AEG DB530 User manual

AEG DB530 User manual
PERFECT DB 510, DB 520,
DB 530, DB 540, DB 640,
DB 650 secure
Dampfougler
Steam irons
Fer a repasser a vapeur
Stoomstrijkijzer
Ferro da stiro a vapore
Plancha de vapor
Angstrykjärn
Dampstrygejern
Dampstrykejernet
Hoyrysilitysraudat
Elektricka naparovaci Zehliëka
GÓOzOlós vasalók
Zelazko 7 nawilzaczem
Gebrauchsanweisung
Operating instructions
Mode d'emploi
Gebruiksaanwijzing
Istruzioni per l’uso
Instrucciones para el uso
Brugsanvisning
Bruksanvisning
Käyttôohie
Navod k pouzití
Kezelési útmutató
Instrukcja obstugi
AUS
ERFAHRUNG
LA
D F
| | C E L
Ns o —
SS
| |]
GI K O
Ausstattung
A Aluminium-Búgelsohle F Dampfwähler
(DB 510, DB 520, DB 530, DB 540) G Temperaturwähler
SilverStone® beschichtete Bügelsohle H Wassereinfllibfmung mit Verschlu8klappe
{DB 640, DB 650) | Spraydúse
B Dampfaustrittsdüsen J transparenter Wassertank
C Pumpknopf tir Spray- und DampfstoBfunktion K Kontrollampe
(nicht bei DB 510; bei DB 520 nur fûr L Zuleitung
Sprayfunktion) M Typschild
D Wabhlschalter for Spray- oder Dampfsto8- N Absteifiáche mit Pegehinweis
funktion (DB 530, DB 540, DB 640, DB 650) O abnehmbare Kabelaufwicklung mit integrier-
E Signallampe für Sicherheitselektronik (DB 650) tern MeBbecher (DB 540, DB 640, DB 650)
Features
A Aluminium ironing sole F Steam selector
(DB 510, DB 520, DB 530, DB 540), G Temperature selector
SilverStone *-coated ironing sole H Water inlet opening with closable cap
(DB 640, DB 650) | Spray nozzle
B Steam outlet nozzles J See-through water tank
C Pump knob for spray and steam function K Pilot light
{not available on DB 510; on DB 520, L Lead
for spray function only) M Rating plate
D Selection switch for spray or steam-jet N Standing surface with laundry-care
function (DB 530, DB 540, DB 640, DB 650) instructions
E Warning light for electronic safety control O Removable cable store with integrated
(DB 650)
measuring cup (DB 540, DB 640, DB 650)
Equipement
A
Semelle en aluminium F Sélecteur de vapeur
(DB 510, DB 520, DB 530, DB 540) G Sélecteur de température
Semelle enduite SilverStone® H Orifice de remplissage d'eau avec abattant
(DB 640, DB 650) | Pulvérisateur/Spray
B Buses de sortie de vapeur J Réservoir d’eau transparent
C Bouton de pompage pour fonction «Spray» K Voyant de contrôle
et jet de vapeur L Cordon d'alimentation
(sauf pour le modèle 510}; pour DB 520, M Plaque signalétique
uniquement pour fonction «Spray» N Surface de dépose avec conseils
D Sélecteur pour fonction «Spray» ou jet de d'entretien
vapeur (DB 530, DB 540, DB 640, DB 650) O Enrouleur amovible du cordon avec
E Lampe témoin pour sécurité électronique gobelet doseur intégré
(DB 650) (DB 540, DB 640, DB 650)
Uitrusting
A Aluminium strijkzcol F Stoomkeuzeschakelaar
(DB 510, DB 520, DB 530, DB 540) G Temperatuurkeuzeschakelaar
Strijkzool met een taag SilverStone® H Watervulopening met siuitklep
(DB 640, DB 650) | Spray-opening
B Stoomsproeiers J Transparante watertank
C Pompenknop voor spray- en K Controlelampje
stoomstootfunctie (niet bij DB 510; L Snoer
bij DB 520 alleen de sprayfunctie) M Typeplaatje
D Keuzeschakelaar voor spray- of N Opretplaat met tips voor het onderhoud
stoomstootfunctie O Afneembare kabelopwindinrichting met
(DB 530, DB 540, DB 640, DB 650) geintegreerde maatbeker
E Signaallampje voor de (DB 540, DB 640, DB 650)
veiligheidselektronica {DB 650)
Corredo
A Suola da stiro di alluminio G Selettore della temperatura
(DB 510, DB 520, DB 530, DB 540) H OQrifizio di carica dellacqua con portellino
Suola das tiro SilverStone” spessorata di chiusura
(DB 640, DB 650) | Ugello di spruzzamento
B Ugelli di evacuazione del vapore J Contenitore trasparente delFacqua
C Pulsante per le funzioni di spruzzamento e K Lampadina di controllo
di getto del vapore (non esistente nel L Cavo di alimentazione della corrente
DB 510; nel DB 520 sottanto la funzione di elettrica
spray) M Targhetta dei dati
D Selettore per le funzioni di spruzzamento e N Superficie di appoggio con indicazione di
di getto del vapore manutenzione
(DB 530, DB 540, DB 640, DB 650) O Dispositivo estraibile di avvolgimento del
E Lampadina di segnalazione per elettronica cavo con misurino integrato
di sicurezza (DB 650) (DB 540, DB 640, DB 650)
F Selettore del vapore
«Л
fe
11
<»
Biigeltabelle — Betriebshinweise
Gewebe: Temperaturwähler Dampfwánler Bemerkungen:
2-stu'g а-я
(DB 510,520, (DB 540,640,
530) 650)
Polvacrvl Acrylan, Dralon, Leacryl,
lyacry m ohne Orlon, Vonnel
Dampf ;
; Enkalon, Grilon, Nylon
Ma 1 1 >
Polyamid . - 0 0 Perlon, Rilsan
le, >
Chemie-
fasern im Dacron, Diolen, Kodel,
Polyester Dane ; Trevira, Vestan
E emo o | Zellulosefasern, Acetat, Cupro,
Zellulose 4 Viskose sind z.B.: Cuprama,
3 Colvera, Phyron, Reyon, Tricell
iM ohne
o_o Dampf Seide und Chemiefasern kdnfien
Seide 7 0 0 | mit einem zwischengelegten,
- feuchten Tuch trockengebúgelt
werden
(0
22 Dampfbúgeln in niederer bis
Wolle 7 UN 1 1-2 | mittlerer Einstellung des
= Dampfwählers möglich
in
Ba Dampfblgeln bis in mittlere
um- еее. Einstellung möglich;
wolle ZN .
- 1-2 2-3 | ab 0 0% bis zu max. Damptf-
Mm einstellung möglich;
wal Sag
Leinen « EN 1-2 2-3 | Super-DampfstoB ab 0 0 ®
Stellung fOr hartnackige Knitter
Einstellung bei A=kalt Stecker ziehen
Aufbewahrung
Fir Mischgewebe wird empfohlen, mit der niedrigeren Temperatur (empfindlichste Faser) zu bügeln
z. B. Polyester-Baumwolle auf Polyester-Stellung. Eine belegte und stumpfe Bügelsohlenfiäche ist
die Folge von zu hoch eingesteliter Bügeltemperatur.
Wegen unterschiedlicher Bigeigeschwindigkeit, Gewebe-Restfeuchtigkeit usw. kann die optimale
Einstellung von der in der Tabelle aufgeführten Empfehlung abweichen!
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen AEG Búgeleisens. Sie haben ein technisch zuver-
lässiges Gerät gekauft, welches Ihnen sowohl mit „Dampf“ als auch „ohne Dampf“ bei der täglichen
Wäschepflege zur Hand geht.
Wie bei jedem technischen Gerät, gilt es auch bei diesem Bügeleisen, einige grundlegende Dinge
zu beachten und einzuhalten. Bitte lesen Sie deshalb diese Gebrauchsanweisung gut durch und
heben sie auf.
Sicherheitshinweise
Vor der Inbetriebnahme ist es unbedingt
erforderlich, die Gebrauchsanweisung
genau durchzulesen!
Das Gerät darf nur mit der Spannung und
der Stromart betrieben werden, die auf
dem Typschild angegeben ist (Bild 1/M).
Der Anschluß darf nur an eine vorschrifts-
maBig installierte Steckdose erfolgen.
Vorsicht! Während des Betriebes werden
Sohle und Haube des Bügeleisens funk-
tionsbedingt heiß!
Gerät nur unter Aufsicht betreiben.
Auch bei kurzfristigem Verlassen des
Raumes Netzstecker ziehen. Kinder fern-
halten.
Beim Dampfbügeln strömt Dampf aus den
Öffnungen in der Sohle — Verbrennungs-
gefahr!
Der Netzstecker ist grundsätzlich zu
ziehen, bevor der Dampfbügler gereinigt,
Wasser nachgefüllt oder entleert wird.
Den Dampfbügler nie in Wasser tauchen!
Das Bügeleisen immer senkrecht auf der
Abstellfiäche abstellen.
Die Anschlußleitung nicht knicken, nicht
um das noch heiße Bügeleisen wickeln.
Bewahren Sie das Gerät nur abgekühlt
und ohne Wasser auf.
Bitte prüfen Sie von Zeit zu Zeit die Netz-
zuleitung auf Beschädigungen! Bei
Beschädigungen der Anschlußleitung ist
das Gerät an den Fachhändler (da der
Einsatz von Spezialwerkzeug erforderlich
ist), bei dem der Dampfbügler erworben
wurde, oder an eine der AEG Kunden-
dienststellen zu senden.
Reparaturen an Elektrogeräten dürfen
nur von Fachkräften durchgeführt
werden! Durch unsachgemäße Repara-
turen können erhebliche Gefahren für
den Benutzer entstehen.
Im Stôrfail wenden Sie sich daher bitte an
Ihren Fachhändler oder direkt an den
AEG Kundendienst.
CE Dieses Gerät entspricht den
folgenden EG-Richtlinien: — 73/23/EWG
vom 19.02.1973 - Niederspannungsricht-
linie — 89/336/EWG vom 03.05.1989
(einschl. Anderungsrichtlinie 92/31/EWG)
- EMY-Ricntlinie.
Inbetriebnahme
Temperatur-Einstellung (Bild 3/4)
Beachten Sie bitte die Pflegekennzeichen, die
international gúltig sind und als Etikett in guter
Waásche auf die richtige Búgeltemperatur hin-
weisen.
Die Zuordnung der Temperaturwahl zur Gewebe-
art ersehen Sie aus der Bügeltabelle (Seite 6).
Wir empfehlen, die Wäsche vorzusortieren.
Beginnen Sie mit dem Bügeln von Stoffen, die
niedrige Bügeltemperaturen erfordern (z. B.
PERLON). Anschließend werden Stoffe gebü-
gelt, die jeweils höhere Temperaturen erfor-
dern. So vermeiden Sie, daß ein empfindliches
Gewebe durch zu hohe Temperaturen
Schaden nimmt. Nach dem Einschatten
leuchtet die Kontrollampe auf (Bild 1/K); sie
erlischt, wenn die eingestellte Temperatur
erreicht ist. Wenn jedoch trotzdem einmal der
Reglerknopf zurückgedreht wird, Ist zu
beachten, daß die Abkühlung der Sohle eine
gewisse Zeit dauert. Erst nach Aufleuchten der
Kontrollampe ist die Bügelschle auf eine
niedrige Temperatur abgekühlt.
Dampfbiigein
Filllen des Dampfbiiglers (Bild 8)
Der Wassertank darf nur gefüllt werden, wenn
der Netzstecker nicht in der Steckdose ist.
Dampfwähler auf Trockenbügeln (Bild 5)
stellen und das Gerät senkrecht halten.
Öffnen Sie zunächst die Verschlußklappe
(Bild 8) und füllen Sie nun den Wassertank
höchstens bis zur Markierung „MAX“ auf. Bei
den Bügeleisen DB 540, DB 640 und DB 650,
können Sie dazu den integrierten Meßbecher
verwenden (Bild 8). Ein bis zur Markierung
gefüllter MeBbecher ergibt eine volle Tankfül-
lung. Schließen Sie nun die Verschlußklappe
wieder. Durch die geschlossene Verschluß-
klappe wird ein Überlaufen des Wassers beim
Bügeln verhindert.
Sie können Leitungswasser bis 3 mmol/l
17°dH Wasserhärte verwenden.
Ihr Wasserwerk gibt Ihnen Auskunft über den
Härtegrad Ihres Leitungswassers,
Bei härterem Wasser verwenden Sie bitte
destilliertes Wasser aus der Drogerie, oder
eine Mischung aus 1 Leitungswasser und
14 destilliertem Wasser. Verwenden Sie auf
keinen Fall Batteriewasser!
Bei Erstbenutzung bitte beachten:
Wasser in den Tank einfúlten, Dampfwáhier
(Bild 1/F) auf die höchste Stellung einstellen.
Gerät aufheizen und - auf dem Abstellrost
oder einem Teller (Bild 10) mit der Bügelsohle
nach unten abdampfen lassen, um die Dampf-
kammer zu aktivieren,
Ein optimales Dampfergebnis und Betriebs-
geräusch wird erreicht, nachdem Sie die
ersten 3 Tankfüllungen verbraucht haben.
Bügeln mit Dampf
Zum Dampfbügeln den Temperaturwähler auf
die erforderliche Gewebeart einstellen und
warten, bis die Kontrollampe erlischt - erst
dann den Dampiwéahler durch Rechtsdrehung
(im Uhrzeigersinn) auf die gewünschte Dampf-
menge einstellen. Die zueinander passenden
Einstellungen von Temperatur (Gewebeart)
und Dampfmenge kônnen Sie aus der Bügel-
tabelle (Seite 8) entnehmen. Sobald der
Búgler waagerecht gehalten wird, beginnt sich
der Dampf zu entwickeln. Wenn das Búgel-
eisen wieder senkrecht abgestellt wird, wird
die Dampfzufuhr automatisch gestoppt.
Spray/Super-DampfstoB (nicht bel DB 510)
1. Spray-Funktion
Beim ersten Betrieb oder wenn Sie längere
Zeit nicht gebügelt haben, müssen Sie den
Pumpknopf (Bild 2/A) mehrmals drücken, bis
Wasser aus der Spraydüse kommt. Wählen
Sie dazu mit dem Wahlschalter (Bild 2/B, nicht
bei DB 520) die Sprayfunktion, d. h. die blaue
Seite des Wahlschalters muB von cben
sichtbar sein. Den Spray-Effekt können Sie
auch beim Trockenbügeln benutzen.
2. Super-Dampfstoß
Wertvolle Hilfe, z. B. Bügeln von Fatten, Sticke-
reien u.4. bringt der Super-DamptstoB, den
Sie ebenfalls durch Drücken des Pump-
knopfes (Bild 2/A) auslösen können, nachdem
Sie mit dem Wahlschalter (Bild 2/B; nicht bei
DB 520) die Dampfstoß funktion gewählt
haben, d. h. die rote Seite des Wahischalters
muß von oben sichtbar sein.
Den Super-Dampfstoß können Sie sowohl
beim Dampfbügeln, als auch beim Trocken-
bügeln, jeweils in der Temperatur-Stellung
„MAX“, auslösen.
Sicherheitselektronik (nur bei DB 650)
Das DB 650 ist zusätzlich mit einer Sicher-
heitselektronik ausgestattet. Steht das Gerät
länger als 30 Sekunden waagerecht, so
leuchtet die Signallampe (Bild 1/E) auf und ein
Warnton ertönt. Das Gerät schaltet sich dann
automatisch ab. Steht das Gerät senkrecht,
so erfolgen Abschaltung, Ertönen des Warn-
tons und Aufleuchten der Signallampe nach
15 Minuten.
Aufbewahrung
Netzstecker ziehen!
Die Temperatureinstellung auf die Position
„Kalt“ (Bild 3) und den Dampfwähler auf
„Trockenbügeln”“ stellen (Bild 5).
Restwasser entleeren (Bild 9).
Das Gerät senkrecht stehend aufbewahren.
Zur sachgemäßen Aufbewahrung wickeln Sie
das Netzkabel um die Kabelaufwicklung
(Bild 1/0; nur bei DB 540, DB 640 und
DB 650). Falls Sie beim Bügeln noch mehr
Bewegungsfreiheit wünschen, können Sie die
Kabelaufwicklung durch Drücken auf den
Verschluß an ihrem hinteren, unteren Ende
leicht abnehmen (Bild 11).
8
Wartung und Pflege
Was tun, wenn...
. . bei Dampfbetriebsstellung kein ,Dampr
zu sehen ist?
In warmer, trockener Luft (Winterzeit) ist
eine geringere Abdampffahne normal, weil
sie von der trockenen Luft unkondensiert
aufgenommen wird. Das kann auch bei
niedriger Dampfwähler-Einstellung
vorkommen.
Einfache Stórungsbeseitigung:
1. Von Zeit zu Zeit empfiehlt sich eine
Reinigung des Ventils (Bild 7). Drehen Sie
dazu den Dampfwähler (Bild 1/F) gegen
den Uhrzeigersinn um eine viertel! Drehung
über die 0-Stellung hinaus und ziehen Sie
ihn nach oben heraus. Stellen Sie die Ven-
tiinadel in ein Glas mit verdünnter Essig-
essenz, um sie von Ablagerungen zu
reinigen. Ventilnadelspitze nicht mit den
Fingern berühren (andernfalls mit Spiritus
entfetten). Nach der Reinigung führen Sie
den Dampfwähler wieder in das Gehäuse
ein bis er hörbar einrastet und bringen ihn
mit einem leichten Druck nach unten und
einer viertel Drehung im Uhrzeigersinn
wieder in 0-Stellung.
2. Entleeren des gefüllten Wassertanks
kann Flusen herausspúlen. Netzstecker
ziehen, gefülltes Gerät schräg nach vorn
kippen {Bild 9), so daß das Wasser aus
der Einfüllöffnung herauslaufen kann,
.. Wassertropfen aus Dampfaustrittsdiisen
kommen?
Dampfwähler erst einstellen, wenn die
Temperatur für das Dampfbügeln erreicht
ist. Falls die Temperatur fir den Dampfbe-
trieb zu niedrig eingestellt ist, höher stellen,
Wurde der Dampfwähler zu hoch einge-
stellt, ist auf eine niedrigere Zahl zurückzu-
drehen.
.. wenn beim Bügeln Flecken auf der
Wäsche entstehen?
Reiben Sie die noch warme Sohle mit
Essigwasser oder einem nicht kratzenden
Reinigungswasser ab (gilt nur für DB 510,
DB 520, DB 530 und DB 540). Keinesfalls
dürfen Sie den Belag abkratzen.
Beim DB 640 bzw. DB 650 genügt zur
Reinigung der Sohle ein feuchtes Tuch.
Beim Trockenbügeln können Flusen in die
Dampfkammern gelangen und verschwe-
len. Dies kann durch austretendes Wasser
zu Flecken führen. Es empfiehlt sich dann,
das Dampfbügeleisen zu reinigen: Netz-
stecker ziehen, Bügler mit warmem Wasser
füllen, Temperatur- und Dampfwähler auf
maximale Stellung bringen. Den Bügler
einige Male schütteln und danach etwa
15 Minuten auf einen Rost über eine Auf-
fangschale stellen. Das Gerät nicht an
eine Steckdose anschließen! Erst nach
15 Minuten das Gerät zum Aufheizen an die
Steckdose anschließen und über dem Rost
ausdampfen lassen.
Entkalkung
Beim Dampfbetrieb mit Leitungswasser setzt
sich Kesselstein in der Dampfkammer ab und
vermindert bei starkem Ansatz die Dampf-
menge. Verwenden Sie zum Entkalken
lauwarmes Wasser und Essigessenz —
Mischungsverhaltnis 1:1. Fúllen Sie die
Mischung in das kalte und nicht ans Netz
angeschlossene Gerät (Bild 8).
Handelsübliche Entkalker sind zu aggressiv
und dürfen nicht verwendet werden!
Das Gerät wird waagrecht auf einen Teller in
der Spüle abgestellt. Den Dampfwähler auf die
maximale Stellung einstellen und die gesamte
Füllung durchlaufen lassen,
Anschließend den Vorgang mit klarem Wasser
wiederholen und daraufhin das Bügeleisen
kurz aufheizen, damit die Dampfkammern
austrocknen. Nun ist Ihr Dampfbügler wieder
einsatzbereit.
Zur Beachtung:
Vorsorglich empfehlen wir eine vierteljährliche
Entkalkung.
Der Umwelt zuliebe
Verpackungsmaterial nicht einfach wegwerfen.
® Der Verpackungskarton kann der Alt-
papier-Sammlung zugeführt werden.
® Den Kunststoffbeutel aus Polyäthylen (PE)
zur Wiederverwertung an PE-Sammelstellen
geben.
e Die Polsterteile sind aus gescháumtem
Polystyrol (PS). Sie sind FCKW-frei.
Bitte erfragen Sie bei Ihrer Kommunalverwal-
tung den für Sie zuständigen Recyclinghof.
AEG Kundendienst in Europa
52070 Aachen, Griner Weg 22-24
63741 Aschaffenburg, Dammer Straße 5
86167 Augsburg-Lachh., RaiffeisenstraBe 13
14199 Berlin, Hohenzollerndamm 150
33609 Bielefeld, SchillerstraBe 44
53113 Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 26
71034 Búblingen-Hutb, DornierstraBe 7
38102 Braunschweig, CampestraBe 7
28207 Bremen, Hastedter Osterdeich 222
41541 Dormagen-St Peter, SachtlebenstraBe 1
44139 Dortmund, Rheinlanddamm, AEG Haus
01099 Dresden, Industriegelánde, StraBe E
. Düsseldorf (Kundendienst in 41541 Dormagen)
99096 Erfurt, Arnstadter StraBe 28
45329 Essen-Altenessen, Teilungsweg 28
60326 Frankfurt/Main, Mainzer Landstraße 349
79108 Freiburg, Tullastraße 84
36000 Fulda, Michael-Henkel-StraBe 4-6
35390 GieBen, SchanzenstraBe 1-5
65462 Ginsheim-Gustavsburg, Darmstädter LandstraBe 47
22625 Hamburg-Bahrenfeld, Holstenkamp 40
30175 Hannover, Max-Müller-Strabe 50-56
74072 Heilbronn, Weinsberger Straße 18
95032 Hof, Wunsiedler SiraBe 56
67655 Kaiserslautern, Jéigerstrae 10-12
76185 Karlsruhe, Neureuter StraBe 5-7
34123 Kasse!-Waldau, Otto-Hahn-Strabe 5
87437 Kempten, Brodkorbweg 22
24113 Kiel, Rendsburger LandstraBe 206
Mainz-Kostheim,
(Kundendlenst in 65462 Ginsheim-Gustavsburg)
68309 Mannheim-Käfertal, Heppenheimer Str. 31-33
80634 München-Neuhausen, Arnulfstrañe 205
48153 Münster, Friedrich-Ebert-StraBe 7
90429 Niimberg, Muggenhofer Strafie 135
77656 Offenburg, IndustriestraBe 4
49084 Osnabrück, Pferdestraße 23
94032 Passau, Weinholzer Weg 9
88213 Ravensburg, Henri-Dunant- Straße 6
93055 Regensburg, Bukarester Straße 12
83024 Rosenheim, Farberstrale 9
18055 Rostock, Lange StraBe ta
66121 Saarbrücken-St. Johann, Mainzer Straße 176
57072 Siegen, Sandstrabe 173
Stuttgart (Kundendienst in 71034 Boblingen)
54292 Trier, PaulinstraBe 152
89073 Ulm, Neue Strabe 113-115
97078 Würzburg, Versbacher StraBe 22a
Osterreich, 1210 Wien, (0222) 38 01-63 33
Belgique/België, 1800 Vilvoorde, 02/370.08.98
Danmark, 2620 Albertslund, 42-64 85 22
España, Madrid, (91) 675.66.50/54/58/62
France, 92140 Clamart Cedex, 16 (1) 45 3795 50
Great Britain, Slough, 017 53-87 25 06
Hellas, Moschaton-Athen, 01/48 22 646
Island, Reykjavik (Brædurnir Ormsson Ltd.) 91-3 88 20
Italia, Cusano Milanino Mi 02/613 47 60/6 19 76 90
Luxembourg, 1246 Luxembourg-Kirchberg, 43 888-4
Nederland, 1066 BP Amsterdam, 0 20-510 5911
Norge, 2000 Lillestram, 06-81 01 01
Portugal, 1739 Lisboa Codex, 891171-8971 1
56068 Koblenz, Rheinstraße 17
Köln (Kundendienst in 41541 Dormagen}
04299 Leipzig, Holzhäuser Straße 120
Garantiebedingungen
Für dieses Gerät leisten wir - zusätzlich zu
der gesetzlichen Gewährleistung des
Händlers aus Kaufvertrag - dem Endab-
nehmer gegenüber zu den nachstehen-
den Bedingungen Garantie:
1. Die Garantiezeit beträgt 12 Monate und
beginnt mit dem Zeitpunkt der Uber-
gabe des Geräts, der durch Rechnung
oder andere Unterlagen zu belegen ist.
Die Garantiezeit ist auf 6 Monate
beschränkt, wenn das Gerät gewerb-
lich genutzt wird.
2. Die Garantie umfaßt die Behebung aller
innerhalb der Garantiezeit auftreten-
den Schäden oder Mängel des Geräts,
die nachweislich auf Material- oder
Fertig ungsfehlern beruhen. Nicht unter
die Garantie fallen Schäden oder Män-
gel aus nicht vorschriftemäBigem An-
schluß, unsachgemäßer Handhabung
sowie Nichtbeachtung der Gebrauchs-
anweisungen.
3. Im Garantiefall kann das Gerät einer
- unserer Kundendienst-Stellen oder
dem autorisierten Fachhandel iber-
geben werden.
Bei Einsendung des Geräts an die für
Sie zuständige Kundendienststehe ist
daraufzu achten, daß das Gerät gut ver-
packt, mit vollständigem Absender und
— soweit möglich - mit einer kurzen
Fehlerbeschreibung versehen wird.
4. Die Garantieleistungen werden ohne
jede Berechnung durchgeführt; sie
bewirken weder eine Verlängerung
noch einen Neubeginn der Garantie-
zeit Ausgewechselte Teile gehen in
unser Eigentum (ber.
AEG Hausgeräte GmbH, Muggenhofer Straße 135, D-90429 Nürnberg
Schwelz - Svizzera, 8603 Schwerzenbach 01/94511 44
Suomi, 01301 Vantaa 30 (Sahkoliikkeiden Oy), 90-83 81
Sverige, 17141 Solna, 08-23 0080
Guarantee
This appliance is covered by the following
guarantee and is in addition ta your statu-
tory and other legal rights. All components
which fail due to defective manufacture will
be repaired or replaced free of charge fora
period of 12 months from the date of pur-
chase, We will not accept claims if unau-
thorised modification is made or if non-
standard components are used. The
appliance must be used in accordance
with the operating instructions and the
guarantee does not cover any damage
caused during transit or through misuse.
In order to establish the date of purchase,
advice note or similar document must be
produced whenever the guarantee is
claimed.
Garantie
Pour toute mise en œuvre de garantie ou
de service aprés vente, vous devez vous
adresser à votre vendeur.
AEG assure au vendeur le remplacement
gratuit des pièces détachées nécessaires
à !a réparation pendant 1 ar, à partir de la
date de votre facture, sauf en cas de non
respect des prescriptions d'utilisation ou
lorsqu'une cause étrangère à l'apparell
est responsable de {a défaillance.
Les dispositions stipulées ci-dessus ne
sont pas exclusives du bénéfice au profit
de l'acheteur de la garantie légale pour
défaut et vice cachés qui s'applique, en
tout état de cause, dans les conditions des
articles 1641 et suivants, du code civil.
Garantie
AEG Nederland neemt voor reparaties bin-
nen de garantietermijn — voor zover de
defekten zijn terug te voeren op materiaal -
en/of konstruktiefouten - de kösten op
zich voor materiaal en arbeitsioon.
De garantie bedraagt 12 maanden en gaat
in op de dag van aankoop.Wanneer garan-
tie wordt veriangd, dient de faktuur van
aankoop te worden overtegd. De garantie-
termiin wordt door reparaties niet ver-
lengd. Buiten elke garantieverpflichting
vallen losse onderdelen van glas en/of
kunststof. Alle overige kosten, zoals voor-
rijdkosten, kosten van opzending en
administratia, zijn voor rekening van de ei-
genaar.
Co
Garanzia
: Duranti i primi 12 mesi d'esercizlo, ven-
“gono fornite gratuitamente dallAEG le
- parti di ricambio riconosaciute difettose. La
; garanzia ha inizio con il giorno dell'ac- ©
quisto che deve venir comprovato a mezzo
della fattura o boletta di consegna. Per il
resto valgono le condizióni generall di for-
nitura della rispettiva rappresentanza
nazionale.
Garantia
Durante los primeros 12 meses, la AEG se
hace cargo de cuantos costes de material
y horas de trabajos invertidas se produz-
can en la subsanación de defectos. La
garantia empieza a regirá partir de la fecha
de la entrega, la que deberá justificarse
mediante presentación de la factura o de
la rota de depacho. Por lo demás serán de
aplicación las condiciones generales de
venta se gun rigen en el respectivo país de
nuestra representación.
Garantie
In Belgien ist nur die durch belge AEG aus-
gegebene Garantiekarte gúltig.
En Belgique, seule la carte de garantie
émise par la belge AEG est valable.
In België is slechts de door de belge AEG
uitgegeven waarborgkaart geldig.
I
|
L
AEG Hausgeräte GmbH
Postfach 1036
Da ТТУННН D-90327 Nürnberg
ERFAHRUNG © Copyright by AEG
GUT Н 263 264 400 - 0895/02 —
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement