Therma DA/90.2 User manual

Therma DA/90.2 User manual
GEBRAUCHSANWEISUNG
HOTTE DE VENTILATION
CAPPA D’ASPIRAZIONE
DUNSTABZUGSHAUBE
DA/90.2
Sehr geehrte Kundin,
sehr geehrter Kunde
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung sorgfältig
durch. Beachten Sie vor allem den Abschnitt «Sicherheitshinweise».
Bewahren Sie diese Gebrauchsanweisung zum späteren Nachschlagen auf und geben Sie sie an eventuelle Nachbesitzer des Gerätes weiter.
Mit dem Warndreieck und/oder durch die Signalwörter «Achtung!», «Vorsicht!» sind
Hinweise hervorgehoben, die für Ihre Sicherheit oder für die Funktionsfähigkeit des Gerätes wichtig sind. Bitte unbedingt beachten.
Für eventuell auftretende Störungen enthält diese Gebrauchsanweisung Hinweise zur selbständigen Behebung, siehe Abschnitt «Abhilfe bei Störungen».
Sollten diese Hinweise nicht ausreichen, haben Sie
jederzeit zwei Anlaufstellen, bei denen Ihnen weitergeholfen wird:
• Die Kundendienststelle in Ihrer Nähe (siehe Abschnitt «Kundendienst») oder
1. Dieses Zeichen leitet Sie Schritt für Schritt beim
Bedienen dieses Gerätes.
2. . . .
3. . . .
Nach diesem Zeichen erhalten Sie ergänzende Informationen zur Bedienung und praktischen Anwendung des Gerätes.
ServicePhon
0848 848 999
i
Hier erhalten Sie Antwort auf jede Frage, die die
Ausstattung und den Einsatz Ihres Gerätes betrifft.
Natürlich nehmen wir auch gerne Wünsche, Anregungen und Kritik entgegen. Unser Ziel ist es, zum
Nutzen unserer Kunden unsere Produkte und
Dienstleistungen weiter zu verbessern.
Mit diesem Zeichen sind Tips und Hinweise
zum wirtschaftlichen und umweltschonenden
Einsatz des Gerätes gekennzeichnet.
•
Bei technischen Problemen steht Ihnen unser
Kundendienst jederzeit zur Verfügung (Adressen
und Telefonnummern finden Sie im Abschnitt
«Kundendienst»).
Beachten Sie dazu auch den Abschnitt «Service».
Wir bitten Sie, die Gebrauchsanweisung aufmerksam durchzulesen und
anschliessend die ausgefüllte Garantiekarte direkt
an unseren Kundendienst in Mägenwil zu senden. Besten Dank.
2
Inhaltsverzeichnis
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
Elektrische Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit für Kinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit während der Benutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sicherheit beim Reinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4
4
4
4
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
5
Gerätebeschreibung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Ausstattung Dunstabzugshaube . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Vor dem ersten Gebrauch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Erstes Vorreinigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
6
Bedienung der Dunstabzugshaube . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
Einschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Licht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
7
7
7
Reinigung und Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
Äussere Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung der Metallfilter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Filterraumes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Glasauszugs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Auswechseln der Aktivkohle im Filter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
8
8
8
9
10
Auswechseln der Kompaktleuchtstoff–Lampe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
10
Was tun wenn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
11
Installationsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
12
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau für Abluft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einbau für Umluft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Montageanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Montage des Aktivkohlefilters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Elektrischer Anschluss / Zuleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
12
12
13
14
16
16
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
17
Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
17
Service . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
18
Bevor Sie den Kundendienst anfordern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wenn Sie den Kundendienst in Anspruch nehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
18
18
Kundendienst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20
Ersatzteilverkauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Garantie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20
20
ThermaPhon . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
21
3
Sicherheitshinweise
Die Sicherheit dieses Gerätes entspricht den anerkannten Regeln der Technik und den geltenden Sicherheitsvorschriften. Dennoch sehen wir uns veranlasst, Sie mit folgenden Sicherheitshinweisen vertraut zu machen.
Elektrische Sicherheit
Überprüfen Sie die Dunstabzugshaube auf Transportschäden. Ein beschädigtes Gerät auf keinen Fall anschliessen. Wenden Sie sich im Schadensfall an Ihren
Lieferanten.
Die Dunstabzugshaube niemals in Betrieb nehmen,
wenn Netzkabel oder Bedienblende beschädigt sind.
Sollten Sie das Gerät verkaufen oder Dritten überlassen, so sorgen Sie dafür, dass das Gerät komplett mit
diesem Heft übergeben wird, damit der neue Benutzer
sich über die Arbeitsweise des Gerätes informieren
kann.
Wenn die Dunstabzugshaube längere Zeit nicht beaufsichtigt ist, z.B. Ferien, vergewissern Sie sich, dass
das Gerät ausgeschaltet ist.
Die Dunstabzugshaube muss ordnungsgemäss eingebaut und angeschlossen werden. Was dazu alles
erforderlich ist, entnehmen Sie der Installationsanweisung.
Sicherheit beim
Reinigen
Vergewissern Sie sich vor Inbetriebnahme, dass die
auf dem Typenschild des Gerätes angegebene Netzspannung und Stromart mit Netzspannung und Stromart am Einbauort übereinstimmen.
Fettfilter regelmässig reinigen, bei zu starker Verschmutzung kann Feuergefahr entstehen.
Reparaturen sind ausschliesslich durch eine unserer
Kundendienststellen durchzuführen. Zudem sind immer Original–Ersatzteile zu verwenden.
Umbauten oder Veränderungen an der Dunstabzugshaube sind aus Sicherheitsgründen nicht zulässig.
Bei Störungen das Gerät ausschalten, Netzstecker
aus der Steckdose ziehen.
Netzstecker nie am Kabel aus der Steckdose ziehen,
sondern am Stecker.
Sicherheit für Kinder
Verpackungsteile (z.B. Folien, Styropor) können für
Kinder gefährlich sein. Erstickungsgefahr!
Verpackungsteile von Kindern fernhalten.
Sicherheit während
der Benutzung
Verwenden Sie die Dunstabzugshaube nur zur Entlüftung des Kochstellenbereichs. Wird das Gerät zweckentfremdet oder falsch bedient, kann vom Hersteller
keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen
werden.
Das Flambieren unter dem Gerät ist im aus– sowie im
eingeschalteten Zustand verboten (Brandgefahr).
Dunstabzugshaube nie ohne Fettfilter betreiben.
Bei einem allfälligen, späteren Versetzen des Gerätes
kann die genaue Installationsanweisung bei unserem
Kundendienst telefonisch bestellt werden.
4
Pflegen und reinigen Sie die Dunstabzugshaube regelmässig, Sie vermeiden damit kostspielige Servicegänge. Beachten Sie dazu Abschnitt «Reinigung und
Wartung».
Die Reinigung des Gerätes mit einem Dampfstrahl–
oder Hochdruckreiniger ist aus Sicherheitsgründen
nicht zugelassen.
Entsorgung
Verpackungsmaterial
entsorgen
Alle Verpackungsteile sind recycelbar, Folien
und Hartschaumteile entsprechend gekennzeichnet. Verpackungsmaterial und eventuell
Altgeräte bitte ordnungsgemäss entsorgen.
Beachten Sie bitte die nationalen und regionalen Vorschriften von Gerät und Verpackungsmaterial und die Materialkennzeichnung
(Materialtrennung, Abfallsammlung, Wertstoffhöfe).
Entsorgungshinweise
Das Gerät darf nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden.
Auskunft über Abholtermine oder Sammelplätze erhalten Sie bei der örtlichen Stadtreinigung oder der Gemeindeverwaltung.
Achtung! Ausgediente Altgeräte bitte vor der
Entsorgung unbrauchbar machen. Netzkabel
abtrennen.
5
Gerätebeschreibung
Ausstattung Dunstabzugshaube
1
2
3
4
5
6
7
Glasauszug
Bedienfeld
a Schiebeschalter Ventilator
b Schiebeschalter Licht
Typenschild
Licht
Metallfilter
Auszugsschienen
Federn
a
b
1
2
7
6
7
6
Sonderzubehör
8
Anschlagfedern
9
Rastfedern
10
Aktivkohlefilter
3
4
5
8
Die Dunstabzugshaube kann für zwei verschiedene
Betriebsarten installiert werden:
Abluftversion
Die über der Kochstelle anfallenden Dünste werden in
den Fettfiltern gereinigt und über eine Abluftleitung ins
Freie geführt.
Umluftversion
Wenn aus baulichen Gründen keine Abluftleitung
möglich ist, kann der Dunstabzug mit einem zusätzlichen Aktivkohlefilter ausgerüstet werden, in dem Bakterien und Gerüche gebunden werden. Die gereinigte
Luft strömt anschliessend wieder in den Küchenraum.
Der Aktivkohlefilter ist als Sonderzubehör erhältlich.
Vor dem ersten Gebrauch
Erstes Vorreinigen
Die äusseren Teile mit einem, mit milder Spülmittellauge angefeuchtetem Tuch reinigen, um mögliche
Fertigungsspuren zu beseitigen.
Achtung! Benutzen Sie keine scharfen,
scheuernden Reinigungsmittel! Die Oberfläche könnte beschädigt werden.
6
9 10
Bedienung der Dunstabzugshaube
i
Dunstabzugshaube immer vor dem Kochbeginn einschalten.
Einschalten
Durch Herausziehen des Auszugs (1) schaltet sich der
Ventilator automatisch auf der vorgewählten Position
des Schiebeschalters ein, ausser der Schalter steht
ganz links auf Position 0. Die Luftleistung kann mit
dem Schiebeschalter reguliert werden.
Position
Kocharten
0
ausgeschaltet
I
schwach
warmhalten, pochieren,
unter dem Siedepunkt
garen
2
mittel
dünsten, dämpfen,
schmoren, sieden
3
stark
ankochen, anbraten,
fritieren
Ausschalten
Den Auszug (1) bis zum Anschlag einschieben, der
Ventilator ist ausgeschaltet.
Licht
Das Licht wird mit dem Schiebeschalter ein– und ausgeschaltet.
Position 0 – das Licht ist ausgeschaltet.
Position I – das Licht ist eingeschaltet.
7
Reinigung und Wartung
Vorsicht! Keine scharfen Reinigungsmittel,
Bürsten, kratzende Schwämme oder Scheuersand verwenden.
Äussere Reinigung
Die äusseren Teile mit einem, mit milder Spüllauge angefeuchtetem Tuch, reinigen.
Reinigung der
Metallfilter
Achtung! Bei Nichtbeachten dieser Reinigungsanweisung kann Feuergefahr entstehen!
Metallfilter herausnehmen
1. Metallfilter hinten heraufdrücken und nach vorne
herausnehmen.
5
Metallfilter reinigen
2. Metallfilter alle 2 bis 4 Wochen im Geschirrspüler
waschen oder in Geschirrspülmittel–Lauge einlegen, heiss abspülen und gut trocknen lassen.
i
Filter so in den Geschirrspüler stellen, dass
das Wasser gut ablaufen kann.
i
Eine Verfärbung der Filter ist normal, ihre
Funktion wird jedoch nicht beeinträchtigt.
Metallfilter wieder einsetzen
3. Metallfilter hinten heraufdrücken und vorne einrasten.
Reinigung des Filter
raumes
Den Filterraum jeweils beim Auswechseln oder Reinigen der Metallfilter mit milder Spüllauge reinigen.
8
5
Reinigung des
Glasauszugs
6
7
Detail A
Glasauszug herausnehmen
1. Glasauszug (1) bis zum Anschlag herausziehen.
1
2. Die an den Auszugsschienen (6) befestigten Federn (7) mit den Zeigefingern nach oben drücken
und den Glasauszug (1) vorsichtig herausziehen.
Achtung! Auszugsschienen (6) wieder hinein
schieben. (Verletzungsgefahr).
Detail A
7
1
Glasauszug reinigen
3. Glasauszug mit einem geeigneten Glasreinigungsmittel reinigen.
Glasauszug wieder
einschieben
6
4. Beide Auszugsschienen (6) leicht herausziehen.
5. Gereinigten Glasauszug (1) in die Auszugsschienen (6) einführen und bis zum Einschnappen der
Federn (7) zurückstossen.
6
7
Vorsicht! Kontrollieren ob die Federn richtig
eingeschnappt sind.
1
9
Auswechseln der Aktivkohle im Filter
sofern das Gerät für den Umluftbetrieb ausgerüstet ist.
Aktivkohlefilter
herausnehmen
1. Metallfilter herausnehmen.
2. Aktivkohlefilter vorne herunterziehen und herausnehmen.
Auswechseln der Aktivkohle
Vorsicht! Die Kohle des Filters ist im minimum
einmal jährlich zu wechseln.
3. Aktivkohlefilter aufschrauben.
4. Verbrauchte Kohle entfernen.
5. Neue Kohle einfüllen.
(Ersatz–Kohle Nr. 009 424 024–29/8)
6. Aktivkohlefilter zuschrauben.
Aktivkohlefilter einsetzen
7. Aktivkohlefilter mit Dichtung nach oben zuerst hinten in die Anschlagfedern schieben, dann vorne
einschnappen.
8. Metallfilter einsetzen.
Auswechseln der
Kompaktleuchtstoff-Lampe
Vorsicht! Beim Ersetzen der Kompaktleuchtstoff–Lampe wieder ein gleiches Modell (PLS
11W, Sockel G23) verwenden.
Bitte bedenken Sie, dass Leuchtstofflampen
speziell entsorgt werden müssen. Sie können
diese bei jeder entsprechenden Verkaufsstelle
zurückgeben.
4
1. Lampenabdeckung vorne nach oben drücken und
hinten nach unten herausnehmen.
5
2. Kompaktleuchtstoff–Lampe an beiden Enden festhalten und vorsichtig aus der Fassung ziehen.
3. Neue Kompaktleuchtstoff–Lampe (gleiches Modell) einsetzen.
4. Lampenabdeckung wenn nötig in milder Spüllauge reinigen, gut abtrocknen und wieder einsetzen: vorne nach oben einfahren und hinten einschieben. Gerippte Seite nach innen.
10
4
Was tun wenn . . .
Störung
Ursache
Lösung
Keine Funktion der Haube
Lüftermotor läuft nicht
–
–
Überprüfen ob Sicherung in
Ordnung ist
–
Überprüfen ob Netzkabel richtig
eingesteckt ist.
fehlende Netzspannung
–
Auszug nicht herausgezogen
–
Auszug herausziehen
Kein Licht
–
Leutstofflampe defekt
–
Leutstofflampe auswechseln
Im Raum entsteht ein starker
Unterdruck
–
sehr gut schliessende Türen und –
Fenster
Türe oder Fenster öffnen, jedoch
nicht unmittelbar bei den Kochstellen
Rauchentwicklung wenn Cheminée –
in Betrieb
Unterdruck
Einbau eines Ventils für externe
Zuluft
–
zu spätes
Haube
–
Wasser kochen ohne die Haube
einzuschalten
–
Betrieb auf zu kleiner Absauge- –
leistung
Höhere Stufe verwenden
–
im Raum herrscht ein zu starker –
Unterdruck
Zuluft ermöglichen
–
zu hohe Luftgeschwindigkeit
–
im Raum herrscht ein zu starker
Unterdruck
–
Haube auf tieferer Stufe betreiben
Fett–Tropfenbildung
verfrühtes Verfetten des Filters
starkes Verschmutzen des
Haubengehäuses
Fett und Ablagerungen am Möbel
Kondenswasser an den Wänden
Starke Verschmutzungen hinter
den Filtern und in den Abluftrohren
–
Einschalten
der –
–
Haube rechtzeitig einschalten
Zuluft ermöglichen
Kondenswasserbildung am Auszug Hoher Luftwiderstand durch:
Ungenügende Absaugleistung bei
– Abluftschlauch mit zu kleinem –
Abluft
Durchmesser
Abluftschlauch mit Durchmesser
125 mm verwenden
–
Abluftschlauch besser verlegen
Abluftschlauch schlecht verlegt
–
Achtung! Beschädigte Geräte dürfen nicht
benutzt werden. Bei Störung oder Defekt bitte
Sicherungen ausschalten oder herausdrehen.
Achtung! Nehmen Sie keine Eingriffe am Gerät vor. Unsachgemässe Arbeiten können zu
Sach- und Personenschäden führen.
Wenn Sie mit diesen Tips Störungen oder Defekte
nicht beseitigen können, wenden Sie sich bitte an den
Kundendienst.
11
Installationsanweisung
Sicherheitshinweise
125
Achtung! Der Mindest–Sicherheitsabstand
zwischen Kochfläche und Haube muss bei
elektrischen Kochstellen 50 cm und bei Gaskochstellen 70 cm betragen.
Im Servicefall muss das Gerät vom Netz getrennt werden, Netzstecker ziehen.
Die allgemeinen Richtlinien für den Betrieb
von Elektrogeräten, die Vorschriften des zuständigen
Elektrizitäts–Versorgungsunternehmens und die Angaben dieser Installationsanweisung sind genau zu beachten.
125
0–50 319 201
20 49
6/6= 762 4/6= 508
5/6= 635 5/6= 635
2050
138 275
max. 140
1629
1502
Einbau für Abluft
Die über der Kochstelle anfallenden Dünste werden in
den Fettfiltern gereinigt und über eine Abluftleitung ins
Freie geführt.
Achtung! Die Abluft darf nicht in einen
Schornstein geleitet werden, wenn Abgase
anderer Geräte vorhanden sind, die mit nichtelektrischer Energie betrieben werden. Es
muss eine ausreichende Belüftung gewährleistet sein, wenn Dampfabzug und Geräte, die
mit nichtelektrischer Energie betrieben werden, gleichzeitig benutzt werden.
Ferner sind die kantonalen feuerpolizeilichen
Vorschriften zu beachten.
Anforderungen an die
Abluftleitung
Durchmesser 125 mm
•
glattwandiges Abluftrohr
•
optimale Verlegung
Luftwiderstand
mit
898
900
Luftleistung Abluft
400
Pa
möglichst
A 319
N 330
495
kleinem
Vorsicht! Bei Nichteinhalten dieser Anforderungen sinkt die Luftleistung.
Intensiv
200
Stufe 3
Stufe 2
Stufe 1
100
0
0
100
200
max. 140
300
m3/h
400
500
600
max. 140
127
5/6= 635
Einbau mit Gewürzschrank Höhe 635 mm (5/6), neu,
und Einbau mit Gewürzschrank Höhe 508 mm (4/6)
mit Türe 635 mm (5/6), Ersatzmarkt.
300
4/6= 508
•
100
125
12
Lüftungsgitter min. 200 cm2
Einbau für Umluft
138 275
Wenn aus baulichen Gründen keine Abluftleitung
möglich ist, kann der Dunstabzug mit einem zusätzlichen Aktivkohlefilter ausgerüstet werden, in dem Bakterien und Gerüche gebunden werden. Die gereinigte
Luft strömt anschliessend wieder in den Küchenraum.
0–50 319 201
1629
1502
2050
Vorsicht! Im Umluftbetrieb muss die Rückstauklappe entfernt werden, da sonst die Dunstabzugshaube nicht funktioniert.
Luftleistung Umluft
400
Intensiv
Stufe 3
200
Pa
100
0
0
Stufe 2
100
Stufe 1
100
m3/h
200
300
495
A 319
N 330
300
20 49
6/6= 762 4/6= 508
5/6= 635 5/6= 635
max. 140
898
900
Ausbauen der
Rückstauklappen
1. Rückstauklappe senkrecht aufstellen.
2. Auf eine Seite drücken und die andere Seite nach
oben herausziehen.
2.
1.
13
Montageanweisung
ø8x16
Vorsicht! Bevor die Dunstabzugshaube eingebaut wird, müssen die Filter und der Glasauszug ausgebaut sein (siehe Kapitel «Reinigung und Wartung»).
ø8x26
Vorsicht! Schrauben und Bolzen sind für eine
Wanddicke von mind. 16 mm ausgelegt.
Vorsicht! Die Dunstabzugshaube muss mit
6 Schrauben sowie den vorgeschriebenen
Bolzen I und II im Möbel befestigt werden,
je 2 x rechts und 2 x links.
ø4x30
ø4x12
ø4x40
1. Mittels Bohrschablone Löcher rechts und links im
Möbel anstechen.
Schablone
rechts
2. Bolzen I mit Schraube befestigen.
ø 8x15 (I)
ø 4x25
Montage in einen Oberschrank
a
Laschen hinten und vorne einritzen.
b
Laschen von oben herausbrechen.
Montage zwischen zwei Ober
schränken
i
14
Für die Montage zwischen zwei Oberschränken Lasche nicht entfernen.
b
a
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
ÖÖÖÖÖ
3. Dunstabzugshaube bis zum Bolzen hochheben
und in die Führung/Halterung (gemäss Pfeil)
schieben.
4. Sofort nach dem Einrasten unbedingt Verschraubung für Fixierbolzen II vornehmen.
Vorsicht! Fixierbolzen gemäss Detail (Ansenkung zum Schraubenkopf).
ø 8x30 (II)
ø 4x40
Nach der seitlichen Befestigung der Dunstabzugshaube muss zusätzlich noch die Befestigung nach oben erfolgen.
5. Mit den zwei mitgelieferten Schrauben (4x12) die
Dunstabzugshaube durch die beiden Langlöcher
an dem oberen Schrank befestigen.
fa
6. Anschlusskabel
stecken.
in
vorgesehene
Steckdose
ø 4x12
Vorsicht! Der Stecker muss nach dem Einbau
zugänglisch sein.
7. Lampengehäuse (gemäss Pfeil) bis an die Wand
schieben.
max. 50 mm
15
Montage des
Aktivkohlefilters
9
Gilt nur für den Umluftbetrieb.
8
Vorsicht! Es müssen alle vier Federn verwendet werden um eine nutzvolle Funktion zu
gewährleisten.
10
1
1. Auszug 1 herausziehen.
5
2. Metallfilter 5 herausnehmen.
3. Anschlagfedern 8 hinten links und hinten rechts
auf der Längsseite der Abzugsöffnung zwischen
Blech– und Kunststoffgehäuse bis zum Anschlag
einschieben.
4. Rastfedern 9 vorne an den Schmalseiten der Abzugsöffnung zwischen Blech– und Kunststoffgehäuse bis zum Anschlag einschieben.
9
9
8
8
5. Aktivkohlefilter 10, mit der Dichtung nach oben,
zuerst hinten in die Anschlagfedern 8 schieben,
dann vorne einschnappen.
6. Metallfilter 5 einsetzen.
Steckdose
Elektrischer Anschluss /
Zuleitung
Achtung! Der Elektroanschluss muss von einem konzessionierten Installateur ausgeführt
werden.
G
Vorsicht! Der Stecker muss nach dem Einbau
zugänglich sein.
Es ist eine Steckdose Typ 12 oder Typ 13 vorzusehen.
Die Länge des Anschlusskabels beträgt ca. 1 m.
Beim Ersatz der Anschlussleitung ist ein Kabeltyp von
mindestens H05RR–F vorzusehen (Ersatzteil–Nummer 375 043 200).
Installation eines exter
nen Zuluftventils
G
Es besteht die Möglichkeit durch den Elektro–Fachmann ein externes Zuluftventil zu installieren.
Die Öffnung B im Deckel G zusammen mit der Zugentlastung ist für den Anschluss eines externen
Kabels vorgesehen. Anschluss mittels AMP–Stecker
6,3 x 0,8 mm auf den Klemmennummern 5, N, E und
je nach Ventiltyp auf L (dauernd unter Spannung).
16
Externer Ausgang (Lüfter)
Netzanschluss
Technische Daten
Aussenmasse
Gesamthöhe
sichtbare Gerätehöhe
Breite
Tiefe
Tiefe bei offenem Auszug
413 mm
49 mm
898 mm
320 mm
520 mm
Mindestabstand zur Koch
fläche
elektrische Kochstelle
Gaskochstelle
Anschlussspannung
500 mm
700 mm
230 V ~ 50 Hz
Leistungsaufnahme
Gesamtleistung
max. Lampenleistung
210 W
2x11 W
Gesamtgewicht
12,2 Kg
Richtlinien
Dieses Gerät entspricht den EG-Richtlinien
73/23/EWG Niederspannungsrichtlinie einschliesslich Änderung 90/683/EWG
89/336/EWG EMV-Richtlinie einschliesslich Änderung 92/31/EWG
93/68/EWG CE–Kennzeichnungsrichtlinie
17
Service
Der gut ausgebaute Therma–Kundendienst steht allen
unseren Kunden zur Verfügung.
Bevor Sie den Kunden
dienst anfordern
Überzeugen Sie sich, dass keine Fehlbedienung vorliegt.
Überprüfen Sie Ihre Dunstabzugshaube nach dem Kapitel «Was tun wenn . . .».
Serie–Nummer
Wenn Sie den Kunden
dienst in Anspruch neh
men
–
–
THERMA
kW
+
S
230 V
Typ
EZ 13
Das Typenschild befindet sich im Lampengehäuse.
Notieren Sie Ihre Beobachtungen genau, dies erleichtert die Vorbereitungen und die Arbeit unseres Servicetechnikers.
•
Wählen Sie die Service Nr. 0848 848 999. Ihr Anruf
wird automatisch zur nächstgelegenen Servicestelle geleitet.
•
Seien Sie bitte zu Hause, wenn der Servicetechniker kommt, denn er ist auf Ihre Informationen angewiesen.
18
DA/90.2
Modell–Bezeichnung
Notieren Sie die folgenden Angaben, die Sie auf
dem Typenschild Ihres Gerätes finden:
– Serie–Nummer
– Modell–Bezeichnung
– Prod.–Nummer
Bitte geben Sie diese Daten immer an bei:
– Kundendienstanforderung
– Ersatzteil- oder Zubehörbestellung
– technischen Rückfragen
•
Prod–nr:
~50Hz Serie
3
4
Kundendienst
Ersatzteilverkauf
Garantie
ThermaPhon
19
Kundendienst
Kundendienst–Administration
5506 Mägenwil
Tel.
062 / 889 91 31
Fax 062 / 889 91 21
Administration du service
5506 Mägenwil
Tel.
062 / 889 91 31
Fax 062 / 889 91 21
Administrazione servizio
5506 Mägenwil
Tel.
062 / 889 91 31
Fax 062 / 889 91 21
Kundendienst
Service après–vente
Servizio dopo vendita
5506 Zürich–Mägenwil
Industriestrasse 10
Fax 01 / 405 88 18
1028 Préverenges
Le Trési 6
Fax 021 / 803 23 05
6916 Grancia
Zona Industriale E
Fax 091 / 994 38 46
8604 Volketswil
Hölzliwisenstrasse 12
Fax 01 / 405 88 18
3966 Réchy
Route de Grône
Fax 021 / 803 23 05
8718 Schänis
Biltenerstasse
Fax 01 / 405 88 18
ServicePhon
7000 Chur
Comercialstrasse 19
Fax 071 / 388 20 49
Eine Nummer für die ganze Schweiz
Un numéro pour toute la Suisse
Un unico numero telefonico per tutta
la Svizzera
0848 848 999
9000 St. Gallen
Vonwilstrasse 15
Fax 071 / 260 26 67
4133 Pratteln
Rheinpark–Center,
Netzibodenstrasse 23 b
Fax 062 / 889 95 85
6032 Emmen
Buholzstrasse 1
Fax 062 / 889 95 85
Ersatzteilverkauf
Vente des pièces de rechange
Vendita di pezzi di ricambio
e 062
06 / 889 91
9 23
3
ode
Tel.
oder
0848 848 028
ou
oppure
Fax 062 / 889 91 10
3063 Ittigen/Bern
Ey 5
Fax 031 / 925 31 30
Garantie
Für jedes Therma–Produkt gewähren wir ab Datum der Auslieferung
ein Jahr Vollgarantie. Schadhaft gewordene Teile werden kostenlos
ausgebessert oder ersetzt. Unsere
Garantieleistung schliesst die Kosten für Arbeits– und Reisezeit wie
auch für Ersatzmaterial ein.
Für Abnützung oder Beschädigung,
verursacht durch äussere Einflüsse,
höhere Gewalt, Eingriffe Dritter oder
Nichtbeachtung der Gebrauchsanweisung und Betriebsvorschriften
kann die Vollgarantie nicht beansprucht werden.
20
Garantie
Nous octroyons sur chaque produit
Therma une année de garantie à partir de la date de livraison ou de la mise
en service. Les pièces défectueuses
sont réparées ou remplacées gratuitement. Notre garantie couvre les
frais de main–d’oeuvre et de déplacement, ainsi que les pièces de rechange.
L’usure ou les dommages causés par
des influences extérieures, des cas
de force majeure, l’intervention de
tiers ou pour des dommages des à l’inobservation des mode d’emploi ne
sont pas couverts par la garantie.
Garanzia
Ogni prodotto Therma beneficia di un
anno di garanzia completa a partire
dalla data di consegna o dalla sua
messa in funzione. Tutti i pezzi danneggiati vengono riparati o cambiati
gratuitamente. Nella garanzia sono
comprese le spese di manodopera,
di viaggio e dei ricambi.
Dalla copertura sono esclusi il logoramento ed i danni causati da agenti
esterni, forza maggiore, intervento di
terzi o la inosservanza delle prescrizioni per l’installazione ed istruzzioni
per l’uso.
ThermaPhon
Der telefonische
Beratungsdienst
der Therma
Le service d’information téléphonique de Therma
Il servizio di consulenza telefonica
della Therma
Montag bis Freitag
09.00 – 12.00 Uhr
Lundi à vendredi de
09.00 – 12.00 Uhr
Lunedi–venerdi dasse ore
09.00 – 12.00 Uhr
01 – 405 85 60
Für Auskünfte, Ratschläge und
Tips rund um die Anwendung
von Haushaltapparaten.
Pour renseignements, conseils
et «astuces» concernant l’utilisation de vos appareils ménagers.
Per informazioni, suggerimenti e
consigli su tutto quanto concerne
l’uso degli elettrodomestici.
Eine Dienstleistung, die für Ihre
Anliegen rund um die Haushalt–
apparate täglich für Sie bereit
steht.
Une prestation de service à votre
disposition chaque jour pour toutes questions touchant aux appareils ménagers.
Un servizio giornalmente a vostra disposizione per soddisfare le
vostre richieste riguardanti gli
elettrodomestici.
Nutzen Sie das ThermaPhon,
zum Beispiel für:
Appelez ThermaPhon par ex–
emple pour:
Utilizzate il servizio ThermaPhon, ad esempio per:
prompte Auskunft
bei Fragen zur Bedienung
der Apparate
hilfreiche Ratschläge
bezüglich Unterhalt und
Pflege der Haushaltgeräte
nützliche Tips
beim Kochen, Backen,
Lüften, Kühlen und Spülen
kompetente Beratung
bei der Wahl eines Gerätes,
das Ihren Wünschen entsprechen soll
renseignements rapides
concernant l’utilisation des
appareils
conseils judicieux
pour l’entretien et les soins à
apporter aux appareils
ménagers
«astuces» utiles
pour la cuisson en général,
la cuisson au four, l’aération,
la réfrigération et le rinçage
conseils compétents
pour le choix d’un appareil
correspondant à vos désirs
informazioni immediamente
sull’impiego degli apparecchi
consigli preziosi
in merito alla manutenzione
e alla cura degli elettrodomestici
suggerimenti utili
per cucinare, arrostire, ventilare, raffreddare e lavare le
stoviglie
consulenza competente
per la scelta di un apparecchio che soddisfi
le vostre esigenze e i vostri
desideri
21
A+T Hausgeräte AG
Badenerstrasse 585
8048 Zürich
Telefon
01 405 85 00
Telefax
01 405 87 00
A+T Appareils Ménagers SA
Le Trési 6
1028 Préverenges
Téléphone 021 803 24 15
Téléfax
021 803 25 24
A+T Apparecchi Casalinghi SA
Centro Montana
6616 Losone
Telefono 091 791 14 12
Telefax
091 792 18 03
Internet: www.therma.ch
E–Mail: [email protected]
Internet: www.therma.ch
E–Mail: [email protected]
Internet: www.therma.ch
E–Mail: [email protected]
375 1569 05 / 06.00
22
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement