Electrolux | ENN2903COW | User manual | Electrolux ENN2903COW Benutzerhandbuch

ENN2903COW
................................................
DE KÜHL - GEFRIERSCHRANK
ES FRIGORÍFICOCONGELADOR
.............................................
BENUTZERINFORMATION
2
MANUAL DE
25
INSTRUCCIONES
2
www.electrolux.com
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
BEDIENFELD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
WAS TUN, WENN … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
GERÄUSCHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
TECHNISCHE DATEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
WIR DENKEN AN SIE
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Electrolux Gerät entschieden haben. Sie haben ein Produkt
gewählt, hinter dem eine jahrzehntelange professionelle Erfahrung und Innovation steht. Bei der
Entwicklung dieses großartigen und eleganten Geräts haben wir an Sie gedacht. So haben Sie
bei jedem Gebrauch die Gewissheit, dass Sie stets großartige Ergebnisse erzielen werden.
Willkommen bei Electrolux.
Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:
Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-Informationen zu
erhalten:
www.electrolux.com
Ihr erworbenes Produkt zu registrieren, um den besten Service dafür zu gewährleisten:
www.electrolux.com/productregistration
Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu erwerben:
www.electrolux.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.
Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden
(diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild): Modell, Produktnummer (PNC),
Seriennummer.
Warnungs-/ Sicherheitshinweise.
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
DEUTSCH
1.
3
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie zu Ihrer Sicherheit und für eine
optimale Nutzung des Geräts vor der
Montage und dem ersten Gebrauch das
vorliegende Benutzerhandbuch einschließlich der Ratschläge und Warnungen aufmerksam durch. Es ist wichtig,
dass zur Vermeidung von Fehlern und Unfällen alle Personen, die das Gerät benutzen, mit der Bedienung und den Sicherheitsvorschriften vertraut sind. Heben Sie
die Gebrauchsanleitung gut auf und übergeben Sie sie bei einem Weiterverkauf
des Geräts dem neuen Besitzer, so dass
jeder während der gesamten Lebensdauer des Geräts über Gebrauch und Sicherheit informiert ist.
Halten Sie sich zu Ihrer Sicherheit und
zum Schutz Ihres Eigentums strikt an die
Vorsichtsmaßnahmen der vorliegenden
Gebrauchsanweisung, da der Hersteller
bei Missachtung derselben von jeder Haftung freigestellt ist.
1.1 Sicherheit von Kindern und
hilfsbedürftigen Personen
• Das Gerät darf von Personen (einschließlich Kindern), deren physische,
sensorische Fähigkeiten und deren
Mangel an Erfahrung und Kenntnissen
einen sicheren Gebrauch des Gerätes
ausschließen nur unter Aufsicht oder
nach ausreichender Einweisung durch
eine verantwortungsbewusste Person
benutzt werden, die sicherstellt, dass
sie sich der Gefahren des Gebrauchs
bewusst sind.
Kinder müssen beaufsichtigt werden,
damit sie nicht am Gerät herumspielen
können.
• Halten Sie das Verpackungsmaterial
unbedingt von Kindern fern. Erstickungsgefahr!
• Ziehen Sie vor der Entsorgung des Gerätes den Netzstecker, schneiden Sie
das Netzkabel (so nah wie möglich am
Gerät) ab und entfernen Sie die Tür, so
dass spielende Kinder vor elektrischem
Schlag geschützt sind und sich nicht in
dem Gerät einschließen können.
• Wenn dieses Gerät mit magnetischer
Türdichtung ein älteres Modell mit
Schnappverschluss (Türlasche) an der
Tür oder auf dem Deckel ersetzt, machen Sie den Schnappverschluss vor
dem Entsorgen des Altgerätes unbrauchbar. So verhindern Sie, dass das
Gerät nicht zu einer Todesfalle für Kinder wird.
1.2 Allgemeine
Sicherheitshinweise
WARNUNG!
Achten Sie darauf, dass die Belüftungsöffnungen im Gehäuse um das Gerät oder in
der Einbaunische nicht blockiert sind.
• Das Gerät ist für die Aufbewahrung von
Lebensmitteln und/oder Getränken in
einem normalen Haushalt und ähnliche
Zwecke vorgesehen, wie z. B.:
– Personalküchenbereiche in Geschäften, Büros und anderen Arbeitsumfeldern
– Bauernhöfe und für Gäste in Hotels,
Motels und anderen wohnungsähnlichen Räumlichkeiten
– Pensionen und vergleichbaren Unterbringungsmöglichkeiten
– Catering und einzelhandelsfremde
Anwendungen
• Benutzen Sie keine mechanischen oder
sonstigen Hilfsmittel, um den Abtauprozess zu beschleunigen.
• Verwenden Sie keine anderen Elektrogeräte (wie Speiseeisbereiter) in Kühlgeräten, wenn solche Geräte nicht ausdrücklich vom Hersteller für diesen
Zweck zugelassen sind.
• Beschädigen Sie nicht den Kältekreislauf.
• Das Kältemittel Isobutan (R600a) im
Kältekreislauf des Gerätes ist ein natürliches und sehr umweltfreundliches Gas,
das jedoch leicht entflammbar ist.
Achten Sie beim Transport und bei der
Montage des Gerätes darauf, nicht die
Komponenten des Kältekreislaufs zu
beschädigen.
Bei einer eventuellen Beschädigung des
Kältekreislaufs:
4
www.electrolux.com
– Offene Flammen und Zündfunken
vermeiden
– Den Raum, in dem das Gerät installiert ist, gut lüften
• Technische und anderweitige Änderungen am Gerät sind gefährlich. Ein defektes Netzkabel kann Kurzschlüsse
und einen Brand verursachen und/oder
zu Stromschlägen führen.
WARNUNG!
Elektrische Bauteile (Netzkabel,
Stecker, Kompressor) dürfen zur
Vermeidung von Gefahren nur
vom Kundendienst oder einer
Fachkraft ausgewechselt werden.
1.
•
•
•
•
Das Netzkabel darf nicht verlängert
werden.
2. Vergewissern Sie sich, dass der
Netzstecker nicht von der Geräterückseite eingeklemmt oder beschädigt wird. Ein eingeklemmter
oder beschädigter Netzstecker
überhitzt und kann einen Brand
verursachen.
3. Vergewissern Sie sich, dass der
Netzstecker des Gerätes frei zugänglich ist.
4. Ziehen Sie nicht am Netzkabel.
5. Stecken Sie den Netzstecker niemals in eine lockere Steckdose. Es
besteht Brand- und Stromschlaggefahr.
6. Betreiben Sie das Gerät nicht ohne
Lampenabdeckung (falls vorhanden) für die Innenbeleuchtung.
Dieses Gerät ist schwer. Seien Sie vorsichtig beim Transport.
Entnehmen oder berühren Sie nie mit
nassen/feuchten Händen Tiefkühlgut,
da dies zu Hautverletzungen oder Kälteverbrennungen führen kann.
Setzen Sie das Gerät nicht über eine
längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung aus.
Die Leuchtmittel (falls vorhanden) in diesem Gerät sind Speziallampen, die nur
für Haushaltsgeräte geeignet sind! Sie
eignen sich nicht zur Raumbeleuchtung.
1.3 Täglicher Gebrauch
• Stellen Sie keine heißen Töpfe auf die
Kunststoffteile des Gerätes.
• Lagern Sie keine feuergefährlichen Gase oder Flüssigkeiten in dem Gerät. Explosionsgefahr.
• Legen Sie Lebensmittel nicht direkt vor
den Luftauslass in der Rückwand.
(Wenn es ein No-Frost-Gerät ist)
• Ein aufgetautes Produkt darf nicht wieder eingefroren werden.
• Abgepackte Tiefkühlkost immer entsprechend den Herstellerangaben aufbewahren.
• Die Lagerempfehlungen des Geräteherstellers sollten strikt eingehalten werden. Halten Sie sich an die betreffenden
Anweisungen.
• Keine kohlensäurehaltigen Getränke
oder Sprudel in den Tiefkühlschrank
stellen, da der Druckanstieg in den Behältern zur Explosion führen und das
Gerät beschädigen kann.
• Eis am Stiel kann Kälteverbrennungen
verursachen, wenn es direkt nach der
Entnahme aus dem Gefrierschrank gegessen wird.
1.4 Reinigung und Pflege
• Schalten Sie vor Wartungsarbeiten immer das Gerät ab und ziehen Sie den
Netzstecker aus der Steckdose.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit Metallgegenständen.
• Keine scharfen Gegenstände zum Entfernen von Reif und Eis im Gerät verwenden. Verwenden Sie einen Kunststoffschaber.
• Kontrollieren Sie den Tauwasserabfluss
im Kühlraum in regelmäßigen Abständen. Reinigen Sie den Ablauf, falls nötig. Bei verstopftem Wasserabfluss
sammelt sich das Wasser auf dem Boden des Geräts an.
1.5 Montage
Halten Sie sich für den elektrischen Anschluss strikt an die Anweisungen der betreffenden Abschnitte.
DEUTSCH
• Kontrollieren Sie nach dem Auspacken
das Gerät auf eventuelle Beschädigungen. Nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb, wenn es beschädigt ist. Melden
Sie die Schäden umgehend dem Händler, bei dem Sie es erworben haben.
Bewahren Sie in diesem Fall die Verpackung auf.
• Lassen Sie das Gerät mindestens vier
Stunden stehen, bevor Sie es elektrisch
anschließen, damit das Öl in den Kompressor zurückfließen kann.
• Ausreichenden Freiraum zur Luftzirkulation um das Gerät lassen; anderenfalls
besteht Überhitzungsgefahr. Halten Sie
sich für die Belüftung an die Installationsanweisungen.
• Das Gerät sollte zur Vermeidung von
Verbrennungen durch Berührung von
heißen Bauteilen (Kompressor, Kondensator) möglichst mit der Rückseite gegen eine Wand aufgestellt werden.
• Das Gerät darf nicht in der Nähe von
Heizkörpern oder Kochern installiert
werden.
• Vergewissern Sie sich, dass der Netzstecker des Gerätes nach der Installation frei zugänglich ist.
• Wenn ein Wasseranschluss vorgesehen
ist, verbinden Sie das Gerät nur mit
dem Trinkwasseranschluss.
se nur von einem qualifizierten Elektriker
oder einem Elektro-Fachmann durchgeführt werden.
• Wenden Sie sich für Reparaturen und
Wartung nur an Fachkräfte der autorisierten Kundendienststellen und verlangen Sie stets Original-Ersatzteile.
1.7 Umweltschutz
Das Gerät enthält im Kältekreis
oder in dem Isoliermaterial keine
ozonschädigenden Gase. Das
Gerät darf nicht wie normaler
Hausmüll entsorgt werden. Die
Isolierung enthält entzündliche
Gase: das Gerät muss gemäß den
geltenden Vorschriften entsorgt
werden; sie erhalten diese bei Ihrer Gemeindeverwaltung. Nicht
das Kälteaggregat beschädigen,
insbesondere nicht in der Nähe
des Wärmetauschers. Die Materialien, die bei der Herstellung dieses Geräts verwendet wurden und
markiert sind,
mit dem Symbol
können recycelt werden.
1.6 Kundendienst
• Sollte die Wartung des Gerätes elektrische Arbeiten verlangen, so dürfen die-
2. BEDIENFELD
˚C
1
2
3
1 EIN/AUS-Taste
2 Temperaturregler Gefriergerät
3 Kühl-/Gefrierschrank-Taste für Tem-
peraturanzeige
4 Display
5
MODE
4
5
6
5 Funktionstaste
Lösch-Schalter für den Alarmton
6 Temperaturregler Kühlgerät
2.1 Display
6
www.electrolux.com
1 2
3
1 Anzeige Kühlraum
2 Anzeige Gefrierraum
3 Temperaturvorzeichen
4 Temperaturanzeige
5 Action Freeze-Funktion
6 Shopping-Funktion
2.2 Einschalten des Geräts
Stecken Sie den Netzstecker in die Netzsteckdose. Sollte das Display nicht aufleuchten, drücken Sie die EIN/AUS-Taste.
Nach dem Einschalten des Geräts wird
auf dem Bedienfeld Folgendes angezeigt:
• Die Temperaturvorzeichenanzeige zeigt
ein Pluszeichen an
• Die Temperaturanzeige blinkt, der Hintergrund des Displays leuchtet rot und
es ertönt ein Signalton.
Drücken Sie die Funktionstaste, um den
Summton abzuschalten (siehe auch
„Temperaturwarnung”).
Stellen Sie die gewünschte Temperatur
ein (siehe "Temperaturregulierung").
4
5
6
Nach dem Ausschalten des Kühlraums
wird nur die Temperatur des Gefrierraums
weiterhin angezeigt.
Die Kühlraumbeleuchtung wird bei ausgeschaltetem Kühlraum ebenfalls ausgeschaltet.
2.5 Temperaturanzeige
Wenn die Taste für die Temperaturanzeige des Kühl-/Gefrierschranks gedrückt
wird, zeigt das Display nacheinander Folgendes an:
1. – Die Anzeige des Kühlschranks
leuchtet.
– Das Display zeigt die Kühlschranktemperatur an.
2. – Die Anzeige des Gefrierschranks
leuchtet. 1)
– Das Display zeigt die Temperatur
im Gefrierschrank an.
Nach 10 Sekunden werden stets die normalen Anzeigebedingungen wiederhergestellt.
2.6 Funktionsmenü
2.3 Ausschalten
Das Gerät wird ausgeschaltet, wenn Sie
die EIN/AUS-Taste länger als 1 Sekunde
lang betätigen.
Danach wird ein Temperatur-Countdown
(-3 -2 -1) angezeigt.
Nach dem Abschalten des Gerätes erlischt auch das Display.
2.4 Ausschalten des Kühlraums
Um den Kühlraum auszuschalten, drehen
Sie den Temperaturregler für den Kühlraum entgegen dem Uhrzeigersinn in die
Position „O“.
Der Gefrierraum bleibt dabei weiterhin eingeschaltet.
1) Unter normalen Bedingungen.
Bei jedem Betätigen der Funktionstaste
werden abwechselnd die folgenden Funktionen aktiviert:
• Action Freeze-Funktion
• Shopping-Funktion
• Kein Symbol: Normalbetrieb.
Sie können jeweils eine Funktion
einschalten.
Drücken Sie zum Ausschalten der Funktionen mehrmals die Funktionstaste, bis
kein Symbol mehr angezeigt wird.
2.7 Temperaturregelung
Die Temperatur im Gerät wird vom Temperaturregler geregelt.
DEUTSCH
Die Temperatur im Kühlraum kann durch
Drehen des Temperaturreglers für den
Kühlraum eingestellt werden. Der Einstellbereich liegt zwischen ca. +2 °C und +8
°C.
Die Temperatur im Gefrierraum kann
durch Drehen des Temperaturreglers für
den Gefrierraum eingestellt werden. Der
Einstellbereich liegt zwischen ca. -15 °C
und -24 °C.
Für eine ordnungsgemäße Lagerung von
Lebensmitteln sollten Sie folgende Temperaturen einstellen:
+5 °C im Kühlraum
-18 °C im Gefrierraum.
Im Normalbetrieb zeigt die Temperaturanzeige die aktuell eingestellte Temperatur
an.
Bedienen Sie das Gerät wie folgt:
• Drehen Sie den Temperaturregler im
Uhrzeigersinn, um die maximal mögliche Kühlung einzustellen.
• Drehen Sie den Temperaturregler entgegen dem Uhrzeigersinn, um die geringste Kühlung einzustellen.
Eine mittlere Stellung ist im Allgemeinen
am besten geeignet.
Allerdings muss für eine exakte Einstellung berücksichtigt werden, dass die
Temperatur im Inneren des Geräts von
verschiedenen Faktoren abhängt:
• Raumtemperatur
• Häufigkeit des Öffnens der Tür
• Menge der eingelagerten Lebensmittel
• Standort des Geräts.
2.8 Shopping-Funktion
Wenn Sie eine größere Menge noch nicht
gekühlter Lebensmittel lagern möchten,
zum Beispiel nach einem Einkauf, empfehlen wir das Einschalten der Funktion
Shopping, um einerseits ein schnelleres
Abkühlen der Produkte zu gewährleisten
und andererseits zu vermeiden, dass sich
die Wärme auf die bereits im Kühlschrank
befindlichen Lebensmittel überträgt.
Die Funktion Shopping wird aktiviert, indem Sie die Funktionstaste gegebenenfalls mehrmals drücken, bis das geerscheint.
wünschte Symbol
7
Die Funktion Shopping wird nach 6 Stunden automatisch abgeschaltet.
Sie kann jederzeit durch Drücken der
Funktionstaste (siehe „Funktionsmenü”)
ausgeschaltet werden.
2.9 Action Freeze Funktion
Zum Einfrieren frischer Lebensmittel müssen Sie die Funktion Action Freeze einschalten. Drücken Sie die Funktionstaste
gegebenenfalls mehrmals, bis das gewünschte Symbol erscheint.
Diese Funktion endet automatisch nach
52 Stunden.
Sie kann jederzeit durch Drücken der
Funktionstaste (siehe "Funktionsmenü")
ausgeschaltet werden.
2.10 Temperaturwarnung
(Temperatur zu hoch)
Ein Anstieg der Temperatur im Gefrierfach
(zum Beispiel aufgrund eines Stromausfalls) wird wie folgt angezeigt:
• blinkende Temperaturanzeige
• blinkende Anzeige (Gefrierfach-Anzeige)
• Display leuchtet rot
• durch das Ertönen eines Summers
• Alarmsymbol.
Sobald die normalen Bedingungen wieder
hergestellt sind:
• wird das akustische Signal ausgeschaltet
• blinkt der Temperaturwert weiterhin
• das Display leuchtet weiter rot.
Wenn Sie die Funktionstaste/den AlarmRückstellschalter zum Ausschalten des
Alarms betätigen, wird in der Anzeige
einige Sekunden lang die wärmste Temperatur im Fach angezeigt.
Die Temperaturanzeige hört zu diesem
Zeitpunkt auf zu blinken, und das Display
leuchtet nicht mehr rot, sondern weiß.
In der Alarmphase kann das Signal durch
Drücken der Funktionstaste/des AlarmRückstellschalters ausgeschaltet werden.
Das Display leuchtet weiterhin rot, bis die
normalen Lagerbedingungen wiederhergestellt sind.
8
www.electrolux.com
3. TÄGLICHER GEBRAUCH
3.1 Reinigung des Innenraums
Wann müssen Sie die Fast Freeze
Funktion aktivieren:
Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen,
beseitigen Sie den typischen „Neugeruch“
am besten durch Reinigen der Innenteile
mit lauwarmem Wasser und einer neutralen Seife. Sorgfältig nachtrocknen.
Etwa 6
Stunden
vorher
Einlegen kleiner Mengen frischer Lebensmittel (ca. 5 kg)
Verwenden Sie keine aggressiven
Reinigungsmittel oder Scheuerpulver, die die Oberfläche beschädigen.
Etwa
24
Stunden
vorher
Einlegen der maximalen Menge an Lebensmitteln (siehe
Typenschild)
Nicht
erforderlich
Einlegen gefrorener
Lebensmittel
Nicht
erforderlich
Einlegen kleiner Mengen frischer Lebensmittel, ca. 2 kg täglich maximal
3.2 Einfrieren frischer
Lebensmittel
Der Gefrierraum eignet sich zum Einfrieren
von frischen Lebensmitteln und zum Lagern von gefrorenen und tiefgefrorenen
Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum.
Um frische Lebensmittel einzufrieren,
schalten Sie bitte die Fast Freeze-Funktion mindestens 24 Stunden, bevor Sie die
einzufrierenden Lebensmittel in das Gefrierfach legen, ein.
Legen Sie die einzufrierenden Lebensmittel in das Fach Fast Freeze, da dies der
kälteste Bereich ist.
Die maximale Menge an Lebensmitteln,
die in 24 Stunden eingefroren werden
kann, ist auf dem Typenschild angegeben, das sich im Innern des Geräts befindet.
Der Gefriervorgang dauert 24 Stunden:
Legen Sie während dieses Zeitraums keine weiteren einzufrierenden Lebensmittel
in das Gerät.
3.3 Lagerung gefrorener
Produkte
Lassen Sie das Gerät vor der ersten Inbetriebnahme oder nach einer Zeit, in der
das Gerät nicht benutzt wurde, mindestens zwei Stunden lang auf den höheren
Einstellungen laufen, bevor Sie Lebensmittel in das Gefrierfach hinein legen.
Kam es zum Beispiel durch einen
Stromausfall, der länger dauerte
als der in der Tabelle mit den
technischen Daten angegebene
Wert (siehe "Ausfalldauer") zu einem ungewollten Abtauen, dann
müssen die aufgetauten Lebensmittel sehr rasch verbraucht oder
sofort gekocht und (nach dem Abkühlen) erneut eingefroren werden.
3.4 Eiswürfelbereitung
Dieses Gerät ist mit einer oder mehreren
Schalen für die Herstellung von Eiswürfeln
ausgestattet. Füllen Sie die Schalen mit
Wasser und stellen Sie diese in das Gefrierfach.
DEUTSCH
Bitte verwenden Sie zum Herausholen der Schalen aus dem Gefrierschrank keine Utensilien aus
Metall.
3.5 Kälteakkumulatoren
Der Gefrierschrank wird mit einem oder
mehreren Gefrierakkumulatoren geliefert.
Diese verlängern die Zeitdauer, in der die
Lebensmittel bei einem Stromausfall oder
einem Ausfall des Gerätes gekühlt werden.
9
3.6 Auftauen
Tiefgefrorene oder gefrorene Lebensmittel
können vor der Verwendung je nach der
zur Verfügung stehenden Zeit im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur aufgetaut werden.
Kleinere Teile können sogar direkt aus
dem Gefrierraum entnommen und anschließend sofort gekocht werden. In diesem Fall dauert der Garvorgang etwas
länger.
3.7 Verstellbare Ablagen
Die Wände des Kühlschranks sind mit einer Reihe von Führungsschienen ausgestattet, die verschiedene Möglichkeiten für
das Einsetzen der Ablagen bieten.
Zur besseren Raumnutzung können die
vorderen Hälften der Ablagen auf die hinteren Hälften gelegt werden.
3.8 Positionieren der Türablagen
Die Türablagen können in unterschiedlicher Höhe positioniert werden, womit das
Lagern verschieden großer Lebensmittelpackungen ermöglicht wird.
Nehmen Sie die Einstellungen wie folgt
vor: Ziehen Sie den Einsatz langsam in
Pfeilrichtung, bis er sich herausheben
lässt, und setzen Sie ihn dann an der gewünschten Position wieder ein.
10 www.electrolux.com
3.9 Feuchtigkeitsregulierung
In die Glasablage ist eine Vorrichtung mit
(über einen Schieber verstellbaren) Schlitzen integriert, die die Temperaturregelung
in den Gemüsefächern ermöglicht.
Bei geschlossenen Lüftungsschlitzen:
bleibt der natürliche Feuchtegehalt der
Lebensmittel in den Obst- und Gemüsefächern für längere Zeit erhalten.
Bei geöffneten Lüftungsschlitzen:
führt die höhere Luftzirkulation zu einem
niedrigeren Feuchtegehalt der Luft in den
Obst- und Gemüsefächer.
4. PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE
4.1 Energiespartipps
• Öffnen Sie die Tür nicht zu häufig, und
lassen Sie diese nicht länger offen als
unbedingt notwendig.
• Wenn die Umgebungstemperatur hoch
ist und der Temperaturregler auf eine
niedrige Temperatur eingestellt und das
Gerät voll beladen ist, kann es zu andauerndem Betrieb des Kompressors
und damit zu Reif- oder Eisbildung am
Verdampfer kommen. Stellen Sie in diesem Fall den Temperaturregler auf eine
höhere Einstellung ein, die ein automatisches Abtauen und damit auch einen
niedrigeren Energieverbrauch ermöglicht.
4.2 Hinweise für die Kühlung
frischer Lebensmittel
So erzielen Sie die besten Ergebnisse:
• Legen Sie bitte keine warmen Lebensmittel oder dampfenden Flüssigkeiten in
den Kühlschrank.
• Decken Sie die Lebensmittel ab oder
verpacken Sie diese entsprechend, besonders wenn sie stark riechen.
• Legen Sie die Lebensmittel so hinein,
dass um sie Luft frei zirkulieren kann.
Fleisch (alle Sorten): wickeln Sie Fleisch in
lebensmittelechte Tüten und legen Sie
diese auf die Glasablage über der Gemüseschublade.
Bitte lagern Sie Fleisch aus Sicherheitsgründen nur einen oder maximal zwei Tage auf diese Weise.
Gekochte Lebensmittel, kalte Gerichte
usw.: Diese sollten abgedeckt auf eine
der Ablagen gelegt werden.
Obst und Gemüse: Gründlich reinigen und
in die dafür vorgesehene(n) Schublade(n)
legen. Wenn die Kunststoffteile Ihres Kühlschranks mit Zitronensaft in Kontakt kommen, können sie sich verfärben. Es wird
empfohlen, Zitrusfrüchte in getrennten
Behältern zu lagern.
Butter und Käse: diese sollten stets in
speziellen luftdichten Behältern verpackt
sein oder in Aluminiumfolie bzw. in lebensmittelechte Tüten eingepackt werden, um so wenig Luft wie möglich in der
Verpackung zu haben.
Flaschen: Bitte bewahren Sie Flaschen
stets mit Deckel im Flaschenregal in der
Tür auf.
Bananen, Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, außer diese sind dafür
speziell verpackt.
4.4 Hinweise zum Einfrieren
4.3 Hinweise für die Kühlung
Tipps:
Im Folgenden finden Sie einige wertvolle
Tipps für einen optimalen Gefriervorgang:
DEUTSCH
• die maximale Menge an Lebensmitteln,
die innerhalb von 24 Stunden eingefroren werden kann. ist auf dem Typschild
angegeben;
• der Gefriervorgang dauert 24 Stunden.
Legen Sie während dieses Zeitraums
keine weiteren einzufrierenden Lebensmittel in das Gefrierfach;
• frieren Sie ausschließlich frische und
gründlich gewaschene Lebensmittel
von sehr guter Qualität ein;
• teilen Sie die Lebensmittel in kleinere
Portionen ein, damit diese schnell und
vollständig gefrieren und Sie später nur
die Menge auftauen müssen, die Sie
gerade benötigen;
• die einzufrierenden Lebensmittelportionen sollten stets luftdicht in Aluminiumfolie oder in lebensmittelechte Gefrierbeutel verpackt werden, um so wenig
Luft wie möglich in der Verpackung zu
haben;
• achten Sie beim Hineinlegen von frischen, noch ungefrorenen Lebensmitteln darauf, dass diese keinen Kontakt
mit Gefriergut bekommen, da dieses
sonst antauen kann;
• weniger fetthaltige Lebensmittel lassen
sich besser lagern als fetthaltigere; Salz
verkürzt die Lagerzeit von Lebensmitteln im Gefrierfach;
11
• werden Gefrierwürfel direkt nach der
Entnahme aus dem Gefrierfach verwendet, können Sie zu Frostbrand auf der
Haut führen;
• es empfiehlt sich, das Einfrierdatum auf
jeder einzelnen Packung zu notieren,
um einen genauen Überblick über die
Lagerzeit zu haben.
4.5 Hinweise zur Lagerung
gefrorener Produkte
So erzielen Sie die besten Ergebnisse mit
Ihrem Gerät:
• Vergewissern Sie sich, dass die gefrorenen Lebensmittel vom Händler angemessen gelagert wurden.
• Achten Sie unbedingt darauf, die eingekauften gefrorenen Lebensmittel in der
kürzest möglichen Zeit in das Gefriergerät zu bringen.
• Öffnen Sie die Tür nicht zu häufig, und
lassen Sie die Tür nicht länger offen als
notwendig.
• Aufgetaute Lebensmittel verderben sehr
schnell und eignen sich nicht für ein erneutes Einfrieren.
• Das Haltbarkeitsdatum auf der Tiefkühlkostverpackung darf nicht überschritten
werden.
5. REINIGUNG UND PFLEGE
VORSICHT!
Ziehen Sie bitte vor jeder Reinigungsarbeit immer den Netzstecker aus der Steckdose.
Der Kältekreis des Gerätes enthält
Kohlenwasserstoffe; Wartungsarbeiten und Nachfüllen von Kältemittel dürfen daher nur durch vom
Hersteller autorisiertes Fachpersonal ausgeführt werden.
5.1 Regelmäßige Reinigung
Der gesamte Kühlschrank muss regelmäßig gereinigt werden:
• Reinigen Sie die Innenseiten und die
Zubehörteile mit lauwarmem Wasser
und etwas Neutralseife.
• Prüfen und säubern Sie die Türdichtungen in regelmäßigen Abständen und
kontrollieren Sie, dass diese sauber und
frei von Verunreinigungen sind.
• Spülen und trocknen Sie diese sorgfältig ab.
Ziehen Sie nicht an Leitungen
und/oder Kabeln im Innern des
Kühlschranks und achten Sie darauf, diese nicht zu verschieben
oder zu beschädigen.
Benutzen Sie zur Reinigung des
Innenraums keinesfalls Putzmittel,
Scheuerpulver, stark parfümierte
Reinigungsmittel oder Wachspolituren, da diese die Oberfläche des
Innenraums beschädigen und einen starken Eigengeruch hinterlassen können.
12 www.electrolux.com
Reinigen Sie den Kondensator (schwarzes
Gitter) und den Kompressor auf der Geräterückseite mit einer Bürste. Dadurch verbessert sich die Leistung des Geräts und
es verbraucht weniger Strom.
Bitte achten Sie darauf, das Kühlsystem nicht zu beschädigen.
wendeten Kunststoff angreifen können.
Aus diesem Grund ist es empfehlenswert,
das Gerät außen nur mit warmem Wasser
und etwas flüssigem Tellerspülmittel zu
reinigen.
Schließen Sie das Gerät nach der Reinigung wieder an die Netzversorgung an.
Viele Haushaltsreiniger für Küchen enthalten Chemikalien, die den im Gerät ver-
5.2 Abtauen des Kühlschranks
Bei normalem Betrieb wird Reif bei jedem
Anhalten des Kompressors automatisch
vom Verdampfer des Kühlschranks entfernt. Das Tauwasser läuft durch eine Abflussöffnung in einen speziellen Behälter
an der Rückseite des Geräts über dem
Motorkompressor, wo es verdampft.
Reinigen Sie deshalb regelmäßig die Abflussöffnung in der Mitte der Auffangrinne
an der Kühlraumrückwand, damit das
Tauwasser nicht überfließt und auf die gelagerten Lebensmittel tropft.
5.3 Abtauen des
Gefrierschranks
Auf den Ablagen des Gefrierschranks und
im Innern des oberen Fachs wird sich
stets etwas Reif bilden.
Tauen Sie den Gefrierschrank ab, wenn
die Reifschicht eine Stärke von etwa 3 bis
5 mm erreicht hat.
Stellen Sie den Temperaturregler
bitte 12 Stunden vor dem Abtauen auf eine kühlere Einstellung,
damit eine ausreichende Kälte als
Reserve für die Unterbrechung im
Betrieb entstehen kann.
DEUTSCH
13
Entfernen Sie den Reif wie nachstehend
erläutert:
1. Schalten Sie das Gerät aus.
2. Nehmen Sie das gesamte Gefriergut
heraus, verpacken Sie es in mehrere
Schichten Zeitungspapier und lagern
Sie es an einem kühlen Ort.
3.
4.
5.
6.
VORSICHT!
Fassen Sie gefrorene Lebensmittel
nicht mit nassen Händen an. Ihre
Hände könnten an den Lebensmitteln festfrieren.
Lassen Sie die Tür des Geräts offen
stehen und setzen Sie den Kunststoffschaber in die entsprechende
Aufnahme unten in der Mitte; stellen
Sie eine Schale zum Auffangen des
Tauwassers darunter.
Stellen Sie eine Schale mit warmem Wasser in das Gefrierfach,
um den Abtauprozess zu beschleunigen. Entfernen Sie bereits
während des Abtauprozesses vorsichtig Eisstücke, die sich lösen
lassen.
Ist das Geräteinnere vollständig abgetaut, trocken Sie die nassen Oberflächen gründlich ab und bewahren Sie
den Kunststoffschaber für eine spätere Verwendung auf.
Schalten Sie das Gerät ein.
Nachdem das Gerät zwei bis drei
Stunden in Betrieb ist, können Sie die
ausgelagerten Lebensmittel wieder in
den Gefrierraum hineinlegen.
Entfernen Sie Reif und Eis vom Verdampfer bitte niemals mit scharfen metallischen
Gegenständen, da dieser dadurch beschädigt werden könnte.
Versuchen Sie nicht, den Abtauvorgang
durch andere als vom Hersteller empfohlene mechanische oder sonstige Hilfsmittel zu beschleunigen.
Ein Temperaturanstieg des Gefrierguts
während des Abtauens des Geräts kann
die Lagerzeit dieser Lebensmittel verkürzen.
5.4 Stillstandzeiten
Bei längerem Stillstand des Gerätes müssen Sie folgendermaßen vorgehen:
• trennen Sie das Gerät von der Netzversorgung
• entnehmen Sie alle Lebensmittel
14 www.electrolux.com
• Tauen Sie das Gerät ab (sofern vorgesehen). Reinigen Sie den Innenraum
und das gesamte Zubehör.
• lassen Sie die Türen offen/angelehnt,
um das Entstehen unangenehmer Gerüche zu vermeiden.
Möchten Sie bei einer längeren Abwesenheit den Gefrierschrank weiter laufen lassen, bitten Sie jemanden, gelegentlich die
Temperatur zu prüfen, damit das Gefriergut bei einem möglichen Stromausfall
nicht im Innern des Gerätes verdirbt.
6. WAS TUN, WENN …
WARNUNG!
Ziehen Sie vor der Fehlersuche
immer den Netzstecker aus der
Steckdose.
Maßnahmen zur Störungsbehebung, die in der vorliegenden Gebrauchsanweisung nicht beschrieben sind, dürfen nur von einem
qualifizierten Elektriker oder einer
kompetenten Person durchgeführt
werden.
Störung
Während das Gerät in Betrieb ist,
entstehen bestimmte Geräusche
(Kompressor und Kühlkreislauf).
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät funktioDas Gerät ist abgeschalniert nicht. Die Lam- tet.
pe funktioniert nicht.
Schalten Sie das Gerät ein.
Der Netzstecker steckt
nicht richtig in der Steckdose.
Stecken Sie den Netzstecker richtig in die Steckdose.
Das Gerät bekommt keinen Strom. Es liegt keine
Spannung an der Netzsteckdose an.
Testen Sie bitte, ob ein anderes Gerät an dieser
Steckdose funktioniert.
Kontaktieren Sie gegebenenfalls einen qualifizierten
Elektriker.
Es wird ein Warnton
ausgegeben.
Die Temperatur im Gefrier- Siehe hierzu den Abschnitt
raum ist zu hoch.
"Temperaturwarnung (Temperatur zu hoch)".
Die Lampe funktioniert nicht.
Die Lampe ist im Standby- Schließen und öffnen und
Modus.
Sie die Tür.
Der Kompressor arbeitet ständig.
Die Lampe ist defekt.
Siehe hierzu "Austauschen
der Lampe".
Die Temperatur ist nicht
richtig eingestellt.
Stellen Sie eine höhere
Temperatur ein.
Die Tür ist nicht richtig geschlossen.
Siehe hierzu "Schließen der
Tür".
Die Tür wurde zu häufig
geöffnet.
Lassen Sie die Tür nicht
länger als unbedingt erforderlich offen.
DEUTSCH
Störung
Mögliche Ursache
15
Abhilfe
Die Temperatur der zu
Lassen Sie Lebensmittel auf
kühlenden Lebensmittel ist Raumtemperatur abkühlen,
zu hoch.
bevor Sie sie ins Gerät legen.
Die Raumtemperatur ist zu Senken Sie die Raumtemhoch.
peratur.
Wasser fließt an der Beim automatischen AbRückwand des Kühl- tauen fließt das abgetaute
schranks hinunter.
Wasser an der Rückwand
des Kühlschranks hinunter.
Wasser fließt in den
Kühlschrank.
Das ist normal.
Der Wasserabflusskanal ist Reinigen Sie den Ablauf.
verstopft.
Die eingelagerten Lebens- Stellen Sie sicher, dass die
mittel verhindern, dass das Lebensmittel nicht die
Wasser zum Kollektor
Rückwand berühren.
fließt.
Wasser fließt auf
den Boden.
Der Tauwasserablauf läuft
nicht in die Verdampferschale über dem Kompressor.
Befestigen Sie den Tauwasserablauf an der Verdampferschale.
Die Temperatur im
Gerät ist zu niedrig.
Die Temperatur ist nicht
richtig eingestellt.
Stellen Sie eine höhere
Temperatur ein.
Die Temperatur im
Gerät ist zu hoch.
Die Temperatur ist nicht
richtig eingestellt.
Stellen Sie eine niedrigere
Temperatur ein.
Es wurden zu viele ProLegen Sie weniger Produkdukte auf einmal eingelegt. te auf einmal ein.
Die Temperatur im
Kühlschrank ist zu
hoch.
Die Kaltluft kann im Gerät
nicht zirkulieren.
Stellen Sie sicher, dass die
Kaltluft im Gerät zirkulieren
kann.
Die Temperatur im
Gefrierraum ist zu
hoch.
Die Lebensmittel liegen zu
dicht aneinander.
Lagern Sie die Lebensmittel
so, dass die Kaltluft im Gerät zirkulieren kann.
Es bildet sich zu viel
Eis.
Die Lebensmittel sind nicht Verpacken Sie die Lebensrichtig verpackt.
mittel richtig.
Die Tür wurde nicht richtig
geschlossen.
Siehe hierzu „Schließen der
Tür“.
6.1 Austauschen der Lampe
6.2 Schließen der Tür
Das Gerät ist mit einer langlebigen LEDInnenbeleuchtung ausgestattet.
Die Beleuchtung darf nur von einem Fachmann ausgetauscht werden. Wenden Sie
sich hierzu an den Kundendienst.
1.
2.
3.
Reinigen Sie die Türdichtungen.
Stellen Sie die Tür nach Bedarf ein.
Siehe hierzu „Montage“.
Ersetzen Sie die defekten Türdichtungen, falls erforderlich. Wenden Sie
sich hierzu an den Kundendienst.
16 www.electrolux.com
7. MONTAGE
WARNUNG!
Lesen Sie bitte die "Sicherheitshinweise" sorgfältig vor der Aufstellung des Geräts durch, um
Gefahren für Sie selbst zu vermeiden und einen korrekten Betrieb
des Geräts zu gewährleisten.
7.1 Aufstellung
Installieren Sie dieses Gerät an einem Ort,
an dem die Umgebungstemperatur mit
der Klimaklasse übereinstimmt, die auf
dem Typschild des Geräts angegeben ist:
Klimaklasse
Umgebungstemperatur
SN
+10°C bis + 32°C
N
+16°C bis + 32°C
ST
+16°C bis + 38°C
T
+16°C bis + 43°C
7.2 Elektrischer Anschluss
Kontrollieren Sie vor der ersten Benutzung
des Gerätes, ob die Netzspannung und frequenz Ihres Hausanschlusses mit den
auf dem Typenschild angegebenen Anschlusswerten übereinstimmen.
Das Gerät muss geerdet sein. Zu diesem
Zweck ist der Netzstecker mit einem
Schutzkontakt ausgestattet. Falls die
Steckdose Ihres Hausanschlusses nicht
geerdet sein sollte, lassen Sie das Gerät
gemäß den geltenden Vorschriften von einem qualifizierten Elektriker erden.
Der Hersteller übernimmt keinerlei Haftung
bei Missachtung der vorstehenden Sicherheitshinweise.
Das Gerät entspricht den EWG-Richtlinien.
7.3 Wechsel des Türanschlags
Die Tür des Geräts öffnet sich nach
rechts. Wenn Sie möchten, dass sich die
Tür nach links öffnet, gehen Sie vor dem
Einbau des Geräts bitte nach den folgenden Anweisungen vor:
• Lockern Sie den oberen Stift und entfernen Sie das Distanzstück.
• Entfernen Sie den oberen Stift und die
obere Tür.
• Lösen Sie die Stifte (B) und die Distanzstücke (C).
C
B
C
DEUTSCH
17
• Entfernen Sie die untere Tür.
• Lösen Sie den unteren Stift.
Auf der gegenüberliegenden Seite:
• Bringen Sie den unteren Stift an.
• Bringen Sie die untere Tür an.
• Bringen Sie die Stifte (B) und die Distanzstücke (C) am mittleren Scharnier
auf der gegenüberliegenden Seite an.
• Bringen Sie die obere Tür an.
• Legen Sie das Distanzstück ein und ziehen Sie den oberen Stift fest.
7.4 Anforderungen an die Belüftung
5 cm
Hinter dem Gerät muss genug Platz für eine ausreichende Luftzirkulation sein.
min.
200 cm2
min.
200 cm2
Führen Sie die folgenden Schritte aus:
7.5 Montage des Geräts
VORSICHT!
Achten Sie darauf, dass sich das
Netzkabel des Geräts frei bewegen lässt.
Schneiden Sie bei Bedarf den Dichtungsstreifen zu und bringen Sie ihn am Gerät
an, wie in der Abbildung dargestellt.
x
x
18 www.electrolux.com
Bohren Sie, wie in der Abbildung gezeigt,
die Scharnierabdeckung A auf.
Bringen Sie die Abdeckungen A und A1 (im
Beipack) am mittleren Scharnier an.
A
A1
2
Setzen Sie das Gerät in die Einbaunische.
Schieben Sie das Gerät in Pfeilrichtung (1),
bis die obere Spaltabdeckung am Küchenmöbel anliegt.
Schieben Sie das Gerät auf der den Scharnieren gegenüberliegenden Seite in Pfeilrichtung (2) soweit wie möglich gegen die
Seitenwand des Küchenmöbels.
1
4 mm
44 mm
Richten Sie das Gerät in der Einbaunische
aus.
Vergewissern Sie sich, dass der Abstand
zwischen dem Gerät und der Schrankvorderkante 44 mm beträgt.
Mit der unteren Scharnierabdeckung (im
Beipack) können Sie sicherstellen, dass der
Abstand zwischen dem Gerät und dem Küchenmöbel richtig ist.
Achten Sie darauf, dass der Abstand zwischen dem Gerät und dem Schrank 4 mm
beträgt.
Öffnen Sie die Tür. Stecken Sie die untere
Scharnierabdeckung auf.
DEUTSCH
19
Befestigen Sie das Gerät mit 4 Schrauben
in der Einbaunische.
I
I
Entfernen Sie das entsprechende Teil aus
der Scharnierabdeckung (E). Achten Sie
darauf, im Falle eines rechten Scharniers
Teil DX bzw. bei einem gegenüberliegenden Scharnier Teil SX zu entfernen.
Setzen Sie die beiliegenden Abdeckkappen
(C, D) in die Befestigungs- und Scharnierlöcher ein.
Bauen Sie das Belüftungsgitter (B) ein.
Stecken Sie die Scharnierabdeckungen (E)
auf das Scharnier auf.
C
D
E
E
B
20 www.electrolux.com
Wenn das Gerät seitlich an die Küchenmöbeltür angeschlossen werden muss:
1. Lockern Sie die Schrauben in den Haltewinkeln (H).
2. Verschieben Sie die Haltewinkel (H).
3. Ziehen Sie die Schrauben wieder an.
H
H
Trennen Sie die Teile (Ha), (Hb), (Hc) und
(Hd) ab.
Montieren Sie das Teil (Ha) an der Innenseite der Tür des Küchenmöbels.
ca. 50 mm
90°
21 mm
90°
ca. 50 mm
21 mm
DEUTSCH
21
Drücken Sie das Teil (Hc) auf das Teil (Ha).
Ha
Hc
Öffnen Sie die Gerätetür und die Möbeltüre
in einem Winkel von 90°.
Setzen Sie das Führungsstück (Hb) in die
Führungsschiene (Ha) ein.
Halten Sie die Gerätetür an die Tür des Küchenmöbels, und markieren Sie die Bohrungen.
8 mm
Ha
Hb
Nehmen Sie die Halterungen wieder ab.
Markieren Sie 8 mm ab der Türaußenkante
die Stelle, an der der Nagel (K) eingesetzt
werden muss.
8 mm
K
Ha
22 www.electrolux.com
Setzen Sie das Führungsstück erneut auf
die Führungsschiene und schrauben Sie es
mit den mitgelieferten Schrauben fest.
Richten Sie die Tür des Einbaumöbels und
die Gerätetür mit dem Führungsstück (Hb)
aus.
Hb
Drücken Sie Abdeckung (Hd) auf das Führungsstück (Hb).
Hb
Hd
Führen Sie eine Endkontrolle durch, um
sicherzustellen, dass:
• alle Schrauben fest angezogen sind.
• der Dichtungsstreifen sicher am Gerät
befestigt ist.
• die Tür korrekt öffnet und schließt.
8. GERÄUSCHE
Während das Gerät in Betrieb ist, entstehen bestimmte Geräusche (Kompressor
und Kühlkreislauf).
SSS
RRR
!
HISSS!
OK
U
BL
BB
CL
ICK
!
BRRR!
!
CR
AC
K!
DEUTSCH
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
23
CLICK!
BRRR!
CRACK!
24 www.electrolux.com
9. TECHNISCHE DATEN
Abmessung der Aussparung
Höhe
1780 mm
Breite
560 mm
Tiefe
550 mm
Ausfalldauer
24 h
Spannung
230-240 V
Frequenz
50 Hz
Die technischen Informationen befinden
sich auf dem Typenschild innen links im
Gerät sowie auf der Energieplakette.
10. UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
. Entsorgen Sie die Verpackung in den
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
nicht mit
Geräte mit diesem Symbol
entsprechenden Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
dem Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu
Ihrer örtlichen Sammelstelle oder wenden
Sie sich an Ihr Gemeindeamt.
ESPAÑOL
25
ÍNDICE DE MATERIAS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
INSTRUCCIONES DE SEGURIDAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
PANEL DE MANDOS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
USO DIARIO . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
CONSEJOS ÚTILES . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MANTENIMIENTO Y LIMPIEZA . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
QUÉ HACER SI… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
INSTALACIÓN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
RUIDOS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
DATOS TÉCNICOS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
26
28
30
33
34
37
39
45
47
PENSAMOS EN USTED
Gracias por adquirir un producto Electrolux. Ha escogido un producto que contiene décadas de
experiencia e innovación profesionales. Ingenioso y elegante, se ha diseñado pensando en usted.
Así que, siempre que lo utilice puede tener la seguridad de que conseguirá excelentes resultados.
Bienvenido a Electrolux.
Visite nuestro sitio web para:
Obtener consejos, folletos, soluciones a problemas e información de servicio:
www.electrolux.com
Registrar su producto para recibir un mejor servicio:
www.electrolux.com/productregistration
Adquirir accesorios, artículos de consumo y recambios originales para su aparato:
www.electrolux.com/shop
ATENCIÓN Y SERVICIO AL CLIENTE
Le recomendamos que utilice recambios originales.
Al contactar con el Servicio, cerciórese de tener la siguiente información a mano.
La información se puede encontrar en la placa de características. Modelo, PNC, Número de
serie.
Advertencia - Precaución-Información sobre seguridad.
Datos y recomendaciones generales
Información medioambiental
Salvo modificaciones.
26 www.electrolux.com
1.
INSTRUCCIONES DE SEGURIDAD
Por su seguridad y para garantizar el funcionamiento correcto del aparato, antes
de instalarlo y utilizarlo por primera vez lea
atentamente este manual del usuario, incluidos los consejos y advertencias. Para
evitar errores y accidentes, es importante
que todas las personas que utilicen el
aparato estén perfectamente al tanto de
su funcionamiento y de las características
de seguridad. Conserve estas instrucciones y no olvide mantenerlas junto al aparato en caso de su desplazamiento o venta para que quienes lo utilicen a lo largo
de su vida útil dispongan siempre de la información adecuada sobre el uso y la seguridad.
Por la seguridad de personas y bienes, siga las normas de seguridad indicadas en
estas instrucciones, ya que el fabricante
no se hace responsable de daños provocados por omisiones.
1.1 Seguridad de niños y
personas vulnerables
• Este electrodoméstico no está diseñado para que lo usen personas (incluidos
niños) con discapacidad física, sensorial o mental, o con experiencia y conocimiento insuficientes, a menos que
una persona responsable de su seguridad les supervise o instruya en el uso
del electrodoméstico.
No permita que los niños jueguen con
el electrodoméstico.
• Mantenga los materiales de embalaje
alejados de los niños. Existe riesgo de
asfixia.
• Si va a desechar el aparato, extraiga el
enchufe de la toma, corte el cable de
conexión (tan cerca del aparato como
pueda) y retire la puerta para impedir
que los niños al jugar puedan sufrir
descargas eléctricas o quedar atrapados en su interior.
• Si este aparato, que cuenta con juntas
de puerta magnéticas, sustituirá a un
aparato más antiguo con cierre de
muelle (pestillo) en la puerta, cerciórese
de inutilizar el cierre de muelle antes de
desechar el aparato antiguo. Evitará así
que se convierta en una trampa mortal
para niños.
1.2 Instrucciones generales de
seguridad
ADVERTENCIA
Mantenga libres de obstrucciones las
aberturas de ventilación del alojamiento
del aparato o de la estructura empotrada
• El aparato está diseñado para conservar los alimentos y bebidas de una vivienda normal, como se explica en este
folleto de instrucciones.
– áreas de cocina para el personal en
tiendas, oficinas y otros entornos de
trabajo;
– granjas y por clientes en hoteles, moteles y otros entornos de tipo residencial;
– entornos de tipo hostales o pensiones;
– servicios de catering y actividades similares al por mayor.
• No utilice dispositivos mecánicos ni
medios artificiales para acelerar el proceso de descongelación.
• No utilice otros aparatos eléctricos (como máquinas para hacer helados) dentro de los aparatos de refrigeración, a
menos que el fabricante haya autorizado su utilización para estos fines.
• No dañe el circuito del refrigerante.
• El circuito del refrigerante del aparato
contiene isobutano (R600a). Se trata de
un gas natural con un alto nivel de
compatibilidad medioambiental, aunque
es inflamable.
Durante el transporte y la instalación del
aparato, cerciórese de no provocar daños en el circuito de refrigeración.
Si el circuito de refrigeración se daña:
– mantenga el aparato alejado de las
llamas y de cualquier fuente de encendido
– ventile bien la habitación en la que se
encuentra el aparato
• Es peligroso alterar las especificaciones
o modificar este producto en modo alguno. Cualquier daño en el cable de alimentación puede provocar un cortocir-
ESPAÑOL
cuito, un incendio o una descarga eléctrica.
ADVERTENCIA
Los componentes eléctricos (cable de alimentación, enchufe,
compresor) debe sustituirlos un
técnico autorizado o personal de
reparaciones profesional a fin de
evitar riesgos.
1.
•
•
•
•
El cable de alimentación no se debe prolongar.
2. Compruebe que la parte posterior
del aparato no aplaste ni dañe el
enchufe. Un enchufe aplastado o
dañado puede recalentarse y provocar un incendio.
3. Cerciórese de que tiene acceso al
enchufe del aparato.
4. No tire del cable de alimentación.
5. Si la toma de red está floja, no introduzca el enchufe. Existe riesgo
de descarga eléctrica o incendio.
6. No utilice el aparato sin la tapa de
la bombilla (si está provisto de ella)
de iluminación interior.
Este aparato es pesado. Debe tener
precauciones durante su desplazamiento.
No retire ni toque elementos del compartimento congelador con las manos
húmedas o mojadas, ya que podría sufrir abrasión de la piel o quemaduras
por congelación.
Evite la exposición prolongada del aparato a la luz solar directa.
Las bombillas que se utilizan en este
aparato (si está provisto de ellas) son
especiales, y se han seleccionado exclusivamente para uso en aparatos domésticos. No pueden utilizarse para la
iluminación de la vivienda.
1.3 Uso diario
• No coloque recipientes calientes sobre
las piezas plásticas del aparato.
• No almacene gas ni líquido inflamable
en el aparato, ya que podrían estallar.
• No coloque alimentos directamente
contra la salida de aire de la pared posterior. (Si el aparato es No Frost, es decir, no acumula escarcha.)
27
• Los alimentos que se descongelen no
deben volver a congelarse.
• Guarde los alimentos congelados, que
se adquieren ya envasados, siguiendo
las instrucciones del fabricante.
• Se deben seguir estrictamente las recomendaciones del fabricante del aparato
sobre el almacenamiento. Consulte las
instrucciones correspondientes.
• No coloque bebidas carbonatadas o
con gas en el congelador, ya que se
genera presión en el recipiente, que podría estallar y dañar el aparato.
• Si se consumen polos helados retirados directamente del aparato, se pueden sufrir quemaduras causadas por el
hielo.
1.4 Cuidado y limpieza
• Antes de realizar tareas de mantenimiento, apague el aparato y desconecte el enchufe de la toma de red.
• No limpie el aparato con objetos metálicos.
• No utilice objetos afilados para eliminar
el hielo del aparato. Utilice un raspador
plástico.
• Inspeccione habitualmente el desagüe
del agua descongelada del frigorífico. Si
es necesario, limpie el desagüe. Si el
desagüe se bloquea, el agua se acumulará en la base del aparato.
1.5 Instalación
Para realizar la conexión eléctrica,
siga atentamente las instrucciones
de los párrafos correspondientes.
• Desembale el aparato y compruebe
que no tiene daños. No conecte el aparato si está dañado. Informe de los posibles daños de inmediato a la tienda
donde lo adquirió. En ese caso, conserve el material de embalaje.
• Es recomendable esperar al menos dos
horas antes de conectar el aparato, para permitir que el aceite regrese al compresor.
• El aparato debe contar con circulación
de aire adecuada alrededor, ya que de
lo contrario se produce recalentamiento. Para conseguir una ventilación sufi-
28 www.electrolux.com
•
•
•
•
ciente, siga las instrucciones correspondientes a la instalación.
Siempre que sea posible, la parte posterior del producto debe estar contra
una pared, para evitar que se toquen
las partes calientes (compresor, condensador) y se produzcan quemaduras.
El aparato no debe colocarse cerca de
radiadores ni de hornillas de cocina.
Asegúrese de que es posible acceder
al enchufe después de instalar el electrodoméstico.
Realice la conexión sólo a un suministro
de agua potable (si está prevista una
conexión de agua).
autorizado y sólo se deben utilizar recambios originales.
1.7 Protección del medio
ambiente
Este aparato no contiene gases
perjudiciales para la capa de ozono, ni en el circuito de refrigerante
ni en los materiales aislantes. El
aparato no se debe desechar junto con los residuos urbanos. La
espuma aislante contiene gases
inflamables: el aparato se debe
desechar de acuerdo con la normativa vigente, que puede solicitar a las autoridades locales. No
dañe la unidad de refrigeración,
en especial la parte trasera, cerca
del intercambiador de calor. Los
materiales de este aparato marcason recidos con el símbolo
clables.
1.6 Servicio técnico
• Un electricista homologado deberá realizar las tareas que se requieran para
ejecutar el servicio o mantenimiento de
este electrodoméstico.
• Las reparaciones de este aparato debe
realizarlas un centro de servicio técnico
2. PANEL DE MANDOS
˚C
1
2
MODE
3
4
5
6
Interruptor de restablecimiento de la
alarma
6 Regulador de temperatura del frigorífico
1 Interruptor de encendido/apagado
2 Regulador de temperatura del congelador
3 Botón de indicador de temperatura
del frigorífico-congelador
4 Visor digital
2.1 Pantalla
5 Tecla de función
1 2
3
4
5
6
ESPAÑOL
1 Indicador del compartimento frigorífi-
co
2 Indicador del compartimento congelador
3 Indicador de temperatura positiva o
negativa
4 Indicador de temperatura
5 Función Action Freeze
6 Función Shopping
2.2 Encendido
Si la pantalla no se enciende una vez enchufado el aparato, pulse la tecla de encendido/apagado.
Una vez encendido el aparato, aparecerá
la siguiente señal en el panel de control:
• El indicador de temperatura positiva o
negativa será positivo, para indicar que
la temperatura es positiva
• parpadea la temperatura, el fondo de la
pantalla es rojo y se oirá una señal
acústica.
Pulse la tecla Función y se apagará al señal acústica (consulte también "Alarma
por exceso de temperatura").
Seleccione la temperatura deseada (consulte "Regulación de temperatura").
2.3 Apagado
Para apagar el aparato, pulse el interruptor de encendido/apagado durante más
de un segundo.
A continuación, se muestra el contador
de cuenta atrás, -3 -2 -1, de la temperatura.
Cuando se apaga el aparato, también lo
hace la pantalla.
2.4 Apagado del compartimento
frigorífico
Para apagar el compartimento frigorífico,
gire el regulador de ajuste de temperatura
del frigorífico hacia la izquierda hasta la
posición "O".
El compartimento congelador sigue funcionando.
Una vez ha apagado el compartimento frigorífico, sólo se muestra la temperatura
del compartimento congelador.
En este estado, la iluminación del compartimento frigorífico se apaga.
2) En condiciones normales.
29
2.5 Indicador de temperatura
Cada vez que se pulsa el indicador de
temperatura del frigorífico-congelador, la
pantalla muestra por orden:
1. – Se enciende el piloto del compartimento frigorífico.
– La pantalla indica la temperatura
del frigorífico.
2. – Se enciende el piloto del compartimento congelador.2)
– La pantalla indica la temperatura
del congelador.
En cualquier caso, se recuperan las condiciones normales de la pantalla tras 10
segundos.
2.6 Menú de funciones
Cada vez que se pulsa la tecla de funciones, se activan las funciones siguientes
de izquierda a derecha:
• Función Action Freeze
• Función Shopping
• sin símbolo: funcionamiento normal.
Puede activar las funciones de
una en una.
Para desactivar las funciones, pulse la
tecla de función varias veces hasta que
no aparezca ningún icono.
2.7 Regulación de la
temperatura
La temperatura en el aparato se controla
a través del regulador.
Es posible regular la temperatura del
compartimento frigorífico girando el regulador de temperatura, y puede variar entre
aproximadamente +2°C y +8°C.
Es posible regular la temperatura del
compartimento congelador girando el regulador de temperatura, y puede variar
entre aproximadamente -15°C y -24°C.
La temperatura adecuada para la correcta
conservación de los alimentos debe ser:
+5 °C en el frigorífico
-18°C en el congelador
Durante el funcionamiento normal la temperatura programada aparece en el indicador de temperatura.
30 www.electrolux.com
Para utilizar el aparato, proceda como se
indica:
• gire el regulador de temperatura hacia
la derecha para obtener el frío máximo
• gire el regulador de temperatura hacia
la izquierda para obtener el frío mínimo.
La posición intermedia suele ser la más
adecuada.
Sin embargo, el ajuste exacto debe elegirse teniendo en cuenta que la temperatura
interior del aparato depende de:
• temperatura ambiente
• la frecuencia con que se abre la puerta
• la cantidad de alimentos guardados
• ubicación del aparato.
2.8 Función Shopping
Si necesita introducir una gran cantidad
de alimentos calientes, por ejemplo, después de haber hecho la compra, se aconseja activar la funciónShopping para enfriarlos más rápidamente y evitar que suba la temperatura de los que ya se guardan en el frigorífico.
La función Shopping se activa pulsando la
tecla de funciones (varias veces, si es necesario) hasta que aparezca el icono co.
rrespondiente
La función Shopping se desactiva automáticamente después de unas 6 horas.
Se puede desactivar esta función en cualquier momento pulsando la tecla de función (consulte "Activación de funciones").
2.9 Action Freeze Función
Para congelar alimentos frescos, es necesario activar la función Action Freeze. Pulse la tecla de funciones (varias veces, si
es necesario) hasta que aparezca el icono
correspondiente.
La función se para automáticamente después de 52 horas.
La función se puede desactivar en cualquier momento pulsando la tecla de funciones (consulte "Menú de funciones").
2.10 Alarma por exceso de
temperatura
Un aumento de la temperatura del compartimento congelador (por ejemplo, por
un corte de energía eléctrica) se indica
mediante:
• parpadeo de la cifra de la temperatura
• parpadeo del compartimento congelador (indicador del compartimento congelador)
• iluminación del indicador en color rojo
• señal acústica
• símbolo de alarma.
Cuando se restablecen las condiciones
normales:
• se desactiva la señal acústica
• la cifra de la temperatura continúa parpadeando
• el indicador sigue iluminado en rojo.
Cuando se pulsa la tecla de función para
desactivar la alarma / interruptor de restablecimiento de la alarma, la temperatura
más elevada alcanzada en el compartidumento aparece en el indicador
rante algunos segundos.
En ese momento, se detiene el parpadeo
y la iluminación del indicador cambia de
rojo a blanco.
Para apagar la señal acústica durante la
fase de alarma, pulse el interruptor de
restablecimiento de la función / alarma.
La iluminación de la pantalla permanece
en rojo hasta que se restablecen las condiciones normales de almacenamiento.
3. USO DIARIO
3.1 Limpieza de las partes
internas
Antes del empleo limpiar todas las partes
internas con agua tibia y jabón neutro, a
fin de eliminar el característico olor de
nuevo y secarlas luego cuidadosamente.
No utilice detergentes ni polvos
abrasivos, ya que podrían dañar el
acabado
ESPAÑOL
3.2 Congelación de alimentos
frescos
El compartimento del congelador es adecuado para congelar alimentos frescos y
conservar a largo plazo los alimentos congelados y ultracongelados.
Para congelar alimentos frescos, active la
función Fast Freeze al menos 24 horas
antes de introducir los alimentos en el
compartimento congelador.
Coloque los alimentos frescos que desea
congelar en el compartimento marcado
con Fast Freeze, ya que es el punto de
máximo frío.
La cantidad máxima de alimentos que
puede congelarse en 24 horas se indica
en la placa de características, una etiqueta situada en el interior del aparato.
El proceso de congelación dura 24 horas:
durante ese tiempo no deben añadirse
otros alimentos para congelar.
Uso de la función Fast Freeze:
aproximadamente
6 horas antes
Introducción de pequeñas cantidades
de alimentos frescos
(unos 5 kg)
aproximadamente
24 horas antes
Introducción de la
cantidad máxima de
alimentos (consulte la
placa de datos técnicos)
31
déjelo en marcha al menos durante 2 horas con un ajuste alto antes de colocar los
productos en el compartimento.
En caso de producirse una descongelación accidental, por ejemplo, por un corte del suministro
eléctrico, si la interrupción ha sido
más prolongada que el valor indicado en la tabla de características
técnicas bajo "tiempo de elevación", los alimentos descongelados deben consumirse cuanto antes o cocinarlos de inmediato y
volverlos a congelar (después de
que se hayan enfriado).
3.4 Producción de cubitos de
hielo
Este aparato cuenta con una o varias
bandejas para la producción de cubitos
de hielo. Llene las bandejas con agua y
colóquelas en el compartimento congelador.
No utilice instrumentos metálicos
para retirar las bandejas del congelador.
3.5 Acumuladores de frío
innece- Introducción de alisario
mentos congelados
innece- Introducción diaria
sario
de pequeñas cantidades de alimentos
frescos (2 kg máximo)
3.3 Almacenamiento de
alimentos congelados
Al poner en marcha el aparato por primera vez o después de un periodo sin uso,
El congelador contiene al menos un acumulador de frío que alarga el periodo de
conservación en caso de que se produzca un corte de corriente o una avería.
3.6 Descongelación
Los alimentos ultracongelados o congelados, antes de utilizarlos, se pueden descongelar en el compartimento frigorífico o
a temperatura ambiente, dependiendo del
tiempo de que se disponga.
Es posible incluso cocinar piezas pequeñas congeladas, tomadas directamente
del congelador; en tal caso, el tiempo de
cocción será más prolongado.
32 www.electrolux.com
3.7 Estantes móviles
Las paredes del frigorífico cuentan con
una serie de guías para colocar los estantes del modo que se prefiera.
Para aprovechar mejor el espacio, los estantes frontales más pequeños pueden
colocarse encima de los traseros.
3.8 Colocación de los estantes de la puerta
Para poder guardar alimentos de distintos
tamaños, los estantes de la puerta se
pueden colocar a diferentes alturas.
Para realizar esos ajustes proceda como
se indica a continuación: mueva paulatinamente el estante en la dirección de las
flechas hasta retirarlo del soporte y colóquelo en la posición que desee.
3.9 Control de humedad
El estante de cristal incorpora un dispositivo con ranuras (ajustables mediante un
palanca deslizante), que permite regular la
temperatura de los cajones para verduras
Cuando las ranuras de ventilación están
cerradas:
la humedad natural de los alimentos guardados en los compartimentos para frutas
y verduras se mantiene durante más tiempo.
Cuando las ranuras de ventilación están
abiertas:
el aumento del aire circulante reduce el
contenido de humedad de los alimentos.
ESPAÑOL
33
4. CONSEJOS ÚTILES
4.1 Consejos para ahorrar
energía
• No abra la puerta con frecuencia ni la
deje abierta más tiempo del estrictamente necesario.
• Si la temperatura ambiente es elevada,
la temperatura del aparato se ha ajustado en los valores más altos y está totalmente lleno, el compresor podría funcionar de manera continua, provocando la formación de escarcha o hielo en
el evaporador. Si esto sucede, gire el
regulador de temperatura a valores inferiores para permitir la descongelación
automática y ahorrar en el consumo
eléctrico.
4.2 Consejos para la
refrigeración de alimentos
frescos
Para obtener los mejores resultados:
• no guarde en el frigorífico alimentos calientes ni líquidos en evaporación;
• cubra o envuelva los alimentos, en especial si tienen sabores fuertes;
• coloque los alimentos de modo que el
aire pueda circular libremente entre
ellos.
4.3 Consejos para la
refrigeración
Consejos útiles:
Carne (de todo tipo): guárdela en bolsas
de plástico y colóquela en el estante de
vidrio, sobre el cajón de las verduras.
Por razones de seguridad, guárdela de
ese modo durante uno o dos días, como
máximo.
Alimentos cocinados, platos fríos, etc.:
cúbralos y colóquelos en cualquier estante.
Frutas y verduras: una vez lavadas a fondo, guárdelas en los cajones especiales
suministrados al efecto. Si entra en contacto, el zumo de limón puede decolorar
las partes de plástico del frigorífico. Por
ello, se recomienda guardar los cítricos en
contenedores separados.
Mantequilla y queso: colóquelos en recipientes herméticos especiales o envueltos
en papel de aluminio o en bolsas de plástico, para excluir tanto aire como sea posible.
Botellas: deben guardarse tapadas en el
estante para botellas de la puerta.
Los plátanos, las patatas, las cebollas y
los ajos, si no están empaquetados, no
deben guardarse en el frigorífico.
4.4 Consejos sobre la
congelación
Estos consejos son importantes para poder aprovechar al máximo el proceso de
congelación:
• la cantidad máxima de alimentos que
puede congelarse en 24 horas se
muestra en la placa de datos técnicos;
• el proceso de congelación requiere 24
horas. Durante ese periodo no deben
añadirse otros alimentos para congelación;
• congele sólo productos alimenticios de
máxima calidad, frescos y perfectamente limpios;
• prepare los alimentos en porciones pequeñas para que se congelen de manera rápida y total, así como para poder descongelar posteriormente sólo
las cantidades necesarias;
• envuelva los alimentos en papel de aluminio o polietileno y compruebe que los
envoltorios quedan herméticamente cerrados;
• no permita que alimentos frescos y sin
congelar entren en contacto con alimentos ya congelados, para evitar el
aumento de temperatura de los segundos;
• los alimentos magros se congelan mejor que los grasos; la sal reduce el tiempo de almacenamiento de los alimentos;
• el hielo, si se consume inmediatamente
después de retirarlo del compartimento
congelador, puede provocar quemaduras por congelación en la piel;
• es recomendable etiquetar cada paquete con la fecha de congelación para
controlar el tiempo que permanecen almacenados.
34 www.electrolux.com
4.5 Consejos para el
almacenamiento de alimentos
congelados
Para obtener el máximo rendimiento de
este aparato, deberá:
• comprobar que el comerciante ha mantenido los productos congelados correctamente almacenados;
• procurar que los alimentos congelados
pasen de la tienda al congelador en el
menor tiempo posible;
• evitar la apertura frecuente de la puerta
o dejarla abierta más del tiempo estrictamente necesario;
• los alimentos descongelados se deterioran con rapidez y no pueden congelarse de nuevo;
• no supere el tiempo de almacenamiento indicado por el fabricante de los alimentos.
5. MANTENIMIENTO Y LIMPIEZA
PRECAUCIÓN
Antes de realizar tareas de mantenimiento, desenchufe el aparato.
Este equipo contiene hidrocarburos en la unidad de refrigeración;
por tanto, el mantenimiento y la
recarga deben estar a cargo exclusivamente de técnicos autorizados.
5.1 Limpieza periódica
El equipo debe limpiarse de manera habitual:
• Limpie el interior y los accesorios con
agua templada y un jabón neutro.
• Revise y limpie periódicamente las juntas de la puerta para mantenerlas limpias y sin restos.
• Aclare y seque a fondo.
No mueva, dañe ni tire de los conductos o cables del interior del armario.
No utilice detergentes, polvos
abrasivos, productos de limpieza
perfumados ni cera para limpiar el
interior, ya que dañarán la superficie y dejarán un fuerte olor.
Limpie el condensador (rejilla negra) y el
compresor de la parte posterior del aparato con un cepillo. Esa operación mejorará el rendimiento del aparato y reducirá
el consumo eléctrico.
Tenga cuidado para no dañar el
sistema de refrigeración.
Muchas marcas de limpiadores de superficies de cocina contienen químicos que
pueden atacar o dañar los plásticos del
aparato. Por tal razón, se recomienda que
el exterior del aparato se limpie sólo con
agua templada a la que se añadirá un poco de líquido lavavajillas.
Después de la limpieza, vuelva a conectar
el aparato a la toma de red.
ESPAÑOL
35
5.2 Descongelación del frigorífico
La escarcha se elimina automáticamente
del evaporador del frigorífico cada vez
que se detiene el compresor, durante el
funcionamiento normal. El agua de la descongelación se descarga a través de un
orificio hacia un recipiente especial situado en la parte posterior del aparato, sobre
el motor compresor, donde se evapora.
Es importante limpiar periódicamente el
orificio de salida del agua de descongelación situado en la mitad del canal del
compartimento frigorífico para evitar que
el agua se desborde y caiga sobre los alimentos del interior.
5.3 Descongelación del
congelador
Siempre se forma un poco de escarcha
en los estantes del congelador y en torno
al compartimento superior.
Descongele el congelador sólo cuando la
capa de escarcha alcance un grosor de
unos 3 a 5 mm.
Unas 12 horas antes de realizar la
descongelación, coloque el regulador de temperatura en los niveles más elevados, con el fin de
acumular frío suficiente para la interrupción del funcionamiento.
36 www.electrolux.com
Para eliminar la escarcha, siga estos pasos:
1. Apague el aparato.
2. Retire los alimentos congelados, envuélvalos en varias hojas de papel de
periódico y colóquelos en un sitio
fresco.
3.
4.
5.
6.
PRECAUCIÓN
No toque los alimentos congelados con las manos mojadas. Podrían congelarse al contacto con
los alimentos.
Deje la puerta abierta e introduzca el
raspador plástico en el centro de la
base, después de colocar un recipiente debajo para recoger el agua de
la descongelación.
Para acelerar el proceso de descongelación, coloque un recipiente con agua tibia en el compartimento congelador. Además, retire
los trozos de hielo que se desprendan antes de que finalice la
descongelación.
Finalmente, seque bien el interior y
conserve el raspador para su uso futuro.
Encienda el aparato.
Al cabo de dos o tres horas, vuelva a
introducir los alimentos que retiró previamente.
No utilice herramientas metálicas afiladas
para raspar la escarcha del evaporador,
ya que podría dañarlo.
No utilice dispositivos mecánicos ni medios artificiales para acelerar el proceso
de descongelación, excepto los recomendados por el fabricante.
El aumento de la temperatura de los paquetes de alimentos congelados durante
la descongelación puede acortar su tiempo de almacenamiento.
5.4 Periodos sin funcionamiento
Si el aparato no se utiliza durante un tiempo prolongado, tome las siguientes precauciones:
• desconecte el aparato de la red
eléctrica;
• extraiga todos los alimentos;
• descongele (si así está previsto) y limpie
el aparato y todos sus accesorios.
• deje la puerta(s) entreabierta para prevenir olores desagradables.
Si va a mantener el armario en marcha,
solicite a alguien que lo inspeccione de
vez en cuando para evitar que los alimen-
ESPAÑOL
37
tos se echen a perder en caso de un corte de energía.
6. QUÉ HACER SI…
ADVERTENCIA
Desenchufe el aparato antes de
realizar cualquier reparación.
Las reparaciones que no figuran
en este manual sólo pueden ser
llevadas a cabo por un técnico
profesional homologado.
Durante el funcionamiento normal
del aparato suelen producirse
ciertos ruidos (compresor, circulación del refrigerante).
Problema
Causa posible
Solución
El aparato no funciona. La bombilla
no funciona.
El aparato está apagado.
Encienda el aparato.
El aparato no está correctamente enchufado a la
toma de corriente.
Enchufe el aparato correctamente a la toma de corriente.
El aparato no recibe suministro eléctrico. No hay
tensión en la toma de corriente.
Enchufe un aparato eléctrico diferente a la toma de
corriente.
Llame a un electricista cualificado.
Se emite una señal
acústica.
La temperatura del conge- Consulte la sección “Alarma
lador es demasiado alta.
por exceso de temperatura”.
La bombilla no funciona.
La bombilla está en espera.
Cierre y abra la puerta.
La bombilla es defectuosa. Consulte la sección “Cambio de la bombilla”.
El compresor funciona continuamente.
La temperatura no se ha
ajustado correctamente.
Seleccione una temperatura más alta.
La puerta no está bien cerrada.
Consulte la sección “Cierre
de la puerta”.
La puerta se ha abierto
con excesiva frecuencia.
No mantenga abierta la
puerta más tiempo del necesario.
La temperatura de los alimentos es demasiado alta.
Deje que la temperatura de
los alimentos descienda a
la temperatura ambiente
antes de guardarlos.
La temperatura ambiente
es demasiado alta.
Reduzca la temperatura
ambiente.
38 www.electrolux.com
Problema
Causa posible
Solución
El agua fluye por la
placa posterior del
frigorífico.
Durante el proceso de
descongelación automática, el hielo se descongela
en la placa posterior.
Es correcto.
El agua fluye al interior del frigorífico.
La salida de agua está
obstruida.
Limpie la salida de agua.
Los alimentos impiden que Asegúrese de que los aliel agua fluya al colector.
mentos no entran en contacto con la placa posterior.
El agua fluye hacia
el suelo.
El agua de la descongela- Fije la salida de agua de
ción no fluye hacia la ban- descongelación a la bandedeja de evaporación situa- ja de evaporación.
da sobre el compresor.
La temperatura del
El regulador de temperatu- Seleccione una temperatura más alta.
aparato es demasia- ra no se ha ajustado correctamente.
do baja.
La temperatura del
El regulador de temperatu- Seleccione una temperatuaparato es demasia- ra no se ha ajustado cora más baja.
do alta.
rrectamente.
Se han guardado muchos
alimentos al mismo tiempo.
Guarde menos productos
al mismo tiempo.
La temperatura del
frigorífico es demasiado alta.
No hay circulación de aire
frío en el aparato.
Compruebe que el aire frío
circula libremente en el
aparato.
La temperatura del
congelador es demasiado alta.
Los alimentos están demasiado juntos.
Disponga los alimentos de
modo que el aire frío pueda
circular entre ellos.
Hay demasiada escarcha.
Los alimentos no están
envueltos correctamente.
Envuelva los alimentos correctamente.
La puerta no está bien cerrada.
Consulte la sección “Cierre
de la puerta”.
6.1 Cambio de la bombilla
2.
El aparato está equipado con una luz LED
interior de larga duración.
El dispositivo de iluminación sólo debe ser
sustituido por el servicio técnico. Póngase
en contacto con el servicio técnico.
3.
6.2 Cierre de la puerta
1.
Limpie las juntas de la puerta.
Si es necesario, ajuste la puerta. Consulte "Instalación".
Si es necesario, cambie las juntas defectuosas. Póngase en contacto con
el servicio técnico.
ESPAÑOL
39
7. INSTALACIÓN
ADVERTENCIA
Lea atentamente la "Información
sobre seguridad" para garantizar
su propia seguridad y el correcto
funcionamiento del electrodoméstico antes de instalar el electrodoméstico.
7.1 Colocación
Instale el aparato en un punto en el que la
temperatura ambiente se corresponda
con la clase climática indicada en la placa
de datos técnicos del aparato:
Clase
climática
Temperatura ambiente
SN
+10°C a + 32°C
N
+16°C a + 32°C
ST
+16°C a + 38°C
T
+16°C a + 43°C
7.2 Conexión eléctrica
Antes de conectar el aparato, compruebe
que el voltaje y la frecuencia que aparecen en la placa de datos técnicos se corresponden con el suministro de la vivienda.
El aparato debe tener conexión a tierra. El
enchufe del cable de alimentación se suministra con un contacto para tal fin. Si la
toma de red de la vivienda carece de conexión a tierra, conecte el aparato a una
toma de tierra conforme con la normativa,
después de consultar a un electricista
profesional.
El fabricante rechaza toda responsabilidad si no se toman las precauciones antes indicadas.
Este aparato es conforme con las directivas de la CEE.
7.3 Puerta reversible
La puerta del aparato se abre hacia la derecha. Si desea abrir la puerta hacia la izquierda, siga estas instrucciones antes de
instalar el aparato:
• Afloje el pasador superior y extraiga el
separador.
• Retire el pasador superior y la puerta
superior.
• Desatornille los pasadores (B) y los separadores (C).
C
B
C
40 www.electrolux.com
• Retire la puerta inferior.
• Afloje el pasador inferior.
En el lado opuesto:
• Instale el pasador inferior.
• Vuelva a colocar la puerta inferior.
• Vuelva a colocar los pasadores (B) y los
separadores (C) de la bisagra central en
el lado opuesto.
• Coloque la puerta superior.
• Apriete el separador y el pasador superior.
7.4 Requisitos de ventilación
5 cm
El aire debe poder circular libremente por
la parte posterior del aparato.
min.
200 cm2
min.
200 cm2
Siga estos pasos.
7.5 Instalación del aparato
PRECAUCIÓN
Compruebe que el cable de alimentación de red pueda moverse
con facilidad.
Si es necesario, corte la cinta selladora adhesiva y péguela al aparato como se muestra en la figura.
x
x
ESPAÑOL
41
Taladre la tapa de la bisagra A como se
muestra en la figura.
Coloque las tapas A y A1 (en la bolsa de
accesorios) en la bisagra intermedia.
A
A1
2
Instale el aparato en el hueco.
Empuje el aparato en el sentido de la flecha
(1) hasta que la cubierta de la separación
superior haga tope contra el mueble de cocina.
Empuje el aparato en el sentido de la flecha
(2) contra el mueble en el lado opuesto de
la bisagra.
1
4 mm
44 mm
Ajuste el aparato en el hueco.
Asegúrese de que haya una distancia de
44 mm entre el aparato y el borde delantero del mueble.
La tapa de la bisagra inferior (incluida en la
bolsa de accesorios) garantiza que la separación entre el aparato y el mueble de cocina sea la adecuada.
Asegúrese de que quede un espacio de 4
mm entre el aparato y el mueble.
Abra la puerta. Coloque la tapa de la bisagra inferior en su lugar.
42 www.electrolux.com
Fije el aparato al hueco con cuatro tornillos.
I
I
Retire la parte correcta de la tapa de la bisagra (E). No olvide extraer la pieza DX, en
el caso de la bisagra derecha, y la pieza SX
en el caso contrario.
Fije las tapas (C, D) a las lengüetas y a los
orificios de la bisagra.
Instale la rejilla de ventilación (B).
Fije las tapas (E) a la bisagra.
C
D
E
E
B
ESPAÑOL
43
Si el aparato debe conectarse lateralmente
con la puerta del mueble de cocina:
1. Afloje los tornillos y las abrazaderas de
sujeción (H).
2. Retire las abrazaderas (H).
3. Vuelva a apretar los tornillos.
H
H
Desconecte las piezas (Ha), (Hb), (Hc) y
(Hd).
Instale la pieza (Ha) en el lado interno del
mueble de cocina.
ca. 50 mm
90°
21 mm
90°
ca. 50 mm
21 mm
44 www.electrolux.com
Empuje la pieza (Hc) contra la pieza (Ha).
Ha
Hc
Abra la puerta del aparato y la puerta del
mueble de cocina en un ángulo de 90°.
Introduzca el cuadrado pequeño (Hb) en la
guía (Ha).
Coloque juntas la puerta del aparato y la
puerta del mueble de cocina y marque los
orificios.
8 mm
Ha
Hb
Quite los soportes y ponga una marca a
una distancia de 8 mm desde el borde exterior de la puerta en la que se debe colocar el clavo (K).
8 mm
K
Ha
ESPAÑOL
45
Vuelva a colocar el cuadrado pequeño en
la guía y fíjelo con los tornillos suministrados.
Alinee las puertas del mueble de cocina y
del aparato mediante el ajuste de la pieza
(Hb).
Hb
Presione la pieza (Hd) contra la pieza (Hb).
Hb
Hd
Finalmente, compruebe que:
• Todos los tornillos están apretados.
• La cinta selladora se ha fijado con firmeza al armario.
• La puerta abre y cierra correctamente.
8. RUIDOS
Durante el funcionamiento normal del
aparato suelen producirse ciertos ruidos
(compresor, circulación del refrigerante).
SSS
RRR
!
HISSS!
OK
U
BL
BB
CL
ICK
!
BRRR!
!
CR
AC
K!
46 www.electrolux.com
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
SSSRRR!
HISSS!
BLUBB!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
CLICK!
BRRR!
CRACK!
ESPAÑOL
47
9. DATOS TÉCNICOS
Medidas de la cavidad
Altura
1780 mm
Anchura
560 mm
Profundidad
550 mm
Tiempo de estabilización
24 h
Voltaje
230-240 V
Frecuencia
50 Hz
La información técnica se encuentra en la
placa de características, situada en el la-
do interior izquierdo del aparato, y en la
etiqueta de consumo energético.
10. ASPECTOS MEDIOAMBIENTALES
Recicle los materiales con el símbolo
Coloque el material de embalaje en los
contenedores adecuados para su
reciclaje.
Ayude a proteger el medio ambiente y la
salud pública, así como a reciclar
.
residuos de aparatos eléctricos y
electrónicos. No deseche los aparatos
junto con los
marcados con el símbolo
residuos domésticos. Lleve el producto a
su centro de reciclaje local o póngase en
contacto con su oficina municipal.
222369097-A-252013
www.electrolux.com/shop
Download PDF

advertising