Casio | CDP-200R | Bedienungsanleitung | Casio CDP-200R Bedienungsanleitung

CDP200R_g_Cover1-4.fm
1 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時54分
G
BEDIENUNGSANLEITUNG
Bitte bewahren Sie alle Informationen für spätere Referenz auf.
Sicherheitsmaßregeln
Bevor Sie das Piano benutzen, lesen Sie unbedingt
die separaten „Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich der
Sicherheit“.
Die Recycling-Marke zeigt an, dass die Verpackung den
Umweltschutzbestimmungen in Deutschland entspricht.
C
MA0811-C Printed in China
CDP200RG1C
CDP200RG1C
CDP200R_g.book
1 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Wichtig!
Bitte machen Sie sich mit den folgenden wichtigen Informationen vertraut, bevor Sie dieses Produkt benutzen.
• Bevor Sie den Netzadapter AD-12 zur Stromversorgung dieses Produkts benutzen, kontrollieren Sie den Netzadapter bitte auf
Beschädigungen. Kontrollieren Sie bitte das Netzkabel gründlich auf Bruchstellen, Schnitte, freiliegende Leiter und andere
wesentliche Beschädigungen. Lassen Sie den Netzadapter auf keinen Fall von Kindern benutzen, wenn dieser wesentliche
Beschädigungen aufweist.
• Das Produkt ist nicht für Kinder unter 3 Jahren bestimmt.
• Verwenden Sie ausschließlich den Netzadapter AD-12 von CASIO.
• Der Netzadapter ist kein Spielzeug.
• Trennen Sie den Netzadapter unbedingt vom Produkt, bevor Sie dieses reinigen.
Diese Markierung trifft nur auf EU-Länder zu.
Manufacturer:
CASIO COMPUTER CO.,LTD.
6-2, Hon-machi 1-chome, Shibuya-ku, Tokyo 151-8543, Japan
Responsible within the European Union:
CASIO EUROPE GmbH
Bornbarch 10, 22848 Norderstedt, Germany
● In dieser Bedienungsanleitung genannte Firmen- und Produktnamen sind eventuell eingetragene Marken anderer Firmen.
● Eine Vervielfältigung des Inhalts dieser Bedienungsanleitung, vollständig oder teilweise, ist untersagt. Eine von CASIO
nicht genehmigte Verwendung von Inhalten dieser Bedienungsanleitung für andere Zwecke als den eigenen persönlichen
Gebrauch ist durch das Urheberrecht untersagt.
● CASIO IST NICHT HAFTBAR FÜR ETWAIGE SCHÄDEN (EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BEGRENZT AUF,
SCHÄDEN DURCH GEWINNAUSFALL, GESCHÄFTSUNTERBRECHUNGEN UND DEN VERLUST VON
INFORMATIONEN), DIE AUS DER BENUTZUNG ODER NICHTBENUTZBARKEIT DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG
ODER DES PRODUKTS RESULTIEREN KÖNNTEN, AUCH WENN CASIO AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER
SCHÄDEN HINGEWIESEN WORDEN IST.
● Änderungen am Inhalt dieser Bedienungsanleitung bleiben ohne vorausgehende Ankündigung vorbehalten.
G-1
CDP200R_01_gTOC.fm
2 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時9分
Inhalt
Allgemeine Anleitung .................G-4
Zehnertastatur (cl) benutzen............................ G-6
Funktionen der FUNCTION-Taste (7) ............. G-6
Vorbereitung zum Spielen .........G-7
Anbringen des Notenständers ........................... G-7
Pedal-Einheit anschließen................................. G-7
Stromversorgung ............................................... G-7
Spielen auf dem Digitalpiano ....G-8
Einschalten und spielen .................................... G-8
Kopfhörer benutzen ........................................... G-8
Anschlagempfindlichkeit der
Tastatur einstellen
(Anschlagdynamik) ............................................ G-9
Displaykontrast einstellen.................................. G-9
Metronom benutzen ........................................ G-10
Einstellen der
Tastatursounds.........................G-11
Zwischen Sounds von verschiedenen
Instrumenten wählen ....................................... G-11
Zwei Klangfarben mischen .............................. G-12
Tastatur auf zwei Klangfarben aufteilen .......... G-12
Hall (Reverb) verwenden................................. G-13
Chorus verwenden .......................................... G-13
Pedal verwenden............................................. G-14
Tonhöhe ändern (Transponierung,
Stimmung, Oktavverschiebung) ...................... G-14
Tonhöhe von Noten mit
Pitchbend-Rad variieren .................................. G-15
Sounds sampeln und auf dem
Digitalpiano spielen..................G-16
Anschlüsse und Vorbereitung ......................... G-16
Melodie-Sound sampeln und spielen
(Melodie-Sampling) ......................................... G-17
Gesampelten Sound in Drum-Set eingeben
(Drum-Sampling) ............................................. G-19
Weitere Sampling-Funktionen ......................... G-22
G-2
Abspielen der vorinstallierten
Songs .........................................G-24
Demo-Songs abspielen....................................G-24
Einzelnen Song abspielen ...............................G-25
Songauswahl vergrößern.................................G-27
Spielen an vorinstallierten
Songs lernen .............................G-28
Phrasen............................................................G-28
Ablauf der Step-Up-Lektion..............................G-28
Song, Phrase und Part zum Üben wählen.......G-29
Lektionen 1, 2 und 3 ........................................G-30
Lektionseinstellungen ......................................G-31
Auto-Step-Up-Lektion verwenden....................G-33
„Music Challenge“Keyboard-Game ........................G-34
Benutzen der
Begleitautomatik .......................G-35
Nur den Rhythmus-Part spielen lassen ...........G-35
Alle Parts spielen lassen..................................G-36
Begleitautomatik effektiv einsetzen..................G-38
One-Touch-Preset verwenden.........................G-39
Harmonieautomatik verwenden .......................G-40
Begleitautomatik-Muster
bearbeiten..................................G-41
Digitalpiano-Setups im
Registrationsspeicher
speichern ...................................G-44
Setup im Registrationsspeicher speichern.......G-45
Setup aus Registrationsspeicher abrufen ........G-45
B
CDP200R_g.book
3 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Inhalt
Eigenes Spielen auf der
Tastatur aufnehmen .................G-46
Anschließen von externen
Geräten ......................................G-62
Spiel auf der Tastatur aufnehmen und
wiedergeben .................................................... G-46
Spuren mit Parts bespielen und mischen ........ G-47
Computer anschließen.....................................G-62
MIDI-Einstellungen...........................................G-63
Zwei oder mehr Songs aufnehmen und
einen für Wiedergabe wählen.......................... G-48
Mitspielen zu vorinstalliertem
Song aufnehmen ............................................. G-49
Aufgenommene Daten auf einem
externen Gerät speichern................................ G-50
Weitere praktische
Digitalpiano-Funktionen ..........G-51
Tastatur-Temperierung ändern........................ G-51
Direktabruftasten (Music Preset) benutzen ..... G-53
Arpeggiator benutzen ...................................... G-54
Anwendersong-Daten löschen ........................ G-55
Alle Daten im Speicher des
Digitalpianos löschen ...................................... G-55
Daten aus und an Pianospeicher
übertragen........................................................G-65
Audiogeräte anschließen .................................G-66
Referenz.....................................G-67
Störungsbeseitigung ........................................G-67
Technische Daten ............................................G-69
Vorsichtsmaßregeln zur Benutzung.................G-70
Fehlermeldungen .............................................G-71
Songliste ..........................................................G-72
Akkordtabelle ...................................................G-73
MIDI Implementation Chart
Speicherkarte benutzen ...........G-56
Vorsichtsmaßregeln zu SD-Speicherkarte
und Kartensteckplatz ....................................... G-56
SD-Speicherkarte einstecken und
entnehmen ...................................................... G-57
SD-Speicherkarte formatieren ......................... G-57
Digitalpiano-Daten auf SD-Speicherkarte
speichern......................................................... G-58
Daten von SD-Speicherkarte in den
Digitalpiano-Speicher laden ............................ G-59
Daten von einer SD-Speicherkarte löschen .... G-60
Daten von einer SD-Speicherkarte
abspielen ......................................................... G-61
Fehlermeldungen zur SD-Speicherkarte ......... G-61
Mitgeliefertes Zubehör
Separat erhältliches Zubehör
● Notenständer
● Songbuch
● Beipackzettel
• Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich der Sicherheit
• Anhang
• Sonstige (Garantieschein usw.)
Änderungen des Zubehörumfangs ohne vorausgehende
Ankündigung vorbehalten.
• Näheres über separat für dieses Produkt
erhältliches Zubehör finden Sie im CASIO
Katalog, der beim Fachhändler sowie unter
folgender Adresse (URL) über die CASIO Website
verfügbar ist:
http://world.casio.com/
G-3
CDP200R_g.book
4 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Allgemeine Anleitung
• In dieser Bedienungsanleitung sind Tasten und sonstige Bedienungselemente mit den unten gezeigten
Nummern bezeichnet.
1
2
bk bl bm bn
3
456
bo bp
789
bq
br bs
bt ck
cl
cm cn co cp cq cr
dl
dn
G-4
do
cs ct dk
dm
dp
dl
dq
CDP200R_02_g.fm
5 ページ
2008年11月10日 月曜日 午後3時17分
Allgemeine Anleitung
1
2
3
4
POWER (Stromtaste) ☞G-8
5
SCALE EDITOR (Skalierungseditor-Taste)
☞G-51, 52, 53
6
7
8
9
SAMPLING (Sampling-Taste) ☞G-17, 18, 19, 21, 57
ck CARD, SAVE/LOAD
MAIN VOLUME (Hauptlautstärkeregler) ☞G-8
MIC VOLUME (Mikrofonlautstärkeregler) ☞G-16
RHYTHM EDITOR (Rhythmus-Editor-Taste)
☞G-41, 42
(Karte- & Speichern/Laden-Taste)
☞G-57, 58, 59, 60, 61
cl Zifferntasten, [–] / [+]-Tasten ☞G-6
cm BANK, LISTEN, CHORD/TR1
(Bank-, Hören- & Akkord/TR1-Taste)
☞G-18, 30, 44, 45
FUNCTION (Funktionstaste) ☞G-6
RECORDER (Recordertaste) ☞G-46, 47, 48, 49
METRONOME, BEAT
(Metronom- & Schlagzahltaste) ☞G-10
cn Area1, WATCH, TR2
(Bereich 1-, Sehen- & TR2-Taste)
☞G-18, 30, 44, 45, 48, 53
co Area2, REMEMBER, TR3
(Bereich 2-, Erinnern- & TR3-Taste)
☞G-18, 31, 44, 45, 48, 53
cp Area3, NEXT, TR4
bk INTRO, REPEAT (Intro- & Wiederholtaste)
(Bereich 3-, Weiter- & TR4-Taste)
☞G-18, 29, 44, 45, 48, 53
☞G-26, 31, 38, 41
bl NORMAL/FILL-IN, REW
cq Area4, AUTO, TR5
(Normal/Fill-In- & Rücklauftaste)
☞G-25, 29, 35, 38, 41
(Bereich 4-, Automatik- & TR5-Taste)
☞G-18, 33, 44, 45, 48, 53
bm VARIATION/FILL-IN, FF
(Variation/Fill-In- & Vorlauftaste) ☞G-25, 29, 38, 41
bn SYNCHRO/ENDING, PAUSE
(Synchro/Outro- & Pausetaste) ☞G-25, 38, 39, 41
bo START/STOP, PLAY/STOP
(Start/Stopp- & Wiedergabe/Stopp-Taste)
☞G-24, 27, 30, 31, 35, 46, 48, 49, 61
bp ACCOMP ON/OFF, CHORDS, PART SELECT
(Begleitung-Ein/Aus-, Akkorde- & Partwahltaste)
☞G-24, 27, 29, 31, 36, 40, 41, 42, 49, 64
bq TEMPO (Tempotasten) ☞G-10, 26, 39
br SONG BANK (Songbank-Taste) ☞G-25, 26, 29, 49
bs RHYTHM, ONE TOUCH PRESET
(Rhythmus- & One-Touch-Preset-Taste)
☞G-11, 19, 21, 35, 39, 42, 45, 46, 48, 51, 53
bt TONE, MUSIC PRESET
cr STORE, MUSIC CHALLENGE, TR6
(Speichern-, Music Challenge- & TR6-Taste)
☞G-18, 34, 45, 48, 53
cs SPLIT (Tastaturteilungstaste) ☞G-12, 13
ct LAYER (Mischklangfarbe-Taste) ☞G-12, 15
dk AUTO HARMONIZE/ARPEGGIATOR, TYPE
(Harmonieautomatik/Arpeggiator- & Typ-Taste)
☞G-40, 54
dl Lautsprecher
dm Display
dn PITCH BEND (Pitchbend-Rad) ☞G-15
do Akkord-Grundtonnamen ☞G-36
dp Schlaginstrumente-Liste ☞G-11
dq SD CARD SLOT (SD-Kartensteckplatz) ☞G-57
(Klangfarbe- & Direktabruf-Taste)
☞G-11, 17, 19, 21, 23, 53
■ Vorderseite
■ Rückseite
dt
ds
dr
dr PHONES/OUTPUTBuchse ☞G-8, 66
ds USB-Port ☞G-62
dt DC 12V-Anschluss ☞G-7
ek AUDIO IN
(Audio-Eingangsbuchse)
☞G-16, 66
C
ek el
em
el MIC IN
(Mikrofon-Eingangsbuchse)
☞G-16
em SUSTAIN/ASSIGNABLE JACK
(Sustain-/Zuweisbare
Anschlussbuchse) ☞G-7
G-5
CDP200R_g.book
6 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Allgemeine Anleitung
Zehnertastatur (cl) benutzen
2. Zeigen Sie mit den Tasten [4] (u) und [6] (i)
in der Zehnertastatur cl die gewünschte
Funktion an.
Verwenden Sie die Zifferntasten und die Tasten [–] und [+]
zum Ändern der Einstellungen der links oben im Display
erscheinenden Parameter.
Einstellung
• Sie können das Funktionsmenü mit 7 wieder
schließen.
• Zeigen Sie nach dem Wählen zwischen Funktionen 8
bis 12 mit der Taste [7] (ENTER) in der Zehnertastatur
cl das Menüpunkt-Untermenü an. Wählen Sie dann
mit den Tasten [4] (u) und [6] (i) einen Punkt. Sie
können das Untermenü wieder schließen, indem Sie
die Taste [9] (EXIT) in der Zehnertastatur cl drücken.
3. Näheres zu den einzelnen Funktionen finden
Sie auf den angegebenen Seiten.
S t .GrPno
Zifferntasten
Verwenden Sie die Zifferntasten zum Eingeben von Nummern
und Werten.
• Geben Sie die gleiche Zahl von Stellen wie beim aktuell
angezeigten Wert ein.
Beispiel: Um zum Beispiel die Klangfarben-Nummer 001
einzugeben, drücken Sie 0 3 0 3 1.
Funktion
Mit den Tasten [–] (Vermindern) und [+] (Erhöhen) können Sie
die Nummer bzw. den Wert in der Anzeige ändern.
• Wenn Sie die betreffende Taste gedrückt halten, erfolgt
Schnelldurchgang.
• Gleichzeitiges Drücken von beiden Tasten ruft den
anfänglichen Vorgabewert bzw. die empfohlene Einstellung
zurück.
Funktionen der FUNCTION-Taste
(7 )
Die FUNCTION-Taste (7) kann zum Einstellen des
Halleffekts, zum Löschen von Daten und für eine Reihe
weiterer Digitalpiano-Funktionen benutzt werden.
Funktion wählen
1. Rufen Sie mit 7 das Funktionsmenü auf.
Siehe
Seite
1
Transponierfunktion
Trans.
G-14
2
Begleitungslautstärke
AcompVol
G-39
3
Song-Lautstärke
Song Vol
G-26
4
Anschlagdynamik
Touch
G-9
5
Stimmung
Tune
G-14
6
Hall (Reverb)
Reverb
G-13
G-13
7
Chorus
Chorus
8
Sampling
SAMPLING
Automatischer SamplingStart
AutoStrt
G-22
Automatischer SamplingStopp
AutoStop
G-22
Gesampelten Klang schützen (Protect)
G-23
• Über die Zifferntasten können keine negativen Werte
eingegeben werden. Verwenden Sie stattdessen [–]
(Vermindern) und [+] (Erhöhen).
Tasten [–] und [+]
Display
9
Step-Up-Lektion
LESSON
Fingersatz-Ansage
Speak
G-31
Notenführung
NoteGuid
G-32
Leistungsbewertung
Scoring
G-32
Phrasenlänge
PhraseLn
G-32
10 Weitere Einstellungen
OTHER
Arpeggiator halten
ArpegHld
G-54
Pedaleffekt
Jack
G-14
Pitchbend-Bereich
Bend Rng
G-15
Begleitungstemperierung
AcompScl
G-53
LCD-Kontrast
Contrast
G-9
11 MIDI-Einstellungen
MIDI
Keyboard-Kanal
Keybd Ch
G-63
Navigationskanal
Navi. Ch
G-63
Local Control
Local
G-64
Begleitungsausgabe
AcompOut
G-64
12 Löschen
Gesampelten Klang löschen
DELETE
(Klangfarbenname) G-23
Anwender-Rhythmus löschen (Rhythmusname)
G-43
Anwender-Song löschen
(Songname)
G-55
Alle Daten löschen
All Data
G-55
• Die Klangfarbe und andere Parameter stellen sich mit
jedem Ausschalten des Geräts auf ihre anfänglichen
Vorgaben zurück (Seite G-8).
G-6
CDP200R_g.book
7 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Vorbereitung zum Spielen
Anbringen des Notenständers
Notenständer
Pedal-Einheit anschließen
Schließen Sie eine optionale Pedal-Einheit an.
SUSTAIN/ASSIGNABLE JACK
Stromversorgung
Verwenden Sie ausschließlich den für die Verwendung mit
diesem Digitalpiano vorgeschriebenen Netzadapter.
Vorgeschriebener Netzadapter: AD-12
Benutzen des Netzadapters
DC 12V-Anschluss
AD-12
HaushaltsstromNetzdose
• Schalten Sie das Digitalpiano unbedingt aus, bevor Sie
den Netzadapter anschließen oder abtrennen.
G-7
CDP200R_g.book
8 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen auf dem Digitalpiano
1
2
7
9
cl
bq
Einschalten und spielen
1. Drücken Sie 1.
Dies schaltet den Strom ein.
2. Spielen Sie probeweise etwas auf der Tastatur.
Stellen Sie mit 2 die Lautstärke ein.
Kopfhörer benutzen
Das Anschließen eines Kopfhörers schaltet die Tonausgabe
über die eingebauten Lautsprecher stumm, so dass Sie auch
spät nachts üben können, ohne andere zu stören.
• Bitte nehmen Sie vor dem Anschließen des Kopfhörers
unbedingt die Lautstärke zurück.
PHONES/OUTPUT-Buchse
Vermindern
Erhöhen
• Durch Ausschalten des Pianos werden die meisten der
aktuellen Einstellungen gelöscht. Beim nächsten
Einschalten stellt sich das Piano auf die anfänglichen
Vorgabe-Einstellungen zurück.
• Dies gilt für alle Einstellungen mit Ausnahme von
geschützten gesampelten Sounds. Nach dem
Einschalten bleibt das Gerät eingeschaltet, bis sie es
wieder ausschalten.
G-8
• Ein Kopfhörer ist im Zubehör des Digitalpianos nicht
enthalten.
• Bitte besorgen Sie sich den gewünschten Kopfhörer im
Handel. Näheres zu den Optionen finden Sie auf Seite G-3.
• Bitte hören Sie nicht über längere Zeit mit sehr hoher
Lautstärke über Kopfhörer. Dies könnte eine
Gehörschädigung zur Folge haben.
• Falls Sie einen Kopfhörer verwenden, für den ein
Adapterstecker erforderlich ist, ziehen Sie beim
Abtrennen des Kopfhörers bitte unbedingt auch den
Adapterstecker aus der Buchse.
CDP200R_02_g.fm
9 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時9分
Spielen auf dem Digitalpiano
Anschlagempfindlichkeit der
Tastatur einstellen
(Anschlagdynamik)
Die Anschlagdynamik passt die Tonlautstärke an die
Bewegung (Geschwindigkeit) des Tastenanschlags an. Damit
bietet das Keyboard auch einen Teil der
Ausdrucksmöglichkeiten eines akustischen Pianos.
Tonlautstärke der Tastaturtasten
Anschlagempfindlichkeit ändern
Nach dem nachstehenden Vorgehen können Sie einstellen,
wie stark die Lautstärke der angeschlagenen Noten in
Abhängigkeit von der Anschlaggeschwindigkeit variiert.
Wählen Sie die Einstellung, die am besten zu Ihrer Spielweise
passt.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „Touch“ an (Seite G-6).
■ Die Tonlautstärke hängt von der
Anschlaggeschwindigkeit des Tastenanschlags
ab.
Vielfach herrscht der Eindruck vor, dass ein Ton auf einer
Klaviertastatur um so lauter erklingt, je stärker die betreffende
Taste gedrückt wird. Tatsächlich richtet sich die Lautstärke
der angeschlagenen Noten aber danach, mit welcher
Geschwindigkeit die jeweilige Taste bewegt wird. Die Note
ertönt lauter, wenn die Taste schneller bewegt wird, und
leiser, wenn man sie langsamer nach unten drückt. Wenn Sie
dies beim Spielen auf der Tastatur beachten, können Sie die
Tonlautstärke steuern, ohne versucht zu sein, mit den
Fingerspitzen zu stark auf die Tasten zu drücken.
■ Spielbarkeit eines akustischen Pianos
Das Digitalpiano bietet ein Anschlagsgefühl, das dem eines
akustischen Pianos angenähert ist. Die Lautstärke der Noten
ändert sich automatisch in Abhängigkeit von der
Anschlaggeschwindigkeit.
Touch
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl eine der vier verfügbaren
Anschlagempfindlichkeit-Einstellungen.
Aus (oFF)
Anschlagdynamik ausgeschaltet. Die
Tonlautstärke ist unabhängig von der
Anschlaggeschwindigkeit konstant.
Typ 1 (1)
Normale Anschlagdynamik
Typ 2 (2)
Höhere Anschlagempfindlichkeit als bei Typ 1
Typ 3 (3)
Niedrigere Anschlagempfindlichkeit als bei
Typ 1
Indikator bei ausgeschalteter
Anschlagdynamik nicht angezeigt.
Schnelles Anschlagen ergibt
lautere Noten.
Displaykontrast einstellen
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „OTHER“ an (Seite G-6).
Langsames Anschlagen
ergibt leisere Noten.
Blinkt
OTHER
Versuchen Sie, nicht zu
stark zu drücken.
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Contrast“ an.
Con t r as t
4. Stellen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den Kontrast ein.
• Der Einstellbereich für den Kontrast beträgt 01 bis 17.
B
G-9
CDP200R_g.book
10 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen auf dem Digitalpiano
Metronom benutzen
Das Metronom ermöglicht Spielen und Üben zu einem
konstanten Takt, der hilft, das Tempo zu halten.
Metronomtempo ändern
Nach der folgenden Anleitung können Sie das Tempo des
Metronoms ändern.
1. Drücken Sie bq.
Start/Stopp
1. Drücken Sie 9.
Dies startet das Metronom.
Dieses Muster ändert sich mit jedem Schlag.
2. Drücken Sie erneut 9, um das Metronom zu
Drücken Sie w (langsamer) und q (schneller) zum
Ändern der Tempo-Einstellung. Auf anhaltendes Drücken
der Taste erfolgt Schnelldurchgang.
• Wenn Sie q und w gleichzeitig drücken, stellt dies
die Tempo-Einstellung auf den Vorgabewert für den
aktuell gewählten Song oder Rhythmus zurück.
• Durch Drücken von bq beginnt der Tempowert im
Display zu blinken. Bei blinkendem Tempowert kann
dieser über die Zehnertastatur cl geändert werden.
Bitte beachten Sie, dass Führungsnullen erforderlich
sind, also 89 als 089 einzugeben ist.
• Das Blinken des Tempowerts stoppt, wenn eine Weile
keine Bedienung mehr erfolgt.
stoppen.
Zahl der Schläge pro Takt ändern
Sie können das Metronom so einstellen, dass bei jedem Takt
des gespielten Songs auf den ersten Schlag ein Glockenton
ertönt.
• Sie können 0 oder einen Wert von 2 bis 6 für die Zahl der
Schläge pro Takt einstellen.
• Beim Abspielen von vorinstallierten Songs wird die Zahl der
Schläge pro Takt (die bestimmt, wann der Glockenton
ertönt) automatisch auf den jeweiligen Song eingestellt.
1. Halten Sie 9 gedrückt, bis die Einstellanzeige
für die Schläge pro Takt erscheint.
Bea t
• Wenn Sie nach dem Erscheinen der Einstellanzeige für
die Schläge pro Takt einige Sekunden lang keine
Bedienung vornehmen, wechselt das Display wieder
auf die Anzeige zurück, die vor dem Drücken von 9
angezeigt war.
2. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die Zahl
der Schläge pro Takt ein.
• Der Glockenton ertönt nicht, wenn Sie 0 einstellen. In
diesem Falle wird auf alle Schläge ein Klickgeräusch
erzeugt. Diese Einstellung empfiehlt sich, wenn man
konstant üben möchte, ohne daran denken zu müssen,
wie viele Schläge die Takte haben.
G-10
Tempowert (blinkt)
Metronom-Lautstärke anpassen
Die Metronom-Lautstärke wird automatisch an den
Lautstärkepegel der aktuell gewählten automatischen
Begleitung oder des Songs angepasst. Die MetronomLautstärke kann nicht separat geregelt werden.
• Näheres zum Ändern der Begleitautomatik-Lautstärke
finden Sie auf Seite G-39.
• Näheres zum Ändern der Song-Lautstärke finden Sie auf
Seite G-26.
• Die Lautstärkebalance zwischen der Metronomlautstärke
und der Notenlautstärke der Begleitautomatik oder
Wiedergabe von vorinstallierten Stücken ist nicht regelbar.
CDP200R_g.book
11 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Einstellen der Tastatursounds
7
bs
bt
cl
csct
cs ct
Zwischen Sounds von
verschiedenen Instrumenten
wählen
3. Spielen Sie probeweise etwas auf der Tastatur.
Die Töne erklingen in der Klangfarbe des gewählten
Instruments.
Das Digitalpiano stellt Ihnen die Klangfarben einer breiten
Vielfalt an musikalischen Klängen wie Violine, Flöte,
Orchester usw. zur Auswahl. Durch Ändern der verwendeten
Instrumente kann sich auch die Atmosphäre eines Songs
deutlich verändern.
Instrument für Wiedergabe wählen
Mit einer Piano-Klangfarbe spielen
(Piano-Setup)
1. Drücken Sie bt.
Klangfarben-Nr.
Klangfarbenname
1. Drücken Sie gleichzeitig bs und bt.
S t .GrPno
2. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die
Nummer der gewünschten Klangfarbe ein.
Nummer und Name der betreffenden Klangfarbe
erscheinen im Display.
• Eine vollständige Liste der verfügbaren Klangfarben finden
Sie im separaten „Anhang“.
• Geben Sie die Klangfarbennummer mit den Zifferntasten
ein. Geben Sie die Klangfarbennummer mit drei Stellen ein.
Beispiel: Zum Wählen von 001 bitte 0 3 0 3 1 eingeben.
• Wenn eines der Drum-Sets gewählt ist
(Klangfarbennummern 654 bis 670), sind die einzelnen
Tastaturtasten mit unterschiedlichen Perkussion-Sounds
belegt.
Dies wählt die Klangfarbe eines Flügels (Grand Piano).
Einstellungen
Klangfarbennummer
Hall (Reverb)
Transponierfunktion
Anschlagdynamik
: „001“
: „06“
: 00
: Aus: Ruft die anfängliche Vorgabe
zurück
Ein: Keine Änderung
Pedaleffekt
: SUS
Rhythmusnummer
: „181“
Begleitung:
: Nur Rhythmus-Part
Local Control
: Ein
Drum-Zuweisung
: Aus
Tastaturteilung (Split) : Aus
Mischklang (Layer)
: Aus
Chorus
: Aus
Oktavverschiebung : 0
(oben)
Harmonieautomatik : Aus
Arpeggiator
: Aus
Temperierung (Scale) : Gleich
G-11
CDP200R_g.book
12 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Einstellen der Tastatursounds
Zwei Klangfarben mischen
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie zwei Klangfarben
(z.B. Piano und Streicher) mischen, so dass diese auf
Anschlagen einer Taste in der Tastatur gleichzeitig erklingen.
1. Wählen Sie die erste Klangfarbe.
Drücken Sie bt und geben Sie über die Zehnertastatur cl
die Nummer der gewünschten Klangfarbe ein.
Beispiel: 026 ELEC.PIANO 1
E.Pi ano1
2. Drücken Sie ct.
Tastatur auf zwei Klangfarben
aufteilen
Nach der folgenden Anleitung können Sie dem rechten und
linken Bereich der Tastatur mit unterschiedlichen Klangfarben
belegen, um quasi zwei Instrumente gleichzeitig zu spielen.
Die beiden Klangfarben für die aufgeteilte
Tastatur wählen
1. Wählen Sie die Klangfarbe für den rechten
Tastaturbereich (Seite G-11).
Drücken Sie bt und geben Sie über die Zehnertastatur cl
die Nummer der gewünschten Klangfarbe ein.
Beispiel: 335 FLUTE 1
F l u t e 1
2. Drücken Sie cs.
Leuchtet
3. Wählen Sie über die Zehnertastatur cl die
zweite Klangfarbe.
Beispiel: 212 STRINGS
Leuchtet
St r i n
g
s
3. Wählen Sie über die Zehnertastatur cl die
Klangfarbe für den linken Tastaturbereich.
4. Spielen Sie probeweise etwas auf der Tastatur.
Beispiel: 056 VIBRAPHONE 1
Beide Klangfarben ertönen gleichzeitig.
Vi bes
5. Drücken Sie erneut ct, um das Mischen zu
beenden (es ertönt nur noch die in Schritt 1
gewählte Klangfarbe).
• Mit jedem Drücken von ct wechselt die Wiedergabe
zwischen gemischt (beide Klangfarben) und nicht
gemischt (eine Klangfarbe).
4. Spielen Sie probeweise etwas auf der Tastatur.
Die Wiedergabe erfolgt in den Klangfarben, die Sie den
linken und rechten Tastaturbereichen zugewiesen haben.
VIBRAPHONE 1
FLUTE 1
Teilungspunkt
Erlischt
G-12
1
F3
CDP200R_g.book
13 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Einstellen der Tastatursounds
5. Drücken Sie erneut cs, um die Tastaturteilung
zu beenden (gesamte Tastatur spielt die in
Schritt 1 gewählte Klangfarbe).
• Mit jedem Drücken von cs wechselt die Tastatur
zwischen aufgeteilt (zwei Klangfarben) und nicht
aufgeteilt (eine Klangfarbe).
Hall (Reverb) verwenden
Durch Zugeben von Hall wird den Noten ein Nachhall
aufgelegt. Sie können die Zeitlänge des Halls einstellen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „Reverb“ an (Seite G-6).
Reve r b
Erlischt
• Wenn die Mischklangfarbe (Layer) und Tastaturteilung
(Split) gleichzeitig aktiviert sind, ist die Mischklangfarbe nur
für den rechten Tastaturbereich verfügbar.
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte HallEinstellung.
Aus (oFF)
Schaltet den Hall aus.
1 bis 10
Je größer die gewählte Zahl, desto länger ist
die Halldauer.
Teilungspunkt ändern
1. Drücken Sie bei gedrückt gehaltener Taste cs
Reve r b
die Tastaturtaste, an der der Teilungspunkt
liegen soll.
Die gedrückte Taste wird zur untersten Note des rechten
Tastaturbereichs der aufgeteilten Tastatur.
Beispiel: Mittleres C (C4) als Teilungspunkt einstellen
Tastenname
C 4
Indikator bei ausgeschaltetem Hall nicht angezeigt.
Chorus verwenden
Chorus ist eine Funktion, die den Noten zusätzliche Tiefe und
Breite verleiht. Sie klingen dadurch so, als würde man
mehrere Instrumente spielen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „Chorus“ an (Seite G-6).
Cho r us
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl den gewünschten ChorusTyp.
Sie können zwischen fünf Chorus-Typen und einer AusEinstellung wählen.
Cho r us
Indikator bei ausgeschaltetem Hall nicht angezeigt.
• Der reell mit Chorus erzeugte Effekt ist je nach verwendeter
Klangfarbe unterschiedlich.
G-13
CDP200R_g.book
14 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Einstellen der Tastatursounds
Pedal verwenden
Mit einem Pedal kann der Klang der Noten beim Spielen in
verschiedener Weise variiert werden.
Tonhöhe ändern
(Transponierung, Stimmung,
Oktavverschiebung)
Pedaleffekt wählen
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „OTHER“ an (Seite G-6).
Blinkt
OTHER
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Jack“ an.
Jack
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den gewünschten
Pedaleffekt.
• Wählbar sind die nachstehenden Pedaleffekte.
Sustain
(SUS)
Hält die gespielten Noten, solange das
Pedal gedrückt ist. Bei Klangfarben wie
Orgel und ähnlichen Instrumenten werden
die Noten auch ohne Drücken des Pedals
gehalten.
Sostenuto
(SoS)
Hält die gespielten Noten, wenn das Pedal
gedrückt wird, bevor die Tastaturtasten
freigegeben werden.
Soft
(SFt)
Lässt die gespielten Noten etwas weicher
klingen, solange das Pedal gedrückt ist.
Rhythmus
(rHy)
Drücken des Pedals startet oder stoppt die
automatische Begleitung oder SongWiedergabe.
G-14
Tonhöhe in Halbtonschritten ändern
(Transponierung)
Mit der Transponierfunktion können Sie die Tonhöhe in
Halbtonschritten ändern. Dadurch kann die Tonhöhe spontan
an die eines Sängers angenähert werden.
• Der Einstellbereich der Transponierung beträgt –12 bis +12
Halbtöne.
1. Drücken Sie 7.
Trans .
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte
Transponierungseinstellung.
Feinstimmen (Tuning)
Verwenden Sie die Tuning-Funktion, wenn Sie die Tonhöhe
zum Abstimmen auf andere Instrumente geringfügig variieren
möchten. Auch bevorzugen manche Musiker zum Spielen
eine leicht veränderte Tonhöhe. Mit der Tuning-Funktion
können Sie die Stimmung der Tastatur exakt auf die
Wiedergabe von einer CD feinabstimmen.
• Der Feineinstellbereich beträgt –99 bis +99 Cent.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „Tune“ an (Seite G-6).
Tune
2. Nehmen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die Feinabstimmung vor.
CDP200R_g.book
15 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Einstellen der Tastatursounds
Oktavverschiebung
Über die Oktavverschiebung können Sie die Tonhöhe der
Tastaturnoten in Oktavschritten anheben oder erhöhen.
• Der Einstellbereich der Oktavverschiebung beträgt –2 bis
+2 Oktaven.
• Bei Verwendung der Tastaturteilung (Seite G-12) kann die
Tonhöhe getrennt für den linken und rechten
Tastaturbereich eingestellt werden.
1. Drücken Sie wiederholt ct, bis die unten
gezeigte Anzeige im Display erscheint.
Falls Sie die Tastaturteilung verwenden möchten,
schalten Sie diese bitte ein, bevor Sie ct drücken.
• Wenn nach dem Erscheinen dieser Anzeige einige
Sekunden lang keine weitere Bedienung erfolgt,
wechselt das Display auf die vorherige Anzeige zurück.
Oc t Uppe r
2. Stellen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den gewünschten Bereich
ein.
• Bei Tastaturteilung : Dieser Schritt betrifft nur den
rechten Tastaturbereich.
• Tastaturteilung aus : Dieser Schritt betrifft die gesamte
Tastatur.
3. Drücken Sie ct.
• Bei Tastaturteilung : Die unten gezeigte Anzeige
erscheint. Stellen Sie mit den
Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die
Oktavverschiebung für den linken
Tastaturbereich ein.
• Tastaturteilung aus : Die unten gezeigte Anzeige
erscheint. Gehen Sie weiter zu
Schritt 4.
Oc t Lowe r
Tonhöhe von Noten mit
Pitchbend-Rad variieren
Mit dem Pitchbend-Rad können Sie die Tonhöhe von Noten
gleitend anheben und absenken. Diese Technik ermöglicht
die Erzeugung von Effekten wie beim „Biegen“ von Noten auf
einem Saxofon oder einer E-Gitarre.
Mit dem Pitchbend-Rad spielen
1. Verstellen Sie das links neben der
Tastatur befindliche Pitchbend-Rad
beim Spielen einer Note nach oben
oder unten.
Der Betrag, um den die Note variiert wird,
richtet sich danach, wie weit das PitchbendRad gedreht wird.
• Schalten Sie das Piano nicht bei
verstelltem Pitchbend-Rad ein.
Pitchbend-Bereich festlegen
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie einstellen, wie
stark die Tonhöhe der Note durch das Drehen des PitchbendRads nach oben oder unten verändert wird. Sie können einen
Bereich von 0 bis 12 Halbtönen (eine Oktave) anweisen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „OTHER“ an (Seite G-6).
Blinkt
OTHER
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Bend Rng“ an.
Bend Rn
4. Drücken Sie erneut ct.
g
4. Stellen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den gewünschten Bereich
ein.
G-15
CDP200R_g.book
16 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
3
6 7
bs
bt
cl
cmcn
cm
cnco
cocp
cpcq
cqcr
cr
Sie können einen über ein Mikrofon oder von einem tragbaren
Audiospieler oder anderen Gerät eingespeisten Sound
sampeln und dann auf der Tastatur des Digitalpianos spielen.
Beispielsweise können Sie das Bellen Ihres Hundes sampeln
und den Sound dann in einer Melodie verwenden. Sie können
auch Passagen von einer CD sampeln und verwenden. Die
Samplingfunktion ist ein hervorragendes Hilfsmittel zur
Erzeugung kreativer neuer Sounds.
Anschlüsse und Vorbereitung
• Sie können auch ein im Fachhandel erhältliches Mikrofon
anschließen.
• Bitte beschaffen Sie sich für den Anschluss eines externen
Geräts die geeigneten Anschlusskabel (im Fachhandel
erhältlich). Die Anschlusskabel müssen an einem Ende
einen Stereo-Ministecker und am anderen Ende den für
das jeweilige externe Gerät geeigneten Stecker besitzen.
2. Stellen Sie am externen Gerät und am
Digitalpiano die Lautstärke leise.
• Überzeugen Sie sich bitte, dass das Digitalpiano,
externe Geräte und/oder das Mikrofon sämtlich
ausgeschaltet sind, bevor Sie die Anschlüsse
vornehmen.
3. Schalten Sie zuerst das externe Gerät oder
Mikrofon und danach das Digitalpiano ein.
• Bei Benutzung eines Mikrofons stellen Sie bitte mit 3
den Eingangslautstärkepegel passend ein.
1. Schließen Sie ein Mikrofon oder externes Gerät
an das Digitalpiano an.
• Nach dem Einschalten des Digitalpianos dauert es einige
Sekunden, bis das Mikrofon verwendbar ist.
• Die gesampelten Sounds werden monaural gespeichert.
MIC IN-Buchse
■ Ausschalten löscht die gesampelten Daten!
Wenn Sie den Netzadapter abtrennen, werden die aktuell
gespeicherten Sampling-Daten gelöscht.
AUDIO IN-Buchse am Digitalpiano
CD-Spieler,
Cassettenspieler usw.
Stereo-Ministecker
G-16
CDP200R_g.book
17 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
Melodie-Sound sampeln und
spielen (Melodie-Sampling)
Nach den Anleitungen dieses Abschnitts können Sie einen
Sound sampeln und als Melodie-Part auf dem Digitalpiano
spielen.
• Im Speicher des Digitalpianos können bis zu fünf
gesampelte Sounds unter den Klangfarbennummern 671
bis 675 gespeichert werden. Wählen Sie einfach die
Klangfarbennummer, unter der der gewünschte Sound
gespeichert ist, um diesen auf die Tastatur zu legen.
3. Geben Sie vom externen Gerät den Sound ein.
Bei Verwendung eines Mikrofons geben Sie
bitte den vom Mikrofon erfassten Ton ein.
Das Sampling startet automatisch.
Samp l i n
g
Leuchtet
4. Nach Ende des zu sampelnden Sounds drücken
Sie bitte 6.
Sound sampeln
1. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer (671
bis 675) ein, unter der Sie den gesampelten
Sound speichern wollen.
Kein gesampelter Sound gespeichert
Das Sampling stoppt, sobald Sie 6 loslassen.
• Auch wenn Sie 6 nicht drücken, stoppt das Sampling
automatisch, wenn vom externen Gerät oder Mikrofon
kein Ton mehr eingeht. Das Sampling stoppt
automatisch 10 Sekunden nach Samplingstart.
Gesampelter Sound 1
No Da t a
S1 :Or
g
n l
Leuchtet
• Anstelle der obigen Schritte können Sie auch gleichzeitig
6 und bt drücken und dann eine Klangfarbennummer
wählen.
Belegter Speicher
(Einheit: kByte)
Restliche
Speicherkapazität
5. Spielen Sie probeweise etwas auf der Tastatur.
2. Drücken Sie 6.
Dies schaltet auf Sampling-Bereitschaft.
Die zulässige Samplingzeit (in Sekunden) erscheint kurz
im Display und das Display wechselt auf die folgende
Anzeige.
Wa i t i n
g
• 10 Sekunden Sampling ist eventuell nicht möglich, wenn
der Speicher des Digitalpianos wegen anderer
gespeicherter Daten dazu nicht mehr ausreicht. In solchen
Fällen können Sie durch Löschen nicht mehr benötigter
anderer Daten Speicherplatz freimachen, wodurch
eventuell wieder Sampling für 10 Sekunden möglich ist.
Näheres finden Sie unter „Gesampelten Sound löschen“
auf Seite G-23.
Blinkt
• Durch das Speichern eines gesampelten Sound werden
alle etwaigen Sounddaten gelöscht, die bereits unter
der betreffenden Klangfarbennummer gespeichert
sind. Bitte lesen Sie unbedingt „Schützen von
gesampelten Sounds vor versehentlichem Löschen“
auf Seite G-23, um zu vermeiden, dass Sie
versehentlich wichtige Daten löschen.
G-17
CDP200R_02_g.fm
18 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時10分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
■ So werden gesampelte Sounds gespielt
Durch Drücken des Mittleren Cs (C4) wird der Originalsound
wiedergeben. Die Tasten links und rechts von C4 spielen den
Sound in anderen Tonhöhen.
Lautstärke der geloopten Wiedergabe eines
gesampelten Sounds ändern
Nach der folgenden Anleitung können Sie, falls gewünscht,
für jeden gesampelten Sound getrennt den Lautstärkepegel
für geloopte Wiedergabe einstellen.
1. Drücken Sie die Taste (cm bis cq) für den
gesampelten Sound, dessen Lautstärke Sie
ändern möchten.
C4
• Dies startet die Wiedergabe des Sound-Loops.
Gesampelten Sound loopen
2. Halten Sie bei laufender Sound-Loop-
Nach der folgenden Anleitung können Sie einen gesampelten
Sound so loopen, dass er beim Spielen auf dem Digitalpiano
fortlaufend wiederholt wird.
1. Drücken Sie bs.
Wiedergabe die Taste für denselben
gesampelten Sound (cm bis cq) gedrückt und
drücken Sie eine beliebige Taste auf der
Tastatur.
2. Drücken Sie bei gedrückt gehaltener Taste 6
die Taste cr.
• Schnelles Drücken der Tastaturtaste erhöht und
langsames Drücken vermindert die Lautstärke des
gesampelten Sounds.
Dies schaltet auf Wiederholbereitschaft.
Funk
3. Wenn Lautstärke des gesampelten Sound
8B t
wunschgemäß eingestellt ist, geben Sie dessen
Taste (cm bis cq) bitte wieder frei.
Leuchtet
3. Drücken Sie die Taste (cm bis cq) für die
gewünschte Melodie-SamplingKlangfarbennummer.
Damit startet die geloopte Wiedergabe des gewählten
Sounds.
Zum Wählen dieser
Klangfarbennummer:
671
672
673
674
675
Diese Taste drücken:
cm
cn
co
cp
cq
4. Drücken Sie dieselbe Taste erneut, um die
Wiedergabe zu stoppen.
5. Drücken Sie erneut cr, um auf die Anzeige
zurückzuschalten, die vor Schritt 2 dieser
Anleitung angezeigt war.
G-18
B
CDP200R_g.book
19 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
Effekt auf gesampelten Sound auflegen
Sie können auf die gesampelten Sound verschiedene Effekte
auflegen.
1. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer (671
bis 675) ein, auf die Sie Effekte auflegen
möchten.
2. Drücken Sie wiederholt bt, um durch die unten
beschriebenen verfügbaren Effekte zu schalten.
Effekt-Typ
(Display)
Gesampelten Sound in Drum-Set
eingeben (Drum-Sampling)
Sie können nach dieser Anleitung die Belegung der einzelnen
Tastaturtasten mit Drum-Sounds ändern.
• Sie können bis zu drei Drum-Sets unter den
Klangfarbennummern 676, 677 und 678 abspeichern.
Wählen Sie einfach die Klangfarbennummer, unter der das
gewünschte Drum-Set gespeichert ist, um die Drum-SetSounds auf die Tastatur zu legen.
1. Drücken Sie bs.
bs leuchtet.
Beschreibung
Original (Orgnl)
Normale gesampelte Klangfarbe (kein
Looping, keine Effekte).
Loop 1 (Loop1)
Loopt den gesampelten Sound.
Loop 2 (Loop2)
Loopt den gesampelten Sound und hebt
die Tonhöhe des nachklingenden Sounds
an, wenn die Tastaturtaste freigegeben
wird.
Loop 3 (Loop3)
Loopt den gesampelten Sound und senkt
die Tonhöhe des nachklingenden Sounds
ab, wenn die Tastaturtaste freigegeben
wird.
Tonhöhe 1
(Ptch1)
Ändert die Tonhöhe zunehmend von
niedrig auf hoch.
Tonhöhe 2
(Ptch2)
Ändert die Tonhöhe abnehmend von
hoch auf niedrig.
Tonhöhe 3
(Ptch3)
Ändert die Tonhöhe abnehmend von
hoch auf niedrig und hebt sie dann beim
Freigeben der Taste an.
Tremolo (Treml)
Lässt die Lautstärke zwischen hoch und
niedrig wechseln.
Funny 1 (Funy1)
Gibt Vibrato zu und ändert die Tonhöhe in
allmählich zunehmender Weise.
Funny 2 (Funy2)
Lässt die Tonhöhe zwischen hoch und
niedrig wechseln.
Funny 3 (Funy3)
Gibt Vibrato zu und ändert die Tonhöhe
von niedrig auf hoch.
2. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer (676,
677 oder 678) des Drum-Sets ein, dessen
Sounds Sie ändern möchten.
No Da t a
Leuchtet
• Anstelle der obigen Schritte können Sie auch
gleichzeitig 6 und bs drücken und dann eine
Klangfarbennummer wählen.
3. Drücken Sie 6.
No Da t a
Blinkt
• Vermeiden Sie, denselben gesampelten Sound
(Klangfarbennummer 671 bis 675) gleichzeitig auf die
Tastatur zu legen und für Loop-Wiedergabe zu verwenden.
Anderenfalls wird während der geloopten Wiedergabe des
gesampelten Sounds der Effekt von Loop 1 auch auf die
Tastaturklangfarbe aufgelegt.
G-19
CDP200R_g.book
20 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
4. Drücken Sie die Tastaturtaste, auf die Sie den
Drum-Sound legen möchten, den Sie sampeln
wollen.
Dies schaltet auf Sampling-Bereitschaft.
Die zulässige Samplingzeit (in Sekunden) erscheint kurz
im Display und das Display wechselt auf die folgende
Anzeige.
Wa i t i n
g
• Sie können die Schritte 3 bis 6 wiederholen, um weitere
Sounds im aktuell gewählten Drum-Set zu ändern. Jedes
Drum-Set besteht aus acht Sounds.
• 10 Sekunden Sampling ist eventuell nicht möglich, wenn
der Speicher des Digitalpianos wegen anderer
gespeicherter Daten dazu nicht mehr ausreicht. In solchen
Fällen können Sie durch Löschen nicht mehr benötigter
anderer Daten Speicherplatz freimachen, wodurch
eventuell wieder Sampling für 10 Sekunden möglich ist.
Näheres finden Sie unter „Gesampelten Sound löschen“
auf Seite G-23.
Blinkt
5. Geben Sie vom externen Gerät den Sound ein.
Bei Verwendung eines Mikrofons geben Sie
bitte den vom Mikrofon erfassten Ton ein.
Das Sampling startet automatisch.
Samp l i n
g
Leuchtet
6. Nach Ende des zu sampelnden Sounds drücken
Sie bitte 6.
Smp l D r m1
Restliche Speicherkapazität
Das Sampling stoppt, sobald Sie 6 loslassen.
• Auch wenn Sie 6 nicht drücken, stoppt das Sampling
automatisch, wenn vom externen Gerät oder Mikrofon
kein Ton mehr eingeht. Das Sampling stoppt
automatisch 10 Sekunden nach Samplingstart.
7. Drücken Sie die Tastaturtaste.
G-20
• Durch Sampeln eines Sounds werden alle etwaigen
Sounddaten gelöscht, die derselben Tastaturtaste
bereits zugewiesen sind. Bitte lesen Sie unbedingt
„Schützen von gesampelten Sounds vor
versehentlichem Löschen“ auf Seite G-23, um zu
vermeiden, dass Sie versehentlich wichtige Daten
löschen.
CDP200R_g.book
21 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
Gesampelte Drum-Set-Sounds bearbeiten
■ Tonhöhe eines gesampelten Sounds ändern
Nach den Anleitungen dieses Abschnitts können Sie den
einer Tastaturtaste zugewiesenen Drum-Sound auf eine
andere Taste kopieren, die Tonhöhe eines Sounds ändern
und einen gesampelten Sound löschen.
Halten Sie die Tastaturtaste mit Sound, dessen Tonhöhe
geändert werden soll, gedrückt und passen Sie dabei mit den
Tasten [–] und [+] der Zehnertastatur cl die Tonhöhe an.
• Die Tonhöhe ist in einem Bereich von –64 bis 63 Halbtönen
verstellbar.
1. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer (676,
■ Gesampelten Sound einer Tastaturtaste löschen
677 oder 678) des gewünschten Drum-Sets ein.
2. Drücken Sie 6.
3. Drücken Sie 7.
Smp l D r m1
Halten Sie die Tastaturtaste mit dem zu löschenden Sound
gedrückt und drücken Sie dabei bs. Wenn die Abfrage
„DelSure?“ erscheint, drücken Sie bitte in der Zehnertastatur
cl die Taste [+], um zu löschen, oder [–], um den
Löschauftrag zu annullieren.
• Das Löschen eines gesampelten Sounds stellt die Taste
auf den vorinstallierten Sound der anfänglichen
Werksvorgabe zurück.
Beispiel: Zugewiesenen Sound von Taste D3 löschen
Schnelles Blinken
Dies ist der Bearbeitungsmodus.
• Im Bearbeitungsmodus können Sie Sounds kopieren,
die Tonhöhe von Sounds ändern und Sounds löschen
(jeweils nachstehend beschrieben). Erneutes Drücken
von 7 schließt den Bearbeitungsmodus wieder und
führt Sie zurück zu Schritt 2 dieser Anleitung.
Erlischt
Drum-Sampling-Klangfarbe in
Begleitautomatik verwenden
(Drum-Zuweisung)
Nach der folgenden Anleitung können Sie den Rhythmus-Part
der automatischen Begleitung auf einen von Ihnen
gesampelten Drum-Set-Sound umstellen.
Bezeichnet Tastaturtasten, die mit Sounds belegt sind.
■ Kopieren eines gesampelten Sounds von einer
Taste auf eine andere
Halten Sie die Tastaturtaste, die mit dem zu kopierenden
gesampelten Sound belegt ist, gedrückt und drücken Sie
dabei die Tastaturtaste, auf die kopiert werden soll.
Beispiel: Kopieren eines gesampelten Sounds von Taste
C3 auf Taste D3
1. Drücken Sie bs und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Rhythmusnummer des
gewünschten Begleitautomatikmusters ein.
Da die Drum-Sampling-Klangfarben in AnwenderRhythmen nicht verwendbar sind, wählen Sie im obigen
Schritt bitte keinen Anwender-Rhythmus.
2. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer des
Sampling-Drum-Sets ein, in dem der zu
verwendende Sound enthalten ist.
Bezeichnet die Tastaturtaste, deren Sound kopiert wurde.
• Eine Tastaturtaste, die bereits mit einem gesampelten
Sound belegt ist, kann nicht als Kopierziel gewählt werden.
3. Drücken Sie bt.
Dies stellt den Rhythmus-Part des in Schritt 1 gewählten
Begleitautomatikmusters auf den gesampelten Sound
um, den Sie in Schritt 2 gewählt haben.
• Um den Rhythmus-Part der Begleitautomatik wieder
auf seinen Originalsound zurückzustellen, drücken Sie
bitte erneut bt.
• Einige Drum-Sounds des Rhythmus-Parts sind nicht durch
gesampelte Sounds ersetzbar.
C
G-21
CDP200R_02_g.fm
22 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時10分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
Weitere Sampling-Funktionen
Auf manuellen Samplingstart umstellen
Wenn sich das Digitalpiano in Sampling-Bereitschaft befindet,
startet das Sampling normalerweise automatisch, sobald ein
Sound-Eingangssignal erfasst wird. Nach der folgenden
Anleitung können Sie die Funktion auf manuellen
Samplingstart umstellen, wodurch das Sampling beginnt,
sobald Sie es per Tastendruck starten. Sie können diese
Funktion dazu verwenden, vor dem gesampelten Sound eine
Tonpause einzufügen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „SAMPLING“ an (Seite G-6).
Blinkt
SAMP L I NG
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Au t oS t r t
Auf manuellen Samplingstopp umstellen
Das Digitalpiano stoppt das Sampling normalerweise
automatisch, sobald es erfasst, dass kein Tonsignal mehr
eingeht. Nach der folgenden Anleitung können Sie die
Funktion auf manuellen Samplingstopp umstellen, wodurch
das Sampling fortgesetzt wird, bis Sie es per Tastendruck
stoppen. Sie können diese Funktion dazu verwenden, nach
dem gesampelten Sound eine Tonpause einzufügen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „SAMPLING“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[6] (i).
Au t oS t o
p
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[–], um den automatischen Samplingstopp zu
deaktivieren.
Auch wenn vom externen Gerät oder vom Mikrofon kein
Tonsignal mehr eingeht, läuft das Sampling weiter, bis Sie
6 oder eine Tastaturtaste drücken und wieder freigeben.
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[–], um den automatischen Samplingstart zu
deaktivieren.
Dies aktiviert den manuellen Samplingstart, der wie
nachstehend beschrieben funktioniert.
• Melodie-Sampling (Seite G-17):
Das Sampling beginnt, sobald Sie die in Schritt 2 der
Sampling-Anleitung gedrückte Taste 6 wieder
freigeben.
• Drum-Sampling (Seite G-19):
Das Sampling beginnt, sobald Sie die in Schritt 4 der
Sampling-Anleitung gedrückte Digitalpiano-Taste
wieder freigeben.
• Wenn manueller Samplingstopp aktiviert ist, stoppt das
Sampling, wenn Sie 6 oder die Tastaturtaste
freigeben, nicht schon beim Drücken der Taste. Das
Sampling stoppt nicht, solange Sie die Taste bzw.
Tastaturtaste noch gedrückt halten.
• Wenn manueller Samplingstart aktiviert ist, startet das
Sampling, sobald Sie 6 oder die Tastaturtaste
freigeben, nicht schon beim Drücken der Taste. Das
Sampling startet nicht, solange Sie die Taste bzw.
Tastaturtaste noch gedrückt halten.
G-22
B
CDP200R_g.book
23 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Sounds sampeln und auf dem Digitalpiano spielen
Gesampelten Sound löschen
Nach der folgenden Anleitung können Sie eine
Klangfarbennummer mit gesampeltem Sound anweisen und
die Daten löschen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „DELETE“ an (Seite G-6).
Schützen von gesampelten Sounds vor
versehentlichem Löschen
Nach der folgenden Anleitung können Sie die einzelnen
gesampelten Sounds getrennt vor versehentlichem Löschen
schützen.
1. Drücken Sie bt und geben Sie dann über die
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer mit
dem zu schützenden gesampelten Sound ein.
Blinkt
2. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
DELETE
[6] (i) „SAMPLING“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
4. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
S1 :Or
g
n l
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Protect“ an.
Pro t ec t
Belegter Speicher
(Einheit: kByte)
Restliche
Speicherkapazität
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+], um den Schutz zu aktivieren.
3. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl die Klangfarbennummer mit
den zu löschenden Daten.
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt eine Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
Su r e?
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
Eine geschützte Klangfarbe kann nicht gelöscht werden.
Geschützte Klangfarben sind wie unten gezeigt
gekennzeichnet.
Geschützt
*1 : Or
g
n l
■ Sampling-Daten auf einem externen Gerät
speichern
• SD-Speicherkarte (Seite G-58)
• Computer (Seite G-65)
[+] (YES), um die Daten zu löschen, oder [–]
(NO) oder [9] (EXIT), um den Löschauftrag zu
annullieren.
• Wenn der Löschvorgang beendet ist, erscheint im
Display „Complete“ und anschließend die Anzeige von
Schritt 2 der obigen Anleitung.
• Näheres zum getrennten Löschen von einzelnen DrumSounds in einem Drum-Sampling-Set finden Sie unter
„Gesampelte Drum-Set-Sounds bearbeiten“ auf Seite
G-21.
G-23
CDP200R_g.book
24 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Abspielen der vorinstallierten Songs
7
bk bl bm bn bo bp
• Außer zum Hörvergnügen können Sie die vorinstallierten
Songs auch zum Üben mit dem Lernsystem (Seite G-28)
verwenden.
• Durch Verwendung von SD-Speicherkarten (Seite G-59)
oder einem Computer (Seite G-62) kann die Zahl der
Stücke noch vergrößert werden.
Demo-Songs abspielen
Gehen Sie zum Abspielen der vorinstallierten Songs wie
nachstehend beschrieben vor.
1. Drücken Sie gleichzeitig bo und bp.
Damit startet die Wiedergabe der Demo-Songs.
• Näheres zu den Songnummern und zur Songsequenz
finden Sie auf Seite G-72.
• Die Demo-Wiedergabe startet stets mit Song-Nummer 151.
Song-Nummer
Name des Stücks
Demo T u n e
G-24
cl
bq
Dieses Digitalpiano besitzt vorinstallierte Musikstücke, die als
„Songs“ bezeichnet werden. Sie können die vorinstallierten
Songs beliebig anhören oder zum Üben dazu mitspielen.
Blinkt
br
2. Um bei laufender Demo-Wiedergabe zu einem
anderen Song zu wechseln, stellen Sie bitte mit
den Tasten [–] und [+] der Zehnertastatur cl die
gewünschte Song-Nummer ein (Seite G-6).
Dadurch springt die Demo-Wiedergabe zum Song der
eingegebenen Nummer.
• Die Zifferntasten der Zehnertastatur cl sind zum
Wählen eines Songs nicht verwendbar.
3. Zum Stoppen der Demo-Wiedergabe drücken
Sie bitte bo.
Die Demo-Wiedergabe setzt sich fort, bis Sie sie mit bo
stoppen.
CDP200R_g.book
25 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Abspielen der vorinstallierten Songs
Einzelnen Song abspielen
Zum Abspielen eines einzelnen Songs gehen Sie bitte wie
unten beschrieben vor. Sie können bei der Song-Wiedergabe
auf dem Keyboard mitspielen.
Start/Stopp
Zum Schalten auf Pause, Vorwärtsspringen und
Rückwärtsspringen gehen Sie bitte wie nachstehend
beschrieben vor.
■ Pause
1. Drücken Sie br.
Song-Nummer
Pause, Vorwärtsspringen,
Rückwärtsspringen
1. Drücken Sie bn.
Name des Stücks
Dies schaltet die Song-Wiedergabe auf Pause.
2. Drücken Sie erneut bn, um die Wiedergabe von
Tw i n k l e
2. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die
Nummer des gewünschten Songs ein.
• Eine vollständige Liste der verfügbaren Songs finden
Sie auf Seite G-72.
3. Drücken Sie bo.
Damit startet die Wiedergabe des Songs.
Tempo
Note
Sustain-Pedal
der Stelle fortzusetzen, an der auf Pause
geschaltet wurde.
■ Vorwärtsspringen
1. Drücken Sie bm.
Damit springt die Song-Wiedergabe zum nächsten Takt
weiter. Mit jedem Drücken von bm springen Sie um einen
Takt weiter. Wenn Sie bm gedrückt halten, erfolgt
Schnelldurchgang, bis Sie die Taste wieder freigeben.
• Drücken von bm bei gestoppter Song-Wiedergabe
bewirkt Phrasen-Vorwärtssprung in der Lernfunktion
(Seite G-29).
Schlag
Takt
Taktnummer
Tonhöhe
Fingersatz
4. Drücken Sie erneut bo, um die Wiedergabe zu
stoppen.
Die Song-Wiedergabe setzt sich fort (Wiederholbetrieb),
bis Sie sie mit bo stoppen. Sie können die
Wiederholfunktion mit bk deaktivieren („REPEAT“Anzeige erlischt im Display).
■ Rückwärtssprung
1. Drücken Sie bl.
Damit springt die Song-Wiedergabe zum vorherigen Takt
zurück. Mit jedem Drücken von bl springen Sie um einen
Takt zurück. Wenn Sie bl gedrückt halten, erfolgt
Schnelldurchgang, bis Sie die Taste wieder freigeben.
• Drücken von bl bei gestoppter Song-Wiedergabe
bewirkt Phrasen-Rückwärtssprung in der Lernfunktion
(Seite G-29).
G-25
CDP200R_g.book
26 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Abspielen der vorinstallierten Songs
Bestimmte Takte wiederholt abspielen
Mit dem Vorgang dieses Abschnitts können Sie bestimmte
Takte beim Üben zum Mitspielen abspielen lassen, bis Sie sie
im Griff haben. Sie können den zu übenden Abschnitt durch
Einstellen des Starttakts und Endtakts anweisen.
Start
Ende
Diese Takte werden wiederholt.
1. Drücken Sie bk, um den Song-Wiederholbetrieb
vorübergehend anzuhalten („REPEAT“ erlischt
im Display).
2. Wenn die Song-Wiedergabe den Takt erreicht,
den Sie als Starttakt wünschen, drücken Sie
bitte bk.
Dies stellt den Takt als Starttakt ein.
Wiedergabegeschwindigkeit (Tempo) ändern
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie die
Wiedergabegeschwindigkeit (Tempo) verlangsamen, wenn
Sie z.B. schwierige Passagen üben.
1. Drücken Sie bq.
Drücken Sie w (langsamer) und q (schneller) zum
Ändern der Tempo-Einstellung. Auf anhaltendes Drücken
der Taste erfolgt Schnelldurchgang.
• Gleichzeitiges Drücken von w und q schaltet den
laufenden Song auf sein ursprüngliches Vorgabetempo
zurück.
• Durch Drücken von bq beginnt der Tempowert im
Display zu blinken. Bei blinkendem Tempowert kann
dieser über die Zehnertastatur cl geändert werden.
Das Blinken des Tempowerts stoppt, wenn eine Weile
keine Bedienung mehr erfolgt.
• Ändern der Song-Nummer stellt den Song auf sein
ursprüngliches Vorgabetempo zurück.
Song-Lautstärke anpassen
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie die
Lautstärkebalance zwischen Ihrem Spiel auf der Tastatur und
der Song-Wiedergabe anpassen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „Song Vol.“ an (Seite G-6).
Blinkt
3. Wenn die Song-Wiedergabe den Takt erreicht,
den Sie als Endtakt wünschen, drücken Sie
bitte wieder bk.
Dies stellt den Takt als Endtakt ein und startet den
Wiederholbetrieb mit den Takten des angewiesenen
Bereichs.
• Während des Wiederholbetriebs können Sie mit bn auf
Pause schalten sowie mit bm vorwärts und mit bl
rückwärts springen.
Son
g
Vo l
2. Passen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die Song-Lautstärke an.
In der Klangfarbe der Song-Wiedergabe
mitspielen
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie für das Mitspielen
auf der Tastatur die gleiche Klangfarbe wie die des
abgespielten Songs wählen.
1. Halten Sie nach dem Wählen eines Songs etwa
zwei Sekunden lang br gedrückt, bis der
Leuchtet
4. Erneutes Drücken von bk schaltet auf normale
Wiedergabe zurück.
Ändern der Songnummer löscht den Start- und Endtakt
des Wiederholbetriebs.
angezeigte Klangfarbenname auf den Namen
der Song-Klangfarbe wechselt.
• Wenn die aktuell gewählte Klangfarbe mit der des
Songs übereinstimmt, bleibt die Anzeige im Display
unverändert.
2. Spielen Sie auf der Tastatur mit.
• Wenn Sie einen Song mit unterschiedlichen Klangfarben
für die rechte und linke Hand wählen, wird der Tastatur die
Klangfarbe des Parts der rechten Hand zugewiesen.
G-26
CDP200R_02_g.fm
27 ページ
2008年5月1日 木曜日 午前11時1分
Abspielen der vorinstallierten Songs
Abschalten des Parts einer Hand zum Üben
(Partwahl)
Sie können während der Song-Wiedergabe den Part der
rechten oder linken Hand abschalten und das Mitspielen zum
anderen Part üben.
1. Wählen Sie mit bp den auszuschaltenden Part.
Wiederholtes Drücken von bp ändert die Einstellung wie
unten gezeigt.
Rechtshändiger Part aus
Linkshändiger Part aus
Parts beider Hände aus
Parts beider Hände ein
2. Drücken Sie bo.
Dies startet die Wiedergabe entsprechend der in Schritt 1
gewählten Einstellung.
• Bei Wiedergabe mit nur einem Part werden nur die Noten
des ausgeschalteten Parts im Display angezeigt.
Songauswahl vergrößern
Sie können Songdaten von einem externen Gerät laden und
damit die auf dem Digitalpiano verfügbare Songauswahl
vergrößern. Näheres finden Sie auf den folgenden Seiten.
• SD-Speicherkarte (Seite G-59)
• Computer (Seite G-65)
• Näheres zum Löschen der von einem externen Gerät
geladenen Songdaten finden Sie auf Seite G-55.
G-27
CDP200R_g.book
28 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
7
bk bl bm
bo bp
Das beste Vorgehen zum Erlernen eines Songs besteht darin,
diesen in kleinere Abschnitte (Phrasen) zu zerlegen, um diese
getrennt zu üben, bevor man dann den ganzen Song spielt.
Das Digitalpiano besitzt eine Step-Up-Lernfunktion, die Ihnen
dabei hilft.
Phrasen
Die vorinstallierten Songs sind bereits in Phrasen unterteilt,
um das Lernen zu vereinfachen.
Song-Start
Phrase 1
Song-Ende
Phrase 2
Phrase 3
. . . .
br
Schlussphrase
cl
cmcn
cm
cn co
cocp
cpcq
cq
Ablauf der Step-Up-Lektion
In der Step-Up-Lektion üben Sie Schritt für Schritt für jede
Phrase eines Songs den Part der rechten Hand, den Part der
linken Hand und dann beide Parts gemeinsam. Wer alle
Phrasen gemeistert hat, meistert auch den Song.
Phrase 1
• Rechte Hand, Lektion 1, 2, 3
• Linke Hand, Lektion 1, 2, 3
• Beide Hände, Lektion 1, 2, 3
4
Üben Sie nach diesem Vorgehen
auch die Phrasen 2, 3, 4 usw., bis Sie
die Schlussphrase des Songs
erreicht haben.
4
Wenn Sie alle Phrasen gemeistert
haben, üben Sie den gesamten
Song.
4
Jetzt beherrschen Sie den ganzen
Song!
G-28
CDP200R_g.book
29 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
Bei den Lektionen erscheinende Meldungen
Bei den schrittweisen Lektionen erscheinen die folgenden
Mitteilungen im Display.
Mitteilung
Beschreibung
<Phrase>
Erscheint, wenn Sie eine Phrase wählen,
wenn eine Lektion startet usw.
• Bitte beachten Sie, dass bei bestimmten
Phrasen „Wait“ anstelle von „Phrase“
erscheint.
<Wait>
Erscheint, wenn die Lektion mit einer Introoder Fill-In-Phrase beginnt, die in den zu
übenden Phrasen nicht enthalten ist. Bitte
warten Sie mit dem Spielen, bis nach dem
Abspielen der nicht einbezogenen Phrase
automatisch die nächste Phrase folgt.
NextPhrs
Erscheint, wenn die Lektion automatisch zur
nächsten Phrase fortschreitet. Diese
Mitteilung erscheint nach einer Phrase, bei der
„Wait“ (siehe oben) angezeigt wird, und im
Verlauf einer Auto-Step-Up-Lektion (Seite G33).
From top
Diese Mitteilung erscheint in Auto-Step-UpLektionen (Seite G-33) unmittelbar vor dem
Üben von Phrase 1 bis zur aktuell geübten
Phrase.
Complete
Erscheint am Ende einer Auto-Step-UpLektion (Seite G-33).
Song, Phrase und Part zum Üben
wählen
2. Drücken Sie cp (oder bm) zum Weitergehen zur
nächsten Phrase oder bl zum Zurückgehen zur
vorherigen Phrase.
• Halten Sie bm oder bl gedrückt, um im
Schnelldurchgang durch die Phrasen zu blättern.
• Das Piano speichert für bis zu 20 Songs, welche
Phrase Sie zuletzt geübt haben. Zum Aufrufen der
zuletzt geübten Phrase (falls verfügbar) im aktuellen
Song halten Sie bitte cp gedrückt.
Phrasennummer
<Ph r ase>
Erster Takt der gewählten Phrase
3. Wählen Sie mit bp den zu übenden Part.
Wiederholtes Drücken von bp ändert die
Einstellung wie unten gezeigt.
Üben der rechten Hand
Üben der linken Hand
Wählen Sie zuerst den Song, die Phrase und den Part zum
Üben.
1. Wählen Sie den zu übenden Song (Seite G-25).
Üben beider Hände
Dies wählt die erste Phrase des Songs.
*
* Diese Anzeige (Einstellung) wird übersprungen, wenn
Sie bei laufender Lektion bp drücken.
4. Halten Sie br etwa zwei Sekunden gedrückt.
Die für die Song-Wiedergabe benutzte Klangfarbe wird
auch der Tastatur zugewiesen (Seite G-26).
G-29
CDP200R_g.book
30 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
2. Spielen Sie die im Display und von der
Lektionen 1, 2 und 3
Jetzt können Sie mit den Lektionen beginnen. Wählen Sie
zuerst den Song und den Part, den Sie üben möchten.
Lektion 1: Hören Sie sich den Song an.
Hören Sie sich zuerst einige Male das Beispiel an, um sich
damit vertraut so machen, wie der Song klingen sollte.
Fingersatz-Ansage angewiesenen Noten auf der
Tastatur.
In dieser Lektion wird im Display angezeigt, welche Taste
als Nächstes zu drücken ist. Die synthetische Stimme der
Fingersatz-Ansage gibt an, welcher Finger zu verwenden
ist.
1. Drücken Sie cm.
Dies startet die Wiedergabe des Beispiels.
Blinkt
Leuchtet
Leuchtet
<Empfehlungen zu Lektion 2>
Leuchtet
2. Zum Stoppen von Lektion 1 drücken Sie bitte cm
oder bo.
Lektion 2: Beobachten Sie, wie der Song
gespielt wird.
Spielen Sie den Song auf der Tastatur. In dieser Lektion wird
im Display angezeigt, welche Taste als Nächstes zu drücken
ist. Die synthetische Stimme der Fingersatz-Ansage gibt
dabei an, welcher Finger zu verwenden ist. Schlagen Sie wie
angewiesen die korrekten Tastaturtasten an und spielen Sie
die Noten. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie einmal
eine falsche Taste anschlagen. Die Song-Wiedergabe wartet,
bis Sie die die richtige Note spielen. Lassen Sie sich Zeit und
spielen Sie im eigenen Tempo.
1. Drücken Sie cn.
Üben Sie, wie von der Führung angewiesen die
richtigen Noten mit den richtigen Fingern zu spielen.
Üben Sie das Spielen mit dem richtigen Timing.
4
Die Song-Wiedergabe wartet, bis Sie die die richtige
Note spielen.
• Die Tastaturtaste wechselt von Blinken auf
konstantes Leuchten.
• Die Notenführung spielt die anzuschlagende
korrekte Note an.
• Die Fingersatz-Ansage teilt Ihnen mit, welcher
Finger zu verwenden ist.
4
Anschlagen der richtigen Tastaturtaste setzt die SongWiedergabe fort und die Taste für die nächste Note
blinkt.
Dies startet Lektion 2.
Leuchtet
3. Zum Stoppen von Lektion 2 drücken Sie bitte cn
oder bo.
● Wenn Sie in Lektion 2 das Ende erreicht haben,
erscheint eine Bewertung Ihres Spiels im Display.
Leuchtet
G-30
Bravo!
Bestanden! Gehen Sie weiter zur nächsten
Lektion.
Again!
Bitte zurückgehen und erneut versuchen.
CDP200R_g.book
31 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
Lektion 3: Erinnern Sie sich beim Spielen
daran, was Sie gelernt haben.
Die Song-Wiedergabe wartet wie in Lektion 2, bis Sie die
richtigen Tasten anschlagen, das Digitalpiano gibt aber keine
Hilfestellung mehr dazu, welche Note als nächste zu spielen
ist. Sie müssen sich beim Spielen daran erinnern, was Sie bis
Lektion 2 gelernt haben.
1. Drücken Sie co.
Einen bestimmten Song ganz bis zum Ende
spielen
Wenn Sie in den Lektionen 1, 2 und 3 alle Phrasen erfolgreich
geübt haben, sollten Sie als Nächstes versuchen, den ganzen
Song von Anfang bis Ende zu spielen.
1. Schalten Sie mit bp die Parts beider Hände aus
und drücken Sie dann bo.
Versuchen Sie, mit beiden Händen zu spielen und sehen
Sie dann, wie das Digitalpiano Ihre Leistung bewertet.
Dies startet Lektion 3.
Leuchtet
Lektionseinstellungen
Ohne Phrasenwiederholung spielen
Sie können die Phrasen-Wiederholfunktion für die Lektionen
1, 2 und 3 ausschalten.
Leuchtet
1. Drücken Sie bk.
Dies deaktiviert die wiederholte Phrasenwiedergabe.
2. Spielen Sie den Song zur Song-Wiedergabe mit.
<Empfehlungen zu Lektion 3>
Schlagen Sie die in Lektion 2 gelernten Tastaturtasten
an.
4
Die Song-Wiedergabe wartet, bis Sie die die richtige
Note spielen.
• Die Notenführung spielt die anzuschlagende
korrekte Note an.
4
Falls Sie noch nicht die richtige Tastaturtaste finden,
aktiviert das Digitalpiano die Tastaturführung und die
Fingersatz-Ansage teilt Ihnen wie in Lektion 2 mit,
welcher Finger zu benutzen ist.
Erlischt
Fingersatz-Ansage ausschalten
Mit dem folgenden Vorgehen können Sie die FingersatzAnsage abschalten, die in den Lektionen 2 und 3 mitteilt, mit
welchem Finger die jeweilige Note zu spielen ist.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „LESSON“ an (Seite G-6).
4
Blinkt
Auf Drücken der richtigen Taste wird die SongWiedergabe fortgesetzt.
3. Zum Stoppen von Lektion 3 drücken Sie bitte co
oder bo.
• Wenn Sie in Lektion 3 das Ende erreicht haben,
erscheint wie in Lektion 2 eine Bewertung Ihres Spiels
im Display.
L ESSON
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Speak
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[–], um Einstellung OFF zu wählen.
Bei ausgeschalteter
Fingersatz-Ansage ist
diese Anzeige erloschen.
G-31
CDP200R_g.book
32 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
Notenführung ausschalten
Phrasenlänge ändern
Mit dem folgenden Vorgehen können Sie die Notenführung
ausschalten, die in den Lektionen 2 und 3 die jeweils zu
spielende Note anspielt.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „LESSON“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „NoteGuid“ an.
Nach der folgenden Anleitung können Sie die Länge der
Phrasen der Lektion ändern oder die Lernfunktion so
konfigurieren, dass der Song ohne Aufteilung in Phrasen bis
Ende fortgeführt wird.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „LESSON“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „PhraseLn“ an.
No t eGu i d
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[–], um Einstellung OFF zu wählen.
Anhand des nachstehenden Vorgehens können Sie die
Bewertungsfunktion ausschalten, die in den Lektionen 2 und 3
Ihre Leistung beurteilt und eine Bewertung anzeigt.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „LESSON“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Scoring“ an.
g
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[–], um Einstellung OFF zu wählen.
Bei ausgeschalteter
Leistungsbewertung
erloschen.
G-32
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte
Phrasenlänge.
Leistungsbewertung ausschalten
Sco r i n
Ph r aseLn
Aus (oFF)
Die Phrasenlänge reicht vom Anfang bis
zum Ende des Songs.
Preset (PrE)
Die Phrasenlänge entspricht den
Vorgaben im Song.
Nur für Songs, die von einer externen Quelle geladen wurden,
sind die folgenden Optionen verfügbar.
Short (Ln1)
Die Phrasenlänge beträgt einen Takt.
Middle (Ln2)
Die Phrasenlänge beträgt zwei Takte.
Long (Ln3)
Die Phrasenlänge beträgt vier Takte.
CDP200R_g.book
33 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Spielen an vorinstallierten Songs lernen
Auto-Step-Up-Lektion verwenden
Bei der Auto-Step-Up-Lektion schaltet das Digitalpiano
automatisch durch die Lektionen weiter.
1. Wählen Sie den zu übenden Song und Part
(Seite G-25).
■ Ablauf der Auto-Step-Up-Lektion
Phrase 1
Lektion 1
4
Lektion 2
4
Lektion 3
2. Drücken Sie cq.
Hören Sie sich die erste Phrase von Lektion 1 an.
• In Lektion 1 wird das Beispiel für die Phrase nur einmal
wiedergegeben und dann zu Lektion 2
weitergeschaltet.
Blinkt
Leuchtet
4
Phrase 2
Lektion 1
4
Lektion 2
4
Lektion 3
4
Phrase 1, 2
• Lektion 3*
4
3. Die Auto-Step-Up-Lektion stoppt automatisch,
wenn es Ihnen gelungen ist, alle Lektionen
erfolgreich zu absolvieren.
• In den Lektionen 2 und 3 schaltet das Digitalpiano zur
nächsten Lektion weiter, wenn Sie eine „Bravo!“Bewertung erhalten haben.
• Zum Stoppen einer Lektion drücken Sie bitte cq oder
bo.
• Während der Auto-Step-Up-Lektion können Sie mit bl, bm
und cm bis cp die Stufe und Phrase ändern.
• Durch Starten der Auto-Step-Up-Lektion werden die
Phrasenwiederholung (Seite G-31) und
Leistungsbewertung (Seite G-32) automatisch
eingeschaltet. Diese Funktion können während der
Lektionen nicht ausgeschaltet werden.
Phrase 3
Lektion 1
4
Lektion 2
4
Lektion 3
4
Phrase 1, 2, 3
• Lektion 3*
4
Gleicher Ablauf beim Üben der nächsten
Phrase
4
Schlussphrase
Lektion 1
4
Lektion 2
4
Lektion 3
4
Von Phrase 1 bis zur Schlussphrase
• Lektion 3*
4
Lektion beendet
* Die Auto-Step-Up-Lektion schreitet unabhängig davon, ob
die Bewertung „Bravo!“ erhalten wurde, automatisch zur
nächsten Phrase weiter.
G-33
CDP200R_g.book
34 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
„Music Challenge“-Keyboard-Game
1
br bs
bo
Music Challenge ist ein Game, das Ihre
Reaktionsgeschwindigkeit misst, wenn Sie möglichst schnell
die von Tastaturanzeigen im Display und der FingersatzFührung gezeigten Tasten drücken.
1. Drücken Sie br.
2. Drücken Sie cr.
Damit beginnt eine Taste in der Tastatur auf dem Display
zu blinken und der „Music Challenge“-Song startet.
Anzahl der restlichen Noten
bt
cr
4. Das Game ist zu Ende, wenn Sie sich
erfolgreich durch 20 Noten getastet haben.
• Ihre Spielzeit erscheint im Display. Nach einer kurzen
Weile erscheint anstelle der Spielzeit ein
Bewertungsergebnis (Punktezahl). Drücken Sie br, bs
oder bt, um das Ergebnis wieder aus dem Display zu
löschen.
• Sie können das Game jederzeit durch Drücken von cr
oder bo abbrechen.
Spielzeit
T i me 1 9 . 2
M . CHA L . !
Fingersatz
Während eines Games angezeigt.
3. Sobald die im Display angezeigte Taste von
Blinken auf konstantes Leuchten wechselt,
drücken Sie diese bitte so schnell wie möglich
mit dem angezeigten Finger.
Damit erlischt die Taste in der Tastatur auf dem Display,
um anzuzeigen, dass Sie die erste Note absolviert haben.
Halten Sie sich startbereit, da in der Tastatur auf dem
Display die nächste Taste zu blinken beginnt.
• Im Display erscheint die Zeit, die Sie zum Drücken der
Taste benötigt haben, nachdem diese im Display auf
konstantes Leuchten gewechselt hat (Einheit: 0,1 Sek.)
Je kürzer die Zeit, desto höher die Punktezahl.
• Wenn Sie eine Taste schon vor dem Wechseln der
Taste im Display von Blinken auf Leuchten drücken,
wechselt das Game nicht zur nächsten Note.
Zeit
Sco r e 80
Punktezahl
• Die Noten und die Finger der Fingersatz-Führung werden
jeweils zufallsbestimmt angezeigt.
• Das Tempo des Game-Songs kann nicht geändert werden.
• Während ein Game läuft, sind außer 1, bo und cr alle
Tasten deaktiviert.
0,3 Sek.
M . CHA L . !
G-34
C
CDP200R_g.book
35 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Benutzen der Begleitautomatik
7
bk bl bm bn bo bp
cl
bq
Zum Spielen mit Begleitautomatik ist lediglich ein
Begleitungsmuster zu wählen. Zu jedem Akkord, den Sie mit
der linken Hand anschlagen, ertönt automatisch die passende
Begleitung. Damit können Sie agieren, als ob Ihnen stets eine
eigene Begleitgruppe zur Seite stünde.
• Die Begleitautomatik umfasst die folgenden drei Parts.
(1) Rhythmus
(2) Bass
(3) Harmonie
bs
dk
Nur den Rhythmus-Part starten und stoppen
1. Drücken Sie bs.
Rhythmusnummer
Rhythmusmuster-Name
Funk
8B t
2. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die
Nummer der gewünschten Rhythmus ein.
Sie können wahlweise nur den Rhythmus-Part oder alle drei
Parts gleichzeitig spielen lassen.
Nur den Rhythmus-Part spielen
lassen
• Näheres zu den einzelnen Rhythmus finden Sie im
separaten „Anhang“.
3. Drücken Sie bo oder bl.
Dies startet den Rhythmus.
Dieses Muster ändert sich mit jedem Schlag.
Der Rhythmus-Part ist die Grundlage jeder automatischen
Begleitung. Das Digitalpiano verfügt über eine breite Spanne
an vorinstallierten Rhythmen, einschließlich 8-Beat und
Walzer. Gehen Sie zum Spielen des Grundrhythmus-Parts
nach der folgenden Anleitung vor.
4. Spielen Sie zum Rhythmus mit.
5. Zum Stoppen des Rhythmus drücken Sie bitte
erneut bo.
G-35
CDP200R_03_g.fm
36 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時10分
Benutzen der Begleitautomatik
Alle Parts spielen lassen
5. Erneutes Drücken von bp schaltet die
Begleitung auf nur Rhythmus zurück.
Akkorde mit Begleitautomatik spielen
Wenn Sie mit der linken Hand einen Akkord spielen, ergänzt
die Begleitautomatik Bass- und Harmonie-Parts zum aktuell
gewählten Rhythmus. Sie verfügen damit praktisch über eine
abrufbereite eigene Backup-Gruppe.
1. Starten Sie die Wiedergabe des RhythmusParts der Begleitautomatik.
• Näheres zum Starten der Begleitautomatik mit dem
Anschlagen eines Akkords finden Sie unter „Synchronstart
verwenden“ auf Seite G-39.
• Durch Ändern des Trennungspunkts können Sie den
Umfang des Begleitungsbereichs der Tastatur verändern
(Seite G-13).
Akkord-Eingabemodus wählen
2. Drücken Sie bp.
Dies aktiviert die Akkordeingabe im Begleitungsbereich
der Tastatur.
Begleitungsbereich der Tastatur
Sie können zwischen den folgenden Modi zum Eingeben der
Akkorde wählen.
• FINGERED 1
• FINGERED 2
• FINGERED 3
• CASIO CHORD
• FULL RANGE CHORD
1. Halten Sie bp gedrückt, bis die Wählanzeige für
den Akkord-Eingabemodus erscheint.
Leuchtet
Akkord-Eingabemodus
Cho r d
3. Spielen Sie Akkorde im Begleitungsbereich der
Tastatur.
Damit werden die Bass- und Harmonie-Parts der
Begleitung automatisch zum Rhythmus-Part ergänzt.
Akkorde
(keine Melodie gespielt)
Melodie
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den gewünschten AkkordEingabemodus.
• Näheres zu den einzelnen Akkord-Eingabearten finden
Sie im separaten „Anhang“.
• Wenn Sie nach dem Erscheinen der Wählanzeige für
den Akkord-Eingabemodus keine Bedienung
vornehmen, wechselt das Display automatisch auf die
Anzeige zurück, die vor dem Gedrückthalten von bp
angezeigt war.
F3
Beispiel: Drücken von D-F#-A-C im Begleitungsbereich der Tastatur.
4
Die Begleitung zum D-F#-A-C-Akkord (D7) ertönt.
4. Spielen Sie weitere Akkorde mit der linken
Hand, während Sie mit der rechten Hand die
Melodie spielen.
G-36
B
CDP200R_g.book
37 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Benutzen der Begleitautomatik
■ FINGERED 1, 2 und 3
Bei diesen drei Eingabearten schlagen Sie 3 oder 4 Noten
umfassende Akkorde im Begleitungsbereich der Tastatur an.
Bitte beachten Sie, dass bei manchen Akkorden auch die
dritte oder fünfte Note gespielt wird, auch wenn Sie diese
nicht anschlagen.
Begleitungsbereich der Tastatur
● FINGERED 1
Schlagen Sie die Noten des Akkords auf
der Tastatur an.
● FINGERED 2
Im Unterschied zu FINGERED 1 ist
Eingabe der Sexten nicht möglich. m7
b
oder m7 5 wird eingegeben.
● FINGERED 3
Im Unterschied zu FINGERED 1 können
„Fraction“-Akkorde (bitonale Akkorde) mit
der untersten Tastaturnote als Bassnote
eingegeben werden.
■ CASIO CHORD
Mit CASIO CHORD können Sie
vereinfachte Fingersätze zum Spielen der
nachstehend beschriebenen vier
Akkordtypen verwenden.
Begleitungsbereich der Tastatur
CASIO CHORD-Fingersätze
Akkordtyp
Dur-Akkorde
Die Buchstaben über dem
Begleitungsbereich der Tastatur
zeigen die Akkorde an, mit denen
die jeweilige Taste belegt ist. Auf
Anschlagen einer einzelnen Taste
im Begleitungsbereich des CASIO
CHORD-Modus wird der DurAkkord gespielt, der über der
betreffenden Taste angegeben ist.
Alle Tasten des
Begleitungsbereichs, die mit dem
gleichen Akkordnamen bezeichnet
sind, spielen exakt denselben
Akkord.
Beispiel
C (C-Dur)
C C#D Eb E F F#G Ab A Bb B C C#DEb E F
Moll-Akkorde
Cm (C-Moll)
Drücken Sie zum Spielen eines
Moll-Akkords im Begleitungsbereich
die Taste für den entsprechenden
Dur-Akkord, wobei Sie gleichzeitig
aber eine weitere Taste im rechts
davon gelegenen
Begleitungsbereich drücken.
C C#D Eb E F F#G Ab A Bb B C C#DEb E F
Septakkorde
Zum Spielen eines Septakkords
drücken Sie im Begleitungsbereich
die Taste für den entsprechenden
Dur-Akkord, wobei Sie gleichzeitig
aber auch zwei andere Tasten im
rechts davon gelegenen
Begleitungsbereich drücken.
C7 (C-Septime)
Moll-Septakkorde
Zum Spielen eines MollSeptakkords drücken Sie im
Begleitungstastaturbereich die
Taste für den entsprechenden DurAkkord, wobei Sie gleichzeitig aber
auch drei andere Tasten im rechts
davon gelegenen
Begleitungsbereich drücken.
Cm7
(C-Moll-Septime)
C C#D Eb E F F#G Ab A Bb B C C#DEb E F
C C#D Eb E F F#G Ab A Bb B C C#DEb E F
• Beim Spielen von Moll-, Sept- und Moll-Septakkorden spielt
es keine Rolle, ob die zusätzlich angeschlagenen Tasten
schwarz oder weiß sind.
■ FULL RANGE CHORD
In diesem Modus können Sie den
gesamten Umfang der Tastatur zum
Spielen von Akkorden und Melodie
verwenden.
Begleitungsbereich / Melodiebereich
G-37
CDP200R_g.book
38 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Benutzen der Begleitautomatik
Begleitautomatik effektiv
einsetzen
Begleitmuster-Variationen der
Begleitautomatik
Nach der folgenden Anleitung können Sie Intro- und Ending/
Outro-Muster (Einleitungs- und Schlussphrasen), Fill-InMuster (Zwischenspiel-Phrasen) und Variationen der
Begleitautomatik-Grundmuster spielen.
■ Begleitautomatik-Variationen
Zu jedem Muster der Begleitautomatik ist ein „Normalmuster“
und ein „Variationsmuster“ vorhanden.
1. Drücken Sie bm.
Dies startet das Variationsmuster.
■ Begleitautomatik-Fill-in (Zwischenspiel)
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie während des
Vortrags ein Fill-In-Muster spielen.
• Ein „Fill-In“ ist eine kurze Phrase, die gespielt werden kann,
wenn Sie einen Stimmungswechsel in einem Stück
wünschen. Mit einem Fill-in können Sie eine Überleitung
zwischen zwei Melodien schaffen oder Akzente setzen.
• Die Normal- und Variationsmuster besitzen jeweils
eigenständige eigene Fill-in-Muster.
● Fill-in bei Normalmuster
1. Drücken Sie bei laufender Wiedergabe des
Normalmusters bl.
Dies ruft das Fill-in des Normalmusters ab.
• Nach Ende des Fill-ins setzt wieder das Normalmuster
ein.
Leuchtet
Leuchtet
● Fill-in bei Variationsmuster
2. Erneutes Drücken von bl schaltet auf das
Normalmuster zurück.
Leuchtet
1. Drücken Sie bei laufender Wiedergabe des
Variationsmusters bm.
Dies ruft das Fill-in des Variationsmusters ab.
• Nach Ende des Fill-ins setzt wieder das
Variationsmuster ein.
Leuchtet
■ Begleitautomatik-Intro
Nach dem nachstehenden Vorgehen können Sie ein mehrere
Takte umfassendes Intro (Einleitungsphrase) spielen.
1. Drücken Sie bk.
Dies startet das Intro. Wenn das Intro beendet ist, startet
das Normalmuster.
• Wenn Sie während der Wiedergabe eines Intros bm
drücken, startet nach Ende des Intros das
Variationsmuster.
Leuchtet
G-38
■ Begleitautomatik-Ending/Outro
Nach dem nachstehenden Vorgehen können Sie ein mehrere
Takte umfassendes Ending/Outro (Schlussphrase) spielen.
1. Drücken Sie bei laufender Begleitautomatik bn.
Dies startet das Ending/Outro, wonach die Wiedergabe
der Begleitautomatik automatisch stoppt.
Leuchtet
CDP200R_g.book
39 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Benutzen der Begleitautomatik
■ Synchronstart verwenden
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie das Digitalpiano
so konfigurieren, dass die Begleitautomatik einsetzt, sobald
Sie eine Tastaturtaste drücken.
1. Drücken Sie bn.
Dies schaltet die Begleitautomatik auf Startbereitschaft.
Blinkt
Begleitautomatik-Lautstärke anpassen
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie die Balance
zwischen Ihrem Spiel auf dem Keyboard und der Lautstärke
der Begleitautomatik anpassen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „AcompVol“ an (Seite G-6).
A c ompVo l
2. Spielen Sie einen Akkord auf der Tastatur.
Dies startet den vollständigen Begleitungspart
(Normalmuster).
Zum Starten eines anderen Musters als das Normalmuster
aus der Synchro-Bereitschaft gehen Sie bitte wie folgt vor.
• Drücken Sie bk, um mit dem Intro zu starten.
• Drücken Sie bm, um mit dem Variationsmuster zu starten.
Wiedergabegeschwindigkeit (Tempo) der
Begleitautomatik ändern
Nach dem folgenden Vorgehen können Sie das Tempo der
Begleitautomatik nach Bedarf anpassen.
1. Drücken Sie bq.
Drücken Sie w (langsamer) und q (schneller) zum
Ändern der Tempo-Einstellung. Auf anhaltendes Drücken
der Taste erfolgt Schnelldurchgang.
• Wenn Sie w und q gleichzeitig drücken, stellt dies
die Tempo-Einstellung auf den Vorgabewert für den
aktuell gewählten Rhythmus zurück.
• Bei blinkendem Tempowert kann dieser über die
Zehnertastatur cl geändert werden.
• Wenn Sie nach dem Erscheinen der TempoEinstellanzeige einige Sekunden lang keine weitere
Bedienung vornehmen, wechselt das Display wieder
auf die Anzeige zurück, die vor dem Drücken von bq
angezeigt war.
2. Passen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die Begleitungslautstärke an.
One-Touch-Preset verwenden
Über One-Touch-Preset stellt das Digitalpiano automatisch
die Klangfarbe, das Tempo und andere Einstellungen auf das
gewählte Rhythmusmuster ein.
1. Halten Sie bs gedrückt, bis die aktuelle
Klangfarbe im Display angezeigt wird.
Dies ruft automatisch die vorinstallierten One-TouchPreset-Einstellungen für das aktuell gewählte
Rhythmusmuster ab.
2. Spielen Sie einen Akkord auf der Tastatur.
Dies startet automatisch die Begleitung.
Blinkt
G-39
CDP200R_03_g.fm
40 ページ
2008年5月1日 木曜日 午後8時11分
Benutzen der Begleitautomatik
Harmonieautomatik verwenden
Die Harmonieautomatik ergänzt automatisch Harmonien zu
mit der rechten Hand gespielten Noten, was der Melodie Ihres
Vortrags eine größere Tiefe gibt. Zur Anpassung an den
Charakter der gespielten Musik kann für die automatische
Harmonisierung zwischen 12 verschiedenen Typen gewählt
werden.
TypNummer
Typ-Name
Beschreibung
1
Duett 1
Ergänzt eine enge (2 bis 4
Tonstufen entfernte) 1-NotenHarmonie unter der
Melodienote.
2
Duett 2
Ergänzt eine offene (4 bis 6
Tonstufen entfernte) 1-NotenHarmonie unter der
Melodienote.
3
Country
Ergänzt eine Harmonie im
Country-Stil.
4
Octave
Ergänzt die Note aus der
nächstniedrigeren Oktave.
Begleitautomatik mit Akkorden (ACCOMPIndikator leuchtet) (Seite G-36).
5
5th
Ergänzt eine fünf Tonstufen
entfernte Note.
• Die Harmonieautomatik ist nicht verwendbar, wenn
FULL RANGE CHORD als Akkord-Eingabemodus
gewählt ist. Wählen Sie einen anderen Modus, wenn
Sie die Harmonieautomatik verwenden möchten.
6
3-Way Open
Ergänzt eine offene 2-NotenHarmonie für insgesamt drei
Noten.
7
3-Way Close
Ergänzt eine enge 2-NotenHarmonie für insgesamt drei
Noten.
8
Strings
Ergänzt eine für Streicher
optimale Harmonie.
9
4-Way Open
Ergänzt eine offene 3-NotenHarmonie für insgesamt vier
Noten.
10
4-Way Close
Ergänzt eine enge 3-NotenHarmonie für insgesamt vier
Noten.
11
Block
Ergänzt Blockakkordnoten.
12
Big Band
Ergänzt eine Harmonie im BigBand-Stil.
• Die Harmonieautomatik wird mit derselben Taste dk
gesteuert wie der Arpeggiator (Seite G-54). Dadurch
können diese beiden Funktionen nicht gleichzeitig
verwendet werden.
1. Drücken Sie bp zum Aktivieren der
2. Halten Sie dk gedrückt, bis Typnummer und
Typname der Harmonieautomatik bzw. des
Arpeggiators im Display erschienen.
• Wenn einige Sekunden lang keine weitere Bedienung
erfolgt, wechselt das Display automatisch auf die
vorherige Anzeige zurück.
Typnummer
Typname
Due t
1
3. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl den gewünschten Typ der
Harmonieautomatik.
• 13 bis 102 sind Arpeggiator-Typen (Seite G-54).
Wählen Sie diese bitte nicht, wenn Sie die
Harmonieautomatik verwenden.
Due t
2
4. Drücken Sie dk zum Einschalten der
Harmonieautomatik.
Wenn Sie mit der linken Hand Akkorde und mit der
rechten Hand die Melodie spielen, werden automatisch
Harmonienoten zur Melodie ergänzt.
• Drücken Sie zum Wiederausschalten der
Harmonieautomatik erneut dk.
S tGrPno
Leuchtet wenn eingeschaltet
G-40
CDP200R_03_g.fm
41 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時11分
Begleitautomatik-Muster bearbeiten
4
7
bs
cl
bk bl bm bn bo bp
■ Bearbeitbare Inhalte
Nach der Anleitung dieses Abschnitts können Sie die
vorinstallierten Rhythmusmuster der Begleitautomatik
bearbeiten und eigene „Anwender-Rhythmen“ erzeugen.
• Sie können bis zu 10 Anwender-Rhythmen unter den
Rhythmusnummmern 201 bis 210 im Speicher des
Digitalpianos abspeichern.
•
•
•
•
•
•
•
■ Bearbeitbare Begleitautomatik-Muster und
Instrument-Parts
Bei den einzelnen Rhythmen mit zugewiesener
Rhythmusnummer können Sie jeden der folgenden darin
enthaltenen Parts bearbeiten.
Begleitungsmuster (Intro, Fill-In etc.): 6 Typen
Instrument-Parts (Drum, Bass usw.): 8 Typen
Eine automatische Begleitung bearbeiten
und speichern
1. Wählen Sie die Nummer des zu bearbeitenden
Rhythmus.
Begleitungsmuster
INTRO
NORMAL
NORMAL
FILL-IN
VARIATION
VARIATION
FILL-IN
ENDING
N
NF
V
VF
E
Taste
1 Drum
I-1
N-1
NF-1
V-1
VF-1
E-1
bp
2 Perkussion
I-2
N-2
NF-2
V-2
VF-2
E-2
3 Bass
I-3
N-3
NF-3
V-3
VF-3
E-3
4 Akkord 1
I-4
N-4
NF-4
V-4
VF-4
E-4
5 Akkord 2
I-5
N-5
NF-5
V-5
VF-5
E-5
6 Akkord 3
I-6
N-6
NF-6
V-6
VF-6
E-6
7 Akkord 4
I-7
N-7
NF-7
V-7
VF-7
E-7
8 Akkord 5
I-8
N-8
NF-8
V-8
VF-8
E-8
bk
bl
bl
bm
bm
bn
Taste
B
2. Drücken Sie 4.
I
InstrumentParts
Rhythmusnummer
Part ein/aus
Klangfarben-Nr.
Lautstärkepegel
Links/Rechts-Lautstärkebalance (Panning)
Halltiefe (Hall senden)
Chorustiefe (Chorus senden)
Rhythmusnummer Instrument-Part
Bearbeitbarer Inhalt
Drm: Rh
Leuchtet
y
.
Begleitungsmuster (blinkt)
Falls die Meldung „Err Mem Full“ im Display erscheint,
informieren Sie sich bitte auf Seite G-71 über die
erforderlichen Maßnahmen.
G-41
CDP200R_03_g.fm
42 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時11分
Begleitautomatik-Muster bearbeiten
3. Wählen Sie mit einer der Tasten bk bis bn das
zu bearbeitende Begleitungsmuster.
Einstellung an.
Der Name des Musters erscheint im Display.
D r m : Rh
y
.
bm Variation gewählt
Mit den Tasten wählbare Muster
bk: Intro
bl: Normal, Fill-in bei Normalmuster
(Wechselt mit jedem Drücken.)
bm: Variation, Fill-in bei Variationsmuster
(Wechselt mit jedem Drücken.)
bn: Ending/Outro
4. Wählen Sie mit bp den zu bearbeitenden
Instrument-Part.
Die Part-Nummer des gewählten Parts blinkt im Display.
Daten enthaltende Parts
7. Zum Bearbeiten der anderen Inhalte zeigen Sie
bitte mit 7 die Anzeige für die gewünschte
Blinken: Part für Bearbeitung gewählt.
• Wiederholtes Drücken von 7 schaltet der Reihe nach
durch die unten gezeigten Einstellpunkte von 1 bis 6.
• Ändern Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die aktuell gewählte Einstellung.
• Sie können den bearbeitbaren Part mit den aktuellen
Einstellungen abspielen lassen, indem Sie bo drücken.
Einstellpunkt
Display
Einstellungen
1 Part ein/aus
Part
Ein/Aus
2 Klangfarbennummer*
Tone
001 - 653
3 Lautstärkepegel
Vol.
000 - 127
Links/Rechts4 Lautstärkebalance
(Panning)
Pan
–64 - 0 - +63
5 Halltiefe (Hall senden)
Rvb
000 - 127
Chorustiefe
6
(Chorus senden)
Cho.
000 - 127
* Den Instrument-Parts 1 und 2 können nur Drum-SetKlangfarben zugewiesen werden (vorinstallierte
Klangfarben 654 bis 670).
8. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 7 so oft wie
Part 6 (Akkord 3)
5. Drücken Sie bs.
Dies zeigt die Rhythmusnummer an.
6. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die Rhythmusnummer, die
Sie dem in Bearbeitung befindlichen
Instrument-Part zuweisen wollen.
Jedem Instrument-Part wird eine andere
Rhythmusnummer zugewiesen.
• Sie können die Daten der aktuell gewählten
Rhythmusnummer abspielen, indem Sie bo drücken.
• Alle acht Instrument-Parts (I-1 bis 8) eines Intros
müssen dieselbe Rhythmusnummer haben. Wenn Sie
z.B. Rhythmus 003 an I-1 zuweisen, wird 003
automatisch auch den Parts I-2 bis I-8 zugewiesen.
Wenn Sie danach z.B. Rhythmus 004 an Part I-2
zuweisen, wechseln auch I-1 und die weiteren Parts auf
004. Alle der acht Parts eines Ending/Outros (E-1 bis
E-8) müssen ebenfalls dieselbe Rhythmusnummer
haben.
G-42
zur Bearbeitung der Parts erforderlich ist, die
für das in Schritt 3 gewählte Muster gewünscht
werden.
• Wenn Sie in Schritt 6 die Rhythmusnummer ändern,
werden die in Schritt 7 dieses Vorgangs zuletzt
konfigurierten bearbeitbaren Inhalte (1 bis 6 in der
obigen Tabelle) mit den Einstellungen des neu
gewählten Rhythmus überschrieben.
9. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 8 so oft wie
zur Bearbeitung der gewünschten
Begleitungsmuster (Intro bis Ending/Outro)
erforderlich.
10. Drücken Sie 4.
Dies zeigt eine Meldung mit der Abfrage an, ob der
Anwender-Rhythmus gespeichert werden soll.
B
CDP200R_03_g.fm
43 ページ
2008年5月30日 金曜日 午後4時40分
Begleitautomatik-Muster bearbeiten
11-1. Drücken Sie die Taste [–] in der
Zehnertastatur cl, um den Vorgang ohne
Speichern abzubrechen.
Dies zeigt die Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste [+], um
den Bearbeitungsvorgang abzubrechen.
11-2. Drücken Sie die Taste [+] in der
Zehnertastatur cl, um die Daten zu
Abgespeicherte Daten löschen
Der folgende Vorgang ist nicht ausführbar, während ein
Begleitautomatik-Bearbeitungsvorgang (RhythmusBearbeitung) läuft.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „DELETE“ an (Seite G-6).
speichern.
Blinkt
F u n k
DELETE
8B t
• Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die zu speichernde
Rhythmusnummer.
• Sie können den Namen des Anwender-Rhythmus
bearbeiten. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die
Tasten [4] (u) und [6] (i), um den Cursor auf den zu
ändernden Buchstaben zu stellen, und ändern Sie das
Zeichen dann mit den Tasten [+] und [–].
Belegter Speicher (Einheit: kByte)
Restliche Speicherkapazität
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[6] (i).
Anwender-Rhythmus-Name
Use 1
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl den zu löschenden
Anwender-Rhythmus.
12. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt eine Meldung mit der Abfrage an, ob der
Anwender-Rhythmus gespeichert werden soll.
• Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste [+], um
die Daten zu speichern.
• Drücken Sie die Taste [–] in der Zehnertastatur cl, um
zu der Anzeige zurückzukehren, die vor dem Drücken
von Taste [7] (ENTER) angezeigt war.
• Wenn Sie eine Rhythmusnummer wählen, unter der
bereits Daten gespeichert sind, werden die
vorhandenen Daten durch die neuen Daten ersetzt.
• Die der Tastatur zugewiesene Klangfarbe kann nicht
geändert werden, während ein BegleitautomatikBearbeitungsvorgang (Rhythmus-Bearbeitung) läuft.
B
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt eine Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
Su r e?
6. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+] (YES).
Wenn der Löschvorgang beendet ist, erscheint
„Complete“ und anschließend die Anzeige von Schritt 2
der obigen Anleitung.
• Zum Annullieren des Löschauftrags drücken Sie bitte
[–] (NO) oder [9] (EXIT) anstelle von [+] (YES).
■ Anwender-Rhythmus-Daten auf einem externen
Gerät speichern
• SD-Speicherkarte (Seite G-58)
• Computer (Seite G-65)
G-43
CDP200R_g.book
44 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Digitalpiano-Setups im Registrationsspeicher
speichern
7
bk bl bm bn bo bp
bs
bq
Im Registrationsspeicher können Sie Digitalpiano-Setups
(Klangfarbe, Rhythmus usw.) speichern und danach bei
Bedarf direkt wieder abrufen. Der Registrationsspeicher
vereinfacht die Darbietung von komplexen Stücken, die
häufige Klangfarben- und Rhythmusänderungen erfordern.
cmcn
cm
cnco
cocp
cpcq
cq cr
cn
co
cp
cq
dk
■ Beispiel für Speichern einer Registrierung
In diesem Beispiel werden die Daten der nachstehenden
Tabelle unter den folgenden Setups in Bank 1 gespeichert.
• Anfängliches Melodie-Setup in Setup 1-1 gespeichert.
• Zweites Melodie-Setup in Setup 1-2 gespeichert.
• Drittes Melodie-Setup in Setup 1-3 gespeichert.
Der Registrationsspeicher kann gleichzeitig bis zu 32 Setups
speichern. cm und cn bis cq dienen für Aufnahme.
cm
cl
Setup 1-1
Setup 1-2
Setup 1-3
Klangfarbennummer
001
062
001
Rhythmusnummer
118
005
089
Tempo
080
140
089
■ Daten im Registrationsspeicher
Die nachstehende Liste zeit sämtliche Daten, die in einem
Registrationsspeicher-Setup gespeichert werden.
Bereich 1 Bereich 2 Bereich 3 Bereich 4
Bank 1
Setup 1-1
Setup 1-2
Setup 1-3
Setup 1-4
Bank 2
Setup 2-1
Setup 2-2
Setup 2-3
Setup 2-4
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Bank 8
Setup 8-1
Setup 8-2
Setup 8-3
Setup 8-4
• Wiederholtes Drücken der Bankwahltaste cm schaltet der
Reihe nach durch die Banknummern von 1 bis 8.
• Drücken von einer der Tasten von cn bis cq wählt den
entsprechenden Bereich in der aktuell gewählten Bank.
G-44
• Klangfarbennummern
(Hauptklang, Mischklang, Tastaturteilung)
• Rhythmusnummer
• Tempo
• Harmonieautomatik
• Transponierung
• Trennpunkt
• Anschlagdynamik
• Oktavverschiebung
• Akkord-Fingersätze
• Begleitungslautstärke
• Arpeggiator-Einstellung (ein, aus, Typ)
• Synchronstart
• Hall (ein, aus, Typ)
• Chorus (ein, aus, Typ)
• Pitchbend-Bereich
• Begleitung (ein, aus)
• Arpeggiator halten (ein, aus)
• Mischklang (ein, aus)
• Tastaturteilung (ein, aus)
• Pedaleffekt
CDP200R_g.book
45 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Digitalpiano-Setups im Registrationsspeicher speichern
Setup im Registrationsspeicher
speichern
1. Drücken Sie bs.
Setup aus Registrationsspeicher
abrufen
1. Drücken Sie cm zum Wählen der Bank mit dem
Leuchtet
abzurufenden Setup.
Bank 6
Banknummer
2. Konfigurieren Sie Klangfarbe, Rhythmus und
andere Einstellungen, die in das Setup
aufgenommen werden können.
3. Wählen Sie mit cm die gewünschte Bank.
Wiederholtes Drücken von cm schaltet durch die
Banknummern.
Bank 4
• Sie können eine Bank auch wählen, indem Sie bei
gedrückt gehaltener Taste cm über die Zehnertastatur
cl eine Banknummer eingeben.
4. Drücken Sie bei gedrückt gehaltener Taste cr
eine der Tasten cn bis cq zum Wählen eines
Bereichs.
Dies speichert die in Schritt 2 konfigurierten Einstellungen
im betreffenden Setup.
• Falls im Setup bereits Daten gespeichert sind, werden
diese durch das neue Setup ersetzt (gelöscht).
Gespeichert in Setup 4-1
St ore
2. Wählen Sie mit den Tasten cn bis cq den
Bereich, dessen Setup Sie abrufen möchten.
Dies ruft das Setup aus dem Registrationsspeicher auf
und konfiguriert die Piano-Einstellungen entsprechend.
Setup 6-1 abgerufen
Reca l l
• Aktuell auf der Tastatur gespielte Noten setzen eventuell
aus, wenn Sie ein Setup abrufen, das eine Änderung der
Oktavverschiebung bewirkt (Seite G-15). Um dies zu
verhindern, wählen Sie bitte ein Setup, dass die Einstellung
der Oktavverschiebung nicht verändert, oder halten Sie das
Pedal gedrückt (wodurch die aktuell gespielten Noten
gehalten werden).
■ Registrationsdaten auf einem externen Gerät
speichern
• SD-Speicherkarte (Seite G-58)
• Computer (Seite G-65)
■ Daten im Registrationsspeicher erhalten
Nach dem Speichern von Daten im Registrationsspeicher
bleiben diese dort erhalten, solange das Piano mit Strom
versorgt ist. Wenn Sie allerdings den Netzadapter abtrennen,
werden die Daten im Registrationsspeicher gelöscht.
G-45
CDP200R_g.book
46 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Eigenes Spielen auf der Tastatur aufnehmen
8
bo bp
Mit der Recorderfunktion können Sie Ihr Spiel auf der Tastatur
aufzeichnen.
Spiel auf der Tastatur aufnehmen
und wiedergeben
br bs
bt
cl
cm cnco
cn cocp
cpcq
cq cr
4. Stellen Sie Klangfarbe, Rhythmus und die
sonstigen Einstellungen wunschgemäß ein.
5. Beginnen Sie zu spielen.
Die Aufnahme startet, sobald Sie auf der Tastatur zu
spielen beginnen.
Nach der folgenden Anleitung können Sie ihre gesamte
Tastatur-Darbietung aufnehmen.
• Sie können beim Spielen auch die Begleitautomatik
verwenden. In diesem Falle wird auch die automatische
Begleitung aufgezeichnet.
1. Drücken Sie bs.
2. Drücken Sie 8.
6. Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie bitte
bo.
Leuchtet
Leuchtet
3. Drücken Sie erneut 8.
Dies schaltet auf Aufnahmebereitschaft.
Leuchtet
7. Zum Abspielen der erfolgten Aufnahme
drücken Sie bitte erneut bo.
Blinkt
Mit jedem Drücken von bo startet bzw. stoppt die
Wiedergabe.
Blinkt
G-46
CDP200R_g.book
47 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
Eigenes Spielen auf der Tastatur aufnehmen
8. Drücken Sie 8 zweimal, um den
Spuren mit Parts bespielen und
mischen
Recordermodus zu verlassen.
Sie können einen Song nach Part-Kategorien (Instrument,
linke und rechte Hand usw.) aufteilen und jeden Part in einer
eigenen Spur aufnehmen. Sie können bis zu sechs Spuren
(Originalspur plus fünf zusätzliche Spuren) zu einem Song
zusammenmischen.
Erlischt
• Das unter Schritt 3 gezeigte Blinken in der Anzeige wird
schneller, wenn die restliche RecorderSpeicherkapazität unter 100 Noten absinkt.
• Die Gesamtkapazität des Recorderspeichers beträgt
circa 12.000 Noten. Die Aufnahme stoppt automatisch,
wenn im Recorderspeicher kein freier Platz mehr
verfügbar ist.
• Wiederholtes Drücken von 8 ändert die Einstellung
wie unten gezeigt. Sie können die aufgenommenen
Daten beliebig oft abspielen, indem Sie in
Wiedergabebereitschaft bo drücken.
Recorder aus
Wiedergabebereitschaft
Aufnahmebereitschaft
■ Über Spuren (Tracks)
Die Spuren (Tracks) sind von 1 bis 6 nummeriert.
• Wenn Sie bei der Aufnahme keine Spurnummer anweisen,
erfolgt die Aufnahme automatisch auf Spur 1.
Zusätzlich zum Spiel auf der Tastatur werden auch die
folgenden Informationen aufgezeichnet.
• Spur 1
Einstellungen:
Klangfarbennummer, Rhythmusnummer, Tempo, Hall,
Chorus, Akkorde, Layer/Split-Einstellungen,
Harmonieautomatik/Arpeggiator-Einstellung
Bedienung:
Pedal, Pitchbend-Rad, INTRO-Taste, SYNCHRO/ENDINGTaste, NORMAL/FILL-IN-Taste, VARIATION/FILL-IN-Taste
• Spuren 2 bis 6
Klangfarbennummer, Pedalbedienung, Pitchbend-RadBedienung
Erlischt
Leuchtet
Blinkt
Spuren 1 bis 6 bespielen
■ Aufgenommene Daten löschen
Halten Sie nach Schritt 3 der obigen Anleitung 8 gedrückt
(ohne eine der Tastaturtasten zu drücken), bis die Meldung
„Tr.Del?“ im Display erscheint. Drücken Sie [+] (YES), um die
Daten zu löschen, oder [–] (NO), um den Löschauftrag zu
annullieren.
1. Nehmen Sie den ersten Part auf Spur 1 auf.
Zum Bespielen von Spur 1 führen Sie bitte die Schritte 1
bis 4 unter „Spiel auf der Tastatur aufnehmen und
wiedergeben“ (Seite G-46) aus.
Leuchtet
• Durch Ausschalten des Pianos bei laufender Aufnahme
werden alle Daten im Recorderspeicher gelöscht.
• Eine neue Aufnahme ersetzt (löscht) die Daten der
vorherigen Aufnahme.
■ Daten im Recorderspeicher erhalten
Nach dem Speichern von Daten im Recorderspeicher bleiben
diese dort erhalten, solange das Piano mit Strom versorgt ist.
Wenn Sie allerdings den Netzadapter abtrennen, werden die
Daten im Recorderspeicher gelöscht.
Leuchtet
2. Drücken Sie 8.
Dies schaltet auf Aufnahmebereitschaft.
Blinkt
Blinkt
C
G-47
CDP200R_g.book
48 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
Eigenes Spielen auf der Tastatur aufnehmen
3. Drücken Sie eine der Tasten von cn bis cr zum
Wählen der Spurnummer für die als nächste zu
bespielende Spur.
8. Drücken Sie 8 zweimal, um den
Recordermodus zu verlassen.
Dies schaltet auf Aufnahmebereitschaft für die gewählte
Spur.
Beispiel: Spur 2
Blinkt
Erlischt
■ Eine bespielte Spur löschen
Blinkt
• Falls Sie eine andere als die bei Spur 1 verwendete
Klangfarbe verwenden möchten, drücken Sie bitte bt
und geben Sie dann über die Zehnertastatur cl die
Klangfarbennummer ein.
4. Drücken Sie bo.
Dies startet die Wiedergabe der zu diesem Zeitpunkt in
anderen Spuren vorhandenen Aufnahmen und zeichnet
auf der aktuell gewählten Spur auf, was Sie auf der
Tastatur spielen. Spielen Sie auf der Tastatur die
gewünschten Noten.
5. Zum Stoppen der Aufnahme drücken Sie bitte bo.
• Zum Abspielen der erfolgten Aufnahme drücken Sie
bitte erneut bo. Mit jedem Drücken von bo startet bzw.
stoppt die Wiedergabe.
Halten Sie nach Schritt 3 der obigen Anleitung 8 gedrückt
(ohne eine der Tastaturtasten zu drücken), bis die Meldung
„Tr.Del?“ im Display erscheint. Drücken Sie [+] (YES), um die
Spur zu löschen, oder [–] (NO), um den Löschauftrag zu
annullieren.
Zwei oder mehr Songs
aufnehmen und einen für
Wiedergabe wählen
Sie können bis zu fünf Songs (mit Nummern von 1 bis 5) im
Speicher aufnehmen. Danach können Sie die Songs getrennt
für Wiedergabe abrufen.
1. Drücken Sie bs.
2. Drücken Sie 8.
In der linken oberen Displayecke erscheint einige
Sekunden lang eine Songnummer. Geben Sie während
dieser Zeit über die Zehnertastatur cl die Nummer des
aufzunehmenden oder abzuspielenden Songs ein. Die
Songnummer erlischt wieder, wenn keine Bedienung
erfolgt.
Beispiel: Song 2
6. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5 zum
Bespielen der anderen Spuren.
Pl a
7. Wenn das Bespielen aller Spuren beendet ist,
drücken Sie bitte bo.
• Damit startet die Wiedergabe der bespielten Spuren.
Drücken Sie bo zum Stoppen bzw. Fortsetzen der
Wiedergabe.
• Dabei können Sie mit den Tasten cm bis cr die
Wiedergabe einzelner Spuren ausschalten. Das
Drücken dieser Tasten schaltet die Wiedergabe der
betreffenden Spur ein (Spurnummer angezeigt) bzw.
aus (Spurnummer nicht angezeigt).
• Wenn Sie eine Spur neu bespielen möchten, drücken
Sie dazu bitte 8. Dies führt Sie zu Schritt 2 der obigen
Anleitung zurück. Beim Neubespielen werden nur die
Spuren wiedergegeben, die eingeschaltet (angezeigt)
sind.
Beispiel: Spuren 2 und 3 gewählt
y
No .
3. Drücken Sie 8 für Aufnahme oder bo für
Wiedergabe.
Zum Stoppen der Aufnahme oder Wiedergabe drücken
Sie bitte bo.
4. Drücken Sie 8 zweimal, um den
Recordermodus zu verlassen.
■ Aufgenommene Daten löschen
Halten Sie nach Schritt 2 der obigen Anleitung 8 gedrückt
(ohne eine der Tastaturtasten zu drücken), bis die Meldung
„Song Del?“ im Display erscheint. Drücken Sie [+] (YES), um
den Song zu löschen, oder [–] (NO), um den Löschauftrag zu
annullieren.
Erlischt
G-48
C
CDP200R_g.book
49 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
Eigenes Spielen auf der Tastatur aufnehmen
Mitspielen zu vorinstalliertem
Song aufnehmen
Dieser Abschnitt erläutert, wie Sie zu den vorinstallierten
Songs des Digitalpianos mitspielen und dabei das eigene
Spiel aufnehmen können.
● Zusammen mit dem Spielen auf der Tastatur werden
auch die folgenden Bedienungen und Einstellungen
aufgezeichnet.
Klangfarbennummer, Songnummer, Pedalbedienung, Tempo,
Hall, Chorus, Layer/Split-Einstellungen, Pitchbend-RadBedienung
• Im Recorderspeicher ist nur eine Aufnahme vom Spielen
auf der Tastatur zu einem vorinstallierten Song möglich.
Eine neue Aufnahme ersetzt (löscht) die Daten der
vorherigen Aufnahme.
5. Drücken Sie wiederholt bp, um in der unten
gezeigten Reihenfolge durch die Parts zu
schalten.
Aufnahme rechte Hand
Aufnahme linke Hand
Aufnahme beide Hände
Beispiel: Aufnahme des Parts der linken Hand
Blinkt
1. Drücken Sie br.
2. Drücken Sie 8.
Dies schaltet auf Wiedergabebereitschaft.
• Nehmen Sie jetzt ebenfalls die Einstellungen für
Klangfarbe und Tempo vor.
6. Drücken Sie bo, um die Wiedergabe des
vorinstallierten Songs und die
Recorderaufnahme zu starten.
Leuchtet
3. Drücken Sie erneut 8.
Dies schaltet auf Aufnahmebereitschaft.
Spielen Sie auf der Tastatur mit.
• Zum vorzeitigen Stoppen der Aufnahme drücken Sie
bitte bo.
7. Die Aufnahme stoppt automatisch, wenn das
Ende des vorinstallierten Songs erreicht ist.
Dies schaltet auf Wiedergabebereitschaft.
Blinkt
Blinkt
Leuchtet
8. Drücken Sie bo.
4. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die
Songnummer ein, die Sie der Aufnahme
zuweisen möchten.
Dies startet die Wiedergabe der vorgenommenen
Aufnahme.
• Mit jedem Drücken von bo startet bzw. stoppt die
Wiedergabe.
9. Drücken Sie 8 zweimal, um den
Recordermodus zu verlassen.
Erlischt
C
G-49
CDP200R_03_g.fm
50 ページ
2008年11月10日 月曜日 午後3時18分
Eigenes Spielen auf der Tastatur aufnehmen
■ Aufgenommene Daten löschen
Halten Sie nach Schritt 2 der obigen Anleitung 8 gedrückt,
bis die Meldung „Song Del?“ im Display erscheint. Drücken
Sie [+] (YES) zum Löschen des Songs.
Aufgenommene Daten auf einem
externen Gerät speichern
Sie können die mit dem Piano aufgenommenen Daten auf
einer SD-Speicherkarte oder der Festplatte eines Computers
speichern. Im Falle einer SD-Speicherkarte können die
aufgenommenen Songs als standardmäßige MIDI-Datei
(Format SMF 0) gespeichert werden.
■ Daten auf einer SD-Speicherkarte speichern
Siehe Seite G-58.
■ Daten auf Festplatte eines Computers speichern
Siehe Seite G-65.
G-50
C
CDP200R_g.book
51 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時55分
Weitere praktische Digitalpiano-Funktionen
5
7
bs
bt
cl
cn cocp
co cp cqcr
cq cr
Tastatur-Temperierung ändern
Nach der Anleitung dieses Abschnitts können Sie die Skala
(Temperierung) der Tastatur von der standardmäßigen
gleichtemperierten Stimmung auf eine andere, für z.B.
indische Musik, arabische Musik, Altklassik usw. geeignetere
Skala umstellen.
Hierzu können Sie zwischen 16 vorinstallierten Skalen wählen
oder auch einzelne Noten anpassen, um die gewünschte
Skala selbst zu kreieren.
Der Scale Editor stellt Ihnen zum Ändern der Skala die
folgenden vier Optionen zur Auswahl.
Beschreibung
„Fin“
SkalenFeinstimmung „ScalMode“
Variiert den
Stimmungswert in 1-CentSchritten im Bereich von
+99 bis –99 Cent.
Viertelton
Senkt den Stimmungswert
um –50 Cent ab.
Verwenden Sie diese
Option zum Absenken der
Noten E und G in der Skala
für arabische Musik.
Preset
Gleichmäßig
„qUA“
„ScalMode“
1. Drücken Sie bs.
2. Drücken Sie gleichzeitig 5 und 7.
S c a l Mo d e
3. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte Scale EditorOption.
Scale Editor benutzen
DisplayIndikator
dk
„PrE“
„ScalMode“
Verwenden Sie diese
Option zum Wählen
zwischen einer Reihe
vorinstallierter Skalen.
„EqU“
„ScalMode“
Stellt die Skala auf die
standardmäßige
gleichtemperierte
Stimmung um.
• Wenn nach dem Erscheinen der Wählanzeige einige
Sekunden lang keine weitere Bedienung erfolgt,
wechselt das Display auf die vorherige Anzeige zurück.
4. Drücken Sie 5.
Sie können jetzt eine der nachstehenden
Skalenbearbeitungen vornehmen.
■ Skalen-Feinstimmung
1. Drücken Sie die Taste, deren Note Sie ändern
möchten, und passen Sie dann mit den Tasten
[–] und [+] der Zehnertastatur cl den
Stimmungswert an.
2. Drücken Sie nach Ende der Bearbeitung 5, um
die Skala der Tastatur zuzuweisen.
Stimmungswert
Tastaturtaste
F i n :C
Tastaturtasten mit geänderten Noten leuchten.
C
G-51
CDP200R_04_g.fm
52 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時12分
Weitere praktische Digitalpiano-Funktionen
■ Viertelton
■ Preset
1. Drücken Sie die Taste, deren Note Sie ändern
1. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte Preset-Skala.
möchten, und drücken Sie dann die Taste [–] in
der Zehnertastatur cl, um den Stimmungswert
um –50 Cent abzusenken. Durch Drücken von
[+] kann die ursprüngliche Stimmung
zurückgerufen werden.
2. Drücken Sie nach Ende der Bearbeitung 5, um
Drücken Sie nach dem Wählen einer Skala die
Tastaturtaste, deren Note Sie als Grundton (C
bis B) verwenden möchten.
2. Drücken Sie nach Ende der Bearbeitung 5, um
die Skala der Tastatur zuzuweisen.
die Skala der Tastatur zuzuweisen.
Stimmungswert
Skalenname
Tastaturtaste
Pu r eM i n r
Qua : E
Nr.
01
Tastaturtasten mit geänderten Noten leuchten.
• Sie können eine Viertelton-Änderung ohne Verwendung
des Scale Editors (Seite G-51) vornehmen. Drücken Sie bei
gedrückt gehaltener Taste 5 die gewünschte
Tastaturtaste. Dies senkt den Tuningwert der Tastaturtaste
um –50 Cent ab. Falls der Stimmungswert der gedrückten
Taste zuvor um –50 Cent abgesenkt worden war, wird er
durch die obige Bedienung um +50 Cent angehoben.
Skalenname
Display
Pure Major
PureMajr
02
Pure Minor
PureMinr
03
Pythagorean
Pythagor
04
Kirnberger 3
Kirnbrg3
05
Werckmeister
Wercmeis
06
Mean-Tone
MeanTone
07
Rast
Rast
08
Bayati
Bayati
09
Hijaz
Hijaz
10
Saba
Saba
11
Dashti
Dashti
12
Chahargah
Chaharga
13
Segah
Segah
14
Gurjari Todi
GujrTodi
15
Chandrakauns
Cndrkuns
16
Charukeshi
Carukesi
■ Gleichmäßig
Verwenden Sie diese Option zum Umschalten der
Tastaturskala auf die standardmäßige gleichtemperierte
Stimmung.
S c a l Mo d e
G-52
B
CDP200R_04_g.fm
53 ページ
2008年5月1日 木曜日 午後8時13分
Weitere praktische Digitalpiano-Funktionen
Anwenderskalen speichern
Sie können bis zu vier „Anwenderskalen“, die sie selbst
konfiguriert haben, im Speicher abspeichern und bei Bedarf
wieder abrufen.
■ Anwenderskala speichern
1. Drücken Sie bs.
2. Drücken Sie 5.
3. Drücken Sie bei gedrückt gehaltener Taste cr
eine der Tasten cn bis cq zum Wählen eines
Bereichs.
Direktabruftasten (Music Preset)
benutzen
Die Music Presets erlauben direktes Abrufen spezieller
vorinstallierter Setups (Klangfarbe, Rhythmus, Tempo usw.),
die auf die Wiedergabe von Songs bestimmter Genres/
Kategorien abgestimmt sind. Damit kann das Digitalpiano mit
einem einfachen Tastendruck so eingestellt werden, dass
solche Songs mit den jeweils günstigsten Einstellungen
wiedergegeben werden.
• Eine vollständige Liste der verfügbaren 305 Music Presets
finden sie im separaten „Anhang“ dieser
Bedienungsanleitung.
1. Halten Sie bt gedrückt, bis der unten gezeigte
■ Anwenderskala abrufen
Indikator im Display erscheint.
1. Drücken Sie bs.
Preset-Nummer
2. Drücken Sie 5.
3. Wählen Sie mit den Tasten cn bis cq die
Preset-Name
I LoveHe r
aufzurufende Anwenderskala.
Anwenderskala für Begleitautomatik
verwenden
Leuchtet
Nach der folgenden Anleitung können Sie eine
Anwenderskala auf die Begleitautomatik übertragen.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „OTHER“ an (Seite G-6).
Blinkt
OTHER
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
2. Geben Sie über die Zehnertastatur cl die
gewünschte Preset-Nummer ein.
Dies stellt das Setup (Klangfarbe, Rhythmus usw.) des
Pianos um.
• Gleichzeitig wechselt die Begleitautomatik des
Digitalpianos in Synchronstart-Bereitschaft (Seite G-39).
• Drücken von br, bs oder bt ruft die Anzeige zurück, die
vor dem Gedrückthalten im obigen Schritt 1 angezeigt
war.
3. Spielen Sie auf der Tastatur zur Begleitung mit.
Tasten [4] (u) und [6] (i) „AcompScl“ an.
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl zwischen ein und aus.
■ Daten auf einem externen Gerät speichern
• SD-Speicherkarte (Seite G-58)
• Computer (Seite G-65)
■ Daten im Anwenderskala-Speicher erhalten
Nach dem Speichern von Daten im Anwenderskala-Speicher
bleiben diese dort erhalten, solange das Piano mit Strom
versorgt ist. Wenn Sie allerdings den Netzadapter abtrennen,
werden die Daten im Anwenderskala-Speicher gelöscht.
G-53
CDP200R_g.book
54 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Weitere praktische Digitalpiano-Funktionen
TypNummer
Arpeggiator benutzen
Der Arpeggiator ermöglicht automatisches Spielen von
harfenartigen Arpeggio-Mustern. Zur Anpassung an die
gespielte Musik stehen insgesamt 90 verschiedene ArpeggioMuster zur Verfügung.
Typ-Name
Beschreibung
13-30
Up
31-48
Down
Fallend
49-66
U/D A
Zwischen ansteigend und
fallend wechselndes
Wiederholmuster (Typ A)
• Der Arpeggiator wird mit derselben Taste dk gesteuert wie
die Harmonieautomatik (Seite G-40). Dadurch können
diese beiden Funktionen nicht gleichzeitig verwendet
werden.
67-84
U/D B
Zwischen ansteigend und
fallend wechselndes
Wiederholmuster (Typ B)
1. Halten Sie dk gedrückt, bis Typnummer und
85-102
Random
Die Noten der
angeschlagenen Tasten
werden zufällig arrangiert.
Typname der Harmonieautomatik bzw. des
Arpeggiators im Display erscheinen.
• Wenn einige Sekunden lang keine weitere Bedienung
erfolgt, wechselt das Display automatisch auf die
vorherige Anzeige zurück.
Typnummer
Typname
Due t
1
Ansteigend
3. Schalten Sie den Arpeggiator mit dk ein.
Die Arpeggio-Wiedergabe beginnt, sobald Sie einen
Akkord auf der Tastatur spielen.
• Drücken Sie zum Wiederausschalten des Arpeggiators
erneut dk.
S t .GrPno
2. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl den gewünschten
Arpeggiator-Typ.
• 01 bis 12 sind Harmonieautomatik-Typen (Seite G-40).
Wählen Sie diese bitte nicht, wenn Sie den Arpeggiator
verwenden.
Oktave
1 .. Verwendet die angeschlagenen Noten.
2 .. Verwendet die angeschlagenen Noten plus dieselben
Noten eine Oktave
4 .. Verwendet die angeschlagenen Noten plus dieselben
Noten drei Oktaven.
1Up 1
Geschwindigkeit (Anzahl Arpeggio-Noten pro Schlag)
Leuchtet wenn eingeschaltet
• Das Tempo des Arpeggiators ist dasselbe wie das am
Metronom eingestellte Tempo (Seite G-10).
Halten eines Arpeggios (Arpeggiator Hold)
Wenn ein Arpeggio-Muster nach dem Freigeben der
Tastaturtasten weiter gespielt werden soll, gehen Sie dazu
bitte nach der folgenden Anleitung vor.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „OTHER“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie die Taste [7] (ENTER) in der
Zehnertastatur cl.
Ar
p
egH l d
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+] zum Wählen der Einstellung ON.
G-54
CDP200R_04_g.fm
55 ページ
2008年11月7日 金曜日 午前11時7分
Weitere praktische Digitalpiano-Funktionen
Anwendersong-Daten löschen
Nach der folgenden Anleitung können Sie AnwendersongDaten löschen, die unter den Songnummern 153 bis 162
gespeichert sind.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
Alle Daten im Speicher des
Digitalpianos löschen
Nach der folgenden Anleitung können Sie alle gesampelten
Sounds, Anwendersongs und alle anderen aktuell im
Speicher des Digitalpianos gespeicherten Daten,
ausgenommen aufgenommene Songs, gleichzeitig löschen.
[6] (i) „DELETE“ an (Seite G-6).
Blinkt
DELETE
• Durch diesen Vorgang werden auch geschützte
gesampelte Sounddaten gelöscht (Seite G-23). Es wird
empfohlen, wichtige Daten auf einer SD-Speicherkarte
(Seite G-56) oder der Festplatte Ihres Computers (Seite
G-62) zu sichern.
• Diese Bedienung löscht keine aufgenommenen
Songdatendaten.
Belegter Speicher (Einheit: kByte)
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „DELETE“ an (Seite G-6).
Restliche Speicherkapazität
Blinkt
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
DELETE
[7] (ENTER).
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl zweimal
die Taste [6] (i).
Belegter Speicher (Einheit: kByte)
Anwendersong-Name
USERSONG
Restliche Speicherkapazität
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] in der
Zehnertastatur cl den zu löschenden
Anwendersong.
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „All Data“ an.
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
Blinkt
[7] (ENTER).
Dies zeigt eine Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
Su r e?
6. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
Al l
Da t a
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt eine Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
[+] (YES).
Wenn der Löschvorgang beendet ist, erscheint
„Complete“ und anschließend die Anzeige von Schritt 2
der obigen Anleitung.
• Zum Annullieren des Löschauftrags drücken Sie bitte
[–] (NO) oder [9] (EXIT) anstelle von [+] (YES).
Su r e?
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+] (YES).
Wenn der Löschvorgang beendet ist, erscheint
„Complete“ und anschließend die Anzeige von Schritt 2
der obigen Anleitung.
• Zum Annullieren des Löschauftrags drücken Sie bitte
[–] (NO) oder [9] (EXIT) anstelle von [+] (YES).
C
G-55
CDP200R_g.book
56 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Speicherkarte benutzen
5
7
bs
ck
cl
bo
Das Digitalpiano besitzt einen Steckplatz
für eine SD-Speicherkarte, um Daten aus
dem Aufnahmespeicher und andere
Daten auf einer handelsüblichen SDSpeicherkarte abspeichern zu können.
*1: Gesampelte Drum-Set-Sounds
*2: Standard-MIDI-Datei (Format 0, 1)
*3: Beim Mitspielen zu einem vorinstallierten Song
aufgenommene Daten
● Unterstützte SD-Speicherkarten
Das Digitalpiano unterstützt die Verwendung von
Speicherkarten bis maximal 2 GB. Die Verwendung von SDSpeicherkarten mit größerer Kapazität wird nicht unterstützt.
Näheres zur Kapazität einer SD-Speicherkarte finden Sie in
der dazugehörigen Gebrauchsanleitung.
• Verwenden Sie ausschließlich SD-Speicherkarten. Bei
Verwendung eines anderen Speicherkartentyps ist
einwandfreie Funktion nicht gewährleistet.
Zum Speichern und Laden geeignete Anwenderdaten
Datentyp
Beschreibung
Gesampelter
Sound
(Seite G-17)
Gesampelte Sounddaten
AnwenderRhythmen
(Seite G-41)
Bearbeitete
Begleitautomatik-Daten
DateinameExtension
TW7
DW7*1
AC7
Von einem externen Gerät
importierte Songdaten
Anwendersongs
(nicht auf SD(Seite G-27)
Speicherkarte
speicherbar).
CM2
MID*2
Aufgenommene
Songs
(Seite G-46)
Aufgenommene
Songdaten
SP7
SL7*3
AnwenderskalaSpeicher
(Seite G-51)
Bearbeitete Skalendaten
ST7
RegistrationSetups
(Seite G-44)
Setup-Einstellungen für
Klangfarbe und Rhythmus
RM7
Alle Daten
Obige Daten
AL7
G-56
Vorsichtsmaßregeln zu SDSpeicherkarte und
Kartensteckplatz
• Beachten Sie bei der Verwendung einer SDSpeicherkarte unbedingt alle in der dazugehörigen
Gebrauchsanleitung enthaltenen Vorsichtsmaßregeln.
• SD-Speicherkarten besitzen einen
Schreibschutzschalter, mit dem die Daten vor
versehentlichem Löschen geschützt werden können.
• Vermeiden Sie die Verwendung einer SD-Speicherkarte
in den nachstehend genannten Fällen. Bei Vorliegen
solcher Bedingungen können die Daten auf der
Speicherkarte korrumpiert werden.
• Bereiche mit hohen Temperaturen, hoher
Feuchtigkeit oder korrosiven Gasen
• Bereiche mit starker elektrostatischer Ladung oder
digitalem Rauschen
• Berühren Sie beim Einstecken in das Piano oder beim
Entnehmen auf keinen Fall die Kontakte einer SDSpeicherkarte.
• Nehmen Sie auf keinen Fall irgendwelche andere
Bedienung am Digitalpiano vor und entnehmen Sie
nicht die SD-Speicherkarte, während noch Daten auf
dieser abgespeichert oder von der Karte eingelesen
werden. Dies kann die Daten auf der Karte
korrumpieren und den Steckplatz beschädigen.
• Setzen Sie auf keinen Fall andere Objekte als eine SDSpeicherkarte in den Kartensteckplatz ein. Dies könnte
eine Beschädigung zur Folge haben.
CDP200R_g.book
57 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Speicherkarte benutzen
• Wenn sich elektrostatische Energie von Ihren Fingern
oder der SD-Speicherkarte in den Kartensteckplatz
entlädt, kann dies eine Störung beim Digitalpiano
verursachen. Schalten Sie in solchen Fällen das Piano
aus und anschließend wieder ein.
• Bei langer Benutzung im Kartensteckplatz kann sich
die SD-Speicherkarte beträchtlich erwärmen. Dies ist
normal und kein Hinweis auf ein Funktionsproblem.
SD-Speicherkarte einstecken und
entnehmen
• Bitte beachten Sie, dass die SD-Speicherkarte beim
Einstecken in den Kartensteckplatz korrekt
ausgerichtet sein muss. Wenn Sie versuchen, die
Speicherkarte gewaltsam in den Steckplatz zu drücken,
können Karte und Steckplatz beschädigt werden.
1. Schieben Sie die SD-Speicherkarte mit nach
oben gerichteter Oberseite (so dass diese
sichtbar ist) behutsam in den SDSpeicherkartensteckplatz (dq) und lassen Sie
sie einrasten.
SD-Speicherkarte formatieren
• Bevor Sie eine SD-Speicherkarte benutzen, muss diese
unbedingt auf dem Piano formatiert werden.
• Bevor Sie die nachstehende Anleitung ausführen,
kontrollieren Sie bitte, dass die SD-Speicherkarte keine
Daten enthält, die Sie eventuell noch benötigen.
• Die vom Piano vorgenommene Formatierung der SDSpeicherkarte ist eine „Schnellformatierung“. Wenn
Sie alle Daten auf der Karte vollständig löschen
möchten, formatieren Sie sie bitte auf einem Computer
oder anderen geeigneten Gerät.
1. Setzen Sie die zu formatierende SDSpeicherkarte in den Kartensteckplatz des
Pianos ein.
• Vergewissern Sie sich, dass der Schreibschutzschalter
der SD-Speicherkarte nicht auf die
Schreibschutzposition eingestellt ist.
2. Drücken Sie gleichzeitig ck und 7.
F o r ma t
3. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt die Bestätigungsabfrage an.
Su r e?
Oberseite
2. Drücken Sie die SD-Speicherkarte im Steckplatz
kurz an und geben Sie sie wieder frei.
Dadurch rastet die Karte aus und wird teilweise
ausgeworfen. Ziehen Sie die Karte aus dem Steckplatz.
4. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+] (YES).
Im Display erscheint die Meldung „Pls wait“. Nehmen Sie
keine Bedienung vor, solange diese Meldung angezeigt
ist.
Wenn das Formatieren beendet ist, erscheint „Complete“
im Display.
• Zum Annullieren des Formatierauftrags drücken Sie
bitte [–] (NO) oder [9] (EXIT) anstelle von [+] (YES).
P l s wa i t
Comp l e t e
G-57
CDP200R_g.book
58 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Speicherkarte benutzen
Digitalpiano-Daten auf SDSpeicherkarte speichern
Zum Speichern von Digitalpiano-Daten auf einer SDSpeicherkarte gehen Sie bitte nach der folgenden Anleitung
vor.
4. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) eine der unten
gezeigten Einstellungen an.
• Sie können auch [–] und [+] verwenden.
Zum Speichern
dieser Daten
Diese Anzeige wählen:
1. Wählen Sie auf dem Digitalpiano wie unten
Gesampelter Sound
„SAv“ „SmplTone“
beschrieben die zu speichernden Daten.
Anwender-Rhythmus
„SAv“ „UserRhy.“
Aufgenommener
Song
„SAv“ „Rec.Song“
Zum Speichern
dieses Datentyps
Tun Sie dies:
Gesampelter
Sound
Wählen Sie die Klangfarbennummer
des zu speichernden gesampelten
Sounds.
AnwenderRhythmus
Wählen Sie die Rhythmusnummer des
zu speichernden Anwender-Rhythmus.
Aufgenommener
Song
Wählen Sie den zu speichernden Song
und schalten Sie das Digitalpiano auf
Wiedergabebereitschaft.
AnwenderskalaSpeicher
Drücken Sie bs und dann 5.
Registrationsdaten Wählen Sie eine(n) der vorinstallierten
Klangfarben oder Rhythmen des
Alle Daten
Digitalpianos.
Aufgenommener
„SAv“ „SMF 0“
Song (SMF-Format 0)
AnwenderskalaSpeicher
„SAv“ „ScaleMem“
Registrationsdaten
„SAv“ „Regist.“
Alle Daten
„SAv“ „All Data“
Beim Speichern einer Aufnahme vom Mitspielen zu einem
vorinstallierten Song in SMF-Format 0 wird nur gespeichert,
was auf der Tastatur gespielt wurde.
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Blinkt
• Sie können keine Anwendersongs (von externen
Geräten geladene Songdaten) auf der SDSpeicherkarte abspeichern.
• Näheres zu den Datentypen finden Sie auf Seite G-56.
2. Setzen Sie eine SD-Speicherkarte in den
Steckplatz des Pianos ein.
3. Halten Sie ck gedrückt, bis die Taste leuchtet.
• Um die Datenspeicherung zu annullieren, drücken Sie
bitte erneut ck.
Beispiel: Einen gesampelten Sound speichern
USERNAME
• Geben Sie den Dateinamen der zu speichernden Daten
ein. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Tasten [4]
(u) und [6] (i), um den Cursor auf den zu ändernden
Buchstaben zu stellen, und ändern Sie das Zeichen
dann mit den Tasten [+] und [–].
• Drücken von [9] (EXIT) schaltet auf die Anzeige zurück,
die vor dem Drücken von [7] (ENTER) angezeigt war.
Blinkt
6. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
Smp l T o n e
Dies speichert die Daten auf der SD-Speicherkarte.
[7] (ENTER).
Comp l e t e
• Falls die SD-Speicherkarte bereits eine Datei mit
demselben Namen enthält, erscheint eine Abfrage, ob
diese überschrieben werden soll. Drücken Sie in der
Zehnertastatur cl die Taste [+] (YES), um die Datei zu
überschreiben, oder [–] (NO) oder [9] (EXIT), um den
Speicherauftrag zu annullieren.
Re
G-58
p
l ace?
CDP200R_g.book
59 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Speicherkarte benutzen
• Sie können in einem Dateinamen die folgenden Zeichen
verwenden.
0
A
K
U
(
1 2 3
B C D
L M N
V W X
) - ^
4
E
O
Y
{
5 6
F G
P Q
Z S
} @
7
H
R
&
~
8
I
S
_
`
9
J
T
'
• Das Digitalpiano zeigt das Zeichen „~“ als „3“ an.
■ Speicherorte von Daten (Dateien) auf einer SDSpeicherkarte
Das obige Vorgehen speichert die Digitalpiano-Daten in
einem Ordner mit dem Namen „MUSICDAT“ auf der SDSpeicherkarte.
• Der Ordner „MUSICDAT“ wird automatisch beim
Formatieren der SD-Speicherkarte auf dem Digitalpiano
(Seite G-57) erzeugt.
• Wenn Sie eine Datei an einem anderen Ort als im Ordner
„MUSICDAT“ speichern, kann die Datei auf dem
Digitalpiano nicht eingelesen, gelöscht oder abgespielt
werden. Es ist auch nicht möglich, Dateien einzulesen, zu
löschen oder abzuspielen, die in einem Unterordner
gespeichert sind, den Sie im Ordner „MUSICDAT“ erzeugt
haben.
• Falls Sie versuchen, Daten einzulesen, zu löschen oder
abzuspielen, ohne dass im Ordner „MUSICDAT“ eine Datei
vorhanden ist, erschient die Meldung „No File“ im Display.
Daten von SD-Speicherkarte in
den Digitalpiano-Speicher laden
Zum Laden von Daten von einer SD-Speicherkarte in den
Speicher des Digitalpianos gehen Sie bitte nach der
folgenden Anleitung vor.
• Wenn Sie eine Datei auf die Speicherkarte kopieren, die
Sie später mit dem Digitalpiano wieder abrufen
möchten, ist die Datei unbedingt im Ordner
„MUSICDAT“ der SD-Speicherkarte zu speichern.
1. Wählen Sie auf dem Digitalpiano wie unten
beschrieben die zu ladenden Daten.
Zum Laden
dieses Datentyps
Tun Sie dies:
Gesampelter
Sound
Wählen Sie die Klangfarbennummer
des zu ladenden gesampelten Sounds.
AnwenderRhythmus
Wählen Sie die Rhythmusnummer des
zu ladenden Anwender-Rhythmus.
Anwendersong
Wählen Sie die Songnummer des zu
ladenden Songs.
Aufgenommener
Song
Wählen Sie den zu ladenden Song und
schalten Sie das Digitalpiano auf
Wiedergabebereitschaft.
AnwenderskalaSpeicher
Drücken Sie bs und dann 5.
Registrationsdaten Wählen Sie eine(n) der vorinstallierten
Klangfarben, Songs, Rhythmen usw.
Alle Daten
des Digitalpianos.
2. Setzen Sie die SD-Speicherkarte mit den Daten
in den Kartensteckplatz des Pianos ein.
3. Halten Sie ck gedrückt, bis die Taste leuchtet.
• Um das Laden der Daten zu annullieren, drücken Sie
bitte erneut ck.
4. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) eine der unten
gezeigten Einstellungen an.
• Sie können auch [–] und [+] verwenden.
Zum Laden dieser
Daten
Diese Anzeige wählen:
Gesampelter Sound
„Lod“ „SmplTone“
Anwender-Rhythmus
„Lod“ „UserRhy.“
Anwendersong
„Lod“ „UserSong“
Aufgenommener
Song
„Lod“ „Rec.Song“
AnwenderskalaSpeicher
„Lod“ „ScaleMem“
Registrationsdaten
„Lod“ „Regist.“
Alle Daten
„Lod“ „All Data“
G-59
CDP200R_04_g.fm
60 ページ
2008年5月30日 金曜日 午後4時41分
Speicherkarte benutzen
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Daten von einer SD-Speicherkarte
löschen
Blinkt
********
• Drücken von [9] (EXIT) schaltet auf die Anzeige zurück,
die vor dem Drücken von [7] (ENTER) angezeigt war.
6. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die zu ladenden Daten
(Datei).
7. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies lädt die Daten in den Speicher des Digitalpianos.
Com
p
l e t e
• Falls in dem Anwenderbereich, in den Sie die Daten zu
laden versuchen, bereits Daten vorhanden sind,
erscheint eine Bestätigungsabfrage für das
Überschreiben. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl
die Taste [+] (YES), um zu überschreiben, oder [–]
(NO) oder [9] (EXIT), um den Auftrag zu annullieren.
Re
p
l ace?
Zum Löschen von Daten, die auf einer SD-Speicherkarte
gespeichert wurden, gehen Sie bitte nach der folgenden
Anleitung vor.
1. Wählen Sie auf dem Digitalpiano wie unten
beschrieben die zu löschenden Daten.
Zum Löschen
dieses Datentyps
Tun Sie dies:
Gesampelter
Sound
Wählen Sie die Klangfarbennummer
des gesampelten Sounds.
AnwenderRhythmus
Wählen Sie die Rhythmusnummer des
Anwender-Rhythmus.
Anwendersong
Wählen Sie die Songnummer des
Anwendersongs.
Aufgenommener
Song
Wählen Sie den Song und schalten Sie
das Digitalpiano auf
Wiedergabebereitschaft.
AnwenderskalaSpeicher
Drücken Sie bs und dann 5.
Registrationsdaten Wählen Sie eine(n) der vorinstallierten
Klangfarben oder Songs des
Alle Daten
Digitalpianos.
2. Setzen Sie eine SD-Speicherkarte in den
Steckplatz des Pianos ein.
3. Halten Sie ck gedrückt, bis die Taste leuchtet.
• Um den Datenlöschauftrag zu annullieren, drücken Sie
bitte erneut ck.
4. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) eine der unten
gezeigten Einstellungen an.
• Sie können auch [–] und [+] verwenden.
Zum Löschen dieses
Datentyps
G-60
Diese Anzeige wählen:
Gesampelter Sound
„dEL“ „SmplTone“
Anwender-Rhythmus
„dEL“ „UserRhy.“
Anwendersong
„dEL“ „UserSong“
Aufgenommener
Song
„dEL“ „Rec.Song“
AnwenderskalaSpeicher
„dEL“ „ScaleMem“
Registrationsdaten
„dEL“ „Regist.“
Alle Daten
„dEL“ „All Data“
B
CDP200R_g.book
61 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Speicherkarte benutzen
5. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Daten von einer SD-Speicherkarte
abspielen
Blinkt
********
• Drücken von [9] (EXIT) schaltet auf die Anzeige zurück,
die vor dem Drücken von [7] (ENTER) angezeigt war.
6. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die Nummer der zu
löschenden Daten (Datei).
7. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Dies zeigt die Bestätigungsabfrage zum Löschen an.
Su r e?
Nach der folgenden Anleitung können Sie AnwendersongDaten (Seite G-56) direkt von einer SD-Speicherkarte
abspielen.
• Wenn Sie eine Datei auf die Speicherkarte kopieren, die
Sie später mit dem Digitalpiano wieder abrufen
möchten, ist die Datei unbedingt im Ordner
„MUSICDAT“ der SD-Speicherkarte zu speichern (Seite
G-59).
1. Setzen Sie die SD-Speicherkarte mit den Daten
in den Kartensteckplatz des Pianos ein.
2. Drücken Sie ck.
Dies zeigt die Dateinummern und Songnamen für die
gespeicherten Daten im Display an.
3. Wählen Sie über die Zehnertastatur cl den
abzuspielenden Song.
8. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[+] (YES).
• Zum Annullieren des Löschauftrags drücken Sie bitte
[–] (NO) oder [9] (EXIT) anstelle von [+] (YES).
Comp l e t e
4. Drücken Sie bo.
Dies startet die Wiedergabe.
• Mit jedem Drücken von bo startet bzw. stoppt die
Wiedergabe.
Fehlermeldungen zur SDSpeicherkarte
Näheres zu die SD-Speicherkarte betreffenden
Fehlermeldungen finden Sie auf Seite G-71.
G-61
CDP200R_g.book
62 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Anschließen von externen Geräten
7
cl
bp
Computer anschließen
Sie können das Digitalpiano an einen Computer anschließen
und MIDI-Daten zwischen den beiden Geräten austauschen.
Sie können Wiedergabedaten vom Digitalpiano an
Musiksoftware senden, die auf dem Computer läuft, oder
MIDI-Daten vom Computer zur Wiedergabe an das
Digitalpiano senden.
Mindestsystemanforderungen an den
Computer
Nachstehend sind die Mindestanforderungen genannt, die
das Computersystem für das Senden und Empfangen von
MIDI-Daten erfüllen muss. Bitte vergewissern Sie sich, dass
der Computer diesen Bedingungen entspricht, bevor Sie das
Digitalpiano anschließen.
• Betriebssystem
Windows® XP (SP2 oder später)*1
Windows Vista® *2
Mac OS® X (10.3.9, 10.4.11 oder später, 10.5.2 oder
später)
*1: Windows XP Home Edition
Windows XP Professional (32 Bit)
*2: Windows Vista (32 Bit)
Digitalpiano an den Computer anschließen
• Bitte befolgen Sie exakt die Schritte der
nachstehenden Anleitung. Bei falscher
Anschlussweise kann das Senden und Empfangen von
Daten unmöglich sein.
1. Schalten Sie das Digitalpiano aus und starten
Sie dann den Computer.
• Starten Sie noch nicht die Musiksoftware auf dem
Computer!
2. Schließen Sie den Computer nach dem Starten
über ein handelsübliches USB-Kabel an das
Digitalpiano an.
B-Stecker
USB-Kabel
(Typ A-B)
USB-Port des Digitalpianos
A-Stecker
USB-Port des Computers
• USB-Port
• Schließen Sie das Keyboard auf keinen Fall an einen
Computer an, der die obigen Bedingungen nicht erfüllt.
Anderenfalls besteht die Möglichkeit, dass beim
Computer Probleme auftreten.
3. Schalten Sie das Digitalpiano ein.
• Falls dies das erste Mal ist, dass Sie das Digitalpiano
an den Computer anschließen, wird auf dem Computer
automatisch die zum Senden und Empfangen
erforderliche Treibersoftware installiert.
4. Starten Sie die Musiksoftware auf dem
Computer.
G-62
CDP200R_04_g.fm
63 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時12分
Anschließen von externen Geräten
5. Wählen Sie in den Einstellungen der
Musiksoftware eine der folgenden Optionen als
MIDI-Standardgerät.
CASIO USB-MIDI : (Für Windows Vista, Mac OS X)
USB-Audiogerät : (für Windows XP)
• Näheres zum Wählen des MIDI-Geräts finden Sie in
der Benutzerdokumentation der verwendeten
Musiksoftware.
• Bitte schalten Sie unbedingt das Digitalpiano ein,
bevor Sie die Musiksoftware auf dem Computer
starten.
• Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt werden kann,
können Sie das USB-Kabel angeschlossen lassen, wenn
Sie den Computer und/oder das Digitalpiano ausschalten.
• Dieses Digitalpiano ist mit General MIDI Level 1 (GM)
konform.
• Nähere Einzelheiten zu den technischen Daten und
Anschlüssen im Zusammenhang mit dem Senden und
Empfangen von MIDI-Daten mit diesem Digitalpiano finden
Sie im neuesten Support-Info auf der Website unter der
folgenden Adresse.
http://world.casio.com/
Navigationskanäle
Die Navigationskanäle dienen dazu, unter den Notendaten
eines Musikstücks, die vom Computer gesendet werden, nur
die Noten eines bestimmten Kanals (Parts) für die
Displayführung auszuwählen.
■ Navigationskanäle anweisen
Unter den 16 verfügbaren Kanälen (nummeriert von 1 bis 16)
können Sie zwei beliebige benachbarte Kanäle (z.B. 05 und
06) als Navigationskanäle anweisen. Der Kanal mit der
niedrigeren Nummer ist der linke Navigationskanal (L) und der
Kanal mit der größeren Nummer der rechte Navigationskanal
(R). Durch Anweisen des rechten Navigationskanals (R) wird
automatisch auch der linke Navigationskanal (L) konfiguriert.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „MIDI“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Navi. Ch“ an.
Nav i .
Ch
MIDI-Einstellungen
4. Weisen Sie mit der Zehnertastatur cl den
Navigationskanal (R) an.
Keyboard-Kanal
Ein Keyboard-Kanal ist der Kanal, der zum Senden der Daten
vom Digitalpiano an einen Computer verwendet wird. Sie
können zum Senden von Digitalpiano-Daten an einen
Computer den gewünschten Kanal wählen.
• Der Einstellbereich für den Keyboard-Kanal beträgt 01 bis
16.
Dies konfiguriert automatisch die nächstniedrigere
Kanalnummer als Navigationskanal (L).
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „MIDI“ an (Seite G-6).
Blinkt
MIDI
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
Keybd Ch
3. Stellen mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl den gewünschten KeyboardKanal ein.
B
G-63
CDP200R_g.book
64 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Anschließen von externen Geräten
■ Ton des Navigationskanals ausschalten und den
Part auf der Tastatur spielen
Sie können den Ton von einem oder beiden
Navigationskanälen ausschalten und den ausgeschalteten
Part selbst auf der Tastatur spielen.
1. Wählen Sie mit bp den auszuschaltenden Kanal.
Wiederholtes Drücken von bp schaltet wie unten gezeigt
durch die Einstellungen (1) bis (4).
• Wenn Sie einen Kanal ausschalten, können Sie dessen
Part in der Klangfarbe des ausgeschalteten Parts auf
der Tastatur spielen. Wenn Sie beide Kanäle
ausschalten (Option (3)), ertönt Ihr Spiel auf der
Tastatur in der Klangfarbe von Navigationskanal (R).
Local Control
Es gibt Gelegenheiten, zu denen man nicht möchte, dass
beim Austauschen von Daten mit einem Computer die Noten,
die man auf dem Digitalpiano spielt, auch auf dem Piano
selbst ertönen. Über die Local-Control-Einstellung können Sie
dies vermeiden.
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
[6] (i) „MIDI“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Anzeige des gewählten Kanals erscheint.
Tasten [4] (u) und [6] (i) „Local“ an.
Loca l
Navigationskanal Navigationskanal
(L)
(R)
4. Wählen Sie mit den Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl die gewünschte Local-
Ton
Displayführung
Ton
Displayführung
(1) Nur R
angezeigt
{
×
×
{
(2) Nur L
angezeigt
×
{
{
×
Durch Aktivieren der Einstellung Accomp Out werden die
Daten der Begleitautomatik an den Computer ausgegeben.
(3) LR
angezeigt.
×
{
×
{
1. Drücken Sie 7 und zeigen Sie dann über die
Zehnertastatur cl mit den Tasten [4] (u) und
(4) LR nicht
angezeigt.
{
{
{
{
Control-Einstellung.
Accomp Out
[6] (i) „MIDI“ an (Seite G-6).
2. Drücken Sie in der Zehnertastatur cl die Taste
[7] (ENTER).
3. Zeigen Sie über die Zehnertastatur cl mit den
Tasten [4] (u) und [6] (i) „AcompOut“ an.
A c ompOu t
4. Verwenden Sie die Tasten [–] und [+] der
Zehnertastatur cl, um Accomp Out ein- oder
auszuschalten.
G-64
CDP200R_04_g.fm
65 ページ
2008年5月30日 金曜日 午前11時13分
Anschließen von externen Geräten
Daten aus und an Pianospeicher
übertragen
Sie können gesampelte Sounds, aufgenommene Songs und
andere Daten aus dem Pianospeicher zum Abspeichern an
einen Computer übertragen. Sie können auch Daten von
Standard-MIDI-Dateien (SMF) sowie Begleitautomatik-Daten
von der CASIO Website auf das Piano herunterladen, was
eine wesentlich größere Auswahl an verfügbaren SongbankSongs und Begleitautomatik-Mustern ermöglicht.
Zum Übertragen von Daten an und vom Piano ist ein
spezielles Data Manager-Anwendungsprogramm erforderlich.
Für Datenübertragung unterstützte
Dateitypen
Daten der Datentypen, die auf einer SD-Speicherkarte (Seite
G-56) gespeichert oder von dieser eingelesen werden
können, sind auch vom und an das Piano übertragbar. Bitte
beachten Sie, dass aufgenommene Songdaten nur im
eigenen Format des Pianos an einen Computer übertragbar
sind. Die aufgenommenen Songdaten können nicht als
Standard-MIDI-Datei (SMF-Format) an einen Computer
übertragen werden.
6. Befolgen Sie zum Installieren und zur Benutung
von Data Manager die Anleitungen der in Schritt
5 heruntergeladenen Bedienungsanleitung.
• Sie können Begleitungsdaten aus dem Internet Data
Expansion-System auf der CASIO MUSIC SITE
(http://music.casio.com/) herunterladen und in den
Speicher des Digitalpianos laden. Bitte beachten Sie,
dass keine speziell für dieses Modell bestimmten
Begleitungsdaten vorhanden sind und Sie die für
andere Modelle genannten Daten verwenden sollten.
• Da die Begleitungsdaten für andere Modelle bestimmt sind,
können sie in manchen Fällen nicht einwandfrei auf diesem
Modell wiedergegeben werden.
• Alle in den Pianospeicher geladenen Daten werden
gelöscht, wenn der Netzadapter vom Gerät abgetrennt
wird. Denken Sie stets daran, alle wichtigen Daten auf
der Festplatte des Computers oder einer SDSpeicherkarte zu sichern.
Downloaden von Data Manager
1. Rufen Sie die CASIO WORLDWIDE Website
unter der folgenden Adresse (URL) auf:
http://world.casio.com/
2. Wählen Sie nach dem Erscheinen der Site die
gewünschte Region bzw. Sprache.
3. Navigieren Sie nach dem Erscheinen der
lokalen Website zu den ComputersystemMindestanforderungen von Data Manager für
dieses Produkt.
• Auf der Produkt-Einführungsseite für dieses Produkt
befindet sich normalerweise ein Link zu Informationen
über Data Manager. Falls keine solche Verknüpfung
vorhanden ist, geben Sie bitte den Modellnamen dieses
Produkts in die Suchmaske der lokalen Website ein
und lassen Sie danach suchen.
• Bitte beachten Sie, dass Änderungen der WebsiteInhalte ohne vorausgehende Ankündigung vorbehalten
bleiben.
4. Kontrollieren Sie, ob Ihr Computersystem die
Mindestanforderungen für Data Manager erfüllt.
5. Laden Sie Data Manager und die dazugehörige
Bedienungsanleitung auf Ihren Computer
herunter.
B
G-65
CDP200R_g.book
66 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Anschließen von externen Geräten
Audiogeräte anschließen
Dieses Digitalpiano kann an handelsübliche Stereoanlagen,
Verstärker oder Aufnahmegeräte oder auch an einen
tragbaren Audiospieler oder andere Geräte angeschlossen
werden.
Tastaturnoten an Audiogerät ausgeben
Bitte halten Sie für den Anschluss die geeigneten
Anschlusskabel (im Fachhandel erhältlich) bereit. Die
Anschlusskabel müssen an einem Ende einen StereoStandardstecker und am anderen Ende einen für das
jeweilige externe Gerät geeigneten Stecker besitzen.
• Schalten Sie das Digitalpiano aus, bevor Sie
Anschlüsse vornehmen. Stellen Sie nach dem
Anschließen bitte die Lautstärkepegel von Digitalpiano
und externem Gerät leise ein, bevor Sie den Strom einoder ausschalten.
• Schalten Sie nach dem Anschließen zuerst das externe
Gerät und dann das Digitalpiano ein.
• Falls die Noten bei der Wiedergabe verzerrt klingen,
stellen Sie bitte am externen Gerät die Lautstärke
niedriger ein.
AUDIO IN-Buchse am Digitalpiano
Tragbarer Audiospieler usw.
• Schalten Sie das externe Gerät aus, bevor Sie
Anschlüsse vornehmen. Stellen Sie nach dem
Anschließen bitte die Lautstärkepegel von Digitalpiano
und externem Gerät leise ein, bevor Sie den Strom einoder ausschalten.
• Schalten Sie nach dem Anschließen zuerst das
Digitalpiano und dann das externe Gerät ein.
• Falls die Tastaturnoten bei der Wiedergabe über ein
externes Audiogerät verzerrt klingen, stellen Sie bitte
am Digitalpiano den Lautstärkepegel niedriger ein.
Stereo-Standardstecker
Audiogerät, Verstärker usw.
PHONES/OUTPUT-Buchse am Digitalpiano
Externes Gerät über das Digitalpiano
wiedergeben
Bitte halten Sie für den Anschluss die geeigneten
Anschlusskabel (im Fachhandel erhältlich) bereit. Die
Anschlusskabel müssen an einem Ende einen StereoMinistecker und am anderen Ende einen für das jeweilige
externe Gerät geeigneten Stecker besitzen.
G-66
Stereo-Ministecker
CDP200R_g.book
67 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Referenz
Störungsbeseitigung
Symptom
Abhilfe
Mitgeliefertes Zubehör
Es scheinen nicht alle Teile vorhanden zu sein.
Bitte kontrollieren Sie das gesamte Verpackungsmaterial.
Stromversorgung
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Schließen Sie den Netzadapter korrekt an (Seite G-7).
Display
Im Display bleiben Tastaturtasten oder Noten
angezeigt.
Es läuft noch eine Step-Up-Lektion und das Digitalpiano wartet
darauf, dass Sie die nächste Note des Songs spielen. Stoppen Sie die
Lektion, um dies zu vermeiden (Seite G-30).
Der Displayinhalt ist nur direkt von vorn erkennbar.
Dies ist durch die Produkteigenschaften bedingt. Es ist kein
Anzeichen für eine Störung.
Ton
Es geschieht nichts, wenn ich eine Taste der
Tastatur drücke.
• Passen Sie die Einstellung der Hauptlautstärke an (Seite G-8).
• Wenn kein gesampelter Sound im Speicher vorhanden ist, erfolgt
keine Wiedergabe, wenn Sie eine Tastaturtaste drücken, während
eine Klangfarbe im Bereich von 671 bis 675 gewählt ist (Seite G-17).
Beim Spielen auf der linken Seite der Tastatur
geschieht nichts oder die Noten sind nicht normal.
Drücken Sie bp zum Deaktivieren der Akkordeingabe im
Begleitungsbereich der Tastatur (Seite G-36).
Es geschieht nichts, wenn ich die Begleitautomatik
starte.
• Bei den Rhythmen 190 und 192 bis 200 erfolgt keine
Tonwiedergabe, solange nicht ein Akkord auf der Tastatur gespielt
wird. Spielen Sie versuchsweise einen Akkord (Seite G-36).
• Kontrollieren Sie die Einstellung der Begleitungslautstärke und
passen Sie diese an (Seite G-39).
• Wenn kein Anwender-Rhythmus im Speicher vorhanden ist, startet
die Begleitautomatik nicht, wenn Sie bo drücken, während ein
Rhythmus im Bereich von 201 bis 210 gewählt ist (Seite G-41).
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Es geschieht nichts, wenn ich die Wiedergabe eines
vorinstallierten Songs starte.
• Nach dem Drücken der Taste kann es eine Weile dauern, bis die
Wiedergabe des Songs beginnt. Warten Sie eine Weile, bis der
Song startet.
• Kontrollieren Sie die Einstellung der Song-Lautstärke und passen
Sie diese an (Seite G-26).
• Wenn kein Song im Speicher vorhanden ist, startet die
Songwiedergabe nicht, wenn Sie bo drücken, während ein Song im
Bereich von 153 bis 162 gewählt ist (Seite G-27).
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Das Metronom ertönt nicht.
• Kontrollieren Sie die Einstellung der Begleitungslautstärke und
passen Sie diese an (Seite G-39).
• Kontrollieren Sie die Einstellung der Song-Lautstärke und passen
Sie diese an (Seite G-26).
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Die Noten klingen weiter und stoppen nicht.
Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
G-67
CDP200R_g.book
68 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Referenz
Symptom
Abhilfe
Der Ton mancher Noten bricht beim Spielen ab.
Die Noten werden gekappt, wenn die Anzahl der erzeugten Noten den
Polyphonie-Maximalwert von 48 Stimmen (24 bei manchen
Klangfarben) überschreitet. Dies ist kein Anzeichen für eine Störung.
Siehe „Maximale Polyfonie“ in der „Klangfarben-Liste“ im separaten
„Anhang“.
Die vorgenommene Lautstärke- oder KlangfarbenEinstellung hat sich geändert.
• Passen Sie die Einstellung der Hauptlautstärke an (Seite G-8).
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Die Ausgabelautstärke ändert sich nicht, auch wenn
ich meinen Tastenanschlag ändere.
• Ändern Sie die Einstellung der Anschlagdynamik (Seite G-9).
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Bestimmte Tastaturbereiche weichen in Lautstärke
und Klangqualität-Sound etwas von den anderen
Tastaturbereichen ab.
Dies ist durch die Produkteigenschaften bedingt. Es ist kein
Anzeichen für eine Störung.
Bei bestimmten Klangfarben ändern sich die
Oktaven in den Endlagen der Tastatur nicht.
Dies ist durch die Produkteigenschaften bedingt. Es ist kein
Anzeichen für eine Störung.
Die Tonhöhe der Noten passt nicht zur Tonhöhe
anderer Begleitinstrumente oder klingt im
Zusammenspiel mit anderen Instrumenten
unstimmig.
• Kontrollieren Sie die Einstellungen von Transponierung (Seite G-14)
und Feinstimmung (Seite G-14) und passen Sie diese an.
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Der Hall von Noten scheint sich plötzlich zu
verändern.
• Kontrollieren Sie die Hall-Einstellung (Seite G-13) und passen Sie
diese an.
• Schalten Sie den Strom aus und wieder ein, um alle DigitalpianoEinstellungen zu initialisieren (Seite G-8).
Bedienung
Wenn ich vorwärts oder rückwärts springe, bewegt
sich die Sprungfunktion nicht um einen, sondern um
mehrere Songtakte weiter.
Wenn die Song-Wiedergabe gestoppt ist oder eine Step-Up-Lektion
läuft, erfolgt der Vorwärts- und Rückwärtssprung in Phrasenschritten
(Seite G-25).
Bei jedem Ausschalten des Digitalpianos stellen sich
Klangfarbe, Rhythmus und andere Einstellungen auf
ihre anfänglichen Vorgaben zurück.
Die Piano-Einstellungen stellen sich zwar beim Ausschalten des
Pianos zurück, sie können aber Setups im Registrationsspeicher
speichern und dann bei Bedarf direkt wieder abrufen (Seite G-44).
Computeranschluss
Der Datenaustausch zwischen Digitalpiano und
Computer ist nicht möglich.
G-68
• Vergewissern Sie sich, dass das USB-Kabel an Digitalpiano und
Computer angeschlossen ist und dass in den Einstellungen der
Musiksoftware des Computers das Gerät richtig gewählt ist (Seite
G-62).
• Schalten Sie das Digitalpiano aus und schließen Sie die
Musiksoftware auf dem Computer. Schalten Sie das Digitalpiano
dann wieder ein und starten Sie die Musiksoftware auf dem
Computer neu.
CDP200R_04_g.fm
69 ページ
2008年5月30日 金曜日 午後4時41分
Referenz
Technische Daten
Modell
CDP-200R
Tastatur
88 Klaviertasten
Anschlagdynamik
Max. Polyphonie
3 Typen, Aus
48 Noten (24 bei bestimmten Klangfarben)
Klangfarben
Vorinstallierte Klangfarben
670
Sampling-Klänge
Bis zu 8 (Melodie-Sampling: 5, Drum-Sampling: 3)*
Bis zu 10 Sekunden
Funktionen
Mischklang (Layer), Tastaturteilung (Split)
Hall (Reverb)
1 bis 10, Aus
Chorus
1 bis 5, Aus
Metronom
Schläge pro Takt
0, 2 bis 6
Tempobereich
30 bis 255
Songbank
Vorinstallierte Songs
152
Anwendersongs
Bis zu 10*
Step-Up-Lektion
Lektionen
4 (Hören, Beobachten, Erinnern, Auto)
Lektionspart
L, R, LR
Funktionen
Music Challenge
Wiederholfunktion, Fingersatz-Ansage, Notenführung, Leistungsbewertung
20 Noten
Begleitautomatik
Vorinstallierte Klangfarben
200
Anwender-Rhythmen
Bis zu 10 (bearbeitete Begleitungen)*
Registration
32 (4 Setups × 8 Banken)
Recorder
Echtzeit-Aufnahme, Wiedergabe
Songs lernen
5 Songs, 6 Spuren
Mitspielen zu vorinstallierten
Songs
1 Song (L, R, LR)
Speicherkapazität
Circa 12.000 Noten (gesamt für 6 Songs)
Andere Funktionen
Transponierfunktion
±1 Oktaven (–12 bis +12 Halbtöne)
Oktavverschiebung
Aufwärts/Abwärts ±2 Oktaven
Stimmung
A4 = ca. 440 Hz ±100 Cent
Skalenstimmung
Skalenfeineinstellung, Viertelton, Preset-Skalen
Music Preset
305
Direktabruf-Presets
200
Harmonieautomatik
12 Typen
Arpeggiator
90 Typen
MIDI
16-fach multitimbral, konform zu GM Level 1
Musikinformationssystem
Klangfarbe, Rhythmus, Songbank, Nummern und Namen; Notenlinien-Notation, Fingersatz,
Pedalbedienung, Tempo, Takt und Schlagzahl, Akkordname usw.
Pitchbend-Rad
Pitchbend-Bereich
0 bis 12 Halbtöne
SD-Speicherkarten
Unterstützte SD-Speicherkarten 2 GB oder niedriger
Funktionen
B
SMF-Wiedergabe, Speichern, Einlesen und Löschen von Dateien, Kartenformatierung
G-69
CDP200R_04_g.fm
70 ページ
2008年5月1日 木曜日 午後8時13分
Referenz
Ein-/Ausgänge
USB-Port
TYPE B
Sustain-/Zuweisbare Buchse
Standardbuchse (Sustain, Sostenuto, Soft, Rhythmus-Start/Stopp)
Kopfhörer-/Ausgangsbuchse
Stereo-Standardbuchse
Ausgangsimpedanz: 20 Ω, Ausgangsspannung: 1,5 V (effektiv) max.
Audio-Eingangsbuchse
Stereo-Minibuchse
Eingangsimpedanz: 40 kΩ, Eingangsempfindlichkeit: 200 mV
Mikrofon-Eingangsbuchse
Standardbuchse
Eingangsimpedanz: 3 kΩ, Eingangsempfindlichkeit: 10 mV
Gleichspannungseingang
12 V DC
Stromversorgung
Netzadapter
Lautsprecher
Ausgang
AD-12
(12 cm × 6 cm oval) × 2
8W+8W
Leistungsaufnahme
12 V = 18 W
Abmessungen
133,3 × 27,8 × 13,3 cm
Gewicht
Circa 12,0 kg
• Änderungen der technischen Daten und des Designs ohne Vorankündigung vorbehalten.
* Diese Daten werden in einem gemeinsamen Speicherbereich mit einer Gesamtkapazität von circa 320 kByte
(1 kByte = 1.024 Byte) gespeichert.
Vorsichtsmaßregeln zur Benutzung
Bitte lesen und beachten Sie die nachstehenden Vorsichtsmaßregeln zur Benutzung des Gerätes.
■ Aufstellung
Vermeiden Sie bei der Aufstellung die folgenden Orte.
• Orte mit direkter Sonnenbestrahlung und hoher Feuchtigkeit
• Orte mit übermäßigen Temperaturen
• Nahe an Radios, Fernsehgeräten, Videorecordern oder Empfängern
Die obigen Geräte verursachen keine Funktionsprobleme dieses Gerätes, es können aber durch dieses Gerät Ton- und
Bildstörungen bei anderen in der Nähe befindlichen Geräten auftreten.
■ Pflege durch den Benutzer
• Verwenden Sie niemals Benzol, Alkohol, Verdünner oder andere chemischen Mittel zum Reinigen dieses Gerätes.
• Wischen Sie das Gerät und die Tastatur zum Reinigen mit einem weichen Tuch ab, das in einer milden, neutralen
Reinigungsmittellösung angefeuchtet wurde. Wringen Sie das Tuch vor dem Abwischen gründlich aus.
■ Mitgeliefertes und optionales Zubehör
Verwenden Sie ausschließlich das für dieses Gerät angegebene Zubehör. Bei Verwendung von nicht zulässigem Zubehör besteht
Brand-, Stromschlag- und Verletzungsgefahr.
■ Schweißlinien
Im Finish des Gehäuses sind möglicherweise Linien erkennbar. Dies sind sogenannte „Schweißlinien“, die aus dem
Kunststoffformprozess zurückbleiben. Es handelt sich nicht um Risse oder Kratzer.
■ Musikinstrument-Etikette
Bitte nehmen Sie stets Rücksicht auf Ihre Umgebung, wenn Sie dieses Gerät benutzen. Besonders wenn Sie spät nachts noch
spielen, denken Sie bitte daran, die Lautstärke so weit zurückzunehmen, dass andere nicht gestört werden. Weitere Maßnahmen
für das Spielen zu später Stunde sind, das Fenster zu schließen und einen Kopfhörer zu benutzen.
G-70
CDP200R_g.book
71 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Referenz
Fehlermeldungen
Display-Meldung
Ursache
Abhilfe
Err CardFull
Der freie Platz auf der SD-Speicherkarte reicht nicht • Löschen Sie einige der Dateien auf der SD-Speicherkarte, um
aus.
Platz für neue Daten freizumachen (Seite G-60).
• Verwenden Sie eine andere SD-Speicherkarte.
Err Card R/W
Die SD-Speicherkarte ist beschädigt.
Verwenden Sie eine andere SD-Speicherkarte.
Err Convert
Der freie Platz im Speicher reicht nicht aus, um die
aufgenommenen Songdaten als Datei mit SMFFormat 0 auf einer SD-Speicherkarte speichern zu
können.
Löschen Sie einige oder alle der folgenden Anwenderdaten aus
dem Speicher, um Platz für neue Daten freizumachen.
Gesampelte Sounds (Seite G-16), Anwender-Rhythmen (Seite
G-41), Anwendersongs (Seite G-27)
Err Exist
Ein gesampelter Drum-Set-Sound kann nicht auf
• Löschen Sie den gesampelten Sound, mit dem die Taste
eine Tastaturtaste kopiert werden (Seite G-21), weil
belegt ist, auf die Sie kopieren wollen (Seite G-21).
diese bereits mit einem gesampelten Sound belegt • Kopieren Sie den gesampelten Sound auf eine Taste, die
ist.
noch nicht mit einem gesampelten Sound belegt ist.
Err Format
1. Das Format der SD-Speicherkarte ist mit diesem 1. Formatieren Sie die SD-Speicherkarte (Seite G-57).
Piano nicht kompatibel.
2. Die SD-Speicherkarte ist beschädigt.
2. Verwenden Sie eine andere SD-Speicherkarte.
Err Limit
Die vor dem Sampling-Start gewählte
Klangfarbennummer ist bereits mit der maximal
zulässigen Zahl von acht gesampelten Sounds
belegt.
• Löschen Sie einen oder mehrere der gesampelten Sounds, mit
denen die Klangfarbennummer aktuell belegt ist (Seite G-21).
• Wählen Sie eine Klangfarbennummer, die aktuell mit weniger
als acht gesampelten Sounds belegt ist (Seite G-19).
Err Mem Full
1. Der freie Platz im Speicher reicht nicht aus, um
Songdaten von einer SD-Speicherkarte
wiedergeben zu können.
Löschen Sie einige oder alle der folgenden Anwenderdaten aus
dem Speicher, um Platz für neue Daten freizumachen.
Gesampelte Sounds (Seite G-16), Anwender-Rhythmen (Seite
2. Der freie Platz im Speicher ist für Sampling oder G-41), Anwendersongs (Seite G-27)
Begleitautomatik-Bearbeitung nicht ausreichend.
Err No Card
1. Die SD-Speicherkarte ist nicht richtig in den
Steckplatz eingesteckt.
1. Entnehmen Sie die Speicherkarte und schieben Sie sie
korrekt wieder ein (Seite G-57).
2. Die SD-Speicherkarte wurde während eines
laufenden Kartenzugriffs entfernt.
2. Entnehmen Sie die SD-Speicherkarte auf keinen Fall aus
dem Steckplatz, solange noch ein Zugriff auf die Karte läuft.
Err No Data
Der gewählte Anwenderbereich enthält keine Daten Wählen Sie einen Anwenderbereich des Pianos, der Daten
(Klangfarbe, Rhythmus, Songnummer usw.).
enthält.
Err No File
Die SD-Speicherkarte enthält keinen Ordner mit
dem Namen „MUSICDAT“.
• Erzeugen Sie mit Hilfe eines Computers einen Ordner mit dem
Namen „MUSICDAT“ auf der SD-Speicherkarte (Seite G-59).
• Formatieren Sie die SD-Speicherkarte auf dem Digitalpiano
(Seite G-57).
Err NotSMF01
Sie haben versucht, Songdaten mit SMF-Format 2
abzuspielen.
Unterstützt wird nur die Wiedergabe der SMF-Formate 0 und 1.
Err Protect
1. Die SD-Speicherkarte ist schreibgeschützt.
1. Stellen Sie den Schreibschutzschalter der SD-Speicherkarte
so ein, dass Datenspeicherung möglich ist.
2. Gesampelte Sounds (Klangfarbennummer 671
bis 678) sind geschützt.
2. Heben Sie bei einem oder mehreren gesampelten Sounds
den Schutz auf, um deren Überschreiben oder Löschen zu
ermöglichen.
Err ReadOnly
Sie versuchen, eine Datei unter einem Namen zu
speichern, unter dem bereits eine Nur-Lesen-Datei
existiert.
• Speichern Sie die neue Datei auf einer anderen Karte oder
unter einem anderen Namen.
• Entfernen Sie bei der bestehenden Datei auf der SDSpeicherkarte das Nur-Lesen-Attribut und versuchen Sie das
Speichern erneut.
• Verwenden Sie eine andere SD-Speicherkarte.
Err SizeOver
1. Das Volumen der Songdaten auf der SDSpeicherkarte ist für Wiedergabe zu groß.
1. Dieses Piano kann nur Songdatendateien mit einer
maximalen Größe bis ca. 320 kByte abspielen.
2. Die Begleitautomatik-Bearbeitung ist nicht
ausführbar, weil das Datenvolumen des
Begleitungsmusters oder Instrument-Parts zu
groß ist.
2. Wählen Sie ein anderes Begleitungsmuster oder einen
anderen Instrument-Part.
1. Die Daten auf der SD-Speicherkarte sind
korrumpiert.
—
Err WrongDat
2. Der Datentyp der Daten auf der SDSpeicherkarte wird von diesem Piano nicht
unterstützt.
G-71
CDP200R_g.book
72 ページ
2008年4月28日 月曜日 午後4時44分
Referenz
Songliste
SONG BANK
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
G-72
WORLD
TWINKLE TWINKLE LITTLE STAR
LIGHTLY ROW
LONG LONG AGO
ON TOP OF OLD SMOKEY
SAKURA SAKURA
WHEN THE SAINTS GO MARCHING IN
AMAZING GRACE
AULD LANG SYNE
COME BIRDS
DID YOU EVER SEE A LASSIE?
MICHAEL ROW THE BOAT ASHORE
DANNY BOY
MY BONNIE
HOME SWEET HOME
AURA LEE
HOME ON THE RANGE
ALOHA OE
SANTA LUCIA
FURUSATO
GREENSLEEVES
JOSHUA FOUGHT THE BATTLE OF JERICHO
THE MUFFIN MAN
LONDON BRIDGE
UNDER THE SPREADING CHESTNUT TREE
SIPPIN’ CIDER THROUGH A STRAW
GRANDFATHER’S CLOCK
ANNIE LAURIE
BEAUTIFUL DREAMER
IF YOU’RE HAPPY AND YOU KNOW IT, CLAP YOUR
HANDS
MY DARLING CLEMENTINE
LITTLE BROWN JUG
HOUSE OF THE RISING SUN
SHE WORE A YELLOW RIBBON
YANKEE DOODLE
MY OLD KENTUCKY HOME
SZLA DZIEWECZKA
TROIKA
WALTZING MATILDA
ON THE BRIDGE OF AVIGNON
I’VE BEEN WORKING ON THE RAILROAD
OH! SUSANNA
CAMPTOWN RACES
JEANNIE WITH THE LIGHT BROWN HAIR
TURKEY IN THE STRAW
JAMAICA FAREWELL
EVENT
SILENT NIGHT
WE WISH YOU A MERRY CHRISTMAS
JINGLE BELLS
JOY TO THE WORLD
O CHRISTMAS TREE
PIANO/CLASSICS
MARY HAD A LITTLE LAMB
LE CYGNE FROM “LE CARNAVAL DES ANIMAUX”
JE TE VEUX
SONATA op.13 “PATHÉTIQUE” 2nd Mov.
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
HEIDENRÖSLEIN
AIR FROM “SUITE no.3”
SPRING FROM “THE FOUR SEASONS”
HABANERA FROM “CARMEN”
BRINDISI FROM “LA TRAVIATA”
HUNGARIAN DANCES no.5
MINUET IN G MAJOR
MUSETTE IN D MAJOR
GAVOTTE (GOSSEC)
ARABESQUE (BURGMÜLLER)
CHOPSTICKS
DECK THE HALL
ODE TO JOY
AVE MARIA (GOUNOD)
SONATINA op.36 no.1 1st Mov.
PRELUDE op.28 no.7 (CHOPIN)
RÊVERIE
GYMNOPÉDIES no.1
GOING HOME FROM “FROM THE NEW WORLD”
FÜR ELISE
TURKISH MARCH (MOZART)
SONATA op.27 no.2 “MOONLIGHT” 1st Mov.
ETUDE op.10 no.3 “CHANSON DE L’ADIEU”
THE ENTERTAINER
WEDDING MARCH FROM “MIDSUMMER NIGHT’S
079
DREAM”
080
AMERICAN PATROL
081
FRÖHLICHER LANDMANN
082
LA CHEVALERESQUE
083
SONATA K.545 1st Mov.
084
LA PRIÈRE D’UNE VIERGE
085
VALSE op.64 no.1 “PETIT CHIEN”
086
LIEBESTRÄUME no.3
087
JESUS BLEIBET MEINE FREUDE
088
CANON (PACHELBEL)
089
SERENADE FROM “EINE KLEINE NACHTMUSIK”
090
MARCH FROM “THE NUTCRACKER”
091
INVENTIONEN no.1
092
PRAELUDIUM no.1 (J.S.BACH)
093
SONATINE op.20 no.1 1st Mov.
094
HUMORESKE (DVO ÁK)
095
DOLLY’S DREAMING AND AWAKENING
096
LA FILLE AUX CHEVEUX DE LIN
097
ARABESQUE no.1 (DEBUSSY)
098
TRÄUMEREI
099
MAPLE LEAF RAG
100
NOCTURNE op.9 no.2 (CHOPIN)
EXERCISE
101 - 150 EXERCISE I / II / III
DEMO TUNES
151 - 152 DEMO TUNES
USER SONGS
153 - 162 USER SONGS
B
Root
m6
6
69
dim7
mM7
madd9
add9
7sus4
7b5
m7b5
M7
m7
7
sus2
sus4
aug
C
C#/(Db)
D
(D#)/Eb
E
F
F#/(Gb)
G
(G#)/Ab
A
(A#)/Bb
B
73 ページ
dim
m
M
Chord
Type
Akkordtabelle
CDP200R_04_g.fm
2008年5月30日 金曜日 午前11時13分
Referenz
G-73
Key’s
Ch’s
After
Touch
Control
Change
Pitch Bender
Note ON
Note OFF
Velocity
True voice
O (MSB only)
O
O *3
O
O
O
O
O
O
O
O
X
O *2
O
O
X
O *4
O *4
O *4
X
66
67
91
O
X
O
O 9nH v = 1 - 127
X 9nH v = 0, 8nH V =**
0 - 127
0 - 127 *1
0, 32
1
6, 38
7
10
11
64
O
X
X
O 9nH v = 1 - 127
X 9nH v = 0
0 - 127
Mode 3
X
Mode 3
X
Default
Messages
Altered
Mode
Note
Number
1 - 16
1 - 16
1
1 - 16
Default
Changed
Recognized
Basic
Channel
Transmitted
MIDI Implementation Chart
B
Sostenuto
Soft pedal
Reverb send
Bank select
Modulation
Data entry
Volume
Pan
Expression
Hold 1
**: Kein Zuammenhang
Remarks
Version : 1.0
76 ページ
Function
Model: CDP-200R
CDP200R_05_g_MIDI.fm
2008年5月30日 金曜日 午後12時29分
B
:True #
: Clock
: Commands
: Local ON/OFF
: All notes OFF
: Active Sense
: Reset
System
Real Time
Aux
Mode 1 : OMNI ON, POLY
Mode 3 : OMNI OFF, POLY
Remarks
Messages
: Song Pos
: Song Sel
: Tune
*1:
*2:
*3:
*4:
*5:
*6:
X
O
O
X
X
X
X
X
X
O *6 *7
O 0 - 127
O
O
O
O
O *3
O
O
O (MSB only)
O
O *3
O
O
O
O
O
X
O
O 9nH v = 1 - 127
X 9nH v = 0, 8nH V =**
0 - 127
0 - 127 *1
Sostenuto
Soft pedal
Reverb send
Chorus send
RPN LSB, MSB
All sound off
Reset all controller
Bank select
Modulation
Data entry
Volume
Pan
Expression
Hold 1
Remarks
Mode 2 : OMNI ON, MONO
Mode 4 : OMNI OFF, MONO
Abhängig von der Klangfarbe.
RPN: Pitchbend-Empfindlichkeit
RPN: Pitchbend-Empfindlichkeit, Feinstimmung, Grobstimmung
Gemäß Pedaleffekt-Einstellung.
Universal-Systemexklusiv-Meldungen: Haupt-Feinstimmung, Haupt-Grobstimmung, Hallzeit, Chorus-Typ
Universal-Systemexklusiv-Meldungen: GM System Ein/Aus, GM2 System Ein, Hauptlautstärke, Haupt-Feinstimmung,
Haupt-Grobstimmung, Hallzeit, Chorus-Typ, Chorus-Modulationsrate
*7: Systemexklusiv-Meldungen dieses Modells
• Näheres zu den Fußnoten 2, 3, 5, 6 und 7 finden Sie unter MIDI-Implementation auf: http://world.casio.com/.
X
O
X
X
O
O
X
X
X
O *5
O 0 - 127
O *4
O *4
X
O
O *2
X
O
66
67
91
93
100, 101
120
121
System
Common
System Exclusive
Program
Change
Control
Change
O
X
O *2
O
O
X
O *4
O
X
X
O 9nH v = 1 - 127
X 9nH v = 0
0 - 127
0, 32
1
6, 38
7
10
11
64
Key’s
Ch’s
After
Touch
Pitch Bender
Note ON
Note OFF
Velocity
True voice
Mode 3
X
Mode 3
X
Default
Messages
Altered
Mode
Note
Number
1 - 16
1 - 16
1
1 - 16
Default
Changed
Recognized
Basic
Channel
Transmitted
O : Yes
X : No
Version : 1.0
2 ページ
Function
Model: CDP-200R
CDP200R_g_Cover1-4.fm
2008年5月30日 金曜日 午後4時38分
CDP200R_g_Cover1-4.fm
1 ページ
2008年11月6日 木曜日 午後5時54分
G
BEDIENUNGSANLEITUNG
Bitte bewahren Sie alle Informationen für spätere Referenz auf.
Sicherheitsmaßregeln
Bevor Sie das Piano benutzen, lesen Sie unbedingt
die separaten „Vorsichtsmaßregeln hinsichtlich der
Sicherheit“.
Die Recycling-Marke zeigt an, dass die Verpackung den
Umweltschutzbestimmungen in Deutschland entspricht.
C
MA0811-C Printed in China
CDP200RG1C
CDP200RG1C
Download PDF

advertising