Aeg-Electrolux | MCD1762EM | User manual | Aeg-Electrolux MCD1762EM Benutzerhandbuch

MCD1752E / MCD1762E
Benutzerhandbuch
Manual do utilizado
Mikrowellengerät
Forno a micro-ondas
PERFEKT IN FORM UND FUNKTION
2
Inhalt
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde
Vielen Dank für Ihre Wahl eines unserer hochwertigen Produkte.
Dieses Gerät verbindet funktionelles Design mit bahnbrechender Technologie auf perfekte
Weise.
Überzeugen Sie sich selbst: Unsere Produkte bieten ein Höchstmaß an Leistung bei einfachster
Bedienung und sind dabei sowohl umweltfreundlich als auch energiesparend.
Zur optimalen Nutzung aller Vorteile Ihres Geräts lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung
sorgfältig durch. Damit stellen Sie sicher, dass Sie alle Verfahrensschritte perfekt und möglichst
effizient durchführen.
Bewahren Sie diese Gebrauchsanweisung an einem sicheren Ort auf, um jederzeit darauf
zurückgreifen zu können. Und bitte geben Sie sie an etwaige zukünftige Besitzer dieses Geräts
weiter.
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Gerät.
Symbol
Beschreibung
Mit diesem Warndreieck und/oder durch Signalwörter (Warnung!, Vorsicht!, Achtung!)
sind Hinweise hervorgehoben, die für Ihre Sicherheit oder für die Funktionsfähigkeit
des Gerätes wichtig sind. Bitte unbedingt beachten.
Nach diesem Zeichen erhalten Sie ergänzende Informationen zur Bedienung und
praktischen Anwendung des Gerätes.
Mit dem Kleeblatt sind Tipps und Hinweise zum wirtschaftlichen und
umweltschonenden Einsatz des Gerätes gekennzeichnet.
Für eventuell auftretende Störungen enthält die Gebrauchsanweisung Hinweise zur
selbständigen Behebung, siehe Abschnitt ‘Was tun, wenn...’
Inhalt
Wichtige Sicherheitshinweise
3
Geräteüberblick
8
Vor der ersten Inbetriebnahme
9
Hinweis für das Kochen mit Mikrowellen
11
Bedienung des Mikrowellengeräts
13
Programmtabellen
20
Rezepte
26
Reinigung & Pflege
33
Was tun, wenn . . .
34
Technische Daten
34
Aufstellanweisungen
35
Umweltinformation
37
Kundendienst
38
Wichtige Sicherheitshinweise
3
Wichtige Sicherheitshinweise
WICHTIG FÜR IHRE SICHERHEIT: LESEN SIE DIE FOLGENDEN HINWEISE
AUFMERKSAM DURCH, UND BEWAHREN SIE DIE
BEDIENUNGSANLEITUNG AUF
Zur Vermeidung von Feuer
Mikrowellengeräte sollten während des Betriebs nicht unbeaufsichtigt gelassen
werden. Zu hohe Leistungsstufen oder zu lange Garzeiten können das Gargut
überhitzen und Feuer verursachen.
Die Steckdose muss ständig zugänglich sein, so dass der Netzstecker im Notfall einfach
abgezogen werden kann.
Die Netzspannung muss 230 V Wechselstrom, 50 Hz betragen und sollte mit einer
Sicherung von mindestens 16 A oder einem Sicherungsautomaten von mindestens 16 A
ausgestattet sein.
Es wird empfohlen das Gerät an einen separaten Stromkreis anzuschließen.
Das Gerät nicht im Freien lagern oder aufstellen.
NIEMALS DIE TÜR ÖFFNEN, wenn im Gerät erwärmte Lebensmittel zu rauchen
beginnen. Das Gerät ausschalten, den Netzstecker ziehen und warten, bis die
Lebensmittel nicht mehr rauchen. Öffnen der Tür während der Rauchentwicklung kann
Feuer verursachen.
Nur für Mikrowellengeräte vorgesehene Behälter und Geschirr verwenden.
Niemals das Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn Kunststoff-, Papier- oder andere
brennbare Lebensmittelbehälter verwendet werden.
Den Spritzschutz für den Hohlleiter, den Garraum, den Drehteller und den DrehtellerTräger nach der Verwendung des Gerätes reinigen. Diese Bauteile sollten trocken und
fettfrei sein. Zurückbleibende Fettspritzer können überhitzen, zu rauchen beginnen
oder sich entzünden.
Keine brennbaren Materialien in der Nähe des Gerätes oder den Lüftungsöffnungen
lagern.
Niemals die Lüftungsöffnungen blockieren.
Alle Metallverschlüsse, Drähte usw. von Lebensmitteln und Verpackungen entfernen.
Funkenbildung auf Metalloberflächen kann zu Feuer führen.
Das Mikrowellengerät nicht zum Frittieren von Lebensmitteln in Öl oder Fett verwenden.
Temperaturen können nicht kontrolliert werden und das Fett kann sich entzünden.
Zum Herstellen von Popcorn sollte nur für Mikrowellengeräte vorgesehenes
Popcorngeschirr verwendet werden.
Keine Lebensmittel oder andere Gegenstände im Gerät lagern.
Die Einstellungen nach dem Starten des Gerätes überprüfen um sicherzustellen, dass
das Gerät wie gewünscht arbeitet. Diese Bedienungsanleitung verwenden.
4
Wichtige Sicherheitshinweise
Zur Vermeidung von Verletzungen
WARNHINWEIS:
Das Gerät nicht betreiben, wenn es beschädigt ist oder Fehlfunktionen aufweist.
Überprüfen Sie vor dem Betrieb die folgenden Punkte:
a) Die Tür muss einwandfrei schließen und darf nicht schlecht ausgerichtet
oder verzogen sein.
b) Die Scharniere und Türsicherheitsverriegelungen dürfen nicht gebrochen
oder lose sein.
c) Die Türdichtungen und Dichtungsoberflächen dürfen nicht beschädigt sein.
d) Im Garraum und an der Tür dürfen keine Dellen oder andere Beschädigungen
vorhanden sein.
e) Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nicht beschädigt sein.
Nehmen Sie unter keinen Umständen Reparaturen oder Änderungen an Ihrem
Mikrowellengerät selb st vor. R epa ra turen, insbesondere solche, bei denen die
Abdeckung des Geräts entfernt werden muss, dürfen ausschließlich von entsprechend
qualifizierten Technikern vorgenommen werden.
Das Gerät nicht bei geöffneter Tür oder mit auf irgendeine Weise veränderter
Türsicherheitsverriegelung betreiben.
Niemals das Gerät betreiben, wenn sich Gegenstände zwischen den Türdichtungen und
den abdichtenden Oberflächen befinden.
Darauf achten, dass sich weder Fett noch Schmutz auf den Türdichtungen bzw. den
benachbarten Geräteteilen ansammeln. Befolgen Sie die Hinweise unter "Reinigung &
Pflege". Wird das Gerät nicht saubergehalten, kann dies die Oberfläche beeinträchtigen
und sich negativ auf die Lebensdauer des Geräts auswirken. Schlimmstenfalls kann die
Sicherheit des Geräts beeinträchtigt werden.
Personen mit HERZSCHRITTMACHERN sollten ihren Arzt oder den Hersteller des
Herzschrittmachers nach Vorsichtsmaßnahmen beim Umgan gmit Mikrowellengeräten befragen.
Zur Vermeidung von elektrischem Stromschlag
Unter keinen Umständen sollte das äußere Gehäuse entfernt werden.
Niemals Flüssigkeiten in die Öffnungen der Türsicherheitsverriegelung oder
Lüftungsöffnungen kommen lassen oder Gegenstände in diese Öffnungen stecken. Wenn
größere Mengen Flüssigkeiten verschüttet werden, müssen Sie sofort das Gerät
ausschalten, den Netzstecker ziehen und den AEG-Electrolux autorisierten Kundendienst
anfordern.
Niemals das Netzkabel bzw. den Netzstecker in Wasser oder andere Flüssigkeiten legen.
Das Netzkabel darf nicht über heiße oder scharfe Oberflächen geführt werden, wie zum Beispiel
über den heißen Lüftungsöffnungen an der oberen Rückwand des Gerätes.
Auf keinen Fall versuchen, die Garraumlampe selbst auszuwechseln, sondern nur von
einem von AEG-Electrolux autorisierten auswechseln lassen! Wenn die Garraumlampe
ausfallen sollte, wenden Sie sich bitte an Ihren Elektrohändler oder eine von AEGElectrolux autorisierte Kundendienst!
Wichtige Sicherheitshinweise
5
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es durch ein neues Spezialkabel ersetzt werden.
Bitte das Auswechseln durch einen von AEG-Electrolux autorisierten Kundendienst
vornehmen lassen.
Zur Vermeidung von Explosionen und plötzlichem Sieden
Warnung: Speisen in flüssiger und anderer Form dürfen nicht in verschlossenen Gefäßen
erhitzt werden, da sie explodieren könnten.
Niemals verschlossene Behälter verwenden. Verschlüsse und Abdeckungen entfernen.
Verschlossene Behälter können durch den Druckanstieg selbst nach dem Ausschalten des
Gerätes noch explodieren.
Beim Erhitzen von Flüssigkeiten vorsichtig sein. Behälter mit großer Öffnung verwenden,
damit entstehende Blasen entweichen können.
Beim Erhitzen von Flüssigkeiten in Mikrowellengeräten beim Entnehmen des Behälters
vorsichtig sein, da es zu einem verspätetem Aufwallen durch Siedeverzug kommen kann.
Um Verbrennungen durch plötzliches Überkochen (Siedeverzug) zu vermeiden:
1. Die Flüssigkeiten vor dem Kochen/Erhitzen umrühren.
2. Es wird empfohlen, während des Erhitzens einen Glasstab oder ähnlichen
Gegenstand in den Behälter zu stecken.
3. Nach dem Erhitzen die Flüssigkeit noch kurze Zeit im Gerät stehen lassen für
mindestens 20 Sekunden, um verspätetes Aufwallen durch Siedeverzug zu verhindern.
Eier nicht in der Schale kochen. Hartgekochte Eier dürfen nicht in Mikrowellengeräten
erwärmt werden, da sie selbst nach der Erwärmung explodieren können. Zum Kochen
oder Aufwärmen von Eiern, die nicht verquirlt oder verrührt wurden, das Eigelb und
Eiweiß anstechen, damit es nicht explodiert. Vor dem Aufwärmen im Mikrowellengerät
die Schale von gekochten Eiern entfernen und die Eier in Scheiben schneiden.
Die Schale von Lebensmitteln, z.B. Kartoffeln, Würstchen oder Obst, vor dem Garen
anstechen, damit der Dampf entweichen kann.
Zur Vermeidung von Verbrennungen
Beim Entnehmen von Gargut aus dem Garraum sollten Topflappen o.ä. verwendet
werden.
Behälter, Popcorngeschirr, Kochbeutel, usw. immer vom Gesicht und den Händen
abgewandt öffnen, um Verbrennungen durch Dampf zu vermeiden.
Um Verbrennungen zu vermeiden, immer die Lebensmitteltemperatur prüfen und
umrühren, bevor Sie das Gargut servieren. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn die
Lebensmittel oder Getränke an Babys, Kinder oder ältere Personen weitergereicht
werden.
Die Temperatur des Behälters ist kein echter Hinweis auf die tatsächliche Temperatur des
Lebensmittels oder Getränks; immer die Temperatur prüfen.
6
Wichtige Sicherheitshinweise
Halten Sie beim Öffnen der Gerätetür ausreichenden Abstand, um Verbrennungen durch
austretende Hitze oder Dampf zu vermeiden.
Schneiden Sie gefüllte, gebackene Speisen nach dem Garen in Scheiben, um den Dampf
entweichen zu lassen und Verbrennungen zu vermeiden.
Kinder vom Türglas fernhalten, um Verbrennungen zu vermeiden.
Zur Vermeidung von Fehlbedienung durch Kinder
Warnung: Kinder dürfen das Gerät nur unter Aufsicht benutzen oder wenn sie
ausreichende Anweisungen zur sicheren Benutzung erhalten haben und die Gefahren
eines unsachgemäßen Gebrauchs verstehen.
Dieses Gerät darf von Personen (einschließlich Kindern) mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten bzw. mangelnder Erfahrung oder Kenntnissen
nur dann verwendet werden, wenn sie unter Aufsicht einer für ihre Sicherheit
verantwortlichen Person stehen oder von dieser in der Verwendung des Gerätes
unterwiesen wurden.
Kinder sind zu beaufsichtigen und sollten nicht mit dem Gerät spielen.
Nicht an die Gerätetür lehnen oder an der Tür hängend schwingen. Das
Mikrowellengerät ist kein Spielzeug!
Kinder sollten mit allen wichtigen Sicherheitshinweisen vertraut gemacht werden: z.B.
Verwendung von Topflappen und vorsichtiges Abnehmen von Deckeln. Beachten Sie
besonders Verpackungen, die Lebensmittel knusprig machen (z.B. selbstbräunende
Materialien), indem sie besonders heiß werden.
Sonstige Hinweise
Niemals das Gerät auf irgendeine Weise verändern.
Dieses Gerät ist nur für den Hausgebrauch vorgesehen und darf nur zum Garen von
Lebensmitteln verwendet werden. Es eignet sich nicht für gewerbliche Zwecke oder den
Gebrauch in einem Labor.
Zur Vermeidung von Fehlfunktionen und Beschädigungen dieses
Gerätes
Das Gerät niemals leer in Betrieb nehmen, es sei denn, dies wird in der
Bedienungsanleitung ausdrücklich empfohlen (siehe Hinweis 2, Seite 16).
Durch Inbetriebnahme des Gerätes ohne Gargut kann das Gerät beschädigt werden.
Bei der Verwendung von Bräunungsgeschirr oder selbsterwärmenden Materialien muss
eine wärmefeste Isolierung (z.B. ein Porzellanteller) zwischen Geschirr und Drehteller
gestellt werden. Dadurch werden Beschädigungen des Drehtellers und des DrehtellerTrägers durch Wärme vermieden. Die angegebene Aufheizzeit für das Geschirr sollte
nicht überschritten werden.
Kein Metallgeschirr verwenden, da Mikrowellen reflektiert werden und dies zu
Funkenbildung führt. Keine Konserven in das Gerät stellen.
Nur den für dieses Gerät vorgesehenen Drehteller und den Drehteller-Träger verwenden.
Benutzen Sie das Mikrowellengerät nicht ohne den Drehteller.
Wichtige Sicherheitshinweise
7
Um das Zerspringen des Drehtellers zu vermeiden:
(a) Vor dem Reinigen, den Drehteller abkühlen lassen.
(b) Kein heißes Gargut oder heißes Geschirr auf den kalten Drehteller stellen.
(c) Keine kalten Lebensmittel oder kaltes Geschirr auf den heißen Drehteller stellen.
Wenn das Gerät arbeitet, keine Gegenstände auf das äußere Gehäuse stellen.
Keine Kunststoffbehälter für den Mikrowellenbetrieb verwenden, wenn das Gerät nach
dem Gebrauch der GRILL-, der KOMBI- oder der AUTOMATIK-Betriebsart noch heiss ist,
da diese sonst schmelzen könnten. In diesen Betriebsarten dürfen keine
Kunststoffbehälter verwendet werden, es sei denn, der Hersteller weist auf deren
Eignung zu diesem Zweck hin.
Hinweise:
Bei Fragen zum Anschluss des Gerätes wenden Sie sich bitte an einen autorisierten
Elektrofachmann oder den autorisierten AEG-Electrolux Kundendienst.
Sowohl der Hersteller als auch der Händler können keine Verantwortung für
Beschädigungen des Gerätes oder Verletzungen von Personen übernehmen, die als Folge
eines falschen elektrischen Anschlusses entstehen.
Wasserdampf und Tropfen können sich auf den Wänden im Innenraum bzw. um die
Türdichtungen und Dichtungsoberflächen bilden. Dies ist normal und ist kein Anzeichen
für den Austritt von Mikrowellen oder einer sonstigen Fehlfunktion.
8
Geräteüberblick
Geräteüberblick
Mikrowellengerät & Zubehör
1
2
3
4
5
9
8
1. Grill-Heizelement
2. Gerätefront
3. Innenbeleuchtung
4. Bedienblende
5. Türöffnungs-Taste
14
6. Spritzschutz für den Hohlleiter
7. Garraum
8. Antrieb
9. Türdichtungen und Dichtungsoberlächen
10. Befestigungspunkte (4 Stellen)
11. Lüftungsöffnungen
12. Gehäuse
13. Geräterückseite
14. Netzkabel
7
Überprüfen Sie, dass folgende Zubehörteile mitgeliefert
wurden:
(1) Drehteller (2) Drehteller-Träger (3) Rost
(4) 4 Befestigungsschrauben (nicht abgebildet)
• Den Drehteller-Träger in die Antriebswelle am
Garraumboden einsetzen.
• Dann den Drehteller darauf legen.
• Um Schäden am Drehteller zu vermeiden, ist darauf zu
achten, dass Geschirr und Behälter bei der Entnahme
nicht den Rand des Drehtellers berühren.
HINWEIS: Bei der Bestellung von Zubehör,
teilen Sie Ihrem Händler oder dem AEG-Electrolux
autorisierten Kundendienst bitte folgende Angaben mit:
Name des Zubehörteils und Bezeichnung des Modells.
6
10
11
12
13
1
2
3
Geräteüberblick & Vor der ersten Inbetriebnahme
9
Bedienblende
1 Anzeigefeld Symbole
Grill
Plus/Minus
Mikrowellen
Auftauautomatik Brot
1
2
3
Kombi
Einstellen
Auftauautomatik
Menge
4
5
6
Garphasen
7
2 GAR-AUTOMATIK-Symbole
3 GAR-AUTOMATIK-Taste
8
4 AUFTAU-AUTOMATIK-Taste
9
5
6
7
8
9
10
LEISTUNGSSTUFEN-Taste
GRILL-Taste
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf
START/QUICK-Taste
STOP-Taste
TÜRÖFFNUNGS-Taste
10
Vor der ersten Inbetriebnahme
Betriebsart ‚Econ’ (energiesparend)
Das Mikrowellengerät ist auf die energiesparende Betriebsart ‚Econ' eingestellt.
1. Schließen Sie den Netzstecker an.
2. Das Display ist zunächst leer.
3. Beim Öffnen der Tür schaltet sich das Gerät ein.
4. Beim Schließen der Tür wird ‚Econ’ angezeigt.
5. Das Display zählt herunter von 3:00 auf Null.
6. Bei Erreichen von Null wechselt das Gerät zur Betriebsart ‚Econ’ über und die
Anzeige auf dem Display verschwindet.
7. Zum Deaktivieren der Betriebsart ‚Econ’ stellen Sie die Uhr ein.
8. Zum Aktivieren der Betriebsart ‚Econ’ bei eingestellter Uhr öffnen Sie die Tür,
drücken Sie 5 Sekunden lang START, drücken Sie STOP und schließen Sie dann die
Tür.
10
Vor der ersten Inbetriebnahme
Tageszeit einstellen
Ihr Mikrowellengerät hat eine 12-Stunden-Uhr.
Beispiel: Einstellen der Stunden auf 11.30 Uhr.
1. Schließen Sie den Netzstecker an.
2. Das Display ist zunächst leer.
3. Beim Öffnen der Tür schaltet sich das Gerät ein.
4. Drehen Sie bei geöffneter Tür den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf, um die Stunde
einzustellen.
5. Drücken Sie einmal die START/QUICK-Taste und drehen Sie dann den
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf, um die Minuten einzustellen.
6. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
7. Anzeige prüfen:
8. Schließen Sie die Tür.
Wichtig:
1. Sie können den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf im oder gegen den Uhrzeigersinn
drehen.
2. Bei eingestellter Uhr lässt sich die energiesparende Betriebsart ‚Econ’ nicht auswählen.
Änderung der Uhrzeit bei eingestellter Uhr oder in
der Betriebsart ‚Econ’
Beispiel: Einstellen der Stunden auf 12.45 Uhr.
1. Öffnen Sie die Tür.
2. Drücken und halten Sie 5 Sekunden lang die START/QUICK-Taste. Es ertönt ein
akustisches Signal.
Drehen Sie zum Einstellen der Stunde den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf.
3. Drücken Sie einmal die START/QUICK-Taste und drehen Sie dann den
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf, um die Minuten einzustellen.
4. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
5. Anzeige prüfen:
Benutzung der STOP-Taste
Benutzung der STOP-Taste:
1. Löschen eines Eingabefehlers beim Programmieren.
2. Vorübergehendes Unterbrechen des laufenden Betriebes.
3. Löschen eines Programms während des laufenden Betriebes
durch zweimaliges Drücken.
Hinweis für das Kochen mit Mikrowellen
11
Kindersicherung
Das Mikrowellengerät bietet eine Sicherheitssperre, um zu verhindern, dass
Kinder das Gerät versehentlich einschalten. Bei eingestellter Sperre ist das
Gerät so lange funktionsuntüchtig, bis die Sperre wieder aufgehoben wird.
Beispiel: So aktivieren Sie die Kindersperre.
1. Drücken Sie die STOP-Taste und halten Sie sie 5 Sekunden lang
heruntergedrückt.
Es ertönt ein akustisches Signal und auf dem Display
erscheint‚ LOC’:
Hinweis:
• Zum Aufheben der Kindersicherung die STOP-Taste 5 Sekunden lang
gedrückt halten. Es ertönen zwei akustische Signale und auf dem Display
wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt.
• Die Kindersicherung kann nur bei eingestellter Uhr aktiviert werden.
Hinweis für das Kochen mit Mikrowellen
Kochen mit Mikrowellen
Um Speisen in einem Mikrowellenherd zu kochen/aufzutauen, muss die
Mikrowellenenergie den Behälter durchdringen können, um in die Speisen
einzudringen. Es ist daher wichtig geeignetes Kochgeschirr zu wählen.
Runde/ovale Schüsseln sind besser geeignet als quadratische oder rechteckige, da
die Speisen in den Ecken leicht überkocht werden.
Es ist wichtig, die Speisen gelegentlich zu wenden, umzuarrangieren oder
umzurühren, um eine gleichmäßige Erwärmung zu gewährleisten.
Die Standzeit nach dem Kochen ist erforderlich, damit die Hitze sich gleichmäßig in
den Speisen verteilen kann.
Charakteristiken der Nahrungamittel
Zusammensetzung
Dichte
Menge
Größe
Form
Temperatur
Nahrungsmittel mit hohem Fett- oder Zuckergehalt (z. B. Plumpudding, gefülltes
Gebäck) benötigen eine geringere Zeit zum Erwärmen. Hier sollte Sorgfalt walten,
da ein Überhitzen Feuer verursachen kann.
Die Dichte der Nahrungsmittel beeinflusst die Zeit, die zum Kochen benötigt wird.
Leichte, poröse Nahrungsmittel, wie Kuchen oder Brot, sind schneller gar als
schwere, dichte Nahrungsmittel, wie Braten oder Eintöpfe.
Mit zunehmender Menge an Nahrungsmitteln, die in den Mikrowellenherd gestellt
werden, muss auch die Kochzeit erhöht werden, z. B. vier Kartoffeln brauchen
länger zum Kochen als zwei.
Kleine Nahrungsmittel und kleine Stücke werden schneller gekocht als große, da
die Mikrowellen von allen Seiten in die Mitte eindringen können. Damit alle Stücke
gleichmäßig gekocht werden, schneiden Sie sie alle gleichgroß.
Nahrungsmittel mit unregelmäßiger Form, wie Hühnerbrust oder Hähnchenkeule,
brauchen länger, bis die dickeren Teile gegart sind. Runde Formen sind beim
Kochen im Mikrowellenherd schneller gekocht als quadratische.
Die Ausgangstemperatur der Nahrungsmittel beeinträchtigt die für sie
erforderliche Kochzeit. Gekühlte Nahrungsmittel brauchen länger zum Kochen als
Nahrungsmittel mit Zimmertemperatur. Schneiden Sie gefüllte Nahrungsmittel,
wie einen Berliner, ein, um Wärme oder Dampf entweichen zu lassen.
12
Hinweis für das Kochen mit Mikrowellen
Kochtechniken
Anordnen
Abdecken
Einstechen
Umrühren,
umdrehen &
umarrangieren
Standzeit
Abdecken
Legen Sie die Nahrungsmittel mit dem dicksten Teil nach außen in die Schüssel.
z.B. Hähnchenkeule.
Benutzen Sie Mikrowellen-Folie oder einen geeigneten Deckel.
Nahrungsmittel mit Schale, Haut oder Membran müssen vor dem Kochen oder
Aufwärmen an mehreren Stellen eingestochen werden, da sich sonst Dampf entwickeln
würde, der das Nahrungsmittel zum explodieren bringen könnte. z. B. Kartoffeln, Fisch,
Hühnchen, Würstchen.
Wichtig: Eier sollten nicht mit Mikrowellenenergie gekocht werden, da sie explodieren können,
und dies sogar, nachdem der Kochvorgang abgeschlossen ist; z. B. pochieren, hartkochen.
Für gleichmäßiges Kochen ist es wichtig, dass die Nahrungsmittel während des
Kochens umgerührt, umgedreht und umarrangiert werden. Immer von außen zur
Mitte hin umrühren und umarrangieren.
Die Standzeit nach dem Kochen ist erforderlich, damit die Hitze sich gleichmäßig
den Nahrungsmitteln verteilen kann.
Beim Auftauen von Nahrungsmitteln können bestimmte Teile davon erwärmt
werden. Warme Bereiche können durch kleine Stücke Alufolie, welche die Mikrowellen reflektieren, abgedeckt und geschützt werden; z. B. Hühnerflügel und –beine.
Mikrowellensicheres Kochgeschirr
Kochgeschirr
Alufolie /
Behälter aus
Alufolie
Anbratschüsseln
Porzellan &
Keramik
Glaswaren,
z. B. Pyrex ®
Metall
Mikrowell
-ensicher
/
/
Kunststoff / Styropor,
z. B. Fastfood-Behälter
Frischhaltefolie
Gefrier- / Bratbeutel
Papierteller und
–tassen und
Küchenpapier
Stroh- und
Holzbehälter
Recyceltes Papier
und Zeitungen
Kommentare
Ein kleines Stück Alufolie kann dazu benutzt werden, die
Nahrungsmittel vor dem Überhitzen zu schützen. Halten Sie
die Folie mindestens 2 cm von den Herdwänden entfernt, da
sonst Lichtbögen auftreten können. Behälter aus Alufolie sind
nicht zu empfehlen, es sei denn sie sind vom Hersteller hierfür
vorgesehen, wie z. B. Microfoil ® – befolgen Sie die
Anweisungen sorgfältig.
Befolgen Sie immer die Anweisungen des Herstellers.
Überschreiten Sie nicht die angegebenen Kochzeiten. Nehmen
Sie sich in Acht, da diese Schüsseln sehr heiß werden können.
Porzellan, Keramik, glasiertes Tongeschirr und feines Porzellan
sind in der Regel geeignet, außer wenn es mit metallischem
Dekor verziert ist.
Bei der Benutzung von Glaswaren sollte Vorsicht walten, da
diese durch plötzliche Erhitzung zerbrechen oder springen
können.
Kochgeschirre aus Metall sind bei der Benutzung von
Mikrowellenenergie nicht geeignet da es zur Bildung von
Lichtbögen kommen kann, die einen Brand auslösen können.
Hierbei ist Vorsicht angesagt, da manche Behälter sich bei
hohen Temperaturen verbiegen, schmelzen oder verfärben.
Sollte die Nahrungsmittel nicht berühren und muss
eingestochen werden, damit der Dampf entweichen kann.
Müssen eingestochen werden, damit der Dampf entweichen
kann. Stellen Sie sicher, dass die Beutel für die Benutzung in
der Mikrowelle geeignet sind. Benutzen Sie keine Verschlüsse
aus Kunststoff oder Metall, da diese schmelzen oder aufgrund
der Bildung von Lichtbögen Feuer fangen können.
Nur zum Erwärmen oder zum Absorbieren von Feuchtigkeit
benutzen. Hier sollte Sorgfalt walten, da ein Überhitzen Feuer
verursachen kann.
Behalten Sie den Herd ständig im Auge, da ein Überhitzen
dieser Materialien Feuer verursachen kann.
Können u. U. Metallrückstände enthalten, die Lichtbögen
verursachen und einen Brand auslösen können.
Bedienung des Mikrowellengeräts
13
Bedienung des Mikrowellengeräts
Garen mit Mikrowellen
Ihr Gerät lässt sich bis zu 90 Minuten programmieren. Die Garzeit kann in Einheiten von 10
Sekunden bis fünf Minuten eingegeben werden. Sie hängt von der in der Tabelle angegebenen
Gesamtlänge der Garzeit ab.
Garzeit
0-5 Minuten
5-10 Minuten
10-30 Minuten
30-90 Minuten
Zeiteinheiten
10 Sekunden
30 Sekunden
1 Minute
5 Minuten
Manuelles Auftauen
Zum manuellen Auftauen (ohne die automatische Auftaufunktion) wählen Sie 240 W. Bei
Auswahl dieser Leistungsstufe erscheint das Auftausymbol auf dem Display.
Mikrowellen-Leistungsstufen
Für den manuellen Betrieb stehen 6 verschiedene Leistungsstufen zur Auswahl.
Stromein
stellung
800 W /
HÖHER
560 W
Empfohlene Benutzung
Für schnelles Garen oder Erwärmen, z.B. für Suppen, Eintöpfe, Dosengerichte, heiße
Getränke, Gemüse, Fisch usw.
Zum längeren Garen von kompakteren Speisen wie Braten, Hackbraten und Tellergerichten, auch für empfindliche Gerichte wie Käsesossen oder Rührkuchen. Mit dieser
niedrigeren Einstellung kochen Soßen nicht über und die Speisen garen gleichmäßig,
ohne am Rand hart zu werden oder überzulaufen.
400 W
Für kompaktere Speisen, die beim Garen mit herkömmlichen Methoden eine lange
Garzeit erfordern, z.B. Rindfleischgerichte, wird diese Leistungsstufe empfohlen, damit
das Fleisch zart bleibt.
240 W /
Wählen Sie diese Stufe zum Auftauen, damit Speisen gleichmäßig
AUFTAUauftauen. Diese Stufe ist auch bestens geeignet, um Reis, Nudeln und Klöße zu köcheln
EINSTELLUNG und gebackenen Eierpudding zu kochen.
80 W
Zum sanften Auftauen, z.B. für Sahnetorten oder Blätterteig.
0W
Für Stehzeit/Zeitschaltuhr
W = WATT
14
Bedienung des Mikrowellengeräts
Beispiel: Erhitzen von Suppe für 2 Min. 30 Sek. mit 560 W Mikrowellenleistung.
1. Drücken Sie zweimal die LEISTUNGS-Taste.
x2
2. Geben Sie das Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn drehen ein bis 2:30 angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Wichtig:
Wenn die Taste nicht gedrückt wird, arbeitet das Gerät automatisch mit voller
Leistung HÖHER/800 W.
Hinweis:
• Wird die Gerätetür während des Garvorgangs geöffnet, wird die Garzeit auf
dem Display automatisch angehalten. Die Rückwärtszählung der Garzeit setzt
wieder ein, wenn die Tür geschlossen und die START/QUICK-Taste gedrückt wird.
• Wenn Sie während des Garvorgangs die Leistungsstufe überprüfen wollen,
drücken Sie die LEISTUNGSSTUFEN-Taste.
• Sie können durch Drehen des ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfes die Garzeit
beim Garen verlängern oder verkürzen.
• Zum Ändern der Leistungsstufe beim Garen die LEISTUNGSSTUFEN-Taste drücken.
• Zum Abbrechen eines Garprogramms zweimal die STOP-Taste drücken.
Zeitschaltuhr
Beispiel: So stellen Sie die Zeitschaltuhr auf 7 Minuten ein.
1. Drücken Sie die LEISTUNGSSTUFEN-Taste 7 mal.
x7
2. Geben Sie die Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn drehen ein bis 7:00 angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Hinweis:
• Zum Unterbrechen der Zeitschaltuhr die STOP-Taste drücken. Zum
erneuten Starten der Zeitschaltuhr die START/QUICK-Taste drücken und zum
Beenden nochmals die STOP-Taste drücken.
Bedienung des Mikrowellengeräts
15
Pro 30 Sekunden
Mit der START/QUICK-Taste können Sie die folgenden Funktionen bedienen:
1. Direktstart
Sie können sofort 30 Sekunden lang mit einer Leistung von
800 W/HÖHER kochen, wenn Sie die START/QUICK-Taste drücken.
x1
2. Verlängern der Garzeit
Während des manuellen Kochens können Sie die Kochzeit durch
wiederholten Tastendruck jeweils um weitere 30 Sekunden verlängern.
x1
Hinweis:
• Sie können beim Grillen auch die +30 Sekunden-Funktion verwenden.
• Diese Funktion ist während GAR-AUTOMATIK oder AUFTAU-AUTOMATIK nicht verfügbar.
Plus & Minus
Mit den Funktionen PLUS und MINUS
Programmen verlängern oder verkürzen.
können Sie die Garzeit bei den automatischen
Wenn Sie gare, aber feste Kartoffeln bevorzugen, wählen Sie MINUS
Für weichere gekochte Kartoffeln hingegen verwenden Sie PLUS
.
.
Beispiel: So kochen Sie 0.3 kg weiche Kartoffeln.
1. Wählen Sie das gewünschte Menü durch zweimal Drücken
der AUTOMATIK-PROGRAMME-Taste.
x2
2. Drehen Sie den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopf, bis
0.3 angezeigt ist.
3. Drücken Sie einmal die LEISTUNGSSTUFEN-Taste, um die Einstellung
PLUS
zu wählen.
4. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
5. Anzeige prüfen:
Hinweis:
Zum Ausschalten der Funktion PLUS/MINUS drücken Sie dreimal die
LEISTUNGSSTUFEN-Taste.
Bei Auswahl von PLUS erscheint auf dem Display .
Bei Auswahl von MINUS erscheint auf dem Display .
x1
x1
16
Bedienung des Mikrowellengeräts
Garen mit dem Grill & Kombi-Betrieb
Dieses Mikrowellengerät bietet zwei GRILL-Betriebsarten:
1. Nur Grill.
2. Grill und Mikrowelle.
Hinweis:
1.Zum Grillen von flachen Lebensmitteln wird die Verwendung des Rosts empfohlen.
2.Bei der ersten Benutzung des Grills kann es zu Rauchentwicklung oder
Brandgeruch kommen. Das ist normal und kein Anzeichen dafür, dass das Gerät
funktionsuntüchtig ist. Um dieses Problem beim erstmaligen Gebrauch des
Gerätes zu vermeiden, betreiben Sie den Grill 20 Minuten lang ohne Speisen.
Garen mit dem Grill
Mit dieser Zubereitungsart können Speisen gegrillt/gebräunt werden.
Beispiel: Toasten für 4 Minuten.
1. Drücken Sie einmal die GRILL-Taste.
x1
2. Geben Sie die Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn drehen ein bis 4:00 angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Garen in der Kombi-Betriebsart
Diese Betriebsart ist eine Kombination von Grill
und Mikrowelle (240 W bis 400 W).
Die Mikrowellen-Leistungsstufe ist auf 240 W
voreingestellt.
Taste
Grill x 1
Grill x 2
Grill x 3
Grill x 4
Bildschirmanzeige
0W
240 W
400 W
0W
Beispiel:
Zubereitung von Grillspießen für 7 Minuten mit der KOMBI-BETRIEBSART (400 W).
1. Drücken Sie dreimal die GRILL-Taste.
x3
2. Geben Sie die Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn ein bis 7:00 angezeigt ist.
Bedienung des Mikrowellengeräts
17
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Garen mit verschiedenen Garfolgen
Eine Folge von (maximal) 3 Stufen mit den kombinierten Betriebsarten MIKROWELLE,
GRILL oder KOMBI programmiert werden.
Beispiel: Garen:
2 Minuten und 30 Sekunden bei 560 W
5 Minuten nur Grill
(Stufe 1)
(Stufe 2)
Stufe 1
1. Drücken Sie zweimal die LEISTUNGSSTUFEN-Taste.
x2
2. Geben Sie die Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn ein bis 2:30 angezeigt ist.
3. Anzeige prüfen:
Stufe 2
1. Drücken Sie 1mal die GRILL-Taste.
x1
2. Geben Sie die Zeit durch Drehen des
ZEITSCHALTUHR/GEWICHT-Knopfs im oder gegen den
Uhrzeigersinn ein bis 5:00 angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Das Gerät arbeitet nun 2 Minuten und 30 Sekunden lang bei 560 W und anschließend
5 Minuten mit dem Grill.
18
Bedienung des Mikrowellengeräts
Garautomatik & Auftauautomatik Betrieb
Die GARAUTOMATIK & AUFTAUAUTOMATIK Funktion berechnet automatisch
die richtige Betriebsart und Garzeit. Sie können unter 6 GARAUTOMATIKMenüs und 2 AUFTAUAUTOMATIK-Menüs auswählen.
Garautomatik
Garautomatik
Getränke
Gekochte Kartoffeln/
Gebackene Kartoffeln
Grillspieße
Gratiniertes Fischfilet
Grillhähnchen
Aufläufe
Symbol
Einstellung
Mikrowelle
Mikrowelle
Mikrowelle
Mikrowelle
Mikrowelle
Mikrowelle
+ Grill
+ Grill
+ Grill
+ Grill
Beispiel: So kochen Sie 0.3 kg Kartoffeln.
1. Wählen Sie das gewünschte Menü durch zweimal Drücken
der GARAUTOMATIK-Taste.
x2
2. Drehen Sie den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT Knopf, bis 0.3
angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Wenn ein Bedienungsschritt erforderlich ist (z.B. Wenden der Speisen), stoppt das Gerät
automatisch, das akustische Signal ertönt, die verbleibende Garzeit und andere Symbole
werden blinkend angezeigt. Um den Garvorgang fortzusetzen, drücken Sie die
START/QUICK-Taste. Am Ende der GARAUTOMATIK-Zeit stoppt das Programm
automatisch. Das akustische Signal ertönt und das Kochsymbol blinkt auf. Nach einer
Minute und einem Erinnerungssignal wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt.
Bedienung des Mikrowellengeräts
Auftauautomatik
Lebensmittel
Fleisch/Fisch/Geflügel
Brot
Symbol
Einstellung
Mikrowelle
Mikrowelle
Beispiel: So tauen Sie 0.2 kg brot auf.
1. Wählen Sie das gewünschte Menü durch zweimal Drücken
der AUFTAUAUTOMATIK-Taste.
x2
2. Drehen Sie den ZEITSCHALTUHR/GEWICHT Knopf, bis 0.2
angezeigt ist.
3. Drücken Sie die START/QUICK-Taste.
x1
4. Anzeige prüfen:
Wenn ein Bedienungsschritt erforderlich ist (z.B. Wenden der Speisen), stoppt das Gerät
automatisch, das akustische Signal ertönt, die verbleibende Garzeit und andere Symbole
werden blinkend angezeigt. Um den Garvorgang fortzusetzen, drücken Sie die
START/QUICK-Taste. Am Ende der AUFTAUAUTOMATIK-Zeit stoppt das Programm
automatisch. Das akustische Signal ertönt und das Kochsymbol blinkt auf. Nach einer
Minute und einem Erinnerungssignal wird die aktuelle Uhrzeit angezeigt.
19
20
Programmtabellen
Programmtabellen
Garautomatik & Auftauautomatik Tabellen
Garautomatik
Getränke
(Tee/Kaffee)
Menge (Gewichtseinheit) / Geschirr
Taste
Verfahren
1-4 Tassen
1 Tasse=200 ml
• Tasse an den Rand der Drehscheibe stellen.
x1
Gekochte
0,1 - 0,8 kg (100 g)
und gebackene Schüssel mit Deckel
Kartoffeln
Salzkartoffeln: Die Kartoffeln schälen und in
gleichgroße Stücke schneiden.
x2 Pellkartoffeln: Kartoffeln von etwa gleicher
Größe auswählen und waschen.
• Die Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln in eine
Schüssel geben.
• Die erforderliche Menge Wasser (ca. 2 EL je
100 g) und etwas Salz hinzugeben.
• Mit einem Deckel abdecken.
• Beim Ertönen des akustischen Signals umrühren und
erneut bedecken.
• Nach dem Garen ca. 2 Min. stehen lassen.
Grillspieße
0,2 - 0,6 kg (100 g)
Rost
Gratiniertes
Fischfilet
0,6 kg - 1,2 kg * (100 g)
Auflaufform
Grillhähnchen
0,9 kg - 1,4 kg (100 g)
Auflaufform
Aufläufe
0,5 - 1,5 kg (100 g)
Auflaufform
• Die Grillspieße vorbereiten, siehe Rezept auf
Seite 22.
x3 • Auf den Rost legen und garen.
• Wenn das akustische Signal ertönt, wenden.
• Nach dem Garen auf einem Servierteller
anrichten. (Es ist keine Standzeit erforderlich.)
• Siehe Rezepte für “Gratiniertes Fischfilet” auf
Seite 22-23.
x4 * Gesamtgewicht von allen Zutaten.
• Mischung zusammen 2 EL Öl, 1 TL Paprika edelsüss,
Salz und Pfeffer Hähnchen damit bestreichen.
x5 • Die Haut des Hähnchens anstechen.
• Das Hähnchen mit der Brustseite nach unten auf
eine umgedrehte Untertasse in die Auflaufform legen.
• Auf den Drehteller stellen und garen.
• Wenn das akustische Signal ertönt, das
Hähnchen wenden.
• Nach dem Garen ca. 3 Minuten lang im
Mikrowellengerät lassen, herausnehmen und
zum Servieren auf einen Teller geben.
• Siehe Rezepte für “Aufläufe” auf Seite 23.
x6
* Gesamtgewicht von allen Zutaten.
Wichtig: Gekühlte Nahrungsmittel werden von 5 oC, tiefgefrorene Nahrungsmittel von -18 oC gekocht.
Programmtabellen
Auftauautomatik
Menge (Gewichtseinheit) / Geschirr
Fleisch, Fisch,
Geflügel
0,2 - 0,8 kg (100 g)
Auflaufform
Taste
Verfahren
x1
(Ganzer Fisch,
Fischsteaks,
Fischfilets,
Hühnerbeine,
Hähnchenbrust,
Hackfleisch, Steak,
Koteletts,
Frikadellen,
Würstchen)
Brot
21
0,1 - 1,0 kg (100 g)
Auflaufform
x2
• Die Speisen in eine flache Schüssel geben
und in die Mitte des Drehtellers stellen.
• Beim Ertönen des akustischen Signals die
Speisen umdrehen, umarrangieren und von einander
trennen. Dünne Teile und warme kleinen Stellen mit
Aluminiumfolie abschirmen.
• Nach dem Auftauen 15-45 Min. in Aluminiumfolie
einwickeln, bis das Fleisch ganz aufgetaut ist.
Hinweis: Nicht für ganzes Geflügel geeignet.
• Hackfleisch: Beim Ertönen des akustischen Signals die
das Speisen umdrehen. Wenn möglichen, die
aufgetauten Teile entnehmen.
• In einer flachen Schüssel verteilen und in die Mitte des
Drehtellers stellen. Brote von 1,0 kg direkt auf den
Drehteller geben.
• Beim Ertönen des akustischen Signals das Brot
umdrehen, umarrangieren und aufgetaute Scheiben
entnehmen.
• Nach dem Auftauen 5-15 Min. in Aluminiumfolie
einwickeln, bis das Brot ganz aufgetaut ist.
Wichtig: Gekühlte Nahrungsmittel werden von 5 oC, tiefgefrorene Nahrungsmittel von -18 oC gekocht.
Hinweis:
• Nur das Gewicht des Garguts eingeben. Das Gewicht des Geschirrs nicht mit einbeziehen.
• Für Speisen, deren Gewicht höher oder niedriger ist als es in der AUTOMATIK-Tabelle
angegeben wird, verwenden Sie den manuellen Betrieb.
• Vergewissern Sie sich, dass die Speisen nach dem Garen ausreichend gegart sind.
• Wenn ein Bedienungsschritt erforderlich ist (z.B. Wenden der Speisen), stoppt das
Gerät automatisch, das akustische Signal ertönt, die verbleibende Garzeit und andere
Symbole werden blinkend angezeigt. Um den Garvorgang fortzusetzen, drücken Sie
die START/QUICK-Taste.
• Nach Verwendung der Grillbetriebsarten Mikrowelle/Grill/Kombi schaltet sich u.U. das
Kühlgebläse ein.
• Bei nicht eingestellter Uhr schaltet sich etwa 3 Minuten nach beendetem
Garvorgang die Betriebsart ‚Econ‘ ein.
Hinweis: Auftauautomatik
1. Steaks und Koteletts sollten nebeneinander (einlagig) aufgetaut werden.
2. Hackfleisch sollte flach aufgetaut werden.
3. Nach dem Wenden die aufgetauten Portionen mit dünnen Aluminiumstreifen abdecken.
4. Das Geflügel sollte sofort nach dem Auftauen weiterverarbeitet werden.
22
Programmtabellen
Rezepte für Garautomatik
Grillspieße
1. Abwechselnd Fleisch und Gemüse auf 3
Holzspieße stecken.
2. Das Öl mit den Gewürzen mischen und die
Spieße damit bepinseln.
3. Die Spieße auf den Rost legen und auf GARAUTOMATIK für “Grillspießen“ garen.
3 stucks
300 g
60 g
75 g
150 g
100 g
3 EL
2 TL
1 TL
1 TL
Schweineschnitzel
Schinkenspeck
Zwiebeln geviertelt
Tomaten geviertelt
grüne Paprikaschote geachtelt
Öl
Paprika, edelsüss
Salz
Cayennepfeffer
Worcestersauce
Gratiniertes Fischfilet, ‘Esterhazy’
1. Das Gemüse, die Butter und die Gewürze in eine
Schüssel mit Deckel geben und gründlich
vermischen. Abhängig vom Gewicht für 2-6
Minuten auf 800 W garen lassen.
2. Den Fisch waschen, abtrocknen, mit Zitronensaft
beträufeln und salzen.
3. Die Crème Fraiche mit dem Gemüse mischen
und würzen.
4. Die Hälfte des Gemüses in eine Auflaufform geben.
Den Fisch darauf legen und mit dem restlichen
Gemüse bedecken.
5. Den Gouda darüber streuen, auf die Drehplatte
stellen und auf GAR-AUTOMATIK‚ ‘Gratiniertes
Fischfilet’ garen.
6. Nach dem Garen ca. 5 Minuten stehen lassen.
0,6 kg 0,9 kg 1,2 kg
270 g 400 g 540 g Fischfilet
120 g 180 g 240 g Porree (in Ringe
geschnitten)
25 g
35 g
50 g Zwiebel (in feinen
Scheiben)
60 g
90 g
120 g Möhre (geriebenen)
10 g
10 g
20 g Butter oder Margarine
Salz, Pfeffer und
Muskat
1 tbsp 11/2 tbsp 2 tbsp Zitronensaft
60 g
90 g
120 g Crème Fraîche
60 g
90 g
120 g Gouda (geriebenen)
Programmtabellen
23
Gratiniertes Fischfilet, ‘italienisch’
1. Den Fisch waschen und abtrocknen, mit
Zitronensaft beträufeln, salzen und mit
Anchovis-Butter einreiben.
2. In eine Auflaufform geben.
3. Den Gouda auf dem Fisch verteilen.
4. Die Tomaten waschen, die Stielansätze
entfernen. In Scheiben schneiden und auf
den Käse geben.
5. Mit Salz, Pfeffer und gemischten Kräutern
würzen.
6. Mozarella abtropfen lassen, in Scheiben
schneiden und auf die Tomaten geben. Mit
Basilikum bestreuen.
7. Die Auflaufform auf die Drehplatte stellen und
auf GAR-AUTOMATIK‚ ‘Gratiniertes Fischfilet’
garen.
8. Nach dem Garen ca. 5 Minuten stehen
lassen.
0,6 kg 0,9 kg 1,2 kg
260 g 390 g 520 g
1/ tbsp 1 tbsp 11/ tbsp
2
2
1/ tbsp 1 tbsp 11/ tbsp
2
2
30 g
45 g
60 g
180 g 270 g 360 g
1 tbsp 11/2 tbsp 2 tbsp
110 g
165 g
1/ tbsp
2
3/ tbsp
4
220 g
1 tbsp
Fischfilet
Zitronensaft
Anchovisbutter
Gouda (geriebenen)
Salz und Pfeffer
frische Tomaten
gehackte gemischte
Kräuter
Mozarella
gehacktes Basilikum
Spinatauflauf
1. Den Blattspinat mit der Zwiebel mischen und
mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
2. Die Auflaufform einfetten. Abwechselnd die
Kartoffelscheiben, die Schinkenwürfel und den
Spinat in die Auflaufform schichten. Die letzte
Lage sollte Spinat sein.
3. Die Eier mit dem Rahm verrühren, würzen
und über das Gemüse gießen.
4. Den Auflauf mit dem geriebenen Käse
bestreuen.
5. Auf die Drehplatte stellen und auf GARAUTOMATIK‚ ‘Auflauf’ garen
6. Nach dem Garen 5 - 10 Minuten stehen
lassen.
0,5 kg 1,0 kg 1,5 kg
5g
10 g
15 g Butter oder Margarine
(zum Einfetten der Schüssel)
150 g 300 g 450 g Blattspinat (auftauen
und abgießen)
15 g
30 g
45 g Zwiebel (fein gehackt)
Salz, Pfeffer, Muskat
150 g 300 g 450 g Kartoffeln (in Scheiben)
35 g
75 g
110 g gekochter Schinken
(gewürfelt)
50 g
100 g 150 g Crème Fraiche
1
2
3
Eier
40 g
75 g
115 g geriebener Käse
Kartoffel-Zucchini-Auflauf
1. Die Auflaufform einfetten und abwechselnde
Lagen von Kartoffelscheiben und
Zucchinischeiben in die Schüssel geben.
2. Die Eier mit Crème Fraîche mischen, mit Salz,
Pfeffer und Knoblauch würzen und über das
Gemüse gießen.
3. Den Auflauf mit dem geriebenen Gouda
bestreuen.
4. Abschließend den Auflauf mit
Sonnenblumenkernen bestreuen.
5. Auf die Drehplatte stellen und auf GARAUTOMATIK‚ ‘Auflauf’ garen.
6. Nach dem Garen 5 - 10 Minuten stehen
lassen.
0,5 kg 1,0 kg 1,5 kg
5g
10 g
15 g Butter oder Margarine
(zum Einfetten der Schüssel)
200 g 400 g 600 g Kartoffeln (in Scheiben)
115 g 230 g 345 g Zucchini (feine Scheiben)
75 g
150 g 225 g Crème Fraiche
1
2
3
Ei(er)
1/
1
2
Zehe Knoblauch (zerdrückt)
2
Salz, Pfeffer
40 g
80 g
120 g Gouda (geriebenen)
10 g
20 g
30 g Sonnenblumenkerne
24
Programmtabellen
Gartabellen
Verwendete Abkürzungen
EL = Esslöffel
TL = Teelöffel
Ta = Tasse
kg = Kilogramm
g = Gramm
l = Liter
ml = Milliliter
cm = Zentimeter
Min = Minuten
Erhitzen von Getränken & Speisen
Getränk/
Speise
Menge Einstel- Leistung
-g/mllung -Stufe-
Milch 1 Tasse
Water 1 Tasse
6 Tassen
1 Schüssel
Telleressen
(Gemüse, Fleisch
und Beilagen)
Eintopf / suppe
Gemüse
Zeit
-Min-
Verfahrenshinweise
nicht abdecken
nicht abdecken
nicht abdecken
nicht abdecken
etwas Wasser auf die Sauce geben, bedecken,
nach halber Kochzeit umrühren
150
150
900
1000
400
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
800 W
800 W
800 W
800 W
800 W
ca. 1
1 -2
10 -12
11-13
3-6
200
200
500
200
200
150
190
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
Mikro
800 W
800 W
800 W
800 W
800 W
400 W
400 W
1-2
2-3
4-5
3-4
2-3
1/2
ca. 1
50
Mikro
800 W
1/2
abdecken, nach dem Erhitzen umrühren
wenn nötig, etwas Wasser hinzufügen, nach
halber Kochzeit umrühren
die Sauce dünn darüber verteilen, bedecken
abdecken
in eine flache Schüssel legen
in einen geeigneten mikrowellensicheren Behälter
umfüllen, nach dem Erwärmen gut umrühren und
die Temperatur überprüfen
abdecken
100
Mikro
400 W
2-3
gelegentlich umrühren
Fleisch, 1 Scheibe*
Fischfilet*
Kuchen,1 Scheibe
Babynahrung,
1 Glas
Margarine oder
Butter schmelzen*
Schmelzen von
Schokolade
*ab Kühlschranktemperatur
Auftauen
Lebensmittel
Menge Einstel- Leistung Zeit
-glung -Stufe- -Min-
Gulasch
Kuchen, 1 stuck
Obst wie Erdbeeren,
Himbeeren,
Kirschen, Pflaumen
500
150
250
Mikro
Mikro
Mikro
240 W
80 W
240 W
Verfahrenshinweise
8 - 12 nach halber Auftauzeit umrühren
2 - 5 in eine flache Schüssel legen
4 - 5 gleichmäßig verteilen, nach halber
Auftauzeit umdrehen
Standzeit
-Min10-15
5
5
Die in der Tabelle angegebenen Zeiten sind Richtwerte, die je nach Gefriertemperatur, Beschaffenheit und Gewicht der
Lebensmittel variieren können.
Auftauen & Garen
Lebensmittel
Fischfilet
Tellergericht
Brokkoli
Erbsen
Mischgemüse
Menge Einstel- Leistung Zeit WasserVerfahrenshinweise
Standzeit
-glung -Stufe- -Min- zugabe
-Min-EL300
Mikro 800 W 10 - 12
abdecken
2
400
Mikro 800 W 9 - 11
bedecken, nach 6 Min. umrühren
2
300
Mikro 800 W 7 - 9
3-5 bedecken, nach halber Kochzeit umrühren
2
300
Mikro 800 W 7 - 9
3-5 bedecken, nach halber Kochzeit umrühren
2
500
Mikro 800 W 11 - 13 3-5 bedecken, nach halber Kochzeit umrühren
2
Programmtabellen
25
Garen, grillen und gratinieren
Lebensmittel
Menge Einstel- Leistung Zeit
-glung -Stufe- -Min-
Brokkoli
500
Mikro
800 W
Erbsen
500
Mikro
800 W
Möhren
500
Mikro
800 W
1000
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Mikro
Kombi
Kombi
Grill
Grill
Grill
Grill
800 W
400 W
560 W
400 W
800 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
400 W
Braten
(Schwein, Kalb,
Lamm)
1500
Roast beef
(halbdurch)
1000
1500
Hähnchen
200
Steaks 2 Stück, 400
halbdurch
Überbacken
von Aufläufen
Käsetoast
1 piece
Gefrorene
Pizza
300
Grill
Mikro
Kombi
400 W
400 W
Verfahrenshinweise
9 - 11
Röschen zerteilen, 4-5 Essl. Wasser hinzufügen
während des Kochens gelegentlich umrühren
9 -11 bedecken, 4-5 Essl. Wasser hinzufügen,
während des Kochens gelegentlich umrühren
10 - 12 in Stücke schneiden, bedecken, 4-5 Essl. Wasser
hinzufügen, des Kochens gelegentlich umrühren
13-16
6-8*
10-12
3-5
24-26
9-11*
14-16
6-7
7-10
7-8*
4-5
5-7
8-10
8-10*
8-10
3-5
5-6*
6-8
13-15*
6-8
5-7
nach Geschmack würzen, in eine flache
Schüssel geben, nach * umdrehen
6-9
Toastbrot toasten, mit Butter bestreichen,
mit einer Scheibe gekochten Schinken,
einer Scheibe Ananas und einer Scheibe
Schmelzkäse belegen, auf dem Rost grillen
die Verpackung entfernen, auf den Rost
legen, geeignet für wiederholtes Kochen
von bis zu 4 Pizzas. Für gute Ergebnisse
den Herd 1 Min. 30 Sek. ruhen lassen,
bevor die 5. Pizza gegart wird.
8
3
Standzeit
-Min10
10
nach Geschmack würzen, in eine flache
Schüssel geben, nach * umdrehen
10
10
nach Geschmack würzen, mit der Haut nach
unten auf einen Rost legen, nach * umdrehen
auf den Rost legen, nach * umdrehen,
nach dem Grillen würzen
die Schüssel auf den Rost stellen
3
26
Rezepte
Rezepte
Alle Rezepte in diesem Buch sind - wenn nicht anders angegeben - für 4 Portionen
berechnet.
Abwandlung von konventionellen Rezepten
Wenn Sie Ihre altbewährten Rezepte auf die Mikrowelle abwandeln wollen, sollten Sie
folgendes beachten: Die Garzeiten um ein Drittel bis zur Hälfte verkürzen. Orientieren Sie
sich an den Rezepten in diesem Buch.
Flüssigkeitsreiche Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse, Obst, Eintöpfe und
Suppen können problemlos in der Mikrowelle zubereitet werden. Bei flüssigkeitsarmen
Lebensmitteln, wie Tellergerichte, sollte die Oberfläche vor dem Erhitzen oder Garen
angefeuchtet werden.
Die Flüssigkeitszugabe bei rohen Lebensmitteln, die gedünstet werden, auf etwa zwei Drittel
der Menge im Originalrezept reduzieren. Falls notwendig, während des Garens Flüssigkeit
zugeben.
Die Fettzugabe kann erheblich reduziert werden. Eine kleine Menge Butter, Margarine oder
Öl ist ausreichend, um der Speise Geschmack zu geben. Deshalb ist die Mikrowelle
hervorragend zur Zubereitung fettarmer Speisen im Rahmen einer Diät geeignet.
Champignonsuppe
1. Das Gemüse mit der Fleischbrühe in die Schüssel
geben und abgedeckt garen.
8-9 min. 800 W
2. Mit einem Mixer alle Zutaten pürieren. Die Sahne
zufügen.
3. Mehl und Butter zu einer Masse vermischen und in
die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen,
bedecken und kochen. Nach dem Kochen
umrühren.
4-6 min. 800 W
4. Das Eigelb mit dem Rahm (Crème Fraîche)
verrühren, nach und nach in die Suppe rühren. Das
Ganze nochmals kurz erhitzen, jedoch nicht mehr
kochen lassen!
1-2 min. 800 W
Nach dem Kochen ca. 5 Min. ruhen lassen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 l Inhalt)
200 g
50 g
300 ml
300 ml
25 g
25 g
1
150 g
Champignons, in Scheiben
Zwiebel, fein gehackt
Fleischbrühe
Sahne
Mehl
Butter oder Margarine
Salz, Pfeffer
Eigelb
Rahm
Rezepte
27
Champignons mit Rosmarin
1. Die Stiele aus den Champignons herausschneiden
und die Stiele kleinschneiden.
2. Die Butter in die Schüssel geben und auf dem
Boden verstreichen. Die Zwiebel und
Schinkenwürfel und die Champignonstiele
zufügen, mit Pfeffer und Rosmarin würzen,
abdecken und garen.
4-6 min. 800 W
Abkühlen lassen.
3. In der zweiten Schüssel 100 ml Wein und die
Sahne abgedeckt erhitzen.
2-3 min. 800 W
4. Mit dem restlichen Wein das Mehl anrühren, in
die heisse Flüssigkeit einrühren und abgedeckt
garen. Zwischendurch einmal umrühren.
1-2 min. 800 W
5. Die Champignons mit der Schinkenmischung
füllen, in die Sauce setzen und auf dem Rost
garen.
2-3 min. 800 W
6-7 min. Kombi (400 W)
Die Champignons nach dem Garen ca. 2 Minuten
stehen lassen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (1 I Inhalt)
Flache runde Schüssel
(Durchm. ca. 22 cm)
8
grosse Champignons (ca. 225 g) ganz
20 g
Butter oder Margarine
50 g
Zwiebel, fein gehackt
50 g
Schinken, fein gewürfelt
schwarzer Pfeffer, gemahlen
Rosmarin, gerebelt
125 ml Weißwein, trocken
125 ml Sahne
20 g
Mehl
Gemüsetopf
1. Das Olivenöl und die Knoblauchzehe in die Schüssel
geben. Das vorbereitete Gemüse mit Ausnahme der
Artischockenherzen dazugeben und mit Pfeffer
würzen. Das Bouquet garni zufügen und abgedeckt
garen. Zwischendurch einmal umrühren.
19-21 min. 800 W
Die letzten 5 Minuten die Artischockenherzen
zufügen und erhitzen.
2. Das Ratatouille mit Salz und Pfeffer
abschmecken. Das Bouquet garni vor dem
Servieren herausnehmen. Nach dem Kochen ca. 2
Min. ruhen lassen.
Geschirr
5 EL
1
50 g
250 g
250 g
200 g
75 g
1
200 g
Schüssel mit Deckel (2 l Inhalt)
Olivenöl
Knoblauchzehe, zerdrückt
Zwiebel in Scheiben
Auberginen, gewürfelt
Zucchini, gewürfelt
Paprikaschoten, in große Würfel
geschnitten
Fenchel, in große Würfel
geschnitten
Bouquet garni (Kräutersträußchen)
Artischockenherzen,
aus der Dose, geviertelt
Salz und Pfeffer
28
Rezepte
Seezungenfilets
1. Die Seezungenfilets waschen und trockentupfen.
Vorhandene Gräten entfernen.
2. Zitrone und Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
3. Die Schüssel mit Butter einfetten. Die Fischfilets in
die Schüssel geben und mit Olivenöl beträufeln.
4. Den Fisch mit Petersilie bestreuen, die
Tomatenscheiden darauf legen und würzen. Die
Zitronenscheiben auf die Tomaten legen und den
Weißwein darüber gießen.
5. Kleine Butterflöckchen auf die Zitrone geben,
bedecken und kochen.
16-19 min. 800 W
Nach dem Kochen ca. 2 Min. ruhen lassen.
Geschirr Flache, ovale Auflaufform mit
Mikrowellen-Frischhaltefolie
(ca. 26 cm lang)
400 g
1
150 g
10 g
1 EL
1 EL
4 EL
20 g
Seezungenfilets
Ganze Zitrone
Tomaten
Butter
Pflanzenöl
Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
Weisswein
Butter oder Margarine
Fischfilet mit Käsesauce
1. Die Filets waschen, trockentupfen und mit
Zitronensaft beträufeln. Etwa 15 Minuten
stehenlassen, nochmals trockentupfen und
salzen.
2. Die Butter auf dem Boden der Schüssel verteilen.
Die Zwiebelwürfel hineingeben und abgedeckt
andünsten.
ca. 2 min. 800 W
3. Das Mehl über die Zwiebeln streuen und
verrühren. Den Weißwein dazugießen und
mischen.
4. Die Auflaufform einfetten und die Filets
hineinlegen. Die Sauce über die Filets gießen und
mit Käse bestreuen. Auf den Rost stellen und
garen.
16-19 min. 560 W
4-5 min. Kombi (400 W)
Die Fischfilets nach dem Garen ca. 2 Minuten
stehen lassen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (1 I Inhalt)
Flache runde Auflaufform
(Durchm. ca. 25 cm)
600 g
2 EL
10 g
50 g
20 g
100 ml
1 TL
100 g
2 EL
Fischfilets
Zitronensaft
Salz
Butter oder Margarine
Zwiebel, fein gehackt
Mehl
Weißwein
Pflanzenöl zum einfetten der Form
geriebener Emmentalerkäse
gehackte Petersilie
Rezepte
Garnelen mit Chili
1. Die Garnelen waschen. Jede Garnele in 2 bis 3
Stücke schneiden. Die Garnelen in eine Schüssel
geben und Wein hinzufügen. Bedecken und
marinieren lassen.
2. Die Garnelen aus dem Wein nehmen und mit
Stärkemehl bedecken.
3. Öl, Schnittlauch, Chili und Ingwerscheiben in eine
Schüssel geben, bedecken und kochen lassen.
2 min. 800 W
4. Die Garnelen hinzugeben. Mit Sojasauce, Zucker
und Essig würzen. Umrühren, bedecken und
kochen.
3-5 min. 800 W
nach dem Kochen ca. 2 Min. ruhen lassen.
29
Geschirr Schüssel mit Deckel (1 l
Fassungsvermögen)
Schüssel mit Deckel (2 l
Fassungsvermögen)
240 g
Garnelen, geschält
50 ml
Weißwein
200 g
Schnittlauch, gehackt
2
Chilis, entkernt und gehackt
20 g
frischer Ingwer, gehackt
1 Essl.
Stärkemehl
2 Essl.
Pflanzenöl
11/2 Essl. Sojasauce
1 Essl.
Zucker
1 Essl.
Essig
Züricher geschnetzeltes
1. Das Filet in fingerdicke Streifen schneiden.
2. Die Butter in der Schüssel gleichmäßig
verstreichen. Die Zwiebel und das Fleisch in die
Schüssel geben und abgedeckt garen.
Zwischendurch einmal umrühren.
7-10 min. 800 W
3. Den Weisswein, den Saucenbinder und die Sahne
zufügen, umrühren und abgedeckt weitergaren.
Zwischendurch einmal umrühren.
4-5 min. 800 W
4. Das Geschnetzelte abschmecken nochmals
umrühren und ca. 5 Minuten stehen lassen. Mit
der Petersilie garniert servieren.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 I Inhalt)
600 g
10 g
50 g
100 ml
300 ml
1 EL
Kalbsfilet
Butter oder Margarine
Zwiebel, fein gehackt
Weißwein
Saucenbinder, dunkel, für ca.
1/2 I Sauce
Sahne
Petersilie, gehackt
30
Rezepte
Gefüllter Schinken
1. Den Spinat fein schneiden, mit dem Quark und
dem Käse verrühren und nach Geschmack würzen.
2. Auf jede Scheibe des gekochten Schinken einen
Esslöffel der Füllung geben und aufrollen. Mit
einem Holzspieß den Schinken feststecken.
3. Eine Béchamelsauce herstellen. Dafür die
Flüssigkeit in die Schüssel geben, abdecken und
erhitzen.
3-4 min. 800 W
Die Butter mit dem Mehl verkneten, in die
Flüssigkeit geben und mit dem Schneebesen
glattrühren, bis sie sich gelöst hat. Abdecken,
aufkochen und binden lassen.
approx. 1 min. 800 W
Umrühren und abschmecken.
4. Die Sauce in die gefettete Auflaufform geben, die
Röllchen hineinsetzen und abgedeckt garen. Zum
Grillen die Abdeckung entfernen und die
Auflaufform auf den Rost stellen
6-9 min. 800 W
5-7 min. Kombi (400 W)
Die Schinkenröllchen nach dem Garen ca. 5
Minuten stehen lassen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 I Inhalt)
Flache ovale Auflaufform mit
Deckel oder Mikrowellenfolie
(ca. 26 cm lang)
125 g
Blattspinat, entstielt
125 g
Speisequark, 20 % F.i.Tr.
40 g
geriebener Emmentaler Käse
Pfeffer, Paprika
6
Scheiben gekochter Schinken (300 g)
125 ml Wasser
125 ml Sahne
20 g
Mehl
20 g
Butter oder Margarine
10 g
Butter oder Margarine zum
Einfetten der Form
Lasagne
1. Die Tomaten klein schneiden, mit dem Schinken,
Zwiebeln, Knoblauch, Gehacktem und
Tomatenmark mischen. Würzen, bedecken und
kochen.
7-9 min. 800 W
2. Die Crème Fraiche mit Milch, Parmesankäse,
Kräutern, Öl und Gewürzen mischen.
3. Die Schüssel einfetten und den Boden mit ca. 1/3
der Nudeln bedecken. Die Hälfte der
Hackmischung auf die Nudeln geben und
etwas Sauce darüber schütten. Wiederholen
und mit den übrigen Nudeln abschließen. Die
Nudeln mit Sauce bedecken und mit
Parmesankäse bestreuen. In bedecktem Zustand
kochen.
15-17 min. 560 W
Nach dem Kochen ca. 5-10 Min. ruhen lassen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 I Inhalt)
Flache quadratische Schüssel
mit Deckel (ca. 20 x 20 x 6 cm)
300 g
Tomaten aus der Dose
50 g
Schinken, gehackt
50 g
Zwiebel, fein gehackt
1
Knoblauchzehe, zerdrückt
250 g
gemischtes Hack
2 EL
Tomatenmark
Salz und Pfeffer
150 ml Crème Fraiche
100 ml Milch
50 g
geriebener Parmesankäse
1 TL
gemischte gehackte Kräuter
1 TL
Olivenöl
1 TL
Pflanzenöl zum einfetten der Schüssel
125 g
Lasagne Verde
1 EL
geriebener Parmesankäse
Rezepte
Gefüllte Kartoffeln
1. Die Kartoffeln einstechen und die Schüssel legen,
Wasser hinzufügen, bedecken und kochen.
Während des Kochens einmal umdrehen.
8-10 min. 800 W
Abkühlen lassen.
2. Die Kartoffeln der Länge nach halbieren und das
Innere vorsichtig mit aushöhlen. Kartoffeln und
Schinken sowie Zwiebeln, Milch und Parmesan
miteinander vermischen, bis die Masse glatt ist.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
3. Die ausgehöhlten Kartoffelhälften mit der Masse
füllen, mit Emmentaler bestreuen, in die
Auflaufform geben und kochen.
4-6 min. 800 W
Nach dem Kochen ca. 2 Min. ruhen lassen.
Geschirr
31
Schüssel mit Deckel (2 l
Fassungsvermögen)
Auflaufform
4
100 ml
60g
mittelgroße Kartoffeln (400 g)
Wasser
Schinken, in kleine Würfel
geschnitten
25 g
Zwiebeln, klein gehackt
75-100 ml Milch
20 g
geriebener Parmesankäse
Salz und Pfeffer
20 g
geriebener Emmentalerkäse
Birnen in Schokolade
1. Zucker, Vanillezucker, Birnenlikör und Wasser in
eine Schüssel geben, umrühren, bedecken und
kochen.
1-2 min. 800 W
2. Die Birnen in die Flüssigkeit legen, bedecken
und kochen.
9-11 min. 800 W
Die Birnen aus der Flüssigkeit nehmen und in
den Kühlschrank stellen.
3. 50 ml der Kochflüssigkeit in eine kleinere
Schüssel gießen. Die Schokolade und Crème
Fraîche hinzufügen, bedecken und kochen.
2-3 min. 800 W
4. Die Sauce gut umrühren, über die Birnen
gießen und servieren.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 I Inhalt)
Schüssel mit Deckel (1 I Inhalt)
4
60 g
10 g
1 EL
150 ml
130 g
100 g
Birnen (600 g)
Zucker
Pck. Vanillezucker (10 g)
Birnenlikör, 30 % Vol
Wasser
Zartbitterschokolade
Rahm (Crème Fraîche)
32
Rezepte
Beerengrütze mit Vanillesauce
1. Einige Früchte zum Garnieren zurückbehalten. Die
restlichen Beeren mit dem Weißwein pürieren, in
die Schüssel geben und abgedeckt erhitzen.
7-9 min. 800 W
2. Den Zucker und den Zitronensaft einrühren.
3. Die Gelatine circa 10 Min. in kaltem Wasser
einweichen, herausnehmen und ausdrücken. Die
Gelatine in das heiße Püree rühren, bis sie sich
aufgelöst hat. Die Götterspeise in den Kühlschrank
stellen und fest werden lassen.
4. Zur Herstellung der Vanillesauce die Milch in die
andere Schüssel geben. Die Vanilleschote
aufschlitzen und das Innere zusammen mit dem
Zucker und dem Stärkemehl in die Milch rühren.
Bedecken und kochen, während des Kochens und
am Ende des Kochvorgangs umrühren.
3-4 min. 800 W
5. Die Götterspeise auf einen Teller stürzen und mit
den übrigen Früchten dekorieren. Die Vanillesauce
über die Götterspeise gießen.
Geschirr Schüssel mit Deckel (2 l Inhalt)
Schüssel mit Deckel (1 l Inhalt)
150 g
150 g
150 g
250 ml
100 g
50 ml
8
300 ml
1/2
30 g
15 g
Johannisbeeren, gewaschen
und verlesen
Erdbeeren, gewaschen und entstielt
Himbeeren, gewaschen und entstielt
Weißwein
Zucker
Zitronensaft
Blatt Gelatine
Milch
Vanilleschote
Zucker
Stärkemehl
Schokolade mit Sahne
1. Die Milch in die Tasse gießen. Die Schokolade zur
Milch geben, umrühren und erhitzen.
Zwischendurch nochmals umrühren.
ca. 1 min. 800 W
2. Die Sahne steifschlagen, auf die Schokolade
geben und mit Schokoladenstreuseln garniert
servieren.
Geschirr Grosse Tasse (200 ml Inhalt)
150 ml
30 g
30 ml
Milch
Zartbitterschokolade, geraspelt
Sahne
Schokoladenstreusel
Reinigung & Pflege
33
Reinigung & Pflege
VORSICHT!
ZUR REINIGUNG DÜRFEN KEINESFALLS KOMMERZIELLE OFENREINIGER,
DAMPFREINIGER, SCHEUERMITTEL, SCHARFE REINIGUNGSMITTEL, NATRIUMHYDROXID
ENTHALTENDE REINIGUNGSMITTEL ODER SCHEUERSCHWÄMME VERWENDET WERDEN.
DIES GILT FÜR ALLE TEILE DES GERÄTS.
SÄUBERN SIE DIE MIKROWELLE IN REGELMÄßIGEN ABSTÄNDEN UND ENTFERNEN
SIE ALLE MÖGLICHEN ESSENSRESTE. Wird das Gerät nicht saubergehalten, kann dies
die Oberfläche beeinträchtigen und sich negativ auf die Lebensdauer des Geräts
auswirken. Schlimmstenfalls kann die Sicherheit des Geräts beeinträchtigt werden.
Gerätegehäuse
Die Außenseite des Gerätes mit einer milden Seifenlauge reinigen. Die Seifenlauge
gründlich mit einem feuchten Tuch abwischen und mit einem Handtuch nachtrocknen.
Bedienfeld
Vor dem Reinigen die Tür öffnen, um das Bedienfeld zu inaktivieren. Das Bedienfeld
vorsichtig mit einem feuchten Tuch reinigen. Niemals zuviel Wasser und keine
chemischen oder scheuernden Reiniger verwenden, da das Bedienfeld dadurch
beschädigt werden kann.
Geräteinnenraum
1. Nach jedem Gebrauch das noch warme Gerät zur Reinigung mit einem
weichen, feuchten Tuch oder Schwamm abwischen, um leichte
Verschmutzungen zu entfernen. Für starke Verschmutzungen eine milde
Seifenlauge verwenden und mehrmals mit einem weichen, feuchten Tuch
oder Schwamm gründlich nachwischen, bis alle Rückstände vollständig
entfernt sind. Entfernen Sie nicht den Spritzschutz für den Hohlleiter.
2. Sicherstellen, dass weder Seifenlauge noch Wasser durch die kleinen
Öffnungen an der Wand eindringen, da dies das Gerät beschädigen kann.
3. Verwenden Sie keine Sprühreiniger im Garraum.
4. Erhitzen Sie Ihr Gerät regelmässig unter Verwendung des Grills. Speisereste
oder Fettspritzer können Rauch oder unangenehme Gerüche verursachen.
Drehteller und Drehteller-Träger
Entfernen Sie zuerst den Drehteller und den Drehteller-Träger aus dem Garraum. Den
Drehteller und den Träger mit einer milden Seifenlauge reinigen und mit einem weichen Tuch
trocknen. Beide Teile sind spülmaschinenfest.
Gerätetür
Die Tür, die Türdichtung und die Dichtungsoberflächen des öfteren mit einem feuchten
Tuch abwischen, um Verschmutzungen zu entfernen. Keine starken, scheuernden
Reinigungsmittel oder Metallschaber zum Reinigen der Glasscheibe des Geräts
verwenden, da diese Hilfsmittel die Oberfläche verkratzen und das Glas somit zum
Zerspringen bringen könnten.
Rost
Diesen Rost mit einem milden Spülmittel reinigen und nachtrocknen. Der Rost ist
spülmaschinengeeignet.
Hinweis: Dampfreiniger dürfen nicht verwendet werden.
Reduzierte Leistungsstufe
Hinweis:
Wenn Sie die Speisen in der Standardgarzeit in nur einer Betriebsart garen, wird die
Leistung des Gerätes automatisch reduziert, um eine Überhitzung zu vermeiden. (Die
Mikrowellenleistung wird vermindert oder das Grillheizelement wird ein- und ausgeschaltet.)
Nach einer Pause von 90 Sekunden kann die volle Leistung wieder eingestellt werden.
Betriebsart
Mikrowelle (800 W)
Grill
Kombi-Betriebl
Standardzeit
20 Minuten
10 Minuten
Grill - 10 Minuten
Reduzierte Leistung
Mikrowelle - 560 W
Grill - 50 %
Grill - 50 %
34
Was tun, wenn . . . & Technische Daten
Was tun, wenn . . .
Symptom
Das Mikrowellengerät
nicht arbeitet?
Die Mikrowelle nicht
arbeitet?
Sich der Drehteller nicht
dreht?
Die Mikrowelle nicht
abschaltet?
Die Garraumlampe ausfällt?
Die Speisen langsamer heiß
und gar werden als bisher?
Überprüfen / Empfehlung
• Der Netzstecker eingesteckt ist.
• Die Sicherungen in der Installation in Ordnung sind.
• Eventuell der Strom ausgefallen ist. Sollten die Sicherungen mehrfach auslösen.
rufen Sie bitte einen zugelassenen Elektroinstallateur.
• Die Tür richtig geschlossen ist.
• Die Türdichtungen und Türdichtungsflächen sauber sind.
• Die START/QUICK-Taste gedrückt wurde.
• Das Drehkreuz richtig auf dem Antrieb sitzt.
• Geschirr verwendet wird, das über den Drehteller herausragt oder.
• Lebensmittel über den Drehteller ragen und ihn somit blockieren.
• Sich Speisereste unter dem Drehteller befinden.
• Ziehen Sie den Netzstecker oder schalten Sie die Sicherung aus.
• Rufen Sie den AEG-Electrolux-Kundendienst oder Ihren Fachhändler.
• Rufen Sie den AEG-Electrolux-Kundendienst oder eine durch AEG-Electrolux
geschulte Elektro-Fachkraft an. Der Austausch der Garraumbeleuchtung darf nur
durch diese durchgeführt werden.
• Stellen Sie eine längere Garzeit ein (doppelte Menge = fast doppelte Zeit) oder,
• Wenn die Speisen kälter waren als sonst, drehen Sie diese zwischendurch um oder
wenden Sie sie oder,
• Stellen Sie eine höhere Leistung ein.
Technische Daten
Stromversorgung
Sicherung/Sicherungsautomat
Leistungsaufnahme:
Leistungsabgabe:
Mikrowellenfrequenz
Außenabmessungen:
Garraumabmessungen
Garrauminhalt
Drehteller
Gewicht
Garraumlampe
*
Mikrowelle
Grill
Mikrowelle/Grill
Mikrowelle
Grill
MCD1752E
MCD1762E
230 V, 50 Hz
Mindestens 16 A
1.25 kW
1.00 kW
2.2 kW
800 W (IEC 60705)
1000 W
2450 MHz * (Gruppe 2 / Klasse B)
494 mm (B) x 371 mm (H) x 316 mm (T)
594 mm (B) x 371 mm (H) x 316 mm (T)
285 mm (B) x 202 mm (H) x 298 mm (T) **
17 Liter **
ø 272 mm, Glas
ca. 16.2 kg
25 W/240 - 250 V
Dieses Produkt erfüllt die Anforderungen des europäischen Standards EN55011.
Das Produkt wird standardkonform als Gerät der Gruppe 2, Klasse B eingestuft.
Gruppe 2 bedeutet, dass das Gerät zweckbestimmt hochfrequente Energie in Form elektromagnetischer
Strahlen zur Wärmebehandlung von Lebensmitteln erzeugt.
Gerät der Klasse B bedeutet, dass das Gerät für den Einsatz im häuslichen Bereich geeignet ist.
** Der Garrauminhalt wird aus der max. gemessenen Breite, Tiefe und Höhe errechnet.
Die tatsächliche Aufnahmekapazität von Lebensmitteln ist jedoch geringer.
Dieses Gerät entspricht den Anforderungen der EG-Richtlinien 2004/108/EC, 2006/95/EC und
2005/32/EC.
DIE TECHNISCHEN DATEN KÖNNEN JEDERZEIT OHNE ANGABE VON GRÜNDEN GEÄNDERT
WERDEN, UM DEM TECHNISCHEN FORTSCHRITT RECHNUNG ZU TRAGEN.
Aufstellanweisungen
35
Aufstellanweisungen
Wenn Sie den Mikrowellenherd in Position A, B, C oder D einbauen:
Position Nieschengröße
B T H
A
B+C
D
560 x 550 x 360
462 x 300 x 350
462 x 300 x 360
560 x 300 x 350
560 x 300 x 360
462 x 500 x 350
462 x 500 x 360
560 x 500 x 350
560 x 500 x 360
Position A
Position B
Position C
E
Position D
D
Backofen
Abmessungen in (mm)
Installieren des Gerätes
1. Entfernen Sie die gesamte Verpackung und überprüfen Sie das
Gerät auf eventuelle Beschädigungen.
2. Die Standardausführung dieses Herdes ist passend für einen
Einbauschrank von 360 mm Höhe ausgelegt. Wenn der Herd in
einen 350 mm hohen Schrank eingebaut werden soll:
Schrauben Sie die 4 Füße an der Unterseite des Herdes ab. Es
sind 3 hohe und ein niedriger Fuß. Ersetzen Sie die 3 hohen
Füße mit den im Zubehörpaket vorhandenen Füßen. Den
niedrigen Fuß ersetzen Sie nicht.
3. Fügen Sie das Gerät langsam und ohne Gewalt in den
Einbauschrank ein, bis der vordere Rahmen des Herdes einen
fugenlosen Abschluss mit der vorderen Öffnung des Schrankes
bildet.
4. Achten Sie darauf, dass das Gerät stabil ist und gerade steht.
Stellen Sie sicher, dass ein Abstand von 4 mm zwischen der
darüber befindlichen Schranktür und dem Oberteil des
Rahmens.
Installation - Option 1:
Befestigen Sie den Herd mithilfe der mitgelieferten
Schrauben in dieser Position. Die Befestigungspunkte
befinden sich an den oberen und unteren Herdecken.
Installation - Option 2:
Siehe die mit diesem Mikrowellengerät gelieferte Schablone.
4 mm
36
Aufstellanweisungen
HINWEIS: Montieren Sie die Mikrowelle in einer Entfernung von etwa 85 cm oder mehr vom
Boden entfernt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Installation dieses Produkts den
Anweisungen in diesem Bedienungshandbuch sowie den Installationsanweisungen
des Kochfeld- oder Backofenherstellers entspricht.
Sicherer Gebrauch des Gerätes
Wenn Sie den Mikrowellenherd in Position B oder C einbauen (Siehe Schaubild Seite 35):
• Der Oberschrank muss einen Abstand von mindestens 500 mm (E) zur Arbeitsfläche
habehabe. Die Mikrowelle Mikrowelle darf nicht direkt über einem Kochfeld installiert
werden.
• Das Gerät wurde nur für den Gebrauch in der Nähe von Gasmulden, elektrisch
betriebenen Kochfeldern, sowie Induktionskochfeldern getestet und zugelassen.
• Zwischen Kochfeld und Mikrowellenherd muss genug Platz gelassen werden, um ein
Überhitzen des Mikrowellenherdes, des Einbauschranks und des Zubehörs zu
vermeiden.
• Nehmen Sie das Kochfeld nicht ohne Kochtöpfe in Betrieb, wenn der Mikrowellenherd
in Betrieb ist.
• Lassen Sie bei der Bedienung der Mikrowelle besondere Vorsicht walten, wenn das
Kochfeld gleichzeitig eingeschaltet ist.
Netzanschluss
• Darauf achten, dass die Netzsteckdose leicht erreichbar ist, damit der Stecker
im Notfall schnell abgezogen werden kann. Andernfalls sollte es möglich sein,
das Gerät mithilfe eines Schalters vom Stromkreis zu trennen.
(A)
Dabei sollten die geltenden Bestimmungen der elektrischen
Sicherheitsnormen berücksichtigt werden.
• Steckdose nicht hinter dem Schrank anordnen.
• Die beste Stelle ist über dem Schrank, vgl. (A).
• Das Gerät an einer korrekt installierten geerdeten Steckdose mit
einem einphasigen Wechselstromanschluss (230 V/50 Hz) verbinden.
Steckdose mit einer Sicherung (16 A) absichern.
• Das Netzkabel darf nur von einem Elektriker ausgetauscht werden.
• Vor dem Aufstellen ein Stück Schnur am Netzkabel anbringen. Dadurch wird dann
beim Einbau der Anschluss am Punkt (A) erleichtert.
• Beim Einsetzen des Gerätes in einen hohen Schrank darf das Netzkabel NICHT
eingeklemmt werden.
• Netzkabel oder Stecker nicht in Wasser oder eine andere Flüssigkeit eintauchen.
Umweltinformation
37
Elektrische Anschlüsse
WARNUNG:
DIESES GERÄT MUSS GEERDET SEIN
Bei Nichteinhaltung dieser Sicherheitsmaßnahme lehnt der Hersteller jegliche
Haftung ab.
Wenn der an Ihrem Gerät befindliche Stecker nicht auf Ihre Steckdose passt, müssen
Sie Ihren örtlichen autorisierten AEG-Electrolux-Kundendienstvertreter herbei rufen.
Umweltinformation
Umweltfreundliche Entsorgung von Verpackung und
Altgerät
Verpackung
Unsere Mikrowellengeräte benötigen für den Transportweg eine wirksame
Schutzverpackung. Dabei beschränken wir uns auf das unbedingt Notwendige.
Verpackungsteile (z.B. Folien, Styropor) können für Kinder gefährlich sein.
Erstickungsgefahr! Verpackungsteile von Kindern fernhalten.
Alle verwendeten Verpackungsmaterialien sind umweltverträglich und
wiederverwertbar.
Die Kartonteile sind aus Altpapier hergestellt, die Holzteile unbehandelt.
Die Kunststoffe sind folgendermaßen gekennzeichnet:
«PE» für Polyethylen, z.B. Verpackungsfolien
«PS» für Polystyrol, z.B. Polsterteile (grundsätzlich FCKW-frei)
«PP» für Polypropylen, z.B. Umbänderung.
Durch die Verwertung und Wiederverwendung der Verpackung können Rohstoffe
gespart und das Müllvolumen verringert werden.
Geben Sie die Verpackung zur Verwertung zum nächsten Recyclingcenter.
Die Anschrift erfahren Sie bei Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung.
Altgerät
Bevor Sie Ihr Gerät entsorgen, machen Sie es vorher unbrauchbar. Dazu Netzstecker
ziehen, Netzkabel abschneiden und beseitigen.
Bringen Sie das ausgediente Gerät zum nächsten Recyclingcenter oder zu Ihrem
Fachhändler, der es gegen einen geringen Kostenbeitrag zurücknimmt.
Das Symbol
auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf hin, dass dieses
Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einem
Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen
Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit
werden durch falsches Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über das Recycling
dieses Produkts erhalten Sie von Ihrem Rathaus, Ihrer Müllabfuhr oder dem Geschäft, in
dem Sie das Produkt gekauft haben.
38
Kundendienst
Kundendienst
Sehr geehrter Kunde,
der Werkskundendienst von AEG-ELECTROLUX Hausgeräte ist dezentral organisiert. Damit bieten
wir Ihnen überall einen zuverlässigen Service. Unter der für Sie kostengünstigen Rufnummer
0180 322 66 22 (EUR 0.09 / Minute Deutsche Telecom)
können Sie im Bedarfsfall einen unserer Spezialisten oder Service-Partner anfordern.
Ihre Ersatzteil-Bestellung geben Sie bitte unter der zentralen Rufnummer
0180 5 00 10 76 auf. (EUR 0.14 / Minute Deutsche Telecom)
Mit freundlichen Grüßen
Ihr AEG-ELECTROLUX Werkskundendienst
Sie können sich auch persönlich an unsere Service-Stellen wenden.
PLZ
Adresse
01099 Dresden
04299
04357
07548
14482
16866
18069
22525
24113
25770
27721
28208
3
30179
34123
35745
41541
46562
22
48165
49084
52068
56068
56070
57076
Leipzig*
Leipzig*
Gera*
Potsdam-Babelsberg
Kyrik*
Rostock*
Hamburg-Bahrenfeld
Kiel*
Hemmingstedt*
Ritterhude*
Bremen*
Industriegelände,
W. Hartmann-Straße
Holzhäuser Str. 120
W.-Busch-Str. 38
Südstraße 11
Wetzlarer Straße 14-16
Hamburger Str. 31
Gewerbestr. 1
Holstenkamp 40
v. d. Goltz-Allee 2
Kösliner Str. 18
Stader Landstr. 4
Emil-von-Behring-Straße
Hannover
Kassel-Bettenhausen*
Herborn-Burg*
Dormagen-St. Peter
Voerde*
Wiesenauer Straße 13
Lilienthalstraße 5
Junostraße 1
Sachtlebenstraße 1
Friedrich-Wilhelm-Straße
Münster*
Osnabrück*
Aachen*
Koblenz*
Koblenz*
Siegen*
Zum Kaiserbusch 1
Pferdestraße 23
Auf der Hüls 197
Rheinstraße 17
A.-Hosch-Str. 14
Weidenauer Straße 239
Weitere Service-Stellen sind in:
03222
Groß Klessow
06896
Wittenberg-Reinsdorf
15517
Fürstenwalde
16515
Oranienburg
17039
Ihlenfeld
18069
Rostock
19057
Schwerin
24354
Rieseby
25980
Westerland/Sylt
26639
Wiesmoor
27726
Worpswede
PLZ
Adresse
59071
60326
349
66115
67663
71034
74743
76185
78054
79108
82401
84307
85598
86159
87437
88213
90429
135
92260
93059
94032
95038
97078
99096
Hamm
Frankfurt
Ostwennemarstr. 1
Mainzer Landstraße
Saarbrücken-Malstatt*
Kaiserslautern*
Böblingen-Hulb
Seckach
Karlsruhe-Mühlburg*
Villingen-Schwenningen*
Freiburg*
Rottenbuch
Eggenfelden
Baldham/Vaterstetten
Augsburg*
Kempten*
Ravensburg*
Nürnberg
Ludwigstraße 55-57
Pariser Straße 200
Dornierstraße 7
Bergstr. 9F
Neureuther Straße 5-7
Alleenstr. 28/1
Tullastraße 84
Solder 13
Dorfzellhub 32
Neue Poststr. 23
Piccardstraße 15a
Brodkorbweg 22
Henri-Dunant-Straße 6
Muggenhofer Straße
Ammerthal*
Regensburg*
Passau*
Hof*
Würzburg*
Erfurt*
Nikolausstraße 2
Im Gewerbepark B54
Kühberg 1
Pinzigweg 49
Versbacher Straße 22a
Arnstädter Straße 28
(*) Hier steht Ihnen ein Service-Partner zur Verfügung
30900
32825
34497
36043
39114
49377
63906
78244
84307
87549
99819
Wedemark
Blomberg
Korbach
Fulda
Magdeburg
Vechta
Erlenbach
Bietingen
Eggenfelden
Rettenberg
Ettenhausen
Garantiebedingungen
39
Garantiebedingungen
Der Endabnehmer dieses Gerätes (Verbraucher) hat bei einem Kauf dieses Gerätes von einem
Unternehmer (Händler) in Deutschland im Rahmen der Vorschriften über den Verbrauchsgüterkauf
gesetzliche Rechte, die durch diese Garantie nicht eingeschränkt werden. Diese Garantie räumt dem
Verbraucher also zusätzliche Rechte ein. Dies vorausgeschickt, leisten wir, AEG-ELECTROLUX
Hausgeräte GmbH, gegenüber dem Verbraucher Garantie für dieses Gerät für den Zeitraum von
24 Monaten ab Übergabe zu den folgenden Bedingungen:
1. Mit dieser Garantie haften wir dafür, dass dieses neu hergestellte Gerät im Zeitpunkt der Übergabe
vom Händler an den Verbraucher die in unserer Produktbeschreibung für dieses Gerät aufgeführten
Eigenschaften aufweist. Ein Mangel liegt nur dann vor, wenn der Wert oder die
Gebrauchstauglichkeit dieses Gerätes erheblich gemindert ist. Zeigt sich der Mangel nach Ablauf
von sechs (6) Monaten ab dem Übergabezeitpunkt, so hat der Verbraucher nachzuweisen, dass das
Gerät bereits im Übergabezeitpunkt mangelhaft war. Nicht unter diese Garantie fallen Schäden
oder Mängel aus nicht vorschriftsmäßiger Handhabung sowie Nichtbeachtung der
Einbauvorschriften und Gebrauchsanweisungen.
2. Dieses Gerät fällt nur dann unter diese Garantie, wenn es von einem Unternehmer in einem der
Mitgliedstaaten der Europäischen Union gekauft wurde, es bei Auftreten des Mangels in
Deutschland betrieben wird und Garantieleistungen auch in Deutschland erbracht werden können.
Mängel müssen uns innerhalb von zwei (2) Monaten nach dessen Kenntnis angezeigt werden.
3. Mängel dieses Gerätes werden wir innerhalb angemessener Frist nach Mitteilung des Mangels
unentgeltlich beseitigen; die zu diesem Zweck erforderlichen Aufwendungen, insbesondere
Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten werden von uns getragen. Über diese
Nachbesserung hinausgehende Ansprüche werden durch diese Garantie dem Verbraucher nicht
eingeräumt.
4. Bei Großgeräten (stationär betriebene Geräte) ist im Garantiefall unter der für den Endabnehmer
kostengünstigen Rufnummer 0180 322 66 22 * die nächstgelegene Kundendienststelle zu
benachrichtigen, von der Ort, Art und Weise der Garantieleistungen festgelegt werden.
Nachbesserungsarbeiten werden, soweit möglich, am Aufstellungsort, sonst in unserer
Kundendienstwerkstatt durchgeführt.
5. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung noch einen Neubeginn der Garantiezeit für
dieses Gerät; ausgewechselte Teile gehen in unser Eigentum über.
6. Mängelansprüche aus dieser Garantie verjähren in zwei (2) Jahren ab dem Zeitpunkt der Übergabe
des Gerätes vom Händler an den Verbraucher, der durch Original-Kaufbeleg (Kassenzettel,
Rechnung) zu belegen ist; wenn dieses Gerät gewerblich oder - bei Waschgeräten und
Wäschetrocknern - in Gemeinschaftsanlagen genutzt wird, beträgt die Verjährungsfrist sechs (6)
Monate.
AEG-ELECTROLUX Hausgeräte
GmbH
Markenvertrieb AEG
Muggenhofer Straße 135
90429 Nürnberg
* Deutsche Telekom
EUR 0,09 / Minute
Stand Jan. 2002
40
Garantiebedingungen
Kundendienst & Ersatzteile (Belgien)
Sollte das Gerät nicht richtig
funktionieren, vor dem Anruf beim
örtlichen Kundendienstzentrum folgende
Punkte überprüfen:
Wenn der Ofen nicht einsetzt:
• Prüfen, ob das Gerät richtig angeschlossen
ist.
• Prüfen, ob der Ofenstecker richtig
eingesteckt ist.
• Gegebenenfalls die Stöpselsicherung durch
eine andere der gleichen Stärke
austauschen und prüfen, ob der Stecker
richtig verkabelt wurde.
• Prüfen, ob der Steckdosenschalter bzw. der
Schalter vom Netzanschluss zum Ofen auf
EIN steht.
• Prüfen, ob die Steckdose Strom bekommt.
Hierfür ein Gerät anschließen, das mit
Sicherheit funktioniert.
• Prüfen, ob die Sicherung im
Sicherungskasten in Ordnung ist.
Wenn die Mikrowelle nicht funktioniert:
• Kann die Kindersicherung eingeschaltet
sein.
• Prüfen, ob die Bedienungselemente richtig
eingestellt sind.
• Einstellungen/Verfahren mit Hilfe des
Handbuches überprüfen.
• Prüfen, ob die Tür sauber schließt. (Wenn
Lebensmittelreste oder sonstige
Gegenstände in der Tür hängen geblieben
sind, schließt diese nicht mehr richtig, und
der Mikrowellenofen funktioniert nicht.)
• Prüfen, ob der Startknopf gedrückt wurde.
Wenn der Ofen nach obigen Prüfungen immer
noch nicht richtig funktioniert, das örtliche
AEG-Electrolux Kundendienstzentrum
anrufen, dessen Anschrift auf den folgenden
Seiten dieses Bedienungshandbuchs zu finden
ist.
WICHTIG:
Wenn ein Techniker für einen der oben
aufgeführten Fehler oder für die
Reparatur eines Fehlers gerufen wird, der
auf einen unsachgemäßen Gebrauch bzw.
eine falsche Installation zurückzuführen
ist, wird der Einsatz berechnet, selbst
wenn das Gerät noch unter Garantie ist.
Wenn Sie im Kundendienstzentrum anrufen,
benötigt dieses folgende Informationen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Ihren Namen, Anschrift und Postleitzahl
Ihre Telefonnummer
Eine klare, kurze Beschreibung des Fehlers
Das Modell
Die Seriennummer
Das Kaufdatum
Wir empfehlen Ihnen, sich nachstehend
Notizen zu machen, um diese Daten
griffbereit zu haben.
Modell: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Seriennummer: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kaufdatum: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kunden, die während der Garantiedauer
anrufen, müssen zuvor unbedingt die
oben genannten Überprüfungen
durchführen, da der Techniker seinen
Einsatz berechnet, wenn das Problem
nicht auf einen mechanischen oder
elektrischen Defekt zurückzuführen ist.
Es wird darauf hingewiesen, dass bei
Kundendienstbesuchen während der
Garantiedauer der Einkaufsnachweis
gefordert wird.
Ersatzteile
Ersatzteile können über das örtliche
Kundendienst-zentrum bezogen werden.
Kundenbetreuung
Für allgemeine Fragen zu diesem AEGElectrolux-Gerät oder für weitere
Informationen über AEG-Electrolux-Produkte
kann die Kundenbetreuung per Post oder per
Telefon kontaktiert werden.
Garantiebedingungen
41
Garantiebedingungen (Belgien)
Unsere Geräte werden mit größter Sorgfalt hergestellt.
Trotzdem kann es einmal zu einem Defekt kommen. Unser
Kundendienst übernimmt auf Anfrage gerne die Reparatur,
und zwar sowohl während des Garantiezeitraums als auch
danach. So ist gewährleistet, dass ein Defekt nicht zu einer
Verkürzung der Lebensdauer des Geräts führt.
Die vorliegenden Garantiebedingungen beruhen auf der
Richtlinie der Europäischen Union 99/44/EG sowie den
Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches. Die dem
Kunden aufgrund dieser Gesetze zustehenden Rechte können
durch die vorliegenden Garantiebedingungen nicht geändert
werden.
Diese Garantiebedingungen ziehen keine Einschränkung der
Garantieverpflichtungen des Verkäufers gegenüber dem
Endbenutzer nach sich. Die Garantie für das Gerät erfolgt im
Rahmen und unter Beachtung folgender Bedingungen:
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Bei Beachtung der in den Absätzen 2 bis 15
niedergelegten Bestimmungen beheben wir kostenlos
jeden Defekt, der während eines Zeitraums von 24
Monaten ab dem Datum der Übergabe des Geräts an den
ersten Endkunden auftritt. Diese Garantie-bedingungen
gelten nicht im Falle einer Nutzung des Geräts zu
gewerblichen oder vergleichbaren Zwecken.
Die Garantieleistung zielt auf eine Wiederherstellung des
Gerätezustands vor dem Auftreten des Defekts ab. Die
defekten Bestandteile werden ausgetauscht oder
repariert. Kostenlos ausgetauschte Bestandteile gehen in
unser Eigentum über.
Um schwereren Schäden vorzubeugen, müssen wir über
den Defekt unverzüglich in Kenntnis gesetzt werden.
Bedingung für die Gewährung der Garantieleistung ist,
dass der Kunde die Kaufbelege mit dem Kauf- und/ oder
Übergabedatum vorlegt.
Die Garantie greift nicht, wenn Schäden an
empfindlichen Bestandteilen, wie z.B. Glas (Glaskeramik),
Kunststoffen oder Gummi, auf unsachgemäßen
Gebrauch zurückzuführen sind.
Eine Inanspruchnahme der Garantie ist nicht möglich bei
kleinen Veränderungen ohne Auswirkungen auf
Gesamtwert und -stabilität des Geräts.
Die Garantieverpflichtung erlischt, wenn der Defekt auf
eine der folgenden Ursachen zurückzuführen ist:
• eine chemische oder elektrochemische Reaktion
infolge von Wassereinwirkung,
• allgemein anomale Umweltbedingungen,
• unsachgemäße Betriebsbedingungen,
• Kontakt mit aggressiven Substanzen.
Die Garantie erstreckt sich nicht auf außerhalb unseres
Verantwortungsbereichs auftretende Transportschäden.
Auch Schäden infolge unsachgemäßer Aufstellung oder
Installation, mangelnder Wartung, oder Nicht-Beachtung
der Aufstellungs- und Installationshinweise sind durch
die Garantie nicht gedeckt.
Durch die Garantie nicht gedeckt sind ferner Defekte
infolge von Reparaturen oder Eingriffen durch nichtqualifizierte oder nicht-kompetente Personen, oder
infolge des Einbaus von nicht-originalen Zubehör- oder
Ersatzteilen.
10. Leicht zu transportierende Geräte müssen beim
Kundendienst abgegeben bzw. dorthin geschickt werden.
Heimkundendienst kommt nur bei großen Geräten oder
bei Einbaugeräten in Frage.
11. Bei Einbau- oder Unterbaugeräten sowie bei Geräten, die
derart befestigt oder aufgehängt sind, dass für den Ausund Wiedereinbau in die betreffende Einbaunische mehr
als eine halbe Stunde erforderlich ist, werden die
anfallenden Zusatzleistungen in Rechnung gestellt.
Etwaige Schäden infolge derartiger Aus- und
Wiedereinbauarbeiten gehen zu Lasten des Kunden.
12. Wenn während des Garantiezeitraums eine wiederholte
Reparatur ein und desselben Defekts zu keinem
befriedigenden Ergebnis führt, oder bei
unverhältnismäßig hohen Reparaturkosten kann, in
Abstimmung mit dem Kunden, ein Austausch des
defekten Geräts durch ein gleichwertiges anderes
erfolgen.
In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, vom
Kunden eine finanzielle Beteiligung zu verlangen, die
anteilig zum verstrichenen Nutzungszeitraum berechnet
wird.
13. Eine Reparatur im Rahmen der Garantie zieht weder eine
Verlängerung des normalen Garantiezeitraums noch den
Beginn eines neuen Garantiezyklus nach sich.
14. Auf Reparaturen gewähren wir eine Garantie von 12
Monaten, unter Beschränkung auf das Wiederauftreten
desselben Defekts.
15. Mit Ausnahme der Fälle, in denen eine Haftung gesetzlich
vorgeschrieben ist, wird durch die vorliegenden
Garantiebedingungen jede durch den Kunden u.U.
geforderte Entschädigung für über das Gerät
hinausgehende Schäden ausgeschlossen. Im Falle der
gesetzlich niedergelegten Haftung erfolgt maximal eine
Entschädigung in Höhe des Kaufpreises des Geräts.
Diese Garantiebedingungen gelten ausschließlich für in
Belgien gekaufte und benutzte Geräte. Bei Geräten, die
exportiert werden, muss sich der Kunde zunächst
vergewissern, dass sämtliche technischen Vorgaben (z.B.
Netzspannung und -frequenz, Anschlussvorschriften, Gasart
usw.) für das betreffende Land erfüllt sind und dass das Gerät
sich für die Klima- und Umweltbedingungen vor Ort eignet.
Bei im Ausland gekauften Geräten muss der Kunde sich
zunächst vergewissern, dass sie die Vorschriften und
Anforderungen für Belgien erfüllen.
Etwaige erforderliche oder gewünschte Änderungen sind
durch die Garantie nicht abgedeckt und sind nicht in allen
Fällen möglich.
Der Kundendienst steht auch nach Ablauf des
Garantiezeitraums jederzeit gerne zu Ihrer Verfügung.
Adresse unseres Kundendiensts:
ELECTROLUX HOME PRODUCTS BELGIUM
Bergensesteenweg, 719 – B-1502 LEMBEEK
Tel. 02.3630444
42
Índice
Caro Cliente
Obrigado por ter escolhido um dos nossos produtos de alta qualidade.
Este aparelho proporcionar-lhe-á a experiência da perfeita combinação do design funcional
com a mais avançada tecnologia.
Garantimos-lhe que os nossos equipamentos são fabricados para proporcionarem o melhor
desempenho e controlo – na realidade, definimos os mais elevados padrões de excelência.
Para além disso, verificará que as vertentes ambiental e de poupança de energia constituem
parte integral dos nossos produtos.
Para garantir o desempenho óptimo e regular do seu aparelho, leia atentamente o presente
manual de instruções. Este manual permite-lhe navegar através de todos os processos com
perfeição e com a máxima eficácia.
Guarde o presente manual em local seguro para o caso de necessitar consultá-lo no futuro.
Caso o aparelho passe para outro proprietário, não se esqueça de o acompanhar com o
presente manual.
Desejamos que tire o máximo partido do seu novo aparelho.
Simbolo
Descrição
As informações importantes relativas à sua segurança ou ao funcionamento do
aparelho são assinaladas por este símbolo e/ou por palavras como "Aviso" ou
"Atenção" (Atenção). Siga todas as instruções cuidadosamente.
Este símbolo indica outras informações relacionadas com a utilização do aparelho.
O trevo indica sugestões e truques de poupança de energia para uma utilização
ecológica do seu aparelho.
Em caso de avaria, siga as instruções indicadas na secção "O que fazer se…".
Índice
Instruções de segurança importantes
43
Descrição geral do aparelho
47
Antes da primeira utilização
48
Cozinhar conselhos micro-ondas
50
Funcionamento do forno microondas
52
Gráficos de programas
59
Receitas
65
Cuidados e Limpeza
71
O que fazer se . . .
72
Especificações
72
Instalação
73
Informações ambientais
75
Certificado de garantia
76
Condições de garantia
78
Instruções de segurança importantes
43
Instruções de segurança importantes
INSTRUÇÕES DE SEGURANÇA IMPORTANTES: LEIA ATENTAMENTE
E GUARDE PARA FUTURAS CONSULTAS
Para evitar riscos de incêndio
Não se afaste do forno micro-ondas quando este estiver em funcionamento. Os níveis
de potência demasiado elevados e os tempos de cozedura maiores podem sobreaquecer
os alimentos, dando origem a um incêndio.
A tomada deve estar situada num local acessível para que a unidade possa ser desligada
facilmente numa situação de emergência.
A alimentação de corrente alterna deve ser de 230 V, 50Hz, com um fusível de
distribuição de 16 A no mínimo, ou um corta-circuitos de distribuição de 16 A, no
mínimo.
Recomenda-se a utilização de um circuito separado exclusivo para este aparelho.
Não guarde ou utilize o forno em ambientes externos.
Se os alimentos que estiver a aquecer começarem a fumegar, NÃO ABRA A PORTA.
Desligue o micro-ondas e a respectiva ficha de alimentação e aguarde uns instantes até
os alimentos deixarem de fumegar. Se abrir a porta durante esta situação, poderá
provocar um incêndio.
Utilize apenas recipientes e utensílios próprios para micro-ondas.
Não se afaste do forno caso esteja a usar embalagens descartáveis em plástico, papel
ou outros materiais inflamáveis.
Limpe a protecção da guia de onda, a cavidade do forno, o prato giratório e o suporte
giratório depois de cada utilização. Deve mantê-los secos e livres de gordura. A gordura
acumulada pode sobreaquecer e começar a fumegar ou incendiar-se.
Não deixe materiais inflamáveis perto do forno ou dos orifícios de ventilação. De igual
modo, não obstrua os orifícios de ventilação.
Remova as protecções metálicas, arames, etc., dos alimentos e respectivas embalagens.
A formação de arco em superfícies metálicas pois pode provocar um incêndio.
Não utilize o forno micro-ondas para aquecer óleo para fritar. É impossível controlar a
temperatura do óleo, sendo que este pode incendiar-se.
Para fazer pipocas, utilize apenas recipientes próprios Não guarde alimentos ou outros
artigos no interior do micro-ondas.
Verifique as definições depois de iniciar o programa do micro-ondas a fim de garantir
que está a utilizar o programa correcto.
Consulte as sugestões incluídas neste manual.
Para evitar possíveis lesões
AVISO!
Não utilize o micro-ondas caso esteja danificado ou a funcionar mal. Antes da sua
utilização verifique:
a) A porta – verifique se a porta fecha bem e se não está desalinhada ou amolgada.
b) As dobradiças e fechos de segurança da porta – certifique-se de que não estão partidos
ou soltos.
44
Instruções de segurança importantes
c) As juntas da porta e superfícies isolantes – verifique se não estão danificadas.
d) O interior da cavidade do forno e a porta – verifique se não existem amolgadelas.
e) O cabo e a ficha de alimentação – verifique se não estão danificados.
Não tente ajustar, reparar ou modificar o forno sozinho. É perigoso efectuar qualquer
reparação que implique remover a tampa de protecção contra a exposição à energia do
micro-ondas, se não estiver devidamente qualificado para o fazer.
Não utilize o forno com a porta aberta ou modifique os fechos da porta de alguma
forma.
Não utilize o forno caso exista um objecto entre as juntas da porta e as superfícies
isolantes.
Não deixe acumular gordura ou sujidade nas juntas da porta e peças adjacentes. Siga
as instruções em "Cuidados e Limpeza”. Se não fizer uma manutenção cuidadosa do seu
forno isso poderá resultar em uma deterioração da superfície o que poderá afectar
negativamente a vida útil do aparelho e conduzir a uma situação de perigo.
Os utilizadores de PACEMAKERS devem consultar o médico ou o fabricante do aparelho
para mais informações sobre os fornos micro-ondas.
Para evitar possíveis choques eléctricos
Não deve, em circunstância alguma, remover a estrutura exterior.
Não derrame ou introduza objectos nas aberturas de fecho da porta ou nos orifícios de
ventilação. Em caso de derrame, desligue o micro-ondas e a respectiva ficha de
alimentação de imediato e contacte um agente autorizado da AEG-Electrolux.
Não coloque o cabo de alimentação ou a ficha dentro de água ou de qualquer outro
líquido.
Não tente substituir a lâmpada do forno sozinho, nem permita que alguém, não
autorizado pela AEG-Electrolux, o faça. Se a lâmpada se fundir, consulte o seu
revendedor ou um agente autorizado da AEG-Electrolux.
Se o cabo de alimentação deste aparelho estiver danificado, deve ser substituído por um
cabo especial. Esta substituição deve ser efectuada por um agente autorizado da AEGElectrolux.
Para evitar possíveis explosões e ebulição súbita
Aviso!
Os líquidos e outros alimentos não devem ser aquecidos em recipientes fechados
uma vez que há possibilidade de explodirem.
Não utilize recipientes fechados. Retire todas as protecções e tampas antes de os utilizar.
Os recipientes fechados podem explodir, devido a uma acumulação de pressão mesmo
depois de ter desligado o forno.
Tenha muito cuidado ao aquecer líquidos no micro-ondas. Utilize um recipiente com
uma abertura larga por forma a permitir a libertação de bolhas de ar.
Tenha cuidado no manuseamento do recipiente ao aquecer bebidas, uma vez que isto
pode fazer com que os líquidos entrem em ebulição.
Para evitar a ebulição súbita de líquidos e possíveis queimaduras:
1. Mexa o líquido antes de o aquecer/reaquecer.
2. Recomenda-se a introdução de uma vareta ou utensílio semelhante no recipiente
com o líquido ao reaquecê-lo.
3. Deixe repousar o líquido dentro do forno durante 20 segundos, no mínimo, no final
do tempo de cozedura por forma a prevenir um levantamento da fervura retardado.
Instruções de segurança importantes
45
Não cozinhe ovos com casca no micro-ondas, assim como também não deve aquecer
ovos cozidos uma vez que podem explodir mesmo depois de terminado o tempo de
cozedura. Para cozinhar ou aquecer ovos, que não tenham sido previamente mexidos,
pique as gemas e as claras, caso contrário os ovos podem explodir. Retire a casca e corte
os ovos cozidos às rodelas antes de os aquecer no forno micro-ondas.
Pique a casca de alimentos como batatas, salsichas e fruta antes de os cozinhar, caso
contrário podem explodir.
Para evitar possíveis queimaduras
Utilize pegas ou luvas de cozinha para retirar os alimentos do forno a fim de evitar
queimaduras.
Ao abrir as embalagens, recipientes próprios para pipocas, saquetas para cozinhar no
forno, etc., mantenha-os afastados do rosto e das mãos a fim de evitar queimaduras.
Para evitar queimaduras, verifique a temperatura dos alimentos e mexa antes de servir.
Deve redobrar os cuidados caso os alimentos ou líquidos se destinem a bebés, crianças
ou idosos.
A temperatura do recipiente não é um indicador fiável da temperatura dos alimentos ou
líquidos; verifique sempre a temperatura dos alimentos.
Ao abrir a porta do forno, mantenha-se afastado desta a fim de evitar queimaduras
resultantes do vapor ou calor libertado.
Corte os alimentos recheados depois de os cozinhar para libertar o vapor e evitar
queimaduras.
Mantenha as crianças afastadas da porta a fim de evitar eventuais queimaduras.
Para evitar uma utilização indevida por parte das crianças
Aviso:
Só deve permitir que as crianças utilizem o forno, sem a vigilância de um adulto, caso
tenham sido dadas instruções adequadas para que possam usá-lo em segurança e caso
estas conheçam os perigos de uma utilização indevida.
Este aparelho não se destina a utilização por parte de indivíduos (incluindo crianças)
com capacidades físicas, sensoriais ou mentais reduzidas, ou com falta de experiência e
conhecimentos, a menos que estejam sob a supervisão ou tenham recebido instruções
quanto à utilização do aparelho por um responsável pela respectiva segurança.
As crianças devem ser supervisionadas para garantir que não brincam com o aparelho.
Não se incline ou baloice na porta do forno.
Não brinque ou utilize o forno como um brinquedo.
Deve ensinar às crianças todas as instruções de segurança importantes: a utilização de
pegas, a remoção cuidadosa das protecções dos alimentos; com particular incidência para
as embalagens (ex.: materiais térmicos) concebidas especialmente para gratinar os
alimentos uma vez que podem estar bastante quentes.
Outros avisos
Não tente modificar o forno em circunstância alguma.
Este forno destina-se única e exclusivamente à preparação de alimentos em casa e só
deve ser utilizado para cozinhar alimentos. Não é adequado para uma utilização
comercial ou em laboratórios.
46
Instruções de segurança importantes
Para promover uma utilização sem problemas do seu forno e
evitar eventuais danos
Nunca ligue o forno quando este se encontra vazio, excepto quando recomendado na
operação manual. Ver página 55, nota 2. Ao fazê-lo poderá danificá-lo. Sempre que utilizar
um prato tostador ou material térmico, coloque um isolador resistente ao calor, como por
exemplo um prato de porcelana por baixo deste, por forma a evitar danos no prato e no
suporte giratório resultantes da tensão de calor.
O tempo de pré-aquecimento especificado nas instruções do prato não deve ser
ultrapassado.
Não utilize utensílios metálicos, uma vez que reflectem as micro-ondas e podem
danificar o aparelho.
Não coloque latas no forno. Utilize apenas o prato giratório e o suporte concebidos para
este forno.
Não utilize o forno sem o prato giratório.
Para evitar que o prato giratório parta:
(a) Deixe arrefecer o prato giratório antes de o limpar com água.
(b) Não coloque alimentos quentes ou outros utensílios quentes por cima do
prato giratório frio.
(c) Não coloque alimentos frios ou outros utensílios frios por cima do prato
giratório quente.
Não coloque nada na estrutura exterior durante a operação.Se o forno ainda estiver quente
após utilização dos modos GRILL, DUAL GRILL e AUTOMÁTICOS, não utilize recipientes
plásticos no micro-ondas, pois estes podem derreter. Só deverá utilizar recipientes plásticos
durante estes modos, se o fabricante o recomendar.
Nota:
Se não estiver seguro quanto à ligação do forno, contacte um electricista qualificado
autorizado.
O fabricante e o revendedor negam quaisquer responsabilidades por danos materiais ou
danos pessoais resultantes da não observância do procedimento de ligação eléctrica
correcto.
Por vezes, pode(s) formar-se vapor de água ou gotículas nas paredes do forno ou à volta
das juntas da porta e superfícies isolantes. Esta é uma situação normal, não sendo uma
indicação de fuga ou mau funcionamento.
Descrição geral do aparelho
47
Descrição geral do aparelho
Forno microondas e acessórios
1
2
3
4
5
9
8
7
6
1. Elemento de aquecimento do Grill
2. Protecção frontal
3. Lâmpada do forno
4. Painel de controlo
14
5. Aberura da porta Botão
6. Protecção da guia de onda
7. Cavidade do forno
8. Retentor
9. Juntas da porta e superfícies isolantes
10. Pontos de fixação (4 pontos)
11. Orifícios de ventilação
12. Estrutura exterior
13. Estrutura posterior
14. Cabo de alimentação
Certifique-se que os acessórios a seguir mencionados são
fornecidos:
(1) Prato giratório (2) Suporte do prato giratório (3) Grelha
(4) 4 parafusos de fixação (não referido).
• Coloque o suporte do prato giratório por cima do
retentor na base da cavidade.
• Coloque depois o prato giratório no suporte.
• Certifique-se que, ao retirá-los do forno, os pratos ou
recipientes são levantados correctamente do centro do
prato giratório a fim de evitar danos no mesmo.
NOTA: Ao encomendar acessórios, mencione dois itens:
nome da peça e nome do modelo ao revendedor ou
agente autorizado da AEG-Electrolux.
10
11
12
13
1
2
3
48
Descrição geral do aparelho & Antes da primeira utilização
Painel de controlo
1 Visor digital indicadores
Grill
Mais e Menos
Microondas
Descongelação auto pão
1
2
3
Dual
Relógio
Descongelação auto
Peso
4
5
6
Etapas de cozedura
7
2 Indicadores COZEDURA AUTOMÁTICA
3 Botão COZEDURA AUTOMÁTICA
8
4 Botão DESCONGELAÇÃO
9
5 Botão NÍVEL DE POTÊNCIA
6 Botão GRILL
10
7 Manípulo TEMPORIZADOR/PESO
8 Botão START/QUICK
9 Botão STOP
10 Botão ABERTURA DA PORTA
Antes da primeira utilização
Modo economizador
O forno está definido no modo ”ENERGY SAVE” (“Econ”).
1. Ligue a ficha do forno à tomada.
2. O visor não apresenta dados.
3. Ao abrir a porta, o aparelho é activado.
4. Feche a porta para ”Econ” surgir no visor.
5. A contagem no visor é efectuada de modo decrescente desde 3:00 até zero.
6. Ao chegar a zero, o forno passa para o modo ”Econ” e o visor fica em branco.
7. Para cancelar o modo ”Econ”, defina o relógio.
8. Para programar o modo ”Econ” quando o relógio está definido, abra a porta, prima
“start” (iniciar) durante 5 segundos, prima “stop” e depois feche a porta.
Antes da primeira utilização
49
Acertar o relógio
O forno tem um relógio no formato de “12 horas”.
Exemplo: Para acertar o relógio as 11:30.
1. Ligue a ficha do forno à tomada
2. O visor não apresenta dados.
3. Ao abrir a porta, o aparelho é activado.
4. Com a porta aberta, rode o botão rotativo TEMPORIZADOR/PESO para acertar a
hora.
5. Prima uma vez o botão START/QUICK; depois rode o botão rotativo
TEMPORIZADOR/PESO para acertar os minutos.
6. Prima o botão START/QUICK.
7. Verifique o visor:
8. Feche a porta.
Importante:
1. Pode rodar o manípulo de TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário.
2. Não é possível seleccionar o modo ENERGY SAVE quando o relógio estiver definido.
Ajustar a hora quando o relógio está a funcionar ou
o forno está no modo “Econ”
Exemplo: Para acertar o relógio as 12:45.
1. Abra a porta.
2. Prima e mantenha premido o botão START/QUICK durante 5 segundos. O forno
emite um aviso sonoro. Rode o botão TIMER/WEIGHT para acertar a hora.
3. Prima uma vez o botão START/QUICK e depois rode o botão rotativo
TEMPORIZADOR/PESO para acertar os minutos.
4. Prima o botão START/QUICK.
5. Verifique o visor:
Utilizar o botão STOP
Utilizar o botão STOP para:
1. Apagar um erro durante a programação.
2. Interromper o forno temporariamente durante a cozedura.
3. Cancelar um programa durante a cozedura, premir o botão
STOP duas vezes.
50
Cozinhar conselhos micro-ondas
Bloqueio de segurança para crianças
O forno possui uma função de segurança que evita que o forno seja activado
acidentalmente por uma criança. Quando o bloqueio está accionado, nenhuma parte do
microondas funcionará enquanto a respectiva funcionalidade não for cancelada.
Exemplo: Para activar o bloqueio de segurança para crianças.
1. Prima e mantenha premido o botão STOP durante 5 segundos.
O forno emitirá um “bip” em simultâneo com a indicação
”LOC” no visor.
Nota:
• Para cancelar o bloqueio de segurança para crianças, prima continuamente “stop”
durante 5 segundos; o forno emitirá dois “bips” e surgirá a hora do dia no visor.
• Não é possível activar a função de bloqueio de segurança para crianças se o relógio não
estiver definido.
Cozinhar conselhos micro-ondas
Cozinhar micro-ondas
Para cozinhar/descongelar alimentos num forno de microondas, a energia de microondas deve
poder passar pelo recipiente por forma a penetrar os alimentos. Por conseguinte, é importante
escolher um utensílio adequado.
De preferência, utilize pratos redondos/ovais em detrimento dos quadrados/oblongos, já que os
alimentos aos cantos têm tendência a cozer em demasia.
É importante rodar, mexer ou misturar os alimentos para se garantir um aquecimento
homogéneo.
Após o aquecimento, é necessário um período de estabilização, que permitirá o calor dispersar
uniformemente por todos os alimentos.
Características dos alimentos
Composição
Densidade
Quantidade
Tamanho
Forma
Temperatura
Os alimentos com elevados teores de gordura ou açúcar (p. ex., pudim de Natal,
empadão de carne) necessitam de menos tempo de aquecimento. É preciso ter
cuidado porque o sobreaquecimento pode provocar incêndio.
A densidade dos alimentos afecta o tempo necessário para cozinhar. Os alimentos
leves e porosos, tais como bolos ou pão, cozem mais depressa do que os alimentos
pesados e densos, tais como assados e cozidos.
O tempo de aquecimento deve aumentar proporcionalmente em função da
quantidade de alimentos inseridos no forno. P. ex., quatro batatas necessitam de mais
tempo do que duas.
Os alimentos pequenos ou pedaços pequenos aquecem mais depressa do que os
grandes, já que as microondas conseguem penetrar a partir de todos os ângulos
para o centro. Para um cozinhado uniforme, todos os pedaços devem ter o mesmo tamanho.
Os alimentos com forma irregular, tais como peito ou coxas de galinha, demoram
mais tempo a cozinhar nas partes mais grossas. No microondas, as formas redondas
cozinham mais uniformemente do que as formas angulares.
A temperatura dos alimentos tem influência sobre o tempo necessário para os
cozinhar. Os alimentos arrefecidos demoram mais tempo a cozinhar do que os
alimentos à temperatura ambiente. Faça cortes nos alimentos com recheio, por
exemplo donuts com compota, para libertar o calor ou o vapor.
Cozinhar conselhos micro-ondas
51
Técnicas para cozinhar
Disposição
Tapar
Furar
Mexer, rodar,
mudar de
posição
Estabilização
Coloque as partes mais grossas dos alimentos voltadas para o exterior do prato.
P. ex. coxas de galinha.
Utilize película aderente perfurada para microondas ou uma tampa adequada.
Os alimentos que têm casca, pele ou membrana devem ser furados em vário
locais antes de levar a cozinhar ou aquecer, já que haverá lugar à acumulação do
vapor podendo fazer o alimento explodir. P. ex., batatas, peixe, frango, enchidos.
Importante: Os ovos não devem ser aquecidos utilizando microondas pois podem
explodir, mesmo depois de cozinhados. P. ex., escalfados, estrelados, cozidos.
Para se obter um cozinhado uniforme, é necessário mexer, rodar e mudar os
alimentos de posição durante o processo. Mexa sempre e mude de posição de
fora para dentro.
Após o aquecimento, é necessário um período de estabilização, que permitirá o
calor dispersar uniformemente por todos os alimentos.
Utensílios de cozinha adequados para o microondas
Utensílios
Folha de alumínio
/ Recipientes em
folha de alumínio
Pratos de vidro
para alta
temperatura
Porcelana e
cerâmica
Vidro,
(p. ex. Pyrex ®)
Metal
Plástico / poliestireno, p. ex.,
recipientes de
“fast-food”
Película
aderente
Sacos
Papel – pratos,
copos e papel
de cozinha
Recipientes de
palha e madeira
Papel reciclado
e jornal
Segurança
microondas
/
/
Comentários
É possível utilizar pequenos pedaços de folha de alumínio podem ser
usadas durante a DESCONGELAÇÃO para proteger a comida do
sobreaquecimento. Mantenha a folha a pelo menos 2 cm de
distância das paredes do forno, já que pode ocorrer a formação de
arco eléctrico. Os recipientes em folha de alumínio não estão
recomendados a menos que especificado pelo fabricante, p. ex.
Microfoil ®; siga atentamente as instruções.
Cumpra sempre as instruções do fabricante. Não ultrapasse os
tempos de aquecimento indicados. Tenha muito cuidado, pois
este pratos atingem temperaturas muito elevadas.
Geralmente, a porcelana, cerâmica, louça de barro vidrada e a
porcelana de ossos são adequadas, exceptuando as que têm
decoração em metal.
Deve ter muito cuidado ao utilizar vidro fino pois pode partir ou
rachar se sujeito a bruscas mudanças de temperatura.
Não se recomenda a utilização de utensílios metálicos em fornos
microondas pois ocorre a formação de arco, que pode provocar
incêndio.
É preciso ter cuidado pois alguns recipientes podem
deformar, derreter ou descolorar a altas temperaturas.
Não deve entrar em contacto com os alimentos e deve ser
perfurada para deixar sair o vapor.
Devem ser perfurados para deixar sair o vapor. Certifique-se de que
os sacos são adequados para utilização em microondas. Não
utilize cordões de apertar em plástico ou metal pois podem derreter
ou incendiar devido a formação de arco.
Utilize apenas para aquecer ou para absorver humidade. Deve ter
cuidado pois o sobreaquecimento pode provocar incêndio.
Quando utilizar estes materiais, mantenha-se atento ao forno pois o
sobreaquecimento pode provocar incêndio.
Podem conter extractos de metal que provocará a formação de
arco e pode provocar incêndio.
52
Funcionamento do forno microondas
Funcionamento do forno microondas
Cozinhar micro-ondas
O seu forno pode ser programado para um tempo máximo de 90 minutos. A unidade de
introdução do tempo de cozedura varia entre os 10 segundos e os cinco minutos. Depende
da duração total da cozedura conforme indicado na tabela.
Tempo de cozedura Unidade de aumento
0-5 minutos
10 segundos
5-10 minutos
30 segundos
10-30 minutos
1 minuto
30-90 minutos
5 minutos
Descongelação manual
Para descongelação manual (sem accionar a função de descongelação automática), ajuste
para 240 W. O símbolo de descongelação surge no visor da janela sempre que o nível de
potência é seleccionado.
Nível de potência do micro-ondas
O seu aparelho de micro-ondas tem 6 níveis de potência:
Ajuste da
potência
800 W/
SUPERIOR
560 W
400 W
240 W/
DESCONGELAÇÁO
80 W
0W
W = WATT
Sugestão de utilização
É utilizada para cozinhar ou aquecer, por ex., sopa, guisados, comida enlatada,
bebidas quentes, legumes, peixe, etc.
É utilizada para processos de cozedura mais longos de alimentos compactos, como
por exemplo os assados, rolo de carne, e também de alimentos delicados, como por
exemplo, os molhos de queijo e bolos. Em potências baixas, os alimentos não fervem
muito e a carne é cozinhada uniformemente, sem cozinhar demasiado nos lados.
Para alimentos compactos que necessitam de um longo tempo de cozedura quando
cozinhados de maneira tradicional, por exemplo, os pratos de carne de vaca,
recomenda-se a redução da potência e o alargamento do tempo de cozedura. Desta
forma, a carne fica mais tenra.
Para descongelar, escolha um nível de potência mais baixo. Isto garante que o alimento
descongele uniformemente. Além disso, este nível é ideal para cozinhar arroz, massa,
massa recheada e leite creme.
Para uma descongelação cuidadosa, por exemplo, de bolos com creme e pastelaria variada.
Para temporizador de repouso/cozinha.
Funcionamento do forno microondas
Exemplo: Aquecer sopa durante 2 minutos e 30 segundos a uma potência de 560 W.
1. Prima duas vezes o botão de NÍVEL DE POTÊNCIA.
x2
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 2:30 indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
x1
4. Verifique o visor:
Importante:
Se não seleccionar o nível de potência, este é definido automaticamente para SUPERIOR/800 W.
Nota:
• Ao abrir a porta durante o processo de cozedura, o tempo de cozedura indicado
no visor digital pára automaticamente. O tempo de cozedura é reiniciado, no
modo regressivo, quando a porta é fechada e o botão START/QUICK é premido.
• Se quiser saber o nível de potência durante a cozedura, prima o botão NÍVEL DE POTÊNCIA.
• Pode aumentar ou reduzir o tempo de cozedura, rodando o botão rotativo
TEMPORIZADOR/PESO.
• É possível alterar o nível de potência durante a fase de cozedura, premindo o
botão NIVEL DE POTENCIA.
• Para cancelar um programa durante a cozedura, toque duas vezes no botão STOP.
Temporizador de cozinha
Exemplo: Para programar o temporizador de cozinha para 7 minutos.
1. Prima 7 vezes o botão de NÍVEL DE POTÊNCIA.
x7
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 7:00 indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
x1
4. Verifique o visor:
Nota:
• Para colocar o temporizador em pausa, prima o botão STOP. Para restabelecer
a contagem do temporizador, prima START/QUICK; para sair, volte a premir STOP.
53
54
Funcionamento do forno microondas
Adicione 30 segundos
O botão START/QUICK permite-lhe aceder às funções seguintes:
1. Início directo
Pode iniciar directamente a cozedura a 800 W de potência
durante 30 segundos, premindo o botão START/QUICK.
2. Prolongar o tempo de cozedura
Pode prolongar o tempo de cozedura, no modo de cozedura
manual, em múltiplos de 30 segundos se premir o botão durante
o funcionamento do forno.
x1
x1
Nota:
• Também pode usar +30 segundos durante o modo de grelhados.
• Não é possível utilizar esta função durante as fases de COZEDURA AUTOMÁTICA
ou DESCONGELAÇÃO AUTOMÁTICA.
Mais e Menos
A função PLUS (MAIS)
e MINUS (MENOS)
permite-lhe reduzir ou aumentar o
tempo de cozedura durante a utilização dos programas automáticos.
Se desejar batatas cozidas, mas que preservem a sua consistência, utilize MINUS (MENOS)
.
Por outro lado, se desejar que as batatas fiquem mais moles, utilize PLUS (MAIS)
.
Exemplo: Para cozinhar 0.3 kg de batatas, bem cozidas.
1. Selecione o menu requerido pressionando COZEDURA AUTOMÁTICA
tecla duas vezes.
x2
2. Gire TEMPORIZADOR/PESO o botão até 0.3 kg é indicado.
3. Prima uma vez o botão NIVEL DE POTENCIA para seleccionar o
ajuste PLUS (MAIS)
.
x1
4. Prima o botão START/QUICK.
x1
5. Verifique o visor:
Nota:
Para cancelar PLUS/MINUS (MAIS/MENOS), prima 3 vezes a tecla do nível de potência.
Se seleccionar PLUS (MAIS), surge
no visor.
Se seleccionar MINUS (MENOS), surge
no visor.
Funcionamento do forno microondas
55
Cozedura grill E dual grill
Este forno micro-ondas tem dois modos de cozedura GRILL disponíveis:
1. Apenas Grill
2. Dual Grill (Grill com micro-ondas).
Notas:
1. Recomenda-se a utilização das grelhas superiores e inferiores para gratinar.
2. Pode detectar fumo ou um cheiro a queimado durante a primeira utilização
do grill. Esta é uma situação normal e não indica um mau funcionamento do
forno. Para evitar este problema, ao utilizar o forno pela primeira vez,
seleccione o modo de grill sem alimentos durante 20 minutos.
Cozedura só com grill
Este modo pode ser utilizado para Gratinar/Dar cor aos alimentos.
Exemplo: Para tostar durante 4 minutos.
1. Prima uma vez que o botão de GRILL.
x1
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 4:00 indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
x1
4. Verifique o visor:
Cozedura com dual grill
Este modo combina a potência de Grill e a
potência de Micro-ondas (240 W a 4000 W). O
nível de potência do Micro-ondas está
predefinido para 240 W.
Chave
Grill x 1
Grill x 2
Grill x 3
Grill x 4
Indicador
0W
240 W
400 W
0W
Exemplo: Para fazer espetadas durante 7 minutos em DUAL GRILL (400 W).
1. Prima 3 veesz que o botão de GRILL.
x3
56
Funcionamento do forno microondas
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 7:00 indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
x1
4. Verifique o visor:
Cozedura com várias sequências
Pode programar uma sequência de 3 fases (máximo) utilizando uma combinação de
MICRO-ONDAS, GRILL ou DUAL GRILL.
Exemplo: Par cozinhar:
2 minutos e 30 segundos na potência de 560 W
5 minutos apenas em Grill
(Fase 1)
(Fase 2)
Fase 1
1. Prima duas vezes que o botão de NÍVEL DE POTÊNCIA.
x2
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 2:30 indicado.
3. Verifique o visor:
Fase 2
1. Prima uma vez que o botão de GRILL.
x1
2. Introduza o tempo de cozedura rodando o manípulo
TEMPORIZADOR/PESO no sentido dos ponteiros do relógio ou
no sentido contrário até 5:00 indicado.
Funcionamento do forno microondas
57
3. Prima o botão START/QUICK.
x1
4. Verifique o visor:
O forno começa a funcionar durante 2 minutos e 30 segundos a 560 W e depois.
Operação cozedura automática ou descongelação
automática
COZEDURA AUTOMÁTICA ou DESCONGELAÇÃO AUTOMÁTICA selecciona
automaticamente o modo e tempo de cozedura correctos. Pode seleccionar de entre 6
menus de COZEDURA AUTOMÁTICA e 2 menus de DESCONGELAÇÃO AUTOMÁTICA.
Cozedura automática
Alimento
Simbolo
Bebidas
Batatas Cozidas/Batatas
assadas com casca
Espetadas de carne
de porco
Filetes de Peixe
Gratinados
Frango assado
Gratinado
Ajuste
Micro-ondas
Micro-ondas
Micro-ondas + grill
Micro-ondas + grill
Micro-ondas + grill
Micro-ondas + grill
Exemplo: Para cozinhar 0.3 kg de batatas.
1. Selecione o menu requerido pressionando COZEDURA AUTOMÁTICA
tecla duas vezes.
x2
2. Gire TEMPORIZADOR/PESO o botão até 0.3 kg é indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
4. Verifique o visor:
x1
58
Funcionamento do forno microondas
Quando é necessário efectuar algo (ex.: virar os alimentos), o forno deixa de funcionar, ouvindose o som de uma campainha e o visor começa a piscar com a indicação do tempo que falta para
concluir a cozedura. Para continuar com o cozinhado, prima o botão START/QUICK. No final, do
tempo de cozedura automática, o programa pára automaticamente. A campainha toca e o
símbolo de cozedura começa a piscar. Após um minuto e um “bip” de alerta, a hora do dia surge
no visor.
Descongelação automática
Alimento
Carne/Peixe/Aves
Pão
Simbolo
Ajuste
Micro-ondas
Micro-ondas
Exemplo: Para descongelar 0.2 kg pão.
1. Selecione o menu requerido pressionando DESCONGELAÇÃO
AUTOMÁTICA tecla duas vezes.
x2
2. Gire TEMPORIZADOR/PESO o botão até 0.2 é indicado.
3. Prima o botão START/QUICK.
4. Verifique o visor:
x1
Quando é necessário efectuar algo (ex.: virar os alimentos), o forno deixa de funcionar, ouvindose o som de uma campainha e o visor começa a piscar com a indicação do tempo que falta para
concluir a cozedura. Para continuar com o cozinhado, prima o botão START/QUICK. No final do
tempo de descongelação automática, o programa pára automaticamente. A campainha toca e o
símbolo de cozedura começa a piscar. Após um minuto e um “bip” de alerta, a hora do dia surge
no visor.
Gráficos de programas
59
Gráficos de programas
Tabelas cozedura automática ou descongelação
automática
Cozedura
automática
Bebidas
(Chá/Café)
Peso (unidade de
Aumento)/Utensilios
Botão
Procedimento
1-4 chávenas
1 chávena=200 ml
• Coloque a chávena perto do bordo do prato rotativo.
x1
Batatas Cozidas 0,1 - 0,8 kg (100 g)
e assadas
Tigela e tampa
com casca
Espetadas
de carne de
porco
0,2 - 0,6 kg (100 g)
Grelha
Filetes de
Peixe
Gratinados
Frango assado
0,6 - 1,2 kg (100 g)
Prato gratinado
Gratinado
0,5 kg - 1,5 kg*(100 g)
Prato gratinado
0,9 - 1,4 kg (100 g)
Prato fundo
Batatas Cozidas Descasque as batatas e corte-as
em pedaços iguais.
x2 Batatas Assadas com Pele Escolha batatas de
tamanho semelhante e lave-as.
• Coloque as batatas cozidas ou batatas assadas
com pele num recipiente.
• Adicione a água necessária (por 100 g), cerca de
2 colheres de sopa e uma pitada de sal.
• Tape com uma tampa.
• Quando ouvir o sinal sonoro, mexa e volte a tapar.
• Depois de cozinhar, deixe repousar durante cerca de 2
minutos.
• Prepare as espetadas para a receita da página 61.
• Disponha-as sobre a grelha e deixe cozinhar.
x3 • Quando o forno parar e ouvir o sinal sonoro, volt.
• Depois de cozinhar, retire o prato do forno e
coloque as batatas numa travessa. (Não é
necessário deixar repousar.)
• Consulte as receitas para “Filetes de Peixe
Gratinados” nas páginas 61-62.
x4 * Peso total dos ingredientes.
• Misture os 2 c/ sopa de óleo, 1 c/ chá de colorau,
sal e pimenta e espalhe-os sobre o frango.
x5 • Pique a pele do frango.
• Coloque o frango na grelha inferior com o
peito voltado para baixo.
• Coloque o recipiente directamente no prato giratório e
deixe cozinhar.
• Quando o forno parar e ouvir o sinal sonoro,
volte o frango.
• Depois de cozinhar, deixe repousar no forno durante
durante cerca de 3 minutos, retire e coloque numa
travessa.
• Consulte a receita “Gratinado” na página 62.
* Peso total dos ingredientes.
x6
Importante: Os alimentos refrigerados são cozinhados a partir de 5 oC, enquanto os alimentos congelados são
cozinhados a partir de -18 oC.
60
Gráficos de programas
Descongelação
Peso (unidade de
automática
Aumento)/Utensilios
Carne, peixe,
aves
Botão
Procedimento
0,2 - 0,8 kg (100 g)
Recipiente
x1
(Peixe inteiro,
postas de peixe,
filetes de peixe,
coxas de frango,
peito de frango,
carne picada, bife,
costeletas,
hambúrgueres,
salsichas)
Pão
0,1 - 1,0 kg (100 g)
Recipiente
x2
• Coloque os alimentos num recipiente no prato centro
do prato giratório.
• Quando ouvir o sinal sonoro, vire os alimentos,
redistribua e separe-os. Proteja com PEQUENAS
QUANTIDADES DE FOLHA de alumínio os pontos
quentes (extremidades dos alimentos que estão mais
expostas à descongelação).
• Depois de descongelar, envolva os alimentos em folha
de alumínio durante 15-45 minutos, até os mesmos
estarem totalmente descongelados.
Nota: Não adequado para aves inteiras.
• Carne Picada: Quando ouvir o sinal sonoro, vire. Se
possível, retire as partes já descongeladas.
• Coloque num recipiente no centro do prato giratório.
Para uma quantidade igual a 1 kg, coloque
directamente no prato giratório.
• Quando ouvir o sinal sonoro, vire, redistribua e retire
as fatias já descongeladas.
• Depois de descongelar, cubra com folha de alumínio
e deixe repousar durante 5-15 minutos, até estarem
totalmente descongeladas.
Importante: Os alimentos refrigerados são cozinhados a partir de 5 oC, enquanto os alimentos congelados são
cozinhados a partir de -18 oC.
Nota:
• Introduza apenas o peso dos alimentos. Não inclua o peso do recipiente.
• Para alimentos que pesem mais ou menos do que os pesos/quantidades
indicados na tabela de cozedura, utilize os programas manuais.
• A temperatura final varia de acordo com a temperatura inicial dos alimentos.
Verifique se os alimentos estão quentes depois da cozedura.
• Sempre que for necessário efectuar alguma operação durante a cozedura (ex.:
voltar os alimentos), o forno pára e ouve-se um sinal sonoro, sendo que o
tempo de cozedura restante assim como qualquer outro indicador começam
a piscar no visor. Para continuar a cozedura prima o botão START/QUICK.
• A utilização nos modos Micro/Grill/Dual pode provocar a activação da ventoinha de
arrefecimento.
• Se o relógio não estiver definido, o modo ”Econ” será activado 3 minutos após a
conclusão da cozedura.
Nota: Descongelação automática
1. Os bifes e costeletas devem ser congelados numa única camada.
2. A carne picada deve ser congelada numa camada fina.
3. Depois de voltar os alimentos, proteja as porções já descongeladas com pedaços de
folha de alumínio.
4. Depois de descongelada, a carne das aves deve ser cozinhada de imediato.
Gráficos de programas
61
Receitas para cozedura automática
Espetadas de carne de porco
1. Corte a carne e o bacon em cubos grandes
de 2 a 3 cm.
2. Introduza a carne e os legumes
alternadamente nos três espetos.
3. Misture os temperos com o óleo e espalhe
por cima das espetadas.
4. Coloque-as sobre a grelha superior
COZEDURA AUTOMÁTICA, “Espetadas de
carne de Porco”.
3 espetos
300 g
60 g
75 g
150 g
100 g
3 c/sopa
2 c/chá
1 c/chá
1 c/chá
escalopes de porco
bacon
cebolas, cortadas em quartos
tomatoes, quartered
pimento verde, cortado em oito pedaços
de óleo
colorau
sal
de pimenta de Caiena
molho inglês (Worcester)
Filetes de peixe gratinados, ‘Esterhazy’
1. Coloque os legumes, a manteiga e as
especiarias numa caçarola e misture bem.
Deixe cozinhar durante 2 a 6 minutos a 800
W dependendo do peso.
2. Lave o peixe, seque e regue com sumo de
limão e sal.
3. Junte as natas aos legumes e rectifique os
temperos.
4. Cubra o fundo do recipiente com metade dos
legumes. Disponha o peixe por cima e depois
cubra com os restantes legumes.
5. Espalhe o queijo Gouda por cima; coloque no
prato giratório e deixe cozinhar na opção de
COZEDURA AUTOMÁTICA, “Filete de peixe
gratinado”.
6. Depois de cozinhar, deixe repousar durante
cerca de 5 minutos.
0,6 kg 0,9 kg 1,2 kg
270 g 400 g 540 g
120 g 180 g 240 g
25 g
35 g
50 g
60 g
90 g
120 g
10 g
10 g
20 g
filetes de peixe
alho francês (às rodelas)
cebola (rodelas)
cenoura (ralada)
manteiga ou margarina
sal, pimenta e noz-moscada
1 c/sopa 11/2 c/sopa 2 c/sopa sumo de limão
60 g
90 g
120 g natas
60 g
90 g
120 g queijo Gouda (ralado)
62
Gráficos de programas
Filetes de peixe gratinados, ‘Italiana’
1. Lave o peixe, seque e regue com sumo de limão,
sal e pasta de anchova.
2. Coloque num prato para gratinados (o tamanho
depende do peso).
3. Polvilhe o peixe com o queijo Gouda.
4. Lave os tomates e retire os pedúnculos. Corte em
cubos e coloque por cima do queijo.
5. Tempere com sal, pimenta e as ervas aromáticas.
6. Escorra o queijo Mozarella, corte em cubos e
coloque por cima dos tomates. Polvilhe o queijo
com o manjericão.
7. Coloque o parto gratinado no prato giratório e
deixe cozinhar na opção de COZEDURA
AUTOMÁTICA, “Filete de peixe gratinado”.
8. Depois de cozinhar, deixe repousar durante cerca
de 5 minutos.
0,6 kg
260 g
1/ c/sopa
2
1/ c/sopa
2
30 g
0,9 kg
390 g
1 c/sopa
1 c/sopa
45 g
1,2 kg
520 g
11/2 c/sopa
11/2 c/sopa
60 g
filetes de peixe
sumo de limão
pasta de anchova
queijo Gouda (ralado)
sal e pimenta
180 g 270 g 360 g tomates
1 c/sopa 11/2 c/sopa 2 c/sopa ervas aromáticas picadas
110 g 165 g 220 g queijo Mozarella
1/ c/sopa 3/ c/sopa 1 c/sopa manjericão (picado)
2
4
Gratinado de espinafres
1. Junte os espinafres com a cebola e tempere com
sal, pimenta e noz-moscada.
2. Unte o recipiente para gratinar. Faça camadas
alternadas com as rodelas de batata, os cubos de
presunto e os espinafres. A última camada deve
ser de espinafres.
3. Bata os ovos com o crème fraîche, tempere com
sal e pimenta e despeje sobre os legumes.
4. Cubra o preparado com o queijo ralado.
5. Coloque no prato giratório e deixe cozinhar na
opção de COZEDURA AUTOMÁTICA, "Gratinado".
6. Depois de cozinhar, deixe repousar durante cerca
de 5 a 10 minutos.
0,5 kg 1,0 kg 1,5 kg
5g
10 g
15 g manteiga ou margarina
(para untar o recipiente)
150 g 300 g 450 g espinafres(descongelados
e secos)
15 g
30 g
45 g cebola (finamente
picada)
sal, pimenta e nozmoscada
150 g 300 g 450 g batatas cozidas (às
rodelas)
35 g
75 g
110 g presunto (em cubos)
50 g
100 g 150 g natas
1
2
3
ovos
40 g
75 g
115 g queijo ralado
Gratinado de Batatas e Courgettes
1. Unte o recipiente para gratinar e faça
camadas alternadas de rodelas de batata e
courgette.
2. Bata os ovos com o crème fraîche, tempere
com sal, pimenta e alho e despeje sobre os
legumes.
3. Cubra o prato com o queijo Gouda ralado.
4. Por último polvilhe o queijo com as
sementes de girassol.
5. Coloque no prato giratório e deixe cozinhar
na opção de COZEDURA AUTOMÁTICA,
"Gratinado".
6. Depois de cozinhar, deixe repousar durante
cerca de 5 a 10 minutos.
0,5 kg 1,0 kg 1,5 kg
5g
10 g
15 g manteiga ou margarina
(para untar o recipiente)
200 g 400 g 600 g batatas cozidas (às rodelas)
115 g 230 g 345 g courgette (às rodelas finas)
75 g
150 g 225 g natas
1
2
3
ovos
1/
1
2
dente de alho (esmagado)
2
sal e pimenta
40 g
80 g
120 g queijo Gouda ralado
10 g
20 g
30 g sementes de girassol
Gráficos de programas
63
Tabelas de cozedura
Abreviaturas utilizadas
c/ chá = colher de chá
cháv. = chávena cheia
Kg = quilograma
g = grama
l = litro
ml = mililitro
cm = centímetro
min = minutos
c/ sopa =
colher de sopa
Aquecer alimentos & bebibas
Alimento/
Bebida
Quantidade Ajuste Potência
-g/ml-Nivel-
Leite
Água
1 chávena
1 chávena
6 chávenas
1 prato
Travessas (legumes,
carne e
acompanhamentos)
Guisado / sopa
Legumes
Carne, 1 fatia*
Filete de peixe*
Bolo, 1 fatia
Comida para bebés,
de 1 boião
Manteiga ou
margarina derretida*
Chocolate derretido
Tempo
-Min-
Método
150
150
900
1000
400
Micro
Micro
Micro
Micro
Micro
800 W
800 W
800 W
800 W
800 W
aprox. 1
1 -2
10 -12
11-13
3-6
não tape
não tape
não tape
não tape
junte um pouco de água ao molho,
tape e mexa a meio do tempo
200
200
500
200
200
150
190
Micro
Micro
Micro
Micro
Micro
Micro
Micro
800 W
800 W
800 W
800 W
800 W
400 W
400 W
1-2
2-3
4-5
3-4
2-3
1/2
aprox. 1
50
Micro
800 W
1/2
tape, mexa após aquecer
se necessário, junte um pouco de água,
tape e mexa a meio do tempo
espalhe o molho por cima, tape
tape
coloque num recipiente
transfira para um recipiente próprio para
microondas. Depois aquecido, mexa bem e
verifique a temperatura
tape
100
Micro
400 W
2-3
mexa de vez em quando
* Temperatura de refrigeração
Descongelar
Alimento
Quantidade Ajuste Potência Tempo
-g-Nivel- -Min-
Goulash
Bolos, 1 fatia
Fruta, ex.: cerejas,
morangos, ameixas,
framboesas
500
150
250
Micro
Micro
Micro
240 W
80 W
240 W
Método
8 - 12 mexa a meio do tempo de descongelação
2 - 5 coloque num recipiente
4 - 5 espalhe de forma uniforme, vire a meio
do tempo de descongelação
Tempo
de repouso
-Min10-15
5
5
Os tempos indicados na tabela são valores de referência que podem variar consoante a temperatura de congelação, a constituição e o
peso dos alimentos.
Descongelar & cozinhar
Alimento
Filete de peixe
Travessas
Brócolos
Quantidade Ajuste Potência Tempo Água
Método
-g-Nivel- -Min- adicionada
-c/ chá300
Micro
800 W 10 - 12
tape
400
Micro
800 W 9 - 11
tape, mexa após 6 minutos
300
Micro
800 W 7 - 9
3-5 tape, mexa ocasionalmente durante
a cozedura
Tempo
de repouso
-Min2
2
2
64
Gráficos de programas
Alimento
Quantidade Ajuste Potência Tempo Água
Método
Tempo
-g-Nivel- -Min- adicionada
de repouso
-c/ chá-MinErvilhas
300
Micro
800 W 7 - 9
3-5
tape, mexa ocasionalmente durante
2
a cozedura
Vegetais misturados 500
Micro
800 W 11 - 13
3-5
tape, mexa ocasionalmente durante
2
a cozedura
Cozer, grelhar e gratinar
Alimento
Quantidade Ajuste Potência Tempo
-g-Nivel- -Min-
Brócolos
500
Micro
800 W
Ervilhas
500
Micro
800 W
Cenouras
500
Micro
800 W
Assados
1000
(Carne de porco,
vitela e borrego)
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Micro
Dual
Dual
Grill
800 W
400 W
560 W
400 W
800 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
560 W
400 W
400 W
1500
Rosbife
(médio)
1000
1500
Pernas de
Frango
200
Bifes
400
2 postas, médio
Alourar pratos
gratinados
Torrada com 1 unidade
queijo
Pizza congelada
300
9 - 11
adicione 4-5 c/sopa de água, mexa
ocasionalmente durante a cozedura
9 -11 adicione 4-5 c/sopa de água, mexa
ocasionalmente durante a cozedura
10 - 12 corte em rodelas, adicione 4-5 c/sopa de água,
mexa ocasionalmente durante a cozedura
13-16
6-8*
10-12
3-5
24-26
9-11*
14-16
6-7
7-10
7-8*
4-5
5-7
8-10
8-10*
8-10
3-5
5-6*
6-8
Grill
Grill
Grill
13-15*
6-8
5-7
Grill
6-9
Micro
Dual
400 W
400 W
Método
8
3
tempere a gosto; coloque num prato
raso; vire * depois
Tempo
de repouso
-Min10
10
tempere a gosto; coloque num
recipiente fundo; vire * depois
10
10
tempere a gosto; coloque o lado do
peito para baixo num recipiente
fundo; vire * depois
coloque na grelha; vire * depois;
tempere depois de grelhar
coloque o prato na grelha
torre o pão de forma, barre com manteiga,
coloque uma fatia de fiambre, uma fatia de
ananás e uma fatia de queijo
retire a embalagem; coloque na grelha;
adequado para repetir preparação de até
4 pizas; para manter bons resultados,
não utilize o forno durante um minuto
e meio antes de preparar a 5ª pizza.
3
Receitas
65
Receitas
Todas as receitas incluídas neste livro são calculadas com base em quatro pratos – salvo
especificação em contrário.
Adaptar as receitas para forno micro-ondas
Se desejar adaptar as suas receitas favoritas para o forno micro-ondas, deverá ter em
conta o seguinte:
Reduza o tempo de cozedura entre 1/3 e 1/2. Siga o exemplo das receitas incluídas no
livro.
Os alimentos com elevada percentagem de humidade, tais como carne, peixe, aves,
legumes, fruta, guisados e sopas podem ser preparados no forno micro-ondas sem
dificuldade. No caso de alimentos com pouca humidade, tais como refeições completas, a
sua superfície deve ser humedecida antes destes serem aquecidos ou cozinhados.
A quantidade de líquido a acrescentar, no caso de alimentos crus que se pretende grelhar,
deve ser reduzida em cerca de dois terços da quantidade indicada na receita original. Caso
seja necessário, acrescente mais líquido durante a cozedura.
A quantidade de gordura a acrescentar pode ser reduzida consideravelmente. Uma
pequena quantidade de manteiga, margarina ou óleo é suficiente para dar sabor aos
alimentos. Por esse motivo, o seu forno micro-ondas é óptimo para preparar refeições com
baixo teor em gordura, como parte de uma dieta.
Sopa de cogumelos
1. Coloque os legumes e o caldo na tigela, tape e
deixe cozinhar.
8-9 min. 800 W
2. Misture todos os ingredientes com a varinha mágica.
3. Misture a farinha e a manteiga até formar uma
massa e misture-a na sopa. Tempere com sal e
pimenta, tape e deixe cozer. Mexa após cozinhar.
4-6 min. 800 W
4. Misture a gema do ovo com as natas e junte o
preparado à sopa, misturando
progressivamente. Aqueça durante uns
instantes, mas não deixe ferver!
1-2 min. 800 W
Após a cozedura, deixe repousar durante cerca de
5 minutos.
Utensilios Tigela com tampa (2 l capacidade)
200 g
50 g
300 ml
300 ml
25 g
25 g
1
150 g
cogumelos, laminados
cebola, picada finamente
caldo de carne
natas
farinha
manteiga ou margarina
sal e pimenta
ovo
natas
66
Receitas
Cogumelos recheados com rosmaninho
1. Corte os pés dos cogumelos e pique-os.
2. Unte o fundo do recipiente com manteiga.
Adicione a cebola, o bacon e os pés dos
cogumelos. Tempere com pimenta e rosmaninho,
tape e deixe cozinhar.
4-6 min. 800 W
Deixe arrefecer.
3. Coloque 100 ml do vinho e as natas na tigela
redonda. Tape e aqueça.
2-3 min. 800 W
4. Misture a farinha com o restante vinho e
acrescente ao líquido quente. Tape e deixe
cozinhar. Mexa uma vez durante a cozedura.
1-2 min. 800 W
5. Encha os cogumelos com a mistura de fiambre e
coloque-os por cima do molho. Leve a gratinar
na grelha superior.
2-3 min. 800 W
6-7 min. Dual (400 W)
Deixe os cogumelos repousar durante 2 minutos
depois da cozedura.
Utensilios Tigela com Tampa (1 l Capacidade)
Tigela redonda lisa com tampa
(aprox. 22 cm de diâmetro)
8
20 g
50 g
50 g
125 ml
125 ml
20 g
cogumelos grandes
(aprox. 225 g), inteiros
manteiga ou margarina
cebola, picada finamente
bacon, em cubos
pimenta preta moída
rosmaninho
natas
vinho branco seco
farinha
Ratatouille
1. Misture o azeite e o alho esmagado na tigela.
Junte os legumes preparados, excepto os
corações de alcachofra, e tempere com pimenta.
Junte o ramo de cheiros, tape e deixe cozinhar,
misturando de vez em quando.
19-21 min. 800 W
Durante os últimos 5 minutos, acrescente os
corações de alcachofra e deixe aquecer.
2. Tempere a Ratatouille q.b. com sal e pimenta. Retire o
ramo de cheiros antes de servir. Após a cozedura,
deixe o cordeiro repousar durante cerca de 2 minutos.
Utensilios
5 c/sopa
1 dente
50 g
250 g
250 g
200 g
75 g
1
200 g
Tigela com tampa (2 l capacidade)
azeite
de alho, esmagado
cebola, picada finamente
beringela, em cubos
courgette, em cubos
pimento, em cubos grandes
funcho, em cubos grandes
ramo de cheiros
corações de alcachofra
enlatados, aos quartos
sal e pimenta
Receitas
67
Filetes de linguado
1. Lave o peixe e seque levemente. Retire as
espinhas.
2. Corte o limão e o tomate em rodelas finas.
3. Unte o recipiente com manteiga.
Coloque os filetes de peixe no recipiente e regue
com óleo vegetal.
4. Polvilhe o peixe com a salsa, coloque as rodelas
de tomate por cima e tempere. Disponha as
rodelas de limão sobre o tomate e regue com
vinho branco.
5. Coloque pequenas nozes de manteiga sobre o
limão, tape e deixe cozinhar.
16-19 min. 800 W
Após a cozedura, deixe repousar durante cerca
de 2 minutos.
Utensilios Recipiente oval raso com película
aderente própria para microondas
(aprox. 26 cm de commprimento)
400 g
filetes de linguado
1
limão inteiro
150 g
tomates
10 g
manteiga
1 c/sopa óleo vegetal
1 c/sopa salsa picada
sal e pimenta
4 c/sopa vinho branco
20 g
manteiga ou margarina
Filetes de peixe com molho de queijo
1. Lave o peixe, seque e regue com o sumo de
limão. Deixe repousar durante cerca de 15
minutos, seque novamente e envolva em sal.
2. Unte o fundo do recipiente com manteiga.
Adicione a cebola picada, tape e deixe refogar.
approx. 2 min. 800 W
3. Polvilhe a cebola com a farinha e mexa.
Adicione o vinho branco e misture.
4. Coloque o peixe na forma previamente
untada. Verta o molho sobre o peixe e
polvilhe com queijo. Coloque na grelha
inferior e deixe cozinhar.
16-19 min. 560 W
4-5 min. Dual (400 W)
Após a cozedura, deixe o peixe repousar durante
cerca de 2 minutos.
Gambas com chili
1. Lave as gambas. Corte cada gamba em 2 ou
3 pedaços. Coloque as gambas num
recipiente e acrescente o vinho. Cubra e
deixe marinar.
2. Retire as gambas do vinho e envolva-as na
farinha de milho.
3. Acrescente o óleo e os pedaços de cebolinho,
chili e gengibre. No final, coloque a tampa.
2 min. 800 W
4. Acrescente as gambas. Tempere com molho
de soja, açúcar e vinagre. Mexa, cubra e
deixe cozinhar.
3-5 min. 800 W
Depois da cozedura, aguardar
aproximadamente 2 minutos.
Utensilios Tigela com Tampa (1 l Capacidade)
Forma para gratinados oval
(aprox. 25 cm de comprimento)
600 g
filetes de peixe
2 c/sopa de sumo de limão
sal
10 g
manteiga ou margarina
50 g
cebola, picada finamente
20 g
farinha
100 ml
vinho branco
1 c/chá óleo vegetal para untar a forma
100 g
queijo Emmental ralado
2 c/sopa salsa picada
Utensilios Recipiente com tampa
(capacidade de 1 l)
Recipiente com tampa
(capacidade de 2 l)
240 g
gambas com casca
50 ml
de vinho branco
200 g
de cebolinho picado
2
chilis sem sementes e cortados
aos pedaços
20 g
fresco cortado aos pedaços
1 c/sopa farinha de milho
2 c/sopa de óleo vegetal
11/2 c/sopa de molho de soja
1 c/sopa de açúcar
1 c/sopa de açúcar
68
Receitas
Strogonoff de vitela
1. Corte a carne de vitela em tiras.
2. Unte o recipiente com manteiga. Coloque a carne e
a cebola no recipiente, tape e deixe cozinhar. Mexa
uma vez durante a cozedura.
7-10 min. 800 W
3. Junte o vinho branco, o caldo da carne e as
natas, mexa, tape e deixe cozinhar novamente.
Mexa ocasionalmente.
4-5 min. 800 W
4. Após a cozedura, mexa a mistura novamente e
deixe repousar durante aproximadamente 5
minutos. Decore com salsa.
Utensilios Recipiente com tampa
(capacidade para)
600 g
10 g
50 g
100 ml
300 ml
1 c/sopa
escalopes de vitela
manteiga ou margarina
cebola, picada finamente
vinho branco
caldo de carne temperado,
para aprox. 1/2 l de caldo
natas
salsa picada
Fiambre recheado
1.
2.
3.
4.
Misture os espinafres com o queijo e o queijo
fresco, tempere a gosto.
Coloque uma colher de sopa do recheio em cima de
cada fatia de fiambre, e enrole-as. Atravesse o
fiambre com um espeto de madeira.
Prepare o molho béchamel: junte a água e as natas
num recipiente e aqueça.
3-4 min. 800 W
Misture a farinha com a manteiga, adicione ao
líquido e bata até ficar uniformemente
dissolvido. Tape e deixe cozer até o molho ficar
espesso.
1 min. 800 W
Mexa e prove.
Coloque o molho no recipiente untado,
coloque os rolos de fiambre recheados em cima
do molho e cozinhe com a tampa.
3-4 min. 800 W
Após a cozedura, deixe repousar durante cerca de
5 minutos.
Utensilios Tigela com Tampa (capacidade
para 2 l)
Recipiente oval próprio para
gratinar (aprox. 26 cm de
comprimento)
125 g
125 g
40 g
6
125 ml
125 ml
20 g
20 g
10 g
espinafres
queijo fresco
de queijo Emmental ralado
queijo com pimenta e paprika
fiambre (300 g)
água
natas
farinha
manteiga ou margarina
manteiga ou margarina (para
untar o prato)
Receitas
69
Lasanha
1. Corte o tomate, misture com o fiambre, a
cebola, o alho, a carne picada e a polpa de
tomate. Tempere, tape e deixe cozinhar.
7-9 min. 800 W
2. Misture o crème fraiche com o leite, o queijo
Parmesão, as ervas, o óleo e as especiarias.
3. Unte o recipiente e cubra o fundo com cerca de 1/3
da massa. Coloque metade da mistura de carne
picada na massa e deite algum molho.
Repita este procedimento e termine com o resto da
massa. Cubra a massa com o molho e polvilhe com
queijo parmesão. Deixe cozinhar com a tampa.
15-17 min. 560 W
Após a cozedura, deixe repousar durante cerca
de 5 a 10 minutos.
Batatas recheadas
1. Perfure as batatas e coloque-as no recipiente,
acrescente água, coloque a tampa e deixe
cozinhar.
Vire-as uma vez durante a cozedura.
8-10 min. 800 W
Deixe arrefecer.
2. Parta as batatas a meio em comprimento e
cuidadosamente retire-lhes o interior. Misture a
polpa das batatas com o fiambre, cebolas, leite e
queijo parmesão até tudo se transformar numa
massa consistente. Tempere com sal e pimenta.
3. Encha a pele das batatas com a mistura; cubra
com queijo emmental; coloque no recipiente
fundo e deixe cozinhar.
4-6 min. 800 W
Depois da cozedura, aguardar aproximadamente
2 minutos.
Utensilios Tigela com Tampa (capacidade para
2 l) Prato raso quadrado com
tampa (aprox. 20 x 20 x 6 cm)
300 g
tomate, em lata
50 g
fiambre, em cubos
50 g
cebola, picada finamente
1
dente de alho, esmagado
250 g
carne picada
2 c/sopa polpa de tomate
sal e pimenta
150 ml
crème fraiche
100 ml
leite
50 g
queijo Parmesão, ralado
1 c/chá
mistura de ervas secas
1 c/chá
azeite
1 c/chá
óleo vegetal para untar a forma
125 g
lasanha verde
1 c/sopa queijo Parmesão, ralado
Utensilios
Recipiente com tampa
(capacidade de 2 l)
Recipiente fundo
4
batatas médias (400 g)
100 ml
de água
60g
de fiambre bem fino
25 g
de cebola bem picada
75-100 ml de leite
20 g
de queijo parmesão ralado
sal e pimenta
20 g
de queijo Emmental ralado
70
Receitas
Pêras com molho de chocolate
1. Deite o açúcar, o açúcar baunilhado, o licor de pêra
e a água no recipiente, mexa, tape e leve a aquecer.
1-2 min. 800 W
2. Coloque as pêras no líquido, tape e deixe cozinhar.
9-11 min. 800 W
Retire as pêras do líquido e coloque-as no
frigorífico.
3. Deite 50 ml do líquido num recipiente mais
pequeno. Adicione o chocolate e o crème fraiche,
tape e deixe cozinhar.
2-3 min. 800 W
4. Mexa bem o molho, verta sobre as pêras e sirva.
Utensilios Tigela com Tampa
(capacidade para 2 l)
Tigela com Tampa
(1 l Capacidade)
4
pêras (600 g)
60 g
açúcar
10 g
pacote açúcar baunilhado
1 c/sopa licor de pêra
150 ml
água
130 g
chocolate para culinária
100 g
natas (crème fraîche)
Geleia de frutas com molho de baunilha
1. Ponha de parte alguma fruta para decoração.
Esmague a fruta restante com o vinho branco,
coloque num prato, tape e leve a aquecer.
7-9 min. 800 W
2. Acrescente, mexendo, o açúcar e o sumo de limão.
3. Embeba a gelatina em água fria durante aprox.
10 min., depois retire e seque-a, apertando-a.
Acrescente, mexendo, a gelatina no puré quente até
se dissolver. Coloque a geleia no frigorífico e deixe
solidificar.
4. Para fazer o molho de baunilha, ponha o leite no
outro recipiente. Corte a vagem de baunilha e remova
o interior, acrescente-o, mexendo, ao leite com o
açúcar e a farinha de milho. Tape e deixe cozinhar,
mexendo durante a cozedura e novamente no final.
3-4 min. 800 W
5. Coloque a geleia num prato e decorecom o resto
da fruta. Deite o molho de baunilha sobre a geleia.
Utensilios Prato com tampa (2 l capacidade)
Prato com tampa (1 l capacidade)
150 g
150 g
150 g
250 ml
100 g
50 ml
8
300 ml
1/2
30 g
15 g
groselhas vermelhas, lavadas
e sem haste
morangos, lavados e sem as
folhas e o pé
framboesas, lavadas e sem as
folhas e o pé
vinho branco
açúcar
sumo de limão
folhas de gelatina
leite
vagem de baunilha
açúcar
farinha de milho
Chocolate com natas
1. Deite o leite na chávena. Adicione o chocolate,
mexa bem e aqueça. Mexa ocasionalmente.
approx. 1 min. 800 W
2. Bata as natas até ficarem consistentes, coloque
em cima do chocolate. Decore com raspas de
chocolate e sirva.
Utensilios Chávena grande (200 ml capacidade)
150 ml
30 g
30 ml
leite
chocolate para culinária, ralado
natas
raspas de chocolate
Cuidados e limpeza
71
Cuidados e Limpeza
CUIDADO: NÃO UTILIZE PRODUTOS DE LIMPEZA PARA FORNOS, PRODUTOS DE LIMPEZA
À BASE DE VAPOR, PRODUTOS DE LIMPEZA ABRASIVOS OU AGRESSIVOS OU QUE
CONTENHAM HIDRÓXIDO DE SÓDIO OU ESFREGÕES PARA LIMPAR O SEU FORNO
MICRO-ONDAS.
LIMPE O FORNO REGULARMENTE E REMOVA QUAISQUER RESTOS DE COMIDA. Não
manter o forno limpo poderá levar à deterioração da superfície o que afectará a vida
útil do aparelho podendo resultar numa situação perigosa.
Exterior do forno
A parte exterior do seu forno pode ser limpa com água e detergente. Tenha o cuidado
de retirar o detergente com um pano húmido e depois secar com um pano macio.
Painel de comandos
Abra a porta antes de limpar para desactivar o painel de comandos. Deve ter-se uma especial
atenção ao limpar o painel de comandos. Utilizando um pano ligeiramente húmido, limpe o
painel de comandos com cuidado até estar completamente limpo. Evite usar grandes
quantidades de água. Não utilize nenhum produto químico ou abrasivo.
Interior do forno
1. Limpe o forno depois de cada utilização, com o forno ainda quente, removendo
todos os salpicos e resíduos de alimentos com um pano, ou esponja, húmido e
macio. Para salpicos mais persistentes, utilize um detergente suave e limpe várias
vezes com um pano húmido até remover todos os vestígios.
2. Tenha cuidado para evitar a entrada de água ou detergente nos orifícios de
ventilação existentes nas paredes do forno, uma vez que isso poderia danificar o forno.
3. Não utilize produtos de limpeza com pulverizador no interior do forno.
4. Aqueça o forno regularmente ligando o grill. Restos de comida ou gordura
podem provocar fumos ou cheiros desagradáveis.
Prato giratório e suporte giratório
Retire o prato e o suporte giratório do forno. Lave o prato e o suporte giratório em água com
detergente. Seque com um pano macio. Tanto o prato como o suporte giratório podem ser lavados
na máquina de lavar loiça.
Porta
Para eliminar todos os vestígios de sujidade, limpe regularmente os dois lados da porta, as
juntas e as superfícies isolantes com um pano húmido macio. Não usar produtos de limpeza
abrasivos ou raspadores de limpeza metálicos afiados para limpar o vidro da porta do forno,
visto que poderão riscar a superfície e resultar no estilhaçamento do vidro.
Grelhas
Devem ser limpas com uma solução líquida suave e secas de seguida. As grelhas podem
ser lavadas na máquina de lavar loiça.
Nota: Não deve utilizar qualquer produto de limpeza à base de vapor.
Nível de potência reduzida
Nota:
Se cozinhar os alimentos para além do tempo normal com somente a mesma modo
de cozedura, a potência do forno irá diminuir automaticamente para evitar um
sobre-aquecimento. (A potência do micro-ondas será reduzida ou o elemento de
aquecimento do grill começará a iluminar-se sobre e fora.) Depois de uma pausa de
90 segundos, pode voltar a definir a potência cheia.
Modo de Cozedura
Micro-ondas (800 W)
Grill
Dual Grill
Tempo Normal
20 minutos
10 minutos
Grill - 10 minutos
Potência Reduzida
Micro-ondas - 560 W
Grill - 50 %
Grill - 50 %
72
O que fazer se . . . e Especificações
O que fazer se . . .
Sintoma
Verificar / recomendações
O micro-ondas não estiver • Os fusíveis incluídos na caixa de fusíveis estão a funcionar.
a funcionar correctamente? • Não houve nenhum corte de energia.
• Se os fusíveis continuarem a rebentar, contacte um electricista qualificado.
O modo de micro-ondas
• A porta está devidamente fechada.
não estiver a funcionar?
• As juntas da porta e as superfícies estão limpas.
• Premiu o botão START/QUICK.
O prato giratório não
• O suporte do prato giratório está bem posicionado.
girar?
• O recipiente utilizado no forno não é maior que o prato giratório.
• Os alimentos não são maiores que o prato giratório, impedindo-o de rodar.
• Não existe nada na cavidade por baixo do prato giratório.
O micro-ondas não
• Isole o aparelho da caixa de fusíveis.
se desligar?
• Contacte um agente autorizado da AEG-Electrolux.
A luz interior do micro-ondas • Contacte um agente autorizado da AEG-Electrolux.
não estiver a funcionar?
A lâmpada interior do micro-ondas só pode ser substituída por um agente
autorizado da AEG-Electrolux.
Os alimentos estiverem a
• Defina um tempo de cozedura maior (dobro da quantidade =
demorar mais tempo a
praticamente o dobro do tempo) ou,
aquecer e cozinhar do
• Se os alimentos estiverem mais frios do que habitual, volte ou mexa-os de
que anteriormente?
tempos a tempos ou,
• Defina uma potência mais elevada.
Especificações
Tensão CA
Disjuntor/fusível da linha de distribuição
Potência CA necessária:
Micro-ondas
Grill
Micro-ondas/Grill
Potência de saída:
Micro-ondas
Grill
Frequência de Micro-ondas
Dimensões Externas:
MCD1752E
MCD1762E
Dimensões da Cavidade
Capacidade do Forno
Prato giratório
Peso
Lâmpada do forno
230 V, 50 Hz, monofásica
Mínimo 16 A
1.25 kW
1.00 kW
2.2 kW
800 W (IEC 60705)
1000 W
2450 MHz * (Grupo 2 / Classe B)
494 mm (W) x 371 mm (H) x 316 mm (D)
594 mm (W) x 371 mm (H) x 316 mm (D)
285 mm (W) x 202 mm (H) x 298 mm (D) **
17 litros **
ø 272 mm, glass
cerca de 16.2 kg
25 W/240 - 250 V
* Este produto cumpre os requisitos da norma europeia EN55011.
De acordo com esta norma, este produto está classificado como equipamento do grupo 2, classe B.
O grupo 2 significa que o equipamento gera energia de radiofrequência sob a forma de radiação
electromagnética para tratamento térmico de alimentos.
A classe B significa que o equipamento é adequado à utilização doméstica.
** A capacidade interna é calculada medindo a largura, profundidade e altura máximas.
A capacidade real para os alimentos é inferior.
Este forno está em conformidade com os requisitos das Directivas 2004/108/EC, 2006/95/EC e
2005/32/EC.
AS ESPECIFICAÇÕES ESTÃO SUJEITAS A ALTERAÇÕES SEM NOTIFICAÇÃO PRÉVIA NO ÂMBITO
DE UM MELHORAMENTO CONTÍNUO DOS APARELHOS.
Instalação
73
Instalação
O Micro-ondas pode ser colocado nas posição A, B, C ou D:
Posição
A
B+C
D
Dimensões do
armário
W D H
560 x 550 x 360
462 x 300 x 350
462 x 300 x 360
560 x 300 x 350
560 x 300 x 360
462 x 500 x 350
462 x 500 x 360
560 x 500 x 350
560 x 500 x 360
Posição A
Posição B
Posição C
E
Posição D
D
Forno
convencional
Medidas em (mm)
Instalação do aparelho
1. Retire todas as embalagens e verifique
cuidadosamente a existência de sinais de danos.
2. Este forno foi concebido para ser instalado, regra
geral, num armário com 360 mm de altura.
Se desejar instalá-lo num armário com 350 mm de
altura:
Desaperte e retire os 4 pés incluídos na parte inferior
do forno. Existem 3 pés altos e 1 pé baixo. Substitua
os 3 pés altos pelos pés fornecidos no conjunto de
acessórios. Não substitua o pé mais baixo.
3. Introduza o aparelho no armário de cozinha
lentamente e sem forçar, até a estrutura da frente do
forno encaixar na abertura do armário.
4. Verifique se o aparelho está estável e não inclinado.
Não se esqueça de deixar um intervalo de 4 mm entre
a porta de cima do armário e a parte superior da
estrutura (ver diagrama).
Posição de fixação 1:
Fixe o forno na posição certa com os parafusos fornecidos.
Os pontos de fixação estão localizados nos cantos superiores
e inferiores do forno.
Posição de fixação 2:
Consulte o esquema fornecido com o forno.
4 mm
74
Instalação
NOTA: Instale o forno por forma a que esteja a 85cm ou mais do solo. É importante garantir que
a instalação deste produto obedece às instruções deste manual e às instruções de
instalação do fabricante do forno convencional.
Utilização segura do aparelho
Se instalar o micro-ondas na posição B ou C (ver diagrama na página 73):
• O armário deve estar localizado, pelo menos, a 500 mm (E) acima da bancada e não
deve ser instalado directamente em cima de uma placa do fogão.
• Este aparelho foi testado e aprovado para ser utilizado apenas junto a placas de fogão
a gás, eléctricas e de indução.
• Deve existir um intervalo suficiente entre a placa do fogão e o micro-ondas para evitar o
sobreaquecimento do forno a micro-ondas, do espaço à volta do armário e dos
acessórios.
• Quando estiver a usar o forno a micro-ondas não utilize a placa do fogão sem tachos
ou panelas ao lume.
• Deve ter muito cuidado ao utilizar o forno a micro-ondas quando a placa estiver
ligada.
Ligação do aparelho à alimentação
• A tomada deve estar situada num local acessível para que a
unidade possa ser desligada facilmente numa situação de
emergência. Em alternativa, poderá isolar-se o forno da corrente
através da montagem de um interruptor na instalação fixa em
conformidade com os regulamentos de instalações eléctricas.
• A tomada não deve estar localizada por trás do armário.
• A posição ideal é por cima do armário, ver (A).
• Ligue o aparelho a uma tomada com ligação à terra, instalada
correctamente, e com corrente alterna de 230 V/50 Hz monofásica.
A tomada deve incluir um fusível de 16 A.
• O cabo de alimentação só pode ser substituído por um electricista.
• Antes da instalação, prenda um fio ao cabo de alimentação para
facilitar a ligação ao ponto (A), quando estiver a instalar o
aparelho.
• Ao instalar o aparelho num armário alto lateral, NÃO comprima o
cabo de alimentação.
• Não coloque o cabo de alimentação ou a ficha dentro de água ou
de qualquer outro líquido.
(A)
Informações ambientais
75
Ligações eléctricas
AVISO!
ESTE APARELHO DEVE SER LIGADO À TERRA
O fabricante declina quaisquer responsabilidades caso esta medida de segurança não
seja cumprida.
Se a ficha instalada no seu aparelho não encaixar na tomada, deve contactar o seu
agente autorizado local da AEG-Electrolux.
Informações ambientais
Eliminação responsável em termos ecológicos das
embalagens e aparelhos antigos
Material de embalagem
Os fornos a micro-ondas da AEG-Electrolux necessitam de uma embalagem eficaz para
os proteger durante o transporte.
Só são utilizadas as embalagens realmente necessárias.
O material de embalagem (ex.: película transparente ou esferovite) pode colocar as
crianças em risco.
Perigo de asfixia. Mantenha o material de embalagem longe das crianças.
Todo o material de embalagem utilizado é ecológico e por isso pode ser reciclado. O
cartão é feito de papel reciclado e as peças de madeira não são tratadas. Os itens em
plástico são identificados como se segue:
"PE" polietileno ex.: película da embalagem
"PS" poliestireno ex.: embalagem (sem CFC)
"PP" polipropileno ex.: fitas da embalagem
Utilizando e reutilizando as embalagens, é possível poupar as matérias primas e reduzir
o volume de lixo produzido.
As embalagens devem ser entregues junto do centro de reciclagem mais próximo da
sua área.
Contacte as entidades competentes da sua área para mais informações.
Eliminação de aparelhos antigos
Os aparelhos antigos devem ser preparados, em termos de segurança, antes da sua
eliminação, removendo a ficha e cortando e eliminando o cabo de alimentação.
Devem ser entregues junto do centro de reciclagem mais próximo da sua área. Contacte as
entidades competentes da sua área ou a Delegação de Saúde Ambiental para saber se
existem instalações na sua área para a reciclagem de aparelhos.
O símbolo
no produto ou na embalagem indica que este produto não pode ser tratado
como lixo doméstico. Em vez disso, deve ser entregue ao centro de recolha selectiva para a
reciclagem de equipamento eléctrico e electrónico. Ao garantir uma eliminação adequada deste
produto, irá ajudar a evitar eventuais consequências negativas para o meio ambiente e para a
saúde pública, que, de outra forma, poderiam ser provocadas por um tratamento incorrecto do
produto. Para obter informações mais pormenorizadas sobre a reciclagem deste produto,
contacte os serviços municipalizados locais, o centro de recolha selectiva da sua área de
residência ou o estabelecimento onde adquiriu o produto.
76
Certificado de garantia
Certificado de garantia,
Caro Utilizador :
Queremos felicitá-lo pela sua compra e agradecer-Ihe a confiança depositada na nossa Empresa..
O seu electrodoméstico possui uma garantia de 24 meses para peças, mão de obra e deslocações.
Para beneficiar desta garantia NÃO ESQUEÇA DE REGISTAR O SEU ELECTRODOMÉSTICO.
Preencha o certificado de Compra em anexo e envie-o nos dias seguintes à data de compra.
Em caso de avaria contacte o Serviço Técnico Oficial
21 440 39 39
... Contrate o Plano de Prolongamento de Garantia
O Plano de Prolongamento de Garantia aumenta até 5 anos a protecção e as vantagens que Ihe oferece o
Grupo Electrolux nos seus produtos. NÃO TERÁ DE PAGAR A FACTURA em caso de avaria, nem de se
preocupar pelas reclamações. Domestic & General protegerá os seus interesses.
Que beneficios Ihe oferece?
Tranquilidade garantida e segurança total durante o período de cobertura.
Cobertura completa: mão-de-obra, peças, componentes e deslocações.
Sem número limitado de reparações.
Atendimento especializado por Técnicos Oficiais do Grupo Electrolux.
Possibilidade de renovação depois de terminado o período de garantia.
Quanto custa o Plano de Prolongamento de Garantia?
Este plano protegê-lo-á por mais 3 anos, além da garantia do fabricante por apenas:
79 €
Se o seu electrodoméstico for uma MÁQUINA DE LAVAR
ROUPA, MÁQUINA DE LAVAR LOIÇA, MÁQUINA DE
LAVAR E DE SECAR ROUPA.
49 €
Se o seu electrodoméstico for uma MÁQUINA DE SECAR
ROUPA, FRIGORÍFICO, MICROONDAS, ASPIRADOR, SEPARADOR,
FOGÃO, FORNO, ARCA CONGELADORA, PLACA.
A ENVIAR
Cidade:
Plano de Ampliação de Garantia
Visa
Vale postal
Mastercard
N° do Cartão:
O cheque nominal/vale postal a favor de DOMESTIC & GENERAL, Apartado de Correio 3206 1301-903 LISBOA
Tipo de Aparelho:
Assinatura: . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Data: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Validade:
O Contratante desta Garantia esta consciente de que os dados recolhidos são necessários para o registro do seu aparelho e que a sua confidencialidade está
protegida por Lei. No caso de pretender que esses dados não sejam cedidos a outras empresas para efeitos de ofertas promocionais ou outras, deverá
assinalá-lo marcando o espaço reservado para o efeito.
DECLARAÇÃO: Pelo presente, solicito a DOMESTIC & GENERAL o Plano de Seguros, de acordo com os termos e condições da apólice.
Declaro que o aparelho está em boas condições de funcionamento, e que servirá somente para usos domésticos.
Cartão do Credito
Cheque
Formas de pagamento:
Telefone:
Certificado de Compra
O presente Certificado de Garantia é composto por duas partes, separadas pela linha ponteada. Após completar a introduçãoo de dados, deverá ENVIAR
ESTA
PARTE AO SERVIÇO DE RECEPÇÃO DE GARANTIAS DO ELECTROLUX SERVICE, NOS 30 DIAS SEGUINTES ÀAQUISIÇÃO do aparelho.
C.P.:
Localidade:
Endereço:
Nome y
Apelidos:
DADOS DO SOLICITANTE (Por favor complete com letras majúsculas)
SE QUISER CONTRATAR UMA AMPLIAÇÃO DE GARANTIA, PREENCHA A PROPOSTA E ENVIE PELO CORREIO
Electrolux Service - Serviço de Garantías - Apartado de Correio 3206 - 1301-903 Lisboa - PORTUGAL
PREÇO DE COMPRA
DATA DE COMPRA
TIPO DE APARELHO
NÚMERO DE SÉRIE
MODELO
NÚMERO DE PRODUTO
78
Condições de garantia
Condições de garantia
1. O aparelho que acaba de adquirir possui uma garantia de 2 anos a partir da data de aquisição.
Os pedidos de assistência na garantia são gratuitos, mediante apresentação do respectivo certificado juntamente
com a factura de compra.
2. A presente garantia do fabricante (2 anos) cobre a substituição de peças, mão de obra e deslocação.
3. Em caso de imobilização do seu aparelho por período superior a 15 dias, a garantia será prolongada adicionando o
tempo de imobilização à data de entrega nos nossos serviços.
4. Nos pedidos de assistência na garantia de pequenos electrodomésticos, os aparelhos a reparar deverão ser entregues
directamente no ponto de assistência.
EXCLUSÕES DE GARANTIA:
Substituições de peças danificadas por mau manuseamento, instalação incorrecta, danos de transporte e danos
provocados por condições atmosféricas adversas; Intervenções por pessoal técnico não atutorizado pelo ELECTROLUX
SERVICE; Substituições de lâmpadas, filtros, juntas de borracha, vidros, botões, puxadores, e acessórios de aspiradores;
Todos os serviços de manutenção provocados pelo desgaste ou pela utilização do aparelho; Pedidos de demonstração de
montagem e explicações de funcionamento; Danos no esmalte e/ou na pintura provocados por cortes ou pancadas; Uso
intensivo em locais públicos ou profissionais, a menos que se trate de um produto adequado para o efeito; Desobstrução
de bombas de limpeza de filtros.
• MANIPULAÇÃO nos dados da placa de Matrícula do presente aparelho ou deste certificado.
• INSTALAÇÃO INCORRECTA E NÃO REGULAMENTAR (tensão, pressão de gás ou de água, ligações eléctricas ou
hidráulicas não adequadas).
Assistência Técnica ELECTROLUX SERVICE, QUINTA DA FONTE, EDIFICIO GONÇALVES ZARCO Q. 35, 2774-518 PAÇO
D’ARCOS. Tf.: 21 440 39 39.
NOTA MUITO IMPORTANTE PARA A VALIDADE DESTA GARANTIA: NO MOMENTO DA INTERVENÇÃO TÉCNICA É
ABSOLUTAMENTE IMPRESCINDÍVEL APRESENTAR AO PESSOAL AUTORIZADO O PRESENTE CERTIFICADO JUNTO DA
FACTURA LEGAL DE COMPRA DO APARELHO DEVIDAMENTE PREENCHIDA;
79
www.electrolux.com
u
Albania
Belgique/België/
Belgien
˘
Ceská
republika
Danmark
Deutschland
Eesti
España
+35 5 4 261 450
+32 2 363 04 44
Rr. Pjeter Bogdani Nr. 7 Tirane
Bergensesteenweg 719, 1502 Lembeek
+420 2 61 12 61 12
+45 70 11 74 00
+49 180 32 26 622
+37 2 66 50 030
+34 902 11 63 88
˘
Budejovická
3, Praha 4, 140 21
Sjællandsgade 2, 7000 Fredericia
Muggenhofer Str. 135, 90429 Nürnberg
Mustamäe tee 24, 10621 Tallinn
Carretera M-300, Km. 29,900 Alcalá de
Henares Madrid
France
Great Britain
Hellas
Hrvatska
Ireland
Italia
Latvija
Lituania
Luxembourg
Magyarország
Nederland
Norge
Österreich
Polska
Portugal
www.electrolux.fr
+44 8705 929 929
+30 23 10 56 19 70
+385 1 63 23 338
+353 1 40 90 753
+39 (0) 434 558500
+37 17 84 59 34
+370 5 27 80 609
+35 2 42 43 13 01
+36 1 252 1773
+31 17 24 68 300
+47 81 5 30 222
+43 18 66 400
+48 22 43 47 300
+35 12 14 40 39 39
Romania
Schweiz - Suisse Svizzera
Slovenija
Slovensko
+40 21 44 42 581
+41 62 88 99 111
Suomi
Sverige
+38 61 24 25 731
+421 2 43 33 43 22
Türkiye
www.electrolux.fi
+46 (0)771 76 76 76
45 Stockholm
+90 21 22 93 10 25
Pоссия
+7 095 937 7837
Addington Way, Luton, Bedfordshire LU4 9QQ
4, Limnou Str., 54627 Thessaloniki
Slavonska avenija 3, 10000 Zagreb
Longmile Road Dublin 12
C.so Lino Zanussi, 26 - 33080 Porcia (PN)
Kr. Barona iela 130/2, LV-1012, Riga
Verkiu 29, 09108 Vilnius, Lithuania
Rue de Bitbourg, 7, L-1273 Hamm
H-1142 Budapest XIV, Erzsébet királyné útja 87
Vennootsweg 1, 2404 CG - Alphen aan den Rijn
Risløkkvn. 2 , 0508 Oslo
Herziggasse 9, 1230 Wien
ul. Kolejowa 5/7, Warsaw
Quinta da Fonte - Edificio Gonçalves Zarco Q 35 -2774-518 Paço de Arcos
B-dul Timisoara 90, S6, Bucharest
Industriestrasse 10, CH-5506 Mägenwil
Trzaska
˘ ˘ 132, 1000 Ljubljana
Electrolux Slovakia s.r.o., Electrolux Domáce
˘ SK, Seberíniho 1, 821 03 Bratislava
spotrebice
Electrolux Service, S:t Göransgatan 143, S-105
Tarlabaşı Caddesi No: 35 Taksim İstanbul
129090 Mосква, Oлимпийский проспект, 16, Бц
"Oлимпик"
TINS-A541URR1
2
Subject to change without notice
www.electrolux.com
PERFEKT IN FORM UND FUNKTION
Download PDF

advertising