Progress | PHN23001X | User manual | Progress PHN23001X User Manual

User Manual
Benutzerinformation
Oven
Backofen
PHN23001X
2 Progress
CONTENTS
Safety information
Safety instructions
Product description
Before first use
Daily use
Using the accessories
2
3
6
6
6
8
Additional functions
Hints and tips
Care and cleaning
Troubleshooting
Installation
Energy efficiency
9
9
18
20
21
22
Subject to change without notice.
SAFETY INFORMATION
Before the installation and use of the appliance, carefully
read the supplied instructions. The manufacturer is not
responsible for any injuries or damages that are the result of
incorrect installation or usage. Always keep the instructions
in a safe and accessible location for future reference.
Children and vulnerable people safety
•
•
•
•
•
•
•
•
This appliance can be used by children aged from 8 years
and above and persons with reduced physical, sensory or
mental capabilities or lack of experience and knowledge if
they have been given supervision or instruction concerning
the use of the appliance in a safe way and understand the
hazards involved.
Children between 3 and 8 years of age and persons with
very extensive and complex disabilities shall be kept away
unless continuously supervised.
Children of less than 3 years of age should be kept away
unless continuously supervised.
Do not let children play with the appliance.
Keep all packaging away from children and dispose of it
appropriately.
Keep children and pets away from the appliance when it
operates or when it cools down. Accessible parts are hot.
If the appliance has a child safety device, it should be
activated.
Children shall not carry out cleaning and user maintenance
of the appliance without supervision.
Progress 3
General Safety
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Only a qualified person must install this appliance and
replace the cable.
The control panel must be connected to specified heating
unit with matching colours of connectors, to avoid possible
hazard.
WARNING: The appliance and its accessible parts
become hot during use. Care should be taken to avoid
touching heating elements.
Always use oven gloves to remove or put in accessories or
ovenware.
Before carrying out any maintenance, disconnect the
appliance from the power supply.
Ensure that the appliance is switched off before replacing
the lamp to avoid the possibility of electric shock.
Do not use a steam cleaner to clean the appliance.
Do not use harsh abrasive cleaners or sharp metal
scrapers to clean the glass door since they can scratch the
surface, which may result in shattering of the glass.
If the mains power supply cable is damaged, it must be
replaced by the manufacturer, its Authorised Service
Centre or similarly qualified persons to avoid an electrical
hazard.
To remove the shelf supports first pull the front of the shelf
support and then the rear end away from the side walls.
Install the shelf supports in the opposite sequence.
The means for disconnection must be incorporated in the
fixed wiring in accordance with the wiring rules.
SAFETY INSTRUCTIONS
Installation
WARNING! Only a qualified
person must install this
appliance.
• Remove all the packaging.
• Do not install or use a damaged
appliance.
• Follow the installation instructions
supplied with the appliance.
• Always take care when moving the
appliance as it is heavy. Always use
safety gloves and enclosed footwear.
• Do not pull the appliance by the handle.
• The kitchen cabinet and the recess
must have suitable dimensions.
4 Progress
• Keep the minimum distance from other
appliances and units.
• Install the appliance in a safe and
suitable place that meets installation
requirements.
• Parts of the appliance carry current.
Close the appliance with furniture to
prevent touching the dangerous parts.
• The appliance is equipped with an
electric cooling system. It must be
operated with the electric power supply.
Electrical connection
WARNING! Risk of fire and
electric shock.
• All electrical connections should be
made by a qualified electrician.
• The appliance must be earthed.
• Make sure that the parameters on the
rating plate are compatible with the
electrical ratings of the mains power
supply.
• Always use a correctly installed
shockproof socket.
• Do not use multi-plug adapters and
extension cables.
• Make sure not to cause damage to the
mains plug and to the mains cable.
Should the mains cable need to be
replaced, this must be carried out by
our Authorised Service Centre.
• Do not let mains cables touch or come
near the appliance door, especially
when the door is hot.
• The shock protection of live and
insulated parts must be fastened in
such a way that it cannot be removed
without tools.
• Connect the mains plug to the mains
socket only at the end of the
installation. Make sure that there is
access to the mains plug after the
installation.
• If the mains socket is loose, do not
connect the mains plug.
• Do not pull the mains cable to
disconnect the appliance. Always pull
the mains plug.
• Use only correct isolation devices: line
protecting cut-outs, fuses (screw type
fuses removed from the holder), earth
leakage trips and contactors.
• The electrical installation must have an
isolation device which lets you
disconnect the appliance from the
mains at all poles. The isolation device
must have a contact opening width of
minimum 3 mm.
• This appliance complies with the E.E.C.
Directives.
Use
WARNING! Risk of injury,
burns and electric shock or
explosion.
• This appliance is for household use
only.
• Do not change the specification of this
appliance.
• Make sure that the ventilation openings
are not blocked.
• Do not let the appliance stay
unattended during operation.
• Deactivate the appliance after each
use.
• Be careful when you open the
appliance door while the appliance is in
operation. Hot air can release.
• Do not operate the appliance with wet
hands or when it has contact with
water.
• Do not apply pressure on the open
door.
• Do not use the appliance as a work
surface or as a storage surface.
• Open the appliance door carefully. The
use of ingredients with alcohol can
cause a mixture of alcohol and air.
• Do not let sparks or open flames to
come in contact with the appliance
when you open the door.
• Do not put flammable products or items
that are wet with flammable products
in, near or on the appliance.
WARNING! Risk of damage to
the appliance.
• To prevent damage or discoloration to
the enamel:
Progress 5
•
•
•
•
– do not put ovenware or other
objects in the appliance directly on
the bottom.
– do not put aluminium foil directly on
the bottom of cavity of the
appliance.
– do not put water directly into the hot
appliance.
– do not keep moist dishes and food
in the appliance after you finish the
cooking.
– be careful when you remove or
install the accessories.
Discoloration of the enamel or stainless
steel has no effect on the performance
of the appliance.
Use a deep pan for moist cakes. Fruit
juices cause stains that can be
permanent.
This appliance is for cooking purposes
only. It must not be used for other
purposes, for example room heating.
Always cook with the oven door closed.
Care and cleaning
WARNING! Risk of injury, fire,
or damage to the appliance.
• Before maintenance, deactivate the
appliance and disconnect the mains
plug from the mains socket.
• Make sure the appliance is cold. There
is the risk that the glass panels can
break.
• Replace immediately the door glass
panels when they are damaged.
Contact the Authorised Service Centre.
• Be careful when you remove the door
from the appliance. The door is heavy!
• Clean regularly the appliance to
prevent the deterioration of the surface
material.
• Clean the appliance with a moist soft
cloth. Only use neutral detergents. Do
not use any abrasive products,
abrasive cleaning pads, solvents or
metal objects.
• If you use an oven spray, follow the
safety instruction on it's packaging.
• Do not clean the catalytic enamel (if
applicable) with any kind of detergent.
Internal lighting
WARNING! Risk of electric
shock.
• The type of light bulb or halogen lamp
used for this appliance is for household
appliances only. Do not use it for house
lighting.
• Before replacing the lamp, disconnect
the appliance from the power supply.
• Only use lamps with the same
specifications.
Service
• To repair the appliance contact an
Authorised Service Centre.
• Use original spare parts only.
Disposal
WARNING! Risk of injury or
suffocation.
• Disconnect the appliance from the
mains supply.
• Cut off the mains electrical cable close
to the appliance and dispose of it.
• Remove the door catch to prevent
children or pets from becoming trapped
in the appliance.
6 Progress
PRODUCT DESCRIPTION
General overview
1
2 3
4
5
6
2
7
12
4
8
9
3
10
2
1
11
Accessories
• Wire shelf
For cookware, cake tins, roasts.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Control panel
Knobs for the hob
Power lamp / symbol
Knob for the heating functions
Control knob (for the temperature)
Temperature indicator / symbol
Air vents for the cooling fan
Heating element
Lamp
Fan
Shelf support, removable
Shelf positions
• Baking tray
For cakes and biscuits.
BEFORE FIRST USE
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Initial Cleaning
Remove all accessories and removable
shelf supports from the oven.
Refer to "Care and cleaning"
chapter.
Clean the oven and the accessories
before first use.
Put the accessories and the removable
shelf supports back to their initial position.
1. Set the function
.Set the maximum
temperature.
2. Let the oven operate for 1 hour.
3. Set the function
. Set the maximum
temperature.
4. Let the oven operate for 15 minutes.
5. Turn off the oven and let it cool down.
Accessories can become hotter than
usual. The oven can emit an odour and
smoke. Make sure that the airflow in the
room is sufficient.
Preheating
Preheat the empty oven before first use.
DAILY USE
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Retractable knobs
To use the appliance press the knob. The
knob comes out.
Progress 7
Oven Functions
Oven
function
Application
The oven is off.
Off posi‐
tion
Fan Cook‐
ing
To roast or roast and bake
food with the same cooking
temperature on more than
one shelf position, without
flavour transference.
To bake and roast food on
one shelf position.
Conven‐
tional
Cooking
(Top /
Bottom
Heat)
To bake cakes with crispy
bottom and to preserve food.
Bottom
Heat
Turbo
Grilling
Fast Grill‐
ing
Moist
Baking
Application
This function is designed to
save energy during cooking.
For the cooking instructions
refer to "Hints and tips"
chapter, Moist Baking. The
oven door should be closed
during cooking so that the
function is not interrupted
and to ensure that the oven
operates with the highest
energy efficiency possible.
When you use this function,
the temperature in the cavity
may differ from the set tem‐
perature. The heating power
may be reduced. For gener‐
al energy saving recommen‐
dations refer to "Energy Effi‐
ciency" chapter, Energy
Saving.This function was
used to comply with the en‐
ergy efficiency class accord‐
ing to EN 60350-1.
Setting a heating function
To roast larger meat joints or
poultry with bones on one
shelf position. To make gra‐
tins and to brown.
To grill flat food in large
quantities and to toast
bread.
To grill flat food and to toast
bread.
Grilling
Oven
function
1. Turn the knob for the heating functions
to select a heating function.
2. Turn the control knob to select the
temperature.
The lamp turns on when the oven
operates.
3. To turn off the oven, turn the knob for
the heating functions to the off
position.
Knobs for the cooking zones
You can operate the hob with the knobs
for the cooking zones.
You must read the Safety
chapters in the hob user
manual.
8 Progress
Heat settings
Knob indication
0
1-9
Function
Off position
Heat settings
Double zone switch
1. Turn the knob to a necessary heat
setting.
2. To complete the cooking process, turn
the knob to the off position.
Using the double zone (if
applicable)
To activate the double zone,
turn the knob clockwise. Do not
turn it through the stop position.
1. Turn the knob clockwise to position 9.
2. Turn the knob slowly to the symbol
until you can hear a click. The two
cooking zones are on.
3. To set the necessary heat setting refer
to "Heat settings".
USING THE ACCESSORIES
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Inserting the accessories
Wire shelf and baking tray together:
Push the baking tray between the guide
bars of the shelf support and the wire shelf
on the guide bars above.
Wire shelf:
Push the shelf between the guide bars of
the shelf support and make sure that the
feet point down.
Baking tray:
Push the baking tray between the guide
bars of the shelf support.
Small indentation at the top
increase safety. The
indentations are also anti-tip
devices. The high rim around
the shelf prevents cookware
from slipping of the shelf.
Progress 9
ADDITIONAL FUNCTIONS
Cooling fan
When the oven operates, the cooling fan
turns on automatically to keep the
surfaces of the oven cool. If you turn off
the oven, the cooling fan can continues to
operate until the oven cools down.
dangerous overheating. To prevent this,
the oven has a safety thermostat which
interrupts the power supply. The oven
turns on again automatically when the
temperature drops.
Safety thermostat
Incorrect operation of the oven or
defective components can cause
HINTS AND TIPS
WARNING! Refer to Safety
chapters.
The temperature and baking
times in the tables are
guidelines only. They depend
on the recipes and the quality
and quantity of the ingredients
used.
Cooking recommendations
The oven has four shelf positions.
Count the shelf positions from the bottom
of the oven floor.
Your oven may bake or roast differently to
the oven you had before. The below
tables provide you with the standard
settings for temperature, cooking time and
shelf position.
If you cannot find the settings for a special
recipe, look for the similar one.
The oven has a special system which
circulates the air and constantly recycles
the steam. With this system you can cook
in a steamy environment and keep the
food soft inside and crusty outside. It
decreases the cooking time and energy
consumption.
Baking cakes
Do not open the oven door before 3/4 of
the set cooking time is up.
If you use two baking trays at the same
time, keep one empty level between them.
Cooking meat and fish
Leave the meat for approximately 15
minutes before carving so that the juice
does not seep out.
To prevent too much smoke in the oven
during roasting, add some water into the
deep pan. To prevent the smoke
condensation, add water each time after it
dries up.
Cooking times
Cooking times depend on the type of food,
its consistency, and volume.
Initially, monitor the performance when
you cook. Find the best settings (heat
setting, cooking time, etc.) for your
cookware, recipes and quantities when
you use this appliance.
10 Progress
Baking and roasting table
Cakes
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Time
(min)
Com‐
ments
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Whisked
recipes
170
2
165
2 (1 and
3)
45 - 60
In a cake
mould
Short‐
bread
dough
170
2
160
2 (1 and
3)
20 - 30
In a cake
mould
Buttermilk
cheese
cake
170
1
165
2
70 - 80
In a 26
cm cake
mould
Apple
cake (Ap‐
ple pie)
170
1
160
2 (1 and
3)
80 - 100
In two 20
cm cake
moulds
on a wire
shelf
Strudel
175
2
150
2
60 - 80
In a bak‐
ing tray
Jam-tart
170
2
160
2 (1 and
3)
30 - 40
In a 26
cm cake
mould
Fruit cake
170
2
155
2
50 - 60
In a 26
cm cake
mould
Sponge
cake
(Fatless
sponge
cake)
170
2
160
2
90 - 120
In a 26
cm cake
mould
Christ‐
mas
cake /
Rich fruit
cake
170
2
160
2
50 - 60
In a 20
cm cake
mould
Plum
170
2
165
2
20 - 30
In a
bread tin
170
3
166
3 (1 and
3)
25 - 35
In a bak‐
ing tray
cake1)
Small
cakes
Progress 11
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Time
(min)
Com‐
ments
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Biscuits1)
150
3
140
3 (1 and
3)
30 - 35
In a bak‐
ing tray
Merin‐
gues
100
3
115
3
35 - 40
In a bak‐
ing tray
Buns1)
190
3
180
3
80 - 100
In a bak‐
ing tray
Choux1)
190
3
180
3 (1 and
3)
15 - 20
In a bak‐
ing tray
Plate
tarts
180
3
170
2
25 - 35
In a 20
cm cake
mould
Victoria
sandwich
180
1 or 2
170
2
45 - 70
Left +
right in a
20 cm
cake
mould
Rich fruit
cake
160
1
150
2
110 - 120
In a 24
cm cake
mould
Victoria
sand‐
170
1
160
1
50 - 60
In a 20
cm cake
mould
Time
(min)
Com‐
ments
wich1)
1) Preheat the oven for 10 minutes.
Bread and pizza
Food
White
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
190
1
195
1
60 - 70
1-2
pieces,
500 gr
per piece
190
1
190
1
30 - 45
In a
bread tin
bread1)
Rye
bread
12 Progress
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
190
2
180
Pizza1)
190
1
Scones1)
200
3
Bread
Time
(min)
Com‐
ments
2 (1 and
3)
25 - 40
6 - 8 rolls
in a bak‐
ing tray
190
1
20 - 30
On a
deep pan
190
2
10 – 20
In a bak‐
ing tray
Time
(min)
Com‐
ments
rolls1)
1) Preheat the oven for 10 minutes.
Flans
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Pasta
flan
180
2
180
2
40 - 50
In a
mould
Vegeta‐
ble flan
200
2
200
2
45 - 60
In a
mould
Quiches
190
1
190
1
40 - 50
In a
mould
Lasagne
200
2
200
2
25 - 40
In a
mould
Cannello‐
ni
200
2
200
2
25 - 40
In a
mould
Yorkshire
220
2
210
2
20 - 30
6 pud‐
ding
mould
pudding1)
1) Preheat the oven for 10 minutes.
Progress 13
Meat
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Time
(min)
Com‐
ments
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Beef
200
2
190
2
50 - 70
On a wire
shelf and
a deep
pan
Pork
180
2
180
2
90 - 120
On a wire
shelf and
a deep
pan
Veal
190
2
175
2
90 - 120
On a wire
shelf and
a deep
pan
English
roast
beef rare
210
2
200
2
44 - 50
On a wire
shelf and
a deep
pan
English
roast
beef me‐
dium
210
2
200
2
51 - 55
On a wire
shelf and
a deep
pan
English
roast
beef well
done
210
2
200
2
55 - 60
On a wire
shelf and
a deep
pan
Shoulder
of pork
180
2
170
2
120 - 150
On a
deep pan
Shin of
pork
180
2
160
2
100 - 120
2 pieces
on a
deep pan
Lamb
190
2
190
2
110 - 130
Leg
Chicken
200
2
200
2
70 - 85
Whole
Turkey
180
1
160
1
210 - 240
Whole
Duck
175
2
160
2
120 - 150
Whole
Goose
175
1
160
1
150 - 200
Whole
Rabbit
190
2
175
2
60 - 80
Cut in
pieces
14 Progress
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Time
(min)
Com‐
ments
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Hare
190
2
175
2
150 - 200
Cut in
pieces
Pheasant
190
2
175
2
90 - 120
Whole
Time
(min)
Com‐
ments
Fish
Food
Top / Bottom Heat
Fan Cooking
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Temper‐
ature
(°C)
Shelf po‐
sition
Trout /
Sea
bream
190
2
175
2 (1 and
3)
40 - 55
3-4
fishes
Tuna
fish / Sal‐
mon
190
2
175
2 (1 and
3)
35 - 60
4 - 6 fil‐
lets
Grilling
Set the temperature to 250 °C.
Preheat the oven for 10 minutes.
Use the third position.
Food
Quantity
Time (min)
Pieces
Quantity
(kg)
1st side
2nd side
Fillet steaks
4
0.8
12 - 15
12 - 14
Beef steaks
4
0.6
10 - 12
6-8
Sausages
8
-
12 - 15
10 - 12
Pork chops
4
0.6
12 - 16
12 - 14
Chicken (cut in 2)
2
1
30 - 35
25 - 30
Kebabs
4
-
10 - 15
10 - 12
Breast of chicken
4
0.4
12 - 15
12 - 14
Hamburger
6
0.6
20 - 30
-
Fish fillet
4
0.4
12 - 14
10 - 12
Toasted sandwiches
4-6
-
5-7
-
Progress 15
Food
Quantity
Toast
Time (min)
Pieces
Quantity
(kg)
1st side
2nd side
4-6
-
2-4
2-3
Turbo Grilling
Use the third shelf position.
Set the maximum temperature of 200 °C.
Food
Quantity
Time (min)
Pieces
(kg)
1st side
2nd side
Rolled joints
(turkey)
1
1
30 - 40
20 - 30
Chicken (cut in
two)
2
1
25 - 30
20 - 30
Chicken drum‐
sticks
6
-
15 - 20
15 - 18
Quail
4
0.5
25 - 30
20 - 25
Vegetable gra‐
tin
-
-
20 - 25
-
Scallops
-
-
15 - 20
-
Mackerel
2-4
-
15 - 20
10 - 15
Fish slices
4-6
0.8
12 - 15
8 - 10
Moist Baking
For best results follow
suggestions listed in the table
below.
Food
Accessories
Tempera‐
ture (°C)
Shelf po‐
sition
Time (min)
Sweet rolls, 12
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
35 - 40
Rolls, 9 pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
35 - 40
Pizza, frozen,
0.35 kg
wire shelf
220
2
35 - 40
16 Progress
Food
Accessories
Tempera‐
ture (°C)
Shelf po‐
sition
Time (min)
Swiss roll
baking tray or dripping
pan
170
2
30 - 40
Brownie
baking tray or dripping
pan
180
2
30 - 40
Soufflè, 6
pieces
ceramic ramekins on
wire shelf
200
3
30 - 40
Sponge flan
base
flan base tin on wire shelf
170
2
20 - 30
Victoria Sand‐
wich
baking dish on wire shelf
170
2
35 - 45
Poached fish,
0.3 kg
baking tray or dripping
pan
180
3
35 - 45
Whole fish, 0.2
kg
baking tray or dripping
pan
180
3
35 - 45
Fish fillet, 0.3
kg
pizza pan on wire shelf
180
3
35 - 45
Poached meat,
0.25 kg
baking tray or dripping
pan
200
3
40 - 50
Shashlik, 0.5
kg
baking tray or dripping
pan
200
3
25 - 35
Cookies, 16
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
20 - 30
Macaroons, 20
pieces
baking tray or dripping
pan
180
2
40 - 45
Muffins, 12
pieces
baking tray or dripping
pan
170
2
30 - 40
Savory pastry,
16 pieces
baking tray or dripping
pan
170
2
35 - 45
Short crust bis‐
cuits, 20
pieces
baking tray or dripping
pan
150
2
40 - 50
Tartlets, 8
pieces
baking tray or dripping
pan
170
2
20 - 30
Poached vege‐
tables, 0.4 kg
baking tray or dripping
pan
180
3
35 - 40
Vegetarian
omelette
pizza pan on wire shelf
200
3
30 - 45
Progress 17
Food
Accessories
Tempera‐
ture (°C)
Shelf po‐
sition
Time (min)
Vegetables,
mediterrean
0.7 kg
baking tray or dripping
pan
180
4
35 - 40
Information for test institutes
Tests according to IEC 60350-1.
Food
Function
Acces‐
sories
She
lf
po‐
si‐
tion
Tem‐
pera‐
ture
(°C)
Time (min)
Comments
Small
cake
Conven‐
tional
Cooking
Baking
tray
3
170
20 - 30
Put 20 small
cakes per one
baking tray.
Apple
pie
Conven‐
tional
Cooking
Wire
shelf
1
170
80 - 120
Use 2 tins (20
cm diameter), di‐
agonally shifted.
Sponge
cake
Conven‐
tional
Cooking
Wire
shelf
2
170
35 - 45
Use a cake
mould (26 cm di‐
ameter).
Short
bread
Conven‐
tional
Cooking
Baking
tray
3
150
20 - 35
Preheat the
oven for 10 mi‐
nutes.
Toast
4-6
pieces
Grilling
Wire
shelf
3
max.
2 - 4 minutes
first side; 2 3 minutes
second side
Preheat the
oven for 3 mi‐
nutes.
Beef
burger
6
pieces,
0.6 kg
Grilling
Wire
shelf
and
dripping
pan
3
max.
20 - 30
Put the wire
shelf on the third
level and the
dripping pan on
the second level
of the oven. Turn
the food halfway
through the
cooking time.
Preheat the
oven for 3 mi‐
nutes.
18 Progress
CARE AND CLEANING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
Notes on cleaning
Clean the front of the oven with a soft
cloth with warm water and a mild cleaning
agent.
To clean metal surfaces, use a dedicated
cleaning agent.
Clean the oven interior after each use. Fat
accumulation or other food remains may
result in a fire.
To clean the door gasket, refer to the
general information about cleaning.
Removing the shelf supports
To clean the oven, remove the shelf
supports.
CAUTION! Be careful when
you remove the shelf supports.
1. Pull the front of the shelf support away
from the side wall.
Clean all accessories after each use and
let them dry. Use a soft cloth with warm
water and a cleaning agent. Do not clean
the accessories in the dishwasher.
Clean stubborn dirt with a special oven
cleaner.
If you have nonstick accessories, do not
clean them using aggressive agents,
sharp-edged objects or a dishwasher. It
can cause damage to the nonstick
coating.
Moisture can condense in the oven or on
the door glass panels. To decrease the
condensation, operate the oven for 10
minutes before cooking. Clean the
moisture from the cavity after each use.
Stainless steel or aluminium
ovens
Clean the oven door with a damp cloth or
sponge only. Dry it with a soft cloth.
Do not use steel wool, acids or abrasive
materials as they can damage the oven
surface. Clean the oven control panel with
the same precautions.
Cleaning the door gasket
Regularly do a check of the door gasket.
The door gasket is around the frame of
the oven cavity. Do not use the oven if the
door gasket is damaged. Contact an
Authorised Service Centre.
2. Pull the rear end of the shelf support
away from the side wall and remove it.
1
2
Install the removed accessories in the
opposite sequence.
Removing and installing door
The oven door has two glass panels. You
can remove the oven door and the internal
glass panel to clean it. Read the whole
"Removing and installing door" instruction
before you remove the glass panels.
The oven door may close if you
try to remove the internal glass
panel before you remove the
oven door.
CAUTION! Do not use the
oven without the internal glass
panel.
1. Open the door fully and hold both
hinges.
Progress 19
4. Put the door on a soft cloth on a stable
surface.
2. Lift and turn the levers fully on both
hinges.
5. Release the locking system to remove
the internal glass panel.
6. Turn the two fasteners by 90° and
remove them from their seats.
3. Close the oven door halfway to the first
opening position. Then lift and pull
forward and remove the door from its
seat.
90°
7. First lift carefully and then remove the
glass panel.
1
2
20 Progress
8. Clean the glass panels with water and
soap. Dry the glass panels carefully.
Do not clean the glass panels in the
dishwasher.
When the cleaning is completed, install
the glass panel and the oven door.
1. Turn off the oven.
Wait until the oven is cooled down.
2. Disconnect the oven from the mains.
3. Put a cloth on the bottom of the cavity.
When installed correctly the door trim
clicks.
1. Turn the lamp glass cover to remove it.
2. Clean the glass cover.
3. Replace the lamp with a suitable 300
°C heat-resistant lamp.
4. Install the glass cover.
Make sure that you install the internal
glass panel in the seats correctly.
A
The back lamp
Replacing the lamp
WARNING! Risk of electric
shock.
The lamp can be hot.
TROUBLESHOOTING
WARNING! Refer to Safety
chapters.
What to do if...
Problem
Possible cause
Remedy
The cooking zones do not
operate.
Refer to the operating instructions for the built-in cooking sur‐
face.
The oven does not heat up.
The oven is deactivated.
Activate the oven.
The oven does not heat up.
The fuse is blown.
Make sure that the fuse is
the cause of the malfunc‐
tion. If the fuse is blown
again and again, contact a
qualified electrician.
The lamp does not operate.
The lamp is defective.
Replace the lamp.
Steam and condensation
settle on the food and in the
cavity of the oven.
You left the dish in the oven
for too long.
Do not leave the dishes in
the oven for longer than 15 20 minutes after the cooking
process ends.
Progress 21
Service data
If you cannot find a solution to the problem
yourself, contact your dealer or an
Authorised Service Centre.
on the front frame of the oven cavity. Do
not remove the rating plate from the oven
cavity.
The necessary data for the service centre
is on the rating plate. The rating plate is
We recommend that you write the data here:
Model (MOD.)
.........................................
Product number (PNC)
.........................................
Serial number (S.N.)
.........................................
INSTALLATION
WARNING! Refer to Safety
chapters.
oven sockets. The design of the plugs and
sockets prevents incorrect connections.
Building In
Building Under
CAUTION! Only a qualified and
competent person must do the
installation of the appliance. If
you do not contact a qualified
or competent person, the
guarantee becomes invalid if
there is damage.
Before you install the appliance, fit it with
the applicable hob from the table.
Type
Maximum power
LEM6001E
7000 W
PES6001E
6000 W
PES6061E
7600 W
PES6065E
7600 W
Electrical connection with the
hob
The hob connection socket is at the top of
the oven cabinet. The hob has connection
leads for the cooking zones and the
ground cable. The leads have plug-in
connectors. To connect the hob to the
oven, plug the connectors into the correct
540 21
min. 550
600
558
114
19
20
min. 560
591
598
570
594
Securing the appliance to the
cabinet
A
B
22 Progress
Electrical installation
L 1 – 2 – 3 = phase cables
The manufacturer is not
responsible if you do not follow
the safety precautions from the
Safety chapters.
This appliance is supplied without a main
plug and a main cable.
Cable
N 4 = neutral cable
= earth cable
If the mains voltage is different, rearrange
the jumpers on the terminal board (refer to
the connection diagram below). Connect
the ground cable to the terminal. After you
connect the supply cable to the terminal
board, attach it with a junction clamp.
Cable types applicable for installation or
replacement:
H07 RN-F, H05 RN-F, H05 RRF, H05 VVF, H05 V2V2-F (T90), H05 BB-F
For the section of the cable refer to the
total power on the rating plate.
Connecting the terminal board
The appliance has a six-pole terminal
board. The jumpers (bridges) are set for
operation on a 400 V three-phase with a
neutral wire.
1 2 3 4 5
230V 3~
L3 PE
L1
L2
1 2 3 4 5
230V 1~
L1
1 2 3
400V 2N~
L1 L2
1 2 3
400V 3N~
N
4 5
PE
N
4 5
PE
L1 L2 L3 N
1 = 45 mm
2 = 45 mm
3 = 60 mm
4 = 60 mm
= 70 mm
1
2
3
4
5
ENERGY EFFICIENCY
Product Fiche and information according to EU 65-66/2014
Supplier's name
Progress
Model identification
PHN23001X
Energy Efficiency Index
94.9
Energy efficiency class
A
Energy consumption with a standard load, conventional
mode
0.83 kWh/cycle
PE
Progress 23
Energy consumption with a standard load, fan-forced
mode
0.75 kWh/cycle
Number of cavities
1
Heat source
Electricity
Volume
57 l
Type of oven
Built-Under Oven
Mass
28.7 kg
EN 60350-1 - Household electric cooking
appliances - Part 1: Ranges, ovens, steam
ovens and grills - Methods for measuring
performance.
to minimum 3 - 10 minutes before the end
of the cooking time, depending on the
duration of the cooking. The residual heat
inside the oven will continue to cook.
Energy saving
Use the residual heat to warm up other
dishes.
The oven contains features
which help you save energy
during everyday cooking.
General hints
Make sure that the oven door is closed
properly when the oven operates. Do not
open the door too often during cooking.
Keep the door gasket clean and make
sure it is well fixed in its position.
Use metal dishes to improve energy
saving.
When possible, do not preheat the oven
before you put the food inside.
Keep breaks between baking as short as
possible when you prepare few dishes at
one time.
Cooking with fan
When possible, use the cooking functions
with fan to save energy.
Keep food warm
Choose the lowest possible temperature
setting to use residual heat and keep a
meal warm.
Moist Baking
Function designed to save energy during
cooking.
When the cooking duration is longer than
30 minutes, reduce the oven temperature
ENVIRONMENTAL CONCERNS
Recycle materials with the symbol . Put
the packaging in relevant containers to
recycle it. Help protect the environment
and human health by recycling waste of
electrical and electronic appliances. Do
not dispose of appliances marked with the
symbol with the household waste.
Return the product to your local recycling
facility or contact your municipal office.
24 Progress
INHALTSVERZEICHNIS
Sicherheitshinweise
Sicherheitsanweisungen
Gerätebeschreibung
Vor der ersten Inbetriebnahme
Täglicher Gebrauch
Verwendung des Zubehörs
24
26
28
29
29
31
Zusatzfunktionen
Tipps und Hinweise
Reinigung und Pflege
Fehlersuche
Montage
Energieeffizienz
32
32
42
45
46
47
Änderungen vorbehalten.
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Montage und dem Gebrauch des Geräts
zuerst die Gebrauchsanleitung. Bei Verletzungen oder
Schäden infolge nicht ordnungsgemäßer Montage oder
Verwendung des Geräts übernimmt der Hersteller keine
Haftung. Bewahren Sie die Anleitung immer an einem
sicheren und zugänglichen Ort zum späteren Nachschlagen
auf.
Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
•
•
•
•
•
Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen
mit eingeschränkten physischen, sensorischen oder
geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und/
oder mangelndem Wissen nur dann verwendet werden,
wenn sie durch eine für ihre Sicherheit zuständige Person
beaufsichtigt werden oder in die sichere Verwendung des
Geräts eingewiesen wurden und die mit dem Gerät
verbundenen Gefahren verstanden haben.
Kinder zwischen 3 und 8 Jahren und Personen mit
schweren Behinderungen oder Mehrfachbehinderung
müssen vom Gerät ferngehalten werden, wenn sie nicht
ständig beaufsichtigt werden.
Halten Sie Kinder unter 3 Jahren vom Gerät fern, wenn sie
nicht ständig beaufsichtigt werden.
Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
Halten Sie sämtliches Verpackungsmaterial von Kindern
fern und entsorgen Sie es auf angemessene Weise.
Progress 25
•
•
•
Halten Sie Kinder und Haustiere während des Betriebs
oder der Abkühlphase vom Gerät fern. Berührbare Teile
sind heiß.
Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet ist,
empfehlen wir, diese einzuschalten.
Kinder dürfen keine Reinigung und Wartung ohne
Beaufsichtigung durchführen.
Allgemeine Sicherheit
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Die Montage des Geräts und der Austausch des Kabels
muss von einer Fachkraft vorgenommen werden.
Zur Vermeidung von möglichen Gefahren muss das
Bedienfeld so an den Backofen angeschlossen werden,
dass die Farben der Anschlüsse übereinstimmen.
WARNUNG: Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile
werden während des Betriebs heiß. Seien Sie vorsichtig
und berühren Sie niemals die Heizelemente.
Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der
Töpfe wärmeisolierende Handschuhe.
Ziehen Sie bitte vor jeder Wartungsmaßnahme den
Netzstecker aus der Steckdose.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät ausgeschaltet ist,
bevor Sie die Lampe austauschen, um einen Stromschlag
zu vermeiden.
Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem
Dampfstrahlreiniger.
Benutzen Sie keine scharfe Scheuermittel oder
Metallschwämmchen zum Reinigen der Glastür; sie
können die Glasfläche verkratzen und zum Zersplittern der
Scheibe führen.
Wenn das Netzkabel beschädigt ist, muss es vom
Hersteller, seinem autorisierten Kundenservice oder einer
gleichermaßen qualifizierten Person ausgetauscht werden,
um Gefahren durch elektrischen Strom zu vermeiden.
Ziehen Sie die Einhängegitter erst vorne und dann hinten
von der Seitenwand weg und nehmen Sie sie heraus.
26 Progress
•
Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter die obigen
Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
Gemäß den Verdrahtungsregeln muss bei
Festverdrahtung eine Vorrichtung zur Trennung des
Gerätes von der Spannungsversorgung vorhanden sein.
SICHERHEITSANWEISUNGEN
Montage
WARNUNG! Die Montage des
Geräts darf nur von einer
qualifizierten Fachkraft
durchgeführt werden.
• Entfernen Sie das
Verpackungsmaterial.
• Montieren Sie ein beschädigtes Gerät
nicht und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Seien Sie beim Umsetzen des Gerätes
vorsichtig, da es sehr schwer ist.
Tragen Sie stets
Sicherheitshandschuhe und festes
Schuhwerk.
• Ziehen Sie das Gerät nicht am Griff.
• Das Küchenmöbel und die
Einbaunische müssen die passenden
Abmessungen aufweisen.
• Die Mindestabstände zu anderen
Geräten und Küchenmöbeln sind
einzuhalten.
• Montieren Sie das Gerät an einem
sicheren und geeigneten Ort, der den
Montageanforderungen entspricht.
• Einige Teile des Geräts sind
stromführend. Das Küchenmöbel muss
auf allen Seiten mit dem Gerät
abschließen, um einen Kontakt mit
stromführenden Teilen zu vermeiden.
• Das Gerät ist mit einem elektrischen
Kühlsystem ausgestattet. Es muss an
die Stromversorgung angeschlossen
werden.
Elektrischer Anschluss
WARNUNG! Brand- und
Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker
vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Stellen Sie sicher, dass die Daten auf
dem Typenschild mit den elektrischen
Nennwerten der Netzspannung
übereinstimmen.
• Schließen Sie das Gerät unbedingt an
eine ordnungsgemäß installierte
Schutzkontaktsteckdose an.
• Verwenden Sie keine
Mehrfachsteckdosen oder
Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Falls
das Netzkabel des Geräts ersetzt
werden muss, lassen Sie diese Arbeit
durch unseren autorisierten
Kundendienst durchführen.
• Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
die Gerätetür nicht berührt oder in ihre
Nähe gelangt, insbesondere wenn die
Tür heiß ist.
• Alle Teile, die gegen direktes Berühren
schützen, sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
• Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die
Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der
Netzstecker nach der Montage noch
zugänglich ist.
• Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn
Sie das Gerät von der
Stromversorgung trennen möchten.
Ziehen Sie stets am Netzstecker.
Progress 27
• Verwenden Sie nur geeignete
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt
werden können),
Fehlerstromschutzschalter und
Schütze.
• Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der
Sie das Gerät allpolig von der
Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens
3 mm ausgeführt sein.
• Das Gerät entspricht den ECRichtlinien.
Verwendung
WARNUNG! Verletzungs-,
Verbrennungs-, Stromschlagoder Explosionsgefahr.
• Dieses Gerät ist ausschließlich zur
Verwendung im Haushalt bestimmt.
• Nehmen Sie keine technischen
Änderungen am Gerät vor.
• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht
abgedeckt werden.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Schalten Sie das Gerät nach jedem
Gebrauch aus.
• Gehen Sie beim Öffnen der Tür
vorsichtig vor, wenn das Gerät in
Betrieb ist. Es kann heiße Luft
austreten.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt
gekommen ist.
• Üben Sie keinen Druck auf die
geöffnete Gerätetür aus.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als
Arbeits- oder Abstellfläche.
• Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig.
Wenn Sie Zutaten mit Alkohol
verwenden, kann ein AlkoholLuftgemisch entstehen.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf,
dass keine Funken oder offenen
Flammen in das Gerät gelangen.
• Laden Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt sind,
in das Gerät und stellen Sie solche
nicht in die Nähe oder auf das Gerät.
WARNUNG! Risiko von
Schäden am Gerät.
• Um Beschädigungen und Verfärbungen
der Emailbeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie feuerfestes Geschirr
oder andere Gegenstände nicht
direkt auf den Boden des Geräts.
– Legen Sie keine Alufolie direkt auf
den Boden des Garraums.
– Füllen Sie kein Wasser in das
heiße Gerät.
– Lassen Sie nach Abschluss des
Garvorgangs kein feuchtes
Geschirr oder feuchte Speisen im
Gerät stehen.
– Gehen Sie beim Herausnehmen
oder Einsetzen des Zubehörs
sorgfältig vor.
• Verfärbungen der Email- oder
Edelstahlbeschichtung haben keine
Auswirkung auf die Leistung des
Geräts.
• Verwenden Sie für feuchte Kuchen das
tiefe Blech. Fruchtsäfte können
bleibende Flecken verursachen.
• Dieses Gerät ist nur zum Kochen
bestimmt. Jeder andere Gebrauch ist
als bestimmungsfremd anzusehen,
zum Beispiel das Beheizen eines
Raums.
• Die Backofentür muss beim Betrieb
geschlossen sein.
Reinigung und Pflege
WARNUNG! Verletzungs-,
Brandgefahr sowie Risiko von
Schäden am Gerät.
• Schalten Sie das Gerät immer aus und
ziehen Sie den Netzstecker aus der
Steckdose, bevor Reinigungsarbeiten
durchgeführt werden.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
abgekühlt ist. Es besteht die Gefahr,
dass die Glasscheiben brechen.
28 Progress
• Ersetzen Sie die Türglasscheiben
umgehend, wenn sie beschädigt sind.
Wenden Sie sich an den autorisierten
Kundendienst.
• Gehen Sie beim Aushängen der Tür
vorsichtig vor. Die Tür ist schwer!
• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig, um
eine Verschlechterung des
Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Reinigen Sie das Gerät mit einem
weichen, feuchten Tuch. Verwenden
Sie ausschließlich Neutralreiniger.
Benutzen Sie keine Scheuermittel,
scheuernde Reinigungsschwämmchen,
Lösungsmittel oder Metallgegenstände.
• Falls Sie ein Backofenspray
verwenden, befolgen Sie die
Anweisungen auf der Verpackung.
• Reinigen Sie die katalytische
Emailbeschichtung (falls vorhanden)
nicht mit Reinigungsmitteln.
Innenbeleuchtung
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
• Die Leuchtmittel oder die
Halogenlampe in diesem Gerät sind
nur für Haushaltsgeräte geeignet.
Benutzen Sie diese nicht für die
Raumbeleuchtung.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung, bevor Sie die Lampe
austauschen.
• Verwenden Sie dazu eine Lampe mit
der gleichen Leistung .
Service
• Wenden Sie sich zur Reparatur des
Geräts an einen autorisierten
Kundendienst.
• Verwenden Sie ausschließlich
Originalersatzteile.
Entsorgung
WARNUNG! Verletzungs- und
Erstickungsgefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der
Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel in der
Nähe des Geräts ab, und entsorgen
Sie es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere im Gerät einschließen.
GERÄTEBESCHREIBUNG
Gesamtansicht
1
2 3
4
5
6
2
7
12
4
8
9
3
10
2
1
11
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Bedienfeld
Kochfeld-Einstellknöpfe
Betriebskontrolllampe/-symbol
Einstellknopf für die Ofenfunktionen
Einstellknopf (für die Temperatur)
Temperaturanzeige/-symbol
Lüftungsöffnungen für das
Kühlgebläse
Heizelement
Backofenbeleuchtung
Ventilator
Einhängegitter, herausnehmbar
Einschubebenen
Progress 29
Zubehör
• Kombirost
Für Kochgeschirr, Kuchenformen,
Braten.
• Backblech
Für Kuchen und Plätzchen.
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Erste Reinigung
Nehmen Sie die Zubehörteile und die
herausnehmbaren Einhängegitter aus
dem Backofen.
Siehe Kapitel „Reinigung und
Pflege“.
Reinigen Sie den Backofen und die
Zubehörteile vor der ersten
Inbetriebnahme.
Setzen Sie das Zubehör und die
herausnehmbaren Einhängegitter wieder
in ihrer ursprünglichen Position ein.
1. Stellen Sie die Funktion
ein.Stellen
Sie die Höchstemperatur ein.
2. Lassen Sie den Backofen 1 Stunde
lang eingeschaltet.
3. Stellen Sie die Funktion
. Stellen
Sie die Höchsttemperatur ein.
4. Lassen Sie den Backofen 15 Minuten
lang eingeschaltet.
5. Schalten Sie den Backofen aus und
lassen Sie ihn abkühlen.
Das Zubehör kann heißer werden als bei
normalem Gebrauch. Der Backofen kann
Geruch und Rauch verströmen. Sorgen
Sie für eine ausreichende Raumbelüftung.
Vorheizen
Heizen Sie den leeren Backofen vor der
ersten Inbetriebnahme vor.
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Ofen‐
funktion
Versenkbare Knöpfe
Drücken Sie zum Benutzen des Geräts
den Knopf. Der Knopf kommt dann
heraus.
Anwendung
Der Backofen ist ausge‐
schaltet.
Stellung
Aus
Ofenfunktionen
Umluft
Zum Braten oder zum Bra‐
ten und Backen von Speisen
mit derselben Gartemperatur
auf mehreren Ebenen
gleichzeitig, ohne dass es zu
einer Aromaübertragung
kommt.
30 Progress
Ofen‐
funktion
Anwendung
Ofen‐
funktion
Zum Backen und Braten auf
einer Ebene.
Ober-/
Unterhitze
(Ober-/
Unterhit‐
ze)
Unterhitze
Heißluft‐
grillen
Grillstufe
2
Grillstufe
Feuchte
heißluft
Zum Backen von Kuchen mit
knusprigen Böden und zum
Einkochen von Lebensmit‐
teln.
Zum Braten größerer
Fleischstücke oder von Ge‐
flügel mit Knochen auf einer
Einschubebene. Zum Grati‐
nieren und Überbacken.
Zum Grillen flacher Lebens‐
mittel in größeren Mengen
und zum Toasten von Brot.
Zum Grillen flacher Lebens‐
mitteln und zum Toasten
von Brot.
Anwendung
Diese Funktion ist entwickelt
worden, um während des
Garvorgangs Energie zu
sparen. Die Kochanleitun‐
gen finden Sie im Kapitel
"Hinweise und Tipps",
Feuchte heißluft. Die Back‐
ofentür sollte während des
Garvorgangs geschlossen
bleiben, damit die Funktion
nicht unterbrochen wird. So
wird gewährleistet, dass der
Backofen mit der höchsten
Energieeffizienz arbeitet.
Wenn Sie diese Funktion
nutzen, kann die Temperatur
im Garraum von der einge‐
stellten Temperatur abwei‐
chen. Die Heizleistung kann
reduziert werden. Die allge‐
meinen Energiesparempfeh‐
lungen finden Sie im Kapitel
„Energieeffizienz“, unter
Energiesparen.Diese Funkti‐
on wurde verwendet, um die
Energieeffizienzklasse ge‐
mäß EN 60350-1 zu erfüllen.
Einstellen einer Ofenfunktion
1. Drehen Sie den BackofenEinstellknopf auf eine Ofenfunktion.
2. Drehen Sie den Wahlknopf, um die
Temperatur auszuwählen.
Die Lampe leuchtet, während der Ofen in
Betrieb ist.
3. Um den Backofen auszuschalten,
drehen Sie den Backofen-Einstellknopf
in die Position Aus.
Kochzonen-Einstellknöpfe
Das Kochfeld kann mit den KochzonenEinstellknöpfen bedient werden.
Lesen Sie bitte die
Sicherheitshinweise in der
Gebrauchsanleitung für das
Kochfeld sorgfältig durch.
Progress 31
Kochstufen
Knopfstellung
0
1-9
Funktion
Verwenden der ZweikreisKochzone (falls vorhanden)
Drehen Sie den Knopf im
Uhrzeigersinn, um die
Zweikreis-Kochzone
einzuschalten. Drehen Sie ihn
jedoch nicht über die
Endposition hinaus.
Stellung Aus
Kochstufen
Zweikreiszonen‐
schalter
1. Drehen Sie den Einstellknopf auf die
gewünschte Kochstufe.
2. Zum Beenden des Kochvorgangs
muss der Einstellknopf in die Stellung
Aus gedreht werden.
1. Drehen Sie den Knopf im
Uhrzeigersinn auf die Stellung 9.
2. Drehen Sie den Knopf langsam auf
das Symbol
, bis er hörbar
einrastet. Jetzt sind beide Kochzonen
eingeschaltet.
3. Zum Einstellen der gewünschten
Kochstufe siehe „Kochstufen“.
VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Einsetzen des Zubehörs
Kombirost:
Schieben Sie den Kombirost zwischen die
Führungsschienen der Einhängegitter, mit
den Füßen nach unten zeigend.
Kombirost und Backblechzusammen:
Schieben Sie das Backblech zwischen die
Führungsschienen der Einhängegitter und
den Kombirost in die Führungsschienen
darüber.
Backblech:
Schieben Sie das Backblech zwischen die
Führungsschienen der Einhängegitter.
32 Progress
Die kleine Einkerbung auf der
Oberseite erhöht die
Sicherheit. Diese Einkerbungen
dienen auch als Kippsicherung.
Durch den umlaufend erhöhten
Rand des Rosts ist das
Kochgeschirr gegen
Abrutschen vom Rost
gesichert.
ZUSATZFUNKTIONEN
Kühlgebläse
Wenn der Backofen in Betrieb ist, wird das
Kühlgebläse automatisch eingeschaltet,
um die Ofenoberflächen zu kühlen. Nach
dem Abschalten des Backofens kann das
Kühlgebläse weiterlaufen, bis der Ofen
abgekühlt ist.
gefährlichen Überhitzung führen. Um dies
zu verhindern, ist der Backofen mit einem
Sicherheitsthermostat ausgestattet, der
die Stromzufuhr unterbrechen kann. Die
Wiedereinschaltung des Backofens erfolgt
automatisch bei Temperaturabfall.
Sicherheitsthermostat
Ein unsachgemäßer Gebrauch des Ofens
oder defekte Bestandteile können zu einer
TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Die Temperaturen und
Backzeiten in den Tabellen
sind nur Richtwerte. Sie sind
abhängig von den Rezepten,
der Qualität und der Menge der
verwendeten Zutaten.
Garempfehlungen
Der Backofen hat vier Einschubebenen.
Die Ebenen werden vom Boden des
Backofens aus gezählt.
Ihr Backofen backt oder brät unter
Umständen anders als Ihr früherer
Backofen. Die nachstehenden Tabellen
enthalten die standardmäßigen
Temperatureinstellungen, die Gardauer
und die Einschubebene.
Finden Sie für ein bestimmtes Rezept
keine konkreten Angaben, orientieren Sie
sich an einem ähnlichem Rezept.
Der Backofen ist mit einem speziellen
System ausgestattet, das die Luft
zirkulieren lässt und den Dampf ständig
wiederverwendet. Mit diesem System
macht das Garen mit Dampf Ihre Speisen
innen weich und außen knusprig. So
verringert sich die Gardauer und der
Energieverbrauch.
Backen von Kuchen
Öffnen Sie die Backofentür nicht vor
Ablauf von 3/4 der Backzeit.
Wenn Sie zwei Backbleche gleichzeitig
nutzen, lassen Sie eine Ebene
dazwischen frei.
Garen von Fleisch und Fisch
Lassen Sie das Fleisch vor dem
Anschneiden etwa 15 Minuten ruhen,
damit der Fleischsaft nicht ausläuft.
Progress 33
Um die Rauchbildung im Backofen beim
Braten zu vermindern, geben Sie etwas
Wasser in die Brat- und Fettpfanne. Um
die Kondensierung des Rauchs zu
vermeiden, geben Sie jedes Mal, wenn
das Wasser verdampft ist, erneut Wasser
in die Brat- und Fettpfanne.
Beobachten Sie den Garfortschritt am
Anfang. Finden Sie heraus, welche
Geräteeinstellungen (Garstufe, Gardauer,
usw.) für Ihr Kochgeschirr, Ihre Rezepte
und die von Ihnen zubereiteten
Garmengen bei der Nutzung dieses
Geräts am besten geeignet sind.
Garzeiten
Die Garzeiten hängen von der Art des
Garguts, seiner Konsistenz und der
Menge ab.
Back- und Brattabelle
Kuchen
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Rührteig
170
2
165
2 (1 und
3)
45 - 60
In einer
Kuchen‐
form
Mürbe‐
teig
170
2
160
2 (1 und
3)
20 - 30
In einer
Kuchen‐
form
Butter‐
milch-Kä‐
sekuchen
170
1
165
2
70 - 80
In einer
Kuchen‐
form (26
cm)
Apfelku‐
chen
170
1
160
2 (1 und
3)
80 - 100
2 Ku‐
chenfor‐
men (20
cm) auf
dem
Kombi‐
rost
Strudel/
Stollen
175
2
150
2
60 - 80
Auf dem
Back‐
blech
Marmela‐
denku‐
chen
170
2
160
2 (1 und
3)
30 - 40
In einer
Kuchen‐
form (26
cm)
34 Progress
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Früchte‐
kuchen
170
2
155
2
50 - 60
In einer
Kuchen‐
form (26
cm)
Biskuit
(Biskuit
ohne But‐
ter)
170
2
160
2
90 - 120
In einer
Kuchen‐
form (26
cm)
Stollen/
Üppiger
Früchte‐
kuchen
170
2
160
2
50 - 60
In einer
Kuchen‐
form (20
cm)
Rosinen‐
170
2
165
2
20 - 30
In einer
Brotform
Kleine
Kuchen
170
3
166
3 (1 und
3)
25 - 35
Auf dem
Back‐
blech
Plätz‐
150
3
140
3 (1 und
3)
30 - 35
Auf dem
Back‐
blech
Baiser
100
3
115
3
35 - 40
Auf dem
Back‐
blech
Rosinen‐
bröt‐
190
3
180
3
80 - 100
Auf dem
Back‐
blech
190
3
180
3 (1 und
3)
15 - 20
Auf dem
Back‐
blech
180
3
170
2
25 - 35
In einer
Kuchen‐
form (20
cm)
kuchen1)
chen1)
chen1)
Brand‐
teig1)
Törtchen
Progress 35
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Engli‐
scher
Sand‐
wichku‐
chen à la
Victoria
180
1 oder 2
170
2
45 - 70
Links +
rechts,
Kuchen‐
form, 20
cm
Üppiger
Früchte‐
kuchen
160
1
150
2
110 - 120
In einer
Kuchen‐
form (24
cm)
Engli‐
scher
Sand‐
wichku‐
chen à la
170
1
160
1
50 - 60
In einer
Kuchen‐
form (20
cm)
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Victoria1)
1) Backofen 10 Min. vorheizen.
Brot und Pizza
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
190
1
195
1
60 - 70
1-2
Stück,
500 g pro
Stück
Roggen‐
brot
190
1
190
1
30 - 45
In einer
Brotform
Bröt‐
190
2
180
2 (1 und
3)
25 - 40
6-8
Brötchen
auf ei‐
nem
Back‐
blech
190
1
190
1
20 - 30
Auf ei‐
nem tie‐
fen Blech
Weiß‐
brot1)
chen1)
Pizza1)
36 Progress
Speise
Scones1)
Ober-/Unterhitze
Umluft
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
200
3
190
2
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
10 – 20
Auf dem
Back‐
blech
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
1) Backofen 10 Min. vorheizen.
Pudding
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Nudelauf‐
lauf
180
2
180
2
40 - 50
In einer
Auflauf‐
form
Gemüse‐
auflauf
200
2
200
2
45 - 60
In einer
Auflauf‐
form
Quiche
190
1
190
1
40 - 50
In einer
Auflauf‐
form
Lasagne
200
2
200
2
25 - 40
In einer
Auflauf‐
form
Cannello‐
ni
200
2
200
2
25 - 40
In einer
Auflauf‐
form
Yorkshire
Pud‐
220
2
210
2
20 - 30
6 Pud‐
dingfor‐
men
ding1)
1) Backofen 10 Min. vorheizen.
Progress 37
Fleisch
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Rind‐
fleisch
200
2
190
2
50 - 70
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Schwei‐
nefleisch
180
2
180
2
90 - 120
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Kalb
190
2
175
2
90 - 120
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Roast‐
beef,
englisch
210
2
200
2
44 - 50
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Roast‐
beef, me‐
dium
210
2
200
2
51 - 55
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Roast‐
beef,
durch
210
2
200
2
55 - 60
Kombi‐
rost und
tiefes
Blech
Schwei‐
neschul‐
ter
180
2
170
2
120 - 150
Auf ei‐
nem tie‐
fen Blech
Schweins
haxe
180
2
160
2
100 - 120
2 Stück
auf ei‐
nem tie‐
fen Blech
Lamm
190
2
190
2
110 - 130
Keule
Hähn‐
chen
200
2
200
2
70 - 85
ganz
Pute
180
1
160
1
210 - 240
Ganz
Ente
175
2
160
2
120 - 150
Ganz
Gans
175
1
160
1
150 - 200
Ganz
38 Progress
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Hasen‐
braten
190
2
175
2
60 - 80
Zerlegt
Hase
190
2
175
2
150 - 200
Zerlegt
Fasan
190
2
175
2
90 - 120
Ganz
Dauer
(Min.)
Bemer‐
kungen
Fisch
Speise
Ober-/Unterhitze
Umluft
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Tempe‐
ratur (°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Forelle/
Seebras‐
se
190
2
175
2 (1 und
3)
40 - 55
3 - 4 Fi‐
sche
Thun‐
fisch/
Lachs
190
2
175
2 (1 und
3)
35 - 60
4 - 6 Fi‐
lets
Grillstufe
Stellen Sie die Temperatur auf 250 °C ein.
Backofen 10 Min. vorheizen.
Nutzen Sie die dritte Einschubebene.
Speise
Menge
Dauer (Min.)
Stück
Menge (kg)
1. Seite
2. Seite
Filetsteaks
4
0.8
12 - 15
12 - 14
Beefsteaks
4
0.6
10 - 12
6-8
Würste
8
-
12 - 15
10 - 12
Schweinskotelett
4
0.6
12 - 16
12 - 14
Hähnchen, 2 halbe
2
1
30 - 35
25 - 30
Spieße
4
-
10 - 15
10 - 12
Hähnchenbrustfilet
4
0.4
12 - 15
12 - 14
Hamburger
6
0.6
20 - 30
-
Fischfilet
4
0.4
12 - 14
10 - 12
Progress 39
Speise
Menge
Dauer (Min.)
Stück
Menge (kg)
1. Seite
2. Seite
Belegte Toastbrote
4-6
-
5-7
-
Toast
4-6
-
2-4
2-3
Heißluftgrillen
Nutzen Sie die dritte Einschubebene.
Stellen Sie die Höchsttemperatur von 200
°C ein.
Speise
Menge
Dauer (Min.)
Stück
(kg)
1. Seite
2. Seite
Rollbraten (Pu‐
te)
1
1
30 - 40
20 - 30
Hähnchen (in
zwei Hälften)
2
1
25 - 30
20 - 30
Hähnchenun‐
terschenkel
6
-
15 - 20
15 - 18
Wachteln
4
0.5
25 - 30
20 - 25
Gemüsegratin
-
-
20 - 25
-
Jakobsmu‐
scheln
-
-
15 - 20
-
Makrele
2-4
-
15 - 20
10 - 15
Fischscheiben
4-6
0.8
12 - 15
8 - 10
Feuchte heißluft
Beachten Sie für beste
Ergebnisse die unten in der
Tabelle aufgeführten
Empfehlungen.
Speise
Zubehör
Temperatur
(°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Dauer (Min.)
Süße Bröt‐
chen, 12 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
35 - 40
Brötchen, 9
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
35 - 40
40 Progress
Speise
Zubehör
Temperatur
(°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Dauer (Min.)
Pizza, gefro‐
ren, 0,35 kg
Kombirost
220
2
35 - 40
Biskuitrolle
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
30 - 40
Brownie
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
30 - 40
Soufflè, 6
Stück
Keramikförmchen auf
Kombirost
200
3
30 - 40
Biskuitboden
Biskuitform auf Kombi‐
rost
170
2
20 - 30
Englischer
Rührkuchen
Backform auf Kombirost
170
2
35 - 45
Fisch, ge‐
dämpft, 0,3 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
35 - 45
Fisch, 0,2 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
35 - 45
Fischfilet 0,3
kg
Pizzapfanne auf Kombi‐
rost
180
3
35 - 45
Fleisch, po‐
chiert, 0,25 kg
Backblech oder tiefes
Blech
200
3
40 - 50
Schaschlik, 0,5
kg
Backblech oder tiefes
Blech
200
3
25 - 35
Plätzchen, 16
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
20 - 30
Makronen, 20
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
180
2
40 - 45
Muffins, 12
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
30 - 40
Gebäck, pi‐
kant, 16 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
35 - 45
Mürbeteigge‐
bäck, 20 Stück
Backblech oder tiefes
Blech
150
2
40 - 50
Törtchen, 8
Stück
Backblech oder tiefes
Blech
170
2
20 - 30
Gemüse, ge‐
dämpft, 0,4 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
3
35 - 40
Progress 41
Speise
Zubehör
Temperatur
(°C)
Ein‐
schub‐
ebene
Dauer (Min.)
Vegetarisches
Omelett
Pizzapfanne auf Kombi‐
rost
200
3
30 - 45
Gemüse, medi‐
terran, 0,7 kg
Backblech oder tiefes
Blech
180
4
35 - 40
Informationen für Prüfinstitute
Tests gemäß IEC 60350-1.
Speise
Funktion
Zube‐
hör
Ein‐
sch
ub‐
ebe‐
ne
Tem‐
pera‐
tur
(°C)
Dauer (Min.)
Bemerkungen
Kleiner
Kuchen
Ober-/
Unterhitze
Back‐
blech
3
170
20 - 30
20 kleine Ku‐
chen auf ein
Backblech le‐
gen.
Apfelku‐
chen
Ober-/
Unterhitze
Kombi‐
rost
1
170
80 - 120
2 Formen (20
cm Durchmes‐
ser) diagonal
versetzt verwen‐
den.
Biskuit‐
kuchen
Ober-/
Unterhitze
Kombi‐
rost
2
170
35 - 45
Kuchenform ver‐
wenden (26 cm
Durchmesser)
Mürbe‐
teigge‐
bäck
Ober-/
Unterhitze
Back‐
blech
3
150
20 - 35
Backofen 10
Min. vorheizen.
Toast
4-6
Stück
Grillstufe
Kombi‐
rost
3
Max.
2-4 Minuten
auf der ers‐
ten Seite, 2-3
Minuten auf
der zweiten
Seite
Backofen 3 Min.
vorheizen.
42 Progress
Speise
Funktion
Zube‐
hör
Ein‐
sch
ub‐
ebe‐
ne
Tem‐
pera‐
tur
(°C)
Dauer (Min.)
Bemerkungen
Hambur‐
ger aus
Rind‐
fleisch
6 Stück,
0,6 kg
Grillstufe
Kombi‐
rost
und
Fett‐
pfanne
3
Max.
20 - 30
Kombirost in die
dritte und Fett‐
pfanne in die
zweite Einschub‐
ebene des Back‐
ofens einschie‐
ben. Nach der
Hälfte der Gar‐
dauer die Speise
wenden.
Backofen 3 Min.
vorheizen.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Hinweise zur Reinigung
Feuchten Sie ein weiches Tuch mit
warmem Wasser und einem milden
Reinigungsmittel an, und reinigen Sie
damit die Vorderseite des Ofens.
Reinigen Sie die Metalloberflächen mit
einem speziellen Reinigungsmittel.
Reinigen Sie den Innenraum des
Backofens nach jedem Gebrauch.
Fettansammlungen und Speisereste
könnten einen Brand verursachen.
Reinigen Sie alle Zubehörteile nach jedem
Gebrauch und lassen Sie sie trocknen.
Feuchten Sie ein weiches Tuch mit
warmem Wasser und etwas
Reinigungsmittel an. Reinigen Sie die
Zubehörteile nicht im Geschirrspüler.
Entfernen Sie hartnäckige
Verschmutzungen mit einem speziellen
Backofenreiniger.
Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung
dürfen nicht mit aggressiven
Reinigungsmitteln, scharfkantigen
Gegenständen oder im Geschirrspüler
gereinigt werden. Andernfalls kann die
Antihaftbeschichtung beschädigt werden.
Es kann sich Feuchtigkeit im Ofen oder an
den Glastüren niederschlagen. Um die
Kondensation zu reduzieren, schalten Sie
den Ofen 10 Minuten vor dem Garen
ein.Wischen Sie die Feuchtigkeit im
Garraum nach jedem Gebrauch ab.
Öfen mit Edelstahl- oder
Aluminiumfront
Reinigen Sie die Backofentür nur mit
einem feuchten Tuch oder Schwamm.
Trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch
ab.
Verwenden Sie keine Stahlwolle, Säuren
oder Scheuermittel, da diese die
Oberflächen beschädigen können.
Reinigen Sie das Bedienfeld auf gleiche
Weise.
Reinigen der Türdichtung
Die Türdichtung muss regelmäßig
überprüft werden. Die Türdichtung ist im
Rahmen des Garraums angebracht.
Nehmen Sie den Ofen nicht in Betrieb,
Progress 43
wenn die Türdichtung beschädigt ist.
Wenden Sie sich an den autorisierten
Kundendienst.
Lesen Sie in den allgemeinen
Informationen zur Reinigung nach, was
bei der Reinigung der Türdichtung
beachtet werden muss.
Entfernen der Einhängegitter
Nehmen Sie die Einhängegitter.
VORSICHT! Vorsicht beim
Herausnehmen der
Einhängegitter.
Die Backofentür kann sich
schließen, wenn Sie
versuchen, die innere
Glasscheibe zu entfernen,
bevor Sie die Backofentür
abnehmen.
VORSICHT! Benutzen Sie den
Backofen nicht ohne die innere
Glasscheibe.
1. Öffnen Sie die Tür vollständig und
fassen Sie beide Scharniere an.
1. Ziehen Sie das Einhängegitter vorne
von der Seitenwand weg.
2. Ziehen Sie das Einhängegitter hinten
von der Seitenwand weg und nehmen
Sie es heraus.
1
2. Heben und drehen Sie die Hebel ganz,
an beiden Scharnieren.
2
Führen Sie zum Einsetzen der entfernten
Zubehörteile die oben beschriebenen
Schritte in umgekehrter Reihenfolge
durch.
Aus- und Einbauen der Tür
Die Backofentür ist mit zwei Glasscheiben
ausgestattet. Die Backofentür und die
innere Glasscheibe können zur Reinigung
ausgebaut werden. Lesen Sie die
gesamte Anleitung "Aus- und Einbauen
der Tür", bevor Sie die Glasscheiben
entfernen.
3. Schließen Sie die Backofentür halb bis
zur ersten Raststellung. Anschließend
heben und ziehen Sie sie die Tür nach
vorn aus der Aufnahme heraus.
44 Progress
90°
7. Heben Sie die Glasscheibe vorsichtig
an und entfernen Sie sie.
4. Legen Sie die Backofentür auf ein
weiches Tuch auf einer stabilen
Fläche.
1
5. Lösen Sie das Verriegelungssystem,
um die innere Glasscheibe zu
entfernen.
2
8. Reinigen Sie die Glasscheiben mit
Wasser und Spülmittel. Trocknen Sie
die Glasscheiben sorgfältig ab.
Reinigen Sie die Glasscheiben nicht
im Geschirrspüler.
Wenn die Reinigung abgeschlossen ist,
bauen Sie die Glasscheibe und
anschließend die Backofentür ein.
Bei korrektem Einbau macht die
Türabdeckung ein Klickgeräusch.
Achten Sie darauf, die innere Glasscheibe
richtig in die Aufnahmen einzusetzen.
A
6. Drehen Sie die beiden
Befestigungselemente um 90° und
nehmen Sie sie aus der Halterung.
.
Austauschen der Lampe
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
Die Lampe kann heiß sein.
1. Schalten Sie den Backofen aus.
Progress 45
Warten Sie, bis der Backofen abgekühlt
ist.
2. Trennen Sie den Ofen von der
Netzversorgung.
3. Breiten Sie ein Tuch auf dem
Garraumboden aus.
2. Reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Ersetzen Sie die Lampe durch eine
geeignete, bis 300 °C hitzebeständige
Lampe.
4. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder
an.
Rückwandlampe
1. Drehen Sie die Glasabdeckung der
Lampe, und nehmen Sie sie ab.
FEHLERSUCHE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
Was tun, wenn ...
Störung
Mögliche Ursache
Die Kochzonen funktionieren
nicht.
Beachten Sie die Gebrauchsanleitung des Einbaukochfelds.
Der Backofen heizt nicht.
Der Backofen ist ausge‐
schaltet.
Schalten Sie den Backofen
ein.
Der Backofen heizt nicht.
Die Sicherung ist durchge‐
brannt.
Vergewissern Sie sich, dass
die Sicherung der Grund für
die Störung ist. Brennt die
Sicherung wiederholt durch,
wenden Sie sich an eine zu‐
gelassene Elektrofachkraft.
Die Beleuchtung funktioniert
nicht.
Die Lampe ist defekt.
Tauschen Sie die Lampe
aus.
Dampf und Kondenswasser
schlagen sich auf den Spei‐
sen und im Garraum nieder.
Die Speisen standen zu lan‐
ge im Backofen.
Lassen Sie die Speisen
nach Beendigung des Garoder Backvorgangs nicht
länger als 15 - 20 Minuten
im Backofen stehen.
Servicedaten
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an Ihren Händler
oder einen autorisierten Kundendienst.
Die vom Kundendienst benötigten Daten
finden Sie auf dem Typenschild. Das
Abhilfe
Typenschild befindet sich am Frontrahmen
des Garraums. Entfernen Sie das
Typenschild nicht vom Garraum.
46 Progress
Wir empfehlen, hier folgende Daten zu notieren:
Modell (MOD.)
.........................................
Produktnummer (PNC)
.........................................
Seriennummer (S.N.)
.........................................
MONTAGE
WARNUNG! Siehe Kapitel
Sicherheitshinweise.
falschen Anschlüsse vorgenommen
werden können.
Montage
Unterbau
VORSICHT! Die Montage des
Gerätes darf nur von einer
qualifizierten Fachkraft
vorgenommen werden. Wenn
Sie die Montage nicht durch
eine qualifizierte Fachkraft
durchführen lassen und es zu
Schäden kommt, entfällt der
Garantieanspruch.
540 21
min. 550
600
558
114
19
20
min. 560
591
598
570
Bevor Sie das Gerät einbauen, montieren
Sie das entsprechende Kochfeld aus der
Tabelle.
Typ
Maximale Leistung
LEM6001E
7000 W
PES6001E
6000 W
PES6061E
7600 W
PES6065E
7600 W
Elektrischer Anschluss des
Kochfelds
Die Anschlussbuchse für das Kochfeld
befindet sich oben auf dem
Backofengehäuse. Das Kochfeld verfügt
über Anschlusskabel für die Kochzonen
und ein Erdungskabel. Die Kabel sind mit
Anschlusssteckern ausgerüstet. Um das
Kochfeld an den Backofen anzuschließen,
stecken Sie die Stecker in die richtigen
Buchsen am Backofen. Die Stecker und
Buchsen sind so ausgelegt, dass keine
594
Befestigung des Geräts im
Möbel
A
B
Progress 47
Elektrischer Anschluss
L 1 – 2 – 3 = Phasenleiter
Der Hersteller haftet nicht für
Schäden, die aufgrund der
Nichtbeachtung der in den
Sicherheitshinweisen
beschriebenen
Sicherheitsvorkehrungen
entstehen.
Das Gerät wird ohne Netzstecker und
Netzkabel geliefert.
Kabel
Einsetzbare Kabeltypen für Montage oder
Austausch:
N 4 = Nullleiter
= Erdungskabel
Bei anderen Netzspannungen sind die
Jumper der Klemmleiste umzusetzen
(siehe Anschlussdiagramm unten).
Schließen Sie das Erdungskabel an die
Klemme an. Befestigen Sie das
Anschlusskabel mit einer
Verbindungsklemme, nachdem Sie es an
der Klemmleiste angeschlossen haben.
1 2 3 4 5
230V 3~
H07 RN-F, H05 RN-F, H05 RRF, H05 VVF, H05 V2V2-F (T90), H05 BB-F
Näheres zum Kabelquerschnitt siehe
Gesamtleistung auf dem Typenschild.
Anschluss der Klemmleiste
Das Gerät ist mit einer 6-poligen
Klemmleiste ausgestattet. Die Jumper
(Brücken) sind für einen DreiphasenBetrieb mit 400 V und Nullleiter
eingerichtet.
L3 PE
L1
L2
1 2 3 4 5
230V 1~
L1
1 2 3
400V 2N~
L1 L2
1 2 3
400V 3N~
N
4 5
PE
N
4 5
PE
L1 L2 L3 N
1 = 45 mm
2 = 45 mm
3 = 60 mm
4 = 60 mm
= 70 mm
1
2
3
4
5
ENERGIEEFFIZIENZ
Produktdatenblatt und Informationen gemäß EU 65-66/2014
Herstellername
Progress
Modellidentifikation
PHN23001X
Energieeffizienzindex
94.9
PE
48 Progress
Energieeffizienzklasse
A
Energieverbrauch bei Standardbeladung, Ober-/Unter‐
hitze
0.83 kWh/Programm
Energieverbrauch bei Standardbeladung, Umluft
0.75 kWh/Programm
Anzahl der Garräume
1
Wärmequelle
Strom
Fassungsvermögen
57 l
Backofentyp
Unterbau-Backofen
Gewicht
28.7 kg
EN 60350-1 - Elektrische Kochgeräte für
den Hausgebrauch - Teil 1: Herde,
Backöfen, Dampfgarer und Grillgeräte Verfahren zur Messung der
Gebrauchseigenschaften
Beträgt die Garzeit mehr als 30 Minuten,
reduzieren Sie die Ofentemperatur je nach
Gardauer 3 - 10 Minuten vor Ablauf des
Garvorgangs auf die Mindesttemperatur.
Durch die Restwärme des Backofens
werden die Speisen weiter gegart.
Energie sparen
Nutzen Sie die Restwärme, um andere
Speisen aufzuwärmen.
Der Backofen verfügt über
Funktionen, mit deren Hilfe Sie
beim täglichen Kochen Energie
sparen können.
Halten Sie die Unterbrechungen beim
Backen so kurz wie möglich, wenn Sie
mehrere Backwaren gleichzeitig
zubereiten.
Allgemeine Tipps
Achten Sie darauf, dass die Backofentür
während des Ofenbetriebs richtig
geschlossen ist. Die Gerätetür darf
während des Garvorgangs nicht zu oft
geöffnet werden. Halten Sie die
Türdichtung sauber und stellen Sie sicher,
dass sie sich fest in der richtigen Position
befindet.
Garen mit Heißluft
Nutzen Sie, wenn möglich, die
Garfunktionen mit Heißluft, um Energie zu
sparen.
Warmhalten von Speisen
Wählen Sie die niedrigste
Temperatureinstellung, wenn Sie die
Restwärme zum Warmhalten von Speisen
nutzen möchten.
Verwenden Sie Kochgeschirr aus Metall,
um mehr Energie zu sparen
Feuchte heißluft
Diese Funktion ist entwickelt worden, um
während des Garvorgangs Energie zu
sparen.
Heizen Sie, wenn möglich, den Backofen
nicht vor, bevor Sie die Speisen
hineingeben.
UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem Symbol
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
Geräte mit diesem Symbol nicht mit
dem Hausmüll. Bringen Sie das Gerät zu
Ihrer örtlichen Sammelstelle oder wenden
Sie sich an Ihr Gemeindeamt.
. Entsorgen Sie die Verpackung in den
entsprechenden Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
*
Progress 49
50 Progress
Progress 51
www.progress-hausgeraete.de
867348534-A-432018
Download PDF

advertising