Panasonic | KXF1830G | Operating instructions | Panasonic KXF1830G Operating Instructions

Panasonic KXF1830G Operating Instructions
Modell-Nr.
KX-F1830G
Für die
Inbetriebnahme
lesen Sie bitte dieses
Kapitel zuerst.
Zusätzliche
Funktionen
BEDIENUNGSANLEITUNG
Kurzanleitung
Multifunktionales
Normalpapier-Faxgerät
Spezielle
Einstellungen
MultifunktionsCenter
Störungsbeseitigung
und Wartung
Allgemeine
Informationen
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung,
bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen.
Für Ihre Kaufentscheidung zugunsten des multifunktionalen NormalpapierFaxgerätes von Panasonic möchten wir uns bedanken.
Herzlich Willkommen in der Welt der Panasonic-Faxgeräte.
Dieses multifunktionale Normalpapier-Faxgerät vereinigt die Funktionen von Telefon,
Anrufbeantworter, Kopierer, Scanner, PC-Fax und Drucker. Damit können Sie es sowohl
privat wie auch im Büro besonders wirtschaftlich einsetzen. Durch den Gebrauch aller
Funktionen können Sie die Effektivität des Gerätes auf ein Maximum steigern.
Für künftige Rückfragen
Datum des Kaufs:
Seriennummer:
(befindet sich auf der Unterseite des Gerätes)
Name und Anschrift des Händlers:
Telefonnummer des Händlers:
Achtung:
¡Ihr KX-F1830G ist durch das „Bundesamt für Post und Telekommunikation BAPT (BZT)“ zugelassen und
erfüllt die Anforderungen der DIN 44015. Es ist so ausgelegt, dass es von Ihnen selbst angeschlossen
werden kann. Vergewissern Sie sich aber dennoch, dass am Aufstellungsort eine TAE-Anschlussdose mit
„F“-Kodierung installiert worden ist. Passende TAE-Anschlussdosen sind im Fachhandel erhältlich.
¡Der arbeitsplatzbezogene Geräuschemissionswert dieses Geräts ist < 70 dB(A) nach DIN EN 27779.
¡Bitte beachten Sie, dass beim Kopieren bzw. Empfangen von Faxmitteilungen auch lesbare Abbildungen auf
dem Film verbleiben. Entsorgen Sie den Film mit entsprechender Diskretion, so dass keine vertraulichen
Informationen in fremde Hände gelangen können.
¡Reiben und Radieren auf dem Ausdruck führt dazu, dass die Seite verschmiert.
¡Gebrauchte Filme sind nicht wiederverwendbar. Zur Bestellung von Verbrauchsmaterial wenden Sie sich
bitte an Ihren Panasonic Fachhändler.
¡Technische Änderungen vorbehalten.
Warenzeichen
IBM ist eingetragenes Warenzeichen der International Business Machines Corporation.
Microsoftg und Windowsg sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder in
anderen Ländern.
Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
Copyright:
Dieses Handbuch ist von Kyushu Matsushita Electric Co., Ltd. (KME) und seinen Lizenznehmern
urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung in jeder Form, auch
auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers (KME) und mit Quellenangabe.
j 1997 Kyushu Matsushita Electric Co., Ltd.
2
Sicherheits- und Aufstellhinweise
Bei der Nutzung dieses Gerätes müssen die folgenden grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen durchgehend
beachtet werden, um die Gefahr von Bränden, elektrischen Schlägen oder Verletzungen zu vermeiden.
¡Lesen und beachten Sie alle Hinweise.
¡Beachten Sie alle Warnungen und Hinweise, die am Gerät angebracht sind.
¡Das Gerät ist mit einem Schutzkontaktstecker ausgestattet. Der Stecker darf aus Sicherheitsgründen nur an
eine vorschriftsmäßig installierte Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden.
¡Das Gerät sollte nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern installiert werden.
¡Das Gerät sollte nicht in einer feuchten Umgebung, d.h. in der Nähe von Wasch- oder Spülbecken oder in
einem feuchten Keller, installiert werden.
¡Betreiben Sie das Gerät nicht in der Nähe von Geräten, die elektrische Störungen verursachen können, wie
z.B. Leuchtstoffröhren oder Motoren.
¡Das Gerät sollte frei von Staub, Feuchtigkeit, hohen Temperaturen und Vibrationen aufgestellt werden und
nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden.
¡Das Gerät nicht mit Benzin, Verdünnungsmitteln usw. oder mit Scheuerpulver reinigen. Zur Reinigung
lediglich ein weiches Tuch verwenden.
¡Nur Original-Telefonhörer für das Modell KX-F1830G benutzen.
¡Die Ventilationsöffnungen an beiden Seiten und an der Rückseite des Gerätes nicht verdecken.
¡Keine Gegenstände auf das Gerät stellen.
¡Vor der Übertragung Heftklammern, Büroklammern oder Nadeln von den Vorlagen entfernen.
¡Den Deckel des Gerätes nicht während des Senden, Empfangen oder Kopieren eines Dokumentes öffnen.
¡Keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel stellen.
¡Bei Netzausfall funktioniert das Gerät nicht.
¡Wenn Sie das Gerät auf neuen oder mit Lackpflegemittel aufgefrischten Holz- oder Kunststoffmöbeln
aufstellen wollen, ist nicht völlig ausgeschlossen, dass die Pflegemittel die Kunststoff-Füße des Gerätes
angreifen. Diese können auf den Möbeln eventuell Spuren hinterlassen. Wir empfehlen daher eine
rutschfeste Unterlage zu verwenden. Panasonic Deutschland GmbH kann aus verständlichen Gründen für
Schäden an Möbeln oder Apparaten keine Haftung übernehmen.
¡Bei Störungen das Gerät von der Telefonleitung trennen, und dann mit Hilfe eines Zweitapparates die
Telefonleitung überprüfen. Wenn die Telefonleitung in Ordnung ist, lassen Sie Ihr defektes Gerät reparieren.
Sollte die Telefonleitung gestört sein, so verständigen Sie bitte Ihr zuständiges Fernmeldeamt.
WARNUNG:
Zur Vermeidung von Bränden und elektrischen Schlägen darf dieses Gerät niemals Regen oder sonstiger
Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
3
Inhaltsverzeichnis
Vorbereitungen
Kurzanleitung
¡Zubehörliste RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Verbrauchsmaterial RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Vorderansicht RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Rückseite (Belegung der Anschlussbuchsen)RRRRRRRRRRRRR
6
6
7
7
Installation
¡Sortierbügel anbringen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 8
¡Papier einlegenRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 8
¡Gerät anschließen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 10
¡Bedienelemente RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 11
¡HILFE-Funktion RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 12
Grundeinstellungen
¡Datum und Uhrzeit einstellen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR 13
¡Logo programmieren RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 14
¡Teilnehmerkennung eingeben RRRRRRRRRRRRRRRRRRR 15
Grundfunktionen
¡Anrufen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Gespräche entgegennehmen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Kopieren RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Übertragung von DokumentenRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
¡Empfang von Dokumenten (Empfangsmodus, usw.) RRRRRRRRR
¡Einsatz als Anrufbeantworter RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Zusätzliche
Funktionen
Spezielle
Einstellungen
4
Besondere Empfangsmodi
FAX-Modus (nur Faxempfang) RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
TEL/FAX-Modus (Automatische Sprach- und Faxerkennung) RRRRRRR
Ziel- und Kurzwahl
Telefon- und Faxrufnummern speichern RRRRRRRRRRRRRRRR
Anrufen mit Ziel- / Kurzwahl RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Dokumente senden mit Ziel- / Kurzwahl RRRRRRRRRRRRRRRR
Rufnummernverzeichnis RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Telefon
Bedienerruf RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Die Tasten MFV, WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE und die Signaltaste RR
Besondere Sendemerkmale
Abruf (Polling) RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Zeitversetzte Übertragung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Speicherübertragung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Mehrfachübertragung (Rundsenden) RRRRRRRRRRRRRRRRRR
Sendereservierung während Empfangsbetriebs RRRRRRRRRRRRR
Ausdruck eines Titelblatts RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Besondere Empfangsmerkmale
Ferngesteuerter Faxempfang von einem externen Telefon RRRRRRRR
Selektiver Empfang RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Anrufbeantworter
Eigene Ansagetexte aufsprechen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Anrufbeantworter - Fernabfrage RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Kopierfunktionen
Vergrößerung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Verkleinerung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Tabelle der programmierebaren Funktionen RRRRRRRRRRRRRR
Rufzähler für die Betriebsart TAM/FAX festlegen RRRRRRRRRRR
Rufzähler für die Betriebsart FAX festlegenRRRRRRRRRRRRRR
Rufzähler für die Betriebsart TEL/FAX festlegen RRRRRRRRRRR
Rufzähler für Faxweiche festlegen RRRRRRRRRRRRRRRRR
Aufzeichnungszeit für eingehende Nachrichten festlegenRRRRRRRR
16
17
18
20
21
25
29
30
33
34
34
35
36
37
39
40
41
42
44
44
45
46
47
49
54
55
56
57
58
59
59
60
(Fortsetzung)
103
104
105
106
107
109
111
113
5
Allgemeine
Informationen
Technische Daten RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Garantiebedingungen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Panasonic Service-Center für Fax-Kombinationsgeräte RRRRRRRRR
Endkunden-Hotline RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Faxmitteilung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Zielwahlverzeichnis RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Kurzwahlverzeichnis RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Stichwortverzeichnis RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Störungsbeseitigung
und Wartung
Störungsbeseitigung
Fehlermeldungen im Display RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 90
Maßnahmen zur Störungsbeseitigung RRRRRRRRRRRRRRRRR 92
Bei Auftreten eines Netzausfalls RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 94
Fehlermeldungen am PC beim Einsatz des Multifunktions-Center RRRRR 95
Empfangspapierstau beseitigen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 97
Dokumentenstau beseitigen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 99
Einzugsandruck justieren RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 99
Wartung
Filmvorrat prüfen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR 100
Film oder Filmbehälter austauschen RRRRRRRRRRRRRRRRR 100
Reinigung von Funktionseinheiten RRRRRRRRRRRRRRRRRR 102
MultifunktionsCenter
Allgemeine
Informationen
75
75
75
76
76
77
81
84
85
86
87
88
Spezielle
Einstellungen
Störungsbeseitigung
und Wartung
Funktionen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Vorbereitung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Anschluss an den Computer RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Installation des Programms Multifunktions-Center RRRRRRRRRRR
Anwendungen im Multifunktions-Center RRRRRRRRRRRRRRR
Drucken/Faxen aus einer Windows-Anwendung RRRRRRRRRRRRR
Faxempfang über den PC RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Faxen eines in das Gerät eingelegten Dokumentes RRRRRRRRRRR
Aufbau eines Adressbuches RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Scannen und Speichern von Dokumenten RRRRRRRRRRRRRRR
Direkter Empfang von Faxsendungen mit dem GerätRRRRRRRRRRR
Zusätzliche Hilfeinformationen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Zusätzliche
Funktionen
MultifunktionsCenter
60
61
61
62
63
64
64
65
65
66
66
67
67
68
68
69
69
70
70
71
71
72
Kurzanleitung
Spezielle
Einstellungen
Wahlverfahren festlegen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Druck Ihres Logos RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Übersee-ModusRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Film-/ Papiersparmodus RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Empfangsverkleinerung RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Display-KontrasteinstellungRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Akustische Nachrichtenanzeige RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Alarm Aufnahmekapazität RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Empfangssignal bei Speicherempfang einstellen RRRRRRRRRRR
Erweiterter Fax-EmpfangRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Fax-Bedienerführung einstellen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Aufzeichnungszeit für TAM/FAX-Ansagetext ändern RRRRRRRRRR
Express-Modus RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Telefonanschluss RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Signal-Taste RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Amtskennzahl (AKZ) 1–4 RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Mithören von Aufzeichnungen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Rufmelodie einstellen RRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Filmerkennung einstellenRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Zurücksetzen in den Lieferzustand RRRRRRRRRRRRRRRRR
ECM-ÜbertragungRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Drucken von Berichten und Listen RRRRRRRRRRRRRRRRRRR
Vorbereitungen
Kurzanleitung
Vorbereitungen
Zubehörliste!
Netzkabel RRR1 Stück
Telefonanschlussschnur
(TAE-Stecker „N“-kodiert)
RRRRRRR1 Stück
TAE-Adapterkabel („Y“kodiert, für „N“ und „F“
geeignet) RRR1 Stück
Hörer RRRRR1 Stück
Telefonhörerschnur
RRRRRRR1 Stück
Sortierbügel RR1 Stück
Papierhalter RR1 Stück
Programm Panasonic
Multifunktions-Center
(Disketten) RRR3 Stück
Filmbehälter (mit Erstausstattungsfilm) RRR1 Stück
Bedienungsanleitung
RRRRRRR1 Stück
Bedien
ungsa
nleitun
g
—Der Filmbehälter ist bereits im Gerät eingesetzt.
—Der Film hat eine Länge von 20 Metern.
¡Packen Sie den Versandkarton aus, und überprüfen Sie den Inhalt anhand der Zubehörliste auf
Vollständigkeit.
¡Technische Änderungen des Zubehörs vorbehalten.
¡Bewahren Sie den Originalkarton, sowie das Verpackungsmaterial auf.
Einsatz des Gerätes in Verbindung mit dem PC
Zur Verbindung mit Ihrem PC ist ein RS232C Modemkabel (D-SUB-9 Buchse/D-SUB-25 Stecker) erforderlich.
Sie können dieses Kabel, das eine Länge von 3 Metern nicht überschreiten sollte, im Computerfachhandel
erwerben.
Verbrauchsmaterial!
Der mitgelieferte Film hat nur eine Länge von 20 Metern. Es empfiehlt sich, einen Ersatzfilm (100 m)
bereitzuhalten. Bitte wenden Sie sich für eine Bestellung direkt an Ihren Panasonic Fachhändler. Nur die hier
aufgeführten Originalfilme verwenden. Mit Filmen anderer Hersteller könnten sich Probleme ergeben.
Bestell-Nr.
Bezeichnung
Beschreibung
Hinweis
KX-FA135X
Filmbehälter
1 Leerbehälter & 1 Filmrolle
(216 mmq 100 m Filmrolle)
Der Film ist bereits im
Filmbehälter eingelegt.
KX-FA136X
Ersatzfilm
2 Filmrolle
(216 mmq 100 m Filmrolle)
Nur Ersatzfilme. Verwenden
Sie Ihren Filmbehälter wieder.
Achtung:
Der Film ist nicht wiederverwendbar. Wenn Sie den Film zurückspulen und nochmals
einsetzen, erhalten Sie einen blassen Ausdruck. Unter Umständen werden bestimmte
Bereiche überhaupt nicht gedruckt.
6
Vorderansicht!
Kurzanleitung
Papierhalter
Führungsschienen
Vorderansicht
Lautsprecher
Papierschacht
Dokumentenhalter
Vorbereitungen
Führungshebel
Entriegelung für
Frontklappe
Druckausgabe
Serielle Schnittstelle
(Dieser Anschluss ist für die Verbindung mit
Ihrem PC über ein RS232C Modemkabel
vorgesehen. Näheres zu den Anforderungen
an den PC siehe Seite 75.)
Dokumentenablage
Mikrofon
(Für den Freisprechbetrieb beim Gespräch mit der
Gegenstelle, außerdem für das Aufzeichnen der
Ansagetexte.)
Sortierbügel
Dokumentenausgabe
Rückseite
Belegung der Anschlussbuchsen
3
1
2
3
4
5
6
a2
E
La
Lb
frei
b2
2
1
Buchse „ZUM AMT“
4
3
5
6
1
2
3
4
5
6
b2
frei
Lb
La
E
a2
4
2
1
5
6
Buchse „RESERVETEL.“
7
Installation
Kurzanleitung
Installation
Sortierbügel anbringen!
Drücken Sie den Sortierbügel in beide Schlitze, wie in
der Abbildung rechts dargestellt.
Unterseite
Schlitze
Sortierbügel
Papier einlegen!
Sie können handelsübliches Kopierpapier im A4-Format und einem Gewicht zwischen 60 g/m2 und 90 g/m2
verwenden. Der Papierhalter kann maximal 150 Blatt Normalpapier 75 g/m2 aufnehmen.
1
Klappen Sie den Papierhalter auseinander.
2
Führen Sie die Laschen des Papierhalters in die
zugehörigen Schlitze auf der Rückseite des
Gerätes ein.
Papierhalter
Laschen
Papierhalter
Schlitze
3
8
Ziehen Sie den Führungshebel für das
Empfangspapier nach vorn.
Führungshebel
4
Blättern Sie den Papierstapel einmal durch, um ein
Zusammenhaften mehrerer Blätter infolge
statischer Aufladung zu vermeiden.
¡Bei Verwendung von einseitig gestrichenen
Papiersorten achten Sie bitte auf den Vermerk
der zu bedruckenden Seite. Diese Seite des
Papiers muß nach unten zeigen.
¡Die Höhe des Stapels sollte die Füllmarkierung
des Papierhalters nicht überschreiten.
¡Das Papier sollte nicht über den Anschlag
hinausragen.
¡Um einem Papierstau vorzubeugen, richten Sie
den Papierstapel vor dem Einlegen aus.
Anschlag
Kurzanleitung
Füllmarkierung
Papierstapel
Papierhalter
5
Installation
richtig
falsch
Legen Sie den Führungshebel wieder in seine
Ausgangsstellung zurück.
Um die Dokumentenablage zu verlängern, ziehen
Sie sie bis zum Anschlag heraus. Wenn die
Dokumentenablage nicht genutzt wird, kann sie
einfach ins Gerät zurückgeschoben werden.
¡Achten Sie darauf, dass die Dokumentenablage
frei zugängig ist.
Führungshebel
Dokumentenablage
Hinweise:
¡Legen Sie nicht gleichzeitig Bögen mit unterschiedlichem Papiergewicht oder unterschiedlicher Papierstärke
in den Papierhalter ein, dies könnte einen Papierstau verursachen.
Ungeeignete Papiersorten:
¡Extrem glatte, hochglänzende Papiere oder stark strukturierte.
¡Beschichtete, beschädigte und gewellte Papiere oder mit einem Baumwoll- oder Faseranteil von über 20%.
¡Gebrauchtes Kopierpapier zum beidseitigen Bedrucken.
¡Auf diesem Gerät erstellte Kopien sollten ebenfalls nicht in Kopierern oder Druckern verwendet werden, da
sie sonst in diesen Geräten einen Papierstau auslösen können.
Geeignete Papiersorten:
¡Zum Erzielen guter Druckergebnisse empfehlen wir die Verwendung satinierter Papiere, z.B.:
1. FEINSTOFF D / Classen-Papertronics KG
2. Holzfrei, oberflächengeleimt, Schreib (Nr. 383) / Igepa plus
Papier nachlegen
1. Ziehen Sie den Führungshebel für das
Empfangspapier nach vorn.
¡Sie hören einen Signalton und es erscheint
folgende Meldung:
Display:
Führungshebel
Prüfe Hebel
2. Nehmen Sie das verbliebene Papier aus der
Halterung.
3. Füllen Sie den Papierstapel wieder auf.
4. Blättern Sie den ganzen Stapel einmal durch und
legen ihn in die Halterung zurück.
5. Legen Sie den Führungshebel in seine
Ausgangsstellung zurück.
9
Kurzanleitung
Gerät anschließen!
Netzbuchse
Netzkabel
Installation
Netzanschluss
(220–240 V
Wechselspannung)
Zur „N“-Buchse der
TAE-Telefonsteckdose
Hörer
Modularstecker an
Buchse „ZUM AMT“
anschließen.
Telefonanschlussschnur
Zur Buchse
„RESERVETEL.“
TAEAdapterkabel
Telefonhörerschnur
Externes Telefon für
Netzausfall und Ferneinleiten
des Faxempfangs
Hinweise:
¡Sobald das Gerät das erste Mal mit Spannung versorgt wird, wird eine Information über den
Erstausstattungsfilm ausgedruckt.
¡Aus Sicherheitsgründen sollte sich die Netzsteckdose in unmittelbarer Nähe des Gerätes befinden und
während des Betriebes jederzeit zugänglich sein.
¡Am Aufstellungsort ist eine TAE-Anschlussdose mit „NF“-Kodierung erforderlich. Wenn Sie keine derartige
Anschlusstechnik vorfinden, wenden Sie sich bitte an Ihren PANASONIC Händler bzw. den zuständigen
Netzbetreiber.
¡Es darf nur ein Telefon an dieses Gerät angeschlossen werden. Um eine einwandfreie Funktionsweise zu
gewährleisten, sollte es die Anforderungen der DIN 44 015 erfüllen.
¡Es ist empfehlenswert, ein Telefon an die Buchse „RESERVETEL.“ anzuschließen, da bei einem Netzausfall
das Gerät nicht betriebsfähig ist.
¡Mit dieser Meldung werden Sie darauf hingewiesen, dass der Führungshebel für das Empfangspapier gelöst
worden ist.
Prüfe Hebel
Legen Sie ihn in seine Ausgangsstellung zurück (Siehe Schritt 5 auf Seite 9).
Hinweise zum Gebrauch eines externen Telefons
¡Ab dem Moment, an dem das externe Telefon benutzt wird, erscheint diese Meldung im Display des Telefax:
Leitung belegt
¡Sobald Sie die Taste DIGITALES FREISPRECHEN (
) drücken oder den Hörer abnehmen, wird das
Gespräch auf das Telefax umgelegt, und das externe Telefon wird von der Verbindung getrennt.
¡Sie können das externe Telefon wahlweise an der „F“-Buchse der TAE-Anschlussdose oder direkt an die
Buchse „RESERVETEL.“ anschließen.
¡Achten Sie unbedingt darauf, dass das TAE-Adapterkabel am Gerät gesteckt ist, wenn das externe Telefon
über die Wand-TAE-Anschlussdose angeschaltet werden soll!
¡Während des Telefaxbetriebs hören Sie keinen Ton, wenn Sie den Hörer am externen Telefon abnehmen.
¡Im TEL/FAX-Modus wird der Ruf nur im Faxgerät erzeugt. Es kann kein Gespräch über das externe Telefon
entgegengenommen werden.
10
Bedienelemente!
Zielwahltasten sowie Eingabe von
Buchstaben und Zeichen (Seiten 14, 33, 34)
NEUE NACHRICHTEN (Seiten 25, 27)
Tastenfeld
LÖSCHEN (Seiten 26, 48)
FILMANZEIGE (Seite 100)
HILFE (Siehe „HILFE-Funktion“ auf
der folgenden Seite.)
Kurzanleitung
Bedienfeld!
AUFLÖSUNG (Seite 18)
MENÜ
DEF
1
2
3
GHI
JKL
MNO
4
5
6
PQRS
TUV
WXYZ
7
8
Installation
LC-Display
SUCHLAUF (Seiten 34, 35)
ABC
RUNDSENDEN
(Seiten 42, 43)
FILM/PAPIER SPARMODUS
HILFE
SPEICHER% ANRUFE
LÖSCHEN
NEUE
NACHRICHTEN
9
SUCHLAUF
0
MENÜ
FILMANZEIGE AUFLÖSUNG
1 RUNDSENDEN
6
10
15
2
7
11
16
3
8
12
17
4
9
13
18
5
UNTEN
14
ÖFFNEN
MFV
/
START/KOPIE/
STUMM
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
DIGITAL
LAUTSTÄRKE
RUF/LAUTSPR.
MIK
STOP
UNTEN
(Seiten 33, 34)
STUMM (Seite 16)
ABWESEND (Seiten 21, 23)
DIGITALES FREISPRECHEN (Seite 16)
WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE
(Seite 38)
Signaltaste (Seite 37)
LAUTSTÄRKE für Ruf/Lautsprecher
sowie Vor- , Zurück- und Auswahltaste
(Seiten 13, 16, 17)
START/KOPIE/EINGABE
MFV (Seite 37)
11
Kurzanleitung
Bedienelemente (Fortsetzung)!
Bedienfeld des Anrufbeantworters!
WÄHLEN (Seiten 47, 48)
PRÜFEN (Seite 48)
AUFSPRECHEN (Seite 47)
LANGSAM (Seite 27)
SCHNELL (Seite 27)
ANSAGETEXT
Installation
WÄHLEN
AUFSPR.
PRÜFEN
NACHRICHTEN
LANGSAM
SCHNELL
WIEDERH.
ÜBERSPR.
ALLE
NACHRICHTEN
MITSCHN.
MEMO/
ALLE NACHRICHTEN (Seiten 25, 27)
WIEDERHOLEN (Seite 27)
ÜBERSPRINGEN (Seite 27)
MEMO/MITSCHNEIDEN (Seite 28)
HILFE-Funktion!
Wenn Sie im Bereitschaftszustand die Taste HILFE
drücken, erhalten Sie einen Ausdruck mit allgemeinen
Erläuterungen zum Senden von Dokumenten, zur
Programmierung usw.
12
HILFE
Grundeinstellungen
Ihr Logo
Ihr Faxrufnummer
Datum
1234567
Von : Panasonic Fax system
26 Jan. 1997 16:02
S1
Faxmitteilung
Kurzanleitung
Programmieren Sie das aktuelle Datum, die Uhrzeit, Ihr Logo und Ihre Faxrufnummer, bevor Sie das
Gerät in Betrieb nehmen.
Das Gerät druckt Datum und Uhrzeit in der Kopfzeile aller von Ihnen gesendeten Faxmitteilungen sowie in den
Übertragungsberichten wie Journal und Sendebericht.
Datum und Uhrzeit einstellen!
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 1.
3
4
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
wähle Datum/Uhr
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Geben Sie die aktuellen Werte für Tag/Monat/
Jahr jeweils zweistellig ein.
Beispiel: 11. August 1997
Drücken Sie 11 08 97.
Datum:11.08.97
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Grundeinstellungen
1
MENÜ
0
STOP
(fi)/(fl)
(LAUTSTÄRKE)
START/KOPIE/EINGABE
¡Wenn Sie bei der Eingabe einen Fehler
machen, drücken Sie (fi)/(fl)
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor auf die
falsche Ziffer zu führen, und geben Sie die
richtige Ziffer ein.
5
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Geben Sie die aktuellen Werte für Stunde /
Minute jeweils zweistellig ein.
Beispiel: 15:00
Drücken Sie 15 00.
Zeit:
15:00
¡Wenn Sie bei der Eingabe einen Fehler
machen, drücken Sie (fi)/(fl)
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor auf die
falsche Ziffer zu führen, und geben Sie die
richtige Ziffer ein.
7
8
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
Hinweise:
¡Wenn Sie bei der Programmierung die Taste
STOP (
) drücken, gelangen Sie zur
letzten Displaymeldung zurück.
¡Die Ganggenauigkeit der Uhr hat eine
Toleranz von ± 1 Minute pro Monat bei
Raumtemperatur.
13
Das Logo dient der Identifizierung der von Ihnen gesendeten Faxmitteilungen. Es kann aus alphanumerischen
Zeichen und Symbolen bestehen. Normalerweise wird als Logo die Unternehmens- oder
Abteilungsbezeichnung in Kurzform oder Ihr Name verwendet.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 2.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Eigenes Logo
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Geben Sie Ihr Logo über das Tastenfeld und
die Zielwahltasten ein. Es darf aus maximal
30 Zeichen/Ziffern bestehen.
Zielwahltasten
MENÜ
1
2
3
4
5
6
7
8
9
).
0
Logo=
(fi)/(fl)
(LAUTSTÄRKE)
START/KOPIE/EINGABE
STOP
Wenn Sie beispielsweise „Bill“ als Ihr Logo
eingeben wollen:
1. Drücken Sie 2 zweimal.
Übersicht der verwendbaren Zeichen
Logo=B
Tasten
2. Drücken Sie 4 sechsmal.
Logo=Bi
3. Drücken Sie 5 sechsmal.
Logo=Bil
Tastenfeld
4. Drücken Sie die (fl) Taste
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor zu
bewegen, und drücken Sie 5 sechsmal.
Logo=Bill
Hinweis:
¡Wenn Sie die gleiche Zifferntaste wiederholt
drücken wollen, drücken Sie die (fl) Taste
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor zur Eingabe
des nächsten Zeichens zu bewegen.
5
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
Hinweis:
¡Mit der Eingabe des ersten Zeichens wird das
vorher verwendete Logo gelöscht.
Fehlerhafte Eingabe beim
Programmieren korrigieren
Betätigen Sie die (fi)- und die (fl)-Taste
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor auf das falsche
Zeichen zu führen, und geben Sie das richtige
Zeichen ein.
Oder
Drücken Sie die Taste STOP (
), um das Zeichen
links vom Cursor zu löschen.
14
1
).
Zielwahltasten
Grundeinstellungen
Kurzanleitung
Logo programmieren!
Zeichen
1
Ä Ö Ü ä ö ü ß 1
2
A B C a b c 2
3
D E F d e f 3
4
G H I g h i 4
5
J K L j k l 5
6
M N O m n o 6
7
P Q R S p q r s 7
8
T U V t u v 8
9
W X Y Z w x y z 9
0
U # ! ? 0
Taste LÖSCHEN (Dient zum
Löschen eines Zeichens.)
2
. : , ; ’ " ' ^ &
3
/ _ % | $ ¥ @ = +
6
Taste EINFÜGEN (Dient zum
Einfügen eines Zeichens oder
einer Leerstelle.)
7
( ) { } [ ] < > ¢
8
Taste BINDESTRICH (Dient zur
Eingabe eines Bindestrichs.)
⁄ Taste (Bewegt den Cursor nach
links.)
¤ Taste (Bewegt den Cursor nach
rechts.)
Teilnehmerkennung eingeben!
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 3.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Eigene Rufnr.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Geben Sie Ihre Faxrufnummer ein. Die Nummer
kann aus bis zu 20 Ziffern bestehen.
¡Die „#“-Taste erzeugt ein Leerzeichen, die „*“Taste ein „+“.
¡Fehlerhafte Eingabe beim Programmieren
korrigieren:
Betätigen Sie die (fi)- und die (fl)-Taste
(LAUTSTÄRKE), um den Cursor auf das falsche
Zeichen zu führen, und geben Sie das richtige
Zeichen ein.
Oder
Drücken Sie die Taste STOP (
), um das
Zeichen links vom Cursor zu löschen.
MENÜ
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Nr.=
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
STOP
(fi)/(fl)
(LAUTSTÄRKE)
START/KOPIE/EINGABE
).
Drücken Sie MENÜ.
Hinweis:
¡Ihr Logo, Ihre Faxrufnummer, Datum, Uhrzeit und
Seitenzahl werden auf jeder Seite in der Kopfzeile der
Empfangsstation ausgedruckt. Für den Druck Ihres
Logos, siehe Seite 61.
15
Grundeinstellungen
5
6
).
Kurzanleitung
1
Grundfunktionen
Kurzanleitung
Grundfunktionen
Anrufen!
1
Drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) oder nehmen Sie den
Hörer ab und warten Sie auf den Wählton.
2
Wählen Sie eine Rufnummer.
¡Wenn Sie sich verwählt haben, drücken Sie den
Gabelschalter und wählen Sie erneut.
3
Wenn sich der Teilnehmer meldet, sprechen Sie
mit ihm über den Hörer oder das Mikrofon der
Freisprecheinrichtung.
4
Nach Beendigung des Gesprächs drücken Sie die
Taste DIGITALES FREISPRECHEN (
) noch
einmal oder legen den Hörer auf.
Tastenfeld
Hinweis:
¡Sie können zunächst die Rufnummer wählen, bevor
Sie die Taste DIGITALES FREISPRECHEN (
)
drücken oder den Hörer abnehmen. Das Gerät beginnt
zu wählen.
Hörer
STUMM
LAUTSTÄRKE
DIGITALES FREISPRECHEN
Mikrofon
Stummschaltung
Lautsprecher
Wenn Sie verhindern wollen, dass Ihr
Gesprächspartner Sie hören kann, wenn Sie (zu
einem dritten) sprechen.
Ihren Gesprächspartner können Sie aber weiterhin
hören.
1. Drücken Sie im Gesprächszustand die Taste
STUMM.
Drücken Sie LAUTSTÄRKE ((›)/(‹)) wiederholt
im Freisprechbetrieb.
¡Sie können zwischen acht Einstellungen wählen.
Display:
<Stumm>
2. Um das Gespräch wiederaufzunehmen,
drücken Sie die Taste STUMM noch einmal.
Gesprächsdaueranzeige
Die Anzeige für die Gesprächsdauer wird ca. 10
Sekunden nach Wahl der letzten Ziffer automatisch
gestartet. Nach Gesprächsende verbleibt die
Anzeige noch für ca. 5 Sekunden.
Beispiel:
12:34
Std.
16
1:12’ 04
Min.
Sek.
Hinweise zum Freisprechbetrieb
¡Der Freisprechbetrieb funktioniert am besten in
einem ruhigen Raum.
¡Wenn Ihr Gesprächspartner Schwierigkeiten hat,
Sie zu verstehen, stellen Sie die Lautstärke mit
Hilfe der LAUTSTÄRKE-Tasten ein.
¡Wenn Sie und Ihr Gesprächspartner gleichzeitig
reden, gehen Teile Ihrer Unterhaltung verloren.
Um dies zu vermeiden, sollten Sie abwechselnd
sprechen.
¡Wenn Sie vom Freisprechbetrieb auf
Hörerbetrieb wechseln wollen, nehmen Sie den
Hörer ab. Um auf Freisprechbetrieb zu schalten,
drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) und legen den Hörer auf.
Gespräche entgegennehmen!
2
Nehmen Sie nach dem Rufsignal den Hörer ab
oder drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
), um den Anruf
entgegenzunehmen.
Kurzanleitung
1
Hörer
Nach Beendigung des Gesprächs legen Sie den
Hörer auf oder drücken die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
).
START/KOPIE/EINGABE
Ruflautstärke
Drücken Sie LAUTSTÄRKE ((›)/(‹)), während
sich das Gerät im Bereitschaftszustand befindet.
¡Sie können zwischen vier Einstellungen
(laut/mittel/leise/aus) wählen.
¡Die Rufmelodie kann geändert werden,
siehe Seite 70.
Um den Ruf abzustellen:
1. Drücken Sie LAUTSTÄRKE ((›)) wiederholt.
¡Folgende Meldungen werden Ihnen
abwechselnd angezeigt.
Display:
Tonruf aus= OK?
JA:Eingabetaste
2. Drücken Sie zur Bestätigung
START/KOPIE/EINGABE (
).
Wenn die Ruflautstärke auf „Aus“ gestellt ist, wird
der Ruf nicht signalisiert, und das Display zeigt im
Bereitschaftszustand:
Tonruf aus
Bei einem Anruf erscheint im Display anstelle eines
akustischen Signals folgende Meldung:
Hörer Abheben
17
Grundfunktionen
DIGITALES FREISPRECHEN LAUTSTÄRKE
Grundfunktionen
Kurzanleitung
Kopieren!
Jedes für den Telefaxverkehr geeignete Dokument kann kopiert werden.
1
2
Ablage des Dokumentenhalters aufklappen.
3
4
Führungsschienen auf Dokumentenbreite
einstellen.
5
Drücken Sie die Taste START/KOPIE/EINGABE
(
).
Schieben Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein, bis Sie einen
Signalton hören.
¡Sie können bis zu 15 Blatt gleichzeitig einlegen.
Dokumentenhalter
Führungsschienen
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Bei Bedarf stellen Sie die Auflösung durch
wiederholtes Drücken der Taste AUFLÖSUNG ein,
siehe unten.
¡Das Gerät beginnt zu kopieren.
Hinweise:
¡Beim Kopieren wählt das Gerät als Auflösung
automatisch Fein.
¡Während des Kopierens können Sie anrufen und
Gespräche entgegennehmen.
STOP
AUFLÖSUNG
START/KOPIE/EINGABE
Um den Kopiervorgang
abzubrechen
Drücken Sie die Taste STOP (
).
Auflösung
Sie können die gewünschte Auflösung durch Drücken der Taste AUFLÖSUNG auswählen.
Verwenden Sie diese Taste, bevor das Dokument in das Gerät eingezogen wird.
Display bei Faxübertragung
Geeignet für gedruckte oder mit
Schreibmaschine beschriebene
Dokumente mit normaler Zeichengröße.
XXXXXXXXXXX
Fein
Geeignet für Dokumente mit kleiner
Schrift.
XXXXXXXXXXX
F
Superfein
Geeignet für Dokumente mit kleiner
Schrift.
XXXXXXXXXXX
S
Nützlich für Dokumente mit Fotos,
schattierten Zeichnungen usw.
XXXXXXXXXXX
G
Normal
Graustufen
N
Auflösung
Teilnehmerkennung der
Gegenseite usw.
Hinweise:
¡Bei höherer Auflösung verlängert sich die Übertragungszeit gegenüber der Einstellung Normal.
¡Wenn die Einstellung während einer Übertragung verändert wird, ist die neue Einstellung erst beim nächsten
Blatt wirksam.
¡Die Auflösung Superfein kann nur zwischen kompatiblen Geräten verwendet werden.
Übertragung von 16 oder mehr Seiten
Wenn Sie mehr als 15 Seiten auf einmal übertragen wollen, legen Sie zuerst nur 15 Dokumente in den
Einzug. Legen Sie die weiteren Seiten in Stapeln von je 15 Seiten nach, bevor die letzte Seite eingezogen
wird.
18
Maximale
Dokumentengröße
Effektive Abtastbreite
Effektive
Abtastbreite
600 mm
128 mm
Minimale
Dokumentengröße
128 mm
Papiergewicht
Einzelblatt:
45–90 g/m2
Mehrere Blätter:
60–75 g/m2 (Stapelbetrieb)
Kurzanleitung
Für Telefax geeignete Dokumente!
4 mm
208 mm
Papierbreite 216 mm
Hinweise:
¡Entfernen Sie Büro- und Heftklammern oder ähnliches von den Dokumenten, bevor sie in den Einzug gelegt
werden.
¡Prüfen Sie, ob Tinte, Kugelschreiber oder Korrekturflüssigkeit vollständig getrocknet sind.
¡Originale der unten aufgeführten Art sind für die Telefaxübertragung ungeeignet, da sie einen Papierstau
hervorrufen können. Zur Übertragung sollten Sie eine Kopie der Dokumente anfertigen und diese zur
Übertragung in den Dokumenteneinzug legen:
— Papiersorten mit chemisch behandelter Oberfläche wie Kohlepapier oder selbstdurchschreibende Bögen.
— Statisch aufgeladene Dokumente können beim Stapeleinzug Probleme verursachen.
— Eingerissene, wellige oder geknickte Dokumente.
— Beschichtete Papiersorten.
— Vorlagen, bei denen der Kontrast zwischen Druck und Hintergrund sehr schwach ist.
— Durchscheinende Originale, bei denen auf der Rückseite befindliche Schrift auf der Vorderseite sichtbar ist
(z.B. Zeitungsbögen).
19
Grundfunktionen
216 mm
Grundfunktionen
Kurzanleitung
Übertragung von Dokumenten!
1
2
Ablage des Dokumentenhalters aufklappen.
Dokumentenhalter
Schieben Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein, bis Sie einen
Signalton hören.
¡Sie können bis zu 15 Blatt gleichzeitig einlegen.
3
4
Führungsschienen auf Dokumentenbreite
einstellen.
5
Drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) oder nehmen Sie den
Hörer ab und warten Sie auf den Wählton.
6
Wählen Sie die Nummer der Gegenstelle.
¡Wenn Sie sich verwählt haben, drücken Sie den
Gabelschalter und geben Sie die Nummer erneut
ein, sobald Sie den Wählton hören.
7
8
Führungsschienen
Tastenfeld
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Bei Bedarf stellen Sie die Auflösung durch
wiederholtes Drücken der Taste AUFLÖSUNG ein,
siehe Seite 18.
Wenn Sie das Faxsignal hören, drücken Sie die
Taste START/KOPIE/EINGABE (
).
Legen Sie den Hörer auf, falls Sie ihn zuvor
abgenommen hatten.
AUFLÖSUNG
STOP
START/KOPIE/EINGABE
DIGITALES FREISPRECHEN
Um die Übertragung
abzubrechen
Drücken Sie die Taste STOP (
).
¡Zum Auswerfen des Dokuments drücken Sie
die Taste STOP (
) erneut.
Hinweise:
¡Wenn sich der Teilnehmer meldet, bitten Sie ihn, seine Start- oder Übertragungstaste zu drücken, um die
Faxübertragung einzuleiten. Drücken Sie dann an Ihrem Gerät die Taste START/KOPIE/EINGABE (
).
¡Sie können zunächst die Rufnummer wählen, bevor Sie die DIGITALES FREISPRECHEN (
)
drücken oder den Hörer abnehmen. Das Gerät beginnt zu wählen.
¡Wenn Sie den Hörer bis zum Ende der Übertragung nicht auflegen, ertönt ein Alarmton. Legen Sie den
Telefonhörer in die Telefonhörerschale.
20
Empfang von Dokumenten (Empfangsmodus, usw.)!
Manueller Empfang
Das Gerät arbeitet wie ein normales Telefon.
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
Die Anzeige TAM/FAXBETRIEB leuchtet nicht.
Alle Anrufe müssen durch Abheben des Hörers
entgegengenommen werden.
¡Wenn sich auf der Gegenseite ein Fax meldet, können Sie den
Faxempfang mit der Taste START/KOPIE/EINGABE (
)
(voreingestellt)
einleiten. Weitere Einzelheiten finden Sie auf Seite 22.
¡Der Empfangsmodus kann auch von auswärts umgeschaltet
werden. Nähere Einzelheiten siehe Seite 53.
TELModus
Automatische Sprach- und Faxerkennung
Ihr Faxgerät nimmt Faxsendungen ohne akustische
Signalisierung entgegen, so dass Sie nicht gestört werden. Falls
TEL/FAX- das Gerät einen Sprachruf erkannt hat, erzeugt es einen
Doppelruf. Wird der geräteeigene Hörer nicht in der
Modus
vorgegebenen Zeit abgehoben, wird automatisch auf Faxbetrieb
(Parameter #08) umgeschaltet, um eventuelle Faxsendungen zu empfangen.
Weitere Erläuterungen finden Sie auf den Seiten 30 bis 32.
Den Zeitpunkt, wann das Gerät auf den Ruf reagieren soll, legen
Sie auf Seite 59 mit dem Rufzähler für den TEL/FAX-Modus fest.
Automatischer Empfang
Aufzeichnung von Mitteilungen und/oder automatischer
Empfang von Dokumenten
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
Die Anzeige TAM/FAXBETRIEB leuchtet.
TAM/FAXModus
Wenn ein normaler Anruf erkannt wird, zeichnet das Gerät die
Mitteilung des Anrufers auf.
Wenn ein Faxanruf erkannt wird, empfängt das Gerät die
(voreingestellt) Faxsendung (siehe Seite 23 und 24). Die Anzahl der Rufsignale
vor dem Anschalten des Gerätes kann eingestellt werden, siehe
Seite 57.
Zum ausschließlichen Empfang von Faxsendungen.
FAXModus
Das Gerät nimmt alle Rufe an und beginnt automatisch mit dem
Faxempfang. Alle Anrufer hören die Faxsignale und können nur
Faxsendungen übertragen, siehe Seite 29.
(Parameter #05) Den Zeitpunkt, wann das Gerät auf den Ruf reagieren soll, legen
Sie auf Seite 58 mit dem Rufzähler für den FAX-Modus fest.
Hinweis:
¡Ungeachtet des jeweils gewählten Modus können stets anrufe getätigt und Dokumente gesendet werden.
21
Grundfunktionen
Dieses Gerät verfügt über zwei grundlegende Empfangsmodi:
Mit dem Automatischer Empfang nimmt Ihr Gerät alle Anrufe selbsttätig entgegen. Diese Betriebsart ist
empfehlenswert, wenn Sie nur für Faxsendungen empfangen wollen oder wenn Sie Gespräche nicht selbst
annehmen können.
Beim Manueller Empfang müssen Sie alle Anrufe durch Abheben des Hörers selbst annehmen. Nutzen Sie
diese Empfangsart, wenn Sie sich in der Nähe des Gerätes aufhalten und sowohl Gespräche als auch
Faxsendungen selbst annehmen möchten. Unabhängig von der gewählten Einstellung können Sie anrufen
und Faxübertragungen durchführen. Die nachfolgenden Erläuterungen sollen Ihnen helfen, die Funktionsweise
Ihres Gerätes zu verstehen.
Mit der Taste ABWESEND wählen Sie den gewünschten Empfangsmodus aus.
Die Empfangsarten Manueller Empfang und Automatischer Empfang können jeweils in zwei weiteren
Varianten eingestellt werden.
Kurzanleitung
Empfangsmodus wählen!
Kurzanleitung
Grundfunktionen
Empfang von Dokumenten (Empfangsmodus, usw.)
(Fortsetzung)!
Manueller Empfang (TEL-Modus)!
1
Nehmen Sie nach dem Rufsignal den Hörer ab
oder drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
).
2
Nachdem Sie mit Ihrem Gesprächspartner die
Faxübertragung vereinbart haben, drücken Sie die
Taste START/KOPIE/EINGABE (
).
3
Legen Sie den Hörer auf, falls Sie ihn zuvor
abgenommen hatten.
¡Das Empfangspapier wird mit der Schriftseite
nach unten ausgedruckt.
Hörer
STOP
DIGITALES FREISPRECHEN
START/KOPIE/EINGABE
Erweiterter Fax-Empfang
Wenn Sie den Anruf annehmen und einen lang
anhaltenden Signalton hören, schaltet das Gerät
automatisch auf Faxempfang, auch wenn Sie nicht
START/KOPIE/EINGABE (
) drücken.
¡Falls diese Funktion nicht erforderlich ist,
schalten Sie sie auf Aus (siehe Seite 66).
Wenn der „Erweiterte Empfang“ eingeschaltet ist,
wird eine der folgenden Ansagen ausgegeben:
—Bitte legen Sie den Hörer zum Empfang auf.
—Starten Sie den Empfang.
¡Wenn die Funktion der Hilfeansage auf Aus
geschaltet ist, werden diese Ansagen nicht
ausgegeben (siehe Seite 66).
Lautstärke für FaxBedienerführung
Drücken Sie LAUTSTÄRKE ((›)/(‹)), sobald Sie
die Anweisungen der Sprachführung über den
Lautsprecher vernehmen.
¡Es können 9 Lautstärkepegel (laut bis aus)
eingestellt werden.
22
Speicherempfang
Wenn beim Ausdruck Probleme auftreten,
speichert das Gerät die empfangenen Seiten
vorübergehend, bis die Ursache behoben ist.
Sobald sich Dokumente im Speicher befinden,
verhält sich das Gerät folgendermaßen:
—Abwechsend erscheint eine Fehlermeldung und
dieser Hinweis im Display:
Display:
Fax im Speicher
—Es ertönt ein leiser Signalton (Hinweiston für
Faxempfang).
¡Um das Problem zu beseitigen und die
gespeicherten Dokumente auszudrucken,
befolgen Sie die Anweisungen auf den Seiten
90 und 91.
¡Einzelheiten zur Speicherkapazität finden Sie auf
Seite 103.
Um den Empfang zu
unterbrechen
Drücken Sie die Taste STOP (
).
Wenn die Betriebsart Automatischer Empfang im TAM/FAX-Modus aktiviert wird, arbeitet das Gerät als
Telefax und/oder Anrufbeantworter.
Wenn eine Faxübertragung von der Gegenseite erfaßt wird, schaltet das Gerät automatisch auf Faxempfang
um.
Wenn ein Sprachanruf erfasst wird, beginnt der Anrufbeantworter mit der Aufzeichnung, so dass der Anrufer
eine Nachricht hinterlassen kann.
¡Sie können den vorgegebenen Ansagetext (siehe nächste Seite) nutzen oder einen eigenen Ansagetext
aufzeichnen (siehe Seite 47).
Die gesamte Aufzeichnungszeit (einschließlich Ansagetexte) beträgt 18 Minuten. Falls die Nachrichten in einer
sehr lauten Umgebung aufgezeichnet werden, kann sich die Aufzeichnungsdauer dadurch auf bis zu
11 Minuten verkürzen.
Zum Aufzeichnen von Nachrichten und zum Empfangen von Faxsendungen gehen Sie folgendermaßen vor:
1
Versichern Sie sich, dass die Betriebsart
Automatischer Empfang auf den TAM/FAX-Modus
eingestellt ist (siehe Seite 29).
2
Zum Aktivieren der Betriebsart Automatischer
Empfang drücken Sie ABWESEND, bis die
Anzeige TAM/FAX-BETRIEB aufleuchtet.
¡Die folgende Anzeige erscheint im Display.
Display:
TAM/FAX Modus
¡Die zur Aufzeichnung eingehender Nachrichten
verbleibende Zeit wird im Display angezeigt.
Beispiel:
Restzeit =10m13s
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
Die Anzeige TAM/FAXBETRIEB leuchtet.
Hinweise:
¡Die Aufzeichnungszeit für eingehende Nachrichten ist jeweils auf 4 Minuten eingestellt. Um die Einstellung
der Aufzeichnungszeit zu ändern, schlagen Sie auf Seite 60 nach.
¡Wenn die verbleibende Zeit zu kurz wird, können Sie nicht mehr benötigte Nachrichten aus dem Speicher
löschen (siehe Seite 26 und 52).
¡Während der Anrufbeantworter eine Nachricht aufnimmt, kann über den Lautsprecher gleichzeitig die
Aufzeichnung mitgehört werden. Wenn die Funktion nicht benötigt wird, schalten Sie sie aus
(siehe Seite 69).
23
Grundfunktionen
Einstellung für den Empfang von Nachrichten und Dokumenten
Kurzanleitung
Automatisches Empfangen von Dokumenten und/oder
Aufzeichnen eingehender Nachrichten (TAM/FAX-Modus)!
Kurzanleitung
Grundfunktionen
Werkseitig vorbereitete Ansagetexte
Das Gerät hat einen vorgegebenen Ansagetext. Je nach Situation hört der Anrufer eine der folgenden
Ansagen.
» Wenn Sie keinen eigenen Ansagetext aufgesprochen haben (siehe Seite 47), wird der folgende
Ansagetext wiedergegeben.
Hallo, dieser Anschluß ist zur Zeit nicht besetzt. Zur
Fax-Übertragung betätigen Sie jetzt bitte Ihre Starttaste.
Möchten Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter
hinterlassen, sprechen Sie bitte nach dem Hinweiston.
Dankeschön.
» Wenn das Gerät ein Problem erfasst, wird einer der folgenden Ansagetexte wiedergegeben.
Sprachsp. voll
Hallo, dieser Anschluss ist zur Zeit nicht besetzt. Zur
Fax-Übertragung betätigen Sie jetzt Ihre Starttaste. Um
eine Nachricht zu hinterlassen, rufen Sie später bitte
erneut an. Dankeschön.
Speicher voll
Hallo, dieser Anschluss ist zur Zeit nicht besetzt. Zur
Fax-Übertragung rufen Sie bitte später erneut an.
Möchten Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter
hinterlassen, sprechen Sie bitte nach dem Hinweiston.
Dankeschön.
Sprachsp. voll und Speicher
voll
Hallo, dieser Anschluss ist zur Zeit nicht besetzt. Rufen
Sie bitte später erneut an.
Dankeschön.
Hinweis:
¡Wenn Sie Ihre eigenen Ansagetexte löschen, werden danach automatisch wieder die vorgegebenen
Ansagetexte genutzt.
24
Einsatz als Anrufbeantworter!
Wenn das Gerät momentan ein Nachricht empfängt:
—Die Anzeige NEUE NACHRICHTEN blinkt.
—Der Zähler ANRUFE zeigt die Gesamtanzahl aufgezeichneter Nachrichten.
—Wenn die akustische Nachrichtenanzeige aktiviert ist (siehe Seite 64), ertönt ein lang ausgehaltener
Signalton.
» Neu aufgezeichnete Nachrichten
wiedergeben
ZielwahltastenKlappe
» Alle aufgezeichneten Nachrichten
wiedergeben
Grundfunktionen
Drücken Sie die Taste NEUE NACHRICHTEN
kurzzeitig.
ANRUFE
Öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe und drücken
Sie ALLE NACHRICHTEN.
Hinweise:
¡Während der Wiedergabe wird im Display angezeigt, in
welcher Reihenfolge die Nachrichten aufgezeichnet
wurden.
¡Sie können die Lautstärke des Lautsprechers mit
LAUTSTÄRKE wunschgemäß einstellen.
¡Die Anzahl der Gespräche im Anrufzähler wird bis zum
Löschen der Ansagen nicht auf 0 zurückgesetzt.
Kurzanleitung
Aufgezeichnete Nachrichten wiedergeben!
Anzeige NEUE LAUTSTÄRKE
NACHRICHTEN
NEUE NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN
Uhrzeit/Tag-Sprachstempel
Während der Wiedergabe sagt eine synthetisierte
Stimme die Uhrzeit und den Tag der
aufgezeichneten Nachricht an.
25
Kurzanleitung
Einsatz als Anrufbeantworter (Fortsetzung)!
Nachrichten löschen!
Nicht mehr benötigte Nachrichtentexte sollten gelöscht werden, damit im Speicher ausreichend Platz für neue
Nachrichten vorhanden ist.
» Einzelne Nachrichten löschen
» Drücken Sie die Taste LÖSCHEN, während die
Display:
Grundfunktionen
LÖSCHEN
entsprechende Nachricht abgespielt wird.
¡Sie hören drei Signaltöne, dabei wird die folgende
Meldung angezeigt:
Stop = Unterbr.
» ¡Falls Sie die Aufzeichnung doch nicht löschen
möchten, müssen Sie während der drei Signaltöne
auf STOP (
) drücken.
» Alle Nachrichten löschen
1. Drücken Sie die Taste LÖSCHEN, nachdem alle
Nachrichten abgespielt wurden.
Display:
Aufz. löschen?
JA:Eingabetaste
1. ¡Zum Abbrechen des Löschens STOP (
drücken.
» 2.
Drücken Sie die Taste START/KOPIE/EINGABE
(
).
Löschen
gelöscht
26
)
STOP
START/KOPIE/EINGABE
» Nachrichten wiederholen
» Nachrichten überspringen
Drücken Sie die Taste ÜBERSPRINGEN (
), um
die nächste Nachricht abzuspielen.
¡Wenn Sie die neuen Nachrichten überspringen
wollen, drücken Sie zuerst NEUE NACHRICHTEN,
danach öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe und
drücken ÜBERSPRINGEN (
).
LANGSAM
WIEDERHOLEN
Grundfunktionen
Drücken Sie die Taste WIEDERHOLEN (
),
während die gewünschte Nachricht abgespielt wird.
¡Wenn Sie die Taste WIEDERHOLEN (
)
innerhalb von 5 Sekunden nach Beginn der
Wiedergabe drücken, wird die vorige Nachricht
abgespielt.
¡Um eine bestimmte Nachricht abzuspielen, drücken
Sie Taste WIEDERHOLEN (
) wiederholt, bis
die zum Abhören gewünschte abgespielt wird.
¡Wenn Sie die neuen Nachrichten noch einmal
abhören wollen, drücken Sie zuerst NEUE
NACHRICHTEN, danach öffnen Sie die
Zielwahltasten-Klappe und drücken
WIEDERHOLEN (
).
ZielwahltastenKlappe
Kurzanleitung
Funktionen während der Wiedergabe!
STOP
NEUE NACHRICHTEN
ALLE NACHRICHTEN
ÜBERSPRINGEN
SCHNELL
» Wiedergabegeschwindigkeit
ändern
Drücken Sie die Taste SCHNELL, um Nachrichten
mit 1,5 facher Normalgeschwindigkeit abzuspielen.
Drücken Sie die Taste LANGSAM, um Nachrichten
mit halber Normalgeschwindigkeit abzuspielen.
Auf Normalgeschwindigkeit zurückschalten:
Drücken Sie die jeweilige Taste (SCHNELL oder
LANGSAM) erneut während der schnellen bzw.
langsamen Wiedergabe.
» Abspielvorgang beenden
Drücken Sie die Taste STOP (
).
¡Um mit dem Abhören der neu aufgezeichneten
Nachrichten fortzufahren, drücken Sie innerhalb
1 Minute nach dem Drücken von STOP (
)
erneut NEUE NACHRICHTEN.
¡Um alle aufgezeichneten Nachrichten abzuhören,
drücken Sie ALLE NACHRICHTEN.
27
Grundfunktionen
Kurzanleitung
Einsatz als Anrufbeantworter (Fortsetzung)!
Interne Mitteilung (MEMO) aufzeichnen!
Sie können das Gerät auch benutzen, um anderen Familienmitgliedern oder Mitarbeitern eine Nachricht zu
hinterlassen. Diese kann wie jede andere aufgezeichnete Nachricht (auch per Fernabfrage) abgehört werden.
1
2
3
4
ZielwahltastenKlappe
Öffnen Sie die Bedienfeldklappe.
Drücken Sie die Taste MEMO/MITSCHNEIDEN.
¡Ein langer Signalton ertönt.
Sprechen Sie deutlich in das Mikrofon.
Zur Beendigung drücken Sie die Taste
STOP (
).
Mikrofon
STOP
LAUTSTÄRKE
MEMO/MITSCHNEIDEN
Telefongespräch mitschneiden!
Sie können Telefongespräche auch aufzeichnen:
1
2
Öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe während des
Gesprächs.
ZielwahltastenKlappe
Drücken Sie die Taste MEMO/MITSCHNEIDEN.
Mitschneiden
3
Wenn Sie die Aufzeichnung beenden wollen,
drücken Sie die Taste STOP (
) oder legen Sie
den Hörer auf.
Achtung:
¡Bevor Sie ein Telefonat mitschneiden, sollten Sie Ihren
Gesprächspartner darüber in Kenntnis setzen. Sie sind
für die Vertraulichkeit der Aufnahme verantwortlich.
STOP
LAUTSTÄRKE
MEMO/MITSCHNEIDEN
Einstellen der Lautstärke des Anrufbeantworters
Drücken Sie während des Abhörens der aufgezeichneten Nachrichten auf LAUTSTÄRKE ((›)/(‹)).
¡Es können 9 Lautstärkepegel (laut bis aus) eingestellt werden.
28
Besondere Empfangsmodi
FAX-Modus!
(nur Faxempfang)
Wenn Sie die Betriebsart Automatischer Empfang auf FAX einstellen, arbeitet das Gerät als reines Faxgerät.
Dabei werden eingehende Anrufe automatisch angenommen, das Gerät reagiert dabei sofort mit einem
Faxsignal auf den Anruf.
Einstellung der Betriebsart Automatischer Empfang
ändern!
Umstellen der Betriebsart Automatischer Empfang von TAM/FAX auf FAX:
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 5.
Display:
Tastenfeld
Abwesend
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹) und wählen Sie FAX
aus.
Modus=FAX
ML
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Modus=TAM/FAX ML
¡Um in den Modus TAM/FAX zurückzuschalten,
wählen Sie TAM/FAX aus.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
Zusätzliche
Funktionen
1
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
).
Drücken Sie MENÜ.
Wahl des FAX-Modus!
Zum Aktivieren der Betriebsart Automatischer Empfang
drücken Sie ABWESEND, bis die Anzeige TAM/FAXBETRIEB aufleuchtet.
¡Die folgende Anzeige erscheint im Display.
Display:
FAX Modus
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
Die Anzeige TAM/FAXBETRIEB leuchtet.
29
TEL/FAX-Modus!
(Automatische Sprach- und Faxerkennung)
Verwenden Sie diese Betriebsart, wenn Sie Sprachanrufe mit Rufsignal empfangen wollen, aber beim
Faxempfang kein Rufsignal zu hören sein soll.
Bei einem eingehenden Anruf arbeitet das Faxgerät wie folgt:
Ankommender Ruf
Das Gerät nimmt den Anruf ohne Rufsignal automatisch entgegen.
(Ab diesem Moment beginnt beim Anrufer die Gebührenzählung.)
¡Falls eine Ansage für den TEL/FAX-Betrieb aufgezeichnet wurde (siehe Seite 47), wird
sie dem Anrufer vorgespielt.
Wenn ein externes Telefon angeschlossen ist, kann ein Gespräch nur während der
Rufphase entgegengenommen werden. \
Das Gerät unterscheidet zwischen einem Sprachruf und einem Faxanruf durch Erkennung
des periodisch wiederkehrenden Faxtons (CNG).
Faxanruf
Das Gerät empfängt das Dokument.
(Faxempfang ohne Rufsignal)
Gespräch
Das Gerät beginnt ein eigenes Rufsignal
zu erzeugen. \
¡Der Anrufer wird hierüber durch ein
akustisches Sonderzeichen informiert.
Nehmen Sie den Anruf über die
Freisprecheinrichtung oder über den
Hörer an.
¡Wenn Sie den Anruf nicht rechtzeitig
annehmen, schaltet das Gerät auf
Faxempfang.
\ Um Ihnen das Rufverhalten des externen Telefons und des Faxgerätes im Zusammenhang zu
verdeutlichen, betrachten Sie bitte auf der nächsten Seite das „Rufdiagramm für die Betriebsart
TEL/FAX“.
Hinweis:
¡Bei einigen manuell übertragenen Faxsendungen wird möglicherweise kein periodischer Faxton (CNG)
übertragen. Diese Dokumente müssen manuell empfangen werden.
30
Rufdiagramm für die Betriebsart TEL/FAX!
» Dieses Diagramm soll dazu dienen, Ihnen das Zusammenwirken des Faxgerätes mit dem externen
Telefon zu veranschaulichen.
Das Faxgerät schaltet sich an
die Telefonleitung und erzeugt
drei eigene Rufsignale.
Das externe Telefon
läutet zweimal.
5 Sek
Rufzähler TEL/FAX
Bei Erkennung des periodischen
Faxtons (CNG) leitet das Gerät
automatisch den Faxempfang ein,
ohne ein Rufsignal zu erzeugen.
Hinweis:
¡Die Anzahl der Rufsignale kann mit dem Rufzähler TEL/FAX und dem Rufzähler Faxweiche verändert
werden (siehe Seite 59).
Einstellung der Betriebsart Manueller Empfang
ändern!
In der Betriebsart Manueller Empfang können Sie zwischen dem TEL-Modus (Standard einstellung) und dem
TEL/FAX-Modus wählen.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 8.
Tastenfeld
Vorbereitung
Manueller Empf
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹) zur Auswahl des
TEL/FAX-Modus.
).
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Modus=TEL
ML
Modus=TEL/FAX ML
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
¡Um zur ursprünglichen Einstellung
zurückzukehren, wählen Sie TEL aus.
5
6
1
MENÜ
).
Drücken Sie MENÜ.
31
Zusätzliche
Funktionen
Das Faxgerät startet
automatisch den
Faxbetrieb, um Dokumente
zu empfangen.
Rufzähler Faxweiche
TEL/FAX-Modus (Fortsetzung)!
Einsatz des TEL/FAX-Modus!
1
Sprechen Sie Ihren Ansagetext für den TEL/FAXModus auf (siehe Seite 47).
¡Der TEL/FAX-Ansagetext wird wiedergegeben,
wenn das Gerät eingehende Anrufe automatisch
entgegennimmt.
2
3
Stellen Sie die Betriebsart Manueller Empfang auf
den TEL/FAX-Modus ein (siehe Seite 31).
Versichern Sie sich, dass die Betriebsart Manueller
Empfang ausgeschaltet ist.
¡Falls die Anzeige TAM/FAX-BETRIEB leuchtet,
drücken Sie die Taste ABWESEND, um die
Betriebsart Automatischer Empfang
auszuschalten.
¡Im Display wird die folgende Meldung angezeigt:
Display:
32
TEL/FAX Modus
ABWESEND
TAM/FAX-BETRIEB
Die Anzeige TAM/FAXBETRIEB leuchtet nicht.
Ziel- und Kurzwahl
Telefon- und Faxrufnummern speichern!
Das Gerät kann sowohl Zielwahlnummern (bis zu 18 Rufnummern) als auch Kurzwahlnummern (bis zu
100 Rufnummern) speichern. Diese erlauben Ihnen den raschen Zugriff auf die am häufigsten gewählten
Nummern.
Zielwahl:
Das Gerät verfügt über 9 Zielwahltasten, die den Zugriff auf einen oberen und einen unteren
Zielwahlplatz erlauben.
¡Der Zielwahlplatz 1 kann entweder als Zielwahltaste (Zielwahl Modus) oder zum RUNDSENDEN
(Programm Modus) verwendet werden. Beachten Sie bitte, dass es nicht möglich ist, beide
Funktionen gleichzeitig zu nutzen.
Kurzwahl: Das Gerät verfügt über 100 Kurzwahlplätze. Diese sind zweistelligen Nummern zugeordnet
(00–99).
1
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
2a
Rufnr.ablegen
Kurzwahltasten
Programmieren für Zielwahl
Für die Zielwahltasten 1 bis 9:
Drücken Sie eine der Zielwahltasten.
¡Wenn Sie Zielwahlplatz 1 einrichten möchten,
wählen Sie mit (›) „Zielwahl Modus“ aus und
bestätigen mit START/KOPIE/EINGABE
(
), um zum nächsten Schritt zu
gelangen.
Für die Zielwahltasten 10 bis 18:
Drücken Sie UNTEN und eine der
Zielwahltasten.
2b
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
STOP
START/KOPIE/EINGABE
Zur Eingabe einer Kurzwahlnummer
LÖSCHEN
MENÜ
(›)
UNTEN
BINDESTRICH
Drücken Sie # und eine zweistellige Nummer
(00–99).
Hinweis:
¡Sie können überprüfen, ob Sie Rufnummern
und zugehörige Namen richtig eingegeben
haben, indem Sie das
Rufnummernverzeichnis ausdrucken. Siehe
Seite 72.
3
Geben Sie eine bis zu 30-stellige Rufnummer ein.
¡Um in die Rufnummer einen Bindestrich
einzufügen, drücken Sie die Taste
BINDESTRICH (Zielwahltaste 8).
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
5
Geben Sie den zugehörigen Namen mit bis zu
10 alphanumerischen Zeichen unter Beachtung
der Seite 14 ein.
Gespeicherte Rufnummer und
eingegebenen Namen löschen
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
¡Zur Eingabe weiterer Zielwahl- und
Kurzwahlnummern wiederholen Sie die
Programmierung ab Schritt 2a (oder 2b) bis
Schritt 6.
7
Drücken Sie STOP (
Um in Schritt 3 eine eingegebene Rufnummer
zu löschen, drücken Sie die Taste STOP (
),
wenn der Cursor am Anfang der Nummer
steht. Um in Schritt 5 einen eingegebenen
Namen zu entfernen, drücken Sie die Taste
LÖSCHEN (Zielwahltaste 1) so oft, bis alle
Zeichen entfernt sind.
).
Name=
).
33
Zusätzliche
Funktionen
Zielwahltasten
Display:
Anrufen mit Ziel- / Kurzwahl!
Mit der Ziel- und Kurzwahl können Sie eine Rufnummer automatisch wählen. Bevor Sie die Ziel- oder
Kurzwahl verwenden können, müssen die benötigten Rufnummern gespeichert werden. Siehe Seite 33.
1
Drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) oder nehmen Sie den
Hörer ab und warten Sie auf den Wählton.
2a
Kurzwahltasten
Zielwahltasten
Anrufen per Zielwahl
Mit den Zielwahltasten 1 bis 9:
Drücken Sie die gewünschte Zielwahltaste.
Mit den Zielwahltasten 10 bis 18:
Drücken Sie die Taste UNTEN und dann die
gewünschte Zielwahltaste.
2b
Anrufen per Kurzwahl
SUCHLAUF
Drücken Sie die Taste SUCHLAUF, danach „#“
und geben Sie die gewünschte zweistellige
Kurzwahlnummer ein (00–99).
UNTEN
DIGITALES FREISPRECHEN
Dokumente senden mit Ziel- / Kurzwahl!
Sie können Dokumente auch per Ziel- oder Kurzwahl übertragen. Bevor Sie die Ziel- oder Kurzwahl
verwenden können, müssen die benötigten Rufnummern gespeichert werden. Siehe Seite 33.
1
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein, bis Sie einen
Signalton hören.
2a
Kurzwahltasten
Zielwahltasten
Senden per Zielwahl
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Mit den Zielwahltasten 1 bis 9:
Drücken Sie die gewünschte Zielwahltaste.
Mit den Zielwahltasten 10 bis 18:
Drücken Sie die Taste UNTEN und dann die
gewünschte Zielwahltaste.
2b
Senden per Kurzwahl
Drücken Sie die Taste SUCHLAUF, danach „#“
und geben Sie die gewünschte zweistellige
Kurzwahlnummer ein (00–99).
STOP
UNTEN
SUCHLAUF
¡Das Gerät beginnt zu wählen und startet die
Übertragung.
Automatische Fax-Wahlwiederholung
Falls beim ersten Anwählen der Gegenstelle diese nicht antwortet oder besetzt ist, wiederholt das Gerät den
Wahlvorgang bis zu 11 mal, bis die Verbindung hergestellt ist. Diese Funktion steht in folgenden Situationen
zur Verfügung: Abrufempfang (Seite 39) und Zeitversetzte Übertragung (Seite 40). Zwischen den
Wahlversuchen erscheint im Display:
Display:
Wahlpause
Um die Wahlwiederholung abzubrechen, drücken Sie die Taste STOP (
34
).
Rufnummernverzeichnis!
Die für die Ziel- und Kurzwahl gespeicherten Namen werden im Rufnummernverzeichnis automatisch in
alphabetischer Reihenfolge eingetragen. Das Rufnummernverzeichnis ermöglicht Ihnen die Durchführung von
Faxübertragungen und Anrufen durch Auswahl eines Ziel- oder Kurzwahlnamens im Display.
Wenn Sie ein Fax senden wollen, legen Sie vorab das Dokument in den Einzug.
1
Drücken Sie die Taste SUCHLAUF.
2
Drücken Sie die Wähltaste, die mit dem
Anfangsbuchstaben des Namens belegt ist (siehe
Indextabelle).
Display:
wähle Inhalt
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Zusätzliche
Funktionen
Beispiel: Suche eines Namens mit
Anfangsbuchstaben „N“:
Drücken Sie wiederholt die Wähltaste
„6“, bis der erste Name mit „N“
angezeigt wird; drücken Sie dann die
Taste (›), bis der gewünschte Name
angezeigt wird.
Tastenfeld
ODER
Drücken Sie wiederholt die Taste (›) oder (‹),
bis der gewünschte Name angezeigt wird.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
SUCHLAUF
(‹)
(›)
START/KOPIE/EINGABE
¡Das Gerät beginnt zu wählen.
¡Wenn ein Dokument eingelegt wurde, beginnt die
Übertragung.
Indextabelle
Wähltaste
Index
Wähltaste
Index
1
Ä, Ö, Ü, 1
7
P, Q, R, S, 7
2
A, B, C, 2
8
T, U, V, 8
3
D, E, F, 3
9
W, X, Y, Z, 9
4
G, H, I, 4
0
0
5
J, K, L, 5
übrige Zeichen
6
M, N, O, 6
(reserviert für
Kurzwahl)
35
Telefon
Bedienerruf!
Falls Sie nach dem Senden oder Empfangen eines Fax den Teilnehmer an der Gegenstation zu sprechen
wünschen, können Sie ihm während der Faxübertragung Ihren Gesprächswunsch signalisieren, vorausgesetzt
die Gegenstation ist mit einer entsprechenden Funktion ausgestattet. An der Gegenstation wird dann ein
spezielles akustisches Signal ausgegeben, um den Teilnehmer zu informieren. Auf diese Weise sparen Sie
sich die Mühe, für das Gespräch erneut die Verbindung herzustellen.
Bedienerruf auslösen!
1
Drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
), während Sie Dokumente
übertragen oder empfangen.
Display:
Bedienerruf
¡Ihr Gerät ruft den anderen Teilnehmer mit einem
Bedienerrufton.
2
Wenn der andere Teilnehmer antwortet, hören Sie
einen Sonderrufton.
Drücken Sie dann die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) noch einmal oder heben
Sie den Hörer ab, um das Gespräch zu beginnen.
Hinweise:
¡Wenn Sie einen Bedienerruf beim Senden von
Dokumenten ausgelöst haben, können Sie sprechen,
nachdem alle Dokumente übertragen worden sind.
¡Wenn Sie einen Bedienerruf beim Empfang von
Dokumenten ausgelöst haben, können Sie sprechen,
nachdem Sie die nächste Seite empfangen haben.
¡Wenn der andere Teilnehmer nicht antwortet, wird die
Verbindung automatisch getrennt.
Hörer
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
DIGITALES FREISPRECHEN
Bedienerruf beantworten!
Wenn der andere Teilnehmer einen Bedienerruf auslöst, hören Sie nach Abschluss der Übertragung oder des
Empfangs einen Bedienerrufton.
Wenn Sie den Bedienerrufton hören, drücken Sie die Taste DIGITALES FREISPRECHEN (
Sie den Hörer ab, um das Gespräch zu beginnen.
) oder heben
Hinweis:
¡Wenn Sie nach dem Bedienerrufton nicht innerhalb von 10 Sekunden antworten, wird die Verbindung
automatisch getrennt.
36
Die Tasten MFV, WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE
und die Signaltaste!
Taste MFV (zeitweilige Umschaltung auf das
Mehrfrequenzwahlverfahren)!
Diese Funktion können Sie verwenden, wenn Ihre
Amtsleitung auf Impulswahlverfahren eingestellt ist.
Durch Drücken der Tasten MFV (*) und # schalten Sie
das Wahlverfahren zeitweilig von Impuls- auf
Mehrfrequenzwahl um. Wenn Sie den Hörer auflegen,
bzw. die Verbindung trennen, stellt sich das Gerät
automatisch auf Impulswahl zurück.
MFV
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Zusätzliche
Funktionen
Hinweis:
¡Die MFV-Umschaltung kann in einer Rufnummer für
die Ziel- und Kurzwahl gespeichert werden. Dadurch
werden zwei Speicherstellen belegt.
#
Signaltaste (¬)!
Die Signaltaste (¬) kann mehrere Funktionen
ausführen. Im Lieferzustand können mit der FLASHFunktion (lang/200 ms) einige Sondermerkmale im Netz
der Telekom aktiviert werden. Für Einzelheiten sprechen
Sie bitte mit dem Privatkundenvertrieb der Telekom AG
(0 11 14), und informieren Sie sich, ob an Ihrem
Anschluss Komfort-Leistungsmerkmale verfügbar sind.
Sollten die technischen Voraussetzungen in Ihrem
Anschlussbereich gegeben sein, können die
Leistungsmerkmale „Anklopfen“, „Rückfragen/Makeln“,
„Dreier-Konferenz“, „Anruf weiterschalten“ oder „Sperre“
genutzt werden. Die Nutzung ist gebührenpflichtig.
Um im Verbund einer Nebenstellenanlage Gespräche
vermitteln zu können, müssen Sie zuvor die Flash- oder
Erdtastenfunktion programmiert haben. Je nach
Erfordernis der Nebenstellenanlage, an die Ihr Gerät
angeschlossen ist, können diverse Funktionen
durchgeführt werden, z.B. Weiterleiten, das Zurückholen
gehaltener Gespräche und Haltezustand.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Signaltaste
Hinweis:
¡Die Funktion der Signaltaste kann auch in einer
Rufnummer für die Ziel- und Kurzwahl gespeichert
werden.
37
Die Tasten MFV, WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE
und die Signaltaste (Forsetzung)!
Taste PAUSE!
Wenn Sie die Taste WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE (
eingefügt.
/
Beispiel 1:
Wenn Ihr Gerät an eine Nebenstellenanlage
angeschlossen ist, fügen Sie wie folgt eine Pause ein,
um eine Amtsleitung zu belegen.
9
PAUSE
) drücken, wird beim Wählen eine Pause
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Rufnummer
Amtskennzahl
Beispiel 2:
Wenn nach Übersee häufig Übertragungsfehler
auftreten, fügen Sie nach der Rufnummer zwei Pausen
ein.
Internationale
Vorwahl
Ortskennzahl
Teilnehmerrufnummer
PAUSE
WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE
PAUSE
Hinweise:
¡Die Taste PAUSE ( ) kann in einer Rufnummer für die Ziel- und Kurzwahl gespeichert werden.
¡Die Pause nach der Amtskennzahl (AKZ) kann auch dauerhaft eingestellt werden (siehe Seite 69).
Wahlwiederholung!
Wenn Sie die Taste WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE (
/
drücken, wird die zuletzt gewählte Nummer erneut gewählt.
1
2
Drücken Sie die Taste DIGITALES
FREISPRECHEN (
) oder nehmen Sie den
Hörer ab.
Drücken Sie danach die Taste
WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE (
/
) unmittelbar nach Erhalten des Wähltons
Hörer
).
¡Falls beim Anwählen der Gegenstelle im
Freisprechbetrieb diese nicht antwortet oder
besetzt ist, wiederholt das Gerät den
Wahlvorgang bis zu 11 mal, bis die Verbindung
hergestellt wird.
¡Sobald die automatische Wahlwiederholung
aktiviert ist, wird das Gerät stummgeschaltet.
DIGITALES FREISPRECHEN
WAHLWIEDERHOLUNG/PAUSE
38
Besondere Sendemerkmale
Abruf (Polling)!
Abruf bedeutet, dass Sie ein anderes Faxgerät anrufen, um von dort ein Dokument abzufordern
(Abrufempfang). Umgekehrt können bei Ihnen eingelegte Dokumente durch Befehl der Gegenstelle abgerufen
werden (Sendeabruf).
Abrufempfang!
Sorgen Sie dafür, dass in Ihrem Gerät keine Dokumente eingelegt sind, und dass die Gegenstelle für Ihren
Anruf bereit ist.
1
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
Display:
Tastenfeld
Abrufen
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
3
Geben Sie eine Rufnummer durch Zielwahl,
Kurzwahl, das Rufnummernverzeichnis oder
manuell ein.
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Zusätzliche
Funktionen
2
Nr.=
).
MENÜ
¡Das Gerät beginnt mit dem Abruf.
START/KOPIE/EINGABE
Hinweis:
¡Falls beim ersten Anwählen der Gegenstelle diese nicht antwortet oder besetzt ist, wiederholt das Gerät den
Wahlvorgang bis zu 11 mal, bis die Verbindung hergestellt ist.
Sendeabruf!
Damit die Gegenstelle Dokumente abrufen kann, die Sie in Ihr Gerät gelegt haben, verfahren Sie wie folgt.
1
2
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein.
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
Display:
Abrufbereit
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Modus=Aus
Modus=Ein
).
Ÿÿ
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
).
MENÜ
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Abruf bereit
Hinweise:
¡Der Sendeabruf funktioniert nicht im TEL-Modus.
¡Die Telefongebühren fallen beim empfangenden Gerät an.
¡Wenn die zeitversetzte Übertragung (siehe Seite 40) eingeschaltet ist, steht diese Funktion nicht zur
Verfügung.
39
Zeitversetzte Übertragung!
Mit Hilfe der eingebauten Uhr kann das Gerät Dokumente automatisch zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt
übertragen. Damit können Sie den günstigeren Nacht- und Feiertagstarif nutzen.
Die Übertragung kann bis zu 24 Stunden verschoben werden.
1
2
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein.
3
Drücken Sie #, dann 2 5.
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
5
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Drücken Sie MENÜ.
Display:
Vorbereitung
Tastenfeld
verzög. Übertr.
Modus=Aus
Modus=Ein
).
Ÿÿ
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
7
Geben Sie eine Rufnummer durch Zielwahl,
Kurzwahl, das Rufnummernverzeichnis oder
manuell ein.
8
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
9
Geben Sie die Startzeit der Übertragung ein.
Beispiel: 23:00
Geben Sie 23 00 ein.
10
11
).
MENÜ
START/KOPIE/EINGABE (‹)
(›)
Nr.=
).
Zeit=00:00
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Drücken Sie MENÜ.
senden um 23:00
¡Zur programmierten Zeit beginnt das Gerät mit
der Übertragung.
40
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Hinweise:
¡Während die zeitversetzte Übertragung
eingeschaltet ist, können Sie Dokumente
empfangen, senden und kopieren. Zum
Kopieren oder Senden von Dokumenten
entfernen Sie die eingelegten Dokumente
und legen Sie zurück, wenn Sie fertig sind.
¡Wenn die programmierte Startzeit während
eines Stromausfalls verstrichen ist, erfolgt die
zeitversetzte Übertragung unmittelbar nach
Wiederkehr der Stromversorgung.
¡Wenn Sendeabruf (siehe Seite 39)
eingeschaltet ist, steht diese Funktion nicht
zur Verfügung.
Speicherübertragung!
Dieses Faxgerät verfügt über einen Dokumentenspeicher, der es ermöglicht, Dokumente vor dem Senden
einzulesen. Die Speicherkapazität umfasst ungefähr 25 Seiten. Diese Angabe bezieht sich auf die CCITTTestblatt Nr. 1 bei Standardauflösung, siehe Seite 103.
Die Speicherkapazität halbiert sich auf 14 Seiten, wenn die Betriebsart ECM-Übertragung aktiviert ist.
Speicherübertragung einstellen!
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 1 5.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Speicherübertrg.
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Zusätzliche
Funktionen
3
Ÿÿ
Modus=Aus
Ÿÿ
Modus=Ein
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Drücken Sie MENÜ.
Speicherübertragung!
1
2
3
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein.
Geben Sie eine Rufnummer durch Zielwahl,
Kurzwahl, das Rufnummernverzeichnis oder
manuell ein.
Wenn Sie eine Gegenstelle über manuelle Wahl
eingeben, müssen Sie START/KOPIE/EINGABE
(
) drücken.
¡Die Dokumente werden ins Gerät eingezogen
und in den Speicher eingelesen.
Nach dem Einlesen aller Seiten wird die
Übertragung gestartet.
¡Die Belegung des Speichers wird in Prozent
angezeigt.
Display:
Seite=01
05
Tastenfeld
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
STOP
START/KOPIE/EINGABE
Speicherbelegung in Prozent
Hinweise:
¡Nach erfolgreicher Übertragung wird die gespeicherten Dokumente automatisch gelöscht.
¡Zum Abbrechen einer Speicherübertragung drücken Sie STOP (
) während bzw. nach dem Einlesen der
Dokumente.
¡Mit den Auflösungen Fein, Superfein oder Graustufen reduziert sich die Anzahl der einlesbaren Seiten.
¡Es kommt keine Übertragung zustande, wenn beim Einlesen von Dokumenten ein Speicherüberlauf auftritt.
41
Mehrfachübertragung (Rundsenden)!
Mit dieser Funktion können Sie Zeit sparen, wenn Sie ein Dokument, das an unterschiedliche
Empfangsstationen zu senden ist, nur ein einziges Mal einlesen.
Es wird vorausgesetzt, dass die Faxrufnummern Ihrer gewünschten Kommunikationspartner im Ziel- bzw.
Kurzwahlverzeichnis abgelegt sind. Danach können die zur Mehrfachübertragung vorgesehenen Stationen
unter der Taste RUNDSENDEN gespeichert werden (Zielwahltaste 1).
Wichtige Hinweise:
¡Vor der Programmierung vergewissern Sie sich, ob die von Ihnen auszuwählenden Stationen auch
tatsächlich im Ziel- bzw. Kurzwahlverzeichnis abgelegt sind.
¡Die Taste RUNDSENDEN kann entweder als Zielwahltaste 1 oder zur Mehrfachübertragung genutzt werden.
Taste RUNDSENDEN programmieren!
1
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
Display:
Zielwähltasten
Rufnr.ablegen
RUNDSENDEN
2
Drücken Sie RUNDSENDEN.
3
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Programm Modus“
zu wählen.
Programm ModusŸÿ
Zielwahl ModusŸÿ
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
5
Geben Sie die Faxrufnummern ein.
Nr.=
).
Kurzwahltasten
1
2
3
4
5
6
7
8
9
MENÜ
0
[001]
a: Verwendung der Zielwahlplätze:
Für die oberen Zielwahlplätze 2–9 drücken
Sie die voreingestellte Zielwahltaste.
Für die unteren Zielwahlplätze 10–18
drücken Sie UNTEN und die voreingestellte
Zielwahltaste.
STOP
(‹)
(›)
START/KOPIE/EINGABE
UNTEN
b: Verwendung der Kurzwahlplätze:
Drücken Sie # und die voreingestellte
zweistellige Nummer (00–99).
¡Um weitere Faxrufnummern einzugeben,
wiederholen Sie diesen Schritt (für bis zu 117
Stationen).
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
),
nachdem Sie alle gewünschten Faxrufnummern
eingegeben haben.
7
Drücken Sie STOP (
).
Hinweise:
¡Wenn Ihnen bei der Eingabe ein Fehler unterläuft, drücken Sie STOP (
), und geben Sie die richtige
Nummer ein.
¡Sie können überprüfen, ob Sie die richtigen Rufnummern eingegeben haben, indem Sie das
Rufnummernverzeichnis ausdrucken. Siehe Seite 72.
42
Mehrfachübertragung mit Taste RUNDSENDEN
durchführen!
Für die Funktion Mehrfachübertragung wird der Dokumentenspeicher benötigt, der es ermöglicht, Dokumente
vor dem Senden einzulesen. Am Ende der Mehrfachübertragung werden alle zu diesem Vorgang gehörenden
Dokumente aus dem Speicher gelöscht.
Normalerweise steht eine Speicherkapazität für ungefähr 25 Seiten zur Verfügung.
Diese Angabe bezieht sich auf die CCITT-Testblatt Nr. 1 bei Standardauflösung, siehe Seite 103.
Die Speicherkapazität halbiert sich auf 14 Seiten, wenn die Betriebsart ECM-Übertragung aktiviert ist.
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein.
RUNDSENDEN
Drücken Sie RUNDSENDEN.
¡Die Dokumente werden ins Gerät eingezogen
und in den Speicher eingelesen. Danach beginnt
das Gerät, alle eingegebenen Stationen
nacheinander anzuwählen, um die Daten zu
übermitteln.
Zusätzliche
Funktionen
1
2
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Hinweise:
¡Mit den Auflösungen Fein, Superfein oder Graustufen
reduziert sich die Anzahl der Dokumente, die
übertragen werden sollen.
¡Wenn eine Station besetzt ist oder nicht antwortet,
dann wird sie in der Anwahlliste für einen späteren
Wahlversuch vorgemerkt. Erst wenn alle anderen
Übertragungen abgearbeitet sind, erfolgt ein zweiter
Anlauf, die übrig gebliebenen Stationen mit bis zu 11
Wählvorgangen zu erreichen.
(›)
STOP
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
Abbruch der Funktion RUNDSENDEN
1. Drücken Sie STOP (
Bereitschaftszustand.
3. Drücken Sie (›) oder (‹), um „ja“ zu wählen.
) im
Display:
4. Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Rundsenden aus
2. Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
).
Ÿÿ
=ja
Mehrfachübertragungs Journal!
Nach Beendigung aller Kommunikationsvorgänge druckt das Gerät folgendes Journal aus.
Muster eines Mehrfachübertragungs Journal
Mehrfachübertragungs Journal
(1/1)
10 Mai. 1997 15:36
Ihr Logo :
Teilnehmerkennung :
Nr.
Gegenstelle
Start-Zeit
001
002
003
004
<S02>
<S03>
<S04>
<A05>
10
10
10
10
Mai.
Mai.
Mai.
Mai.
Gesamt
Übertragungszeit
15:32
15:33
15:34
15:35
Seiten
01’10
01’08
01’09
01’10
02
02
02
02
004’37
008
Ergebnis
OK
OK
OK
OK
43
Sendereservierung während Empfangsbetriebs!
Während das Gerät Dokumente empfängt, können Sie sich die nächste Übertragung reservieren. Nach dem
Empfang der Dokumente wird die Übertragung automatisch gestartet.
1
2
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Tastenfeld
Geben Sie eine Rufnummer durch Zielwahl,
Kurzwahl, das Rufnummernverzeichnis oder
manuell ein.
Display:
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
).
Sendereserv.
Löschen der Sendereservierung
Nehmen Sie Ihre Dokumente einfach aus dem Einzug.
START/KOPIE/EINGABE
Ausdruck eines Titelblatts!
Mit Hilfe Ihres Gerätes können Sie sich ein Titelblatt ausdrucken lassen, dass Sie für Ihre Faxmitteilungen
nutzen können.
Beispiel für ein Titelblatt
Titelblatt
FAX-Nachricht
Datum :
An
:
Name
:
FAX Nr. :
Von :
Name
:
FAX Nr. :
Seitenzahl :
1
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
Display:
2
einschl.dieses Titelblattes
Tastenfeld MENÜ
Listendruck
Drücken Sie #, dann 7.
Titelblatt
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
das Titelblatt zu drucken.
), um
Ausdruck
4
44
Zum Abschluss drücken Sie bitte MENÜ.
START/KOPIE/EINGABE
Besondere Empfangsmerkmale
Ferngesteuerter Faxempfang von einem externen
Telefon!
Wenn am Faxgerät ein externes Telefon angeschlossen ist, können Sie den Faxempfang über dieses Telefon
einleiten. Sie müssen dann nicht zum Faxgerät gehen und START/KOPIE/EINGABE (
) drücken.
Wichtiger Hinweis:
¡Um diese Funktion nutzen zu können, muß das externe Telefon MFV-fähig sein. Geben Sie dort den
Faxsteuercode ein. Die Voreinstellung dafür ist „U9“.
Benutzung des externen Telefons!
Wenn ein Anruf ankommt, nehmen Sie den Hörer
des externen Telefons ab.
3
Legen Sie den Hörer auf.
¡Das Gerät aktiviert die Faxfunktion, um die
Dokumente zu empfangen.
An Buchse
„RESERVETEL.“
Wenn Sie den periodischen Faxton hören oder der
Teilnehmer Ihnen ein Fax schicken möchte, geben
Sie den Faxsteuercode ein.
Externes Telefon
Faxsteuercode ändern!
Der Code darf zwei- bis vierstellig sein, und Sie können die Ziffern 0 bis 9 sowie das Zeichen * verwenden.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 1.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Faxsteuercode
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
Modus=Ein
).
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
6
7
8
Geben Sie den neuen Code ein.
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
1
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Code=U9
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
Hinweise:
¡Wenn Sie telefonische Sonderdienste
abonniert haben, muß sich der
Faxsteuercode teilweise oder ganz von Ihrem
Sonderdienst-Zugriffscode unterscheiden.
¡Wenn der Faxsteuercode auf „0000“
eingestellt wird, arbeitet das Gerät nicht
ordnungsgemäß.
45
Zusätzliche
Funktionen
1
2
Selektiver Empfang!
Mit dieser Funktion können Sie sich gegen den Empfang von nicht gewünschten Stationen schützen. Ihr Gerät
empfängt dann nur noch Dokumente von Stationen, deren Rufnummern im Ziel- oder Kurzwahlverzeichnis
gespeichert sind (Siehe Seite 33).
Wichtige Hinweise:
¡Diese Funktion steht nicht zur Verfügung, wenn:
—manueller Empfang ausgeführt wird, oder
—die Gegenstelle seine eigene Teilnehmerkennung nicht richtig programmiert hat.
Selektiven Empfang einschalten!
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 2 4.
Display:
Tastenfeld
Empfangssperre
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
).
).
Ausdruck
¡Sie erhalten eine Rufnummernliste der Stationen,
die Ihnen Dokumente senden dürfen.
Vergewissern Sie sich, dass Sie die
Faxrufnummern Ihrer Kommunikationspartner
gespeichert haben.
46
Drücken Sie MENÜ.
3
5
6
7
8
9
(‹)
Ÿÿ
Modus=Ein
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
6
2
4
Ÿÿ
Modus=Aus
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
0
3
5
MENÜ
Vorbereitung
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Anrufbeantworter
Eigene Ansagetexte aufsprechen!
Sie können Ihre eigenen Ansagetexte aufsprechen. Die Aufzeichnungszeit ist für jeden Ansagetext auf
16 Sekunden beschränkt. Für optimale Ergebnisse empfiehlt sich ein Ansagetext mit einer maximalen Dauer
von 12 Sekunden.
¡Beim TAM/FAX-Ansagetext können Sie für die Aufzeichnungszeit zwischen 16 und 60 Sekunden wählen
(siehe Seite 67).
Beispiele von Ansagetexten
„Hier ist (Name, Firmenname, Telefonnummer). Wir sind zur Zeit
leider nicht erreichbar. Wenn Sie uns ein Fax senden wollen, starten
Sie bitte jetzt die Übertragung. Falls Sie eine Nachricht Hinterlassen
möchten, sprechen Sie bitte nach dem langen Signalton. Vielen
Dank.“
TEL/FAX-Ansagetext
„Hier ist (Name, Firmenname, Telefonnummer). Bitte warten Sie
einen Moment. Wenn Sie uns ein Fax senden wollen, starten Sie
bitte jetzt die Übertragung.“
Hinweis:
¡Wenn Sie keine Ansagetexte aufzeichnen, werden die vorgegebenen Ansagetexte genutzt (siehe Seite 24).
Ansagetext aufsprechen!
1
2
Öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe.
ZielwahltastenKlappe
Drücken Sie WÄHLEN, bis die folgende Anzeige
im Display erscheint.
AUFSPRECHEN
■ TAM/FAX-Ansagetext:
Display:
WÄHLEN
TAM Ansage
■ TEL/FAX-Ansagetext:
TEL Ansage
3
4
Drücken Sie AUFSPRECHEN.
¡Ein langer Signalton ertönt.
Sprechen Sie aus einem Abstand von ca. 20 cm
deutlich in das Mikrofon.
¡Die verstrichene Aufzeichnungszeit wird im
Display angezeigt.
Beispiel: TAM/FAX-Ansagetext
TAM
5
Aufz.
STOP
Mikrofon
LAUTSTÄRKE
02s
Nach beendetem Aufsprechen Ihres Ansagetextes
drücken Sie STOP (
).
¡Das Gerät spielt den Ansagetext zur Kontrolle ab.
Stellen Sie die Lautstärke mit LAUTSTÄRKE
wunschgemäß ein.
Hinweis:
¡Falls Sie einen Fehler beim Aufsprechen
gemacht haben, beginnen Sie erneut ab
Schritt 2.
47
Zusätzliche
Funktionen
TAM/FAX-Ansagetext
Eigene Ansagetexte aufsprechen (Fortsetzung)!
Ansagetexte überprüfen!
1
2
ZielwahltastenKlappe
Öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe.
Drücken Sie WÄHLEN, bis die Anzeige des
gewünschten Ansagetextes im Display erscheint.
WÄHLEN
Beispiel: TAM/FAX-Ansagetext:
Display:
3
TAM Ansage
Drücken Sie PRÜFEN.
¡Nach dem Signalton wird der Ansagetext
abgespielt. Stellen Sie die Lautstärke mit
LAUTSTÄRKE wunschgemäß ein.
PRÜFEN
LAUTSTÄRKE
Eigene Ansagetexte löschen!
1
2
ZielwahltastenKlappe
Öffnen Sie die Zielwahltasten-Klappe.
Drücken Sie WÄHLEN, bis die Anzeige des
gewünschten Ansagetextes im Display erscheint.
WÄHLEN
Beispiel: TAM/FAX-Ansagetext:
Display:
3
TAM Ansage
Drücken Sie LÖSCHEN.
Löschen ?
JA:Eingabetaste
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
5
Drücken Sie STOP (
).
Ansage Gelöscht
).
Hinweis:
¡Wenn Sie Ihre eigenen Ansagetexte löschen, werden
danach automatisch wieder die vorgegebenen
Ansagetexte genutzt.
48
LÖSCHEN
STOP
START/KOPIE/EINGABE
Anrufbeantworter - Fernabfrage!
Die folgenden Funktionen stehen für Fernabfrage von einem MFV-fähigen Telefon zur Verfügung.
Stellen Sie das Gerät auf den TAM/FAX-Modus in der Betriebsart Automatischer Empfang ein (siehe
Seite 23), bevor Sie das Haus verlassen.
Programmieren Sie den Fernabfragecode im voraus ein (siehe Seite 50).
Taste
Funktion
Seite
Taste
Funktion
Seite
Ansagetext überspringen
53
Ansagetext neu aufsprechen
53
Nachricht wiederholen
51
Fernabfrage fortsetzen
Nachricht überspringen
51
Aufnahme des Ansagetextes
abbrechen
53
Neue Nachrichten wiedergeben
51
Eine bestimmte Nachricht löschen
52
Alle Nachrichten wiedergeben
51
Alle Nachrichten löschen
52
Raumüberwachung
52
Umschalten auf Betriebsart TEL
53
siehe
Hinweis
Fernabfragekarte!
Für bequemen Gebrauch unterwegs können Sie diese Fernabfragekarte ausschneiden und mitführen.
Hinweise zur Fernabfrage
Anrufbeantworter - Fernabfrage
¡Fernabfrage ist nur über ein MFVfähiges Telefon möglich. Am Gerät
muß der Modus TAM/FAX eingestellt
sein.
1. Rufen Sie Ihr Gerät an.
2. Geben Sie Ihren Fernabfragecode
∆∆∆ ein, während der
Ansagetext abgespielt wird.
Hier knicken
3. Drücken Sie die entsprechende
Befehlstaste (siehe rechts)
innerhalb von 4 Sekunden
oder
warten Sie 4 Sekunden.
Alle aufgezeichneten Nachrichten
werden abgespielt.
¡Tasten fest niederdrücken.
¡Um ein Fax zu senden, JI drücken.
Starten Sie die Übertragung, wenn
Sie den Faxton hören.
49
Zusätzliche
Funktionen
Hinweise:
¡In folgenden Fällen stoppt das Gerät die Fernabfrage und erzeugt zwei Signaltöne:
—2 Minuten 40 Sekunden nachdem das Gerät geantwortet hat.
—2 Minuten 40 Sekunden nach jedem Drücken der Befehlstaste.
Um weitere Nachrichten abzuhören drücken Sie 8 innerhalb von 10 Sekunden nach den beiden Signaltönen.
¡Wenn sich das Gerät im TEL-Modus befindet, können Sie den Empfangsmodus von einem MFV-fähigen
Telefon aus ändern (siehe Seite 53).
Anrufbeantworter - Fernabfrage (Fortsetzung)!
Fernabfragecode für den Anrufbeantworter festlegen!
Der Fernabfragecode ermöglicht Ihnen den Zugriff auf den gemeinsamen Speicher des Anrufbeantworters.
Als Fernabfragecode können Sie eine beliebige 3-stellige Zahl wählen, die jedoch nicht die Ziffern 0 und
7 enthalten darf.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 1 1.
Tastenfeld MENÜ
Vorbereitung
Fernabfr. Code
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Geben Sie den gewünschten Code ein.
).
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Code=
START/KOPIE/EINGABE
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Drücken Sie MENÜ.
Hinweis:
¡Um die Fernabfragefunktion auszuschalten, drücken
Sie in Schritt 4 die Taste STOP (
) und fahren Sie
dann mit Schritt 5 und 6 fort. Der Fernabfragecode ist
jetzt gelöscht und der Anrufbeantworter kann nicht
mehr fernabgefragt werden.
Taste
Funktion
Taste
@
Ansagetext überspringen
G
Ansagetext neu
aufsprechen
A
Nachricht wiederholen
H
Fernabfrage fortsetzen
B
Nachricht überspringen
I
D
Neue Nachrichten
wiedergeben
Aufnahme des
Ansagetextes abbrechen
E
Alle Nachrichten
wiedergeben
JE Totallöschung
Raumüberwachung
H@ Umschalten auf
Funktion
JD Selektive Löschung
F
Betriebsart TEL
50
1
Nachrichten wiedergeben!
1
2
Rufen Sie Ihr Gerät an.
3
Drücken Sie D, um nur neu aufgezeichnete Nachrichten abzuhören.
oder
Drücken Sie E oder warten Sie 4 Sekunden, um alle aufgezeichneten Nachrichten abzuhören.
Geben Sie während des Ansagetextes den Fernabfragecode ein.
—Sie hören einen langen und einen oder mehrere kurze Signaltöne. Die Anzahl der kurzen Signaltöne
signalisiert Ihnen, wieviele Nachrichten neu aufgezeichnet worden sind. Es ertönen maximal acht
kurze Signale, auch wenn neun oder mehr Nachrichten aufgezeichnet wurden.
Zusätzliche
Funktionen
—Nach Ende der letzten Nachricht ertönen 3 Signaltöne.
Funktionen während der Wiedergabe!
■ Nachricht wiederholen:
■ Drücken Sie A, um die gerade wiedergegebene Nachricht noch einmal abzuspielen.
■ —Wenn Sie A innerhalb von 5 Sekunden nach Beginn der Wiedergabe drücken, wird die vorige Nachricht
abgespielt.
■ Nachricht überspringen:
■ Drücken Sie B, um die Wiedergabe der nächsten Nachricht zu starten.
■ Hinweis:
■ ¡Eine Reihe von 6 Signaltönen am Ende der Wiedergabe informiert Sie darüber, daß nicht mehr genügend
Speicherkapazität zur Verfügung steht. Löschen Sie einzelne oder alle Nachrichten.
51
Anrufbeantworter - Fernabfrage (Fortsetzung)!
Nachrichten aus dem Speicher löschen!
■ Einzelne Nachrichten löschen
■ Drücken Sie J D, während die Nachricht abgespielt wird, die Sie löschen möchten.
■ —Sie hören einen langen und dann drei kurze Signaltöne. Danach spielt das Gerät die nächste Nachricht
ab.
■ Alle Nachrichten löschen
■ Drücken Sie J E zum Löschen aller Nachrichten.
—Sie hören einen langen und dann drei kurze Signaltöne.
Weitere Fernabfrage-Funktionen!
■ Raumüberwachung
■ Sie können den Raum überwachen, in dem sich das Gerät befindet.
Drücken Sie F während der Fernabfrage.
—Die Umgebungsgeräusche im Raum können etwa 30 Sekunden lang überwacht werden.
■ Hinweis:
¡Nach Verstreichen von 30 Sekunden ertönt ein Signalton. Um die Raumüberwachung fortzusetzen,
drücken Sie F innerhalb von 10 Sekunden erneut.
■ Interne Mitteilung (MEMO) aufsprechen
■ Nach beendeter Wiedergabe der aufgezeichneten Nachrichten können Sie eine weitere Nachricht
hinterlassen.
■ 1.
■ 2.
■ 3.
■ 4.
52
Warten Sie die 3 Signaltöne ab, die das Ende der Fernabfrage kennzeichnen.
Warten Sie ca. 10 Sekunden.
Sie hören einen Signalton.
ODER
Sie hören die folgende Bedienerführung.
„Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Nachricht nach dem Hinweiston.“
Hinterlassen Sie Ihre Nachricht.
■ Neuen Ansagetext aufsprechen
■ Sie können den Ansagetext für den Modus TAM/FAX ändern.
1. Drücken Sie G, um die Aufzeichnung während der Fernabfrage zu starten.
—Ein langer Signalton ertönt.
■ 2.
Sprechen Sie einen maximal 16 Sekunden langen Ansagetext auf.
—Wenn Sie eine Pause von mehr als 2 Sekunden Dauer eimlegen, ertönen 6 Signaltöne, und die
Aufzeichnung wird beendet. In einem solchen Fall wiederholen Sie den Vorgang innerhalb von
10 Sekunden von Schritt 1 an.
■ 3.
Nach beendetem Aufsprechen drücken Sie I.
—Der neue Ansagetext wird abgespielt.
1. Rufen Sie das Gerät an.
■ 2.
■ 3.
Geben Sie Ihren Fernabfragecode ein.
Wählen Sie H @.
■ Ansagetext überspringen
■ Sie können den Ansagetext überspringen.
Drücken Sie @ während der Wiedergabe des Ansagetextes.
—Das Gerät überspringt den Rest des Ansagetextes.
■ Ferneinstellung des Empfangsmodus
■ Wenn Sie unterwegs sind und das Gerät auf den TEL-Modus eingestellt ist, können Sie den
Empfangsmodus von einem MFV-fähigen Telefon aus auf den TAM/FAX-, FAX- oder TEL/FAX-Modus
ändern.
1. Rufen Sie Ihr Gerät an und warten Sie 10 Rufsignale ab.
—Sie hören einen Signalton.
■ 2.
Geben Sie den Fernabfragecode innerhalb von 8 Sekunden nach dem Signalton ein.
—Sie hören einen weiteren Signalton.
■ 3.
Zum Aktivieren des TAM/FAX-Modus:
—Legen Sie nach dem Signalton auf.
Zum Aktivieren des FAX-Modus:
—Drücken Sie J innerhalb von 3 Sekunden nach dem Signalton und legen Sie dann auf.
Zum Aktivieren des TEL/FAX-Modus:
—Drücken Sie K innerhalb von 3 Sekunden nach dem Signalton und legen Sie dann auf.
■ Hinweis:
¡Wenn Sie den Fernabfragecode in Schritt 2 nicht eingeben, wird die Verbindung automatisch getrennt,
und das Gerät bleibt im TEL-Modus.
53
Zusätzliche
Funktionen
■ Umschalten auf die Betriebsart TEL
■ Sie können die Einstellung des Empfangsmodus auch von auswärts von TAM/FAX auf TEL umschalten.
Kopierfunktionen
Vergrößerung!
Wenn Sie eine Vorlage beim Kopieren in seiner Länge verdoppeln möchten, so können Sie den Ausdruck auf
zwei Blatt Kopierpapier erstellen. Mit dieser Funktion sind Sie in der Lage, Dokumente, die im Film-/
Papiersparmodus (siehe Seite 62) entstanden sind, wieder in ihre Originalgröße zurückzubringen.
Beispiel für einen Ausdruck mit Vergrößerung:
Zur Vergrößerung der oberen Hälfte eines Dokuments:
Original
Oberkante
obere Hälfte
Vergrößerte Kopie
ABC
ABC
untere Hälfte
DEF
Schieben Sie das Dokument an
seiner Oberkante MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN
in den Vorlagenschacht.
1
Legen Sie die Dokumente MIT DER
SCHRIFTSEITE NACH UNTEN ein, bis Sie einen
Signalton hören.
2
Drücken Sie MENÜ.
3
Drücken Sie #, dann 3 4.
4
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Display:
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Vorbereitung
Vergrößerung
).
Kopie
¡Das Gerät beginnt zu kopieren.
5
Nach dem Kopiervorgang drücken Sie MENÜ.
Hinweise:
¡Für diese Funktion können Sie keine Fein-, Superfeinbzw. Graustufen-Auflösung wählen.
¡Zum Erstellen vergrößerter Kopien eines ganzen
Dokuments, das entweder ebenso lang oder kürzer als
das Kopierpapier ist, verfahren Sie wie folgt:
Zuerst schieben Sie die obere Hälfte des Dokuments
in den Vorlagenschacht und kopieren Sie es.
Anschließend wiederholen Sie den Kopiervorgang mit
der unteren Hälfte des Dokuments.
54
Tastenfeld
MENÜ
START/KOPIE/EINGABE
Verkleinerung!
Wenn Sie Vorlagen kopieren möchten, die größer sind als das Kopierpapier, so können Sie den Ausdruck von
Kopien durch Ändern des Verkleinerungsfaktors entsprechend anpassen. Der geeignete Verkleinerungsfaktor
läßt sich durch die Kombination des verwendeten Papierformats zum Vorlagenformat bestimmen.
■ Empfohlener Verkleinerungsfaktor:
Auswahl
Papierformat
Vorlagenformat
100% (Standardfaktor)
A4
A4, Letter
92% (Hinweise beachten.)
A4
A4
72%
A4
Legal
Zusätzliche
Funktionen
A4 = 210 q 297 mm
Letter = 216 q 279 mm
Legal = 216 q 356 mm
Zum Ändern des Verkleinerungsfaktors verfahren Sie wie folgt:
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 3 5.
Display:
Tastenfeld
Kopie verklein.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um das gewünschte
Format zu wählen.
Modus=100%
).
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „100%“.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Drücken Sie MENÜ.
Hinweis:
¡Falls Sie eine übergroße Vorlage kopieren und keinen
Verkleinerungsfaktor eingestellt haben, wird diese
Vorlage unverkleinert auf zwei Kopien ausgedruckt.
¡Wenn Sie auf einer Kopie feststellen, dass trotz
gleichen Papierformats der obere Rand des Originals
fehlt, versuchen Sie es mit dem Verkleinerungsfaktor
92% nochmal.
55
Spezielle Einstellungen
Tabelle der programmierbaren Funktionen!
Grundeinstellungen
Code
Funktionen
#01
#02
#03
#04
#05
#06
Datum & Uhrzeit
Ihr Logo
Teilnehmerkennung
Ausdruck Übertragungsbericht
Abwesend
Rufzähler TAM/FAX
#07
#08
#09
#10
#11
#13
#14
#15
Rufzähler FAX
Anwesend
Rufzähler TEL/FAX
Aufzeichnungszeit des digitalen TAM
Fernabfragecode
Wahlverfahren
PC Verbindung
Speicherübertragung
Standardwert
Auswahl
Seite
01/Jan./97 00:00
13
14
15
73
29
57
2 Rufsignale
TEL
2 Rufsignale
4 Min
TT/MM/JJ hh:mm
Bis zu 30 Zeichen
Bis zu 20 Ziffern
Ein, Fehler
TAM/FAX, FAX
1–4 Rufsignale,
Fernvorabfrage, Tonruf aus
1–9 Rufsignale
TEL, TEL/FAX
1–9 Rufsignale
VOX (unbegrenzt), 1–9 Min
MFV
Ein
Aus
IWV, MFV
Ein, Aus
Ein, Aus
58
31
59
60
50
60
87
41
Standardwert
Auswahl
Seite
Ein
Ein
Aus
Aus
Aus
3 Rufsignale
Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
3–6 Rufsignale
Ein, Aus
100%
92%
Normal
Ein/Code=U9
Aus
Aus
Ein
Ein
Ein
16Sek.
Aus
AMT
FLASH
92%, 72%, 100%
92%, 86%, 72%, 100%
Normal, Dunkel
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
Ein, Aus
16Sek., 60Sek.
Ein, Aus
AMT, NBST
ERDE, FLASH
Bis zu 16 Stellen
Bis zu 16 Stellen
Bis zu 16 Stellen
Bis zu 16 Stellen
Ein, Aus
A, B, C
Ein, Aus
ja, nein
Ein, Aus
61
73
61
46
40
59
62
54
55
63
64
45
64
65
65
66
66
67
67
68
68
69
69
69
69
69
70
70
71
71
Fehler
TAM/FAX
2 Rufsignale
Kundenparameter
Code
#21
#22
#23
#24
#25
#30
#33
#34
#35
#36
#39
#41
#42
#43
#44
#46
#47
#54
#60
#61
#62
#63
#64
#65
#66
#67
#71
#79
#80
#88
56
Funktionen
Ausdruck des Logos
Automatischer Journalausdruck
Übersee-Modus
Empfangsberechtigungscode
Zeitversetzte Übertragung
Rufzähler Faxweiche
Sparmodus
Vergrößerung
Kopieverkleinerung
Empfangsverkleinerung
LCD Kontrast
Fax Ferneinschaltung
Nachrichtenhinweis
Aufnahmehinweis
Empfangs-Signalisierung
Erweiterter Empfang
Fax-Bedienerführung
Ansagezeit
Express-Modus
Telefonanschluss
Signal-Taste (¬)
Amtskennzahl (AKZ) 1
Amtskennzahl (AKZ) 2
Amtskennzahl (AKZ) 3
Amtskennzahl (AKZ) 4
Anrufbeantw. Monitor
Rufmelodie
Filmerkennung
Standardeinstellung
ECM-Übertragung
Ein
A
Ein
nein
Ein
Rufzähler für die Betriebsart TAM/FAX festlegen!
Diese Funktion legt die Anzahl von Rufsignalen fest, nach denen das Gerät einen Anruf im TAM/FAX-Modus
entgegennimmt.
Sie können bei der Anzahl von Rufsignalen zwischen 1, 2, 3, 4, „Fernvorabfrage“ und „Tonruf aus“ (kein
Rufsignal) wählen.
Fernvorabfrage: Sie können mit Ihrem Anrufbeantworter eine gebührenfreie Vorabfrage durchführen. Um zu
erfahren, ob sich die Fernabfrage lohnt, achten Sie bitte, wenn Sie Ihr Gerät anrufen, auf
die Anzahl der Freizeichen. Reagiert das Gerät bereits nach dem zweiten Ruf, dann
existiert mindestens eine neue Nachricht. Falls das Gerät erst den fünften Ruf
entgegennimmt, so sind keine neuen Nachrichten vorhanden. Wollen Sie sich unnötige
Telefonkosten ersparen, trennen Sie umgehend die Verbindung, sobald Sie das dritte bzw.
vierte Freizeichen hören. Sie haben damit die Gewissheit, dass keine neuen Nachrichten
aufgezeichnet worden sind.
Hinweise:
¡Bei Einstellung auf „Tonruf aus“ (kein Rufsignal) nimmt das Gerät Anrufe entgegen, ohne zu läuten.
¡Damit Sie mehr Zeit haben, den Anruf vor Aktivierung der Faxfunktion entgegenzunehmen, stellen Sie den
Rufzähler auf Ihre Erfordernisse ein.
¡Sollte es Schwierigkeiten beim Faxempfang von Geräten mit automatischer Übertragungsfunktion geben,
verringern Sie die Anzahl der Rufsignale.
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 6.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
TAM/FAX Rufe
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Anzahl von Rufsignalen zu wählen.
Rufe =2
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Spezielle
Einstellungen
1
0
ML
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Drücken Sie MENÜ.
57
Rufzähler für die Betriebsart FAX festlegen!
Diese Funktion legt die Anzahl von Rufsignalen fest, nach denen das Gerät einen Anruf im FAX-Modus
entgegennimmt.
Sie können bei der Anzahl von Rufsignalen zwischen 1 und 9 wählen.
Hinweise:
¡Damit Sie mehr Zeit haben, den Anruf vor Aktivierung der Faxfunktion entgegenzunehmen, stellen Sie den
Rufzähler auf Ihre Erfordernisse ein.
¡Sollte es Schwierigkeiten beim Faxempfang von Geräten mit automatischer Übertragungsfunktion geben,
verringern Sie die Anzahl der Rufsignale.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 7.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
FAX Rufe
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie wiederholt (›) oder (‹), um die
gewünschte Anzahl von Rufsignalen zu wählen.
58
Rufe =2
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
MENÜ
0
ML
(‹)
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
START/KOPIE/EINGABE (›)
Rufzähler für die Betriebsart TEL/FAX festlegen!
Nach einer festgelegten Anzahl von Rufsignalen nimmt das Gerät einen Anruf automatisch im TEL/FAXModus entgegen. Sie können bei der Anzahl von Rufsignalen zwischen 1 und 9 wählen.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 9.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
TEL/FAX Rufe
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie wiederholt (›) oder (‹), um die
gewünschte Anzahl von Rufsignalen zu wählen.
Rufe =2
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
2
3
4
5
6
7
8
9
).
MENÜ
0
ML
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Rufzähler für Faxweiche festlegen!
Im Modus TEL/FAX nimmt das Gerät eine Faxsendung automatisch ohne Rufsignal entgegen. Wenn das
Gerät ein Gespräch erkennt, signalisiert es dreimal (Voreinstellung). Wird der Anruf während dieser Zeit nicht
angenommen, schaltet das Gerät auf Faxempfang. Diese Funktion dient Faxgeräten, die keinen periodischen
Faxton (CNG) senden können. Die Anzahl dieser Rufsignale kann verändert werden. Möglich sind maximal
sechs Rufsignale.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 3 0.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Ruhe FAX Rufe
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie wiederholt (›) oder (‹), um die
gewünschte Anzahl von Rufsignalen zu wählen.
Rufe =3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
ML
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Hinweis:
¡Sollte es Schwierigkeiten beim Fax-Empfang
von Geräten mit automatischer
Übertragungsfunktion geben, verringern Sie
die Anzahl der Rufsignale.
59
Spezielle
Einstellungen
Hinweis:
¡Sollte es Schwierigkeiten beim Fax-Empfang
von Geräten mit automatischer
Übertragungsfunktion geben, verringern Sie
die Anzahl der Rufsignale.
Drücken Sie MENÜ.
Aufzeichnungszeit für eingehende
Nachrichten festlegen!
Sie können die Zeit, die einem Anrufer für das Aufsprechen einer Nachricht zur Verfügung steht, festlegen
(Voreinstellung: 4 Minuten).
VOX:
1–9:
Das Gerät zeichnet eine Nachricht auf, solange der Anrufer spricht.
Das Gerät zeichnet eine Nachricht mindestens 1 Min. bis max. 9 Min. auf.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 1 0.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Aufnahmezeit
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
2
3
4
5
6
7
8
9
0
).
Ÿÿ
Modus=4 Min
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Drücken Sie MENÜ.
Wahlverfahren festlegen!
Entsprechend des benutzten Telefonanschlusses können sie zwischen Mehrfrequenzwahl oder Impulswahl
umschalten. Das Gerät ist auf Mehrfrequenzwahlverfahren voreingestellt.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 1 3.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Wahlverfahren
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie wiederholt (›) oder (‹), um die
gewünschte Betriebsart zu wählen.
60
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
MENÜ
0
Ÿÿ
Modus=MFV
(‹)
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Druck Ihres Logos!
Ihr Logo, Ihre Faxrufnummer, Datum, Uhrzeit und Seitennummer werden auf den von Ihrem Gerät
übertragenen Dokumenten wie folgt ausgedruckt:
Ein:
Aus:
Außerhalb des Papierformats des übertragenen Dokuments.
Kein Ausdruck.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 2 1.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Logo
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie wiederholt (›) oder (‹), um die
gewünschte Einstellung zu wählen.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
).
MENÜ
0
Ÿÿ
Modus=Ein
(‹)
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Spezielle
Einstellungen
Drücken Sie MENÜ.
Übersee-Modus!
Gelegentlich treten bei der Übertragung von Dokumenten nach Übersee Schwierigkeiten auf. Wenn diese
Funktion aktiviert wird, ist die Übertragung weniger störanfällig, da die Übertragungsgeschwindigkeit reduziert
wird.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 2 3.
Display:
Tastenfeld
Übersee-Modus
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Modus=Aus
Modus=Ein
).
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Hinweise:
¡Nach Abschluss der Übertragung wird diese
Funktion automatisch ausgeschaltet.
¡Bei Verwendung der Funktion
RUNDSENDEN kann der Übersee-Modus
nicht aktiviert werden.
61
Film-/ Papiersparmodus!
Wenn Sie umfangreiche Faxsendungen von zwei oder mehr Seiten erwarten, so können Sie mit dieser
Funktion sowohl Film als auch Papier sparen. Bei eingeschaltetem Film-/ Papiersparmodus werden
empfangene Dokumente auf die Hälfte der ursprünglichen Größe verkleinert und jeweils zwei Seiten auf
einem Blatt ausgedruckt. Die einzelnen Seiten werden durch eine Trennlinie gegliedert.
Wichtige Hinweise:
¡Wenn Sie Film und Papier sparen möchten, müssen Sie diesen Modus im Bereitschaftszustand aktivieren.
Während des Empfangs ist eine Umschaltung nicht möglich.
¡Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn die Gegenstelle Dokumente in Standardauflösung sendet.
Beispiel für einen Ausdruck mit Papiersparmodus:
Ausdruck
Original
(1. SEITE)
ABCDEF
ABCDEF
ABCDEF
ABCDEF
Trennlinie
abcdef
abcdef
(2. SEITE)
abcdef
abcdef
Film-/ Papiersparmodus einschalten
Tastenfeld
1
Drücken Sie MENÜ.
Display:
Vorbereitung
2
Drücken Sie #, dann 3 3.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Sparmodus
Modus=Aus
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
62
2
3
4
5
6
7
8
9
).
Ÿÿ
Ÿÿ
).
Drücken Sie MENÜ.
—Im Display weist ein Pfeil auf die aktivierte
Funktion hin.
FILM/PAPIER SPARMODUS
1
0
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
SPEICHER% ANRUFE
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Hinweise:
¡Wenn Sie häufig Dokumente empfangen, die
trotz Verkleinerung nicht auf einer Seite
ausgedruckt werden können, empfiehlt es
sich, den Film-/ Papiersparmodus
abzuschalten. Ansonsten würde das Gerät,
nur um die überlappenden Bildinformationen
auszudrucken, ein weiteres Blatt benötigen.
¡Bei Empfang von Dokumenten, die länger als
das Legal-Format (356 mm) sind, erfolgt der
Ausdruck einer folgenden Seite nicht auf dem
gleichen Blatt.
¡Ist ein verkleinertes Dokument immer noch
länger, als das verwendete Empfangspapier,
wird es auf zwei Seiten ausgedruckt.
Empfangsverkleinerung!
Wenn die Gegenstelle Dokumente in Übergröße an Sie sendet, die größer sind als das Kopierpapier, so
können Sie den Ausdruck durch Ändern des Verkleinerungsfaktors entsprechend anpassen. Der geeignete
Verkleinerungsfaktor läßt sich durch die Kombination des verwendeten Papierformats zum Dokumentenformat
bestimmen.
» Empfohlener Verkleinerungsfaktor:
Auswahl
Papierformat
Dokumentenformat
100%
A4
Letter
92% (Standardfaktor)
A4
A4
86% (Hinweise beachten.)
A4
A4
72%
A4
Legal
A4 = 210 q 297 mm
Letter = 216 q 279 mm
Legal = 216 q 356 mm
Zum Ändern des Verkleinerungsfaktors verfahren Sie wie folgt:
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 3 6.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Empfangsverkl.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
).
2
3
4
5
6
7
8
9
MENÜ
0
Modus=92%
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „92%“.
5
6
1
Spezielle
Einstellungen
1
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
).
Drücken Sie MENÜ.
Hinweise:
¡Wenn der Film-/ Papiersparmodus (siehe vorige Seite) eingeschaltet ist, steht diese Funktion nicht zur
Verfügung.
¡Normalerweise wird beim Empfang von Dokumenten auf jeder Seite eine Kopfzeile ausgedruckt, die das
Logo und die Kennung der Gegenstelle ausweist. Es empfiehlt sich deshalb, den voreingestellten
Verkleinerungsfaktor nicht zu verändern.
¡Falls Sie ein übergroßes Dokument empfangen und keinen Verkleinerungsfaktor eingestellt haben, wird es
unverkleinert auf zwei Seiten ausgedruckt.
¡Wenn Ihre Kommunikationspartner Dokumente mit verhältnismäßig großer Kopfzeile senden, dann wird der
Verkleinerungsfaktor von 86% empfohlen.
63
Display-Kontrasteinstellung!
Mit dieser Funktion können Sie den Kontrast am Display ändern.
Folgende Einstellungen stehen zur Verfügung:
Normal: Voreinstellung
Dunkel: Bei Verwendung unter schlechten Lichtverhältnissen.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 3 9.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
LCD-Kontrast
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
).
Ÿÿ
Modus=Normal
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Drücken Sie MENÜ.
Akustische Nachrichtenanzeige!
Mit einem Hinweiston informiert Sie das Gerät darüber, ob der Anrufbeantworter Nachrichten aufgezeichnet
hat. Diese Funktion können Sie wie folgt einschalten:
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 2.
Display:
Tastenfeld
Nachrichthinw.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Modus=Aus
Modus=Ein
).
64
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
(‹)
Ÿÿ
¡Wenn diese Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
).
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Alarm Aufnahmekapazität!
Das Gerät informiert Sie mit einem langsamen Signalton darüber, wenn weniger als 60 Sekunden
Aufnahmekapazität verbleiben.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 3.
Display:
Tastenfeld
Aufnahmehinw.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Modus=Aus
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
2
3
4
5
6
7
8
9
).
0
Ÿÿ
Ÿÿ
¡Wenn diese Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Drücken Sie MENÜ.
Spezielle
Einstellungen
5
6
MENÜ
Vorbereitung
Empfangssignal bei Speicherempfang einstellen!
Das Gerät macht Sie mit einem Hinweiston darauf aufmerksam, dass sich empfangene Dokumente im
Speicher befinden. Wenn Sie das Empfangssignal in längeren Abständen wiederhören, so liegt entweder ein
Papierstau vor oder es ist kein Empfangspapier vorhanden. Nach Beseitigung des Problems wird der Ton
abgeschaltet.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 4.
Tastenfeld
Display:
Empfangssignal
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
¡Wenn diese Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Drücken Sie MENÜ.
65
Erweiterter Fax-Empfang!
Die Funktion für den erweiterten Empfang ermöglicht es Ihnen, Dokumente automatisch zu empfangen, ohne
dass Sie die Taste START/KOPIE/EINGABE (
) betätigen müssen. Weitere Einzelheiten finden Sie auf
Seite 22.
Wenn Sie diese Funktion ausgeschaltet haben, müssen Sie bei jeder Entgegennahme eines Faxanrufs die
Taste START/KOPIE/EINGABE (
) drücken, um den Faxempfang zu starten.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 6.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Erweiterter Empf
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
MENÜ
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
).
Ÿÿ
).
Drücken Sie MENÜ.
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Hinweis:
¡Wenn Sie die Fax-Bedienerführung
ausschalten (siehe unten), wird die Ansage
für den „Erweiterten Empfang“ nicht
ausgegeben.
Fax-Bedienerführung einstellen!
Bei Gebrauch dieser Funktion wird die Bedienerführung mit Informationen über den Erweiterten Fax-Empfang
wiedergegeben (siehe Seite 22). Wenn Sie die Bedienerführung nicht hören wollen, schalten Sie diese
Funktion aus.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 4 7.
Display:
Tastenfeld
Bedienerführung
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹) um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
66
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
MENÜ
Vorbereitung
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Aufzeichnungszeit für TAM/FAX-Ansagetext
ändern!
Sie können für die Aufzeichnungszeit zwischen 16 und 60 Sekunden wählen.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 5 4.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Ansagezeit
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
Modus=16Sek.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
).
MENÜ
0
Ÿÿ
(‹)
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Drücken Sie MENÜ.
Express-Modus!
Wenn Sie Dokumente im Express-Modus senden wollen, schalten Sie diese Funktion ein. Die Übertragung ist
schneller als im normalen G3-Modus.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 6 0.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Express-Modus
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Ein“ zu wählen.
Modus=Aus
Modus=Ein
).
Ÿÿ
¡Wenn die Funktion nicht benötigt wird, wählen
Sie „Aus“.
5
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
¡Beginnen Sie mit der Übertragung.
(‹)
Ÿÿ
).
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Hinweise:
¡Der Express-Modus ist nur zwischen
kompatiblen Geräten möglich, die das gleiche
Protokoll verwenden. Verwendet das
Empfangsgerät ein anderes Protokoll, erfolgt
die Übertragung im normalen G3-Modus.
¡Bitte beachten Sie, dass Sie im ExpressModus die Auflösung Superfein nicht
verwenden können.
67
Spezielle
Einstellungen
Hinweise:
¡Wenn Sie 60 Sekunden als Aufzeichnungszeit gewählt haben, empfielt es sich, Anrufer in Ihrem TAM/FAXAnsagetext darauf hinzuweisen, „*9“ zu drücken, bevor sie die Fax üertragung starten.
¡Wenn Sie die Aufzeichnungszeit von 60 auf 16 Sekunden ändern, wird der aufgesprochene TAM/FAXAnsagetext automatisch gelöscht. Sprechen Sie in einem solchen Fall einen neuen Ansagetext auf (siehe
Seite 47).
Telefonanschluss!
Wenn Ihre Telefonleitung direkt an ein Fernsprechamt angeschlossen ist, wählen Sie als Betriebsart
Amtsleitung (AMT). Wenn Ihre Leitung an eine Nebenstellenanlage angeschlossen ist, wählen Sie
Nebenstellenanlage (NBST). Die Voreinstellung ist AMT. Um die Betriebsart zu wechseln, verfahren Sie wie
folgt.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 6 1.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Telefonanschluß
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
Modus=AMT
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Drücken Sie MENÜ.
Signal-Taste!
Wenn Ihr Gerät an eine Nebenstellenanlage angeschlossen ist, benötigen Sie die Signal-Taste für Rückfrage
und zum Vermitteln von Gesprächen. Schalten Sie die Funktion der Signal-Taste je nach Anforderung auf
Flash oder Erde. Um die Betriebsart zu wechseln, verfahren Sie wie folgt.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 6 2.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Signal-Taste
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
68
Modus=FLASH
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
Amtskennzahl (AKZ) 1–4!
Wenn Ihr Gerät an einer Nebenstellenanlage angeschlossen ist, können Sie zum Belegen einer Amtsleitung
eine Wahlpause programmieren, sofern Ihre Nebenstellenanlage diese erfordert. Durch Speichern einer
Amtskennzahl (AKZ) legen Sie eine automatische Wahlpause von 3 Sekunden vor der zu wählenden
Rufnummer fest. Sie können bis zu vier Amtskennzahlen eingeben.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 6 3 für AKZ 1.
Drücken Sie #, dann 6 4 für AKZ 2.
Drücken Sie #, dann 6 5 für AKZ 3.
Drücken Sie #, dann 6 6 für AKZ 4.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Beispiel: AKZ 1
AKZ 1
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
Geben Sie die Amtskennzahl ein (bis zu
16 Stellen).
6
Drücken Sie MENÜ.
).
Nr.=
START/KOPIE/EINGABE
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
¡Zur Programmierung einer weiteren AKZ ab
Schritt 2 wiederholen.
Spezielle
Einstellungen
Mithören von Aufzeichnungen!
Während der Anrufbeantworter eine Nachricht aufnimmt, kann über den Lautsprecher gleichzeitig die
Aufzeichnung mitgehört werden. Falls Sie verhindern möchten, dass Nachrichten von Anderen mitgehört
werden können, dann schalten Sie diese Funktion aus.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 6 7.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
AB-Monitor
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Aus“ zu wählen.
Modus=Ein
Modus=Aus
).
Ÿÿ
(‹)
Ÿÿ
START/KOPIE/EINGABE
(›)
¡Falls Sie diese Funktion wünschen, wählen Sie
„Ein“.
5
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Drücken Sie MENÜ.
69
Rufmelodie einstellen!
Sie können zwischen drei verschiedenen Rufmelodien (A, B oder C) umschalten.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 7 1.
Display:
Tastenfeld
Rufmelodie
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
¡Nach Drücken der Taste wird die gewählte
Melodie gespielt.
5
6
MENÜ
Vorbereitung
Modus=A
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
).
Ÿÿ
(‹)
START/KOPIE/EINGABE
(›)
).
Hinweis:
¡Zur Einstellung der Ruflautstärke siehe Seite
17.
Drücken Sie MENÜ.
Filmerkennung einstellen!
Ist die Filmerkennung aktiviert und nur noch eine Filmmenge für ungefähr 10 Din-A4 Seiten übrig, dann
erscheint diese Meldung.
Display:
Nähe Filmende
¡Bei Verwendung eines Originalfilms (100 m) erhalten Sie zusätzlich folgenden Ausdruck:
<< ACHTUNG >>
Die Filmrolle hat fast das Ende erreicht. Bitte kontaktieren Sie Ihren nächsten
Fachhändler um eine neue Filmrolle zu erwerben. Filmrollen können nur einmal
verwendet werden.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 7 9.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
Filmerkennung
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
¡Wenn diese Funktion nicht benötigt wird, schalten
Sie sie auf „Aus“.
5
6
70
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
MENÜ
0
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Zurücksetzen in den Lieferzustand!
Mit dieser Funktion können Sie die Kundenparameter mit Ausnahme der ECM-Übertragung (#88) auf ihre
Voreinstellung zurücksetzen. Siehe Tabelle der progrmmierbaren Funktionen auf Seite 56.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 8 0.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Grundstellung
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „ja“ zu wählen.
5
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
2
3
4
5
6
7
8
9
0
).
Ÿÿ
Rückst=nein
Rückst=ja
1
Ÿÿ
).
STOP
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Rückst. OK?
¡Wenn Sie die Funktion nicht ausführen wollen,
drücken Sie die Taste STOP (
).
6
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Bestätigung noch einmal.
) zur
Spezielle
Einstellungen
Rückst. Fertig
7
Drücken Sie MENÜ.
ECM-Übertragung!
ECM steht für Error Correction Mode und bedeutet Fehlerkorrekturverfahren.
Unter der Voraussetzung, dass die Gegenstelle ebenfalls dieses Leistungsmerkmal besitzt, können
Dokumente im Faxbetrieb trotz schlechter Leitungsqualität anhand des Fehlerkorrekturverfahrens übertragen
werden.
Ein: Das Gerät arbeitet mit Fehlerkorrekturverfahren (Voreinstellung).
Aus: Das Gerät arbeitet ohne Fehlerkorrekturverfahren.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 8 8.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
ECM-Übertragung
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
Drücken Sie MENÜ.
).
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Hinweis:
¡Solange sich Dokumente im Speicher
befinden, kann die Einstellung dieses
Parameters nicht geändert werden. Löschen
Sie zuerst den Dokumentenspeicher.
71
Drucken von Berichten und Listen!
Das Faxgerät kann die folgenden Berichte und Listen drucken.
Tabelle der programmierbaren Funktionen—liefert eine Liste mit den aktuellen Grundeinstellungen (#01 bis
#15) und Kundenparameter (#21 bis #88).
Rufnummernverzeichnis—Verzeichnis aller Rufnummern und zugehörigen Namen, die für Ziel- und
Kurzwahl gespeichert sind.
In den Rufnummern werden folgende Zeichen verwendet:
*#: Es wurde „*“ und „#“ eingegeben.
P: Es wurde eine Pause eingegeben.
F:
Die Signaltaste (¬) wurde gedrückt.
–:
Es wurde ein Bindestrich eingegeben.
Journal—Bericht über alle gesendeten und empfangenen Dokumente (siehe Muster auf Seite 74). Das
Journal ist nützlich für die Kontrolle der hergestellten Verbindungen und für die Überprüfung der
Telefongebühren. Das Journal kann automatisch nach jeweils 35 Kommunikationsvorgängen ausgedruckt
werden (siehe nächste Seite).
Druckertest—Ermöglicht es Ihnen, die Druckqualität Ihres Gerätes zu überprüfen. Wenn der Testausdruck
verschmierte Punkte und Linien oder Flecken zeigt, reinigen Sie bitte den Thermo-Druckkopf wie auf Seite
102 beschrieben.
Einzelsendebericht—Informiert Sie über das jeweilige Ergebnis Ihrer Faxübertragungen (siehe Muster auf
Seite 74). Zur Einstellung der gewünschten Betriebsweise siehe Seite 73.
Ausdruck der einzelnen Berichte/Listen!
1
Drücken Sie wiederholt MENÜ, bis Sie folgende
Anzeige sehen.
Display:
2
Tastenfeld
MENÜ
Listendruck
Um die Tabelle der programmierbaren
Funktionen auszudrucken, drücken Sie #1.
Einstellungen
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Um das Rufnummernverzeichnis
auszudrucken, drücken Sie #3.
Rufnr. Liste
Um das Journal auszudrucken, drücken Sie #4.
STOP
START/KOPIE/EINGABE
Journal
Um den Druckertest auszuführen, drücken Sie
#5.
Druckertest
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
den Ausdruck zu beginnen.
), um
Ausdruck
¡Um den Ausdruck abzubrechen, drücken Sie die
Taste STOP (
).
4
72
Zum Abschluss drücken Sie bitte MENÜ.
Hinweis:
¡Wenn Sie bei Schritt 3 eine andere Auswahl
machen möchten, drücken Sie die Taste
STOP (
) und geben nur die gewünschte
Ziffer ein.
Ausdruck des Einzelsendeberichts!
Mit dieser Funktion können Sie nach jedem gesendeten Dokument einen Sendebericht drucken lassen (Die
verschiedenen Einträge im Bericht werden im Muster auf Seite 74 erläutert.). Dabei haben Sie folgende
Möglichkeiten:
Fehler: Ein Einzelsendebericht wird nur ausgedruckt, wenn die Übertragung fehlerhaft war.
Ein:
Unabhängig vom Ergebnis der Übertragung wird der Einzelsendebericht immer ausgedruckt.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 0 4.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Sendebericht
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Betriebsart zu wählen.
Modus=Fehler
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Spezielle
Einstellungen
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
Drücken Sie MENÜ.
Automatischer Journalausdruck!
Damit können Sie den automatischen Ausdruck des Journals mit den letzten 35 Kommunikationsvorgängen
(Senden und Empfang) veranlassen (siehe Muster auf Seite 74). Nach dem Ausdruck wird der Speicher
gelöscht, und das Gerät speichert die neuen Daten für das Journal.
Wenn diese Funktion nicht eingeschaltet ist, werden die Journaldaten gespeichert, bis der Speicher voll ist.
Danach werden die jeweils ältesten Daten gelöscht und durch die jüngsten ersetzt.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 2 2.
Display:
Tastenfeld
MENÜ
Vorbereitung
Journal autom.
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
5
6
Drücken Sie (›) oder (‹), um die gewünschte
Einstellung zu wählen.
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
).
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
).
(‹)
START/KOPIE/EINGABE (›)
Drücken Sie MENÜ.
73
Muster eines Journalausdrucks
Journal
25 Jan. 1997 17:22
Ihr Logo :
Teilnehmerkennung :
Nr. Gegenstelle
Start-Zeit Übertragungszeit
Modus
01
02
03
04
05
21
21
21
22
22
TX
TX
RX
TX
TX
RX
Seiten
Ergebnis
UCode
1234567
9998765
2121444
555556677
Panasonic FAX SY
Jan.
Jan.
Jan.
Jan.
Jan.
Modus erklärt die verwendete
Übertragungsart:
TX:
Senden
RX:
Empfangen
POL.TX: Sendeabruf
POL.RX: Abrufempfang
14:14
14:17
14:18
10:35
14:14
00'25
00'38
00'28
06'58
01'50
01
02
01
10(02,04,05)
05
03
OK
OK
OK
Komm. Fehler
OK
OK
44
Gesamtanzahl übertragener
oder empfangener Seiten
Anzahl erfolglos
übertragener
Seiten
Muster eines Einzelsendeberichts
Übertragungsergebnis
(siehe unten)
Fehlercode
Sendebericht
20 Jan. 1997 13:19
Ihr Logo :
Teilnehmerkennung :
Nr. Gegenstelle
Start-Zeit Übertragungszeit
Modus
01
20 Jan. 13:18
TX
1234567
06'51
Seiten
10(02,04,05)
Ergebnis
Komm. Fehler
UCode
44
Erläuterung der Übertragungsergebnisse in den Berichten!
Bei Störungen werden die folgenden Meldungen im Sendebericht und im Journal ausgedruckt.
MELDUNG
Komm. Fehler
Fehleinzug
Fehler-Gegenstelle
FEHLERCODE
A9, 26–73,
FD
—
BEDEUTUNG
¡Beim Senden oder beim Empfang ist ein Fehler aufgetreten.
Versuchen Sie es erneut oder sprechen Sie zunächst mit der
Gegenstelle.
¡Ein Dokument hat sich gestaut. Gestautes Dokument entfernen
(Siehe Seite 99).
53, 54, 59, 70 ¡Beim Senden oder beim Empfang ist ein Fehler bedingt durch die
Gegenstelle aufgetreten. Sprechen Sie mit der Gegenstelle.
Empfang abgelehnt
—
¡Eine Übertragung wurde abgewiesen, weil der selektive Empfang
aktiviert ist (Siehe Seite 46).
Speicher voll
—
¡Für den Empfang eines Dokuments ist nicht genügend Speicherplatz
vorhanden.
Kein Dokument
—
¡Das Dokument wurde nicht richtig eingelegt.
Keine Antwort
40
52
¡Die Gegenstelle ist besetzt oder hat kein Empfangspapier mehr.
Noch einmal versuchen.
¡Die Taste START/KOPIE/EINGABE (
) wurde gedrückt, bevor
das Dokument korrekt eingezogen ist. Dokument richtig einlegen
und erst START/KOPIE/EINGABE (
) drücken, wenn Sie den
Faxton hören.
¡Die Gegenstelle ist kein Faxgerät. Sprechen Sie mit dem anderen
Teilnehmer.
Stop-Taste gedrückt
—
¡Die Faxübertragung wurde durch Drücken der Taste STOP (
abgebrochen.
Deckel offen
—
¡Der Deckel ist offen. Schließen Sie den Deckel und führen Sie den
gewünschten Vorgang erneut aus.
OK
—
¡Die Faxübertragung war erfolgreich.
74
)
Multifunktions-Center
Funktionen!
Das Multifunktions-Center ist ein Anwendungsprogramm, mit dem Sie Ihr Faxgerät unter Windows als
Drucker, Scanner und Kopierer einsetzen können.
Druckerfunktionen
¡Ausdruck von Dokumenten aus Windows-Anwendungen (siehe Seite 77).
¡Ausdruck empfangener Faxdokumente (siehe Seite 83).
Faxfunktionen
¡Senden von Faxen aus Windows-Anwendungen (siehe Seite 79).
¡Senden von Dokumenten direkt vom Gerät aus (siehe Seite 84).
¡Ansehen eingegangener Faxsendungen auf dem Bildschirm des PC (siehe Seite 82).
Scannerfunktionen
¡Scannen und Speichern von Dokumenten (siehe Seite 86).
Vorbereitung!
Anschluss an den Computer!
Für die Nutzung des Multifunktions-Center ist die folgende Hard- und Software erforderlich:
¡IBM PC oder kompatibler PC ab 386-Prozessor mit AT-Bus (wir empfehlen mindestens DX 33 MHz)
¡Microsoft Windows 3.1, 3.11 oder Windows 95
¡Festplattenlaufwerk mit mindestens 14 MB freiem Speicherplatz
¡Serielle RS232C-Schnittstelle
MultifunktionsCenter
25-poliger
Stecker
Zum COM-Port
RS232C Modemkabel*
(nicht im Lieferumfang)
Anschlussbelegung für das Modemkabel
Datenterminal (PC)
D-SUB-9 Buchse
RLSD
RXD
TXD
DTR
SG
DSR
RTS
CTS
RI
1
2
3
4
5
6
7
8
9
KX-F1830G
D-SUB-25 Stecker
1
2
3
4
5
6
7
8
20
22
FG
TXD
RXD
RTS
CTS
DSR
SG
DCD
DTR
RI
oder
Adapter auf 25-polig
9-polige Buchse
*Das RS232C Modemkabel (D-SUB-9
Buchse/D-SUB-25 Stecker) ist im
Computerfachhandel erhältlich. Bitte
verwenden Sie ein maximal 3 Meter
langes Kabel.
75
Vorbereitung (Fortsetzung)!
Installation des Programms Multifunktions-Center!
1
2
3
Starten Sie Windows 3.1/3.11/95 und
schließen Sie alle Anwendungen.
Für Windows 95
Legen Sie Diskette #1 in das Laufwerk A
(bzw. B) ein.
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start und wählen Sie
Ausführen... .
Für Windows 3.1 oder 3.11:
Klicken Sie im Programm-Manager auf Datei
und wählen Sie Ausführen... .
4
5
Geben Sie in die Befehlszeile „a (bzw.
b):\setup“ ein und klicken Sie auf OK.
6
Nehmen Sie die letzte Diskette aus dem
Laufwerk und klicken Sie auf Beenden, um
Ihren Computer neu zu starten.
Für Windows 3.1
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, bis alle Disketten (Diskette #2,
Diskette #3) installiert wurden.
Hinweis:
¡Falls Sie noch ein anderes Programm für die Datenübertragung über den seriellen Port installiert haben,
kann es sein, dass dieses Programm wegen geänderter Parameter nach der Installation des MultifunktionsCenter nicht mehr störungsfrei funktioniert.
¡Die Dialogfelder können je nach Anwendung abweichend aussehen.
Anwendungen im Multifunktions-Center!
Das Multifunktions-Center enthält folgende Anwendungen und Dateien:
» Viewer
Zum Einscannen neuer Bilder oder zum Öffnen vorhandener Bilddateien, die
danach gedruckt, gefaxt oder bearbeitet werden können.
» Kopierer
Zum Kopieren eines eingescannten Bildes über das Faxgerät, wobei die
Vergrößerung/Verkleinerung etc. am PC eingestellt werden kann.
» Launch Pad
Zum Starten aus einer beliebigen Windows-Anwendung per Mausklick.
» Senden vom Fax
Zum Übertragen eines in das Faxgerät eingelegten Dokumentes.
» Adressbuch
Für den Aufbau einer persönlichen Datenbank mit Fax- und Telefonnummern.
» Finder
Für den Zugriff auf Faxsendungen und eingescannte Dokumente über den
Dateinamen bzw. über Suchbegriffe.
» Nachrichtenverwaltung
Für die Verwaltung aller ein- und ausgehenden Faxsendungen und
Druckaufträge. Die Nachrichtenverwaltung enthält fünf Fenster, die entweder
offen bleiben oder innerhalb des Hauptfensters der Nachrichtenverwaltung auf
Symbolgröße verkleinert werden können.
» ReadMe
Bitte lesen Sie diese Datei vor dem Einsatz des Multifunktions-Centers.
76
Drucken/Faxen aus einer Windows-Anwendung!
Drucken eines Dokumentes aus einer
Windows-Anwendung!
Mit Windows-Anwendungen erstellte Dokumente können über das Multifunktions-Center gedruckt werden.
Wählen Sie dazu als Drucker Panasonic MFC-Drucker aus.
Gehen Sie beispielsweise zum Drucken aus Microsoft Word folgendermaßen vor:
Für Windows 95:
1
2
3
4
5
Wählen Sie im Menü Datei die Option Drucken.
¡Das Dialogfeld Drucken wird geöffnet.
Wählen Sie in der Namensliste der Druckergruppe
Panasonic MFC-Drucker. <Abb. 1>
Wählen Sie den Seitenbereich aus und geben Sie
die Anzahl der sortierten Exemplare ein.
<Abb. 1>
Wählen Sie das Schaltfeld Eigenschaften an.
¡Das Panasonic MFC-Drucker-Dialogfeld wird
geöffnet. <Abb. 2>
Wählen Sie das Papierformat, die Auflösung und
die Ausrichtung. Klicken Sie danach auf OK.
Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf OK.
MultifunktionsCenter
6
7
Öffnen Sie das zu druckende Dokument.
<Abb. 2>
77
Drucken/Faxen aus einer Windows-Anwendung
(Fortsetzung)!
Für Windows 3.1/3.11:
1
2
3
4
5
6
7
8
Öffnen Sie das zu druckende Dokument.
Wählen Sie im Menü Datei die Option Drucken.
¡Das Dialogfeld Drucken wird geöffnet. <Abb. 1>
Klicken Sie auf Einrichten... .
¡Das Dialogfeld Druckereinrichtung wird geöffnet.
Wählen Sie im Feld Spezieller Drucker
Panasonic MFC-Drucker aus. <Abb. 2>
<Abb. 1>
Klicken Sie auf Optionen... .
¡Das Panasonic MFC-Drucker-Dialogfeld wird
geöffnet. <Abb. 3>
Wählen Sie das Papierformat, die Auflösung und
die Ausrichtung. Klicken Sie danach auf OK.
Klicken Sie im Dialogfeld Druckereinrichtung auf
OK.
<Abb. 2>
Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf OK.
<Abb. 3>
78
Faxen aus einer Windows-Anwendung!
Sie können die Faxfunktion aus einer Windows-Anwendung über den Befehl Drucken aus dem Menü Datei
starten. Wählen Sie dazu als Drucker Panasonic MFC-Fax.
Um ein mit Microsoft Word erstelltes Dokument als Faxsendung zu übertragen, gehen Sie folgendermaßen
vor:
Für Windows 95:
1
2
3
Öffnen Sie das Dokument, das Sie übertragen
wollen.
4
5
Wählen Sie das Papierformat, die Auflösung und
die Ausrichtung. Klicken Sie danach auf OK.
6
Geben Sie über die Tastatur den Namen des
Empfängers und seine Faxnummer ein oder
wählen Sie den gewünschten Eintrag im
angezeigten Adressbuch-Namensfeld aus.
7
Klicken Sie im Dialogfeld Fax Senden auf Start.
Wählen Sie im Menü Datei die Option Drucken.
¡Das Dialogfeld Drucken wird geöffnet.
Wählen Sie unter Drucker aus der Liste der
Drucker Panasonic MFC-Fax aus und klicken Sie
auf Eigenschaften. <Abb. 1>
¡Das Panasonic MFC-Fax-Dialogfeld wird
geöffnet. <Abb. 2>
<Abb. 1>
Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf OK.
¡Das Dialogfeld Fax Senden wird geöffnet.
<Abb. 3>
<Abb. 3>
79
MultifunktionsCenter
<Abb. 2>
Hinweise:
¡Wenn die Gegenstelle besetzt ist oder nicht reagiert,
wählt die Anwendung Nachrichtenverwaltung
Ausgangskorb die Nummer automatisch bis zu 11 mal
erneut an.
¡Zum Abbrechen der Übertragung nach dem
Wählen:
Drücken Sie am Faxgerät auf STOP (
).
ODER
Wählen Sie das Fenster Ausgangskorb im Fenster
der Nachrichtenverwaltung. Klicken Sie dann auf das
Schaltfeld Abbrechen in der Symbolleiste.
¡Sollte die Gegenstelle bei einem ausgehenden Ruf
nicht antworten, fügen Sie bitte ein „ , “ nach der
Rufnummer ein.
Es erfolgt dann eine Pause für 3 Sekunden.
Drucken/Faxen aus einer Windows-Anwendung
(Fortsetzung)!
Für Windows 3.1/3.11:
1
2
3
4
Öffnen Sie das Dokument, das Sie übertragen
wollen.
5
6
7
Wählen Sie das Papierformat, die Auflösung und
die Ausrichtung. Klicken Sie danach auf OK.
8
Geben Sie über die Tastatur den Namen des
Empfängers und seine Faxnummer ein oder
wählen Sie den gewünschten Eintrag im
angezeigten Adressbuch-Namensfeld aus.
9
Klicken Sie im Dialogfeld Fax Senden auf Start.
Wählen Sie im Menü Datei die Option Drucken.
Klicken Sie auf Einrichtung.
¡Das Dialogfeld Druckereinrichtung wird geöffnet.
Wählen Sie im Feld Spezieller Drucker
Panasonic MFC-Fax aus. <Abb. 1>
Klicken Sie auf Optionen... .
¡Das Panasonic MFC-Fax-Dialogfeld wird
geöffnet. <Abb. 2>
Klicken Sie im Dialogfeld Druckereinrichtung auf
OK.
Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf OK.
¡Das Dialogfeld Fax Senden wird geöffnet.
<Abb. 3>
Hinweise:
¡Wenn die Gegenstelle besetzt ist oder nicht reagiert,
wählt die Anwendung Nachrichtenverwaltung
Ausgangskorb die Nummer automatisch bis zu 11 mal
erneut an.
¡Zum Abbrechen der Übertragung nach dem
Wählen:
Drücken Sie am Faxgerät auf STOP (
).
ODER
Wählen Sie das Fenster Ausgangskorb im Fenster
der Nachrichtenverwaltung. Klicken Sie dann auf das
Schaltfeld Abbrechen in der Symbolleiste.
¡Sollte die Gegenstelle bei einem ausgehenden Ruf
nicht antworten, fügen Sie bitte ein „ , “ nach der
Rufnummer ein.
Es erfolgt dann eine Pause für 3 Sekunden.
80
<Abb. 1>
<Abb. 2>
<Abb. 3>
Faxempfang über den PC!
PC für Faxempfang einrichten!
1
Wenn Sie Faxsendungen automatisch über den
PC empfangen wollen, schalten Sie das Faxgerät
auf automatischen Empfang. Drücken Sie dazu die
Taste ABWESEND oder nutzen Sie den
manuellen Empfangsmodus zum Einstellen auf
TEL/FAX.
2
3
Starten Sie Windows.
Windows 95
Öffnen Sie die Nachrichtenverwaltung.
Gehen Sie zum Öffnen folgendermaßen vor:
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start. Wählen Sie Programme,
dann Multifunktions-Center und klicken Sie auf
Nachrichtenverwaltung.
Windows 3.1
Für Windows 3.1/3.11:
Doppelklicken Sie auf das Symbol
Nachrichtenverwaltung in der Programmgruppe
Multifunktions-Center.
Ansehen einer Liste empfangener Faxsendungen!
Alle vom PC empfangenen Faxsendungen werden im Eingangskorb-Fenster der Nachrichtenverwaltung
aufgeführt. Mit der Anwendung Eingangskorb können Sie Ihre Faxsendungen ansehen, drucken oder
speichern oder die Faxsendungen an frühere gespeicherte Faxsendungen anhängen.
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start. Wählen Sie Programme,
dann Multifunktions-Center und klicken Sie auf
die Nachrichtenverwaltung.
MultifunktionsCenter
1
Für Windows 3.1/3.11:
Doppelklicken Sie auf das Symbol
Nachrichtenverwaltung im Windows-Bildschirm.
2
Wählen Sie das Eingangskorb-Fenster im
Fenster der Nachrichtenverwaltung.
¡Im Eingangskorb-Fenster wird der aktuelle
Status aller Faxsendungen angezeigt, die in der
Eingangskorb-Schlange stehen.
Faxkennung
(falls
übertragen)
Datum und Uhrzeit
Statusmeldung
Anzahl der
empfangenen Seiten
Statusmeldungen
Vollständig—
Die Faxsendung wurde vollständig empfangen, wurde aber noch nicht ausgedruckt,
gespeichert oder angesehen.
Unvollständig—
Eine unvollständige (unterbrochene) Faxsendung wurde empfangen, aber noch nicht
ausgedruckt, gespeichert oder angesehen.
Wiederhergestellt— Vor dem vollständigen Empfang der Faxsendung und dem Eintrag in den Eingangskorb
trat ein Systemfehler auf. Die Daten im Verzeichnis sind möglicherweise unvollständig,
möglicherweise ist auch die Faxsendung selbst nicht vollständig.
Angesehen—
Die Faxsendung wurde angesehen, aber noch nicht ausgedruckt oder gespeichert.
Gedruckt—
Die Faxsendung wurde ausgedruckt, aber nicht gespeichert.
Gespeichert—
Die Faxsendung wurde gespeichert.
81
Faxempfang über den PC (Fortsetzung)!
Ansehen empfangener Faxsendungen am PC-Bildschirm!
Im Eingangskorb vorliegendes Fax
ansehen
1
2
Wählen Sie die Faxsendung an, die Sie ansehen
möchten. <Abb. 1>
Wählen Sie im Menü Datei des Fensters
Nachrichtenverwaltung Eingangskorb die Option
Viewer oder klicken Sie in der Symbolleiste auf
ANSICHT.
¡Im Fenster der Viewer-Anwendung wird das
gewählte Fax angezeigt. <Abb. 2>
Vorschau auf die erste Seite eines
empfangenen Faxes
1
2
Schaltfeld ANSICHT
Schaltfeld Seitenansicht
<Abb. 1>
Wählen Sie die Faxsendung an, die Sie ansehen
möchten. <Abb. 1>
Wählen Sie im Menü Datei des Fensters
Nachrichtenverwaltung Eingangskorb die Option
Seitenansicht oder klicken Sie in der Symbolleiste
auf S.-AINS. (Seitenansicht).
¡Im Vorschau-Fenster wird die erste Seite der
gewählten Faxsendung angezeigt. <Abb. 3>
<Abb. 2>
<Abb. 3>
\Wenn Sie mit Windows 3.1/3.11 arbeiten,
sehen die oben abgebildeten Dialogfelder
etwas anders aus.
82
Ausdrucken empfangener Faxsendungen!
1
2
Wählen Sie im Fenster Eingangskorb die
Faxsendung an, die Sie ausdrucken möchten.
Wählen Sie im Menü Datei Drucken oder
klicken Sie in der Symbolleiste auf DRUCKEN.
<Abb. 1>
¡Das Dialogfeld Drucken erscheint. <Abb. 2>
3
Wenn Sie einen anderen Drucker auswählen
oder die Druckereinrichtung vornehmen wollen,
wählen Sie Einrichten... .
¡Das Dialogfeld Drucker einrichten erscheint.
<Abb. 3>
4
Wenn Sie das Faxgerät als Drucker verwenden
möchten, wählen Sie in der Druckerliste
Panasonic MFC-Drucker.
5
6
Wählen Sie den gewünschten Drucker an und
klicken Sie auf OK.
Geben Sie im Feld Exemplare die Anzahl der
gewünschten Kopien ein und klicken Sie auf
OK.
¡Das Dialogfeld Eingangskorb drucken
erscheint. <Abb. 4>
Wählen Sie aus, was gedruckt werden soll.
<Abb. 2>
A. Zum Ausdruck der vorher angewählten
Faxsendung wählen Sie Markierte drucken
an.
B. Zum Ausdruck aller noch nicht gedruckter
Faxsendungen wählen Sie Ungedruckte
drucken aus.
C. Zum Ausdruck aller Faxsendungen wählen
Sie Alle drucken an.
8
Wenn Sie die ausgewählten Faxsendungen
nach dem Ausdruck automatisch löschen
wollen, wählen Sie das Kontrollkästchen „Nach
Drucken löschen“ an.
9
Wenn die ausgewählten Faxsendungen an das
im Dialogfeld Druckereinrichtung ausgewählte
Papierformat angepasst werden sollen, wählen
Sie Anpassen an das Druckformat.
10
<Abb. 1>
<Abb. 3>
Klicken Sie auf Drucken.
<Abb. 4>
\Wenn Sie mit Windows 3.1/3.11 arbeiten, sehen die
oben abgebildeten Dialogfelder etwas anders aus.
83
MultifunktionsCenter
7
Taste DRUCKEN
Faxen eines in das Gerät eingelegten
Dokumentes!
1
2
Legen Sie das (die) Dokument(e) in das Faxgerät
ein. <Abb. 1>
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start. Wählen Sie Programme,
dann Multifunktions-Center und klicken Sie auf
Senden vom Fax.
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
Für Windows 3.1/3.11:
Doppelklicken Sie in der Programmgruppe
Multifunktions-Center auf Senden vom Fax.
¡Die Fenster der Anwendung Senden vom Fax
wird geöffnet. <Abb. 2>
3
Geben Sie den Namen und die Faxnummer des
Empfängers über die Tastatur ein oder wählen Sie
den gewünschten Eintrag aus dem Namensfeld
des aktuell angezeigten Adressbuches aus.
4
Die Adressbuch-Anwendung können Sie durch
Anklicken von Adressbuch... oder über das
Adressbuch-Menü aufrufen.
¡Das Fenster der Anwendung Adressbuch wird
geöffnet.
5
6
Wenn Sie die Adressbuch-Anwendung aufgerufen
haben, klicken Sie im Menü Datei auf Beenden.
<Abb. 1>
Wählen Sie im Fenster der Anwendung Senden
vom Fax das Schaltfeld Start.
<Abb. 2>
\Wenn Sie mit Windows 3.1/3.11 arbeiten,
sehen die oben abgebildeten Dialogfelder
etwas anders aus.
84
Aufbau eines Adressbuches!
Das Adressbuch ist Ihre persönliche Datenbank für Fax- und Telefonnummern.
Aufbau eines Adressbuches:
1
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start. Wählen Sie Programme,
dann Multifunktions-Center und klicken dort auf
Adressbuch.
Für Windows 3.1/3.11:
Doppelklicken Sie in der Programmgruppe
Multifunktions-Center auf Adressbuch.
¡Ein Adressbuch wird angezeigt. <Abb. 1>
2
Klicken Sie auf das Menü Datei und wählen Sie
Neu.
¡Das Dialogfeld Neu wird angezeigt. <Abb. 2>
3
Geben Sie den Dateinamen ein. Geben Sie den
Namen für das Adressbuch ein und klicken Sie auf
OK.
¡Das Adressbuch wird erstellt.
<Abb. 1>
Einträge für das Adressbuch
eingeben:
1
2
3
Klicken Sie auf Öffnen.
¡Das Dialogfeld Öffnen erscheint. <Abb. 3>
4
Klicken Sie auf Hinzufügen. <Abb. 4>
¡Der Eintrag wird zum Adressbuch hinzugefügt.
<Abb. 2>
MultifunktionsCenter
Wählen Sie das gewünschte Adressbuch und
klicken Sie auf OK.
Geben Sie den Namen, die Firma, die
Faxnummer, Telefonnummer sowie Ihre Notizen
ein bzw. ändern Sie die Eingaben.
<Abb. 3>
Schaltfeld Hinzufügen
Rundsenden
Wenn Sie das gleiche Dokument an mehr als einen
Empfänger senden wollen, können Sie die
Listenfunktion des Adressbuches nutzen. Die Anzahl der
aus dem Adressbuch ausgewählten Empfänger ist
unbeschränkt.
\Wenn Sie mit Windows 3.1/3.11 arbeiten, sehen die
oben abgebildeten Dialogfelder etwas anders aus.
<Abb. 4>
85
Scannen und Speichern von Dokumenten!
Sie können Ihr Faxgerät auch als Scanner verwenden, um Bilddateien für andere Windows-Anwendungen zu
erstellen. Scandateien können als .ALA-Dateien (Bilddatei, als *.TIF, *.PCX, *.DCX oder *.BMP-Dateien
gespeichert werden.
1
2
Legen Sie das (die) Dokument(e) in das Faxgerät
ein. <Abb. 1>
Für Windows 95:
Klicken Sie auf Start. Wählen Sie Programme,
dann Multifunktions-Center und klicken Sie auf
Fax Viewer.
¡Das Fenster der Anwendung Viewer erscheint.
Für Windows 3.1/3.11:
Doppelklicken Sie im Multifunktions-Center auf
Fax Viewer.
¡Das Fenster der Anwendung Viewer erscheint.
3
Wählen Sie im Menü Datei die Option Scannen... .
<Abb. 2>
¡Das Dialogfeld TWAIN Scanner erscheint.
<Abb. 3>
4
Wählen Sie die Intensität und nehmen Sie die für
das zu scannende Dokument bestgeeigneten
Einstellungen vor.
5
Klicken Sie auf Scannen.
¡Das gescannte Dokument wird im Fenster der
Anwendung Viewer dargestellt.
MIT DER
SCHRIFTSEITE
NACH UNTEN
<Abb. 1>
<Abb. 2>
6
Wählen Sie im Menü Datei die Option Speichern
unter... .
¡Das Dialogfeld Speichern unter wird angezeigt.
<Abb. 4>
7
Geben Sie im Textfeld Dateiname den
gewünschten Namen ein und wählen Sie danach
das Laufwerk und das Verzeichnis, in dem das
Dokument gespeichert werden soll.
8
Klicken Sie auf OK.
<Abb. 3>
\Wenn Sie mit Windows 3.1/3.11 arbeiten, sehen die
oben abgebildeten Dialogfelder etwas anders aus.
<Abb. 4>
86
Direkter Empfang von Faxsendungen mit dem
Gerät!
Wenn Sie während der Arbeit mit Ihrem PC nicht durch eingehende Faxsendungen gestört werden möchten,
sondern die Sendungen direkt über das Gerät ausgeben lassen wollen, müssen folgende Einstellungen
vorgenommen werden:
—Schalten Sie am PC die Eingangskorb-Anwendung auf Pause.
—Schalten Sie am Faxgerät die PC-VERBINDUNG ab.
Eingangskorb auf Pause schalten
Wählen Sie im Fenster Eingangskorb im Menü Datei die Option Pause Eingangskorb oder klicken Sie im
Kontrollkästchen der Symbolleiste Pause Eingangskorb an.
PC-VERBINDUNG am Faxgerät abschalten
¡Wenn diese Funktion abgeschaltet wird, ist keine Steuerung des Faxgerätes vom PC aus möglich. Das gilt
für alle PC-Faxfunktionen, also Senden, Empfangen, Scannen, Drucken oder Kopieren.
1
Drücken Sie MENÜ.
2
Drücken Sie #, dann 1 4.
Display:
Tastenfeld
Vorbereitung
PC Verbindung
3
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
4
Drücken Sie (›) oder (‹), um „Aus“ zu wählen.
Modus=Ein
Drücken Sie START/KOPIE/EINGABE (
3
5
6
7
8
9
0
Ÿÿ
(‹)
Ÿÿ
¡Zum Einschalten der PC-VERBINDUNG am
Faxgerät wählen Sie „Ein“.
5
6
2
4
START/KOPIE/EINGABE
MultifunktionsCenter
Modus=Aus
).
1
MENÜ
(›)
).
Drücken Sie MENÜ.
87
Zusätzliche Hilfeinformationen!
Weitere Informationen über den Einsatz des Multifunktions-Center erhalten Sie über die Hilfefunktion. Hilfe
erhalten Sie durch folgende Bedienschritte:
Für Windows 95:
Für Windows 3.1/3.11:
1.
2.
3.
4.
1. Doppelklicken Sie im Programm-Manager auf
Multifunktions-Center.
2. Doppelklicken Sie auf die Anwendung, für die
Sie Hilfe benötigen.
3. Klicken Sie auf das Menü Hilfe.
4. Klicken Sie auf Index oder Inhalt und wählen
Sie das Thema an, zu dem Sie Hilfe benötigen.
Klicken Sie auf Start.
Wählen Sie Programme.
Klicken Sie auf Multifunktions-Center.
Klicken Sie auf die Anwendung, für die Sie Hilfe
benötigen.
5. Klicken Sie das Menü Hilfe an.
6. Klicken Sie auf Index oder Inhalt und wählen
Sie das Thema an, zu dem Sie Hilfe benötigen.
Funktionen der Anwendungen im Multifunktions-Center!
Anwendung
Funktionen
Viewer
Bearbeiten von Bildern
¡Löschen von Bildteilen
¡Kopieren in die Windows-Zwischenablage
¡Beschneiden von Bildern
¡Ausschnitte aus Bildern
¡Ausschneiden oder Kopieren eines kompletten Bildes
¡Invertieren der Farbe eines Bildes
¡Einfügen aus der Windows-Zwischenablage
¡Dehnen oder Stauchen von Bildern
¡Symmetrische Veränderungen des Bildformates
Ansehen von Bildern
¡Hinzufügen einer Anwendung zur Befehlsleiste
¡Festlegung der Darstellung von Fenstern und Symbolen
¡Anzeige von Thumbnails
¡Verbergen und Anzeigen der Symbolleiste, der Statusleiste oder der Befehlsleiste
¡Vergrößerung, Verkleinerung oder Orientierung
¡Nächste oder vorherige Seite
¡Drehen von Bildern
¡Ansehen verschiedener Seiten in einer Datei mit mehreren Seiten
¡Zoomfunktion - Anpassen des Bildformates an die Größe des Fensters
¡Vergrößern eines bestimmten Teilbereichs in einem Bild
Kopierer
¡Kopieren
¡Erstellen von mehrfachen Kopien
¡Vergrößern/Verkleinern von Kopien
¡Einrichten des Kopierers
¡Auswahl eines Druckers
Adressbuch
¡Wechsel zwischen Adressbüchern
¡Kopieren von Daten in die Zwischenablage
¡Wählen von Rufnummern für Telefongespräche
¡Einfügen von Daten in das Adressbuch
¡Ausdruck eines Adressbuch-Eintrages oder des gesamten Adressbuches
¡Speichern des Adressbuches in einer Datei
¡Senden eines Dokuments mit Fax-Deckblatt
¡Verwendung von Tastenkombinationen bei der Bearbeitung zum Ausschneiden,
Einfügen, Kopieren und Rückgängigmachen
88
Anwendung
Funktionen
Nachrichtenverwaltung
¡Deckblatt—Erstellen und Einrichten
¡Eingabe der persönlichen Daten—PC Fax Logo, Telefonnummer und Zeit für den
zeitversetzten Faxversand
¡Zeit- und Datumsstempel auf empfangenen Faxsendungen
¡Erneutes Versenden eines Faxes
¡Automatischer Ausdruck empfangener Faxsendungen
¡Automatisches Laden der Nachrichtenverwaltung
Empfangene Faxsendungen
¡Eingangskorb-Ablaufprotokoll
¡Nach Ausdruck der Faxsendung löschen
¡Löschen von Faxsendungen
¡Faxempfang über den PC unterbrechen
¡Manueller Faxempfang
¡Überwachung des Status der Faxleitung
¡Eingangskorb-Anwendung auf Pause schalten bzw. wieder einschalten, so dass
andere Programme zur Datenübertragung genutzt werden können
¡Vorschau auf eine empfangene Faxsendung aus der Liste der Sendungen im
Eingangskorb
¡Ausdruck von Faxsendungen
¡Speichern von Faxsendungen
¡Ansehen einer Liste empfangener Faxsendungen
¡Stempeln empfangener Faxsendungen mit dem Datum und der Uhrzeit des
Empfangs
¡Ansehen von Faxsendungen
Faxdokumente versenden
¡Ansehen der Liste abgehender Faxsendungen
¡Nicht erfolgreich übertragene Faxsendungen erneut senden
¡Ändern der Faxnummer des Empfängers und Ändern der Versandzeit
¡Nicht erfolgreiche Anwahlversuche
Löschen von Faxsendungen
Senden vom Fax
¡Eintragen des aktuellen Empfängers in ein Adressbuch
¡Wechsel zwischen Adressbüchern
¡Wahl der Auflösung
¡Rufnummer des Empfängers eingeben
¡Faxsendungen an mehrere Empfänger schicken
¡Verschicken von Faxsendungen während am PC andere Arbeiten erledigt werden
¡Verschicken von Faxsendungen mit Deckblatt
¡Verschicken von Faxsendungen ohne Deckblatt
¡Einrichten des Scanners
¡Sortieren des Adressbuches
¡Angabe einer Verteilerliste als Faxempfänger
Finder
¡Löschen von Dateien
¡Drucken, Ansehen und Faxversand von Dateien
¡Suche nach Dateien
Launch Pad
¡Hinzufügen einer Anwendung in die Symbolleiste des Launch Pad
¡Automatisches Aktivieren des Launch Pad
¡Launch Pad-Symbolleiste ständig auf dem Desktop sichtbar machen
¡Entfernen einer Anwendung vom Launch Pad
89
MultifunktionsCenter
¡Faxübertragung unterbrechen und wiederaufnehmen
¡Löschen von Faxdokumenten
¡Überwachung des Status der Faxleitung
¡Ansehen der Schlange im Ausgangskorb
¡Ausgangskorb-Ablaufprotokoll
Störungsbeseitigung
Fehlermeldungen im Display!
Das Gerät kann die folgenden Störungsmeldungen im Display darstellen:
FEHLERMELDUNG
URSACHE UND ABHILFE
Service Notwend
¡Eine Funktionsstörung des Geräts liegt vor.
Bitte setzen Sie sich mit dem Kundendienst in Verbindung.
Deckel prüfen
¡Die obere Abdeckung ist offen. Bitte schließen Sie sie.
Vorlage prüfen
¡Das Dokument wurde nicht richtig eingelegt. Dokument erneut einlegen. Bei
häufigen Fehleinzügen reinigen Sie die Einzugswalzen im Gerät (Siehe Seite
102). Wenn das Problem dann immer noch nicht beseitigt ist, justieren Sie den
Einzugsandruck (Siehe Seite 99).
Film prüfen
¡Der Ersatzfilm wurde verkehrt in den Filmbehälter eingelegt. Film anhand
Anweisung richtig einlegen (Siehe Seiten 100 und 101).
Prüfe Hebel
¡Der Hebel für das Empfangspapier ist gelöst. Legen Sie den Führungshebel in
seine Ausgangsstellung zurück (Siehe Seite 9).
Speicher prüfen
¡Der Speicher (Rufnummern, Parameter usw.) wurde gelöscht. Daten neu
eingeben.
Prüfe Papier
Fax im Speicher
Speicher voll
Film erschöpft
¡Es ist kein Empfangspapier mehr vorhanden. Legen Sie Papier nach (Siehe Seite
8).
¡Das Empfangspapier wurde nicht richtig eingezogen oder hat sich im
Papierschacht gestaut. Befolgen Sie die Anweisungen auf Seite 98 „Stau am
Papierschacht beseitigen“. Legen Sie kein gebrauchtes bzw. stark gewelltes
Papier ein.
¡Im Speicher befinden sich empfangene Dokumente. Achten Sie auf die folgenden
Meldungen im Display, um den Ausdruck zu ermöglichen.
¡Die in den Speicher empfangenen Dokumente konnten infolge eines Papierstaus
oder fehlenden Empfangspapiers nicht ausgedruckt werden. Beseitigen Sie den
Papierstau bzw. legen Sie neues Papier ein.
¡Bei einer Speicher- oder Mehrstationsübertragung überschreitet das zu
speichernde Dokument die Kapazität des Speichers. Senden Sie das gesamte
Dokument durch manuelle oder automatische Übertragung.
¡Kein Film vorrätig. Legen Sie einen Ersatzfilm ein oder tauschen Sie den
Filmbehälter (Siehe Seiten 100 und 101).
¡Der Film ist nicht gestrafft. Filmrolle prüfen und ggf. neu einlegen (Siehe Schritt
8 auf Seite 101).
Nähe Filmende
¡Die verbliebene Filmmenge reicht noch für ungefähr 10 Din-A4 Seiten. Besorgen
Sie sich einen Ersatzfilm oder einen Filmbehälter (Siehe Seite 6).
Sprachsp. voll
¡Der Speicher für Nachrichten ist voll. Löschen Sie eine oder alle Nachrichten
(siehe Seiten 26 und 52).
Keine Antwort
¡Die Gegenstelle ist besetzt oder hat kein Empfangspapier mehr. Noch einmal
versuchen.
Papierstau
¡Das Empfangspapier hat sich unter dem Filmbehälter gestaut. Gestautes Papier
entfernen (Siehe Seite 97).
90
FEHLERMELDUNG
PC Verbind.Fehl.
URSACHE UND ABHILFE
¡Das Versenden von Faxdokumenten von Ihrem PC funktioniert nicht. Entweder ist
die Verbindung über das RS232C Modemkabel unterbrochen oder das
Multifunktions-Center Programm ist nicht vollständig auf Ihrem PC installiert.
Bitte warten
¡Diese Anzeige erscheint, nachdem die Frontklappe geöffnet und wieder
geschlossen wurde. Warten Sie bitte einen Moment.
Abruf Fehler
¡Die Gegenstelle verfügt über keine Abruffunktion. Sprechen Sie mit dem anderen
Teilnehmer.
WW Zeitablauf
¡Die Gegenstelle ist besetzt oder hat kein Empfangspapier mehr. Noch einmal
versuchen.
Stau beseitigen
Ablage voll
¡Dokumentenstau. Abdeckung öffnen, gestautes Dokument entfernen (siehe Seite
99) und noch einmal versuchen.
¡Es wird ein Dokument gesendet, das länger als 600 mm ist. Drücken Sie die
Taste STOP (
) und entfernen Sie das Blatt.
¡Es liegen zuviele Blätter auf der Dokumentenablage. Entnehmen Sie die
Ausdrucke. Falls die Fehlermeldung trotz Papierentnahme weiterhin bestehen
bleibt, hat sich wahrscheinlich ein Papierstau gebildet. Befolgen Sie die
Anweisungen auf Seite 98 „Entfernen von Papier nahe der Dokumentenausgabe“.
Starter Filmende
¡Der Erstausstattungsfilm ist verbraucht. Ersetzen Sie entweder den Film, oder
tauschen Sie den kompletten Filmbehälter aus (Siehe Seiten 100 und 101).
Übertr. Fehler
¡Es ist ein Fehler beim Senden aufgetreten. Noch einmal versuchen.
Thermokopf heiß
¡Lassen Sie das Gerät einige Zeit ruhen, damit der Thermokopf abkühlt.
Speich.nahe End
¡Der verbleibende Speicher ist zu gering. Ein automatischer Empfang kann nicht
mehr erfolgen. Drucken Sie die gespeicherten Dokumente entsprechend den
Anweisungen aus.
Störungsbeseitigung
und Wartung
91
Maßnahmen zur Störungsbeseitigung!
ALLGEMEINES
PROBLEM
URSACHE UND ABHILFE
Sie können weder anrufen noch
Gespräche entgegennehmen.
¡Die Telefonanschlussschnur ist falsch oder gar nicht
angeschlossen. Prüfen Sie den Anschluss (siehe Seite 10).
Das Gerät wählt nicht.
¡Die Einstellung des Wahlverfahrens ist falsch. Prüfen Sie die
Einstellung (siehe Seite 60).
Das Gerät funktioniert nicht.
¡Trennen Sie das Gerät von der Telefonleitung und schließen Sie
ein anderes Telefon an. Wenn dieses einwandfrei funktioniert,
wenden Sie sich an den Kundendienst und lassen das Gerät
überprüfen. Funktioniert dieses Telefon ebenfalls nicht, wenden
Sie sich an die Störungsstelle der Telefongesellschaft.
Das Gerät signalisiert keine Anrufe.
¡Die Ruflautstärke ist auf Aus gestellt. Stellen Sie die Lautstärke auf
einen geeigneten Wert ein (siehe Seite 17).
Die Taste WAHLWIEDERHOLUNG/
PAUSE (
/ ) funktioniert nicht
richtig.
¡Die Taste hat eine Doppelfunktion: Wird sie nach Auflegen und
erneutem Abheben des Hörers gedrückt, so wird die zuletzt
gewählte Nummer noch einmal gewählt (siehe Seite 38). Wird sie
unmittelbar nach dem Wählen einer Rufnummer gedrückt, wirkt sie
als Pausentaste (siehe Seite 38).
Beim Programmieren kann kein
Faxsteuer- bzw. Fernabfragecode
(für Anrufbeantworter) eingeben
werden.
¡Die Zahl, die Sie eingeben, ist mit einem anderen Code oder einer
anderen Kennung ganz oder teilweise identisch. Wählen Sie einen
anderen Code/eine andere Kennung (siehe Seiten 45 und 50).
Die automatische Wahlwiederholung
zu einem besetzten Anschluss oder
zur Faxübertragung an eine besetzte
Gegenstelle wurde gelöscht.
¡Entweder ist die STOP (
) -Taste gedrückt worden oder der
Hörer am externen Telefon wurde abgehoben. Bitte wählen Sie
noch einmal.
FAXÜBERTRAGUNG
PROBLEM
URSACHE UND ABHILFE
Der Teilnehmer der Gegenstelle
beklagt sich, dass Zeichen im
empfangenen Dokument verzerrt
sind.
¡Wenn Ihre Leitung spezielle Dienste wie Anruf in Wartestellung
ermöglicht, ist dieser Dienst gegebenenfalls während des
Faxempfangs aktiviert worden. Deaktivieren Sie diese Funktion.
¡Der Hörer am externen Telefon ist abgenommen. Legen Sie den
Hörer auf und führen Sie den Übertragungsvorgang erneut aus.
Der Teilnehmer der Gegenstelle
beklagt sich, dass auf dem
empfangenen Dokument Flecken
oder schwarze Linien sind.
¡Die Leseeinrichtung oder die Walzen Ihres Geräts sind
verschmutzt. Sie müssen gereinigt werden (siehe Seite 102).
Der Teilnehmer der Gegenstelle
beklagt sich, dass er Ihnen kein
Dokument senden kann.
¡Der selektive Empfang ist aktiviert. Speichern Sie seine
Faxrufnummer im Ziel- oder Kurzwahlverzeichnis (siehe Seite 33)
oder schalten Sie die Empfangssperre Aus (siehe Seite 46).
Es treten Probleme bei
Faxübertragungen ins Ausland auf.
¡Verwenden Sie die Betriebsart Übersee (siehe Seite 61).
¡Fügen Sie am Ende der Rufnummer zwei Pausen ein (siehe Seite
38).
92
FAXEMPFANG
PROBLEM
URSACHE UND ABHILFE
Dokumente können nicht
automatisch empfangen werden.
¡Sie haben TEL als Empfangsmodus gewählt. Schalten Sie das
Gerät auf TAM/FAX, TEL/FAX oder FAX.
¡Die Zeit bis zur Entgegennahme des Anrufs ist möglicherweise zu
lang. Verringern Sie die Anzahl der Rufsignale (siehe Seiten 57, 58
und 59).
¡Der Ansagetext ist zu lang. Verkürzen Sie den Ansagetext (siehe
Seite 47).
¡Der selektive Empfang ist aktiviert worden (siehe Seite 46).
Das wiedergegebene Dokument ist
sehr blaß.
¡Der Absender hat ein blasses Bild übertragen. Bitten Sie ihn, eine
kontrastreichere Kopie des Dokuments zu schicken.
¡Der Thermokopf ist verschmutzt. Er muß gereinigt werden (siehe
Seite 102).
Die Druckqualität ist schlecht.
¡Einige Papiersorten haben eine bevorzugte Druckseite. Bitte
wenden Sie das Papier.
Nach Empfang von Dokumenten wird ¡Das Dokumentenformat ist falsch eingestellt worden. Geben Sie
den Verkleinerungsfaktor richtig ein (siehe Seite 63).
zusätzlich ein Leerblatt ausgedruckt.
ANRUFBEANTWORTER
PROBLEM
URSACHE UND ABHILFE
Im TAM/FAX-Modus werden keine
Nachrichten aufgezeichnet.
¡Die specherkapazität ist erschöpft. Löschen Sie einzelne oder alle
Nachrichten (siehe Seite 26 und 52).
Es können keine Nachrichten per
Fernabfrage abgehört werden.
¡Es wurde kein Fernabfragecode programmiert. Programmieren Sie
den Fernabfragecode (siehe Seite 50).
¡Versichern Sie sich, dass Sie den Fernabfragecode richtig
eingegeben haben (siehe Seite 50).
KOPIEREN
PROBLEM
URSACHE UND ABHILFE
¡Die Leseeinrichtung oder die Walzen Ihres Geräts sind
verschmutzt. Sie müssen gereinigt werden (siehe Seite 102).
Die Kopie ist verzerrt.
¡Der Thermokopf ist verschmutzt. Er muß gereinigt werden (siehe
Seite 102).
Die Kopie ist nicht vollständig
gedruckt worden.
¡Der Film ist verkehrt in den Filmbehälter eingelegt worden. Film
richtig einlegen (siehe Seiten 100 und 101).
Die Kopie ist blank.
¡Der Film ist verkehrt in den Filmbehälter eingelegt worden. Film
richtig einlegen (siehe Seiten 100 und 101).
Die Druckqualität ist schlecht.
¡Einige Papiersorten haben eine bevorzugte Druckseite. Bitte
wenden Sie das Papier.
Papierstau während des
Kopiervorgangs.
¡Der Film ist verkehrt in den Filmbehälter eingelegt worden. Film
richtig einlegen (siehe Seiten 100 und 101).
93
Störungsbeseitigung
und Wartung
Die Kopie zeigt Flecken oder
schwarze Linien.
Bei Auftreten eines Netzausfalls!
¡Während eines Netzausfalls ist das Gerät nicht betriebsfähig.
¡Sende- und Empfangsvorgänge werden sofort abgebrochen.
Prüfen Sie die Kommunikationsvorgänge anhand des Journals.
¡Alle gespeicherten Dokumente gehen verloren. Nach Rückkehr der Stromversorgung wird ein
Netzausfallbericht ausgedruckt, aus dem hervorgeht, ob es sich um Sende- oder Empfangsdateien handelt.
¡Wenn eine zeitversetzte Übertragung programmiert wurde, und die Startzeit während eines Stromausfalls
verstrichen ist, erfolgt die Übertragung unmittelbar nach Wiederkehr der Stromversorgung.
¡Bei Nutzung der Buchse „RESERVETEL.“ können Sie mit einem externen Telefon weiterhin telefonieren.
Netzausfallbericht!
Sobald die Stromversorgung wiederhergestellt ist, wird der Netzausfallbericht gedruckt.
Falls keine Dateien gespeichert sind, erfolgt kein Ausdruck.
Muster eines Netzausfallberichts
Netzausfallbericht
Netzausfall eingetreten von:05 Jan. 1997 16:30
Netzausfall eingetreten bis:05 Jan. 1997 16:31
Ihr Logo :
Teilnehmerkennung :
<< ACHTUNG >>
Speicherinhalt wurde durch Netzausfall gelöscht.
Zusätzliche Informationen erhalten Sie im Journal Ausdruck.
94
Nr.
Gegenstelle
Modus
Seiten
Funktion
01
<Faxrufnr. n. verfügb>
RX
01
Speicher Empf.
Fehlermeldungen am PC beim Einsatz des
Multifunktions-Center!
Wenn Sie bei Verwendung der Multifunktions-Center Software die Drucker- bzw. Scanner-Funktion einleiten
und dabei ein Fehler auftritt, so wird im Fenster Nachrichtenverwaltung- Statusprotokoll ein 8-stelliger
Fehlercode eingeblendet.
Die Bedeutung der Fehlercodes für den Druckerbetrieb finden Sie unten auf dieser Seite, die Bedeutung der
Fehlercodes für den Scannerbetrieb auf der folgenden Seite.
» Fehlercode bei Meldung „Drucker nicht bereit.“:
0
0
Führungshebel für Empfangspapier:
Wenn an dieser Stelle eine „1“ erscheint, dann ist der Führungshebel
für das Empfangspapier gelöst worden. Legen Sie ihn in seine
Ausgangsstellung zurück (Siehe Seite 9).
Stau am Papierschacht:
Wenn hier eine „1“ erscheint, so wird das Empfangspapier nicht
richtig eingezogen bzw. es hat sich im Papierschacht gestaut. Zur
Abhilfe siehe Seite 98.
Abdeckung offen:
Wenn hier eine „1“ erscheint, so ist die Frontklappe geöffnet. Bitte
schließen Sie sie.
Film:
Wenn an dieser Stelle eine „1“ erscheint, dann ist entweder der Film
aufgebraucht oder er wurde verkehrt in den Filmbehälter eingelegt.
Ersetzen Sie den Film bzw. tauschen Sie den kompletten
Filmbehälter aus (Seite 100) oder legen Sie den Film korrekt in den
Filmbehälter gemäß Schritt 8 auf Seite 101 ein.
Gerät überhitzt:
Wenn hier eine „1“ erscheint, so ist der Thermokopf zu heiß
geworden.
Lassen Sie das Gerät einige Zeit ruhen, damit es sich wieder abkühlt.
95
Störungsbeseitigung
und Wartung
Papierstau unter dem Filmbehälter bzw. Papierschacht überfüllt:
Wenn an dieser Stelle eine „1“ erscheint, dann hat sich das
Empfangspapier unter dem Filmbehälter gestaut oder es liegen
zuviele Blätter im Papierschacht.
Entfernen Sie das gestaute Papier (Seite 97) oder verringern Sie den
Papierstapel.
Fehlermeldungen am PC beim Einsatz des
Multifunktions-Center (Fortsetzung)!
» Fehlercode bei Meldung „Scanner nicht bereit.“:
0 0 0
0 0
Dokumenteneinzug:
Wenn hier eine „1“ erscheint, so wurde das
Dokument nicht richtig eingelegt.
Dokument erneut einlegen.
Dokumentenstau:
Wenn an dieser Stelle eine „1“ erscheint, dann hat
sich das einzuziehende Original gestaut. Entfernen
Sie das Original vorsichtig (Siehe Seite 99).
Abdeckung offen:
Wenn hier eine „1“ erscheint, so ist die Frontklappe
geöffnet. Bitte schließen Sie sie.
Hinweise:
Wenn im 8-stelligen Fehlercode eine „1“ erscheint, dann schauen Sie sich bitte die zugehörige Erklärung an
und beseitigen Sie danach das Problem.
Zum Beispiel: Falls „Scanner nicht bereit. Fehlercode=00010000“ im Fenster NachrichtenverwaltungStatusprotokoll angezeigt wird:
Ursache & Abhilfe—Die Frontklappe ist geöffnet. Bitte schließen Sie sie.
96
Empfangspapierstau beseitigen!
Wenn das Gerät beim Empfang oder beim Kopieren kein Papier ausgibt, hat sich das Empfangspapier
gestaut. Achten Sie auf die Meldungen im Display des Geräts und entfernen Sie entsprechend den
Papierstau.
Papierstau unter dem Filmbehälter!
Das Display zeigt Ihnen folgende Meldung:
Display:
Papierstau
Beseitigen Sie den Papierstau folgendermaßen:
1
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
Frontklappe
2
Nehmen Sie den Filmbehälter heraus.
3
Entfernen Sie das gestaute Empfangspapier.
4
Straffen Sie, falls es erforderlich ist, den Film durch
Drehen der oberen Antriebsrollen.
Filmbehälter
Störungsbeseitigung
und Wartung
falsch
Frontklappenriegel
richtig
straff
Antriebsrollen
(Fortsetzung)
97
Empfangspapierstau beseitigen (Fortsetzung)!
5
Setzen Sie den Filmbehälter so ein, dass die blaue
Marke am Filmbehälter neben der gleichfarbigen
Markierung im Gerät zum Aufliegen kommt.
6
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
blaue Markierungen
Filmbehälter
Stau am Papierschacht beseitigen!
Das Display zeigt Ihnen folgende Meldung:
Display:
Prüfe Papier
Beseitigen Sie den Papierstau folgendermaßen:
Ziehen Sie den Führungshebel zu sich nach vorn, und
nehmen dann das gestaute Empfangspapier aus dem
Papierschacht heraus.
Führungshebel
Entfernen von Papier nahe der Dokumentenausgabe!
Das Display zeigt Ihnen folgende Meldung:
Display:
Ablage voll
Beseitigen Sie den Papierstau folgendermaßen:
1
Heben Sie das Gerät leicht an, und drücken Sie
das gestaute Empfangspapier durch die
Dreiecksöffnung auf der Unterseite des Geräts
heraus.
Dreiecksöffnung
2
Entfernen Sie das gestaute Papier vor der
Dokumentenausgabe.
¡Falls sich der Papierstau nach dieser
Vorgehensweise nicht beseitigen lässt, so
entfernen Sie es anhand der Schritte 1 bis 4 auf
der vorigen Seite.
98
Dokumentenstau beseitigen!
Bei einem Dokumentenstau entfernen Sie das gestaute Original wie folgt.
1
2
3
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
Frontklappe
Das gestaute Original vorsichtig entfernen.
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
Frontklappenriegel
Einzugsandruck justieren!
Wenn beim Dokumenteneinzug häufig Störungen wie Fehl- oder Mehrfacheinzüge auftreten, können Sie den
Einzugsandruck wie folgt justieren.
1
2
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
Hebel
Verstellen Sie den Hebel mit einem spitzen
Gegenstand, z.B. einer Büroklammer oder einem
Kugelschreiber.
Frontklappe
A
Position A: Bei Fehleinzügen
Position B: Standardposition
Position C: Bei Mehrfacheinzügen
C
Störungsbeseitigung
und Wartung
3
B
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
Frontklappenriegel
99
Wartung
Filmvorrat prüfen!
Sie können die Restlänge des Films prüfen. Drücken Sie dazu die Taste FILMANZEIGE, wenn das Gerät in
Bereitschaft ist. Das Display zeigt die annähernde Länge des verbliebenen Filmmaterials.
Film
-
+
Film
-
+
Wenn die Filmanzeige auf diese Position weist, dann steht noch ein Filmvorrat zum
Ausdruck von 20 Seiten DIN-A4 Format zur Verfügung. Halten Sie einen Ersatzfilm
oder einen Filmbehälter zum Austausch bereit.
Film oder Filmbehälter austauschen!
Zum Ende des Films erkennt das Gerät zwei Zustände und zeigt sie mit folgenden Meldungen:
Nähe Filmende
Die verbliebene Filmmenge reicht noch für ungefähr 10 Din-A4 Seiten. Besorgen
Sie sich einen Ersatzfilm oder einen Filmbehälter.
Film erschöpft
Der Film ist aufgebraucht. Ersetzen Sie entweder den Film, oder tauschen Sie den
kompletten Filmbehälter aus.
Zur Bestellung von Verbrauchsmaterial siehe Seite 6.
1
2
3
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
Filmbehälter
Entnehmen Sie den Filmbehälter.
¡Wenn Sie den Filmbehälter komplett
austauschen möchten, (Bestell-Nr. KX-FA135X),
verfahren Sie bitte weiter mit Schritt 9.
¡Um nur den Film zu wechseln, machen Sie bitte
mit dem nächsten Schritt weiter.
Lösen Sie die Antriebsrollen aus dem Behälter,
indem Sie (A) die oberen Antriebsrollen nach vorn
ziehen und (B) die unteren Antriebsrollen nach
hinten drücken. Nehmen Sie den verbrauchten
Film heraus.
Frontklappenriegel
blaue Antriebsrolle
A
obere Antriebsrollen
grüne
Antriebsrolle
B
A
grüne
Antriebsrolle
untere Antriebsrollen
4
Ziehen Sie die vier Antriebsrollen aus den alten
Filmspulen.
Achtung:
¡Gebrauchte Filme sind nicht wiederverwendbar.
Zur Bestellung von Verbrauchsmaterial wenden
Sie sich bitte an Ihren Panasonic Fachhändler.
¡Bitte beachten Sie, dass beim Kopieren bzw.
Empfangen von Faxmitteilungen auch lesbare
Abbildungen auf dem Film verbleiben. Wir
empfehlen Ihnen deshalb, den Film mit
entsprechender Diskretion zu entsorgen, so dass
keine vertraulichen Informationen in fremde
Hände gelangen können.
100
B
grüne
Antriebsrolle
Antriebsrollen
Filmspulen
Antriebsrollen
15
Setzen Sie die blaue Antriebsrolle in die
gleichfarbige neue Filmspule ein.
blaue Spule
Schlitze
Nocken
16
Setzen Sie die drei grünen Antriebsrollen ein.
Achten Sie darauf, dass die Nocken der
Antriebsrollen in die Schlitze der Filmrollen
passen.
blaue
Antriebsrolle
Nocken
grüne Antriebsrollen
Schlitze
17
Legen Sie den Film so ein, dass die blaue
Antriebsrolle mit der gleichfarbigen Marke auf
dem Behälter übereinstimmt.
blaue
Antriebsrolle
blaue Marke
Film
Behälter
18
Arretieren Sie die vier Antriebsrollen wieder im
Behälter, indem Sie (A) die oberen
Antriebsrollen nach hinten drücken und (B) die
unteren Antriebsrollen nach vorn ziehen, bis sie
sicher in der ursprünglichen Position eingerastet
sind.
¡Straffen Sie den Film durch Drehen der oberen
Antriebsrollen.
richtig
falsch
obere Antriebsrolle
obere
untere
Antriebsrollen Antriebsrolle
untere
Antriebsrollen
B
A
straff
Setzen Sie den Filmbehälter so ein, dass die
blaue Marke am Filmbehälter neben der
gleichfarbigen Markierung im Gerät zum
Aufliegen kommt.
10
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
¡Das Gerät prüft nun, ob der Film korrekt
eingelegt worden ist und zeigt dabei folgende
Meldung:
Display:
blaue Markierungen
Filmbehälter
Bitte warten
¡Falls folgende Meldung erscheint, so wurde
der Film verkehrt in den Filmbehälter
eingelegt:
Film prüfen
¡Legen Sie den Film korrekt ein.
101
Störungsbeseitigung
und Wartung
19
Reinigung von Funktionseinheiten!
Dokumenteneinzug reinigen!
Falls Streifen oder Flecken auf kopierten oder gesendeten Dokumenten auftreten oder Dokumente nicht richtig
eingezogen werden, den Dokumenteneinzug wie folgt reinigen:
1
Ziehen Sie den Netzstecker aus der
Netzsteckdose und den TAE-Stecker aus der
Telefon-Anschlussdose.
2
3
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
4
5
6
Reinigen Sie die Leseeinrichtung und das weiße
Feld mit einem trockenen, weichen Tuch.
Frontklappe
Gummi
Hilfswalze
Einzugswalzen
Reinigen Sie das Gummi, die Hilfswalze und die
Einzugswalze mit einem Tuch, das mit etwas
Isopropylalkohol angefeuchtet wurde.
Anschließend alle Teile sorgfältig trocknen.
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
Netzstecker und TAE-Stecker wieder einstecken.
Weißes Feld
Achtung:
¡Verwenden Sie keine Servietten bzw.
Taschentücher aus Papier, um innere Teile des
Geräts zu reinigen.
Frontklappenriegel
Leseeinrichtung
Thermokopf reinigen!
Falls Streifen oder Flecken auf kopierten oder empfangenen Dokumenten auftreten, den Thermokopf wie folgt
reinigen:
1
Ziehen Sie den Netzstecker aus der
Netzsteckdose und den TAE-Stecker aus der
Telefon-Anschlussdose.
2
3
Schieben Sie die Verriegelung nach vorn und
öffnen Sie die Frontklappe.
4
5
Frontklappe durch sanften Druck mit beiden
Händen schließen.
Frontklappe
Reinigen Sie den Thermokopf mit einem Tuch, das
mit etwas Isopropylalkohol angefeuchtet wurde.
Anschließend sorgfältig trocknen.
Netzstecker und TAE-Stecker wieder einstecken.
Hinweis:
¡Um Störungen durch statische Elektrizität zu
verhindern, sollten Sie bei der Reinigung des
Thermokopfes kein trockenes Tuch verwenden
und den Thermokopf nicht direkt mit den Fingern
berühren.
102
Thermokopf
WARNUNG!
Berühren Sie nicht die
schwarze Oberfläche.
Allgemeine Informationen
Technische Daten!
1. Telefonanschluss:
2. Dokumentenformat:
3.
4.
5.
6.
Effektive Abtastbreite:
Empfangspapierformat:
Effektive Druckbreite:
Übertragungsdauer*:
7. Abtastdichte:
8.
9.
10.
11.
Rasterstufen:
Scannertyp:
Druckverfahren:
Datenkompression:
12.
13.
14.
15.
16.
Modemgeschwindigkeit:
Betriebsbedingungen:
Abmessungen (HqBqT):
Masse (Gewicht):
Leistungsaufnahme:
17. Netzanschluss:
18. Speicherkapazität:
Öffentliches Fernsprechnetz
Maximal 216 mm breit
Maximal 600 mm lang
208 mm
A4: 210 mm q 297 mm
202 mm
Ca. 8 Sek/Seite (Expressmodus)
Ca. 20 Sek/Seite (G3-Standardmodus)
Horizontal 8 Pixel/mm
Vertikal
3,85 Zeilen/mm—Standard
7,7 Zeilen/mm—Fein/Halbton
15,4 Zeilen/mm—Superfein
64 Stufen
CCD-Bildsensor
Thermodruck
Modified Hufman (MH), Modified READ (MR),
Modified Modified READ (MMR)
14400/12000/9600/7200/4800/2400 bps; automatischer Rückfall
5–35 °C, 20–80 % relative Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend)
149 mm q 367 mm q 355 mm
Ca. 5,2 kg
Bereitschaft:
ca. 7,0 W
Senden:
ca. 16 W
Empfang:
ca. 38 W
Kopieren:
ca. 52 W
Maximal:
ca. 160 W
220–240 V Wechselspannung, 50 Hz
Sprachspeicher: Ca. 18 Minuten Aufnahmezeit einschließlich
Ansagetext.**
Faxspeicher***: Ungefähr 28 Seiten bei Speicherempfang.
Ungefähr 25 Seiten bei Speichersendung.
***Die tatsächliche Übertragungsdauer richtet sich nach dem
Inhalt der Dokumente, der Auflösung, dem Zustand der
Telefonleitung und der Leistung des Empfangsgeräts. Die
Angabe von 8 Sekunden bezieht sich auf CCITT-Testblatt Nr.
1.
***Die Aufzeichnungszeit kann sich durch Hintergrundgeräusche
während der Aufnahme der Nachricht verlängern.
***Basierend auf CCITT-Testblatt Nr. 1 in Standard Auflösung
und Fehlerkorrekturverfahren ECM auf „Aus“.
CCITT-Testblatt Nr. 1
Allgemeine
Informationen
Hinweise:
¡Technische Änderungen vorbehalten.
¡Die in diesem Benutzerhandbuch verwendeten Darstellungen können vom tatsächlichen Produkt leicht
abweichen.
103
Garantiebedingungen
1. Die Firma Panasonic Deutschland GmbH leistet durch ihre Fachhändler eine 6-monatige Garantie auf
Ersatzteile und Arbeitslohn.
2. Die Garantie beginnt mit dem Tag des Kaufes bei dem Fachhändler. Sie wird in der Form geleistet,
daß Teile, nach Maßgabe der Panasonic Deutschland GmbH, die nachweislich aufgrund von
Fabrikations- und Materialfehlern schadhaft wurden, ausgetauscht oder repariert werden. Eine
Verlängerung der Garantie entsteht dadurch nicht. Austauschteile gehen in das Eigentum der
Panasonic Deutschland GmbH über. Durch diese Garantie werden weitergehende Ansprüche gegen
die Panasonic Deutschland GmbH, insbesondere solche auf Wandlung, Minderung oder
Schadenersatz, nicht begründet.
3. In diesen Fällen wird jegliches Material kostenlos geliefert. Falls das Gerät zum Zwecke der
Reparatur transportiert wird, geschieht dies auf Gefahr und Kosten des Absenders.
4. Ausgenommen von der Garantieleistung sind:
a) Schäden und Verluste, die durch das Gerät oder den Gebrauch desselben entstehen, sowie
Schäden, die auf lokale Verhältnisse, wie Fehler in der Installation, Brand, Blitzschlag, Plastikteile
und Zubehör etc. zurückzuführen sind.
4. b) Schäden durch Eingriffe von Personen, die von der Panasonic Deutschland GmbH hierzu nicht
ermächtigt sind.
4. c) Geräte, bei denen die Fabrikations-Nummer entfernt oder zerstört worden ist.
4. d) Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, z. B. Anschluß an eine falsche
Netzspannung oder Stromart, und Schäden durch fahrlässige Behandlung oder Mißbrauch.
4. e) Batterien, bei batteriegetriebenen Geräten, als auch Folgeschäden durch den Gebrauch von
defekten und veralteten Batterien (Akkus).
4. f) Fehler durch eine Störung im Netz oder externe Einflüsse.
4. g) Verschleißteile, Akkus.
5. Die Garantieleistung wird von dem verkaufenden Fachhändler vorgenommen. Ihm steht in diesen
Fällen unsere Service-Organisation zur Verfügung.
Die Garantie bezieht sich lediglich auf den Erstkäufer und ist nicht übertragbar.
6. Zum Nachweis von Garantieansprüchen ist der vollständig mit der Fabrikations-Nummer und dem
Kaufdatum ausgefüllte Garantieschein und/oder der vollständig ausgefüllte Kaufbeleg einzusenden.
Diese Garantie besteht zusätzlich und beeinträchtigt in keiner Weise gesetzliche oder andere
Rechte von Endverbrauchern.
Bitte bewahren Sie diesen Garantieschein mit Ihrer Kaufquittung auf.
GARANTIESCHEIN
Die Firma Panasonic Deutschland GmbH leistet über ihre Fachhändler
6 Monate Garantie
auf Ersatzteile und Arbeitslohn für das Panasonic FAX-TAM-Gerät
Modell:
KX-F1830G
Serien-Nummer:
Name und Anschrift
des Käufers:
Kaufdatum:
Stempel des Händlers:
Durch den Stempel und die Unterschrift des Fachhändlers wird die Richtigkeit der vorstehenden
Eintragungen sowie des ordnungsgemäßen Einkaufes durch die Panasonic Deutschland GmbH
bestätigt. Ohne Stempel, Unterschrift des Händlers und Kaufdatum ist der Garantieschein ungültig.
104
Panasonic Service-Center für Fax-Kombinationsgeräte
Panasonic Service-Center
Dresden
SERKO GmbH
Großenhainer Straße 163
01129 Dresden
Tel.: (0351) 858 84 77
Fax: (0351) 858 84 78
Panasonic Service-Center
Cottbus
Petsch Kundendienst GmbH
Am Seegraben 21
(Gewerbegebiet)
03058 Groß-Gaglow/Cottbus
Tel.: (0355) 58 36 36
Fax: (0355) 58 36 66
Panasonic Service-Center
Leipzig
KES Keilitz-Electronic-Service
GmbH
Gewerbepark Leipzig-Nordost
Föpplstraße 19
04347 Leipzig
Tel.: (0341) 244 33 33
Fax: (0341) 232 34 16
Panasonic Service-Center
Chemnitz
WPS Rundfunk- und Fernsehservice GmbH
Zietenstraße 16
09130 Chemnitz
Tel.: (0371) 401 03 59
Fax: (0371) 401 03 30
Panasonic Service-Center Berlin
SERKO GmbH
Schwedter Straße 34a
10435 Berlin
Tel.: (030) 44 30 32 21
44 30 32 01
Fax: (030) 44 30 32 00
Panasonic Service-Center Berlin
RUESS SYSTEMS
Thrasoltstraße 11
10585 Berlin
Tel.: (030) 342 20 13
Fax: (030) 342 50 21
Panasonic Service-Center
Frankfurt/Oder
Annahmestelle PSC Berlin
SERKO GmbH
Heinrich-Hildebrandt-Straße 18a
15232 Frankfurt/Oder
Tel.: (0335) 52 56 32
Fax: (0335) 53 55 43
Panasonic Service-Center
Wiesbaden
Jürgen Hemmerling
Video- und Audio-Dienst GmbH
Ostring 7
65205 Wiesbaden-Nordenstadt
Tel.: (06122) 90 91 10
Fax: (06122) 90 91 50
Panasonic Service-Center
Hamburg
ELVICE Service GmbH
Spaldingstraße 74
20097 Hamburg
Tel.: (040) 23 08 07
Fax: (040) 23 08 61
Panasonic Service-Center
Mannheim
N. Schaaf
Reichenbachstraße 21-23
68309 Mannheim
Tel.: (0621) 727 87-0
Fax: (0621) 727 87-50
Panasonic Service-Center
Rendsburg
FERNSEH-DIENST B&W Service
GmbH
Kieler Straße 41
24768 Rendsburg
Tel.: (04331) 14 11-0
Fax: (04331) 14 11-29
Panasonic Service-Center
Stuttgart
Annahmestelle PSC Reutlingen
Herbert Geissler
Ludwigstraße 6
70176 Stuttgart
Tel.: (0711) 615 39 89
Fax: (0711) 615 96 05
Panasonic Service-Center
Bremen
COM Elektronik Service GmbH
Rübekamp 50
28219 Bremen
Tel.: (0421) 691 80 69
Fax: (0421) 691 80 71
Panasonic Service-Center
Stuttgart
Hans Beck
Friedrich-List-Straße 38
70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: (0711) 947 01-0
Fax: (0711) 797 98 07
Panasonic Service-Center
Hannover
COM Elektronik Service GmbH
Vahrenwalder Straße 311
30179 Hannover
Tel.: (0511) 37 27 91-94
Fax: (0511) 37 27 96
Panasonic Service-Center
Reutlingen
Herbert Geissler
Lichtensteinstraße 75
72770 Reutlingen
Tel.: (07072) 92 96-0
Fax: (07072) 20 69
Panasonic Service-Center
Düsseldorf
VTH GmbH
Kölner Straße 147
40227 Düsseldorf
Tel.: (0211) 77 90 25
Fax: (0211) 77 41 64
Panasonic Service-Center
München
Berghofer + Kaller GmbH
Helene-Wessel-Bogen 7
80939 München
Tel.: (089) 31 89 07-0
Fax: (089) 31 89 07-50
Panasonic Service-Center Essen
Bernd van Bevern GmbH
Heinrich-Held-Straße 16
45133 Essen
Tel.: (0201) 842 02 20
Fax: (0201) 842 02 21
Panasonic Service-Center
Augsburg
Klaus Bienek
Affinger Straße 4
(Gewerbegebiet Ost)
86167 Augsburg
Tel.: (0821) 70 70 75
Fax: (0821) 74 25 27
Panasonic Service-Center
Osnabrück
Petsch Kundendienst GmbH
Pagenstecherstraße 75
49090 Osnabrück
Tel.: (0541) 6 80 38
Fax: (0541) 6 45 94
Panasonic Service-Center
Köln
Viktor Rössler
Daimlerstraße 35
50170 Kerpen
Tel.: (02273) 95 94-0
Fax: (02273) 95 94-13
Panasonic Service-Center
Nürnberg
Herbert Geissler GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 21
90537 Feucht/Nürnberg
Tel.: (09128) 70 76-0
Fax: (09128) 70 76-36
Panasonic Service-Center
Eisenach
Blitz Elektro-Elektronik GmbH
Bahnhofstraße 17
99817 Eisenach
Tel.: (03691) 29 29 42
Fax: (03691) 29 29 48
105
Allgemeine
Informationen
Panasonic Service-Center
Rostock
warnow electronic Service GmbH
An der Jägerbäk 2
18069 Rostock
Tel.: (0381) 8 20 16
801 44-0
Fax: (0381) 809 96 57
Panasonic Service-Center
Stralsund
Außenstelle PSC Rostock
warnow electronic service GmbH
Frankendamm 67
18439 Stralsund
Tel.: (03831) 29 46 18
Fax: (03831) 29 75 95
Endkunden-Hotline
Für Sie, als Nutzer dieses Fax-Kombinationsgerätes, wird über unsere Panasonic Service-Center telefonische
Unterstützung bereitgestellt. Unter der kostenpflichtigen Hotline
0190-88 20 10
leisten Spezialisten schnelle Hilfe, wenn bei der Einrichtung und Bedienung dieses Modells Fragen oder
Probleme auftauchen sollten.
Die Hotline ist montags bis samstags von 8–21 Uhr und sonntags von 10–21 Uhr erreichbar.
106
Faxmitteilung
An:
Von:
Datum:
Rufnummer des Absenders:
Ich besitze ein Panasonic-Faxgerät mit integriertem Anrufbeantworter. Sie können deshalb
in einem Anruf sowohl Dokumente übertragen als auch eine mündliche Nachricht
hinterlassen.
Hinterlassen einer mündlichen Nachricht und Übertragen eines Dokumentes
1. Wählen Sie meine Rufnummer.
¡Sie hören die Ansage des Anrufbeantworters.
2. Sprechen Sie Ihre Nachricht nach dem langen Signalton auf.
3. Drücken Sie die Tasten „*“ und „9“, um den Faxempfang zu aktivieren.
¡Sie hören den Faxton.
4. Beginnen Sie die Faxübertragung.
Nur Übertragen eines Dokumentes
1. Wählen Sie meine Rufnummer.
¡Sie hören die Ansage des Anrufbeantworters.
2. Drücken Sie die Tasten „*“ und „9“ nach dem Ansagetext, um den Faxempfang zu
aktivieren.
¡Sie hören den Faxton.
3. Beginnen Sie die Faxübertragung.
Auslösen eines Bedienerrufs nach Übertragung eines Dokuments
1. Wählen Sie meine Rufnummer.
¡Sie hören die Ansage des Anrufbeantworters.
2. Starten Sie die Faxübertragung.
3. Lösen Sie während der Übertragung einen Bedienerruf aus.
4. Warten Sie die Antwort auf Ihren Bedienerruf ab.
Nur Übertragen eines Dokumentes bei Impulswahl
1. Wählen Sie meine Rufnummer.
¡Sie hören die Ansage des Anrufbeantworters.
2. Beginnen Sie während der Ansage die Faxübertragung.
Hinweis:
¡Wenn Sie Nachrichten und Dokumente automatisch empfangen wollen, schalten Sie das Gerät in den
TAM/FAX-Modus.
107
108
Zielwahlverzeichnis
Stations Nr.
Name/Rufnummer
Stations Nr.
1
10 ((UNTEN) 1)
2
11 ((UNTEN) 2)
3
12 ((UNTEN) 3)
4
13 ((UNTEN) 4)
5
14 ((UNTEN) 5)
6
15 ((UNTEN) 6)
7
16 ((UNTEN) 7)
8
17 ((UNTEN) 8)
9
18 ((UNTEN) 9)
Name/Rufnummer
109
Zielwahlverzeichnis
Stations Nr.
110
Name/Rufnummer
Stations Nr.
1
10 ((UNTEN) 1)
2
11 ((UNTEN) 2)
3
12 ((UNTEN) 3)
4
13 ((UNTEN) 4)
5
14 ((UNTEN) 5)
6
15 ((UNTEN) 6)
7
16 ((UNTEN) 7)
8
17 ((UNTEN) 8)
9
18 ((UNTEN) 9)
Name/Rufnummer
Kurzwahlverzeichnis
Stations
Nr.
Name/Rufnummer
Stations
Nr.
Name/Rufnummer
Stations
Nr.
00
34
68
01
35
69
02
36
70
03
37
71
04
38
72
05
39
73
06
40
74
07
41
75
08
42
76
09
43
77
10
44
78
11
45
79
12
46
80
13
47
81
14
48
82
15
49
83
16
50
84
17
51
85
18
52
86
19
53
87
20
54
88
21
55
89
22
56
90
23
57
91
24
58
92
25
59
93
26
60
94
27
61
95
28
62
96
29
63
97
30
64
98
31
65
99
32
66
33
67
Name/Rufnummer
111
Kurzwahlverzeichnis
Stations
Nr.
Name/Rufnummer
Stations
Nr.
Name/Rufnummer
Stations
Nr.
00
34
68
01
35
69
02
36
70
03
37
71
04
38
72
05
39
73
06
40
74
07
41
75
08
42
76
09
43
77
10
44
78
11
45
79
12
46
80
13
47
81
14
48
82
15
49
83
16
50
84
17
51
85
18
52
86
19
53
87
20
54
88
21
55
89
22
56
90
23
57
91
24
58
92
25
59
93
26
60
94
27
61
95
28
62
96
29
63
97
30
64
98
31
65
99
32
66
33
67
112
Name/Rufnummer
Stichwortverzeichnis!
A
Abruf RRRRRRRRRRRRRRRR 39
ABWESEND-Taste RRRRRRRR 21, 23
Adressbuch RRRRRRRRR 76, 85, 88
Akustische Nachrichtenanzeige RRRR 64
ALLE NACHRICHTEN-TasteRRRR 25, 27
Amtskennzahl (AKZ) RRRRRRRRR 69
Anrufbeantworter, Lautstärke RRRRR 28
Anrufzähler RRRRRRRRRRRRR 25
AnsagetexteRRRRRRRRRRRRR 47
Anschlussbelegung für das
Modemkabel RRRRRRRRRRR 75
AUFLÖSUNG-Taste RRRRRRRRR 18
AUFSPRECHEN-Taste RRRRRRRR 47
Aufzeichnungszeit für
TAM/FAX-Ansage RRRRRRRRR 67
Automatische Fax-WahlwiederholungRR 39
Automatischer Journalausdruck RRRR 73
B
Bedienerruf RRRRRRRRRRRRR 36
Belegung der Anschlussbuchsen RRRR 7
BINDESTRICH-TasteRRRRRRRRR 14
D
Datum und Uhrzeit RRRRRRRRRR 13
DIGITALES FREISPRECHEN-Taste RR 16
Display-Kontrasteinstellung RRRRRR 64
Dokumente (für Telefax geeignet) RRR 19
Dokumentenformat RRRRRRRRR 103
Dokumentenstau beseitigen RRRRRR 99
E
F
ECM-Übertragung RRRRRRRRRR 71
EINFÜGEN-Taste RRRRRRRRRR 14
Einzelsendebericht RRRRRRRR 72, 74
Einzugsandruck RRRRRRRRRRR 99
Empfangsmodus,
automatisch RRRRRRRR 21, 23, 29
Empfangsmodus, manuell RRRRR 21, 31
Empfangspapierformat RRRRRRR 103
Empfangspapierstau beseitigen RR 97, 98
EmpfangssignalisierungRRRRRRRR 65
Empfangsverkleinerung RRRRRRRR 63
Erweiterter Fax-Empfang RRRRR 22, 66
Express-Modus RRRRRRRRRRR 67
Fax-Bedienerführung RRRRRRR 22, 66
FAX-Modus RRRRRRRRRRR 21, 29
FAX-RufzählerRRRRRRRRRRRR 58
FaxsteuercodeRRRRRRRRRRRR 45
FernabfragecodeRRRRRRRRRRR 50
Fernvorabfrage RRRRRRRRRRR 57
FILMANZEIGE-Taste RRRRRRRR 100
FilmerkennungRRRRRRRRRRRR 70
Film oder Filmbehälter
austauschenRRRRRRRRR 100, 101
Film-/Papiersparmodus RRRRRRRR 62
Finder RRRRRRRRRRRRRR 76, 89
G
Gesprächsdaueranzeige RRRRRRR 16
Grundeinstellungen RRRRRRRRR 56
H
HILFE-Taste RRRRRRRRRRRR 12
J
Journal RRRRRRRRRRRRR 72, 74
K
KOPIE-Taste RRRRRRRRRRRR 18
Kopierer RRRRRRRRRRRRRR 76
Kopiervergrößerung RRRRRRRRR 54
Kopierverkleinerung RRRRRRRRR 55
Kundenparameter RRRRRRRRRR 56
Kurzwahl RRRRRRRRRRRR 33, 34
L
LANGSAM-Taste RRRRRRRRRR 27
Launch Pad RRRRRRRRRRR 76, 89
LAUTSTÄRKE-Tasten RRR 13, 16, 17, 28
LÖSCHEN-Taste RRRRRRR 14, 26, 48
Logo, Druck RRRRRRRRRRRRR 61
Logo, programmierenRRRRRRRRR 14
M
Mehrfachübertragungs Journal RRRR 43
MEMO/MITSCHNEIDEN-Taste RRRR 28
MFV-Taste RRRRRRRRRRRRR 37
N
NachrichtenverwaltungRRRRR 76, 81, 89
Netzausfallbericht RRRRRRRRRR 94
NEUE NACHRICHTEN-Taste RRR 25, 27
P
PAUSE-Taste RRRRRRRRRRRR 38
PC-Verbindung RRRRRRRRRRR 87
PRÜFEN-Taste RRRRRRRRRRR 48
R
Reinigung RRRRRRRRRRRRR 102
Rücksetzen auf Standardeinstellung RR 71
Ruflautstärke RRRRRRRRRRRR 17
Rufmelodie RRRRRRRRRRRRR 70
RufnummernlisteRRRRRRRRRRR 72
Rufnummernverzeichnis RRRRRRR 35
RUNDSENDEN-TasteRRRRRRR 42, 43
S
SCHNELL-Taste RRRRRRRRRRR 27
Selektiver Empfang RRRRRRRRR 46
Sendebericht RRRRRRRRR 72, 73, 74
Senden vom Fax RRRRRRR 76, 84, 89
Sendereservierung RRRRRRRRRR 44
Signaltaste RRRRRRRRRRRRR 37
Speicherübertragung RRRRRRRRR 41
Störungsmeldungen RRRRRRR 90, 91
STUMM-Taste RRRRRRRRRRRR 16
SUCHLAUF-Taste RRRRRRRR 34, 35
113
Stichwortverzeichnis (Fortsetzung)!
T
Tabelle der programmierbaren
Funktionen RRRRRRRRRRRR 56
TAM/FAX-Modus RRRRRRR 21, 23, 24
TAM/FAX-Rufzähler RRRRRRRRR 57
Technische Daten RRRRRRRRR 103
Teilnehmerkennung RRRRRRRRR 15
Telefonanschluss RRRRRRRRRR 68
TEL-Modus RRRRRRRRRRR 21, 22
TEL/FAX-Modus RRRRRR 21, 30, 31, 32
TEL/FAX-Rufzähler RRRRRRRRR 59
Titelblatt RRRRRRRRRRRRRR 44
U
Übersee-Modus RRRRRRRRRRR 61
ÜBERSPRINGEN-Taste RRRRRRR 27
Uhrzeit/Tag-Sprachstempel RRRRRR 25
UNTEN-Taste RRRRRRRRRR 33, 34
V
Viewer RRRRRRRRRRRRR 76, 88
W
Wahlverfahren RRRRRRRRRRRR 60
WAHLWIEDERHOLUNG-Taste RRRR 38
WIEDERHOLEN-Taste RRRRRRRR 27
Z
Zeit für Nachrichtenaufzeichnung RRR 60
Zeitversetzte ÜbertragungRRRRRRR 40
Zielwahl RRRRRRRRRRRRR 33, 34
Zielwahltasten RRRRRRRR 14, 33, 34
114
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das des öffentlichen Vortrags und der
fotomechanischen Wiedergabe, auch einzelner Teile.
Nachdruck auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers (Panasonic
Deutschland GmbH) und mit Quellenangabe.
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinien:
73/23/EWG
89/336/EWG
92/31/EWG
93/68/EWG
„Elektrische Betriebsmittel zur Verwendung innerhalb bestimmter
Spannungsgrenzen“
„Elektromagnetische Verträglichkeit“ (Grundrichtlinie)
„Elektromagnetische Verträglichkeit“ (Ergänzung)
„Kennzeichnung“
Hierfür trägt das Gerät das CE-Zeichen.
Technische Änderungen vorbehalten.
VERTRIEB:
Panasonic Deutschland GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg
HERSTELLER:
Kyushu Matsushita Electric Co., Ltd.
1-62, 4-chome, Minoshima, Hakata-ku, Fukuoka 812, Japan
Hergestellt in Malaysia
Gedruckt in Malaysia
PFQX1160ZA KF1197MK1018 D
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising