Panasonic NNK189MMGPG, NNK179WMGPG Operating instructions

Panasonic NNK189MMGPG, NNK179WMGPG Operating instructions
®
Bedienungsanleitung
Mikrowellengerät mit Grill
NN-K189M / NN-K179W
Nur für den Privatgebrauch
Vor Gebrauch des Mikrowellengerätes bitte diese Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen und
aufbewahren.
Panasonic Corporation
Web Site:http://panasonic.com.net
123456
© Panasonic Corporation 2009
Printed in China
Aufstellen und Anschließen
Überprüfung Ihres Mikrowellengerätes
Das Gerät auspacken, Verpackungsmaterial entfernen und auf Beschädigungen wie z.B. Stoßstellen,
gebrochene Türverriegelungen oder Risse in der Tür
überprüfen. Sofort den Händler benachrichtigen,
wenn das Gerät beschädigt ist. Kein beschädigtes
Mikrowellengerät installieren.
Erdungsvorschriften
WICHTIG: ZUR SICHERHEIT VON PERSONEN
MUSS DIESES GERÄT GEERDET SEIN!
Ist die Steckdose nicht geerdet, muß der Kunde die
Steckdose durch eine ordnungsgemäße
Schutzkontaktsteckdose ersetzen lassen.
Betriebsspannung
Die Netzspannung muß der auf dem Typenschild
des Gerätes angegebenen Spannung entsprechen.
Wird eine höhere Spannung als angegeben verwendet, so kann ein Brand entstehen oder sonst ein
Unfall die Folge sein.
Aufstellen des Gerätes
1. Dieses Gerät ist ausschließlich als Tischgerät für
den Haushalt geeignet. Es ist nicht als
Einbaugerät oder zur Benutzung in einem
Schrank gedacht. Stellen Sie das
Mikrowellengerät auf eine feste, ebene
Stellfläche, die mindestens 85 cm hoch ist
(gemessen vom Fußboden).
2. Achten Sie beim Aufstellen des Gerätes darauf,
daß bei Gefahr jederzeit der Stecker gezogen
oder die Sicherung am Sicherungskasten ausgeschaltet werden kann.
3. Das Gerät arbeitet ordnungsgemäß, wenn eine
ausreichende Luftzirkulation stattfinden kann.
4. Das Gerät nicht in unmittelbarer Nähe eines Gasoder Elektroherdes aufstellen.
5. Die Stellfüße dürfen nicht entfernt werden.
6. Dieses Gerät ist nur für den Hausgebrauch
konzipiert. Nicht im Freien verwenden.
7. Das Mikrowellengerät nicht bei zu hoher
Luftfeuchtigkeit benutzen.
8. Das Netzanschlußkabel darf die Gerätegehäuseoberfläche nicht berühren, da diese
während des Betriebes heiß wird. Das Kabel auch
nicht mit anderen heißen Oberflächen in
Berührung bringen. Das Netzanschlußkabel nicht
über Tisch- oder Thekenkanten hängen lassen.
Das Kabel oder den Netzstecker nicht in Wasser
tauchen.
9. Die Lüftungsöffnungen auf der linken Seite und
der Rückseite des Gehäuses nicht verdecken.
Sind diese Öffnungen blockiert während das
Gerät arbeitet, kann es überhitzen. In diesem Fall
wird das Gerät durch den Überhitzungsschutz
ausgeschaltet und kann erst wieder in Betrieb
gesetzt werden, wenn es abgekühlt ist.
10. Dieses Gerät ist nicht für den Betrieb mittels einer
externen Zeitschaltuhr oder eines getrennten
Fernbedienungssystems ausgelegt.
Aufstellen auf der Arbeitsfläche:
a. Sicherheitsrichtlinien empfehlen die
Einhaltung eines Mindestabstands von 15 cm
über dem Gerät, 10 cm zur Rückwand sowie
5 cm zur einen und freistehend zur anderen
Seite.
b. Sollte das Gerät an einer Seite direkt an der
Wand stehen, müssen die anderen Seiten frei
bleiben.
15 cm
5 cm
Freistehend
10 cm
Arbeitsfläche
D-1
Warnung
Wichtige Sicherheitshinweise
1. Die Türverriegelungen und die Türdichtungen sollten mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
Das Gerät ist vom Benutzer auf mögliche Beschädigungen an den Türdichtungsflächen zu prüfen,
und falls ein solcher Schaden aufgetreten ist, darf das Gerät nicht betrieben werden, bevor es vom
Panasonic-Kundendienst repariert worden ist.
2. Führen Sie weder eine Manipulation oder Reparatur an der Tür, an den Kontroll-einrichtungen oder
Sicherheitsvorrichtungen noch an irgendeinem anderen Teil des Gerätes durch. In keinem Fall das
Gehäuse, das den Schutz gegen Strahlenbelastung durch Mikrowellenenergie sicherstellt, abbauen.
Das Gerät darf nur von einem geschulten Panasonic Kundendienst-Techniker geprüft oder repariert
werden.
3. Das Gerät nicht in Betrieb setzen, wenn das Netzanschlußkabel oder der Netzstecker beschädigt ist,
bzw. wenn es nicht ordnungs-gemäß arbeitet oder eine sichtbare Beschädigung aufweist.
4. Aus Sicherheitsgründen muß ein beschädigtes Anschlußkabel durch den Hersteller, seinen
Kundendienst oder eine andere gleichwertig qualifizierte Person ersetzt werden.
5. Kindern darf die Benutzung des Gerätes ohne Aufsicht nur erlaubt werden, wenn eine aus-reichende
Einweisung gegeben wurde, die das Kind in die Lage versetzt, das Gerät in sicherer Weise bedienen
und die Gefahr einer falschen Bedienung verstehen zu können.
6. Keine Flüssigkeiten und Nahrungsmittel in versiegelten Behältern (z.B. Konserven) erhitzen, da diese
platzen können.
7. Dieses Gerät ist nicht zur Benutzung durch Personen (einschließlich Kindern) mit verminderten sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung oder Kenntnis gedacht, es sei denn,
sie werden durch eine für ihre Sicherheit verantwortliche Person in die Benutzung des Gerätes
eingewiesen oder von einer solchen Person beaufsichtigt. Kleine Kinder sollten beaufsichtigt werden,
um sicherzustellen, dass sie nicht mit dem Gerät spielen.
D-2
Sicherheitshinweise
Gebrauch und Ausstattung des Gerätes
1. Das Mikrowellengerät nur zur Nahrungsmittelzubereitung benutzen. Dieses Gerät ist
speziell zum Auftauen, Erwärmen und Garen
von Lebensmitteln entsprechend der
Bedienungs- und Kochanleitung konzipiert.
Erhitzen Sie in keinem Fall Chemikalien oder
andere Produkte.
2. Prüfen Sie vor der ersten Benutzung Ihres
Geschirrs, ob es für den Gebrauch im
Mikrowellengerät geeignet ist.
3. Bitte versuchen Sie nicht, Kleidungsstücke,
Zeitungen oder andere Materialien im
Mikrowellengerät zu trocknen. Diese
Gegenstände können sich entzünden.
4. Im Garraum des Mikrowellengerätes dürfen
keine Gegenstände aufbewahrt werden, die
bei unbeabsichtigtem Einschalten des Gerätes
eine Gefahr für die Umgebung darstellen.
5. Nehmen Sie das MIKROWELLENGERÄT NIE
OHNE LEBENSMITTEL in Betrieb. Dies kann
zu Beschädigungen des Gerätes führen.
6. Kommt es zu einem Brand oder tritt während
des Mikrowellenbetriebs Rauch aus dem
Gerät, dann halten Sie die Gerätetür
geschlossen. Schalten Sie das
Mikrowellengerät ab, indem Sie auf die
STOPPTASTE drücken bzw. den
DREHSCHALTER FÜR DIE ZEITEINGABE
auf Null stellen. Ziehen Sie den Netzstecker
aus der Steckdose oder schalten Sie die
Installationssicherung aus.
Grillbetrieb
1. Während des GRILL- ODER KOMBINATIONSBETRIEBS werden Gehäuseoberfläche, Entlüftungsschlitze und die Tür
heiß. Seien Sie beim Öffnen/Schließen der
Tür deshalb vorsichtig, ebenso beim
Herausnehmen/Hineinstellen von
Lebensmitteln.
2. Des Gerät ist mit zwei Heizelementen an der
Garraumdecke ausgestattet. Nach dem
Gebrauch des GRILL- ODER KOMBINATIONSBETRIEBS sind diese Oberflächen sehr
heiß, ebenso das benutzte Zubehör und
Geschirr. Achten Sie auch darauf, daß Sie das
Heizelement im Garraum nicht berühren.
3. Kinder müssen bei Benutzung des Grills ferngehalten werden, da die Gehäuseoberflächen
heiß werden.
4. Bei Verwendung des Geräts im
Kombinationsmodus sollten Kinder stets von
Erwachsenen beaufsichtigt werden, da sich
hohe Temperaturen entwickeln.
Garraumbeleuchtung
Wenn es nötig wird die eingebaute Garraumbeleuchtung zu wechseln, wenden Sie sich bitte
an Ihren Händler.
Zubehör
Das Mikrowellengerät ist mit unterschiedlichem
Zubehör ausgestattet. Verwenden Sie dieses bitte
laut Anweisung.
Glasdrehteller
1. Das Mikrowellengerät nicht ohne den dazugehörigen Glasdrehteller und Drehachse in
Betrieb setzen.
2. Benutzen Sie in keinem Fall einen anderen als
den speziell für dieses Gerät konzipierten
Glasdrehteller.
3. Den evtl. heißen Glasdrehteller abkühlen
lassen, bevor Sie diesen reinigen bzw. mit
Wasser abspülen.
4. Der Drehteller kann rechts- oder linksherum
laufen. Dies stellt keine Fehlfunktion dar.
5. Berührt das Lebensmittel bzw. Kochgeschirr
die Garraumwände, läuft der Drehteller nicht
weiter, sondern stoppt und beginnt, sich in die
entgegengesetzte Richtung zu drehen.
6. Das Lebensmittel nicht direkt auf dem
Glasdrehteller auftauen, erwärmen oder
garen.
Drehachse
1. Die Drehachse und die Vertiefung im
Garraumboden müssen regelmäßig gereinigt
werden, um zu verhindern, daß Geräusche
entstehen und sich Nahrungsmittelreste
ansammeln.
2. Die Drehachse immer zusammen mit dem
Glasdrehteller benutzen.
Grillrost
1. Der runde Grillrost wird zum Bräunen von
kleineren Portionen benutzt und unterstützt die
gleichmäßige Hitzeverteilung.
2. Beim KOMBINATIONSBETRIEB mit
Mikrowelle oder beim reinen MIKROWELLENBETRIEB weder Alu- oder Metallspieße noch
irgendein Metallgeschirr direkt auf den Rost
stellen.
3. Den Rost nicht für den reinen MIKROWELLENBETRIEB benutzen.
D-3
Wichtige Informationen
1) Kochzeiten
• Die Kochzeit ist abhängig von Beschaffenheit,
Ausgangstemperatur und Menge des
Lebensmittels sowie von der Art des verwendeten Kochgeschirrs.
• Gehen Sie zunächst von einer kürzeren
Kochzeit aus, um ein Übergaren der Speisen
zu vermeiden. Hat das Lebensmittel noch
nicht den gewünschten Auftau-, Erwärmungsoder Garzustand erreicht, haben Sie immer
noch die Möglichkeit, die Garzeit zu verlängern.
Wird die empfohlene Kochzeit überschritten, kann das Lebensmittel leicht verbrennen und ggf. einen Brand auslösen
und somit den Garraum zerstören.
2) Geringe Lebensmittelmengen
• Sehr kleine Lebensmittelmengen oder
Speisen mit geringem Feuchtigkeitsgehalt
können schnell austrocknen und verbrennen,
wenn sie zu lange gegart werden. Kommt es
zu einem Brand, die Tür des
Mikrowellengerätes geschlossen halten, das
Gerät abschalten und den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen.
3) Eier
• Weder rohe, gekochte Eier mit Schale noch
gepellte hartgekochte Eier mit Mikrowellen
erhitzen oder kochen. Nach Ende des
Mikrowellen-Kochvorgangs kann sich noch
weiterhin Druck bilden und die Eier können
explodieren.
4) Lebensmittel mit Schale oder Haut
• Bei Lebensmitteln wie z.B. Kartoffeln und
Würstchen empfiehlt es sich, sie vorher
anzustechen, um ein evtl. Platzen zu
vermeiden.
5) Speisethermometer
• Falls Sie den Garzustand mit einem Speisethermometer überprüfen wollen, verwenden
Sie bitte keine herkömmlichen Thermometer
im Mikrowellengerät. Diese können Funken
verursachen. Benutzen Sie diese Speisethermometer nur außerhalb des Mikrowellengerätes.
6) Flüssigkeiten
• Beim Erhitzen von Flüssigkeiten im
Mikrowellengerät kann durch kurzfristiges
Aufkochen (Siedeverzug) die Flüssigkeit im
Gerät oder bei der Entnahme schlagartig verdampfen und explosionsartig aus dem Gefäß
geschleudert werden. Dies kann zu
Verbrennungen führen.
D-4
Sie vermeiden einen Siedeverzug, indem Sie
beim Erhitzen von Flüssigkeiten in Gläsern
oder Tassen immer ein hitzebeständiges Glasstäbchen mithineinstellen oder größere
Gefäße mit einem Deckel bzw. Teller abdekken. Zusätzlich sollten Sie folgende Punkte
beachten:
a) Vermeiden Sie die Verwendung von
geraden Gefäßen mit engem Ausguß.
b) Überhitzen Sie die Flüssigkeit nicht.
c) Rühren Sie die Flüssigkeit einmal um, bevor
Sie das Gefäß ins Gerät stellen sowie
nochmals nach der halben Kochzeit.
d) Lassen Sie nach Ablauf der Kochzeit das
Gefäß kurze Zeit im Gerät stehen, bevor Sie
es herausnehmen. Rühren Sie die Flüssigkeit
anschließend noch einmal um.
7) Papier und Plastik
• Wenn Behälter aus Papier, Kunststoff oder
anderen leicht entflammbaren Materialien zum
Erwärmen benutzt werden, darf das
Mikrowellengerät nicht unbeaufsichtigt
betrieben werden! Diese Behälter können sich
entzünden.
• Verwenden Sie keine recycelten
Papierprodukte (z.B. Küchenrollen), die nicht
ausschließlich für die Benutzung im
Mikrowellengerät geeignet sind. Im Recyclingpapier können Bestandteile sein, die Funkenbildung oder einen Brand verursachen.
• Entfernen Sie Metallverschlüsse von Bratfolien, bevor Sie diese ins Gerät stellen.
8) Hilfsmittel und Folien
• Erhitzen Sie keine geschlossenen Flaschen
oder Konserven im Mikrowellengerät, da diese
durch den Druck explodieren können.
• Verwenden Sie während des Mikrowellenbetriebes weder Geschirr aus Metall noch
Geschirr mit Metallrand.
• Bei Benutzung von Alufolie, Metallspießen
oder anderen Metallwaren darauf achten, daß
sie mindestens 2 cm von der Gerätewand entfernt sind, um Funkenbildung zu vermeiden.
9) Babynahrung
• Benutzen Sie nur Fläschchen oder Glasformen aus hochwertigen hitzebeständigen
Materialien und plazieren Sie diese ohne
Deckel in der Mitte des Drehtellers.
• Nach dem Erhitzen sollte die Babynahrung in
Fläschchen oder Gläsern gut geschüttelt bzw.
durchgerührt werden, damit ein Temperaturausgleich stattfinden kann.
• Überprüfen Sie die Temperatur vor dem
Verzehr, um Verbrennungen zu vermeiden.
Schematische Ansicht
[11]
[8]
[6]
[2]
[10]
[4] [12]
[5]
[1]
[7]
[9]
[3]
(1) Türöffnungstaste
Drücken Sie diese Taste, um die Tür zu öffnen. Durch Öffnen der Tür während des
Garvorgangs wird der Betrieb unterbrochen, das Programm bleibt erhalten. Bei Gerät
läuft der Garvorgang weiter ab, wenn die Tür geschlossen und die Starttaste gedrückt
wird.
(2) Sichtfenster
(3) Türsicherheitsverriegelungen
(4) Innerer Entlüftungsschlitz
(5) Bedienfeld
(6) Glasdrehteller
(7) Drehachse für Glasteller
(8) Äußere Entlüftungsschlitze
(9) Grillrost
(10) Stromkabel
(11) Warnschild (Heiße Oberfläche)
(12) Hohlleiterabdeckung (nicht enffernen)
D-5
Bedienfeld
NN-K189M / NN-K179W *
(1)
(3)
(2)
(4)
(5)
(7)
(8)
(6)
(10)
(9)
(11)
(12)
(1)
(2)
(3)
(4)
(5)
(6)
(7)
(8)
(9)
(10)
(11)
Digitalanzeige
Mikrowellen-Leistungswahltaste
Grillbetriebtaste
Grillkombinationsbetriebtaste
Zeiteingabetasten
Taste für die Gewichtsautomatik Grillkombinationsbetrieb
Taste für die Gewichtsautomatik Mikrowellenbetrieb
Taste für die Gewichtsautomatik zum Auftauen
Taste für Signalwecker / Uhrzeit
Gewichtseingabetasten
Stopp-/Löschtaste:
Eine Betätigung der Stopp-/Löschtaste vor dem Betrieb löscht alle eingegebenen
Daten. Durch einmaliges Drücken der Stopp-/Löschtaste während des Garvorgangs
wird der Betrieb des Gerätes unterbrochen. Durch zweimaliges Drücken während
des Garvorgangs werden alle Eingaben gelöscht und in der Digitalanzeige erscheint
wieder die ageszeit.
(12) Starttaste
*Das Design Ihres Bedienfelds kann vom abgebildeten abweichen (von der jeweiligen Farbe
abhängig), die Beschriftung ist jedoch gleich.
D-6
Einstellen der Uhr
Beim ersten Anschließen des Gerätes erscheint “88:88” in der Digitalanzeige.
z.B. 11.25
11mal drücken
(Einstellen von Stunden)
2mal drücken
(Einstellen von je 10 Minuten)
5mal drücken
(Einstellen von je 1 Minute)
• Drücken Sie zweimal die • Drücken Sie die Zeiteingabetasten. • Drücken Sie einmal die
Taste für Signalwecker/
Taste für Signalwecker/
Stellen Sie mit den entsprechenden
Uhrzeit. Der Doppelpunkt
Uhrzeit. Der Doppelpunkt
Tasten die korrekte Tageszeit ein
in der Digitalanzeige blinkt.
hört auf zu blinken. Die
(siehe Punkt 4).
Uhrzeit ist gespeichert und
erscheint in der Digitalanzeige.
Anmerkungen:
1. Um erneut die Tageszeit einzustellen, bitte Schritt 1 bis 3 wiederholen.
2. Die eingestellte Tageszeit bleibt erhalten, solange die Stromzufuhr nicht unterbrochen wird.
3. Dies ist eine 24-Stunden-Uhr, d.h. 2.00 nachmittags = 14.00, nicht 2.00.
4. Für die Einstellung der Uhr dient die 10-Min.-Taste zur Stundeneingabe, die 1-Min.-Taste zur Eingabe
von jeweils 10 Minuten und die 10-Sek.-Taste zur Eingabe von einzelnen Minuten.
Kindersicherung
Die Kindersicherung kann aktiviert werden, wenn ein Doppelpunkt bzw. die Uhrzeit im Anzeigenfeld
steht. Nach Aktiveren der Kindersicherung kann keine Eingabe über das Bedienfeld erfolgen. Die
Funktionen des Gerätes sind blockiert, die Tür kann jedoch wie gewohnt geöffnet werden.
Aktivieren:
Löschen:
• Drücken Sie 3mal die Starttaste.
Die Uhrzeit erscheint nicht mehr im
Anzeigenfeld, ist aber nicht gelöscht.
Im Anzeigenfeld erscheint “- - - -”.
• Drücken Sie 3mal die Stopp-/
Löschtaste.
Die Uhrzeit erscheint wieder im
Anzeigenfeld.
D-7
Mikrowellenbetrieb zum Garen und Auftauen
Vor Gebrauch des Gerätes vergewissern, daß der Glasdrehteller richtig eingesetzt ist.
Wattleistung
1mal drücken
Max/Garen
700 Watt
2mal drücken
Auftauenin
270 Watt
3mal drücken Medium/Erwärmen 600 Watt
4mal drücken Niedrig/Fertiggaren 440 Watt
5mal drücken
Köcheln
• Drücken Sie die MikrowellenLeistungswahltaste. Wählen
Sie die gewünschte
Leistungsstufe. Der
Mikrowellen-Anzeiger leuchtet
auf und die entsprechende
Wattleistung erscheint in der
Digitalanzeige.
200 Watt
• Stellen Sie mit den entsprechenden
Zeiteingabetasten die gewünschte
Garzeit ein. Ihr Gerät kann in der
Erwärm-, Fertiggar-, Köchel- und
Auftaustufe auf bis zu 90 Minuten
eingestellt werden. Max./ Garen kann
bis zu 30 Minuten eingestellt werden.
• Drücken Sie die
Starttaste. Das
Garprogramm beginnt
und die Zeit in der
Digitalanzeige wird
zurückgezählt.
ACHTUNG: Das Gerät arbeitet automatisch auf der höchsten Mikrowellen-Leistungsstufe,
wenn eine Garzeit eingegeben wurde, ohne daß zuvor eine Leistungsstufe gewählt wurde.
Garen im Mehr-Phasen-Betrieb
Das Gerät ist mit einer Speicherkapazität für bis zu zwei automatisch aufeinanderfolgende
Leistungsstufen ausgestattet. Programmieren Sie die gewünschten Phasen und Zeiten ein (wiederholen Sie hierzu Schritt 1 und 2). Drücken Sie die Starttaste jedoch erst nachdem Sie alle Phasen
eingegeben haben.
Anmerkung:
Gewichtsautomatik und Auftautaste können nur als erste Phase programmiert werden.
Signalwecker
Diese Ausstattung dient als Signalwecker, z.B. als Eieruhr. Während des Betriebs werden keine
Mikrowellen freigesetzt.
• Drücken Sie einmal die Taste
für Signalwecker / Uhrzeit.
D-8
• Geben Sie die gewünschte
Zeit ein. Die maximale Zeit
beträgt 90 Minuten.
• Drücken Sie die
Starttaste. Die Zeit in der
Digitalanzeige wird
zurückgezählt.
Hinweise zum Auftauen
Anweisung
Den Auftauvorgang mehrere Male überprüfen,
auch wenn Sie die Automatikknöpfe verwenden.
Beachten Sie die Standzeiten.
STANDZEIT
Einzelne Nahrungsmittelportionen können fast
unverzüglich nach dem Auftauen gegart werden.
Es ist normal, daß größere Portionen in der Mitte
noch gefroren sind. Vor dem Garen bitte mindestens eine Stunde stehenlassen. Während
dieser Standzeit verteilt sich die Temperatur
gleichmäßig und das Nahrungsmittel wird durch
Wärmeleitung aufgetaut. Falls das
Nahrungsmittel nicht sofort weiterverarbeitet wird,
sollten Sie es im Kühlschrank aufbewahren.
Niemals aufgetaute Lebensmittel wieder einfrieren bevor sie nicht gekocht wurden.
HACKFLEISCH, GEWÜRFELTE
FLEISCHSTÜCKE ODER FISCH
Da die Außenseite dieser Lebensmittel schnell
auftaut, ist es notwendig die Teile während des
Auftauvorgangs regelmäßig auseinanderzubrechen und aufgetaute Stücke aus der
Mikrowelle zu entfernen.
BRATEN UND GEFLÜGEL
KLEINE PORTIONEN / FLEISCHTEILE
Vorzugsweise sollten Braten auf einen umgedrehten Teller oder ein Kunststoffgestell gelegt werden, sodaß sie nicht im Saft liegen. Es ist äußert
wichtig, daß emfindliche oder herausstehende
Teile der Lebensmittel mit kleinen Stücken
Alufolie geschützt werden, damit sie nicht garen.
Es ist ungefährlich, kleine Stücke Alufolie im Ofen
zu verwenden, vorausgesetzt sie kommen mit
den Garraumwänden nicht in Kontakt.
Kleine Fleischteile wie Koteletts und Hühnerteile
müssen so schnell wie möglich voneinander
gelöst werden, damit sie gleichmäßig auftauen.
Fettreiche Stellen und Enden tauen schneller auf.
Plazieren Sie diese daher nahe der Mitte des
Drehtellers oder decken Sie sie ab.
BROT
Ganze Brote benötigen eine Standzeit, damit der
Kern auftauen kann. Sie können die Standzeit
verringern, indem Sie Scheiben voneinander trennen und Brötchen und ganze Brote in Hälften
schneiden.
D-9
Grillbetrieb
• Drücken Sie die Grillbetriebtaste um
die gewünschte Grillstufe zu wählen.
1mal drücken Grillstufe 1 (stark)
2mal drücken Grillstufe 2 (mittel)
3mal drücken Grillstufe 3 (niedrig)
Der Grillanzeiger und die gewählte
Grillstufe (1, 2 oder 3) leuchten in
der Digitalanzeige auf.
• Stellen Sie die gewünschte
Grillzeit ein. Die Grillzeit kann
bis zu 90 Min.
• Drücken Sie die
Starttaste. Die Zeit
in der Digitalanzeige
wird zurückgezählt.
Anmerkungen:
1. Stellen Sie den Grillrost mit der Speise
auf den Glasdrehteller. Plazieren Sie zuvor einen
®
hitzebeständigen Unterteller (Pyrex ) unter dem Grillrost, um Fett- und Essensspritzer aufzufangen.
2. Decken Sie die zu grillende Speise niemals ab.
3. Heizen Sie den Grill NICHT vor.
4. Der Grill funktioniert nur bei geschlossener Gerätetür. Es ist nicht möglich, den Grill bei geöffneter
Gerätetür zu benutzen.
5. Während des reinen GRILLBETRIEBS werden keine Mikrowellen freigesetzt.
6. Die meisten Speisen müssen nach der halben Grillzeit umgedreht werden. Hierzu öffnen Sie die
Gerätetür und entnehmen mit Hilfe von Topflappen VORSICHTIG den Grillrost.
7. Wenn Sie die Speise umgedreht haben, stellen Sie sie wieder in das Gerät und schließen die Tür.
Drücken Sie die Starttaste. Die im Anzeigenfeld verbliebene Grillzeit wird weiter zurückgezählt. Sie
können während des Grillvorgangs jederzeit die Gerätetür öffnen, um den Garzustand der Speise
zu überprüfen.
8. Es ist völlig normal, daß der Grill während des Betriebs mal stärker, mal weniger stark glüht.
Reinigen Sie immer den Geräteinnenraum bevor Sie den Mikrowellenbetrieb oder die
Grillkombination benutzen.
ACHTUNG: Der Grillrost darf nur auf dem Glasdrehteller benutzt werden. Nehmen Sie den
Grillrost aus dem Geräteinnenraum, indem Sie den Rost und den hitzebeständigen Unterteller
feste greifen. Benutzen Sie Topflappen wenn Sie Zubehör entnehmen. Der Geräteinnenraum
kann sehr heiß sein. Achten Sie deshalb bitte auch darauf, weder die Außenseite des
Sichtfensters noch Metallteile an der Innenseite der Tür oder im Garraum selber zu berühren.
D-10
Grillkombinationsbetrieb
• Drücken Sie die Grillkombinationstaste, um das gewünschte
Kombinationsprogramm zu wählen. Der
Grillkombinationsanzeiger leuchtet auf
und die Kombi-Stufe (1, 2 oder 3)
erscheint in der Anzeige.
Tastendruck
1mal drücken
2mal drücken
3mal drücken
Stufe
Kombi-Stufe 1
Kombi-Stufe 2
Kombi-Stufe 3
• Stellen Sie die gewünschte Garzeit ein.
Die Garzeit kann bis zu 90 Minuten.
Mikrowelle
250W
325W
500W
• Drücken Sie die
Starttaste.
Grill
640W
540W
290W
Beim Grillkombinationsbetrieb wird die Speise per Mikrowellen schnell gegart, während der Grill sie bräunt
und knusprig werden läßt.
Anmerkungen:
1. Der Grillrost kann sowohl für den reinen Grillbetrieb als auch für den Grillkombinationsbetrieb verwendet
werden. Benutzen Sie niemals Metallzubehör, das nicht mit dem Mikrowellengerät geliefert wurde.
Plazieren Sie einen hitzebeständigen Unterteller unter dem Grillrost, um Fett- und Essensspritzer aufzufangen.
2. Verwenden Sie den Grillrost nur laut Betriebsanweisungen. Verwenden Sie ihn nicht in einem manuellen
Programm zur Bereitung einer Speise mit einem Gewicht unter 200g. Bei geringeren Mengen bereiten Sie
die Speise nur im REINEN MIKROWELLENPROGRAMM und GRILLBETRIEB zu, um das bestmögliche
Ergebnis zu erzielen.
3. Decken Sie die zu garende Speise im Grillkombinationsbetrieb niemals ab.
4. Heizen Sie den Grill im Kombinationsbetrieb NICHT vor.
5. Funken können auftreten, wenn das Gewicht der Speise zu gering, der Grillrost beschädigt ist oder versehentlich ein Metallbehälter verwendet wurde. Kommt es zur Funkenbildung, brechen Sie den Garvorgang
sofort ab.
6. Einige Speisen werden im Grillkombinationsbetrieb ohne die Verwendung des Grillrosts zubereitet. Diese
Speisen sind z.B. Braten, Gratins, Aufläufe und gratinierte Süßspeisen und sollten in einem hitzebeständigen, nicht-metallischen Behälter unmittelbar auf dem Glasdrehteller plaziert werden.
7. Benutzen Sie in KEINEM FALL Mikrowellen-Plastikbehälter im Grillkombinationsbetrieb (es sei denn, sie
sind ausdrücklich hierfür geeignet). Verwendetes Geschirr muß der Hitze des Obergrills bestehen können ideal ist hitzebeständiges Glasgeschirr, z.B. Pyrex, oder Keramikbehälter.
8. Verwenden Sie nicht Ihr eigenes Metallgeschirr oder Blechkonserven, da die Mikrowellen die Speise nicht
gleichmäßig durchdringen können.
ACHTUNG: Der Grillrost darf nur auf dem Glasdrehteller benutzt werden. Nehmen Sie den
Grillrost aus dem Geräteinnenraum, indem Sie den Rost und den hitzebeständigen Unterteller
feste greifen. Benutzen Sie Topflappen wenn Sie Zubehör entnehmen. Der Geräteinnenraum
kann sehr heiß sein. Achten Sie deshalb bitte auch darauf, weder die Außenseite des
Sichtfensters noch Metallteile an der Innenseite der Tür oder im Garraum selber zu berühren.
D-11
Gewichtsautomatik zum Auftauen
Mit dieser Ausstattung können Sie Lebensmittel nach dem Gewicht auftauen.
• Wählen Sie das gewünschte
• Geben Sie das Gewicht ein
Gewichtsautomatikprogramm
und gleichen Sie es mit
zum Auftauen.
Hilfe der Gewichtseingabe1mal drücken für kleine Teile
tasten an.
2mal drücken für große Stücke
3mal drücken für Brot / Kuchen
Die Nummer des gewählten
Gewichtsautomatikprogramms
erscheint in der Digitalanzeige.
Die Anzeiger für Automatik und
Auftauen leuchten auf.
Programm
Mindest-/
Höchstgewicht
1 Kleine Teile
1mal drücken
200 - 1000g
2 Große Stücke
2mal drücken
3 Bread / Cake
3mal drücken
600 - 1600g
100 - 600g
Lebensmittelhinweise
Zubehör
Kleine Fleischstücke, Schnitzel, Würstchen,
Gehacktes, Fischfilets, Steaks, Koteletts
(jeweils 100g bis 400g). Bei Signalton
umrühren / umdrehen.
Große Fleischstücke, Braten, ganzes
Hähnchen, große Fischstücke. Bei
Signalton umdrehen.
Für Brot (ganz oder einzelne Scheiben)
und Kuchen. Sahnetorten / Cremetorten
und glasierte Kuchen sind für dieses
Programm nicht geeignet. Bei Signalton
umdrehen.
WICHTIG! Beachten Sie die Hinweise zum Auftauen auf Seite D-9.
D-12
• Drücken Sie die Starttaste.
Vergessen Sie nicht, das
Lebensmittel während des
Auftauprozesses
umzurühren bzw. umzudrehen.
Gewichtsautomatik Kombi
Mit dieser Ausstattung können Lebensmittel nach dem Gewicht gegart werden. Das Gewicht wird in
Gramm eingegeben.
z.B.
• Wählen Sie das gewünschte
Gewichtsautomatikprogramm.
Der Anzeiger für Automatik
leuchtet auf, und die
Programmnummer erscheint in
der Digitalanzeige.
Programm
1mal drücken
• Geben Sie das Gewicht ein und
gleichen Sie es mit Hilfe der
Gewichtseingabetasten an.
Mindest-/
Höchstgewicht
200 - 400g
300 - 500g
Zum Erwärmen und Knusprigbräunen vorgegarter, tiefgefrorener
Gratins. Dieses Programm eignet sich
für tiefgefrorene Lasagne, Cannelloni,
Kartoffel- und Nudelgratins. Entfernen
Sie die Verpackung und geben Sie
das Gratin in eine hitzebeständige
Form. Stellen die Form auf den
Glasdrehteller.
200 - 1000g
Zum Garen frischer Hühnerteile,
z.B. Hühnerbrust, Hühnerbeine und
Hühnerschenkel. Legen Sie die
Hühnerteile in eine hitzebeständige
Form. Stellen Sie den Grillrost mit der
Form auf den Glasdrehteller. Bei
Signalton umdrehen.
TIEFGEFRORENE
GRATINS
3mal drücken
FRISCHE
HÜHNERTEILE
Hinweise/Tips
Zum Erwärmen und Bräunen tiefgefrorener (NICHT FRISCHER)
vorgefertigter Pizza. Entfernen Sie
die Verpackung und stellen Sie den
Grillrost mit der Pizza auf den
Glasdrehteller.
TIEFGEFRORENE
PIZZA
2mal drücken
Zubehör
• Drücken Sie die
Starttaste.
D-13
Gewichtsautomatik Garen
Mit dieser Ausstattung können Lebensmittel nach dem Gewicht gegart werden. Das Gewicht wird in
Gramm eingegeben.
z.B.
• Wählen Sie das gewünschte
Gewichtsautomatikprogramm.
Der Anzeiger für Automatik
leuchtet auf, und die
Programmnummer erscheint in
der Digitalanzeige.
Programm
• Geben Sie das Gewicht ein und
gleichen Sie es mit Hilfe der
Gewichtseingabetasten an.
Mindest-/
Höchstgewicht
200 - 800g
1mal drücken
FERTIGE
TELLERGERICHTE
2mal drücken
200 - 800g
FRISCHES
GEMÜSE
3mal drücken
FRISCHER FISCH
D-14
200 - 700g
Zubehör
• Drücken Sie die
Starttaste.
Hinweise/Tips
Zum Erwärmen fertiger
Tellergerichte oder Eintöpfe. Alle
Lebensmittel müssen vorgegart sein
und sollten Kühlschranktemperatur
(ca. +5°C) haben. Bei Signalton
umrühren. Beachten Sie eine
Standzeit von wenigen Minuten und
prüfen Sie vor dem Servieren, ob das
Lebensmittel ausreichend erhitzt ist.
Größere Fleisch-/Fischteile in Soße
bedürfen evtl. einer längeren
Erwärmzeit.
Zum Garen von frischem Gemüse.
Geben Sie das vorbereitete Gemüse
mit 1 Eßl. Wasser pro 100g Gemüse
in eine geeignete Form. Bedecken
Sie das Gemüse mit perforierter
Klarsichtfolie oder dem
Behälterdeckel. Bei Signalton
umrühren/umdrehen.
Zum Garen von frischem Fisch.
Geben Sie den Fisch mit 2 Eßl.
(30ml) Wasser in eine geeignete
Form. Bedecken Sie den Fisch mit
perforierter Klarsichtfolie oder dem
Behälterdeckel.
Fragen und Antworten
F: Warum läßt sich das
Mikrowellengerät nicht
einschalten?
A: Läßt sich das Mikrowellengerät nicht einschalten, dann
überprüfen Sie bitte folgendes:
1. Steckt der Netzstecker fest in der Steckdose? Ziehen
Sie den Stecker aus der Steckdose und warten Sie
10 Sekunden, bevor Sie diesen wieder hineinstecken.
2. Überprüfen Sie die Netzsicherung und ersetzen Sie
diese gegebenenfalls.
3. Ist die Netzsicherung in Ordnung, schließen Sie ein
anderes Elektrogerät an die Steckdose an. Arbeitet
dieses Gerät auch nicht, ist die Steckdose defekt,
Arbeitet das Gerät jedoch ordnungsgemäß, ist
wahrscheinlich Ihr Mikrowellengerät defekt. Wenden
Sie sich in diesem Fall unbedingt an einen PanasonicKundendienst.
A: Beim Betrieb des Mikrowellengerätes können FernsehF: Das Mikrowellengerät
und Radiostörungen auftreten. Es handelt sich um ähnverursacht
liche Störungen, wie sie durch kleine Elektrogeräte wie
Fernsehstörungen. Ist das
Mixer, Staubsauger, Haartrockner usw. verursacht werden
normal?
können. Dies bedeutet nicht, daß Ihr Mikrowellengerät
defekt ist.
F: Warum nimmt das
Mikrowellengerät das
gewünschte Programm
nicht an?
A: Das Mikrowellengerät funktioniert nur, wenn eine korrekte
Eingabe erfolgt. Es ist z.B. nicht möglich, bei dem Gerät
NN-K189/K179 ein drittes Programm in automatischer
Abfolge einzugeben.
F: Warum wird die
Garraumbeleuchtung
dunkler?
A: Um eine niedrigere Leistungsstufe als 800W (maximale
Leistung) zu erreichen, arbeitet das Gerät zyklisch.
Dadurch wird ggf. die Garraumbeleuchtung dunkler und
Sie hören Klickgeräusche.
F: Warum strömt manchmal
warme Luft aus dem
Mikrowellengerät?
A: Die erhitzten Lebensmittel erwärmen den Garraum. Diese
warme Luft wird durch die zirkulierende Luftströmung aus
dem Gerät heraus befördert. In dieser erwärmten Luft
sind keine Mikrowellen enthalten. Die Lüftungsöffnungen
dürfen während des Garens in keinem Fall abgedeckt
werden.
F: Kann im Mikrowellengerät A: Nur für den reinen GRILLBETRIEB können Sie ein
Fleischthermometer verwenden. Benutzen Sie für den
ein herkömmliches
MIKROWELLENBETRIEB bzw. für den KOMBINATIONSFleischthermometer
BETRIEB niemals ein herkömmliches
verwendet werden?
Fleischthermometer, denn das Metall des Thermometers
kann Funkenbildung verursachen.
F: Warum sind während des A: Diese Geräusche sind bedingt durch das automatische
Kombinationsgarens
Umschalten von MIKROWELLENLEISTUNG auf
brummende und klickende
GRILLEISTUNG während des Kombinationsbetriebes.
Geräusche zu hören?
Dies ist normal.
D-15
Pflege des Mikrowellengerätes
1. Vor dem Reinigen den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen.
2. Halten Sie stets den Garraum, die Tür und den
Türrahmen sauber. Entfernen Sie Spritzer von
Speisen und Flüssigkeiten, die an den
Garraumwänden und der Tür haften, mit einem
feuchten Tuch und ggf. mildem Reinigungsmittel.
Scharfe Reinigungs- und Scheuermittel sind nicht
empfehlenswert. VERWENDEN SIE IN KEINEM
FALL BACKOFENREINIGUNGSMITTEL.
3. Das Gehäuse des Gerätes sollte mit einem
weichen Tuch abgewischt werden. Achten Sie
darauf, daß kein Wasser durch die
Entlüftungsschlitze ins Geräteinnere gelangt, da
das Gerät sonst Schaden nehmen könnte.
4. Ist das Bedienungsfeld verschmutzt, säubern Sie
dieses mit einem trockenen, weichen Tuch.
Verwenden Sie in keinem Fall scharfe
Reinigungs- bzw. Scheuermittel. Damit es nicht
zu einem unvorhergesehenen Betrieb des
Gerätes kommt, lassen Sie die Tür des Gerätes
beim Säubern geöffnet. Drücken Sie nach dem
Säubern die STOPP-/LÖCHTASTE bzw. drehen
Sie den DRHSCHALTER FÜR DIE ZEITEINGABE auf die Nullposition.
5. Während des Betriebes kann sich durch
Verdampfen von Feuchtigkeit innen oder außen
auf dem Sichtfenster des Gerätes
Kondenswasser niederschlagen und evtl. unter
der Tür abtropfen. Dieser Vorgang ist normal und
kann verstärkt bei niedrigen Raumtemperaturen
und hoher Luftfeuchtigkeit auftreten. Die
Sicherheit des Gerätes ist dadurch nicht beeinträchtigt. Nach dem Betrieb das Kondenswasser
mit einem weichen Tuch abwischen.
6. Den Glasdrehteller herausnehmen und abkühlen
lassen, bevor Sie diesen in warmem
Seifenwasser oder in der Spülmaschine reinigen.
7. Die Drehachse und die Vertiefung im
Geräteboden sollten regelmäßig gereinigt werden. Damit werden unnötige Betriebsgeräusche
vermieden und die Ansammlung von
Lebensmittelresten verhindert. Einfach den
Boden mit einem feuchten Tuch auswischen und
anschließend trocknen. Die Drehachse kann mit
D-16
mildem Seifenwasser gereinigt werden. Achten Sie
darauf, daß Sie Drehachse und Drehteller nach
dem Reinigen wieder richtig einsetzen.
8. Während des GRILL- und KOMBINATIONSBETRIEBS können Spritzer von Speisen und
Getränken an den Garraumwänden haften bleiben.
Wird das Gerät nicht regelmäßig gereinigt, kann es
zur Rauchentwicklung während des Betriebs kommen.
9. Das Mikrowellengerät darf ausschließlich vom
qualifizierten Panasonic-Kundendienst geprüft oder
repariert werden.
10. Ein Dampfreiniger darf nicht zur Reinigung verwendet werden.
11. Wird das Miikrowellengerät nicht in einem
sauberen Zustand gehalten, kann dies zu einer
Güteminderung der Oberflächen führen, was
wiederum eine Beeinträchtigung der Lebensdauer
des Geräts mit sich bringen und eventuell eine
Gefahr für den Benutzer darstellen kann.
12 Die Luftabzüge immer freihalten. Überprüfen Sie,
dass die Luftabzüge an der Ober-, Unter- und
Rückseite des Geräts nicht durch Staub oder
anderes Material verstopft werden. Wenn die
Luftabzüge verstopft sind, kann dies zu Überhitzung führen und die Funktionsfähigkeit des
Geräts beeinträchtigen. Wenn die
Lüftungsöffnungen verstopft sind, kann dies zu
einem Überhitzen des Geräts führen und dessen
Betriebsfähigkeit beeinträchtigen, was eine potenzielle Gefahrsituation darstellt.
13. Benutzen Sie keine aggressiven Reinigungsmittel
oder scharfe Metallspachtel, um die Glastür des
Geräts zu reinigen – sie könnten die Oberfläche
zerkratzen und zu einem Zerspringen des Glases
führen.
Technische Daten
Netzspannung:
Leistungsaufnahme:
Ausgangsleistung:
Äußere Abmessungen:
Garraumabmessungen:
Gewicht:
Geräusch:
230 V, 50 Hz
Maximum;
Mikrowelle;
Grill;
Mikrowelle;
Grill;
1100 W
1100 W
1000 W
700 W (IEC-60705)
1000 W
433 (W) x 327 (D) x 258 (H) mm
292 (W) x 297 (D) x 185 (H) mm
11.5 kg
46dB
Die Angaben sind Annäherungswerte; Änderungen ohne Vorankündigung sind vorbehalten.
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Gerät, das die europäische Norm für EMV-Funkstörungen
(EMV = Elektromagnetische Verträglichkeit), EN 55011, erfüllt. Gemäß dieser Norm ist dieses Produkt
ein Gerät der Gruppe 2, Klasse B und hält alle Grenzwerte ein. Gruppe 2 bedeutet, dass in diesem
Gerät Hochfrequenz-Energie für das Erwärmen oder Garen von Lebensmitteln absichtlich als elektromagnetische Strahlung erzeugt wird. Klasse B sagt aus, dass dieses Produkt in einem normalen
Wohnbereich betrieben werden darf.
Informationen zur Entsorung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (private Haushalte)
Dieses Symbol auf Gerät und/oder Begleitdokumenten bedeutet, dass Elektro- und
Elektronik-Altgeräte nicht im Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen.
Zur ordnungsgemäßen Behandlung, Wiedergewinnung und Wiederverwertung sind die
Geräte bei offiziellen Rücknahmestellen abzugeben, wo sie kostenfrei angenommen werden. In manchen Ländern können die Geräte beim Kauf eines gleichwertigen
Neuprodukts auch beim Fachhändler abgegeben werden.
Durch die ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produkts tragen Sie zur Einsparung
wertvoller Ressourcen bei und helfen zu vermeiden, dass menschliche Gesundheit und
Umwelt durch unsachgemäße Abfallentsorgung geschädigt werden. Informationen zu
Ihrer nächsten Annahmestelle erhalten Sie von Ihrer Stadtverwaltung.
Die unsachgemäße Abfallentsorgung kann in Übereinstimmung mit den nationalen Vorschriften
strafrechtlich verfolgt werden.
Für gewerbliche Nutzer in der Europäischen Union
Zur Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler oder
Lieferanten.
Information zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Dieses Symbol ist nur innerhalb der Europäischen Union gültig.
Wenn Sie das Gerät entsorgen möchten, fragen Sie bitte Ihre örtlichen Ortsverwaltung oder Ihren
Fachhändler, wie das Gerät ordnungsgemäß zu entsorgen ist.
Gemäß EMV-Richtlinie 2004/108/EG, Artikel 9, Absatz 2:
Panasonic Testing Centre
Panasonic Service Europe, ein Bereich von Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Deutschland
Hergestellt für die Panasonic Corporation
No.18 HuanZhen West Road, BeiJiao, ShunDe, FoShan, GuangDong, Volksrepublik China.
D-17
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement