Aeg-Electrolux KS7404001M Benutzerhandbuch

Aeg-Electrolux KS7404001M Benutzerhandbuch
KS7404001
KS7400021
DE BACKOFEN
BENUTZERINFORMATION
2
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es
geschaffen, damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den
innovativen Technologien, die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es
ist mit Funktionen ausgestattet, die in gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden
sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum Lesen, um seine Vorzüge
kennen zu lernen.
ZUBEHÖR UND VERBRAUCHSMATERIALIEN
Im AEG Webshop finden Sie alles, was Sie für ein makelloses Aussehen und
perfektes Funktionieren Ihrer AEG Geräte benötigen. Wir bieten auch ein
umfangreiches Zubehörsortiment, das Ihre höchsten Qualitätsansprüche erfüllt,
vom Profi-Kochgeschirr bis zu Besteckkörben, von Flaschenhaltern bis hin zu
Wäschebeuteln für empfindliche Wäsche...
Besuchen Sie den Webshop unter
www.aeg.com/shop
Inhalt
INHALT
4
8
10
11
13
16
18
19
21
24
28
29
33
Sicherheitshinweise
Gerätebeschreibung
Vor der ersten Inbetriebnahme
Bedienfeld
Täglicher Gebrauch
Uhrfunktionen
Automatikprogramme
Verwendung des Zubehörs
Zusatzfunktionen
Reinigung und Pflege
Was tun, wenn …
Montage
Umwelttipps
In dieser Benutzerinformation werden
folgende Symbole verwendet:
Wichtige Hinweise zur Sicherheit von
Personen und Informationen zur
Vermeidung von Geräteschäden
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
3
4
Sicherheitshinweise
SICHERHEITSHINWEISE
Lesen Sie vor der Installation und Anwendung sorgfältig dieses Handbuch:
• Für Ihre persönliche Sicherheit und die Sicherheit Ihres Eigentums.
• Im Interesse der Umwelt.
• Zur korrekten Bedienung des Geräts.
Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung in der Nähe des Geräts auf, auch wenn Sie dieses
anderswo aufstellen oder verkaufen.
Der Hersteller ist nicht dafür verantwortlich, wenn eine inkorrekte Installation und Verwendung Schäden verursacht.
Sicherheit von Kindern und hilfsbedürftigen Personen
• Das Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und Personen mit eingeschränkten physischen,
sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mit mangelnder Erfahrung und Unkenntnis
verwendet werden, wenn sie in die sichere Verwendung des Geräts eingewiesen wurden
und sie die mit ihm verbundenen Gefahren verstanden haben. Kinder dürfen nicht mit
dem Gerät spielen.
• Halten Sie das Verpackungsmaterial von Kindern fern. Andernfalls besteht Erstickungsoder Verletzungsgefahr.
• ACHTUNG: Halten Sie Kinder und Tiere vom Gerät fern, wenn die Tür geöffnet ist oder
wenn das Gerät in Betrieb ist, da das Gerät heiß wird. Andernfalls besteht Verletzungsgefahr und die Gefahr einer dauerhaften Behinderung.
• Verfügt das Gerät über eine Kindersicherung oder Tastensperre, machen Sie davon Gebrauch. Damit wird verhindert, dass Kinder oder Tiere das Gerät unbeabsichtigt in Betrieb
nehmen.
Allgemeine Sicherheitshinweise
• Nehmen Sie keine technischen Änderungen am Gerät vor. Hierdurch besteht Verletzungsgefahr und das Gerät kann beschädigt werden.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht unbeaufsichtigt.
• Schalten Sie nach jedem Gebrauch das Gerät aus.
Montage
• Das Gerät darf nur von einem zugelassenen Elektriker aufgestellt und angeschlossen
werden. Wenden Sie sich hierzu an einen zugelassenen Kundendienst, um Geräteschäden
und Verletzungen zu vermeiden.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät beim Transport nicht beschädigt wurde. Schließen Sie
ein beschädigtes Gerät nicht an. Wenden Sie sich bei Bedarf an den Lieferanten.
• Entfernen Sie vor der ersten Inbetriebnahme alle Verpackungsmaterialien, Aufkleber und
Auflagen. Entfernen Sie das Typenschild nicht. Dies könnte zum Ausschluss der Gewährleistung führen.
• Überzeugen Sie sich, dass das Gerät während der Montage vom Stromnetz getrennt ist.
• Vorsicht beim Transport. Das Gerät ist schwer. Verwenden Sie stets Sicherheitshandschuhe. Heben Sie das Gerät nicht am Türgriff an.
Sicherheitshinweise
5
• Die elektrische Installation muss eine Trenneinrichtung aufweisen, mit der Sie das Gerät
allpolig von der Stromversorgung trennen können. Die Trenneinrichtung muss mit einer
Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3 mm ausgeführt sein.
• Geeignete Trenneinrichtungen sind: Überlastschalter, Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt werden können), Fehlerstromschutzschalter und Schütze.
• Die Einbaumöbel bzw. die Einbaunische, in die das Gerät eingebaut werden soll, müssen
geeignete Abmessungen aufweisen.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät unter und an angrenzenden sicheren Konstruktionen
montiert ist.
• Die Mindestabstände zu anderen Geräten sind einzuhalten.
• Das Gerät kann nicht auf einem Sockel aufgestellt werden.
• Einbaubacköfen und Einbaukochfelder sind mit einem speziellen Anschlusssystem ausgestattet. Um eine Beschädigung des Geräts zu vermeiden, verwenden Sie das Gerät nur
zusammen mit Geräten desselben Herstellers.
Elektrischer Anschluss
• Das Gerät muss geerdet sein.
• Stellen Sie sicher, dass die elektrischen Daten auf dem Typenschild den Daten Ihrer Haushaltsstromversorgung entsprechen.
• Informationen zur Spannungsversorgung finden Sie auf dem Typenschild.
• Schließen Sie das Gerät nur an eine sachgemäß installierte Schutzkontaktsteckdose an.
• Verwenden Sie keine Mehrfachsteckdosen, Steckverbinder oder Verlängerungskabel. Es
besteht Brandgefahr.
• Ersetzen oder wechseln Sie nicht selbst das Netzkabel. Wenden Sie sich hierzu an den
Kundendienst.
• Achten Sie darauf, den Netzstecker (sofern zutreffend) und das Netzkabel hinter dem Gerät nicht zu quetschen oder zu beschädigen.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, wenn Sie das Gerät vom Stromnetz trennen möchten.
Ziehen Sie immer direkt am Netzstecker (sofern zutreffend).
Gebrauch
• Dieses Gerät ist nur zur Verwendung im Haushalt bestimmt. Benutzen Sie es nicht für
gewerbliche oder industrielle Zwecke.
• Das Gerät ist ausschließlich für die haushaltsübliche Zubereitung von Speisen bestimmt.
So werden Verletzungen von Personen oder Schäden am Eigentum vermieden.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als Arbeits- oder Abstellfläche.
• Während des Betriebs wird der Geräteinnenraum heiß. Es besteht Verbrennungsgefahr.
Berühren Sie nicht die Heizelemente im Gerät. Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der Töpfe wärmeisolierende Handschuhe.
• Entfernen oder setzen Sie das Zubehör vorsichtig ein, um die Emailbeschichtung nicht zu
beschädigen.
• Stehen Sie in sicherer Entfernung zum Gerät, wenn Sie die Backofentür während des Betriebs öffnen. Es kann heißer Dampf austreten. Es besteht Verbrennungsgefahr.
6
Sicherheitshinweise
• Um eine Beschädigung oder die Verfärbung der Emailbeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie keine Gegenstände direkt auf den Backofenboden und bedecken Sie diesen
nicht mit Alu-Folie.
– Stellen Sie kein Wasser in das heiße Gerät.
– Lassen Sie nach dem Abschalten des Geräts kein feuchtes Geschirr oder feuchte Speisen im Gerät stehen.
• Verfärbungen der Emailbeschichtung haben keine Auswirkung auf die Leistung des Geräts und stellen keinen Mangel im Sinne des Gewährleistungsrechtes dar.
• Üben Sie keinen Druck auf die geöffnete Gerätetür aus.
• Auch beim Grillen die Backofentür stets geschlossen halten.
Reinigung und Pflege
• Schalten Sie vor Wartungsarbeiten immer das Gerät aus und trennen Sie es von der
Stromversorgung.
• Vergewissern Sie sich vor Wartungsarbeiten, dass das Gerät abgekühlt ist. Es besteht Verbrennungsgefahr. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass die Glasscheiben brechen.
• Halten Sie das Gerät jederzeit sauber. Ablagerungen von Fett oder Lebensmittelresten
können einen Brand auslösen.
• Eine regelmäßige Reinigung verhindert den vorzeitigen Verschleiß des Oberflächenmaterials.
• Verwenden Sie für sehr feuchte Kuchen ein tiefes Backblech, um bleibende Fruchtsaftflecken zu vermeiden.
• Reinigen Sie das Gerät nur mit Wasser und einer Seifenlösung. Dies dient Ihrer persönlichen Sicherheit und der Sicherheit Ihres Eigentums. Verwenden Sie keine entflammbaren
Produkte oder Produkte, die Korrosion verursachen.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit einem Dampfstrahl- oder Hochdruckreiniger, scharfen
Gegenständen, Scheuermitteln, Scheuerschwämmen aus Stahlwolle und Fleckenentfernern.
• Falls Sie ein Backofenspray verwenden, beachten Sie bitte unbedingt die Angaben des
Herstellers.
• Reinigen Sie die Glastür nicht mit Scheuermitteln oder Metallschabern. Die hitzebeständige Oberfläche der inneren Glasscheibe kann beschädigt werden und zerspringen.
• Wenn die Türglasscheiben beschädigt sind, werden sie brüchig und können zerspringen.
Sie müssen ausgetauscht werden. Wenden Sie sich hierzu an den Kundendienst.
• Gehen Sie beim Aushängen der Tür vorsichtig vor. Die Tür ist schwer!
• Reinigen Sie nicht die katalytische Emailbeschichtung (falls vorhanden).
Brandgefahr
• Öffnen Sie die Tür vorsichtig. Bei der Verwendung von Zutaten, die Alkohol enthalten,
kann ein Alkohol-Luftgemisch entstehen. Es besteht Brandgefahr.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf, dass keine Funken oder offenen Flammen in die
Nähe des Geräts gelangen.
Sicherheitshinweise
7
• Keine entflammbaren Produkte oder Gegenstände, die mit entflammbaren Produkten benetzt sind, und/oder schmelzbare Gegenstände (aus Kunststoff oder Aluminium) in das
Gerät, in die Nähe des Gerätes oder auf das Gerät stellen.
Dampfgaren
• Backofentür während des Dampfgarens nicht öffnen. Es kann heißer Dampf austreten. Es
besteht Verbrennungsgefahr. Außerdem können durch den ausströmenden Dampf
Feuchtigkeitsschäden an den Küchenmöbeln entstehen.
Backofenlampe
• Die Leuchtmittel in diesem Gerät sind nur für Haushaltsgeräte geeignet. Benutzen Sie sie
nicht zur Raumbeleuchtung.
• Falls das Leuchtmittel ausgewechselt werden muss, setzen Sie eine Lampe mit derselben
Leistung ein, die speziell für Haushaltsgeräte vorgesehen ist.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung, bevor Sie die Backofenlampe austauschen. Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags!
Kundendienst
• Nur qualifizierte Fachkräfte dürfen an dem Gerät Reparaturarbeiten durchführen. Wenden Sie sich hierzu an einen zugelassenen Kundendienst.
• Dabei dürfen ausschließlich Originalersatzteile verwendet werden.
Entsorgung des Geräts
• Um das Risiko von Verletzungen oder Sachschäden zu vermeiden:
– Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
– Schneiden Sie das Netzkabel ab und entsorgen Sie es.
– Entsorgen Sie die Türverriegelung. Damit wird verhindert, dass Kinder oder kleine Tiere
im Gerät eingeschlossen werden können. Es besteht Erstickungsgefahr.
8
Gerätebeschreibung
GERÄTEBESCHREIBUNG
Allgemeine Übersicht
1
2
3
4
5
4
10
6
3
2
7
1
8
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bedienfeld
Elektronischer Programmspeicher
Wasserschublade
Buchse für den Kerntemperatursensor
Grill- und Heizelement
Backofenlampe
Ventilator und Heizelement
Dampfgenerator mit Abdeckung
Einhängegitter, herausnehmbar
Einschubebenen
Gerätebeschreibung
Backofenzubehör
• Kombirost
Für Kochgeschirr, Kuchenformen, Braten.
• Backblech
Für Kuchen und Plätzchen.
• Brat- und Fettpfanne
Zum Backen und Braten oder zum Auffangen von abtropfendem Fett.
• Dampfgarset
Ein unperforierter und ein perforierter Garbehälter.
Während des Dampfgarens führt das
Dampfset Kondenswasser vom Gargut weg.
Verwenden Sie die Garbehälter zur Zubereitung von Speisen, die während des Kochens
nicht in Wasser liegen sollten (z. B. Gemüse,
Fischstücke, Hühnerbrust). Die Garbehälter
eignen sich nicht für Speisen, die in Wasser
gegart werden müssen (z. B. Reis, Polenta,
Nudeln).
9
10
Vor der ersten Inbetriebnahme
• Schwamm
Zur Aufnahme von Restwasser aus dem
Dampferzeuger.
• Kerntemperatursensor
Zum Messen des Garzustands des Gerichts.
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Erste Reinigung
• Entfernen Sie alle Teile aus dem Gerät.
• Reinigen Sie das Gerät vor der ersten Inbetriebnahme.
Siehe Kapitel „Reinigung und Pflege“.
Erster Anschluss an das Stromnetz
Nach dem ersten Anschluss an das Stromnetz leuchten alle Symbole im Display einige Sekunden lang. In den darauf folgenden Sekunden zeigt das Display die Softwareversion an.
Erstes Einstellen der Uhrzeit
Nachdem die Anzeige der Softwareversion erloschen ist, zeigt das Display „h“ und „12:00“
an.
Einstellen der Uhrzeit:
oder
.
1. Berühren Sie zum Einstellen der Stunde(n)
.
2. Berühren Sie
oder
.
3. Berühren Sie zum Einstellen der Minuten
oder .
4. Berühren Sie
Die Temperatur-/Zeitanzeige zeigt die neue Zeit an.
Ändern der Uhrzeit
Sie können die Uhrzeit nur ändern, wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
Bedienfeld
Berühren Sie
ein.
.
11
blinkt im Display. Stellen Sie die Uhrzeit erneut, wie oben beschrieben,
BEDIENFELD
Elektronischer Programmspeicher
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder.
Sensorfeld
Funktion
-
DISPLAY
Anzeige der aktuellen Einstellungen des Geräts.
2
AN/AUS
Ein- und Ausschalten des Geräts.
Auswahl der Backofenfunktion.
3
OPTIONEN
Einstellen eines Automatikprogramms, einer Reinigungs- oder Ofenfunktion.
4
MEINE PROGRAMME
Anzeige Ihrer bevorzugten Programme. Zur Direktauswahl Ihrer bevorzugten Programme, selbst
wenn das Gerät ausgeschaltet ist.
5
TEMPERATUR /
SCHNELLAUFHEIZUNG
Einstellen und Überprüfen der Temperatur des
Backofeninnenraums oder des Speisenthermometers. Halten Sie die Taste drei Sekunden lang gedrückt, um die Schnellaufheizfunktion an- oder
auszuschalten.
6
NACH UNTEN, NACH
OBEN
Auswahl einer Backofenfunktion, Uhrenfunktion
und Einstellung des Kurzzeit-Weckers, der Temperatur oder Uhrzeit.
7
OK
Bestätigung der Auswahl oder Einstellung.
8
BACKOFENBELEUCHTUNG
Ein- und Ausschalten der Backofenlampe.
9
UHR
10
KURZZEIT-WECKER
1
Beschreibung
Einstellen der Uhrfunktion.
Einstellen des Kurzzeitweckers:
12
Bedienfeld
Display
1
2
7
3
6
5
4
Symbol der Backofenfunktion
Temperatur-/Zeit-Anzeige
Anzeige Uhrzeit/Restwärme (auch Kurzzeitwecker und Uhrzeit)
Restwärmeanzeige
Anzeigen der Uhrfunktionen (siehe Tabelle „Uhrfunktionen“)
Aufheiz-Anzeige
Nummer der Backofenfunktion/des Programms
1
2
3
4
5
6
7
Weitere Anzeigen auf dem Display
Symbole
/
/
Bezeichnung
Beschreibung
Automatikprogramm
Auswahl eines Backofenprogramms.
Bevorzugtes Programm
Einschalten des bevorzugten Programms.
kg/g
Ein Backofenprogramm mit Gewichtseingabe ist eingeschaltet.
Std./Min.
Es ist eine Uhrfunktion eingeschaltet.
Temperatur / Schnellaufheizung
Die Funktion ist eingeschaltet.
Temperatur
Ansicht oder Änderung der Temperatur.
Kerntemperatursensor
Der Kerntemperatursensor ist in die Buchse eingesteckt.
Backofenbeleuchtung
Die Backofenlampe ist ausgeschaltet.
Kurzzeit-Wecker
Der Kurzzeit-Wecker ist eingeschaltet.
Aufheiz-Anzeige
Wenn Sie eine Backofenfunktion einschalten, leuchten die Balken im Display nacheinander auf. Die Balken zeigen an, ob die Backofentemperatur steigt oder sinkt.
Die Aufheiz-Anzeige erlischt, sobald das Gerät die eingestellte Temperatur erreicht hat.
Täglicher Gebrauch
13
TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Sie können das Gerät auf folgende Weise bedienen:
• Im Modus Manuell - für die manuelle Einstellung der Backofenfunktion, der Temperatur
und der Gardauer.
• Über Automatikprogramme - zur Zubereitung von Speisen, die Sie nicht kennen oder
mit denen Sie keine Erfahrung haben.
Einstellen der Backofenfunktion
1.
2.
3.
Schalten Sie das Gerät ein.
Das Display zeigt die voreingestellte Temperatur, das Symbol und die Nummer der
Backofenfunktion an
oder
.
Berühren Sie zum Einstellen der Backofenfunktion
, oder warten Sie fünf Sekunden, bis sich das Gerät automatisch einBerühren Sie
schaltet.
Haben Sie das Gerät eingeschaltet, aber keine Backofenfunktion oder kein Programm ausgewählt, schaltet sich das Gerät automatisch nach 20 Sekunden wieder aus.
Backofenfunktionen
Backofenfunktion
Anwendung
1
Vital-Dampf
Für Gemüse, Fisch, Kartoffeln, Reis, Teigwaren oder besondere
Beilagen.
2
Intervall Plus
Für Speisen mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt und zum Pochieren von Fisch, Eierstich und Terrinen.
3
Intervall-Dampf
Zum Backen von Brot und Braten von großen Fleischstücken
und zum Aufwärmen von gekühlten und gefrorenen Speisen.
4
ÖKO Dampf
Mit den ÖKO-Funktionen optimieren Sie den Energieverbrauch
während des Garvorgangs. Sie müssen jedoch zuerst die Gardauer festlegen. Weitere Informationen zu den empfohlenen
Einstellungen finden Sie in den Kochtabellen der entsprechenden normalen Backofenfunktion.
5
Feuchte Heißluft
Zum energiesparenden Backen und Garen von überwiegend
trockenem Gebäck sowie zum Backen in Formen auf einer Ebene.
6
Heißluft mit Ringheizkörper
Zum Backen auf bis zu drei Ebenen gleichzeitig. Stellen Sie die
Backofentemperatur gegenüber der Ober-/Unterhitze um 20-40
°C niedriger ein. Auch zum Dörren von Lebensmitteln.
7
Pizzastufe
Zum Backen auf einer Ebene für Gerichte, die eine intensivere
Bräunung und Knusprigkeit des Bodens benötigen. Stellen Sie
die Backofentemperatur gegenüber der Ober-/Unterhitze um
20-40 °C niedriger ein.
14
Täglicher Gebrauch
Backofenfunktion
Anwendung
8
Bio-Garen
9
Ober-/Unterhitze
Zum Backen und Braten auf einer Ebene.
10
Tiefkühlgerichte
Damit Tiefkühlprodukte wie Pommes Frites, Kroketten und
Frühlingsrollen schön knusprig werden.
11
Heißluftgrillen
Zum Braten größerer Fleischstücke oder von Geflügel mit Knochen auf einer Ebene. Auch zum Gratinieren und Überbacken.
12
Grillstufe 2
Zum Grillen flacher Lebensmittel in größeren Mengen. Zum
Toasten von Brot.
13
Grillstufe 1
Zum Grillen flacher Lebensmittel in der Mitte des Rostes. Zum
Toasten von Brot.
14
Warmhalten
Zum Warmhalten von Gerichten.
15
Auftauen
Zum Auftauen gefrorener Lebensmittel.
16
Unterhitze
Zum Backen von Kuchen mit krossen Böden und zum Einkochen von Lebensmitteln.
17
ÖKO Braten
Mit den ÖKO-Funktionen optimieren Sie den Energieverbrauch
während des Garvorgangs. Sie müssen jedoch zuerst die Gardauer festlegen. Weitere Informationen zu den empfohlenen
Einstellungen finden Sie in den Kochtabellen der entsprechenden normalen Backofenfunktion.
Zum Braten von sehr magerem und zartem Gargut.
Ändern der Backofentemperatur
Berühren Sie zum Ändern der Temperatur in Schritten von 5 °C die Sensorfelder
/
.
Sobald das Gerät die eingestellte Temperatur erreicht hat, ertönt dreimal ein Signalton und
die Aufheiz-Anzeige erlischt.
Prüfen der Backofentemperatur
Sie können die Backofentemperatur während einer laufenden Funktion oder eines laufenden Programms prüfen.
.
1. Berühren Sie
Die Temperatur-/Zeit-Anzeige zeigt die Backofentemperatur an.
Möchten Sie die die Backofentemperatur ändern, berühren Sie
erneut und stellen Sie
oder
ein.
die Temperatur mit
, um zur Anzeige der eingestellten Temperatur zurückzukehren, oder
2. Berühren Sie
warten Sie fünf Sekunden, bis diese automatisch angezeigt wird.
Schnellaufheizfunktion
Die Funktion Schnellaufheizung verkürzt die Aufheizzeit.
Täglicher Gebrauch
15
Geben Sie kein Gargut in den Backofen, wenn die Funktion Schnellaufheizung aktiviert ist.
Aktivierung der Funktion Schnellaufheizung: Stellen Sie eine Backofenfunktion ein. Belänger als drei Sekunden.
rühren Sie
Wenn Sie die Funktion Schnellaufheizung einschalten, blinken die Balken im Display
nacheinander, um anzuzeigen, dass die Funktion in Betrieb ist.
wird auf dem Display
angezeigt.
Die Funktion Schnellaufheizung steht nicht bei allen Backofenfunktionen zur Verfügung.
Steht die Funktion Schnellaufheizung nicht für die eingestellte Funktion zur Verfügung, ertönt ein akustisches Signal.
Dampfgaren
Die Wasserschublade befindet sich in dem Bedienfeld.
1.
Füllen Sie 800 ml Wasser in die Wasserschublade.
Der Wasservorrat reicht für ca. 40 Minuten.
VORSICHT!
Füllen Sie kein Wasser direkt in den Dampfgenerator ein!
Verwenden Sie nur Wasser als Flüssigkeit.
Verwenden Sie kein gefiltertes (entmineralisiertes) oder destilliertes Wasser.
2. Schalten Sie das Gerät ein.
3. Wählen Sie die Dampffunktion (siehe
Tabelle „Backofenfunktion“) und die
Temperatur.
4. Berühren Sie zur Einstellung der Funktion DAUER oder ENDE (siehe „Einstellen der
ENDZEIT“ oder „Einstellen der DAUER“). Nach ca. 2 Minuten ist der erste Dampf sichtbar. Bei Erreichen einer Temperatur von ca. 96 °C ertönt ein Signalton.
Am Ende der Garzeit ertönt der Signalton erneut.
5. Schalten Sie das akustische Signal und das Gerät mit aus.
Wenn die Wasserschublade leer ist, ertönt ein Signalton.
Saugen Sie nach dem Abkühlen des Geräts das restliche Wasser mit dem Schwamm aus
dem Dampfgenerator auf. Reinigen Sie, falls erforderlich, den Dampfgenerator mit etwas
Essig.
Lassen Sie zum vollständigen Trocknen die Backofentür offen.
16
Uhrfunktionen
Energie sparendes Kochen
Das Gerät verfügt über Funktionen, mit deren Hilfe Sie beim Kochen Energie sparen
können:
• Restwärme:
– Bei eingeschalteter Backofenfunktion oder eingeschaltetem Programm: die Heizelemente schalten sich 10% vor Garende aus (die Lampe sowie das Gebläse bleiben eingeschaltet). Bedingung: die Gardauer ist länger als 30 Minuten oder Sie verwenden die
Uhrfunktionen (Dauer, Ende, Zeitverzögerung).
– Der Backofen ist ausgeschaltet: Sie können die Restwärme zum Warmhalten der Speisen benutzen. Anzeige: die Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige zeigt die Temperatur und die
Balken zeigen die sinkende Temperatur an.
• Backofenbeleuchtung aus - berühren Sie , um die Backofenbeleuchtung während
des Garens auszuschalten;
gleichzeitig, bis
• Display aus - Schalten Sie ggf. das Gerät aus. Berühren Sie und
sich das Display aus- oder einschaltet.
• Öko-Funktionen - Siehe „Backofenfunktion“.
UHRFUNKTIONEN
SYMBOL
FUNKTION
BESCHREIBUNG
TAGESZEIT
Anzeige der Uhrzeit. Zum Ändern der Uhrzeit, siehe „Einstellen
der Uhrzeit“.
DAUER
Einstellen der Einschaltdauer für den Backofen.
ENDE
Einstellen der Abschaltzeit für den Backofen. Sie können die
Funktionen Dauer und Ende gleichzeitig benutzen, wenn das
Gerät später automatisch ein- und ausgeschaltet werden soll.
Garzeitmesser
Verwenden Sie den Garzeitmesser, um festzustellen, wie lange das Gerät bereits in Betrieb
ist. Er schaltet sich ein, sobald der Backofen aufgeheizt wird.
, bis das
Zurücksetzen des Garzeitmessers: Berühren Sie wiederholt. Berühren Sie
Display „00:00“ anzeigt und der Garzeitmesser wieder die Zeit hochzählt.
Wurde Dauer oder Ende eingestellt, können Sie den Garzeitmesser nicht einschalten.
Einstellen der DAUER
1.
2.
3.
Schalten Sie das Gerät ein und wählen Sie die Backofenfunktion und Temperatur.
Berühren Sie wiederholt, bis das Display anzeigt.
blinkt im Display.
Berühren Sie zum Einstellen der Minuoder
.
ten
Uhrfunktionen
4.
5.
Berühren Sie
, um Ihre Auswahl zu bestätigen.
oder
Berühren Sie zum Einstellen der Stunden
17
.
Berühren Sie während des Einstellens der DAUER das Sensorfeld oder
, schaltet das
Gerät auf die ENDE-Funktion.
6. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton.
Das Symbol und die eingestellte Zeit blinken im Display. Das Gerät wird ausgeschaltet.
Schalten Sie den Signalton durch die Berührung eines Sensorfeldes oder das Öffnen
der Backofentür aus.
7. Schalten Sie das Gerät aus.
Einstellen der ENDZEIT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Schalten Sie das Gerät ein und wählen Sie die Backofenfunktion und Temperatur.
Berühren Sie wiederholt, bis das Display anzeigt.
blinkt im Display.
oder
ein (erst die Minuten und dann die StunStellen Sie ENDE mit der Taste
oder zur Bestätigung.
de(n)). Berühren Sie
Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton.
Das Symbol und die Zeiteinstellung blinken im Display. Das Gerät wird ausgeschaltet.
Schalten Sie den Signalton durch die Berührung eines Sensorfeldes oder das Öffnen
der Backofentür aus.
Schalten Sie das Gerät aus.
Prüfen Sie das Ergebnis (ausgewählte Modelle)
Haben Sie die Funktion ENDE oder DAUER aktiviert, ertönt 2 Minuten vor Ende des Garvorgangs ein Signalton und die Lampe schaltet sich ein. Das Gerät schaltet auf die Einstellung
der Funktion ENDE oder DAUER um. Während dieser zwei Minuten können Sie das Ergebnis
überprüfen und, falls erforderlich, die Zeit für das ENDE oder die DAUER verlängern.
Einstellen der Startzeitverzögerung
Die Funktionen DAUER und ENDE können gleichzeitig verwendet werden, wenn der
Backofen zu einem späteren Zeitpunkt automatisch ein- und ausgeschaltet werden soll.
Stellen Sie in diesem Fall zuerst die DAUER und dann das ENDE ein (siehe „Einstellen
der DAUER“ und „Einstellen der ENDZEIT“).
Ist die Zeitverzögerung aktiviert, zeigt das Display das Symbol der Backofenfunktion permanent, mit einem Punkt und an. Der Punkt zeigt an, welche Uhrfunktion in der Uhrzeit-/Restwärme-Anzeige aktiviert ist.
Einstellen des KURZZEIT-WECKERS
Verwenden Sie den KURZZEIT-WECKER zum Einstellen einer Countdownzeit (maximal 23:59
Std.). Diese Funktion hat keine Auswirkung auf den Backofenbetrieb. Sie können den KURZZEIT-WECKER jederzeit einstellen, auch wenn der Backofen ausgeschaltet ist.
1. Berühren Sie .
18
Automatikprogramme
2.
3.
4.
5.
und „00“ blinken im Display.
Stellen Sie den KURZZEIT-WECKER mit
oder
ein. Stellen Sie zuerst die
Sekunden, dann die Minuten und Stunden ein.
, oder warten Sie fünf
Berühren Sie
Sekunden, bis sich der KURZZEIT-WECKER automatisch einschaltet.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton und „00:00“ sowie blinken im Display.
Schalten Sie den Signalton durch die Berührung eines Sensorfeldes oder das Öffnen
der Backofentür aus.
AUTOMATIKPROGRAMME
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Das Gerät verfügt über 25 Automatikprogramme und -rezepte. Verwenden Sie ein Automatikprogramm zur Zubereitung von Speisen, die Sie nicht kennen oder mit denen Sie keine
Erfahrung haben. Die Rezepte der Automatikprogramme finden Sie im „Rezeptbuch“.
Es gibt drei Arten von Automatikprogrammen:
• Automatikrezepte;
• Automatikprogramme mit Gewichtseingabe;
• Automatikprogramme mit Kerntemperatursensor.
Automatikrezepte
Einstellen eines Automatikrezepts:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Berühren Sie . Im Display erscheint .
Das Display zeigt das Symbol und die Nummer des Automatikprogramms an.
oder
.
3. Berühren Sie zur Auswahl der Automatikrezepte
, oder warten Sie fünf Sekunden, bis sich das Automatikrezept auto4. Berühren Sie
matisch einschaltet.
5. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton. Das Symbol blinkt.
Das Gerät wird ausgeschaltet.
6. Zum Ausschalten des Signaltons berühren Sie ein Sensorfeld oder öffnen Sie die Gerätetür.
Automatikprogramme mit Gewichtseingabe
Wenn Sie das Fleischgewicht eingeben, berechnet das Gerät die Gardauer automatisch.
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Berühren Sie . Im Display erscheint .
Verwendung des Zubehörs
3.
4.
5.
6.
7.
19
Berühren Sie zur Eingabe des Gewichts
oder
(siehe „Rezeptbuch“).
Das Display zeigt an: die Gardauer, das Symbol Dauer , ein Standardgewicht und die
Gewichtseinheit (kg, g).
, oder warten Sie fünf Sekunden, bis die Einstellungen automatisch
Berühren Sie
gespeichert werden.
Das Gerät startet. Das Symbol der Gewichtseinheit blinkt im Display. Während dieser
oder
ändern. Berühren Sie
.
Zeit können Sie das Standardgewicht mit
Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton. blinkt.
Das Gerät wird ausgeschaltet.
Schalten Sie den Signalton durch die Berührung eines Sensorfeldes oder das Öffnen
der Backofentür aus.
Automatikprogramme mit Kerntemperatursensor
Die Kerntemperatur für die Gerichte ist in den Programmen mit Kerntemperatursensor fest
eingestellt. Das Programm endet, wenn die eingestellte Kerntemperatur erreicht ist.
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Berühren Sie wiederholt, bis das Display anzeigt.
3. Schließen Sie den Kerntemperatursensor an (siehe hierzu „Kerntemperatursensor“).
oder
.
4. Berühren Sie zum Einstellen des Kerntemperatursensorprogramms
Ist ein Kerntemperatursensorprogramm eingeschaltet, zeigt das Display die Gardauer,
und
an.
, oder warten Sie fünf Sekunden, bis die Einstellungen automatisch
5. Berühren Sie
gespeichert werden.
6. Nach Ablauf der Zeit ertönt zwei Minuten lang ein Signalton. blinkt.
Das Gerät wird ausgeschaltet.
7. Schalten Sie den Signalton durch die Berührung eines Sensorfeldes oder das Öffnen
der Backofentür aus.
VERWENDUNG DES ZUBEHÖRS
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Kerntemperatursensor
Der Kerntemperatursensor misst die Temperatur im Inneren des Fleisches. Das Gerät wird
ausgeschaltet, sobald das Fleisch die eingestellte Temperatur erreicht hat.
Zwei Temperaturen sind einzustellen:
• Die Backofentemperatur: siehe hierzu die Brattabelle im Rezeptbuch.
• Die Kerntemperatur: siehe hierzu die Tabelle für den Kerntemperatursensor im Rezeptbuch.
Verwenden Sie nur den mitgelieferten Kerntemperatursensor oder ein Originalersatzteil.
20
Verwendung des Zubehörs
1.
2.
3.
4.
5.
Schalten Sie das Gerät ein.
Stecken Sie die Spitze des Kerntemperaauf
tursensors (mit dem Symbol
dem Griff) in die Mitte des Fleischstücks.
Stecken Sie den Stecker des Kerntemperatursensors in die Buchse an der Vorderseite des Geräts.
Im Display wird ein blinkendes Symbol
und die voreingestellte Kerntemperatur angezeigt. Die Temperatur beträgt
60 °C beim ersten Gebrauch und die jeweils zuletzt eingestellte Temperatur bei
darauf folgenden Einsätzen.
oder
, um die
Berühren Sie
Kerntemperatur einzustellen.
oder die Einstellungen werden automatisch nach fünf Sekunden geBerühren Sie
speichert.
Sie können die Kerntemperatur nur einstellen, wenn das Symbol
blinkt. Wird im Display
dauerhaft angezeigt, bevor Sie die Kerntemperatur einstellen, stellen Sie
das Symbol
und
oder
einen neuen Wert ein.
mit
6. Stellen Sie die Backofenfunktion und, falls notwendig, die Backofentemperatur ein.
im Display wird die aktuelle Kerntemperatur und angezeigt. Dies gibt das Verhältnis
zwischen der eingestellten Backofentemperatur und der aktuellen Backofentemperatur
an.
Der Kerntemperatursensor muss während des Garvorgangs im Fleisch und der Stecker in der
Buchse bleiben.
Während das Gerät die voraussichtliche Endzeit berechnet, wird im Timer/Restwärme-Display der Wert des Garzeitmessers angezeigt. Nach der ersten Berechnung wird im Timer/
Restwärme-Display - angezeigt, und danach die ungefähre Dauer der Garzeit.
Das Gerät berechnet während des Garens laufend die Dauer der Garzeit. Das Display wird
regelmäßig mit neuen Garzeitwerten aktualisiert.
7. Wenn das Fleisch die eingestellte Kerntemperatur erreicht hat, blinken die Kerntempe. Es ertönt für 2 Minuten ein Signal.
ratur und
Berühren Sie ein Sensorfeld, um das akustische Signal abzuschalten.
8. Ziehen Sie den Stecker des Kerntemperatursensors aus der Buchse heraus und nehmen
Sie das Fleisch aus dem Ofen.
WARNUNG!
Seien Sie beim Herausnehmen des Kerntemperatursensors vorsichtig. Er ist heiß. Es besteht
Verbrennungsgefahr!
9. Schalten Sie das Gerät aus.
Wenn Sie den Stecker des Kerntemperatursensors in die Buchse stecken, löschen Sie die
Einstellungen für die Uhrfunktionen.
Zusatzfunktionen
21
Wenn Sie mit dem Kerntemperatursensor garen, können Sie die im Temperatur-/Dauer-Display angezeigte Temperatur ändern. Wenn Sie den Kerntemperatursensor in die Buchse eingesteckt und eine Backofenfunktion und eine Temperatur eingestellt haben, wird im Display
die aktuelle Kerntemperatur angezeigt.
Berühren Sie
wiederholt, um die anderen drei Temperaturen anzuzeigen:
• Die aktuelle Kerntemperatur
• Die eingestellte Backofentemperatur
• Die aktuelle Backofentemperatur.
Die eingestellte Kerntemperatur ändert sich zur aktuellen Kerntemperatur und die aktuelle
Backofentemperatur ändert sich zur eingestellten Backofentemperatur.
Einsetzen des Backofenzubehörs
Das tiefe Blech und der Kombirost haben Seitenränder. Durch diese Ränder und die Form der Führungsstäbe wird das Kippen der Einschubteile verhindert.
Tiefes Blech und Kombirost zusammen einsetzen
Legen Sie den Kombirost auf das tiefe Blech.
Schieben Sie das tiefe Blech zwischen die Führungsstäbe einer der Einsatzebenen.
ZUSATZFUNKTIONEN
Funktion „Meine Programme“
Mit dieser Funktion können Sie Ihre bevorzugten Einstellungen für Temperatur und Dauer
bei Backofenfunktionen oder -programmen speichern.
1. Stellen Sie die Temperatur und die Dauer für eine Backofenfunktion oder ein Programm ein.
22
Zusatzfunktionen
2.
Berühren Sie länger als drei Sekunden.
Ein akustisches Signal ertönt.
3. Schalten Sie das Gerät aus.
Verwenden der Funktion „Meine Programme“:
• Berühren Sie , um diese Funktion einzuschalten. Das Gerät schaltet Ihr Programm
ein.
• Berühren Sie , um diese Funktion auszuschalten. Das Gerät schaltet Ihr Programm
aus.
Sie können die Dauer und die Temperatur bei eingeschalteter Funktion ändern.
Kindersicherherung
Die Kindersicherung verhindert eine versehentliche Bedienung des Geräts.
Ein- und Ausschalten der Kindersicherung:
1. Schalten Sie das Gerät mit aus. Stellen Sie keine Backofenfunktion ein.
. Ein akustisches Signal ertönt.
2. Berühren Sie 2 Sekunden lang gleichzeitig und
Im Display erscheint/erlischt die Anzeige SAFE.
Während der pyrolytischen Reinigung des Backofens ist die Tür verriegelt.
SAFE leuchtet im Display auf, wenn Sie ein Sensorfeld berühren.
Tastensperre
Diese Funktion lässt sich nur bei eingeschaltetem Gerät einschalten. Die Tastensperre verhindert ein versehentliches Verstellen der Backofenfunktion.
Ein- und Ausschalten der Tastensperre:
1. Schalten Sie das Gerät ein.
2. Schalten Sie eine Backofenfunktion ein oder wählen Sie eine Einstellung.
. Ein akustisches Signal ertönt.
3. Berühren Sie 2 Sekunden lang gleichzeitig und
Im Display erscheint/erlischt die Anzeige Loc.
Sie können das Gerät bei eingeschalteter Tastensperre ausschalten. Wenn Sie das Gerät ausschalten, wird auch die Tastensperre ausgeschaltet.
Die Tür ist verriegelt, wenn der Backofen eine pyrolytische Reinigung durchführt.
Loc leuchtet im Display auf, wenn Sie ein Sensorfeld berühren.
Einstellmenü
Mit dem Menü Einstellungen können Sie Funktionen aus dem Hauptmenü entfernen und
neue hinzufügen (zum Beispiel können Sie die Restwärmeanzeige ein- oder ausschalten).
Das Menü Einstellungen verfügt über maximal sieben Einstellungen (von SET1 bis SET5). Die
Anzahl der Einstellungen variiert je nach Modell. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die
möglichen Einstellparameter.
Zusatzfunktionen
23
Einstellmenü
Anzeige der Einstellung
Beschreibung
Einstellmöglichkeit
SET1
RESTWÄRMEANZEIGE
ON/OFF
SET2
TASTENTÖNE
CLIC/BEEP/OFF
SET3
ALARMSIGNALE
ON/OFF
SET4
MENÜ SERVICE
ON/OFF
SET5
ZURÜCK ZUM AUSLIEFERZUSTAND
YES/NO
Das Menü Einstellungen lässt sich nur bei ausgeschaltetem Gerät aufrufen.
Einschalten des Menüs Einstellungen:
1. Schalten Sie das Gerät aus, sofern notwendig .
2. Berühren Sie drei Sekunden lang.
Das Display zeigt „SET1“ und eine blinkende „1“ an.
/
.
3. Berühren Sie zur Einstellung
.
4. Berühren Sie
/
.
5. Berühren Sie zur Änderung der Einstellung
.
6. Berühren Sie
Automatische Abschaltung
Das Gerät schaltet sich aus Sicherheitsgründen nach einiger Zeit automatisch aus, wenn:
• eine Backofenfunktion eingestellt ist.
• Sie die Backofentemperatur nicht ändern.
Backofentemperatur
Abschaltzeit
30 °C - 120 °C
12,5 Std.
120 °C - 200 °C
8,5 Std.
200 °C - 230 °C C
5,5 Std.
Berühren Sie nach der automatischen Abschaltung ein Sensorfeld, um das Gerät wieder einzuschalten.
Die automatische Abschaltung funktioniert bei allen Backofenfunktionen mit Ausnahme
von Licht, Niedertemperaturgaren, Kerntemperatursensor, Dauer, Ende und Zeitverzögerung.
Helligkeit des Displays
Die Helligkeit des Displays ändert sich in zwei Stufen:
• Nachthelligkeit - Ist das Gerät ausgeschaltet, verringert sich die Helligkeit des Displays
zwischen 22:00 and 06:00 Uhr.
• Tageshelligkeit:
– Wenn das Gerät eingeschaltet ist;
24
Reinigung und Pflege
– Wenn Sie eines der Sensorfelder während der Nachthelligkeit berühren (außer EIN/
AUS), schaltet das Display für die nächsten 10 Sekunden auf Tageshelligkeit um;
– Wenn das Gerät ausgeschaltet ist und Sie den Kurzzeit-Wecker einstellen. Sobald der
Kurzzeit-Wecker abgelaufen ist, schaltet das Display zurück auf Nachthelligkeit.
Kühlgebläse
Wenn das Gerät in Betrieb ist, wird automatisch das Kühlgebläse eingeschaltet, um die Geräteflächen zu kühlen. Nach dem Abschalten des Geräts läuft das Kühlgebläse weiter, bis
das Gerät abgekühlt ist.
REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Hinweise zur Reinigung:
• Feuchten Sie ein weiches Tuch mit warmem Wasser und etwas Reinigungsmittel an und
reinigen Sie damit die Vorderseite des Geräts.
• Reinigen Sie die Metalloberflächen mit einem handelsüblichen Reinigungsmittel.
• Reinigen Sie den Geräteinnenraum nach jedem Gebrauch. So lassen sich Verschmutzungen leichter entfernen und es kann nichts einbrennen.
• Entfernen Sie hartnäckige Verschmutzungen mit einem speziellen Backofenreiniger.
• Feuchten Sie ein weiches Tuch mit warmem Wasser und etwas Spülmittel an, reinigen Sie
damit alle Zubehörteile nach jedem Gebrauch, und lassen Sie sie trocknen.
• Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung dürfen nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln,
scharfkantigen Gegenständen oder im Geschirrspüler gereinigt werden. Andernfalls kann
die Antihaftbeschichtung beschädigt werden.
Dampferzeugungssystem
VORSICHT!
Trocknen Sie den Dampfgenerator nach jeder Benutzung. Saugen Sie das Wasser mit dem
Schwamm auf.
Beseitigen Sie eventuelle Kalkrückstände mit Essigwasser.
VORSICHT!
Durch chemische Entkalkungsmittel können Schäden an der Emailbeschichtung des Backofens entstehen. Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers!
Reinigen der Wasserschublade und des Dampfgenerators:
1. Füllen Sie das Essigwasser (ca. 250 ml) durch die Wasserschublade in den Dampferzeuger.
Warten Sie ca. 10 Minuten.
2. Saugen Sie das Essigwasser mit dem Schwamm auf.
Reinigung und Pflege
3.
4.
5.
25
Spülen Sie das Dampferzeugungssystem mit klarem Wasser (100-200 ml) über die
Wasserschublade durch.
Entfernen Sie das Wasser mit dem Schwamm aus dem Dampfgenerator und reiben Sie
ihn trocken.
Lassen Sie zur vollständigen Trocknung die Backofentür offen.
Dampfreinigung
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Entfernen Sie grobe Verschmutzungen zuvor manuell.
Füllen Sie ca. 250 ml Wasser vermischt mit 3 EL Essig direkt in den Dampfgenerator.
Schalten Sie das Gerät ein.
Berühren Sie so lange, bis das Display anzeigt.
Das Display zeigt die Dauer des Reinigungsvorgangs (15 Minuten) und die voreingestellte Temperatur (96 °C) an. Berühren Sie OK, um die Reinigung zu starten.
Nach Abschluss der Dampfreinigung ertönt ein Signalton.
Berühren Sie ein Sensorfeld, um den Signalton abzuschalten.
Wischen Sie das Gerät mit einem weichen Tuch aus.
Entfernen Sie das Wasser mit dem Schwamm aus dem Dampferzeuger und reiben ihn
trocken.
Lassen Sie die Gerätetür zur vollständigen Trocknung eine Stunde offen.
Sie können den Start der Reinigung mit der Ende-Funktion verzögern. Siehe „Einstellen von
ENDE“.
Einhängegitter
Die Einhängegitter können zur Reinigung der Seitenwände entfernt werden.
Abnehmen der Einhängegitter
1.
Ziehen Sie das Einhängegitter vorsichtig
nach oben aus der vorderen Aufhängung.
2.
Schwenken Sie das Gitter an der vorderen Aufhängung leicht nach innen.
26
Reinigung und Pflege
3.
Ziehen Sie das Einhängegitter aus der
hinteren Aufhängung heraus.
Einsetzen der Einhängegitter
Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
Backofenlampe
WARNUNG!
Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags.
Die Backofenlampe und Glasabdeckung der Lampe können sehr heiß sein.
Bevor Sie die Backofenlampe austauschen:
• Schalten Sie das Gerät aus.
• Entfernen Sie die Sicherungen aus dem Sicherungskasten, oder schalten Sie den Schutzschalter aus.
VORSICHT!
Legen Sie ein Tuch auf den Boden des Backofens. Auf diese Weise schützen Sie die Glasabdeckung der Backofenlampe und den Innenraum des Backofens.
Austauschen der Lampe:
1. Die gläserne Lampenabdeckung befindet sich in der Backofendecke.
Drehen Sie die Glasabdeckung entgegen dem Uhrzeigersinn, um sie zu entfernen.
2. Entfernen Sie den Metallring und reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Falls erforderlich, tauschen Sie die Lampe gegen eine geeignete, bis 300 °C hitzebeständige Lampe aus.
Verwenden Sie dazu eine Lampe mit der gleichen Leistung.
4. Stecken Sie den Metallring auf die Glasabdeckung.
5. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder an.
Auswechseln der Backofenlampe:
1. Die gläserne Lampenabdeckung befindet sich auf der linken Seite des Backofeninnenraums.
Entfernen Sie das linke Einhängegitter.
2. Entfernen Sie die Abdeckung mit einem Torx-Schraubendreher 20.
3. Entfernen und reinigen Sie den Metallrahmen und die Dichtung.
4. Tauschen Sie ggf. die Backofenlampe gegen eine geeignete 300 °C-hitzebeständige
Backofenlampe aus.
Reinigung und Pflege
27
Verwenden Sie denselben Lampentyp.
5.
6.
Bringen Sie den Metallrahmen und die Dichtung wieder an. Ziehen Sie die Schrauben
fest.
Setzen Sie das linke Einhängegitter wieder ein.
Backofentür und Türglasscheiben
Hängen Sie die Backofentür aus, um sie zu reinigen.
VORSICHT!
Gehen Sie beim Aushängen der Tür vorsichtig vor. Die Tür ist schwer!
Aushängen der Backofentür
1. Öffnen Sie die Backofentür vollständig.
2. Klappen Sie die Klemmhebel (A) an beiden Türscharnieren ganz hoch.
3. Schließen Sie die Backofentür bis zur
ersten Raststellung (Winkel ca. 45°).
4. Fassen Sie die Backofentür mit beiden
Händen seitlich an und ziehen Sie sie
schräg nach oben vom Backofen weg.
5. Sie können nun die inneren Türgläser
abnehmen und reinigen.
A
A
Führen Sie zum Anbringen der Tür die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
Die Anzahl der inneren Türgläser variiert je nach Modell.
VORSICHT!
Legen Sie die Backofentür mit der Außenseite nach unten auf eine weiche und ebene Unterlage, um Kratzer zu vermeiden.
Abnehmen und Reinigen der Türgläser
1. Aushängen der Backofentür.
2. Fassen Sie die Türabdeckung (B) an der
Oberkante der Tür an beiden Seiten an.
Drücken Sie sie nach innen, um den
Schnappverschluss zu lösen.
3. Ziehen Sie die Türabdeckung nach vorne, um sie abzunehmen.
B
28
Was tun, wenn …
4.
5.
Fassen Sie die Glasscheiben der Tür
nacheinander am oberen Rand an und
ziehen Sie sie nach oben aus der Führung.
Reinigen Sie die Türgläser.
Führen Sie zum Einsetzen der Türgläser die
obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge
durch. Setzen Sie zuerst die kleinere Scheibe
ein und dann die größere.
WAS TUN, WENN …
WARNUNG!
Siehe Kapitel „Sicherheitshinweise“.
Problem
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät heizt nicht.
Das Gerät ist ausgeschaltet.
Schalten Sie das Gerät ein.
Das Gerät heizt nicht.
Die Uhrzeit ist nicht eingestellt
Stellen Sie die Zeit ein. Siehe
„Erstes Einstellen der Uhrzeit“.
Das Gerät heizt nicht.
Die notwendigen Einstellungen
wurden nicht vorgenommen.
Vergewissern Sie sich, dass die
Einstellungen richtig sind.
Das Gerät heizt nicht.
Die Abschaltautomatik ist aktiviert.
Siehe „Abschaltautomatik".
Das Gerät heizt nicht.
Die Sicherung hat ausgelöst.
Vergewissern Sie sich, ob die
Sicherung der Grund für die
Störung ist. Wenn die Sicherung mehrmals auslöst, wenden Sie sich an eine zugelassene Elektrofachkraft.
Die Backofenlampe funktioniert Die Backofenlampe ist defekt.
nicht.
Tauschen Sie die Backofenlampe aus.
Im Display erscheint F102.
• Schließen Sie die Tür richtig.
• Schalten Sie das Gerät über
die Haussicherung oder den
Schutzschalter im Sicherungskasten aus und wieder
ein.
• Wenn im Display wieder
„F102“ erscheint, wenden Sie
sich an den Kundendienst.
Die Türverriegelung ist defekt.
Montage
Problem
Mögliche Ursache
Im Display erscheint ein Fehlercode, der nicht in der Liste
steht.
Ein elektronischer Fehler ist
aufgetreten.
29
Abhilfe
• Schalten Sie das Gerät über
die Haussicherung oder den
Schutzschalter im Sicherungskasten aus und wieder
ein.
• Wenn der Fehlercode erneut
im Display erscheint, wenden Sie sich an den Kundendienst.
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen können, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler
oder Kundendienst.
Die vom Kundendienst benötigten Daten finden Sie auf dem Typenschild. Das Typenschild
befindet sich am Frontrahmen des Garraums.
Wir empfehlen, dass Sie folgende Daten hier notieren:
Modell (MOD.)
Produktnummer (PNC)
Seriennummer (S.N.)
.........................................
.........................................
.........................................
MONTAGE
Die Standsicherheit des Einbaugeräts muss DIN 68930 entsprechen.
min.
3 mm
Heben Sie das Gerät nicht am Türgriff an.
30
Montage
min.
560
448-452
21
15
547
455
440
min.
550
547
448-452
448-452
333
594
567
21
15
min.
560
455
440
min.
550
455
567
594
333
Montage
547
21
448-452
15
455
440
448-452
455
448-452
min.
550
min. 560
440
455
440
567
594
333
31
32
Montage
3
90 0
4
20
2x3,5x25
13
Umwelttipps
33
UMWELTTIPPS
Das Symbol auf dem Produkt oder seiner Verpackung weist darauf hin, dass dieses
Produkt nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln ist, sondern an einem
Sammelpunkt für das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben
werden muss. Durch Ihren Beitrag zum korrekten Entsorgen dieses Produkts schützen Sie
die Umwelt und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Umwelt und Gesundheit werden durch
falsches Entsorgen gefährdet. Weitere Informationen über das Recycling dieses Produkts
erhalten Sie von Ihrem Rathaus, Ihrer Müllabfuhr oder dem Geschäft, in dem Sie das
Produkt gekauft haben.
Verpackungsmaterial
Das Verpackungsmaterial ist umweltfreundlich und wieder verwertbar. Kunststoffteile sind
mit internationalen Abkürzungen wie PE, PS usw. gekennzeichnet. Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial in den dafür vorgesehenen Behältern der kommunalen Entsorgungsstellen.
34
35
www.aeg.com/shop
892947436-A-382011
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement