Panasonic KYT937SLEPG, KYT937XLEPG Operating instructions

Panasonic KYT937SLEPG, KYT937XLEPG Operating instructions
Operating / Installation Instructions
Bedienungs / Installationsanleitung
Induction Hob
Induktionskochfeld
Model No.
KY-T937SL
KY-T937XL
KY-T937XL
English
Deutsch
FOR DOMESTIC USE ONLY
NUR FÜR HAUSHALTSÜBLICHEN GEBRAUCH
ZY02-G05
Thank you for purchasing this Panasonic appliance.
IMPORTANT SAFETY INSTRUCTIONS: Before operating this appliance, please
read these instructions carefully and keep for future reference.
Vielen Dank, dass Sie dieses Gerät von Panasonic
gekauft haben.
WICHTIGE SICHERHEITSANWEISUNGEN: Bevor Sie dieses Gerät in Betrieb
nehmen, bitte sorgfältig durchlesen und zur weiteren Bezugnahme aufbewahren.
Contents
IH Cooking Mechanism........................1
Operating Instructions ............... 2-40
Safety Instructions .......................... 2-6
General Precautions ........................... 7
Disposal of Waste Products ............... 8
Genius Sensor Technology...................9
Energy Saving Tips..............................9
General Controls...........................10-12
Cooking Zones..............................13-14
Suitable Cookware ........................... 15
IH Cooking .................................. 16-27
- Operation Overview..................16-18
- Safety Features ............................ 18
- Manual Mode.................................19
- Autoboil Mode...........................20-21
- Low Temperature Cooking Mode.... 22
- Pan Frying Mode............................23
- Deep/Shallow Frying Mode...... 24-25
- Timer........................................ 26-27
Power Level Guidelines .................... 28
Genius Sensor Cooking Chart .... 29-32
Cleaning ........................................... 33
Troubleshooting .......................... 34-38
Error Codes ................................ 39-40
Installation Instructions..............41-52
Installation and Connection................41
Safety Instructions.........................41-43
Installation Location............................44
Accessories........................................44
Dimensions .................................. 45-47
Electrical Work.............................. 48-49
Installing the Appliance ......................50
Flush-fitting ........................................51
Post-installation Checklist .................52
Specifications ............................. 53-54
Before the installation: Locate the serial number sticker on the rear side of the
appliance. Tear off along the perforation and attach below for future reference.
IH Cooking Mechanism
IH (Induction Heating) refers to
electromagnetic induction heating.
When electricity flows in the magnetic
coils underneath the top plate, magnetic
lines of force are produced.
KY-T937XL
70101EH00001
KY-T937XL
70101EH00001
1) Detach here.
Trennen Sie hier.
2) Attach the sticker here.
Feld für den Aufkleber.
English
Vor dem Einbau: Auf der Rückseite des Gerätes befindet sich der
Seriennummer-Aufkleber. Bitte trennen Sie den unteren Teil ab und kleben Sie
ihn unten auf das vorgegebene Feld.
The magnetic lines of force pass through
metallic cookware when an eddy current
is induced. The heat that is generated by
the electrical resistance of the cookware
is used for heating.
Eddy current
Top plate
Magnetic force
generating coil
Magnetic lines
of force
EN- 1
Operating Instructions
Safety Instructions
Safety Instructions
■■ If the power cord is damaged, it must be
replaced by a service technician authorised by
the manufacturer in order to avoid a hazard.
■■ This appliance can be used by children aged
from 8 years and above and persons with
reduced physical, sensory or mental capabilities
or lack of experience and knowledge if they
have been given supervision or instruction
concerning use of the appliance in a safe way
and understand the hazards involved. Children
shall not play with the appliance. Cleaning
and user maintenance shall not be made by
children without supervision.
■■ Do not place combustible materials near the
appliance. They may cause a fire.
■■ WARNING: In case of malfunction or
breakdown, immediately stop using the
appliance. Turn off the main power switch and
the circuit breaker, and then contact the service
centre. Failure to do this may cause smoke,
burns, and electric shock.
EN- 2
■■ Do not apply excessive pressure or drop
objects on the top plate. This may crack or
damage the top plate.
■■ Do not place portable gas burners, steel
cylinders and canned goods on or near
the appliance. If they are heated, they may
explode.
■■ Metal objects such as knives, forks, spoons and
lids should not be placed on the hob surface as
they can become hot.
■■ After use, switch off the hob element by its
control and do not rely on the pan detector.
English
■■ Do not overheat the pan when preheating for
stir frying and pan frying.
■■ Stir liquids before heating. Otherwise, liquids
may splatter and cause burns or injuries.
■■ Do not disassemble, repair, or modify the
appliance. For repairs, contact the dealer where
you purchased the appliance.
EN- 3
Safety Instructions
Safety Instructions
■■ WARNING: This appliance must be earthed to
prevent electric shock or fire.
■■ If the oil smokes, immediately turn off the main
power switch. Otherwise, it may catch fire.
■■ WARNING: The appliance and its accessible
parts may become hot during use. Care should
be taken to avoid touching heating elements.
Children less than 8 years of age shall be kept
away unless continuously supervised.
■■ Take care with hot oil as it may cause burns.
■■ WARNING: Unattended cooking on a hob with
fat or oil can be dangerous and may result in
fire. NEVER try to extinguish a fire with water,
but switch off the appliance and then cover
flame with a lid or a fire blanket.
■■ Do not heat empty cookware or overheat
ingredients. The ingredients may burn and the
cookware may be damaged.
■■ WARNING: Danger of fire: do not store items
on the cooking surfaces.
■■ WARNING: Hob guards have not been
designed for use with this appliance and should
not be fitted under any circumstances.
EN- 4
■■ Do not use the appliance for purposes other
than cooking. This may cause overheating or
malfunction resulting in a fire.
■■ If you are wearing a medical device (such as a
pacemaker), consult your doctor. The operation
of the appliance may affect a medical device.
English
■■ WARNING: If the surface is cracked, switch off
the appliance to avoid the possibility of electric
shock.
■■ Take care when preheating the pan with small
amounts of oil. The pan may overheat and
cause damage.
■■ Do not use a steam cleaner. Water may get into
the electrical components and cause damage.
EN- 5
Safety Instructions
General Precautions
■■ The appliance is not intended to be operated
by means of an external timer or separate
remote control system.
■■ The appliance emits magnetic lines of force. Do not place anything
affected by magnetism close to the appliance.
-- Radios, TVs, hearing aids may be liable to noise interference.
-- Cards with magnetic strips such as store or bank cards, may be
erased or damaged.
■■ Do not place paper or dishcloths under the
cookware. They may get scorched due to the
heat of the cookware.
■■ Do not use other IH cooking appliances, such as IH rice cooker
or portable IH cooktop, on the top plate. Electromagnetic waves
generated by these may damage the appliance.
■■ WARNING: The manufacturer cannot be held
liable for damage to persons or items caused
by failure to observe the above instructions, by
interference with any part of the appliance or by
the use of non-original spare parts.
■■ If acidic foods such as vinegar, jam, or lemon juice are spilt on the
top plate, wipe off immediately. Otherwise, the top plate may become
discoloured.
■■ Do not place foods in the cabinet below the appliance. They may
be spoiled by the exhaust heat.
■■ Do not pour water on or place anything on the control panel. The
control panel keys may malfunction.
■■ Do not place hot cookware on the control panel. The control panel
may get damaged.
■■ Do not block the intake or exhaust vent. The appliance may become
hot, and heating may stop automatically.
English
EN- 6
EN- 7
Disposal of Waste Products
Genius Sensor Technology
Information on Disposal for Users of Waste Electrical &
Electronic Equipment (private households)
Genius Sensor regulates the set temperature by
quickly detecting the temperature on the base of the
cookware. This is suitable for the following cooking
modes:
This symbol on the products and/or accompanying
documents means that used electrical and electronic
products should not be mixed with general household waste.
For proper treatment, recovery and recycling, please take
these products to designated collection points, where they
will be accepted on a free of charge basis.
Alternatively, in some countries you may be able to return
your products to your local retailer upon the purchase of an
equivalent new product.
Disposing of this product correctly will help to save valuable
resources and prevent any potential negative effects on
human health and the environment which could otherwise
arise from inappropriate waste handling. Please contact
your local authority for further details of your nearest
designated collection point.
Genius Sensor
■■
■■
■■
■■
(Left cooking zone)
Autoboil Mode
Low Temperature Cooking Mode
Pan Frying Mode
Deep/Shallow Frying Mode
(Middle and Right cooking zones)
■■ Pan Frying Mode
■■ Deep/Shallow Frying Mode
CAUTION
Do not use oil preheated by other appliances. Genius Sensor will
not work efficiently and the oil could ignite.
Penalties may be applicable for incorrect disposal of this
waste, in accordance with national legislation.
Information on Disposal in other Countries outside
the European Union
Energy Saving Tips
■■ Always place the correct lids on
pans to keep the heat in.
■■ Use the correct size of pan for the
amount of food you are cooking.
■■ Use the right size of pan for the
diameter of the cooking zone. If the
diameter of the pan is not the same
as the cooking zone it is preferable
to use a pan with a base that is
larger in diameter than the cooking
zone.
■■ Turn down the power level of the
cooking zone once the cooking
temperature is reached; simmer
food rather than boiling it.
English
This symbol is only valid in the European Union.
If you wish to discard this product, please contact your
local authorities or dealer and ask for the correct method of
disposal.
■■ Use a steamer to cook vegetables,
that way you can layer a number
of vegetables on top of each other
and still use one cooking zone.
Alternatively, a pan with a divider
can be used.
■■ Put just enough water in the pan
to cover vegetables. This will save
energy.
EN- 8
EN- 9
General Controls
Cooking zone
General Controls
Top plate
Cooking zone
Main Menu
2:30
Left rear
Right rear
1-9
5
Middle
* While cooking zone is in operation
Left front
Right front
Main Power
Control Panel
Hot Surface Warning
■ Illuminates when any area of the top plate is hot.
Take care not to touch cooking zones when this is
displayed.
Control Panel Lock
■ Lock the control panel enabling cleaning of small
spills in that area.
■ This will disable the control panel for 20 seconds.
■ To deactivate within 20 seconds, touch
again.
Switching on the appliance for the first time
The main power light illuminates
when the main power is turned on.
Information
■ Show important additional information on the
function currently being used.
■ Touch
key again to back to the main menu.
English
1. Touch and hold the main power
key to turn on the power.
key
Kitchen Timer
■ Counts down from a set time and sounds an alarm
when it reaches zero. Kitchen Timer does not turn
off the cooking zones.
2. Select the desired language, and
touch
to confirm and continue
to the main menu.
EN- 10
■ For more details on how to set the timer, see page 27.
EN- 11
200 mm
28.6 cm
Settings
■■ The appliance has various default settings that can
be adapted to your requirements while cooking
zones are not in operation.
- Power Levels
- Display Brightness
- Count-up Timer
- Languages
- Easy Mode *2
- Restart Mode
- Silent Mode
- Default Settings
- Power Management *1
- Menu Display Time
19.1 cm
Cooking Zones
38.2 cm
General Controls
21 cm
300 mm
200 mm
21 cm
21 cm
*1 F
or cooking zone groups and its effects, see page 13.
*2 During Easy Mode, Autoboil Mode and Low
Temperature Cooking Mode cannot be used.
■■ Touch
key again to back to the main menu.
Child Lock
■■ Lock the control panel to prevent misuse of the
appliance.
■■ Touch and hold for 3 seconds while cooking zones
are not in operation. To deactivate, touch and hold
again for 3 seconds.
The cooking zones are grouped into three, e.g. front and rear on the left and front
and rear on the right. When the two cooking zones within the same group are
used simultaneously, the heating power is regulated so that the overall power
consumption does not exceed the limit.
e.g. When Power Level 9 is selected for left front cooking zone, the maximum
power available for left rear cooking zone is power level 8.
Left
cooking
zone group
Middle
cooking
zone group
Right
cooking
zone group
■■ Touch and hold again to revert the cooking zones
to their original settings. Timer will continue
countdown.
English
Pause key
■■ Touch and hold for 1 second to reduce all active
cooking zones to level 1 for 30 minutes (after 30
minutes the appliance will switch off). Timer is
paused.
Cooking zone groups
■■ Pause function cannot be used if Genius Sensor
cooking modes are being used on any of the
cooking zones.
NOTE
When the overall power consumption has been set to 7200 W under
“Power Management”, the heating power are regulated as follows.
- Very large cookware may affect the maximum power level.
- When using two or more cooking zones within the same group, only
“Manual Mode” can be used.
EN- 12
EN- 13
Cooking Zones
Suitable Cookware
Flex Cooking Zone
Material
The flex cooking zone consists of several independently-controlled inductors. When
cookware is detected, only sections that are in contact with the cookware will be
activated, all others will remain switched off.
Compatible cookware
■ Iron / Cast iron
■ Enamelled iron
■ Magnetic stainless steel
(The heating power may not be as strong for some stainless steel cookware.)
To ensure that the cookware is detected and heat is distributed evenly, centre the
cookware as shown below:
Pans with a diameter less than 13 cm
(Manual Mode only, not for Genius Sensor cooking
modes)
For smaller pans, place the cookware in one of the
four positions shown.
Incompatible cookware
■ Aluminium / Copper
■ Heat-resistant glass
■ Ceramic and earthenware
Pans with a diameter of 13 cm or more
For larger pans, place the cookware in one of the three
positions shown.
Shape of the Base
Larger cookware
Place it at the top or bottom edge of the flex cooking
zone.
Incompatible cookware
Compatible cookware
The base needs to be flat and sit evenly on the top plate.
(Failure to ensure this could result in injuries or burns.)
Round-based
Do not place the cookware over multiple flex cooking
zones.
Do not place the cookware in an off-centre position.
The sensor may not function properly and could cause
a fire.
Thin-based Curved-based
Round-based cookware
Cookware with feet
Thin-based cookware
Curved-based cookware
Do not use curved-based cookware with a 3 mm
or over curve, as the safety features may not be
activated, heating power may be diminished, or the
cookware may not be heated.
English
Two independent cooking zones
The front and rear areas of a flex cooking zone can
be used independently of each other by selecting the
necessary power for each one.
With feet
■
■
■
■
CAUTION
■ The cooking zone and base of the pan must be kept dry.
If there is liquid between them, it can cause steam pressure and
the pan may move.
■ Do not heat up empty enamel cookware. Do not allow enamel
cookware to scorch during cooking. Enamel coating may melt
and damage the top plate.
■ Do not use ceramic and earthenware cookware even if it is
made for induction heating.
WARNING
Failure to follow these instructions may cause serious injury.
EN- 14
■ If the cookware is incompatible, - - - will appear and flash in
the display.- (See
- - page 39)
EN- 15
IH Cooking
IH Cooking
Operation Overview
4. Touch slider in the menu bar to set the power
level or the required temperature.
1. Touch and hold the main power key to turn on
the power.
If 1 minute has elapsed without any operation, the
main power automatically turns off.
If this happens, turn on the main power again.
Slider
■ Change the power level for Manual Mode.
■ Set the temperature for Genius Sensor cooking
modes.
Slider
Slider operation
There are three ways of using the Slider.
2. Select the cooking zone by touching a square
mark (■) or dragging.
If 5 seconds has elapsed without any operation, or
touched twice, selected area will be cancelled.
Touch a ■.
■ Slide to the desired setting quickly.
■ Tap
1 -9
Menu bar
■ Touch around the top centre of the menu bar and
slide your finger downward to close it immediately.
5. Turn off the cooking zone.
There are three ways as follows.
■ Touch and hold the cooking zone selector.
OFF
Menu bar
■ Menu bar will appear from bottom of the control
panel after selecting the cooking zone.
Menu bar operation
■ Touch the cooking zone selector to show the
menu bar.
to change the setting in
OFF
Cooking zone selector will stay illuminated when
the corresponding cooking zone is in operation.
■ Menu bar will close downward if 5 seconds has
elapsed without any operation.
Menu bar
Cooking zone selector
or
OFF
Back key
OFF
■ Touch the cooking zone selector once, and set
the slider to “OFF”.
■ Touch the cooking zone selector once, and
touch the back key until selected cooking zone is
switched off.
English
Cooking zone selector
to adjust the setting precisely.
■ Touch and hold
succession.
Drag.
3. Perform the desired operation with the menu bar.
■ Manual Mode (See page 19)
■ Autoboil Mode (See pages 20-21)
■ Low Temperature Cooking Mode (See page 22)
■ Pan Frying Mode (See page 23)
■ Deep/Shallow Frying Mode (See pages 24-25)
or
Back key
■ Go back to the previous step by touching.
6. Touch and hold the main power key to turn off
the main power.
NOTE
■ For the recommended cookware sizes and placement, see page 14.
■ Illuminated area of the cooking zone selector may not match with
the cooking zone covered by cookware depending on the size or
material of the pan used.
EN- 16
EN- 17
IH Cooking
IH Cooking
Operation Overview
Manual Mode
0:08
2
65
Do you want to continue ?
Yes
No
Restart Mode
■ In case of accidental power switch off, when the
main power is switched back on within 10 seconds,
touch “Yes” and the last settings will be restored.
WARNING
■ Stir liquids before heating. Otherwise, ingredients may suddenly
splatter or cookware may move, and you may get burned or injured.
■ Do not overheat the pan when preheating for stir frying and
pan frying.
■ To cancel previous settings touch “No” and the
appliance will reset.
CAUTION
Take care when preheating the pan with a small amount of oil.
The pan may overheat and become damaged.
1. Select the cooking zone required.
Safety Features
Auto Switch Off
■ The appliance is automatically turned off when an
abnormality is detected:
- Cookware not detected (See page 39)
- Small object on the cooking zone (See page 39)
- Empty pan on the cooking zone (See page 39)
- Long cooking time (See page 34)
■ The main power is automatically turned off if 1
minute has elapsed without any operation.
Overheating Prevention Function
■ The heating power is automatically reduced to
prevent the pan overheating. (See page 36)
Hot Surface Warning
■
illuminates when the top plate is hot.
(See page 11)
Child Lock
■ The control panel can be locked to prevent misuse
of the appliance. (See page 12)
EN- 18
Count-up timer
0:02
5
3. Touch slider to set the power level.
Power level adjustable range: 1 - .
For slider operation, see page 17.
See Power Level Guidelines on page 28.
Boost Function
Touch this to heat even more quickly than with the
power level 9.
After 10 minutes, the power level will return to 9.
English
NOTE
The appliance may not switch off automatically when an abnormality
is present. Low power level and the type of cookware can impact
detection.
2. Touch
[Manual] key.
Count-up timer starts automatically.
1-9
4. Turn off the cooking zone. (See page 17)
NOTE
■ If no key is touched for a fixed period of time when a cooking zone
is in operation, a beep will sound and the cooking zone is turned off
automatically. See Auto switch off time table on page 34.
■ When the front and rear cooking zones are used simultaneously, the
heating power is regulated so that the overall power consumption
does not exceed the limit. For cooking zone groups and its effects,
see page 13.
■ Cooking Timer
can be used with Manual Mode. (See page 26)
Once the cooking timer has been set, it is not possible to revert to
the count-up timer.
EN- 19
IH Cooking
IH Cooking
Autoboil Mode
Brings a pan of water to the boil.
Available on the cooking zone with
1. Select the cooking zone required.
2. Touch
[Autoboil] key.
- The appliance beeps 5 times when the water
reaches boiling point and maintains a rolling boil.
After beeping add ingredients and adjust the
temperature with the slider as required.
- After beeping the count-up timer starts
automatically.
1 -9
NOTE
100
Autoboil Mode is developed for boiling water only.
.
Temperature ‘100’ will flash in the display until the
boiling temperature is reached. After the water is
boiled, the appliance automatically defaults the
temperature to ‘95’. Increase or decrease the
temperature between ‘65-100’ as required in 5 °C
steps.
Min. 3 cm
Min. 0.5 L / 1 L
To achieve the optimum performance, the following is
recommended.
■ Use a lid until boiling.
■ Use a minimum of 0.5 L of water. If a larger pan that
covers 3 or more areas of flex cooking zone, use a
minimum of 1 L of water.
■ Minimum 1 cm of depth when flex cooking zone is
used.
In order to prevent water boiling over from the pan, the
following is recommended.
■ No more than 70% pan capacity should be used.
■ There should be a minimum gap of 3 cm between
the lid and the water surface.
3. Turn off the cooking zone. (See page 17)
English
NOTE
■ The cookware size and material (e.g. non-stick coating) and the
volume of water may affect the sensor detection. If the water has not
boiled after beeping or it has boiled but the appliance does not beep,
select a temperature as required.
can be used with Autoboil Mode. (See page 26)
■ Cooking Timer
Once the cooking timer has been set, it is not possible to revert to
the count-up timer.
EN- 20
EN- 21
IH Cooking
IH Cooking
Low Temperature Cooking Mode
Pan Frying Mode
Available on the cooking zone with
.
Available on the cooking zones with
and
.
1. Select the cooking zone required.
1 -9
1. Place the pan with the required amount of oil on
the cooking zone.
[Sensor] key once to select
2. Touch
Low Temperature Cooking Mode.
3. Touch
2. Select the cooking zone required.
[Low Temp] key.
1-9
4. Touch slider to set the required temperature.
Temperature adjustable range: 65 oC to 120 oC.
See Genius Sensor Cooking Chart on pages 29-30.
5. When the set temperature is reached, the
temperature display stops flashing and the
appliance beeps 5 times.
- Count-up timer starts automatically.
- When Low Temperature Cooking Mode is used
after cooking with high power, the temperature
display stops flashing when the set temperature
is reached but the appliance does not beep.
6. Turn off the cooking zone. (See page 17)
■ Cookware with a non-stick coating may affect the sensor detection.
Adjust the set temperature until the required temperature is achieved.
■ To achieve the optimum performance, it is recommended that the
following minimum amount is heated at any one time with Low
Temperature Cooking Mode.
- Water / milk: 200 g
- Any other food
types: 400 g
- All liquid and food
types: 400 g
[Pan Fry] key.
For the cooking zone with
, touch
[Sensor] key once to select Pan Frying Mode.
4. Touch slider to set the required temperature.
Temperature adjustable range: 140 oC to 230 oC.
See Genius Sensor Cooking Chart on page 31.
5. When the set temperature is reached, the
temperature display stops flashing and the
appliance beeps 5 times.
- Count-up timer starts automatically.
- Add ingredients.
6. Turn off the cooking zone. (See page 17)
English
NOTE
■ Due to the variety of food types and pans, the actual temperature of
food may be different from the set temperature. Increase or decrease
the setting until the required food temperature is achieved.
1-9
3. Touch
NOTE
■ The actual temperature at the base of the pan may vary from the
set temperature depending on the type of cookware. Adjust the
temperature if required.
■ Minimum 1 cm of depth when flex cooking zone is used.
■ Ensure that the cookware is dry inside and out before heating up.
■ Due to the consistency of milk it is recommended to stir continuously
when heating, to prevent the milk from sticking to the bottom of the
pan and burning.
■ Cooking Timer
can be used with Pan Frying Mode. (See page 26)
Once the cooking timer has been set, it is not possible to revert to
the count-up timer.
can be used with Low Temperature Cooking Mode.
■ Cooking Timer
(See page 26) Once the cooking timer has been set, it is not possible
to revert to the count-up timer.
EN- 22
EN- 23
IH Cooking
IH Cooking
Deep/Shallow Frying Mode
Available on the cooking zones with
.
and
WARNING
) with
When deep/shallow frying, use Deep/Shallow Frying Mode (
minimum 200 g oil at least 1 cm deep.
Failure to observe this warning may cause oil to overheat resulting in
a fire.
1. Place the pan with the required amount of oil on
the cooking zone.
1 -9
■ Observe the recommendations for suitable
cookware. (See page 15)
[Deep/Shallow Fry] key.
■ Do not add ingredients before the temperature
display stops flashing. Heating may stop due to an
abnormality detected.
4. Touch slider to set the required temperature.
Temperature adjustable range: 140 oC to 200 oC.
See Genius Sensor Cooking Chart on page 32.
180
■ Do not use hot oil, brown-coloured oil, cloudy oil, or
oil with food sediment.
5. When the set temperature is reached, the
temperature display stops flashing and the
appliance beeps 5 times.
- Count-up timer starts automatically.
- Add ingredients.
■ Once preheating has started, do not add oil or
move the pan to another cooking zone.
English
180
■ Place the pan in the correct position. (See page 14)
■ Ensure the top plate and bottom of the pan are dry
and clean.
For the cooking zone with
, touch
[Sensor] key once to select Deep/Shallow Frying
Mode.
180
■ Follow instructions for quantity of oil.
Amount: 200 g to 800 g (0.22 L to 0.9 L)
Depth: minimum 1 cm
2. Select the cooking zone required.
3. Touch
1 -9
Observe the following to keep Genius Sensor
functioning efficiently.
6. Turn off the cooking zone. (See page 17)
NOTE
■ Deep/Shallow Frying Mode cannot be used on an area that covers
more than one flex cooking zone.
■ The actual oil temperature may vary from the set temperature
depending on the cookware. Adjust the temperature if required.
■ Cooking Timer cannot be used with Deep/Shallow Frying Mode.
Kitchen Timer can be used. (See page 27)
EN- 24
EN- 25
IH Cooking
Timer
IH Cooking
Timer
Using Cooking Timer
Using Kitchen Timer
Used to switch a cooking zone off automatically.
Cooking Timer can be set for multiple cooking zones.
Used independently from all other cooking
functions. It counts down from a set time.
1. Touch and hold the main power key to turn on
the power.
1. Perform the desired operation. (See pages 19-23)
2. Touch Cooking Timer key (
) in the menu bar.
■ Menu bar will appear from bottom of the control
panel after selecting the cooking zone.
2. Touch Kitchen Timer key (
) in the main
menu.
■ Menu bar for timer setting will appear from bottom
of the control panel.
■ Menu bar will close downward if 5 seconds has
elapsed without any operation.
■ Menu bar will close downward if 5 seconds has
elapsed without any operation.
3. Set the desired cooking time.
Cooking Timer setting range: 1 minute to 9 hours
59 minutes.
3. Set the time.
Kitchen Timer setting range: 1 minute to 9 hours
59 minutes.
■ Tap ‘+’ or ‘-’ to adjust the setting precisely.
■ Touch and hold ‘+’ or ‘-’ to change the setting in
succession.
■ Touch
to set hours. Touch
settings to minutes.
■ Tap ‘+’ or ‘-’ to adjust the setting precisely.
■ Touch and hold ‘+’ or ‘-’ to change the setting in
succession.
to revert
■ Touch
to set hours. Touch
settings to minutes.
Cancelling Cooking Timer
Touch the cooking zone selector once, and touch
key, then;
■ Set the timer to “0:00”.
■ Touch
key.
Adjusting countdown time
Once countdown has started, the timer can be
adjusted. Touch the cooking zone selector once,
and touch
to adjust the time.
4. When the timer reaches “0:00”, the appliance
beeps 5 times and turns off the cooking zone.
NOTE
■ Once the cooking timer has been set, it is not possible to revert to
the count-up timer.
■ Cooking Timer cannot be set for Deep/Shallow Frying Mode.
EN- 26
or
) again, then;
■ Set the timer to “0:00”.
■ Touch
key.
English
or
Cancelling Kitchen Timer
Touch Kitchen Timer key (
to revert
Adjusting countdown time
Once countdown has started, the timer can be
adjusted. Touch Kitchen Timer key (
) again
to adjust the time.
4. When the timer reaches “0:00”, the appliance
beeps 5 times.
NOTE
■ Kitchen Timer does not switch off the cooking zone.
■ Cooking Timer and Kitchen Timer can be set together.
EN- 27
Power Level Guidelines
Genius Sensor Cooking Chart
Manual Mode (18 levels)
Low Temperature Cooking Mode (12 levels)
Menus
Temperature
Setting
Cooking Time
after beeping (mins)
Milk
65-75
-
Canned foods
70-80
-
Fish
75-85
15-30
Egg
80-90
4-6
Chicken breast
90-100
50-60
Beef
80-90
60-120
Power Level
Melting
Menus
Heating *1
Chocolate
1 - 1.5
Butter
1.5 - 2.5
Honey
2 - 2.5
Poaching
Heating
Soup (e.g. lentil)
Milk
1.5 - 2.5
4 - 5.5
Frankfurters
5-6
Boiling
Simmering
Stew
4-5
Egg
90-100
5-10
Pasta sauce
4-5
Rice
90-100
15-20
4-5
Rice pudding
Fish fillets
White sauce
Potato dumplings
90-100
15-25
4.5 - 5.5
Potatoes
95-105
30-45
5 - 6.5
Steaming
Fish
90-100
15-30
Shellfish
90-100
15-30
Pan frying
Pre-heat pan
8-9
8.5 - 9
Vegetables
90-100
10-40
Fried eggs
7 - 7.5
Potatoes
100-105
30-40
Pancakes (thin) / Crêpes
6 - 7.5
Chicken breast
105-115
25-35
Omelette
6 - 7.5
Steak, Bacon, Chops
6.5 - 7
Sauce (e.g. Hollandaise)
90-95
15-20
Chocolate, melting
90-100
-
Fish fillets
6-7
Meatballs
4-5
Boiling
Pasta, Water
8.5 - b
Vegetables
7 - 8.5
Rice
Bain-marie *2
English
Stir-fry dish
* Stir the ingredients while heating.
1
*2 Heat the water until the set temperature is reached. After beeping, place the bowl
above hot water. Stir the ingredients while heating.
4-5
NOTE
The heat values may vary depending on cookware used.
Check and adjust the power levels as required.
EN- 28
EN- 29
Genius Sensor Cooking Chart
Genius Sensor Cooking Chart
Low Temperature Cooking Mode (12 levels)
Pan Frying Mode (10 levels)
Menus
Temperature
Setting
Cooking Time
after changing to
Low Temperature
Cooking Mode (mins)
Simmering *3
Pancakes, American
Temperature
Setting
Cooking Time
after beeping (mins)
160-180
4-8
Pancakes (thin) / Crêpes
230
2-3
Potato pancakes
180
4-10
180
10-12
90-100
60-120
Soup, cream
95-105
20-30
Kaiserschmarrn
(shredded pancakes)
Curry
95-100
60-90
Croque monsieur
160-180
5-10
Eintopf (German stew)
95-105
30-40
French toast
160-180
6-8
Irish stew
105-115
50-60
Croutons
200
4-6
Goulash
95-105
60-90
Egg, fried
160-180
5-10
Casserole
95-105
60-90
Egg, scrambled
160
1-2
Pot roast
90-100
60-120
Omelette
160-180
3-6
Meat roulade
95-105
60-90
Bacon
180
2-8
Bolognese sauce
95-105
30-90
Sausages
180
10-15
Tomato sauce
95-105
30-90
Burgers
160
10-20
Compote
95-100
10-30
Schnitzel
180-200
5-10
Jam
105-115
20-30
Chicken breast
180-230
10-20
Duck breast
140-180
10-20
Beef fillet (3 cm thick)
160-200
6-12
Steak, rare (3 cm thick)
200-230
6-8
Steak, medium, well-done
(3 cm thick)
180-200
8-12
Pork
180-230
6-10
Pork chops
180-230
8-12
Lamb chops
180-230
6-10
Fish fillet (plain)
200-230
5-15
Fish fillet (breaded)
180-200
5-15
Scallops
180-230
2-4
Prawn / Scampi
180-230
4-6
Potatoes, sautéed
180-200
15-25
230
3-10
immering
* S
ƒƒ The temperatures and times recommended are for simmering only. These
recipes require to cook food items (e.g. meat, vegetables etc.) with high power
before moving onto simmering stage. In such cases, cook the food items by
selecting the appropriate power level, then change to Low Temperature Cooking
Mode. (See page 22)
ƒƒ If Low Temperature Cooking Mode is used after cooking with a high power,
the appliance stops flashing but does not beep when the set temperature is
reached.
NOTE
The heat values may vary depending on cookware used.
Check and adjust the Genius Sensor level as required.
Stir-fry dish
English
Soup, clear
3
EN- 30
Menus
NOTE
The heat values may vary depending on cookware used.
Check and adjust the Genius Sensor level as required.
EN- 31
Genius Sensor Cooking Chart
Cleaning
Deep/Shallow Frying Mode (7 levels)
Temperature
Setting
Cooking Time
after beeping (mins)
Chips, homemade
150-160
5-10
Mushrooms, battered
150-160
4-8
Chicken
160-170
5-10
Doughnuts
170-180
5-10
Vegetables, battered
170-180
4-8
Fish, battered
170-190
5-10
Frozen food items
170-190
5-10
Menus
CAUTION
■ Before cleaning, turn off the main power switch. Allow to cool
before cleaning the top plate.
■ Do not use a steam cleaner. Water may get into the electrical
components and cause damage.
Always keep the appliance in a clean condition.
Spilled food or oil scorched on the appliance may
become difficult to clean.
Top Plate and Control Panel
Light stains
Wipe off with a damp cloth.
Oil stains
■ Wipe off with a cloth dampened in mild detergent.
■ Do not use strong acidic or alkaline detergents, such
as bleach or synthetic detergents. They may cause
discolouration.
Heavy stains
Apply non-abrasive cream cleaner to the top plate or
control panel and wipe with a cloth.
English
NOTE
Ensure there are no stains on the base of the cookware.
NOTE
The heat values may vary depending on cookware used.
Check and adjust the Genius Sensor level as required.
EN- 32
EN- 33
Troubleshooting
Troubleshooting
Check the following for some advice on rectifying some common problems before
calling the service centre.
Power Source
Symptom
Possible cause
The appliance cannot
be turned ON.
■■ The main power switch has not been turned ON.
Touch the main power switch a little longer.
■■ Child Lock has been activated. (See page 12)
Auto switch off
If 1 minute has elapsed without any operation after
switching on, the main power automatically turns off.
Turn on the main power switch again.
The cooking zone
turned itself off while in
operation.
Auto switch off time
(hours)
Sounds and Noises
Symptom
Possible cause
Noise is heard during
heating.
Various sounds may be heard depending on the type of
cookware. You may feel a small vibration when you hold
the handle and the cookware may move slightly.
This is not a malfunction. Moving the cookware
slightly or replacing it may eliminate the sound.
If the cookware is removed during heating, a short
metallic sound may be heard.
Long cooking time
If no key is touched for a set time (see table below)
when a cooking zone is in operation, a beep will sound
and the cooking zone is turned off automatically.
Set the appliance again as required.
It is recommended to use the Cooking Timer when
simmering for a long period of time. (See page 26)
The level of the noise
from the appliance
increases and
decreases.
It is the sound of the cooling fan inside the appliance.
The level of noise changes according to the power level
and the material of the cookware. When the power level
is increased, the fan will operate at high speed and
generate more noise.
After the main power
switch is turned off,
sound from the fan can
still be heard.
While the inside of the appliance is still hot, the cooling
fan operates. When the appliance cools down, it will
automatically stop.
Power Level
1 1. 2 2. 3 3. 4 4. 5 5. 6 6. 7 7. 8 8. 9
Clicking noise is heard
at the start of flex
cooking operation.
This is not a malfunction. This is a part of induction
heating technology. The noise is eliminated during
operation.
9
8
7
6
5
4
3
2
1
English
Control Panel
Symptom
Possible cause
Key operation is
disabled.
■■ Your fingertips are covered. Touch with bare finger.
■■ Control Panel Lock is activated. (See page 11)
■■ You performed the operation while holding the
cookware handle.
■■ The control panel is dirty.
Turn off the main power switch and ensure the area
is clean and dry. Turn on the main power switch
again.
Keys react when the
surrounding area is
touched.
EN- 34
Water or other liquids may be on or around the control
panel.
Ensure the area is clean and dry.
EN- 35
Troubleshooting
Troubleshooting
Heat Power
Autoboil Mode
Symptom
Possible cause
Symptom
Possible cause
The heating power is
weaker.
Overheating Prevention Function
If the base of the cookware overheats, the heating
power will automatically reduce. The power indication
will remain the same. The power returns to normal after
the cookware cools down.
Heating time takes too
long.
■ The base of the pan or top plate is dirty.
Unsuitable cookware, e.g. ceramic and earthenware
pans, are used.
Do not use ceramic and earthenware pans even
if they are for induction heating as they are not
efficient. (See page 15)
When multiple cooking
zones are used together,
■ The heating power
decreases.
■ The power indicator
automatically
decreases.
■ The power level can
not be increased.
The power level is automatically regulated so that
overall power consumption does not exceed the limit.
(See page 13)
The power indicator for a0:02cooking zone may decrease
5
on its own.
Even after touching the
slider to adjust
power level, it may not increase the power level and the
appliance will beep.
■ A lid has not been used.
■ Water was added to the pan during Autoboil Mode.
■ The lid is removed or the pan is moved during Autoboil
Mode.
■ Water has not boiled
after beeping.
■ Water has boiled but
does not beep.
No power - heating
does not start.
The cookware size and material (e.g. non-stick coating)
and the volume of water may affect the sensor detection.
Select a temperature as required.
The top plate is too hot for Autoboil Mode. Autoboil Mode
will start automatically when the top plate has cooled
down.
Low Temperature Cooking Mode
Symptom
Possible cause
■ Preheating time
takes too long.
■ The pan is not in the correct position. (See page 14)
■ The actual
temperature is
different from the set
temperature.
■ Water, oil, or food was added during preheating.
■ The base of the pan or top plate is dirty.
English
■ The temperature on the base of the pan may vary
from the set temperature depending on the type of
cookware.
■ Food is not achieving
■ Due to the variety of food types and pans, the actual
set temperature.
temperature of food may be different from the set
temperature.
■ Cookware with a non-stick coating may affect the
sensor detection.
Adjust the temperature as required with
slider.
No power - heating
does not start.
EN- 36
The top plate is too hot for the temperature set. Heating
will start automatically when the top plate has cooled
down.
EN- 37
Troubleshooting
Error Codes
Pan Frying Mode
Heating automatically resumes if the causes of the following error are eliminated
within 1 minute.
Symptom
Possible cause
■ Preheating time
takes too long.
■ The pan is not in the correct position. (See page 14)
■ The actual
temperature is
different from the set
temperature.
■ Water, oil, or food was added during preheating.
Indication
Possible cause
Cookware not detected
■ The base of the pan or top plate is dirty.
■ No pan placed on the cooking zone.
■ The pan has been removed.
■ The temperature on the base of the pan may vary
from the set temperature depending on the type of
cookware.
Adjust the temperature as required with
slider.
■ The pan is not in the correct position. (See page 14)
---
--Possible cause
■ Preheating time
takes too long.
■ The pan is not in the correct position. (See page 14)
■ The actual
temperature is
different from the set
temperature.
■ More than 800 g of oil has been added.
Small object on the cooking zone
■ Small metal objects (e.g. cutlery, utensils) are placed
on the cooking zone.
If the above conditions are not rectified, the display and
the main power will turn off.
Deep/Shallow Frying Mode
Symptom
■ An incompatible pan is used. (See page 15)
■ The base of the pan or top plate is dirty.
■ Hot oil, brown-coloured oil, cloudy oil, or oil with food
sediment is used.
Indication
Possible cause
The intake or exhaust vent are blocked. (See page 45)
Remove any blockages.
Empty pan on the cooking zone
English
■ The oil temperature may vary from the set temperature
or the preheating time may take longer depending on
the type, material, shape and size of the base of the
180
pan.
Adjust the temperature as required with
slider.
The following errors can be cleared by turning off the corresponding cooking zone.
■ An empty pan has been heated.
■ When deep/shallow frying, oil was preheated by
Manual Mode instead of Deep/Shallow Frying Mode.
Use Deep/Shallow Frying Mode for heating up
a large amount of oil.
■ Incompatible cookware is used for Deep/Shallow
Frying Mode. (See page 15)
■ The pan is not in the correct position. (See page 14)
■ More than 800 g of oil has been heated up.
NOTE
If you cannot resolve the problems, turn off the main power switch and
the circuit breaker. Turn them on again.
EN- 38
■ Ingredients were added while preheating.
EN- 39
Error Codes
If you cannot resolve the problems, or any
error appears, contact the service
centre.
Turn off the main power switch and the circuit breaker. Contact the dealer you
purchased the appliance from or the service centre for assistance.
NOTE
■■ During the warranty period, any repairs may only be performed by
service technicians authorised by the appliance manufacturer.
■■ Unauthorised repairs may cause electric shock and short circuit; do
not attempt this yourself. Consult an authorised service technician.
■■ Warranty claims that resulted from improper connection or use of the
appliance is not covered by the warranty. In such cases, the costs of
repair are borne by the user.
■■ For the list of service centres, refer to the guarantee booklet.
Installation Instructions
Installation and Connection
Please fully observe the following safety precautions.
IMPORTANT
■■ Unpack the appliance, remove all packing material, and examine for
any damage. If the appliance is damaged DO NOT install and notify
your dealer immediately.
■■ Install the appliance in accordance with the Installation Instructions.
Otherwise, the performance of the appliance may be affected.
■■ After installation, perform a test run and explain to the customer
how to operate the appliance.
■■ Correct installation is the responsibility of the installer. Any
malfunction or accident resulting from the failure to follow
Installation Instructions is not covered by the warranty.
Safety Instructions
■■ Install 220-240 V dedicated single-phase (or
three-phase at 380-415 V 3N) circuit with the
earth leakage circuit breaker for the power
supply. The electrical wiring may abnormally
overheat if the dedicated circuit is not properly
connected.
EN- 40
English
■■ When performing the installation, follow these
instructions completely. Improper installation
may cause an electric leakage or fire.
EN- 41
Safety Instructions
Safety Instructions
■■ Electrical work must be performed by a legally
qualified electrician. Improper wire connections
may cause electric leakages or fires.
■■ Do not step on the appliance, or drop heavy
items on top of it. Cracks in the top plate may
cause overheating, malfunctions or electric
shocks.
■■ This appliance must be properly earthed
following the electric laws. Earth line must not
be connected to gas pipe, water pipe, earth
of a lightning rod or telephone. Otherwise, it
may cause electric shock in case of appliance
breakdown or insulation breakdown.
■■ Have a qualified electrician earth the appliance.
Improper earthing may cause an electric shock.
■■ Before performing the installation, turn off the
circuit breaker. This can prevent electric shock.
■■ Do not disassemble, repair or modify the
appliance (e.g. the top plate). Doing so may
cause the appliance to operate abnormally and
may be dangerous.
EN- 42
■■ The power cord must be accurately connected
to ensure the integrity of the connection.
Improper wire connections may cause electric
leakages or fires.
■■ Use heat resistant materials for the countertop.
However, do not use varnished materials as
they may become discoloured. The material
of the countertop should have heat resistance
equal to or exceeding that of laminated
thermosetting high-pressure decorative sheets.
If the materials are not heat resistant, they may
get deformed or cause a fire.
English
■■ If the power cord is damaged, it must be
replaced by a service technician authorised by
the appliance manufacturer in order to avoid a
hazard.
■■ Do not touch high temperature parts, such as
the top plate after use.
■■ WARNING: The manufacturer cannot be held
liable for damage to persons or items caused
by failure to observe the safety instructions, by
interference with any part of the appliance or by
the use of non-original spare parts.
EN- 43
Installation Location
Dimensions
Installation of the Appliance
Top View
(measurement: mm)
900
Max. 330 mm
depth of cabinets
520
Min. 51 mm clearance
from cutout to side wall
Min. 762 mm clearance
from the top of the cooktop
to the bottom of the cabinets
Min. 51 mm clearance
from cutout to rear wall
Cutout
Front View
900
6
52
English
For more details on cutout, see page 47.
Accessories
Clamp
Side View
520
6
52
Front side
Exhaust vent
Rear side
Intake vent
(2 pieces)
See page 50.
Power cord length: approx. 1.2 m (Sheath length: approx. 1.1 m)
EN- 44
EN- 45
Dimensions
Dimensions
(measurement: mm)
Side View
(measurement: mm)
When Installing Above an Oven
■■ The appliance may only be installed over a Panasonic oven.
■■ Allow for extra spaces for air circulation as shown below.
CAUTION
If this condition is not met,
do not install the appliance.
+3
490 - 0
Min. 40
Side View with an Oven
Min. 40
Minimum 30
for flat part
Min. 60
Oven
Flow of intake
and exhaust
Partition
Front side
Rear side
Min. 5
Min. 20
Oven
Flow of intake and exhaust
When Installing a Partition Inside the Cabinet
■■ Allow for a minimum of 20 mm extra space underneath the bottom of the
appliance for air circulation.
■■ Allow for a minimum of 40 mm extra space in rear of the partition.
Building rear wall
265
Min. 51
Countertop cutout
EN- 46
Min. 51
870
3
0
Building side wall
Min. 59
870
R3 1
Min. 600
Min. 51
3
0
70
Building rear wall
490
Min. 20
Min. 40
490
Partition
English
Top view of the partition
Dimensions of Countertop Cutout
Countertop front
Building side wall
Countertop front
EN- 47
Electrical Work
WARNING
Electrical work must be performed by a legally qualified electrician.
Electrical Requirements
■■
■■
This appliance must be supplied with the proper voltage and frequency, and
connected to an individual, properly earthed branch circuit, protected by a
circuit breaker or fuse. (The rating plate is on the bottom of the appliance.)
This appliance is not fitted with other means for disconnection from the supply
mains having a contact separation in all poles that provide full disconnection
under overvoltage category III conditions. Means for disconnection must be
incorporated in the fixed wiring in accordance with the wiring rules.
■■
Single-phase A.C. 220-240 V, 50 Hz electrical system must be used. (It is also
possible to use a three-phase electrical system.) If connecting to aluminium
wiring, use connectors approved for use with aluminium wiring.
■■
Check with the local utilities for electrical codes applied in the area. Failure to
wire the appliance according to governing codes may result in a hazardous
condition.
■■
After installation, show the customer where the breaker for the appliance is
located.
EN- 48
■■
In accordance with the electrical wiring rules, incorporate the earth leakage
circuit breaker in the home electrical wire.
■■
Follow the specification of the earth leakage circuit breaker as follows.
Rated current: 50 A*, rated sensitivity current: 30 mA
* If rated current is 40 A, please change to 7200 W under “Power Management”
in settings. (See page 12)
Electrical Connections
1. Turn off power.
Turn off power at the circuit breaker or remove fuses to the appliance branch circuit.
2. Connect the power cord.
Connect the power cord in accordance with all governing codes and ordinances.
■■ Single-phase connection (220-240 V ~ 50 Hz)
Connect the wires in accordance with the instructions given in the following
table and diagram:
Electrical cable
Wire connection
N
L
: Yellow / Green
(Connect to the earth terminal)
N: Blue, Cord No. 2 / 4 / 6
L: Black, Cord No. 1 / 3 / 5
(Connect to the live terminal)
■■ Three-phase connection (380-415 V 3N~ 50 Hz)
Separate the L wires and connect them in accordance with the instructions
given in the following table and diagram:
Electrical cable
Wire connection
N
L1
L2
L3
: Yellow / Green
(Connect to the earth terminal)
English
Installation of the Earth Leakage Circuit Breaker
Electrical Work
N: Blue, Cord No. 2 / 4 / 6
L1: Black, Cord No. 1
L2: Black, Cord No. 3
L3: Black, Cord No. 5
(Connect to the live terminal)
EN- 49
Installing the Appliance
Flush-fitting
(measurement: mm)
WARNING
Do not disassemble the top plate. Connected wire may become loose
and cause a malfunction.
1. Fasten the clamps to the appliance. (2 places at
rear)
■ Place the appliance on the packaging upper
filler when fitting clamps to prevent damage to
the countertop.
Upper filler
■ Match the clamp grips with the holes on the
sides of the appliance, then slide the clamp
from the right to the left to fasten them to the
appliance.
This appliance can be fitted flush when installing.
Installing the appliance as flush-fitting
■ Only suitable for installation on heat and water resistant worktops such as
marble, natural stone, solid wood (if cut out edges are sealed).
■ Mount onto other types of worktops only with the recommendation of the worktop
manufacturer.
■ Remove the cushion from the underside of the appliance before flush fitting.
■ The internal width of the base unit must be at least as wide as the internal
cut-out width for the hob. This is to ensure that the casing can be easily removed
for maintenance.
■ Before sealing in, test that the appliance works. Grout the perimeter using a heat
resistant silicone. Smooth the seal with a suitable finishing product.
Follow the silicone instructions and do not turn on the appliance until the silicone
is completely dry.
R3
R3
17
870
490
2. Embed the appliance in the countertop cutout
while keeping it is as level as possible.
Incorrect
Do not drop the appliance on the countertop.
■
Press down on top of the appliance to make
sure that it rests on the countertop.
■
Make sure that the spaces between the
countertop and the under surface of the
appliance are even in the front, rear, left and
right.
3. Connect the power cord.
■ See page 49.
CAUTION
If the cabinet does not have an opening in the front, the wiring needs
to be connected before the appliance is embedded into the countertop.
EN- 50
524
29
CAUTION
■ Please observe the diagrams for the cut-out dimensions in granite
and marble worktops.
■ Using unsuitable silicone may cause permanent colour changes to
marble worktops.
English
Correct
■
5.5
904
Uninstalling the appliance as flush-fitting
■ Disconnect the appliance from the mains.
■ Remove the silicone seal from the perimeter with a suitable tool.
■ Push the appliance upwards from below to remove it.
CAUTION
Do not try to remove the appliance by prying it out from above.
EN- 51
Post-installation Checklist
Specifications
Upon completing installation, check and mark off the following items.
Checklist
Manufacturer
Checked
Appearance ■ Ensure that the appliance is not tilted.
Electrical
work
KY-T937SL / KY-T937XL
Type of hob
Electric
Number of cooking zones and/
or areas
■ Is the power supply a single-phase (220-240 V ~), or a
three-phase (380-415 V 3N~)?
Heating technology
5
Induction
Length and width of useful
surface area
4 x 19.1 cm (L) 21.0 cm (W)
1 x 28.6 cm (L) 21.0 cm (W)
■ Has the earth leakage circuit breaker been installed?
Left front
206.2 Wh / kg
1. Touch
to turn on the main power.
■ Does the main power light illuminate?
Left middle
176.3 Wh / kg
2. Touch the following areas to check function of
each cooking zone:
■ Left front
■ Left middle
■ Left rear
■ Middle front
0:02
■ Middle rear
5
--■ Right front
■ Right middle
■ Right rear
Does - - - flash?
Left rear
Energy
Middle front
consumption per
cooking zone or
Middle middle
area calculated
per kg
Middle rear
(EC electric cooking)
Right front
183.5 Wh / kg
Right middle
176.9 Wh / kg
Right rear
190.3 Wh / kg
Energy consumption for the hob
calculated per kg (EC electric hob)
Power supply
181.9 Wh / kg
180.6 Wh / kg
188.5 Wh / kg
190.2 Wh / kg
186.0 Wh / kg
Single-phase
220-240 V ~ 50 Hz
Three-phase
380-415 V 3N~ 50 Hz
■ Make sure to turn off each cooking zone and the main power switch after
performing electrical testing.
Power consumption
10800 W
■ Hand the Operating / Installation Instructions to the customer.
Dimensions (approx.)
900 mm (W) 520 mm (D) 58 mm (H)
I hereby certify that installation has been completed.
Signature of installer
Maximum power
consumption by
cooking zone
(approx.)
Left front
2800 W
Left rear
2800 W
Middle
3600 W
Right front
2800 W
Right rear
2800 W
Flex cooking
zone
3600 W
Uncrated weight (approx.)
English
---
EN- 52
Model identification
■ Is the top plate clean?
■ Has the earth been installed?
Electrical
testing
Panasonic
21.5 kg
EN- 53
Specifications
Equipment complying with IEC 61000-3-12
This product complies with the requirements of EN 60350-2:2013
(Methods for Measuring Performance - Hobs)
REP. EU: Panasonic Testing Centre
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Germany
EN- 54
Inhalt
Funktionsweise des Induktionsherdes...1
Bedienungsanleitung .................. 2-40
Sicherheitsanweisungen ................. 2-6
Allgemeine Vorkehrungen ...................7
Entsorgung von Abfallprodukten .........8
Genius Sensor Technologie..................9
Energiespartipps..................................9
Allgemeine Bedienelemente..........10-12
Kochzonen....................................13-14
Geeignetes Kochgeschirr ..................15
Kochen mit Induktion ................... 16-27
- Übersicht Bedienung.................16-18
- Sicherheitsfunktionen ....................18
- Manueller Modus............................19
- Autoboil Modus..........................20-21
- Niedrigtemperaturkochmodus........22
- Bratmodus......................................23
- Frittiermodus............................ 24-25
- Zeitschaltuhr............................. 26-27
Richtlinien für Leistungsstufen ..........28
Kochtabelle für Genius Sensor .....29-32
Reinigung ..........................................33
Fehlersuche und Behebung ........ 34-38
Fehler-Codes ............................... 39-40
Installationsanleitung..................41-52
Installation und Anschluss..................41
Sicherheitsanweisungen...............41-43
Installationsort....................................44
Zubehör..............................................44
Abmessungen ............................. 45-47
Elektroarbeiten............................. 48-49
Installation des Gerätes .....................50
Bündig abschließend .........................51
Checkliste nach der Installation .........52
Spezifikationen ............................ 53-54
Funktionsweise des Induktionsherdes
Induktion bezieht sich auf das Aufheizen
durch die elektromagnetische Induktion.
Das magnetische Kraftfeld geht auf
das metallische Kochgeschirr über,
wodurch ein Wirbelstrom entsteht. Die
Wärme zum Kochen entsteht dann
durch den elektrischen Widerstand des
Kochgeschirrs.
Deckplatte
Deutsch
Wenn Strom in die magnetische Spule
unter der Deckplatte fließt, dann
entsteht ein magnetisches Kraftfeld.
Wirbelstrom
Spule, mit der das
Magnetisches
magnetische Kraftfeld Kraftfeld
erzeugt wird
DE- 1
Bedienungsanleitung
Sicherheitsanweisungen
Sicherheitsanweisungen
■■ Wenn das Stromkabel beschädigt ist, muss
es von einem Kundendienstmonteur ersetzt
werden, der vom Hersteller zugelassen ist, um
Risiken zu vermeiden.
■■ Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und
Personen mit eingeschränkten körperlichen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder
mangelnder Erfahrung und Kenntnis verwendet
werden, wenn sie beaufsichtigt werden oder
Anleitung für die sichere Verwendung des
Gerätes erhalten haben und die diesbezüglichen
Risiken verstehen. Kinder sollten mit dem Gerät
nicht spielen. Reinigung und Wartung sollte nicht
von Kindern durchgeführt werden, die dabei
ohne Aufsicht sind.
■■ Brennbare Materialien dürfen nicht in der Nähe
des Gerätes gelagert werden. Dies kann zu
einem Brand führen.
■■ Überhitzen Sie die Pfanne beim Vorheizen vor
dem Braten nicht.
DE- 2
■■ Üben Sie keinen übermäßigen Druck auf
die Deckplatte aus und lassen sie keine
Gegenstände darauf fallen. Dies kann zu
Rissen oder Schäden an der Deckplatte führen.
■■ Stellen Sie keine tragbaren Gasbrenner,
Stahlzylinder und Dosenprodukte auf oder
in die Nähe des Gerätes. Wenn sich diese
erhitzen, können Sie explodieren.
■■ Metallische Gegenstände wie Messer, Gabeln,
Löffel und Deckel sollten nicht auf das Kochfeld
gelegt werden, da sich diese erhitzen können.
■■ Schalten Sie das Kochfeld nach dem Gebrauch
über das Bedienelement aus und verlassen Sie
sich nicht auf die Pfannenerkennung.
■■ Sie sollten das Gerät nicht demontieren,
reparieren oder modifizieren. Wenden Sie sich
bezüglich Reparaturen an den Händler, bei
dem Sie das Gerät gekauft haben.
Deutsch
■■ WARNUNG: Im Falle einer Fehlfunktion oder
eines Ausfalls müssen Sie die Verwendung
des Gerätes sofort einstellen. Schalten Sie den
Hauptschalter und den Schutzschalter aus und
wenden sich an das Kundendienstzentrum.
Wenn Sie dies nicht tun, kann dies zu Rauch,
Verbrennungen und einem Stromschlag führen.
■■ Flüssigkeiten müssen vor dem Aufwärmen
umgerührt werden. Sonst können Flüssigkeiten
spritzen und zu Verbrennungen oder
Verletzungen führen.
DE- 3
Sicherheitsanweisungen
■■ WARNUNG: Dieses Gerät muss geerdet werden,
um Stromschlag oder einen Brand zu vermeiden.
■■ Wenn das Öl raucht, sofort Hauptschalter
ausschalten. Ansonsten besteht Brandgefahr.
■■ WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen
Teile können bei Betrieb heiß werden. Deshalb
gilt besondere Vorsicht, um das Berühren der
Heizelemente zu vermeiden. Kinder unter 8
Jahren sollen vom Gerät fern gehalten werden,
wenn sie nicht unter ständiger Aufsicht stehen.
■■ Gehen Sie vorsichtig mit heißem Öl um, da es
zu Verbrennungen führen kann.
■■ WARNUNG: Wenn Sie beim Kochen auf einem
Kochfeld mit Fett oder Öl arbeiten und nicht
dabei bleiben, so kann dies gefährlich werden
und zu einem Brand führen. Versuchen Sie
NIEMALS einen Brand mit Wasser zu löschen,
sondern schalten Sie das Gerät ab und decken
Sie dann die Flamme mit einem Deckel oder
einer Feuerlöschdecke ab.
■■ Heizen Sie kein leeres Kochgeschirr auf und
überhitzen Sie keine Zutaten. Die Zutaten
können Feuer fangen und das Kochgeschirr
beschädigen.
■■ WARNUNG: Brandgefahr: Lagern Sie keine
Gegenstände auf der Kochfläche.
■■ WARNUNG: Wenn die Oberfläche einen Riss
hat, schalten Sie das Gerät aus, um die Gefahr
eines Stromschlags zu vermeiden.
■■ Wenn Sie ein medizintechnisches Gerät (z.B.
einen Herzschrittmacher) tragen, dann wenden
Sie sich an Ihren Arzt. Der Betrieb des Gerätes
kann sich auf das medizintechnische Gerät
auswirken.
■■ WARNUNG: Herdschutzgitter sind nicht für den
Gebrauch mit diesem Gerät gedacht und sollten
unter keinen Umständen angebracht werden.
■■ Verwenden Sie keinen Dampfreiniger. Dabei
könnte Wasser in die elektrischen Bauteile
eindringen und zu Schäden führen.
■■ Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Pfanne mit
einer kleinen Menge Öl vorheizen. Die Pfanne
kann sich überhitzen und zu Schäden führen.
■■ Verwenden Sie das Gerät nicht zu anderen
Zwecken als zum Kochen. Dies kann zu einer
Überhitzung oder Fehlfunktion und zu einem
Brand führen.
Deutsch
DE- 4
Sicherheitsanweisungen
DE- 5
Sicherheitsanweisungen
Allgemeine Vorkehrungen
■■ Das Gerät ist nicht für den Betrieb mittels einer
externen Zeitschaltuhr oder eines getrennten
Fernbedienungssystems ausgelegt.
■■ Diese Gerät erzeugt ein magnetisches Kraftfeld. Bringen Sie keine
Dinge in die Nähe des Gerätes, die auf Magnetfelder reagieren.
-- Radio- und Fernsehgeräte oder Hörgeräte können gestört werden.
-- Karten mit Magnetstreifen, z.B. von Geschäften oder Banken,
können gelöscht oder beschädigt werden.
■■ Legen Sie kein Papier oder Geschirrtuch unter
das Kochgeschirr. Dies könnte aufgrund der
Hitze des Kochgeschirrs versengt werden.
■■ Verwenden Sie keine anderen Induktionskochgeräte wie
Induktionsreiskocher oder tragbare Induktionskochplatten auf der
Deckplatte. Die von diesen Geräten erzeugten elektromagnetischen
Wellen können das Gerät beschädigen.
■■ WARNUNG: Der Hersteller haftet nicht für
Schäden an Personen oder Sachen, die durch
die Nichtbeachtung obiger Anweisungen
verursacht worden sind, durch Eingriffe in Teile
des Gerätes oder durch die Verwendung von
Ersatzteilen, die keine Originalersatzteile sind.
■■ Lagern Sie im Schrank unter dem Gerät keine Lebensmittel. Diese
könnten durch die Abwärme verderben.
■■ Falls säurehaltige Lebensmittel wie Essig, Marmelade oder
Zitronensaft auf der Deckplatte verschüttet werden, wischen Sie
dies bitte sofort ab. Dies könnte sonst zu Verfärbungen der Deckplatte
führen.
■■ Verschütten Sie kein Wasser auf dem Bedienfeld und stellen Sie
nichts darauf. Dies könnte zu Fehlfunktionen der Bedienfeldtasten
führen.
■■ Setzen Sie nicht heißes Kochgeschirr auf das Bedienfeld. Das
Bedienfeld könnte beschädigt werden.
■■ Versperren Sie nicht die Zu- und Abluftschlitze. Das Gerät kann
heiß werden, und der Heizvorgang kann automatisch stoppen.
Deutsch
DE- 6
DE- 7
Entsorgung von Abfallprodukten
Genius Sensor Technologie
Information für Benutzer zur Entsorgung von Elektro- und
Elektronikschrott (Privathaushalte)
Der Genius Sensor reguliert die eingestellte
Temperatur durch schnelle Erkennung der Temperatur
am Boden des Kochgeschirrs. Dies ist für folgende
Kochmethoden geeignet:
Dieses Symbol auf den Produkten und/oder den
Begleitdokumenten bedeutet, dass benutzte elektrische
und elektronische Produkte nicht mit dem allgemeinen
Haushaltsmüll zusammen entsorgt werden sollen.
Zur ordnungsgemäßen Behandlung, Rückgewinnung und
Recyclingverarbeitung müssen diese Produkte an die hierfür
vorgesehenen Sammelpunkte gebracht werden, wo sie
kostenfrei angenommen werden.
In einigen Ländern ist es auch möglich, Ihrem Einzelhändler
das Produkt beim Kauf eines entsprechenden neuen
Produkts zur Entsorgung zurückzugeben.
Die ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produkts trägt
dazu bei, wertvolle Ressourcen einzusparen und potenzielle
negative Auswirkung auf die menschliche Gesundheit und
die Umwelt, die anderweitig durch eine unangemessene
Entsorgung bedingt werden könnten, zu vermeiden. Ihre
Ortsbehörde wird Sie auf Anfrage über einen Sammelpunkt
in Ihrer Nähe informieren.
Für eine unsachgemäße Entsorgung dieses Abfalls gelten u.
U. Strafen entsprechend der national geltenden Gesetze.
Informationen über die Entsorgung in anderen Ländern
außerhalb der Europäischen Union
(Linke Kochzone)
Autoboil Modus
Niedrigtemperaturkochmodus
Bratmodus
Frittiermodus
(Mittlere und rechte Kochzonen)
■■ Bratmodus
■■ Frittiermodus
VORSICHT
Verwenden Sie kein Öl, das Sie in anderen Geräten vorgewärmt
haben. Der Genius Sensor funktioniert dann nicht optimal und
das Öl könnte sich entzünden.
Energiespartipps
■■ Setzen Sie immer den passenden
Deckel auf die Pfanne oder den
Topf, um die Wärme darin zu halten.
■■ Fügen Sie nur so viel Wasser
hinzu, dass Gemüse abgedeckt ist.
Dadurch sparen Sie Energie.
■■ Verwenden Sie eine Pfanne oder
einen Topf in der richtigen Größe für
die Menge an Lebensmitteln, die Sie
kochen.
■■ Drehen Sie Leistungsstufe des
Kochfeldes herunter, sobald die
Kochtemperatur erreicht ist; Sie
sollten Lebensmittel eher sieden
lassen als sprudelnd kochen.
■■ Verwenden Sie eine Pfanne
oder einen Topf in der richtigen
Größe für den Durchmesser des
Kochfeldes. Wenn Durchmesser
von Pfanne/Topf und Kochfeld nicht
übereinstimmen, dann sollten Sie
das Kochgeschirr wählen, das einen
größeren Durchmesser als das
Kochfeld hat.
DE- 8
Deutsch
Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.
Wenn Sie dieses Produkt entsorgen möchten, kontaktieren
Sie Ihre Ortsbehörde oder Ihren Händler und fragen Sie
nach der korrekten Entsorgungsmethode.
Genius Sensor
■■
■■
■■
■■
■■ Verwenden Sie einen
Dampfkochtopf zum Garen von
Gemüse. Darin können Sie
mehrere Lagen verschiedener
Gemüse übereinander kochen und
brauchen dennoch nur ein Kochfeld.
Ansonsten können Sie eine Pfanne/
einen Topf mit Teilung verwenden.
DE- 9
Allgemeine Bedienelemente
Kochzone
Deckplatte
Allgemeine Bedienelemente
Kochzone
Hauptmenü
2:30
Links hinten
Rechts hinten
1-9
5
Mitte
* Während die Kochzone in Betrieb ist
Links vorne
Rechts vorne
Hauptschalter Bedienfeld
Warnung vor heißen Oberflächen
■ Leuchtet auf, wenn ein beliebiger Bereich auf der
Deckplatte heiß ist.
Achten Sie darauf, die Kochzonen nicht zu
berühren, wenn diese Anzeige erscheint.
Bedienfeldsperre
■ Sperren Sie das Bedienfeld, um kleinere Spritzer in
diesem Bereich zu entfernen.
■ Das Bedienfeld wird für 20 Sekunden deaktiviert.
■ Um die Sperre innerhalb der 20 Sekunden zu
deaktivieren, berühren Sie die Taste
erneut.
Erstes Einschalten des Geräts
1. Halten Sie den Hauptschalter
gedrückt, um die Stromzufuhr
einzuschalten.
Das Licht am Hauptschalter geht an,
wenn dieser eingeschaltet wird.
DE- 10
erneut, um zum
■ Berühren Sie die Taste
Hauptmenü zurückzuschalten.
Kurzzeitwecker
■ Fängt ab einer eingestellten Zeit an abzulaufen und
löst einen Alarm aus, wenn er bei Null angelangt ist.
Der Kurzzeitwecker schaltet die Kochzonen nicht ab.
Deutsch
2. Wählen Sie die gewünschte
Sprache, und berühren Sie
, um
die Eingabe zu bestätigen und zum
Hauptmenü weiterzugehen.
Information
■ Anzeige von wichtigen zusätzlichen Informationen
über die momentan verwendete Funktion.
■ Weitere Einzelheiten zum Einstellen der
Zeitschaltuhr finden Sie auf Seite 27.
DE- 11
*1 Informationen über die Kochzonengruppen und
deren Auswirkungen finden Sie auf Seite 13.
*2 Im Einfach-Modus können Autoboil Modus und
Niedrigtemperaturkochmodus nicht verwendet
werden.
■■ Berühren Sie die Taste
erneut, um zum
Hauptmenü zurückzuschalten.
Kindersicherung
■■ Sperren Sie das Bedienfeld, um Missbrauch des
Geräte zu verhindern.
■■ Halten Sie die Taste 3 Sekunden lang gedrückt,
während die Kochzonen noch nicht in Betrieb sind.
Zur Deaktivierung halten Sie sie wieder 3 Sekunden
lang gedrückt.
200 mm
28,6 cm
Einstellungen
■■ Das Gerät hat verschiedene Standardeinstellungen,
die an Ihre Anforderungen angepasst werden
können, während Kochzonen nicht in Gebrauch sind.
- Displayhelligkeit
- Leistungsstufen
- Sprachen
- Laufzeit
- Neustart Modus
- Einfach-Modus *2
- Geräuschloser Modus
- Standardeinstellungen
- Energiesteuerung *1
- Menü-Anzeigezeit
Kochzonen
38,2 cm
19,1 cm
Allgemeine Bedienelemente
21 cm
300 mm
200 mm
21 cm
21 cm
Kochzonengruppen
Die Kochzonen sind in drei Gruppen zusammengefasst, d. h. die vordere und
hintere Zone auf der linken Seite und die vordere und hintere Zone auf der rechten
Seite. Wenn die beiden Kochzonen innerhalb derselben Gruppe gleichzeitig
genutzt werden, dann wird die Wärmeerzeugung so reguliert, dass der gesamte
Stromverbrauch den Grenzwert nicht übersteigt.
D. h., dass wenn die Leistungsstufe 9 für die linke vordere Kochzone eingestellt ist,
dann ist die maximal verfügbare Leistung für die linke hintere Kochzone die Stufe 8.
Linke
Mittlere
Rechte
Kochzonen- Kochzonen- Kochzonengruppe
gruppe
gruppe
Deutsch
Pause Taste
■■ Halten Sie die Taste 1 Sekunde lang gedrückt, um
alle aktiven Kochzonen 30 Minuten lang auf die
Stufe 1 zu senken (nach 30 Minuten schaltet das
Gerät ab). Die Zeitschaltuhr setzt aus.
■■ Halten Sie die Taste noch einmal gedrückt, um
die ursprüngliche Einstellung der Kochzonen
wiederherzustellen. Die Zeitschaltuhr läuft dann
weiter.
■■ Die Pause-Funktion kann nicht verwendet werden,
wenn das Genius Sensor-Programm in einer der
Kochzonen läuft.
DE- 12
HINWEIS
Wenn der gesamte Stromverbrauch unter "Energiesteuerung" auf
7200 W gestellt wurde, wird die Wärmeerzeugung wie folgt geregelt.
- Sehr großes Kochgeschirr kann die maximale Leistungsstufe beeinflussen.
- Wenn zwei oder mehr Kochzonen innerhalb der gleichen Gruppe
verwendet werden, kann nur der "Manueller Modus" verwendet werden.
DE- 13
Kochzonen
Geeignetes Kochgeschirr
Flex-Kochzone
Material
Die Flex-Kochzone besteht aus verschiedenen individuell steuerbaren
Induktionsspulen. Wenn Kochgeschirr erkannt wird, dann werden nur die Bereiche
aktiviert, die im Kontakt mit dem Kochgeschirr sind. Alle anderen Bereiche bleiben aus.
Kompatibles Kochgeschirr
■ Eisen/Gusseisen
■ Emailliertes Eisen
■ Magnetischer Edelstahl
(Bei manchem Kochgeschirr aus Edelstahl kann es sein, dass die Wärmeleistung
nicht so stark ist.)
Um die Erkennung des Kochgeschirrs und eine gleichmäßige Wärmeverteilung
sicherzustellen, platzieren Sie das Kochgeschirr mittig wie unten gezeigt:
Töpfe und Pfannen mit einem Durchmesser von
unter 13 cm
(Nur Manueller Modus, nicht für Genius SensorProgramm)
Kleinere Töpfe und Pfannen sollten in einer der vier
gezeigten Positionen platziert werden.
Nicht kompatibles Kochgeschirr
■ Aluminium/Kupfer
■ Hitzebeständiges Glas
■ Keramik und Steingut
Töpfe und Pfannen mit einem Durchmesser ab
13 cm und darüber
Größere Töpfe und Pfannen sollten in einer der drei
gezeigten Positionen platziert werden.
Form der Aufstellfläche
Größeres Kochgeschirr
Platzieren Sie dieses am oberen oder unteren Rand
der Flex-Kochzone.
Nicht kompatibles Kochgeschirr
■ Kochgeschirr mit gerundetem Boden
■ Kochgeschirr mit Füßen
■ Kochgeschirr mit dünnem Boden
■ Kochgeschirr mit unebenem Boden
Kompatibles Kochgeschirr
Der Boden muss flach sein und eben auf der Deckplatte aufliegen.
(Wenn dies nicht der Fall ist, kann dies zu Verletzungen und Verbrennungen führen.)
Gerundeter
Boden
Zwei unabhängige Kochzonen
Die vorderen und hinteren Bereiche einer FlexKochzone können unabhängig voneinander genutzt
werden, indem für jede die erforderliche Leistung
ausgewählt wird.
Dünner Boden
Mit Füßen
Unebener
Boden
Verwenden Sie kein Kochgeschirr mit unebenem
Boden, wenn die Rundung 3 mm oder mehr beträgt,
weil es dann möglich ist, dass die Sicherheitsfunktionen
nicht aktiviert werden, die Wärmeleistung vermindert ist
oder das Kochgeschirr nicht heiß wird.
Stellen Sie Kochgeschirr nicht über mehrere FlexKochzonen.
Stellen Sie kein Kochgeschirr außerhalb der Mitte
auf. Es kann sein, dass der Sensor dann nicht
ordnungsgemäß funktioniert und ein Brand verursacht
wird.
WARNUNG
Die Missachtung dieser Anweisungen kann zu schweren
Verletzungen führen.
DE- 14
Deutsch
VORSICHT
■ Kochzone und Topf- oder Pfannenboden müssen immer trocken sein.
Wenn sich Flüssigkeit dazwischen befindet, kann dies Wasserdampf
erzeugen und Topf oder Pfanne können sich bewegen.
■ Heizen Sie kein leeres Email-Kochgeschirr auf. Email-Kochgeschirr
darf beim Kochen nicht angesengt werden. Die Emailbeschichtung
könnte dadurch schmelzen und die Deckplatte beschädigen.
■ Verwenden Sie kein Keramik- oder Steingutgeschirr, auch
wenn es für Induktionsherde geeignet ist.
---
■ Wenn das Kochgeschirr nicht geeignet ist, erscheint und blinkt
- - - im Display. (Siehe Seite 39)
DE- 15
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Übersicht Bedienung
1. Halten Sie den Hauptschalter gedrückt, um die
Stromzufuhr einzuschalten.
Wenn das Kochfeld nach 1 Minute nicht verwendet
wird, schaltet sich das Gerät automatisch wieder aus.
Wenn das passiert, schalten Sie den
Hauptschalter erneut ein.
Berühren
Sie ein ■.
Schieber
2. Wählen Sie die Kochzone, indem Sie eine
Quadratmarkierung (■) berühren oder ziehen.
Wenn 5 Sekunden ohne Bedienung oder
Doppelberührung vergangen sind, wird der
gewählte Bereich abgebrochen.
Menüleiste
Kochzonenauswahl
Das Licht der Kochzonenauswahl bleibt an, solange
die entsprechende Kochzone in Betrieb ist.
Menüleiste
■ Die Menüleiste erscheint vom unteren Rand des
Bedienfelds, nachdem die Kochzone gewählt
wurde.
■ Die Menüleiste schließt zum unteren Rand
hin, nachdem 5 Sekunden ohne Bedienung
vergangen sind.
Bedienung der Menüleiste
■ Berühren Sie die Kochzonenauswahl, um die
Menüleiste aufzurufen.
■ Berühren Sie den Bereich oben in der Mitte der
Menüleiste und schieben Sie Ihren Finger nach
unten, um sie sofort zu schließen.
5. Schalten Sie die Kochzone aus.
Es gibt drei Möglichkeiten wie folgt.
■ Berühren und halten Sie die Kochzonenauswahl.
Kochzonenauswahl
OFF
OFF
OFF
Zurück-Taste
OFF
■ Berühren Sie die Kochzonenauswahl und stellen
Sie den Schieber auf "OFF".
■ Berühren Sie die Kochzonenauswahl einmal, und
berühren Sie die Zurück-Taste, bis die gewählte
Kochzone ausgeschaltet ist.
Zurück-Taste
■ Gehen Sie durch Berühren zum vorherigen
Schritt zurück.
6. Halten Sie den Hauptschalter gedrückt, um die
Hauptstromzufuhr auszuschalten.
Deutsch
Menüleiste
3. Führen Sie die gewünschte Bedienung mit der
Menüleiste aus.
■ Manueller Modus (Siehe Seite 19)
■ Autoboil Modus (Siehe Seiten 20-21)
■ Niedrigtemperaturkochmodus (Siehe Seite 22)
■ Bratmodus (Siehe Seite 23)
■ Frittiermodus (Siehe Seiten 24-25)
Schieber
■ Ändern Sie die Leistungsstufe für den Manueller
Modus.
■ Stellen Sie die Temperatur für Genius SensorProgramm ein.
Bedienung des Schiebers
Es gibt drei Möglichkeiten, den Schieber zu bedienen.
■ Schnell zur gewünschten Einstellung schieben.
■ Tippen Sie auf
oder
, um die Einstellung
präzise zu regeln.
oder
gedrückt halten, um die Einstellung
■
vorzunehmen.
Ziehen Sie.
1 -9
DE- 16
4. Berühren Sie den Schieber in der Menüleiste,
um die Leistungsstufe oder die erforderliche
Temperatur einzustellen.
HINWEIS
■ Informationen zu den empfohlenen Kochgeschirrgrößen und deren
Positionierung finden Sie auf Seite 14.
■ Der Leuchtbereich der Kochzonenauswahl stimmt möglicherweise
nicht mit den vom Kochgeschirr abgedeckten Kochzonen überein.
Dies hängt von der Größe und dem Material der verwendeten
Pfanne oder des Topfes ab.
DE- 17
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Übersicht Bedienung
Manueller Modus
0:08
2
65
Wollen Sie fortfahren?
Ja
Nein
Neustart Modus
■ Wen bei versehentlichem Ausschalten der
Hauptschalter innerhalb von 10 Sekunden wieder
eingeschaltet wird, können die letzten Einstellungen
wiederhergestellt werden, indem Sie "Ja" berühren.
WARNUNG
■ Flüssigkeiten müssen vor dem Aufwärmen umgerührt werden.
Andernfalls können die Zutaten plötzlich spritzen oder das Kochgeschirr kann
sich bewegen und Sie können Verbrennungen oder Verletzungen erleiden.
■ Überhitzen Sie die Pfanne beim Vorheizen vor dem Braten nicht.
■ Um die vorherigen Einstellungen zu löschen, berühren
Sie "Nein", und das Gerät wird zurückgesetzt.
VORSICHT
Seien Sie vorsichtig, wenn Sie die Pfanne mit einer kleinen Menge
Öl vorheizen. Die Pfanne kann sich überhitzen und beschädigt werden.
1. Wählen Sie die gewünschte Kochzone aus.
Sicherheitsfunktionen
Automatische Abschaltung
■ Das Gerät wird automatisch abgeschaltet, wenn eine
Unregelmäßigkeit erkannt wird:
- Kochgeschirr nicht erkannt (Siehe Seite 39)
- Kleiner Gegenstand in der Kochzone (Siehe Seite 39)
- Leere/r Pfanne/Topf in der Kochzone (Siehe Seite 39)
- Lange Kochzeit (Siehe Seite 34)
HINWEIS
Wenn eine Unregelmäßigkeit vorliegt, kann es sein, dass das Gerät
nicht automatisch abschaltet. Eine niedrige Leistungsstufe und die Art
des Kochgeschirrs können die Erkennung beeinflussen.
■ Der Hauptschalter wird automatisch ausgeschaltet,
wenn 1 Minute ohne Betrieb verstreicht.
Warnung vor heißen Oberflächen
leuchtet auf, wenn die Deckplatte heiß ist.
■
(Siehe Seite 11)
Kindersicherung
■ Das Bedienfeld kann gesperrt werden, um
Missbrauch des Gerätes zu verhindern.
(Siehe Seite 12)
DE- 18
Laufzeit
0:02
5
3. Berühren Sie den Schieber, um die
Leistungsstufe einzustellen.
Einstellbereich der Leistungsstufen: 1 – .
Mehr zur Bedienung des Schiebers finden Sie auf Seite 17.
Richtlinien zu den Leistungsstufen finden Sie auf Seite 28.
Boost-Funktion
Berühren Sie dies, um schneller als mit
Leistungsstufe 9 aufzuwärmen.
Nach 10 Minuten wird die Leistungsstufe
automatisch auf 9 zurückgesetzt.
4. Schalten Sie die Kochzone aus. (Siehe Seite 17)
HINWEIS
■ Wenn für einen bestimmten Zeitraum während des Betriebs einer
Kochzone keine Taste berührt wird, dann ertönt ein Piepton und die
Kochzone wird automatisch abgeschaltet. Eine Tabelle der Zeiten
der automatischen Abschaltung finden Sie auf Seite 34.
Deutsch
Überhitzungsschutzfunktion
■ Die Heizleistung wird automatisch reduziert, um ein
Überhitzen von Kochgeschirr zu vermeiden.
(Siehe Seite 36)
2. Berühren Sie die Taste
[Manuell].
Laufzeit startet automatisch.
1-9
■ Wenn die vorderen und hinteren Kochzonen gleichzeitig genutzt werden,
wird die Wärmezufuhr so reguliert, dass der Gesamtstromverbrauch den
Grenzwert nicht übersteigt. Informationen über die Kochzonengruppen
und deren Auswirkungen finden Sie auf Seite 13.
■ Die Garzeituhr
kann zusammen mit dem Manueller Modus
verwendet werden. (Siehe Seite 26) Nach dem Einstellen der
Garzeituhr ist es nicht möglich, auf Laufzeit zurückzuschalten.
DE- 19
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Autoboil Modus
Bringt einen Topf Wasser zum Kochen.
Ist auf der Kochzone mit dem
1. Wählen Sie die gewünschte Kochzone aus.
2. Berühren Sie die Taste
[Autoboil].
- Nach Erreichen des Siedepunkts gibt das
Gerät gibt 5 Pieptöne ab und lässt das Wasser
sprudelnd weiterkochen. Geben Sie nun die
Zutaten ins Wasser und stellen die benötigte
Temperatur mit dem Schieberegler ein.
- Nach dem Piepton startet die Laufzeit
automatisch.
1 -9
HINWEIS
100
Autoboil Modus ist ausschließlich zum Aufkochen
von Wasser vorgesehen.
möglich.
Die Temperaturanzeige 100 blinkt so lange im
Display, bis der Siedepunkt erreicht ist. Wenn das
Wasser kocht, stellt das Gerät die Temperatur
automatisch auf 95 ein. Sie können die Temperatur
wie gewünscht in Schritten von 5 °C zwischen 65
und 100 einstellen.
Min. 3 cm
Min. 0,5 L / 1 L
Um die optimale Leistung zu erreichen, wird
Folgendes empfohlen.
■ Verwenden Sie einen Deckel, bis das Wasser kocht.
■ Verwenden Sie mindestens 0,5 L Wasser. Wenn
Sie einen größeren Topf verwenden, der über drei
oder mehr Bereiche der Flex-Kochzone reicht,
sollten Sie mindestens 1 L Wasser verwenden.
■ Der Topf oder die Pfanne sollte mindestens 1 cm
gefüllt sein, wenn die Flex-Kochzone genutzt wird.
Um zu verhindern, dass das kochende Wasser über
den Topfrand überkocht, wird Folgendes empfohlen.
■ Der Topf sollte maximal zu 70 % gefüllt sein.
■ Der Abstand zwischen der Wasseroberfläche und
dem Deckel sollte mindestens 3 cm betragen.
3. Schalten Sie die Kochzone aus. (Siehe Seite 17)
Deutsch
HINWEIS
■ Größe und Material des Kochgeschirrs (z.B. Antihaftbeschichtung)
und die Wassermenge kann sich auf die Sensorerkennung
auswirken. Falls das Wasser nach dem Piepen noch nicht kocht
oder bereits kocht, obwohl das Gerät noch nicht gepiept hat, wählen
Sie die benötigte Temperatur aus.
kann zusammen mit dem Autoboil Modus
■ Die Garzeituhr
verwendet werden. (Siehe Seite 26)
Nach dem Einstellen der Garzeituhr ist es nicht möglich, auf Laufzeit
zurückzuschalten.
DE- 20
DE- 21
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Niedrigtemperaturkochmodus
Bratmodus
Ist auf der Kochzone mit dem
möglich.
Ist auf den Kochzonen mit
möglich.
1. Wählen Sie die gewünschte Kochzone aus.
1 -9
1. Stellen Sie die Pfanne/den Topf mit der
erforderlichen Menge an Öl auf die Kochzone.
[Sensor] einmal, um
2. Berühren Sie die Taste
Niedrigtemperaturkochmodus auszuwählen.
3. Berühren Sie die Taste
und
[Niedrigtemp.].
2. Wählen Sie die gewünschte Kochzone aus.
1-9
4. Berühren Sie den Schieber, um die
erforderliche Temperatur einzustellen.
Temperatureinstellbereich: 65 °C bis 120 °C.
Die Kochtabelle für den Genius Sensor finden Sie
auf Seiten 29-30.
5. Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist,
hört die Temperaturanzeige auf zu blinken und
das Gerät piepst 5 mal.
- Laufzeit startet automatisch.
- Wenn Niedrigtemperaturkochmodus ausgewählt
wird, nachdem zuvor mit hoher Temperatur
gekocht worden war, hört die Temperaturanzeige
auf zu blinken, wenn die eingestellte Temperatur
erreicht ist, aber das Gerät piepst nicht.
6. Schalten Sie die Kochzone aus. (Siehe Seite 17)
- Wasser/Milch: 200 g
- Alle anderen Arten von
Lebensmitteln: 400 g
- Alle Arten von
Flüssigkeiten und
Lebensmitteln: 400 g
■ Der Topf oder die Pfanne sollte mindestens 1 cm gefüllt sein, wenn
die Flex-Kochzone genutzt wird.
■ Aufgrund der Konsistenz von Milch wird empfohlen, diese unter ständigem
Rühren aufzuwärmen, um ein Anlegen oder Anbrennen am Boden zu verhindern.
■ Die Garzeituhr
kann zusammen mit dem Niedrigtemperaturkochmodus
verwendet werden. (Siehe Seite 26) Nach dem Einstellen der Garzeituhr
ist es nicht möglich, auf Laufzeit zurückzuschalten.
DE- 22
1-9
[Braten].
Für die Kochzone mit
berühren Sie
die Taste
[Sensor] einmal, um Bratmodus
auszuwählen.
4. Berühren Sie den Schieber, um die
erforderliche Temperatur einzustellen.
Temperatureinstellbereich: 140 °C bis 230 °C. Die
Kochtabelle für den Genius Sensor finden Sie auf
Seite 31.
5. Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist,
hört die Temperaturanzeige auf zu blinken und
das Gerät piepst 5 mal.
- Laufzeit startet automatisch.
- Fügen Sie die Zutaten hinzu.
6. Schalten Sie die Kochzone aus. (Siehe Seite 17)
HINWEIS
■ Die tatsächliche Temperatur am Boden der Pfanne oder des Topfes
kann von der eingestellten Temperatur abweichen, je nach Art des
Kochgeschirrs. Passen Sie die Temperatur nach Bedarf an.
Deutsch
HINWEIS
■ Aufgrund der Vielfalt an Lebensmitteln und Topf- und Pfannenarten
kann die tatsächliche Temperatur der Lebensmittel von der
eingestellten Temperatur abweichen. Erhöhen oder senken Sie die
Einstellung bis die gewünschte Lebensmitteltemperatur erreicht ist.
■ Kochgeschirr mit Antihaftbeschichtung kann sich auf die Sensorerkennung auswirken.
Passen Sie die eingestellte Temperatur an, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist.
■ Um die optimale Leistung zu erreichen empfehlen wir, dass jeweils die
folgenden Mindestmengen im Niedrigtemperaturkochmodus erhitzt werden.
3. Berühren Sie die Taste
■ Vergewissern Sie sich, dass das Kochgeschirr innen und außen
trocken ist, bevor Sie es aufheizen.
■ Die Garzeituhr
kann zusammen mit dem Bratmodus verwendet
werden. (Siehe Seite 26)
Nach dem Einstellen der Garzeituhr ist es nicht möglich, auf
Laufzeit zurückzuschalten.
DE- 23
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Frittiermodus
Ist auf den Kochzonen mit
möglich.
und
WARNUNG
Wenn Sie frittieren möchten, sollten Sie den Frittiermodus (
) mit
mindestens 200 g Öl oder mindestens 1 cm Füllhöhe verwenden.
Wenn Sie diese Sicherheitswarnung nicht beachten, dann kann dies
zum Überhitzen des Öls führen und einen Brand verursachen.
1. Stellen Sie die Pfanne/den Topf mit der
erforderlichen Menge an Öl auf die Kochzone.
2. Wählen Sie die gewünschte Kochzone aus.
1 -9
3. Berühren Sie die Taste
Für die Kochzone mit
berühren Sie
die Taste
[Sensor] einmal, um Frittiermodus
auszuwählen.
1 -9
180
180
[Frittieren].
4. Berühren Sie den Schieber, um die erforderliche
Temperatur einzustellen. Temperatureinstellbereich:
140 °C bis 200 °C. Die Kochtabelle für den Genius
Sensor finden Sie auf Seite 32.
180
6. Schalten Sie die Kochzone aus. (Siehe Seite 17)
■ Halten Sie sich an die Anweisung bezüglich der
Ölmenge.
Menge: 200 g bis 800 g (0,22 L bis 0,9 L)
Füllhöhe: mindestens 1 cm
■ Setzen Sie die Pfanne/Topf in die richtige Position.
(Siehe Seite 14)
■ Verwenden Sie kein heißes, bräunlich
verfärbtes oder flockiges Öl oder Öl mit
Lebensmittelrückständen.
■ Beachten Sie die Empfehlungen zum geeigneten
Kochgeschirr. (Siehe Seite 15)
■ Vergewissern Sie sich, dass Deckplatte und Topf-/
Pfannenunterseite trocken und sauber sind.
■ Fügen Sie keine Zutaten hinzu, bevor die
Temperaturanzeige nicht aufgehört hat zu blinken.
Wenn eine Unregelmäßigkeit erkannt wird, kann es
sein, dass nicht mehr weiter aufgeheizt wird.
■ Fügen Sie kein Öl hinzu oder stellen die Pfanne/
den Topf auf eine andere Kochzone, sobald das
Vorheizen begonnen hat.
Deutsch
5. Wenn die eingestellte Temperatur erreicht ist,
hört die Temperaturanzeige auf zu blinken und
das Gerät piepst 5 mal.
- Laufzeit startet automatisch.
- Fügen Sie die Zutaten hinzu.
Achten Sie auf Folgendes, damit der Genius
Sensor ordnungsgemäß funktioniert.
HINWEIS
■ Der Frittiermodus kann nicht auf einem Bereich verwendet werden,
der mehr als eine Flex-Kochzone umfasst.
■ Die tatsächliche Öltemperatur kann von der eingestellten
Temperatur abweichen, je nach Art des Kochgeschirrs. Passen Sie
die Temperatur nach Bedarf an.
■ Die Garzeituhr kann nicht zusammen mit dem Frittiermodus
verwendet werden. Der Kurzzeitwecker kann verwendet werden.
(Siehe Seite 27)
DE- 24
DE- 25
Kochen mit Induktion
Kochen mit Induktion
Zeitschaltuhr
Zeitschaltuhr
Verwendung der Garzeituhr
Dient zum automatischen Abschalten einer Kochzone. Die
Garzeituhr kann für mehrere Kochzonen eingestellt werden.
Dieser wird unabhängig von allen sonstigen
Kochfunktionen verwendet. Er zählt von einer
eingestellten Zeit herunter.
1. Gewünschten Vorgang ausführen.
(Siehe Seiten 19-23)
2. Berühren Sie die Garzeituhr-Taste (
) in der
Menüleiste.
■ Die Menüleiste erscheint vom unteren Rand des
Bedienfelds, nachdem die Kochzone gewählt wurde.
1. Halten Sie den Hauptschalter gedrückt, um die
Stromzufuhr einzuschalten.
2. Berühren Sie die Kurzzeitwecker-Taste (
)
im Hauptmenü.
■ Die Menüleiste für die Zeitschaltuhreinstellung
erscheint vom unteren Rand des Bedienfelds.
■ Die Menüleiste schließt zum unteren Rand hin, nachdem
5 Sekunden ohne Bedienung vergangen sind.
■ Die Menüleiste schließt zum unteren Rand
hin, nachdem 5 Sekunden ohne Bedienung
vergangen sind.
3. Stellen Sie die gewünschte Kochzeit ein.
Einstellbereich der Garzeituhr: 1 Minute bis 9
Stunden 59 Minuten.
3. Stellen Sie die Zeit ein.
Einstellbereich des Kurzzeitweckers: 1 Minute bis 9
Stunden 59 Minuten.
■ Tippen Sie auf ‘+’ oder ‘-’, um die Einstellung
präzise zu regeln.
■ Tippen Sie auf ‘+’ oder ‘-’, um die Einstellung
präzise zu regeln.
■ ‘+’ oder ‘-’ gedrückt halten, um die Einstellung vorzunehmen.
■ Berühren Sie
, um die Stunden einzustellen.
Berühren Sie
, um die Einstellung auf Minuten
zurückzusetzen.
■ ‘+’ oder ‘-’ gedrückt halten, um die Einstellung vorzunehmen.
■ Berühren Sie
, um die Stunden einzustellen.
Berühren Sie
, um die Einstellung auf Minuten
zurückzusetzen.
Garzeituhr ausschalten
Berühren Sie die Kochzonenauswahl einmal und
berühren Sie dann die Taste
und dann;
oder
.
4. Wenn die Zeituhr "0:00" erreicht, piepst das
Gerät 5 mal und schaltet die Kochzone ab.
HINWEIS
■ Nach dem Einstellen der Garzeituhr ist es nicht möglich, auf
Laufzeit zurückzuschalten.
■ Die Garzeituhr kann nicht im Frittiermodus eingestellt werden.
oder
)
■ Stellen Sie die Zeitanzeige auf "0:00".
■ Berühren Sie die Taste
.
Anpassen der Countdown-Zeit
Sobald der Countdown begonnen hat, kann die Zeit
eingestellt werden. Berühren Sie die KurzzeitweckerTaste (
) erneut, um die Zeit einzustellen.
Deutsch
Anpassen der Countdown-Zeit
Sobald der Countdown begonnen hat, kann
die Zeit eingestellt werden. Berühren Sie die
Kochzonenauswahl einmal und berühren Sie dann
die Taste
, um die Zeit einzustellen.
DE- 26
Kurzzeitwecker ausschalten
Berühren Sie die Kurzzeitwecker-Taste (
erneut, dann;
■ Stellen Sie die Zeitanzeige auf "0:00".
■ Berühren Sie die Taste
Verwendung des Kurzzeitweckers
4. Wenn der Wecker "0:00" erreicht, piepst das
Gerät 5 mal.
HINWEIS
■ Der Kurzzeitwecker schaltet die Kochzonen nicht ab.
■ Garzeituhr und Kurzzeitwecker können zusammen eingestellt werden.
DE- 27
Richtlinien für Leistungsstufen
Kochtabelle für Genius Sensor
Manueller Modus (18 Stufen)
Niedrigtemperaturkochmodus (12 Stufen)
Gerichte
Schmelzen
Schokolade
1 - 1.5
1.5 - 2.5
Honig
2 - 2.5
1.5 - 2.5
4 - 5.5
Wiener Würstchen
Milch
65-75
-
Konserven
70-80
-
Fisch
75-85
15-30
Ei
80-90
4-6
Hähnchenbrust
90-100
50-60
Tafelspitz
80-90
60-120
Pochieren
Erwärmen
Milch
Garzeit nach dem
Piepton (Minuten)
Gerichte
Erwärmen *1
Butter
Suppe (z.B. Linsen)
Temperatureinstellung
Leistungsstufe
5-6
Kochen
Köcheln
Eintopf
4-5
Ei
90-100
5-10
Nudelsauce
4-5
Reis
90-100
15-20
Milchreis
4-5
Kartoffelklöße
90-100
15-25
Fischfilets
4.5 - 5.5
Kartoffeln
95-105
30-45
5 - 6.5
Dampfgaren
Fisch
90-100
15-30
Meeresfrüchte
90-100
15-30
Weiße Sauce
Braten
Pfanne vorheizen
8-9
Pfannengericht
8.5 - 9
Gemüse
90-100
10-40
Spiegeleier
7 - 7.5
Kartoffeln
100-105
30-40
Pfannkuchen/Crêpes (dünn)
6 - 7.5
Hähnchenbrust
105-115
25-35
Omelette
6 - 7.5
Steak, Speck, Kotelett
6.5 - 7
Sauce (z.B. Hollandaise)
90-95
15-20
Schokolade, schmelzen
90-100
-
6-7
Frikadellen
4-5
Kochen
Nudeln, Wasser
8.5 - b
Gemüse
7 - 8.5
Reis
* Rühren Sie die Zutaten beim Erwärmen um.
1
*2 Erhitzen Sie das Wasser, bis die eingestellte Temperatur erreicht ist. Setzen Sie
die Rührschüssel nach dem Ertönen des Pieptons in das Wasserbad. Rühren Sie
die Zutaten beim Erwärmen um.
Deutsch
Fischfilets
Wasserbad *2
4-5
HINWEIS
Die Hitzewerte sind möglicherweise abhängig vom verwendeten
Kochgeschirr.
Prüfen und passen Sie die Leistungsstufen nach Bedarf an.
DE- 28
DE- 29
Kochtabelle für Genius Sensor
Kochtabelle für Genius Sensor
Niedrigtemperaturkochmodus (12 Stufen)
Bratmodus (10 Stufen)
Gerichte
Garzeit nach dem
Umschalten auf
Temperatureinstellung
Niedrigtemperaturkochmodus (Minuten)
Köcheln *3
Brühe, klar
90-100
60-120
Suppe, cremig
95-105
20-30
Curry
95-100
60-90
Eintopf
95-105
30-40
Irisch Stew
105-115
50-60
Gulasch
95-105
60-90
Schmorgericht
95-105
60-90
Schmorfleisch
90-100
60-120
Roulade
95-105
60-90
Sauce bolognese
95-105
30-90
Tomatensauce
95-105
30-90
Kompott
95-100
10-30
Marmelade
105-115
20-30
öcheln
* K
ƒƒ Die empfohlenen Temperaturen und Zeiten gelten nur für Köcheln. Bei diesen
Rezepten ist es notwendig, Zutaten (z.B. Fleisch, Gemüse, usw.) zuerst mit
hoher Temperatur zu kochen, bevor dann langsam weiter gekocht wird. In
diesem Fall sollten Sie die Zutaten mit den entsprechenden Leistungsstufen
kochen und dann auf den Niedrigtemperaturkochmodus umschalten. (Siehe
Seite 22)
3
HINWEIS
Die Hitzewerte sind möglicherweise abhängig vom verwendeten
Kochgeschirr.
Prüfen und passen Sie die Genius Sensor-Stufen nach Bedarf an.
DE- 30
Pancakes
Temperatureinstellung
Garzeit nach dem
Piepton (Minuten)
160-180
4-8
Pfannkuchen/Crêpes (dünn)
230
2-3
Kartoffelpuffer, Reibekuchen
180
4-10
Kaiserschmarrn
180
10-12
Croque monsieur
160-180
5-10
Arme Ritter
160-180
6-8
Croutons
200
4-6
160-180
5-10
Ei, Rührei
160
1-2
Omelette
160-180
3-6
Frühstücksspeck
180
2-8
Würstchen
180
10-15
Frikadellen
160
10-20
Ei, Spiegelei
Schnitzel
180-200
5-10
Hähnchenbrust
180-230
10-20
Entenbrust
140-180
10-20
Rinderfilet (3 cm dick)
160-200
6-12
Steak, englisch (3 cm dick)
200-230
6-8
S
teak, medium bis gut durch
(3 cm dick)
180-200
8-12
Schweinebraten
180-230
6-10
Schweinekoteletts
180-230
8-12
Lammkoteletts
180-230
6-10
Fischfilet (einfach)
200-230
5-15
Fischfilet (paniert)
180-200
5-15
Jakobsmuscheln
180-230
2-4
Garnelen
180-230
4-6
Kartoffeln, braten (Bratkartoffeln)
180-200
15-25
230
3-10
Pfannengericht
Deutsch
ƒƒ Wenn der Niedrigtemperaturkochmodus nach dem Kochen mit hoher Leistung
verwendet wird, hört das Gerät auf zu blinken, piepst aber nicht, wenn die
eingestellte Temperatur erreicht ist.
Gerichte
HINWEIS
Die Hitzewerte sind möglicherweise abhängig vom verwendeten
Kochgeschirr.
Prüfen und passen Sie die Genius Sensor-Stufen nach Bedarf an.
DE- 31
Kochtabelle für Genius Sensor
Reinigung
Frittiermodus (7 Stufen)
Gerichte
Temperatureinstellung
Garzeit nach dem
Piepton (Minuten)
Pommes frites, hausgemacht
150-160
5-10
Pilze, im Teigmantel
150-160
4-8
Hähnchen
160-170
5-10
Doughnuts, Berliner
170-180
5-10
Gemüse, im Teigmantel
170-180
4-8
Fisch, im Teigmantel
170-190
5-10
Tiefkühlkost
170-190
5-10
VORSICHT
■ Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, schalten Sie den Hauptschalter
aus. Lassen Sie das Gerät abkühlen, bevor Sie die Deckplatte reinigen.
■ Verwenden Sie keinen Dampfreiniger. Dabei könnte Wasser in
die elektrischen Bauteile eindringen und zu Schäden führen.
Halten Sie das Gerät immer sauber.
Verschüttete Lebensmittel oder verbranntes Fett auf dem
Gerät lassen sich möglicherweise nur schwer entfernen.
Deckplatte und Bedienfeld
Leichte Verschmutzungen
Wischen Sie diese mit einem feuchten Tuch ab.
Fettflecken
■ Wischen Sie diese mit einem feuchten Tuch und
einem milden Reinigungsmittel ab.
■ Verwenden Sie keine starken säure- oder
laugenhaltigen Reinigungsmittel wie Bleiche oder
synthetische Reinigungsmittel. Dies kann zu
Verfärbungen führen.
Starke Verschmutzungen
Tragen Sie nicht scheuernde Reinigungsmilch auf die
Deckplatte oder das Bedienfeld auf und reinigen Sie
mit einem Tuch.
Deutsch
HINWEIS
Stellen Sie sicher, dass der Boden des Kochgeschirrs nicht verschmutzt ist.
HINWEIS
Die Hitzewerte sind möglicherweise abhängig vom verwendeten
Kochgeschirr.
Prüfen und passen Sie die Genius Sensor-Stufen nach Bedarf an.
DE- 32
DE- 33
Fehlersuche und Behebung
Fehlersuche und Behebung
Töne und Geräusche
Prüfen Sie die folgenden Punkte, wenn Sie Rat bezüglich einigen der üblichen
Probleme suchen, bevor Sie sich an das Kundendienstzentrum wenden.
Stromversorgung
Symptom
Mögliche Ursache
Das Gerät lässt sich
nicht einschalten.
■■ Der Hauptschalter wurde nicht eingeschaltet.
Berühren Sie den Hauptschalter etwas länger.
■■ Kindersicherung ist eingeschaltet. (Siehe Seite 12)
Symptom
Mögliche Ursache
Während des
Aufheizens ist ein
Geräusch zu hören.
Je nach verwendetem Kochgeschirr können
verschiedene Geräusche zu hören sein. Es kann sein,
dass Sie geringe Vibrationen spüren, wenn Sie den Griff
halten und das Kochgeschirr kann sich leicht bewegen.
Dies ist keine Fehlfunktion. Wenn Sie das
Kochgeschirr leicht bewegen oder erneut aufstellen,
kann dies das Geräusch zu beheben.
Automatische Abschaltung
Wenn das Gerät nach 1 Minute ab dem Einschalten nicht
verwendet wird, schaltet sich das Gerät automatisch wieder aus.
Schalten Sie den Hauptschalter wieder ein.
Die Kochzone hat sich
während des Betriebs
selbst abgeschaltet.
Automatische
Abschaltung (Stunden)
Lange Kochzeit
Wenn für einen bestimmten Zeitraum (siehe Tabelle
unten) während des Betriebs einer Kochzone keine
Taste berührt wird, dann ertönt ein Piepston und die
Kochzone wird automatisch abgeschaltet.
Stellen Sie das Gerät erneut wie gewünscht ein.
Wir empfehlen, die Garzeituhr einzustellen, wenn über einen
längeren Zeitraum langsam gekocht wird. (Siehe Seite 26)
Leistungsstufe
1 1. 2 2. 3 3. 4 4. 5 5. 6 6. 7 7. 8 8. 9
9
8
7
6
5
4
3
2
1
Wenn das Kochgeschirr währen des Aufheizens entfernt
wird, kann es sein, dass ein kurzes metallisches
Geräusch zu hören ist.
Der Geräuschpegel des
Gerätes ändert sich
nach oben oder unten.
Dies ist das Geräusch des Ventilators im Gerät. Der
Geräuschpegel ändert sich je nach Leistungsstufe
und dem Material des Kochgeschirrs. Wenn die
Leistungsstufe erhöht wird, läuft der Ventilator schneller
und wird lauter.
Nachdem der
Solange das Gerät im Inneren noch heiß ist, läuft der
Hauptschalter
Ventilator weiter. Wenn das Gerät abkühlt, stoppt der
abgeschaltet ist, ist das
Ventilator automatisch.
Geräusch des Ventilators
noch zu hören.
Beim Beginn des
Flex-Kochens ist ein
klickendes Geräusch zu
hören.
Dies ist keine Fehlfunktion. Dies ist Teil der
Induktionstechnologie. Das Geräusch verstummt
während des Betriebs.
Bedienfeld
Mögliche Ursache
Tasten können nicht
bedient werden.
■■ Ihre Fingerspitzen sind bedeckt. Berühren Sie die
Tasten mit dem nackten Finger.
■■ Bedienfeldsperre ist aktiviert. (Siehe Seite 11)
■■ Sie haben den Vorgang ausgeführt, während Sie einen
Pfannen-/Topfgriff halten.
■■ Das Bedienfeld ist verschmutzt.
Schalten Sie den Hauptschalter aus und stellen Sie
sicher, dass der Bereich sauber und trocken ist.
Schalten Sie den Hauptschalter wieder ein.
Deutsch
Symptom
Die Tasten reagieren,
Möglicherweise befinden sich Wasser oder andere
wenn benachbarte
Flüssigkeiten am oder um das Bedienfeld.
Bereiche berührt werden.
Stellen Sie sicher, dass der Bereich sauber und trocken ist.
DE- 34
DE- 35
Fehlersuche und Behebung
Fehlersuche und Behebung
Aufheizleistung
Autoboil Modus
Symptom
Mögliche Ursache
Symptom
Mögliche Ursache
Die Aufheizleistung ist
schwächer.
Überhitzungsschutzfunktion
Wenn der Boden des Kochgeschirrs überhitzt, dann
wird die Aufheizleistung automatisch reduziert. Die
Leistungsanzeige bleibt dieselbe. Die Leistung kehrt
zum Normalwert zurück, wenn das Kochgeschirr
abgekühlt ist.
Aufheizen dauert zu
lange.
■ Der Boden der Pfanne/des Topfes oder die Deckplatte
ist verschmutzt.
Wenn mehrere
Kochzonen zusammen
verwendet werden
■ wird die
Aufheizleistung
schwächer.
■ nimmt die
Leistungsanzeige
automatisch ab.
■ kann die
Leistungsstufe nicht
erhöht werden.
■ Es wurde kein Deckel verwendet.
■ Während des automatischen Aufkochens wurde mehr
Wasser hinzugefügt.
■ Der Deckel wurde während des automatischen
Aufkochens entfernt oder die Pfanne/der Topf bewegt.
Es wird ungeeignetes Kochgeschirr verwendet, z.B. aus
Keramik und Steingut.
Verwenden Sie keine Pfannen und Töpfe aus
Keramik oder Steingut, selbst wenn diese für
Induktion geeignet sind, da diese nicht so effektiv
sind. (Siehe Seite 15)
■ Wasser kocht nach
dem Piepton nicht.
Die Leistungsstufe wir automatisch so reguliert, dass
der Gesamtstromverbrauch nicht den Grenzwert
übersteigt. (Siehe Seite 13)
Die Leistungsanzeige für eine Kochzone kann
0:02sich
5
selbst absenken.
Keine Leistung
- beginnt nicht
aufzuheizen.
Es kann sein, dass auch nach Berühren des
Schiebers zur Anpassung der Leistungsstufe diese nicht
erhöht wird und das Gerät piepst.
■ Wasser hat gekocht,
aber es kam kein
Piepton.
Die Deckplatte ist zu heiß für den Autoboil Modus. Das
automatische Aufheizen beginnt dann automatisch,
wenn die Deckplatte abgekühlt ist.
Niedrigtemperaturkochmodus
Mögliche Ursache
■ Vorheizen dauert zu
lange.
■ Pfanne/Topf nicht an der richtigen Position.
(Siehe Seite 14)
■ Der Boden der Pfanne/des Topfes oder die Deckplatte
ist verschmutzt.
■ Während des Vorheizens wurden Wasser, Öl oder
Lebensmittel hinzugefügt.
■ Die Temperatur am Boden der Pfanne oder des Topfes
kann von der eingestellten Temperatur abweichen, je
nach Art des Kochgeschirrs.
■ Aufgrund der Vielfalt an Lebensmitteln und Topf- und
Pfannenarten kann die tatsächliche Temperatur der
Lebensmittel von der eingestellten Temperatur abweichen.
■ Kochgeschirr mit Antihaftbeschichtung kann sich auf
die Sensorerkennung auswirken.
Passen Sie die Temperatur nach Bedarf über
Schieber an.
■ Die tatsächliche
Temperatur
unterscheidet sich
von der eingestellten
Temperatur.
Keine Leistung
- beginnt nicht
aufzuheizen.
Deutsch
Symptom
■ Die Lebensmittel
erreichen nicht
die eingestellte
Temperatur.
DE- 36
Größe und Material des Kochgeschirrs (z.B.
Antihaftbeschichtung) und die Wassermenge kann sich
auf die Sensorerkennung auswirken.
Wählen Sie die benötigte Temperatur aus.
Die Deckplatte ist zu heiß für die eingestellte Temperatur.
Das Aufheizen beginnt automatisch, wenn die Deckplatte
abgekühlt ist.
DE- 37
Fehlersuche und Behebung
Fehler-Codes
Bratmodus
Die Erhitzung wird automatisch fortgesetzt, wenn die Ursachen des folgenden
Fehlers innerhalb von 1 Minute behoben werden.
Symptom
Mögliche Ursache
■ Vorheizen dauert zu
lange.
■ Pfanne/Topf nicht an der richtigen Position.
(Siehe Seite 14)
■ Die tatsächliche
Temperatur
unterscheidet sich
von der eingestellten
Temperatur.
■ Der Boden der Pfanne/des Topfes oder die Deckplatte
ist verschmutzt.
■ Kein/e Pfanne/Topf auf der Kochzone.
■ Während des Vorheizens wurden Wasser, Öl oder
Lebensmittel hinzugefügt.
■ Pfanne/Topf nicht an der richtigen Position.
(Siehe Seite 14)
Anzeige
Mögliche Ursache
Kochgeschirr nicht erkannt
■ Pfanne/Topf wurde entfernt.
---
■ Die Temperatur am Boden der Pfanne oder des Topfes
kann von der eingestellten Temperatur abweichen, je
nach Art des Kochgeschirrs.
Passen Sie die Temperatur nach Bedarf über
Schieber an.
---
■ Es wird ein/e nicht geeignete/r Pfanne/Topf verwendet.
(Siehe Seite 15)
Kleiner Gegenstand in der Kochzone
■ Es wurden kleine metallische Gegenstände (z.B.
Besteck, Kochgerät) auf der Kochzone abgelegt.
Wenn obige Zustände nicht behoben werden, schalten
die Anzeige und der Hauptschalter ab.
Frittiermodus
Symptom
Mögliche Ursache
■ Vorheizen dauert zu
lange.
■ Pfanne/Topf nicht an der richtigen Position.
(Siehe Seite 14)
■ Die tatsächliche
Temperatur
unterscheidet sich
von der eingestellten
Temperatur.
■ Der Boden der Pfanne/des Topfes oder die Deckplatte
ist verschmutzt.
■ Es wurden mehr als 800 g Öl hinzugefügt.
■ Es wurde heißes, bräunlich verfärbtes oder flockiges
Öl oder Öl mit Lebensmittelrückständen verwendet.
Anzeige
Mögliche Ursache
Die Ansaug- oder Abluftöffnungen sind blockiert.
(Siehe Seite 45)
Entfernen Sie alle Hindernisse.
Leere/r Pfanne/Topf in der Kochzone
■ Es wurde ein/e leere/r Pfanne/Topf aufgeheizt.
■ Beim Frittiermodus wurde das Öl vorerhitzt, weil
der Manueller Modus anstelle von Frittiermodus
ausgewählt worden ist.
Verwenden Sie zum Aufheizen von großen Mengen
Öl den Frittiermodus.
Deutsch
■ Die Öltemperatur kann sich von der eingestellten
Temperatur unterscheiden oder die Vorheizzeit kann
sich verlängern, je nach Art, Material, Form und Größe
des Bodens der Pfanne/des Topfes.
180
Passen Sie die Temperatur nach Bedarf über
Schieber an.
Die folgenden Fehler können durch Ausschalten der entsprechenden Kochzone
gelöscht werden.
■ Es wurde ungeeignetes Kochgeschirr zum
Frittiermodus verwendet. (Siehe Seite 15)
HINWEIS
Wenn Sie diese Probleme nicht beheben können, schalten Sie den
Hauptschalter und den Schutzschalter aus. Stellen Sie danach die
Schalter wieder auf Ein-Stellung.
DE- 38
■ Pfanne/Topf nicht an der richtigen Position.
(Siehe Seite 14)
■ Es wurden mehr als 800 g Öl aufgeheizt.
■ Beim Vorheizen wurden Zutaten hinzugefügt.
DE- 39
Fehler-Codes
Wenn Sie die Probleme nicht lösen können oder ein
Fehler auftritt, wenden
Sie sich bitte an den Kundendienst.
Schalten Sie den Hauptschalter und den Schutzschalter aus. Wenden Sie sich
bezüglich Hilfestellung an den Händler, bei dem Sie das Gerät gekauft haben,
oder an das Kundendienstzentrum.
HINWEIS
■■ Während der Garantiefrist dürfen Reparaturen nur durch
Kundendiensttechniker durchgeführt werden, die vom
Gerätehersteller zugelassen sind.
■■ Unautorisierte Reparaturen können zu Stromschlägen und Kurzschlüssen
führen; versuchen Sie nicht, das Gerät selbst zu reparieren. Wenden Sie
sich an einen zugelassenen Kundendiensttechniker.
■■ Garantieansprüche infolge eines unsachgemäßen Anschlusses oder
Gebrauchs des Gerätes sind nicht von der Garantie abgedeckt. In diesem
Fall müssen die Kosten der Reparatur vom Benutzer getragen werden.
Installationsanleitung
Installation und Anschluss
Bitte halten Sie sich strikt an die folgenden Sicherheitsvorkehrungen.
WICHTIG
■■ Packen Sie das Gerät aus, entfernen Sie sämtliches
Verpackungsmaterial und prüfen Sie auf etwaige Schäden. Wenn
das Gerät Schäden aufweist, DÜRFEN SIE es NICHT einbauen.
Benachrichtigen Sie dann sofort Ihren Händler.
■■ Bauen Sie das Gerät gemäß den Installationsanleitung ein.
Andernfalls kann es sein, dass die Leistung des Gerätes leidet.
■■ Führen Sie nach dem Einbau einen Probelauf durch und erklären
Sie dem Kunden, wie das Gerät zu bedienen ist.
■■ Der korrekte Einbau liegt in der Verantwortung des Monteurs. Eine
Fehlfunktion oder ein Unfall, der die Folge der Nichteinhaltung der
Installationsanleitung ist, ist nicht von der Garantie abgedeckt.
■■ Eine Liste der Kundendienstzentren finden Sie im Garantieheft.
Sicherheitsanweisungen
■■ Befolgen Sie beim Einbau diese Anweisungen
voll und ganz. Ein unsachgemäßer Einbau
kann zu elektrischen Kriechströmen oder einem
Brand führen.
DE- 40
Deutsch
■■ Schließen Sie das Gerät zwecks
Stromversorgung an einen dafür geeigneten
220-240 V Einphasenanschluss (oder
Dreiphasenanschluss 380-415 V 3N) an, mit
FI-Schutzschalter. Die elektrische Verkabelung
kann sich außergewöhnlich erhitzen, wenn der
Anschluss nicht korrekt ausgeführt ist.
DE- 41
Sicherheitsanweisungen
Sicherheitsanweisungen
■■ Die Elektroarbeiten müssen von einem
qualifizierten Elektriker ausgeführt werden.
Unsachgemäße Verkabelungen können zu
Kriechströmen oder einem Brand führen.
■■ Steigen Sie nicht auf das Gerät oder lassen
schwere Gegenstände darauf fallen. Risse
in der Deckplatte können zu Überhitzung,
Fehlfunktionen oder Stromschlag führen.
■■ Dieses Gerät muss ordnungsgemäß gemäß
den gesetzlichen Vorschriften geerdet werden.
Der Erdleiter darf nicht mit der Gasleitung,
Wasserleitung, Blitzableiter oder Telefon
verbunden sein. Dies könnte zu einem
Stromschlag im Falle eines Geräteausfalls oder
eines Isolierungsdurchschlags führen.
■■ Fassen Sie keine Teile an, die sehr heiß sind,
z.B. die Deckplatte nach Verwendung.
■■ Ein qualifizierter Elektriker muss das Gerät
erden. Unsachgemäße Erdung kann zum
Stromschlag führen.
■■ Die Arbeitsplatte sollte aus hitzebeständigem
Material sein. Verwenden Sie jedoch keine
lackierten Materialien, da sich diese verfärben
könnten. Das Material der Arbeitsplatte sollte
die gleiche oder eine höhere Hitzebeständigkeit
aufweisen wie beschichtete thermoelastische
Dekofolien. Wenn die Materialien nicht
hitzebeständig sind, können sie sich verformen
oder einen Brand auslösen.
■■ Vor dem Einbau ist der Schutzschalter auszuschalten.
Dies kann einem Stromschlag vorbeugen.
■■ Das Gerät darf nicht demontiert, repariert oder
modifiziert werden (z.B. Deckplatte). Dies könnte
dazu führen, dass das Gerät nicht normal
funktioniert, und könnte Gefahren bergen.
DE- 42
■■ WARNUNG: Der Hersteller haftet nicht für
Schäden an Personen oder Sachen, die durch
die Nichtbeachtung der Sicherheitsanweisungen
verursacht worden sind, durch Eingriffe in Teile
des Gerätes oder durch die Verwendung von
Ersatzteilen, die keine Originalersatzteile sind.
Deutsch
■■ Wenn das Stromkabel defekt ist, muss es von
einem Servicetechniker ausgetauscht werden,
der dazu vom Gerätehersteller zugelassen ist,
um Risiken zu vermeiden.
■■ Das Stromkabel muss korrekt angeschlossen sein,
um die Integrität des Anschlusses sicherzustellen.
Unsachgemäße Verkabelungen können zu
Kriechströmen oder einem Brand führen.
DE- 43
Installationsort
Abmessungen
Installations des Gerätes
Draufsicht
(Abmessungen: mm)
900
Max. 330 mm
Schranktiefe
Min. 762 mm Abstand
vom der Herdplatte bis zur
Schrankunterseite
Min. 51 mm Abstand
vom Ausschnitt bis zur
Rückwand
520
Min. 51 mm Abstand
vom Ausschnitt bis zur
Seitenwand
Ausschnitt
Vorderansicht
900
6
52
Weitere Einzelheiten zum Ausschnitt siehe Seite 47.
Zubehör
520
6
52
Vorderseite
Abluftöffnung
Exhaust vent
Deutsch
Klammer
Seitenansicht
Rückseite
Zuluftöffnung
Intake vent
(2 Teile)
Siehe Seite 50.
Länge Stromkabel: ca. 1,2 m (Mantellänge: ca. 1,1 m)
DE- 44
DE- 45
Abmessungen
(Abmessungen: mm)
Seitenansicht
Mindestens 30
für flachen Teil
VORSICHT
Wenn diese Bedingung nicht
erfüllt werden kann, bauen
Sie das Gerät nicht ein.
+3
490 - 0
Min. 40
(Abmessungen: mm)
Beim Einbau über einem Ofen
■■ Dieses Gerät darf nur über einem Panasonic-Ofen eingebaut werden.
■■ Lassen Sie Freiraum für die Luftzirkulation wie unten gezeigt.
Seitenansicht mit Ofen
Min. 40
Abmessungen
Min. 60
Ofen
Zuluft- und
Abluftstrom
Min. 20
Vorderseite
Rückseite
Ofen
Min. 5
Abteilung
Zuluft- und Abluftstrom
Wenn eine Abteilung in einen Schrank eingebaut wird
■■ Sorgen Sie für einen Mindestabstand von 20 mm unter der Unterseite des
Gerätes für die Luftzirkulation.
■■ Sorgen Sie für einen Mindestabstand von 40 mm hinter der Abteilung.
265
Min. 51
DE- 46
Min. 51
870
3
0
Gebäudewand Seite
Min. 59
Arbeitsplatte Vorderseite
R3 1
Min. 600
Gebäudewand hinten
Arbeitsplattenausschnitt
870
Min. 51
3
0
70
Gebäudewand hinten
490
Min. 20
Min. 40
Abteilung
Deutsch
490
Draufsicht der Abteilung
Abmessungen des Arbeitsplattenausschnitts
Gebäudewand Seite
Arbeitsplatte Vorderseite
DE- 47
Elektroarbeiten
WARNUNG
Elektroarbeiten müssen von einem qualifizierten Elektriker ausgeführt werden.
Elektrische Anforderungen
■■
■■
■■
■■
■■
Dieses Gerät muss mit der ordnungsgemäßen Spannung und Frequenz
versorgt werden und an einen einzelnen, ordnungsgemäß geerdeten Stromkreis
angeschlossen werden, der durch einen Schutzschalter oder eine Sicherung
geschützt ist. (Das Typschild befindet sich auf der Unterseite des Geräts.)
Dieses Gerät ist mit keinen anderen Mitteln zur Trennung vom Stromnetz
ausgestattet und verfügt über eine Kontaktöffnung an allen Polen, welche
für eine vollständige Trennung bei Überspannung der Kategorie III sorgt.
Gemäß den Verkabelungsregeln müssen Trenneinrichtungen in allen festen
Verkabelungen enthalten sein.
Elektrobedingungen
1. Strom abschalten.
Schutzschalter ausschalten oder Sicherung für den Stromkreis des Geräts entfernen.
2. Stromkabel anschließen.
Schließen Sie das Stromkabel gemäß allen geltenden Vorschriften und Verordnungen an.
■■ Einphasenanschluss (220-240 V ~ 50 Hz)
Schließen Sie die Kabel gemäß den Anweisungen in der folgenden Tabelle und
in der Grafik an:
Anschlusskabel
Prüfen Sie, welche örtlichen Vorschriften für Elektrik gelten. Wenn das Gerät
nicht gemäß den geltenden Vorschriften angeschlossen wird, kann dies zu
Gefahrensituationen führen.
Zeigen Sie dem Kunden nach dem Einbau, wo sich der Schutzschalter für das
Gerät befindet.
Bauen Sie in den Schaltschrank des Hauses einen FI-Schutzschalter gemäß
den geltenden Vorschriften ein.
■■
Richten Sie sich dabei nach der folgenden Spezifikation des FI-Schutzschalters.
Nennstrom: 50 A*, Nennauslösestrom: 30 mA
* Wenn der Nennstrom 40 A beträgt, schalten Sie bitte unter "Energiesteuerung"
in den Einstellungen auf 7200 W um. (Siehe Seite 12)
L
: Gelb / Grün
(an Erdklemme anschließen)
N: Blau, Kabel-Nr. 2 / 4 / 6
L: Schwarz, Kabel-Nr. 1 / 3 / 5
(an stromführenden Anschluss anschließen)
■■ Dreiphasenanschluss (380-415 V 3N~ 50 Hz)
Trennen Sie die L-Kabel und schließen diese gemäß den Anweisungen in der
folgenden Tabelle und in der Grafik an:
Anschlusskabel
Verkabelung
N
L1
L2
L3
: Gelb / Grün
(an Erdklemme anschließen)
N: Blau, Kabel-Nr. 2 / 4 / 6
L1: Schwarz, Kabel-Nr. 1
L2: Schwarz, Kabel-Nr. 3
L3: Schwarz, Kabel-Nr. 5
(an stromführenden Anschluss anschließen)
Deutsch
■■
Verkabelung
N
Einphasiger Wechselstromanschluss 220-240 V, 50 Hz muss verwendet
werden. (Es ist auch möglich an einen Dreiphasenanschluss anzuschließen.)
Wenn an Aluminiumkabel angeschlossen wird, sind für Aluminium zugelassene
Anschlüsse zu verwenden.
Einbau eines FI-Schutzschalters
DE- 48
Elektroarbeiten
DE- 49
Installation des Gerätes
WARNUNG
Die Deckplatte nicht demontieren! Angeschlossenes Kabel kann sich
dadurch lösen und eine Fehlfunktion verursachen.
1. Befestigen Sie die Klemmen am Gerät (2 x hinten).
■ Setzen Sie das Gerät auf die obere Verpackung,
wenn Sie die Klemmen anbringen, um Schäden
an der Arbeitsplatte zu vermeiden.
■ Bringen Sie die Klemmenhalter an die Löcher
an der Seite des Gerätes und schieben dann
die Klemmen von rechts nach links ein, um das
Gerät zu befestigen.
Obere Verpackung
Bündig abschließend
(Abmessungen: mm)
Dieses Gerät kann bündig abschließend eingebaut werden.
Bündig abschließender Einbau des Gerätes
■ Nur geeignet für den Einbau auf hitze- und wasserbeständigen
Arbeitsoberflächen wie Marmor, Naturstein, Massivholz (wenn ausgeschnittene
Kanten versiegelt sind).
■ Einbau auf anderen Arbeitsoberflächen nur, wenn vom Hersteller der
Arbeitsoberfläche zugelassen.
■ Entfernen Sie vor dem bündigen Einbau das Polster von der Unterseite des Gerätes.
■ Die Innenbreite der Basiseinheit muss mindestens so groß sein wie die
Innenbreite der Aussparung für das Kochfeld. Damit wird sichergestellt, dass das
Gehäuse leicht zur Wartung ausgebaut werden kann.
■ Vor der Versiegelung muss geprüft werden, dass das Gerät funktioniert. Verfugen
Sie den Umfang mit einem hitzebeständigen Silikonmaterial. Glätten Sie die
Versiegelung mit einem geeigneten Endverarbeitungsprodukt.
Folgen Sie den Herstelleranweisungen für das verwendete Silikonmaterial und
schalten Sie das Gerät nicht ein, bevor das Silikonmaterial vollständig getrocknet ist.
R3
R3
17
870
2. Legen Sie das Gerät in den
Arbeitsplattenausschnitt und halten es dabei so
gerade wie möglich.
Richtig
Lassen Sie das Gerät nicht auf die Arbeitsplatte
fallen.
■
Drücken Sie das Gerät nach unten, um
sicherzustellen, dass es auf der Arbeitsplatte aufliegt.
■
Stellen Sie sicher, dass der Abstand zwischen
Arbeitsplatte und der Unterseite des Gerätes
vorne, hinten, links und rechts gleich ist.
3. Stromkabel anschließen.
■ Siehe Seite 49.
VORSICHT
Wenn der Schrank vorne keine Öffnung hat, dann muss die Verkabelung
erfolgen, bevor das Gerät in die Arbeitsplatte eingesetzt wird.
DE- 50
5,5
904
524
29
VORSICHT
■ Beachten Sie die Diagramme für die Aussparungsabmessungen in
Granit- und Marmor-Arbeitsoberflächen.
■ Verwendung ungeeigneten Silikonmaterials kann permanente
Verfärbungen auf Marmor-Arbeitsoberflächen verursachen.
Deutsch
Falsch
■
490
Ausbau des bündig abschließend eingebauten Gerätes
■ Trennen Sie das Gerät von der Netzstromversorgung.
■ Entfernen Sie die Silikonversiegelung des Umfangs mit einem geeigneten Werkzeug.
■ Drücken Sie das Gerät von unten nach oben, um es auszubauen.
VORSICHT
Versuchen Sie nicht, das Gerät durch Ziehen von oben auszubauen.
DE- 51
Checkliste nach der Installation
Spezifikationen
Nach der Installation folgende Punkt prüfen und abhaken.
Checkliste
Aussehen
Hersteller
Geprüft
■ Sicherstellen, dass das Gerät nicht geneigt steht.
■ Ist die Deckplatte sauber?
Elektroarbeiten ■ Ist die Stromversorgung einphasig (220-240 V ~) oder
dreiphasig (380-415 V 3N~)?
Elektrotest
Panasonic
Modellbezeichnung
KY-T937SL / KY-T937XL
Art des Kochfelds
Elektrisch
Anzahl an Kochzonen bzw. Bereichen
Heiztechnologie
5
Induktion
Länge und Breite der Nutzoberfläche
4 x 19,1 cm (L) 21,0 cm (B)
1 x 28,6 cm (L) 21,0 cm (B)
■ Ist das Gerät geerdet?
Links vorne
206,2 Wh / kg
■ Wurde ein FI-Schutzschalter installiert?
Links mitte
176,3 Wh / kg
Links hinten
183,5 Wh / kg
Mitte vorne
181,9 Wh / kg
Mitte mittlere
180,6 Wh / kg
Mitte hinten
188,5 Wh / kg
Rechts vorne
190,2 Wh / kg
Rechts mitte
176,9 Wh / kg
Rechts hinten
190,3 Wh / kg
Errechneter Energieverbrauch für
das Kochfeld pro kg
(EC elektrisches Kochfeld)
186,0 Wh / kg
1. Berühren Sie
, um den Hauptschalter
einzuschalten.
■ Geht das Licht des Hauptschalters an?
2. Berühren Sie die folgenden Bereiche, um die
Funktion der einzelnen Kochzonen zu prüfen:
■ Links vorne
■ Links mitte
■ Links hinten
0:02
■ Mitte vorne
■ Mitte hinten
5
--■ Rechts vorne
■ Rechts mitte
■ Rechts hinten
---
Blinkt - - - ?
■ Stellen Sie sicher, dass sie jede Kochzone und den Hauptschalter ausschalten,
nachdem sie den Elektrotest durchgeführt haben.
Ich bestätige hiermit, dass die Installation abgeschlossen ist.
Stromversorgung
Einphasig
220-240 V ~ 50 Hz
Dreiphasig
380-415 V 3N~ 50 Hz
Stromverbrauch
10800 W
Abmessungen (ca.)
Maximaler
Stromverbrauch
pro Kochzone
(ca.)
900 mm (B) 520 mm (T) 58 mm (H)
Links vorne
2800 W
Links hinten
2800 W
Mitte
3600 W
Rechts vorne
2800 W
Rechts hinten
2800 W
Flex-Kochzone
3600 W
Gewicht ohne Verpackung (ca.)
Deutsch
■ Übergeben Sie die Bedienungs / Installationsanleitung an den Kunden.
Errechneter
Energieverbrauch
pro Kochzone
oder Bereich
pro kg
(EC elektrisch Kochen)
21,5 kg
Unterschrift des Monteurs
DE- 52
DE- 53
Spezifikationen
Gerät entspricht IEC 61000-3-12
Dieses Produkt entspricht den Anforderungen der EN 60350-2:2013
(Methode zur Leistungsmessung - Kochfelder)
Vertreter in der EU: Panasonic Testing Centre
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Deutschland
DE- 54
Panasonic Corporation
http://www.panasonic.com
© Panasonic Corporation 2017
ZY02-G05
F0417K0
Printed in Japan
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement