Juno JBKD011D5 Benutzerhandbuch

Juno JBKD011D5 Benutzerhandbuch
DE
Benutzerin‐
formation
Dampfgarer
JBKD011D5
2
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise
Sicherheitsanweisungen
Gerätebeschreibung
Bedienfeld
Vor der ersten Inbetriebnahme
Täglicher Gebrauch
Uhrfunktionen
2
4
6
7
9
9
11
Automatikprogramme
Verwendung des Zubehörs
Zusatzfunktionen
Tipps und Hinweise
Reinigung und Pflege
Fehlersuche
12
13
14
16
20
22
Änderungen vorbehalten.
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie die mitgelieferte Gebrauchsanleitung sorgfältig vor
Montage und Inbetriebnahme des Geräts. Bei Verletzungen
oder Schäden infolge nicht ordnungsgemäßer Montage oder
Verwendung des Geräts übernimmt der Hersteller keine
Haftung. Bewahren Sie die Anleitung immer an einem sicheren
und zugänglichen Ort zum späteren Nachschlagen auf.
Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
•
•
•
•
•
•
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen mit
eingeschränkten physischen, sensorischen oder geistigen
Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/oder
mangelndem Wissen nur dann verwendet werden, wenn sie
durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person
beaufsichtigt werden oder in die sichere Verwendung des
Geräts eingewiesen wurden und die mit dem Gerät
verbundenen Gefahren verstanden haben.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von Kindern fern
und entsorgen Sie es auf angemessene Weise.
Halten Sie Kinder und Haustiere während des Betriebs oder
der Abkühlphase vom Gerät fern. Berührbare Teile sind heiß.
Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist,
empfehlen wir, diese einzuschalten.
Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne
Beaufsichtigung durchführen.
3
•
Kinder bis zu 3 Jahren sind während des Betriebs unbedingt
von dem Gerät fernzuhalten.
Allgemeine Sicherheit
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Die Montage des Geräts und der Austausch des Kabels
muss von einer Fachkraft vorgenommen werden.
WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile
werden während des Betriebs heiß. Seien Sie vorsichtig und
berühren Sie niemals die Heizelemente. Halten Sie Kinder
unter 8 Jahren vom Gerät fern, wenn sie nicht ständig
beaufsichtigt werden.
Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der Töpfe
wärmeisolierende Handschuhe.
Trennen Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten von der
Stromversorgung.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät ausgeschaltet ist,
bevor Sie die Lampe austauschen, um einen Stromschlag zu
vermeiden.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Dampfstrahlreiniger.
Benutzen Sie zum Reinigen der Glastür keine scharfen
Scheuermittel oder Metallschwämmchen; sie können die
Glasfläche verkratzen und zum Zersplittern der Scheibe
führen.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom Hersteller,
seinem autorisierten Kundenservice oder einer
gleichermaßen qualifizierten Person ausgetauscht werden,
um Gefahren durch elektrischen Strom zu vermeiden.
Ziehen Sie die Einhängegitter erst vorne und dann hinten von
der Seitenwand weg und nehmen Sie sie heraus. Führen Sie
zum Einsetzen der Einhängegitter die obigen Schritte in
umgekehrter Reihenfolge durch.
4
SICHERHEITSANWEISUNGEN
Montage
WARNUNG! Nur eine
qualifizierte Fachkraft darf den
elektrischen Anschluss des
Geräts vornehmen.
•
• Entfernen Sie das gesamte
Verpackungsmaterial.
• Montieren Sie ein beschädigtes Gerät
nicht und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Seien Sie beim Bewegen des Gerätes
vorsichtig, da es sehr schwer ist. Tragen
Sie stets Sicherheitshandschuhe und
festes Schuhwerk.
• Ziehen Sie das Gerät nicht am Griff.
• Die Mindestabstände zu anderen
Geräten und Küchenmöbeln sind
einzuhalten.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät
unterhalb von bzw. zwischen sicheren
Konstruktionen montiert wird.
• Die Seiten des Geräts dürfen nur an
Geräte oder Einheiten in gleicher Höhe
angrenzen.
•
Elektrischer Anschluss
•
•
•
•
•
WARNUNG! Brand- und
Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Stellen Sie sicher, dass die elektrischen
Daten auf dem Typenschild den Daten
Ihrer Stromversorgung entsprechen.
Wenden Sie sich anderenfalls an eine
Elektrofachkraft.
• Schließen Sie das Gerät unbedingt an
eine sachgemäß installierte
Schutzkontaktsteckdose an.
• Verwenden Sie keine
Mehrfachsteckdosen oder
Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Falls
das Netzkabel des Geräts ersetzt
werden muss, lassen Sie diese Arbeit
•
durch unseren autorisierten
Kundendienst durchführen.
Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
die Gerätetür nicht berührt oder in ihre
Nähe gelangt, insbesondere wenn die
Tür heiß ist.
Alle Teile, die gegen direktes Berühren
schützen, sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die
Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der
Netzstecker nach der Montage noch
zugänglich ist.
Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn Sie
das Gerät vom Netzstrom trennen
möchten. Ziehen Sie stets am
Netzstecker.
Verwenden Sie nur geeignete
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt werden
können), Erdschlüsse, Kontakte.
Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der Sie
das Gerät allpolig von der
Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens
3 mm ausgeführt sein.
Das Gerät entspricht den EWGRichtlinien.
Gebrauch
WARNUNG! Verletzungs-,
Verbrennungs-, Stromschlagoder Explosionsgefahr.
• Dieses Gerät ist ausschließlich zur
Verwendung im Haushalt bestimmt.
• Nehmen Sie keine technischen
Änderungen am Gerät vor.
• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht
abgedeckt werden.
5
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Schalten Sie das Gerät nach jedem
Gebrauch aus.
• Gehen Sie beim Öffnen der Tür
vorsichtig vor, wenn das Gerät in Betrieb
ist. Es kann heiße Luft austreten.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt
gekommen ist.
• Üben Sie keinen Druck auf die geöffnete
Gerätetür aus.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als
Arbeits- oder Abstellfläche.
• Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig. Bei
der Verwendung von Zutaten, die
Alkohol enthalten, kann ein AlkoholLuftgemisch entstehen.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf,
dass keine Funken oder offenen
Flammen in das Geräts gelangen.
• Platzieren Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt sind,
im Gerät, auf dem Gerät oder in der
Nähe des Geräts.
• Heizen Sie den Backofen nicht mit der
Mikrowellenfunktion vor.
WARNUNG! Das Gerät könnte
beschädigt werden.
• Um Beschädigungen und Verfärbungen
der Emaillebeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie feuerfestes Geschirr oder
andere Gegenstände nicht direkt auf
den Boden des Geräts.
– Legen Sie keine Alufolie direkt auf
den Boden des Geräts.
– Stellen Sie kein Wasser in das heiße
Gerät.
– Lassen Sie nach dem Ausschalten
des Geräts kein feuchtes Geschirr
oder feuchte Speisen im
Backofeninnenraum stehen.
– Gehen Sie beim Herausnehmen oder
Einsetzen der Innenausstattung
sorgfältig vor.
• Verfärbungen der Emailbeschichtung
haben keine Auswirkung auf die Leistung
des Geräts.
• Verwenden Sie für feuchte Kuchen das
tiefe Blech. Fruchtsäfte können
bleibende Flecken verursachen.
• Dieses Gerät ist nur zum Kochen
bestimmt. Jeder andere Gebrauch ist als
bestimmungsfremd anzusehen, zum
Beispiel das Beheizen eines Raums.
• Die Backofentür muss bei Betrieb stets
geschlossen sein.
• Ist das Gerät hinter einer Möbelfront (z.
B. einer Tür) installiert, achten Sie darauf,
dass die Tür während des
Gerätebetriebs nicht geschlossen wird.
Hinter einer geschlossenen Möbelfront
können sich Hitze und Feuchtigkeit
ansammeln und das Gerät, Gehäuse
oder den Boden beschädigen. Schließen
Sie die Möbelfront nicht, bevor das
Gerät nach dem Gebrauch vollständig
abgekühlt ist.
Dampfgaren
WARNUNG!
Verbrennungsgefahr sowie
Risiko von Schäden am Gerät.
• Freigesetzter Dampf kann
Verbrennungen verursachen:
– Öffnen Sie während des
Dampfgarens nicht die Gerätetür.
– Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig
nach dem Dampfgaren.
Reinigung und Pflege
WARNUNG! Verletzungs-,
Brandgefahr sowie Risiko von
Schäden am Gerät.
• Vor Wartungsarbeiten das Gerät
deaktivieren und den Stecker des
Anschlusskabels aus der Steckdose
ziehen.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
abgekühlt ist. Es besteht die Gefahr,
dass die Glasscheiben brechen.
• Ersetzen Sie die Türglasscheiben
umgehend, wenn sie beschädigt sind.
Wenden Sie sich an einen autorisierten
Kundendienst.
• Gehen Sie beim Aushängen der Tür
sorgsam vor. Die Tür ist schwer!
6
• Das Gerät regelmäßig reinigen, um eine
Verschlechterung des
Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Für die Reinigung ein feuchtes weiches
Tuch verwenden. Nur neutrale
Reinigungsmittel verwenden. Keine
Scheuermittel, Scheuerschwämme,
scharfe Reinigungsmittel oder
Metallobjekte für die Reinigung
verwenden.
• Falls Sie ein Backofenspray verwenden,
befolgen Sie bitte unbedingt die
Anweisungen auf der Verpackung.
• Reinigen Sie die katalytische
Emaillebeschichtung (falls vorhanden)
nicht mit Reinigungsmitteln.
Backofenbeleuchtung
• Die Leuchtmittel in diesem Gerät sind
nur für Haushaltsgeräte geeignet.
Benutzen Sie sie nicht für die
Raumbeleuchtung.
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung, bevor Sie die Lampe
austauschen.
• Verwenden Sie dazu eine Lampe mit der
gleichen Leistung.
Entsorgung
WARNUNG! Verletzungs- und
Erstickungsgefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel in der
Nähe des Geräts ab, und entsorgen Sie
es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere im Gerät einschließen.
Service
• Wenden Sie sich zur Reparatur des
Geräts an einen autorisierten
Kundendienst.
• Verwenden Sie ausschließlich
Originalersatzteile.
GERÄTEBESCHREIBUNG
Gesamtansicht
1
2
4
4
7
3
3
2
1
5
6
1
2
3
4
5
6
7
Bedienfeld
Elektronischer Programmspeicher
Wassertank
Lampe
Dampfgenerator mit Abdeckung
Einhängegitter, herausnehmbar
Einschubebenen
7
Zubehör
Schwamm
Kombirost
Zur Entfernung von Restwasser aus dem
Dampfgenerator.
Für Kochgeschirr, Kuchenformen, Braten.
BEDIENFELD
Elektronischer Programmspeicher
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder.
1
2
Sensorfeld
Funktion
Beschreibung
-
DISPLAY
Anzeige der aktuellen Geräteeinstellungen.
EIN/AUS
Ein- und Ausschalten des Geräts.
OPTIONEN
Einstellen einer Backofenfunktion, einer Reinigungsfunktion oder eines Automatikprogramms (nur bei
eingeschaltetem Gerät).
FAVORITEN
Speichern Ihres bevorzugten Programms. Über dieses Feld können Sie direkt auf Ihr bevorzugtes Programm zugreifen, selbst wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
TEMPERATUR
Einstellen und Anzeigen der Temperatur des Backofeninnenraums oder des KT Sensors (sofern vorhanden).
3
4
5
8
Sensorfeld
6
7
8
9
10
11
Funktion
Beschreibung
NACH UNTEN
Menünavigation nach unten.
NACH OBEN
Menünavigation nach oben.
OK
Bestätigen der Auswahl oder Einstellung.
BACKOFENBELEUCHTUNG
Ein- und Ausschalten der Backofenlampe.
UHR
Einstellen der Uhrfunktionen.
KURZZEIT-WECKER
Einstellen des Kurzzeit-Weckers.
Display
A
B
G
C
F
E
D
A.
B.
C.
D.
E.
F.
G.
Symbol der Ofenfunktion
Anzeige der Temperatur/Tageszeit
Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige/Kurzzeit-Wecker
Restwärmeanzeige
Anzeigen für die Uhrfunktionen
Aufheizanzeige
Nummer einer Ofenfunktion/eines Programms
Weitere Anzeigen auf dem Display:
Bezeichnung
Symbol
/
/
Beschreibung
Automatikprogramm
Auswahl eines Automatikprogramms.
Favoriten-Programm
Das Programm Favoriten wird ausgeführt.
kg / g
Ein Automatikprogramm mit Gewichtseingabe ist eingeschaltet.
Std./Min.
Es ist eine Uhrfunktion eingeschaltet.
Temperatur
Anzeige der aktuellen Temperatur.
Temperatur
Die Temperatur kann geändert werden.
Backofenbeleuchtung
Sie haben die Backofenbeleuchtung ausgeschaltet.
Kurzzeit-Wecker
Der Kurzzeit-Wecker ist eingeschaltet.
9
Anzeige für die
Schnellaufheizung
Display auf. Die Balken zeigen an, ob die
Gerätetemperatur steigt oder sinkt.
Wenn Sie eine Backofenfunktion
einschalten, leuchten die Balken
Die Anzeige erlischt, sobald das Gerät die
eingestellte Temperatur erreicht hat.
im
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Erste Reinigung
Nehmen Sie die Zubehörteile und die
herausnehmbaren Einhängegitter aus dem
Gerät.
Siehe Kapitel „Reinigung und
Pflege“.
Reinigen Sie das Gerät vor dem ersten
Gebrauch.
Setzen Sie das Zubehör und die
herausnehmbaren Einhängegitter wieder in
ihrer ursprünglichen Position ein.
Einstellen der Uhrzeit
Nach dem ersten Anschluss an das
Stromnetz leuchten alle Symbole im Display
einige Sekunden lang. In den darauf
folgenden Sekunden zeigt das Display die
Softwareversion an.
Nachdem die Anzeige der Softwareversion
erloschen ist, zeigt das Display „h“ und
„12:00“ an.
1. Berühren Sie zum Einstellen der
Stunde(n)
oder
.
2. Berühren Sie
.
3. Berühren Sie zum Einstellen der
Minuten
oder
.
4. Berühren Sie
oder .
Die Temperatur-/Zeitanzeige zeigt die neue
Uhrzeit an.
Ändern der Uhrzeit
Sie können die Tageszeit nur ändern, wenn
das Gerät ausgeschaltet ist.
Berühren Sie .
blinkt im Display.
Zum Einstellen der neuen Tageszeit siehe
„Einstellen der Uhrzeit“.
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Bedienung des Geräts
Sie können das Gerät wie folgt bedienen:
• Im manuellen Modus
• Mit Automatikprogrammen
Dampfgaren
Die Abdeckung der Wasserschublade
befindet sich im Bedienfeld.
WARNUNG! Füllen Sie kein
Wasser direkt in den
Dampfgenerator!
Verwenden Sie keine anderen
Flüssigkeiten als Wasser.
Verwenden Sie kein gefiltertes
(entmineralisiertes) oder
destilliertes Wasser.
1. Drücken Sie auf den Deckel der
Wasserschublade, um sie zu öffnen.
2. Füllen Sie die Wasserschublade mit 800
ml Wasser.
Der Wasservorrat reicht für ca. 50
Minuten.
10
3. Schieben Sie die Wasserschublade in
ihre ursprüngliche Position.
4. Schalten Sie das Gerät ein.
Im Display wird die Funktion Vital-Dampf
angezeigt.
5. Berühren Sie, falls erforderlich,
zum
Einstellen der Funktionen DAUER
oder ENDE
(siehe „Einstellen von
ENDE“ bzw. „Einstellen der DAUER“).
Nach ca. 2 Minuten ist der erste Dampf
sichtbar. Kurz bevor das Gerät die
eingestellte Temperatur erreicht, ertönt ein
akustisches Signal. Am Ende der Garzeit
ertönt das akustische Signal erneut.
6. Berühren Sie , um das akustische
Signal und das Gerät auszuschalten.
Wenn der Dampfgenerator leer
ist, ertönt ein Signalton.
Nehmen Sie nach dem Abkühlen des
Geräts das restliche Wasser aus dem
Dampfgenerator mit dem Schwamm auf.
Falls erforderlich, reinigen Sie den
Dampfgenerator mit etwas Essig. Lassen
Sie das Gerät bei geöffneter Gerätetür
vollständig trocknen.
Ändern der Temperatur
Berühren Sie
oder
, um die
Temperatur in Schritten von 5 °C zu
ändern.
Sobald das Gerät die eingestellte
Temperatur erreicht hat, ertönt drei Mal ein
Signalton, und die Aufheiz-Anzeige erlischt.
Abfragen der Temperatur
Sie können die Temperatur während einer
laufenden Funktion oder eines laufenden
Programms abfragen.
.
1. Berühren Sie
Die Temperatur-/Zeit-Anzeige zeigt die
Backofentemperatur an.
Wenn Sie die Temperatur ändern möchten,
berühren Sie erneut
und berühren Sie
dann
oder
.
2. Berühren Sie
, um zur Anzeige der
eingestellten Temperatur
zurückzukehren, oder warten Sie fünf
Sekunden, bis diese automatisch
angezeigt wird.
Energie sparen
Das Gerät verfügt über Funktionen, mit
deren Hilfe Sie beim täglichen Kochen
Energie sparen können.
• Allgemeine Tipps
– Achten Sie darauf, dass die
Backofentür während des Betriebs
vollständig geschlossen ist, und
öffnen Sie sie nicht öfter als
erforderlich.
– Verwenden Sie Kochgeschirr aus
Metall, um Energie zu sparen.
– Wenn immer möglich, geben Sie die
Speisen in den kalten Backofen.
– Beträgt die Garzeit länger als 30
Minuten, reduzieren Sie die
Ofentemperatur je nach Gardauer 3
- 10 Minuten vor Ablauf des
Garvorgangs auf die
Mindesttemperatur. Durch die
Restwärme des Backofens werden
die Speisen weiter gegart.
– Nutzen Sie die Restwärme, um
andere Speisen aufzuwärmen.
• Restwärme
– Die Heizelemente werden bei einem
Programm mit den aktivierten
Optionen (Dauer, Ende, Zeitvorwahl)
und einer Garzeit von länger als 30
Minuten automatisch 10 % früher
ausgeschaltet. Die Lampe bleibt
eingeschaltet.
• Garen bei ausgeschalteter
Backofenbeleuchtung - schalten Sie
die Lampe während des Garvorgangs
aus und nur wieder ein, wenn Sie sie
benötigen.
• Warmhalten von Speisen - wenn Sie
die Restwärme zum Warmhalten von
Speisen nutzen möchten, wählen Sie die
niedrigste Temperatureinstellung. Das
Display zeigt die Restwärmetemperatur
an.
11
UHRFUNKTIONEN
Tabelle der Uhrfunktionen
Uhrfunktion
Anwendung
GARZEITMESSER
Einstellen des Garzeitmessers zum Anzeigen, wie lange das
Gerät bereits in Betrieb ist. Diese Funktion hat keine Auswirkung auf den Gerätebetrieb.
TAGESZEIT
Anzeige der Tageszeit. Zum Ändern, siehe „Einstellen der
Uhrzeit“.
DAUER
Einstellen der Einschaltdauer für das Gerät.
ENDE
Einstellen, wann das Gerät ausgeschaltet werden soll. Sie
können die Dauer und das Ende gleichzeitig einstellen (Zeitvorwahl), wenn das Gerät zu einem späteren Zeitpunkt automatisch ein- und ausgeschaltet werden soll.
Garzeitmesser
1. Zurücksetzen des Garzeitmessers:
Berühren Sie .
2. Berühren Sie
, bis im Display
„00:00“ erscheint und der
Garzeitmesser wieder mit dem
Hochzählen beginnt.
Wenn Sie während des
Einstellens der DAUER die
oder
Sensorfelder
berühren, schaltet das Gerät
auf die Funktion ENDE.
6. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei
Minuten ein akustisches Signal.
und die eingestellte Zeit blinken im
Display. Das Gerät wird ausgeschaltet.
7. Zum Ausschalten des Signaltons
berühren Sie ein Sensorfeld oder öffnen
Sie die Backofentür.
8. Schalten Sie das Gerät aus.
Einstellen der DAUER
Einstellen von ENDE
Der Garzeitmesser wird nicht
eingeschaltet, wenn Dauer und
Ende eingestellt sind.
Der Garzeitmesser beginnt zu zählen,
sobald das Gerät aufgeheizt wird.
1. Schalten Sie das Gerät ein und wählen
Sie die Backofenfunktion und
Temperatur.
2. Berühren Sie
wiederholt, bis das
Display
anzeigt.
blinkt im Display.
3. Verwenden Sie zum Einstellen der
DAUER in Minuten
oder
.
4. Berühren Sie
zur Bestätigung.
5. Berühren Sie zum Einstellen der DAUER
in Stunden
oder
.
1. Schalten Sie das Gerät ein und wählen
Sie die Backofenfunktion und
Temperatur.
2. Berühren Sie
wiederholt, bis das
Display
anzeigt.
blinkt im Display.
3. Drücken Sie
oder
um das ENDE
oder
um die
einzustellen und
Auswahl zu bestätigen. Stellen Sie
zuerst die Minuten und dann die
Stunden ein.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt
zwei Minuten lang ein Signalton. Das
12
Symbol
und die eingestellte Zeit blinken
im Display. Das Gerät wird ausgeschaltet.
4. Zum Ausschalten des Signaltons
berühren Sie ein Sensorfeld oder öffnen
Sie die Backofentür.
5. Schalten Sie das Gerät aus.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt
zwei Minuten lang ein Signalton und
blinken im Display.
„00:00“ sowie
4. Zum Ausschalten des Signaltons
berühren Sie ein Sensorfeld oder öffnen
Sie die Backofentür.
Einstellen des KURZZEITWECKERS
Einstellen der Zeitvorwahl
Verwenden Sie den KURZZEIT-WECKER
zum Einstellen einer Countdownzeit (max. 2
Std. 30 Min.). Diese Funktion wirkt sich
nicht auf den Betrieb des Backofens aus.
Sie können den KURZZEIT-WECKER
jederzeit einstellen, auch wenn das Gerät
ausgeschaltet ist.
1. Berühren Sie .
und „00“ blinken im Display.
2. Stellen Sie den KURZZEIT-WECKER mit
oder
ein. Stellen Sie zuerst die
Sekunden und dann die Minuten und
Stunden ein.
3. Berühren Sie
. Andernfalls wird der
KURZZEIT-WECKER nach fünf
Sekunden automatisch gestartet.
Die Funktionen DAUER
und ENDE
können gleichzeitig verwendet werden,
wenn das Gerät zu einem späteren
Zeitpunkt automatisch ein- und
ausgeschaltet werden soll. Stellen Sie in
diesem Fall zuerst die DAUER
und dann
das ENDE
ein (siehe „Einstellen der
DAUER“ und „Einstellen von ENDE“).
Ist die Zeitvorwahl eingeschaltet,
werden das Symbol der
mit einem
Backofenfunktion,
Punkt und
permanent
angezeigt. Der Punkt in der
Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige
zeigt an, welche Uhrfunktion
eingeschaltet ist.
AUTOMATIKPROGRAMME
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
20 Automatikprogramme sind gespeichert.
Verwenden Sie ein Automatikprogramm
oder -rezept, wenn Sie nicht wissen, wie ein
Gericht zubereitet wird, oder keine
Erfahrung damit haben. Auf dem Display
werden die Einschubebenen und die
voreingestellten Garzeiten für die einzelnen
Automatikprogramme angezeigt.
Automatikprogramme
Programmnummer
Programmname
1
HÄHNCHENBRUST, GEFÜLLT
2
POCHIERTE HÜHNCHENBRUST
3
LACHSTERRINE
4
FORELLE, GEDÄMPFT
5
HECHTNOCKERL
6
KARAMELKÖPFLI
13
Programmnummer
Programmname
7
KOKOSPUDDING
8
SCHOKOLADENCREME
9
ESPRESSO FLAN
10
RÖMERSALAT, GEFÜLLT
11
BLUMENKOHLPUDDING
12
SPARGELFLAN
13
SPINATTERRINE
14
GEMÜSE, MEDITERAN
15
GEMÜSE
16
GESCHÄLTE TOMATEN
17
PELLKARTOFFELN
18
SALZKARTOFFELN
19
REIS
20
GNOCCHI
Automatikprogramme
1. Schalten Sie das Gerät ein.
.
2. Berühren Sie
Im Display werden das Symbol
und die
Nummer des Automatikprogramms
angezeigt.
3. Berühren Sie
oder
, um das
Automatikprogramm auszuwählen.
oder warten Sie fünf
4. Berühren Sie
Sekunden, bis das Gerät automatisch
eingeschaltet wird.
5. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei
Minuten ein akustisches Signal. Das
Symbol
blinkt.
Das Gerät wird ausgeschaltet.
6. Zum Ausschalten des Signaltons
drücken Sie ein Sensorfeld oder öffnen
Sie die Backofentür.
VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Einsetzen des Zubehörs
Gitterrost:
Schieben Sie den Gitterrost zwischen die
Führungsstäbe der Einhängegitter, mit den
Füssen nach unten zeigend.
14
• Alle Zubehörteile besitzen
kleine Kerben oben auf der
rechten und linken Seite, um
die Sicherheit zu erhöhen.
Diese Einkerbungen dienen
auch als Kippsicherung.
• Durch den umlaufend
erhöhten Rahmen des
Rostes ist das Kochgeschirr
zusätzlich gegen Abrutschen
gesichert.
ZUSATZFUNKTIONEN
Verwenden der Funktion
„Bevorzugtes Programm“:
Mit dieser Funktion können Sie Ihre
bevorzugten Einstellungen für Temperatur
und Dauer bei Backofenfunktionen oder programmen speichern.
1. Stellen Sie die Temperatur und die
Dauer für eine Backofenfunktion oder
ein Programm ein.
länger als drei
2. Berühren Sie
Sekunden. Ein akustisches Signal
ertönt.
3. Schalten Sie das Gerät aus.
• Berühren Sie , um die Funktion
einzuschalten. Das Gerät schaltet Ihr
bevorzugtes Programm ein.
Sie können die Dauer und die
Temperatur bei
eingeschalteter Funktion
ändern.
• Berühren Sie , um diese Funktion
auszuschalten. Das Gerät schaltet Ihr
bevorzugtes Programm aus.
Verwenden der Kindersicherung
Die Kindersicherung verhindert ein
versehentliches Bedienen des Geräts.
1. Schalten Sie zum Einschalten der
Funktion das Gerät mit
aus. Stellen
Sie keine Ofenfunktion ein.
2. Berühren Sie 2 Sekunden lang
und
.
gleichzeitig
Ein akustisches Signal ertönt.
SAFE wird im Display angezeigt.
Zum Ausschalten der Kindersicherung
wiederholen Sie Schritt 2.
Verwenden der Tastensperre
Diese Funktion lässt sich nur bei
eingeschaltetem Gerät einschalten.
Die Tastensperre verhindert ein
versehentliches Verstellen der
Backofenfunktion.
1. Schalten Sie zum Einschalten der
Funktion das Gerät ein.
2. Schalten Sie eine Backofenfunktion ein
oder wählen Sie eine Einstellung.
3. Berühren Sie 2 Sekunden lang
und
.
gleichzeitig
Ein akustisches Signal ertönt.
Loc wird im Display angezeigt.
Zum Ausschalten der Funktion wiederholen
Sie Schritt 3.
Sie können das Gerät bei
eingeschalteter Tastensperre
ausschalten. Wenn Sie das
Gerät ausschalten, wird auch
die Tastensperre ausgeschaltet.
15
Verwenden des Einstellmenüs
Das Menü Einstellungen lässt sich nur bei
ausgeschaltetem Gerät aufrufen.
ausschalten. Im Display werden SET und
die Nummer der Einstellung angezeigt.
Mit dem Einstellmenü können Sie
Funktionen im Hauptmenü ein- und
Beschreibung
Mögliche Einstelloption
1
RESTWÄRMEANZEIGE
EIN/AUS
2
TASTENTÖNE1)
KLICK/BEEP/AUS
3
ALARMSIGNALE
EIN/AUS
4
SERVICE-MENÜ
-
5
ZURÜCK ZUM AUSLIEFERZUSTAND
JA/NEIN
1) Der Ton des Sensorfelds EIN/AUS lässt sich nicht ausschalten.
1. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist,
halten Sie
drei Sekunden lang
gedrückt.
Im Display wird SET1 angezeigt, wobei die
„1“ blinkt.
2. Berühren Sie zum Einstellen
oder
.
3. Berühren Sie
.
oder
, um die
4. Berühren Sie
eingestellte Option zu ändern.
5. Berühren Sie
.
Berühren Sie zum Beenden des
Einstellmenüs
oder halten Sie
gedrückt.
Abschaltautomatik
Das Gerät wird aus Sicherheitsgründen
nach einiger Zeit automatisch
ausgeschaltet, wenn eine Backofenfunktion
eingeschaltet ist und Sie die Einstellungen
nicht ändern.
Temperatur (°C)
Abschaltzeit (Std.)
50 - 96
12.5
Berühren Sie nach der automatischen
Abschaltung ein Sensorfeld, um das Gerät
wieder einzuschalten.
Die Abschaltautomatik
funktioniert nicht mit den
Funktionen:
Backofenbeleuchtung, Dauer,
Ende, Zeitvorwahl.
Helligkeit des Displays
Das Displays verfügt über zwei
Helligkeitsstufen:
• Nachthelligkeit - Ist das Gerät
ausgeschaltet, verringert sich die
Helligkeit des Displays zwischen 22:00
und 06:00 Uhr.
• Tageshelligkeit:
– Wenn das Gerät eingeschaltet ist.
– Wenn Sie eines der Sensorfelder
während der Nachthelligkeit
berühren (außer EIN/AUS), schaltet
das Display für die nächsten 10
Sekunden auf Tageshelligkeit um.
– Wenn das Gerät ausgeschaltet ist
und Sie den Kurzzeit-Wecker
einstellen. Sobald der
Kurzzeitwecker abgelaufen ist,
schaltet das Display zurück auf
Nachthelligkeit.
16
Kühlgebläse
Wenn das Gerät in Betrieb ist, wird
automatisch das Kühlgebläse eingeschaltet,
um die Geräteflächen zu kühlen. Nach dem
Abschalten des Geräts kann das
Kühlgebläse weiterlaufen, bis das Gerät
abgekühlt ist.
TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Die Temperaturen und
Backzeiten in den Tabellen sind
nur Richtwerte. Sie sind
abhängig von den Rezepten,
der Qualität und der Menge der
verwendeten Zutaten.
Dampfgaren
• Verwenden Sie nur hitze- und
korrosionsbeständiges Kochgeschirr
oder Garbehälter aus Chromstahl (nur
ausgewählte Modelle).
• Die richtigen Einschubebenen sind in der
folgenden Tabelle aufgeführt. Die
Einschubebenen werden von unten nach
oben gezählt.
• Wenn Sie länger als 30 Minuten oder
große Mengen garen, geben Sie bei
Bedarf Wasser hinzu.
• Geben Sie das Gargut in passendem
Kochgeschirr auf die Roste. Achten Sie
darauf, dass zwischen den Rosten ein
Abstand vorhanden ist, damit der Dampf
um das Kochgeschirr zirkulieren kann.
• Entfernen Sie nach jedem Gebrauch das
Wasser aus der Wasserschublade, den
Schlauchverbindungen und dem
Dampfgenerator. Siehe Kapitel
„Reinigung und Pflege“.
• Die Tabellen enthalten Angaben für
typische Gerichte.
• Beginnen Sie mit einem kalten Gerät,
außer bei abweichenden Angaben in den
Tabellen.
• Orientieren Sie sich an einem ähnlichen
Rezept, wenn Sie die Einstellungen für
Ihr eigenes Rezept nicht finden.
• Beim Garen von Reis verwenden Sie ein
Verhältnis von Wasser zu Reis von 1,5: 1
– 2 : 1, da Reis Wasser aufnimmt.
Dampfwassertabelle
Dauer (Min.)
Wasser in der Wasserschublade (ml)
15 - 20
300
30 - 40
600
50 - 60
800
Vital-Dampf
WARNUNG! Öffnen Sie nicht
die Gerätetür, wenn die Funktion
in Betrieb ist. Es besteht
Verbrennungsgefahr.
Die Funktion eignet sich sowohl für frische
als auch für tiefgefrorene Lebensmittel. Zum
Garen, Aufwärmen, Auftauen, Pochieren
oder Blanchieren von Gemüse, Fleisch,
Fisch, Nudeln, Reis, Mais, Grieß und Eiern.
Sie können ein komplettes Menü in einem
Durchgang zubereiten. Damit jedes Gericht
richtig gegart wird, wählen Sie dafür
Speisen mit ähnlichen Garzeiten. Füllen Sie
so viel Wasser ein, wie für das Gericht mit
der größten Wassermenge erforderlich ist.
Stellen Sie die Speisen in geeignetem
Kochgeschirr auf die Kombiroste. Lassen
Sie ausreichend Abstand zwischen dem
Kochgeschirr, sodass sich der Dampf über
alle Speisen ausbreiten kann.
17
Sterilisieren mit der Funktion VitalDampf
• Mit dieser Funktion können Sie Behälter
(z. B. Babyflaschen) sterilisieren.
• Stellen Sie saubere Behälter in die Mitte
des Rosts auf der ersten
Einschubebene. Achten Sie darauf, dass
die Öffnungen in einem kleinen Winkel
nach unten zeigen.
• Füllen Sie die Wasserschublade mit der
maximalen Wassermenge und stellen
Sie eine Dauer von 40 Min. ein.
Gemüse
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Artischocken
96
50 - 60
1
800
Auberginen
96
15 - 25
1
450
Blumenkohl,
ganz
96
35 - 45
1
600
Blumenkohl,
Röschen
96
25 - 30
1
500
Brokkoli, ganz
96
30- 40
1
550
Brokkoli, Röschen
96
20 - 25
1
400
Pilzscheiben
96
15 - 20
1
400
Erbsen
96
20 - 25
1
450
Fenchel
96
35 - 45
1
600
Möhren
96
35 - 45
1
600
Kohlrabi, Streifen
96
30 - 40
1
550
Paprika, Streifen
96
15 - 20
1
400
Lauch, Ringe
96
25 - 35
1
500
Grüne Bohnen
96
35 - 45
1
550
Feldsalat, Rosetten
96
20 - 25
1
450
Rosenkohl
96
30 - 40
1
550
Rote Beete
96
70 - 90
1
800 + 400
Schwarzwurzel
96
35 - 45
1
600
Sellerie, gewürfelt
96
20 - 30
1
500
18
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Grüner Spargel
96
25 - 35
1
500
Weißer Spargel
96
35 - 45
1
600
Spinat, frisch
96
15
1
350
Tomaten schälen
96
15
1
350
Weiße Gartenbohnen
96
25 - 35
1
500
Wirsing
96
20 - 25
1
400
Zucchini,
Scheiben
96
15
1
350
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Dampfnudeln
96
30 - 40
1
600
Kartoffelknödel
96
35 - 45
1
600
Kartoffeln mit
Schale, mittelgroß
96
45 - 55
1
750
Reis (Wasser/
Reis-Verhältnis
1,5: 1)
96
35 - 40
1
600
Salzkartoffeln,
geviertelt
96
35 - 40
1
600
Semmelknödel
96
35 - 45
1
600
Bandnudeln,
frisch
96
20 - 25
1
450
Polenta (Flüssigkeit/PolentaVerhältnis 3: 1)
96
40 - 45
1
750
Beilagen
19
Fisch
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Forelle, ca. 250
g
85
30 - 40
1
550
Garnelen, frisch
85
20 - 25
1
450
Garnelen, gefroren
85
30 - 40
1
550
Lachsfilets
85
25 - 35
1
500
Lachsforelle,
ca. 1000 g
85
40 - 45
1
600
Muscheln
96
20 - 30
1
500
Flaches Fischfilet
80
15
1
350
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Gekochter
Schinken, 1000
g
96
55 - 65
1
800 + 150
Hähnchenbrust,
pochiert
90
25 - 35
1
500
Hähnchen, pochiert, 1000 1.200 g
96
60 - 70
1
800 + 150
Kalbs-/Schweinerücken ohne
Knochen, 800 1000 g
90
80 - 90
1
800 + 300
Kasseler, pochiert
90
70 - 90
1
800 + 300
Tafelspitz
96
110 - 120
1
800 + 700
Chipolatas
80
15 - 20
1
400
Fleisch
20
Eier
Speise
Temperatur
(°C)
Dauer (Min.)
Ebene
Wasser in der
Wasserschublade (ml)
Eier, weich gekocht
96
10 - 12
1
400
Eier, mittelhart
gekocht
96
13 - 16
1
450
Eier, hart gekocht
96
18 - 21
1
500
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Hinweise zur Reinigung
• Feuchten Sie ein weiches Tuch mit
warmem Wasser und etwas
Reinigungsmittel an, und reinigen Sie
damit die Vorderseite des Geräts.
• Reinigen Sie die Metalloberflächen mit
einem handelsüblichen Reinigungsmittel.
• Reinigen Sie den Geräteinnenraum nach
jedem Gebrauch. Fettansammlungen
und Speisereste könnten einen Brand
verursachen.
• Entfernen Sie hartnäckige
Verschmutzungen mit einem speziellen
Backofenreiniger.
• Reinigen Sie alle Zubehörteile nach
jedem Gebrauch und lassen Sie sie
trocknen. Feuchten Sie ein weiches
Tuch mit warmem Wasser und etwas
Spülmittel an.
• Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung
dürfen nicht mit aggressiven
Reinigungsmitteln, scharfkantigen
Gegenständen oder im Geschirrspüler
gereinigt werden. Andernfalls kann die
Antihaftbeschichtung beschädigt
werden.
Entfernen von Einhängegittern
Lassen Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten
unbedingt abkühlen. Es besteht
Verbrennungsgefahr.
Entfernen Sie zur Reinigung des Backofens
die Einhängegitter.
1. Ziehen Sie die Einhängegitter vorsichtig
nach oben und aus der vorderen
Aufhängung heraus.
1
3
2
2. Ziehen Sie das Einhängegitter vorne von
der Seitenwand weg.
3. Ziehen Sie die Gitter aus der hinteren
Aufhängung heraus.
Führen Sie zum Einsetzen der
Einhängegitter die oben aufgeführten
Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
Dampfreinigung
Sie können den Beginn der
Reinigung mit der Funktion
„Ende“ verzögern. Siehe
„Einstellen von ENDE“.
Entfernen Sie grobe Rückstände von Hand.
21
1. Füllen Sie ca. 250 ml Wasser vermischt
mit 3 Esslöffel Essig in den
Dampfgenerator.
2. Berühren Sie
wiederholt, bis das
Display
anzeigt.
Im Display werden die Dauer und die
Standardtemperatur angezeigt.
, um die Reinigung zu
3. Berühren Sie
starten.
Nach Abschluss der Dampfreinigung ertönt
ein Signalton. Berühren Sie ein Sensorfeld,
um den Signalton abzustellen.
4. Wischen Sie das Gerät mit einem
weichen Tuch aus. Entfernen Sie das
Wasser mit dem Schwamm aus dem
Dampfgenerator, und wischen Sie ihn
trocken.
Lassen Sie die Gerätetür ca. 1 Stunde
offen, damit das Gerät vollständig trocknen
kann.
4. Entfernen Sie das Wasser mit dem
Schwamm aus dem Dampfgenerator,
und wischen Sie ihn trocken.
5. Lassen Sie die Tür offen stehen, bis das
Gerät vollständig getrocknet ist.
Aus- und Einbauen der Tür
Die Backofentür und die inneren
Glasscheiben können zur Reinigung
ausgebaut werden. Die Anzahl der
Glasscheiben variiert je nach Modell.
WARNUNG! Gehen Sie beim
Aushängen der Tür vorsichtig
vor. Die Tür ist schwer.
1. Öffnen Sie die Tür vollständig.
2. Drücken Sie auf die Klemmhebel (A) an
beiden Türscharnieren.
A
Dampferzeugungssystem
VORSICHT! Den
Dampfgenerator nach jeder
Benutzung trocknen. Saugen
Sie das Wasser mit einem
Schwamm auf.
Beseitigen Sie die
Kalkrückstände mit
Essigwasser.
VORSICHT! Durch chemische
Entkalkungsmittel können
Schäden am Email entstehen.
Folgen Sie den Anweisungen
des Herstellers.
1. Füllen Sie zur Reinigung der
Wasserschublade und des
Dampfgenerators das Wasser-EssigGemisch (ca. 250 ml) über die
Wasserschublade in den
Dampfgenerator. Warten Sie ca. 10
Minuten.
2. Saugen Sie das Essigwasser mit dem
Schwamm auf.
3. Geben Sie klares Wasser (100-200 ml)
in die Wasserschublade, um das
Dampferzeugungssystem zu spülen.
A
3. Schließen Sie die Backofentür bis zur
ersten Öffnungsstellung (Winkel ca. 70
Grad).
4. Fassen Sie die Tür mit beiden Händen
seitlich an und ziehen Sie sie schräg
nach oben vom Gerät weg.
5. Legen Sie die Tür mit der Außenseite
nach unten auf ein weiches Tuch und
eine stabile Fläche, damit sie keine
Kratzer bekommt.
6. Fassen Sie die Türabdeckung (B) an der
Oberkante der Tür an beiden Seiten an.
Drücken Sie sie nach innen, um den
Schnappverschluss zu lösen.
2
B
1
22
7. Ziehen Sie die Türabdeckung nach
vorne, um sie abzunehmen.
8. Fassen Sie die Glasscheiben der Tür
nacheinander am oberen Rand an und
ziehen Sie sie nach oben aus der
Führung.
1. Schalten Sie das Gerät aus.
2. Entfernen Sie die Sicherungen aus dem
Sicherungskasten, oder schalten Sie
den Schutzschalter aus.
Obere Lampe
1. Drehen Sie die Glasabdeckung der
Lampe gegen den Uhrzeigersinn, und
nehmen Sie sie ab.
9. Reinigen Sie die Glasscheiben mit
Wasser und Seife. Trocknen Sie die
Glasscheibe sorgfältig ab.
Nach der Reinigung müssen die
Backofentür und die Glasscheiben wieder
eingebaut werden. Führen Sie die oben
aufgeführten Schritte in umgekehrter
Reihenfolge durch. Setzen Sie zuerst die
kleinere Scheibe ein und dann die größere
Scheibe.
Austauschen der Lampe
2. Entfernen Sie den Metallring und
reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Ersetzen Sie die Lampe durch eine
geeignete, bis 300 °C hitzebeständige
Lampe.
4. Stecken Sie den Metallring auf die
Glasabdeckung.
5. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder
an.
Legen Sie ein Tuch unten in den Garraum
des Geräts. Auf diese Weise schützen Sie
die Glasabdeckung der Backofenlampe
und den Innenraum des Backofens.
WARNUNG!
Stromschlaggefahr! Schalten Sie
die Sicherung aus, bevor Sie die
Lampe austauschen.
Die Lampe und die
Glasabdeckung der Lampe
können heiß werden.
FEHLERSUCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Was tun, wenn ...
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät heizt nicht.
Das Gerät ist ausgeschaltet.
Schalten Sie das Gerät ein.
23
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät heizt nicht.
Die Uhr ist nicht eingestellt.
Stellen Sie die Uhrzeit ein.
Das Gerät heizt nicht.
Die erforderlichen Einstellungen wurden nicht vorgenommen.
Vergewissern Sie sich, dass
die Einstellungen richtig sind.
Das Gerät heizt nicht.
Die Abschaltautomatik ist
eingeschaltet.
Weiteres hierzu finden Sie
unter „Abschaltautomatik“.
Das Gerät heizt nicht.
Die Kindersicherung ist eingeschaltet.
Siehe „Verwenden der Kindersicherung“.
Das Gerät heizt nicht.
Die Sicherung hat ausgelöst.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund für
die Störung ist. Löst die Sicherung wiederholt aus,
wenden Sie sich an eine zugelassene Elektrofachkraft.
Die Lampe funktioniert nicht.
Die Lampe ist defekt.
Tauschen Sie die Lampe aus.
Während das Gerät ausgeschaltet ist, zeigt das Display
die Uhrzeit nicht an.
Das Display ist ausgeschaltet.
Berühren Sie
und
gleichzeitig, um das Display
wieder einzuschalten.
Die Zubereitung der Gerichte
dauert zu lange oder sie garen zu schnell.
Die Temperatur ist zu niedrig
oder zu hoch.
Ändern Sie ggf. die Temperatur. Folgen Sie den Anweisungen in der Bedienungsanleitung.
Dampf und Kondenswasser
schlagen sich auf den Speisen und im Garraum nieder.
Die Speisen standen zu lange
im Backofen.
Speisen nach Beendigung
des Gar- oder Backvorgangs
nicht länger als 15 - 20 Minuten im Backofen stehen lassen.
Im Display erscheint ein Fehlercode, der nicht in der Tabelle steht.
Ein Fehler in der Elektrik ist
aufgetreten.
Schalten Sie den Backofen
über die Haussicherung oder
den Schutzschalter im Sicherungskasten aus und wieder
ein.
Wenn der Fehlercode erneut
im Display erscheint, wenden
Sie sich an den Kundendienst.
Servicedaten
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an den Händler
oder einen autorisierten Kundendienst.
Die vom Kundendienst benötigten Daten
finden Sie auf dem Typenschild. Das
Typenschild befindet sich am Frontrahmen
des Garraums. Entfernen Sie das
Typenschild nicht vom Garraum.
24
Wir empfehlen, hier folgende Daten zu notieren:
Modell (MOD.)
.........................................
Produktnummer (PNC)
.........................................
Seriennummer (S.N.)
.........................................
UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
mit diesem Symbol nicht mit dem
Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu Ihrer
örtlichen Sammelstelle oder wenden Sie
sich an Ihr Gemeindeamt.
. Entsorgen Sie die Verpackung in den
entsprechenden Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie Geräte
*
25
26
27
867314942-C-202016
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement