem Sicherheitsgrad (Mittel oder Hoch) zu
und, und deshalb kann die Funktion mehr Zeit
zur Ausführung erfordern.
08/13
09/13
HINWEIS
Panasonic
DP-8032 oder DP-8025
Nein
Funktionsmodus
Seite Nr.
● Das Schlüsselbediener-Passwort ist erforderlich, bevor jegliche Änderungen an auf dieser
Seite beschriebenen Punkten vorgenommen werden können.
∗ 1 Wenn die Funktionen Nr. 23 bis 27 und Nr. 33 bis 36 eingestellt sind, müssen Sie die
Stromversorgung durch Aus- und Einschalten des Hauptschalters (OFF/ON) aus- und
wieder einschalten.
∗ 2 Nur erforderlich wenn Sie optionales Zubehör mit erweiterten Funktionen installiert haben
(Siehe Seite 93).
∗ 3 Wenn die Löschung durchgeführt wird, ist die dafür benötigte Zeit abhängig von der
Datenmenge auf der Festplatte, und vom der Art des ausgewählten Löschungsverfahren.
So beträgt eine Löschung der Daten im Mittel-Modus 2 Stunden und im Hoch-Modus 2-3
Stunden. Während dieser Zeit kann das Gerät nicht benutzt werden. Bitte beachten Sie
das bei der Ausführung dieser Funktion.
∗4 Wenn Sie “Ja” als Antwort wählen auf die Frage “Bilddaten-Löschung. Auch Adressbuchdaten und PS-Schriftarten auf Festplatte löschen?” (Meldung “Und PS-Schriftarten” für
optional installiertes Multi Page Language Controller Module), werden Adressbuch und
Benutzer-PS-Schriftart (mit optionalem Multi Page Language Controller Module verwendbar) auf der Festplatte gelöscht.
Wählen Sie nicht “Ja”, ausgenommen wenn Sie die Festplatte wechseln oder diese
Maschine entsorgen.
79
Funktionsmodus
Für den verantwortlichen Bediener
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Seite Nr.
10/13
Einstellungen
Geben Sie das Schlüsselbediener-Passwort ein.
46 Festplattensicherheit
Setzt die Laufwerksperre, hebt sie auf, oder
ändert das Passwort für die Laufwerksperre.*1
● Passwort ändern
● Schloß ausschalten
50 Benutzerauthentifiz.
Aktiviert oder deaktiviert die
Benutzerauthentifizierung für jede Funktion.
(Kopieren, Faxen, Scannen und Drucken).
● Kopie, Fax, Drucker, Scanner
● Zeitzone (siehe Hinweis)
Aus
51 Authentifizierungsmeth.
Wählt die Authentifizierungsmethode zur Verwendung
durch die Benutzer-Authentifizierungsfunktion.*
● Text löschen, NTLM
NTLM
52 Administratorname
Gibt den Systemadministrator-Namen und das
Passwort ein.
53 ID-Auszeit
Wählt den gültigen Zeitraum der Authentifizierung.*
● Auta Rückstellung, Nach jedem Job
Auta Rückstellung
54 Anmeldeversuche
Stellt die zulässige Anzahl der Logon-Versuche ein.*
●0 ~ 9
0
55 Abmeldezeit
Stellt den Zeitraum ein, für den das System gesperrt
wird, wenn die zulässige Anzahl der Logon-Versuche
bei der Benutzerauthentifizierung überschritten wurde.*
● 1 ~ 60
5
56 Benutzerauth.-Domäne
Stellt die NetBIOS-Domäne und das DNS-Suffix
zur Verwendung für Benutzerauthentifizierung ein.
● Nr.00 ~ Nr.09
60 IPv6
Legt IPv6 fest∗∗
● Aus, An
61 IPv6 Link-Lokale Adresse
Die Adresse zum Verbinden nicht über den
Router im selben Link. Sie wird automatisch generiert.
62 IPv6 autom. Konfiguration
IPv6 und IPv6 Standard-Router-Adresse wird
automatisch generiert.∗∗
● Aus, An
63 IPv6-Adresse
Legt die IPv6-Benutzeradresse fest.∗∗
● 4 Ziffern x 8
Wenn Nr. 62 auf (Ein) gesetzt ist, wird die IPv6
angezeigt.
64 IPv6-Standard-Router
Legt die IPv6-Standard-Router-Adresse fest.∗∗
● 4 Ziffern x 8
Wenn Nr. 62 auf (Ein) gestzt ist, wird IPv6
Adresse des Standard Routers angezeigt.
13/13
HINWEIS
80
Standardeinstellung
45 Hauptbediener Passwort
11/13
12/13
Funktionsmodus
00000000
Aus
An
● Das Schlüsselbediener-Passwort ist erforderlich, bevor jegliche Änderungen an auf
dieser Seite beschriebenen Punkten vorgenommen werden können.
● Die Vorgabe-Zeitzone wird entsprechend dem Gebiet, in dem das Gerät verwendet wird, eingestellt.
∗ Nr. 51, 53, 54, 55 sind nur verfügbar, wenn die Einstellung für Nr. 50 auf Ein gestellt ist.
∗∗ Wenn Sie die Funktionen Nr. 60, 62, 63, 64 festlegen, schalten Sie das Gerät mithilfe des
Ein-/Aus-Schalters auf der linken Seite des Geräts AUS und EIN.
∗ 1 Im Kopiermodus nicht erforderlich, wird aber bei der Installation von Optionen mit
erweiterten Funktionen benötigt (Siehe Seite 93).
■ KOPIERER-EINSTELLUNGEN
Seite Nr.
Einstellungen
Standardeinstellung
Drucken der Kopierereinstellungen.
● Stopp, Start
Start
01 Papierformatpriorit.
Wählt die Papierformat-Priorität
● LEDGER, LEGAL, LETTER, LETTER-R,
INVOICE, A3, B4, A4, A4R, B5, B5R, A5,
A5R, 8 x 13, 8.5 x 13
A4
02 Original-Modus
Wählt die Originaleinstellung
● Text, T/F (Text/Foto), Foto
T/F
03 Text-Modus-Kontrast
Wählt den Kontrast für den Modus Text
●1 ~ 7
4
04 T/F-Modus-Kontrast
Wählt den Kontrast für den Modus Text/Foto
●1 ~ 7
4
05 Foto-Modus-Kontrast
Wählt den Kontrast für den Modus Foto
●1 ~ 7
4
06 Overlay-Kontrast
Einstellen der Dichte (Transparenz) einer im
Overlay-Modus produzierten Seite.
●1 ~ 7
4
07 Trennblatt-Vorgabe
Wählt Modus für OHP-Zwischenblätter
● Leer, Kopie
Leer
08 Zwischenbl.-Vorgabe
Wählt Seiteneinfügung
● Leer, Kopie
Leer
09 Deckblatt-Vorgabe
Wählt Deckblatt
● V, Leer, V, Kopie
VH, Leer, VH, Kopie
(V: Vorderes Deckblatt, VH:Vorderes &
Hinteres Deckblatt)
F, leer
10 SADF Modus
Aktiviert oder deaktiviert die Verwendung der
manuellen Skyshot-Funktion.
● Nein, Ja
Ja
11 Max. Kopienanzahl
Bestimmt, ob die Kopienzahl begrenzt wird
(0-99) oder nicht.
0
(Keine Begrenzung)
12 M1, Scheckgröße
Ein Format in Jobspeicher 1 für häufig
verwendetes Format eingeben.
● X: 5-432/Y: 5-297 mm
(Siehe Seite 67)
70 x 160 mm
(X) (Y)
13 M2, Scheckgröße
Ein Format in Jobspeicher 1 für häufig
verwendetes Format eingeben.
● X: 5-432/Y: 5-297 mm
(Siehe Seite 67)
95 x 220 mm
(X) (Y)
14 Speicherüberlauf
Wählt, die auszuführende Aktion wenn
Speicherüberlauf auftritt.
● Druck, Löschen
Druck
02/04
HINWEIS
Funktionsmodus
00 Einstellungen drucken
01/04
03/04
Funktionsmodus
● Das Schlüsselbediener-Passwort ist erforderlich, bevor jegliche Änderungen an auf dieser
Seite beschriebenen Punkten vorgenommen werden können.
81
Funktionsmodus
Für den verantwortlichen Bediener
■ ALLGEMEINE FUNKTIONEN
Seite Nr.
04/04
Einstellungen
Funktionsmodus
15 Tandemziel zufügen
Gibt ein neues Ziel zur Aufteilung des
Kopierjobs ein.
15 Tandemziel editieren
Bearbeitet ein Kopierziel
15 Tandemziel löschen
Löscht ein Kopierziel
Standardeinstellung
■ DRUCKER-EINSTELLUNGEN
Seite Nr.
Einstellungen
Startet den Druckerstatus-Ausdruck.
● Stopp, Start
Start
01 Job-Ende-Timer
Stellt die Job-Vollendungszeit-Einstellung ein.
● 1 ~ 999 (Sek.)
180
02 Druck mit Verlustkomp.
Automatisch komprimieren und dann ausdrucken.
● Aus, Ein
Aus
03 Fehlerseitendruck
Stellt Druck der Fehlerseite ein.
● Aus, Ein
Ein
04 Spool-Funktion
Stellt die Spool-Funktion ein.
● Aus, Ein
Ein
05 Textdruck
Druckt nur Text aus.
● Aus, Ein
Ein
06 Statusseitendruck (PS)
Startet den Statusseitendruck von (PS).
● Stopp, Start
Start
07 Schr.listen-Druck (PCL)
Startet den Schriftartlistendruck von (PCL).
● Stopp, Start
Start
08 Schr.listen-Druck (PS)
Startet den Schriftartlistendruck von (PS).
● Stopp, Start
Start
09 Mailbox-Daten-Haltezeit
Stellt die automatische Haltefunktion für
Mailbox-Daten ein.
● Unendl., 1 Tag, 2 Tage, 3 Tage, 4 Tage,
5 Tage, 6 Tage, 7 Tage
7 Tage
10 Mailbox-Daten löschen
Stellt Löschung der Mailbox-Daten ein.
● Alle, Voher
Voher
11 Warteschlange löschen
Stellt Berechtigung zum Löschen der
Warteschlange ein.
● Frei, Bediener
Bediener
12 AppleTalk Zonenname
Geben Sie einen AppleTalk-Zonennamen ein.∗
● Bis zu 32 Zeichen
02/03
HINWEIS
82
Standardeinstellung
00 Einstellungen drucken
01/03
03/03
Funktionsmodus
● Das Schlüsselbediener-Passwort ist erforderlich, bevor jegliche Änderungen an auf dieser
Seite beschriebenen Punkten vorgenommen werden können.
● Wenn optionales Zubehör installiert ist, stehen mehrere Funktionen zur Verfügung.
∗ Wenn die Funktion Nr. 12 eingestellt ist, können Sie die Stromversorgung durch Aus- und
Einschalten des Hauptschalters (OFF/ON) aus- und wieder einschalten.
Funktionsmodus
Notizen
83
Funktionsmodus
Beispiel
■ Ändern der Auto-Kontrasteinstellung
Hier können Sie einstellen, ob die Belichtung beim Kopieren von Textdokumenten oder Fotos automatisch oder manuell
geregelt werden soll.
1
2
3
Zu 03/04
scrollen
■ Papierformat wechseln
Die Papiermagazine können folgende Formate aufnehmen: A5, A4, A4R, B4/FLS und A3. Um das Papierformat für ein
Magazin zu ändern, gehen Sie bitte wie folgt vor:
1
2
3
Zu 02/02
scrollen
6
8
7
Papierformat
Papiermagazin
11
12
a
b
HINWEIS: Wir empfehlen, die
Papierführung b
mit Schrauben zu
fixieren.
Näheres erläutert
lhnen lhr Fachhändler.
Stellen Sie die Papierführung
a / b ein.
84
Papierformatanzeige einstellen.
4
5
oder
4
5
Funktionsmodus
6
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
9
10
11
Papiermagazin herausziehen.
85
Funktionsmodus
Beispiel
■ Wochen-Timer
Der verantwortlicher Bediener kann für jeden Wochentag eine Einschalt-/Ausschaltzeit zuweisen.
● Diese Funktion steht nur in bestimmten Ländern zur Verfügung.
1
2
3
Zu 02/02
scrollen
6
Einschalt
86
8
7
Eingabezeit
Beisp.: 0800
Ausschaltzeit
4
5
6
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
Zu 05/13
scrollen
11
Funktionsmodus
10
9
Eingabezeit
Beisp.: 1700
87
Funktionsmodus
Beispiel
■ Abteilungszähler
Das Abteilungszählwerk kann verwendet werden, um für jede Abteilung Kopien zu kontingentieren und Zählwerkwerte
und Codenummern zu verwalten. (maximale Abteilungszahl: 300)
Wenden Sie sich an Ihren autorisierten Fachhändler, um die Abteilungszähler-Funktion zu aktivieren.
1
2
3
Zu 02/02
scrollen
6
ID-Code
Gesamtzähler
oder
oder
Zeigt die Summe
aller aktiven
Abteilungszähler an.
Ausdruck einer Liste
der Abteilungszähler
und Zählerstände
Um den Gesamtzähler zu löschen,
berühren Sie die Taste EINGABE, geben 0
ein und berühren die Taste OK.
Wählen Sie die Seite
ID-Code
(8 Stellen)
Wählen Sie die Abteilung
6 Eingabe eines Abteilungsnamens
(bis zu 25 Zeichen) mittels Keyboard.
Dann OK drücken
(Siehe auch S. 35).
7
8
Wenn Sie mindestens zwei Abteilungszähler oder mehr Abteilungszähler oder
die maximale Anzahl Kopien registrieren möchten, wiederholen Sie die
Vorgehensweise von 1 bis 3.
Wählen Sie die Seite
Wählen Sie die Abteilung
88
Löschen Sie den Zähler
oder die maximale Anzahl
Kopien (8 Ziffern) auf “0”.
4
5
6
Zu 04/13
scrollen
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
Abteilungszähler
Eingabe eines Kontingents
oder
Wählen Sie die Seite
Wählen Sie die Abteilung
Das Zählwerk
(8 Stellen) auf
“0” löschen.
Wählen Sie die Seite
Maximale Anzahl von
Kopien (8 Stellen)
Wählen Sie die Abteilung
9
89
Funktionsmodus
7
Funktionsmodus
Beispiel
■ Netzwerk-Einstellungen
Wenn der Parameter “23 DHCP-Funktion” auf “Nein” gesetzt ist, muss der Hauptbediener die Netzwerkeinstellungen
manuell verwalten.
1
2
3
Zu 02/02
scrollen
6
Eingabeadresse
Beispiel: 192.168.1.100
Fügen Sie bei Eingabe einer ein- oder zweistelligen Adresse
vor der Adresse “00” bzw. “0” ein, oder geben Sie nach der
Adresse “ ” ein.
90
7
4
5
6
Geben Sie das
SchlüsselbedienerPasswort ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/
klein-sensitiv), Ziffern,
Symbole (@, .,_ und
Leerzeichen))
05/13-stellig
oder
06/13-stellig
8
Funktionsmodus
Den Hauptschalter aus- und einschalten
(OFF/ON).
91
Funktionsmodus
Wahl Kombinierter Funktionen
Sonstiges
Zwischenblatt/
Overlay
Zoom/Effekt
Sort./
Ausgabe
Duplex/Original
Kopie
Erste
Auswahl
∗
Duplex/Original
Kopie
Sort./
Ausgabe
Zoom/Effekt
Zwischenblatt/
Sonstiges
Overlay
1 1
1 2
2 1
2 2
Buch
2
2 Seiten
n in 1
Broschüre
Multiformat-Einzug
S-ADF
Sortieren
Versetzen-Sortieren
DREHEN/SORT
Heften-Sortieren
Versetzen-Gruppieren
DREH/GRUPP
Nicht-Sortieren
Zoom
Auto Zoom
EDGE (RAND)
BOOK (BUCH)
MARGIN (HEFTRAND)
STEMPELN
BILDWIEDERHOLUNG
Zentrieren
Invertieren
Deckblatt
Einfügen
Zwischenblatt
Präsentation
Overlay (Überlagerungskopie)
Form-Overlay*
Datei Edit
Unterbrechung
Probekopie
Tandemkopie
Manueller Skyshot
Digitaler Skyshot
Doppelbelichtung
Zweite
Auswahl
1
1
1
2
2
1
2
2
Buch 2
2 Seiten
N in 1
Broschüre
Multiformat-Einzug
S-ADF
Sortieren
Versetzen-Sortieren
DREHEN/SORT
Heften-Sortieren
Versetzen-Gruppieren
DREH/GRUPP
Nicht-Sortieren
Zoom
Auto Zoom
EDGE (RAND)
BOOK (BUCH)
MARGIN (HEFTRAND)
STEMPELN
BILDWIEDERHOLUNG
Zentrieren
Invertieren
Deckblatt
Einfügen
Zwischenblatt
Präsentation
Overlay (Überlagerungskopie)
Form-Overlay*
Datei Edit
Unterbrechung
Probekopie
Tandemkopie
Manueller Skyshot
Digitaler Skyshot
Doppelbelichtung
Form-Overlay
Wenn das optionale Festplattenlaufwerk (DA-HD31)
nicht installiert ist, ändert sich das Ergebnis der
kombinierten Funktion in ein “R”.
HINWEIS:
Ein registriertes Bild kann bei der
gewählten Kopierfunktion der obigen
grauen Markierung nicht verfügbar sein.
: Kombination der Funktionen möglich.
: Mögliche kombinierte Funktionen mit vollem Größenverhältnis für die Kopien.
: Kombination der Funktionen nicht möglich.
A : Nächste Auswahl wird aktiviert.
R : Wenn die gleiche Funktion zweimal gewählt ist, wird die zweite Wahl ignoriert.
: Funktionskombination nicht möglich.
92
Zusatzausstattung
Komponenten
■ Die DP-8032/8025 ist ein digitaler Kopierer, der besonders originalgetreue Kopien erstellen kann. Darüber
hinaus lassen sich seine Funktionen durch Erweiterung mit den folgenden Zusatzeinrichtungen erheblich
ausbauen. Die folgenden vielfältigen Optionen bieten sicher auch für Ihren Betrieb Möglichkeiten eines noch
effektiveren und produktiveren Einsatzes des Gerätes.
Bildspeicher
(DA-SM16B/64B/28B)
● 16/64/128 MB
● Zum Erhöhen der Speicherkapazität für
das elektronische Sortieren.
■ Zusatzausstattung
i-ADF/ADF
(DA-AR251/DA-AS201)
Inneres Ausgabefach
(DA-XN201)
1-Fach-Finisher
(DA-FS300)
oder
Kopienablage
(DA-XT200)
PCL-Druckermodul
(DA-PC302)
● Zum Drucken vom PC mit dem PCL6*Druckertreiber.
PCL-/PS-Druckermodul
(DA-MC302)
● Drucker-Kontroller für PS*/PCL6
Panasonic Document Distribution System
(DA-WR10)
3. Papiermagazin
(DA-DS305)
Fax-Kommunikationskarte
(DA-FG300)
4. Papiermagazin
(DA-DS306)
Sicherheitskit
(DA-SC06)
■ Verbrauchsmaterial
Bezeichnung
Bestell-Nr.
Hinweise
Heftklammern
FQ-SS32
3 Heftklammernmagazine für DA-FS300
Toner
DQ-TU15E
Toner
HINWEIS
∗ PCL6 ist eine Druckseiten-Beschreibungssprache der Firma Hewlett-Packard.
PS ist eine Seitenbeschreibungssprache der Adobe® Corporation.
● Über nähere Einzelheiten zur Konfiguration informiert Sie Ihr Fachhändler.
● Die Verfügbarkeit hängt vom jeweiligen Land ab. Weitere Einzelheiten erhalten Sie von Ihrer
Vertriebsgesellschaft.
93
Zusatzausstattung Funktionsmodus
Festplatteneinheit
(DA-HD31)
● Diese Option erfordert außerdem
mindestens 16 MB optionalen
Sortierbildspeicher
(DA-SM16B)
● Für PS-Druck (für Schriftarten)
Sicherheitsdruck / Mailbox
Tandemkopie / Fernkopie
Internet-Fax ohne Mailserver
1000-Stationen-Adressbuch
Druckjob-Spooling
Störungen beim Kopieren
Störungsbeseitigung
Prüfen
Abhilfe
Der Kopierer arbeitet nicht.
Zeigt das Display etwas an?
Prüfen Sie, ob die Netzschalter (Hauptschalter an
der Rückseite und Netzschalter an der linken Seite
des Geräts auf ON (Ein) gestellt sind und ob der
Netzstecker in eine Steckdose eingesteckt ist.
euchtet oder blinkt die Energiesparanzeige
und ist das Display abgeschaltet?
Drücken Sie die Taste ENERGY SAVER am
Bedienfeld.
(Siehe Seite 68)
Erscheint auf dem Display eine Meldung wie
“U1”, “U4”, “U10”, “U12” oder “U13”?
Meldet das Display: “HEFTKLAMMERN
(STAPEL) HINZUFÜGEN”?
Schalten Sie das Gerät AUS und wieder EIN. Prüfen Sie
i-ADF/ADF und Papiermagazine und entfernen Sie evtl.
gestautes Papier. Sollten Sie nichts finden, bitten Sie Ihren
Fachhändler um Hilfe.
Tauschen Sie das Heftklammermagazin aus
(Siehe Seite 20)
Entfernen Sie gestaute Heftklammern
(Siehe Seite 21)
Wird “KEIN PAPIER” angezeigt? (
)
Papiervorrat auffüllen (Siehe Seite 18)
Wird ein Papierstau angezeigt? (
)
Ziehen Sie evtl. gestautes Papier heraus.
(Siehe Seite 22 - 25)
Erscheint auf dem Display eine Meldung wie
“E#-##” oder ähnlich?
Die Maschine akzeptiert nicht den nächsten
Job während der Eingabe, der befohlene
Job konnte längere Zeit nicht akzeptiert
werden, oder der Job konnte nicht beendet
werden.
Stellen Sie den Hauptschalter an der Rückseite und
den Netzschalter an der linken Seite des Geräts
auf OFF (Aus) und danach wieder auf ON (Ein).
Wenn der Fehlercode nicht verschwindet, rufen Sie
den Kundendienst.
Den Netzschalter aus- und danach wieder
einschalten.
Kopien sind zu hell.
Steht die Belichtungsanzeige auf “HELLER”?
Erscheint die Anzeige “KEIN TONER”? (
94
)
Die Taste “DUNKLER” berühren.
Die Tonerflasche ersetzen.
(Siehe Seite 18, 19)
Prüfen
Abhilfe
Kopien sind streifig oder fleckig
Ist das Originalauflageglas des Kopierers
oder die Originalandruckplatte schmutzig?
Das Originalauflageglas oder
Originalandruckplatte reinigen.
Original ist eine Transparentfolie oder sehr
dunkel?
Belichtung auf “HELLER” stellen oder vor
dem Kopieren ein weisses Blatt auf das
Original legen.
■ Wenn die oben angegebenen Maßnahmen ohne Wirkung bleiben, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Reinigung
■ Grundsätzlich wöchentlich reinigen. Vorlagenglas/Original-Abdeckung
Originalandruckplatten
Flecken mit Lappen und mildem Reinigungsmittel
entfernen.
Mit trockenem Tuch nachwischen.
Störungen beim
Kopieren
Vorlagenglas
95
Störungen beim Kopieren
Ersetzen der Batterie/Datum und Zeit einstellen
Der Kopierer ist mit einer internen
Batterie bestückt (Art.-Nr. CR2032), die
der Speicherung von Datum und
Uhrzeit dient.
Falls die Batterie ersetzt werden muss,
wird die folgende Meldung angezeigt.
1
2
1 Schraube
entfernen
Batteriehalter
Den Hauptschalter an der
linken Geräteseite auf AUS
stellen
Rechte Seite des Bedienfeldes
ACHTUNG
Halten Sie Knopfbatterien und kleine Teile außer Reichweite von
Kindern, um Ersticken oder Vergiftungen zu vermeiden. Wenn
eine Knopfbatterie versehentlich verschluckt wird, sofort ärztliche
Hilfe in Anspruch nehmen.
Datum und Zeit einstellen
(wenn erforderlich):
1
2
5
Zu 05/13 scrollen
HINWEIS
96
● Den verantwortlichen Bediener benachrichtigen.
● Die Uhr muss gelegentlich nachgestellt werden. (Mondungleichheit : ±1 Minute)
3
4
Alt
Neu
5
1 Schraube
installieren
Den Hauptschalter an der
linken Geräteseite auf EIN
stellen
Batteriehalter
Rechte Seite des Bedienfeldes
3
4
5
Geben Sie das
Schlüsselbediener-Passwort
ein (8 Stellen:
alphanumerisch;
alphabetisch (groß/kleinsensitiv), Ziffern, Symbole
(@, .,_ und Leerzeichen))
6
7
Zeit
Störungen beim
Kopieren
Tag, Monat, Jahr,
Zeit
Tag/Monat/Jahr/Zeit
ACHTUNG
Beschreibt Gefahren, die zu leichten Verletzungen oder Schäden an der Maschine führen können.
● DIESES PRODUKT IST MIT EINER LITHIUM-BATTERIE BESTÜCKT. ERSETZEN SIE DIE BATTERIE DURCH EINE
IDENTISCHE ODER GLEICHWERTIGE.
EINE NICHT BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNG ODER DIE VERWENDUNG EINES ANDEREN
BATTERIETYPS KANN ZU ÜBERHITZUNG, BRUCH ODER EXPLOSION FÜHREN UND VERLETZUNGEN ODER
EINEN BRAND VERURSACHEN. ENTSORGEN SIE VERBRAUCHTE BATTERIEN GEMÄSS DEN ANWEISUNGEN
DER ZUSTÄNDIGEN STELLEN SOWIE DEN ÖRTLICHEN UMWELTSCHUTZBESTIMMUNGEN.
97
Sonstiges
Technische Daten
■ DP-8032/8025 (Kopierer)
Typ:
Tischgerät
Vorlagenglas:
Feststehend
Geeignete Originale:
Einzelblätter, Bücher (bis zu Format A3)
Kopierverfahren:
Elektrofotografischer Laserdruck
Fixierverfahren:
Heizwalze
Bildaufbau:
Zwei-Komponenten-Bildverarbeitung, Trockentoner
Auflösung:
Bis zu 600 dpi
Bedienfeld:
Touch Panel
Maximales Kopierformat:
A5, A4, A4R, B4+FLS, A3
Kopierrand (Leerbereich):
Bis zu 5 mm
Vorwärmzeit:
Ca. 35 Sekunden (20°C)
Zeit für 1. Kopie:
Weniger als 4.5 Sekunden (A4
Geschwindigkeit
(Mehrfachkopien):
DP-8032 : 32 Kopien pro Minute (A4-Format)
DP-8025 : 25 Kopien pro Minute (A4-Format)
Vergrößerung:
Festwerte: 115%, 122%, 141%, 173%, 200%
Zoom: Von 101% bis 400% in 1% Schritten
Nur Vergrößerung/
Verkleinerung:
Festwerte: 87%, 82%, 71%, 58%, 50%
Zoom: Von 99% bis 25% in 1% Schritten
Papiervorrat:
Papiermagazin (550 Blatt x 2) + Bypass (50 Blatt)
Papiergewicht:
Papiermagazine/Papiermagazin: 60 - 90 g/m2 (Papier-Bypass: 55 - 133 g/m2)
Kopienvorwahl:
Bis zu 999 Blatt (Kapazität des Ausgabefachs: 250 Blatt)
Netzanschluss:
220 - 240 V, 50/60 Hz, 6.3 A
Leistungsaufnahme:
Bis zu 1.5 kW, 18 Wh im Schlafmodus
Abmessungen:
599 mm (B) x 707 mm (T) x 697 mm (H) ohne Fach
Masse (Gewicht):
72 kg (Ohne optionale Einheit)
Zulässige
Umgebungsbedingungen:
Temperatur: 10 °C - 30 °C, Relative Luftfeuchtigkeit: 30 % - 80 %.
(Allerdings sollte die relative Luftfeuchtigkeit bei einer Temperatur von 30 °C den
Wert von 70 % nicht überschreiten, bei einer Temperatur von 27 °C sollte die
relative Luftfeuchtigkeit nicht über 80 % liegen.)
● Technische Angaben ohne Gewähr.
98
, vom 1. Magazin zur inneren Kopienablage)
■ ADF (DA-AS201), i-ADF (DA-AR251)
ADF/ i-ADF
DA-AS201
DA-AR251
Kapazität der
Originalauf lage:
A4, A5: 50 Blatt (75 g/m2)
A3, B4·FLS: 30 Blatt (75 g/m2)
Papierformat:
A5, A4, B4·FLS, A3
Papiergewicht:
50 - 110 g/m2
Netzanschluss:
Versorgung über Kopierer
Abmessungen:
552 mm (B) x 520 mm (T) x 135 mm (H) ohne Fach
Masse (Gewicht):
8.3 kg
9.3 kg
■ 1-Fach-Finisher (DA-FS300)
Papierformat:
A5, A4, B4·FLS, A3
Papiergewicht:
60 - 90 g/m2
Kapazität (Stapel):
A4: 500 Blatt, B4·FLS: 250 Blatt, A3: 250 Blatt
Sortieren und Heften:
A4: 30 Blatt, B4: 20 Blatt, A3: 20 Blatt
Netzanschluss:
Versorgung über Kopierer
Abmessungen:
182 mm (B) x 498 mm (T) x 257 mm (H) ohne Fach
Masse (Gewicht):
10 kg
■ 3./4. Kassettenmodul (DA-DS305/DS306)
DA-DS305
DA-DS306
Papierformat:
A5, A4, B4·FLS, A3
Papiergewicht:
60 - 90 g/m2
Netzanschluss:
Versorgung über Kopierer
Abmessungen:
550 (W) x 596 (D) x 147 (H) mm
550 (W) x 599 (D) x 173 (H) mm
Masse (Gewicht):
8.5 kg
9.0 kg
99
Sonstiges
● Technische Angaben ohne Gewähr.
Sonstiges
Index
1
2 Kopie ................................................................. 40
1-Fach-Finisher ............................................................ 49
Komponenten ........................................................... 93
Kopieren ................................................................... 48
Papierstau beseitigen ............................................... 24
Auswechseln der Heftklammernkartusche ............... 20
Technische Daten ..................................................... 98
Fehlermeldungen und Fehlercodes (U-Codes) ....... 20
2
1 Kopie ................................................................. 40
2
2 Kopie ................................................................. 40
2-seitige Kopien .......................................................... 42
A
Anzeige Abbildungsverhältnis .............................. 28, 29
Anzeige Ausgabefach ..................................... 17, 28, 29
Anzeige für SADF-Funktion ............................. 28, 29, 46
Anzeige Gerätestörung/Bedienfehler
(U13, E1-01, etc.) ................................. 20, 21, 28, 29, 94
Anzeige Originalformat .......................................... 28, 29
Anzeige Seitendrehung ........................................ 28, 29
Anzeige von Originalformat ................................... 28, 29
Anzeige von Papier- und Kopienformat ................ 28, 29
Anzeigen/Symbole ........................................................ 4
Aufbau dieser Bedienungsanleitung ............................ 3
Ausgabefach-Taste .......................................... 17, 28, 29
Ausgabeposition der Kopien ....................................... 17
Auswechseln der Heftklammernkartusche ................. 20
Auto Zoom ................................................................... 50
B
Bedienfeld ................................................................... 26
Bedienungsablauf (Bedienung) .................................. 16
Bedienungsablauf (Störungen beim Kopieren) .......... 17
BILDWIEDERHOLUNG ............................................... 54
Broschüren-Kopie ....................................................... 44
Buch ............................................................................. 52
Buch
2 doppelseitige Kopien ................................. 42
D
Das(die) Original(e) wählen ........................................ 31
Datei Edit ..................................................................... 62
Datum und Zeit einstellen ........................................... 96
Deckblatt ...................................................................... 58
Der Kopierer arbeitet nicht .......................................... 94
Die Tonerflasche ersetzen/Auswechseln
des Resttonerbehälters ............................................... 18
Digitale Skyshot-Betriebsart ........................................ 66
Dokument-Scannen .................................................... 70
Doppelbelichtung ........................................................ 64
DREH/GRUPP ............................................................. 48
DREHEN/SORT ........................................................... 48
Duplex/Original Kopie ........................................... 40-47
Duplex-Hinweis ........................................................... 40
100
E
Eine Job-Taste reservieren ................................... 28, 29
Einfügen/Overlay ................................................... 58-63
Energiesparen ............................................................. 68
Ersetzen der Batterie ................................................... 96
F
Fehlermeldungen und Fehlercodes (U-Codes) ......... 20
Folienkopie mit Trennblatt ........................................... 58
Form-Overlay ............................................................... 60
Funktionsmodus (Allgemeine Funktionen für den
verantwortlichen Bediener) ................................... 77-80
Funktionsmodus (Allgemeine Funktionen) ................. 74
Funktionsmodus (Beispiel: Abteilungszähler) ............ 88
Funktionsmodus (Beispiel: Ändern der
Auto-Kontrasteinstellung) ............................................ 84
Funktionsmodus (Beispiel:
Netzwerk-Einstellungen) ............................................. 90
Funktionsmodus (Beispiel: Wochen-Timer) ................ 86
Funktionsmodus (Drucker-Einstellungen
für den verantwortlichen Bediener) ............................. 82
Funktionsmodus (Drucker-Einstellungen) .................. 76
Funktionsmodus (Kopierer-Einstellungen für den
verantwortlichen Bediener) ................................... 81-82
Funktionsmodus (Kopierer-Einstellungen) ........... 74-75
Funktionsmodus (Scanner-Einstellungen) ................. 75
Funktionsmodus (Vorgehensweise) ........................... 72
G
Gleichzeitiges Kopieren .............................................. 66
Grundfunktion ........................................................ 30-39
H
Heften-Sortieren .......................................................... 48
HEFTRAND ................................................................. 52
Hinweis für i-ADF/ADF (Original-Einzug) .................... 30
I
Inhaltsverzeichnis ........................................................... 5
INVERTIEREN ............................................................. 54
J
Job-Auswahl-Taste ................................................ 28, 29
JOBENDE NACHRICHT ............................................. 38
Jobende Nachricht-Taste ................................ 28, 29, 39
Jobspeicher ................................................................. 64
Jobstatus -Taste ............................................... 28, 29, 38
Job-Warteschlange ..................................................... 38
K
Knopfname der Tastatur .............................................. 35
Kopiegrößen-Anzeige ........................................... 28, 29
Kopien sind streifig oder fleckig .................................. 95
Kopien sind zu hell ...................................................... 94
Kopieren auf stärkerem Papier ................................... 30
Kopieren mit vorgegebenen Abbildungsmaßstäben......32
L
LED-Anzeige AKTIV (GRÜN) ...................................... 26
LED-Anzeige FEHLER (ROT) ..................................... 26
LED-ANZEIGE PRINT DATA (GRÜN) ......................... 26
M
Manuelle Belichtung ein ....................................... 17, 31
Manuelle Belichtungstasten
(Heller und Dunkler) ............................ 17, 28, 29, 31, 71
Manueller Skyshot ....................................................... 66
Multiformat-Einzug ...................................................... 46
Multitasking-Druckauftragstabelle ................................ 2
N
N in 1 Kopie ................................................................. 44
Nicht sortieren ............................................................. 48
O
Originalmodus-Wahltaste
(Text; Text/Foto; Foto) ........................... 17, 28, 29, 31, 71
Overlay (Überlagerungskopie) .................................... 60
T
Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Bearbeiten) ......... 36
Tandem-/Fernkopie Einstellungen (Löschen) ............ 36
Tandem-/Fernkopie Einstellungen
(Registrierung) ...................................................... 34-37
Tandem/Remote-Kopieren .......................................... 34
Tandem/Remote-Taste .................................... 28, 29, 35
Tandem/Remote-Tasten-Anzeige ................... 28, 29, 35
Taste C (LÖSCHEN) .................................................... 26
Taste COPY (KOPIE) ............................................. 16, 26
Taste ENERGY SAVER (ENERGIESPAREN) ............. 26
Taste FUNCTION (FUNKTION) ............................. 26, 72
Taste INTERRUPT (UNTERBRECHEN) ..................... 26
Taste RESET ............................................................... 26
Taste START ................................................................ 26
Taste STOPP ............................................................... 26
Tasten für Kopienformat .............................................. 26
Tasten für Originalformat ............................................. 26
Technische Daten ........................................................ 98
Touch Panel (Bedienfeld) ............................................ 28
U
R
RAND ........................................................................... 50
Registrieren Ihres PC’s (Netzwerk-Scanner) .............. 70
Reinigung .................................................................... 95
Unterbrechungsfunktion .............................................. 68
V
Versetzen-Gruppieren ................................................. 48
Versetzen-Sortieren ..................................................... 48
Vielseitige Funktionen ................................................... 2
Vorsichtsmaßnahmen .................................................. 11
W
Wahl Kombinierter Funktionen .................................... 92
Warnanzeigen ....................................................... 28, 29
Wenn die Kopien das gleiche Format wie das
Original haben sollen (1:1) .......................................... 30
Z
ZENTRIEREN .............................................................. 52
Zifferntasten für Kopienzahl ........................................ 26
Zoom ............................................................................ 50
Zoom/Effektfunktionen ........................................... 50-57
Zusatzausstattung (Komponenten) ............................. 93
Zwischenblatt ............................................................... 58
S
S-ADF-Modus .............................................................. 46
Sicherheitsempfehlungen für Hauptbediener ............ 14
Sort./Ausgabe .............................................................. 48
Sortieren ...................................................................... 48
STEMPELN (Ausgabennummer-Stempel) ................. 56
STEMPELN (Datum) ................................................... 56
STEMPELN (Seitennummerierung) ............................ 54
Störungsbeseitigung ................................................... 94
101
Sonstiges
P
Papier nachlegen (Bypass) ......................................... 18
Papier nachlegen (Papierfach) ................................... 18
Papierformat wechseln ................................................ 84
Papiermagazin-Wahltaste ..................................... 28, 29
Papierstand und Formatanzeige ........................... 28, 29
Papierstau beseitigen (2. und 3./4. Papiermagazin) ... 24
Papierstau beseitigen (i-ADF/ADF
(Original-Einzug)) ........................................................ 24
Papierstau beseitigen (Automatische Duplexeinheit
(ADU)) .......................................................................... 22
Papierstau beseitigen (Einzugsbereich/
1. Papiermagazin) ....................................................... 22
Papierstau beseitigen (Finisher) ................................. 24
Papierstau beseitigen (Transportbereich) .................. 22
Position des Originals .................................................. 31
Präsentation ................................................................ 60
Probekopieren ............................................................. 32
Probekopie-Taste ............................................ 28, 29, 33
Notizen
102
WICHTIGER HINWEIS
Geben Sie, wenn Sie Informationen, Teile oder Kundendienst benötigen, bitte stets die
Modellbezeichnung und Seriennummer Ihres Kopierers an. Modellbezeichnung und Seriennummer
stehen auf dem Typenschild an der Rückwand des Kopierers. In das freie Feld unten können Sie
Notizen eintragen, auf die Sie später eventuell zurückgreifen möchten.
Modell Nr.
Seriennummer
Kaufdatum
Fachhändler
Adresse
Telefonnummer
(
)
Telefonnummer für die Teilebestellung
(
)
Kundendienst-Telefonnummer
(
)
Modell und Seriennummer
103
Die folgenden Marken und eingetragenen Marken werden in diesem Handbuch erwähnt:
Microsoft, Windows, Windows NT, Windows Server, Windows Vista, Word, Excel, PowerPoint, Outlook und
das Windows-Logo sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Microsoft Corporation in den USA
und anderen Ländern.
Adobe, Acrobat Reader und das Adobe-Logo sind entweder eingetragene Marken oder Marken der Adobe
Systems Incorporated.
Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
PEERLESSPage™ ist eine Marke der PEERLESS Systems Corporation und
PEERLESSPrint® und Memory Reduction Technology® sind eingetragene Marken der PEERLESS
Systems Corporation. COPYRIGHT © 2002 PEERLESS Systems Corporation.
Für die Universal Font Scaling Technology (UFST) und alle Schriften ist Monotype Imaging der Lizenzgeber.
Monotype® ist eine registrierte Marke von Monotype Imaging Inc., die im Patent- und Markenamt der USA
registriert wurde und auch in anderen Gerichtshoheiten registriert sein kann.
ColorSet™ ist eine registrierte Marke von Monotype Imaging Inc., die im Patent- und Markenamt der USA
registriert wurde und auch in anderen Gerichtshoheiten registriert sein kann. ColorSet™ Profile Tool Kit,
Profile Studio und Profile Optimizer sind Marken von Monotype Imaging Inc., die in bestimmten Gerichtshoheiten
registriert sein können.
Copyright © 2005 Monotype Imaging Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Novell und NetWare sind eingetragene Marken von Novell, Inc. in den USA und anderen Ländern.
PCL ist entweder eine Marke oder eine eingetragene Marke der Hewlett-Packard Company und/oder ihrer
Tochterunternehmen.
Adobe, PostScript und PostScript 3 sind entweder eingetragene Marken oder Marken von Adobe Systems
Incorporated in den USA und/oder anderen Ländern.
Dieses Gerät verwendet eine Reihe von Programmen, die gemäß den Bedingungen der GNU General Public
License/GNU Lesser General Public License lizenziert werden, sowie andere frei verwendbare Software.
Weitere Einzelheiten hierzu sowie die entsprechenden Lizenzbedingungen können Sie in den Informationen
auf der beigefügten CD nachlesen.
Benutzerinformation zur Sammlung und Entsorgung von veralteten Geräten und benutzten Batterien
Diese Symbole auf den Produkten, Verpackungen und/oder Begleitdokumenten bedeuten, dass benutzte elektrische
und elektronische Produkte und Batterien nicht in den allgemeinen Hausmüll gegeben werden sollen.
Bitte bringen Sie diese alten Produkte und Batterien zur Behandlung, Aufarbeitung bzw. zum Recycling gemäß Ihrer
Landesgesetzgebung und den Richtlinien 2002/96/EG und 2006/66/EG zu Ihren zuständigen Sammelpunkten.
Indem Sie diese Produkte und Batterien ordnungsgemäß entsorgen, helfen Sie dabei, wertvolle Ressourcen zu
schützen und eventuelle negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt zu vermeiden, die
anderenfalls durch eine unsachgemäße Abfallbehandlung auftreten können.
Wenn Sie ausführlichere Informationen zur Sammlung und zum Recycling alter Produkte und Batterien wünschen,
wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Verwaltungsbehörden, Ihren Abfallentsorgungsdienstleister oder an die
Verkaufseinrichtung, in der Sie die Gegenstände gekauft haben.
Gemäß Landesvorschriften können wegen nicht ordnungsgemäßer Entsorgung dieses Abfalls Strafgelder verhängt
werden.
Für geschäftliche Nutzer in der Europäischen Union
Wenn Sie elektrische oder elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich wegen genauerer Informationen
bitte an Ihren Händler oder Lieferanten.
[Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union]
Diese Symbole gelten nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Gegenstände entsorgen möchten, erfragen
Sie bitte bei den örtlichen Behörden oder Ihrem Händler, welches die ordnungsgemäße Entsorgungsmethode ist.
Hinweis zum Batteriesymbol (unten zwei Symbolbeispiele):
Dieses Symbol kann in Kombination mit einem chemischen Symbol verwendet werden. In diesem Fall erfüllt es die
Anforderungen derjenigen Richtlinie, die für die betreffende Chemikalie erlassen wurde.
Ihr Panasonic Fächhändler:
Panasonic Marketing Europe GmbH
Hagenauer Staße 43 65203 Wiesbaden Germany
© Panasonic Communications Co., Ltd. 2009
Die nicht autorisierte Vervielfältigung und Weitergabe kann strafrechtlich verfolgt werden.
Der Inhalt dieser Bedienungsanleitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert
werden.
C1108-1079 (01)
PJQMC1192ZB
Juli 2009
Veröffentlicht in Japan
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising