Electrolux | ESF 2440 | User manual | Electrolux ESF 2440 Benutzerhandbuch

Electrolux ESF 2440 Benutzerhandbuch
Inhalt
Für den Bediener
Für den Installateur
Sicherheitsinformation
3
Beschreibung der Maschine
4-5
Technische daten
13
Auspacken
14
- Schäden
- Anwendung
- Aufstellung
- Bei Frostgefahr
- Sprüharm
- Grobfilter/Mikrofilter
- Feinfilter
- Reinigerfach
- Zugaberegler für Klarspüler
- Wasserenthärtungsanlage
Installation
Das Bedienfeld
- Wasserzulauf
- Wasserablauf
- Elektroanschluss
6
- Einstellung des verzögerten Starts
Einstellung des Wasserenthärters
7
Programmübersicht
8
Beladen und Entladen
9
Bedienung
10
- Start des Programms
- Spülprogramm unterbrechen
- Abbruch des Programms
- Pausenfunktion
- Abbruch des Trockenzyklus
- Abschalter der Spülmaschine
- Reinigung des Geschirrspülers
Bei Auftreten eines Fehlers
Service
11-12
12
- Service und Ersatzteile
Information für Testinstitute
13
So verwenden Sie die Bedienungsanleitung
Im Text finden Sie folgende Symbole:
Sicherheitsinformationen
Anleitung Schritt für Schritt
Hinweise und Tipps
Umweltinformationen
-2-
15
Sicherheitsinformation
Vor der Installation und der Inbetriebnahme der Spülmaschine lesen Sie bitte diese Anleitung sorgfältig durch
und beachten sie die Hinweise und Warnungen. Um unnötige Bedienungsfehler und Störungen zu vermeiden,
müssen alle Personen, die die Spülmaschine benutzen, mit deren Bedienung und Sicherheitsfunktionen vertraut
sein. Bitte heben Sie diese Anleitung daher sorgfältig auf, damit sie bei einem eventuellen Verkauf oder Umzug
zur Verfügung steht.
● Scharfe Messer sind so zu platzieren, dass ihre Spitzen
Installation und Service
nicht nach oben zeigen. Sie liegen am besten waage● Sämtliche Installations- und Wartungsarbeiten müssen
recht im Geschirrkorb.
von ausgebildeten Fachleuten durchgeführt werden.
Sollten diese Arbeiten durch nicht qualifiziertes Personal ● Achten Sie darauf, daß die Tür des Geschirrspülers,
außer beim Ein- und Ausräumen von Geschirr stets
ausgeführt werden, kann die einwandfreie Funktion der
geschlossen ist. So vermeiden Sie, daß jemand über
Maschine beeinträchtigt werden und zu Personendie geöffnete Tür stolpern und sich verletzen kann.
oder Sachschäden führen. Vor Wartungsarbeiten ist
die Maschine vom Stromnetz zu trennen. Dazu den
● Falls Sie Geschirr vor dem Programmende aus der
Netzstecker aus der Steckdose ziehen oder die
Maschine entnehmen, muss es sorgfältig abgespült
Sicherung entfernen.
werden, um Spülmittelreste zu entfernen.
●
Der Wasseranschluss erfolgt über ein gut zugängliches Absperrventil.
●
Das Stromkabel muss an eine geerdete Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden, die gut zugänglich ist.
Eine feste Elektroinstallation darf nur durch einen zugelassenen Elektriker erfolgen.
●
●
Wenn die Anschlußleitung beschädigt ist, oder durch
eine längere Zuleitung ausgetauscht werden soll, muß
diese durch einen von Electrolux autorisierten Kundendienst ersetzt werden.
●
Stellen Sie sicher, dass das Stromkabel nicht angeschnitten oder anderweitig beschädigt ist und dass es nicht
eingeklemmt oder geknickt wird, wenn die Spülmaschine
bei der Installation oder Wartung bewegt wird.
●
Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur von einem
Wartungsunternehmen durchgeführt werden, das vom
Hersteller zugelassen ist. Es dürfen nur Originalersatzteile
verwendet werden. Versuchen Sie niemals, die Geschirrspülmaschine selbst zu reparieren.
Kindersicherheit
●
Die Spülmaschine darf nur von Erwachsenen bedient
werden. Achten Sie darauf, dass Kinder nicht unbeaufsichtigt mit der Maschine spielen.
●
Bitte beachten Sie, dass die Kunststoffbeutel der
Verpackung für Kleinkinder gefährlich sein können.
●
Alle Spülmittel sind an einem Ort aufzubewahren, der
Kindern nicht zugänglich ist.
●
Achten Sie darauf, dass Kinder nicht auf der offenen
Tür sitzen oder stehen.
Die Spülmaschine ist mit einem Sicherheitssystem
gegen Wasserschäden ausgestattet. Die folgenden
Anforderungen müssen erfüllt sein:
- Die Geschirrspülmaschine muss an das Stromnetz
angeschlossen bleiben, wenn sie ausgeschaltet wird.
- Die Geschirrspülmaschine muss korrekt installiert sein.
- Den Wasserhahn zudrehen, wenn die Maschine über
einen längeren Zeitraum nicht benutzt wird.
●
Wenn die Spülmaschine zu viel Wasser erhält oder
Wasser verliert, ist sofort das Absperrventil zu schließen
und die Stromversorgung zu unterbrechen, indem Sie
das Stromkabel aus der Steckdose ziehen oder die
Sicherung entfernen. Beim Herausziehen des Stromkabels immer den Stecker greifen und nicht am Kabel
ziehen.
Abfallbeseitigung
- Verpackungsmaterial:
Sämtliche für die Verpackung dieser Maschine verwendeten
Materialien sind umweltfreundlich. Die verschiedenen
Kunststoffe sind gekennzeichnet und können recycelt
werden.
●
PE bedeutet Polyethylen, aus dem die Verpackung
der Maschine und dieser Bedienungsanleitung besteht.
●
PS bedeutet Styropor (formgeschäumt), das für die
Auspolsterung der Verpackung verwendet wird.
Die Kartonteile der Verpackung bestehen aus wiederverwertbarem Papier und sollten der Altpapiersammlung
zugeführt werden.
- Altgeräte:
Während des Betriebs
●
Diese Spülmaschine ist ausschließlich für Haushaltsgegenstände bestimmt, die spülmaschinenfest sind.
Die Nutzung für andere Zwecke kann zu Personenoder Sachschäden führen und die Garantie verliert
ihre Gültigkeit.
●
Vermeiden Sie es, die Tür während des Betriebs zu
öffnen, da heiße Dämpfe ausströmen können.
●
Verwenden Sie ausschließlich Reiniger, die für Spülmaschinen geeignet sind.
-3
Das Symbol
auf dem Produkt oder seiner Verpackung
weist darauf hin, dass dieses Produkt nicht als normaler
Haushaltsabfall zu behandeln ist, sonder an einem Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen
Geräten abgegeben werden muss. Durch Ihren Beitrag zum
korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen Sie die
Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt
und Gesundheit werden durch falsches Entsorgen gefährdet.
Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts
erhalten Sie von Ihrem Rathaus, Ihrer Müllabfuhr oder dem
Geschäft, in dem Sie das Produkt gekauft haben.
156 993 020
-
Beschreibung der Maschine
4
5
-4-
Sprüharm (1)
2. Füllen Sie Klarspüler ein, nicht zuviel einfüllen.
Alle Öffnungen des Sprüharms müssen freigehalten werden.
Eine verstopfte Öffnung kann die Reinigungswirkung stark
beeinträchtigen. Wenn der Sprüharm gereinigt werden muss,
lösen Sie die Mutter gegen den Uhrzeigersinn, entfernen
Sie die Unterlegscheibe und heben Sie den Sprüharm ab.
Reinigen Sie die Öffnungen und entfernen Sie eventuelle
Lebensmittelreste.
3. Wischen Sie übergelaufenen Klarspüler sorgfältig ab.
Grobfilter/Mikrofilter (2)
Mit dem Grobfilter werden größere Gegenstände wie
Zahnstocher oder Eierschalenreste aufgefangen. Stellen
Sie sicher, dass der Grobfilter immer sauber ist. Drehen
Sie den Grobfilter gegen den Uhrzeigersinn. Heben Sie ihn
heraus und reinigen Sie ihn unter fließendem Wasser.
Feinfilter (3)
Auch dieser Filter muss saubergehalten werden. Ein
verschmutzter oder verstopfter Filter beeinträchtigt die
Reinigungsleistung. Der Feinfilter kann einfach herausgehoben werden, wenn der Grobfilter entfernt ist.
4. Schließen Sie die Klappe bis sie einrastet.
Füllen Sie niemals Reinigungsmittel in das
Klarspülfach ein.
Wasserenthärtungsanlage (6)
Die Spülmaschine ist mit einer Wasserenthärtung für
hartes (kalkhaltiges) Wasser ausgerüstet, daher sollte
der Klarspüler auf einen geringen Wert eingestellt sein.
Der Kalk in hartem Wasser führt zu weißen Ablagerungen
auf dem Geschirr und im Inneren der Maschine.
Um dies zu verhindern, wird das Wasser durch einen
speziellen Behälter geleitet, in dem der Kalk entfernt wird.
Da der Wasserenthärter grobes Spülmaschinensalz
verbraucht, muss der Salzbehälter nach einer bestimmten
Anzahl von Spülvorgängen aufgefüllt werden.
Es ist sehr wichtig, den Salzbehälter vor dem
ersten Spülvorgang mit Spülmaschinensalz
zu füllen, wenn Ihr wasser kalkhaltig ist.
Die Kontrollleuchte
auf dem Bedienfeld leuchtet auf,
wenn Spülmaschinensalz nachgefüllt werden muss.
Reinigerfach (4)
Öffnen sie das Fach, indem Sie auf den Klappenverschluss
drücken. Füllen Sie den Reiniger gemäß den Hinweisen
auf der Verpackung in das Fach ein und schließen Sie die
Klappe. Bitte beachten Sie, dass die Dosierempfehlungen
sich normalerweise auf Spülmaschinen im Normalmass
beziehen, wenn Sie beispielsweise Reiniger in Tablettenform verwenden, ist es völlig ausreichend, wenn eine halbe
Tablette benutzen. Das Vorwaschmittel ist bei Bedarf in
das linke kleinere Fach einzufüllen. Dieses Reinigungsmittel wird bereits beim Vorspülen verwendet. Stellen Sie
sicher, dass sich die Klappe frei öffnen kann.
Verwenden Sie ausschließlich Reiniger, die
für Spülmaschinen geeignet sind.
Zugaberegler für Klarspüler (5)
Ein Klarspüler gewährleistet, dass Wasser und Schmutz
besser ablaufen und führt zu saubererem Geschirr und
schnellerem Trocknen. Zu viel Klarspüler führt zu Streifenbildung, zu wenig Klarspüler zu hellen Flecken. Das Klarspülfach hat ein Fassungsvermögen von etwa 150 ml.
Diese Menge reicht je nach Dosierung für etwa 60 Spülgänge.
Stellen Sie die Dosierung gemäß dem Härtegrad ihres
Wassers ein.
1. Schrauben Sie die Kappe des Salzbehälters
gegen den Uhrzeigersinn ab.
2. Füllen Sie den Salzbehälter mit Wasser (nur
beim ersten Befüllen).
3. Füllen Sie grobes Spülmaschinensalz durch den
mitgelieferten Trichter in den Behälter.
4. Entfernen Sie den Trichter und entfernen Sie
Salzreste an der Einfüllöffnung.
5. Schrauben Sie Abdeckkappe wieder fest.
Der Wasserenthärter ist jetzt für den ersten Spülvorgang
einsatzfähig. Stellen Sie sicher, dass sich immer grobes
Spülmaschinensalz im Behälter befindet, der ein Volumen
von etwa 1 Liter hat.
Informationen zur Einstellung des Wasserenthärters finden
Sie im Abschnitt ”Einstellung des Wasserenthärters”.
Sie können eine Dosierung zwischen 1 - 6
wählen, das entspricht 1 - 6 ml Klarspüler. Die
Voreinstellung ab Werk beträgt 1. Beginnen Sie
mit einer kleinen Einstellung und erhöhen Sie
bei Bedarf, indem Sie den Pfeil, beispielsweise
mit einem Löffelstiel, drehen.
Die Kontrollleuchte
auf dem Bedienfeld leuchtet auf,
wenn Klarspüler nachgefüllt werden muss.
1. Öffnen sie das Fach, indem Sie auf den Klappenverschluss drücken und heben Sie die Klappe hoch.
-5-
Verwenden Sie ausschließlich Spezialsalz für
Spülmaschinen, normales Kochsalz kann
den Wasserenthärter beschädigen.
Das Bedienfeld
Anzeige- und
Kontrollleuchten
A
EIN/AUS-Taste
Taste für
Wasserenthärter
Kombinations-Tasten ”A”
Multidisplay
Taste für
verzögerten Start
Tasten für
Programme
Diese beiden Tasten dienen nicht nur zum Start der angezeigten Programme, durch gleichzeitiges Drücken beider
Tasten kann außerdem die Einstellung des Wasserenthärters
justiert werden und eine laufendes Programm abbrechen.
Anzeigeleuchten:
Kontrollleuchten:
Zeigt aktuellen Stand des gewählten Programms
Zeigt
• Reinigungszyklus läuft
obere Leuchte
• Salz muss nachgefüllt werden
• Trockenzyklus läuft
mittlere Leuchte
• Klarspüler muss nachgefüllt werden
• Programmzyklus beendet
untere Leuchte
Das Multidisplay kann anzeigen:
• Auf welche Härtestufe der Wasserenthärter
eingestellt ist.
• Welche Startzeit eingestellt ist.
• Wie lange ein laufendes Spülprogramm
voraussichtlich noch dauert.
• Fehlercode.
Einstellung des verzögerten Starts
Ändern des verzögerten Starts:
Der Programmstart kann 19 Stunden verzögert werden.
1. Drücken Sie die EIN/AUS-Taste.
2. Drücken Sie die Taste für den verzögerten Start
so oft, bis im Multidisplay die Stundenanzahl blinkt,
nach der das Spülprogramm beginnen soll. Die
Anzeigen für den verzögerten Start leuchtet.
3. Drücken Sie die Taste für das gewünschte
Programm.
4. Im Multidisplay blinkt kurz die Laufzeit des
gewählten Programms und danach wieder die
gewählte Startzeit. Nach Ablauf der gewählten
Verzögerungszeit startet das Programm.
-6-
Wenn das Programm noch nicht gestartet ist, können
Sie die Stundenzahl der Zeitverzögerung mit der
Taste verändern.
Ausschalten des verzögerten Starts:
Wenn das Programm noch nicht gestartet ist, kann
die Zeitverzögerung abgeschaltet werden. Drücken
Sie die Taste für den verzögerten Start so oft, bis im
Multidisplay die Laufzeit des gewählten Programms
erscheint. Das gewünschte Programm startet dann
sofort.
Einstellung des Wasserenthärters
Um die Ablagerung von Kalk auf dem Geschirr oder im Inneren
der Maschine zu verhindern, muss die Maschine mit weichem
Wasser mit geringem Kalkgehalt betrieben werden.
Über Wasserhärte und Härtebereich in Ihrem
Wohngebiet informiert Sie das zuständige
Wasserwerk.
Die Spülmaschine ist mit einem Wasserenthärter ausgerüstet,
der Leistungswasser mit mehr als 4 °d (deutscher Grad) mit
einem speziellen Salz entkalkt.
Der Wasserenthärter kann in 5 Stufen
eingestellt werden:
Stellen Sie den Wasserenthärter gemäß der folgenden
Tabelle auf den Kalkgehalt Ihres Leitungswassers ein.
Härtegrad des Wassers
°d 1)
mmol/l 2)
Einstellung des
Wasserenthärters
> 24
> 4,2
5
18 - 24
3,2 - 4,2
4
12 - 18
2,1 - 3,2
3*
4 - 12
0,7 - 2,1
2
unter 4
unter 0,7
1
kein Salz erforderlich
1) Deutsche Härte für den Härtegrad des Wassers
2) millimol, internationale Einheit für die Wasserhärte
*) Einstellung ab Werk
Bei der folgenden Einstellung muss die Spülmaschine ausgeschaltet und alle Programme müssen beendet
sein. Informationen darüber, wie das Programm beendet wird, finden Sie im Abschnitt ”Bedienung”.
1. Drücken Sie die EIN/AUS-Taste.
2. Drücken Sie gleichzeitig die KombinationsTasten und halten Sie sie gedrückt. Wenn die
ersten drei Programmanzeigen zu blinken beginnen, können Sie die Tasten loslassen.
3. Drücken Sie einmal die Taste für den Wasserenthärter. Die Anzeigen für Wasserenthärter
beginnen zu blinken. Das Multidisplay zeigt die
eingestellte Härtestufe an.
4. Durch Drücken der Enthärtertaste wird die
Einstellung des Wasserhärtegrades schrittweise
um eine Stufe erhöht.
Nach Erreichen des Härtegrades 5 springt die
Maschine wieder auf 1 zurück.
5. Um die Einstellung zu beenden, drücken Sie
erneut die EIN/AUS-Taste, wenn der gewünschte
Härtegrad erreicht ist.
Wenn die Einstellung 1 gewählt wurde, leuchtet
die Anzeige für Salz nicht.
-7-
Programmübersicht
Art des
Geschirrs
Verschmutzungsgrad:
Kochtöpfe
Sonstiges Geschirr
• stark verschmutzt • normal
verschmutzt
• angetrocknete
Speisereste,
besonders
Eiweiß und
Stärke
• normal
verschmutzt
Kaffeetassen
und
empfindliche
Gegenstände
Sonstiges
Geschirr
• 4)
• leicht
verschmutzt
• angetrocknete
Speisereste
Geeignete
programme:
Programmablauf: 1)
INTENSIV
70° C
NORMAL
65° C
SPAR
55° C 3)
SCHNELL
50° C
Vorreinigen
Reinigen
2 x Zwischenspülen
Klarspülen
Trocknen
Vorspülen
Reinigen
Zwischenspülen
Klarspülen
Trocknen
Vorspülen
Reinigen
Zwischenspülen
Klarspülen
Trocknen
Reinigen
Zwischenspülen
Klarspülen
-
ABSPÜLEN
Kalt
Abspülen
-
Verbrauchswerte: 2)
Reinigungszeit mit
Trocknen
107 Minuten
84 Minuten
159 Minuten
36 Minuten
7 Minuten
Trockenzeit:
13 Minuten
13 Minuten
54 Minuten
—
—
Energie:
1,15 kWh
0,80 kWh
0,63 kWh
0,40 kWh
0,01 kWh
Wasser:
9 Liter
7 Liter
7 Liter
6 Liter
2 Liter
1) Die Geräusch bei den verschiedenen Programmschritten kann unterschiedlich sein, da der
Reinigungsvorgang bei einigen Schritten intensiver ist als bei anderen.
2) Die Verbrauchswerte wurden unter Normbedingungen berechnet. Die Werte können je nach
Wassertemperatur und Füllungsgrad der Maschine schwanken.
3) Verbrauchswerte und Leistung entsprechend dem Sparprogramm.
4) Abspülen wählen sie, wenn die Maschine noch nicht vollständig gefüllt ist und sie keinen ganzen spülgang
durchlaufen lassen möchten. Das program spült das geschirr und hält es feucht, was das reinigen erleichtert.
In diesem Abspülen wird kein Reiniger eingesetzt.
Alle Programmschritte beginnen mit einer Wasserablaufsequenz.
Reiniger in Tablettenform eignen sich nicht für Schnellprogramme, da einige Tabletten
bei kurzen Programmen nicht die gewünschte Wirkung erzielen.
-8-
Geschirrspüler befüllen und entleeren
Einfüllen des Geschirrs
Entladen
Die nebenstehende Illustration zeigt die mit sechs Maßgedecken befüllte Maschine. Auch wenn Ihr Geschirr
nicht exakt diesen Gedecken entspricht, werden Sie gute
Reinigungsergebnisse erzielen, wenn Sie die folgenden
Hinweise beachten.
Heißes Geschirr ist stoßempfindlich. Lassen Sie das
Geschirr vor dem Entladen daher abkühlen.
●
Gläser, Tassen und Schalen immer auf den Kopf
stellen.
●
Tiefe Teller (Schalen etc.) immer so neigen, dass das
Wasser ablaufen kann.
●
Stellen Sie sicher, daß sich die einzelnen Teile nicht
berühren. Dies gilt insbesondere für den Besteckkasten
– aneinander liegende Löffel können nicht korrekt
gespült werden. Das Wasser muss alle verschmutzten
Stellen erreichen können.
●
Stellen Sie sicher, daß Besteck mit längeren Griffen
oder andere schmale Teile nicht durch Öffnungen des
Besteckkorbs rutschen und dadurch den Sprüharm
an der Drehung hindern.
●
Besteck aus Silber und Edelstahl ist voneinander zu
trennen. Wenn sich diese Metalle berühren, entsteht
eine chemische Reaktion, die das Silber verfärbt.
●
Porzellan mit Dekor auf der Glasur kann durch Spülen
in der Maschine beschädigt werden. Dasselbe gilt für
Besteck mit Holz- oder Kunststoffgriffen.
Das Geschirr trocknet schneller, wenn die Tür
nach Beenden des Spülprogramms für einen
kurzen Moment vollständig geöffnet wird und
angelehnt bleibt.
Öffnen Sie die Tür vorsichtig, da heiße
Dämpfe ausströmen können.
Spül- und Besteckkorb
Spülkorb
Besteckkorb
Achten Sie beim Kauf von Haushaltswaren
darauf, dass die Teile für Spülmaschinen
geeignet sind.
●
Gegenstände aus Silber und Aluminium tendieren dazu,
sich in der Spülmaschine zu verfärben. Speisereste
von Eiern und Senf führen oft zu Verfärbungen und
Flecken auf Silber. Entfernen Sie derartige Speisereste
daher sofort von den Gegenständen, wenn sie nicht
direkt nach dem Gebrauch gespült werden.
●
Nicht alle Gegenstände aus Kunststoff sind für die
Spülmaschine geeignet. Im Zweifelsfall sollten Sie ein
Einzelteil spülen, um festzustellen, ob die Kunststoffteile
für die Spülmaschine geeignet sind oder sie von Hand
spülen.
●
Für das Reinigen empfindlicher Gegenstände wählen
Sie das Programm mit der niedrigsten Wassertemperatur.
●
Substanzen wie Tomatenketchup, die starke Farbstoffe
enthalten, können das Innere des Geschirrspülers
vorübergehend verfärben.
Scharfe Messer sind so zu platzieren, dass
ihre Spitzen nicht nach oben zeigen. Sie
liegen am besten waagerecht im Spülkorb.
-9-
Die Tassen können aus 2 unterschiedliche
Ebenen untergebracht werden.
Bedienung
Start des Programms
Pause-funktion
1. Feste Speiseresten abkratzen oder abspülen.
Mit der Pause-funktion kann das Spülprogramm für einen
kurzen Zeitraum unterbrochen werden.
2. Geschirrspüler befüllen.
(Siehe Spülkorb und Beladen).
1. EIN/AUS-Taste drücken. Das Spülprogramm
stoppt.
3. Die richtige Menge Reiniger in das Reinigerfach
füllen und die Klappe schließen.
2. Alle Leuchten gehen aus.
3. Wenn Sie das Programm wieder starten möchten,
drücken Sie die EIN/AUS-Taste erneut. Das
Programm wird fortgesetzt.
4. Tür schließen.
5. EIN/AUS-Taste drücken. Alle Programmanzeigen leuchten.
Das Spülprogramm sollte nicht für längere
Zeiträume unterbrochen werden, da das Wasser
in der Maschine abkühlt und wieder erwärmt
werden muss. Dies führt zu einem höheren
Energieverbrauch.
6. Die gewünschte Programmtaste (siehe Programmübersicht) drücken. Alle anderen Programmanzeigen gehen aus. Die Leuchten informieren
Sie über den aktuellen Programmablauf.
7. Nach Ende des Programms die Filter auf
Rückstände überprüfen.
Abbruch des Trockenzyklus
Wenn Sie nicht möchten, dass der Trockenzyklus bis
zum Ende läuft, können Sie ihn abbrechen.
Spülprogramm unterbrechen
1. Tür öffnen. Das Programm stoppt.
1. EIN/AUS-Taste drücken.
2. Die Programmanzeigen leuchtet.
2. Tür öffnen. Der Trockenzyklus wird abgebrochen.
3. Tür schließen, das Programm läuft nach etwa
6 Sekunden weiter.
Abschalten der Spülmaschine
Öffnen Sie die Tür während des Betriebs
vorsichtig, da heiße Dämpfe ausströmen
können.
Schalten Sie die Spülmaschine aus, wenn die Anzeige für
das Programmende leuchtet
oder das Multidisplay 0
anzeigt.
1. EIN/AUS-Taste drücken.
Abbruch des programms
Öffnen Sie die Tür direkt nach Ende des
Programms vorsichtig, da heiße Dämpfe
ausströmen können.
1. Die Kombinations-Tasten drücken und gedrückt
halten, die Maschine geht in die Startposition
und alle Programmanzeigen leuchten.
2. Lassen Sie die Tasten los. Das programm wurde
abgebrochen und ein neues Programm kann
gewählt werden.
Wenn Sie die Spülmaschine ausschalten und das
Programm noch nicht beendet ist, wird das Programm lediglich unterbrochen. Wenn Sie die
Maschine wieder einschalten, wird das programm
fortgesetzt.
Die Spülmaschine verfügt über eine neue Funktion
mit der Bezeichnung „IMPULSREINIGEN“. Bei
diesem Reinigungsverfahren werden Wasserdruck
und Pumpendrehzahl variiert, um das Geschirr
intensiver zu reinigen. Daher entwickeln die
unterschiedlichen Zyklen des Reinigungsprogramm verschiedene Geräusche.
Reinigung des Geschirrspülers
Reinigen Sie die Außenflächen der Maschine mit einem
milden (nicht scheuernden) Haushaltsreiniger. Entfernen
Sie Reste des Reinigungsmittels mit einem feuchten Tuch.
Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die
Alkohol, Verdünnungsmittel oder ähnliche
Substanzen enthalten.
- 10 -
Bei Auftreten eines Fehlers
Falls ein Fehler auftritt, versuchen Sie bitte, diesen anhand der folgenden Tabelle selbst zu beheben, bevor Sie
den Reparatur-service rufen. Falls Sie den Wartungsdienst wegen eines Fehlers rufen, der in der folgenden Liste
enthalten ist, können Ihnen Kosten entstehen. Dies gilt ebenfalls, wenn Sie den Geschirrspüler für Zwecke benutzt
haben, für die er nicht bestimmt ist.
Fehler
Kontrollieren
Das Programm startet nicht.
•
•
•
•
•
•
•
Ist die Tür korrekt geschlossen?
Ist die EIN/AUS-Taste gedrückt?
Ist der Wasserhahn geöffnet?
Ist der Geschirrspüler an das Stromnetz angeschlossen?
Ist die Sicherung intakt?
Ist die Taste für den verzögerten Start gedrückt?
Ist das vorige Programm beendet? (Siehe ”Bedienung”).
Die Geschirrspülmaschine nimmt kein
Wasser auf.
•
•
•
•
•
Ist der Wasserhahn geöffnet?
Ist die Wasserversorgung Ihres Hauses unterbrochen?
Ist der Zulaufschlauch geknickt oder eingeklemmt?
Ist der Filter im Zulaufschlauch verstopft?
Ist der Wasserdruck zu niedrig?
Wasser nach Programmende nicht
abgepumpt.
• Wurde die Tür geöffnet, bevor das Programm beendet war
und die Anzeige
für Programmende leuchtet?
• Ist das vorige Programm beendet? (Siehe ”Bedienung”).
• Sind die Filter verstopft?
Das Reinigungsergebnis ist
mangelhaft.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Sichtbare Kalkablagerungen oder
weißer Belag auf dem Geschirr.
• Ist der Salzbehälter leer oder ist der Wasserenthärter nicht
korrekt eingestellt?
• Ist die Einstellung für den Klarspüler zu niedrig dosiert?
Der Geschirrspüler verursacht laute
Geräusche.
• Stößt das Geschirr aneinander?
• Stößt der Sprüharm gegen das Geschirr?
Pfeifgeräusche beim Reinigen.
• Ist kein Fehler, versuchen Sie es mit einem anderen Reiniger.
Das Geschirr ist nicht richtig trocken
und glänzt nicht.
• Ist der Behälter für den Klarspüler leer?
• Ist das Geschirr zu lange im Geschirrspüler geblieben?
Die Tür ist schwer zu schließen.
• Ist der Geschirrspüler waagerecht aufgestellt?
Wurde der Sprüharm an seiner Drehung gehindert?
Sind die Öffnungen des Sprüharms verstopft?
Wurde das Geschirr zu eng eingeräumt?
Sind die Filter verstopft?
Sind die Filter korrekt eingesetzt?
Haben Sie genügend Reiniger verwendet?
Ist der Salzbehälter korrekt verschlossen?
Haben Sie ein Programm mit zu niedriger Temperatur gewählt?
Ist der Behälter für den Klarspüler leer?
- 11 -
Bei Auftreten eines Fehlers
Mit hilfe von dem Fehlercode an dem Multidisplay, können Sie das Problem höchstwahrscheinlich selbst beheben.
Nach Behebung des Fehlers, die Taste des angefangenen Spülprogramms drücken und der Programmzyklus wird
fortgesetzt.
Bei allen anderen Fehlercode das Multidisplay zeigt ( , folgt von einer Nummer):
• Der Programmzyklus unterbrechen.
• Schalten Sie die Spülmaschine aus.
• Wählen Sie das angefangenen Programm erneut.
Wird der Fehler erneut angezeigt, verständigen Sie bitte den Kundennienst und die Fehlercode nennen.
Fehler
Kontrollieren
Die Programmanzeige des gewählten
Spülprogramms blinkt:
das Multidisplay zeigt den Fehlercode
, 10.
(Probleme mit Wasserzulauf).
•
•
•
•
Die Programmanzeige des gewählten
Spülprogramms blinkt:
das Multidisplay zeigt den Fehlercode
, 20.
(Probleme mit Wasserablauf).
• Ist der Siphon verstopft?
• Ist der Ablaufschlauch geknickt oder eingeklemmt?
• Sind die Filter verstopft?
Ist der Wasserhahn geöffnet?
Ist der Filter im Zulaufschlauch verstopft?
Ist der Zulaufschlauch geknickt oder eingeklemmt?
Sind die Filter verstopft?
Service
Service und Ersatzteile
Sie können diese Daten gleich hier eintragen:
Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur von einem
Wartungsunternehmen durchgeführt werden, das vom
Hersteller zugelassen ist. Es dürfen nur Originalersatzteile
verwendet werden.
TYPE.
............................................................
MOD.
............................................................
PROD.NO.
............................................................
Falls ein Fehler auftritt, versuchen Sie bitte, diesen anhand
der ”Fehlersuchtabelle” selbst zu beheben, bevor Sie den
Reparaturservice rufen. Bitte beachten Sie, dass Fehler
an der elektrischen Anlage nur von einem zugelassenen
Elektriker ausgeführt werden dürfen.
SER.NO.
............................................................
Kaufdatum
............................................................
Unter welchen Umständen tritt die Störung auf?
Bitte geben Sie bei Fehlern die Modellbezeichnung und
die Produkt- sowie Seriennummer an, die Sie auf dem
Schild an der Rückseite der Maschine finden.
Versuchen Sie niemals, die Geschirrspülmaschine selbst zu reparieren.
Reparaturen, die von nicht autorisierten oder unerfahrenen Personen
durchgeführt wurden, können zu Personen- und Sachschäden führen.
- 12 -
Information für Testinstitute
Der Salzbehälter und der Behälter für Klarspüler müssen gemäß der Bedienungsanleitung gefüllt werden.
Bevor Messungen durchgeführt werden, muss der Geschirrspüler ein oder zwei komplette Programme mit Reiniger
und sauberem Geschirr durchlaufen.
Teststandard:
EN 50242 und EN 60704
Kapazität:
6 Maßgedecke gemäß EN 50242
Beladen des Spülkorbs:
Siehe Kapitel ”Geschirrspüler befüllen”
Testprogramm:
Sparprogramm 55° C
Reiniger (IEC Typ B):
9 Gramm in das Reinigerfach + 5 Gramm in das Vorreinigerfach
Klarspüler (Typ III):
Einstellung 2
Wasserdruck:
Minimum 0,8 bar, Maximum 10 bar
Wasserabfluß:
Installation gemäß Abbildung unter
Installationshinweise
Arbeiten an der elektrischen Anlage im Zusammenhang
mit der Installation dieser Maschine dürfen nur von
einem zugelassenen Elektriker ausgeführt werden.
Sanitärarbeiten im Zusammenhang mit der Installation
dieser Maschine dürfen nur von einem zugelassenen
Installateur ausgeführt werden.
Technische Daten
Kapazität:
6 Maßgedecke gemäß EN 50242
Abmessungen:
Höhe
Breite
Tiefe (bis zur Kante der Tür)
Tiefe (bis zur Mitte der Tür)
447 mm
546 mm
480 mm
490 mm
Gewicht:
Netto
22 kg
Wasserdruck:
Minimum
Maximum
Maximum
80 kPa (0,8 bar)
1000 kPa (10 bar)
Stromversorgung
Sicherung
Heizelement
Leistungsaufnahme
230 V - 50 Hz
Wassertemperatur:
Elektroanschluss:
65° C
- 13 -
10 A
1100 W
1180 W
Auspacken
Schäden
Wenn die Maschine Transportschäden aufweist, müssen
diese sofort dem Transportunternehmen gemeldet werden.
Überprüfen Sie die Maschine auf Schäden. Falls Sie Schäden
feststellen oder Teile fehlen, benachrichtigen Sie bitte
umgehend Ihren Händler.
Achten Sie darauf, dass Kinder nicht mit dem
Verpackungsmaterial spielen können.
Überprüfen Sie beim Auspacken, ob folgende Zubehör
zusammen mit der Maschine geliefert wurden:
– Ein Trichter zum Einfüllen von Salz (1)
– Umlenkstütze für Ablaufschlauch (2)
1
2
4
Anwendung
Diese Spülmaschine ist ausschließlich für Haushaltsgegenstände bestimmt, die spülmaschinenfest sind.
Die Verwendung für andere Zwecke kann die Maschine
beschädigen und die Garantie außer Kraft setzen.
Aufstellung
Die Geschirrspülmaschine ist für die Installation auf einer
Küchenarbeitsplatte oder für den Einbau vorgesehen.
Damit sie einwandfrei arbeiten kann, ist darauf zu achten,
dass sie waagerecht steht. Ihre Höhe kann mit den
einstellbaren Füßen um jeweils 5 mm justiert werden.
Einbaumaße gemäß Abbildung.
Bei Frostgefahr
Wenn die Geschirrspülmaschine in Räumen
aufgestellt wird, in denen die Temperatur
zeitweise unter 0° C fällt, kann die geringe
Wassermenge, die in Teilen der Maschine
verbleibt, gefrieren und die Maschine beschädigen. Um dies zu verhindern, gehen
Sie wie folgt vor:
1. Schließen Sie den Wasserzulauf zum
Geschirrspüler.
2. Entfernen Sie die Schläuche für den
Wasserzulauf und –ablauf.
3. Stellen Sie sicher, dass sich grobes Salz im
Behälter des Wasserenthärters befindet.
Die Maschine darf nur in geschlossenen Räumen
bei normaler Raumtemperatur verwendet und
gelagert werden. Der Hersteller ist nicht verantwortlich für etwaige Frostschäden.
- 14 -
Installation
Wasserzulauf
Der Geschirrspüler ist mit einer Sicherheitseinrichtung
ausgestattet, die verhindert, dass Wasser in den
Anschluss zurückläuft. Diese Einrichtung entspricht
dem aktuellen Standard der technischen Möglichkeiten.
Die Temperatur der Wasserzufuhr sollt nicht höher sein als
65° C, und der Wasserdruck sollte 80 - 1000 kPa (0,8 - 10 bar)
betragen. Es ist wichtig, dass Wasserhahn oder Absperrventil
leicht zugänglich in der Nähe der Geschirrspülmaschine
installiert sind. Es sind spezielle Mischbatterien mit Geschirrspülanschluss sowie Adapter für ältere Mischbatterien lieferbar.
Schließen Sie den Zulaufschlauch an einen 3/4" Wasserhahn an.
Der Zulaufschlauch darf nicht verlängert werden. Wenn er zu
kurz ist, muss der gesamte Schlauch gegen einen längeren
für diesen Zweck geeigneten Hochdruckschlauch ausgetauscht
werden. Der Schlauchanschluss an der Maschine kann in alle
Richtungen gedreht werden. Lösen Sie die Mutter, drehen
Sie den Schlauch in die gewünschte Richtung und ziehen
Sie die Mutter wieder an.
Sicherstellen, dass die Mutter fest angezogen ist,
bevor die Maschine in Position gebracht wird.
Benutzen Sie nur den Zulaufschlauch, der mit dem
Geschirrspüler ausgeliefert wird. Benutzen Sie
keinesfalls einen alten Zulaufschlauch.
Wasserablauf
Um den Geschirrspüler vor Wasserschäden zu schützen,
ist er mit einem Sicherheitssystem ausgerüstet. Wenn
ein Fehler auftritt, startet die Absaugpumpe automatisch
und das in der Maschine befindliche Wasser wird
abgepumpt.
Dieses Sicherheitssystem arbeitet auch, wenn die
Maschine ausgeschaltet ist. Sie muss allerdings
an das Stromnetz angeschlossen sein.
Platzieren Sie den Ablaufschlauch wie abgebildet über dem
Spülbecken. Der Schlauch darf an keiner Stelle höher als
75 cm über der Stellfläche des Geschirrspülers hinausragen.
Wenn er höher verlegt wird, kann die Funktion der Maschine
beeinträchtigt werden.
Außerdem muss sichergestellt sein, dass der Innendurchmesser des Schlauchs an keiner Stelle weniger als 13 mm
beträgt. Wenn der Ablaufschlauch zu lang sein sollte, wird
er einfach auf die gewünschte Länge gekürzt.
1. Schneiden Sie den Schlauch mit einem scharfen
Messer auf die gewünschte Länge zu.
2. Befestigen Sie die Umlenkstütze am Schlauchende.
Elektroanschluss
Der Geschirrspüler ist mit einem Elektrokabel mit Stecker für
den Anschluss an eine geerdete Schutzkontaktsteckdose mit
230 V ausgestattet. Die Steckdose sollte leicht zugänglich
und mit einer 10 A Sicherung abgesichert sein.
- 15 -
Bevor irgendwelche Arbeiten an der Geschirrspülmaschine ausgeführt werden, muss der
Stecker aus der Steckdose gezogen werden,
um die Maschine stromlos zu machen.
Eine feste Elektroinstallation darf nur durch
einen zugelassenen Elektriker erfolgen.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising