Aeg-Electrolux | EEA130 | User manual | Aeg-Electrolux EEA130 User Manual

EA 1..
Espressoautomat
Automatic Espresso Machine
Cafetière automatique expresso
Macchina per caffé espresso
Máquina de espresso
Máquina de Café Expresso Automática
Automatisk espresso maskin
Espressoautomaatti
Àâòîìàòè÷åñêàÿ êîôåâàðêà ýñïðåññî
Automat na espreso
Ekspres ciœnieniowy
Automata presszókávéfõzõ-gép
Αυτόµατη συσκευή παρασκευής εσπρέσο
Gebrauchsanweisung
Operating Instructions
Mode d’emploi
Istruzioni per l’uso
Instrucciones de uso
Manual de Instruções
Bruksanvisning
Käyttöohje
Èíñòðóêöèÿ ïî ýêñïëóàòàöèè
Návod k použití
Instrukcja obs³ugi
Használati utasítás
Εγχειρίδιο οδηγιών χρήσης
C
D
B
A
E
S
T
F
R
Q
P
U
G
O
H
N
J
M
L
K
1
2
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
3
14
4
15
165
3
d
geehrte Kundin,
d Sehr
sehr geehrter Kunde,
lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Beachten Sie vor
allem die Sicherheitshinweise! Bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen
auf.
Geben Sie die Gebrauchsanweisung
auch an eventuelle Nachbesitzer des
Gerätes weiter.
Ausstattung (Bild 1)
A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
Ein-/Aus-Schalter
Betriebsanzeige
Temperaturanzeige
Wassertank (auf der Rückseite)
Drehwähler für Kaffee oder Dampf
Aufschäumdüse (mit Aufsatz)
Messlöffel
Wartungshilfe
Kaffeemehlpresser
1-Tassen-Sieb
2-Tassen-Sieb
Sieb für Portionsbeutel (nur EA 130)
Siebträger
Fingerschutz
Tropfschale
Tropfgitter
Füllstandsanzeige
Brühkopf mit Siebträgeraufnahme
Sieb im Brühkopf (innen)
Typschild
1 Sicherheitshinweise
Sicherheit beim Aufstellen
• Das Gerät muss standsicher stehen.
Achten Sie auf eine gerade und waagerechte Aufstellfläche.
• Das Gerät darf nur an ein Stromnetz
angeschlossen werden, dessen Spannung, Stromart und Frequenz mit den
Angaben auf dem Typschild (siehe
Unterseite des Gerätes) übereinstimmen!
Sicherheit beim Betrieb
• Das Netzkabel nie mit heißen Geräteteilen in Berührung bringen!
• Den Netzstecker nie am Kabel aus der
Steckdose ziehen!
• Das Gerät nicht in Betrieb nehmen,
wenn:
– das Kabel beschädigt ist oder
– das Gehäuse sichtbare Beschädiggen aufweist.
• Aufschäumdüse, Sieb, Siebträger und
Siebhalterung werden funktionsbedingt während des Betriebes heiß.
• Bitte Kinder fernhalten!
• Funktionsbedingt wird das Gehäuse
während des Betriebs warm.
• Den Siebträger nicht während des
Brühvorganges entnehmen, da das
Gerät unter Druck steht! Verbrennungsgefahr!
• Den Wassertank nur mit kaltem Wasser
füllen, niemals mit Mineralwasser,
destilliertem Wasser, Milch oder anderen Flüssigkeiten!
• Gerät nicht in Betrieb nehmen, wenn
der Wassertank nicht gefüllt ist!
• Gerät nicht ohne Tropfschale oder
Tropfgitter betreiben!
Sicherheit bei der Reinigung
• Vor Wartung oder Reinigung sicherstellen, dass das Gerät ausgeschaltet
und der Netzstecker gezogen ist!
• Entkalkungshinweise beachten!
• Das Gerät nicht in Wasser tauchen!
4
d
Sicherheit bei Reparatur
Reparaturen an Elektrogeräten dürfen
nur von Fachkräften durchgeführt
werden. Durch unsachgemäße Reparaturen können erhebliche Gefahren für
den Benutzer entstehen.
Wenn die Netzzuleitung beschädigt ist,
muss der Austausch durch den Hersteller, einen Fachhändler oder eine entsprechend qualifizierte Person
durchgeführt werden, um jede Gefahr
auszuschließen.
Wird das Gerät zweckentfremdet
benutzt oder falsch bedient, kann
keine Haftung für eventuelle Schäden
übernommen werden.
Dieses Gerät entspricht den folgenden EG-Richtlinien:
• 73/23/EWG vom 19.02.1973 „Niederspannungsrichtlinie", einschließlich
Änderungsrichtlinie 93/68/EWG
• 89/336/EWG vom 03.05.1989 „EMVRichtlinie", einschließlich Änderungsrichtlinie 92/31/EWG
;
Vor dem ersten Gebrauch
Lesen Sie bitte die Sicherheitshinweise,
um Gefahren für Sie selbst und
Beschädigungen am Gerät zu vermeiden.
0 Stecken Sie den Netzstecker in die
Steckdose.
Vor der ersten Espressozubereitung
sollten Sie das Heizsystem einmal mit
einer Tankfüllung durchspülen. Verfahren Sie dazu genau so, wie unter dem
Abschnitt „Espresso zubereiten“ bzw.
„Milch aufschäumen“ beschrieben,
ohne jedoch Espressomehl in das Sieb
zu geben. Stellen Sie ein möglichst
großes Gefäß in die Mitte des Tropfgitters (Bild 1/Q) und unter die Aufschäumdüse (Bild 1/F).
Espresso zubereiten
Nach dem Aufbrühen sollte der
Espresso von einer dichten, schaumigen Schicht, der sogenannten Crema,
bedeckt sein.
Wichtig für einen aromatischen
Espresso mit Crema sind frisches, klares
Wasser, der richtige Mahlgrad und die
Wassertemperatur.
1. Wasser einfüllen (Bild 2)
0 Ziehen Sie den Wassertank nach oben
aus dem Gerät (Bild 2).
0 Öffnen Sie den Tankdeckel.
0 Befüllen Sie den Wassertank nur mit
kaltem, klarem Wasser.
Achten Sie darauf, dass der Wasserpegel nicht unter der Marke MIN (Minimum) und nicht über der Marke MAX
(Maximum) steht.
0 Schließen Sie den Deckel.
0 Setzen Sie den Wassertank wieder ein
und drücken Sie ihn nach unten, so
dass er fest im Gerät sitzt.
3
Sie können den Tankdeckel auch anheben und zur Seite klappen. So können
Sie den Wassertank auch direkt am
Gerät, z.B. mit einer Kanne, befüllen.
2. Gerät einschalten
0 Schalten Sie das Gerät mit dem Ein-/
Aus-Schalter ein (Bild 1/A). Die
Betriebsanzeige (Bild 1/B, rot) leuchtet, und die Temperaturanzeige
(Bild 1/C, grün) blinkt.
Sobald die Betriebstemperatur erreicht
ist, leuchtet die Temperaturanzeige
dauernd. Die Temperaturanzeige kann
während des Betriebs wieder blinken
zum Zeichen, dass das Gerät nachheizt.
3. Espressomehl einfüllen
(Bild 3, 4)
0 Nehmen Sie den Siebträger, klappen
Sie den Fingerschutz zurück und legen
Sie das 1-Tassen-Sieb oder das 2-Tassen-Sieb in den Siebträger (Bild 3).
5
d
Nur EA 130: Wenn Sie Portionsbeutel
benutzen, verwenden Sie das Sieb für
Portionsbeutel (Bild 1/M und Bild 5).
0 Füllen Sie Espressomehl in das Sieb.
Verwenden Sie:
1 Meßlöffel voll für das 1-Tassen-Sieb,
2 Meßlöffel voll für das 2-Tassen Sieb.
0 Pressen Sie das Espressomehl mit dem
Kaffeemehlpresser (Bild 1/J) leicht in
das Sieb (Bild 4). Achten Sie darauf,
dass nach dem Pressen das Sieb bis
zum Rand mit Espressomehl gefüllt ist.
Säubern Sie den Rand des Siebes von
Espressomehl.
3
3
Pressen Sie das Espressomehl nicht fest
in das Sieb! In diesem Fall kann sich der
Durchfluss sehr stark verringern. (Siehe
auch „Was tun, wenn ...“)
3
Falls Sie das Espressomehl selbst mahlen, wählen Sie den Mahlgrad „mittel“.
4. Siebträger eindrehen
(Bild 6, 7)
0 Positionieren Sie den Siebträger in der
Siebhalterung so, dass sich der Griff
des Siebträgers unterhalb des linken
weißen Dreiecks befindet (Bild 6,“1“).
0 Drehen Sie den Siebträger nach rechts
bis zum Anschlag (Bild 6,“2“), so dass
der Griff nach vorne zeigt und sich
unterhalb der weißen Linie zwischen
den beiden Punkten befindet
(Bild 7,“3“).
5. Tasse(n) unterstellen (Bild 8)
0 Stellen Sie eine Tasse oder zwei Tassen
unter die Öffnungen des Siebträgers
(Bild 8).
6. Espresso aufbrühen
Das Gerät muss die Betriebstemperatur erreicht haben (grüne Temperaturanzeige Bild 1/C leuchtet dauernd).
0 Drehen Sie den Drehwähler (Bild 1/E)
auf das Symbol
. Das Wasser wird
jetzt mit hohem Druck durch das
Espressomehl gepresst.
3
6
Kurze Zeit nach dem Start wird der
Brühvorgang für einige Sekunden
unterbrochen. Das Kaffeepulver wird
befeuchtet, damit das Aroma sich besser entwickeln kann. Danach wird der
Brühvorgang fortgesetzt.
0 Wenn die gewünschte Menge Espresso
aufgebrüht ist, den Drehwähler zurück
nach links auf die Position "•" drehen.
3
3
Nach jeder Espressozubereitung oder
nach jedem Dampfbezug, wenn der
Drehwähler in die Position „•“ gedreht
wird, wird das Restwasser in die Tropfschale geleitet. Jede weitere Tasse wird
mit frischem Wasser gebrüht. So erhalten Sie immer den vollen Espressogenuss. Deshalb muss die Tropfschale
regelmäßig geleert werden.
7. Siebträger entnehmen(Bild 9)
0 Drehen Sie den Siebträger nach links
aus der Halterung heraus.
0 Klappen Sie den Fingerschutz nach
vorne und halten Sie ihn gedrückt.
Klopfen Sie das gebrauchte Espressomehl aus dem Siebträger bzw. aus dem
Sieb (Bild 9).
0 Siebhalter und Sieb mit warmem Wasser spülen. Siebhalter nicht in der
Geschirrspülmaschine reinigen!
3
Wenn das Gerät längere Zeit nicht
benutzt wird, den Siebträger nicht wieder eindrehen. Dadurch wird die
Lebensdauer der Dichtung am Brühkopf verlängert.
d
Dampf erzeugen/Milch aufschäumen (Bild 10, 11)
3
Cappuccino zubereiten
Der heiße Dampf kann zum Aufschäumen von Milch für Cappuccino sowie
zum Erhitzen von Flüssigkeiten verwendet werden.
Füllen Sie eine große Kaffeetasse zu ½
bis ¾ mit Espresso. Geben Sie die aufgeschäumte Milch darüber. Stäuben
Sie etwas Kakaopulver auf den Milchschaum.
1. Gerät einschalten
0 Stecken Sie den mitgelieferten Aufsatz
auf die Aufschäumdüse (Bild 10).
0 Schalten Sie das Gerät mit dem Ein-/
Aus-Schalter (Bild 1/A) ein. Warten
Sie, bis das Gerät seine Betriebstemperatur erreicht hat und die grüne Temperaturanzeige (Bild 1/C) dauernd
leuchtet.
2. Dampf erzeugen/Milch aufschäumen
0 Füllen Sie Milch oder die zu erhitzende
Flüssigkeit in ein hitzebeständiges
Gefäß.
0 Tauchen Sie die Aufschäumdüse in die
Milch bzw. die zu erhitzende Flüssigkeit
(Bild 11).
0 Stellen Sie den Drehwähler (Bild 1/E)
nach links auf das Symbol . Die grüne
Temperaturanzeige (Bild 1/C) blinkt
und das Gerät beginnt, Dampf zu
erzeugen. Zu Anfang können noch
einige Tropfen heißes Wasser mit aus
der Düse austreten.
Wichtig: Die Aufschäumdüse darf den
Boden des Gefäßes nicht berühren, um
den Dampfaustritt nicht zu behindern.
0 Sie stoppen die Dampfzufuhr, indem
Sie den Drehwähler (Bild 1/E) wieder
nach rechts in die Position „•“ bringen.
0 Stellen Sie die aufgeschäumte Flüssigkeit ab und drehen Sie den Dampfwähler noch einmal für einige Sekunden
auf das Symbol . Damit entfernen Sie
eventuelle Rückstände von Milch oder
anderen Flüssigkeiten aus der Düse.
Vorsicht! Der Dampf ist heiß.
Für feinen, cremigen Milchschaum verwenden Sie am besten kühle, fettarme
Milch.
Reinigung und Pflege
Tägliche Pflege
Wir empfehlen Ihnen, täglich vor dem
ersten und nach dem letzten Espresso
das System ca. 10 Sekunden lang ohne
Espressomehl durchzuspülen, um zu
vermeiden, dass sich Kaffeepartikel
festsetzen können. Verfahren Sie dazu
wie bei der Espressozubereitung,
jedoch ohne Espressomehl.
0 Stellen Sie danach den Drehwähler
(Bild 1/E) kurz auf die Position .
0 Gießen Sie restliches Wasser aus dem
Wassertank.
Reinigung (Bild 12 – 16)
1
0
0
0
0
Schalten Sie vor jeder Reinigung das
Gerät aus und ziehen Sie den Netzstecker!
Reinigen Sie kein Teil des Gerätes in
der Geschirrspülmaschine!
Wischen Sie alle Flächen an der Maschine mit einem feuchten Tuch ab.
Benutzen Sie keine scharfen oder
scheuernden Reinigungsmittel.
Spülen Sie den Wassertank mindestens
einmal pro Woche in normalem Spülwasser.
Reinigen Sie das 1-Tassen-Sieb und das
2-Tassen-Sieb von Zeit zu Zeit mit
einer Bürste.
Aufschäumdüse
Ziehen Sie den Aufsatz von der Aufschäumdüse und spülen Sie den Aufsatz in normalem Spülwasser.
7
d
0 Wischen Sie die Aufschäumdüse mit
einem feuchten Tuch sauber. Mit der
Wartungshilfe (Bild 1/H) können Sie
den Düsenkopf zum Säubern oder Entkalken abschrauben.
Tropfgitter und Tropfschale
Wenn die Füllstandsanzeige (Bild 1/R)
über das Tropfgitter hinausragt, muss
die Tropfschale geleert werden.
0 Greifen Sie in die Löcher des Tropfgitters. Nehmen Sie das Tropfgitter heraus
und spülen Sie es unter fließendem
Wasser (Bild 12).
0 Zum Entleeren fassen Sie die Tropfschale an beiden Seiten und ziehen Sie
sie nach vorne aus dem Gerät (Bild 13).
0 Nehmen Sie den Kunststoffeinsatz ab
und spülen Sie beides unter fließendem
Wasser (Bild 14).
0 Setzen Sie den Kunststoffeinsatz wieder in die Tropfschale ein.
0 Schieben Sie die saubere Tropfschale
zurück in das Gerät und setzen Sie das
Tropfgitter wieder ein.
Brühsieb reinigen
Am Brühkopf befindet sich das Brühsieb, durch das das heiße Wasser
strömt. Untersuchen Sie von Zeit zu
Zeit, ob sich die Löcher des Brühsiebs
mit Kaffeepartikeln zugesetzt haben.
Falls sich die Löcher zugesetzt haben:
0 Schrauben Sie das Brühsieb mit einer
Münze ab (Bild 15).
0 Entnehmen Sie Brühsieb und Dichtung
(Bild 16/1) und entfernen Sie die Dichtung des Brühsiebs (Bild 16/2).
0 Reinigen Sie das Brühsieb mit warmem
Wasser und einer Bürste.
0 Spülen Sie die Dichtung mit warmem
Spülwasser.
Wenn das Gerät bei Minustemperaturen transportiert werden soll:
0 Wassertank leeren.
0 Drehwähler (Bild 1/E) auf die Position
drehen und das Gerät „ausdampfen“
lassen.
3
8
Entkalken
Wenn der Espresso ungewöhnlich langsam durch den Filter läuft, ist es Zeit
für eine Entkalkung.
Wir empfehlen, die Maschine jedes
Vierteljahr zu entkalken. Wenn Sie in
einer Gegend mit hartem Wasser wohnen, muss die Entkalkung evtl. öfter
durchgeführt werden.
3
0
0
0
0
0
0
0
0
0
Wir empfehlen die Original AEG Entkalkungstabletten. Diese erhalten Sie
im Fachhandel (E-Nr. 900 195 537/7)
oder unter der AEG Serviceline.
Wichtig: Entfernen Sie vor dem Entkalken das Brühsieb (Bild 1/T) und die
Dichtung des Brühsiebes, wie im Abschnitt „Brühsieb reinigen“ beschrieben
(Bild 15, 16).
Füllen Sie erst das Wasser in den Wassertank, dann den Entkalker, niemals
umgekehrt. Es müssen mindestens 0,5 l
Wasser verwendet werden. Entsprechend ist das Entkalkungsmittel zu
dosieren.
Ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose und lassen Sie das Gerät
abkühlen.
Setzen Sie den Siebträger ohne Sieb ein.
Stellen Sie einen ausreichend großen
Behälter unter den Siebträger.
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose und schalten Sie das Gerät ein.
Stellen Sie den Drehwähler (Bild 1/E)
auf die Position
und lassen Sie ca.
1/3 der Entkalkungslösung durch das
System laufen.
Danach das Gerät ausschalten und die
Entkalkungslösung ca. 10 Minuten einwirken lassen.
Lassen Sie anschließend den Rest durch
das System laufen.
Danach den Wassertank gründlich reinigen.
Den Wassertank mit frischem Wasser
füllen und die ganze Füllung durch das
System laufen lassen.
d
Bei starker Verkalkung den Vorgang
wiederholen.
0 Nach dem Entkalken Brühsieb und
Dichtung wieder einsetzen.
Was tun, wenn ...
• die Espressotemperatur zu niedrig ist:
– Führen Sie einen Brühvorgang ohne
Espressomehl, aber mit Sieb und
Siebträger durch, um das System
vorzuwärmen.
– Tassen vorwärmen.
– Gerät entkalken.
• sich die Durchlaufgeschwindigkeit
merklich verringert:
– Espressomehl nicht zu fest ins Sieb
pressen.
– Espressomehl nicht zu fein mahlen
(Mahlgrad „mittel“).
– Gerät entkalken.
• der Espresso seitlich aus dem Siebträger herausläuft:
– Sicherstellen, daß der Siebträger
richtig im Haltering eingesetzt ist.
– Siebträger etwas fester im Haltering
eindrehen.
– Den Rand des Siebträgers von
Espressomehl reinigen.
• kein Espresso austritt:
– Sicherstellen, daß der Wassertank
gefüllt und richtig eingesetzt ist.
– Sicherstellen, daß der Siebträger
richtig im Haltering eingesetzt ist.
– Sicherstellen, dass der Drehwähler
(Bild 1/E) nach rechts auf die
Position
gedreht wurde.
– Espressomehl nicht zu fest in das
Sieb pressen.
– Brühsieb reinigen.
– Gerät entkalken.
• die Cremabildung sich verschlechtert:
– Sicherstellen, daß sich ausreichend
Espressomehl im Sieb befindet.
– Stets frisches Espressomehl verwenden.
– Espressomehl leicht andrücken.
• zu wenig Schaum beim Milchaufschäumen entsteht:
– Stets kühle, frische und fettarme
Milch verwenden.
– Aufschäumdüse reinigen.
• der Durchlauf sich erhöht:
– Epressomehl ist zu grob gemahlen:
– Sicherstellen, dass sich ausreichend
Espressomehl im Sieb befindet.
• die Kaffemaschine sich während des
Betriebes ausschaltet:
Die Pumpe des Gerätes ist mit einer Temperatursicherung ausgestattet, die es vor
Überhitzung schützt. Die Temperatursicherung unterbricht den Betrieb der
Maschine, wenn die Maschine zu lange
ohne Pause betrieben wurde oder wenn
die Pumpe ohne Wasser gelaufen ist.
– Stellen Sie den Ein- /Aus-Schalter
auf „Aus“ und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
– Lassen Sie die Maschine mindestens
20 Minuten abkühlen. Füllen Sie
Wasser nach.
– Schließen Sie das Gerät wieder ans
Stromnetz an und schalten Sie es
ein. Falls das Gerät jetzt nicht wieder
funktioniert, wenden Sie sich an
unseren Kundendienst.
Technische Daten
• Netzspannung: 230–240 V, 50 Hz
• Leistungsaufnahme: 1250 W
(Siehe Typenschild auf der Geräteunterseite.)
9
d
Entsorgung
Im Service-Fall
2
Verpackungsmaterial
2
Altgerät
10
Die Verpackungsmaterialien sind
umweltverträglich und wiederverwertbar. Die Kunststoffteile sind gekennzeichnet, z. B. >PE<, >PS< etc.
Entsorgen Sie die Verpackungsmaterialien entsprechend ihrer Kennzeichnung
bei den kommunalen Entsorgungsstellen in den dafür vorgesehenen Sammelbehältern.
W
Das Symbol
auf dem Produkt
oder seiner Verpackung weist darauf
hin, dass dieses Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist,
sondern an einem Sammelpunkt für
das Recycling von elektrischen und
elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag zum
korrekten Entsorgen dieses Produkts
schützen Sie die Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt
und Gesundheit werden durch falsches
Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts erhalten Sie von Ihrem Rathaus,
Ihrer Müllabfuhr oder dem Geschäft, in
dem Sie das Produkt gekauft haben.
Bei einer evtl. erforderlichen Reparatur,
einschließlich Ersatz der Netzzuleitung,
wenden Sie sich bitte zunächst telefonisch an unsere Serviceline AEGElectrolux.
Für Deutschland: 01805-30 60 80*:
*aus dem Festnetz der Deutschen Telekom Euro 0,12/Min.
Für Österreich:
Für Reparaturservice: 0810-955 400 *
Für Produktservice: 0810-955 200*
*aus dem Festnetz der TELEKOM AUSTRIA Euro 0,10/Min
g
g Dear Customer,
Please read this instruction manual
carefully. Please pay particular attention to the safety instructions. Retain it
for future reference.
Give the instruction manual to any
future owner of the machine.
Equipment (Figure 1)
A
B
C
D
E
F
G
H
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
On/off switch
Power indicator light
Temperature indicator light
Water tank (at the rear)
Selector dial for coffee or steam
Steam nozzle (with attachment)
Measuring spoon
Maintenance tool
Ground coffee presser
1-cup filter
2-cup filter
Filter for prepacked portions
(only EA130)
Filter holder
Finger protector
Drip catcher
Drip grating
Fill level indicator
Brew head with filter holder retainer
Filter in brew head (inside)
Rating plate
1 Safety instructions
Safety when setting up the
appliance
• The appliance must be stable when
standing. Check that the site at which
the appliance is to be installed is even
and level.
• The appliance may only be connected
to a mains supply which has a voltage,
electricity type and frequency that
complies with the specifications on the
rating plate (see underside of the
appliance).
Safety when operating the
appliance
• Never bring the electrical cord in
contact with hot components of the
appliance.
• Never remove the power plug from the
power point by pulling on the cord.
• Do not use the appliance if:
– the cord is damaged or
– there is visible damage to the
housing.
• The steam nozzle, filter, filter holder
and retainer necessarily become hot
during use.
• Ensure that children are kept away.
• The housing will necessarily become
warm during use.
• Do not remove the filter holder during
the brewing process as the appliance is
pressurised. The risk of burns exists.
• Fill the water tank only with cold
water, never with distilled water,
mineral water, milk or other liquids.
• Do not use the appliance if the water
tank has not been filled.
• Do not use the appliance without the
drip tray or the drip grating.
Safety during cleaning
• Prior to maintenance or cleaning
ensure that the appliance has been
switched off and that the power plug
has been disconnected.
11
g
• Follow the instructions referring to
decalcification.
• Do not immerse the appliance in water.
Making an espresso
After having been brewed, the espresso
should be covered with a dense frothy
layer, the so-called crema.
To achieve an aromatic espresso with
crema, fresh, clear water, the correct
size grounds and the water temperature are important.
Safety during repairs
Repairs to electrical appliances may
only be carried out by qualified service
engineers. Improper repairs can give
rise to significant hazards for the user.
If the supply cord is damaged, it must
be replaced by the manufacturer, its
service agent or similarly qualified persons in order to avoid a hazard.
If the appliance is used for purposes
other than those for what it was
intended or is operated wrongly, no liability for possible damages can be
accepted.
This appliance conforms with the
following EU Directives:
• 73/23/EEC dated 19.02.1973 “Low
Voltage Directive”, including
Modification Directive 93/68/EEC
• 89/336/EEC dated 03.05.1989 “EMC
Directive”, including Modification
Directive 92/31/EEC
;
Prior to using the appliance for
the first time
Please read the safety instructions in
order to prevent danger to yourself
and damage to the appliance.
0 Insert the power plug into the power
outlet.
Prior to preparing an espresso for the
first time you should rinse out the
heating system once by filling the tank.
Proceed exactly as described in the
section “Making an espresso” and
“Frothing milk”, but without placing
any ground coffee in the filter. Place a
container that is as large as possible in
the middle of the drip grating
(figure 1/Q) and under the steam nozzle (figure 1/F).
12
1. Adding water (Figure 2)
0 Pull the water tank upwards and out of
the appliance (figure 2).
0 Open the tank lid.
0 Fill the water tank with cold, clear
water only.
Ensure that the water line does not lie
below the MIN (minimum) line or
above the MAX (maximum) line.
0 Close the tank lid.
0 Replace the water tank and press it
downwards so that it is sitting firmly in
the appliance.
3
You can also lift the tank lid and fold it
to the side. This enables you to fill the
water tank directly when it is in the
appliance, e.g. with a jug.
2. Switching on the appliance
0 Switch the appliance on using the on/
off switch (figure 1/A). The power indicator (figure 1/B, red) will illuminate
and the temperature indicator
(figure 1/C, green) will start to blink.
As soon as the operating temperature
has been attained, the temperature
indicator light will be on. The temperature indicator may blink again while
the appliance is being used to indicate
that the appliance is re-heating.
g
3. Adding espresso grounds
(figures 3, 4)
0 Take the filter holder, fold back the finger protector and place the 1-cup filter
or the 2-cup filter into the filter holder
(figure 3).
Only EA 130: When using prepacked
portions, insert the filter for prepacked
portions (figure 1/M and figure 5).
0 Fill the filter with espresso grounds.
Use:
1 full measuring spoon for the 1-cup
filter, 2 full measuring spoons for the
2-cup filter.
0 Lightly press the espresso grounds into
the filter (figure 4) using the ground
coffee presser (figure 1/J). Ensure that
after pressing the coffee, the filter is
still filled to the rim with espresso
grounds. Clean any espresso grounds
away from the rim of the filter.
3
3
3
6. Brewing an espresso
The appliance must have attained its
operating temperature (green light
figure 1/C is on).
0 Turn the selector dial (figure 1/E) to
the symbol
. The water will now be
forced through the espresso grounds
under high pressure.
3
Prior to the actual brewing process, the
ground coffee is moistened to extract
its full aroma. The brewing process is
then continued.
0 When the desired amount of espresso
has been brewed, turn the selector dial
left again to the “•” position.
3
3
Do not press the espresso grounds too
firmly into the filter. In such an event
the flow of water through the coffee
can decrease significantly. (See also
“What to do if…”)
If you grind espresso grounds yourself,
choose the “middle” fineness level.
4. Screwing on the filter holder
(Figures 6, 7)
0 Position the filter holder in the filter
retainer such that the handle of the
filter holder is located below the left
white triangle (figure 6,“1“).
0 Twist the filter holder to the right as
far as it will go (figure 6,“2“), so that
the handle is pointing forwards and is
located beneath the white line
between the two points (figure 7,“3“).
5. Placing cup(s) underneath
(Figure 8)
Each time after making an espresso or
after using steam when the selector
dial is turned to the “•” position, any
remaining water is directed to the drip
tray. Each additional cup is brewed
using fresh water. This is how to obtain
the total enjoyment out of espresso.
This is why the drip tray must be emptied regularly.
7. Removing the filter holder
(Figure 9)
0 Twist the filter holder to the left and
out of the retainer.
0 Fold the finger protector forwards and
hold it down. Tap the used espresso
grounds out of the filter holder and
out of the filter (figure 9).
0 Rinse the filter holder and the filter
with warm water. Do not clean the filter holder in the dishwasher!
3
If the appliance is not going to be used
for a longer period of time, do not
screw the filter holder back in. This will
increase the life of the seal located on
the brew head.
0 Place one or two cups under the openings in the filter holder (figure 8).
13
g
Creating steam/frothing milk
(Figures 10, 11)
The hot steam can be used to froth
milk for a cappuccino or to heat liquids.
1. Switch on the appliance
0 Place the attachment provided onto
the steam nozzle (figure 10).
0 Switch on the appliance using the on/
off switch (figure 1/A). Wait until the
appliance has attained its operating
temperature and the green temperature indicator (figure 1/C) is on.
Cleaning and care
Daily care
We recommend that, each day prior to
the first and after the last espresso, you
rinse out the system for approx. 10
seconds without espresso grounds in
order to prevent particles coffee from
becoming lodged in the appliance. Proceed as for making an espresso, but
without using espresso grounds.
0 Afterwards, turn the selector dial (figure 1/E) briefly to the position.
0 Pour any remaining water out of the
water tank.
2. Creating steam/frothing milk
0 Pour some milk or other liquid to be
heated into a heat-proof container.
0 Immerse the steam nozzle into the milk
or liquid to be heated (figure 11).
0 Turn the selector dial (figure 1/E) to
the left onto the symbol. The green
temperature indicator (figure 1/C) is
blinking and the appliance will begin
to create steam. At the beginning some
drops of water may drip out of the
nozzle as well.
Important: So as not to prevent the
steam from exiting, the steam nozzle
must not touch the base of the container.
0 Stop steam from being emitted by
turning the selector dial (figure 1/E)
back to the right into the “•” position.
0 Place the steamed liquid to one side
and turn the steam selection switch
back to the symbol for a couple of
seconds. This will remove any milk residue or residue from other liquids out
of the nozzle. Caution: The steam is
hot.
3
To achieve a fine, creamy milk froth it
is best to use cool low-fat milk.
Cleaning (figures 12 – 16)
1
0
0
0
0
0
0
Making a cappuccino
Fill a large coffee cup from ½ to ¾ full
of espresso. Pour the frothed milk over
the top. Sprinkle a little cocoa over the
milk froth.
14
0
Prior to cleaning the appliance, switch
it off and disconnect the power plug.
Do not clean any part of the appliance in the dishwasher.
Wipe all the appliance’s surfaces using
a damp cloth. Do not use harsh or
scratching cleaning agent.
Rinse out the water tank at least once
a week in normal rinse water.
Clean the 1-cup filter and the 2-cup
filter from time to time using a brush.
Steam nozzle
Remove the attachment from the
steam nozzle and rinse the attachment
in normal rinse water.
Wipe the steam nozzle clean using a
damp cloth. You can use the maintenance tool (figure 1/H) to screw off
the nozzle head to clean it or decalcify
it.
Drip grating and drip tray
The drip tray must be emptied when
the level indicator (figure 1/R) is protruding above the drip grating.
Insert your fingers into the holes in the
drip grating. Remove the drip grating
and rinse it under running water
(figure 12).
To empty it, hold the drip tray on both
sides and pull it forwards and out of
the appliance (figure 13).
g
0 Remove the plastic attachment and
rinse both under running water
(figure 14).
0 Place the plastic attachment back into
the drip tray.
0 Push the clean drip tray back into the
appliance and place the drip grating
back in.
Cleaning the brew filter
From time to time check the brew filter
to ensure that the holes in the filter
have not become blocked by coffee
particles. The brew filter is located on
the underside of the brew head.
If the holes have become blocked:
0 Unscrew the brew filter using a coin
(figure 15).
0 Remove the brew filter and seal
(figure 16/1) and remove the brew filter’s seal (figure 16/2).
0 Clean the brew filter with warm water
and a brush.
0 Rinse the seal with warm rinse water.
If the appliance is to be transported at
temperatures below zero:
0 Empty the water tank.
0 Turn the selector dial (figure 1/E) to
the position and let the appliance
dry.
3
Decalcifying
If the espresso is flowing through the
filter at a slower rate than usual, it is
time for the appliance to be decalcified.
We recommend that you decalcify the
machine once every three months. If
you live in an area with hard water the
decalcifying procedure may have to be
carried out more often.
3
We recommend to use only the original
AEG decalcifying tabs PNC
900 195 537/7.
Important: Prior to decalcifying, remove the brew filter (figure 1/T) and
the brew filter’s seal, as described in
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
the section “Cleaning the brew filter”
(figures 15, 16).
First pour the water into the water
tank, then add the decalcifier; never in
the reverse order. At least 0.5 litres of
water must be used. The decalcifier
should be added accordingly.
Remove the power plug from the
power point and allow the appliance to
cool.
Place the filter holder in position without the filter.
Place a sufficiently large container
under the filter holder.
Insert the power plug into the power
point and switch on the appliance.
Afterwards, turn the selector dial (figure 1/E) to the
position and let
approx. 1/3 of the decalcifier flow
through the system.
Then switch off the appliance and
allow the decalcifying solution to act
for approx. 10 minutes.
Allow the rest of the decalcifying solution to rinse the brew head.
Then thoroughly clean the water tank.
Fill the water tank with fresh water
and allow all of the water to flow over
the brew head.
Repeat the procedure if there is a lot of
limescale.
After decalcifying the appliance,
replace the brew filter and seal.
What to do if…
• the espresso temperature is too low:
– Carry out the brewing procedure
without using espresso grounds, but
using the filter and filter holder, in
order to preheat the system.
– Preheat the cups.
– Decalcify the appliance.
• the flow speed decreases noticeably:
– Do not press the espresso grounds
too firmly into the filter.
– Do not grind the espresso grounds
too finely (“medium” fineness).
– Decalcify the appliance.
15
g
• the espresso is flowing out of the side
of the filter holder:
– Ensure that the filter holder has
been placed in the retainer correctly.
– Twist the filter holder a little more
firmly into the retainer.
– Clean any espresso grounds away
from the rim of the filter holder.
• no espresso is coming out:
– Ensure that the water tank has been
filled and is correctly in place.
– Ensure that the filter holder has
been placed in the retainer correctly.
– Ensure that the selector dial
(figure 1/E) has been turned right to
the
position.
– Do not press the espresso grounds
too firmly into the filter.
– Clean the brew filter.
– Decalcify the appliance.
• the crema is no longer being produced
as it should:
– Ensure that there are enough
espresso grounds in the filter.
– Always use fresh espresso grounds.
– Press the espresso grounds lightly.
• too little milk froth is created when
steaming milk:
– Always use cool, fresh and low-fat
milk.
– Clean the steam nozzle.
• the flow increases:
– the espresso grounds have been
ground too rough:
– Ensure that there are enough
espresso grounds in the filter.
• the coffee machine switches itself off
while operating:
The appliance pump is equipped with a
temperature fuse that protects it from
overheating. The temperature fuse
interrupts the machine’s operation, if
the machine is operated for too long or
if the pump is run without water.
– Set the on / off switch to “off” and
remove the plug from the mains
socket.
16
– Leave the machine to cool for at
least 20 minutes. Fill up with water.
– Plug the appliance into the mains
again and switch it on. If the
appliance still does not work, please
contact our Customer Care
Department.
Technical data
• Mains voltage: 230–240 V, 50 Hz
• Power consumption: 1250 W
(See rating plate on the underside of
the appliance.)
Disposal
2
Packaging material
The packaging materials are environmentally friendly and can be recycled.
The plastic components are identified
by markings, e.g. >PE<, >PS<, etc.
Please dispose of the packaging materials in the appropriate container at
the community waste disposal facilities.
2
Old appliance
W
The symbol
on the product or on
its packaging indicates that this product may not be treated as household
waste. Instead it shall be handed over
to the applicable collection point for
the recycling of electrical and electronic equipment. By ensuring this product is disposed of correctly, you will
help prevent potential negative consequences for the environment and
human health, which could otherwise
be caused by inappropriate waste
handling of this product. For more
detailed information about recycling
of this product, please contact your
local city office, your household waste
disposal service or the shop where you
purchased the product.
Electrolux Hausgeräte Vertriebs GmbH
Muggenhofer Str. 135
D-90429 Nürnberg
http://www.electrolux.de
© Copyright by Electrolux
822 949 282 - 03 - 0206
Download PDF

advertising